Kalte Winter wie der letzte könnten bald schon die Regel sein. Was natürlich nichts daran ändert, dass es immer wärmer wird. Daran wird nicht gerüttelt, allen Fakten zum Trotz. Wer mehr lernen will, kann das hier tun. Der Artikel endet mit dem mahenden Satz: „Trotz dieser Ergebnisse steigen die Temperaturen weltweit allerdings weiter an.“

(Spürnase: Sonnenbad)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Sebst wenn die Durchschnittstemperatur nur um 0,5 Grad Celcius ansteigt schmelzen schon die Polkappen. Es ist also durchaus möglich, dass es trotzdem kalte Winter gibt.

  2. Ja, so isch des halt sagt da der Schwob.

    Wetter und Klima sind halt nicht unbedingt das Gleiche.

    Verstehe hier wiedermal die Argumentation nicht ganz. Bisher waren sich doch alle einig das die Klimaerwärmung fakt ist, nur nicht Mensch gemacht. Jetzt gibts plötzlich gar keine Klimaerwärmung mehr?

    PI: Es ist seit 10 Jahren nicht wärmer geworden. Und das ist Fakt.

  3. Es gibt Leute, die sagen, dass gerade weil es in Europa kälter werde, dies ein Zeichen für globale Erwärmung sei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    PI: Nicht nur in Europa wird es kälter. Auch in Asien und Nordamerika. Mit dem Golfstrom, wie gerne angeführt, hat das verdammt wenig zu tun.

  4. Ich warte heute immer noch auf das Waldsterben, das mir 1980 vorhergesagt wurde.

    Oder dass Aids im Jahre 2000 die Todesursache Nr. 1 ist.

    Aber am besten hat mir der Jahrtausend-Computer-Crash gefallen. Der war klasse!

    Obwohl die angekündigte Schweinegrippe auch nicht schlecht war!

    Das entstehende Schwarze Loch bei Cern war aber auch nicht zu verachten.

    Sonst habe ich vor Lügen wie der Klimakatrastrophe oder der Mainstream-Behauptung „Islam bedeutet Frieden“ die Schnauze voll!

  5. Temperaturen steigen, Interesse an Angela Merkel sinkt.

    Selbst der größte deutsche Promi-Blog schweigt sich aus über ihren Hollywood-Besuch.

    http://www.promipranger.de/
    (BUNDESPOPEL kommentiert im Artikel:“Britney Spears hasst….)

  6. Eine alte Masche, die wieder eines zeigt: Wer die Macht hat (z.B. über die Medien), bestimmt die Wahrheit. Und wenn ich diese „Wahrheit“ beweisen will, ist alles und das Gegenteil davon ein Beweis dafür.

    Es wird wärmer? Schuld ist die Erderwärmung.
    Es wird kälter? Schuld ist die Erderwärmung.
    Es gibt mehr Stürme? Erderwärmung.
    Es gibt weniger Stürme? Erderwärmung.

    Man kann gegen solche Leute nicht „gewinnen“, weil egal welches Argument man bringt, es immer gegenteilig ausgelegt wird. Beispiele für ein solches Verhalten findet man doch überall. Darum immer meine Conclusio: Diskutieren ändert nichts. Wenn man etwas ändern will, muss man die jetzigen Leute entmachten und anders handeln.

    Andere Beispiele für solche Schemata findet man doch überall.

    Es gibt mehr Migrantengewalt: Mehr Geld für Integration, damit sie zurückgeht.
    Es gibt weniger Migrantengewalt: Mehr Geld für Integration, weil es gewirkt hat.

    Wir erreichen nichts in Afghanistan: Mehr Soldaten und Verlängerung des Krieges, um etwas zu erreichen.
    Wir haben etwas in Afghanistan erreicht: Mehr Soldaten und Verlängerung des Krieges, um die Lage zu stabilisieren.

    Wir haben Vollbeschäftigung: Wir müssen eine unselektierte Immigrationspolitik betreiben, um dem Arbeitsmarkt Arbeitskräfte zuzuführen.
    Wir haben Millionen Arbeitslose: Wir müssen eine unselektierte Immigrationspolitik betreiben, um einem zukünftigen Fachkräftemangel vorzubeugen.

    Man muss sich davon verabschieden, dass der Grund und die Begründung für ein Verhalten identisch sind. Gründe sind immer, dass jemand in einer Machtposition einen Gewinn hat (sei es finanziell oder auf die Macht bezogen). Alles was dieser Jemand nun machen muss, ist sich eine Begründung zu überlegen, um seine wahre Absicht zu verschleiern. Darum ist die Frage: „Wem nutzt es?“ so wichtig, denn erst dann kommt man zur Wahrheit.

  7. #3 Eurabier (15. Apr 2010 08:25)

    Es gibt Leute, die sagen, dass gerade weil es in Europa kälter werde, dies ein Zeichen für globale Erwärmung sei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es gibt Leute, die sagen, dass gerade weil die Moslems so viele Selbstmordattentate gegen Ungläubige verübern, dies ein Zeichen für die Friedfertigkeit des Islams sei!

  8. Meine Temperatur steigt mal wieder sprunghaft an, wenn ich diesen Schwachsinn in der „Bild“ lese!

    Und wie man sehen kann glauben den sogar auch manche PI’ler:

    #1 Hindenburg (15. Apr 2010 08:16)
    „Sebst wenn die Durchschnittstemperatur nur um 0,5 Grad Celcius ansteigt schmelzen schon die Polkappen.“

    Noch einmal damit es ein jeder weiß:
    WELTDURCHSCHNITTSTEMPERATUR IST IN DEN LETZTEN JAHREN, NACHWEISLICH, NICHT GESTIEGEN SONDERN GESUNKEN!

  9. Entschuldigung, OT

    Ein SUPERBEITRAG zu dem Wikileaks-Frontal21-Skandal hier bei Gegenstimme

    Weitergeben!

    Chrischan74 (Donnerstag, 15. April 2010; 07:42):

    Ich renne auch schon die ganze Zeit durch diverse Blogs, um folgendes in jeweils leicht abgewandelter Form zu posten:

    “Menschlich ist das eine 6, da sind wir uns wohl alle einig. Hier von Mord zu sprechen ist dusseliges, linksgesteuertes Geschwafel a la „Soldaten sind Mörder“. Die Hubschrauberbesatzung hat nur eins gemacht: ihren Job!

    Militärisch kann ich kein Fehlverhalten entdecken. Wir, die wir das Video von Wikileaks serviert bekommen haben, wussten, daß Saeed und Namir Kameras trugen und keine Waffen. Aber ich frage mich, ob wir das auch erkannt hätten, wenn wir in dem Hubschrauber gesessen hätten (ab 01:45). Wir reden hier nicht von einem vollgefederten Geländewagen, in dem man ein Glas Sekt aufs Armaturenbrett stellen kann, wenn man über den Acker pflügt, sondern von einer vibrierenden Maschine. Ferner sind die Youtube-Videos um einiges größer, als das auf die Innenseite des Helmes projezierte Bild der Apache-Besatzung.

    Ein paar Sekunden später kann man eindeutig ein AK-47 (ab 02:06) und eine RPG (ab 02:11) erkennen womit zumindest diese beiden Individuen als feindliche Kräfte gelten. Es ist kein Geheimnis, daß das U.S.-Militär in solchen Fällen rigeros durchgreift. D.h., wenn mir mein Leben lieb ist, dann halte ich mich nicht in der Nähe von bewaffneten Personen auf. Punkt. Und es soll mir bitte keiner erzählen, daß man sich einen Leibwächter mit ‘ner Panzerfaust mitnimmt, oder?

    Insofern galt die ganze Gruppe nach den Rules of Engagement (R.o.E.) als Feindkontakt.

    Einer der beiden Fotografen „zielt“ um die Ecke in eine Straße, auf der sich „Brads“ befinden, also M2A3 Bradleys, leichte Kampfpanzer der U.S.-Army. RPGs (Rocket Propelled Grenades) stellen für diese Fahrzeuge eine Gefahr dar, also hatte die Helikopterbesatzung überhaupt keine andere Wahl, als die Gruppe anzugreifen.

