An der Universität Antwerpen (Belgien) haben jugendliche Mohammedaner die Gastvorlesung des niederländischen Autors Benno Barnard gestört und durch massive Gewaltandrohung den Abbruch der Veranstaltung erwirkt. Da der Vortragende für islamkritische Thesen bekannt ist, durfte er nach dem Willen der Mohammedaner nicht an der Universität vortragen und seine Sichtweise im akademischen Diskurs darstellen.

Ein Video auf Youtube zeigt den Vorfall und erläutert, was sich zugetragen hat:

» PI berichtete am 21.2.10 über einen ähnlichen Fall in den USA.

(Spürnase: Nalanda)

image_pdfimage_print

 

128 KOMMENTARE

  1. Gastrecht vergeudet rausschmeißen aus Europa. Muslime sagen stets ihr versteht den Islam nicht. Doch doch das Problem ist ihr versteht die Freiheit nicht, deshalb bin ich gegen den Islam.

  2. Zehn Plagen früher:

    Wasser wird zu Blut
    Frösche
    Stechmücken
    Stechfliegen
    Viehpest
    Geschwüre
    Hagel
    Heuschrecken
    Finsternis
    Tote Erstgeborene

    Zehn Plagen heute:

    Linke
    Grüne
    Mohammedaner
    Multikulti
    ARD
    Süddeutsche
    Political Correctness
    Gutmenschentum
    Klimaretter
    Werterelativismus

  3. was bildet sich dieses Pack überhaupt ein? Aber es ist ein gutes Lehrstück für alle, die glauben man könne mit diesen Typen diskutieren (Islamkonferenz u.ä.).

  4. „Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.“ ( Dr. Wolfgang Schäuble, damals Innenminister, CDU )

  5. Das übliche Verhalten:

    Drohen, Fordern.

    Bekommen sie, was sie wollen, ist alles ok.

    Gibt man den Drohungen nicht nach oder erfüllt ihre Forderungen nicht, wenden sie Gewalt an. Wehrt man sich, dürfen die moslems sich „verteidigen“.

    Nach diesem Schema haben sie sich wohl auch im Mittelalter von Arabien bis nach Wien hinein“verteidigt“: Angriff, Gegenwehr der Angegriffenen –> Verteidigung der moslems.

    Aus diesem Schema wird etwas ersichtlich, was vielen (auch mir nicht schmeckt):

    Letztendlich ist es immer nur Gewalt, die gewalttätigen Menschen/Ideologien Einhalt gebietet. Die Idee, dass man durch Zugeständnisse die Gewalt hinauszögert/vermeidet, bedeutet de fakto nur eins: dass man durch Zugeständnisse den Eroberer zufriedenstellt. Der ist aber letztlich solange unzufrieden, bis er sein Ziel erreicht hat.

    Es läuft auf 2 Optionen hinaus:

    1.) Aufstehen und sich mit Gewalt wehren.

    2.) Gewalt vermeiden und untergehen.

  6. Mittlerweile wird mir nur noch schlecht, wenn ich dieses „Allahu akbar“- Gebrülle höre.

  7. Islamische Reaktionäre und Gysis Sozialisten haben u.A miteinander gemein, dass sie keine andere Meinung neben ihrer eigenen dulden. Bin mal gespannt, wie lange dieser Blog noch besuchbar sein wird, wenn Gysis Sozialisten zur kommenden rotrotgrünen Bundesregierung gehören werden.

  8. ***NEWSTICKER******NEWSTICKER******NEWSTICKER***

    Ozeanien, 2012

    Die vollbesetzte Super Boing Europa ist beim Startversuch kurz vor dem Abheben in Flammen aufgegangen. Es gab keine Überlebenden.

    Nach unseren Berichten zu Folge wurden Kapitän Merkel und ihre Co-Piloten Claudia Fatima & Dhimmi Rotgrünlinks vorher ausdrücklich gewarnt auf der gefährlichen Startbahn Musel Kulti zu starten. Proteste der Passagiere wurden ignoriert. VErmutungen zu Folge hatte sich eine Burka, die auf der Startbahn lag, in einen Reifen verheddert und ihn so zum platzen gebracht. Metallteile schlugen in den Kerosintank.

    Herrenmenschen kamen nicht zu schaden. Sie tanzen um die vollkommen zerstörte Supermaschien und brüllen Allah Uh Akbar

    Ich liebe den großen Bruder

  9. Was sich hier „im Kleinen“ zeigt, droht uns im ganzen Leben, wenn die die Oberhand haben/Mehrzahl sind !!

    Oh Gott !!!

  10. Da sieht man doch wie schwach und mickrig diese faschistische Ideologie namens Islam ist. Nicht einmal andere Meinungen hält diese lächerliche und rückständige Ideologie aus. Schon dort müssen die Anhänger vehement gegen angehen. Und ihre Argumente sind so schwach und dämlich, dass sie es nur durch Übertönen, Gewaltandrohung und ähnliche undemokratische Aktionen schaffen, etwas gegen die vernünftigen Menschen dieser Welt zu unternehmen. Das ist ein Ende der Meinungsfreiheit, wie wir sie immer häufiger in Europa erleben dürfen und leider gibt es immer noch einen Haufen Europäer, die es nicht verstehen und die es vor Allem nicht zu Ende denken können.

  11. Prost Mahlzeit. Genau wie bei Linksextremisten, die hauen auch auf die Pauke, wenn ihnen etwas nicht gefällt.

    Hoffentlich ist die Meinung der Linken und der Islamisten in allen Fragen deckungsgleich, sonst wird es heiter werden.

  12. Mohammedaner sprengen Vorlesung

    Eines jedenfalls ist absolut klar: Die Polizei hätte die Störer schnell abführen können.

    Stattdessen wurden die Störer geduldet und der Vortrag abgebrochen.

    Die politische Führung hat der Polizei offensichtlich verboten, islamkritische Veranstaltungen zu schützen. Es handelt sich also nicht um ein „Versagen“, um Unfähigkeit, sondern um Absicht.

    Es müssen andere Parteien gewählt werden bzw. die mit dem Islam kollaborierenden Parteien abgewählt werden. Dann erhält die Polzei andere Befehle.

