Das palästinensische Fernsehen ereifert sich in folgendem Beitrag ausnahmsweise nicht über Israel, sondern über Schönheitsköniginnen. Wer eine echte „muslimische Schwester“ sein will, darf an einer derart unislamischen Zurschaustellung der Frau nicht teilnehmen. Die Hüterinnen islamischen Rechtglaubens formieren sich darum zu einer Widerstandsbewegung der Musliminnen gegen die Bedrohung der islamischen Nation durch den dekadenten Westen.

Falls Sie es noch nicht wussten: Die ganzen westlichen Miss-Wahlen wurden nur erfunden, um muslimischen Männern den Kopf zu verdrehen und sie von der Scharia und vom Dschihad abzuhalten.

Die wahre palästinensische Schönheitskönigin ist, so erklärt Dr. Kifah Al-Ramali (Foto) von der islamischen Universität in Gaza im Interview mit verklärter Stimme,

„die Mutter, die im Dschihad mitkämpft. Die Mutter, die standhaft bleibt und die Belagerung übersteht. Die Mutter, die sagt: Wir werden hungern, aber uns nicht beugen. Die Mutter, die Märtyrer geopfert und Duldsamkeit gezeigt hat. Sie ist die Frau des Märtyrers, der sie in der Blüte des Lebens mit den Kindern allein gelassen hat. Doch sie sagt: Ich werde standhaft bleiben und ich werde meine Kinder zu Mudschahedin erziehen. Sie ist die Mutter, die ihren Mann, ihre Söhne und ihre Töchter verloren hat, ihr Haus und ihren Schutz. Dennoch zeigt sie Duldsamkeit. Sie ist die Königin aller Frauen auf der ganzen Welt, nicht bloß Palästinas.“

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. Das erinnert doch stark an den Mutterkult der Nationalsozialisten in den 30er Jahren.

  2. – die Mutter, die ihre Kinder in die vorderste Reihe schickt,damit sich die mutigen Kämpfer dahinter verstecken können.
    – die Mutter, der es egal ist, wenn ihre Kinder dadurch umkommen.
    – die Mutter, die immer neue Kämpfer gebährt.
    – die Mutter ……

  3. @ #1 weizenbier

    Mutterkult aber nicht aus Achtung der Frau gegenüber sondern ausschliesslich als Gebärmaschiene um dem Führer/Allah/Satan Kanonenfutter zu liefern.

  4. Ein gutes Beispiel für diesen ideologischen Wahnsinn – Islam -. Es zeigt, was diese sog. „Religion“ aus Menschen macht. Das ist nur noch krank.

  5. Dr. Kifah Al-Ramali meint sicherlich solche Mütter oder?

    Ich habe einen Artikel aufgehoben, ein in den vergangenen Jahren von der Polizei abgehörtes Telefonat: Das Gespräch zwischen einem Bruder eines soeben umgekommenen Selbstmordattentäters mit seiner Mutter. Einer dieser Mütter, die ihre Söhne drängen, sich in die Luft zu jagen, um das Geld, also den Schadensersatz, zu bekommen.
    Einer dieser fetten Geier, die bei der Nachricht über den erfolgten Tod glücklich lachen und dem allmächtigen, barmherzigen Gott danken.

    Er in Berlin, sie irgendwo im Mahgreb/Jordanien/Westjordanland/Gaza. Und hier der Text:

    ER: Mama, Glückwunsch für Said. Unser Said ist zum Märtyrer geworden. Mama: Gratuliere, gratuliere. ER: Freust du dich, Mama? Mama: Ja, ja, ich freue mich! Und hab keine Angst, mein Herz. Nur Allah musst du fürchten, sonst niemand. Allah zeigt dir den rechten Weg. ER: Hier in Deutschland bewundern und beneiden sie ihn, Mama. Mama: Auch hier machen mir die Leute Komplimente! Gott ist groß. Danken wir Gott, Allah Akbar! Dann informiert der Bruder die Mutter, dass einer von Said Bewunderern in Deutschland ihr achttausend Euro als Geschenk schicken will. Er selbst aber möchte gerne heiraten, viertausend bräuchte er für die Wohnung und zu Mama: Mama, können wir nicht halbe, halbe machen? Die Mutter zögert, anscheinend ist sie ein Geizkragen. Sie will keinem Rabatt zustimmen. Doch plötzlich antwortet sie, ja gut und darauf bittet sie der Bräutigam in spe, ihm auf der “üblichen” Weise die für die Hochzeit notwendigen Papiere zu schicken. Auf die “übliche” Weise, weil er Probleme mit dem deutschen Staat hat, vielleicht sogar illegal?

    Dann fügt er sogleich hinzu: Mach dir jedenfalls keine Sorgen, Mama. Reg dich nicht auf. Mit der Hochzeit bringe ich alles in Ordnung, ich heirate eine Deutsche !!!

    Ja, meine Lieben, ein deutsches braves Mädchen, dass ihm ermöglicht, im Handumdrehen Staatsbürger unseres Landes zu werden. Eine Deutsche, die viele Kinder bekommen wird, die nach dem Koran erzogen werden, die sicherlich schon konvertiert ist oder mindestens den Tschador trägt, ohne zu begreifen, dass die viertausend Euro für die Einrichtung der Wohnung, in die sie einziehen wird, von Blut triefen. Vom Blut ihrer Landsleute. Ohne zu merken, dass ihre Welt in Flammen steht, mit unserer Vergangenheit, unserer Gegenwart, unserer Zukunft lichterloh verbrennt.

    Oder ist da jemand, der den Brand löschen möchte?

  6. Die hochwürdigste, gottesfürchtige Muslima muss nach Berlin, als künftige deutsche Regierungsberaterin … „Islamischer Religionsunterricht, … according to the Shari’a Law.“ Endlich mal was Authentisches!

    Ironie aus.

    Im Ernst: Die körperlose Frau ist ein Zombie, eine untote Tote. Pierre Vogel kann zufrieden sein.

  7. Islamic next Topmodel

    Sie ist ein (muslimisches)Model und sie sieht (nicht) gut aus..Sie wirkt so kühl(terror- angriffsbereit), an sie kommt niemand ran, doch vor der Kamera, da zeigt sie was sie kann. Sie trinkt im Harem niemals Sekt (korrekt), und hat hier(und dort) alle Jihad-Männer abgecheckt. Im Scheinwerferlicht (sie)ihr junges Lächeln (nicht zeigt)strahlt, sie sieht (nicht)gut aus, und (Terror)Schönheit wird (von Allah)bezahlt. Sie stellt sich zu Schau für das Islamprodukt und wird von millionen Augen angeguckt. Ihr neues Titelbild ist einfach schariahaft, ich muss sie wiedersehen, ich glaub, sie hats (bald in alle Nachrichten) geschafft.

  8. Warum kommt es kaum jemandem in den Sinn, mal nach den URSACHEN zu fragen, also danach, WARUM der Islam in DE und in EU so vehement abgelehnt wird.

  9. Sie ist die Mutter, die ihren Mann, ihre Söhne und ihre Töchter verloren hat,…

    Falsch!
    Ihr habt sie nicht verloren.
    Ihr habt sie getötet! Ihr habt eure Kinder getötet, weil ihr 72 Jungfrauen ficken könnt.

    Bekommen Frauen eigentlich 72 Jungmänner oder was haben die vom Paradies?

    Ist auch unwichtig. Wichtig ist, dass ihr eure Kinder dazu gezwungen habt, sich in die Luft zu sprengen. Ihr seid zu feige, um euch selbt zu töten. Darum tötet ihr eure Kinder-nur um ficken zu können.

  10. Wieso muss „es“ sich für ein TV-Interview hinter all diesen Tüchern verbergen? Können sie nich einfach pixeln?

    Die sind ja unlaublich radikalisiert und leiden an propagandistischem Realitätsverlust. Ich würde sogar behaupten sie leiden an einer:

    Occidentophobie !