    Das Fahrzeug, welches den verwundeten abholen will, ist in keiner Form als Sanitätsfahrzeug gekennzeichnet. Kein Rotes Kreuz, keine Roter Halbmond, nix. Nichtmal ein weißes Taschentuch (und das hätte gereicht, daß kann man auf zig Guncameravideos auf liveleak.org und ähnlichen Seiten sehen). Nach den R.o.E. gilt dieses Fahrzeug damit automatisch als Feindkontakt und nicht als neutraler Helfer. Auch das sollte eigentlich hinlänglich bekannt sein, speziell wenn ich in Baghdad wohne.

    Den Vorwurf der schlechteren medizinischen Versorgung der beiden Kinder (Wieso, bei Zeus’ fettem Arsch, nimmt jemand Kinder mit in eine Kampfzone? Haben sich die Leute im Bus das von der Hamas abgeguckt?) kann man auch umdrehen: Angenommen die beiden Kinder wären in Rustamiyah verstorben, kann man sich die Reaktionen darauf wohl ungefähr denken. Und wenn man die Möglichkeit hat, sich ein Aufnahme wieder und wieder anzugucken, dazu noch vergrößert und in einem klimatisiertem Büro, dann ist es ein leichtes, Kinder hinter eine Windschutzscheibe zu identifizieren. In einer Kampfsituation in einem Cockpit sind die Möglichkeiten eher begrenzt.

    Außerdem sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen, was im umgekehrten Fall passiert wäre. Der durchschnittliche „Kämpfer für Allah“ lässt niemanden am Leben (siehe Samir Kuntar, der „Held“ der Hisbollah, der mit seinem Gewehrkolben einem Baby den Schädel eingeschlagen hat. Vor den Augen der Eltern).

    Was die ganzen dämlichen Sprüche von den Piloten angeht: Wenn man mit 20 – 25 Jahren jeden Tag mit dem Tod in Form von zefetzten Körpern (Freund und Feind) zu tun hat, dann stumpft man wohl ziemlich ab. Das ist wohl eine Art Selbstschutz, kann ich schlecht beurteilen, weil es selten vorkommt, daß ich einen Kameraden in Stücken vom Pflaster kratze.

    Und der „Panzer“, der über die Leiche rollt, ist ein Humvee, ein zu groß geratener Jeep. Das macht den Umstand nicht besser, aber irgendwie schwingt auf allen Internetseiten mit, daß der Fahrer mit purer Absicht über die Leicht fährt, und das ist Bullshit.

    Der Angriff auf das Gebäude bedarf keines Kommentares. der größere Teil der Personen, die das Gebäude betreten haben, trugen Schußwaffen und galten somit als Kombatanten, also legitime Ziele.

    Wie gesagt: Menschlich ist das ganze eine 6.

    Aber seit wann ist Krieg menschlich?”

    Teilweise geht man sogar darauf ein, aber meistens werde ich als “Scherge der US-Mörder” o.ä. bezeichnet oder gleich vom Blogwart gesperrt.

  10. Na, wenn es schon mit dem Klima nicht klappt und der Multikulturalismus auch nicht die rechte Begeisterung bei den Autochthonen auslöst, dann kann man immerhin noch die Männer zu kastrierten Männlein umgendern:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,688967,00.html

    Sie wollen nicht länger Machos sein – sondern endlich Menschen: Eine Gruppe männlicher Grüner fordert mehr feministisches Engagement ihrer Geschlechtsgenossen. Das Manifest sorgt für ordentlich Häme in der Männerwelt. Aber auch nicht alle grünen Frauen sind überzeugt.

    Berlin – Sie waren immer Vorreiter beim Thema Frauenrechte: Als erste Partei führten die Grünen eine Quotierung für Listenplätze ein – stets beginnend mit einer Frau auf Position 1. Auch die gelosten Redebeiträge bei Grünen-Parteitagen werden seit jeher streng quotiert, es sprechen immer Frauen und Männer abwechselnd. Keine andere deutsche Partei nimmt das Thema Gleichberechtigung ernst – am Wochenende findet in Bonn wieder einmal eine zweitägige Bundesfrauenkonferenz statt.

    Manches männliche Parteimitglied findet, man übertreibe es mitunter ein bisschen bei diesem Thema. Aber öffentlich sagt das natürlich keiner – stattdessen äußert sich nun eine Gruppe junger Grüner, denen das noch viel zu wenig ist: „Nicht länger Machos sein müssen!“ ist das grüne Männer-Manifest für „Gleichberechtigung und männlichen Feminismus“ überschrieben. Zu den Unterzeichnern gehören zahlreiche Europa-, Bundestags- und Landtagsabgeordnete.

    „Wir wollen nicht länger Machos sein müssen, wir wollen Menschen sein!“, heißt es in dem Aufruf. „Man wird nicht als Mann geboren, man wird dazu gemacht.“

    Das Manifest stellt zweierlei fest: Einmal müssten Männer endlich von ihren tradierten Rollenmustern weg kommen. „Wir brauchen ein neues Bewusstsein für eine neue Männlichkeit“, schreiben die Autoren Sven Lehmann und Jan Philipp Albrecht. Zum anderen sollten ihre Mit-Männer endlich einsehen, dass wirkliche Gleichberechtigung nicht ohne sie zu erreichen sei.

    Ob die von den LinksgrünInnen ins Hartz IV-Paradies geholten orientalischen Machos Spaß an der Kastration haben werden?

  11. @#5 killerbee

    Eine alte Masche, die wieder eines zeigt: Wer die Macht hat (z.B. über die Medien), bestimmt die Wahrheit. .

    Man kann gegen solche Leute nicht “gewinnen”, weil egal welches Argument man bringt, es immer gegenteilig ausgelegt wird. Beispiele für ein solches Verhalten findet man doch überall. Darum immer meine Conclusio: Diskutieren ändert nichts. Wenn man etwas ändern will, muss man die jetzigen Leute entmachten und anders handeln.

    völlig richtig und deckt sich zu 100% mit meiner Erfahrung mit Linken. Das sind alles nur Freaks, die einen Ersatzglauben brauchen. Rationale Diskussionen nutzen da nichts. Man muss sie bekämpfen.

  12. <Warmzeit-Apokalypse Jan. 2010
    Wer nicht hören will, muß fühlen !
    Wir erleben es in diesen Wochen:
    Der Horror pur ist ausgebrochen.
    Die Warmzeit, längst schon angekündigt,
    legt sich erdrückend über Kontinente,
    Ist’s jetzt vorbei, ist das das Ende?
    Wir haben uns versündigt.
    Die Sonne brüllt, die Hitze flimmert,
    Europa kocht wie ein Vulkan,
    Das Klima kippt, und es verschlimmert
    die Dummheit sich zu hellem Wahn.
    Es flimmern Katastrophen – Szenen,
    ringen Hände, fließen Tränen.
    Die ICE’s sieht man entgleisen
    auf himmelwärts gebogenem Eisen,
    und das Personal, glatt überfordert,
    Eisblöcke aus der Arktis ordert.
    Doch dort ist auch nichts mehr zu holen,
    die wurden jüngst bei Nacht gestohlen,
    denn wie heißt die Frage aller Fragen:
    Wo ist Eis in diesen Tagen ?
    Die größten Gletscher weltweit schmelzen,
    Es steigt die Flut, man geht auf Stelzen,
    Die Iglus sind zu nichts mehr nütze,
    da, wo sie standen, steht ’ne Pfütze,
    die Sauna—Bäder machen pleite,
    man schwitzt gratis im Adams-Kleide.
    An den verwaisten Schwimmbad-Kassen
    stehn erschöpfte Menschenmassen,
    denn das Wasser, das ist rar,
    es fehlt jetzt dort, wo es mal war.
    In Nahost, das Rote Meer
    Ist ausgetrocknet, wüst und leer,
    und die Juden pilgern, reiten
    durch wie einst zu Moses Zeiten.
    Auf der Autobahn fährt niemand mehr,
    es schmilzt Beton und schmort der Teer.
    Aus dem Meer gar auf den Tisch
    kommt jetzt naturgekochter Fisch.
    Das Speiseeis im Tiefkühlfach
    zerrinnt als bunter, warmer Bach.
    Das Schlimmste an der Hitzewelle:
    Bier ausverkauft – das ist die Hölle!
    Vor Augen jetzt das bittere Ende,
    fleht man zu Gott um eine Wende.
    Doch der läßt keine Gnade walten.
    Es ist zu spät, die Zeit ist um,
    die Wissenschaft hat recht behalten.
    Es irrt der Mensch, der Mensch bleibt dumm.
    Man erstellte tonnenweis
    Daten mit Bedacht und Fleiß
    und hat gefiebert und beschworen,
    (das CO2„ war längst enttarnt),
    hat menetekelt und gewarnt,
    und stieß auf zugestopfte Ohren,
    Die Tragödie dieser Stunde:
    Die Wissenschaft geht vor die Hunde.
    Wie sagte schon Immanuel Kant :
    „Es siegt der Menschen Unverstand.“

    Letzte Instanz und Hoffnung: Angie !