  13. Ich mache mir jetzt wahrscheinlich viele Feinde, aber ich finde Gysis Reden im Bundestag wirklich gut. Und vor einer rotrotgrünen Regierung habe ich sogar weniger Angst als vor dieser schwarz/gelben Geschichte im Moment.

    Aus einem einfachen Grund: Die Linken und die Grünen wollen ja basisdemokratisch sein und Volksentscheide durchführen.
    Wenn also ein rotrotgrüner Kanzler sich positiv zum Türkeibeitritt der EU äußern sollte, könnten die Wähler der Linken (in der DDR) auf die Idee kommen, einen Volksentscheid darüber durchführen zu lassen. Dann würde man sehen, wie ernst es den Linken mit der Basisdemokratie ist.

    Und wenn die Linken sich bei diesem wichtigen Thema dagegen aussprechen würden, die DDR-Bürger also erneut veralbert würden, hätten die die Schnauze richtig voll und würden aufstehen.

    Schwarz/gelb hingegen sagt von Anfang an, dass sie keine Volksentscheide wollen, so dass die Bürger diese dann auch nicht fordern können.

    Ich bin oft in Thüringen und nochmal: ein „Linke“ Wähler in Thüringen hat mit dem PI-ler viel mehr gemeinsam als ein FDP-ler aus NRW. Die ostdeutschen Linke-Wähler sind unsere besten Freunde, wenn es darum geht, aufzustehen. Glaubt mir, keiner in Thüringen hat Lust auf die Türkei/Türken. Die wählen die Linken ausschließlich wegen der Lohn/Rentenungerechtigkeit, nicht wegen ihrer aussenpolitischen Ansichten.

  14. Ganz ehrlich ich glaube nicht dass da viele Studenten darunter waren. Ich studiere selbst in Graz (Österreich). Die Stadt ist mittelmäßig kulturell bereichert, aber auf der Uni hab ich bis jetzt unter tausenden Studenten vielleicht 2-4 Kopftücher gesehen. Aber das kennt man ja auch schon. Bei den Studentenprotesten letztes Jahr waren ja auch viele Nicht-Studenten dabei.

  15. Irgendwie interessant, wie wenig sich Linke und Mohammedaner in Auftreten und Benehmen voneinander unterscheiden.

  16. Günter Wallraff wollte tatsächlich mal die „Satanischen Verse“ in einer Moschee lesen. SO WEIT wie hier kam es damals aber gar nicht. Es wurde von den zuständigen Imamen gleich im Vorfeld verboten.

  17. Man soll über den Islam keine Witze machen. Man soll ihn bekämpfen, wo man ihn antrifft.

  18. Wer fühlt sich da nicht an den SA-Terror des MohammedanerInnenfreundes, Antisemiten und Sozialisten Adolf Hitler erinnert, liebe linksgrüne PolitikerInnen?

  19. Man muß sich immer wieder vergegenwärtigen, wer dieses Menschen ins Land geholt hat. Meine Eltern, meine Familie, mein Freundes.- und Bekanntenkreis war es nicht. Ich kenne niemanden der die hier haben wollte.

    Ganz im Gegenteil, schon die ersten Gastarbeiter wurden geholt, um quasi als Streikbrecher zu fungieren. Die Arbeit die damals angeblich keiner machen wollte, die wollte nur keiner zu diesem miesen Lohn machen.

    Es waren also gierige Arbeitgeber die uns diese Suppe eingebrockt haben. Auslöffeln sollen sie wie üblich wir alle!

  20. So kennt man sie 😉 Die Wahrheit darf nicht hinterfragt werden ! Seit Vorsichtig wenn ihr sollch Personen in eurer Nähe habt !

  21. Wie ähnlich doch diese Art der „Argumentation“ an Universitäten einerseits mit den linken 68er-Spinnern und 68er-Kommunisten ist und andererseits mit den Nationalsozialistischen Herrenmenschen-Studenten an den Unis der 30er Jahre.

    An ihren Früchten sollt ihr sie (alle) erkennen !

  22. #28 smartshooter (01. Apr 2010 15:41)

    „Es waren also gierige Arbeitgeber die uns diese Suppe eingebrockt haben.“

    Ich sehe das nicht so. Die griechischen, portugiesischen, spanischen, italienischen Gastarbeiter haben alle zu unserem Wohlstand beigetragen.

  23. #31 Herbert Klupp (01. Apr 2010 15:43)

    Wie wahr, auch ich mußte sofort an ähnliche Zustände 1968/69 denken, als man unter den Talaren nach dem Muff von 1000 Jahren suchte.

    Das Gute daran: es ist viel Wasser auf die Mühlen von G. Wilders!

  24. „Islam ist nur dann friedlich wenn man alles das akzeptiert, was diese Ideologie verlangt und fordert“ …

  25. Hatten wir schon mal. 1933. Und unsere lieben linksrotgrünen Volkserzieher und 68er-Gutmenschen wollen uns weismanchen, daß der schlimmste Feind unserers freiheitlichen Zusammenlebens der gemeine Neonazi ist.

    Erszaunlich, wie sich die Geschichte wiederholt. Alles schauen weg und wir werden uns eines Tages von unseren Enkeln fragen lassen müssen, warum wir nichts getan haben. Es tun zwar einige ewtas, aber eben nicht alle. Die Mehrheit guckt in ihrer unerträglichen Borniertheit und Arroganz weg und tobt sich dort aus, wo es ungefährlich ist: Auf Demos gegen Rechts.

  26. Niemand wurde verhaftet. Naja, bleibt die Öffentlichkeitarbeit, die sie vor dem übrigen Publikum geleistet haben 🙂

  27. #20 killerbee (01. Apr 2010 15:30)

    Ein wenig zu viele „wenn“,“hätten“ und „würden“. Das ist es eben. Wir wissen es nicht. Es könnte so sein, es könnte aber auch nicht so sein.
    Was Du zu Thüringen sagst, stimmt allerdings. Im Gegensatz zu NRW, ist ausländermäßig die Welt noch einigermaßen in Ordnung.
    Nach meiner letzten Reise nach Thüringen fühlte ich mich bei der Ankunft im Ruhrgebiet wie nach der Vertreibung aus dem Paradies. Das erste was ich sah,waren die zahlreichen agressiven und großkotzigen Musels.

