Weil sie ihren Beitrag mit einem warnenden Hinweis zur Gewalttätigkeit vieler Moslems und zunehmender Beobachtung durch den Verfassungsschutz einleitete, musste sich Moderatorin Danielle Spera (Foto) vom ORF unterwürfig bei den Moslemorganisationen unterwürfig entschuldigen. Moslems neigen bekanntlich zur Gewalt, wenn man ihnen Gewaltbereitschaft unterstellt. Mehr…

(Spürnase: Alex W.)

image_pdfimage_print

 

35 KOMMENTARE

  1. Der ORF kriecht doch schon seit Jahren unter dem Gebetsteppich herum. Die Wahrheit darf man schon lange nicht mehr sagen.

  2. Das kann gar nicht sein, das sind keine Mohamedaner, das steht nicht im Koran und wenn, ist es aus dem Kontext gerissen.
    Mohamedaner neigen niemals zu Gewalt!!!
    WO STEHT DAS?????

    Das sind keine Mohamedaner die zu Gewalt neigen, das sind Einzelfälle die den Koran und den Islam falsch verstadnen haben, aber es sind keine Mohamedaner.

    Kapiert das endlich, sonst gibt’s ganz friedlich auffe Fresse.

  3. OT (oder eigentlich auch nicht):

    Terroristen-(Symphatisanten)-Treff am 1. Mai in Bonn:

    Ein kleiner Einblick in eine, mitten unter uns lebende, und uns bekämpfende „Paralellwelt“ des Fanatismus und des Irrsinns:

    Grillfest in Bonn Samstag 1/5/2010
    ABUKAHLID20: Die brüder von Al-Huda zeitschrift in Bonn laden zu einem grillfest ein.
    es wird gegrillt ,fussball gespielt und es wird auch ein vortrag gehalten.
    das ganze findet inschaallah am Samstag den 1/5/2010 ab ca.11 Uhr statt.

    Schwestern können auch kommen inschaallah.es wäre auch sehr gut wenn jeder was mitbringen könnte.

    Adresse:Grüngürtel
    Waldenburgerring hinter der schule in Bonn Tannenbusch

    (…)

    ABDURAHMAN: Salamualaikum
    Es ist aber nicht geplant das die Schwestern in Sichtweite sind oder ?
    Wenn sie nicht in Sichtweite sind dann bin ich vllt dabei, sonst kommt es garnicht in Frage.

    (…)

    SHAMSHUDEEN-AS-SALAFI: Die Brüder von Al-Huda bemühen sich sehr für eine reine und saubere Arbeit ( Da3wa ) Maasha2allah Jene Geschwister die in der nähe wohnen sollten auf jeden fall zur dieser Einladung erscheinen inshaa2allah. Die Brüder von Al-Huda haben eine saubere Aqeedah ohne Ghuluw und ohne Irja. Möge Allah swt. dieses treffen segnen und es sehr schön machen Allahummaa Amiin

    As sallam alleikum wa rahmatullahi wa barakathuh

    Inschallah wa ta´ala geht es euch und euren Familien gut.

    (…)

    DAR-UL-HUDA: Also wir von Al Huda bemühen uns alles gründlich vozubereiten.

    Die Kosten sind 7 € pro Person und für Kinder 1 €!

    Wer den Betrag nicht aufbringen kann, übernehmen wir den Beitrag. Wir vertrauen auf Allah subhanu wa ta´ala und das die Geschwister ehrlich sind!

    Also Schwestern werden teilnehmen. Es gab einige Planänderungen, da der Ort für eine Große Veranstaltung gesperrt ist und wir haben einen Alternativ Ort gewählt.

    Inschallah wa ta´ala haben wir die richtige Entscheidung getroffen!

    Also die Brüder sind sehr gut von den Schwestern entfernt und es besteht beim Grillort usw. keine Sichbereich!

    Zu denjenigen die dies Kritisieren, sagen wir:

    Wenn ein Kafir draußen Schwestern anschaut ärgert sich keiner, aber wenn Brüder mit Iman mit Schwestern in getrennten Bereich sind, spricht man von Fitna!Subhanallah!

    Inschallah wa ta´ala wird es ein segensreicher Tag und wir beten Allah den Erhabenen uns einen schönen Tag zu schenken.

    Ps: Es wird wahrscheinlich zwei Vorträge geben und inschallah wa ta´ala einen mit Abu Dujana!

    Wir freuen uns euch zu sehen!

