Die vom Katholizismus zum Islam konvertierte Spanierin und Präsidentin der Union muslimischer Frauen in Spanien, Laura Rodriguez (Foto), behauptet in der Samstagsausgabe der englischsprachigen Hürriyet, der Islam würde die Frauenrechte stärker fördern als der Katholizismus. Rodriguez meint, der Islam habe ihr zu Rechten verholfen, die sie als Christin nicht hatte: “Individuelle Freiheit, gesetzliche Rechte, das Recht auf Bildung, das Recht auf Anstellung und das Recht auf Sexualität”.

Wenn man es als individuelle Freiheit erachtet, sich ein Tuch um den Kopf zu binden, um sich dadurch als etwas Besseres zu fühlen, mag der Islam durchaus zu Sonderrechten führen. Schließlich hat man als Muslimin auf einmal auch das Recht, sich wegen allem möglichen diskriminiert und beleidigt zu fühlen und dadurch durchaus einen höheren Status in der Dhimmigesellschaft als die Feld, Wald und Wiesen Katholikin. Sie hat jetzt das Recht auf Bildung (Koran auswendig lernen) und auf eine Anstellung (im Dienste Allahs) auf das Thema der Sexualität und der Aufstiegsmöglichkeit in eine himmlische 72er Schar wollen wir hier nicht weiter sprechen.

Rodriquez kämpft darum dafür, dass muslimische Einwandererinnen in der prüden, rückständigen und ungebildeten westlichen Gesellschaft, auch alle Rechte erhalten, die ihnen als Muslimin „zustehen“. Die Konvertitin würde auch gerne in die Politik einsteigen, aber mit ihrem Kopftuch lassen sie die hinterwäldlerischen Spanier ja nicht einmal ins Parlament.

Die Probleme mit den „Vorurteilen gegen den Islam“ rührten nur daher, dass die Europäer bis heute noch nicht gelernt haben, den „Islam als ihre Identität anzunehmen“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

141 KOMMENTARE

  1. Was auch immer diese Frau gelesen hat – es war mit Sicherheit NICHT der Koran;

    Eventuell hat man ihr eine europäische Emanzipationsschrift aus der Zeit der Aufklärung oder der Frauenbewegungen vorgesetzt und mit der Überschrift „Koran“ versehen.

  2. Keine Frage,die Alte hat Bibel und Koran verwechselt. Hat noch jemand eine alte Brille zu verschenken?

  3. Man kann viel schlechtes über den Katholizismus sagen, aber dies ist eine dicke Lüge!
    Aber vielleicht sollte Sie einfach mal versuchen, wie eine Europäerin in Saudi-Arabien zu leben, um zu verstehen, wer toleranter den Frauen gegenüber ist. Have a nice day.

  4. Meint die Rodriguez mit „Rechte der Mohammedanerin“ das „Recht“ der Frau, Prügel zu beziehen, wenn sie ihrem Herren zuwiderhandelt?
    Oder meint sie das „Recht“ der Frau, ihrem Gatten jederzeit zum Beackern der Vagina zur Verfügung stehen zu dürfen?
    Oder doch nur das „Recht“ sich einen Kartoffelsack mit Sehschlitz anziehen zu dürfen, weil Allah sonst nicht mit ihr spielt?

    Fragen über Fragen.

    Diese „Rechte“ kann die rechtgläubige Mohammedanerin in Mohammedanistan geniessen, nicht hier.
    Wems bei uns nicht passt, darf gerne gehen.

  5. Das Recht auf Bildung LOOOL !

    Klar, im katholischen Irland lassen wir die Mädchen auch nicht auf die Schule.

    Völlig rechtelos :mrgreen:

    Meine Cousinen wissen garnicht was das ist, wozu auch :mrgreen:

    Und ich glaub in Bayern ist das auch nicht anders 🙂

  6. naja, wer weiss …!
    – für Borderliner gehört wahrscheinlich
    die Beschneidung

    Wenn du schneidest, übertreibe nicht (la tanhaki), denn es macht das Gesicht strahlender (ashraq) und es ist angenehmer (ahza) für den Ehemann“ … der eigenen oder fremden Klitoris sicher auch schon zur gelebten Sexualität . – und überhaupt, –
    als Quoten- und Inszenierungsmusel bekommt sie natürlich schneller einen ebenso inszenierten Arbeitsplatz , wie als KatholikIn einen normlen.

  7. Hört sich an, wie eines dieser kleinen naiven Mädchen aus Nordkorea, die eifrig nickend ständig die Überlegenheit des Kommunismus betonen und dabei ganz verzückt den großen Führer Kim Il Sung preisen.

  8. ,dass die Europäer bis heute noch nicht gelernt haben, den “Islam als ihre Identität anzunehmen”.

    Diese „Menschen“ sind vollkommen verblendet! Das macht sie über alle Maßen gefährlich!!

    Denn: was wird wohl passieren, wenn wir den Islam eben nicht als unsere Identität annehmen?

  9. Die Dame ist sowieso nicht mit dem Hirn konvertiert sonder mit der … ihr wisst schon.

  10. Früher stand im „Neuen Deutschland“ (Zentralorgan der SED) auch immer drin, wie sehr westdeutsche Kommunisten die sozialen Errungenschaften der DDR toll finden.

  11. Es gehört schon viel Chuzpe dazu, so einen Schwachsinn zu erzählen. Aber ich fürchte, sie glaubt es selbst – ein Beweis, was Gehirnwäsche anrichten kann. Selbst im Mittelalter war die katholische Kirche weniger frauenfeindlich als der Islam derzeit ist. Vielleicht sollte sie mal einen Blick nach Afghanistan oder Saudi-Arabien werfen, wo Frauen nicht mal ohne Begleitung das Haus verlassen dürfen. OK, in einem Punkt ist der Islam tatsächlich der katholischen Kirche überlegen: Bei der Sexualmoral. Im Islam ist eigentlich alles erlaubt (auch jede Perversion), solange das Paar nur verheiratet ist. Aber selbst bei diesem Punkt gibt es Scheinheiliges, die Mut’ah (Kurzehe) bei den Shiiten.

  12. Ohne Worte…

    Eine Person, die meint, der Islam fördert Frauenrechte, ist längst verloren.

  13. Werte Frau Rodriguez,
    es ist in unserer freien Welt MEIN Recht, selbst zu entscheiden, welche Identität ich habe bzw. womit ich mich identifiziere und womit nicht. Das muß ich nicht „lernen“.
    Ich denke, Sie verwechseln „Recht“ mit „Pflicht“, deshalb sehe ich Ihnen Ihre wirren Worte nach. Da kann man aber auch schon mal durcheinander kommen – Bildung machts jedoch möglich, den Unterschied zu erkennen und zu begreifen.

