Print Friendly, PDF & Email

Herausgeber Thomas W. LoppKnapp drei Wochen vor dem 9. Mai werden die Methoden immer skurriler, die erstmals bei den Landtagswahlen antretende Bürgerbewegung Pro NRW in ein schlechtes Licht zu rücken. In der aktuellen Ausgabe der Leverkusener „Wochenpost“ (Foto: Herausgeber Thomas W. Lopp) findet sich in der Papier- und Onlineausgabe auf Seite 8 ein als vermeintliches Interview erscheinender Artikel mit dem Titel „Rechts draußen“.

Auszüge:

„Beisicht ist besessen von Macht. Was er sagt, muss getan werden, ansonsten wird
man abgekanzelt oder gar aus der Partei geworfen. Diskussionen mit ihm gibt es
nicht.“

„In Wahrheit zählt nur die Meinung des Vorstands.“

„… Sie geben sich einen betont bürgerlichen Anstrich, wollen mit Neonazis offiziell nichts zu tun haben. Aber hinter verschlossenen Türen in ihren Hobbykellern sind diese Herrschaften genau das. Da werden Dinge getan, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen.“

„… zum Beispiel stimmen sie Nazilieder an, ziehen offen über Juden her und kramen die entsprechenden Symbole hervor, wenn Anlass und Alkoholpegel stimmen. Außerdem ist es doch seltsam, dass ihre Veranstaltungen immer von bekannten Neonazis und auch den typischen Schlägertrupps frequentiert werden.“

„Im Grunde geht es bei pro NRW gar nicht um Politik.“

Man kann Markus Beisicht und pro NRW gewiss einiges vorwerfen, aber dass hier ein Anonymus namens „Herbert F.“ eine halbe Seite über alkohol-durchtränkte Nazi-Partys in dunklen Nazi-Kellern phantasieren darf, widerspricht jeder Form von journalistischer Sorgfaltspflicht und sollte vom Presserat gerügt werden. Pro NRW hat inzwischen zurecht Anzeige wegen Verleumdung gegen die „Wochenpost“ erstattet.

Kontakt:

„Wochenpost“
Tel. 02171 / 72 76 30
Fax 02171 / 72 76 26
redaktion@wochenpost.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

166 KOMMENTARE

  1. Wenns nicht so traurig wäre, könnt man drüber lachen. Der Artikel ist intelektuell unterste Schublade, liest sich wie ein Grundschulaufsatz zum Thema „Wie stelle ich mir Neonazis vor“.

  2. Dann bin ich mal gespannt was die Klage ergibt. Ich hoffe doch nicht das dieser Zeuge wirklich existiert. Würde mich aber nicht sonderlich wundern.
    Wusste gar nicht das Beisicht bei den Reps war.

  3. Es ist doch weltweit bekannt, dass der größte Teil der deutschen Journalisten/Medien es nicht so genau mit der Wahrheit nehmen. Die halten es mit der Wahrheit genauso, wie die Journalisten der chinesischen Staatsmedien.

  4. Wenn’s um die Macht geht, ist keine Sauerei zu gemein, ob Demokratie oder Diktatur.
    Hier sieht man’s wieder.

  5. Das mit dem Vorstand und der nicht stattfinden Diskussion habe ich aber auch schon aus anderer Quelle gehört.

  6. Die PRO-BEWEGUNG muss einigen Personen mächtige Realitäts Probleme bereiten …

    Aber daran sieht man, zu was unsere sogenannten unabhängigen Medien in der Lage sind.

    Beschämend einfach!

  7. Der Interviewgeber war mit 99,9prozentiger Sicherheit ein Extremist der Antifa, der mit seinen Pseudo-Erlebnissen eindeutige Absichten verfolgt. Wie war das noch mit dem in die Hüfte eingeritzten Hakenkreuz, für das die überhitzte Täterin eine Tapferkeitsmedaille der Betroffenheitsindustrie gewann?

  8. Die totale Fliwatüt-Quarkstunde der Leverkusener Wochenpost.

    Am drolligsten fand ich diesen auswendig gelernten Satz aus der Antifa-Fortbildungsstunde:

    „Nationalismus ist immer auch gleichzeitig ausländerfeindlich“

    Böse, böse… deutsche Nationalisten. Wie schön das auf der größten türkischen Tageszeitung „Hürriyet“ auf Seite 1 täglich „Türkei den Türken“ zu lesen ist. Die Türken sind niemals ausländerfeindlich, denn die sind ja Türken.

    Dem Chefdramaturgen der Leverkusener Wochenpost empfehle ich mal die neuesten Nachrichten aus dem vielbeschworenen „Miteinander der Kulturen“ in den USA:

    http://www.reuters.com/article/idUSTRE63I6TU20100419

    Arizona passes tough illegal immigration law

    (Reuters) – Arizona lawmakers passed a controversial immigration bill on Monday requiring police in the state that borders Mexico to determine if people are in the United States illegally, a measure critics say is open to racial profiling.

    Die Amerikaner halten es nicht so mit dem Antifakindergartengeschwätz, sondern greifen hart durch, um ihre Nation (hört, hört) zu schützen.

  9. Nun, nochdeutsche Gutmenschen übernehmen, täglich mehr, die Methoden des Islam.

    Alles wird für das Ziel eingesetzt, auch die vorsätzliche Lüge, wenn es denn mal gerade paßt.

    Hoffentlich bringt die Anzeige recht viel, aber die widerum wird gewiß von einem Gutmenschen entschieden, mit dem richtigen Parteibuch.

    Wie läuft es denn i.d.R. ? Auf Seite 1 wird fett irgendeine Sau durch`s Dorf getrieben ( Redewendung, keine Beleidigung des Säugers
    🙂 ).
    Dann, nach Beschwerde/Anwaltsbrief, erfolgt, Tage später, die Berichtigung auf Seite 5, in Kleinschrift.
    Was bleibt, beim Leser, hängen ?

    Dieser Gutmenschen-68er-Politclowns-Clan hat sich eine Menge einfallen lassen, um ihre Pfründe zu sichern.

  10. Na die ersten beiden Punkte hat man schon öfter gehört. Da scheint was dran zu sein. Ist leider bei rechten Parteien generell sehr verbreitet…

    Der Rest erscheint mir aber in der Tat etwas konstruiert.

  11. das ist der witz des jahrhunderts!!war schon ein paar mal bei der bürgerbewegung pro köln im köln-karree (jeden mittwoch) und habe da keine „schlägertrupps“ gesehen.keine glatzköpfe,keine aggressiv aussehenden leute oder leute die sich aggressiv verhalten,keine nationalsozialistischen parolen.
    die waren eher damit beschäftigt falschmeldungen (wie diese jetzt bei der wochenpost) aus den „qualitätsmedien“ richtig zu stellen.
    nach der sitzung kann man sich mit dem vorstand (beichsicht, wolter, uckermann, wiener, rouhs) sogar über den inhalt der sitzung oder über andere sachen unterhalten.

  12. Naja, wie auch immer, dieser Artikel bedient praktisch JEDES Klischee, dass es auffälliger nicht mehr sein kann. Und wie „geschickt“ dort die rechten Parteien in einem Topf vermengt werden, mustergültig. Ein Bilderbuch-Nazi, auf der Suche nach seiner politischen Heimat, der überall mal Station gemacht haben will und daher zu jeder Partei und jedem Politiker des rechten Spektrums etwas sagen kann, quasi aus erster Hand. Der Typ kommt ja wie gerufen, fast so, als ob er vom Himmel gefallen wäre 🙂 Nun, so schlägt man 3 Fliegen mit einer Klappe, NPD, Reps und Pro NRW in einem Sumpf. Ich frage mich jedoch, was ist mit all den „Aussteigern“, die den etablierten Parteien den Rücken gekehrt haben?! Warum kommen die denn nicht mal zu Wort? Von den gibt es tausende und abertausende, und sicherlich sind auch viele dabei, die etwas über die Machenschhaften an der Spitze berichten könnten.

  13. Ich glaube hingegen das Interview ist echt. Es wurde nur ein wenig verändert. In Wahrheit wurde ein Muslem interviewt. Hinterher stellte man fest, dass dieses Interview so gar nicht politish korrekt ist und schwupps wurde Islam mit Pro NRW und islamistisch mit nazi ausgetauscht. Das war dann politisch korrekt und konnte veröffentlicht werden.

  14. Huuuuuu die Klage wird sich tatsächlich gewaschen haben und wird von Vorteil für Pro NRW sein 😉

    Das geile ist ja, dass die alle unfriwillig Werbung für Pro NRW machen.

