Spiegel TV scheint vom Politically-Incorrect-Geist unterwandert zu sein. Was ist da nur passiert? Jetzt taucht schon das zweite Video innerhalb weniger Tage auf, bei dem am Ende eines Berichtes über Kültürbereicherung Claudia Fatima Roth mit ihrem „Türkei-Sonne-Mond-und-Sterne-Spruch“ kommt. Lehnen sich etwa immer mehr Medien gegen den linksgrünen Multikulti-Terror auf?

(Von byzanz)

Spiegel TV ist an Bord, als der Poker-Räuber Jihad Khaled Chetwie aus dem Libanon nach Deutschland zurückfliegt. Nun, wenn es um Abgreifen von Sozialhilfe, Abziehen von scheißdeutschen Opfern und Absitzen einer Gefängnisstrafe geht, scheint der Kartoffel-Staat dann doch attraktiv.

Es ist bezeichnend für das Irrenhaus Absurdistan, dass ein gewalttätiger Straftäter aus seinem Heimatland zur Haftverbüßung nach Deutschland zurückkehrt, ohne dass die Politik hierauf reagiert. Unsere Gesellschaft bleibt aufgerufen, ihre interkulturelle Kompetenz dadurch unter Beweis zu stellen, dass sie den Straftätern die Strafverfolgung und den Strafvollzug angedeihen lassen, die dem ihrer Herkunftsländer entsprechen. Soviel kulturelle Rücksichtnahme sollte dann schon sein.

Als sich die Spiegel TV-Kamera im Flugzeug auf Jihad richtet, beginnen Begleitpersonen des libanesischen Kurden einen temperamentvollen interkulturellen Dialog, der dem Kulturkreis entsprechend in einem Handgemenge endet.

Bei der weiteren Recherche stoßen die Journalisten auf einen regelrechten Bereicherungs-Sumpf. Die kurdische Großfamilie hat elf (!) Kinder. Wow, da fließt der Kindergeld-Rubel im Sozialhilfeparadies Kartoffelland. Als der TV-Reporter für ein Interview das Haus betreten möchte, werden ihm noch interkulturelle Tipps mit auf den Weg gegeben: „Wundern Sie sich nicht, wenn Sie dann ein blaues Auge haben oder Ihnen der Finger abgeschnitten wird.“ Danach fällt noch etwas, das sich wie „Oh Allah“ anhört.

Ein anderer Pokerräuber ist der Türke Mustafa, der ebenfalls den Knast hierzulande dem seiner Heimat vorzieht. Spiegel TV beschert uns hier knapp sieben unterhaltsame Minuten mit tiefen Einblicken in die Abgründe einer Parallelwelt:

Ja, Claudia Fatima. Nicht nur uns, sondern auch Spiegel TV und immer mehr Bürgern dieses Landes gefallen an der Türkei nicht nur „Sonne, Mond und Sterne“. Die Eiapupeia-Multikulti-Welt bekommt langsam Risse. Genauso wie die DDR-Mauer erst Risse bekam und dann fiel, wird die Schutzglocke um die Bereicherungs-Parallelwelt irgendwann weg sein.

Dann werden die Bürger dieses Landes einen klaren Blick auf die Zustände erhalten, die sich mitten unter uns bisher ungehindert ausbreiten konnten. Mit Hilfe von mutigen Journalisten wie denen von Spiegel TV, denen sich hoffentlich noch viele weitere anschließen. Gegen den verordneten PC-Mainstream. Auf dass sich dieses Land aus einem Irrenhaus wieder in einen Normalzustand entwickeln kann.

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

 

126 KOMMENTARE

  1. Unsere Gesellschaft bleibt aufgerufen, ihre interkulturelle Kompetenz dadurch unter Beweis zu stellen, dass sie den Straftätern die Strafverfolgung und den Strafvollzug angedeihen lassen, die dem ihrer Herkunftsländer entsprechen. Soviel kulturelle Rücksichtnahme sollte dann schon sein.

    Hehe, besser kann man es nicht sagen. Byzanz rulez!

  2. Was bleibt Spiegel TV anderes übrig, wenn sie nicht völlig unglaubwürdig werden wollen?
    Das Ding geht doch schon ganz böse den Bach runter.

  3. Sorry, aber das ist die Realität, Byzanz. Was heisst hier Spiegel unterwandert? Wenn Medien tatsächlich mal die Wahrheit berichten sind sie *nicht mehr unterwandert*. Sondern berichten neutral.
    Unterwandert wäre der Spiegel wenn er den Islam schlechter darstellen würde als er ist, oder pauschal gegen Muslime anstelle Islam wäre.

    Grüsse,

    Arent

  4. Statt „oh allah“ sagt der Typ „Walla!“ was zur Bekräftigung des eben gesagten dienen soll.

  5. @ Byzanz

    Also die Bemerkung ist nicht böse gemeint, ich freu mich immer wieder über Beiträge von dir. Ich habe nur den Eindruck dass sehr viele Leute schon dermassen von den MSM beeinflusst sind dass sie unbewusst einen verdrehten Bericht als ’normal‘ und einen neutralen Bericht als ‚unterwandert‘ bezeichnen. In wirklichkeit ist doch die politisch korrekte Berichterstattung an der Geschichte (2. WW) ausgerichtet & eben nicht neutral, schlimmstenfalls sogar unterwandert (Zitat Markus Wolf: ‚Wir saßen im Bundestag in Fraktionsstärke‘). Obwohl du natürlich recht hast dass eine neutrale Berichterstattung in deutschland äusserst politisch unkorrekt ist 😛

    Grüsse,

    Arent

  6. Herzlichen Dank für das Verlinken des Beitrags von Spiegel TV. Wir sind seit Jahren keine GEZ Kunden mehr und haben das Fernsehen wegen der Mainstreamverdummungsberichterstattung abgeschafft. In mir keimt gerade so etwas wie ein Fünkchen Hoffnung.
    Nicht, dass ich Claudia toll fände, nee, eher ganz im Gegenteil, aber es freut mich, sie nun häufiger mit ihren totalen Fehleinschätzungen hinter fundierten Reportagen enttarnt zu sehen.
    Was plant das Bundesinnenministerium…SpiegelTV verbieten? Wegen Volksverhetzung?
    Wenn der Journalismus doch noch mal die Kurve kriegt, erwäge ich ersnthaft die Anschaffung eines TV Gerätes und das Zahlen von GEZ.*TRÄUM*

  7. Der Typ sagt übrigens „wallah“, das heißt so viel wie „bei Gott“ oder „ich schwöre“.

  8. BMW für 30.000 Euro geklaut und 3 Wochen?

    Boxen im Polizeisportverein?

    Raubüberfälle mit 5.000 Euro Beute?

    Und alles ohne Konsequenzen?

    Da reist der Jihad so mir nix dir mix nach Tegel ein und die Polizei ist nicht vorbereitet?

    Bei einem Europäer abendländischer Herkunft waren die Behörden mutiger:

    Die Verhaftung Jörg Kachelmanns hatte einen Vorlauf von 3 Wochen! Jörg Kachelmann sitzt immer noch in U-Haft!

    Misst die Justiz etwa mit zweierlei Maß?

    Aber die Staatsanwälte haben nun Wichtigeres zu tun: 5 Afghanen wurden von der Bundeswehr erschossen!

  9. Vorsicht! – Nicht zu viel des Lobes für den Spiegel, denn das sehen die an als „Lob von der falschen Seite“. Und das erfordert zwingend Gegenmaßnahmen. Nicht dass noch C. Roth oder Edathy zu ChefredakteurInnen ernannt werden. 😉

  10. Mir wird übel, wenn ich sehe , was aus den schönen Altbauwohnungen in Kreuzberg und Neukölln wird und was für Leute -die zu blöd sind, Deutsch zu lernen und sich was zurechtstottern- da auf den Strassen herumlaufen und uns bedrohen. Unsere Vorfahren drehen sich im Grabe um.
    Unsere Politiker können sich wirklich in Grund und Boden schämen.

  11. #8 Arent (05. Apr 2010 23:11)

    Die Stasi sitzt immer noch in Fraktionsstärke im Bundestag, allerdings nicht mehr auf CDU,CSU, SPD und FDP verteilt sondern in WASG/SED konzentriert!

  12. Kommt ein bißchen spät.
    Hatte das Video damals schon in der Kontaktfunktion vorangekündigt, bin damit aber irgendwie nicht auf Interesse gestoßen.
    Obwohl gerade die Ansage von Frau Gresz herrlich war.

