An Vorfälle wie den folgenden werden wir uns in Zeiten von Multikulti gewöhnen müssen: In St. Pauli gingen über 100 Leute aufeinander los. Vier von ihnen wurden durch Messerstiche schwer verletzt. Über 50 Streifenwagen waren nötig, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen.

Radio tele nord schreibt:

Bei einer Massenschlägerei und Messerstecherei mit über 100 Beteiligten im Ballsaal des St. Pauli Stadion wurden in der Nacht vier Männer durch Messerstiche zum Teil schwer verletzt. Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

Die Polizei hat die völlig aus dem Ruder gelaufene Lage nur mit einem massiven Kräfteaufgebot unter Kontrolle gebracht. Über 50 Streifenwagen, teilweise sogar aus Schleswig-Holstein, waren im Einsatz. Auch die Bundespolizei unterstützte mit einem Einsatzzug. Vier Männer wurden von der Feuerwehr mit zum Teil schweren Messerstichverletzungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Da auch für die Feuerwehr die Lage sehr unübersichtlich war, wurden zusätzlich der Leitende Notarzt und der Großraumrettungswagen alarmiert. Während der Personalienüberprüfungen der etwa 500 Veranstaltungsgäste kam es zu panikartigen Situationen, die die Polizei aber unter Kontrolle bekam. Dabei wurden auch Polizeihunde und Diensthundeführer eingesetzt. Zahlreiche Personen wurden festgenommen. Während der Personalienfeststellungen raste ein vermutlich völlig betrunkener Mann mit seinem PKW in die Absperrung, und fuhr fast in eine Gruppe von Polizeibeamten hinein. Auch er wurde sofort aus dem Verkehr gezogen und festgenommen. Warum es zu der Massenschlägerei kam, wird zur Zeit von der Polizei untersucht. Ebenfalls wird geprüft, ob es einen Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung am Karfreitag in Hamburg-Wandsbek gibt. Hinter dem Wandsbeker Quarree wurde der 26-jährige Gökay G. durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Mindestens ein Schuss fiel bei diesem Streit. Wegen einer Frau sollen die Täter auf den Mann losgegangen sein.

„Das türkische Volk ist ein Volk der Freundschaft und der Toleranz. Wo es hingeht, bringt es nur Liebe und Freude mit.“ (Tayyip Erdogan, türkischer Ministerpräsident)

(Spürnasen: T. E., Juge und Edgar W. / Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

 

142 KOMMENTARE

  1. Kann jemand sagen, warum solche Krawallmacher und Messerstecher nicht sofort ausgewiesen werden.

  2. Denke mal, was „radio tele nord“ da zu berichten hat, wird wohl kaum Gegenstand der 20:00 – Uhr – Nachrichten werden.

    Hauptsache, außer den Augenzeugen kriegt es niemand mit.

  3. “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  4. In St. Pauli gingen über 100 Leute aufeinander los. Vier von ihnen wurden durch Messerstiche schwer verletzt. Über 50 Streifenwagen waren nötig, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen.

    Aber nicht doch, nicht doch!
    Der Steuerzahler zahlt das alles gerne.

    Den Polizeieinsatz XX.XXX,xx Euro
    Die Ärztliche Behandlung XXX.XXX.xx Euro
    Die Gerichtskosten XX.XXX.xx Euro
    Den Knastaufenthalt XXX.XXX.xx
    usw.

    Landen wir bei einem Millönschen für das abartige Totschlägerpack?

  5. Und wieso mischt sich die Polizei da ein? Lasst das Gesindel doch mal in Ruhe sich gegenseitig umnieten. Krankenwagen sollte man auch nicht hinschicken.

  6. Warum ist denn die Polizei eingeschritten ? Türen zu und waren bis nix mehr zu hören ist. Dann hätten sich ca. 500 Probleme auf einmal gelöst !

  7. @ #6 lef:
    Schau dir die Fotos an, auf der Seite des Hamburger Abendblattes sind noch mehr.
    Keine Täterbeschreibung im Text.. aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr.

    Um ehrlich zu sein, mich wunderts auch nicht. Wieviele ‚Messerstechereien‘ gab es denn in den letzten 3 Monaten, wo Deutsche (ohne MiHiGru) die Täter waren? WIEVIELE???

  8. Soetwas muss jeden Tag 5 mal passieren.
    Dieses muss stündlich auf allen Fernsehkanälen kommen.
    Die Deutschen die noch zu retten sind sollen sich endlich mal vom Sofa erheben!

  9. hab ich irgendwas überlesen? ich hab da nirgends was gelesen dass es Bürger mit migrationshintergrund waren die krawall gemcht haben?

  10. #6 lef (05. Apr 2010 14:36)

    Genau. Und Gökay G. ist ein typisch deutscher Name. Schon wieder ein neues U-Boot hier?

  11. Gummiknüppel…bis zum Abwinken…einpacken…zum Flughafen… rein ins Flugzeug… über einem aktiven Vulkan oder mitten über dem Ozean Tür auf und raus!!!

  12. Während der Personalienfeststellungen raste ein vermutlich völlig betrunkener Mann mit seinem PKW in die Absperrung, und fuhr fast in eine Gruppe von Polizeibeamten hinein.
    Auch er wurde sofort aus dem Verkehr gezogen und festgenommen.

    Gerhard Schröder ohne Chaffeuse?

    („aus dem Verkehr gezogen“ lässt darauf schließen, dass nicht alle Journalisten völlig humorbefreit sind)

  13. #1 Junin (05. Apr 2010 14:31)
    Kann jemand sagen, warum solche Krawallmacher und Messerstecher nicht sofort ausgewiesen werden.

    Das ist genau der Punkt, über den ich auch nachdenke.
    Wenn wir uns schon dauernd mit Einwanderungsländern vergleichen („Deutschland ist ein Einwanderungsland“, sprach…. oder „In Amerika….“): Wie handhaben dies solche Länder wie die USA, Australien, Kanada…..??

  14. #1 Junin (05. Apr 2010 14:31)
    „Kann jemand sagen, warum solche Krawallmacher und Messerstecher nicht sofort ausgewiesen werden.“

    ………………..

    Weil das neue Volk von unseren Politikern so gewollt und willkommen ist! Frohe Ostern!

