In Athen ist es heute bei einer Großdemonstration gegen den Sparplan der griechischen Regierung zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Dabei kamen mindestens drei Menschen, zwei Frauen und ein Mann, in einer brennenden Filiale der Marfin-Egnatia-Bank am Omonoia-Platz, die zuvor von Demonstranten durch Molotowcocktails in Brand gesetzt wurde, ums Leben. Angaben zufolge konnte die Feuerwehr den Brandort nicht rechtzeitig erreichen, weil Autonome sie mit Steinen bombardierte!

BILD berichtet:

Szenen wie aus einem Bürgerkrieg. Der Protest gegen das Spar-Schockprogramm der Regierung ist völlig außer Kontrolle geraten. Es gab sogar drei Tote! Nachdem ein wütender Mob versucht hat, das griechische Parlament zu stürmen, verlagerte sich die Randale in andere Straßen.

Dann die Katastrophe: Jugendliche Randalierer warfen Brandbomben auf Bankfilialen. Ein Gebäude der Marfin-Egnatia-Bank am Omonoia-Platz ging in Flammen auf – mindestens drei Menschen (zwei Frauen, ein Mann) konnten sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen.

In dem vierstöckigen Bankgebäude hatten die Opfer hatten versucht, sich vor dem Flammen-Inferno auf einen Balkon zu retten. Dabei brachen sie im raucherfüllten Treppenhaus zwischen drittem und viertem Geschoss ohnmächtig zusammen und wurden vom Feuer erfasst. Die Feuerwehr konnte den Angaben zufolge den Brandort nicht rechtzeitig erreichen, weil Autonome sie mit Steinen bombardierten!

Laut Polizei befanden sich rund 20 Menschen in der brennenden Bank im Zentrum von Athen. Mittlerweile ist der Brand gelöscht. BILD.de am Ort des Geschehens, nur etwa 500 Meter vom Parlamentsgebäude entfernt: Vor dem total verkohlten Gebäude stehen noch immer etliche Krankenwagen und Feuerwehrautos. Noch immer sind Horden von Randalierern vor der Bank. Sie schreien: „Wir haben euch gewarnt, jetzt habt ihr Tote!“ Sie tragen Gasmasken. Überall Steine, Splitter…Die Polizei setzt Tränengas ein und vertreibt die Menge nach und nach…

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Bundesregierung sich vor lauter Hilfspaketen fürs Ausland so verschuldet hat, dass es zu ähnlichem Staatsversagen und Unruhen auch hier kommt.

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

123 KOMMENTARE

  1. Liebe deutsche Politschurken schaut genau nach Griechenland, damit ihr Euch schon mal auf die auch hier in Bälde zu erwartenden, ähnlichen Szenarien vorbereiten könnt !
    Ob darüberhinaus unsere Steuermilliarden, die den griechischen Pleitegeiern zur Sanierung ihres fertiggewirtschafteten Staates von unseren Politgaunern geschenkt werden, wirklich so gut angelegt sind, sei, angesichts dieser furchterregenden Bilder, mehr als dahingestellt.

  2. #1 ZdAi: So lässt sich die Welt einfach erklären und man muss nicht lange nachdenken. Wäre doch alles so simpel 😉

  3. Mich stört vor allem, dass unsere Medien diese brutale Straßenkämpfe „Demonstration“ nennt und die Autonomen Kampftruppen verniedlichend „Demonstranten“. Das sind keine Demonstranten, dass sind regelrechte Kampftruppen, und die griechische Regierung täte gut daran, die Armee ihnen gegenüber zu stellen. Schließlich ist es eben die Armee, die ein Großteil der Kosten verursachte und wegen der Rüstung ist Griechenland so hoch verschuldet. Jetzt soll sich eben diese „teuerste Rüstung“ (inkl. Personalkosten) in der EU beweisen und diesen Autonomen Kämpfern zeigen, was sie taugt.

  4. Der letzte Satz ist sehr zutreffend. Aber
    eins dürfte doch ganz klar sein.
    Die Deutschen werde keine Randale machen.
    Das werden die ewig Fordernden wür die
    Deutschen erledigen.

  5. Die Bevölkerung fühlt sich offenbar in weiten Teilen verschaukelt von ihren gewählten Volksvertretern.
    Ob die Griechen sich die Drachme zurückwünschen, so wie hier viele die DM?
    Ob diesen Sommer Reisewarnungen für Griechenland herausgegeben werden?

    Sorry, OT: Weiß jemand, ob man die Spiegelreportage über Berlin-Marzahn von gestern online gucken kann?

  6. Griechenland hat jahrelang getrickst. allen EU-Regierungen war das bekannt. Alle haben die Augen verschlossen.
    Nun wo nichts mehr geht, geht alles hopplahopp.
    Aber auch nur, damit die Banken ihre 25% Rendite einfahren können. Man hat immer wieder Geld verliehen, an offensichtlich schon lange insolvente Kundschaft. Nun muß der Steuerzahler wieder dafür gerade stehen.
    Er wird wieder abgezockt.
    Für den Steuerzahler gilt: „Auf die Bäume ihr Affen…und nicht lange überlegt.“
    Die nächste Verblödungsaktion im Interesse der Banken.
    Den Griechen wurde kein reiner Wein eingeschenkt. Das Volk wurde genauso getäuscht wie in D.
    Das Ergebnis sehen wir nun. Wie immer sind Unschuldige die Opfer.

  7. Die „Bereicherungspolitik“ Brüssels hat eine entscheidende Rolle gespielt bei der griechischen Pleite.

    Wer soll Millionen weiterhin bezahlen, wer hat Millionen bestellt ? Wer anschafft, zahlt.

    Spanien und Portugal werden womöglich folgen. Fachleute sind davon überzeugt. Nur Bereicherungsheuchler sagen was anderes.

    Wir leben ohnehin in rauhen und gefährlichen Zeiten. Gott schütze unser über alles geliebte Abendland.

    http://www.myvideo.de:443/watch/3089688/Europa_Hymne

  8. Die Proteste und Streiks in Griechenland sind vergleichbar mit einem sinkenden Schiff, auf dem die Passagiere gegen das Leck streiken und randalieren.

  9. Und bei Kohls Geburtstag sitzt die Elite beieinander und strahlt zu Ehren des Jubilars um die Wette. Hat alles nichts mit dem Euro zu tun.

  10. Tja, man darf Linke und Grüne nicht zu lange alimentieren. Sonst werden sie grantig und am Beispiel Athen sehen wir dann was passiert.

    Aber dass Linke und Grüne ungemütlich werden wenn man sie und ihre völlig nutzlosen Programme nicht mehr finanziert, das beschränkt sich weiss Zeus nicht nur auf Griechenland.

  11. #5 HarryM (05. Mai 2010 17:47)

    Die Banken sind wohl die falscheste Adresse bei der Suche nach Schuldigen. Banken sind keine Wohlfahrtsverbände, sondern wollen Gewinne machen.

    Die Verägerung sollte sich gegen diejenige richten, die wider besserem Wissens dem Euro-Beitritt Griechenlands zugestimmt haben.

  12. Mal abgesehen davon, dass diese Gewalt absolut abscheulich und fürchterlich ist, kann ich das griechische Volk verstehen. Man stelle sich nur einmal vor, dass unser Sozialstaat zusammenbricht weil unsere Politiker jämmerlich versagt haben, wir als arbeitende Bürger aber dafür bluten müssten. Ich denke es würde hier ähnliche Zustände geben….

  13. #13 alec567 (05. Mai 2010 17:59)

    Wann schmeisst man endlich diese armseligen Länder aus dem Euro ?

    Deutschland sieht ja nicht viel besser aus, sondern kann von heute auf morgen auch nicht mehr kreditwürdig sein, denn auch bei uns erden unglaubliche Wohltaten finanziert, es ist ja auch dauernd Wahlkampf.

  14. @#15 adalbert78 (05. Mai 2010 18:03)

    „Mal abgesehen davon, dass diese Gewalt absolut abscheulich und fürchterlich ist, kann ich das griechische Volk verstehen. Man stelle sich nur einmal vor, dass unser Sozialstaat zusammenbricht weil unsere Politiker jämmerlich versagt haben, wir als arbeitende Bürger aber dafür bluten müssten. Ich denke es würde hier ähnliche Zustände geben….“

    Wird! Wird, mein Lieber!

