Döner gilt bei den Deutschen seit Jahren als beliebtestes Fastfood. In Kiel war es nun mal wieder soweit. Die Polizei stellte rund 600 Kilogramm Dönerfleisch sicher, welches völlig ungekühlt auf der Ladefläche eines Klein-LKW mit der Aufschrift „Autowerkstatt“ von Berlin nach Kiel transportiert wurde. Nicht etwa der hohen „Kontrolldichte“ fiel der Transport auf, sondern ein Bürger alamierte die Polizei. Von Gammelfleisch redet allerdings niemand.

Die Nachrichtenseite von Yahoo Deutschland berichtet:

Die Kieler Polizei hat am Freitagabend etwa 600 bis 800 Kilogramm Dönerfleisch sichergestellt. Ein 31 Jahre alter Mann hatte die Spieße ungekühlt in einem Transporter von Berlin nach Kiel gebracht, wie eine Polizeisprecherin am Samstag auf ddp-Anfrage sagte. Die Beamten beschlagnahmten das Fleisch vor einem Dönerladen im Stadtteil Südfriedhof. Zehn Spieße, die der Fahrer bereits im Kreis Plön ausgeliefert hatte, wurden ebenfalls sichergestellt. Bisher geht die Polizei jedoch nicht von Gammelfleisch aus. Genauere Untersuchungen könnten erst am Dienstag aufgenommen werden, sagte die Sprecherin.

Ein Passant hatte das Fleisch ungekühlt auf der Ladefläche liegen sehen und die Beamten alarmiert. Nach Angaben der Sprecherin handelte es sich bei dem Fahrzeug nicht um einen Lebensmitteltransporter, sondern um einen Klein-Lkw mit der Aufschrift einer Autowerkstatt. Die Spieße seien allerdings nicht verdorben gewesen. Die Polizei spricht derzeit nur von «einer Unterbrechung der Kühlkette». Das Veterinäramt wurde eingeschaltet.

(Spürnase AlterQuerulant)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

372 KOMMENTARE

  1. #1 5vor12 (04. Apr 2010 09:46)

    Fohe Ostern allen PI´lern!
    Nun ja, ich esse seit Jahren keinen Döner mehr…

    ich ebenfalls nicht….

  2. Seit Jahren schon warne ich meine Mitmenschen vor dem Verzehr von diesem Fleisch aus bestialischer Tierquälerei.
    Den Artikel werd ich mir zur Seite legen und bei passender Gelegenheit weiter verbreiten.

    Danke PI!

  3. Weiss gar nicht was der Aufreger soll ? Das Zeug wird doch sowieso tagelang lauwarm gedreht bis es vor Gammel von selber abfällt. Warum sich also die Mühe machen beim Transport zu kühlen ? Das sollte jedem bewusst sein der so einen Geldwäscherimbiss aufsucht.

  4. In Villingen wurde mal so ein Edelrestuarant
    vom Wirtschaftskontrolldienst kontrolliert.
    Der Herr Ürzknürz hatte zwei Soucen. Eine
    für Türken. Eine für Inländer.
    Die Souce für Inländer wurde untersucht. Es
    fanden sich Reste von Urin.
    Prost Mahlzeit.
    Mac und türkische Edelgastronomie sind out.
    Auch bei meinen Kindern.

  5. Ich gehe möglichst nicht mal dahin, wo Türken und andere Mohammedaner sind.

    Sie wollen keine „Freundschaft“ mit uns Kuffar, ich will nichts mit denen zu tun haben, die mir oder meiner Familie den Hals abschneiden wollen, sobald sie die Möglichkeit haben.

    Nur wenn wir uns darüber im Klaren sind, dass das das erklärte Ziel aller Mohammedaner ist, werden wir erkennen, dass wir uns mit allen Mitteln wehren müssen.

    Mylordbiker 43

  6. Hände weg vom geschächteten(tiergequältem)Dönerfleisch.Nein zu Halal und dergleichen!

    Schweinefleisch,bestes Mittel gegen Halal-Müll!

  7. Moi Moin und frohe Oster – erstmal –
    So langsam zweife ich an PI…
    Was hat denn so eine Meldung auf PI verloren, weil augenscheinlich wohl Ausländer (Türken) dort verwickelt sind?
    In den Bericht stört mich vor allem eins:
    Es wird bemängelt dass nicht offizielle Behörden, sondern ein gemeiner Bürger die Polizei alarmiert hätte Nicht etwa der hohen “Kontrolldichte” fiel der Transport auf, sondern ein Bürger alamierte die Polizei
    Wollen wir in einem Überwachungsstaat leben, jeden Tag in Polizeikontrollen fahren?
    Von unserer Bequemlichkeit abgesehen, wie soll soetwas finanziert werden?
    Neulich gab es einen Bericht, in dem Lebensmittelkontroleure 4/5 aller Lebensmittelbetriebe in NRW bemängelt hätten. 4/5! Das muss man sich mal vorstellen.
    Es gibt einen Qualitätssiegel, für hervorragend geführte Betriebe, dieses Siegel findet man an kaum einem Betrieb… Egal ob Deutsch oder „Ausländisch“

    Es ist richtig und wichtig politisch inkorrekt über Mißstände in Deutschland zu berichten. Ich meine abe dass es nicht unbedingt nötig ist, jede Kleinigkeit in der Türken verwickelt sind, auf die Homepage zu bringen.

    Ich wünsche euch schöne Ostertage, Gruß Timur

  8. Warum die Leute so verückt auf Döner sind kann ich mir nicht erklären. Vielleicht weil er billig ist. Wer sich aber für 2 € so einen Döner kauft sollte sich mal überlegen wie der niedrige Preis bei den heutigen hohen Fleischpreisen zustande kommt. Strom, Pacht, Versicherung, Steuern Fladenbrot und Soße ist im Preis ja auch schon eingerechnet. Da ist ja schon eine gute deutsche Bratwurst teurer.
    Außerdem möchte ich hier keine Türken unterstützen die hier einen Imbiss betreiben.
    Von den Greuelgeschichten, die über die Soßenzutaten berichten, will ich hier gar nicht schreiben.

  9. #8 mylordbiker43
    Ich gehe möglichst nicht mal dahin, wo Türken und andere Mohammedaner sind.

    Sie wollen keine “Freundschaft” mit uns Kuffar, ich will nichts mit denen zu tun haben, die mir oder meiner Familie den Hals abschneiden wollen, sobald sie die Möglichkeit haben.

    Idiot! Ich bin zwar selber Türke, bin aber als solcher nicht zu erkennen, gehe also als Deutscher in türkische Geschäfte. Erstens ist nicht jeder Türke Moslem „…sie wollen keine „Freundschaft“ mit uns Kuffar…“ und den Hals wollten mir meine türkischen Geschäftsleute noch nicht abschneiden.

  10. Beim Dönermann ist es nunmal wie bei jedem anderen Restaurant. Wenn man rein kommt sollte man auf Sauberkeit und Umgangsformen achten.
    Auch wenn Döner wohl nie die beliebteste Speise der PIler sein wird, so kann man sich dann auch mal sowas einverleiben.
    (Manche Reaktionen hier erinnern mich an Alfred Tetzlaffs Pizzaaversionen )

  11. #11 Timur

    Lieber Timur, hier wird über Vorkomnisse berichtet die eben nicht oder nicht korrekt in der Presse auftauchen!

    Und eine Straftat ist eine Straftat! Die Kühlkette wurde bewußt und vorsätzlich unterbrochen. Zudem wurde das Fleisch in einem nicht geeigneten Fahrzeug transportiert. Mögliche Lebensmittelvergiftungen in Kauf genommen!

    Die Leute sollen doch ruhig erfahren, woher das billige Putenfleisch für Döner kommt und wie es transportiert wird!

    Guten Appetit Deutschland! Döner nein Danke!

  12. Es geht dabei weniger um Türken,
    als um den nicht Verzehr von geschächtetem Halal-Junkfood.

    Frohe Ostern euch allen.

  13. nanana, lasst mal die Kirche im Dorf. Döner schmeckt mir und ist meinen Augen wirklich eine Bereicherung. Immer schön locker bleiben und nicht auf alles anspringen, was mit Türken zu tun hat.

    Frohe Ostern

  14. Esse schon seit 10 Jahren keinen Döner mehr. Bei mir um die Ecke gibts ne spitzen Gyros-Pita, mit richtigen selbstgemachten Tzaziki und nicht so ne Spermasauce wie beim Türken.

  15. Wenn ich schon lese , >>> Döner des Deutschen liebstes Fastfood <<< kommt mir das Kotzen , einfach unglaublich dass das stimmen kann ? Ich als Nationalbewusster Deutscher habe noch nie was bei den Musels gekauft , ganz zu schweigen was zum Verzehr und dabei wird es auch bleiben , bestimmt mein Leben lang . Wünsche guten Appetit , und danach so richtig auskotzen .

  16. #11 Timur (04. Apr 2010 10:02)

    Meine persönliche Erfahrung ist, daß unsere allseits geliebten Gutmenschen den Döner immer gern als das „gesunde Fast Food“ anpreisen. Gepaart mit linksgrünem Antiamerikanismus wird daraus ein: „Kauft nicht bei McDoof & Co., sondern gesund und politisch korrekt beim Dönermann.“

    Dazu blendet man auch problemlos die zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen aus, die belegen, daß das lauwarme Drehfleisch aus hygienischer Sicht IMMER problematisch ist und in manchen Fällen auch ernsthaft gesundheitsgefährdend. Und daß mit echtem „Halal-Fleisch“ auch noch wiederlichste Tierquälerei verbunden ist, die bei jedem mitfühlenden Menschen vor Ekel und Abscheu wahre Schüttelkrämpfe auslösen müßte, wird von unseren politisch Korrekten komplett ignoriert.

    Ich sehe also zahlreiche Gründe, warum man über das türkische Gammelfleisch durchaus ausführlich berichten sollte. Mal davon abgesehen, daß deutsche Fleischskandale ja zurecht ebenfalls durch die Medien gehen, nicht wahr?

  17. In COSMO TV wird
    die Beliebtheit des Döners doch tatsächlich als Argument für noch mehr Zuwanderung verwendet. Wie verblödet sind die Deutschen eigentlich?

  18. meine Mami, sagt zu diesem Zeug nur „Mülltüte“

    ich erinnere mich nur zu gut daran, dass in einer Nachbarstadt eine Dönerbude aufgeflogen ist, da man in der „Soße für Deutsche“ Urin, Sperma und andere Fäkalien gefunden hat.

    *schüttel…

    also, ich esse nur die gute Bratwurst, da weiß ich was ich hab 🙂

  19. Frohe Ostern oder schönes Osterafest ganz wie es euch beliebt! 😉

    Ich esse auch seid Jahren keinen Döner mehr aus Überzeugung, da war von Gammeldöner noch gar keine Rede.

  20. #20 Vyras (04. Apr 2010 10:20)

    … Ich als Nationalbewusster Deutscher habe noch nie was bei den Musels gekauft , ganz zu schweigen was zum Verzehr und dabei wird es auch bleiben , bestimmt mein Leben lang . Wünsche guten Appetit , und danach so richtig auskotzen .

    Da kann ich nur sagen, du armes Schwein. Döner an sich ist lecker. Döner ist eigentlich auch Deutsch und nicht türkisch. Versuch mal nen Döner in der Türkei zu kaufen. Deine Art zu argumentieren bewegt sich in der Höhe von Schlamm im welchen sich die Schweine suhlen.

    Ich habe keinen Dönermann meines Vertrauenes mehr und daher habe ich auch seit etwa 5 Jahren keinen Döner mehr gegessen.

    – Ich will keine Geldwäsche unterstützen
    – Ich bin gegen halal Schlachten
    – Ich traue der Hygiene nicht, es ist nicht nur ein Gerücht, daß türkische „Restaurants“ besonders niedrigen Standard haben.
    – Ich esse allgemein nur noch wenig Fleisch und wenn, dann an Feiertagen als Festessen und dann eher Lamm, Ente,…

    Ich gehe also nicht Döner essen, aus politischen und gesundheitlichen Gründen, aber nicht aus nationalen Gründen.

    und am End, bin ich nationaler als Du! oder wusstest du, dass der Döner aus Berlin kommt? nee oda? pff und sowas nennt sich Deutscher,…. lern erstma dein Land kennen.

  21. OT
    Tolles Interview mit Scholl-Latour in der östereischen zurZeit.

    z.B.

    „Scholl-Latour: Wenn wir Europa machen, machen wir Europa und kein Kalifat. Die Türken haben ja schon mal vor Wien gestanden und die Araber haben vor Portiers gestanden. Und wir sind eben nicht muslimisch und arabisch geworden. Das sollen wir jetzt nachholen oder wie? “

    http://www.zurzeit.at/index.php?id=710

  22. Einmal die Hygiene-Mängel bei der Herstellung, dem Transport und Verköstigung beiseite gelassen, ist der Döner Kebab von allen Imbissgerichten am ungesündesten, wie eine britische Vergleichsstudie herausgefunden hat. Da hatte der Döner einen exorbitant hohen Fettgehalt in einer ungünstigen Fettzusammensetzung. Fisch und Chips hatte einen Fettgehalt, der etwa dem Tagesbedarf einer Frau entsprach, der Döner hatte einen Fettgehalt, der etwa dem doppelten dieses Tagesbedarfs entsprach.
    Der Salzgehalt war auch viel zu hoch, so dass er eine Gesundheitsgefährdung darstellt.

    http://www.dailymail.co.uk/health/article-1019653/Kebabs-contain-wine-glass-cooking-oil-warn-scientists-shock-fast-food-survey.html

    Durch Dönerbuden etabliert sich die mohammedanische Gewaltkultur in unseren Städten.

    Auch ist es nicht schön, jemand beim Verzehr eines Döners zu sehen. Wegen der unvermeidlich herunterfallenden Speiseteile muss man dabei den Kopf weit nach vorne beugen, damit diese Teile nicht auf der Kleidung landen.

    Die Speisereste, die auf dem Boden landen, ziehen Ratten an. Durch die vielen Dönerbuden legt sich ein unangenehmer Gestank über unsere Städte.

  23. #11 Timur (04. Apr 2010 10:02)

    Ich weiß wirklich nicht, ob dies eine Kleinigkeit ist, nur weil bisher noch nicht mehr entdeckt wurde. Außerdem war dies ja nicht der erste Fall, der Döner-Fleisch betrifft.
    Im übrigen kenne ich Sie nicht mehr wieder. Ihre früheren Kommentare habe ich gern gelesen. Aber was Sie heute so absonden, in dem Sie Kommentatoren „Idioten“ betiteln, scheint darauf schließen zu lassen, daß Erdogans Einfluß bei Ihnen bereits wirkt und Sie mittlerweile zum türkischen Nationalimus tendieren. Mylordbyker43 hat nur das wiedergegeben, was die Türken selbst sagen.
    Die Türken wollen nichts mit den Deutschen zu tun haben. Das höre ich immer wieder, wenn Sie mich auf der Straße mal wieder als „Scheißdeutschen“ beschimpfen.

  24. na, einige fallen mir dann doch noch gleich ein: Güner Balci z.B., sehr gute kritische TV-Journalistin, ok die ist Deutsche …

    und z.B. Aylin Korkmaz, auch eine starke Frau.

  25. Nach Angaben der Sprecherin handelte es sich bei dem Fahrzeug nicht um einen Lebensmitteltransporter, sondern um einen Klein-Lkw mit der Aufschrift einer Autowerkstatt.

    Also das nenne ich gute Auslastung im Transportgewerbe. Die haben wohl erst geklaute Autoteile nach Ankara verschoben und auf dem Rückweg, um nicht leer zu fahren, eben ein paar Halalrollen mitgebracht. Nun gut, die lagen auf dem Boden. Aber meine Güte, Motoröl und Metallspäne im Essen sind ja auch eine Art von Bereicherung. 🙂

  26. #27 marcus arminicus (04. Apr 2010 10:35)

    Zustimmung. Ein gut gemachter Döner ist tatsächlich sehr gesund.

    und das tagelang am Spieß drehen schadet auch nichts. Es ist doch ganz einfach, entweder eine durchgehende Kühlkette oder durchgehende Hitze (allerdings brauchts mehr als lauwarm). Oh wie ich das hasse, wenn Leute meinen sie sind besonders Klug und ihre Dummheit auch noch stolz zur Schaustellen. Tatsächlich ist Döner streng betrachtet fast das einzige mal eben erwerbbare Fleisch, welches ich als christlicher Fundi essen darf. Denn eigentlich dürfen wir nur geopfertes Fleisch essen, bei dem das Fett verbrannt wurde, es gilt sonst als Blut essen, welches wie Mord gehandet wird. Exakt das wird beim Döner gemacht. Aber beim Grillen macht ma es auch.

    Und Leute, ihr wollt nicht wissen, was in einer Wurst drin ist. Generell ist es viel einfacher mit Wurst zu bescheissen, als mit normalen Fleisch.

    Leider labern hier schon wieder einige unqualifizierte braune Scheisse, es langweilt. Die Dönerstände, bei denen ich früher war, da gab es vorne 2 soßen, eine rot eine weiss. Die wurden jedem gegeben, egal ob Türke oder Deutscher.

    Timur, ich kann dich verstehen, aber du musst uns auch verstehen.
    – Da wird der Döner als türkisches Kulturgut verkauft. Das ist Falsch.
    – Da wird der Döner als etwas besseres als ein Hamburger verkauft. Das ist falsch, ein selbstgemachter Hamburger ist nicht viel anders als ein Döner (Fleisch ist eine Scheibe, statt geschnetzelt) und beides kann gesund sein.

  27. Naja, es braucht hier keiner denken, dass es bei deutschen Imbissbuden oder Restaurants garantierte Qualitätsware gibt. Ich frage mich, was dieser Artikel hier soll? Solche Artikel sind der Grund dafür, dass anders orientierte Mitmenschen PI Hetze vorwerfen.
    Schade eigentlich…..

  28. Nach dem letzten Verzehr von Döner (gammel?)fleisch, es muss so 1999 um die Ecke des Fashion House in D’dorf gewesen sein, war mir tagelang schlecht. Kann sein oder nicht, dass es am Fleischlag lag. Sicherheitshalber es ich Döner nur noch, wenn ich alles selbst gemacht habe. Natürlich nicht mit gequältem Fleisch.

    Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Osterfest. Friede sei mit Euch.

  29. Döner hin, Döner her… aber wäre das Zeugs wirklich soooo gesundheitsschädlich, „verseucht mit Keimen aller Art“, würde Deutschland wohl täglich unter einer Welle von zig Millionen Kranken leiden, die dann im besten Falle „nur“ die „Scheißerei“ hätten. Aber was sicher auch in so mancher industriell hergestellten Rostbratwurst ist, naja… sicher gibt es da auch einige schwarze Schafe. Aber… Geiz ist ja geil und so eine duselige Wurst kostet dann ja auch nur ein paar Cent, als eine Wurst vom Fleischer nebenan für 1,00 € bis 1,10 €. Aber dennoch, ich esse auch keinen Döner aber jede Dönerbude als „Fäkalienherd“ zu bezeichnen, hmmm – ich weiß nicht, es gibt soooooo viele, völlig abgeranzte – auch deutsche Imbisbuden. Frohe Ostern. 🙂

  30. Ich gehe nur zu mein Dönermann, den kenne ich seit fast 10 Jahren.

    Und mein Bruder ist mit seiner Tochter zusammen.

    Sind übrigens christliche Türken !

    Döner unter 4 € würde ich auch nicht kaufen.

    Tatsache ist das 90% aller Buden eh nur zur Geldwäsche fungieren.

    Einmal habe auch jemanden erwischt wie er in einen Döner gespuckt hat, dass sah ich durch die Abzugshaube die ein wenig gespiegelt hat.

    Denn Döner hab ich angenommen und gesagt ich sei vom Gesundheitsamt und würden den Labor mäßig prüfen lassen.

    Der ist mit dem Messer auf mich loß !

    War U-Bahn Berne am Marktplatz (damit ihr gewarnt seid)

  31. Ich finde jetzt den Artikel nicht, Didi NäherIn mag es mir nachsehen, aber letzte Woche stellte die Polizei bei einer Verkehrskontrolle nicht gekühltes Lamm- und Ziegenfleisch sicher, die MSM-Drecksmedien sprachen von „Osterlämmern“!

  32. Das klingt nach „Spitze des eisbergs“ und deckt sich mit so einigem, was ich schon privat hier gehört habe…

    Ich eß das Zeug nicht.

  33. Ich habe sonst nichts mi Türken oder Arabern zu tun, aber (leider) kann auch ich als Berliner nicht vom Döner lassen.
    Es hört sich seltsam an, aber wenn man weiß wo man hingehen muss, dann wird man sicherlich kein „Gammelfleisch“ bekommen – die kriegen ja eh jeden morgen einen neuen Spieß.
    Ich kann dennoch jedem davon abraten der nicht aus Berlin ist diese Döner zu essen – richtigen Döner gibt es nur hier in der Hauptstadt – alles andere ist einfach nur schäbiger Ausländerfraß.

  34. WELT-ONLINE LÖSCHTE SOEBEN MEINEN BEITRAG:

    Übrigens, im Religionsunterricht an deutschen Schulen wird pro-islamische Propaganda vom feinsten betrieben. Negative Aspekte des Islams, wie z.B. Suren im Koran, die zu Gewalt und Mord aufrufen, das islamische Recht, die Scharia, all das wird absichtlich nicht diskutiert bzw. nicht erwähnt. Man geht mit den Kindern in die Moscheen statt in Kirchen, man bläut ihnen ein, der Islam sei eine Bereicherung für unser Land und auch gegen das Minarettverbot in der Schweiz wird von Lehrern gewettert. Die Kinder werden massiv in ihrer Meinungsbildung manipuliert!

  35. Was mich wundert ist, daß unsere Musels den Döner doch selber gerne essen… anderseits kennt man in vielen „südländischen“ Ländern keine Kühlschränke und Fleisch wird dirket bei heissem Sonnenschein ungekühlt verkauft (selbst so gesehen).

    Und neiiiin, natürlich war es kein Gammelfleisch.. vielleicht nur gaaaanz bisschen angegammelt!

    Und mit einem Mythos möcht ich auch nochmal aufräumen: NEIN ein Döner ist, trotz des Salates NICHT gesund. Er ist ungefähr so gesund eine eine Currywurst mit einem großen Stück Weißbrot und Salatbeilage und ordentlich Mayo / Tsatsiki dabei. Mach jedenfalls schön dick.

    Und daß es sich bei einem Großteil der Döner um Gammelfleisch handelt macht wiederum nichts, werden ja lange gegrillt sodaß alle Keime abgetötet werden.

  36. #38 PetraX

    Du würdest dich wundern, wie vergammelt Essen sein muss, bis ein gesunder Mensch ernsthaft Probleme bekommt.
    Was man zum Teil in der Gastronomie vorgesetzt bekommt würde jeder normale Mensch sofort aus seinem Kühlschrank entsorgen. Das es so wenige Menschen merken liegt schlicht am Verfall der Essenskultur.
    Wer selber Kochen kann und frische, qualitativ hochwertige Waren KENNT, kann mit den meisten gastronomischen Angeboten nichts anfangen.
    Bei Imbissen ist es von vorne herein das Problem, das die meisten Anbieter Hobby-Gastronomen sind. Bei Dönerbuden ganz besonders!
    Gutes Döner ist, wie auch eine gute Currywurst, die Ausnahme!

