Marc Orstadt möchte nur seine Satellitenschüssel auf dem Balkon behalten, um HD-Fernsehen empfangen zu können. Sein Pech: Er ist Deutscher in Deutschland. Wäre er Ausländer, wäre die Schüssel kein Problem. So aber verschandelt er die Wohnanlage, sagt sein Vermieter, die Soka-Bau. Mehr hier…

(Spürnase: Basti)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

113 KOMMENTARE

  1. tja,das ist alltag in deutschland geworden.
    ausländer haben halt mehr rechte als einheimische.
    heute bist du tollerant und morgen fremd im eigenen land.
    dieses land ist eine schande gegen sein eigenes volk geworden!

  2. Der Deutsche im eigenen Land ist nichts mehr wert.

    Aber unsere KÜLTÜRBEREICHERER dürfen 2-3 Satellitenschüssel haben damit sie ihre Imame und ihr Ziegenf*cker TV sehen können !

    PFUI !

  3. Aus dem Text:

    „Ortstadt findet das ungerecht. Während Mieter mit ausländischen Wurzeln neben ihren Heimatsendern auch die HD-Programme empfangen könnten, komme er nicht in diesen Genuss.
    Wobei er sich des Vorwurfs erwehren will, ausländerfeindlich zu sein. Es geht ihm nur um die Sache. Die ausländischen Mieter könnten die Schüssel anbringen, die er benötigt. Über den dortigen Kabelnetzbetreiber, der Tele Columbus Gruppe, hat er noch keine Chance, HD-Fernsehen zu empfangen.“

    Selbst, wenn man für sich nur die selben rechte einfordert, wie sie Ausländer haben, muss man versichern, dass man keineswegs etwas gegen Ausländer hat. Schlimm wie der einfache Bürger sich der Diskurshoheit der Linken bereitwillig unterwirft.

  4. Wen wundert das hier ?
    Wir sind der letzte Dreck im eigenen Land. Wie stand im Brief ? … weil Sie Deutscher sind …
    Das sagt alles, es ist so widerlich und schlimm.
    Wir sterben, denn unsere Söhne sind wir, weil der robuste Einsatz, der nun seit Kurzem Krieg heißt, mit Spiel-Waffen geführt wird, wir sterben vor Ort, weil wir gemessert werden. Sind wir zum Abschuß freigegeben und Übungsplatz für die Bilderberger oder welche Antwort hat der regierende Hosenanzug dieses Mal für die Väter und Mütter ??
    Gerade vor ein paar Tagen war die Trauerfeier der letzten Gruppe und nun wieder und übermorgen und nächste Woche …

    Zum Teufel mit Volksverrätern, die den Tod unserer Jungs einfach hinnehmen und quasi mit herbeigeführt haben, denn wenn schon Krieg, dann bitte.
    Aber Deutschland hat halt nicht im Geschichtsbuch nachgelesen, wer dort schon alles, im wahrsten Sinne des Wortes, verreckt ist und will eben schlauer sein, als z.B. die Russen, die derzeit wahrscheinlich denken, wir haben nicht alle Tassen im Schrank.
    Die wissen, daß man im sibirischen Winter mit Sommermantel nicht überlebt. Aber unsere Gutmenschen schlachten bzw. lassen schlachten, unsere Söhne und Enkel. Das ist Verrat, das ist kaltblütiger Mord.

  5. DITIB-Vorstand soll Integrationsministerin in NRW werden:


    http://www.derwesten.de/wp/region/Deutsch-Tuerkin-soll-Laschet-aus-dem-Amt-draengen-id2858780.html

    Deutsch-Türkin soll Laschet aus dem Amt drängen

    SPD-Landeschefin Hannelore Kraft hat die Deutsch-Türkin Zülfiye Kaykin als Integrationsexpertin für ihr Schattenkabinett aufgestellt. Als Gegenspielerin von Minister Armin Laschet (CDU) will sich die 41-jährige Duisburgerin für mehr Chancengleichheit der Migranten in NRW einsetzen.

    Kaykin ist Geschäftsführerin der DITIB Bildungsstätte in der Duisburger Merkez Moschee.

    Zur Erinnerung:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/Liberale-und-Konservative-streiten-um-Merkez-Moschee-id2532021.html

    Der staatlich-türkische Religionsverein Ditib strebt nach Einfluss in der Duisburger Großmoschee. Sie will sich die mit EU-Geldern finanzierte, unabhängige Begegnungsstätte einverleiben – den Garanten für Offenheit und Transparenz.

    Denn die Einverleibung in den Ditib-Verband würde bedeuten, dass die Begegnungsstätte vom staatlichen Präsidium für religiöse Angelegenheiten in Ankara gelenkt werden könnte, das direkt dem türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan untersteht. Für die Beiratsmitglieder bedeutet das den Verlust der Unabhängigkeit einer Einrichtung, deren Bau mit insgesamt 3,2 Millionen Euro von der Europäischen Union und vom NRW-Bauministerium gefördert wurde.

  6. Er sollte es mit einer Klage versuchen. Von wegen Gleichbehandlung und so. Das ist für mich ein ähnlicher Fall, wie wenn ein türkischer Unternehmer einen deutschen Bewerber ablehnt, mit der Begründung, er beschäftige nur Türken. Wenn er auch noch beweist, dass er seinen HD-Empfang nicht über Kabel bekommen kann, sollte er eigentlich vor Gericht siegen. Allerdings überrascht mich mittlerweile nichts mehr.

  7. #2 germanianer

    wenn man ehrlich ist, dann muß man sagen das Klima in der BRD ist wesentlich deutschfeindlicher, als das in den Ländern unserer ehemaligen Kriegsgegner. 🙁

  8. Vor wenigen Tagen war hier ein Video zu sehen, in dem Musels sagten: „Wir behandeln Deutsche wie Dreck.“
    Was will man anderes von Musels erwarten.
    Die sind eben von Allah und ihrer Kültür so geschaffen.

    Der Skandal ist aber, dass die deutsche (UN)-Rechtsprechung Deutsche wie Dreck behandelt.
    Und das wissen wir nicht erst seit Richter Riehe.

