In einer Bundestagsdebatte zum Thema „sexueller Missbrauch von Kindern“ (ein Thema, das offenbar die Ränge nicht füllt) entlarvt die CDU-Abgeordnete Erika Steinbach die Doppelmoral der Grünen. Die finden jedenfalls Kindesmissbrauch nur dann schlimm und wollen ihn mit aller Härte verfolgt sehen, wenn er hinter Klostermauern stattgefunden hat. Ein sehenswertes Video, in welchem der Grüne Volker Beck Frau Steinbach unter anderem vorwirft, PI-gebildet zu sein (bei min. 5:06).

» Video: Kinderschänder Cohn-Bendit

(Spürnase: Ferdinand)

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. Für die „Guten“ gilt:

    Geht der Pfarren an des Knaben Hos‘
    ist des Linken Empörung groß.

    Macht der Linke mit Kindern ‚rum,
    so dient das bloß dem Studium.

    Merke: Wer anständig & links ist, der ist dumm, wer links & intelligent ist, der ist unanständig.

  2. Ja ja „liebe“ GrünInnen: Das ist schon so eine Sache mit der Wahrheit…..die passt einfach nicht zu eurer Ideologie.

  3. Wieso ist der Bundestag so leer?

    OT: Was ist mit Mioshe Hundesohn passiert? Hab ich was verpasst?

  4. Mann oh Mann ich habe Prügel vom Lehrer gekriegt bis 1955

    Und ich würde den Teufel tun , mich zu beschweren .. ich habs damals immer verdient ..

    hätte ich meinen Eltern gesagt .. der Lehrer hat mir mit dem Stock auf die Hand gehauen , hätte ich noch mal was gekriegt ..

    Zum Kotzen mit diese selbtgerechten Stasi-Kommunisten-Halunken

  5. Dieses verkommene Parlament,kaum einer klatscht für Steinbach,dafür ständiges ärgerliches Gegrummel im Hintergrund.

    SCHÄMT EUCH !

    Im Jahr 1988 war Beck noch kein Kritiker der Kinderschänderei. Im Gegenteil.Er erklärte, daß die Homosexuellen-Bewegung ein gesellschaftliches Klima erzeuge, „um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können“.„Pädosexualität“ ist ein Codewort für die Kinderschänderei.Beck warb für eine „Versachlichung“ der Diskussion um das Problem der „Pädosexualität“ und für eine Herabsetzung des Schutzalters für Kindersex auf unter 14 beziehungsweise für eine Strafabsehensklausel.Damit wollte er „etwas für die Lebenssituation pädophiler Menschen erreichen“.

  6. # Chester:

    Wenn es die Prügelstrafe noch gäbe, gäbe es dann das „Rüttlischulen Phänomen?“

  7. #6 Chester (02. Apr 2010 19:06)
    Mann oh Mann ich habe Prügel vom Lehrer gekriegt bis 1955
    Und ich würde den Teufel tun , mich zu beschweren .. ich habs damals immer verdient ..

    Ehrlich…wenn man das 68er Geschwätz so hört,dann hätte wohl die eine oder andere Schelle in der Jugend nicht geschadet,sogar heute noch nicht.

  8. #5 UncleSam (02. Apr 2010 19:02)

    Wieso ist der Bundestag so leer?

    Die Abgeordneten sind zur Exkursion auf dem Babystrich und verheizen dort die Schmiergelder.

  9. Mitte der 90er Jahre gruppierten sich die Verharmloser der Kinderschänder in Deutschland.
    Ihre Lobby bestand nach Angaben der deutschen Feministin Alice Schwarzer aus einer „Kinderfreunde-Connection“ aus älteren Sexualwissenschaftlern, mittelalten 68er, die sich als „Kinderexperten“ ausgaben, sowie Atheisten und Neu-Grünen.
    Die Lobby der Kinderschänder konzentrierte sich zwischen 1994 und 2004 in der berüchtigten Gottlosen-Vereinigung ‘Humanistischen Union’.Zu ihren Beiräten gehört die umstrittene deutsche Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, der homosexuelle Starpädagoge Hartmut von Hentig, die Grüne Claudia Roth und der Abgeordnete und Pädophilie-Apologet Volker Beck.
    In einer Pressemitteilung des Arbeitskreises Sexualstrafrecht der ‘Humanistischen Union’ vom 21. Oktober 1998 heißt es:
    „Daher dienen diese Selbsthilfegruppen der Pädophilen dem Kinderschutz und dürfen nicht diskriminiert werden.“
    Am 13. November 1999 veranstaltete die ‘Humanistische Union’ zusammen mit der berüchtigten Kinderschänderorganisation ‘Arbeitsgemeinschaft Humane Sexualität’ in Mainz eine Tagung zu „Pornographie und Jugendschutz“.In dem Tagungsbericht konnte man Abscheulichkeiten wie die folgende lesen:
    „Forschungen belegen, daß das Verbot kindlicher Sexualität Gewalttaten vermehrt. Die neuere Hirnforschung stellt zudem einen Zusammenhang zwischen sexueller Anregung im Kindes- und Jugendalter und einer kreativen Persönlichkeit fest.“
    Erst vor zehn Jahren verabschiedete der Vorstand der ‘Humanistischen Union’ einstimmig einen Kampfbeschluß gegen die „gesellschaftliche Fixierung auf diese Gruppe abweichende Sexualpraxis, die kreuzzugartige Kampagne gegen Pädophile und sogar deren Selbsthilfegruppen“.Die jährlich 15.000 Fälle von polizeilich gemeldeten sexuellen Mißbrauchsfällen erklärt die humanistische Verharmlosungsorganisation zu „absolut und relativ außerordentlich rare Fälle sexueller Gewalthandlungen an Kindern“.
    Die humanistischen Pädophilen-Versteher wenden sich gegen die „gnadenlose Ausgrenzung“ von Kinderschändern, „unerbittlichen Tugendterror und blind machende Selbstgerechtigkeit“.

  10. Die Grünen sind eine Ansammlung von arbeitsscheuen Besserwisser. Eingebildete Phrasendrescher mit, wie die Steinbach schon richtig bemerkte, einer teilweise schon abstoßenden Doppelmoral.

  11. #9 Peter Blum (02. Apr 2010 19:08) # Chester:

    Wenn es die Prügelstrafe noch gäbe, gäbe es dann das “Rüttlischulen Phänomen?”

    Nein !!

    Ich erinnere mich noch wenn Vater mir sagte Warum ich Haue gekriegt habe !

    (Sprüche 13:24) 24 Wer seine Rute zurückhält, haßt seinen Sohn, wer ihn aber liebt, der sucht ihn sicherlich heim mit Züchtigung.

    (Sprüche 22:15) 15 Torheit ist an das Herz eines Knaben geknüpft; die Rute der Zucht ist das, was sie von ihm entfernen wird.

    (Sprüche 23:13) 13 Enthalte doch dem, der noch ein Knabe ist, die Zucht nicht vor. Falls du ihn mit der Rute schlägst, wird er nicht sterben.

    (Sprüche 29:15) 15 Die Rute und Zurechtweisung sind das, was Weisheit gibt; aber ein Knabe, dem freier Lauf gelassen wird, wird seiner Mutter Schande bereiten.

  12. Die Grünen sind das übelste und verlogenste Pack, das je im BT gesessen hat.

    Gegen die katholische Kirche – die letzte Bastion gegen den linken Zeitgeist – hetzen sie aus durchsichtigen Gründen, aber vor dem Islam und seinem pädophilen Gründer Mohammed – möge seine verdammte Satans-Seele für immer in der Hölle schmoren wie es schon Dante beschrieb – kriechen sie speichelleckend im Dreck.

  13. Mir scheint, Leute wie Beck möchten nur hören, was in ihr ideologisches Raster passt und sie verzichten deshalb lieber gänzlich darauf, ungenehme Meldungen und Entwicklungen überhaupt wahrzunehmen – geschweige denn, sich damit auseinanderzusetzen.

    Deshalb reicht diesen Leuten PI als rhetorisches Feindbild völlig aus.

    Hallo, netter Onkel Volker, vielleicht liesst du hier ja wieder mit. Gruß an Claudi! 😉

  14. Die Grünen Freaks sind der beste Beweis dafür, dass Doppelmoral kein exklusives Problem der Katholiken ist.

  15. vorwirft, PI-gebildet zu sein.

    ,

    hihihihi

    Finde ich gut!
    Bei der Minute 5.00 bis 5.30 zu suchen

    hehehehe!

    Er kennt also Politically Incorrect!
    Er wird noch ein paar mal wegen diesem Blog schwitzen! Aha!

  16. Ich frage mich sowiso, warum ein bekennender Pädopiler als EU-Politiker fungieren kann
    (Cohn Bendit von den Grünen )
    Ach ja und nebenbei im Islam gibt es Zahlenmässig den dreifachen Kindesmißbrauch, da war ja Mohamed schon ein leuchtendes Vorbild dafür.

  17. #13 joghurt

    „sowie Atheisten und Neu-Grünen.“

    Na, musste wieder hetzen und deinen Hass auf uns loswerden?

    Das Feindbild „Ungläubiger“ teilen sich Christen und Moslems. Willst du uns auch verbrennen? Was würdest du mit uns tun, erzähl mal…

  18. Vor ca. 55 Jahren wurde ich in einem katholischen Kindergarten durch die Schwestern allein in einen Rasum gesperrt.

    Deshalb habe ich bis heute schwere klaustrophobische Anwandlungen und bion unheimlich traumatisiert.

    Irgendeinen Psychiater finde ich garantiert, der mir das alles attestiert, richtig wissenschaftlich und so.

    Dann bin ich ein richtiges Opfer, und das Bistum muß blechen, und ich rufe bei Küng und „Wir sind Krücke“ an, daß der Papst zurücktreten soll.

    Ich muß nur verscheigen, daß erstens diese Strafe ausgesprochen berechtigt war, weil ich ein provozierender kleiner Kotzbrocken war und das genossen habe.

    Und daß die Zeit in dem Raum ausgesprochen agenehm war, weil mir sämtliches Spielzeug des Kindergartens ganz allein zur Verfügung stand, während die anderen draußen sich um Plätze in den Sandkästen balgten.

    Man muß eben sehen, wo man so bleibt, im Leben.

  19. Die 3 Linksparteien im Reichstag (also nur die in der Opposition) machten ja auch erst kürzlich durch den fragwürdigen Gesetzentwurf auf sich aufmerksam, Artikel 3, Absatz 3 des GG um das Merkmal „sexuelle Identität“ wie folgt zu ergänzen: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner sexuellen Identität, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunf, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“
    Damit sollte durch die Hintertür die Legalisierung der Pädophilie vorangetrieben werden.

    Besonders abstoßend: 2007 forderte die Grüne Jugend die Freigabe von Polygamen-, Gruppen- und Geschwisterehe, ausgestattet mit allen Familienrechten…</a

  20. Jöööh – so viele Tippfehler! Nächstes Mal lese ich meinen Text nochmal, bevor ich „submit“ drücke.

    Versprochen.

  21. #2 Hobbes (02. Apr 2010 18:58) Für die “Guten” gilt:

    Geht der Pfarren an des Knaben Hos’
    ist des Linken Empörung groß.

