gaza-soldatDie angebliche Gaza-„Hilfsgüterflotte“, die vor dem Eindringen in israelische Gewässer unter Einhaltung des Seerechts gestoppt wurde, ist mitnichten ein harmloser Sonntagspicknick-Ausflug. Von Anfang an war von „Dschihad gegen Israel“ die Rede – der Konflikt mit Israel berechnet und von der Türkei aus geplant. Neue Videos zeigen deutlich die Brutalität, die von den an der „humanitären“ Aktion Beteiligten ausgeht. Mit an Bord befinden sich auch fünf deutsche Aktivisten.

Zwei Abgeordnete der Linken-Fraktion, Inge Höger und Annette Groth (die auf der Hamas-Konferenz in Berlin gesprochen hat), Matthias Jochheim, stellvertretender Vorsitzender der anti-israelischen IPPNW, Norman Paech, emeritierter Hochschullehrer und IPPNW-Beiratsmitglied sowie der in Deutschland lebende Palästinenser Nader el Saqa von der Palästinensischen Gemeinde Deutschland.

Bereits einen Tag bevor die Flotte die israelische Marine konfrontierte, berichtete Al-Dschasira in Kampfstimmung und strahlte die Schlachtlieder der Besatzung aus:

Khaybar, Khaybar, oh Juden!
Die Armee Mohammeds wird über euch kommen!”

Khaybar war der Name des letzten jüdischen Dorfes, das von Mohammeds Armee 628 überfallen wurde. Viele Juden wurden in dieser Schlacht ermordet. Damit endete das jüdische Leben in Arabien.

Im Video erklärt eine Muslimin, warum die Gaza-Flotte auf jeden Fall siegreich sein wird:

Entweder wir erlangen die Schahada (den Märtyrertod) oder den Durchbruch nach Gaza

Aufgestachelt vom Hass gegen Israel, fiel es den auf den Schiffen Wartenden nicht schwer, ihre Aggression auf die eintreffenden IDF-Soldaten zu entladen. Am deutlichsten ist dies in folgendem Video von der „Mavi Marmara“ zu sehen:

Ein israelischer Soldat wird angegriffen und aufs untere Deck geschleudert. Die Angreifer benutzen Metallstangen. Dutzende stürzen sich auf einen IDF-Soldaten und versuchen, ihn gefangen zu nehmen. Die Soldaten werden mit Blendgranaten und Brandbomben beschossen. Auf diesem Schiff befanden sich demnach eindeutig keine „Friedensaktivisten“ sondern bewaffnete Extremisten, bereit für den Dschihad gegen Israel ihr Leben zu opfern.

Nahaufnahme der Aggressionen gegen die IDF-Soldaten:

Dass die Schiffe mit Waffen beladen waren, ist auf diesen Bildern zu sehen:

Aber in Deutschland heißt es immer noch, Israel habe „unverhältnismäßig“ gehandelt und eine „humanitäre Friedensmission“ aufgehalten – das verkündete sogar die Kanzlerin in ihrer heutigen Pressekonferenz.

Falls die türkische Regierung selbst in die Aktion der Gaza-Flotte verwickelt sein sollte, weil Erdogan sich als Kämpfer gegen Israel wieder an die Spitze der arabischen Welt setzen möchte, wie einst seine osmanischen Vorbilder, könnte die Lage in der Region noch brandgefährlich werden.

» Lizas Welt: Aufgebrachte Narrenschiffe

(Foto: Verletzte IDF-Soldaten werden nach Haifa gebracht / Wir danken allen Spürnasen, die zu unseren heutigen Berichten beigetragen haben, besonders Zahal, Templar und Daniel Katz)

image_pdfimage_print

 

335 KOMMENTARE

  1. Der Wahrheit dienen wenige in Wahrheit, weil nur wenige den reinen Willen haben gerecht zu sein und selbst von diesen wieder die wenigsten die Kraft, gerecht sein zu können.
    Unzeitgemäße Betrachtungen

    F. Nitzsche

  2. Schade, diese Gutmenschen werden es nie lernen.
    Terror in jeder Form zu unterbinden ist die Pflicht eines jeden Staates, der SEINE Bürger schützen WILL.

  3. Theodred,

    hab einen russischen bekannten und er sagte, falls so was in russland passieren würde, wären alle diese „friedens aktivisten“ sofort verprügelt und beim wiederstand erschoßen worden.

    Diese „friedensaktivisten“ sind selber schuld, israelis haben sehr richtig und sehr human benomen!

  4. @#2 Theodred (31. Mai 2010 18:41)

    immer schön voreingenommen bleiben.

    Ist ja auch einfacher als sich mit der Realität rumzuärgern.

    Arm.
    Selig.

  5. #2 Theodred (31. Mai 2010 18:41)

    Nein typische Verdrehung der Tatsachen durch eine linke Terroristensympathisantin.

  6. Die Merkel ist sowas von weltfremd und saublöde – Wer hat uns nur mit einer solchen „Elite“ an Hohlköpfen und UnsinnschwätzerInnen verflucht?

    „Khaybar, Khaybar, oh Juden!
    Die Armee Mohammeds wird über euch kommen!”“

    Frau Merkel: Das ist NICHT humanitär, wenn Sie verstehen…

    Wie blöde ist deise Frau eigentlich?

  7. Faktenresistenz scheint die einzige wirkliche Resistenz solcher Widerstandskämpfer wie Theodred…

  8. #6 AM (31. Mai 2010 18:46)

    „Der neue niedersächsische SPD-Vorsitzende Olaf Lies hat Margot Käßmann als mögliche Nachfolgerin des zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler ins Spiel gebracht.“

    Vom Feinsten… Zeit auszuwandern…

  9. Nun wer sind denn jetzt die Judenhasser . Wenn das keine Nazis sind, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Diese Jammerlappen wollten nur provozieren. Das ist mal ganz klar !!

  10. OT

    Dornkaat hat Margot Käßmann als mögliche Nachfolgerin des zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler ins Spiel gebracht.

    Hahaha

  11. IM Merkel ist den Israelis aber schnell in den Rücken gefallen. Es ist wohl doch nicht so weit her mit ihrer deutsch- israelischen Freundschaft.

  12. #5 Monti Grande (31. Mai 2010 18:44)

    „israelis haben sehr richtig und sehr human benomen!“

    Im Klartext: Die haben sich zu dumm angestellt!

  13. Richtig gehandelt. Israel ist die einzig verbleibende wehrhafte Demokratie. Über die Kuschelkriegseinsätze der Europäer und selbst der Amis lachen sich die Islamisten kaputt.

    Appeasement go to hell !

  14. Henning Mankell einfach mal durch Buchenwald oder Auschwitz führen.

    Das wird ihm helfen zu verstehen.

  15. Margot Käßmann…ist die gute nicht „total Autobahn“.

    Also meine Stimme hätte Sie…aber wir der Pöbel werden ja wieder nicht gefragt.

    Alles schon mal da gewesen.

    Bloggy

  16. Über das Thema wird noch viel gequatscht und spekuliert werden.

    Für mich ist aber klar:
    Wenn da Deutsche SED-Kommunisten mit bei den Aktivisten waren, ist die Aktion genau angemessen gewesen!

  17. Diese „Gazza flotilla“ ist die Clownsarmee der Weltpolitik.

    Sich selbst einen penetrant friedlichen Anstrich geben, aber in Wahrheit zu menschenverachtenden Massakern bereit, wenn nur die Gelegenheit dazu wäre.

  18. Erkennt endlich:

    Die Türkei und die Türken hier könnten Europa in einen neuen furchtbaren Krieg ziehen – wenn sie nicht endlich in die Schranken gewiesenen werden, und möglichst viele Türken endlich in ihre heißgeliebte Türkei verfrachtet werden !

  19. Unglaublich, die Tatsachenverdrehungen in linken Foren, wie zum Beispiel in „ignoranz.ch“, die anderen Ignoranz vorwirft.

  20. Es ist allerhöchste Zeit, dass sich der Mossad einmal um diesen größenwahnsinnigen, islamistischen und terroristischen türkenführer erdoWAHN und seine Sippe und die gesamte islamistische Regierungsriege kümmert bevor der / die noch mehr Schaden anrichten kann / können

  21. Auf welcher Seite wird Deutschland und Europa stehen, wenn die Türkei Krieg gegen Israel ausruft? Und damit meine ich nicht nur die Regierungen und die Medien! Sondern die satten Menschen hier!

    Angesichts der voreiligen Pauschal-Schelte ahnt mir schlimmes! Des lieben Friedenswillen, werden sie Israel opfern und warum? Weil es halt einfach Nazis sind! Doch dann ist für mich alles klar und vorbei….

    WSD-Film: Wenn Israel fällt, dann folgt Europa – Und dann die freie Welt
    http://tinyurl.com/2apuzr8

    P.S. Ich erwarte Unruhen heute Nacht in Deutschland! Hoffe ich irre mich!

  22. Warnmeldung auf YouTube zum 2.Video:

    Dieses Video bzw. diese Gruppe enthält möglicherweise Inhalte, die für einige Nutzer unangemessen sein können, und wurde daher von der YouTube-Community gemeldet.

    Unangemessen für Gutmenschen.

  23. Die IDF hat verhältnismäßig und korrekt gehandelt. Respekt. Angesichts der kalkulierten Attacke durch Hamas-Sympathisanten wundert es mich, dass es nicht mehr Tote gab.

  24. Die israelischsen Soldaten haben bestimmt nur aus Notwehr gehandelt, daher sind auch dermaßen viele Israelis ums Leben gekommen. Die Situation muß ja extrem brenzlig gewesen sein. Nur irgendwie dumm, daß man so viele Waffen an Bord hat, diese aber nicht gegen die Angreifer einsetzen kann.

  25. Es war doch klar dass das NIE als Hilfslieferung gedacht war. Es ist Propaganda vom feinsten. So habe ich das als FDJ -Agitator in einem Kurs seinerzeit beigebrachtb bekommen. Zersetzung des Gegners. Israel wäre besser beraten gewesen diese Schiffe sofort zu versenken! Inklusive der Kommunisten aus dem Bundestag und des notorischen Antisemiten Herrn Mankell.
    Ich schäme mich für diese Meinung, denn ich verstehe mich als Humanisten. Aber ich komme zu keinem anderen gedanklichen Ergebnis!

  26. Ja, ja!
    Die Damen und Herren Klugscheisser unserer Presse und Regierung sollen ruhig mal so weitermachen.

    Was war eigentlich als das Pallipack für über 3000 Tote sorgte nur weil Scharon den Tempelberg betrat.
    Ah stimmt ja dass war ja eine gerechte Sache.
    Ein Mann setzt seinen Fuß wohin, das rechtfertigt natürlich 1000te von Toten.

  27. Falls die türkische Regierung selbst in die Aktion der Gaza-Flotte verwickelt sein sollte, weil Erdogan sich als Kämpfer gegen Israel wieder an die Spitze der arabischen Welt setzen möchte, wie einst seine osmanischen Vorbilder, könnte die Lage in der Region noch brandgefährlich werden.

    Davon kann man ganz sicher ausgehen. In der Türkei stehen Wahlen an und die AKP braucht, um ihre Zeile zu erreichen jede Stimme. Das Militär ist nämlich immer noch nicht ganz (oder ausreichend) mit Islam verseucht sonder hält immer noch den Laizismus von Atatürk aufrecht. Das alles will Erdogan besiegen. Ich glaube, dass das Projekt EU aufgegeben wurde und dafür der Islam als obersten Ziel verfolgt wird.

  28. @31

    Könntest Du Dich nicht mal abmelden und mit einem neuen Namen wiederkommen, bitt!
    Jedesmal wenn ich den lese, bekomme ich einen Kotzkrampf.

  29. gerade bei RTL Aktuell gesehen:
    2 Damen der Linkspartei sind mit auf dem Schiff.

  30. #32 alberto (31. Mai 2010 19:02)

    „Ich glaube, dass das Projekt EU aufgegeben wurde und dafür der Islam als obersten Ziel verfolgt wird.“

    Na hoffentlich! Klare Feindbilder helfen!

    Und unsere Politiker sind voller Wüstensand in den Augen und den Ohren, so dass sie eher das eigene Volk islamisieren….

    Doch je verlogener, desto besser…

  31. „Klare Feindbilder helfen!“

    Klare Feindbilder können helfen! wäre richtiger, nämlich wenn es wahre Feinde sind.

  32. Hatten wir in Deutschland doch schon..
    Die Juden sind an allem schuld. Bei jedem anderen land hätte man verständnisvoll abgenickt: Die wurden doch gewarnt, warum versuchen die auch, die Blockade zu durchbrechen?
    Nur Israel darf das nicht! Mich kotzt diese Heuchelei dermaßen an. Ich bin bei Weitem nicht immer einverstanden mit der israelischen Politik, aber dieses Vorgehen war absolut legitim.
    Mich erstaunt einfach nur die Blauäugikeit der Medien.
    *Ironie On*: Obwohl, wenn man sieht, wie sich die Juden hier in Deutschland aufführen.. Ehrenmorde, kriminelle jüdische Banden stechen Deutsche ab, sie zocken Sozialleistungen ab und nennen uns „Scheißdeutsche“. Drogenhandel und Prostitution sind fest in jüdischer Hand. Sie integrieren sich nicht uns scheißen auf unser Grundgesetz. Oh diese Juden! *Ironie off*
    Europa, wach endlich auf! Geht´s noch?

  33. Es geht doch nur darum, diese widerliche Propaganda gegen Israel entgegenzutreten, es gibt neue Aussagen:

    “Ein israelischer Journalist, der vor Ort in einem israelischen Marineschiff war, berichtet, dass Israel bereits gegen 22.00 Uhr angefangen hatte, die Schiffe zum Umkehren aufzurufen (erste gegen halb fuenf begann das Entern der Marmara). Ihnen wurde auch geantwortet und zwar wueste Beschimpfungen und deutliche Absichtserklaerungen, wie z.B. “Fuck you!” oder “Dschihad! Dschihad!” und noch Einiges mehr, was er zu krass fand, als es im Radio zu erwaehnen.

    http://www.musiker-board.de/politik-gesellschaft/392796-israel-massakriert-friedensaktivisten-3.html#post4747908

    Ich bleibe am Ball…..
    […]

    Die israelischen Soldaten, von denen zwei schwerverletzt von Schusswunden und Kopfschlaegen im Krankenhaus liegen und mindestens weitere fuenf mit leichteren Schuss- und Messerwunden, hatten mit leichtem Widerstand gerechnet, wie auf Demonstrationen etc.. Die kleinere Schiffe waren schnell ueberwaeltigt, nur auf der Marmara lief die Aktion schief:

  34. Diese Terroristenversteher werden in unserer „Qualitätspresse“ sicher wieder als arme Opfer dargestellt, und die Israelis sind die bösen Aggressoren. Die beiden Weiber von der SED sollten ruhig mal in einem israelischen Gefängnis schmoren, damit sie ein noch besseres Verständnis für ihre heissgeliebte Klientel bekommen…^^

  35. „gerade bei RTL Aktuell gesehen:
    2 Damen der Linkspartei sind mit auf dem Schiff.“

    Wann geht das Schiff endlich unter ? ? ?

  36. #29 michimueller (31. Mai 2010 18:59)

    „Ich schäme mich für diese Meinung, denn ich verstehe mich als Humanisten. Aber ich komme zu keinem anderen gedanklichen Ergebnis!“

    Da liegt bei dir ein mentaler Regie-Fehler vor: Du solltest dich lieber für deinen „Humanismus“ schämen. 😉

  37. @#37 Justinianus (31. Mai 2010 19:06)

    und sind es „gute“ Linkinnen/isten.

    🙂

    Oder sind jene unter den Überlebenden.

    Ja nee iss klar …2 Damen der Linkspartei sind mit auf dem Schiff..nicht „unter“…manno.

    MfG Bloggy

  38. Die Welt berichtet eigentlich objektib

    Regierung lässt radikale Israel-Gegner gewähren

    Der Angriff auf ein Hilfsschiff für Gaza kommt vielen Türken recht. Demonstranten rufen zum Kampf gegen Israel auf. Ein Land am Scheideweg.

    16:09|Türkei

    Regierung lässt radikale Israel-Gegner gewähren – Der Angriff auf ein Hilfsschiff für Gaza kommt vielen Türken recht. Demonstranten rufen zum Kampf gegen Israel auf. Ein Land am Scheideweg.

    Foto: dpa/DPA
    Demonstranten zerreißen in Istanbul eine israelische Fahne. Es scheint, als hätten radikale Muslime in der Türkei nur darauf gewartet, endlich gegen ihren Verbündeten in der Region demonstrieren zu können. Noch ist die Türkei ein säkulärer Staat. Aber langsam kippt die StimmungVon Boris Kálnoky
    An Istanbuls Taksim-Platz hängen Dutzende militanter Muslime an der aufrechten Statue Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk. „Allahu Akbar“, schreien sie, „Gott ist groß“. Sie tragen grüne Stirnbänder, ihre tief verhüllten Frauen schwarze Mäntel und ebenso schwarze Kopftücher.

    Gott mag groß sein, aber so wie diese Leute es meinen, entspricht die Bedeutung der Worte eher dem einstigen „Gott mit uns“ deutscher Wehrmachtssoldaten. Es werden Fahnen geschwenkt; die gelbe Fahne der libanesischen Hisbollah mit hochgereckter Kalaschnikow; Fahnen mit Moscheen, vor denen Schwerter gekreuzt sind, oder aus deren Kuppeln Gewehrläufe aufragen statt Minarette.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7861577/Regierung-laesst-radikale-Israel-Gegner-gewaehren.html

  39. Davon kann man ganz sicher ausgehen. In der Türkei stehen Wahlen an und die AKP braucht, um ihre Zeile zu erreichen jede Stimme. Das Militär ist nämlich immer noch nicht ganz (oder ausreichend) mit Islam verseucht sonder hält immer noch den Laizismus von Atatürk aufrecht. Das alles will Erdogan besiegen. Ich glaube, dass das Projekt EU aufgegeben wurde und dafür der Islam als obersten Ziel verfolgt wird.

    Ich glaube auch das das Erdogans geostrategisches Ziel ist. Die Türkei hat sich von der Nato Hochrüsten lassen, und gleichzeitig einen Konkurenten Namens Saddam über die Klinge springen lassen. Leider hat Saddam vorher nicht die Kurden ausgerottet aber welcher Plan klappt schon zu 100%. Aus dem Eu Beitritt ist nichts geworden, was schade ist denn man hätte noch etwas mehr Kohle, ziviele und Militärische Infrastruktur und Rüstungsgüter gebrauchen können. Naja aber welcher Plan klappt schon zu 100%.
    Israel einfach angreifen wäre selbst mit der türkischen Armee Wahnsinn also startet man ein kleines Propagandamannöver mit der Djihadflotte. Man gebe aber voher der flotte noch einen humanitären anstrich. Zum einen und die Glaubensbrüder auf Linie zu bekommen, zum anderen um die Kuffar zu spalten. Dann nochmal die Geostrategische lage stecken. Sind die Kuffar verwirrt und hat man genug Muslime aus anderen Ländern hinter und ist die unangefochtene Spitze des Djihads sich kann man den Krieg starten. Ist das nicht der Fall UN Sanktionen bis hin zum totalen Wirtscahftembargo fordern. man bekommt Israel schon irgentwie kaputt.