  37. Ich habe meinen ersten Döner vor 10 Jahren mit Ende 20 gegessen und seit 5 Jahren auch schon keinen mehr angerührt. Wenn es hoch kommt, waren das in der Zeit so gute 3 Duzend. Nach Partys etc. gehe ich grundsältzlich solange durch die Stadt, bis ich irgendwo nen Mäces finde, oder esse erst Zuhause etwas, bevor ich mir jemals wieder einen Döner bestelle. 🙂

  38. Eine große Testorganisation (Stiftung Warentest?) hatte vor wenigen Jahren im Rahmen einer Untersuchung festgestellt, dass jeder 3. Döner mikrobiologisch nicht in Ordnung ist. Damit ist der Fall ja wohl „gegessen“, oder?

  39. Aufgrund der meist hygienische katastrophal geführten Dönerbuden esse ich kaum mal Döner. Ansich kann das ganz gut schmecken mit frischen Brot und richtigem Fleisch (nicht dieses Brät(fett)). Aber wenn ich dann in so ne Bude gehe und der Boden klebt schon, dann geht gar nix. Das gilt auch für Currywurstbuden.

  40. Etwas ähnliches habe ich in der nähe meines Wohnortes in Köln erlebt.Aus einem Kofferaum eines normalen PKW wurden zwei Dönerspieße entladen und in einen vor noch nicht allzulanger Zeit eröffneten Dönerbräter verfrachtet.
    Ja,ja des „Deutschen “ liebstes Fast Food,gewürzt mit einer ordendlichen Portion orientalischer Bereicherung.

  41. Verdammt !
    Muß es denn Hallal Östrogengeflügel vom islamischen Türken sein ?

    DIE DÜMMSTEN KÄLBER MÄSTEN IHRE METZGER SELBER !

    Warum nicht als Gyros von einer guten christkatholischen Sau , europäisch korrekt geschlachtet, vom ebenfalls christlichen Griechen ,
    der vielleicht noch etwas von seinem Verdienst nach Europa(Griechenland)( also zu uns selbst ) überweist um seiner wirtschaftlich darniederliegenden Heimat (also auch uns selbst) zu helfen !

    Ein bißchen mehr Egoismus bitte !
    …..früher nannte man dies
    PATRIOTISMUS….
    ..hier also EUROPÄISCHER PATRIOTISMUS !

  42. Frohe Ostern euch allen PI’lern und Angehörigen.

    600-800 kg Einzelfälle.
    Ein Lied.Melodie ist ganz bekannt.
    Guten Morgen liebe Döner seid ihr auch schon alle da.Habt ihr auch recht schön gegammelt na dann ist ja alles klar.

    Da können die Musels auch gleich noch in der Autowerkstatt Schächten.Die helfen sich doch gegenseitig gut aus.Da kann man die Tiere an der Hebebühne hochzieh’n.

  43. Die hygienische Grundproblematik beim Döner liegt, völlig unabhängig vom verwendeten Fleisch, in der Zubereitungsart.

    Das (Form)Fleisch wird auf dick belegten Spiessen von aussen nach innen gegrillt.

    Im inneren liegt ständig ein lauwarmer Kern vor, der eine ideale Bakterienbrutstätte ist und gar nicht ausreichend erhitzt werden kann, weil sonst die äußere Schicht verbrennen würde.

    Wird jetzt die äußere Schicht vor dem Verkauf immer gut durchgegrillt, ist das noch kein Problem.

    Übel wird es sobald zu Stoßzeiten (z.B. Pausen in nahe gelegenen Schulen oder Betrieben) die jeweils äußere Fleischschicht nicht mehr richtig gegrillt wird, weil es schnell gehen muss.

    Dann bekommt man, wenn man Pech hat, in seiner Mittagspause halb durchgegartes Fleisch, das schon stundenlang lauwarm in einer Keim- und Bakteriensoße vor sich hin schmorte.

    Man kann auch sagen wer freiwillig Döner futtert, kriegt genau das was er verdient.

  44. „#44 tetz (04. Apr 2010 11:41) WELT-ONLINE LÖSCHTE SOEBEN MEINEN BEITRAG:

    Übrigens, im Religionsunterricht an deutschen Schulen wird pro-islamische Propaganda vom feinsten betrieben“

    Kinder lassen sich nun ‚mal so schön verblöden.
    Kaiserreich, Nazireich, DDR und heute.
    Aber ich glaube hier eine abnehmende Tendenz des „Befallungsgrades“ erkennen zu können.

  45. #18 Drink.Duff (04. Apr 2010 10:18)
    nanana, lasst mal die Kirche im Dorf. Döner schmeckt mir und ist meinen Augen wirklich eine Bereicherung. Immer schön locker bleiben und nicht auf alles anspringen,

    Genau hier liegt der Hund begraben

    Halal bleibt Halal und wir stehen nun mal nicht auf Schächten und dergleichen!
    Aber wo’s einem schmeckt, da wird halt mal wieder die Realität ausgeblendet!

  46. Betreff Schimmeltasche.

    Über 200.000 Gammel-Döner bereits aufgegessen
    (3)
    29. August 2007, 14:02 Uhr
    Aus der bayerischen Lieferung von Gammelfleisch könnten mehr als 200.000 Döner hergestellt worden sein. In einem Döner sind nach Angaben des Fleischerverbands Bayern maximal 100 Gramm Fleisch enthalten. Das ergibt bei 20 Tonnen Schlachabfällen, je nach Fleischmenge, mindesten 200.000 Stück. Und das meiste Fleisch davon wurde in Berlin verzehrt.

    http://www.welt.de/muenchen/article1485330/Ueber_200_000_Gammel_Doener_bereits_aufgegessen.html

    Wem da noch nicht schlecht wurde.

    ich esse diesen Schlangenfraß, der mit, ich möchte es nicht wissen, besonderen Zutaten für Ungläubige versehen wird, schon seit Jahren nicht mehr.
    Wenn ich diese Schmierlappen vor dem Drehspieß schon sehe, dann krempelt sich mir der Magen um.

  47. Das Gammelfleisch (Döner) wird ja stundenlang am Spiess gedreht. Also da ist selbst das verdorbenste Fleisch durch. 😀

  48. #51 tetz (04. Apr 2010 12:01)
    Wir haben in Kiel eine Art “Taco Bell”, http://www.speedytaco.de Leider muss dieser mexikanische Fast-Food-Laden schließen, da lieber alle zum Döner rennen.

    Lieber tetz,
    da liegt viel Aufklärungsarbeit in Kiel vor DiR! Junge hau drauf! DU schaffst das!

    ViVa Mechico!

  49. Wallraff hatte doch Mitte der 80 Jahre die miserable Hygiene- und Arbeitsbedingungen in einem McDonald’s-Restaurants heldenhaft enthüllt und wurde daraufhin von unsere linken Mischpoke großartig gefeiert. Hatte man doch endlich was gegen den bösen Ami-Konzern in der Hand.

    Wieso traut sich heute keiner, die mangelnden Hygienebedingungen und seltsamen Arbeitsverhältnisse in diesen Dönerbuden mal genauer unter die Lupe zu nehmen? Ganz einfach. Wer das tut, muss ja wohl ein Rassist sein. Und es geht gar nicht um Hygiene. Döner=Multikulti=Gut. McDonald’s=Konzern=Böse. Schöne schwarz-weiß-Welt, in der es sich unsere linken Spießer so gemütlich eingerichtet haben.

    Ich halte mit jedesmal die Nase zu, wenn ich an der stinkenden Halal-Dönerbude hier mitten in der Stadt vorbeilaufen muss. Dort hockt dann immer der fette Türkenpaschachef, wirbelt wahlweise mit seinem Autoschlüssel oder Gebetskettchen herum und tut keinen Handstreich.

  50. Ich esse schon seit vielen Jahren keinen Döner mehr.

    Das heißt, ich esse überhaupt nichts bei oder von Moslemen.

    2006 habe ich einige Monate in Herne gearbeitet. Der Bereich Hauptbahnhof und die ersten 500 Meter der Fußgängerzone sind voll in türkischer Hand.

    Direkt neben dem Hbf liegt ein türkisches Fischgeschäft.

    Anlieferung mehrmals die Woche in einem Pritschenlastwagen mit Plane. Der Wagen, der offensichtlich jahrelang Baustoffe gefahren hat – ungesäubert. Die Fische offen in Plastikboxen aus dem Baumarkt. Natürlich ungekühlt. Im Sommer!!!

    Der Fahrer im weißen Kittel, der sichtbar seit mindestens 10 Jahre keine Reinigung mehr erlebt hat.

    Fahrer und Verkäufer – meilenweit von den Hygenestandards entfernt, die deutschen Einzelhändler behördlicherseits auferlegt sind, schleppen die 10 bis 20 offenen Fischkisten ins Geschäft, wo sie erst einmal auf dem Boden plaziert werden, bis jemand Zeit zum einräumen in die Theke findet. Ob die gekühlt ist? Keine Ahnung. Ich habe den Laden nie betreten.

    Was mit den Fischen passiert, die beim Transport zu Boden fallen kann sich sicherlich jeder vorstellen. Und das die Typen ohne Handschuhe arbeiten und jeden Fisch mit ihren Dreckspfoten anpacken, sicherlich auch.

  51. Na ja, am besten schaut man sich als erstes die Toiletten einer Imbissbude oder eines Restaurants an, um beurteilen zu können, was der Inhaber unter Sauberkeit und Hygiene versteht! Ist keine vorhanden, ist von vornherein Vorsicht geboten! Das ist aber kein ausschließlich türkisches Problem!

    Das durch gewisse Mentalitäten die Wichtigkeit gewisser Hygiene-Standards nicht nach vollzogen werden, ist wohl eher ein typisch Deutsches Problem, mir scheint das wir diesbezüglich auch besonders gründlich sein wollen. Wenn wir mal ein Thema für uns entdeckt haben, dann aber auch richtig! Das gibt mir gleichzeitig Hoffnung und macht mir auch Angst!

  52. Muslima „Mit Döner wird man Schöner “ , deshalb setzten sie auch die Burka auf, damit man die Schönheit nicht sieht. Donnerstag wird umgetauft in Dönerstag

  53. Der Kampf gegen den politischen Islam fängt in der „Halal“-Dönerbude an.

    Ich boykottiere konsequent Dönerbuden mit „Halal“-Hinweis, lasse es mir aber nicht nehmen in so einen Laden hin und wieder hineinzugehen, einen Döner zu bestellen, um dann beim Einpacken zu fragen „ist das Halal-Fleisch“ ? Bei der Anwort „ja“ sage ich dann trocken „kannst Du behalten, ich will kein Halal-Fleisch“ und gehe raus.

    Es gibt köstlichen Döner bei säkularen oder christlichen Türken bzw. Marokkanern.

  54. @ all: Frohe Ostern!

    Christus ist auferstanden! Maranatha!

    @ Timur
    Nimms Dir nicht so zu Herzen. Manchen fällt das Differenzieren einfach zu schwer. Anstatt sich auch mal über etwas zu freuen, wird nur wahllos auf allem rumgehackt.

    Mich würde es mal interessieren, wen ich von den „Schreibtischtätern“ hier am 17.04. in Berlin zu sehen bekomme!? Timur war, im Gegensatz zu den meisten hier, bei fast allen größeren und kleineren Veranstaltungen vor Ort. Daran solltet ihr Euch messen lassen!

  55. #56 Eugen von Savoyen

    Die Problematik ist doch bekannt und dem gibt es nichts zu widersprechen. Aber reflexartig in diesem Sinne, den Döner zu verteufeln – griechisches Gyros aber zu bevorzugen ist eine Logik, die sich mir nicht erschließt. Dieses Halal gerede, Tierquälerei etc. ist auch schlichtweg eine „indirekte“ Lüge im genauen Wissen, dass unsere Fleischindustrie, mit vor allem Transport von Schlachtvieh auch nicht sonderlich „nett“ umgeht. Ich persönliche meine, ohne irgendjemanden in Schutz zu nehmen, dass in diesen Bereichen auch unter uns, in unserer Industrie diesbezüglich vieles falsch läuft und es mir zu einfach ist, mit dem Finger „NUR“ auf den Dönermann zu zeigen. Ich verteidige hier niemanden, nur dient diese – nachhaltige und schon oft dagewesene „Dönerdiskussion“ bei PI vielleicht nur dazu, eigene Probleme nicht zu sehen, sie nicht sehen zu wollen.

  56. Hier noch eine wahre Geschichte, nicht ausgedacht obwohl sie klingt wie ein Märchen.

    An der Schule eines Familienangehörigen gab es einen Dönerstand, der von Schülern betrieben wurde (genaugenommen von Türken).
    Jeder Schüler sollte sich gerade an längeren Tagen so richtig satt essen und stimmt, Salat ist ja auch noch drin also ist die Fettbombe auch irgenwie gesund.
    Leider wurde der Schüler, der den Stand in den Pausen betrieben hatte dabei erwischt, wie er in die Tsatsiki-Sauce onanierte. Steigerte halt den Eiweiß-Gehalt des gesunden Döners, was ihn NOCH gesünder machte. Dachte sich der kleine Ali.

    Auch hieran sieht man wieder, wie die Moslems mit Häme und Spott reagieren, sobald sie Verantwortung übertragen bekommen. Es ist für sie geradezu eine Aufforderung, andere Menschen zu unterdrücken, quälen und auf Deutsch gesagt zu verarschen.

    Weitere Anmerkung: ich stelle in Döner Geschäften (wenn ich denn mal trotz besseren Wissens einen kaufe) fest, daß man als Deutscher dort zunehmend unfreundlicher, langsamer und abweisender behandelt wird. Portionen sind deutlich kleiner als die von den Glaubensbrüdern. Der muslimische Rassismus wird immer offensichtlicher.

    Weiterhin guten Appetit.

  57. @ all: Frohe Ostern! Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

    Wer kann eigentlich, nach all den Skandalen rund um Döner, Dürum etc., noch solches essen?
    Ich esse schon seit etlichen Jahren nicht mehr in isl. Imbissbuden, kaufe mein Gemüse (und Fleich!!) nicht beim Türken um die Ecke. Solidiarität mit unseren einheimischen Herstellern, auch wenns (manchmal) etwas teurer kommt.

  58. Der PI Gemeinde frohe Ostern und dicke Eier wünscht….

    Ein an Sarkasmus triefender Beitrag aus meinem Archiv von:
    #51 Unlinks (09. Feb 2009 22:28)

    Theoretisch vieleicht könnte Döner gesund sein. Da gegen sprechen aber die katastrophalen Hygenischen Bedingungen in diesen Siffbuden und ganz besonders die schmierigen Typen hinter dem Tresen die , die Schafsspäne schnibbeln. Die waschen sich bestenfalls Freitags symbolisch die Pfoten in der Moschee bzw. im Salat nach dem Toilettengang. Auch vermehren sich die Keime im Inneren eines solchen Gammelklumpen ganz fröhlich. Der wird ja nicht in ein paar Stunden aufgebraucht sondern hängt Tagelang ungekühlt nach Feierabend im verdreckten Grill rum bis auch das letzte Stück so es sich nicht schon von selber bewegt vom Spiess gerutscht ist.

    Trotzkopf #112 enwet (27. Feb 2009 21:04) sagt:

    „Ich kaufe mir ein paar Schweine, die können mir die “Eroberer” nicht weg fressen.“
    __________________________________________
    bon,- am besten Kampfschweine, Hanibal Lecter

    usw

  59. Ihre Art zu speisen bereichert unsere Kultur wahrlich! Was würden wir nur ohne diese kleinen Freuden im täglichen Leben machen?

  60. Am meisten ägert mich, wenn die Moslems sich mit Dingen schmücken, die sie nicht selbst erfunden haben. Vor kurzem war ein Bekannter von mir in Mailand in einer Pizzeria.
    Außen stand PIZZERIA-Italiana, daneben die ital.Trikolore. Als er dann das Personal marokkanisch sprechen hörte, inclusiv des Pizzabäckers, da hatte er keinen Apettit mehr, und ging nach der Bestellung wortlos raus. Der Kellner lief ihm hinterher und beschimpfte in gebrochenen Italienisch. Mein Bekannter deutete
    auf das Schild vor der Tür und sagte zu ihm er soll die Leute nicht verarschen und soll ruhig sein, sonst ist in 10 Minuten die Gewerbeaufsicht da. Dann lief er Weiß an, denn bei „denen“ schaut es in der Küche meistens sehr „Hygenisch“ aus.

  61. #11 Timur (04. Apr 2010 10:02)

    So langsam zweife ich an PI…
    Was hat denn so eine Meldung auf PI verloren, weil augenscheinlich wohl Ausländer (Türken) dort verwickelt sind?

    Kein Zweifel, PI wird immer wchtiger und bekannter. Sehr gut, daß PI solche Meldungen bringt. Schließlich ist es für Unwissende doch mal interessant zu erfahren, daß Leute, die mit Döner zu tun haben, von Hygiene so viel verstand haben, wie eine Kuh vom Sonntag.

  62. #67 alec567
    Bei uns um die Ecke ging vor kurzem eines dieser Take away-Geschäfte auf (getarnt als Pizza-Laden), das von Kulturbereicherern betrieben wird. Da bin ich mal rein (das erste und letzte Mal) und habe eine Pizza zum Mitnehmen bestellt. Laufend gingen Pizzen über den Ladentisch, und ich wartete und wartete und wartete. Schliesslich habe ich mein Geld zurückgeforderte, weil es mir langsam aber sicher zu blöd wurde. Bei dieser Gelegenheit ist mir ganz konkret aufgefallen, wie wir „Einheimische“ diskriminiert und ‚verarscht‘ werden. Es ist schon so, wie Du schreibst.

  63. Oh, Verzeihung, ich „Schreibtischtäter“.

    Leider habe ich früher, in meiner Kommunistenzeit, immer an den Veranstaltungen teil genommen, die die heutigen Zustände erzeugt haben.

    Darum bin ich richtig dankbar für diesen Blog hier. Was Linke an hirnverbrannter Idiotie zu treiben in der Lage sind, das weiß ich aus jahrelanger Beobachtung.

    #64 TomcatK (04. Apr 2010 12:21)

    Nimms Dir nicht so zu Herzen. Manchen fällt das Differenzieren einfach zu schwer.

    Ja schon, aber es wirkt richtig befreiend, einfach auch mal nicht zu differenzieren zu müssen, sondern schlicht und ergreifend emotional beteiligt zu sein, obwohl man im stillen Kämmerlein den Sachverhalt schon längst differenziert gewürdigt hat 😉

  64. Liebe #66 PetraX,

    am Ende der Entwicklung steht islamische Zwangsernährung in vormals nicht-islamischen Restaurants und Gesellschaften, siehe hier:

    http://www.pi-news.net/2010/02/imbiss-kette-quick-neu-vollstaendig-halal/

    Das ist kein Zufall und das gibt es mittlerweile auch in England bei so uramerikanischen Fast-Food-Ketten wie KFC, die sich dem politischen und ökonomischen Erpressungen der Islam-Halal-Lobby sowie der leicht Erregbaren beugen.

    Wenn man so kurzsichtig argumentiert wie PetraX und andere hier in diesem Forum, dann muß man sich nicht wundern wenn es irgendwann nur noch islamisch-korrekte Zwangsernährung zum Fressen gibt und moslemische Kassierer in Supermärkten, die Kunden verweigern eine Flasche Wein einzutippen sowie aus Protest den Kassensitz verlassen (PI berichtete ebenfalls).

    Kein Fußbreit dem Islamfaschismus, den Anfängen wehren ! Islamisierung ist ein schleichender Vorgang, Stück für Stück.

  65. #28 talkingkraut (04. Apr 2010 10:41)
    „Durch die vielen Dönerbuden legt sich ein unangenehmer Gestank über unsere Städte.“

    Noch getoppt wird dieser Ekel, wenn jemand in Bus oder U-Bahn sowas isst. Das stinkt wie Hundescheiße im Fladenbrot.

    Ich habe mit meinen 61 Jahren nur 2 Döner im Leben gegessen, die ich allerdings am liebsten nachträglich noch erbrochen hätte, als ich seinerzeit las, dass ein Imbissbudenbesitzer in die Sesamsauce gewichst hatte.

    Seither gönne ich mir ab und zu fleischlose Alternativen in Form von Samosa und Pakhora vom ortsansäßigen Inder, bzw. Hindu.

  66. Liebe Leute, die Ihr Euch gerade aufmachen wolltet, Euer Ostermahl an einer Döner-Bude einzunehmen und die Ihr jetzt verunsichert seid:
    Laßt das!
    Eßt mal wieder ’ne Mohrrübe (gut für die Augen), einen geschwitzten Radi (gut gegen die Bakterienkulturen, die sich nach Eurem letzten Dönergenuß in Euren Gedärmen breit gemacht haben), ein Fäßchen Sauerkraut (Vitamin A-B-C-Bombe), eine oder zwei in Alufolie gebratene Kartoffeln (wenig Kalorien, aber Stärke, Ballaststoffe, hochwertiges Eiweiß und so gut wie kein Fett, Vitamine und Mineralstoffe sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Wer allerdings Pommes mit Mayo für ein Nahrungsmittel hält, der kann ruhig auch weiterhin Döner vertilgen) oder einen Kohlrabi (Mittel gegen Nervenschwäche; in diesen Zeiten für uns alle gut).
    Und wer sich gerne ein paar Proteine gönnt: Ein argentinisches Steak (Herkunft überprüfen!)! Hängen dortzulande qua ihrer Größe nicht nur über den Tellerrand, sondern über die Tischkante.
    Mit dem gesparten Geld kauft Ihr Euch ein anständiges Kochbuch und seid fürderhin ernährungstechnisch autonom.
    Bon appétit! Und Frohe Ostern!

    Don Andres

  67. Döner gilt bei den Deutschen seit Jahren als beliebtestes Fastfood

    Nicht bei den Deutschen! Die Überlegung, wer Fastfood ist, bringt weiter. Es ist die meist noch jugendliche Unterschicht, die man auch bei McDonalds trifft. Und hier teilt es sich: Während die deutsche Unterschicht und nichtmoslemische Migranten vor allem bei McDonalds essen, bevorzugen moslemische Jugendliche (die abstammungsmäßig zum übergrößten Teil zur Unterschicht gehören) halal-Fastfood, also Döner. Man lernt hier etwas über die Zusammensetzung der Bevölkerungsgrupen bestimmten Alters, die unter den Bereich Zukunftssicherung fallen.

    Die Betrachtung bringt mehr als jede Volkszählung!

  68. #77 Hausener Bub

    Verehrter Hausener Bub, ich bin nicht hier um Werbung für ein orientalisches Gericht zu machen, ich mag nur diese, mir zu einfache Verallgemeinerung nicht, dass jede Dönerbude einen Siffladen darstellt oder die Industrie, die dahintersteckt… Was Sauberkeit angeht, da stehen diese Buden mancher versifften, deutschen Imbisbude nichts nach und Fleischskandale gibt / gab es nicht nur in der Produktion für Dönerspieße. Eine Bekannte von mir zum Beispiel arbeitet immernoch in einem münsterländischen, recht großen Fleischereibetrieb mit Bundesdeutscher Reichweite, den Namen werde ich hier nicht tippern – aber es gibt einige hier – aber ich möchte auch nicht verklagt werden, was diese Frau an Internen weiß… also ICH würde meine Rostbratwurst nicht eingeschweißt im Supermarkt kaufen. Wer weiß warum… ;-)Ich möchte nicht falsch verstanden werden aber es gibt in „reindeutscher Produktion“ ebenfalls Siff ohne Ende aber Geiz ist ja geil. 😉

  69. Interessante Diskussion. Ehe sich der Islam ungefragt ins europäische Leben drängelte, galt eine evolutionäre interdisziplinäre und anthropologische Erkenntnis:

    Menschen aller Kulturen hungern nach Kalorien, bevorzugen Essen, das gleichzeitig weich, knusprig, aromatisch, frisch und kalorienreich ist – sie streben schlicht nach einem Gaumenschmeichler, der gleich nach Brei kommt.