    Theo Retisch
    oder praktisch hat mein freund die situation erkannt…..

  13. Hat auch was, dann kann ich im winter endlich wieder vernünftig Eishockes spielen, diese luschi Winter waren ja kaum auszuhalten.

    Sorry, aber weils so schön ist muss ichs einfach nochmal posten.

    Kopftuchstreit eskaliert
    von Falk Madeja

    Was wird Geert Wilders gedacht haben, als er heute diese Geschichte gelesen hat? Hat er inmitten seiner Bodyguards in den Schreibtisch gebissen, oder im Gegenteil triumphierend von ”Gefundenem Fressen” geredet oder gar igendwelche Feudel herumgeworfen haben? Wir wissen es nicht.

    Wir wissen allerdings, dass an der niederländischen Kopftuchfront weiter hart gekämpft wird. Einer Front, bei der Geert Wilders moslemischen Frauen eine jährliche Strafsteuer von 1000 Euro für das Tragen sogenannter “Kopf-Feudel” (Kopftücher) auferlegen wollte.

    Nun kommen auch die islamischen Mitbürger in Aktion. Eine Frau jedenfalls. Die Kopftuchträgerin will 11.000 Euro Schadensersatz! Ein Betrag, mit dem sie immerhin elf Jahre die wildersche Kopftuch-Steuer bezahlen könnte.

    Was ist passiert? Die Dame aus Heerhugowaard fuhr 2007 im Vergnügungspark Linnaeushof in Bennebroek mit einem Kartauto herum. Ihr Kopftuch verhedderte sich in dem Fahrzeug, würgte sie und führte sie ins Krankenhaus! Und nun will sie 11.000 Euro Schadensersatz. Warum nicht gleich 100.000, eine Millionen oder ein Milliarde – keine Ahnung. Auch nicht, warum sie nicht mit Helm statt Kopftuch gefahren ist. Und ich weiss auch nicht, was ihr Anwalt sich dabei gedacht haben. Die Klage wurde erst mal abgewiesen.

    Um auf die Eingangsfrage zurück zu kommen: Geert Wilders dürfte diese Klage wohl am ehesten als ”Gefundenes Fressen” sehen. Einen Ausdruck, den die Niederländer doch tatsächlich genau so – also auf Deutsch – gern verwenden.

    http://blogs.taz.de/meineguete/2010/04/13/kopftuchstreit

    Erst kam es mir wie ein dejá vu vor, denn Die Niqab Muslima aus Australien war noch im Gedächtnis.
    Ist das jetzt sone Masche oder stellen die sich absichlich so behämmert an?

  14. Wäre auch voll fett krass, wenn man die globale Volksverdummung durch die „Church of man-made Global Warming“ auf einen Schlag einstellen würde.

    Nein, da braucht man schon noch einige Jährchen, um das Thema langsam einschlafen zu lassen.

  15. Also ehrlich gesagt ist mir zu unwichtig mich an ein paar Grad Celsius mehr oder weniger tot zu diskutieren. Was mich aber mal brennend interessieren würde was euer anliegen mit diesem Klimathema ist. Für mich persönlich ist eigentlich klar das wir gut mit unserer Umwelt umgehen sollten und z.B. auf sachen wie Kohlekraftwerke verzichten sollten oder die Forschung an Elekroautos vorantreiben. Daran würde eine Klimaerwärmung ebenso wenig ändern wie wenn es Kälter wird.

  16. Gestern in den Nachrichten:
    Angela Merkel , die mächtigste Frau der Welt.
    Für mich die doofste, die korrupteste, die mächtigste Islamisiererin.
    Super-Moderatorin, Deutschland sucht das türkische Supertalent.

  17. “Trotz dieser Ergebnisse steigen die Temperaturen weltweit allerdings weiter an.”

    Ja ja, und nachts ist´s dunkler wie draußen!

    Und was hat das Wetter mit dem Klima zu tun? Natürlich nicht´s!

    So wenig wie die Sprache mit dem Mund!

    Ist doch wohl logo im Zeitalter der globalen Verblödung.

    Und wenn´s denn so wäre: Zwei Grad plus wäre ein Segen für Deutschland. Wir haben hier eine jährliche Durchschnittstemperatur von gerade mal 8,5 Grad.
    Thailand hat 25(!) Grad. Ist schon recht warm, ich weiß. Aber leben tut man dort auch.

    Unerträglich ist diese Hysterie, nach all den anderen Hysterien, die sich alle als Lügen herausgestellt haben (Waldsterben, BSE, Schweinegrippe u.v.a.)

    Es geht um Geld, Macht und Religionsersatz.

  18. Solange Klimaforscher – nur karrierebedacht! – nicht bereit sind, aus der Vergangenheit zu lernen, wird’s nicht besser, sondern man wird weiterhin mit Halbwahrheiten und verschweigen „römisch“ Zweckpolitik machen können! Die neuen östlichen Barbaren bei uns werden sich vorerst aber nicht um das Klima kümmern…

  19. So, so, da werden also die Winter immer kälter – was nichts anderes als eine Klimaveränderung bedeutet.
    Und das wird dann mal eben mit den geringen Sonnenaktivitäten begründet. Diese haben demnach also eine massive Bedeutung für Klimaverhältnisse. Ach! Diese Einsicht ist ja nun wirklich nicht neu.
    Wieso aber die Temperaturen angeblich „weiter ansteigen“ wird nicht erklärt. Wie auch?
    Seit 10 Jahren steigt nichts mahr an.
    Und momentan steigen bei uns die Temperaturen …weil der Sommer vor der Tür steht! 😉

  20. tja, ich muss sagen, dass ich dieses Jahr mit meiner Prognose etwas daneben gelegen hatte.
    Dachte, dass es früher passieren würde.
    Denn ich vermutete, dass, sobald die Quecksilbersäule nur mal haarfein über den Nullpunkt ginge, der Chor der Klimaerwärmungskatastrophisten wieder begänne, ihr einträgliches Lied des Weltunterganges zu singen. Und gestern sah ich mir um 19 Uhr auf dem ZDF das Arschlochvernsehen an und konnte es kaum glauben, denn in Island tauen sehr schnell die Gletscher ab und in China bebt die Erde,
    – und kein Sterbenswörtchen, wie vor einem halben Jahr noch, dass daran wahrscheinlich die Klimaerwärmungskatastrophe schuld sei.
    Auch kein Wort mehr von Klimaasylanten und
    Klimaerwarmungskatastrophen-Flüchtlinden, weder in Island noch in China.

    Und ich sagte noch, dass mir langsam was fehle, – so ein Arschlochfernsehen-Langzeitvitamin, das nicht mehr verabreicht würde und einen Mangel verursache.
    Aber ab heute scheint es dann ja wohl wieder los zu gehen.
    Eduard Mörike hat dazu extra ein Gedicht gemacht; (-) wahrscheinlich unter Mitarbeit von Al Gore .

    Klimaerwärmungskatastrophe
    Eduard Mörike, Al Gore, Claudi

    Klimaerwärmungskatastrophe läßt sein blaues Band
    Wieder flattern durch die Lüfte
    Süße, wohlbekannte Düfte
    Streifen ahnungsvoll das Land
    Veilchen träumen schon,
    Wollen balde kommen
    Horch, von fern ein leiser Harfenton!
    Klimaerwärmungskatastrophe, ja du bist’s!
    Dich hab ich vernommen!

    …taja, deutsche Innerlichkeit…!

    Und die Denker vom Max Plank-Institut sind nun auch bis zu den Dichtern vorgestossen. – Bravo…, Applaus …!

    Aber eigentlich ist es nur natürlich,
    dass sie das Argument (kälter, weil wärmer)
    bringen. Denn die Klimaerwärmungskatastrophisten und ihre Feuilleton-Experten, von Süddeuter und Zeit, haben ja gezeigt, dass es mit dem Klima, wie mit den Linken zugeht:
    Je intelligenter die sind,
    um so dümmer werden sie.