  40. Auch in Sachsen kooperieren nun die gemäßigten Rechtsparteien, es scheitn sich also etwas zu bewegen!

    Am Freitag den 26. März hielten die sächsische Volkspartei (SVP), die Deutsche Soziale Union (DSU), die Freiheitliche Partei Deutschlands (FPD) und das Bündnis “Arbeit, Familie, Vaterland” des Ex-CDU-MdBs Henry Nitzsche eine gemeinsame Veransaltung ab, auf der Nitzsche über die EU referierte. Es wäre wünschenswert, wenn hier endlich auf eine Fusion – womöglich zusammen mit den Republikanern – hingearbeitet werden würde, um die Zersplitterung des rechten Lagers endlich einzudämmen.

    http://www.arbeit-familie-vaterland.de/fileadmin/img/nitzsche_hinten.jpg

  41. #39 Zahal (31. Mai 2010 19:12)

    „Absichtserklaerungen, wie z.B. “Fuck you!” oder “Dschihad! Dschihad!” und noch Einiges mehr, was er zu krass fand, als es im Radio zu erwaehnen.“

    Schön blöd: Sowas gehört LIVE gesendet!

  42. Allein wenn ich den Begriff „Friedensaktivisten“ lese wird mir schlecht. Frau Merkel, wissen Sie ab wann ich begonnen habe die „DDR“ zu hassen? Nicht nach dem Mauerbau und auch nicht nach meinem Grundwehrdienst, ebenso nicht an jenem Tag an dem ich endlich meine Stasi-Unterlagen einsehen durfte, sondern in jenem Augenblick in dem Sie sich zu einem Handlanger des Bösen gemacht haben. Bitte zeigen Sie endlich jene Zivilcourage welche Sie von „IHREM“ Volk erwarten.
    Ob es Ihnen nun gefällt oder auch nicht, „Es lebe das heilige Deutschland“!!!

  43. @#42 kosak (31. Mai 2010 19:14)

    das wollte mir nicht über die Lippen …aber…netter Denkansatz.

    Treffer, versenkt.

    Schwamm drüber.

  44. Es ist schrecklich, wie sich unsere Politiker, Medienmenschen und Gutmenschen auf diesen Propaganda-Trick hereinfallen und sich von den Pali-Extremisten und ihren Unterstützern in Ankara vor ihren Karren spannen lassen …

    Aber jede andere Reaktion hätte uns ja überrascht, oder?

  45. Israel hat völlig richtig gehandelt, die humanitäre Waffenlieferung zu überprüfen.
    Zu viele Friedensraketen sind schon auf Israel niedergeregnet. An Bord waren sogar deutsche Bundestagsabgeordnete, selbstverständlich linke. Mit Waffen sind die Passagiere auf die Israelis losgegangen, dafür sollten sie die Konsequenzen tragen.
    Terrorhelfer gehören eingesperrt.

  46. Das Ziel ist klar: Jede moralische Schwächung Israels macht konsequentes und irgendwann notwendiges Handeln gegen den Iran zum Funken in einem Pulverfass… Ist Israel dann noch dickhäutig genug und läßt sich nicht beirren?

  47. @#35 Eine_Kleine_Machtmusik (31. Mai 2010 19:04)

    dann friss weiter…damit Dir das „Material“ nicht ausgeht.

    MfG Bloggy

  48. #46 Kalt Schale (31. Mai 2010 19:19)
    „Aber es sind immer noch internationale Gewässer…“

    Und da haben Piraten und Terroristen selbstverständlich freie Fahrt – oder wie?

  49. Anhand der Besatzungsliste (größtenteils Alt-Stalinisten und Islamisten) und dem Initiator (türkei) sieht man (wer es sehen will) wer und wo die wahren Nazis sind

  50. Langsam wirds interessant !

    Wenn ein Krieg im Iran ausbricht möcht ich gerne wissen wo das Merkel und die Bimbesregierung stehen. Bei mehreren Millionen islamischen Kulturbereichern und der Gefahr das die Türkei im Krieg dabei ist (auf wekcher Seite wohl?).

    Auf der einen Seite Loyalität zu Israel heucheln und auf der einen Seite Immigration fördern.

    Jetzt heisst es Farbe bekennen.

    Ich möchte in diesen Zeiten kein Politiker sein.
    Die wissen sehr wohl wer den Israelis Uboote geschenkt hat, die mit atomaren Waffen bestückt werden können !

  51. @Zahal

    Komme gerade von der Arbeit nach Hause und habe gehofft deine Beiträge zu diesem Thema heute lesen zu können. Balsam.
    Das war heute ein echt mühsamer Tag. Immer wieder Diskussionen zum Thema und purer Judenhass der einem dabei entgegenschlägt. Viele scheinen völlig auszuticken. Bis hin zu offener Hetze gegen Juden. Ich verstehe das nicht, es ist völlig irre. Hätte mir deine Schlagfertigkeit und dein Hintergrundwissen gewünscht.

  52. #45 Kalt Schale

    Aber es sind immer noch internationale Gewässer

    Diesen einen Satz hast du schon bei dem anderen Artikel mehrmals gepostet und darauf schon antworten bekommen.
    War das zu kompliziert? dann wiederhol den Satz nicht immer wieder sondern frag ob dir das nochmal jemand auf Sendung mit der Maus Niveau erklären kann, irgentjemandem ist bestimmt grad lanweilig

  53. #48 Bundesfinanzminister (31. Mai 2010

    „Ex-Beamtin aus Bonn ruft zum Heiligen Krieg auf…“

    Endlich mal ein Gottesbeweis! 😉

  54. #49 potato (31. Mai 2010 19:20)

    „Israel hat völlig richtig gehandelt, die humanitäre Waffenlieferung zu überprüfen.“

    Richtig wär’s gewesen die Terroristen im Meer zu versenken.

  55. 10 Personen wurden erschossen? Hier hat sich doch eine einmalige Gelegenheit geboten. Wenn schon, denn schon.

  56. Demonstranten zerreißen in Istanbul eine israelische Fahne. Es scheint, als hätten radikale Muslime in der Türkei nur darauf gewartet, endlich gegen ihren Verbündeten in der Region demonstrieren zu können. Noch ist die Türkei ein säkulärer Staat. Aber langsam kippt die StimmungVon Boris Kálnoky
    An Istanbuls Taksim-Platz hängen Dutzende militanter Muslime an der aufrechten Statue Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk. „Allahu Akbar“, schreien sie, „Gott ist groß“. Sie tragen grüne Stirnbänder, ihre tief verhüllten Frauen schwarze Mäntel und ebenso schwarze Kopftücher.

    Der Fanatismus ist die einzige ‚Willensstärke‘, zu der auch die Schwachen gebracht werden können.

    F.Nitzsche

  57. #50 ClarkKent (31. Mai 2010 19:29) Scheinbar heißt nicht nur Islam Frieden, sondern auch Israel=Frieden.

    Schlechter Versuch. Wie wärs mit Informieren?

  58. Kann man irgendwo Solidaritätsbekundungen an Israel ausrichten? Diese antisemitische Hetze in den Medien ist ja nicht zum Aushalten. Der ZDF-Amateur gerade in Israel hatte fast schon Schaum vorm Mund!

    Israel! Ich bin bei dir! Und Gott ist mit Dir!

  59. 1. Hintergrund zur Gaza-Flotte

    Eine Flotte aus sechs ausländischen Schiffen ist aus europäischen Häfen mit dem Ziel Gaza-Streifen aufgebrochen, mit ungefähr 600 Menschen, und 10.000 Tonnen Baumaterial und Arzneimitteln an Bord. Diese Flotte ist im Grunde … ein politisch motiviertes Medienereignis, organisiert von Anti-Israel-Aktivisten und extremen Islamisten unter einem Vorwand, den die Organisatoren als humanitäre Aktion darstellen wollen.

    Israel hat den Organisatoren der Flotte angeboten, die Fracht über den israelischen Hafen Aschdod nach Gaza zu transportieren.

    Internationale Hilfsorganisationen schicken ihre Hilfslieferungen über etablierte israelische Routen, während Publizity-Suchende lediglich das Thema menschlicher Hilfe missbrauchen, um Aufmerksamkeit für ihre eigenen Medienaktionen zu bekommen.

    Israel möchte erneut betonen, dass, falls das israelische Angebot zurückgewiesen wird, es alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen wird, um die Schiffe daran zu hindern, sowohl israelisches als auch internationales Recht zu verletzen.

    2. Die Reaktion Israels

    Seit Januar 2009 ist mehr als eine Million Tonnen an Hilfslieferungen in den Gaza-Streifen gebracht worden. Allein im ersten Vierteljahr 2010 …wurden fast 100 000 Tonnen Hilfsgüter zur Verfügung gestellt, darunter 48 000 Tonnen Lebensmittel. Seit dem Waffenstillstand im Januar des vergangenen Jahres sind 133 Millionen Liter Kraftstoff von Israel in den Gaza-Streifen gebracht worden – das ist mehr als genug…um den Tank jedes Autos und jedes Lastwagens in Israel zu füllen. Israel hat Lebensmittel, Medikamente, Kleidung und Schulbücher … für alle Bewohner des Gaza-Streifens geliefert, aber die Hamas verlangt Zement für ihre Bunker.

    Israel transportiert Woche für Woche … 15.000 Tonnen echter Hilfsgüter in den Gaza-Streifen. Einer Flotte, die angeblich 10.000 Tonnen Zement an Bord hat, geht es also um etwas ganz Anderes.

    3. Rechtliche Aspekte

    Zwischen Israel und der Hamas, die die Kontrolle über den Gaza- Streifen übernommen hat, besteht ein bewaffneter Konflikt. Derzeit besteht eine Seeblockade vor der Küste des Gaza-Streifens. Diese Tatsache …ist unter Berücksichtigung der Anforderungen des internationalen Rechts, ordnungsgemäß bekanntgemacht worden.

    Demzufolge ist es allen Schiffen, einschließlich zivilen Schiffen, strikt untersagt, in das von der Blockade betroffene Gebiet zu steuern.
    Quelle: dpa

  60. Natürlich wird die Reaktion Israels von der deutschen Regierung kritisiert, hat sie doch diesen Angriff auf Israel aus deutschen Steuermitteln finanziert:

    Den von Ihrer Bank oder Sparkasse quittierten Abschnitt der Überweisung können Sie bei Beträgen bis 200 Euro als
    Spendenbescheinigung für das Finanzamt verwenden. Für Beträge über 200 Euro erhalten Sie von pax christi eine gesonderte
    Spendenbescheinigung: Dafür notieren Sie bitte Ihre komplette Anschrift auf dem Überweisungsträger.

    http://www.freegaza.de/docs/Spendenaufruf_EinSchiffFuerGaza.pdf

  61. Widerliches Terroristenpack! Gott sei Dank hat Israel die beste Armee der Welt! Man muss sich direkt für die teilnehemenden Deutschen schämen! Würde Israel nicht immer solche Rücksicht auf diese feigen Terroristen nehmen, dann wäre das Schiff längst versenkt worden!

  62. #9 Rechtspopulist (31. Mai 2010 18:46)

    Deine abschließende Frage ist schnell und präzise beantwortet: „gar nicht“.

    Niemand ist „eigentlich“ blöde.
    Ist so.

    Gern geschehen. 😉

  63. #44 Kalt Schale (31. Mai 2010 19:19)
    Aber es sind immer noch internationale Gewässer…

    Ich empfehle Ihnen dringenst zur Kenntniss zu nehmen.

    3. Rechtliche Aspekte

    Zwischen Israel und der Hamas, die die Kontrolle über den Gaza- Streifen übernommen hat, besteht ein bewaffneter Konflikt. Derzeit besteht eine Seeblockade vor der Küste des Gaza-Streifens. Diese Tatsache …ist unter Berücksichtigung der Anforderungen des internationalen Rechts, ordnungsgemäß bekanntgemacht worden.

    Den Link habe ich nicht nur EINMAL eingestellt…..

    Demzufolge ist es allen Schiffen, einschließlich zivilen Schiffen, strikt untersagt, in das von der Blockade betroffene Gebiet zu steuern.

  64. Soll das ein Joke sein mit der Spendenbescheinigung?

    Wie wäre es denn, wenn man in Gaza einfach mal Lebensmittel statt Raketen kauft? Diese Jammerlappen wollen uns weismachen, dass sie hungern? Brot statt Böller sag ich da nur!

  65. Für unsere Abgeordnete stehen schon Busse mit abgeklebten Scheiben bereit – zum Abtransport der Aktivisten in das Internierungslager in der Negevwüste.Ein paar Aktivisten sollen per Flug abgeschoben werden, bis dato ist aber über den Verbleib der Deutschen nichts bekannt.
    In vielen großen Städten rotten sich die Musels nun zu Demos zusammen.Seid wachsam.

  66. Interessant ist ja auch, dass es nur auf dem türkischen Schiff zu Problemen kam, die anderen Schiffe konnten problemlos untersucht werden.

  67. #

    8 AM (31. Mai 2010 18:46) OT

    Der neue niedersächsische SPD-Vorsitzende Olaf Lies hat Margot Käßmann als mögliche Nachfolgerin des zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler ins Spiel gebracht.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7862156/SPD-Politiker-schlaegt-Kaessmann-als-Nachfolgerin-vor.html

    Das zeigt doch nur an welcher unheilbaren Krankheit Gehirn-Syphillis edie meisten Politiker leiden

    Unglaublich .. eine Rotlicht-Säuferin zum Aushängeschild Deutschlands machen zu wollen ..

  68. Die Hilfsflottille ist Israel in die Quere gekommen. Der Angriff auf den Iran ist beschlossen, die Vorbereitungen laufen längst.

  69. #72 Hobbyatheist (31. Mai 2010 19:35)

    „Niemand ist “eigentlich” blöde.“

    Mit „eigentlich“ definiere ich die Differenz zur Augenscheinlichkeit, wenn du verstehst, was ich meine…

    Das Wörtchen „eigentlich“ gibt es in unserer Sprache nicht grundlos.

  70. P.S. Ich erwarte Unruhen heute Nacht in Deutschland! Hoffe ich irre mich!

    Hoffentlich beginnen die bald – jeder Tag bringt uns mehr von diesen Leuten – per Bahn/Bus/Flugzeug und per Vagina.

  71. #47 RamboJambo (31. Mai 2010 19:20)
    @44 “Oslo-Abkommen” bei wiki/google eingeben.

    Da steht aber nichts zu den (inter)nationalen Gewässern und ihren Grenzen ?

  72. #83 Kalt Schale (31. Mai 2010 19:43)

    „Wenn Israel sich selbst darüberhinaus Regeln aufstellt, kann das ja nicht alleiniger Maßstab sein.“

    Jihad ist der Maßstab.

  73. #86 Kalt Schale (31. Mai 2010 19:43)

    Da kommen Schiffe angefahen und die Fanatiker an Board brüllen: „Auschwitz, Auschwitz, oh Ihr Juden!“

    Müssen sich Israelis solchen „humanitären“ Terror gefallen lassen?

  74. „Hurra, hurra, das braune Nazi-Deutschland ist besiegt! Es lebe das rote Nazi-Europa! Der Weltfeind ist der Jude und Erdogan ist unser Befreier und Führer! Heil, heil, dir Erdogan!“

    Meine Freude wird zwar gering sein, mit Juden gemeinsam im Konzentrationslager zu philosophieren, aber immer noch besser dem Tod aufrecht ins Auge zu sehen, als vor Nazis und Islamisten zu kuschen!

    Deswegen, Volk meines geliebten Jesus, ruft in der ganzen Welt nach Soldaten für Israel! Sie werden kommen! Auch mit 42 kann ich noch kämpfen, ich habe nicht viel, außer mein Leben zu verlieren, aber ich werde für die Freiheit kämpfen und für die Kinder meiner Freunde!

    Das ist allemal besser als kampflos zu philosophieren!

    Doch wie ich wirklich handle, sollte der Ruf erschallen, ich weiß es nicht! Evtl. bin ich auch nur ein Feigling, wie viele unserer Großeltern…

    Doch denen kann ich mittlerweile verzeihen, damals gab es kein Internet, sondern Blockwarte und meine Oma trat auf ein Hitler Bild, weil ihr Sohn verstarb im Krieg und nur mit Müh und Not und Bestechung meldete der Blockwart es nicht, sonst wäre ich nicht hier… Doch heute???

    Das Töten von Menschen kann ich nicht gut heißen, aber Wehrlosigkeit, Schweigen und falsche Toleranz tötet die Zukunft!

  75. Die entsprechenden Spiegel Artikel sind an jounalistischem Pfusch kaum zu übertreffen. Erst wird einseitig die Free Gaza Gruppe zitiert als wenn sie neutral wäre & ein Interesse daran hätte die Wahrheit zu berichtet. Dann wird nicht etwa die Frage gestellt wie Friedensaktivisten es schaffen schwerbewaffnete Elitesoldaten die wahrscheinlich sogar eine Nahkampfausbildung haben schwer zu verletzen sondern ‚wieso Elitesoldaten so überrumpelt werden konnten‘. Die Chuzpe des Artikelschreibers offensichtliche Tatsachen zu verdrehen ist atemberaubend.

  76. 31.05.2010,
    19:05 Uhr

    (0)(0)kla sagt:
    Der einzig Schuldige an diesem Angriff auf Israel ist dieser Irre aus Ankara (Erdokan).
    Seit Wochen wurde diese Provokation unter seiner Führung Generalstabsmässig vorbereitet.
    Der einzige der Staatsterrorismus betreibt ist dieser Irre Erdokan.
    Israel hat sich verteidigt ,wie es jedes andere Land auch machen würde und auch tut.
    Gute Arbeit der Israelischen Armee..
    Melden

    Wurde schon gelöscht (Zensiert) welt.de
    grüsse aus Hamburg

  77. Liebe Freunde, es geht schneller los, als ich gedacht habe! Macht euch bereit!
    Für die Freiheit und für unser Land!
    Für die Menschen die wir lieben!
    Für eine schöne Zukunft in Freiheit, unserer Kinder!
    Israel steht für für uns alle ein!
    Wir sollten das Gleiche auch für uns und Israel tun!

  78. #59 Thomas A. (31. Mai 2010 19:23)
    @Zahal

    Komme gerade von der Arbeit nach Hause und habe gehofft deine Beiträge zu diesem Thema heute lesen zu können. Balsam.
    Das war heute ein echt mühsamer Tag. Immer wieder Diskussionen zum Thema und purer Judenhass der einem dabei entgegenschlägt. Viele scheinen völlig auszuticken. Bis hin zu offener Hetze gegen Juden. Ich verstehe das nicht, es ist völlig irre. Hätte mir deine Schlagfertigkeit und dein Hintergrundwissen gewünscht.