    Alle Kulturen – (die durch den Glücksfall der westlichen Zivilisation seit dem 20. Jahrhundert mit der unglaublichen Chance bedacht sind, ein rares Gut als Massenware anzubieten) – haben daher im Prinzip einen ähnlichen Essenstraum verwirklicht, der deshalb auf der ganzen Welt funktioniert: Hamburger, Hot Dog, Döner, Pita, Falaffel, Taco, Enchilada, Empanada, Pizza, Sandwich – alles sind Variationen von Teig plus Fleisch plus Rohkost (Gemüse).

    Ein globaler Geschmack, geschuldet der menschliche Evolution und ermöglicht durch eine moderne Zivilisation ohne Mangel, in der man nicht erst jagen, pflanzen, ernten, backen, rösten und Mißernten verkraften muss.

    So weit, so gut, so lecker.

    Dann kam Stufe zwei: Je nach Herkunft war so ein Essen, unabhängig von taktilen Erlebnis, es politisch korrekt oder unkorrekt.

    Reingemischt wurde (besonders bei Mc D.) ein Konglomerat aus Antiamerikanismus, Ökoreligion, Ungesundheit, Wahnvorstellungen, das darin gipfelte, daß diese Filialen angegriffen, abgebrannt und verunglimpft.

    Wenn eine Sorte dieser Gaumenschmeichler in die Kritik gerät, kann das für jede andere Sorte auch gelten. Und wenn Döner – die prinzipiell lecker sind, weil sie aus einer leckeren Familie von Nahrungsmitteln kommen – die übelsten Mängel in der Hygiene, in der Fleischverarbeitung (wozu ich Schächten zähle), in der Funktion (Geldwäsche von Orientalen) in der Symbolik etc. haben, dann behalte ich mir vor, dieses Essen hier und jetzt an allen Verkaufstellen zu meiden.

    Ich kann mir zu Hause jederzeit meinen leckeren „Döner“ machen. Mit meinen eigenen Zutaten.

  70. Döner-Buden sind, nach den staatlichen Zuwendungen, ein weiteres ökonomisches Standbein der „Invasion“.

  71. #15 red cross knight
    Es geht mir nicht um vertuschung von Straftaten.
    PI ist wohl der größte europäische politische Blog. PI wird immer wichtiger was politcally incorrectnes angeht. Vielen Leuten ist PI mittlerweile das täglich Brot.
    Aber mit der Zahl der „Fans“ wächst die Zahl der Kritiker.
    Solche Meldungen sind dermaßen unwichtig in dem ganzen Thema. Es gibt wohl mit Sicherheit wichtigeres.
    Wenn ich astreines Essen haben möchte, dass weiß wohl mittlerweile jeder, gehe ich nicht zum Fast / Handfood Geschäft, auch nicht unbedingt zum Asiaten oder bestelle mir eine Pizza, sondern gehe zur Lindenwirtin oder koche selber 😉

    #21 KyraS
    Bei dem Thema McD, politisch korrekt und Döner hattest Du recht. Das war seiner Zeit mal so. Aber die Zeiten haben sich geändert.
    Essen bei McD ist nicht mehr inkorrekt.
    Ich bezweifele dass die Qualität bei lauwarmen Cheesburgern die sich seit 1 Stunde auf lauer Temperatur gehalten werden besser ist als die Qualität von Döner…

    #27 marcus arminicus
    Also ich achte darauf wo ich mein Döner kaufe. Bier muss im Kühlschrank sein, ein Halal Zertifikat hält mich ebenso vom Einkauf ab wie eine Frau mit Kopftuch hinterm Thresen.
    Ansonsten bin ich ruhiger geworden und schreibe nicht mehr soviel… 😉
    Meine Gastbeiträge findest Du bestimmt im Archiv.

    #29 Wanderer
    Mir platzt nun leider ab und an der Kragen..
    Mit türkischem Nationalismus habe ich nichts zu tun. Dem stehe ich so weit entfernt wie die Kuh vom Gipfelkreuz der Eigernordwand.
    Erdogan kann auf mich keinen Einfluss üben… Ich verstehe ihn schlichtweg nicht, kann kein Türkisch.

    #33 Bhangla
    Döner halte ich keineswegs für besonders gesund o.ä. Ganz im Gegenteil sogar 😉
    Aber es schmeckt (zumeist) und sättigt 😉
    Döner kenne ich aus Urlauben in meiner Kindheit: Kebap… Aber das war anders in der Türkei.

    #64 TomcatK
    Jaja, Du hast ja recht. Nur regt es mich für PI bissel auf. PI hat solche Artikel nicht nötig. Hier gehts um was anderes als Türken Bashing.
    Jaja, aber da gibt es noch ganz andere viel aktivere als mich. Aber am 17.4. wäre ich dabei, wenn wir nicht übernachten.
    Wollte heute zu euch nach Kölle, habe aber leider eine etwas unangenehme Situation… Bin leider anderweitig eingebunden.

    Und nun: Entspannung 😉

  72. Der beste Döner, den ich je gegessen habe, wurde mir von einem Deutschen in einem DEUTSCHEN Imbiss zubereitet. Ich erinnere mich noch gut an den Döner, denn er war lecker ,preiswert und mein erster 😀

    Kauft nicht bei Türken!

  73. #93 Rabe
    komisch dass die Dönerbuden in Uninähe und in Köln auf der Zülpicher so sehr boomen.
    Gestern habe ich 3 Dönerbuden auf der Kyffhäuser besucht, in keinem Laden habe ich einen türkischen Gast gesehn…

  74. Döner ist ekelhaft. Diese Gammelfleisch teile. Allein wie die Leute dannach aus dem Maul stinken, abartig. Oder wenn so Asis den im Bus fressn, wie das stinkt. Man muss den Wahnsinn hier ja nicht noch aktiv unterstützen und diesen Scheiss kaufen.

  75. @ #95 Marmor (04. Apr 2010 12:59)

    Aha, interessant! Du meinst also, das wenn die Anderen nicht differenzieren, dann mußt Du es auch nicht!? Eine krude Logik! Noch interessanter finde ich aber das Du dich von meinem Beitrag so angesprochen fühlst, ein Schelm wer böses dabei denkt. 😉

  76. Seit wann darf man Fleisch offen, ungekühlt auf einem ungeeigneten offenen Transporter liegend transportieren??? Und das von Berlin nach Kiel??

    Ich habe Lebensmittelkaufmann gelernt und das ist bestimmt nicht erlaubt, sondern streng verboten. Wäre das ein Deutscher gewesen, würde das Verfahren schon laufen…

    Döner wird aber überwiegend von Türken gegessen, aber nicht von Deutschen. MC Donalds ist immer noch das am meisten aufgesuchte und gegessene Fastfood…

  77. „Unterbrechung der Kühlkette“ tönt ungefähr so apettitlich wie „Koprophagie“ oder „Natürlicher Fermentationsprozess“. Und dass die Dönerspiesse ausgerechnet zu einem Stand am Südfriedhof bringen wollten, wirft auch Fragen auf – wollte man die Spiesse begraben?

  78. Das durchbrechen der Kühlkette zeigt eben mit welcher Sorglosigkeit gewisse Kulturen mit dem umgehen was sie später anderen zum essen anbieten.

  79. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass alle Dönerproduzenten halal-Fleisch verwenden? Die meisten holen sich das Kalb oder die Pute auch nur vom haram-Großhandel. Ich wette, dass 90% der verkauften Döner nicht halal sind.

  80. Gut das ich seit einem Jahr Vegetarier bin.
    Von mir aus sollen sich die anderen weiter vergiften wenn es ihnen so gut schmeckt und sich dann wundern warum sie krank werden.

  81. #108 Drink.Duff
    Achte einfach mal ob die Dönerbuden ihr Fleisch als Halal anpreisen… Du wirst erstaunt sein 😉
    Soviel zur Theorie dass nur Türken aka Moslems Döner kaufen. Diese Behauptung von einigen hier finde ich naiv-erheiternd.

  82. Übrigens Esse ich meine Mettbrötchen, oder Brötchen mit anderer Wurst auf der Arbeit auch noch um 17:00 und ´nen Kühlschrank habe ich nicht… 😉
    Ich lebe und bin laut letzter Untersuchung kerngesund.

  83. Wer gegen die islamisierung/Türkisierung der Gesellschaft ist und weiterhin brav seinen Döner kauft,

    der ist auch nicht viel schlauer als das Fleisch, das sich dort am Spieß dreht.

    Auch geschmacklich ist Gyros dem Döner weit überlegen, wozu Türken reich machen und sich ekeln?

  84. Warum den nicht???

    Uns werden ja auch tägliche „Einzelfälle“ als bereichernde Vielfalt verkauft.
    Den Europäern kann man alles andrehen.

  85. Es geht einfach um das Prinzip.

    Wer die Augen geöffnet bekommen hat und es mit dem Erhalt unserer abendländischen Wertet und der Aufklärung ernst meint, kann keinen Döner essen.

    Ich habe nach dem 11.9.2001 nie wieder einen solchen Saftladen betreten und festgestellt, daß die heimische Landwirtschaft ganz phantastische Tomaten etc produziert und man keinesfalls gute Sachen nur beim „Türken“ bekommt.
    Ob da in der Sauce für Döner Pipi drin ist, ist auch sekundär. Würde ich glatt einen Liter trinken, wenn wir dann das Problem los wären.

    Jaffa-Orangen und Vierländer Tomaten und die Döner in die Elbe !!!

  86. Schalom und ein gesegnetes Auferstehungsfest, wünsche ich jedem
    “Christus ist auferstanden!”

    “Er ist wahrhaft auferstanden!”

  87. Wünsche nochmal allen PI Usern Frohe und erholsame Ostern!
    Heute ist Jesus von den toten auferstanden.

  88. Also dieses Märchen mit dem Sperma in der Soße gibt es mittlerweile wohl in jeder Stadt. Das ist wie mit der Spinne in der Jucka Palme, das hat ja auch angeblich jeder erlebt.

  89. Am 11.9.2001 waren nach Augenzeugenbericht eines Freundes hier in Harburg hupende Autokorsos unterwegs, wärend ich im Fernsehen fassungslos die jubelnde Menschenmengen in Ramallah und Theheran gesehen habe.

    Vergesst das nicht! Das ist die Bande, die Euch den Scheiß verkauft!!!

    Und auf die Phantom über Ramalla und die Tomahawk auf die Kabaa habe ich vergeblich gewartet.

  90. Ein Passant hatte das Fleisch ungekühlt auf der Ladefläche liegen sehen…

    Ja, das ist die entspannte mohammedanische Art, so transportieren sie ja schließlich auch ihre Frauen nach Deutschland. Ungekühlt auf der Ladefläche – dafür mit dickem schwarzen Lumpentuch durch die Wüstensonne. Herrlich, diese einfache Kultur.

  91. Es gibt nichts dagegen einzuwenden auch mal einen Döner zu kaufen. Wer hier Menschen dazu auffordert nichts mehr beim Türken zu erwerben, der ist auch nicht besser als die Nazis die damals davon abgeraten haben beim Juden zu kaufen.
    Mir ist jeder Türke der 12 Stunden in einem Laden steht und Döner verkauft lieber als der Hatz IV Empfänger mit 12 Kindern. Viele Türken arbeiten sehr hart und gut in Baufirmen oder anderen Jobs, warum sollten die hier nicht willkommen sein? Ich habe jedenfalls noch keinen Dönerverkäufer gesehen der mit Schimmelbart und Kaftan Geld für den Jihad gesammelt hat. Man soll nicht immer alle über einen Kamm scheren, das ist einfach nur dämlich!

  92. nein,
    im gegensatz zum ordnungsamt sehe ich keine „unterbrechung“ einer kuehlkette, vielemehr faengt brav geduldeter mohammed-schlendrian schon viel frueher an und setzt sich nur fort:

    „illegale schlachterei ausgehoben“

    „Die Beamten entdeckten neben Wannen voller Innereien sowie Schaf- und Lammköpfen auch drei tote Schafe, die zum Teil schon vergammelten, …“

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7409/1587990/polizeidirektion_husum?search=pol-nf

    doch mohamed-schlendrian geht noch frueher: woher kommen die tiere fuer mohammedaner ?

    „dreiste diebe“ 50 schafe gestohlen (2009)
    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/104838-Dreiste-Diebe-stehlen-Laemmer-von-der-Weide.html

    4 mutterschafe gestohlen (2009)
    http://www.kn-online.de/microsites/polizei_ticker/85601–Beringstedt-Kreis-RD-ECK-Schafe-gestohlen.html

    schaf auf weide geschlachtet (2009)
    http://www.kn-online.de/microsites/polizei_ticker/71877–Schaf-auf-Weide-geschlachtet.html

    alles im vorgarten von schl-holst mp carsten harry petersen passiert („die rendsburger moschee strahlt sanftmut und frieden aus !“)
    und

    „Nähere Angaben zur Identität des Mannes wollte die Polizei nicht machen.“

    wollte oder durfte ?

  93. na und???

    Jede dumme Sau die hier einen Feind-Döner einschiebt wünsche ich Durchfall bis zum Tod!

    Wer sich beim Feind durchfrisst soll doch verrecken!

  94. @#118 adalbert78 (04. Apr 2010 13:49)

    DÄMLICH ist hier nur Ihr Gutmenschengegrunze!!!

  95. @adalbert 78

    Und ob ich besser bin als die Nazis, die damals dazu aufgerufen haben, nichts bei Juden zu kaufen.

    Ich kann diese Scheiße mit : „Die Türken sind die Juden von heute“ nicht mehr hören.

    Wer mich als lebensunwertes Stück Dreck sieht, behandelt und seine Tochter umbringt, wenn sie sich in mich verlieben sollte (weil ich bloss ein Dreckskuffar bin), der kann froh sein, dass ich ihn nur boykottiere.

    Kann natürlich sein, dass ich aus Versehen einen „gemässigten“ Türken boykottiere, aber dieses Risiko muss ich eingehen.

    „You want to make an omelette- you got to break some eggs“

  96. @120
    Um was geht es hier denn? Ich bin gegen die Islamisierung und gegen den radikalen Islam. Deswegen bin ich noch lange nicht gegen Türken oder andere Ausländer. Wer das nicht differenzieren kann ist dämlich und das hat nichts mit Gutmenschengegrunze zu tun. Sie als verkappter Neonazi wollen das vielleicht nicht verstehen…..

  97. Nun, die Betroffenheitsindustrie setzt bereits bei unseren Kindern an, erzieht sie unter der Lüge der Toleranz zur Intoleranz gegen freie Gedanken. Eine riesige Kampagne mit der sogenannten „Schule gegen Rassismus“ läuft schon seit Jahrzehnten, greift Steuergelder ab und verkauf T-shirts als neue Gesinnungs-Uniformierung.

    Das habe ich bei http://www.runder-tisch-niederbayern.de und dort bei Twitter gelesen. Und die haben Recht, wie das jeder nachlesen kann.

  98. @halal_iiih

    du schreibst ich warte auf eine rakete auf die kaaba?Findest du es auch ok wenn eine rakete die grabeskirche oder die klagemauer trifft??Ich nicht. Aber anscheinend bist bu ein faschistischer ku-kux-clan. Jeder soll seine <Religion ausleben wie er es will!!JEDER!!!Egal on Christ, Moslem. Jude, Budhist oder Schamane!!Also schreib hier kein scheiss

  99. @#122 adalbert78 (04. Apr 2010 13:59)

    SIE sind einfach zu dämlich um hier mitreden nzu können.
    Hirngewaschener LUMP!

    Für diesen thread stehen Sie auf meiner ignore-list
    end.

  100. @#124 Cosa Nostradamus (04. Apr 2010 14:00)

    SIE labern!!!

    Die Kaba gehört zerbombt – der Islam verboten BASTA!

  101. @121
    Das ist ja auch in Ordnung, ich esse übrigens auch keinen Döner mehr, aus den selben Gründen.
    Aber ich kenne eben viele Türken die in Ihrer Meinung über den Islam oder gewalttätige Ausländer eben auch politisch inkorrekt sind. Es sind nicht immer alle gleich.

  102. Man muß ja dieses Gammelfleisch nicht essen.
    Wenn die deutschen nicht mehr Döner kaufen und nicht mehr in die Türkei fliegen würden wären wir schon ein Stück weiter.

    Frohe Ostern

  103. Dönerladen? Aah, das Essen mit dem politisch korrekten Gammelfleisch drin! Achtung, kleines Geheimnis: Wenn ihr minderwertige Cannabisprodukte sucht wie z.B. Haschisch oder auch verseuchtes Marijuana, so fragt mal ganz ungeniert den am jüngsten aussehenden Kerl dort im Laden…
    Zauberei meine Lieben, denn dauert nicht lange und eine Luxuskarosse mit Bruder/Cousin o.ä des Verkäufers fährt vor, die euch dann dementsprechend weiterhelfen kann! Ihr glaubt mir nicht? Einfach mal ausprobieren.

    PS: Mit blonden Haaren funktioniert dieser Trick nicht!

    Ach was für eine Bereicherung diese Leute *schwärm*

  104. #111 killerbee
    das zweite mal dass ich hier und heute Idiot schreibe und diesmal wohlüberlegt.
    Warst Du Buchstabenritter auf einer Veranstaltung in Köln, Berlin oder sonstwo, oder warst Du lieber ganz schlau daheim auf der Couch? Hast Du Zeit und Geld investiert, Urlaub genommen für unsere Sache? Mit Sicherheit nicht!

    Was mich so dermaßen ankotzt ist, dass hier einige Türken und Moslems in einem Atemzug nennen ohne auch nur eine Gehirnzelle anstrengen nachzudenken.

    Genau diese dummen Leute sind es, auf die unsere islamkritische Bewegung gerne verzichten kann. Genau aus dem Grund schreibe ich auf PI kaum noch…

    Wie kann ein mohammedanischer Geschäftsmann Alkohol in seinem Laden zum verzehr anbieten, harram Fleisch verkaufen, säkulare, westlich orientierte Frauen in seiner Familie haben?

    Das eine Problem ist der Islam, das andere die Integration von Türken, die kulturell vielleicht mit dem Islam verwurzelt sind wie ein nicht gläubischer Deutsche mit der katholischen Kirche.

    Hey ihr Spackos! Denkt mal darüber nach und werft nicht mit dumpfen Parolen und Floskeln um euch und kommt euch besonders schlau vor.

    Schlau ist der, der sein Hirn vor nutzt, seinen Standpunkt ständig hinterfragt, versucht die Dinge zu erkunden.

  105. #111 killerbee

    Normalerweise hielt ich Ihre Kommentare für sehr lesenswert, Ihre subjektive Wahrnehmung ob Gyros besser schmeckt als Döner sei Ihnen gegönnt. Würde Döner so schlecht schmecken, würde sich dieses Produkt nicht täglich millionenfach verkaufen. Was das Hygieneproblem angeht, bei ruhenden und nicht erhitzten Fleischspießen da ist das Gyros ebenso bedenklich. Aber ein nettes Schaschlik, leider völlig „out“… kann auch so manche „Überraschung“ enthalten. 🙂

    @ Timur – Schön, dich mal wieder zu lesen. 😉

  106. Teilweise geb ich Timur ja Recht. Muss jeder selber wissen was ihm schmeckt. Geschächtetes Fleisch zu meiden ist allerdings ein Argument. Wobei man bei einem näheren Blick auf die Art und Weise wie Nutztiere industriell gehalten und geschlachtet werden, eigentlich überhaupt kein Fleisch mehr essen dürfte.

    Teilweise gilt auch für PI: Weniger wäre manchmal mehr. Die Menge der Beiträge und der Kommentare sorgt ohnehin mittlerweile dafür, das ein ernsthaftes Diskutieren kaum noch möglich ist.

    Trotzdem hatte mich schon früher dieses einseitige und politisch motivierte Hetzen der MSM gegen McDonalds gestört. Wenn es um die Nachteile von Fast Food geht, wird fast immer nur von „McDonalds“ und der „McDonalds-Kultur“ gesprochen, als abwertender Begriff für die angebliche Amerikanisierung. Deshalb finde ich es auch nicht so verkehrt, wenn hier mal Gegenargumente gegen den – laut Gutmenschen – ach so gesunden und politisch korrekten Döner zu finden sind.

    Alles was hier einseitig gegen den Döner vorgebracht wird, muss man sich zwar nicht komplett verinnerlichen, man kann aber gut darauf zurück greifen, falls man in der Bekanntschaft einen angrauten alt-68er Späthippie hat, der anfängt einseitig gegen die Fast Food Kultur von McDonalds zu wettern. Wer das „Lexikon der populären Irrtümer“ besitzt, weiss jedoch das Fast Food keinesfalls eine Erfindung der Amerikaner ist, sondern bereits in der Antike bekannt war. Die Amerikaner haben es nur mal wieder etwas professioneller und cleverer aufgezogen.

  107. @bunschi-bunschi

    sag malbist due ein Richter oder was??Was fällt dir eigentlich ein hier über die Leute zu richten??Du laberst-mächtig Müll. Dein geschwafel kannst behalten-will hier keiner hören

  108. @131
    Genau darum geht es. Einige leben hier Ihren verkappten Ausländerhass aus und das sollte eben nicht sein. Es wäre schön, wenn gut integrierte und liberale Türken unsere Sache hier unterstützen würden.

  109. Mann, was hier teilweise geschrieben wird…da fragt man sich echt wer schlimmer ist.
    Die Musels oder wir???
    Mir geht es daraum um europäische Werte zu verteidigen.
    Werte die uns zu Menschen machen.
    Dabei darf man allahdings nicht so werden wie diejenigen, die wir „bekämpfen“ wollen.
    Wenn es nach einigen hier ginge, würde es hier nicht besser aussehen als in einer Talibanhochburg.

    Ach ja…frohe Ostern

  110. #131 Timur (04. Apr 2010 14:06)
    Schlau ist der, der sein Hirn vor nutzt, seinen Standpunkt ständig hinterfragt, versucht die Dinge zu erkunden.

    Ach ja????

    Und warum tun SIE das dann nicht sondern belegen hier nur ständig Ihre geistige Minderbemitteltheit????

  111. @#134 Cosa Nostradamus (04. Apr 2010 14:09)

    Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:

    SIE LABERN!

  112. @137
    Also geistig minderbemittelt sind nur sie mit Ihren schwachsinnigen Kommentaren. Wer hier Menschen die eine andere Meinung haben den Tod wünscht, ist auch nicht besser als jeder Jihadist den hier hier angeblich bekämpfen will.
    Haben sie schon mal über einen Religionswechsel nachgedacht?

  113. @137 bunschi-bunschi

    Entweder bist du ein U-Boot, dass PI in ein schlechtes Licht rücken will oder du bist ein verkappter Nazi.

  114. #131 Timur
    Was mich so dermaßen ankotzt ist, dass hier einige Türken und Moslems in einem Atemzug nennen ohne auch nur eine Gehirnzelle anstrengen nachzudenken.