    Macht der Linke mit Kindern ‘rum,
    so dient das bloß dem Studium.

    Merke: Wer anständig & links ist, der ist dumm, wer links & intelligent ist, der ist unanständig.

    Der ist GUT 🙂

    Erinnert mich so an Hosenlatz-Danny

    http://www.nachrichten.net/details/6543/Daniel_Cohn_Bendit_Politiker_mit_p%C3%A4dokrimineller_Vergangenheit_.html

    Daniel Cohn-Bendit, Grünen-Abgeordneter im Europa-Parlament beschrieb in seinem Memoiren-Band «Der grosse Basar» ausführlich seine sexuellen Erlebnisse mit fünfjährigen Kindern:

    „…Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt.»

  22. Die Linken sind eben schon von Natur aus, bereit für die islamische Machtübernahme, bzgl. Pädophilie schreiten sie ja mal wieder Seit an Seit…

  23. #22 Grabowski (02. Apr 2010 19:30)
    Vor ca. 55 Jahren wurde ich in einem katholischen Kindergarten durch die Schwestern allein in einen Rasum gesperrt.

    Echt?

    Bei mir wars vor 70 Jahren.

    Oder etwa schon in meinen früheren Leben ?

  24. Ich kann nur sagen: „Sehr gut Frau Steinbach!“. Es ist schon dumm, wenn mal jemand den Spieß umdreht und diesen linken Kirchenhetzern und Pädophilenschützern jemand den Spiegel vorhält. Da ist die Tucke Beck ganz schön nervös geworden. Besonders schön finde ich es ja, daß er wohl sehr oft bei PI vorbeischaut. Da sieht er ja wenigstens, daß sich nicht alle von seinem Geschwafel einlullen lassen und vor allem muß er einsehen, daß wir nicht mehr in einer Zeit leben, wo man einmal Gesagtes einfach verleugnen kann. Das Netz ist voll von Seiten, wo man seine und Cohn-Bandits ekelhafte Päderasten-Ausführungen nachlesen kann!

  25. #9 Peter Blum

    Prügelstrafe gibt es doch noch – heute nur anders herum… 😉

    Die Grünen sind ja eigentlich die 68er.
    Und die haben unser Land abgewirtschaftet.
    Materiell, kulturell und moralisch.

  26. #31 joghurt

    Ich musste sogar mal nachsitzen! ;(
    Wann verjährt sowas? Vielleicht kann ich ja sogar noch einen Batzen Kohle herausschinden!
    Einen anderen Zweck hat doch die verlogene Kampagne derzeit auch nicht…

  27. # 17 Chester:

    Danke!

    Ich habe Söhne. Ich liebe meine Söhne. Aber gerade deshalb müssen sie lernen. Lernen das das Leben Regeln hat. Jungs sind kleine Männer. Gewalt ist eine „Tonart“ der männlichen Kommunikation.

    Ich wollte das nicht, aber wie hätte ich dem älteren beibringen sollen das der jüngere nicht gequält werden darf? Reden? Kein Erfolg!
    Arrest? Kein Erfolg! Po versohlen? Thema verstanden!

    Rüttli Schule: Die Mohammedaner Väter interessieren sich nicht für Ergebnisse Ihrer Ejakulation. Höchstens für die Anzahl. Mohammedanermütter werden schon von ihren kleine Söhnen geschlagen (Selbst gesehen). Wie soll da ein Mohammedanerbub Regeln lernen?

    Boot camps in den USA bestätigen meine Haltung.

    Warum nicht in Deutschland?
    Ist der Terror gewollt?

  28. #6 Chester (02. Apr 2010 19:06)

    Mann oh Mann ich habe Prügel vom Lehrer gekriegt bis 1955 Und ich würde den Teufel tun , mich zu beschweren .. ich habs damals immer verdient ..

    Auch ich habe vom Lehrer manchmal Prügel bekommen. Sogar bis 1963. Allerdings habe ich mich jedesmal aufs Aüßerste hiergegen beschwert und wiedersetzt. 1962 hatte ich von einem Schlag vom Klassenlehrer sogar ein blaues Auge. Als mein Vater am Abend erfuhr, was passiert war, gabs am anderen Tag in unserer Klasse 3 blaue Augen. Eins hatte ich, und zwei, sogar dunkelblaue, hatte der Lehrer.
    1963 hatte der Gute es dann noch einmal versucht. Da war ich aber dann schon so weit, daß ich von meinem Recht der Selbstverteidigung gebrauch machte. Danach hat er nie mehr versucht eine Schülerin oder einen Schüler zu schlagen. Ein Lehrer der nicht in der Lage ist, Schüler ohne Schläge zu unterrichten sollte sich zu Teufel scheren, oder den Beruf wechseln.

  29. Die Grünen haben nur ein Ziel: Die Zerstörung unser christlich-humanistisch demokratischen Gesellschaft

  30. Daniela Santanche erhielt den Politik-Oskar 2006
    Oscar della politica 2006
    http://www.danielasantanche.com/oscar-della-politica-2006/

    Die Anti-Burka Initiative und Islamkritik hat sie zur beliebtesten Politikerin Italiens gemacht.
    In Deutschland würde man wohl so eine Politikerin steinigen, es ist deshalb kein Wunder daß die ÖR in D/ so massiv gegen
    die Berlusconi-Partei hetzen. Berlusconi ist nur der Sündenbock, es geht allgemein um die Islamkritik in Italien,
    dazu gehört auch noch in dieser
    Partei Soad-Sbai die auch bei der pädophilen-Islamdisskussion Santanche recht gab

  31. #37 Peter Blum (02. Apr 2010 19:47) # 17 Chester:

    Danke!

    Tja ich habs NIE gekriegt ohne vorherige Warnung : Wenn du das Machst gibts Haue

    Nun wenns dann doch keine Haue gegeben hätte , hätte ich es immer wieder gmacht

  32. @#6 Chester (02. Apr 2010 19:06)
    “Mann oh Mann ich habe Prügel vom Lehrer gekriegt bis 1955 “
    Bei uns wurde noch 1965 munter geprügelt (mit dem Stock). Kann man sich eigentlich mit ca. 4 Tatzen als Opfer aufführen? Das ganze fand an einer staatlichen Schule statt.

  33. #36 Tolkewitzer

    Ich mußte auch nachsitzen!! Mehrfach!! Weil ich mit dem Stuhl gewippt habe und dabei zur Erheiterung der Klassenkameraden umgekippt bin.

    Wegen dieser Brutal-Pädagogik und dem Sitzzwang auf nicht kippgesicherten Stühlen müßte ich eigentlich das Bundesland verklagen.

    Weiß jemand was über Verjährung?

  34. #43 Grabowski

    Ich bin auch für Schaukelstühle in den Schulen.

    Der ganze Leer-Stoff,Ist eh alles zum Einpennen.

  35. … und nicht zu vergessen der von diesen linken Bazillen gewollte straffreie Inzest und die Legalisierung des Anbaus von Canabis.

  36. Die GRÜNEN sollten sich lieber um ihren Parteifreund und Europa Abgeordneten Cohn Bandit kümmern, was der früher alles getrieben hat in seiner Kindergärtnerzeit.

    Falsches Pack!

    Cohn-Bendit schreibt dort: „Ich hatte schon lange Lust gehabt, in einem Kindergarten zu arbeiten.“ Es sei eine „fantastische Erfahrung“ mit den Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren gewesen. Er wollte unbedingt von den Kindern akzeptiert werden und habe alles getan, daß die Kinder „von mir abhängig wurden“. „Mein ständiger Flirt mit allen Kindern nahm bald erotische Züge an. Ich konnte richtig fühlen, wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen. Es ist kaum zu glauben. Meist war ich ziemlich entwaffnet.“ Völlig klar: „Einige Kinder haben ihren Eltern oft beim Vögeln zugesehen.“ Cohn-Bendit fährt fort: „Es ist mir mehrmals passiert, daß einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: ‘Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?’ Aber wenn sie darauf bestanden haben, habe ich sie dennoch gestreichelt.“

  37. Nicht falsch verstehen – ich betrachte die Kirche (und vor allem die katholische) durchaus kritisch!

    Aber warum die Grünen alles tun, um die Kirche allein an den Pranger zu stellen, liegt doch wohl auf der Hand…oder, Herr Cohn-Bendit?

    Dieses feiste 68er Linkskulturpack ist doch per definitionem krichenfeindlich eingestellt!

  38. naja so zwangslos würde ich die plügelstrafe jetzt nicht gutheißen
    ich habe in 19jahren genau eine „watschn“ bekommen und ich denke aus mir ist dennoch ein höflicher normaler zivilisierter mensch geworden wie ich mir einbilde

    aber klar es gibt immer auch ein paar halbstarke denen man kaum mit antiautoritärer irgendetwas näherbringen kann…

    —> DIFFERENZIEREN ist hier das stichwort

  39. #42 La Valette (02. Apr 2010 19:51)
    @#6 Chester (02. Apr 2010 19:06)
    “Mann oh Mann ich habe Prügel vom Lehrer gekriegt bis 1955 “
    Bei uns wurde noch 1965 munter geprügelt (mit dem Stock). Kann man sich eigentlich mit ca. 4 Tatzen als Opfer aufführen? Das ganze fand an einer staatlichen Schule statt.

    Du kannst es ja mal versuchen.

    Aber ich sags dir gleich:Der Staat ist pleite,es gibt nichts mehr zu verteilen.

    Der braucht sein letztes Geld,um gemässigte Taliban zu bezahlen und den Krampf gegen Rechts zu schmieren.

    Da hast DU wohl eher schlechte Karten.

  40. 4 Streiche auf die Hand? Das wäre ja eine Streicheleinheit gewesen! Bei uns gabs 20 mit dem Rohrstock auf den Allerwertesten, entweder über die Bank gebeugt oder mit den Fingern an die Zehen mit durchgestreckten Beinen. Auf die ausgestreckete Hand waren es immer mindestens 10, oft auch auf jede Hand 120 auch mit dem Rohrstock.

    Manchmal ging der Lehrer mit dem Vierkant-Meterstab durch die Bänke und dann gabs mit dem Vierkantholz auf den Kopf, aber kräftig. Einmal ist der Meterstab abgebrochen.

    Im Alter von 4 – 6 Jahren wurde ich im evang. Kindergarten von den Schwestern in den dunklen Kohlenkeller gesperrt, oft stundenlang und oft jeden Tag. Obwohl die Schwestern wußten, dass ich eine Phobie hatte wegen der Aufenthalte im Bunker bei den Bombardierungen. Im Bunker waren wir nach dem großen Angriff am 2. Januar 1945 14 Tage am Stück, da unser Haus total zerstört war..

  41. Und wer spricht vom sexuellen – vor allem analen -Mißbrauch der muslimischen Väter und Brüder an den Mädchen?
    Das ist bestimmt Religion und gehört zur Kultur….

    Was ist mit Mohammed dem Kinderschänder….. ist bestimmt Religion und gehört zur Kultur.