  13. #11 johannwi (05. Apr 2010 23:16)
    ja. 🙂 Urlaub vom Urlaub ? Oder von welcher harten Arbeit erholt er sich ?
    Die dummen Europäer.

  14. @Davi55

    LOL !

    Der soll sich mal nen Werbeplatz kaufen !

    Links oder rechts nen Banner und PI unterstützt er dabei auch noch.

    Oder er schreibt einen Gastbeitrag dann hat er die volle Aufmerksamkeit.

    Aber so wird das ganze langsam echt penetrant 🙂

  15. Ich hoffe auf Freispruch für die Buben, schließlich sind es allesamt talentierte Boxtalente, auf die wir nicht verzichten können.

  16. Das mit Claudia am Ende ist frech. So etwas Mutiges hätte ich nie erwartet.

    Ich habe jetzt auch einen Funken Hoffnung, dass Widersprüche nicht gedeckelt, sondern von mutigen Journalisten auf solche Weise aufgedeckt werden.

  17. Die Beute rücken sie islamisch korrekt nicht raus und haben sie in ihren Heimatländern schon schariakorrekt angelegt. Sie sitzen für einige Monate in einem Luxusknast ein, der eine kriegt noch wegen der Kronzeugenregelung zum bei Kulturbereicherern üblichen MultiKulti-Rabatt einen weiteren Rabatt und das Institut für Türkeistudien, wird uns Deutschen von unserem Steuergeld weitere Studien liefern, wie groß doch der Anteil der türkischen Mitbürger an unserem Sozialprodukt ist.

    Selbst der Südkurier schreibt, welch nette Komplimente uns die Kulturbereicherer in ihren Moscheen machen.

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kanton-basel/Basler-Imam-Andersglaeubige-sind-niedriger-als-Tiere;art372605,4236423

  18. Im Januar 2009 ist ein Gesetz in Kraft getreten, nach dem ausländische, rechtskräftig verurteilte Straftäter ihre Haft auch im Heimatland absitzen können,
    Das Verfahren hierfür ist mir allerdings nicht bekannt. Denn welcher Ausländer wird sich dazu freiwillig bereit erklären.
    Vor lauter Gutmenschentum wurde dieses Gesetz bestimmt noch nie angewandt.

  19. Was ist los? Herrscht langsam wieder Pressefreiheit? Wurde die Selbstzensur über Ostern abgeschafft?

  20. Hier lesen doch massig Journalisten mit. Teilweise, weil sie ingeheim so denken wie wir oder aber weil sie gucken wollen, ob sie gerade durch den Kakao gezogen werden (gilt auch für Politiker).

    Neulich habe ich mal einen Ausschnitt von der diesjährigen Nockherberg-Veranstaltung gesehen, also den Teil, wo Claudia Roth karikiert wurde. Da wurde in sage und schreibe fast fünf ganzen Minuten das Sonne-Mond-Sterne-Video verarscht – in aller Genüsslichkeit. Als der Ude an die Reihe kam, kamen auch ein paar typische PI-Kalauer ins Spiel („Liebe Fernseher und FernseherInnen“ etc.). Kann man natürlich sagen, dass kann auch Zufall sein, aber ab einer gewissen Masse wird’s unwahrscheinlich.

    In der Talksendung mit Panzer, Broder, Kaddor, Seidl und Abdel-Samad war auch klar, dass die fast alle PI lesen, auch wenn es keiner sagen mag, weil er dann gleich von – na von wem wohl? – dem SPIEGEL eins auf die Pfoten bekommt.

    Wirkliche Diskussionsfreiheit haben wir hier in Deutschland erst, wenn auch ein Politiker oder Journalist offen im SPIEGEL sagen darf, dass er PI liest. Und was ist am Lesen schon so schlimm? Nur weil man z. B. ab und zu bei indymedia liest, heißt das ja noch nicht, dass man mit sämtlichen Inhalten übereinstimmt. Und selbst wenn: wäre das so schlimm, wenn es Meinungen jenseits des Mainstream gibt?

    Dieses „heimlich mitlesen“ – gruselig. Das ist so wie „heimlich den Feindsender hören“ oder „heimlich Westfernsehen gucken“. Wo leben wir denn? Im Grunde macht Deutschland in dieser Hinsicht keine Fortschritte, es ist immer die gleiche Platte mit der Bevormundung von Menschen.

    Apropos Bevormundung und Gängelung: Für alle, die heute noch nicht gelacht haben eine Satire „Das Verbot der Woche“:

    http://www.politplatschquatsch.com/2010/01/verbot-der-woche-sex-nach-22-uhr.html

  21. Schön finde ich auch wie die Straftäter im Hintergrund als Grossprojektion mit vollem Namen zu sehr sind, und das immer wieder.

    Und dann am Ende die Roth…das sind Statements, keine Zufälle.

  22. Und dieser Abschaum trainiert sich dann auch noch dank Deutscher Steuerkartoffel Schutzgelder riesige Muskeln und Fitness an, mit denen er maximalen Schaden ausüben kann. Ich könnte kotzen.

  23. Polen – auch dort breitet sich die islamische Unterwerfungsideologie aus.

    Es ist Zeit zum handeln – ich suche Mitwirkende die Texte von PI und anderen Blogs ins polnische übersetzten.

    Nachricht bitte an: wolnaeuropa(malpa)washington.usa.com

    Sam blog z tlumaczeniami znajduje sie pod:
    http://wolnaeuropa.wordpress.com/

    Wolnosc TAK – islam NIE!
    Freiheit JA – Islam NEIN!

  24. Jetzt bitte nicht mit den Lobeshymnen übertreiben liebe PI-Leser. Bloss weil jetzt mal 1-2 kritischere Berichte zu Tatsachen kamen, die man einfach nicht mehr unter den Teppisch kehren kann, hat sich noch nicht die ganze Lügenpresse geändert.

    Die Dinge die wirklich wichtig sind, haben wir doch noch gar nicht gehört. Das sind doch nur Peanuts im Vergleich zur ganzen Wahrheit. Von Islam war auch nie die Rede. Da steckt auch wieder irgendwas dahinter, vielleicht versuchen sie kurzfristig neue Leser zu gewinnen oder sonstwas. Man kann Jahrzente der Täuschung und verdrehung der Tatsachen nicht mit sowas ausgleichen.

  25. #1 Jochen10 (05. Apr 2010 23:00)

    Du brauchtest doch Infos zu der Landräuberei der Beduinen und Araber in Israel…….

    Es stimmt.

    Die arabische Landnahme entspricht den Tatsachen, wenigstens im Süden, wo ich das mit eigenen Augen beurteilen kann. Hier ist ein offizieller Link zur Situation der illegalen Siedlungen und Bauten der Beduinen.

    Leider nur in englisch, aber vielleicht hilft er dir…….

    http://www.mmi.gov.il/static/HanhalaPirsumim/Beduin_information.pdf

    Israel wird im Moment als schwach erlebt (nicht zuletzt dank Obama) und die Haie glauben, Blut zu riechen.

  26. Für die „inkorrekte“ SPIEGEL Berichterstattung gibt es mehrere mögliche Gründe:

    – die nehmen ihr journalistischen Ethos ernst, nämlich möglichst wahrheitsgetreu und unparteiisch zu berichten

    – SPIEGEL Journalisten wohnen nicht alle im Rotweingürtel oder City-Loft, daher auch bei der U-Bahn Fahrt in die Arbeit kleiner Realitäts-Check möglich

    – sind ELTERN (!), spätestens ab Einschulung erwachen alle linken Gutmenschen aus der „Matrix“.

  27. @nitro

    So siehts aus !

    Freunde, Schwesern, Brüder, Kameraden:

    Habt Ihr Euch noch nie gefragt warum die deutsche Presse nie über die EU berichtet ?

    Habt ihr jemals Debatten aus dem EU-Parlament gehöhrt/gesehen ?

    Oder was die EU da so entscheidet ?

    Fragt Euch mal warum, dort lungern nämlich die wahren Verbrecher !

  28. Denke auf Spigel TV ist aber nach wie vor kein Verlass.
    Bezeichnend auch , daß NIRGENDWO in Presse und TV erwähnt wurde, daß es sich bei der Schlägerei auf St. Pauli um eine türkische Party handelte. Muslimische Bräuche halt.
    Ebenso der Poker-Überfall. Alles Bereicherung.

