Aygün Özkan ist heute vereidigt worden. Sie schwor auf „Gott“, natürlich nicht, ohne klarzustellen, dass sie sich „ausdrücklich auf den einen und einzigen Gott“ berufe, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei. Also wir wollen mit Allah, dem Blutigen nichts zu tun haben. Und unser Gott ist das nicht.

Wir alle kennen natürlich das islamische Glaubensbekenntnis, das da heißt: „Ich bezeuge, dass es keine Gottheit außer Gott gibt, und ich bezeuge, dass Muhammad Gesandter Gottes ist“. Als bekennende Moslemin schwörte Frau Özkan demnach auf Allah. Selbst der moslimische Chef der Schülerunion, Younes Ouaqasse, findet, dass Öskan mit ihrem Kreuzverbotsvorstoß ihre Kompetenzen überschritten habe. Hingegen ist der Zentralrat der Muslime in Deutschland der Meinung, dass man sowohl Kreuze als auch Kopftücher erlauben solle. Das Kopftuch sei nämlich (obwohl Verschleierung ja nichts mit dem Islam zu tun hat), Glaubensbekenntnis einer gläubigen Moslemin.

Die WELT schreibt:

Im Landtag von Hannover stimmten die Koalitionsfraktionen von CDU und FDP einmütig für die 38-jährige Juristin. Damit ist Özkan die erste Muslimin, die in Deutschland ein Ministeramt bekleidet.

Bei ihrer Vereidigung in Niedersachsen bezog sie sich auf Gott . Wie die drei anderen neuen CDU-Minister der Landesregierung von Christian Wulff (CDU) sprach auch die 38-jährige Muslimin Aygül Özkan die religiöse Formel „So wahr mir Gott helfe“.

In einer Erklärung des Ministeriums hieß es, Özkan berufe sich als gläubige Muslimin „ausdrücklich auf den einen und einzigen Gott“, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei. Sie habe sich bewusst für die CDU als politische Heimat entschieden, deren Werten sie sich verpflichtet fühle.

Aha. Es gibt nur einen Gott. Und das ist Allah? Oder wie?

(Spürnasen: Frieda und Cornelia K.)

image_pdfimage_print

 

391 KOMMENTARE

  1. Es wundert mich, dass jetzt so viel über die Religion geredet wird.
    Soll von dem Spruch mit den ausländischen Richtern, die nötig seien, damit sich die kriminellen Ausländer nicht von einer fremden Macht bevormundet fühlen, abgelenkt werden?
    (deutsche Richter = fremde Macht. Kein Wort zu den kriminellen Machenschaften).

  2. Die CDU ist ausgetreten aus dem Kreis der christlichen Parteien. Sie trägt das „C“ im Namen zu Unrecht.

    Im niedersächsischen Landtag wurde dies heute beschworen.

  3. Ja, es gibt nur einen Gott. Oder keinen Gott? Oder mehrere Götter?
    Nun lasst mal Frau Özkan erst einmal in Ruhe. Warten wir doch ab, was für eine Politik sie macht bzw. machen darf.

  4. Wenn ich diese verlogenen Ölaugen schaue, wird mir übel. Gottlob wohne ich nicht in Niedersachsen, sonst müsste ich einen Umzug in Erwägung ziehen.

  5. Naja, ganz so clever sieht das Mädchen ja auch nicht aus. Egal, der Migrationshintergrund ist das Entscheidende! Qualifikation, sowas rassistisches!

    Und „positive“ Diskriminierung zugunsten solcher Polit-Schlampen, die jeden Tag – nachdem der Arsch gen Mekka gereckt wurde – erstmal bei Erdogan anklingelt und fragt was sie machen soll, ist natürlich ok!

  6. MEINEID!!!!
    Frau Özkan.
    Sie haben einen MEINEID Geschworen!!!
    Und Ich hpoffe für Herrn Wulff das er die Verantwortung für die (hoffentliche) Wahlschschlappe der C(I)DU übernehmnen muss!

  7. Wenn eine Muslima der CDU in Deutschland sagt, dass das Kreuz endlich zu verschwinden hat, dann hat der Steuermichel nicht aufzumucken, sondern nickend auf den Boden zu blicken, bei der nächsten Wahl das Kreuz (uuuups) an der von den Medien 3 Wochen vorher per Gehirnwashing eingetrichtertern Stelle zu machen und insgesamt JA zu der Gesamtentwicklung sagen – Basta!

  8. Es ist eine Schande von der CDU, ja sie spucken auf unser Volk, ich werde mich jedenfalls in meiner Heimat nicht von Mihigrus regieren lassen. Bei der nächsten Wahl steht mein Kreuz dann eben ganz rechts ❗

  9. Ich komme daher.
    und ich glaube das sich so mancher CDU Wähler fragt was er da angerichtet hat.

    Wie sagte Frau Schnarrenberger mal: „Heute ist ein Schwarzer Tag für Deutschland und unsere Verfassung“

  10. Diese Frau ist gottlos. Auf welchen Gott schwört sie? Kein Christ darf das glauben oder dann ist er gar kein Christ mehr, wenn er ihr glaubt.

  11. Und, was haelt sie von Voelkermord an den Armeniern? Wird sie sich dafuer Stark machen, dass es im Bundestag endlich auch mit dem Wort „Voelkermord“ anerkannt wird?

  12. Was regen sich eigentlich alle über mehr ausländische Richter auf? Ich meine, schlimmer als deutsche können sie nicht urteilen. Im Gegenteil! Ich glaube, so manches „Schätzchen“ wird sich umgucken, wenn auf einmal ein Landsmann urteilt, weil dieser eben nicht die rosarote Brille auf hat und sich auch nicht der Gefahr ausgesetzt sieht, als Nazi angeprangert zu werden.

    Daher von meiner Seite ein dickes „YES“ für andere Richter.

  13. Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya Taqiyya

  14. Die Wahrheit-gegen die (typisch sozialistische) Gleichmacherei

    Mixa stellt klar : Allah ist NICHT der liebende Vater unseres Heilandes Jesus Christus.

    Und DAMIT hat er recht.

    Allah hat keinen Sohn !

    …und NUR DARAUF KOMMT ES AN IM CHRISTENTUM:

    Jesus wahrer Gott und wahrer Mensch,Gottes Sohn.

    http://www.youtube.com/watch?v=Om9Pbg0H7E0

  15. Aus christlicher Sicht ist es Gotteslästerung, wenn man den Allah, der den Koran verkündet haben soll, mit dem christlichen Gott gleichsetzt.
    Man muss doch erkennen, dass die koranische Ideologie nie vom Gott der Bibel verkündet sein kann, weil sie in wesentlichen Punkten der christlichen Lehre zuwiderläuft.
    Das ist einfach nur schrecklich, wie die CDU unsere Werte mit Füßen tritt.

  16. Ich möchte ihr erstmal eine Chance geben. Immerhin bringt sie Erfahrung aus der Wirtschaft mit und hat nicht die Karriere Schule-Uni-Politik gemacht wie Nahles, Annen & co.

    Den Interwievs mit Frau Özkan entnehme ich, dass sie sich mit der eigenen Religion wohl nur oberflächlich befasst. Ich gebe weiter zu Bedenken, dass die Einsicht, dass die eigene Religion, mit der man aufgewachsen ist, im Kern schlecht ist, sehr sehr schwer ist. Dies verlangt viel menschliche Größe.

  17. Das ihr die „Werte“ dieser ehemals christlichen und ehemals konservativen „C“DU zusagen, ist wohl sicher wahr…

  18. #14 Barro

    Wenn die Qualifizierung zum Richteramt vorliegt, soll er Richter werden.
    Wird jedoch wieder eine „Art“ Richter gesucht wie z.B. ein Scharia-Richter oder so einen „Beisitzer“ bei Gerichten oder ein Migru-Quoten -Richter, bin ich strikt dagegen.
    Frau Özkan ist nur ein „Testfall“ für die CDU,passiert nichts bei den CDU-lern ist der Test gelungen, wenn dann noch die Stimmanteile bei einer Wahl o.k. sind, werden weitere TürkInnen folgen.

  19. @ #20 Zazaz (27. Apr 2010 17:56)

    Es werden immer zuerst integrierte säkulare Wesen vorgeschickt, um den Proteststurm im Keim zu ersticken:
    „Seht her, der/die ist doch harmlos und teilt unsere Auffassung“.

    Später werden diese integrierten säkularen Wesen schritt für schritt durch Taliban-Hardliner ersetzt – schön langsam aber unaufhaltsam;

    Wie war das mit den Imamen der deutschen Moscheen? und der weltoffenheit durch weibliche Vorzeige-Moslems?

    kaum war die Moschee gebaut, schon wird das Personal ausgetauscht und dann haben wir den Salat!

  20. Kann man mal einen Seismographen am Rhöndorfer Friedhof installieren und die Rotationsfrequenz in Andenauers Grab messen?

  21. Es ist nun also vollbracht, Deutsche werden von Undeutschen ( oder ist besser: Nichtdeutschen ) regiert.
    So war es doch in allen Kolonien dieser Welt ? Die Eingeborenen wurden von den Herrenmenschen benutzt, bestraft, verheizt, was auch immer.
    Ein erbärmliches Datum für zukünftige Geschichtsbücher bzw. positiv, je nachdem, wer der Autor ist.
    Variante 1, Deutscher Autor: Leider begab es sich damals, das gewissenlose Volksverräter dem Islam weiter an die Macht verhalfen und Frau Özkhan war das erste U-Boot, dem viele folgten, bevor das Volk sich erhob.
    Variante 2, Pädophiler Islamist: Endlich kamen wir weiter mit unserem hehren Ziel. Die Taqiya hat voll gegriffen, diese Deutschen Schlappschwänze sind auf uns hereingefallen; selbst Schuld. Das war der Anfang der Machtübernahme in diesem Kalifat und 30 Jahre später, die 4.000 Moschee wurde gerade eingeweiht, wehte unser Halbmond auf unserem Wahrzeichen, dem ehemaligen Deutschen Reichstag.
    Lang lebe Allah, lang lebe Üllü Güllümek, der Eroberer, der das Werk des großen Erdokhan vollendete.

  22. auf der pro7-teletext seite 113 steht…

    …“so wahr mir gott helfe- nach eigener auskunft mit bezug auf den islam“

  23. Hier wird der offensichtliche Versuch unternommen,alles zu relativieren.

    Mein Gott ist auch dein Gott-mein Back ist auch dein Back.

    Back ist für alle da.

    So kann man Religionen natürlich auch bekämpfen indem man alles zu einem Brei zusammenrührt und so nichts mehr es selber ist,weil dann alles zu allem wird,ein ununterscheidbarer Synkretismus.

    Warum soll ich dann überhaupt noch Jude sein,oder Christ oder Muslim,wenn doch eh alles Dasselbe ist ?

    Das ist natürlich Quatsch.Eine Religion die den Wahrheitsanspruch aufgibt,hat sich von selbst erledigt.

    Der Mensch braucht Unterschiede und Grenzen,kurz er braucht Vielfalt,damit er selbst wählen kann,was für ihn die Wahrheit ist.

  24. Ja, lass die mal schwören, und wer´s glauben will, soll von mir aus auch seelig werden. Die CDU hat sich mit dieser Ministerin auf Lebenszeit als wählbare Partei selbst disqualifiziert. Ich hoffe jetzt wirklich, dass es wenigstens hier unter uns, KEINEN einzigen CDU-Wähler mehr gibt, dann hätte die Ernennung Person wenigstens etwas Gutes.

  25. Hallo Leute,

    ihr habt doch sicher gelesen, daß die Niedersachsen jetzt eine
    islamische Ministerin haben, nicht wahr?

    Kennt ihr eigentlich den Unterschied zwischen einem Irrenhaus und
    deutschen Parlamenten ???
    Nein?

    IN DEN PARLAMENTEN BEKOMMEN DIE INSASSEN AUSGANG !!!

  26. Liebe Mitverzweifelte,nun haben wir eine bekennende schiititische Ministerin.Um die Gläubigen vom Verein der Sunniten nicht zu beleidigen muß auch eine sunnitische/r Minister/in her.
    Der Dummkopp Wulf weiß garnicht was er im Auftrag der Merkel,(vor ein paar Tagen titelte die Hürriyet die Schlagzeile „Danke Frau Merkel“ auf Deutsch,versiebt hat.
    Die CDU hat das Boot Bundesrepublik Deutschland leckgeschlagen. Die anderen Parteien werden wohl nicht im Abseits stehen wollen und werden ihre Musel Minister benennen.
    Niemand kann sich vorstellen wie stinksauer ich bin. Es mag übertrieben sein,aber in nicht all zu langer Zeit wird es Muselaufstände geben,nur weil irgend ein Verein der verschiedenen Ausrichtungen dieser schrecklichen „Religion“ beleidigt oder übergangen wurde.
    Ich muß aufhören zu schreiben,sonst raste ich noch aus

  27. Unsere Medien sind bezüglich des Falles Özkan nahezu komplett gleichgeschaltet!!
    Nicht ein einziger kritischer Kommentar eines dieser Schreiberlinge erscheint. Ist Deutschland noch eine Demokratie, mit solchen Medien keineswegs! Soll auch nicht sein, unsere Elite will eh aus Deutschland ein türkisches Kalifat machen, geht nicht ohne Zerstörung der Demokratie.
    Ist das nicht entzückend:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/niedersaechsische-sozialministerin-liebe-frau-oezkan-1561909.html

  28. Warum schwört sie nicht gleich auf den Allmächtiger Baumeister aller Welten ?

    In der Freimaurerei stellt dieses Konstrukt kein konkretes Gottesbild dar, sondern ist ein Symbol, das dem persönlichen Glauben eines jeden Bruders vorbehalten bleibt.

  29. #9 verschwender

    Die CDU steht vor kurz vor der Selbstzerstörung. Da wär erstens der kritiklose Pro-Islam-MultiKulti-Kurs, und dann noch EU und Euro. Und der Euro zerbröselt gerade!

    Griechenland-Anleihen wurden auf Ramschstatus heruntergestuft. Portugal wurde ebenfalls abgestuft. Die CDU steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik.

  30. Auch wenn Frau Ministerin Özkan die moderne Business-Frau spielt – erneut beweist sich, daß Türken,egal in welcher Partei sie sich eingeschrieben haben,in erster Linie muslimische und türkische Interessen im Auge behalten.
    Auch diese Dame war also keine Ausnahme von der Regel…

  31. in diesem momennt bete ich dafür das dieses vieh was richtig dummes macht was alle aus ihren schlaf mit einem schock erwachen lässt

  32. @ #34 Chester

    „Der Dummkopp Wulf…“

    ich weiss jetzt gar nicht wie ich darauf komme,aber die ditib hat SEHR VIEL GELD zur verfügung,sehr viel geld.

  33. wie kann eine partei die in ihrem namen CHRISTLICH hat sowas aufnehmen!!!!!!!!!!!
    das werde ich nie verstehen!!?????
    kann mir bitte jemand eine wahlalternative geben? pro nrw kann ich leider nicht nehmen 🙁 weil ich nicht in nrw wohne

  34. Das ist ein schwerer Schlag für Deutschland!
    Ich hatte gehofft, dass eine immer fortwährende Ausgrenzung stattfindet, die in einem „Krieg“ enden wird.
    Leider hat die CDU hier einen Stein in den Weg der Ausgrenzung, Ächtung und des Hasses auf Türken/Araber/Muslime gelegt.
    Eine Schande, dass dies durch eine christliche Partei geschieht.
    Ich hoffe dennoch inständig, dass Deutschland irgenwann aufwacht und diesem Muselgesindel zeigt wo es hingehört: Raus oder 3 Meter unter die Erde!

  35. Wieder so eine unverschämte Vereinnahmung des christlichen Gottes durch den Islam !

    Der Gott , den die meinen , ist !! NICHT !! der DREIEINIGE GOTT ,
    also VATER ,SOHN und HEILIGER GEIST !!

    DIE MUSLIME LEHNEN DEN HEILIGEN GEIST AB !

  36. ..in Verantwortung vor Gott und den Menschen…

    Langsam sollten wir schon klären,WELCHER Gott hier wirklich gemeint ist !

  37. @ #42 Leonid-as

    geduld haben.es tut sich ja nicht nur deutschlandweit,sondern europaweit was.

  38. SEHR VIEL GELD ?

    Das kann angehen, Herr Bert.

    Ach, man wollte wirklich wissen, wie die Fische küssen. Ach wie gut, daß niemand weiß, daß mein Stielchen Rumpel heißt.

    Mit Zaster noch und nöcher kann der große böse Wolff jetzt erst mal in den Urlaub fahren.

    Bei Allah. Und dank Allah. Merhaba. Merhaba, ihr meine Gebieter.

    Und — darf ich lecken auch noch ?

  39. Klar ist der Allah dem Islam, Christentum und Judentum gemeinsam – aus islamischer Sicht, denn der eine Gott (Allah) hält die Juden für Lügner und die Christen für Überlieferer der Lüge.

    Und Muslim ist jeder Mensch sowieso von Geburt an, nur bekennen muss er sich beizeiten, sonst dräut die Hölle.

    #20 Zazaz

    Ok, warten wir ab, was Frau Özkan kann und leistet. Es mag sein, dass sie von Scharia und Islamischem Recht wenig versteht. Für das islamische Mittelalter und die korantreuen heutigen Radikalen können wir sie nicht persönlich verantwortlich machen.

    Andererseits hat Özkan Europarecht studiert und ist Mitglied in der Deutsch-Türkischen Juristenvereinigung, da dürfen und müssen wir sofort dazwischenfunken, sobald sie die Scharia verharmlost – falls sie das tut.

  40. Nicht hier im Internet aufregen, wo es nichts bringt.

    Einmal pro Woche einen Brief an Herrn Wulff schreiben, der nur einen Satz enthält:

    Ich verlange die Absetzung von Frau Özkan als Ministerin.

    Wenn nur 1/4 der PI-ler mitmachen, müssen Wulffs Sekretärinnen jede Woche 10.000 Briefe aufmachen und wegschmeissen. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr so was nerven kann.

    Adresse:

    CDU in Niedersachsen
    Christian Wulff
    Hindenburgstraße 30
    30175 Hannover

    Keine Mails! Einen Brief. Damit er den Papierwust wegzuschmeissen hat. Ist dabei völlig legal und kostet jeden von uns nur 2,20€ im Monat. 😉

    Was den Eid angeht: „Habe ich einen Eid geschworen und finde etwas besseres, so breche ich den Eid und tue das Bessere.“ [Mohammed]

    Noch Fragen?

  41. DIE MUSLIME LEHNEN DEN HEILIGEN GEIST AB !

    Sie können auch mit einem Gottessohn nichts anfangen.

    Aber genau der ist der Knackpunkt im Christentum:

    Jesus Christus,wahrer Mensch und wahrer Gott.

    Hier gibt es keine Brücke,sondern nur ein Entweder-Oder.

    Entweder man bejaht,daß Gott einen Sohn hat und Gott damit VATER ist,oder eben nicht !

    DAS VATERUNSER weisst uns immer auf den SOHN hin !

  42. OT:

    Der eingeklagte Vorfall ging auf den 9. Dezember 2007 zurück. Damals stand der Dübendorfer im Nachteinsatz und fuhr auch zum Central nach Zürich. Dort wurde er von drei jungen Passantinnen angesprochen. Als die bereits eingestiegenen Kundinnen den Fahrpreis im Voraus abmachen wollten, kam es zum Streit. Die Frauen verliess aufgebracht das Fahrzeug, wob ei eine heute 26-jährige Zahnarztassistentin demonstrativ die Taxitüre heftig zuknallte.

    Der wütende Lenker stieg sogleich aus und schlug von hinten mit der Hand gegen die linke Gesichtshälfte der Kundin. So wuchtig, dass die Geschädigte betäubt zusammensackte und für einige Sekunden bewusstlos am Boden lag.

    Der Angeklagte bezichtigte die Geschädigte und ihre Begleiterinnen der blanken Lügen. So sei er von der Hilfsdentistin attackiert worden. Er habe sie nur abgewehrt, rechtfertigte er sein Verhalten. Der Verteidiger sprach gar von Rassismus, da sein in Bosnien geborener Klient als «machohafter Jugo» sowie als rüpelhafter Taxifahrer vorverurteilt worden sei. Sein Mandant sei vielmehr nach dem Grundsatz im Zweifel für den Angeklagten freizusprechen.

    Das Obergericht verwahrte sich dagegen, dass eine rassistische Fallbeurteilung vorliege. Der Vorsitzende Stefan Volken verwies darauf, dass der Angeklagte Schweizer sei und die Geschädigte einen ausländischen Namen trage. Es seien vielmehr seine weltfremden Aussagen, die zu recht zum Schuldspruch gegen den Taxihalter geführt hätten. Das Obergericht schloss einen Komplott der Frauen aus und bestätigte den erstinstanzlichen Schuldspruch einstimmig. Volken gab dem Angeklagten zum Schluss einen guten Tipp: Er sollte künftig sein Temperament zügeln. Das Verhalten des Beschuldigten mit dem Schlagen einer Frau bezeichnete das Obergericht schlicht als beschämend.

    http://www.20min.ch/news/zuerich/story/Taxifahrer-schlug-Kundin-k–o–18713944

  43. #46 Herr Bert
    zu meiner größten freude nehme ich ja wahr was zur zeit passiert
    aber ich möchte nicht warten bis es zu spät ist und meiner meinung ist es jetzt schon zu spät
    ich möchte einfach nur so schnell es geht konsequenzen ziehen und das heißt für mich bei der nächsten wahl: nicht spd, keine cdu und die grünen erst recht nicht
    aber es fehlt mir eine vernünftige whal alternative

  44. Die Forderungen Özkans sind schon lange überfällig. Meines Erachtens gehören Kruzifixe weder in Schulgebäude, genauso wenig aber in irgendwelche Rathäuser oder andere öffentliche Räume. Hier bin ich einfach gegen jedwede „Symbolausstattung!

    Ein gerne artikuliertes Argument ist, dass wegen der christlichen Grundlagen unseres Staates das Anbringen von Wandkreuzen vielmehr das Äußerlichmachen der Verfassungsideale bedeutet, auf denen das Staatswesen zu Recht beruht. Allerdings untersagt das Grundgesetz jedwede Form religiöser Bekundung im staatlichen Bereich. Beispielsweise wurde 1973 ja auch höchstrichterlich entschieden, dass in Gerichtssälen kein Kreuz aufgehängt werden darf.“ Dies ist heute selbstverständlich, in Rathäusern und ähnlichen Einrichtungen jedoch nicht durchgängig und in Schulen anscheinend auch nicht.

    Meines Erachtens wird durch das Aufhängen des Kruzifixes die passive Religionsfreiheit verletzt, ich halte das nicht für grundgesetzkonform!

    Aygün Özkan ist, wie die meisten Muslime, „wertkonservativ“ und authentisch! Also eigentlich ein Juwel in einer Partei, in der Beliebigkeit eigentlich an der Tagesordnung ist und leider auch „gelebt“ wird.(Merkel ist kinderlos,koaliert mit einem Homosexuellen etc.)

    Nebenbei haben die christlich geprägten Gesellschaften zwei Weltkriege hervorgebracht, trotz Aufklärung. Das zeugt doch eher von starker Lernresistenz in dieser Hinsicht.

    Und ob Gott ein christlicher oder muslimischer oder jüdischer Gott ist, darüber befindet Gott allein. Also weder ein Atheist, noch ein CDU-Mitglied noch irgend ein deutschnationaler Stammtischbruder!

    Mangelde Aufklärung, mangelndes Wissen, keine Bereitschaft dazu zu lernen, Bequemlichkeit, (irrationale) Angst sind wohl einige der Gründe warum hier gepöbelt wird.

  45. Only 3 choices for kuffar according to Quran 9:29

    1. Submit to Allah with NO questions,

    2. Paying Jizyah, protection tax (only for Christians & Jews) & live as a Dhimmi (2nd class citizen),

    3. or are in WAR with Islam and CAN BE KILLED (e. g. Genocide of Armenians, refused to pay Jizyah any longer)

  46. Wie modern ist die Union?

    „Modern“ ist man für PC-Kommunisten immer dann,wenn man seine eigenen Überzeugungen verrät.

