Der laut Horst Seehofer „höfliche junge Mann“ und neues Aushängeschild der CSU (PI berichtete), Bushido, soll jetzt wegen mehrfacher (höflicher) Beleidigung 18.000,- Euro zahlen. Unter anderem hatte er Polizisten und Homosexuelle verbal attackiert.

BILD berichtet:

Vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten sagte Bushido, er habe „Ausdrücke“ verwendet, sei zuvor aber ebenfalls beleidigt worden, unter anderem per Lautsprecherdurchsage der Demonstranten. Auch sei er von Teilnehmern mit Getränken beworfen worden.

Der Musiker saß eigenen Angaben zufolge zusammen mit mehreren Kollegen beim Essen in einem Lokal, als die Demonstration „Transgenialer CSD“ vorbeizog – eine Alternativveranstaltung zum Christopher Street Day, Ende Juni 2009.

Einen zusätzlichen Strafbefehl wegen Beleidigung zweier Polizisten wenige Wochen zuvor hatte Bushido bereits vor Prozessbeginn anerkannt. Der Deutsch-Tunesier soll im Mai vergangenen Jahres zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle als „Hampelmann“ und „Affe“ beschimpft haben.

Das hat er sicher nicht so gemeint…

(Spürnase: Pittiplatsch)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

72 KOMMENTARE

  1. Entschuldigung aber ich finde den Typ Widerlich. Einfachst gestrickt und die Leute Applaudieren, wenn der geistige Tiefflieger den Raum betritt (Kopfschüttel). Die Strafe ist mir persönlich zu gering

  2. PS. Mit trauriger Spannung darf erwartet werden, wer den Obdachlosen in Klaus B. getötet hat…es waren ja mal wieder „Jugendliche“

  3. PS. Mit trauriger Spannung darf erwartet werden, wer den Obdachlosen Klaus B. getötet hat…es waren ja mal wieder “Jugendliche”

    Langsam beginnt man durchzudrehen. Das wird von Tag zu Tag schlimmer mit diesem Pack (jaja ich weiss, ich hab wieder mal Vorurteile und bin ein Nazi)

    Ich habe vor etlichen Jahren mit einer Serbin gesprochen die mir damals sagte dass es genau so, wie es jetzt hier abgeht, auch dort angefangen hat. Bis den Serben der Kragen platzte.

    Das Ende vom Lied kennen wir. Ich war als Kind oft mit meinen Eltern in Jugoslawien und besitze heute noch Erinnerungen und Bilder an dieses wunderschöne Land, bevor der Antichrist es übernommen hat. Es tut so weh!

  4. Er und Cem Gülay sind einfach nur die berühmtesten (maskulinen!!!) Opfer des ungerechten (Schul-)Systems, des dt. Rassismus (bzw Islammhasses), und des falsch verteilten Kapitals! (s. C.Gülay bei RTL: kein „Ossisoli“, kein Geld für Afrika>> mehr Geld für (musl.) Migranten!!!)

  5. bushido ist einfach geil und seine
    „musik“ ist dermassen hochstehend, dass mozart
    schon im grabe übt und die restbeatles um eine
    audienz bei ihm betteln. die rivalisierenden rolling-stones hatten recht: BEGGARS BANQUET!

    der geniale mäzen seehofer (ist er der george martin der neuzeit?), hat bushidos talent sofort erkannt und lässt sich nicht vom leicht
    burschikosen slang irritieren.

