In Frankreich, wo Burkas nach Wunsch des Präsidenten bald ganz verboten werden sollen, wurde eine 31-jährige voll-verschleierte Frau hinter dem Steuer eines Autos erwischt und sollte eine Geldstrafe wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zahlen. Die 22 Euro waren der Dame jedoch zu viel und nach einem lautstarken öffentlichen Protest gegen den Strafzettel (PI berichtete) kamen noch so einige andere Geheimnisse ans Tageslicht.

Im Zuge des Streits ermittelte das Innenministerium außerdem, dass der in Nantes lebende Ehemann der 31-Jährigen in Polygamie mit insgesamt vier Frauen lebt und der radikalen Tablighi-Jamaat- Bewegung (Gemeinschaft der Verkündigung und Mission) angehört. Die vier Frauen sollen zudem alle unberechtigt Unterstützung für Alleinerziehende und andere Sozialleistungen beziehen.

Innenminister Brice Hortefeux forderte deswegen jetzt, dem geborenen Algerier den französischen Pass zu entziehen. Der Mann habe 1999 nach der Heirat mit einer Französin die französische Staatsbürgerschaft erhalten, berichteten französische Medien am Samstag. Er soll zwölf Kinder von seinen vier Partnerinnen haben.

Vier voll-verschleierte Frauen also, die den Straßenverkehr gefährden, sich der Staatsgewalt widersetzen, mit ihren zwölf Kindern von der Sozialhilfe leben und mit ein und demselben radikal-islamischen Fundamentalisten aus Algerien verheiratet sind.

Die Ausweisung der gesamten Sippe hätte eine gewisse Konsequenz, wäre aber wohl nicht entsprechend der neuen UNO-Menschenrechtsrichtlinien, die Muslimen grundsätzlich jedes Recht für alles einräumen. Dennoch bleibt ja immer noch Deutschland als mögliches Asyl, falls es für die 17-köpfige Extremistenfamilie hart auf hart kommen sollte.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. PI-News ist doch für „Für Grundgesetz und Menschenrechte“, somit haben wir auch die UNO-Menschenrechtsrichtlinien zu akzeptieren. Oder irre ich?

  2. Irgendwie entwickeln sich aus kleinen Zufällen große „Einzelfälle“ mit erfrischendem Beigeschmack…

    Ausweißen und Grenzen dicht bitte…

  3. Sind im französischen Burka-Verbot eigentlich auch Tschador, Abaya und Hijab inbegriffen? Bin mal gespannt was da am Ende bei rauskommt.
    Es heißt ja von den Linksfaschisten immer Burkas gäbe es praktisch nicht in Westeuropa. Da haben sie formal natürlich recht. Die meisten Fälle betreffen natürlich die oben genannten arabischen und persischen Varianten.
    Wenn man die nicht einschließt, wird die ganze Sache witzlos.

  4. Ok, ich irre mich definitiv. Im UN-Menschenrechtsrat sitzen schließlich nur Verbrecherstaaten wie Saudi-Arabien, Pakistan, Nigeria oder Kuba. Auf die UNO-Menschenrechtsrichtlinien können wir getrost verzichten.

  5. #1 Giftmischer (24. Apr 2010 22:15)
    Du irrst dich. Was die UN mit den so genannten „Menschenrechten“ betreibt, ist schon lange nicht mehr feierlich. Guck dir doch nur an wer im „Menschrechtsrat“ drinsitzt. Das hat sogar die linkophile wikipedia langsam eingesehen:

    Delegierte jener Staaten, die der Organisation der Islamischen Konferenz angehören, und die ein Drittel der Sitze im Rat innehaben, verhindern nach Ansicht der Kritiker regelmäßig Diskussionen über Menschenrechtsverletzungen in ihren Staaten. Sie berufen sich dabei darauf, dass das Rechtssystem der Scharia Bestandteil ihrer Religion ist und somit jeder Kritik enthoben sei.

  6. Mich würde noch interessieren in was für einer Hütte der Potenzterrorist mit seinen 4 Frauen und 12 Kindern lebt.

  7. @giftmischer

    Du sprichst da etwas sehr Heikles an.

    Wenn die UNO von den moslems „gekapert“ wird und dann Menschenrechte auf islamisch interpretiert (nur moslems sind Menschen), dann sind wir ziemlich gef***t.