  11. Ich mag den Islam, weil…

    …ich als gläubige Muslima ganz viele Kinder werfen muss. Trotzdem brauche ich nur ein Kinderzimmer, weil wir genug Sprengstoffgürtel haben. Hoffentlich komme ich mit dem Werfen noch nach. Allahu Akbar.

  12. #13 A Prisn
    nicht nur in DE und EU
    der ägyptische Islamkritiker stellte die Angst vor dem Islam auch in Japan fest.
    Ich komme gerade aus Kenia. Bei einer Stadtführung in Mombasa sagte der nette Kenianer:“ früher waren die Araber nur im nördlichen Stadtteil zu Hause. Heute gehört denen die halbe Stadt. Überall werden Moscheen gebaut während die einheimische Bevölkerung oft nicht weiß, wo sie das nächste Essen herbekommt.“
    Also: Probleme mit Mohammedanern gibt es weltweit!

  13. Die wahre palästinensische Schönheitskönigin ist, so erklärt Dr. Kifah Al-Ramali (Foto) von der islamischen Universität in Gaza im Interview mit verklärter Stimme,

    “die Mutter, die im Dschihad mitkämpft. Die Mutter, die standhaft bleibt und die Belagerung übersteht. Die Mutter, die sagt: Wir werden hungern, aber uns nicht beugen.

    Ich bete zu Gott, dass Claudia Roth das nicht zu lesen kriegt. Was uns dann bevorstehen würde, ist nicht auszudenken.

  14. #23 der ägyptische Islamkritiker Hamed Abdel Samad- den Namen hatte ich vergessen zu schreiben.

  15. Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass man den Islam mit friedlichen Mitteln los wird. Die geben nicht eher Ruhe, bis das Militär einschreitet und diese Ideologie dahin befördert wo sie hingehört. Ob die 72 Jungfrauen dann ausreichen, wage ich zu bezweifeln.

  16. 16 vivaeuropa

    Anhaltspunkt ob weibliche Selbstmordfrauen auch 72 Männer bekommen im Paradise.

    Sure 101,13
    Oh, seit gewiss ihr Frauen, die ihr Allah dient, ihr werdet die Schriften, die Allah herabsandte erfüllen, denn ihr edlen gläubigen Frauen, werdet im Paradise Euren himmlischen Männern die Tropeten von Jericho bl… spielen. 😉

  17. #28 wenn es noch irgendwie friedlich gehen sollte, müsste man die von unseren Gutmenschen geschützten Strukturen zerstören, also alles, was diese gefähliche, menschenverachtende Ideologie verbreitet.
    Selbst integrierte Mitarbeiter drehen sich erst mal nach allen Seiten um bevor sie etwas kritisches äußern. Erinnert mich sehr an die Stasizeit früher.
    Was Mut machen sollte: in Leipzig waren es auch erst nur etwa 20 aufrechte Streiter.

  18. #28 mel gibs ihm (05. Apr 2010 22:25)

    “Weinende Soldaten”: Ursachen der Überlegenheit der Aufständischen im Bereich Informationsoperationen
    http://tinyurl.com/yg6dl7n

    “Dieser Willen zur Stärke lässt sich nicht politisch verordnen oder mit Geld beschaffen. Er muß aus dem Inneren einer Gesellschaft kommen. Diese Gesellschaft ist in ihrem Inneren jedoch so geschädigt, dass sie nicht einmal die Kraft dazu aufbringt, die für ihren mittelfristigen Fortbestand erforderlichen innenpolitischen Entscheidungen zu treffen. Wir glauben daher nicht, dass diese deutsche Kultur der Schwäche sich in Afghanistan oder anderswo gegen entschlossene Feinde durchsetzen kann.“

  19. #31 Davi55 (05. Apr 2010 22:34)

    Die produzieren jeden Tag soviel neue Höhlenmenschen, dass man dieser Plage nicht mehr Herr wird. Entweder wir finden Politiker, die knallhart durchgreifen und jeden antidemokratischen kriminellen Moslem aus unserem Land entfernen, oder wir gehen unter. Die Bedrohung seitens des Islam ist sowieso schon enorm. Die werden irgendwann ihre Atomraketen Richtung uns Ungläubige starten, es sei denn die Nato verhindert dieses. Und da sehe ich eher schwarz.