  14. Solche schwachen Gestalten zeigen eindeutig, daß der Islam nicht nur gefährlich in der Gestalt fanatischer Moslems ist, die nach Europa kommen, sondern auch und gerade als Gedankengift, dem natürlich besonders gerne geistig schwache oder verwirrte Seelen anheim fallen.

    Diese völlige Verdrehung der realen Wirklichkeit erinnert nicht zufällig an die Gehirnwäsche von gemeingefährlichen Sekten und deswegen muß der Islam auch genau so behandelt werden: Er gehört ein für allemal verboten in der christlichen Welt.

    Mohammed ist offenbar der falsche Prophet, auf den so viele hören, vor dem Jesus Christus gewarnt hat.

  15. Dass katholische Frauen die Erlaubnis ihres Mannes zur Eröffnung eines Kontos brauchen, wie im verlinkten Artikel behauptet, wäre mir neu.

  16. Ich finde den Islam gut, weil…

    ich als völlig verblödete Muslima mit einem IQ von 10 (reicht gerade so zum pissen), sämtliche tierische Grunzlaute abgeben darf, ohne in der Ballerburg zu landen. Als Christin würde ich sofort als total bescheuert gelten und wäre auf medizinische Ganztagsbetreung angewiesen.

  17. #20 Drink.Duff (06. Apr 2010 15:23)

    Auch hier verdreht sie alles !

    Alles was sie den Christen anlastet ist im Islam zu finden.

    Frauen brauchen ihren Mann Besitzer um Geschäftfähig zu sein bzw. überhaupt ausm Haus raus zukommen.

  18. Oh weia die tut mir leid, die hat echt keine Ahnung.

    Solche Aussagen sind eine Ohrfeige für alle Frauen die aus Islamgefügen fliehen.

  19. #24 Arabtimes (06. Apr 2010 15:30)

    Quatsch, gevögelt wird auf Teufel komm raus. Oder wie erklärst Du Dir, dass die Wurfmaschinen im Schnitt 8 Welpen pro Legislaturperiode werfen? Nur die dusseligen Kühe fragt keiner. Und so doof wie die sind, wollen die auch gar nicht gefragt werden. Von weiblicher Selbstbestimmung steht auch nix in Mohammeds Vollpfostenanleitung.

  20. #20 Freygeist (06. Apr 2010 15:22)

    Die Dame soll erst mal ein Praktikum bei den Saudis machen.

    Zumindest brauchst sie kein Fü*rerschein*,

    da weibliche Objekte kein Auto fahren dürfen.

    *Selbstzensur wegen Autobahnalarm !

  21. Recht auf Bildung? Dunnerlittchen, und dabei habe ich doch im erzkatholischen Bayern studiert! Ob die mich da für einen Kerl gehalten haben, weil ich ohne Kopftuch rumgelaufen bin???

  22. Hat man dieser Frau evtl. das Gehirn abgesaugt.
    Selten so einen Blödsinn gehört. Scheint restlos verwirrt zu sein!

  23. #30 pbxx (06. Apr 2010 15:39)

    Die haben bei der Alten das Gehirn schon untersucht. Es wurde nix gefunden.

  24. #24 Arabtimes

    Ja, da kann ich #27 „mel gibs ihm“ nur zustimmen. Wenn der Islam was ist nicht ist, dann sexualfeindlich. OK, Homosexualität ist verboten, aber ansonsten ist jede Perversion (Sex mit Kindern oder Tieren) erlaubt. Und klar, (menschliche) Paare müssen verheiratet sein.

  25. Herr im Himmel,gebe dieser Frau Verstand,oder noch besser eine Eingebung.Ein normaler Mensch kann doch nicht so dumm sein.

  26. Ich wünsche dieser Frau einen streng
    islamischen Mann in einer strengen
    islamischen Umgebung wie Saudi-Arabien!

  27. Ich könnte diese Dame mal zum katholischen Carneval nach Rio einladen oder an den Rhein. Da kann sie eine riesen Portion katholischer Lebensfreude mit nach Riad nehmen. Von wegen Islam emanzipiert. Mit dem Koran als Handbuch ist jede Emanzipation absolut unmöglich. In Saudi Arabien soll am Freitag eine Fernsehansagerin geköpft werden. Nur weil sie es gewagt hatte, in die Zukunft zu denken. Emanzipation, dass ich nicht lache. Der erste Schritt wära ja wohl, weg mit dem Kopftuch. Aber selbst dieser klitzekleine Schritt bleibt den Frauen im Islam versagt. Muß man noch mehr sagen?

  28. #34 australier (06. Apr 2010 15:43)

    Da ist nichts mehr zu machen. Einmal die über 6000 Suren auswendig gelernt und 5 mal am Tag (ca. 1825 mal im Jahr) den selben Scheiß gebetet, dann ist man ziemlich fertig in der Rübe. Das kriegt kein Klapsendoktor mehr hin.

  29. Grenzdebil? Stockholmsyndrom?
    Oder einfach nur Brunzdumm? IQ knapp über Zimmertemparatur.

    Halleluja…oder für Nichtkatholiken: Hallojulia
    😆

  30. Du meine Güte…Dumpfbacke Kelly Bundy ist zum Islam konvertiert.

    Recht auf Bildung:
    Von dem Recht wollte die Dame wohl kein Gebrauch machen.

    Berühmte Frauen im Westen:

    Hannah Arendt, Coco Chanel, Indira Gandhi, Mata Hari, Kaiserin Elisabeth, Golda Meir, Florence Nightingale, Sophie Scholl, Marie Curie, Cleopatra, Maria Stuart, Königin Elisabeth I, Katherina II, Mutter Teresa.

    Soagar heilige Frauen gibt es im Christentum:
    Mutter Teresa, Mara-Mutter Jesu, die heilige Johanna…

    Natürlich gibt es ähnliche weibliche Berühmtheiten auch im Islam:

    Medusa-die Mutter Mohammeds, Aisha, die 6 jährige Braut Mohammeds, die Selbstmordattentäterin in Russland letzte Woche(wie hieß die noch???), Claudia Roth und ähm…ach die Liste islamischer weiblicher Berühmtheiten ist unendlich 🙂

    Recht auf Sexualität: Im Westen kann sogar die Frau bestimmen mit wem sie sich verheiratet, mit wem sie ins bett geht und was sie anzieht und wird nicht als Acker betrachtet.
    Sie darf sich schminken und ihre Haare offen tragen.

  31. Dass diese Erektionsbremse das Recht auf
    Sexualität einfordert ist mir beim Anblick
    des Fotos klargeworden.
    Auf was die alles kommen wenn die zum Islam
    konvertieren. Gibt es da auch das Recht auf
    Sonnenschein???
    Damische Kuh.

  32. Hahahahahahahaha….Der erste Kommentar ist der Beste und hätte auch genügt:

    Guest – Mehmet
    2010-04-04 00:57:21
    This woman has no idea what she is talking about. If she is trying to make Spain look worse than Saudi Arabia that means somebody already threw stones at her head.