    Bloß, dass es hier nie eine Revolution geben wird, weil man dazu den Rasen betreten müsste.
    Aber warte es ab!
    Wenn unsere Regierung unser letztes Geld für andere Länder verschleudert und hier das Licht ausgeht oder ebensolche Bürger, wie du sie beschreibst, hier im Regen stehen, dann gehts auch hier los.

    Dank der Freigiebigkeit der Anti-deutschen Deutschen sind wir auch bald mit dabei.
    Es dauert nur etwas länger.

    Belogen werden wir genauso!

  15. Tja, Freunde des Friede-Freude-Eierkuchen-Sozialismus, so oder ähnlich wird es auch bei uns kommen … wenn nicht jetzt, dann eben nach der NRW-Wahl, wenn die Steuern erhöht, Leistungen weiter gekürzt, Sparguthaben gesperrt und der Inflation „dahingegeben“ werden. Und dann das kluge Politikergeschwätz (auf Basis sicherer Pensionen), die Migrantenbevorzugung, Unterschichtenimport, Moscheebau, Bevormundung durch den Staat, Senkung des Bildungsniveaus, Aussaugen des Mittelstands usw. usf. …

    „Was lange gärt, wird endlich (letztendlich / am Ende) Wut!“

  16. Was für eine absurde Welt. Die Griechen legen ihr Land in Schutt und Asche, Menschen kommen zu Tode und warum?
    Weil sie seit Jahren über ihre Verhältnisse leben, bankrott sind, zwar das Geld haben wollen, gleichzeitig die verordneten Sparmaßnahmen gewalttätig ablehnen.
    13. und 14. Monatsgehalt weg!, Rente mit 60 statt 57! Unverheiratete Polizisten- und Offizierstöchter erben die Rente der Väter! MWST ZAHLEN!
    Ja wo kommen wir Griechen denn da hin.Unverschämtheit von den Deutschen und der EU.
    Kohle rüberschieben und den Mund halten.

    Da randalieren doch wohl die Falschen.

    Wenn es hier bei uns knallen würde…

    100 Milliarden HRE, 30 Milliarden Griechenland (zunächst mal) Bankenrettungsplan
    auch ein paar Milliärdchen, Steuerbezahlte Millionenabfindungen für Versager im Banken- und Industriebereich, Gesundheitsfonds, die nur die Brieftaschen der Funktionäre gesunden lassen,Politiker- und Beamtenversorgung, Milliardenteure nutzlose Migrantenprogramme, weil selbst die dazugehörenden Flyer auch nach der 4. Generation nur mit Dolmetscher gelesen werden können (ist nur eine kleine Auswahl, es ist ja ein Fass ohne Boden)

    Und wir Blöden !!(Pardon, muß jetzt sein)
    Wir ackern und lassen uns von unserern eigenen Politikern ausnehmen, um diesen gesamten Ausbeutern ein schönes Leben zu finanzieren.

    Und als huldvoll gereichtes Almosen kriegen wir nach 45 Beitragsjahren und eingezahlten Rentenbeiträgen von ca. 290.000 € eine Durchnittsrente von 1200 €.
    Michel, sag schön danke.

  17. Dumm. Die Griechen sind alles Christen und keine Musels. Naja, dass nur am Rande. Ok. Irgendwie bin ich den linksradikalen Gewaltverbrechern und Mördern(Drei unschuldige Tote) direkt dankbar. Wenn sie sich nämlich durchsetzen täten und die linke Regierung Griechenlands ihr Sparpaket nicht verabschieden kann, dann und nur dann kann und wird der glücklichte aller Fälle für Deutschland und Europa eintreten, nämlich, dass als Reaktion ob des Scheiterns der griechischen Politik die schon quasi zugesagten Hilfsgelder nicht freigegeben werden. Dann ist der Bankrott des hellenischen Staates nicht mehr zu verhindern und ein Austritt des überschuldeten Landes aus der europäischen Währungsunion garantiert auch nicht mehr. Besser könnte es nicht kommen. Und wenn man die Griechen dann auch noch us der europäischen Wirtschaftsunion rausschmisse, dann wäre unser aller Glück fast perfekt. Zeus, wir zählen auf dich.

  18. Der weltweite Kommunismus steht über dem Leben eines Menschen. Alles nur ein Kollateralschaden beim angestrebten Systemwechsel.
    Mehr ist das für dieses linke Pack doch nicht.

  19. In Griechenland kann man die kommunistische Methode gut beobachten. Bohren, sägen, aushöhlen, verdrehen, Krummbiegen, Hass und Zwietracht säen, unregierbar machen….und dann übernehmen.

    Kriegen wir bald auch hier.

  20. Jede Wette das linke Gesindel wird versuchen die 3 Toten unter den Teppich zu kehren und schön zu reden, da man angeblich ja besser als die Nazis sei, weil die eigene Gewalt ja nicht Menschen sondern lediglich Sachen gilt.

    Ginge es nach mir würden die Kommunisten und ihre Mörderbanden dort mit MG-Salven auseinandergetrieben!

  21. #26 to arms
    #14 FreeSpeech

    Wenn ich mir die hasserfüllten Gesichter der „Notleidenden“ und „politisch Gutmenschlichen“ auf dem in Beitrag 14 verlinkten Bild anschaue, kann ich Dich voll und ganz verstehen.

    Mir wurde bei dem Bild gerade ganz anders. Ich glaube, es kann niemand die Gefühle der gegenüberstehenden Polizisten nachvollziehen, die sich einem solchen Mob gegenübersehen.

    Meinen Respekt an all die, die sich (noch) den Transferleistungsterroristen und ihren Brandsätzen entgegenstellen.

  22. #27 ajki

    Alle sind sicherlich keine Christen. Werden schon auch andere Religionen dabeisein, aber wenns um solche Ausschreitungen geht, ist die Religion wohl Nebensache, oder?

  23. Die griechischen Demonstranten gleichen einem Schuldner, der Schulnerberater Zwegat verprügelt.

  24. Ich erhalte regelmäßig den Newsletter von
    http://www.krisenvorsorge.com

    Hier ein Ausschnitt

    Erinnern Sie noch an die Worte unserer Politiker vor einigen Wochen? Zuerst hieß es, die Griechen müssten ihr Problem selbst lösen. Aber schnell wurde dies Stück für Stück aufgeweicht und es war klar, dass eine Rettungsaktion eingeleitet wird.

    Als dann die Hilfe vom Internationalen Währungsfonds (IWF) und der EU konkreter wurde, sprach man zunächst von 30 Mrd. Euro. Am Montag sagte nun Finanz-Staatssekretär Steffen im Haushaltsausschuss des Bundestags, dass Griechenland einen Bedarf von 150 Milliarden Euro bis zum Jahr 2012 hat.

    Über die von den Euro-Ländern und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) gewährten 110 Mrd. Euro hinaus braucht Griechenland zusätzlich 40 Mrd. Euro, die es selbst auf dem Finanzmarkt holen möchte. Sollte dies nicht gelingen, so müssten die EU-Staaten erneut einspringen.

    Die Kehrtwende der Europäischen Zentralbank

    Die Europäische Zentralbank akzeptiert seit geraumer Zeit Wertpapiere, die den „Ramsch-Status“ BBB- innehaben als Sicherheit für Kredite. Vor der Finanzkrise durften die Banken nur erstklassige Papiere bei der Notenbank hinterlegen.

    Dies gilt laut dem EZB-Präsident Jean-Claude Trichet nicht nur für Griechenland, sondern für alle EU-Staaten. Auf Deutsch bedeutet es nichts anderes, als dass der Euro nun freigegeben und verramscht wird.

    Unserer Kanzlerin liegt die Stabilität des Geldes am Herzen

    Mir kommen die Tränen: Frau Merkel sagt, ihr wäre die Stabilität unseres Geld wichtig und sie stimmt nur aus diesem Grunde dieser Rettungsaktion zu. Wenn ihr das und unser Wohl tatsächlich am Herzen liegt, soll sie den Austritt aus dem Euro sofort einleiten und uns die DM wiedergeben. So wären wir aus dem Zwang befreit, heute Griechenland und morgen anderen schwachen Ländern zu helfen.