  29. #27 Paula (05. Apr 2010 23:45)
    „heimlich Feindsender hören“, das ist doch eine gute Metapher. Jedenfalls auf die NS-Zeit bezogen.
    Und am Ende wurden die Nazis doch besiegt und in Deutschland eine Demokratie errichtet (die jetzt wieder bedroht ist.)……

  30. #16 Eurabier (05. Apr 2010 23:18)
    #8 Arent (05. Apr 2010 23:11)

    Die Stasi sitzt immer noch in Fraktionsstärke im Bundestag, allerdings nicht mehr auf CDU,CSU, SPD und FDP verteilt sondern in WASG/SED konzentriert!

    Nein, nein, nein.

    Das ist immer noch gerecht verteilt, nur holt die SED auf. Die Stasi ist ja nicht blöde und verzichtet auf Regierungsteilnahme und geht freiwillig in die Opposition.

  31. Radiobeitrag auf DRS:

    Strafanzeige gegen Muslim wegen Rassendiskriminierung

    Die Junge Basler SVP will wegen Diskriminierung Strafanzeige einreichen gegen einen Muslim, der in der Basler Ar-Rahma-Moschee predigte. Dort soll er gesagt haben, Andersgläubige seien «niedriger als Tiere». Der Basler Regierungspräsident Guy Morin sagt zum Regionaljournal, diese Klage sei legitim: Jede Form von Diskriminierung im Namen der Religion sei falsch.

    http://www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/regionaljournal-basel-baselland/2745.bt10130342.html

    Auch „Telebasel“ hat darüber in der Nachrichtensendung „7 vor 7“ berichtet:

    SVP zeigt Muslime an
    Die Basler SVP geht juristisch gegen einen Basler Imam vor, der Ungläubige mit Tieren verglichen habe. 05.04.2010

    http://www.telebasel.ch/ (Video kann leider nicht verlinkt werden. Stichwortsuche im Archiv)

  32. #35 Bernd_das_Brot (06. Apr 2010 00:00)

    Für die “inkorrekte” SPIEGEL Berichterstattung gibt es mehrere mögliche Gründe:

    + hebt die Quote an —> erhöht die Werbeeinnahmen.

    Kein Mensch verspürt Lust auf Volkserziehung nach Feierabend, an Wochenende und Feiertagen, von den Volkserziehern mal abgesehen, die sich dabei mit Leidensmiene einen runterholen.

  33. sie fordern und fordern und fordern:

    „Türkische Gemeinde fordert mehr Einsatz von Angela Merkel

    Die Bundeskanzlerin tut nach Ansicht der Türkischen Gemeinde in Deutschland nicht genug für die Integration. Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kolat, schlägt Merkel vor, gemeinsam eine Großveranstaltung für Migranten zu organisieren.“

  34. @ #1 Jochen10

    Hier noch mal das Video zur Massenschlägerei auf St Pauli!
    http://video.web.de/watch/7449449

    Da wird morgen aber wieder die Willkür des Polizeistaats angeklagt werden!

    Beim Ansehen habe ich den gleichen Wunsch wie andere hier: Die Tür zusperren und am nächsten Morgen nachsehen, was noch zu tun ist. Was kostet der ganze Rotz: 500.000 Euro? Und die Verantwortlichen teilen sich den Gewinn aus den weißen Substanzen, um die es in Wahrheit geht.

  35. @ #43 tetz

    Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kolat, schlägt Merkel vor, gemeinsam eine Großveranstaltung für Migranten zu organisieren.”

    Schenkt doch dem Kolat mal eine originelle Idee, die erste in seinem Migrantenleben! Der Mensch demonstriert ja in peinlichster Weise die sumpfige, langweiige türkische Ziegenhüter-Mentalität.

  36. Diese ganzen schmarotzenden, verbrecherischen Clans aus der Türkei/Libanon gehören alle sofort rausgeschmissen. Die ganze Mischpoke ist mit falschen Pässen hier angekommen und hat um Asyl gebeten. Weiters haben sie sich nicht an die Asylbedingungen gehalten und sind einfach weitergereist und haben nochmals in Berlin, Bremen, Hamburg um Asyl nachgesucht…

  37. Die Spiegel Realitaets-Berichte werden sicherlich bald aufhoeren, wenn sie von der Politik eine Aufforderung bekommen, wieder alles „schoen“ zu reden. Die Medien in der EU haben doch nur eine Verharmlosungsaufgabe, um die Bevoelkerung in einer guten Stimmung zu halten.

  38. Kolat spricht und fordert gerade mal für maximal 800.000 Türken, wenn man alle organisierten Türken ihm zuschreibt. Das ist gerade mal 1% der Bevölkerung.

    Der Kolat hat sein Forderungskontingent schon längst ausgeschöpft, jetzt sind mal die anderen 99% dran für die nächsten 30 Jahre….

  39. Du bist Deutschland!

    Liebe Politiker und Linkspresse-Verbrecher.
    Unternehmt was! Sonst wird es eines Tages einen Bürgerkrieg mit tausenden Toten geben.
    Dabei werdet IHR weder von Freund noch Feind verschont!
    Dieses Land geht vor die Hunde und ihr protegiert diesen Wahnsinn.

    Langsam müsste es auch dem dümmsten Politiker dämmern, dass es nichts mit Rassismus zu tun hat wenn man:

    1. Verbrecher sofort in ihre Heimatländer abschiebt!

    2. Deutsche Staatsangehörigkeit bei Straffälligkeit aberkennt!

    3. Knallharte Urteile gegen Migranten, genauso wie gegen Deutsche, ohne Rücksicht auf Religion oder ethnischer Herkunft ausspricht!

    4. Informationen über die Herkunft von Straftätern veröffentlicht!

    5. Religiösen und Linken Fanatismus mit der gleichen Härte bekämpfen wie rechte Delikte!

    6. Der Polizei wieder mehr Rechte einräumt!

    7. Eltern (auch Deutsche) wieder zu einem verantwortlichem Umgang mit ihren Kindern zwingt! Beispielsweise durch Kürzung der Sozialhilfe bei Schulschwänzern oder Gewalttaten!

    (Ergänzungen erwünscht)

  40. also ehrlich.ich kann mir nicht vorstellen das sich in deutschland „freiwillig“ was ändert.
    da waren ja die ost politiker noch einsichter als die die wir heut haben.
    die können auch gar nicht mehr anders.
    sie sind viel zu sehr in dieser lügenwelt drin als die sie jetzt einfach die dinge beim namen nennen.
    da kann auch dieser bericht oder ähnliche von spiegel nichts daran ändern.
    und ich glaube auch nicht das der spiegel tatsächlich mit wahrheit aufklären möchte.

  41. Ja die Ostpolitiker wurde ja durch die eigene Pleite der DDR gezwungen etwas zu ändern! Hätten die (noch) genug Geld gehabt, hätte es keine Wiedervereinigung gegeben..

    Ändern wird sich auch hier nur und erst etwas, wenn die ganzen Zuwanderer nicht mehr alimentiert werden können (kein Geld mehr da ist)…und die ihren Unterhalt selbst verdienen müssen (müßten)

  42. Was ist nur mit Spiegel-TV los?

    Könnte es nicht sein, dass da ein bischen Druck aus dem Kessel gelassen werden soll?

    Die Schere zwischen Altagsrealität bzw. Öffentlicher und veröffentlichter Meinung ist schon so gross, das man dem TV Gläubigen jetzt zeigen will „seht her, wir kümmern uns auch um solche Themen“.
    Ausserdem stehen bald Wahlen in NRW an, und die Umfragewerte für unsere sogenanten „Volksparteien“ sehen ziemlich miserabel aus.

  43. #51 hundertsechzigmilliarden

    naja ich weiß nicht ob es nur das war.immerhin sind die leute da unabhängig von einander auf die straße gegangen.und die hatten kein internet um sich zu informieren.

  44. „Auf dass sich dieses Land aus einem Irrenhaus wieder in einen Normalzustand entwickeln kann.“

    Das hoffe ich auch. Aber was in Deutschland ‚Normalzustand‘ ist, mag man sich fragen. Wenn man die vergangenen Jahrhunderte in Betracht zieht, so ab Kopernikus, dann gab es da zwei dreissigjaehrige Kriege, viele Hexenverbrennungen ud den Holocaust.

    Vielleicht doch nicht den ‚deutschen‘ Normalzustand. Hoffe da eher auf was besseres.

