Aygül Özkan und kein Ende. Auch bei „Maybrit Illner“ ist die Berufung der ersten muslimischen Ministerin in Deutschland heute Abend (22.15 Uhr, ZDF) das vorherrschende Thema. „Kruzitürken! Sind wir offen für muslimische Minister?“ heißt es im Titel zur Sendung, zu der Moderatorin Maybrit Illner v.l.n.r. den Publizisten Henryk M. Broder, Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt und den Vorsitzenden des Islamrates Ali Kizilkaya eingeladen hat.

In der Vorankündigung des ZDF heißt es:

„So wahr mir Gott helfe.“ Mit dieser Formel legt die christdemokratische Muslimin Aygül Özkan am Dienstag im niedersächsischen Landtag ihren Eid ab – Amtsantritt für die erste türkischstämmige Ministerin in Deutschland. Sie meine damit „als gläubige Muslimin¿den einen und einzigen Gott, der den drei monotheistischen Religionen, dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam ist“, lässt sie erklären.

Damit will sie auch ihre eigenen Parteifreunde beruhigen. Denn die sind am Wochenende – besonders in Bayern – aus allen Wolken gefallen, als Aygül Özkan in einem Interview dafür plädierte, nicht nur das Kopftuch, sondern auch das Kruzifix aus allen staatlichen Schulen zu verbannen. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sprach von einer „abstrusen Idee“: Solche „Verunsicherungen unserer Stammwähler“ seien überflüssig, sagte er. „Bei uns bleiben die Kruzifixe in den Klassen und die Gipfelkreuze auf den Bergen.“ Özkan musste sich postwendend entschuldigen.

Feigenblatt oder Vorbild?

Dabei sollte die 38-Jährige nach dem Kalkül des niedersächsischen Ministerpräsidenten und CDU-Vize Christian Wulff mit dazu beitragen, seine Partei für weltoffene Deutsche und für Migranten attraktiver zu machen. Schließlich wollen auch die Christdemokraten in diesem Wählerpotenzial mehr Unterstützung finden. Ist die moderne, gebildete und erfolgreiche Migrantin also nur ein Feigenblatt für ihre Partei, die schon bei der ersten Gelegenheit einen Maulkorb verhängt bekommt? Oder ein echtes Vorbild für die Zukunft? Wie offen ist die Union, wie offen sind wir Deutschen heute für eine muslimische Ministerin?

Wenige Tage zuvor hatte die Republik noch über ganz andere Schlagzeilen gestaunt: „14-Jährige als Braut verkauft!“ Eine Berliner Schülerin war für eine Hochzeit nach kurdisch-islamischem Recht an die Familie des Bräutigams verkauft worden – für 15.500 Euro. Passt so etwas in unser Land? Nicht nur der Publizist Hendryk M. Broder warnt vor muslimischen Parallelgesellschaften und fatal falsch verstandener Integrationspolitik.
Kreuz oder Kopftuch?

Multi-Kulti ist aus der politischen Mode – aber: Wie viel Islam vertragen wir? Wie deutsch können oder müssen Türken bei uns werden? Kreuz oder Kopftuch – muss sich unsere Gesellschaft zwischen diesen Symbolen entscheiden oder können sie nebeneinander bestehen? Darüber diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

Zum Vorgeschmack hier ein hörenswertes Telefoninterview von Illner mit Broder.

» info@zdf.de

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

245 KOMMENTARE

  1. Ich wäre für polnische oder andere europäische Minister offen. Mit denen gibt es wenigstens keine Probleme.

  2. #2 rob567 (29. Apr 2010 21:56) Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht mehr ganz dicht sein.
    ———————–

    LOL gut gesagt!

    und übrigens:
    FASCHISLAM LEBT AUCH OHNE HIRN

  3. Wie???

    „Kruzitürken“?

    Nee, wa?

    der Ruf „Die Kuruzen und die Türken kommen“ wurde irgendwann zum Fluch „Kruzitürken!“

    Detgloobischnet.

    Frau Illner, das ist nicht korrekkkt!!

  4. Hoffentlich findet Henryk M. Broder (neben Hugo Müller-Vogg und dem leider viel zu früh verstorbenen Gerhard Löwenthal einer der wenigen Journalisten, die Rückgrat zeigen und nicht auf den linken Einheitskurs eingeschwenkt sind, den man inzwischen durchgängig in der deutschen Presselandschaft antrifft) klare Worte, was die Verteidigung der Freiheit und der westlichen Werte betrifft, und läßt sich von Frau Illner nicht zu schnell das Wort abschneiden.

    Herr Broder, wir bei PI zählen auf Sie!

    Von Herrn Dobrindt ist im übrigen nichts zu erwarten außer einem verzweifelten Ringen nach beschwichtigenden und inhaltsleeren Sätzen. Da lobte man sich doch vor dreißig Jahren einen CSU-Generalsekretär wie Herrn Stoiber, aber diese Zeiten sind in der Union leider für immer Vergangenheit.

  5. Ich bin offen für türkische Minister, für vietnamesische Minister, für kroatische Minister, für chinesische Minister. Unter einer Bedingung:

    Sie setzen sich für Deutschland ein
    Sie aktzeptieren das Grundgesetz

    Frau Özkan ist eine Rassistin und so jemand hat keinerlei Berechtigung, ein Ministeramt in Deutschland auszuüben. Ihr Bekenntnis, gläubige Schiitin zu sein und ihr Knaller, dass deutsche Richter in Deutschland für Türken „fremde Autoritäten“ sind, würden ein sofortiges Parteiausschlussverfahren rechtfertigen.

    Wenn, ja wenn Deutschland nicht so verseucht wäre mit Feiglingen und Laberbirnen.

    „Komm ich schlag dir jetzt in die Fresse und danach reden wir drüber, ok?“
    „OK“

    Als ob diese bekloppte Talkrunde was ändert. Die Frau muss rausgeworfen werden, mit allem anderen macht sich Deutschland lächerlich. Ich glaube, die meisten haben aber schon resigniert und sich damit abgefunden, als Provinz der Türkei weiter zu existieren. Zumindest die in Westdeutschland.

  6. Die Deutschen sind bereit?! Nein, die Medien sind bereit und die Politik!

    Vergleich mit Obama. Ich könnte kotzen!

  7. Typisch Qualitätstalk, daß es wieder auf die Kruzifixe verkürzt wird. Die Aussage über deutsche Richter als fremder Macht wird ignoriert.

  8. Ob ihr’s glaubt oder nicht, ich sehe zum ersten Mal diese Maybrit Illner und muss sagen, diese Frau ist großartig! Wie sie, ohne in einen Lachkrampf auszubrechen, sagt: „Sind wir offen für muslimische Minister?“, das ist absolut einmalig!

  9. “Kruzitürken! Sind wir offen für muslimische Minister?” heißt es im Titel zur Sendung, …

    Was hat das mit „mir“ zu tun? ;-))
    Aber wenn ich schon angerufen werde, dann auch hier die Antwort:
    ja, wir sind für muslimische Minister offen, weil uns die gutmenschliche PC zwingt, gegen eigene Überzeugungen zu stimmen.
    Spontan fiel mir auch ein „Wer für alles offen ist …“ – aber daran haben auch schon andere gedacht … 😀

    Ich werde zu Frau Özkan noch Stellung beziehen; diesmal allerdings nicht öffentlich, sondern intern und sehr direkt als Parteimitglied in Niedersachsen, das mal für Hr. Wulff aus Überzeugung Walkampf gemacht hat.
    Vergangenheit.

  10. Widersprüchlich
    gratulieren
    Symbolipoltik
    Muslime
    akzeptiert
    Etappe
    Ich als Moslem, nicht vertreten
    Nach meinem Grundgesetz-Verständnis
    Ich als Moslem fühle ich von Kruzefix nicht gestört
    Doppelmoral

    =

    Kizilkaya

  11. Da fordert jemand ein Kopftuchverbot in Schulen für alle!!!! Und wir machen sie platt, haben wir echt super gemacht.

  12. Das ist die Höhe! Wie hieß die andere blöde Türkin, die sagte: „Wenn es euch nicht passt, dann musst ihr umziehen.“?? Diese muss auf der Stelle rausgeschnissen werden. Ohne wenn und aber. Die Zeit ist reif, dass wir auch mal zeigen, dass es so weit nicht kommen kann. Man darf nicht, HIER IN EUROPA, Kopftücher und Krueze gleichstellen. Das ist wirklich Ketzerei!!

  13. Ich bin offen für Minister,die die freiheitlich demokratische Grundordnung verteidigen,….
    Alle anderen sollten sich einen anderen Broterwerb suchen.

  14. Unsere politische Elite hier in Detutschland will ja offenbar über kurz oder lang die Demokratie abschaffen, indem hier der Islamo-Faschismus installiert wird. Aber warum? Welche Gründe können diese Politiker dafür haben?

    Warum machen da nicht nur die hochrangigen Politker mit, die sich vielleicht international „verschworen“ haben, sondern auch Lokalpolitiker, die nächer am Volk dran sind und doch die Zustände vor Ort live miterleben können.

    Warum ist das sogar parteiübergreifend so? Und staatenübergreifend?

    Was muss denn passieren, dass diese Leute aufwachen?

    Bei den hochrangigen Politkern unterstelt man doch eine gewisse Bildung (von berühmten Ausnahmen, die es nun schon bis zum Professor gebracht haben, einmal abgesehen). So dumm können Politiker doch gar nicht sein, dass sie nicht 1+1 zusammenzählen können und nicht sehen, was hier in Deutschland und Europa passiert.

    Und wo sollen wir Autochonen denn hin, wenn es hier in vielleicht 10 Jahren zum Bürgerkrieg kommt?

  15. Das Kreuz ist für Männer und Frauen gleichermaßen ein Symbol. Das gleichzusetzen mit dem Kopftuch ist schon verkehrt. Ich habe noch keinen Moslem mit Kopftuch gesehen.

  16. #31 ZdAi (29. Apr 2010 22:36)

    Da fordert jemand ein Kopftuchverbot in Schulen für alle!!!! Und wir machen sie platt, haben wir echt super gemacht.

    tja, da hätte man besser zuhören sollen…

    wie war das – wir sind nicht gegen muslime, wir sind gegen den islam.

  17. „Ich bin in auch gegen das Kopftuchtragen von Lehrerinnen und Lehrern(!) und Erzieherinnen und Erziehern(!!)“

    = Wowerereit

    =

    🙂

  18. Ist denn die Türkei offen für einen christlichen Minister mit Migrationshintergrund aus Deutschland? Nein, ist er nicht. Was wollen dann die Türken hier in Deutschland Minister spielen?

  19. Hendryk:

    SONNTAG abschaffen?

    Nee, nee, nee 🙂 🙂 🙂

    Es ist ein christliches LAnd, obwohl die Leute ihnen nicht erklären könne, was eigentlich Ostern gefeiert wird….

    ha ha ha

    HE IS VERY BIG!

    Mr. BRODER

  20. Ist denn die Türkei offen für einen christlichen Minister mit Migrationshintergrund aus Deutschland? Nein, ist er nicht. Was wollen dann die Türken hier in Deutschland Minister spielen?

    die ist in hamburg geboren. es gibt auch viele deutsche, die vorfahren haben in polen, tschechien usw. usw..

    was wollt ihr eigentlich. ahnenverfolgung auf reine deutschheit???

  21. Super, Broder hat Kilzilkaya sogleich durchschaut. Broder führt die Debatte endlich mal auf den Kern des Themas, auf Inhalte.

  22. Das ist der immer währende Widerspruch bei den Moslems:

    Die dortigen Gläubigen behaupten gleichzeitig, dass das Kopftuch mit dem Islam zu erklären ist (wie dieser Kizilkaya in der Diskussionsrunde), und angeblich auch nicht, aufgrund einer Falsch-Interpretation.

  23. Wenn es Muslim beten will …

    warum stören wir uns,

    wenn ein Rechtsstaat das gestatten will

    =

    Kizilkaya

    ha ha ha

  24. Ab welchem Alter ist es denn vorgeschrieben ein Kopftuch zu tragen, wenn es für 4-jährige nicht gilt.

  25. @ #48 Fighter:

    Das ist der immer währende Widerspruch bei den Moslems:

    Die dortigen Gläubigen behaupten gleichzeitig, dass das Kopftuch mit dem Islam zu erklären ist (wie dieser Kizilkaya in der Diskussionsrunde), und angeblich auch nicht, aufgrund einer Falsch-Interpretation.

    Das hängt ganz davon ab, welche Option dem Islam nützt. Eine der Säulen der Taqiyya, und Kizilkaya liefert heute ein erstklassiges Beispiel dafür ab.