    „Träume von der harten Mark“

    Das Manager-Magazin bringt eine andere Idee ins Spiel:

    Es könnte sein, dass nicht die schwachen Länder notgedrungen den Weg aus dem Euro suchen, sondern die starken Geberländer, deren Bevölkerung immer weniger bereit ist, die Steuergelder dafür aufzubringen. Das Magazin zitiert u. a. den Bankökonom Joachim Fels mit den Worten „ es wäre für Deutschland der einzige Weg, die Geldwertstabilität zu sichern“.

    Es gibt hierfür eine zunehmende Anzahl an Befürwortern, die einen Ausstieg der starken Länder aus dem Euro fordern. Die Euro-Gegner Hierzulande werden es gern vernehmen.

    „Dann muss Deutschland austreten, um seine Zukunftsfähigkeit zu behalten und nicht mit hinab gezogen zu werden“, forderte jüngst im Deutschlandfunk Wilhelm Nölling, ehemaliger Bundesbanker und einer der vier Professoren, die bereits gegen die Euro-Einführung Verfassungsklage einlegten, was sie nun wiederholen wollen.

    Sein Mitstreiter Wilhelm Hankel sammelt bereits Unterschriften für eine Petition an die Bundeskanzlerin: „Geben Sie den Staaten Europas ihre Währungen wieder.“ Die D-Mark stehe für die Identität und geschichtliche Leistung der Deutschen, Wohlstand und Wirtschaftswunder. Ihre Abschaffung ohne Volksbefragung sei einem „Staatsstreich“ gleichgekommen.

    Bitte schreiben Sie an Politiker und Medien

    Fordern Sie Ihre lokalen Politiker auf, Ihren Unmut über diese Geldverschwendung zur Kenntnis zu nehmen und die Rückkehr zur DM zu unterstützen. Schreiben Sie auch den Medien, die dann diese Meinung hoffentlich verbreiten.

    Mittlerweile zeigt die Realität, dass das ungeliebte Kunstprodukt Euro in der Praxis versagt und unsere Zukunft ruiniert, wenn wir nicht rasch handeln. Wenn sich viele beteiligen, können wir eine Welle lostreten.

    Wecken Sie Ihre Freunde und Bekannten mit meiner kostenlosen Broschüre „Was Sie unbedingt über die globale Wirtschafts- und Finanzkrise wissen müssen“ auf.

    Sie bekommen diese kostenfrei von uns. Schreiben Sie einfach eine Mail mit der Anzahl und Ihrer Postanschrift, dann schicken wir sie ihnen kostenfrei zu.

  25. „Demonstrationen fordern erste Tote“
    Ein schöner Euphemismus für Mord!
    Egal ob links oder rechts, aber was muss in einem Pissergehirn vorgehen, dass er so eine Feiglingstat irgendwie rechtfertigt?
    Wer mit Plakaten auf die Straße geht, demonstriert, wer mit der Waffe gegen einen Tyrannen antritt, leistet Widerstand, aber wer ein Gebäude mit Unschuldigen niederbrennt, mordet!
    Das sollte dieses Pack mal in China versuchen…

  26. Hm, jahrzehnte sozialistischer Regierungsführung haben Griechenland an den Rand des Ruins gebracht. Und die linken Chaoten fordern als Heilmittel mehr Sozialismus und ermorden Menschen. Typisch linker Faschismus.

  27. !! Wolfgang Thierses Abdankung als BT-Vize !!

    Die Gelegenheit ist günstig – und die MSM wollen Köpfe rollen sehen!
    Wer also sein schriftliches Rücktrittsgesuch an unseren engagierten GEGEN-RECHTS-KÄMPFER Wolfgang Thierse noch nicht eingereicht hat, hat nun die letzte große Gelegenheit! Ihre Rücktritts-/Abdankungsgesuche sind zu richten an:

    wolfgang.thierse@wk.bundestag.de

    Unter den ersten 50, von Herrn Thierse bestätigten, Abdankungsgesuchen verlosen wir die begehrte WOLFGANG-THIERSE-GEDENKMÜNZE als (hoffentlich) einmalige Sonderedition 🙂

  28. Die Bildzeitung spricht wenigstens noch von „Randalierern“. Andere, stark linksorientierte Medien wie n-tv.de sprechen dagegen vornehm von „Autonomen“. Für mich sind das brandschatzende Kriminelle oder wie in diesem Fall krude Mörder. Ein Skandal, dass die Gutis hier zu verharmlosen versuchen was das Zeug hält. Wären hier Rechtsradikale am Werk gewesen würden sie vor lauter Schnappatmung auf der Stelle bewusstlos umfallen …

  29. So langsam sollte man sich auf harte Zeiten gefasst machen – auch bei uns. Das gibt ein Comeback für die Bürgerwehren, denn auf die Ordnungsmacht wird kein verlass sein.

  30. Hat die EU auch daran gedacht, dass Griechenland in Chaos/Bürgerkrieg versinkt und wir das Geld nie wieder sehen?

  31. Diese Mörder! Verharmlosend „Autonome“ oder einfach „linke Demonstranten“ genannt. Wann gehen den Menschen in Europa endlich die Augen auf, daß dieses Kommunisten/faschistenpack die größte Gefahr sind und nicht die paar Naziknallköpfe. Wer diese linke Pest verharmlost, macht sich mitschuldig an den zukünftigen Opfern.

  32. @#41 Herrmann_TheGerman Wenn die die ganze Zeit streiken, werden wir auch nichts bekommen, aber wer hat denn überhaupt das wir das Geld je wieder sehen.

  33. Kommunistenpack!

    Ich kann nur jeden Deutschen davor warnen, in diesen Chaos-Land Urlaub zu machen, denn wir werden für ihre selbstverschuldete Misere verantwortlich gemacht (2. WK etc.) und werden daher Zielscheibe ihres Hasses sein.

  34. Denkt dran:
    Die Gewalt von Linksextremen richtet sich nur gegen „Nazis“ und gegen die Polizei die die „Nazis“ beschützt. Deswegen ist Linksetreme Gewalt eine Form von Zivilcourage.
    Oder wie Thierse sagt:“Man muss seine Wut auch mal zum Ausdruck bringen dürfen“

  35. die menschen die ich kenne sagen sehr deutlich das es bei uns genau so weit kommen kann…alle haben eine sau wut im bauch, auf die regierung, auf die politiker egal welcher art, auf die banken und auf die ausländer die uns aussaugen !

  36. Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde.
    Komm‘, schenk dir ein,
    Und wenn ich dann traurig werde, liegt es daran,
    Daß ich immer träume von daheim

    na dann prost!

    auf die milliarden, die den weg hoffentlich
    nicht mehr heim finden werden!

    so long EURO

    UND ÜBRIGENS:
    FASCHISLAM IST EIN NOCH UNGESÜHNTES KAPITALVERBRECHEN

  37. Ich kann verstehen, daß die „normalen“ griechischen Bürger so aufgebracht sind. Die werden doch genau wie wir auch nur verarscht, beschissen und verraten.
    Der „Schwarze Block“ der Autonomen ist für die Todesopfer verantwortlich. Gegen die müßte die Polizei mit aller Konsequenz (notfalls auch Schußwaffengebrauch) vorgehen.
    Die anderen Demonstranten wollen keine Toten sehen.

  38. da gibt es nur ein ausweg, schlagstöcke und pfefferspray der bullen einziehen und gewehre mit bayonetten sowie spaten austeilen!

  39. Diese (und wahrscheinlich noch folgende) Szenarien sind u.a. von Herrn Udo Ulfkotte in seinem viel gescholtenem und als populistische Stimmungsmache in seinem Bestseller „Vorsicht Bürgerkrieg“

    ( http://www.vorsicht-bürgerkrieg.de/Home.htm )

    detailliert vorhergesagt und beschrieben worden, aber die Volkszertreter und die „politisch korrekten Medien“ sowie auch die linkslastige GDP (PI berichtete)
    u.a. hier:
    http://www.pi-news.net/2009/07/ulfkotte-buch-non-konform-fuer-polizisten/
    und hier:

    http://www.pi-news.net/2009/07/boeses-buch-bestseller-trotz-medienblockade/

    haben ihn und seine Bücher verteufelt obwohl die raffgierigen und machtgeilen Politverbrecher sowie die Volksverdummenden Medien es besser wußten.