    „hampelmann und affe“ ist sicher keine beleidigung, sondern könnte auch ein architekturbüro sein oder eine anwaltskanzlei.

    bushido ist darum freizusprechen und ausserdem
    sei er ja laut gerüchten, selber ein bisschen
    homophil.(das muss aber nicht sein)

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST FREIHEIT

  6. was für eine erziehung hat der bullshido genossen?seine mutter ist zum islam konvertiert.1+1=2

  7. Ja, DAS ist der moderate Euroislam.
    Der schlägt nicht mehr, der beleidigt. 😉

  8. -> Der Musiker saß eigenen Angaben zufolge …. <-

    Musiker?
    Seit wann hat sprechen was mit Musik zu tun?
    Wenn der Musiker ist, habe ich den IQ von Q (Star Treck)

  9. OT

    Pakistan: Taliban metzeln 56 Ahmadiyya-Anhänger in 2 Moscheen nieder

    Blutbad in Lahore: Extremisten warfen während des Freitaggebets Handgranaten in zwei Moscheen und schossen gezielt auf Gläubige der Ahmadiyya-Minderheit. Bis zu 56 Menschen starben. Hunderte waren stundenlang in einem der Gotteshäuser eingeschlossen. Auch Polizisten wurden beschossen…

    http://tiny.cc/j5web

  10. Das Ende vom Lied kennen wir. Ich war als Kind oft mit meinen Eltern in Jugoslawien und besitze heute noch Erinnerungen und Bilder an dieses wunderschöne Land, bevor der Antichrist es übernommen hat.

    Naja, dafür ist Kroatien unabhängig und ich glaube nicht, dass die moslems in Kroatien Fuss fassen können/werden.

    Die Kroaten haben sich doch nicht die Unabhängigkeit von den Serben mit Waffengewalt erkämpft, um ihr Land dann an die moslems zu verlieren. Wäre auch schade um Kroatien… allein wegen der hübschen Frauen dort 😉

  11. Die Werte, welche dieser Ohrschmerzerzeuger in seinen Texten vermitteln will (will er das überhaupt ?) sind mir jedenfalls fern…

  12. OT – Wut und Trauer in Ankara :

    Die Fussball-WM 2016 wurde an Frankreich vergeben und nicht an die Türkei (Knappe 7:6- Entscheidung).

    Ob die Türken wohl jetzt aus der UEFA austreten und sich dem asiatischen Fussball-Verband anschließen ?

  13. OT

    Polizei-Ausländerbeauftragter in Haft
    Ein Ausländerbeauftragter der Polizei in Offenbach sitzt in Untersuchungshaft. Er soll Daten aus dem Polizeicomputer weitergegeben haben. Die Grünen fordern Aufklärung – die sie laut Ministerium längst erhalten haben.

    Oberstaatsanwältin Annette von Schmiedeberg bestätigte gegenüber hr-online Recherchen der „Frankfurter Rundschau“. Der Zeitung zufolge steht der Deutsch-Marokkaner im Verdacht, Informationen aus der Polizei-Datenbank an Verdächtige weitergegeben zu haben. Er arbeitet als einer von drei Ausländerbeauftragten der Polizei in Offenbach.

    Von Schmiedebach sagte, der Mann sei kein Polizeibeamter, sondern Angestellter. Er wurde vergangenen Freitag festgenommen, seit Samstag sitzt er in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen stünden am Anfang und bezögen sich auf die letzten zwei Jahre, sagte die Staatsanwältin. Details nannte sie mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht. Der Beschuldigte besitzt einen deutschen Pass.

    weiter:
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_39196441

    Na hauptsache mehr Polizisten mit Mihigru fordern!

  14. Horst, das wächst sich aus. Als zukünftiger Rentner kommt man manchmal(!) der Wahrheit ziemlich nahe.

  15. #13 Frau Kanzelbunzler (28. Mai 2010 21:11) Naja, normaler als unsere Politiker ist er allemal!
    —————————————

    NORMALER SCHON
    aber ist er auch so intelligent?

    wieviele politiker sind eigentlich akademiker?
    prozentual?

    fragen über fragen…..

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST AUCH OHNE KLITORIS LUSTIG

  16. Ich finde den Bericht nicht so wichtig. Wenn man eine schwule Gegenveranstaltung zum CSD und dessen Teilnehmer beschimpft….So what!!!!

    Und dass Polizisten bei Verkehrstkontrollen erst einmal alles durchsuchen, um auch möglichst nur den geringsten Verstoß zu finden, ist normal.