    Wahrheit gibt es für diese Alles-Relativierer nie.

  47. @Sauron

    Ja, wie gesagt: Unsere schlimmsten Feinde heißen nicht Ali und benutzen Messer.

    Unsere schlimmsten Feinde heißen Torben, Sönke oder Christian und waschen täglich Tausenden Menschen den Kopf.

  48. na, dann wollen wir mal gespannt sein, was uns das Pilotprojekt „muslimischeR MinisterIN“ bringt… Willkommen zwischen den Stühlen, Frau Özkan!

    Der Fairness halber sei gesagt: Keiner dieser Götter ist mein Gott, egal ob es nun unterschiedliche sind oder am Ende (meine rein private Vermutung) alles derselbe Senf ist…
    Sollte ich eines Tages Minister werden, worauf schwöre ich dann als Agnostiker? Aufs Tafelwerk??? Gibts dann auch so einen Aufruhr?

    Dumm, aber unvermeidlich, dass Öffentlichkeit über die Tatsache hergestellt wird, dass eine Muslimin in der C!DU Ministerin werden kann….da wird kräftig „gespringert“ in diesen Tagen!

  49. Wenn Muslime sich in einer christlichen
    Partei „heimisch“ fühlen, heisst das für mich,
    das diese Partei nicht mehr christlich sein
    kann…

    Das wäre ungefähr so, als wenn ein NPD Mitgllied Vorsitzender des Zentralrates
    der Juden würde…

    Nein, stimmt nicht!

    Letzteres ist für mich undenkbar…

    Das mit den Muslimen aber ist leider bereits
    Realität im Irrenhaus Europa…

  50. Als säkular-religiöser Mensch mache ich den Vorschlag, den demokratiegeschichtlich altehrwürdigen, aber inzwischen etwas vergilbten Zusatz „So wahr mir Gott helfe“ endlich einzumotten. Meine Spiritualität gehört letztlich nicht verstaatlicht.

    Jeder darf im Koran schmökern oder völlig ernsthaft auf einen Platz im islamisch verheißenen Paradies hoffen. Das ist Privatangelegenheit. Doch der Islam als Politreligion muss illegal bleiben. Europa braucht eine Anti-Scharia-Kampagne.

    http://www.nosharia.com/

    http://www.onelawforall.org.uk/

  51. Wer noch CDU wählt, der ist selber schuld. Bei allen Differenzen der Kommentatoren hier untereinander sollte man zumindest zum Konsens einer Wahl von ProNRW bei den anstehenden Wahlen in NRW finden. Nur ein echter Warnschuß (> 5%) würde etwas bewirken.

    Im Übrigen finde ich diese Gottesdiskussion dermaßen lächerlich. Es gibt meiner Meinung nach weder den eine noch den anderen. Und wenn es einen gibt, wäre ihm/ihr dieser Pupsplanet so was von egal….

    Politiker, die auf welchen Gott auch immer schwören, sind mir per se suspekt. Wobei ein Schröder, der dies nicht getan hat, allerdings auch nicht besser war als Türkenfreund Kohl.

  52. #56

    anscheinend haben sie sich im Blog geirrt.

    Der Linken und Gutmenschenblog ist irgend wo aber nicht Hier

  53. „Das „C“ muss raus aus der CDU, Ich kann nichts Christliches erkennen in dem, was Ihr tut.“

    Xavier naidoo – „Raus aus dem Reichstag“

    ich sag nur RAUS AUS DEM REICHSTAG

  54. Moment mal…Özkan ist eine gläubige Muslimin (glaubt also an Allah), die als Ministerin der CDU (christliche Partei=glaubt an Gott), auf Gott schwört, logischerweise aber Allah meinen muss (ihrem Glauben nach). Ist aber nach Gutmenschenmeinung nach dasselbe (?!). Also Juden, Christen, Moslems glauben an denselben Gott(?!), Juden und Christen sind aber laut Koran „niedriger als das Vieh.“ Oder ist das jetzt auch dasselbe?
    Ich bin verwirrt. Herr Wulff, ich bitte um Aufklärung! Als biodeutsche, steuerzahlende DSDS und Talkshow schauende Pfanni-Kartoffel ist mir das zu hoch. Bitte helfen Sie mir!

  55. KEINE AHNUNG hat die, was sie auch immer sagt,
    – nicht einmal vom Koran, der den Glauben an den Gott der Juden und Christen als todwürdiges Verbrechen wertet.
    Mal abwarten, ob es in Kürze eine Fatwa gibt, die ihre Schächtung verlangt!

  56. #53 joghurt (27. Apr 2010 18:19)

    Der Gott der Juden erkennt Jesus, den Sohn der Maria, nicht mal als Prophet an.

    In der Antike wurden immer wichtige Leute zu Söhne Gottes stilisiert, etwa Asklepios & Pythagoras (Sohn des Apollon), Apollonius (Sohn des Zeus).
    Viele messianische Stellen des AT wurden und werden im Nachhinein auf Christus hin interpretiert, sind aber eher auf Königssöhne hin geschrieben.

    Beispiele: Sohn des (Gottes) war generell ein Titel der Pharaonen, Ramses II wurde als Sohn von Sachmet und Tatenen bezeichnet.

    Zu den Zeiten, als das Evangelium geschrieben wurde, hat Paulus begonnen, die Geschichte Jesu zu verändern und in etwas ganz anderes und aussergewöhnliches zu verwandeln. Und daher der Aberglaube an den Gottesohn Jesus.

  57. Sie schwörte auf “Gott”

    Sie schwor auf Gott … aber der ganze Satz ist verkorkst. Gibt es bei PI kein Lektorat, kein Gegen- oder zumindest Nochmal-Lesen?

    Also, jedenfalls in dieser Hinsicht haben die MS-Printmedien PI einiges voraus.

  58. Es geht nur um die Macht!
    Demokratie, nationale Größe, Religion … alles nur Vorwände, egal von wem.
    Alle wollen das Sagen haben und wenden dazu alle Mittel an…

    Erst schwört man und dann hat man Macht… und macht damit, was man will !

  59. Achso, kleiner Tipp an PI:
    Es heißt nicht „sie schwörte auf Gott“, sondern „sie schwor auf Gott“.

  60. was? diese dame ist immer noch bei der cdu? na toll nur weil sie abgelenkt hat,heißt es doch nicht das islamziel (eroberung europas und rest der welt) aufgegeben ist.im namen gottes deutschland wach endlich auf.

  61. #34 Chester

    Du hast noch mehr zum austraten, schau mal ins Börsen-TV, Aktien-Crash und Griechenlandanleihen haben nur noch Junk-Wert. D.h. Griechenland ist Bankrott, wir werden hunderte Milliarden Richtung Süden schaufeln müssen. Der Euro kackt gerade ab, wir werden massiv Wohlstand verlieren. Die Politiker haben es geschafft, das deutsche Volk steht mal wieder kurz vor einem nationalen Desaster. ;-(

  62. Ein Meilenstein für die Islamisierung in Europa und eine Schande für die Bundesrepublik Deutschland!

  63. @ #71 Lucilla

    teletext seite 113 auf pro7 lesen.
    sie hatte ihren schwur(so wahr mir…) mit bezug auf den islam gemeint.

  64. #56 Euklid
    Du störst leider mit Deinem Beitrag das Spiel „Mein Gott ist größer als Dein Gott. Mein Gott kann Deinen Gott verhauen.“

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Gott Atheist ist. 🙂

  65. Allerdings untersagt das Grundgesetz jedwede Form religiöser Bekundung im staatlichen Bereich. ….

    …und fordert dann grundsätzlich in der Präambel Verantwortung VOR GOTT noch VOR der Verantwortung vor den Menschen !

    So sieht gelebte Schizophrenie aus.

  66. #74 Israel_Hands
    „Sie schwor auf Gott … aber der ganze Satz ist verkorkst. Gibt es bei PI kein Lektorat, kein Gegen- oder zumindest Nochmal-Lesen?

    Also, jedenfalls in dieser Hinsicht haben die MS-Printmedien PI einiges voraus.“

    -Definitiv nicht. Sie glauben nicht, wie oft mir dieser Fehler bereits in den Printmedien aufgefallen ist.

  67. #83 Abu Sheitan (27. Apr 2010 18:39)

    Du störst leider mit Deinem Beitrag das Spiel “Mein Gott ist größer als Dein Gott. Mein Gott kann Deinen Gott verhauen.”

    Du verstehst etwas Grundsätzliches nicht.

    Es geht nämlich nicht um irgendeine Größe Gottes ( Schniedelvergleich )sondern um die Wahrheit des Wesens Gottes.
    Es geht allein um die Frage : WER IST GOTT,wie hat er sich uns geoffenbart.

  68. #76 Lucilla
    „Achso, kleiner Tipp an PI:
    Es heißt nicht “sie schwörte auf Gott”, sondern “sie schwor auf Gott”.“

    Die Zeiten sind vorbei, als der Bäcker das Brot noch buk. Heute backte er und morgen wird es heißen „Ich fahrte nach hause und fliegte dann in Urlaub.“
    Was tut man nicht alles für die Integration?

  69. #83 Abu Sheitan (27. Apr 2010 18:39 Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Gott Atheist ist

    Immerhin, solange du nicht an den Sheitan glaubst 🙂

  70. Innenminister de Maizière will die politische Opposition in der BRD mundtot machen!

    http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/netzcommunity-und-fdp-enttaeuscht/

    Wenn Zensurinfrastruktur erst einmal eingeführt ist, kann sie schrittweise ausgeweitet werden. Betroffen sind nicht nur Pädophile oder andere Verbrecher, sondern alle Bürger, die Kritik am Regime äußern. Überall dort, wo Zensur eingeführt wurde, haben die Regimes ihre Gegner zum Schweigen gebracht.

    Nur Diktaturen brauchen Zensur!

    Für ein freies Internet!
    http://web.piratenpartei.de/node/794

  71. 27.04.2010 : Erstmals Mohammedanerin als Ministerin ernannt. Das ist sicherlich ein historischer Tag auf dem Weg zur Islamisierung.

    27.04.1930 – Goebbels zum Reichspropagandaleiter ernannt.

  72. WIR bei PI wissen ganz genau, wen die Dame als „Gott“ gemeint hatte.

    Natürlich Karell Gott und nicht bushido! 😉

  73. @ #91 Saifallah

    goebbels wurde wohl eher am 13. März 1933 zum propagandaminister ernannt.

  74. Ich empfehle ausdrücklich die Lektüre des Buchs „Herr Biedermann und die Brandstifter.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Biedermann_und_die_Brandstifter

    Da sprengt und terrorisiert sich eine Ideologie namens „Die Unterwerfung“ in die Hirne der westlichen Welt, und was macht diese westliche Welt?? Sie hofiert diese Ideologie. Und zwar aus denselben feigen Motiven wie Herr Biedermann seine aggressiven Untermieter toleriert und hofiert – bis sie ihm sein Haus abfackeln.

    Es wird Zeit, die Art des Widerstandes zu ändern.

  75. Es ist ja schon pervers, daß man nicht sagen muß, auf welchen Gott man schwört.
    Christus, Allah, Buddha u.a. und in welcher Version, denn hier gibt es ja auch einige Versionen… (katholisch, evangelisch, orthodox,…)
    Hauptsache, man schwört auf Gott.
    Aber es haben schon viele auf Gott geschworen und danach alles verraten…
    Es hat auch mancher ohne Gott geschworen und auch alles verraten…
    Was soll die ganze Schwörerei… Sollten nicht Taten in der Politik zählen ?
    Aber daran könnte man sie erkennen.
    Da sich meist so kein Wähler erinnern kann, hat er oft alle selbst so verdient, wie es denn kommt.

  76. @ #95 elohi_23

    wenn minister vereidigt werden haben die doch auch ein leichtes lächeln.wenn das bild oben, von der vereidigung ist,muss ich feststellen das sie gerade sehr konzentriert wirkt.nicht das ihr noch rausrutscht das allah ihr helfe.

  77. #73 Euklid (27. Apr 2010 18:33)

    Der Gott der Juden erkennt Jesus, den Sohn der Maria, nicht mal als Prophet an.

    Du vergisst nur,daß der jüdische Gott auch der christliche Gott ist.
    Unabhängig davon,was Juden von Jesus nun halten.Jesus war nun mal Jude mit einer jüdischen Mutter,das kann nun auch von Juden nicht bestritten werden.Christen sind Juden,für die der Messias schon gekommen ist-Jesus.

    Zu den Zeiten, als das Evangelium geschrieben wurde, hat Paulus begonnen, die Geschichte Jesu zu verändern und in etwas ganz anderes und aussergewöhnliches zu verwandeln. Und daher der Aberglaube an den Gottesohn Jesus.

    Das Märchen vom angeblichen Fälscher Paulus kannst du getrost bei Da-VINCI-Code und Co. stecken lassen.

    Alles verlogener Mist.

  78. @ PI:

    Aygün Özkan ist heute vereidigt worden. Sie schwor auf “Gott”, natürlich nicht, ohne klarzustellen, dass sie sich auf den “ausdrücklich auf den einen und einzigen Gott“ berufe …

    Danke für die Verbesserung, aber der Satz hat eine weitere Macke: noch immer ist das erste „auf den“ zu viel, weil es in dem anschließenden Zitat wiederholt wird.

    Bitte ebenfalls verbessern!

  79. Ich halte es für eine Diskussionsfalle,
    bei Kritik an den Aussagen des Islams, die Aussagen
    des Christentums zu problematisieren.
    Oder besser gesagt: Die problematischen Aussagen des Christentums als Gegenargument
    einzubringen.

    Es kommt sehr oft: Man kritisiert den Islam und sofort wird als „Konter“ das Christentum eingebracht.

    Dadurch kommt es schnell zu einem Schlagabtausch, statt zu einer Argumentation.
    Beides sollte man nicht zusammen diskutieren.

    Natürlich ist es schnell zu durchschauen, welchen Zweck die Ernennung dieser Ministerin verfolgt. Wählerfang aus der Ecke der mohammedanischen Einwanderer.

    Ich vermute, eine der ersten Forderungen dieser Ministerin, schon vor Amtsantritt,
    war gut gemeint: Keine Kopftücher an Schulen, keine Kreuze in Klassenzimmern, keine religiösen Symbole in öffentlichen Institutionen.

    Die Widersprüche, die sich mir dabei auftun:

    Es kann nicht dasselbe sein, ein religiöses Symbol der Frauenunterdrückung am Körper zu tragen wie ein religiöses Symbol an der Wand hängen zu sehen.

    Übrigens hat sie nur von Kopftüchern der Lehrerinnen gesprochen.

    Ein weiterer Widerspruch für mich, sie betont, sie sei Mohammedanerin, obwohl sie in einer christlichen Partei ist.
    Was soll das?

    Am fragwürdigsten finde ich, dass die CDU als regierende Partei Niedersachsens, es sich nicht traut, ohne dieses mohammedanische Sprachrohr die Probleme mit der Einwanderung zu benennen und vernünftige Gesetze zu erlassen.

  80. Ist das nicht spaßig? Wenn es drum geht, zu Lügen und zu Täuschen, faseln sie uns etwas von dem „gemeinsamen Gott“ vor, an den angeblich alle glauben. Wenn es dann ans Halsabschneiden geht, sind die anderen plötzlich ganz schnell „Ungläubige“.

    Im Übrigen ist mir schleierhaft, wie die Niedersachsen diese Person als Ministerin anerkennen können. Eine derart fremde Autorität, die noch dazu im Vorfeld eine ganz klare Trennlinie zwischen „wir und ihr“ zieht, kann wohl kaum eine Ministerin der Deutschen sein. Helmut Kohl wurde mit faulen Eiern beworfen – das Gleiche kann man problemlos an dieser Person exerzieren.

  81. Die erste Taquiya – Ministerin Deutschlands. Eid abgelegt: So wahr mir GOTT helfe!

    Und so wurde von ihr gleich nachgeschoben:

    Diese Beteuerungsformel meint NICHT ausschließlich den christlichen Gott!

    Na dann PROST christliches Deutschland. Habe gar nicht gewusst, dass man neuerdings beim EID die Finger hinterm Rücken kreuzt.

    Zumindest hat die CDU jetzt einen geeigneten Sündenbock für die kommende Wahlschlappe in NRW. Da lach ich mir heute schon den Arsch ab 🙂 !

  82. #87 Lucilla (27. Apr 2010 18:42)

    #74 Israel_Hands

    “Sie schwor auf Gott … aber der ganze Satz ist verkorkst. Gibt es bei PI kein Lektorat, kein Gegen- oder zumindest Nochmal-Lesen?

    Also, jedenfalls in dieser Hinsicht haben die MS-Printmedien PI einiges voraus.”

    -Definitiv nicht. Sie glauben nicht, wie oft mir dieser Fehler bereits in den Printmedien aufgefallen ist.

    Na ja, ist ja auch schwierig:

    Hören – hörte – gehört.

    ABER:

    Schwören – schwor – geschworen.

    Leider kommen solche und andere Ausdrucksfehler bei PI überdurchschnittlich häufig vor, gerade auch in Gastbeiträgen. Da fragt man sich schon, ob PI die Sachen nicht aufmerksam genug liest, ehe sie online gestellt werden. Wobei mir durchaus klar ist, dass bei PI nun mal keine Profi-Lektoren und -Korrektoren sitzen.

  83. Dieses drecksverlogenen, beschwichtigende, selbstgefällige Politpack, egal welcher Coleur, muss ausgewechselt werden im Bund und in Ländern! Jetzt!

  84. Ich fürchte, dass die Mehrheit der Deutschen es völlig OK findet, dass Frau Özkan vom „einzigen Gott, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei“ spricht – weil sie diese Aussage für völlig korrekt halten. Ich habe das früher auch mal gedacht und den Islam für eine Art Sekte des Judentum (genau wie das Christentum auch) gehalten. Bis ich mich intensiver mit der Materie beschäftigt habe.

    Zudem haben wir ja bei Pi erfahren müssen, dass es sogar evangelische und katholische Pfarrer gibt, die ebenfalls davon überzeugt sind (oder es den Gemeinden zumindesten einreden). Da hilft nur Aufklärung, aber wo soll diese herkommen, wenn sämtliche Medien die Mär vom „gleichen Gott“ verbreiten.

  85. Daß Gott VATER ist und einen SOHN hat und er es uns hat wissen lassen,daß ist etwas so Großes !Und dann schickt er ihn auch noch zu UNS Würmern auf die Erde und er richtet uns auf,aus Knechten und Knierutschern macht er seine Freunde,macht wirklich Menschen aus uns,hebt uns zu sich herauf,sein Geschöpf ist ihm so wertvoll,er lässt es nicht zu,daß der Teufel gewinnt,der den Menschen klein,ängstlich und unterwürfig halten will.Dafür geht er sogar in den Tod und im Kreuz und in der Auferstehung überwindet er Teufel,Tod und Sünde.
    Denn diese Drei gehören zusammmen,seit der Mensch aus dem Paradies verschwand.

  86. CAVE: Schon häufig haben britische Medien den „Muammar“ „Robert“ genannt.

    „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht !“

  87. Ich fürchte, dass die Mehrheit der Deutschen es völlig OK findet, dass Frau Özkan vom “einzigen Gott, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei”

    Für ferngesteuert Gleichgeschaltete ist alles gleich.

    Nur der wahre Denker kennt den Unterschied.

  88. #56 Euklid (27. Apr 2010 18:21)

    Mein lieber Euklid,

    wenn Sie sich schon auf das Grundgesetz beziehen, sollten Sie auch wissen, dass das Grundgesetz sich ausdrücklich zur christlichen Wertegemeinschaft bekennt. Noch etwas sollten Sie berücksichtigen, da es die Diktatur, die hier bereits herrscht, in besonderen Maße betrifft:

    Warum haben wir -trotz Wiedervereinigung- noch ein Grundgesetz, das nicht demokratisch -also vom Souverän- verabschiedet wurde, und keine Verfassung, obwohl das Grundgesetz nur -bis zur Wiedervereinigung- explizit als Überganglösung gedacht war?

    Ich kann es Ihnen sagen:

    Unsere herrschende Kaste hat das Grundgesetz gebrochen und nach der Wiedervereinigung keinen Verfassungsrat eingesetzt und keine eine Verfassung zur Abstimmung gebracht, weil die abgestimmte Verfassung sich sicherlich vom Grundgesetz in wesenetlichen Punkten unterschieden hätte.

    Hierzu hätte auch sicherlich die staatliche Suizidklausel des Rechts auf Asyl gehört.

    Man hat das Grundgesetz gebrochen, um eine demokratisch legitimierte Verfassung zu verhindern! Das ist nachweisbare Tatsache.

    Deshalb nehme ich Bezeichnungen, wie Bundesverfassungsgericht und Verfassungsschutz nur noch abschätzig zur Kenntnis. Uns wurde bewußt -gegen das Grundgesetz!- die Verabschiedung einer gesamtdeutschen Verfassung verwehrt.

    Think about.

  89. Diese islamistische türkin als erste Mnisterin in einem Bundesland ist das traurige Ergebnis dieser vom größenwahnsinnigen islamistischen türkenführer erdoWAHN einberufenen „Geheimkonferenz“ (PI berichtete u.a. hier: http://www.pi-news.net/2010/03/tuerkeikonferenz-westlicher-politiker-war-geheim/ )bei der er seine islamistischen Untertanen aufforderte sich als U-Boote in die Deutsche Politik einzuschleichen um dann von innen heraus türkeipolitik zu betreiben, dass dies so schnell umgesetzt würde (und das ausgerechnet von einem C*DU Landesfürsten) damit dürfte selbst dieser oberanaltole nicht gerechnet haben.

    Im übrigen besagt doch alleine der Umstand das von ca. 20 Journalisten mindestens 10 türkische dabei waren schon alles über die türkische „Abgeordnete“

    Hoffentlich hat dieser „SPUK“ schnell ein Ende, wenn in der C*DU wieder Volksvertreter und nicht Volksverräter das Sagen haben.
    (Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt)

    Zum Glück ist das ganze kurz vor der NRW Wahl passiert und den „intelligenteren“ Wählern dann noch gut in Erinnerung, da in NRW ja mittlerweile mit PRO NRW eine echte „seriöse“ Volkspartei antritt haben die „ethnisch“ Deutschen Wähler es nunmehr selbst in der Hand die Kontrolle über Deutschland wieder zu gewinnen.

  90. Den Gott des christlichen Abendlandes kann sie nicht gemeint haben. Vermutlich hat sie auf den Gehörnten geschworen.

  91. Armes Deutschland,wie tief willst Du noch sinken ? Eine Muslima als Ministerin ???

    PFUI TEUFEL !

    PS
    Diese hässliche, asiatische Christenhasserin verursacht nur noch Übelkeit bei mir.

    PSS
    Seitdem ich PI lese ist mein Blutdruck stark gestiegen und ich stehe kurz vor einem Magengeschwür !

  92. Naja, Özkan wollte wohl mit ihrer „So wahr mir Gott (Allah) helfe“-Vereidigung den anderen 3 vereidigten Ministern in nichts nachstehen – hätte ja auch ziemlich blöd ausgesehen, gerade in der C*DU. Es muß schwer für sie gewesen sein, Gott überhaupt erwähnen zu müssen, hätte sie wohl lieber stattdessen Allah gesagt. Aber dann wäre die Katze endgültig aus dem Sack, was zum jetzigen Zeitpunkt wesentlich zu früh wäre. Schließlich hat sie noch einen Auftrag von Erdogan zu erfüllen. Und die NRW-Wahl darf natürlich auch nicht gefährdet werden.

  93. Das universale Bekenntnis der Christenheit über alle Konfessionsgrenzen hinweg :

    Gott ist Vater,denn er hat einen Sohn.

    Pater noster, qui es in caelis:
    Sanctificetur nomen tuum:
    Adveniat regnum tuum:
    Fiat voluntas tua,
    Sicut in caelo, et in terra.
    Panem nostrum cotidianum da nobis hodie:
    Et dimitte nobis debita nostra,
    Sicut et nos dimittimus debitoribus nostris.
    Et ne nos inducas in tentationem,
    Sed libera nos a malo.
    Amen.

