Auf verlorenem Posten stand die türkischstämmige Frauenrechtlerin Serap Cileli gestern in der Berliner Phoenix-Runde zum Thema „Weg mit der Burka – Zwang zur Integration“. Sie war die Einzige, die sich gegen die drei Befürworter der Verschleierung, Marziya Özisli (Rechtsanwältin), Marianne Heuwagen (Human Rights Watch) und Prof. Mathias Rohe (Uni Erlangen) und den schwimmenden Moderator Alexander Kähler zur Wehr setzte.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich hier noch einmal anschauen:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Teil 5:

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

68 KOMMENTARE

  1. Die Anmoderation ist ja schon mal geil.
    „Wie gelingt Integration, ohne dass Parallelgesellschaften entstehen“

    Gibt es denn Integration MIT Entstehung von Parallelgesellschaften?! Das wäre dann ja wohl keine Integration.

  2. Ich weiß, das dieses „Erziehungsfernsehen“ inzwischen sehr viele Leute, unfein gesagt, ankotzt.

    Selbst die obrigkeitshörigsten Zuschauer merken langsam welches Spiel da läuft.
    Mal sehen was passiert wenn die Masse mitbekommt das ab Oktober Serben, Albaner und Bosnier ohne Visum in die EU einreisen dürfen sollen.

  3. EU im Größenwahn:

    ab Oktober können Albaner und Bosnier ohne Visa in Deutschland einreisen

    d.h. für Deutschland, mindestens 500000 unintegriebare Moslems mehr im A-Sozialsystem die uns auf der Tasche liegen. Deutschland von unseren PolitikerInnen mit voller Absicht zerstört!

    http://info.kopp-verlag.de/news/eu-im-groessenwahn-serbien-wird-eu-mitglied-und-ab-oktober-koennen-albaner-und-bosnier-ohne-visa-in.html

    und Serbien soll EU-Mitglied werden. Sind die jetzt vollkommen bscheuert bei der EU!!!

  4. Aktuelles zum 1. Mai:

    Neben Links- und Rechtsextremisten wird jetzt eine „dritte Gewaltgruppe“ erkannt: die sogenannten „Jugendlichen“ aus „Problembezirken“ mit „Migrationshintergrund„, männlich und unter 26 Jahre …
    nunja – wer ist das wohl? diese neue Gruppe?

    Polizei im Drei-Fronten-Kampf

    Autonome, Nazis, Straßenschläger – die Sicherheitskräfte werden sich am 1. Mai nicht nur in Berlin zwischen allen Fronten wiederfinden. Besondere Sorge macht den Behörden eine Gruppe, die sie umständlich als „erlebnisorientierte Jugendliche“ bezeichnen.

    Ein hochrangiger Beamter aus dem Innenministerium schätzt jedoch, dass die „unpolitischen Chaoten“, die häufig aus Problemstadtteilen kämen und für die Gewalt fast schon alltäglich sei, bei bestimmten Großdemonstrationen inzwischen bis zu 50 Prozent der Steinewerfer und Schläger ausmachten.

    Zudem sei in den vergangenen Jahren der Anteil der Migranten bei solchen Veranstaltungen deutlich gestiegen.

    Auch die linke Szene betrachtet diese Entwicklung mit Sorge„, so der Beamte gegenüber SPIEGEL ONLINE.

    […]

    Allein aus Hamburg sollen nach Erkenntnissen der Behörden zwischen 200 und 300 Autonome anreisen – hinzu kommen die lokalen Krawallkids in unbestimmter Zahl.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,691875,00.html

  5. Vielleicht muss man das Ganze mit den Beitritten mal aus einem anderen Winkel sehen:

    Ich sag mal so, mit der Aufnahme von solchen Pleitegeiern „rüstet sich die EU selber kaputt“.

    Vielleicht legt die EU damit den Grundstein für eine Auflösung wenn dann alle insolvent sind…

  6. #1 Lucilla

    Das ganze Integrationsgelaber ist nur Schow für den dummen Michel. Aufgrund der millionenfachen Masseneinwanderung, insbesondere der islamischen, ist jeder Versuch der Integration zum scheitern verurteilt. Der Islam brauch sich nicht integrieren, aufgrund der Masse, kann er längst einen Staat im Staate bilden, was ja auch geschieht. Und die Einwanderungsschleusen werden weiter geöfnet, jetzt dürfen Albaner und Bosnier sich in der BRD ohne Visa niederlassen.