  21. #20 El Cativo (15. Apr 2010 09:30)

    Die Bekämpfung der globalen Erwärmung(ob diese faktisch oder virtuell ist, sei dahin gesetellt.)ist ein Symbol für politischen Größenwahn, weil Politiker die Illusion wecken, dass diese bekämpfbar ist.

    Sie wäre natürlich bekämpfbar, wenn sie nachweislich ausschließlich menschengemacht wäre. Natürlich produziert jeder Mensch CO2, das liegt in der Natur des Menschen, sonst wäre er tot, natürlich produzieren Menschen auch völlig unnötig CO2, zum Beispiel durch Abfackeln von Autos (wobei dabei CO2 das geringste Problem ist), aber bisher bleiben die Missionare der menschengemachten Globalen Erwärmung (so sie es gibt) den Nachweis schuldig, wie groß der Menschliche Anteil ist und ob die Ausrottung aller Menschen einen Einfluss auf das Klima hätte.

    Es ist unstrittig, dass die Sonne den größten Einfluss auf das erdklima hat, aber nicht einmal Politiker könne der Sonne Vorschriften machen. Es ist nun einmal Aktivismus gefragt, der viele Milliarden Kosten wird und die Gefahr einer Ökodiktatur in sich birgt.

    Die Bekehrungsversuche der Kirche zur heiligen globalen Erwärmung ist ein Beispiel für den Versuch einer Massenmanipulation mit religiösem Charakter: Schuld, Sühne, Umkehr, ein moderner Ablasshandel – der Markt der CO2 Kompensation.

    “Der Heller in dem Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt”

  22. Was die Klimexperten und ihre Feuilletonisten
    vielleicht noch eruieren konnten aber trotzdem wichtig ist:
    – was haben der 3. Pol und das
    19. Loch gemeinsam ? 🙄

  23. #20 El Cativo (15. Apr 2010 09:30)
    meint:

    „“Also ehrlich gesagt ist mir zu unwichtig mich an ein paar Grad Celsius mehr oder weniger tot zu diskutieren. Was mich aber mal brennend interessieren würde was euer anliegen mit diesem Klimathema ist. Für mich persönlich ist eigentlich klar das wir gut mit unserer Umwelt umgehen sollten und z.B. auf sachen wie Kohlekraftwerke verzichten sollten oder die Forschung an Elekroautos vorantreiben. Daran würde eine Klimaerwärmung ebenso wenig ändern wie wenn es Kälter wird.““

    Kinderkacke ist so ein Schwachsinn-unueberlegte Hirnwaescheresultate, womit faehrt denn bitte dein Elektroaute, selbste jeder rechner verbraucht heute spielend 500 Watt und mehr, ich habe hier 3 am laufen, das sind 12 Stunden 1,5 kw ohne TV, was bringen da 5 Energiesparlampen, alles Schwachsinn und rueckwaertsgerichtete Manipulation. Dann seit bitte konsequent, geht nach Ostanatolien, da stehen Hoehlen leer. Kein einziger Politiker weltweit interessiert sich fuer die Zukunft unserer Kinder, dann wuerden sie sich um die Ernaehrung kuemmern, die Pharmaindustrie, Kriegsindustrie, Monasanto usw. abschaffen.
    Es geht nur um Kontrolle und Abzocke, lernt es endlich. Schaut auf die Weltkarte, das popelige Fleckchen Deutschland oder Europa – wir wollen das Klima retten durch Verzicht- ich lach mich tot, das nuetzt nur denen, die drauf scheissen. Ich war mehrfach in Russland, Indien, China, Afrika -haha- traeumt weiter….als Genderschwuchteln in ungeheizten Lehmhuetten.

  24. #23 Goldolymp; Höchstens kurzzeitig, durch die Reibungswärme, wenn wir von den Politikern wieder mal über den Tisch gezogen werden.

  25. #1 Hindenburg (15. Apr 2010 08:16)

    Sebst wenn die Durchschnittstemperatur nur um 0,5 Grad Celcius ansteigt schmelzen schon die Polkappen. Es ist also durchaus möglich, dass es trotzdem kalte Winter gibt.

    glaubst du dir das selbst? zu den polkappen: das nordpoleis schmilzt jeden!!! sommer an og zum teil vekk. seid menschengedenken und frueher. das suedpoleis ist auch wandlungen unterzogen. nicht so stark wie im norden, da der oceanische einfluss in der antarktis fehlt. der suedpol iegt auf einem kontinent und der nordpol mitten im wasser. und es wird von jahr zu jahr kælter hier im norden. der winter dauert auch længer. ich hatte den ersten schnee im september und jetzt mitte april beginnt die eisschmelze. in den 80 und 90er jahren war es noch im mars/april.
    warum wohl wird jedes jahr im nørdlichen sommer vom schmelzen des nordpoleises berichtet und im desember ueber die schmelze des sørpoleises? – weil es sonst nichts zu berichten gibt!!! denn es schmilzt im lokalen winter rein gar nichts.

  26. #20 El Cativo (15. Apr 2010 09:30)

    Für mich persönlich ist eigentlich klar das wir gut mit unserer Umwelt umgehen sollten

    umweltschutz ist wichtig. der mesch kann ohne natur nicht leben. die vergiftung der natur muss gestoppt werden. das hat aber nichts mit der co2 hysterie und der klimareligion zu tun.

  27. #31 MiBiTri; Eben, der Hausbrand und die Autos tragen weit mehr zur Umweltverschmutzung bei, als Kohlekraftwerke.
    Da das grosse Mengen an Kohle ist, die dort verfeuert werden, kann man natürlich bei der Abgasreinigung ganz anders agieren, wie wenn man nur ne kleine Heizung mit vielleicht 20kw hat. CO2 kann man natürlich nicht verhindern aber das gesamte menschengemachte CO2 macht 3% desjenigen aus, was jährlich entsteht. Und ein Einfluss des CO2 Anteils der eh absolut minimal ist, aufs Klima konnte bisher noch nicht nachgewiesen werden. Im Gegenteil folgt der CO2 Anstieg mit einer Verzögerung von 2-300 Jahren einer globalen Erwärmung. Das war aber auch schon der Fall, wie die Erde noch von Dinosauriern bevölkert wurde.
    Aber wahrscheinlich sind nach ansicht mancher Ökokatastrophiker die Viecher auch noch selber dran schuld, dass sie ausgestorben sind. Hätten sie einfach den Atem angehalten, täten sie heute noch leben.

  28. #6 killerbee (15. Apr 2010 08:43)

    Sehr schön gesagt. Das Problem ist ja, daß man mit „Gläubigen“ diskutiert. Sie glauben nun mal so fest an ihre Klimareligion, wie andere an ihren Mohammed. Da perlen rationale Argumente einfach ab. Lotuseffekt in der Kommunikation.

    Ich lebe in einer der wärmsten Ecken Deutschlands und kann es mir nicht verkneifen, angesichts der Schäden in den Gärten und der jämmerlich zurückgebliebenen Vegetation (das 2. Jahr in Folge) gelegentlich ein spöttisches „und so was nennt sich Klimaerwärmung“, von mir zu geben. Dabei kenne ich die Reaktion des Gläubigen schon im Voraus. Der erklärt mir natürlich sofort mit hochrotem Kopf, daß das nicht Klima sein, sondern Wetter. Fragt man die gleichen Personen nach dem heißen Sommer 2006, werden sie einem genauso hitzig erläutern, warum jenes Wetterphänomen ein eindeutiger Beweis für die Klimaerwärmung war. Was früher einfach nur „Wetter“ war ist heute „kaputtes Wetter“. Ich erinnere mich an scheußliche, verregnete kalte Sommerferien in meiner Kindheit. Ich erinnere mich an brüllende Hitze und Schnee. Mal war es mehr mal weniger. In den 80er Jahren erzählte man uns, die Luftverschmutzung würde eine neue Eiszeit auslösen, weil die Rußpartikel in der Luft das Sonnenlicht abhalten würden. Das Ozonloch wurde im Unterricht behandelt, wie heute der Treibhauseffekt.

    Worüber spricht man mit seinem Nachbarn, wenn man sich nichts zu sagen hat? Man redet über das Wetter. Wetter ist ein wundervolles Thema, über das jeder reden kann, ohne etwas aussagen zu müssen. Und wenn ich mir anschaue, was für grauenvolle Probleme wir tatsächlich haben, über die aber partout keiner sprechen will, dann wundert es micht nicht, daß alle viel lieber über das Wetter plaudern. Auch die Politiker. Denn ob ihr Tun auch nur den allerkleinsten Effekt auf das Klima hat, kann niemand nachweisen. Aber sie können so tun, als würden sie Politik machen und Probleme lösen. Zur Not eben auch gern mal eingebildete Probleme. Immer noch besser, als sich mit dem Pulverfass Deutschland herumzuschlagen.