    Die Grünen sind ein dummer Haufen von gescheiterten Existenzen, denen hätte früher und auch heute bei Zeiten eine ordentlich Tracht Prügel nicht geschadet.
    Würde gerne diese Aufgabe übernehmen. Das Fazit wäre; mir tut es gut und den Grünen schadet es nicht

  42. Könnte man nicht oben in die Kopfzeile noch ein „Hallo Volker“ einfügen ? Ich meine für so einen treuen Leser kann man das ruhig machen. 😉

  43. #37 Peter Blum

    „Aber gerade deshalb müssen sie lernen. Lernen das das Leben Regeln hat. Jungs sind kleine Männer. Gewalt ist eine “Tonart” der männlichen Kommunikation.“

    Yepp! So sieht das aus. Das weiß jeder Christ und jeder Muslim – beides orientalisch.

  44. Mein Mann hat auch gesagt, wenn er den Lehrer eine freche Antwort gab, dann mußte er sogar, auf einen Holzscheit eine Stunde knien, oder es gab 10 Seiten Strafaufgabe aus einen Buch abzuschreiben usw. Hätte er Zuhause erzählt, daß er Strafknien musste, dann hätte er Zuahause noch eine Watschn bekommen.
    Die Lehrer leben heute nicht mehr, denn nach heutigen Maßtäben müsste man sie auch verklagen.
    Troztdem sagte mein Mann , diese strenge Erziehung hat ihm gut getan. Heute haben ja schon die Kinder soviel Freiheiten , daß sie sogar Lehrpersonen verprügeln dürfen.
    Damals in den 60 Jahren war eine Lehrperson eine Aurorität, heute sind sie bei manchen Schülern nur noch Hampelmänner, kein Wunder daß nix mehr „gscheit“ gelernt wird.
    Er absolvierte damals 18 Monate Miiltärdienst, wer in der Schule nicht „Geschliffen “ wurde, spätetens dann beim Militär, da mußte man durch, es gab da noch keinen Ausweg , zum Beispiel Zivilldienst wie Heute, weil dort melden sich nur die „Weicheier „

  45. PI als keule,- welch Ritterschlag im RT
    wenn auch aus dem Maul der Fäulnis,-dennoch
    congratulation ihr Protagonisten der Freiheit

  46. http://www.kath.net/detail.php?id=26238

    Zugleich zitierte Cantalamessa aus einem Brief eines jüdischen Freundes, der dem Papst und den katholischen Gläubigen seine Solidarität angesichts der „heftigen und von allen Seiten erfolgenden“ Angriffe aussprechen wolle. Der Gebrauch von Stereotypen und die Verwechslung von persönlicher und kollektiver Verantwortung in der Missbrauchsdebatte erinnerten „an die schändlichsten Aspekte des Antisemitismus“, gab der Prediger das Schreiben wieder.

    Im Lauf der Feier beteten Papst und Gläubige für die großen Anliegen der Kirche. Die Fürbitten wurden in zehn Sprachen vorgetragen.

  47. als Nachtrag zu #8 joghurt Zitat und Quelle:

    Allein eine Mobilisierung der Schwulenbewegung für die rechtlich gesehen im Gegensatz zur Pädosexualität völlig unproblematische Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität durch die Streichung des §175 StGB und für die Recht der der Homosexuellen wird das Zementieren eines sexualrepressiven Klimas verhindern können – eine Voraussetzung, um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können.

    Der Pädosexuelle Komplex. Handbuch für Betroffene und ihre Gegner, Berlin/Frankfurt 1988, S. 268 Autor: Volker Beck, Das Strafrecht ändern? Plädoyer für eine realistische Neuorientierung der Sexualpolitik. –(87.161.106.107 (Diskussion, Beiträge, Whois) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 13:52, 15. Aug. 2007)

    http://de.wikiquote.org/wiki/Diskussion:Volker_Beck
    http://www.gemeindenetzwerk.org/?p=1278

    Nachtrag zu #13 joghurt:

    Die Gruppen verfolgen unserer Information und unserem Eindruck nach keinerlei kriminelle Aktivität. Ihr Ziel ist es, pädophilen Menschen eine Plattform zu geben, auf der sie über ihre Ängste und Nöte diskutieren können. Sie tragen mit dazu bei, das Selbstwertgefühl pädophiler Menschen zu stützen, und geben ihnen die Möglichkeit, gemeinsam ihr Verhalten zu reflektieren. Daher dienen diese Selbsthilfegruppen dem Kinderschutz und dürfen nicht diskriminiert werden.

    http://www.ahs-online.de/wb/pages/veroeffentlichungen/externe-erklaerungen/aks-zur-paedo-selbsthilfe.php

    Forschungen belegen zudem, dass das Prügeln von Kindern, soziale Benachteiligung sowie das Verbot kindlicher Sexualität Gewalttaten vermehren.

    http://www.humanistische-aktion.de/pornogra.htm

    Und nochmals der Hinweis auf diesen interessanten Beitrag: http://unterlinken.de/2010/03/28/493/

    Und schlussendlich: Respekt Frau Steinbach!

  48. #49 hundertsechzigmilliarden:

    „4 Streiche auf die Hand? Das wäre ja eine Streicheleinheit gewesen! Bei uns gabs 20 mit dem Rohrstock auf den Allerwertesten…“

    So manch einer dieser Irren hat dann vom Vater selbst Schläge bezogen…

  49. Im Grund ist es erst einmal egal, ob man Steinbach mag oder nicht. Es ist zunächst egal, ob man Atheist ist oder zur sich in Vertrauen an Gott lebt.
    Wichtig ist die Wahrheit.

    Fakt ist, dass ganze Berufsstände medial hingerichtet werden, obgleich die Zahlen und Tatsachen absolut entlarvend versus den Eindruck der Massenmedien eine eindeutige Sprache sprechen. Es wird die Vita von Menschen durch ein einziges Gemunkel zerstört, die ihr Leben der Nächstenliebe verschrieben haben. Sie haben die eigenen Lebensinteressen zurückgestellt um sich in den Dienst am Menschen zu stellen.

    Und dann kommen die 68er-Qualitätsjournalisten von Spiegel-Online, Stern, bild.de und heute-journal nach ihrem sozialistischen Marsch durch die Institutionen mit ihrer ganzen medialen Macht und ihren käuflichen und kranken Handlangern aus der Polit-Kaste.

    Hat sich bislang nur ein Journalist oder Politiker bei den 99,2% der Unschuldigen entschuldigt?
    Wie sollen sich die Unschuldigen gegen diese Medienhatz wehren – keine Chance!

    Diese arrogante „Politiker“-Generation von Wohlstandsideologen, die sich kaum mit Steine schleppen den Buckel krum machen, fordern auf den windigsten Verdacht hin die Köpfe der Zölibatsträger. Gleichzeitig ist es für sie unvorstellbar selbst zurückzutreten, obleich sie in ihren Schriften sich offen als Päderasten sowie ihre Kinderschändungen und kranken Phantasien beschreiben.

    Was ist mit der Wahrheit?
    Welche Meinung hat das mediengelenkte Volk nach den letzten Wochen? Wollen Sie Barabas oder Jesus?

  50. #47 Außengeländer

    „Dieses feiste 68er Linkskulturpack ist doch per definitionem krichenfeindlich eingestellt!

    Wähnrend die Kirche europafeindlich eingestellt ist. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass sie unsere europäische kulturelle Vielfalt zerstört hat.

  51. ENDLICH, liest jemand den scheinheiligen GRÜNEN die Leviten! Hosenlatz-Bandit ist da nur die Spitze des Eisbergs.

    Ich kann mich selbst daran erinnern, dass die GRÜNEN unter bestimmten Bedingungen (vermutlich wenn es „freiwillig“ geschieht) Straffreiheit für Sex von Erwachsenen mit Kindern forderten sowie die gleichwertige Darstellung von schwuler und hetersosexueller Lebensform im Kindergarten. Sie wurden deshalb damals in den 80ern nicht in das Kommunalparlament meines damaligen Wohnortes gewählt.

    Die Grünen sind m. E. wesentlich für die pädophilen Straftaten verantwortlich, die sich in Folge ihrer damals propagierten Sexualmoral ereignet haben.

  52. Ein sehenswertes Video, in welchem der Grüne Volker Beck Frau Steinbach unter anderem vorwirft, PI-gebildet zu sein

    Schön das man uns wahr nimmt.

    #6 Chester
    Soll ich dir erzählen wie viele dass von dir so hochgelobte Prüglerpack zerstört hat? Und die Rütlischulenprügler sind durchaus die, welche zu Hause auch – eben ganz muselich – ihre ?gerechten? Prügel beziehen!
    Meine Haltung zu den Prüglern ist keinen Millimeter anders als zu den Islami!
    Beide machen besser einen großen Bogen um mich, einen sehr großen Bogen.
    Ich koche schon wenn diese zerstörerischen Tiere auch nur erwähnt werden.
    Solche Haltungen wie du sie zeigst waren erst Grund, dass die 68er werden konnten und deine geliebten Prügler waren zumeist ja auch gut beim GröFaz dabei. Der zeigte auch Härte und „Ordung“ herrschte was den meisten deiner Prügler sehr gefiel. Dein Gott lies sie daher auch durch fürchterliches Stahlgwitter gehen. Und was haben die Ordnungsliebhaber, dieses egelhafte Kinderschinderpack daraus gelernt?
    Nichts, aber auch nicht das Allergeringste.
    Wenn ich solche verbohrten Sprüche höre, spüre ich deutlich, dass wir noch nicht durch sind, noch lange nicht.
    Da steht noch was an, was den geliebten Prüglern ein für allemal die Lust am Quälen und Kinderschinden aus dem Leib prügelt.

    Und ich habe das Gefühl, die, die diesen hässlichen Job übernehmen werden stehen auch schon bereit
    … im Südosten,
    viele sind auch schon hier.
    Wenn Prügler das bekommen was sie zurecht verdienen habe ich NULL Mitleid, bis in die letzte Instanz. Denen spreche ich jedes Menschsein ab!!!
    Wer prügelt hat nur eines verdient!!!! 🙁

  53. #58 schmibrn

    Das Geschrei der Medien-Schreibtischtäter ist unüberhörbar geworden.
    Mit diesem Geschrei wollen ihre ihre eigenen Sünden und Schweinerreien übertünchen.

    Zu durchsichtig das Ganze,nur die Dümmsten fallen auf so etwas herein.

    Leider gibt es in der DDR 2 deren Viele,weil die Medien ja wissen,daß sie sich diese vielen Dummen regelrecht selber herangezogen haben.Jetzt versuchen die medialen Hetzer bei ihren depperten Früchtchen zu ernten,das,was sie selber bei jenen gesät haben:nämlich Dummheit.Und mit der Dummheit kommt die Grobheit und am Ende die Gewalt.
    Die Medien bauen auf den militant verdimmten, antiklerikalen Pöbel in der DDR 2

  54. Kinder und Tiere schänden misbrauchen gehört zur Tradition und Mentalität des Islam. das ist so dicht damit verwoben das niemand es kritisieren darf. Seien es Batscher Batschi die Knaben die sich als Mädchen herrichten und Tanzen müssen um ihren „Herren“ zu gefallen oder einfach die kleinen Mädchen die sexuell herhalten müssen. Im Islam ist das Standart und gehört dazu. Deshalb halten die Grünen ihr Maul. Sind keine Kinder da müssen die armen wehrlosen Tiere sexuell misbraucht werden. Oh Gott wenn ich nur einen erwischen könnte dabei. Er würde es sicher nicht überleben.