    Deutshland hat fertig! 🙁

  7. Wie die wirklichen Experten – diejenigen die aufgrund ihrer Herkunft und ihrer (oftmals aufgegebenen) Religion wirklich etwas zu dem Thema beisteuern könnten – immer von den deutschen Gutmenschen niedergemacht werden ist einfach nur noch lächerlich.

  8. OT

    Eklat um Özkan im hessischen Landtag

    Der hessische CDU-Fraktionsvize Irmer hat der neuen Ministerin Özkan vorgeworfen, sie könne keine deutschen Interessen vertreten. Später entschuldigte er sich…

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-04/oezkan-irmer

    Religionsfreiheit in der Türkei: Kardinal Meisner fordert Ministerin Özkan zu Hilfe für Christen auf

    Der Kölner Kardinal Joachim Meisner fordert Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) auf, ihre prominente Stellung für die Christen in der Türkei zu nutzen. Das sei ein „sinnvolles Tätigkeitsfeld“ für die Ministerin. Özkan war kritisiert worden, weil sie sich gegen Kruzifixe in Schulen ausgesprochen hatte.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7391574/Kardinal-fordert-Oezkan-zu-Hilfe-fuer-Christen-auf.html

  9. Sowas guck ich mir nicht an, davon krieg ich nur Bauchschmerzen, Bluthochdruck und Gehirnkrämpfe.

  10. Heute morgen stehe ich auf, wackel verschlafend ans Fenster, öffne es und POTZBLITZ!!! was sehe ich da?
    Ist es ein schwarzer Müllsack auf der Flucht vor der Müllabführ???
    Ist es ein Ninja, der vom Nachtdienst voller Mordaufträge nach Hause kommt?
    Oder gar eine schwarzer Reiter auf der Suche nach Saurons Ring?

    Nein, es ist eine Burka mit Kind im Bauch und an der Hand.
    Oh Gott nein…ich bin extra von Aachen in ein kleines kaff gezogen um mir diesen Anblick zu ersparen…jetzt gibt es die auch hier. 🙁

    Von daher kann ich mir das Video nicht ansehen. Ich will schließlich heute noch essen.

  11. #6BePe

    Dem stimme ich zu. Eine Integration findet gar nicht statt und soll auch gar nicht stattfinden.
    Sie merken, dass sich ein kleiner Widerstand organisiert und deshalb verfallen sie jetzt hektisch darauf, die Schleusen noch schneller und brutaler zu öffnen, um Deutschland zu „fluten“. Albaner und Bosnier, fast alle sind Musels, werden zu Tausenden kommen. Wetten dass?

  12. Alle derartigen Sendungen, „Runden“ und „Diskussionen“ sind de facto Begleitkurse zur Islamisierung des Landes. Vorspiegelung einer Einflußmöglichkeit auf einen Prozess, der längst beschlossen ist. Nebelkerzen der „Politischen Korrektheit“.

    Während das Publikum sich in dem wohligen Gefühl aalen darf, bei der „Diskussion“ des Abartigen dabei zu sein, hat das tödliche Gift der Gewöhnung an das Ungewollte bereits gewirkt.

    Und während die Sendung läuft, werden weitere Zehntausende von mißbrauchten Frauen unter das Kopftuch geprügelt.

    Eine „Frauenrechtlerin“ im Bild ist dabei nicht mehr als der Geistliche, der den Delinquenten zum Schafott begleitet.

    Exekution „mit Musik“ sozusagen. Ein Schritt zurück sind zwei Schritte voran.

    Dieser Masche geht das Publikum immer auf den Leim. Garantiert !

  13. @ #12 National-Liberaler-Patriot (29. Apr 2010 13:02)

    Oder politisch korrekt ausgedrückt:

    „erlebnisorientierte Jugendliche“ (Original Polizei-Sprech)

  14. #13 r2d2

    Nicht wundern, in der Welt stand, wir haben 7 Millionen Moslems im Land, und nicht wie offiziell behauptet 4 Millionen. .