    Ich sitze hier schon seit gestern, ich habe so etwas befürchtet, leider.

    Jetzt kommen neue Stellungnahmen von offiziellen Seiten:

    Die gesamte Flottille ist eine politische und mediale Provokation von Seiten
    antiisraelischer Elemente; die IHH, die Organisation, die hinter diesem Schiff
    steht, das wild wurde, ist eine gewalttätige und extremistische Organisation, die
    unter dem Deckmantel humanitärer Aktionen Terrororganisationen unterstützt
    und auch nicht das Geringste mit humanitärer Hilfe zu schaffen hat.

    Barak gerade:

    http://berlin.mfa.gov.il/mfm/Data/180345.pdf

  79. OT:

    Bitte, liebes PI-Team, es ist eure Pflicht, etwas über Südafrika zu schreiben! Jeden Tag, jeden verdammten Tag läuft auf einem der zahlreichen ARD Sendern ein „Reportage“ darüber, wie toll Südafrika sei. Jeden Tag muss ich mir Gesültze anhören, wie toll das Miteinander klappt und wie gut es den Menschen geht, seitdem die phöse Apartheid weg ist. Nicht ansatzweise wird nur ein kritisches Wort zur Sicherheit in dem -wie die Amerikaner es nennen- Mörderhauptstadt der Welt erwähnt. Die heruntergekommenen Städte, der Müll, Aids, Rassistische Übergriffe auf Weiße und die ausufernde Gewalt in der gefährlichsten Nicht-Kriegszone der Welt, nichts, absolut garnichts wird dazu gesagt, nichts wird gezeigt.

    Der ARD ist Political Correctness wichtiger als das Leben der deutschen Fans. Hauptsache man kann sich selbst nichts vorwerfen, wenn zu wenige Karten verkauft werden. DAS IST EIN SKANDAL.
    Das ist bewusste Täuschung und Irreführung der Öffentlich-Rechtlichen. Und das wird Menschenleben kosten.

  80. Gibt es für einen Durchschnittsbürger eine Möglichkeit, den Israelis die eigene Sympathie zu bekunden und sich von dem „Geistigen Auswurf“
    der Bundesdeutschen „Politikelite“ zu distanzieren?
    Das bei dieser „Hilfsaktion“ Hüstel, Räusper, Mitglieder der SED-Nachfolgepartei nicht fehlen durften, war doch klar. Drec..p.ck!

  81. Da haben wir wieder mal ein schönes Konglomerat zusammen:

    Hitlerverehrender Abschaum der Hamas, einen größenwahnsinnigen Türkenaso, der sich in Neanderthal empfehlen will, einen schmutzigen Geschäftemacher, der es in der Bananenrepublik Deutschlandistan zum Außenminister gebracht hat, eine Staatsratsvorsitzende, die aufgrund ihrer kommunistischen Kaderschulung den Antisemitismus geradzu mit der Muttermilch verabreicht bekam und einen Haufen latent faschistoide Gutmenschen, die jetzt in unseren gleichgeschalteten Medien die Tränen kullern lassen und Dauerempört sind.

    Was ich mir heute im Auto vom Hessischen Rotfunk wieder anhören musste, war Suggestivhetze vom Feinsten.

    Die Vertürkisierung der deutschen Gesellschaft zeigt ihre Wirkung. Deutsche Gründlichkeit, Duckmäuserei und kommunistischer Primitivität, gepaart mit türkischer krimineller Energie und Grobschlächtigkeit, könnte leicht wieder das Ganze auf Addi-Niveau hier bringen.

    Das erste Drittel haben wir schon zurückgelegt.

  82. Die nächste Stellungnahme – in den Medien wird man sie nicht finden.

    Israels stellvertretender Außenminister, Danny Ayalon, hat sich heute auf einer
    Pressekonferenz zu der Einnahme der Gaza-Flottille durch die israelische Marine
    geäußert.

    „Ich möchte an diesem Morgen mitteilen, dass die Armada von Hass und Gewalt
    zur Unterstützung der Terrororganisation Hamas eine vorsätzliche und
    ungeheuerliche Provokation war. Die Organisatoren sind bestens bekannt für
    ihre Beziehungen zum Globalen Jihad, zu Al-Qaida und zur Hamas. Sie haben
    eine Geschichte von Waffenschmuggel und tödlichem Terror. An Bord des
    Schiffes fanden wir Waffen, die im Voraus bereitlagen und gegen unsere
    Soldaten zum Einsatz kamen.
    Die Absicht der Organisatoren war gewaltsam,
    ihre Methode war gewaltsam und – leider – waren die Resultate gewaltsam.

    http://berlin.mfa.gov.il/mfm/Data/180334.pdf

  83. @Zahal

    Den Artikel in der Welt fand ich auch gut. Es war doch schon immer klar, dass die AKP die Türkei in Richtung Islamismus führt. Dazu musste man allerdings wissen, dass der Islam an sich islamistisch ist. Wie lächerlich war es doch auch, wenn im deutschen Staatsfernsehen gesagt wurde, die AKP sei so eine Art CDU, wobei man dabei die doch gravierenden Unterschiede zwischen dem Islam und dem Christentum völlig außer Acht ließ. Wenn es um den Islam geht, erweist sich die Dressurelite, die sonst doch immer verlangt, man müsse differenzieren, als ein Haufen von Dumpfbacken.

  84. Irgendwo war heute zu lesen,dass die deutschen „Naziterroristen der Linken“ sich zuvor auf einem anderen Schiff der Flotte aufhielten, bevor sie dann auf das türkische terroristenschiff umstiegen Stunden bevor dieses dann durchsucht wurde. Wenn das kein „Zufall“ ist

  85. “humanitäre Friedensmission”

    mit Steinschleudern und verletzten Soldaten, ( können übrigens sehr schwere, bis tödliche Verletzungen hinzufügen !)

    sicher eine humanitäre…… Friedensmission ………….!

    Von mir aus können alle Türken und Palestinänser usw! Deutschland SOFORT! wieder verlassen ! ! ! ! A M E N !

  86. Die Aufnahmen beweisen, dass friedliebende Menschenfreunde, die sich an Bord die Zeit mit Murmelspielen und Kinderschleudern vertreiben wollten, einem Massaker der faschistischen jüdischen Sturmtruppen zum Opfer gefallen sind.
    🙂

    Auf der Hinfahrt sagte schon ein älterer, bärtiger Herr im langen Hemd, dass es gut möglich sei, bei dieser Fahrt zum Mehrtürer zu werden. Wie man sieht, hat es ganz gut geklappt.
    Eine Art Selbstmordattentat, an dem der böse Jude selber schuld ist.
    Chapeau, Merkel und Co, haben’s gefressen.

  87. @ #91 Rechtspopulist (31. Mai 2010 19:45)
    … PAX CHRISTI
    … Ich lach mich kaputt – nun Ihr Christen?…
    Gibt es bei euch Atheisten keine Dummköpfe oder sollte ich dir welche nennen?

    Lass den Quatsch sein!

    Die Würfel im Nahen Osten sind heute gefallen und ich glaube nicht, dass diejenigen, die heute noch lachen, in einem Jahr auch noch lachen werden!

    Erdogan

  88. http://berlin.mfa.gov.il/mfm/Data/180345.pdf

    Ganz entscheidend dabei:

    „In Gaza herrscht kein Hunger und keine humanitäre Krise; das Gebiet wird von
    der Hamas beherrscht, einer Terrororganisation, die ständig an Stärke gewinnt durch Waffen und Raketen, die darauf abzielen, Israel zu treffen, und Israel
    schon in der Vergangenheit getroffen haben. Sie hält unter Verletzung jeglicher
    internationaler Konventionen einen israelischen Soldaten gefangen. Insofern hat
    Israel das natürliche Recht, jeden Gegenstand zu prüfen, der nach Gaza gelangt.“

    Sowas hört man sicher nicht in unseren Medien…

  89. #44 Kalt Schale

    Aber es sind immer noch internationale Gewässer…

    Ich glaube, vor der Küste Somalias liegen auch internationale Gewässer. Und was halten wirklich gute Menschen von den Piraten, die unschuldige Seeleute überfallen und monate- bis jahrelang als Geiseln halten:

    „Diese armen Menschen können doch gar nicht anders, es ist ihr gutes Recht!“

  90. #104 Thomas A. (31. Mai 2010 19:55)
    @Rechtspopulisten

    „Du scheinst echt von uns besessen zu sein. So eine Art “Christen-Stalker”. … Speziell.“

    Oder vielleicht auch Muslim-Stalker?

  91. „Eigentlich haben wir ja gar keinen Grund zum Feiern“, sagt Simon, außer Atem vom Rufen rechtsnationaler Parolen. Warum? „Na, weil es schade ist, dass wir nicht alle Schiffe versenkt haben.“ Sein Kumpel hält ein Schild hoch. „Gut gemacht, IDF“, gratuliert er der israelischen Armee. Im Hafen landen unterdessen die von der israelischen Marine eskortierten Schiffe der Hilfsflotte an. „Verlierer!“, ruft ein in die israelische Flagge gehüllter ultraorthodoxer Jude in Richtung Docks.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,697862,00.html

  92. Dass die Schiffe mit Waffen beladen waren, ist auf diesen Bildern zu sehen:

    Stöcke und Zwillen? Den Palis scheint es ja wirklich schlecht zu gehen.
    Und wen die beste Armee der Welt es nicht schafft ein Schiff ohne Tote aufzubringen was damit verteidigt wird dann verdient sie diese Bezeichnung leide nicht.
    Sorry, das ist ein ganz schwarzer Tag für Israel.

  93. #104 Thomas A. (31. Mai 2010 19:55)

    „Du scheinst…

    Welch ein rhetorisches Mittel!

    Du scheinst… als religiöser Fanatiker Probleme mit Meinungsfreiheit zu haben.
    Da kannste ja noch dran arbeiten – „Du scheinst“ …Atheisten-Stalker zu sein.

  94. #110 Fensterzu

    Die auf den PaliSchiffen haben aber nunmal keine anderen Schiffe überfallen.

  95. ….zählt dann mal das Eine und das Andere zusammen…
    wie dreist sind diese Linkischen eigentlich noch…

    wenn ich in die Zukunft sehe,
    wehe – wehe…

    Vorbereitung ist wichtig!
    *hallalie… die Walküre im Einsatz!

  96. Es gibt Neues:

    Ein israelischer Journalist, der vor Ort in einem israelischen Marineschiff war, berichtet, dass Israel bereits gegen 22.00 Uhr angefangen hatte, die Schiffe zum Umkehren aufzurufen (erst gegen halb fuenf begann das Entern der Marmara). Ihnen wurde auch geantwortet und zwar wueste Beschimpfungen und deutliche Abischtserklaerungen, wie z.B. “Fuck you!” oder “Dschihad! Dschihad!” und noch Einiges mehr, was er zu krass fand, als es im Radio zu erwaehnen.

    Er hatte mit Soldaten von Schajetet 13 gesprochen. Diese sagten, dass sie vorher in der Tat sehr viel geuebt hatten und viele Szenarios durchgegangen waren, aber nicht mal das extremste Szenario hatte mit soviel blutruenstiger und mordlustiger Gewalt der ‘Friedensaktivisten’ gerechnet. Als die ersten Soldaten sich in die Menge abseilten und sofort von dem Mob mit Eisenstangen, Latten mit Klingen, Messern etc. bearbeitet wurden, war Ihnen klar, dass sie sich in einen Lynch abseilten, nur konnten sie jetzt nicht stoppen, da ihre Kameraden dann ganz sicher heute nicht mehr unter uns waeren, sondern mussten runter um sich noch mit den Abseilhandschuhen gegen potentiell toedlich Schlaege zu wehren.

    Sie sagten, dass alle ‘Friedensaktivisten’ mit den sie auf den Schiffen zu tun hatten, arabisch oder tuerkisch bebruellt hatten und meist kein Englisch verstanden. Sie fanden noch etliche Waffen, von Saebeln, Eisenstangen, und professionellen Katschis mit Stahlkugeln, die ausdruecklich toedlich sind. Die Schajetet 13 sind wirklich sehr disziplinierte und abgehaertete Soldaten, die sogar unter den Lynchbedingungen noch eine ganze Weile versuchten die Sache mit ihren Faeusten und Gotchafarbpistolen unter Kontrolle zu bringen und schwere Schlaege ertrugen. Sich in einen Lynch mit blossen Haenden und einer Gotchapistole auf dem Ruecken und einer kleinen Pistole am Koerper abzuseilen, ist auch nicht gerade fuer jedermanns Nerven, fuer meine sicher nicht.

    Die zwei Interviewten hatten jeder einen Arm schon gebrochen und trotzdem kaempften sie weiter und versuchten ihre Kameraden vor dem Lynchmord zu bewahren und ganz am Ende, wo halt einige Soldaten schon schwer verletzt waren und erst als auf sie gefeuert wurde, eroeffenten sie das Feuer. Sie sagten auch, mindestens einen langen Lauf (Gewehr) unter den Dschihaddisten gesehen zu haben.

    http://aro1.com/der-kampf-auf-der-marmar/#more-4473

  97. #111 Abu Sheitan (31. Mai 2010 20:00)

    „Auf der Hinfahrt sagte schon ein älterer, bärtiger Herr im langen Hemd, dass es gut möglich sei, bei dieser Fahrt zum Mehrtürer zu werden.

    .-) — Gröhl! — 😉

  98. OT

    Antakya/Türkei: Mord im Friseursalon: Türke erschoß seine 18-jährige Frau

    Zum Versöhnungsgespräch kam er mit der Pump-Gun

    30.05.2010: Um Punkt 11 Uhr betrat Adem Soylu (26) den kleinen Friseursalon. Er hatte ein gestreiftes Hemd an, eine schwarze Reisetasche dabei. Seine Frau Burcu (18) hatte ihn vor mehreren Monaten verlassen. Immer wieder hatte Adem sie angefleht, zu ihm zurückzukommen. Vergeblich. Jetzt wollte der Bauarbeiter aus dem türkischen Antakya mit der attraktiven Friseurin ein letztes Versöhnungsgespräch führen. Doch es kam mal wieder zu einem heftigen Streit.

    Als Burcu sich weigerte, mit ihrem Mann mitzugehen, holte er plötzlich eine Pumpgun aus seiner Tasche und schoss seiner Frau aus nächster Nähe mehrere Male ins Herz. Sie war sofort tot.

    Nach dem Blutbad nahm Adem Soylu den Geschäftsinhaber, zwei Angestellte und eine Kundin als Geiseln, wollte mit ihnen fliehen. Die Polizei umstellte das Haus, ein Psychologe versuchte, den Amokläufer zu beruhigen. Als die Polizei nach zwei Stunden Adem Soylu an die Tür des Friseursalons locken konnte, befreite ein Beamter des Sondereinsatzkommandos die Geiseln und flüchtete mit ihnen durch die Hintertür.

    Da nahm der Ehemann die Pumpgun und schoss sich in die Brust.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/05/30/mord-im-friseursalon/versoehnungsgespraech-pumpgun-trennung-schuss-ins-herz.html

  99. Solche, für die pc-Presse schmerzliche Gegendarstellungen zeigen mal wieder wie unersetzlich PI ist. Prima Arbeit und Danke!

  100. #99 Zahal (31. Mai 2010 19:51)

    Ich würde etwas dafür geben, wenn wir in Deutschland solche Führungspersönlichkeiten, wie Barak hätten. Unsere Führungspersönlichkeiten sehen es eher als ihre Pflicht an, Soldaten, die sie in den Krieg geschickt haben, öffentlich in den Dreck zu ziehen.

    Zum Unterschied der Außenminister von Israel und Deutschland:

    Während Westerwelle 22 Semester Gammel-Studium betrieben hat, hat Barak mehere spektakuläre Kommando-Unternehmen als Fallschirmjäger-Offizier geleitet.

    Während Westerwelle schwerpunktmäßig mit seinen sexuellen Obsessionen beschäftigt ist -und diese auch mit „Schirmherrschaften“ pflegt- kämpft Barak schon jahrzehnte an allen diplomatischen Fronten um das Überleben seines Volkes.

    Die deutschen Politiker kotzen mich mit ihrer spätrömischen Dekadenz so an. Dass ausgerechnet diese Kanaille sich wieder so aus dem Fenster gelegt hat, lässt mich mein Abendessen vergessen. Ich darf einfach nicht gleich nach der Arbeit hier reinschauen. Das macht mich jedesmal fertig.

  101. Piraten kommen an die Rahen. Ob somalische, türkische, oder Hamas-Affen.
    Und das linke Gesockse, das auf unsere Steuerkosten (schonmal drüber nachgedacht?????)
    sich auf den Pötten tummelt, ganz oben darüber.

    Israel, ICH bin stolz auf Dich. Kein Fußbreit mehr diesen Multi-Kulti-Nazis mehr.
    Ab 0.30 wird zurückgeschossen!
    Mogadischu 2010. Jawoll!

  102. @85 Chester

    Unglaublich .. eine Rotlicht-Säuferin zum Aushängeschild Deutschlands machen zu wollen ..

    Rotlicht-Säuferin, oha, da tun sich ja Assoziationen auf… Ob man sie auch auch so hart betiteln würde, wenn sie die Meinung vertreten würde, die sie vertreten sollte? Nur mal so …

  103. #121 Zahal (31. Mai 2010 20:07)

    Die Presse berichtet hingegen von einem bösen Angriff übler Zionisten auf friedliebende Muslime…

    Wen interessiert schon irgendeine Wahrheit? „Islam ist Frieden!“ – das ist hier ein Imperativ…

  104. #113 prinz eisenherz (31. Mai 2010 20:04)
    “Eigentlich haben wir ja gar keinen Grund zum Feiern”, sagt Simon, außer Atem vom Rufen rechtsnationaler Parolen. Warum? “Na, weil es schade ist, dass wir nicht alle Schiffe versenkt haben.” Sein Kumpel hält ein Schild hoch. “Gut gemacht, IDF”, gratuliert er der israelischen Armee. Im Hafen landen unterdessen die von der israelischen Marine eskortierten Schiffe der Hilfsflotte an. “Verlierer!”, ruft ein in die israelische Flagge gehüllter ultraorthodoxer Jude in Richtung Docks.

    Schau mal, wer das geschrieben hat, Ulrike Putz aus Tel Aviv, klar, wer sonst…….da läuft eine ganz miese Kampagne, und der Spiegel wieder ganz dick dabei, nicht umsonst waren die Weggenossen des Augsteins NS-Größen – Stürmer früher Spiegel heute…..

    Die geht ja auch in die Bombenwerkstätten und beschreibt sie als Freiheitskämpfer, habe jetzt nicht die Zeit um einige ihrer „Meisterwerke“ zu suchen…..