    Es läuft immer wieder auf das Grundproblem hinaus:

    Gesetze werden von Menschen gemacht. Diese Menschen können korrumpiert werden. Müssen wir jedes Gesetz befolgen, um den Rechtsstaat aufrecht zu erhalten oder müssen wir vielmehr solche Gesetze abschaffen, die nicht mehr gerecht sind? Wer bestimmt, was gerecht ist? In einem islamischen Staat würde die Sharia, in der Christen als Menschen 2. Klasse angesehen werden, eine Mehrheit finden. Wer also bestimmt, was gerecht ist, wenn es nicht einmal die Mehrheit kann?

    Von daher ist der Verweis auf die „UNO-Menschenrechte“ als letzte Instanz gefährlich, denn dort sitzen letztlich auch nur Menschen.

  8. @#5 Hayek

    Sie berufen sich dabei darauf, dass das Rechtssystem der Scharia Bestandteil ihrer Religion ist und somit jeder Kritik enthoben sei.

    Dem kann ich mich eigentlich getrost anschliessen. Kritik am Rechtsystem der Scharia und am Islam ist vollkommen überflüssig. Kritik würde ja bedeuten, dass man es verändern, es verbessern möchte, bzw. in diesem Fall überhaupt könnte. Beides ist jedoch so verbrecherisch und fern aller Menschenrechte die in den westlichen Demokratien festgeschrieben sind, dass beides, ohne wenn und aber, sofort verboten gehört!!!

  9. @Hayek

    Hast vollkommen recht! Hab mich vorhin auf Wikipedia informiert. Ich glaube wir könnten auf die UNO getrost verzichten. Vorallem weil die Organisation Islamischer Staaten (OIC) dort die Macht an sich gerissen hat und regelmäßig Vorwürfe gegen Verbrecherstaaten wie dem Iran blockiert. Tja, hätte ich mich doch vorher informiert. Hier die Seite:

    http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Menschenrechtsrat

  10. #1 Giftmischer (24. Apr 2010 22:15)

    PI-News ist doch für “Für Grundgesetz und Menschenrechte”, somit haben wir auch die UNO-Menschenrechtsrichtlinien zu Oder irre ich?

    Sagtest du „wir“ hätten „was“ zu akzeptieren?
    In Bezug auf:
    Poligamie
    Sozialbetrug
    Straßenverkehrsordnung
    Gleichberechtigung….oder was..wie..wo..willst du trollen?…sag mal!

  11. #11 Giftmischer (24. Apr 2010 22:36)

    Vorallem weil die Organisation Islamischer Staaten (OIC) dort die Macht an sich gerissen hat.

    Soviel zum Thema „schleichende“ Islamisierung :mrgreen:
    In Zukunft wird das noch schlimmer werden. Die Vereinten Nationen werden immer mehr von den undemokratischen Staaten beherrscht werden. Einfach weil deren ihre Bevölkerung explodiert und unsere stagniert. Die UN kann man getrost knicken.

  12. #8 killerbee

    Müssen wir jedes Gesetz befolgen, um den Rechtsstaat aufrecht zu erhalten oder müssen wir vielmehr solche Gesetze abschaffen, die nicht mehr gerecht sind? Wer bestimmt, was gerecht ist?

    Ich bin mir nicht mehr sicher, ob wir die Islamisierung aufhalten können wenn wir zugleich auf die Einhaltung der Menschenrechte pochen. Ich glaube das eine schließt das andere aus, in jeder Hinsicht.
    Müssen wir tolerant sein wenn wir die Intoleranz besiegen wollen? Doch dann sind wir letztlich ebenfalls intolerant.

  13. Der Artikel ist zwar schon umfassender, als der erste zu diesem Thema, aber leider immer noch lückenhaft. Lückenhaft in Bezug auf die französische Rechtslage. Leider ist es danach unmöglich, dem Pascha die französische Staatsbürgerschaft zu entziehen. Das berichten mittlerweile alle Zeitungen in France. Aber das ist nicht so schlimm, denn ebenso sind sich die französischen Medien darin einig, dass dieser Fall ein „Geschenk für Sarkozy“ ist (So wörtlich übersetzt eine Schlagzeile). Und so ist es. Sarkozys Anti-Burka-Gesetz hätte ansich keine verfassungsrechtliche Chance gehabt, aber diese bekloppte Tussie hat ihm eine Steilvorlage geliefert. Nicolas sollt ihr die Füsse küssen. Wenn es in Frankreich gelingt diesen symbolischen Flock gegen den Retro-Islam in europäischen Boden zu rammen, dann ist ein Signal gesetzt für ganz Europa. Ich mag Narkozy nicht, aber diesmal wünsche ich ihm Glück.