  55. #13 joghurt (02. Apr 2010 19:14)

    zu Deiner Freude und der der anderen Mitblogger hier ein paar links:
    http://tinyurl.com/y9aedqp
    http://tinyurl.com/yjzfj8u
    oder Google: Daniel Cohn Bendit Grüne Kindersex

    #23 Rechtspopulist (02. Apr 2010 19:28)

    Darf man Ihrer Meinung nach auch eine andere Sicht der Dinge haben als Sie selbst??
    (Wer ist hier also der Koraner?)
    Nur zur Information: Auch ich bin Atheist!
    Gruss

  56. # 40 Chester:

    Wie sehr wünsche ich mir manchmal das Vernunft schon bei Kindern wirkt.

    Ich mache das wie im Fussball. Gelb. Gelb/Rot. Letzte Ermahnung. Rot.

    10 Minuten Pause: Versöhnung und Erläuterung.

  57. Steinbach ist ne tolle Frau! Stellt euch mal vor was die dem Erdogan gehustet hätte…..

  58. #10 Rainer_Zufall (02. Apr 2010 19:08)
    #1 StephanieM

    >haben Sie sich verirrt? Zu pi-english gehts woanders lang<
    ……….

    Ich bin froh über jeden ausländischen Mitblogger- direktere Informatonen gibt es nicht. Im übrigen konnte ich einige ihrer links durchaus gut verwerten. Danke, Stephanie!
    Versuchs doch mal mit Englisch lernen, anstatt Mitblogger unnötig zu verbellen.!!
    Gruss

  59. Alle Kinder brauchen unseren Schutz!!!
    Es ist nicht zu entschuldigen, was Kindern da angetan wird!!!
    Ob in der Kirche oder in privat Schulen, Kinder sind unsere Zukunft und wir sind für sie verantwortlich, sie sind unsere Schutzbefohlenen. Wer sich an Kindern vergeht muss die ganze Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Leider sind die Medien und die Presse nicht an der ganzen Wahrheit interessiert, leider ist der Missbrauch von Kindern nur spannend, weil man dann toll auf die Kirche zeigen kann und das macht Schlagzeilen. Den nachfolgenden Kommentar habe ich nicht geschrieben um vom Thema abzulenken, sondern um auf noch mehr Unrecht aufmerksam zu machen. Leider wird dieser Kommentar sehr oft von den Zeitungen Zensiert und gelöscht ( besonders die WAZ und die Welt sind die Nummer 1 in der Zensur der Wahrheit ), da er wohl zu unbequem ist oder auf ein Thema aufmerksam macht dem man sich nicht stellen möchte:
    Zwangsheirat im Islam
    Minderjährige Kinderbräute sind im Islam normal
    Der Erfinder des islam und selbst ernannte prophet mohammed nahm sich ein 6jähriges Mädchen ( Aischa ) zur Frau als Sie 9 Jahre alt war vollzog er mit Ihr die Ehe d.H. er hat Ihr sein … da reingeschoben, wo es einer 9 jährigen bestimmt noch keinen Spass bereitet!!! Vergessen sie bitte nicht das mohammed der Häuptling aller mohammedaner
    und somit das große Vorbild ist!!!
    ( sie sollten sich mal mit dem islam befassen )
    Jede zweite Braut im Jemen ist minderjährig, viele Mädchen sind nicht älter als 12 Jahre. Das Gesetz (mohammedanisches Gesetz – scharia ) im Jemen lässt diese Ehen zu. Niemand sprach bisher darüber, niemand tat etwas dagegen. In Deutschland gibt es tausende von koranschulen, dort werden die Kinder regelrecht zu allah geprügelt – warum sagt da keiner etwas??? Warum verschweigen uns das die Medien??? Haben mohammedanische Kinder keine Rechte??? Oder hat der islam eine Sonderstellung der reinen Unantastbarkeit???
    Wenn wir uns für Kinder in Deutschland und gegen Kindesmißbrauch in Deutschland einsetzen, dann bitte aber auch für ALLE Kinder!!!
    Noch ein kleiner Beitrag, The European im Gespräch mit Necla Kelek: Necla Kelek, u.a. Menschenrechtlerin wurde 1957 in Istanbul geboren und lebt in Berlin. Sie hat Volkswirtschaft und Soziologie studiert.

    The European: Die katholische Kirche wird derzeit von sexuellen Missbrauchsfällen erschüttert. Vergreifen sich auch Imame an kleinen Jungs?

    Kelek: Die Falaka, das Schlagen auf Fußsohlen, gehörte früher in türkischen Koranschulen zum Konzept der schwarzen Pädagogik. Die Koranschulen in Deutschland sind immer noch geschlossene Institutionen, eine Kontrolle über das, was dort passiert, gibt es nicht. Überall wo Menschen hinter verschlossenen Türen mit kleinen Kindern zusammen sind, besteht die Gefahr, dass diese Macht missbraucht wird. Ich bin nur froh, dass wir in dieser Gesellschaft solche Dinge ansprechen können, ohne Angst um das eigene Leben zu haben. Wir müssen den Kindern die Sicherheit geben, dass sie darüber reden können und wir sie nicht alleine lassen. Anstatt sich zu schämen, sollten auch die muslimischen Opfer darüber sprechen. Da wird noch einiges rauskommen. Wir wissen zum Beispiel nicht, was in den konspirativen Koraninternaten überhaupt geschieht.

    The European: Was müsste passieren, damit sich auch muslimische Opfer an die Öffentlichkeit trauen?

    Kelek: Eine Revolution. Mit den Ungläubigen über Missbrauch reden? Ausgeschlossen. Über Sex reden? Ein Tabu. Aus religiösem Schamgefühl wird die Sexualität in der islamischen Community totgeschwiegen. Je weniger aber ein Kind über seinen eigenen Körper aufgeklärt ist, desto weniger kann es sich gegen Übergriffe schützen und desto leichter wird es zum Opfer von Missbrauch. Gleichzeitig verleitet das Tabu die erwachsenen Männer dazu, die Situation auszunutzen. Wenn öffentlich würde, was Ärzte aus diesem Umfeld zu berichten wissen, gäbe es einen Aufschrei. Da tun sich Abgründe auf. Bis sich also in den Moscheen Kinder und Jugendliche dazu bekennen, Opfer sexuellen Missbrauchs geworden zu sein, müssen wir noch eine Menge Vorarbeit und kritische Auseinandersetzung leisten.

    Klar soweit???
    Klaus Steinfurter

    Quellen: u.a. Die Welt, The European,PI, koran, hadithen und andere mohammedanische Schriften

  60. „#53 schmibrn (02. Apr 2010 20:18)

    Fakt ist, dass ganze Berufsstände medial hingerichtet werden, obgleich die Zahlen und Tatsachen absolut entlarvend versus den Eindruck der Massenmedien eine eindeutige Sprache sprechen.“

    So ist es.

    Naiv ist, wer glaubt, den MSM ginge es auch nur im geringsten um die Opfer des Mißbrauchs in der Kirche.

    Linke sind Ideologen, und Ideologen sehen Opfer – immer !- nur unter Nützlichkeitserwägungen, personales Leid ist dem Linken – wie allen Ideologen – völlig gleichgültig, solange er nicht selbst betroffen ist.

    Tatsächlich werden wir Zeuge eines von der Linken mit rattenhafter Wut geführten Kulturkampfes gegen alles Restbestände abendländischer Weltanschauungen, der letztes wirkmächtiges Bollwerk die röm-kath.Kirche ist.

    Hierzu bedienen sich die selbsternannten „Anständigen“ hemmungslos aller Mittel, die die moderne Propaganda zum Zweck der Hetze & Desinformation bereithält: Fälschungen, Verfälschungen, Verdächtigungen, plumpe Lügen, Verdrehungen und Kampagnen“journalismus“ a la SPIEGEL, BLÖD und bis 1945 STÜRMER.

    Wer wissen will, wie sowas im Detail funktioniert, dem sei die Lektüre dieses Buches heiß empfohlen:

    Elias Canetti:
    „MASSE UND MACHT“

    Besser als der Nobelpreisträger Canetti hat noch keiner erklärt, wie die Masse funktioniert, wie sie verhetzt & manipuliert wird, zu machtpolitischen Zwecken.

  61. # Jochen 10:

    Kinderlos? Single? Beziehungsunfähig? Papa ist Schuld sagt Deine geschiedene Mutter?

  62. Ach, plötzlich hinkt das Erinnerungsvermögen der GrünInnen, wenn es ihnen an den Kragen geht. Da stimmen plötzlich die Quellen und Zitate nicht mehr, anonyme Hetzer haben sich gegen die Grünen verschworen und das alles wurde ja sowieso missverstanden. Wieso erinnert mich das nur so stark an die angeblich falschen Zitate aus dem Koran!?

    Und Klon-Bandits Bekenntnisse im „großen Bazar“ waren plötzlich auch „keine Tatsachenberichte, sondern schlechzte Literatur“. Hat er nicht nach Veröffentlichung seines Buches in einer französischen Sendung noch mal zu dem Thema nachgelegt?! Wie waren noch seine Worte: „ich helfe ihnen beim Pipi machen“ und „ich kitzel sie, sie kitzeln mich“?

    Mann mann…wären die GrünInnen nicht so ein widerlicher Heuchler-Haufen, würde ich die Entschuldigung für damalige Forderungen ja noch annehmen, aber nachdem sich dieses Öko-Volk wieder einmal so leidenschaftlich an der Hexenjagd auf kulturelle Gegner beteiligen statt vor der eigenen Türe zu kehren, ist es damit auch vorbei…schmeißt diese Vollspaten endlich aus dem Bundestag! Die Grünen kann man schon lange nicht mehr ernst nehmen.

  63. P.S.: Haben Grüne eigentlich nicht mal den Anstand, das Maul zu halten, wenn andere reden!?

  64. #17 Chester
    #37 Peter Blum

    Wollt ihr etwa legalisieren, eure Kinder pädagogisch verprügeln zu dürfen? Das wäre sehr widerlich und keinesfalls unterstützenswert.

  65. „It is incorrect to say that it’s not permitted to marry off girls who are 15 and younger,“ Sheikh Abdul Aziz Al-Sheikh, the kingdom’s grand mufti, said … : „A girl aged 10 or 12 can be married. Those who think she’s too young are wrong and they are being unfair to her.“

    „… the marriage of underage girls,“ he said: … „We should know that Shariah law has not brought injustice to women.“

    http://www.cnn.com/2009/WORLD/meast/01/17/saudi.child.marriage/index.html

  66. #66 Herr Pepeh (02. Apr 2010 20:31)

    Ersetzt Merkel durch Steinbach!
    —————————————
    Liebend gern! 🙂
    Ich hatte schon in anderen Freds darauf hingewiesen, dass Kindsmissbrauch überall dort stattfindet, wo Kinder sind. Da die Pädophilen ihre Nähe suchen, ist doch klar.
    Ob die sich jetzt katholisch, evangelisch, sozialistisch, grün, anarchistisch oder moslemisch schimpfen, macht da überhaupt keinen Unterschied!
    Von daher ist das Rumhacken der Grünen explizit auf der kath. Kirche einfach nur lächerlich. Denn die wissen so gut wie ich, dass soziale Aufgaben – wie Heimkinderbetreuung – in der Vergangenheit überwiegend den kirchl. Einrichtungen übertragen wurde.
    Allerdings weiß ich auch nicht, warum ihr diese 10+% Partei so wahnsinnig ernst nehmt? 😆
    Ich mein, in ein paar Jahren, gibt es für die überhaupt keinen Platz im Parlament. Wer soll die denn noch wählen?

