Aygül ÖzkanEin Gutes hat die Diskussion um Aygül Özkan (Foto): CDU und CSU entdecken plötzlich ihre christlichen Wurzeln wieder. Selbst die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, lehnt Özkans Vorstoß für ein Kruzifix-Verbot an Schulen ab. Zustimmung erhält Özkan dagegen aus der SPD, allen voran von Berlins Partygroßmeister Klaus Wowereit.

Der DDP berichtet:

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt weist den Vorstoß der künftigen niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) für ein Kruzifix-Verbot an Schulen als «abstruse Idee» zurück. «Solche Verunsicherungen unserer Stammwähler sind wirklich überflüssig», sagte Dobrindt am Montag in München und betonte: «Bei uns bleiben die Kruzifixe in den Klassen und die Gipfelkreuze auf den Bergen.»

Der CSU-Politiker kritisierte, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hätte mit Özkan vor ihrer Berufung «besser ein Gespräch über christdemokratische Politik» geführt. «Dann wäre manche Irritation unter den Unionsanhängern über die neue Ministerin vielleicht unterblieben», betonte Dobrindt.

Auch Maria Böhmer meldet sich zu Wort, die eigentlich Wulffs Entscheidung ganz toll findet:

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Maria Böhmer (CDU), lehnt den Vorstoß der neuen niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) für ein Kruzifix-Verbot an Schulen ab. Kruzifixe seien eine «jahrhundertealte christliche Tradition in Deutschland», sagte Böhmer am Montag im Deutschlandfunk. Die Kreuze seien «Ausdruck unserer Tradition und unseres Werteverständnisses». Dennoch sei es «geradezu richtungsweisend», dass Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) die türkischstämmige Ministerin in sein Kabinett berufen habe.

Mittlerweile hat Wulff den Streit um Özkan für erledigt erklärt.

„Frau Özkan akzeptiert, dass in Niedersachsen in den Schulen Kreuze willkommen und gewünscht sind. Sie trägt diese Linie mit. Damit ist das Thema erledigt. Das Missverständnis ist ausgeräumt worden.“ Özkan hatte sich unter anderem für ein Kruzifix-Verbot an den Schulen ausgesprochen. Regierungschef Wulff verteidigte seine Entscheidung, die Juristin zur ersten türkischstämmigen Ministerin in Deutschland zu machen. Er betonte: „Sie wird eine grandiose Ministerin sein.“ Wulff sagte aber auch: „Die Irritation hätte nicht sein müssen.“

Wir sind gespannt, wie es weitergeht.

(Spürnase: Faustrecht2000)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

259 KOMMENTARE

  1. Prinzipiell hat sie ja Recht. Glaubenssymbole gehören in keine staatliche Schule.
    Dann aber bitte auch keine Kopftücher und Gebetsräume.

  2. Was für ein Eigentor von Wulff. Der Typ ist genauso so schlimm wie Merkel. Es gibt keine zukunftsträchtigen Führungspersönlichkeiten mehr in der CDU. Ich hatte ja ein bisschen Hoffnung wegen Guttenberg und Mappus. Aber die blinken auch beide nur rechts und biegen dann links ab. Links ist Mainstream und jeder Depp will dabei sein.

  3. OT

    Man ist, was man denkt. Die Gedanken beeinflussen Dein Handeln.

    Deswegen bitte nicht immer von Herrenmenschen oder Herrenrasse sprechen, sondern wenn überhaupt von den

    Möchtegern-Herrenmenschen !!

    Wer immer nur vom ersteren redet, sieht sie dann nämlich sonst irgenwann bald sogar als solche !! Also !

  4. ich frage mich,wie kann diese frau innerhalb von ein paar jahren aufsteigen und als ministerin kommt sie sofort ins straucheln.diese meinung von ihr ist cdu-intern bestimmt nix neues.
    das ist bestimmt nur eine showeinlage,damit ihr name populärer wird.dazu kommt ja noch die nrw-wahl.

    absolute wahnsinnsshow,im fernseh und im radio,die sonne lacht so schadenfroh,an tagen wie diesen…

  5. @ #3 Ulrich (26. Apr 2010 15:17)

    Jaja, ist alles nur Stammwähler-Beruhigung, jetzt weiß das Uboot, dass es auf die Formulierung achten muss.

    Nicht ganz! CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt macht eine erste klare Kampfansage gegen den Islam, siehe Zitat:

    CDU nordet Özkan ein

    […]

    Dobrindt betonte: „Bei uns bleiben die Kruzifixe in den Klassen und die Gipfelkreuze auf den Bergen.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/niedersachen-cdu-nordet-oezkan-ein_aid_502253.html

  6. Auch auf das Thema sollte PRO NRW aufspringen:

    „Nun ist es soweit, CDU will selbst Kreuze verbieten“

  7. Noch ist der Islam nicht unser Problem Nr. 1. Unser Problem Nr. 1 wird „Kultureller Relativismus“ genannt. Die politischen Eliten, welche unsere Länder regieren, haben uns schon vor langer Zeit diese kranke Philosophie eingetrichtert. Regierungsführer, Richter, sogar Kirchen, Handelsvereinigungen, Universitäten und die Medien, alle von ihnen wurden durch die politische Korrektheit geblendet und haben sich auf die Seite des Islams geschlagen. Wir bemitleiden die Moslems und bedauern sie. Der Kulturelle Relativismus schwächt die westliche Welt Tag für Tag. Als ein Ergebnis dieses Kulturellen Relativismus stirbt die freie westliche Welt Stück für Stück. Es scheint so als wenn viele Politiker unglücklicherweise glauben, dass es nicht ihr Job ist unsere Demokratie zu verteidigen, sondern den Wandel zur Sharia so sanft und übergangslos wie nur möglich zu gestalten. Die gleichen, deutschen Politiker haben bei ihrer Amtseinführung folgenden Eid abgelegt: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen … und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

  8. Das war jetzt erst einmal ein Testfall …
    Wie weit kann man gehen um zu seinem erhofften Ziel zu gelangen …

    Der Versuch der Unterwanderung geht aber weiter!

  9. ich lach mich kaputt:

    „Erst gelobt, jetzt getadelt: Deutschlands zukünftige erste Ministerin mit türkischen Wurzeln erntet Kritik von Parteikollegen für ihre modernen Ansichten. Ist die Union noch nicht reif für eine türkischstämmige Ministerin? Mehr über Aygül Özkan auf unserer Themenseite…“

    http://www.spiegel.de/thema/

  10. Das „Beste“ daran ist wieder das Gewäsch des völlig verseuchten SPIEGEL. Dort sind die verqueren Ansichten der Dame einfach „modern“ und die CDU einfach noch nicht „reif“ für diese.

    http://www.spiegel.de/

    Aha, wer gegen die Aushöhlung unserer Kultur ist und sich dem Islam entgegenstellt, der ist einfach unmodern und unreif.

    SPIEGEL, wie tief bist Du gesunken …

    P.S.:

    Womit ich jetzt KEINESFALLS gesagt haben möchte, daß sich die CDU dem Islam entgegenstellt, im Gegenteil. Sie haben bloß immer Pech, daß ihre „Schätze“ immer so unbeherrscht sind und viel zu früh das Maul aufreißen. Dabei kann man das im Dunkeln doch viel besser machen …:(

  11. Die CDU ist an Hinterhältig-
    keit nicht zu überbieten. Von
    der SPD und den Grünen hätte
    man nichts anderes erwartet,
    von der CDU schon. Bald sind
    Wahlen hier in NRW, und ich
    weiß ganz genau, dass ich die
    CDU nie wieder wählen werde.

  12. Wie ist das eigentlich in Berlin? Gibt es da überhaupt noch Kreuze in den Schulen? Weiß das jemand? Immerhin wissen wir, daß es sehr wohl Kopftücher und Gebetsräume gibt…

  13. Nun entscheiden schon türkische Zuwanderer über christliche Symbole, die schon ca. 1500 Jahre länger hier sind.
    Kaum im Amt und schon solche Forderungen!
    Dies ist der Lohn der Bemühungen fast aller etablierten Kräfte im Land, die in vorauseilendem Gehorsam den Türken unser Land anbieten.
    Der verdiente Lohn, auch der Kirchen, für ihre Politik.

  14. Ich finde es schon sehr erstaunlich, daß die Äußerungen über Kruzifixe zu mehr Empörung geführt haben, als die Äußerungen über Richter mit Migrationshintergrund.

    Da sieht man mal wieder, wie schnell sich unser Land auf dem Weg zurück ins Mittelalter macht. Es geht nur noch um Religionen…

    Noch etwas…

    Zur Koransprache

    Die Vorstellung der Muslime von der präexistenten Urfassung des Koran hängt untrennbar mit ihrem Glauben an die “Unnachahmlichkeit” der Koransprache zusammen. Sie folgen darin Muhammad selbst, der sie herausfordernd zum Kriterium der Echtheit seiner Offenbarungen macht:

    wenn ihr im Zweifel seid über das, was Wir hinabgesandt haben zu Unserem Diener, dann bringt eine Sure hervor wie diesen Koran. 2:23

    Muhammad verwendet meist dieselbe Reimsilbe für jeweils mehrere Verse hintereinander. Einen Teil der Koransuren versuchte der Dichter Friedrich Rückert (1788-1866) nachzudichten. Sure 93 lautet dann so […]

    1. Beim Tag, der steigt!

    2. Und bei der Nacht die schweigt!

    3. Verlassen hat dich nicht dein Herr, noch dir sich abgeneigt.

    4. Das dort ist besser als was hier sich zeigt.

    5. Er gibt dir noch, was dir zu deiner Lust gereicht.

    6. Fand er dich nicht als Waisen, und ernährte dich?

    7. Als irrenden, und führte dich?

    8. Als dürftigen, und mehrte dich?

    9. Darum den Waisen plage nicht,

    10. Dem Bittenden versage nicht,

    11. Und deines Herrn Huld vermelde!

    und die Prosaübersetzung

    1. Beim Vormittage,

    2. Und bei der Nacht, wenn sie am stillsten ist,

    3. Dein Herr hat dich nicht verlassen, noch ist Er böse.

    4. Wahrlich, jede Stunde, die kommt, wird besser für dich sein als die, die vorausging.

    5. Und fürwahr, dein Herr wird dir geben und du wirst wohlzufrieden sein.

    6. Fand Er dich nicht als Waise und gab dir Obdach?

    7. Er fand dich irrend und führte dich richtig.

    8. Und Er fand dich in Armut und machte dich reich.

    9. Darum bedrücke nicht die Waise,

    10. Und schilt nicht den Bettler,

    11. Und erzähle von der Gnade deines Herrn.

    Diese Sure ist eine der wenigen, deren Inhalt die poetische Form rechtfertigt. Als unnachahmlich wird man sie jedoch nicht bezeichnen können, wenn man etwa die hohe Kunst bedenkt, die ein Sonett erfordert. Sie zeugt von religiöser Inbrunst, die Muhammad zu dichterischen Ausdrucksmittel geführt haben mag.

    Merkwürdig ist, daß Rückerts Versuch keine Nachahmung fand, während jede große europäische Dichtung in anderen Sprachen im jeweiligen Versschema nachgedichtet wurde. Dafür könnte es zwei wesentliche Gründe geben:

    – Die aufeinander folgenden Reime wirken auf Dauer eintönig; europäische Dichtung ist reichere Variationsmuster gewohnt.

    – Der größere Teil des Koran ist keine große Kunst, sie wird lediglich vorgetäuscht. Ein echtes Verskunstwerk wird nach Versmaß und Sinneinheiten durchgeformt. Es genügt sich selbst durch die Logik seiner immanenten Wahrheit. Muhammad hingegen instrumentalisiert Reim und andere Sprachkunstmittel als Beweis für seine Offenbarungen. Darüber hinaus grenzt er sich gegen Juden und Christen ab, schließlich lehrt er einige theologische Grundaussagen. Die Elemente dieser drei Bereiche werden unablässig wiederholt.

    Muhammad nimmt eine eigenartige Verlagerung von Sprache und Inhalt vor. Gewöhnlich hat Sprache eine dienende Funktion: sie soll Inhalt formulieren. Muhammad hingegen möchte durch die Wirkung von Sprache Inhalt als gottgesandt legitimieren. Glaube vollzieht sich nicht durch Erkenntnis, sondern durch Rezitation von Sprache. Bezeichnend hierfür ist das Auswendiglernen von Koranversen, ohne daß die Lernenden den Sinn verstehen.

    Die Reime haben darüber hinaus zwei weitere Wirkungen: Erstens, sie lenken von der Dürftigkeit des Inhalts ab, zweitens, sie täuschen die Zusammengehörigkeit und Sinnhaftigkeit von Inhalt vor.

    Quelle:

    http://www.decemsys.de/reflexio/islam/koran-ursprung.htm

    Deutlicher geht es eigentlich nicht.

  15. #1 Arges (26. Apr 2010 15:14)

    Wir dürfen uns nicht aufs Glatteis führen lassen, und das Kreuz alleinig als DAS christliche Symbol bezeichnen lassen.

    Wir müssen das Kreuz als Zeichen unserer gesamten Gesellschaft und Kultur sehen, die auf den christlichen Werten der Nächstenliebe, des Nicht-Hasses usw. fußt.

    Auch ein Deutscher/Europäer, der nicht Christ ist, lebt schließlich nach christlichen Werten sowie in einer Gesellschaft, in der auch er es ertragen kann, dass sie Hinweise auf ihre Wurzeln an die Wände hängt. Das Kreuz steht nicht nur für die christliche Kirche, sondern für die Kultur in ganz Europa.

  16. TAQQIA TAQQIA TAQQIA TAQQIA TAQQIA TAQQIA

    Den Beteuerungen der „C“-Fritzen glaube ich kein Wort. Wegen NRW-Wahl fährt man die alte Masche.

    Nach der NRW-Wahl werden sie jubeln über die Kruzifix-Pläne der asiatischen Orientalin.

    Dem Party-Meister hingegen glaube ich alles.

    Der reißt die Kreuze auch persönlich runter. wenn es sein muß, auch mit Hilfe des Gemahls….

  17. Passend dazu eine kleine „Unaufmerksamkeit“ eines Qualitätsjournalisten, welche ja eifrig darumbemüht sind die Zahlen der tatsächlichen Überfremdung zu vertuschen, leugnen und kleinzureden:

    Erst als sieben Millionen Moslems bei uns waren, ließ sie diese Behauptung fallen.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article7342694/Die-Lebensluegen-deutscher-Einwanderungspolitik.html

    So viel zu der Mär von 7,5 Mio bisher nicht eingbürgerten Ausländern von denen nur ~3,5 Mio Moslems seien.

  18. Im Osnabrücker Rotweingürtel lebte es sich so ganz gut, es gab aber immer ein Problem:

    Die heutige Andenpakt-Generation (Wulff/Rüttgers,Müller/Oettinger/Koch/Merz)
    stieg so Mitte der 70er über die JU in die Politik ein.

    Damals war es aber Hip, Juso, KBW oder bei den gerade sich formierenden Bürgerkrieg90/Grüne zu sein.

    Die waren cool, trugen Jeans, hatten lange Haare, verweigerten im BW-Parka, rauchten Hasch, riefen Ho-chi-minh, hatten die besseren Mädels (wie heute die Rütlis) und lehnten sich gegen alles auf.

    Dagegen die JU:

    Die klassischen “Schwiegersöhne”, mit Scheitel, Cordhose und ohne Pepp!

    Klingt polemisch, ist es aber nicht!

    JU war Mega out, galt als spiessig!

    Und das wirkt heute noch nach!

    Und die “spiessigen” Andenpakter von damals sitzen heute am Ruder und wollen eben “modern” wirken. Und dazu gehört auch, sich dem multikulturellen Mainstream hinzugeben, im Extremfall am Duo Laschet/Schramma zu sehen.

    Und so kommt es, dass das “moderne” Image die Union zerböselt.

    Unter Adenauer, Dregger, FJS, Streibl, Späth oder Albrecht hätte es solche Faxen nicht gegeben.

  19. Obwohl Umfragen deutlich zeigen, dass die Mehrheit der Bevölkerung gegen den Beitritt der Türkei zur EU ist, gegen die Einführung von türkischen Schulen in Deutschland ist, gegen die doppelte Staatsangehörigkeit für unsere türkischen Mitbürger und gegen den Bau von Minaretten und Moscheen ist, setzen sich unsere Politiker über den Willen der Bevölkerung hinweg. Alleine aus diesem Grund werde ich bei der nächsten Wahl einer rechten Partei (PRO Bewegung) meine Stimme geben.

  20. Ja super, alles nur Geschwafel. Oh, ja, man zeigt sich so bedrückt, so erzürnt über Özkans Aussage.

    Bullshit! Man ist genau auf dem Weg, den man gehen will. Wer die Diskrepenz zwischen Gesagtem und Getanem nicht sieht, ist blind oder dumm. Glaubt den Heuchlern kein Wort. Dauernd wird von Werten geredet, dabei tut man seit 30 Jahren einen Scheiss, um diese zu erhalten.