  9. #8 KDL

    Hat keinen Sinn, das ADG wurde ja extra von den Volksverträtern so gestrickt das Diskriminierung Deutscher kein Straftatbestand ist. Deutsche sind rechtloses Freiwild im eigenen Land!

    Und in Afghanistan sind heute wieder 4 Deutsche sinnlos gestorben, in der irrigen Annahme, sie würden Deutschlands Freiheit und die der Deutschen verteidigen. 🙁

  10. #9 BePe
    aber die verantwortlichen werden vom verblödeten volk immer wieder gewählt!
    eine regierung die ihr volk in dieser art und weise verrät,wäre noch vor jahren wegen hochverrat angeklagt worden.
    IM merkel gibt dem deutschen volk den gnadenstos und wendet das an,was sie im sozialismuss gelernt hat.
    deutschland erwache kann man da nur sagen!

  11. #12 elohi_23

    Jede Wette, im Mai übernimmt RotRotGrün NRW, und die Islampartei erhält mehr Stimmen als ProNRW. 🙁

  12. Dafür daß der autochthone Deutsche in vielen Dingen weniger Rechte hat als der Zuwanderer, darf er sich von „seinem“ Staat ausplündern lassen, damit verkommenene und volksverräterische kriminelle Politiker immer mehr Geld integrationsverweigernden, deutschenfeindlichen und christenhassenden Zuwanderern ins verlängerte Rückgrat blasen können.

    Da ich in meinem Job täglich mit diesem skandalösen Mißstand konfrontiert bin, weiß ich, wovon ich rede.

    Und wenn mich einer dieser lieben Invasoren „Scheißdeutscher“ oder „Christenschwein“ nennt, habe ich ganz, ganz still zu sein. Wehe mir, wenn ich ihn dann „Scheißtürke“ oder „Moslemsau“ nenne.

  13. 9 ralf2008

    Dazu wünsche ich Frau Kaykin viel Erfolg.
    Herrn Laschet kannte ich persönlich viele Jahre lang und es were mir ein großes Vergnügen, wenn er von seiner gezüchteten Brut letztendlich gefressen wird.

  14. Er soll einfach eine Petition im Haus herumgehen lassen, die Satellitenschüssel für alle fordert. Ich bin mir ganz sicher, die Muslime setzen sich gerne für die Rechte der Deutschen ein, so wie Andersherum immer die Deutschen taten 😉

  15. „Der Vermieter darf entscheiden, ob er Schüsseln erlaubt. Erlaubt er dies nicht, haben Mieter nur unter ganz engen Voraussetzungen einen Anspruch auf eine Schüssel. Für einen Mieter mit ausländischen Wurzeln etwa muss sie die einzige Möglichkeit sein, einen Sender in der Muttersprache zu empfangen.“

    Entweder oder?

    Das ist Inländer-Rassismus!

    Wir sind echt für den Arsch und so führen wir uns selber als Absurdum! Und alles Rechtens! Wie Link!

    Die Rotation Konrad Adenauers in seinem Grab sollte ausreichend sein, um uns aus der Sonnenumlaufbahn zu katapultieren!

  16. @17 Conny008

    Ich bin schon älter und berentet aber wenn ich jünger wäre, würde ich mich heute einen „sche..dreck“ um meinen Job scheren.
    Mit deinen Steuern und Abgaben fütterst du die Brut, die dich tagtäglich beleidigt.

  17. Also die SokaBau kann nix für die Gesetze. Außerdem kann man bei denen gut&günstig essen 🙂

  18. Na das wundert mich aber nun sehr, denn diesbezüglich gibt es eine verbindliche Rechtsprechung und zwar für alle BürgerInnen in Deutschland : http://www.digitalfernsehen.de/home/home_20862.html

    Aber ist schon der Hammer, wie mit den Deutschen in diesen Land in letzter Zeit umgegangen wird. Da kann sich auch keiner mehr beschweren, wenn die immer mehr in die Ecke getriebenen sich letztendlich auch ihrer Haut erwehren.

  19. @ #14 BePe (15. Apr 2010 19:19)
    Völlig richtig, ich würde sogar sagen, das AGG ist nur als Keule für unsere Bereicherer gemacht. Thread in der Welt über Ossi-Bewerbung :

    „Ihr Anwalt berief sich dabei auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, wonach etwa im Berufsleben „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft (…) zu verhindern oder zu beseitigen sind.“

  20. Naja, diesbezügliche Urteile sind mir seit längerem bekannt, allerdings gabs damals noch kein ADG. In diesem Zusammenhang sieht die Lage ganz anders aus. Denn wenn niemand diskriminiert werden darf, dann gilt das halt auch für Deutsche. In solchen Streitfällen wird aber auch regelmässig die Verschandelung der Wohnanlae gebracht. Dem kann man ganz einfach dadurch begegnen, in dem man die Schüssel innerhalb des Balkons zurücksetzt und entsprechend tief anbringt. Dann ist sie durch den Winkel von 30° aus dem die Signale kommen nicht mehr sichtbar. Alternativ würde auch helfen, das Teil in der Wandfarbe anzustreichen.
    Andererseits, wenn der gute nicht Ausländerfeindlich ist und sich mit seinen Nachbarn gut versteht, kann er sich doch zusätzlich an deren Schüssel dranhängen. Das mach ich schliesslich auch. Aber in unserem Haus regt sich ohnehin niemand drüber auf, weils da eh nur in einen (ausser für direkte Nachbarn) nicht einsehbaren Hof rausgeht.
    Also Lösungen gibts viele, man muss sich bloss die richtige aussuchen. Allerdings darf man nicht in die Bausubstanz eingreifen, das tut man bereits, wenn man nen Halter an die Wand dübelt oder ein Loch fürs Kabel durch die Wand bohrt.

  21. Eben mit Kumpel telefoniert. Hatte zu Ostern Besuch von ehemaliger Schulkameradin. Diese arbeitet in einer Stadt (120.000 Einwohner) in Baden-Württemberg in der Entbindungsstation:

    Unhaltbare und unvorstellbare Zustände !