  28. Dieses Rumgebrülle ist typisch für diese Götzenanbeter. Erschwerend kommt ihr Testosterongehalt ins Spiel der in Verbindung mit Adrenalin diese Situationen erzeugt. Weiterhin belastet das Alltagsverhalten dieser islamischen Boliden, ihre primitive Machokultur und ihre bis ans Irrationale grenzende Ehrpusseligkeit die auf diesem Planeten keiner anderen Kultur in dieser Ausprägung anzutreffen ist. Sie verfügen über keine Disskussionskultur und schieben statt dessen Schuld für ihr GLOBALES Versagen, ihre drittklassigkeit und ihr Unvermögen jedem der ihnen zuhört in die Schuhe – niemals suchen (und finden) sie die Antworten auf ihre von Loosern überbrodelnde Parallel-Gesellschaft

  29. Der Mann wollte mit seinem Vortrag ja auch die Harmonie zerstören. Unerhört.

    Hätten unsere Gutmenschen davon erfahren, wären sie mit Claudia Fatima Roth an der Spitze ebenfalls in Belgien eingefallen.

  30. Die Linken und die Grünen wollen ja basisdemokratisch sein und Volksentscheide durchführen.
    Wenn also ein rotrotgrüner Kanzler sich positiv zum Türkeibeitritt der EU äußern sollte, könnten die Wähler der Linken (in der DDR) auf die Idee kommen, einen Volksentscheid darüber durchführen zu lassen. Dann würde man sehen, wie ernst es den Linken mit der Basisdemokratie ist.

    Und wenn die Linken sich bei diesem wichtigen Thema dagegen aussprechen würden, die DDR-Bürger also erneut veralbert würden, hätten die die Schnauze richtig voll und würden aufstehen.

    Was für ein entsetzlicher Unsinn.

    Die Grünen haben immer betont (nicht ausdrücklich, aber implizit), daß sie das Mittel des Volksentscheids ausschließlich unter taktischen Gesichtspunkten für erstrebenswert halten.

    Anders ausgedrückt: Es darf nur über Dinge abgestimmt werden, bei denen die Grünen eine Mehrheit hinter sich wähnen (Kernenergie war mal so ein Thema).

    In Fragen, in denen sie keine Mehrkeit haben, waren die Grünen früherer Jahre sogar der Meinung, sich Mehrheitsentscheidungen widersetzen zu dürfen, weil sie angeblich viel mehr Durchblick hätten als der Normalbürger (Google-Suchbegriff „Qualifizierte Minderheit“ im Zusammenhang mit dem NATO-Doppelbeschluß).

    Die Linksgrünen brauchen also nach einer Regierungsübernahme kein Jota von ihrer bisher vertretenen Linie abzuweichen – man muß nur zwischen den Zeilen ihrer Absichtserklärungen lesen können.

    Die Haltung der Grünen und Linken zur Minarett-Volksabstimmung in der Schweiz spricht Bände.

    Deswegen Rotrotgrün zu riskieren wäre politischer Selbstmord, zumal dann quasi über Nacht Millionen via doppelter Staatsbürgerschaft eingebürgerter Mohammedaner die Stimmengewichte auf ewig zugunsten eines grün-links-muslimischen Regimes verschieben würden.

    Ich hätte nichts gegen rot-rot-grün in NRW, als Tritt in den Hintern für eine die Werte der Partei verratende CDU und als weiteres abschreckendes Beispiel für den wirtschaftlichen Niedergang eines Volksfrontregimes nach Berlin. Aber im Bund? So sehr ich die derzeitige Linie der schwarzgelben Regierung ablehne, eine Machtergreifung von SPD, Grünen und SED wäre endgültig und neben dem Todesurteil für die Demokratie auch ein solches für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landes.

    Die Folge wäre ein Bürgerkrieg, und den kann ernsthaft niemand wollen, der bei klarem Verstand ist.

  31. So ist das nunmal: Was Mahomet darf, darf der Ochse noch lange nicht.
    Während sich der zivilisierte Europäer schon mit Faschismus-Vorwürfen konfrontiert sieht, wenn er nur ein „islamkritisches“ Wort absondert, randaliert der Moslemmob und sprengt, vermutlich unter dem klammheimlichen Beifall der gutmenschenlich-faschistischen Brüder im Geiste, ohne die kleinste Konsequenz eine Vorlesung, bei der ein moslemkritischer Redner sprechen sollte.
    Um dieses „Demokratieverständnis“ zu begreifen und auch noch gutzuheissen muss man, glaube ich, jahrelang linksgutmenschlich ideologisiert, gehirngewaschen und gleichgeschaltet worden sein.
    Andernfalls ist solcherlei Idiotie nicht nachzuvollziehn.

  32. Ich verstehe unser Gesellschaftssystem nicht mehr …

    Wer so mit unserer Demokratie umgeht, gehört als Gast eines Landes in Europa des Landes verwiesen.

    Was muss man sich noch alles gefallen lassen?

  33. Wer diesen Leuten eine Aufenthaltgenehmigung erteilt oder islamische Gruppierungen auch nur unterstützt, begeht HOCHVERRAT am Volk und an der Freiheit.

    Das ist alles so unnötig wie ein Kropf. Das wird alles mächtig in die Hose gehen.

    Und am Ende sind wir wieder die Bösen. Aber Härte und Gewalt scheint die einzige Methode zu sein, die Freiheit gegen diese Affen zu verteidigen.

  34. Der linksgrüne Sabbergreis und Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele zu den türkischen Straßenschildern: „Mittelfristig ist die Frage nicht mehr, ob sich die doppelten Schilder durchsetzen, sondern wann dies geschieht.“

  35. #56 BIODEUTSCHER (01. Apr 2010 16:08)

    Die sind nicht mehr ganz dicht im Kopf. Die machen unser schönes Land kaputt. Ist doch wirklich zum Kotzen!