  33. #33 KDL (06. Apr 2010 15:41)

    #24 Arabtimes

    Ja, da kann ich #27 “mel gibs ihm” nur zustimmen. Wenn der Islam was ist nicht ist, dann sexualfeindlich. OK, Homosexualität ist verboten, aber ansonsten ist jede Perversion (Sex mit Kindern oder Tieren) erlaubt. Und klar, (menschliche) Paare müssen verheiratet sein.
    ——————————————
    Den Männern ist alles erlaubt, die Frauen haben sich den Wünschen der Männer nur zu fügen, aber doch keine eigenen Forderungen zu stellen! Außer, wenn er impotent ist oder kein Geld nach Hause bringt, das sind die einzig mir bekannten Scheidungsgründe im Islam.

  34. #39 misfit (06. Apr 2010 15:47)

    Grenzdebil? Stockholmsyndrom?
    Oder einfach nur Brunzdumm? IQ knapp über Zimmertemparatur.

    Nein, nein…. es ist viel einfacher und 1000 x schlimmer:

    MOSLEM

  35. #36 Atheismus_ist_heilbar (06. Apr 2010 15:45)

    Ich wünsche dieser Frau einen streng
    islamischen Mann in einer strengen
    islamischen Umgebung wie Saudi-Arabien!

    Ich wünsche und gönne ihr ihre Beschneidung… von Herzen sogar!

  36. Solange es Sharia gibt, sollte sie besser den Mund halten. Das beleidigt sämtliche Frauen, die in muslimischen Ländern oder Familien körperlich und seelisch von ihren Männern, Brüdern von Kind auf unterdrückt werden.
    Selbst hier in Europa kenne ich einige Mädchen, die dem Islam nichts als Unfreiheit zu verdanken haben, dem Westen aber Schule und Redefreiheit.
    Wieder eine , die die westliche Freiheit nutzt, um unsere Freiheiten zu bekämpfen.

  37. kein Kommentar notwendig: wahrscheinlich ist Rodriguez so abstrus hässlich,dass sie nur unter einem Ganzkörperkondom von einem Musel durchgenudelt werden kann. Das ist dann natürlich eine Bereicherung in Ihrem Leben. Ansonsten der typische Konvertitenwust einer fehlgeleiteten Hirnamputierten.

  38. Prinzipiell stehen alle religionen für mehr oder weniger unterdrückung. Wer freiheit will, hat mit den ganzen märchenvereinen nichts am hut. aber von einem übel zum anderen zu wechseln ist nichts anderes als dumm!

  39. Die Probleme mit den “Vorurteilen gegen den Islam” rührten nur daher, dass die Europäer bis heute noch nicht gelernt haben, den “Islam als ihre Identität anzunehmen”.

    Das ist absolut richtig und so einen scheiss werden wir auch nie annehmen. Gott hat uns nicht umsonst ein Gehirn gegeben. Und jede westliche Frau hat wohl mehr Stolz und IQ als alle Musliminnen zusammen die sich von irgendwelchen Männern die sie nicht mal selber aussuchen können vergewaltigen lassen oder wie nennt ihr ein solches verhalten(Zwangsheirat)? Wenn ich in billig Discoutern verkehre sehe ich immer diese dicken umhüllten und unzufriedene Frauen, da stelle ich mir immer die Frage: „Das sind also diese Stolzen Frauen von denen die Muselmanen schwärmen?“ Manchmal habe ich das Gefühl wenn ich die sehe, dass sich ein Sackkartoffeln glücklicher fühlt, als viele Musliminnen. Das soll keine Beleidigung sein, sondern spiegelt nur die Wahrheit wieder, die Selbstmorde im Zusammenhang mit der Zwangsheirat sind relativ hoch. Viele hässliche Muslime würden ohne die Zwangsheirat nie eine Frau abbekommen, dank dem Islam kriegt auch ein Fettsack, mit schieffen Zähnen und unrasierten Gesicht eine aktzeptable Frau, wie sich die Frau fühlt, die von so einem Fettsack besprungen wird lassen wir mal aussen vor, ich möchte mit der Wahrheit nicht noch mehr die Muslime beleidigen die sich als auserlesen betrachten.

  40. #46 PIMENTOS (06. Apr 2010 16:06)
    dass sie nur unter einem Ganzkörperkondom von einem Musel durchgenudelt werden kann.
    —————————-
    Ob mit oder ohne Ganzkörperkondom. Aber das macht sie wahrscheinlich mit „Recht auf Sexualität“. Dass sie durchgenudelt wird, da hört’s dann aber auch schon auf, denn die Frage nach dem Wie stellt sich nicht im Islam.

  41. Die Bibel ist zwar voll mit frauenverachtenden Aussagen, welche auch mehrere hundert Jahre dazu genutzt wurden, Frauen zu unterdrücken, aber an den Islam kommt sie trotzdem nicht ganz ran.

    Einige „Glanzstücke“ aus der Bibel (extra aus dem „gemäßigtem“ Neuen Testament):

    “Die Frauen seien untertan ihren Männern als dem Herrn“ (Eph.5,22).

    „Eine Frau lerne in der Stille mit aller Unterordnung. Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre, auch nicht, dass sie sich über den Mann erhebe, sondern sie stille sei. Denn Adam ist am ersten gemacht, danach Eva.“ „Und Adam ward nicht verführt; das Weib aber ward verführt und hat die Übertretung eingeführt” (1.Tim.2,11-12).

    „Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset die Frauen schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, dass sie reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt.“ (1.Kor.11,7).

    Und auch in den 10 Geboten werden Frauen nur erwähnt, als seien sie Besitzgegenstände, wie Esel, Sklaven,… .

    Sicher hat sich Mohammed beim Abschreiben aus der Bibel für sein „heiliges“ Buch, hier einige Zeilen abgeschaut, musste aber mal wieder einen drauf setzen.

  42. Der islamische „Kultur“kreis benutzt zur Intimreinigung zwar immer noch die linke Hand, aber in Sachen Gehirnwäsche sind sie auf dem neuesten Stand!