  26. „Das stimmt gar nicht“

    „Deutsche Staat muss Geld zurücknehmen, …“

    (Hat sich verkauft mit der Braut – komt öfter vor …)

    😉

  27. #43 Kybeline (29. Apr 2010 22:40) Ist denn die Türkei offen für einen christlichen Minister mit Migrationshintergrund aus Deutschland? Nein, ist er nicht. Was wollen dann die Türken hier in Deutschland Minister spielen?
    ———————————–
    ERDOGAN ist besonders scharf darauf, dass
    sich europäische kandidaten in der türkischen
    politlandschaft ansiedeln.
    denn er weiss, nur so kann er den faschislam
    von seinem volk fernhalten.

    er bevorzugt vor allem; dass sich islamkritiker
    und menschenrechtsaktivistinnen zur verfügung
    stellen.

    so ist er halt der ERDOGAN!

    und übrigens:
    FASCHISLAM BEDEUTET STEINZEIT

  28. Broder ist ein Lichtblick in schweren Zeiten.

    Die Frage hätte besser heißen müssen: ‚Sind wir offen für ex-muslimische Minister?‘

    Die Debatte ‚Sind wir offen für muslimische Minister‘ ist erpresserisch und dient der ebenso lautstarken wie faktenwidrigen Bekundung der Demokratiefähigkeit der Scharia.

    Im Falle von Sven Kalisch wird sich leider erst noch zeigen müssen, ob wir offen für einen ex-muslimischen Professor sind – oder ob wir ‚die Islamwissenschaft islamisieren‘, das heißt: die seit Renaissance und Aufklärung bestehende Wissenschaftlichkeit der verordneten Islamhuldigung nachordnen.

  29. Die Muslime kommen hierhier um unsere Gesellschaft umzukrempeln. Darauf scheiße ich kräftig. Ich stellen in meinem Unternehmen keine Muslim ein. Ich habe diese Debatte einfach satt.

    Diese Menschen kommen hierher und hassen uns. Haut endlich ab. Ich scheiße auf alle Muslime

  30. Kizilkaya: „Nein, der Islam ist kein Integrationshindernis!“ –
    Na, wenn er das sagt! Schön, dass wir mal darüber gesprochen haben. 😉

  31. Judenhasser Wowereit reitet die erste Attacke gegen die Juden. Scheiß Antisemit!

  32. Herr Wowereit, der Unterschied zwischen erzkonservativen Christen und Juden auf der einen und Moslems auf der anderen Seite ist, dass erstere in diesem Land keine Rolle spielen. Letztere hingegen sitzen jahrelang in Islamkonferenzen und werden in sämtliche Talkshows eingeladen…

  33. Kizilkaya: “Nein, der Islam ist kein Integrationshindernis!”

    Wer die Scharia integrieren will, kann auch die südafrikanische Apartheid integrieren. Ganz tolerant.

    Wer das Islamische Recht für integrationsfähig hält, kann ja auch gleich das Familienrecht aus dem Dritten Reich integrieren; Schwerpunkt: ‚Heiratsverbot mit Nichtariern‘ – denn der Gott Allâh ordnet ewige Heiratsverbote an, die Tochter darf keinen Nichtmuslim heiraten (sofern er nicht in den Islam eintritt).

  34. Meine Güte was ist denn das da für ein dummschwätzer! Und dann noch dieser Button!

  35. Pobereit ist ein ausgesprochener Christen- und Judenhasser !

    Wie viele Frauen sind denn schon von christlichen oder jüdischen Familienclans erschossen geschächtet oder sonst wie „ehrengemordet“ worden Herr Genosse ??

    Was für eine widerliche Sozialistenfratze !

  36. Das ist die Gefahr, die versucht in rheinischer Frohnatur, getarnt als türkischer Narr, den Kultur- und Werterelativismus als Normalität zu verkaufen. Mann, Mann..

  37. Erst Fussball und dann das!!!

    Wowereit sollte einfach auf seinen Partys bleiben und in der Politik abdanken.

  38. Religiöse Neutralität des Staates? NEIN!

    Änderung des Grundgesetzes? JA!

    Einführung von Staatskirchen? JA!

    Welche?

    Römisch-katholische Kirche und Evangelische Kirche. Alles andere gehört verboten!

  39. dieser möchtegern hobby kabarettist ist ja echt lustig. der saal jubelt. HAHAHA *gähn*

    die integration ist gescheitert und die deutschen sind schuld. nur komisch dass andere einwanderer perfekt integriert sind.

    die ates ist schlecht heute, hat sie angst? sie wird immerhin bedroht. aber so nachzulassen. schade.

  40. Der Komiker war für mich das Ende der Sendung, 30 Kamele in einer 3-Zimmer-Wohnung oder wie war das?

    Broder war gut. Immerhin. Und die politische Elite scheint langsam anzufangen mutiger zu werden, selbst Wowi konnte sich dem nicht ganz entziehen …

  41. Dieses Telfonat mit Broders musste ich abschalten,ist er zum Dhimmi geworden?Es geht nicht nur um die Kreuz,denn die gehören zu Deutschland wie das Bier.Es geht auch um Türkische Richter und die Ereiferung von Özkan zum Erdogan der Führer der Türken und scheinbar auch ihr Führer.Die Kopftücher werden dann nicht mehr zum Islam gezählt von den Musels, sondern zu ihrer Kultur und das hat garnichtsssssssssss mit dem Polit-Islam zutun.Und unsere Kreuze werden verbrannt.Tut mir leid aber ich kann keine Moslem mehr vertrauen .Wir wollen sie nicht mehr in unserer Heimat haben,denn immer wieder diese Forderungen,und immer unserer Freiheiten werden uns genommen,besonders von uns westlichen Frauen.Die sollen wieder in die Wüste ziehen,dort können sie machen was sie wollen .Besonders der Minirock ,da wirds du von den Barbaren angemacht und als Hure betitelt.Früher in den 60 und 70Jahren hatten die Frauen diese Probleme nicht.Als Ministerin untragbar.Die Deutschen Politiker sind kriminell den sie begehen Hochverrat,wann endlich steht das deutsche Volk auf.

  42. Und schon wieder einer der die Deutsche Nationalflagge verunstaltet !
    DRECKSAU !
    Ist das denn nicht strafbar ? Oder fällt das auch schon unter Freiheit der „Kunst“ ?

    Würde er sich denn auch trauen einen Bundesadler auf die Türkenfahne zu drucken? Was für ein Lackaffe !!

  43. Der „Komiker“ fährt auf dem „Diskriminierungs“-Ticket. Wirklich, unglaublich komisch!

  44. Das war der Quoten- und Vorzeigetürke!

    Der Alibitürke. Es wäre ja schon, wenn alle Türken so wären. Aber der, der ist doch die abslute Ausnahem.

    Welcher Türke nimmt freiwillig den Namen seiner Frau an. Da fängt es doch schon an.

    Wir werden wieder von unseren gleichgeschalteten Medien verarscht und verdummt!

  45. Wir verlangen einfach nur (und nicht weniger), dass Koraner das Grundgesetz als eigenen Wert anerkennen!

  46. Das Publikum steht ganz eindeutig auf der islamkritischen Seite! Gut so! Immer mehr werden wach!

  47. Also mal ganz ehrlich. Ich habe mit Moslems keine Gemeinsamkeiten.

    Und die Moslems haben noch viel weniger Gemeinsamkeiten mit uns.

    Einfach nur zum Kotzen die Sendung!

  48. Diese Kabaretteuse im feinen Zwirn, ist ja noch radikaler als der Verbandsmoslem.
    Boah ey ! Unglaublich !

  49. Gute Sendung, ausnahmsweise mal kein gewöhnlicher Dhimmitalk. Am besten war Broder und der von der CSU! Wowereit hat teilweise auch gutes von sich gegeben, aber hinterher ist er wieder dem Islam in den arsch gekrochen.

  50. Broder in HOCHform !

    Er bringt ALLE entscheidenden Punkte aufs Tableau !

    Dobrindt im Rahmen EINER verbalen Fähigkeiten ebenfalls GUT !

    Seyran Ates fair + akzeptabel.

    Rest: UNGENÜGEND bis ASOZIAL + DeutschFEINDLICH !!!!!

  51. Was hat der Vorzeige-Türke verlangt? Vereinigung mit dem Islam. Deutschland unter dem Zeichen des Halbmondes? Unterwerfung?

    Nein Danke, ohne mich!

  52. Ein Türke der freiwillig den Nachnamen „Marx“ annmimmt ist höchstverdächtig. Dazu dann doch den türkischen Halbmond auf der deutschen Flagge um dann gleich für die Abschaffung deutscher Feiertage zu werben. Wir haben einen gemeinsamen Feiertag für ALLE DEUTSCHEN , den 3. Oktober – Tag der deutschen Einheit.

    Broder war gut und hat es „arm, aber sexy“ Pleitenbürgermeister Wowi (der „Grieche“ unter den deutschen Bürgermeistern) deutlich gesagt wo der Hammer hängt: das Problem sind die Muslime und NICHT die MIGRANTEN !!!

  53. Broder war echt gut. Er dürfte mal wieder einige Zuschauer zu Hause zum Nachdenken gebracht haben.

  54. uiui, Respekt Herr Broder
    ABER
    einen kleinen Fauxpas hatte er: Den Satz mit dem polnischen Präsidenten….

    wunderte mich nur das da keiner was gesagt hatte.

  55. Der Alparslan Marx wurde ziemlich deutlich am Ende der Sendung. Ich glaube, man muss sich in diesem Land langsam Sorgen machen, wenn man noch keine Waffe besitzt.

  56. broder ist klasse! er hat dem islamisten vom islamrat und dem kulturrelativisten wowereit den schneid abgekauft!

  57. Wieso sind die meisten Türken solche Querulanten, wie dieser Marx?
    Wieso gehen sie nicht heim, anstatt hier nur Stunk zu machen, eklig.

  58. Insgesamt eine gute Sendung, auch wenn die Wortbeiträge mit Substanz fast ausschließlich von Broder, Ates und Kizilkaya stammten. Kizilkaya hat gegen Ende noch einmal tief blicken lassen – er fürchtet die Integration, weil sich der Islam im Gegensatz zum Christentum nicht aufs Privatleben beschränkt, sondern geradezu in die Öffentlichkeit drängt. Den Islam in die Schranken zu verweisen bedeutet für ihn, sich „wie ein Christ“ zu verhalten.
    Leute wie Kizilkaya sind unsere Gegner.

  59. Der Klassiker kam diesmal von Wowereit:
    Die Kreuzzüge und anderer christlicher -Exorzismus!

    Weiss jemand,was der Mann so alles raucht ?

  60. Broder hat gut diskutiert.
    Man kann sicher hier keinen revolutionären Umbruch herbeiführen.
    Man kann sich nur gut präsentieren, und das hat Hendryk Broder getan.

  61. Dem Marx hätte ich am liebsten seine Anstecknadel in den Ar… geschoben…

    Wowi hääte sie ja wieder rauspulen können!!!

  62. @#116 wilst Ist doch ok, sollte es PI Gruppen geben die rassistisch sind, dann sollen sie sie aufklären, wir vernichten sie dann.

  63. und ihr Knaller, dass deutsche Richter in Deutschland für Türken “fremde Autoritäten” sind

    Ein Herz für deutsche Richter ?

    Ich mag deutsche Richter auch nicht gerne
    Das muss an all den Hobby- Freissler Klonen liegen.
    Oder ist jetzt die ganze Kritik an deren laxen Rechtssprechung im Falle der Bereicherung vergessen ?

  64. Da spricht Broder die Beschimpfung der Deutschen durch die bestimmte Gruppe der „Einwanderer“ an (deutsche Schlampe)…
    Was geschieht?
    Nein, das Thema wird nicht aufgenommen, über dieses Problem wird nicht gesprochen.
    Nein…, Schnitt!
    Ein Pseudo-Komiker tritt auf die Bühne, ein „Jammer-Türke“ mit deutschem Namen.
    Er jammert über sein Leid als „Türke“ und klagt über „die“ Deutschen.

    Fazit: Das von Broder angesprochene Problem verschwindet in der Versenkung!
    Der Pseudo-Komiker verkündigt dann noch „allen Ernstes“ 😉 , dass er eine Kampagne gestartet hat, um einen „neuen Namen für Deutschland“ zu finden.
    Wie wär´s mit „Türkland“?
    Positiv war dabei, dass der Herr von der CSU nun eine hoffentlich radikale Erweckung erfuhr.

  65. Broder hat gut diskutiert.

    Teilweise.

    Mir haben aber seine harschen Attacken auf die christlichen Kirchen NICHT gefallen.

  66. Der begnadete „Hobbykabarettist“ im chat:

    Conni62 (Gast):
    Und zwar möchte ich sie fragen wie sie auf die idee kommen, den deutschen vorzuwerfen ein mangelndes integrationsprogramm zu haben! Viele ausländer sollten froh sein hier leben zu können. Hier werden die menschen versorgt, was wird denn noch von uns erwartet?