  20. #30 Augensand
    für die theoretische Frage bezüglich der Gleichberechtigung der Frauen im Is-Lahm hatte ein afghanischer Medienstudent im Internet die Frage :“ warum sollen Frauen nicht auch 4 Männer haben dürfen?“ kopiert und verteilt ohne sie selbst zu bewerten. Von allen Instazen in Afghanistan wurde er wegen Prophetenbeleidigung zum Tode verurteilt. Anscheinend wegen der ausländischen Präsenz gab es „nur“ 20 Jahre Gefängnis.

  21. #33 Tintenfisch (05. Apr 2010 22:37)

    Hast Du noch mehr am Lager, außer Werbung? Bist Du Mitinhaber bei dem Verein?

  22. #35
    ich will es nicht hoffen, aber die Gefahr ist schon gegeben. Sicher werden nicht alle radikale Talibane. In Europa kann man auch lernen, sein Gehirn zu benutzen. Einige tun das, sicher noch zu wenige. Was mir Hoffnung macht ist die Tatsache, daß sich auch immer mehr ehemalige Mohammedaner von dieser Ideologie abwenden und in die Öffentlichkeit gehen. Dadurch wird es den Gutmenschen immer schwerer gemacht, zu argumentieren.
    Außerdem sind sich die Mohammedaner auch nicht einig.
    Allerdings, wenn ich meine eigenen Bemühungen betrachte, merke ich schon, daß wir noch sehr in der Minderheit sind und vorallem unverstanden. Fängt man an zu disskutieren, schalten bei vielen die Ohren auf Durchgang. Man braucht sehr kurze, präzise, und aussagekräftige Argumente. Die Zeit ist sehr kurz zum argumentieren und man muß sich meist auch noch mit Kreuzzügen und altem Testament auseinandersetzen statt mit Islamfakten.
    Es scheint wirklich fast schon zu spät zu sein.

  23. Kann man nicht den Sateliten kapern und eine Übersetzung von Mutter Courage und ihre Kinder senden.

  24. #41
    besser noch, man sollte einen realistischen Film über das Leben des Mohammed produzieren und vorallem um 20.15 Uhr senden dürfen.

  25. Diese Verhüllung,sie“schützt“ nicht nur,sondern sie sperrt auch ein und entpersönlicht.Das haben Uniformen so an sich,denn so heissen sie:Vereinheitlichung. (unum=eins)

    Schutzhaft für Allah.

    Aus Individuen werden Klone,fällt einer um,laufen Hundert andere Klone nach.

    Das Kollektiv zählt hier,nicht der Einzelne.

  26. Ja wer hat denn die Muslime dazu gezwungen hierher zu kommen?? Holt doch eure Männer alle zurück in moslemische Länder, da könnt ihr besser auf diese notgeilen Säcke aufpassen..!! Die Frauen könnt ihr auch gleich mitnehmen…

    Anschließend können wir 1 Monat alle Betriebe schließen, Urlaub machen und feiern. Wir sparen hier dann soviel Geld, dass alle Bürger jedes Jahr kostenlos in Urlaub fahren können, jeder bekommt dazu noch kostenlos ein Auto.. Alles bezahlt durch Einsparung in der Sozialhilfe und Hartz IV und Verbrechenbekämpfung…..

  27. @ #6 Zahal

    Das Gespräch zwischen einem Bruder eines soeben umgekommenen Selbstmordattentäters mit seiner Mutter. ..
    Er in Berlin, sie irgendwo im Mahgreb/Jordanien/Westjordanland/Gaza.