  94. …jedes Land bekommt das, was es verdient – wenn wir so blöd geworden sind, dann gehen wir bald in „Gefangenschaft“…
    macht euch aus dem Staub, solange die Grenzen noch offen sind…

  95. Feigling! Ihr Spruch hätte lauten sollen: „So wahr mir Allah helfe. Allahu Akbar!“

  96. #67 noratlas (27. Apr 2010 18:30)
    Es geht hier weniger um Gott, es geht um Werte, für die ein „Gott“ steht. Und da sehe ich schon enorme Unterschiede zwischen der perversen Sadistenkultur des Islam und des Christentums.

    Zivilisationen wurden immer durch Religionen als Pseudonym definiert.

    Ich kenne keine Zivilisation, die sich nicht über die Affinität zu einer Religion definiert hat. Das war selbst im Kommunismus so.

    Und die Muslime stellen somit eben mal einen Abgrund zu unserer Zivilisation dar. Das ist Fakt.

  97. @killerbee

    Schon gestern habe ich Wulff und Rütgers(der ja in NRW gewinnen will) angeschriebn.

  98. Man muss das Grundgesetz der Budesrepublik Deutschland insoweit ändern und erweitern das bei Vereidigungen verbindlich zu Gott und auf die Bibel geschworen werden muss.

    Wäre doch einmal interessant zu erfahren wie die islamistische türkin (islamistenführer erdowahns U-Boot)sich verhalten hätte, wenn die die Hand mit der die sonst den koran streichelt auf eine Bibel hätte legen müssen.

  99. Deutschverblödung !
    Deutschverblödung !
    Deutschverblödung !
    Deutschverblödung !
    Deutschverblödung !
    Deutschverblödung !
    u.s.w.

  100. Na ja, es hat auf PI schon bessere Beiträge gegeben. Auch wenn sie Moslemin ist, ist sie gut ausgebildet und der deutschen Sprache mächtig. Etwas, das sie auf wohltuende Art von vielen ihrer Landleute unterscheidet.

  101. Noch mehr über Öze!

    Noch vor wenigen Wochen brachte sich der niedersächsische Ministerpräsident durch seine Forderung »mehr Menschen mit Migrationshintergrund in Spitzenämter zu berufen« in die Schlagzeilen, während er zeitgleich die Moscheen-Kontrollen in Niedersachsen aussetzte. […]

    Was in den »Qualitätsmedien« bisher nahezu gänzlich untergegangen scheint, ist die Forderung der am Hamburger Landgericht zugelassenen Rechtsanwältin Aygül Özkan nach mehr Richtern mit Migrationshintergrund »damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu«.

    Deutsche Richter sind somit aus ihrer Sicht eine »fremde Autorität«.

    http://info.kopp-verlag.de/news/die-cdu-und-die-erste-tuerkischstaemmige-ministerin-muslimischen-glaubens.html

    Da faßt man sich wirklich an den Kopf!

  102. Wir haben dafür noch die Krimi’s, wobei die Rosenheim-Cops noch ganz gut sind.
    Vieles andre ist Mist!

  103. Naja in NRW ist die CDU weg vom Fenster und in Hamburg auch!

    Hamburg:

    Schwarz-Grün bricht bei Wahlumfrage ein

    SPD-Chef beliebter als Ole von Beust!

    Wenn Sonntag Bürgerschaftswahl wäre, würden 37 Prozent für die SPD, nur 34 Prozent für die CDU stimmen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Psephos im Auftrag des „Hamburger Abendblatt“.
    Im Vergleich zur letzten Bürgerschaftswahl 2008 würde die CDU 8,6 Prozent Stimmen verlieren, die SPD 2,9 Prozent dazugewinnen.

    Wahlgewinner wären auch die FDP mit 8 Prozent (+ 3,2 Prozent), die Linke mit ebenfalls 8 Prozent (+ 1,6 Prozent) und die GAL mit 10 Prozent (+ 0,4 Prozent).

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/04/26/wahl-umfrage-schwarz-gruen-bricht-ein/spd-chef-beliebter-als-ole-von-beust.html

    Stinkt wie in NRW nach großer Koalition!

    (Es sei denn Frau Craft ließe sich von der SED wählen – dann aber schmiert die SPD bundesweit ab) Nach 2011 ist auch die Linke eine Option, das Gewissen vergisst schnell.

    Aber so gibt es erst in NRW und dann in Hamborch eine Große Koalition. Das war ja auch der Weg, die erste CDUFDP abzuwählen, vielleicht klappt es dann im zweiten Anlauf. Die CDU und ihre Vorzeigemigranten machen sich nur noch lächerlich! Ich sach es Euch, auch in NRW hat die SPD die Schnauze vorn!

  104. #21 Zazaz: (27. Apr 2010 17:56)
    „Den Interwievs mit Frau Özkan entnehme ich, dass sie sich mit der eigenen Religion wohl nur oberflächlich befasst.“

    Frau Özkan sagt aber von sich, dass sie gläubige (!) Moslimin sei. Es gibt viele gebürtige Moslems, gerade unter moslemischen Akademikern, die in Deutschland leben, die inoffiziell nicht mehr an Allah glauben und auch niemals sagen würden, dass sie gläubig sind. Da Özkan aber sagt, dass sie gläubig ist, akzeptiert sie die Lehren des Korans und wird mit Sicherheit auch danach handeln, gerade als moslemische Frau, die ständig von ihren Glaubensgenossen beobachtet wird. Ein bisschen gläubig sein, das ist im Islam nicht möglich.

  105. @119 David08

    Weil ich mal in der Süddeutschen zitiert wurde?
    Das haben die doch schon länst vergessen.

  106. Ich frage mich die ganze Zeit, ob diese Ministerin nicht das Ergebnis eines Deals Merkel-Erdogan des letzten Türkei Besuchs von Merkel ist. Sie soll ja Wulff geradezu gedrängt haben.
    Nur…..was bekommen wir als Gegenleistung dafür?

  107. @128 wasweisich

    „Nur…..was bekommen wir als Gegenleistung dafür?“

    Eine Million Ziegenhirten?

  108. Verstehe nach wie vor die Aufregung hier nicht.

    a) Frau Aygün Özkan ist eine perfekt integrierte Migrantin.
    – Perfektes Deutsch
    – Abitur, Studium der Rechtswissenschaften, Abschluss 2. Staatsexamen.
    – Arbeitete jahrelang als Managerin.

    b) Sie hat mit ihrer Erklärung gar nicht so Unrecht, denn Judentum, Christentum und Islam haben den selben Urpsrung. Außerdem habe ich auch schon von vielen Pfaffen gehört, für die Allah und Gott das Gleiche ist. Die freuen sich dann über die zunehmende Bereicherung…

    Der Grund für die Ablehnung einiger hier dürfte also der sein, dass sich einige Christen so fühlen, als wäre ihnen auf die Füße getreten worden. Und das, obwohl die Frau gleichsam auch Kopftücher verbieten wollte.

    Fazit: Viel heiße Luft um nichts.

  109. #128 wasweisich

    Nur…..was bekommen wir als Gegenleistung dafür?

    Das hat doch schon die unterbelichtete Böhmer erkannt!

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  110. Was kommt als nächstes, bin im laden als Innenminister ???

    oder die „Sauerlandbomber“ als „Boygroup“ mit denen dann die Politverbrecher auftreten ???

  111. Aufgemerkelt :

    In der heutigen Beckmannsendung wird erstmals das Ausmaß der systematischen sexuellen Gewaltanwendungder Vorzeigeschule der “ Neuen Padagogik “ und deren Päpste von Hentig und Becker offen gelegt. Margarita Kaufmann, amtierende Direktorin der Odenwaldschule berichtet über die Verhältnisse im Herderhaus der Schule. Die Lehrerfamilien lebten auf engstem Raum mit ihren Zöglingen, im Einklang mit der pädagogischen Prämisse Lehrer und Schüler auf Augenhöhe, demokratische Schule, der Runde Tisch, die sozialistische Wohn- und Bildungsgemeinschaft.
    Frau Kaufmann berichtet…..im Herderhaus lebte unten Becker mit Familie..und hatte einen Schüler aus der nächsten oberen Etage als Opfer, dessen Lehrerfamilienoberhaupt dann aus der unteren oder nächst oberen Etage sein sexuelles Opfer fand….was sich dann in der nächsten Etage des Herderhauses abspielte sagte Frau Kaufmann dann nicht mehr. Sie zitierte allerdings noch ein Opfer mit den Worten ! Anderthalb Jahre, jeden Tag bereit….“
    Gestern starb Peter Schäfer, Gründer der Colonia Dignidad in Chile, ein Lager für sexuellen Missbrauch in Chile. Aber er war kein son feiner Pädagoge und Koryphäe der deutschen “ Neuen Pädagogik“ seit von Hentig, Klafki und all die Andern die Bildungslandschaft indoktrinierten. Schäfer war nur ein normaler Verbrecher.

  112. Juden und Christen haben den gleichen Gott

    Die Muslime haben keinen. Ist wie in der Geschichte des Kaisers Neue Kleider. Leider sind die muslimischen Kinder zu doof, das zu erkennen. Überall sind Kinder frei und offen. Nur bei Musels sind sie total indoktriniert und verblödet!

    Allah = Satan! Das ist die Gleichung.

  113. Jetzt da die islamistische türkin ja „vereidigt“ ist, wird es sicher nicht allzulange dauern,bis die ihr altes Kopftuch wieder anzieht das die vorher auf anraten schnell mal abgelegt hat

  114. Wulff ist ein Volksverräter! Solche Leute haben Deutschland 1933 in den Abgrund geführt und tun es jetzt wieder.

  115. Außerdem habe ich auch schon von vielen Pfaffen gehört, für die Allah und Gott das Gleiche ist.

    Jo.

    Und in der Nacht sind alle Katzen schwarz.

  116. Ich bin mal gespannt, wie die „wahren Rechtgläubigen“ des Islams das hinnehmen. Den Hardlinern stößt der neue „Euro-Islam “ ja eh schon mächtig auf. Allein schon, daß sie ohne Kopftuch (also praktisch nackt, wie ein Musel schrieb) in der Öffentlichkeit auftritt. Vielleicht bekommt sie ja von dieser Seite auch noch jede Menge „Spaß“.

  117. #130 Felicitas (27. Apr 2010 19:41)

    Was Du erzählst ist totaler Kwatsch und reinste Relativierung.

    Lies erst einmal den Koran, bevor Du solch einen Schmarrn schreibst.

    Es geht nicht darum, dass Frau Minister integriert ist (ist sie meiner Meinung nach nicht)

    Es geht darum, dass sie noch bevor sie Minister wird türkischstämmige Richter fordert, da alle deutschen Richter Besatzer sind und als nächstes gleich das Kreuz aus den Schulen verbannen will.

    Wenn ich der erste deutsche in der Türkei integrierte Minister werde, kwatsche ich vor meiner Ernennung den Präsidenten Gül über die Zeitung an und sach ihm, Du Deine Frau darf jetzt kein Kopftuch mehr tragen in der Öffentlichkeit, das kommt nicht gut in Hinblick auf Europa! Und Du darfst nicht mehr sagen, dass sie 15 war als Du sie das erste Mal bestiegen hast.

    Beides in Spiegel, Zeit und focus und die Gutmenschen hier, die TVG, die Total Verblödeten Gutmenschen würden mir an die Kehle springen, wie ich darauf käme, den Türken zu erklären, was richtig wäre in der Türkei!

    Aber Frau Minister darf sich hier benehmen wie die Kamelin im Porzellanladen….

    P.S.: Wenn ich irgendwo neu anfange zu arbeiten, dann gucke ich erst einmal zwei drei Wochen wie der Laden läuft und dann geht’s los….

    Aber nicht umgekehrt!

  118. Frau Özkan hat sich immerhin auch für ein Kopftuchverbot an Schulen ausgesprochen. Wenn dieses für alle, d.h. für Lehrerinnen u n d Schülerinnen, gelten soll, so ist die neue Ministerin wenigstens konsequent.
    Und bei allem Respekt: Wer nimmt ein Kreuz im Klassenraum denn wahr, und wer von der Schülerschaft denkt sich etwas dabei?
    Für ein generelles Kopftuchverbot an Schulen kann man guten Gewissens die Kreuze aufgeben.
    Die ethische Substanz des Abendlandes hängt nämlich nicht von der schmeichelhaften, aber allzu anthropozentrischen Idee einer Erlösung durch den Kreuzestod ab. Sogar namhafte Theologen sind der Auffassung, daß der allmächtige, alles verstehende Schöpfer einen solchen Umweg nicht braucht.

  119. #130 Felicitas

    a) Und, die Attentäter vom 11.9. sprachen genauso fließend Deutsch, hatten Abitur und ein abgeschlossenes Studium in der Tasche. Das sagt doch rein gar nichts über die Person aus.

    b) Der Islam hat seinen Ursprung nicht im Christentum oder Judentum, sonst würde sich der Koran nicht so abfällig darüber äußern.

    Gott ist nicht Allah oder befehlt uns Gott Andersgläubige zu töten?

    c) Der Grund der Ablehnung ist ein anderer. Sie hat sich öffentlich zu einer menschenverachtenden Ideologie bekannt, die die internationalen Menschenrechte nicht anerkennt. Sie wollte sogar zur Tat schreiten und Kruzifixe an deutsche Schulen verbieten lassen.

    Fazit: Viel heiße Luft von Dir.

  120. Erst die faschistischen Grauen Wölfe, die
    einen Platz in der CDU finden,
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7211099/Tuerkische-Rechtsextreme-schleichen-sich-in-CDU.html

    dann wird Nägel mit Köpfen gemacht und einer
    Moslemin gestattet, die Mehrheitsgesellschaft
    mal so richtig die Meinung zu blasen und zu provozieren.
    Die Mafiabosse an der Spitze dieses Staates wollen den Einheitslohnsklaven ohne Rechte, ohne Stolz und ohne nationale Identität schaffen, der in prekären Jobs zu Hungerlöhnen ausgebeutet werden kann.

  121. #29 joghurt (27. Apr 2010 18:03)

    „Eine Religion die den Wahrheitsanspruch aufgibt,hat sich von selbst erledigt.“

    Und eine Religion, die den Leuten Unsinn einzutrichtern versucht, wird erledigt. 😉

    #134 Koltschak (27. Apr 2010 19:46)
    „Juden und Christen haben den gleichen Gott“

    Nein. Das Judentum kennt keine Dreifaltigkeit und der Gott des Judentums interessiert sich nicht für die Gojim.

  122. Was wollt Ihr denn, Sie hat doch auf Gott geschworen, glaubt aber an Allah, das bedeutet, Sie braucht nicht zu halten, was Sie auf Gott geschworen hat.
    Ist doch ganz einfach, die Unterwanderung hat begonnen. Unsere Christlich Demokratische Union hat es gepackt und ist den Bach runter.

    Scheiß Verein und so was hatte ich mal gewählt.

  123. #130 Felicitas (27. Apr 2010 19:41)

    Frau Özkan erklärt, daß man für Migranten Richter mit Migrationshintergrund braucht, weil deutsche Richter für diese Kriminellen eine „fremde Autorität“ wären. Oder in Kurzform, für Frau Özkan sind deutsche Richter in Deutschland eine fremde Autorität, die abgeschafft werden muß. Ich für meinen Teil finde es erstaunlich, daß Frau Özkan unwidersprochen deutsche Richter ablehnen kann, aber von mir gleichzeitig erwartet, daß ich sie (die eindeutig in jeder hinsicht fremde Autorität) in meinem Land als Ministerin anerkennen soll. Das zeigt meiner Meinung nach sehr deutlich, wie hier bereits das islamische Herrschaftsdenken durchschlägt. Der Kuffar hat sich dem Moslem zu unterwerfen, der Moslem erkennt aber den Kuffar in einer höheren Position nicht an. Daß sie zu solchen Aussagen noch fröhlich in die Kameras lächelt, zeigt deutlich, wie selbstverständlich sie sich als Höhergestellte einschätzt. So kann sie auch problemlos den Ministerpräsidenten als ihren Sekretär vorschicken und ihn behaupten lassen, sie hätte sich im stillen Kämmerlein für ihre Aussagen zum Kreuz in Schulen entschuldigt. Warum tut sie das nicht selbst in der Öffentlichkeit? Das skandalöse Interview konnte sie doch auch persönlich geben. Und eine Person zur Sozialministerin zu machen, die über „keine ausreichenden Kenntnisse“ zur Kultur des Landes verfügt, ist nun wirklich der Gipfel der Frechheit. Da sollte sie vielleicht lieber erst noch ein paar Intergrationskurse besuchen, anstatt eines der höchsten Ämter im Land mit ihren Aussagen zu beschmutzen.

  124. Hihi nun sind beide Muselseiten offline, nachdem vor nen paar tagen revolution Islam gehackt wurde und mit einer netten Karikatur geschmückt wurde, hat es die Ursprungsseite der Drohungen gegen das Southpar Team nun auch erwischt.(Ich tippe auf DDOS)

    Tja da haben die Muselmanen den Westen mal wieder unterschätzt, der Westen lässt sich ja viel von denen biteten, aber mit Southparkfans sollte man sich eben besser nicht anlegen. :mrgreen:

    http://www.revolutionmuslim.com

    http://www.revolutionislam.com

    http://righttruth.typepad.com/photos/uncategorized/2007/11/29/mohammed_the_bear.jpg
    😀

  125. #138 D-503 (27. Apr 2010 19:54)

    „Sogar namhafte Theologen sind der Auffassung, daß der allmächtige, alles verstehende Schöpfer einen solchen Umweg nicht braucht.“

    Nur sind diese „namhaften Theologoen“ damit keine Christen mehr! 😉

  126. #138 D-503 (27. Apr 2010 19:54)

    Und bei allem Respekt: Wer nimmt ein Kreuz im Klassenraum denn wahr, und wer von der Schülerschaft denkt sich etwas dabei?

    Und bei allem Respekt, in wie vielen Klassenräumen hängt noch ein Kreuz? In den Schulen meiner drei Söhne jedenfalls nicht.

    Das ist in Niedersachsen…

  127. #138 D-503 (27. Apr 2010 19:54)

    Sie kann damit nicht die Kopftücher der Schülerinnen gemeint haben, weil diese unter das Persönlichkeitsrecht fallen. Die Schule hat nach heutiger Gesetzeslage keinerlei Möglichkeit den Mädchen die Kopflumpen zu verbieten. Als Juristin weiß Frau Özkan das mit Sicherheit sehr genau. Ebenso weiß sie, daß Niedersachsen bereits ein Kopftuchverbot für Lehrerinnen hat. Also, das eine gibt es schon, an dem anderen läßt sich nicht rütteln, bleiben nurmehr die abzuschaffenden Kreuze. Ja, Frau Özkan ist eine durch und durch ehrenwerte Person…

  128. Schande!!! Ich kam nach D. um „besseres“ Leben zu finden und das habe ich, aber man merkt gewaltig es geht langsam alles Bach runter, und ich werde es definitiv nicht ausmisten wollen. Deswegen beim nächsten Jobwechsel geht die Reise wo anders hin…

  129. #130 Felicitas (27. Apr 2010 19:41)

    Alleine, dass Du die Behauptung aufstellst, dass Judentum, Christentum und Islam den gleichen Ursprung haben, zeigt, dass Du auch nicht annähernd über das Islamwissen verfügst, was hier der Note genügend entspricht.

    Der Islam hat mit den Christentum und dem Judentum nichts gemein, außer der Tatsache, dass 633 (ich behaupte 666) n.Chr. ein kranker, fallsüchtiger Karawanenräuber, Kinderschänder, Analphabet und Massenmörder, versuchte, die Juden zu zwingen, ihn als Propheten an zu erkennen.

    Hätte Adolf Hitler den Krieg gewonnen, wäre er nach Jahrhunderten -ohne Abstriche- im gleichen Stand, wie Mohammet gewesen. Mit zwei Abstrichen:

    1. die Nichte von Hitler war älter als neun Jahre

    2. Hitler war kein Analphabet

    So viel zu den Gemeinsamkeiten von Zivilisation (Juden- und Christentum) und Barbarei.

  130. #137 Koltschak (27. Apr 2010 19:54)

    „Es geht nicht darum, dass Frau Minister integriert ist (ist sie meiner Meinung nach nicht)“

    Es geht euch darum, dass sie nicht Christ ist, also wird drauflos gestänkert und gehetzt, was das Zeug hält…

  131. PI: „Aha. Es gibt nur einen Gott. Und das ist Allah? Oder wie?“

    Das ist Schmonzes!

    Ökzan spricht von dem „einen und einzigen Gott“, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei.

    Allerdings kann man darüber diskutieren, welches Gottesbild Christen, Juden und Muslime haben bzw. ob dieses tatsächlich gleich („gemeinsam“) ist – m.E. nicht!

    Interessant ist hingegen, dass Ökzan, die sich gegen religiöse Symbole in staatlichen Schulen ausspricht (Kruzifixe und Kopftücher), also für eine konsequente Trennung von Staat und Religion eintritt, sich bei der Vereidigung auf ein Staatsamt auf Gott beruft.

  132. #159 David08 (27. Apr 2010 20:04)

    „Alleine, dass Du die Behauptung aufstellst, dass Judentum, Christentum und Islam den gleichen Ursprung haben, zeigt, dass Du auch nicht annähernd über das Islamwissen verfügst, was hier der Note genügend entspricht.“

    Wollte ein allmächtiger Gott keinen Islam, gäbe es ihn nicht! 😉

  133. „ANZEIGE“

    deutschland zu verschenken!!!!
    bitte nur leute mit arabischer/türkischer abstammung melden!!!
    ihr müsst anhänger allahs sein!!!
    egal ob ihr deutsch sprecht oder nicht!!!
    damit könnt ihr machen was ihr wollt!!!

  134. Ich bin auch gegen Kreuze. Aber nur gegen die auf dem Stimmzettel neben dem Namen der CDU !

  135. #147 tnaflix

    Was ist an einem Verbot deutscher Tradition vernünftig? Glaubst Du wirklich Deutschland wird ohne Kreuz noch toleranter? Ganz sicher nicht, denn diese Lücke wird dann eine andere Religion füllen und die wir den dann den Marsch blasen.

  136. #172 DeutschlandHatFertig (27. Apr 2010

    „Was ist an einem Verbot deutscher Tradition vernünftig?“

    Deutsche Tradition? Wo hast du denn sowas hergeholt?

  137. Die Mehrheit der Deutschen ist gegen:

    – Hilfe für Griechenland

    – türkische Politiker

    – Kopftücher und Burka

    – Kuschelurteile der Justiz

    – Moscheen und Minarette

    aber unser Volksvertreter interessieren sich einen Dreck für die Mehrheit.
    Auf die Idee, das es daran liegt das ihre Wählerschaft seit Jahren schmilzt, kommen diese Trottel nicht.
    Lieber versucht man alles mit Lügen zu relativieren und den Wähler für Dumm zu verkaufen.

  138. Wat geht denn hier ab? Ist Frau Özkan ein Taliban, oder gehört sie zu Al Qaida? Das nennt man Integration. Die Frau hat es geschafft, schon vorher. Aus ganz einfachen Verhältnissen kommend, ist sie Anwältin geworden. Sie hat auch nicht das befürchtete Dutzend Kinder, sondern einen Sohn. Sie wirkt auf mich sympatisch und so wünsche ich mir alle Migranten, ob nun aus der Türkei, oder anderswo her. Was hier hingegen los gelassen wird, das ist überwiegend unterste Schublade.

  139. #149 Sauron (27. Apr 2010 19:58)

    Ich kann Dir definitv versichern, dass Du vollkommen richtig liegst. Die C*DU-Hessen zum Beispiel geht ganz gezielt in die Kulturvereine, wohl wissend, dass dort dieser faschistoide, antisemitsische und islamistische Abschaum zu Hause ist, um dort um Stimmen zu betteln.

    Das an sich wäre schon schlimm genug. Schlimmer ist jedoch, dass die Führungselite des Öffentlichen Dienstes zur Speichelleckerei bei diesen Faschos, die wieder ein Turkreich haben wollen und vollkommene Antisemiten sind, aufkreuzt und sich und unsere Republik ständig beim Stimmenfang erniedrigen.

    Einfach nur ekelhaft!!!

