Der niedersächsische Ministerpräsident Wulff (CDU), der zuletzt noch gefordert hatte, mehr Menschen mit Migrationshintergrund in Spitzenämter zu berufen, hat jetzt seinen Worten Taten folgen lassen. Am Montag berief er die türkischstämmige Muslimin Aygül Özkan (Foto), eine enge Vertraute von Vural Öger („Was der gute Süleyman vor Wien nicht geschafft hat, das schaffen unsere geburtenfreudigen Türkinnen in der Bundesrepublik“) aus Hamburg, neu ins niedersächsische Kabinett.

Es geht Wulff ganz offensichtlich nur um türkische Wählerstimmen und solange solch eine Nominierung nicht zum Verlust von deutschen Stimmen führt, wirds gemacht. Viele Deutsche scheinen sich mittlerweile geradezu danach zu sehnen, von Türken regiert zu werden.

Die FAZ berichtet:

Mit der 38 Jahre alten Rechtsanwältin Özkan als Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration wird erstmals eine Muslimin Ministerin in Deutschland. Die frühere Unternehmerin Özkan war bisher Wirtschaftssprecherin der Hamburger CDU-Fraktion und ist seit 2008 stellvertretende Landesvorsitzende der CDU in Hamburg.

Die gläubige schiitische Muslimin sagt, sie sei in die CDU gerade wegen des „C“ eingetreten, da sie sich in den Werten Familie, Zusammenhalt und christliche Nächstenliebe wiederfinde. Sie ersetzt Mechthild Ross-Luttmann, die überregional durch ihre Koordinationsaufgabe bei der Durchsetzung des Nichtraucherschutzes bekannt wurde. Unterstützt wird Frau Özkan durch den neuen Staatssekretär Heiner Pott, bisher Oberbürgermeister der Stadt Lingen, und die Integrationsbeauftragte Honey Deihimi, deren Aufgabe vom Innenministerium in das neue Ressort verlagert wird. Bisher zählte das Politikfeld Integration zum Ressort des Innenministers Uwe Schünemann, der sich in seiner Politik als „Hardliner“ gibt und sich in jüngerer Zeit von Ministerpräsident Wulff entfremdet zu haben scheint.

Niedersachsen hatte bislang eine vergleichsweise vernünftige Einwanderungspolitik und hat auch relativ konsequent abgeschoben. Das wird sich jetzt wohl ändern…

(Spürnasen: hm, Petra P.)

image_pdfimage_print

 

299 KOMMENTARE

  1. Niedersachsen hatte bislang eine vergleichsweise vernünftige Einwanderungspolitik und hat auch relativ konsequent abgeschoben. Das wird sich jetzt wohl ändern…

    Das halte ich für ein Gerücht. Hannover u Osnabrück haben ebenfalls ihre Neuköllns und Marxlohs, nur sind die der Bevölkerungsdichte entsprechend kleiner und dadurch unauffälliger. Die arabischen Übermenschen deklarieren mittlerweile in Ö. auch schon ganze Stadtteile für sich.

    Zu der Dame: Wäre sich männlich, blond, gleichen Alters und hieße Karl Schmidt, sie würde noch Wahlplakate aufhängen. Wie sehr sich der Moslembonus i.d. Parteien auswirkt, ist beschämend. Man denke nur an den Kölner CDU Skandal, bei dem Stimmvolk in Bussen rangekarrt wurde.

  2. Wie gesagt: Die moslems sind nicht unsere Feinde. Noch nicht einmal die wirklich gewalttätigen.

    Vernünftige Richter, Polizisten, Politiker und der Spuk hätte schnell ein Ende, schließlich sind wir noch etwa 8:2.

    Unsere wahren Feinde heißen nicht Öger oder Öztürk oder Özkan. Sie heißen Schäuble, Merkel, Wulff, Böhmer.

    Wer die CDU noch für das kleinere Übel hält und Wulff sogar als Hoffnungsträger betrachtete, denke an dieser Stelle noch einmal genauer nach. Und bezüglich der NRW-Wahl: Was genau könnte eine rotgrüne Regierung denn noch schlimmer machen als das, was im Kalifat schon abgeht?

    Mehr als Messerstecher freilassen und Moscheen mit Minaretten bauen können die auch nicht. Höchstens noch ne Moschee in der Moschee, praktisch im Babuschka-Stil ^^.

    Die CDU wird nicht eher unsere Position vertreten, bis sie bei 10% rumkrebst. Das soll sie haben und ich leiste meinen Beitrag dazu. Wenn die mächtigen Leute in der CDU so ticken, kann ich meine Befehle auch gleich von Erdogan direkt abholen.

    PS: Wie heißt die Integrationsbeauftragte? Honey Deihimi? Das ist ja schon Realsatire…. (Dhimmi)

  3. Ich wollte das nicht glauben, als der NDR diese Meldung brachte. Das darf/kann nicht wahr sein. Was ist mit Wulff los?

  4. #7 brazenpriss (19. Apr 2010 23:45)

    Wenn sie ihre Arbeit gut macht, warum nicht?

    Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?

  5. Is nich wahr!
    Als schiitische Muslimin, die

    … sich in den Werten Familie, Zusammenhalt und christliche Nächstenliebe wiederfindet.

    Na wenn das mal gut geht! Ur-islamische Werte lassen sich in der „C“-du finden? Wie kann man Muhhammedane sein und solche Werte bei „C finden“- ich meine, was würde der pädophile „Prphet“ dazu sagen? Bei Ungläubigen Werte finden?
    Vermutlich würde er „Taquia“ sagen.
    Und über die Blödheit der Dhimmis grinsen.

  6. @brazenpriss

    Sie wird ihre Arbeit gut machen:

    „Fähnrich Özkan an Führer Erdogan: Vollzugsmeldung für Niedersachsen.“

    „Sehr gut, weggetreten. Nächstes Mal setzen Sie aber ihr Kopftuch auf, sonst setzt’s was! Weitermachen !“

    „Jawohl mein Führer !“

  7. #7 brazenpriss (19. Apr 2010 23:45)

    Wenn sie ihre Arbeit gut macht, warum nicht?

    Stimme dir zu. Auch wenn ich aus irgendeinem Grund unter Moderation stehe. Pi sollte lieber gucken, dass es die rechtswidrigen und rufschädigenden Kommentare sperrt anstatt hier eine sektenartige Gesinnungszensur zu betreiben.

  8. #7 brazenpriss
    volle Zustimmung! Die Frau sollte nach ihrer Leistung beurteilt werden! Nach dem was ich bisher über sie weiß ist sie eher ein Positivbeispiel für gelungene Integration.
    Die hier vorgenommene Vorverurteilung ohne Kenntnis der Person finde ich überzogen.

  9. Langsam übernehmen die Araber Türken usw. Deutschlandistan. Wie kann man Türken solche Jobs geben das dürfte es nicht geben. Ein Biodeutscher würde auch niemals in der Türkei oder einem anderen Islamischen Land Minister werden oder auch nur ein kleiner Beamter sein können. Das ist der Ausverkauf der Heimat an Fremde der Siegeszug der Islamisten ist nicht mehr aufzuhalten! Unsere armen Nachfahren werden es uns danken.

  10. OT

    Wo die Liebe hinfällt. Oder: Wer nicht hören will muss fühlen (leiden).

    Das Top-Model, das sein Gesicht verlor

    Rasende Eifersucht zerstörte das Leben der heute 26-jährigen Katie Piper.

    London, 01.02.2010: Katie Piper ist 24 Jahre alt. Die Blondine arbeitet als Model und TV-Moderatorin – ein perfektes Leben. Bis sie Danny Lynch über das Social Network „Facebook“ kennenlernt. Sie beginnen eine Beziehung. Doch Danny ist krankhaft eifersüchtig. Er engagiert Stefan Sylvestre, der die junge Frau mit einem Becher Säure attackiert. RTL II zeigt im Rahmen der Reportage-Reihe „Außergewöhnliche Menschen“ den Beitrag „Das Top-Model, das sein Gesicht verlor“. Darin erzählt Katie, wie sie 18 Monate und über 30 Operationen nach der Tat versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

    Der Säureangriff zerstörte Katies Gesicht, ließ sie auf einem Auge erblinden und verätzte ihre Kehle. Von dem hübschen Mädchen blieb nichts übrig. „Meine Hand war rot, roh und klumpig“, erzählt die heute 26-Jährige in einem Interview. „Ein bisschen wie Hackfleisch. Ich erinnere mich, dass ich dachte: ‚Das ist mein Gesicht.“ Als sie sich selbst zum ersten Mal sieht, glaubt sie zunächst, jemandem sei ein Fehler unterlaufen. „Ich sah nicht einmal weiblich aus.“

    Mehr als 30 Operationen später hat sich der Zustand von Katies Gesicht deutlich verbessert. Doch noch immer muss sie 23 Stunden am Tag eine durchsichtige Plastikmaske tragen, die eine weitere Vernarbung der Haut verhindern soll.

    Ihr Angreifer Stefan Sylvestre und ihr Ex-Freund Danny Lynch wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt. Der Säure-Angriff war allerdings nur der schlimme Abschluss einer schrecklichen Beziehung. Lynch war schon zuvor krankhaft eifersüchtig gewesen. Als Katie eines Abends nicht mit ihm schlafen wollte, sperrte er sich acht Stunden lang in einem Hotelzimmer ein, vergewaltigte sie und bedrohte sie mit einer Rasierklinge.

    Als Vergewaltigungsopfer hätte Katie eigentlich das Recht gehabt, anonym zu bleiben. Doch sie entschied sich, ihre Geschichte mit einer bewegenden Reportage publik zu machen, um auf das Schicksal von ihren Leidensgenossen aufmerksam zu machen, und gründete zu diesem Zweck auch eine Stiftung. Außerdem beweist sie, dass ihr Angreifer sein Ziel nicht erreichen konnte: „Zuerst hat er mir meine Würde und dann mein schönes Gesicht gestohlen. Aber er hat nicht alles von mir bekommen.“

    http://www.weser-kurier.de/Artikel/Freizeit/TV/Young/92777/Das+Top-Model,+das+sein+Gesicht+verlor.html

    Und dann seht euch einmal das Foto des Täters an:

    http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1221077/Katie-Piper-Acid-attack-victim-bravely-shows-face-disfigured-boyfriend-Daniel-Lynch.html

    Weitere „Einzelfälle“ hier: http://zoelibat.blogspot.com/2009/07/gewalt-von-muslimen.html

  11. Deutschlands erste türkischstämmige Ministerin

    Bei WDR, ZDF usw. sind schon längst Muselfuzzis als Nachrichtensprecher und Moderatoren zu sehen. Die Medien sind kommunistisch und islamistisch unterwandert, die Parteien ebenso. Nur, daß die Parteien bisher zögerten, Musels an führende Positionen zu setzen. Das scheint sich jetzt zu ändern, die kommunistische Gehirnwäsche hat leider sehr viele Deutsche blind gemacht für die Gefahr, die von der schleichenden Übernahme des Staatsapparats durch Musels ausgeht.

    Der deutsche Charakter des Staates geht zunehmend verloren, wir Deutschen können dem nur etwas entgegensetzen, wenn wir unsere eigenen Parteien gründen und wählen. Kein Deutscher sollte Türkenparteien wählen!

  12. Das kleinere Übel (Schwarzgelb) ist offenbar übler als das größere (Rotrotgrün).

    Das hat sich nämlich noch nicht in diesem Ausmaß unterworfen.

  13. #12 Letsgo

    #7 brazenpriss
    volle Zustimmung! Die Frau sollte nach ihrer Leistung beurteilt werden! Nach dem was ich bisher über sie weiß ist sie eher ein Positivbeispiel für gelungene Integration.
    Die hier vorgenommene Vorverurteilung ohne Kenntnis der Person finde ich überzogen.

    Muss dir zustimmen!

  14. Die starke Raucherfraktion bei PI fand es doch ok, dass Wulff sich von der Tabakindustrie sponsern liess und den Nichtraucherschutz einschränken wollte. Die Sache mit der Türkin ist natürlich gaaaanz was anderes.

  15. Der Umstand der „engen Vertrauten“ von Vural Öger macht mich auch stutzig. Gibt es da genauere Infos zu?
    Ansonsten sollte wir doch erst mal abwarten, was demnächst von ihr kommt. Wer es ohne Kofptuch und offensichtlich aus einfachen türkischstämmigen („bildungsfernen“) Verhältnissen schon soweit geschafft hat, muß auch etwas auf dem Kasten haben. Sie sieht sich ja nach eigener Aussage deshalb als „untypische“ Deutschtürkin……..
    Wenn sie jetzt mal ihren „Landsmännern“ gehörig Bescheid sagt, macht sie einen guten job. In Berlin hat die CDU jedenfalls mit Emine Demirbüken eine toughe Frau im Vorstand, die in der Bio-CDU als „stramm konservativ“ durchgehen würde.

    OT
    Panik bei Berlins Grundschulrektoren:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/rektoren-befuerchten-flucht-auf-privatschulen/1804748.html

  16. Mangelnde Integration kann man der frau ja nun wirklich nicht vorwerfen und ihr beruflicher werdegang sieht nicht gerade nach dem einer typischen Kopftuch-Muslima aus, zu zu allem außer kinder-Kriegen zu blöde ist.

    Mit anderen Worten: Wer gegen eine solche Frau meint polemisieren zu können, muss sich fragen lassen, was er denn an ihr auszusetzen hat.

    Ich sehe in diesem Fall das Problem nicht.

  17. #10 killerbee (19. Apr 2010 23:50)

    Wo gibt es eine Verbindung zwischen Frau Özkan und Herrn Erdogan? Gerade Frau Özkan legt wert darauf sich eben nicht von der Türkei instrumentalisieren zu lassen.

    Aygül Özkan sagt, dass sie die deutsche Handynummer angerufen hat, die auf der Einladung zu Erdogans Jubelfeier stand. Am anderen Ende meldete sich ein Mann, der mittlerweile für den türkischen Minister arbeitet, der für Auslandstürken zuständig ist. Der Mann hat lange in Köln gearbeitet, kennt sich in Deutschland bestens aus, ist oft hier. Systematisch klappert er die Bundesländer nach interessanten Kontakten ab. „Wir dürfen uns nicht instrumentalisieren lassen“, warnt Özkan.

    Ankaras langer Arm nach Deutschland

    Wenn Sie andere Informationen haben, lassen Sie es mich wissen.

  18. na mit etwas glück fühlt sich der große bruder von ihrer kleidung beleidigt und sieht die ehre der fammilie gefährdet…….

    und der haifisch der hat zähne und die trägt er im gesicht und der muslim schlitzt die schwester und das mädel sieht man nicht…..
    kotz!

  19. #14 Mastro Cecco (19. Apr 2010 23:56)

    „Bei WDR, ZDF usw. sind schon längst Muselfuzzis als Nachrichtensprecher und Moderatoren zu sehen. Die Medien sind kommunistisch und islamistisch unterwandert, die Parteien ebenso.“

    Wie wäre es einmal ausnahmsweise mit einer differenzierten Betrachtung?

  20. Kleiner TIP sehr euch die Kandidatenlisten der NRW-Wahl mal an wer da so alles draufsteht.

    „Anspieltip“- die linke , SPD , grüne

  21. #12 Letsgo (19. Apr 2010 23:53)

    Gelungene Integration eines Ausländers/Einwanderers würde bedeuten, daß dieser die Interessen ALLER Bürger des Landes, in dem er lebt, vertritt.

    Problem bei Türken/Musels: Die vertreten immer nur die Interessen ihrer türkischen Landsleute bzw. islamischen Glaubensgenossen.

    Kennen Sie Türken/Musels, die sich für die Interessen von uns Deutschen einsetzen???

    Also, die Beispiele, die ich kenne, sprechen eine andere Sprache.

    Klientelpolitik haben wir schon genug, eine ethnisch/religiöse Konfliktlinie in den Parlamenten bedroht den inneren Frieden in unserem Land zusätzlich, das können wir wirklich nicht auch noch gebrauchen.

    Ein Beispiel ECHTER / gelungener Integration ist der derzeitige Bundesgesundheitsminister. Der ist kein Musel, vor dem habe ich keine Angst. Dem vertraue ich, daß er auch meine Interessen vertritt und nicht nur die der Vietnamesen.

  22. „Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“ Heinrich Heine

    Für diejenigen, die es noch nicht kapiert haben: Es ist die Politik der kleinen Schritte! Schritt für Schritt kommen sie ihrem Ziel des Weltislamismus näher. Anscheinend gibt es auch bei uns noch sehr viele Menschen, die sich täuschen lassen.
    Ohne klares Bekenntnis zu den Werten des deutschen Grundgesetzes, zur deutschen Sprache und als Antwort auf die Frage nach der Nationalität „deutsch“ (von mir aus auch mit Mihigru) glaube ich der kein Wort.

  23. Ich hab auch nichts gegen Türken,
    in der Türkei !

    Dazu fällt einem einfach nichts ein,langsam zeigt sich die Frazze des Islams hier mitten unter uns und wir schauen wie gelähmt zu.

    In allem was Killerbee sagt hat er recht! Du schilderst alles ganz korrekt,besser wäre ein Plan um dem Übel ein Ende zu machen.Ich rede nicht von Gewalt.Ich bin kein gewalttätiger Mensch,aber ich will nicht,das der Islam sich hier weiter ausbreitet.Genauso planlos wie die B-Wehr in Afghanistan ist,genauso planlos beschweren wir uns hier.Ohne wirkliche Aussicht auf Besserung.
    Deshalb wäre ein umfangreicher Plan garnichtmal so schlecht.Sollten aber wirklich irgendwelche Mächte beschlossen haben das Europa untergehen soll.dann sind wir jetzt schon die Verlierer.Ich halte zwar nichts von Weltverschwörungstheorien,aber manche Dinge sind gegen den normalen Hausverstand.Wie kann es es sein,das die großen Unternehmen immer größere Gewinne machen(natürlich nicht alle)aber unsere Staaten den Bach runter gehen,voll überschuldet.Kontinuierlich geht es runter,wie geht das?Und weil das nicht reicht,holt man unerträglich viele Feinde ins Land,deren Mentalität es ist alles zu zerstören,rücksichtslos.Wie geht das? Wenn wir das verhindern wollen müssen wir einen anderen Plan verfolgen.

    gute nacht

  24. @19 brazenpriss

    Zitat: „Aygül Özkan sagt,….“

    Ob ein moslem was erzählt, oder ob der Wald rauscht…. Hören wir, was der Begründer des islams dazu zu sagen hat:

    „Bukhari V7 B67 N427: … wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid.“ [Mohammed]

    Über das Stadium, moslems zu glauben, bin ich hinaus. Sagt dir Taqquiya etwas?

  25. Was ist euer Problem? Frau Özkan ist gut ausgebildet und sie ist sogar der CDU beigetreten, weil sie sich in christlichen Werten wiederfindet- das ist mehr als so mancher Blutsdeutscher bei denen zu bieten hat.

    Und hier tritt eine Türkin ohne Kopftuch auf und prompt wird gefragt, warum sie kein Kopftuch trägt.
    Es ist verstörend, wenn die eigenen Vorurteile abgebaut werden müssen, oder?

  26. Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration!

    Soziales! Wenn Sie gegen Inländer-Diskriminierung und Ausplünderung der Sozialkassen durch unzumutbare Immigration ist! Warum nicht?

    Frauen! Wenn Sie gegen Burka und eingeschränktes Kopftuchtragen (Schulen, Ämter etc.) ist! Warum nicht?

    Familie! Wenn Sie gegen Gender und Zwangsheirat ist! Warum nicht?

    Gesundheit! Wenn Sie gegen Inzucht und Zwangsbeschneidung von Frauen und Kindern (ohne medizinische Notwendigkeit) ist! Warum nicht?

    Integration! Wenn Sie unter Integration auf Dauer Assimilation versteht! Warum nicht?

    Ist mir doch egal ob die türkischstämmig ist oder nicht! Die meisten deutschstämmigen Frauen würden meine Wunschliste ebenso nicht erfüllen! Warum sind in diesem Ministerium immer Frauen? Heterosexuelle Männer sollte da auch mal spielen dürfen!

    Blöde Frage, ist ja kein Ministerium für Männer! Fühl ich mich zu Recht diskriminiert?

  27. #7 brazenpriss (19. Apr 2010 23:45)

    Wenn sie ihre Arbeit gut macht, warum nicht?

    Das ist ja das Problem. Sie wird ihre Arbeit(=türkische Interessen vertreten) ganz sicher gut machen.

  28. Wieder ein Fall von Bücklingen: Nachdem von Mohammedaner-Verbänden und Funktionären neuerdings die Parole „Partizipation! ausgegeben wurde, beeilen sich deutsche Politiker, dies bei der ersten sich bietenden Gelegenheit umzusetzen.

    Wann sind in Deutschland/anderen europäischen Ländern Mohammedaner jemals den Einheimischen entgegen gekommen? Hier und weltweit werden seit 30 Jahren mohammedanische Fakten („die normative Kraft des Faktischen“) geschaffen, entgegen all dem ersten ungläubigen (welch bitteres Wortspiel) Schnappen nach Luft ob soviel Dreistheit:

    Wer erinnert sich noch an …

    ….die ersten Köpfungen (und das fassungslose Stöbern in moslemischen Texten, nur um den archaischen Blutritus erneut zu entdecken)…

    …die ersten Sprengmusels – und das fassungslose (ja, es ist im Islam)…

    … die ersten Kopftücher….

    ….die ersten Fatwen….

    ….die ersten Klassenreise-Verbote….

    ….das erste Frauen-Schwimmen mit verhängten Fenstern…

    ….die ersten Koranmorde…..

    ….die ersten Schweinefleisch-Empörungen….

    ….die ersten Schächt-Aufregungen….

    …die ersten Niquabs nach den Hijabs…

    …die erste Blutrache….

    … und und und. Es ist nicht weniger, sondern mehr geworden. Nichts wurde gestoppt. Und nun erfüllen wir die neuste Mohammedaner-Funktionärs-Forderung nach mehr „Teilhabe“ in Form einer Quoten-Mohammedanischen Ministerin.

    Und wenn alle Mohammedaner in Deutschland teilhaben und das Land nach ihrem Gusto teilen, wird es für sie und ihre Bücklinge immer noch nicht genug sein.

    Gegenüber Mohammedanern gilt: Je mehr Appeasement, desto Fußabtreter. Mit der durch permanentes Quengeln, Weinen, Nölen, Drohen, Locken, Loben, Lamentieren erzwungenen Ernennung dieser Quotenmohammedanerin beschleunigt sich das Ganze.

  29. Die Einschläge kommen immer näher.
    Man gibt ihnen den kleinen Finger, dann haben sie die ganze Hand. Wir haben auch eine muslimische Politikerin bei der PDL, aber die arbeitet nicht gegen das ital.Volk das ist der große Unterschied.

  30. #24 Mastro Cecco

    Würden sie das was sie pauschal über alle Türken behaupten auch von Necla Kelec behaupten?
    Es mag ja sein, dass in vielen Fällen tatsächlich einiges aus Ankara gesteuert wird.
    Aber da nun gerade Frau Özkan von einer solchen Fremdbestimmung ihrer Politik empört zu sein scheint (vgl. Kommentar#19 brazenpriss), sollte man zunächst ihre Politischen Ansätze abwarten und diese dann beurteilen. Wenn dir etwas über bisherige Ansätze ihrerseits bzg. Integrationspolitik bekannt sind, gebe mir bescheid. Aber hier wird die Frau bislang nur nach ihrer Herkunft, nicht nach ihren Taten beurteilt. Das ist was ich kritisiert habe.