  15. @17 BePe

    Wat? 7 Millionen? Auch wenn du es gut mit mir meinst…trösten tun mich deine Worte nicht

  16. #3 BePe

    Sind die jetzt vollkommen bscheuert bei der EU!!!

    Die Frage meinst du nicht ernst, oder? Die kannst dur dir wohl selbst beantworten 😉

    Außerdem, ich habe Hoffnung, das das ENDLICH der Anfang vom Untergang der EUDSSR ist.

    #13 r2d2

    Ist es ein schwarzer Müllsack auf der Flucht vor der Müllabführ???
    Ist es ein Ninja, der vom Nachtdienst voller Mordaufträge nach Hause kommt?
    Oder gar eine schwarzer Reiter auf der Suche nach Saurons Ring?

    Nein, es ist eine Burka mit Kind im Bauch und an der Hand.,

    Looool, göttlich 🙂 🙂 🙂

  17. Das Kopftuch ist übrigens weniger ein Symbol für die Unterdrückung der Frau! Warum tragen dann so viele Kopftuchttanten die Nase so hoch und versuchen sogar das Recht auf Kopftuch gerichtlich durchzusetzen? Nein – das Kopftuch ist ein arrogantes, politisches Symbol wie das Hakenkreuz! Die Kurzmitteilung des Kopftuchs lautet: „Ich Kopftuchtante bin gut, ihr Ungläubigen seid scheisse!“ Das ist die arrogante Botschaft. Da es sich dabei auch noch um das Symbol einer totalitären, zu Morden, Plünderungen und Intoleranz aufrufenden Politik handelt, die unter dem Deckmäntelchen der Religion, die den Halluzinationen eines pädophilen Epileptikers entsprungen ist, immer noch Legitimität geniesst, gehört dieses Hakenkreuz des Islam und seine Betriebsanleitung Koran verboten!

  18. Ich denke dass wir es wahrhaben müssen.
    Man will von allen Seiten eine Islamisierung
    von Deutschland.
    Da können wir uns hier die Finger wund-
    schreiben und alle Argumnente dagegen halten.
    Hoffentlich ist die EU der Euro und noch
    Deutschland bald Pleite, dass wir nicht
    mehr Solzialhilfen und Sprachkurse bezahlen
    können. Dann geht der Tanz los.

  19. #14 Blood Brother

    Was hier abläuft ist doch klar, Deutschland, das Land der Deutschen wird ausgelöscht. Und die Deutschen, die dann noch in der EU-Verwaltungszone (ehemals Deutschland) leben werden zu identitätslosen Konsumkrüppeln umerzogen. Man muß sich doch nur anschauen, wieviel Haß schon heute den deutschen Vertriebenen von „Deutschen“ entgegengebracht wird. Nicht einmal eine Ausstellung über ihre Geschichte in einem schäbigen, abbruchreifen 50-jahre Bau will man ihnen zugestehen. Und dieser Haß wird sich jetzt auf die restlichen Deutschen (die zwischen Rhein u. Oder) verlagern.

  20. Der Kölner Kardinal Meisner entlarvt die türkische Regierung.

    Seit einigen Tagen müssen christliche Gottesdienste zehn Tage vorher bei den Behörden angemeldet werden. Und für die Gottesdienste muß ein Eintrittsgeld verlangt werden.

    http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=375983

    Man darf sicher sein — die Kirchenschänder unseres Landes werden sich nun auf den Kölner stürzen. Und dann auf den Regensburger. Und dann….

  21. wie? nur drei islamisierungsbefürworter gegen eine kritikerin?
    das ist ja einmal eine ausgewogene quote. normalerweise braucht es deutlich mehr gutmenschen, rotfaschisten und muselmanisierungsbefürworterinnen, um islamkritiker mundtot zu machen. alleine schaffen die das nämlich nie.

    – – –
    o.t.:auch dieser beitrag wartet auf „moderation“. zensieren tun immer nur die anderen…

  22. #19 Linkenklatscher

    War ein freudscher Vertipper. 🙂

    wollte eigentlich schreiben:

    Jetzt sind sie vollkommen bescheuert bei der EU!!! 😉

  23. Lasst uns von Tonne zu Tonne eilen, wir wollen dem Müll eine Abfuhr erteilen.

    Gruß

  24. #22BePe

    Jahrelang habe ich gedacht, ich kann nicht hassen, heute weiß ich, das ich hassen gelernt habe und eine ohnmächtige Wut auf alle diese verdammten Gutmenschen,Linken und wie sie alle heißen, habe.
    Für mich steht fest, kommt es zu einem Kampf, werde ich kämpfen und wo kein Kläger da auch kein Richter, denn die gibt es zu jener Zeit dann nicht mehr.