    Wusstet ihr dass ich durch die Schmierenjournalie überhaupt erst auf PNRW aufmerksam gemacht wurde 😉

    Aber dadurch hat die Pro Partei jetzt meine Stimme ganz sicher ^^

  15. Die fressen bestimmt auch Babys in ihren Hobbykellern. Das war schon immer beliebtes Motiv in der Kriegspropaganda.

  16. Man kann ja über Pro-NRW denken was man will (ich persönlich halte sie für gut und wählbar), aber spätestens der Satz im Interview: „Im Grunde geht es bei pro NRW
    gar nicht um Politik. Schauen Sie
    sich deren Themen an. Beständig
    ist da nur der Kampf gegen den so
    genannten Islamismus. Platt und
    durchsichtig. Welche Bedrohung
    soll davon bitteschön in Deutschland
    ausgehen?
    Mit diesen Luftschlössern
    ködert man die Stimmen
    all derer, die eine latente Phobie
    gegen den Islam hegen.“
    zeigt genau worum es dem Herausgeber/Redakteur geht. Entweder er ist blind, dumm oder er will unsere demokratische Rechtsordung (sofern noch vorhanden – daran zweifele ich immer mehr!) gegen die Scharia austauschen. Der traum aller linken Volksvernichter und „Deutschen(sichselbst)hasser“. Wer nicht kapiert welche Bedrohung vom Islamismus ausgeht dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen!

  17. Thomas W. Lopp wollte doch nur den
    20. April als Feiertag erscheinen lassen.
    So ein Schwachkopf.
    Die Schlimmsten Typen laufen mit einem Hakenkreuz an der Jacke herum, einem Hakenkreuz welches zerbrochen ist – besser ein zerbrochenes als gar keins. Tolle Logik hirnkranker Menschen und das im Jahre 2010
    in Deutschland…

    😯 😆 😯

    Ich könnte mich totlachen wenns nicht so traurig wär. 😆

  18. Lügen,Lügen das können die Linksextremen genauso wie die Islamanhänger.Uckermann und Nazilieder singen?Oder jüdisches Pro.Deutschlandmitglied blässt mit hinein in dem Gesang?Nee,das könnten sie auch nicht meiner Oma erzählen

  19. Interessant wäre natürlich zu wissen, ob hinter solchen Zeitungsfälschungen politischverbrecherische Hintermänner stecken.
    Es ist schon erschreckend, wie unverfrohren die gleichgeschaltete Hetz- und Lügenpresse vorgeht, um das Stimmvieh auf Linie zu halten.
    Sobald in diesem verkommenen Land auf „den Kampf gegen Rechts“ verwiesen werden kann, ist mittlerweile beinahe jedes Mittel erlaubt – Lügen, Fälschen, Verleumden, Hetzen, Justizterror und und und. Selbst tätliche Angriffe auf sog. „Rechte“ werden zunehmend salonfähig.
    Weimarer Verhältnisse reloaded – diesmal aber linksherum.

  20. Beisicht ist besessen von Macht…
    Was stimmt an dieser Aussage nicht?
    Was ist an dieser Aussage Verleumdung?

    Was er(Beisicht) sagt muss getan werden…
    Was stimmt an dieser Aussage nicht?
    Was ist an dieser Aussage Verleumdung?

    In Wahrheit zählt nur die Meinung des Vorstandes.
    Was stimmt an dieser Aussage nicht?
    Was ist an dieser Aussage Verleumdung?

    Eine wählbare Partei welche die Interessen der Bevölkerung vertritt, wird von vielen gewünscht. So sehr,dass Pro-NRW für eine solche Partei gehalten wird. Dabei übersehen viele die doch offensichtlichen „Mängel“ in dieser Partei. Besonders in der Führungsetage.

    Jeder der jemals mit dieser Bewegung näher zu tun hatte weiß das auch.

    Gruß
    Midgaardschlange

  21. #37 BePe

    Ist dir noch nicht aufgefallen, dass das Ganze geplant ist?

    Ich meine, kein Richter kann doch so meschugge sein und Totschläger laufen lassen.

    Was ich vermute (und mein Bauchgefühl ist verdammt präzise):

    Der Westen (altern. Westeuropa) wird erpresst. Niemand, wirklich niemand mit allen Sinnen – und auch halb bei Sinnen – kann diese Einwanderung als „positiv“ bezeichnen.

    Und ich sage ausdrücklich: Zum Glück haben wir Einwanderung!

    Das Ganze hat System. Wetten?

    Das wäre mal eine Recherche wert.

  22. 1) Werden wir mit Zuwanderung erpresst?

    2) Wenn ja, wer erpresst…

    3) …wen?

    4) Warum?

    5) Womit?

    6) Werden „unsere“ Politiker erpresst?

    7) Werden unsere Richter bedroht?

    Wer kann was dazu sagen?

  23. Wenn man selber heimlicher Nazi ist, bekämpft man die Antinazi-Gegner am besten, indem man sie als Nazis tituliert… False Flag Actions sind seit jehr das Brot der „Römer“, welche am 20.7.1933 via ihren Vatikan offiziell den Übereinstimmungsvertrag (Konkordat) mit Hitler-Deutschland abschlossen, welches heute immer noch gültig ist!

  24. Das regt den Durchschnittsdeutschen wirklich auf, dafür ist er bereit sich zu engagieren.

    http://www.stern.de/kultur/tv/dsds-verlierer-menowin-froehlich-fans-planen-menowin-demos-in-ganz-deutschland-1560304.html

    Die Durchschnittsdeutschen sind noch nicht genug bereichert worden.
    DIESES Volk hat es nicht verdient, dass man sich für es einsetzt.
    Es ist zum heulen, wenn ich daran denke, dass in Affenganistan deutsche Soldaten vor die Hunde gehen, während die deutsche Jugend sich zu Hause für irgendwelche Assozialen engagiert.

  25. Pro NRW hat inzwischen zurecht Anzeige wegen Verleumdung gegen die “Wochenpost” erstattet.

    Schade das die Gerichte keine Millionenstrafen verhängen. Nur das würde helfen mit dem aufhören der Lügenpresse.

  26. Interviews werden doch im Normalfall immer wortwörtlich wiedergegeben, oder?

    Dann lest das Originalinterview mal aufmerksam durch und sagt mir bitte, obs nur mir so geht oder ob die Formulierungen und die Wortwahleinfach nicht zu einem saufenden Alt-NPD-ler passen.
    Das ist für mich eine Mischung aus dem Jargon von Guten Menschen mit ein bisschen „die Maus und der Elefant erklären uns die Welt“.

  27. #20 Pjupe; Das soll nicht nur bei Parteien so sein, auch in Firmen, ja sogar bei der Gewerkschaft. Was der Chef anschafft wird gemacht. Mir ist nicht klar, was daran auszusetzen wäre.
    Franz Josef soll mal gesagt haben „Wenn ich sage, der Schnee ist schwarz und der andere überlegt erst, ehe er ja sagt, dann ists ein Roter“

  28. … und es hatte schon eine ganze Zeit nicht mehr gemannichelt. Vielleicht war der als Co-Autor mit von der Partie

  29. @ #32 sallahmibrot (21. Apr 2010 15:22)

    Oh doch!! Ich habe Glatzköpfe gesehen! Und zwar unter den Haaren!!

    Unter der Kleidung läuft doch jeder nackt herum …

  30. Die Aussagen hören sich ganz nach Renee Emmerich an, der tatsächlich mal Pro-Mitglied war. Er ist dann letztes Jahr ausgetreten und versuchte schon die Kommunalwahlen mit sehr ähnlichen Aussagen zu sabotieren. Der KSTA hat es – inkl. seiner Privatfotos – gern gebracht und Emmerich reist seit dem als Pro-Aussteiger durchs Internet. Es ist nicht ganz auszuschließen, dass es sich bei Emmerich um einen VS-Agenten handelt. Nach seinem Ausstieg hat er sich mit dem Bonsai-Adolf von Köln, Reitz zusammengetan.

    Leute, man kann in Menschen nicht hineinsehen. Deshalb werden gerade schnell wachsende Organisationen auch immer mal wieder Fehlgriffe landen. Damit muss man leben. Wichtig ist doch: Er konnte den Pro-Kurs nicht in die von ihm gewünschte Richtung verändern und hat deshalb das Handtuch geschmissen.

  31. Es gibt jetzt ein Bürgerbegehren gegen den Bau einer Moschee, bei dem es für Gutmenschen wie die Redakteure der Leverkusener “Wochenpost” sehr problematisch werden wird, die Unterstützer als Nazis zu diffamieren. Denn der Bau ist ein Projekt der Ahmadiyya-Gemeinde und die Angehörigen der Ahmadiyya-Bewegung sind von maßgeblichen muslimischen Autoritäten als vom Islam abgefallene bezeichnet worden. Und aus diesem Grund wird das Bürgerbegehren auch von 1100 Muslimen unterstützt.

    1100 Moslems gegen Moschee

    Der geplante Bau einer Moschee in Iserlohn (Sauerland) sorgt für Streit. Gegen das Projekt der Ahmadiyya-Gemeinde hat sich eine Bürgerinitiative formiert. Medienberichten zufolge unterstützen mittlerweile etwa 7000 Personen ein Bürgerbegehren, darunter 1100 Muslime. Sie begründen ihre Ablehnung mit der schwierigen Verkehrssituation, aber auch damit, dass die Bewegung innerhalb des Islam umstritten ist.
    (. . . . . .)

  32. Diese Mail habe ich eben an die Redaktion gesandt:

    Hallo (das „Sehr geehrte“ verkneife ich mir jetzt mal),

    Euer sogenanntes Interview ist an Dummheit, einseitiger Polemisierung, ja an Offenbarung eines offensichtlichen Mangels an Demokratie-Verständnis kaum noch zu toppen.