  14. Für die Herren Muselmanen gelten nicht die Universellen Menschenrechte der UN sondern die sogenannten Islamischen Menschenrechte der OIC (Stichwort „Kairoer Erklärung“):

    http://www.soziales.fh-dortmund.de/Berger/Forschung/islam/Kairoer%20Erkl%C3%A4rung%20der%20OIC.pdf

    Allerdings findet man in einem Kochbuch mehr Ausführungen über die Menschenrechte, als in dieser völlig wertlosen Erklärung.

    Nichtsdestotrotz geht die ganze Islamistensippe damit weltweit hausieren um die Menschen für dumm zu verkaufen.

  15. #17 Giftmischer
    Jeder darf auch tolerant bleiben und sich den Kopf abschneiden lassen. Wir sind in einer Demokratie. :mrgreen:

  16. #16 Mastro Cecco (24. Apr 2010 22:42)
    Die Warze von Fatima tötet auch. Und ich meine jetzt nicht die unter ihrer Nase. Ich meine die auf ihrem Hals :mrgreen:

    Ökos – keiner betreibt Volksverblödung besser.

  17. Innenminister Brice Hortefeux forderte deswegen jetzt, dem geborenen Algerier den französischen Pass zu entziehen.

    Das macht Hoffnung. Wenn wir eines Tages den größten Kulturbereicherern (Europaweit) die Pässe entziehen könnten, würde sich vieles normalisieren.

  18. #1 Giftmischer (24. Apr 2010 22:15)

    PI-News ist doch für “Für Grundgesetz und Menschenrechte”, somit haben wir auch die UNO-Menschenrechtsrichtlinien zu akzeptieren. Oder irre ich?

    Ja, du irrst dich. Die Erklärung der Menschenrechte und die UNO-Menschenrechtsrichtlinien, aufgestellt vom sog „human rights council“ (welches schon die Erwähnung der Scharia verboten hat, aber munter auf Israel dreinschlägt), sind nicht das selbe.

  19. Immerhin haben wir(!)noch nicht angefangen uns zu wehren,oder zurück zu schlagen.
    Die Islamisierung läuft ja von Anfang an , ohne
    Gegenwehr,ohne jeglichen Widerstand.
    Das Islamisierungskonzept baut ja auf Verblödung und
    Lüge,täuschen etc. Mitleid usw.
    Deshalb müssen wir hier alle den Leuten die Augen öffnen,so gut wir können.
    Wir brauchen nur die Wahrheit sagen.Wir brauchen keinen Völkermord zu leugnen ,wie die Türken.
    Übrigens,gestern wurde der Amerikaner,der den Völkermord als solches (an die Armenier)anerkannt hat,seines Amtes enthoben.Näheres weiß ich leider nicht.

  20. Glaubt ihr etwa, solche Vielehen gibt es in Deutschland nicht? Und ob. Die Frauen werden als Zweit oder Drittfrau vom deutschen Staat sogar „anerkannt“ und für alle wird gezahlt. So während einer Gerichtsverhandlung im Verfahren gegen einen Kurden, der hier mit 2 Frauen und mehreren Kindern von Hartz IV lebte und noch nie garbeitet hat, von einem Richter gesprochen. Sinngemäß: Die Ehen wurden im Ausland geschlossen, da „könne man nix mehr machen“.

  21. Wir brauchen nur die Wahrheit sagen.Wir brauchen keinen Völkermord zu leugnen ,wie die Türken.
    Übrigens,gestern wurde der Amerikaner,der den Völkermord als solches (an die Armenier)anerkannt hat,seines Amtes enthoben.Näheres weiß ich leider nicht.
    ____________________________

    Und heute ist der Jahrestag des Armeniermordes……

    Das wird den Türken nicht gefallen, Erdogan und andere Islamisten und Nationalisten werden giften, weil darauf aufmerksam gemacht wird. Aber davon sollte sich niemand einschüchtern lassen. Reibt es ihnen unter die Nase und fordert, dass sie sich dem Verbrechen stellen.