  36. „Mohammedaner sprengen Vorlesung“
    hab ich zuerst wörtlich genommen. Sicher eine Freud´sche Missinterpretation.

    und @rene2010: vergiss die Gesellschaft, wie du sie in der Schule gelernt hast.
    Seh dich um, lies PI, dann wirst du wieder verstehen.

  37. @ killerbee

    Zunächst: habe einen Bekannten, der Mitglied bei den grünen ist. Grund ist, dass die Partei „so basisdemokratisch“ ist. Gleichzeitg aber würde er -wenn er was zu sagen hätte- Religionen sowie Privatfernsehsender sofort verbieten….

    Ich glaube niemals, dass die Neokommunisten von Die Linke eines Tages Volksentscheide einführen würden. In diesem Sinne sind sie den Moslems gleich: erstmal Toleranz predigen, und bei Machterhalt die Zähne/Messer zeigen.

    Da wähle lieber (aus rein taktischen Gründen versteht sich) die NPD. Da bewirkst Du mehr, weil die keinen Schaden anrichten, aber die Etablierten die Hose voll haben.

    Die Linken bringt Ihr blos an die Macht, wo sie Schaden anrichten.

  38. @BIODEUTSCHER

    Update 16 Uhr: Liebe Leser, diese Meldung ist ein Aprilscherz! Viele von Ihnen haben es gemerkt und auch entsprechend kommentiert. Diese Kommentare schalten wir erst jetzt frei.

  39. Was zum Teufel machen Musels an einer Uni? Noch ein Beweis das „ich studiere“ nicht gleichbedeutend mit „ich bin klug“ ist.

  40. #53 BIODEUTSCHER (01. Apr 2010 16:06)

    Vor dem Hintergrund des Art. 20 Abs. 4 würde ich eigenhändig die Dinger umhauen !

  41. In Deutschland werden Kirchen geschändet und Sakralien zerstört und keine Stellungnahme und Reaktion von politisch verantwortlichen Stellen …

    Was ist los in Deutschland?

    Schämt Euch Ihr sogenannten Volksvertreter und Medien.

  42. Wir haben keine geistigen Eliten mehr an den EU Universitäten, sondern im allgemeinen ein Arbeitscheues, Dummes, Krawall Chaotentum.

    Durch Feigheit der jeweiligen Leitungen, Professoren der Universitäten wird diese neue „Elite“ künstlich verstärkt.

    Es sollte endlich wieder so sein, wie es damals mal war : Nur die es sich leisten können, sollen auch studieren können, Stipendien gehören zudem nur unter strengsten Auflagen verteilt.

    Mich kotzen solche Studenten nur noch an. Alles ein asoziales Gesocks, dank solchen Leuten wie sie in der Regierung sitzen.

  43. #20 killerbee

    Das mit den Volksentscheiden klingt schon mal sehr gut. Aber es ist so sicher wie das Amen in der Kirche der Ruf des Mueezzins, dass es bei Volksentscheiden Grenzen geben würde. Es würde eine Art Wächterrat entscheiden, ob die angestrebte Volksentscheidung durchgeführt werden darf oder nicht. Und bei Themen wie Religionsfreiheit oder Todesstrafe sind Volksentscheide prinzipiell verboten. Genau sowas hat vor 3 Monaten unser Freund Edathy gesagt (war hier mal Thema).

  44. Gestern hat der Film von PI-München uns gezeigt wie viele Menschen immer noch glauben, dass Islam Frieden heißt.
    Diese Lüge muß aufrecht erhalten werden…notfalls mit Gewalt.

  45. (jetzt nochmals, aber besser formatiert)
    #20 killerbee

    Das mit den Volksentscheiden klingt schon mal sehr gut. Aber es ist so sicher wie das Amen in der Kirche der Ruf des Mueezzins, dass es bei Volksentscheiden Grenzen geben würde. Es würde eine Art Wächterrat entscheiden, ob die angestrebte Volksentscheidung durchgeführt werden darf oder nicht. Und bei Themen wie Religionsfreiheit oder Todesstrafe sind Volksentscheide prinzipiell verboten. Genau sowas hat vor 3 Monaten unser Freund Edathy gesagt (war hier mal Thema).

  46. Was wäre wohl los, wenn 20 Nazis eine Vorlesung zu den Naziverbrechen sprengen würden??? ARD Brennpunktsondersendung 180 min.

    Wieso dürfen die sich vermummen?

    DAS alles mitten in Europa.

    Die Veranstaltung muss fortan wöchentlich stattfinden, bis die Horden Ihre allahverdammte Schnauze halten.
    Wir sind hier nicht auf dem Basar von Kabul, wo es nach Dezibel geht.

  47. Warum sind die Leute hier so wehrlos.. Auch Professoren sollten Kampfsport können und Dominant auftreten.

    Lernt wieder Kämpfen! Himmel lauter Bücherwürmer oder was?

    /ajk

  48. Die Saat ist aufgegangen. Die mit europäischen Steuergeldern gefütterten Toleranzfeinde bedanken sich auf ihre Art.

  49. „Deutsche Islamkritiker..äähh..Neonazis sprengen interkulturelle Begegnungsveranstaltung in der Eroberer-Fatih-Moschee…“

    „Aus aktuellem Anlass unterbrechen wir unserer Fernsehprogramm und bringen stattdessen eine zweistündige Sondersendung über den Antimohammedanismus in der BRD mit dem Titel: Die Ausrufung des Vierten Reiches. Als Hauptredner treten auf: Bundeskanzler_In Merkel, Sebastian Edathy, Claudia Roth, Nargess Eskandari-Grünberg, Aiman Mazyek, Kenan Kolat sowie als Gastredner Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei.“

  50. In einem hat Killerbee recht, mann kann eine Partei am besten zerstören in dem man sie regieren lässt. Schaut Euch nur an was Schröder der SPD angetan hat oder Merkel gerade mit der CDU macht.

  51. #1 nitro

    Exmatrikulieren“

    Genau! Das hätte man schon damals mit den 68ern machen müssen. Studenten die Vorlesungen stören und verhindern haben an Unis nichts zu suchen.

