US-Verteidigungsminister Robert Gates sagte Donnerstagabend, den 27. April: „Die Hisbollah hat weit mehr Raketen und Geschosse als die meisten Regierungen der Welt.“ Er und Israels Verteidigungsminister Ehud Barak hielten nach gemeinsamen Gesprächen im Pentagon eine Pressekonferenz.

Militärkreise sahen darin kein großes Lob für Baraks Leistungen als Verteidigungsminister. Alles, was er an diesem Anlass dazu beitragen musste war: „Wir habe nicht vor irgendeine größere Kollision mit dem Libanon oder Syrien zu provozieren, doch wir beobachten diese Entwicklungen sehr genau.“

Gates legte nach und beschuldigte Syrien und den Iran, „die Hisbollah mit Raketen von ständig zunehmender Wirksamkeit aufzurüsten“ und fügte hinzu: „Dies ist offensichtlich destabilisierend für die ganze Region und wir beobachten dies ganz vorsichtig.“

Beide Verteidigungsverantwortliche denken anscheinend, dass achtsames Beobachten irgendwie die feindliche Aufrüstung mit tödlicher Hardware wegwischen würde. Doch tatsächlich sagt Baraks Kommentar dem Iran, Syrien und der Hisbollah, dass diese mit ihrem „vorsichtig beobachteten“ Beitrag zur Aufrüstung nichts zu befürchten haben, selbst wenn Syrien diesen Monat bereits einen Schritt weiter ging. Wie DEBKAfiles Militärquellen letzte Woche berichteten, trainierten syrische Instruktoren zwei Hisbollah Brigaden in der Benutzung mobiler Scud Raketen die einen Sprengkopf von einer Tonne tragen können. Es spielt dabei keine Rolle, ob diese Raketen physisch über die Grenze in den Libanon bewegt werden, weil diese Brigaden sie kurzfristig von beiden Seiten der Grenze gegen Israel einsetzen können. Unsere Quelle in Washington berichtet, dass Syriens Präsident Bashar Assad unter großem Druck von Washington die Scuds aus den Händen der Hisbollah behält. Wie die Obama Administration durch diplomatische Kanäle erklärte, müssen die Scuds, solange sie innerhalb von Syrien gehalten werden, als defensive und abschreckende Waffen gegen einen möglichen israelischen Angriff auf den Libanon und Syrien gesehen werden müssen. Damit platzierte er jede Verantwortung für das Aufbrechen zukünftiger Feindseligkeiten auf Israel.

Gates Beschuldigung des Irans und Syriens am letzten Dienstag,war der Weg der Obama-Administration Damaskus zmitzuteilen, dass man diese Nachricht nicht kauft.

Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten hat Israel einen Ringplatz für die Beobachtung der Raketen und Geschossaufstockung direkt auf der anderen Seite seiner 70 Kilometer langen Grenze mit dem Libanon. Gates Kommentar – und mehr noch Baraks Zusicherung – gaben Syrien und der Hisbollah Raum, mit dem Aufbau eines mächtigen Arsenals fortzufahren, welches nur auf ein Land gerichtet ist, Israel.

Barak als Verteidigungsminister, Premierminister Benjamin Netanyahu und Israels Sicherheitsverantwortliche müssen erklären, wie man es der Hisbollah erlauben konnte, während den letzten vier Jahren seit dem Krieg 2006 zehntausende von Raketen und Geschossen anzuhäufen, die in Volumen und Komplexität bereits jetzt die Kriegstechnik, die damals Nord-Israel zerschlug, überholt hat.

„Sorgfältiges beobachten“ – ohne korrespondierende Maßnahmen, den massiven Fluss von Waffenladungen, die konstant von Syrien zur Hisbollah geschmuggelt werden, zu unterbrechen, ist die Wiederholung einer unangebrachten Selbst-Zurückhaltung welche die Hisbollah dazu einlud, den letzten Libanon-Konflikt im Sommer 2006 zu beginnen.