    Genau diese dummen Leute sind es, auf die unsere islamkritische Bewegung gerne verzichten kann. Genau aus dem Grund schreibe ich auf PI kaum noch…

    Da hast du schon Recht, aber nicht mehr zu schreiben und den falschen Leuten das Feld zu überlassen ist auch nicht gut. Manche Leute sind auch nicht wirklich dumm, sondern nur etwas zornig. Im Zorn neigt man oft zu unüberlegten Pauschalisierungen. Viele scheinen hier zu vergessen, das wir hier sehr wohl von den Gutmenschen beobachtet werden, auch wenn sie vorgeben uns zu ignorieren. Wie kürzlich in einem Video gezeigt wurde, wurde Politically Incorrect ja mittlerweile von Herrn Beck sogar im Bundestag erwähnt. Deshalb würde es manchem in der Tat gut zu Gesicht stehen, etwas mehr auf den Ton zu achten und sich das geschriebene noch mal durch zu lesen bevor er den „Submit“ Button drückt.

  115. @Timur 131

    Warum ich bei Türken nichts mehr kaufe, habe ich hinreichend begründet.

    Ob sie diese Begründung nachvollziehen können, ist für mich irrelevant.

    Es ist so lächerlich. Die moslems rufen zum Mord an Ungläubigen auf, fliegen Flugzeuge in Wolkenkratzer und halten uns für lebensunwerten Dreck – oder ihr heiliges Buch und ihr kinderschändender, massenmordender „Prophet“ tun dies.
    Sie vergewaltigen ungläubige Frauen und würden noch nicht einmal angeklagt werden, weil die Frau 4 männliche Zeugen braucht, um das nachzuweisen. Ungläubige Frauen haben sogar keinerlei Rechte- stehen auf einer Stufe mit Haustieren und sind Gebrauchsgegenstände.

    All das machen moslems.

    Und ihr findet einen Boykottaufruf schändlich oder problematisch? Waschlappen…. Mit solchen Leuten kann man echt keinen Staat machen.

    Fragen eigentlich die messerstechenden moslem-Gangs vorher nach, ob das Opfer PI liest oder dem islam eher wohlwollend gegenüber steht? Nein? Tja, dann scheren die uns wohl auch über einen Kamm, was….

    Warum soll ich da nicht dasselbe tun?

    Abgesehen davon unterstütze ich die gemässigten Türken dadurch, dass ich sie boykottiere. Denn nur wenn es sie finanziell einschränkt, kommen sie vielleicht auf die Idee, sich gegen ihre radikalen Brüder auszusprechen. Solange die Kasse stimmt, ist einem „gemässigten“ moslem völlig egal, was seine radikalen Brüder machen, oder warum sehe ich nicht täglich 1000ende „gemässigte moslems“ auf der Strasse?

    Darum: Boykott

  116. @#136 r2d2 (04. Apr 2010 14:12)

    Mann, was hier teilweise geschrieben wird…da fragt man sich echt wer schlimmer ist.
    Die Musels oder wir???

    Diese Frage ist unzulässig. Das hier ist UNSERE Heimat. Wir haben hier das Recht auf unsere eigenen Fehler, eigenen Mörder, eigenen Verbrecher und eigenen Streit! Der Importpöbel hat hier überhaupt gar nichts zu wollen. Und wir haben es nicht nötig uns mit denen zu vergleichen!

    Mir geht es daraum um europäische Werte zu verteidigen.
    Werte die uns zu Menschen machen.
    Dabei darf man allahdings nicht so werden wie diejenigen, die wir “bekämpfen” wollen.

    Falsch! Wer es ernst meint mit UNSERER Freiheit und UNSEREM Recht und UNSERER Heimat und UNSERER KULTUR, dem muss auch JEDES MIttel recht sein den Pöbel hier rauszuwerfen. Aber diese Entschlossenheit fehlt dem Deutschen halt. Gendergemainstreamte Weicheier… Sitzpinkler die auch mit dem Messer an der Kehle noch „darüber reden wollen“…..
    Mit der von Ihnen propagierten Einstellung sind wir dort gelandet wo wir stehen und werden wir untergehen!!

    Aber trotzdem: Auch Ihnen frohe Ostern

  117. Meine Meinung zum Kauf von Döner:
    1. tierquälerisch produziert
    2. unappetitlich
    3. finanzielle Förderung der Islamisierung

    Meine Konsequenz: mehr Spaß ohne den Fraß!

    Rechtsstaat statt Gottesstaat!

  118. @bunschi-bunschi

    nachdem ich Ihre „Werke“ gelsen habe sage ich nur eins:Nazis Raus!!ps nicht persönlich nehmen, war nur so allgemein gemeint

  119. #111 killerbee
    #132 PetraX

    Mädels, janz ehrlich: Ich meide mittlerweile Gyros. Die 3 Griechen ganzen Köln-Bonner Ballungsraum die guten, schmackhaften, nicht zähen Ledergyros produzieren darf ich hier nennen: In Bonn-Beuel Siegburgerstrasse / Pützchens Chausee, Köln Niehl (Nippes) gibt es einen, unweit von der Polizei und in der Kölner Südstadt wo ich gerne und oft bin. Namen und Adresse kann ich gerne nachreichen 😉

    #133 X-Wing
    Die Diskussion um geschächtetes Fleisch und wie Nutztiere gehalten werden, ist in dem Thread glaube ich fehl am Platz.
    Ich meide gesdchächtetes Fleisch, weil das Fleisch aus einer ideologischen Überzeugung geschächtet wird, die so gewaltig ist, dass sie von geltenden Gesetzen entbunden wird – eigens dafür.
    Ich achte allerindgs auch beim Fleischkauf (nicht immer zugegeben) dass das Fleisch nicht aus industriellen Anlagen kommt. Ebenso mit Milch etc (Ich verabscheue mittlerweile Billigmilch, nachdem ich mich mal mit einem Landwirt augetauscht habe). Aber das ist ein ganz anderes Thema.

    Was mich hier stört, und es wird mittlerweile immer schlimmer, dass hier einige Türkenbashing vom allerfeinsten betreiben und meinen eine gute Sache zu tun.
    Es gibt zweifellos eltiche Mißstände mit hier lebenden Türken und Moslems, gar keine Frage. Bleiben wir bei den Problemen die es tatsächlich zu bekämpfen gilt.
    Soll doch jemand seinen Dönerspieß im Transit zwischen Vergaser, Querlenker, Getriebeglock und einem Zylinderkopf durch die Gegend fahren. MIR EGAL!
    Sowas bedroht meine Werte nicht, das bereitet mir Nachts auf der Strasse kein Unbehagen…
    Und wenn Gammelfleisch verkauft wird – wo ist das Problem? Einige superschlaue wissen doch dass nur mohammedanische Türken Döner kaufen, unterschichtige Deutsche nur zu McD gehen.
    FUCK! Wo ist also das Problem?

    <<>>

    #135 adalbert78
    General Sir! Ich melde mich gehorsamst Sir! Was soll ich tun? 😉
    Sehr schöner Kommentar, es gibt hier einige mit Ausländer, oder ehemalige (cooles Wort für integrierte / assimilierte) Glaub mir, einen habe ich eben beim rasieren im Spiegel gesehen 😉

  120. #140 r2d2 (04. Apr 2010 14:22)

    @137 bunschi-bunschi

    Entweder bist du ein U-Boot, dass PI in ein schlechtes Licht rücken will oder du bist ein verkappter Nazi.

    Ach was…. jetzt fangen Sie nicht auch noch an, mit dem Quark.
    Außerdem gibt es auf PI keine Nazis…. es gibt in ganz Deutschland keine Nazis, außer einer Handvoll vom Verfassungschutz bezahlten, die dann und wann zu Demos befohlen werden.
    Haben Sie das denn immer noch nicht begriffen??

  121. #130 Pinochet (04. Apr 2010 14:05)

    …genauso mache ich es, und ich vermisse nichts…

  122. Einmal klugscheißen: Nazis sind mindestens 80 Jahre alt, alles andere sind bestenfalls Neonazis!

  123. 😯 Junkfood – egal ob halal oder schakal – bleibt Junkfood. Führt langfristig zum metabolischen Syndrom. Geschächtete, misshandelte, gequälte Tiere – wo bleibt Tierschutz im Grundgesetz?
    Warum plärre ich hier wohl unter doenerschisss? :mrgreen:

    1. Habe noch nie einen genossen.
    2. Weil: s. o. Und: Bekannter aß einen. Stunden später konnte der aus drei Metern Entfernung durch ein Schlüsselloch schötern
    3. Traf mal `nen Kripomann in Höhe einer solchen Bude. „Kotzkotzkotz! Hier riecht’ s nach verbranntem Menschenfleisch! Den Geruch kenne ich doch!“ Behauptete der und begab sich auf Schnüffeltour. Guten Appe …
    4. Werde in meinem Leben nie einem auch nur auf 1 Meter nahe kommen. 😮

    @ #145 Eigenkraft Rechtsstaat statt Gottesstaat!

    Bitte nicht GOTTes Namen für SATAN missbrauchen 👿

  124. #142 killerbee
    Wie naiv bist Du eigentlich wirklich?
    Du meinst, dass Du mit einem Dönerboykott den Islam verhinderst?
    HAHA! Schöne wäre es, wenn es funktionieren würde, dann würde ich mitmachen.

    Aber das ist ja Quatsch hoch zehn komma drei!

    Was den Islam maßregeln muss sind Gesetze und wirtschaftliche Sanktionen / Boykotte gegenüber islamischen Ländern und kein Döner Boykott. Das ist so dermaßen lächerlich und auf Walt Disney Niveau…
    Und ich dachte in der Gesellschaft tut sich was… Wenn das das Fundament dazu sein soll…
    Na dann Nacht´ Matthes!

  125. #146 Cosa Nostradamus (04. Apr 2010 14:32)
    …ps nicht persönlich nehmen, war nur so allgemein gemeint

    Angst vor der eigenen Courage…oder vor Repression??

    Was ich Ihnen an den Kopf werfe dürfen Sie ganz sicher höchstpersönlich nehmen.
    Und Sie dürfen auch ruhig zurückfeuern. ICH werde nicht gleich, so wie es der Gutmenschenmüll hier praktiziert, gleich bei PI nach einer Sperrung schreien….

  126. @#146 Cosa Nostradamus

    Trotzdem ist Ihre Nazi-Heulerei mächtig primitiv.

    Die „Waffe“ der Dummen…

  127. Wenn ein sog. „Gläubiger“ an einen sog. „Ungläubigen“ verkauft, mit welcher Einstellung glaubt ihr, macht er das?

  128. #104 TomcatK (04. Apr 2010 13:25)

    Sorry TomcatK, aber auch Differenzieren will gelernt sein. Du darfst nicht annehmen, dass die bloße Erwähnung von Worten andere dazu bringt, dich für einen besonderen „Durchblicker“ zu halten.

    Aha, interessant! Du meinst also, das wenn die Anderen nicht differenzieren, dann mußt Du es auch nicht!? Eine krude Logik!

    Ist das so? Lutscht du eigéntlich gerne an deiner Tastatur?

    😉

    Ich sag mal Frohe Ostern!

  129. Frohe Ostern ! Bleibt cool Leute,und regt euch nicht auf ! Ganz konsequent gibt es keinen Cent von mir ,an Allah, und Basta !! Wozu viele Worte? Jede Unterstützung ist heuchlerisch,basta !Ich bin konsequent.Ich kann auch Geschichten erzählen,wo sie Sperma auf Pizzen(beim Türken) gefunden haben.Hab viel Streit deswegen gehabt,weil ich das nicht glauben wollte.Haben mir aber verschiedene Leute erzählt die das Zeug auf ihren Pizzen hatten etc. Vielleicht zuviel Viagra gehabt,Allahs Wege sind manchmal unheimlich.

  130. @#160 Architekt der Zukunft (04. Apr 2010 14:49)

    KORREKT!!!

    Keinen Cent an den Musel:

    Kein Handyshop
    Kein Gemüseladen
    Kein Friseur
    kein Schuster
    keine Nähstube
    Kein Dönerdreck

    und kein Laden wo eine Kopptuchschnalle an der Kasse sitzt!

  131. Tja, solange die Deutschen immer noch diesen Türkenfrass kaufen, sollen sie auch diesen Dreck bekommen.
    Habe selbst beobachtet wie die Döner-Sosse für die Deutschen zubereitet wird, diese Schweine wi…en da rein. Mahlzeit!
    Mag ja sein das Fatma Roth auf sowas steht.

    Für mich ist seit Jahren klar. Keine Ware bei Türken oder aus der Türkei kaufen.
    Kein Urlaub in einem Muselland.

    Habe diese primitiven Einzeller ja in jeder Stadt direkt vor der Haustüre.

  132. @ bunschi-bunschi:
    Sie sind mir schon gestern negativ aufgefallen. Und daß sie Jahrgang 1963 seien, schrieben sie wenn ich mich recht erinnere. Das kann ich kaum glauben.

    Ihr Niveau und Gebaren erinnert mich eher an einen 12-Jährigen Klischee-Mohammedaner.

    Es ist einfach zum Kotzen, wie manche hier dank ihrer Anonymität jeglichen Sinn für Respekt und zivilisierte Ausdrucksweise fallen lassen, sofern überhaupt vorhanden.

    Und daß die im realen Leben PI-Aktiven wie Timur oder ich das dann ausbaden dürfen, kotzt mich gleich doppelt an.

  133. Ich finde das Killerbee und Bunschi-Bunschi Recht haben. Der Ton spielt aber natürlich auch eine Rolle.
    Das größte Problem ist das man „aufrechte Türken“ in der Masse der Lumpen nur schwer findet. Meist entpuppen sich die „fast assimilierten“ in einem 4 Augen Gespräch meist dann doch als ideologisch bedenklich.
    Da beißt sich dann die Ratte in den Schwanz. Was man dann von den „gemäßigten Moslems“ hört, würde in Deutschland für die Titulierung „Nazi“ reichen.
    Man sollte nicht gleich über jeden herfallen, der sein Herz auf der Zunge/Tastatur trägt.
    Das hat nichts mir „Politically Incorrectness“ zu tun!

  134. Ganz einfach! Kauft und esst nicht bei Mohamedanern, sie rufen ja auch zum Boykott israelischer Waren auf.Auge um Auge.
    Ich unterstütze diese Mohamedaner mit keinen Cent.Bei einen Kollegen läutete am Freitag Abend um 19,30 ein marokkanisicher „Teppich und Feuerzeugdrücker “ an der Haustür. Er fragte ihn bist du Moslem ? Er sagte Ja, dann sagte unserer Bekannter so zum Spaß „Ich bin Jude “ , also weißt du was zu tun hast. So schnell war noch kein Moslem auf seinen Grudstück verschwunden 🙂

  135. #60 Free (04. Apr 2010 12:08)
    Das Gammelfleisch (Döner) wird ja stundenlang am Spiess gedreht. Also da ist selbst das verdorbenste Fleisch durch.

    Aber was ist mit den Bakterien an der versifften Hand des Fehlgeleiteten der sich ständig an die Eier fasst und sich durchs gelgetränkte Haar fährt? Einfach mal beobachten. Guten Appetit!

  136. #45 Deutscher_Ritterorden (04. Apr 2010 11:03)

    Einmal habe auch jemanden erwischt wie er in einen Döner gespuckt hat, dass sah ich durch die Abzugshaube die ein wenig gespiegelt hat.

    Denn Döner hab ich angenommen und gesagt ich sei vom Gesundheitsamt und würden den Labor mäßig prüfen lassen.

    Der ist mit dem Messer auf mich loß !

    War U-Bahn Berne am Marktplatz (damit ihr gewarnt seid

    U-Bahn Berne in Hamburg ?
    Da esse ich auch oft, 🙁
    aber nicht beim Dönermann. 😀
    Wo ist denn die Dönerbude deines Vertrauens?

  137. #167 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 14:59)

    Guten Appetit!

    #164 Freesbee (04. Apr 2010 14:53)

    Dir auch.

  138. @147 Timur

    Schön, dass sie sich hier nicht haben vergraulen lassen. Ein Großteil der hier veröffentlichten Kommentare sind absolut lesenswert, aber schwachsinnige Kommentare gibt es wohl in jedem Forum. Ist ja schön das wir in einem Land leben, in dem jeder seinen noch so unterbelichteten Kommentar äußern darf.

  139. Lieber ein schönes Schnitzel oder eine Curry Wurst – Döner esse ich sehr lange schon nicht mehr, denn was da schon alles drin vermutet wurde und lieber unterstütze ich einen deutschen (oder chinesischen, japanischen, italienischen,…) Imbiss, als einen türkischen.

  140. #162 Sepp Bayern

    Was Sie nicht alles so beobachten,

    ich will nicht abstreiten, dass solche Sauereien passieren aber es ist immer das gleiche Klischee, des onanierenden Türken in eine Dönertasche oder in die „Spezialsoße“. Das wird langsam langweilig, sorry das ist dümmlichstes Klischeedenken. Wie bitter und armseelig sich Kommentare hier zeigen, sowas ist der „Sache“ ansich nicht dienlich und wirft PI nur in ein schlechts Bild. Und sorry, das hat nun echt mal nicht, rein garnichts mit dem Islam zu tun. Bei aller, meist auch berechtigter Kritik zur Ideologie des Islams aber immer wenn es um sich einen drehenden Fleischspieß geht zeigt sich, dass es hier wohl um etliche, teils sehr verwirrte Menschen dreht. Hier hört man… „Kauft nicht beim Türken“… muss man ja auch nicht aber Gott sei Dank ist es nicht verboten, weil sowas hatten wir schonmal. Aber dennoch, ich esse auch keinen Döner aber ich finde es total lustig, wie so ein Gericht Leute völlig aus der Farcon bringen kann. 😉

  141. Aha, #170 adalbert78 (04. Apr 2010 15:16)

    immer wenn man glaubt, dass jetzt wieder Ruhe ist, kommt einer, der wieder von vorne anfangen muss. Zufall? Absicht? Unterbelichtet?

  142. von Gammelfleisch redet allerdings niemand.

    Schon mal nach Gammelfleisch und Döner bei google gesucht? Oder die Definition von Gammelfleisch nachgeschaut? Scheinbar nicht!

  143. #172 PetraX (04. Apr 2010 15:19)

    Klischee stimmt so nicht. Ich habe einen “Qualitätspresse!”-Zeitungsartikel über eine behördliche Untersuchung irgendwo auf CD archiviert. Die UNtersuchung besagte, dass man Spermaspuren in 8 von 10 Döner-Proben entdeckt hatte.

    Wenn jemand die Berichte darüber parat hat, dann erspart sie mir das Suchen. Wäre nett!

  144. Seit wir nach Dönerverzehr Salmonellen hatten, kommt mir dieses stinkende Dreieck nicht mehr ins Haus bzw. in den Magen und mal so `ne Frage: Hat einer von euch schon mal einen Türken Döner essen sehen? Ich nicht. Die wissen schon warum…

  145. #172 PetraX

    „Irgendwo auf CD archiviert“… mag ja sein, es ist nicht mein Recht das anzuzweifeln, Ihre Aussage in der Sache sollten Sie mit seriösen Quellen nun belegen können. 😉

  146. Ich seh Döner eigentlich nur noch in seiner halb verdauten Form, wenn die Besoffenen in der Stadt am Samstag Morgen glauben, dass der jetzt noch oben drauf muss und dann in der Straßenbahn zwischen den Sitzen ausgekotzt wird.

  147. #176 Civis

    Och, es ist garnicht lange her, dass einige Senioren in Altenheimen an Salmonellenvergiftung starben, die kamen aus deutscher Küche. ;-)Sie müssen es „merken“, diese Verallgemeinerung, dass jeder Türke puren Siff verkauft, lasse ich nicht stehen. 😉

  148. Ich muss sagen, ich esse sehr gerne Döner, aber auch gerne Deutsch oder Chinesisch, Griechisch, Italienisch usw..

    Dass ich Döner gerne esse, hat aber nichts mit meiner Einstellung zum Islam zu tun.

    Bei vielen in Deutschland/Europa läuft die Denkweise ja oft so ab:

    Döner ist toll und lecker!
    —> Dann muss der Islam und die Muslime ja auch toll sein. (ziemlich kindliche Art zu denken)

    Das eine hat natürlich mit dem anderen rein gar nichts zu tun.

    Also : Döner Rulez, aber Islam suckz

  149. @#179 PetraX (04. Apr 2010 15:28)

    UND ES IST DOCH SO!!!

    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!

    AAAAAAAALLLLLLEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das kann man nicht oft genug wiederholen!!

    Deshalb extra für PÄTRA…
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!
    ALLE Musels verkaufen nur SIFF!!!!!!!!!!!!!

    Zufrieden??

  150. #181 Marmor

    Ich bezweifle diese Missstände nicht, Sie verstehen mich falsch. Natürlich gibt es die, diese aber Bundesweit auf 50% aller dieser Dönerbuden zu erweitern halte ich für sehr gewagt. Sie dürfen mir glauben, dass es in „einheimischen“ Fastfoodläden ähnliche Missstände gibt. Es als außerordentliches Problem auf Türken abzuwälzen ist zu einfach. Selbst angeblich gute „Restaurants“ sind nicht unbedingt sauber… fängt es schon mit einem nassen Wischlappen im Bereich einer Arbeitsplatte aus Edelstahl an. Sie dürfen mir glauben, ich habe den Beruf im Hotel- und Gastranomiegewerbe vor Jahren erlernt, mich weitergebildet und vieles gesehen. Es geht hier auschließlich darum, Menschen aus türkischer Herkunft gnadenlos zu 100% des Siffes zu diskreditieren und das finde ich nicht in Ordnung.

  151. @#180 karlmartell (04. Apr 2010 15:37)

    😉

    Oweh… das gibt wieder sodbrennen…

  152. #183 bunschi-bunschi

    Sie sollten schlafen gehen oder war der Osterhase zu clever beim Eier verstecken? Nichts gefunden? Waren Mami und Papi nicht in der Lage, Ihnen eine Freude zu machen. Schade, wirklich schade. Lächel.

  153. Ich starte gleich eine Spendenaktion für den „PätraX rättät die Wält-Blog“…

    Spenden aller Art werden angenommen.

    Ich spende Dir schonmal ein mitleidiges Lächeln…

  154. #185 PetraX (04. Apr 2010 15:50)

    „Es geht hier auschließlich darum, Menschen aus türkischer Herkunft gnadenlos zu 100% des Siffes zu diskreditieren und das finde ich nicht in Ordnung.“

    Aber du/Sie siehst/sehen das falsch. Es geht doch um etwas vollkommen anderes!

    Es geht darum, dass wir gnadenlos zu 100% keine Türkei in der EU haben wollen. Dass wir ebenso gnadenlos keine türkische Mehrheit in Deutschland haben wollen.

    Dein/Ihr Kampf um den sauberen Türken ist darum nur ein Ersatz-Wettbewerb. Hehere Ansichten hat bunschi-bunschi nicht weniger als du/Sie, oder willst/wollen du/Sie ihn zu 100% gnadenlos verdammen?

  155. #188 bunschi-bunschi

    Bunschi, bitte schlafen legen. Es hat doch keinen Sinn wenn sich Welten „überschlagen“. Ich versuche hier vernünftig mit meiner Meinung zu diskutieren, Ihre Spende nehme ich sicher gern, da diese vermutlich in Ihrem Urlaub auf Hartz4 von mir mitbezahlt ist, haben Sie aber keine Sorge, ich werde ihr Geld dann wieder wohlwollend der Allgemeinheit zufließen lassen. 😉

  156. #172 PetraX

    Ich sehe von meiner Wohnung direkt in so eine Bude rein.

    Das Klischee ist hier Tatsache.

    Können mich gerne mal zum „Beobachten“ besuchen.

  157. @#189 Marmor (04. Apr 2010 15:57)

    Genauu!! Ich will sogar gnadenlos zu 199% keine türkische / moslemische Minderheit hier haben!!