    Alparslan Marx:
    @ Conni62: Wir erwarten, dass eine offene Gesellschaft mit offenen Armen die Migranten aufnimmt und sie nicht mehr als Fremde betrachtet

  67. Björn1234:
    Guten Abend. Sie hatten in der Sendung die Idee, das sich beide Gruppen annähern sollten. Meine Frage: Wie sollen sich die beiden Gruppen annähern, wenn schon die Sprache das große Problem vorher war?

    Alparslan Marx:
    @Björn1234: Eben, das ist das Problem! Das muss gezielt mit bestimmten Programmen unterstützt werden. Ich habe meine ersten negativen ERfahrungen in Deutschland gemacht, bevor ich überhaupt Deutsch konnte (ich habe in 6 Monaten Deutsch gelerent). Man wird z.B. dumm angemacht, , wenn man sich an einem fremden Auto anlehnt, da gab es dann Probleme mit dem Besitzer. Nach diesen Auseinandersetzungen kann es durchaus sein, dass man sich nicht mehr in die Gesellschaft einfügen will.

  68. #93 max
    Broder musst du durch eine Sonnenbrille sehen, der löffelt jeden Tag eine Terrine Sarkasmus. Seine Neider nennen ihn auch Zyniker. Der Mann ist aber ein Leuchtturm gegen den Relativismus, alles kann man auch bei ihm nicht gutheißen.
    Das deutsche Politiker Hochverrat begehen ist richtig , auch die welche aus Feigheit schweigen.
    Hier ein typisches Beispiel von Verrat bei vollen Bewusstsein
    http://video.google.de/videoplay?docid=5237879946330399901&ei=3n_jSsn3I82E-QbXx7ziCg&q=panorama+befragt+Politiker#.

  69. Was wirklich bemerkenswert war:

    Broder hat deutlich gemacht,das das Bundesverfassungsgericht beliebig interpretierbare Gesetze erlässt wie das Erwähnte von 1995

    Das spricht nicht unbedingt für dieses Gericht.

  70. Edi101 (Gast):
    Hallo, Herr Marx. Warum halten Sie das, was Sie vom leder reißen, für lustig?

    Alparslan Marx:
    @Edi101: Wichtig ist, dass das Publikum es lustig findet. Außerdem sollte es nicht nur zur Belustigung da sein, ich versuche so auch auf bestimmte Probleme hinzuweisen.

  71. #116 wilst

    Das hört sich an wie dummes geschwätz. PI ist ja keine homogene Gruppe die man unterwandern könnte. So ein Quark. UND:

    Impressum

    Abu Ali Sadigh

    Avenue Ferdowsi 102

    Teheran 11365

  72. Sind wir offen für muslimische Minister ? Was?

    Genauso kann man fragen ,ob wir schon bereit sind für Selbstmordattentäter etc.,und allen anderen Köstlichkeiten perverser arabischer Kultur.

  73. Was war da denn für einen DEPPEN, dieser speudo Komiker???????
    Mann Mann! Lass Hirn regen!!

  74. „Wir haben einen gemeinsamen Feiertag für ALLE DEUTSCHEN , den 3. Oktober – Tag der deutschen Einheit. “

    denksde,-der ist schon besetzt:
    Tag der offenen Moschee
    ———————————————

  75. Den Namen sollte man sich unbedingt merken !!

    Bei einer Veranstaltung zum Moscheebau in FFM-Hausen sagte die integrationspolitische Sprecherin der Grünen, Nargess Eskandari-Grünberg zu den einheimischen Bürgern:

    „Frankfurt hat einen Migranten-Anteil von 40 Prozent. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hingehen!“

  76. Verfolgt noch wer den Chatverlauf? Dieser Alparslan Marx, hat gehörig einen an der Waffel.

    Wie man aber ua schon in der Sendung sehen konnte.

  77. Ohne die Teilnahme Broders hätte ich die Kiste ausgeschaltet. Wowereit, der Christenhasser, war zum Kotzen, erzürnte sich über den Exorzismus im Besonderen und die Katholiken im Allgemeinen, aber dass Moslems Schwule an Baukränen aufhängen oder zumindest ächten, wurde nicht erwähnt.
    Der „Komiker“ war einfach nur lächerlich, er vergisst, den Dreck vor der eigenen Tür zu kehren, aber verstand es, den Deutschen Vorurteile zu unterstellen. Deshalb führt er ja den Namen seiner Frau, denn als Türke, weil man ja Türke ist, hat man in Deutschland keine Chance; natürlich nicht, weil man kein Interesse an Integration hat, nicht deutsch lernen will und keinen Hauptschulabschluss schafft und in seiner Gegengesellschaft lebt.

  78. Der Hinweis von # 116 wilst ist schon interessant. Die linken Spinner wollen PI infiltrieren.
    Wenn diese Vollspasten einen erneuten Gang durch die Institutionen planen, ist dies eigentlich ein Lob für uns. Ich heiße jeden linken Vogel auf meine Art willkommen.

  79. …in ganzer Länge:

    Alparslan Marx: Hallo und guten Abend

    Conni62 (Gast): Und zwar möchte ich sie fragen wie sie auf die idee kommen, den deutschen vorzuwerfen ein mangelndes integrationsprogramm zu haben! Viele „ausländer“ sollten froh sein hier leben zu können. Hier werden die menschen versorgt, was wird denn noch von uns erwartet?

    Alparslan Marx: @ Conni62: Wir erwarten, dass eine offene Gesellschaft mit offenen Armen die Migranten aufnimmt und sie nicht mehr als Fremde betrachtet

    ErstesLicht: Warum kann ich nicht als praktizierende Ärztin, ohne Kopftuch!, und nach meiner Meinung in die deutsche Gesellschaft integrierte moderne Frau auch mal am Samstag Kopftuch tragen und in die Moschee gehen. Wäre das schon ein Verstoß gegen die Integration???

    Alparslan Marx: @ErstesLicht: Nein! Das ist eine freie Ausübung der Religion. Das ist vollkommen ok!

    OlMarx: Hallo Herr Marx, wir teilen nicht nur den Nachnamen, sondern auch einige Meinungen. Was halten Sie davon, für den gemeinsamen Feiertag aller in Deutschland lebenden den 3. Oktober zu nehmen?

    Alparslan Marx: @OlMarx: Das hatte ich auch gerade im Kopf. Das wäre der richtige Tag, nicht nur für die deutsche Vereinigung, sondern eine Vereinigung von allen in Deutschland lebenden Menschen. Das wäre ein positives Signal.

    Edi46 (Gast): Sehr geehrter Herr Marx, was halten Sie von Erdogans Forderung nach türkischen Gymnasien in Deutschland und insbesondere von seiner Begründung, dass diese zur Integration beisteuern würden, da Schüler besser Deutsch lernen, wenn sie ihre Muttersprache perfekt beherrschen?

    Alparslan Marx: @Edi46: Er darf das sagen, aber seine Aussagen tangieren uns nicht, denn die Politik für die hier lebenden Menschen macht die deutsche Bundesregierung.

    Faiza: Ich erwarte als Deutsche Muslima das man aufhört zu sagen ich soll mich ausziehen und integrieren!

    Alparslan Marx: @Faiza: Sie müssen sich nicht ausziehen. Keiner kann von ihnen bestimmte Sachen verlangen, was nicht gesetzlich verankert ist.

    Björn1234: Guten Abend. Sie hatten in der Sendung die Idee, das sich beide „Gruppen“ annähern sollten. Meine Frage: Wie sollen sich die beiden Gruppen annähern, wenn schon die Sprache das große Problem vorher war?

    Alparslan Marx: @Björn1234: Eben, das ist das Problem! Das muss gezielt mit bestimmten Programmen unterstützt werden. Ich habe meine ersten negativen ERfahrungen in Deutschland gemacht, bevor ich überhaupt Deutsch konnte (ich habe in 6 Monaten Deutsch gelerent). Man wird z.B. dumm angemacht, , wenn man sich an einem fremden Auto anlehnt, da gab es dann Probleme mit dem Besitzer. Nach diesen Auseinandersetzungen kann es durchaus sein, dass man sich nicht mehr in die Gesellschaft einfügen will.

    Anton103 (Gast): Ich habe eine Frage zur Sendung Herr Marx. ich arbeite in einem Betrieb mit 3000 Leuten. ich arbeite mit einer Türkischen Kolllegn zusammen die schon 25 Jahre im Betrieb arbeitet. und kein normales Deutsch kann. ist bestimmten Türken , Deutschland und das miteinander egal?

    Alparslan Marx: @Anton103: Das ist eine individuelle Frage. Es gibt Menschen, die sich nicht in die Gesellschaft fügen wollen, es gibt Menschen, die sind dazu nicht in der Lage, weil ihr BIldungsniveau nicht ausreicht – das sind unterschiedliche Schicksale, die man nicht verallgemeinern kann

    Nkelo: nAbend. Ich hääte gern mehr zu dem Projekt „Namensfindung“. Gibt’s ’ne WebSite?

    Alparslan Marx: @Nkelo: ja, auf meiner Seite: http://www.derintegrator.de oder http://www.d-laender.de

    Det64 (Gast): Genau. In ihrer alten Heimat werden Kurden verfolgt und geschlachtet wie Schafe. Wir lassen sie hier in Frieden leben und dann kommt so eine Sauerei! Dasselbe gilt für Afghanen…

    Alparslan Marx: @Det64: Wenn ich in der Türkei leben würde, würde ich sicherlich auch für die Kurden eintreten. Allerdings leben wir in Deutschland, deswegen versuche ich in Deutschland die Probleme zu lösen.

    Fritzchen89 (Gast): guten tag herr marx finden sie es eigentlich toll ein pin mit den deutschen farben zu tragen und ihren halbmond mit stern darauf,

    Alparslan Marx: @Fritzchen89: Ich finde es anregend. Es animiert die Leute zum nachdenken.

    Edi101 (Gast): Hallo, Herr Marx. Warum halten Sie das, was Sie vom leder reißen, für lustig?

    Alparslan Marx: @Edi101: Wichtig ist, dass das Publikum es lustig findet. Außerdem sollte es nicht nur zur Belustigung da sein, ich versuche so auch auf bestimmte Probleme hinzuweisen.

    Berti42 (Gast): ich habe die frage, ob die integrationsfrage nicht zu sehr auf die türcken fixiert wird

    Alparslan Marx: @Berti42: Selbstverständlich. Zur Zeit sprechen wir nur über Türken, wenn wir über Ausländer sprechen, wenn wir über Integration sprechen, sprechen wor nur über Muslime. Aber, nach wie vor, zeigen die Studien, dass z.B. Italiener weniger integriert sind, weniger die Sprache sprechen, das merken wir nur nicht, weil wir inzwischen italienisch verstehen.

    Anton95 (Gast): Meine Frage an Herrn Marx ist, wieso er glaubt, dass die Deutschen in der Pflicht sind eine „Harmonie“ zwischen Christen und Islamisten herzustellen? In der Türkei ist keiner in der Pflicht eine solche Harmonie zu erzeugen. p.s.: Meiner Erfahrung nach wollen sich gerade die Türken nicht integrieren und bezeichnen sich selber auch nur als „Türken“ ( Meine Aussage bezieht sich speziell auf „junge“ türkische Mitbürger)

    Alparslan Marx: @Anton95: Deutschland ist nicht verpflichtet. Allerdings, wenn Sie Probleme lösen wollen, wäre es eine Möglichkeit, gezielt zu versuchen, die Menschen einander anzunähern und zu vereinen . Die türkischen Jugendlichen haben keine andere Chance, als sich als türkisch zu bezeichenn, weil gerade in Deutschland die Menschen nur nach ihrer ethnischen Zugeörigkeit unterteilt werden. Denn wenn sie sagen würden, dass sie Deutsche sind, würde die Mehrheit das für widersprüchlich halten. Ich kann das aus eingener Erfahrung sagen.

    mehrdad1111: wie kommt es, dass hindus, buddisten, christen, juden, atheisten als einwanderer niergendwo in europe probleme verursachen, sondern nur weite teile der muslime sich nicht integrieren? könnte das nicht daran liegen, dass der islam eher eine ideologie ist, die alle lebensbereiche kontrolieren will? könnte es daran liegen, dass der islam nie aufklärung, kritik und gar selbstkritik erlebt hat? ein ex-muslim

    Alparslan Marx: @Mehrdad1111: Das Problem liegt darin, dass wir in Deutschland ein sehr Religion-bezogenes Leben führen. Deshalb stellt das ein Hindernis für Religionen dar, die nicht dazu gehören. Weil wir bereits sehr viele Muslime in Deutschland haben, mehr als von anderen Religionen, scheint das Problem größer zu sein. Der Islam gibt eine Identität bei der Suche nach einer Identität der Migranten in Deutschland. , denn sie haben ein Identitätsprobleme.

    Redaktion Maybrit Illner: Bitte die letzten drei Fragen!