  29. Naja, dann schaut doch alle mal unter GLOBAL DIMMING nach, z.B. Youtube…
    Da haben wir die nächste „Mensch-gemachte“ Katastrophe!
    Denen fällt Jedes Jahr was neues ein um uns Deppen auf Trab zu halten. Und wir rühren die Scheisse schön um…

  30. Es gab Zeiten in der Erdgeschichte, wo die Pole praktisch vollständig abgeschmolzen waren und auch solche wo die Erde nahezu komplett mit Eis bedeckt war. Das war so und wird voraussichtlich auch wieder irgendwann so sein. Auch Leben wir immer noch in einer globalen Eiszeit, in der es halt gerade „kurz“ mal eine Warmperiode gibt. Die Klimareligion ist einfach nur ätzend. Ich schätze in 50 Jahren wird man darüber nur noch die Stirn runzeln. Wer weiß welchen neuen, medial geförderten Kult es dann aber gibt…

  31. Jeder von euch zahlt fuer Windmuehlen und Solartechnik-ueber Subventionen, gleichzeitig lasst ihr euch taeglich den Himmel zuspruehen und die sonne gleich wieder abdunkeln, schon interessant, wie verbleodet diese ganze Schafsherde daher trottet, dieser vollgefressene Erzengel aus dem Harz, dieses maokommunistenschwein scheisst euch in die Hirne, lernt es endlich-da sitzt das Boese, die hoeken euch die Moerder ins Land und auch dafuer zahlten wir -mit unseren Steuern und dem Leid unserer Kinder, sie fressen uns alles weg, wie Heuschrecken die Felder pluendern, und danach bleibt NICHTS-auch nicht fuer die Musels, denn wo sie erfolgreich gewuetet haben, beleibt NIXXX n ur Not und elend-gegenseitiges abschlachten-dafuer sind die Tuerken zu bloed, keine Parasit in Tierreich toetet seinen Wirt-aber der Muselmaann-Es sit die Schoepfung des Teufelas, die Hoelle auf Erden – eine Plage – und die Gendergruenenkommunistenfaschos, dieses elende pack, lassen sich dieses stinkenden Schaenze in ihre Koerper schieben und ablutschen-da liegen unsere Sorgen, nicht im Wetter-ihr Kroetenretter da draussen, fangt an, ueber unsere kinder nachzudenken, die sind unschuldig geboren, die fragen euch, warum wir so eine schoene Zeit hatten und uns das alles haben wegnehmen lassen. Verdammt, es ist zum kotzen – jeden tag leiden Kinder um uns herum, und die fressen Kaviar in Kalifornien….

  32. funzt nicht-egal-googelt selber-60MRD.Dollar Vertrag mit Australien haben die Chinesen vor kurzem gezeichnet-fuer die Kohlekraftwerke, neben den Atomkraftwerken–unddie elektroautos und Solarzellen fuer uns laubfroesche werden auch dort produziert, genauso wie die Energiesparlampen mit Quecksilberfuellung, und 80Prozent aller scheisse, die wir taeglich aus den baumaerkten schleppen—damit wir uns Hoehlen graben koennen–haha–mit Petroleumlampen…..

  33. @ #1 Hindenburg (15. Apr 2010 08:16)

    Genau.. *LACH*
    Und wenn am Nordpool nur noch eine Durchschnittstemperatur von – 30.0 Grad anstatt -30.5 Grad hat, dann schmiltzt gleich alles weg.. haha

  34. Hach ich schwelge in nostalgischen Erinnernungen…
    Was haben wir uns alle vor dem Baumsterben gegruselt. Ok , ist ja auch eingetreten aber paar Jahrzehnte später und nicht in Form von Abgasen sondern von Kyrill… 😉
    Oder die Sache mit dem Rinderwahnsinn. Obwohl da denke ich ist was dran. Schliesslich haben „seriöse“ Wissenschaftler erklärt das binnen weniger Jahre die verblödung voranschreitet. Ist nicht so ganz von der Hand zu weisen… 😉
    Erinnert sich vieleicht noch jemand an die SMOG Hysterie ? Das war noch vor der Feinstaub und der G-Katplakette. Jeden Winter haben wir gezittert. Nicht vor Kälte sondern vor der „Inversionswetterschicht“.
    Ein Wunder überhaupt das es in Australien noch Leben an der Oberfläche gibt. Müsste dort doch schon alles wegen der UV-Strahlen die ungefiltert durch das Ozonloch brennen an Hautkrebs gestorben sein.
    Ozon ist überhaupt ein schönes Thema. Noch vor 3 Jahren durfte man im Sommer wegen „OZON“ keinen Schritt vor die Tür machen um nicht das Risiko einzugehen auf der Stelle tot umzufallen. Seid letztem Jahr muss die Gefahr beseitigt sein weil hatte ich kein Wort mehr von gehört.
    Es wird auch Zeit das wir uns gegenseitig auf die Schulten klopfen. Schliesslich haben wir alle zusammen durch fleissiges Plakettenkleben sogar den Feinstaubteufel besiegt. Zumnindest muss der seid jeder so ein Teil an der Scheibe hat sich in Luft aufgelöst haben.

  35. Kam gestern im RTL-Nachtjournal. Es wird wesentlich kälter wegen der Sonnenflecken, ABER das ändere nichts am menschengemachten Klimawandel.

    Und die Dame hat das auch noch SEHR SCHÖN BETONT. So ein wenig beseelt vom grünen Gutmenschengeist.

    Das ist so ein bisschen, wie damals, anno ´45 im Führerbunker, wo der Endsieg mit jeder russischen Artilleriegranate heftiger postuliert wurde.

  36. Während die Anhänger der Klimareligion ihr Windrädchen putzen sowie Fahrer von Autos ohne Feinstaubplakette ächten und jagen, hält sich der isländische Vulkan Eyjafjallajökull überhaupt nicht an die Klimaschutzvorgaben und bläst kilometerhohe Asche-, Grobstaub- und CO2-Wolken in die Athmosphäre:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,689076,00.html

    15.04.2010

    Eruption auf Island

    Vulkanasche stoppt Flugverkehr in Großbritannien

    Die Vulkaneruption auf Island hat gravierende Folgen für den Flugverkehr in Europa: Wegen kilometerhoher Aschewolken wurde der Luftraum in Großbritannien und Norwegen komplett gesperrt, auch Lufthansa-Flüge fallen aus. Finnland, Schweden und Dänemark melden erste Probleme.

  37. #41 MiBiTri (15. Apr 2010 10:45)

    jeden tag leiden Kinder um uns herum, und die fressen Kaviar in Kalifornien….

    Wenn „die“ jetzt auf Sojasprossen herumknabbern würden, wäre dann das Leiden der Kinder beseitigt?

  38. Wenn es hier nun kälter wird, als Zeichen und aufgrund der Klimaerwärmungskatastrophe, können auch wieder Klimaflüchtlinge , die von der damit einhergehenden Klimaerwärmungskatastrophenarmut betroffen sind, bei uns wieder Asyl finden. …endlich (*freu*)

  39. LOL Sonnenflecken. Dass der Mensch seine Umwelt zerstört und ausbeutet ist unbestreitbar.

    Ebenso unbestreitbar jedoch ist die Tatsache, dass die „Eliten“ uns hier unten schon immer verarscht haben, ala Ablassbriefe etc. Und der Klimablödsinn ist nix anderes. Schon im Kinderprogramm wird den Kleinsten damit wirklich Angst(!) gemacht, ala „Ist die Erde noch zu retten“ etc.

    In einer Umfrage über Ängste in der Bevölkerung vor einigen Jahren lag der „Klimawandel“ ganz weit oben.Verängstigte Massen sind sehr leicht zu kontrollieren/manipulieren, desweiteren steckt dahinter eine gewaltige Geldmacherei, wie hinter dem Krampf gegen Rechts tm ebenso.

    Früher glaubte der Pöbel an den Teufel/böse Dämonen und hat sich davor vorm schlafengehen ins Hemd gemacht, heute vorm Klimawandel.