  158. Das wäre mit der 3-jährigen Ausbildung zum Dönertrottel aber ganz sicher nicht passiert 🙂

    In Hamburg werden erstmals Lehrlinge auf sich drehendes Grillfleisch losgelassen. 20 Kebab-Azubis treten im Herbst ihre Ausbildung an. Das ist bundesweit bisher noch einmalig. Der Beruf bietet vor allem Jugendlichen mit Migrationshintergrund ohne Schulabschluss eine Chance.

    Link: http://www.welt.de/hamburg/article3340019/Doener-Fleischer-wird-ordentlicher-Lehrberuf.html

  159. @#190 PetraX (04. Apr 2010 16:01)

    Nice try…..

    von ner Funz habe ich mich noch nie durchfüttern lassen… Und Ihresgleichen füttere ICH im Monat gleich im halben Dutzend durch…

    Neben dem mitleidigem Lächeln spendiere ich Ihnen noch einen fetten FURZ!

    Der ist mindestens dopplet so köstlich wie Ihre dreckige Gesinnung.

  160. @189 Marmor

    Und wieder einer der es nicht verstanden hat. Es geht nicht um Türken, es geht um den Islam. Ich will hier keine neuen Moscheen und keine verschleierten Frauen. Der arbeitende Dönerbesitzer der Alkohol verkauft und nicht muslimische Gäste bedient kann gerne hier leben. Dieser ist bei radikalen Islamisten ebenso verhasst wie Sie und ich.
    Übrigens glaube ich nicht, dass die Türkei einen Tag früher in der EU ist, nur weil wir hier viele Dönerbuden haben.

  161. #198 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 16:10)

    Daas macht man doch nicht. Wenn einen jemand höflich beleidigt, dann darf man nicht derb zurück beleidigen, sonst hat man vor den AUgen des Publikums verloren.

    Also 1:0 für PetraX, die bunschi-bunschi viel subtiler beleidigen kann als er sie.

  162. #200 adalbert78 (04. Apr 2010 16:15)

    @189 Marmor

    Und wieder einer der es nicht verstanden hat.

    Bild dir bloß nicht ein, dass ich jetzt auf der derben Art von bunschi-bunschi zurück beleidige.

    😉

  163. @189 Marmor

    Anhand der von Dir verfassten Einträge hätte ich das auch nicht erwartet:-)

  164. #179 PetraX (04. Apr 2010 15:28)

    Nachdem mein Kind nach seinem letzten Döner“genuss“ reines Blut schiss (sorry für die Wortwahl, aber vielleicht verstehen Sie dann meine Aversionen), fast 2 Wochen am Tropf hing , als damals sowieso schon sehr schmächtiges Kind bis auf die Knochen abmagerte und anschließend noch wochenlang unter den Folgen litt, nehme ich mir die Freiheit, jeden einzelnen Türken in Sippenhaft zu nehmen, das Geschehene publik zu machen und nie, nie wieder Döner zu verzehren. Ihnen wünsche ich Guten Appetit und eine gute KV.

  165. @#201 Marmor (04. Apr 2010 16:17)

    Marmor, das sehen Sie falsch!
    MIR ist die meinung des Publikums vollkommen gleich. Aber spinnerte Gutmenschen toben sich hier nur deswegen aus!
    Jemand wie PÄTRAx kann mich niemals beleidigen, dazu fehlt ihr die Größe…. als ob ich auf deren Meinung was gäbe….

    Interessant ist dieser herausbrechende Rassismus von so Gestalten wie Px….
    Sobald sich jemand in ihren Augen nicht korrekt äußert, wird er zum Hartz IV Bezieher abgestempelt.
    Da wird doch im Umkehrschluss deutlich, was solche Dreckmenschen von H4-Beziehern halten.
    Aber nach außen hin immer so „sozial“ und edel tun…und vor allem für den armen Türken kämpfen der nichts als diffamiert wird…..

    Rassistenschweine wie Px diffamieren H4-Bezieher und Andersdenkende… und was weiss ich noch wen sonst!
    Und solches Pack will sich hier zum Wächter der Tugend aufspielen.

    Solche ASOZIALE bekommen von mir das was sie hören möchten…. nichts anderes läuft hier ab.

  166. @208 Marmor

    Bitte nicht!! Einer reicht vollkommen. Wenn das Niveau weiter sinkt werde ich ein Big Brother Forum aufsuchen und dort über das für und wider von Handytaschen philosophieren.

  167. #182 Anti-Islamisierung

    Hm, die Spezialsoße für Deutsche Kartoffeln ist besonders lecker.

    Hau rein 😉

  168. #208 Marmor (04. Apr 2010 16:24)
    #206 adalbert78 (04. Apr 2010 16:24)
    Aber ich kann durchaus, wenn ich will.

    nananana!!!!!

    DAS ist allein MEINE Tugend!!

    😉

  169. #207 bunschi-bunschi

    Da haben Sie doch ganz anschaulich einen Aspekt von „Gewalt durch Sprache“ analysiert.

    „Gewalt durch Sprache“ ist eben nicht nur die Verwendung von Ausdrücken, wie Sie sie verwenden.

  170. Ich verabschiede mich für heute, denn jetzt geht es mit der Familie zum Osteressen. Unser Geld wird heute in die gute, deutsche Küche investiert, das dürfte auch bunschi-bunschi gefallen.
    Ich wünsche allen frohe Ostern und noch schöne Feiertage.

  171. Die Spieße seien allerdings nicht verdorben gewesen.

    Unhöfliche Leute seid ihr alle! Keiner hat den mitlesenden Türken ‚Guten Appetit‘ gewünscht. Ähhh …. ich weiß allerdings auch nicht, wie das auf türkischen heißt. Vielleicht ’spey übel‘?

  172. @#211 Marmor (04. Apr 2010 16:30)

    Wie dem auch sei….

    Ich versuche zu tun , was getan werden muss!

    Und man muss auch Rassisten wie PätraX entlarven…

    Leider lauern hier tatsächlich viel zu viele Gut- und Bessermenschen nur auf Ihren Einsatz.
    Es ist Ihnen wichtiger hier das Maul wegen meiner ach so schlimmen Wortwahl aufzutun, als gegen die Islamisierung und Türkisierung unserer Heimat zu kämpfen.

    Und sie hassen unser eigenes Volk – allen voran die H4er – so sehr, dass sie jeden schädigenden Einfluss von außerhalb gerne hinnehmen wenn sie sich dafür nur eine Weile erhaben vorkommen können gegenüber dem Drecks-Nazi-Deutschen…..

    Typen wie Px sind schuld!

  173. q#212 adalbert78 (04. Apr 2010 16:32)

    Bei mir gab es spanische Kartoffeln!

    Hmmmmmmm!!!!!

  174. #189 Marmor (04. Apr 2010 15:57)

    Es geht darum, dass wir gnadenlos zu 100% keine Türkei in der EU haben wollen. Dass wir ebenso gnadenlos keine türkische Mehrheit in Deutschland haben wollen.

    Dem ist nix mehr hinzuzufügen!!!

  175. @#217 Marmor (04. Apr 2010 16:39)

    Na ob sein Opfer ausreicht für die ganzen Schandtaten..???

    Mir wäre es lieber die deutsche Journaille und Gutmenschen ala Px würden ans Kreuz geschlagen.

  176. #218 Zorro1967 (04. Apr 2010 16:43)

    #189 Marmor (04. Apr 2010 15:57)

    Es geht darum, dass wir gnadenlos zu 100% keine Türkei in der EU haben wollen. Dass wir ebenso gnadenlos keine türkische Mehrheit in Deutschland haben wollen.

    Dem ist nix mehr hinzuzufügen!!!

    DOCH!
    Dem ist kräftig zuzustimmen!!!!
    Das kommt hier nämlich nur ganz selten vor, das jemand diese Auffassung vertritt!!

  177. #201 Marmor (04. Apr 2010 16:17)
    #198 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 16:10)

    Daas macht man doch nicht. Wenn einen jemand höflich beleidigt, dann darf man nicht derb zurück beleidigen, sonst hat man vor den AUgen des Publikums verloren.

    Also 1:0 für PetraX, die bunschi-bunschi viel subtiler beleidigen kann als er sie.

    Sehr richtig durchschaut … GutmenschInnen wahren auch beim Beleidigen immer ihre überlegene arrogante subtile Art.
    Somit 1 : 0 für bunschi-bunschi

  178. #219 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 16:44)

    Vor Gott sind wir alle gleich. Es gibt keinen Rassismus in der Botschaft Gottes. Unsere menschliche Natur macht uns alle zu Sündern.

    Für Christus sind Türken und Deutsche und alle Angehörigen aller anderen Ethnien gleich.

    Es gibt vor Gott keine Unterschiede.

  179. @#222 Marmor (04. Apr 2010 16:52)

    schon wahr, meister..

    Aber es gibt HIER und JETZT nunmal Unterschiede die erheblich sind.
    Und die sind wahrzunehmen. Leider als GEFAHR wahrzunehmen.

    Keine Toleranz den Intoleranten, d.h. für uns auch
    dass wir Teile unserer christlichen Lehre hintenanstellen müssen bis wir uns des Packs entledigt haben.

  180. #220 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 16:45)

    Das kommt hier nämlich nur ganz selten vor, das jemand diese Auffassung vertritt!!

    Ich bin schon mal einer davon!!!
    🙂

  181. #224 Zorro1967 (04. Apr 2010 17:02)
    #220 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 16:45)

    Das kommt hier nämlich nur ganz selten vor, das jemand diese Auffassung vertritt!!

    Und damit das nicht zu selten bleibt,
    ich bin der nächste !

  182. gut zorro
    gut f4tm4n

    @marmor:

    schon gut schon gut.

    lassen sie uns nicht ins religiöse abschweifen.

    der kampf gegen des islam ist etwas vollkommen unreligiöses!!
    auch wenn die musels sich hinter UNSEREN rechten und gesetzen zu verstecken suchen….

  183. #96 PetraX (04. Apr 2010 13:01)

    #132 PetraX (04. Apr 2010 14:08)

    Liebe PetraX,

    vorausschicken möchte ich, daß ich nicht einen persönlichen Angriff auf die Person PetraX fahre, wenn ich jetzt etwas drastischer werde. Mir geht es um eine wichtige Sache und die Härte der Wortwahl ist eben dieser Wichtigkeit geschuldet. 🙂

    Wir sind beide ganz nah beieinander bei der Feststellung der Tatsache, daß hygienische Mißstände durchaus auch Nahrungsmittelzubereitungen in Frankreich, Papua-Neuguinea, Chile und eben auch Deutschland („aus Deutschen Landen“) betreffen können.

    Allerdings bekomme ich gerade das große Kotzen, wenn ich dieses hingesabbelte „aus reindeutscher Produktion“ lese.

    Nein ! Es geht nicht darum Leckereien aus anderen Ländern als Deutschland abzulehnen, weil sie nicht „deutsch“ sind. Es liegt mir fern den Südtiroler Ortlerspeck deshalb abzulehnen, weil er nicht aus „Großdeutschland“ kommt. Mir geht dieser hirngewaschene Argumentationsansatz mit Ewigkeitsverweis auf das Dritte Reich mit Verlaub auf den Sack. Und nachdem jetzt noch irgendwelche Depperten das „Nazi“-Wort in dieser Diskussion gebraucht haben, ist bei mir der Bart ab.

    Merkt Ihr gar nichts mehr ?

    Rafft Ihr es nicht, daß Ihr derart realitätsblind geworden seid, daß Ihr nicht mitbekommt, wie der politische Islam über die Dönerbude hierzulande das islamisch korrekte Ernährungsprogramm eingeführt hat ? Überall dort wo das Fleisch geschächteter Tiere, denen bei der überaus qualvollen Durchtrennung von Speise- und Luftröhren das Blut weiß schäumend, gurgelnd mit Restsauerstoff vermischt, aus dem Körper schäumt, während ein Islamiker seinen Götzen anjault, verkündet der politische Islam seine gesellschaftsbeherrschende Botschaft.

    Dort wo „Halal“ draufsteht, ist auch „Halal“ drin – namentlich die schleichende Islamisierung der Gesellschaft. Und dort wo „Halal“ durch Zuwanderer aus islamischen Ländern gefordert wird, fliegen schon mal die Käsebrötchen mit Speck an die Köpfe von Rewe-Bächereimitarbeiterinnen, während irgendwelche Gehirngewaschenen hierzulande das Vierte Reich aufmarschieren sehen, wenn jemand konsequent „Halal“ ablehnt und lieber Qualität, Tierschutz, Geschmack und Einhaltung abendländischer Hygienestandards aus deutschen Landen im eigenen Land einfordert.

    Dort wo sich Dönerbuden auf beiden Seiten der Straßen breitmachen, gehen die italienisch geführten Pizzerias, die Currywurstbuden, das alteingesessene deutsche Lokal langsam aber sicher im 2-Euro-Preis-Djihad pleite und die vielbeschworene Vielfalt weicht der islamischen Allah-Scharia-Fress-Monokultur.

    Wie ich weiter oben schon mit Fakten belegte, steht am Ende dieser Entwicklung das „Halal“-Haribo-Gummibärchen beim Rewe, der „Halal“-KFC in Großbritannien, die „Halal“-Quick-Fast-Food Kette in Frankreich.

    Am Ende der Entwicklung fressen die Ungläubigen zwangsweise „Halal“-Allah-Food, weil zu viele betriebslinde Gehirngewaschenen alle gesunden Reflexe verloren haben um zu erkennen, was es mit dem Dönerismus auf sich hat – namentlich der schleichenden Anpassung an die islamische Lebens- und Esskultur an deren Ende die Unterwerfung unter die islamische Zwangsernährung steht.

    Bei uns in Frankfurt-Hausen, dem Stadtviertel mit der höchsten Moscheendichte Westeuropas, gibt es keinen Italiener mehr, keinen Chinesen, keinen Thailänder, keinen Spanier. Es gibt „Halal“-Döner und eine algerisch geführte Pizzeria in der geplättetes und rot gefärbtes Hühnchen statt Salami auf die als „Salamipizza“ beworbene Pizza gelegt wird. Und da die letzte deutsche Gastwirtschaft Montags geschlossen hat, muß man Montags ganz sicher auf das Schweineschnitzel im Lokal verzichten und kann, so man gehirngewaschen genug ist und anderweitig auch nichts mehr merkt, den ganzen Montag lang auf Fantomas und die Nazis schimpfen.

    Leckeren Döner kann man in säkular und christlich-hinduistisch-buddhistisch geführten Dönerrestaurants genießen, der Kampf gegen den politischen Islam beginnt jedoch beim Boykott jeder islamisch geführten „Halal“-Dönerbude mit angeschlossenem Wettbüro und steuerfreier Geldwechselstube.

    Wer islamisch geführte „Halal“-Dönerbuden unterstützt, gefährdet die Zukunft unserer Kinder in Freiheit und Selbstbestimmung.

    Das ist meine persönliche Meinung und zu der stehe ich uneingeschränkt und ich pfeife zusehends auf politisch korrekte Wortwahl. Die kann jeder vaterlandslose Sadomasochist bei Heribert Prantl und Niggemeier haben und dabei untergehen, während beispielsweise islamisch-türkische Dönerbuden-Paschas jeden Tag ihre „Hürriyet“ begeistert aufschlagen und darauf fett gedruckt „Türkei den Türken, Hurra !“ lesen und dabei ihre ungläubigen Dhimmi-Gäste anlächeln und weiter Geld für den Djihad sammeln.

  184. @ #222 Marmor

    Allah hatte sich keinen Sohn beigesellt und die Islamiker vertreiben und töten die Kinder Gottes, wie es in mehr als hundert Stellen im unchristlichen Buch „Koran“ im kategorischen Imperativ empfohlen und befohlen wird. Du kannst jetzt weiter die Sportschau gucken.

  185. Der arbeitende Dönerbesitzer der Alkohol verkauft und nicht muslimische Gäste bedient kann gerne hier leben.

    Ja super! Solche gibt es in unserem Städtchen auch. Die Verkaufen billigen Wodka für unter 1€ an Kinder und Jugendliche. Wenn sie erwischt werden melden sie einfach eine neue Konzession auf ein Familienmitglied an. Ein Laden hat es mal auf 8 Konzessionen in 2 Jahren gebracht, aber es steht immer der selbe Verbrecher hinter dem Tresen.

    P.S.: Wegen solcher Sprüche wie „Man darf nicht alle pauschalisieren“ oder „Das hatten wir ja schon mal“ bin ich zu PI gestoßen!

  186. OT

    Haha, manchmal scheinen sie Bild-Leute ihre Politically Correctness zu vergessen.

    Geile Überschrift!

    Sonntag, 04. April 2010, 16:48 Uhr
    Kiel: Frau getötet – Russe verhaftet

    Nach dem gewaltsamen Tod einer 25 Jahre alten Frau in Kiel (Schleswig-Holstein) haben Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamts einen Russen (24) festgenommen. Der Verdächtige hatte früher eine Beziehung zum späteren Opfer. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Frau lag tot in ihrer Wohnung. Angehörige hatten zuvor bei der Polizei Vermisstenanzeige erstattet.

  187. @ bunschi-bunschi

    Schon zu viel Osterwasser getrunken, Sie Stehpinkler, oder warum sind Sie so aggressiv?

  188. @#234 Cat57 (04. Apr 2010 17:33)

    Bevor Sie Sich hier einmischen, lesen Sie mal anständig den gesamten trhread von oben nach unten durch.
    Und DANN machen Sie Sich ein Bild. Und DANN hat sich Ihre Frage an mich erledigt.

    Es scheint nicht erstrebenswert, dass wir 2 uns unterhalten.

  189. Das ist nur die berüchtigte spitze der spitze des eisbergs.
    Aber wenn es nur die ungekühlten spiesse wären…. genauso oder noch schlimmer sind die schlachtabfälle, die mit untergemischt werden, wie bullenhoden oder ungeniessbare andere körperteile.
    Hier eine kurze liste über döner- und gammelfleischskandale, die ebenfalls zum teil döner betreffen:

    95 Tonnen verdorbenes Fleisch in Berlin sichergestellt-8.12.06.doc
    Anklage im bayrischen Ekelfleisch-Skandal-30.10.08.doc
    Bayern -Schon wieder Ekelfleisch gefunden-8.9.07.doc
    Berger verkauft Ratten als Wildfleisch-27.1.06.doc
    Berliner Döner-Produzent muss vor Gericht-14.5.08.doc
    Chronik der bayerischen Fleischskandale-31.8.06.doc
    Dönerhersteller im Norden festgenommen-7.9.07.doc
    Fleischskandal in Augsburg-5.12.05.doc
    Fleischskandal in Hof-8.9.06.doc
    Fleischtest 38 Prozent der Proben verseucht-25.7.06.doc
    Gammelfleisch bei Razzia in Bayern gefunden-14.10.08.doc
    Gammelfleisch im Münchner Schlachthof-12.11.06.doc
    Gammelfleisch in Halle bei Neger gefunden-29.11.05.doc
    Gammelfleisch-Anklage in Gelsenkirchen-31.8.06.doc
    Gammelfleisch-Prozess in Oldenburg= Richter bieten Deal an-17.1.07.doc
    Gammelfleisch-Skandale in Deutschland-6.12.07.doc
    Geflügelfleisch-Döner unhygienisch-19.10.09.doc
    Illegale Fleischimporte aus Bulgarien-11.11.08.doc
    Jeder dritte Döner mit Schweinefleisch zubereitet-6.9.07.doc
    Kadaver zu Lebensmitteln verarbeitet-16.4.07.doc
    Kontrolleure finden Läuse und Würmer in Nahrungsmitteln in HH-13.10.06.doc
    Krank- und Kadaverschlachtung im Landkreis Oldenburg-7.5.07.doc
    Lebensmittelkriminalität bedroht Deutschlands Verbraucher-14.4.08.doc
    Lokal in Schnelsen mit Gammelfleisch beliefert-26.10.06.doc
    Neue Ekelfleischfunde in Dulsberger Supermarkt-10.12.05.doc
    Neuer Gammelfleischskandal in Lohne aufgedeckt-21.1.08.doc
    Rinderhäute – Gammelfleisch in Würzburg-18.4.08.doc
    Rostocker Gammelfischhändler Händler darf wieder verkaufen-29.12.06.doc
    Salmonellen und Keime in Putenfleisch nachgewiesen-4.5.07.doc
    Schmutz und Schikane bei McDonalds-7.4.07.doc
    Seehofer mitverantwortlich für Gammelfleischskandal-3.9.07.doc
    Sicherungskopie von Krank- und Kadaverschlachtung im Landkreis Oldenburg-7.5.07.wbk
    Verdorbenes Fleisch seit Jahren im Handel-25.11.05.doc
    Verstösse gegen Lebensmittelrecht unverändert hoch-dlf 18.7.05.doc
    Wieder Ekelfleisch aus Bayern nach Berlin für Döner-1.9.07.doc
    Wieder Gammelfleisch in Berlin entdeckt-15.12.06.doc
    Wildfleischskandal in Bayern-3.2.06.doc
    Zwei neue Fleischskandale in München-31.8.06.doc

    Nicht mal
    Theo Retisch
    wären derart massenhafte verbrechen am verbraucher zu zeiten ausserhalb der brd möglich gewesen.

  190. Tja.Da meinen viele Deutsche sie wären die großen Feinschmecker.Andererseits verpuppen sie sich zu Aasfressern und merken es nicht.
    Ich meine hier nicht alleine den Döner.
    Immer schön Billigfleisch kaufen im Supermarkt,hauptsächlich in der Grillsaison. Niemanden interessiert es wie diese Tiere Gehalten,Gequält und Geschlachtet wurden.
    Lange qualvolle Tiertransporte durch ganz Europa.
    Wir kaufen für unseren Verzehr beim Bauern,beim Metzger der auch seine eigenen Tiere hält und Vermarktet.
    Hier kann man auch hinter die Kulissen schauen.
    Wenn schon ein Tier sterben muss, so soll es wenigsten ein qualfreies Leben gehabt haben.
    Diese Produkte sind alle etwas teurer dafür aber aller aller erste Qualität.
    Es sollte in dieser Hinsicht ein generelles Umdenken passieren.

  191. Und den wichtigsten satz habe ich vergessen zu schreiben:
    Ein volk, das seinen besatzern die schlachtabfälle und und das aas aus der hand frisst, ist selber schuld!

    Keinesfalls
    Theo Retisch
    könnten die döner-geldwaschanlagen schliessen, wenn niemand mehr dort kauft!

  192. #234 Cat57 (04. Apr 2010 17:33)

    @ bunschi-bunschi

    Schon zu viel Osterwasser getrunken, Sie Stehpinkler, oder warum sind Sie so aggressiv?

    Was soll diese Beleidigung!?Es gibt halt den einen oder anderen der einfach die Schnauze voll hat!(Ich einbezogen!)Und das spiegelt sich halt manchmal in der Ausdrucksweise wieder!

  193. bunschi-bunschi

    Wieviel säufst DU eigentlich bevor du hier Kommentare schreibst?

  194. ich schmeiß mich weg vor Lachen…..

    Mrs Px schickt Ihre sitzpinkelnden Helfer in den Ring….

    Haut ab – Ihr seid mir eh nicht gewachsen….