    „Der Deutsch-Tunesier soll im Mai vergangenen Jahres zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle als „Hampelmann“ und „Affe“ beschimpft haben.“

    Ja und, wie viele gibt es, die das denken und wie viele, die es auch aussprechen und dann ihre 1.500 € löhnen.

    „Der Musiker saß eigenen Angaben zufolge zusammen mit mehreren Kollegen beim Essen in einem Lokal, als die Demonstration „Transgenialer CSD“ vorbeizog – eine Alternativveranstaltung zum Christopher Street Day, Ende Juni 2009.“

    „Transgenialer CSD“ ist genial! Sich deswegen aufzuregen, dass der„Transgeniale CSD“ beschimpft wurde….

    Der Bericht ist nicht weiterführend, sach ich ma so!

  17. Wayne, dafür wird die Bushido doch auch gerne mal bereichert von Ghetto Atzen 😉

    Mir ist der Kerl egal

  18. Zu dem Obdachlosen-Mord:

    „Der mutmaßliche Haupttäter, ein Schüler jugoslawischer Abstammung, habe daraufhin die Heckscheibe des Wagens eingeschlagen, um Klaus B. zunächst verbal und dann auch physisch massiv zu attackieren.“

    War ja klar…

  19. #21 Koltschak (28. Mai 2010 21:26)
    Der Bericht ist nicht weiterführend, sach ich ma so!
    ———————————–

    Die Grünen und der Berliner Schwulenverband wollen verhindern, dass Bushido als Botschafter der Initiative «Schau nicht weg! – Gegen Gewalt an der Schule!» auftritt. Gemeinsam mit anderen Stars will der Rapper am 25. August in Berlin bei einem Konzert der von «Bravo» initiierten Kampagne auftreten.

    Der lesben- und schwulenpolitische Sprecher der Berliner Grünen, Thomas Birk, hält den Rapper dafür allerdings für ungeeignet, weil dieser in seinen Songs seit Jahren offen zu Gewalt aufrufe. Außerdem seien seine Texte «homophob und frauenfeindlich», kritisierte Birk. Bushido engagiere sich zwar auch gegen Gewalt in der Schule, propagiere jedoch in seinen Texten Gewalt gegen Schwule. Birk wies ausdrücklich auf homosexuelle Schüler hin, die sehr gefährdet seien, Opfer homophober Gewalt zu werden.
    Der Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (LSVD), Alexander Zinn, forderte Bushido auf, sich «klar und deutlich von seinen Hass-Texten» zu distanzieren. «Ein Auftritt dieses Rappers bei einem Konzert gegen Jugendgewalt käme ansonsten einer Verhöhnung aller Gewalt-Opfer gleich», so Zinn. Wenn der Sänger sich nicht glaubwürdig distanziere, sei er als Botschafter gegen Jugendgewalt «völlig inakzeptabel».

    http://www.netzeitung.de/vermischtes/704481.html
    diesbezüglich kann ich mich mal voll hinter die grünen stellen, obwohl ich sie seit 20 jahren nicht mehr gewählt habe.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EIN SCHLECHTER SCHERZ DER ZEITGESCHICHTE

  20. Ha ha, die Innenminister hocken zusammen und beraten mit betrübter Miene, warum die Gewalt gegen Polizisten immer mehr zunimmmt, und da hockt eins der Idole nicht nur mohammedanischer Jugendlichen und zahlt
    grinsend aus der Hosentasche 18.000 Euro für Polizisten-Beleidigung – egal, was die da beschützt haben. Wisst Ihr jetzt, warum die Gewalt gegen Polizisten immer mehr zunimmmt?

    Was meint dieser „Mensch“ eigentlich mit „Kollegen“, mit denen er zusammen gesessen hat? Deutsch-BMW-Fahrer?

  21. Das ist ehrlich ein Meldung, die mich wenig anhebt. Wer Pop-Politik machen muss kann sich von mir aus lächerlich machen mit wem er will.