  15. Lach es war auch noch ne türkische Party!! Selbst das wurde in gutmenschlicher Manier in den Pressetexten nichtmal erwähnt.
    Na dann hätt ich nur EINEN Streifenwagen geschickt, die Tür von außen verrammelt und erstmal eine geraucht… auf die Friedensreligion, kulturelle Bereicherung usw.

  16. Auf einigen Fotos sieht man neben Polizisten nur ‚Südländer‘. Schade, dass dieses Pack nicht das Millerntorstadion auseinander genommen hat – die St. Pauli Ultras sind die ja auch keine Freunde von der Polizei, warum sind die da bloss so schnell hin?

  17. Diese Temperamente, diese Herzlichkeit, einfach toll welch kulturelle Bereicherung.

    Naja, die müssen sich noch etwas an unsere Kultur der Gutmenschen anpassen.

    Mit mehr Migranten, am besten Imame als Sozialarbeiter im Polizeidienst, wäre das nicht passiert.

    Vielleicht helfen auch mehr schwule und grüne Polizeibeamtinnen.

    CDU-Ole geh du voran, jetzt ist noch die Möglichkeit durch schwulgrüne Maßnahmen und Koalitionsangebote der CDU an die Grünen das Wahldesaster in NRW abzuwenden.

  18. Inzwischen sind wir nun ausreichend bereichert.
    Frau Böhmer, es reicht.
    Und Herr Köhler, der meint auf kein Talent verzichten zu können, soll sich diese Müll in seinen eigenen Garten kippen. In seinen eigenen, nicht in den, den zu Zeit noch der Steuerzahler bezahlt. Er soll dran ersticken.

  19. @ #7 ToursundPoitiers

    Jetzt bin ich endlich nicht mehr der Einzige, der hier vom kommenden Bürgerkrieg spricht. Vor einigen Jahren noch hielt man mich für einen völligen Übertreiber!

    Eine friedliche, politische Lösung wäre mir natürlich deutlich lieber, aber mit jedem weiteren Monat der Ignoranz, immer weitergehender Zugeständnisse durch unsere selbstgelobte Politelite und offen gezeigter Schwäche des Staates insgesamt, sehe ich den Bürgerkrieg sich immer deutlicher abzeichnen.

    Und der wird ganz grausam!

  20. Ach, sie sind so herzlich, diese orientalischen Hengste.

    Gut, dass PI drüber berichtet. Auf n-tv hieß es eben „von wem die Angriffe ausgingen, sit noch unklar“, obwohl exakt die Bilder wie auf obigem Foto zu sehen waren. Da fällt einem echt nichts mehr ein. Man versuchte den Vorfall dann irgendwie mit Fußball-Hooligans des FC St. Pauli in Verbindung zu bringen. Als ich zu den Fotos dann noch von vier Messerstechern hörte, war mir klar, welches Klientel hier wieder am Werke war.

    Übrigens, auch in Pakistan geht es zu Ostern wieder fröhlich-islamisch zu:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7058406/Extremisten-greifen-US-Konsulat-in-Pakistan-an.html

  21. #10 heldener (05. Apr 2010 14:40)
    hab ich irgendwas überlesen? ich hab da nirgends was gelesen dass es Bürger mit migrationshintergrund waren die krawall gemcht haben?

    Messerstechen in Kompaniegröße ist auch ein typisch deutsches Konfliktbewältigungsmittel!

  22. Da kann man mal sehen, das Inzucht auf die Birne geht. Nix in der Rübe, zu doof zum arbeiten, aber mit Messern können die Gehirnakrobaten umgehen. Liegt vielleicht an der Muttermilch. Wer an der Brust von Cousinen und Schwestern nuckelt, hat sowieso nicht alle Latten am Zaun.

  23. #Die Polizei hat die völlig aus dem Ruder gelaufene Lage nur mit einem massiven Kräfteaufgebot unter Kontrolle gebracht.

    Man kann sich nicht mal an die Polizei verlassen. Warum haben sie sich eingemischt? Die Verbrecher hätten es schon untereinander geregelt. Ohne Kräfteangebot und ohne Kosten.

  24. freuen wir uns darüber, dass die musels nicht gleich die u-bahn in die luft gejagt haben oder das volle ballsaal – ist doch auch was. always look on the bright side of life

  25. Wenn Du als Deutsche Scheißkartoffel bereichert wirst, kommt keine Polizei. Und bei unserern Kulturschätzchen tauchen ganze Hundertschaften von Beamten auf. Ist schon eigenartig.

  26. Wer verstehen will was hier in diesem Land und Europa los ist, muß dieses EU-Dokument lesen (leider Englisch) und verstehen:

    http://www.euromedalex.org/sites/default/files/Rep_HL_Adv_Group_11_2003.pdf

    Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern die bittere Realität der organisierten Abschaffung dessen, was wir als Volk, Heimat, Kultur und Zukunft unserer Kinder in Freiheit und Selbstbestimmung gekannt haben.

    Das muß übersetzt und verbreitet werden. Die Menschen müssen wissen, was da auf oberster EU-Ebene ausgeheckt und den Völkern Europas aufgezwungen wird.

    WEHRT EUCH DAGEGEN !

  27. Claudia Roth
    Maria Böhmer
    Volker Beck
    Wolfgang Schäuble…
    mal als Schlichter in die Menge werfen !!!
    Das wäre ein riesen Spaß !

  28. Der Spruch von Erdogan passt doch. Frau Roth jedenfalls ist begeistert und wird bestimmt glücklich sein das diese herrliche Kultur in Deutschland angekommen ist.

  29. Diese Menschen mit….. ihr wisst schon.
    Nichts neues unter der Sonne.

    @PI
    Euer Freund „Tintenfish“ geht mit seine Spawnkakke langsam auf dem Sack.
    Da könnt ihr genausogut Werbung schalten für Germanische Kartoffeln oder Halal-Futter.

    Bitte entfernt der Tintenfish!

  30. Mann muss Verständnis haben das wegen einer Frau so eine Massenkeilerei losgetreten wird.

    Im wahrsten Sinne des Wortes. 😀

    Ein wenig OT passt aber trotzdem gut zum Verständnis des Islam.

    de.news.yahoo.com/2/20100404/twl-gericht-in-dubai-bestaetigt-haft-fue-ae625d2.html

    Wohl gemerkt die rede ist von Dubai! Zitat: „Dubai gilt als vergleichsweise liberal, jedoch wird auch dort allzu freizügiges Verhalten streng geahndet.“

  31. #7 lef (05. Apr 2010 14:36)

    Wo steht denn, dass das Ausländer oder Migranten waren? Im “Ballsaal”?!