  67. Islam ist …
    Prinzip Kindbraut

    „Es ging um eine Elfjährige, die hier mit ihrem 22-jährigen Ehemann lebte. Das Paar meldete sich sogar mit Heiratsurkunde an. … der Grieche Hassan N. (damals 20, heute 22) …, weil er eine 12-Jährige geschwängert hatte.

    … seine „Gattin“ … lebt inzwischen mit ihrer Tochter (1) in Griechenland bei ihrem Großvater.

    An der griechischen Grenze zur Türkei werden Minderjährige (ein altes Gesetz erlaubt dies) mit Zustimmung der Eltern verheiratet. … [Da] Griechenland … EU-Mitglied [ist] …, [sind diese islamischen Kinderheiraten bzw. Scharia-Kinderehen] in Deutschland gültig.“

    http://www.express.de/regional/duesseldorf/zwoelfjaehrige-bekam-in-zwangsehe-ein-baby/-/2858/705568/-/index.html

  68. Nachsitzen gag es in österreichischen Grundschulen auch noch in den frühen 80ern. Hab‘ ich selbst ausgefasst. An den Gymnasien gab’s das auch noch in den späten 80ern.

    Wir hatten noch Lehrer, da wäre keine auf die Idee gekommen blöd zurückzureden. Nur einen hatten wir, dessen Autorität war so etwa „Ruhe bitte, sonst muss ich um Ruhe bitten“. Heute ist das Verhältnis wahrscheinlich umgekehrt. Auf 100 Versteher und Guties kommt ein Lehrer des alten Schlags, und auch die sterben aus.

  69. Oh ja, der Volker Beck, das ist doch derjenige der vor 2-3 Jahren Pedophile zum Menschenrecht erheben wollte. hat dann aber wohl Gegenwind zu spueren bekommen.

    Also bitte! Herrgott schau runtern von was fuer einen ekelhaften Abschaum lassen sich die Deutschen denn regieren, DAS IST JA DOCH UNFASSBAR !!!

  70. # 81 im Gegenlicht:

    NEIN!! NEIN, NEIN, NEIN!!!!

    Legalisieren ist das falsche Wort. Du tust etwas was Dir selbst Leid zufügt. Du liebst das Kind. Du willst es auf andere Art lösen. Das Kind reagiert nicht, fügt aber einem anderen Schaden zu. Das kostet viel!!

    Wenn Du keine Kinder hast:

    Schau Dir die Passion Christi von Mel Gibson an. Dort sieht Maria den kreutztragenden, geschundenen Christus. Sie erinnert sich daran das der kleine Jesus aufs Knie gefallen war. Das sind die Schmerzen liebender Eltern wenn Ihre Kinder Leid erdulden.

    Verwechsle nicht Gewalt aus zwanghaften Situationen mit der Gewalt des Stärkeren.

    Ich kann nur für mich sprechen: Jedes Leid das mein Kind durch mich erfahren muss ist schlimmer für mich als Leid das ich selbst erfahre.

    Was würdest Du machen, wenn ein 6 Jähriger einen 1 Jährigen schlägt? Wenn er nicht reagiert auf Ermahnungen? Auf Stubenarrest? Wenn der Einjährige Schrammen im Gesicht hat?

  71. #15 Fuerchtet Euch nicht (02. Apr 2010 19:19)

    Gibt’s den Sticker schon??

    PI : Gute Idee!

  72. #75 Gegendemonstrant (02. Apr 2010 20:48)
    P.S.: Haben Grüne eigentlich nicht mal den Anstand, das Maul zu halten, wenn andere reden!?<
    ………

    Grüne haben in dieser Bananenrepublik Sonderrechte, damit sie ihrer Funktion als Pfründebeschaffer (-erhalter)etablierter "Politiker" vollumfänglich nachkommen, ansonsten werden sie bockig und der Elite zur Gefahr. Das geht soweit, dass sie nicht nur ungestraft Kinder ficken dürfen (siehe V. Beck, Cohn- Bendit)sondern auch die Grundlagen der Physik ebenso ungestraft verbiegen (Energieerhaltungssatz, 2. Hauptsatz der Thermodynamik, etc) um ihre Klimalüge zu installieren und zu verbreiten. Die deutsche Zipfelmütze hat das dann hündisch unterwürfig zu glauben. Tritt- Ihn wollte diese sogar gesetzlich zum Dogma machen! Das hat allerdings bis jetzt nicht geklappt, noch müssen Klimaskeptiker nicht in den Bau. Dabei gibt es für den grünen Genmüll nur einen Grund, so etwas zu verbreiten: Das Wirtschaftssystem ist zu zerstören und durch ein "ökologisches" zu ersetzen! (Grüne NRW- Info Februar 1982)
    Gruss

  73. Diskussion innerhalb der Partei Die Grünen:
    Betrifft das Jahr 1985:
    Auch innerhalb der damaligen Partei Die Grünen gab es Diskussionen um eine Abschaffung des Sexualstrafrechts, und damit auch um eine Abschaffung des § 176 StGB über den sexuellen Missbrauch von Kindern. Ein entsprechendes Diskussionspapier, das unter dem Titel „Sexualität und Herrschaft“ von der Arbeitsgruppe „Schwule und Päderasten“ („Schwup“) des Landesverbands Nordrhein-Westfalen beschlossen wurde, sorgte im Landtagswahlkampf 1985 für Aufregung („Kindersexskandal“) und wurde breit in der Presse und Öffentlichkeit als Beleg für eine pädophilenfreundliche Haltung innerhalb der GRÜNEN zitiert.
    Kernforderungen des Papiers waren
    Streichung der Paragraphen 174 bis 176 des StGB, die den sexuellen Missbrauch von Gefangenen und Kranken sowie Abhängigen, homosexuelle Handlungen an Jugendlichen sowie den sexuellen Missbrauch von Kindern unter Strafe stellen;
    jede sexuelle Handlung, die unter den Beteiligten gewaltfrei ausgeübt werde, müsse straffrei sein (Unterscheidung zwischen gewaltsamem „sexuellen Missbrauch“ und gewaltfreiem „Kindersex“).
    Im einzelnen heißt es in dem Papier:
    „einvernehmliche Sexualität (ist) eine Form der Kommunikation zwischen Menschen jeglichen Alters, Geschlechts, Religion oder Rasse und vor jeder Einschränkung zu schützen“[1]
    Sex mit Kindern sei „für beide Teile angenehm, produktiv, entwicklungsfördernd, kurz: positiv“[2]
    „Einvernehmliche sexuelle Beziehungen dürfen grundsätzlich nicht kriminalisiert werden“[3]
    es sei nicht hinzunehmen, dass Erwachsene, die „die sexuellen Wünsche von Kindern und Jugendlichen ernst nehmen und liebevolle Beziehungen zu ihnen unterhalten“, mit Gefängnis bis zu zehn Jahren bedroht würden.[4]
    Auch bei den „Realos“ in der Partei war zu diesem Zeitpunkt weitgehend unumstritten, dass für sie eine wesentliche Forderung die Lockerung der Straftatbestände in den §§ 174 bis 184 StGB sei.[5]
    Siehe auch:
    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

  74. Sehr interessante Aufnahme.
    Die Frau hat natürlich Recht.
    Zuviele Erwachsene können nichts mehr tun, weil sie zu spät den Mut oder die Kraft finden, zu klagen.

  75. Die Grünen-Ikone und Fischer-Freund Daniel Cohn-Bandit wie er medial und öffentlich hocharrogant beschreibt, was er mit wehrlosen Kindern macht:

    http://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

    Kann mir mal jemand erklären, weshalb diese verkommenen Massenmedien und die Bevölkerung seither nicht den Rücktritt dieses Dre*kschwei*s gefordert, sondern ihn bis ins hohe Haus des EU-Parlaments durchgefüttert hat und ihn mit einer oppulenten Villa samt fetten Bankkonto verwöhnt?

  76. Hier muss man auch die MultiKulti-Ideologie nennen, die von den Gruenen und der SPD aufgebracht wurde. Danach sind alle Kulturen gleichberechtigt, egal welche Wertvorstellungen sie haben. Was bedeutet, dass eine Kultur wie der Islam, der Genitalverstümmelung, Zwangsheirat und andere Abscheulichkeiten praktiziert, unserer Kultur gleichberechtigt an die Seite gestellt wird. Wenn man dagegen einwendet, nur unsere christlich geprägte Kultur mit ihrer Wertordnung sei in Deutschland gültig, wird man von diesem linken Dreckspack als Kulturrassist beschimpft.

  77. GRÜNINNEN in den 80ern:

    „Drittens fordern wir die Abschaffung der Schulpflicht.“

    Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.

  78. @ #24 Grabowski (02. Apr 2010 19:30)
    Fand Deine Geschichte toll. Mir ging es anders: Ich war ein schwächlicher Junge und suchte vor den Prügeln der anderen Kinder oft Schutz auf dem Schoß der Ordensschwester. Sie schütze mich. Da ich heute noch eingeschriebener Katholik bin, muss ich nun fürchten, von der Qualtitätspresse (die #63 schmibrn (02. Apr 2010 20:18) sehr gut charakterisiert hat!) wegen Missbrauchs fertig gemacht zu werden. Darum: Bitte nicht weitersagen!

    Zu Frau Steinbach: Ich bin kein Freund der CDU und fand auch das Lavieren von Frau Steinbach wegen dem Zentrum der Vertriebenen unpassend. Seit heute abend bin ich aber ein Fan von Erika. Tolle Frau. Und die Flaschen von der CDU haben noch nicht mal richtig Beifall geklatscht!

  79. Leider vergreift sich Herr Jerzy Montag von den Grünen (Video 07:50) im Ton gegenüber Frau Steinbach:

    „Ja, sehr geehrte Frau Kollegin, wenn Sie schon zitieren, aber dazu sind Sie offensichtlich nicht in der Lage, dann …“

    Schade eigentlich, dass er sich so rechtfertigen zu müssen glaubt.

  80. Gerade die Homosexuellen-Verbände sind beseelt von einem beispiellosen Haß auf die katholische Kirche. Volker Beck hat eine ganze Legislaturperiode fast nur dafür gearbeitet, die sog. „Homo-Ehe“ durchzudrücken. Die Schwulenverbände haben dabei auch mit unlauteren Mitteln gearbeitet. Natürlich bin ich in der Lage, dies auch nachzuweisen.