    Und wenn Erdogan noch einmal das Maul aufreißt, um seine Lügen gegen Israel oder sonstige als „Kritik“ getarnte Lügen zu verbreiten: Konfrontiert ihn sofort mit der türkischen Lebenslüge. Macht den Völkermord an den Armeniern zum Thema. Lasst ihn und seinesgleichen nicht mehr zum Atmen kommen, so lange sie nicht endlich zugeben, was sie damals verbrochen haben. Vergesst Diplomatie und Zurückhaltung – sie haben es nicht verdient, sie begreifen sie nicht als Chance und sie verhalten sich genau dem entgegen gesetzt, was man von ihnen erwartet. Sie prügeln auf Kritiker ein. Sollen sie endlich mal selbst die (verbale) Prügel beziehen!

    http://heplev.wordpress.com/2010/04/24/der-volkermord-an-den-armeniern/

  22. Herrscht hier schon die Scharia? Wieso darf ein Musel 4 Frauen haben? Ist das nicht gegen das Gesetz? Das ist doch Vielehe oder wie heisst das! Und warum müssen wir all seine Bangerten erhalten? Das sind 12 zuviel und 3 Frauen zuviel das kostet dem Steuerzahler ein Vermögen!!

  23. Die Franzosen sind zu beneiden. Würde in der „Canossa-Republik“ (Lennart Meri über Deutschland) in einem vergleichbaren Fall – und solche Fälle gibt es sicher auch hier –, jemand Paßentzug und Ausweisung fordern, dann würde ihn eine Empörungswelle – angeführt von der „Krawallnudel“ (SPIEGEL über C. Roth) und ihren Gemüsetaliban –, binnen drei Tagen niederwalzen.

    Artus

  24. diese 17 Dödel würden uns doch nur rund 50.000 EUR pro Monat kosten und dazu noch mal rund 250.000 pro Monat für die Polizisten, die diese moslemischen Terroristen überwachen müssten….

  25. Über Burka diskutier ich nicht mehr, genau wie über Versklavung! Einfach Nein! Und wer für eins von beiden ist, ist ein Menschenverachtendes Arschloch!

    Es gab auch Sklaven in Amerika, die gar nicht befreit werden wollten, weil ihnen dadurch „Sicherheit“ und „Normalität“ genommen wurde und Freiheit dagegen kann auch Unsicherheit bedeuten. Es waren ja auch nicht alle Sklavenhalter ganz böse und haben ihre Sklaven gut versorgt, ihnen Lesen und Schreiben beigebracht und Gottes Wort verkündet!

    Wer Burka-Trägerinnen als Frei bezeichnet, ist ein Sklaven-Fetischist!

    Mit der Burka durch Paris
    http://tinyurl.com/253rzpg
    (Der dritte Satz passt zum Autofahren und Burka! Und das von einem Gutmensch!)

    Burka Band – Blue Burka Blue
    http://tinyurl.com/y8gxvqn

  26. Der Satz ist ja geil!

    „Heute gilt es für löblich, gegen den Strom zu schwimmen, aber das sind nur Pissrinnen!“ Ernst Jünger (Anzeige bei PI)

    Und bringt mich nach erste Euphorie zum nachdenken?

  27. #21 Capt.

    Sihste… darum binich FÜR Burka und Kopftuch.

    Je Paralleler um so schneller!

    Das nützt nur etwas,wenn dazu die Ausweisungsgesetze bereit stehen.

  28. Keine integrierten Taliban. Integration heist Abkehr vom Islam!
    Was auch viele tun würden wenn ihnen nicht penedrant die „Glaubensfreiheit“ eingebrannt wird UND eine starke Alternative bereitsteht.
    Kein Moslem will Atheist sein…Ich auch nicht.