    Inzwischen laufen die Klimadeppen sogar Amok und drehen total durch, wie zwei Vollidioten aus Neuseeland vor einiger Zeit, die uns die Hundehaltung verbieten wollen weil Bello soviel furzt und so viele Resourcen verbraucht wie ein Geländewagen.(und die armen Musels beleidigt) Der nächste logische Schluss der BlödianInnen wäre, sämtliche Wiltiere abzuknallen und die Leichen ins All zu scheißen. Alles Leben ausrotten um das Klima zu retten sozusagen.

    Dass die Wissenschaftsfritzen überhaupt sowas Komplexes wie das Klima eines ganzen Planeten überwachen wollen und Alarm schlagen wenn die Atmosphäre anders zusammen gesetzt ist als in ihren Berechnungen ist ein wunderschönes Beispiel für menschliche Überheblichkeit und Blödheit in Einem.

    Ich- und mein 8 Wochen alter Golden Retriever der hier beim tippen auf meinem Schoss liegt- sind der Meinung das solche Idioten nach ihrer Logik am Besten Selbstmord begehen sollten, denn die heiße Luft, welche sie zusammen mit ihrer dampfenden Sch*ße, die sie hier veröffentlichen ablassen übertrifft in Sachen CO2 jeden HUMMER.

    Selbstmord gegen den Klimawandel, analog zum Selbstmord gegen Rechts und pupsen gegen Nazis, gar keine schlechte Idee, die antifanten, GrünInnen und co haben doch eh kein schönes Leben mehr, nur Paranoia vor Faschos, Imperialisten, Zionisten, Rassisten und co, sie überarbeiten (lol) sich dauernd dabei ihre Meinung anderen aufzuzwingen, dazu kommt noch der gewaltige Selbsthass der in ihnen köchelt. Kann doch kein schönes Leben sein, oder?

    Mich jedenfalls friert es wieder wie die Sau, wo bleibt denn die Erwärmung bitteschön?

  40. Skandal, jetzt muß dem isländischen Vulkan Eyjafjallajökull ein sofortiges Rauchverbot erteilt und ein Ablass-Bußgeldbescheid zugestellt werden:

    http://www.focus.de/reisen/fliegen/luftraum-vulkanasche-laehmt-deutschen-flugverkehr_aid_498774.html

    15.04.2010, 12:15

    Aschewolke

    Deutscher Luftraum wird teilweise geschlossen

    Das Chaos im Flugverkehr wird immer größer:

    Wegen der Aschewolke eines isländischen Vulkans werden ab Nachmittag auch Teile des deutschen Luftraums gesperrt. Andere Länder sind ebenfalls von Komplettausfällen betroffen, wie die interaktive Karte zeigt.

  41. #45 MiBiTri trifft den nagel auf den kopf:
    „…Vertrag mit Australien haben die Chinesen vor kurzem gezeichnet-fuer die Kohlekraftwerke, neben den Atomkraftwerken–unddie elektroautos und Solarzellen fuer uns laubfroesche werden auch dort produziert, genauso wie die Energiesparlampen mit Quecksilberfuellung, und 80Prozent aller scheisse, die wir taeglich aus den baumaerkten schleppen—damit wir uns Hoehlen graben koennen–haha–mit Petroleumlampen…..“

    Und warum das alles?
    Weil einige wenige, die den handel beherrschen, wie die albrechts und ottos und schwarz…, die die billigwaren der chinesischen arbeitssklaven hier mit riesen gewinnen verkaufen, weil unsere volksverräter die grenzen für waren, menschen und geld aufgemacht haben.
    Während die 3 reichsten deutschen nicht aus der produktion, sondern aus dem handel kommen, machen immer mehr firmen pleite.
    Die DLF-NACHRICHTEN vom 14.4.10 um 12:00 uhr meldeten nämlich
    „In Deutschland gehen immer mehr Firmen in Konkurs. Im Januar haben sich rund 2.500 Unternehmen für zahlungsunfähig erklärt, das sind 4,2 Prozent mehr als im Vergleichsmonat vor einem Jahr. Im Dezember lag der Anstieg noch bei gut 15 Prozent.“

    Aber was schert dieses bonzenpack da oben das volk, da können sie sich noch nicht mal nur
    Theo Retisch
    noch mehr „co2-einsparung“ an die brust heften, denn weniger arbeit heisst ausserdem
    auch mehr „klimaschutz“! 🙁

  42. #20 El Cativo (15. Apr 2010 09:30)

    … oder die Forschung an Elekroautos vorantreiben.

    Man merkt, daß Du kein Motorsportfan bist. Sind an Dir schon mal zwei 12-Zylinder-Ferraris auf der Geraden im Formationsflug vorbeigerauscht? Eine Wahnsinnsmusik! Und die Dinger drehten in den 70ern nur um die 10.000 Touren/Min, heute liegen die bei 20.000.

    Man stelle sich mal vor, so ein Formel 1 summt um den Kurs wie eine Mücke. Grausam!

  43. In der DDR versuchte das Politbüro mittel manipulierter Wettervorhersagen im „Neuen Deutschland“ oder in der „Aktuellen Kamera“ an bestimmten Tagen, z.B. 1.Mai, 7.Oktober oder zu Erntezeiten die Bevölkerung zu verarschen.

    Zur Zeit erleben wir wieder ähnliche Dinge.
    In den Qualitätsmedien wird jeder Temperaturrekord im Plusbereich als Indiz für die Klimaerwärmung verkauft … und negative Temperaturekorde werden als lokales temporäres Ereignisse, also als Wetter beschrieben.
    Selbst kurfristigste Vorhersagen waren im letzten Winter merkwürdig falsch.
    Während in Rheinland-Pfalz die tiefsten jemals gemessenen Temetaturen ( < -26°C ) festgestellt wurden – wurde ein paar Stunden vorher im TV vom DWD Temeraturen von -12°C vorhergesagt.
    Ein Schelm wer dabei Böses denkt.

  44. #52 brazenpriss (15. Apr 2010 12:07)

    #41 MiBiTri (15. Apr 2010 10:45)

    jeden tag leiden Kinder um uns herum, und die fressen Kaviar in Kalifornien……““““

    „“““““Wenn “die” jetzt auf Sojasprossen herumknabbern würden, wäre dann das Leiden der Kinder beseitigt?:::“““““““““““““

    Muss man alles erklären-Hosenanzug sitzt in Hollywood und lacht sich tot ueber uns hier, darum geht es-was hat das mit Gensojasprossen zu tun? Die steckt den Kopf in den sand, und hier sterben fast taeglich Kinder/Jugendliche bzw. werden verletzt, beraubt, vergewaltigt, um die Kindheit gebracht/ der Schulausbildung berraubt usw. darum geht es-HIER-nicht bei Schwarzeneier!!

  45. Das erste Auto-das ich als 16jähriger geschenkt bekam war eine Isetta–hätte nie gedacht-das wir im Kreisverkehr leben und genau da wieder rein gezwungen werden, damals war es ein aufregendes Abenteuer, mit falschen Kennzeichen und ohne Lappen durch die Gegend zu heizen, und nun wird es zur Pflicht-und die Menschen finden sich damit ab. In Leipzig Bentleys zusammen schrauben und abends im Dixiklo nach hause eiern-schöne Zukunft.

  46. Das sogenannte Migrantenproblem haben wir, weil die Gastarbeiter die seit den siebziger Jahren zu Boom-Zeiten eingewandert sind und aber hiergeblieben sind.
    Nun haben wir keine Boom-Zeiten mehr, sondern eine Rezession und zu wenig Arbeit. Damit werden die Gastarbeiter zum Problem, die Gastarbeiter sind wie die Bezeichnung schon besagt nur zu Gast hier und das gastland ist nicht verpflichtet diese zu integrieren. Sondern wenn Gastarbeiter nicht mehr gebraucht werden müssen sie zurückgeschickt werden.Gastarbeiter wieder zurückzuschicken ist nicht unmenschlich sondern einfach logisch, das herkunftsland ist dann für die Migranten zuständig. da aber die Herkunftsländer meisten ziemlich diktatorisch regiert werden, meistens arm sind, nicht in der Lage sind ihre Untertanen zu versorgen, wollen die meisten Gastarbeiter hierbleiben. Denn in Deutschland mit einer guten Sozialinfrastruktur läßt es sich viel besser leben als in den Herkunftsländern. Diese Menschen aus Gedeih und Verderb zu integrieren halte ich für einen Unsinn, wenn sie sich nicht integrieren lassen wollen dann sollen sie doch einfach zurückzukehren. Wenn sich die Gastarbeiter und ihre Sprößlinge sich unmöglich aufführen und die Rechte des gastgebenden Landes verletzen hat der Gastgeber durchaus das Recht solche Leute außer Landes zu verweisen.
    Und ich bin auch nicht dafür Extrawürschte für Gastarbeiter zu erfüllen, das heißt irgendwelche Priviligien für eine totalitäre menschenverachtende Sekte zu erfüllen.