Israel im Sommer in einen Krieg zu verwickeln, würde den politischen und militärischen Interessen des Irans, Syriens und der Hisbollah sehr dienen. Damit würde eine Krise im Nahen Osten generiert werden, die überwältigend genug wäre, die internationalen Bemühungen darauf zu richten, die Situation zu beruhigen und so die Aufmerksamkeit der Welt vom Erreichen des Irans einer kritischen Stufe im Atombombenprogramm sowie dem Schwung für Sanktionen gegen die islamische Republik abzulenken.

Übersetzung aus dem Englischen von „die Realität“. Der Originalartikel „Iran, Syria, Hizballah gear up to provoke summer war“ erschien exklusiv auf Debka.com und ist hier online zu finden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

52 KOMMENTARE

  1. G´TT segne und schütze Israel, bewahre Israel vor einem „Sommerkrieg“. Amen.

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  2. YES WE CAN………..not

    die obama tage sind hoffentlich bald gezählt.

    COWARDS!

    DIE IDIOTEN manövrieren uns wirklich in den
    dritten weltkrieg.
    es ist kaum zu glauben, was uns diese „gutmensch-politik“ noch alles beschert.

    und übrigens.
    FASCHISLAM IST PURER SADISMUS

  3. Ja bevor man im Sommer den ganzen Tag zuhause rumsitzt und nichts tut macht man lieber einen Krieg. Ist doch nachvollziehbar.

  4. Na, da ist man doch beruhigt, dass die BW so langsam aber sicher zu einer Kasperltheatertruppe verkommt. Wir machen uns schon einmal vorher selbst Kamofunfähig.

    Und jetzt die gute Meldung: In Stadtallendorf, gibt es jetzt 52 neue muslimische Dialogbeauftragte. Die DITIB war auch vor Ort.
    Bis Ende des Jahres möchte die DITIB 1800 Dialogbeauftragte schulen. Und das Beste zum Schluß: Der anwesende Pfarrer Konrad Hahn, der Islambeauftragte der evangelischen Kirche,
    äußerte sich mit den Worten, „Wir haben auf sie gewartet.“

    So und ich gehe jetzt zur Toilette, mal kräftig K….

  5. Hatte nicht die deutsche Regierung mit Merkel an der Spitze im Sommer 2006 Israel zu einem Waffenstillstand gedrängt. Hatte nicht der derzeitige deutsche Außenminister Steinmeier hoch und heilig versprochen, dass nun die internationale Gemeinschaft mit Deutschland an der Spitze jede erneute Aufrüstung der Hisbollah verhindern würde.

  6. Wie sieht es aus „Deutschland“,… Ihr habt damals die Juden vernichtet, wo Ihr Sie auftreiben konntet, jetzt ist es an der Zeit, Israel zu helfen, oder wie sehe ich das?

  7. Hatte nicht der derzeitige deutsche Außenminister Steinmeier hoch und heilig versprochen, dass nun die internationale Gemeinschaft mit Deutschland an der Spitze jede erneute Aufrüstung der Hisbollah verhindern würde.
    #8 Weisse Wolke (29. Apr 2010 17:58)
    —————————————–

    COWARDS !!!!!!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST NICHT TOLERIERBAR

  8. Also Raketen sehen doch aus wie Minarette. Es ist doch logisch, dass die Hisbollah diese lediglich an ihre Moscheen montieren will – als Minarette. Quasi Fertigminarette. Also kein Grund zur Sorge 😉

  9. @ Stephanie: Es steht dir frei, uns deine Kommentare zu ersparen, wenn du ganz geil auf Amerika-Hass, Islam und Ahmadinedschad bist!

  10. #11 LinksLiegenLassen (29. Apr 2010 18:06)
    Passt nicht zu Stephanies sonstigen Kommentaren. Vielleicht haben wir was mißverstanden.