    Wißt Ihr, Ihr hättet diesen angeblichen Menschen noch sagen lassen sollen, daß die bei proNRW außerdem abends noch kleine Babys braten – das hätte den Artikel auch nicht mehr unglaubwürdiger oder lächerlicher gemacht.

    Schon alleine diese in ihrer Einfältigkeit nur schwer erträgliche Frage, welche Gefahr denn nun schon von Islam für uns ausgehen möge, entlarvt Euch und diesen Artikel endgültig als das was er ist: Ein primitver Erziehungsversuch des linken Meinungskartells, das nun partout nicht einsehen will, daß immer mehr unserer Bürger nicht in Begeisterung ob der momentanen Politik aller anderen Parteien hinsichtlich Zuwanderung und dem Islam ausbricht.

    Ein Zeitung soll wahrheitsgem. berichten – und nicht die Bürger mit solchen dummdreisten Manipulations-Versuchen belästigen. Die Zeitungen als „4. Gewalt im Staate“ haben total abgewirtschaftet, wie hieß es so schön: Die Schere zwischen öffentlicher Meinung und veröffentlichter Meinung wird ständig größer.

    proNRW füllt eine Lücke, die die „Alt-Parteien“ schmerzlich aufgerissen haben und offenbar nicht willens sind zu schließen. Und wer, wie dieser angebliche Interview-Partner und so vielen von linkreaktionären Gutmenschen durchseuchten Zeitungsredaktionen der festen Meinung ist, daß nicht mal die Möglichkeit besteht, daß von der weiteren Islamisierung Deutschlands nicht doch eine Gefahr ausgehen könnte, ist entweder intellektuell extrem limitiert, geschichtlich völlig ungebildet, linksideologisch völlig verblendet, selber ein Moslem oder gekauft.

    Auf dann, wir sehen uns beim Braten kleiner Babys im Keller bei proNRW …

    Naja Gruß

    ,

  33. #44 Midgaardschlange
    Das trifft auf alle anderen Systemparteien auch zu.Trotzdem wird keine andere Partei als kellersaufender Nazistammtisch von der parteiabhängigen Systempresse verunglimpft.

  34. Jetzt muss der Reporter auf seinem Laptop nur noch ein Foto von Herrn Beisicht neben ein Bild von gröhlenden NPD-Anhängern legen und schon ist der Beweis erbracht, dass Pro NRW gemeinsame Sache mit den Neonazis macht. Eindeutiger geht es nicht.

  35. #50 nicht die mama (21. Apr 2010 15:36)

    Der Verfassungsschutzonkel hat erzählt und die Schülerzeitungsredakteurin hat sich alles fein säuberlich in ihr bunt-statt-braun Oktavheft notiert.

    Ausgerechnet Solingen 🙂 .

    Desweiteren ist auffällig, dass ein Bericht über Rechtsextremismus mal ohne den Hinweis auf die Brandanschläge von Solingen und Mölln auskommt.

    Die Antifa allerdings scheidet als Urheber auf, denn die braucht nichts zu erfinden, sondern würde sich mit Screenshots der StudiVZ-Seite von Tobias Nass schmücken.

  36. Es wird sich zeigen, wie basisdemokratisch bei Pro NRW gearbeitet wird.
    Wenn es nicht so ist, hat die Partei keine Zukunft.
    Unter Kohl und jetzt unter Merkel hatten die CDU/CSU Mitglieder nichts zu melden, alles wurde und wird weggebissen, und in der SPD unter Schröder traute sich das Fußvolk doch gar nicht mehr den Mund aufzumachen. Die wurden doch gleich vom „Chef“ und Münte niedergebügelt.
    Die waren und sind nach Lesart unserer „objektiven“ Journalisten natürlich nicht machtbesessen, sondern zeigen Führungsstärke.
    Ihr buckelnden Journalisten, schreibt was ihr wollt. Ich werde im Mai PRO NRW wählen.

  37. #58 Mohammed Adolf (21. Apr 2010 16:01)

    Trotzdem wird keine andere Partei als kellersaufender Nazistammtisch von der parteiabhängigen Systempresse verunglimpft.

    Nö, wieso denn auch 🙂 ?

    SPD-Sprecher wegen Hitlergruß angezeigt

    Angetrunken soll der Vize-Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Will, in einer Gaststätte „Heil Hitler“ gerufen und den Hitlergruß gezeigt haben, sagen Zeugen. Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt. Seinen Job als stellvertretender Pressesprecher übt der 44-Jährige weiter aus.

  38. Wenn man schreibt, dass das Interview „erfunden“ ist, dann würde ich mir wünschen das diese Behauptung auch belegt wird. Das ist aber nicht der Fall, hier wird nur spekuliert.

    Und wenn ein Aussteiger einer Gruppierung in den Medien zitiert wird ist es so üblich dass nicht der echte Name abgedruckt wird um den interviewten vor Racheakten der Gruppierung zu schützen.

    Ist dieser Markus Beisicht nicht der Strafverteitiger von Axel Reitz (Hitler von Köln). Also sowas wie der Ströbele der Rechten. Mir ist fraglich wie dieser Mann in Schutz genommen werden kann

  39. #61 freya:

    Ich halte z. Zt. in Deutschland zu viel Basis-Demokratie sogar für wenig förderlich. Ratz-Patz wäre die pro-Bewegung mit Linken unterwandert, die das Profil der Partei bis zur Unkenntlichkeit deformieren würden.

    Genau aus diesem Grund ist besteht ja die Partei für die Freiheit von Geert Wilders genau genommen nur aus ihm.

    Nach meiner Meinung muß eine rechtskonservative Partei von heute in Deutschland einen klaren Kurs vorgeben und diesen in einem Partei-Programm festhalten. Dieses sollte dann erstmal für längere Zeit – bis es umgesetzt wurde – nicht mehr diskutabel sein. Wer mag schließt sich an, wer nicht, der nicht.

    Aber kein Zerquatschen des eingeschlagenen Kurses!

    Wir hier in Deutschland haben das Umfallen in der Politik zur „demokratischen Kultur“ erhoben.

  40. “… Sie geben sich einen betont bürgerlichen Anstrich, wollen mit Neonazis offiziell nichts zu tun haben. Aber hinter verschlossenen Türen in ihren Hobbykellern sind diese Herrschaften genau das. Da werden Dinge getan, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen.”

    “… zum Beispiel stimmen sie Nazilieder an, ziehen offen über Juden her und kramen die entsprechenden Symbole hervor, wenn Anlass und Alkoholpegel stimmen. Außerdem ist es doch seltsam, dass ihre Veranstaltungen immer von bekannten Neonazis und auch den typischen Schlägertrupps frequentiert werden.”

    Da hat die Wochenpost aber noch nicht erwähnt, dass die von Pro Köln auch jüdische Babys zum Nachtisch verspeisen. Beisicht nimmt dabei immer gleich zwei. Von den Ritualmorden an jüdischen Jungfrauen ganz zu schweigen……

    Aber so verblödet wie der Deutsche mittlerwiele nach 40 Jahren linker Dressur ist glauben die das alles und werden Pro deshalb nicht wählen.
    Göbbels lässt grüßen!

  41. Gruselig – Fehlt nur noch die Schilderung, wie sich die PROs zu vorgerückter Stunde ihre Schlangen-Tattoos und ihre Lebkuchenmesser-Sammlungen zeigen!

  42. #55 okzidental (21. Apr 2010 15:53)

    Nein, das ist ganz bestimmt nicht Emmerich, der ist für die angesprochenen 25 Jahre Rechtsextremismus mindestens 10 jahre zu jung und desweiteren beherrscht er nicht diesen elaborierten Code und würde auch nicht auf einer bunt-statt-braun Demo geduldet werden.

  43. OT:

    Ein ganz dicker Medienhund – ist das wirklich kein Aprilscherz?

    In der Redaktion des Polit-Magazin Cicero steht kein Stein mehr auf dem anderen. Bis auf eine Ressortleiterin haben alle – sic! – festen redaktionellen Mitarbeiter das Haus fluchtartig verlassen, seit der neue Chefredakteur, der SPD-Politiker und ehemalige Mitherausgeber der “Zeit”, das Magazin im Januar übernommen hat. Zwei Kollegen geben an: „aus Gewissensgründen“.

    Starker Tobak. Michael Naumann, so ist zu erfahren, habe von seiner Truppe verlangt, Texte so auszurichten, dass sie in sein Weltbild passen. Das gelte für Politik- genauso wie für Gesellschafts- und Religionsthemen.

    http://theeuropean.de/alexander-goerlach/2896-linksruck-bei-cicero?utm_source=meedia

    Das müsst Ihr Euch unbedingt mal komplett durchlesen. Da wird die DDR wieder lebendig. Ich dachte erst, das sei Satire.

  44. Wenn man die Äusserungen zu „Pro“ liest:

    Warum läuft der Journaillist noch frei rum, anstatt in einer „Funny-Farm“ verwahrt zu werden?