  47. Die sogenannten spirituellen Köpfe dieser Sekte sind wohl hauptsächlich männlich, gespeist wird ihre Ideologie durch eben die drei Bücher die sie von einigen schlauen Männern aus dem 7. Jahrhundert nach Christus erstellt worden sind. Sie haben auch eine neue Schrift entwickelt, ich nenne sie die neuarabische Schrift. Diese Schrift leitet sich von aramäischen bzw. hebräischer Schrift ab. Diese neuarabische Schrift wurde auch entwickelt um nämlich die neue imperialistische Ideologie islam perfekt zu designen. Diese imperialistische, politische Ideologie wurde als Gegenkonstrukt zum byzantischen Imperium, einem christlichen Imperium entwickelt. So ist das keineswegs eine Religion sondern ein Machwerk sehr schlauer Männer.

  48. #58 Kolla (15. Apr 2010 13:15)

    Der DWD – das ist ohnehin ein Witzverein. Ich beobachte nun schon seit über 2 Jahren die Website des DWD und dabei bevorzugt den sogenannten „Jahreszeitentrend“. Das ist ein einfaches Balkendiagramm, das aufgrund von „Rechenmodellen“ vorhersagen soll, ob die bevorstehhende Jahreszeit im Mittel zu kalt, normal oder zu warm sein wird. Seit ich diese Seite besuche, sind die Vorhersagen immer gleich. Alle Jahreszeiten werden per se als „zu warm“ prognostiziert. Das ist völlig unabhängig vom tatsächlichen Wettergeschehen. Also auch der letzte eisige Winter wurde bis zuletzt mit dirckem rotem Balken eindringlich als „zu warm“ prognostiziert. Auch dieses Frühjahr (meteorologisch gesehen ist die Hälfte mittlerweile vergangen und von Wärme haben wir bekanntlich noch nicht viel gespürt), wird diesen „Rechenmodellen“ zufolge „zu warm“ ausfallen.

    http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_start&T3200069671164966398067gsbDocumentPath=Navigation%2FOeffentlichkeit%2FWetter__Warnungen%2FWetter__Deutschland%2FJahreszeitentrend%2Faktueller__Trend__node.html__nnn%3Dtrue

  49. Also irgendwie finde ich das putzig. Klima hin Klima her. Schon klar der Mensch redet gerne übers Wetter.

    Auch klar das weder Umweltverschmutzung oder aber übertriebene Ökologie sinnvoll sind. Aber was ist das eigentlich für eine dogmatische Thematik?

    Was ist, wenn keine tatsächliche Gefährdung vorliegt, eigentlich der Sinn des ganzen Zirkus? Hat hier mal einer eine Antwort für mich?

  50. hhaha. ja es ist schon neckisch.
    In einer als durchaus seriös sich sehenden Tageszeitung wurde doch tatsächlich in Januar vermeldet Ost – und Nordsee seien in diesem Winter so warm wie seit Anbegin der Temperaturmessung nicht mehr. Zeitparallel dürfen wir das durchaus nicht alltägliche Schauspiel einer weitgehend und nachhaltig zugefrorenen Küstenline beobachten.
    Möglicherweise ist die Temperatur ja trotz allem im Mittel höher als jemals zuvor gemesssen gewesen nur müßte das „wie kann das im Zusammenhang mit der beobachteten Phänomenologie sein“ den Schreibertussen doch ne extra Zeile wert sein … aber : nichts.
    Es wird munter abgeschrieben – in Blogs mag das ja noch angehen 🙂 aber bei Zeitungen die bezahlte Redakteure und „Fachleute“ ?! beschäftigen sollte man mehr erwarten dürfen.

    Bin gespannt wann die nächste MEGASAU durchs Dorf getrieben und als Vehikel eines neuen MEGAPRODUKTCYLCUS herhalten soll (Wie wäre es mit Bedrohung des gesamten Planeten durch Kometen und Asteroiden… das hat Potential)

  51. Die Bild hat diesen Text wohl nur halb gelesen
    http://www.mps.mpg.de/de/aktuelles/pressenotizen/pressenotiz_20100415.html

    „Der Zusammenhang zwischen Sonnenaktivität und kalten Wintern in Europa war erst erkennbar, nachdem wir den überlagerten Trend der globalen Erwärmung herausgerechnet hatten“, erklärt Solanki. Die Studie widerspricht somit nicht der Theorie einer globalen Erwärmung, die auf den Einfluss des Menschen zurückgeht. Im Gegenteil: Vieles deutet darauf hin, dass die Sonne für diesen Effekt nur zu einem kleineren Teil verantwortlich ist.

  52. #1 Hindenburg (15. Apr 2010 08:16)

    Sebst wenn die Durchschnittstemperatur nur um 0,5 Grad Celcius ansteigt schmelzen schon die Polkappen.

    Das ist schlicht und einfach falsch.

    Ob die Polkappen schmelzen oder nicht, hängt alleine von Temperaturen dort ab, wo sich die Polkappen befinden. Mit „Durchschnittstemperatur“, die eine errechnete Größe ist, hat es nichts zu tun. Mit anderen Worten, die Temperaturen an Polen beeinflussen die „Durchschnittstemperatur“, nicht anders herum.

    Zu Verdeutlichung: ob im Gefrierfach liegendes leckeres Eis schmelzt, hängt nicht von der „Durchschnittstemperatur“ im Haus, in der Stadt oder auf dem ganzen Planeten ab, sondern alleine von der Temperatur im Gefrierfach.

    Das ist eine schöne Masche mit der „Durchschnittstemperatur“, viele fallen leider darauf rein.

  53. #6 killerbee

    Man kann gegen solche Leute nicht “gewinnen”, weil egal welches Argument man bringt, es immer gegenteilig ausgelegt wird. Beispiele für ein solches Verhalten findet man doch überall.

    Wer solches einmal populär-wissenschaftlich vom Soziologen Prof. Paris ‚aufgedröselt‘ lesen möchte, kann das hier tun! Sehr gut und verständlich geschrieben und lohnt sich wirklich!

  54. #65 schaumermal
    Ist Ihr Klarname vielleicht Schellnhuber? Sind Sie im Besitz der allgemeingültigen physikalischen Wahrheit? Oder wo würden Sie ihr physikalisches Niveau einordnen? Realschule?

  55. #11 Eurabier
    Nicht nur wir bei PI kommentieren ja solche GrünInnen-Pläne meist mit Sarkasmus oder bösem Witz. Das hilft häufig über unseren Frust ob solcher Phantastereien hinweg. Allerdings sollten wir uns auch vergegenwärtigen, dass diese durchgeknallte Politbande innen-/ außen- und gesellschaftlichpolitisch maßgeblich das Leben in D (mit)bestimmt – nicht zuletzt dank der flächendeckenden medialen Unterstützung. Im Grunde heißt das nichts anderes, als dass eine psychisch kranke und für unser Gemeinwohl brandgefährliche Minderheit ihr schändliches Treiben ausleben darf. Das gilt übrigens auch für die Kommunisten (Linke).

  56. Das versteht der einfache Bürger nicht. Es muss ganz kalt sein, damit das Wetter wärmer ist!

    Je kälter die Winter desto besser. Wenn alle Stricke reissen, behauptet man eben durch den Klimawandel bekommen wir eine neue Eiszeit. So wie es noch bis 1987 durch die UN und alle führenden Wissenschaftler (natürlich mit Beweisen) behauptet wurde.

    Ohhhhhhh Mann.