  31. ich finde es bedenklich eine frau in die politik zu holen die eine vertraute von vural öger ist (zitat steht oben), weil der öger genau so tickt wie der erdogan.
    warum stehen sich die beiden denn bloss so nahe?also ich zähle da eins(erdogan)+ eins(özkan)+eins(öger) zusammen.
    ich denke mal das hat auch was mit wählerstimmen zu tun warum die islamische …äh…Christlich Demokratische Union eine moslemin ins boot holt.
    komisch ist ja auch warum sie nicht zur spd gegangen ist, ihr freund der herr öger ist doch da.der wolf im schafspelz soll wohl in jeder partei eingeschleust werden,oder?
    bin mal gespannt welche reden sie zu ihren landsleuten hält.besser wird`s eh nicht nur weil eine türkische frau jetzt ministerin ist,siehe die rede von dem politischen pakistaner-engländer dem einer abgegangen ist weil er in ein paar jahren schon vielmehr pakistaner in minister-positionen in england sieht.
    zudem ist es sehr wahrscheinlich das die cdu bei den landtagswahlen in nrw ein bündnis mit den grünen eingeht.geht`s noch?das kann ja nur gehen wenn die cdu schon wieder ein stück nach links rückt.und wenn nicht bei dieser wahl,dann spätestens nach der nächsten.

    cdu ist nicht mehr die cdu,die sie mal gewesen ist,genauso wie die spd.die sollen sich beide umbennen.bei der cdu liegt es ja auf der hand das das nichts mehr mit christlich zu tun hat.es wird zeit,denn cdu regiert abwechselnd mit der spd und diese 2 parteien ruhen sich auf diesem wissen aus.

  32. Ich kenne diese Frau nicht. Bisher habe ich noch nichts über sie gehört.
    Und ich glaube, so geht es nicht nur mir.
    Was mir noch sauer aufstößt:
    Das Kabinett wurde mitten in der Legislaturperiode umbesetzt. Wir befinden uns vor der Wahl in NRW, wo Rüttgers selbst nicht mehr viel reißen kann. Bisher wurde nichts darüber berichtet, wie sich die Landtagsregierungen und die Bundesregierung zu den „Einladungen“ und Äußerungen Erdogans stellen.
    Diese junge Frau ist zudem gerade erst seit 6 Jahren Mitglied der CDU. Diese Blitzkarriere hätte es für einen Bio-Deutschen nie gegeben.
    Handelt es sich hier um eine „Quote“, die es ja eigentlich nicht geben sollte?

  33. Na da bleibt der CDU (Niedersachsen)nur zu wünschen ,daß sie sich nicht so eine Laus in den Pelz gesetzt hat (oder Trojanisches Pferd aufgenommen hat )
    wie die SPD Hamburg mit dem der Türke Bülent Ciftlik .

    http://www.mopo.de/2010/20100417/hamburg/politik/buelent_ciftlik_der_naechste_eklat.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7214102/Anwaelte-lassen-Obama-von-Altona-fallen.html

    http://www.pi-news.net/2010/04/spd-menschenhaendler-vor-gericht/#more-131121

  34. #29 Sunnyboy_Bonn (20. Apr 2010 00:17)

    Was ist euer Problem? Frau Özkan ist gut ausgebildet und sie ist sogar der CDU beigetreten, weil sie sich in christlichen Werten wiederfindet- das ist mehr als so mancher Blutsdeutscher bei denen zu bieten hat. (…)

    Eine Muselmanin findet sich in christlichen Werten wieder. Und ab Mittwoch sind alle Dobermänner Veganer.

  35. Noch was:
    Letztens wurde darüber berichtet, dass die „Grauen Wölfe“ die CDU langsam unterwandern.
    Die „Grauen Wölfe“ werden vom Verfassungsschutz überwacht und kommen in dessen Berichte nicht gerade gut weg.
    Wird es bald soweit sein, dass auch die CDU überwacht werden muss?

    Mir ist dieser ganze Klüngel – auch die Berliner Erklärung – langsam etwas zu viel.

  36. Ich kenne nur eine muslimische Politikerin in Europa die ihre Sache gut macht, der Feind aller männlichen Muslime in Italien (Soad Sbai) die sich für konsequente Abschiebung von Hardlinern eingestzt hat, die für ein Koftuchverbot ist.
    Die Lega Nord hätte sie sonst nie im Leben akzeptiert wenn sie nicht auf Linie wäre.
    Die macht gute Arbeit, das bestätigt sogar Borghezo

  37. Die gläubige schiitische Muslimin sagt, sie sei in die CDU gerade wegen des „C“ eingetreten

    Richtig, keine andere Partei hat einen Halbmond im Namen! Da feht nur noch der Stern: C*DU
    Und ich sollte aus Niedersachsen auswandern – nur wohin?

  38. #29 Sunnyboy_Bonn (20. Apr 2010 00:17)
    Seh ich genauso. Und der Punkt, dass sie der CDU beigetreten ist, kann nur bedeuten: Entweder war das eine bewußte Entscheidung gegen linksmultikulti u. Co. oder es soll der Unterwanderung dienen (à la Köln etc.).
    Gesundes Mißtrauen ist natürlich immer angebracht, und zwar auch bei Bio-Deutschen. Ansonsten warten wir doch endlich auf noch mehr Frauen wie Cerap Cileli, Seyran Ates oder Necla Kelek (und einige andere), die vor allem ihren Landsmännern mal ordentlich Bescheid sagen und sie über unsere Leitkultur (ja, genau) aufklären.

  39. und wenn der herr wulff das schon angekündigt hat mehr migranten mit minister posten zu versorgen,dann ist sie nur deswegen genommen worden und nicht wegen guter leistung.

  40. @ #19 brazenpriss

    „Wenn Sie andere Informationen haben, lassen Sie es mich wissen.“

    das hört sich ja an als wenn du der frau özkan blind glauben würdest was sie sagt.woher kommt dein „blind-sein“?
    man kann nur jemanden an den kopf und nicht in den kopf gucken.
    und woher kommt dein vertrauen in die politik?

  41. Nur Rechtsanwältin Studiert ? und für Integration sollte man schon eine anders Studium vorweisen

    BIOGRAPHIE SOUAD SBAI
    Geboren in Stettat, Marokko Februar 5, 1961

    Italienischer Staatsbürger seit 1981
    BILDUNG, AUSBILDUNG UND LEHRE
    Studiengang im Fach „Literatur und Philosophie an der Universität La Sapienza in Rom.
    Diplomarbeit auf dem islamischen Recht.
    Ph.D. in Comparative Law an der zweiten Universität Neapel, Faculty of Political Studies
    and Higher Education Europa und den Mittelmeerraum, Doktorat mit
    Thema der Dissertation: „Die Rechte der Frauen und Frauenorganisationen in den Ländern des Maghreb“,im akademischen
    Jahr 2004/2005.
    Dozent für den Master of Social Medicine, im Jahr 2006 organisiert von der Universität St. Andrea di Roma. Andrew in Rom.
    Themen sind ua: „Beschneidung von Frauen“.
    Dozent für den Master „Immigration und Integration“ auf der Zweiten Universität Neapel
    Die Teilnahme an Konferenzen und Seminaren über Migrationsfragen.
    Noch dazu zu erwähnen, Soad Sbai war auch gemeinsam Mitbegründerin mit Adrianna Bolcini des islamkritischen Forums
    Lysistrata
    http://www.youtube.com/watch?v=C_7-2BTx3ts&feature=player_embedded

  42. @ #25 simontemplar

    „Für diejenigen, die es noch nicht kapiert haben: Es ist die Politik der kleinen Schritte! Schritt für Schritt kommen sie ihrem Ziel des Weltislamismus näher. Anscheinend gibt es auch bei uns noch sehr viele Menschen, die sich täuschen lassen.“

    ich gebe dir recht.sehe das genauso.von heut auf morgen geht das ja nicht.das trojanische pferd ist drin.

  43. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff hat sein Kabinett umgebildet und vier seiner sieben CDU-Minister in der schwarz-gelben Landesregierung ausgetauscht. Sozialministerin wird die Hamburger CDU-Vizechefin Aygül Özkan und damit zugleich erste türkischstämmige Frau in einer deutschen Regierung. „Das ist ein gutes Signal an Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund“, sagte Wulff heute bei der Vorstellung der neuen Ressortchefs.

    Dass positiver Rassismus und die „Türkeistämmigkeit“ selbst bei der CDU inzwischen eine immer stärkere Rolle bei der Auswahl ihrer Repräsentanten spielt, ist ein Armutszeugnis für dieses Land und ein übles Signal an alle vernünftigen (Ex-)Wähler der CDU.

    Hätte man die Berufung dieser Frau wenigstens mit besonderer Kompetenz für ihr Amt begründet…
    Ihre scheinbare Nähe zu dem netten Türkenonkel Öger steht zusätzlich noch negativ im Raum.

    Auch in Köln treten Türken für CDU, SPD und Grüne an, was erstmal den Parteien überlassen ist. Es mutet in diesem Wahlkampf aber schon wie eine pseudomultikulturelle Überbietungsschlacht an, wenn tatsächlich nur Türkeistämmige die „Weltoffenheit“ der Parteien suggerieren sollen.

  44. Ich finde, dass PI und wir viel dringlicher die als Integrationsministerin vorgesehene Deutschtürkin thematisieren sollten, die Kraft in NRW jetzt berufen hat: Sie ist nämlich tatsächlich DITIB-Geschäftsführerin in Duisburg und damit Erdogans Frau für Türkisierung und Türkentum.

  45. #30 WahrerSozialDemokrat

    Ich kenne noch die Zeit, in der es „Familienministerium“ hieß, dann „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ und neuerdings auf Länderebene „Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration“.

    Ich kenne auch noch eine Zeit, in der es ein „Landwirtschaftsministerium“ gab, statt eines Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz“.

    Man schaue sich exemplarisch diese peinliche, bei allen anbiedernde, von Äthiopien über Tim Melzer bis zu Facebook, Funksequenzen, Google Street View und Grippeerregern reichende Verbraucherschutz-Veranstaltung heute an (die sich in ihrem Fischen in allen trüben Pfützen des Mainstreams von keinem anderen Ministerium mehr unterscheidet):

    http://www.bmelv.de/cln_182/DE/Startseite/startseite_node.html

    Ich kenne auch noch eine Zeit, in der Kriegsfilme Kriegsfilme statt „Anti-Kriegsfilme“ hießen und es noch keine „Friedensforschungsinstitute“ gab. Da hießen die unter anderem Militärakademien.

    Eine besondere indoktrinierende Frechheit ist übrigens die Kinderseite des „Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

    http://www.bmu-kids.de/
    So gut wie Kika. Dieselbe Staatspropaganda.

    BMU: Das ist inzwischen das garantierte Öko-Hirnwäsche-Schleudertrauma. Top-Zitat der Homepage: „Die Erneuerbaren haben sich als Fels in der Brandung der Wirtschaftskrise erwiesen.“ Dr. Norbert Röttgen.

  46. #33 Letsgo (20. Apr 2010 00:23)

    Schlechtes Beispiel. Necla Kelek ist kein Musel mehr, denn sie gilt aufgrund ihrer islamkritischen Positionen/Bücher/Zeitungsartikel bei ihren ehemaligen Glaubensgenossen als Verräterin.

    Ist von dieser Frau Aygül Özkan etwas Ähnliches bekannt??? Hat Sie sich ebenfalls in dieser Weise islamkritisch geäußert? Wurde sie von aggressiven Muselfuzzis attackiert?

    Das hier überzeugt mich jedenfalls nicht:
    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1439555/Ankaras-langer-Arm-nach-Deutschland.html

    Sie distanziert sich nur von den allzu offensichtlichen Absichten der AKP-Regierung. Das, was sie im verlinkten Text gesagt hat, das ist Heuchelei, das halte ich für vollkommen unglaubwürdig.

    Eine Necla Kelek als Ministerin, ja, das wäre jedoch eine gute Sache. Aber das wird die BRD nicht machen, denn das wäre ein Signal, das die Musels wütend machen würde, wenn eine „Verräterin“, die faktisch aus der Umma ausgeschlossen ist, ausgewählt wird.

    Vergessen Sie´s. Die BRD wird nur solche Türken/Musels in führende Positionen setzen, die dem Muselmob im In- und Ausland genehm sind. Die deutschen Multikultifuzzis kriegen halt ein bissle Taqiyya zu hören und sind damit zufrieden. Wie naiv!

  47. @ #26 Architekt der Zukunft

    wie es sein kann das soviele „feinde“ ins land gehlot werden?
    europaweit haben die linksgerichteten parteien das eingefädelt um bei den wahlen dauerhaft siegreich zu sein.ausländer wählen ja keine nationale partei gell.

  48. Geradezu exemplarisch und absurd ist an diesem Fall auch, daß eine Migrantin für einen Posten vorgehsehen ist, wo es um Integration geht. Liebe CDU, normalerweise regelt man gewisse Dinge mit eigener Hand in eigenem Interesse. In Deutschland ist scheints unter den Bundestagsparteien ein Wettbewerb ausgebrochen, wer am schnellsten und nachhaltigsten die Interessen dieses Landes in kulturfremde Hände übertragen kann.

    Unfaßbar – als hätten die Politiker das Gehirn hergegeben. In Frankfurt ist ja auch die Iranflüchtige Narges Eskandari-Grünberg zuständig für das Migrantenressort und hat auch schon bewiesen gegenüber Deutschen unverschämt zu sein. Wer sich als konservativ bezeichnet, der kann nicht mehr CDU wählen. Da ist man verraten und verkauft…

  49. @ #29 Sunnyboy_Bonn

    „Was ist euer Problem? Frau Özkan ist gut ausgebildet und sie ist sogar der CDU beigetreten, weil sie sich in christlichen Werten wiederfindet- das ist mehr als so mancher Blutsdeutscher bei denen zu bieten hat.“

    warum kovertiert sie dann nicht?

  50. „Und ich sollte aus Niedersachsen auswandern – nur wohin?“

    geh doch nach sachsen…ich denk mal so wenige araber und türken wie hier findest sonst nirgends in D.

    wennde hier mal die städte gehst ( zB Leipzig wo ich herkomme ) siehste fast nur deutsche kinder.
    In sonstigen Grossstädten im westen sieht das schon anders aus.

    …und in leipzig solls angeblich noch die meisten migranten geben von sachsen. Aber man sieht trotzdem kaum welche und überwiegend deutsche.

  51. Sofort aus dieser Partei austreten, falls dort noch ein normal denkender Mensch Mitglied sein sollte
    Sofort die Aktion „Linkstrend stoppen“ boykottieren. Wer noch so etwas wie Ehre und Gewissen hat, sollte die denkenden Kräfte in der CDU/CSU zwingen , sich vom Verrat an der DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG zu distanziere . Ohne Diskussionen, wer jetzt nicht sieht wohin die Reise geht, sollte mit Überweisung der Krankenkasse zu Fielmann gehen.

  52. @ #32 Babieca

    nicht zu vergessen warum das sparSCHWEIN abgeschafft wurde,weil das die moslems beleidigt.ich hoffe in ein paar jahren können wir über so ein witz wieder lachen.

    p.s.: ich bin für die wiedereinführung der sparschweine in banken und wenn es gewissen leuten nicht passt können die sich ja ein sparschaf,ein sparhühnchen oder ein sparmohammed zulegen.

  53. ich hoffe nur das es noch einige jährchen so bleibt hier denn man kann sich echt noch wohl fühlen. Wär deshalb schade wenn es genauso untergeht…aber ich hoffe man lernt an den beispielen der grossstädte im westen,
    und hält von hier den abschaum grösstenteils fern.

    die NPD hilft da sicher auch etwas..ich denk mal so richtig wohl fühlen würdsch mich hier als krimineller Araber oder türke eher nicht so^^

    aber ich glaub bevor man im westen die npd oder auch ne andere rechte alternative wählt nimmt man das übel dort halt in kauf^^

    bin ja mal gespannt auf die nrw wahl ob man was gelernt hat. glaube aber nicht^^…die meisten werden verbissen ihre cdu und fdp wählen.

  54. Es geht mir langsam gehörig auf den Zeiger, dass sich hier immer alle lautstark beschweren, von M-Medien und Politik instrumentalisiert werden zu sollen, dann aber auf die ganz billigen Meinungsmache-Tricks, derer sich PI leider viel zu häufig bedient, bereitwillig reinfallen. Es beginnt mit der Auswahl der Fotos, die oftmals gar nicht die besprochenen Personen, sondern irgendwelche Klischees zeigen, oder aber die Person um die es geht in Zusammenhang mit dem Text in einen bewusst negativen Kontext rücken. Ein Schwarzweißbild von Frau Özkan, auf dem sie nicht gerade freundlich guckt, statt irgendeiner neutralen Aufnahme. Dann die Behauptung, sie sei eine „enge Vertraute“ von Vural Öger, ohne das näher auszuführen oder gar zu belegen. Inwiefern ist das jetzt besser als die Behauptung, auf PI trieben sich nur Nazis herum, die dann mit Screenshots von einzelnen Kommentaren belegt wird?! Wie schon von einigen Kommentatoren zu bedenken gegeben wäre es vielleicht fruchtbar, sich einmal die politische Laufbahn von Frau Özkan anzusehen um einen Eindruck zu erhalten, ob sie tatsächlich aufgrund ihrer Qualifikationen oder lediglich aufgrund einer inoffiziellen Quote, guten Kontakten etc. an das Amt gekommen ist. DAS wäre doch eigentlich von Interesse. Aber offensichtlich wird der IQ der Leser von PI mal wieder nahe dem Nullpunkt angesetzt und davon ausgegangen, dass sie REcherche und Information nicht von (mehr oder weniger) subtiler Meinungsmache unterscheiden können. Traurigerweise scheint das teilweise sogar zuzutreffen.

  55. Jetzt werden die Tore aufgemacht, die vor Wien nicht aufgingen….

    Gestern habens in den Zeitungen noch gejammert, dass die Beamten 2040 mindestens 25% nur als Rente vom gesamten Haushalt verfrühstücken. Die sollten mal ausrechnen, wieviele Billionen!!! EUR uns die Zuwanderer bis 2040 kosten…

    Wenn ich mir die schiefen Türkinnen hier so anschaue und wie die rumhatschen, kann ich mir nicht diese Geburtenrate vorstellen…

  56. #55 lobo1965

    vergisses die meisten selbst hier bei Pi würden doch ihr letztes hemd an die cdu geben nur wegen dem C für christlich^^

    man liest es ja jedes mal…“rettet die cdu damit der rechte flügel erwacht“

    so ein bullshit !!! ..wacht doch endlich mal auf aus eurem dornrösschenschlaf und seht endlich ein das das was hier tagtäglich auf pi zu lesen ist erst von der cdu eingebrockt wurde und zumindest nicht bekämpft wird ( wer sitzt denn die ganze zeit im amt? ).
    ..bevor jetzt jemand was sagt. Die Fdp ist übrigens nicht besser.

    gebt doch endlich mal eure geliebte cdu und fdp auf. oder beschwert euch einfach nicht mehr und spendet euer geld auch in den bau von moscheen dann unterstützt ihr eure parteien wenigstens, anstatt hier zeit zu verplempern..

  57. #56 Sinan (20. Apr 2010 01:08)

    Du hast doch hier die Freiheit zu belegen, dass diese Frau keine „enge Vertraute“ von Öger ist.
    Du hast auch die Freiheit, uns die politische Laufbahn dieser jungen Dame vorzulegen.
    Das sollte nicht viel Arbeit machen. Hier in Deutschland sind es gerade 6 Jahre.

    Allerdings hat hier bisher noch niemand behauptet, der IQ dieser Dame läge unter dem Nullpunkt.

  58. Ironie an!

    Zuerst fördert mann Frauen solange bis die Familie kaputt ist!

    Dann fördert mann Homosexualität bis der Mann kaputt ist!

    Zuletzt fördert mann die islamischen Migranten bis die Kinder kaputt sind!

    Und Warum? Weil der Mann auf die Frau gehört hat! 😉

    Ironie aus!

    Ohne Ironie-Kennzeichnung, bekomme ich noch von den, leider nur zu 10% vorhandenen, islamkritischen Frauen noch einen auf den „feministisch kastrierten Sack“! ?

  59. Dazu passend…….

    Ein Moslem stirbt und kommt in den Himmel. Er ist total aufgeregt, sein
    ganzes Leben hat er darauf gewartet Mohammed zu begegnen.
    Er kommt an die Himmelspforte dort steht ein Mann mit einem Bart.
    Ergriffen und zittrig fragt der Mann: „Mohammed?“
    „Nein mein Sohn, ich bin Petrus, Mohammed ist weiter oben“ und er deutet
    auf
    eine Leiter die in die Wolke führt. Der Mann beginnt die
    Leiter hochzuklettern. Endlich begegnet ihm ein Mann mit einem Bart.
    „Mohammed?“ fragt er wieder voller Hoffnung. „Nein, Ich bin
    Jesus, Mohammed ist weiter oben“ Der Mann klettert und klettert.Wieder
    ein
    Mann mit Bart. „Mohammed?“ stöhnt er. „Nein Ich bin Moses, Mohammed ist
    weiter oben!“
    Mit seinen letzten Kräften schleppt er sich nach oben-wieder ein Mann mit
    Bart. „Mohammed?“
    keucht der Mann. „Nein mein Sohn, ich bin Gott. Du siehst ja total fertig
    aus.
    Willst Du einen Kaffee?“ „Ja gerne!“ Gott dreht sich um, klatscht in die
    Hände: „Mohammed – Zwei Kaffee!“.

  60. #11 Hayek

    Pi sollte lieber gucken, dass es die rechtswidrigen und rufschädigenden Kommentare sperrt anstatt hier eine sektenartige Gesinnungszensur zu betreiben.

    Bist du hier der Blogwart, oder was?
    Wende dich mit deinen vor Vernunft strotzenden Vorschlägen mal besser an die linken Gesinnungsterroristen als uns hier mit Gutmenschengesülze anzumachen. Hast du dich auch so empört, als man Pro Köln ganz offiziell Grundrechte vorenthalten hat oder als die deutsche Polizei auf Veranlassung eines islamisch-türkischen Mobs eine Israel-Fahne gewaltsam aus einer Wohnung entfernte? Der Ruf von uns PI-lern wurde ohnehin von unserer Gegnerschaft ruiniert, so sachlich können PI und seine Kommentatoren gar nicht sein.
    Also, spiel‘ hier nicht den Moralapostel!
    Gruß, Pro_D

  61. Bremen schon verloren, jetzt zieht der Norden mit der nach. Was will man von der DhimmiCDU erwarten?

  62. #59 Traurig

    Ich glaube, da verstehst du einen entscheidenden Presse-Grundsatz nicht: wer etwas behauptet sollte es auch belegen können, erst recht dann, wenn er sich als seriösere Alternative zu anderen Informationsquellen versteht. Wenn es dir so egal ist ob jemand versucht, deine Meinung in seinem Sinne zu beeinflussen, warum treibst du dich dann auf einem Blog herum, der sich auf die Fahnen schreibt gegen die Gleichschaltung der Mainstream Medien angehen zu wollen? Vielleicht weil es dir am Ende gar nicht um Fakten geht, sondern nur darum, deine ohnehin schon vorgefertigte Meinung bestätigt zu sehen und schön mit der Menge mitzublöken?

    „Und auf vorgeschriebenen Bahnen zieht die Menge durch die Flur; den entrollten Lügenfahnen folgen alle! – Schafsnatur!“

    Wie tragikomisch dass hier viele Kommentatoren genau das tun, was sie Politikern und Medien vorwerfen.