  45. Das geht sogar dem Abdul Näher zu weit! ❗

    Die Google-’Zensur’-Rangliste

    Anzahl der Anfragen von Regierungsbehörden, Google- und Youtube-Inhalte zu entfernen (1. Juli bis 31. Dezember 2009, ( Quelle ):

    1. Brasilien 291
    2. Deutschland 188
    2. Indien 142
    12. Russland <10
    12. Pakistan <10
    12. Turkey <10

    Zensurstaat BRD! 👿

  46. Email

    Ein übler Artikel “ bekenntnis eines Rechtsaußen“

    Geschrieben von einem Göbbels-ähnlichem verlogenen Stil
    Hier werden Methoden benutzt , die den mir bekannten Methoden des islamistischen Presse-Wächterrat a la Iran sehr sehr ähnlich sind
    ( Ich kenne diese Methoden sehr genau , war ich doch 12 jahre als GM in einem Islam. Land tätig!)

    Diese skurillen Methoden einiger lügnerischen Pressefritzen , sind dank Internet sofort erkennbar

    Ihre Zeitung ist für mich gestorben ! Abgemeldet und nie wider kaufen !

    Man sollte gerichtlich gegen solche üblen Blätter vorgehen

    MFG

    xxx

    Ps Haben Sie auch “ geheimnisvolle Insider-Aussteiger “ in der linken radikalen Auto-Abfackel-Terror-Szene „?
    Die Methoden ähneln sich !

  47. #63 Imperatore86
    Wenn man schreibt, dass das Interview “erfunden” ist, dann würde ich mir wünschen das diese Behauptung auch belegt wird. Das ist aber nicht der Fall, hier wird nur spekuliert.
    Wenn ich Ihnen sage:ich habe gestern Herrn Beisicht auf einer Giraffe durch Köln- Ehrenmordfeld reiten sehen,dann belegen Sie mir mal,dass dies nicht stimmt.DDR-Methoden 2.0 sind raffiniert ausgeklügelt.Selten widerlegbar.

  48. @ terminator

    Das Ganze ist so bizarr, dass ich immer noch nach einem Hinweis suche, es könnte sich dabei um eine Satire handeln.

    Nicht dass ich das Naumann und Gerhard Schröder nicht zutrauen würde. Aber ich habe halt sonst noch nirgends davon gehört. Möglicherweise greifen das andere Zeitungen nicht so gerne auf, weil es bei ihnen ähnlich zugeht. 😉

  49. email

    Vielleicht notieren sich einge empörte Leser alle Anzeigen in ihrer Zeitung und schreiben ein kleines Rundschreiben über ihre Methoden an alle Auftraggeber ?

    Blockade ihrer Zeitung ?

    wenn solche unehrliche Artikel gedruckt werden , kann ja das Andere in ihrem Blatt auch nicht wahr sein

    Wer einmal lügt , dem glaubt man nicht

  50. Das Journalisten aus ideologischen Gründen Unwahrheiten verbreiten oder Interviews erfinden ist in Deutschland weit verbreitet. Gerade linke Medienhäuser machen das schon seit Jahrzehnten, die Krönung waren sicherlich die „Hitler Tagebücher“ des Gruner und Jahr Blattes „stern“.
    Das die Leverkusener „Wochenpost“ den gleichen Namen trägt wie die auflagenstärkste sozialistische Wochenzeitung der DDR, wundert mich nach diesen Informationen eher weniger.

    Zu ProNRW: Nachdem ich den Wah-O-Mat ausgefüllt habe, steht für mich fest, nicht ProNRW zu wählen. Wer sich für Kohlesubventionen, Mindestlohn, Gewerbesteuer und gegen Steuersenkungen ausspricht (wenn sich proNRW denn überhaupt mal zu Themen auser islamisierung äussert), dann sind das für mich „rechte Sozialisten“.

  51. @mohammed adolf u. brazenpriss
    Die grautürkischen Naziwölfe bei SPD und CDU sind auch kein Verriss wert. Von wem ist die Zeitung aufgekauft? Weiss das jemand?

    @64 terminator
    Wilders macht das sehr klug. Er überprüft seine Mitglieder vorher, ob sie die Parteilinie auch vertreten.

  52. Dass Journalisten es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen ist ja bekannt. Aber was dieser Journalist für eine Horrorstory abliefert, klingt wie eine Satire, aber eine grottenschlecht gemachte. Damit beleidigt er sogar die Intelligenz von Leuten, mit IQs von unter 80. Unfassbar!

  53. Apropos Wochenpost: Ich finde, sie hätten unbedingt noch das Schlangentattoo und den obligatorischen Stiernacken erwähnen müssen. Schlampig, schlampig.

  54. #76 Sauerlaender

    Sei‘ nicht dumm und wähle proNRW! Mit den anderen Themen können wir uns später beschäftigen. Ich denke wir sollten uns hier alle einig sein, daß die ungebremste Islamisierung DAS Hauptproblem unseres Landes ist. Es ist geeignet, unser Land komplett zu zerstören, jedenfalls das, was wir mal als Deutschland kannten.

    Stell‘ Deine Bedenken bitte zurück, die Alt-Parteien brauchen einen Denkzettel. proNRW ist die einzige Partei, die z. Zt. zu einem solchen in der Lage ist.

  55. Die ersten zwei Punkte dürften nach meinem Erkenntnisstand stimmen.

    Wobei das, wie hier schin angemerkt wurde, gar nicht so schlecht ist. Eine autoritäre Führung ist leider notwendig. Wilders macht es vor.

    Allerdings sollte sich das Pro-Führungspersonal wirklich mal etwas erweitern. Insbesondere charismatische Redner sind Mangelware. Kann aber noch werden.

  56. Sie erhalten noch die Quittung. Wir müssen nur geduldig sein. Ich wette, dass denen die Pleite kurz bevor steht.

  57. Wofür die SPD steht:

    Toleranz mit Andersdenkenden üben!

    Der Islam ist kulturelle Bereicherung!

    Islam bedeutet Frieden!

    Für die doppelte Staatsbürgerschaft für unsere türkischen Mitbewohner!

    Für den EU-Beitritt der Türkei!

    Für ein kommunales Wahlrecht für Türken!

    Deutsche Sprachkenntnisse für Zuwanderer sind nicht erforderlich!

    Für den kulturellen Relativismus (alle Kulturen sind gleichwertig, die islamische Kultur die zum Mord und zur Unterdrückung aufruft ist genauso gut wie unsere Kultur, welche auf dem Christentum, dem Judentum und dem Humanismus basiert).

    Für die Festigung des Selbstwertgefühls unserer Migranten und für die kulturelle Bereicherung durch diese Leute. Die folgenden Sätze sind aus dem Wahlprogramm der SPD in NRW: Die Anerkennung der kulturellen Eigenheiten festigt nicht nur das Selbstwertgefühl der Migrantinnen und Migranten. Die vielfältigen kulturellen Erfahrungen bereichern zudem unsere Gesellschaft und bieten in der globalisierten Welt einen Erfahrungsschatz, der für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung von unschätzbarem Wert ist.

    Für den Ausstieg aus der Kernenergie!

    Für den Ausstieg aus der Kohleverbrennung!

    Für Milliarden Subventionen für Photovoltaik-Anlagen!

    Für die Deindustrialisierung Deutschlands!

    Für die Vernichtung des Wirtschaftsstandortes Deutschland!

    Für ein Schulsystem bei dem man keinen zurücklassen darf (das Niveau an deutschen Schulen wird immer weiter abgesenkt so, dass auch der letzte Integrationsverweigerer noch einen Schulabschluss machen kann!

    Für ein Schulsystem bei dem man die Klassenverbände möglichst lange zusammen behält (während die einen Kinder bereits zum Gymnasium gehen könnten um sich auf ihr Abitur vorzubereiten, sind die anderen Kinder noch damit beschäftigt, sich den Grundwortschatz der deutschen Sprache anzueignen)!

    Für eine Koalition mit der Linkspartei, der Partei der Stasi-Spitzel und Mauermörder!

    Für den Hass gegen den Staat Israel!

    Für die Unterstützung von palästinensischen Terroristen und Selbstmordattentäter!

    Für die Aufnahme von Guantanamo – Häftlingen.

    Für eine Frau Ypsilanti, die keine Probleme mit ihren Lügen hat und einem Herrn Scheer, dem großen Wissenschaftler, der die Haushalte mit Stromzuteilungen beglücken möchte (Die „Möglichkeiten des Lastmanagements“, nutzen, um „nicht prioritäre Anwendungen (wie z.B. Waschmaschinen) zu verschieben“; das bedeutet nichts anderes als Stromrationierung. Im Klartext: Es wird nur noch dann gewaschen, wenn ausreichend Strom im Netz vorhanden ist.) und der das Preisgeld für seine vielen Auszeichnungen (wie z.B. SolarWorld Einstein-Award) von Firmen wie Solarworld und Co. erhalten hat!

    Für einen Sebastian Edathy, einem Mann für den alles Deutsche schlecht und alles was Migranten betrifft gut ist. Einem Mann der gern Zeichen setzt, oftmals gegen das Vergessen und sich in diesem Zusammenhang für den Bau von teuren Denkmälern stark macht, an Stellen wo normalerweise kein Mensch hinkommt. Das Geld für diese Denkmäler wird dann von kleinen Gemeinden gefordert, denen das Geld sowieso an allen Ecken und Kanten fehlt.

    Habe ich noch etwas vergessen – was Gutes fällt mir eigentlich nicht ein – naja dann:

    SPD – Hymne
    Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
    Brüder, zum Lichte empor!
    Hell aus dem dunklen Vergang’nen,
    Leuchtet die Zukunft hervor.