  52. Ein kleiner Vorgeschmack auf Bundestagsdebatten 2020. Exmatrikulieren und raus mit dem Pack.

  53. SUPER! Ganz im ernst- je öfter sowas vorkommt desto besser, aber möglichst jetzt, also zeitnah. Jeder Eklat läßt ein paar Menschen mehr aufwachen.
    Nur so kapieren die Leute, dass das keineswegs „Extremisten“ sind, sondern ganz normale Muslime. Solche Vorfälle sind einfach ein Ausblick auf eine mögliche Zukunft, wenn sich nichts ändert wird sowas Standard.

  54. Ein Gutes haben derartige Vorfälle mit Sicherheit: Sie öffnen immer mehr bisher Ahnungslosen die Augen. Bin sicher, dass so mancher supertolerante, politisch korrekte Studi jetzt etwas nachdenklich geworden ist.

  55. Exmatrikulation, Ausweisung und weg damit… Islamische Herrenmenschen brauchen wir hier nicht.

  56. #37 Marmor (01. Apr 2010 15:44)

    Die griechischen, portugiesischen, spanischen, italienischen Gastarbeiter haben alle zu unserem Wohlstand beigetragen.

    Wenn wir ehrlich sind, trifft das auch auf die türkischen Gastarbeiter zu. Mit Gastarbeitern meine ich dabei die Werktätigen der 60er- und 70er-Jahre.

  57. [blockquote]Wenn wir ehrlich sind, trifft das auch auf die türkischen Gastarbeiter zu. Mit Gastarbeitern meine ich dabei die Werktätigen der 60er- und 70er-Jahre.[/blockquote]

    Zu unserem Wohlstand haben in erster Linie nur die deutschen Trümmerfrauen nach 45 beigetragen! UND NUR DIE! Die Gastarbeiter hat man doch erst reingeholt, nachdem die Wirtschaft wieder boomte!!!

  58. Wann gabs etwas vergleichbares in Europa? Ein gewaltsam erwirktes Verbot an Ideologienkritik? Was sind das für Zustände? Ein Vorgeschmack auf was kommen wird, stellen die Allahergebenen erstmal die Mehrheit und Übermacht im Lande der Unfreiheit.

  59. #11

    Genau wie es alle Nazis immer gemacht haben – sie kennen nur eine Sprache und sind nur mit einer Sprache zu stoppen

  60. Richtig und wie sind die meisten Trümmerfrauen (sofern sie noch leben) sozial/gesellschaftlich gestellt in diesem Land? Wie der letzte Dreck und sie müssen sich oftmals die Nazikeule gefallen lassen.

    Es ist mehr als trauig was hier in dieser Gesellschaft los ist.

    Mal laut nachgedacht : Vielleicht sollten wir es wie diese Terroristen machen, die ja auch im Namen der Liebe eine Bombenstimmung verbreiten.
    Als Maulwürfe, dick bepackt am Freitag in deren „Heiligtum“ und laut „Für den Patriotismus in Deutschland“ brüllen und bombig einen Abgang machen.

    Es wird ja von Politikern allerorts gefordert die Sitten und Gebräuche unserer Bereicherer anzunehmen.

    Somit ist auch der nächste Gang zum Supermarkt/Bäcker geklärt – wird dort gefragt „Darf es sonst noch etwas sein?“ – auf die Fresse hauen, Messer hinterher jagen und die Kasse leeren.

    Wird man erwischt, erst einmal den Bullenstaat als Nazihorde titulieren und auf seine eigene erbärmliche Herkunft verweisen, natürlich unter dem Vorwand der Familienehre.

    Ja ja – die Geister die ich rief… aber jenes hatten wir hier ja schon zur Genüge…

  61. #32 smartshooter (01. Apr 2010 15:41)
    #37 Marmor (01. Apr 2010 15:44)
    #82 Arabtimes (01. Apr 2010 17:35)
    #83 LastGermanSamurai (01. Apr 2010 17:44)

    Stefan Luft, Abschied von Multikulti: Wege aus der Integrationskrise

  62. Am besten, unseren Politikern, die sich so an den Islam anbiedern dieses Video schicken.

  63. #37 Marmor; Und haben uns auch kulturell bereichert, auch wenn diese Bereicherung meistens nur im dortigen Essen und Trinken besteht. Des weiteren warens die Entsendeländer die unsere Politiker genötigt haben, Gastarbeiter ins Land zu lassen, die Initiative ging nie von Deutschland aus. Und die Arbeitgeber wären schön blöd gewesen, wenn sie das nicht genutzt hätten.

    #53 BIODEUTSCHER; Ich denke doch, was will man in bestimmten Stadtteilen mit deutschen Strassenschildern, die kann doch eh kein Mensch dort lesen, am besten zweisprachig Türk-/Arabisch.

  64. #24 killerbee (01. Apr 2010 15:30)

    „Ich mache mir jetzt wahrscheinlich viele Feinde, aber ich finde Gysis Reden im Bundestag wirklich gut.“

    überhaupt nicht. ich halte gysi und lafontaine zwar für verdammte kommunistenratten, aber es sind sehr intelligente kommunistenratten und sie sind beide ausgezeichnete rhetoriker.

    da könnten sich die meisten CDU/CSU-affen ein grosses stück abschneiden.

    ist zwar OT, killerbee, aber zu unserem diskussionsthema mindestlohn hat lafontaine mal in einer fernsehdiskussion sein rhetorisches talent gezeigt. er hat nämlich auf die kategorische ablehnung der CDU/CSU/FDP-heinis sinngemäss folgendes gesagt:

    wenn die CDU/CSU/FDP einen mindestlohn wegen verstosses gegen die reine lehre der marktwirtschaft ablehnt, frage ich mich, warum es dann eine gebührenordnung für ärzte, notare und rechtsanwälte gibt.

    das gestammel der CDU/CSU/FDP-vertreter daraufhin war aus meiner sicht nur noch peinlich und nicht nachvollziehbar. und dann wundern sich diese deppen, wenn die leute die linke wählen.

    mfg

  65. #24 killerbee (01. Apr 2010 15:30)

    “Ich mache mir jetzt wahrscheinlich viele Feinde, aber ich finde Gysis Reden im Bundestag wirklich gut.”

