„Brauchen wir qualifiziertere Einwanderer“, fragt Focus, ohne uns zu verraten, dass wir hier nur von moslemischen Zuwanderern reden. Nur das Aufmacherbild mit bekopftuchten Frauen gibt Auskunft, wo der Schuh drückt. Politisch korrekt werden alle Zuwanderer in einen Topf geworfen. Alles andere wäre wohl zu Sarrazin!

Focus berichtet ganz wissenschaftlich:

In seiner aktuellen Ausgabe untersucht FOCUS die Problematik. In so wichtigen Bereichen wie Schulabschlüssen und Berufsausbildung schneiden die Einwanderer immer noch deutlich schlechter ab als die deutsche Bevölkerung. So verfügen unter den Migranten 14,2 Prozent über keinen Schulabschluss (Deutsche 1,8 Prozent), 44,3 Prozent haben keinen Beruf erlernt (Deutsche: 19,9 Prozent). 12,4 Prozent der Einwanderer sind arbeitslos (Deutsche: 6.6 Prozent), 8,1 Prozent leben von Hartz IV (Deutsche: 3,5 Prozent). Diese Zahlen führen eines der großen Defizite der Einwanderungspolitik der vergangenen Jahrzehnte deutlich vor Augen. Eine aktive Auswahl der Zuwanderer, etwa anhand ihrer Qualifikation oder der tatsächlichen Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt, fand so gut wie nie statt.

Da werden munter alle Einwanderer pauschal über einen Kamm geschoren, nur weil man nicht ehrlich sagen will, um welche Einwanderer es sich handelt.

(Spürnase: Jo)

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Dem Münchner Journal ins Poesiealbum geschrieben:

    „LÜGENSACK. LÜGENSACK. LÜGENSACK.“
    Und nichts als:

    „LÜGENSACK. LÜGENSACK. LÜGENSACK.“

  2. Hilden
    Südländer raubt Geld in Apotheke an der Schulstraße
    zuletzt aktualisiert: 17.05.2010 Hilden (RP) Der Täter (23 bis 26 Jahre alt, Typ Südländer) betrat die Apotheke am Samstag kurz vor 13 Uhr, als sich gerade keine Kunden dort aufhielten, berichtete die Polizei. Der 33-jährige Apotheker, der sich im hinteren Teil des Geschäfts befand, hörte ein Poltern und ging nach vorne. Dort sah er, wie sich der Mann an der Kasse zu schaffen machte und Geld herausnahm. Bei einem Handgemenge schlug der Räuber den Apotheker mit der Faust ins Gesicht und flüchtete dann in Richtung Mittelstraße. Wie viel Geld geraubt wurde, stehe noch nicht fest, so die Polizei. Der Täter trug einen Drei-Tage-Bart und kurze, schwarze gegelte Haare. Er war mit einem olivgrünen Parka mit Kapuze bekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 02103 898-6410.

    http://www.rp-online.de/duesseldorf/hilden/nachrichten/hilden/Suedlaender-raubt-Geld-in-Apotheke-an-der-Schulstrasse_aid_857765.html

  3. @ 3 abili

    „Ey, Zenzi, bringst ma bittschön noch 60 Peitschenhiebe.

    Und an Enizian derfts aa bringa.“

  4. @ 4 HUNDEPOPEL

    re. for better

    „Ey, Zenzi, noch 60 Peitschenhiebe bittschön und ein Schnapserl…“

    Und, wo bleibt denn der Schweinsbraten mit Knödeln ?

  5. OT

    So einen Hals gerade, absichtlich kaputt getreten:

    http://ksta.de/html/artikel/1273842566146.shtml

    http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/2009/02/25/kevin-price-und-jerome-boateng/sind-das-wildeste-bundesliga-brueder-paar.html

    Denn besonders Kevin-Prince hielt die Hertha schön auf Trab. Er sei ein großartiger Fußballer gewesen, sagt ein ehemaliger Mitspieler. „Aber im Kopf funktioniert es leider nicht richtig bei ihm.“
    Boateng nannte seine Mitspieler in bester Gangsta-Sprache gerne mal „Opfer“. Kam reichlich oft zu spät zum Training und ließ gern das „Ghetto-Kid“ raushängen. Er wird plötzlich Moslem, weil seine Gangsta-Kumpel eben auch Moslems sind. Und wieder Christ, als er seine Jenny heiratet.

  6. Bei diesen Vergleichzahlen
    würde ich doch zu gerne mal wissen,
    wie viele „Pass“-Deutsche da einfließen…

    Eine streng ausgelegte Statistik
    wäre höchstwahrscheinlich noch
    dramatischer…

    🙁

  7. Wenn man bei den Deutschen dann auch noch diejenigen abzieht, die ja nur „Paß-Deutsche“ sind, dann haben wir: Ohne Schulabschluß unter 0,5%, ohne erlernten Beruf wahrscheinlich unter 5%, Arbeitslose 5% und vielleicht 1% die von HartzIV leben.
    Wenn man sich diese Zahlen dann anschaut, stellt man sehr schnell fest, daß wir in Deutschland kein Bildungsproblem, sondern ein Ausländerproblem haben! Aber der Politiker oder Journalist, der das von sich geben würde, wäre ruiniert. Also fleißig weiter Statistiken verbiegen, was das Zeug hält.

  8. Wie kommt es eigentlich, dass man egal wohin man schaut und wovon man hört immer nur schlechte Eiwnanderer wahrnimmt?
    – Weil die „guten“ Einwander überhaupt nicht als Einwanderer wahrgenommen werden, man würde sich wundern unter wievielen „Deutschen“ sich Polen „verstecken“ 😉

  9. Aus wirtschaftlicher Sicht macht es auf jeden Fall keinen Sinn, das Türken im Land sind, das erkennt wohl auch Fatima Roth, darum schweigt sie wohl auch so beharrlich zu untenstehender Frage
    Tragt euch doch mal als Interessent für eine Antwort ein: Mal sehen wie lange es dauert bis die Frage gelöscht wird, wenn sich zu viele für eine Antwort interessieren!

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018–f229944.html#q229944

    Sehr geehrte Frau Roth,

    auf der Internetseite http://www.vielfalt-als-chance.de herausgegeben von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, ist zu lesen:

    „Menschen mit Zuwanderungshintergrund sind eine wichtige Zielgruppe: Allein die 2,5 Millionen in Deutschland lebenden Türken haben eine Kaufkraft von 17 Milliarden Euro. Das entspricht dem Niveau des Saarlands“

    Dies entspricht lediglich einer Kaufkraft 6800,00 € pro Kopf, der Durchschnitt liegt bei ca. 18.000 €.