    Edi137 (Gast): Hallo herr Marx , sie sind der erste der es auf dem Punkt gebracht hat, es ist leider so, ich trage selber kopftuch, bin Molekular genetikerin und werde immer schief angeguckt, nach dem motto „alles Harz 4 empfänger“ ist sehr traurig aber ich sage nur unwissenheit ist ein perfektes Nährboden für Vorurteile und Hass

    Alparslan Marx: @Edi137: Die Vorurteile hören erst auf, wenn man die andere Seite näher kennenlernt. So einfach ist das.

    Kemal85: Herr Marx, wie sehen sie die Zukunft der türkischen Jugendlichen die sich immer weniger an die Deutsche Gesellschaft gebunden fühlen.

    Alparslan Marx: @Kemal85: Sehr alarmierend! Deswegen versuche ich, diesen Menschen eine Möglichkeit zu geben sich neu zu definieren und eine Identität zu bekommen. Gelichzeitig versuche ich den Verantwlrotlichen klar zu machen, dass diese Jugendlichen ein Teil dieser Gesellschaft sind und unsere Zukunft bedeuten . Man sollte sie annehmen.

    Redaktion Maybrit Illner: Und die letzte Frage bitte!

    honkitonk: Hallo Herr Marx, wie kommen Sie und auch viele andere auf den Gedanken, dass ich als Deutscher mich an die Kultur der Immigrannten annähern muss? Sich integrieren heißt nicht, die Umstände einem selbst anzupassen, sondern sich den Umständen anzupassen.

    Alparslan Marx: @honkitonk: Das ist bedingt richtig. Denn die Migranten leben bereits in Deutschland, ob sie wollen oder nicht, müssen sie sich mit den hier lebenden Menschen auf einen Kompromiss einigen. Wenn sie das nicht tun, gefährdet dies unseren sozialen Frieden. Das wollen wir alle nicht.

    Redaktion Maybrit Illner: Vielen Dank für die interessanten Fragen! Die Redaktion wünscht allen eine gute Nacht!

    Alparslan Marx: Ich hoffe, dass sie mich auf meinem Weg der friedlichen Lösung unterstützten! Suchen sie nach einem gemeinsamen Namen für alle Menschen, die in Deutschland leben: teritorlale Indentitä

    Alparslan Marx: t

  80. Aus dem Chat:

    honkitonk: Hallo Herr Marx, wie kommen Sie und auch viele andere auf den Gedanken, dass ich als Deutscher mich an die Kultur der Immigrannten annähern muss? Sich integrieren heißt nicht, die Umstände einem selbst anzupassen, sondern sich den Umständen anzupassen.

    Alparslan Marx: @honkitonk: Das ist bedingt richtig. Denn die Migranten leben bereits in Deutschland, ob sie wollen oder nicht, müssen sie sich mit den hier lebenden Menschen auf einen Kompromiss einigen. Wenn sie das nicht tun, gefährdet dies unseren sozialen Frieden. Das wollen wir alle nicht.

    Also bedeutet das, dass die zunehmende Gewalt gegen Deutsche auf unseren Straßen ein Ziel verfolgt.
    Und zwar das Ziel, dass sich Deutschland integrieren bzw. assimilieren soll.

  81. Hey Leute, merkt ihr was??

    Die Forderungen werden immer dreister! Wir sind auf einer neuen Stufe angelangt. Mir ist das bewusst geworden, als ich mir die Vorschläge und Ideen dieses deutsch-türkischen Hobby-Komikers angehört habe:
    – Vermischung von deutscher und türkischer Kultur
    – Bildung einer neuen Kultur
    –> Abschaffung der deutschen Kultur!

    – Abschaffung der Bezeichnung deutsch und stattdessen Einführung einer neuen Bezeichnung, die für alle in Deutschland lebenden Menschen gilt.

    Solche Forderungen sollte mal einer in der Türkei stellen!!

    Man mag diesen Komiker als unbedeutenden Spinner abtun. Aber das wäre fatal! Das was er heute vorgeschlagen hat, darüber werden wir in nicht alzu ferne Zukunft wirklich diskutieren! Er wird nicht der einzige bleiben, der diese und ähnliche Forderungen stellt.

    Es steht definitiv fest: Alles das was Deutschland an sich ausmacht und ausgemacht hat bzw. das was die Einheimischen und die gut integrierten Zugewanderten darutner verstehen und schätzen und lieben, alles das soll abgeschafft werden! Politiker und Moslems arbeiten fleißig daran, dieses Ziel zu verwirklichen.

    Es liegt doch auf der Hand: Die Moslems werden immer mehr, stellen prozentual einen immer größeren Anteil an der Gesamtbevölkerung und somit steigt und steigt die Wahrscheinlichkeit, dass solche Forderungen tatsächlich in die Tat umgesetzt werden.
    Es ist traurig, aber wahr.

    Wenn nicht endlich daran gearbeitet wird, dass die sich richtig integrieren und eingliedern, dann wird es zwangsläufig so kommen. Unsere Kultur geht unter.

  82. Am besten war die Aussage von Broder, dass es nirgendwo sonst ein Land auf der Welt gibt, wo die Eingewanderten die Aufnahmegesellschaft verachten, ja sogar hassen.

    Dass Türken/Moslems deutsche „Ungläubige“ verachten müssen, wenn sie dem Koran folgen, durfte natürlich nicht gesagt werden.

  83. So ist besser:

    honkitonk: Hallo Herr Marx, wie kommen Sie und auch viele andere auf den Gedanken, dass ich als Deutscher mich an die Kultur der Immigrannten annähern muss? Sich integrieren heißt nicht, die Umstände einem selbst anzupassen, sondern sich den Umständen anzupassen.

    Alparslan Marx: @honkitonk: Das ist bedingt richtig. Denn die Migranten leben bereits in Deutschland, ob sie wollen oder nicht, müssen sie sich mit den hier lebenden Menschen auf einen Kompromiss einigen. Wenn sie das nicht tun, gefährdet dies unseren sozialen Frieden. Das wollen wir alle nicht.

    Also bedeutet das, dass die zunehmende Gewalt gegen Deutsche auf unseren Straßen ein Ziel verfolgt.
    Und zwar das Ziel, dass sich Deutschland integrieren bzw. assimilieren soll.

  84. #3 mel gibs ihm (29. Apr 2010 21:56)

    Ich wäre für polnische oder andere europäische Minister offen. Mit denen gibt es wenigstens keine Probleme.

    Deshalb wird es auch keine polnischen Minister geben. Die Problemmigranten brauchen anscheinend ein Vorbild, ein Zeichen, dass eine von ihnen es zu etwas bringen kann. Ab sofort strengen sich die türkischen Hauptschüler an und glauben an dieses Land…

  85. #122 wilst (29. Apr 2010 23:28)

    Bin gerade beim googlen auf das hier gestossen:

    http://blicknachrechts.blogspot.com/2009/10/wo-seid-ihr-gewesen.html

    Ich glaube die Leute sind zu faul um hier über einen längeren Zeitraum Kommentare zu schreiben und sich dann noch einer PI Gruppe anzuschließen, denn selbst ich finde für das Zweite weder Zeit noch Lust, wir reden hier nicht von hochmotivierten arbeitenden Menschen sondern von rumphilosophierenden Punks, die sind zu faul für die Welt und darum sind sie auch dort wo sie gerade sind.
    Naja was solls sollen die doch „infiltireren“ der Kommentarbereich ist sowieso öffentlich und sich einer PI-Gruppe anzuschließen und auf Demos mitzukommen, lässt nur den Anschein erwecken, dass ein Gesicht mehr da ist welches für unsere Sache kämpft.

  86. Broder hat gut diskutiert.
    Man kann sicher hier keinen revolutionären Umbruch herbeiführen…

    …man kann hier bestenfalls eine Wellness-Oase einführen.

  87. Naja was solls sollen die doch “infiltireren” der …

    Die infiltrieren nicht,sondern die inhalieren.
    Und das nicht zu knapp.

  88. Also dieser Unsinn mit der Namensfindung (D-Länder) ist ja sowas dreist. Unverschämter gehts ja wohl gar nimmer!!

    Wir sollen und jetzt also nicht mehr Deutsche nennen und stattdessen eine neue Bezeichnung finden, bloß weil die lieben zugewanderten Türken es ablehnen sich Deutsche zu nennen.

    Ich kann grad gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.

    Und da wundert sich dann noch ernsthaft jemand, warum demokratische Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, die immer ihrem Gewissen gefolgt sind, nun bei der Wahl ihr Kreuz nur noch rechts der CDU machen!?

    Ich fasse das also nochmal zusammen:
    Für die türkischen Migranten, die sich hier in Deutschland eigentlich integrieren sollten (was so viel heißt wie über kurz oder lang und über Generationen hinweg zu Deutschen zu werden und sich auch so zu fühlen), für diese Migranten ist es also eine Zumutung sich als Deutsche zu bezeichnen und sich mit deutschen Schlampen und Schweinefleischfressern gleichzusetzen und deshalb müssen die Deutschen jetzt ihre eigene Bezeichnung über den Haufen werfen und sich anders nennen, damit es den lieben Zugewanderten, die keiner zwingt hier zu leben, auch passt!!???!!!

    Sorry Leute, aber ich bin raus!!!
    Es reicht!!!! ES REICHT!!
    Diese Sendung heute hat mein persönliches Fass nun ENDGÜLTIG zum überlaufen gebracht!
    Ich hab sowas von die Schnauze voll jetzt!!

  89. Lady Gaga ist populärer als die Kanzlerin.

    Echt ?

    Ich dachte die Kanzlerin sei Lady Gaga.

    Aber Obama muss ja inzwischen auch zurückstecken für Brot und Spiele.

    Das Proletentum nimmt überhand.

  90. was für ein wirrkopf:

    „Aber, nach wie vor, zeigen die Studien, dass z.B. Italiener weniger integriert sind, weniger die Sprache sprechen, das merken wir nur nicht, weil wir inzwischen italienisch verstehen.“

    haöb münchen ist italienisch und u.a. deshalb ist es so ein liebenswerter stadt.

    nehmen wir an, es wäre halb muslimisch…dann würde es da so abgehen, wie in malmö.

    der typ hat einen knall und lebt in seine kleine fantasiewelt.

  91. Natürlich kann keiner nachprüfen, inwieweit die Sachen im Chat getürkt (haha) sind, aber ich hab mal eine wichtige Stelle rauskopiert:

    Faiza: Ich erwarte als Deutsche Muslima das man aufhört zu sagen ich soll mich ausziehen und integrieren!

    Noch Fragen? Wie war das mit den „armen unterdrückten moslemfrauen“, die wir befreien sollten? Die Frauen tragen ihre Kopfbedeckung mit Stolz, weil sie sich als etwas besseres als die ungläubigen Schlampen fühlen.

    Aber am allerbesten ist immer noch, dass der Typ sagt: „Kommt uns mehr entgegen, dann integrieren wir uns auch.“, denn die Wirklichkeit spricht diese dumme Frau aus: Sie will sich einfach nicht integrieren. Weil sie ihre Kultur für das bessere und die deutsche für das schlechtere hält.

    Man muss dann die Konsequenzen aus dieser Einstellung ziehen:
    Wer die kulturelle Identität eines Landes erhalten will, muss die islamische Einwanderung stoppen. SOFORT. Diese Leute sind nicht gekommen, um mit den Deutschen zu leben. Sie sind gekommen, um nach ihren Regeln zu leben und wollen sich das von den Dhimmi-Deutschen finanzieren lassen. Und die fragen auch noch nach, was sie denn noch tun könnten, um es ihren Herren ein wenig bequemer zu machen.

    Von Türken hört man so häufig, man habe ihre „Ehre“ verletzt. Wann hat irgendeiner mal einen Deutschen von seiner „Ehre“ reden hören? Könnte die fehlende Ehre vielleicht ein Hauptgrund für die widerstandslose Eroberung Deutschlands sein?

  92. Wer einen Komiker einlädt bekommt allerlei komische Sachen zu hören.

    Am komischten aber sind die Leute,die einen Komiker ernst nehmen.

  93. Wer die kulturelle Identität eines Landes erhalten will…

    …. der muss sich erst mal in aussreichendem Maße fortpflanzen.

    So schauts aus,Boys and girls.

    No country for old men (and women)

  94. Nicht nur unsere Kultur geht unter, auch die europäischen Ethnien werden komplett verschwinden.

  95. Berti42 (Gast): ich habe die frage, ob die integrationsfrage nicht zu sehr auf die türcken fixiert wird

    Alparslan Marx: @Berti42: Selbstverständlich. Zur Zeit sprechen wir nur über Türken, wenn wir über Ausländer sprechen, wenn wir über Integration sprechen, sprechen wor nur über Muslime. Aber, nach wie vor, zeigen die Studien, dass z.B. Italiener weniger integriert sind, weniger die Sprache sprechen, das merken wir nur nicht, weil wir inzwischen italienisch verstehen.

    ich lach mich tot also wie der typ argumentiert ist einfach nur lächerlich! der gesamte chatverlauf, ist tatsächlich einem „comedian“ würdig, selten so nen schwachsinn gelesen!