    Was soll es denn sonst sein ? Natürlich sind es Ausländer oder Migranten !! Die aufgerissenen Mäuler in Verbindung mit dem rest der Züge der Personen rechts und links vom Polizeibeamten ( Mitte Foto ) sagen alles über Herkunft und Bildungsgrad. Bei zivilisierten Menschen mit Verstand passiert so etwas sowieso sehr selten.

  32. Naja, man muss das mal so sehen:
    Die armen Zuwanderer, auch in der dritten Generation, haben hier in dieser Gesellschaft kaum Perspektiven, weil sich die Gesellschaft schon seit jeher kalt gegenüber Zuwanderern gezeigt hat.
    Zuwanderer bekommen bei Deutschen Arbeitgebern kaum eine Arbeit, bei Wohnungen sieht es ebenso aus. Soziale Kälte wohin man schaut.
    Dies sind nun die Früchte dessen.
    Man sollte mehr Jugenhilfeprojekte ins Leben rufen und die Jugenlichen in Projekte wie z.B. den Kampf gegen Rechts einbinden, oder Türkische Kulturvereine fördern und Türkischkurse an den Volkshochschulen installieren.
    Außerdem sollten mehr Jugendkontaktbeamte mit Migrationshintergrund in den entsprechenden Viertel bereitgestellt werden und, das wissen die wenigsten: Die Türkische Sprache und Seele ist sehr blumig, entsprechend sollten wir und die Polizei mit unseren lieben Mitmenschen umgehen.

    Wir sollten uns mal überlegen, wie wir in der Türkei, beispielsweise in Alanya oder in Istanbuler Hotels aufgenommen werden: Mit Kusshand und äußerster Freundlichkeit. Ebenso sollten wir ihnen in Deutschland begegnen.
    Sie sind, wie schon Herr Erdogan sagte, sehr wichtig für Deutschland und nicht zuletzt auch für Europa!

    Denken sie daran, wie schön Sonne, Sterne und der Mond in der Türkei ist.
    Mit freundlichem Gruß
    Gez. Claudia Roth

  33. Auf dem Bild sind alles deutsche zu sehen. Fragt mal die Statistiker die werden das bestätigen!!! 😀

    So ähnlich ergeht es mir jeden Tag. Wohne an einer Schule. Nur schwarze Köpfe, Kopftücher und türkische Sprache. Aber laut Amt für Statistik Berlin/Brandenburg sind das alles deutsche. *Kopfschuettel*

  34. Warum ist dieser Krawall ausgebrochen?

    Claudia R. hat im Ballsaal im Ballettröckchen getanzt und dazu Sonne, Mond und Sterne gesungen.

    Soviel Türken-Verarschung war selbst den Türken zuviel.

  35. Wo ist der Airbus, der diese Kulturbereicherer dahin bringt, wo sie ursprünglich her kamen …

    Man schaue in die Gesichter dann sieht man, woher der überwiegende Teil her kommt.

  36. #41 Pro_NRW:

    du troll, jetzt les ich bestimmt kein pi mehr…

    glaubste ja wohl selber nicht! aber mach mal ein bisschen werbung bei der antifa für uns, die ersten ex-antifa/grüne sind ja schon übergelaufen.

  37. Das is ja nun wirklich total irre gemein. Die rechte Presse nun wieder!!!! Da werden hilflose Migranten in des Bild lanciert und Stimmung gemacht !!!!!!!!! Dabei waren as doch garantiert Nzais! Hat nicht der FCStP auch irgendwas Braunes – hääääh – dämmert nix, jetzt spätestens müssten alle aufwachen. Die Muslime sind da nur hineingezogen worden.

    I R O N I E off

  38. Ein Fass voll Jauche,in welches man eine Tasse Wein kippt, bleibt ein Fass Jauche.

    Ein Fass Wein, in das man eine Tasse Wein kippt, ist auch nur ein Fass Jauche.

    Mit einer Gesellschaft ist es ganz ähnlich….

  39. #7 lef:
    Wo steht denn, dass das Ausländer oder Migranten waren? Im “Ballsaal”?!

    #12 heldener:
    hab ich irgendwas überlesen? ich hab da nirgends was gelesen dass es Bürger mit migrationshintergrund waren die krawall gemcht haben?

    Sind die zwei nicht süß? Sie meinen bestimmt, dass es Neudeutsche (sprich Kolonialvolk) waren.

  40. #40 Hausener Bub

    Das Dokument ist außerordentlich und entsetzlich. Schau mal, wer dafür verantwortlich ist:


    Joint chair
    Assia ALAOUI BENSALAH
    Jean DANIEL

    Members
    Malek CHEBEL
    Juan DIEZ NICOLAS
    Umberto ECO
    Shmuel N. EISENSTADT
    George JOFFÉ
    Ahmed KAMAL ABOULMAGD
    Bichara KHADER
    Adnan Wafic KASSAR
    Pedrag MATVEJEVI?
    Rostane MEHDI
    Fatima MERNISSI
    Tariq RAMADAN
    Faruk SEN

    Faouzi SKALI
    Simone SUSSKIND-WEINBERGER
    Tullia ZEVI

    Working group
    (assisting the High-level Advisory Group)
    Léonce BEKEMANS
    Yudhishthir Raj ISAR
    Philippe RATTE

    Da haben die islamischen Taqiyya-Spezialisten die europäischen „intellektuellen“ Träumerles mal wieder eingewickelt. Was ganz klar zeigt, wie und warum der Islam sich in Europa einnisten konnte.

  41. „wegen einer Frau sollen die Männer aufeinander losgegangen sein“ ?

    Ging es etwa um unsere Claudia ?

  42. “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    – Bundesintegrationsbeautragte Maria Böhmer

    Merkel: ‚Wir können auf kein Talent verzichten‘.

  43. 50 Streifenwagen, Großraumrettungswagen, der leitende Notarzt wird aus dem Bett geklingelt…

    Wozu dieser Aufstand?