    Am Rande sei nur vermerkt, daß sie keine Gelegenheit auslassen, die katholische Kirche, den Papst und die Bischöfe mit Dreck zu bewerfen und zu verunglimpfen. Nur eine Marginalie ist in dieser Beziehung zum Beispiel dieses (ich verlinke nicht gerne darauf, aber man sollte schon wissen, wovon die Rede ist):
    http://schwul-gay-satire.blogspot.com/

    Damit wir uns klar verstehen:
    Jeder hat bei uns das Recht, sich sein Leben so einzurichten, wie er will, selbstverständlich auch die Homosexuellen. Aber die Homosexuellen-Verbände haben eine Art von Extremismus an sich. Manche Arbeitsweise dieser Verbände müßten eigentlich dem einzelnen anständigen Homosexuellen zuwider sein.

  81. Echt gut die Frau Steinbach!

    Wir dürfen aber eines nicht vergessen: Ein nicht unwesentlicher Teil des sexuellen Missbrauchs ist weiblich! Und das ist weit mehr als ein Prozent! Ich schätze der Anteil liegt bei mindestens 25%!

  82. #102 Leserin (02. Apr 2010 21:51)

    Wie sagte Sigmund Freud so zutreffend:“ Schamlosigkeit ist DAS sichere Zeichen von Schwachsinn.“

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

  83. Schön, von Volker Beck (Die Grünen) aus seinem eigenen Munde zu hören, dass auch er PI liest.

    🙂

    Wie übrigens VIELE andere Bundestagsabgeordnete auch.

    Dann wissen die zumindest, was in Teilen der Bevölkerung abgeht.
    Kann nicht schaden, Herr Beck !

  84. Gott, befreie mich von der Steinbach. Vielleicht wurde sie ebenfalls in einem Kloster missbraucht? Ich kann mich mit der Frau einfach nicht anfreunden.

  85. Der grüne Päderastenverein brauch die Mohammedaner, um endlich Kinderfickerei legalisieren zu können.

  86. #98 Plebiszit (02. Apr 2010 21:32)

    #83 Exported_Biokartoffel
    Zur kenntnisnahme

    http://newsgroups.derkeiler.com/Archive/De/de.soc.politik.texte/2005-09/msg00009.html

    ——————————————-
    Danke für den Link. Ich wusste aber schon, dass Trittihn früher mal Kommie war.
    Nun bin ich verwirrt, weil ich nicht weiß, was Du mir damit sagen wolltest?

    Ich finde hier werden in der Diskussion aber Dinge vermischt, die nichts miteinander zu tun haben.
    Prügelstrafen haben nichts mit sexuellem Missbrauch zu tun.
    Sexueller Missbrauch wird durch die ausführenden Erwachsenen oftmals damit begründet, dass die Kinder „dies wollten“, „sie sexuell anmachten“ etc.
    Also eine komplett falsche Wahrnehmung von Kindern. Frau Steinbach hätte vielleicht mal die Broschüre mit der Anleitung zum Kindesmißbrauch durch Eltern und Erzieher, die vom Bundesgesundheitsminsterium verteilt wurde unter Rot-Grün, erwähnen sollen.
    Darin wurden Eltern aufgefordert, ihre unter 2-Jährigen! Kinder „sexuell“ zu streicheln und ihnen „Orgasmen“ zu verschaffen!
    (Warum die Autoren noch nicht in Haft sind oder die Kohle, die sie für solcherlei „Aufklärung“ vom Steuerzahler bekamen, erschließt sich mir nicht.)

    Was anderes sind dagegen Prügelstrafen, die früher – bis in die 70er – eigentlich noch gang und gäbe waren.
    Ich bin froh, dass Lehrern verboten wurde, Kinder zu schlagen.
    Niemand hat aber bis heute den Eltern verboten, dies zu tun.
    Ansonsten säßen alle mohammedanischen Eltern im Knast, oder nicht?

    In meinem Elternhaus gab es auch Prügel. Ich habe aber meinem Vater verziehen, weil ich weiß, dass er noch um einiges härter aufwuchs, als wir und es eben nicht besser wusste.

    Fremden, die fremde Kinder prügeln hingegen, dafür habe ich kein Verständnis und das gehört verboten und ist es ja auch.
    Als es noch erlaubt war, bekam ich eine Ohrfeige von einer fetten Kuh von Lehrerin, dass ich vom Stuhl flog (ich war vielleicht 6 Jahre alt). Und nur deshalb, weil ich – verbotenerweise – Kaugummi im Unterricht kaute! (Dies wurde damals als unverschämt und respektlos gewertet von manchen Deutschen).

  87. (Warum die Autoren noch nicht in Haft sind oder die Kohle, die sie für solcherlei “Aufklärung” vom Steuerzahler bekamen, erschließt sich mir nicht.)

    ———————
    oder die Kohle, die sie für solcherlei “Aufklärung” vom Steuerzahler bekamen zurückzahlen müssen , erschließt sich mir nicht.

  88. FRage an #106 Martin Schmitt (02. Apr 2010 22:32) Gott, befreie mich von der Steinbach.

    Resultiert Ihre Abneigung aus den Enthüllungen über die Linken, die Frau Steinbach anspricht?

    Frau Steinbach stellt klar, dass weniger als 1% des Kindesmißbrauchs in Deutschland von Mitarbeitern der katholischen Kirche ausgeht. Das sagt sie, obwohl sie selbst nicht katholisch ist. Ich übrigens auch nicht. Die Frau hat Gerechtigkeitssinn und Wahrheitsliebe und Mut, deshalb sage ich:
    Gott erhalte uns Frau Steinbach!

  89. #108 Exported_Biokartoffel
    Tschuldigung,-der Hinweis bezog sich auf deine falsche Annahme „#83Ich mein, in ein paar Jahren, gibt es für die (Grüne)überhaupt keinen Platz im Parlament. Wer soll die denn noch wählen?“

    Trittin lebt:
    „In Wahlen geht es laut Trittin nicht mehr darum, möglichst Mehrheiten
    innerhalb der Bevölkerung zu organisieren. Es geht vielmehr darum,
    dominante Minderheiten und die Meinungsführerschaft für sich zu
    gewinnen … “
    ——————————————–
    Ein Internazi ist ein: InterNAtionalsoZIalist dessen geistige Verwandschaft bei Mao, Pol Pot, Ho Chi Minh und bei der Camarilla von Cuba und Pjöngjang zu finden ist ist. Seine Genossen sind ihm näher als seine Nachbarn in Paderborn. Als selbsternannte imperiale Globalrevoluzzer (Marxlegat)verstehen sie es trefflich ihre Mitgeschöpfe durch Intrigen Lügen und Bedrohung zu verängstigen und solange geistig einzuschüchtern bis ein gefügig homogener Brei daraus wird. Um zuvor ihr gar nicht so leichtes Ziel zu erreichen, bedienen sie sich eines Netzwerkes aus Entscheidungsträgern in Schlüsselfunktionen der Medien, Kirche und Politik, um die Hoheit der Meinungsführerschaft zu besetzen.

    Ein jeweils von Medien geadelter Internazi ist das ausgewiesene Charakterschwein Trittin, Fischer, Gysi und von Verdi Birske.

    Ein Internazi grölt die Internationale auf seinem Parteitag.
    Plebiszit.
    ——————————–
    http://www.youtube.com/watch?v=_X6afGEkFGA&feature=related
    Nachdenkliches und tristesse

  90. Kindesmißhandlung: körperlich, sexuell oder psychisch, das war an der Tagesordnung, Realität in diesem Land in den 50er,60er bis in die 80er Jahre.
    Das war kein Privileg der Kath. Kirche.
    Fast jeder, der in dieser Zeit aufwuchs hat etwas davon abbekommen.
    Die meisten haben es unbeschadet überlebt.
    Aber was aus den heutigen Kindern, die ihre Eltern schlagen und auf der Nase herumtanzen werden soll ist mir schleierhaft.

  91. Frau Steinbach versucht an jedem menschlichen Leid politisches Kapital (sei es die Vertreibung von echten Vertriebenen oder Missbrauch von Kindern) zu schlagen. Über die Linken braucht man sich nicht unterhalten, sie sind genauso verlogen wie ihre „Bereicherer“.
    Sollten sie jemals Deutschland übernehmen, so bleibt es uns nur auszuwandern oder Bürgerkrieg.

  92. #77 Hobbes (02. Apr 2010 20:
    „Tatsächlich werden wir Zeuge eines von der Linken mit rattenhafter Wut geführten Kulturkampfes gegen alles Restbestände abendländischer Weltanschauungen, der letztes wirkmächtiges Bollwerk die röm-kath.Kirche ist.“
    —————————————-

    Absolut richtig, auch wenn ich selbst kein Katholik mehr bin.
    Warum kommt denn diese Debatte gerade heute auf?

  93. #78 Peter Blum

    Kinderlos? Single? Beziehungsunfähig? Papa ist Schuld sagt Deine geschiedene Mutter?

    Nahe drann, mit kleiner Abwandlung. 😉 Nähmlich fromm und züchtig von frommen und bestimmt nicht geschiedenen Züchtigern erzogen!
    Nachdem ich denen ein für allemal die Türe gewiesen habe gab es auf breiter Front einen steilen Aufstieg anstelle des vom Prügelpack erwarteten und von dir bestimmt begrüsten „verkrachten Existenz“ Lebens!
    Gelernt habe ich aber das fromme Leute wie du höhnisch und bösartig auf Schicksale reagieren. Ihr zertretet das Leben unter euren wiederlichen Füßen und seid kaum besser als die Islami.
    Genau der Grund der mir rasch lehrte auf euer Verständnis pfeifen und die Abrechnung einzufordern!
    Eine Reihe Verbrecher sind daran schon zerbrochen. 😉 und ich habe noch nicht mal begonnen mit der Bigotterie abzurechen.
    Keine Sorge hier tue ich es nicht, dazu ist mir der Blog hier viel zu wertvoll!

  94. #112 survivor (02. Apr 2010 23:19)

    Kindesmißhandlung: körperlich, sexuell oder psychisch, das war an der Tagesordnung, Realität in diesem Land in den 50er,60er bis in die 80er Jahre.
    —————————————
    Also wenn wir schon alles zusammen mischen, von Prügel über sexuellen Mißbrauch (was etwas völlig anderes ist in meinen Augen) bis zu psychischen Quälereien, dann müssen wir gestehen, dass es den Kindern heutzutage – leider – noch immer nicht besser geht.
    Obwohl doch jeder von uns tagtäglich Steuern zahlt, wovon Jugendamtsmitarbeiter bezahlt werden, die regelmäßig komplett versagen (und das sind doch gerade die links-grünen oder Sozen!).
    Wie sonst wäre es möglich, dass mitten in Deutschland HEUTZUTAGE 2-Jährige Kinder verhungern und verdursten (Lea, gerade aktuell), Jessica (7 Jahre in Hamburg) und noch ein kleines Kind.
    Ist es jetzt schon zuviel verlangt von den Eltern, den Kindern etwas zu essen und zu trinken zu geben? Zuviel verlangt vom Jugendamt, trotz Überwachung, Beratung, Betreuung, dies zu verhindern?
    Also, bei uns zuhaus gab es vielleicht Prügel und da hätte der Staatsanwalt sich eigentlich drum kümmern müssen, aber zumindest bekamen wir Kinder etwas zu essen und zu trinken.
    Ist das heutzutage schon zu viel verlangt?
    Ich versteh das einfach nicht, wie man seinem Kind noch nichtmals was zu essen geben kann…
    und alle – inkl. Jugendamt – dabei zuschauen!
    Und dann hinterher mit lahmen Ausreden kommen: „Ja, wir müssen mal kucken, wo die Kommunikation nicht klappte…“ oder „Unsere Mitarbeiter waren immer vor Ort, haben aber nichts Auffälliges entdecken können…“
    Wo bleibt der Aufschrei nach Berufsverbot für solche Versager?
    Die dürfen wahrscheinlich noch weiter ihrem Beruf nachgehen!