  96. #159 killerbee

    Wenn Deutschland den Türken entgegenkommt, entfernen sich die Deutschen aber zb von den Polen, eine Zwickmühle.

    Wie wäre es mit „wir kommen nicht auf euch zu und ihr könnt selber gucken wo ihr bleibt“.

    Das wäre doch erstmal knsequent, diese ganze Annäherei macht den doch erst Hoffnungen, wahrscheinlich bringen die Türken ihren Kindern in Zukunft voller Stolz türksich bei, weil das ja eventuell als zweite Fremdsprache eingeführt und gefördert wird.

    Nein das ist sinnlos, man sollte Ihnen klarmachen das ihre orientalische Sprache hier weder vom Nutzen noch erwünscht ist, ebenfalls sollen sie ihr „kulturelles Erbe“ nicht stolz vorzeigen, wenn ihn so wenig an Assimilierung liegt dann werden sie hier auch niemals glücklich. Punkt.

  97. Nachtrag

    Bei nochmaligem Lesen des Satzes der moslemin fällt mir der eigentliche Knaller auf:

    Sie erwartet, dass wir aufhören sollen ihr zu sagen, sie solle sich integrieren.

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, denn das wirft im Grunde genommen die Argumentation der LRGs über den Haufen. In einen Dialog gepackt kommt folgendes dabei raus:

    „Integrierst du dich, wenn wir dir Sprachunterricht geben?“
    „Nein“

    „Integrierst du dich, wenn wir dir mehr entgegenkommen?“
    „Nein“

    „Integrierst du dich, wenn wir deine Feiertage achten?“
    „Nein“

    „Integrierst du dich, wenn wir den islam nicht mehr kritisieren?“
    „Nein“

    „Integrierst du dich, wenn wir türkische Richter, Polizisten und Politiker einsetzen?“
    „Nein“

    „Was sollen wir denn noch machen, damit du dich integrierst? Sag uns, was du von uns willst!“
    „Ich will, dass ihr endlich die Schnauze haltet und mich in Ruhe lasst! Ich will mich nicht integrieren!

    Genau so sieht es aus. Dumm gelaufen, was…

  98. #159 killerbee (30. Apr 2010 00:24)
    Aber am allerbesten ist immer noch, dass der Typ sagt: “Kommt uns mehr entgegen, dann integrieren wir uns auch.”, denn die Wirklichkeit spricht diese dumme Frau aus: Sie will sich einfach nicht integrieren. Weil sie ihre Kultur für das bessere und die deutsche für das schlechtere hält.

    Seine Aussage klingt im ersten Moment paradox. Wenn man sich aber klar macht, das er unter „integrieren“ etwas völlig anders versteht als wir beide es wahrscheinlich tun.
    Ich verstehe darunter, dass man (zumindest in 2. Generation) perfekt deutsch spricht, sich so verhält wie der Durchschnittsdeutscher (ich könnte auch sagen -europäer) und eben einfach nicht dauernd negativ auffällt. So kennt man es von vielen Polen, Italienern, Spaniern, Tschechen, die schon lange hier wohnen. Selbst die Italiener, die sich oft immer noch sehr an ihr eigenes Land gebunden fühlen und das teilweise auch zeigen fallen nie so negativ auf, wie es die Türken tun.

    Ich habe einen Polen in meinem Bekanntenkreis. Seine Eltern sind aus Polen nach Deutschland gekommen. Er ist Anfang 30, hat studiert, ist perfekt integriert, spricht perfekt deutsch. Wenn man ihn neu kennenlernt würde man nie daraufkommen, dass er einen Migrationshintergrund hat. Und so sollte es sein! Er bezeichnet sich teilweise zwar selber als Pole, aber eigentlich nur scherzhaft, z.B. wenn es um Themen wie Vodka geht… Da spürt man teilweise schon noch eine „Verbundenheit“ zu dem zweiten „Heimatland“.
    Zu seinem Freundeskreis zählen hauptsächlich Deutsche, aber auch einige die wie er polnischen Migrationshintergrund haben. Er bezeichnet sich selber aber als Deutschen. Nie im Leben würde so einer auf die Idee kommen Deutschland in D-Land umzubennen, nur damit er sich hier besser akzeptiert fühlt.

  99. Integration / Assimilierung ist doch eigentlich dasselbe, Wenn die Türken also gegen Assimilierung und somit gegen Integration sind, dann sollen sie zurück in die Türkei gehen und fertig…

  100. Jedenfalls ist ALLES in Bewegung!

    Das ist mein Eindruck vom vergangenen Tage, sowohl hier in PI, als auch im ZDF als auch auf meiner Arbeit im Gespräch mit KollegI(!)nnen.

    Wenn ich mir nur den Eichel anhöre (im ZDF bei LANZ) , dessen ehemaliger(!) Fan ich bin (Staatsverschuldung zurückfahren) – ich stelle nur fest:

    Welch gnadenlose EINFALT – welch gnadenlose AHNUNGSLOSIGKEIT!

    Herr Immanuel Kant, wie bitte benutze ich meinen eigenen Verstand?!

  101. #156 Alchemistz123 (30. Apr 2010 00:15)

    Genau so sehe ich das auch,immer cool und locker bleiben.Wir sind ja keine Fundamentalisten.Wir haben hier doch nichts zu verbergen. PI infiltrieren ist ja echt witzig,das haben die aus ihren Kindersendungen.
    Aber gute Werbung für uns hier,immer mehr reden über uns !
    Am besten wenn ein paar hundertausend PI infiltrieren

    gute nacht,und viel spaß beim filtern kollegen

  102. #166 Frietz

    Eichel und der Vertreter der Börse sind die beiden Einzigen, die keine Lobby vertreten und sachlich argumenterien. Bei Henkel merkt man, dass er mit viel geschmiert wird. Er stürzt Deutschland in den nächsten und letzten Krieg in Europa. A…loch!

  103. #164 wilst (30. Apr 2010 00:37)

    Die Sache ist doch ganz einfach:

    Wenn Du keine Macht hast, integrierst Du Dich.

    Wenn Du jedoch glaubst, Macht zu haben, versuchst Du,Deine Ideologie durchzusetzen.

    Koraner glauben, diese Macht zu haben – nicht anz zu Unrecht, wenn man schaut, wohin das Kindergeld gezahlt wird.

  104. @164 wilst

    Der eigentliche Witz ist der fehlende Stolz der Deutschen. Kein anderes Volk würde den messerstechenden Barbaren, die sich unter dem Paradies einen 24/7 Puff vorstellen und zum Großteil nicht mal den einfachsten Schulabschluss gebacken bekommen, obwohl sie seit 3 Generationen hier sind, so in den Arsch kriechen wie die Deutschen.

    Allein schon bei der Frage: „Was sollen wir denn noch tun?“ überkommt mich der Ekel.

    Sowas würde in Japan oder Korea gar nicht diskutiert. Die Leute lernen die Sprache und passen sich an. Tun sie das nicht oder bekommen es nicht auf die Reihe: Byebye!

    „Herausstehende Nägel werden eingeschlagen“.

    Wenn Du einem Koreaner erzählst, Deutsche würden bei Türken nachfragen, was sie machen sollen, damit Türken sich besser integrieren, lacht der dich einfach aus und geht kopfschüttelnd weiter, weil er dich für einen Wahnsinnigen hält.

    Stolz, Ehre, Selbstbewußtsein. Das hat man den Deutschen seit Generationen systematisch aberzogen, anders kann ich mir sowas nicht erklären.

  105. Integrieren muss man sich (zumindest pro forma) solange man in der Minderheit ist.

    Ist dieselbe Minderheit aber plötzlich in der Mehrheit,dann kann sie die (pro-forma) Integration wieder über Bord werfen und die anderen,-jetzt zur Minderheit geworden-, müssen sich integrieren.

    Wer will die Mehrheit in einer Demokratie wirklich daran hindern,das zu tun, was sie wirklich möchte ?

  106. #159 killerbee (30. Apr 2010 00:24)
    Eben. Die Ehre der Deutschen wird andauernd beschnitten und missachtet.

    OlMarx: Hallo Herr Marx, wir teilen nicht nur den Nachnamen, sondern auch einige Meinungen. Was halten Sie davon, für den gemeinsamen Feiertag aller in Deutschland lebenden den 3. Oktober zu nehmen?

    Das ist absolut unverschämt die deutsch-deutsche Geschichte mit der türkische verwischen zu wollen! Da sag ich bei meiner Ehre: NEIN dazu!

    Edi46 (Gast): Sehr geehrter Herr Marx, was halten Sie von Erdogans Forderung nach türkischen Gymnasien in Deutschland und insbesondere von seiner Begründung, dass diese zur Integration beisteuern würden, da Schüler besser Deutsch lernen, wenn sie ihre Muttersprache perfekt beherrschen?
    Alparslan Marx: @Edi46: Er darf das sagen, aber seine Aussagen tangieren uns nicht, denn die Politik für die hier lebenden Menschen macht die deutsche Bundesregierung.

    Natürlich tangiert ihn als Türken das nicht. Aber nach unserem Empfinden tangiert es uns sehr wohl, was Adolf Erdogan hier für einen Müll fabriziert. Und nein, er kann nicht machen, was er hier möchte. Und die Bundesregierung vertritt doch nur die Interessen der Türken, wo denn unsere?

    Faiza: Ich erwarte als Deutsche Muslima das man aufhört zu sagen ich soll mich ausziehen und integrieren!

    Und dieses Kopftuchgespenst gehört nackig gemacht oder rausgeworfen!

    Alparslan Marx: @Björn1234: Eben, das ist das Problem! Das muss gezielt mit bestimmten Programmen unterstützt werden. Ich habe meine ersten negativen ERfahrungen in Deutschland gemacht, bevor ich überhaupt Deutsch konnte (ich habe in 6 Monaten Deutsch gelerent). Man wird z.B. dumm angemacht, , wenn man sich an einem fremden Auto anlehnt, da gab es dann Probleme mit dem Besitzer. Nach diesen Auseinandersetzungen kann es durchaus sein, dass man sich nicht mehr in die Gesellschaft einfügen will.

    Ach, wie gut, daß nur die Türken negative Erfahrungen gemacht haben. Weit aus mehr negative Erfahrungen macht die Quetschkartoffel jeden Tag dutzendfach mit dem Gesockse.
    Und an fremde Autos anlehnen, sich womöglich noch draufsetzen so in typischer Türken-Machopose mit seinem gesamten Grauen Wolfsrudel wer findet das schon angenehm cool? Den Türken möchte ich sehen, wenn ich mich auf seinen 3er BMW auf die Haube hinfläze.

    Alparslan Marx: @Anton103: Das ist eine individuelle Frage. Es gibt Menschen, die sich nicht in die Gesellschaft fügen wollen, es gibt Menschen, die sind dazu nicht in der Lage, weil ihr BIldungsniveau nicht ausreicht – das sind unterschiedliche Schicksale, die man nicht verallgemeinern kann

    Als ob das am Bildungsniveau klebt. Es gibt auch andere außer Immigranten, die ihre Schicksale haben außer nur die empfindliche Volksgruppe der Herrensorte Edeltürke! Und nein es liegt nicht am Bildungsniveau, wenn sich Leute nicht integrieren wollen, ebenso wenig, wenn man solche ablehnt!

    Alparslan Marx: @Edi137: Die Vorurteile hören erst auf, wenn man die andere Seite näher kennenlernt. So einfach ist das.

    Absolut falsch, aber einfach ist richtig. Gerade weil man die Türken/Musel mehr als gut kennt, mehr als jeden anderen, sind es a) keine Vorurteile mehr und b) möchte ich sie nicht näher kennen lernen und halte mich von dieser Volkssippe bewußt fern, weil mir nichts an nochmaligem „Näheren Kennenlernen“ liegt. Pfui Deibel!

  107. # 171

    Ich kenne viele Deutsche die seit Jahren in Spanien leben und immmer noch kein Spanisch können. Sie bekommen ganz klar von den Spaniern gesagt, dass sie Spanisch lernen müssen um dort zu leben und zu arbeiten. Kann mir irgend jemand sagen, warum sie es trotzdem nicht tun?

  108. @173
    Als ob mangelnde Sprachkenntnisse das einzige wäre, was Muslime sich in Deutschland leisten.

  109. Außerdem ist es ein weiter Unterschied ob man gezielt in ein anderes Land geht um dort zu arbeiten, in dem Fall reicht Englisch eigentlich schon aus, zumindest bei internationalen Firmen.

    Oder wie die Muslime sich hier massenhaft breit macht und nicht mal drüber nachdenkt sich ein wenig anzupassen und die Sprache vernünftig zu lernen, und dann auch noch die Sozialsysteme zu plündern.