    Dazu hätte ich einige Fragen:

    1. Ist Ihnen bekannt warum die Kaufkraft derart gering ist?
    2. Wie viel dieser Kaufkraft besteht aus Transferleistungen des Staates?
    3. Wie viel dieser Kaufkraft ist selbst erwirtschaftet worden?

    Von mir bekannten Zöllnern wird berichtet, dass es an der Tagesordnung ist, dass größere Barbeträge von türkischen Mitbürgern in die Türkei transferiert werden. Diese „Kaufkraft“ verbleibt also nicht in Deutschland. Die Fragen hierzu;

    4. Wie hoch sind die angemeldeten ausgeführten Beträge?
    5. Wie hoch ist die geschätzte Dunkelziffer von diesen ausgeführten Beträgen?

    Wie hoch ist der wirtschaftliche Gewinn für Deutschland durch diese Migrantengruppe, wenn die Kosten für Gesundheit (inkl. die in der Türkei mitversicherten Personen), Integration und Strafverfolgung abgezogen werden?

    MFG

  10. OT

    Islamkonferenz: »Wir Frauen sind furchtloser«

    Diese drei selbstbewussten Musliminnen (Armina Omerika, Hamideh Mohagheghi und Sineb El Masra) werden bei der Deutschen Islam Konferenz dabei sein. Ein Gespräch über Kopftücher auf Amrum, eine feministische Lesart des Koran und die Telefonnummer des Islam

    http://www.zeit.de/2010/20/Islamkonferenz

  11. http://newstime.co.nz
    Mosab Hassan Yousef (ex-Muslim), son of the important Hamas leader Sheik Hassan Yousef in the CBC News TV interview in Canada, March 2010

    „Islam is the BIGGEST LIE in history … and the BIGGEST DANGER“

    Islam ist die größte Lüge in der Geschichte … und die größte Gefahr

  12. Meine Güte,
    habt ihr euch schon mal den DURCHSCHNITTS IQ in islamischen Ländern angeguckt ??

    Natürlich können die nicht mithalten dem mit IQ anderer Einwanderer wie ostasiaten oder osteuropäer oder gar den Deutschen, die den höchsten IQ besitzen.

    Ich steck doch keinen Schimpansen in die Schule und wunder mich, das der schlechte Noten schreibt..

  13. Ist doch eigentlich ganz einfach die Frage
    zu beantworten.
    Wer bringt es fertig aus einem Spatzen einen
    Singvogel zu machen?
    Es gibt am Bodensee eine Familie. Diese ist
    aus Kasachstan eingewandert. Mehr kann ich
    nicht sagen. Der Mann ist Uigure.
    Er ist ausgebildeter Facharzt. Fachrichtung
    Urologie. Er spricht nur russisch und seine
    Sprache. Verschiedene Versuche von Kollegen
    ihm die deutsche Sprache beizubringen sind
    am Nichtwillen gescheitert. Jetzt arbeitet
    der Penner als Hilfsarbeiter in einer Fabrik.
    Das ist doch wirkliche Integration. Oder???

  14. #8 Niklas Salm; Es würde schon reichen, wenn man zwischen Migranten und „Migranten“ trennen würde. Dann sähen die Zahlen noch weit dramatischer aus.
    Ich denke nicht, dass die Zahlen aus Berlin, nur dort gelten. Das dürfte sich in ganz Deutschland in ähnlichen Dimensionen abspielen.

    #10 Alchemistz123; Nicht nur Polen, auch Italiener, Franzosen, Spanier, Griechen halt Migranten ohne Gänsefüsschen. Die stellen tatsächlich ne Bereicherung dar und haben uns kulturell tatsächlich was gebracht, selbst wenns sich dabei nur ums Essen handeln sollte.

    Ach, nennen wirs mit Namen, einzig von den Moslems, egal woher die auch stammen, kam gar nix, weder Kultur, noch Wirtschaftskraft noch sonst irgendwas, ausser Mord und Totschlag.

  15. #10 Alchemistz123

    Genau, man schaue sich nur die Sawatzkis, Koslowkis usw. im Ruhrgebiet an. Aber auch die Italiener, Spanier, Serben, Kroaten usw., mit denen gibt es keine Probleme. Die bei uns lebenden Vietnamesen machen sogar öfter Abitur als die Deutschen. Nur leider sind diese Zuwanderer die Minderheit. Nicht die Herkunft entscheidet über die Integration, sondern der Glauben. Bei uns leben, ohne daß wir es wahrnehmen tausende Christen aus dem Irak, Iran, Libanon, Türkei usw. usw.

  16. #10 Alchemistz123

    Was du da schreibst stimmt…

    Wenn ich mich selbst ganz ehrlich
    unter die Lupe nehme, denke ich, sobald
    ich von Migranten und Ausländern spreche,
    fast immer an den arabisch/türkischen
    Personenkreis…

    Unter meinen Freunden und Bekannten
    sind Polen, Portugiesen, Italiener, Spanier
    und sogar Österreicher… 😉

    Ich habe leider keine Ahnung,
    wie viele unter diesen europäischen
    oder auch asiatischen Migranten
    noch keinen deutschen Pass haben…

    Ich denke mal, als Ausländer/Migrant
    machen eher die Asiaten noch
    den größen Anteil aus…

    Und diese heben den statistischen Durchschnitt
    auch noch an…

    Ein ehrliche nicht schön-ge“türkte“ Statistik
    über unsere moslemischen Schätze sieht
    mit Sicherheit ganz, ganz dunkel aus!!!

  17. #14 juggernaut1950; Bloss in Europa, die Japaner sind da noch weiter vorn, und warum, die haben keine Einwanderer ins Land gelassen, allerdings nicht so ganz freiwillig, jedenfalls am Anfang. Mittlerweile sind die aber denk ich ganz froh drüber.

  18. #10 Alchemistz123 (17. Mai 2010 12:31)

    Sehr schön ausgedrückt! Diese Menschen integrieren sich nämlich einfach – aus freien Stücken und ganz von selbst. Sie brauchen keine millionenteuren „Konferenzen“ und „Integrationsprogramme“. Aus dem Bereich Handwerk kann ich sagen, daß z.B. polnische Lehrlinge einen besonders guten Ruf haben. Sie gelten als fleißig, clever, lerneifrig, zuverlässig und höflich. Tja, und dieser Ruf ist genauso wenig vom Himmel gefallen, wie der schlechte Ruf der mohammedanischen Jugendlichen.

  19. So viele Migranten hier, aber nur eine Gruppe braucht einen Zentralrat.

    Es ist so peinlich ! (Für beide Seiten)

    Jedes andere Land hätte sich dieser Plage längst entledigt.

    Fordern, Jammern, beleidig sein und nochmals fordern.

    Entweder fügt man sich oder man fliegt, in jedem anderen Land wo dieses Klientel nicht (mindestens) die Landessprache beherrscht, wären sie längst verhungert.