  140. #172 Rechtspopulist

    Das hole ich nicht her, sondern ist Tatsache. Das Kreuz, die Kirche, das Christentum ist fest verankert in Deutschland, sogar teilweise im Grundgesetz. GG und Christentum gehen teilweise Hand in Hand, denn vieles darin ist aus dem Christentum abgeleitet worden.
    Glaubste nicht? Befrage mal einen fundierten Juristen.

  141. Diese Person ist das, was man klassischer Weise ein Trojanisches Pferd nennt. Dazu gehört die List der Eindringlinge genauso wie die Dummheit der zu Erobernden.

  142. Friedrich-Wilhelm Siebeke:
    Offener Brief an Jürgen Rüttgers

    Diesen Brief richtete der Initiativen-Gründer Friedrich-Wilhelm Siebeke aus aktuellem Anlass an Ministerpräsident Jürgen Rüttgers:

    Herrn
    Ministerpräsident Rüttgers
    Staatskanzlei
    Düsseldorf

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident

    Als Initiator der Aktion Linkstrend stoppen frage ich an, ob bei einem Wahlsieg auch in NRW wir mit einem Minister rechnen müssten, der vergleichbare Forderungen stellt, wie sie von der in Niedersachsen designierten türkischstämmigen Ministerin Aygül Özkan erhoben werden?

    NRW-Minister Armin Laschet erblickt in derartigen Forderungen ja die Erhöhung der Glaubwürdigkeit der CDU.

    Für eine klarstellende Antwort wäre die Aktion Linkstrend stoppen sehr dankbar.

    Stellen auch Sie sich die Frage, wie weit die NRW-CDU noch nach links driften wird? Dann kontaktieren Sie Jürgen Rüttgers doch direkt:

    juergen.ruettgers@cdu-nrw-fraktion.de

    http://www.linkstrend-stoppen.de/index.php?id=45&tx_ttnews%5Btt_news%5D=91&cHash=1d79cc1e5716ecda0ce1fac37efccedc

  143. Tolkewitzer (26. Apr 2010 16:37)
    Bitte um Entschuldigung für OT.
    Anbei der versprochene link zum holländischen Atomstrom:
    http://www.atoomstroom.nl/

    eine Anfrage zum Verkauf des Strome blieb leider unbeantwortet (kann sein, dass ich mich vertippte….
    Gruss

  144. Hallo, PI, nehmt doch diesen bescheuerten Link bitte raus.

    #154 tnaflix (27. Apr 2010 19:57)

  145. Folgendes Zitat von Herrn Wulff ist nur noch auf Stern.de zu finden, bei Focus.de wurde der Artikel schnell gelöscht:

    Özkan, die am Mittag gewählt und vereidigt werden sollte, werde ein Vorbild vor allem für Migranten sein, „die sehen, wenn man fleißig ist und Leistung bringt, kann man in Deutschland alles werden“, sagte Wulff. „Das ist ein wichtiges Signal. Offenkundig brauchen manche länger um zu begreifen,
    dass es in 20 Jahren ein völlig normaler Vorgang ist, dass auch die große Gruppe der Muslime, auch die vielen Migranten in unserem Land mitwirken wollen, mitentscheiden wollen und auch Ministerämter haben.

    Gut, dass das mal ein Politiker so sagt … doch wo ist der Wille des deutschen Volkes? Wer will denn muslimische Minister?

  146. Es ist echt schlimm wie die Wahrheit in Unwahrheit verdreht wird. Allah , der Mondgötze mit seinem falschen Propheten Mohammed als den unsrigen zu vergleichen…es reicht….es reicht absolut.

  147. Und da hätt ich mal eine Frage:
    Hat die neue Frau Ministerin neben ihrer deutschen Staatangehörigkeit auch noch die türkische ?
    Es wird doch immer gesagt, dass kein türkischer Staatsbürger ohne große Nachteile aus der türkischen Staatsbürgerschaft entlassen wird.
    Wer kann das mal bitte rausfinden.

  148. 174 spoony69
    Die Volkszertreter interessieren sich nicht für uns, sondern für das Geld und das winkt anscheinend in Massen, wenn man mit islamischen Ländern küngelt und die Islamisierung im eigenen Land fördert. Geld geht vor Moral. Dafür geht man auch über „Leichen“. Das ist die Devise der CDU.

  149. @#176 DeutschlandHatFertig
    „GG und Christentum gehen teilweise Hand in Hand“
    Aber wen es um Kreuze in konfessionslosen Schulen geht dann geht das GG eher in die Gegenrichtung.
    In diesem Punkt halte ich das GG für ausschlaggebend.

  150. „(…) den einen und einzigen Gott“ berufe, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei.

    Das ist falsch – und genau da liegt das Problem.
    Hier geht es nicht um Feinheiten. Islam bietet zum Christentum ein konträres Gottesbild.
    Die neue „deutsche“ Ministerin hat mit ihrem Schwur ein Bekenntnis gegen Gleichberechtigung, für Gewaltlegitimation gegen Andersdenkende und gegen die Trennung von Staat und Religion abgelegt – aber heute nehmen wir das ja nicht mehr so eng mit solchen Kleinigkeiten…

  151. #179 NRW

    Was Wulff dabei verschweigt, daß sie für andere Werte als die unsrigen stehen werden. So ein Dummkopf, denn auch er hat Familie, die ein Recht auf eine sichere Zukunft in Deutschland hat.
    Solche Typen wie Wulff gehören geächtet, denn sie verspielen unsere Zukunft.

  152. #178 David08 (27. Apr 2010 20:29)

    Da kannst Du mal sehen was sich hier alles rumtummelt. Da hat sich wohl Mr. tnaflix selber als W…… geoutet. LoL

  153. Jetzt wurde ja hier relativ scharf gegen Frau Özkan geschossen.

    Was mir daran nicht ganz klar ist:

    Wir prangern ja ständig mangelhaften Säkularismus im Islam an und nun macht sie sich dafür stark.

    Was genau war jetzt ihr Fehler?

    Ist Säkularisumus etwa etwas was religionsabhängig ist?

  154. #181 tnaflix (27. Apr 2010 20:33)

    Wenn Du (f)rauf Shemales stehst, bleibt es Dir überlassen.

  155. wir versuchen mittlerweile, eine koblenzer PI gruppe auf die beine zu stellen.

    alle islamkritische und freiheitsliebende menschen sind herzlich eingeladen, sich unter

    pi.koblenz@gmx.de

    zu melden, damit wir ein kennenlerntreffen auf die beine stellen können.

  156. #185 myotis

    Ich glaube kaum, daß Kreuze in Klassenzimmern gegen das GG verstoßen. Sonst hätte doch ein muslimischer Schüler in Berlin nicht einen Gebetsraum in der Schule vor Gericht erstreiten können. Wäre die Schule ein religiös neutraler Ort, dürfte es dort keinen Religionsunterricht, keine islamischen Kopftücher und Gebetsräume geben. Niedersachsen hat unter Wullf sogar den Islamunterricht an Schulen eingeführt.
    Öze geht es um die Entchristianisierung Deutschlands, um durch die Hintertür den Islam zu installieren. Schon die Reihenfolge, erst das Kreuz, dann das Kopftuch an Schulen zu verbieten, spricht Bände.
    Seid teilweise nicht so naiv, diese Frau vertritt unsere Werte nicht.

  157. Wieso sind Seelen so extrem idiotisch ihre Eide zu schwören ohne sich wirklich informiert zu haben ?

    …..und wieso fordern welche Schwüre bei deren Zustimmung keine Gnade gewährt werden kann ……..

    Wieso meinte diese Frau die Genauigkeit der Prüfungsvorbereitungen bei ihrem Studium sei bedeutungsvoller für ihre Zukunft als die Klärung ob der Gott der Moses erwählte und Elia und Jescha auch Mohamed gewählt haben könne ?

  158. Ich hatte gerade ein aufschlussreiches Telefongespräch mit einem ehemaligen Schulkameraden (und Freund) von mir. Wir kamen auf das Thema Özkan zu sprechen und ich regte mich über die CDU und dieses Muselangebiedere auf. Er antwortete „Es bleibt doch jedem selbst überlassen an welchen imaginären Freund er glaubt“.
    Ich habe das Telefonat beendet und hoffe nie wieder von ihm zu hören.

  159. #56 Euklid (27. Apr 2010 18:21)
    „Und ob Gott ein christlicher oder muslimischer oder jüdischer Gott ist, darüber befindet Gott allein. Also weder ein Atheist, noch ein CDU-Mitglied noch irgend ein deutschnationaler Stammtischbruder!“

    Zu dem moslimischen Allah hat Gott (der dreieinige Gott) vor nahezu 2000 Jahren eindeutig Stellung genommen.
    In der Johannes Offenbarung steht folgendes:

    „1. Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, seinen Knechten zu zeigen, was in Kürze geschehen soll; und er hat sie durch seinen Engel gesandt und seinem Knecht Johannes kundgetan, 2. der bezeugt hat das Wort Gottes und das Zeugnis von Jesus Christus, alles, was er gesehen hat. 3. Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung und behalten, was darin geschrieben ist; denn die Zeit ist nahe.“ (Offb. 1, 1-3)

    Der Untergang des Islams wurde von Gott bereits mehrere Jahrhunderte vor der Geburt des falschen Propheten Mohammed beschlossen und dem Knecht Gottes Johannes in einer Offenbarung angekündigt. (Offenbarung 12-20)

    In diesem Jahrhundert beginnt das letzte Kapitel dieser satanischen „Politreligion“ namens Islam. Bislang haben einige evangelikale Gemeinschaften die katholische Kirche für die Hure Babylon gehalten. Neuerdings sogar die EKD und auch Amerika wird für diese Hure gehalten.

    Man hat jedoch etwas sehr Wichtiges übersehen. Im Zusammenhang mit der Hure Babylon wird das „Tier“ genannt, welches die Hure Babylon reitet und anbetet und dass der Drachen (Satan) diesem Tier Macht verliehen hat. Auch der falsche Prophet (Mohammed) wird zusammen mir diesem Tier genannt. Das Tier (das erste Tier Offb. 13, 1-10) ist der Mondgötze, der durch den schwarzen Stein in der Kaaba repräsentiert wird und von Mohammed zum Hauptgott „Allah“ erklärt wurde, nachdem er alle anderen Steine, die für andere Götzen standen, aus der Kaaba entfernt hatte.

    Es steht außer Zweifel, dass die Hure Babylon (Offb. Kapitel 17-19) der Islam ist. Im Gegensatz zur Braut Christi (Brautgemeinde Christi) ist die Hure eine Religion, die fremdgeht, die einen falschen „Gott“ anbetet!

    „Und die Frau (die Hure Babylon = ein Sinnbild für den Islam) war bekleidet mit Purpur und Scharlach und geschmückt mit Gold und Edelsteinen und Perlen und hatte einen goldenen Becher in der Hand, voll von Gräuel und Unreinheit ihrer Hurerei, 5. und auf ihrer Stirn war geschrieben ein Name, ein Geheimnis: Das große Babylon, die Mutter der Hurerei und aller Gräuel auf Erden.
    6. Und ich sah die Frau, betrunken von dem Blut der Heiligen und von dem Blut der Zeugen Jesu. Und ich wunderte mich sehr, als ich sie sah.“
    (Offb, 17, 4-8)

  160. ich bin eigentlich auch für die Trennung von Kirche und Staat, aber was hat das mit einer Kruzifix Debate zu tun ???
    Das sollten andere Entscheiden und nicht der Staat…eben Sekularisierung

  161. #199 salzkorn

    ich mach mir diesbezüglich auch schon oft Gedanken ob sich das so verhält…aber waage finde ich es immer noch das so zu interpretieren

  162. Die Hure Babylons könnte auch die katholische Kirche selbst sein…sie hat auch genug ware gläubige Christen auf dem Gewissen

  163. #202 justice70

    Grundsätzlich ist die Trennung von Staat und Kirche zu befürworten. Aber befindet darüber eine Muslima oder ein Politiker, dessen Partei zuvor Millionen Muslime installiert hat, und nun dem Druck nachgeben will, ist das inakzeptabel.

  164. Exegese (Tafsir) von al-Tabari
    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, daß sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall laßt die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“

    “Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen.” [Abdu Darda -enger Gefährte Mohammeds]

    DER EID EINES MUSLIMS:

    Bukhari V7 B67 N427: wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid. [Mohammed]

    Bukhari V9 B89 N260:
    „Wenn immer ihr einen bestimmten Eid geschworen habt und findet dann heraus, daß eine andere Weichenstellung von Vorteil wäre, so brechet den Eid und tut das bessere.[Mohammed]

  165. Johann Gottfried Herder sagte über ein Europa ohne Christentum es würde „ein Raub der Despoten, ein Schauplatz eigener Zwietracht oder gar eine mongolische Wüste.“

    Wie recht er doch hatte der alte Ostpreuße aus Mohrungen 🙁

  166. Sie hat als Muslimin auf den christlichen Gott und sicherheitshalber auf Allah geschworen. Um das zu meistern musste sie die beiden in einen Topf werfen und zu Einem einzigen verrühren. Das funktioniert aber nicht.
    Sie hat einen Gott verraten, fragt sich nur welchen.

    Einer wird ihr zum Verhängnis werden.

  167. Also irgendwie ist das ganze schon verwirrend:
    die Frau Özkan ist Muslima. Wie kann die dann überhaupt Mitglied bei der Christlich Demokratischen Union sein??
    Prüfen diese Deppen ihre Mitgliedsantäge nicht mehr?
    Leider hat diese Dame sich mit ihren unverschämten Forderungen schon vor der Amtsübernahme verplappert. So ist für alle politisch Interessierten (also die klare Minderheit in diesem Land) klar, wohin die Reise dieser Türkin mit deutschem Pass geht.
    Die einen (Wowereit und Konsorten) bejubeln diese Entwicklung. Die anderen (auch ich) sehen den beschleunigten Untergang Deutschlands am Horizont.
    Zum Glück habe ich noch ein weiteres Standbein im Ausland. Euch hier allen: viel Glück!

  168. Februar 26,2009
    Das islamische Obergereicht in Malaysia bestaetigt:
    Allah ist nicht Gott.
    [Christen duerfen das Wort Allah nicht benutzen]

    April 2010
    Die Deutschen wollen es nicht wahrhaben, sie wollen irh Spielchen mit dem blutigen Allah nicht schon beenden bevor es ueberhaupt so richtig begonnen hat.

  169. #204 PetraWalters

    Die einen (Wowereit und Konsorten) bejubeln diese Entwicklung.

    Das ist nun wirklich lustig, dieser verblödete Partylöwe bejubelt somit seinen eigenen Untergang als Homosexueller. Kann man so dumm sein?

  170. Es ist laengst kein Geheimnis mehr dass Allah nicht der Gott der Christen und Juden ist, sondern einer der Goetzen der Kaaba: der Mondgott mit seinen drei Toechtern Al-Lat, Al-Uzza, und Manat.
    Damit waere alles schon gesagt.

    According to archaeological discoveries, the Islamic god, ‘Allah,’ originates from the ancient Arab moon god known as ‘Allah.’ This is a surprise to many, for most Muslims and non-Muslims alike are under the impression that ‘Allah’ is an Islamic name for Yahweh/Jehovah. Modern day Muslims have been unwittingly deceived. (‘Islam’ is the name of the religion, ‘Muslim’ / ‘Moslem’ is the person who lives the religion). In reality, according to archaeological and historical records, Allah was the pagan moon god married to the sun goddess, and together they had three daughters: goddesses Al-Lat, Al-Uzza, and Manat.

    [note: The original Koran had a sentence (an-Najm 53:19-22), later called satanic verses, about daughters Allah (Allat, al-Uzza, and Manat):

    „These are the exalted cranes Whose intercession is to be hoped for.“

    The fact that the original Koran mentioned the daughters of Allah means that Islamic Allah is the same god as the pre-Islamic Allah – the moon-god? and rain-god but certainly not the god of Jews and Christians.

    mehr Faktenaufklaerung unter:
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Allah-pagan-moongod.html

  171. Wie ist es der CDU gelungen, eine Quotentürkin zu präsentieren, die ausser “in-die-Kamera-grinsen“ und die nichttürkische Restbevölkerung mit frechen und taktlosen Forderungen zu provozieren, nichts über ihre Aufgaben als Ministerin gelernt hat und das auch noch fröhlich rausblubbert ?

    Jedenfalls ist es der CDU damit perfekt gelungen, die Türkenabehnung bei der (deutschstämmigen) Bevölkerung auf ein neues Allzeithoch zu treiben und zu beweisen, dass noch keinerlei wirkliche Integration statt gefunden hat.

  172. #202 DeutschlandHatFertig

    Trennung von Kirche und Staat:
    Dann bitte schön, was hat dann diese Kruzifix Debatte in der CDU verloren und noch dazu von einer Muslima die in die CDU gar nicht reingehört?
    Die sollen Politik machen und zwar für den Michel und das Kreuz dort hängen lassen wo es bereits hängt.

  173. Frauenquote, Migrantenquote….was für quoten brauchen wir noch?
    Das hat alles nix mit Vernunft zu tun.
    Jeder soll das tun was er am besten kann.
    Und wir sollten unsere Identität als Christliches Abenland nicht verlieren…Islam und Christentum passen nicht zusammen…ich bin für die Trennung.

  174. @205

    „Kann man so dumm sein „?

    ———————————————-

    So wie es sich darstellt , ja .

    Mich gruselt es vor Herrn Wowereit und Konsorten. Nicht wegen Homosexualität, sondern vor deren Weltfremdheit.

    Deutschland verlassen , ist für die Ureinwohner eher eine Alternative, als gegen die offensichtliche Dummheit einiger ihrer Volksvertreter eine Chance haben zu können.

    Gott schütze die Auswanderer.

  175. Wulff – was meinst du: Ob deine auf Sympathieheische eingestellte Grinserei DRÜBEN was bringt ?

  176. #207 justice70

    Verstehe ich auch nicht, warum eine Muslima einer Partei der „Ungläubigen“ beitritt. Die scheint nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben.
    Muslime agierten noch nie logisch, darum dürfen wie uns darüber auch nicht wundern. Ihr Kopf gehört dem Islam, für andere Dinge ist dort wenig Platz.

  177. Das Erschreckende an dieser Angelegenheit ist für mich, wie effektiv die islamische Gehirnwäsche funktioniert. Diese Frau ist ja sicher nicht intellektuell zurückgeblieben, aber dennoch glaubt sie an die koranische Irrlehre, die man ihr als kleines Mädchen ins Gehirn gepflanzt hat.

  178. Vielleicht sollte man unterscheiden lernen: ich bezeichne mich auch als gläubigen Christen, bin aber kein „praktizierender“ Christ mehr. Vielleicht gibt es das bei Muslimen auch.

  179. Johannes lehrt in der Bibel:

    1 Johannes 2:22 Wer ist ein Luegner wenn nicht jener der den Christen leugnet?

    Er ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.

    23 Wer auch immer den Sohn leugnet, hat auch den Vater nicht:

    =============================

    Mohammed lehrt im Koran:

    Sure 19:88 Sie sagen: „(Allah) der Bamherzige hat einen Sohn bekommen!“ [89] Tatsaechlich sie haben ein monstroeses Ding hervorgebracht!

    Sure 9.30 Christen nennen Christ den Sohn Gottes. Dies ist die Rede aus deren Munde… Gottes Fluch sei ueber sie.

    =============================

    Diese Politiker die in Namen des Christus denselben an den Antichristen verraten seien gewarnt !
    Die Stunde ist Nahe, und wie ihr gerichtet werdet wird euer zu spaetes Gejammere die Hoellengefilde erfuellen !!!

  180. Bitte nicht Allah/Gott mit Mohammed, dem perversen Kinderficker verwechseln.

  181. @ 212

    Dem Irrsinn wurde Tür und Tor geöffnet.

    Sie kann doch glauben an wen oder was sie will, das ist nicht das Problem.

    Das Problem ist, dass sie irrsinnig ist ,weil sie Gott und dessen „Gegenspieler“ miteinander gleichsetzt und darauf auch noch einen Eid ablegt , und einen nicht unwichtigen Ministerposten innehat.

  182. Ich glaube mittlerweile eher, dass diese junge Frau ein Opfer des faschistoiden -nur noch nach den Stasi-Riten ihrer Vorturnerin handelnden- Systems geworden ist. Sie ist ein Versuchsballon für dieses Pack, mehr nicht!

    Ich habe nichts gegen diese Frau, aber viel, gegen diese Grauen Wölfe der C*DU.

    Die C*DU hat die Linke mittlerweile an Boshaftigkeit und Unmenschlichkeit überholt.

    Selbst unsere Vorzeige-Kröte Roth ist verdächtig ruhig geworden.

    Ich würde jetz mal so richtig gerne tief schäutzen und dem Ministerpräsdienten von Niedersachsen in seine verweichlichte Visage rotzen.

    Sorry, ich weiß, das war ganz unten. Aber manchmal muss man sich auf der Ebene des Gegeners einfach entlasten.

  183. #154 tnaflix
    „wie in der Türkei“

    Wir sind hier aber nicht in Kanakistan !
    Europa ist auf christlichen Werten aufgebaut.

    Frau Ötzfötz kann ihren Satansglauben in ihrer Anatolischen Lehmhütte huldigen. Aber nicht als Ministerin in Deutschland !

    PS
    Warum hat die Schlampe kein Kopftuch auf !
    Allah möge sie strafen !

  184. @215

    Sorry, ich weiß, das war ganz unten. Aber manchmal muss man sich auf der Ebene des Gegeners einfach entlasten.
    ———————————————-
    Das kann ich verstehen. Wenn jetzt schon Sommer wäre, dann würde ich manche dieser „Gegner“ mit dem Wasserschlauch besprengen, mit ganz kaltem Wasser 😉

  185. @#214

    Bei einer Politikerin ist es mir nicht egal, ob sie an einen Götzen wie Allah glaubt oder nicht. Wer an Allah glaubt, gerät früher oder später in einen Konflikt mit der Vernunft.

  186. @ 218

    Bei einer Politikerin ist es mir nicht egal, ob sie an einen Götzen wie Allah glaubt oder nicht. Wer an Allah glaubt, gerät früher oder später in einen Konflikt mit der Vernunft.
    ———————————————-

    Das stimmt auch wieder. Manchmal kommt bei mir die Wirkung der *Toleranzimpfung`* zu Tage .

  187. @218

    Bei einer Politikerin ist es mir nicht egal, ob sie an einen Götzen wie Allah glaubt oder nicht.
    ———————————————-

    Aber sie hat doch auf den wahren und EINEN Gott geschworen und das ist JAHWEH.
    Verstehe das wer will, mir ist das zu kompliziert.

  188. Sie schwor auf “Gott”, natürlich nicht, ohne klarzustellen, dass sie sich “ausdrücklich auf den einen und einzigen Gott“ berufe, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam sei.

    Die ist die im Islam übliche Vereinnahmngsdiktion, nach der der Islam als vorgeblich „letztgültige Offenbarung Allahs“ die beiden Religionen Christen- und Judentum übernimmt und ersetzt, mit der „Begründung, daß deren Inhaber vorgeblich „die Schriften verfälscht“ hätten und „Götzendiener“ seien – die Juden als „Anbeter des Kalbes“, die Christen als solche, die an die Dreieinigkeit glauben, wobei der Koran ihnen irrtümlicherweise unterstellt, an eine falsche „Dreieinigkeit“ aus Gott Vater, Jesus (Isa) und der Maria (Maryam), der Mutter Jesu, als der „dreier Götter“ zu glauben.

    Die Frage ist ja nicht die, ob die Ministerin mit ihrem Vorstoß Recht oder Unrecht hat. Es wird aus beiden, dem christlichen wie dem säkularen Lager jeweils berechtigte und nachvollziehbare Begründungen für die jeweiligen Positionen geben. Ich selber sehe selbst in der christlichen Lehre das Gebot, daß Glaube und weltliche Macht zweierlei und von daher strikt zu trennen sind („gebt dem Kaiser, was des Kaiser, und Gott, was Gottes ist“; „jeder ist untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat“, Römer 13).