  195. #164 Freesbee
    Was müssen wir denn ausbaden? Nichts. Es ist nur so, dass solche Leute doch eine schlechte, leicht beeinflussbare Basis darstellen.
    Ausbaden müssen wir in aller erster Linie ja die NS Vergangenheit Deutschlands…

    #166 spoony69
    Was heisst denn assimilierter Türke und im selben Atemzug gemäßigter Moslem? Dat geht doch gar nicht so richtig… 😉

    #162 Sepp Bayern
    Urlaub in einem islamischen Land kommt für mich auch nicht in Frage. Auch lasse ich mein Geld nicht in einem Laden, wo eine Frau mit Kopftuch arbeitet. Ich entscheide Einkäufe und Auftragsvergaben eben nach Sympathie.
    Aber pauschal kann ich nicht sagen: Nicht bei Türken kaufen. Das ist mit Nichten richtig.

    #170 adalbert78
    Nö, kein Sorge. Außerdem sind angeregte Diskussionen sehr erwünscht und das hier nennt sich nun mal politically incorrect.

    #172 PetraX
    Das schlimme ist…
    Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Hart aber Fair Sendung, wenn wieder Kommentare von PI veröffentlicht werden. Bestimmt nicht meine oder andere „gute“ sondern die der Schwachmaten…

    #176 Civis
    Salmonellen sind die liebsten Haustierchen in Altersheimen, bzw in deren Kantinen… Die Omas und Opas essen wohl kaum Döner 😉
    Zum Thema wer nun Döner ist und wer nicht:
    Es gibt hier drei Thesen: Thease eins: Es essen nur Türken Döner, die unterschichtigen Deutschen Essen McD.
    These zwei: (Deine) Es essen nur Deutsche Döner.
    These drei: Deutsche und Türken essen Döner, aber beide mit verschiedenen Soßen.

    Richtig ist wohl: Deutsche und Türken essen den selben Mist 😉

    #182 Anti-Islamisierung
    Die Wahrheit amüsant verpackt. Danke 😉

    #191 Sepp Bayern
    Anmache im Jahre 2010 unter Islamkritikern 😉
    Viel Erfolg 😉

    #193 PetraX
    Keine Sorge. Türkei wird nicht in die EU wollen. Das geht gar nicht.

    #228 Hausener Bub
    Astrein!
    Man sollte auf das Halal Zertifikat achten, dass Bier im Kühlschrank ist und dort auch zum Verzehr freigegeben ist, dass keine Frau mit Kopftuch dort arbeitet.
    Übrigens ist das Hala Zertifikat nicht umsonst und nicht gerade billig.
    Diese Zertifikate vertreibt irgend ein dubioser Club. Das Geld geht direkt nach Saudi Arabien oder so zu so ´nem Oberguru Scheich… Also direkt in die Hände des Islam.

  196. Wer Halal-Fleisch isst, der isst
    dem Götzen Allah geweihtes Fleisch.
    Dieses Fleisch ist quasi ein Fleischopfer
    für Allah.
    Ist dann das essen von Halal-Fleisch
    sowas wie eine Kommunion mit Allah?
    Ist das auch eine Möglichkeit durch den
    Verzehr von Halal-Fleisch Moslem zu werden
    oder diesem Zustand näher zu kommen?
    Gibt es zu diesem Thema eine islamische
    Fatwa?
    Dürfen nach islamischer Lehre Ungläubige
    das Allah geweihte Fleisch essen?

    Des weiteren kaufe ich nicht gerne bei
    Menschen ein deren Religion ihnen
    vorschreibt mich zu verachten oder gar
    langfristig zu vernichten.

    Die Gewinne von Gläubigen, wo können
    die überall landen?
    Bei der Muslimbruderschaft, bei der Hamas,
    bei den Taliban, bei den grauen Wölfen,
    und und und ……!
    Dies möchte ich soweit es geht vermeiden.

  197. #59 tetz (04. Apr 2010 12:01)

    Wir haben in Kiel eine Art “Taco Bell”, http://www.speedytaco.de Leider muss dieser mexikanische Fast-Food-Laden schließen, da lieber alle zum Döner rennen.
    —————————————-
    Oh, wie schade! Enchiladas und Burritos sind sooo lecker! Wir hatten so nen kleinen mex. Fast-Food-Shop im Hbf., leider gibt es den auch nicht mehr. 🙁

    Ich weiß auch nicht, warum hier Leute angegangen werden, die es kategorisch ablehnen, Döner-Frass zu kaufen. Merken die nichts oder wollen die nichts merken?
    PetraX brachte noch das Argument, dass Döner ja nicht so schlecht sein könne, da er täglich mio.-fach über die Ladentheke ginge…
    Das ist allerdings kein Argument, denn wenn es in einem weitem Umkreis nur noch Döner-Buden oder von Moslemen betriebene Imbisse gibt, wo sollen die Leute denn sonst kaufen, wenn sie urplötzlich hungrig sind?
    Fast überall in Bahnhofsnähe und sonstigen Laufgegenden werden Imbisse von Türken/Moslemen betrieben, die auch meistens die einzigen sind, die noch spätnachts oder an dt. Feiertagen geöffnet haben.
    Ich hab 5mal im Leben Döner gegessen… das 1. Mal war noch okay, beim 2. Mal tropfte dem Musel der Schweiß von der Stirn (wohl auch ins Essen), war Hochsommer, das Fleisch (Hähnchen) war noch halb roh… hab ich weggeworfen.
    Dann 1mal Kebab in England, von Pakis. War der einzige Laden, der um 11 Uhr abends noch offen hatte. Nachdem ich wieder zuhause war, wurde ich todkrank und kam ins Krankenhaus. Die Ärzte konnten mir nicht sagen, was ich denn habe (hatte aber kaum noch rote Blutkörperchen, so dass ich erst auf die Krebsstation sollte). Sie fragten nur, ob ich kürzlich im Ausland gewesen sei und dort vielleicht beim „Asiaten“ oder sonstwo gegessen hätte…
    Dann ging ich hier zu dem Imbiss, der vorher von Griechen betrieben wurde. Mit Schweinefleisch-Gyros, super leckerer „Spezialsauce“ und ihrem hausgemachten Bohnensalat, war das Essen wirklich immer der Hit dort und alles picobello sauber. Der Imbiss war aber leider inzwischen an einen Türken verkauft worden. Der Boden, sowie Scheiben, schienen schmutziger. Der Döner (Kalbfleisch) schmeckte mir nicht. Dafür hatten die aber bis 2 Uhr nachts geöffnet.
    Danach hab ich nie wieder Döner gekauft.
    In der Straße fand dann eine „Dönerisierung“ statt. Inzwischen gibt es dort ca. 6 Döner-Läden auf einer Strecke von ca. 1,5 km.
    Es gibt aber auch noch einen Sushi-Laden und vor allem einen dt. Imbiss, der dort seit mind. 30 Jahren existiert. Er ist super sauber und das Essen (halbe Hähnchen etc.) hat immer die gleiche, sehr gute Qualität.
    Bedienen tun dort außer dem Besitzer auch Polinnen.
    Warum soll ich mir also Döner antun, wenn es mich vor der Schmuddeligkeit in diesen Läden ekelt? Noch kann ich mir selbst aussuchen, was ich esse oder nicht!
    Ach ja, hier gibt es auch einen Imbiss, der von Türken betrieben wird. Dort hatte mein Freund uns mal Döner bestellt. Die Fliegen kreisten in der Küche… nach dem Essen wurde mir schlecht(war viel zu fettig).
    Danach wurde der Laden „umgestylt“, wirkt jetzt „moderner“, aber ich geh dort nie was kaufen.
    Mit eigenen Augen hab ich gesehen, wie rohes Fleisch aus einem Transporter in einen Einkaufswagen gepackt wurde – ungeschützt und ungekühlt – und in eine türk. „Fleischerei“ in St. Georg gebracht wurde.
    Dort hab ich auch mal gezwungenermaßen in einem Musel-Imbiss gegessen, der einen „modernen, sauberen“ Eindruck machte. Ein Gast ließ sein Hähnchen zurückgehen und meinte, das sei alt und das könne man daran sehen, dass das Fleisch braun sei… Der Ladeninhaber flippte total aus und bepöbelte und beschimpfte den Gast, der schnell rausging, der Musel sprang sogar von innen gegen die Scheibe und pöbelte weiter…

    Außerdem – die Relativierung von halal-geschlachteten Tieren und wie „unser“ Schlachtvieh behandelt wird, ist nun vollkommen daneben.
    Wie Hausener Bub schon schrieb: Es geht AUCH und vor allem darum, sich für unsere Qualitäts- und Hygiene-Standards, Schlachtvorschriften etc. einzusetzen und da sollten wir keinen Millimeter nachgeben. Wenn es auch bei Deutschen dort Mängel gibt, werden die hart geahndet, wenn die entdeckt werden… genauso wie bei allen anderen ausl. Restaurantbetreibern auch. Es gibt also keinen Grund, den Musels hier irgendwelche Extra-Würste einzuräumen!

    Noch mal zur mangelnden Auswahl. Das Preisdumping mit diesen Dönern führt dazu, dass andere Läden dichtmachen können, dazu kommt, dass es die Musels sind, die ja z.B. unsere Feiertage nicht (be)achten etc.
    Ich möchte keine Verhältnisse haben, wo ich nicht mehr wählen kann, so wie es heute schon mit Taxi-Fahrern oder Kiosk-Verkäufern ist.
    Ich weiß, dass die mich verachten, aber muss bei denen kaufen bzw. mich von denen fahren lassen. Schlimm.

    Im Übrigen wurde die Döner-Industrie (also die, die deutschlandweit die Buden mit den Spießen beliefern) erst kürzlich als „mächtigster“ Wirtschaftsfaktor der Türken innerhalb der BRD genannt. Man kann googlen, dann findet man hier in Hamburg und auch sonst überall jede Menge „fleischverarbeitende Betriebe“ die halal-Fleisch liefern. So viel zu der Annahme, der Türkenimbiss kauft sein Fleisch bei uns in der Metro…

  198. #249 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 18:08)

    Die Sache ist nur:

    Irren ist menschlich.

    Soll ja schon vorgekommen sein.

  199. #247 Zorro1967 (04. Apr 2010 17:46)
    Was soll diese Beleidigung!?Es gibt halt den einen oder anderen der einfach die Schnauze voll hat!(Ich einbezogen!)Und das spiegelt sich halt manchmal in der Ausdrucksweise wieder!

    Wieso Beleidigung? Beispielsweise mal #122 oder #148 durchlesen!

  200. #255 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 18:24)

    Ne, Linke im heise-Forum schreiben auch nicht besser.

    Ist halt menschlich.

    Bei den Kritikern von pi-news habe ich dein „Irren“ auch gefunden.

  201. Jawohl selbst ich als Mann pinkel im sitzen.
    Das macht mir nichts aus.Das ist sauberer und die paar Sec. für Hose runter und Hose rauf kann man investieren.
    Aber du als Matsho pinkelst lieber im stehn und machst alles voll mit deinem kleinen Pippimännchen.IIIIIgitt.

  202. Also wenn Du meinbst, dass ich in irgendeinem verkommenen linken Forum (ein linkes Forum ist per se verkommen) zitiert wurde, dann ficht mich das nicht an.

    Ihr verleiht den linken Knalltüten nur erneute Macht und meinungs- und Deutungshoheit, wenn Ihr Euch auf deren Kritik einlasst.

    Dieser Mob – der Feind im Inneren des Landes – ist doch eh gegen uns. nd wir können schreiben was und wie wir wollen… es wird immer gegen uns gedreht.
    Argumenten ist das Geschmeiss doch eh nicht zugänglich….
    Im Zweifel lassen die doch ihre Provokateure hier irgendeinen Mist absondern um was zu dokumentieren zu haben.

    Wir dürfen uns davon überhaupt nicht beeindrucken lassen. Dieser Blog ist weder fremdenfeindlich noch rassistisch… da lasse ich mich überhaupt nicht auf Diskussionen ein. Und ich distanziere mich hier von nichts. Linke Meinung ist irrelevant!

    Aber die von links gesendeten Gutmenschen schaffen es immer wieder hier Streitereien loszutreten und einen ganzen thread zu entführen….

    Und IHR Saubermänner fallt immer wieder darauf herein.

    Dieses Pack stinkt und das sage ich so laut und so oft ich will!

    wertet unsere Feinde nicht auf indem Ihr ihnen Beachtung schenkt!!!

  203. #262 bunschi-bunschi

    Die gleichen Inhalte schreiben auch Linke.

    Fühl dich bitte von ihnen aufgewertet.

    😉

  204. @#263 Marmor (04. Apr 2010 18:45)

    Ein Linker kann mich nicht werten…. weder auf- noch ab.

  205. Ja!

    Auch ich verstehe es ohne wenn und aber für mein Ansinnen einzustehen.

    Deshalb habe ich dennoch kein linkes Pack zum Vorbild.

    Ich bin Ich.
    Und habe Recht 😉

    Den Blödeln hier, die sich ganz toll PI finden…aber dann anstatt Arsch „A****“ schreiben kannich mit Masse nur Bedauern entgegenbringen.
    Und Wut. Mit diesen feigen Pennern ist die Linke nicht zu schlagen!

  206. Es ist traurig was man hier für Komentare lesen muss. Wer hier keine Türken und Musels haben will der isst auch keinen Döner. Punkt!
    Demjenigen, die die Südländer hier gerne sehen und kein Problem damit haben, sollen das Zeug doch fressen.
    Fazit: Ein aufrechter Deutscher isst keinen Döner, kauft sein Auto nicht bei Ali und sein Gemüse auch nicht. Und wenn an der Supermarktkasse Suleika sitzt, so gehe ich an eine andere Kasse oder lasse den Einkaufswagen stehen, soviel Spaß muss sein!
    In vielen Supermärkten kann man per Karte Kritik äußern, das mache ich dann gerne.

  207. Mit diesen feigen Pennern ist die Linke nicht zu schlagen!

    Wir müssen die Linke gar nicht schlagen. Die glauben auch immer, dass sie die Rechte schlagen müssen.

    Wenn ich auf meinem Gehaltszettel fünf Prozent mehr habe, dann bin ich der Gewerkschaft dankbar.

    Wir und die Linke sind verschieden. Zwar nicht im Proll-Sein, aber in den Aufgaben.

    Jeder soll das machen, wozu er eigentlich da ist. Und die anderen sollen ihn nicht behindern. Dann geht es dem Land am besten.

  208. Har!Har!
    Gewerkschaftsmüll…..

    Was willst Du mit den 5!!! Prozent (möchte ich mal erleben) wenn diese Schweine schuld sind, dass Du mit Deinen 5% mehr doch insgesamt 3% weniger hast…

    Also auf das Thema will ich jetzt nicht weiter einsteigen!

    Ich kaufe nicht bei Musels, und habe keinerlei Verständnis für alle die dies doch tun.
    Mehr habe ich nicht zu sagen.
    In diesem thread 😉

  209. „Was willst Du mit den 5!!! Prozent (möchte ich mal erleben) wenn diese Schweine schuld sind, dass Du mit Deinen 5% mehr doch insgesamt 3% weniger hast…“

    So spricht ein echter Linker.

  210. #275 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 19:17)

    DU machst HIER ganz bestimmt nicht die Regeln.

  211. Achtung !!!

    Nicht auf den Fake-RTL-Link von „#253 Abdu“ klicken.

    Das ist dieser „Sondosable“-Muttifant.

    YT-Account am besten gleich mit Beschwerden fluten und Nick hier unter Moderation stellen.

    @ #253 Abdu:

    Nach dem tatsächlich gültigen, universellen Gesetz der Balance und des Ausgleichs in der Natur, wirst Du früher oder später über Deine eigenen Füsse stolpern.

    Andersdenkende Menschen in Youtube-Vidos zu diffamieren, ihre Adressen zu veröffentlichen und zur Gewalt an ihnen aufzurufen, ist eine feige Schweinerei sowie Faschismus pur und Faschismus -der Islamfaschismus beispielsweise- ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

    Ich habe Deinen Link an die zuständigen Behördenmitarbeiter in meinem Freundeskreis weitergeleitet. Die freuen sich über die Beweismittelsicherung.

  212. #277 Hausener Bub (04. Apr 2010 19:23)

    Ich habe Deinen Link an die zuständigen Behördenmitarbeiter in meinem Freundeskreis weitergeleitet. Die freuen sich über die Beweismittelsicherung.

    Waidmannsheil!

  213. „Die Spieße seien allerdings nicht verdorben gewesen. Die Polizei spricht derzeit nur von «einer Unterbrechung der Kühlkette». Das Veterinäramt wurde eingeschaltet.“

    Unterbrechung der Kühlkette?
    Von Berlin nach Kiel?
    Und danach erneut eingefroren?
    Wofür den Veterinär?
    Für das Fleisch oder für den Chaffeur?

    Guten Appetit!

  214. Vor einigen Monaten hat die Selbstzensur hier noch bestens funktioniert, heute tummeln sich reihenweise Vollspacken und Selbstdarsteller im Blog…Schade für den guten Blog!

  215. @ bunschi-bunschi …
    Du polarisierst, und das ist gut.
    Mit zu viel politically incorrectnes,
    oder auf Deutsch „Wahrheit und Klartext“ macht man sich auch hier unter den weichgepülten eierlosen Anti-Islam-Helden auf Dauer unbeliebt.
    Mich freut es, wie sich die Spreu vom Weizen trennt.
    Danke

  216. @#282 F4TM4N (04. Apr 2010 19:44)

    So sehe ich das auch.
    Aber ich bin nicht hier um mich beliebt zu machen.

    Es gibt ja auch eine Anzahl Aufrichtiger hier.
    Leider in der Unterzahl…

  217. #249 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 18:08)

    Sie überzeichen zwar etwas stark, aber es geht ein frischer Wind durch „diese heiligen Hallen“ 😉 voll mit intellektuellen Gesäusel.

  218. #285 Timur (04. Apr 2010 19:52)

    Nachdem ich hier Ihre Kommentare gelesen habe, möchte ich Sie ernsthaft fragen: Wie erkennt ein Durchschnittdeutscher einen „guten“ Moslem, wie unterscheidet man ihn von einem „schlechten“ Moslem?

    Das kann sich doch nicht daran festmachen, ob jemand Alkohol verkauft oder nicht.

    Welches sind die Kriterien?

  219. Ich habe überhaupt nichts gegen sachliche Argumentationen, gerne auch mal intensiver, aber diese auf Provokation ausgelegte Art finde ich Mist und der Sache nicht gerade dienlich.
    Die meisten hier besuchen den Blog um Informationen zu erhalten welche sonst nur MSM-gewaschen zu erhalten sind.
    Das wir hier alle an einem Strang ziehen kann ich derzeit leider nicht feststellen…

  220. Ich esse keinen Döner aus dem einfachen Grunde weil es kaum noch welche gibt, die wirklich schmecken.
    Ich habe keinen Lust auf „Früher war alles viel besser“ zu spielen, aber früher war noch Fleisch am Spieß und keine Pampe. Und wer jetzt mit Putendöner kommt: der schmeckt auch nicht und ist viel zu fettig.

  221. Döner ist ein minderwertiges Lebensnmittel, dessen Geschmack nur von einer Menge Glutamat bestimmt wird. Bei hoher Temperatur wie am Dönerspiess setzt sich Glutamat in krebserregende Stoffe um.
    Esse Döner und du kotzt schöner.

  222. #283 F4TM4N (04. Apr 2010 19:44)

    @ bunschi-bunschi …

    Du polarisierst, und das ist gut.
    Mit zu viel politically incorrectnes,
    oder auf Deutsch “Wahrheit und Klartext” macht man sich auch hier unter den weichgepülten eierlosen Anti-Islam-Helden auf Dauer unbeliebt.

    Sehe ich so ähnlich!

    #288 Anti-EU (04. Apr 2010 19:59)

    Das wir hier alle an einem Strang ziehen kann ich derzeit leider nicht feststellen…

    Dafür sind wir alle wohl doch zu verschieden!

  223. naja… wer flüstert wird nicht gehört.

    Was aber bedenklich ist, ist das in unserer Gesellschaft – und eben auch ganz stark hier bei PI – die Einen brüllen dürfen so laut sie wollen…. und die Anderen werden von den Brüllaffen daran gehindert auch nur ihre Stimme zu erheben.

    Das lasse ich mir allerdings nicht gefallen.

    Aber es ist leider immer noch gesamtgesellschaftlicher usus, daß linke Gutmenschen terrorisieren dürfen wie sie wollen, ob mit Steinen oder Autobränden oder Polizeiangreifen….. das ist alles vom meinungslosen deutschen Biedermann geduldet und gefördert.

    Daran hat sich der Dreck gewöhnt…. so sehr, dass sie glauben es auf eine ernste Auseinandersetzung ankommenlassen zu können.
    Dabei haben diese Bettnässer noch nie Gegenwind gespürt.
    Man liest ja hier wie sie gleich zun heulen anfangen, wenn ihre idiotischen Labereien nicht fruchten, wenn Nazi- und sonstige Keulen wirkungslos verpuffen…. dann steht der linke Penner mit kurzen Hosen da und flennt und unternimmt Diffamierungsversuche…. dann ist man halt erst 12 oder ein Hartz 4er….. =Asozialer… oder Hauptschüler….. usw usf….

    Dann kommt Ihre rassistische Gesinnung durch und ein jeder denkende Mensch begreift, dass Hakenadolf ein Linker Idiot war…

    Links und Islam sind halt die ideologien der Loser.

    Wenn der dumme Steuermichel endlich begreift welchen Dreck er da links der Mitte nährt und hier aufgeräumt wird, dann wird man diese Häschen rennen sehen….

  224. So einen Gammelfraß ohne Not zu sich zu nehmen, das hat was mit mangelnder Selbstachtung zu tun.

    Es liegt in der Natur der Sache, dass in allen Arten von Imbissbuden die Hygiene und Gesundheit hintenan stehen.

    Es gibt immer mehr Menschen in unserem Land, die unfähig oder zu faul sind, sich selbst ein gesundes Essen zuzubereiten. Daraus folgt die Imbissbudenkultur, ob nun bei MacDonalts oder in der Dönerbude.

  225. Scheinbar schaffen es die Moslems ja auch an einem Strang zu ziehen wenn ich mich so umschaue…

  226. #286 karlmartell (04. Apr 2010 19:53)
    #249 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 18:08)

    Sie überzeichen zwar etwas stark, aber es geht ein frischer Wind durch “diese heiligen Hallen” voll mit intellektuellen Gesäusel.

    Du sagst es karlmartell … Ratio war auch mal ähnlich drauf, aber er erscheint nicht mehr.

  227. #287 karlmartell (04. Apr 2010 19:57)

    #285 Timur (04. Apr 2010 19:52)

    Nachdem ich hier Ihre Kommentare gelesen habe, möchte ich Sie ernsthaft fragen: Wie erkennt ein Durchschnittdeutscher einen “guten” Moslem, wie unterscheidet man ihn von einem “schlechten” Moslem?

    Das kann sich doch nicht daran festmachen, ob jemand Alkohol verkauft oder nicht.