    Aber genau das ist es !!!!

    Man kann auswandern in ein Land das einen gefällt, kulturell, Menschen, Klima etc.

    oder halt mit dem Ziel einfach das Land so bequem wie möglich auszubeuten.

    Und wir (die Politik) machen es diesen Menschen ja besonders einfach, hier gibs nicht nur „kein“ Widerstand, – Nein, hier gibs sogar noch Förderung zur Ausplünderung !

    Mitten in die Eier 🙁

  20. Deutschland 2010

    Den Hekatomben von Toten, Krüppeln und psychischen Wracks ethnisch Deutscher ist ein weiteres Opfer hinzugefügt worden. Der Hamburger Polizeisprecher Holger Vehren nennt den alltäglichen Terror auf deutschen Straßen durch die üblichen Verdächtigen verniedlichend „blöde Sprüche“ und „Nichtigkeiten“.

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/05/17/mel-d-erstochen-im-s-bahnhof-jungfernstieg/polizei-jagd-den-killer-mit-irokesen-schnitt.html

  21. @ #14 juggernaut1950 (17. Mai 2010 12:37)

    Meine Güte,
    habt ihr euch schon mal den DURCHSCHNITTS IQ in islamischen Ländern angeguckt ??

    Natürlich können die nicht mithalten dem mit IQ anderer Einwanderer wie ostasiaten oder osteuropäer oder gar den Deutschen, die den höchsten IQ besitzen.

    Ich steck doch keinen Schimpansen in die Schule und wunder mich, das der schlechte Noten schreibt..

    Ich muss immer wieder ülber deine Kommentare schmunzeln – so herzlich offen.
    Hier muss ich dir zustimmen! Der Durchschnitts-IQ nimmt durch Bildung von Generation zu Generation zu! Da war letztens erst ein gutes Interview auf Focus zu lesen – mit einem Psychologieprofessor, der IQ-Entwicklungen erforscht – das Ergebnis dürfte niemanden überaschen.

  22. Nein, es ist noch schlimmer. Asiatische Zuwanderer liegen in der Schule deutlich vor deutschen Schülern. Besonders gut sind sie in Mathematik und Informatik!

    D.h. die Zahlen der Zuwanderer werden durch die Vermischung aller Zuwanderer geschönt. Die Zahlen für die gemeinten Zuwanderer (Muslime) sieht noch deutlich schlechter aus.

  23. #9 Wir tun was
    Wenn man sich diese Zahlen dann anschaut, stellt man sehr schnell fest, daß wir in Deutschland kein Bildungsproblem, sondern ein Ausländerproblem haben!

    Kein Ausländerproblem, sondern ein Problem mit den Mohammedanern und ihrer Ideologie.

  24. Farbe bekennen würde bei den Politikern nicht gut ankommen, denn dann müßte man sehen:
    wir haben kein Intergationsproblem, sondern
    wir haben ein Ausländerproblem;

    und alle diese „Problem-Ausländer“ haben eines gemeinsam: sie sind Mitglieder der Islamsekte

  25. OZ:
    Saudi-Arabien: Rettung künftig auch ohne Schleier erlaubt
    vom 17.05.2010

    In Saudi-Arabien dürfen Feuerwehrmänner künftig auch unverschleierte Mädchen retten. Damit zog das Erziehungsministerium des streng muslimischen Landes nun Konsequenzen aus einem Skandal, der 15 Schülerinnen das Leben gekostet hatte.
    Mehr aktuelle Informationen

    Im Jahr 2002 hatten Wächter der islamischen Religionspolizei Schülerinnen daran gehindert, eine brennende Schule in Mekka zu verlassen. Der Grund: Die Mädchen trugen keine Kopftücher und keine langen Gewänder. Augenzeugen hatten damals berichtet, die Religionspolizisten hätten die Schülerinnen sogar geschlagen. Die Zeitung „Saudi Gazette“ berichtete nun, das Ministerium habe nun allen Schulleitern und dem Wachpersonal „klare Anweisungen“ gegeben, dass Rettern in Notfällen sofort Zugang zum Schulgelände gewährt werden muss.

    Zutritt nur Frauen erlaubt
    Mitarbeiter der Behörde für die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters bewachen auch heute noch die Mädchenschulen des islamischen Königreichs. Sie sorgen dafür, dass niemand gegen die staatlich vorgeschriebene Geschlechtertrennung verstößt. Da kein Junge oder Mann das Schulgelände betreten darf und die Mädchen nur von Lehrerinnen unterrichtet werden, ziehen die Schülerinnen ihre Kopftücher und schwarzen Gewänder normalerweise am Eingang aus.

    http://nachrichten.t-online.de/saudi-arabien-rettung-kuenftig-auch-ohne-schleier-erlaubt/id_41705224/index

    Super, was für ein… Fortschritt.

  26. SANDAL in Berlin !!!

    Türke diskriminiert ganz offen ALLE Menschen mit schwarzer Hautfarbe 🙁

    traurige Grüße 🙁
    Thomas Lachetta

    —————–

    Imbiss-Verbot

    Kein Döner mehr für Dealer

    16. Mai 2010 18.42 Uhr

    Isa Öztürk (30) will aus Angst vor Dealern keine Schwarzen in seinem Imbiss. Nun wurde er angezeigt.

    Isa Öztürk (30) sagt, er wolle einfach seine Ruhe haben. Vor der Polizei. Und vor den Dealern aus dem Görlitzer Park, von denen viele aus Afrika stammen. Der Besitzer eines türkischen Imbisses in Kreuzberg entschloss sich darum zu einem ungewöhnlichen Schritt: Er verweigerte Schwarzen generell den Zutritt.

    Deshalb steht der Türke jetzt unter Rassismus-Verdacht. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Vorwurfs der Beleidigung. „Um Himmels Willen“, sagt Öztürk und hebt abwehrend die Arme. „Ich bin doch kein Rassist. Ich wusste mir nicht anders zu helfen.“

    Seit Anfang des Jahres gab es mehr als zehn Polizeieinsätze in seinem Lokal. Nicht er selbst wurde dabei verhört und abgetastet, sondern einige seiner Kunden. Meist waren es Schwarzafrikaner, von denen die Polizei vermutete, dass sie im benachbarten Görlitzer Park mit Drogen dealten.

    Die Polizeieinsätze schreckten viele Stammkunden ab. „Mein Umsatz brach um 50 Prozent ein“, sagt Öztürk, der vor sieben Jahren aus der Türkei nach Berlin kam.