    Sex. Mißbrauch ist etwas vollkommen anderes. Hier sind einzig und allein die Eltern gefragt, ihr Kind entsprechend auf solchen vorzubereiten.
    Dies haben meine Eltern zumindest getan. Ich wurde mehrfach als Kind sex. belästigt, konnte mich aber aufgrund der Vorbereitung auf sex. Übergriffe von Erwachsenen durch meine Eltern dagegen wehren. Kinder, die von ihren Eltern darauf hingewiesen werden, lassen sich nicht sexuell missbrauchen.
    Ich denke auch, dass dies eine Gefahr für jedes Kind ist, zu allen Zeiten vorkam etc.
    Daher ist es wichtig, die Kinder von klein auf darüber aufzuklären – kindgerecht natürlich – und ihnen klarzumachen, was sie nicht erdulden müssen und wie sie sich wehren können.

  95. #116 Exported_Biokartoffel (02. Apr 2010 23:37)

    Wie sonst wäre es möglich, dass mitten in Deutschland HEUTZUTAGE 2-Jährige Kinder verhungern und verdursten (Lea, gerade aktuell), Jessica (7 Jahre in Hamburg) und noch ein kleines Kind.
    Ist es jetzt schon zuviel verlangt von den Eltern, den Kindern etwas zu essen und zu trinken zu geben? Zuviel verlangt vom Jugendamt, trotz Überwachung, Beratung, Betreuung, dies zu verhindern?
    ——————————————

    Das ist ein neues gesellschaftliches Problem.
    Ich glaube das heute eine gesellschaftliche Schicht nachgewachsen ist(gerne als Prekariat bezeichnet),der jegliche emotionale und natürliche Instinkte abhanden gekommen ist.
    Anders ist das nicht zu erklären.
    Was die Jugenämter und Betreuer anbetrifft, weiß ich aus eigener Erfahrung, dass dort jede Menge unfähiger Leute sitzen, die dann auch mal in Kleinigkeiten überreagieren.

  96. Man sollte die Opfer in Ruhe lassen und nicht auf derer Rücken Politdebatten austragen.
    Das Gleiche gilt für Vertriebene und andere Menschen, die Leid erfahren haben. Das ist auch der Gund, warum ich Frau Steinbach nicht mag. Mein Großvater wurde vertrieben, wusste aber ganz genau wer an dem ganzen Mist schuld gewesen ist. ich hoffe, es war PI genug.

  97. #118 survivor (02. Apr 2010 23:55)
    Das ist ein neues gesellschaftliches Problem.
    Ich glaube das heute eine gesellschaftliche Schicht nachgewachsen ist(gerne als Prekariat bezeichnet),der jegliche emotionale und natürliche Instinkte abhanden gekommen ist.
    ———————————-
    Eben das lasse ich nicht gelten. Denn früher hat das Jugendamt bestimmt nicht so viel Geld erhalten wie heute, waren Nachbarn weniger aufmerksam etc.
    Auch ist es Mode geworden, dass genau von diesen Leuten manche anderen Mitbürgér als „Prekariat“ bezeichnet werden.
    Das alles lasse nicht gelten.
    Es ist einfach nur Ausdruck der verrohten Sitten in einer angeblichen Multi-Kulti-Gesellschaft. Die soziale Überwachung – ob Aische Kopftuch trägt oder nicht – funktioniert, unsere eigene soziale Überwachung hingegen nicht mehr.
    Dafür haben wir ja das Jugendamt, die Grünen etc., oder nicht?
    Und dann verhungern! kleine süße Kinder hier in diesem Land! Das ist doch unfassbar!

  98. #119 Martin Schmitt (02. Apr 2010 23:59)

    Man sollte die Opfer in Ruhe lassen und nicht auf derer Rücken Politdebatten austragen.
    —————————————-
    Komisch, meine Angehörigen gehörten nicht zu den Vertriebenen und nur durch die Frau Steinbach, wurde mir das Leid der damaligen Deutschen ins Bewusstsein gebracht.
    Auch wenn Du der Meinung sein solltest, nun gut, die hatten es verdient.
    Nein, hatten sie nicht. (Meine Meinung).
    Ich gedenke der vertriebenen Deutschen einzig und allein durch Frau Steinbach.
    Daher hat sie viel geleistet. Sie macht uns Deutschen bewusst, dass wir – bzw. unsere Großeltern – nicht nur Täter, sondern auch Opfer waren.

  99. Ay, Beckyboy, die PI Kommentare zu deinem Russlandbesuch vor 3 oder 4 Jahren scheinen echt tiefe seelische Knackse bei dir hinterlassen zu haben. Gell ?

    Na ja Becky, die hässlich-genüsslichen Kommentare bei PI galten nicht sosehr deinem Schwulsein sondern vielmehr deinem Grünsein.

    Linke und Grüne mögen wir hier nicht so. Warum ? Weil alles was Linke und Grüne anfassen zu Scheisse wird. Aber hauptsächlich deswegen weil ihr uns das Muselproblem ins Land geholt habt. Darum !

    OK Becky ?

  100. #121 Exported_Biokartoffel (03. Apr 2010 00:51)

    Leute, die Steinbach ist mit Sicherheit das letzte Stückchen Konservatives und Anständiges (voll auf unserer Linie) in der IDU und selbst hier fällt einigen linksgrün Konditionnierten nichts als Häme und (unbegründete) Kritik ein.. traurig.

    Meine komplette Familie ist vertrieben oder geflohen.
    Ich kenne das, wie es für Menschen ist, deren Schicksal von ihren eigenen Landsleuten abgetan wird und man für seine Biografie verächtlich gemacht wird!!! (Aber JEDER hergelaufene kriminelle Asylbetrüger, der kriegt JEDES VERSTÄNDNIS!KLAR!)
    Nein, wir waren KEINE Nazis. Doch, wir haben ALLES verloren.
    Ich habe nicht mal ein einziges Foto meiner Familie von dort. Meine Omas mussten allein mit kleinen Kindern fliehen wie Diebe, mit einer Tasche, ließen Landwirtschaft zurück, mit der sie total verwurzelt waren… und wurden im Westen nur sehr widerwillig aufgenommen. Fingen bei NULL an.

    Das ist zum Kotzen und das Allerletzte, aber noch schlimmer ist es, wie Deutschland seither damit umgeht (aktuelles Stichwort Westerwelle)!
    Nicht mal Gedenken ist erlaubt!!!!
    14 Millionen Deutsche waren betroffen, davon sind über 3 Millionen verreckt. Egal. Geschenkt.
    Und diese Politik spricht von Anstand???! Menschenrechten??!

    Wie heißt es so schön: Wer sich selbst nicht liebt, kann auch andere nicht lieben…

    Insofern habe ich bezüglich der Islamisierung gegenüber diesen angeblich deutschen Menschen auch kaum noch Mitleid. Selbst Schuld.
    Die weit verbreitete Kinderschänderei in allen Bereichen verwundert mich da auch wenig.

    Frau Steinbach ist ein Fels in der Brandung. Neben ihrem Engagement für Vertriebene setzt sie sich hier also ehrlich gegen Missbrauch ein.
    Ich frage mich, wie die das Jahrzehnte ausgehalten hat in der Schlangengrube.

    Danke Frau Steinbach!
    Danke Exported_Biokartoffel für deine Anmerkung zu ihr.
    😉

  101. #117 Exported_Biokartoffel

    Also, bei uns zuhaus gab es vielleicht Prügel und da hätte der Staatsanwalt sich eigentlich drum kümmern müssen, aber zumindest bekamen wir Kinder etwas zu essen und zu trinken

    Genug Essen und Trinken – die absolute Untermenge die man auch Sklaven gab und ich weiß nicht mal ob das bei uns überall gegeben war. Im Gegensatz zu heute kam früher faktisch nie etwas raus, weil sich keiner aufregte und wenn tatsächlich ein Kind auf der Strecke blieb vertuschte man das, speziell in den „sauberen“ Dörfern wo man keinen Ärger wollte.

    Dieser ganze sexuelle Missbrauch konnte überhaupt erst werden, weil die frommen Brüder die anvertrauten Kinder mit Gewallt derart unter der Knute hatten, dass sich kein Opfer je etwas zu sagen traute. Sagte es doch was, bekam das verlogene Biest daheim noch eine Tracht Prügel, aber eine die sich gewaschen hatte, wie oben einer stolz bemerkte. Zucht (also Prügel) und Ordnung waren die stolze Devise einer verdorbenen bigotten Gesellschaft.
    Sollte ich wirklich so etwas wie Strafgerichte Gottes in Erwägung ziehen, bin ich über keinen der gewesenen Kriege erstaunt. Die Primitiven wollten Gewallt, gut sollten sie die haben! Perverse Prügelbösartigkeit, und damit meine ich nicht die Schelle im Affekt, war tief in der Gesellschaft verwurzelt.
    Der einzige Grund des Blogs hier ist genau gegen diese Art von Gewalt und deren Folgen vorzugehen. Würden die Islami nicht soviel Gewalt ausüben, würde sich keiner über die aufregen. Das ist der Kernpunkt hier. Dass, das manchen nicht in den Kopf geht, zeigt dass nichts verstanden wurde.
    Das es im Blog nur nachrangig um christliche Gewalt geht, hat damit zu tun, dass die sich weitgehend davon verabschiedet haben und sich andere schon darum kümmern. Das man sich korrekterweise den Links/Grünen Missbrauch vornimmt hat damit zu tun, dass die sich nicht nur klammheimlich raus stehlen wollen sondern noch die Frechheit besitzen Steine zu schmeißen.

  102. Vergessen wir nicht, die Vetriebenen, die außerhalb Deutschlands in der Tschechoslowakei (Böhmen) oder in Polen (Schlesische Gebiete) lebten, haben die Nazis nicht an die Macht gebracht.

    Als diese Gebiete unter deutsche Herrschaft kamen, haben nicht alle Deutschen Hitler zugejubelt. Ich weiß von einer Verwandten in meiner Verwandtschaft und von einem Bekannten, die beide im Konzentrationslager ermordet wurden. Beide waren Deutsche.

    #119 Martin Schmitt (02. Apr 2010 23:59) Man sollte die Opfer in Ruhe lassen und nicht auf derer Rücken Politdebatten austragen.

    Auf dem Rücken der Vertriebenen betreiben nur die Linken Machtpolitik, die sie in stalinistischer Manier benutzen, um Menschengruppen zu haben, die sie diskreditieren können.

    Merkwürdig nur, dass die Linken gleichzeitig für die Palästinenser sind hinter denen die ganze reiche arabische und islamische Welt steht, wäwhrend Israel ein kleines Land ist. Dies weist die 68er Gutmenschen als gute Schüler der eiskalten Nazi-Ideologie aus, die den Schwächeren verachtet.