  110. #173 Jaime I El Conquistador (30. Apr 2010 00:55)

    Ich kenne viele Deutsche die seit Jahren in Spanien leben und immmer noch kein Spanisch können.
    ..ö.
    Kann mir irgend jemand sagen, warum sie es trotzdem nicht tun?

    Ganz einfach, sie müssen nicht mehr arbeiten, sondern bringen das (Altersruhe)-Geld von zu Hause mit.

    (oder gibt es einen Deutschen, der in Spnien von Sozialhilfe und Kindegeld lebt?)

  111. #173 Jaime I El Conquistador (30. Apr 2010 00:55) Untereinander spricht man doch immer in seiner Muttersprache. Das ist doch nichts ungewöhnliches. Aber du wirst mir doch wohl nicht erzählen, daß die kein Spanisch können, wenn sie dort ihren festen Wohnsitz haben oder daß sie deswegen mit Spaniern kein Wort spanisch reden. Außerdem ist das , wie
    #174 Anti-Islamisierung (30. Apr 2010 00:57)
    erwähnt hat, nur ein Problem von extrem Vielen, die von der unfreundlichsten Menschensorte auf diesem Planeten überall auf der Welt produziert wird.

  112. Ich frage mich wer ist dieser „Alparslan Marx“ und wo kommt der so plötzlich her?

    Ich kenne einige türkischstämmige Kabarettisten, die – nebenbei bemerkt – um einiges witziger sind. Wer hat ihn in diese Sendung geschickt? Wer steht hinter diesem angeblichen „Unternehmer“ der so völlig abstruse Forderungen stellt, die ich so noch nie gehört habe.

    Ist das eine neue Stufe der Islamisierung und er ein Produkt der Ditib, der Moslembruderschaft, der Milli Görüs, Grauen Wölfe und wie sie alle heißen?

    Seltsamer Kerl. Weiß jemand etwas Näheres?

  113. #163 killerbee (30. Apr 2010 00:36)
    …wir sind andere Migranten mit großes Missverständnis gucken und können ga-a-ar nicht nachvollziehen: warum die Deutsche mit typisch deutsche Fleiß alle Verlangen von muslimischen Einwanderen erledigen versuchen…ehrlich zu sagen: gibt`s keine Ausländern-Diskriminierung in Deutschland, gibt´s nur grosse „Theater“…wir leben sehr nah von einandern und kennen sehr genau : diese muslimische Jammern wollen nur ausnutzen Einheimischen: sie drücken auf Tränendrüse, damit mit alle europäische demokratisches Begriffen, welches sie gar nicht verstehen ,oder mit Absicht verdrehen,alle mogliche Bequemigkeiten bekommen…ihr, Deutsche, müsste einmal verstehen, Multi-Kulti darf nicht sein,

  114. #180 penck

    Ja das finde ich auch, vorallem noch die Möglichkeit mit ihm zu chatten, was soll das bringen? Er ist ein Nobody, der eine sehr radikale Meinung vertritt, aber kein Experte oder sowas, genausowenig ist man an seiner „Lebensgeschichte“ interessiert.

    Da könnte man auch mit einem x-Beliebigen aus dem Publikum nach der Sendung chatten zu was sollte das gut gewesen sein??!

    Ist er was besonders weil er im 6. Monat seiner Integration sich an ein deutschen Auto gelehnt hat und als er darauf aufmerksam gemacht wurde, verstand er den „Schmerz der Migranten“.

    Nein jetzt ehrlich, WAS INTERESSIERT MICH SEINE MEINUNG???

  115. #161 ohLsen

    diese völlig abstruse Antwort:

    Aber, nach wie vor, zeigen die Studien, dass z.B. Italiener weniger integriert sind, weniger die Sprache sprechen, das merken wir nur nicht, weil wir inzwischen italienisch verstehen.

    ist mir auch aufgefallen. Entweder der hat

    a) Drogen genommen

    b) ist von Natur aus völlig dämlich

    c) ein echter Kabarettist der seine eigenen Landsleute richtig fett auf die Schippe nimmt

    oder er ist

    d) ein PI Mitglied das die Moslems mit ihren völlig abstrusen Forderungen völlig bloßstellt

    anders kann ich mir die Antworten wirklich nicht erklären. Ich schätze, dass leider a und b zutreffen, c und d wären mir lieber 😀

  116. #182 Alchemistz123

    jepp „an ein Auto gelehnt“. Nicht zu fassen….

    Will der uns verarschen? Das hat doch schon der Typ vom „Islamrat“ getan der nur eines hat: Gelogen gelogen gelogen. Dabei kam der sich auch noch extrem clever vor. Der war doch nur auf die Mainstreamvorwürfe gebrieft. Den hätte man mit etwas unerwartenden Fragen noch viel mehr aus der Bahn werfen können….

    Einen entscheidenden Vorteil haben „wir“: Die Mohammedaner lügen sehr schlecht und haben – Ausnahmen bestätigen die Regel – viel gefühlte Intelligenz. Sie sind mit anderen Worten leicht zu durchschauen. Ich hoffe sie integrieren sich in diesen genannten Punkt bitte nicht! 😀

  117. #177 Islamophober

    Hier geht es tatsächlich um Deutsche, die schon lange in Spanien leben!

    Ich haben auch schon Folgendes erlebt:

    Deutsche Freunde besuchten mich in Madrid und fragten micht tatsächlich, wie ich es unter so vielen Ausländer aushalten könnte.

    Darauf musste ich sie darauf aufmerksam machen, dass sie die Ausländer hier sind.

    Irgendwie geht so etwas in die Richtung „Herrenmenschen“

  118. #176 Frietz

    Sie kommen doch nach Spanien wegen dem Klima und der Gastfreundschaft dort.

    Von mir aus können sie auch in Deutschland bleiben!

    Arroganter Herrenmensch!

  119. #176 Frietz

    Ich kenne jede Menge Deutsche auf Mallorca, die gedacht haben, dass sie als Herrenmenschen besondere Ansprüche in Spanien hätten. Jetzt leben Sie auf der Straße als Bettler. Armselig!

    Wieviele Spaniern leben denn in Deutschland von der Sozialhilfe. Wieviele sind denn eigentlich noch da? Außer die von 02 (100%ige Tochtergesellschaft von Telefónica!)? Keine Spanier bleibt gerne in Deutschland, wenn es sein muss! Dafür bietet Spanien nun mal mehr Lebensqualität!

  120. Aygül Özkan hat sich bis heute nicht integriert. Ihre Vergleiche mit der Türkei kotzen mich an. Sie kann doch in die Türkei fahren und Erdogan Gesellschaft leisten.

  121. Unbenommen von so manchen habe ich mir gerade brittschen angeschaut und fand es gut, natürlich ….Broder wieder mal gut….schön***

    Gruß

  122. O T !

    Sozi Gordon Brown schmiert im letzen TV- Duell vor der Wahl völlig ab. Platz 3 hinter Cameron und Clegg !
    Die Aera der sagenumwobenen New Labour geht ihrem Ende entgegen und das ist gut so.

  123. mit Jaime I El Conquistador hat sich anscheinend ein Deutschenhasser hierher verirrt, ich frage mich nur, wieso spricht er dann Deutsch, wenn Deutsche angeblich so schlimme Menschen sind…?

  124. #65 Jaime I El Conquistador (29. Apr 2010 22:55) Die Muslime kommen hierhier um unsere Gesellschaft umzukrempeln. Darauf scheiße ich kräftig. Ich stellen in meinem Unternehmen keine Muslim ein. Ich habe diese Debatte einfach satt.

    Diese Menschen kommen hierher und hassen uns. Haut endlich ab. Ich scheiße auf alle Muslime
    @@

    Lobenswert,…sogar sehr lobenswert…..nur bedenken sie bitte, der meiste Mist von Dehnen kam erst nach 1973 über Asyl und dergleichen, da hatt eindeutig Linke aus der SPD ihre Schuld zu suchen…..denn die verhinderten die 2/3 Mehrheit im Bundestag von 1978 bis 1993 um zumindest die Abschwächung durch den Asylkompromiß, …der ja 1993 einsetzte vrher durchzuführen.

    Ich will da nur unterlegt sagen ….das die Schuld der unerwünschten Islamzufuhr eindeutig bei der SPD und den Grünen liegt.

    Nochmals….es geht um die Zeit von 1978 – 1993, dort kamen die größten Probleme rein und ihre Nachkommen dieser Zeit.

    Gruß

  125. #171 killerbee
    Es ist weniger die fehlende Ehre der einheimischen Bevölkerung, sondern die unfassbare Skrupellosigkeit der selbsternannten politischen und wirtschaftlichen Interessengruppen, die das Multi-Kulti-Desaster
    auslösen. Diese Skrupellosigkeit wird angetrieben durch die neoliberale Ideologie, die austauschbare Einheitslohnsklaven für die multinationalen Konzerne schaffen will, ohne Rechte, nationale Identität und ohne Solidarität untereinander. Es geht dieser internationalen Mafiabande und ihrer Schurkenwirtschaft um die Überschwemmung der europäischen Arbeitsmärkte mit zugewanderten Arbeitskräften, damit die Löhne gedrückt, die Gewerkschaften und die Mittelschicht geschwächt werden. Dies hat in Deutschland besonders gut geklappt. Dass es unter den Migranten auch solche gibt, die mit Hilfe ihrer mitgebrachten antidemokratischen Ideologie die Demokratien Europas gefährden, wird dabei gern in Kauf genommen, wenn die Profite stimmen. Hinter der Verfolgung der Islamkritiker stehen knallharte Profitinteressen.

  126. #46 Kybeline (29. Apr 2010 22:40)
    mehr ist nicht dazu zu sagen.
    Was soll der Blödsinn ?!?
    Türkische Minister in Deutschland,ein Staatsanwalt der in Deutschland ermittelt..
    ich glaube es brennt 🙂
    Was wir brauchen ist einen Türken der die Rückführung seiner Landsleute koordiniert,und einen Deutschen der die Schadensersatzansprüche ermittelt.
    Mehr nicht !!!

  127. ZdAi

    Schon mal was von Taktik gehört?
    Dass die Tante ein Kopftuchverbot fordert ist nicht wirklich ernst gemeint. Sie will so etwas wie vertrauen schaffen um danach loslegen zu können.
    Ihr Handeln wird von Milli Görüs bestimmt.

  128. Aygül Özkan hat es taktisch gut angefangen.

    Sie fordert: Richter für Migranten (Schariarichter?) und bevorzugte Förderung von Migrantenkinder (türkischen?) und dann wirft sie die Nebelkerzen:

    Abhängen der Kreuze

    Und schon beist sich alles daran fest..

    Leute. Die Frau ist Schiitin wie der ehemalige Frankfurter Imam Türkyilmaz, der erst umjubelt wurde, und dann still verschwand.

    Eine gläubige Schiitin. Also jemand zu dessen unbedingtem Glaubensdogma es gehört, das die Juden vernichtet werden müssen.

    Türkische Schiiten sind wie wir aus Frankfurt wissen besonders extrem, und dafür werden sie von unserer Regierung besonders gefördert.

    Wenn durch Wahlen nicht Parteien wie CDU CSU SPD und die offen Islamische Partei FDP (Zitat FDP Mitglied Ajub Köhler: Islam und Demokratie sind nicht vereinbar) abgewählt werden, werden wir untergehen.

    Kampflos.

  129. Kizilkaya: “Nein, der Islam ist kein Integrationshindernis!” –
    Na, wenn er das sagt! Schön, dass wir mal darüber gesprochen haben. 😉
    In meinem Alter sollte ich einen Blasenkatheter tragen,sonst krieg ich Flecken in der Hose bei solchen Sprüchen…

  130. Das Problem ist doch, daß Türken unter Integration etwas völlig anderes verstehen.
    Deutsche sollen Türken werden! Unsere Politiker, die Justiz usw. unterstützen sie dabei mit allen Kräften.

  131. türkischer kabarettist??
    was für ein zyniker. auf seine frage: „gibt es einen unterschied zwischen einem türkischen kriminellen und einem deutschen kriminellen“, hätte ich vom publikum eine andere reaktion erwartet. wer lädt eigentlich solche brechmittel ein? die WILL ist mir auch nicht ganz kocher. ob die weiß, dass lespen ebenfalls für seilschlingen prädestiniert sind? diese sendungen machen auf mich immer den eindruck, als wolle man bei den deutschen zuseher um verständnis für das volk und ihrer perversen religion werben.

  132. #206 Flucht60 (30. Apr 2010 07:22)
    „Deutsche sollen Türken werden! Unsere Politiker, die Justiz usw. unterstützen sie dabei mit allen Kräften.“

    Unsere herrschenden selbsternannten Eliten wollen, dass wir uns der „Herrenreligion“ beugen und uns damit abfinden, dass wir, gemäß Hierarchieordnung des Korans, eine Stufe unter dieser stehen. Man will uns unseren Stolz und unsere „Ehre“ rauben, damit
    wir uns willig in den Niedriglohnsektor des deutschen Arbeitsmarktes mit seinen Dumpinglöhnen und zunehmend prekären Arbeitsverhältnissen einfügen. Sie meinen, Gedemütigte kann man besser in Schach halten und maximalmöglich ausplündern. Das ist der Grund, warum auch die korrumpierten Massenmedien fast unisono auf Islamkurs sind.