  43. 9.3. Die Stellung in den Hadithen
    »Der Gesandte Allahs ging einmal an Frauen vorbei und sprach zu ihnen: »Oh Frauen! Gebt Almosen! Denn mir wurde gezeigt, daß ihr die Mehrheit der Höllenbewohner ausmacht.« Sie sprachen: »Wieso denn, o Gesandter Allahs?« Er antwortete: »Weil ihr viel flucht und die Sippenordnung verleugnet. Unter denen, die einen mangelhaften Glauben und Verstand haben, kenne ich niemanden, der einen klugen Mann so um den Verstand bringen kann, wie eine von euch!« Sie sprachen: »Worin liegt die Mangelhaftigkeit unseres Verstandes und Glauben?« Der Gesandte Allahs erwiderte »Ist eine weibliche Zeugin nicht wie eine halbe Zeugin?« Sie sagten: »Jawohl!« Er fuhr fort: »Das ist die Mangelhaftigkeit ihres Verstandes. Ist es nicht so, daß sie während der Periode weder beten noch fasten darf?« Sie antworteten: »Jawohl!« Der Gesandte Allahs sprach: »Das ist die Mangelhaftigkeit ihres Glaubens.«

    »Wenn es keine Frauen gegeben hätte, wäre der Mann ins Paradies gegangen. (Kanzul-umma)«

    »Die Männer gehen unter, sobald sie Frauen gehorchen.«

    »Ihr Frauen! Die meisten von euch sind Brennholz für die Hölle, weil ihr viel herumnörgelt, euch beschwert und das Sippenrecht verwerft. (Kanzu´l – ummal)«

    »Laßt eure Frauen nicht in den Gästezimmern wohnen, lehrt sie nicht zu schreiben, legt ihnen viel Last auf und sagt zu ihnen bei jeder Gelegenheit »nein«, weil das »Ja« sie zum Bitten verführt.«

    »Die Hölle ist für die Dummköpfe geschaffen, die Frauen sind die dümmsten unter den Dummköpfen. Wenn eine Frau den Vorwurf, ein dummes Geschöpf zu sein, loswerden will, muß sie ihrem Mann dienen.«

    »Das Gebet eines Moslems ist ungültig, wenn eine Frau innerhalb eines Steinwurfes vorbeigeht.«
    (Zitate aus H.Dagher, Die Frau im Islam S.19/20)

    Ob die Dame diese Quellen kennt?

  44. Das Recht auf Anstellung?
    Sie meint vermutlich das Recht, jegliche Erwerbsarbeit zu verweigern und sich in den sozialen Systemen gemütlich einzurichten. Denn mit ihrer Kopfwindel hat sie keinerlei Aussichten auf einen Arbeitsplatz.

    Recht auf Sex?
    Klar, selbst die hässlichste Wachtel wird mit ihrem noch hässlicheren Cousin verheiratet, was dabei an Nachwuchs herauskommt, läuft häufig messerschwingend auf den Straßen der Zuwanderungsländer herum.

  45. Wir wollen uns nicht mit dem Islam
    identifizieren!!!(oder infizieren!!!)

    nur weil ich atheist bin, bin ich nicht ‚anfällig‘ für andere religionen, und schon gar nicht identifiziere ich mich mit einer.

  46. Muselmanische Frauen dürfen sich sogar in der U-Bahn in die Luft sprengen. Das würden die Katholen ihren Frauen nie erlauben.

  47. #51 Maher (06. Apr 2010 16:12)

    “Die Frauen seien untertan ihren Männern als dem Herrn“ (Eph.5,22).

    Interpretiert ist das ganz einfach:

    der Mann ist bereit, für die Frau JEDES Opfer zu bringen, und sei es daß er für sie stirbt.
    WENN ein Mann seiner Frau diese Ehre und Haltung gegenüberbringt, ist es nur recht, daß die Frau auch darauf hört, was der Mann von ihr bittet.

    Man bedenke, daß auch Christus von der Gemeinde nicht sonderlich viel fordert, außer daß sie sich treu zu Ihm bekennt und Sein Gegenstück auf ewig sei.

    Dieses „Untertan sein“ hat NICHTS mit einer sklavenartigen Mentalität zu tun, daß sich die Frau alles bieten lassen muß und alles ungefragt tun soll. Es geht einfach darum, daß sie zu dem Mann steht, der sie über alles liebt (das ist ja die andere Seite der Medaille, wenn das nicht gegeben ist trifft auch das hier nicht zu).

    Dumm wird es dann, wenn mal wieder (wie es in der Vergangenheit üblich war) nur einer der beiden Aspekte, normalerweise die Untertänigkeit, gepredigt wurde. Zusammen jedoch gibt es ein Bild von dem, was ich persönlich in einer Beziehung für normal erachten würde.

  48. #13 inland crusader; Ja, genau und die Mauer wurde nur deswegen erbaut um die fortschrittliche Täterä Wirtschaft vor den Ausplünderungen der Westdeutschen zu schützen.
    Ganz besonders was Bananen und sonstige Südfrüchte anbelangt. Die gabs ja ausschliesslich im Osten und das auch nur an Ostern, wir im Westen hatten sowas ja gar nicht.

    #29 Deutscher_Ritterorden; Die (un)gute würd ich eher als Subjekt bezeichnen.
    #21 Drink.Duff; Doch das soll so sein, hab ich mir sagen lassen, allerdings in der Türkei.

    Für solche Leute sollte man wirklich die Prügelstrafe wieder einführen, hatten doch die Spanier jahrhundertelang unter der Brut zu leiden, bis sies endlich geschafft haben, die ganzen Moslems hochkant rauszuschmeissen.

    Oder vielleicht sollte man für solche Leute die Konvertieren wollen, einfach nen bestandenen Intelligenztest zur Bedingung machen. Es gibt ja auch welche die allen Ernstes behaupten, die Taufe zähle gar nicht, weil man sich nicht selber dafür entschieden hat.

  49. @ #51 Maher (06. Apr 2010 16:12)

    Die Bibel ist zwar voll mit frauenverachtenden Aussagen, welche auch mehrere hundert Jahre dazu genutzt wurden, Frauen zu unterdrücken, aber an den Islam kommt sie trotzdem nicht ganz ran.

    Naja – diese Bibelstellen sind zwar aus dem NT, nehmen aber schon Bezug auf das AT undn Moses (wenn mann weiter liest);

    Gleichzeitig heißt es aber im gleichen Zusammenhang in der Bibel:

    Also sollen auch die Männer ihre Weiber lieben wie ihre eigenen Leiber. Wer sein Weib liebt, der liebt sich selbst.

    Denn niemand hat jemals sein eigen Fleisch gehaßt; sondern er nährt es und pflegt sein, gleichwie auch der HERR die Gemeinde. Denn wir sind die Glieder seines Leibes, von seinem Fleisch und von seinem Gebein. {Epheser.1,23}

  50. Da könnte man dann – wenn es bei den Katholiken heißt, Sex diene nur dem Zweck des Kinderkriegens – dem entgegenstellen, dass kath. Frauen dann zumindest das gleiche Recht haben wie mosl. Frauen. Denn ohne Durchnudelei gibt’s nun mal keine Babies. Und manche Paare müssen das schon ziemlich oft versuchen, bis das überhaupt mal klappt. :mrgreen: Manche ihr Leben lang und es kommen doch keine… :mrgreen:

    Soviel ich aus dem Buch „Nicht ohne meine Tochter weiß“, dürfen Frauen von Moslemen auch nicht ohne Einverständnis ihres Mannes verhüten.