  105. Wahnsinn, was für eine verbrecherische Manipulation durch die ARD Tagesschau gerade stattgefunden hat.

  106. Mohammedanisch-türkisch-arabische „Friedensaktivisten“ provozieren einen souveränen Staat und versuchen, Waffen für den Djihad gegen Israel nach Hamasstan zu schmuggeln und bekommen aufs Maul.

    Wer weiss?
    Vielleicht hat Köhler wegen diverser „multilateraler Gespräche im Kämmerlein“ abgedankt?

  107. Liebe Freunde, es geht schneller los, als ich gedacht habe! Macht euch bereit!
    Für die Freiheit und für unser Land!
    Für die Menschen die wir lieben!
    Für eine schöne Zukunft in Freiheit, unserer Kinder!
    Israel steht für für uns alle ein!
    Wir sollten das Gleiche auch für uns und Israel tun!

    Kannst die Stullen aus dem Rucksack nehmen, werden sonst schlecht. Erstmal geht nichts los.
    Und Israel steht auch nicht für uns ein, wieso auch. Israel steht in erster linie für Israel ein, was schon hart genug ist. Nur fühlen sich viele Israelis uns entfernten Eurpäern oder den USA näher als ihren Nachbarn. Was wohl daran liegen wird das die Nachbarn entweder alle Israelis weit weg oder tot sehen will. Und wir sollten halt verstehen das es für Juden nur eine Sicherheit zu Überleben gibt, ein souveränes Israel. Dann egal wie sicher es grad in Eurapa und den USA für Juden grad ist, die Geschichte hat gezeigt, es gab, gibt und wird wohl immer Leute geben die alle Juden ausrotten wollen. Darum bin ich mit Israel solidarisch, weil ich nicht will das eine Gesellschaft, deren Struckttur unserer ähnlich ist einer weichen soll die am liebsten in der Steinzeit leben will. Und weil ich nicht will das Juden von der Laune und dem Befinden anderer Länder abhängig sind, ob sie grad Leben, Arbeiten, Ansiedeln dürfen.
    Dieses wir sin ja quasi ein Land, oder Israel kämpft für uns gerede geht sowas an der realität vorbei das es manchmal schon peinlich ist.
    Israel würde nicht einen Tropfen Blut seiner Soldaten für Deutschland geben. Warum auch.
    Wenn man dahinkommen würde, das Europa und Israel gemeinsame Interessen haben und den gleichen Gefahren gegenüberstehen und das man sich bald brauchen wird, dann wär das schonmal was.
    Und dann kann man, wenn es sich dann nicht verhindern lässt über das füreinander Bluten sprechen.

  108. #116 Zahal (31. Mai 2010 20:07)

    Zahal, keine Rechtfertigung! Die einzige Rechtfertigung der Israelis, die ich gerne hören würde, wäre, warum man diese Müllcontainer nicht auf hoher See einfach torpetiert hat. Die Reaktion auf diesen geplanten Türkencoup ist so oder so eingeplant. Wie schafft es ein Volk seit mehr als 65 Jahren die Beherrschung gegenüber solch einem Abschaum zu behalten?

    No mercy, no surrender!

  109. Unglaublich:

    Selbst auf dem Kinderkanal von ARD und ZDF wird in den Kindernachrichten darüber im besten Goebbels-Stil berichtet.

    Gezeigt wird in der Einführung Echtbilder von hungernden Frauen und Kindern des Gaza-Streifens.
    Anschließend werden im Zeichentrick durchgestrichene Brotsymbolde und Medikamente gezeigt.

    Nun zeigt ARD/ZDF in den Kindernachrichten Zeichenfiguren mit traurigen, verweifelten Gesichtern mit herunterhängenden Mundwinkeln.

    Kurz wird erwähnt, dass die gesamte Region von den Israelis kontrolliert und nach Waffen durchsucht wird.

    Im nächsten Zeichentrick werden waffenstarrende, israelische Soldaten mit aggressiven Gesichtszügen gezeigt. In einer Comic-Sprechblase werden Aggressions- und Hasssymbole nach Clever&Smart-Manier gezeigt, die aus den Schädeln der wutverzerrten, israelischen Soldaten hochsteigen.

    Im letzten Satz wird den Kinderkonsumtenen des deutschen Fernsehens dann vor dem Schlafengehen noch gesagt, dass die israelischen Soldaten gewalttätig vorgegangen sind, weil es nicht nach ihren Regeln gegangen sei.

    Es ist einfach bemerkenswert, wie an allen Fronten gegen Israel gekämpft wird.
    Dieses System hat längst beschlossen, die polititsche Meinungs- und Denkhoheit in den kleinsten Gehirnwindungen bis hin zu den Kinderzimmern zu bekommen.

    Diese Gedankendiktatur hat einen quantitativen Höhepunkt gefunden, wie es in der Menscheheitsgeschichte einmalig ist.

  110. #100 vivaeuropa

    Vielleicht müssen erst ein paar WM-Schlachtenbummler umgebracht werden, damit einige aufwachen. Aber ich denke, es wird keinem WM-Fan was passieren, weil diese auf allen Wegen von Waffen starrenden Soldaten begleitet werden. Ich jedenfalls verzichte gerne auf diesen Nervenkitzel.

  111. Mit an Bord befinden sich auch fünf deutsche Aktivisten. Zwei Abgeordnete der Linken-Fraktion, Inge Höger und Annette Groth (die auf der Hamas-Konferenz in Berlin gesprochen hat), Matthias Jochheim, stellvertretender Vorsitzender der anti-israelischen IPPNW, Norman Paech,…

    Damit ist der Punkt erreicht, an dem ich mich öffentlich schäme einen Pass der BRD zu besitzen und Steuern zur Finanzierung einer derart verkommenen politischen Kultur bezahlen zu müssen, denn allein an den fünf deutschen Aktivisten kann Israel erkennen, welcher „antizionistische“ Wind ihm demnächst aus dem neuen Deutschland entgegen blasen wird, wenn solches linke Pack Teil der künftigen rotrotgrünen Bundesregierung sein wird. Und das wird auch nur der Anfang sein, denn die Linken werden die Schleusen öffnen, aus denen noch ganz anderes „antizionistisches“ Pack gekrochen kommen wird.

    Gott verfluche den Tag, an dem diese ganze schändliche Entwicklung ermöglicht wurde.

  112. @ PI
    Warum ist die Unterstützung dieser paramilitärischen Aktion steuerfrei?
    Warum wird der Angriff auf Israel uns israelischer Soldaten von der katholischen Kirche unterstützt?

  113. Das war eine „Friedensmission“. Und die Lusitania war ein friedlicher Passagierdampfer ohne Munition an Bord. Schaut ‚mal bei Wiki nach „Lusitania“.

    They were fighting for peace. And since ’68 I know: Fighting for peace is like fuxxing for virginity.

    Es steht nur zu hoffen, daß die deutschen kommunistischen Mitläufer, für die ich mich als Deutscher unendlich fremdschäme, bei der Aktion zu Fischfutter verarbeitet worden sind.

    Solidarität mit Israel – Tod dem Islam!

  114. Israel hätte nicht so viel Rücksicht nehmen sollen. Wieder hat Israel der Weltmeinung halber das Leben seiner Soldaten in Gefahr gebracht.

    Kanzlerin Merkel soll sich Köhler zum Vorbild nehmen und abtreten. Dabei ist Köhler Unrecht geschehen, denn seine Worte wurden von der Presse verdreht; aber Merkel hat voreingenommen und grundlos, ohne echte Kenntnisse über die wahren Vorgänge, Israel verurteilt. Die Frau ist eine Schande.

  115. #137 Starenberg (31. Mai 2010 20:19)

    Es steht nur zu hoffen, daß die deutschen kommunistischen Mitläufer, für die ich mich als Deutscher unendlich fremdschäme, bei der Aktion zu Fischfutter verarbeitet worden sind.

    Achtung! Nahrungskette!

  116. @ 135 Verwertungsindustrie

    Damit ist der Punkt erreicht, an dem ich mich öffentlich schäme einen Pass der BRD zu besitzen

    Na na, man muss sich ja nicht gleich fremdschämen. Und dass Gott diesen Tag verfluchen soll, ist irgendwie irritierend, Wenn schon ER statt einzugreifen nur fluchen soll, ob das was hilft?

  117. #140 Renate (31. Mai 2010 20:21)

    Die Frau ist eine Schande.

    Und die nächste Präsidentin auch!

    Und das war nicht gegen die Frauen allgemein, sondern gegen die Polit-Frauen…

  118. @ #117 Kalt Schale #110 Fensterzu

    Die auf den PaliSchiffen haben aber nunmal keine anderen Schiffe überfallen.

    Bei meinem Vergleich sind die Israelis die Piraten und die Handelsschiffe die „PaliSchiffe“. Die Piraten werden bemitleidet als Menschen, die nur um ihr Leben kämpfen, die Israelis in ähnlicher Lage als Mörder. Anscheinend hat man dir das schon einige Male zu erklären versucht, du kannst jetzt also von deiner Krankentrage aufspringen und dich noch einmal verwunden lassen.

  119. Was für ein Propaganda-Coup für die AKP und Erdogan!

    Die Türken spielen ihr Spiel nicht schlecht, das muss man ihnen lassen.

    Unsere Gutis fallen dem ja schon seit Dekaden zum Opfer, aber mit dieser geplanten Aktion landet man bei ihnen einen spektakulären Volltreffer.

    Solange Provoziert, bis die Gegenseite zu gewaltsamen Gegenmaßnahmen und dann
    Lügen Lügen Lügen und sich selbst zum Opfer machen.

    Die Deutschen sind zu naiv, dieses Spiel zu durchblicken und selbst die Kanzlerin macht sich zum Affen!

  120. #114 elohi_23 (31. Mai 2010 20:01)

    „Gibt es bei euch Atheisten keine Dummköpfe oder sollte ich dir welche nennen?

    Pax Chrsiti … als Dummköpfe – 😉

    #132 Zahal (31. Mai 2010 20:13)

    „Schau mal, wer das geschrieben hat, Ulrike Putz aus Tel Aviv, klar, wer sonst…….da läuft eine ganz miese Kampagne“.

    Das Hetzen hat sie ja gelernt. Die hört sich fast an, als hätte die bei Goebbels ihre Lehre gemacht. Übelstes Stück Dreck… Warum werft Ihr die Antisemitin nicht raus?

  121. ULRICH W. SAHM – Überfall in internationalen Gewässern

    http://www.honestlyconcerned.info/

    Jerusalem, 31. Mai 2010 – Die israelische Marine hat nach eigenen Angaben
    die sechs Schiffe der “Befreit Gaza”-Aktion etwa 70 bis 80 Meilen vor der
    Küste gestoppt und geentert, also in internationalen Gewässern. Nicht nur in
    der arabischen Welt wird vor Allem das als ein israelischer Verstoß gegen
    internationales Recht verurteilt, neben den sonstigen Beschuldigungen,
    “unbewaffnete Friedensaktivisten” getötet oder verletzt und die Schiffe
    nicht nach Gaza durchgelassen zu haben zu haben.
    Die Legalität militärischer Aktion in internationalen Gewässern scheint
    nicht eindeutig zu sein. Die Amerikaner, Israel und andere Staaten haben
    immer wieder Frachtschiffe mit Raketen, anderen Waffen oder Spezialgeräten
    für die Nukleartechnologie auf dem Weg nach Iran, nach Syrien oder Ägypten
    aufgerieben und auf hoher See geentert. Das Mandat der Bundesmarine, vor der
    Küste des Libanon im Rahmen der UNIFIL Waffenschmuggler abzufangen, wäre
    kaum durchsetzbar, wenn sie darauf warten müssten, bis die Waffenschmuggler
    die Territorialgewässer des Libanon schon erreicht haben.

    Im Falle der “Befreit Gaza” Aktion handelte es sich um eine angekündigte
    Protestaktion, mit der Absicht, Israels Warnungen in den Wind zu schlagen
    und Israels Recht, die Küste vor Gaza zu kontrollieren, zu ignorieren.

    Solange die Osloer Verträge mit der PLO gelten und die Besatzung nicht
    aufgehoben ist, hat Israel volles Recht und sogar die Pflicht, die
    Außengrenzen zu kontrollieren.
    Ein Rechtsexperte des israelischen
    Außenministeriums erklärte auf Anfrage, dass es Israels Absicht gewesen war,
    die Flotte der Friedensaktivisten zu stoppen, ehe sie die
    Territorialgewässer erreicht und in den Hafen von Aschdod zu geleiten, um
    Ladung und Passagiere zu überprüfen. Die gewaltsame Übernahme der Boote
    hätte sich erübrigt, wenn die Kapitäne der Schiffe den israelischen
    Aufforderungen Folge geleistet hätten. Im internationalen Recht gebe es
    zudem den Begriff “maritimes Blockade Gebiet”, aus dem ein Staat “feindliche
    Elemente” fernhalten dürfe.

    Ohne Zweifel, sagte der Experte, verletzen somalische Piraten am Horn von
    Afrika weder die deutsche noch amerikanische oder französische Souveränität,
    wenn diese Ländern ihnen mit ihren Kriegsschiffen in internationalen
    Gewässern nachsetzen.

  122. Hat das jemand mit der antisemitischen Hetze in den KinderKanal-Nachrichten aufgenommen? Bitte beschwert euch gegen diese systematische, mediale Zerstörung Israels!

  123. #133 CoolKafir (31. Mai 2010 20:16)
    Wenn man dahinkommen würde, das Europa und Israel gemeinsame Interessen haben und den gleichen Gefahren gegenüberstehen und das man sich bald brauchen wird, dann wär das schonmal was.
    ——————————
    Danke Dir für Deine Zeilen….
    Bin wieder auf dem Boden gelandet.
    Mir wallt nur gerade das Blut sorry!

  124. @ Rechtspopulist

    GRAUE EMINENZ …wir hören nichts!

    Es reicht doch, wenn Sie da sind.
    Da wird selbst Gott zu einem Nichts – neben einem Großen wie Ihnen.

  125. #138 schmibrn (31. Mai 2010 20:16)

    und für diesen Rotz zahlen wir Deppen auch noch GEZ-Gebühren… 🙁

  126. #154 schmibrn (31. Mai 2010 20:30)

    „Da wird selbst Gott zu einem Nichts – neben einem Großen wie Ihnen.“

    Welcher Gott? Brahma? Wishnu? Oder Shiva? Es gibt insgesamt DREI.

  127. #154 schmibrn (31. Mai 2010 20:30)

    Was sagst du denn zu PAX CHRIST?

    Das wäre viel interessanter zu hören. ICH unterstütz den Moslem-Terror sicher NICHT!

  128. @ 135 Verwertungsindustrie

    Damit ist der Punkt erreicht, an dem ich mich öffentlich schäme einen Pass der BRD zu besitzen

    Dafür brauchst du dich nicht schämen, sind ja nur die schei….. Melonen rot/grün/braun und selbst die noch nicht einmal geschlossen, die BAK Shalom hat sich öffentlich distanziert.

    May 31, 2010 at 20:01

    http://www.honestlyconcerned.info/bin/articles.cgi?ID=KO89510&Category=ko&Subcategory=9

    Ulrich W. Sahm – Jerusalem, 31. Mai 2010

    Liebe Landsleute,

    im Zusammenhang mit den Ereignissen der letzten Nacht in den Gewässern vor
    Gaza können in den israelischen Gebieten mit arabischer Bevölkerung Demonstrationen, unter Umständen auch Unruhen, sowie Maßnahmen der
    israelischen Sicherheitskräfte nicht ausgeschlossen werden.

    Vor diesem Hintergrund rät die Botschaft dazu, die Altstadt von Jerusalem und deren
    direkte Umgebung zu meiden. Sofern Sie auf Besuche nicht verzichten können oder wollen, sollten Sie ortskundig sein und Besucher nicht ohne ortskundige Begleitung die Altstadt besuchen lassen.

    Menschenansammlungen sollten Sie meiden und im Zweifelsfall bei unübersichtlichen Situationen in jedem Fall umkehren.
    Auf die fortlaufend aktualisierten Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts
    wird hingewiesen.

    SOWEIT IST ES SCHON – WO waren denn die Staaten, die verhindert haben, daß diese Schiffe überhaupt aufgeheizt mit Judenhass losschippern konnten? Ausser Zypern, meine ich jetzt, WO WART UNIFIL, UNO UN KONSORTEN ??????

  129. #154 schmibrn (31. Mai 2010 20:30)

    Mach dir mal Gedanken darüber, wer die Guten und die Bösen sind…

  130. @Rechstpopulist

    Nein, ich finde bloss traurig (und ein Stück weit nervtötend), dass wir hier nicht über den Inhalt dieses Artikels reden/schreiben können ohne, dass du uns völlig unnötig anpisst. Obwohl wir bei diesem Thema offensichtlich gleicher Meinung sind.

  131. Gott sei’s gedankt, dass ich nicht israelischer Kriegsminister bin. Ich hätte u. U. mit dem Gedanken geliebäugelt, die Invasionsflotte komplett zu versenken.

    Und: ich hoffe, Israel hat tatsächlich die Atommacht, die dem Land nachgesagt wird. im Falle der Fälle kann es sich eben nicht auf Osamaerika und IM : Ferkel – Europa verlassen.

  132. Über die Deutschen an Bord Informationen erhalten! Ja klar!

    Und Blockade für Humanitäre Einsätze aufheben! Ist doch offen! Lügen, Lügen, Lügen!

    Eine Bundeskanzlerin die Lügt! Glückwunsch!

    Aber schon vorsichtiger…

  133. #152 Nordlaender03

    Danke Dir für Deine Zeilen….
    Bin wieder auf dem Boden gelandet.
    Mir wallt nur gerade das Blut sorry!

    Nicht dafür;)
    Kenne das wenn ich im brast was schreibe und es dann den nächsten tag lese, denk ich mir, hmm heut würd ich das irgentwie anders schreiben.

  134. Was ist denn das für ein verblödetes InterviewerDuo? Merkel hat doch klar gesagt, es muss von Hamas auch eine Anerkennung Israels kommen!

    Total gutmenschlich linksverblödete Journalisten!

  135. Merkel weiss genau, was da los war. Warum lügt sie denn so offensichtlich?

  136. Wollt ihr fliegende Fernseher sehn….müsst ihr zu ARD-Zuschauern gehn….

    Originalton Bundesferkel:

    öhmmm-öhmm…öhmm…wiar müssn…öhmm….ufpassn…dass…dess…jetz‘ nisch…eskaliart….

    Ich suche immer noch den sich übergebenden smiley….


    Doktrrrr Joeppelz wäre stolz uff Sie Frrrroilein Määäährkel…

  137. Die Musels und die LRG`s an Bord, haben die
    israelischen Soldaten wohl mit der deutschen
    Polizei verwechselt, die man fast ungestraft
    totschlagen darf.

  138. #161 faustdeswestens (31. Mai 2010 20:39)
    Merkel weiss genau, was da los war. Warum lügt sie denn so offensichtlich?
    —————————–
    Das ist genau die richtige Frage!