    Fenster und Türen verrammeln, CS-Gas rein und anschließend die Trümmer einsammeln. Reicht eine Handvoll Beamten für aus. 2 x 3 (Standartbesatzung MG 42) sichern das Ganze.

    Dann ab zum Bahnhof und auf offenen Wagen abkarren (Hätte allerdings Jan/Febr noch mehr Sinn gemacht.

    Deus vult

  44. In die Party gehört die besoffene zugekiffte Grünwarze mitten rein. Die freut sich doch über die herrlichen Konflikte, dann soll sie sie auch heutnah miterleben.

  45. die sollen sich endlich ALLE untereinander abstechen mit ihren messern !!

    dann wird es mit jeder sicherheit viel,viel,viel ruhiger in deutschland !!

    es ist höchste zeit……!

  46. Mir hat bisher noch kein Mensch erklären können, wie uns dieses Drecksgesindel bereichert.

  47. Diese Nachrichten sind wunderbar!
    Sie wären aber noch wunderbarer, würden sie jeden Tag um 20.00 Uhr in der Tagesschau vorgelesen – wo sie nämlich vorgelesen werden würden, hätte dieser orientalische Mob aus Deutschen bestanden.

  48. Die Wahrheitsfilternde TAZ berichtet lieber von einem rechtsextremen Treffen. Tja – solche Tatsachen würde bei der linksschieligen TAZ-Leserschaft auf Unverständnis stoßen. Denn es muß bis zum letzten Atemzug von Erfolgen an der Integrationsfront berichtet werden.

    Ps.: Diese Berichte mit Messerstechereien kotzen mich so langsam an. Können diese orientalischen Säcke nichts anderes, als ihre Messer in andere Leiber reintreiben?

    Der schmierige Schröder forderte den „Aufstand der Anständigen“. Es wird höchste Zeit für die Rebellion der Bürger.

    Davon abgesehen: Hamburg hat ja eine Grüne Mitregierung. Hat diese Regierung zu wenig Verständnis für diese armen Messerstecher?

    Bürger steht auf und werft das Pack bei den nächsten Wahlen im hohen Bogen aus dem Landtag.

  49. #27 schenefelder (05. Apr 2010 14:47)

    Auf einigen Fotos sieht man neben Polizisten nur ‘Südländer’. Schade, dass dieses Pack nicht das Millerntorstadion auseinander genommen hat – die St. Pauli Ultras sind die ja auch keine Freunde von der Polizei, warum sind die da bloss so schnell hin?

    ——————————————
    Das war eine türkische Party! Der Raum dazu wurde vom FC St. Pauli lediglich an den türk. Veranstaler vermietet und das Ganze hat mit Fussball überhaupt nichts zu tun!

    Dieser Veranstalter wird wohl nun auch für den Einsatz aufkommen müssen – falls was bei dem zu holen ist…

  50. Im Videotext ist von 100 St-Pauli-Fans die Rede. Hier sehe ich auf dem Foto (ist das Foto denn von dieser Klopperei?) einige Südländer und lese, dass einer mit dem Namen Gökay abgestochen wurde. Aber es fehlt noch ein wenig die Information, ob es denn wirklich überwiegend Türken waren und wie es zu der Prügelei gekommen ist.

  51. Hmmm….wenn man einen Teich voll Piranhas Piranha-frei machen muss, wirft man ein paar Handgranaten rein.

    Aber eigentlich gäbs was weit Praktischeres – jede Turkish Airlines Maschine, die in .de landet, muss alle zur Abschiebung anstehenden Häftlinge aufnehmen, und erst dann kommen Passagiere rein. Dann löst sich das Problem von selber. Ansonsten kaufen die mal eine A380, die nur Touristenklasse-Bestuhlung hat, da passen 800 (oder mehr) Schätzchen rein.

  52. @pro_nrw
    UNglaublich schlecht gemacht, das youtube Filmchen. Da sieht sogar ein Blinder, dass dem Macher argumentativ nichts eingefallen ist. Er konnte den Politikern von Pro sachlogisch nicht auf Augenhöhe begegnen.
    Deshalb muss er peinlichst verhöhnen, schlecht machen, diffamieren und herabsetzen.
    Aber der einzige, der sich wirklich blamiert, ist der Autor und Realisator des Filmchens selbst.(Und naürlich auch der, der meint, das verlinken zu müssen…)
    Wer nichts zu sagen hat, sollte einfach öfter mal die Fresse halten, sonst steht er am Ende selber peinlichst da. Oder ist das vielleicht Absicht?

  53. #73 Total meschugge (05. Apr 2010 15:53) In die Party gehört die besoffene zugekiffte Grünwarze mitten rein.
    .
    .
    .
    figürlich entspricht die grünwarze dem anspruchsdenken der frommen häkelmützchen.
    würgereize kennen die asiaten nicht, dass liegt an ihrer herkunft und an ihrem gewohnten umfeld.

  54. Ich mag keine Izzlamkultur. Izzlamkultur führt zur Verelendung der Massen. Izzlam = Opium.

  55. Hiermit noch malrichtig:

    Ein Fass voll Jauche,in welches man eine Tasse Wein kippt, bleibt ein Fass Jauche.

    Ein Fass Wein, in das man eine Tasse Jauche kippt, ist auch nur ein Fass Jauche.

    Mit einer Gesellschaft ist es ganz ähnlich….

  56. „Während der Personalienfeststellungen raste ein vermutlich völlig betrunkener Mann mit seinem PKW in die Absperrung, und fuhr fast in eine Gruppe von Polizeibeamten hinein.“
    ——————————————

    Der Wahnsinn! Schaut man sich die Bilder an, sieht man auf Bild 4 und den letzten Bildern, dass die Polizei diesen Drecksack nur mit gezogenen Waffen stoppen konnte (möglicherweise habe sie sogar geschossen, in die Reifen). Kein Wort darüber im Bericht?
    Dass der „nur“ betrunken war, glaub ich nicht. Der wollte wohl seinen Kumpels ermöglichen abzuhauen, damit die Polizei nicht die Personalien aufnehmen kann. So wie wir es ja auch aus den „Ghettos“ kennen.
    Es wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es bei solchen Einsätzen die ersten toten Polizisten – oder erschossene Türken. Dann möcht ich das Geschrei hier in der Presse mal erleben!

    Einziger Lichtblick ist, dass unter den Polizisten noch keine Muselvisagen zu sehen sind.