    „Millionen“ von Türken! Lassen sich zum Teil nach 8 Monaten das Kind holen! Sind zum Teil 2x im Jahr da zum Entbinden!

    Etwas Ruhe tritt ein, wenn ein Sohn kam; aber nur vorübergehend.

    Frau sagt, wenn man das sieht, und die Anzahl, kann einem nur Angst und bange werden. Würde sofort wieder in den Osten gehen, wenn sie hier einen Job bekäme.

    Im Herbst kommt der Sohn in die Schule. Frau erwägt ernsthaft, den Bub hunderte von Kilometern entfernt zu den Großeltern zu geben, nur dass er nicht mit Türken und in einer möglichst ausländerfreien Klasse/Schule lernen kann.

    Dass muss man sich mal vorstellen, dass die Deutschen quasi in ihrem eigenen Land vor Fremden flüchten! Welches Zustände haben wir hier eigentlich!

    schlaflose Nacht….

  22. #17 Conny008 (15. Apr 2010 19:22)

    „Und wenn mich einer dieser lieben Invasoren “Scheißdeutscher” oder “Christenschwein” nennt, habe ich ganz, ganz still zu sein. Wehe mir, wenn ich ihn dann “Scheißtürke” oder “Moslemsau” nenne.“

    Bisher hat man mich zwei- oder dreimal so beleidigen wollen, da habe ich aber meine Meinung zu gesagt und überhaupt nicht drüber nachgedacht, was könnte mir passieren…

    Und dafür brauchte ich auch nicht sagen du “Scheißtürke” oder “Moslemsau”, ist nicht mein Stil, aber ich habe gefragt wie würdest du dich fühlen, wenn ich dich so nennen würde. Und auch die Gutis waren auf meiner Seite und haben vermittelt! Aber Positionen waren für alle geklärt!

    Mehr Arsch in der Hose ohne Niveauabfall würde uns allen helfen!

    Natürlich kommt es auf die Situation an!

  23. Soll er es mal drauf ankommen lassen und sich vor Gericht schleppen lassen. An den Kosten würde ich mich zu gerne beteiligen.

    Mal sehen ob Deutschen Bürgern dann auch offiziell weniger Rechte als Türken zugesprochen werden.

  24. Soka-Bau ?!

    Da musste mein Vater in der Selbstständigkeit für seine Arbeiter einzahlen wie ein Blöder !

    Wegen „Schlechtwettergeld“ und soweiter -dabei haben die nie draussen gearbeitet- aber das wird wohl eine andere Soka-Bau sein ?

  25. #29 uli12us (15. Apr 2010 19:34)

    Ein wahrer Dhimmi! Nicht das System ist schuld, sondern der der sich nicht darauf einlässt und unendlich kompromissbereit ist und sich mit seinen Nachbarn bedingungslos versteht!

    Sorry!

    Entweder alle dürfen Schüsseln aufhängen oder keiner! Fertig! Das nenne ich gleiches Recht für alle! Aus Vermieter und Mieter Sicht.

  26. @ #16 BePe (15. Apr 2010 19:21)

    … Jede Wette, im Mai übernimmt RotRotGrün NRW, und die Islampartei erhält mehr Stimmen als ProNRW …

    Das befürchte ich auch, aber ich gehe zur Wahl und wähle die Freiheit, also ProNRW!

    Deutschland wird von den Rot-Rot-Grün-Ganoven jeden Tag aufs Neue geschändet und vergewaltigt! Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient und wählt!

  27. „Der Vermieter darf entscheiden, ob er Schüsseln erlaubt. Erlaubt er dies nicht, haben Mieter nur unter ganz engen Voraussetzungen einen Anspruch auf eine Schüssel. Für einen Mieter mit ausländischen Wurzeln etwa muss sie die einzige Möglichkeit sein, EINEN SENDER in der Muttersprache zu empfangen.“

    „Michael Delmhorst, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Soka-Bau, erklärte jetzt die Aussage des Mitarbeiters: Nur Mieter, die über den Kabelanschluss KEINE AUSREICHENDE ANZAHL VON PROGRAMMEN IN IHRER MUTTERSPRACHE bekommen, dürfen Satellitenschüsseln aufhängen.“

    Das ist ein klarer Wiederspruch.
    Dürften ausländische Mieter nun keine Schüssel haben sobald sie EINEN sender ihrer Muttersprche empfangen. Oder eine AUSREICHENDE ANZAHL (wobei der Begriff ‚ausreichend‘ völlig unklar ist. einer oder hundert?).

  28. Er soll sich ruhig vor den Kadi ziehen
    lassen.
    Dort würde ich folgendes sagen.
    Ich als die Minderheit in Deutschland
    habe das Recht Programme in meiner Sprache
    zu empfangen.
    Wenn Ihnen dass nicht passt, gehe ich nach
    Strassbourg vor den Menschengerichtshof.
    Dann kommt er in die Klappse.
    In 10 Jahren ist der Leiter der Wohnbau –
    Gesellschaft ein Libanese oder Türkei und
    erlaubt Dir nicht mal dass Du einen TV
    hast.

  29. Wie ist denn das, wenn ein Einwanderer den deutschen Pass hat? Zählt dann der Ahnenpass? Muss man beim Vermieter einen Abstammungsnachweis vorlegen? Hat irgendwie ein Geschmäckle. Geht auch noch, wenn man Halb-Ausländer oder Viertel-Ausländer ist? Sind schlechte Deutschkenntnisse Voraussetzung für die Schüssel?

    Das alles ist doch ein April-Scherz, oder?