    Ich finde, dass unter den US-Politikern immer noch die besten Polit-Redner sind. Reagan war manchmal eine Wucht.

    Und Gysi ist ein viel besserer Rhetoriker als Honecker.

  66. Fakten Fakten Fakten

    Was kostet uns die kulturelle Bereicherung?

    In den Niederlanden hat man es jetzt ausgerechnet. Allein an Sozialleistungen über 43.000 Euro pro Kulturbereicherer.

    Kosten für Krankhausaufenthalte ihrer Opfer und Bestattungen, Diebstähle und Raub sind noch nicht eingerechnet.

    Diese Studie wird in den niederländischen Wahlkampf einschlagen wie eine Bombe.

    http://www.nrc.nl/international/Features/article2514448.ece/Immigration_comes_at_hefty_price

  67. Wieder einmal der Beweis, dass man mit der Wüstenideologie nicht vernünftig diskutieren kann.Kritik und Selbstkritik kennen die nicht.

    So was ähnliches hab ich auch Mitte der 1990er Jahre an einer FH in NRW erlebt, wo etwa 20 islamische Studenten aus dem Iran,Libanon,Syrien und der Türkei in der Mensa lautstark einen eigenen Gebetsraum forderten und schließlich im Chor nur noch “ Allah Akbar “ riefen .
    Den Gebetsraum bekamen sie damals nicht.Nach dem ersten Semester war von denen keiner mehr da.

  68. #88 uli12us (01. Apr 2010 18:24)

    „#37 Marmor; Und haben uns auch kulturell bereichert, auch wenn diese Bereicherung meistens nur im dortigen Essen und Trinken besteht.“

    Natürlich haben uns MacDonald’s, Burger King und KFC „kulturell bereichert“. Die gehobenen asiatischen Restaurants mit chinesischer, thailändischer, indischer oder vietnamesischer Prägung sind wundervoll. Und in britischen Pubs hatte ich so manchen stimmungsvollen Abend.

    Die Invasion der Dönerfresser-Buden kann ich eigentlich nur unter der Rubrik „Verluste“ und als Kulturimperialismus abbuchen.

    Auch sind die Äpfel von der türkischen Gemüsemafia keine Bereicherung, da sie so ur-deutsch sind wie die Kartoffel aus Amerika. Im Gegenteil vergiften uns Agrarprodukte aus der Türkei unsäglich oft mit ihrem brutalen Pestizidgehalt.

  69. Hinzuzufügen ist, dass manche dieser Legion an Döner-Buden und Pizza-Stuben eine wundervolle Option in Sachen Geldwäsche darstellen.

  70. In zehn Jahren gehört das zum Alltag
    in deutschen Amtsstuben.
    Wir können es uns warscheinlich nicht
    vorstellen wie es dann aussieht.
    Deutsche nur noch in gebückter Haltung
    Städte total verwahrlost
    Ab 20.00 h kein Verkehr mehr
    U – Bahnen und Züge fahren nicht mehr
    Gaststätten haben ab 20.00 h geschlossen
    Döner hat durchgehend auf
    Blonde Frauen gibt es nicht mehr. Die
    deutschen Mädchen haben sich aus Angst
    vergewaltigt zu werden die Haare schwarz
    gefärbt.
    Kein Schulbesuch der Türken und Araber
    mehr.
    Keiner von denen arbeitet
    Wir allein müssen schuften.
    Der Staat ist bankrott
    Es beginnt Mord und Totschlag.

  71. #91 Hrant Dink (01. Apr 2010 18:44), das ist Thilo Sarrazin für Deutschland schon lange klar. Der handelsblad-Artikel sagt so treffend gleich am Anfang:

    „but few people want to say it out loud for fear of the consequences“

    Genau diese Konsequenzen hat Sarrazin auf sich genommen. Er ist darum ein echter Kerl. Er sagt was Sache ist und erträgt die Konsequenzen.

  72. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Nicht nur im Tierreich, wo dieser Prozess an unzähligen Beispielen immer wieder deutlich sichtbar wurde. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten.

    Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht, während es in der freier Wildbahn zwar von Katzen nicht mehr so wimmelt (die Takahes sind knapp geworden), aber es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ?

    Ja. Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  73. #87 Franco de Silva (01. Apr 2010 18:23)

    „Am besten, unseren Politikern, die sich so an den Islam anbiedern dieses Video schicken.2

    Aber die organisieren doch gerade immerzu Randale „auf breiter gesellschaftlicher Ebene“ gegen alles, was den Islam kritisiert. Unsere Elite-Guties aus der Politik sind doch die Oberstörer aller Islamkritik.

  74. #95 Marmor (01. Apr 2010 19:02)

    Richtig- Thilo Sarrazin wird dies auch ahnen. Die andere Sache ist es, ob man valide Daten hat, die das Migrantenproblem einfach und bündig kommunizieren können.

    Und eine Betrag wie 43.000 Euro kann das sehr gut.

  75. #93 Marmor; Ich bezog das jetzt auf andere Länder aber nicht Türkei, noch dazu ist Döner ne deutsche Erfindung. Nicht mal dazu war die Türkei in der Lage. Das was hierzulande unter türkischer Honig läuft, ist ja auch nur von den Spaniern geklaut.

    #91 Hrant Dink; Der Betrag erscheint mir extrem hoch, nach meiner persönlichen Schätzung sinds aber auch rund 1/3 davon, aber wirklich pro Nase, ich hab mir den Beitrag jetzt noch nicht durchgelesen, vermute aber mal ins blaue, dass dort von Haushalt die Rede sein wird.

  76. #96 incorrect robot (01. Apr 2010 19:09)

    Deine Takahes-Analogie entbehrt jeglicher sachlichen Grundlage. Aber ich akzeptiere sie trotzdem 😉

    Der Islam ist so gebastelt, dass er das „Weibchen“ perfekt beherrscht. Und das ist der entscheidende Vorteil bei der Ausbreitung. Sie, die Moslems. markieren ihre Weibchen gut sichtbar mit dem Kopftuch oder gleich einem Ganzkörper-Verhüterli. Das „Männchen“ ist dabei in Sachen „Ehre“, also eigenem Artenschutz tatsächlich wenig zimperlich und erfüllt schnell und gerne den Straftatbestand schwerer Körperverletzung (gemeinschaftlich, Verwendung von Gegenständen, auch gerne heimtückisch). Lauter handfeste Vorteile gegenüber vor Toleranz und Verständnis triefenden „Weicheier“-Populationen, in die sie eindringen.