  45. um es klar zu sagen.
    vielleicht sie wollen leuten wie uns damit die luft aus dem segel nehmen um nachher sagen zu können „seht her,wir haben doch faur berichtet“.

  46. Hallo,

    besser Spiegel tv berichtet 2 x über die Probleme als keinmal.
    Auch politisch (un)korrekt – also wahrheitsgemäß, so weit ich es beurteilen kann.
    Ich gucke mir das nur ungerne an. Die großkotzigen Typen wie diesen (Verbrecher & Asozialen) Afghanen muss ich mir nicht antun. Den ersten Afghanen den ich kennen lernte hatte war gebildet u. korrekt.
    Ich hatte mir ebenfalls Gedanken zu den Berliner Pokerräubern gemacht und wollte es im Spon Forum (an richtiger Stelle – es ging um den Überfall auf die Pokerrunde) kommentieren. Ging natürlich nicht durch. Wie in letzter Zeit die meisten meiner Beiträge dort.
    Aber Minister Guttenberg als „A…loch“ (ausgeschrieben!) – das haben sie durchgelassen.
    Ich weiß nicht ob es an mir lag, denn ich habe es (im Spon Forum kritisiert – mit Zitat). Nicht all zulange später war der Originalbeitrag gelöscht.
    So..jetzt aber zum, wie ich finde lustigen Leserbrief. Leider dachte ich es wären nur“ 9 Kinder:

    Nachtrag zum Fall.

    Das Spiegel TV Team versucht in der Familie eines Täters nachzufragen. Die Familie ist 11 köpfig. Es sind Kurden (da bin ich überrascht).

    Dann habe ich mir die (zukünftigen) Berufe der 9 Kinder vorzustellen versucht.

    1 x Architektin (baut vorsorglich Schwachstellen ein – nicht das die Familie zu schwer arbeiten muss), 2 x Polizist(IN) (Klaa kennen sich aus!), Oberlandesgerichtsvorsitzender (kennt die Gerechtigkeitslücke), 1 x Mathematikerin (kann die Chancen der Brüder ausrechnen),1 x Sicherheitsdienst (sagt Bescheid wo man nichts riskieren muss), Rechtsanwältin (kennt die neuesten Tricks), 1 x Gemüsehandel (besonders gut geht das Gemüse was geraucht wird, aber auch das seltsame Pulver zum Nase freimachen im Angebot haben schadet nicht – man muss flexibel sein). 1 x Bankvorstand (irgendwo muss die Kohle hin – aufm Pokerturnier ist es heutzutage zu unsicher)

    scnr

    Da kann nun wirklich keiner mehr behaupten diese Art der Zuwanderung wäre nicht bereichernd, nicht mal Herr Sarrazin. GsD. haben wir noch viele Familien mehr von der Sorte.

    Keine Frage, Deutschlands Zukunft ist gesichert!

    Zack1

    ps. scnr

  47. nur nicht blenden lassen. DER SPIEGEL ist hausblatt von rotgrün und eines der hinterhältigsten lügenblätter Deutschlands.

  48. oh oh, hängt da der linke Spiegel jetzt sein Fähnlein nach dem Winde? Die Ratten verlassen das sinkende Schiff??

  49. …finde, dass man endlich mal Claudi
    und ihre Sozialkompetenz auf die
    pandorisch-libanesischen WarlordInnen in
    Hamburg und Berlin loslassen sollte,
    oder zumindest ihr Claudi-Avatar. Denn sie
    spricht doch ganz intim deren grossfamiliäre
    Stammesprache, wie sie es hier beim Besuch
    des Häuptlings Eytokan beweist.
    Also : Claudi rein in die deutschen Pandora-Gebiete. Die Ankunftsprocedere laufen in Berlin und Hamburg sicher ähnlich ab
    und dürte ihr nicht fremd sein:

    „´ne Flasche Tequilla und ein Schlag in die Fresse !“

    Zwar haben die pandorisch-libanesisch-türkischen Baumbewohner nichts, womit wir mal was anfangen könnten, aber dafür besitzen wir endlich mal etwas, dass sie unbedingST haben wollen und unbegrenzt von uns kriegen. Sozialhilfe. – Und dazu hoffendlich nun noch Claudi und ihr Török – Das Gericht mit dem letzten Schatten. 😀

  50. „Wir haben bisher nie eine gezielte Zuwanderungspolitik betrieben“

    (Dr. Wolfgang Schäuble)

    Doch Hr. Schäuble! Keine Zuwanderungspolitik ist auch eine Zuwanderungspolitik… es sind genau die Bereicherer gekommen, von denen zu erwarten war dass sie uns bereichern werden.

    Diese Form der Bereicherung hat nicht „aus versehen“ statt gefunden, und schon garnicht 50 Jahre lang „aus versehen“.

  51. Meine Herren, was für unglaubliche Hackfressen da an Bord sitzen – alle auf dem Weg nach Deutschland. Wenn bei dem Flieger über dem Meer die Triebwerke ausgefallen wären, wäre ich nicht unbedingt traurig gewesen.

  52. Na ja, aber wichtig ist: Jihad, der Mann mit dem freundlichen Namen, hat ein Herz aus Gold und war nur aus Barmherzigkeit an dem Raub beteiligt.

  53. Nachdem LINKs erkannt hat das Nazis schon immer gegen Usa ,Israel und Christen
    hetzen ,besinnt man sich anscheinend darauf
    nicht mehr der rechten Presse einen Gefallen zu tun und der ehemaligen Staatskirche auch nicht. Ein grosser Fortschritt…

    Wenn dann auch noch erkannt würde das der Islam
    heute wie gestern ausgeprochen gern mit den Rechten zusammenarbeitet weil er die gleichen
    Ziele verfolgt : Israel , Usa und Christen
    wäre die Demokratie gerettet und könnte
    dann vielleicht auch auf undemokratische Länder ausgebreitet werden ….

    Aber dieser Denkprozess ist anscheinend noch nicht bei allen Pressemedien angelaufen -schon gar nicht bei den Halb Staatlichen

    Man kann nur hoffen das eine höhere Mehrwertsteuer auf Druckerzeugnisse kommt um
    die ehemals Rechte und die heute versteckte Rechte Presse zu stoppen .

  54. Es ist nur das übliche vor einer wichtigen Wahl. Man streut dem Bürger ein paar Beruhigungspillen aus, damit er sein Kreuz an die richtige Stelle macht.

    Darauf sollte keiner reinfallen.

    MSM Medien meiden. Nicht kaufen. Abos kündigen.

    Nur so kann man sie auf Dauer dazu bringen, wieder echten Journalismus zu betreiben.

    Vergesst die Demo für Wilders in Berlin nicht.

    Die Pi-Gruppen helfen bei der Organisation von Fahrgemeinschaften. Auch BPE Pax Europa Hessen hilft dabei. Kontakt: norbertgehrig.paxhessen@yahoo.de

  55. Vor einigen Woche habe ich mir das erste mal seit mehreren Jahren einen Spiegel gekauft. Das Blatt ist vom Umfang her um zwei Drittel kleiner als in den 1990iger Jahren. Die Werbung ist kaum noch da, im Vergleich zu früher.
    Inhaltlich ist das Blatt in 10 Minuten überflogen und zur Seite gelegt.

    #35 Bernd_das_Brot (06. Apr 2010 00:00)
    #41 brazenpriss   (06. Apr 2010 00:12)  
    #52 F4TM4N (06. Apr 2010 01:00)
    Das was ihr genannt habt, werden wohl die Gründe sein.
    Immerhin ist bemerkenswert, daß es eine solche Sendung überhaupt einmal gibt.

    ***

    Der erste kleine Schritt ist immer der schwerste Schritt.
    Aller Anfang ist schwer.
    Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt.

    Jenninger-Walser-Hohmann-Sarrazin, es gab schon einige, die entgegen der staatlichen Denk-Schmalspurbahn und entgegen der staatlichen Sprachregelung und entgegen der staatlichen Schauspiel- und Betroffenheitsregelung klar ihre eigene Meinung gesagt haben.

    Wer von der Partei geldlich und beruflich abhängig war, der wurde abgesägt, im Falle Jenningers binnen 24 Stunden (er war vorher vom Rang her der zweithöchste oder dritthöchste Mann im Staat).
    Wer aber wirtschaftlich und beruflich auf eigenen Füßen stand, der hielt Stand.