  11. #8 Weisse Wolke (29. Apr 2010 17:58)

    Hatte nicht die deutsche Regierung mit Merkel an der Spitze im Sommer 2006 Israel zu einem Waffenstillstand gedrängt. Hatte nicht der derzeitige deutsche Außenminister Steinmeier hoch und heilig versprochen, dass nun die internationale Gemeinschaft mit Deutschland an der Spitze jede erneute Aufrüstung der Hisbollah verhindern würde.
    ————-
    haben bei den kriegen vorher nicht immer idioten von israel einen waffenstilstand verlangt und die verantwortung für die sicherhet israels übernommen? für manche dinge gibt es nur militärische lösungen !
    VOR ALLEM MIT DEN MOSLEMS!!!

  12. Trotz Griechenland-Milliarden-Geschenke(nennt sich aber kredit) braucht die Hisbollah dringend Entwicklungshilfe aus Deutschland.

    Ironie und Brechreiz aus.

  13. @ #4 5to12 (29. Apr 2010 17:55)

    DIE IDIOTEN manövrieren uns wirklich in den
    dritten weltkrieg.

    Es tut mir zwar Leid, dir jetzt deine Illusionen nehmen zu müssen, aber guck dich doch mal um:

    Wir sind doch schon mitten im dritten Weltkrieg!

    Irakfront, Afghanistanfront Somaliafront, Syrisch-Libanesische Front, Sudanesische Front, Nordafrikanische Front; und
    die 5te Kolonne in Europa haben wir auch noch nicht besiegt;

    Wir stecken schon mitten drin! Und es ist unsinnig, eine Bombe entschärfen zu wollen, die bereits längst explodiert ist!

  14. #11 LinksLiegenLassen (29. Apr 2010 18:06)

    @ Stephanie: Es steht dir frei, uns deine Kommentare zu ersparen, wenn du ganz geil auf Amerika-Hass, Islam und Ahmadinedschad bist!

    StephanieM’s Link ist aber alles andere als pro-Iran. Mal draufklicken!

  15. die deutsche mariene patrolirt doch mit ihren schiffen so fleissig zwischen libanon und syrien!
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .ok war nur ein witz.

  16. ok…. dann mal auf in den Krieg, mal sehen wer stärker ist (hoffentlich nicht die Moslems!!)

    Ne jetzt mal im Ernst kann mir mal bitte jemand beantworten was so schwer daran ist einfach mal friedlich nebeneinander leben?? Ich weiß überhaupt nicht was der Osten für Probleme hat…

  17. Die Hisbollah erinnert mich irgendwie an eine Horde Zombies: hirnlos, blutrünstig, unmenschlich.

  18. #6 lorbas (29. Apr 2010 17:56)

    Na, da ist man doch beruhigt, dass die BW so langsam aber sicher zu einer Kasperltheatertruppe verkommt. Wir machen uns schon einmal vorher selbst Kamofunfähig.

    Und jetzt die gute Meldung: In Stadtallendorf, gibt es jetzt 52 neue muslimische Dialogbeauftragte. Die DITIB war auch vor Ort.
    Bis Ende des Jahres möchte die DITIB 1800 Dialogbeauftragte schulen. Und das Beste zum Schluß: Der anwesende Pfarrer Konrad Hahn, der Islambeauftragte der evangelischen Kirche,
    äußerte sich mit den Worten, “Wir haben auf sie gewartet.”

    So und ich gehe jetzt zur Toilette, mal kräftig K….

    Ich bin dann auch mal weg…..

  19. #19 FireAngel (29. Apr 2010 18:24)
    das problem ist der mo oder pedo-mo oder besser der ober-pedo-ramo-poph-isl-mo-kor……..
    .
    .
    .
    bingo der ober-pedophile-raubmörder-prophet des islam mohammeds koran

  20. #22 mike hammer

    ist ja alles schön und gut aber warum will der Islam die ganze Welt beherrschen statt einfach froh darüber zu sein dass es so eine vielfalt auf der Welt gibt??