  21. Wieder mal ein peinlicher Profilierungsversuch der CDU ; doch nach der Wahl wird alles nochmal überdacht und schubs … schon sind die „unmodernen“ Kreuze weg , die sowieso Kültür gefährdend sind .
    Oder „unreif“ …

  22. Heute stand auch in der Münchner Presse zu lesen, dass die CSU „den Rausschmiss Griechenlands aus der EU“ fordert…
    Irgendwie kommt einem das alles so vor, als hätte die CDU die CSU derzeit dafür engagiert, ein wenig herumzupoltern und verbal Schaum zu schlagen, um so die immer weniger werdenden konservativen deutschen Stammwähler zu beruhigen…
    Zum Thema Muslemministerin Özcan sei nur angemerkt, dass jedermann innerhalb der CDU über ihre islamische Gesinnung und ihre protürkische Einstellung informiert war. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Özcan die Maske der Taqqiya fallen lassen würde. Unglücklich für die „Christdemokraten“ nur, dass die Muslemministerin mit ihren islamisch-protürkischen Forderungen nichtmal bis nach der Wahl warten konnte.
    Das lässt tief blicken. CDU ? Nein danke !

  23. @ PI : Bitte diesen mohammedanischen Datenmüll
    [#20 Erzengel Michael(26. Apr 2010 15:30)]löschen. Danke.

  24. Gerade sprach Andrea Nahles für Frau Özkan (im Phoenix-TV)
    Sie sprach vom „Kulturwandel“ der scheinbar auch bei der CDU angekommen sei…

    Mir wird schlecht. Was kann man wählen in Deutschland?

    CDU – Nein.

    SPD – Nein.

    FDP – Nein.

    Grüne? – Nein.

    Linke? – Nein.

    Was gibts noch auf Bundesebene???

    Ich fühle mich durch keine der genannten Parteien vertreten.

    Ich bin gespannt, was für eine Eidesformel Frau Özkan morgen spricht.

    Ich schwöre es – so wahr mir Allah helfe!

    oder spricht sie doch von Gott ?

  25. Na wenn die SPD die gute Frau so toll findet, sollte sie ihr die Mitgliedschaft anbieten und eine passende Position.

    Da heute Mobilität im Berufsleben vorausgesetzt wird, ist ihr ein Umzug nach NRW sicher zuzumuten. Dort kann sie nach der Wahl das Außenamt der türkischen Religionsbehörde (Migrationsbeauftragte für NRW) übernehmen.

    Und das ganze noch vor der Wahl propagiert. …

    In der CDU weint ihr außer Merkül und ihrem Clan keiner einer Träne nach.

  26. Ich befürchte das dies noch ein böses Ende nimmt. Unter Garantie wird das nicht Frau Özkans erster und einziger Streich bleiben. [IRONIE ON] Wenn die Dame dann irgendwann aus der Partei geschmissen wird, sind alle Kulturbereicherer wieder beleidigt weil wir ja so blöde Nazis sind. Die CDU Haupt und Aussenstellen sollten schonmal Feuerlöscher bereitstellen und bei Kötter oder WIS paar Bodyguards bestellen. [IRONIE OFF] Bitte Frau Öskan treten Sie zurück. Sie sollten jetzt schon erkannt haben das die CDU wohl die falsche Wahl war. Gehen sie einfach zu den Grünen, da hat man Verständniss für Menschen die sich von einem Kreuz bedroht fühlen. Aber vorsicht das die kleinen bösen Atome sie dann nicht auch jagen.
    Sorry Ironieschalter war kaputt…..

  27. #30 rene2010 (26. Apr 2010 15:34)

    Ach was. Da beweist so ein mohammedanischer Satansanbeter nur mal wieder seine überschäumende islamische Toleranz. Und wer das nicht begreifen will, der wird geschächtet. 😉

  28. Ich glaube den derzeit amtierenden Politikern, egal welcher Partei, kein einziges Wort mehr.
    Die geäußerte Kritik an Frau Özkan soll einfach nur die Stammwähler beruhigen. Was sie wohl tatsächlich monieren, ist die Art und Weise wie die neue Ministerin mit der Tür ins Haus fällt und einen Punkt anspricht, der erst später auf der To-do-Liste der Union steht.

  29. @ #18 Herr Bert (26. Apr 2010 15:28)

    eine schwalbe macht noch keinen sommer

    Das stimmt, aber man kann Dobrindt und damit die CSU auf dieses Zitat festnageln !!!

    Das ist eine „Kurssetzung“;
    Falls jetzt jemand aus der CSU was anderes behauptet, kann man ihn (oder schlimmer: die Partei CSU selbst) als Lügner bloßstellen !!
    Damit liefert uns Dobrindt ein „Damoklesschwert“ gegen den Linkstrend der Union;

  30. @ Erzengel M. : Muß das sein? Ich stehe hier unter Moderation, kann mich an der Diskussion kaum beteiligen, da meine Beiträge oftmals erst nach Stunden freigegeben werden aber Sie schreiben hier die ganze Zeit den selben Text und dann noch in solcher Länge…

    Übrigens: Frau Roths Aussage (ebenfalls auf Phoenix) ist auch interessant. Sie fordert eine europäische Wirtschaftsregierung.

    Und natürlich ist die Meinung gegen Griechenland populistisch.

    Bin gespannt, was Claudia Roth wegen Frau Özkan sagt.

  31. «Solche Verunsicherungen unserer Stammwähler sind wirklich überflüssig», sagte Dobrindt am Montag in München

    Die Stammwähler der CSU sind zukünftige Ex-Stammwähler und fühlen sich nicht verunsichert, sondern bestätigt.

    Allerdings ist nicht Aygül Özkan das Problem, sondern die CDU und ihre Führung und hier sind besonders Merkel, Schäuble, Rüttgers, Laschet, Böhmer, Wulff und von Beust (im Hintergrund auch noch Geissler und Süßmuth) hervorzuheben.

  32. Erstaunlich in welcher Geistesverwandschaft Christenbasher und die Fundi Atheistensekte steht. Hardcore Darwinisten, echte Nazis, Internazis und Naziosmanen,
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,224513,00.html
    http://www.welt.de/politik/ausland/article7066788/Erdogan-warnt-EU-davor-ein-Christenclub-zu-sein.html
    Sie meinen es nicht gut mit uns und dem Abendland, sie benutzen die christlichen Errungenschaften und Werte, um das Christentum zu vernichten, so auch hier bei diesem Thema wieder sehr deutlich.
    Haltet bitte diesen Thread sauber und frei von Schreihälsen die den Strang kapern und vom Thema trennen wollen, wir sollten den Fallenstellern nicht schon wieder aufsitzen. Eines haben letztgenannte mit o.g. Zersetzern gemein, eine kompromislose Ideologie.
    Es wäre schade um dieses einstmals so erfolgreiche und schöne Deutschland. Es ist ihr Verrat an den Ahnen bis zurück in die heiligen Haine.
    http://www.youtube.com/watch?v=_X6afGEkFGA&feature=related
    ______________________________________________

  33. „Ein Gutes hat die Diskussion um Aygül Özkan (Foto): CDU und CSU entdecken plötzlich ihre christlichen Wurzeln wieder.“

    Na, dann sollen sie erstmal den Sex vor der Ehe verbieten und dolly Buster enteignen… 😉

    Frau Özkan hat endlich mal ein heißes Eisen angepackt, indem sie ausgerechnet als Türkin für ein Kopftuch-Verbot plädiert.

    Wenn die Christen nun aber ihre Symbole überall durchdrücken wollen, obwohl sie in unserem säkularen Land mit seinen zahllosen Kirchenaustritten jährlich alles andere als eine Mehrheit sind und zudem nicht wahr haben wollen, dass fundamentale Aussagen ihrer Heilslehre logisch unhaltbar und wissenschaftlich betrachtet geradezu völlig ausgeschlossen sind, dann müssen Christen lernen, sich mit dem Islam zu arrangieren und sich mit ihm auf Augenhöhe zu arrangieren.
    Insofern müssen also auch überall Wasch- und Gebetsräume eingeführt werden, es müssen die Gebetszeiten beachtet werden, Helal-Zeugs auf den Tisch usw. usw.

    Christen können sich nur schwerrlich hinstellen und sagen, sie hätten die Wahrheit gepachtet und alle anderen eben nicht. Wenn schon, dann bitte Gleichbehandlung der Religionen.
    Und damit stimme ich Özkan zu: Raus mit diesem Unsinn aus den öffentlichen Schulen – nur so kann dem Islam gleichfalls Einhalt geboten werden.
    Die Frau will Kopftücher sicher nicht im Namen des Islam verbieten lassen. Aber unsere Religiösen werden sie bekämpfen und bekommen dann genau etwas anderes: nämlich die Türkinnen, die selbstbewußt ihr Kopftuch tragen und die üblichen islamischen Forderungen stellen. Dann führen die Kirchen brav ihren Dialog auf Augenhöhe unter Gläubigen und wir bekommen noch mehr Islam.

    So einfach ist das – das sage ich ja nicht zum ersten Mal hier, aber die Christen begreifen’s nicht. Da wird dann lieber mal schnell herumgelöscht…

  34. @ Erzengel Michael

    Ich danke dir, das du uns grade wieder zeigst wofür wir uns hier die ganze Mühe machen.

  35. @ #47 Denker

    ist ja richtig,das da noch leute sind,die sich noch trauen kritisch zu argumentieren.
    aber in nrw deutet sich an,das die cdu auch mit den grünen zusammenarbeiten würde.und ich finde,leute wie der herr Dobrindt gibt es in naher zukunft(in der cdu) nicht mehr.alleine durch das mögliche bündnis cdu-grüne und dann kommen noch türkische minister/in dazu.da fühlen sich bestimmt welche auf den schlips getreten.

  36. #1 Arges
    Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Kreuz = Symbol von Religion, Kultur und Werten
    Kopftuch = Symbol von Radikalismus, Fundamentalismus und Intoleranz (war deshalb jahrzehntelang in der Türkei verboten)

  37. NOCH ist sie nicht im Amt, aber wenn es erst einmal soweit ist, dann werden noch ganz andere Gedanken aus dem islamistisch geprägtem Hirn kommen !

    Wenn jemand schon jetzt so gegen Deutschland ist, gegen Traditionen und Werte, gegen Glauben und Wille des Volkes, kann man da nicht irgendwo und irgenwie intervenieren, damit es erst gar nicht zum Amt(smißbrauch ) kommt ?
    Was war die Trulla bisher ?
    Der Gutmenschenarbeitsplatz ist doch bestimmt noch da, oder ?

    Nein zur täglichen Verschlechterung der Situation des Deutschen Volkes im Deutschen Land durch den Islam.
    Raus mit allen Haßpredigern und Schlägern, Messerern, Vergewaltigern und Pädophilen, Schächtern und Landnehmern.
    Zu hunderttausenden auf die Straße und was 1989 im Osten ging, das schreit nach Wiederholung. Wir sind das Volk !

  38. #18 Krzyzak (26. Apr 2010 15:26)

    Ich finde es schon sehr erstaunlich, daß die Äußerungen über Kruzifixe zu mehr Empörung geführt haben, als die Äußerungen über Richter mit Migrationshintergrund.

    Da sieht man mal wieder, wie schnell sich unser Land auf dem Weg zurück ins Mittelalter macht. Es geht nur noch um Religionen.

    Gute Beobachtung!!!

  39. @Erzengel Michael: Es gibt keinen dümmeren, außer dich allein. Musste den Satz so oft schreiben weil man dich beim Schweinefleisch essen erwischt hat? Also mich hättest du fast von deiner Botschaft überzeugt, aber ich würd sagen schreib deine Botschaft noch 1000 Mal, dann hast du´s geschafft. Ganz nebenbei stellst du mit den ganzen Fragezeichen (???????) deine Aussage ja scheinbar selber in Fragen!

  40. @ erzengel michael

    ist bestimmt der judenfeindliche kommunistensänger.
    sinn- und hirnlos.

    aber so etwas kommt auch,wenn man einen kleinen schniedel hat.

  41. #62 Sauron (26. Apr 2010 15:45)

    „Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Kreuz = Symbol von Religion, Kultur und Werten
    Kopftuch = Symbol von Radikalismus, Fundamentalismus und Intoleranz (war deshalb jahrzehntelang in der Türkei verboten)“

    Kreuz = Thomas de Torquemada, Kreuz = Sacrificium Intellectus, Kreuz= Folter, Kreuz = Völkermord…

    Welcher Christ will die Wahrheit widerlegen?

    Was, liebe Christen, wäre Europa heute ohne den „ideologischen Völkermord“ (Prügel-Bischof Mixa), also ohne Aufklärung?

    Die islamische Welt war genau solange Weltspitze, solnage in ihr aufgeklärte Geister herrschten. Indem die Religiösen die Oberhand gewannen, war auch schluss mit hoher Kultur, dann herrschte die Dumpfheit des Auswendiglernens.
    In Eurpa war es doch nicht anders: als die Religiösen begannen, sich durchzusetzen, gingen die Lichter aus.

  42. @ #69 TheWizard

    genau.was für ein trottel.das hat noch nicht einmal eine aussagekraft!lol

    ich fühle mich belustigt.

    :-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-)

  43. @Erzengel: Immer schön den selben Mist wiederholen bis man seine Lügen am Ende selber glaubt, du wärst ein guter Politiker

  44. Überhaupt sehen wir einmal was Dr. Martinus Luther sagte:

    Zum andern, lehret des Turken Alkoran oder Glaube, nicht allein den christlichen Glauben verstören, sondern auch das ganze weltlich Regiment. Denn sein Mahomed (wie gesagt ist,) befiehlet mit dem Schwert zu walten, und ist das meiste und furnehmest Werk in seinem Alkoran das Schwert.

    Aber nie ist keins dermassen mit Morden und Rauben aufkommen, und so mächtig worden, als des Turken, und noch so täglich mordet und raubet. Denn es wird ihn in ihrem Gesetz geboten, als ein gut göttlich Werk, dass sie rauben, morden, und immer weiter umb sich fressen und verderben sollen, wie sie denn auch thun, und meinen, sie thun Gott einen Dienst dran.

    Vom Kriege wider die Türken. 1529

    Ja, der gute Martinus wußte schon Bescheid.

  45. öh PI könnt ihr im Interesse der Lesbarkeit vielleicht die Texte dieses Erzengel M. kürzen oder entfernen?

  46. @Erzengel Michael:
    Mann, musst du ein armes Würstchen sein.
    Und sonst hast du nichts zu tun, was?

  47. Na, liebe Christen – jetzt habt Ihr ja die Beiträge, die Ihr verdient habt, Hauptsache, eure vom Säuglingsalter an eingetrichtes Chrsit-Sein bleibt unangetastet.

    Löscht am besten all meine Beiträge – so wie sich das für eine brave Moderation gehört. Das schafft Punkte im Himmelreich.

    „?? ??? ??? ???? ???? ?? ???? ?? ???? ???? ????
    Es gibt keinen Gott außer Allah allein, er hat keinen Teilhaber (an der Herrschaft),“

    So muss das sein hier: Ohne Moderation sowas.
    Weiter so!

  48. #35 rene2010 (26. Apr 2010 15:34)

    Ist jetzt islamische Gebetsstunde???

    Sieht so aus, aber ist doch sehr, sehr monoton.
    Ständiges mechanisches Wiederholen ist Teil der muselmanischen Gehirnwäsche. Hier outet sich ein Weichgeklopfter, der aber nicht unseren jüdisch-christlichen Gott meint, sondern al-Ilah, der Mondgötze aus Mekka, der Hauptstätte des arabischen Heidentums, dem man seine Sonnengöttin nahm.

    Übrigens: Das Kreuz ist das Symbol des Christentums und das Christentum ist Teil der abendländischen Kultur und steht für die europäischen Werte wie Nächstenliebe, Friedfertigkeit, Sanftmut (auch der Humanismus geht darauf zurück). Das Kreuz ist nicht nur ein religiöses Symbol, sondern es steht für unsere europäischen Wurzeln und Identität. Das sollte man begreifen.

  49. Mittlerweile hat Wulff den Streit um Özkan für erledigt erklärt.

    „Frau Özkan akzeptiert, dass in Niedersachsen in den Schulen Kreuze willkommen und gewünscht sind. Sie trägt diese Linie mit. Damit ist das Thema erledigt. Das Missverständnis ist ausgeräumt worden.“

    Aha. Ein Missverständnis. Wie der Koran. Und der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun. Alles aus dem Zusammenhang gerissen.

  50. Die CDU soll damit moderner werden – Diskussionen schaden dabei

    Özkan steht für Wandel in der Union

    Die Kritik an den Kruzifix-Äußerungen der neuen niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) zeigt nach Ansicht des Politikwissenschaftlers Thomas Saalfeld die Probleme der Union bei ihrem Wandlungsprozess. «Das ist für die Union immer noch sehr schwierig. Dieser Wandlungsprozess geht eben nur sehr langsam», sagte Saalfeld im Interview mit der Nachrichtenagentur ddp. Sobald es um Fragen gehe, die an der Identität der CDU kratzten, werde es solche Diskussionen geben
    Nach Saalfelds Meinung steht Özkan für eine moderne CDU, die von vielen an der Parteibasis so noch nicht akzeptiert werde, da sie auch eine gewisse «Sozialdemokratisierung» bedeute. Sollte die Muslimin in ihrem Amt aber Erfolg haben und damit deutlich werden, dass es nützlich und positiv ist, eine türkischstämmige Frau als Ministerin zu haben, werde sich schnell ein «Gewöhnungseffekt» einstellen.
    Die Ernennung Özkans ist Saalfeld zufolge aber trotz der Debatte eine «gute Strategie» des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU). Durch solche Personalien könne es gelingen, das Wählerpotenzial von türkischstämmigen Deutschen auszuschöpfen, sagte Saalfeld, der unter anderem das Wahlverhalten von Zuwanderern erforscht. «Es ist ja schon ein starkes Stück, dass 80 Prozent der türkischstämmigen Deutschen SPD, Grüne oder Linke wählen, während diese Gruppe ja wertemäßig oft sehr nahe bei der CDU liegt.» Wenn die CDU solche Wähler aber langfristig gewinnen wolle, müsse sie einen schnellen Wandel schaffen. Diskussionen wie die vom Wochenende schadeten dabei eher.
    (ddp)
    http://de.news.yahoo.com/17/20100426/tde-politikwissenschaftler-oezkan-steht-a1b5811.html

  51. @ Erzengel Michael
    Michael bist du Moslem??
    Offenbar hast momentan keine Lust eine Moslemin zu ….?
    Deshalb diese wirren Beiträge.