  57. #7 lef (05. Apr 2010 14:36)
    an #1 ff:

    Wo steht denn, dass das Ausländer oder Migranten waren? Im “Ballsaal”?!

    #12 heldener (05. Apr 2010 14:40)

    hab ich irgendwas überlesen? ich hab da nirgends was gelesen dass es Bürger mit migrationshintergrund waren die krawall gemcht haben

    Warum antwortet ihr solchen erbärmlichen linken Witzfiguren überhaupt noch?

  58. häää? was hat das bitte schön mit St. Pauli zu tun?

    Seht euch die Bilder an!!! Das sieht wohl eher aus wie Galatar Saray Istanbul oder wie eine Türkenhochzeit mit wohlbekanntem Ende.

    Man, Man, Man….wer jetzt noch daran glaubt, dass die Presse offen und WErtneutral informiert, dem kann nicht mehr geholfen werden. Gut das diese Schwachsinnigen sich immer mehr ins Abseits befördern

  59. #90 F4TM4N (05. Apr 2010 16:22)

    Genau, immer dann wenn es Prügeleien gibt, sind Türken daran schuld. Wenn man das nicht kapiert und nach Bestätigung für diese Selbstverständlichkeit fragt, ist man eine erbärmliche linke Witzfigur. Darüber gibt es auch keine 2 Meinungen!!!

  60. Es wird Zeit die türkischen Messerstecher an den Kosten der Polizeiaktion zu beteiligen. Wir benötigen die Steuergelder für Kindergärten, Schulen, Sporteinrichtungen. Ach so, die Affen sofort abschieben ggf. dt. Staatsbürgerschaft abziehen.

  61. Möchte mal wissen wer hier gleich die Polizei ruft?
    Das tut man nicht.
    Erst mal ne Nacht drüber schlafen,dann in Ruhe Frühstücken und daaaann überlegen ob man wirklich zum Telefon greift!!!
    RUHE bewahren ist alles.
    Viele Dinge erledigen sich von selbst.

  62. Dadurch dass sich andere Menschen abends kaum noch raus trauen, werden immer mehr Türken und Araber durch „gleichgesinnte“ geopfert.

    Das ist eine Art positiver Beigeschmack, auch wenn dies alle Vorurteile bedient, sorry

  63. Was ich ja gerade so interessant finde ist, dass unser Besuch aus Hamburg (Bekannte von meinem Freund) von solchen Dingen angeblich natürlich rein gar nichts mitbekommen.
    Deren Welt ist rosarot – und was ich da erzähle bzw. meine Versuche der Nachfrage über die Verhältnisse in Hamburg sind natürlich voll naziautobahn, PI nach deren Ansicht sowieso… *Gähn*
    Naja, ich bin geduldig, es ist nur eine Frage der Zeit bis die auch noch kulturell bereichert werden.

  64. Das hat jetzt nichts mit dem Thema hier zu tun.
    Habe öfters festgestellt das Kommentar Nr. verrutschen.
    Ist das normal ?

  65. „Massenschlägerei in Hamburg“ ist so nicht richtig – richtig ist „Massenbereicherung in Hamburg“ ! Das Foto sieht aber gut aus, fragt man sich wann die Polizei wegen Unterbesetzung, falscher Ausrüstung, MP5 wäre minimum, und fehlender Rechtssicherheit streikt.

  66. Was ist aus der Polizei eigentlich für eine Gurkentruppe geworden????
    Wer Ende der 70er mit langen Haaren in einem älteren ungepflegten Auto unterwegs war, durfte gerne mal in eine entsicherte MP gucken und der Wagen samt Fahrer wurden auf links gedreht. Wer dagegen als junger Mann gepflegt aussah und einen Alfa, Porsche oder ein BMW-Coupé fuhr der war erst recht dran (denn so sahen die RAFler damals wirklich aus)

  67. Jetzt lese ich, dass es keine Massenschlägerei sondern eine türkische Feier war. Liebe PI, ihr könnt doch nicht eine türkische Feier als Massenschlägerei/stecherei bezeichnen. Bitte in Zukunft „Türkische Feier“ schreiben. Die Türken feiern halt anders.

  68. Das schafft Arbeitsplätze!
    Polizei, Rettungskräfte, Handwerker, welche die Schäden beseitigen, Richter, Verteidiger, Staatsanwälte und Justizwachtmeister. Alle vollauf beschäftigt!
    Das sichert nicht nur die Jobs der damit beschäftigten Personen; auch die Steuern fließen.
    Genau das ist es, was wir brauchen. Pulsierendes Kapital!
    Und an Rheinsilber: Das ist im Revier genauso. Da gibts Duisburger, die nicht wissen, was in der Stadt passiert. In Baerl z.B. sind Türken und Araber noch eine Randerscheinung! Aber sie rücken näher!

  69. #89 Exported_Biokartoffel (05. Apr 2010 16:20)
    Einziger Lichtblick ist, dass unter den Polizisten noch keine Muselvisagen zu sehen sind.

    In Berlin gibt es Türken in der Polizei. Im Dezember konnte so Einer auf Grund seiner Sprachkenntnisse helfen ein kleines Waffenlager auszuheben. Bei der Festnahme rief der Typ seinen Brüdern, Cousins o.ä. zu, sie mögen seine Wohnung „aufräumen“…
    Der Türkenbullizist verstand, gab es an seine Kollegen weiter und die räumten dann die Wohnung auf.
    Ich bin ja auch diesbezüglich etwas zwiegespalten, denke da an Unterwanderung, Razzienverrat und sonstiges was man so als Informant anstellen kann. Aber ich denke mal zu meinem seelischen Selbstschutz, daß es Leute sind ,die sich hier wirklich arrangieren wollen, zumal sie von ihren Volksgenossen oft als Verräter gesehen werden.

  70. Nun feiern hier „friedliebende Kulturbereicherer“ am Millerntor und als die Stimmung gerade ihren Höhepunkt erreicht hat, erscheint die Polizei.
    Ich hoffe, das unseren fleißigen „Rentensicherern“ nun eine Entschädigung für die entgangenen Freuden GEZahlt wird. Das steht ihnen doch zu?
    Oder…?

  71. Wie langweilig und blut..ähh..farblos wäre doch unsere Kultur ohne diese Bereicherung.

    Der Ort war schonmal nicht schlecht gewählt.
    :mrgreen:
    Alle rein in die Arena, Türen zu und die 40-Tonner ankarren.