  21. die unwra verteilt in gaza 200.000 laptops.
    wer das wohl bezahlt? mit betriebssystem und programmen zum freundschaftspreis von ca 100 euro komme ich auf 20.000.000 euro! wie nett.

  22. @18

    Bei Straßen, die den Namen eines potenziellen Nazis tragen, wird auch umbenannt. Einfach die historischen Belege dem Stadrat vorlegen und fordern, dass die Moschee umbenannt wird.

    Grundsätzlich sollte die Genehmigung eines Moscheebaus an die Bedingung geknüpft werden, dass der Namen keine Nichtmoslems beleidigt. Hier meine Positivliste zulässiger Namen:

    Schweinchen-Dick-Moschee
    Theo-van-Gogh-Moschee
    Ayaan-Hirsi-Moschee
    Ariel-Sharon-Moschee
    David-Ben-Gurion-Moschee

    Bestehende Moscheen müssen entsprechend umbenannt werden. Um den kulturellen Selbstverständnis gerade der türkischen und arabischen Muslime entgegenzukommen, sind in diesem Falle auch folgende Namen bei Rot-Grüner-Mehrheit im Stadtrat möglich:

    Ich-ficke-deine-Mutter-Moschee
    Scheiß-Kartoffel-Moschee
    Mach-disch-Krankenhaus-Moschee
    Guckst-du-Moschee
    Hassu-kein-Respekt?-Moschee

  23. Die Muslime haben den Libanon, einst das einzige mehrheitlich von Christen bewohnte arabische Land, bekannt als „Die Schweiz des Nahen Ostens“, die einzige je existierende arabische Demokratie und als einziges arabisches Land je wirtschaftlich erfolgreich, systematisch zugrunde gerichtet.

    Analog zum Staat Israel, sollte man den Libanon von den Muslimischen Verbrechern säubern und ihn den verfolgten Christen der Arabischen Welt als Heimat überlassen.

  24. Israel_Hands

    Habe mal nach Sultan Fatih gegoo…
    Er hatte Lustknaben, also ein Schwuler 😉

  25. @29

    Sultan Fatih war schwul? Das reciht vielleicht, um in Berlin Bürgermeister zu werden, aber nicht, um die zahlreichen Gräueltaten vergessen zu machen. Aber da liese sich zumindest die Po-sitiv-Liste erweitern um:

    Po-bereit-Moschee
    Goatsie-Moschee
    Vaseline-bis-zur-Schulter-Moschee
    Darkroom-Moschee
    Schlag-den-Knab-Moschee

  26. Um mal den guten alten Kosh aus Babylon 5 zu zitieren:

    And so it begins.

    #29 lorbas (29. Apr 2010 18:47)

    Israel_Hands

    Habe mal nach Sultan Fatih gegoo…
    Er hatte Lustknaben, also ein Schwuler 😉

    Diese „Lustknaben“ sind nicht neu. Fürs Kinderkriegen hat man die Ehefrauen, fürs fröhliche Herumvögeln diese Kinder. Auch die Taliban haben das gerne.

  27. #20 Israel_Hands (29. Apr 2010 18:23)

    Fatih-Moschee (türkisch: Fatih-Camii; deutsch: Eroberer-Moschee) ist der Name der von Sultan Mehmet II. Mehmet II. erhielt den Beinamen Fatih (= Eroberer)nach der Eroberung von Konstantinopel im Jahre 1453. Der Eroberung folgte ein brutales Massaker an der christlichen Bevölkerung der Stadt und die Entweihung und Umwidmung etlicher Kirchen.
    Kritik über diese in Deutschland häufige Benunngspraxis kam vom arabischstämmigen Soziologen Bassam Tibi dieser hält es für verhängnisvoll, wenn Muslime Moscheen nach Eroberern benennen, die den Dschihad in christliche Gebiete getragen haben. Für die Marburger Turkologin Ursula Spuler-Stegemann ist die Benennung von Moscheen als „Fatih-Camii“ eine „religionspolitische Instinktlosigkeit, wenn nicht sogar als bewusste Provokation“.