  56. Vielleicht sollte man hier einmal eine Email Adresse der Spiegel Redaktion veröffentlichen. Ich denke mal, dass sie nach solchen Berichten genug negative Kritik der Gutmenschen aushalten müssen. Ich habe Ihnen soeben eine positive Rückmeldung gegeben. Im übrigen fand ich die Berichte von Spiegel TV schon sehr oft ziemlich kritisch und realitätsnah.

  57. Jetzt bin ich aber Baff!!!
    Der Originalfilm SPIEGEL TV enthält tatsächlich den Claudia-Roth-Abspann!
    Was ist denn da los? 🙂

  58. Hier auf PI gab es am 23. März 2010 eine Geschichte über eine Anzeigenkampagne. Es wurden Ausländer mit herausgestreckter Zunge, die schwarzrotgold angemalt war, gezeigt.
    Es ging vordergründig um Deutschlernen und Integration.
    http://www.pi-news.net/2010/03/bitte-bitte-lernt-deutsch/

    Ich habe in den Wochen darauf Anzeigen dieser Reihe in verschiedenen Zeitungen als recht große Bildanzeigen gesehen und heute im Weltnetz nachgeschaut.
    Es handelt sich dabei um eine „Deutschlandlandstiftung Integration“ des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger

    ***

    …Maßnahmen und Projekte mit, die die Schaffung einer Gemeinschaft mit einer gemeinsamen kulturellen Basis und Identifikation befördern, wie zum Beispiel Projekte zur Schreib- und Leseförderung….

    http://www.medienhandbuch.de/news/vdz-gruendet-deutschlandstiftung-fuer-integration-17783.html

    Ich sehe den Hintergrund so:
    Die FAZ hat anhand ihrer Verkaufszahlen (Anzahl der Abonnements, Altersdurchschnitt der Abonnenten, Richtung und Größe der Änderung von Anzahl und Altersdurchschnitt, was folgt daraus für die Zukunft?) festgestellt, daß in Frankfurt sehr wenig Deutsche leben (bei den Säuglingen hatten im Jahr 2006 nur ein Drittel zwei deutsche Eltern) und jetzt kommt die Riesenüberraschung für die Zeitungsmacher: Die ausländische Bevölkerung liest nicht in dem gewünschten Maße die FAZ!

    Der jahrzehntelang multikultibegeisterten Staatspropagandapresse fehlen die deutschen Leser!
    Sie sind einfach nicht mehr da!
    So eine Überraschung!

    (Ich bin Frankfurter, deshalb habe ich die FAZ als Beispiel gewählt).

    ***

    Die Lösung ist aus Sicht der Zeitungsverleger ganz einfach:
    Wir gründen eine Stiftung, diese fördert das Lesen, und es entsteht
    „eine Gemeinschaft mit einer gemeinsamen kulturellen Basis und Identifikation“
    mit Hilfe von „Projekten zur Schreib- und Leseförderung.“
    Und diese „Gemeinschaft“ liest dann fleißig FAZ, denn sie hat ja dank der Stiftung das Lesen jetzt gelernt!

    Bezahlen lassen wir uns das anteilig vom Steuerzahler, deshalb wählen wir die Form einer Stiftung!

    ***

    Die Mitglieder des Vorstands:

    … Mitglieder des Vorstandes der Stiftung verdeutlichen. Ihm gehören die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Maria Böhmer, die Geschäftsführerin Dogan Media International, Sveda Boduroglu, der Chefredakteur der Bild Zeitung, Kai Diekmann…

    Dem geneigten PI-Leser bietet diese Mitgliedsliste wohl kaum eine große Überraschung, eher eine Bestätigung einer schon vorher vorhandenen unbestimmten Vermutung.
    .
    ***

    Die Stiftung macht auch einen Preis.
    Der erste Preisträger ist: der türkische Verleger Aydin Dogan

    Auch das ist wohl keine allzugroße Überraschung.
    Dogan ist ein erfolgreicher türkischer Geschäftsmann in der Türkei, im gehören viele türkische Zeitungen, er hat Teile seiner Firma an den Axel Springer Verlag verkauft.
    Springer hat eine Absatzsicherung gemacht. In den Gebieten der deutschen Städte, wo die deutschen Menschen verdrängt worden sind, verkauft Springer eben seine türkischen Zeitungen, für die Absatzstückzahl macht das keinen Unterschied, ob Springer die Bildzeitung oder die Hürriyet verkauft.
    Die Hürriyet kommt übrigens täglich mit der sinnigen Unterzeile: Die Türkei gehört den Türken.

    ***

    Um die Frechheit vollständig zumachen, lautet die Anschrift der Stiftung im Weltnetz:
    Deutschlandstiftung (gefolgt von „net“).

    Wenn man auf der Seite der Stiftung klickt, dann erhält man unter „Über die Stiftung“ einen Film, in dem Frau Prof. Maria Böhmer spricht. Dieser Film (Länge 1 Minute 38 Sekunden) ist ein Genuß, ich bin allerdings in mehreren Versuchen nicht über die ersten 20 Sekunden des Filmvergnügens hinausgekommen, dann wurde ich immer wieder durch einen Lachanfall gestoppt.

    Mienenspiel und Wortwahl der Frau, es ist unglaublich.
    So würde noch nichteinmal eine Erzieherin im Kindergarten zu ihrer Zuhörerschaft sprechen, und deren Zuhörer sind 3 bis 5 Jahre alt!
    Allenfalls im Kasperletheater für eineinhalb bis dreijährige Menschen kann man mit so einem Auftritt Pluspunkte sammeln.
    Und das sollen wir uns als erwachsene Menschen anhören.

    ***

    Kampagne, Stiftung, Mitglieder des Vorstandes, Preisträger, das zeigt, wie eng alles miteinander verflochten ist, wie einfach und durchsichtig die Staatspropaganda gestrickt ist, wie blödsinnig und lebensfremd die ganze Sache ist.

    Das Ganze dreht sozusagen hohl, ist der reine Blödsinn.
    Im Zeichentrickfilm gibt es immer wieder den Auftritt, daß jemand von einer Gebirgsstraße abkommt, dann ganz verdutzt einen Moment in der Luft über dem Abgrund „stehenbleibt“, dann tritt er mit übergroßer Geschwindigkeit, aber es nutzt nichts, er stürzt ab.

    Und diese Stufe hat das ganze 1968iger und Multikultivorhaben jetzt erreicht. Es läuft noch mit höchster Drehzahl, aber es dreht abgehoben von der Wirklichkeit, freischwebend in der Luft.

  59. Eine neue Offenheit der Medien?

    Vielleicht besinnen sich unsere Journalisten nach dem Zeitalter der Bequemlichkeit (Kampf gegen Rechts) endlich ein Zeitalter der Kritik einzuläuten. Dafür gibt es ja Journalisten.

    Der Südkurier berichtet ungewöhnlich offen über eine Schweizer Dokumentation:

    Basler Imam: Andersgläubige sind niedriger als Tiere

    Hasspredigt in einer Basler Moschee: Andersgläubige seien niedriger als Tiere, sagte dort einem Bericht des Schweizer Fernsehens nach der Imam.

    Bei der Auswertung von Freitagspredigten in Schweizer Moscheen ist die Dokumentarfilm-Redaktion des Schweizer Fernsehens (SF1) eigenen Angaben nach auf Hetze gegenüber Andersgläubigen gestoßen. So wetterte in Genf ein Imam gegen die Dekadenz des Westens. In Biel verglich ein Prediger die Situation der Schweizer Muslime mit der in Palästina und Afghanistan. In der Basler Arrahma-Moschee nannte der Imam laut SF1 Andersgläubige niedriger als Tiere. Das SF1 hatte die Predigten mit einem arabischen Übersetzer besucht. (mhe)

  60. nur keine Angst.

    Diese Experten für böhmers Bereicherung lesen doch keinen Spiegel.

    Die kaufen auch keinen Spiegel.

    daraus folgt:
    die Zahlen von Gruner und Jahr sind ein Desaster.
    Und die geschäftszahlen werden nicht besser.

    das freut mich.

  61. Die interessanten Fernsehbeiträge laufen eben erst nach 23 Uhr. Man will ja schließlich den Normalbürger, der am nächsten Morgen um 7 Uhr mit seiner Arbeit beginnen muß, nicht zu sehr mit der Wahrheit belasten.
    NRW
    Die letzte Forsa-Umfrage vom 30.03. in NRW sieht die Sonstigen von 4% auf 8% ansteigen.
    CDU/CSU 34 %
    SPD 25 %
    FDP 7 %
    LINKE 12 %
    GRÜNE 14 %
    Sonstige 8 %

  62. #70 Karlfried (06. Apr 2010 07:07)

    und heute im Weltnetz…

    Moin, moin Karlfried.