  25. @ #3 BePe (29. Apr 2010 12:50)
    … EU im Größenwahn:
    Sind die jetzt vollkommen bescheuert bei der EU!!! …

    Wieso erst jetzt? Sie waren schon immer bescheuert! Jetzt kann sich bloß der Größenwahn weiter ungestört entfalten. Denn jetzt werden wir als Bürger der Dummheiten der EU – Bürohengsten und – Stuten keine Grenzen mehr setzen können.

    Wie? Wir sind als Bürger entmachtet worden!
    Wer kann uns noch vor der Dummheit und Größenwahn dieser EU-Bande bewahren?

    Ich tippe auf Richard Dawkins mit seinem Genie-Wahn! 😉

  26. #BePe

    Es gibt ca. 7 Millionen ausländer im Land (Stand 2009: 6.694.776).

    Türken: 1658083
    Bosnier: 154565
    Afrika: 268410
    Asien: 815104
    Staatenos: 57150

    Wenn du für Türken und Bosnier 100% moslemisch ansetzt und für die anderen drei jeweils 50%, dann kommst du auf 2382980 ausländische Einwohner welche moslemischem Glauben angehören. Das ist also gerade etwas mehr als ein Drittel der Ausländer. Wen du genauere Zahlen hast, dann gerne her mit.

  27. @ #27 Blood Brother (29. Apr 2010 13:32)

    … Für mich steht fest, kommt es zu einem Kampf, werde ich kämpfen und wo kein Kläger da auch kein Richter, denn die gibt es zu jener Zeit dann nicht mehr …

    Ganz meiner Meinung!
    Du bist nicht allein brother!

    Bald werden wir die Verantwortlichen für diese Misere zwischen dem Amboss und Hammer legen. Möge ich dann den Hammer spielen! 😉

  28. Es müsste also somit noch 5 millionen deutsche Konvertiten geben oder sehe ich das dann falsch? Ich meine wie kommt man sonst auf 7 millionen Moslems in Deutschland.

  29. Die Human-Rights-Schlampe wollte sich mir gegenüber am Telefon auch nicht festlegen, ob Hamas eine Terrororganisation ist. Damals ging es um die antisemitischen „Berichte“ zur Operation „Gegossenes Blei“.

    All das zeigt ganz eindeutig, auch dass sich diese Organisation nicht entblödet, Kopftuchverbote als Menschenrechtsverletzungen zu bezeichnen, dass hier die Ideologie wichtiger ist als das Anliegen, was sie behaupten zu transportieren: Die Menschenrechte.

  30. http://newstime.co.nz/2010/sharia-law-punishment.html
    Warning: 01:00 – 1:45
    Stoning (e. g. Bukhari “The Prophet then gave the order that both of them should be stoned to death”), Finger Amputate (Q 8:12 “smite all their finger-tips off them”) & Eye Removal (“… Then he ordered for nails which were heated and passed over their eyes, …)

    how the Khayru-l-Khalq (the Best of Creation) Page 61 and “excellent example” (33:21) Muhammad also did, with clear orders to the Muslims to do the same …

  31. #29 Pirat

    Du hast die größte Gruppe vergessen, die Moslems mit dem BRD-Paß, und die vielen illegalen Immigranten. Die Zahl 7 Millionen stand in einem Welt-Kommentar, offiziell werden übrigens schon 4,3 Millionen zugegeben, nachdem man jahrelang behauptet hat es wären nur 3,4 Millionen. Wer durch deutsche? Städte ging wußte, dass dies nur eine Politiker-Lüge sein konnte, und auch die 4,3 stimmen nicht.