    Das Problem besteht darin, daß hier eine Anhängerin des mohammedanischen Glaubens den Christen (oder eben denen, die sie dafür hält) Vorschriften zwecks Entfernung von deren Symbolen zu machen gedenkt, noch bevor sie im Amt ist. Das hat ein ganz eigenes „Geschmäckle“. Auf jeden Fall ist mit diesen Vorgängen ein Dammbruch vollzogen worden. Der wird dieser Partei ein erhebliches Maß auch an Stimmen kosten, und die werden wohl weit mehr sein, als der Zugewinn es sein wird, den Wulf sich aus dem entsprechenden Klientel versprochen hat.

    Anbei:

    #56 Euklid (27. Apr 2010 18:21)

    Und ob Gott ein christlicher oder muslimischer oder jüdischer Gott ist, darüber befindet Gott allein. Also weder ein Atheist, noch ein CDU-Mitglied noch irgend ein deutschnationaler Stammtischbruder!

    Richtig. Eine nicht mal allzu umfangreiche Lektüre der entsprechenden Schiften, auf die sich die jeweiligen Religionen berufen, sollte allerdings auch Ihnen genügen, zu erkennen, daß der in der Bibel und insbesondere im Neuen Testament vorgestellte Gott nicht identisch ist mit dem im Koran vorgestellten.

    Auch wenn das Judentum Jesu nicht als seinen Messias anerkennt, wartet es doch auf diesen und leugnet übrigens nicht einmal den Umstand, daß Gott einen Sohn habe, wozu es im Alten Bund – neben der Vorstellung, daß dieser Erstgeborene Israel selber sei – verschiedene weitere Interpretationsmöglichkeiten gibt, die der Koran nicht kennt. Das Christentum ist, auch wenn es sich später von seinen jüdischen Wurzeln sehr weit entfernt und gegen die Juden gerichtet hatte, im Grunde als eine Abspaltung vom Judentum („Sekte der Nazarener“) entstanden; der Islam ist, als typische Ersatzreligion, im Grunde nichts anderes als eine „Aufsattelung“ und Umdeutung, um sich – erklärtermaßen – an deren Stelle zu setzen.

    Mangelde Aufklärung, mangelndes Wissen, keine Bereitschaft dazu zu lernen, Bequemlichkeit, (irrationale) Angst sind wohl einige der Gründe warum hier gepöbelt wird.

    Danke für den Hinweis. Gehen Sie hin und tun Sie desgleichen: Lassen Sie Sich also aufklären, eignen Sie Sich selber Wissen an, zeigen Sie Selbst Bereitschaft zu lernen, legen Sie Ihre eigene Bequemlichkeit ab (die Ihnen diesen Weg bislang offensichtlich verbaut hat und Sie diese Phrasen dreschen ließ); legen Sie Ihre eigenen irrationalen Ängste vor der Wahrheit ab, und hören Sie Selbst auf zu pöbeln. Zu solchen Pöbeleien, auch wenn Sie diese in einen „gepflegten Ausdruck“ kleiden, gehören auch solche unverschämten Unterstellungen, in der Sache Andersdenkende seien „deutschnationale Stammtischbrüder“, einschlägige Phobiker oder dergleichen.

    Sonst wird das wohl eher nichts mit der Wahrheitsfindung.

  189. An welchen Gott oder an welche Götter jemand glaubt, sollte bei der Frage, ob derjenige für ein politisches Amt qualifiziert bzw. geeignet ist, keine Rolle spielen.

    Die Problematik besteht vielmehr darin, daß der Islam, wie bekannt sein dürfte, nicht nur eine Religion, sondern eine Weltanschauung (man könnte auch Ideologie sagen) darstellt, welche mit dem christlich-jüdischen Wertesystem – und dies sage ich als Konfessionsloser – des Abendlandes weder kompatibel noch vereinbar ist. Man muß sich als Mohammedaner (und dies gilt eben nicht für Atheisten, Buddhisten, Hindus, Taoisten und die anderen) letzten Endes entscheiden, ob man hinter der westlichen Freiheit oder dem Korsett des Koran und der Scharia steht.

    Und bei jemandem, der auf Allah schwört, müssen durchaus Bedenken erlaubt sein, ob ersteres uneingeschränkt der Fall ist.

    CDU und FDP haben sich mit der Berufung dieser Dame zur Ministerin schlußendlich erneut als nicht mehr wählbar erwiesen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die CSU kippt. Die Wahl des sozialdemokratischen Herrn Seehofer zum Vorsitzenden und bayerischen Ministerpräsidenten war nur ein Schritt im langen und schleichenden Weg der CSU nach links.

    Was fehlt, bleibt nach wie vor eine wählbare bürgerliche und demokratische Alternative auf Bundesebene. Nur um Rot-Grün oder Rot-Grün-Dunkelrot zu verhindern (was selbstverständlich prinzipiell als sinnvolles Ziel gelten kann), werden viele nicht mehr bereit sein, ihre Stimme an Schwarz-Gelb zu verschwenden.

  190. @ 236

    Allah ist kein Gott
    ——————————————–

    Das sieht die Ministerin aber anders .
    Du willst doch nicht etwa ihren Glauben beleidigen !!!?

  191. #180 NRW (27. Apr 2010 20:30)

    Wulff: “Das ist ein wichtiges Signal. Offenkundig brauchen manche länger um zu begreifen, dass es in 20 Jahren ein völlig normaler Vorgang ist, dass auch die große Gruppe der Muslime, auch die vielen Migranten in unserem Land mitwirken wollen, mitentscheiden wollen und auch Ministerämter haben.“

    Das ist mir auch übel aufgestoßen. Das Problem ist das leidige Label „Religion“, unter dem die totalitäre Ideologie Islam segelt.

    Man stelle sich vor, Wulff hätte gesagt:

    “Das ist ein wichtiges Signal. Offenkundig brauchen manche länger um zu begreifen, dass es in 20 Jahren ein völlig normaler Vorgang ist, dass auch die große Gruppe der Nazis, auch die vielen Neonazis in unserem Land mitwirken wollen, mitentscheiden wollen und auch Ministerämter haben.“

    Gibt doch angeblich so wahnsinnig viele Nazis hier in Deutschland. Oder:

    “Das ist ein wichtiges Signal. Offenkundig brauchen manche länger um zu begreifen, dass es in 20 Jahren ein völlig normaler Vorgang ist, dass auch die große Gruppe der Kommunisten der DDR, auch die vielen Neostalinisten in unserem Land mitwirken wollen, mitentscheiden wollen und auch Ministerämter haben.“

    Es liegen mittlerweile viele, viele Beispiele aus allen demokratischen Ländern des Westens vor, wie Muslime – angeblich tadellos integriert, super hip, 1a politisch tauglich – vorgehen, um den Islam zu installieren. Die meisten reisen auf dem Gutmenschen-Quoten-Ticket „Moslems in Entscheider-Positionen“.

    Eine bisher vor allem in den USA außerordentlich erfolgreiche (manchmal tödliche, siehe u.a. Nidal Hassan) Strategie von aalglatten, gut organisierten und gut vernetzten Islamfunktionären ist die, unter Vorwand auf die Trennung von Staat und Religion (die übrigens in Bezug auf das Christentum in den amerikanischen Public Schools gnadenlos durchgezogen wird)alles Christliche wegzuklagen und wegzudrohen, um gleichzeitig alles islamische einzusetzen. (Gebetsräume, Halal-Essen, Fußwaschbecken, Gebetszeiten-Pause, Feiertage, Kopftücher). Wer regelmäßig Jihadwatch et al. verfolgt,

    Sie schaffen auch in den USA die normative Kraft des Faktischen, denn unter den dort außerordentlich strengen Anti-Rassismus und Anti-Diskriminierungsgesetzen traut sich auch in den USA niemend, gegen Mohammedaner vorzugehen.

    Für den Islam ist das Christentum (neben dem Judentum) der Erzfeind. Kreuze sind Feindsymbole, der Kreuztod Jesus Blasphemie. Die Vorstellung des mohammedanischen Jüngsten Gerichts beeinhaltet, daß Jesus zurückkhert, die Kreuze zerbricht und an der Seite Mohammeds die Menschheit in den islamischen Weltfrieden führt.

    Aus mohammedanischer Sicht sind „Christen“ schwerer zu knacken als Atheisten, weil ein fester Glaube den Allahkämpfern aus ihrer Sicht mehr Widerstand entgegensetzt als ein beliebiges „Anything goes“ – oder eine für sie weder intellektuell noch emotional faß- und begreifbare Geschichte aus Antike, Aufklärung, Freiheitskampf, Christentum, technischer Revolution, Frauenemanzipation, Totalitarismen, Wissenschaft, kritischer Methode und und und. In der Hinsicht iste es bei Mohammedanern zappenduster.

    Deshalb sind sie in Deutschland momentan so begeistert von der „Trennung zwischen Staat und Religion“, in der sie für den Islam einen taktischen Vorteil sehen. Wo nix ist, kann der Islam reinplatzen. Und er platzt rein, indem er sich frech nimmt, was sich keiner traut, ihm zu verbieten oder gar die Verbote durchzusetzen (Kopftücher, die ja intereassenterweise jetzt plötzlich doch ein religiöses Symbol sind, nachdem Islamfuzzis jahrelang bestritten, daß sie irgendwas mit dem Islam zu tun haben).

    Noch was: Im laizistischen Frankreich klappt es mit den Mohammedanern nicht die Bohne beser. Der Islam ist eine Dampfwalze, die von 0 auf 100 und zurück schalten kann – je nachdem, wie sie gerade am besten planiert.

    Wo moderne Menschen des 21. Jahrhunderts denken „super, jetzt ist dieser Weg planiert“ (Kompromiß, beide gewinnen), Einigung, alle freuen sich, holt sie neuen Anlauf, bis überall alles nicht-islamische platt ist. Etwas Islam führt zu mehr Islam führt zu noch mehr Islam. Und ab einem bestimmten Punkt führt jedes Nein zu islamischen Forderungen zu einem mehr oder weniger ausgedehnten Krieg.

    Selbst wenn wir es nicht wollen – die islamische Ideologie schert sich einen Dreck darum. Was wir wollen, ist irrelevant. Wir können ja 1. konvertieren; 2. Dhimmis werden; 3. umgebracht werden.

    Wo Islam draufsteht, ist immer Islam drin.

  192. Es ist sowas von Halal-Wurst was Özkan jetzt schwört ,bekundet,beteuert oder auch immer von sich gibt.Sie hat uns vorab einen kleinen Einblick hinter ihren idiologischen Vorhang ,ihren künftigen Plänen gewährt,das genügt.Wessen Geistes Kind sie ist sollte jedem spätestens bei der Verwendung des Begriffes „fremde Autoritäten“für unsere landeseigene Gerichtsbarkeit ,klar sein.Schönes Signal für Integration,aber ich hab es verstanden.Danke Wulff,habt Dank CDU,Gott mit Euch,welcher auch immer.

  193. Wenn Immigranten eine Quote haben wollen ist das kein Problem. Gerade mal 1% der Türken sind eingedeutscht. Die übrigen 5 Millionen sind Gäste. Was machen die denn für ein Geschrei mit diesem 1%???

  194. Hallo Gemeinde,
    ich bin gerade erst seit heut angemeldet und mit den Regeln hier noch nicht so vertraut. (Ich bitte mein Off-Topic diesbezüglich zu entschuldigen)

    Ursprünglich war ich die letzten 20 Jahre eher links-liberal eingestellt, aber umsomehr ich mich mit den Inhalten hier auf PI beschäftigt habe (und dies auch real mitbekomme) kann ich diese Position heute (leider) nicht mehr wirklich vertreten.
    Ich finde es einfach mutig von den Machern dieser Seite, sich zur Wehr zu setzen. Sich zu wehren gegen etwas, dass uns in unserer freien Meinungsbildung, in unseren Aussagen und in unserer Selbstbestimmung einzuschränken versucht. Egal nun welche Institution (Ob Kirche, Islam, Staat etc).

    Ich hoffe, hier ab und an, einen kleinen Beitrag leisten zu können. Im speziellen Fall, übrigens, bin ich zu tiefst entäuscht von Herrn Wolff und ich verstehe sowohl die CDU als auch den Deutschen „Rechtsstaat“ (mit Absicht in Klammern) so langsam nicht mehr.

    Zum Glück gibt es keine Gesetz, welches mir vorschreibt, DEN oder DIE zu lieben. Und nein, dies werde ich auch weiter so handhaben 😉

    btw: jmd suchte die alte Klamotte von Dieter Hallervorden. Sie wurde nicht gänzlich gelöscht..hier der link:
    http://www.youtube.com/watch?v=SKwp8T8zTPI

    Ein kleiner Teil, deutscher Kultur, wenn auch aus den 80ern, als die Welt noch lachte über das, was sie dachte…

  195. @ 239 Babieca

    Selbst wenn wir es nicht wollen – die islamische Ideologie schert sich einen Dreck darum. Was wir wollen, ist irrelevant. Wir können ja 1. konvertieren; 2. Dhimmis werden; 3. umgebracht werden.
    ———————————————-

    Das sehe ich anders, ich verlasse mich auf den Beistand von Jesus Christus dem Sohn Gottes.

    Wachet und betet!

    ER wird die Mächtigen von ihrem Thron stürzen.
    Die Macht des Gebetes wird die Umkehrung bewirken, die bald kommt.

  196. #2 li.berte
    #105 li.berte
    Pi hat einen klugen neuen Kommentator.

    In allen 5 threads über das CDU Niedersachsenpferd aus Decksplanken, sind über den Titel Glaubensfragen losgetreten. Mit anderen Worten PI Leser sind in eine perfide Medienfalle getreten. Damit meine ich nicht die adios-Atheisten hier, sondern die Lenkung des Themas auf das Kreuz versus Kopftuch. Daher auch die blitzschnelle Gegenreaktion der Muslimverbände die Blut riechen wo sie lecken können. Die Jubelperser in den Schaltkreismedien mit einer zuvor wochenlangen scheinheiligen Kampagne gegen Kirche und Kreuz bildeten damit Humus für ihre Edelsekte Islam.Wulff verabreichte den Medien Haldol, Özkan war nur die Dosis.

    Ich meine, der Aufmerksamkeitsgrad vom Ttrottel Wulff und seine pseudodeutsche „deutschtürkische“ Muslimin zur Abfischung von billigen Türkstimmen, ist völlig überzogen und damit ein medialer Schein-Gau. Die durchsichtigen Absichten aus Politik hin auf Medienlinkslinie, beweisen einmal mehr die Komplizenschaft einschließlich der Judikative. Das letztere auch Begehrlichkeiten der Frau Özkan weckt, macht sie dadurch nicht ungefährlicher. Sicher dachte sie dabei auch an Quotentürken beim Verfassungsgericht.

    Verbleibt noch die Feststellung ,-gibt es Applaus von Erdogan und von seiner AKP Schwesterpartei „die Grünen“ , hat die CDU alles richtig gemacht.
    —————————————–
    Troja-Karikatur erbeten http://www.portalestoria.net/flags/germany/379×001.gif
    .

  197. Ich habe in meinem Leben bislang dreimal den Eid auf das Grundgesetz ablegen dürfen,selbstverständlich mit dem Nachsatz „so wahr mir Gott helfe“. Es war mir eine Ehre und ich habe meinem Vaterland bis heute treu gedient, sei es als Soldat, als Referendar oder im Beruf.
    Und jetzt kommt diese Muslima daher, besudelt den Eid und missbraucht den Nachsatz für ihre verachtenswerte Zwecke und ihre kranke Gesinnung.
    An diesem Tag bin ich fassungslos,traurig und zunehmend wütend. Bekennender Muslim zu sein und auf das Grundgesetz zu schwören, sind für mich zwei Dinge, die nicht miteinander vereinbar sind – schon gar nicht, wenn man auf Allah schwört.
    Ich kann die Eidesleistung dieser Muslima nicht akzetieren und werde jeden mit Verachtung strafen, der diese Eidesleistung anerkennt. Diese Frau ist untauglich, den Eid zu leisten. Die Eidesleistung dieser Muslima ist eine Beleidigung für jeden aufrechten Deutschen, insbesondere ein Schlag ins Gesicht für unsere Soldaten. Sie ist es insbesondere nicht wert, mit diesen das Privileg der Eidesleistung zu teilen.

  198. @ Heimat 245: Grandios! Ich gehe mit dir völlig d´accord!

    Vielleicht ist der Eid in anderen Kulturen nicht so bindend wie in der deutschen Kultur. Wer weiß…

  199. @ 246

    Ich fühle mich als hätte mir jemand ins Gesicht gespuckt.
    ———————————————-
    Da hat doch nur eine Muslima einen Meineid abgelegt, nun sei doch nicht so empfindlich, niemand hat gespuckt 😉

  200. Ja meine Güte, was erwarten diese Kinder von der CDU eigentlich ? Daß sie sich ein muslimisch-fanatisches Erdogan-Spitzel in ihr eigenen Ministerium setzen und glauben sie fühlt auf einmal „deutsch“ ??
    Lächerlich.

  201. @ 245 Heimat

    Die Eidesleistung dieser Muslima ist eine Beleidigung für jeden aufrechten Deutschen, insbesondere ein Schlag ins Gesicht für unsere Soldaten.
    ———————————————-
    Das ist minderwichtig. Wenn die Soldaten Christen sind( was an sich schon etwas schwierig ist) dann erkennen sie, das nicht Soldaten beleidigt wurden, sondern unser GOTT.

  202. @ 248
    Ja meine Güte, was erwarten diese Kinder von der CDU eigentlich ? Daß sie sich ein muslimisch-fanatisches Erdogan-Spitzel in ihr eigenen Ministerium setzen und glauben sie fühlt auf einmal “deutsch” ??
    ——————————————–

    Also jetzt im Ernst. Das macht mir wirklich Angst und ich werde —-dafür beten, dass alles wieder ins Lot kommt.
    Nebenbei werde ich auswandern 🙂

  203. #243 Black Elk

    Das wiederum ist das Kleingedruckte, das die Mohammedaner nicht gelesen haben. 🙂

    Getreu dem schönen alten Motto „Pray to the Lord and pass the ammonition!“

    Wollte damit auch nur die mohammedanische Sichtweise darstellen – und wie die LRG jede Finte von denen naiv glauben, weshalb diese Finten im Moment unter anderem „so geschmiert“ (haha!) laufen.

    Um es mal ganz derb zu sagen: Europa hat zwei Weltkriege mit dem Fallen aller zivilisierten Normen erlebt, überlebt und hat sich immer wieder großartig erholt. Mohammedanien hat keine Ahnung, was ihm blühen kann, wenn die dünne Tünche jener technisch und intellektuell überlegegen Zivilisation abblättert (ich sage bewußt nicht „abplatzt“, denn zur Zeit scheint das ein sehr gradueller Prozeß), die sie mit ihrer Barbarei, Aggression und Gewalt ständig herausfordern.

    Noch läuft es scheinbar linear – kann aber schnell in was Exponientielles umschlagen. Geschichte ist chaotisch. Niemand konnte sich 1910 oder 1935 vorstellen, wie die Welt zehn Jahre später aussehen würde. Auch 1987 konnte sich kein Deutscher vorstellen, was 1990 Realität war. Die Zukunft kommt vor allem unerwartet…

  204. @ 252

    Die Zukunft kommt vor allem unerwartet…
    ———————————————-

    Ja, und bevor wir vereinahmt werden , kommt der Tag und die Stunde von der niemand weiss, wann sie kommt .

  205. @ Babieca

    Ich bin immer noch davon überzeugt, dass viele,viele Moslems konvertieren werden und ihre Moscheen werden zu Kirchen werden. Sie werden die besten und frömmsten Christen werden. Besser wie die bisherigen lauen und wendehalsmässigen Christen heute sind. Christus wird sich ihnen offenbaren und alles wird sehr gut werden.

  206. Zitat aus Kronenzeitung: „Unmittelbar vor der Abstimmung im Landtag nahm der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff die neue Ressortchefin für Soziales und Integration aber erneut in Schutz: „In 20 Jahren wird man sich darüber amüsieren“, sagte der CDU-Politiker.“

    Der sagt Euch, wo’s hingeht! In 20 Jahren ist das ein mehrheitlich türkisches Land und man lacht über Kreuze!
    Und Ihr wählt diesen Verbrecher auch noch mit mindestens 45% (jede Wette?)
    Liebe deutsche Brüder! Euch ist nicht mehr zu helfen! In jedem anderen Land hätte man so eine Kanaille aus dem Amt geprügelt mit Schimpf und Schande!

  207. @ 249 Black Elk

    Sorry, aber es geht hier nicht primär um unseren Gott. Der kann Beleidigungen von solchen Pissnelken locker ab.

    Es geht um unser Land und um seine verfassungsmäßige Grundordnung und um diejenigen, die sich dafür einsetzen und jetzt diese Klatsche kassieren.

    Der Eid bezieht sich eben auf diese, unsere verfassungsmäßige Grundordnung – und die ist mit dem Islam (als Wertordnung) nicht vereinbar

  208. Ich habe es schon des öfteren gesagt und es wird hier nicht gern gehört! Doch ich bleibe dabei und die Fakten sprechen wie ich meine ein klare Sprache: Die Führungs-Elite des Christentums läuft bereits zum Feind über und kümmert sich wenig um die zurück gelassenen! Man sieht es an der Anbiederung der Katholischen Kirche an den Islam und ihrer Selbstzerstörung und man sieht es am Linksruck und der Fahnenflucht der CDU-Führung, heute in Niedersachsen und bald auch anderswo. Niedersachsen ist nichts weiter als ein Eisbrecher!

  209. … besser andersrum, damit keine missverständnisse aufkommen:

    Die Wertordnung des Islam ist mit unserer freiheitlichen Grundordnung nicht vereinbar.

    Aber ich denke, das weiß hier ohnehin jeder…

  210. @ 258 Heimat

    Sorry, aber es geht hier nicht primär um unseren Gott. Der kann Beleidigungen von solchen Pissnelken locker ab.
    ———————————————-

    So locker kannst du das nicht nehmen, denn unser Gott hat seinen einzigen Sohn , der mit IHM EINS ist , in die Welt gebracht und uns SEINE Liebe im Leben SEINES Sohnes geschenkt der dafür, für uns gemartert und getötet wurde, für unsere Befreiung, zur Vergebung unserer Sünden .

    Wenn das alles ein *Nichts* war , dann kann Gott sehr von solchen „Pissnelken“ beleidigt werden.
    Jeder Vater liebt seinen Sohn!!!

  211. #132 Andreko

    Auch wenn sie Moslemin ist, ist sie gut ausgebildet

    worin denn ??? In Taqiyya!!!
    Wohin kann ich Niedersachse nur auswandern?

  212. Ich muss wieder ergänzen * „Jeder Vater liebt seinen Sohn, der mit ihm eins ist.

    Eine konvertierte Christin, die ehemals eine Muslima war erklärte mir das ganz wunderbar.

    “ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes – EIN GOTT – Amen!.

  213. @ 263

    Wohin kann ich Niedersachse nur auswandern?
    ———————————————

    Malta ist noch relativ christlich.

    Und die Niedersachsen werden dort ganz schnell zu Maltesern 😉

  214. Egal, ob sie nur schwur, schwörte oder schwor
    bei wem auch immer – ein gültiger Schwur war das nicht!
    Nicht mal davon hat sie eine Ahnung.
    Seht nur die Patschhand!
    Richtig hat das so auszusehen:
    „Beim Ablegen eines Eids sind Zeige- und Mittelfinger gestreckt, Ring- und kleiner Finger gebeugt.“

  215. @ 266

    “Beim Ablegen eines Eids sind Zeige- und Mittelfinger gestreckt, Ring- und kleiner Finger gebeugt“
    ———————————————-

    Natürlich hast du recht, dazu kommt noch der Daumen. Drei Handglieder müssen es sein und nicht Fünfe 😉

    Ihr Schwur ist ungültig und die Welt wieder in Ordnung.

    Hatte sie auf die Bibel geschworen oder auf das Lesebuch des letzten Schuljahres ???