  52. Erzengel Michael??Gabriel???

    Na Klar, du bist der Typ,der Mohammel unter diesem Pseudonym,in sein Öhrchen geflüstert hat, wie man richtig Kinder vergewaltigt und viele viele Menschen umlegt.
    Du Schlingel.

  53. “?? ??? ??? ???? ???? ?? ???? ?? ???? ???? ????
    Es gibt keinen Gott außer Allah allein, er hat keinen Teilhaber (an der Herrschaft),”

    Kann man den Muselmüll nicht löschen ? Man scrollt sich ja einen Wolf.

    #12 terminator (26. Apr 2010 15:24)

    Das “Beste” daran ist wieder das Gewäsch des völlig verseuchten SPIEGEL. Dort sind die verqueren Ansichten der Dame einfach “modern” und die CDU einfach noch nicht “reif” für diese.

    Der Spiegel ist vllt. verseucht. Die Leser aber nicht:

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?p=5406949#post5406949

  54. Einen Kommentar vom Erzengel hätte man schon stehn lassen können, jetzt weiß ja keiner worüber der Rest von uns spricht.

  55. Meine Email an den Wulf -Wolf

    Der nordrhein-westfälische Minister für Arbeit, Karl-Josef Laumann (CDU, Foto), setzt sich für einen höheren Migrantenanteil in den Landesministerien von NRW ein. In einem Interview mit der WAZ sagte Laumann: “Eine große Aufgabe des Arbeitsministeriums […] wird es in den nächsten fünf Jahren sein, sich erheblich um die Frage von dualer Ausbildung zugewanderter junger Leute zu kümmern. Das wird ganz entscheidend sein. Ich glaube, dass uns dies besser gelingen wird, wenn diejenigen, die sich mit dieser Frage befassen, stärker aus dem zugewanderten Teil der Bevölkerung rekrutiert sind. Dies sollte bis in die öffentliche Verwaltung hinein – die Ministerien selbstverständlich inbegriffen – gelten.”

    Mehr Vietnamesen ? JA

    Mehr Polen ? JA

    Mehr Muslime ?? NEIN

    Da Ihre Partei sich seit Jahrren erfolgreich als Judas Iskariot verdingt und täglich CRISTLICH Werte für Wahlstimmen verkauft , sollten Sie Rückgrat zeigen und sich in IDU umbenenenen

    Wohin Muslime in den Regierungen führt sieht am am Besten an Frau Özkan die nach ihrer Ernennung SCHAMLOS ihre Musel-Fratze fallen ließ

    :

    Frau Özkan, wann wird eine Muslimin Kanzlerin?

    http://www.morgenpost.de/politik/article1296680/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html

    Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter! Wenn sie der “fremden Macht” den Schädel einschlagen können, warum soll dann nicht die “fremde Macht” auch zu Gericht sitzen? Warum brauchts denn ihresgleichen?

    Deutsche Behörden sind für “Migranten” also eine “fremde Autorität.”

    Was ist der DITIB denn für Deutschland ?
    Eine Fremde türkische Muslimische Regierungsmacht , die SIE … die Politiker ungestört manipulieren lassen

    Bei Aktiengesellschaften nennt man das “Feindliche Übernahme”.

    Was in diesem Land geschieht, kann man als “Freundliche Übergabe” bezeichnen.

    Diese „Dame“ hätte sagen sollen : wir brauchen weniger Straftäter mit Migrationshintergrund.

    Unglaublich. Das ist schon mehr als Katze aus dem Sack, das ist ein Affront.

    Deutschlands erste türkischstämmige Ministerin, und Schwupps hat die CDU wieder ein paar tausend Wählerstimmen weniger.

    MFg Maler

    PS Ein Vorschlag für ihr neues Parteiabzeichen :

    http://www.bilder-hochladen.net/files/b8yx-x-gif.html

  56. Im übrigen sollte eine Özkan zum Wohle des deutschen Volkes sofort zurück treten. Noch nicht vereidigt und schon gibt es Probleme.

    Probleme eben, die es mit Moslems seit jeher gibt.

    Ich bin für die zielorientierte Rückführung der Moslems in ihre geliebte Heimat.

  57. @erzengel…
    Linke, Moslems und solche Spinner wie Dich, gib es hier im Land viel zu viele.
    Wo sind wir bloß hin geraten.
    Wird höchste Zeit, daß einige Dinge richtig gestellt werden.

  58. Wieso hat diese Moslemin sich nicht für ein Verbot von Kopftüchern an unseren Schulen ausgesprochen?

    Ganz einfach: Weil sie die Anweisungen direkt von Herrn Erdogan vom Bosporus erhält!

    Die CDU ist gerade mit ihrer moslemischen Ministerin absolut unwählbar geworden.

    Eine moslemsiche und türkische Ministerin wird immer islamische und vor allem türkische Interessen über deutsche Interessen stellen!

  59. Mehr von diesen Filzläusen!!
    Da kommt doch Stimmung auf.
    (Diese Mohamedaner sind doch wirklich alles Hirnis)

  60. @pebo… ein Problem war Frau Özkan schon vor Postenantritt, jetzt ist sie allerdings ein größeres!

  61. Was Andenpakt-Wulff nun angerichtet hat:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Islam-Verbaende-wuenschen-sich-mehr-muslimische-Minister-id2902211.html

    Integration : Islam-Verbände wünschen sich mehr muslimische Minister

    „Das ist auch ein Appell an die Parteien in NRW“, sagt etwa Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland auf Anfrage von DerWesten: „Wir sind leider in wichtigen Bereichen, etwa der Politik, völlig unterrepräsentiert“, findet Mazyek. Er ruft daher auch die Bundesregierung auf, „sich dieses Beispiel zu Herzen zu nehmen“, damit Özkan „nicht als ,Quotenmigrantin’ dasteht.“
    Vorbild und Identifikations-Figur

    Sowohl der Islamrat in der Bundesrepublik Deutschland als auch der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) begrüßen „ausdrücklich“ die Berufung einer Muslimin in ein deutsches Ministeramt, die Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) vergangene Woche überraschend bekannt gegeben hatte: „Das zeigt, dass der Integrationsprozess in Deutschland weiter fortschreitet“, erklärt der VIKZ-Dialogbeauftragte Erol Pürlü. Und er ergänzt: „Wir hoffen, dass in Politik und Verwaltung der Prozess vorangetrieben wird.“

    So kommt der Personalie aus Hannover, die sonst kaum über die Landesgrenzen hinaus groß registriert worden wäre, „eine starke Symbolkraft“ zu, glaubt Ali Kizilkaya, Vorsitzender des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland. „Die Politik hat Migranten über viele Jahre benachteiligt“, kritisiert Kizilkaya. Özkans Aufstieg in die politische Elite in Deutschland könne „motivieren, dass man in dieser Gesellschaft auch als Zuwanderer weiterkommen kann“.

  62. Ja klar, das „Missverständnis“… schon verstanden!

    Hätte die Front der Ablehnung nicht so unerwartet fest gestanden, wäre es natürlich ein Vorschlag der begeistert aufzugreifen wäre.

    Schon eine Frechheit – man stelle sich das umgekehrt vor – als einziger Christ in einer türkischen Regierung – einen Tag im Amt – und gleich mal FORDERN, alle islamischen Symbole zu entfernen. Wofür hält die sich?

  63. Interessant war auch gestern abend in dieser komischen sinnlosen Einbürgerunssendung die Aussage von der Türkin, die mal bei VIVA war, und in Düsseldorf den Bäckerei-Kamps-Sohn geheiratet hat:

    „Meine Muttersprache ist deutsch, weil ich diese Sprache als erstes gehötr habe.“

    Frage von Zietlow: „Füheln Sie sich al Deutsche oder als Türkin ?“

    „Fühle mich als Europäerin.“

    Das zeigt doch ganz klar, welche Leute wir hier im Lande haben !!! ALLE sind sie so !

  64. Bekannte ökofaschistische und kommunistische Kinderschänder, die ihre Verbrechen sogar in Buchveröffentlichungen etc. genüßlich beschrieben und gestanden haben, müssen nunmehr der Justiz unverzüglich zur Aburteilung zugeführt werden.

    Der Mißbrauch unserer Kinder darf niemals verjähren.

    Wir Mütter und Väter fordern die Bestrafung der Täter — das ist unser Recht und unsere Pflicht.

    Die Berliner „taz“ veröffentlicht einen bemerkenswerten Bericht, der den Sex-Verbrechern hart auf den Fersen ist….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4133

    „Kindes-Mißbrauch: 68er Eltern ließen ihre Kinder mit den Lehrern bummsen. Auch unzählige Knaben wurden mißbraucht.“

    http://www.fact-fiction.net/?p=4141

    Franz Josef Strauß damals:

    „Sie benehmen sich wie Tiere, auf die die für Menschen gemachten Gesetze nicht anwendbar sind.“

  65. #77 ChristFollower (26. Apr 2010 16:10)

    Die designierte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat sich vor der CDU-Landtagsfraktion für ihre in einem Interview geäußerte Forderung, Kruzifixe aus den Klassenräumen öffentlicher Schulen zu entfernen, entschuldigt.

    Sie habe das entsprechende Interview voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen gegeben.

    Beste Voraussetzungen, um in Niedersachsen MinisterIn zu werden! 🙂

    Hat sie etwa beim Einbürgerungstest geschummelt? 🙂

  66. #76 Rechtspopulist:
    >> Na, liebe Christen – jetzt habt Ihr ja die Beiträge, die Ihr verdient habt, Hauptsache, eure vom Säuglingsalter an eingetrichtes Chrsit-Sein bleibt unangetastet. <<

    Ca. 90% Deiner Beiträge sind ausschließlich anti-christlich und zielen allein darauf ab, Christen zu diffamieren. Darüber hinaus sind sie ebenso so langweilig wie von unterirdischem Niveau. Inhaltlich nicht besser und abwechslungsreicher als das Dauergenerve von Erzengel Michael eben. Selten so ein intoleranten und fanatischen Typen wie Dich erlebt.

  67. #7 Denker (26. Apr 2010 15:22)

    Nicht ganz! CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt macht eine erste klare Kampfansage gegen den Islam, siehe Zitat …..

    Von wegen !

    http://www.islam-penzberg.de/123301/home.html

    Die würden den Islam als Staatsreligion einführen, wenn man ihnen die Macht verspricht.

    Die ganze CSU/CDU Mischpoke ist ein U-Boot

  68. „Sie habe das entsprechende Interview ohne ausreichende Kenntnisse gegeben.“

    Na dann, passt´sja…

    Jung, weiblich muslimisch, hervorragende Vernetzung mit den türkischen Wirtschaftskreisen in Deutschland (Öger und Co.)…so wird man seit neuestem deutsche Ministerin…als Nebeneffekt versucht man der SPD und den Grünen gleich noch ein paar kulturbereichenrde Wählererstimmen abzujagen…

    Die CDU sollte sich konsequenterweise selber auflösen, das wäre wenigstens ehrlich…

    Die große kulturelle Relativierung schreitet fort…nur dass ein Großteil der muslimischen Eliten überhaupt gar nicht daran denkt, in einem relativistisch säkularen Bevölkerungspool aufzugehen…Leuten wie Wulff dürfte das auch klar sein…aber er vertritt offensichtlich wie die meisten führenden Parteipolitiker primär die Interessen der Wirtschaftseliten…egal was er pseudophilanthrop weichgespült von sich gibt…

    Das Volk blökt…schüttelt sich etwas und wählt die eigenen Schlächer weiter…meine Kinder werden dieses Land hoffentlich in absehbarer Zeit verlassen können….

  69. #69 Domme123 (26. Apr 2010 16:04)
    „Erzengel Michael hat scheinbar eine Dosis Islam zuviel genommen!

    Ich halte dagegen: Da ist ein hohler Antifant, der nie den Koran gelesen hat!

    Willst du dich auf eine solche Wette einlassen? 😉

  70. Die Frau Ö-sowieso hat die Katze zwei Wochen zu früh aus dem Sack gelassen und es ist nicht so, Herr Wulff, dass die Sache so einfach erledigt ist. Es fängt gerade erst an.

  71. Kruzifix-Interview: Özkan entschuldigt sich

    Die zukünftige niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat sich vor der CDU-Landtagsfraktion für ihre Interview-Äußerungen zu einem Kruzifix-Verbot an Schulen entschuldigt. Sie habe das Interview voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen gegeben, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf Teilnehmer der Sitzung. Der Zeitung zufolge hat sich Özkan zuvor harsche Worte des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) anhören müssen.
    .
    .
    .
    bla bla bla.
    wenn man hoch hinaus will, muß man kleine brötchen backen. wo islam draufsteht, ist auch islam drin.

  72. 16:25: Bei W-online ist mächtig was los. Die kommen mit dem Löschen nicht mehr nach!!

    Das Volk wehrt sich!

  73. Freiflug für diese Frau in das Land von „Sonne, Mond und Sternen“.

    Warzen-Claudia kommt als kompetente weibliche Begleitperson in Frage. Sie wird sie täglich bekochen.

    „Ich machen gudde Köfte.“ GUTEN APPETIT.

  74. Mir kommt das alles ein wenig spanisch vor.
    Meint ihr nicht das das alles nur eine gute Theateraufführung ist um die Bürger zu beruhigen und vorzuspielen das der Islam „doch“ nicht alles in Deutschland darf?
    Die Frau ist noch nicht ma vereidigt, kommt mit dem Kruzifix in Schulen verbot und die ganze CDU und CSU ist aufeinmal völlig dagegen (zumindest öffentlich).

  75. #89 Graue Eminenz (26. Apr 2010 16:21)

    Na, du hast mir auch noch gefehlt.

    Bist an Nietzsche zerbrochen, gell?
    Was das Niveau angeht: Immerhin fühlt dich dich regelmässig verpflichtet mich als Projektionsfläche deiner Selbstzweifel zu verwenden.
    Im Gegensatz zu dir habe ich ein passendes hochschulstudium vorzuweisen. Insifern lasse ich mir von einem gescheiterten Hobby-Nietzsche-Anhänger, der gerne mal in Gasmasken kotzt und mit MGs rumballert in keiner Weise irgendwas über „Niveau“ erzählen.

    Du bist noch nicht einmal ein Christ. Was interessiert dich ein esus außer dass er für dein kleines seelenheit angeblich hingerichtet wurde? Erzähl mal…

    DU kannst weder einem Jesus konsequent folgen, noch einem Nietzsche. Beides überfordert dich.

  76. #93 Graue Eminenz

    Marc Doll z.B. auch?

    Gibt der Herr Doll den Ton in der CDU an oder machen das andere ? Die CDU/CSU ist/sind eine verseuchte Appeaser Partei. Siehe Herrn Wulff, Laschet …….

  77. Der Niedersachse und seine „C“-Heuchler bundesweit wollen wieder einmal den NRW-Wähler nach erprobtem Rezept bescheißen.

    Nach der Wahl werden sie alle jubeln über die bereichernd bahnbrechenden Erkenntnisse der orientalischen Asiatin.

    Deshalb — in NRW wird jetzt die Rechnung präsentiert.

    http://www.pro-nrw.org

    http://www.pro-koeln-online.de/

  78. #97 mel gibs ihm (26. Apr 2010 16:25)
    „Tschüss Michi. War nett mit Dir.

    …nicht wirklich… 🙂

  79. #100 nox:
    >> Gibt der Herr Doll den Ton in der CDU an oder machen das andere ? Die CDU/CSU ist/sind eine verseuchte Appeaser Partei. Siehe Herrn Wulff, Laschet … <<

    Ich bin mit dem momentanen Kurs der CDU in vielen Punkten wahrlich nicht begeistert. Ich mag nur diese Pauschalisierungen nicht.

  80. Wieso presst sie eigentlich immer so ihre Lippen zusammen. Hat sie schlechte Zähne?
    Kein Problem, bezahlt bald der Steuerzahler.

  81. Die Türkin sagt,

    sie habe das entsprechende Interview ohne ausreichende Kenntnisse gegeben!

    Ohne Kenntnis, Frau und Türkin = Minister

    Ohne Kenntnis, Frau und Türkin = Richter

    damit der Musel nicht vor den falschen Autoritäten sitzen muß

  82. #96 Dum spiro spero (26. Apr 2010 16:25)

    Also kann man die gleich dem Typus des rückgradlosen…

    Lassen wir das.