    Baraklahufik

    Wa alleikum sallam wa rahmatullahi wa barakahtuh

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/29702-Grillfest-in-Bonn-Samstag-1-5-2010

  4. Leute, es ist das Nachbarkalifat von Deutschistan, da gelten natürlich die gleichen Regeln wie hier.

    Wer es wagt, die Herrschermenschen auch nur irgendwie anzugreifen, ihnen gar unedle Denkweisen vorzuwerfen, das ist ein ganz ganz Pöser.
    Dann gibt es ein Fax oder eine mail von Erdo Khan, an seinen jeweiligen Stellvertreter
    ( mit dem Hinweis, wieviel mal größer die türkische Armee ist )und am Ende der Befehlsempfängerkette steht der regierende Hosenanzug bzw. das Pendent bei den lieben Ösis – na ja und dann droht, wie in Nichtdemokratien üblich, der Verlust des Arbeitsplatzes, wenn nicht sofort, mit aller Gewalt, ein Dementi erfolgt.

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, der jeweilige Verfassungschutz
    ( warum heißt der in Deutschistan eigentlich nicht Grundgesetz-Schutz ?? ) beobachtet doch aus gutem Grund, also ist doch der Staat schon mißtrauisch, also ist doch der Journalist, der das öffentlich anspricht, voll auf der Seite des Verfassungsschutzes, somit des Staates.
    Kann mir dieses Paradoxon mal bitte jemand erklären ?

    Frau Spera, nur Mut, Sie sind nicht allein und Sie haben 100%ig Recht, Sie wissen es, im Herzen.

  5. Bei PI wird in letzter Zeit sehr oft von Leuten berichtet , die „zurückrudern“.

    Das heisst, dass nur wenige sich trauen, die Wahrheit auszusprechen. Noch viel weniger haben genug Mut, auch zu ihren Aussagen bis zum Schluss zu stehen. (was verständlich ist : womit wird gedroht? Rausschmiss?/Anzeige?/Morddrohungen?)

  6. #5 M.Voltaire (30. Apr 2010 15:38)

    „Schwestern können auch kommen inschaallah“
    „Wenn sie nicht in Sichtweite sind dann bin ich vllt dabei, sonst kommt es garnicht in Frage.“
    „Also die Brüder sind sehr gut von den Schwestern entfernt und es besteht beim Grillort usw. keine Sichbereich!“
    🙂

    Die sind aber wirklich mehr als ein paar Jahrhunderte zurück…So’n Mist hat es bei uns doch noch nicht mal im Mittelalter gegeben.

    „Öffne den Qur`ân und der Qur`ân öffnet Dich.“
    🙁 wie ?? 🙂

    Aber alles nur „inschallah“ natürlich!

  7. #5 M.Voltaire (30. Apr 2010 15:38)
    Kann mir keiner erzählen, dass die Jungs nicht zu den Mädels rüberspinksen und umgekehrt. 😉
    Heuchelei.

  8. so schlimm hätte sich das nicht mal
    george orwell vorstellen können.

    die redefreiheit ist de facto abgeschafft,
    zugunsten einer generellen schleimerei
    unter der correctnes peitsche.

    wer hätte vor 30jahren gedacht, dass
    wir uns so schief entwickeln.

    sehr schade, dass frau spera sich entschuldigte, aber natürlich aus opportunistischen gründen verständlich.
    (DER DRUCK DES ORF SCHEINT GROSS GEWESEN ZU
    SEIN) ich hoffe die aufmerksamen zuschauer werden ihre GIS
    abos stornieren.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DAS GRÖSSTE VERBRECHEN AN DER MENSCHHEIT

  9. Die Anmoderation lautete:

    „Die österreichischen Moslems werden zunehmend radikaler. Das ist eine besorgniserregende Entwicklung, die das Amt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung beobachtet.“

    Also abgesehen davon, dass das völlig richtig ist, weil es ja immerhin nach neuesten Untersuchungen mehr als 50% der österreichischen Muslime betrifft, frage ich mich , ob es denn beim ORF üblich ist, dass die Moderatoren ihre Anmoderationen selber verfassen?

    Sowas kommt doch normalerweise vom Redakteur und die Moderatoren lesen es nur am Teleprompter ab.

    Darf sie das Bauernopfer spielen hier?

  10. Hier drei einfache Regeln, wie man erfolgreich mit moslems umgeht:

    1.) Niemals entschuldigen.

    2.) Niemals über etwas diskutieren. Einfach machen.

    2.) Wenn sie gewalttätig werden, schlagt mit Gewalt zurück. Und zwar so heftig, dass sie nie wieder auf dumme Gedanken kommen.

    Und was machen die Deutschen stattdessen? Knicken jedesmal ein, lassen sich einschüchtern und machen dann eine Talkshow darüber. Ehrlose dekadente Schwächlinge. So eine Gesellschaft muss untergehen.