    Sieben Millionen
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article7342694/Die-Lebensluegen-deutscher-Einwanderungspolitik.html

  32. Die zum siebenmillionsten Mal gestellte Frage des Moderators „Was können WIR tun, damit die Integration besser funktioniert…“ hat Frau Celil auf die einzig mögliche Weise beantwortet: „Ich kann sie nicht mehr hören!“

    Und in der Tat: Jedes Mal, wenn ICH diese Frage höre, überfällt mich das Verlangen, dem Fragesteller die FRESSE zu polieren.

  33. Die deutsche Kultur besteht ja nicht nur aus Deutschen.

    Nö – wir kämen wir denn darauf? So ein abwegiger Gedanke.

  34. Ja gut, das würde auch wieder Sinn machen, indem man sagt es gibt 4,3 Millionen moslemische Bürger in Detuschland. Wenn man dann noch die ca. 2,3 Mllionen muslimischen ausländer hinzurechnet, die ich gerechnet habe, dann käme man auch mit ca. 6,6 Millionen Moslems gut an die 7 Millionen ran.

  35. Das muss jetzt raus:
    Diese F***e von Marianne Heuwagen (Human Rights Watch) sollte man unter eine Burka stecken. Solche Weiber kotzen mich sooooo an!!!

    Entschuldigung an PI!

  36. Es mag ja sein, dass der Staat selber rein rechtlich nichts machen kann gegen die Burka. aber ich muss als Bürger auch nichts machen für jemanden der sich mir vermummt gegenüberstellt und irgendwas von mir will. Es ist also der jeweilige Bürger gefragt.

  37. @ #34 Blood Brother (29. Apr 2010 13:45)

    Wir sind tatsächlich nicht allein. Bald werden sich Armeen von mutigen Männern und Frauen erheben und zurückschlagen. Für viele Moslems und Gutmenschen wird es bald ein Erdbeben ähnliches Erwachen geben. Das Bewusstsein dazu wird gerade durch Politik geschaffen.

    Mein Vorschlag: Sich zum Schein zurückziehen, Tee trinken und in Ruhe abwarten. Alles Nötige organisieren und unbemerkbar vor dem Feind bereithalten. Die Gegner sollten wir in der Überzeugung lassen, wir seien schwach und lägen bereits auf dem Boden niedergeschlagen. Wenn wir aber zum richten Zeitpunkt massiv zurückschlagen, dann werden wir die Erde aus den Ankern heben! Dieser Schlag muss sitzen! Nach diesem Schlag dürften unsere Feinde nicht mehr wissen, wo der Norden und wo der Süden ist, geschweige denn wie spät es ist. Denn für sie ist dann sowieso zu spät.

    Ich persönlich freue mich sehr auf die kommenden Ereignisse. Ich muss Dir doch nicht schriftlich bestätigen, dass ich darauf entsprechend (Materie und Geist) vorbereitet bin. 😉

  38. # Blood Brother

    # 30 elohi_23

    Nur vergesst bitte nicht, es gibt auch jede Menge Gleichdenkende, die keine Christen sind und auch bereit stehen ;). Bündnisse wären nicht schlecht.

  39. Burkaverbot: „Wir können das doch nicht verbieten“. Was ist denn das immer für eine Scheissargumentation? Natürlich kann man das verbieten! Ja wo sind wir denn? Diese Wischiwaschi Demokratie ist vollkommen aufgeweicht. Es gibt nur noch Scheisser, die unserer Werte mit den Füssen treten, Islamwissenschaftler, Huren vom Human Rights Watch, Muselanwältinnen, Kinder wacht auf und fangt an Euch zu wehren. Das kann doch so nicht weitergehen.

  40. Deutsche Mehrheitsgesellschaft hin oder her, Deutschland ist nicht nur deutsch, dafür leben zu viele Ausländer hier…

    Das sollte man dann wohl ganz schnell ändern!
    Es ist eine Unverschämtheit seitens dieser Türkin, hier ja genaugenommen Ansprüche zu stellen. Das ist immer noch unser Land!!!

  41. @ 44 Linkenklatscher (29. Apr 2010 14:08)
    … Nur vergesst bitte nicht, es gibt auch jede Menge Gleichdenkende, die keine Christen sind und auch bereit stehen . Bündnisse wären nicht schlecht …

    Davon gehe ich auch aus und deshalb habe ich über mutige Männer und Frauen geschrieben.
    Die Religionszugehörigkeit bzw. Atheismus dürfen keine Abgrenzungsmerkmale sein.