  63. Liebe PI-Redaktion und liebe PI-Kommentatoren! Natürlich finde auch ich es fragwürdig, dass eine Türkin Sozialministerin wird. Aber mit Eurem Bericht und Euren Kommentaren sprecht Ihr nur die 200%igen Islamkritiker an! Das ist wie „schmoren im eigenen Saft“ und so gewinnen wir nicht die Masse der denkfaulen Öffentlichkeit für uns. Es reicht einfach nicht aus, nur dagegen zu sein, weil die Frau Türkin ist! Vielmehr wünsche ich mir Aufklärung darüber, was sie für Qualifikationen mitbringt, um Ministerin zu werden. Was kann sie, was hat sie bisher geleistet, welche Inhalte vertritt sie? Gibt es Zitate von ihr? Welche Verbindungen hat sie zu Islamisten, türkischen Nationalisten (Graue Wölfe u.a,) und anderen Radikalen? Wie sieht ihr Konzept für Integration aus? Was sagt sie zu Koran-Zitaten bezüglich Frauenunterdrückung, Ungläubigen die totgeschlagen werden sollen, Legalisierung von Kinderschändung und Abzocke? Lasst uns über Fakten reden, mit denen wir glaubwürdig argumentieren können. Wenn wir eine Graswurzelbewegung werden wollen, müssen wir Themen besetzen und uns damit Gehör verschaffen.

  64. Ich bin Skeptisch solange ich keine klare Aussage von ihr lese, daß sie die Moslems an die Kandarre nimmt, die mal wirklich wie Kelek auf den Putz haut. Ich habe bis jetzt ohne Ausnahme nur muslimische Einschleichpolitiker gesehen, von Vulgar Öger ,den Kotlettenmoslemschwaben , und und…
    bis jetzt hat noch keine(r) es gewagt Klartext zu sprechen. Einen EX-Muslime hätte ich lieber gesehen.
    Deutschland braucht eine Soad Sbai in der Politik, aber dann bräuchte sie den gleichen Polizeischutz wie in Italien. Da sehe ich eben nur Feiglinge.

  65. #62 Wahrer Sozialdemokrat

    „Ohne Ironie-Kennzeichnung, bekomme ich noch von den, leider nur zu 10% vorhandenen, islamkritischen Frauen noch einen auf den „feministisch kastrierten Sack“! ?“

    Nein, die nehmen dich genauso wenig ernst wie die anwesenden Männer, die weder homophob sind noch Angst vor Frauen ohne Kittelschürze haben. Keine Sorge.

  66. komisch,
    kurz nachdem merkel dem erdogan in der türkei „den hintern geküsst hat“,gibt es in deutschland die erste türkische ministerin.

  67. #67 francomacorisano

    …und wenn man denkt es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her 😉

    DANKE! You made my day 🙂

  68. An Frau @Özkan,

    hier ihre to-do-list:

    1.) sofortiger und bedingungsloser Zuwanderungsstop !

    2.) umfangreiche Rückführung !

    3.) Assimilationszwang für die verbliebenen Passdeutschen mit MiHiGru!

    … dann klappt’s auch mit der „Integration“ !

  69. @ #56 Sinan

    ich finde in dem bericht von pi ist der hauptbestandteil das es darum geht das die erste türkische ministerin ernannt worden ist.das verhältnis öger/özkan wird vielleicht ein anderes mal thematisiert.also warum beleidigst du uns so?
    und ausserdem ist das ein geiles bild von ihr,was ist daran schlecht?mit der würde ich gerne mal in die kiste hüpfen.

  70. Gerade habe ich auch in der WELT den artikel darüber gelesen.
    Es war bestimmt kein
    Reiner Zufall,
    dass nach kurzer Zeit die Kommentarfunktion abgeschaltet wurde.

    „Sie will die frühkindliche Bildung von Migrantenkindern stärken“ ist dort zu lesen.
    Ja, ja, eine migrantenministerin fördert die Migrantenkinder….alles auf kosten der deutschen Kinder, deren Eltern die ganze Chose bezahlen müssen.

    Mal sehen, wie die wahlen in NRW ausgehen nach so einer entscheidung, aber ich glaube es geht den meisten am popo vorbei.

  71. #67 francomacorisano (20. Apr 2010 01:28)

    „Welche Verbindungen hat sie zu Islamisten, türkischen Nationalisten (Graue Wölfe u.a,) und anderen Radikalen? Wie sieht ihr Konzept für Integration aus? Was sagt sie zu Koran-Zitaten bezüglich Frauenunterdrückung, Ungläubigen die totgeschlagen werden sollen, Legalisierung von Kinderschändung und Abzocke?“

    Da hast du Recht!!! Erst wenn alle Minister, alle Vorstände islamisch migriert sind, werden wir wirklich wissen, was sie denken und wollen! Die Geduld sollten wir haben! Sind ja nicht alle böse!

    Erdogan: „Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“

    http://www.pi-news.net/2007/08/erdogan-es-gibt-keinen-moderaten-islam/

    Ist euch eigentlich klar, das Erdogan unser bestes Schwert ist?

  72. #66 Sinan (20. Apr 2010 01:28)

    #59 Traurig

    Ich glaube, da verstehst du einen entscheidenden Presse-Grundsatz nicht: wer etwas behauptet sollte es auch belegen können, erst recht dann, wenn er sich als seriösere Alternative zu anderen Informationsquellen versteht. Wenn es dir so egal ist ob jemand versucht, deine Meinung in seinem Sinne zu beeinflussen, warum treibst du dich dann auf einem Blog herum, der sich auf die Fahnen schreibt gegen die Gleichschaltung der Mainstream Medien angehen zu wollen? Vielleicht weil es dir am Ende gar nicht um Fakten geht, sondern nur darum, deine ohnehin schon vorgefertigte Meinung bestätigt zu sehen und schön mit der Menge mitzublöken?

    “Und auf vorgeschriebenen Bahnen zieht die Menge durch die Flur; den entrollten Lügenfahnen folgen alle! – Schafsnatur!”

    Wie tragikomisch dass hier viele Kommentatoren genau das tun, was sie Politikern und Medien vorwerfen.

    1. Was wurde hier behauptet?
    Hier macht man sich Gedanken über die Zukunft unseres Landes! Hier macht man sich Gedanken über unsere Parteien.
    Die Fakten kriegen wir jeden Tag – wenn auch verblümt – durch die Presse geliefert.
    – Aufruf gewisser Verbände, Migranten zu wählen.
    – Erdogan lädt ein.
    – Erdogan fordert.
    – Erdogan fordert „seine“ Türken auf, Mitglieder von Parteien zu werden.
    – Die „Vereine“ fordern.
    – „Türkische“ Abgeordnete beginnen sofort nach Einzug in die Parlamente, die doppelte Staatsbürgerschaft zu fordern.

    Diese Liste könnte ich noch länger gestalten.
    Alles Fakten.

    2. Meine Meinung zu diesem Thema hatte ich schon, als ich diese Meldung in der Presse gelesen habe.
    Und warum?
    Ich misstraue unseren Politikern mittlerweile. Ich halte sie für willfährig!
    Die Belege ( die Ursache ) dafür bekommt man fast jeden Tag geliefert – durch die Presse.

    3. Ich treibe mich auf diesem Blog herum, weil ich hier endlich frei über meine Gedanken reden kann, die mir durch die diversen Pressemitteilungen in den Sinn kommen.

    4. Ich blöke nicht! Ich bin kein Schaf! Auch wenn ich nicht deiner Meinung bin.
    Außerdem kann ich auch hier nicht davon ausgehen, dass alle meiner Meinung sind, aber ich darf sie äußern.
    Wir waren hier schon öfter nicht einer Meinung, aber das willst du wohl jetzt nicht wahrhaben. Du willst – um deine Sichtweise zu stärken – andere in eine Ecke stellen.
    Zuerst mit Beleidigungen (IQ), jetzt mit diesem Zeugs.

    4. Bist du verbandelt mit dieser Dame? Hast du ein Pöstchen in Aussicht?
    Hinter welcher Schafsherde läufst du denn her?

    So, nun gute Nacht!
    Ich muss ins Bett!

  73. OT

    Noch ein Lacher!

    Iranischer Mullah: Aufreizende Kleidung der Isländerinnen schuld an Erdbeben und Vulkanausbrüchen

    In der Islamischen Republik Iran gibt es angeblich extrem gelehrte Menschen, die das Land wirtschaftlich und geistig voranbringen sollen. Einer von ihnen ist der ranghohe Hodschatoleslam Kazem Sedighi, der sich bei Freitagspredigten mit seinen gelehrten Äußerungen an das Volk wendet. Er hat den Iranern nun offiziell mitgeteilt, warum es Erdbeben gibt und warum Vulkane ausbrechen: Schuld ist nur die aufreizende Kleidung von Frauen. Wo Frauen sich schön keusch verhüllen und in islamische Sackkäfige stecken lassen, da gibt es – so der Mullah – keine Erdbeben… (Quelle: Daily Mail 19. April 2010). hier eingestellt 19. April 19.05 Uhr

    Quelle: Akte-Islam.de

  74. Leute, was ihr da oben auf dem Foto seht, ist das trojanische Pferd der Merkel-Schäuble-Wulff-CDU. Mit Absicht haben die eine Frau ausgesucht, weil die unverfänglicher und weniger verdächtig rüberkommt als ein Bartträger mit Strickkäppi.

    Ist natürlich in der Theorie denkbar, daß die sich als knallharte Islamkritikerin entpuppt, die ihren Landsleuten die Leviten liest und keine Kompromisse kennt, wenn es um Freiheit, Rechte und so weiter geht. Aber das bleibt erstmal abzuwarten. Das muß sie erst noch beweisen, und Vorschusslorbeeren sind bei Mohammedanern immer unangebracht. Wullf ist eben der typisch berufspolitische Zeitgeistarschkriecher, dem nicht zu trauen ist. Für seine eigene Karriere macht der alles.

  75. @ #66 Sinan

    falls du es nicht mitbekommen hast,linke medien erfinden experten um eine meinung zu verbreiten.und das verhältnis özkan/öger wird vielleicht in einem der nächsten berichte ausführlich von pi erläutert.das war ein bericht über die erste türkische ministerin,mehr nicht.
    +gegen alle nationalen parteien(nicht alle nationalen parteien sind mit nazis bestzt,weil nazi=nationalSOZIALIST) werden auch lügen in die welt gesetzt,z.B. was ein politiker mal was richtig böses gesagt haben soll,komisch das es aber nie ein video davon gibt.
    hör auf mit deinen anschuldigung.diese leute sind halt wachsam.zudem kommt das diese leute hier,genau wie ich,PERSÖNLICHE schlechte erfahrungen gemacht haben und da wird man vorsichtig.wenn du das oder den inhalt eines berichtes nicht verstehst,dann tust du mir leid.-..ehrlich.

  76. #69 Sinan (20. Apr 2010 01:33)

    „Nein, die nehmen dich genauso wenig ernst wie die anwesenden Männer, die weder homophob sind noch Angst vor Frauen ohne Kittelschürze haben. Keine Sorge.“

    Ich wäre auch echt traurig gewesen wenn der „Michelangelo der Osmanen“ (Sinan) sich nicht darauf gemeldet hätte!

    Nomen et Omen! http://de.wikipedia.org/wiki/Sinan

    Guter Spalter-Versuch, du Blender! Nicht auf islamkritisches eingehen, sondern nur auf Differenzierendes unter uns verstärkend hinweisen und es von außen betonen! Analysieren! Kritisieren und sich als PI-ler ausgeben ohne Stellung zu beziehen!
    Und dann noch so tun, als wenn man für die sich nicht zu schreiben trauenden PI-Leser redet!

    Du Troll

    Enttarn dich und sende deinen unvermeidbaren Link! Bevor du nicht mehr über Los kommst!

  77. #73 Herr Bert

    Es ist eben nicht lediglich ein Bericht darüber, dass die erste türkischstämmige Ministerin ernannt wurde. Das ist nur die Ausgangsmeldung, und dann geht es weiter mit unbewiesenen Behauptungen und Vermutungen. Wie meine Vorposter schon zu bedenken gaben:

    – Necla Kelek, Seyran Ates etc. sind auch alle türkischstämmig. Ohne irgendwelche Informationen über diese Frau zu suggerieren, sie würde lediglich die Interessen muslimischer Hardliner vertreten, ist nichts anderes als Propaganda.

    – SO gewinnt man bestimmt keinen Blumentopf, und erst Recht keine Anhänger außerhalb der extrem Rechten.

    „das verhältnis öger/özkan wird vielleicht ein anderes mal thematisiert.also warum beleidigst du uns so?“ – Mein Problem ist ja gerade, DASS das Verhältnis bereits thematisiert wurde, und zwar in Form einer unbelegten Behauptung, die offensichtlich lediglich dazu dient die Frau zu diffamieren, weil es PI so ins Konzept passt. Wenn du es als persönliche Beleidigung empfindest dass ich sage, dass das so nicht geht, dann tut es mir leid für dich. Aber von dieser Ansicht rücke ich nicht ab.

  78. @ sinan

    und ausserdem können wir uns als deutsche verarscht fühlen,wenn eine frau mit 32 jahren aus dem nix in die Cdu eintritt und 6 jahre später nur wegen ihrer migrationsherkunft und nicht wegen guter leistung zur ministerin ernannt wird.
    nicht das sie eine schlechte arbeit abliefern wird,aber das ding ist einfach das sie genommen wurde weil sie eine migrantin ist.wenn das bei allen unternehmen zur pflicht wird jemanden nehmen zu müssen weil er ein migrant ist(quoten-migrant((en))),aber nicht gut,geht es noch weiter und schneller bergab hier.und wenn das so weiter geht wird das pflicht für unternehmen,die politik ist ja schon mit gutem beispiel vorran gegangen.

    wie fühlt sich bloss frau özkan?

  79. Streitet nicht, das was wir sehen und fühlen ist nur der Unterschied zwischen einer Einwanderung nach einen gültigen Einwanderungsgesetz und das, was wir hier haben eine bloß Zuwanderung.

    Eine gültige Einwanderung hätte nämlich kaum Probleme bereitet.

    Wies sagten die Grünen vor 20 Jahren …..“““ wir sind ein faktisches Einwanderungsland“
    Betonung auf faktisch, warum wohl…..sie wollten nur Wahlvieh erzeugen und legalisieren .

    Ich und andere gut Informierte können die Lüge der Einwanderung schon lange nicht mehr hören, damit muß endlich Schluß sein…..!!!!

    Sie werden ab sofort nur noch *** unerwünscht Hergekommene genannt**.

    Gruß

    PS:

    Außer vielleicht anständige Gastarbeiter die dann ab 1973 blieben, aber nur die Anständigen und nicht die Islamtrotteln die sie dann zum Teil wohlgemerkt wurden, der meiste Unrat kam eh erst nach 1980 so in etwa.

    Gruß

  80. Ich muss noch was loswerden:

    Man stelle sich vor, die „Migranten“ wären einfach da. Und fertig!
    Das Leben läuft, wie es eben läuft…
    Rössler kümmert sich gerade um die Krankenkassen (stimmt ja auch)!
    Alles kein Problem.

    Nun aber die Realität:
    Probleme ohne Ende.
    Terror in der Welt.
    Auf unseren Straßen herrscht Chaos (Der Polizei wird das Hoheitsgebiet in Teilen Deutschlands abgesprochen).
    „Migranten“ wollen oder können nicht in den Schulen lernen. Haben keinen Schulabschluss.
    Opfer durch „Migranten“gewalt häufen sich.

    Es scheint sich zu lohnen: Die „Migranten“ bekommen eine eigene Ministerin. Sogar während einer Legistratur.

    Das sind Anreize, nicht wahr!
    So kennen wir sie seit Jahren.

  81. #84 Traurig (20. Apr 2010 02:28)

    Und so war es in allen Ländern (mehr oder weniger, aber doch Defacto) als der Islam Einzog! Und zur Zeit noch deutlicher als je zuvor!

    Kaum zu verstehen das hier auch geschieht!

    Ehrlich gesagt versteh ich es wirklich nicht!

    Jetzt bin ich traurig! 🙁

  82. #76 Traurig

    „Diese Liste könnte ich noch länger gestalten.
    Alles Fakten.“

    Und eben die braucht es auch, um sich eine fundierte Meinung zu bilden. In diesem „Artikel“ und in vielen Kommentaren wird aber ganz einseitig gegen die Ernennung dieser Frau Stellung bezogen und sie verdächtigt, eine Befehlsempfängerin Erdogans zu sein, ohne dass offensichtlich IRGENDJEMAND IRGENDETWAS Genaues über sie weiß – außer, dass sie Türkin ist und sich selbst (?) als Muslimin bezeichnet. Das tut Necla Kelek auch.
    Der einzige, der sich die Mühe gemacht hat mal nach Stellungnamen von dieser Frau zu suchen, war #19 brazenpriss.

    Aygül Özkan sagt, dass sie die deutsche Handynummer angerufen hat, die auf der Einladung zu Erdogans Jubelfeier stand. Am anderen Ende meldete sich ein Mann, der mittlerweile für den türkischen Minister arbeitet, der für Auslandstürken zuständig ist. Der Mann hat lange in Köln gearbeitet, kennt sich in Deutschland bestens aus, ist oft hier. Systematisch klappert er die Bundesländer nach interessanten Kontakten ab. “Wir dürfen uns nicht instrumentalisieren lassen”, warnt Özkan.

    – Dieser Kommentar wurde entweder ignoriert oder als Taqqiya abgetan. Ist denn alles, was Frau Ates und Frau Kelek sagen, ebenfalls Taqqiya?

    Ich werde Niedersachsens neue Ministerin auch durchaus kritisch beobachten. Aber ich lasse mich nicht dazu hinreißen, einfach entgegen allen Grundsätzen der Fairness und Rationalität einem Impuls zu folgen und mich hier in Verdächtigungen zu ergehen, für dich ich keinerlei Beweise habe.

    „Ich blöke nicht! Ich bin kein Schaf! Auch wenn ich nicht deiner Meinung bin.
    Außerdem kann ich auch hier nicht davon ausgehen, dass alle meiner Meinung sind, aber ich darf sie äußern.“
    Das Dürfen hat keiner in Zweifel gezogen, lediglich in puncto Müssen stellt sich die Frage, wann es sinnvoll ist sich mitzuteilen, und wann nicht. Meiner Meinung nach ist der schöne Satz „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fr…halten“ hier besonders angebracht. Das gilt für PI, solange sie keine Fakten, sondern nur Stimmungsmache liefern, das gilt ebenso für Kommentatoren, die dabei bereitwillig mitmachen. Und die erinnern mich eben deutlich an eine blökende Schafherde, sorry.

    „Wir waren hier schon öfter nicht einer Meinung, aber das willst du wohl jetzt nicht wahrhaben. Du willst – um deine Sichtweise zu stärken – andere in eine Ecke stellen.
    Zuerst mit Beleidigungen (IQ), jetzt mit diesem Zeugs.“

    – Mir ist bis jetzt gar nicht aufgefallen, dass wir hier öfter nicht einer Meinung waren. Ich frage mich auch, warum ich das nicht wahrhaben wollen oder warum das ein Problem für mich darstellen sollte.

    – Ja, wer stellt denn hier andere in eine Ecke, um „seine Sichtweise zu stärken“? Das ist es ja gerade, worüber ich mich aufrege! Und ich kann zumindest meine Kritik ganz konkret an einzelnen Kommentaren und am TExt festmachen, woran macht ihr eure denn fest?!

    – Zunächst einmal fühle ich mich als Leser von PI in meiner Intelligenz beleidigt, und das habe ich auch so formuliert. Meine Aussage, dass der Autor des Textes leidergottes offenbar Recht in der Annahme hat, dass nicht wenige PI-Leser tatsächlich mit einer derartigen Berichterstattung zufrieden sind, erhalte ich aufrecht. Es macht mir keinen Spaß mitzubekommen, dass sich Menschen von mir beleidigt fühlen. Aber ich kann nun beim besten Willen nichts Intelligentes daran finden, ein derartiges Verhalten an den Tag zu legen, wie es die von mir beschriebene Spezies von Kommentatoren tut.

    – Was genau meinst du mit „diesem Zeugs“? Argumente?

  83. @ #81 sinan

    man kann doch mal gedanken anstösse geben.das hat ja auch nichts mit rechts-radikal oder extrem zu tun.
    unsere einstigen volksparteien machen ja gar nix und ich finde es ist kein geheimnis das viele araber,türken,kurden usw sich nicht gerade positiv mit ruhm bekleckern.und wenn man sich die welt genau anschaut gibt es schwere konflikte wo der islam,oder dessen angehörige, sich ausbreitet (in den tageszeitung wirds kaum erwähnt).da macht man sich seine gedanken.oder findest du das türken,araber usw sich mit deutschland bzw europa vertragen?vorallem wenn es immer mehr werden.ich finde nicht.das fördert doch parallelgesellschaften meines erachtens nach wenn es noch mehr werden.in berlin-kreuzberg z.B., hab ich einen bericht im tv über die türken gesehen und da brauchst du auch kein deutsch sprechen,das haben die selber gesagt und viele sprechen kein deutsch oder zumindest englisch.und wenn wir diese extremen verhältnisse deutschlandweit,europaweit haben,glaubst du an ein zusammenleben wennn man sich noch nicht einmal verständigen kann.

    zudem kommt ja auch das immer mehr migranten z.B. zu den grauen wölfen gehen.ist auch nicht förderlich.
    guck dir doch mal die vollbestzten hallen der „nazi-türken“(graue wölfe usw) in deutschland bei youtube an.
    soviele deutsche nazis habe ich noch nie auf einem haufen in der heutigen zeit gesehen.

  84. Da ihrem Ministerium künftig aber auch der Bereich Integration zugeschlagen wird, war Ministerpräsident Wulff wohl vor allem an ihrer Kompetenz in diesem Bereich interessiert.

    Diese Scheixx-IDU ist an den Stimmen der Musels interessiert. Frage : war diese Frau auch auf dem Geheimtreffen vor 3 Wochen bei ihrem Chef Größenwahn Erdo-Khan ??

    Als neue Ministerin will sie vor allem die frühkindliche Bildung von Migrantenkindern stärken. Sie wolle bei den Eltern dafür werben, dass sie ihre Kinder frühzeitig in die Kita schicken.

    Was für ein gewichtiges Programm , dazu brauchen wir einen Türken-Minister ?? den leeren Sozial-Topf noch ratze-putz ausputzen ???

    wo ist ihr Programm für DEUTSCHE ????

    In Hamburg setzte sich die 38-Jährige dafür ein, Unternehmer und junge Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen

    Das Ergebnis ist bekannt anscheinend waren laut Kriminal-Statistiken ihre Arbeiten Umsonst….. aber nicht kostenlos !!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7248887/Deutschlands-erste-tuerkischstaemmige-Ministerin.html

  85. #78 Herr Bert

    Aber ich sage doch gerade, dass PI es eben BESSER machen sollte als die MS-Medien, nicht ausgerechnet noch viel schlechter.

    „hör auf mit deinen anschuldigung.diese leute sind halt wachsam.“

    Ich werfe eben keine grundlosen Anschuldigungen in den Raum (darum bemühe ich mich zumindest) sondern weise die Leute auf den Kategorischen Imperativ hin. Ansonsten ist dieses ganze Unterfangen hier nämlich lächerlich, und unser(!!!) Anliegen wird erst recht nicht von der breiten Mehrheit der Bevölkerung ernst genommen. Wenn du gerne für immer als ein frustrierter kleiner Nazi dastehen möchtest, der auf Blogs haltloses Zeug verbreitet, bitteschön. Ich würde schon gerne aktiv dazu beitragen, dass sich in Deutschland wirklich etwas ändert und endlich diesen „Die Islamkritiker bestehen doch eh nur aus dummen Rechten, lesen Sie doch nur mal die Kommentare auf PI!“-Statements in Talkshows etc. die Grundlage entzogen wird!!!