    Welches sind die Kriterien?
    ——————————————-
    Gute Frage. Ich war eben z.B. am Kiosk (an denen ja heutzutage nur noch Moslems bedienen, so scheint es).
    Dieser Mann – wohl in meinem Alter – schenkt mir immer ein besonders liebenswürdiges Lächeln zum Abschied (Augen lächeln mit). Kann sein, dass er das bei jedem so macht, nicht nur bei mir, weiß ich nicht. Auch gibt er mir das Kleingeld nicht mit der linken Hand zurück wie sein Kollege und heute hat er mir noch „Schöne Feiertage“ gewünscht. Ich ihm auch. 🙂
    Im Übrigen sehe ich sehr häufig Mosleme bei McDoof, neulich auch ein Mädchen mit Kopftuch.
    Also, geht doch, oder verkauft McDoof etwa halal?
    Ich kannte auch mal Türken, die sogar Schinken aßen oder eben auch Alkohol tranken.
    In einem TV-Bericht wurden mal die Kunden in einem halal-Geschäft befragt und einige jüngere Türken meinten, dass sei ihnen egal, ob halal oder nicht. Sie kauften da nur, weil sie gleich um die Ecke wohnen.
    Bei mir – wo ich früher wohnte – übernahm auch mal ein Türke einen Brötchen- und Zigaretten-Laden. Der hat dann auch noch belegte Brötchen (Mettbrötchen) und morgens Kaffee angeboten. Das Angebot war total auf dt. Kunden ausgerichtet und der Laden immer gut besucht von Deutschen. Weder seine Frau noch seine Tochter trugen Kopftuch und alles war blitzsauber und die ganze Familie half hin und wieder im Laden mit.

    Aber darum geht es eigentlich gar nicht. Es geht doch darum, dass immer wieder insbesondere von Türken unsere Gesetze nicht beachtet werden. Ob es nun um den Transport von Fleisch, die Schlachtung von Nutzvieh, Lizenzen, Meisterbriefe oder sonst was geht (Mitführen von Waffen).
    Natürlich wird es wohl in der Türkei nicht solche Vorschriften bzgl. Fleischtransporte wie bei uns geben. Auch in anderen asiatischen Ländern (Thailand, China) aber z.B. auch in Südafrika in den Town-Ships, wird Fleisch stundenlang ungekühlt gelagert, oftmals in der prallen Sonne. Das ist aber noch lange kein Grund so was hier in Deutschland einzuführen, wo wir immerhin die Möglichkeiten haben, das Fleisch zu kühlen.
    Ich finde es nicht zuviel verlangt, dass hier unsere Gesetze beachtet und durchgesetzt werden sollen – denn der doofe deutsche Michel muss sich auch dran halten, ansonsten kriegt er ne saftige Strafe.
    Und dasselbe muss auch für alle ausländischen Mitbürger hier gelten.

  228. #296 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 20:25)

    Als Kriterium einen „guten“ von einem „schlechten“ Moslem zu unterscheiden würde ich ansehen, wenn sich die „guten“ an die Seite derer stellen würden, die abgezogen werden, die, die verprügelt oder fast zu Tode getreten werden……… Nur, davon habe ich noch nie etwas gehört. Der Geschäftsinhaber, der seine Waren verkaufen will und daher professionell zu seinem Kunden freundlich ist, ist für mich kein Masstab.

    Wer hat davon gehört oder gelesen, dass sich ein Moslem auf die Seite eines bedrohten Nichtmoslems stellt ???

  229. Hi…ich mag eigentlich auch Leute lieber die den Mut haben Klartext zu sprechen!Aber Beleidigungen und persönliche Angriffe müßen nicht sein!Aber die Probleme die wir europaweit haben,lassen sich wohl eh nicht mehr friedlich beheben!Da können wir noch so vulgär oder intellektuell daher säuseln! 🙂

  230. Mal so am Rande:

    Ich habe mir gerade so nebenher alle 15 Teile des folgenden links angesehen:

    http://infokrieg.tv/untergang_der_republik.html

    Absoulut empfehlenswert. Teilweise synchronisiert, teilweise deutsch untertitelt. Es ist insgesamt sehr lang, aber wird immer interessanter. Und ist zu weiten Teilen wohl auf unser Land übertragbar.
    Anschauen – eigene Meinung darüber bilden.

  231. #298 karlmartell (04. Apr 2010 20:43)

    #296 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 20:25)

    Als Kriterium einen “guten” von einem “schlechten” Moslem zu unterscheiden würde ich ansehen, wenn sich die “guten” an die Seite derer stellen würden, die abgezogen werden, die, die verprügelt oder fast zu Tode getreten werden……… Nur, davon habe ich noch nie etwas gehört. Der Geschäftsinhaber, der seine Waren verkaufen will und daher professionell zu seinem Kunden freundlich ist, ist für mich kein Masstab.
    ————————————
    Naja, diese Familie mit dem Brötchen-Laden war für mich sehr an Deutschland angepasst. Er hätte ja auch einen anderen Laden machen können, z.B. wo er nur halal-Produkte verkauft. Kunden dafür gibt es ja offenbar genug. Oder so einen Gemüse-Laden wie sein Landsmann nebenan, wo Seife und Waschmittel direkt neben den Lebensmitteln lagern, es nur türkische Wurst gibt und – wenn was auf dem Boden zerbrochen war – sich stundenlang keiner die Mühe machte, das wegzuwischen.
    Haben die aber nicht. Die waren modern, sauber und angepasst. Ob es Mosleme waren, kann ich nicht sagen, danach hab ich die nicht gefragt. Vielleicht waren das ja auch Christen aus der Türkei.
    Was Sie da allerdings verlangen, wie soll denn das gehen?
    Sollen Moslems Nicht-Moslemen auf der Straße helfen, wie denn? Sind die denn immer dabei, wenn jemand überfallen wird?
    Ich hab nur mal mitbekommen, dass ein Moslem die Polizei rief, als ein junger dt. Mann in der U-Bahn einen älteren Deutschen schlug. Die Bahn wurde angehalten bis die Polizei eintraf und ich war genervt. Da meinte der Musel zu mir, dass er da doch eingreifen musste. Kann man doch nicht hinnehmen, dass da ein alter Mann geschlagen wird und was ich denn getan hätte… ich dachte halt das wären Vater und Sohn und hätt mich nicht eingemischt…
    Andere Moslems haben mir schon (umsonst) Taxis gerufen, mir freundlich den Weg erklärt in fremden (Musel-)Gegenden, obwohl ich sie gar nicht gefragt hatte, hatten die nur mitbekommen, dass ich andere Leute fragte…

    Sich bei mir entschuldigt, nachdem sie vorher mich bohrend ansahen (und ich den Blick zurückgab), mir Hamburger oder Pizza geschenkt, in Discotheken hier der Kasse und allen Kellnern gesagt, dass ich nix bezahlen brauch usw usf.
    Da gab es auch 2 „Ausputzer“, einer davon ein Ex-Boxer, die dafür sorgten, dass es dort keine Schlägereien usw. gab. Störenfriede wurden gleich entfernt, aber ohne viel Aufhebens oder Gewalt.
    Näher angefreundet haben wir uns aber nie, dafür gab es nicht genug Gemeinsamkeiten.

    Aber als Deutsche stell ich mich doch auch nicht hin und „distanziere“ mich von anderen Deutschen, die vielleicht gewalttätig sind gegenüber Ausländern. Dafür sehe ich keinerlei Veranlassung. Die Linken schon, darum mach ich da nicht mit.

  232. #250 Timur (04. Apr 2010 18:09)

    Lieber Timur, ich möchte mich hier explizit für deine wertvolle Arbeit bei PI und deinen unermüdlichen Kampf gegen die Islamisierung bedanken!

    An alle Schwachmaten!

    Wenn ihr nur 10% von Timur hättet, wäre die Anti-Islamisierungs-Bewegung ein Selbstläufer! Ihr schadet mit euren pauschalen Vorurteilen und Schwarz-Weiß-Denken nur!

    Für den Mohammedaner, dem Menschen sollten wir unsere Tür zum Herzen öffnen, aber dem Islam sollten wir die Tür unseres Landes zuschlagen!

    Die Türe zu, gilt natürlich für jeden Mohammedaner, der die Ideologie des Islams und der Sharia gut findet! Die Türe auf, für jeden Menschen, der frei denken will, auch wenn er persönlich den spirituellen Insich gewandten und gewaltfreien Islam praktiziert!

  233. #301 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 21:04)

    Seien Sie froh, dass Sie bisher nur „guten“ Moslems begegnet sind.

    Aber als Deutsche stell ich mich doch auch nicht hin und “distanziere” mich von anderen Deutschen, die vielleicht gewalttätig sind gegenüber Ausländern.

    ,

    Sollten Sie aber, eindeutig!

  234. #299 Zorro1967 (04. Apr 2010 20:44)

    Hi…ich mag eigentlich auch Leute lieber die den Mut haben Klartext zu sprechen!Aber Beleidigungen und persönliche Angriffe müßen nicht sein!
    —————————
    Seh ich auch so. Das Niveau ist seit dieser Bunschi-bunschi jeden Thread zershreddert echt gesunken.
    So what, wenn die Poster hier A**** statt Arsch schreiben? Macht die das deshalb zu „Gutmenschen“?
    Man sieht ja jetzt auf welchem Niveau sich der Spammer Bunschi-Bunschi befindet. Info-krieg.tv. *gähn*
    Amerika-Hetze vom Feinsten.

  235. Denkende Menschen sind keine Moslems
    Gewaltfreien Islam gibt es nicht.

    Sind Sie hier neu – oder nehmen Sie dass hier Geschriebene einfach nicht zur Kenntnis????

    Bitte antworten Sie mir nicht.
    Meine Frage ist rein rethorisch… ich weiss, dass bei menschen mit Ihrer Denke Hopfen und Malz verloren sind.

  236. #304 WahrerSozialDemokrat
    Hey mein guter 😉
    Du weißt dass es unter uns einige gibt, die viel wertvollere Arbeit, schon viel länger und intensiver machen als ich es heute tue.
    Nun denn, ich bin aktiv, wollen wir uns nicht messen an wer und wieviel, sondern ob oder nicht 😉

  237. @WahrerSozialDemokrat

    Naja… wenigstens ist der Link in Ihrem nic sehenswert.
    Und lustig.

  238. #305 karlmartell (04. Apr 2010 21:18)
    Sollten Sie aber, eindeutig!
    ——————————
    Warum denn das? Ich kann doch nichts dafür, wenn einige meiner Landsleute sich daneben benehmen?
    Und das Gleiche gestehe ich Moslems zu. Wenn die die anderen Moslems nicht kennen, warum sollten sie sich für die verantwortlich fühlen, wenn sie sich selbst nichts haben zu schulden kommen lassen?
    Das Problem sind doch nicht „die“ Moslems, das Problem sind die Organisationen, die die Mosleme aufhetzen und vereinnahmen wollen und u.a. sich mit unserer Regierung an den Tisch setzen, um für angebliche „Rechte“ der Mosleme in Deutschland zu schachern. (Als da wären, Befreiung vom Schwimm-Unterricht, auf das Recht des Kopftuchtragens klagen im öD, halal-Schlachtungen aus religiösen Gründen, das Recht auf Minarette und Großmoscheen usw usf.)
    Vertreten diese Leute wirklich die Interessen der mosl. Einwanderer hier? – Ich bezweifle das.
    Leider gibt es keine Zahlen darüber, wieviele von den mosl. Einwanderern hier die Zwänge des Islams ablegen wollen, insbesondere Frauen. Also so leben möchten wie wir, ohne Kopftuch, ohne Zwänge durch die Familie.
    Genau da liegt das Problem und es liegt an uns Deutschen, unserer Regierung klarzumachen, dass wir hier nicht den Islam einführen möchten – auch gerade im Interesse der Einwanderer hier – sondern im Gegenteil ihnen die Möglichkeit bieten möchten, sich hier vom Islam befreien zu können und – wenn sie es wünschen – hier so leben dürfen wie wir.
    Wer allerdings meint, er könne es nicht ertragen, wenn er Alkohol anfassen muss (zum Verkaufen) oder dort essen, wo auch Schweinefleisch verspeist wird, der hat hier nichts zu suchen und sollte schnellstens in ein islamisches Land zurückwandern. Meine Meinung.

  239. #304 WahrerSozialDemokrat (04. Apr 2010 21:15)
    Für den Mohammedaner, dem Menschen sollten wir unsere Tür zum Herzen öffnen, aber dem Islam sollten wir die Tür unseres Landes zuschlagen!
    ———————————-
    Genauso! Wenn auch etwas blumig ausgedrückt. 😉
    Wer mich respektiert und mir nichts Böses will, der bekommt auch genau dasselbe von mir zurück, unabhängig davon, welcher Nationalität er angehört.
    Nicht hingegen toleriere ich die Islamisierung meines Landes.

  240. #308 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 21:23)

    Na auch wenn das eigenständige Denken hier so manchem schwerfällt…. und der lange Film für einfach gestrickte Naturen zu anspruchsvoll erscheint:

    Wie ich bereits sagte:

    Anschauen – eigene Meinung darüber bilden.

    http://infokrieg.tv/untergang_der_republik.html
    ————————————-
    Ausgerechnet DU faselst von „eigenständigem“ Denken, wo Du hier infokrieg empfiehlst? ROTFLMAO
    Hey, what happened to the CCs allover the US, wie von Alex Jones angekündigt?
    Und wie kommt’s dass wir nun Obama haben, wo doch infokrieg angekündigt hatte, dass die Wahlen gar nicht mehr stattfinden werden und George Dubble U sich zum Diktator über das amerikanische Volks erheben wird?
    Bitte um Erklärung der nicht eingetroffenen Vorhersagen von infokrieg.

  241. #309 Timur (04. Apr 2010 21:24)

    Hab ja auch nicht gesagt, du bist mein Gott! 😉

    Jeder sollte soviel machen wie er kann! Flugblätter verteilen, sich z.B. auf die Strasse mit BPE stellen, seine Familie, Freunde und Nachbarn informieren, bei PI-Gruppen mitmachen oder einfach einem Islam-Kritischen-Vereinen und es gibt viele, finanziell unterstützen wie auch immer! In seiner angestammten Partei, Verein, Tanzgruppe, wo auch immer, immer und immer wieder das Thema höfflich und nur zur Diskussion benennen. Meist ist es sogar besser einfach nur Fragen zu stellen!

    Jeder und Jede wie er kann!

    Von Vätern und Müttern wünsche ich mir nur, das sie ihre Kinder nicht in den gezogenen Säbel laufen lassen und sie aufklären, sind sie Reich sollen sie richtig spenden, ansonsten mit anderen Vätern und Müttern reden!

    Ich habe keine Kinder, deswegen ist meine Aufgabe raus auf die Strasse zu gehen! Flugblätter verteilen und manchmal einfach nur anderen Beiseite zu stehen!

    Andere können wiederum Informationen, Dokumentationen beisteuern!

    Wieder Andere sind gut in die Diskussionen! Und und und….

    Jeder und Jede wie er kann! Und keiner sollte eine Aufgabe übernehmen, der er oder sie nicht gewachsen ist, das ist eher schädlich!

    Doch diese Schreibtisch-Onanierer, die der Bewegung nur schaden (wollen) und nur ihren pauschalen Hass gegen alles Fremde meinen hier äußern zu können, sind mir wie der Islam zu wider! Denn hier trauen sie sich, doch im persönlichen Umgang mit Menschen sind sie impotente Versager!

  242. @#313 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 21:48)

    Für Dich nochmal ganz langsam:

    Ich bewerbe hier nicht Infokrieg – ich habe da einen interessanten Film entdeckt.
    ICH finde diesen Film bemerkenswert und und habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man sich sein eigenes Bild davon machen solle.

    Zu Infokrieg kann man stehen wie man will…. für meinen Geschmack gibt es da auch Vieles was abzulehnen ist. – Aber das ist eben meine persönliche Sache.

    SIE haben den Film ganz offensichtlich nicht angesehen und können daher überhaupt nicht mit mir diskutieren.
    SIE haben sich nämlich keine Meinung gebildet Sie grunzen nur, weil Ihnen meine posts hier allgemein nicht zusagen.

    Für Erklärungen zu Vorhersagen wenden Sie Sich sich bitte an Ihre Glaskugel oder an Nostradamus..

  243. bunschi-bunschi, deine Methode verursacht bestimmt einen gewissen Schaden. Aber ich glaube nicht, dass es ausreicht, um pi-news komplett zu zerstören.

  244. Warum wird jetzt wieder nur der Döner kritiesiert was ist den mit dem Gyros von den Griechen? Als wäre das besser!

  245. Das mag sein…..

    Aber da nehme ich mal ein hier gerne gebrachtes Zitat für mich in Anspruch:

    „Das müssen wir aushalten“

    😉

  246. oder war das jetzt eine Unterstellung böser Absichten???

    Dann ziehe ich den smiley zurück!!

    🙁 grrrrrrrrrr

  247. #315 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 21:55)

    @#313 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 21:48)

    Für Dich nochmal ganz langsam:

    Ich bewerbe hier nicht Infokrieg – ich habe da einen interessanten Film entdeckt.
    ICH finde diesen Film bemerkenswert und und habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man sich sein eigenes Bild davon machen solle.

    Zu Infokrieg kann man stehen wie man will…. für meinen Geschmack gibt es da auch Vieles was abzulehnen ist. – Aber das ist eben meine persönliche Sache.

    SIE haben den Film ganz offensichtlich nicht angesehen und können daher überhaupt nicht mit mir diskutieren.
    SIE haben sich nämlich keine Meinung gebildet Sie grunzen nur, weil Ihnen meine posts hier allgemein nicht zusagen.
    ————————————
    So so, bemerkenswert finden Sie den Film. Was interessiert es MICH, was SIE bemerkenswert finden oder gerade „entdeckt“ haben? NULL.
    Sie wissen keine Antwort darauf, warum die USA jetzt doch keinen Diktator George W. und Konzentrationslager haben, wie von infokrieg.tv vor der Wahl in 2009 noch vorausgesagt wurde? – Vielleicht haben Sie infokrieg.tv erst jetzt entdeckt, kann das sein? Dann leben Sie allerdings hinter dem Mond. Oder vielleicht auch in einer Höhle oder unter einem Stein, unter den Sie meinetwegen gerne zurückkriechen können. Denn PI war ohne Ihren Spam wirklich lesenswerter.
    Natürlich würde ich mir keinen Film von infokrieg.tv mehr reinziehen, Sie Schnellmerker, nachdem die derlei stupiden Blödsinn über die USA verbreitet haben.
    Aber dazu müsste man schon sehr coole Leute höchstpersönlich in den USA kennen, um zu wissen, wie saudämlich infokrieg.tv ist. Ich bezweifle aber, dass Sie überhaupt mit Amerikanern kommunizieren könnten.
    Schon gar nicht mit den coolen. Vielleicht könnten Sie denen ein paar vulgäre Kraftausdrücke an den Kopf knallen, das war’s dann aber auch schon. Noch weniger scheinen Sie Kenntnisse über die US-Verfassung und demokratischen Gepflogenheiten in den USA zu haben. Müssen Sie ja auch nicht. Sie sind besser aufgehoben unter dem Stein, aus dem Sie hervorgekrochen haben, um dieses Board zu spammen.
    Ich würde es allerdings vorziehen, wenn Sie uns hier nicht ständig mit Ihrem Spam belästigten und offenbar das Bedürfnis haben, uns wissen zu lassen, wann Sie furzen, grunzen, einen Schiss oder sonstwas lassen müssen. Das interessiert hier nämlich niemanden.

  248. #320 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:13)

    Wenn ich die Leserschaft von pi-news vor der Welt als einen Haufen vollkommen verrohter und psychopathischer Unerbelichteter erscheinen lassen möchte, dann würde ich dich engagieren, um das schön heraus zu arbeiten.

  249. @#321 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 22:14)

    Sie sind ein Spinner

    Also beende ich den Dialog mit Ihnen

    end.

  250. #323 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:15)

    @#321 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 22:14)

    Sie sind ein Spinner

    Also beende ich den Dialog mit Ihnen

    end.

    Nein. Er ist absolut kein Spinner. Du dagegen arbeitest intensiv daran, die besten Leute aus dem Blog zu vertreiben.

  251. @#324 Marmor (04. Apr 2010 22:18)

    Ach Marmor….

    Ich hatte für Sie eine Ausnahme gemacht und mein „end.“ aufgehoben….

    Aber es hat wohl doch keinen Zweck mit Ihnen.
    SIE messen mit zweierlei Maß…. oder wollen Sie das unsägliche Geseier über infokrieg was ExBio da abgelassen hat als angemessen verteidigen?
    Kann er Ihrer Meinung nach von mir Erklärungen dafür verlangen, was er irgendwann auf infokrieg gelesen hat??
    Habe ich nicht möglichst neutral, aber eben auf einen von mir als interessanten link aufmerksam gemacht??

    SIE müssen mich ernsthaft wegen dem Gezeter mit ExBio „angreifen“??

    Das ist doch nicht korrekt…

  252. P.S.

    Wie gut kann einer schon sein, der sich von mir „vertreiben“ lässt..??

  253. #326 Zorro1967 (04. Apr 2010 22:27)
    Laßt es bitte hier nicht ausarten…unsere Gegner höre ich schon lachen!!!

    #327 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:27)
    Wie gut kann einer schon sein, der sich von mir “vertreiben” lässt..??

    Die beiden Aussagen ergänzen sich wohl sehr gut.

  254. #317 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 21:59)

    😉 🙁 🙁 🙁

    Jetzt war ich doch gezwungen, mir sämtliche wertvollen Kommentare von Ihnen durchlesen! Und möchte die beiden besten Kommentare einfach wiederholen:

    #172 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 14:59)
    „So Leute …Essen ist fertig! Frohe Ostern bis später…“ (später allerdings nicht inbegriffen)
    #224 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 16:37)
    „Bei mir gab es spanische Kartoffeln! Hmmmmmmm!!!!!“

    Ansonsten Inhaltlich, mal so oder so!

    Aber die Art und Weise ist eine Katastrophe!

    Bitte gehen Sie nicht auf die Strasse um zu Diskutieren! Begnügen Sie sich bitte einfach gute Flyer zu verteilen, die Sie nicht erstellt haben!

    Jeder so wie er am besten kann, ohne Selbstüberschätzung!

    Schauen Sie bitte in sich hinein, gehen Sie nicht über Los und begeben sich sofort ins Bett!

  255. #324 Marmor (04. Apr 2010 22:18)
    Nein. Er ist absolut kein Spinner. Du dagegen arbeitest intensiv daran, die besten Leute aus dem Blog zu vertreiben.
    ———————————
    Und den Blog hier in die Lächerlichkeit zu ziehen. Ist ein Troll oder U-Boot.

  256. @#331 WahrerSozialDemokrat (04. Apr 2010 22:33)

    Und das war jetzt ein wertvoller Beitrag???

    Ich glaube dass SIE Sich hier masslos überschätzen.

    Aber das macht nichts.

  257. #125 adalbert78 (04. Apr 2010 13:59)

    @120
    Um was geht es hier denn? Ich bin gegen die Islamisierung und gegen den radikalen Islam. Deswegen bin ich noch lange nicht gegen Türken oder andere Ausländer. Wer das nicht differenzieren kann ist dämlich und das hat nichts mit Gutmenschengegrunze zu tun. Sie als verkappter Neonazi wollen das vielleicht nicht verstehen…..

    Was Sie offenbar nicht begriffen haben, ist die Tatsache, dass alle hier lebenden moslemischen Türken Teil der Islamisierung Deutschlands sind; auch wenn sie keine strenggläubigen oder radikalen Moslems sind.

    Was glauben Sie, auf wessen Seite die Türken stehen werden, wenn es mal hart auf hart kommen sollte? Bestimmt nicht auf Adalberts Seite, nur weil der so schön differenzieren kann und kein verkappter Neonazi ist.

    „Differenzierende“ Menschen wie Sie sind Teil des Problems.

  258. #325 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:23)

    @#324 Marmor (04. Apr 2010 22:18)

    Ach Marmor….

    Ich hatte für Sie eine Ausnahme gemacht und mein “end.” aufgehoben….