    P.S. Du sollst nicht alle meine Statements – insbesondere die negative Beurteilung des Atheismus betreffend – ernst nehmen. Diese „Prügeleien“ mit den Rechtspopulisten und Co. nennt man „Echo“! 😉

  42. Momentan ist Deutschland nicht mehr das Land der Deutschen.

    Das heißt es gibt nur 2 Möglichkeiten.

    1. Ihr erobert es euch zurück (mit Gewalt, anders wird das nicht klappen)

    2. Ihr endet in der Sklaverei

    Die Richtige Partei zuwählen ist das mindestmaß an Restverstand. Wer also noch CDU, SPD, grüne etc. wählt kann sich auch gleich von der Autobahnbrücke schmeissen. das Kommt aufs selbe raus.

    Also es ist Zeit, sich zu entscheiden.

  43. Ich hab die Sendung auch gesehen. Die Human Rights Watch Tante war ja sowas von hohl, das müßte eigentlich schon weh tun. Aber: No brain no pain… Die türkische Anwältin hat konsequent türkische Interessen vertreten, der vertrottelte Prof war einfach nur peinlich.

    Es ist eine Schande, daß eine Serap Cileli uns erklären muß, wie wir unsere Demokratie verteidigen sollten!

  44. #4 Denker (29. Apr 2010 12:56)
    Aktuelles zum 1. Mai:

    Neben Links- und Rechtsextremisten wird jetzt eine “dritte Gewaltgruppe” erkannt: die sogenannten “Jugendlichen” aus “Problembezirken” mit “Migrationshintergrund“,

    Ich hab in den letzten Tagen einige 1.-Mai-Plakate gesehen, auf denen in Türkisch und Deutsch (und zwar in dieser Reihenfolge) der Pöbel angesprochen wird.
    Dazu noch Hammer und Sichel.
    Aber natürlich gehört das ja alles nur zum Kampf gegen Rechts und ist somit harmlos.

  45. Frau Celeli hat sich gut geschlagen. Sehr sachlich und objektiv. Der Rest war unerträglich.

  46. Serap Cileli hat kläglich versagt ich will sie nie wieder in einer Rolle sehen, in welcher sie Islamkritik repräsentieren und befürworten soll.

  47. Bewunderung für diejenigen, die für solche Sendungen immer noch Lust und Zeit aufbringen. Im Grunde genommen kann man sie sich sparen. Denn der Ausgang steht bereits fest. Das spiegelt sich im unausgewogenen Verhältnis wieder, aber genauso in der Inkompetenz des Moderators.
    Vermutlich wird das ganze sowieso von oben gesteuert, um das trügerische Bild aufrecht zu erhalten.
    Bevor ich als Moderator meine Anstellung riskiere, würde ich genauso mit dem Strom schwimmen. Ist zwar feige, aber angenehmer.

  48. Ich habe mir die Videos jetzt mal angesehen

    Prof. Mathias Rohe
    Dummschwätzer vom allerfeinsten. Weltfremd. Und auch ein bissl doof. Sein letzter Satz zum Thema der vielen Nationen in der BRD: „Was haben denn auch Ostfriesland und Bayern gemeinsam?“
    Wie gesagt, der Kerl ist doof wie sonstwas.

    Marziya Özisli
    Intelligent und gerissen. Hinterhältig. weiß ganz genau was auf der Straße abläuft – beschwichtigt aber als gläubige Muslima. Lügt auch.

    Marianne Heuwagen
    doof wie ein Brot, mehr mmöchte ich dazu gar nicht sagen. Die Frau hatte auch wenig Position außer die das man Deutschland auf dem „Index“ hat weil Kopftuch Damen benachteiligt werden.

    Serap Cileli
    nette und mutige Frau. Sie konnte ihre Positionen sehr deutlich darstellen. unterstützenswert, PI-konform, sleber schlimme Erfahrungen mit dem Islam gemacht

  49. Video der Phoenix-Runde mit Serap Cileli

    An solchen Sendungen sieht man, daß die BRD-Regierung nach wie vor nicht dazu bereit ist, der Herausforderung durch die islamistische Bewegung mit einer offensiven Verteidigung von Freiheit, Menschenrechten und Demokratie zu begegnen.
    Daß die islamkritische Opposition keine Gelegenheit erhält, sich zu äußern und fast nur Vertreter islamistischer Organisationen und deren Komplizen eingeladen werden, das gibt dem einzigen vorsichtig kritischen Gast, Serap Cileli, von vornherein nur wenig Chancen.