    Viele hässliche Muslime würden ohne die Zwangsheirat nie eine Frau abbekommen, dank dem Islam kriegt auch ein Fettsack, mit schieffen Zähnen und unrasierten Gesicht eine aktzeptable Frau, wie sich die Frau fühlt, die von so einem Fettsack besprungen wird

    Hinzu kommt ja noch, auch wenn die Partner vielleicht gleichaltrig und gleichermaßen attraktiv sind, es sind Zwangsheiraten. Und das in einem sehr jungen Alter. Da ist es doch nur ne Frage der Zeit, bis sich da anderweitig verliebt und betrogen wird. Was dann wiederum blutig gerächt werden darf… das ist wohl, wovon Mohammed nicht genug kriegen kann: Chaos und Blutvergießen.

  51. naja, wenn man halt sonst nichts kann und eher unauffällig ist, dann schnallt man sich halt ein Kopftuch um und redet wirres Zeug und schon ist man in der Zeitung (und kriegt vielleicht sogar irgendeine EU-Hilfe).

  52. Individuelle Freiheit,

    Seit wann gibt es im Islam Individuen? Ist wie Freiwillig – Frei von Willen

    gesetzliche Rechte,
    Oh ja Natürlich bei einem Apartgheitssystem auf Platz Zwei zu STehen ist natürlich mehr als den Status von Affen und Schweinen zu haben

    das Recht auf Bildung,
    Da haben die Taliban schon wieder was falsch verstanden, wenn sie Frauen die Schulbildung verweigern

    das Recht auf Anstellung
    Naja der Islam ist Artverwandt mit dem Sozialismus da wundert einem das auch nicht, aber Sozialismus hat noch nich funktioniert und wird auch nicht funktionieren, dem Islam wird es da nicht anders gehen.

    und das Recht auf Sexualität”.
    Claudia Roth konvertiert ganz schnell wenn sie das hört. Allerdings nenne ich so etwas eher Vergewaltigung in der Ehe

  53. #60 Denker (06. Apr 2010 16:27)

    @ #51 Maher (06. Apr 2010 16:12)

    Richtig wäre:

    Seid einander untertan in der Furcht Christi.?

    22 Die Frauen seien ihren Männern untertan wie dem Herrn,?

    23 denn ein Mann ist [das] Haupt seiner Frau, wie der Christus auch [das] Haupt der Versammlung ist, er, [der] Retter [dieses] Leibes.?24

    In der Tat, wie die Versammlung dem Christus untertan ist, so seien es auch die Frauen ihren Männern in allem.?25 [Ihr] Männer, liebt eure Frauen weiterhin, so wie auch der Christus die Versammlung geliebt und sich für sie dahingegeben hat,…</

  54. #56 Plebiszit (06. Apr 2010 16:19)

    Sind diese Schwarzen, die das machen, Muslime oder welcher Religion gehören die an?

  55. Laura Rodriguez sollte einfach den Praxistest machen und sich öffentlich taufen lassen. Dann wird sie hören wie emanzipiert der Islam ist.

  56. Zitat PI

    „Recht auf Bildung (Koran auswendig lernen)“

    Haha der war gut. 😀 Guter Text.

    Oh man. Solch dumme Menschen, wieviel Tage Schläge ihr dafür nun erspart bleiben? Oder vielleicht bekommt sie Geld für den Schwachsinn? Ach, oder wie bei den meisten Muselminas denkt sie einfach Allah wird es irgendwie belohnen.

    Wers glaubt. Bitte.

    Islam -> Größte Lüge und größtes Gefängnis der Welt.

  57. #16 Kai aus der Kiste (06. Apr 2010 15:17) Kaum zu glauben, wie die Türken immer noch gegen uns hetzen.
    Es geht um den Brand in Ludwigshafen.

    So ein Hass Video gegen Deutschland wird nicht bei Youtube gelöscht!!
    =====================================
    Seit der bekannte islamische Stromklau- und Brandexperte el Ektrik
    herausgefunden hat,daß der Brand von dem braunen Draht ausging, wird Claudia nicht eher ruhen bis alle braunen Dähte aus deutschen Kabeln entfernt sind. Die schwarzen(Drähte) dürfen bleiben, die sind völlig harmlos.

  58. Außerdem sagt sie noch im Interview:
    „Rodriguez added that there are still mosques in Spain that do not allow women to enter, a problem she said has been ignored by the government.“

    So so, das ist also die Schuld der span. Regierung, dass in manche Moscheen Frauen noch nicht mal reindürfen. Nicht etwa der Mosleme!

  59. Das wirklich einzig Gute an der DDR war die Möglichkeit, Leute auszubürgern.
    Die durchgeknallte Alte sollte man direkt in den Jemen abschieben!

    Aber dass das Hetzblatt Hürriyet der debilen Vollnuss ein Mikrofon hinhält, zeigt die ganze Niedertracht und Feindseligkeit der Türken!

    Der Islam ist tatasächlich der Faschismus des 21. Jahrhunderts!

  60. #42 Exported_Biokartoffel

    Stimmt, ich habe das vielleicht zu sehr aus männlichem Blickwinkel betrachtet. Für eine Frau sieht das wohl schon ganz anders aus – sie hat immer nur für den Mann bereit zu sein (und selbst sich erstzweise mit Haustieren abzugeben gilt wohl auch nur für Männer). OK, ich kann aus diesen Macho-Gründen nachvollziehen, wenn ein Mann freiwillig zum Islam konvertiert (in meiner Achtung steigt er dann aber sicher nicht). Nicht aber kann ich verstehen, dass auch viele Frauen konvertieren. Außer…, aber das spare ich mir. Es sind aber keine Gründe, die das weibliche Geschlecht gut aussehen lassen.

  61. #40 r2d2 (06. Apr 2010 15:48)

    Im Westen kann sogar die Frau bestimmen mit wem sie sich verheiratet, mit wem sie ins bett geht und was sie anzieht und wird nicht als Acker betrachtet.

    ,

    👿 ne, die ackert selbst.

  62. #38 mel gibs ihm

    vielen Dank für Deinen Beitrag! Ich lach immer noch, einfach herrlich……..

  63. Die meisten Frauen konvertieren doch sowieso nur zum Islam, weil sie nen Muslim heiraten wollen und dieser sie automatisch schon unterdrückt. Sie wechseln den Glauben nicht etwa aus religiösen Gründen.

    Sie haben einfach keine Ahnung, worauf sie sich da einlassen.

  64. Für irgendeinen Typus Mensch ist der Islam passend. Sie zählt dazu.
    Jetzt fühlt sich sich verstanden und aufgewertet.
    Religion als Beschäftigungstherapie für Idioten: Mit irgendwas muss dei innere Leere gefüllt werden, damit die erlebte Sinnlosigkeit nicht zu belastend wird.