  22. Wieso gibt die Berliner Gesinnungsjustiz Anus (so heißt „Bushido“ nun mal mit bürgerlichm Namen) noch Recht? Warum gibt man diesm Kültürbereicherer nicht noch einen Orden für vorbildlich-islamisches Verhalten?
    Hat das Gericht nach dem StGB oder der Scharia Recht gesprochen?
    Und wenn ihn schon ein Schwuler mit Bier beworfen hat: macht das die Beleidigungen, die Anus gebrüllt hat, besser? Anus ist Wiederholungstäter- man lese sich mal seine Songtexte durch.
    Aber in Zeiten, in denen selbst die rohste Gewalttäter bei Gericht Islambonus erhält, will ich mich wegen der Beleidigung nichtg so sehr aufregen. Die Gesinnungsjuristen begehen weit schlimmere Verbrechen.

  23. Das ist ja das witzige, der beleidigt Polizisten, kriegt dafür einen auf den Sack.

    Anderswo rotten irgendwelche Muselkids sich zusammen und töten einen und kriegen nichts dafür.

    Bushido – eine deutsch tunesische Kartoffel

  24. @ #21 piels

    Polizei-Ausländerbeauftragter in Haft

    Der Zeitung zufolge steht der Deutsch-Marokkaner im Verdacht, Informationen aus der Polizei-Datenbank an Verdächtige weitergegeben zu haben.

    „Deutsch-Marokkaner“ – wat is dat schon wieder? – Ein Deutsch-Beauftragter? Ein Beauftragt-Deutscher? Deutsch-Ausländer? Ein Bock als Gärtner?

    Wenn die Wörter verrotten, ist das eines der ersten Anzeichen, so wie die Kerze im Bergwerksschacht.

  25. #21 piels (28. Mai 2010 21:16)

    🙂

    Wir leben in spannenden Zeiten…

    Was gewinnt? Freiheit oder PC?

    Vielleicht erleben wir

  26. OTOTOT

    New York: Autobus-Werbung zum Ausstieg aus dem Islam

    Eine Kampagne auf New Yorker Autobussen bietet Hilfe für Muslime an, die ihre Religion aufgeben wollen. Mit Fragen wie „Raus aus dem Islam?“ oder „Bedroht dich deine Familie?“ verweisen die Anzeigen auf eine Internetseite, die „ausstiegswilligen“ Muslimen Informationen und Hilfe anbietet. Verantwortlich für die umgerechnet rund 6.500 Euro teure Werbeaktion sei die konservative Aktivistin Pamela Geller und ihre Organisation „Stoppt die Islamisierung Amerikas“. Der Rat für Amerikanisch-Islamische Beziehungen erklärte, Geller nutze die Anzeigen als Deckmantel für ihre „anhaltende antimuslimische Intoleranz“. Die New Yorker Verkehrsbetriebe sahen in der Kampagne keinen Verstoß gegen die eigenen Werberichtlinien.

    http://www.domradio.de/news/64389/new-york-autobus-werbung-zum-ausstieg-aus-dem-islam.html

    Zu Bushido, ist das nicht derjenige, der den Deutschen bei der Erziehung helfen soll, so ein richtig Integrierter?

  27. Auf Wikipedia finde ich eine teilweise Antwort, wen „Bushido“ mit „Kollegen“ meint:

    Wegen diverser … wurde er von einem Gericht vor die Wahl gestellt, eine staatlich geförderte Ausbildung zum Maler und Lackierer zu machen oder ins Jugendgefängnis zu gehen. Im Rahmen der aus diesem Grund absolvierten Ausbildung lernte er auch seinen späteren Kollaborationspartner Fler kennen.

    „Kollegen“ sind also Kollaborationspartner. Deswegen auch die kurzen Haare! Und seine Ausbildung hat wie so oft bei Leuten unbestimmter Herkunft unser lieber Staat gefördert. Kein Wunder, dass er ihn so mag.

