Wir sind ein Volk von Schwarzfahrern und illegalen Downloadern. Gut, dass die WAZ mit dem (rassistischen) Vorurteil aufräumt, Ausländer würden mehr Straftaten begehen. Alleinige Grundlage für die WAZ ist die Aussage des Geschäftsführers der Awo Integrations GmbH, Karl-August Schwarthans. Das gehört sicher auch zum Kampf gegen Rechts™.

So schreibt die WAZ:

Zurück zu Marxloh: Obwohl dort 60 Prozent der Menschen einen Migrationshintergrund haben, war diese Gruppe „nur“ zu 49 Prozent an den Straftaten beteiligt. In Bruckhausen ist das Verhältnis noch krasser: Die dort lebenden Menschen sind zu 85 % Migranten, aber 58 Prozent der auffälligen Jugendlichen seien Deutsche, so Schwarthans und sein Expertenteam.

Vier Fachleute beschäftigt die Awo, um straffällig gewordene Jugendliche vor Gericht zu betreuen: zwei Diplom-Sozialarbeiterinnen und zwei Sozialpädagoginnen. Sie erstellen fürs Gericht die Lebensläufe der Angeklagten mit all ihren Besonderheiten und bewerten die Strafmündigkeit ihrer Schützlinge. Zudem geben sie dem Gericht eine Empfehlung zur Art und Höhe der Strafe. Durchschnittlich benötigen die Fachfrauen viereinhalb Stunden, um einen Fall zu bearbeiten, dazu gehören u. a. Hausbesuche und Gerichtstermine.

Alle Fälle zusammengenommen, ergab sich im vergangenen Jahr folgendes Bild: 63 Prozent der jugendlichen Straftäter waren Deutsche, 37 Prozent Migrantenkinder. Drei Viertel waren männlich.

Die Leiterin der Jugendgerichtshilfe bei der Awo, Gülay Kaya-Smajgert, berichtet, dass der Großteil der Vergehen aus „Schwarzfahrten“ und „Eigentumsdelikten“ besteht. Beide Bereiche machten jeweils rund 20 Prozent aus. Gefolgt von Körperverletzungen (13 Prozent). Jugendliche Räuber indes mussten Kaya-Smajgert und ihre Kolleginnen nur selten vertreten: Vier Prozent waren deswegen angeklagt. Weitere nennenswerte Anklagepunkte: illegales Downloaden von Musik, Filmen und Software sowie Fahren mit frisierten Mopeds.

Was den Expertinnen auffällt: Zwischen Bildung sowie sozialer Stellung und Straffälligkeit gebe es einen deutlich erkennbaren Zusammenhang. 26 Prozent der Täter seien Jugendliche ohne Schulabschluss, die folglich keine Zukunftsperspektive hätten und deshalb buchstäblich auf dumme Gedanken kämen. 33 Prozent indes seien arbeitslos und hätten obendrein keinen Beruf erlernt. So genannte „Eckensteher“, wie Schwarthans sie bezeichnete. Also Jugendliche, die herumlungern, kein Geld haben und erkennen, dass an ihnen das normale Leben verbeiläuft.

Schwarthans und sein Team sehen nur eine Chance, wie man Jugendstraftaten eindämmen kann: Durch sinnvolle Freizeitangebote. Aber der Mann, der selbst lange in der Gerichtshilfe tätig war, weiß auch: „Jungen sind nicht so leicht dafür zu begeistern.“

Zum Beispiel Kickboxen? Die meisten Kommentatoren des Beitrags fühlen sich veräppelt. So schreibt einer, dass es ihm ziemlich wurscht sei, wer einen Film illegal downloaden würde, aber ihn mal die Zahlen für Mord und Totschlag interessieren würden, und einer fragt, wieviele der „Deutschen“ denn überhaupt deutsch könnten:

Das ist reine Verarsche der Bevölkerung! Ich selber war viele Jahre Schöffe am LG Duisburg und habe in diesen 4 Jahren mind.2 Verhandlungen pro Monat zu 95 Straftäter vor mir sitzen, die aus dem arabischen Raum kommen. Der Rest ist auf alle anderen Nationalitäten verteilt. Natürlich, wenn man davon ausgeht, das viele „Deutsche“ kein Wort Deutsch sprechen, sondern nur türkisch,kurdisch oder arabisch… dann erhöht sich die Zahl der „Deutschen“ Straftäter.
Von den von mir genannten „arabischen“ Straftätern die im übrigen auch in einer Verhandlung deutlich zeigen, was Sie von unseren Gesetzen halten! war vielleicht eine Handvoll der deutschen Sprache mächtig. Es ist beschämend zu sehen, wieviel Steuergelder für Dolmetscher ausgegeben werden müssen. Es gibt ja nicht nur eine türkische oder kurdische oder arabische Sprache. Sie glauben ja nicht, wieviele verschiedene Arten es davon gibt.

Und noch einmal: Diese Statistik ist schöngeredet und entspricht nicht der Realität. Hier hat man mal wieder etwas schöngerechnet. Reden Sie mal mit den Polizisten und Richtern, die sich tagtäglich damit rumschlagen müssen.
#22 von Vladislav Vapel , am 21.04.2010 um 15:44

Die meisten lachen enfach nur über die WAZ. Netter Versuch!

» kontakt@derwesten.de

(Spürnase: Mokkafreund)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Was will die „Linksextreme „-WAZ-Mediengruppe in Osteuropa?
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/03/eudssrwas-will-die-linksextreme-waz.html

    Natürlich laufen im Balkan nun Gerichtliche Ermittlungen über diese Beteiligungen um die WAZ,
    weil doch die Partner prominente Top Verbrecher sind, direkt im Drogen- Zigaretten Schmuggel
    verwickelt und ebenso in die Ermordung diverser Leute, wie den Verleger Pukanovic in Zagreb durch eine Bombe,
    oder die Ermordung des Serbischen PM Djingic.

    natürlich läst die WAZ-GRUPPE seine pro-islamischen Wichsphantasien freien Lauf,
    so richtig repräsentativ für das LINKE digitale Pöbelpack.

  2. Wer glaubt denn deutschen Mainstream-Medien/Journalisten noch ein Wort?!

    In dem Artikel wird doch nur virtuos auf der geschönten Kriminalitätsstatistik-Klaviatur gespielt. Wenn man die Statistik nach Migrationshintergrund aufschlüsseln würde, würde das Bild ganz anders aussehen.

    Glaube keiner Statistik die von Churchill, deutschen Politikern od. Journalisten gefälscht wurde. 🙂

  3. Man muss einfach mal feststellen, je mehr die Wahrheit ins Licht kommt, desto frecher werden die Lügen, die man den Bürgern zu verkaufen versucht. Ich vermute mal, diese „GmbH“ finanziert sich auch von den unfreiwilligen Beitragen deutscher Steuerkartoffeln.

  4. Ein Bekannter von mir ist seit kurzem in Berlin-Neukölln tätig. Hat mich (den Nazi) schon nach 2 Wochen „rechts überholt“.

    Nach Ostern waren zwei Bekannte von mir (Ostdeutschland) in Stuttgart: Entsetzen!

    Morgen fährt eine Kollegin nach F.a.M. – bin mal gespannt.