  139. Aufgebrochen mit dem Ruf des Judenschlächters “Khaybar Khaybar ya yahud, Jaish Muhammad saya’ud”, lehnten die “Menschenrechtsaktivisten jedes Angebot Israels einer sicheren Passage nach Ashdot ab, um von dort – übrigens im Einklang mit Völkerrecht – nach einer Inspektion ihrer Ladung auf dem Landweg ihre Reise nach Gaza fortzusetzen, das von der Hamas “regiert” wird, die sich 2007 an die Macht putschte und international nicht anerkannt wird.

    Auch die deutlichen Warnungen der israelischen Streitkräfte, die im Rahmen eines Abkommens mit der PA Abu Mazens die Seegrenze Gazas sichern, ignorierten die antisemitischen “Menschenrechtsaktivisten”; sie suchten statt dessen die Auseinandersetzung mit der Marine Israels, die den Auftrag hat, den Schmuggel von Waffen nach Gaza zu unterbinden. Gewalttätig – auch mit (gestohlenen) Schußwaffen – verweigerten sie die Kontrolle ihrer Schiffe, israelische Soldaten fühlten sich an einen Lynchmob in Ramallah erinnert.

    Und in der Tat: Wie selbst das offizielle Zypern bestätigte, gab es nicht den geringsten Grund, eine Notsituation in Gaza zu vermuten, die also Hilfslieferungen notwendig machen würde. Vasilis Demetriades, Ministeriumssprecher, erklärte, daß “die Palästinensische Autonomiebehörde”, sie ist die Vertretung der “Palästinenser”, “niemals Hilfslieferungen auf diesem Weg angefordert” habe. Worum es vielmehr ging und geht, machen Äußerungen des Hamas-“Ministerpräsidenten” Ismail Haniyehs deutlich:

    “If the flotilla arrives in Gaza, that will be a victory for both Gaza and the activists on board, and if it is blocked by pirates, it will also be a victory because Israel will face a political scandal at international level. [..] We are winners.”

    “Wir” – das meint die Hamas. Und wie die mit “Menschenrechtsaktivisten” umgeht, hätten die wissen können. “Our visist had been hijacked”, beklagte eine “Menschenrechtsaktivistin” erst zum Jahresanfang, “we wanted to march with civil society but we were surprised to see that only somewhere around 200-600 people had showed up. Only men were there – mostly around 15-40 years of age”. Unkontrollierte Kontakte zur Zivilgesellschaft in Gaza verhinderte die Hamas.

    Nach diesen Vorfällen kann kein “Menschenrechtsaktivist” ernsthaft behaupten, es ginge ihm um Freiheit für Gaza, um Freiheit für “Palästinenser”. Die gibt es nur gegen die Hamas (und gegen die Fatah und verschiedene andere Terroristenbanden). Doch wer aufbricht mit dem Ruf, die Juden mögen sich an die “Armee Mohammeds” erinnern, dem geht es allenfalls um die Freiheit zum barbarischen Judenmord. Die Marine Israels hat die neue “Armee Mohammeds” erfolgreich aufgehalten.

    Wer darüber sich “schockiert” zeigt und nicht erfreut, der hat jede Autorität verloren. Den Streitkräften Israels, die sich vorbildlich verhielten und verhalten, sind keine Vorwürfe zu machen. Nicht die “Menschenrechtsaktivisten” sind Verteidiger von Menschenrechten, sondern die Angehörigen der IDF, die sich im Einsatz bewährten. Sie verdienen Dank und Solidarität, nicht die “Menschenrechtsaktivisten”, die ihre ganze Verkommenheit demonstrierten, als sie sich weigerten, sich für Gilad Shalit einzusetzen.

    Für die Folgen ihres Handelns sind allein die “Menschenrechtsaktivisten” verantwortlich.

    Siehe auch: Claudio Casula: Clash mit Ansage
    beer7: Ueberwaeltigender Propagandasieg fuer Hamas
    “Ulrich J. Becker: Letzte Meldungen: So lief der Kampf auf der ‘Mavi Marmara’ ab…”

    http://www.tw24.info/?p=2236

  140. Die französischen Nachrichten (France2) berichten die „Bootstour“ wurde finanziert von Algerien, Kuweit und Griechenland.

  141. #161 faustdeswestens (31. Mai 2010 20:39)

    Für uns offensichtlich!
    Wieviel sind wir denn?

    1, 2, 3 Prozent der Felder sind frei!
    Du musst dich entscheiden!
    Denn plopp heißt stopp!
    Sonst ist es vorbei!

  142. #162 Thomas A. (31. Mai 2010 20:35)

    „Nein, ich finde bloss traurig (und ein Stück weit nervtötend), dass wir hier nicht über den Inhalt dieses Artikels reden/schreiben können ohne, dass du uns völlig unnötig anpisst.“

    Tja, ich bin nicht verantwortlich für euren Schwachsinn. Pax Chrsiti sind ja nicht die einzigen von euch, da gibt’s noch ganz ganz andere…
    Versuch’s mal mit Selbstkritik, anstatt gleich um dich zu schlagen.

  143. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um, weiß der Volksmund. Die „Aktivisten“ der Hamas-Solidaritätsflottille wussten es auch – und dennoch haben sie auf ihre Propagandaaktion nicht verzichten wollen. Wollten nicht, dass ihre „Hilfslieferung“ auf dem üblichen Weg in den Gazastreifen gelangt. Lehnten das Angebot der Familie Shalit ab, die sich, gegen eine humanitäre Geste für ihren Sohn, bei der Regierung für eine friedliche Lösung verwenden wollte. Hielten auf die Küste zu, obwohl Israel angekündigt hatte, die Schiffe notfalls gewaltsam aufzuhalten. Drehten auch nicht ab, als die letzte Aufforderung kam. Wandten stattdessen Gewalt an.

    Nun haben sie, was sie wollten: den Clash mit Ansage, ihre Märtyrer – und einen weiteren, ebenso erwartbaren Erfolg an der Propagandafront. „Gewiss hat niemand gewollt, dass es so schlimm kommt“, behauptet Peter Münch in der Süddeutschen Zeitung, doch er irrt, wie so oft. Genau das haben die radikalen Israelfeinde an Bord des „Hilfskonvois“ gewollt. Sie sind es, die längst „jedes Maß verloren“ haben bei ihrer jahrzehntelangen weltweiten Hetz- und Delegitimierungskampagne gegen den jüdischen Staat. Der aber lässt sich von solchen Figuren nicht länger auf dem Kopf herumtanzen, das immerhin ist die gute Nachricht und eine Warnung für etwaige Nachahmer, die auf die Schnapsidee kommen, sich mutwillig mit der israelischen Marine anzulegen.

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2010/05/31/clash-mit-ansage/

  144. ..also ich wäre heute um so einiges weniger informiert, ohne die Links und Hinweise, daher..
    ein GROSSES DANKESCHÖN an ZAHAL (immer diese Wortspiele) 😉

    Da ich vermute, die IDF hat keine Probleme mit dem weiteren Veröffentlichen der Aufnahmen, werden sie hurtig auf dem YT-Channel gezogen! Auf die Kommentare der Melonen-Faschos warte ich dann wohliger Vorfreude….gebt dem ROT-Funk keine Chance…zeigt der Welt die Wahrheit über das MASSAKER an den IDF-Soldaten, veranstaltet von türkischen und arabischen Terroristen!

  145. @ #162 stefano

    Die Musels und die LRG`s an Bord, haben die israelischen Soldaten wohl mit der deutschen Polizei verwechselt, die man fast ungestraft totschlagen darf.

    Sehr kluge Überlegung! Mit unserer Weichkäsepolitik schaden wir im Endeffekt den Mohammedanern – wenn sie jemals in ein normales Land kommen, müssen sie doch zu Tode erschrecken!

  146. #169 Zahal (31. Mai 2010 20:42)

    Besser kann man’s nicht auf den Punkt bringen!

    Ärgerlich, dass die Fakten der Öffentlichkeit vorenthalten werden…

  147. Schon die erste Frage des Moderators:“Muss Netanyahu jetzt nicht sofort in die Schranken verwiesen werden?“ – von wegen, Du Dumpfbacke.

  148. Zur Blockade

    Blockaderecht

    Eine kriegführende Partei kann die Blockade vom Feind gehaltener Häfen und Küsten erklären. Dadurch werden neutrale Schiffe, die diese Häfen oder Küsten zu erreichen versuchen, zu so genannten Blockadebrechern, die ebenfalls der Aufbringung und Einziehung unterliegen. Die Beteiligten müssen vor Beginn der Blockade benachrichtigt werden, außerdem muss die Blockade tatsächlich wirksam durchgeführt werden, was für die Praxis eine erhebliche Einschränkung ist.

    Wikki

    Joern

  149. „Lehnten das Angebot der Familie Shalit ab, die sich, gegen eine humanitäre Geste für ihren Sohn, bei der Regierung für eine friedliche Lösung verwenden wollte.“

    Schon allein dafür gehören unsere „Linken“ Dreckskreaturen zum Teufel gejagt!

  150. Eine Steinschleuder mag zwar harmlos aussehen, aber mit passender Munition kann ein Kopftreffer absolut tödlich sein. Eine Eisenkugel von solch einem Ding, mitten ins Gesicht? Gute Nacht.

  151. Den Reisenden der Narrenflotte ist es gelungen, israelische Soldaten in einen gewalttaetigen Konflikt zu verwickeln. Noch ist nicht klar, was wirklich geschehen ist, da nur die Tuerken und Al-Jazeera berichten. Beiden liegt Propagande mehr am Herzen als objektive Berichterstattung. Israel hat eine Mediensperre verhaengt, vermutlich bis die Verantwortlichen selber Gelegenheit hatten, die Vorgaenge zu erhellen. Mir scheint, dass eine Mediensperre das falsche Signal ist.

    Den Geruechten zufolge haben arabische Mitglieder der Narrenflotte die Soldaten mit Aexten und Messern angegriffen und versucht, ihnen die Waffen zu entwenden, so dass die Soldaten schliesslich in Notwehr von ihren Waffen Gebrauch machten. Anscheinend sahen sich die Soldaten mindestens auf einem Schiff einer ueberwaeltigenen Uebermacht gegenueber. Ob die Organisatoren der Narrenflotte irgendwann in der Nacht dafuer gesorgt hatten, dass ein Schiff bis zum Rand seiner Kapazitaet bemannt wurde und zwar mit zwar mit Kaempfern, die vor dem Einsatz ihres Lebens nicht zurueckschrecken? Wie konnte die IDF zulassen, dass ihr Kommando nicht ausreichend gross war?

    http://beer7.wordpress.com/2010/05/31/ueberwaeltigender-propagandasieg-fuer-hamas/

  152. @ #168 Zahal

    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um, weiß der Volksmund.

    Man stelle sich vor, ein „internationaler Hilfskonvoi“ mit riesigen amerikanischen und christlichen Fahnen würde sich dem Iran nähern und trotz Aufforderung zum Anhalten weiterfahren. Oder Schiffe mit armenischen und kurdischen Fahnen an Bord würden auf Istanbul zuhalten, um die unterdrückten Völker in der Türkei mit Nahrungsmitteln und Medizin zu unterstützen.

  153. @ #174 WahrerSozialDemokrat #169 Fensterzu

    Wieviel “normale” Länder kennst du?

    Ich verkürze meine Darstellung manchmal mit Absicht, um sie zündender zu machen und Leute wie dich zu unglaublich spitzfindigen Fragen zu veranlassen.

  154. Baumaterial fuer den Gazastreifen
    ist eine der Standardforderungen der „Menschenrechts“-Aktivisten. (Bitte beachten, dass „Aktivist“ im heutigen Sprachgebrauch aktive Terroristen mit einschliesst.) Israel blockiere den Gazastreifen und lasse keinen Sack Zement hinein. Wie Amnesty International erneut mitteilt, herrscht eine humanitaere Katastrophe im Gazastreifen.

    Deshalb haben sich todesmutige Menschen auf den Weg gemacht, um mit einer ganzen Flotte Zement in den Gazastreifen zu befoerdern, damit endlich das weite Truemmerfeld der israelischen Militaeraktion vom Januar 2009 wieder aufgebaut werden kann.

    Im Gazastreifen bereitet man sich voller Freude auf diese so dringend benoetigte Fracht vor, unter anderem, indem der Hafen von Gazastadt erweitert wird.

    Construction materials have been entering the ageing port as it prepares to receive a fleet of cargo and passenger boats

    schreiben die Gulf News in ihrem Bericht dazu.

    Moment mal. Es fehlt doch im Gazastreifen an Baumaterial?!

    Und jetzt erfahren wir, dass offensichtlich ueber 16 Monate hinweg beim Baumaterial fuer den Wiederaufbau gespart wurde, damit nun der Hafen erweitert werden kann, damit Baumaterial eingefuehrt werden kann.

    Wie weit es mit dem humanitaeren Anspruch von „Free Gaza“ her ist, laesst sich leicht beobachten: Die Familie Shalit hat sich erboten, die Aktion zu unterstuetzen, wenn die Teilnehmer gegenueber Hamasfunktionaeren darauf bestehen, dass internationale Hilfsorganisationen den seit vier Jahren gefangenen Gilad Shalit besuchen duerfen. Das wurde von „Free Gaza“ abgelehnt.

    http://beer7.wordpress.com/2010/05/27/baumaterial-fuer-den-gazastreifen/

  155. #23 safado (31. Mai 2010 18:56)
    Unglaublich, die Tatsachenverdrehungen in linken Foren …

    Die Tatsachenverdrehung in linken Foren ist letztendlich genauso egal wie die verlässliche Berichterstattung von PI – was leider zählt, ist die Tatsachenverdrehung durch die MSM und die Politik. Insofern handelt es sich wieder einmal um eine Niederlage für Israel.

  156. Immer das gleiche Szenario:

    Selbsternannte besserwisserische Gutmenschen in unseliger Union mit pfaffenfressenden und judenhassenden Kommunisten,
    in einem Wort, die Avantgarde der dekadenten 68er-Gemeinde, die auf dem besten Weg ist den Westen mit ihrer islamophilen Speichelleckerei zu Grunde zu richten, zusammengeschweisst
    in einer selbstzufriedenen ideologischen Verblendung, lässt sich wohlfeil zu den nützlichen Idioten des Djihads umfunktionnieren.

    Und dann diese einseitige und ignorante Berichterstattung. Von den dhimmihaften Reaktionen der tumben Politikerkaste à la Merkel ganz zu schweigen.

    All diese Idioten die das Spiel des Djihads einfach nicht erkennen wollen, sei es aus purer Dummheit, sei es aus abgrundtiefem Hass auf die westliche Gesellschaftsordnung, die sie bewusst mit Hilfe der Mohammedaner zerstören wollen, sie kotzen mich dermassen an, dass sich mir fast der Magen umdreht vor Ärger!

  157. #175 Fensterzu (31. Mai 2010 20:50)
    @ #168 Zahal

    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um, weiß der Volksmund.

    Man stelle sich vor, ein “internationaler Hilfskonvoi” mit riesigen amerikanischen und christlichen Fahnen würde sich dem Iran nähern und trotz Aufforderung zum Anhalten weiterfahren. Oder Schiffe mit armenischen und kurdischen Fahnen an Bord würden auf Istanbul zuhalten, um die unterdrückten Völker in der Türkei mit Nahrungsmitteln und Medizin zu unterstützen.

    Richtig, und dort wäre es wirklich angebracht, es ist so absurd, absurder geht es nicht mehr……..

    Zu den Anschuldigungen, dass Israel in internationalen Gewässern operiert hat und somit gegen internationales Recht verstieß.

    Was aufschlussreiches:
    http://yaakov.newsvine.com/_news/2010/05/31/4442318-israel-the-flotilla-and-international-waters

  158. Weils grad zum Thema passt.

    Kann mir jemand ein Buch empfehlen, was den Konflikt von der Staatsgründung Israels bis zur gegenwart dokumentiert? Wo auch die Palipropanganda ein Thema ist.
    Uns noch eins zur Isrealischen Gesellschaft oder zum Alltag allgemein.
    Wenn es gehts so faktisch und nüchtern wie möglich.

  159. @ #170 faustdeswestens

    Schon die erste Frage des Moderators:”Muss Netanyahu jetzt nicht sofort in die Schranken verwiesen werden?”

    Das zeigt ja eindeutig, dass es nicht um Berichterstattung geht, sondern um Meinungsmache.

    Übrigens habe ich auch das Köhler-Interview vom Deutschlandradio ziemlich früh gehört und heute in einem Bericht desselben Senders indirekt bestätigt bekommen, dass dem Deutschlandfunk die ersten Reaktionen auf das Interview viel zu schwach waren, so dass er noch einmal „nachhaken“ und alle darauf aufmerksam machen musste, dass man als einziger Sender den Bundespräsidenten im Flugzeug befragen durfte – und dabei womöglich einen brisanten Satz zu hören bekam.

  160. #179 Israel_Hands

    Die Tatsachenverdrehung in linken Foren ist letztendlich genauso egal wie die verlässliche Berichterstattung von PI – was leider zählt, ist die Tatsachenverdrehung durch die MSM und die Politik

    Treffer-versenkt!

  161. Habe gerade das Buch „Shahidas “ Töchter des Terrors, von Barbara Victor gelesen, passt prima zum Thema, sollte jeder von uns gelesen haben.

  162. Eine sich überproportional vermehrende Pali-Bevölkerung hat „Hilfe“ dringend nötig!

  163. Hilfslieferungen für Gaza nenne ich immer
    Katzenfutter. Je mehr du ihnen gibst, desto
    schneller vermehren sie sich.

  164. #185 Hambuurger (31. Mai 2010 21:02)
    Habe gerade das Buch “Shahidas ” Töchter des Terrors, von Barbara Victor gelesen, passt prima zum Thema, sollte jeder von uns gelesen haben.

    Und ich erinnere noch einmal an Mosab Hassan Yousef: Sohn der Hamas, dem es übrigens schlecht ergeht in den USA, habe jetzt keine Zeit zum Googlen, aber gegen den läuft auch eine Diskriminierungskampagne.

    Und bevor ich schliesse: Allahs Bräute wären auch ganz gut……

  165. @ #179 lorbas

    “Internationales Recht wurde mit Füßen getreten”, sagte Erdogan und FORDERT auch eine Krisensitzung der Nato…

    Ein türkischer Politiker FORDERT etwas von anderen? Das habe ich bis heute wahrhaftig noch nie gehört, diese Angelegenheit muss wirklich ernst sein!

  166. Keine Frage, dass ich Israel´s Interessen im nahen Osten unterstütze.
    Aber warum bekommen Israelis einfach so deutsche Pässe???
    siehe #25 WahrerSozialDemokrat (31. Mai 2010 18:57)

    Was ist denn die Begründung?
    Welchen Sinn hat ein Pass/Staatsbürgerschaft, wenn er/sie beliebig politisch opportun verteilt wird??

    Kann ich mich auch um einen Pass in Israel bewerben und bekomme den genauso schnell??
    Fragen über Fragen.