    Es ist nur eine Frage der zeit, bis das ganze zum „Flächenbrand“ wird.

    „Schönen Abend noch“

  40. Ich kann die Wut der Griechen zwar nachvollziehen, aber das rechtfertigt noch lange weder Gewalt und schon gar nicht unschuldige Todesopfer.

    Die unschuldigen Toten waren von den Kommunisten und Anarchisten gewollt, die explizit zu Gewalt aufgerufen und somit auch Todesopfer in Kauf genommen haben.

    Es wird wohl nicht mehr lange dauern, dann werden auch wir bürgerkriegsähnliche Zustände in unseren Städten und Straßen haben.

  41. IM Ferkel hat das deutsche Schlachtschiff bereits leckgeschlagen und hat jetzt Selbstversenkung befohlen !

  42. Wo sind aufeinmal die griechischen Großindustriellen und Großreeder, die Aber-Milliarden horten…spekulierten an der Börse gegen ihr eigenes Land…..traurig aber wahr!!!

  43. MEIN BEILEID DEN 3 unschuldigen toten und
    ihren angehörigen.
    (hoffentlich sind sie schnell gestorben)

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST LEBENSLÄNGLICH EKELHAFT

  44. das ist keine Währungsunion sondern eine eine Transferunion. Anscheinend ist es ein Ding der Unmöglichkeit, dass einige Länder wirtschaftlich erfolgreicher sind als andere und deswegen wird nivelliert. Es könnte glatt als Sozialismus betitelt werden.

  45. #4 Kybeline

    Mich stört vor allem, dass unsere Medien diese brutale Straßenkämpfe “Demonstration” nennt und die Autonomen Kampftruppen verniedlichend “Demonstranten”.

    Es kommt noch besser: Heute nachmittag hat bei n-tv ein live aus Athen berichtender Reporter erzählt, die Demonstranten seien gar keine Linksextremisten, sondern Rechtsradikale! Dabei waren die rot-schwarzen Fahnen der Autonomen deutlich sichtbar. So reden sich die Mainstream-Medien die Wirklichkeit schön.

  46. Diese friedliche „Demonstration“ der Linken in Athen kommt uns (Pro NRW in NRW) gerade rechtzeitig. Die NRW-Wähler müssen es nur am 09.05.2010 entsprechend „belohnen“!

  47. nazi-deutschland muss aus der EU raus!

    wir können den griechen nicht zumuten, dass
    sie von NAZIGELD unterstützt werden.

    also deutsche: RAUS AUS DER EU!
    so lange es noch geht!

    ich drücke euch die daumen!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EIN ANACHRONISMUS

  48. Die Deutschen sehnen sich nach derlei Zuständen. Nach Umfragen werden 16% in NRW die Grünen Verbrecher wählen, dazu 6% Bolschewiken.
    Zunächst verreckt der Euro, dann die EUdSSR.
    Mir fällt ein alter jüdischer Fluch ein: „Mögest du in interessanten Zeiten leben!“

  49. #8 HUNDEPOPEL

    Kritisch wird es, wenn die europäischen Völker die Tributleistungen nicht mehr aufbringen können. Dann gibt es entweder Rabbatz in den Ländern, oder aber die Tributzahlungsnehmer kommen alle nach Deutschland, denn hier ist noch was zu holen. Und man darf auch in Kaffesäcken gehült auf die Straße.

  50. Oooh noooooo!

    Ihr alle seht das vollkommen verkehrt!

    Bei den jährlichen Krawall-Festspielen in der Hauptstadt des Bundespartylöwen Wowereit haben auch schon einige Feuerchen gebrannt.

    Das geht schon in Ordnung. Das nennt man „bürgernahes Kultur-Event“.

    Brennende Menschen sind aber auch ein Hilfeschrei der unterdrückten Klasse, die sich gegen die Ausbeutung des Kapitals auflehnen.

    Dafür muss man

    a) ganz angestrengt ganz viel Verständnis zeigen,

    b) vom Steuermichel noch ein paar Millionen mehr für Sozialprogramme herauspressen und

    c) den neu eingestellten Sozialarbeitern erklären, wie sie ihrer Klientel den korrekten Umgang mit Brandbeschleunigern beibringen. Wir wollen doch nicht, dass 65 Jahre nach dem Ende der Nazi-Diktatur auf deutschen Boden wieder Menschen verbrennen, oder? Also muss man auch

    d) noch viel viel mehr Mittel für den Kampf gegen Rechts bereit stellen.

    Noch ein Begriff, der mich ärgert:

    Brandanschläge

    Ein ganz schlimmes Wort.

    Nennen wir es doch einfach so:

    Vorbereitende Massnahmen zur feuerlichen Eröffnung eines integrationsbegleitenden Kulturspektakels mit Fackel-Jonglage, einem spirituellen Feuerlauf über glühende Kohlen und vielen exotischen Grillspezialitäten (garantiert kein Schweinefleisch!).

    Alles konkret krass, kross und 100% halal.

  51. Man wird halt irgendwann einsehen müssen, dass man Schulden nur machen kann, wenn man ein entsprechendes Pfand hinterlegen kann.

    Luftschlösser wie „Arbeitskraft des Volkes“ wird man nicht mehr akzeptieren können. Sondern einzig und allein handfeste Sachwerte. Und selbst die unterliegen Wertschwankungen, welche zuvor berücksichtigt werden müßten.

    Die Spekulationswut wird den Bänkern doch aufgezwungen, wenn diese mit mit minimalen Sicherheiten zocken können. Wenn man dann noch sagt, dass der Steuerzahler für’s Zocken aufkommt, falls es daneben geht, dann ist ein schneller Untergang vorprogrammiert.

    Im Moment starrt alles nach Europa, die Amerikaner können damit für eine zeitlang noch ihre Probleme kaschieren, aber im Prinzip steht ein vergleichbarer Kollaps auch dort bevor. Wartet es ab.

  52. #57 DemokratHH

    Wir Deutsche werden von unseren PolitikerInnen ausgeplündert.

    Versailler Vertrag 2.0^2 ist am laufen

    Deutschland transferiert schon lange, nur die Spirale dreht sich jetzt noch schneller. Allein die Integration der bildungsfernen Einwanderer-Schichten wird in der nächsten Generation 1 Billion Euro verschlingen, 1/2 – 1 Billion hat es wahrscheinlich bisher schon gekostet. Irgendwer muß das bezahlen, und da bleibt nur die Masse des deutschen Volkes. Dann kommt noch EU, Euro, Türkei-Hilfen und und und! Was glaubst du warum die PolitkerInnen uns ausplündern und die Aktuell die Renten um 10-15% gekürzt haben, und in Zukunft gibt es Rente nur noch auf Sozialhilfeniveau! Die Wahrheit ist, die deutschen Rentner haben nicht über die Verhältnis gelebt, unsere Politiker bestehlen das Volk zugunsten fremder Völker denen sie Zahlungsversrechen in billionenhöhe geben die nicht leistbar sind vom deutschen Volk.

    Achtung für alle, brisanter Dirk Müller Vortrag zur Währungs- und Finanzkrise. Alle anhören !!!!!!!

    Tonqualität des 1. Teils ist sschlecht, 2 Teil ist wesentlich besser. Trotzdem anhören!!!!
    http://www.radio-reschke.de/20100502_kongress-der-unabhaengigen-medien-2010-in-sinsheim.php

  53. „#13 brazenpriss (05. Mai 2010 17:57) #5 HarryM (05. Mai 2010 17:47)

    Die Banken sind wohl die falscheste Adresse bei der “

    Trotzdem ist seit Jahren die „griechische Krankheit“ bekannt und es wurden weiter Kredite vergeben.
    Natürlich ist die griechische Regierung die Hauptschuldige, hat sie doch hemmungslos getrickst. Aber EU und die Einzelregierungen wissen seit langem Bescheid und haben nichts zur Entspannung der Lage unternommen.
    Fakt ist, daß bei der Rückzahlung der Kredite die Banken bedient werden und damit verlustfrei bleiben…

  54. Feige Mörder!

    Mörder an einfachem Volk, oder, wie die Kommies es sagen würden, an Mitgliedern der eigenen Klasse!