  103. Nachtrag: Natürlich geht der Blog auch scharf gegen Christen vor und zwar dort wo diese uns an die Gewaltideologie des Islam verraten wollen und zwar ohne Ansehen der Person.

  104. Tja.. ich verabscheue inzwischen diese Grüne (Pest!?).. Sorry! Aber als Grüner der ersten Stunde in Bayern MUSS ich das sagen! Ein Erlebnis aus der Kommunalpolitik Heilbronns, erschütterte als erstes meine damals grüne Überzeugung. Die Grüne Gemeinderätin log eindeutig über ihre Absichten und den Anteil der Grünen an einer Sache. Einzig und allein der schwarze CDU-ler sprach Tacheles! DAS gab mir schon schwer zu denken. Und dann die Nummer vom Steinchenwerfer Joschka.. Seither habens die bei mir verschissen..! Mir ist inzwischen ein aufrechter Schwarzer mit dem Arsch lieber als jede(r) GrüneINNEN mit dem Gesicht..

    Hätte früher niemals geglaubt so etwas zu tippeln..

    FROHE OSTERN!

  105. # 116 Jochen 10:

    Tut mir Leid, ich war tatsächlich Zynisch. Habe nicht bedacht das andere Menschen eventuell nicht so gute Erfahrungen gemacht haben könnten.

    Da ich fromm bin werde ich Deine „Lehre“ überprüfen. Ob ich höhnisch und bösartig auf das Schiksal reagiere? Ich werde darüber nachdenken.

  106. Bis in die späten 80-ziger Jahre wurde in allen katholischen Internaten geprügelt, es war systemimmanent. Die Kirche sollte sich endlich dazu bekennen und nicht schon wieder mit ihrem salbungsvollem Getue auf Einzelfälle verweisen.
    Menschen, die im Zölibat leben, haben ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität. Sie sind deshalb zur Erziehung von Kindern völlig ungeeignet.

  107. #121 Exported_Biokartoffel (03. Apr 2010 00:51)

    Sie haben Recht. Die Vertriebenen haben selten eine so engagierte Fürsprecherin gehabt als Frau Steinbach. Sie hat die Arbeit gemacht, vor der viele aus lauter Opportunismus zurückschreckten, oder einfach wegen ihrer Karrieregeilheit Angst hatten, sich die Finger zu verbrennen. Frau Steinbach ist eine sehr eloquente und vor allem unbestechliche Persönlichkeit.
    Es ist ihr nicht hoch genug anzurechnen, selbst Broder bemerkte dieses in seinem Artikel zu ihrer Verteidigung, daß sie sich von den den Avancen arabischer Nazis, der sogenannten „Palästinenser“ abwendete und ihnen zeigte wo die Türe ist.
    Es ist sehr schade, daß sie ihre Position innerhalb des BDV aufgeben musste.
    Trotz dem ist es ihr gelungen, im wahrsten Sinne des Wortes, Raum für die Jahrhunderte alten Sitten und Gebräuche der deutschstämmigen Vertriebenen zu gewinnen. Auch wenn es sich „nur“ um musealen Ausstellungsraum handelt, für die einen ist es Folklore für die anderen lebendige Erinnerung.

    http://picturedumper.com/picture/20100402/e738f124ba/imgp7873.jpg

    http://picturedumper.com/picture/20100403/2e9c99bd57/dink09_-180.jpg

    http://picturedumper.com/picture/20100403/17830072bd/imgp7868.jpg

    http://picturedumper.com/picture/20100403/91654db2b1/wiesnumzug-2008.jpg

  108. #129 fraktur

    Menschen, die im Zölibat leben, haben ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität

    Dummes PC Geschwätz,den Medien nachgeäfft.

    Machen sie sich nicht zum Affen.

  109. Also bitte! Herrgott schau runtern von was fuer einen ekelhaften Abschaum lassen sich die Deutschen denn regieren, DAS IST JA DOCH UNFASSBAR !!!

    Wundert sich jetzt noch jemand,daß viele Moslems den Westen als dekadent ansehen ?Herr Beck ist da nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.Wenn wir nicht endlich unsere Reihen selber ausmisten,dann bestätigen wir doch nur deren Weltbild.

    Ich sags noch schärfer:je verkommener WIR sind,umso überlegener fühlen die sich.
    Deshalb muss jetzt der eiserne Besen her und der 68er Sumpf endlich trockengelegt werden.

    Das ist jetzt die Aufgabe der 89er.
    Sie müssen erkennen,daß ihre Eltern große Scheisse gebaut haben.
    Die Kinder der Nazis sind zu Kommunisten verkommen und haben ihren Kindern wiederum ihre ganze geistig-moralische Scheisse überlassen,ihr verkorkstes Weltbild und ihre tödlichen Lebenslügen.

    Es wird Zeit,daß die Jugend sich endlich erhebt gegen diesen totalitären linken Schwachsinn und wieder zu echten Werten findet.
    Ihre Eltern hatten die Chance,es besser zu machen,aber sie haben sie nicht genutzt.Jetzt ist es Zeit,den linken Müll zu entsorgen und zwar für immer.

  110. In unserer demokratischen Periode ist das Sündenbewußtsein weitestgehend verlorengegangen oder durch die Begriffe „Freiheit“ und „Selbst-Verwirklichung“ pervertiert worden.Viele menschliche Fehlleistungen werden heute nicht mehr als Sünde empfunden. Man sagt dazu Kavaliers-Delikt oder einfach Fehler.Das wird aber der Wahrheit nicht gerecht,sondern macht alles nur noch schlimmer.
    Ich denke an den Mißbrauch der Amtsgewalt, an gesetzeswidrige, ungerechte Urteile, an die enormen Betrügereien der Banken durch Aktien.Ich denke an sittliche Verwahrlosung der Menschen durch Massenpornographie oder an den Menschenhandel zum Zwecke der Massenprostitution.

  111. #128 Peter Blum
    Die Systeme müssem hinterfragt werden, das alte als auch das neue. Dazu muß man genau hineinschauen und darf nichts vertuschen.
    Geschieht das nicht stürzen sie, die einen durch die 68er die anderen durch islam …

    Speziell gläubige Menschen sollten mal hinterfragen warum das christliche Europa früher permanent schwersten kriegerischen Auseinandersetzungen ausgesetzt und auch sonst das Leben für viele unerträglich bitter war? Bestimmt nicht damit um das unkeusche Volk noch züchtiger zu machen.
    Vielleicht auch vor dem Hintergrund, dass wir mit dem kleiner werden der allmächtigen Kirchen nun 65 Jahre keinen Krieg mehr in ganz Europa hatten … aber auch vor dem Hintergrund, dass wieder einem rigiden lebens- und lustfeindlichen Kult (Islam) gerne Macht überlassen wird, es auch schon wieder nach Pulverdampf riecht, ja geradezu stinkt.

    Allgemein: Körperliche Gewalt ziehe ich nur in Betracht um Gewalt zu stoppen, auch bei Kindern. Wenn sie es nicht anders verstehen wollen, sogar recht schnell.
    Darüber hinaus körperliche Gewalt auszuüben deutet auf Fehler im System hin, auch dem eigenen.

  112. @ #131 joghurt (03. Apr 2010 12:10)

    Das was die Spiegel, Stern, TAZ, SZ oder der WDR bei „fraktur“ und dieser Gesellschaft in den letzte 40 Jahren durch Einhämmern eines merkwürdigen Selbsthasses angerichtet haben, wird sich in Deutschland und auch Europa vermutlich nur noch durch ein Wunder im Laufe vieler Generationen heilen lassen, sofern dieser Kontinent es überhaupt übersteht.

    @ #129 fraktur
    Vielleicht können Sie mir eine andere pädagogisch arbeitende Berufsgruppe nennen, bei der es weniger Mißbrauchsfälle gibt, als bei zölibatär lebenden Menschen.
    Falls Sie keine Fakten haben, besorgen Sie sich welche oder vermeiden zwischenzeitlich einfach die Bewertung von Menschen und deren Lebenswerke, die Sie offensichtlich nur oberflächlich aus der Feder der Journalisten dumpfer Massenmedien kennen.

    Vorschlag: versuchen Sie an der Wahrheit mitzuarbeiten – es gibt viel zu tun!

  113. # 135 Jochen 10

    Deinen Ausführungen zur Gewalt stimme ich zu. Es darf nur die Ultima Ratio – der allerletzte Ausweg – sein.

    Keinen Krieg in Europa seit 1945? Nun, es wurden (Bis auf den Balkan) keine Schlachten mehr geschlagen. Aber der „Kalte Krieg“ war auch nicht von Pappe. Erinnerst Du Dich an die frühen 80er Jahre? Nato Doppelbeschluss? Das hätte ins Auge gehen können.

    Ich denke die „Macht“ der Kirchen wurde erst seit der 68 Revolution zerstört. Dieses Ereigniss ist generell entscheidender für die freien Völker des Westens gewesen als alle anderen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. AUCH wichtiger als der II WK.

    Alleine die Todeszahlen sprechen für sich. Durch die legalisierung des Kindesmordes im Mutterleib sind aktiv 8 Millionen Deutsche staatlich gefördert ermordet worden. Wenn man an diese Zahl noch die Durchschnittliche Geburtenrate (heute) ansetzt kommt man (Ohne den Ansatz von Faktoren davon ausgehend das 50% der Ungeborenen weiblich waren) linear auf 9,6 Millionen nicht geborene Menschen.

    Systeme müssen hinterfragt werden. RICHTIG!
    Aber sollten wir nicht besser bei den Wurzeln allen Übels anfangen? Das sind nicht die Muslime, nicht die Kirchen, nicht gläubige Menschen jeder Religion.

    Die Fratze des Satans zeigt sich in den Gesichtern derer die sich die Zerstörung des Lebens auf die Fahnen geheftet haben.

    Hedonisten und Egoisten.
    Grüne und FDP

  114. Die Fratze des Satans zeigt sich in den Gesichtern derer die sich die Zerstörung des Lebens auf die Fahnen geheftet haben.

    Zum Thema Abtreibung sage ich nichts, da mir dort jede Kompetenz fehlt aber was hinterher als Föten abgetrieben wurde, trieb man vorher an Seelen ab. Ich hatte genug Zeit das ungute „Geschehen“ um mich sehr genau zu beobachten.
    Was bösartiger oder schmerzhafter ist, kann sich jeder selbst ausmahlen? Das zweitere dauert auf jeden Fall länger.

  115. Das Experiment mit der artenschutzfreundlichen Bodenhaltung freilaufender Weiber ist derart ausgeartet das die Käfighaltung wieder eingeführt wird.
    Man hat bemerkt freie Hühner legen keine Eier.

  116. Ich sags ja immer wieder, Akzeptanz von Homosexualität ist die Vorstufe zur Pädophilie. Das war schon bei den alten Griechen so, und darauf wirds wohl wieder hinauslaufen.

  117. #106 Martin Schmitt (02. Apr 2010 22:32)

    Gott, befreie mich von der Steinbach.

    Bald. Er erhört dein Rufen und ruft dich zu sich.

Comments are closed.