  167. #168 Zahal (31. Mai 2010 20:45)
    hallo ZAHAL bin unter modertion! geh mal auf
    „ynetnews“ (YEDIOT AHARONOT ENGLISCH) da sind bilder und berichte wie die mit paintballgewehren (sieht man auch auf den bildern) bewaffneten soldaten mit stahlknüppeln zusammengedroschen werden.

  168. Weil sie ihn vielleicht brauchen?

    Dass ihn Erkan und Boris nachgeschmissen bekommen, ist nicht der Rede wert!?

  169. Die Türkei braucht unbedingt die ATOM BOMBE !!
    und zwar über den schei.. Türken ! ! ! !
    jalla jalla

  170. @ Pi
    Ist mein Spürnasentipp mit dem Beitrag über die Konvertitin aus Hessen, die jetzt in den Djihad nach Afghanistan geht angekommen?
    Hatte den Artikel aus der MOPO eingescannt und euch geschickt.

  171. #189 RobertOelbermann
    En Israeli bekommt dann einen Deutschen Pass,
    wenn genau und sicher nachgewiesen werden kann ( z.B. durch Ausweisungsdokument ) dass z.B. die Mutter von den Nazis die Staatsbürgerschaft aberkannt bekam / ausgewiesen wurde. Es ist also so, dass jmd. der ja eigentlich Deutsch wäre, wenn die Familie in Deutschland hätte bleiben können, wieder Deutsch werden kann.

    Ein Israeli ohne diese Vergangenheit, hat diese Möglichkeit natürlich nicht – also nicht jeder der will bekommt einfach so den Pass.
    Als Jude, haben Sie jederzeit die Möglichkeit einen israelischen Pass zu bekommen.

  172. Ich bin total besorgt.
    Der Erdogan denkt nur noch an Kriegstreiberei und hat offensichtlich vor, uns in einen Krieg gegen Israel hineinzuziehen.

    Die Anti-Israel Propaganda funktioniert perfekt.

    Was treibt die Presse wieder mal ? Los! Informieren, nicht manipulieren.

  173. Das Eidgenössische Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) der sozialistischen Aussenministerin Micheline Calmy-Rey hat wieder einmal vorschnell und ohne Abklärung der Tatsachen Partei für die Palästineser ergriffen und den israelischen Botschafter ins Bundeshaus zitiert. Mit dieser Parteinahme vertritt der Bundesrat jedoch nicht die Schweizer Bevölkerung, sondern lediglich rot-grün, die etwa 18% der schweizerischen Bevölkerung ausmachen. Für die restlichen 82% der Bevölkerung hier meine Stellungsnahme, die allerdings in der Gutmenschenpresse kaum Veröffentlichung finden dürfte:

    Bundesrat im Namen der Schweiz

    Dass sich die rot-grünen Unterstützer der palästinesischen Sache entrüstet zeigen, verwundert nicht. Ebenso verwundert nicht, dass das EDA der sozialistischen Micheline Calmy-Rey eine der ersten ist, die Partei zu Gunsten der Palästineser ergreift. Dies jedoch im Namen der Schweiz zu tun, ist falsch. Tatsache nämlich ist, dass sie dies lediglich im Namen der Linken tut, nicht jedoch im Namen des grösseren Teils der Schweizer, die die Reaktion Israels auf die dauernden Angriffe seitens der von den Palästinesern gewählten Regierung, so wie der linken Weltöffentlichkeit, durchaus verstehen. Dieser grössere Teil der Bevölkerung, möchte sich für die Vorverurteilung und das Verhalten von rot-grün und deren Vertreterin im Bundesrat beim israelischen Volk entschuldigen.

  174. Ich bin verwundert. Zumindest die NZZ hat meine Stellungsnahme innert Minuten aufgeschaltet.

  175. #101 Zahal
    Danke für den Link.

    Wie sich die Auseinandersetzungen auch immer gestalten werden – Israel wird
    weiter entschlossen seine Souveränität, seine Sicherheit, sein Recht auf
    Selbstverteidigung und seine Bürger schützen, an jedem Ort, zu jeder Zeit und
    auf jede Art und Weise, die erforderlich wird.

    Man kann wirklich nur den Hut ziehen.

  176. meine sympathie und solidarität gilt ISRAEL,das sich gegen diese linken und muslimischen DRECKSCHWEINE nur verteidigt hat!!!

  177. #196
    „Der Erdogan denkt nur noch an Kriegstreiberei und hat offensichtlich vor, uns in einen Krieg gegen Israel hineinzuziehen.“

    Nun, wenn er UNS mit hineinzieht, sollte er sich nicht wundern, wenn wir dann auf der anderen Seite stehen…

  178. Korrigiert mich bitte, wenn ich etwas falsch verstanden habe: Gaza, das ist doch der winzige Landflecken, den Israel vor ein paar Jahren freiwillig an die Palästinenser abgetreten hat. Ich erinnere mich noch genau an die Bilder in den Tagesthemen, wo sich die israelischen Siedler verzweifelt gegen ihre Vertreibung durch die eigene Regierung gewehrt haben (damals war ich noch naiv medienhörig und war für die Übergabe, weil ich hoffte, dass es den Frieden voranbringt). Zum Dank wurde später Israel aus Gaza mit Raketen beschossen (was bei mir dann spätestens zur Einsicht führte). Nur: damals lebten dort ein paar Siedler und jetzt zehntausende Palästinenser auf engsten Raum – und haben sich also drastisch vermehrt. Kein Wunder, dass jetzt die Ressourcen knapp sind. Nun frage ich mich, wo die alle hergekommen sind. Mit deren hoher Geburtenrate lässt sich das Problem jedenfalls nicht erklären.

  179. cruzader

    man kann nur hoffen, das die europäer dann wissen, auf welcher seite sie stehen müssen.

    Entweder auf der Seite der Freiheit oder auf der Seite der Unfreiheit.

  180. Die Israelis haben richtig gehandelt. Natürlich war das eine eingefädelte Falle, aber was war die Alternative? Schiffe mit Waffen und Sprengstoff nach Gaza zu lassen, damit die Terrorbande Nachschub bekommt?
    Israel hat das Recht in seinen Hoheitsgewässern zu kontrollieren!
    Die Journaille hat es geschafft aus den Palis die armen entrechteten sanften Wilden zu machen, aus den Isis aber die Bestien.
    Leider haben die Nazis nicht recht mit der angeblich von Juden kontrollierten Presse!
    Wären die Aktivisten nur auf humanitäre Hilfe aus gewesen, hätten sie ja der Kontrolle der Schiffsladung durch die UNO zustimmen können. Bin gespannt, was da zu Tage gefördert wird!
    Aber selbst wenn man nun Waffenkisten und Sprengstoff findet, wird das Muselgefick schreien, die Isis hätten es ihnen untergeschoben!
    Ich hoffe, die „Friedensaktivisten“ bekommen alle einen Prozess wegen Förderung des Terrorismus und dann einen langen Aufenthalt in einem israelischen Gefängnis!
    Das Geschwätz der IM Merkel (die ich für eine Kryptobolschewikin halte) ist unerträglich. sie würde einem Schiffskonvoi, der Waffen für moslemische Terroristen nach Deutschland bring wahrscheinlich noch eine Eskorte bereitstellen, damit die Waffen und der Sprengstoff auch wirklich das Ziel erreichen und möglichst viele deutsche getötet werden können, oder was? KEIN Land, das nur einen Funken ehre und Pflichtbewußtsein hat, kann so einen „Hilfskonvoi“ durchgehen lassen.

  181. wer überhaupt vertritt noch unsere Meinung ?????

    …………. nur PI !

    Danke ! ! ! ! !

  182. Was für eine Schande von einer deutschen Kanzlerin, angesichts dieser Dokumentationen von „Verhältnismäßigkeit wahren“ mit Zeigefinger Richtung Israel zu sprechen.

    Ich kann den Frust von Horst Köhler und alle zurücktretenden halbwegs konservativen Kräfte nachvollziehen, die angesichts solcher Figuren im Nacken die Bühne verlassen. Dieses Land wird zunehmend unregierbarer. Dank dem Links-Grün-Reaktionärs-Gesindel in Spitzenämtern und Presse und der islamophilen Koalitions-Politik.

    Israel braucht gerade jetzt Menschen, die unter die Leute gehen und die Wahrheit über die Geschehnisse verbreiten. Speichert euch die letzten drei Videos (bevor sie weg sind! – einfach auf mp4 unterhalb des Videos klicken und downloaden) und macht euch an die Arbeit.

  183. Bei allem Verständnis für Israel, aber es ist mit offenen Augen in eine Hamas Propagandafalle hineingetappt. Das Problem hätte man anders lösen können/müssen.

    Ich hätte gewartet bis die Schiffe in die 20 Meilen Sperrzone vor Gaza hineingefahren wären, die Schiffsschrauben kaputtgeschossen und die 6 Pötte ohne weiteren Aufhebens nach Haifa geschleppt.

  184. #198 ruhrgebiet (31. Mai 2010 21:30)
    Das liegt vorallem an den PI-Lesern selbst, die für das Forum Werbung machen sollten. Nur so steht der rot-grün-islamischen Hetzpropaganda und dem linken Mainstream ein Gegenpotential entgegen, das die grundsätzlich an der Wahrheit interessierten Bevölkerungsmehrheit über die tatsächlichen Begebenheiten aufklärt.

  185. #207 Der-Perser (31. Mai 2010 21:41)
    So, wie’s heute aussieht, werden die Europäer auf muslimischer Seite stehen.
    Hier heute schon die Anti-Israel-Demos in Frankreich:
    http://www.leparisien.fr/paris-75/manifestations-dans-toute-la-france-apres-le-raid-israelien-31-05-2010-944840.php

    Geplant sind Demos natürlich schon für’s Wochenende.
    Sie werden grölen, die Pali-fahne/Tücher hochhalten. Und ich hoffe, dass sie nicht in die jüdischen Viertel gehen werden. Eigentlich muss man mit allem rechnen, denn die europäische Urbevölkerung sieht nur zu bzw. weg.

  186. Norman’s Beach Club in Gaza von Henryk M. Broder

    Auf dem kurzen Weg dahin können sich die Teilnehmer der Friedensmission in masturbatorische Phantasien hineinsteigern (”…die Marine soll sich bereits intensiv auf unser Kommen vorbereiten, um uns den Zugang nach Gaza zu versperren, sie bereiten angeblich schon Einzelzellen in Ashdod für uns vor…“), wohl wissend, dass ihnen kein Haar gekrümmt wird.

    http://tinyurl.com/33fyv2y

  187. Erdogan Unplugged:

    Erdogan wirft Israel Staatsterrorismus vor

    31/05/2010 20:26

    ANKARA, 31. Mai (RIA Novosti). Nach der israelischen Attacke auf den Gaza-Konvoi hat der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan Israel Staatsterrorismus vorgeworfen und eine unverzügliche Freilassung des gekaperten türkischen Schiffs gefordert.

    „Ein türkisches Schiff ist als Geisel genommen worden. Wir fordern dessen unverzügliche Freilassung“, sagte Erdogan am Montag in Chile. Seine Äußerung wurde vom türkischen Fernsehen übertragen.

    Erdogan warf Israel Staatsterrorismus vor. „Mit welchen Motiven Israel seine Aktion auch immer bemänteln mag, ist das Staatsterrorismus.“ Der türkische Premier wies zudem Vermutungen zurück, dass an Bord der angegriffenen Schiffe Waffen gewesen sein konnten. Es sei eine ausschließlich friedliche Hilfsaktion gewesen.

    Die israelische Marine hatte in der Nacht zum Montag einen Schiffskonvoi mit rund 10.000 Tonnen Hilfsgütern in neutralen Gewässern aufgebracht. Der Konvoi wurde von einem türkischen Menschenrechtsverband für den Gaza-Streifen organisiert. Bis zu 600 Menschenrechtler und weitere Aktivisten aus verschiedenen Ländern waren an Bord. Nach arabischen Angaben wurden mindestens 15 von ihnen getötet. Israel sprach von zehn Toten Schiffsinsassen und zehn verletzten Soldaten.

    Sein hartes Vorgehen begründete das israelische Militär mit dem Verdacht, dass an Bord des Schiffes möglicherweise Waffen und Sprengstoff waren. Nach dem Vorfall brach der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan seine Lateinamerika-Reise ab und soll demnächst in Ankara eintreffen.

    Quelle: de.rian.ru

  188. #85 Chester

    kommunistische Steinewerfer dürfen doch auch Außenminister werden

  189. Falls die türkische Regierung selbst in die Aktion der Gaza-Flotte verwickelt sein sollte, weil Erdogan sich als Kämpfer gegen Israel wieder an die Spitze der arabischen Welt setzen möchte, wie einst seine osmanischen Vorbilder, könnte die Lage in der Region noch brandgefährlich werden.

    Falls??? Die Türkei ist auf dem direkten Weg. Die sind schon die Speerspitze im Kampf gegen Israel. Das wird ihnen nicht gut bekommen. Und in den USA gibt es auch bald einen anderen Präsidenten, wenn die Amis klug genug sind. Obama hat ja bis jetzt nichts gerissen..

    Aber Erdogan ist strohdumm und total verblendet, nur so kann man die verblödeten muslimischen Massen begeistern. Denke mal so, wir können froh sein, wenn es keinen heißen Krieg gibt. Die Türkei wird auch so einige Kampfflugzeuge und Mannen im Kampf gegen Israel verlieren. Die machen ohne jeglichen Sinn eine zweite Front gegen Israel auf.

    Und kriegen aufs Maul!

  190. Verzeihung, das ist soo OT, aber ich sehe grade ungefähr zum ersten Mal seit 15 Jahren „FAKT“ in der ARD. Da wird in verschwörerischem Tonfall grade erzählt, „dass allein in Darmstadt im letzten Jahr 14 Gläubige von der katholischen zur evangelischen Kirche übergetreten sind“, „das sind drei Mal so viele wie im letzten Jahr!“

    Vielleicht versteht ihr nicht, was ich erstaunlich finde, ihr hättet diesen leisen, verschwörerischen Tonfall dazu hören müssen, und gesagt wird in Wahrheit nicht mehr als: Eine Steigerung von 3,5 auf 14 Personen in einer Stadt, die überhaupt keine Rückschlüsse auf irgendeine größere Umgebung zulässt. Dazu wird nicht einmal erwähnt, ob es auch Übertritte in der anderen Richtung gegeben hat. Unsere Medien halten uns für Deppen!

  191. #229 Linkenscheuche (31. Mai 2010 21:42)
    Ja, das habe ich auch gedacht.
    Warum haben sie das Problem so gelöst ?
    Sie können es doch sicher anders.
    Oder geht es Israel darum, der Welt zu zeigen, dass sie nichts durchgehen lassen.
    Wären die „Gaza-Fans“ weiter gekommen, hätte es sicher Fotos mit siegessicheren Posen uns weitere Aktionen gegeben.
    Auf diese Art können sie sicher sein, dass so schnell nicht wieder einer so etwas versucht.

  192. @ #237 Fensterzu

    Ich muss mich schnell korrigieren: Nicht von 3,5, sondern von 4,7 Personen auf 14.

    Wird wieder Zeit schlafen zu gehen. Gute Nacht an alle!

  193. Ich hätte gewartet bis die Schiffe in die 20 Meilen Sperrzone vor Gaza hineingefahren wären, die Schiffsschrauben kaputtgeschossen und die 6 Pötte ohne weiteren Aufhebens nach Haifa geschleppt.

    sehe ich auch so. Wäre einfach schlauer
    denn das…

    Für uns bedeutet das unterm Strich 10-20 Feinde der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit weniger, darunter bestimmt auch 2-3 potentielle sozialschmarotzende Muselasylanten.
    Alles in allem, kein so schlechter Tag !

    … ist eine Milchmannrechnung. Alles was deinen Feind stärker macht ist kein Sieg. Denn jetzt werden Tausende aufgehetzt. Die Brandstifter haben jetzt wieder Munition bekommen. Das die Israelischen Soldaten sich nur Verteidigt haben ist egal. Das werden nur die wenigsten erfahren.
    Zahals Hamas Zitat, das sie auf jeden Fall Gewinner sein werden zeigt das ganz gut. Und Erdogan rennt jetzt vor Freude 2 wochen mit ner Erektion in die Moschee. Er kann sich an die Spitze des Djihads stellen. Naja abwarten, was jetzt passiert. Eigentlich müsste man die Regierung mit den Videos Bombadieren. Und jedem Freund und Bekannten die Warheit sagen. Hab den Link zu nem Video nem Bekannten geschickt und gehe morgen auf nen Geburtstag wo ich bewaffnet mit ein paar Bieren und der Wahrheit auftauchen werde. Und dann wird ja noch am Wochenende richtig gefeiert. Denn das bring alles nichts, wenn wir unser Wissen für uns behalten.

  194. #178 berlinator (31. Mai 2010 20:45)
    ..also ich wäre heute um so einiges weniger informiert, ohne die Links und Hinweise, daher..
    ein GROSSES DANKESCHÖN an ZAHAL (immer diese Wortspiele)

    🙂 non cè di che, sagt der Italiener….

    Da ich vermute, die IDF hat keine Probleme mit dem weiteren Veröffentlichen der Aufnahmen, werden sie hurtig auf dem YT-Channel gezogen!

    Nein sicherlich nicht, sollte es neue Dinge geben hier schauen:

    http://idfspokesperson.com/2010/05/31/clarification-regarding-number-of-injuries-and-casualties-in-todays-incident-at-sea-31-may-2010/

    Es wird ruhiger und ich danke dafür, nichts desto trotz bleibt die Lage brandgefährlich.

  195. @ #238 inga

    Wären die “Gaza-Fans” weiter gekommen, hätte es sicher Fotos mit siegessicheren Posen uns weitere Aktionen gegeben.

    Das glaube ich auch – mit großem Geschrei: Wir haben die Sperre der israelischen Armee überwunden! Und das Geheul über das Stoppen wäre genauso nass gewesen.

  196. #149 Fuerchtet Euch nicht (31. Mai 2010 20:26)

    „Die Deutschen sind zu naiv, dieses Spiel zu durchblicken und selbst die Kanzlerin macht sich zum Affen!“

    Das ist keine Naivität, das ist gewollt!

    …und was heist: ..macht sich zum A….?
    Die ist…!

  197. Mir gefällt nicht, dass sofort einseitig negativ über Israel in den staatlichen Musel-Propagandasendern ARD und ZDF berichtet wurde.

    Dieser Tenor der dort rüberkam, war doch eindeutig:“Israel will keine Humanität für notleidende Menschen“.

    Diejenigen, die jetzt am lautesten schreihen, waren erstaunlich still, als vor wenigen Jahren jede Woche ein israelischer Linienbus in die Luft flog.

  198. Auf CNN laufen sehr deutliche Aufnahmen was die gewalttätigen Friedensmisgeburten abziehen.
    Ganz andere Qualität wie hier bisher geboten.
    Am besten ihr last den DVD / Videorekorder mitlaufen

  199. Es ist eine wahre Schande, mit welchen Verbrechern unsere Regierung zusammenarbeitet!
    Ich hoffe, es ist den Israelis klar, dass ein großer Teil des Deutschen Volkes damit nicht einverstanden ist!