    Jetzt muss sie sich nur noch bei den Muslimen entschuldigen, die sie mit ihrem Kopftuchverbot beleidigt hat…

    Das klnigt dann so:

    „Özkan hat sich vor dem türkischen Außenministerium für ihre Interview-Äußerungen zu einem Kopftuch-Verbot an Schulen entschuldigt. Sie habe das Interview voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Isalm gegeben, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf Teilnehmer der Sitzung. Der Zeitung zufolge hat sich Özkan zuvor harsche Worte des türkichen Ministerpräsidenten Erdogan anhören müssen.“

    Wie immer ist der gesamte Rotz 1:1 austauschbar.

  83. …und ich Optimist dachte noch: „Wenn die einmal im Amt ist, fängt das Fordern an“. Nun werden die Forderungen schon vorher gestellt. OK, die werte Dame ist jedenfalls ehrlich und macht gleich Nägel mit Köpfen (darf man eigentlich von einer Türkin, sorry DEUTSCH-Türkin erwarten). Der Wulff scheint mir dagegen ein sehr lustiger Zeitgenosse: Kurz nach dieser „modernen“ Berufung, windet er sich schon und tut überrascht.

  84. Die ganze CSU/CDU Mischpoke ist ein U-Boot

    Seh ich auch so.
    Die sind alles,nur keine Christen.

  85. #110 li.berte (26. Apr 2010 16:41)

    Das ist eine Juristen mit Manager-Ausbildung oben drauf. Und was bist du?

  86. Deutlicher geht es nicht!
    Nicht das Kreuzsymbol als solches, sondern das Kreuz von Golgatha, an welchem Jesus Christus sein Leben gab, wird gehaßt.
    Es ist kein Geheimnis, dass die Kommunisten, Sozialististen, 68er sowie die Ideologie der Grünen dem christlichen Glauben nicht wohlgesonnen sind.
    Paulus berichtet davon, dass schon damals die Menschen an der Botschaft vom Kreuz Anstoß nahmen oder sie als Torheit bezeichneten.
    In der Bibel, im 1. Brief an die Korinter steht:
    „Die Botschaft vom Kreuz ist nämlich für die, die verloren gehen, eine Dummheit, aber für uns, die gerettet werden, ist sie Gottes Kraft. Denn Gott hat gesagt : „Ich werde vernichten die Weisheit der Weisen und verwerfen die Klugheit der Klugen.“
    Am Kreuz, das auf dem Hügel Golgatha stand, scheiden sich die Geister.

  87. #113 rausch01 (26. Apr 2010 16:45)

    Sie fordert das Verbot von Kopftüchern an Schulen – hast du da ein Problem mit als Links-Grüner 68er oder was?

  88. #104 Graue Eminenz

    Ich bin mit dem momentanen Kurs der CDU in vielen Punkten wahrlich nicht begeistert. Ich mag nur diese Pauschalisierungen nicht.

    Ich habe den Franz-Josef noch lebendig und live erlebt. Ich bin maßlos enttäuscht vom heutigen Politpersonal der CSU und CDU.

  89. #89 Graue Eminenz (26. Apr 2010 16:21)

    „Selten so ein intoleranten und fanatischen Typen wie Dich erlebt.

    Ich habe eine andere Meinung als du. Kannst du damit nicht leben?

    Übrigens: Deine Privatreligion, die sich in deinem Kopf mit Gewaltfantasien paart, ist sicher…

    … TOLERANZ 😉

    Was?

  90. Links ist Mainstream und jeder Depp will dabei sein.

    Ist heute wie früher unter Adolf.

    Da war der Mainstream rechtsaussen und jeder Depp wollte dabei sein.

    Die Deutsche waren/sind ein obrigkeitshörige Konformisten.
    Egal welches System,die Deutschen stützen es,bis sie selbst von Innen heraus verfaulen.

  91. #106 Frietz (26. Apr 2010 16:39)
    „Wurde sie denn vorher nicht gebrieft?“

    Nicht wirklich! 😉

    Ihre Forderung, Kopp-Tücher an Schulen zu verbieten ist der CDU zuviel – darum wird sie erstmal zurückgepfiffen.

  92. Als EX-CSU Mitglied schockiert mich nichts mehr.

    Auch die CSU tritt vertreten durch den Integrationsbeauftragten Manfred Neumeyer für die Islamisierung ein.

    Sie soll also nun icht so entsetzt tun.

    CSU/CDU stehen unter Kontrolle der AKP und ihrer hiesigen Niederlassung Ditip und Milli Görrus.

  93. Wulff: „„Frau Özkan akzeptiert, dass in Niedersachsen in den Schulen Kreuze willkommen und gewünscht sind. Sie trägt diese Linie mit.“

    Aber wer bringt die CDU wieder auf Linie?

  94. Und wenn sie demnächst gefragt wird, warum sie für den EU-Beitritt der Türkei ist, wird sie sich in temporäre Taqiyya verflüchtigen und auch wieder das Gegenteil behaupten – bis die Zeit reifer ist…

  95. #110 nox (26. Apr 2010 16:50)

    Die „christliche“ CSU bedroht einen Lebnsschützer in Nürnberg mit Gefängnis und Geldstrafe !

    Kindesmissbrauch in der DDR 2:

    Kinder als Staatseigentum

    Hitlers Totalitätsanspruch beschränkte sich nicht auf die Erwachsenen, sondern schloß auch und gerade die Kinder mit ein: „Heute beanspruchen die Volksführung wir, d. h. wir allein sind befugt, das Volk als solches – den einzelnen Mann, die einzelne Frau – zu führen. Die Lebensbeziehungen der Geschlechter regeln wir. Das Kind bilden wir!“.

    Auch Hitlers Nachfolger beanspruchen die Kinder als ihr Eigentum, um sie in ihrem Sinne zu indoktrinieren. So heißt es im Zweiten Familienbericht der damaligen SPD/FDP Bundesregierung von 1975: „Erziehung der Kinder ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe … Die Wahrnehmung dieser Aufgabe überträgt unsere Gesellschaft Familien und außerfamilialen pädagogischen Einrichtungen“. Ebenfalls heißt es darin, daß die Familie „das bestehende System sozialer Ungleichheit“: „tradiert und stabilisiert“. „Dieser Zusammenhang läßt sich nur in dem Maße durchbrechen, in dem der Sozialisationseinfluß der Familie zurückgedrängt … wird“. Im Klartext: Die Kinder sollen so wenig wie möglich mit ihren Eltern zu tun haben. Diesem Ziel dient auch die Ganztagsbetreuung und das Bestreben, „die Lufthoheit über den Kinderbetten zu erobern“. Diese militärische Sprache verrät, daß die SPD-Genossen ihre Maßnahmen als Kampf gegen die Familie verstehen. Der Staat übernimmt die Erziehung der Kinder und erlaubt den Eltern lediglich gewissermaßen teilzeitlich in seinem Auftrag und unter seiner Überwachung durch die Jugendämter das vermeintliche „Staatseigentum“ so zu pflegen und so zu erziehen, wie er es will.

  96. Eines war die CDU/CSU gewiß nie: eine Partei, die als Aufgabe den Erhalt des hier lebenden Volkes und seiner Lebensgrundlagen sah. Durch nichteingehaltene Versprechungen täuschte man über Jahrzehnte Millionen Konservative, Patrioten, Nationale und Vertriebene. Der hervorstechendste Vertreter dieser Gattung Unionisten war der erste Neokonservative der BRD, der „geniale“ Franz-Josef Strauß. Auf seine Art aktivierte man Stimmpotential und beschaffte sich Mehrheiten. Man schädigte die „Rechte“(Konservative) personell und organisatorisch, nahm ihr jeden Einfluss, brüstete sich dessen als Verdienst. Lieferte die Republik den Linken aus, welche man aber nicht zu beherrschen verstand!

    FJS war ein charismatischer Redner, die Charaktereigenschaft verkneife ich mir, ein Rosstäuscher war er allemal, was war noch sein Kredo: Rechts neben CSU gibt es Nichts.
    _______________________________________

  97. #64 Rechtspopulist (26. Apr 2010 15:57)

    Je enger Ihnen Ihre 68er-Zwangsjacke wird, desto langweiliger und sinnfreier werden Ihre Kommentare…

  98. #124 Frietz (26. Apr 2010 16:56)

    „Wulff: “„Frau Özkan akzeptiert, dass in Niedersachsen in den Schulen Kreuze willkommen und gewünscht sind. Sie trägt diese Linie mit.”“

    So wollen wir die Karrierefrau sehen. 😉

    Sie ist jetzt FÜR die Kreuze, die sie kurz zuvor noch abhängen wollte… Tja, wenn man in der „Politik“ Karriere machen, will, dann muss sich schon mal prostituieren.
    Das zeichnet wahre Größen aus: die haben lieber Dreck gefressen und sich schlachten lassen als sich irgendwelchen Idioten unterzuordnen um in den Karriere-Tretmühlen weiter zu kommen…

    Und wann ist sie für Kopftücher und islamische Waschbecken? Nach dem ersten Gespräch mit Schäuble oder was?

  99. #129 schmibrn (26. Apr 2010 17:06)

    „Je enger Ihnen Ihre 68er-Zwangsjacke wird, desto langweiliger und sinnfreier werden Ihre Kommentare…“

    Also sprach die Putzfrau…

  100. Keine ausreichenden Kenntnisse
    Özkan entschuldigt sich für ihre Kruzifix-Aussage
    Von Uli Exner
    26. April 2010, 15:56 Uhr .
    Für die Forderung, Kruzifixe aus Klassenräumen zu entfernen, musste sich die designierte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) harsche Worte vom Ministerpräsidenten Christian Wulff anhören. Jetzt entschuldigte sich die Muslimin. Sie habe das entsprechende Interview ohne ausreichende Kenntnisse gegeben.

    Die designierte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat sich vor der CDU-Landtagsfraktion für ihre in einem Interview geäußerte Forderung, Kruzifixe aus den Klassenräumen öffentlicher Schulen zu entfernen, entschuldigt.

    Sie habe das entsprechende Interview voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen gegeben.

    Weiter hier :

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7345169/Oezkan-entschuldigt-sich-fuer-ihre-Kruzifix-Aussage.html

    HÄÄÄHHH, „Keine ausreichenden Kenntnisse des Landes“ ???

    Aber dann als „Ministerin“ fungieren ???

    Wie kann man sowas eigentlich in sein Kabinett berufen.

    Nach dieser von ihr gemachten Selbsdarstellung und mit den gemachten Äußerungen hat die türkin sich jedenfalls selbst „DISQUALIFIZIERT“

    SETZEN SECHS

  101. mittlerweile sehe ich nur noch wahlplakate mit türk-fratzen drauf.die unterwanderung hat begonnen und eines tages wird herr wulff feststellen, dass die kruzifixe gefallen sind, wenn er aus seinem regierungsschlaf erwacht ist.manche dinge brauchen zeit.

    AUFWACHEN !!!

  102. „Frau Özkan akzeptiert, dass in Niedersachsen in den Schulen Kreuze willkommen und gewünscht sind. Sie trägt diese Linie mit. Damit ist das Thema erledigt. Das Missverständnis ist ausgeräumt worden….“
    ________________________________________________________________________________________

    Sprach der Wolf, ähhhm der Wulff und biss noch mal ein Stück von der Kreide….

  103. Nicht nur Widerspruch. Es wird Zeit für

    W I D E R S T A N D

    Die Özkan soll mal ein Kreuz machen für jedes
    Mohammedaner-Mädchen das im Herrschaftsbereich der Nazi-Moslems in den Halbmondstaaten nicht zur Schule gehen darf oder wenn es zur Schule geht verstümmelt, geschändet oder gar mit Giftgas getötet wird.
    (Giftgas ist augenblicklich wieder in Mode bei den Talibanesen).

    😯

  104. #109 nox:
    >> Ich habe den Franz-Josef noch lebendig und live erlebt. Ich bin maßlos enttäuscht vom heutigen Politpersonal der CSU und CDU. <<

    Geht mir ganz genauso. Allerdings, so glaube ich, kippt die Stimmung in der Bevölkerung langsam aber stetig gegen dieses 68iger Unfug und es wird ganz sicher Leute in der CDU geben, die darin eine Chance sehen werden, wieder eine sichere Mehrheit zu erlangen.

  105. Darf ich eigentlich im Garten noch Pflanzensorten kreuz>/i>en und wie lange gibt es noch Strassenkreuzungen?
    Sollte ich zu ersteren besser integrieren und zu letzteren besser Begegnungsstätten sagen?
    Man muss ja wegen § 130 heutzutage vorsichtig sein…

    Und wie kann es sein, dass eine in Deutschland geborene Dame, die öffentlich eingesteht, sich mit den Gepflogenheiten ihres Bundeslandes nicht so auszukennen, dort Ministerin werden will und vor allem kann?
    Ich kenne mich im Bankgeschäft auch nicht aus, vielleicht nimmt mich die Deutsche Bank als Vorstand? Ich verspreche auch feierlich, kein Kopftuch zu tragen und auch keinen Gebetsraum zu fordern! …wobei mir das als christlichen Mann nicht so schwer fallen dürfte, aber man muss ja erst mal was anbieten!
    😉

  106. Im Prinzip finde ich den Vorschlag der Verbannung von religiösen Symbolen an sich OK. Wäre da nicht ein kleiner Haken. Vor kurzem noch wurde das Recht von Gebtsräumen in Schulen erstritten, es ist also nur eine Frage der Zeit, wann dann das Recht Kopftuch zu tragen wieder einfordert wird nachdem die Krueze entfernt wurden. – KEIN Gebtsraum, KEIN Kopftuch und dann kann man von mir aus auch das Kreuz entfernen.

  107. Aber wer bringt die CDU wieder auf Linie ?

    Der politische Kopf von Frau Merkel und die ihrer Gurkentruppe.

    Deshalb:Pro NRW

  108. #136 ccarlos (26. Apr 2010 17:15)

    Und genau das wollte sie, aber sie hat sich ja weichklopfen und korrumpieren lassen…

    Anstat klar zu sagen: „Religion ist Privatsache. Ich will weder Kreuz noch Kopp-Tuch an öffentlichen Schulen, wenn euch meine Meinung nicht passt, dann werft mich halt raus!“
    DAFÜR aber fehlt ihr das Rückgrad.
    Die ist nicht blöd, aber sie hat nicht das nötige selbstvertrauen, nicht das element wirklicher Größe – sonst würde sie ganz anders auftreten und damit so richtig abräumen. Die wird wohl eher brav ihre kleine Karriere machen.

  109. Es ist erschreckend zu sehen, dass selbst PI-Leser inzwischen schon leicht vernebelt zu sein scheinen, wenn sie sich über diese Person als Ministerin freuen.

    Mindestens genauso erschreckend ist es, dass unsere Politiker immer noch nicht wach werden.

  110. Es grenzt ja fast schon an ein Wunder, wenn die türkin „akzeptiert“ das ihr Gastgeberland Kreuze aufhängt.

    Ob wir Deutsche uns nun bei der türkin bedanken müssen, dass die damit einverstanden ist.

    Übrigens da die ja keine Kenntnisse des Gastlandes hatte, ist sie denn jetzt nachdem sie diese Kenntnis besitzt bereit nachhause in die türkei zu gehen ???

    OHHH Wullf was hast du deiner Partei angetan

    Das Gute an der ganzen Sache ist aber das dies so kurz vor den Wahlen in NRW geschah und dort gibt es mittlerweile eine „echte Alternative“ zu den etablierten islamistenfreundlichen „Volks(verräter)Parteien“

    In dieser Hinsicht war diese Berufung des Herrn Wullf(im Schafspelz)die Sache(fast)wert

  111. WELT ONLINE

    Die designierte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat sich vor der CDU-Landtagsfraktion für ihre in einem Interview geäußerte Forderung, Kruzifixe aus den Klassenräumen öffentlicher Schulen zu entfernen, entschuldigt.

    Sie habe das entsprechende Interview voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen gegeben.

    Keine Ahnung, aber fordern!
    Keine Ahnung auch davon, dass sich niemand selbst entschuldigen kann; ein Christ würde die Betroffenen um Entschuldigung bitten!
    Aber als Sozialministerin wird sie eine Menge Ahnung davon haben, wie Sozialleistungen verschenkt werden können – an die Wähler der gestirnten C*DU.

  112. Bin leider zu spät gekommen. Hätte die Beiträge von diesem Erzengel gerne gesehen, ist aber vielleicht besser so, da es gleich Abendbrot gibt.

  113. Mal zum Nachdenken.

    Özkan hat die unsäglichen Äußerungen gemacht.

    Warum kann sich Özkan dann nicht davon distanzieren oder sich dafür entschuldigen? Warum muss Wulff das für sie erledigen? Ist Wulff ihr Sekretär oder was?

    Die moslems sind doch die, die wegen jedem Dreck sofort immer eine Entschuldigung wollen und danach dann noch gleich nen Rücktritt hinterher fordern.

    Ihr werdet nie, nie, niemals hören, dass sich Özkan für ihre Äußerungen entschuldigt, weil moslems wissen, dass Entschuldigungen schwach machen.

    Ich finde das ganze hier ein Affentheater; Özkan macht die Welle und Wulff muss die Wogen glätten, während Özkan sich im Hintergrund hält. Schließlich ist es gegen ihre „Ehre“, sich öffentlich zu entschuldigen, nicht wahr?