    Und bevor das hier wieder in so einer Jammer-Runde ausartet – vielleicht freut sich die Soka-Bau über Post:

    http://www.mehr-als-gute-wohnungen.de/content_manager/page.php?ID=2540&dbc=64d3c21768b037d7942ed5712d23ea93

  30. #36 ratio2010 (15. Apr 2010 19:47)

    „Dürften ausländische Mieter nun keine Schüssel haben sobald sie EINEN sender ihrer Muttersprche empfangen. Oder eine AUSREICHENDE ANZAHL (wobei der Begriff ‘ausreichend’ völlig unklar ist. einer oder hundert?).“

    Somit sollte ein Bayer in Köln eine Schüssel aufstellen dürfen, da nur ein BR, der wiederum nicht wirklich bayrisch ist, was auch immer das nun wieder sein mag, doch ein Kölner darf es nicht oder doch, weil kein Kölner Fernsehsender in AUSREICHENDE ANZAHL vorhanden ist! Zumindest nicht über DVB-T!

    Ich bin verwirrt! Entweder ja oder nein, ist doch viel klarer und eindeutiger…

  31. es ist nun soweit !

    die einheimischen haben weniger rechte wie das ausländische pack, das uns täglich auf unserem geldbeutel sitz und von den (sogenannt ???…. unseren ?) politikern und richtern noch unterstütz wird !

  32. Das gleiche habe ich im bereicherten Neukölln (Berlin) erlebt. Als Mieter bei der GEHAG wagte ich mich wie meine Kulturbereicherer links und rechts eine Sat Schüssel aufzuhängen.

    Meine war so angebracht das sie nur ausgeschwenkt wurde, wenn ich TV sehen wollte. Dazu kam das meine Sat Schüssel nicht einsehbar war! Das Haus steht so das man widerrechtlich (war per Schild verboten!!!) die Grünanlage betreten musste um sie zu entdecken.

    Das interessierte weder den Vermieter noch den Richter des AG Neukölln.

    Begründung des Richters. Der Vermieter kann sein eigenes Grundstück betreten und was die Hausfassade verschandelt entscheidet der Vermieter!!!

    Im Klartext:
    Meine deutsche Sat Schüssel stellte eine massive verschandelung der Fassade dar. Die Sat Schüsseln der Türken im Haus waren in Ordnung. Gekostet hat der Spass damals ca. 390,- Euro, inklusive Anwalt der GEHAG.

  33. Jetzt verstehe die Geschichte besser und warum Revolutionen ausbrechen. Wenn es so weiter läuft, dann wird es hier auch bald heiß! Mannomann

  34. Na ja. Dann muss er wohl auf HDTV verzichten. Aber das ist doch nur ein kleiner Preis. Schließlich sichern die ausländischen Nachbarn doch seine Rente.

  35. Einfach das Fernsehn abbestellen und sich vernünftig informieren. Dieses Programm dient doch nur der allgemeinen Verblödung damit keiner auf die Idee kommen könnte, dass hier in Deutschland irgendetwas schiefläuft.

  36. Wobei er sich des Vorwurfs erwehren will, ausländerfeindlich zu sein.

    Wenn ein Deutscher für sich die gleichen Rechte einfordert, steht er gleich im Verdacht „ausländerfeindlich“ zu sein.
    Diese Aussage im Artikel ist so typisch für unsere linksfaschistische Bananenrepublik.

  37. das ist der oberhammer!!!

    da sieht man wieder das multinazionale mitmenschen wider mal gleicher sind als wir deutsche

  38. Manche sagen ja immer noch: „Ausländer raus!“

    Dies ist sicher nicht der richtige Anfang, Prioritäten müssen anders gesetzt werden!

    1. müssen diejenigen raus, die Gesetze und Staatsraeson über jede Vernunft, Ethik und Moral setzen: Richter und Staatsanwälte.

    2. müssen diejenigen raus, die Gesetze (Legalismen) ohne jegliche Vernunft, Ethik und Moral am laufenden Band produzieren: Politiker und Parteien die den Fraktionszwang über die Gewissensfreiheit stellen.

    3. falls es dann mit der Schüssel immer noch nicht klappt, sollten wir uns mal überlegen, welcher Ausländer daran Schuld hat!

  39. HE? WO SIND DIE WAFFENRECHTSNEUROTIKER

    MÖGLICHE VORDERUNGEN
    -verbot von schraubenziehr.
    -verbot von schruben.
    -verbot von schraubern.
    -unangekündigte hausdurchsuchungen zur überprüfung der rechtstreue der bürger.
    -betreten von bauhäusern nur für inhaber eines bauhausscheins! auszustellen vom bmi nach einer bedürfnissprüfung.
    -verbot von spielzeug das schrauben oder schraubenziehern nachempfunden ist.
    -verbot von gegenständen die einem schraubenzieher nachempfunden sind!….
    LRGs und VOLKSENTWAFFNER übernemen sie…

  40. achaj die benachteiligten deutschen… interessant wie viele hier die tatsachen immer umdrehen. wer von euch wäre denn bereit neben nem türken zu wohnen? oh nicht viele oder? und wie soll ali sich dann integrieren? klar dass er sich dann die schüssel an den balkon hängt damit er wenigstens in der türkei noch eine nationale identität behält. hier in deutschland gibt es keine und da fragt man sich doch wie man sich erfolgreich in eine gesellschaft integrieren soll die ihrer identität beraubt wurde und von 68er-blümchenpolitik bevormundet wird

  41. Antidiskriminierungsstelle des Bundes.
    http://www.antidiskriminierungsstelle.de/

    Herzlich willkommen bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes!

    Jeder Mensch, unabhängig von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Alter und sexueller Identität, ist gleich wichtig und hat die gleichen Rechte.

    Unser Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger davon zu überzeugen, dass Vielfalt uns alle voranbringt……….

    Den rechtlichen Rahmen für einen weitgehenden
    einheitlichen Diskriminierungsschutz hat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geschaffen, das 2006 in Kraft getreten ist.
    http://www.antidiskriminierungsstelle.de/ADS/tipps-fuer-betroffene.html

    Tipps für Betroffene.

    Sie haben sich an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) gewandt, weil Sie im Berufsleben oder im Privatbereich diskriminiert werden. Die Arbeitsgrundlage des ADS ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

    Herr Orstadt sollte sich dringenst an die Antidiskriminierungsstelle wenden.