    Tja, die mir von den „Einteilern und Etikettierern“ angedichtete Gesinnung bröckelt.

  5. Das gute ist, dass das Internet nicht vergisst.

    Wenn die Freiheit siegt, werden sich diese Menschen/Medien/Hetzer verantworten müssen!

  6. „Unabhängiger Journalismus“ wird durch die Leser finnanziert (Sollte) aber bei der WAZ-Gruppe
    eher durch von Veruntreuung von (letztlich) Steuergeldern und Korruption (Balkan)
    Diesen Linken Printwixern gehört die Medienlizenz entzogen

  7. Ne, is klar…..

    Übrigens, ich hatte es oft versucht, gestern habe ich es zum ersten Mal geschafft, bis unendlich zu zählen…

  8. Die Lügen werden immer frecher. Wie im Dritten Reich – da wurde sogar während des Kampfes um Berlin noch vom Endsieg gefaselt… .

  9. Lassen wir uns nichts vormachen: Es gibt inzwischen x Millionen „Deutsche“, die die Frage, ob sie „deutsche Staatsbürger“ sind, vor Gericht nicht beantworten können, weil sie sie nicht verstehen.

  10. Gibt es eigentlich kein Gesetz, dass den „etablierten Medien“ die Verbreitung von Falschinformationen untersagt? Ich meine, das ist ja nun wirklich harter Tobak.

  11. Mich würde mal interessieren wieviele dieser „Deutschen“ aus einer Familie mit Migrationshintergrund kommen.

    Gibt es auch Deutsche mit Migrationshintergrund?

    Mutti is Türke.
    Vati is auch Türke.

    Und der Sohn is Deutscher.

    Arbeislose sind keine Arbeitslosen sondern Kunden von Privaten Weiterbildungsunternehmen.

    Diese „Kunden“ tauchen dann natürich in den arbeitslosenzahlen nicht auf.

    Und Kinder von Migranten werden in den Statistiken als Deutsche angeführt.

    Wird man hier eigentlich nurnoch verarscht?

    hoffentlich bekommt dieses ganze linke lügnerpack im mai die quittung.

  12. Wer soll den diesen Schwachsinn glauben.Meine Frau war ebenfalls einige Jahre Schöffin bei Gericht,sie hat das wirkliche Leben dort gesehen.Die Wahrheit ist das über siebzig Prozent der Täter Migranten ,sprich Moslems,sind.Die WAZ ist eh ein verlogenes linkes Hetzblatt.Aus meiner eigenen politischen Erfahrung weiss ich wie verkommen und verlogen viele Reporter dort sind.

  13. Wir können sie nicht zwingen, mit dem Lügen aufzuhören, aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen!

  14. Wobei das ganze natürlich ad Absurdum geführt wird. In fast ganz Norddeutschland besitzen Ausländer die doppelte Staatsbürgerschaft. Damit werden dann Türkische oder Arabische oder Libanesische Straftaten zu deutschen Straftaten!!!

    Wir haben hier Türken zu wohnen die ständig Afrikaner beleidigen. Hmmmmm Was steht da wohl in der Statistik???

  15. Jede Kriminalitätsstatistik beweist das Gegenteil. Bei den Arbeitslosen ist es genauso. Und die Ämter tun schon alles, um die in Wirklichkeit noch krasseren Verhältnisse zu verschleiern. Beliebte Ausreden sind dann „Datenschutz“ oder „Rassismus“. Lug und Betrug wo man hinschaut.

  16. @ #11 Krefelder (22. Apr 2010 15:12)

    Gibt es eigentlich kein Gesetz, dass den “etablierten Medien” die Verbreitung von Falschinformationen untersagt? Ich meine, das ist ja nun wirklich harter Tobak.

    Nein – gibt es nicht!
    Hier darf hemmungslos gelogen werden dass sich Balken biegen. Alles ist erlaubt! Es gibt nur eine einzige Ausnahme: sobald man vor Gericht unter Eid steht, ist eine Lüge sehr sehr schmerzhaft …

  17. #15 Free (22. Apr 2010 15:17)

    Wir haben hier Türken zu wohnen die ständig Afrikaner beleidigen. Hmmmmm Was steht da wohl in der Statistik???

    Das wird dann unter „rassistische Straftaten durch rechtsextreme Deutsche“ aufgelistet….

  18. Vier Fachleute beschäftigt die Awo, um straffällig gewordene
    Jugendliche vor Gericht zu betreuen:
    zwei Diplom-Sozialarbeiterinnen und zwei Sozialpädagoginnen.

    Damit brauch man aber nicht angeben ,daß so was benötigt wird.

    Aber einmal mehr beweist es, daß die linke 68 -Lehrer Erziehung in Deutschlandistan
    scheitert.Deutschland ist ein Erziehungverkorkstes Land geworden, das wird sich auch nicht
    ändern, wenn man Nebenschaupläztze eröfnet und Bischöffe zum Rücktritt zwingt.
    Deutschland ist nicht mehr Exportweltmeister,
    Dafür aber Weltmeister im Moscheebau
    Weltmeister bei Amokläufen
    Weltmeister im Kindesmißbrauch
    Weltmeister an frei herumlaufenden islamischen Messerkünstlern
    Weltmeister an Schwulen
    Weltmeister an Abtreibungen

    Weltmeister in der Anzahl von so linken Jauche-Dhimijornalisten wie sie auch bei der WAZ- Gruppe
    ihren digitalen Dhihad verbreiten.

    Fehlt nur noch, daß Jemand sagt, für diesen Zustand
    wären die katholischen Religionslehrer verantwortlich 🙂

  19. #17 Hayek

    Das linke EU-BRD-Parteien-/Mediensystem wird unter seinen Lügen zusammenbrechen. Die einzige Frage ist, bricht es noch früh genug zusammen um Deutschland und Europa zu retten?

  20. @ #17 Hayek (22. Apr 2010 15:18)

    Jede Kriminalitätsstatistik beweist das Gegenteil.

    Die Aussagen der WAZ müssen nicht mal falsch sein – die unterschlagen nur ein bischen Zusatz-Info:

    Die dort lebenden Menschen sind zu 85 % Migranten, aber 58 Prozent der auffälligen Jugendlichen seien Deutsche,

    Sezieren wir mal diese Aussage:
    Wenn dort der Migrantenanteil 85% beträgt (nicht der Ausländeranteil sondern nur der Migrantenanteil), dann heißt das,
    daß die meisten dieser Migranten einen deutschen Pass haben!

    Folge: die 58 Prozent deutsche Auffälligen sind keine Bio-Deutschen, sondern Pass-Deutsche;

    kurz:
    Die WAZ macht hier eine unzulässige aber stillschweigende Doppelzählung:
    Dei meisten Personen dieser %-Auflistung sind SOWOHL Migrant (nach Herkunft) ALS AUCH Deutsche (nach Pass)

    -> Induktionslüge
    -> „Vergessen“ von Zusatz-Info

  21. #20 Mastro Cecco

    Die linke MultiKulti-Ideologie ist genauso pervers, wie die linke Pro-Pädophilie-Ideologie!