  72. Türkische Feier??. Sieht so eine türkische Feier aus?? Stellt euch mal vor, die machen keine Feier sondern Randale!!

  73. Diese Menschen können sich scheinbar nicht in Gruppen aufhalten, ohne das es zu Problemen kommt. Vielleicht sollte man ein Versammlungsverbot für Moslemaraber einführen.

  74. Klar dass die da ausbrechen wollten. Durchschnittlich sind bei rund 600 Türken bei einer türkischen Feier mindestens 150 Illegale dabei….! Die wollten sich natürlich nicht kontrollieren lassen. Die türkischen Frauen haben sich bei der Randale aufgeführt wie die Furien!

  75. Tja da braucht die Führung des linken St. Pauli dann dringend die Unterstützung der „sch*** Bullen“ gegen diese liebenswerten Herrenmenschen und ihre Art uns zu bereichern.

    Diese naiven Deppen…

  76. 600 Türken feiern = 200 Polizisten, 53 Streifenwagen, Bundespolizei, Hundeführer, Verstärkung aus Schleswig-Holstein, Großraumrettungswagen, zwei Noärzte, eine Amokfahrt, Verhaftungen mit gezogener Waffe…

    Und die Mehrheit in Hamburg träumt weiter von Multikulti. Ich könnte in 10 Jahren nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.

    Man sollte einen A380 chartern und so lange zwischen Hamburg, der Türkei, dem Libanon und dem Iran seine Runden drehen lassen, bis dieses ganze gewaltätige, faschistoide Araber- und Kuffnucken-Gesocks weg ist!

  77. #50 Timur (05. Apr 2010 15:07)

    Naja, man muss das mal so sehen:
    Die armen Zuwanderer, auch in der dritten Generation, haben hier in dieser Gesellschaft kaum Perspektiven, weil sich die Gesellschaft schon seit jeher kalt gegenüber Zuwanderern gezeigt hat.
    Zuwanderer bekommen bei Deutschen Arbeitgebern kaum eine Arbeit, bei Wohnungen sieht es ebenso aus. Soziale Kälte wohin man schaut.
    Dies sind nun die Früchte dessen.
    Man sollte mehr Jugenhilfeprojekte ins Leben rufen und die Jugenlichen in Projekte wie z.B. den Kampf gegen Rechts einbinden, oder Türkische Kulturvereine fördern und Türkischkurse an den Volkshochschulen installieren.
    Außerdem sollten mehr Jugendkontaktbeamte mit Migrationshintergrund in den entsprechenden Viertel bereitgestellt werden und, das wissen die wenigsten: Die Türkische Sprache und Seele ist sehr blumig, entsprechend sollten wir und die Polizei mit unseren lieben Mitmenschen umgehen.

    Wir sollten uns mal überlegen, wie wir in der Türkei, beispielsweise in Alanya oder in Istanbuler Hotels aufgenommen werden: Mit Kusshand und äußerster Freundlichkeit. Ebenso sollten wir ihnen in Deutschland begegnen.
    Sie sind, wie schon Herr Erdogan sagte, sehr wichtig für Deutschland und nicht zuletzt auch für Europa!

    Denken sie daran, wie schön Sonne, Sterne und der Mond in der Türkei ist.
    Mit freundlichem Gruß

    Da bin ich anderer Meinung.
    Die armen Zuwanderer sind eigentlich nicht arm, sicher nicht speziell die, die Sie meinen. Schließlich ist Deutschland im gegensatz zur Türkei ein sozialstaat.
    Schon gar nicht deswegen, weil sie keine Perspektiven haben, sondern höchstens, weil sie sich nicht anpassen. Und weil die Gesellschaft das weiß bringt man ihnen, den Zuwanderern, Kälte bis hin zur klaren Abneigun entgegen. Ein ganz normaler Vorgang. Immer dran denken, wie wäre es andersrum.
    Logisch bekommen Zuwanderer kaum Arbeit von deutschen Arbeitgebern. Welcher Arbeitgeber, besonders in der heutigen Zeit, setzt sich schon gerne freiwillig ein solches Kukucksei ins Nest ?
    All diese Hilfsprojekte, Türkischen Kulturvereine, Türkischkurse an Volkshochschulen, Jugendkontaktbeamte mit Migrantenhintergrund, wozu soll das gut sein, und vor allem, wer soll das finanzieren und bezahlen ? Etwa auch wieder mal der deutsche Steuermichel.
    Der Aufwand ist viel zu groß und zu teuer. Das sind diese Leute nicht wert.
    Die Türkische Sprache und Seele ist sehr blumig. Wen interessiert’s , Deutschland hat andere Sorgen.
    Logisch wird ein gut zahlender Hotelgast anders aufgenommen, als ein polizeibekannter, randalierender Sozialschmarotzer.
    Wieso glaubt Herr Erdogan daß Türken sehr wichtig für Deutschland und Europa sein sollen.
    Sollten, was leider niemals geschehen wird, alle Türken schlagartig ihr Koffer packen, würden sich alle Deutschen und Europäischen Räder und Rädchen ungehindert weiter drehen.
    Niemand, schon gar nicht Türken, sind unersetzbar.

  78. #106 Nachdenklicher

    In Berlin gibt es Türken in der Polizei. Im Dezember konnte so Einer auf Grund seiner Sprachkenntnisse helfen ein kleines Waffenlager auszuheben. Bei der Festnahme rief der Typ seinen Brüdern, Cousins o.ä. zu, sie mögen seine Wohnung “aufräumen”…
    Der Türkenbullizist verstand, gab es an seine Kollegen weiter und die räumten dann die Wohnung auf.
    Ich bin ja auch diesbezüglich etwas zwiegespalten, denke da an Unterwanderung, Razzienverrat und sonstiges was man so als Informant anstellen kann.

    Dafür kann man türkischstämmige Polizisten aber auch undercover einsetzen. Zwei Seiten einer Medaille.
    Im Normalbetrieb fällt dann auch gerne mal die ein oder andere Anzeige wegen Beleidigung zusätzlich an, wenn der türkische Polizist versteht, was sein Landsmann da vor sich hin nuschelt.