  28. gähn, leider nimmt man diese Beleidigungen nicht mehr wahr.

    Hierzu Herr Besson , der frz. „Minister für Immigration“
    http://www.20minutes.fr/article/407220/Sport-Eric-Besson-regrette-qu-il-n-y-ait-pas-joueurs-d-origine-maghrebine-chez-les-Bleus.php

    Er bedauert, dass nicht einer der drei Maghrebiner zur WM mitkommt. Alle Drei auzuschliessen, das sei doch viel! Wenigstens einen hätte man doch seiner Meinung nach mitnehmen sollen.
    Würg, wenn das kein Rassismus ist.

  29. also,ich glaube,mit seiner schwulenbeschimpferei will er einfach nur von seiner eigenen,latent vorhandenen homosexualität ablenken.

  30. Deutsch-Tunesier
    Deutsch-Algerier

    Diebstahl, Raub, Beleidigung……

    Den Spruch von Dr. Aische Böhmer kennt Ihr ja!

  31. #38 Zahal

    Zu Bushido, ist das nicht derjenige, der den Deutschen bei der Erziehung helfen soll, so ein richtig Integrierter?

    Bushido braucht sich nicht zu integrieren, er ist von Geburt an Deutscher, wie sein Name schon sagt: Anis Mohamed Youssef Ferchichi.

    Das Anis deutet darauf hin, dass er oft mit Kollegen in Restaurants isst und dabei Demonstrationen beobachtet, zu Mohamed sage ich lieber nichts, Youssef sagt aus, dass sein Vater auch einmal die Bibel von weitem gelesen hat, und Ferchichi bedeutet, dass er ein echter Berliner Friedrichshainer ist, also eine richtige Berliner Göre, wie Zille sie gezeichnet hat.

  32. Hintermann des Pokerraubes saß am Tisch: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mutmasslicher-initiator-des-pokerraubs-festgenommen/1847160.html;jsessionid=497F315BF4D4D3E7460E89F23F350A5F

    Lacht nicht: DAS WUSSTE ICH!

    Als ich damals den schmierigen Araber neben dem Pipimädchen Roch gesehen habe, war mein erster Gedanke: Der war der Strippenzieher!

    Guckt Euch das Stück Dreck bei Youtube an, dann werdet Ihr mir zustimmen, dass man als Polizeibeamter nur auf den ersten Eindruck dieses Widerlings vertrauen und ihn sich hätte vorknöpfen müssen.

  33. Bitte keine Berichte mehr über diesen Schwachkopf! Der Typ hat keinerlei Bedeutung und ich finde, man sollte ihm hier auch keinerlei Aufmerksamkeit widmen.

  34. Wie ich diesen Typen hasse. Und dazu noch jeden morgen wenn ich zur Uni fahren diese Bushido Juniors, mit den Hosen in den Socken und den Handys als Ghettoblaster. Bushido (Pussydo) verpesstet die ganze Jugend…. hoffentlich ist er bald Pleite wegen seinen Plagiaten

  35. Hochinteressante Verbindung zwischen Bushido und dem Clan, der den Pokerraub ausgeführt hat:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mutmasslicher-initiator-des-pokerraubs-festgenommen/1847160.html

    Die Großfamilie soll angeblich auch einen gut verdienenden Berliner Rapper schützen – gegen Geld, behaupten einige. Nach offiziell unbestätigten Angaben von Kennern des Milieus soll der nun Festgenommene in der Filmbiographie des Musikers Bushido „Die Zeiten ändern dich“ mitgespielt haben. Fahnder haben die Großfamilie Abou-C. seit Jahren im Visier. Versuche, Schutzgeld zu erpressen, Drogendelikte und Einbrüche habe es gegeben, sagen Juristen. Vor zwei Jahren sperrten junge Männer aus dem Umfeld des Clans einen säumigen Bekannten ein, dem sie 150.000 Euro geliehen haben sollen – für 20.000 Euro Zinsen. Im Keller einer Bar sollen sie ihn gefoltert haben, bis Verwandte das Geld zahlten.