    Ende April entschied der Imbissbuden-Besitzer mit dem gepflegten schwarzen Haar, keinen Afrikaner mehr zu bedienen – egal ob Dealer oder nicht. Ein Polizist, behauptet Öztürk, habe ihn erst auf diese Idee gebracht. „Wenn ein Afrikaner kam, habe ich ihn höflich gebeten, mein Lokal wieder zu verlassen.“

    Schwarze unter Generalverdacht – das ließen sich einige seiner Kunden nicht gefallen und riefen die Polizei. Einer erstattete sogar Anzeige, weil er sich rassistisch beleidigt fühlte. Öztürk hat sein Verbot für Afrikaner vor einigen Tagen aufgehoben.

    In der Nacht zum Sonntag gab es wieder eine Polizeirazzia…

    Quelle:
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/kein-doener-mehr-fuer-dealer-article845033.html

  27. #22 Free (17. Mai 2010 12:59)

    Nein, es ist noch schlimmer. Asiatische Zuwanderer liegen in der Schule deutlich vor deutschen Schülern. Besonders gut sind sie in Mathematik und Informatik!

    Man beachte das asiatische Fraulein !

    Klassische Musik, insbesondere das lernen eines Instrumentes ist schon Pflicht in der asiatischen Familie.
    Ich weiss wo von ich spreche, ich war 3 Jahre mit einer Vietnamesin zusammen die Geige spiel(t)e(n musste) !

    Aber, ob wir unsere Türko-Arabico-Migranto Gruppe auch mal so sehen werden ?

    http://alturl.com/votg

  28. Die mangelnde Qualifikation unserer orientalischen Schätzchen ist nur eins der Probleme.
    Viel schwerer wiegt deren Weigerung sich in die europäischen Kulturen und Wertesysteme zu integrieren.

  29. Nun, wenn der Gute Herr Markwort etwas unerwünschtes berichten würde, dann würde das Nazometer im Vorzimmer des Presserates bis an die Decke schnellen und die Betonplatten der Autobahnstrecke Nürnberg- Hof würden sofort herausgerissen werden.

  30. was wir brauchen sind motievierte, qualfiezierte Einwanderer die sich assiemieren wollen egal wo sie herkommen

  31. Natürlich sind andere Einwanderer außer Polen natürlich auch gute Einwanderer vorallem Asiaten, das wollte ich doch damit nicht ausdrücken ^^

    Wollte halt nur darauf hinaus, dass Polen den Deutschen zum verwechseln ähnlich sehen und vorallem diese Einwanderung etwas länger geht, selbst viele deutsche „Kowalski`s“ wissen nichts von einem polnischen Migrationshintergrund, nur der slavische Nachnahme ist noch Zeugniss davon 😉

  32. #11 watislos (17. Mai 2010 12:34)
    Stimmt, da warte ich auch noch auf Antwort!

    Vorhin in den Bayern-Nachrichten: Bayern-SPD will bessere Anerkennung von ausländischen Studienabschlüssen.
    Wenn ich es recht verstanden habe, gibt es 800.000 Migranten mit akademischem Abschluß in Deutschland. Wieviele Migranten gibt es? Der Anteil ist recht gering, scheint mir.

  33. @juggernaut1950

    Wozu brauch ´nen Moslem denn einen IQ!?
    Selbständiges Denken verstößt doch gegen den Islam.
    Ein ordentlicher Mussel braucht ein Messer, einen Teppich und ein „allah uh akbar“, den Rest gibt´s von den Ungläubigen – freiwillig und/oder mit Messer im Bauch.

  34. #7 Bundesfinanzminister
    #33 HUNDEPOPEL

    Und, hat sich Ballack schon bei Boateng entschuldigt?

  35. @ #36 wolfi (17. Mai 2010 13:24)

    Wenn ich es recht verstanden habe, gibt es 800.000 Migranten mit akademischem Abschluß in Deutschland. Wieviele Migranten gibt es? Der Anteil ist recht gering, scheint mir.

    Ausländer, die einen akademischen Abschluss n Deutschland haben, arbeiten normalerweise lieber in den USA oder GB (wegen höherem Einkommen) – oder sogar viel lieber in ihrer Heimat (wegen hervorragender Aufstiegschancen);

    In Deutschland gibts eine Akademiker-Schwemme!!
    Die meisten sind arbeitslos oder haben nur Zeitverträge von 2 oder maximal 3 Jahren; Der beklagte Akademikermangel ist eine große Lüge (Und große Lügen glaubt man leichter als kleine – Zitat A.H.)

  36. #39 BePe (17. Mai 2010 13:30)
    #7 Bundesfinanzminister
    #33 HUNDEPOPEL

    Und, hat sich Ballack schon bei Boateng entschuldigt?
    ——————————————————————————-

    Das war bestimmt nur ein Hilfeschrei und abgesehen davon ein Einzelfall.

  37. Das Wunder von Marxloh:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/Randale-auf-der-Weseler-Strasse-Polizei-setzt-Pfefferspray-ein-id2992620.html

    Nach Angaben der Polizei wollten die Demonstranten angeblich gegen die Tötung von Kurden in der Türken protestieren.

    Beim Eintreffen der Polizei waren noch 15 Jugendliche bzw. Heranwachsende vor Ort, „die sehr aggressiv auftraten“, so die Polizisten. Es sei zu Rangeleien gekommen.

    Nach der Festnahme eines jungen Türken, der einen Polizeibeamten angegriffen habe, sei es zu weiteren Auseinandersetzungen gekommen, als die Gruppe versucht habe, diesen wieder zu befreien.

    Dabei sind zwei Polizisten leicht verletzt und ein Streifenwagen beschädigt worden. Der Sachschaden beträgt nach Schätzung der Polizei mindestens 2000 Euro.

  38. Wir brauchen keine Zuwanderung von Arbeitskräften. Alles Gute gibt es in Deutschland von Deutschen.
    Franzosen, Engländer und Skandinavier leben in unserem Land, weil es ihnen hier gefällt, nicht weil sie arm sind, wie so manche Kulturbereicherer die hier in Millionenstärke leben.
    Wer noch mehr ausländische Arbeitskräfte fordert, egal ob Qualifizierte oder Unqualifizierte – der fördert Arbeitslosigkeit und Lohndomping auf deutscher Seite.

  39. Der dänische Psychologe Nicolai Sennels (Autor des Buches „Unter kriminellen Muslimen“)legt dar, warum Mohammedaner durch ihre islamischen Konzepte von Wut, Aggression, Ehre, fehlendem Schuldbewußtsein, fehlender Selbstverantwortung und pathologischem Sozialverhalten niemals in den Westen zu integrieren sind und kriminelles, pathologisches Verhalten nicht als kriminell und pathologisch, sondern als normal ansehen.