    „zudem kommt das diese leute hier,genau wie ich,PERSÖNLICHE schlechte erfahrungen gemacht haben und da wird man vorsichtig.“

    ja, das verstehe ich sehr gut, weil es mir auch so geht. darum bin ich hier. aber wachsam sein ist nicht gleichbedeutend mit grundloser diffamierung. abgesehen davon ist es ein schlag ins gesicht all jener frauen, die sich unter einsatz ihres lebens gegen die türkische community stellen. wer weiß, ob sie so eine ist oder eine von den anderen?

  86. Meine Bitte an PI, die aufgestellte Vermutung
    Am Montag berief er die türkischstämmige Muslimin Aygül Özkan (Foto), eine enge Vertraute von Vural Öger
    auch hinreichend zu belegen. Nirgendwo habe ich bisher auch nur einen Hinweis darauf gefunden.
    Gerade Özgan war nicht auf dem schäbigen Geheimtreffen mit Erdogan. Gerade Özgan hat laut SpOn offen ihre Kritik an diesen zwielichtigen Auslandstürkentum-Aktivitäten geäußert.
    Ich bin auch verdammt mißtrauisch wegen der ganzen Wühlereien von DITIB-SPD-Grünen-Mili-Görüs u. Co…… Die Ciftliks, Özdemirs, Akgüns mit ihren Laschet-Verstehern sind schlimm. Aber wieso wartet ihr nicht einfach ein paar Tage oder Wochen, bevor so heftige Kritik und bis jetzt haltlose Behauptungen aufgetischt werden?

  87. Die Zuwanderung nach Europa und vor allen Dingen nach Deutschland ist nun mal schäbigster Natur, Hauptgrund, man hatt keine ordungsgemße Einwanderung zugelassen ……nur die Asylsache und Familiennachzug,….dauraus macht e Rot-Grün ein faktische Einwanderung, total gelogen…..unnötig Hergekommmene müßte es heißen.

    Ausnahme ….Gastarbeiter die blieben und nicht rechtsislamistisch wurden, aber davon kam aus bekannten Gründen nach 1973 niemend mehr…….das ist die Sache und sonst nichts.

    Gruß

  88. #80 und #81 WahrerSozialDemokrat

    Also jetzt bin ich irgendwas zwischen verwirrt und extrem belustigt.

    Jaja, diese bösen, bösen Menschen, die hier auf PI den „Islamkritikern“ das Draufhauen vermiesen wollen. Analysieren! Ja Sodom und Gomorrha! Wo kommen wir denn da hin, wenn man jetzt nichtmal mehr im Internet ungestört seine Stammtischparolen loswird! Alles Trolle, wenn nicht gar Gutmenschen, oder sogar ein Musel, der sich heimlich eingeschlichen hat!

    Ich habe übrigens keine Ahnung, wer „immer ausgerechnet dich“..was auch immer, du hast den Satz ja nicht zuende geführt. Ich hatte zumindest noch keinen Kontakt mit dir. Wie gesagt, bisher dienten deine Kommentare eher meiner stillen Belustigung (und jetzt lache ich ziemlich laut 🙂 ).
    Und welcher „unvermeidbare Link“?
    Deiner ist übrigens ein wenig langweilig, da hätte man angesichts der Vielfalt der Mohammed-Karikaturen mehr rausholen können. Aber dir scheint’s ja zu reichen.

    Der Baumeister Sinan war übrigens Armenier, der von den Osmanen als Kind geführt und durch Gehirnwäsche auf Treue zu ihnen eingescworen wurde. Ich versteh den Namen eher als Warnung.

    So, und nun werd ich schlafen gehen. Ich bin sicher, du regst dich noch ein paar Stunden auf.

  89. #87 Herr Bert

    Es stimmt alles, was du sagst, zumindest meiner Meinung nach. Aber was kann denn diese Frau für die Mullahs in Teheran oder die Parallelgesellschaften in deutschen Großstädten? Ich kann auch nichts dafür, dass mein Großvater im II. Weltkrieg vermutlich nicht nur Saatgut an die arme Bevölkerung Polens verteilt hat, oder dass Leute, mit denen ich die Schulbank gedrückt habe oder in Vereinen aktiv war heute kriminell geworden sind. Nochmal, ich habe überhaupt nichts dagegen diese Ministerin genauer zu beobachten, und mich macht es auch misstrauisch wenn jemand nach nur sechs Jahren ein Ministeramt erhält. Aber man kann doch nicht einfach jemandem nur aufgrund irgendwelcher Parameter wie Herkunft oder Religionszugehörigkeit (wie gesagt, Frau Kelek ist auch Muslimin) einfach so die schlimmsten Absichten unterstellen – und das sogar noch, obwohl es Indizien gibt (ihre Äußerungen GEGEN die Einflussnahme Erdogans), die gegen diese Vermutungen sprechen!

    Wie würdest du es denn finden, wenn du morgen auf der Arbeit von allen als Nazi diffamiert wirst und jemand fordert, dass dir gekündigt wird, nur weil du auf PI aktiv bist?!

  90. Abgesehen davon halte ich die Politiker, die schon seit 20 Jahren Seilschaften in ihrer Partei knüpfen und sich gegenseitig die Ämter zuschustern auch nicht unbedingt für vertrauenswürdiger als Quereinsteiger. Denn bei letzteren besteht ja zum Beispiel die Möglichkeit, dass sie aufgrund ihrer Erfahrungen außerhalb der Politblase irgendwann an den Punkt gekommen sind, Verhältnisse selbst ändern zu wollen wenn es sonst keiner tut, und sich dann schlicht und ergreifend als kompetent erwiesen haben. Is ja auch ne Möglichkeit.

  91. Tja, schlecht, dass erst vor kurzer Zeit der Ruf aus diversen Landesregierungen nach Quotenausländern laut wurden.

    Den Ausländern wurde damit ein echter Bärendienst erwiesen, jede aussergewöhnliche Blitzkarriere eines Migrationshintergründlers wird nun besonders genau betrachtet werden müssen.

    Zumal Frau Özkan bekannt gegeben hat, sich besonders um Kinder mit Migrationshintergrund, also um die Dritte Generation der Einwanderer in Deutschland, kümmern zu wollen.

    Haben nicht alle Kinder besondere Aufmerksamkeit nötig?

    Oder gibt es vielleicht für Frau Özkan gute und schlechte Apartheid?

    Fragen über Fragen.

  92. #88 Chester

    – Zu ihrer vermeintlichen Verbandelung mit Erdogan wurden hier schon mehrfach Links gepostet: nein, sie ist nicht hingefahren, hat im Gegenteil nachgeforscht wer das Ganze von Deutschland aus organisiert, und dann ihre Kollegen ganz eindringlich davor gewarnt, sich vereinnehmen zu lassen.

    „Als neue Ministerin will sie vor allem die frühkindliche Bildung von Migrantenkindern stärken. Sie wolle bei den Eltern dafür werben, dass sie ihre Kinder frühzeitig in die Kita schicken.“

    Das ist meiner Meinung nach das Beste, was sie machen kann. Diese Kinder müssen so früh wie möglich und so lange wie möglich aus ihren Elternhäusern herausgeholt und mit Institutionen in Kontakt kommen, wo ihnen westliche Grundwerte vermittelt werden. Wenn die erstmal sechs Jahre alt sind, in der Schule von vornherein nicht mitkommen weil ihnen niemand die deutsche Sprache beigebracht hat und keiner ihnen bei den Hausaufgaben helfen kann, dann verschwinden die unweigerlich als Mädchen hinter einer Wohnungstür in Neukölln und als Jungen in türkisch-arabischen Jugendgangs. Rütli-Schule lässt grüßen. Entweder wir setzen schon im Kleinkindalter an, oder wir haben verloren! Und gegen die Rechtsverfolgungs-, Sozialhilfe- und Kindergeldkosten, die dann fällig werden, sind die für frühkindliche Förderung ein Witz.

  93. @ sinan

    aber das sind gedankenanstösse und mal wieder das wort „rechts“ so schnell in den mund zu nehmen ist übertrieben.
    manch einer hat vielleicht erst vor kurzem ein schlechtes erlebnis gehabt mit einem „kulturbereicherer“ und dann hört es sich halt ein wenig aggressiv an.aber es sind nur worte die niemanden wirklich weh tun und auf die man aufbauen kann,auch du sinan(türke?)

    http://de.altermedia.info/general/auslanderaufstand-in-koln-solidemos-fur-die-tater-250108_12756.html

    ich komme aus köln und mein bester freund, wollte eine woche danach was essen gehen, in köln-kalk.da waren immer noch hunderte,ALLER ALTERSGRUPPEN,des getöteten auf der strasse und die haben meinen kumpel wegen seiner deutschen herkunft (hat hellblonde haare) dann fast zu tode geprügelt(wieviel das genau waren konnte er GAR MEHR NICHT ZÄHLEN).ich wusste gar nicht das man soviele verschieden farbige „blaue“ flecken haben kann.
    ein paar tage danach aus dem koma erwacht und am darauf folgenden sonntag war er zum ersten mal in der kirche und hat gott dafür gedankt das er noch am leben ist.

    worte die hier geschrieben werden,bringen keinen um,
    worte die hier geschrieben werden,hinterlassen keine psychischen schäden,
    worte die hier geschrieben werden,
    bringen kein leid über familien,
    worte die hier geschrieben werden,sind zum gedankenaustausch da und nicht zum kloppen,
    worte die hier geschrieben werden,sind für manchen zu nah an der wahrheit,
    worte die hier geschrieben werden,sind nicht rechtsextrem sondern produkte aus der persönlichen umwelt

    ich finde in köln-kalk haben diese leute ihr wahres gesicht gezeigt und das nur weil ein krimineller abgestochen worden ist.das er gestorben ist,ist natürlich schade,aber selber schuld würde ich sagen.
    aber nix desto trotz ist wirklich jeder migrant FÜR IHN auf die strasse gegangen.das er eigentlich der täter war hat die masse nicht interessiert und das macht mich nachdenklich,wenn es hart auf hart kommt,das die sich zusammen tun und hinter einen kriminellen stehen.warum sollte das bei einer politikerin anders sein wenn es hart auf hart kommt?????????
    und nicht nur „dumme rechte“ sind islamkritisch.

  94. #95 nicht die mama

    „Zumal Frau Özkan bekannt gegeben hat, sich besonders um Kinder mit Migrationshintergrund, also um die Dritte Generation der Einwanderer in Deutschland, kümmern zu wollen.

    Haben nicht alle Kinder besondere Aufmerksamkeit nötig?“

    Tja, ich schätze das ist wie in einer Familie – das Problemkind nimmt den braven viel von Muttis Aufmerksamkeit weg.

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn sie sich auch dafür einsetzen würde, dass endlich mehr Mittel zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch zur Verfügung gestellt werden. Ich habe heute einen Bericht gesehen in dem gezeigt wurde, dass selbst die vorbildlichste Polizeieinheit (in Sachsen Anhalt) in der Bearbeitung der Fälle trotz immensen Einsatzes um zwei Jahre(!!!) hinterherhinkt, sodass viele Täter wegen der Überscheitung der Bearbeitungsfrist nicht nur nicht angeklagt werden – nein, man muss ihnen sogar das pornographische Material wieder aushändigen! Es fehlen schlicht die Mittel, und zwar bundesweit. Und kein einziger Politiker kümmert sich wirklich darum. Wenn sie sich darüber profilieren würde, wär ich ihr größter Fan.

  95. Leute, ganz klar, der Islam versucht sich wie hier schon zigfach beschrieben worden ist, in kleinen Zwischen-Etappen immer mehr einzunisten – und wenn wir da nicht genau beobachten, und gegensteueren (Z.B.: ProNRW), dann werden Sie sich durch die Gugläubigkeit der etablierten Pareien auch immer mehr Raum holen.

    Warum sollte die CDU eine solche Frau etablieren??
    WEIL SIE türkische Wählerstimmen bringen könnte … so ähnlich macht es auch die SPD!

    Naja …habe nicht alle vorangegangen Beiträge lesen können, kann sein, ich habe was doppelt und dreifach wiederholt, aber, egal, so jedenfalls sehe ich die Sache!

    Sie mögen sich alle in Ihrem Tun entlarven … sie tun es auch, nur muss auch das VOLK es verstehen!!! — um DANN RICHTIG wählen zu gehen …

  96. Tja, ich schätze das ist wie in einer Familie – das Problemkind nimmt den braven viel von Muttis Aufmerksamkeit weg.

    Der Vergleich hinkt aber etwas 😉 .

    Während das Problemkind in einer Familie besondere Aufmerksamkeit erfährt, werden hier die Mihigru-Problemkinder erst von den eigenen Familien zu Problemkindern erzogen und dann der Gesellschaft aufgehalst.

    Wie schon gesagt, es handelt sich hierbei mehrheitlich um Problemkinder der Dritten Generation.

    Es hilft nichts, den Familien für die Desintegration ihrer Kinder auch noch Honig ums Maul zu schmieren anstatt den Familien deutlichst ihre Fehler vorzuhalten und zu sanktionieren.

    Ja, mal sehen, vielleicht irre ich mich ja und Frau Özkan spricht die Probleme deutlich an anstatt, wie gewohnt, herumzuschwurbeln, um ja niemanden zu „beleidigen“.

  97. Erst mal abwarten, aber wenn sie Islamkritisch wäre, hätte sie wohl keine Karriere in der CDU gemacht.

  98. Deutschland lernt nie aus ihren Fehlern,denn wir hatten schon einmal einen Ausländer als Führender in der Politik in unserer Geschichte.Reicht das nicht?Deutschland ist in türkischer Hand ,Merkel und co sind der Beweiss wie sie unser Land verraten haben.

  99. #7 brazenpriss (19. Apr 2010 23:45)
    Wenn sie ihre Arbeit gut macht, warum nicht?

    Ähnliches von
    #11 Hayek (19. Apr 2010 23:52)
    #12 Letsgo (19. Apr 2010 23:53)

    Es ging bei dieser Besetzung nicht vorrangig um die Leistungen und Fähigkeiten dieses einzelnen Menschen oder darum, ob er seine Arbeit gut macht oder nicht.
    Die Frau wurde deshalb genommen, weil sie Ausländerin ist (wahrscheinlich mit deutschem Paß).

    Es ist Absicht, Ausländer (meist solche mit deutschem Paß) in den Parteien nach vorne zu stellen.
    Diese sollen einerseits ausländische Stimmen bringen und solche der deutschen „Gutmenschen“ und zugleich die deutschen Normalwähler so wenig wie möglich vergraulen.
    Deshalb wird eine Partei danach trachten, soweit es machbar ist, gute ordentliche Ausländer an so eine sichtbare Stelle zu bringen.

    An gut sichtbare Stellen werden ordentliche Ausländer gesetzt, damit der Normaldeutsche denkt: die Ausländer sind ja auch ganz ordentlich, das sieht man ja an diesem Beispiel.

    ***

    Ein sehr guter Beitrag aus der FAZ.
    Wulff will mit seiner Ausländerpolitik das Land NRW noch überholen, er will genauso wie Merkel werden und diese dann mit ihren eigenen Waffen schlagen, Linksruck der CDU.

    http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc~E4178D51A29814A8BB7270043B51C53FB~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    ***

    Meiner Meinung geht das Spiel aus Sicht der CDU folgendermaßen:
    Die Normaldeutschen/Rechtsdeutschen wählen die CDU sowieso, „denn alles andere ist noch schlechter.“ Also rückt die CDU weiter nach links, die rechte Seite hat sie sowieso, dann kann sie aber auf links noch etliche Stimmen mitnehmen. Es ist der CDU gleichgültig, ob die rechten Wähler unwillig sind. Eine Stimme, die mit Unwillen abgegeben wird, zählt genauso wie eine Stimme, die mit Freude und Begeisterung und echter Überzeugung abgegeben wird.

    Die Partei hat lieber viele Stimmen, die mit halber Überzeugung abgegeben werden, als wenige Stimmen, die mit Freude abgegeben werden.

    Noch eine rein mathematische Überlegung: Wenn die CDU rechts eine Stimme durch Nichtwahl verliert, dafür aber eine Stimme links dazugewinnt, ist das kein Nullsummenspiel.
    Die links gewonnene Stimme zählt doppelt, denn sie wurde der SPD abgenommen.
    Die rechts an die Nichtwähler verlorene Stimme wird nach der Wahl genauso wie alle anderen Nichtwählerstimmen anteilig sowieso der CDU zugeschlagen, also zu etwa 35% – 40%.

    Durch solche Überlegungen rückt die CDU immer weiter nach links, jetzt schon jahrzehntelang.
    Mittlerweile ist sie in der Weltsicht gleichgeschaltet mit den Grünen, es kommt möglicherweise bald zu gemeinsamen Regierungen, siehe auch die frankfurter Stadtpolitik.

    Aus diesen Wahlstimmenüberlegungen heraus haben wir derzeit eine einzige große Linkspartei in Deutschland, mit den Teilen CDU-SPD-FDP-Grüne.

    Das Weiterbestehen des eigenen Volkes taucht als Ziel in diesen Überlegungen nicht auf.

  100. Großartiger Freudscher Versprecher auf SpOn:

    „Sie wird die erste Ministerin in einem deutschen Landesparlament mit türkischen Wurzeln und muslimischem Glauben.“

    🙂 🙂 🙂

  101. #96 Sinan (20. Apr 2010 03:36) #88 Chester

    – Zu ihrer vermeintlichen Verbandelung mit Erdogan wurden hier schon mehrfach Links gepostet: nein, sie ist nicht hingefahren, hat im Gegenteil nachgeforscht wer das Ganze von Deutschland aus organisiert, und dann ihre Kollegen ganz eindringlich davor gewarnt, sich vereinnehmen zu lassen.

    “Als neue Ministerin will sie vor allem die frühkindliche Bildung von Migrantenkindern stärken. Sie wolle bei den Eltern dafür werben, dass sie ihre Kinder frühzeitig in die Kita schicken.”

    Das ist meiner Meinung nach das Beste, was sie machen kann. Diese Kinder müssen so früh wie möglich und so lange wie möglich aus ihren Elternhäusern herausgeholt und mit Institutionen in Kontakt kommen, wo ihnen westliche Grundwerte vermittelt werden. Wenn die erstmal sechs Jahre alt sind, in der Schule von vornherein nicht mitkommen weil ihnen niemand die deutsche Sprache beigebracht hat und keiner ihnen bei den Hausaufgaben helfen kann, dann verschwinden die unweigerlich als Mädchen hinter einer Wohnungstür in Neukölln und als Jungen in türkisch-arabischen Jugendgangs. Rütli-Schule lässt grüßen

    Absoluter Blödsinn und Schwachsinn , aber da steckt System dahinter !

    Seit 1970 immer die gleichen Worte , die uns TRILLIARDEN gekostet haben …

    „Wir müssen „…… Wir müssen garnichts mehr ..
    das Ende der Fahnenstange ist lange schon erreicht

    seit Jahrzehnte ersetzt operative Hektik , geistige Windstille
    Seit Jahrzehnten haben Türken NICHTS zur Integration beigetragen , weil sie nicht WOLLEN
    Seit Jahrzehnten hört man nur Kolat Mutlu und Konsorten FORDERN

    Die Muslime MÜSSEn … und nicht mehr wir Deutsche

    wer nicht will sollte jetzt endlich mit Fakten gegangen werden .. heim ins Erdogan-reich
    Schluß mit der Finanziellen Dauer-Berieselung für Unintegrierbare

    Airbus A380 mieten —> heimfliegen

    Deutschland sollte endlich von den Türken FORDERN …. entweder arbeiten anstrengen oder Heimreise

    Schluß mit lustig !!

  102. #104 ccarlos (20. Apr 2010 04:57) @PI

    Das interessanteste habt ihr vergessen,
    Frau Özkan´s Berufung: “Als neue Ministerin will sie vor allem die frühkindliche Bildung von MIGRANTENkindern stärken.”

    Man beachte die Worte VOR ALLEM

    das itst Rassismus pur
    übelste Geldverschwendung seit 40 Jahren

    Kein Investor steckt einen Cent in Papiere , die das Toilettenpapier nicht wert sind

    warum weiter Geld zum femnster rausscmeissen ?

    Der Chinese sagt : Do not throw good money after bad

    was heisst

    Schmeisse kein weiteres geld mehr in projekte , die zum Scheitern verurteilt sind

    Harz 4 , Sozialhilfe , Kindergeld strechen für Integrationsunwillige , für Menschen , die unsere Sprache nicht innerhalb 4 Jahren sprechen , die nicht arbeiten wollen

  103. #86 Sinan (20. Apr 2010 02:42)

    #76 Traurig

    “Diese Liste könnte ich noch länger gestalten.
    Alles Fakten.”

    Und eben die braucht es auch, um sich eine fundierte Meinung zu bilden. In diesem “Artikel” und in vielen Kommentaren wird aber ganz einseitig gegen die Ernennung dieser Frau Stellung bezogen und sie verdächtigt, eine Befehlsempfängerin Erdogans zu sein, ohne dass offensichtlich IRGENDJEMAND IRGENDETWAS Genaues über sie weiß – außer, dass sie Türkin ist und sich selbst (?) als Muslimin bezeichnet. Das tut Necla Kelek auch.
    Der einzige, der sich die Mühe gemacht hat mal nach Stellungnamen von dieser Frau zu suchen, war #19 brazenpriss.

    Aygül Özkan sagt, dass sie die deutsche Handynummer angerufen hat, die auf der Einladung zu Erdogans Jubelfeier stand. Am anderen Ende meldete sich ein Mann, der mittlerweile für den türkischen Minister arbeitet, der für Auslandstürken zuständig ist. Der Mann hat lange in Köln gearbeitet, kennt sich in Deutschland bestens aus, ist oft hier. Systematisch klappert er die Bundesländer nach interessanten Kontakten ab. “Wir dürfen uns nicht instrumentalisieren lassen”, warnt Özkan.

    – Dieser Kommentar wurde entweder ignoriert oder als Taqqiya abgetan. Ist denn alles, was Frau Ates und Frau Kelek sagen, ebenfalls Taqqiya?

    Ich werde Niedersachsens neue Ministerin auch durchaus kritisch beobachten. Aber ich lasse mich nicht dazu hinreißen, einfach entgegen allen Grundsätzen der Fairness und Rationalität einem Impuls zu folgen und mich hier in Verdächtigungen zu ergehen, für dich ich keinerlei Beweise habe.

    “Ich blöke nicht! Ich bin kein Schaf! Auch wenn ich nicht deiner Meinung bin.
    Außerdem kann ich auch hier nicht davon ausgehen, dass alle meiner Meinung sind, aber ich darf sie äußern.”
    Das Dürfen hat keiner in Zweifel gezogen, lediglich in puncto Müssen stellt sich die Frage, wann es sinnvoll ist sich mitzuteilen, und wann nicht. Meiner Meinung nach ist der schöne Satz “Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fr…halten” hier besonders angebracht. Das gilt für PI, solange sie keine Fakten, sondern nur Stimmungsmache liefern, das gilt ebenso für Kommentatoren, die dabei bereitwillig mitmachen. Und die erinnern mich eben deutlich an eine blökende Schafherde, sorry.

    “Wir waren hier schon öfter nicht einer Meinung, aber das willst du wohl jetzt nicht wahrhaben. Du willst – um deine Sichtweise zu stärken – andere in eine Ecke stellen.
    Zuerst mit Beleidigungen (IQ), jetzt mit diesem Zeugs.”

    – Mir ist bis jetzt gar nicht aufgefallen, dass wir hier öfter nicht einer Meinung waren. Ich frage mich auch, warum ich das nicht wahrhaben wollen oder warum das ein Problem für mich darstellen sollte.

    – Ja, wer stellt denn hier andere in eine Ecke, um “seine Sichtweise zu stärken”? Das ist es ja gerade, worüber ich mich aufrege! Und ich kann zumindest meine Kritik ganz konkret an einzelnen Kommentaren und am TExt festmachen, woran macht ihr eure denn fest?!