  29. Heeehhhh, passt auf, diese Frau ist Ehefrau eines muslimischen Barbarenscheichs mit insgesamt 5 vom Staat unterhaltenen Ehefrauen! Was wollt ihr eigentlich da seine Menschenrechte beschneiden! Die Geschichte lehrt uns doch, dass ein frecher Barbar (siehe Hitler, Stalin, Lenin, Marx , Pol Pot etc.) alles darf. Sein Wort („Führerwirt“ –> Originalton Josef Eichmann bei seiner Verurteiliung) ist Gesetz…

    Schickt die Barbaren wieder zu den Barbaren zurück und lasst sie dort sich gegenseitig gesetzlich von Hand totschlagen. Und mit ihnen schickt gleich unsere linksrechtsgrünen Führerinnen mit, aber nehmt ihnen vorher die Bankkarten weg. Die Konten der externen, nicht bei uns wohnenden Barbarenscheichs sperrt und arrestiert das Geld zugunsten der nichtfaschistischen Bevölkerung – uns…

    Das wäre eine adäquate Vorgehensweise zur LOösung des Barbarenproblems. Die Barbaren, die sich bei uns anpassen und ihrer Barbarenreligion entsagen, dürften natürlich bleiben. Denn viele Barbaren würden den Barbarenvorgaben aus den eigenen Reihen entsagen, wenn sie von den wortführenden Barbaren nicht gewalttätig an Leib und Leben bedroht würden!

    Echte kommende Barbarenflüchtlinge, die sich in Wort und Tat von der Barbarenreligion distanzieren, würden natürlich auch in Zukunft unterstützt und aufgenommen.

    So positiv verfuhren z.B. die Deutschen vor langer Zeit mit den Hugenotten, als diese vor dem damaligen barbarischen franzöischen Regime zu ihnen flohen (Stichwort: Bartelomäusnacht). Vergleiche http://de.wikipedia.org/wiki/Bartholom%C3%A4usnacht

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

    Jesus Christus spricht auch heute noch zu den christlichen, jüdischen, östlichen und vor allem islamischen Pharisäern (Mt 23.13 und 15, fast 600 Jahre vor Mohammed…): „Wehe aber euch, Schriftgelehrte, Pharisäer. Heuchler! Denn ihr verschliesst das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch lasst ihr die, welche hineingehen wollen, hineingehen. … Wehe euch, Schriftgelehrte, Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene Land, um einen Proselyten (Neubekehrten. Die Red.) zu machen, und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.“

  30. Wie bekloppt muss man eigentlich als Frau sein, zum Islam zu konvertieren und einen Mann zu ehelichen, der neben mir noch drei andere Frauen nebst ihren Blagen hat? Einfach widerlich, diese Musliminnen, ohne Stolz und Würde eingewickelt in schwarze Kartoffelsäcke und dem Willen eines bärtigen Monsters ausgeliefert. Pfui.

  31. Ich finde die Burka ist viel zu
    offenherzig. Allah kann nicht gewollt haben, dass
    man soviel sieht.

    Kann man in die Augen einen Menschen sehen,
    dann kann man in seine Seele sehen.

    Deswegen bin ich dafür, auch den Sehschlitz
    der Burka ganz zu verhüllen!!!

  32. Hey, warum denn gleich politisch werden? Bei den Saudis, dürfen Frauen schon gleich garn kein Auto fahren, verschleiert oder nicht.
    WAS also will die Frau? Wird sie dort am Steuer erwischt, dann ist kostet sie das mehr also 22 EURO, dann ist es auch ziemlich wurscht, ob sie verschleiert war………..

  33. Nur in Frankreich ?

    Wohl kaum – hier melden die sich mir 3 Pässen an 3 Orten an (oder mehr ) und kassieren 3 Fach. (oder mehr)

    Noch heftiger wird es wenn es sich um Zwillinge handelt, denn dann hat es die Polizei noch schwerer denn einer begeht die Straftat und der andere ist sichtbar für das Alibi des kriminellen.

    Wenn jeder von denen mal für einen Übergangszeitraum einen Chip eingesetzt bekommen würde ( ja ich weiss ist 1984 und auch nur ne Idee..) dann wäre schnell klar wie oft Ali und Achmad doppelt und dreifach kassieren.
    Auch würde es dem Drogenhandel in dem Drogenverseuchten Land D einen herben Schlag verpassen.

    Wenn man sich aber das Wahlprogramm „der linken“ in NRW ansieht ist es ja gewollt….