    Man stelle sich vor, es gäbe keinen Koran – was würde die arme Frau dann durchleiden müssen – alleingelassen mit sich und ihrer Blödheit?

  65. Die einzige Freiheit die ich sehe ist das diese Schnepfe Lügen darf was das Zeug hält aber wen wundert es ??

    Allah ist der Kaisergötze der Lüge.

  66. #78 Rechtspopulist

    Für Menschen mit einem IQ unter Knäckebrot läßt sich doch irgendeine Sekte finden, wir haben doch genug.

  67. Tante Konvertitin hat die Emanzipationssure aus dem Koran gerissen:

    http://www.koransuren.de/koran/sure4.html

    Sure 4, Vers 34

    Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.

  68. WEHE DEN FURIEN

    (Jesaja 5:20-21) 20 Wehe denen, die sagen, daß Gutes böse sei und Böses gut sei, denen, die Finsternis als Licht hinstellen und Licht als Finsternis, denen, die Bitteres als Süßes hinstellen und Süßes als Bitteres! 21 Wehe denen, die in ihren eigenen Augen weise sind und sogar vor ihrem eigenen Angesicht verständig!

  69. Reinhard May könnte doch singen: „Unter der Burka muss die Freiheit wohl grenzenlos sein… “

    Wäre ich Claudia Roth, würde ich einen Burka-Tag in Deutschland fordern. Erst wenn mal unter dem kleidsamen Umhang (Trendfarbe schwarz) war, weiß man, wie schön das Leben doch sein kann. Ich weiß wovon ich rede. Ich bin bekennender Karnevalist und habe 5 Tage im Jahr immer einen Riesenspaß mit Verkleidung, selbst wenn sie mich hässlich macht.

  70. Hallo, liebe Leute!

    Eben las ich im aktuellen SPIEGEL, die Muslime seien empört über den Papst und die Vertuschung der Missbrauchsfälle in der Kirche. Leider waren hierzu weder im Artikel des SPIEGEL noch auf deren Heimseite noch bei Google irgendwelche Quellen hierüber zu finden.
    Weiß hierzu einer der PI-Leser evtl. Genaueres?
    Ich wüsste nämlich nur zu gerne, wo, wann und in welchem Kontext führende Moslems die aktuelle Missbrauchswelle verurteilt haben und inwieweit sich führende Moslems gleichermaßen auch von der Kinderehe in den eigenen Staaten distanzieren?

    Sollten hierzu keine Quellen auszumachen sein, muss ich annehmen, dass der SPIEGEL uns abermals eine monumentale Lüge auftischen will und im Zuge der Hexenjagd auf die Kirche versucht, den Islam zu relativieren.

    In seinen Online-Auftritten mag der SPIEGEL sich der Realität annähern, in der Print-Ausgabe herrscht jedoch leider immer noch das bekannte, altsozialistische Weltbild einiger vergreister SPIEGEL-Redakteure.
    Zum Glück verbringt das deutsche Volk aber lieber Zeit im Netz oder vor der Kiste als dass es liest und so bleibt zu hoffen, dass die SPIEGEL-Printausgaben in den Auslagen verstauben.

  71. P.S.: Ich kaufe den SPIEGEL übrigens nicht. Es ist in diesen Zeiten nur sehr schwer geworden, beim Arzt etwas halbwegs Anständiges zum Lesen zu finden… 😉

  72. und ich dachte der Rinderwahnsinn sei erloschen. Nach Wiedereinführung der Prügelstrafe wird es frisch Gedroschene geben die sich am Boden wälzen und: „Mehr, mehr“ kreischen. Jeder darf sich selbst erniedrigen und noch darüber jubeln.

  73. #40 r2d2; Bitte nicht über Kelly Bundy lästern, die ist meines Wissens sehr sozial engagiert und alles andere wie dumm.

    #74 Jim Panse; Hetzblatt ja, aber die Kommentare könnten auch hier bei uns stehen. Bei Welt oder Bild wären die längst gelöscht.

    #90 Smithers; Dieser Burka Tag sollte dann so um den 15. August veranstaltet werden und natürlich im freien.

  74. Die Frau soll mal nach Saudi Arabien fahren.
    In einem christlichen Land zu leben und von Freiheit zu sprechen ist wohl selbstverständlich. Die Frau braucht dringend einen Arzt.

  75. Diese Dame könnte ja mal nach Saudi-Arabien gehen und dort versuchen, ihre „Rechte“ einzuklagen…^^

  76. OT: NDR Dokumentarfilm
    Aghet – Ein Völkermord

    Freitag, 9. April 2010, 23:30 Uhr, ARD
    Dienstag, 13. April, 20:15 Uhr, Phoenix – mit anschließender Diskussion

    Der 90-minütige Dokumentarfilm “Aghet” (armenisch: “die Katastrophe”) von Eric Friedler erzählt von einem der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: dem Genozid an den Armeniern, bei dem bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanisch-Türkischen Reich starben. Dieser Völkermord wird allerdings bis heute von der Türkei als historische Tatsache nicht anerkannt und von der Welt weitgehend ignoriert. “Aghet” beschäftigt sich mit den politischen Motiven für das bis heute andauernde Schweigen. Für den Film wurde der Verlauf des Völkermordes aus zahlreichen historischen Quellen rekonstruiert. 23 Schauspieler wie Martina Gedeck, Sylvester Groth, Thomas Heinze, Sandra Hüller, Gottfried John, Burghart Klaußner, Joachim Król, Peter Lohmeyer, Ulrich Noethen, Katharina Schüttler, Charlotte Schwab, Thomas Thieme und Ludwig Trepte verleihen lange verstorbenen Zeitzeugen Stimmen von beklemmender Authentizität.

    Hier auch ein Trailer zu sehen!
    http://www.ndr.de/kultur/film/ndr_produktionen/aghet/index.html

  77. @ #1 Denker (06. Apr 2010 15:02)

    Was auch immer diese Frau gelesen hat – es war mit Sicherheit NICHT der Koran.

    Was auch immer diese Frau geraucht hat – es war mit Sicherheit NICHT Tabak.

    Don Andres

  78. wie dumm muss man eigentlich sein, das zu glauben, was die Dame da verlautbart? Das war so mein erster Gedanke.

    Aber halt – unser Bildungssystem und die Mainstream-Medien drücken seit Jahren das allgemeine Bildungsniveau erfolgreich nach unten. Der derzeitige konzertierte Propagandafeldzug gegen die katholische Kirche kann ebenfalls als recht erfolgreich bezeichtet werden.

    Das entstandene Vakuum von Bildung und Ethik ist sehr anfällig für solche primitiven Ideologien wie den Kommunismus und den Islam.