    Hier noch eine Liste zum Thema Eoberer-Moscheen:

    Fatih-Moschee Augsburg, Bürgermeister Widmeierstraße, Augsburg [2]
    Al Fath-Moschee Bergheim, Friedrich-Bessel-Straße, Bergheim
    Fatih-Moschee Berlin, Pfülstraße, Berlin-Kreuzberg
    Fatih-Camii Bielefeld, Vilsendorfer Straße, Bielefeld
    Fatih-Moschee Bocholt, Langenbergstraße, Bocholt (DITIB)
    Fatih-Moschee Bremen, Stapelfeldtstraße, Bremen-Gröpelingen [3]
    Fatih-Moschee Bremerhaven, Weidestraße, Bremerhaven (IGMG)
    Fatih-Camii Dietzenbach [4]
    Al Fath-Moschee Dortmund, Mallinckrodtstraße, Dortmund [5]
    Fatih-Camii Duisburg
    Fatih-Moschee Düren, Veldenerstraße, Düren (DITIB)
    Fatih-Camii Düsseldorf, Oberbilker Allee, Düsseldorf (IGMG)
    Fatih-Camii Düsseldorf, Festenbergstraße, Düsseldorf (DITIB)
    Fatih-Moschee Elsenfeld, Erlenbacherstraße, Elsenfeld [6]
    Fatih-Moschee Essen, Katernberger Straße [7]
    Fatih-Moschee Esslingen, Fritz-Müller-Straße, Esslingen
    Fatih-Moschee Flensburg, Meiereistraße, Flensburg, (DITB)
    Fatih-Moschee Hamm, Robertstraße, Hamm [8]
    Fatih-Moschee Heilbronn, Goppeltstraße, Heilbronn (IGMG)
    Fatih-Moschee Herford, Engerstraße, Herford
    Fatih-Moschee Herzberg, Aue, Herzberg
    Fatih-Moschee Karlsruhe, Dieselstraße, Karlsruhe
    Fatih-Moschee Kiel
    Fatih-Moschee Köln, Neusser Straße, Köln (IGMG)
    Fatih-Camii Krefeld, Saumstraße, Krefeld
    Fatih-Moschee Lage, Heidensche Straße, Lage
    Fatih-Moschee Lörrach, Schwarzwaldstraße, Lörrach (IGMG)
    Fatih-Moschee Lübeck, Katharinenstraße, Lübeck
    Fatih-Camii Lünen, Altstedderstraße, Lünen
    Fatih-Moschee Mannheim, Böckstraße, Mannheim [9]
    Fatih-Moschee Marl, Bachackerweg, Marl
    Fatih-Camii Mülheim an der Ruhr [10],
    Fatih-Moschee Neumünster, Friedrichstraße, Neumünster
    Fatih-Moschee Nürnberg, Hessestraße, Nürnberg
    Fatih-Camii Oberderdingen, Flehinger Straße, Oberderdingen [11]
    Fatih-Camii Pforzheim, Eutinger Straße, Pforzheim [12]
    Fatih-Moschee Pleidelsheim, Am Kanal, Pleidelsheim [13]
    Fatih-Moschee Remscheid, Industriestraße, Remscheid
    Fatih-Camii Schüttorf [14]
    Fatih-Moschee Sinsheim [15]
    Fatih-Camii Spaichingen [16]
    Fatih-Camii Stadtallendorf, Wupperweg, Stadtallendorf, 2004
    Fatih-Moschee Steinbach
    Fatih-Hicret-Camii Stuttgart, Heinrich-Baumann-Straße, Stuttgart
    Fatih-Camii Unterschleißheim [17]
    Fatih-Camii Werdohl, Altenaerstraße, Werdohl (IGMG)
    Fatih-Moschee Wülfrath, Lindenstraße, Wülfrath
    Fatih-Moschee Wuppertal, Dahlerstraße, Wuppertal-Langerfeld, 2006 (DITIB)