    „ER: Hier in Deutschland bewundern und beneiden sie ihn, Mama.“ .. Dann informiert der Bruder die Mutter, dass einer von Said Bewunderern in Deutschland ihr achttausend Euro als Geschenk schicken will. ..

    Dann fügt er sogleich hinzu: Mit der Hochzeit bringe ich alles in Ordnung, ich heirate eine Deutsche !!!“

    Ich gelobe für dieses Jahr 10 % mehr Arbeitsleistung, damit Saids Bruder und seine Frau sich schöne Möbel für ihre Wohnung in Berlin kaufen können!

  28. So ware der Mutterkult bei den Nazis nicht in den 30er Jahren und auch nicht in den 40er Jahren…! Mohammeds Märchenstunde…

  29. So schlecht ist die Burka nun auch wieder nicht…..
    In der vergangenen Woche konnte ich 16.000eur meines hart ersparten Geldes vor einem Gerichtsvollzieher verbergen, nur weil ich sagte, mein Körper dürfe nicht angefasst werden. Das fand ich super.
    Ich werde wohl auch konvertieren, um die Wirtschaftlichkeit meines Daseins zu sichern.
    Trotzdem werde ich weiterhin PI lesen und natürlich auch dankend auf die regierungsbeauftragten Leser meiner comments onanieren bis man sich Auge um Auge die Leviten lesen darf.
    Wie PI jüngst beschrieb, Deutschland ist schwerkrank.
    Ich lege keinen großen Wert auf die Betonung Deutschland, obwohl es mein geliebtes heimatland ist. Die kleinen Wi***er im temporären Machtgefüge sind das Problem. Bitte antreten. Mit Nummer, damit keiner von Euch Penisküssern benachteiligt wird.
    Da könnt Ihr mal zeigen, was Ihr könnt Ihr kleinen Pisser.
    BERLIN-BRUMMT

    Achso, wie schön waren die Wintermonate, in denen man Skifahren konnte, ohne auch nur einen KB zu sehen….Härlisch……Also, mit Spaß bei der Quote…..

  30. Da sieht man, wohin Gehirnwäsche führen kann. Die zweite Tante trägt sogar Handschuhe. Und deren Kinder sollen brav als Mujaheddin aufgezogen werden. Man versteht, warum die Belgier und Franzosen die Burka verbieten wollen. Bei uns sollte schnellstens eine ähnliche Initiative folgen. Naja, Pax Europa ist schon dran..

  31. #49 byzanz (06. Apr 2010 02:11)

    Ach, im Ruhrgebiet sehe ich sehr oft sehr junge „Handschuhträgerinnen“, in türkischen Geschäften zb.

    Massig verschleiert, allerdings kein Niquab, dazu noch die Handschuhe.

    Naja, die wissen auch sehr gut, dass sie damit provozieren.

  32. Werde dann man gleich meinen Kampf gegen die Islamisierung starten und mit mit engem Shirt und kurzen Hosen auf dem Crosstrainer mein Stündchen völlig unislamisch absporteln.

    Huch und dann noch lange offene Haare….
    neee aber auch

    *grins….
    tja Gehirnwäsche seit Kindheit, ist nicht gut für die Gesundheit!

    Freue mich schon auf dem Sommer, in dem ich
    mit noch mehr Freude mit wenig Bekleidung und offenem Haar einfach ein mein freies Leben geniesse 🙂

  33. allerdings ist die Ruhrgebietsche Geruchsbelästigung durch diese vollvermummten
    Damen im Sommer doch recht unerträglich!

    Habe an einer Kasse schon mal um ein wenig mehr Abstand gebeten, da es mir schon kurz vor
    scherer grüner Gesichtsfarbe und entsprechendem Auswurf war.

  34. Nicht ganz soviel Weizenbier, weizenbier. Also die Nazis haben ja viel Unheil angerichtet aber sowas lag ihnen nun wirklich völlig fern.

  35. Sie ist die Frau des Märtyrers, der sie in der Blüte des Lebens mit den Kindern allein gelassen hat. Doch sie sagt: Ich werde standhaft bleiben und ich werde meine Kinder zu Mudschahedin erziehen.