  36. #24 5to12 (28. Mai 2010 21:18)

    -> wieviele politiker sind eigentlich akademiker? <-

    Keiner.
    Niemand ist "eigentlich" Akademiker.

    GG 😉

  37. #14 killerbee (28. Mai 2010 21:03)
    Deswegen denken die Kroaten darüber nach ihre EU-Bewerbung wieder zurückzunehmen, weil sie als EU-Land den Dreck auch reinlassen und durchfüttern müssen.
    Die haben das Negativbeispiel vor der Tür, obwohl Bosnien als islamisches Land dennoch sehr westlich eingestellt ist ……….. noch.

  38. @ #42 charly martell

    stimmt.ich habe gehört das der mit ricky martin gesehen wurde,händchenhaltend 😉

  39. zu:
    Eine Kampagne auf New Yorker Autobussen bietet Hilfe für Muslime an, die ihre Religion aufgeben wollen. Mit Fragen wie „Raus aus dem Islam?“ oder „Bedroht dich deine Familie?“ verweisen die Anzeigen auf eine Internetseite, die „ausstiegswilligen“ Muslimen Informationen und Hilfe anbietet. Verantwortlich für die umgerechnet rund 6.500 Euro teure Werbeaktion sei die konservative Aktivistin Pamela Geller und ihre Organisation „Stoppt die Islamisierung Amerikas“. Der Rat für Amerikanisch-Islamische Beziehungen erklärte, Geller nutze die Anzeigen als Deckmantel für ihre „anhaltende antimuslimische Intoleranz“. Die New Yorker Verkehrsbetriebe sahen in der Kampagne keinen Verstoß gegen die eigenen Werberichtlinien. ..

    Das Wort „islamophob“ für das Ablehnen eines Faschismus im grünen Mäntelchen finde ich überhaupt lustig.
    Wären die Nazis darauf gekommen, alle Antifaschisten und auch die Allierten als „germanophob“ zu bezeichnen, vielleicht wäre er damit durchgekommen.
    HEUTE auf jeden Fall.

  40. Wo wir bei Bushido sind – OT:

    Barrack Obama ist wieder auferstanden! Nach Monaten des Schweigens hat sich der Messias als Retter in der Not in Lousiana gezeigt und mit einem Zeigefinger im Sand die Ölpest von den Fluten des Meeres geteilt. Und siehe, das Öl schied sich vom Wasser und Barrack Hussein sprach: Du sollst BP gehören und du meinen Fischern und Touristen! – und alles Volk jubelte und genoss des Wassers und es Öls!

  41. #52 Hobbyatheist (28. Mai 2010 23:29
    Keiner.
    Niemand ist „eigentlich“ Akademiker.

    GG
    —————-
    na dann bin ich ja beruhigt!

    NO ACADEMIAN, NO CRY frei nach bob marley

    „eigentlich“ finde ich, unterdessen ein tolles wort; ich suche nun nach kreativen möglichkeiten, es eigentlich anzuwenden.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST „EIGENTLICH“ GUT

  42. Bullshido….

    „rasier und wasch dich,dann kriegst du auch arbeit“

  43. Naja das sind de facto 18.000 Euro in seine eigene Werbung investiert.
    Von ihm stammt ja auch der leider wahre Satz „Ein Mord hast Du in Deutschland frei“.
    Das findet selbst er „krass“. Leide hat er vedammt recht.

  44. #38 Zahal (28. Mai 2010 22:13)

    OTOTOT
    New York: Autobus-Werbung zum Ausstieg aus dem Islam

    ********************************************************************************************

    Die Aktion „Freedom Buses“ von Pamela Geller und dem SIOA, ist eigentllich eine Reaktion auf eine vorhergegangene, massive Da’wa- Plakatierung durch Islamverbände, ebenfalls auf Bussen.