    Also, ich bin durchaus dafür das unsäglich (D)englisch zu meiden. Erst kürzlich hat Verkehrsminister Ramsauer anordnen lassen, intern wieder deutsche Begriffe zu verwenden. Also statt „meeting“ – Konferenz oder Besprechung, statt „Travel Management“ – Reisestelle, etc.
    Auch hat man im Büro schon Kollegen, die ihren Kaffee über das „keyboard“ und nicht die Tastatur geschüttet haben. Oder Jugendliche die am Computer „chatten“ statt schwätzen.

    Also ich bin durchaus dafür unsere schöne deutsche Sprache nicht mit Anglizismen zu verhunzen. Aber der Begriff „Weltnetz“ ist meiner Meinung nach nicht ganz schlüssig. Schließlich wurden die ersten Computer in den 1960er Jahren in den USA vernetzt, (interconnected network = abgekürzt internet).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Internet

    Es ist daher legitim den Begriff Internet im Deutschen zu verwenden.

    Just my 2 €uro cents… -:)

  63. Claudia Fatima Roths Freund Erdowahn warnt mal wieder:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7066788/Erdogan-warnt-EU-davor-ein-Christenclub-zu-sein.html?page=3#article_readcomments

    Beitrittsdebatte

    Erdogan warnt EU davor, ein „Christenclub“ zu sein
    (20)
    6. April 2010, 08:11 Uhr

    So steht Claudia Fatima Roth zu Erdowahn:

    http://www.claudia-roth.de/pressemitteilungen-2010/pressemitteilungen-2007/not_cached/inhalt/sieg_der_demokratie_in_der_tuerkei/einzelansicht/?cHash=3ca98ede39

    Sieg der Demokratie in der Türkei

    PM Nr. 208/07 vom 23.07.2007

    Zum Wahlergebnis in der Türkei erklärt Claudia Fatima Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die GrünInnen:

    „Wir gratulieren dem türkischen Ministerpräsidenten und seiner Partei zu diesem großen Wahlerfolg. Das ist ein klarer Sieg der Vernunft und der Demokratie in der Türkei.

    Die Wählerinnen und Wähler in der Türkei haben mit dem gestrigen Urnengang eine demokratische Entscheidung getroffen, die ein klares Ja zu Reformen, zu Europa, zu stabilen Verhältnissen und zur weiteren Demokratisierung des Landes bedeutet. Dies ist zugleich ein unmissverständliches Nein zum Nationalismus und Chauvinismus, zur Dominanz des Militärs, zu den alten Kräften und einer politischen Kaste, die die Türkei ausgebeutet hat.

    Auch der Erfolg von unabhängigen Kandidaten aus den kurdischen Gebieten und einigen Großstädten bietet die große Chance, dass endlich wieder kurdische Abgeordnete im Parlament mitbestimmen können. Es bleibt weiterhin eine zentrale Herausforderung für die türkische Politik, den Weg der Aussöhnung und des Wiederaufbaus zu gehen.

    Die neue Regierung hat nun den Auftrag, das klare Votum der Wählerinnen und Wähler und den offenbar großen Reformwillen in der Bevölkerung in Taten umzusetzen: Den Stillstand im Reformprozess zu beenden, den Paragraphen 301 abzuschaffen, die türkischen Justiz- und Strafverfolgungsbehörden weiterhin rechtsstaatlich zu reformieren, Minderheitenrechte und deren Umsetzung zu garantieren, das Militär und seine Rolle in der türkischen Politik zu zivilisieren. Auch außenpolitisch wird die neue Regierung viel zu bewältigen haben. Das Wahlergebnis ist eine klare Absage an aggressive und abenteuerliche Vorstellungen des türkischen Militärs im Nordirak.

    Die Bundesregierung darf sich nicht hinter einer doppelbödigen Türkei-Politik einiger EU-Länder verstecken. Sie steht in der Pflicht, den Integrationsprozess der Türkei in die EU klar zu unterstützen und endlich Abstand von Gedankenspielen mit einer so genannten Privilegierten Partnerschaft zu nehmen.“

  64. #74 rob567 (06. Apr 2010 08:16)

    In NRW ist selbst ein Scheisshaufen wählbarer als diese fünf namentlich genannten Parteien. Aber so wird es auf Merkels Lieblingskonstellation hinauslaufen, die große Koalition, was auch nicht schlechter ist als anderen Kombinationsmöglichkeiten, aber schlecht genug für ein „weiter so“ ohne Lerneffekt.
    Das Wahlrecht für Nicht-EU-Ausländer, der Türkeibeitritt und die Efüllung aller weiteren Forderungen aus der nach oben offenen Wuschliste der Türken-und Islamverbände sind in greifbare Nähe gerückt.

    Und 12% für die SED-NRW mit ihrem DDR-Revival-Programm sind ein Schlag ins Gesicht.

    Es ist allerdings für den Popbeauftragten Gabriel gemütlicher und beifallsicherer sich gegen ein paar Rentner mit Pappschildchen in Szene zu setzen als sich der Auseinandersetzung mit der SED zu stellen, die durch die ritzerote Medienlandschaft auch noch volle Rückendeckung erhält.

  65. Zitat des Tages

    http://ef-magazin.de/

    *
    Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.
    Michael Klonovsky

  66. Wer in den Spiegel schaut, sieht nicht, was ist. Er sieht, was vorgespiegelt wird.

    Also nicht reinlegen lassen von dem Käseblatt. Augstein würde alle abwatschen.

    Denn er war wirklich Demokrat. Fürwahr, fürwahr.

  67. #74 rob567 (06. Apr 2010 08:16)

    Und soll mich diese Umfrage jetzt glücklich machen? Wenn ich von 50% Nichtwählern ausgehe dann bedeute es daß jeder 4 Wahlberechtigte der mir in Deutschland auf den Straße begegnet ein Vollidiot sein muß weil er völlig unwählbare Parteien gewählt hat (SPD, Grüne und Linke laut Forsa zusammen mehr als 50%!!).

  68. Oje:

    http://www.migazin.de/2010/04/06/„diese-kinder-sind-unsere-gemeinsame-zukunft“/

    Deutsche Gäste der Vorabentscheidung in Berlin waren unter anderem die ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John (CDU), die in Türkisch die Lena Hörksten würdigte sowie der SPD-Europaparlamentarier Ismail Ertug. Ertug zeigte sich angesichts der Veranstaltung und zwei Millionen türkischstämmiger Menschen in Deutschland sicher, dass die Sprache auf dem Weg sei, eine Weltsprache zu werden. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner sagte nach der Preisverleihung: „Diese Kinder sind unsere gemeinsame Zukunft. Und wenn ich mir die Kinder so anschaue, habe ich keine Angst davor.“

    Denn heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt?

  69. Nachtrag: wir verzichten auf Rückerstattung der geleisteten Sozialhilfe (in 3-stelliger Millarden Höhe!)… das ist doch mal ein Wort, oder Erdogan?

  70. #17 inga (05. Apr 2010 23:18)
    Unsere Vorfahren drehen sich im Grabe um.
    Unsere Politiker können sich wirklich in Grund und Boden schämen.

    OT
    Anstatt dessen lassen sie weiteren Müll ab:
    http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2010/04/06/gruenen-politikern-haemmerling-fordert/hartz-iv-empfaenger-auf-hunde-haeufchen-streife.html
    Grünen-Politikerin Claudia Hämmerling (55) nämlich fordert: Hartz-IV-Empfänger sollen auf Häufchen-Streife!

    Wann kapieren die endlich, dass gegen die Ursache angegangen werden muss und nicht nur gegen die Symptome.

    Hunde haben in Wohnhochburgen nichts zu suchen, die brauchen freien Auslauf!
    Soll doch jeder Hundehalter in der Großstadt zeitanteilig für Hundekotentfernung eingesetzt werden!

  71. Wahrscheinlich haben einige Spiegel Mitarbeiter in Hamburg kulturelle Bereicherung erfahren. Das könnte der wahrheitsgemäßen Berichterstattung förderlich gewesen sein.