    – Zunächst einmal fühle ich mich als Leser von PI in meiner Intelligenz beleidigt, und das habe ich auch so formuliert. Meine Aussage, dass der Autor des Textes leidergottes offenbar Recht in der Annahme hat, dass nicht wenige PI-Leser tatsächlich mit einer derartigen Berichterstattung zufrieden sind, erhalte ich aufrecht. Es macht mir keinen Spaß mitzubekommen, dass sich Menschen von mir beleidigt fühlen. Aber ich kann nun beim besten Willen nichts Intelligentes daran finden, ein derartiges Verhalten an den Tag zu legen, wie es die von mir beschriebene Spezies von Kommentatoren tut.

    – Was genau meinst du mit “diesem Zeugs”? Argumente

    Du hast viel geschrieben, aber nichts gesagt!
    Du hast versucht, deine vorher abgegebene „harsche“ Meinung zu verteidigen.
    Sonst habe ich in deinem Statement nichts gefunden.
    Und deshalb frage ich dich nochmal: „Welcher Herde läufst du hinterher?“

    Erdogan wird von vielen der hier lebenden Türken verehrt. Er wird verehrt, weil er ihnen einen Halt gibt. Ein Zuhause!
    Weil er ihnen nach dem Mund spricht!
    Weil er für ihre Vorteile eintritt!
    Auch ohne, dass sie sich anstrengen in einem von ihnen selbst ausgesuchten anderen Land.

    In der Türkei wäre bei diesen Vorkommnissen, die wir hier in Deutschland haben, der Teufel los.
    Das Misstrauen wäre riesengroß!

    Was willst du mir also erzählen?
    Auf unseren Straßen herrscht Gewalt.
    Es gibt Opfer. Unschuldige Opfer!
    Und du kommst mit einem „Schwarz-Weiß-Bild“ daher, über das du dich aufregen willst.
    Sag mal, willst du mich veräppeln?
    Wir müssen uns Terrordrohungen reinziehen, unsere Soldaten sterben wegen dieser Anti-Terror-Aktion.
    Und du regst dich darüber auf, dass man diese neue „Ministerin“ noch nicht so richtig recherchiert hat…?
    Du willst mich wirklich veräppeln, oder?
    Die „Grauen Wölfe“ wirken laut Presse und Verfassungsschutz viel zu sehr in unserem Land…!
    Und du willst mir vorhalten, dass ich oder andere hier eine kleine Nettiquette nicht so ganz beachtet hätten.

    Für solche Mätzchen habe ich keine Zeit.

  104. Ok, ih bin auch nicht für diese vorzeige Quoten-Türkin.
    Aber was ist Ihr vorzuwerfen?
    Hätte Sie das Amt ablehnen sollen?
    Die nimmt doch nur, was dieser C*DU-Verräter Wulf ihr zuschanzt.
    Oder seh ich da was falsch?

  105. #107 F4TM4N (20. Apr 2010 05:28)

    Ok, ih bin auch nicht für diese vorzeige Quoten-Türkin.
    Aber was ist Ihr vorzuwerfen?
    Hätte Sie das Amt ablehnen sollen?
    Die nimmt doch nur, was dieser C*DU-Verräter Wulf ihr zuschanzt.
    Oder seh ich da was falsch?

    Nee, das siehst du richtig!
    Allerdings haben Erdogan und seine Mitläufer hier in Deutschland (islamische Verbände) massiv daran mitgewirkt.
    Das war immer schon offensichtlich!
    Und mal ehrlich: Nach dieser Frau Doppelnamen und ihrer Aussage gegenüber eines Bürgers…
    Welcher normale Mensch wünscht sich sowas?

  106. #107 F4TM4N (20. Apr 2010 05:28)

    Ok, ih bin auch nicht für diese vorzeige Quoten-Türkin.
    Aber was ist Ihr vorzuwerfen?

    z.B. daß sie mir ihrer angeblichen Integriertheit ein prominentes Musel-Feigenblatt ist, das von den eigentlichen Türken und dem kommenden Bürgerkrieg ablenken soll. Und wie man sieht, blökt sogar der Leser hier das Lied vom integrierten Leistungsmusel mit. Da lacht der Moslem sich ins Fäustchen über die Naivität der Kartoffeln.

  107. Ich sehe das durchaus positiv, diese Moslemin ist wohl wegen seiner Abstammung und nicht Fähigkeiten Ministerin geworden, somit wird sich relativ schnell zeigen, dass sie unfähig ist.

    Sie wird auch dafür sorgen, dass Niedersachsen viele südländische Verbrecher bekommt, was auch den Zorn der Bevölkerung als Ergebnis haben wird, ich würde sagen: Abwarten, Tee trinken …

  108. #106 Traurig

    Erstens denke ich nicht, dass ich irgendeiner Herde hinterherlaufe. Das versuche ich sicherzustellen, indem ich mich informiere, bevor ich den Mund aufmache. Kann ich nur empfehlen.

    Zweitens frage ich mich, was du denn mit deiner wertvollen Zeit anfängst, wenn du sie nicht gerade damit vergeudest, auf PI das gesamte Übel einer fehlgeleiteten Integrationspolitik und was nicht noch alles auf die Person einer türkischstämmigen Ministerin zu projizieren und dir dabei wahnsinnig geil vorzukommen. Bist du selbst in der Politik aktiv? Bürgerinitiativen? Journalismus? Aufklärungsarbeit in Schulen? Irgendetwas???!
    Versuch doch bitte nicht, dein Dampfablassen in Internetforen als zielführende Aktivität auszugeben. Ganz im Gegenteil, die Art deiner Posts schadet jeder ernstzunehmenden islam- und migrationspolitikkritischen Bewegung!

  109. Auch wenn sich das nicht als Wahrheit herraustellen wird oder überhaupt nur eine Vermutung ist glaube ich das die Frau Kurdin ist….

    Ansonsten kann ich nur hoffen das nichts schlimmeres passiert…

  110. Und zum Schluss:

    Für diese Debatte hier, die nötig ist, kann sich diese Dame bei Erdogan, bei den Terroristen, bei unseren Parteien und bei diesen gewissen Verbänden bedanken.
    Nicht zu vergessen, dem Auftreten der ihr nahestehenden „Migranten“ auf unseren Straßen und deren Straftaten.
    Auch die Ereignisse in Brüssel sollten dabei erwähnt werden.

  111. #109 schnuffelchen

    „Und wie man sieht, blökt sogar der Leser hier das Lied vom integrierten Leistungsmusel mit. Da lacht der Moslem sich ins Fäustchen über die Naivität der Kartoffeln.“

    Hat bis jetzt kein einziger Kommentator getan.
    Und überhaupt, was willst du eigentlich? Das Problem ist ja gerade, dass wir zuwenige „integrierte Leistungsmusel“ haben. Und wenn das Kriterium dann mal auf eine zutreffen könnte (Abitur, Jurastudium, Praktika in Brüssel etc.), dann kann nicht sein, was nicht sein darf oder was?!

  112. #111 Sinan (20. Apr 2010 05:53)

    #106 Traurig

    Erstens denke ich nicht, dass ich irgendeiner Herde hinterherlaufe. Das versuche ich sicherzustellen, indem ich mich informiere, bevor ich den Mund aufmache. Kann ich nur empfehlen.

    Zweitens frage ich mich, was du denn mit deiner wertvollen Zeit anfängst, wenn du sie nicht gerade damit vergeudest, auf PI das gesamte Übel einer fehlgeleiteten Integrationspolitik und was nicht noch alles auf die Person einer türkischstämmigen Ministerin zu projizieren und dir dabei wahnsinnig geil vorzukommen. Bist du selbst in der Politik aktiv? Bürgerinitiativen? Journalismus? Aufklärungsarbeit in Schulen? Irgendetwas???!
    Versuch doch bitte nicht, dein Dampfablassen in Internetforen als zielführende Aktivität auszugeben. Ganz im Gegenteil, die Art deiner Posts schadet jeder ernstzunehmenden islam- und migrationspolitikkritischen Bewegung!

    Du willst mich wirklich nur veräppeln, nicht wahr?
    Du hast doch jetzt nur über dich selbst geschrieben, wie ich sehe!

  113. #108 Traurig (20. Apr 2010 05:44)
    #109 schnuffelchen (20. Apr 2010 05:45)

    Ich habe mich auch missverständlich ausgedrückt.
    Sie ist bekennende Moslemin,
    ergo muß ich Sie als meine Gegnerin betrachten.
    Aus Ihrer Sicht kann doch gar nichts besseres passieren, als an entscheidender Position als Ministerin nun offiziell Politik zugunsten Ihrer türkischen Landsleute machen zu können.

    Mir ging es mehr darum, dass dem eigendlich Schuldigen, C*DU-Verräter-Wulff zuwenig Beachtung in dieser Diskusion zuteil wird.

  114. #117 F4TM4N (20. Apr 2010 06:14)

    #108 Traurig (20. Apr 2010 05:44)
    #109 schnuffelchen (20. Apr 2010 05:45)

    Ich habe mich auch missverständlich ausgedrückt.
    Sie ist bekennende Moslemin,
    ergo muß ich Sie als meine Gegnerin betrachten.
    Aus Ihrer Sicht kann doch gar nichts besseres passieren, als an entscheidender Position als Ministerin nun offiziell Politik zugunsten Ihrer türkischen Landsleute machen zu können.

    Mir ging es mehr darum, dass dem eigendlich Schuldigen, C*DU-Verräter-Wulff zuwenig Beachtung in dieser Diskusion zuteil wird.

    Gegnerin?

    Also, ich verstehe jetzt langsam die Welt nicht mehr!

    Hier geht es doch eigentlich um das, was sich jeder Mensch auf der Welt wünscht. (Es sei denn, er will unbedingt seine Ideologie durchsetzen).
    Leben, einfach leben. Freiheit!

    Ich sehe keine Gegnerin!
    Ich sehe eine Entwicklung, die mir nicht passt. Sonst nix!
    Immer waren es Gewalttätigkeiten auf den Straßen, die sich den Zutritt in die Parlamente verschafft haben.
    Direkt oder indirekt.
    Bewusst von einzelnen Menschen genutzt oder nicht…

    Ich muss nun los!
    Bis dann!

  115. #117 F4TM4N (20. Apr 2010 06:14)
    ============================

    Gegnerin?

    Also, ich verstehe jetzt langsam die Welt nicht mehr!

    Hier geht es doch eigentlich um das, was sich jeder Mensch auf der Welt wünscht. (Es sei denn, er will unbedingt seine Ideologie durchsetzen).
    Leben, einfach leben. Freiheit!

    Ich sehe keine Gegnerin!
    Ich sehe eine Entwicklung, die mir nicht passt. Sonst nix!
    Immer waren es Gewalttätigkeiten auf den Straßen, die sich den Zutritt in die Parlamente verschafft haben.
    Direkt oder indirekt.
    Bewusst von einzelnen Menschen genutzt oder nicht…

    Ich muss nun los!
    Bis dann!

    ========================

  116. @ #67 francomacorisano (20. Apr 2010 01:28)

    Es reicht einfach nicht aus, nur dagegen zu sein, weil die Frau Türkin ist! Vielmehr wünsche ich mir Aufklärung darüber, was sie für Qualifikationen mitbringt, um Ministerin zu werden.

    Vielleicht sollte sie das mal erklären
    blockquote>

    Am Montag berief er die türkischstämmige Muslimin Aygül Özkan (Foto), (“Was der gute Süleyman vor Wien nicht geschafft hat, das schaffen unsere geburtenfreudigen Türkinnen in der Bundesrepublik”) aus Hamburg, neu ins niedersächsische Kabinett.

    Die Bundesrepublik Deutschland (bald Dhimmilandistan) steht vor einer FEINLICHEN ÜBERNAHME DURCH DIE MOHAMMEDANER und die Mehrheit glaubt es immer noch nicht.

    Mylordbiker 43

  117. die Aktivitäten dieser Dame in HH waren völlig fehlgeschlagen und ihre Ankündigungen und Prioritäten für die Zukunft sind ein Schlag ins Gesicht für jeden deutschen Steuerzahler

    Hier wird KLAR ersichtlich , das Erdo-Khan bereits mit regiert

    Die harte Welle wäre jetzt angesagt .. die weiche Welle hat 40 Jahre versagt und trilliarden gekostet

  118. Da sie keine eigene Kanzlei hat, wird sie schon „sauber“ sein. Das schreibt die Welt:

    Merkels Mädchen
    Von Florian Hanauer 20. April 2010, 04:00 Uhr
    Aygül Özkan (CDU) wird Sozialministerin von Christian Wulff
    Eine Nachwuchspolitikerin aus der Hamburger CDU macht jetzt in Niedersachsen Karriere: Aygül Özkan (38), Bürgerschaftsabgeordnete und Fachsprecherin für Wirtschaft, wechselt ins Kabinett der niedersächsischen Landesregierung. Als neue Sozialministerin stellte sie Niedersachsens Ministerpräsident Chrisian Wulff (CDU) gestern vor, der Özkan im Zuge seiner Kabinettsumbildung, bei der gleich vier Minister wechseln, in ihr neues Amt hebt.

    Google Anzeige

    Haben Sie Herzprobleme?
    Warten Sie nicht bis zum Notfall. Nutzen Sie ein eigenes EKG.
    http://www.shl-telemedicine.de Doch Özkan ist nicht nur eine engagierte Nachwuchspolitikerin, sie ist auch Mutter, gilt als konservativ und ist eine Muslimin. Das macht sie zur ersten Muslimin in Deutschland überhaupt, die ein Ministeramt übernimmt. Dies soll die 38-jährige der Bundeskanzlerin höchstpersönlich zu verdanken haben, wie aus CDU-Kreisen zu erfahren ist. Denn Angela Merkel soll begeistert von Özkan sein und Wulff die Hamburgerin für diese Aufgabe empfohlen haben. Mit ihrem für die CDU ungewöhnlichem Profil könnte Özkan in Niedersachsen ganz neue Wählergruppen ansprechen. Denn wenn das Nachbarland in der Fläche auch christlich geprägt ist, so gibt es in den größeren und mittleren Städten zwischen Helmstedt und Osnabrück ein nicht geringe Zahl an Bewohnern mit Migrationshintergrund.

    Als Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration stehen ihr im Kabinett nun eine ganze Reihe an Aufgaben zu. „Es ist ein großes Ressort und ich bin eine Quereinsteigerin. Ich bin mir bewusst, dass ich eine Vorbildrolle spiele“, sagte Özkan. Dazu klingt ihr Lebenslauf aber auch vorbildlich: Die Deutsch-Türkin wurde in Hamburg geboren, nachdem ihre Eltern bereits in den 60er Jahren aus der Türkei einwanderten. Sie studierte und wurde als Juristin zur Geschäftsführerin des Paketdienstes TNT in Hamburg. Özkan hatte in Hamburg die Arbeitsgemeinschaft türkischer Unternehmer und Existenzgründer mit ins Leben gerufen. Verheiratet ist Özkan mit einem Arzt in Eppendorf. Die beiden haben einen gemeinsame Sohn. Sie spielt Tennis und kocht gern.

    Ihre politische Laufbahn begann vor sechs Jahren, als Özkan in die Hamburger CDU eintrat. Ihr politisches Talent „entdeckt“ hat der ehemalige CDU-Landeschef Dirk Fischer. Er holte gemeinsam mit Ole von Beust und dem damaligen Fraktionschef Bernd Reinert die Geschäftsfrau im Mai 2007 auf die Liste für die Bürgerschaft, immerhin auf den Listenplatz 15.

    http://www.welt.de/die-welt/regionales/article7254964/Merkels-Maedchen.html

  119. Eine bekennende Muslima regiert in einer christlichen Partei .

    Der Wolf als Hüter von Schafen !

    Paradox und wird zu Brüsseler Verhältnissen führen !!

  120. >#7 brazenpriss (19. Apr 2010 23:45)

    Wenn sie ihre Arbeit gut macht, warum nicht?<
    Keine Sorge, ich gehe davon aus, daß sie "ihre Arbeit" sehr gut machen wird, ist sie doch erfolgreich auf den Zug Demokratie aufgesprungen. Schon ihr erstes Interview zeigte, daß sie sich vorrangig den Immigranten und ihren Kindern widmen will, die Kartoffelkinder bleiben also außen vor. Wir sollten sehr genau beobachten, ob da noch Förderung des Kopftuchtragens und andere islamische Grundsätze so peu à peu nachgeschoben werden, für die Doofmichels ganz unauffällig natürlich.

  121. Deutschland lernt nie dazu,wir hatten schon mal einen Ausländer als Führender in der Politik ,aus der Geschichte nicht gelernt.Gerade weil Aygül Özkan bekennende Mosleme ist also dem Islam hörig,kann man ihr nicht vertrauen.Cem Ödzemir ist nur ein Bespiel wie wir von Türkischen Politiker in Deutschland verarscht werden.Keine türkischen -islamischen Politiker in Deutschland.Eskandari die will das Deutschen wegziehen wenn uns die Türkische -Islamische Invasion nicht passt.

  122. Meine Güte, diese Aufregung …. wie soll sich eine Einwanderin besser integrieren als durch Bildung, Initiative und Engagement? Fangen Sie hier an auch gegen Rösler oder Steinbach zu polemiseren? Alos … messt die Frau an ihrer Arbeit.

  123. @ 148 / DonQuixote:

    Du hast leider noch nicht ganz verstanden, wie die Islamisierung in Europa funktioniert. Täuschen, lächeln, hören, was der Mainstream hören will. Die wahren Ziele kann man bestenfalls in der türkischen Presse nachvollziehen.

    Frau Özkan wird mit Sicherheit von mächtigen islamverbänden gesteuert. Das sie jetzt dort sitzt, wo sie seitzt, ist von langer Hand geplant.

  124. Wegen dem C eingetreten? Die Form des C muss sie wohl sehr an den Halbmond erinnert haben.
    Nach ausreichender Unterwanderung werden sie das C ausmalen, und die Partei zur Halbmond-Sozialen-Union umbenennen.

  125. #145 Pythagoras (20. Apr 2010 07:05)
    >#7 brazenpriss (19. Apr 2010 23:45)

    Wenn sie ihre Arbeit gut macht, warum nicht?<
    Keine Sorge, ich gehe davon aus, daß sie "ihre Arbeit" sehr gut machen wird, ist sie doch erfolgreich auf den Zug Demokratie aufgesprungen. Schon ihr erstes Interview zeigte, daß sie sich vorrangig den Immigranten und ihren Kindern widmen will, die Kartoffelkinder bleiben also außen vor. Wir sollten sehr genau beobachten, ob da noch Förderung des Kopftuchtragens und andere islamische Grundsätze so peu à peu nachgeschoben werden, für die Doofmichels ganz unauffällig natürlich.
    ==============================================
    Nach der letzten BT Wahl:
    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
    Lächle und sei froh, denn es hätte schlimmer kommen können.
    Und ich lächelte und ich war froh und ……..
    es kam schlimmer.

  126. #6 killerbee (19. Apr 2010 23:44)

    „Wie gesagt: Die moslems sind nicht unsere Feinde. Noch nicht einmal die wirklich gewalttätigen.“

    Wir sind aber gemäß Koran die Feinde der Moslems, weil wir nicht ihrer Ideologie anhängen und uns nicht bekehren lassen. Leider ist genau diese Einstellung deshalb weit verbreitet in moslemischen Zuwanderergemeinden, weil sich dort so radikale Gruppierungen wie Milli Görus und die
    Grauen Wölfe eingenistet haben und bereits einen sehr großen Teil der türkischen Zuwandererjugend entsprechend indoktrinieren.
    Wegen der Radikalisierung der türkischstämmingen Migranten (die sich auch im rasant größer werden Heer der Kopftücher äußert) halte ich deshalb
    türkischstämmige Politiker für brisant und gefährlich, vor allem wenn sie aus Seilschaften der türkischen Oberschicht stammen.

  127. Politische Lager waren gestern!

    Gab es früher CDU, SPD und FDP, so tummeln sich heute noch zusätzlich die beiden linken Paretein LinksgrünInnen und LinkslinkInnen, die das Land gerade an die Wand fahrende CDU/FDP-Koalition war die letzte konsvervativ-bürgerliche Regierung (zumindest dachten dies die Wähler im September 2009)in der islamischen Bananenrepublik Deutschland.

    Ab jetzt gibt es nur noch sozialdemokratische Parteien, die Mehrheit besteht aus Transferleistungsempfängern, zu viele Leistungsträger wurden durch hohe Steuern und das Bulmahnsche Hochschulrahmengesetz ins Ausland vertrieben, die Zeche zahlen die Steuerzahler, die im Lande verbleiben.

    Schröder gewann 2002 gegen Stoiber mit 6600 Stimmen, kurz zuvor hatte er sich für den EU-Beitritt der kriegerischen Türkei stark gemacht.

    Sein Nachfolger Wulff (2003-2013 in Hannover, 2013 in Berlin) ist kein prinzipieller Konservativer Adenauerscher Prägung mehr, er beherrscht die Kunst der Beliebigkeit in seinem armen Agraarstaat mit schwächelnder Autoindustrie, geschrumpften Stahlwerken und kaputten Werften.

    Er gehört zur Generation der PolitikerInnen, die in der Schule Mathematik abwählen konnten und ausser Jura nichts von der Welt kennen, wie Röttgen, der nichts über CO2 in der Atmosphäre weiß oder Ramsauer, der mal eben dem Exportweltmeister Deutschland bei strahlendem Himmel den Luftverkehr abwürgt.

    Diese CDU hat kein visionäres Konzept mehr, wird sich den mohammedanischen TransferleitungsempfängerInnen anbiedern und das frustrierte bürgerlich-konservative Lager der größten Bedrohung seit Adolf Hitler ausliefern!

    Es soll nur keiner später behaupten, er hätte von nichts gewusst!

  128. wie lautet denn ihre Eidesformel? — So wahr mir Allah helfe? — Oder schwört sie ohne Allah wie unsere linken Atheisten-Politiker?

  129. #9 Prollitplocker (19. Apr 2010 23:47)

    Was erwartest du von einer Juristin? Soll die sich jetzt einen gelben Halbmond auf die Jacke nähen?
    Man kann’s auch übertreiben. Erst wird gemault, die „Musel“ seien „zu blöd“ – jetzt kommt eine Karrierefrau mit abgeschlossenem Jura-Studium, Manager-Ausbildung etc. daher und nun passt’s auch wieder nicht.

  130. Eine Schiitin! Die scheußlichste und blutgierigste Spielart der Mordideologie Islam!
    Der Herr Wulff hat Geschmack!

  131. Ein Blick auf die Wikipedia lohnt sich, z.B. folgender Link:

    http://www.abendblatt.de/wirtschaft/karriere/article366450/Andere-Kulturen-nutzen.html

    Man braucht nicht zu sehr „zwischen den Zeilen“ zu lesen, um zu verstehen, was hier gesagt wird.

    Türkische Unternehmen (es gibt nicht nur Gemüsehändler, um die würde sich die „Deutsche“ Bank nicht so sehr bemühen, dass in vielen Filialen die Hinweisschilder und Werbeflyer mittlerweile zweisprachig sind, nämlich Türkisch/Deutsch.) sollen gefördert werden.

    Der deutsche Unternehmer hat die islamischen Feiertage zu respektieren (siehe „am Ramadan Urlaub geben“), in der Kantine soll es „halal“ Essen geben usw. usw. Die typischen Forderungen halt.

    Wir Deutsche verstehen unter „Integration“, dass die zugewanderten Ausländer unsere Werte, unsere Sprache, unsere Kultur annehmen und sich – spätestens in der 2. und 3. Generation – wie „Deutsche“ benehmen. Das hat z.B. im Ruhrgebiet mit den Leuten, die ein „…ski“ am Ende des Nachnamens haben, hervorragend funktioniert.