  200. Diese Fettschriftfalle
    Auf CNN laufen sehr deutliche Aufnahmen was die gewalttätigen Friedensmisgeburten abziehen.
    Ganz andere Qualität wie hier bisher geboten.
    Am besten ihr last den DVD / Videorekorder mitlaufen

  201. Frage:
    was passiert jetzt mit den Terroristen vom Schiff?
    Werden die ggf interniert?
    „unsere“ Gutis evtl auch??? (hoffentlich)

    es könnte ja eine seeeeeeeehr lange Untersuchung stattfinden, war was getan hat!!!?

    Bitte, bitte auch bei unseren LRGs

  202. @#238 inga (31. Mai 2010 22:08)

    Weil es auch bei uns Gutmenschlichesgedankengut gibt. Rote und braune Kommies, Araberfreunde und Passjuden. Ich wurde von einer Zecke auch schon Nazi und meine Golani Freunde Faschisten und Massenmörder genannt.

    Unter einer anderen Regierung, wobei jede israelische Regierung mehr für ihr Volk gemacht hat als alle deutsche Regierungen zusammen, hätte man den Schiffen schon am Abfahrtshafen den Boden weggesprengt. Mir persönlich wäre es egal gewesen ob das Antisemiten Pack an Bord ist oder nicht.

    Auch wenn einiges schief ging, so bin ich heute froh ein Israeli zu sein!

  203. Nach der gro8en Demonstration in Istanbul hat es jetzt auch in Frankreich und Schweden Protestaktionen gegen Israel gegeben.

    Anti-Israel-Krawalle in Frankreich

    Mehrere tausend Menschen haben in Frankreich und Schweden gegen die israelische Erstürmung der internationalen Gaza- „Solidaritätsflotte“ demonstriert. Am Rande einer Kundgebung in Paris kam es zu gewaltsamen Ausschreitungen. Einzelne Demonstranten versuchten, sich der israelischen Botschaft zu nähern. In Straßburg, wo ebenfalls mehr als 1000 Menschen auf die Straße gingen, setzte die Polizei Tränengas ein. Weitere anti-israelische Demonstrationen wurden aus Lille und Toulouse gemeldet. In Schweden beteiligten sich an Protestaktionen in Stockholm und Göteborg jeweils etwa 2000 Bürger, und in Malmö etwa 500 Demonstranten. Sie verlangten Straf-Maßnahmen gegen Israel.

  204. #197 CoolKafir (31. Mai 2010 20:57)
    Weils grad zum Thema passt.

    Kann mir jemand ein Buch empfehlen, was den Konflikt von der Staatsgründung Israels bis zur gegenwart dokumentiert? Wo auch die Palipropanganda ein Thema ist.
    Uns noch eins zur Isrealischen Gesellschaft oder zum Alltag allgemein.
    Wenn es gehts so faktisch und nüchtern wie möglich.

    EIN Buch wird wohl nicht reichen, aber es gibt im Internet Quellen.

    Erst einmal:

    http://nicht-mit-uns.com/nahost-infos/

    Dort steht enorm viel, internationale Analysen, Recherchen.

    Dann weiter:

    http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/German/Mythenindex.html

    Acker dich erst einmal da durch, wenn du weitere Infos brauchst, melde dich einfach 🙂

  205. @ #248 Wotan47 (31. Mai 2010 22:16)

    Meine Infos: Erstmal muss man sie alle vom Schiff bekommen, dann Erkennungsdienstlichbehandelt, verhört und JEDER der sich an kampfhandlungen beteiligt hat, kommt in ein Internierungslager in der Wüste.

  206. #20 arno schmidt
    (31. Mai 2010 18:53)
    Für mich ist aber klar:

    Wenn da Deutsche SED-Kommunisten mit bei den Aktivisten waren, ist die Aktion genau angemessen gewesen !

    Ausgerechnet diese Mauermörder-Vereinigung regt sich jetzt über den „unangemessenen Einsatz von Schußwaffen“ auf.
    Dabei waren die doch beim Einsatz von Schußwaffen weit weniger zimperlich.

  207. Anti-Israel-Krawalle in Frankreich und Schweden.
    Boykott gegen israelische Waren. Erinnert uns doch stark an: Kauft nicht bei Juden.
    Bin ich jetzt rechts, weil ich gegen den Mob der Straße bin?
    Bin ich jetzt links, weil ich israelisch-jüdische Produkte weiter kaufe?
    Fragen über Fragen. Oder ist einfach der moralische Werte-Kompass Europas am Arsch?

  208. #250 Walter M (31. Mai 2010 22:19)
    Das ist erst der Anfang der Demos. Sie organisieren schon Demos für Samstag.
    sehr beängstigend , was hier in Europa passieren wird. Wir werden Bilder sehen, die wir sonst nur aus Pakistan usw. kennen.
    http://www.citizenside.com/fr/photos/politique/2009-01-10/11990/lyon-manifestation-contre-la-guerre-a-gaza/package/62051-manifestation-contre-la-guerre-en-palestine-004.jpg
    Und hilflos rumstehen.
    Um unsere jüdischen Mitbürger habe ich Angst.
    Es gibt noch jüdische Viertel.

  209. #252 Zahal
    Acker dich erst einmal da durch, wenn du weitere Infos brauchst, melde dich einfach 🙂

    Ok dank dir sowas hab ich gesucht, ist sehr umfangreich. Das werd ich aber am Monitor lesen, und nicht alles ausdrucken.
    Jetzt wäre noch was in Buchform nett, für die Couch oder U-Bahn. Da ich mit politischen erstmal gut versorgt bin wäre ein wenig aus dem israelischem Alltag nett, gern auch nen Roman aber bitte nichts in Richtung CSI Tel-Aviv;)

  210. Inzwischen hat es auch in Frankfurt am Main eine Demonstration gegen Israel gegeben. Diese hat aber zum Glück lange nicht so viele Teilnehmer gehabt, wie die Kundgebungen in Frankreich und Schweden.

    Demo gegen Israels Militäraktion

    Rund 200 Menschen haben am Freitagabend in Frankfurt gegen den Angriff der israelischen Marine auf einen Hilfskonvoi demonstriert.
    (. . . . . .)

  211. @#258 Walter M (31. Mai 2010 22:33)

    Naja 200 Teilnehmer spontan sind 100 mehr als auf einer großen Antiislamdemo in DE.

  212. @ #258 Walter M (31. Mai 2010 22:33)

    PS und gerade in FFM sind die Linken sehr antisemitisch eingestellt.

  213. #253 fight4israel (31. Mai 2010 22:23)
    Tatsächlich so?
    Würden Sie sich trauen, unsere Gutmenschen in der Wüste wegzusperren?
    Nein , du machst Witze. 🙂

  214. Rund 200 Menschen haben am Freitagabend in Frankfurt gegen den Angriff der israelischen Marine auf einen Hilfskonvoi demonstriert.

    SA marschiert.

  215. @ #262 inga (31. Mai 2010 22:36)

    Keine Angst die beiden Damen der Linken, sind an keinen Kampfhandlungen beteiligt gewesen. Die sind aus den selben Gründen wie die Irak-Geisel Osthoven an Bord gewesen. Araber sind die besseren Männer/Liebhaber -Du verstehst?

  216. Wenn unsere Puddingkanzlerin sich nicht auch bei Medien wie PI informiert, erfährt sie eben nur die Hälfte – wie leider noch die große Mehrheit in Deutschland.
    Deshalb sind Medien wie PI inzwischen unentbehrlich geworden – weil man sich durch ihre politisch nicht korrekten „Ergänzungsinfos“ umfassenderer ein eigenes Bild der Dinge machen kann, den klug schwätzenden Volkspädagogen der edlen Massenmedein nicht gänzlich ausgeliefert ist und augenscheinlich einfach schneller an wichtige Zusatzinfos kommt, als die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. 😉

    Danke dafür allen Beteiligten!

  217. #96 WahrerSozialDemokrat

    Auch mit 42 kann ich noch kämpfen, ich habe nicht viel, außer mein Leben zu verlieren, aber ich werde für die Freiheit kämpfen und für die Kinder meiner Freunde!

    Tröste Dich, ich bin schon 54. Aufgrund meiner militärischen Ausbildung werde ich aber mitkämpfen. Noch geht’s!

  218. Man(n) sieht sich die Roth und die beiden Linke an….hoffentlich ohne blind zu werden und im vergleich dazu einen Blick auf http://tinyurl.com/otme4

    Dürfte wohl klar sein wer die besseren Truppen hat. 😉

  219. #264 fight4israel

    Diese Luder. 😉

    Ich erinnere mich, wie das DDR-Fernsehen damals direkt aus den Stellungen der PLO aus Beirut berichtete. Über das Niveau sind diese Politschlampen nie hinausgekommen: Moslem-Lobby in Ermangelung sozialistischer Befreiungsbewegungen, lach.

  220. #264 fight4israel (31. Mai 2010 22:40)
    Ich verstehe…
    Jetzt ist mir endgültig schlecht.

    #260 fight4israel (31. Mai 2010 22:35)
    Allein der Gedanke an die bevorstehenden „Primaten“demos hatte schon Ekel bei mir hervorgerufen.
    Habe schon einmal solche Demos erlebt. Das letzte Mal, als Israel zurückgeschlagen hat.
    überall Pali-Fahnen an die U-Bahn-Fenster geklebt, Palitücher, alte Männer stolz mit Pali-Schals und Sprüche , laute Anti-Israel-Slogans überall, Hysterie, dumme Mitläufer die an „dem Ding gegen die Juden“ teilnehmen wollten.
    Diese widerliche Hetze ohne dass die Bevölkerung reagiert, ist nach dem, was wir in Europa schon mal hatten, inakzeptabel.
    Wir werden sehen. Ich glaube, ich stecke mir ab morgen den Fotoapparat in die Tasche.

  221. 107 talkingkraut (31. Mai 2010 19:57)
    @Zahal

    Den Artikel in der Welt fand ich auch gut. Es war doch schon immer klar, dass die AKP die Türkei in Richtung Islamismus führt. Dazu musste man allerdings wissen, dass der Islam an sich islamistisch ist.

    Sorry, ich habe wahrscheinlich viele Beiträge überlesen, Erdogan geht den islamistischen Weg, nicht umsonst hat er im Militär gewütet, Laizismus war gestern in der Türkei – man sieht es an den Reaktionen der Menschen – aufgehetzt, verblendet……Gott schütze uns vor Fanatikern.

  222. Türkische und andere Schläger treten also nicht nur in Deutschland zu…

    Entweder distanziert sich das offizielle Deutschland nun offiziell von dieser bösartigen, kriegerischen „Friedensmission“ dieser Muselmazis, oder es ist definitiv wieder in den Dreissigerjahren des vorigen Jahrhunderts angelangt…

    Nieder mit diesen Muselnazis und ihren linksrechtsgrünen westlichen, hirnamputierten Kollaboratueren!

    http://www.aaronedition.ch/Palaestinenser-Training,1.2.2005.jpg
    http://www.aaronedition.ch/Mein_Kampf_arabisch.jpg
    (ausgegeben von der palästinensischen Autonomiebehörde)

  223. @ #268 Marmor (31. Mai 2010 22:50)

    Ach DDR Fernsehn:

    Geheimoperation Aleppo Erich Honeckers Krieg gegen Israel

    Neue, bislang völlig unbekannte Akten und Aussagen von Zeitzeugen belegen: Soldaten der Nationalen Volksarmee der DDR nahmen in einer völkerrechtswidrigen Geheimoperation auf syrischer Seite am Yom-Kippur-Krieg 1973 gegen Israel teil. report MÜNCHEN mit Interviews und Dokumenten, die erstmals zeigen wie die DDR-Staatsführung Luftwaffensoldaten der NVA auf arabischer Seite in den Krieg schickte.

    http://tinyurl.com/4gwlmq

  224. #205 KDL (31. Mai 2010 21:41)

    Korrektur nicht notwendig.
    Sie haben es richtig ausgedrückt.
    Land gegen Frieden hat noch nie funktioniert. Im Falle Israel erst recht nicht.

  225. #268 Marmor

    arg,

    hab mir das Bild erst nach meinem Eintippen angeguckt, lach

    mist, meinte die Roth und die Roth und die beiden linken Latschen …

    Geiles Foto übrigens! Meine Hochachtung die Damen! 😉

  226. #267 fight4israel (31. Mai 2010 22:46)

    „Man(n) sieht sich die Roth und die beiden Linke an….hoffentlich ohne blind zu werden und im vergleich dazu einen Blick auf http://tinyurl.com/otme4

    Dürfte wohl klar sein wer die besseren Truppen hat. ;)“

    🙂 🙂 nicht nur die besseren Truppen!!!

    wenn man sich dagegen „unsere“ (die Tastatur will sich jedesmal weigern, wenn ich „unsere“ schreiben muß) linken Flintenweiber anzusehen gezwungen wird….
    Die verhüten mit dem Gesicht!

  227. #267 fight4israel (31. Mai 2010 22:46)
    Da wundert man sich, dass die Araber unbedingt nach Israel rein wollen. 😉
    Davon träumen sie doch Tag und Nacht!

  228. Was haltet ihr denn (jeder in seiner Stadt) von einem Spaziergang (mit Verweildauer) am Samstag zur jeweiligen Synagoge?
    Einfach mal prophylaktisch?
    (falls irgendwelche Spinner auf dumme Gedanken kommen? )

  229. Die Deutsche Zentrumspartei ist empört über die Lügen, welche europäische Medien über den aktuellen Vorfall in israelischen Hoheitsgewässern verbreiten. Es wird behauptet, die israelische Marine hätte einen Hilfskonvoi angegriffen. Fakt ist, daß die israelische Marine einen Blockadebrecher aufgebracht hat, daß die israelischen Soldaten aber von der Schiffsbesatzung angegriffen worden waren. Die Mitglieder der Deutschen Zentrumspartei sind nicht mehr gewillt, weiterhin die antisemitische Propaganda der verkommenen linken Journaille hinzunehmen. Das ZENTRUM fordert die Deutsche Bundesregierung auf, sich für die Angriffe deutscher Bürger auf israelische Soldaten und für die unreflektierte Übernahme islamistischer Propaganda gegen Israel durch deutsche Medien zu entschuldigen.
    Dass sich deutsche Bundestagsabgeordnete – wenn auch nur der Linkspartei – an dem versuchten Bruch der Blockade beteiligt haben, sollte nicht verschwiegen, sondern vielmehr Gegenstand einer Sitzung des Bundestages werden. Dass die deutsche Linke und extreme Rechte sich mit den Terroristen der Hizbollah solidarisiert und Front macht gegen Israel, ist ja leider bereits erwartbar, es zeigt jedoch wieder einmal wessen Brüder im Geiste die Extremisten sind.

    http://www.ZENTRUM-SH.de

  230. @#274 Wotan47 (31. Mai 2010 22:53)

    Letzte Woche sind mir wieder zwei entgegengekommen, wo ich mir dachte kannst du nicht 20 Jahre jünger sein? Aber leider sehen unsere junge Männer oft genauso gut aus, da habe ich alter Schmock keine Chance. ;(

  231. #270 Zahal (31. Mai 2010 22:50)

    Erdogan geht den islamistischen Weg, nicht umsonst hat er im Militär gewütet, Laizismus war gestern in der Türkei

    Die EU-Diktatur-Eliten bestärken den Islamismus als türkischen Weg der Demokratisierung.

    Die Türkei hat die ganze Zeit zu nichts Gutem getaugt. Und nun fühlt sie sich auch noch als Weltmacht und prollt entsprechend herum.

  232. #275 inga (31. Mai 2010 22:55)

    #267 fight4israel (31. Mai 2010 22:46)
    Da wundert man sich, dass die Araber unbedingt nach Israel rein wollen. 😉
    Davon träumen sie doch Tag und Nacht!

    lol ich glaub, da würden die sogar darauf verzichten, daß die noch „Jungfrauen“ wären 😉

  233. OT
    Der neue niedersächsische SPD-Vorsitzende Olaf Lies hat Margot Käßmann als mögliche Nachfolgerin des zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler ins Spiel gebracht. [….]

    @ (#8 AM) (31. Mai 2010 18:46)

    Beide sind Mitglieder von Rotary International, einem Schößling der Freimaurer, also die besten Voraussetzungen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rotary_International

    Ich bin nicht sicher, ob das als ironie zu betrachten ist?

    MfGrüßen

  234. #109 muslimeater (31. Mai 2010 19:58)
    Irgendwo war heute zu lesen,dass die deutschen “Naziterroristen der Linken” sich zuvor auf einem anderen Schiff der Flotte aufhielten, bevor sie dann auf das türkische terroristenschiff umstiegen Stunden bevor dieses dann durchsucht wurde. Wenn das kein “Zufall” ist

    Auf der Originalseite von Norman Peach konnte man lesen:

    Sonntag, 30. Mai 2010
    Nur noch wenige Stunden bis Gaza
    Ruhige See, die Sonne geht um fünf Uhr am wolkenlosen Himmel auf. Nach dem Frühstück wurde entschieden, dass unser Schiff Wasser und Diesel von unserem Versorgungsschiff aufnimmt und weiter nach Gaza fährt. Die drei schwedischen Passagiere, die wir in Famagusta aufgenommen haben, ein Parlamentarier, eine Ärtzin und der Schriftsteller Henning Mankel werden auf das schwedisch-griechische Frachtschiff gebracht. Wir wechseln auf die Marmara, wo Matthias Jochheim sich unter den ca. 600 Passagieren befindet, während zwei australische Journalisten und die US-amerikanische ehemalige Diplomatin Ann Wright auf die Challenger überwechseln. Nun sind alle Boote versammelt außer der Challenger II, deren technische Problme zu groß geworden sind und einen Hafen in Zypern zur Reparatur anlaufen wird und das irische Frachtschiff Rachel Corrie, das sich noch zwei bis drei Tage hinter uns befindet. Die Challenger II soll nach der Reparatur versuchen, die Rachel Corrie zu erreichen und dann gemeinsam als „zweite Welle“ die Blockade von Gaza zu durchbrechen.

    NORMAN PEACH war also auf der MARMARA – dem Schiff, das das alles zur Eskalation gebracht hat.

  235. #267 fight4israel

    und kein Kopftuch weit und breit … herrlich … was für ein Paradies Middle East für NORMALE Männer doch sein kann!

  236. @ #276 Wotan47 (31. Mai 2010 22:58)

    Kannst Du dir sparen für Sicherheit ist gesorgt.