  22. Hallo alle zusammen! Wir sind uns wohl alle einig, dass die NRW Wahl am 09.05. sehr wichtig sein wird. Doch wie bei jeder Wahl befürchte ich, dass uns das Ergebnis enttäuschen wird. Wir sind eine kleine Gruppe und wenig organisiert. Um den größtmöglichen Einfluss zu haben, schlage ich vor, dass wir unsere Stimmen bündeln und auf eine Partei konzentrieren. Keine Partei ist perfekt, doch wenn man nach den meisten Kommentaren hier geht, scheint die Tendenz stark Richtung Pro NRW zu gehen. Daher mein Aufruf an alle, die vorhaben REP, NPD, o.Ä. zu wählen: diese Parteien werden zu wenige Stimmen bekommen, um irgendetwas ausrichten zu können. Wählt PRO. Ich glaube, keiner von uns stimmt 100% mit denen überein (bei welcher Partei ist das schon der Fall?). Aber wir müssen an einem Strang ziehen! Und Pro hat nun mal die besten Karten, bei der Wahl irgendetwas zu reißen. Was sagt ihr dazu?

    PS. falls die Frage aufkommen sollte: nein, ich gehöre denen nicht an, noch einer anderen Partei.

  23. Ich habe an die BVV Neukölln eine Anfrage gerichtet in der Bürgerfragestunde.

    Die Frage lautete warum die BVV Gewalt von links- und rechtsextremen Ächtet, die Gewalt von Religionen z.B. des Islams nicht geächtet werden!

    Ihr könnt es euch denken ich landete mit der Frage auf Platz „neun“. Nur die ersten vier bis fünf Fragen werden öffentlich beantwortet.

    Wahrscheinlich hat die Frage zu viel Sprengstoff im Kulturbereicherten Neukölln (Berlin). 😉

  24. @#24 Denker
    Diese Manipulation findet man in vielen Statistiken. So ist man schon verwundert, wenn ein drittel der „deutschen“ Bevölkerung in Kreuzberg nicht wählen darf!!! 😀

  25. Ich hätte gerne bei „der westen“ einen Kommentar geschrieben, leider ist der Bereich aber geschlossen. Bei „der westen“ wird extrem zensiert, ich schreibe dort öfter, aufgrund der geistigen Nähe zur SPD werden dort non-sozialistische Kommentare gerne ohne Begründung entfernt.

  26. selbst wenn „nur“ 37% der migrantenkinder straftaten begangen haben,die sind doch in der minderheit und kommen auf so eine wahnsinnszahl.mit den „papierdeutschen“ nimmt die zahl ja eine astronomische dimension an.

    ich finde, migranten sind hervorragend integriert…in der kriminalstatistik.

  27. Heute in der Stadt auch wieder mal wunderschön gesehen … Kommt so ein kleiner, gedrungener Musel aus nem Hauseingang raus, sieht mich und fängt sofort an, mich um ne Zigarette anzuschnorren. Bei mir als Nichtraucher war da nichts zu holen. „Dann vielleicht n Euro für Zigaretten?“ „Nein, ich bezahl dir deine Zigaretten nicht!“ „Vielleicht n Euro für was zum Trinken?“

    An dem Punkt hab ich ihm klar gemacht, dass ich nicht bescheuert bin und dass er sich davon eh nur Zigaretten davon kaufen würde. Und da fängt dieser kleine hässliche Drecksack an mir irgendwas von wegen „schlechter Mensch“ und so hinterherzulaber.

    Die deutsche Kartoffel hat schließlich gefälligst zu springen, wenn die Herrenrasse was von denen will. Einen Landsmann hätte der GARANTIERT niemals angebettelt, das wär ihm peinlich gewesen, aber die dämlichen Deutschen sind schließlich für nichts anderes da, als dem kleinen Pascha den Hintern abzuputzen …

  28. #24 Denker (22. Apr 2010 15:25)
    Ja das ist ein beliebter Trick, der auch in diesem Fall sehr wahrscheinlich zutrifft. Auf der neutralen/positiven Seite sprechen sie von Migranten und auf der negativen Seite werden die Migranten mit deutschem Pass plötzlich zu Deutschen.
    Schon die Grundlage stimmt bei diesen Leuten nicht. Die „Gerichtshilfe“ dort ist offensichtlich stark ideologisiert. Zwei Diplom-SozioInnen und zwei SozioPädInnen. Die Leiterin Gülay Kaya-Smajgert. Ach du heilige Scheiße. Das sagt doch alles. Ich kenn so Leute zuhauf. Die werden nie im Leben eine neutrale Studie erstellen. Das ist wie bei den ganzen Ökostudien. Die haben vorher ein Ergebnis im Kopf und dann wird die Studie gemacht. Das kann ich auch. Und offensichtlich bestimmen sie auch noch das Urteil:

    Sie erstellen fürs Gericht die Lebensläufe der Angeklagten mit all ihren Besonderheiten und bewerten die Strafmündigkeit ihrer Schützlinge. Zudem geben sie dem Gericht eine Empfehlung zur Art und Höhe der Strafe.

    Wozu brauchen wir dann noch Richter? Dieses Pack schanzt sich doch gegenseitig die Arbeit zu. Die haben doch gar kein Interesse, dass es besser wird. Das ist wie mit der Treberhilfe. Ohne jugendliche Schläger keine Sozidiotinnen. Die machen sich doch nicht selber arbeitslos.

  29. Die Volksverblödungsmaschinerie läuft halt auf Hochtouren weiter!Das schlimme dabei ist,daß ein Großteil der Bevölkerung das alles einfach aufnimmt und glaubt!

  30. Aber vom Volk ist dort keine Rede. Komisch, aber ich habe gerade einen Artikel entdeckt, demnach auch in Österreich die meisten ausländische Straftäter „Deutsche“ seien. Pardon, ich habe falsch zitiert. Es heißt, „Die meisten Tatverdächtigen kommen aus Deutschland“ und dann kommt noch so eine Formulierung vor:

    liegen hinter den Inländern (79,7 %), Personen mit türkischen Reisepässen (2,9 %) gefolgt von Deutschen (2,8 %).

    Ob man damit „Deutsche Reisepässe“ meint, oder nur „Deutsche“, ohne Reisepässe, das weiß ich echt nicht.

    http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/561501-2/verbrechen-in-%C3%B6sterreich-woher-die-tatverd%C3%A4chtigen-kommen.csp

  31. Eine sehr interessante Statistik! Klar, dass bei den Migranten eine Menge mit deutschem Pass dabei ist. Mich würde eine Statistik dabei interessieren: Gibt es bei den Migranten mit deutschem Pass eine höhere Kriminalitätsrate wie bei Migranten ohne deutschen Pass? Ich vermute es, denn ohne deutschen Pass muss man mit einer Abschiebung rechnen!

    Wenn dem so ist, dann ist das ein hervorragendes Argument gegen die „Eindeutschung“ von Migranten!