    Unglücklicherweise verwandelt das muslimische Konzept der Ehre ihre Männer in zerbrechliche, Glas-ähnliche Persönlichkeiten, die sich selbst schützen müssen, indem sie ihre Umgebung mit ihrer aggressiven Art und Weise in Angst und Schrecken versetzen. Das Zeigen der sogenannten narzisstischen Wut ist unter Muslimen sehr verbreitet. Ihre Angst vor Kritik liegt in vielen Fällen nicht weit entfernt von Paranoia. Es geschieht nicht ohne Grund, dass Selbstironie und Selbstkritik in muslimischen Gesellschaften komplett fehlt. Aus der psychologischen Perspektive betrachtet – deren Ziel es ist, selbstbewuste, glückliche, freie, liebende und produkive Individuen zu erzeugen, und nicht einem hasserfüllten Gott oder kulturellen Tarditionen zu gefallen – ist die muslimische Kultur in vielerlei Hinsicht psychologisch ungesund als Ungebung zum Aufwachsen.

    http://europenews.dk/de/node/32035

    (langes, deutsches Interview)

  40. Formatierung fehlte:

    Der dänische Psychologe Nicolai Sennels (Autor des Buches “Unter kriminellen Muslimen”)legt dar, warum Mohammedaner durch ihre islamischen Konzepte von Wut, Aggression, Ehre, fehlendem Schuldbewußtsein, fehlender Selbstverantwortung und pathologischem Sozialverhalten niemals in den Westen zu integrieren sind und kriminelles, pathologisches Verhalten nicht als kriminell und pathologisch, sondern als normal ansehen.

    Unglücklicherweise verwandelt das muslimische Konzept der Ehre ihre Männer in zerbrechliche, Glas-ähnliche Persönlichkeiten, die sich selbst schützen müssen, indem sie ihre Umgebung mit ihrer aggressiven Art und Weise in Angst und Schrecken versetzen. Das Zeigen der sogenannten narzisstischen Wut ist unter Muslimen sehr verbreitet. Ihre Angst vor Kritik liegt in vielen Fällen nicht weit entfernt von Paranoia. Es geschieht nicht ohne Grund, dass Selbstironie und Selbstkritik in muslimischen Gesellschaften komplett fehlt. Aus der psychologischen Perspektive betrachtet – deren Ziel es ist, selbstbewuste, glückliche, freie, liebende und produkive Individuen zu erzeugen, und nicht einem hasserfüllten Gott oder kulturellen Tarditionen zu gefallen – ist die muslimische Kultur in vielerlei Hinsicht psychologisch ungesund als Ungebung zum Aufwachsen.

    http://europenews.dk/de/node/32035

    (langes, deutsches Interview)

  41. Wenn die ersten deutschen Politiker ihr Amt verlieren, weil türkische, arabische, polnische, rumänische Politiker, ihren Ministersessel übernehmen,
    dann wird vom Thema: Wir brauchen Arbeitskräfte aus dem Ausland, nie wieder etwas zu hören sein.
    Das sollte uns zu denken geben.

  42. Ich möchte wissen, wie die Zahlen erst aussehen würden, wenn man sich nur die Mohammedaner ansehen würde, denn alle anderen können sich ja an die Regeln halten und arbeiten – und viele Einwanderer (beispielsweise aus Asien) sind ja sogar besonders produktive Mitglieder der Gesellschaft.

  43. Was fuer eine unverschaemte Erniedrigung italienische o. polnische Zuwanderer mit den Anhaengern des pedophilen Kriegstreibers gleichzusetzen, das ist als ob man einen anstaendigen Menschen mit Nazis gleichsetzt…EINE EINZIGE BODENLOSIGKEIT, als normaler, anstaendiger Zuwanderer wuerde ich mir dieserart Beleidigung unter dem Deckmantel der Gleichmache nicht bieten lassen und Anzeige erstatten.

  44. Ein weiser Islamischer Wissenschaftler hat folgenden Satz gesagt:

    Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge einem Moslem geht es ausschließlich und stets darum, dem einen wahren Schöpfer zu gefallen.

    Das sagt doch Alles!

  45. So verfügen unter den Migranten 14,2 Prozent über keinen Schulabschluss (Deutsche 1,8 Prozent)
    ************************
    Besser wäre es, zwischen Moslems und Christen zu unterscheiden, denn etliche Moslems besitzen auch den deutschen Pass und verfälschen somit die Statistik.

  46. Ich verstehe die Evolutionsbiologen nicht mehr!

    Da suchen sie nun seit 150 Jahren nach dem „missing link“ zwischen unseren drolligen Verttern und homo sapiens.

    Warum öffnen sie nicht einfach die Augen?

  47. #41 Denker

    Genauso bescheuert ist das Gelaber der Handwerkskammer den Betrieben würden bald die Facharbeiter ausgehen. Die sind so dämlich das sie nicht raffen, wenn es aufgrund des Geburtenrückgangs nicht mehr genug Kinder gibt die man ausbilden kann, gibt es in Zukunft auch nicht mehr genug Kunden die Handerwerkerleistung nachfragen werden (mal ganz davon ab, dass die Leute sich Handwerker eh nicht mehr leisten können). Wir brauchen in Zukunft bei weniger Einwohnern, auch weniger Facharbeiter. Hauptsache ist, dass diejenigen die hier leben einen Arbeitsplatz haben. Was hat uns denn die millionenfache Einwanderung in die Sozialsysteme gebracht, nichts als Staatsschulden.

    Zu den Akademikern noch kurz was. Das die keine Jobs haben ist auch klar, weil Deutschland sein Geld in EU, Euro und die Errichtung eines multikulturellen Paradieses (Islamisierung) „investiert“ (verschwendet), bleibt halt kein Geld mehr übrig für Forschung und Bildung so einfach ist das. Außerdem zieht uns Asien davon, weil wir dekadent, satt und vollgefressen sind. Ballacks Fuß ist wichtiger als Familie und Vaterland. Wir haben übrigens letztes Jahr wieder einen neuen Geburten-Minus-Rekord aufgestellt, und der Geburtendschihad geht mit Sicherheit weiter.

    Das Einwanderungsland BRD hat fertig, und ist gescheitert! Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann es kracht!

    Eurokrise – Wie geht es weiter?
    http://www.youtube.com/user/jberni2

    Der Islam ist Deutschlands und EUropas Zukunft.

  48. Da werden munter alle Einwanderer pauschal über einen Kamm geschoren, nur weil man nicht ehrlich sagen will, um welche Einwanderer es sich handelt.

    Ja! Jo!!
    Das ärgert mich masslos!!
    Ich und viele angepasste u fleissige Migranten die ich kenne, wollen NICHT mit „solchen“ in einem „Topf“ geworfen werden!