  58. #76 Sauerlaender

    Soweit ich weiß, besteht der Führungskader um Beisicht aus Wirtschaftsliberalen. Damit gewinnt man aber in NRW keinen Blumentopf…

  59. #79 terminator

    Bis zum Ausfüllen des Wahl-O-Mat war für mich klar, das ich „pro NRW“ wähle. Allerdings sind die Minus Zeichen bei „pro NRW“ weitaus häufiger als bei CDU/FDP, ganz zu schweigen von den Reps, mit denen ich mit Abstand die höchste Übereinstimmung habe. Ich weiss natürlich selbst, das die Reps Probleme haben werden, über die 1% zu kommen, daher sind die Stimmen verschenkt. CDU/FDP kommen ebenfalls nicht in Frage, weil ich weder eine Rüttgers CDU noch eine Mayzek FDP wählen werde. Aber der Auftritt beim Wahl-O-Mat ist von „pro NRW“ hundsmiserabel.

  60. @ Ronald Proud, zur „SPD-Hymne“, eigentlich „Internationale“

    Es gibt auch eine Abweichler-Version:

    „Kinder verlasst eure Eltern,
    kauft euer Bier im „Konsum“.

    Klaut die Kartoffeln von den Feldern…

    Der Rest ist mir leider entfallen.
    Bitte um Ergänzung!

  61. #83 Felicitas (21. Apr 2010 17:23)

    Soweit ich weiß, besteht der Führungskader um Beisicht aus Wirtschaftsliberalen.

    Dann wurde dieser Führungskader aber gut verteckt oder Pro NRW hat ene äußerst seltsame Vorstellung von wirtschaftsliberal.

    Sie dazu auch:
    Die antiislamische Bürgerbewegung entpuppt sich als trojanisches Pferd der Betonsozialisten

    Schauen wir uns das im einzelnen an: Studiengebühren abschaffen? Pro NRW hebt die Faust fürs Schlaraffenland, zahlen soll der Steuerzahler (FDP, CDU und REP sind dagegen). Mitspracherecht des Staates bei Unternehmensentscheidungen? Pro NRW ist dabei (FDP, CDU und REP sind dagegen). Gewerbesteuer beibehalten? Pro NRW ist geldgierig dafür (FDP dagegen, CDU und REP neutral). Flächendeckenden Mindestlohn einführen? Pro NRW ist für dieses Arbeitsverbot für Geringverdiener (FDP, CDU und REP dagegen). Der Spitzensteuersatz soll gesenkt werden? Nein, sagt Pro NRW (und CDU und REP, FDP und Zentrum sind dafür). Für eine Privatisierung von Krankenhäusern? Bewahre, wehren auch hier die Betonsozialisten von Pro NRW ab (CDU neutral, FDP, REP und Zentrum stimmen zu). Pro NRW setzt noch einen drauf: „Unternehmen, die keine Ausbildungsplätze anbieten, sollen eine Abgabe zahlen“. FDP, CDU, REP und Zentrum sind klar gegen diese linke Forderung, Pro NRW reiht sich auch hier ein in die Rotfront. Und schließlich, um das Bild abzurunden: Für die weitere Subventionierung des Steinkohlebergbaus auf Kosten der Steuerzahler? Nein, sagen FDP, CDU und REP. Ja meinen nunmehr nur noch wenig überraschend die Neosozialisten von Pro-NRW.

    Ob jetzt Betonsozialissten, Neosozialisten oder Nationalsozialisten ist eine Frage des Geschmacks, auf alle Fälle ist es vollkommen bescheuert mit einem solchen Programm an dem Wahlomat teilzunehmen.

    Natürlich verbietet es die Vernunft eine der im Landtag vertretenen Parteien plus Linke zu wählen, aber jede andere Wahl ist besser als ausgerechnet Pro NRW, ein paar Pappschildchen machen nun mal keine Islamkritik.

  62. Du wirst KEINE partei finden , die alles nach deinen Wünschen erfüllt

    Zuerst muss mal Deutschland aus den Händen der Musels und der Hängemattenliegenden Kulturbereichern gerissen werden

    Pro-NRW muss in dem Punkt das Zünglein an der Waage sein .. also besser wie alle anderen ! , die ja sowieso ihren Stiefel weiter regieren werden

  63. Gutes Video von pro NRW über die Zustände in Brüssel!

    Wenn da nicht ganz am Ende…

    In Brüssel herrscht Bürgerkrieg die Landesregierung schläft!
    http://tinyurl.com/y4vv7rq

    Aber schaut selber! Er ist halt kein Sympathieträger und das darf man nicht vernachlässigen!
    Parolen alleine helfen nicht weiter… und können nur ein Anfang sein, aber ohne Substanz?

  64. #90 myotis

    Auch als Islamkritiker sollte man wirtschaftspolitisch Vernunft annehmen, leider hat die „pro NRW“ Bewegung diese gerade nicht gezeigt. Das Wirtschaftsprogramm ist leider identisch mit dem von den „Linken“ und der NPD. Wenn ich schon Ausbildungsabgabe, Mindestlohn oder Kohlesubventionen höre, wird mir speiübel.
    Konservative CDU Abweichler wird man damit nicht gewinnen, und gerade diese Klientel ist im aktuellen Parteiensystem heimatlos. Warum will „pro NRW“ diese Wähler nicht?
    Ich hoffe, die „pro“ Partei wird sich noch vom Wahl-O-Mat distanzieren, es wäre schade, sie würde jetzt plötzlich anfangen, links zu fischen.

  65. #94 Sauerlaender

    Ist dir Forderung nach Mindestlohn oder Kohlesubventionen wirklich typisch nur links?

    Ist Anti-Islamisierung wirklich typisch nur rechts?

    Das ganze Gerede von Links und Rechts geht mir so unendlich auf den Sack!

    Ich bin wohl eher Links! Und wähle die Partei die sich gegen die Islamisierung ausspricht und den größten Erfolg haben wird!

    Alles andere später!

    R.A.D. – Wolfgang Grupp spricht Klartext
    http://tinyurl.com/yfm7u9n

  66. @ #72 Mastro Cecco

    chinesische verhältnisse in deutschland.soll sich einer von unseren politiker mal negativ über china äußern.haben selbst blut an den händen.

  67. #75 Mohammed Adolf (21. Apr 2010 16:54)
    #63 Imperatore86
    Wenn man schreibt, dass das Interview “erfunden” ist, dann würde ich mir wünschen das diese Behauptung auch belegt wird. Das ist aber nicht der Fall, hier wird nur spekuliert.
    Wenn ich Ihnen sage:ich habe gestern Herrn Beisicht auf einer Giraffe durch Köln- Ehrenmordfeld reiten sehen,dann belegen Sie mir mal,dass dies nicht stimmt.

    Es war keine Giraffe, sondern ein Zebra!!! Und er ritt nicht durch Ehrenfeld, sondern durch Nippes!!! Und es war nicht gestern, sondern heute vormittag!!!

    Aber der Rest stimmt.

  68. „“#44 Midgaardschlange (21. Apr 2010 15:30)
    Beisicht ist besessen von Macht…
    Was stimmt an dieser Aussage nicht?
    Was ist an dieser Aussage Verleumdung?““

    Ich kenne Beisicht schon über 20 Jahre.
    Ein Vorsitzender muß die Macht wollen.
    Ich glaube eher das sein Führungsstil moderat
    ist.
    Die dort vorgebrachten Vorwürfe sind dumm und dreist.
    Wer so etwas schreibt dem hat man m.E.
    „ins Hirn geschissen“ daher auch die
    sog. „braunsicht“
    Nicht alle Parteimitglieder (auch in der CDU)
    sind mit dem Führungsstil ihres Vorsitzenden
    oft nicht einverstanden.
    In einer Partei die so schnell gewachsen ist
    um bei den Kommunalwahlen bereit zu sein werden zwangsweise Fehler gemacht.
    Ich werde sie auf jedenfall wählen.

  69. @ #83 Felicitas

    das ist doch überall so,das nur eine handvoll leute etwas zu sagen haben.oder denkst du die „kleine“ sekretärin von der cdu hätte die mehrwertsteuer-erhöhung vor ein paar jahren angeordnet…du gehst ja auf den bericht ein,lass dich doch nicht blenden das das nur bei den pros so ist.siehe auch #23 !!!!

    und ausserdem haben die gute redner,geh doch mal persönlich dahin!ist in köln-kalk im köln-karree,jeden mittwoch.

    wenn du wartest das die mal „neutral“ im fernseh gezeigt werden,kannst du lange warten.

  70. @ 91 brazenpriss

    du hast keine ahnung du toast.egal in welche ecke du die treiben möchtest,zeige doch nicht nur fünf von ACHTUNDDREISSIG entscheidungen auf du hirni.
    versteh den hintergrund und informier dich.

    bei den entscheidungen sind die ehrlich und wenn du glaubst das du demnächst „mehr brutto vom netto“ hast,mach dein kreuz doch bei der fdp oder so.
    fall doch nicht darauf rein was die anderen parteien WIEDER für versprechen haben.

    benutz deinen eigenen kopf,oder kannst du das nicht?