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/05/sioa-files-religious-liberty-lawsuit-against-government.html

    http://www.jihadwatch.org/2010/05/sioa-files-religious-liberty-lawsuit-against-government.html

  45. Die Grenzen sind fließender als mancher glaubt; Schwulenparaden genießen auch nicht meine Hochachtung und ich habe, felsenfest geschworen, in meinem Leben nur Polizisten getroffen, die intelligenzmäßig auf dem Niveau von Pellkartoffeln standen.
    Tut mir leid; deswegen finde ich den Bushido nicht toll und den Seehofer verachte ich für seine Anbiederung zutiefst, aber ich kann B. in diesen beiden Punkten verstehen.
    Und nun zahlt er, denn er ist auch klug genug, um zu wissen, wann man das Maul aufmacht und wann nicht.

  46. Auf primitiven Entwicklungsstufen ist es durchaus üblich, sich so zu verhalten. Man könnte meinen, daß 300 Jahre nach Beginn der Aufklärung und in einer fortschrittlichen und modernen Gesellschaft so etwas die Ausnahme ist. Da wir aber von Kulturen bereichert werden, in denen ein derartiges Verhalten nicht asozial ist, sondern Ausdruck von Männlichkeit, müssen wir uns an so ein Verhalten gewöhnen.

  47. @ clarafall

    Die Großfamilie soll angeblich auch einen gut verdienenden Berliner Rapper schützen – gegen Geld, behaupten einige.

    Bushidos Firma gehört zum Teil einer stadtbekannten arabischen Kriminellen-Familie B. . Ich sage absichtlich „gehört zum Teil“. Das Besitzverhältnis dürfte in etwa so sein wie das von Nutte und Zuhälter.

    Es handelt sich dabei um einen arabischen Groß-Clan, der auch eine „Sicherheitsfirma“ betreibt. Werbeslogan „Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen“.

    Und jetzt kommt’s: Diese Firma dieses arabischen Kriminellen-Clans „beschützt“ auch deutsche Politiker, u. a. hat sie schon Horst Köhler „beschützt“.

    Und da fragt sich Susi Klawubke doch, wieso eine reiche arabische Kriminellen-Familie es nötig hat, für 5-6 Euro die Stunde im Sicherheitsgewerbe zu arbeiten. Mit Sicherheit ist das keine finanzielle Motivation. Das Verhältnis dieser Familie zum ein oder anderen Politiker dürfte sich von dem Verhältnis zu Bushido nur rudimentär unterscheiden. Was glaubt ihr, wieso manche Politiker diesen Clans aus der Hand fressen?

    Den Rest bitte selbst kombinieren, dann kommt Ihr auch drauf, wieso in Berlin bestimmte Regelungen für arabische Groß-Clans so oder so gefällt werden und wieso Bushido von offizieller Seite gesponsort wird und mit Senatsgeldern auftreten darf, um da als offzieller „Anti-Gewaltbotschafter“ aufzutreten, obwohl kaum jemanden gibt, der rein inhaltlich weniger dafür prädestiniert wäre.

    Der Bushido ist im ganzen Spektakel nicht zu beneiden, denn der ist bloß die Bordsteinschwalbe, die für andere anschaffen geht, um das mal bildlich zu sagen. Ähnliches gilt auch für den ein oder anderen Politiker.

  48. @ #58 Gottfried Gottfried

    bullshido ist ein kleiner hund mit einem grossem maul 😉

  49. Bushido, Menowin, Mehrzad (oder wie heißt der?) – die neuen Superstars.. in einem Land, dass einen Goethe, Schiller, Kleist,… hervorbrachte.. kraaaaaank.. bitte weckt mich auf!

  50. Ei da schau einer an! Was hat denn der Adoptivsohn von Dummbatz Seehofer wieder angestellt. Bushido sollte sich endlich mal seiner Arbeit widmen und die von Seehofer in Auftrag gegebene C*SU-Hymne fertig schreiben.

Comments are closed.