  79. Hallo,
    na endlich mal eine gute Nachrichtzum Osterfest. Aber das die Polizei in die Folkloreveranstaltung mit Gewalt einschritt ist ein starkes Stück. Hat man denn in diesem Land noch immer nicht begriffen das solche Rituale zum normalen Verhalten in diesen Kulturkreisen gehöhrt.
    Messer und Totschläger,bei höher Gebildeten wird auch gern schon einmal eine Schusswaffe eingestzt. Das ist in der Heimat dieser Kulturschätze die normale Geburtenkontrolle.

  80. #97 Leprechaun (05. Apr 2010 18:19)
    Also weil sie die Personalkontrolle durchführen wollten.
    So etwas kann man sich natürlich nicht einfach herausnehmen. Deutsche Polizisten , die Türken kontrollieren wollen, wo kommen wir denn da hin?

    Als erstes hätte ich die hysterische Schnepfe festgenommen.
    Das ganze geht überhaupt sehr südländisch zu.
    Gekreische, Widerstand gegen die Staatsgewalt.
    Unsereins würde brav seinen Ausweis hinhalten…

  81. Hallo, Guido, sieh zu, dass Du den Rest auch noch aus Anatolien hier her holst, damit hier abnds was los ist!

  82. @18 DeutscherWedding (05. Apr 2010 14:43)

    Gummiknüppel…bis zum Abwinken…einpacken…zum Flughafen… rein ins Flugzeug… über einem aktiven Vulkan oder mitten über dem Ozean Tür auf und raus!!!

    Es genügte, sie mit Fallschirm über ihrem Herkunftsland ´abzuwerfen´. Jede solcher Maßnahme würde unser bezügliches Problem halbieren, selbst wenn alles laut- und kommentarlos abliefe.

  83. Kenne da krass mächtig Gottheit: Heilige Sig Sauer und ihre schnelle Kinder.

    Da hat es sich mit Allah.

    Und Castor Aische bekäme auch erst mal die Locken geplättet.

  84. #104 Nachdenklicher (05. Apr 2010 18:48)
    #89 Exported_Biokartoffel (05. Apr 2010 16:20)
    Einziger Lichtblick ist, dass unter den Polizisten noch keine Muselvisagen zu sehen sind.

    In Berlin gibt es Türken in der Polizei. Im Dezember konnte so Einer auf Grund seiner Sprachkenntnisse helfen ein kleines Waffenlager auszuheben. Bei der Festnahme rief der Typ seinen Brüdern, Cousins o.ä. zu, sie mögen seine Wohnung “aufräumen”…
    —————————————-
    Wird’s bei uns sicher auch geben, nur in diesem Einsatz sah ich keine.
    Als Dolmetscher könnten sie evtl. eingesetzt werden, aber sie sollten eben keine normalen Beamten sein. Ich bin da altmodisch, sorry.
    Das kommt, weil ich hier vor paar Monaten mal über die Reeperbahn ging – an einem Wochentag nach Mitternacht. Wollte mal wissen, wie das heutzutage da so aussieht… auf der Reeperbahn direkt Schilder, die darauf hinweisen, was alles verboten ist: Waffen, Alkohol auf der Straße trinken etc. Das haben wir bereits den jugendl. MihiGrus zu verdanken, die dort am Wochenende zu Hunderten auflaufen und – weil sie in die Clubs nicht mehr reinkommen – auf der Straße gesoffen und die Passanten belästigt haben.
    Es standen auch hauptsächl. nur Grüppchen von jugendl. Moslemen herum, ein paar abgewrackte Punks, beim McDoof oder Pizza-Läden wird man ebenfalls von Moslems bedient, in der Rockkneipe nen Bosnier kennen gelernt und der Taxifahrer war natürlich – Türke.
    Das kennt man ja schon. Aber dass dort eine Gruppe von Polizisten Streife geht, von denen keiner mehr deutsch aussieht, kannte ich noch nicht. Da wurde mir doch ziemlich mulmig, ist ein Scheißgefühl.

  85. An
    #113 oldie (05. Apr 2010 19:53)

    Hallo Oldie,
    du hast ja in deiner Aussage zu 100% recht,
    nur war der Beitrag von Timur als ein Spaßbeitrag gemeint gewesen.

    Ließ nur mal die letzte Zeile. Die Sache mit Sonne, Mond und Sternen ist hier bei PI ein öfter gebrachter Witz.

  86. Grad haben mich meine Kumpels in der Kneipe gefragt ob ich was von der Massenschlägerei unter Fussballfans bei St. Pauli gehört habe. Als ich sagte dass es sich um eine Türkenschlägerei gehandelt hat, sind die alle von den Barhockern gefallen. Sie haben das wohl bei N-TV gesehen, und dort wurde nichts von „Talenten“ erzählt. Die kamen sich alle ziemlich verarscht vor seitens der Berichterstattung. Hab dabei direkt ein paar neue Pi-News Leser gewinnen können.

  87. Frage mich warum????So nichts Nutze gehören weg!Da gibt es doch nichts zu Debattieren!!!

  88. Na da wartet ja nach jede Menge „Integrationsarbeit“m auf unsere Dressurelite.

    Warum vermietet man solche Veranstaltugsorte überhaupt noch an diesen Abschaum.
    Sollen die sich doch in der Moschee gegenseitig bereichern. Dort wird ja sowieso nur Frieden gepredigt. Davon kommen die dann richtig in Stimmung. Verdammte Hacke !

  89. habe die letzten Wochen bei meiner Familie in Altensteig verbracht und habe bemerkt das auch da in einem kleinen Kaff die Musels immer mehr sich aus Breiten,selbst auf kleinen Kuh Dörfern gibt es schon Kultur Vereine,und der Schwabe unter nimmt nichts,da gehts nur darum Schaffe Schaffe Häusle Bauen,Döner Buden wie Sand am Meer es ist einfach Scheiße das,daß Volk das sich mit sich machen läßt!

  90. 9 Mai gibts den 1sten Schuss vor den Bug,der 2te Schuss wird das Schiff der Alt-Parteien zum Sinken bringen

  91. Früher gab es die Devise „Novit enim Dominus qui sunt eius.“

    Dann passiert das einmal und bei jedem weiteren Ereignis reicht die bloße Ankündigung und die erste Polizeisirene.