    Niederlande: Fatih-Moschee Amsterdam
    Niederlande: Fatih-Moschee Dronten
    Niederlande: Fatih-Moschee Eindhoven
    Niederlande: El Fath-Moschee Maastricht
    Österreich: Fatih-Moschee Wien, Schottenfeldgasse, Wien
    Österreich: Al Fath-Moschee Wien, Praysinggasse, Wien
    Schweiz: Fatih-Camii Zug [18]

    In der Türkei gibts die Eroberer-Bude nur einmal.
    Türkei: Fatih-Moschee Istanbul

    Da ich davon Ausgehe das die Erbauer dieser Moscheen (DITIP) mit der Namenswahl stehts nur Toleranz und Dialog im Sinne hatten mach ich mir darüber natürlich keine Gedanken.

  28. #2 StephanieM

    Saddam Hussein hatte Massenvernichtungswaffen. Schon vergessen? Er hatte einen Gasangriff auf ein kurdisches Dorf befohlen bei dem 5 000 Menschen, vom Greis bis zum Säugling, getötet wurden, Sie militärisches Genie.

    #6 lorbas

    Nicht die Bundeswehr ist die Kasperletruppe. Die Kasperle sitzen im Deutschen Bundestag, trauen sich nicht und geben blödsinnige Befehle. Durch solche feigen Scheisspolitiker mussten unsere Jungs in Afghanistan sterben.

  29. Nato sollte Iran, Syrien und Libanon mit einem Atomschlag drohen, wenn sie nicht zur Vernunft kommen. Es kann nicht sein, dass Israel ständig bedroht wird und sich nicht währen darf.

  30. #33 Alemanne55

    Ich hatte das auch so gemeint, die f… Sch…politiker machen die BW zur Kasperltheatergruppe.
    Die nächste Kasperltheatergruppe ist die Polizei. Auch von „oben“ so gewollt.
    @
    Habe mal Lustknaben gegoo…

    Ergebnis: Pädophil-Päderasten, Lustknaben, eine sexuelle Beziehung zwischen Mann und Knabe (also Kind).

    Oder kurz und knapp: Kinderfic… so auch Sultan Fatih, nachdem in Deutschland x moscheen benannt sind. siehe #32 Wotan47

  31. #25 FireAngel (29. Apr 2010 18:33) #22 mike hammer ist ja alles schön und gut aber warum will der Islam die ganze Welt beherrschen statt einfach froh darüber zu sein dass es so eine vielfalt auf der Welt gibt??
    =======================
    weil das im koran steht. „bekämpfe die ungläubigen
    bis nur noch allah angebetet wird im ÜBERALL!!!!!“
    sie sind nun mal die herrenrasse und wir bösen untermenschen müssen restlos ausgerottet werden!

  32. Israel ist im Vergleich zu allen Ländern der Region ein kleines Land. Noch nicht einmal diesen kleinen Zipfel gönnen die Moslems den Juden. Israel ist aber auch das einzige demokratische Land der Region. Die ganzen arabischen Länder sind Diktaturen oder Scheindemokratien. Und Israel ist ein erfolgreiches Land. Die Juden haben Wüste in Ackerland verwandelt. Dabei wurden mit viel Geld, auch aus Deutschland, unterstützt. Aber im Unterschied zu vielen anderen Ländern hat Israel dieses Geld sinnvoll genutzt, während es anderswo versickert ist.

  33. #38 francomacorisano

    Das erklärt doch dann warum die so an Israelisches Land interessiert sind

  34. PI HAT NICHT BERICHTET-OT
    ägypten hat 4 balastinenser in einem tunnel aus gaza VERGAST! stellt euch die schlagzeilen in deutschland vor wenn israel das gemacht hätte!

  35. #40 mike hammer (29. Apr 2010 19:54)

    das scheinheilige Empörungsgebrüll in D würde über Wochen bis nach China schallen!