  79. #90 Smithers (06. Apr 2010 17:24) Reinhard May könnte doch singen: “Unter der Burka muss die Freiheit wohl grenzenlos sein… ”

    Wäre ich Claudia Roth, würde ich einen Burka-Tag in Deutschland fordern. Erst wenn mal unter dem kleidsamen Umhang (Trendfarbe schwarz) war, weiß man, wie schön das Leben doch sein kann. Ich weiß wovon ich rede. Ich bin bekennender Karnevalist und habe 5 Tage im Jahr immer einen Riesenspaß mit Verkleidung, selbst wenn sie mich hässlich macht.
    =====================================
    Und was könnte Claudi entstellen?
    Jeder Unfall wäre eine Schönheits OP

  80. Tja, mit dem SEX ist das so eine Sache,die eine die davon nichts abekommen hat,wurde Emanzenführerin,die andere Muslima.

  81. »Die Männer gehen unter, sobald sie Frauen gehorchen.«
    (Zitate aus H.Dagher, Die Frau im Islam S.19/20)

    Na-ja….wir werden von Frauen beiderlei Geschlechts regiert.
    So toll ist das auch wieder nicht.

  82. Ganz egal was für Medikamente die Frau nimmt, sie sollte auf jeden Fall weniger davon nehmen.

  83. Ich seh’s schon kommen, das werden die „Fritzchen“-Witze des 21. Jahrhunderts:

    Fragt der kleine Björn-Torben Birkenstock-Zwiebelstrauch seine Mutter:

    „Mama, was ist der Islam?“

    Sagt die Mama: “Der Islam, Björn-Torben, das ist individuelle Freiheit, gesetzliche Rechte, das Recht auf Bildung, das Recht auf Anstellung und das Recht auf Sexualität.”

    :mrgreen:

  84. Aber, der 1 April war doch letzte Woche!

    ich würde mich weg schmeissen vor lachen, wenn es nicht so bitter ernst wäre.Wie kommen solche Frauen eigentlichen auf so einen Schwachsinn?

  85. Ich gebe der Dame zwar recht dass die katholische Kirche auch nicht gerade ein Hort der Frauenrechtler ist (allerdings zwingt einen ja schon lange niemand mehr, sich streng an die Gesetze der Kirche zu halten). Das mit der Kontoeröffnung durch Frauen nur mit Zustimmung des Ehemannes … ich weiß zwar nichts über spanische Gesetze, aber zumindest in Belgien war das so noch sehr lange nach WWII. Könnte also sein.
    Was die Frau aber sonst noch so ablässt, nun ja, das ist ja geradezu eine Steilvorlage für jeden Islamkritiker:

    Ordonez said she appreciates the approach Spain’s current government, led by Jose Luiz Zapatero of the Socialist Workers’ Party, has taken in regard to Muslims.

    Warum? hier ihre Antwort:

    “[Zapatero] is also the first [prime minister] to provide financial support to Muslims.”

    “The government has not made any progress as far as improving the rights of Muslim women,”

    Oh. Wo hat sie denn versagt?

    There are no female representatives in the Islamic Council … there are still mosques in Spain that do not allow women to enter, a problem she said has been ignored by the government.

    Hm.

  86. Ohne auf diesen Schwachsinn in allen Einzelheiten eingehen zu wollen, treibt mich allerdings die Frage um: „Was kann eine westliche, vermutlich christlich erzogene Frau dazu antreiben, zum Islam zu konvertieren?

    Ist es Geltungsbedürfnis oder Masochismus?

    Frau Rodriguez kann natürlich als konvertierte Spanierin dick auftragen, untersteht sie ja nicht der Scharia, sondern unter dem Schutz der liberalen, spanischen Gesetzgebung.

    Empfehle der Tussi Rodriguez daher dringend, nach Saudi Arabien, Iran, Afghanistan, in den Sudan oder auch nur nach Ägypten oder Marokko (ist eh nur ein Katzensprung) auszuwandern.

    Dann bekommt Sie den Islam als unverschnittene Dröhnung. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja gerade die brutale Unterdrückung, die ihr
    Spaß bereitet!

  87. “Individuelle Freiheit, gesetzliche Rechte, das Recht auf Bildung, das Recht auf Anstellung und das Recht auf Sexualität”.

    Also noch jemand, der alle Segnungen der zivilisatorischen Moderne auf die Religion, namentlich den Islam, zurück führt. Solche Leute gehörten sich öffentlich ausgelacht. –
    Der Umkehrschluss ist allerdings bedenklich: wenn das ganze Leben aus dem Islam kommt, durchdringt der Islam auch all seine Bereiche. Das ist totalitäres Denken. Bei Islamfunktionären ist es immer wieder anzutreffen.

  88. Vorsicht bei dem Link den Tintenfisch hier in jeden thread reinknallt.

    Lasst Euch auf der Seite bloß auf nichts ein.
    ich habe da einen Bekannten, der hat schlechte Erfahrung gemacht.
    Mehr darf ich hier nicht sagen.

    Ich kann auch nicht verstehen warum PI trotz Hinweis
    diese Dauerwerbung nicht löscht.

    Sonst wird hier ja immer ganz munter zensiert

  89. Der Katholizismus hat vieles eingeführt, was der Lehre des Neuen Testamentes widerspricht (z.B. Zölibat), aber die heutige Ausgabe nimmt es mit dem mörderischen, mittelalterlichen Islam des Analphabeten Mohammed – oder wer den Koran auch immer schrieb – jederzeit auf.

    Es ist aber leider so, dass einige „Konservative“ wieder mit einem weltlichen Zweckbündnis mit der islamischen Gewaltreligion liebäugeln – wie zu Hitlers Zeiten…

    Was sagt Jesus Christus?

    Jesus Christus spricht auch heute noch zu den christlichen, jüdischen, östlichen und vor allem islamischen Pharisäern (Mt 23.13 und 15, fast 600 Jahre vor Mohammed…): „Wehe aber euch, Schriftgelehrte, Pharisäer. Heuchler! Denn ihr verschliesst das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch lasst ihr die, welche hineingehen wollen, hineingehen. … Wehe euch, Schriftgelehrte, Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene Land, um einen Proselyten (Neubekehrten. Die Red.) zu machen, und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.“

    Die aktuellen Gesetzesvorgaben der islamischen „Friedensreligion“:

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

    PI: Alle Links zu aaron werden gelöscht. Warum ersparst Du und das nicht?

  90. Für solche Damen habe ich nur einen Ausdruck, den ich aber nicht veröffentlichen will, da ich nicht weiss, ob man ihn mit „F“ oder „V“ schreibt!

  91. #28 mel gibs ihm (06. Apr 2010 15:34)

    Quatsch, gevögelt wird auf Teufel komm raus. Oder wie erklärst Du Dir, dass die Wurfmaschinen im Schnitt 8 Welpen pro Legislaturperiode werfen?