    Wer von euch Widerstand leisten und nicht nur bei PI über diese Ministerin jammern möchte, sollte einmal pro Woche einen Brief an Herrn Wulff schicken, der nur einen Satz enthält:

    Ich verlange die Absetzung von Frau Özkan als Ministerin.

    Das kostet 2,20€ im Monat und wenn nur ein Viertel der PI-Leser mitmachen, haben die Sekräterinnen jede Woche 10,000 Briefe, die sie öffnen und wegschmeissen müssen. Das macht Eindruck! Es zeigt Geschlossenheit und kostet die Leute Zeit. Zudem ist es völlig legal.

    Wem das schon wieder „zu viel Aufwand“ ist oder wer nicht mitmachen will: kein Problem.

    Aber bitte erzählt dann nie wieder, ihr würdet irgendwann „aufstehen“.
    Wer nicht mal 2,20€ im Monat und einen Gang zum Briefkasten hinkriegt, der wird mit Sicherheit niemals aufstehen.

  114. Dennoch sei es «geradezu richtungsweisend», dass Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) die türkischstämmige Ministerin in sein Kabinett berufen habe.

    Das ist in der Tat richtungsweisend. Leider weist es in die falsche Richtung (zumindest mit dieser türkischstämmigen Ministerin. In die richtige Richtung würde die Berufung von Necla Kelek oder Seyran Ates weisen).

  115. Richtig richtungsweisend….

    …ist für diese CDU nur noch der Höllensturz.

    Und der kommt schneller als sie denkt.

  116. #120 Soziophober:
    >> Es ist erschreckend zu sehen, dass selbst PI-Leser inzwischen schon leicht vernebelt zu sein scheinen, wenn sie sich über diese Person als Ministerin freuen. <<

    Im ersten Beitrag hier auf PI über diese Özkan waren es vor Allem die einschlägig bekannten Kampfatheisten, die hier Sprüche lieferten, wie

    Na, die ist doch ganz toll integriert, blablabla …

    Hätte Özkan gesagt, wie wäre eine gläubige Christin, hätten die gleichen Leute sie hier in der Luft zerrissen und mit Häme und spott übergossen. Da weiß man schon, woher bei denen der Wind so weht.

  117. Jeden Tag verlassen mehrer Flugzeuge Deutschland Richtung Türkei.
    Da wird doch noch ein Sitzplatz für diese junge Dame frei sein.

  118. @ccarlos

    Die ganze Vergleicherei von Kopftuch mit Kreuzen ist unglaublicher Humbug.

    Wofür steht denn das Kreuz? Für einen Menschen, der vor 2000 Jahren unschuldig ermordet wurde und der revolutionäre Thesen vertrat. Der gegen die Heuchelei war und sich um die Leute kümmerte, die von anderen gemieden wurden (Zöllner). Das Kreuz wurde zwar auch von den Menschen getragen, die in Südamerika die „Heiden“ töteten, aber sie verstießen damit eindeutig gegen den Kern der Lehre. Gut, ein Makel bleibt, aber welche Schuld trifft die Lehre Jesu, wenn sich Leute nicht an sie halten? Das Kreuz selber und das Christentum, wie von Jesus gepredigt, ist moralisch makellos.

    Das Kopftuch hingegen ist das Symbol des islam. Es steht für erlaubte Pädophilie, das erlaubte Abschlachten Ungläubiger (= kein Mensch), Versklaven der Gefangenen, Aberglauben (Schächtrituale) und die primitivsten Begierden überhaupt- oder welcher gebildete Mensch stellt sich unter dem Paradies ein 24/7 Bordell mit 72 Jungfrauen vor, in dem er sich bis in alle Ewigkeit besaufen kann?

    Von daher ist es völlig in Ordnung, dass man das christliche Kreuz gut findet, während man den islam verachtet. Weil das Christentum die besseren Werte hat. Und dazu sollten wir stehen, statt ebenfalls dieser elendigen Gleichmacherei auf den Leim zu gehen.

    Denn sonst müsste man mit diesem relativistischen Argument sagen: „Wer Hakenkreuze verbieten will, muss auch Sterne verbieten. Sind ja beides Symbole!“

    Es kommt darauf an, wofür sie stehen !

  119. #32 20.Juli 1944 (26. Apr 2010 15:35)
    Die Idee, Özgan der NRW-SPD anzudienen, ist zwar ganz gut. Allerdings hat Hannelore Kraft dafür schon eine „echte“ DITIB-Türkin vorgesehen, nämlich die DITIB-Geschäftsführerin aus Duisburg. Die wird nach einem Wahlsieg dann Laschet noch toppen, falls das möglich ist……

  120. 26.04.2010,
    16:56 Uhr
    Welt Online Moderatoren
    Liebe Leser,
    die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

    Das ging aber schnell,
    Wweshalb wohl ???

    Waren die Kommentare nicht linientreu???

    Und hier die Abstimmungsergebnisse der Umfrage

    Umfrage
    Sollte Aygül Özkan nach der Debatte noch künftige Sozialministerin in Niedersachsen werden?
    Ja . Nein . Weiß nicht . abstimmen Ergebnis
    20% Ja

    77% Nein

    3% Weiß nicht

    1626 abgegebene Stimmen

    77 Prozent „politisch incorrecte“ Stimmen also

    Wenn das nicht alles „Nazis“ sind

  121. Ja Ja gut integriert ist die Özkan. Sehr gut integriert hat die Ditib ihre Agentin, sehr gut integriert.
    Wieder so eine PDM*

    *= Passdeutsche Migrantin

    würg kotz spuck

    Wir haben langsam die Schnauze voll hier in Deutschlandistan!

    😯 😆 😯

  122. #76 ChristFollower (26. Apr 2010 16:10)

    Die designierte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat sich vor der CDU-Landtagsfraktion für ihre in einem Interview geäußerte Forderung, Kruzifixe aus den Klassenräumen öffentlicher Schulen zu entfernen, entschuldigt.

    Wie bitte? Die Frau hat dieses Interview der ÖFFENTLICHKEIT gegeben und genau bei dieser Öffentlichkeit hat sie sich gefälligst auch zu entschuldigen. Das hat nicht in irgendwelchen Hinterzimmern der Partei stattzufinden, auf daß man dann einen Deppen vorschickt, der das Ganze dann der Öffentlichkeit verkaufen soll. Die Sache stinkt ja dermaßen zum Himmel! Ich glaube kein Wort von dieser Entschuldigung, bis sie nicht aus Frau Özkans eigenem Mund in die Kameras gesprochen wird. So gewinnt man eher den Eindruck, daß sich die Mohammedanerin zu fein ist, sich bei denen, die sie beleidigt hat, persönlich zu entschuldigen.

  123. #128 killerbee
    >> (…) Das Kreuz wurde zwar auch von den Menschen getragen, die in Südamerika die “Heiden” töteten, aber sie verstießen damit eindeutig gegen den Kern der Lehre. <<

    Nicht nur gegen den Kern der Lehre sondern auch gegen ganz klare Befehle aus Rom:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sublimis_Deus

  124. #147 Seaexplorer (26. Apr 2010 17:40)

    „Jeden Tag verlassen mehrer Flugzeuge Deutschland Richtung Türkei.
    Da wird doch noch ein Sitzplatz für diese junge Dame frei sein.“

    Sie ist verwestlicht, dekadent und gegen’s Kopp-Tuch. …die falsche Türkin. Nix für den konstruktiven Dialog zwischen den Monotheisten.

  125. Mit hoher Wahrscheinlichkeit die
    Arche Noah gefunden ….

    Prima.
    Was man so hört,steht ja der Weltuntergang wieder mal kurz bevor,2012,da kann man sie wieder reaktivieren.
    Nur dumme Schafe,Rindviecher,und fette Schweine dürfen nicht mit.
    Schlechte Aussichten für Journalisten und Politiker.

  126. Bevor Wowi solche Angebote macht, sollte er die Dame mal fragen, wie sie zu seiner sexuellen Orientierung steht. Nur um Missverständnisse zu vermeiden.

  127. Diese Frau ist…

    …ein weiterer Sargnagel für die Merkel CDU.

    Sind die CDUler wirklich so blöd oder bereiten die schon mal den Umsturz vor ?

  128. Grundsätzlich muss ich „Rechtspopulist“ zustimmen, auch die christliche Kirche hat keinen alleinigen Anspruch auf die Wahrheit.

    Schlimmer als die Kruzifix-Diskussion finde ich ihre Forderung nach mehr Richtern mit Migrationshintergrund, was unwillkürlich die deutsche Rechtssprechung in Frage stellt. Ein Gast hat das Recht des gastgebers aber zu achten und nicht durch eigenes recht zu ersetzen. da könnte ja jeder kommen…

    Noch schlimmer finde ich die Tatsache an sich, das eine Muslima aus einer CHRISTLICHEN Partei heraus Ministerin werden kann ohne das sich jemand in dieser Partei fragt auf welcher Seite diese Muslima stehen wird…

  129. #57 Plebiszit (26. Apr 2010 15:52)
    Ein Mullah, auf Zwangsmissionstour? 😆
    ———
    Hier auf Pi gab es doch vor kurzem in einem Strang geheime Verhandlungen mit Erdogan, in der seine türkischen Abgeordneten nach Istanbul eingeladen hatte und Journalisten dafür ausgeladen wurden? (Hat Jemand noch den zur Hand?)
    Ich wette Frau Özkan wurde dort direkt dafür geschult , oder später nachinstrumentalisiert. Was werden die wohl besprochen haben? Adolf Erdogan hat seine Anweisungen an alle türkischen Politiker in Europa ausgegeben. Seine politische Propaganda für das osmanische Großreich wurde dort ausgegeben. Nichts anderes ist vorstellbar.
    Und wenn nimmt man sich dafür, wenn Europa inzwischen sehr islamkritisch ist? Richtig, um die dummen Ungläubigen zu überlisten (besonders die „selbstkritischen Antiimperalisten“ Cienfuegos, die sich noch für jeden Hinz und Kunz aus der Türkei einsetzen) nimmt man natürlich ein kopftuchfreie, nach außen „aussehend integrierte“, schick aussehende und seriös auftretende Lady. Die „Cienfuegos“ Deutschlands, die AntideutschInnen sind so mit sich selbst beschäftigt, mit 1.Mai – im Krampf gegen Rechts-Randalen abgelenkt, hauen sich mit Rechten (Nazis sind ausgestorben) lieber gegenseitig auf die Nasen, ständig auf der Suche nach Phantomnazis, währenddessen sitzen in allen Parteien verlängerte Arme der Hamaszanhänger, Pali-Terrorsplittergruppen, die Muslimbruderschaft, Graue Wölfe, PKK-Anhänger, die nur rein ihre Interessen vertreten und zwar gegen alle Deutschen und einheimischen Europäern. Und wenn Erdogans Schergen alle Machtpositionen übernommen haben, dann ist es nur eine Frage der Zeit, wann ungläubige & kritische Störenfriede, solche „Cienfuegos“ und ähnlich klinisch tote Geistersilhouetten über Nacht, wie die Armenier verschwinden und neue islamische Gesetze gegen die Ungläubigen erlassen werden.

    Die Türken oder der Islam sorgt dann wenigstens für Ordnung, wenn der eigene Rechtsstaat selbst dazu nicht mehr in der Lage ist, Strafttäter zu verfolgen und Strafen zu ahnden, sowie 1.Mai Krawalle auf die Harte Tour zu beenden und das Gewaltmonopol abgegeben hat. Wenn die einheimischen Politiker dafür zu schwach sind, dann machen das die Einwanderer, weil es ein Grundbedürfnis ist eine gewisse Rechtsordnung aufrecht zu erhalten. Dummerweise hat dann das eigene Volk dann irgendwann in Unterzahl kein Mitspracherecht mehr. Und den Türken oder Museln, ist es scheißegal, was dumme AntideutschInnen für wirre selbst schädigende Gedanken haben und wie viel Nazikrümel sie jeden Tag suchen. Solche selbst verachtenden Kreaturen haben in einem islamischen Staat nichts mehr zu suchen. Und noch mal, in einem islamischen Staat gibt es keine „Cienfuegos“, keine Anti-islamischen Kritiker, keine Anti-Mohammedaner und erst recht keine ungläubigen Antideutschen, Antifanten und sonstige hirngespenstigen Spinnerein, die nur aus purer Langeweile einer übersatten vollgefressenen Wohlstandsgesellschaft entstehen konnten.

    Die Armenier, die Kurden, die Aramäer, die Griechen können davon Blut spucken. Die Türkei ist heute ein nahezu rein muslimisches Land. Die Ungläubigen hat man, genau wie jetzt, im damals byzantinischem Reich verarscht, belogen und dann erledigt. Auch in der türkischen Kolonie Deutschland ist nichts anderes neben dem Islam geduldet.

    Auf einem anderen thread auf PI hat doch der türkische Geheimdienst Pässe und dergleichen
    Klauen lassen. (vielleicht hat Jemand noch den thread zur Hand?). Auch das ist dürfte wohl nach türkischem Plan laufen. Nicht daß nur unliebsame Bevölkerungsschichten nach Deutschland geschleust werden können, auch Spione an Schaltstellen lassen sich damit wunderbar infiltrieren. Und was macht der Verfassungsschutz? Außer zugucken? Genau Nichts!
    Nichts anderes passiert. Migrantenmusel machen nunmal nur für Musel Politik. Kann man auch an diesem Video sehr schön absehen, wie sie förmlich nach einem Führer aus ihren Kulturkreisen lechzen. Und nur diese werden anerkannt,bei 0:44 „Es wird einer aus dem Volk kommen“ (sagt nur aus, daß alle europäischen Politiker nicht gut genug für sie sind und nicht gleichberechtigt anerkannt werden): http://www.youtube.com/watch?v=sulsFpHcH_8

    Und die gehirngewaschenen Antifa-und AntideutschInnen-Gehirnakrobaten, die als nützliche Idioten fungieren, setzen sich noch für sie den Islam ein und fallen der eigenen Dominanzkultur welche sich selbst behaupten könnte in den Rücken. Die eigene Dominanzkultur wird verwischt, als Nazi abgestempelt und wird damit gezwungen sie aufzugeben. Solche Schwäche nutzen gesunde andere Völker natürlich für sich aus, wenn in der Natur das Wirtstier erkrankt ist.

    Wie schwach Europas Politikerkaste ist (und nicht nur die), sieht man daran das Wullf nicht mal fähig ist, die Özkan rauszuschmeissen und gleich abzuschieben. Das Gegenteil passiert. Es würde ihn sonst wohl sein Job kosten, wenn alle Diskriminierungsempörten wie immer mit dem Finger auf den „Nazi-Wulff“ deuten. Und wer schwach ist verliert. Die Nazis sind, wie die 68er durch alle Institutionen spielend leicht durchgelaufen, bis sie alle Schaltstellen übernommen hatten. Die Nazis haben dafür noch welche ermorden müssen, die Türken & Musel marschieren ohne die geringsten Widerstände auch so durch. Außer eine Rüge wird nichts verhindert. Die Sklavendeutschen hecheln ihnen hinter her, lecken die Sitzplätze vorher ab und machen den selbst erniedrigenden Bückling. Warum unterschreibt man nicht gleich die Annektion Deutschlands an die Türkei. Die Politiker werden schon noch ihre Platz behalten dürfen, so viel Ehre hat Führer Erdogan auch noch, um eine solche geringe Gegenleistung zu erbringen, bevor er alle Schaltstellen mit Türken besetzt lässt.

    Wer soll aber vor so einem deutschem Sklavenvolk Respekt haben, wenn nicht mal hier auf PI (was im deutschen Raum als Hardliner-Polit-Forum gilt), Plakatschänder ne Abreibung bekommen? Wenn manche hier schon fast noch den Plakatschändern hinterher heulen und alles herunterspielen? Hat nur noch gefehlt, daß einer dazu flennt. Wenn selbst Schuljungen mit zwei Videos alle verarschen und strafffrei davon kommen, wie soll man vor so einem Volk Respekt haben können? Da wird gemeckert, daß die Straftäter frei herumlaufen, aber dann selbst verhält man sich nicht anders. Wie soll man da Respekt von der Jugend erwarten können, wenn man selber kein Vorbild mehr ist und solchen „Lausbuben“ alles durchgehen lässt? Nicht mal eine Quittung zum Andenken hinterlässt? Da wundert man sich noch, warum der Respekt im allgemeinen in dieser Gesellschaft nachlässt, aber selbst bringt man es nicht mal fertig konsequent Grenzen aufzuzeigen.

    Bei mir hätten die zwei Plakatschänder zwei Monate Knast mit Straflager (Steinekloppen) bekommen. Die zwei gelangweilten Möchtegerngangster wären ruckzuck geheilt. Pädagogisch eine tausendmal wertvollere Maßnahme, als Denkzettel und zur Abschreckung, als irgendwelche Antiagressionspielereien. Die schrecken ja Niemanden ab und fordern auch keinerlei Respekt gegenüber der Gesellschaft ein. Im Gegenteil, wenn ich als Strafttäter weiß, egal bei welcher Bagatelle auch, es passiert nichts, um so mehr Nachahmer gibt es dafür. Logisch. Wie sollen Jugendliche Respekt von einer sich selbst erniedrigenden und selbst verachtenden Gesellschaft erlernen? 2 Monate ist für die Möchtegerngansta eine absolute Abschreckung. Danach werden die nie wieder Plakate abfackeln oder beim 1.Mai gelangweilt die Schaufensterscheiben von mittelständischen Geschäftsleuten zertrümmern. Und nein, es hätte ihn auch bestimmt nicht geschadet.