  133. Die ZDF-Sendung habe ich leider nicht gesehen. Broder sei gut gewesen heißt es. Wenn ich mir allerdings das „hörenswerte Telefoninterview“ mit Broder anhöre, dann kommen mir Zweifel. Oder habe ich da etwas falsch vverstanden?
    Es müssten noch mehr Muslimas in Ministerämter etc., das sei ein guter Beitrag zur Integration usw., sagt Broder.
    Meint er das ernst oder habe ich seinen scharfsinnigen und hintergründigen Humor nicht verstanden…

    Noch mal: der Islam ist mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar. Und jemand der sich zum Islam bekennt, ist als Minister nicht tragbar. Integration ja – aber bekennende Muslime sind nicht integrationsfähig!

  134. Da leistet eine Ministerin ihren Amtseid ganz offen auf eine dem Grundgesetzt übergeordnete Instanz, in diesem Fall Allah (und damit den Koran), und niemandem in der Regierung kommt dies zumindest irgendwie fragwürdig vor…

  135. http://www.ksta.de/html/artikel/1270457752973.shtml

    Oder cruist mit seinen Freunden in seinem neuen Wagen über die Ringe. Wenn das Wetter es zulässt, drehen sie die Scheiben runter und die Musikanlage auf. Murat Boz hören sie dann, oder Gökan Özen. Türkischen Pop.

    Fußball ist die große Hoffnung

    Kara (18) gehört zu Burak Kaplans Freunden. Wer ihn nach dem Job fragt, bekommt als Antwort zu hören: „Ich mache Maßnahme.“ Anlagenmechaniker will er werden. Einen Ausbildungsplatz hat er noch nicht gefunden. So geht es vielen Jungs in Vingst. „Wir wären alle gerne Fußballer“, sagt Kara, „aber den meisten von uns fehlen die richtigen Gene. Das ist wie bei Mozart. Der konnte mit drei Jahren Klavier spielen“, sagt er.

    Oh, welch Erkenntnis, Jahrhunderte an Verwandtenehen haben Einfluss auf den Genpool, kann Ihnen jeder Genetiker bestätigen!

    Dann doch lieber mehr abendländische Mozarts, oder? 🙂

  136. Migranten in der CDU
    Neumitglieder tragen ihren Streit in die Union

    […]
    „Quereinsteiger sind immer eine Möglichkeit, der Partei neue Sichtweisen zu bringen“, meint der Politiker. „Wir wollen zeigen, dass wir uns als moderne Partei öffnen.“ Ihm selbst liege das Thema Integration am Herzen. Das sei ein heißes Thema.

    Das bekommt die CDU allerdings bei ihren eigenen Mitgliedern zu spüren – nur anders als geplant. Denn dort ist in Nordrhein-Westfalen zwischen türkischstämmigen Parteifreunden ein Kampf der Kulturen entbrannt: Dabei stehen sich in der CDU Mitglieder des Deutsch-Türkischen Forums (DTF) und des Christlich-Alevitischen Freundeskreises gegenüber.

    Die Auseinandersetzung der beiden Lager holte Kara sogar im Landtagswahlkampf ein: Er ist Vorsitzender des Kölner DTF und bekam von seinem alevitischen Parteifreund Kubilay Demirkaya eine Strafanzeige.[…]

    Kara warnt vor Querelen innerhalb der Partei. „Türkisch-ethnische Probleme haben hier nichts zu suchen.“

    Doch diese Konflikte sind längst entbrannt. Die unterschiedlichen Geschichtsbilder seien vorhanden, meint der Alevit Kubilay Demirkaya. Mit den daraus folgenden Spannungen müsse man sich auseinandersetzen. „Die Kunst ist es, diese Spannungen auszuhalten“, sagt Demirkaya. Doch noch lautet die Strategie Abgrenzung. Aleviten, Kurdischstämmige, Armenier und Aramäer wollen sich in der Partei mit dem Christlich-Alevitischen Freundeskreis eine eigene Plattform schaffen. Damit wolle man sich auch gegen die „Vereinnahmungsstrategie Ankaras“ wehren, erklärt Demirkaya.[…]

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,691975,00.html

  137. Ali Kizilkaya hat sein häßliches Gesicht gezeigt, Broder hat sie schön auflaufen lassen.

    Und die Krönung „Alparslan Marx“ war so überflüssig, wie muslemische Minister überhaupt-

  138. #216 Denker (30. Apr 2010 09:24)

    Unter Adenauer war die CDU eine staatstragende Partei der Stabilität und der wirtschaftlichen Wiederaufbaus.

    Unter Kohl wurde die CDU eine sozialdemokratische Volkspartei.

    Unter FDJ-Merkel wurde die CDU eine sozialistische Partei.

    Und nun unter Andenpakt-Wulff wird die ehemalige CDU eine Multikulti-partei namens C*DU, in der all die Konflikte des Orients mehr Stellenwert bekommen werden als die Interessen der autochtonen Steuerzahler.

    Das Ergebnis wird eine Abspaltung der vernünftigen CDU-Mitglieder sein, die eine bürgerlich-konsvervative Partei gründen werden, die SPD musste das vor 30 Jahren mit der Gründung der LinksgrünInnen bitter lernen!

    Der FDJ-Andenpakt wird nun

  139. http://www.ef-magazin.de/2010/04/29/2059-ankuendigung–teaparty-am-1-mai-in-berlin-griechischer-wein-ja-griechische-schulden-nein-danke

    Schauen wir nicht länger neidisch nach Amerika, wo sich die Bürger gegen die milliardenschweren Rettungsprogramme zugunsten von Großbanken wehren. Die Probleme der Amerikaner sind im Kern die gleichen wie bei uns: Der Staat plündert die Bürger aus – und gibt das Geld nicht den Armen und Schwachen, sondern den Faulen und Unfähigen. Unser Goldman Sachs heißt Griechenland. Deswegen schließen wir uns dem Protest der amerikanische Tea-Party-Bewegung an und protestieren:

    Am 1. Mai 2010 um 12.00 Uhr

    Vor der griechischen Botschaft

    (Jägerstraße 54-55, 10117 Berlin- Mitte)

    Gemeinsam wollen wir unseren Protest unübersehbar machen. Kein Geld für Griechenland – unser Geld bleibt hier!

  140. Ich bin verwirrt!!!!

    Dieser Kilidingsda-Kanack sagt, daß das Kopftuch zur „Religion“ gehört.

    Dieser Maycek behgauptet immer das Gegenteil.

    Ich bin verwirrt!!!!

  141. Wie offen ist die Union, wie offen sind wir Deutschen heute für eine muslimische Ministerin?

    Diese Frage muß anders lauten, ihr linksgrünen Gutmenschen beim ZDF.
    Wie offen sind Muslime heute, eine christlich-abendländische Gesellschaft in einem Ministerposten zu vertreten?

    Kreuz oder Kopftuch – muss sich unsere Gesellschaft zwischen diesen Symbolen entscheiden oder können sie nebeneinander bestehen?

    Ein Blick in die Geschlichte sollte diese Frage beantworten. Ganz sicherlich wird sie nicht von einem regierenden Berliner Bürgermeister beantwortet werden können, der nicht einmal als Akademiker weiß, bis wann der Zweite Weltkrieg dauerte.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wowereit-ist-seintv-patzer-peinlich-der-regierende-versagte-bei-rtl-wissenstest/570362.html

    —————————–

    Dies soll die 38-Jährige der Bundeskanzlerin höchstpersönlich zu verdanken haben, wie aus CDU-Kreisen zu erfahren ist. Denn Angela Merkel soll begeistert von Özkan sein und Wulff die Hamburgerin für diese Aufgabe empfohlen haben.

    http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/hamburg/article7255814/Merkels-Maedchen.html

    Dieses FDJ-Mädchen ist eine wirkliche Schande für unser Land. Vor nicht allzu langer Zeit wollte uns hier ein Kommentator noch einreden, Merkels Entscheindungen seien richtig, auch wenn sie nicht immer gleich ersichtlich sind. Jetzt haben wir den Salat. Deutschland hat die erste Musel-Ministerin Angela Merkel zuverdanken, einer Christ-Demokratin!

  142. I am also totaly confused 🙂

    Muhammad der Frauenfeind!

    http://skepticsannotatedbible.com/quran/women/long.html
    „Women in the Quran

    2. Menstruation is a sickness. Don’t have sex with menstruating women. 2:222

    3. Have sex with your women whenever and as often as you like. 2:223

    4. Women have rights that are similar to men, but men are „a degree above them.“ 2:228

    5. A woman is worth one-half a man. 2:282

    6. „Marry of the women, who seem good to you, two or three or four.“ 4:3

    7. Males are to inherit twice that of females. 4:11

    12. Men are in charge of women, because Allah made men to be better than women. Refuse to have sex with women from whom you fear rebellion, and scourge them. und schlagt sie (Frauen) 4:34

    13. Don’t pray if you are drunk, dirty, or have touched a woman lately. 4:43

    14. Women are feeble and are unable to devise a plan. 4:98

    18. When it’s time to pray and you have just used the toilet or touched a woman, be sure to wash up. If you can’t find any water, just rub some dirt on yourself. 5:6

    24. You don’t have to be modest around your wives or your slave girls „that your right hand possess.“ 23:6

    25. If you accuse an honorable women of adultery, be sure to bring four witness. Otherwise you will receive 80 lashes. Peitschenhiebe 24:4

    26. A husband can accuse his wife of adultery with only one witness. 24:6

    27. Believing women must lower their gaze and be modest, cover themselves with veils, mit Kopftücher umhüllen and not reveal themselves except to their husbands, relatives, children, and slaves. 24:31

    55. Abu Lahab will die and be plunged in flaming Fire. His wife will have on her neck a halter of palm fiber. 111:1-5

  143. OT

    frank jansen erklärte soeben im tv (n24) das morgen am ersten mai, von den neonazis und rechtsextremen in berlin schwere krawalle zu erwarten wären.

    von den links-fachos keine rede.er sprach nur von „gegendemonstranten“.

    merke, die wahren demokraten sind die mit den dicken steinen und molotov`s.dann sollte der staat auch für die „freiheitsverteitiger“ deren angerichteten schäden bezahlen.

  144. AUFMARSCH DER ANTIFA UND SÜDLÄNDISCHER SÖLDNER

    Die Antifa und ihre Spießgesellen grölen, prügeln und brandschatzen in den 1.Mai 2010.

    Hier alle Termine….

    http://www.antifa.de/cms/content/view/1351/1/
    http://www.antifa-berlin.de/

    ACHTUNG — SIE SIND BEWAFFNET.

    In den von den Banditen gekaperten Wohnbezirken und Kiezen der Metropolen, etwa Hamburg-Hafen und Berlin-Prenzlberg, herrscht nach Augenzeugenberichten von Insidern heute morgen in um die von Aktivisten beherrschten Häuser geschäftiges Treiben. Es werden verhüllte Gegenstände in Fahrzeuge geladen, die Luft ist geschwängert von Rauschgiftgeruch.

    Es handelt sich wohl um Stoßtrupps, die den Terror in kleinere Gemeinden der Umgebung tragen sollen.

    In Berlin-Prenzlauer Berg formiert sich ein bewaffneter Haufen, der nach Polizeieinschäzung etwa 1O OOO Individuen zählen wird. Die ersten größeren Ausschreitungen werden für den Abend erwartet.

    Seit Wochen beklagt die Polizei die mangelnde Unmterstützung durch die Politik. Letztes Jahr wurden allein in Berlin fast 5OO (!) Polizisten schwer verletzt.

    DPolG-Chef Rainer Wendt:

    „Die Polizei wird von allen Seiten im Stich gelassen. Wo schwerkriminelle Chaoten auftauchen, muß die Polizei entschlossen zupacken, da hat dieser Unfug von „Deeskalation nichts verloren.“

    Dem stimme ich voll und ganz zu. 6000 Polizeibeamte werden sich in Berlin den Banditen in den Weg stellen, um Schlimmstes zu verhüten.

    Ich wünsche mir, daß man in Abwehr der zu erwartenden Verbrechen möglichst rasch die klassischen Polizeikommandos hört:

    „K N Ü P P E L – F R E I–W A S S E R – M A R S C H “

    Gott schütze die unbeteiligten Bürgerinnen und Bürger vor dem Ansturm der Chaoten-Gewalt !

    Wie schön wäre doch ein friedfertiger 1. Mai.