  42. #50 Hayek (15. Apr 2010 20:24)

    „Wenn ein Deutscher für sich die gleichen Rechte einfordert, steht er gleich im Verdacht “ausländerfeindlich” zu sein. Diese Aussage im Artikel ist so typisch für unsere linksfaschistische Bananenrepublik.“

    Das ist der entscheidende Punkt!

    Gut betont! Der Witz ist aber, das jeder, egal ob links oder rechts, bevor er es sagt, wenn er es sagt oder gar denkt oder wie auch immer, genau diesen Mechanismus durchläuft:

    „Wobei ich mich des Vorwurfs erwehren will, ausländerfeindlich zu sein.“

    Bewusst oder Unbewusst und danach sich auch noch verifizierend! Doch diese Selbstbeschränkung führt angesichts der Realität zur Aufgabe oder zu Widerstand!

  43. #9 ralf2008 (15. Apr 2010 19:13)

    Ist doch prima wenn Laschtet von einer Türkin verdrängt wird.

    Ich fordere jede Partei auf mindestens 90 % ihrer Abgeordneten durch Teppichflieger zu ersetzen. Das gilt auch für Minister. Der Bundeskanzler und der Bundespräsident müss ebenfalls Türke oder Araber sein.

    Ob die deutschen Vollzeitaffen dann endlich wissen das sie dann in der Minderheit sind, wage ich sogar dann noch zu bezweifeln.

  44. OT, aber lesenswert:

    Es geht um das “Beziehungdelikt“, von dem PI bereits berichtet hat.

    http://www.pi-news.net/2010/04/beziehungsdelikt-mit-kuechenmesser-in-marburg/

    Nun werden neue Informationen zum Täter bekannt gegeben.

    „Er hat immer gesagt, dass nach seinem Glauben der Ehemann über Frau und Kinder total bestimmen kann“
    ….
    …..
    Wie gewalttätig der 55-Jährige sein könnte, ließe sich auch daraus ersehen, dass er bereits wegen Misshandlung Schutzbefohlener eine Anzeige erhalten hätte, erzählt unser Informant weiter. Damals habe er seine Tochter unter anderem gewürgt. Auch hier bestätigte Ahlich, dass es eine Anzeige gegeben habe – aber: „Die Staatsanwaltschaft hat die Angelegenheit wegen nicht ausreichendem Tatverdacht eingestellt.“

    http://www.mittelhessen.de/blickpunkt/bluttat_in_marburg/117927_Schwere_Vorwuerfe_erhoben.html

    Auffalend ist, dass in dem Artikel an keiner Stelle das Wort “Islam” oder “Koran” erwähnt wird.

    Aber immerhin haben die ermittelnden Behörden dazugelernt.

    Der 55-Jährige sitzt noch in Untersuchungshaft, weil der Haftrichter Fluchtgefahr nicht ausschließen wollte.

    Der Ärmste.

    Ich hoffe, dass der Haftrichter wenigstens die standesgemäße Einrichtung eines Gebetsraum angeordnet hat.

    Oder die Installation einer Satellitenschüssel am Zellenfenster.

    Weniger Entgegenkommen an die kulturellen Bedürfnisse des mutmaßlichen Täters wäre ja zutiefst inhuman und ein Verbrechen-gegen-die-Menschlichkeit™.

  45. #57 WahrerSozialDemokrat

    Wenn er es nicht explizit betont, wird im Interview unterschwellig Ausländerfeindlichkeit suggeriert

  46. #34 WahrerSozialDemokrat; Mach mal halblang, mir passts genausowenig, wenn Ausländer mehr Rechte haben wie die Einheimischen. Nur hab ich halt Lösungen genannt, die rechtlich nicht angreifbar sind. Wenns keine andere Lösung gibt, muss mans halt so machen.
    Übrigens da Kabel vorhanden ist, dürften die Türken dort auch keine Schüssel haben. Auf Astra und Hotbird gibts genau einen unverschlüsselten türkischen Sender und der ist auch in jedem Kabelnetz zu sehen, manchmal allerdings gegen Extragebühr.

  47. Jeder der jetzt noch im Mai SPD und Konsorten wählt ist selber Schuld.

    Wenn wir alle die hier bei PI lesen oder schreiben Pro NRW wählen würden, das wäre schonmal mindestens ein kleiner guter Anfang

  48. Ich denke in so einem Fall zeigt sich, ob das „Antidiskriminierungsgesetz“ auch für Deutsche gilt. Empfehle zu klagen.

  49. 52 archijot@gmx.de (15. Apr 2010 20:28)

    „Manche sagen ja immer noch: “Ausländer raus!”“

    Ich sage: Innländer rein

    Prämien für Heimkehrer! Doch soviel Geld haben wir nicht! Dafür, aller Laschet Prämien für Ausländer die bleiben sollen! Für Deutsche gibt es noch nicht mal so was! Die kriegen einen Tritt in den Arsch! Die können ruhig auswandern!

    Das Ganze ist so offen und ehrlich, das man es nicht glauben mag! Niemand wird belogen! Das was hier abgeht, ist auch keine Volksverdummung, sondern einfache gesättigte Gleichgültigkeit!

  50. OT:
    http://tapferimnirgendwo.blogspot.com/2010/04/die-staatsanwaltschaft-hat-das-wort.html

    Die Erben der Firma Freisler sprechen wieder „Recht“.
    Die Stürmerkarikatur die einen Juden beim Verspeisen eines palästinensischen Kindes zeigt, sei „nicht antisemitisch“. Es sei Israel gemeint und das ist dann logischerweise „Israelkritik“.
    Wer gut mit Photoshop ist, sollte daraus ein Mann in Türkei-Flagge machen, der ein kurdisches oder armenisches Kind verspeist. Das ist dann wohl „Türkei-Kritik“. Die „Türken an sich“ sind damit natürlich nicht gemeint.
    Ich hab aber so das Gefühl, dass bewerten unsere linksfaschistischen Rechtsverdreher dann plötzlich ganz anders. Also vorsicht =)