    Türken verstehen unter „Integration“, dass hier der Islam eingeführt wird.

    Merke: Wenn zwei das gleiche sagen, meinen sie noch lange nicht das selbe.

  132. #29 Mastro Cecco (20. Apr 2010 00:08)
    „Problem bei Türken/Musels: Die vertreten immer nur die Interessen ihrer türkischen Landsleute bzw. islamischen Glaubensgenossen.“

    Gemäß Islam und Koran ist dies die Pflicht eines Moslems und keine gläubiger Moslem wird sich dagegen stellen können, kein Politiker und schon gar keine Politikerin! Ein Solidaritätsbewusstsein besteht nur unter Moslems und das Zusammenhaltsbewusstsein geht auch über Ländergrenzen, d. h. Frau Özgan wird vermutlich eher Türkeipolitik machen, was Sonne-Mond und Sterne-Claudia Roth sehr begrüßt. Ich finde es fatal, wenn Moslems politische Entscheidungen in jenen christlich geprägten Gesellschaften fällen, die selbst keinerlei Zusammenhalt mehr kennen!

  133. So, so, eine Schiitin findet ihre „Werte“ in der CDU wieder – Ob sie die CDU mit der Hisbollah verwechselt hat?

  134. Ich hoffe, dass jetzt auch dem letzten PI-ler aufgegangen ist, dass die CDU nicht länger wählbar ist. Und was diejenigen angeht, die da noch meinen, Frau Ö. sei ein „Beispiel gelungener Integration“, dem sei gesagt, dass diese vermeitlich gut Integrierten oft noch einen viel größeren Schaden anrichten, als ihre weniger gut integrieten Landsleute. Sind sie doch das Wasser auf die Mühlen jener Multikulti-Apostlen, die gar nicht genug von dieser volkszersetzenden „Integrationspolitik“ bekommen können. Wie hier schon einige angemerkt haben, ohne MiHiGru wird in diesem Lande NIEMAND nach nur sechs Jahren Minister auf Landesebene.

  135. Nicht die Tatsache, dass eine Muslima zur Ministerin ernannt wurde, sondern Wulffs „Moslemquote“ sorgen bei dieser Meldung für den schalen Beigeschmack.
    Hinzu kommt die Frage, wo die Loyalität dieser „gläubigen schiitischen Muslimin“ liegt, wenn der Koran den Umgang von Muslimen mit Nichtmuslimen auf ein Minimum beschränkt. „Gläubige“ Muslime tendieren dazu, sich an dieses Gebot zu halten (vgl. M. Rassoul, „Die Brüderlichkeit im Islam“).
    Wulff könnte aber auch darauf spekulieren, mit einer „gläubigen“, aber kopftuchfreien und karrieretüchtigen Muslima die orthodoxen Moslems zu „zähmen“. Ob diese Rechnung aufgeht, ist fraglich…

  136. Sie ist doch das, was so viele fordern. Ofeensichtlich integriert. Aber leider sieht man an vielen Kommentaren hier, dass es gar nicht um Islamkritik geht, sondern ganz einfach um Islamfeindlichkeit und blinde Ablehnung. So erreicht man keine Mehrheiten, mit denen man kritisch gegen Teile des Islams vorgehen könnte. So wirkt man nur abstoßend und genauso dumpf wie die glatzlöpfigen Schlägertrupps und nicht minder rassistisch als der Teil der Muslime, den man hier verurteilt. Und noch schlimmer ist, dass nur leicht kritische Kommentare sofort gelöscht werden, Hasserfüllte und Menschenverachtende aber stehen bleiben.

  137. Wie sagte Condell zuletzt in einem seiner Videos: „Wer christliche Parteien wählt, bekommt Islam“

  138. @ #169 wassolls
    Wie verhält es sich denn mit Ihrer Meinung zum Kommunismus? Stehen Sie diesem etwa auch „nur“ kritisch gegenüber oder könnte man da schon von einer regelrechten Ablehnung sprechen? Vielleicht sogar von einer Kommunismus-Feindlichkeit? Gibt es in Ihren Augen etwa so etwas wie einen gemäßigten Kommunisten? Ist jetzt zwar eine ganz andere Baustelle, soll Ihnen aber nur folgendes verdeutlichen: Wäre ein Moslem tatsächlich gut integriert, wäre er kein Moslem mehr.

  139. Noch trägt Frau Ö. keine Kopftuch. Mich würde es aber nicht wundern, wenn sie nach ein paar Wochen Alibizeit ihr wahres Gesicht zeigt und mit Kopftuch zum Dienst erscheint. Dann kann es ihr niemand mehr abnehmen …

  140. @ #169 wassolls:

    So erreicht man keine Mehrheiten, mit denen man kritisch gegen Teile des Islams vorgehen könnte.

    Meines Wissens hat sich die neue Ministerin bisher nicht als Islamkritikerin hervorgetan. Wenn es Wulff um Islamkritik ginge, hätte er jemanden vom Schlage Keleks oder Abdel-Samads berufen.
    Ich mag mich ja irren, aber die Beschreibung „gläubige schiitische Muslimin“ klingt für mich zunächst wie „unkritische Multikulti- und Islam-Schönfärberin“.

  141. #169 wassolls

    Du hast schon recht: Wenn sie gut integriert ist, soll man ihr eine Chance geben. Und schlimmere pro-Türkei als manche nicht-moslemischen Politiker wie Laschet wird sie wohl auch nicht machen. Ich bin da allerdings wegen ihrer Nähe zu Öger skeptisch. Der Lackmustest, äh… Kopftuchtest wird es zeigen.

  142. Ich fasse es nicht. Da berichtet PI hier jahrelang über die Tücken des Islam und das Ziel, die westliche Welt gezielt zu unterwandern, und wenn dann wie zur Bestätigung die CDU (!) eine Muslimin in ein Spitzenamt holt, kommen wie auf Bestellung die verständnisvollen Kommentare, vielleicht sei sie ja gar nicht so und man müsse sie an ihrer Arbeit messen und so weiter und so fort. Wie war das wie den dümmsten Kälbern, die ihren Schlachter selbst wählen? Da war die mühevolle Aufklärungsarbeit bei einigen wohl für die Katz‘.

  143. Eine „gläubige schiitische muslimin“, die ihre Werte im Christentum wiederfindet,

    ist in etwa so logisch wie

    eine „überzeugte nationalsozialistische Antisemitin“, die ihre Werte im Judentum wiederfindet.

    Ich kann nicht zugleich an den islam glauben, der Christen zu Menschen 2. Klasse erklärt und zugleich in einer christlichen Partei sein. Höchstens, um dort zu herrschen. Und nichts anderes hat sie vor.

    Die Türken sind nicht hier, um mit uns zu leben. Die Türken sind hier, um über uns zu herrschen. Das geht mit „Wasguckstu“ los, weiter über „Assimilation ist ein Verbrechen“ und endet noch lange nicht bei der türkischen Ministerin.

    Aber denkt daran: ein fanatischer moslem ist kein Problem. Solange er nicht in Positionen kommt, in denen er Macht hat. Und wer unseren Feinden Macht gibt, das sind unsere wirklichen Feinde.

    Sie heißen Merkel, Schäuble, Böhmer, Wulff, Laschet, Rüttgers, ……

    Wer die CDU wählt, bekommt den islam. Nicht mehr und nicht weniger.

  144. #161 Rechtspopulist:
    >> Soll die sich jetzt einen gelben Halbmond auf die Jacke nähen? Erst wird gemault, die “Musel” seien “zu blöd” – jetzt kommt eine Karrierefrau mit abgeschlossenem Jura-Studium, Manager-Ausbildung etc. daher und nun passt’s auch wieder nicht. <<

    Warum Frau Özkan auch bei mir auf Ablehnung stößt, ist allein der Fakt, dass sie bekennende Mohammedanerin ist und wie Herr Erdogan (und alle die den Koran und die Hadithen kennen) schon so schön fest gestellt hat, gibt es keinen moderaten Mohammedanismus. Die Werte des Mohammedanertums kennen wir aber: Unterwerfung, Versklavung und Tod den Ungläubigen imperativ von Allah verordnet. Genauso wie Frauenunterdrückung und Pädophilie.

    Vor diesen Tatsachen kann man sich doch nicht hinstellen, ein öffentliches Amt bekleiden und herumposaunen, dass man Mohammedanerin wäre. Ich bin mir allerdings sicher, dass wenn eine andere neue Ministerin oder ein anderer Politiker gesagt hätte, sie/er sei Christin, Du schon wieder Gift und Galle gespuckt hättest.

  145. #177 Wintersonne:
    >> Ich fasse es nicht. Da berichtet PI hier jahrelang über die Tücken des Islam und das Ziel, die westliche Welt gezielt zu unterwandern, und wenn dann wie zur Bestätigung die CDU (!) eine Muslimin in ein Spitzenamt holt, kommen wie auf Bestellung die verständnisvollen Kommentare, (…) <<

    Ganz genau! Und das ausgerechnet auch noch von der Seite, die wie wild Christen-Bashing betreiben und nicht müde werden, z.B. Judentum mit Mohammedanismus als gleich gefährlich darstellen.

  146. #1 sasha (19. Apr 2010 23:37)
    Das halte ich für ein Gerücht. Hannover u Osnabrück haben ebenfalls ihre Neuköllns und Marxlohs, nur sind die der Bevölkerungsdichte entsprechend kleiner und dadurch unauffälliger. Die arabischen Übermenschen deklarieren mittlerweile in Ö. auch schon ganze Stadtteile für sich.

    Wenn Sie wirklich aus Niedersachsen kommen, dann müssten Sie wissen, das Schünemann sehr wohl im Rahmen seiner Möglichkeiten abgeschoben hat, und auch bei Einbürgerungen auf die Bremse getreten hat,er hat dabei immer wieder gegen harte Widerstände auch aus der eigenen Partei zu kämpfen gehabt.
    Der eigentlich Skandal an der Sache ist, ist das der Bereich „Migration“, nun an die „liebe Muslime“ geht.

    Wenn viele hier meinen abwarten, wie lange soll man den noch warten?
    Was muss noch passieren?
    Ich möchte keine Muslime und halb Türkin in der Regierung haben.
    Zeigt aber nur mal wieder den Unsinn, den hier viele immer wieder schrieben, die CDU mit der Erststimme zu wählen, Leute merkt es mal, das ist eine verlorene Stimme.

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  147. das ist doch alles nur der anfang. wenn das so weiter geht, dann haben wir in 30-40 jahren den ersten türkischen bundeskanzler.

  148. #182 tetz:
    >> das ist doch alles nur der anfang. wenn das so weiter geht, dann haben wir in 30-40 jahren den ersten türkischen bundeskanzler. <<

    Immer noch besser, als einen mohammedanischen Bundeskanzler.

  149. #175 KDL (20. Apr 2010 09:59)
    #169 was solls Du hast schon recht: Wenn sie gut integriert ist,

    Wenn, wenn, wenn,……
    …..wenn der Fuchs ned gschissen hätt, dann hätter auch den Hoasen derwischt!!! Deutschland ist deutsch und soll auch für künftige Generationen so bleiben. Musels können gerne in ihrem Land menschliche Politik machen! Ob die studiert hat oder nicht ist mir egal !!!

  150. #182 tetz (20. Apr 2010 10:24)
    das ist doch alles nur der anfang. wenn das so weiter geht, dann haben wir in 30-40 jahren den ersten türkischen bundeskanzler.

    …siehe OHDRAMA 🙂

  151. Dies alles zeigt einmal mehr, daß man keine Stimme mehr an Schwarz-Gelb verschenken bzw. verschwenden sollte.

    Unter Rot-Grün oder gar Rot-Grün-Dunkelrot wird der Absturz zwar noch schneller gehen, aber möglicherweise ist dies nötig, damit die Bürger aufwachen.

    So leid es mir tut: Für liberale Patrioten sind Union und FDP selbst als bloße Verhinderungsstimmen gegen Rot-Grün nicht mehr wählbar.

    Die Frage ist allerdings, ob die bürgerlichen Parteien aufwachen, wenn ihnen die Wähler in Scharen davonlaufen bzw. zu Hause bleiben, oder ob sie tatenlos zusehen und ihren Linkskurs unbeirrt fortsetzen.

  152. #30 simontemplar (20. Apr 2010 00:12)
    Schritt für Schritt,auch wenn es nur kleine sind…
    #57 johannwi (20. Apr 2010 00:51
    das sollte jeder wissen
    DITIB
    Wurzel aller Übel

  153. Ein Eid . Die CDU ist ab Heute unwählbar für mich geworden . Zudem werde ich alles versuchen die Menschen über diese Dhimmi Partei aufzuklären . Wie kann Sie Ministerin werden wo sie Mitglied ist in einer Vereinigung die an Menschenverachtung und Bosheit wohl keine Endsprechunng auf der Welt findet und zudem 100% Verfassungsfeindlich .
    Die CDU kotzt mich an .
    Ich will mein Kreuz zurück von der letzten Wahl . Deutsche Türkischer Abstammung können nur Minister werden wenn sie sich vom Islam distanzieren .

  154. Bezweifelt noch jemand, das uns die CDU genau so an Multikulti verkauft wie SPD und Grüne?
    Durch die paar konservativen Wadenbeisser in der Union, die ab und zu von der Leine gelassen werden um konservative Wähler zu beruhigen, darf man sich nicht täuschen lassen.

    Die CDU ist genau so unwählbar wie alle anderen Parteien, die uns momentan im Bundestag vertreten (besser gesagt verraten).

  155. Ich habe mittlerweile ein antrainiertes Mißtrauen gegenüber unseren „Vorzeigemigranten“. Ob Bio-Deutschenhasserin Eskandary-Grünberg, Bonusmeilenflieger Özdemir oder Schlepper und Fälscher Ciftlik, man gewinnt den Eindruck, daß die politisch aktiven Vorzeigemoslems nicht minder kriminell sind, als ihre primitiveren Landsleute, die sich auf Raub und Messerstecherei konzentrieren. Dabei stelle ich für mich fest, daß ich mit dem Attribut „türkischstämmig“ weit weniger Probleme habe als mit „gläubige Schiitin“. Denn ich lasse mich nicht gern von jemandem regieren, der mich für wertloses Leben hält. Ein gläubiger Mohammedaner ist immer auch jemand, der in irgendeiner Form an sein Herrenmenschentum, sich daraus ableitende Sonderrechte bis hin zum Mord an Andersgläubigen glaubt. Diese Punkte sind nun mal elementare Bestandteile der koranischen Lehre, die man nicht einfach weglassen kann, um sich dann selbst noch „gläubig“ zu nennen. So wenig, wie ich als Frau jemals einen mohammedanischern Richter als unvoreingenommen akzeptieren könnte, so wenig kann ich eine mohammedanische Ministerin akzeptieren.

  156. #182 tetz: „das ist doch alles nur der anfang. wenn das so weiter geht, dann haben wir in 30-40 jahren den ersten türkischen bundeskanzler“.

    Der heisst dann allerdings nicht mehr so, sondern „Statthalter“ bzw. „Provinzgouverneur“…

  157. Nachdem die C*DU ihre Stammwähler vergrault hat, versucht man sich neues Stimmvieh ins Haus zu holen. Wehren wir den Anfängen und wählen PRO. Ob die türkische Ministerin deutsche oder türkische Interessen vertritt, vermag ich jetzt nicht zu sagen. Aber die Gefahr ist groß, dass wir bald mehr türkische als deutsche Minister und Abgeordnete haben. Und im Zweifel werden der türkischen Ministerin ihre muslimischen Wurzeln wichtiger sein als unsere westlichen Werte. Mit mir nicht. Ich wähle in NRW am 09.05.10 PRO NRW. Die Altparteien haben Jahrzehnte nur Mist gebaut und uns Steuerzahler immer weiter ausgenommen und werden es im Falle ihres Machterhaltes weiterhin tun. Ob Rot-Rot-Grün, schwarz-gelb, rot-gelb, schwarz-grün, schwarz-rot oder welche Farben auch immer. Es läuft immer auf das gleiche hinaus. Und wo die CDU mit der Türkin den Anfang gemacht hat, werden die anderen Parteien dieses jetzt lustig nachmachen und sich gegenseitig mit immer neuen Türkenimportpolitkern übertrumpfen. Sie brauchen die Türken als Wähler, vor lauter Angst, dass immer mehr Deutsche „rechts“ wählen und ihre Macht teilen, bzw. abgeben müssen. Wenn wir keine Probleme mit Migranten hätten und diese alle prima integriert wären, würde ich das sogar begrüßen, wenn sich Migranten aktiv an der Politik beteiligen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt erst mal ein klares „Nein“ von mir.

  158. @KyraS

    Genau. Der Kritikpunkt bei dieser Frau ist nicht „türkischstämmig“, denn das wäre tatsächlich rassistisch.

    Es geht einzig und allein um „gläubige Schiitin“. Entweder man glaubt an den Koran (inklusive faschistischer Unterscheidung in „Rechtgläubige“ und rechtlose, minderwertige „Ungläubige“) oder man tut es nicht.

    Der Koran ist faschistisch. Wenn sie an ihn glaubt, stimmt sie den Thesen zu. Würde Wulff einen Deutschen zum Minister berufen, der „Mein Kampf“ bei sich im Regal stehen hat und offen erklärt, dass er den Thesen zustimmt? Wohl kaum.

    Es gibt moderate moslems- aber das sind eigentlich keine moslems. Weil sie den koran nicht befolgen, denn sonst wären sie nicht moderat.

    Aber gläubige moderate moslems? Das ist Schwachsinn. Das ist dasselbe wie nicht-rassistischer Rassist. Oder strahlendweißes Schwarz, sauberer Dreck, pazifistischer Massenmord.

  159. Aygül Özkan wird früher oder später genauso fallen, wie zahlreiche andere türkische Quotenmigranten.

    Die gläubige schiitische Muslimin sagt, sie sei in die CDU gerade wegen des „C“ eingetreten, da sie sich in den Werten Familie, Zusammenhalt und christliche Nächstenliebe wiederfinde.

    Ist diese Frau einfach nur dumm oder will sie uns verkohlen? Sie bezeichnet sich hier als Muslimin, als Anhängerin des Islam, der Andersgläubige als Ungläubige tituliert und beruft sich gleichzeitig auf christliche Nächstenliebe? Merkt sie diese Widersprüche nicht oder ist sie in Wirklichkeit gar keine Muslimin mehr? Denn eine Muslimin trägt Kopftuch und keinen Hals- und Ohrschmuck.
    Für mich ist sie eine Mogelpackung für beide Seiten. Der CDU-Wähler wird es hoffentlich seiner Partei bei den nächsten Wahlen danken.

  160. @tetz

    30-40 Jahre? Wo lebst Du???

    Geh mal in eine beliebige Grundschule in NRW und lies dir die Namen der Erstklässler durch. Oder geh mal auf eine Entbindungsstation in Duisburg. 30-40 Jahre… *prust*

    Wenn die Türkei in die EU kommt, dann knallts. Passiert das innerhalb der nächsten 5 Jahre, besteht eine minimale Chance, dass wir uns noch irgendwie durchsetzen können. Passiert das erst nach 15 Jahren, sind die Deutschen zu schwach, zu gehirngewaschen, zu alt und einfach zu wenige, um sich noch zu wehren.

  161. #194 killerbee

    Es geht einzig und allein um “gläubige Schiitin”.

    Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, wie soll eine Schiitin die mehrheitlich sunnitisch und alevitisch geprägten Türken in Deutschland an die Partei binden?
    Diese Frau ist ein riesiger Widersprich, die bei der CDU richtig aufgehoben zu sein scheint.

  162. Die Diskussion hier ist widerlich.
    Jetzt gibt es anscheinend jemanden, der gut gebildet, ehrgeizig und also vollkommen integriert ist, eine Frau, die als Muslimin ohne Kopftuch scheinbar an Sachpolitik interessiert ist (deshalb wohl eher trotz „C“ in der CDU) und hier finden sich nun Schreiberlinge, die daran etwas auszusetzen haben?

    Ist diese Frau denn nicht genau jenen Weg gegangen, den wir all den anderen anatolischen Ziegenhirten auch abverlangen, und zwar mit Recht? Sollten wir Sie nicht als leuchtendes Vorbild darstellen?

  163. Die gläubige schiitische Muslimin sagt, sie sei in die CDU gerade wegen des „C“ eingetreten, da sie sich in den Werten Familie, Zusammenhalt und christliche Nächstenliebe wiederfinde.

    Klar doch, die christliche Nächstenliebe ist schliesslich im schiitischen Islam Staatsdoktrin, deshalb hängen die Menschen auch an Baukränen, werden enthauptet oder gesteinigt.

    Diese Frau kann ich nicht ernstnehmen. Ich nehme keinen Muslim ernst, erst dann, wenn er abgeschworen hat, wenn er ein Ex-Muslim ist, wenn er diesen Mut aufgebracht hat, wenn er fühlt und weiss, dass er nicht Muslim sein will, weil der Islam eine der schmutzigsten faschistischen Ideologien ist, die es auf dieser Erde gibt.

    Danke, liebe Steigbügelhalter der CDU, danke für diesen Verrat am deutschen Volk! Diese „gläubige Muslimin“ dient der weiteren Unterwanderung und wird die Interessen der Muslime wahrnehmen und auf uns „Ungläubige“ spucken. Die Taqiyya ist übrigens eine schiitische Doktrin.

  164. Der Tausendsassa Toomas Hendrik Ilves, der alles ist, aber kein waschechter Este, tut mal wieder so, als ob er Estland wäre:

    ANKARA/TALLINN, 16. April (RIA Novosti). Estland unterstützt die EU-Bestrebungen der Türkei und wird Ankara bei der Annäherung an die Europäische Union nach Kräften helfen.

    Das sagte Estlands Präsident Toomas Hendrik Ilves am Freitag in Ankara bei einem Treffen mit seinem türkischen Amtskollegen Abdullah Gül, wie die Präsidentenkanzlei in Tallinn mitteilte. Ohne Türkei wäre die Europäische Union nach seinen Worten nicht vollkommen sein

    „Estland und andere mit der Türkei befreundete Staaten stehen vor der Hauptaufgabe, die Skeptiker in der EU davon zu überzeugen, dass die Türkei zu den demokratischen Reformen bereit ist, sowie den türkischen Behörden zu helfen, das eigene Volk von der Notwendigkeit dieser Reformen zu überzeugen“, sagte der estnische Staatschef.

    Die Verhandlungen über den Beitritt der Türkei zur Europäischen Union waren 2005 aufgenommen worden. Experten sind der Ansicht, dass sich Ankara nicht früher als in zehn bis 15 Jahren in das europäische Bündnis integrieren würde.

    Ilves und Gül erörterten auch einige andere internationale Fragen, darunter das Zypern-Problem, das Karabach-Problem und die Lage in Afghanistan.

    16.04.2010

    http://de.rian.ru/world/20100416/125948536.html

  165. #198 Vernunftzeitalter (20. Apr 2010 11:12)

    Ein eindeutiges NEIN!

    Sollte ich mal nachsehen, welchen schleimigen Kommentar du unter dem Artikel über den Hoffnungsträger und Vorzeigemoslem der Hamburger SPD, den Türke Bülent Ciftlik, verzapft hast???

  166. Das war eine Konzession an Erdogan, damit Merkel weiterhin unter ihm Vizekanzlerin bleiben darf.
    Warum werden immer die Türken bevorzugt ?
    Warum gibt es keine italienisch/deutsche Ministerin ?

    Wulf sollt lieber einen Antiislamisierungsminister einstellen. Es wird Zeit eine Partei für Ungläubige zu gründen.