  55. #63 BePe (05. Mai 2010 19:49) #57 DemokratHH

    Wir Deutsche werden von unseren PolitikerInnen ausgeplündert.

    Versailler Vertrag 2.0^2 ist am laufen

    So wird es sein!

  56. So einfach können sich „die kleinen Leute“ in Griechenland auch nicht aus der Verantwortung drücken, ihr Wahlverhalten ergibt eben die Politik, unter der sie leiden.Wie ist es denn bei uns? Die meisten beklagen (in kleinem Kreis) die von Ausländern verursachte Kriminalität und die hohen Sozialtransferkosten – aber wählen tun sie die etablierten Parteien, dem Mainstream wie Knechte gehorchend.Und die Politiker fühlen sich bestätigt…..

  57. #66 HarryM

    Hören sie sich den Vortrag von Müller an, und geben sie Freunden den Link. Das ist ein mehr als gutgemeinter Rat!!! Im Hintergrund laufen gerade dramatische Sachen ab, und das ist keine Übertreibung!

  58. #35 Patrona Bavariae
    Wecken Sie Ihre Freunde und Bekannten mit meiner kostenlosen Broschüre „Was Sie unbedingt über die globale Wirtschafts- und Finanzkrise wissen müssen“ auf.

    Sie bekommen diese kostenfrei von uns. Schreiben Sie einfach eine Mail mit der Anzahl und Ihrer Postanschrift, dann schicken wir sie ihnen kostenfrei zu.

    Mache ein PDF daraus und verlinke es zum Download und selber ausdrucken.

  59. #61 vlad (05. Mai 2010 19:32)

    Die Deutschen sehnen sich nach derlei Zuständen. Nach Umfragen werden 16% in NRW die Grünen Verbrecher wählen, dazu 6% Bolschewiken.

    Das sind lediglich 22% der Wählenden, also ca 11% der Wahlberechtigten.

  60. Ich bringe es mal auf den Punkt:

    Wie unterscheiden sich Demokratien von Diktaturen? In Diktaturen werden die Demonstranten von Polizisten und Soldaten erschossen. In Demokratien werden die Polizisten bei Demos umgebracht.

  61. Es wird Zeit daß diese linksgrünen Mördern
    wieder die Stirn geboten wird wie 1919 – 1920.

    Damals war nicht nur Bayern kurz davor von der roten Mörderbande einverleibt zu werden. Ihrem Chef Kurt Eisener ist heute ein Denkmal gewidmet. Ein zweites soll auf Geheiß der SPD errichtet werden.

    Die jenigen die uns damals ein Schicksal ähnlich dem Rußlands erspart haben werden heute als „rechtsextrem“ verfemt.

    Schluß mit dem linken Terror! Fine! Aus is! Gar is!

    MilitesChristi

  62. Die kommunistische Partei, die das Land regiert, hat die Verbindung zu den Massen verloren und sich als unfähig erwiesen, das Land aus dem Zustand allgemeiner Zerrüttung herauf auszuführen. Sie hat den Unruhen. die in letzter Zeit in Petrograd und Moskau ausbrachen (…) nicht Rechnung getragen. Auch die Forderungen, die die Arbeiter erhoben, hat sie nicht berücksichtigt. Sie hält alles das für Umtriebe der Konterrevolution. Doch sie irrt sich gewaltig.« Mit diesen Worten beginnt der Leitartikel der Mitteilungen des Provisorischen Revolutionskomitees der Matrosen, Rotarmisten und Arbeiter der Stadt Kronstadt Nr. 1 vom 3. März 1921 (Kronstädter Iswestija).

    http://img5.immage.de/0505666fca4kronstadt.jpg

    Huch da hab ich mich wohl in Zeit und Ort geirrt.

    Der Lynchmob der Bolschewiki entfacht wieder einmal sein „revolutionäres Feuer“ in der Strasse.

  63. Griechenland war nach der Militärdiktatur schon immer ein fast kommunistisches Land, immer im Würgegriff linksfaschistoider kommunistischer Gewerkschaften. Die gleiche menschliche Abschaum hat schon letztes Jahr hunderte von Autos angezündet und ist absolut brutal vorgegangen. Die drei toten hätte es dort fast jedes Jahr geben können.

    Das jetzt hier einige Poster das neuerliche Erscheinen dieses Gossendrecks auf die Banken zurückführen hat wohl was mit mangelnder formaler Logik zu tun.

    Hier sind keine Banken schuld, sondern Politiker, die den Euro auf biegen und brechen eingeführt haben, obwohl führende Wirtschaftsprofessoren schon Prophezeit hatten, dass dieses System nicht funktionieren kann.

    In Spanien sieht es wirtschaftlich noch schlimmer aus, wie in Griechenland. Allerdings ist Spanien als Industriemacht die ganze Zeit noch vertrauenswürdiger eingeschätzt worden.

    Mein Tipp:
    Als nächstes wird Portugal und kurz darauf Spanien „abgerated“.

    Dann fallen Italien und die Ostkorona aufgrund ihrer Bürgschaften automatisch mit.

    All das wissen die Politiker und tun so, als wäre da noch etwas zu retten.

    Die tönernen Füsse des Levitian beginnen zu brökeln.

    Vielleicht hat die CIA ja 2010 eine Punktlandung mit ihrer Aussage zum möglichen Bürgerkrieg in Europa gelandet.

    Ich schätze mal, dass sich unser deutscher Links-Fascho-Mob sicherlich auch nicht lumpen lässt und die Gelegenheit zum politisch motivierten Plündern nutzt.

    Herzlichen Dank, Frau Merkel, Herr Kohl und Herr Adenauer für das schöne Geschenk EU!

  64. #76 David08 (05. Mai 2010 20:39)

    Herzlichen Dank, Frau Merkel, Herr Kohl und Herr Adenauer für das schöne Geschenk EU!

    Der Vertrag von Maastricht war 1992 (Adenauer ist 1967 gestorben, er hat noch nicht einmal den Beitritt Griechenlands zur EG mitbekommen und an der EWG war wirklich nicht viel auszusetzen. Merkel hat die Gnade der späten Wahl, sie hat die Scheisse ihrer Vorgänger übernommen, den Euro-Beitritt der Griechen fiel in die „Ära“ Schröder.

  65. #77 Aaron (05. Mai 2010 20:41)

    GoogleTranslate sagt “Schau wie der Faschismus stirbt”
    Hä?

    Warum „Hä“? Die Übersetzung erscheint mir sehr einleuchtend. Das sind Antifanten, Anarchisten und Kommunisten. Für die ist der griechische Staat die Verkörperung des Faschismus schlechthin. Für die ist alles Faschismus was nicht ihre simple Weltsicht teilt.

  66. PI: Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Bundesregierung sich vor lauter Hilfspaketen fürs Ausland so verschuldet hat, dass es zu ähnlichem Staatsversagen und Unruhen auch hier kommt.

    Man sollte diese Chaoten nicht auch noch ermutigen. Die nehmen auch noch viel nichtigere Angelegenheiten als Vorwand. Die dumpfe Hetze gegen die Banker im Allgemeinen zeigt offensichtlich Wirkung. Dass vielleicht grundlegend falsche Politik die Ursache sein könnte, darüber spricht niemand. Eine Politik, die in den USA jedem armen Schlucker sein Eigenheim garantiert hat. Und in Griechenland noch einige nette Sachen mehr. Das will natürlich niemand hören. Ich werde jetzt die Schuld aber ausnahmsweise nicht nur bei den Politikern abladen. Politiker machen letztendlich auch vor allem das, was beim Wähler ankommt. Und der Wähler will beschenkt und belogen werden. Dass er sich am Ende nur selber verarscht, realisiert er gar nicht.
    Ich läster’ jetzt auch über Ackermann ab und knall mir dann zum Beispiel ne Solaranlage aus China mit 0€ Eigenkapital und fetter Umverteilungsrendite auf mein Westdach. Dann handle ich moralisch hochwertig, umweltbewusst, nachhaltig, solidarisch, fortschrittlich und was weiß ich noch was. Oder ich schreib der Autoindustrie in Zukunft vor welche Autos sie zu bauen haben. Auf welche Technik sie unbedingt setzen müssen. Damit sie denn Anschluss nicht verpassen. Die Deppen. Man darf nur keine Skrupel haben. Oder kein Gehirn. Am besten in Kombination.
    Und wenn’s überraschenderweise schief geht alles wieder auf die Banken und Spekulanten schieben. Das funktioniert immer. Den verlockenden Vergleich spare ich mir jetzt. Will ja nicht gegen Godwin’s law verstoßen.