  32. Leute, wir MÜSSEN eine Printausgabe von PI-News auf den Markt bringen, die wir genauso aufmachen, wie die Bild-Zeitung: Viele Fotos und einprägsame Headlines, und als Motto nehmen wir: Das Kampfblatt gegen die Islamisierung Deutschlands. Im Prinzip müssen wir doch nichts anderes machen, als das, was wir hier ohnehin schon die ganze Zeit treiben: Wir beglücken uns gegenseitig mit skandalträchtigen Nachrichten und kommentieren diese dann entsprechend. Das muss man nur noch zu Papier bringen, und entsprechend optisch gestalten. Bei uns kämen dann auch Politiker des rechten Spektrums, Klimakritiker, EU-Gegner und sonstige nonkonforme Meinungsführer zu Wort. Leute, ernsthaft, diese Seite hier hat das Potential in gedruckter Form Deutschland, Europa und damit die ganze Welt zu verändern. Ernsthaft. Wir machen uns hier viel zu klein, also Leute, THINK BIG (Das geht so auch an die PI-Redaktion, Hi Stefan)

  33. #40 Krefelder

    Eine seur gute Idee! Es reicht aber schon wenn man von einzelnen Themen einen Ausdruck macht und die mal irgendwo „vergisst“ 😉 z.B. Arztpraxis, Bahn etc.

    Zum Thema: Ja, Nee is klar, die Deutschen sind eh die schlimmsten.
    Wenn es aber um deutsche Knete, Zaster, Kohle geht…………..

  34. #40

    Grandiose Idee!
    Das wär was!
    Was benötigt man außer eine Druckerei und Distribution?
    Man könnte die Artikel des Tages abends printen lassen und am nächsten Tag stehen sie im Regal!
    Also wirklich, spitze die Idee!

  35. @#27 Caveman: Absolute Zustimmung !!!

    Wir sollten am 9.Mai unsere Stimmen auf Pro-NRW bündeln, nur so erreicht man etwas.

  36. @ #27 Caveman

    bin dabei.finde auch das frustrierte fdp,cdu…wähler die pro-bewegung wählen sollen.

  37. Laßt sie doch weiter so dreist lügen, daß die Lügen für alle immer offensichtlicher werden. Könnte beim Aufwachen helfen. 🙂

    @ 24 Denker:
    Zurück zu Marxloh: Obwohl dort 60 Prozent der Menschen einen Migrationshintergrund haben, war diese Gruppe „nur“ zu 49 Prozent an den Straftaten beteiligt. In Bruckhausen ist das Verhältnis noch krasser: Die dort lebenden Menschen sind zu 85 % Migranten, aber 58 Prozent der auffälligen Jugendlichen seien Deutsche, so Schwarthans und sein Expertenteam.

    Wenn dort der Migrantenanteil 85% beträgt (nicht der Ausländeranteil sondern nur der Migrantenanteil), dann heißt das,
    daß die meisten dieser Migranten einen deutschen Pass haben!

    Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte jetzt mal ganz dreist, daß mit den 60 % bzw. 85 % die Gesamtbevölkerung der Stadtteile gemeint ist, während sich die %-Angaben auf die von jugendlichen Straftätern verübten Taten bezieht. Ein „Schuh“ könnte allenfalls dann daraus werden, wenn anstatt der „Gesamtbevölkerung“ der prozentuale Anteil der jugendlichen Migranten beziffert wäre. Tja, und dann würden auch die anderen Angaben schon wieder gaaanz anders aussehen.

    Aber egal. Sollen sie weiter lügen, verschweigen, schönreden. Jeder Mensch, der mit offenen Augen durch Deutschland geht, kennt die Tatsachen. Es bleibt zu hoffen, daß durch derartige dreiste Lügen zum einen die Abos gekündigt werden und zum anderen die Werbeeinnahmen drastisch einstürzen, zum „Dank“ für ihre gelogenen Berichterstattungen. 😉

  38. Da sagen die täglichen Polizeiberichte, die natürlich weitestgehend nicht veröffentlicht werden dürfen, etwas ganz anderes aus.
    Da wimmelt es von Mohammeds, Abduls, Alis und Hassans, hin und wieder ein Sergej oder Piotr und dann auch mal ein Kevin oder Karl-Heinz.

    Aber diese Häufung (gemessen an der Bevölerungszahl) gemeingefährlicher Delikte dieser orientalischen Täter einfach zu verschweigen, ist schon eine Unverschämtheit.

    Und der Ruf nach neuen Freizeitangeboten? Wie viele denn noch!
    Und wer kommt von denen denn. Die Mädels dürfen bis auf wenige Ausnahmen ohnehin nicht.

    Schaut euch die Jugendfreizeithäuser doch mal an. Deutsche, italienische, polnische, spanische u.a. Kinder trauen sich doch dort gar nicht mehr hin. Selbst mit Sozialarbeiteraufsicht eskaliert es bis zur Schlägerei.
    Die Mädels werden belästigt und die Jungen verdroschen.
    Wenn sie dann endlich unter sich sind, können sie die Bude bald abreißen, es verkommt alles.
    Konsequenzen? KEINE, absolut Null, die zarten Seelen vertragen keine harten Worte, mehr ist hier im Land sowieso nicht drin.

    Hilfloses Schulterzucken, ist halt das „temperamentvolle Naturell“ unser Südländer.
    Wenn nix mehr geht, Jugendzentrum schließen.

    Aber dann…..in der WAZ, in der RUNDSCHAU in den Ruhr-Nachrichten von Islamverbänden, Multikultischwärmern und Integrationsbeauftragten ein Riesengeheul, weil wir Deutschen nichts für den hoffnungsvollen Nachwuchs tun.

    Derweil sitzt unser verängstigter Nachwuchs zu Hause und traut sich nicht mal mehr ins Schwimmbad oder in die Disco.

    Ich hab die Faxen soooo dicke!

  39. Was denn?

    Ein frisiertes Mopped zu fahren schädigt das Klima.

    Einen Menschen totzutreten oder abzustechen entlastet das Klima und arbeitet zudem noch gegen die drohende Überbevölkerung.

    Man muss die Schwere der Schuld nur global betrachten, dann passt das schon.

    *Zynismus aus*

  40. #42 lorbas

    Eine seur gute Idee! Es reicht aber schon wenn man von einzelnen Themen einen Ausdruck macht und die mal irgendwo “vergisst” 😉 z.B. Arztpraxis, Bahn etc.

    Arztpraxis?Gute Idee!
    Die Blätter könnt ich meiner Gattin mitgeben, um sie in ihrer Maloche auszulegen!

    Schade nur, dass nur 3 von 10 ihrer Patienten das Blättchen lesen können!;-)

  41. #45 freya (22. Apr 2010 16:11)
    Da sagen die täglichen Polizeiberichte, die natürlich weitestgehend nicht veröffentlicht werden dürfen, etwas ganz anderes aus.
    Da wimmelt es von Mohammeds, Abduls, Alis und Hassans, hin und wieder ein Sergej oder Piotr und dann auch mal ein Kevin oder Karl-Heinz.
    ————————————————–

    So ist es und so sieht die Realität wohl auch aus!

    Es war aber schon immer so, daß Sozen/Kommunisten/Grüne zu jeder Kriminalitätsstatistik in seitenlangen Präambeln vorweg zu erklären versuchen, weshalb angeblich die Migrantenkriminalität nicht höher ist, als die der deutschen Bevölkerung.

    Nur linke Dussels glauben so etwas.

  42. Verblödungspropaganda gehört auch längst zum Kampf gegen Rechts™, ja.
    Auf die Dauer verstärkt das aber die Probleme.