    Taktik. Kritiker in einer Minderheitenposition präsentieren, um dem Zuschauer die Aussichtslosigkeit der islamkritischen Bewegung zu signalisieren.

    Vergeßt diesen abgefuckten BRD-Regierungs-Scheiß!

    Die Musik spielt längst woanders. Um unsere Forderungen zu präsentieren, brauchen wir keine vom Regime gesteuerten Rundfunkanstalten.

    Auch die Regimes in der Sowjetunion und der DDR kontrollierten den Rundfunk. Genützt hat es ihnen am Ende nichts mehr.

  50. #55 Justinianus

    „Sein letzter Satz zum Thema der vielen Nationen in der BRD: “Was haben denn auch Ostfriesland und Bayern gemeinsam?”

    Gut 2000 Jahre gemeinsame Geschichte!

    Unglaublich!! Und so einer wird in der BRD Professor? Diese Aussage kann man eigentlich nur so verstehen, dass der Herr Professor die Deutschen anscheinend nicht sonderlich mag.

  51. Diese Sendung ist fast unerträglich. Mir tut die einzige mit gesundem Menschenverstande in dieser Runde (jeder dürfte wissen wen ich meine) leid. Worüber wird da eigentlich diskutiert? Ich glaube, viele hier und auch woanders sind schon viel weiter in ihrer Erkenntnis als die Personen, die dort noch über Fragen reden, die für uns schon längst gelöst sind. In welcher Welt lebt eigentlich diese Frau von Human Rights Watch? Spätestens als sie behauptet es gäbe keine Frauen in Burkas/Nikabs in Deutschland hat sie sich komplett diskreditiert. Mir ist erst letzte Woche selber eine in schwarzer Burka und mit Kinderwagen in Bayern (nicht in München) begegnet. Das ist ein schockierender Anblick. Wer das durch Toleranz und Überzeugung integrieren (=dulden) will, versteht das Problem nicht. Diese Leute werden sich NIE integrieren und das ist und war auch nie deren Absicht. Das trifft leider auf die meisten Moslems zu. Deshalb muss man natürlich mit Verboten arbeiten und ich verstehe nicht wieso man das nach Meinung der Teilnehmer dieser Sendung in Deutschland nicht könne, obwohl all unsere Nachbarländer bereits diesbezüglich aktiv sind. Man kann so einiges und das wäre nur die Spitze des Eisbergs. Es ist im Prinzip schon bedrückend genug, dass darüber überhaupt gesprochen werden muss. Wir sollten solche Probleme hier gar nicht haben.

  52. #55 Justinianus

    Wenn Deutschland auf irgend einem Human Rights Watch Index steht, frage ich mich auf welchen Indizes Somalia, Jemen, Iran oder auch die Türkei, China etc. stehen. Das ist absurd und eine absolute Frechheit! Diese Rechtsanwältin konnte in Deutschland zumindest schon mit Kopftuch studieren. Sogar an einer KATHOLISCHEN Universität sind mir Kopftuchträgerinnen über den Weg gelaufen, während es ihnen selbst in ihrem hocgelobten Heimatland nicht gestattet wäre Universitäten zu besuchen und trotzdem beschweren sie sich noch und fordern immer mehr anstatt den status quo zu akzeptieren und sich entsprechend anzupassen. Andere Personen bekommen auch aufgrund bestimmter Gründe schwerer oder keine Jobs, z.B. Menschen mit Behinderung, Alleinerziehende, Homosexuelle, Frauen, aufgrund politischer Einstellung, Äußerlichkeiten (Tattoos, Piercings, Frisur, Kleidungsstil) usw.. Eine gewisse Anpassung ist je nach Job immer notwendig.

  53. Wir fahren 6 Stationen mit der U-Bahn damit unsere Kinder in Ruhe auf einem Spielplatz spielen können. Ich denke das ist die Antwort darauf ob es überhaupt eine Chance auf Integration gibt!!!