    Mannomann 😉

  216. Der Skandal ist weniger die Religion. Sie darf ihre ja zu hause, also privat ausführen – ohne Rechte dritter zu verletzen. So will es unser Gesetz. Aber

    dass sich eine (zu diesem Zeitpunkt noch Fast-) Ministerin hinstellt und betont:

    Sie habe „voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen“ gesprochen – ohne Kenntnisse des Bundeslandes, welches sie in einem (Wissens) Gebiet vorstehen will.

    http://pruzzen.blogspot.com/2010/04/das-kreuz-mit-dem-kreuz.html

  217. #261 A Prisn (27. Apr 2010 22:58)

    „Manchmal beginnt der Rassismus dort, wo der Glaube anfängt.“

    Die stark hierarchisch gegliederte islamische Welt fördert diese Art von Rassismus: Allah ist allmächtig, und der Mensch ist sein Sklave, der seine Gebote einzuhalten hat. Wer glaubt, was im Koran steht, wer an Allah glaubt und Mohammed als seinen Propheten anerkennt, steht über den Christen und Juden.
    Ganz unten in der Hierarchie stehen für Moslems die Ungläubigen.
    Menschen, die sich nicht an diese Gebote halten, müssen im Namen Gottes gedemütigt oder umgebracht werden.

    Unter dem Aspekt dieser Hierarchie sehe ich Frau Özkans Forderung, das Symbol der Christen zu entfernen, als sehr bedenklich an.

  218. @268

    Sie habe “voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen” gesprochen – ohne Kenntnisse des Bundeslandes, welches sie in einem (Wissens) Gebiet vorstehen will.
    ———————————————-
    sie wollte die Kreuze weghaben und nun muss sie ihr Kreuz tragen.
    Eine Ministerin, die keine Kenntnisse über das Land hat dem sie vorstehen will.

    Schlimm.

  219. @269

    Unter dem Aspekt dieser Hierarchie sehe ich Frau Özkans Forderung, das Symbol der Christen zu entfernen, als sehr bedenklich an.
    ———————————————-

    Nicht nur bedenklich, es ist ein Skandal an sich.

  220. heute schon ist die CDU nicht mehr die Partei, die sie noch vor wenigen Jahren war. Die Merkel CDU ist auf dem Weg zur 20% Partei. Nichts hält sie auf. Selbst Niederlagen der immer unbeliebter werdenden FDJ-Kanzleuse ändert nichts am Kurs der Modernisierung und Verostdeutschung. Die Merkel CDU ist keine erfolgsorientierte Partei, sondern anscheinend eine Glaubensverbindung, die bis zum bitteren Ende an ihre FDJ geschulte Göttin aus dem Osten festhält.

  221. Ich denke, daß sie prinzipiell zunächst mal eine Chance erhalten sollte, sich in ihrem Amt zu bewähren.
    Gleichwohl liegt auf ihrer Berufung ein Schatten, mag sie noch so ministeriabel sein. Sie wurde m. E. in erster Linie wegen ihres migrantischen Hintergrunds und nicht wegen ihrer Fähigkeiten berufen, und das ärgert.

  222. Historisch ist Allah der größte von 360 Dschinns (Dämonen), die in der finsteren Kaaba herumflattern. Somit müsste er eine fette Fledermaus sein. Auf die hat die Frau MinisterIn geschworen?

  223. @ 273
    Sie wurde m. E. in erster Linie wegen ihres migrantischen Hintergrunds und nicht wegen ihrer Fähigkeiten berufen, und das ärgert.

    ———————————————-

    Es ärgert mich nicht , es macht sie unwürdig und nichtig.

  224. @ 274

    Auf die hat die Frau MinisterIn geschworen?

    ———————————————

    Nicht ganz, sicherheitshalber auch auf Jahwe .

  225. @ #273 Gamal (27. Apr 2010 23:41)

    Gleichwohl liegt auf ihrer Berufung ein Schatten, mag sie noch so ministeriabel sein. Sie wurde m. E. in erster Linie wegen ihres migrantischen Hintergrunds und nicht wegen ihrer Fähigkeiten berufen, und das ärgert.

    Tja – Genderpolitik, Quotenossi, Quotenwessi, Quotenmigrant … Durchgequotet aber keine Ahnung vom eigenen Land, geschweige Bundesland zu haben.
    Was der eigentliche Skandal ist (sie Eintrag #268 von mir)

  226. http://www.tagesspiegel.de/politik/zentralrat-der-muslime-haelt-oezkan-debatte-fuer-verlogen/1809858.html

    Aygul Özkan vereidigt

    Zentralrat der Muslime hält Özkan-Debatte für „verlogen“

    Der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek (FDP) sprach von „Widersprüchen“ in der Union: „Beim Kruzifix verwahrt man sich gegen die Verbannung religiöser Symbole aus dem öffentlichen Raum; bei der muslimischen Lehrerin instrumentalisiert man die Neutralität des Staates und verbannt sie aus dem Klassenzimmer. Wir sind doch kein Christen-Staat.

    Doch, Herr Mazyek.

  227. @ 279

    Ob sie mit klaudia roth verwandt ist???—————————————————–

    Wer ist das denn ?

    Vergangen ,vergessen Vorrüber ?

  228. 101 joghurt (27. Apr 2010 18:53)
    Du vergisst nur,daß der jüdische Gott auch der christliche Gott ist.

    Das stimmt nicht, der jüdische Gott kennt die Dreifaltigkeit(Gott Vater, Gott Sohn (Jesus Christus) und Gott Heiliger Geist)nicht.Also wie kannst Du da behaupten, dass der jüdische Gott und der christliche derselbe ist?

    Das Märchen vom angeblichen Fälscher Paulus kannst du getrost bei Da-VINCI-Code und Co. stecken lassen.
    Alles verlogener Mist.

    Nö, das sind unangenehme Wahrheiten.
    Der wahre Begründer des Christentums war Paulus, dies ist Allgemeinwissen.
    Jesus war ein loyaler Anhänger des abrahamitischen Glaubens.Es war der Apostel Paulus, der die Idee erfand, den jüdischen Gott zu den Ungläubigen zu bringen. Jesus würde sich im Grab umgedreht haben, wenn er gewusst hätte, dass Paulus seinen Plan zu den Schweinen tragen würde.

  229. Eben Herr Mazyek, gerade weil wir einen christlichen Staat und eine christliche Vergangenheit haben…

    Was gehen ihnen unsere Kreuze an? Welches Geschrei machen sie mit 1% der deutschen Bevölkerung? Es steht ihnen damit nicht ein einziger Politiker zu, selbst wenn sie die ganzen türkisch-deutschen Stimmen hätten….

    Sie Herr Mazyek sind doch hierher gekommen und nicht wir zu ihnen. Wäre genau so, ich gehe in die Türkei und verlange die Schließung der Moscheen….

  230. @ 282

    Der wahre Begründer des Christentums war Paulus, dies ist Allgemeinwissen.
    ———————————————–

    Jesus hat sich dem Saulus offenbart und ihm seine Aufgabe als Paulus zugewiesen.

    Paulus hat alles verinnerlicht und hat im Sinne von Jesus Christus alles was er erkannte offenbart.

    Jesus war Jude.

  231. Jesus war ein Jude —— Jesus Christus war der Sohn Gottes und Petrus und Paulus waren die Überbringer der Nachrichten.

    Viele andere waren die Evangelisten etc,etc.

    Jesus war ein Jude und aus IHM entsprang das Christentum, überbracht durch seine Auserwählten Apostel und Jüngern.

  232. Regt euch nicht auf,der Islam geht ganz sicher unter.
    Nur, wird er noch viel Schaden anrichten.

  233. Tja, Die Offenbarung des Johannes ist eine Fälschung, so wie vieles in der Bibel.

    Die Offenbarung war in der alten Kirche sehr umstritten, besonders in den östlichen Teilen des Römischen Reichs. Verschiedene Kirchenväter sprachen sich gegen die Aufnahme des Buches in den Kanon der Bibel aus und sprachen von einer Fälschung, so z. B. Eusebius in seinem dritten Buch der Kirchengeschichte:

    „Zur erwähnten Zeit lebte, wie wir erfahren haben, Cerinth, der Führer einer anderen Häresie. Gaius, den wir schon oben zitiert haben, schreibt über ihn in seiner Untersuchung: ‚Und Cerinth gibt uns in Offenbarungen, die den Anschein erwecken, als wären sie von einem großen Apostel geschrieben, wunderliche Berichte, von welchen er fälschlich behauptet, daß sie ihm von Engeln gegeben worden seien. Er sagt nämlich, daß nach der Auferstehung das Reich Christi auf Erden sein werde und daß die Leiber in Jerusalem leben und sich wiederum Leidenschaften und Vergnügungen hingeben werden. Und im Widerspruch mit den Schriften Gottes und in verführerischer Absicht erklärt er, daß ein Zeitraum von tausend Jahren in freudiger Hochzeitsfeier verfließen werde.‘“

    In den gegenwärtigen Ostkirchen wird die Offenbarung als einzige neutestamentliche Schrift nie im Gottesdienst verlesen; da die Liturgie insgesamt als Offenbarung verstanden wird, bedeutet dies einen in der Praxis nicht voll kanonischen Status der Offenbarung. Die Syrisch-Orthodoxe Kirche erkennt die Offenbarung des Johannes überhaupt nicht an und druckt sie auch in ihren Bibeln nicht ab.

    Im Westen war die Ansicht über die Schrift positiver. Dennoch stritten sich Jahrhunderte lang die christlichen Theologen über die Gültigkeit der Offenbarung des Johannes. Sowohl ihr Charakter als Offenbarungsschrift als auch mehrere theologische Aussagen waren – und sind es bis heute – durchaus problematisch. Auch Martin Luther wusste mit ihr wenig anzufangen: „Mein Geist will sich in dies Buch nicht schicken.“

    Heute wird die Offenbarung besonders von chiliastischen Gruppierungen wie den Zeugen Jehovas und den Adventisten im Glaubensverständnis berücksichtigt.

    Die Offenbarung des Johannes prägt die christliche Eschatologie, neben den Büchern Daniel und Ezechiel, den Endzeitreden Jesu in den synoptischen Evangelien sowie dem Ersten und Zweiten Thessalonicher-Brief des Paulus.

  234. Ich darf mich nicht beschweren. Ich lebe Seite an Seite mit Moslems zusammen. Es gibt keine Probleme, im Gegenteil.

    Ich habe gute moslemische Nachbarn.

    Ich bin aber auch ein guter christlicher Nachbar 🙂

    Wenn ich aber in die Städte reise und sehe wie schlimm es sein kann, dann verstehe ich es oft nicht, weil es bei uns doch ganz anders(friedlich) zugeht. Es ginge, wenn jeder es will.

  235. Deutschland ist ein Christenstaat und Europa ein christlicher Kontinent.

    Erst wird gesprochen und dann wir geschossen!

  236. Paulus war ein Epileptiker und hat behauptet, ein Erleuchtungserlebnis gehabt zu haben. Er ist Jesus nie begegnet und kann deshalb auch kein Jünger von Ihm gewesen sein. Er hat die Christen unterwandert und nur nach Macht gestrebt. So sind alle Päpste eigentlich die Nachfolger Paulus – selbsternannte nach irdischer Macht strebende angebliche Heilsbringer, die mit Gott und Jesus überhaupt nichts zu tun haben; und immer mehr Menschen durchschauen dieses gemeine und niederträchtige Täuschungsmanöver. So gehört er eigentlich der Religion der Betrüger an.

    So, jetzt Feierabend.
    Dr.House kommt gleich 🙂

  237. #285 Black Elk (28. Apr 2010 00:06)

    Paulus war ein Epileptiker und hat behauptet, ein Erleuchtungserlebnis gehabt zu haben. Er ist Jesus nie begegnet und kann deshalb auch kein Jünger von Ihm gewesen sein. Er hat die Christen unterwandert und nur nach Macht gestrebt. So sind alle Päpste eigentlich die Nachfolger Paulus – selbsternannte nach irdischer Macht strebende angebliche Heilsbringer, die mit Gott und Jesus überhaupt nichts zu tun haben; und immer mehr Menschen durchschauen dieses gemeine und niederträchtige Täuschungsmanöver. So gehört er eigentlich der Religion der Betrüger an.

    So, jetzt Feierabend.
    Dr.House kommt gleich 🙂

  238. @ 288

    Tja, Die Offenbarung des Johannes ist eine Fälschung, so wie vieles in der Bibel.
    ———————————————

    Hast du die Befugnis sie zu erkennen ?
    Du weist ja, dass sie mit einem Fluch für die Unkundigen versehen ist.

    Oder vielleicht bist du dir nicht dessen bewusst ?

  239. Unsere Politiker sind ja dem Grundgesetz verpflichtet.Das Grundgesetz bekennt sich ausdrücklich zur christlichen Wertegemeinschaft.
    Einige haben es hier schon gesagt: Der Fürchtegott Allah hat nichts mit dem Gott-Vater des Jesus Christus zu tun. Der Islam erkennt Christus als Sohn Gottes nicht an. Nur Jesus wird als Prophet niedrigerstehend als Mohammed anerkannt.
    Es haben sich hier mal wieder Atheisten und Agnostiger geoutet, indem sie das Entfernen der Kreuze befürworten – wenn denn auch Kopftücher usw., alle! Religionen seien gleichermaßen schädlich usw.
    Ihnen sei gesagt, dass sie nicht nur mitbeteiligt sind am Untergang des jüdisch/christlichen Abendlandes, nein, nur dank des Christentums (nicht zu verwechseln mit kirchlichen Instituitionen), das in Wahrheit Glaube und Politik schon immer trennte „Gib des Kaisers, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist“ und des Humanismus heute freimütig Atheisten sein können.
    Sollen sie auch, aber sie spielen dem Islam in die Hände, wenn sie eine Intoleranz gegenüber Christen an den Tag legen.Der Islam ist unser gemeinsamer Gegenspieler/Feind!
    Das macht sich übrigens auch in islamkritischen Kreisen bemerkbar! das Vaterunser stünde auch so manchem Atheisten nicht schlechtzu Gesicht.
    Diese „gläubige Muslima“ im niedersächsischen Landtag, die laut Sure 66,2 „Allah hat für euch die Lösung eurer Eide angeordnet…“jederzeit ihren Eid brechen kann, sollte einmal mehr Motivation für ALLE Islamkritiker sein, diesen religiös verbrämten Islam zu bekämpfen.
    Danke
    Ogimos
    Salzkorn
    Joghurt
    David08

  240. @ 293

    Paulus war ein Epileptiker und hat behauptet, ein Erleuchtungserlebnis gehabt zu haben.
    ——————————————–

    Ok, Gute Nacht, Doktor House heilt die Epedemie von Paulus und alles wir wird wieder gut. 😉

  241. @Euklid
    Du bist ein Huresohn und verbreitest nur Lügen !
    Steck dir deinen Allah in den Arsch ! Ich pisse in seine Fresse.
    PS
    Du bist stolz einen Kinderficker als Lügenpropheten zu haben ?

    PSS
    Warum werden solche Subjekte wie Euklid nicht gebannt ?

  242. Um zum Thema Özkan in der Sprache unserer Bereicherer zu sprechen, damit auch sie es verstehen: Dise dumme Schlampe hat in unserem deutschen Parlament nichts zu suchen!

  243. @ 300
    Warum werden solche Subjekte wie Euklid nicht gebannt ?
    ———————————————-
    Warum sollen sie gebannt werden? Du bist viel frecher und ekeliger in deiner Wortwahl.

  244. @ 301

    Dise dumme Schlampe hat in unserem deutschen Parlament nichts zu suchen!
    ———————————————-
    Bitte mässige dich, wenn du PI nicht schaden willst !

  245. Es ist zu befürchten das sie sich ähnlich wie
    Bahattin Kaya verhält -taquiya-um den Islam in Europa zu verbreiten – sobald eine islamische Mehrheit in Deutschland besteht wird die Verfolgung der übriggebliebenen Christen und Atheisten wie in Armenien stattfinden.

  246. @ 306

    sobald eine islamische Mehrheit in Deutschland besteht wird die Verfolgung der übriggebliebenen Christen und Atheisten wie in Armenien stattfinden.
    ———————————————-

    NEIN, diesmal nicht.

    Der Herr wird vorher kommen und uns retten.

    Er wird die Seinen schützen und wehe den Verfolgern… man denke an die Ägypter damals, die im Meer ertrunken sind.

    Fürchtet euch nicht !

  247. Wulff hat anscheinden mit ihr gepoppt und sich dabei zum Islam bekehrt. Anders verstehe ich das nicht.

    Verräter!

  248. @ Euklid: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.
    Ein persischer ehem. Koranschüler ist z.B. der Auffassung, daß Mohammed Schizophren sei und ebenfalls epileptische Anfälle gehabt habe.

    Dieser Mann, dem man schon als Kind den Koran einimpfen wollte, hatte alles andere als eine gute Meinung von old Moe.

    Ich muß allerdings gestehen, daß ich damals erst durch ihn auf den Koran aufmerksam wurde.

    Paulus hatte ein Erweckungserlebnis. Diese Geschichte muß Moe gekannt haben. Denn bei ihm ist es ja ähnlich.

    Überhaupt: Moe und Jesus haben viele Parallelen in ihrem Lebensweg. Wie kommt das nur?

    Moe kannte die Geschichten der Juden und Christen. Klar, als Kaufmann hat man mit vielen Menschen Kontakt.

    Aber er kannte wohl nur Bruchstücke und deshalb ist der Koran so verworren. 🙂

  249. Kommentator „Euklid“ scheint nicht so clever zu sein, wie sein Namensgeber.
    Vielleicht sollte er mehr lesen und weniger „Dr. House“ gucken, wenn er sich nicht im Internet blamieren möchte. 😉
    Das gilt natürlich allgemein.

    Auch eine stärkere Wertschätzung von Umgangsformen würde das Niveau heben.

  250. @ 309

    Wulff hat anscheinden mit ihr gepoppt und sich dabei zum Islam bekehrt.
    ———————————————-

    Das geht nicht, das geht nicht, das darf nicht sein !

    Natürlich ist er ein Verräter, aber dafür muss er nicht *hust* ………………

  251. Diese armselige Frau kann schwören, auf wen sie will. – Es bleibt dabei: Der eine HERR der Welt wird NIE identisch sein mit Satan, dem üblen Verderber. Und der üble Mörder, Kinderschänder, vielfache Kriegstreiber und selbsternannte Prophet Mohammed, sein abartiger, verlogener, hinterhältiger und niederträchtiger Knecht, wird bis zum Ende der Zeiten der Antipode des Meisters aus Nazareth bleiben.

  252. @ 310

    Vielleicht sollte er mehr lesen und weniger “Dr. House” gucken,
    ———————————————-

    Ich habe immer gerne Dr. House geguckt;)

    Bücher habe ich dann ein andermal gelesen.

    Einmal habe ich Dr. House geguckt und mir Pommes gemacht und dann ist mein Haus abgebrannt.

    Also ich mag Dr. House nicht mehr so sehr . 😉

  253. Was Gott tut, das ist wohlgetan,
    dabei will ich verbleiben.
    Es mag mich auf die rauhe Bahn
    Not, Tod und Elend treiben,
    so wird Gott mich
    ganz väterlich
    in seinen Armen halten;
    drum lass ich ihn nur walten.

  254. @ 312

    …wird bis zum Ende der Zeiten der Antipode des Meisters aus Nazareth bleiben.

    ———————————————

    und genau das ist sein Leid, das er lindern will, indem er dem *Nazarener* gleich sein will.

  255. @314

    schön und wahr . Alles was wir auf Gott aufbauen ist auf den Felsen Petri gebaut und manchmal bauen wir auf Sand, dann merken wir, wie unwichtig und vergänglich manche Gebilde aus Menschenhand sind.

    Gott schütze euch, die ihr SEINEN Schutz annehmt 🙂

  256. Die Mohammedaner mögen das Land des Heiligen Reiches zwar noch und noch und noch mit ihrer alleinigen Anwesenheit besudeln, entehren und entweihen. Der Geist ihrer Falschheit wird jedoch NIEMALS obsiegen. Dessen bin ich mir ganz gewiss.

  257. Manchmal hat man es hier mit echten Hardcore-Christen zu tun! Für mich als Atheisten ist dieser Satz

    „NEIN, diesmal nicht.

    Der Herr wird vorher kommen und uns retten.

    Er wird die Seinen schützen und wehe den Verfolgern… man denke an die Ägypter damals, die im Meer ertrunken sind.

    Fürchtet euch nicht !

    äußerst weltfremd. NIEMAND wird kommen! Komm mal wieder zu Bewußtsein!

  258. 298 Black Elk (28. Apr 2010 00:26)

    Dr.House war in Höchstform, vielleicht macht er mal Überstunden, damit er Neandertaler wie *Stonewall666* therapieren kann *fg*

    Zu #298 : LOL 🙂

  259. Ich hätte gedacht, dass es sich um die Pi’ler um seriöse Wesen handele – doch vergebens, wenn ich mir die Beiträge anschaue. Was wäre, wenn ein Jude zum Minister designiert wird. Cohn-Bandit ist jüdisch! Gab‘ es auch einen Aufschrei? Frau Özkan hat nicht nur ein Problem mit Kreuzen, sondern auch mit Buddha-Sockeln und Kopftüchern. Wenn der Koran bezieht sich auf die Gottheit Abrahams!

    Ihr seid Paraniod! Faschisten! Und eintönig!

  260. #145 DnM (27. Apr 2010 19:43)

    Wieso trägt die eigentlich kein Kopftuch?

    Weil es PI endlich gelungen ist die armen, lieben, intelligenten, zuckersüßen Muslimas von Burka und Kopftuch zu befreien.

  261. Özkan sagt, sie wolle sich ganz besonders um „Migranten“kinder kümmern.
    Ungleichbehandlung nach Herkunft oder „Rasse“ ist Diskriminierung, Rassismus und verstösst gegen unsere Gesetze.

    Man stelle sich eine Kanzleuse vor, die offen sagt: „Migrantenkinder interessieren mich nicht, ich kümmere mich besonders um Urdeutsche“

    Özkan sagt auch, dass deutsche Richter in Deutschland von „Migranten“ als fremde Macht angesehen werden.
    Damit ist ebenso gesagt, dass „Migranten“ Deutsche in Deutschland als fremde Macht ansehen würden.

    Man stelle sich einen Deutschen vor, der zu einem Polizisten mit nem türkischen oder auch polnischem oder tschechischem Oppa oder zur Özkan sagt:
    „Du bist XYZ-stämmig, du hast mir als Deutschem hier gar nichts zu sagen“

    DAS würde unsere Polit- und Justiztrottel ganz bestimmt interessieren.
    Aber die Özkan, die darf das und wird sogar noch gelobt dafür.

  262. Sehr richtig, „nicht die mama“. Das haben Sie hervorragend analysiert. Ich stimme Ihnen voll zu.

    Gruß,
    pepe.

  263. mal so eine Frage wer darf den auf irgend was einen Schwur ablegen wer auf Gott schwört kann ja wohl kein Christ sein ich glaube Jude und Muslim auch nicht

  264. #321 Dr.Demokrat (28. Apr 2010 01:52)
    … Wenn der Koran bezieht sich auf die Gottheit Abrahams!…
    ______________________________________________________________________________________________

    Hätt’ste wohl gerne, wa ?
    Selber vor die Wand gelaufen !

    Il-Alah entstand aus dem assyrisch-babylonischen Mondgott Sin/Suen.
    Al il?h war bei den nomadisch-heidnischen Stämmen Arabiens ursprünglich der mit der Sonnengöttin verheiratete Mondgott, und die Sterne waren seine Töchter.

    Vade retro diabolus !

  265. Das ist nur der Anfang. Stück für Stück nehmen sie alle wichtigen Positionen ein.
    Diese Muslima wir niemals die Interessen der Deutschen vertreten, sondern immer ein trojanisches Pferd der Türken bleiben.
    Die Gründungsväter der BRD würden sich im Grabe herumdrehen.

  266. Wulf: „wir tun so, als ob das Abendland untergehen wird“….in 30 jahren spricht keiner mehr davon…..

    Herr Wulf, Sie als ISLAM-Freier sage ich:
    das Abendland ist bereits untergegangen. Nur Sie und Ihresgleichen haben es -vor lauter Selbstherrlichkeit und Egoismus- noch nicht bemerkt. In 30 Jahren wird es nur noch muslimische Parteien in Deutschland geben. Da wird die CDU Geschichte sein.

    Ich hoffe inständig, dass die CDU vom Wähler in NRW abgestraft wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wählt Pro NRW und verpasst dieser „christlichen Partei“ einen Denkzettel, den sie so schnell nicht vergisst!!!!