  67. die grieschen werden die politiker aus dem haus jagen , solche einschnitte machen die nicht mit . endlich erhebt sich ein land gegen diese EU politik .der bürgerkrieg in deutschland wird auch kommen.
    ihr könnt sicher sein es werden noch ein paar länder folgen ..
    hier wird doch auch seit jahren an der steuerschraube gedreht , so lange bis alle beim sozialamt sind.
    die politiker schauen erstmal das sie ihre schäfchenim trockenem haben , rentner bekommen nullrunden , politiker diätenerhöhung .
    die bürger sollen ökoautos fahren ,politiker fahren A8 oder mercedes 500 .
    moslems werden überall bevorteilt , wo kümmern sich die politiker mal um die eigene bevölkerung ???
    oder müssen wir uns im eigenen land neu integrieren ??

  68. #82 lfroggi (05. Mai 2010 21:11)
    Das ist doch Blödsinn was du hier schreibst. Das sind doch keine Rentner die hier so randalieren. Das sind Linksextremisten, die die Gunst der Stunde nutzen, um größtmögliche Randale zu machen. Verzogene Muttersöhnchen aus reichem Elternhaus, die den Kick suchen und ein bisschen auf Che Guevarra machen wollen. Und wenn dabei 3 unschuldige Menschen verbrennen. Hauptsache es macht ‚Fun‘ und der Adrenalinspiegel stimmt.

  69. #78 brazenpriss (05. Mai 2010 20:49)

    Es geht hier nicht um Griechenland!
    Wir haben erst neuerlich eine ganze Corona Bankrotteure neu aufgenommen, die genauso schlecht wie Griechenland da stehen.

    Immerhin gibt es ja auch noch einen Haufen Volksverräter, die sogar die Türkei -abgesehen davon, dass diese nicht sozialkompatibel ist- mit aller Gewalt in die EU holen wollen, um sich in Deutschland ein neues Wahlvolk zu suchen.

    Was die EG anbetrifft, war damals schon sehr viel daran aus zu setzen. Die sozialistische Planwirtschaft und die ausufernde Bürokratie war von Anfang an evident.

    Ich kann die EU leider nicht anerkennen, da ich als Souverän keine Mitbestimmung über die Aufgabe unserer staatlichen Souveränität hatte.

    Es handelte sich um einen diktatorischen Akt der Diktatoren.

    Ich bin mir sicher, wir hätten heute keinen Euro, wenn die Bevölkerung hätte wählen dürfen. Das Gleiche behaupte ich zum Knebelvertag von Lissabon.

    Nicht bei der Abschaffung der deutschen Währung gefragt worden und -ohne das Volk zu fragen- auf eine im Professorium Grundgesetz festgelegte Schaffung einer Verfassung „verzichtet“. Wenn das mal nicht ganz, ganz demokratisch ist.

  70. #83 Hayek (05. Mai 2010 21:14)

    ok es sind eine menge beknackte die da randalieren …
    was würdest du den griechen raten ??
    maul halten und alles hinnehmen ??
    die meisten sind arm und genau die werden noch weniger haben !
    in deutschland steht uns auch noch ein spahrprogramm bevor ,( das natürlich erst nach der wahl kommt ) was ist wenn es auch so ähnlich ausfällt wie das in griechenland ??

  71. Erinnert Euch an unsere Kampflinken vom Schlage Thierse, die ihre Anhänger zum Kampf gegen alles aufrufen und damit auch solche Eskalationen gutheissen, dazu aufstacheln und in den Köpfen der sozialistischen SA legitimieren.

    Mein Beileid den Angehörigen.

    Meine Verachtung den Mördern.

  72. #58 Chris
    Es kommt noch besser: Heute nachmittag hat bei n-tv ein live aus Athen berichtender Reporter erzählt, die Demonstranten seien gar keine Linksextremisten, sondern Rechtsradikale!

    Ich habe schon seit Monaten bei n-tv den Eindruck, das ist die gleiche linke Erziehungsanstalt wie die Tagesschau. Da mußt Du mal darauf achten. Da gibt es regelmäßig entsprechende Vorkommnisse.

  73. …und unsere „schweigende Mehrheit“ wird weiter die Faust in der Tasche ballen und….

    weiter schweigen!

    Diese Sorte Mensch hat zu allen Zeiten und in allen Situationen geschwiegen und wird es auch weiterhin tun!

    Wenn es zum Bürgerkrieg kommen sollte, werden die sich raushalten und hoffen, daß der Kelch an ihnen vorüber gehen möge.

    Ich frage mich immer wie sich diese „Eierlose“
    Gesellschaft überhaupt vermehren konnte?

  74. #61 vlad (05. Mai 2010 19:32) Die Deutschen sehnen sich nach derlei Zuständen. Nach Umfragen werden 16% in NRW die Grünen Verbrecher wählen, dazu 6% Bolschewiken. Zunächst verreckt der Euro, dann die EUdSSR. Mir fällt ein alter jüdischer Fluch ein: “Mögest du in interessanten Zeiten leben!”

    äh vlad das ist ein chinesischer trinkspruch und gilt als segen. ansonsten hoffe ich das man das was du schreibst abwenden kann! du kennst den spruch mit dem ertrinkenden der nach dem lezten strohalm greift so geht es mir auch! die hoffnung stirbt zulezt.

  75. Das sind die ersten Todesopfer der Einheitswährung. Früher war es gar kein Problem, wenn ein Land seine Währung um 50% entwertete, um sich am eigenen Scheitel aus dem Sumpf zu ziehen. Für meinen ersten Abstecher nach Italien musste ich mir zigtausend Lira besorgen. Die vielen Nullen belustigten uns, aber die Italiener waren trotzdem fröhlich. Heute haben die Griechen den Euro und seit Tagen die EZB und den IWF auf dem Teppich. Ausgerechnet die griechische Demokratie ist weg. Tröstlich für Demokraten ist nur noch, dass Euro und Lissabon mehr dubios als demokratisch eingeführt wurden.

  76. Der Kreis schliesst sich: was ich Bekannten schon vor Jahren weissagte, die EUdSSR ist ein Pakt dafür, dass es uns eines Tages entweder allen gleich gut geht, oder genauer, gleich schlecht!
    Wirtschaftlich starke Staatwen, zu denen einst auch Deutschland gehörte, füttern die anderen durch, zum Selbstzweck, als Gegenzug zu den starken USA!
    Was haben wir davon?
    Wir zahlen für alle korrupten Systeme innerhalb der EU, nur damit die ihre Lethargie noch länger ausleben können! Wo gibts denn sowas wie bei den Griechen?
    Putzfrauen im Krankenhaus sind verbeamtet mit fast 3000 € und 50 Jahren in Rente?
    Wir blöden Deutschen mit einer verräterischen Regierung, die uns beweihräuchert, wie wichtig und „wertvoll“ Griechenland, Spanien, Portugal etc. für uns sind, dürfen für das alles blechen! Mit Abermilliarden, die man weder für unser Bildungssystem, das übrigens grottenschlecht ist (jeder Ex-DDR-Bürger hat mehr Allgemeinwissen) noch für unsere Kinder, geschweige denn, Rentner übrig hat!

    Und Ihr wundert Euch über die permanent hohen Spritpreise bei uns, die Ölkonzerne und die Regierung belügen uns diesbezüglich nach Strich und Faden, über die andere Länder nur Hohn für uns übrig haben!