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4784936/Radikale-NRW-Linke-schockieren-Bundespartei.html
    —————————————————-
    Eine gute Idee wäre es auch Drogendealer nach China zu exportieren, die haben da prima Service Leistungen 😉

  34. #3 Hayek; Ist mir neu, dass München ausserhalb Europas liegt. Da begegnet dir nämlich des öfteren so ein Wanderzelt.

    #18 plapperstorch; Was ist heutzutage schon unmöglich. Ich glaube nicht, dass die Franzosen so eine Ewigkeitsgarantie drinstehen haben, wie wir im Grundgesetz.
    Und selbst die hilft wenig, wenns mal ne Revolution geben sollte. Ich glaub kaum, dass da viel Federlesesns gemacht würde, völlig egal was auch immer gesetzlich festgelegt ist.

    #21 Hayek; Stimmt leider, gestern angeblich 120.000 Leute auf der Strasse um gegen bestehende sichere Kernkraft zu demonstrieren. Wahrscheinlich dieselben, die auch für ne garantiert unsichere Türkeipipeline und ne wohl ebenso unsichere Afrikasolaranlage auf die Strasse gehen.
    Wenn wir eine Demo organisieren gegen eine konkrete Gefahr, bringen wir bestenfalls ein paar Dutzend Leute zusammen.

    #44 KyraS; Da täuschst du dich, bei der Burka ist das ganze Gesicht zu sehen, das oben nennt sich glaub ich Niqab. Wobei ich auch schon gehört hab, dass Burka diese Gesichtsmaske sein soll die manche auch noch zusätzlich haben. Praktisch sowas wie ne Brille, die das komplette Gesicht verdeckt.

  35. Neuestes Gerücht: Fatima Roth will die komplette Sippe bei sich Zuhause aufnehmen und für alle finanziellen Schäden z.B. Sprengstoffattentate aufkommen.

  36. Die Menschenrechter sind doch dem Algerier sch. egal. Wo ist das Problem? Er kann auch in Algerien wohnen und Polygamie betreiben.

  37. Das überrascht mich jetzt überhaupt! Wer mit Burka rumläuft zeigt doch deutlich, dass er unsere europäische Kultur verachtet! Und wer die verachtet, verachtet auch unsere Gesetze!

  38. #26 Civis

    Alles Absicht!

    Wir werden von Volks- und Hochverrätern beherrscht! Und diese antideutschen oder korrupten „Eliten“ haben unsere(n) Kultur, Nation, Wohlstand und das Volk zerstört! Und zwar mit voller Absicht, und in der Rest-EU sieht es nicht viel besser aus!!! Und sie werden nicht aufhören ihr Zerstörungswerk fortzusetzen, siehe aktuelles Euro-Desaster!

    Wir Deutsche werden massiv verarmen, bis auf eine kleine 10% „Elite“ von Schmarotzern die zur Beherrschung des Volkes notwendig sind, und die mit hohen Gehältern geschmiert werden! 🙁

    Video Busch und Huber anschauen, Schäffler it auch nicht schlecht:
    http://www.youtube.com/user/MMnewsTV

  39. http://www.eaford.org/main.html
    International organisation for the ELIMINATION of all forms of rassism.
    Meint ihr diese Menschenrechtsorganisation?
    (Sitz in der Schweiz)
    Muslime sind dort sehr aktiv, sie scheun sich auch nicht Boykottaufrufe zu tätigen, indem sie West-Produkte auf Patronen malen.In ihren Petitionen finden sich Links zu Koranseiten und von dort gelangt man zu Hasspredigern incl. Jihadliteratur,Anwerbezentren,etc.

  40. #43 Atheismus_ist_heilbar (25. Apr 2010 09:27)

    Also, der Spruch hätte es verdient, auf einem Flyer zu stehen!

  41. Also man kann ja davon halten was man will, aber ein wenig neidisch bin ich schon. 4 Frauen, 12 Kinder. Das kommt meinem Wunsch nahe lange bevor ich mich mit dem Islam beschäftigt habe =)

    Die 12 müssten nur ethnisch heimische Kinder sein von echten Landsfrauen und soziale Träger statt Getragene das würde dem Land gut tun.

  42. Wenn Männer auch Burkas tragen dürfen bin ich dafür, man kann bei Geschwindigkeitsüberschreitungen geblitzt werden oder Banken überfallen usw, man benötigt keine lästige Pudelmütze mit Augenschlitzen für solche Fälle;)

Comments are closed.