    Gleichzeitig sind sie per Ideologie schlicht und ergreifend konservativ, also fortschrittsfeindlich (außer in Bezug auf Fortschritte im Voranschreiten gegen dar-el harb-Gebiete), was ihnen eine stärkere Wurffolge ihrer Weibchen garantiert als entwickelten Zivilisationen, denn fortschrittliche Gesellschaften erfahren allesamt wundersamerweise eine Verminderung der Reproduktions-Rate ihrer Weibchen.

    Ich denke, dass der Islam die ausgetüfteltste Aggressoren-Strategie ist, die eine Population fahren kann, deren Mitgliedern es nicht um den optimalen Nutzen der Einzelnen geht, sondern um die durchschlagende Langzeitwirkung der Gruppe selbst.

    Das übersteigt das „Drama“ der Takahes bei Weitem.

  77. #96 incorrect robot (01. Apr 2010 19:09)

    Deshalb ist strikte Ein-Kind-Familienpolitik gegenüber islamischen Populationen für das Überleben der fortschrittlichen Menschheit hundert mal notwendiger als Klimaschutz.

  78. #103 Marmor

    Es gibt ja auch die Theorie, dass die als Südländer bezeichneten Primaten nicht der Gattung homo sapiens angehören, sondern in Wirklichkeit Australopithekinen (Südaffen) sind, die sich zwar durch Mimikry geschickt als Menschen tarnen, aber nur rudimentäre Ansätze von Menschlichkeit besitzen.
    Leider wird diese These als rassistisch geächtet und nur in geheimen Zirkeln in lateinischer Sprache diskutiert. 🙂

  79. Eine Demokratie wird dieses Monstrum ISLAM in Europa nicht mehr in den Griff bekommen. Es sind schon zuviele Zugeständnisse von der „Politik“ gemacht worden, die nie hätten gemacht werden dürfen.
    Der Deutsche hat sich schon immer selbst gern in den Arsch getreten. Das Ausland amüsierte sich Jahrzehnte köstlich über so viel Dämlichkeit. Heute haben die Briten, Belgier, Dänen, Schweden, Norweger etc. gleichgezogen bzw. einige uns in unserer Dämlichkeit noch übertroffen. Es ist nicht nur der ISLAM. Es sind in erster Linie unsere europäischen
    Lobbyisten-Freier, die sich Politiker nennen,
    die Europa auf dem Gewissen haben werden.

    Sagt mir einen – bitte nur einen eizigen Grund, warum der Islam von der Politik, den Kirchen, den Gerichten, der Wirtschaft etc. so hofiert wird. Ich zermartere mir den Schädel – ich komme einfach nicht drauf……………….

  80. #105 Abu Sheitan (01. Apr 2010 19:44)

    Geil, so kann es einem vorkommen, aber sachlich auch nicht zu halten, diese „Theorie“.

    Nein, der Mensch ist sündig und bedarf der Vergebung, die sich aus kultur-ideologischen Ursachen im „Affen“-Habitus suhlen, ganz besonders.

  81. mit “Affen”-Habitus meine ich zwei Dutzend jugendliche „Bereicherer“, die sich momentan im von mir überschaubaren Bereich meiner Fußgängerzone tummeln. Die haben Vergebung ihrer Sünden schon aus dem Grund nötig, wie sie aussehen.

  82. #11 killerbee (01. Apr 2010 15:17)

    Es läuft auf 2 Optionen hinaus:

    1.) Aufstehen und sich mit Gewalt wehren.

    2.) Gewalt vermeiden und untergehen.

    Ich persönlich bevorzuge Variante !!!

    #83 LastGermanSamurai (01. Apr 2010 17:44)

    Zu unserem Wohlstand haben in erster Linie nur die deutschen Trümmerfrauen nach 45 beigetragen! UND NUR DIE!

    Eine wirklich grandiose Leistung!!!

  83. #109 Zorro1967 (01. Apr 2010 20:05)

    Es läuft auf 2 Optionen hinaus:

    1.) Aufstehen und sich mit Gewalt wehren.

    2.) Gewalt vermeiden und untergehen.

    Es gibt auch noch eine dritte Option:

    3.) ihnen die Kontrolle über die Weibchen ihrer Population weg nehmen

    Genügt vollkommen, um dem Islam-Spuk das Ende zu bereiten. Sie breiten sich letztendlich mit dem Penis aus.

  84. KEIN APRILSCHERZ:

    Berlin plant deutsch-türkische Straßenschilder

    Deutschland auf festem Kurs in die Irrenhaus-Republik. Obwohl, das Land ist da schon längst angekomen.

    Doch, das ist ein Scherz.

    Allerdings hat man an der Stelle, die auf dem Bild zu erkennen ist, tatsächlich vor kurzem eine Strasse nach einer links-grünen Märtyrerin umbenannt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/May-Ayim-Ufer

  85. SA marschiert….. lalalaaaalalala…

    Tja, mohamedanische Schlägertrupps geben zunehmend den Ton an. Genau wie früher die braunen Schläger der SA oder die kommunistischen Revulotionäre etc.

    Deutschland MUSS seine Freiheit wehrhaft verteidigen.

  86. #113 alec567 (01. Apr 2010 20:17)

    „Deutschland MUSS seine Freiheit wehrhaft verteidigen.“

    Problem ist, dass die öffentlcihe Meinung die „Freiheit“ als die Freiheit des Islam gegenüber der „Besitzstands“-Gesellschaft verklickert.

    Das ist wie bei einer Autoimmunreaktion. Der Wirtskörper frisst sich selber.

  87. #113 alec567 (01. Apr 2010 20:17)

    “Deutschland MUSS seine Freiheit wehrhaft verteidigen.”

