Augenzeugenberichte aus Dudley

Dudley AugenzeugenDie Dachbesetzung von EDL-Leuten über dem Grundstück einer geplanten Moschee in Dudley (PI berichtete) endete damit, dass die beiden Jungs, die sich „Snowy“ und „Leon“ nennen, durch schwer bewaffnete Polizeieinsatzkräfte vom Dach des Gebäudes vertrieben worden sind. Mehrere Augenzeugen berichten von deutlich sichtbarer Gewaltanwendung seitens der Polizei.

Gemäß EDL-Angaben befinden sich die gestern Festgenommen auf der Bliston Polizeiwache in Wolverhampton. Man gewährt ihnen angeblich nicht einmal das Recht, einen Anruf zu tätigen. Die Polizei meint dazu „ihre Menschenrechte wurden auf später verschoben“.

Augenzeugenberichte aus Dudley:

„Ujac“: Wir haben die Polizeibrutalität an diesem Nachmittag von ihrer übelsten Seite gesehen. Sie flogen mit dem Hubschrauber direkt über das Dach, um den Lärm des Angriffs vor der EDL zu verbergen. Von unten aus sahen wir Polizisten in voller Kampfausrüstung und Pistolen auf dem Dach. Ich selbst und einige andere sahen, wie einer der Polizeibeamten „Leon“ siebenmal gestoßen hat. Ich und andere aus meiner Abteilung werden für die Jungs vor Gericht als Zeugen aussagen, wenn es nötig ist. Es war einfach nur ver*** beschämend.

Diese Aussagen bestätigt „Bolton Babe“, von der die Fotos stammen:

„Ich war in Dudley gestern. Ich sah, wie die Polizei einen unserer Jungs auf dem Dach geschlagen hat.“

„Agamemnon“: Ich war dort und kann sagen, die Polizei war nicht sehr hilfreich uns gegenüber. Muslimgangs streiften durch die Straßen und suchten nach uns. Wir hatten gehört, dass eine große Gruppe von der Hauptmoschee her kommt. Einige ortsansässige uns etwa 10-15 EDL-Leute waren in dieser Richtung unterwegs. Diese Muslimgruppe kam schreiend um die Ecke und bellte nach unserem Blut. Eine Gruppe Polizisten war dabei, aber die spazierten einfach weiter, als schlenderten sie durch den Park. Die Ortsansässigen ergriffen die Flucht, woraufhin sich auch die EDL-Leute zurückziehen mussten. Wir können ihnen deswegen keine Vorwürfe machen. Sie wären von den Muslimen nur gejagt worden.

„Lurch“: Ich war um 1 Uhr nachts auf dem Heimweg von der Demo, aber die Hauptstraße war gesperrt, also parkte ich beim Kino. Ich war unterwegs die Straße hinauf, da knallte vor mir eine Autotür. Jemand rief: „Du hast ver*** Nerven, hierher zu kommen, du ver*** weißer Idiot.“ Der Mann und seine „Kumpel“ stiegen aus dem Auto und einer von ihnen packte mich an meiner Kappe und fragte mich, wohin ich gehen wolle. Ich sagte: „Nach Hause. Ich bin nur hergekommen, um zu sehen, worum es bei dieser Aufregung hier geht und meine Neugier zu stillen.“ Da schlug mich dieser Moslem auf den Hinterkopf und ich verlor das Bewusstsein.

Als ich wieder zu mir kam, hatte ich ver*** Schmerzen … Ich ging zur Polizei, aber die ließ mich nicht durch, obwohl sie sahen, dass ich immer noch etwas benommen war und schickte mich zurück. … Als ich mich auf die Bordsteinkante setzte, kam einer der Polizisten und brachte mich zu den Sanitätern. Die checkten mich durch und schickten mich dann nach Hause.

Augenzeugen-Video zu den Ereignissen in Dudley:

Gegenwärtig demonstrieren EDL-Anhänger vor der Polizeiwache für die Freilassung der inhaftierten Mitglieder.

» Kontakt zur zuständigen Polizei der West Midlands: contactus@west-midlands.pnn.police.uk

West Midlands Police
Bilston Street
GB Wolverhampton WV1 3AA