    Tod der EU!

    Deutschland, Frankreich und Grossbritannien dürfen nicht die Zahlemeister für EU-Schmarotzer sein!

  77. Man kann es kaum fassen, dass ausgerechnet die griechen auf die barrikaden gehen, nicht nur die sog. autonomen, wenn man hört, dass die mit 50 in rente gehen, während hier den alten immer mehr rente zusammengestrichen wurde, den frauen sogar fast ein fünftel, wenn sie mit 60 in rente gehen, was hundert jahre lang so war.
    Und dann höre ich gerade im orf, dass in griechenland die unverheirateten töchter von verstorbenen generalen die rente ihrer väter bekommen – weil sie sonst unversorgt sind….
    (wie wäre es denn mal mit arbeiten….wie die trümmerfrauen und kriegerwitwen…)

    Das kann kein
    Reiner Zufall
    sein, dass allein diese vergoldeten existenzen den berliner und anderen bonzen bei euro-einführung nicht bekannt war.

    Gestern hiess es, dass es in staatlichen bereichen nicht mal buchführung gibt, keiner weiss am jahresende, wie man gewirtschaftet hat…..

  78. #11 Moderater Taliban; Was hat Kohl mit dem Euro zu tun? Der wurde 2001 eingeführt, damals war Rot grün an der Regierung.

    #24 Medley; Das wär für uns aber nicht so gut, zur Erinnerung wir sollen in den nächsten 3 Jahren 22,4Mrd für HE zahlen. Unsere Banken haben aber 45Mrd dort verzockt. Als ziemlich genau das doppelte. Und da wirds sicher wieder so laufen wie bei HRE, weil ja da soviele öffentliche Gelder drinstecken (was ich im übrigen nicht glaube, weils sowas bei uns gar nicht gibt) muss man den Banken den Verlust ersetzen.

    #91 RadikalDemokrat; Logisch NTV=RTL=Bertelsmann= ultralinker denkpanzer

  79. #97 Reiner Zufall

    Die EU ist nur gut und schön für die EUdSSR-Komissare, nämlich zur Selbstbereicherung!
    Die EU als Gebilde gehört zertrümmert!
    Überleben werden die starken, fleissigen Staaten, aber keine Tomaten- und Olivenanbauer mit horrenden Renten, das alles auf unsere Kosten!
    Die Zeche allerdings bezahlen wie immer die Kleinen, die eigentlichen, hoch dotierten Galgenvögel und Teufelsbraten fliegen und brüten weiter!

    EU = organisierte Staatskriminalität auf Steuerzahlerkosten!
    Gott oder wer auch immer möge diese unersättlichen, gierigen Verbrecher dereinst in Öl sieden!

  80. Die EU ist ein Auslaufmodell!
    Ich will die D-Mark zurück!
    Man hat uns um die Hälfte unseres schwer verdienten Gehaltes betrogen!

    Euro = Teuro!
    Alles Andere ist pure Lüge!!!

  81. #79 brazenpriss

    …Euro-Beitritt der Griechen fiel in die “Ära” Schröder.

    Genau das wurde heute Abend bei Plasberg ausdrücklich thematisiert und auch per TV-Rückblenden dokumentiert: Schröder und seine rotz-grüne Clique haben wider besseres Wissen und gegen den damaligen Widerstand der CDU/CSU – die genau auf die griechischen Probleme hinwiesen – das deutsche Ja zum griechischen Beitritt durchgepeitscht. Der bei Plasberg anwesende Eichel wurde mit seiner damaligen griechischen Schönwetter-Rede konfrontiert. Wie immer bei Politikern hat er sein Versagen von 1998 relativiert. Das Polit-Pack lernt, selbst angesichts der katastrophalen Ergebnisse des eigenen Versagens, nie!
    Warum auch, die Toleranzskala des deutschen Michel und Wählers ist nach oben hin offen!

  82. So wie der Mop sich hier benimmt, wird es auch bei uns sein, wenn der Transferstaat nicht mehr zahlen kann! Und wer weiß wann dies sein wird, in diesem Jahr, 2011, 2012…?
    Eines weiß ich allerdings, werde noch mehr zum Escrima Training gehen, mir noch zwei Jagdgewehre zu legen und öfters In Frankreich Combatschießen machen, Vorräte an Medikamenten und sonstigem anlegen.
    Hysterie? Kann sein oder aber auch nicht!! Wir werden alle nur belogen und betrogen, niemand weiß von uns wie es wirklich um diesen Staat bestellt ist und wer galubt schon den etablierten MSM und Poltikclowns?

  83. #88 lfroggi (05. Mai 2010 21:24)

    ok es sind eine menge beknackte die da randalieren …
    was würdest du den griechen raten ??
    maul halten und alles hinnehmen ??
    die meisten sind arm und genau die werden noch weniger haben !

    achherje arm. natürlich. ich finde den begriff arm in der ersten welt immer reichlich perfide. ich war mal längers in indien seither benutze ich diesen begriff hier nicht mehr. die weniger betuchten griechen trifft es jetzt natürlich besonders. aber die haben vorher genauso über ihre verhältnisse gelebt. frühe rente, kurze wochenstunden, nette soziale geschenke. und jetzt kommt die rechnung und anstatt zu zahlen, türmen sie oder schlagen gleich das restaurant kurz und klein. und das soll jetzt auch noch belohnt werden oder wie? NICHT MIT MIR!

  84. hier in deutschland ist es nicht viel anders. das muss man schon sagen. aber es gibt immer noch genug deppen, die zahlen. ich seh auch nicht, dass sich daran was ändert. im gegenteil. eigenverantwortung ist out. sieht man schon daran wie die fdp abkackt. woran sie selber natürlich nicht ganz unschuldig ist. sie hat sich dem druck der qualitätsmedien gebeugt. das hat viele stammwähler enttäuscht.

  85. Die machen ja sogar munter weiter mit ihren EU- und Euro-Beitritten. Und alles ohne Volksabstimmung. Die Euro-Kläger sollten mal eine Anti-EUdSSR-Partei gründen. Die würden sowas von abräumen.

  86. Griechenland hat sich immer durchwursteln können ohne den Euro.
    So wie wir haben sie zu spät begriffen was er bedeutet.
    Er ist eine kranke Kopfgeburt. den Griechen ginge es besser ohne Euro.

  87. Warum stellt den keiner von diesen randalierenden „Leuchten“ mal die Frage, nach den verbliebenen Reparationszahlungen Deutschlands an Griechenland ?

    Das sich in den 60er Jahren, die Kommunisten und die Oligarchen bestehend aus den Reederclans der Onassis, Niarchos, Panagopoulos und wie sie alle heissen, diese fette Beute untereinander aufteilten, will heute wohl auch keiner mehr von den Herrschaften wahrhaben.
    Außer ein paar „Bauprojekten“ als Potiomkinsches Blendwerk für das Volk sind für selbiges dabei nicht herausgesprungen.
    Das Griechenland, oder besser gesagt, seine sozialistische Führung dreist nach neuen Reparationen schreit, hängt wohl damit zusammen, daß sie über den Zustand des Selbstwußtseins, unserer nach links gekippten Berliner Führung gut informiert sind.

  88. #75 ZdAi (05. Mai 2010 20:29)

    Es waren vier Tote, oder zählen ungeborene Kinder nicht als Tote.

    In Österreich nicht, da werden sie auf Staatskosten in den Kanal gespült.

  89. #6 li.berte (05. Mai 2010 17:46) Die Bevölkerung fühlt sich offenbar in weiten Teilen verschaukelt von ihren gewählten Volksvertretern.
    Ob die Griechen sich die Drachme zurückwünschen, so wie hier viele die DM?
    Ob diesen Sommer Reisewarnungen für Griechenland herausgegeben werden?

    Sorry, OT: Weiß jemand, ob man die Spiegelreportage über Berlin-Marzahn von gestern online gucken kann?
    ———————-

    wie wärs, wenn sie spiegel online in google eingeben und gefälligst selber schauen? aber andere dazu auffordern, die arbeit, die sie selber machen können ist ja so viel bequemer.

    und leute wie sie wollen die islamisierung verhindern? indem sie andere dazu auffordern, jetzt was zu machen aber um gottes willen ja nie was selber tun?

    tut mir sehr leid, aber solche ausbeuter wie sie habe ich bis dahin.