  167. #199 westerner:
    >> Diese Frau kann ich nicht ernstnehmen. Ich nehme keinen Muslim ernst, erst dann, wenn er abgeschworen hat, wenn er ein Ex-Muslim ist, wenn er diesen Mut aufgebracht hat, wenn er fühlt und weiss, dass er nicht Muslim sein will, weil der Islam eine der schmutzigsten faschistischen Ideologien ist, die es auf dieser Erde gibt. <<

    Es gibt, wenn man gegen die Islamisierung Europas ist, keinen anderen Weg, als den Du hier völlig Richtig beschreibst. Eine bekennende Nationalsozialistin will schließlich auch keiner in einer demokratischen Regierung, das kann die noch so integriert und ja nur ganz moderat sein.

    Den Mohammedanismus betrachte ich nicht als Religion. Dazu ist er in seinem ganzen Wesen allen anderen Religionen viel zu fremd. Weder im alten Testament, im Neuen, noch in den Lehren Buddhas oder der Hindus wird dann auch dazu aufgefordert, Andersgläubige zu unterwerfen, zu versklaven oder gar zu ermorden. Hier ist der Mohammedanismus einzigartig. So einzigartig er hierin ist, so einzigartig muss er deswegen auch behandelt werden: Er darf vor unserem Gesetz nicht länger als Religion gelten, sondern ALLEIN als gesellschaftspolitische Ideologie. Was nicht gleich ist, darf auch nicht gleich gemacht werden!

  168. @ Vernunftzeitalter

    Schon Liselotte Funke hat uns mit der Bazille Faruk Sen ans Bein gepisst.

    Hör auf zu spinnen und zu phantasieren!

  169. #198 Vernunftzeitalter (20. Apr 2010 11:12)

    „Die Diskussion hier ist widerlich.“

    STIMMT! Weil dein Kommentar hier steht!

  170. #198 Vernunftzeitalter

    Ist diese Frau denn nicht genau jenen Weg gegangen, den wir all den anderen anatolischen Ziegenhirten auch abverlangen, und zwar mit Recht? Sollten wir Sie nicht als leuchtendes Vorbild darstellen?

    Es ist nicht das, sondern ihre an den Tag gelegten Widersprüche. Eine gläubige Schiitin beruft sich nicht auf „ungläubige“ Werte, genauso wenig tritt sie einer Partei der „Ungläubigen“ bei, um ein mehrheitlich „ungläubiges“ Volk zu vertreten. Denn das widersprecht dem religiösen Dogma des Islam enorm. Noch lachhafter ist, sich als gläubige Schiitin zu bezeichnen, um bei sunnitischen und alevitschen Türken in Deutschland um Wählerstimmen zu buhlen. Sunniten und Schiiten sind zu tiefst verfeindet, Aleviten gelten unter Sunniten und Schiiten sogar als „Ungläubige“. Muslime lehnen Körperschmuck aus religiöser Überzeugung ab. Sie hingegen trägt welchen. Umso mehr man über diese Quotenmigrantin nachdenkt, desto größer werden die Widersprüche. Für mich ist sie eine Mogelpackung, die bei Enttarnung tief fallen wird.

  171. Ich habe lange darüber nachgedacht und erst einmal eine Nacht darüber geschlafen. Jetzt habe ich mir meine Meinung dazu gebildet.

    Jede andere europäische Nationalität als Herkunftsland der neuen Ministerin hätte ich vorbehaltlos akzeptiert. Ebenso jede andere Religion.

    Der Umstand, dass eine türkischstämmige Muslimin in Deutschland Sozialministerin geworden ist, zeigt mir auf, wie weit die von der Türkei aus gesteuerte Invasion der Moslems bereits fortgeschritten ist.

    Ohne Blutvergiessen werden wir Demokratie, Menschenrechte und die Gleichberechtigung der Frau dauerhaft wohl nicht mehr bewahren können.

    Schade, ich habe mir das anders gewünscht. Aber ich muss leider zur Kenntnis nehmen, dass es zu viele Politiker gibt, denen der Erhalt ihrer Macht wichtiger ist, als das Wohl der Bürger, für die sie im Parlament sitzen.

  172. Wäre die Dame demokratisch in s Amt gewählt worden fände ich das schon OK, aber da sie durch Fürst Wulff eingesetzt wurde hapert´s mit der Demokratie.
    Sie wäre derzeit niemals vom Volk gewählt worden.

  173. Hier weiß doch niemand genau wie die Frau tickt. Ob sie jetzt Lobbyarbeit für die Türkei machen wird oder die Islamisierung fördern will das weiß keiner. Sieht aber aufjedenfall integriert aus und spricht perfekt deutsch.
    Es gibt auch Sekuläre Moslems bei Pro NRW, soviel dazu.

  174. #208 Arges:
    >> Wäre die Dame demokratisch in s Amt gewählt worden fände ich das schon OK, aber da sie durch Fürst Wulff eingesetzt wurde hapert´s mit der Demokratie.
    Sie wäre derzeit niemals vom Volk gewählt worden.
    <<

    Dann haperte es allerdings in allen Demokratien dieser Welt mit der Demokratie, denn Regierungsminister werden meines Wissens nirgendwo direkt gewählt. In der Bundesrepublik wird ja nichteinmal der Bundeskanzler direkt gewählt, sondern vom Parlament. Aber selbst in den USA, wo eigentlich fast alles und jeder gewählt wird, bestimmt der Präsident seine Minister selbst, auch wenn die die Zustimmung des Kongresses brauchen. Direkt gewählt werden sie allerdings auch dort nicht.

  175. #208 Arges (20. Apr 2010 11:44)

    Sie wäre derzeit niemals vom Volk gewählt worden.

    Das sieht die Verfassung von Niedersachsen nicht vor.

    Artikel 29
    Regierungsbildung

    (2) Die Ministerpräsidentin oder der Ministerpräsident beruft die übrigen Mitglieder der Landesregierung und bestimmt ein Mitglied, das sie oder ihn vertritt.

  176. #66 lobo1965 (20. Apr 2010 01:01)

    Sofort aus dieser Partei austreten, falls dort noch ein normal denkender Mensch Mitglied sein sollte
    Sofort die Aktion “Linkstrend stoppen” boykottieren. Wer noch so etwas wie Ehre und Gewissen hat, sollte die denkenden Kräfte in der CDU/CSU zwingen , sich vom Verrat an der DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG zu distanziere . Ohne Diskussionen, wer jetzt nicht sieht wohin die Reise geht, sollte mit Überweisung der Krankenkasse zu Fielmann gehen.

    Vollkommen richtig. Die Aktion „Linkstrend stoppen“ soll doch nur Sand in die Augen der konservativen Wähler streuen. CDU-Taqqiya sozusagen.

  177. Hey, wir wollen sie doch nicht ablehnen, weil sie eine Türkin/Muslimin ist, oder? Eine Chance sollte man ihr natürlich geben.

    Mit der Einstellung Mancher hier wäre eine unserer größten Verbündeten, Frau Kelek, schon längst ausgewiesen …

  178. gibt es den in der CDU nicht eine Art Aufnahmeritual in dem auf die Grundwerte dieses „C“ verwiesen und vereidigt oder so ähnlich, wird?

  179. Ich finde, man sollte erst mal abwarten. Ich kenne mehrere muslimische Frauen, die sich über ihre faulen, kriminellen Landsleute in einer Weise äußern, wo unsereins sofort wegen Volksverhetzung und Fremdenfeindlichkeit dran wäre.

    Schlicht und einfach aus dem Grund, weil sie es so satt haben, mit diesen Tieren in einen Topf geworfen zu werden. Natürlich hab ich da auch Bedenken, dass Blut dann doch dicker als Wasser ist, wenns drauf ankommt, aber vielleicht eben auch nicht.
    Eine Muslima könnte zumindest theoretisch 100 mal schärfer gegen kriminelle Moslems vorgehen, als es eine Bio-Kartoffel jemals könnte.

  180. #198 Vernunftzeitalter (20. Apr 2010 11:12)

    Dann wähle doch solange CDU, bis ein Türke Kanzler wird. Ich habe nichts gegen gut ausgebildete Migranten, die auch einen gut bezahlten Job haben, aber ich warte nicht bis hier Zustände wie in der Türkei herrschen.

    Alle Altparteien sind für mich unwählbar.

  181. Bei diesen Partieversorgungsposten gelten skurile Dinge bereits als Megaerfolg und Qulifizierungsnachweis: …ihre Vorgängerin… durch ihre Koordinationsaufgabe bei der Durchsetzung des Nichtraucherschutzes bekannt wurde
    : uiui… toll – das kann diese Dame doch sicher Toppen – Schiit hin oder her.

    Was würde wohl passieren wenn dieses Ministerium ganz aufgelöst würde – Außer Ressourceneinsparung in der Administrative auf breiter Front ?

    Schon seltsam wenn die Begründung für die Befähigung in einem Amt aus religösen „Attributen“ erfolgt.

  182. Die Türkischstämmigkeit der Dame ist unerheblich. Aber ich möchte von niemandem regiert werden, der mir die Menschenwürde abspricht. Entweder Koran oder Amt, eines geht nur, Herr Wulff, lesen sie den Koran.

    Die HAZ löscht wieder alle Koranverweise schneller als man sie posten kann – und faselt von der Vorbildfunktion, was ja an sich diskriminierend ist, da es unterstellt, die Frau wäre nur Mittel zum Zweck und nicht auf Grund Ihrer Fähigkeiten ausgewählt worden.

  183. #107 johannwi (20. Apr 2010 02:56)

    Meine Bitte an PI, die aufgestellte Vermutung
    Am Montag berief er die türkischstämmige Muslimin Aygül Özkan (Foto), eine enge Vertraute von Vural Öger
    auch hinreichend zu belegen. Nirgendwo habe ich bisher auch nur einen Hinweis darauf gefunden.
    Gerade Özgan war nicht auf dem schäbigen Geheimtreffen mit Erdogan. Gerade Özgan hat laut SpOn offen ihre Kritik an diesen zwielichtigen Auslandstürkentum-Aktivitäten geäußert.
    Ich bin auch verdammt mißtrauisch wegen der ganzen Wühlereien von DITIB-SPD-Grünen-Mili-Görüs u. Co…… Die Ciftliks, Özdemirs, Akgüns mit ihren Laschet-Verstehern sind schlimm. Aber wieso wartet ihr nicht einfach ein paar Tage oder Wochen, bevor so heftige Kritik und bis jetzt haltlose Behauptungen aufgetischt werden?

    Sie und Sinan können wohl gar nicht abwarten, dass der Bundeskanzler ein Türke ist? Eine Türkin als Ministerin ist ein weiterer großer Schritt in Richtung unseres Untergangs. Wenn eine Minderheit von 5% schon in die Regierung drängt, dann stimmt etwas nicht. Laut Grundgesetz geht alle Macht vom Volke aus. Und zwar vom deutschen Volk, nicht vom türkischen.

  184. #168 Maethor (20. Apr 2010 09:33)

    „… Frage, wo die Loyalität dieser “gläubigen schiitischen Muslimin” liegt …“

    und genau das ist das problem.

    bei rösler zweifele ich persönlich nicht, dass seine loyalität beim deutschen volk liegt (auch wenn man inzwischen bei jedem politiker in D skeptisch sein muss), aber eine türkische (bekennende) muslima weckt bei mir erhebliche zweifel, wem gegenüber sie zuerst loyal ist: ihren landsleuten (bzw. der umma) oder den deutschen.

    und apropos integriert: hier bei PI gibt’s den user „sevenday“. der knabe ist in bayern geboren und hier auf’s gymnasium gegangen. also könnte man meinen, bestens integriert. aber wenn seine schwester einen christen heiraten würde, dann würde er… na, was würde er dann tun ?

  185. #221 h_dinckelbach (20. Apr 2010 12:39)

    Was für ein Grundgesetz? Ist nur noch ein Stück Scheißhauspapier. Der Lissabonvertrag ist ausschlaggebend. Unsere Verfassung ist doch nur noch Makulatur.

  186. Ich finde es einfach nur noch traurig was in unserem Land passiert. Da werden Ministerposten von Moslems aus einer ehemals Chrislich-konservativen Partei gestellt. Wohin bitte soll das alles noch führen? Hier geht es doch gar nicht um die Frau! Kann schon sein das die was drauf hat, kann aber auch sein das nicht. Es geht hier um das Prinzip! Wann ist eine Grenze erreicht? Geht das jetzt so weiter bis der Führer Erdogan wohlwollend nickt oder bis wir einen Bundeskanzler mit MiGraHiGru haben?
    Das hier ist immer noch Deutschland! Noch!

  187. @ #120 Karlfried (20. Apr 2010 04:26)

    Die rechte Flanke der CDU ist gedeckt, das stimmt, und so kann sie gefahrlos immer weiter nach links marschieren. Eine Partei rechts der CDU wird IMMER, ich wiederhole: IMMER von ALLEN Kräften dämonisiert werden!

    Das Dumme ist nur, dass sie es den „Dämonisierern“ auch immer so verdammt leicht machen! Ja, ich werde in NRW die Pro-Bewegung wählen, aber es stößt mir extrem sauer auf, dass sie so viele ehemalige echte Nazis integriert hat und sich von diesen nicht abgrenzt. Eine konservative Alternative ist die Pro-Bewegung nicht! Wir bräuchten eine Partei wie die von Wilders in den Niederlanden, die über den Verdacht der plumpen Fremdenfeindlichkeit erhaben ist.

    Pro ist aus einer Kampagne hervorgegangen, der Kampagne gegen den Moscheebau. Und bei einer Kampagne braucht man laute Schreier, die auch mal etwas schrill werden, damit sie gehört werden. In der Politik ist das aber das Ende, wenn man rechts der CDU steht. Und diesen Switch hat PRO leider total vermasselt.

    Persöhnlichkeiten vom Schlage eines Sarrazin, Buschkowsky oder einer Kirsten Heisig werden es irgendwann mal sein, die in Deutschland den Linkstrend stoppen werden. Es wird kein „Rechtstrend“ werden – denn die Zur-Kenntniss-Nahme der REALITÄT kennt kein links oder rechts. Es werden Leute sein, die nur eines im Sinn haben: Probleme aufzudecken und konsequent zu lösen! Und auf den Tag, an dem sich Menschen dieses Schlags organisieren, warte ich sehnsüchtig.

  188. #120 Karlfried

    Noch eine rein mathematische Überlegung: Wenn die CDU rechts eine Stimme durch Nichtwahl verliert, dafür aber eine Stimme links dazugewinnt, ist das kein Nullsummenspiel.

    Aus überzeugten Rechtswählern werden keine Nichtwähler, sondern Pro, REP, DVU oder notfalls NPD-wähler. Sogar die Partei der Bibeltreuen Christen stellt eine exzellente Alternative dar. Denn jede Stimme an eine Protestpartei schwächt die Etablierten und kann gegebenfalls eine politische Neuausrichtung jener Parteien bewirken. Nur leider scheinen zu wenig Bundesbürger diese Option zu erkennen und zu beherzigen.

  189. @ 159 Eurabier

    „Es soll nur keiner später behaupten, er hätte von nichts gewusst!“

    so sieht es aus.wenn denn mal alles gut wird,nachdem etwas sein wahres gesicht gezeigt hat,freu ich mich schon auf das eine oder andere stotternde und dumm dreinschauende gesicht.

  190. #225 Nils74 (20. Apr 2010 12:51)

    du sprichst genau das unbehagen aus, das viele „rechts konservative“ leute haben, wenn sie rechts von der CDU/CSU wählen. ich persönlich kann mit diesem neonazi- oder revisionismus-scheiss auch nichts anfangen, deshalb sind NPD oder DVU für mich tabu. bei den REP (ich wohne in BY) bin ich mir aber auch nicht 100% sicher, dass die gänzlich nazi-frei sind. aber die ratten von der CDU/CSU sind für mich passe.

  191. Ich bringe das für mich mal auf einen Punkt:

    Ich fühle mich als Deutscher bei dem Gedanken in meinem Heimatland von Ausländern regiert zu werden sehr sehr unwohl.
    Für mich ist es unerheblich wie lange Frau Özkal oder andere Ausländer schon hier bei uns im Land sind.
    Sie haben ganz einfach in unseren politischen Ämtern und Schaltzentralen der Staatsmacht nichts zu suchen.
    Ich werde jedenfalls keine etablierte Partei mehr wählen die islamistische Politiker zur Wahl stellt!
    „Wehret den Anfängen“!!!

  192. #229 agentjoerg

    Du hast kaum eine andere Wahl, denn Nicht- oder CDU-Wählen wird langfristig den Weg in Deutschland für den größten bis jetzt nicht dagewesenen Faschismus ebnen, dem islamischen.

  193. #198 Vernunftzeitalter (20. Apr 2010 11:12)

    Die Diskussion hier ist widerlich.
    Jetzt gibt es anscheinend jemanden, der gut gebildet, ehrgeizig und also vollkommen integriert ist, eine Frau, die als Muslimin ohne Kopftuch scheinbar an Sachpolitik interessiert ist (deshalb wohl eher trotz “C” in der CDU) und hier finden sich nun Schreiberlinge, die daran etwas auszusetzen haben?

    Ist diese Frau denn nicht genau jenen Weg gegangen, den wir all den anderen anatolischen Ziegenhirten auch abverlangen, und zwar mit Recht? Sollten wir Sie nicht als leuchtendes Vorbild darstellen?

    Was soll das denn heißen?
    Ist ein Türke erst dann intergriert, wenn er Minister ist?
    Wir haben schon genug Verräter in den Parlamenten. Da brauchen wir nicht auch noch die, an die wir verraten werden, in den Parlamenten.

  194. Seit ca. 6 Monaten bin ich fast täglich bei PI und kann diesen Blog einfach nicht mehr missen!
    PI-sei-Dank weiss ich inzwischen, was sich in der CDU (die ich früher regelmässig gewählt hatte) und auch CSU heute so alles tummelt, insbesondere Typen wie Laschet, Böhmer, etc. Ich lebe in B-W, aber meine Frau stammt aus Niedersachsen, und wir sind daher öfters bei ihren Eltern. Daher war mir Wulff, im Gegensatz zu seinerzeit Schröder und Gabriel, als MP immer noch irgendwie sympathisch. Das hat sich jetzt mit Ernennung der Özkan schlagartig geändert, weil ich befürchte, welche Absicht dahinter steckt, nämlich im Musellager um Wählerstimmen zu fischen, anstatt qualifizierte Politik zu machen.
    Jede Wette, dass die früher oder später im Kopftuch ihren Dienst antreten wird…
    In B-W, nachdem die Merkel den Öttinger nach Brüssel strafversetzt hatte, haben wir jetzt den Mappus, der als eher konservativ gilt. Inzwischen habe ich da meine Zweifel, nachdem er eine GenderMainstream-Tussi in sein Kabinett geholt hat. Inzwischen denke ich, Mappus ist einer, der rechts blinkt aber links abbiegt….

  195. #221 h_dinckelbach (20. Apr 2010 12:39)
    Etwas sachlich sollten wir hier schon bleiben.
    Kennen Sie Necla Kelek? Sie ist offiziell auch Muslimin, läßt aber Sachen zum Islam und über ihre Landsleute ab, dafür kämen wir ethnischen Deutschen für Jahre ins Zuchthaus.
    Nur mal so nebenbei.
    Wenn Frau Özkan, von der ich vorher noch nie gehört habe (was eigentlich ein gutes Zeichen ist), auch nur annähernd Klartext wie Kelek spricht und handelt, dann macht sie einen guten job.

  196. Özkan ist sicher das Beispiel für eine gelungene Integration, obwohl sie das Amt vor allem deshalb bekommen hat, weil sie türkische Wurzeln hat.

    Das Problem, das ich mit dieser Berufung habe, ist also nicht, dass sie Türkin ist, sondern dass die Mehrheit der Angehörigen ihrer Religion unseren Werten ablehnend gegenüber steht. Als gläubige Schiitin wird sie auch dafür arbeiten, dass muslimische Vorstellungen von Sozialem, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration hoffähiger werden. Neben den Integrationswilligen werden dadurch gerade auch Integrationsverweigerer in ihrer Haltung bestätigt.

  197. Politiker sind Huren. Egal ob Türke, Deutsch oder Puertoricaner. Jeh höher, um so gieriger und weltfremder werden sie. Denn Geld stinkt nicht.

  198. #231 DeutschlandHatFertig (20. Apr 2010 13:11)

    stimmt. deshalb wähle ich auch REP. obwohl mir deren wahlprogramm auch nicht 100% gefällt. aber inzwischen reicht es mir schon, dass die sich klar gegen multi-kulti aussprechen. so weit habe ich meine anforderungen schon herabgesetzt.

  199. @ #213 terminator

    frau kelek distanziert sich vom islam.
    frau özkan ist gläubig und steht dazu.

    noch fragen?

  200. Was heißt schon „gläubige Schiitin“. Ich bin formal auch Mitglied in der evangelischen Kirche lol.
    Eine türkische Schiitin ist schon mal gut, weil die meisten Türken sind Sunniten. Es ist also hoffentlich Distanz da.
    Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Vielleicht kann sie ja was reißen. Und wenn sie mit einem schönen Skandal scheitert: Umso besser. Eine typische win-win-Situation.

  201. Was stört Euch denn jetzt daran? Dass sich eine integrierte Muslimin ganz offen zu christlichen Werten bekennt?

    Oder geht es jetzt doch wieder ganz allgemein gegen Türken und Muslime?
    Dann dürft Ihr die aber auch nicht mehr als Kronzeugen hernehmen.

    Ihr müsst Euch mal entscheiden.

  202. Das Foto von Frau Özkan ist nicht gerade vorteilhaft. In Wirklichkeit ist sie eine sehr attrakive Frau!

    Bei der Vorstellung der neuen Ministerinnen steht sie eng an der Seite von MP Wulff – oder soll ich sagen: sie schmiegt sich an ihn? Ein Schelm, der Böses dabei denkt …

    Tatsache ist aber, dass neben Herrn Schäuble kein anderer CDU-Politiker so sehr die Islamisierung unseres Landes fördert wie der niedersächsische MP – und das alles mit sehr viel Charme! So war es Wulff, der schon vor Jahren darauf drängte, den Islam-Unterricht an öffentlichen Schulen einzuführen. Inzwischen sind bis auf Sachsen alle CDU-geführten Bundesländer diesem Ruf gefolgt. Auch Bayern!

    Dabei ist doch bekannt, dass allen Moscheen eine Madrasa, eine Koranschule, angegliedert ist, in der männliche Jugendliche wenigstens einmal wöchentlich mit den Lehren dieser Ideologie indoktriniert werden. Da bleibt von einem scheinbar liberalen Euro-Islam, wie er angeblich in den Schulen unterrichtet werden soll, nichts mehr übrig.

    Verantwortlich dafür sind türkische Imame, die von der türkischen Religionsbehörde (!) besoldet werden. Aber so ist nun mal die deutsche Politik.

  203. #238 Herr Bert (20. Apr 2010 14:03)

    frau kelek distanziert sich vom islam.
    frau özkan ist gläubig und steht dazu.

    noch fragen?

    Kürzer und Treffender kann man es nicht sagen.

  204. #225 Nils74 (20. Apr 2010 12:51)

    Danke, genau meine Meinung. Es passiert selten, dass ich einem Kommentar 100% zustimme – aber hies ist es der Fall.

  205. #144 Rabe (20. Apr 2010 07:00)

    Wovon die Frau Staatsratsavorsitzende geborene Kasner – engagierte Totengräberin der Union – begeister ist?

    Ich weiss jetzt, wie der Hase läuft. Ole von Beust scheint ja einen Stein im dicken Brett der Frau Staatsratsvorsitzenden zu haben.

    Herr Wulff kann aus meiner Sicht seinen Traum der Kanzlerschaft in den Kamin schreiben.

    Adieu, Union!