  54. Es ist ein beispielloser Verrat, wie deutsche Behörden ihrer eigenen Grundprinzipien, auf die sie geschworen haben, immer wieder im Stich lassen!
    Das Gleiche trifft auf den Sparwillen deutscher Politiker zu.
    Hier wird offensichtlich der Finanzcrash mit allen Mitteln herbeipolitisiert.

  55. Rohe: „Was eint denn Ostfriesland und Bayern?“

    Tja …
    Vielleicht die gemeinsame Sprache?
    Vielleicht die gemeinsame Kultur?
    Vielleicht die gemeinsamen Sitten?
    Vielleicht das gemeinsame Rechtsverständnis?
    Vielleicht die gemeinsame Vergangenheit?

    Arschloch!

  56. #2 zerrissener
    Mal sehen was passiert wenn die Masse mitbekommt das ab Oktober Serben, Albaner und Bosnier ohne Visum in die EU einreisen dürfen sollen.

    Ich werd verrückt. Wer entscheidet diese Scheisse eigentlich? Serbien hat 40% (in Worten: Vierzig Prozent) Arbeitslosigkeit, und ist vollkommen auf Korruption und Verbrechen aufgebaut, dagegen ist Griechenland ein Musterland… Von Bosnien und Albanien ganz zu schweigen. Und alles nur um irgendwelchen Bankstern ihre krankhaften Wachstumsphantasien zu erfüllen…

  57. Fuenfter Versuch etwas zu posten hier:

    Einwanderung hat stattgefunden, Unterwanderung hat stattgefunden, Aushoelung des Systems finded statt im Moment, Integration hat es nie gegeben, Assimilation „ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ von Mohammedanern, sagt Tayyip Erdogan.

    Nur Internierung und Massendeportationen koennen die Islamisierung Europas aufhalten.

  58. #3 BePe (29. Apr 2010 12:50)

    In einer solchen Lage über die Neuaufnahme weiterer bankrotter Staaten in die EU nachzudenken oder bankrotten Zuwanderern aus Albanien und Bosnien die Grenzen öffnen zu wollen, das kann ein normal denkender Mensch wohl nicht mehr nachvollziehen. Da muss man wohl schon eine Beute des Wahnsinns sein – des Größenwahns …

    Ist in der Tat so. Die EU träumt den Traum eine Großmacht zu sein. Eine solche errechnet sich zunächst über ihre Einwohner (Bürger vermied ich bewußt). Und bei den Einwohnern, was bei uns Europäern eben fehlt, über die jungen, kampffähigen Einwohner.

    Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

  59. Traurig, daß man dieses These überhaupt diskutieren muß … und die Kopftuchfrau hat auch eine an der Waffel: Es wäre heute nicht mehr möglich, ein Mädchen zu etwas zu zwingen … haha …

    … also ich sage dazu nur: Die ganzen Minderjährigen, die zur Prostitution gezwungen werden, machen das ganz sicher auch freiwillig! Alles Propaganda von bösen Neonazis, daß es Zwang und Erpressung sein soll …

    „Man kann die Integration nicht erzwingen.“ => Dann sollen die Leute in ihre Heimat gehen, wenn wir sie zu sehr zu etwas zwingen.

    Und lustig, daß man hier der Meinung ist, Verbote bringen nichts – bei NPD und co. wird hingegen ständig ein Verbot gefordert …

  60. Der Ostfriesland-Vergleich ist eine Frechheit. Ist aber so ein typisches Pseudo-Argument:

    „Ihr seid gegen Multikultur? Deutschland war doch schon immer so!“

    Mit dem Unterschied, daß die ganzen Stämme, die mal zu den Deutschen wurden, germanischer Herkunft waren und somit kulturell sehr nah verwandt waren.

    Und der Mann ist Professor? Naja … für was? Islamwissenschaften? Historiker oder Völkerkundler ist der ganz sicher nicht!

    Übrigends: Auch die Sudetendeutschen wurden ja jetzt als Beispiel für Multikultur hergenommen … und was haben die Sudetendeutschen denn so gesprochen? Sudetisch? Nein – Baierisch, Sächsisch und Schlesisch. Alles deutsche Dialekte. Ja, war sicher schwer, Deutsche in die deutsche Kultur zu integrieren …

Comments are closed.