  36. #41 Wotan47 (29. Apr 2010 20:03)
    mubarak ist ein meister im umgang mit moslems! er hällt die muselbrut zuverlässig in schach, wenn der mal hops geht soll EL BARADEY übernehmen. das gibt caos!

  37. Das Arsenal könnte durchaus umsonst aufgebaut worden sein. Die Aussage des Amis heisst auch, dass die USA das Arsenal als Bedrohung sehen. Ich denke, wenn die Hizbollah losschlagen will, dann gibt es eine sehr sehr grosse Bombe auf den Libanon.

  38. @Freespeech

    Normalerweise ja… aber dir iss schon klar, wer gegenwärtig den POTUS gibt? Im Moment besteht die US-Politik darin, Ägypten, die Türkei und Saudi-Arasbien mit modernsten Waffen zu beliefern und den Israelis nicht mal Ersatzteile für die vorhandenen Systeme zu verkaufen. Parallel schenkt Frankreich der Hisbollah moderne Panzerabwehrraketen und aus dem Iran kommen hochwertige Flugabwehrraketen…

    Es ist zum K*tzen!

  39. # #43 FreeSpeech (29. Apr 2010 20:25) Das Arsenal könnte durchaus umsonst aufgebaut worden sein. Die Aussage des Amis heisst auch, dass die USA das Arsenal als Bedrohung sehen. Ich denke, wenn die Hizbollah losschlagen will, dann gibt es eine sehr sehr grosse Bombe auf den Libanon.

    ach ja? nee? der osbama oder? klaaaaar!
    ==============
    # #44 willow (29. Apr 2010 20:31)
    volle zustimmung
    PS: BELGIEN HAT BURKA VERBOTEN!!!

  40. Jetzt wo der Tarnkappenmusel Hussein Obama im weissen Haus sitzt können die Hisbollanten darauf bauen dass der Kenianer Israel im Falle eines Krieges weder diplomatisch noch logistisch (Munition, Ersatzteile) unterstützen wird.

    Es ist den Mohammedanern gelungen dass Weisse Haus auf ihre Seite zu ziehen und das könnte für Israel sehr, sehr gefährlich werden. Speziell wenn Hussein eine zweite Amtszeit schaffen sollte.

    Es ist keine Zeit mehr für vorsichtiges lavieren oder „genau beobachten“. Es ist Zeit Risiken einzugehen. Was Israel tun sollte ist hart und schnell zuschlagen. Und zwar so hart dass es keine HamaSS und keine Hizbullies mehr gibt wenn sich die Staubwolken gelegt haben.

    Und immer mal wieder sanft die leise, unterschwellige Drohung einfließen lassen dass der gesamte Nahe Osten in eine Glasscheibe verwandelt wird wenn man Israel zu Nahe kommen sollte. Und dass man die letzten 20 oder so für Europa aufhebt, sogesagt als kleines Dankeschön für die zuvorkommende Behandlung und die nette Gastfreundschaft der letzten 2000 Jahre.

  41. Es ist klar, dass nicht jeder die Gefahr der Islamisierung sieht. Ich zitiere einen prominenten Amerikaner, welcher kürzlich den Nobel Preis erhielt: „Während der gesamten Geschichte hat der Islam durch Worte und Taten die Möglichkeit der religiösen Toleranz demonstriert“, und „Der Islam ist nicht Teil des Problems im Kampf gegen den gewalttätigen Extremismus, sondern er ist ein wichtiger Teil in der Unterstützung des Friedensprozesses“, und „Wir feiern eine große Religion und ihre Verpflichtung für Gerechtigkeit und Fortschritt“. Ende des Zitats. Dieser Würdigung muss ich energisch widersprechen. Der Islam hat nichts gemeinsam mit Toleranz oder Frieden oder Gerechtigkeit!