  206. Es ist unwichtig, ob hier jemand türkische Wurzeln oder Migrationshintergrund hat.

    W O R A U F E S A N K O M M T!
    Überschrift der FAZ:
    MUSLIMIN wird Ministerin
    Überschrift des Hamburger Abendblatt:
    Hamburger MUSLIMIN wird Ministerin
    Weiter heißt es:
    Mit der Berufung der 38-jährigen Hamburgerin und MUSLIMIN Aygül Özkan zur neuen Sozialministerin aber hatte niemand gerechnet.
    Jung, konservativ – und MUSLIMISCH…
    Die Juristin trat erst vor sechs Jahren in die CDU ein und machte dort in Hamburg eine BLITZKARRIERE…
    Kommentar im Hamburger Abendblatt:
    „…erstmals wird eine MUSLIMISCHE Frau mit ausländischen Wurzeln Ministerin in Deutschland…In der Niedersachsen-CDU hat sich Wulff mit der Berufung einer MUSLIMIN ohnehin an die Schmerzgrenze des konservativen Flügels gewagt…“

    Und nun noch das Absurde:
    Die GLÄUBIGE schiitische MUSLIMIN sagt, sie sei in die CDU gerade wegen des „C“ eingetreten, da sie sich in den Werten Familie, Zusammenhalt und christliche Nächstenliebe wiederfinde.
    Der Islam kennt keine Nächstenliebe – schon gar nicht gegenüber Nichtmuslime.

    Muslime können sich integrieren, GLÄUBIGE Muslime stellen den Koran über unser Grundgesetz.
    Der Koran ist die Hauptquelle des islamischen Rechtssystems/islamischen lebensweise.
    Der Islam mit seinem eigenen Rechtssystem, der Scharia, kann sich nie integrieren.

  207. #238 Herr Bert:

    Wir sollten trotzdem warten und ihr eine Chance geben.

    Denn: 1) bezeichnet sich auch Frau Kelek als Muslimin und 2) vermisse ich dann bei Frau Özkan schon mal das Kopftuch.

  208. #225 Nils74 (20. Apr 2010 12:51)

    Das Leute wie Buschkowsky, Heisig oder Sarrazin den Linkstrend stoppen glaubst Du doch wohl selber nicht. Was haben die bis jetzt dagegen unternommen? Nichts. Und so wird es auch bleiben. Die blinken nur rechts und biegen dann doch links ab. Die Taqqyia beherrschen nicht nur die Musels. Wer weiß was diese vermeintlichen rechten Leute von ihren Parteien an Schmerzensgeld bekommen haben um die Stimmen am rechten Rand abzugraben. Ich traue keinem mehr aus den Altparteien. Und apropos Nazis bei PRO NRW: Was glaubst Du wohl wieviele richtige Nazis aus der NSDAP Zeit bei CDU, SPD und FDP gelandet sind? Aus diesen reihen kamen auch Bundespräsidenten wie Carstens und Scheel. Die Liste der ehamaligen NSDAP Mitglieder in deutschen Parteien ist lang. Hier mal eine Liste:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_t%C3%A4tig_waren

  209. #246 JensR (20. Apr 2010 14:41)

    Dann warte mal noch solange bis die Muslime hier die hoheitliche Mehrheit haben. Mal schauen ob dann Sarrazin und Konsorten uns noch helfen. Die werden dann allesamt in der Karibik in der Sonne liegen. Fettgefressen von dem anvertrauten Geld der blöden Steuerzahler und sich über die Idioten kaputtlachen die sie Jahrzehntelang abgezockt haben.

  210. #250 terminator
    Wir sollten trotzdem warten und ihr eine Chance geben.

    Denn: 1) bezeichnet sich auch Frau Kelek als Muslimin ..
    ——
    Necla Kelek bezeichnet sich nicht als GLÄUBIGE Muslimin – das ist ein großer Unterschied.
    Sie ist nicht Koran-gläubig.

  211. #250 terminator (20. Apr 2010 15:38)

    Das Kopftuch wird die vermutlich dann tragen, wenn es politisch korrekt und gesellschaftsfähig bzw. mehrheitsfähig ist. Schon der dumme Spruch Christliche Werte und muslimisch schiitisch passt ja wohl nicht ganz zusammen.

    Wer der Tante glauben will und die Altparteien wählt, braucht sich später nicht zu wundern wenn er am Baukran hängt.

  212. Altparteien wähle ich schon lange nicht mehr. Ich wehre mich aber dagegen, jetzt so völlig plakativ Leute abzulehnen nur wegen ihrer Herkunft und/oder vermeintlichen Glaubens. Der PI-Artikel hätte wirklich noch ein wenig tiefergehend sein sollen wie es hier schon jemand geschrieben hat im dem Sinne, was hat sie vorher gemacht, sind Positionierungen von ihr zum Islam allgemein, zu der Gleichberechtigung, zur Gewalt, Terror usw. bekannt? Mißtrauen weckt natürlich schon mal ihre Blitzkarriere in der CDU …

    Wir werden es sehen.

    Beim der ersten Aktion, die mich erkennen läßt, daß sie gegen uns arbeitet, werde ich der Erste sein, der ihren Kopf fordert.

    Und das meine ich im Gegensatz zu so vielen netten Mitbürgern nur im übetragenen Sinne. 🙂

  213. @ #250 terminator

    1.als was soll frau kelek sich sonst bezeichnen?als hindu?
    ich könnte mich auch als christ bezeichnen,bin aber nicht gläubig.

    2.was hat das mit dem kopftuch zu tun?gibt es nicht eine sure wo drinsteht,das man für eine sache allah`s lügen oder sich verändern darf?
    finde komisch das sie das „C“ ( C* ) hervorhebt.
    warum findet sich das „D“ denn nicht gut?das steht für demokratisch!nicht vereinbar mit der scharia!

  214. @ #251 mel gibs ihm

    sehr interresant,die liste der politiker die von der nsdap zu demokratischen parteien gewechselt sind.
    danke

  215. #187 Lindener (20. Apr 2010 10:35)

    Seine Meinung über diesen Vorgang kann man gerne bei der CDU-Niedersachsen Kundtun:

    Habe ich gerade. Aber nicht mit Deiner Adresse. Schon mal was davon gehört, daß in eine Mailadresse ein @ ghört? Nein?

    Hier die richtige Adresse, die freuen sich über Post:

    thiele@cdu-niedersachsen.de

    Habe gleich den Link mitgeschickt, hehehe…

  216. Es passt euch nicht, wenn Moslems am deutschen Gesellschaftsleben NICHT teilnehmen…es passt euch nicht, wenn Moslems am deutschen Gesellschaftsleben teilnehmen. Am besten alle Moslems abschieben, dann hat man in Deutschland keine Probleme mehr , ha ha ha.

  217. Für jedenen ein Grund mehr, Rüttgers nicht zu wählen. Sonst kommt der auch noch auf dumme Gedanken.

  218. Für jeden ein Grund mehr, Rüttgers nicht zu wählen. Sonst kommt der auch noch auf dumme Gedanken.

  219. Die CDU ist nicht die Partei des kleineren Übels – dies wird hier leider täglich aufs neue Bewiesen. Wer die CDU wählt unterstützt die Islamisierung Deutschlands.

  220. @ #260 Wieauchimmer

    und warum betont sie das „C“ ( C* ) so?ist das vielleicht ein hinweis an ihre moslemischen glaubensbrüder und schwestern?

    frau kelek könnte ich mir an stelle von frau özkan vorstellen.

    hör auf mit deinen anschuldigung das wir alle in einen topf schmeissen,versuch lieber mal den inhalt zu verstehen.donk

  221. Ist das für wahre Muslime nicht beleidigend, von einer Frau regiert zu werden? Sollte sich Deutschland nicht für die Wahl beim OIC entschuldigen?

  222. Das Problem hier ist nicht, ob sie ihre Arbeit gut macht oder nicht. Die bedenkliche Tatsache ist, dass Türken oder Muslime Stellen in der Regierung haben. Ein Türke mehr bedeutet ein Deutscher weniger, wobei deutsche Politiker auch nich sehr nützlich sind…
    Es ist ein Zeichen der massiven, vielleicht unaufhaltsamen Unrerwanderung Deutschlands. Die Dame mag gut und integriert sein, aber wenn sie es geschafft hat, dann sind alle Türe offen für muslimische Politiker, und die werden nicht alle sein wie diese Frau !!!

  223. @ Wieauchimmer

    „Am besten alle Moslems abschieben, dann hat man in Deutschland keine Probleme mehr , ha ha ha.“

    Das wäre in der Tat das beste. Deutschland wäre damit natürlich nicht alle Probleme los, aber einige gravierende auf jeden Fall, hi hi hi.

  224. In Italien sagen die hardcor-Moslems-Muslimas, wer nicht das Kopftuch trägt, auch als Politikerin, von diesen „Glaubensabtrünnigen “ fühlen sie sich nicht verteten.
    Von denen lassen wir uns nichts sagen.
    Das selbe wird auch in D/ der Fall sein . siehe Kelek.Oder glaubt einer von Euch, daß die Gläubigen Muslime anders Ticken, ?? wie in Italien oder anderen Nachbarländern?
    Träumt schön weiter.

  225. Diese Frau wird das selbe Schicksal erleiden
    wie die eingebürgerte Dame aus Algerien, die
    sehr arrogant im Ministerium aufgetreten ist
    und von SARKO entfernt wurde.
    Als Dank hat Sie ihm noch ein Affäre mit
    ,,…,,, an den Hals gehängt.

  226. #260 Wieauchimmer

    Es passt euch nicht, wenn Moslems am deutschen Gesellschaftsleben NICHT teilnehmen…es passt euch nicht, wenn Moslems am deutschen Gesellschaftsleben teilnehmen.

    Deutsches Regierungssystem ist aber was anderes. Vor allem, wenn die gute Dame mit Migrantenbonus auf die Stelle gesetzt wird, ohne vom Volk gewählt worden zu sein.

  227. Die Wähler zu täuschen hat für Niedersachsens Ministerpräsident Wulff leider Tradition.

    2004 beging Wulff samt seiner damaligen Sozialministerin von der Leyen gegenüber dem Blindenverband Niedersachsen eiskalt Wortbruch und strich als einziges Bundesland den am schwersten benachteiligten Menschen, nämlich den Blinden, ihre bisherige Unterstützung. Die dabei eingesparten Kosten bewegten sich im Promillebereich und waren für die öffentlichen Haushalte so gering, dass sie sich kaum bemerkbar machten.

    Erst zahlreiche bundesweite Proteste und öffentlicher Druck gegen diesen beispiellosen Akt der „sozialen Kälte“ bewegten Wulff und seine Parteikomplizin von der Leyen 2006 zur Rücknahme ihrer Entscheidung.

    Mit der neuen türkischen Sozialministerin werden sich die finanziellen Schwerpunkte im Sozialbereich wohl weiter von den autochthonen Bedürftigen weg in Richtung Migranten, vornehmlich aus der Türkei verschieben.

    Vielleicht gibt es bald ein weiteres mal kein Geld mehr für urdeutsche Blinde, dafür aber reichlich Mittel für türkische Migranten, die sich in Deutschland nicht integrieren wollen.

    Überraschen würde mich das nicht.

  228. #260 Wieauchimmer (20. Apr 2010 17:37)

    Muselmanen nehmen sehr wohl an unserem Gesellschaftsleben teil, mit ca. 27 Millarden Euro Transferzahlungen für Hartz IV und enorm hohen Kriminalitätszahlen. Wirtschaftlicher Gesamtschaden: mehr als 100 Millarden Euro. Jahr für Jahr. Geht doch oder? Zahlst Du doch bestimmt aus Deiner Portokasse.

  229. Gelungene Integration von Mohamedanern gibt es nicht.

    Was es gibt, ist ein kulturell bedingtes PARADOXON:

    1.) Mohamedaner werden von der weltlichen Politik aufgefordert sich zu integrieren, was die Anerkennung des Grundgesetzes erfordert.
    2.) Mohamedaner werden vom Koran aufgefordert nur die Scharia anzuerkennen und diese steht über jedem weltlichen Gesetz, auch dem Grundgesetz.

    Die einzige Lösung des Problems ist es, 1.) keine Mohamedaner mehr ins Land zu lassen, und 2.) keiner will es beim Namen nennen, hier lebende Mohamedaner in ihren kulturellen Kreis zurückzuschicken.

    Alles andere führt zu einem endlosen Krieg in Europa. Endlos deshalb, weil, selbst im Falle eines Sieges des Islam, der ihm innewohnende Selbstzerfleischungsprozeß beginnt.

    Zum Fall Özkan/Wulff kann ich nur sagen, ich habe mich in meinem Bekanntenkreis umgehört: Keiner möchte von einem Türken und schon gar nicht von einem Mohamedaner regiert werden.So ist das.

  230. #275 Bobby Fischer (20. Apr 2010 21:23)

    Die Muselmanen wirst Du hier nicht mehr los. Oder meinst Du die gehen freiwillig? Vor allen Dingen sind die super organisiert. Treffen sich doch letzten Sonntag 3000 Musels in der Duisburger Stadthalle und keiner hat was vorher gewusst? Die haben schon längst einen Schlachtplan, falls mal einer auf die Idee kommt die massenweise abzuschieben.

  231. wenn ich die mehrzahl der kommentare hier lese verstehe ich, dass pi als rechtsradikal angesehen wird!

    diese frau hat alles getan was hier ständig gefordert wird und genau das ist in den augen der „politischen idioten“ natürlich völlig falsch.

    gebt es doch einfach zu – ihr seit türkenhasser!!

  232. Wulff hätte lieber eine Ex-Muslimin berufen sollen. Aber dafür fehlen ihm natürlich die Eier in der Hose. Eine bekennende Muslimin zu berufen ist ein Schlag insGesicht aller Ex- Muslime, die mit dem Leben bedroht werden. Wieso beruft Wulff nicht auch Nazis?

  233. Das kann doch nicht wahr sein, dass Wulff einfach so sein Kabinett umbildet und eine Person aus einem anderen Bundesland beruft, die hier in Niedersachsen nicht geboren ist. Das ist einfach Fremdherrschaft in Reinkultur. Es zeigt, dass das Verhältnis mit der Basis absolut zerrüttet ist. Wulff will wohl gar nichts mehr in Niedersachsen und ist schon netzwerken für die Bundespolitik. Absolut indiskutabel für CDU-Mitglieder in Niedersachsen. Die glauben doch nicht im Ernst, dass man Wahlkampf macht, damit dann Özi zur Ministerin wird und dann noch als Kuckucksei für Migrationsfragen zuständig, das ist wie eine feindliche Übernahme.

  234. #13 Letsgo (19. Apr 2010 23:53) an #7 brazenpriss

    dieses Misstrauer ist selbstverständlich!!
    nach Vermutung wird diese Frau im ihrer Umkreis die türkische Schule, Gymnasien und Uni fordert zu einsetzen…damit Integration erfolgreichest wäre..

  235. #277 wahrheitsliebe
    Nur,weil unterdrückte Bürger sich gegen die Besatzungsstrategien eines türkisch-faschistischen Staates wehren,ist man noch lange kein Türkenhasser.Aber sind Sie vielleicht DeutschhasserIn,wenn Sie diese Unterdrückung(ähnlich der Armenier)befürworten?

  236. @ #279 donki

    das hat was mit der nrw-wahl zu tun.da leben die meisten moslems in deutschland.
    und die cdu ist im sturzflug.

  237. ätt #277 wahrheitsliebe (20. Apr 2010 21:54)

    wenn ich die mehrzahl der kommentare hier lese verstehe ich, dass pi als rechtsradikal angesehen wird! …
    gebt es doch einfach zu – ihr seit türkenhasser!!

    Die Nazikeule auf PI.

    Ich glaub‘, mich tritt ein Pferd!!!

  238. @ #277 wahrheitsliebe

    welche kommentare meinst du?du kannst dich ja über ein bestimmten kommentar äußern und mit demjenigen diskutieren.

  239. @ #277 wahrheitsliebe

    das sind gedanken-anstösse.warum legt sich bei dir direkt ein hebel um?
    das ist demokratie,auch mal was sagen zu können was dem anderen nicht gefällt.hast du ein problem mit demokratie?

  240. #277 wahrheitsliebe (20. Apr 2010 21:54)

    glaubt schon wieder sagen zu müssen:

    wenn ich die mehrzahl der kommentare hier lese verstehe ich, dass pi als rechtsradikal angesehen wird!

    diese frau hat alles getan was hier ständig gefordert wird und genau das ist in den augen der “politischen idioten” natürlich völlig falsch.

    gebt es doch einfach zu – ihr seit türkenhasser!!

    Eine Klarstellung: ich kann in dieser Demokratie jede politische Partei ablehnen und jeden Politiker ablehnen, der mir nicht passt. Dazu muss ich mich nicht moralisch belehren lassen. Du, Troll wahrheitsliebe, hast ein merkwürdiges Verständnis von Demokratie! Oder hasst du keine NPD-Politiker?

    Ich kann in diesem Lande jeden Politiker ablehnen wie es mir passt. Ob Westerwelle (Kapitalistenhasser) oder Lafontaine (Kommunistenhasser). UND ICH LEHNE AYGÜL ÖZKAN AB. Das empfehle ich übrigens jedem Wahlberechtigten in Niedersachsen: tauscht diese Moslem-Brüder aus!

    Alles klar du Troll?

  241. #234 johannwi (20. Apr 2010 13:41)

    #221 h_dinckelbach (20. Apr 2010 12:39)
    Etwas sachlich sollten wir hier schon bleiben.

    Kennen Sie Necla Kelek? Sie ist offiziell auch Muslimin, läßt aber Sachen zum Islam und über ihre Landsleute ab, dafür kämen wir ethnischen Deutschen für Jahre ins Zuchthaus.
    Nur mal so nebenbei.
    Wenn Frau Özkan, von der ich vorher noch nie gehört habe (was eigentlich ein gutes Zeichen ist), auch nur annähernd Klartext wie Kelek spricht und handelt, dann macht sie einen guten job.

    Ja, ich kenne Frau Kelek. Allerdings wußte ich nicht, dass sie Ministerin ist. In welchem Land? Oder im Bund?

    So wie Sie Frau Özkan vertrauen, lassen Sie sicher auch Ihren Dackel die Bratwurst bewachen.

    Auch wenn Sie das für unsachlich halten; ich bleibe dabei: Die Islamisierung Deutschlands läßt sich nicht aufhalten, indem Moslems an die Schaltstellen der Macht gesetzt werden.

  242. #285 Herr Bert

    Das hat er.

    Er betrachtet das Projekt „Türken an die Macht“ als außerhalb der demokratischen Regeln liegenden Akt. Er führt eine Immunität für Türken als deutsche Politiker ein, die dem Gottesgnadentum gleichen. Und so werden die zukünftigen Herrscher ja auch einst nicht mehr von unserem Willen bestimmt werden, sondern vom DITIB-Nachfolge-Ministerium im Kalifat Deutschland.

  243. Für Trolle wie #277 wahrheitsliebe steht eindeutig fest

    Aygül Özkan hui
    Thilo Sarrazin pfui

    Bei mir ist es genau umgekehrt:

    Ich stimme für Sarrazin und gegen Özkan, ich Türkenhasser 😉

  244. #250 terminator (20. Apr 2010 15:38)

    #238 Herr Bert:

    Wir sollten trotzdem warten und ihr eine Chance geben.

    Denn: 1) bezeichnet sich auch Frau Kelek als Muslimin und 2) vermisse ich dann bei Frau Özkan schon mal das Kopftuch.

    Ich will weder unter Millionen Moslems leben, noch will ich von Moslems regiert werden. Wenn ich das wollte, würde ich in die Türkei auswandern.

    Was einige hier nicht begreifen, ist dass Frau Kelek ein Einzelfall ist. Wieviele Moslems mit Keleks Einstellung zum Islam gibt es in der BRD?

    Diese Moslems haben auf die übrigen Moslems keinerlei Einfluß. Im Gegenteil, Menschen wie Kelek müssen mit steigendem Einfluß des Islam um ihr Leben fürchten. So sieht es aus.

    Die dummen Schafe glauben auch, sie sollen nur geschoren werden, wenn der Schlachter das Messer schon in der Hand hat, Herr Schafinator.

  245. @ #290 h_dinckelbach

    warum hast du den text vom terminator unter meinen namen gesetzt.das sieht so aus als ob ich das geschrieben hätte.

  246. Dieses ganze Parteiengeturtel mit den Türken erinnert mich an ein Volkslied:

    Horch was kommt von draußen rein!

    Horch was kommt von draußen rein
    Hollahi Hollaho
    Wird wohl mein feins Liebchen sein
    Hollahi jaho
    Geht vorbei und schaut nicht rein
    Hollahi Hollaho
    Wirds wohl nicht gewesen sein
    Hollahi jaho

    Leute habens oft gesagt
    Hollahi Hollaho
    Dass ich ein feins Liebchen hab
    Hollahi jaho
    Laß sie reden schweig fein still
    Hollahi Hollaho
    Kann ja lieben wen ich will
    Hollahi jaho

    Sagt mir Leute ganz gewiß
    Hollahi Hollaho
    Was das für ein Lieben ist
    Hollahi jaho
    Die ich liebe krieg ich nicht
    Hollahi Hollaho
    Und ne andre mag ich nicht
    Hollahi jaho

    Wenn mein Liebchen Hochzeit hat
    Hollahi Hollaho
    Ist für mich ein Trauertag
    Hollahi jaho
    Geh ich in mein Kämmerlein
    Hollahi Hollaho
    Trage meinen Schmerz allein
    Hollahi jaho

    Wenn ich dann gestorben bin
    Hollahi Hollaho
    Trägt man mich zum Grabe hin
    Hollahi jaho
    Setzt mir einen Leichenstein
    Hollahi Hollaho
    Pflanzt mir drauf Vergißnicht mein
    Hollahi jaho

    Wenn ich dann im Himmel bin
    Hollahi Hollaho
    Ist mein Liebchen auch darin
    Hollahi jaho
    Denn es ist ein alter Brauch
    Hollahi Hollaho
    Was sich liebt das kriegt sich auch
    Hollahi jaho

  247. #292 Herr Bert (21. Apr 2010 00:26)

    Das macht er auch, wenn er selbst im Zitat vorkommt, Beispiel:

    #287 h_dinckelbach (21. Apr 2010 00:07)

    #234 johannwi (20. Apr 2010 13:41)

    #221 h_dinckelbach (20. Apr 2010 12:39)
    Etwas sachlich sollten wir hier schon bleiben.

    Kennen Sie Necla Kelek?

  248. #292 Herr Bert (21. Apr 2010 00:26)

    @ #290 h_dinckelbach

    warum hast du den text vom terminator unter meinen namen gesetzt.das sieht so aus als ob ich das geschrieben hätte.

    Diesen Eindruck wollte ich natürlich nicht erwecken. Ich habe nur den gesamten Kommentar von terminator per copy&paste kopiert. Dieser Blog gibt leider keine vernünftige Zitatfunktion her.

  249. ist ja nicht schlimm,achte da bitte drauf.kopiere meinen text dann auch und ordne sie richtig zu.

  250. #203 Graue Eminenz .

    Die türkischstämmige Muslimin Aygül Özkan ist die Ypsilanti der CDU,eine Zeitbombe Taqiyya-und Koranfest,
    mehr fällt mir dazu nicht auf und ein. Das letzte Wort hat MM,

    „Solange sich Muslime von ihrer Religion nicht klar distanziert haben, sind sie wie Zeitbomben, die jederzeit scharfgestellt werden können.“
    Kernsatz aus dem Essay, von Michael Mannheimer

  251. Hürriyet:
    „Dankeschön Frau Merkel. Unsere erste Ministerin“.

    Das ist dann wohl der Wille des Volkes – vor allem der Wille der Türkei…

  252. Nächste Frage: ist Özkan als CDU-Mitglied zufälligerweise Befürworterin eine EU-Beitritts der Türkei???

Comments are closed.