  43. Na endlich haben wir den Beweis, dass wir hier auf dieser Seite alle nur hysterisch sind… 😉

  44. Auch das gehört zur Denk- und Handlungsweise solcher Leute.
    Kommt man mit der Wahrheit nicht weiter, wird hemmungslos gelogen.
    Als Organisation kann man da zumindest die Datengrundlage solange verbiegen, bis das gewünschte Ergebnis erscheint. Irgendwas geht sicher immer.
    Da wird wohl die Zahl der „Deutschen“ in Zukunft zunehmen, die kein deutsch können, weder Lesen noch Schreiben, noch Sprechen.
    Eben typisch „deutsch“… und das im 21. Jhd!

  45. Das Angehörige einer kleinen Gruppe weniger Straftaten begehen als Angehörige einer größeren Gruppe ist eine mathematische Milchmädchenrechnung.
    Das ist wie mit den Straftaten von Linken und Rchten.
    Während die Linken machen können was sie wollen, ist bei den Rechten das bloße Leben schon eine Straftat.

    Bei der hier ausgestellten Statistik ist es wohl so, daß nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität im Verhältnis des Anteils absichtlich nicht erwähnt wird.
    Während einem Biodeuscthen bereits eine Straftat mittels Falschparken angerechnet wird, wird bei einem Mohamedaner eine einfache Körperverletzung die vor Gericht als „grober Unfug“ abgeschlossen wird, noch nicht mal mehr registriert.

  46. Die Schmierenjournalisten kapieren es einfach nicht. Immer mehr Leute informieren sich unabhängig und wollen sich nicht mehr vorgefertigte weichgewaschene GutmenschInnenmeinungen einfach so vorsetzen lassen. Nicht umsonst befinden sich viele Tageszeitungen in Schwierigkeiten. Denn bevor diese Journalisten uns überhaupt ihr Geschreibsel vorsetzen können, hat sich die Mehrheit schon längst übers Netz informiert. Nicht umsonst versuchen die Zeitungsverlage mit großer Macht ins Internet zu stoßen. Doch dort wollen immer weniger etwas von ihrer links eingefärbten Meinung wissen. Wer sich diese Sch…zeitungen nicht kauft, liest sie auch nicht im Netz.

  47. Wenn man als nicht Musel eine Woche braucht um einen Leserbrief bei einer dem WAZ zugehörigen Zeitung zu veröffentlichen und die Lokalredaktion auch noch meint „empfehlen“ zu wollen:

    – Es wird davon abgeraten diesen Leserbrief zu veröffentlichen da die Polizei was dagegen haben könnte

    – kann man sich denken wie weit es schon damals (vor Jahren ) war – wie weit es heute ist sieht man.

    Zu den „Straftaten“.

    Klar das die WAZ so einen Müll druckt -denn die Straftaten der Assigranten werden ja schon gar/kaum nicht mehr weiter bearbeitet, oder meist nach §153 etc eingestellt…
    ( http://dejure.org/gesetze/StPO/153.html )

    Denn wenn ein Assigrant „scheiss deutscher“ sagt ist es besagter §153 Stpo

    sagt ein „deutscher“ scheiss Ausländer sagt, ist es ein § 130.

    „Wir“ müssen uns die Dikatatur schon gar nicht mehr „wählen“ die Diktatur ist bereits da.
    Und die WAZ ist nicht mehr weit weg von Völkischen Beobachter, das steht sowieso fest udn ist immer wieder zu beobachten.

    Es sind beschisse RotMuselNazis bei der WAZ, eben in deren Redaktionen Lügner, pro Kalifatäre Satanisten und sonstiger Dreck.

    Nach dem 09.05.2010 wird die WAZ dann noch anfangen Adressen und Namen zu nennen, von Personen wo der muselmanische Terrorlinks MOB morden darf und die Polizei schaut weg – gibts nicht ??

    Doch gab schon
    09.11.1938

    NRW wird bereits jetzt von den Musels und deren UMMA regiert die Parteien sind nur noch puppets and hire hookers.

  48. Auf den Trick diese Kriminellen seien Deutsche, weil das rot-gruene Staatsbürgerschaftsrecht aus diesen Jugendlichen Passdeutsche macht, fallen hoffentlich die Leser dieses Knallblatts nicht rein.

    Türke fällt mehrfach wegen Alkohol am Steuer polizeilich auf und ganz offensichtlich wird ihm durch das Konstanzer Landratsamt nicht die Fahrerlaubnis entzogen

    Noch mal:

    Türke fällt mehrfach wegen Alkohol am Steuer polizeilich auf und ganz offensichtlich wird ihm durch das Konstanzer Landratsamt nicht die Fahrerlaubnis entzogen

    Wollte die Ankündigung eines Gerichtstermins verlinken, bei dem es um versuchten Totschlag geht. Ein bestens integrierter Türke hatte letzten Oktober einen Landsmann mit einer Stange dermaßen auf den Kopf geschlagen, dass er nun arbeitsunfähig ist. Zugetragen hatte sich das im Radolfzeller Strandbad, dessen Pächter der angeklagte Türke damals war. Der Angeklagte kam mit 17 nach Deutschland. Bei seiner Tat war er besoffen. In der Gerichtsverhandlung sagt er, besoffen zu sein, sei an sich nicht seine Art. Ein Polizeibeamter sagt jedoch, der Türke sei schon mehrmals mit Alkohol am Steuer aufgefallen. Das zeigt doch wieder mal, bestimmte Leute können sich alles leisten, und die Führerscheinstelle denkt nicht daran, denen dafür die Fahrerlaubnis zu entziehen. Dieser Türke ist doch nicht geeignet für das Führen eines PKWs. Man nimmt doch die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer in Kauf, wenn man so einem Türken nicht den Führerschein entzieht. Selbst wenn andere Verkehrsteilnehmer die Fahrfehler des Türken, die dieser alkoholbedingt auf den Straßen des Landkreises macht, ausbügeln können, muss man sich doch bei der Führerscheinstelle bewusst sein, welche Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer drohen, wenn dieser Türke einen Tobsuchtsanfall hat. Bei dem gehen doch leicht die Sicherungen durch, wenn er besoffen ist. Wenn so ein Türke einen anderen mit einer Stange traktiert, dann kann man das immerhin vermeiden, wenn man sich von so einem Türken fernhält. Aber als Verkehrsteilnehmer kann man leicht in eine Situation geraten, wo dieser Türke meint, man habe ihn gerade in seiner Ehre verletzt, so dass er dann am Steuer seines Fahrzeugs durchdreht.

    Wahrscheinlich kommt man mit dem Link nicht direkt zur Ankündigung des Gerichtstermin der Konstanzer Schwurgerichtskammer. Muss man sich dann hinklicken. Ein Dolmetscher ist auch da. Ist wohl für das Opfer.

    http://www.landgericht-konstanz.de/servlet/PB/menu/1250321/index.html?ROOT=1160540

    Der Südkurier-Artikel von der Gerichtsverhandlung ist informativ und darauf gründet meine Kritik an der Konstanzer Führerscheinstelle.