  145. Nun scheinen zumindest in der Schweiz die ersten linken Multi-Kulti-Freaks langsam aufzuwachen. So äusserte sich kürzlich am TV der sozialistische Integrationsverantwortliche der ausgeprägt multikulturellen Stadt Biel wie folgt: Einschlägige wissenschaftl. Theorien würden besagen, dass sich Einwanderer der 2. Generation, spätestens der 3. Generation automatisch den Verhältnissen des Einwanderungslandes anpassen und sich angemessen integrieren würden. Das treffe zwar auf alle Volksgruppen zu, nur nicht auf die Moslems. Da gebe es viel zu viele der 2. Generation, jetzt schon der 3. Generation, die in keiner Weise bereit wären, sich nur ansatzweise zu integrieren. Dies bereite ihm grosse Sorgen und greifende Lösungsmöglichkeiten sehe er nicht. Da würden noch ungeahnte Probleme auf unsere Gesellschaft zukommen.

  146. @ #219 Eurabier (30. Apr 2010 09:32)

    Eines ist schon interessant:

    Jeder türkisch-stämmige Politiker hierzulande widmet sich der „Integrationspolitik“ – egal bei welcher Partei er ist!

    Wie wärs mal mit Lösungen für Probleme im Straßenverkehr, Landwirtschaft oder den Arbeitsmarkt?
    Nein nein nein – ein türkischstämmiger Politiker kümmert sich um Integration!

    Alle türkischstämmigen Politiker haben damit ein überparteiliches Ziel und sie kümmern sich NUR im dieses Ziel: Integration !

    Fazit: türkischstämmige Politiker machen Lobbypolitik, Klientelpolitik; – die Parteizugehörigkeit spielt keine Rolle: der Islam nimmt hier einen höhreren STellenwert als Parteien oder Gesetze ein.
    aber zu welchen gunsten? ….
    Zugunsten vom Führer Erdogan.

  147. Rechte Demonstration (auch wenn friedlich)= Aufmarsch

    Linke gewalttätige Krawallmacher und Chaoten= Gegendemonstration.

    Läuft in den Linksmedien immer nach dem gleichen Muster ab.

  148. @ #230 steuerblecher (30. Apr 2010 10:49)

    politisch-rechte Personengruppe = gewaltätiger Mob
    politisch-linke Personengruppe = Kundgebungsteilnehmer bzw. „Interessierte“

    politisch-rechter Redner = Hetzer
    politisch-linker Redner = Anwalt der kleinen Leute

    politisch-rechte Werbung = Hetzkampagne
    politisch-linke Werbung = Aufklärungskampagne

    usw usw usw

  149. Die Sendung hat mich positiv überrascht, endlich werden mal Wahrheiten ausgesprochen, z.B. das nur Moslems, Probleme mit dem Integrieren haben. Man hätte noch erwähnen können, dass das Integrieren, ihnen ihre Religion verbietet. Marx fand ich sehr grenzwertig, z.T. gefährliche Äußerungen.

    Mich kotzt es an, das hier so viel Geschiss um eine ständig fordernde Minderheit gemacht wird.
    Entweder man benimmt sich im Gastland, oder Tschüs.

  150. – zu „Alpaslan Marx“ (wer schon so heißt)
    was für ein verlogener Dummschwätzer (vgl. der Stuß mit den Italienern, etc. Der Typ kommt aus 50668 Köln, Theodor-Heuss-Ring 62 (=> http://www.d-laender.de / http://www.derIntegrator.de).

    Ich schlage hiermit vor, den ehrenrührigen und historisch belasteten Begriff „Türkei“ in „T-Ei“ umzubenennen.

    – @#147 Moderater Taliban
    Stimmt genau, deutsche Richter sind FÜR DEUTSCHE „fremde Autoritäten“!

    Und gläubige schiitische MinisterInnen/_außen sind erst recht fremde Autoritäten, die man nicht anerkennen sollte.

    @#224 why not (30. Apr 2010 09:57) „mir ist aufgefallen das die neue deutsche ministerin gar keinen bart hat.“

    Die hat sich nur gründlichst rasiert. Schau Dir mal die Narben auf den Wangen an!

  151. „Faiza: Ich erwarte als Deutsche Muslima das man aufhört zu sagen ich soll mich ausziehen und integrieren!“

    Also wenn „Kopfwindel abnehmen“ für die gläubige Muslima „ausziehen“ bedeutet – dann summt der Muselpascha vor dem Schäferstündchen bestimmt den Joe-Cocker-Song „You can leave your scarf on“!

  152. Alparslan Marx:“Zur Zeit sprechen wir nur über Türken, wenn wir über Ausländer sprechen, wenn wir über Integration sprechen, sprechen wir nur über Muslime. Aber, nach wie vor, zeigen die Studien, dass z.B. Italiener weniger integriert sind, weniger die Sprache sprechen, das merken wir nur nicht, weil wir inzwischen italienisch verstehen“.
    Damit hat der Typ echt den Vogel abgeschossen. Nicht zu glauben!!!

  153. #34 ZdAi (29. Apr 2010 22:36) Da fordert jemand ein Kopftuchverbot in Schulen für alle!!!! Und wir machen sie platt, haben wir echt super gemacht.

    ———-

    Sie fordert das Kofptuch für Lehrerinnen, mehr nicht. Viele Mainstreammedien haben diesen Zusatz unterschlagen, aber nicht alle. Wenn man danach sucht, findet man einige, die es genauer ausführen, z. B. http://www.stern.de/panorama/religion-und-staat-ayguel-oezkan-loest-neue-kruzifix-debatte-aus-1561643.html

  154. #229 Denker (30. Apr 2010 10:30)
    @ #219 Eurabier (30. Apr 2010 09:32)

    Eines ist schon interessant:

    Jeder türkisch-stämmige Politiker hierzulande widmet sich der “Integrationspolitik” – egal bei welcher Partei er ist

    Wie wärs mal mit Lösungen für Probleme im Straßenverkehr, Landwirtschaft oder den Arbeitsmarkt?
    Nein nein nein – ein türkischstämmiger Politiker kümmert sich um Integration!
    !

    Ja – daran sieht man eindeutig wesentliche grundlegende Fehler, die hier ablaufen:

    1. Auf dem Problemfeld der praktisch nichtintegrierbaren Orientalen, deren Mentalität,Lebenseinstellung und Werte genügend oft DIAMETRAL unseren Vorstellungen widersprechen, nehmen wir selbst hier NICHT die dringend erforderliche Wegweiserfunktion ein, wir sagen nicht, was geht und was nicht, sondern wir lassen der Problemkultur Islam ihren freien Lauf unter orientaler Zuständigkeit.
    Mit Integrationsbeauftragten wie Frau Narges Eskandari-Grünberg, die Deutschen das wegziehen empfiehlt (auf gut Deutsch hat sie damit gesagt: Haut ab) hat man den Feind der eigenen Kultur, seinen eigenen Henker mit Macht ausgestattet. Das ist schon eine etwas perverse, selbstzerstörerische Vorgehensweise, die aber ganz im suizidalem Selbstverständnis der GrünInnen, Schröders, und Selbstaurottungs- und Verdünnungs-Fetischisten wie Fischer beheimatet ist.

    das ist wahre, hochkonzentrierte Gutmenschenblödheit, wenn man die eigenen Interessen in die Hände von Fremdinteressen übergibt.

    Gutmenschen – sie wollen Gutes tun und machen Schreckliches.

  155. @ #219 Eurabier (30. Apr 2010 09:32)

    Eines ist schon interessant:

    Jeder türkisch-stämmige Politiker hierzulande widmet sich der “Integrationspolitik” – egal bei welcher Partei er ist!

    ——-

    …. und egal, welches Amt er bekleidet. Als Sozialministerin hat sie als erstes in fremden Gewässern gefischt, und zwar im Bereich des Kultusministerium und des Justizministeriums. Alleine das ist schon dreist und ein Zeichen von Selbstüberschätzung.

  156. #49 fortune_teller; Was in Hambuich geboren, das sagt alles, dann wunderts mich auch nicht dass Erika die haben will. Stallgeruch halt.

    #124 joghurt; Spielt keine Rolle, auf jeden Fall tuts ihm nicht gut.

    #161 mehrdad; Halb moslemisch ist es noch nicht, aber auf dem besten Weg dazu. Wenn man sich die Kopftuchgeschwader anschaut, die da täglich rumlaufen. Laut diesem Benjamin Idriz, leben 100.000Moslems in M, selbst das dürfte gefühlsmässig noch am untersten Rand der Wahrheit kratzen. Ist aber auf jeden Fall richtiger wie die 20.000 die einem von der Stadtverwaltung erzählt werden.

    #179 Jaime I El Conquistador; Vielleicht wollen die gar nicht arbeiten, weil sie genug Geld haben. Davon kenn ich auch einige, die sich ihren Lebensabend lieber in nem warmen Land vorstellen können.

    #191 Jaime I El Conquistador; Was jetzt nicht grade für deinen Freundeskreis spricht. Nebenbei eine kleine Anzahl Idioten gibts überall, die fallen auch weiter nicht ins Gewicht solange die keine 20% der Bevölkerung stellen wie die Moslems in Deutschland.

    Übrigens, mein Schwager ist Spanier, der lebt sehr gerne in Deutschland.

    #220 RechtsGut; Leider vollkommen unrealistisch. Unsere superschlauen deutschen (nicht gross geschrieben) Banker haben in HE 40Mrd€ versenkt. Das kam erst gestern im Fernsehen. Für die müssen wir auf jeden Fall geradestehen, mit der gleichen Begründung wie bei Lehmann.

  157. Stellt euch mal vor in rechten Kreisen würden Anleitungen zum Bau mvon Molotovkocktails kursieren.

    Sofort würden Forderungen laut, die NPD zu verbieten, es würde darüber nachgedacht die Bundeswehr im innern einzusetzen, Claudia Fatima aka Killerwarze Roth würde hyperventilieren, die beknackte drohsel würde ihre Truppen zum Krieg gegen Nazis aufrufen, Merkel würde sich geistig mit den Linken zusammenschließen, die Polizei würde tausende Hausdurchsuchungen vornehmen und rigoros alles einknasten, was auch nur ne Onkelz CD zu Hause hat.

    Wenn man sich dadegen den lauen Furz in den Medien anguckt, den es bei linken antideutschen ultras gibt, könnte man denken, es ist okay wenn Linke mit Brandsätzen, Mollis, und Zwillen zum offenen Kampf gegen den Staat und politisch andersdenkende aufruft.

  158. Über Broder braucht man kein Wort zu verlieren, der steckt den Wowi einfach locker in die Westentasche wie andere Leute ihr Schnupftuch. Syran Ates ist intellektuell inspirierend, auch wie immer, ihre Auffassungen und Sichtweisen sind einfach eine Bereicherung. Die Katastrophe nahte erst zu Ende der Sendung, als dieser Komiker auftauchte.

  159. #178 Islamophober, Alparslan Marx: @Anton103: „Es gibt Menschen, die sich nicht in die Gesellschaft fügen wollen, … die sind dazu nicht in der Lage, weil ihr Bildungsniveau nicht ausreicht.“

    Wie wäre es da mit etwas – natürlich mit Ver- achtung von Nicht-Muslimen nicht vereinbarer – „Herzensbildung“ (ich weiß: gähn! wie alt- modisch! Ironie aus), die zudem besonders Fremden/Zugezogenen in einem Gastland anstün- de? Die gibt es ganz kostenlos, durch die Erziehungsberechtigten, allerdings nur, wenn diese selbst eine solche haben. Dann klappt`s auch mit dem Nachbarn, ob deutschen o.a. Außerdem gehören dazu Strebsamkeit und Fleiß, das soll ja auch in der Schule weiterbringen. Die Leier: Geld oben `rein in den „Automat“, dann kommt unten Bildung raus ohne weiteres Eigenengagement dazwischen, ist doch längst überholt durch die zahlreichen Belege, welche auch in entsprechenden Beiträgen von Sozial-pädagogen auf Seiten wie von jacques¬auvergne.wordpress.com, von Lehrer- Innen auf http://www.lehrerforum-nrw.de/ und im Buch von Betül Durmaz: „Döner, Machos und Migranten“ unterbreitet werden.

  160. Applaus gab es fast nur für Broder. Lenken Politik und Medien nicht bald ein, brodelt das Fass über. Übrigens hat sich der Komiker schon mit seinem Button verraten…. da darf er sich nicht wundern, wenn er damit den Hass auf sich zieht. Eine absolute Frechheit ist das! Andere europäische Immigranten versuchen auch nicht Deutschland komplett umzukrempeln. Nur die Türken sind offensichtlich der Meinung, dass sie irgendein Recht auf Sonderbehandlung haben. Vielleicht wünschen sie sich bald das Gegenteil, wenn das so weitergeht.

  161. „Sind wir offen für muslimische Minister?“

    Ja! Wenn die Türkei, Saudi-Arabien, der Iran und Co bereit sind für christliche Minister.

Comments are closed.