  11. Dieses ewige Katzbuckeln vor den Musels ist mittlerweile so unerträglich, daß mir jedesmal regelrecht schlecht wird. Die öffentlich-unrechtlichen Anstalten in Deutschland und Österreich kriechen diesen menschenverachtenden Gewalttätern nur noch in den Hintern. Und die Moslems wissen ganz genau, was sie tun müssen: Beleidigt sein, beleidigt sein und nochmal beleidigt sein, dann traut sich niemand mehr, die Wahrheit zu sagen. Und das Volk schaut zu. Wie die Lämmer, die zum Schächten geführt werden. Der Untergang ist vorprogrammiert. Und wenn es der Mehrheit auffällt, was gespielt wird, ist es wahrscheinlich schon zu spät.

  12. #5 M.Voltaire (30. Apr 2010 15:38)

    Wie wäre es, wenn sich welche von uns in der Nähe der Bonner Musel-Grillfete niederlassen? Bewaffnet mit einer (Schweine-)Gulaschkanone. Und eine intensiv duftende Altbierbowle dazu? Ach ja, und unsere weiblichen Mitstreiterinnen könnten sich ja ein bisschen sommerlich kleiden (Meine Damen, bitte nicht als Sexismus auffassen… 😉 )

  13. Danielle Spera sagt: „Nichts liegt mir ferner, als eine Religionsgemeinschaft pauschal in ein schiefes Licht zu rücken.“

    Ich sage: „Nichts liegt mir näher, als eine Religionsgemeinschaft pauschal in das richtige Licht zu rücken.“ 😉

    Kein Appeasement mehr – No surrender !

    S A N T I A G O

  14. #5 M.Voltaire

    Danke für den Link, dass ist die Realität 2010, mitten in Europa. Das wissen leider viele nicht,
    oder wollen es nicht wahr haben.
    Bei uns nennt man so etwas, Extremismus!
    Menschen die so leben, werden sich niemals Integrieren, eher Bomben sie sich und Unschuldige in die Luft.

  15. #10 inga

    Da steckt ein klein bisschen Taktik dahinter, man spricht erstmal aus was man meint und denkt.
    Wenn dann alle über einen herfallen, rudert man zurück (falsch verstanden, aus dem kontext gerissen, hat man so nicht gemeint) aber man hat eine diskussion ausgelöst, jeder kennt einen. Bald wird jemand sich äußern, der dann nicht mehr zurück rudert.

    pi.marburgstadt@yahoo.de 😉

  16. … musste sich Moderatorin Danielle Spera (Foto) vom ORF unterwürfig bei den Moslemorganisationen unterwürfig entschuldigen.

    Bitte ein „unterwürfig“ streichen (oder schreiben: „doppelt unterwürfig“).

  17. Sozialismus bedeutet Freiheit und Islam Frieden.

    …und mein Kommentar entspricht der Wahrheit.
    und jetzt meine Meinung.

    Lieber aufrecht sterben als kniend beten oder leben.

  18. Naja, in den MSM gibt es inzwischen genug Muslime – künftig wird sich das wohl von selbst erledigen: alles was islam- und muslimkritisch ist, wird wegzensiert. Ich wundere mich nur, wann die erste Nachrichtensprecherin mit Kopftuch erscheint?

  19. Ist doch gut so: Jetzt hat sie es 2x sagen können, und die Bevölkerung erfährt auch gleich noch, wie die Verbände darauf reagieren.

    Die Schweizer machen gute Schokolade. Muss ich jetzt spezifizieren, dass nicht jeder Schweizer Schokolade produziert?

  20. danke Moderatorin Danielle Spera
    gut das du es getan hast sonst wärst du,wegen beleidigung ,von der europäische demokratie (islam geile) bestraft.

  21. Danielle Spera hat ne interessante Vita, nix mit Nazivorwürfen.

    Umso schlimmer und unverständlicher, dass sie trotzdem zurückrudern musste.

    Merke:
    Verzichte auf Dein Recht der Freien Meinungsäusserung, wenn es um den unfriedlichen Friedensislam geht.
    Bei Zuwiderhandlung droht gesellschaftliche und wirtschaftliche Vernichtung Deiner Existenz.

    Islam ist Frieden
    Nimand will eine Mauer errichten
    Ich hab Euch alle lieb
    Wir leben in einer freien und demokratischen Gesellschaft

    Wollen wir das so haben?

  22. Wer beleidigt ist, sollte ausgelacht werden. Nicht mehr und nicht weniger.

  23. Mir ist schon bei vielen Sendungen aufgefallen, dass der ORF eine von einer total rot gefärbten Bande dirigiert, falsch und völlig verzerrt informiert wird. In Oesterreich ist es ohnehin gefährlich, inbezug auf den Islam die Wahrheit zu sagen, da man dafür wegen Volksverhetzung noch verurteilt wird, siehe Fall Susanne Winter. Selbst der rote Bundespräsident hat dabei noch kräftig mitgemischt und sich für etwas entschuldigt, wo es überhaupt nichts zu entschuldigen gab. Aber dieser Feigling wurde ja wunderbar wieder gewählt. Keine hoffnungsvollen Aussichten für Oesterreich.

Comments are closed.