    Für echte Hardcore Gangster, für die Gefängnisaufenthalte, erst die Bestätigung und Anerkennung für ihr cooles authentisches Gangstaimage sind, sollte es ebenso harte Gefängnisstrafen geben. Erst wenn sie 16 Stunden am Tag im Steinbruch zwangsarbeiten verrichten müssen werden sie geläutert. Und wer gleich nach inhumanen Menschenrechtsverletzungen schreit sollte man gleich vorschlagen ihn mit in den Steinbruch reinzustopfen, dann ist so Jemand auch ganz schnell still, wenn das die Konsequenz ist.
    Man stelle sich vor, wie Türkenmusel 16 Stunden am Tag im Straßenbau für die Allgemeinheit sich ihren Gefängnisaufenthalt selbst verdienen. Damit wird der Gefängnisunterhalt finanziert, es bringt der Gesellschaft als Allgemeingut etwas und es ergibt dann auch einen Sinn, wenn Türken vom Wideraufbau Deutschlands reden. Die Abschreckung ist auch garantiert und wird nur noch wenige Nachahmer finden, wenn sich rumspricht das Deutschland härteste Gesetze, wie in der Türkei hat. Man muß es den Tätern besonders eklig und ätzend machen, dann finden die das nachher auch gar nicht mehr so cool, Gangster zu spielen. Und wie sieht es in der Realität aus, jeder findet da Gangstasein cool, weil alles so laissez-fair ist.
    Nach dem Gefängnisaufenthalt kann man die Museltäter dann auch gleich weiter in ihr Heimatland abschieben lassen, dort werden ihre Aufbaukräfte mehr gebraucht, als in einem ihrer Kultur völlig entgegen Sitten & Gebräuche des Abendlandes. Was sie ohnehin nicht mögen, verabscheuen und ins orientalische verändern wollen. Immerhin bliebe ihnen dann immer noch das Rumprahlen, wie sehr sie Deutschland aufgebaut haben.

    Mal ein Beispiel, wie die Jugendliche selbst ticken. Sie lechzen förmlich danach hart in ihre Grenzen verwiesen werden zu wollen, Grenzen aufgezeigt zu bekommen, die von laissez-fairen 68er alle fallen gelassen worden sind. Deswegen sind heute auch alle so orientierungslos. Die ganze Gesellschaft ist orientierungslos, kopflos und inkonsequent. Das eine hängt mit dem anderen zusammen.
    Wie cool sie Strenge insgeheim finden, liest sich an den Kommentaren ab an diesem völlig unkonventionellem Beispiel:
    http://www.youtube.com/watch?v=UW8fT0JfalY&feature=related

    Und entgegen aller Bedenken macht es eine Gesellschaft nicht unmenschlicher, sondern tatsächlich, in Wirklichkeit nur humaner, wenn Grenzen wieder Beachtung finden und der Respekt wieder steigt. Wenn die Peitsche streng genug geschlagen wird, dann lassen sich auch wieder leichter Zuckerbrote verteilen, aber nicht umgekehrt. Wenn Straftäter ihre gerechte Bestrafung erhalten, auch kleinsten Delikte geahndet werden und wissen, welche Rechtsordnung für alle gilt, dann ist das gleichzeitig auch ihre Orientierungshilfe, an der sie sich selber hochziehen können. Anders verwahrlosen sie alle nur noch.
    Doch von alle hat sich unsere völlig degenerierte Gesellschaft weit entfernt. Dementsprechend heruntergekommen sieht alles inzwischen aus.

  130. Herr Wulff agiert wie jemand, der sich wissentlich einen Trojaner auf die Festplatte lädt. Bei dieser notorischen Anbiederung fehlen einem die Worte.

  131. Warum redet eigentlich keiner mehr von Özkans Äußerung, dass sie weniger deutsche und mehr türkische Richter haben will?

    Damit die Türken sehen, dass sie nicht von einer „fremden Autorität“ (Zitat) beurteilt würden?

    DAS findet Wulff also in Ordnung, ja?

    Ich persönlich finde ja das den eigentlich viel größeren Hammer. Abgehängte Kreuze wegen einer Türkin sind zwar schlimm, aber deutsche Richter schrittweise gegen türkische zu ersetzen, das ist schon ein Übernahmeangebot Deutschlands.

    Das erste, was eine Besatzungsmacht zum Demütigen des Gegners macht, ist seine Richter auszutauschen und nach eigenem Gutdünken Recht zu sprechen. Ausser bei den Deutschen. Die Deutschen bieten den Türken von sich aus an, von ihnen gerichtet werden zu wollen.

    Verglichen mit den Deutschen sind Lemminge echte Survival-Experten.

  132. Im aktuellen Welt-Artikel zum Thema steckt noch ein weiterer Knaller:

    „Ich schätze Frau Özkan außerordentlich“, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe. Er betonte: „Sie zieht die Praxis im Land Niedersachsen nicht in Zweifel. Deswegen kann sie Ministerin werden.“ Zudem bekenne sich Özkan zum C im Namen der CDU.

    Müssen wir jetzt um die Gesundheit der designierten Ministerin bangen, weil sie zum „C“ konvertiert ist?

  133. #126 Graue Eminenz

    Nö, also ich fänd’s toll, wenn sie als Christin Kreuze und Kopftücher verbieten würde. Ich beurteile Menschen eben anhand ihrer Taten 🙂

    Ist übrigens interessant: Die Frau verhält sich politisch nicht korrekt und wird dafür bei PI von einigen hardcore-Christen gedisst. WTF?

  134. Wir sind hier in Europa und wer meint, das er mit der hier herrschenden Kultur nicht zurecht kommt, ist hier nicht willkommen und sollte das Land mit dem nächsten Flieger verlassen – Moslems haben es da gut, denn es gibt üb er 50 mulimische Länder in die sie gehen können – als dann Frau Ötzkan . . .

  135. #128 killerbee (26. Apr 2010 17:42)

    Recht haben Sie, nur sollte man die Diskussion dann auch einer Ebene höher zu Ende führen. Beide Lehren sind in Ihren Aussagen und Ansprüchen wie Feuer und Wasser, beide gelten als Religionen.
    Man kann der Sache nur ein Ende bereiten, wenn man dem Islam seinen Anspruch auf Religion im Sinne unseres Grundgestztes verweigert.
    Dannn wäre tabula rasa.

    Aber: wo kein Kläger, da kann Richter.

  136. #128 killerbee (26. Apr 2010 17:42)

    Recht haben Sie, nur sollte man die Diskussion dann auch einer Ebene höher zu Ende führen. Beide Lehren sind in Ihren Aussagen und Ansprüchen wie Feuer und Wasser, beide gelten als Religionen.
    Man kann der Sache nur ein Ende bereiten, wenn man dem Islam seinen Anspruch auf Religion im Sinne unseres Grundgestztes verweigert.
    Dannn wäre tabula rasa.

    Aber: wo kein Kläger, da kein Richter.

  137. Ein Gutes hat die Diskussion um Aygül Özkan (Foto): CDU und CSU entdecken plötzlich ihre christlichen Wurzeln wieder.

    Selten so gut gelacht. Alles nur gute Miene zum bösen Spiel. Die CDU versucht es allen recht zu machen, in der Hoffnung, mehr Wähler zu schließen. Frei nach dem Motto, Zuckerbrot und Peitsche. Wer dieses verlogene Spiel noch nicht durchschaut hat, tut mir echt leid.
    Eine Partei, die sich auf abendländische-christliche Werte beruft, aber gleichzeitig die erste muslimische Ministerin Deutschlands installiert, hat ihren Zenit einfach überschritten und sollte die Maske jetzt endlich fallen lassen und das „C“ streichen.

    Selbst die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, lehnt Özkans Vorstoß für ein Kruzifix-Verbot an Schulen ab.

    Dabei hatte diese Quotenmigrantin doch erst geäußert, sie halte christliche Grundwerte, wie Nächstenliebe, für erstrebenswert und jetzt stört sie sich ausgerechnet am christlichen Symbol in Klassenzimmern? Özkan gibt sich genauso verlogen, wer der türkische Rest in der deutschen Politik. Umso schneller wir den türkischen Anteil und damit den muslimischen in Deutschland verringern, desto schneller können wir uns wieder auf unsere Kernprobleme konzentrieren.
    Kapiert es entlich, deutsche und türkische Werte sind inkompatibel!
    Besser wird es nicht mehr. Vielmehr scheint das Volk zu erwachen.

    Özkan ist die erste türkischstämmige Ministerin in Deutschland. Wulff hatte die Muslimin für sein Kabinett als neue Sozial- und Integrationsministerin vorgestellt. Am Dienstag soll sie im Landtag in Hannover zusammen mit drei weiteren neuen Ministern vereidigt werden. Wegen diverser Morddrohungen von Rechtsradikalen steht sie seit einigen Tagen unter Polizeischutz.

    Ob es sich hier tatsächlich um Rechtsradikale handelt, ist bis jetzt nicht sicher. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf.

    Wahltag ist Zahltag, Herr Wulff!

  138. Nun holt Christian Wulff eine Muslima ins Kabinett, distanziert sich aber von ihrer Auffassung, Kopftuch und Kreuz hätten in Schulen nichts zu suchen.

    Was hat Wulff denn erwartet? Dass er auf Parteitagen mit ihr toll aussieht, und das war’s? Oder dass eine Muslima für das Kreuz und gegen Minarette auftritt?

  139. Soweit sich Özkan auch gegen Kopftücher an den Schulen ausgesprochen hat, zeigt das eine gewisse Ahnungslosigkeit. Zum einen gibt es ein Kopftuchverbot für Lehrpersonen in Niedersachsen. Zum anderen kann man Schülern das Tragen aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht untersagen.

  140. @islamophober 148

    Sehr gelungene Analyse.

    Doch leider leider (und das wissen wir beide) nutzt eine Analyse nichts, wenn man daraus keine Konsequenzen zieht oder ziehen will.

    Das ganze 20 Jahre früher mit Ihnen als Innenminister und es wäre uns sehr geholfen gewesen.

    So hingegen wächst die ganze Zeit das Falsche nach und vermehrt sich…

  141. Parasiten im Paradies

    (Parasitismus (altgr. Para= Neben , Siteo/o = mästen, sich Ernähren) (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt getötet.)

    Wie soll ich das meiner Oma erklären?
    Sie hat Deutschland wie viele andere ihrer Generation wieder mit aufgebaut, hat Tag für Tag Trümmer beiseite geräumt, in unserer zerbombten Hauptstadt, sie hat Zement von den Backsteinen geklopft, damit sie wieder verbaut werden konnten,Stein für Stein, und jetzt kommen diese Parasiten und zerstören alles, was die Menschen dieser Nachkriegsgenerationen aufgebaut haben.
    Unsere Verfassung, unseren Wohlstand, unsere Bildung, unser Verständnis für Menschlichkeit, unsere Existenz.
    In Ihren Ländern ist nichts mehr was sie zerstören können, deshalb kommen sie zu uns, um uns ihren Stempel auf die Stirn zu brennen.
    Ich schäme mich so, nichts getan zu haben und nicht wirklich was tun zu können. Ich sehe zu wie unser aller Land vor die Hunde geht, langsam zu verbrannter Erde wird, gleich dem Morgenland, aus dem sie einst aufbrachen um ihren Glauben in die Welt zu tragen.
    Ich bin ein Mitläufer, der lieber die Fresse hält, anstatt sich zu erheben – wie damals meine Oma, als die Nazis die Macht ergriffen.
    Immer schön den Mund halten, es wird schon nicht so schlimm werden, die gehen wieder. So, wie viele vor Ihnen. Machen wir die Augen einfach zu oder stecken wir den Kopf in den Sand, dann können wir ihn aus den Trümmern unserer selbst wieder hinausziehen.
    Ich glaube so erkläre ich es meiner Oma:
    WIR sind zu dumm um aus EUREN Fehlern zu lernen!
    Es lebe die Diktatur!

    Ironie aus

  142. Hier ist die Anschrift:

    CDU in Niedersachsen
    Christian Wulff
    Hindenburgstraße 30
    30175 Hannover

  143. #175 killerbee (26. Apr 2010 18:36)

    Doch leider leider (und das wissen wir beide) nutzt eine Analyse nichts, wenn man daraus keine Konsequenzen zieht oder ziehen will.

    Ja, leider. Wird ja auch alles und jeder als Nazi niedergemacht, der charismatisch genug wäre, wirklich etwas zum Guten zu verändern. 🙁

    Das ganze 20 Jahre früher mit Ihnen als Innenminister und es wäre uns sehr geholfen gewesen.

    lol: Damals, als Teenager wäre Niemandem geholfen.

    So hingegen wächst die ganze Zeit das Falsche nach und vermehrt sich…

    Traurig dabei ohnmächtig zusehen zu müssen.

    Kolonisierte Irrenanstalt Dütsch-Turko-Banünüstün, im Jahre 2010

  144. #173 Euklid (26. Apr 2010 18:33)

    „Nun holt Christian Wulff eine Muslima ins Kabinett, distanziert sich aber von ihrer Auffassung, Kopftuch und Kreuz hätten in Schulen nichts zu suchen.“

    Muslima? Seit wann sind Kopp-Tücher im Islam verboten?

  145. BRD in Agonie!

    Nun werden schon irgendwelche Individuen zu Ministern gemacht, die „aus Mangel an Landeskenntnis“ völlig absurde, wenn nicht gar empörende Forderungen gegen das dieses Land tief prägende Christentum stellen und kein Aas spricht ihr das Recht ab, Ministerin werden zu können.
    Die Wahl dieser Person als Ministerin war schon vor diesen Äußerungen äußerst obskur, nun stinkt sie zum Himmel!

    Ne poplige Entschuldigung, das wars!

    Nun kann sie uns sie uns die Flure der Jobcenter voll und die Kassen noch leerer machen kann!

    Das Pack, das um des reinen Machterhalts willen solche Politik betreibt, uns solche völlig inkompetenten Quotenmusels vorsetzt, gehört ….!

    Ich schreibs mal lieber nicht aus!

  146. Das kann doch wohl nicht sein, daß eine Muslima, kaum im Amt, die christlichen Kreuze abschaffen will. Wo sind wir hier eigentlich das uns Moslems immer aller vorschreiben wollen was wir zu tum haben.
    Eine Unverschämdheit ist das.

  147. #163 4justice (26. Apr 2010 18:05)

    „Herr Wulff agiert wie jemand, der sich wissentlich einen Trojaner auf die Festplatte lädt“

    Links-grüne 68er wie du finden das Kopftuch toll, was?

    Da ist eine Türkin gegren das Kopftuch und schon kommen 68er Gutmenschen wie du daher und kritisieren die Kopftuch-Gegnerin.

    Burka gefällt dir GutmenschInn sicher noch besser, was?

  148. Ich trau dem Wulff alles zu!

    Sowohl den Rüttgers durch die Einsetzung der Ministerin zu unterstützen, als auch die NRW-Wahl durch das lancieren des Kruzifix-Themas zu torpedieren, damit ein möglicher Merkel-Nachfolger ausgeschaltet wird.

    Jedenfalls sollte man keine Hoffnung auf die CDU-Granden Wulff und Koch setzen. Zu oft hat mich diese Partei enttäuscht. Maulhelden, die an nichts anderes als an ihre Karriere denken werden das Ruder nicht herumreißen. Oder glaubt irgendjemand an eine „geistig-moralische Wende“ durch Koch und Wulff Konsorten?

  149. Dass sie nur gegen das Kreuz ist, ist natürlich nur die halbe Wahrheit (Sie ist auch gegen Kopftücher und Gebetsräume), aber wer überhaupt für eine Trennung von Staat und Kirche eintritt ist bei mir eh schon durchgefallen!

  150. #183 Balko (26. Apr 2010 19:00)

    „Das kann doch wohl nicht sein, daß eine Muslima, kaum im Amt, die christlichen Kreuze abschaffen will“

    Du bist wohl auch so ein 68er Gutmensch-Stsalinist. Die frau will Kopftücher verbieten und schon kommen 68er Kommunisten wie du aus ihren Löchern und hetzen gegen Frauen, die Kopftücher ablehen.

    Du bist ein braver Gutmensch – Links-grün halt. Du bist sicher israel-kritisch eingestellt und solidarisierst dich mit hisbollah und Hamaz gegen die bösen Judfen, was?

    Solche Leute brauchen wir!

  151. #135 Graue Eminenz (26. Apr 2010 17:13)

    Allerdings, so glaube ich, kippt die Stimmung in der Bevölkerung langsam aber stetig gegen dieses 68iger Unfug und es wird ganz sicher Leute in der CDU geben, die darin eine Chance sehen werden, wieder eine sichere Mehrheit zu erlangen.

    Stimmt:

    Aktion Linkstrend [innerhalb der CDU] stoppen.

    Obwohl ich kein CDU-Mitglied bin, habe ich denen schon gespendet.

    Derzeit gibt es auf deren Website anlässlich der Ernennung Özkan (die heftig kritisiert wird) ein Islamquiz:

    Ist der Islam mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar?

    Vor dem Hintergrund der von unseren Medien bejubelten Ernennung der ersten muslimischen Ministerin in Deutschland – ausgerechnet durch die inzwischen offenbar völlig wert- und traditionsbefreite „C“DU Niedersachsens – möchten wir heute den Unterstützern der Aktion Linkstrend stoppen ein Islamquiz zur Verfügung stellen.