    Eine schlimme Perversion,eine Gotteslästerung

    Gott will,daß Mütter Freude an ihren lebenden Söhnen haben,nicht an ihren toten Söhnen.Diese Art von Totenkult ist Gott zutiefst zuwider.Gott will keine Märtyrer,denn zum Leben hat er die Menschen berufen,nicht zum Sterben.Die Menschen sollen das Leben in Fülle haben,sagt Jesus.Mit seinem Leben als das Geschenk Gottes spielt man nicht,auch nicht mit dem Leben anderer.Wer das tut,versündigt sich schwerst gegen Gott.Gott schenkt nicht das Leben,nur damit wir es vernichten und uns dann auch noch auf ihn berufen,das ist schwerste Gotteslästerung.
    Gott will keine Menschenopfer,er hasst sie,denn sie richten sich selbst gegen ihn, sie negieren den absoluten Wert des von ihm selbst geschenkten Lebens.

  36. Ob Johannes B. Kerner diese Frau, die Mutterschaft als Voraussetzung für Krieg und Mord preist, auch aus seiner Sendung rausgeworfen hätte?

  37. #58 Weisse Wolke : eher nicht. Da hätte er gewaltig Ärger mit den politisch korrekten Chefs (also besser Weicheiern) bekommen. Aber um des lieben Friedens willen, glaub ich, hätte man sie gar nicht eingeladen. Sondern eher eine ganz liebe Muslimin, die von Unterdrückung und Rassismus redet. Man will partout das Bild des friedlichen, „lieblichen“ Islam prägen. Das wird garantiert scheitern.

  38. …. DIE HURE…. die ihre Fratze unter einem Schleier verbergen muss, damit sie nicht vonden zahlreichen Freiern auf offener Strasse erkannt wird!

  39. Ich finde ja Miß-Wahlen eigentlich auch eher dämlich, aber ich lebe gerne in einer freien Gesellschaft, in der so etwas eben auch möglich ist. Die „Missen“ sind mir außerdem hundertmal lieber, als Weiber, die mir Kopftuch und Burka als Symbole weiblicher Freiheit verkaufen wollen. Zu letzteren fäält mir nur Marie von Ebner-Eschenbach ein:

    „Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

  40. Dazu fällt einem nur eines ein:

    Islam = Frieden

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  41. LOl, das Bild. Erinnert mich extrem an die imperialen Schnee-Sturmtruppen aus „Star Wars“ während der Schlacht von Hoth

  42. Die Charakterisierung des Westens als dekadent von Seiten der Moslems dürfte bei vielen christlichen Merkwürden auf Wohlgefallen treffen.

  43. Die ganzen westlichen Miss-Wahlen wurden nur erfunden, um muslimischen Männern den Kopf zu verdrehen und sie von der Scharia und vom Dschihad abzuhalten.

    Wusste ich schon, das haben wir beim letzten Weltverschwörer-Treffen beschlossen.
    Und dann haben wir noch ein paar Brunnen vergiftet. 😛

  44. Vorsicht bei dem Link den Tintenfisch hier in jeden thread reinknallt.

    Lasst Euch auf der Seite bloß auf nichts ein.
    ich habe da einen Bekannten, der hat schlechte Erfahrung gemacht.
    Mehr darf ich hier nicht sagen.

    Ich kann auch nicht verstehen warum PI trotz Hinweis
    diese Dauerwerbung nicht löscht.

    Sonst wird hier ja immer ganz munter zensiert

  45. Warum erinnert mich die sprechende sprechende Kamelhaar-Decke nur an die hier:

    (The Fraggles: Marjory the Trash Heap)
    http://tinyurl.com/ycvwpoq

    😀
    —————————-
    Wie meinte ein Kommentator neulich bzgl. der Dschihad-Windelträger-Minensucher im Iran-Irak-Krieg:

    (…) sie hüllte sich in Decken, damit ihre zerfetzten Körper nicht auseinander fielen (…)

Comments are closed.