  51. Tja, die Sachlage ist eigentlich seit längerem bekannt, und trotzdem überkommt mich der Brechreiz, wenn ich zu lange daran denke…
    Was ist der Hintergrund ? Anbringen einer Sat-Schüssel ist eine „bauliche Veränderung“, und die darf „man“ normalerweise nur vornehmen, wenn es einen einstimmigen Beschluss der Eigentümer, oder im Fall von großen Wohnanlagen, der Verwaltung gibt. Den bekommt man natürlich nicht, und die Sat-Dinger sind ja auch nicht gerade schön anzusehen. In einem hochherzigen Urteil hat allerdings die Justiz (weiß nicht mehr, welches Gericht, war aber ziemlich weit oben) das Recht auf informationelle Selbstbestimmung über das Recht auf nicht verschandelte Fassaden gestellt. Erstritten hat es, wenn mich nicht alles täuscht, eine deutsche Lehrerin, die mit einem Türken verheiratet war. Der Arme konnte nur einen türkischen Sender per Kabel hereinbekommen. Das war dem Gericht zu wenig.
    Meine Güte, was kotzt mich die toitsche Selbsterniedrigung an ! Allem was unsere „Schätze“ fordern wird sofort nachgegeben – die Steuerkartoffel hat das Nachsehen. Die Türken haben Ajatollah-Fernsehen…
    Bin kein Jurist, aber ich vermute, dass eine Klage wenig Sinn hat.
    Grüße
    Fat_Man

  52. Ja, das war schon vor 15 Jahren so, ist nichts Neues. Mir ist damals schon die Kinnlade heruntergefallen vor soviel offensichtlich zur Schau gestellter deutschfeindlicher Rechtsprechung.

    Das ist ja nur ein Beispiel von vielen, Deutsche sind auf zahlreichen Gebieten schlechter dran als Ausländer.

    Der „edle Wilde“ gilt bei Juristen und Politikern einfach mehr als der verhasste Deutsche. Da fasst man sich an den Kopf…

  53. #61 uli12us (15. Apr 2010 20:42)

    „Mach mal halblang“

    Eigentlich bin ich doch der Nette hier! Mit dem Dhimmi (das traf nun wirklich den Falschen) nehme ich dir gegenüber zurück, aber nicht gegenüber deiner Aussage!

    Du verabschiedest dich, mit deiner Aussage, dem Gerechtigkeitsprinzip und suchst nach Auswegen!

    Ich bleibe dabei! Entweder alle dürfen Schüssel aufstellen oder keiner!

    Entweder dürfen alle ihre Frauen schlagen oder keiner!
    Entweder dürfen alle Messer tragen und benutzen oder keiner!
    Entweder dürfen alle ….

    Ich bin da sehr primitiv, das gebe ich zu!

    Es ist mir egal ob jemand ein Ausländer, Inländer oder welche Religion er/ sie/ es angehört (und dieses „es“ ist eine Katastrophe), für den Menschen muss das Recht gelten! Und zwar so allgemein, das es keine Ausnahme bedarf!

    Doch wir formulieren nur noch Ausnahmen, weil wir in der Gleichstellung verkennen, das sie zutiefst ungerecht ist! (Das wäre aber ein eigener Beitrag wert!)

  54. #64 Le Saint Thomas (15. Apr 2010 20:52)

    Heiliger Thomas, mein französisch ist unter aller…

    Kannst Du nicht mal die Essenz des Artikels kurz wiedergeben. Französisch ist eben keine Weltsprache, auch, wenn das die Franzosen sicherlich anders sehen.

  55. Zum Islam konvertieren und die Schüssel mit dem Verweis auf rein islamische Sendungen und Religionsfreiheit einklagen.

    Das müsste doch klappen?!?

  56. es gibt eben gleiche und gleichere!!!
    Das bin ich schon gewöhnt!
    BRD- Bananenrepublik Deutschland

  57. #62 alec567 (15. Apr 2010 20:47)
    Ich denke in so einem Fall zeigt sich, ob das “Antidiskriminierungsgesetz” auch für Deutsche gilt. Empfehle zu klagen.
    .
    .
    .da hast du keine chance. ich darf sie auch nicht an meinem eigentum installieren. aber der museldödel darf es. was erwartest du von unserer rechtssprechung.wir sind gast in unserem verkauften land.

  58. #70 David08

    Die Palestinenser haben heute ihre

    „Nationalflagge“ im Riesenformat auf

    dem Triumpfbogen gehisst !

    Shimon Peres war nur 200 Meter

    davon entfernt ….

    ++

  59. #61 uli12us

    ich glaub das Anschauen Türkischer Sender kann Zeitweilig Verfassungswiedrig sein.
    Da kommt doch, oder kam, diese Serie „Tal der Wölfe“, zum Beispiel. Das ist ja Hochgradig Rasistisch. Dort wird doch unverholen gegen Juden gehetzt und dummes Zeug verbreitet.
    Also ich finde diesen Scheiß sollte man in Deutschland abstellen. Diese „Bereicherung“ ist ja noch schlimmer wie DSDS.

  60. Da die Mehrzahl der islamkritischen Menschen Männer sind, weise ich mal auf diese Seite hin!

    http://www.mgffi.nrw.de/

    „Herzlich willkommen!
    Als einziges Bundesland hat Nordrhein-Westfalen ein Ministerium geschaffen, das die wichtigsten Politikfelder der Zukunft unter einem Dach bündelt. Wir laden Sie ein, auf unseren Seiten das Angebot des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration kennen zu lernen.“
    Ihr Männer habt damit nichts mehr zu tun!
    Ihr Männer seid die Verhinderung der Integration! Die Frauen, die Familien, die Generationen sind Integration!
    Ein Mann ist entweder Moslem oder dem Untergang geweiht! Und die Mehrheit der Frauen, Schwulen, Lesben, Antichristen, etc. stimmt dem bewusst oder unbewusst zu, zumindest wird demnach gehandelt oder geschwiegen!

  61. #12 elohi_23 (15. Apr 2010 19:17)

    Kein Mitleid mit dem deutschen Volk bitte.

    Das Volk hat es so gewollt!

    Jedem das Seine!<
    ….