  267. Ich wünsche der Frau viel Erfolg und hoffe dass es die letzte Ihrer Art in einem deutschen Amt sein wird die so viel Wert auf ihr religösen Background zu legen scheint. Es gibt Hunderttausende Zuwanderer aus erfolgreichen und erwünschten Zuwanderergruppen. Warum setzt man ein Zeichen und wählt ausgerechnet einen Granatapfel aus einem Güllefaß ?
    Hat wohl was mit verschenkten Pässen und Wahlstimmen zu tun.

    Läßt sich heausfinden ob die Dame der Einladung des Türken-Führers nach Ankara vor einigen Wochen gefolgt ist, bei dem es darum ging die Mitgleider der 5.Kolonnen in Europa auf Kurs zu trimmen ?

  268. Zu:#1 LEUKOZYT (27. Apr 2010 17:32)
    >fyi, radiotipp heute
    “Quoten-Migranten in Politik, Wirtschaft und Kultur – Ändert sich wirklich etwas? ”Hinter mir hat sich ein Jude versteckt, Herr, komm und töte ihnherunter mit dem Haupt, und hackt ihnen alle Fingerkuppen ab<??? Dann müßten wir annehmen, Jahwe/Gott sei ums Jahr 450 rum meschugge geworn.
    Nein, was unsere frischgebackene Ministerin da betreibt, ist Taqyija vom Feinsten. Leider durchschauen das so wenige Menschen.

  269. Das sagt der Koran zum „gemeinsamen“ Gott:

    Sure 109: al-Kafirun (Die Ungläubigen)

    Sag: O ihr Ungläubigen,
    ich diene nicht dem, dem ihr dient,
    und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene.
    Und ich werde (auch) nicht dem dienen, dem ihr gedient habt,
    Und ihr werdet nicht Dem dienen, Dem ich diene.
    Euch eure Religion und mir meine Religion.

  270. Huch, da oben fehlt ja die Hälfte meines postings! noch mal:
    Zu:#1 LEUKOZYT (27. Apr 2010 17:32)
    >fyi, radiotipp heuteQuoten-Migranten in Politik, Wirtschaft und Kultur – Ändert sich wirklich etwas?, oder daß er den Christen erst seinen Sohn gesandt hat, um dann zu sagen: >herunter mit dem Haupt, und hackt ihnen alle Fingerkuppen ab<??? Dann müßten wir annehmen, Gott sei ums Jahr 450 rum meschugge geworn.
    Nein, was unsere frischgebackene Ministerin da betreibt, ist Taqyija vom Feinsten. Leider durchschauen das so wenige Menschen.

  271. auch beim 2. Versuch fehlt die Hälfte des Textes.
    PI – was ist los so früh am Morgen?

  272. „#295 Alster (28. Apr 2010 00:22) Unsere Politiker sind ja dem Grundgesetz verpflichtet.“

    Ich möchte niemand zu nahe treten, aber wenn ich sehe, wie bestimmte „eidverpflichtete“ Berufsgruppen (z.B.“Rechtspflegeorgane“, Politiker) ihre Arbeit machen und ihren Eid befolgen, so kann ich nur mit einem Schrei des Wahnsinns antworten…
    Hier scheint ein Eid nichts wert.

  273. #321 Dr.Demokrat
    „Frau Özkan hat nicht nur ein Problem mit Kreuzen, sondern auch mit Buddha-Sockeln und Kopftüchern.“

    Das Kopftuch ist nicht das Symbol des Islams, sondern das Symbol des fundamentalen Islamismus, der radikalen Form. Deshalb ist das islamische Kopftuch damals von Atatürk verboten wurden und dies wird vom Islamisten Erdogan bereits ausgehebelt.
    Die Flagge des Islamismus mit dem Symbol des christlichen Glaubens und der christlichen Kultur in einem Atemzug zu nennen, das zeugt von Taktlosigkeit, Naivität Özkans oder sie will bewusst provozieren.
    Der Islam stellt sich selbst über alle anderen Religion in der Hierarchie, vielleicht war es eine bewusste Demütigung Özkans, um eine wirtschaftlich und kulturell starke christliche Mehrheitsgesellschaft in ihre Untergebenheit zu weisen.

  274. Kreuz und Kopftuch

    Die Moslem-Taktik ist: Entweder beides verbieten oder beides erlauben.
    Siehe auch Zitat von Ayyub Axel Köhler:

    KÖLN – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat sich ausdrücklich für Kreuze an Schulen ausgesprochen. »Die Religion soll im öffentlichen Raum sichtbar sein, das gilt für alle Religionen», sagte der ZMD-Vorsitzende Ayyub Axel Köhler der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag in Köln und nannte ausdrücklich auch den Islam.

  275. OT aber SEHR WICHTIG

    Die Petition hat mittlerweile 1710 Mitzeichner!!!!!!!!

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=10985
    Gegen Hilfen ohne Gegenleistung!
    Stoppt die Umgehung der Bailout-Klausel.

    ABER:
    Wir brauchen noch eine Facebook-Gruppe für einen Austritt/Ausschluß Griechenlandes aus der Euro-Währung.

    Wer ist bereit die zu gründen? Wer macht das – und kommuniziert das hier??? Bitte die Gruppe mit englischem und deutschem und französischem Titel gründen!

  276. Schuster bleib bei deinen Leisten !

    Diese Muslima tritt von einem Fettnapf in den nächsten !
    Sie mag ja eine hoch-fähige Juristin sein ,aber sie zeigt ,daß sie ,typisch für ihre Generation , von Religion keine Ahnung hat , und läßt so in ihrem religiöse unbedarften Gerede die nächste Bosheit heraus !
    (Tröstlicherweise mag daraus folgen ,daß sie keine Fundamentalistin ist. )

    Hätte sie gesagt , ich schwöre bei dem , was mir heilig ist ,bei meinem Gott , der mir heilig ist , und das ist Allah ,wäre da nichts gegen zu sagen !

    Aber zu behaupten daß ihr Allah ,der gleiche Gott sei , wie der dreieinige Gott der Christenheit und
    des christlichen Abendlandes ,wo doch der Islam den heiligen Geist ,also das Leben und Wirken Gottes im Menschen leugnet ,wie auch die Menschwerdung Gottes in Christus ,ist eine bodenlose Frechheit gegenüber der Christenheit und eine unverschämte Simplifizierung des Gottes der Mehrheitsgesellschaft hier in Europa und eine Art
    islamischer Imperialismus !

    Entweder Absicht ..also islamische Vereinnahmung oder religiöse Ignoranz , egal wie ,
    sie fällt von einem Unglück ins Nächste !

    O ,si tacuisses !
    .

  277. Also wenn selbst HIER die meisten nicht die geringste Ahnung vom christlichen Gott haben, ist der Westen nicht zu halten.

    Wenn arrogante Atheisten nicht wissen das Kreuze in Schulen und Richtersälen sind, WEIL durch die Christliche Mentalität und Denkweise diese Institutionen erst hervorgegangen sind, dann ist schon das Ende der Kultur erreicht.

    Allah ist nicht Gott, sondern ein heidnischer Rückfall in vorchristliche Zeiten.

    Ich empfehlen JEDEM das Buch von Joseph Ratzinger;

    „Einführung in das Christentum“ ISBN:978-3-466-20455-7

    DANN kann man weiterreden. Das Buch ist übrigens aus dem Janre 1968. Ja Gott ist tot und wir haben ihn getötet.

    Euklid, das Christentum ist die WEITERFÜHRUNG der griechischen Philosophie. Sowohl Platons Ideenlehre wird finalisiert als auch Platons Bild vom Gerechten der gekreuzigt wird.

    ajki

  278. Der Gott der Christen und Juden ist nicht der Gott der Muslime. Peinlich das die Christen das nicht wissen.

    Die Bibel sagt, wahrlich der ist der Antichrist, der sagt, Jesus, Marias Sohn ist nicht der Sohn Gottes.

    Der Koran sagt, wahrlich Ungläubig ist, wer behauptet, das Jesus,der Sohn Marias der Sohn Allahs ist.

    Ich verstehe nicht, das die sogenannten Gläubigen nicht einmal ihre Heiligen Bücher kennen. Bei katholischen Veranstaltungen kommt es mir immer vor, als hätte da noch nie jemand eine Bibel gelesen. Anders kann ich mir nicht erklären, wie ein Ludger Kaulig, Diözöse Münser, verbreiten kann, Koran und Bibel sind die Offenbarung eines Gottes. Und die Schäfchen lächeln still und nicken zustimmend. Wozu hat Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt?

  279. #349 20.Juli 1944 (28. Apr 2010 08:41)
    Der Gott der Christen und Juden ist nicht der Gott der Muslime. Peinlich das die Christen das nicht wissen.

    Recht hast du!! Jetzt mal ehrlich: wenn man nach dem Evangelium lebt, wird zu Mutter Teresa. Wenn man nach dem Koran lebt, wird man zu Bin Laden. Und das soll der selbe Gott sein? Selbst wenn beide eine menschliche Erfindung sein sollten, ist die Botschaft 180° anders. Und dass die Christen es nicht unterscheiden können, ist es zum Heulen. Europa ist nicht mehr zu retten. Der fundamentalistische Laizismus hat uns wirklich zu der endgültige Kapitulation geführt, oh wie schön!

  280. #348 ajki
    Das Christentum ist die Grundlage unserer wirtschaftlichen, technischen und sozialen Entwicklung. Das Christentum ist reformiert und bietet ein höchstes Maß an Freiheit.
    Der Islam verhindert dagegen durch seine Stagnation in der Vorsteinzeit jegliche wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung. Kein einziges islamisches Land hat eine funktionierende Wirtschaft oder ein Sozialsystem. Sie kommen in die christlichen Länder, verbleiben aber in Hass und Neid auf den Westen, weil sie nicht merken, dass es ihre steinzeitliche Ideologie ist, die ihnen den Rückschritt und die Armut bringt.

  281. Tja, Die Offenbarung des Johannes ist eine Fälschung, so wie vieles in der Bibel.

    Danke Herr Professor! (Bitte nicht soviel trinken!)

  282. Bomben legen im Namen Gottes…also ab nun legitim und unter dem Schutz der Religionsfreiheit…alles ja der gleiche Gott…

  283. Diese Frau hat auch gesagt, dass sie die Kopftücher ebenfalls verbieten lassen möchte. Also wo liegt das Problem?? Sie würde so mit dazu beitragen ein Debatte über das Kopftuchverbot in Deutschland neu anzustoßen. Ich bin ein langjähriger Leser von PI. Ich würde mir hier schon mehr Transparenz und Offenheit wünschen. Das ist dann auch glaubwürdiger.
    Abgesehen davon, wenn Sie bei der Vereidigung ihren eigenen Gott gemeint hat, was solls – ist doch ihr gutes Recht wenn sie keine Christin ist.

  284. Hallo Frau Ministerin:

    Ein Kopftuch ist nicht mit einem Kruzifix gleichzusetzen!
    Sie vergleichen Äpfel und Birnen und das nahezu widerspruchslos.
    So geht das aber nicht.

    Im übrigen sind Sie in der falschen Partei oder haben Sie gar andere Ziele bei denen Sie die CDU garnicht mehr brauchen?

  285. Inkonsequent!
    Einerseits das Verbot von religiösen Symbolen fordern, was ich sehr unterstütze. Andererseits auf irgendeinen Gott schwören.
    Kopftuch- und Kreuzverbot in öffentlichen Gebäuden finde ich super, obwohl ich dann wohl auch keine T-Shirts mit „666“ mehr tragen dürfte und auch nicht die wo das Kreuz mit der langen Seite nach oben draufgedruckt ist 😉

  286. #349 20.Juli 1944

    Soweit braucht man gar nicht in die Theologie einsteigen. Der Christen-Gott fordert seine Gläubigen nicht dazu auf, Andersgläube zu erniedrigen und zu töten. Der Koran beinhaltet ein Diktat an den Gläubigen, die Bibel hingegen nur an sehr wenigen stellen, ansonsten vermittelt sie eine Geschichte die im AT beginnt und im NT endet.
    Hätten beide den selben Gott als Grundlage, gäbe es diese gravierenden Differenzen nicht.

    Özkan hat davon keine Ahnung. Ihr wurden diese Sätze in den Mund geleget, um vermeintlich passende Antworten auf unangenehmen Fragen zu haben. Das schlimme daran, sie kommt mit diesen Lügen durch. Kein C*DU-Politiker, erst recht kein Theologie, zweifelt diese Aussagen an. Das trügerische Bild darf nicht gestört werden.

    Heute Morgen hat Wulff wieder dumm geschwätzt, dient alles der Integration. Dienten nicht Islamunterricht an Schulen, Moschee-Neubauten genauso der Integration? Und was ist darauf geworden? Lebenslügen!

    #351 Sauron

    Das Christentum ist reformiert und bietet ein höchstes Maß an Freiheit.

    Das Christentum mußte sich _nicht_ reformieren, aber der Katholizismus, denn der hat das Christentum für seine Zwecke mißbraucht. Eine Reformation des Christentums hätte eine Verwasserung der Lehre Christi zur Folge gehabt, sie hätte den Kerngedanken der Religion zerstört.
    Solche Behaupten, das Christentum wurde reformiert, lese ich leider oft. Besonders Necla Kelek scheint davon besessen zu sein. Insgeheim haben diese Menschen keine Ahnung, genauso wenig, wenn sie fordern, den Islam zu reformieren. Religionen kann man nicht reformieren, nur darüber aufklären und notfalls verbieten.

  287. wenn schon konsequent, dann richtig.

    kirchen abreißen
    klöster abreißen
    das tragen von kirchlichen trachten verbieten
    den papst in rente schicken
    schwüre auf irgend einen gott verbieten
    moscheen abreißen
    kopftuch verbieten
    burka verbieten
    polygamie verbieten
    schächten verbieten
    transferleistungen einfrieren
    scharia unter strafe stellen

    ich hoffe die „gottlosen“ sind einverstanden?

    noch heißt dieses land DEUTSCHLAND

  288. #355 bart1979

    Diese Frau gehört einer christlichen Partei an und das erste was ihr einfällt ist das Kruzifix an Schulen zu verbieten. Geht’s noch? In Berlin erstreitet ein muslimischer Schüler vor Gericht seinen Gebetsraum in der Schule, in zahlreichen Bundesländern wird der Islamunterricht eingeführt, Menschen töten, diffamieren Andersgläube, Geschlechter im Namen Allah und diese Moslem-Frau schwört einen Eid auf unser Grundgesetz mit Hilfe von Allah.
    In Hamburg forderte sie mehr Migrantenrichter, damit keine fremde Autorität mehr über ihre Landsleute entscheiden muß.

    Hier geht es nicht un Integration, Teilhabe, sondern um Wählerstimmenfang. Sie ist Mittel zum Zweck. Die C*DU hat wissentlich diese Auswüchse in Kauf genommen, und damit ihr christliches Fundament in Frage gestellt.

    Merkts Du es nicht, wohin die Reise geht? Özkan teilt nicht unsere Werte, sie ist Muslima und wird alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um das umzusetzen.
    Manchmal glaube, wenn ich solche Aussagen wie Deine lese, daß Deutschland nichts anderes verdient hat. Wahrscheinlich sollte man damit beginnen, dieses Land mittelfristig zu verlassen.

  289. @#359 Dum spiro spero
    Ja, hört sich gut an.
    Historische Kirchen würde ich stehen lassen und ggf. umnutzen. Automuseum, Kneipe, Grufti-Disco, SM-Puff oder so.
    Zusätzlich verbieten sollte man: Esotherik, Horoskope, Homöpathie und andere Parawissenschaften.
    Pfaffen umschulen, Moslems rausschmeißen. Fundamentalchristen zwangseinweisen

  290. Allah ist nicht unser jüdisch-christlicher Gott, sondern er ist Al-Ilah, der Mondgott, die höchste Gottheit von 360 Götzen, die an der Kaba in Mekka verehrt wurden. Der Mondgott-Kult war die Religion Arabiens in vorislamischer Zeit, Mekka war die heilige Stätte des arabischen Heidentums. Archäologische Funde belegen das. Mohammed wuchs in dieser Religion auf und machte aus diesem höchsten Gott auch den einzigen Gott, indem er Al-Ilah die Sonnengöttin und die 3 Töchter, die Gottheiten Al-Lat, Al-Uzza und Manat, nahm.

    Welchen Sinn soll es überhaupt haben, dass Gott dem Moses am Sinai die Gesetze für ein fried- und respektvolles Zusammenleben gab, Jesus diese in seiner Bergpredigt wiederholte und sogar das Alte Testament radikalisierte, indem er sogar Feindesliebe predigte? Um dann – 600 Jahre später – das alles ad absurdum zu führen, indem gelehrt wird, Menschen zu töten und zu versklaven, zu foltern und zu hassen? Ich sehe darin keinen Sinn, wohl aber eine perfide Eroberungsstrategie und ein Konzept der Kriegsführung.

    Ich hoffe, die CDU erhält für diesen Verrat an den europäischen Werten ihre Quittung und wird nie mehr über 4,9% kommen.
    Ozkan hat sich als trojanisches Pferd geoutet, denn das Erste, was sie wollte, war das Kruzifixverbot = Indiz für ihren Christenhass, mit dem sie nicht an sich halten konnte. Auch das gleichzeitige Kopftuchverbot täuscht über den eingehämmerten Christenhass nicht hinweg und zeugt nicht von Logik, vielmehr von einer emotionalen Äusserung. Kopftücher sind ein politisches Symbol, Zeichen der Unterdrückung der Frau, Zeichen des Besitztums des Mannes, und diese Kopflappen mit einem Kruzifix, einem Symbol unserer abendländischen Wurzeln und Identität und dem Symbol des Christentums, auf eine Stufe zu stellen, ist mehr als geschmacklos. Frau Özkan, die gläubige Schiitin, hat damit gezeigt, wie indoktriniert sie ist, denn es gibt wohl nichts Wichtigeres zu tun für eine Ministerin.

    Danke, CDU, ihr seid erledigt und unwählbar geworden – als Verräter und Helfer der Unterwanderung.

  291. In der Vereidigungsformel ist, so wollten es die Gründungsväter, mit Gott der christliche Gott gemeint. Was damals selbstverständlich war, müsste heute ergänzend konkretisiert werden.

    Sonst wäre die ganze Formel überflüssig, denn einer könnte ja auch an seinen selbstgefundenen Gott des Todes glauben.

  292. #360 DeutschlandHatFertig (28. Apr 2010 10:03)

    Sehr guter Beitrag! Wie wahr!
    Deutschland, das Land der Dichter und Denker.
    Sorry, Deutschland, das Land der Vollidioten und Arschkriecher.

  293. Sicher ist nicht nur das Kopftuch, sondern auch die Genitalverstümmelung lediglich als Glaubensbekenntnis gläbiger Mohammedanerinnen zu sehen.
    Genauso ist es bestimmt auch mit der Steinigung. Die sündige Mohammedanerin schreit förmlich nach Bestrafung und würde etwas anderes als eine ordentliche Steinigung schon fast als Beleidigung betrachten.

  294. #362 westerner

    Frau Özkan, die gläubige Schiitin, hat damit gezeigt, wie indoktriniert sie ist, denn es gibt wohl nichts Wichtigeres zu tun für eine Ministerin.

    Das war mir schon letzte Woche aufgefallen. Kann sie als Schiitin überhaupt Politik für Sunniten und Aleviten betreiben? Denn die meisten Türken sind doch Sunniten und Aleviten, die sich alle gegenseitig nicht mögen. Schiiten und Sunniten sind doch erbitterte Feinde, wie soll dann dieses arme türkische Würstchen für Wähler aus dem türkischen Lager sorgen können?

  295. Was alles der Katholischen Kirche unterstellt wird.. Was hat sie denn böses getan?

    Sie war zu spiessig?

    Kreuzzüge? Muss man das hier noch erklären? Das war eine ANTWORT auf über 400 Jahre eroberung und Kulturzerstörung in Nordafrika. Seitdem hat sich Nordafrika nicht mehr erholt. Sie dümpeln herum, wenn man bedenkt was Alexandrien, Damaskus oder Konstantinopel mal waren.. Huiuiui…

    Die Conquista in Südamerika? Soll das ein Scherz sein? Bitte informiert euch mal über die Riten und Religionsgrundsätze der dort agierenden „grossen Kulturen“. Kinderopfer waren normal, Häutungen und Kannibalismus ebenso. Die Spanischen Conquistadores haben den Südamerikanischen Kontinent von einer Horrorkultur der perversesten Stufe befreit. Wenn man weis das die „Götter“ der Südamerikaner immer „durstig“ waren, und das der Durst mit Blut von Opfern gestillt worden sollte… Auch ist die Erklärung vieler „verschwundener“ Kulturen in Süd- und Mittelamerika einfach zu erklären. Sie wurden erobert und gegessen. (Ich nehme an das es damit zu tun hat das im Regenwald gewisse Nährstoffe selten sind, die man durch Menschenfleisch zu sich nahm.)

    http://caesartort.blogspot.com/ für weitere Infos.

    Zur Apokalypse in der Bibel kann ich nur sagen das es auffällig ist, das genau DIE Christlichen Konfessionen sie ablehnen deren Gebiete von „Apokalyptischen Reitern“ und zwar den mordenden Moslemhorden, vernichtet worden sind. Oder soll ich was zum Schicksal von Byzanz / Ostrom und Syrien erzählen? Ich selbst bin zwar skeptisch wegen der ganzen Weltuntergangsscheisse, aber es fällt hier auf.

    Und die Heiden hier, sollten sich mal beschäftigen was Gott im Christentum überhaupt ist. Er ist mitnichten eine Figur die im Himmel schwebt, er ist eher eine Mathematische Formel, eine Mathematische Funktion welche die Realität wie wir sie kennen ermöglicht. Da diese Wirklichkeit ebenso ein Bewusstsein ermöglicht, gilt der Gedanke das die „Mathematische Formel“ eine Form von Bewusstsein haben muss. Diese ist für uns aber unerfassbar, da wir eben „nur Menschen“ sind. Da diese unerfassbarkeit aber zu einer Abstraktion führt, die irgendwie „Gott der Philosophen“ wird, verliert sich alles.

    Daher gibt es die Geschichte über Christus, der mehrere Aspekte in sich vereint. Erstens das die „unerfassbare Unendlichkeit“ offensichtlich so unendlich und vielfältig ist, das sie Liebes- und Freundesbeziehungen beinhaltet (Liebe von Vater zum Sohn zu den Menschen). Zweitens ist die Christusgeschichte eine UMKEHRUNG der vormals überall genutzten Religiösen Wege. Nicht dem Gott wird etwas geopfert, sonder Gott opfert etwas DEM MENSCHEN. Und zwar einen Teil von sich, er lässt sich „herab“ um zu solidarisieren, ein Teil von sich leidet Menschliche Qualen, stirbt und dann zeigt sich das der Tod nicht alles ist…

    Technisch gesagt ist Gott das Energiefeld „des Seins“ der „gesamten Existenz“ also „der Urgrund des Seins“. NICHT ein Gott wie Zeus oder etwas schafft, sondern die Materie selbst, die Antimaterie selbst, alle Ebenen und Dimensionen die es gibt. Vielleicht kann man sagen das Gott „das schwingen des Spins“ ist. Wobei dies Spekulation ist. Dieser Gott existiert (Sein Name bedeutet ja „ich bin“, ein Paradoxon der Name bedeutet genau nichts und alles.) und die Basis der Existenz ist die zuwendung zwischen Bestandteilen, eine „nicht verletzende“ Bezugnehmung zwischen diesen. Dies nennt man vereinfacht Liebe.