  57. na die antiislamische stellung und alles das was ich in mein Leben beobachtet habe mit Muslimen die keine Angst vor den Knast haben und sagen „ja , was will mir Deutschland im wochenenturlaub hole ich mir andere Pass von Türkei dann können mich die Wichser am Arsch lecken !Früher war Marselle die Nr. 1 für solche Pässe heute ist es die Türkei !
    ja und das nur hinter verschlossenen türen geredet wird , das nur die den Koran aufschlagen die inn kritiesiern ,
    habe mal ne schwarze im Rotlichtmiliou kennengelernt die mir soon Material in die Hand gedrückt hat weit vor den 11 sep oder ein ehemaliger Hippy von Afganistan der mir bilder gezeig5t hat von einer früheren schönen Frau der häute die Fingerkuppen abgeschlagen sind weil sie sich den Koran nicht unterordnen wollte !ja dass muss man wirlkich bestätigen .
    Hier werden die nachrichten mit hutzi gegen tutzi oder anderes umschrieben !Nein es ist immer der islam als Motivator f´ür grossangelegte schanden bereit und wegen den Öldollar haben die sauhunde Einfluss auf unser marodes Bildungsystem genommen und der handel hies im gegentaus das der Djihad verscheiert wird bis heute !
    Von Deutschland heist es das 1972 die bestechungn anggefangen sind um so eine antiisraelische Debatte vom Zaum zu brechen , um weiterhin auch keine Terroropfer in den nächsten 20 Jahren zu beklagen sind !
    na und so haben die schweinehunde ein Fuss in der tür gehabt , sorgten dafür das sich Muslime friedlich hier aufhalten wenn bedingungen erfüllt werden , dann waren es politisch verfolgte oder religiös verfolgte aber es waren nur spinner die für islamische Länder als zu radikalislamisch zur Gefahr der inneren stabilität wuden !
    Na so die Kritiker aus den eigenen reihen aber sagen dürfen die das nicht wegen ( na wir sehen das an arjan Hirsi ali oder so )
    das darf ebend nicht gesagt werden sonst wirdte verfolgt darum wenden sich diese Leute and soone Leute wie Gerd wilders der ja viele Sachen weiss !
    Kann man nuralles bestätigen und meine kleine wenigkeit kann das aus eigener erfahrung sagen das das alles wahr ist !
    aber mit den Klimawandel muss ich den wissenschaftlern rechtgeben den die Gletzscher schmelzen doch und der hohe co2ausstoss der früher von anderen sachen kahm kommt halt vom maximalen Oelverbrauch das kann man ja schlecht leugnen auch wen der Ölindustrie das missfällt . naturlich bin dich dafür das unsere nation im export stark bleib und die meisten rechte auf Öl behält und nicht auf das gewinsel von islamischen staaten hereinfällt die mit absicht die Imane dazu motivieren den Leuten zu erzählen das sie sich so stark vermehren sollen das sie dort hinten verrecken so das sie mit den feindbild des bösen Westen von innen zu infizieren weil es halt staaten sind mit 80% volksanteil von jungen leuten !
    eine starke wirtschafttliche komponente wo sich viele Staaten dran infizieren und dann die radikalen armen ins land holen !
    Wenn der islam die übervolkerung in wüstenregionen befürwortet hat er diese auch zu ernähren ! wenn anders nicht geht ebend mit Kanibalismuss !
    Aber seinen wir vorsichtig bei der erderwärmumg sowas hat es schonmal gegeben aber auch damals sind 99% der arten ausgestorben !
    sowas ist kein spass !
    auch der islam spielt dann eine rolle dennn diese Religion ist doch aus armut entstanden , wo die oasen kleiner wurden und die Menschen glaubten es sei das überschwengiche leben was gott erzürnt hat und so die leute opfer gebracht haben !
    Muhammet hat dies wut untereinander ausgenutuzt und all die verzweiflung der Leute auf eine andere religion geleitet !
    darum auch der spruch der Muslim ist kein Bauer und sammler er ist Jager und eroberer !
    zur damaligen Zeit vielleicht lebensnotwendig aber genau aus diesen grund wird der islam im Falle einer weltweiten armut siegen 1
    die islamische gemeinschaft und das massensterben sind dann gottgewollt!
    danach wartet ja eh das Paradies und im Islam ist das gewinnen des Islam ja oberste Pflicht !
    arum nicht unterschätzen die umweltverschmutzung die erwärmund , alles das wird dem Islam nutzen

  58. Also alles nur Panikmache, was diverse Meteorologen und Klimaforscher von sich geben?
    Von mir aus können die Winter wieder jedes Jahr so werden, wie der letzte 😉

  59. Neben diversen finanziellen Aspekten kommt eben auch die Klimaflüchtlingskarte ins Spiel. Nichts mehr mit Wirtschafts, Bürgerkriegs, Politischverfolgt-Flüchtling. Mit Klimaflüchtlingen muß doch jeder Mitleid haben. Seht es doch mal aus Sicht der Gutmenschen.

  60. Diese selbsternannten Klimaexperten können nicht einmal zuverlässig das Wetter für zwei Wochen voraussagen, wollen aber genau wissen, wie das Klima in hundert Jahren ist, einfach lächerlich.
    Es hat sich zwichenzeitlich eine Katastrophenimdustrie, die Steuersubventionen im Milliardenbereich verbrennt und von einem Kongress zum anderen um die Welt düst. Viele von diesen Wahrsagern wären arbeitslos, wenn sie nicht dauernd neue Weltuntergangsszenarien entwicklen würden.
    Liest man deren “ wissenschaftlichen “ Prognosen, dann stösst man auf so Allgemeinplätz “ vieles deutet darauf hin “ oder “ mit hoher Wahrscheinlichkeit “ oder “ vieles spricht dafür “ usw.
    Es wird Zeit, dass sich die Politk wieder auf Fakten besinnt und diesen Augiasstall ausmistet, um uns Steuerzahler von diesem Mist zu entlasten.

  61. Was gab es denn in den letzten 1000en bis Millionen von Jahren für Klimaschwankungen? Achja, Eiszeiten, Dürreperioden etc. etc.

    würde sagen alles im grünen Bereich zur Zeit.
    Zumal viele Öko-Maßnahmen eher die Umwelt weiter ZERSTÖREN als sie zu schützen (Verzicht auf AKWs, energieintensives Herstellen von Solarzellen etc.)

  62. #1 Hindenburg (15. Apr 2010 08:16)
    “Sebst wenn die Durchschnittstemperatur nur um 0,5 Grad Celcius ansteigt schmelzen schon die Polkappen.”

    Ich bin zwar kein Physiker, aber eigentlich dachte ich immer, der Gefrierpunkt von Wasser liege bei 0°C, soll heissen unter 0° ist das Wasser Eis.
    Und meines Wissens liegt die inländische Jahresdurchschnittstemperatur der Antarktis bei ?55 Grad Celsius.
    Temperaturen (knapp) über Null Grad gibt es nur im Januar, also dem wärmsten Monat, und auch nur an der Küste, also dem „wärmsten“ Teil der Antarktis.
    Im antarktischen Inland gibt es das ganze Jahr keine positiven Temperaturen.
    (Die Arktis lasse ich jetzt mal weg, da die Arktis auch wenn sie restlos schmelzen würde, den Meeresspiegel nicht beeinflussen würde.)
    Also sei mir nicht böse, aber ich glaube echt nicht, dass es in der Antarktis zu tauen beginnt, selbst wenn es um ein ganzes Grad wärmer wird.

  63. @#72 Pro D

    es war schom immer so, dass irgendwelche Minderheiten die Mehrheit manipulierten um sie letztendlich zu dominieren.

    Wir können das transparent machen, wir können das beklagen ,,, wir könnten aber auch daraus lernen … und es einfach genauso machen;-)

  64. Die Grünen sind nicht so doof wie PI denkt.
    In Wahrheit beabsichtigen sie eine Abkühlung des europäischen Kontinent mit dem Ziel das die Sonnen verwöhnten Türken und Araber wieder das weite suchen!!!!
    Das könnten sie nur niemals öffentlich sagen.

  65. Ich will ENDLICH eine Partei wählen, die sich gegen diesen Apokalypsen-Schwindel stemmt. Aber Angst haben und den Teufel an die Wand malen, ist in Deutschland bekanntlich Volkssport. War beim sogenannten „Waldsterben“ nicht anders. Und sieh da der Wald steht immer noch. Man muss sich nur mal die hysterischen Medienberichte durchlesen, die zu diesem Thema vor 20-40 Jahren landauf, landab erschienen sind. Das gleiche Spiel bei der „neuen Eiszeit“. Das Gedächtnis des deutschen Durchschnittsidioten ist halt extrem kurzweilig. Und so können sich die Ökos ungestraft immer neue Katastrophen und Weltuntergangsszenarien ausdenken. Das ist profitabler als jede Gelddruckmaschine.

Comments are closed.