    Genau so ist es!!
    Vielleicht erinnere man sich an Schill, der die Zipfelmütze schützen wollte und von derselben die entsprechende Antwort bekam.
    Unfolgsame Hunde bekommen den Tritt in den (dumpfen) Arsch, den sie brauchen…
    Warten wir doch mal die NRW- Wahl ab…..
    Gruss

  62. #72 Le Saint Thomas
    Liebes Pi,das wäre auch eine Meldung wert.Wenn schon Busse in Paris beschossen werden herrscht dort tiefster Bürgerkrieg.

  63. @80 oiropeer (15. Apr 2010 21:38)

    Ich empfehle ihm den Gang zum Europäischen Menschenrechtsgerichtshof.

    Ha, ha – gute Ironie! Tatsächlich bekommt man dort lediglich eine Lektion in Sachen Deklaration von Realitäten.

  64. „Ortstadt findet das ungerecht. Während Mieter mit ausländischen Wurzeln neben ihren Heimatsendern auch die HD-Programme empfangen könnten, komme er nicht in diesen Genuss.“

    —-
    Soll er halt mal graben, ob er bei sich nicht auch ein paar ausländische Wurzeln findet. Kann doch nicht so schwer sein.

  65. Das ist ja mal ein echt alter Hut!
    Das Sat-schüsseln gegen das Stadtbild verstossen, aber nur wenn Deutsche die Schüssel aufhängen, bei Migranten kein Problem….
    Zeit für eine Wende!

  66. Ich hab haufenweise Verwandte in den USA. Würde das auch zählen?
    Und meine Omi kam aus Ostpreussen, bin ich dann doch Viertel-Pole, oder?

  67. Satellitenschüsseln nur für Ausländer

    Bei der GAG in Köln ist es sehr ähnlich.
    Nur als Ausländer hat man besonderen Anspruch (!) auf „Heimat-TV“, wozu eben die Schüssel toleriert wird.

    1. Ist das schlicht eine nicht zu vermittelnde Ungerechtigkeit den Deutschen ohne „Migrationshintergrund“ gegenüber.

    2. Ist das oft permanent laufende Parallelgesellschafts-TV besonders hilfreich dabei, Erdogans Gegengesellschaftsenklaven zu indoktrinieren und zuverlässig vor Spracherwerb und Integration zu schützen.

    Die Verantwortlichen für diese bescheuerten „Regelungen“ müsste man mit Katzenkacke bewerfen.

  68. #55 lorbas (15. Apr 2010 20:29)

    Die Antidiskriminierungsstelle wurde doch nur für benachteiligte Türken eingerichtet und nicht für Deutsche!

  69. Neulich bei einer Wohnungsbesichtigung in einer deutschen Großstadt.

    Der Wohnungsbesitzer: „Hier im Stadtteil gibt es noch wenige Ausländer. Das sieht man daran, dass es kaum Satellitenschüsseln hier gibt.“

    Wo er recht hat, hat er recht.

  70. @ #13 r2d2

    Der Skandal ist aber, dass die deutsche (UN)-Rechtsprechung Deutsche wie Dreck behandelt.
    Und das wissen wir nicht erst seit Richter Riehe.

    Dieser Umstand wurde extra dafür geschaffen, dass auch der letzte Hinterbänkler merkt: Es ist so gewollt – ALLE behandeln uns gleich (scheisse).

    😀

  71. Zum Teufel mit dieser verfluchten Drecksregierung, ich kann nur noch rechts wählen, die wollen es so!

  72. Das Problem ist wieder mal die deutsche Rechtssprechung und die deutsche Justiz! Von wegen „gleiches Recht für alle“ … nein, immer NOCH ne Extrawurst drauf auf den Teller der Muslime! Das ist die EINZIGE Volksgruppe die fordert und fordert und fordert und fordert!

    So weit, so gut. Was mich WIRKLICH auf die Palme bringt: Sie bekommen es! >(

  73. #96 Nils74 (16. Apr 2010 04:35)

    Weisst Du was mich auf die Palme bringt?

    Die Mohammedaner bekommen nur den Hintern abgewischt, weil WIR die Parteien wählen, die den Mohammedanern den Hintern abwischen.

    DAS regt mich mittlerweile mehr auf als die paar Muselman_Innen hier.
    Die wären ratz-fatz brav oder draussen, wenn WIR richtig gewählt hätten.

  74. Auch mir flatterte vor Jahren mal ein Brief ins Haus. Womit ich nicht einmal gerechnet hatte, denn ich hatte wirklich nichts ausgelassen, daß meine Sat-Antenne auf dem Balkon wirklich nicht zu sehen ist. Es war sogar eine quadratische Flachantenne, also ohne ausladenden LNB-Arm und sie stand auf dem Balkonboden (!) und war vom Erdboden aus nur mit böswilligster Anstrengung überhaupt zu erahnen! Das Balkongeländer reicht nicht ganz bis zum Balkonboden. Von unten aus war durch diesen schmalen Sichtspalt nur mit größter Anstrengung zu sehen, daß da überhaupt etwas auf dem Balkonboden steht und daß das eine Flachantenne sein könnte. Ansonsten wäre sie wohl nur von einem Hubschrauber aus zu sehen gewesen. Mit diesen Tatsachen argumentierte ich in meinem Antwortschreiben und daraufhin hörte ich auch nie wieder was von denen.

    Dabei ging es mir nicht einmal um Fernsehen, sondern nur um digitalen Rundfunk. Als Landsmann von Beethoven und Brahms dachte ich einfach, daß mir in Deutschland Rechte zustehen, unser eigenes kulturelles Erbe zu empfangen. Stattdessen hätte ich mir besser einen arabischen Namen zulegen sollen und darauf bestehen, daß ich Hamas-TV empfangen darf, das wäre bestimmt viel einfacher gelaufen!

    Krank. Einfach krank.