    In dem Artikel heißt es:

    Ein Polizeibeamter bestätigte dagegen, dass der Mann bereits mehrfach wegen Alkohol am Steuer aufgefallen war.

    mehrfach ist für mich mehr als zweimal, und dass ihm der Führerschein nicht entzogen wurde, ergibt sich doch daraus, dass nicht die Rede von Fahren ohne Fahrerlaubnis ist.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Hoffentlich-krepiert-er-Prozess-wegen-versuchten-Totschlags;art372455,4260482

    Aus einem Kommentar im Südkurier erfährt man, dass nun ein anderes Mitglied dieser Türkenfamilie Pächter im Strandbad ist. In ein solches Strandbad würde ich nie gehen, wo die Türkentotschläger Pächter sind.

  49. In Bruckhausen ist das Verhältnis noch krasser: Die dort lebenden Menschen sind zu 85 % Migranten, aber 58 Prozent der auff

    älligen Jugendlichen seien Deutsche, so Schwarthans und sein Expertenteam.

    Ergebnis der Forschung: ab einem Anteil von über 20 % Migranten in einer Klasse beginnt das Bildungsniveau der deutschen Kinder zu sinken.

    Migration, so wie wir sie kennen, macht eine gesunde und leistungsfähige deutsche Gesellschaft kaputt.

  50. Das ist ganz einfach zu erklären:
    Jeder Ausländer, der den deutschen Pass hat wird gleichzeitig zu dem rein deutschen mitgezählt und schon haben wir eine sehr hohe Zahl an straftaten von Deutschen.
    Ist echt gut gemacht von der WAZ das muss man denen lassen!

  51. #61 Marmor (22. Apr 2010 17:31) noch einmal formatiert:

    In Bruckhausen ist das Verhältnis noch krasser: Die dort lebenden Menschen sind zu 85 % Migranten, aber 58 Prozent der auffälligen Jugendlichen seien Deutsche, so Schwarthans und sein Expertenteam.

    Ergebnis der Forschung: ab einem Anteil von über 20 % Migranten in einer Klasse beginnt das Bildungsniveau der deutschen Kinder zu sinken.

    Schlussfolgerung: Migration, so wie wir sie kennen, macht eine gesunde und leistungsfähige deutsche Gesellschaft kaputt.

  52. #62 FireAngel (22. Apr 2010 17:33)

    Das könnte einen Teil erklären, wäre das Ganze überhaupt real. Ein weiterer Teil Verfälschung entsteht in zur bundesdeutschen Welt existierenden Parallelwelten dadurch, dass Straftaten von der deutschen Strafverfolgung überhaupt nicht gemeldet werden:

    Zeigt der türkische Mann einen türkischen Jugendlichen bei der Polizei an? Nein.

    Deutsche gehen zur deutschen Polizei. Türken gehen zur deutschen Polizei, um Deutsche anzuzeigen. Türken gegen Türken tauchen in der Statistik nicht mehr auf.

  53. Ich hatte bereits bei der letzten Wahl angeregt ebenfalls geschlossen pro köln zu wählen aber dann kamen viele mit: nein mir passt dieses nicht darum wähle ich Reps oder nein mir passt das nicht darum wähle ich eine andere Splitterpartei…das ist zwar Ihr gutes Recht aber so erreichen wir ÜBERHAPT NIX!!! Pro NRW ist die einzige Partei die sich endlich gegen den Islam und seinen faschistischen und menschenverachtenden Ideologien wehrt mit ERFOLGSCHANCEN! Es wird niemals eine Partei geben mit der man 100% Einverstanden ist aber lasst uns unsere Stimmen bündeln, nur so können wir was bewegen. Was nützt es wenn Pro NRW bestenfalls 4% bekommet und REPS 1%?? Nichts, alles wäre verloren!! Also nochaml wir sind noch lange nicht genug aber wir werden stärker. Vote for PRO NRW!!!!

  54. Und diese „Deutschen“ heißen dann Ali, Mohammed, Murat etc.

    Da wird wieder maßlos gelogen von den gleichgeschalteten Medien-Lumpen..

  55. Was nützt es wenn Pro NRW bestenfalls 4% bekommet und REPS 1%?? Nichts, alles wäre verloren!!

    Die „Republikaner“ werden nicht verzichten, nachdem sie eine Grundstruktur aufgebaut haben. Ohne eine Fussion würden die 1% REP-Wähler weiterhin REP wählen.

  56. #67 Isabella von Kastilien (22. Apr 2010 17:54)

    DAS hat #63 FireAngel (22. Apr 2010 17:33) bereits formuliert.

    Es gibt noch Dutzende weiterer Klarstellungen zu machen.

  57. Wenn ich so eine Scheisse wie in diesem WAZ Artikel lese könnt ich glatt ne Straftat begehen.
    Wen glaubt man mit solchen Lügen noch verarschen zu können.

  58. „Deutsche begehen mehr Straftaten“

    „Die Welt ist eine Scheibe“

    „Islam heißt Frieden“

    „Die Armee Wenck wird Berlin raushauen“

    … .

    Der Autor dieser „Studie“ war wohl mal wieder bekifft, oder wurde letztes Jahr doch so vielen Türken der BRD-Paß hinterhergeworfen?
    „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ und gefälscht wird bei fast allem in der BRD, wenn es um die „gute Sache“ geht (Kampf gegen Rechts, Ausländer, Linke, EU).

  59. Die angebliche gestiegene Straffälligkeit von ‚Deutschen‘ ist auf die Einbürgerung von Ausländern zurückzuführen.
    Im Jahr 2004 gab es 5.7 Mio. Verurteilungen, davon waren 4.2 Mio. Deutsche (incl. Eingebürgerte) und 1.5 Mio. Ausländer.
    Mehr als 25% aller Straftaten wurden also von Ausländern begangen, bei einem Bevölkerungsanteil von vielleicht 8%.

  60. #11 Krefelder (22. Apr 2010 15:12) Gibt es eigentlich kein Gesetz, dass den “etablierten Medien” die Verbreitung von Falschinformationen untersagt?

    Nein, ganz im Gegenteil, es wird doch vom Presserat geradzu eingefordert Tatsachen schönzureden oder zu verschweigen.

  61. #39 Kybeline (22. Apr 2010 15:50)

    ———————–

    aha. und weil so viele österreicher straffällig sind, sind 80 % der gefangenen ausländer. auch hier wird nur gelogen.

  62. Der WAZ-Artikel schreibt einfach die Unwahrheit.
    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die offizielle(!) Polizeistatistik für 2009 anzusehen. Ich habe einen Artikel dazu geschrieben, der hier leider nicht veröffentlicht wurde, dafür aber hier steht.

    Alleine schon aus den offizellen (und für jeden via Internet nachzuvollziehenden) Statistiken geht hervor, dass Ausländer 2,1 mal häufiger in der Straftäter- als der Bevölkerungsstatistik vertreten sind.
    Bei Gewaltverbrechen sind sie sogar 2,5 mal häufiger.
    Und das alles ohne den ganzen Migrantenanteil mit deutschem Pass!!

    Und nun will die WAZ uns erzählen Duisburg sei die absolute Ausnahme in NRW? Man müsste die WAZ für solch eine Lüge verklagen (Volksverhetzung gegen das deutsche Volk) und eine Gegendarstellung erwirken – ich weiss aber selber, dass dies in D keine Chance hat.