    Präsident Obama feierte die Tatsache, dass er als erster durch den Kongress gewählter Moslem-Amerikaner, für den Eid den gleichen Koran benutzte, welchen Thomas Jefferson, einer der Gründungsväter, in seiner persönlichen Bibliothek aufbewahrte. Es ist interessant zu wissen, dass Thomas Jefferson im Jahr 1801 kurz davor war einen Krieg gegen die „barbarischen“ islamischen Staaten des nördlichen Afrikas zu beginnen, um das Ausrauben von Schiffen und die Versklavung von mehr als einer Millionen Christen zu unterbinden. Der Gesandte dieser Moslemnationen erzählte Thomas Jefferson und John Adams, dass die Moslems die Rechtfertigung für das Abschlachten und Versklaven von Kafirs im Koran finden. Aus diesem Grund muss man sich fragen, ob es nicht sein kann, dass Thomas Jefferson diese Kopie des Koran aufbewahrte um die unbarmherzige Natur seiner Feinde zu verstehen und nicht weil der den Islam bewunderte.

    Diese Bemerkungen von Präsident Obama beeinflussen nicht nur Amerika, sondern auch Europa. Es ist zu befürchten, dass Präsident Obamas Bemerkungen einen Wendepunkt in der Geschichte darstellen können. Es ist zu befürchten, dass ernsthafte geopolitische Änderungen im Verborgenen lauern. Änderungen welche unsere Außenpolitik und unsere Ansichten zur Redefreiheit umkrempeln, Änderungen welche unsere westliche Lebensart verändern und dies zum Schlechten und nicht zum Besseren.

  42. #48 Ronald Proud (29. Apr 2010 21:34)

    „Es ist klar, dass nicht jeder die Gefahr der Islamisierung sieht. Ich zitiere einen prominenten Amerikaner, welcher kürzlich den Nobel Preis erhielt: „Während der gesamten Geschichte hat der Islam durch Worte und Taten die Möglichkeit der religiösen Toleranz demonstriert“, und „Der Islam ist nicht Teil des Problems im Kampf gegen den gewalttätigen Extremismus, sondern er ist ein wichtiger Teil in der Unterstützung des Friedensprozesses“, und „Wir feiern eine große Religion und ihre Verpflichtung für Gerechtigkeit und Fortschritt“. Ende des Zitats.“

    …ach du Sche..e!
    DAS hat der Vollpfosten wirklich von sich gegeben?
    Da kann man mal sehen, daß selbst ein Nobelpreis nicht vor Dummheit schützt!!!!!

  43. Israel hat alle erdenkliche Liebe, Unterstützung, Solidarität verdient.
    Denn Israel ist eine Insel des 21. Jahrhunderts in einer Steinzeitregion.

    G´TT lotse bitte alle zukunftsorientierten Menschen der Welt an Israels Seite. Amen.

  44. …..“#10 Heinz (29. Apr 2010 18:02)

    Wie sieht es aus “Deutschland”,… Ihr habt damals die Juden vernichtet, wo Ihr Sie auftreiben konntet, jetzt ist es an der Zeit, Israel zu helfen, oder wie sehe ich das?“…….

    Wie du das siehst? Falsch!
    Du musst das heutige Deutschland ansprechen, nicht das alte. Das gibt es nämlich seit 1945 nicht mehr.

  45. #47 Linkenscheuche (29. Apr 2010 21:11)

    (…) Und immer mal wieder sanft die leise, unterschwellige Drohung einfließen lassen dass der gesamte Nahe Osten in eine Glasscheibe verwandelt wird wenn man Israel zu Nahe kommen sollte. Und dass man die letzten 20 oder so für Europa aufhebt, sogesagt als kleines Dankeschön für die zuvorkommende Behandlung und die nette Gastfreundschaft der letzten 2000 Jahre. (…)

    Sag‘ mal, bist Du noch ganz dicht? Deine perversen Genozid- und Sippenhaft-Anspielungen widern mich an; wenn DAS die ethische Autorität über den Islam sein soll…

Comments are closed.