    Aber es hat wohl doch keinen Zweck mit Ihnen.
    SIE messen mit zweierlei Maß…. oder wollen Sie das unsägliche Geseier über infokrieg was ExBio da abgelassen hat als angemessen verteidigen?
    Kann er Ihrer Meinung nach von mir Erklärungen dafür verlangen, was er irgendwann auf infokrieg gelesen hat??
    Habe ich nicht möglichst neutral, aber eben auf einen von mir als interessanten link aufmerksam gemacht??

    SIE müssen mich ernsthaft wegen dem Gezeter mit ExBio “angreifen”??

    Das ist doch nicht korrekt…
    ———————————
    Um es mit Bunschi-Bunschis Worten zu sagen: Heul doch! *gg*

    Und in meinen Worten: Jetzt weint der Stehpinkler. Köstlich! *gg* Hatte er es doch der PetraX richtig gegeben, allen „Gutmenschen“ hier so ordentlich die Meinung gegeigt mittels Vulgär-Sprache und zeigte uns allen, dass wir nun einen neuen „Führer“ haben, nämlich ihn. Der uns klar machte, dass wir alle blöd und im Gegensatz zu ihm politically correct sind und nur er politically incorrect ist, da er Arsch statt A**** schreibt. 😆

  259. @ Marmor

    So… das waren jetzt ca 20 Minuten für eine Antwort auf meine 326.
    Erwartungsgemäß kam von Ihnen keine sachliche Reaktion sondern Sie haben gekniffen. Ihnen liegt nur daran hier Öl ins Feuer zu gießen – da sieht man wer diesem blog schaden möchte.

    daher wird der Dialogabbruch wieder aktiviert.

    end.
    es hat halt keinen Zweck mit Ihresgleichen.

  260. @#336 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 22:41)

    Naja… SIE haben ihre Schlappe die ich Ihnengestern verpasst habe wohl auch noch nicht verdaut.

    Daher gilt für Sie das Gleiche wie für Marmor.

    end.

  261. So ist es recht.PI-ler zerfleischen sich hier gegenseitig und andere freut’s.
    Es geht doch hier in erster Linie um die Islamisierung Europas.
    Ich persönlich will keinen ISLAM in Europa.
    Der Islam soll seinen sog. Frieden dort verbreiten wo er hingehört.IN DER WÜSTE.

  262. @#341 magpitdererste (04. Apr 2010 22:46)

    Da haben Sie Recht….

    Aber den Trollen sind Sie doch auf den Leim gegangen…

  263. @#335 h_dinckelbach (04. Apr 2010 22:38)

    Guten Abend h. Dinkelbach.

    Schön , dass sich noch jemand zu Wort meldet, der weiss worum es hier eigentlich geht.

    Ich stimme Ihnen zu

  264. #341 magpitdererste (04. Apr 2010 22:46)
    „So ist es recht.PI-ler zerfleischen sich hier gegenseitig und andere freut’s.“

    Hier darf jeder posten. Auch ein U-Boot. Darum ist diese Feststellung wohl nicht zutreffend, dass sich hier PI-ler zerfleischen würden.

    Ich beobachte hier etwas anderes: dass altbewährte PI-ler von einem doppel-bunschi provoziert werden.

  265. #343 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:50)

    Guten Abend h. Dinkelbach.

    Schön , dass sich noch jemand zu Wort meldet, der weiss worum es hier eigentlich geht.

    h_dinckelbach, läßt du dich hier wirklich dazu mißbrauchen, dass mit einem fadenscheinigen Lobes alle anderen hier belidigt werden?

  266. #334 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:35)

    „Und das war jetzt ein wertvoller Beitrag???“

    Dieser hier:

    Doch diese Schreibtisch-Onanierer, die der Bewegung nur schaden wollen und nur ihren pauschalen Hass gegen alles Fremde meinen hier äußern zu können, sind mir wie der Islam zu wider! Denn hier trauen sie sich, doch im persönlichen Umgang mit Menschen sind sie impotente Versager!

    Und bzgl. Ihnen habe ich die Klammern vom ursprünglichen Kommentar (#314 WSD (04. Apr 2010 21:50)) entfernt!

    Und ich ergänze:

    Ihnen geht es nicht um die Bewegung und den Menschen, Ihnen geht es nur um sich!

    Ich glaube dass SIE sich hier maßlos überschätzen

    Und das macht was!!! Aber nichts Gutes!

  267. @#346 WahrerSozialDemokrat (04. Apr 2010 22:55)

    Na… da hat sich jetzt aber jemand voll geistiger Erregung zu einem unstrukturiertem Scheiss hinreissen lassen…..

    Wer soll denn dieses statement ernst nehmen???

    Damit das hier vielleicht mal irgendwie normal weitergeht kommen auch Sie auf die stille Treppe.

    ich spiele nicht mehr mit Ihnen

    end.

  268. #346 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 23:00)

    Soviel habe ich hier auf pi-news bisher erfahren: dass man sich auf WSD verlassen kann.

    Darum ist dein Kommentar mehr als frech. Er ist Giftspritzerei!

  269. #346 bunschi-bunschi

    „ich spiele nicht mehr mit Ihnen

    end.“

    Ich spiele nicht mehr! Die Sache ist mir zu ernst! Ich hab mein Kindsein überwunden! Ich bin Erwachsen!

    Aber Sie wollen ja nur spielen…

  270. Na, da kann man nur hoffen, daß sich alle Döner-Freunde nicht gerade zu den Festtagen einen „flotten Otto“ angefressen haben.

    In der Erinerung wäre dann Ostern nicht ein Fest des Friedens, sondern ein Fest des Darmterrors….

  271. ey… hypno!!!!

    wenn sie jetzt auf allen threads so ne Klopper loslassen, krieg ich gar keine Luft mehr vor Lachen….

    🙂 🙂 🙂

  272. #339 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:45)

    @#336 Exported_Biokartoffel (04. Apr 2010 22:41)

    Naja… SIE haben ihre Schlappe die ich Ihnengestern verpasst habe wohl auch noch nicht verdaut.

    Daher gilt für Sie das Gleiche wie für Marmor.

    ————————————-
    Schlappe? Mir verpasst? Sie?
    Haben Sie Fieber oder haben Sie anderweitig geträumt oder ne Fata Morgana gesehen?
    Ich hab erst heute was zu Ihnen gesagt, da Sie hier spammen, Unfrieden stiften und andere Poster angreifen, kurzum, das Niveau dieses Boards in den Dreck ziehen.
    Also können Sie nur ein Feind von PI sein und kein PI-ler.
    Denn PI-ler diskutieren miteinander und respektieren sich gegenseitig.

  273. #354 Marmor (04. Apr 2010 23:21)

    Exported_Biokartoffel, doppel-bunschi hat einen extremen Hass auf diesen Blog.
    ——————————–
    Ja, scheint so. Anders ist das nicht zu erklären.

  274. #353 Exported_Biokartoffel
    #354 Marmor
    und allen Anderen wahren Islam-Kritiker!

    bunschi-bunschi
    Ist bestimmt ein Freund von:
    Bacha Bazi
    http://tinyurl.com/yhtwpbb

    Nomen est omen! Was auch immer bunschi bedeuten soll, vermutlich nix! Aber der Tonklang ist eher unterbewusst aber wohl viel sagend!

    An PI Auf den kann ich verzichten!

  275. #343 bunschi-bunschi (04. Apr 2010 22:50)

    @#335 h_dinckelbach (04. Apr 2010 22:38)

    Guten Abend h. Dinkelbach.

    Schön , dass sich noch jemand zu Wort meldet, der weiss worum es hier eigentlich geht.

    Ich stimme Ihnen zu

    Hallo bunschi-bunschi,

    was die „Differenzierer“, Biokartoffeln und sonstige Gutmeiner hier nicht begreifen, ist die Tatsache, dass die islamische Massenimmigration nicht einfach nur eine Einwanderung ist, sondern eine Zivil-Okkupation. Ohne jede Ausnahme haben in allen Ländern, in denen Moslems eingefallen sind, die Moslems früher oder später die Macht ergriffen. Das war in Spanien so, in Nordafrika, in Kleinasien (=heutige Türkei), in Teilen Indiens, in Persien und in Mesopotamien.

    In all diesen Ländern/Regionen wurde die einheimische Bevölkerung unterdrückt oder ausgerottet. In Nordafrika haben ursprünglich keine Araber gelebt, im Irak auch nicht.
    Am Beispiel Jugoslawien konnte man sehen, wohin es führt, auch in der heutigen Zeit, wenn der Anteil an Moslems an der Gesamtbevölkerung zu groß wird. Nämlich so groß, dass die Moslems sich stark genug fühlen, nicht mehr nur Forderungen zu stellen, sondern diese Forderungen notfalls auch gewaltsam durchzusetzen. Und sicher war die Mehrheit der Bosnier keine Islamisten, sondern „gemäßigte“ Moslems.

    Deshalb ist die Unterscheidung in säkulare und islamistische Moslems völlig sinnlos und überflüssig. Das Problem ist schlicht und einfach die immer größer werdende Masse an Moslems in Deutschland und Europa. Dass ein Herr Erdogan sagt, ein Türke bleibt immer ein Türke, auch wenn er sich in die BRD einbürgern läßt, sollte auch den Gutmeinern zu denken geben.

    Was wir in Deutschland erleben, ist die Implementierung einer islamischen Vorbereitungskultur; als ein Beispiel diene Erdogan´s Forderung, türkische Schulen in Deutschland einzurichten, selbstverständlich auf Kosten des deutschen Steuermichels.

  276. Ich persoenlich finde Sauerkraut eher „Frass“ als einen gut gemachten Doener, aber ich bin weniger vorbelastet *kicher*

  277. #357 h_dinckelbach (05. Apr 2010 01:06)
    Hallo bunschi-bunschi,

    was die “Differenzierer”, Biokartoffeln
    —–
    Och, Sie sollten mich nicht so unterschätzen. So schlau wie Sie bin ich schon lange. 😛

  278. #357 h_dinckelbach

    „Biokartoffeln und sonstige Gutmeiner“

    Nett das Sie nicht Gutmensch geschrieben haben!

    Ihre als Gutmeiner diffamierende bezeichneten Vorreiter, die lange vor Ihnen aufgewacht sind, haben halt einfach den Boden der Tatsachen wieder gefunden!

    Ich kenne es, man wacht auf und ist erschüttert über seine eigene Verblendetheit, schlägt wild um sich, wenn man nie ein Maß gehabt hat! Deswegen auch die Sympathie zu bunschi-bunschi! Doch Sie sind schon weiter!

    Nicht wir sind die Wilden! Wenn doch, dann will ich nicht kämpfen!

  279. #359 WahrerSozialDemokrat (05. Apr 2010 01:33)

    #357 h_dinckelbach

    (…)

    Nicht wir sind die Wilden! Wenn doch, dann will ich nicht kämpfen!

    ,
    Erklären Sie mir doch bitte, wie Sie gegen „Wilde“ kämpfen wollen.
    Wenn Ihnen jemand mit einem Messer in der Hand gegenübertritt, brauchen Sie ebenfalls (mindestens) ein Messer. Sonst haben Sie schan verloren.
    Und wenn Ihnen jemand auf´s Maul haut, können Sie nicht mal mehr mit ihm darüber reden, weil, so ohne Schneidezähne und mit strömendem Blut ist das schwierig.

    Was wird wohl los sein, wenn uns das Geld für die ALImentierung unserer Talente ausgeht? Derzeit sind nach Angaben der Bundesregierung 40% der Hartz IV-Empfänger Migranten.
    Werden die alle friedlich zurück nach Anatolien oder in die Wüste gehen? Oder wird es dann Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg geben?
    Soweit sollten wir es nicht kommen lassen. Wir wissen doch, was aus dem einst christlichen Kleinasien geworden ist oder aus dem zoroastrischen Persien. Das waren keine Wilden.

  280. #358 Exported_Biokartoffel (05. Apr 2010 01:20)

    #357 h_dinckelbach (05. Apr 2010 01:06)
    Hallo bunschi-bunschi,

    was die “Differenzierer”, Biokartoffeln
    —–
    Och, Sie sollten mich nicht so unterschätzen. So schlau wie Sie bin ich schon lange. 😛

    Mag sein. Ich habe mich doch gar nicht über Ihre Intelligenz geäußert. Sie haben nach meiner Einschätzung lediglich das Ausmaß des Problems nicht erkannt und können deshalb auch nicht abschätzen, wie die Lösung aussehen könnte oder müßte.
    Denken Sie doch bitte darüber nach, auf welche Weise sich der Islam ausgebreitet hat. Obwohl in den zugänglichen Quellen, z. B. wiki, die Geschichte der islamischen Expansion geschönt dargestellt wird, so läßt sich doch erkennen, dass es sich um eine Geschichte der Gewalt handelt. Ich empfehle zu diesem Thema den „Minority Report“, den Link gibt es hier bei PI. (Nein, nicht der Film)

    Und sagen Sie nicht, „ach, das ist doch alles Jahrhunderte her“. Jugoslawien ist erst einige Jahre her. Hamburg Billstedt ist heute. Und das ist erst der Vorgeschmack; eine dezente Andeutung dessen, was noch auf uns zukommen wird.

  281. #360 h_dinckelbach (05. Apr 2010 02:06)

    „Erklären Sie mir doch bitte, wie Sie gegen “Wilde” kämpfen wollen.“

    Nur darauf eingehend, erklären Sie mir bitte wie Sie gegen Wilde kämpfen wollen!

    Und Wilde nicht in Anführungszeichen! Ich habe sie nicht gesetzt aber Sie, warum?

    „Wenn Ihnen jemand mit einem Messer in der Hand gegenübertritt, brauchen Sie ebenfalls (mindestens) ein Messer. Sonst haben Sie schon verloren.“

    Falsch, ich brauch kein Messer um mich zu verteidigen! Und ein Messer alleine ist kein Schutz! Es ist nur ein Mittel, aber für was? Mir reicht eine leere Bierflasche, ein Stuhl, ein Schlüssel, ein Ring, aber vor allem mein Verstand!

    „Und wenn Ihnen jemand auf´s Maul haut, können Sie nicht mal mehr mit ihm darüber reden, weil, so ohne Schneidezähne und mit strömendem Blut ist das schwierig.“

    Dann ist es zu spät! Richtig!

    „Was wird wohl los sein, wenn uns das Geld für die ALImentierung unserer Talente ausgeht? „

    Genau das, was Sie beschreiben und vorweg ja, es wird geschehen:

    „Derzeit sind nach Angaben der Bundesregierung 40% der Hartz IV-Empfänger Migranten.
    Werden die alle friedlich zurück nach Anatolien oder in die Wüste gehen? Oder wird es dann Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg geben?“

    „Soweit sollten wir es nicht kommen lassen.“

    Werden wir auch nicht! Aber mit Vernunft und nicht Übermut oder Verblendung!

    „Wir wissen doch, was aus dem einst christlichen Kleinasien geworden ist oder aus dem zoroastrischen Persien. Das waren keine Wilden.“

    Sind Sie sich da sicher? Hatten die unseren Wissensstand? Über den Islam?

    So schnell gebe ich uns nicht auf auf! 😉

    Wenn auch meine Waffe die Schwächste aller Waffen sein mag, aber sie wirkt länger als jede Atombombe! Schon seit über 2000 Jahren! Und meine Waffe ist nicht explodierend sondern implodierend!

  282. 241 spoony69 (04. Apr 2010 17:31) OT

    Haha, manchmal scheinen sie Bild-Leute ihre Politically Correctness zu vergessen.

    Geile Überschrift!

    Sonntag, 04. April 2010, 16:48 Uhr
    Kiel: Frau getötet – Russe verhaftet

    Nach dem gewaltsamen Tod einer 25 Jahre alten Frau in Kiel (Schleswig-Holstein) haben Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamts einen Russen (24) festgenommen. Der Verdächtige hatte früher eine Beziehung zum späteren Opfer. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Frau lag tot in ihrer Wohnung. Angehörige hatten zuvor bei der Polizei Vermisstenanzeige erstattet
    =====================================
    Bei „Russe“ bekomme ich neuerdings Sodbrennen
    Vorallem bei solchen Taten.

    http://www.derwesten.de/staedte/rees/Viele-Fragen-sind-noch-offen-im-Mordfall-Guelsum-S-id2215713.html

  283. Der beliebteste Schnell-Fraß in Deutschland? Unglaublich!
    Naja, man ist, was man isst….

  284. #360 WahrerSozialDemokrat (05. Apr 2010 01:33)

    #357 h_dinckelbach

    “Biokartoffeln und sonstige Gutmeiner”

    Nett das Sie nicht Gutmensch geschrieben haben!

    Ihre als Gutmeiner diffamierende bezeichneten Vorreiter, die lange vor Ihnen aufgewacht sind, haben halt einfach den Boden der Tatsachen wieder gefunden!

    Lange vor mir aufgewacht?
    Ich schreibe seit ungefähr 2008 bei PI.
    Aufgewacht bin ich schon vorher. Sie können sich über meine Biografie kein Urteil bilden, genau wie ich über Ihre, also bleiben wir doch bitte sachlich.
    Mit „Gutmeiner“ wollte ich niemanden diffamieren. Die so bezeichneten Menschen meinen es doch gut, oder nicht?

  285. #363 WahrerSozialDemokrat (05. Apr 2010 02:45)

    #360 h_dinckelbach (05. Apr 2010 02:06)

    “Erklären Sie mir doch bitte, wie Sie gegen “Wilde” kämpfen wollen.”

    Nur darauf eingehend, erklären Sie mir bitte wie Sie gegen Wilde kämpfen wollen!

    Und Wilde nicht in Anführungszeichen! Ich habe sie nicht gesetzt aber Sie, warum?

    „Wenn Ihnen jemand mit einem Messer in der Hand gegenübertritt, brauchen Sie ebenfalls (mindestens) ein Messer. Sonst haben Sie schon verloren.“

    Falsch, ich brauch kein Messer um mich zu verteidigen! Und ein Messer alleine ist kein Schutz! Es ist nur ein Mittel, aber für was? Mir reicht eine leere Bierflasche, ein Stuhl, ein Schlüssel, ein Ring, aber vor allem mein Verstand!

    „Und wenn Ihnen jemand auf´s Maul haut, können Sie nicht mal mehr mit ihm darüber reden, weil, so ohne Schneidezähne und mit strömendem Blut ist das schwierig.“

    Dann ist es zu spät! Richtig!

    „Was wird wohl los sein, wenn uns das Geld für die ALImentierung unserer Talente ausgeht? „

    Genau das, was Sie beschreiben und vorweg ja, es wird geschehen:

    „Derzeit sind nach Angaben der Bundesregierung 40% der Hartz IV-Empfänger Migranten.
    Werden die alle friedlich zurück nach Anatolien oder in die Wüste gehen? Oder wird es dann Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg geben?“

    „Soweit sollten wir es nicht kommen lassen.“

    Werden wir auch nicht! Aber mit Vernunft und nicht Übermut oder Verblendung!

    „Wir wissen doch, was aus dem einst christlichen Kleinasien geworden ist oder aus dem zoroastrischen Persien. Das waren keine Wilden.“

    Sind Sie sich da sicher? Hatten die unseren Wissensstand? Über den Islam?

    So schnell gebe ich uns nicht auf auf! 😉

    Wenn auch meine Waffe die Schwächste aller Waffen sein mag, aber sie wirkt länger als jede Atombombe! Schon seit über 2000 Jahren! Und meine Waffe ist nicht explodierend sondern implodierend!

    Ich hoffe, es wird jetzt nicht zu unübersichtlich.
    Sie haben mich anscheinend mißverstanden. Ihren Ausführungen entnehme ich, dass wir uns in der Problemanalyse weitestgehend einig sind. Lediglich bei der Problemlösung haben wir offenbar unterschiedliche Ansichten.

    Mein Beispiel mit dem Messer war als Metapher gedacht: Wenn Ihnen mit Gewalt begegnet wird, können Sie sich auch nur mit entsprechender Gegengewalt zur Wehr setzen. Wenn Sie gegen Wilde oder Barbaren kämpfen (müssen), wird Ihnen zivilisiertes Verhalten als Schwäche ausgelegt.

    Die Zeit arbeitet gegen uns, da Demografie und Einwanderung unsere Gegner sind, neben den Gegnern in den eigenen Reihen.

    Warten Sie es ab. Eher wird eine türkische Partei im Bundestag sitzen als ProNRW oder eine andere Partei, die die Interessen des Volkes vertritt. Das liegt wohl daran, dass der durchschnittliche Deutsche die Dimension des Problems nicht erfaßt hat, insbesondere der Zeitfaktor wird unterschätzt.

    Ich befürchte, Ihre Waffe wirkt zu langsam. Sie müßte nämlich wirken, bevor uns das Geld für Sozialleistungen ausgeht. Der Schlafmichel wird aber leider erst dann aufwachen.

  286. #366 h_dinckelbach (05. Apr 2010 12:15)

    Warten Sie es ab. Eher wird eine türkische Partei im Bundestag sitzen als ProNRW oder eine andere Partei, die die Interessen des Volkes vertritt. Das liegt wohl daran, dass der durchschnittliche Deutsche die Dimension des Problems nicht erfaßt hat, insbesondere der Zeitfaktor wird unterschätzt.

    Das befürchte ich persönlich auch!Das hätte fatale Folgen wenn es wirklich dazu kommen würde,daß eine türkische Partei im Bundestag sitzen würde!Was ich auch immer wieder feststellen muß,daß sich die Menschen nicht mit dieser Problematik auseinander setzen bzw. wollen!Das beobachte ich auf der Arbeit,dem näheren Freundes- oder Bekanntenkreis und sogar in der eigenen Familie!Wenn man mit diesen Thema anfängt,wird man sofort genervt abgewürgt!Was will man da noch machen!?

  287. #365 h_dinckelbach (05. Apr 2010 12:02)

    „Sie können sich über meine Biografie kein Urteil bilden, genau wie ich über Ihre, also bleiben wir doch bitte sachlich.“

    Da haben Sie recht! Und ich bin wohl mal wieder über das Ziel hinaus geschossen! Sorry!

    „Ich befürchte, Ihre Waffe wirkt zu langsam. “

    Ich befürchte es auch, aber ich kann nicht anders!

  288. #366 h_dinckelbach (05. Apr 2010 12:15)

    „Eher wird eine türkische Partei im Bundestag sitzen…“

    Sie sitzt schon drin und sucht sich die entsprechenden Wählerschaften… 🙁

    Sie nennt sich SPD und ist für Deutschland verloren! Nach 22 Jahren SPD-Mitgliedschaft, weiß ich worüber ich schweren Herzens schreibe!

  289. #369 WahrerSozialDemokrat (05. Apr 2010 13:17)

    #366 h_dinckelbach (05. Apr 2010 12:15)

    “Eher wird eine türkische Partei im Bundestag sitzen…”

    Sie sitzt schon drin und sucht sich die entsprechenden Wählerschaften… 🙁

    Sie nennt sich SPD und ist für Deutschland verloren! Nach 22 Jahren SPD-Mitgliedschaft, weiß ich worüber ich schweren Herzens schreibe!

    Schon klar, alle etablierten Parteien sind Islamisierungskollaborateure. Nur ist das den meisten Leuten nicht bewußt. Wenn alles so weitergeht wie bisher, ist Deutschland verloren. Eine Moslem- oder Türkenpartei im Bundestag könnte die Deutschen wachrütteln.

  290. OTOT

    Neuer Wahlwerbespot von Pro NRW für die Landtagswahl 2010

    youtube.com/watch?v=ot3GhmaiQQQ

  291. #372 Pro_NRW (05. Apr 2010 14:38)

    Sondo, unser Forentroll, hat mal wieder Beschäftigung.

Comments are closed.