    Warum haben die Politiker nicht den Mut zu differenzieren???
    Warum nicht dieses „Pack“ beim Namen nennen???
    Ich kann das Wort „Migrant“ nicht mehr hören!
    Wir, anständige Migranten werden nur diffamiert durch solche feige Politiker!
    Ich habe schon wieder einen Wut!!
    Salut

  49. #47 Babieca (17. Mai 2010 13:42)

    GUTES INTERVIEW zum weiterverbreiten….
    http://europenews.dk/de/node/32035

    wir dürfen den gutmenschen keinen „raum“ mehr
    geben!
    kopieren und an sympathische und unsympathische bekannte weitermailen…bitte.
    DIE MEINUNGSHOHEIT DER GUTIS MUSS SABOTIERT
    WERDEN!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EIN VERBRECHEN AN MENSCH UND
    TIER

  50. #48 RChandler

    wie hieß doch gleich dieser SPD-Abgeordnete der seine erhoffte Politiker-Anstellung auf Lebenszeit (Listenplatz) an einen Türken verloren hat. Man war der sauer. 🙂 Ist auch klar, denn der mußte sich jetzt richtige Arbeit suchen.

  51. #53 frenchman
    Da werden munter alle Einwanderer pauschal über einen Kamm geschoren, nur weil man nicht ehrlich sagen will, um welche Einwanderer es sich handelt.“

    Der Unterschied ist doch klar ersichtlich, und ein kurzer Blick nach Niedersachsen reicht doch um zu erkennen wo das Problem liegt. Als der vietnamesischstämmige Rößler Minister wurde, hat er sich daran gemacht Deutschland voranzubringen. Als die Özgan Ministerin wurde gab es gleich einen von ihr verursachten Religionsstreit.

  52. #52 frenchman (17. Mai 2010 14:19)

    Das ärgert mich masslos!!
    Ich und viele angepasste u fleissige Migranten die ich kenne, wollen NICHT mit “solchen” in einem “Topf” geworfen werden!

    So sind sie halt, die Schreibtischtäter aus Berlin, die sich immer mehr als Rassisten outen. Diese scheiß Regierung in Berlin dreht sich nur noch um diese minderbemittelten Moslems, die aus eigener Kraft überhaupt nicht überlebensfähig sind. Und wie von dir angesprochen, diskriminieren sie auch noch alle anderen Migranten, die hier erfolgreich angekommen sind, nur um von ihrer verfehlten in die Hose gegangenen Islam Koranscheiß Politik abzulenken und einmal mehr die Bürger dieses Landes zu täuschen und zu belügen. Andersherum wird jegliche Verallgemeinerung im Keim erstickt. „Es sind doch nicht alle Moslems so“. Aber jetzt sind es alle Migranten, vom Chinesen, über den Inder bis zum Spanier oder Franzosen hin so. Und so was regiert ein Land mit 80 Millionen Menschen mit ihren Bedürfnissen und Sorgen und die haben nichts besseres zu tun, diesen Moslemscheiß zu hofieren und wie minderbemittelte Behinderte an die Hand zu nehmen und dafür ein ganzes Land zu unterdrücken und zu diskriminieren bzw. kriminalisieren.

  53. #36 wolfi; Meinetwegen gern, da der Diplom Ziegenhirt hier keine sonderliche Nachfrage hat, können die auch nicht allzuviel Schaden anrichten. Und ein Russischer Arzt oder Ingenieur ist bestimmt nicht schlechter, wie der deutsche.
    Lediglich wird der viele der hochmodernen Geräte nicht kennen.

  54. Es würde kein Integrationsproblem geben wenn es diese Paarung von Ideologie und Selbstüberschätzung von unseren türkischen Integration Verweigerer nicht geben würden.

    Überall wo Türken sind, ist Chaos!
    Von wegen Frieden!

    Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, kann dieses auch sehen und tagtäglich erleben.

    Unsere Politiker basteln sich weiterhin ihre Welt so zusammen wie sie es gerade brauchen und verweigern die Realität und betreiben Politik gegen ihre eigene Bevölkerung.

  55. #19 National-Liberaler-Patriot (17. Mai 2010 12:57)

    Jedes andere Land hätte sich dieser Plage längst entledigt.

    Fordern, Jammern, beleidig sein und nochmals fordern.

    Entweder fügt man sich oder man fliegt, in jedem anderen Land wo dieses Klientel nicht (mindestens) die Landessprache beherrscht, wären sie längst verhungert.

    Aber genau das ist es !!!!

    oder halt mit dem Ziel einfach das Land so bequem wie möglich auszubeuten.

    Und wir (die Politik) machen es diesen Menschen ja besonders einfach, hier gibs nicht nur “kein” Widerstand, – Nein, hier gibs sogar noch Förderung zur Ausplünderung !

    jedes andere Land?
    Wir sind diesmal (in der Beziehung) nicht allein!
    Diese Sch… gilt für ganz Europa!
    Einige Länder sind sogar noch weiter als wir.
    GB, Schweden, Norwegen, Holland, Dänemark etc

  56. Die Kopftuchtanten auf dem Foto habne sicher keine Bildung und Ausbildung schon mal gar nicht sonst würden sie nicht so herumrennen. Es ist ein primitives Volk das auf Kosten der Europäer lebt. Wir wollen sie nicht und brauchen sie nicht weil sie unbrauchbar sind. Schafft alle Moslems in ihre Heimat damit wir unsere behalten können!

  57. Vorhin hatte ich versucht, folgenden Beitrag im Kommentarbereich von Focus Online zu veröffentlichen:

    „In so wichtigen Bereichen wie Schulabschlüssen und Berufsausbildung schneiden die Einwanderer immer noch deutlich schlechter ab als die deutsche Bevölkerung“, so Focus. Diese Aussage ist mir zu pauschal. Es sind nicht „die Einwanderer“, die im Bildungssystem deutlich schlechter abschneiden als Deutsche, sondern ganz bestimmte. Es handelt sich dabei vornehmlich um Migranten aus dem orientalischen Raum, sprich Türken und Araber. Andere Zuwanderergruppen sind sehr viel erfolgreicher. So erzielen z.B. Kinder vietnamesischer Herkunft in Deutschland bessere Schulnoten als ihre deutschen Klassenkameraden. Liebe Focus-Redaktion, bitte das nächste Mal differenzieren und nicht alle Ausländer in einen Topf werfen!

    Gerade habe ich folgende Antwort erhalten:

    Ihr Beitrag „Bitte differenzieren“ wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Bitte beachten Sie: Wenn Sie auf einen Kommentar antworten möchten, nutzen Sie bitte die „Antwort-Funktion“ unter einem Kommentar.

    Wenn Sie eine Frage stellen möchten, haben Sie die Möglichkeit, diese auf FOCUS Fragen:
    http://fragen.focus.de/
    zu stellen. Dort können Sie auch Fragen beantworten und Antworten kommentieren.