  90. Zu: #24 Medley (05. Mai 2010 18:09)
    Ich bin nicht so optimistisch! Und wenn die Randalierer die Akropolis abreißen: niemand und nichts wird den Geldfluß von uns nach Griechenland stoppen – ist doch „alternativlos“.
    Ich hoffe nur inständig, daß unsere Polit-Lügner und Volksabzocker bei den nächsten Wahlen endlich, endlich die Quittung kriegen!

  91. Ach, das waren doch nur ein paar brave kritische, antifaschistische Jugendliche, die doch bloß ihrer berechtigten Empörung über den bösen, menschenverachtenden Kapitalismus Ausdruck verliehen haben.

    Kein Grund, da überzureagieren.

    Was passiert, wenn man sich dagegen wehrt, hatte man ja an dem Polizisten gesehen, der – von den kritischen Medien rechtsgültig übersiebnet – sofort pflichtschuldigst in Untersuchungshaft genommen wurde, nachdem einen der „Jugendlichen“ seine „friedliche Kritik“ in die Ewigen Jagdgründe geführt hatte…

  92. Die Botschaft ist klar: entweder wir bezahlen noch mehr oder die Griechen werden kommunistisch, klar! Die 110 Mrd. sind offenbar nicht genug für diese Finanzgangster – ähm die griechischen Politiker…

  93. Wer jetzt noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt hat, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Auch wenn sich das schon wie eine Predigt anhört, ich kann mich gar nicht oft genug wiederholen: Legt euch Lebensmittelvorräte für mindestens 2 Jahre an. Tauscht euer Geld wenn möglich in Gold und Sachgegenstände ein. Kauft Samen und wenn möglich ein kleines Stück Land. Das ist die einzige Möglichkeit die Wirren dieser Tage zu überstehen. Es wird so schnell gehen, wie man es sich das kaum vorstellen kann. Ein Vulkan brodelt auch sehr lange, bis er dann urplötzlich und heftig ausbricht. Das Chaos bekommt keiner mehr in den Griff. Sie werden einem so lange vom schönen Wetter erzählen, bis man endlich kapiert hat, das man im Regen steht. Was Frau Merkel sagte, es gäbe keine Alternative, ist gelogen. Für sie und ihre Leute und auch für ihre Vorgänger die uns in diese Situation gebracht haben gibt es keine Alternativen mehr. Der einzelne Bürger hat sie schon noch. Und sie fragen das Volk erst gar nicht, sie nehmen es sich einfach um weiter ihre Landes feindlichen Politik zu betreiben, gegen die eigenen Bürger durch des Bürgers hart erarbeitetes Geld. Wer will denn ernsthaft in dieser Zeit die träge Herde Kühe sein, die kurz aufschauen und dann gemütlich weiter grast? Werdet aktiv, für eure eigene Zukunft. Wenn ihr euch auf denen aus der Politik verlasst, dann seid ihr schon untergegangen. Man sollte sich Stück für Stück aus dem System zurückziehen und Autark und Souverän werden. Das ist die Alternative des einzelnen.

  94. Als ich die Überschrift zum 1. Mal las, dachte ich, nun hätten sie es geschafft und Polizisten wären zu Tode gekommen. 🙁
    Nun hat es vollkommen Unbeteiligte getroffen. Aber die Bankangestellten sind sicher nur Faschisten für diesen roten Mob.
    Da sieht man, was dabei rauskommt, wenn sich friedliche Demonstranten nicht energisch von Gewalt (auch „NUR“ gegen die angeblich „so harmlose“ linke Gewalt gegen Sachen) distanzieren und linker Extremismus über Jahrzehnte verharmlost und verniedlicht wird.
    Erst brennen die Autos, dann die Banken und am Ende unschuldige Menschen. Furchtbar. Das zeigt auch, wer hier die Macht übernehmen wird, nach einem Zusammenbruch des Systems: Kommunisten. – Autos werden ja auch in Deutschland schon fast täglich abgefackelt.

    Auf einigen Filmen konnte man gut sehen, wie sich selbst der rote Mob untereinander stritt. Später auch wie sich friedliche Demonstranten schützend vor das Parlament stellten. (Auf RTL). Ich hoffe, dass die Täter ermittelt werden können.

    Natürlich haben die Griechen das Recht zu demonstrieren. Man stelle sich vor, was für eine beeindruckende Demonstration das gewesen wäre, wenn sie friedlich geblieben wäre.
    Leider gibt es diese fanatischen Krawallmacher, denen es nicht darum geht, lediglich zu demonstrieren. Daher gehören die m.M. nach von Demonstrationen ausgeschlossen, da sie diese nur für ihre eigenen Zwecke instrumentalisieren wollen.

  95. Die brd-machthaber haben seit anbeginn milliarden in die schwarzen löcher nato, ewg-eu, uno geworfen, ungeachtet, wie die situation im eigenen volk war.
    Je fleissiger gearbeitet wurde, um so mehr wurde in alle welt verteilt.
    Inzwischen haben die gleichen volksverbrecher die grenzen für menschen, waren und geld geöffnet, so dass es hier kaum noch produktion gibt, aber die grosshändler mit den sklavenprodukten aus china milliarden kassieren, während millionen deutsche arbeitslos sind und deren kinden ebenfalls das gleiche elend erleiden.
    Gleichzeitig kassieren immer mehr islam-exotische schmarotzer über 100 milliarden jährlich ab, von den kosten durch schäden, verbrechen, knast usw. abgesehen.

    Da kann doch keiner mehr glauben, dass es
    Reiner Zufall
    ist, dass die oberbonzen das alles nicht wissen…

    Falls es hier überhaupt mal zu so einer art von aufstand kommt, dann sind es die parsiten aus dem orient, die schon jeden tag in den muckibuden trainieren, falls man ihnen einen euro streitig machen wollte.
    Wohin die reise mit diesen niedrig-iq-lern geht, bereitet berlin gerade vor mit dem bevorzugungsgesetz für unsere entreicherer.

  96. Es ist noch nicht lange her, da war Ungarn auch kurz vor dem Kollaps und konnte nur durch eine kräftige Finanzspritze gerettet werden? Schuld daran waren dort halt dummerweise die Sozialisten/Kommis selbst. Kann mich nicht erinnern das dort irgendwelche Banken gebrannt haben bzw Menschen verbrannt wurden.
    Randalierende Autonome gabs auch nicht. Die Leute haben einfach nur abgewartet bis zur nächsten Wahl und sich dann für die RICHTIGEN Parteien entschieden.

  97. Ich gehe mal davon aus, dass die Täter keine Neonazis waren. Sonst hätte Thierse ja in Athen auf der Straße gesessen.

  98. #36 jogi (05. Mai 2010 18:31) “Demonstrationen fordern erste Tote”
    Ein schöner Euphemismus für Mord!
    Egal ob links oder rechts, aber was muss in einem Pissergehirn vorgehen, dass er so eine Feiglingstat irgendwie rechtfertigt?

    ————————–

    hier schliesst sich wieder der kreis. mohammedanern und extremisten hat man eingebläut, egal, was sie machen, es ist richtig, da in der richtigen gesinnung. gehirnwäsche eben.

    daher spielen drei tote oder 300 oder 3mill keine rolle, hauptsache, die gesinnung stimmt.

  99. der verbrennungstod ist einer der schmerzhaftesten. ich wünsche den brandstiftern genau das gleiche.

    wut muss man zum ausdruck bringen dürfen, nicht war, herr tierse.

  100. #61 vlad (05. Mai 2010 19:32) Die Deutschen sehnen sich nach derlei Zuständen. Nach Umfragen werden 16% in NRW die Grünen Verbrecher wählen, dazu 6% Bolschewiken.
    Zunächst verreckt der Euro, dann die EUdSSR.
    Mir fällt ein alter jüdischer Fluch ein: “Mögest du in interessanten Zeiten leben!”
    —————————-

    das ist ein chinesischer fluch 😉

Comments are closed.