  63. Die Leiterin der Jugendgerichtshilfe bei der Awo, Gülay Kaya-Smajgert

    Ihr könnt sagen, was ihr wollt, aber die Moslemisch-Grün-Linke Einheitspartei hat das Perpetuum Mobile erfunden:

    ‚Migranten‘ – was für ein dämliches Wort übrigens – aus bestimmten Ländern kommen hierher, kommen hier nicht zurecht, weil sie alle als Sultane geboren wurden, die bedient werden müssen und nicht für sich selber sorgen können. Sie werden völlig zu Recht böse und müssen gebändigt werden. Wer hat als einzige wirkliches Verständnis für die zarten Paschaseelen? Eine mitfühlende Mosleminn, die so eine Arbeitsstelle bekommt. Damit sie immer beschäftigt ist, darf der Zustrom an Paschas nicht abreißen, man braucht immer weitere mitfühlende Gülays, und so dreht sich das Rad ohne weitere Energiezufuhr von außen immer weiter …

  64. P.S.:
    In der bundesweiten Polizeistatistik für nächstes Jahr soll es eine Aufschlüsselung auch nach Migrationshintergrund geben.

    Im diesjährigen ist das nicht der Fall, genauso wenig wie in NRW. In beiden wird nur nach Deutschen und Nicht-Deutschen Tatverdächtigen aufgelistet. Dies alleine widerlegt aber schon das unhaltbare WAZ-Geschreibsel.

  65. #78 JensR (22. Apr 2010 19:40)

    Und mit Deinem Kommentar haben wir hier eine weitere Ungereimtheit klargestellt.

    Ich erinnere mich noch, als vor ein paar Jahren bei Pfeiffer und Co lauter Gründe gesucht wurden, warum die Straftaten unter Ausländern überproportional hoch sind, z.B., weil ein Deutscher nicht gegen das Ausländergesetz verstoßen könne (dabei gibt es ebenso eine Legion an Gesetzen und Vorschriften, gegen die man nur als Staatsbürger verstoßen kann!!!), und trotzdem waren sie zu der Erkenntnis gekommen, dass vor allem die Türken und Araber die Ausländerkriminalität weit über die Kriminalität der Deutschen und der anderen Bewohner Deutschlands treiben.

    Aber vor allen Dingen war die Arbeit des Zentrums für Türkeistudien unter dem türkischen Agenten Faruk Sen immer schon für das Fälschen dieser Forschung zuständig. Erst vor ein paar Monaten behaupteten ihre Resultate, dass Türken im allgemeinen höhere Bildung besäßen als Deutsche.

    Nun: Forschung ist in Deutschland Lobbyarbeit.

  66. 85% Migranten und 58% der Straffälligen sind Deutsche???

    Kann denn ein Mensch mit Migrationshintergrund kein deutscher sein??
    Die sollen mal nachforschen wieviel dieser 58% zusätzlich noch einen Migrationshintergrund haben, dann sieht das schon anders aus…

  67. #15 Eurabier (22. Apr 2010 15:17)

    Wir können sie nicht zwingen, mit dem Lügen aufzuhören, aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen!

    Wir könnten sie sogar zum Schweigen bringen. Es müßten nur genug Leute ihre Abo´s kündigen.

  68. der artikel der WAZ wäre ein gutes beispiel für eine mangelhafte bzw. ungenügende klausur im studiengang „wie bescheiße ich mit statistiken?“

    sehr dilletantisch geschrieben, schlampig recherchiert, man könnte ja fast schon meinen, dass das absicht war! aber wenn man zu so einem thema die „AWO Integration“ fragt, ist das ergebnis vorprogrammiert. oder hofft man auf eine objektive antwort, wenn man den FC Bayern Fanclub fragt, ob es nicht einen besseren Verein gäbe?

    mal vollkommen realitätsfern unterstellt, der artikel würde sachlich stimmen: dann muss das aber ein anderes marxloh sein, als das, was ich kenne. zumindest nicht das in duisburg!

    als student war ich neben dem studium für einen wohnbauverein tätig, der eigentümer vieler häuser im ruhrgebiet ist. unsere aufgabe war es unter anderem, die mietzeitschriften (also diesen kram, den man von seiner krankenkasse bspw. bekommt und jeden monat ungelesen wegwirft)in die briefkästen zu werfen.

    in marxloh waren wir immer zu zweit unterwegs, auf anraten meines damaligen chefs, sonst nicht. der grund wurde schnell klar. da liefen fast nur schräge typen rum!

    gewalttätig wurde es nie, aber man spürte diese abneigung der neudeutschen gegen uns. anpöbeleien gab es auch.
    wir hatten den makaberen spaß, den neuen studis in der firma die sog. „segregationshäuserblöcke“ zuzuteilen.
    d.h, die altgedienten studentischen aushilfskräfte (oder auch neudeutsch: prospekteverteiler mit abitur) bekamen die briefe und prospekte, deren adressaten auf -ski, -mann oder -er endeten. den neuen haben wir die post mit nachnamen, die mit y oder z anfingen gegeben. teilweise waren da in einem gebäude von 12 mietparteien 6 mit dem selben nachnamen, im nächsten haus wieder 7 parteien mit einem anderen identischen nachnamen.

    wer´s nicht glaubt: einfach mal hinfahren und auf die klingelschilder schauen!

    besonders lustig war es, wenn man dabei auf halb deutsch, halb türkisch aufs übelste angeschnauzt wurde, dass die heizung „klopfe“ oder ähnliches. zu erklären, dass man nur benachrichtigungen als hilfsidiot einer firma zustelle, um damit seinen aufenthalt an der alma mater zu finanzieren: hoffnungslos!

    aber die WAZ macht es mit ihrer (erfundenen) statistik ja deutlich: 5 mal schwarzfahren und 3 mal das neuste madonna album illegal runterladen ist krimmineller als 2 mal „abziehen“ und einmal abstechen.

    zumindest hat die WAZ aber den schneid, die kommentare zu dem artikel zu veröffentlichen (die den genannten artikel zum überwältigenden teil für unsinn halten).

  69. #50 Krefelder (22. Apr 2010 16:19)

    @ #42 lorbas

    Nein, das reicht nicht, niemals. Niemand ließt sich so einen rumfliegenden Ausdruck durch, zu viel Text. Wir brauchen dieses für Tageszeitungen typisch überdimensionierte Papierformat, die brüllenden Headlines, die dem Leser direkt klar machen, das es um einen Skandal geht, und wir brauchen FOTOS!! Nimm mal das Foto dieses Artikels, zieh es die Größe einer Tageszeitungsseite, und gib dem Kind ein Namen (“Deutsche” Straftäter?) und darunter ne Subline (WAZ desinformiert Leserschaft) und darunter kommt dann einer unsere Kommentare. Da braucht niemand länger als 2 Sekunden um 1.) zu begreifen worum es geht, 2.) sich “seine” (in wirklichkeit unsere) Meinung zu bilden und 3.)den Entschluss zu fassen, nie wieder WAZ zu kaufen. Diese Seite hier hat echt Potential. Vergleichen wir uns jedoch mit unserer “Gegnerschaft” kämpfen wir gerade mit Pfeil und Bogen gegen Panzerdivisionen. Deswegen sage ich: Wir müssen aufrüsten, rekrutieren und anfangen, unsere Gegner zu vernichten, sie einzuebnen 😀 Das tolle ist: Wir können uns SICHER SEIN, die Meinung der Mehrheit zu repräsentieren 🙂

    Super Idee. Die Crux mit diesem und ähnlichen Blogs ist doch, dass „wir“ im Netz weitgehend unter uns sind. Die WAZ erreicht mit ihren Lügen Millionen Leser; hier gibt es 40.000 Klicks pro Tag. Sicher immer dieselben.