    Gerade die West-Linken definieren sich selbst ja als die Spezialisten in Dingen von Freiheit.

    Das bedeutet, dass Deutschland in der ganzen Zeit der Auseinandersetzung mit der Islam-Ideologie um nichts weiter kämpft als um Freiheit. Die Hirnis von Links sind feslsenfest davon überzeugt, dass sie die echten Demokraten seien.

    Unsere Vorfahren hatten alle das Problem mit dem ISlam nicht. Die Männer der fränkischen Reiterheere vor über tausend Jahren, die Belagerten in Wien im 17. Jahrhundert, sie waren weitgehend frei von „Autoimmunreaktionen“. Darumn war es über eintausend Jahre lang für uns möglich, den Islam ein jedes Mal zurück zu schlagen.

    Ich denke, dass Deutschland eher die befallenen Teile amputieren wird diesmal.

  88. Da habt ihre doch alle etwas völlig missverstanden.
    Die Anhänger der Religion des Friedens sind doch weltweit für ihre Toleranz berühmt.
    Das war doch nur ein gelungener Aprilscherz!!!

    Ääääätsch- und ihr seid drauf reingefallen!!!!!!

    Uuuups…. oder etwa nicht???????????

  89. OT Bitte

    Hallo Kollegen,

    hat jemand die Fundstelle, in der mit vielen Beispielen beschrieben wird, wie sich eine Gesellschaft verändert je nach Mohammedaneranteil?

    Es waren Stufen wie:
    1%
    2-3%
    5%
    usw

    Danke für die Mühe.
    hasti

  90. Die Überschrift weckte schon Befürchtungen! Echt!
    Erinnerte irgendwie an Moskau!

    Da hatten wohl einige Glück, dass unter dem Pack nicht auch Selbstmordbomber waren!

    Wenn ich dieses Drecksgesindel so sehe entwickelt sich bei mir – ich muss es zu meiner Schande gestehen – ein gewisses Verständnis für Radovan Karadcic und Ratko Mladic.

    Ich muss mich regelrecht überwinden um angesichts all der Vorkommnisse der letzten Tage nicht auch über das Verstehen hinaus noch Zustimmung und Akzeptanz für deren Morden zu empfinden.

    Gott sei Dank hindert mich mein Gewissen (noch!) Mohammedaner derart zu hassen, dass ich Sympathie für die beiden Serben empfände. Aber das kostet unendlich viel Mühe!!!!

    =========================================

    Wenn ich von mir auf andere schliesse, dann graut mir vor dem Tag, wenn die Dämme brechen. Ich kann nur hoffen und beten, dass ich dann die Kraft haben möge der Versuchung zu widerstehen mich an Massakern an Mohammedanern in Europa zu beteiligen!

    Und ich hoffe inständig, dass unsere Politiker aufwachen und das Mohammedanerproblem vor dem Tag des Zorns friedlich lösen, indem sie die problematischen Mohammedaner schon beim leisesten Zweifel ausweisen und ausbürgern lassen.

    Denn sogar hinter der Fassade der politischen Korrektheit verbergen sich Abgründe des abgrundtiefen Hasses gegen Mohammedaner. Abgründe, die nur künstlich zugekleistert sind, wie wir heute morgen in Kommentaren auf PI in Bezug auf die wahre Meinung vieler Qualitätsjournalisten lesen konnten.

    ==========================================

    WER WIND SÄHT, WIRD STURM ERNTEN!

  91. @ 117 hasti

    War das der Text in dem an Hand von konkreten Beispielen aus unterschiedlichen Ländern aus Europa und Asien gewisse Konfliktstufen in Funktion des Prozentsatzes an Mohammedanern gezeigt wurden?

  92. @ 117 & 120

    Einen ähnlichen Artikel gibt es auch in Deutsch, aber mit erheblich mehr Erklärungen. Ich dachte, ich hätte ihn ausgedruckt, kann ihn aber leider nirgendwo finden!
    Sorry!

  93. Wer die Freiheit nicht schützt, verliert die Freiheit. Da hätte ne Hundertschaft Polizei die einfach mal richtig niederknüppeln müssen.

  94. #54 Fuerchtet Euch nicht (01. Apr 2010 16:06)

    Wer an den Koranallah glaubt und / oder wer so geneigt ist im Matthäusevangelium all die Lügen als Wahrheiten auffassen zu mögen begeht Hochverrat an dem einen einzig ewiglichen unwandelbaren Gott, der ist wie er immer gewesen ist und immer so sein wird, Gott welcher, den gehorchenden Abraham segnete und die im Gehorsam geschenkte Nachkommen und alle die so glauben mögen und wollen und so auch seine Botschaften und seine Fülle der Macht im Wirken seines Mahia sehen und nicht an einen Mahdi glauben wollen, weil diese die Seele dessen der so gesprochen hat durchschaut haben.

    Wer in die Gesichter mancher Muslime blickt bekommt eine Ahnung bezüglch den Aufträgen an seine Israeliten, wie mit solchen zu tun ist.

    In Hass und in Todesabsicht ihrer „Eltern“ geboren suchen solche nie den Frieden in der Wahrheit bis solchen Friede in ewiglicher Allmacht verabreicht wird ———- und ihre Seelen still sind und in der Stille diesen einen Gedanken zu fassen bekommen…….. wie falsch ihr Meinen und Tun seit ihrem Beginn gewesen ist.

    Dort in der Stille wächst dann der Wunsch neu geboren zu werden …….. wirklich ins Leben zu finden, so wie der Gott des Lebens liebt.

    ….und niemals wieder in Augen blicken zu wollen denen alles Streben der Zuwachs an seelischer Finsternis gilt.

  95. Kaum zu glauben, da latschen tatsächlich einige der Brüllaffen in Nachthemden und mit Kopflappen rum um eine friedliche Veranstaltung zu verhindern.

    In einem zivilisierten Land würde die Polizei das Gesindel aus dem Saal prügeln (abgesehen davon das ein zivilisiertes Land solches Geschmeiss gar nicht erst rein lassen würde).

    Aber wir sind hier ja in der EUDSSR, was will man da erwarten…

Comments are closed.