  75. Typisch an dem Artikel die Zwischentitelzeile „Hintergrund: hochauflösendes Fernsehen“, als ob das der Hintergrund sei…

    In vielen steigt dabei so ganz langsam die Wut hoch, steigt und steigt und steigt…

  76. „#27 Zuppler (15. Apr 2010 19:31) Na das wundert mich aber nun sehr, denn diesbezüglich gibt es eine verbindliche Rechtsprechung und zwar für alle BürgerInnen in Deutschland : http://www.digitalfernsehen.de/home/home_20862.html

    Ein älterer Verwandter hatte vor drei Jahren in einer WEG genau das Problem mit der Satellitenantenne. Daraufhin habe ich mich mit der Rechtssprechung in dieser Richtung beschäftigt und habe feststellen müssen, es gibt einige Urteile, die genau Migranten beim Aufstellen der Antenne bevorzugen.
    Deutschen ist es nicht erlaubt, aus der Reihe zu tanzen, Migranten reihenweise mit der Begründung, sie hätten das Recht, Sendungen aus der Heimat in der Heimatsprache zu empfangen.
    Auch hier, Migrantenbonus.
    Dies fördert natürlich mächtig die Integration….

  77. Tja, eben Frauen aus Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Aserbaidschan und sonst wo her heiraten.

    Das ist doch gewollt von unserer Regierung!

  78. #100 HarryM (16. Apr 2010 08:11)
    “#27 Zuppler (15. Apr 2010 19:31)
    Auch hier, Migrantenbonus.
    Dies fördert natürlich mächtig die Integration….

    Nennen wir es beim Wort – Dies fördert Rassismus !

  79. Noch besser…
    Schönen Gruß von der Regierung:

    WER wohnt denn in Mietwohnungen? PREKARIAT !

  80. Tina Tpipex (anonym)

    Wenn das meine Häuser wären,käme eine Gemeinschaftsantenne auf Dach ,eine für Inländer und eine für die Ausländer.

    Ich denke eigentlich nur 1 ..:und zwar die Satelittenschüssel für die Deutschsprachigen ….die können alles sehen ….und eine normale Antenne mit nur Deutschen Sendern für die Ausländer : die sollen ja Deutsch lernen ,damit sie sich hier integrieren können ! Oder will da wer Parallelgesellschaften fördern ?
    Will doch wohl keiner !
    (dem Informationrecht für ausländische Bürger bezüglich Nachrichten ist auch mit einem Kurzwellenradio für 7,80 Euro voll Genüge getan ! )

    Meiner Meinung nach sollte aus diesem Grunde z.B.auch die Sozialhilfe oder Arge bei Ausländern im Falle des Besitzes einer Satelittenschüssel deutlich gekürzt werden.!
    Bei der Krankenkasse zahlt diese ja auch nicht ,wenn der Kranke seinen Gesundungsprozeß hintertreibt !
    Gleiches gilt für den Erwerb der Deutschen Sprache für die Integration in die deutsche Gesellschaft und Arbeitsmarkt !

  81. Wenn in so einer Plattenbausiedlung irgendwann, wie in Rostock-Lichtenhagen, die Ausländerwohnungen brennen, dann haben solche „Kleinigkeiten“ dazu beigetragen.

  82. Die inzwischen eingeräumten Rechte für Migranten, haben WIR ALLE mit verursacht…

    Haben wir nicht jahrelang weggesehen, toleriert, nicht genau hingeschaut, uns nur um uns Selbst gekümmert ???
    Ja, nun haben den Salat…

    Die Masse der Migranten (ökonomisch nicht nutzbaren Masse) werden wir NICHT mehr los…
    Leider ist dies eine Tatsache an der man nicht mehr rütteln kann…

    Einziger Ausweg: Geldhahn zu, ich denke in einem Jahr hätten sich viele Probleme erledigt…
    Viel Spass…

  83. Ebenfalls ganz köstlich:

    Die Linkspostille „HNA“ hat sich – vermutlich als erste Zeitung Deutschlands – offen zur Zensur der Kommentare ihrer Leser bekannt!
    Die Dreistigkeit geht noch weiter, unter „Moderation der Kommentare“, wird der/die geneigte LeserIn sogar um Verständnis gebeten…In der Kriminalitätshochburg Kassel werden die zahlreichen Bereicherungen durch „unsere“ Mitglieder der zukünftigen Herrenrasse, nicht nur wohlwollend-links kommentiert, sondern auch kritisch von Nichtantifanten, und das darf nach dem Verständnis der „HNA“- Verantwortlichen nicht sein…
    online@hna.de

  84. Der junge Mann sollte behaupten Moslem zu sein und er kann seine Religionssendungen im TV nur über Satellit empfangen.

  85. Wer genug Platz auf einem Balkon hat, kann die Schüssel auch flach montieren.
    So ist sie vom Boden aus unsichtbar, stört also nicht das Gesamtbild.

  86. @#62 uli12us
    … und du zeigst uns den Mitarbeiter und die Wohnungsgesellschaft die sich traut bei einem Ausländer das durchzusetzen.

  87. Der Mieter behauptet, nicht ausländerfeindlich zu sein. Das ist zu glauben. Das ist er aber bestimmt nicht mehr lang.

  88. Der arme Mensch beteuert gleich, nicht „ausländerfeindlich“ zu sein.
    Gut dressiert, das Äffchen! Hat wahrscheinlich brav System gewählt (mit 99% Wahrscheinlichkeit).
    Die Antwort hätte lauten müssen: Es ist ein Grundrecht, Informationen zu empfangen, und nun klagen sie mal schön.
    Aber statt dessen kommt der Kotau!
    Glücklich ein Staat, der solche Mützen hat…

  89. #9 ralf2008 (15. Apr 2010 19:13)

    Deutsch-Türkin soll Laschet aus dem Amt drängen

    SPD-Landeschefin Hannelore Kraft hat die Deutsch-Türkin Zülfiye Kaykin als Integrationsexpertin für ihr Schattenkabinett aufgestellt. Als Gegenspielerin von Minister Armin Laschet (CDU) will sich die 41-jährige Duisburgerin für mehr Chancengleichheit der Migranten in NRW einsetzen.

    Kaykin ist Geschäftsführerin der DITIB Bildungsstätte in der Duisburger Merkez Moschee.

    der Unterschied zwischen Pest und Cholera

Comments are closed.