    Wer sich nur aus Printmedien informiert, wird belogen und merkt es nicht. Ällmählich werden die Lügen so dreist und offensichtlich, dass vielleicht immer mehr Leser es merken. Aber das sind noch viel zu wenige. Es dauert viel zu lange. Mit jedem Tag verschiebt sich die Demographie zu unseren Ungunsten.

  70. #14 ralf2008 (22. Apr 2010 15:16)

    Danke für den Link! Ab Seite 77 steht da einiges, was dem WAZ-Bericht widerspricht:

    Im Jahre 2009 wurden 4.998 nichtdeutsche Tatverdächtige in der Polizeilichen
    Kriminalstatistik registriert (einschließlich der Verstöße gegen das Ausländerrecht); ihr Anteil lag mit 28,28 Prozent über dem Vorjahreswert. Da die nichtdeutsche Bevölkerung dagegen nur, wie schon erwähnt, einen Anteil von etwa 15 Prozent an der Gesamtbevölkerung einnimmt, ist
    diese – aus rein statistischer Sicht – bei den ermittelten Tatverdächtigen deutlich überrepräsentiert.

    Nichtdeutsche Tatverdächtige erreichen bei einigen Delikten und Deliktbereichen signifikant höhere Anteile an den ermittelten Tatverdächtigen: so bei der Vergewaltigung beziehungsweise sexuellen Nötigung 45 Prozent, bei Raubüberfällen auf Straßen, Wegen oder Plätzen 39 Prozent, beim Tageswohnungseinbruch mit 46 Prozent, beim Taschendiebstahl knapp 62 Prozent (bei einer allerdings geringen Aufklärungsquote von 5 Prozent), bei Diebstählen in/aus Kraftfahrzeugen 34 Prozent Aufklärungsquote 4,55 Prozent), beim Betrug mittels rechtswidrig erlangter Debitkarten mit PIN 44 Prozent, schließlich bei der Gewaltkriminalität 31 Prozent und bei der Straßenkriminalität knapp 27 Prozent.

    Festzustellen ist, dass die Tatverdächtigenbelastungszahlen der nichtdeutschen Jugendlichen und Heranwachsenden im Jahresvergleich sehr unterschiedliche Steigerungen und Verringerungen aufweisen, die TVBZ der nichtdeutschen Heranwachsenden mit einem Wert von 12.908 jedoch einen der höchsten Werte seit 1990 erreicht hat. Demgegenüber steigt die TVBZ der deutschen Jugendlichen und Heranwachsenden im Jahresvergleich fast beständig an, aber dennoch liegt die Tatverdächtigenbelastungszahl der deutschen Heranwachsenden mit
    einem Wert von 10.363 um fast 25 Prozent unterhalb der Belastungszahl der Nichtdeutschen
    .

    Bereicherung pur.

    Warum die Tatverdächtigenbelastungszahl der deutschen Heranwachsenden beständig steigt, können wir am oberen Foto erkennen. Der Anteil der „Deutschen“ mit Mihigru steigt im selben Maße.

  71. Der Islam und die unerwünschte Zuwanderung nach 1973 ist das Problem.

    Gruß

    PS:weiter nichts…!!!!

  72. Nur ein bißchen OT: einer redet Klartext (Polizeigewerkschaftsführer Berberich), in der BZ als „läßt die Sau raus“ abgekanzelt, „Polemik“, „Philippika“, „schäbig“ – Liebelingsargumente linksgrüner Gutmenschen gegen Faktenbenenner:
    http://img52.imageshack.us/img52/6101/bzberberichsagtmeinung.jpg
    http://img130.imageshack.us/img130/4444/bzberberichsagtmeinung2.jpg
    http://img651.imageshack.us/img651/3669/bzberberichsagtmeinung3a.jpg
    http://img265.imageshack.us/img265/8184/bzberberichsagtmeinung4.jpg

  73. Hier ist die „Integrations-GmbH“ (und Strafvereitelungs-Co. KG ?):

    http://www.awo-integration.de/

    …es soll ja auch einen Film namens „Murder Inc.“ geben…

    ———————————————
    zum Thema Print-Medien, Flyer etc.:

    @#42 lorbas

    @#50 Krefelder (22. Apr 2010 16:19)

    @86 h_dinckelbach

    wie wär’s mit ein paar Karikaturen von Götz Wiedenroth, auf DIN A 4 vergrößert, kombiniert mit der PI-URL, u. a. m.?

    P. S.: Hallo Krefelder, ich bin auch aus KR.

  74. Dieses Land mit seinen gleichgeschalteten Medien ist so bekloppt.

    Schwarzfahrten, illegales downloaden und co. sind also ganz schlimme Strafttaten, aber scheiss Deutsche Rentner in der Ubahnstation zusammenkicken ist nicht der Erwähnung wert, weil es so selten vorkommt.

    Ausserdem: Was heisst hier schon Deutsche? Nur weil eine Palme im deutschen Wald steht wird sie nicht zur Eiche.Und nur weil die Muselgören hier geboren worden sind gelten die jetzt als deutsch? KRANK!

    Und selbst wenn dieser hanebüchene Blödsinn stimmen sollte: Vielleicht sind die Straftäter ja einfach „vertürkte“ deutsche Jugendliche? Sieht man doch jeden Tag in den Straßen, nicht nur die echten Kültürbereicher sind das Problem sondern auch die biodeutschen juvenilen Hirnkranken, die sich tag aus tag ein mit Bullshito und co. zumüllen, im Kapuzen-Schlabberstil mit Dünnschisshose (diesen runterhängenden) rumlatschen und schon gar nicht mehr ihre eigene Muttersprache kennen, sondern nur noch „EY isch schwör aLDa“ und die ganze Zeit Anschluss an echte Kültürbereicher suchen. Dieses Pack ist genauso widerlich wie echte Rütliborats!

  75. Jeder wirklich jeder weiss doch dass dieser Artikel gelogen ist und nur eine gleichgeschaltete Presse kann die Wahrheit so verbiegen bis sie passt -das ist dann aber eher eine Demokratur statt einer Demokratie.
    Wahrscheinlich das letzte Aufbäumen eines sterbenden Berufszweiges -Printmedien haben eben im Internetzeitalter ausgedient -erst Recht wenn sie versuchen einseitig unglaubhaft zu informieren – werdet Immane da sind die Zukunftsaussichten besser …dank euch

  76. @ #90 Hammelpilaw

    Hi,
    Ich bin gar nicht aus Krefeld, ich hab nur dort gewohnt, als ich mich bei PI registriert hab. 🙂

Comments are closed.