    Eine weitere Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

    Ihr FOCUS-Online-Administrationsteam

    (Dies ist eine automatisch generierte Nachricht, bitte antworten Sie nicht an diesen Absender.)
    +++

    Auch beim angeblich „modernen Nachrichtenmagazin“ aus München, das sich gerne als Alternative zum linken „Spiegel“ verkauft, funktioniert die PC-Zensur also prächtig.

  58. Ich auch als gut integrierter Ausländer fühle mich beleidigt. Indem der Begriff „Südländer“ in Verbindung mit kriminellen Türken gebracht wird, werden auch andere Menschen aus dem Süden beschimpft. Ja ,beschimpft. Ich mag aus dem Süden kommen, bin aber kein Verbrecher. Nicht mal Polizeibekannt und das nach einem 4-Jährigen Aufenhalt in Europa.

  59. @ 61 McMurphy

    Danke, McMurphy. Ja, manchmal funzen die Links hier sofort, aber nicht in Europa.

    Das hat wohl irgendwie mit Copyright zu tun. So kann man nie sicher sein, daß es auch in Old Germany funzt. I´m so sorry.

    Gruß,
    pepe.

    My Coordinates
    34-18-43-S
    115-09-32-E

    There we are.

  60. Ihr glaubt doch wohl nicht ernsthaft, dass Deutschland einen Akademiker- und Ingenieursmangel hat. Ich habe vor 8 Monaten mein Maschinenbaustudium mit der Note 2,7 abgeschlossen und bin seitdem arbeitslos. Der einzige Ausweg sind jetzt die Ingenieursdienstleistungsfirmen. Dieser angebliche Fachkräftemangel ist eine Sache über die pi mal genauer berichten sollte…

  61. #73 repower (17. Mai 2010 15:45)

    Richtig!

    Überfüllte Hörsäle an Unis gibt es zu genüge.

    Das ist wieder nur ein Trick um mehr Prekariat anzuschaffen, um die Löhne weiter zu drücken. Stellenausschreibungen werden doch schon zum Schein lanciert um den Eindruck zu erwecken, wir haben so viele Stellen frei, wir brauchen noch mehr Türken / Araber / Moslems. Und nur um denen geht es in Berlin! Das ist so Krank.

  62. #51 RChandler (17. Mai 2010 13:54)

    Wenn die ersten deutschen Politiker ihr Amt verlieren, weil türkische, arabische, polnische, rumänische Politiker, ihren Ministersessel übernehmen,
    dann wird vom Thema: Wir brauchen Arbeitskräfte aus dem Ausland, nie wieder etwas zu hören sein.
    Das sollte uns zu denken geben.

    Dann ist der point of no return aber längst überschritten. Sollte uns das nicht mehr zu denken geben?

  63. @#69 Chris (17. Mai 2010 15:12)

    Wozu die Mühe??

    Türken stehen am unteren Ende der IQ Skala (das ist eine Tatsache) und der Islam ist blöd (auch eine Tatsache)

    Doof bleibt doof da helfen keine Pillen ( auch keine Intergrationspillen) Die haben nunmal so gut wie alle null potential.

  64. #58 frenchman
    „Ich kann das Wort “Migrant” nicht mehr hören!“

    Das kann ich verstehen. Geht mir genauso. Das Wort „Migrant“ ist ja auch noch falsch. Denn „Migration“ bedeutet ja nicht Zuwanderung oder Einwanderung, sondern lediglich Wanderung bzw. ein nur zeitlich begrenzter Aufenthalt. Migranten waren diejenigen, die in den 50er und 60er Jahren für mehrere Jahre in Deutschland gearbeitet haben und dann mit ihrem Ersparten wieder in ihre Heimat zurück gefahren sind. Richtig wäre Immigration – also Einwanderung. Das wollen aber unser politisch korrekten GutmenschInnen nicht verwenden, denn dann könnte ja die Forderung nach Assimilation nicht mehr so einfach ignoriert werden. Das Verrückte ist ja, daß diejenigen, die immer davon sprechen, daß Deutschland ein Einwanderungsland ist, dann das Wort Immigration vermeiden.

  65. die migrantenkinder werden auch immer schlechter, also noch mehr werden in naher zukunft keinen schulabschluss schaffen…usw. das kommt davon,das es immer mehr werden.es wird an immer mehr orten z.B. immer überflüssiger deutsch zu sprechen.das bißchen integration, was migrantenkinder aus dem türkischen oder arabischen raum leisten, wird in absehbarer zeit auf der strecke bleiben.die einzige gelungene integration,die dann bleibt, war,ist und wird in der kriminalstatistik stehen.

  66. #73

    Mein Reden – der Fachkräftemangel ist die nächste Lüge des Systems – hier wird gelogen bis sich die Balken biegen

  67. Immer nur auf PI ablästern und nichts machen. Warum finde ich keine Flugblätter und Informationsbroschüren? Ich habe fast den Eindruck, ich bin der einzige, der so etwas verteilt. Dabei gibt es sogar hier bei PI sehr gut gestaltete zum ausdrucken: http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/03/Islamflyer.pdf
    Heute war ich in Offenbach am Main und habe eine halbe Stunde im Auto auf einem Parkplatz gewartet. Was lief an mir vorbei? Ca. 50, meist unter Adipositas leidende Gebärmaschinen mit Kopfwindeln, umringt von ihrem Nachwuchs. Ein deutscher Penner, der eine Statue im Park angeschrien hat, ein deutsches Alkoholikerpärchen auf dem Weg zum Kiosk, 3 oder 4 Schwarze, zwei italienische Maler.
    DIE MEHRHEIT UNSERER MITBÜRGER (die sind alle arbeiten, während die Kopfwindeln ihren Nachwuchs ausführen) HAT NOCH GAR NICHT MITBEKOMMEN, DASS WIR EIN PROBLEM HABEN! ENGAGIERT EUCH, LASST ÜBERALL FLUGBLÄTTER LIEGEN!
    IN UNI-MENSEN
    IN BIBLIOTHEKEN
    IN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
    IN PROSPEKTAUSLAGEN IN SUPERMÄRKTEN
    INVESTIERT WÖCHENTLICH 5 EURO in KOPIEN, DAS IST ES WERT! ES IST EIGENTLICH SCHON ZU SPÄT, ABER VIELLEICHT KANN MAN VERMEIDEN, DASS ES NOCH SCHLIMMER WIRD!
    Jeder Mitbürger muss die Chance bekommen, sich zu informieren. Die meisten sehen eben nur Tageslüge und lesen Systempresse. Gebt ihnen eine Chance, sonst gewinnen trotz Stimmenverlust bei der nächsten Wahl wieder die Volksverräter!