    Unsterblich wird man als Mensch wenn man begreift das man Teil deses Energiefeldes ist, und das die Basis dieses Energiefeldes Liebe ist. Diese Liebe des „Ganzen“ zu einem Teil vom Ganzen (also dem Menschen) ermöglicht das ewige bestehen der Liebe zum eigenen Seins. Wenn ein Mensch fürchtet zu sterben, fürchtet er das zu verlieren was er liebt und schätzt. Seine Persönlichkeit, seine Eigenarten, die Freunde die er liebt (er kann die Liebe zu seinen Freunden nicht mehr so ausleben wie er möchte, der Vorgang des „zusammen Poker spielen, lachen und Zigarre rauchen“ wird unmöglich) oder einfach nur die Sicherheit des Lebens gegen die Unsicherheit der Ungewissheit des Todes zu tauschen. Die Anerkennung der Liebe als Hauptbestandteil der Existenz (unter anderem durch die Bibelgeschichten) ermöglicht das Bewusstsein und die Gewissheit das die wertvollsten Dinge im Leben eines Menschen, die Augenblicke die ihn prägten, das Bewusstsein und Gefühl der Liebe in vielen Facetten, bestehen bleibt. Selbst im „Reich des Todes“ ist das Prinzip der Zuneigung und Liebe eingedrungen und zwar in Form von Jesus Christus der gestorben ist. Selbst „nach dem Reich des Todes“ ist das Prinzip weiterhin existent.

    Darum wird man „befreit“ oder „wiedergeboren“ oder „bekommt die Frohe Botschaft“ zu hören. Es ist ein Antibiotikum gegen die uralte Angst aller Bewusstseinsfähiger Wesen, die Angst vor dem Tode. Und dazu sind nur Bewusstseinsfähige Lebewesen in der Lage, nur sie sind in der Lage sich zu erkennen und ihrer Sterblichkeit bewusst zu sein. Das Christentum ist eine Weiterentwicklung der früheren Gedanken der Philosophen und Denker.

    Darum ist es auch ziemlich irrelevant ob Paulus oder Petrus überhaupt wirklich so existierten wie man schreibt, oder ob Jesus diese oder jene Worte gesagt hat, es geht um die Philosophie, um den Glauben, wie er sich ausgestaltet und was die Früchte dieses Glaubens sind. Die Historie ist nicht 100% korrekt, man kann nur das nachvollziehen was man findet. Was man nicht findet, ist laut Historiker „nicht existent“.

    Das Christentum ist das Ende jeglicher Opfergaben an eine „höhere Gewalt“. Das Ende von Kannibalismus und Menschenopfer. Es ist die Anbetung der Wahrheit, der Vernunft und der Liebe als PRINZIP. Die Bibelgeschichte ist tief symbolisch und voller „sich aufhebender Paradoxien“. Und genau darum geht es auch. Um einen positiven Geist den wir dank kognitiver- und herzensleistung erreichen und halten können. Ohne das Christentum ist der Westen gar nicht zu verstehen (Das dritte Reich war früher eine Metapher für das Reich nach Christus, das Erste Reich war das des Vaters (Judentum) das zweite Reich das des Sohnes (Christentum) und das dritte Reich das des heiligen Geistes (….), weder der Marxismus noch all die Bauten die wir Kirchen nennen.

    Und Deutschland würde gar nicht existieren ohne Christentum. Als das Christentum Einzug erhielt in die Gegend hier, war das Land dünn besiedelt und fast ohne Städte. Wie übrigens fast überall. Auch in Südamerika lebten in manchen Gebieten nur einige tausend Menschen vor 500 Jahren.. Davon zu sprechen das die „christen“ die ganzen Länder erobert haben, zeugt vor Ignoranz. Damals gab es da gar keine Länder.

    /ajki

  296. Moe kannte die Geschichten der Juden und Christen. Klar, als Kaufmann hat man mit vielen Menschen Kontakt.

    M, Kaufmann, lächerlich. Der war Kameltreiber mehr nicht und wurde durch eine Kauffrau geheiratet, warum auch immer. Nachdem er die überlebt hatte und sich dabei ihre Geld unter den Nagel riss, sattelte er um auf Wüstenräuber.

  297. Sünde und Hölle sind dahingehend nicht als „Orte“ im Physischen Sinn zu verstehen, sondern als Geisteszustände.

    Die Sünde ist etwas, was einem Menschen aus dem „positiven Ethos“ herauskatapultiert. Beispielsweise wenn betrogen oder ermordet wird. Wenn Vertrauen und zuneigung von anderen missbraucht wird, oder aber auch wenn Biologische notwendige Lebensgrundlagen ignoriert und umgebogen werden (Gender Mainstreaming).

    Die Hölle ist kein Ort wo Gott straft, sondern „die Einsamkeit SELBST“. Man kann es nachvollziehen mit Paranoiden Menschen, sie leben in ihrem Wahn und haben Angst. Oder eben zutiefst einsame Menschen die zwar alles haben (Geld, Ruhm..) aber einsam sind. Sie stürzen sich in Drogen um den „entspannten Rausch“ zu fühlen, um das zu vergessen das sie erinnert das sie das was sie wollen (Lieben würden!) nicht erhalten.

    Beispiel:
    Ein mächtiger Krieger trifft einen Mönch und fragt ihn: „Weiser Mönch, kannst Du mir sagen was Himmel und Hölle ist?“ Daraufhin der Mönch: „Nein, ich denke das geht nicht.“ Dann wird der Krieger wütend:“Wie kannst Du es wagen! Sag es mir oder ich werde Dich töten!“ Der Mönch:“Das ist die Hölle..“ Des Kriegers Augen leuchten auf, Erkenntnis macht sich breit, er lächelt. Daraufhin der Mönch:“Das ist der Himmel..“

    Was ich damit sagen möchte ist, das unsere Kultur weitaus tiefschürfender und tiefgründiger ist als sich die meisten Heute vorstellen. Die Gedanken über Leben und Tot sind schon vor 2000 Jahren gedacht worden. Die Sehnsüchte und Ängste sind dieselben, es hat sich nichts geändert. Und Antworten wurden entwickelt die sehr tiefgehend befriedigen können sowohl für schlichte Gemüter als auch für hochintelligente Menschen die ihre Vernunft lieben!

    Kurz gesagt, nach Bernhard von Clairvaux:

    „Gott ist Höhe, Breite, Länge und Tiefe!“

    /ajki

  298. @DeutschlandHatFertig
    Es geht mir in erster Linie darum, dass PI uns nicht darüber informiert hat, dass sie auch ein Kopftuchverbot in betracht zieht und das ändert das ganze erheblich. Wenn PI uns Fakten vorenthält, dann sind die Betreiber dieser Seite auch nicht besser als die Mainstream Medien.
    Nochmal, ich habe nichts dagegen, dass die ihren Gott anbetet. Soll sie es doch tun. Auch sollten wir aufhören so tun, wie wenn alle Christen unschuldig sind – auch das ist nicht der Fall. Ein wenig mehr Objektivität würde Dir und dieser Seite gut tun.
    Das sich Wulff hier gezielt den Muslimen anbietert ist gar keine Frage und das muss auch nicht erörtert werden.

  299. #355 bart1979 (28. Apr 2010 09:23)
    Diese Frau Mondrose hat auch gesagt,

    dass Deutschland mehr Richter mit Migrationshintergrund braucht, da Deutsche eine FREMDE AUTORITÄT wären!

    ..und weiterhin den EU-Beitritt der Türkei gefordert!

    Immer schön objektiv bleiben!

  300. Die Liebe selbst, wird ja oftmals sehr kitschig gesehen. Das ist ein echtes Problem, denn es gibt auch eine nicht „Liebesroman“ Liebe.

    Auch die Hingabe an die Restaurierung eines 1964 Mustang oder die Liebe zur ordentlichen Arbeit ist Liebe. Oder wenn jemand gegenüber einem anderen tiefen Respekt für seine Leistungen entgegenbringt, so „liebt“ er das was getan worden ist. Und auch das die Person die es getan hat, es liebte diese Taten durchzuführen. (Und zur korrekten Grammatik… verdammt…)

    Ich bin der Meinung das die „Liebe“ sich überall äussert und zwar in Form von mathematischen Gesetzen, Geometrie und den Naturgesetzen. Die Wirklichkeit ist ein Balanceakt. Ein bischen weniger Sauerstoff und die Atmosphäre wäre völlig anders geschaffen. Ein bischen andere Struktur der Atome und die Physis wäre völlig anders. Wie bei einer Brücke, deren Komponenten nicht zu schwer und nicht zu leicht sein dürfen, braucht es eine gewisse Balance, eine Harmonie. Diese Harmonie spiegelt sich in allem wieder, sowohl bei den Bienenwaben (Darum waren Bienen lange Zeit Heilige Wesen, und wir lieben sie immer noch siehe Biene Maja) oder bei Blumenkelchen oder eben im „Goldenen Schnitt“. Es ist kein Zufall das unser Christentum sich auch in schönen Bauten äussert, die Baumeister (Vorfahren der Freimaurer) wollten die von ihnen entdeckte Harmonie umsetzen. Und wenn man bedenkt das die Kathedrale von Chatres umgerechnet über eine Milliarde Euro gekostet hat, älter als Maccu Pichu ist und damals das Haus mit den höchsten Wänden in der Welt war, kann man sich vorstellen wie wichtig ihnen das war.

    Es war die widerspielung der Gotteserkenntnis auf der auch die Naturwissenschaft aufbaut. Newton war tiefgläubig und Alechemist! Apple heisst Apple aufgrund von der Geschichte von Newton und den Apfel der ihm „auf den Kopf fiel“. Der erste „Palm“ von Apple hiess sogar Newton.

    Darum sind auch sehr viele Architekturunternehmen aus Grossbritannien, dort hat sich diese Wissenschaft sehr stark weiterentwickelt und die Freimaurer wirkten und wirken weiterhin (Auch wenn man sagt das sie schon längst nicht mehr wissen worum es geht..).

    Es basiert ALLES auf dem Christentum. Die Trennung von Kirche und Staat (kennt jemand eine andere Grosskultur die das hatte? Hindus? China? Der Kaiser von China war auch der grosse goldene Drache…) der Glaube und die Liebe an „Die Wahrheit“ und zwar als Prinzip und an „Die Gerechtigkeit“ und zwar als Prinzip.

    Auch zur Freiheit hat das Christentum massiv beigetragen. Das fing an mit der „entörtlichung“ von Gott, das überwinden der Ortsansässigen Götter (Seitdem ist Gott überall und kann auch mitgenommen werden, gleichzeitig auch nicht genommen werden!) und die loslösung vom „Festhalten an Regeln“ (Wie beim Judentum und im Islam) und die Hinwendung zum „handle im Guten dann bist Du auf dem Weg zum göttlichen“.

    /ajki

  301. Naja, wenigstens kam sie frisch rasiert und mit gezupften Augenbrauen (waren vor ein paar Wochen noch zusammengewachsen) 😉

  302. #370 bart1979

    Nur weil sie uns mal einen kleinen Knochen hinwirft (Kopftuchverbot)soll das erheblich was ändern?

    Lächerlich!

    Dagegen stehn wieder mal die dreisten Foderungen:
    – EU Beitritt der Türkei
    – Mehr türkische Minister
    – Mehr türkische Richter/Polizisten (10% Quote)

    und was noch alles kommt, wenn sie als Ministern erstmal das „Arbeiten“ anfängt, wird sich zeigen.

    Ich ahne nichts gutes.

  303. #4 paul[us] (27. Apr 2010 17:35) Ja, es gibt nur einen Gott. Oder keinen Gott? Oder mehrere Götter?

    ——————

    Ja, es gibt nur einen Gott, und sein Name ist nicht Allah, und Mohammed ist nicht sein Prophet, sondern ein Schwindler!

  304. leute lasst euch nicht verarschen!

    Ich kenne in Wien auch etliche nach aussen hin sekular wirkende muslim. Frauen die sich schminken, kein Kopftuch tragen etc. aber tief im inneren schlummert der Islamismus dennoch.

    Ich dachte anfangs auch ok, die sind ja ganz modern etc. aber als wir dann auf Israel zu sprechen kamen, zeigten auch diese so modern wirkenden Muslimas ihre wahre Fratze!

    Alles taqyyia ich glaube dieser frau keinen einzigen buchstaben.

  305. Der Eid eines Muslims ist auf jeden fall nicht bindend für ihn. Auch wenn sie guten willens sein sollte.

    Der Gotter der Muslime ist nicht der Gott der Christen.

    Auf alle Fälle ist es ein Affront gegen uns Deutsche, eine Muslimministerin zu dulden, die sofort „Muslimrichter“ für ihre Klientel haben möchte, und die Kreuze abhängen will.

    Wer jetzt noch CDU wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  306. Als ich gestern nachmittag zum dienst kam, hörte ich wie sich zwei kollegen über den fall
    özkan unterhielten. Ich fragte die kollegen was sie davon hielten. Antwort nichts, CDU schaufelt sich ihr grab, unwählbar, verständnislosigkeit. Ich denke die CDU wird dadurch viele wähler verlieren.

  307. #26 Eurabier (27. Apr 2010 18:01) Kann man mal einen Seismographen am Rhöndorfer Friedhof installieren und die Rotationsfrequenz in Andenauers Grab messen?
    =====================================
    Der liegt nicht mehr da.
    Den hat man in der Küche des deutschen Bundestages, als Ventilator, aufgehängt.

  308. @ 370 bart1979:

    Es geht mir in erster Linie darum, dass PI uns nicht darüber informiert hat, dass sie auch ein Kopftuchverbot in betracht zieht und das ändert das ganze erheblich.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Es empfiehlt sich, die zu einem Beitrag von PI verlinkten Quellen ebenso zu lesen. Wie z.B. hier:

    Auch Kopftücher will die künftige Ministerin an öffentlichen Schulen nicht sehen. Der Focus berichtet:

    Im FOCUS-Interview sagte die muslimische CDU-Politikerin: „Christliche Symbole gehören nicht an staatliche Schulen.“ Für Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft gelte das nicht. „Die Schule sollte ein neutraler Ort sein“, sagte Özkan. Ein Kind müsse selbst entscheiden können, wie es sich religiös orientiere. Darum hätten auch Kopftücher „in Klassenzimmern nichts zu suchen“.

    http://www.pi-news.net/2010/04/oezkan-macht-front-gegen-kreuze-in-schulen/

    Welche Fakten wurden denn vorenthalten? Das erschließt sich mir nicht.

    Nochmal, ich habe nichts dagegen, dass die ihren Gott anbetet. Soll sie es doch tun.

    Die Anbetung „ihres Gottes“ ist ihre ganz persönliche Religionsausübung, die sie entweder zu Hause oder in der Moschee ihres Vertrauens vollziehen kann. Daß sie gestern jedoch bei ihrer Vereidigung auf „Gott“ schwor und sie sich danach sogar noch veranlaßt sah, diesen Gottbezug näher zu erläutern (wozu eigentlich als CDU-Mitglied???), zeigt doch ganz deutlich, auf welchen „Gott“ sie geschworen hat – nämlich auf Allah. Sie wird daher weder für Niedersachsen noch für Deutschland die christlichen Werte vertreten und fördern, denn auf diesen Gott hat sie nicht geschworen.

  309. @ 370 bart1979:

    Es geht mir in erster Linie darum, dass PI uns nicht darüber informiert hat, dass sie auch ein Kopftuchverbot in betracht zieht und das ändert das ganze erheblich.

    ———

    Nein, das ändert nichts, denn sie spricht nur von einem Kopftuchverbot für Lehrerinnen, und das ist in Niedersachsen längst gesetzlich verboten.

  310. Jetzt dreht der Wulf völlig durch. Er fordert mehr Migrnten als Polizisten und vor allem als Richter.

    Bei dem Gedanken das Yussuf, der darauf achtet, dass seine Frau nicht unbewacht ihre Einkäufe erledigt und seine Töchter den Schwimmunterricht verweigern

    als Richter die folgenden Worte spricht:

    Im Namen des deutschen Volkes ergeht……..

    Es läuft mir eiskalt den Rücken herunter!!!

  311. #385 meilo7:

    „Bei dem Gedanken das Yussuf, der darauf achtet, dass seine Frau nicht unbewacht ihre Einkäufe erledigt und seine Töchter den Schwimmunterricht verweigern

    als Richter die folgenden Worte spricht:
    Im Namen des deutschen Volkes ergeht……..

    Es läuft mir eiskalt den Rücken herunter!!!“

    Dieses ist ein fall für den Widerstand gem. Art. 20 GG, in dem es heißt:

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Es ist allerdings kein
    Reiner Zufall,
    dass sich nichts rührt, geht es doch den allermeisten am a.sch vorbei, leider.

  312. Ersteinmal hat sie im Interview nur das wiedergegeben, was im Grundgesetz steht. Die strikte Trennung von Staat und Religion.

    Hätte irgendein christlicher Politiker das beiläufig gesagt, hätte es keinen Arsch interessiert. Viele hätten ihm eher zugestimmt als abgelehnt.

    Aber da es sich nun eine deutsche mit muslimischen migrationshintergrund handelt, malt man gleich die Teufel an die Wand und die Empörung ist groß. Zum größten Teil wohl von denen, die eine Kirche höchstens 1x im Jahr zu Weihnachten besuchen und sonst mit Religion nicht viel anfangen können.

    Das gleiche nun mit Gott. Allah heißt übersetzt Gott. Im Judentum, Christentum und Islam gibt es nur einen einzigen Gott. Alle, wirklich alle Propheten der Juden und Christen, von Abraham über Moses bis Jesus, sind auch Propheten im Islam. (Mohammad schließt nach Auffassung der Muslime dann das Siegel des Prophetentums)

    Wenn nun einige sagen, der Gott der Muslime ist nicht derselbe wie der Gott der Christen, heißt das, es gibt 2 Götter, was gegen das höchste Axiom des einen Gottes widerspricht.

    Die ganze Aufregung hat auf jeden Fall einen vorurteilsbehafteten, leicht rassistischen Unterton.

  313. @lcd82

    Sie irren sich, Allah ist nur ein alter Mondgott aus Mekka. Und er heisst nicht „Gott“.

    Gott der Christen äussert sich auf bestimmte Art und Weise. Und zwar ganz sicher nicht im pauschalen Aufruf zum Mord an „ungläubigen“.

    Sie sind ein bischen verrückt wenn Sie meinen das „wenn Allah und der Christliche Gott nicht derselbe sind dies dem Axiom des einen Gottes widerspricht“. So könnte jeder irgendwas hervorholen, sagen es ist vom „einen Gott“ und handeln wie er will. Der Islam ist keine Religion sondern eine Ideologie. Sie sagen „es gibt nur einen Gott“ aber „ihr Gott“ ist etwas völlig anderes als das wovon die Christen und auch Juden sprechen.

    Die Taten der Moslems sprechen für sich. Der Zustand ihrer Länder übrigens auch.

    /ajk

  314. #387 lcd82 (28. Apr 2010 15:13)

    Sie werden mir sicherlich erklären können, was die kritische Auseinandersetzung mit einer Religion, demnach Religion überhaupt mit Rassismus oder Rasse zu tun hat.

    (…) malt man gleich die Teufel an die Wand und die Empörung ist groß. Zum größten Teil wohl von denen, die eine Kirche höchstens 1x im Jahr zu Weihnachten besuchen und sonst mit Religion nicht viel anfangen können.

    Sie kennen selbstverständlich Schreiber und Kommentatoren genau und wissen, ob oder ob nicht und wenn ja, wie oft diese zur Kirche gehen. Im Ernst: Verstehen Sie unter solchen Mutmaßungen, die Sie im Falle eines anderen Denkens oder Empfindens quasi zum „Dogma“ erheben und damit zur Unterstellung machen, eine sachliche und begründete Diskussionsführung?

    Die meisten hier, einige wenige kann man sicher immer ausnehmen, haben sich mit der Materie hier recht ausführlich auseinandergesetzt. Die Befürchtungen auf der Ebene sind durchaus nicht aus der Luft gegriffen und haben nicht zuletzt auch mit diversem Erleben zu tun. Und nein, zum hundertzwanzigsten Male: Es geht eben nicht gegen Muslime oder gar „Migranten“ an sich, wie Sie so vollmundig und üblicherweise wohl auch so gerne und eilfertigst unterstellen, sondern gegen eine räuberische und unterdrückerische Ideologie namens Islam, die nach eingehendem Studium der einschlägigen Lektüre im Vergleich beispielsweise zum Neuen Testament (zu dem dies in eklatantem Widerspruch steht) als solche erkennbar geworden ist und sich in den meisten islamisch dominierten Ländern, aber vermehrt auch bei uns, auch entsprechend gebärdet. Moslems und Islam sind jedoch nicht dasselbe, wie (auf der anderen Seite) Christen und Christentum nicht dasselbe sind.

    Gegen das persönliche, friedliche Ausleben eines Glaubens, welches auch immer, hat hier wohl niemand etwas einzuwenden, dagegen, daß Leute aus einem anderen Kulturkreis angesichts dieser unserer Kultur Vorschriften zu machen gedenken und Verbote aussprechen wollen, schon.

    Wenn nun einige sagen, der Gott der Muslime ist nicht derselbe wie der Gott der Christen, heißt das, es gibt 2 Götter, was gegen das höchste Axiom des einen Gottes widerspricht.

    Das ist unlogisch und vor allem aus theologischer Sicht unsinnig. Das wird Ihnen auch kein Moslem bestätigen. Sowohl Koran als auch Bibel sprechen von vielen Göttern oder Götzen, von Vielgötterei, Götzendienst u. a. Es gibt lt Bibel zwar viele „Götter“ (hbr. „Elohim“, Mehrzahl) aber nur einen einzigen wahren Gott. In der Bibel hat der Sich mit Namen vorgestellt. Der Titel „Gott“ bzw. die Bezeichnung „Allah“ genügt hierzu nicht, um darauf zu schließen, daß beide identisch seien. Der Gott der Juden, der von den Christen als der Vater Jesus Christi angesehen wird und den die Bibel bezeugt, ist von dem des Koran grundverschieden.

    Der Gott „allah“ (verschliffenes arab. Kompositum namens „al-illah“) ist nicht identisch mit dem Gott, der Sich dem Mose in der Wüste geoffenbart hat. Der eine ist mit dem andern so identisch, wie die Sonne mit dem Mond identisch wäre. „Allah“ (in einigen islamischen Ländern, Malaysia z. B., hat man den Christen übrigens verboten, mit diesem Namen ihren Gott zu bezeichnen – ist der Mondgott aus der altarabischem Heidentum, der einzige, den man beließ, nachdem man alle anderen dort verbannte und nur diesen einen beließ, den man dann „den Gott“ (al-illah) nannte.

    Monotheismus als Typus einer Religion, im Gegensatz zum Polytheismus, ist nicht ausschlaggebend in der Bewertung der innerhalb dieses Monotheismus verehrten Gottheit.

    Sie sind üblicherweise auch dem Trugschluß aufgesessen, daß die Tatsche, daß im Islam diverse Versatzstücke aus jüdischen und christlichen Überlieferungen (Thora, Kabbalistik, diverse mündliche christliche Überlieferungen aus apokryphen Schriften und Pseudepigraphen aufgenommen und im eigenen Sinne umgedeutet worden sind, gleichbedeutend damit sei, daß wir es mit demselben Gott zu tun hätten. Denselben Fehler würden Sie begehen, wenn Sie Schriftstücke eines andern Autoren aufnehmen, diese in eigenem Sinne verändern würden, um hernach zu erklären, daß Sie das „letztgültige“ und „wahre“ Wissen davon herausgegeben hätten, während Sie den, von dem Sie letztlich nur „abgeschrieben“ und dies dann entsprechend abgeändert haben, als bösartigen „Fälscher“ darstellen. Genau das aber geschieht im Islam.

    Angesichts dieser Auseinandersetzung „Rassismus“ und einem Hang zu „Vorurteilen“ zu verorten, zeugt, wenn man nicht Bösartigkeit unterstellen will, wenigstens Hilflosigkeit aufgrund von Halbwissen bzw. Unwissenheit.

  315. Auch wenn ich mich als Atheist nicht gerne in die Diskussion einmischen will:

    Der christliche Gott fordert dazu auf, seine Feinde zu lieben.
    Der islamische Gott (Allah) fordert dazu auf, Andersgläubige, also Feinde, zu töten.

    Wer kann daran glauben, dass es sich um denselben Gott handeln soll?

  316. Ich denke das Christen gut mit Atheisten leben können, solange die nicht offen und agressiv gegen Christen wenden. Und natürlich auch umgekehrt.

    Ein modernes und weiterentwickeltes Christentum kann ebenso mit Juden zusammen leben. Die alten Zeiten sind vorbei, Zion existiert wieder.

Comments are closed.