    Mit Hilfe des Fragebogens und der Auflösung kann jeder selbst beurteilen, ob die neue Sozialministerin Aygül Özkan tatsächlich beweisen wird, „dass es keinen Widerspruch gibt zwischen Islam und freiheitlich-demokratischer Grundordnung“, wie ZDF-Redakteur Elmar Theveßen euphorisch in einem Beitrag für das Internet-Blog „Kennzeichen Digital“ schreibt.

    http://www.linkstrend-stoppen.de/index.php?id=45&tx_ttnews%5Btt_news%5D=90&cHash=7d7321bb38756db56fd702c2dce90fd4

  152. #184 Israel_Hands (26. Apr 2010 19:19)

    Aktion Linkstrend [innerhalb der CDU] stoppen.

    Obwohl ich kein CDU-Mitglied bin, habe ich denen schon gespendet.

    Derzeit gibt es auf deren Website anlässlich der Ernennung Özkans (die heftig kritisiert wird) ein Islamquiz:

    Erstellt und herausgegeben wurde dieses Islam-Quiz übrigens von der PI-Gruppe Dortmund/Ruhr-Ost!

  153. #141 Plebiszit

    Juhu! Schariabanking beherrsche ich!
    Geld her oder Hand ab!
    Deutsche Bank, ich kommäääää…

  154. Manche lernens nie und andere noch später.
    Der schlaue Hurenbock Wulff will auf Stimmenfang bei den Türken gehen. Um die deutschen Wähler nicht zu vergraulen sieht es natürlich besser aus,wenn der Quotentürke weiblich und nicht ganz hässlich ist.Nur dumm,dass die Dame so schnell die Hüllen fallen ließ. Jedenfalls weiss das dumme deutsche Stimmvieh jetzt ,welche Interessen die Türkin in wirklichkeit vertritt.Ein gesteuerter Kasper von seiner größenwahnsinniger Eminenz Adolf Erkannmichmal.Es muss einem schon Angst und Bange werden wenn man sieht, wie sich einer der mächtigsten Staaten der Welt von einer muslimisch asiatischen Bananenrepublik unterwandern und verkohlen lässt.
    Da bleibt uns nur noch der Trost, das bis zum Eintritt der Türkei in die EU diese restlos pleite und der Euro zur Monopoliewährung weich gewaschen ist. Dann können die Europäer als willkommensgruss an das neue bevölkerungsreichste Mitglied gleich auch dessen Lira übernehmen und Adolf Erkannmichmal
    wird Tränen der Freude in den Augen haben.

  155. Die CDU MUSS endlich deutlich machen, dass sie Werte zu vertritt bzw. es endlich tun.

    Damit vergrault sie keinen Wähler mehr und mit dem ganzen Mist, der im Moment von der CDU kommt wird sie Türken, die die Linke oder die Grünen wählen auch nicht zu sich holen.

  156. #194 cedricom

    Schon mal Türken in der deutschen Politik erlebt, die deutsche Interessen vertreten?

    Fast allen war doch hier klar, daß Ögögögögö eine Quotenmigrantin ist, die der CDU zu mehr Stimmen aus dem türkischen Lager verhelfen soll. Würde sie hingegen unsere Werte vertreten, wäre sie doch kein Quotenbringer mehr!
    Dieses Spiel durchschauen doch mittlerweile schon Heranwachsende, bei denen noch Hoffnung besteht.

    Was kann dagegen getan werden? Ganz einfach, Protestparteien wählen. Nur so könnt Ihr die Etablierten zum Umdenken bewegen.

  157. @ #11 Wotan47
    DER SPIEGEL:
    “Ist die Union noch nicht reif für eine türkischstämmige Ministerin? Mehr über Aygül Özkan auf unserer Themenseite…”

    Ich frage mich zum wiederholten Male, wie der „SPIEGEL“ oder ein anderes Revolverblatt zur Ansicht kommen, eine Partei hier im Land müsse reif für „eine türkischstämmige Ministerin“ werden. Gibt es dazu einen Artikel im Grundgesetz oder in den Parteistatuten irgendeiner Partei? Wenn das letztere, müsste so eine Partei eher vom Verbot bedroht sein als die NPD.

    Sehr geehrte SPIEGEL-Redakteure, sollten Sie es zwischenzeitlich tatsächlich vergessen haben: Sie schreiben noch in Deutschland. Sollte Ihnen das nicht genehm sein, stehen sicher genug fachlich hervorragende Speditionsfirmen zur Verfügung.

  158. Ich frage mich warum Frau Özkan als Muslima die CDU als ihre Partei gewählt hat?
    Aber warum auch nicht, nach der Wende 1989 hat die CDU der SPD Dampf gemacht damit die ja nicht die roten Socken aus dem Osten aufnimmt, die wollten die CDU nämlich haben und hat viele davon auch heute noch als Mitglieder.
    Und jetzt machen sie das ähnlich mit Muslimen.
    Wofür das „C“ in CDU steht haben die sicher irgendwann vergessen.

  159. #197 Fensterzu

    Die Frage könnte man wesentlich sachlicher umformulieren.

    „Sind türkischstämmige Bürger noch nicht reif, ein christlich-abendländisches Volk zu vertreten?“

    Nun gut, ein linkes Käse-Magazin wie der Spiegel sieht stets die Schuld bei den Deutschen. Darum sollte man auf solche Artikel nicht viel geben, denn sie sind bei genauer Sicht geistiger Dünnschiss.

  160. #162 Islamophober
    spannend ge-und beschrieben. Lösungen sind auch enthalten, nur der Weg dahin ist die große Unbekannte. Wenn Machtmissbrauch beschützt wird hilft nur Rückhalt im Lande über Info.
    PI&JF-TV. Im halben Jahr ist hier die hölle los
    ———————————————

  161. Ich lach mich kaputt…
    ein Eigentor der CDU par excellance.
    Da sollte uns eine Vorzeigemigrantin vorgeführt werden, und dann das …
    Peinlich peinlich für die CDU.
    Peinlich vor allem die Anbiederungsversuche der etablierten Parteien an die Migranten-Wählerschicht.
    Bei der SPD ist das auch schiefgegangen. Siehe die DITIB-Funktionärin Zülfiye Kaykin als Integrationsbeauftragte bei der NRW-Wahl:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,691066,00.html

  162. Wie sagte der große „Lider“ (Führern) der Türken, Recep Tayip Erdogan, zu seinen Volksgenossen: „Werdet Deutsche, bleibt Türken!“

  163. „Frau Özkan akzeptiert, dass in Niedersachsen in den Schulen Kreuze willkommen und gewünscht sind. Sie trägt diese Linie mit. Damit ist das Thema erledigt. Das Missverständnis ist ausgeräumt worden.“

    Also ich persönlich empfand ihre Forderungen als absolut unmissverständlich und viele andere sicher auch. Was kann man an der Forderung nach Migranten-Richtern und der Forderung, Kreuze verschwinden zu lassen, missverstehen? Die Dame hat sich schließlich ziemlich deutlich ausgedrückt bzw dreist gefordert.

  164. #199 Plebiszit (26. Apr 2010 20:15)

    PI&JF-TV. Im halben Jahr ist hier die hölle los

    Ich weiß auch nicht, wie sich das noch entwickelt. 🙁
    Schönen Abend noch

  165. Die sind noch nicht in der EU und bestimmen schon so, was wir zu lassen haben.
    Wie wird das erst, wenn die in der EU sind?!

  166. #189 Krzyzak (26. Apr 2010 19:21)

    Wer lesen kann, ist deutlich im Vorteil:

    Die Dame heißt Aygül Özkan !!

  167. Für die linksverblödeten Schmierantenblätter eine willkommene Gelegenheit, eine Dolchstoßlegende zu platzieren. Tolle moderne Moslemin, von rückständiger christlicher Kartoffelpartei abgeschossen.
    Das wird der CDU in NRW die nötigen Stimmen kosten, damit rotrotgrün endlich rankann.

  168. @ #208 Moderater Taliban (26. Apr 2010 20:32)

    Das wird der CDU in NRW die nötigen Stimmen kosten, damit rotrotgrün endlich rankann.

    Selbst in Schuld!

  169. Muahaha …
    eine Türkin als Sozialministerin

    Vielleicht noch eine Griechin als Finanzministerin

    Muahahah …

  170. @#207 Alkibiades (26. Apr 2010 20:29)

    #189 Krzyzak (26. Apr 2010 19:21)

    Wer lesen kann, ist deutlich im Vorteil:

    Die Dame heißt Aygül Özkan !!

    Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Ich schrieb ausdrücklich, daß die von mir erwähnte Dame auf der Facebook-Freundesliste von Frau Özkan steht.

    Also, noch einmal die Antwort an mich überdenken und nicht selber in Fettnäpfchen treten.

  171. Die Mainstream-Medien keifen wie der Teufel:

    Stern:
    „CDU kreuzigt Shooting-Star Özkan“

    Spiegel:
    „Eine Vorzeige-Migrantin mit eigener Meinung? Das geht der CDU zu weit“

    Süddeutsche:
    „Keiner konnte ahnen, dass die 38-jährige Aygül Özkan einen eigenen Kopf hat, den sie dummerweise auch noch einschaltet.“

    Und das dumme Volk, das somit nicht in der Lage ist, den eigenen Kopf einzuschalten stimmt gegen die Herrschenden mit 78%(!) aktuell gegen die Dame – wie undemokratisch.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7345169/Oezkan-entschuldigt-sich-fuer-ihre-Kruzifix-Aussage.html

  172. Es ist unglaublich was ich hier lesen muß,

    http://www.runder-tisch-niederbayern.de

    die Dame kennt die Gepflogenheiten, Sitten, Bräuche und Kultur in Niedersachsen nicht, deshalb entschuldigt sie sich für ihre schnelle Zunge.

    Dieser Internetauftritt stellt tatsächlich die richtige Frage, geht es noch dämlicher? Und meint nicht die betroffene Dame, sondern den, der die zur Landesministerin beruft.

  173. Spiegel:
    “Eine Vorzeige-Migrantin mit eigener Meinung? Das geht der CDU zu weit”

    Eine vorhersehbare Überschrift, die immer dann kommt, sobald auch nur ein Hauch von Revolution durch die ach so rückschrittige BRD geht. Wie langweilig!
    Und dann geht es ja noch um eine eine Frau.
    Also xenophob und chauvinistisch sind wir (bösen) Deutschen – das geht nun wirklich nicht!

    Frau Özkan beginnt halt gleich mit dem, was die grösste Aussicht auf Erfolg hat: Forderungen stellen.
    Als Vorzeige-Migrant in verantwortlicher Position würde ich eher Herrn Rösler wähnen.

  174. Das einzige „Missverständnis“, das ich hier erkennen kann, ist das ständig behauptet wird, sie habe sich für ein Kopftuchverbot ausgesprochen. Dies hat sie nur bei Lehrerinnen. Selbstverständlich hat sie keinerlei Einwände, das bereits Sechjährige Schülerinnen mit Kopftuch in der Schule erscheinen. Dagegen, dass es auch muslimische Gebetsräume in deutschen Schulen gibt, hat sie offenbar auch nichts einzuwenden.

    Mir ist es völlig wurscht, wo eine Ministerin herkommt, aber a) sollte sie qualifiziert sein (ist Özkan von beruflicher Seite her schon mal nicht) und b) sollte es keine Quotenfrau/migrantin sein.

    Erschreckend finde ich wirklich die Menge an völlig unqualifizierten Menschen in der Politik. Wir haben eine wirklich verheerende Wirtschaftskrise, von der wir gerade mal den Anfang gesehen haben, wir haben wirklich EXTREME Integrationsprobleme, unser Land steht vor dem finanziellen Total-Kollaps und Leute wie Wulff haben nichts Besseres zu tun, als eine Frau auf einen wichtigen Posten zu hieven, deren einzige Qualifikation offenbar ihr Ahnenpass ist und die Tatsache, dass sie kein Kopftuch trägt und damit als „gut integriert“ gilt. Ich fasse es einfach nicht.

    Wir brauchen keine Quoten-Politiker und Laberheinis, sondern ausgemachte Fachleute, die anpacken und umsetzen können. Egal, was für ein „Ahnenpass“, aber die müssen was KÖNNEN.

    Bemerkenswert finde ich abgesehen davon, dass Frau Özkan offenbar nicht in der Lage ist, das „MISSVERSTÄNDNIS“ selbst klarzustellen. Vielleicht hat Wulff sie vorsichtshalber auch gar nicht mehr vor die Kamera gelassen, damit sie die Sache nicht noch weiterversiebt. Schätze, die hat bis zur NRW-Wahl Redeverbot. Hat sich auch selten dämlich angestellt. Wenn man sich schon vor der Vereidigung um Kopf und Kragen redet, lässt das ja so einiges erwarten. Für besondere Intelligenz spricht das auf jeden Fall schon mal nicht. Sie hat jedenfalls zur Genüge wissen lassen, dass sie sich nicht als Sozialministerin versteht, sondern als Ministerin für türkische Interessen (nicht mal für Migranteninteressen im Allgemeinen, sondern ausschließlich für türkische Interessen). Erdogan wird heulen vor Glück.

  175. Es erfüllt mich immer wieder mit klammheimlicher Freude, wenn ich am Freitag beim Discounter im Regal die unverkauften Spiegel vom vergangenen Montag liegen sehe. Für diese lächerliche Wochenendpostille und den Dreck, der darin steht, ist der Preis einfach grotesk. Aus einer abstrusen Mischung von Recherche, Lüge und freihändiger Titelvergabe (weltbekannter Experte im Nasepopeln, unter Fachleuten renommierter Hanswurst etc.) wird ein Krepierer gegen andersdenkende Entscheidungsträger geschmiedet und gezündet. Wahrscheinlich geht auch der Spiegel davon aus, daß sein künftige Leserschaft im türkischen Pisadeppenunterschichtmilieu zu finden sein wird.
    Natürlich handelt Özkan nicht kraft eigenem Kopf oder eigener Meinung, wie es die Deppenriege Stern, Spiegel, SZ etc verkünden, sondern als billige Marionette von Erdoschwan.

  176. Das ist Politik pur.
    100 % fordern, dann Gegenwehr abwarten, solange bis “ Oppositionsgutmenschen “ einlenken und sagen: ja man könnte doch zumindest….!
    Und dann haben wir für die meisten Wähler eine befriedigende Lösung.
    —Kreuze nicht generell abnehmen, aber wenn der Migrantenateil so und so, dann ? ja ?! oder wenn Moslemeltern verlangen, wenigstens 2 Tage in der Woche dem faschistischen Koran
    zu huldigen, dann ist das doch für das ursprüngliche Anliegen ( Bsp. Özkan ) 100 % Erfolg.
    Was ist die letzten 20 Jahre nur mit meinem Land passiert ???

  177. Ich weiß auch gar nicht, wieso der Wulff so ein Brimbramborium um ihren „Migrationshintergrund“ macht, an den sich die Leute „schon gewöhnen“ würden. Schließlich haben wir den Rösler als Bundesminister, und der war vorher auch schon in Niedersachsen tätig. Der hat sich allerdings auch nicht aufgeführt wie die Axt im Walde, weder vor noch nach der Vereidigung, und er hat auch keine Politik GEGEN die Bevölkerung gemacht.

    Der Rösler ist ein angenehmer Zeitgenosse, der obendrein auch noch vom Fach ist und nicht immer von „wir“ und „ihr“ redet. Deswegen haben die meisten Leute auch keine Probleme mit ihm. Der wird auch gar nicht als „Migrant“ wahrgenommen, auch wenn er asiatisch aussieht.

    Ganz anders Özkan: sie hat vom ersten Satz an ihre „Migranten“ (genauer gesagt türkische Migranten)-Karte auf den Tisch geschmissen und wollte sofort die Zirkus-Direktorin abgeben. Flankiert natürlich von den üblichen Verdächtigen (Wowereit, SZ usw.), die jede Dummheit toll finden, wenn sie sich ideologisch verwursten lässt.

    Aber man muss auch das Gute sehen: ich freue mich schon darauf, wenn die Özkan mal in einer Talk-Show auftritt und die CDU bis auf die Knochen blamiert. Toll war ja auch ihr angebliches Statement von heute: „Ich hatte keine Kenntnisse“. Gemeint war, dass sie keine Ahnung hatte über die Verhältnisse in Niedersachsen. Na da ist sie mit Wulff ja schon mal ein gutes Team: der hat anscheinend auch keine Kenntnisse.

    Ich würde mich ja zu gern auch mal als Ministerin bewerben, denn ich habe auch keine Kenntnisse, wenn auch nicht ganz so viel „keine Kenntnisse“ wie die Frau Özkan. Nur leider passt bei mir die Haarfarbe nicht, um mit „keinen Kenntnissen“ ein Ministeramt zu bekleiden.

    Trotzdem meine Bitte an Herrn Wulff: Wenn mal wieder ein Ministerposten frei wird, den man mit „keine Kenntnisse“ bekleiden darf: bitte bei mir melden. In meinem Ahnenpass lässt sich glaube ich irgendwo noch was Exotisches auftreiben. Für ne ordentliche Pension in Aussicht lass ich mir zur Not auch noch die Haare färben. Und dann geht’s richtig ab. Wenn ich in einer Talkshow loslege, Herr Wulff, dann kriegen Sie richtig rote Ohren, ich schwöre.