  72. #90 Eurabier (06. Apr 2010 09:13)
    Oje:

    http://www.migazin.de/2010/04/06/„diese-kinder-sind-unsere-gemeinsame-zukunft“/

    Deutsche Gäste der Vorabentscheidung in Berlin waren unter anderem die ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John (CDU), die in Türkisch die Lena Hörksten würdigte sowie der SPD-Europaparlamentarier Ismail Ertug. Ertug zeigte sich angesichts der Veranstaltung und zwei Millionen türkischstämmiger Menschen in Deutschland sicher, dass die Sprache auf dem Weg sei, eine Weltsprache zu werden. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner sagte nach der Preisverleihung: „Diese Kinder sind unsere gemeinsame Zukunft. Und wenn ich mir die Kinder so anschaue, habe ich keine Angst davor.“

    Ich bin mir nicht sicher, was größer ist: Hitlers Fähigkeiten zur Greultaten, oder diese Gutmenschliche Ignoranz und Gesundbeterei, oder der Größenwahn eines Herrn Ertug, der Türkisch auf dem Wege einer Weltsprache sieht und wahrscheinlich von der Weltmacht Türkei nachts träumt.

    Arroganz, Einbildung, all das, wo der Gutmensch bei Deutschen zusammenzuckt, bereitet demselbigen bei türkischer Balzaufblähungen orgiastische Gefühle. Die ticken nicht ganz richtig – das ist meine Meinung!

  73. #94 RadikalDemokrat (06. Apr 2010 10:08)
    „Gutmenschliche Ignoranz und Gesundbeterei, oder der Größenwahn“

    hinzu kommt der mangelnde Mut des Bürgers und das Mitläufertum im Alltag.
    Auch das alles schon da gewesen…

  74. Wie hat Omi immer gesagt? Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – aber es ist ein Anfang!
    Die Medien kommen nicht mehr darum herum, der Öffentlichkeit über die tatsächliche Wirklichkeit zu berichten. Die Menschen kamen sich nämlich inzwischen gehörig verar… vor. Was natürlich nicht heißen soll, dass wir nun alles erfahren. Immer nur so viel, wie sich nicht mehr verheimlichen lässt…

    Die armen unschuldigen „Geldbeschaffer“ tun mir ein bisschen leid. Sie leben doch nicht hier, um zu ackern! Auf dem Weg in die Spitze legt ihnen die deutsche Justiz ständig Steine in den Weg. Das ist wahrlich nicht anständig. Die einzige, die das wirklich begriffen hat, ist uns‘ Claudia.

  75. Moin,

    ich will jetzt gar nicht auf Details eingehen. ABER: Das dieser Schmarotzer, Räuber und Gangster hier auch noch Kosten verursacht ist durch nichts zu rechtfertigen!

    Liebe LRG´s soweit kann die „Feindesliebe“ nicht gehen.

    Der kommt zurück in das „schei**“ Kartoffelland weil es bei uns mildere Strafen und hübschere Gefängnisse gibt. Wir füttern die ganze Familie und Junior raubt uns aus.

    Macht euch das mal Klar.

    DAS WIRD DIE MASSE DER DEUTSCHEN NICHT MEHR ALL ZU LANGE ERDULDEN.

  76. Wenn´s dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis, tanzt und bricht sich ein bein.

    Wenn man aber will, daß der Esel sich nicht bloß ein Bein bricht, sondern im Eis einbricht und ersäuft, so wird man ihn so weit wie möglich auf das Eis herauslocken.

    Sollte das ganze eine Strategie sein, so geht sie bislang auf.

  77. #86 brazenpriss (06. Apr 2010 08:52)
    Das kann aber keine NRW-Umfrage sein. Bei aller Skepsis über das „staatsbürgerliche“ Bewußtsein der Bürger: ein zweistelliges SED-Ergebnis in NRW halte ich immer noch für ausgeschlossen.

  78. Kam das im Fernsehen ? Diese Woche fiel spiegeltv aus. (wegen Ostern) Aber spiegeltv berichtet sonst auch (meistens) kritisch über die islamische „Kulturbereicherung“ Gerade auch weil sie aus Hamburg senden und dort passieren auch desöfteren „Vorfälle“ im kriminellen Bereich. Und „isch schwöre oder wallah“ sagen viele muslimische Leute, das ist bei denen so inflationär. Sie schwören auf alles. Claudia Roth findet ja die „Sonne, den Mond und die Sterne“ so toll an der Türkei. Bleibt IHR zu hoffen, dass sie nicht mal ganz viele Sterne sieht, wie es schon so manch einem passierte, wenn er „nur“ getreten wurde und nicht abgestochen.

  79. …Unterwandert wäre der Spiegel wenn er den Islam schlechter darstellen würde als er ist, oder pauschal gegen Muslime anstelle Islam wäre.

    Oh Gott oh Gott….

    Herr lass Hirn vom Himmel fallen, aber verschone PI von dieser Art „Durchblicker“, die auch nach Jahren von Aufklärungsarbeit durch PI immer nich NICHTS BEGRIFFEN haben….

    Ich glaube manchmal die ganze Arbeit der PI-Redakteure ist einfach nur Perlen vor die (dummen) Säue…

    Deutschland – ein hoffnungsloser Fall

  80. Spigel TV ist immer noch links.

    SpiegelTV muss gar nicht rechts oder konservativ sein, es kann durchaus links bleiben. Es kann nämlich auch dann sehr erfolgreich sein, wenn es einfach dem Mainstream den Rücken kehrt und auhört das zu machen, was alle anderen Machen:

    Das Volk erziehen zu wollen.
    Die Menschen haben es einfach satt, sich trotz aller Anstrengung anhören zu müssen, was sie alles falsch machen. Noch viel mehr haben sie es aber satt, dass ihnen Journalisten sagen wollen, wie sie zu denken haben. Wenn man zum Tausendsten mal liest, dass Jugendliche Musels einen Deutschen überfallen haben, der letzte Satz aber lautet:

    Vieles wurde versäumt. Es ist unsere Aufgabe, ihnen endlich wieder Perspektiven zu geben.

    spüren wohl die meisten Wut.

    Wenn also SpiegelTV einfach mal seine Aufgabe weniger in der Volkserziehung als viel über Missstände berichtet und die Ansichten und Kompetenz von Politikern (wie Claudia Roth, die ja das immer noch gut findet) hinterfragt, kann es zu großem Erfolg gelangen – es wäre in Deutschland konkurenzlos.

  81. Ein Monat in der JVA kostet 3000,- Euro.

    Also, kleine Textaufgabe für das PI-Mathematik Nachhilfebuch:

    X = Anzahl der Täter
    Y = Anzahl der durchschnittlichen Haftmonate

    X mal Y mal 3000,- Euro = ???

    Zusatzaufgabe: Wie viele Monate muss ein durchschnittlicher Steuerzahler arbeiten um diese Summe zu erwirtschaften??

  82. #105 vivaeuropa (06. Apr 2010 12:01)
    Spigel TV ist immer noch links.

    SpiegelTV muss gar nicht rechts oder konservativ sein, es kann durchaus links bleiben. Es kann nämlich auch dann sehr erfolgreich sein, wenn es einfach dem Mainstream den Rücken kehrt und auhört das zu machen, was alle anderen Machen:

    Das Volk erziehen zu wollen.
    Die Menschen haben es einfach satt, sich trotz aller Anstrengung anhören zu müssen, was sie alles falsch machen. Noch viel mehr haben sie es aber satt, dass ihnen Journalisten sagen wollen, wie sie zu denken haben. Wenn man zum Tausendsten mal liest, dass Jugendliche Musels einen Deutschen überfallen haben, der letzte Satz aber lautet:

    Vieles wurde versäumt. Es ist unsere Aufgabe, ihnen endlich wieder Perspektiven zu geben.

    spüren wohl die meisten Wut.

    Du sprichst mir aus der Seele. Diese „Erziehungsmaßnahmen“ und „Erziehungsanstalten“ in Form von öffentlich Rechtlichen, Grünlinken und Co. hängen mir sowas zum Hals raus.

    Ich habe nichts gegen Ausländer, ich habe nichts gegen orientalische Mitbürger, aber ich habe sowas von genug vom Dauerselbstzuschieben, Dauerselbstschuldsuche und endlosem Gutmenschenverständnis. Wenn ein orientalischer Migrant hier seine Aufgabe hauptsächlich darin sieht, Köpfe einzutreten, Messer in andere Kartoffelleiber zu rammen, schnell Kohle auf Kosten anderer machen will – sei es auch illegal oder durch Abziehen, dann kotzt es mich nur noch an, wenn das übliche „Gewalt ist auch ein Hilferuf“-Gelabere und Selbstanklagen einsetzt.