  68. #73 repower

    Dieser angebliche Fachkräftemangel wird doch seit Jahrzehnten nur vorgeschoben, weil die PolitikerInnen nicht gewillt sind, die Masseneinwanderung bildungsferner Schichten zu beenden. Außerdem soll die Türkei bald in die EU, und dann verkauft mam uns die Millionen Einwanderer als willkomme und sehnlichst erwartete Fachkräfte. Unsere PolitikerInnen und Industrie-Lobbyisten erzählen und doch schon seit Jahrzehnten das Fachkräfte fehlen, komisch ist nur, dass seit Jahrzehnten die Arbeitslosigkeit nur eine Richtung kennt, die nach oben.

  69. @ #82 doenerschisss

    was hast du denn gedacht,warum besonders viele migranten deutsche frauen vergewaltigen oder mit k.o.-tropfen gefügig machen (laut kriminalstatistik)? weil die migranten frauen wie ein haufen sch….. aussehen!!wer würde den über so etwas drüberrutschen?keiner!wen macht so einen anblick an?niemanden!wer schwängert so etwas?nur leute die auf drogen sind!

  70. Unsere Talente sind keine Zuwanderer, sondern Invasoren, Kolonialisten und Wegbereiter/Späher für die eigentliche Invasionsstreitmacht.

    Diese selbstgefälligen, separatischtischen vom Altkleidersack gebissenen Muselfrauen und Männer wie auf dem obrigen Bilde mit qualifizierten Zuwanderern in einen Topf werfen zu wollen ist eine Unverschämtheit!

  71. Meine Cousine war Kindergärtnerin, studierte Lehramt(Grundschule) und ist jetzt total am verweifeln. Sie sagt, diese Moslem-Migranten wären nicht in der Lage einen Stift richtig zu halten und könnten keine drei Punkte miteinander verbinden.
    Die elementarsten Sachen, die schon Kleinkinder beherrschen, müsse denen noch beigebracht werden.
    Die gehören eigentlich alle auf eine Sonderschule.

  72. #82 Schmieroel

    Mein Reden – der Fachkräftemangel ist die nächste Lüge des Systems – hier wird gelogen bis sich die Balken biegen“

    Die große Lüge vom Fachkräftemangel

    Deutsche Wirtschaft flüchtet nach Asien

    „Nicht ohne Grund rekrutierten viele europäische Unternehmen ihre Mitarbeiter inzwischen in Asien. Dort seien junge Leute oft besser ausgebildet. Singapurs Handels- und Industrieminister Lim Hng Kiang konstatiert mitleidig, “

    Klar, auf unseren bereichterten Schulen kann man auch nicht mehr vernünftig lernen!

    http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur-nachrichten/asien-pazifik-konferenz-wirtschaft-fluechtet-nach-asien;2582159

    Die deutsche Inustrie hat dass deutsche Volk längst abgehakt. Die brauchen uns nicht mehr, und die Kosten und Probleme mit der islamishcen Zuwanderung, die auch von der Industrie gefordert wurde, bleibt auf uns hängen.

  73. #3 abili (17. Mai 2010 12:18)
    Toll, da soll einer sagen, unsere Soldaten wären umsonst gestorben!

  74. Focus
    habe ich heute am Kiosk auch kurz durchgeblättert.

    Für wie BLÖD hält eigentlich Chefredakteur Helmut Markwort die deutsche Bevölkerung, kann nicht jeder wie er (sei ihm gegönnt) im Villenviertel wohnen. Hr. Markwort, fahren Sie doch mal MVV öfters und unterhalten sie sich mit dem „normalen“ Volk. Die werden Ihnen was erzählen!

    Der Artikel erinnert an „1984“, „Neusprech“, Realitätsleugnung

    http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)#Neusprech

    Dummerweise sind die Alltagserfahrungen der normalen Leute anders als im Focus beschrieben.

    Tip an Focus, lest doch mal den SPIEGEL:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html

    „Die Türken kommen, rette sich wer kann“

  75. Zu: #48 RChandler (17. Mai 2010 13:41)
    >Wir brauchen keine Zuwanderung von Arbeitskräften. Alles Gute gibt es in Deutschland von Deutschen.
    Franzosen, Engländer und Skandinavier leben in unserem Land, weil es ihnen hier gefällt, nicht weil sie arm sind, wie so manche Kulturbereicherer die hier in Millionenstärke leben.
    Wer noch mehr ausländische Arbeitskräfte fordert, egal ob Qualifizierte oder Unqualifizierte – der fördert Arbeitslosigkeit und Lohndomping auf deutscher Seite.<
    Richtig, genau das ist ja auch beabsichtigt! Deutsche werden sich in Zukunft bei der Jobsuche ganz hinten anstellen müssen – entweder sie wandern aus oder leben von HartzIV, solange es das noch gibt: ein weiterer Meilenstein auf dem Wege, Deutsche im eigenen Land zu marginalisieren.
    Wenn z.B. ein halber Chor samt Chorleiter aus Koreanern besteht, die alle gut ausgebildet und freundlich sind, ist das ja ganz nett, aber es gibt genügend deutsche Hochschulabsolventen, die nicht schlechter singen, aber einfach keine Chance hatten, eine solche Stelle zu bekommen. Offiziell würde natürlich niemand solchen Nepotismus zugeben; inoffiziell ist das Abschieben der Deutschen auf die Hinterbänke der Gesellschaft mit Händen zu greifen, es ist von Politik/Medien/Gutmenschen so gewollt. Und wer sich dagegen wehren will, wird von derselben Klientel sofort diffamiert, und es wird versucht, seine bürgerliche Existenz zu vernichten.
    Und unsere LehrerInnen (da ist so manches faktenresistente Naivchen drunter) kriegen es von der GEW eingebleut, bis es in alle Gehirnwindungen gekrochen ist: wenn nicht täglich mehr und mehr Ausländer nach Deutschland kommen, ist morgen der Hitler wieder da.

  76. Von den 7,5 Millionen bei Hartz IV angestellten Arbeitslosen sind weit mehr als die Hälfte Immigranten und deren Abkömmlinge….!! Auf gut Deutsch gesagt: “ Immigranten und deren Abkömmlinge sind rund 10 x häufiger in Hartz IV als Bio-Deutsche…!“

    Dazu kommen nochmals rund 6 Millionen Arbeitslose aus dem 1. Arbeitsmarkt, die unter 1 Jahr arbeitslos sind, in einer Bildungsmaßnahme sind, über 58 Jahre alt sind und deshalb nicht mehr als arbeitslos „gezählt“ werden….

    Bei den Arbeitslosen sind viele Qualifizierte und Hochqualifizierte, die keinen annehmbaren Job finden. Gerade viele IT Fachleute die arbeitslose geworden sind und keinen Job mehr finden..

  77. Das schwarze Kopftuch auf dem Foto ist die pure Lebensfreude.

    Was muss der Islam schön sein, wenn all seine Anhänger immer so herzlich aussehen.

Comments are closed.