  178. So weit ist es also schon gekommen.Eine Frau fremden Glaubens wird Ministerin in einer angeblich christlichen Partei und zeigt direkt an wo es lang gehen soll,noch vor Amtsantritt!
    Wisst Ihr was das schlimmste daran ist? Scheinbar sind wir die einzigen denen das auffällt und wissen was das für uns bedeutet während alle anderen weiter ihr Hirn ausgeschaltet lassen.Unglaublich!!

  179. Der A. Özkan sollte man einiges an Intelligenz bescheinigen müssen. Immerhin „regiert“ sie in NS.
    Jetzt stelle man sich einmal einen Durchschnittsanatolen vor, 4 Jahre Grundschule, sonst nichts.
    Wie stolpert der durch Europa.
    Kein Wunder, dass es NUR Probleme mit unseren geliebten Moslems gibt.

  180. sie soll nach saudi arabien gehen wo nur muslime gibt.da gibts in den schulen keine kreuze.da braucht sie noch nichtmal auto zu fahren als frau, sonst gibt es peitschen.in islamischen länder dürfen die christen haben
    keine menschen rechte.dafür soll diese frau(moslemfrau in christliche partei)kämpfen

  181. Diese Vorzeige – Muslima demontiert sich selber und damit auch alle, die sie unterstütz haben. Klasse! Diese Entwicklung ist toll. Aber was mich am meisten freut, ist der Widerstand der Deutschen (außer der 68er Sekte und ein paar Beton-Atheisten). Die christliche Basis wird immer selbstbewusster und die Teufelsanbeter immer unsicherer. Tja. Dumm gelaufen Özkan und Co. 😉

  182. Soeben lese ich nach des Tages Müh und Plag auf SPEIGEL (sic!)-Online:
    „Als CDU-Ministerpräsident Wulff die türkischstämmige Aygül Özkan in sein Kabinett holte, jubelte die Republik.
    Hähhh?
    Von welcher Republik halluszinieren die SPEIGEL-PraktikantInnen?
    Hat hier irgendeiner irgendjemanden „jubeln“ gehört, abgesehen von den faschismusaffinen DITIB-Osmanen? Ich bitte um Nachricht und Beleg!

    Die immigration rules für AUS, ARG, MEX und NZL sichtend,
    Don Andres

  183. @ Don Andres

    Hast Du nicht gemerkt, wie die Repubilk gejubelt hat? Sie hat glaube ich noch doller gejubelt als beim friedlichen Einwinken der Funktionärsparade zum 40. Jahrestag der DDR vor Erich Honecker im Oktober 1989.

    Der Jubel kannte schier kein Halten mehr. Hat man in der „Aktuellen Kamera“ gesagt. Ehrlich wahr ;-).

  184. Die beiden Spielbankgangster aus Berlin wollten sich aber nicht von ihren eigenen Richtern aburteilen lassen. Sie kamen freiwillig aus dem Libanon und der Türkei wieder zurück. Die Urteile dort waren ihnen doch zu unsicher….

  185. Özkan stößt auf breiten Widerspruch

    Wird aber trotzdem Ministerin. Allein das zählt, ihr Heuchler!

    Ein(e) Volksvertreter(in) sollte nur ihrem Gewissen verpflichtet sein – selbst eine Muslimin mit eher türkischer Loyalität in deutscher Regierungsverantwortung!
    Aygül Özkans wahre Haltung und Intention ist für Jedermann hoffentlich inzwischen deutlich geworden. Jetzt soll sie plötzlich eine andere Meinung vertreten – und dann noch glaubwürdig im Amt sein?
    Wohl kaum!
    Sie soll weiter – gegen jede Logik – die Vorzeigemuslimin der CDU geben und jetzt plötzlich künstlich auf christlich überzeugt machen, damit sich diese „C“DU krampfhaft durch sie als „neu“, „tolerant“ und „offen“ verkaufen kann – wie ekelhaft!!!
    Fordert Wulffs neue Handpuppe demnächst wohl nicht mehr die schnelle Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU, plädiert sie für einen Reformislam a la Bassam Tibi? Kritisiert sie türkische Integrationsverhinderungsvereine wie DITIB? Setzt sie sich demnächst offen für die Anerkennung des türkischen Völkermordes ein? Spricht sie sarrazinische Wahrheiten über große Gruppen ihrer Landsleute in Deutschland demnächst in den populären Edelquatschbuden bei ARD und ZDF aus?
    Sicher nicht!

    Ein Kasperle, das diese CDU uns da vor der NRW-Wahl liefert… für wie blöde hällt man uns?

    – demnächst wieder unwählbar! – schade! – danke!

  186. #157 joghurt (26. Apr 2010 17:50)

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit die
    Arche Noah gefunden ….

    Prima.
    Was man so hört,steht ja der Weltuntergang wieder mal kurz bevor,2012,da kann man sie wieder reaktivieren.
    Nur dumme Schafe,Rindviecher,und fette Schweine dürfen nicht mit.
    Schlechte Aussichten für Journalisten und Politiker.

    Und 97% der deutschen Wähler sowie 100% der Nichtwähler.

  187. Und wieder ein Grund, die CDU nicht zu wählen. Warum versucht die CDU es nicht mit türkischen Christen? Davon gibt es so einige, die aus der Türkei vertrieben wurden, und der Vorwurf des „Rassismus“ in der deutschen Politik wäre dahin. Aber darum geht es natürlich nicht.

  188. Also mal völlig ungeachtet der Debatte an sich: Mit solchen Äußerungen passt sie doch nicht in eine Partei, die sich christlich nennt!

    Wenn das erst der Anfang war und sie so weiter macht, fliegt sie doch schneller wieder aus ihrem Amt, als sie überhaupt reingekommen ist.

    Aber wenn solche Aktionen bewirken, dass man sich tatsächlich wieder auf christliche Werte besinnt, umso besser.

  189. Der vierte Thread bei #PI mit Agamemnon sein Holzesel
    -und siehe da,- es geht auch ohne Christenbashing, haben die Leser hier ihren Spürsinn wieder gefunden?.
    Den aufrichtigen Atheisten, man kennt sich ja, danke für die geistreichen Kommentare und zur Sache.
    Vielleicht kann man sich ja doch noch um das Wesentliche herum zusammenfinden, es wäre wirklich schön auf diesem Support eine patriotische Anlaufstelle vorzufinden.Damit die Späne fliegen.

    Das Bewustsein, wieder einer Schicksalsgemeinschft anzugehören macht stark.
    „Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft. Wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen.“
    Friedensreich Hundertwasser

  190. Ich befürchte zutiefst, dass Frau Özkan in wenigen Stunden vereidigt wird. Es wäre dann die erste muslimische Ministerin in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und damit ein bitterer Schlag ins Gesicht rechtschaffender deutscher Bürger!

  191. #225 Don Andres (26. Apr 2010 22:33)

    Soeben lese ich nach des Tages Müh und Plag auf SPEIGEL (sic!)-Online:
    “Als CDU-Ministerpräsident Wulff die türkischstämmige Aygül Özkan in sein Kabinett holte, jubelte die Republik.”
    Hähhh?
    Von welcher Republik halluszinieren die SPEIGEL-PraktikantInnen?

    Die Republik Türkei natürlich!

  192. 208 Alkibiades (26. Apr 2010 20:29)

    Wer lesen kann, ist deutlich im Vorteil:

    Die Dame heißt Aygül Özkan !!

    Ist doch scheissegal wie die heißt…hinweg und zwar dorthin wo es keine Kruzifixe gibt!!

  193. Jeder kann sich jetzt vorstellen wie sich Deutschland entwickeln wird wenn es muslimisch
    bereichert wird …Sobald die Muslime die kleinste Mehrheit haben werden wir die grössten Probleme bekommen .

  194. So ..jetzt habt ihr endlich eure Muslima ohne Kopftuch…zufrieden?

    Unsere infantilen Kampfatheisten finden sie natürlich toll…schau..kein Kopftuch kein Kreuz!

    Keine Integration von Mohammedanern…Punkt.
    Das Tuch dürfen sie nur zusammen mit dem Islam ablegen. dann sind sie mir willkommen.
    Bis dahin will ich sie deutlich gekennzeichnet sehen in einer Parallel Gesellschaft.

  195. Ja, Krzyzak,
    dein Vergleich mit dem Sonett zeigt: so richtig hohe Dichtkunst ist diese Sure nicht. Genau das wollen uns aber unsere linksgrünen Kulturrelativisten weis machen: ein Madrigal von Monteverdi ist mit dem Daumenklaviersolo eines Afrikaners gleichwertig.
    Nein, das ist es nicht: die Komponente des Artifiziellen muß bei der Beurteilung maßgeblich sein. Und da fällt die o.g. Sure gegen ein kunstvolles Sonett und ein paar Verse von Dante einfach ab.
    Deshalb hassen die Moslems unsere einzigartige europäische Kunst und Kultur ja so sehr: sie haben ihr nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen. Und deshalb glaubt Tschäm Özdemir fest daran, die Grünen werden es schaffen, das Festhalten an unserer einzigartiegen Kultur bald zum islamophoben Straftatbestand machen zu können.

  196. Es geht wohl weniger darum das Kreuze nicht in Schulen angebracht werden, wo es eh keine gab sondern eher daß eine (und das muss man sich mal genau Überlegen was das bedeutet bzw.: -wie sehr ich noch vor einem Jahr dafür niedergemacht worden wäre wenn ich das was heute in Hannover geschieht schon 2009 angesagt hätte…-) „islamische Sozialministerin“ hier Machtbefugnisse erhält und diese dann auch schon in die vollen geht in Sachen Islamisierung und gleich in Glaubensfragen bestimmen will denn das steckt wirklich dahinter da kann die sich drehen und wenden wie die will die Aygül Özkan ich kaufe Ihr das NICHT AB das es Ihr um Gleichbehandlung geht.
    Erst ist es eine, dann sind es 10 und ganz bald sind es mehr als 50% bei dem Tempo.

    Wulf wird eines Tages mit Papen in einem Atemzug genannt werden.

    HEIL Özkan

    Der 27.04.2010 ist ein rabenschwarzer Tag. Achja wie legt die eigentlich Ihren Amtseid ab ??

    Auf den Koran (Bibel geht ja schlecht ) und so wahr mir Allah helfe ???
    Denn Allah ist ja wohl eher Ihr „Chef“ als GG oder Landesverfassung oder täusche ich mich da ?

    So wie „I Barrack HUSSEIN Obama do solemnly swear ??“

  197. Alibi-Ministerin!
    Die verlogene CDU ist ebenso unwählbar wie SPD, das Grünen und FDP !!

    Quo vadis Deutschland?

  198. Der Vorschlag mit dem Trauertag auf PI ist gut.

    Es sollte ein Mahntag werden, der den Untergang unseres Deutschlands einleidete!

  199. Wer von euch Widerstand leisten und nicht nur bei PI über diese Ministerin jammern möchte, sollte einmal pro Woche einen Brief an Herrn Wulff schicken, der nur einen Satz enthält:

    Ich verlange die Absetzung von Frau Özkan als Ministerin.

    Das kostet 2,20€ im Monat und wenn nur ein Viertel der PI-Leser mitmachen, haben die Sekräterinnen jede Woche 10,000 Briefe, die sie öffnen und wegschmeissen müssen. Das macht Eindruck! Es zeigt Geschlossenheit und kostet die Leute Zeit. Zudem ist es völlig legal.

    Wem das schon wieder “zu viel Aufwand” ist oder wer nicht mitmachen will: kein Problem.

    Aber bitte erzählt dann nie wieder, ihr würdet irgendwann “aufstehen”.
    Wer nicht mal 2,20€ im Monat und einen Gang zum Briefkasten hinkriegt, der wird mit Sicherheit niemals aufstehen.

  200. @ 245

    Nicht nur Frau Ökzan sollte abgesetzt werden sondern dieser unglückliche und einfältige Ministerpräsident. Wie kann man jemand zum Minister berufen, der sich in dem Bundesland nicht auskennt, Sitten, Kultur und Brauchtum deshalb nicht respektieren kann? Das ist der eigentliche Skandal. Bei diesem Internetauftritt

    http://www.runder-tisch-niederbayern.de

    habe ich Fragen diesbezüglich an den prominenten niedersächsischen Bundestagsabgeordneten von Klaeden gefunden. Ja, so kann man es auch machen. Öffentliche Fragen sollen weh tun. Ich selbst habe mich dort gleich als Interessent für eine Antwort eingetragen.

    Hunderte von diesbezüglichen Fragen sollten bei den CDU/CSU Bundestagsabgeordneten bei http://www.abgeordnetenwatch.de eingehen und hier und anderen Stellen veröffentlicht werden.

  201. #234 EinPolizist (27. Apr 2010 02:15)
    Ich befürchte zutiefst, dass Frau Özkan in wenigen Stunden vereidigt wird. Es wäre dann die erste muslimische Ministerin in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und damit ein bitterer Schlag ins Gesicht rechtschaffender deutscher Bürger!

    heute kann nur noch ein Erdbeben in NRW helfen, um die Vereidigung dieser Asozialministerin zu verhindern!

    Mittlerweile bekommt man WUT auf den eigenen Staat!

  202. Gelesen im Kommentarbereich der SZ:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/332/509463/text/

    Özkan sollte sehr vorsichtig sein, mit ihrem plumpen Hass und der mangelnden Bildung, die sie hier offenbart.

    Ohne das Christentum in Europa hätte sie jetzt keinerlei Aussichten auf ein Ministeramt. Sie würde irgendwo in Anatolien Steine schlagen und Feldarbeit machen. Die Demokratie in Europa basiert auf einem toleranten Christentum.

    Wäre die Türkei christlich, würde es keine Ehrenmorde geben, keine Intoleranz anderen Religionen gegenüber und keine Lügen hinsichtlich des Armenier-Genozids. Özkan wäre ehrlicher, wenn sie diese Dinge beim Namen nennen würde.

  203. Die CDU hat sich wieder mal ein fettes Eigentor geschossen.

    Das ist aber inzwischen bei denen Standard.

    Das ging schon unter Kohl los,seither blüht dort der blanke Unsinn, und weniger die Landschaften.

    Nun denn,die geistig-moralischen Abrissarbeiten dort gehen zügig voran und bald ist diese CDU genauso eine ausgeräucherte Ruine wie die SPD.

  204. Mittlerweile bekommt man WUT auf den eigenen Staat!

    Die Wut wächst.
    (Der einzige gute Satz von Oskar)

  205. Soeben lese ich nach des Tages Müh und Plag auf SPEIGEL (sic!)-Online:
    “Als CDU-Ministerpräsident Wulff die türkischstämmige Aygül Özkan in sein Kabinett holte, jubelte die Republik.”

    Die sind ja noch blöder als die ehemalige DDR Chunta.
    Dia sitzen sie in ihrem Pippi-Langsstrumpf Bonker : Ich schreib mir die Welt,so wie sie mir gefällt,die realitätsentrückte „Wünsch-dir-Was“ Truppe brät sich täglich ihr faules SPIEGEL-Ei.

  206. 68er Eltern ließen ihre Kinder mit den Lehrern bummsen.

    Das hiess damals:

    Bummsen mit Prädikat.

    Pädagogisch wertvoll.

  207. #240 Capt. (27. Apr 2010 04:38)

    So ..jetzt habt ihr endlich eure Muslima ohne Kopftuch…zufrieden?

    Unsere infantilen Kampfatheisten finden sie natürlich toll…schau..kein Kopftuch kein Kreuz!

    Keine Integration von Mohammedanern…Punkt.
    Das Tuch dürfen sie nur zusammen mit dem Islam ablegen. dann sind sie mir willkommen.
    Bis dahin will ich sie deutlich gekennzeichnet sehen in einer Parallel Gesellschaft.

    Es ist wichtig, den Feind auf den ersten Blick zu erkennen. Bald wird das sogar lebenswichtig sein.

  208. #239 ksk7 (27. Apr 2010 03:49)
    Unsere Politiker legen uns rein. Erkennt es.

    Seien wir doch ehrlich.

    Bei diesem Völkchen ist das auch nicht besonders schwer.

    Das können Honni und der Schnauzbart sicherlich bestätigen.

  209. #115 Rechtspopulist (26. Apr 2010 16:46)

    Das ist eine Juristen mit Manager-Ausbildung oben drauf. Und was bist du?

    Ich bin in erster Linie kein Teufelsanbeter und erst danach ein kleines Würstchen:-)

    Bei Manchen ist es Umgekehrt.

  210. BTO-Dienstag, 27. April 2010, 15:34 Uhr
    Özkan beruft sich bei Vereidigung auf Gott

    Die neue niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) hat sich bei ihrer Vereidigung ausdrücklich auf Gott bezogen. Wie ihre drei weiteren neuen Kollegen im Kabinett sprach sie im Landtag in Hannover die Formel „So wahr mir Gott helfe“. Die erste muslimische Ministerin hatte in den vergangenen Tagen eine heftige Debatte ausgelöst, als sie sich in einem Interview gegen Kreuze und andere religiöse Symbole in öffentlichen Schulen aussprach.
    ———————————————-
    Soweit ist es also !!!!!
    Allah wird mit Gott gleichgesetzt oder glaubt hier irgendjemand das bei diesem AMTSMEINEID der christlich/jüdische Gott gemeint war ??

Comments are closed.