    Wer hier her will und Pribleme macht: Ab – auf Nimmerwiedersehen. Wer hier her kommt und alle Deutschen scheiße findet, kriminell wird: Einbuchten und dann adieu. Wir Deutschen haben keine moralische Verantwortung für orientalische Kriminelle. Im Gegenteil. Wir müssen versuchen unsere Werte und Gesellschaft von kriminellen Messerstechern freizuhalten. Und zwar nachhaltig und gründlich!

  83. @ #107 RadikalDemokrat

    Ich habe nichts gegen Ausländer, ich habe nichts gegen orientalische Mitbürger, aber ich habe sowas von genug vom Dauerselbstzuschieben, Dauerselbstschuldsuche und endlosem Gutmenschenverständnis.

    Ich bin selber ehemaliger Musel und stamme aus der Iran. Bei manchen Moralvorträgen muss ich dennoch umschalten, wenn es heißt, Deutschland tue nicht genug für uns. 😉

  84. Es lesen immer mehr Leute die aktuell (auch im Westen, denn die Umma ist ja weltweit!)gültigen Fatawa der Muslime und andere „Muslim-Insider-Stories“… Die Taqiyya von Hitler und seinen frommen Hinterleute ist mittlerweile auch von vielen Zeitgenossen durchschaut worden und das Gleiche passiert jetzt mit der muslimischen „Scheinliebe“ zu uns…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  85. #108 vivaeuropa (06. Apr 2010 13:16)

    Ich bin selber ehemaliger Musel und stamme aus der Iran.

    Sei gegrüßt… Wer hier mit am Strick nach vorne zieht und das Wesen dieses Landes nicht umkrempeln will, wer das Überwinden des Mittelalters als verteidigenswerter Fortschritt sieht, der ist mir willkommen.

  86. Na ja es ist SpiegelTV. Die Einschaltquoten sind eher klein und das ÖR TV oder Radio hält stur am Mainstream fest.

    Einzig eine Reportage 2009 und der Nachbericht 2010 zur Realität deutscher Schüler in Multi-Kulti bereicherten Schulen in Berlin ließ aufhorchen. Doch die Resonanz war dann auch gleich null. Das Thema griffen weder andere ÖR TV noch Radiosender auf. Keine einzige Tages- oder Wochenzeitung nahm sich dem Thema an.

    Leider, wolllen wir hoffen das immer mehr mutige Journalisten sich darin erinnern um was es in ihrem Beruf eigentlich geht!!!

  87. Wir sollten texanische Gesetze einführen – dann wären diese Freaks sicher nicht wieder hier.

    SO aber darf der dumme Michel mal wieder satt abdrücken für die Schätzchen „Rentenzahler“.

  88. Und zur Verteidigung der unhaltbaren politischen Zustände im Irrenhaus Absurdistan, auch BRD genannt, sollen deutsche Männer ihr Leben in Afghanistan verlieren?

    Es lohnt sich nicht, für diese zum großen Teil deutschfeindlichen BRD-PolitikerInnen und dieses absurde BRD-Parteien-Politsystem in Afghanistan zu verrecken!!!!

    Mein Rat an deutsche Männer gilt weiterhin, geht nicht nach Afghanistan, bleibt bei euren Familien in Deutschland!!!

  89. Lehnen sich etwa immer mehr Medien gegen den linksgrünen Multikulti-Terror auf?

    Die Kommentarfunktionen auf ihren Online-Ausgaben ermöglichen den Printmedien, sich einen Überblick über die Meinungen zu machen. Selbst die stumpfsinnigsten und korruptesten Journalisten müssen unweigerlich registrieren, dass sich das Blatt gewendet hat und dass der deutsche Michel nicht ganz so stumpfsinnig und schicksalsergeben ist wie man glaubte. Selbst bei welt-online bleiben immer mehr Kommentare stehen, die über die Wahrheit des Zuwanderungsdesasters berichten.

  90. #17 inga (05. Apr 2010 23:18)

    „Mir wird übel, wenn ich sehe , was aus den schönen Altbauwohnungen in Kreuzberg und Neukölln wird und was für Leute -die zu blöd sind, Deutsch zu lernen und sich was zurechtstottern- da auf den Strassen herumlaufen und uns bedrohen.“

    Diese Stadtteile würden deutschen Familien preisgünstige Wohnungen bieten. Statt die vielen Milliarden Euros für Nichtintegrierbare zu verballern, könnte man Kreuzberg und Neukölln familiengerecht umbauen, sodass die Deutschen wieder mehr Mut haben, Kinder auf die Welt zu setzen.
    In innenstadtnahen und einstmals attraktiven Stadtteilen anderer deutscher Ballungszentren sieht es ähnlich aus: kaum noch deutsche Familien, dafür aber zugewandertes Gesocks en masse.

  91. #116 Sauron

    Diese Zustände kommen nicht zufällig über uns, Deutschland wird mit voller Absicht von den deutschfeindlichen PolitikerInnen, mit tatkräftiger Unterstützung durch die deutschfeindlichen Medien, zugrunde gerichtet.

  92. # 57:
    Der SPIEHEL „Hausblatt von Rot-Grün“ ???

    Das w a r vielleicht mal so, ist aber schon lange vorbei !!

    SPIEGL-Redakteure haben 2005 ganz offen bekundet, dass sie – sinngemäß – der rotgrünen Regierung den Garaus machen wollen.

    Bei der berühmten Elefantenrunde am Wahlabend, bei der Schröder so ausflippte,
    beschwerte er sich eben auch gegen die fast das ganze Medienspektrum abdeckende Meinungsmache gegen sich und seine Koalitionspartner.

    Und darin haben ihm später sogar etliche Widersacher Recht gegeben.

  93. Das Volk wird für seine Dummheit bluten

    Nach dem 10. Mai werden wir Deutsche für die im Spiegel-Video beschriebenen Zustände bluten!!!

    „Schäubles geheime Sparpläne

    Vor der NRW-Wahl meidet Schwarz-Gelb die Verkündung unangenehmer Botschaften. Dabei ist sicher: Nach der Abstimmung blüht Deutschland eine Sparorgie mit harten Einschnitten für die Bürger. Denn der Finanzminister muss handeln.“

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:sanierung-der-staatsfinanzen-schaeubles-geheime-sparplaene/50097075.html

  94. Wahrscheinlich lesen wir demnächst, dass viele rechtspopulistische Journalisten bei Spiegel-Online beheimatet sind…

  95. Müssen wir diese Typen hier dulden und durchfüttern?

    Warum bleiben diese Herrschaften nicht im Libanon? Da können diese Typen sich austoben.

  96. Vorsicht bei dem Link den Tintenfisch hier in jeden thread reinknallt.

    Lasst Euch auf der Seite bloß auf nichts ein.
    ich habe da einen Bekannten, der hat schlechte Erfahrung gemacht.
    Mehr darf ich hier nicht sagen.

    Ich kann auch nicht verstehen warum PI trotz Hinweis
    diese Dauerwerbung nicht löscht.

    Sonst wird hier ja immer ganz munter zensiert

  97. @Inge: Wegen der Altbauwohnungen könnte man schon heulen, aber können Sie sich vorstellen, wie es für uns war, als wir, in einer 1 Raumwohnung lebend und und unser erstes Kind erwartend, nicht mal einen WBS mit Dringlichkeit bekommen haben, weil wir angeblich „zu viel“ verdienten? Als ich fragte, wer diese Wohnungen denn überhaupt bekäme, teilte man mir auch mit, dass es fast ausschließlich Ausländer seien, die Wohnungen des sozialen Wohnungsbaus bekämen. Wir sind dann in eine verschimmelte Hinterhofwohnung gezogen, unsere Kinder waren dauernd krank (rezidivierende Bronchiten)und die Türken und Araber lebten (und leben) in super Neubauwohnungen, die hell, trocken, lichtdurchflutet, mit Balkon ausgestattet und vom Staat bezahlt waren. Die meisten von denen gingen schon vor 20 Jahren nicht arbeiten und haben nur Kinder in die Welt gesetzt. Damals habe ich das zweite mal die Zuwanderung als fragwürdig empfunden, das erste mal war, als ich – das schreibe ich nicht, weil es für jede Frau die Hölle ist..

Comments are closed.