  71. #63 Imperatore86 (21. Apr 2010 16:21)

    „Wenn man schreibt, dass das Interview “erfunden” ist, dann würde ich mir wünschen das diese Behauptung auch belegt wird. Das ist aber nicht der Fall, hier wird nur spekuliert.“

    Martin S. aus L hat mir vertraulich gesagt, das Imperatore86 ein homosexueller Kinderficker ist!

    Ich muss das nicht beweisen, belegen Sie mir das es nicht stimmt! Können sie das nicht, dann sind sie schuldig! Inquisition lässt grüßen! Willkommen im Jahr 2010! Oder war es?…

    http://tinyurl.com/yhafylz

  72. Ohoh was müssen die doch alle für eine angst haben vor PRO NRW !!!???
    Aber seit gewiss euro angst ist voll begründet , jede partei hat mal klein angefangen , siehe Geert Wilders .
    selbst der dümmste michel überlegt schon was anderes wie die grossen betrugsparteien zu wählen.
    WENN SCHON WAS ANDERES WÄHLEN DANN
    PRO NRW !!!!

  73. Naja, Herr Beisicht muss halt sehen das der Rubel für ihn und die Kollegen rollt, nicht wahr!
    Weiter so, geht den Vögeln schön weiter auf den Leim…

  74. @ #104 hutze

    das ist nicht wahr!!!!

    ist gerade märchenstunde.das ist eine verleudmung.

    WENN DU EIER HAST SAG IHM DAS DOCHMAL PERSÖNLICH.

    aber die hast du ja nicht.

  75. @#101 WahrerSozialDemokrat
    irgendwann muss auch so etwas auch mit Belegen untermauert oder zurückgenommen werden!
    z.B. „Die Behauptung, Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder sei in jener Nacht „Beifahrer“ von Margot Käßmann gewesen, beruhte auf unzutreffenden Informationen und wird daher hiermit zurückgenommen.

    Joachim Nikolaus Steinhöfel“

  76. Ah, der gebissene Hund jault laut auf….
    würde ich ja gerne, aber wenn man mal bei den Herren eine „nichtkonforme“ Frage stellt fangen die an zu weinen oder schmeißen einen raus.
    Also: Wer hat die Eier und Wo?

  77. @ #108 hutze

    schon wieder märchenstunde!!

    ich war schon oft da und am ende der sitzung kann man sich mit dem vorstand zu der sitzung und/oder etwas anderes unterhalten und da ist noch niemand rausgeflogen.

    also hör auf lügen,verleudmungen oder schlechte stimmung zu verbreiten und lass dir eier wachsen.

  78. Genau, Glückwunsche Herr Bert wenn du denen genug hinterher gelaufen bist, darf ich dich dann als Jünger von Proköln/ProllNRW verstehen. Empfindest Du wohl als Demokratie wenn du den Herren zuhören darfst; KOMM MAL ANS DENKEN!

  79. Wen interessiert denn,was die Wochenpest schreibt…..wer so etwas liest,ist eh schon klinisch hirntot.

  80. @ #110 hutze

    nicht nur zuhören,am ende der sitzung kannst du über jedes thema mit denen sprechen.aber ich glaube das du noch nie dagewesen bist,sonst hättest du nicht so eine meinung und erzählst ein märchen nach dem anderen.

    und das oben ist eine verleudmung,ohne auch nur ein indiz!!!!du witzfigur…

    lass dir eier wachsen und sag ihm das doch persönlich…ach…ich vergass,du hast ja keine.

  81. #107 myotis (21. Apr 2010 20:07)

    „irgendwann muss auch so etwas auch mit Belegen untermauert oder zurückgenommen werden!“

    Wenn die Rücknahme dann das gleiche Ausmaß annimmt wie die Unterstellung! Wäre ja alles OK!

    Also 2 Seiten Behauptungen -> Aber Falsch! -> Dann 2 Seiten Stellungnahme/ Werbung der Gegenseite! Und zwar an gleicher Stelle! Dann hätte keiner ein Problem mit Unterstellungen! Aber so! 2 Seiten Unterstellungen und zwei Monate später, eine Zeile irgendwo: „War wohl schlecht recherchiert, sorry!“

  82. #104 hutze
    Naja, Herr Beisicht muss halt sehen das der Rubel für ihn und die Kollegen rollt, nicht wahr!
    Weiter so, geht den Vögeln schön weiter auf den Leim…

    Und wer hat Sie für die Anti-Stimmungsmache bezahlt,damit Ihr Rubel rollt?War es die SED-CDUSPDFDPGRÜNELINKE?Und schön weiter den Vögeln auf den Leim gehen,nit war?

  83. #108 hutze (21. Apr 2010 20:08)
    „ aber wenn man mal bei den Herren eine “nichtkonforme” Frage stellt fangen die an zu weinen oder schmeißen einen raus.
    Also: Wer hat die Eier und Wo?“

    Unwissenheit pur!

    Das stimmt nicht und dafür steh ich auch gerade!

    Als EX-pro-Kölner bzw. NRWler! Ich war nicht wirklich lange dabei, aber selbst in der kurzen Zeit, habe ich dort mehr Basisdemokratie erlebt, als in 22 Jahren SPD-Mitgliedschaft!

    Deine “nichtkonforme” Frage sind wohl NS-Meinungen?

  84. #100 Herr Bert (21. Apr 2010 19:21)

    „du hirni“ motiviert mich ungemein :).

    Allerdings erwarte ich von einem PI-Kommentator etwas mehr Lesekompetenz als von einer Importbraut.

  85. ein erklecklicher teil der kostenlosen werbeblättchen wurde zur zeit des kalten krieges von ddr-schergen im westen gegründet, um hier einfluß auf die öffentliche meinung nehmen zu können. daß die gleichen blättchen heute solche sache wie oben geschildert verbreiten, kann nicht verwundern.

  86. #73 Chester

    Wie kann man eine kostenlose Wochenzeitung, die in alle Haushalte verteilt wird, abbestellen und nie wieder kaufen? 😀

    #83 Felicitas

    Dass eine authoritäre Führung für Rechte notwendig ist, das erklärt sich ja von selbst.
    Einer muss ja die Parolen vorgrölen und man braucht ja immer einen, der das Denken für den Rest naturgemäß benachteiligten übernimmt. Das hat sich geschichtlich in faschistischen Staaten und Parteien so bewährt, schön, dass ProNRW auf den gleichen Karren aufspringt. Für jeden ist sofort ersichtlich, um was für eine Form von Organisation es sich handelt. Danke, denn auch so ein Idiotenverein ist ein Beitrag für eine transkulturelle Gesellschaft, denn ProNRW widert einfach nur an!

  87. (…(, widerspricht jeder Form von journalistischer Sorgfaltspflicht und sollte vom Presserat gerügt werden.

    …ihr glaubt noch ansatzweise an die politische Neutralität von diesem „Presserat“ und deren redliche Absicht, unabhängig vom Thema möglichst in eben jedem Fall Objektivität zu erreichen? 😯 🙁

  88. @ Herr Bert
    kannst Du außer deinen Wiederholungen und dämlichen Provokationen irgendwas Produktives zum Sachstand beitragen??
    Nicht, gut.
    Gerne erkläre ich Dir wie ProllNRW/ProllKöln weitestgehend vorgehen.
    Welche Zeit ist gerade, richtig, Wahlkampfzeit.
    Wie komme ich vielleicht auf mehr als 1,5% Wählerstimmen landesweit, genau durch „Skandale, Verleumdungen“ und sonstigen Schrott den sich Deine Helden ausdenken.
    Wie kann ich Geld in Parteikassen bekomen, genau, durch Wahlkampfkostenerstattung.
    ICh bin wohl nicht der große Verschwörer wenn ich sage das das Ganze perfekt inszeniert ist um
    a) Anwälte mit Unterlassungsklagen, Verleumdungsklagen und sonstigem Unsinn beauftragen
    b) Sich unglaublich darüber aufregen das eine Zeitung es wagt einen Bericht zu verfassen der bestimmt gelogen ist, und
    c)Selber noch Geld damit zu verdienen, weil man die Anwälte ja selber beschäftigt oder zu seinen Gönnern zählt
    d) es Leute wie Dich gibt, die sich mit solchen Hohlbirnen treffen, ihnen glauben und die gewiß vieles wollen, ABER NICHT DASS ES EINEM WIE DIR BESSER GEHT

    Setzen und denken

  89. Danke Markus Beisicht für die Zivilcourage.
    Ich hoffe und wünsche das die berechtigte Anklage gegen die Gutmenschenjournale Erfolg hat. Bitte diesbezüglich weiter auf PI berichten.
    Danke

  90. @Herr Bert
    schön weitermachen und nich vergessen:
    du bis et Junge, hüpf dem Markus auf den Schoß wie Zetzschie

  91. #120 hutze (21. Apr 2010 21:00)

    a-b stimme ich zu! Weile es so ist!
    c-d ist doof! Weil Behauptung!

    Wahlkampfkostenerstattung ist Legal! Perfekt Inszeniert ist was anderes! 😉

    Mal ehrlich! Du willst Islamkritik verhindern! Nicht drum herum reden! Bekämpfe die Anfänge oder was ist deine Devise! Oder einfach nur Judenhasser und von pro Demokraten enttäuscht???