    #34 KDL (06. Apr 2010 15:41)

    OK, Homosexualität ist verboten […] Und klar, (menschliche) Paare müssen verheiratet sein.

    Was ich meinte: Im Islam gibt es kein generelles Recht auf Sexulität, sondern 1) für Menschen, die der heterosexuellen Norm entsprechen, eine Pflicht zur Sexualität im Sinne einer Vermehrung der Umma und 2) für Menschen, die nicht der heterosexuellen Norm entsprechen, ein absolutes Verbot der Sexualität.

  92. „Rodriguez meint, der Islam habe ihr zu Rechten verholfen, die sie als Christin nicht hatte […]“

    Nun, wo sie recht hat, hat sie recht. Bei einer begangenen Straftat hat man als Mohammedaner wesentlich mehr Rechte als ein autochthoner Europäer, der noch dazu Christ ist.
    Auch in Sachen Meinungsfreiheit ist man wesentlich besser dran, kann einem doch keiner vorwerfen, rechtsextrem zu sein.

  93. #84 Flucht60

    „Für Menschen mit einem IQ unter Knäckebrot läßt sich doch irgendeine Sekte finden, wir haben doch genug.“

    Der Hinduismus hat das am besten gelöst, dort gibt’s die meisten Beschäftigungstherapien und die Gläubigen schlagen sich nicht gegenseitig die Schädel ein. 😉

  94. Was hat sie genommen? Das möchte ich auch. Da sieht man ja die Welt ganz anders. Frauen haben ein Recht auf Sex im Islam. Lachhaft.

  95. “Islam gave me the rights not given by Catholicism, like individual liberty, legal rights, the right to education, the right to employment and the right to sexuality

    das zielt nicht auf den islamischen Leser ab, denn das glaubt doch nicht einmal der dümmste türkische Bauer, sondern an den politkorrekten europäischen Leser gerichtet, der meint, die Anbeter der Reaktionärreligion vor einer Meute blutrünstiger einheimischer Fremdenhasser verteidigen zu müssen. Linke sind je darin geübt, alles zu verdrehen und ihren Senf auch noch selbst zu glauben.

  96. Hier sind doch die wichtigen Sachen des Lebens, die nur der Islam bietet. Selber denken überflüssig. Guckstdu:
    Fatwa über das Betreten des Badezimmers
    Rechtsgutachten Nr. 7115 vom 26.02.2001
    (Institut für Islamfragen, dh, 27.03.2008)
    Frage: „Die [von allen Muslimen] zu befolgende Lebensweise [arab. Sunna] des Propheten des Islam, Muhammads, besagt, dass man eine Toilette oder ein Badezimmer mit dem linken Fuß zuerst betreten muss. Zudem muss man den rechten Schuh vor dem linken Schuh anziehen. Wie kann ich das in die Praxis umsetzen, wenn ich die Toilette oder das Badezimmer betreten möchte?“
    Antwort: „Falls sich die Schuhe außerhalb des Sanitärbereichs befinden, ziehen Sie die Schuhe nach der Art und Weise des Propheten an [erst den rechten Schuh und dann den linken anziehen]. Danach betreten Sie die Toilette oder das Badezimmer. Ansonsten [falls die Schuhe sich schon innerhalb des Sanitärbereichs befinden] betreten Sie ihn zuerst mit dem linken Fuß. Stellen Sie den linken Fuß auf den Schuh, den sie noch nicht angezogen haben. Danach ziehen Sie Ihren rechten Fuß in den Raum hinein und ziehen den rechten Schuh an. Danach ziehen Sie den linken Schuh an. Auf diese Weise befolgen Sie die Weisungen des Propheten.“
    Quelle: http://www.islamweb.net/ver2/Fatwa/ShowFatwa.php?lang=A&Id=7115&Option=FatwaId

  97. ..vom Katholizismus zum Islam konvertierte…

    Sie hat vom Katholizismus nichts verstanden,sie wird auch vom Islam nichts verstehen.

    Soll sie doch machen,was sie will.

    Das Problem dabei ist nur : Aus dem Islam wird sie nicht mehr so leicht austreten können,denn da „kümmert“ man sich um sie.

  98. Pfui Teufel, auf diese Identität des Islam verzichte ich gerne…

    Wenn diese Tussi sich rechtmäßig fühlt, wenn ihr Erbe nur 50% von dem beträgt was ihr Bruder erbt, ist das ihre Sache! Wenn sie 4 Zeugen braucht, die ihrer Vergewaltigung beigewohnt und bezeugen wollen, ist das auch ihre Sache!!

  99. Gegendemonstrant:

    – die Moslems distanzieren sich überhaupt nicht von der Kinderehe. Die werden nach wie vor, trotz staatlichen Verbots auch in der Türkei vollzogen (aber siche rnicht aktiv verfolgt)

    – in Griechenland gibt es eine türkische Enklave, in der Kinder bereits mit 11 Jahren mit erwachsenen Männern verheiratet werden, viele davon bekommen mit 12 Jahren schon das erste Kind

    – Herr Kolat hat im deutschen Fernsehen öffentlich ein Kind mit 8 1/2 Jahren als „Frau“ bezeichnet, die ab diesem Alter das Kopftuch zu tragen hat, weil sie erwachsen ist!!

    – Die pimpern alles über 8 1/2 Jahren, das nicht schnell genug auf einen Baum kommt…

  100. Guten Abend!
    Wie nennt sich doch gleich diese Krankheit, wenn sich jemand einen Fetzen auf den Kopf legt und flugs darauf anfängt, wirres Zeug zu reden?

    Im Internet sind bereits solche Fälle beschrieben worden:
    http://tinyurl.com/ybo5rns

    Mir persönlich geht es jedenfalls ohne Islam viel besser. 🙂

  101. Ich schätze, die Islamisten in den Türkenmedien haben mitbekommen, dass man sich derzeit freudig auf die katholische Kirche eingeschossen hat und feuern in dieser Stimmung einfach mal einige eigene Propagandasalven dazwischen. 😉

  102. #133 hundertsechzigmilliarden (07. Apr 2010 00:46)
    „- Die pimpern alles über 8 1/2 Jahren, das nicht schnell genug auf einen Baum kommt…“

    Der moslemische Mann kennt eben keinen Triebaufschub, was nötig wäre, um wissenschaftliche und technische Leistungen und Weiterentwicklung zu vollbringen. Deswegen stecken alle moslemischen Länder noch im Mittelalter. Aber Frau Rodriguez finden diese Immergeilen, die technisch und wirtschaftlich auf den disziplinierteren Westen angewiesen sind, toll.

  103. Warum zieht Frau Laura R. nicht für eine Weile nach Saudi-Arabien?

    Dort könnte Sie Ihr Recht auf Sexualität ja mal ausleben…

Comments are closed.