  92. Solche Massenschlägereien gibt´s bei uns in Bonn auch fast jedes Jahr in bekannten Brennpunkten. Denke da läßt sich viel Geld machen. Ein paar Morgensterne, Säbel und sonstiges in die tobende Menge hineingeworfen, das ganze Gemetzel filmen und als Splatterfilm live verkaufen. Live is Live.

  93. #126 Karlfried (05. Apr 2010 22:13)

    Danke für die Info.
    Hatte den Beitrag nicht als Spaß erkannt.

  94. # #1 Junin (05. Apr 2010 14:31)

    Kann jemand sagen, warum solche Krawallmacher und Messerstecher nicht sofort ausgewiesen werden.

    Weil sie unsere Rente zahlen müssen.

  95. #7 lef (05. Apr 2010 14:36)

    an #1 ff:
    Wo steht denn, dass das Ausländer oder Migranten waren? Im “Ballsaal”?!

    Wenn du dir die Bilder in den Medien anschaust, dann wirst du unter den Leuten dort kaum einen finden der nicht aussieht wie ein Türke, Afghane oder etwas in der Richtung (außer vielleicht bei den Polizisten). Und nur weil es der Ballsaal von St. Pauli ist, heißt das noch lange nicht, dass du dort nur Autonome, Punks und andere „übliche“ St. Pauli – Anhänger findest.
    Den Ballsaal kann nämlich so zielich jeder mieten.

  96. #7 lef (05. Apr 2010 14:36)
    <blockquote
    an #1 ff:
    Wo steht denn, dass das Ausländer oder Migranten waren? </blockquote

    "Massenschlägerei und Messerstecherei mit über 100 Beteiligten"?

    Scheinst wohl neu hier zu sein, und noch naiv. Aber es wird schon. Schau Dir für erste Mal die Originalfotos vom Schauplatz an.

    Im “Ballsaal”?!

    Du wirst bald feststellen, dass es keinen sicheren Ort mehr gibt. Die Kulturbereicherung findet überall statt.

  97. #31 ZdAi (05. Apr 2010 14:49)

    „Aber lustig das man jetzt noch die Fakten leugnen muss.“

    Wieso „jetzt“? Die Fakten werden seit Jahrzehnten geleugnet.

  98. #53 Altsachse (05. Apr 2010 15:13)

    Warum ist dieser Krawall ausgebrochen?

    Claudia R. hat im Ballsaal im Ballettröckchen getanzt und dazu Sonne, Mond und Sterne gesungen.

    Das kann nicht stimmen; der Krawall soll wegen einer Frau ausgebrochen sein.

  99. Wir haben so viele schwachsinnige TV Sender.
    Warum gibt es noch keinen privaten Fernsehkanal, der diese „Zustände“ täglich aus ganz Deutschland zusammenträgt und dann sendet???
    Die meisten Menschen ahnen gar nicht, was derzeit auf dem Gebiet „Kulturbereicherer“ läuft, da sie miserabel bis gar nicht von unserer Einheitspresse informiert werden.
    Warum müssen wir uns mit so einem Dreckspack
    herumärgern???
    Denen müsste man den Polizeieinsatz in Rechnung stellen!!!!!!!
    Die mohammedanischen „Idiologie-Anstalten“ hätten Macht, an dieser Situation etwas zu ändern. Das Interesse scheint aber nicht besonders groß zu sein. Es ist anscheinend das Ziel, Chaos zu verbreiten um dann wieder Vorderungen zu stellen….

    Um Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, wird die Politik mittelfristig an einer Ausweisung dieser „Kranken“ nicht vorbeikommen, oder es ufert zu einem Bürgerkrieg aus.

    Ich denke, dass den meisten Poitikern der Arsch schon auf Grundeis geht, da die Situation immer mehr ausufert und die Gewalt immer mehr Uberhand nimmt.
    Das hatte sich unsere Politik-Elite etwas anders vorgestellt, als sie Deutschland
    vor Jahren verramschte…………….

  100. Und heute brannten, wie schon am Ostersamstag, wieder Fahrzeuge in Hamburg.

    Siehe hier:
    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1446616/Gross-Flottbek-Neun-Autos-in-der-Nacht-angezuendet.html

    http://www.mopo.de/2010/20100406/hamburg/panorama/neun_autos_verbrennen_in_gross_flottbek.html

    Es ist wie in Berlin.

    Seit vielen Jahren wird die kommunistisch/anarcho Szene in beiden Städten von der Politik mit Geld und Nachsicht bedacht.

    Das ist der zweifelhafte Erfolg. Die 68er Schickaria sitzt gut bewacht in ihren Condemnien, genießt jeden erdenklichen Schutz und macht auf Steurzahler’s Kosten Fettlebe.

    Die „Bereicherung“ darf der Bürger klaglos erdulden. Meldet er sich, dann ist er islamphob.

    Hamburg wird genauso fallen wie Berlin, es ist nur eine Frage der zeit und HH ist finanziell noch nicht ganz so ruiniert wie Berlin.

    Der Bürgerkrieg kommt immer näher.

  101. Der Täter (angeblich soll es nur einer gewesen sein), konnte natürlich flüchten. Kein Wunder, wenn das Blödpack alles tut, um zu verhindern, dass die Polizei ihre Arbeit machen kann…
    Ich könnt mir allerdings vorstellen, dass in Zukunft türk. Veranstalter für Großveranstaltungen keinen Saal mehr zu mieten bekommen hier in HH…

    Bei Bild fand ich folgenden Link: Seit 2005 haben die Gewalttaten auf Hamburgs Straßen um 70% zugenommen. Besonders gefährdete Stadtteile: St. Pauli, St. Georg und Bergedorf (Billstedt) wurde ebenfalls genannt…
    Der HVV rüstet sein Wachpersonal auf und überlegt, ob ein generelles Alkoholverbot in U-Bahnen und Bussen eingeführt werden soll.
    Bald wird wohl Alkohol in ganz Hamburg flächendeckend verboten sein? Ob es das ist, was die Moslems wollen?

    Ach ja, in den S-Bahnen fahren neuerdings am Wochenende nachts wieder Bundespolizisten mit. Immer im 2. Waggon. Wenigstens mal was Gutes. 🙂

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/02/19/nach-den-gewalttaten-ruestet-der-hvv-auf/mehr-wachpersonal-nacht-streifen-totales-alkohol-verbot.html

Comments are closed.