    Manch Mohammedaner ist mir lieber als ein Nazi! Und ich weiß nicht wo der Unterschied ist!

  92. @ #120 hutze

    du lügst hier rum das sich die balken biegen.

    erst unterstellst du dem herrn beisicht was und dann erzählst du, das du mal rausgeschmissen wurdest.
    also ich war bestimmt schon 50x da und da ist noch nie einer rausgeflogen.und auch ich habe allen aus dem vorstand fragen gestellt oder mit ihnen diskutiert.
    also kann ich mir nur vorstellen das du wegen massiven zwischenrufen WÄHREND der sitzung rausgeflogen bist.

    ausserdem hast du mit deiner aussage zu herrn beisicht provoziert,mit dem ziel durch falschbehauptungen pro nrw zu schaden.genau wie die wochenpost.
    hey,da kannst du dich bewerben,du passt da sehr gut hin.

  93. Das muss man sich mal vorstellen, da gibt ein angeblicher Aussteiger, ein Judas, verkappter linker Antifa oder sogar einer vom VS ein Interview über Rechtsextremismus „Rechts draußen“ an die Leverkusener Wochenpost vom 20. 04. 2010, an Herrn Thomas W. Lopp . Und das wird von der Redaktion dann auch wohlwollend in fast einer vollen Seite abgedruckt. Der Hauptgrund natürlich die undemokratische Hetze noch kurz vor der Landtagswahl gegen PRO NRW , was die abgewirtschafteten, Islamfreundlichen Parteien wie SPD, CDU, FDP von den anderen linken Gesockse ganz zu schweigen, voll gegen das eigene Deutsche Volk arbeiten. Wie anders soll es man sich erklären, das Dumont Schmierenblatt >> Kölner Express << vom 20 April 2010 hat im Muster-Stimmzettel wo auch alle kleineren Parteien aufgelistet sind, sogar die REP. u. NPD. aber PRO NRW. einfach bewusst nicht aufgelistet und das soll die sogenannte Demokratie sein ??? und wieder einige Stimmen mehr für PRO NRW bei den Landtagswahlen in unserem Lande.

  94. @WSD
    GAnz klar das ich einer Partei wie diesen Proleten Schaden will, denn das was ihr hier im Blog und auch ProNRW betreiben dunkelster, alles-über-einen-Kamm scherende Abwertung ist. Und genauso pauschal wie ihr es seid in eurer Islamkritik war jetzt auch mal!
    Schaut mal tiefer in den Spiegel!

  95. #120 hutze (21. Apr 2010 21:00)

    Wie komme ich vielleicht auf mehr als 1,5% Wählerstimmen landesweit, genau durch “Skandale, Verleumdungen” und sonstigen Schrott den sich Deine Helden ausdenken.

    Und du pisst dir wegen 1,5% Wählerstimmen ins Hemd, machst so ein Aufwind? Du eierlose rotstinkende Islamsocke!

  96. Ein Interview am 20.April? 😆

    Da kann man ja dran fühlen, das passt nicht.
    Das ist sowas von konstruiert. 😯 😆

    @ hutze: lass dir von mama den pc ausschalten, das was hier läuft ist noch nichts für die 5. klasse der waldorfschule.
    außerdem ist es zeit schlafen zu gehen.
    gute nacht und träum was schönes von der linkspartei.

    😯 😆 😯

  97. #121 cacienfuegos

    Dass eine authoritäre Führung für Rechte notwendig ist, das erklärt sich ja von selbst.

    Und du Maolinke Rotsocke willst uns verklären, dass du deinem Rotsockenführer noch nie den Schniedel geputzt hast!!! Alles Lügner aus der Denunziantenecke.

  98. @Triablabla
    Schreib weiter an deinem Gefasel und wenn du ohne prolligste Beschimpfungen auskommst darfste mit mir wieder reden! Tschau mit V!

  99. @ #127 hutze

    das ist demokratie!!etwas zu sagen was dem anderen nicht passt.
    wenn ein kommentar dich anspricht,kannst du mit ihnen ja diskutieren,darum sind so viele leute hier,aber keine verleudmungen!!!!

    das als „pauschal islamkritisch“ ab zu stempeln ist falsch.das wäre nur der fall wenn pi einen bericht hier auf der seite veröffentlicht und KEINER könnte hier ein kommentar schreiben.aber das ist ja nicht der fall.pi gibt etwas vor und dann kann jeder etwas schreiben.

    aber ich glaube du hast gar keine lust zu diskutieren,sondern du bist nur am hetzen und mit deiner voreinstellung zu pro nrw ist ja schon alles gesagt.

    finde du hast eine anti-demokratische haltung und kommst mit standardsprüchen daher („Schaut mal tiefer in den Spiegel!“),wie ich sie nur von (links-)leute kenne die beschwichtigen wollen,wie wir sie alle in den medien täglich erleben.die masse beisst an und du bist einer davon.

  100. Ihr Interview mit einem „Rechts-Aussteiger“

    Sehr geehrte Redaktion,

    das ist nun ganz großes Kino, wie Sie hier einen „Geläuterten“ als Kronzeuge gegen Pro NRW ins Rennen schicken.

    Haben Sie bei Ihrer journalistischen Ausbildung einmal Beispiele des in den 30er Jahren sehr erfolgreichen „Stürmers“ gelesen? Nein? – Sie würden überrascht sein, wie ähnlich die damals ihre antisemitischen Räuberpistolen aufbereitet haben…

    Ist Ihr Blatt in den 80er Jahren jemals auf die Idee gekommen, den Grünen in dieser Form nachzustellen?! In dieser Szene waren damals nachweislich und lautstark alte RAF-Sympathisanten, Pädophile, Drogenhändler unterwegs… Die Antwort lautet ganz sicher NEIN! Und das eben und zu Recht, weil die Grünen durchaus auch wichtige Anliegen vorgetragen haben. Genauso sollten Sie es nun mit Pro NRW halten – selbst wenn es stimmen sollte, dass da der eine oder andere Spinner unterwegs ist!

    Die Berufsaussichten für Journalisten sind in den nächsten Jahrzehnten nicht so rosig, dass Sie darauf zählen können, durch Wohnen in den „richtigen Stadtvierteln“ diesem Islam-Multikriminalitätsproblem aus dem Weg gehen zu können. Als potentielle Betroffene dieser uns entgleitenden Problematik sollten Sie in sich gehen und überlegen, ob nicht Sie es sind, die Ihre Talente 25 Jahre in den Dienst der falschen Sache stellen?!

    Mögen Sie heute noch über diese Zeilen Lachen… …bin ich mir doch sicher, dass ihnen selbiges – und ganz ohne Zutun der bösen Rechten – noch vergehen wird.

    Hochachtungsvoll

  101. @ #135 TriadeV

    merk dir diese prognose von hutze von 1,5%.

    wenn pro nrw drüber kommt,dann liegt hutze im tal der tränen.

  102. #137 Herr Bert
    Wer vor so paar Prozenten schon voller Verleumdungen aus dem Höschen trieft dem sind die Eier auf Erdnussgrösse geschrumpft. 😆

  103. Hier einige Insiderinformationen zu Thomas W. Lopp

    -Der trägt die Unterwäsche seiner Frau.
    -Schreibt obzöne Liebesbriefe an Westerwelle
    -war Beifahrer von Bischöfin Käßmann
    -schmeißt regelmäßig rollenweise Klopapier ins Behindertenklo und sorgt da für Überschwemmung
    -wischt sich mit den Koran den Popo ab
    -hat einen chronischen Genitalpilz
    -hat in der Schule Entschuldigungsschreiben gefälscht

    Isch schwöhr…

  104. @Tblub
    Dein Niveau erreicht wirklich keiner, arme Wurst. Spuck mal weiter deinen Dreck und fahr weiter auf alles ab.. viel Spass noch!!

  105. #145 hutze
    Also doch kein Akadamiker wie deinem niveaulosem Sprachgebrauch zu entnehmen ist. Wo nichts wächst gibt’s für Parteibruder
    cacienfuegos auch nichts zu lutschen. 😆

  106. #145 hutze
    und fahr weiter auf alles ab.. viel Spass noch!!

    Und ja, fahr mal weiter auf alles (Multikulti) ab. Wer für alle seinen Arsch offen hat, ist nicht mehr ganz dicht.Leck am Ar….

  107. @ #145 hutze

    die arme wurst bist du.
    du erwartest nach dieser krassen verleudmung über markus beisicht noch,das du für voll genommen wirst?

  108. #130 hutze (21. Apr 2010 21:33)

    „GAnz klar das ich einer Partei wie diesen Proleten Schaden will,“

    Eindeutige Stellungnahme! Und ehrlich! Ich will schaden Inhalt oder Sinn egal, ich will schaden!

    „denn das was ihr hier im Blog und auch ProNRW betreiben dunkelster, alles-über-einen-Kamm scherende Abwertung ist.“

    Na ein Glück das Sie frei davon sind! Aber nee, Sie sind es nicht weil:

    „Und genauso pauschal wie ihr es seid in eurer Islamkritik war jetzt auch mal!“

    Aber wer? Sie oder die Gemeinschaft aller Gläubigen? Für wen sprechen Sie? Für sich? Oder für alle Islamisten? Nur damit ich weiß mit wem ich spreche!

    Aber was? Wo ist ihr Problem mit Islamkritik? Finden Sie alles TOLL? Ehrlich? Ich hab da einen Film, der wird gerne gesperrt! Warum weiß ich immmer noch nicht! Ich stelle dabei mehr Fragen als Behauptungen!

    Erklären Sie mir wo der Fehler liegt1
    Islam so wie ich ihn seh! (zensierte Fassung)
    http://tinyurl.com/ybbs27t

    Und danach erklären Sie mir warum dieses Videoclip unbeanstandet ist!
    Bözemann – Der Totale Krieg [OriginalVersion][HIGH QUALLITY]
    http://tinyurl.com/ycdnay6

    Merken Sie noch was?

    Ich halte Sie für aufgeschlossen, sonst würden Sie sich nicht die Müh machen!

    Und ich mir auch nicht!

  109. @WSD
    Nein finde nicht alles toll.
    1. Ich spreche für mich
    2. Zu dem Filmchen: das ist nicht mein Niveau, was soll das, sie lassen Bilder mit Musik laufen, keine Erklärung nichts.
    3. Was soll mir das zeigen? Das sie den Islam nicht mögen. Und weiter??
    4.Ist ein Blog wie dieser wunderbar eure Propaganda zu transportieren
    5. Macht weiter so und kochen sie sich/ihr euch richtig schön weiter in eurem Wahn
    6. Danke für die Nachhilfe
    7.und die fehlende Differenzierung
    8.hat mich das bestärkt Menschen wie euch nicht in eurer Meinung zu belassen
    9.ist dieser Blog der falsche Weg um zu kommunizieren

  110. @ #153 hutze

    „4.Ist ein Blog wie dieser wunderbar eure Propaganda zu transportieren“

    was für eine propaganda?hier herrscht meinungs- oder erfahrungsaustausch.

    propaganda ist die behauptung über markus beisicht von dir.was kann dieser blog mit all seinen leuten dafür,wenn kulturbereicher,medien usw uns grund geben hier zu diskutieren.

  111. @WSD
    totaler Müll.
    In allen Bereichen, vor allem finde ich sowas nicht wert zu diskutieren
    Tschüss

  112. @ #153 hutze
    “4.Ist ein Blog wie dieser wunderbar eure Propaganda zu transportieren”

    was für eine propaganda?hier herrscht meinungs- oder erfahrungsaustausch.
    Rotlackierter Nazi-Hutzi kann mit Meinungsfreiheit nichts anfangen. Ist klar, weil Mao sein Vorbild ist. Und echte Meinungsfreiheit hat er seit seiner Geburt im roten Nasideutschland nie kennen gelernt. Er weiss nicht mal was das ist. Haben ihm seine roten Führer nicht vorgsagt.

  113. #156 hutze (21. Apr 2010 23:15)

    „totaler Müll. In allen Bereichen, vor allem finde ich sowas nicht wert zu diskutieren
    Tschüss“

    Das war jetzt die Antwort? Sonst so wortgewandt? Aber wenn es um die eigene Hetze geht als Antwort: Tschüss? Sagt doch einmal! Ich find das Scheiße! Vorher glaub ich keinem von euch!

    Mich belügt ihr nicht mehr! Ihr Heuchler und Hasardeure!

    Ob Türkisch oder Deutsch ist mir dabei vollkommen egal!

  114. #121 cacienfuegos (21. Apr 2010 20:57)

    Einer muss ja die Parolen vorgrölen und man braucht ja immer einen, der das Denken für den Rest naturgemäß benachteiligten übernimmt. Das hat sich geschichtlich in faschistischen Staaten und Parteien so bewährt, schön, dass ProNRW auf den gleichen Karren aufspringt. Für jeden ist sofort ersichtlich, um was für eine Form von Organisation es sich handelt. Danke, denn auch so ein Idiotenverein ist ein Beitrag für eine transkulturelle Gesellschaft, denn ProNRW widert einfach nur an!

    Tja, was Du hier beschreibst, findet man aber fast nur auf linksideologischen, „anti“faschistischen Veranstaltungen.

    Einmal sind es die linken Studis von ASTA und CO., die jeden andersdenkenden Kollegen schneiden und diffamieren.

    Ein anderes Mal ist es die Aussage, dass „rechte Meinung keine Meinung wäre“ und man deshalb als guter Links-SA-ler mit Gewalt auf den Andersdenkenden einprügeln darf, bis seine Meinung wieder stimmt.

    Zum Schluss fällt mir noch auf, dass, entgegen Deiner Aussage, die dumpfen Parolennachbrüller ebenfalls eher im sozialistischen „Anti“-Fa-Lager zu finden sind.

    Von den linken Erster-Mai Strassenfesten mal nicht zu sprechen.

    Wenn hier in der BRD ein Stein oder ein Molli als Argumentsverstärker fliegt, steht am Anfang der Flugbahn so gut wie immer ein linker „Anti“faschist.

  115. #160 gruene minna (22. Apr 2010 00:46)
    Du bist aber nett. :mrgreen:
    Jetzt hat auch noch jeder Linksfascho seine Gutenachtgeschichte gekriegt. Knieend vor dem Stalinbild. Kurz vorm Schlafengehen noch mal schnell abgespritzt und dann ab in die Heija unter den angefressenen Sonne-Mond-Und-Sterne-Bettbezug. Mit schönsten Träumen vom Gröfaz, womit man sich dann auch gleich wieder am nächsten desillusionierten Morgen mit beschäftigen kann.

  116. 47 Hade
    „Wenn man selber heimlicher Nazi ist, bekämpft man die Antinazi-Gegner am besten, indem man sie als Nazis tituliert…“

    Im Grunde genommen hast du damit zwar Recht,man sieht ja immer wieder,wie Leute,die zB.den Islam kritisieren direkt zu Unrecht als „rechtsradikal“ bezeichnet werden.

    Bei Pro-NRW wäre ich mit der Aussage aber was vorsichtiger.
    Die NPD ist praktisch die Tochterpartei der aufgelösten NSDAP.
    Gerade hochstudierte Leute,die so einer Partei beigetreten sind wissen/wussten GANZ GENAU,auf welches Podium sie sich da begeben und hatten ihre Gründe dafür!

    Auch wenn genau diese Leute später merken,daß mit Vereinen,wie der NPD keine Aussicht auf Wahlerfolg besteht und sie eine neue Partei,namens PRO gründen,darf man sich bei denen wirklich am allerwenigsten wundern,wenn man sie rechtsextrem nennt.

    Vor allem,wenn sie sich nach wie vor ständig mit anderen Rechtsextremen zusammentun.
    Auch das sie länger versucht haben ihre nachgesagte Nähe zur NPD als angebliche „Verunglimpfungen“ zu beklagen und erst nach erdrückenderen Fakten von ihnen zugegeben wurde,daß es doch stimmt,zeigt wie unseriös und unehrlich der Laden wirklich ist.

    Von den komischen billig inszenierten Videos,…..wo alles,nur fast nie der vermeintliche Übeltäter,oder die besagte Ausgangssituation zu erkennen sind,….oder Leute sehr aggressiv von PRO Funktionären rausgeworfen,….sowie Leute,wie Joseph Intisful vor versammelter Mannschaft ausgelacht und veräppelt werden,….ganz zu schweigen.

    Sowas ist Gift für alle anderen Islamkritiker,weil man schnell in einen Topf mit solchen Vereinen kommt,die immer mehr Gründe zur Annahme liefern,daß sie so wichtige Themen,wie Islamisierung nur für ihre eigenen Zwecke INSTRUMENTALISIEREN.
    So in etwa,wie ihre Verbündete FPÖ,die in Wirklichkeit nach EIGENEN Aussagen kaum ein Problem mit dem Islam,…ja sogar teilweise Sympathien mit ihm hat und auch antisemitische Tendenzen besitzt.

    Das 1+1 ist in BEIDE Richtungen erforderlich.In linksextrem und rechtsextrem.

  117. Tja ,es gibt leider auch Journalisten die haben aus der deutschen Geschichte tüchtig gelernt !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

    Reichstagsbrandforum
    Der Reichstagsbrand ist der wohl bedeutendste politische Kriminalfall in der deutschen … Der Reichstagsbrand und der Prozess vor dem Reichsgericht …

    http://www.zlb.de/projekte/kulturbox-archiv/brand/

    ob zum Guten und unterstützenswert mögen die Anzeigenkunden der Leverkusener “Wochenpost”selbst beurteilen !

    Man sollte ihnen (siehe alle Adressen:
    http://wochenpost.de/fileadmin/media/zeitungsarchiv/leverkusen/Leverkusen%2016-10.pdf

    diesen PI-Artikel weiterempfehlen , damit sie entscheiden können ob sie ihre Werbung demnächst woanders erscheinen lassen !

  118. Sinnvoller als Klage und wirkungsvoller wäre es also , die Anzeigenkunden einer solchen Zeitung zu überzeigen ,daß es für einen demokratischen ,deutschen Staatsbürger und deren Betriebe sinnvoll ist bei einer Zeitung ,die solche Art von Journalismus betreibt ,keine Anzeigen und Werbung zu schalten und diese nicht weiter finanziell zu unterstützen !

Comments are closed.