    Aber ich werde am Sabbath zum erstenmal seit Monate meine Kippa aufsetzen und mir anhören was die deutschen Juden zu dem heutigen Tag sagen. Bestimmt nichts gutes 🙁

  237. #278 fight4israel (31. Mai 2010 22:59)

    @#274 Wotan47 (31. Mai 2010 22:53)

    Letzte Woche sind mir wieder zwei entgegengekommen, wo ich mir dachte kannst du nicht 20 Jahre jünger sein? Aber leider sehen unsere junge Männer oft genauso gut aus, da habe ich alter Schmock keine Chance. ;(

    ja, leider kommt man irgendwann in ein Alter, wo solche Gedanken zur lästigen Realität werden ;-(
    Das ist aber auch der einzige Punkt an dem ich bedauere schon darüber hinaus zu sein, für solche Mädels noch in Frage zu kommen ;-(

    Ansonsten bin ich nicht jung genug um alles zu wissen 😉

  238. #286 fight4israel (31. Mai 2010 23:08)

    @ #276 Wotan47 (31. Mai 2010 22:58)

    Kannst Du dir sparen für Sicherheit ist gesorgt.

    als alter Zausel könnte ich im Kampf sowieso nicht viel reißen, aber um mal einen Spruch „unserer“ LRG’s aufzugreifen: Gesicht zeigen!
    Solidarität beweisen!

  239. Aktuell: in der Straße vor meiner Haustür, das übliche Gelärme der Kulturbereicherer, heute:

    grölen, pfeifen und skandieren:

    „weg weg weg … Drecksjude … Juden weg weg weg“

    dazu wurde noch ein Flasche am Boden zerschlagen

    es ist 23:18

  240. @ #77 Zahal (31. Mai 2010 19:33)

    Danke, Zahal, für alles, was ich hier auf PI in den letzten drei Tagen von Ihnen lesen konnte. Das Sortieren und Analysieren dauert noch.
    Aber mehr und mehr wird mir klar: Hier läuft die dreckigste Aktion sei 9/11!
    Eine Bitte an alle: Bei all dem Irrsinn, den uns der Islam tagtäglich serviert, sollten wir diese Herrschaftsideologie keinesfalls unterschätzen! An „Kultur“ haben die Anhänger dieser Ideologie nach unserem abendländischen Verständnis nichts zu bieten. Aber an Verschlagenheit, Hinterhältigkeit und Gewaltbereitschaft sind sie uns Dank dieser Ideologie weit voraus.
    Ich trachte nach einer überlegenen Gegenwehr…

    Don Andres

  241. Hallo Pi-team

    Das muss ich euch erzaehlen:

    Heute abend gegen 18 Uhr ueberquerte ich den Prager Altplatz als mir eine versammelte Menschenmenge mit palestinensischen und tuerkischen Fahnen aufgefallen war. Da ich auf meinem Wege hierher ueber meinem Ipod die letzten Pi-News las wusste ich gerade rechtzeitig bescheid um was es hier gehen konnte. Ich naeherte mich also der kreisfoermig um eine Sprecherin versammelten Gruppe und hoerte dass die Dame mit dem Megaphon wohl aus erster Hand [in englischer Sprache] ihre Erlebnisse auf dem Hilfschiff [wenn es diesen Namen denn tatsaechlich verdient] der Menge schilderte. Ehrlich gesagt, klang die Version mehr als unglaubwuerdig, in anderen Worten genau so wie ich sie mir aus dem sinistren Taqiyya-Eck erwarten wuede.

    Fast wollte ich die Szene verlassen da fiel mir ein Herr mit einem Plakat auf mit der Aufschrift „Israel murderer“.

    Dies lies mich nicht mehr kalt.

    Also naeherte ich mich auf etwa 2 Meter dem Plakat, zeigte mit ausgestrecktem Arm drauf

    und rief das was ich gerade dachte u fuehlte: „This is sh….! This is just

    shit!“

    Ich brachte diese meine Gefuehle mehrere Male in unueberhoerbarer Lautstaerke und dem Inhalt angemessener

    Betonung vor der ganzen Runde zum Ausdruck.

    Nach einer ersten Schrecksekunde rief einer aus deren Reihen dann: „He is free to say what he thinks“

    Nein! rief ich (natuerlich immer in englisch) zurueck „dies hat nichts mehr mit Freiheit zu tun und er

    solle das den Opfern sagen“.

    Dann mache ich ein paar Fotos und konnte erfahren dass der Herr der neben mir stand zufaellig Jude war. Er hielt sich allerdings bisher zurueck.

    Einen Augenblick spaeter sprang ein anderer Herr –offensichtlich durch meine Zwischenrufe mutig geworden- auf den Herrn mit dem besagen „Israel murderer“-Plakat zu, entriss es ihm und zerriss es fluechtend. Die Reaktion war wie zu erwarten: Eine ganze Horde stuerzte sich auf ihn. Schubsend, stossend, johlend. Ich und der Jude der neben mir stand, rannten ohne zu zoegern hinterher und kamen dem angegriffenen Herrn zu Hilfe indem wir uns schuetzen vor ihm stellten. Von da an hatten wir die Meute auf uns. Da der Jude sich aus der Affaere zog, blieb ich alleine mit der Meute am Halse. Zwei Polizisten waren inzwischen auch herangeeilt, griffen aber nicht ein.

    Mein „keep at Large!“ wurde ja auch zumindest soweit respektiert dass man nicht auf mich sprang und auch kein Messer zuckte. Dafuer gabs eine Flut von Beschimpfungen. Ich gab mir hoechst empoert „was das solle 10 gegen Einen, ich rede entweder mit einem von ihne, oder mit gar keinem.“ Zu meinem Erstaunen wurde das -zumindest fuer die Dauer einer Minute- begriffen. Die Gelegenheit nutzte ich zum Gegenangriff. „Israel moerder“ steht in etwas anderen Worten sowohl im Koran wie auch in der palestinensischen Verfassung und dazu noch auf euren Plakaten“ erklaerte ich ihnen in angemessener Betonung, und dass „das so wohl nicht ginge“ mit dem Frieden. „ich sollte die Religion nicht heranziehen“ erwiderte der eine. „Warum, was habt ihr zu verstecken“ meine Antwort. „Das alles steht dort nicht drin“ rief der andere. „Ja, ich weiss, dort steht auch dass man diese Dinge wegluegen soll“ meine Antwort. „Er ist nur ein Grossmaul“ rief mir der vor mir stehende auf 20cm Abstand direkt ins Gesicht. „Es geht nicht um mich“ machte ich ihm klar, sondern um euch“. Dann brachte ich noch einmal mit zuenftigem Nachdruck die Tatsache mit dem Judenhass im Koran, in der Palestinensischen Verfassung und auf deren Plakate zum Ausdruck. Aus dem inzwischen verdutzten Haufen um mir kam nur mehr sinnlose Zeug, und ich verabschiedete mich, mit einem „Jungs, so laeuft das wohl nicht – nicht mit mir“.

    Die nette Anti-Israel Show am Prager Altplatz war damit wohl heftig durcheinandergeraten. Vielleicht haben wir ihnen in unserer drei-Mann Aktion sogar die Show gestohlen.

    Hier ein paar Bilder von der Demo, Eines davon zeigt auch das besagte Plakat „israel murderer“

    http://www.herbertpedron.com/31mai/31.mai1.jpg

    http://www.herbertpedron.com/31mai/31.mai2.jpg

    http://www.herbertpedron.com/31mai/31.mai3.jpg

    http://www.herbertpedron.com/31mai/31.mai4.jpg

    Gruesse

    Herbert

  242. #253 fight4israel

    dann müsste man ja auch die ganze idf und staatsspitze internieren…

    ich tu mich schwer, überhaupt mit einer seite zu sympathisieren.
    wer terror mit terror bekämpft ist auch ein terrorist, die frage ist immer, was die spirale ausgelöst hat…waren die vertreibungen der semitischen palästinenser durch die weißen europäer, die 1948 das land zugesprochen bekommen haben, wirklich notwendig?

    möge der konflikt der kinder und zivilisten zu liebe bald beendigt sein. durch solche aktionen wird die spirale der gewalt NIEMALS aufhören.

  243. Ghaza ist Hamas und Hamas ist primitister Mohammedaner-Terror auf der Basis des Faschismus. Die Stinkstiefel haben dort ja sogar offiziell den Hitlergruß bei ihren Truppen etabliert. Nur das will keiner von dem Gutmenschengesockse wahrhaben.

    Mit der gleichen Begründung könnte man „Hilfsgüter“ an die Taliban liefern und der ISAF die Kontrolle der „Hilfsgüter“ verwehren.

    Das, was hier geschehen ist, war eine primitive Provokation eines Turk-Primaten namens Erdogan. Das schlimme daran ist, dass unsere türkisierten politischen Handlanger dieser Islam-Proleten die volle Untertützung unserer staatlich gelenkten Goebbels-Medien hat.

    Aber, was will man anderes von einem Nachfolgestaat der „DDR“ verlangen.

  244. @ #291 Don Andres (31. Mai 2010 23:19)

    Der Islam ist wie ein Virus der ein Nähboden braucht. Darum müsst ihr eure Gesellschaft und Politik angreifen und vernichten. Noch, aber nicht mehr lange, braucht er einen gesunden Wirtsköper.

  245. Ich bin erschüttert. Ich verfolge erst seit ein paar Wochen diese Seite und sitze nächtelang an Texten und Videos,um mir selbst ein Bild zu machen.
    Gerade sah ich eine Nachrichtensendung, die sehr falsch berichtete, wenn ich mir die Videos hier so ansehe (man erkennt auch tatsächlich, dass die Soldaten mit einer Paintball-Waffe bewaffnet sind).
    Nach dem Holocaust der ewige Kampf gegen Rechts, die unerträgliche politische Korrektheit. Die Niedermachung jeglichen Nationalstolzes.
    Und was geschieht jetzt? Deutschland hetzt gegen Israel. Deutsche Politiker sitzen in diesen Boten?! Ich fasse es nicht.

    Was steckt dahinter? Wer steckt dahinter? Was verfolgen sie?

    Was zum Teufel wollen die Kommunisten mit den Islamisten?

    Sehe ich den Zusammenhang nicht?

  246. #206 RobertOelbermann (31. Mai 2010 21:10)
    Keine Frage, dass ich Israel´s Interessen im nahen Osten unterstütze.
    Aber warum bekommen Israelis einfach so deutsche Pässe???

    Deutsche Pässe, mein lieber Herr Oelbermann bekommen diejenigen Israelis, die vorher Deutsche waren und deren Kinder…mach mich jetzt nicht wütend.

  247. #120 myotis (31. Mai 2010 20:05)

    …und wenn linksradikale Faschisten meinen, sie müssten zusammen mit Islamisten das vollenden, was ein wahnsinniger (National-)Sozialist nicht geschaffft hat, dann frage ich die israelische Armee:

    Warum lebt da noch einer!?

    Nicht weinen, geh eine Aastasche bei Mehemt essen und übe schon mal den Hitlergruss, damit Du das genauso schneidig hinkriegst, wie die Terroristen (im Goebbels-Jargon „Hamas-Kämpfer“) der Hamas.

    Warum warst Du eigentlich nicht mit auf den Müllfrachtern?

  248. Sagt mal so ganz allgemein Frag…..

    Gibt es eine Download Version des Korans in deutsch die nicht grösser als 5MB ist und wenn ja warum schicken „wir“ die nicht einfach mal an alle Bundestags „Bewohner“.

    Ne Mailliste gibts doch….

    Denn dann kann da keiner mehr behaupten es nicht gesagt bekommen zu haben.

    So eine Aktion wäre doch mal richtig schön P.I. 😉

  249. Was zum Teufel wollen die Kommunisten mit den Islamisten?

    Das was die immer wollten:

    Die Weltherschaft nur wenn es soweit kommen sollten beissen die Kommunisten dann als erstes in Gras.

  250. #297 inga

    ich hab nur 28 sec als Videoclip davon erwischt, aber meine Handycamera ist zu schlecht, ein wenig Ton davon ist drauf, ansonsten nur Leuchtpunkte von den Lampen auf dunklem Hintergrund.

    ich werde mir eine bessere Kamera anschaffen, denn die Gelegenheiten zum Dokumentieren türkisch/arabisch-islamischer Assozialität gehen mir HIER in dieser Straße und in der weiteren Umgebung auf keinen Fall aus

  251. #268 fight4israel (31. Mai 2010 22:46)

    Wirklich sehr schöne junge Frauen auf dem Foto!

  252. #296 cacienfuegos (31. Mai 2010 23:23)

    ….sagte der Gutmensch und lieferte sich und seine Artgenossen den Schlächtern aus…

  253. Sehr geehrte Frau Brunskanzler, sie sind eine Schande für Deutschland! ..nicht der Bundespräsident. Ziehen sie ihre Hosen hoch und gehen endlich! Sie wirtschaften das Land ab und schaden unserem Ruf… unserem DEUTSCHEN RUF !!!

  254. #256 Donnergroll (31. Mai 2010 22:26)
    Anti-Israel-Krawalle in Frankreich und Schweden.
    Boykott gegen israelische Waren. Erinnert uns doch stark an: Kauft nicht bei Juden.
    Bin ich jetzt rechts, weil ich gegen den Mob der Straße bin?
    Bin ich jetzt links, weil ich israelisch-jüdische Produkte weiter kaufe?
    Fragen über Fragen. Oder ist einfach der moralische Werte-Kompass Europas am Arsch?

    Ja, der moralische Werte-Kompass ist im Arsch…ihr sei so tief drin im mosli…..

  255. #306 Marmor

    ich hab nur 28 sec als Videoclip davon erwischt, aber meine Handycamera ist zu schlecht, ein wenig Ton davon ist drauf, ansonsten nur Leuchtpunkte von den Lampen auf dunklem Hintergrund.

    kannst ja hochladen, wenn du magst, vielleicht lässt sich da ja was draus machen.

  256. Die Initiative soll also von FREE GAZA ausgegangen sein.
    http://www.freegaza.org/de
    Ich wüsste nicht, was das mit reiner humanitärer Hilfe zu tun hat. Eine Regel humanitärer Hilfe ist doch, soweit ich weiss, dass man sich nicht in politische Konflikte einmischt?

  257. Jetzt kann man nachvollziehen, warum Köhler das Handtuch geworfen hat.

    Unsere Politiker, allesamt sind ein verlogenes in die eigene Taschen wirtschaftendes Pack.

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht und jetzt ist er gebrochen.

    Gute Nacht Deutschland, wer jetzt noch glaubt, das sich die wirtschaftlichen Verhältnisse ändern könnten, muss wirklich Hirnverbrannt sein.

    Man sag immer die Ratten verlassen das sinkende Schiff, wie man an Köhler und Koch sieht, die Intelligentesten zuerst.

  258. #310 Zahal

    zum Werte-Kompass

    Früher war ich extrem links (und somit „natürlich“ Israel- und USA- und Deutschland-feindlich (PC also: kritisch)).

    Darum kann ich die Hirnwindungen dieses Irrsinns heute manchmal immer noch nachvollziehen. Das ist manchmal immer noch ein Heimvorteil in der Konfrontation mit den Stinkern.

  259. #258 CoolKafir (31. Mai 2010 22:30)
    #252 Zahal
    Ok dank dir sowas hab ich gesucht, ist sehr umfangreich. Das werd ich aber am Monitor lesen, und nicht alles ausdrucken.
    Jetzt wäre noch was in Buchform nett, für die Couch oder U-Bahn. Da ich mit politischen erstmal gut versorgt bin wäre ein wenig aus dem israelischem Alltag nett, gern auch nen Roman aber bitte nichts in Richtung CSI Tel-Aviv;)

    Ulrich W. Sahm hat ein gutes Buch geschrieben, er lebt seit vierzig Jahren in Jerusalem und sieht die Dinge ziemlich objektiv.

    Alltag im Gelobten Land heisst es – und wenn du dich wirklich interessierst, gibt es das monatliche Heftchen Israel Heute, das ist zwar religiös orientiert, behandelt aber viele Dinge des alltäglichen Lebens. 🙂

    Na, ja, und von christlichen Medienbund gibt es auch ein monatliches Magazin (kostenlos), mit einem Israel Teil von Israelnetz.com.

    Ich darf nicht zu viele Adressen einstellen, einfach googlen: israelheute.com und KEP – dann wäre natürlich der unvergleichliche Kishon…. 🙂

    Oder noch besser, hinfahren, sehen…..

  260. #314 Heinz (31. Mai 2010 23:59)

    „Unsere Politiker, allesamt sind ein verlogenes in die eigene Taschen wirtschaftendes Pack.“

    Man sollte sein Heil nicht nur im Politikerverdammen finden. Die Gesellschaft selbst hat genügend Akteure, Aktivisten und Politratten außerhalb der Politelite, die unser Land verkommen lassen.

  261. Was müssen die pöhsen Juden auch die Lieferung von dringend benötigten Hilfsraketen und und von Hilfsmunition behindern. Schließlich muss man den armen Terrorpalästinensern doch helfen.
    Tut mir leid aber manchmal brennt der Zynismus dieser Tage doch mit mir durch. lg

  262. 315 Marmor

    Früher war ich extrem links (und somit “natürlich” Israel- und USA- und Deutschland-feindlich (PC also: kritisch)).

    Darum kann ich die Hirnwindungen dieses Irrsinns heute manchmal immer noch nachvollziehen. Das ist manchmal immer noch ein Heimvorteil in der Konfrontation mit den Stinkern

    War bei mir auch so. Bei mir hat sich aber meine Einstellung gegenüber Israel und gegenüber den Musels und Linken ziemlich unabhängig voneinander endwickelt.Gedankengänge waren ungefähr Israel-wär ich Jude, wär ich auf jeden Fall Zionist
    Linke-hm das glaubt ihr doch wohl selber nicht
    Musels- war erst keine Kopfsache, mir gingen nur die nachekhaare hoch wenn ich ihr benehmen sah.

    @#252 Zahal

    Ulrich W. Sahm hat ein gutes Buch geschrieben, er lebt seit vierzig Jahren in Jerusalem und sieht die Dinge ziemlich objektiv.

    Alltag im Gelobten Land heisst es – und wenn du dich wirklich interessierst, gibt es das monatliche Heftchen Israel Heute, das ist zwar religiös orientiert, behandelt aber viele Dinge des alltäglichen Lebens. 🙂

    Na, ja, und von christlichen Medienbund gibt es auch ein monatliches Magazin (kostenlos), mit einem Israel Teil von Israelnetz.com.

    Ich darf nicht zu viele Adressen einstellen, einfach googlen: israelheute.com und KEP – dann wäre natürlich der unvergleichliche Kishon…. 🙂

    Oder noch besser, hinfahren, sehen…..

    ok danke, hab mir alles gespeichert und werd mir das Buch holen.

    Mit dem hinfahren,klingt gut, hab Israel bis jetzt nur einmal um oder Überflogen, weiss icht nicht genau, bin aber in Indien vielen Israelis begenet, sind da nach den Engländern am meisten vertreten. Die Reaktionen auf uns waren leicht durchwachsen aber was solls bin nicht kontaktscheu. Wenn würd ich mit dem Rucksack mich auf den weg machen, kleines Land aber Gibt so unendlich viel zu sehn, da klatscht einem ja alle 3 meter Historie ins Gesicht^^

  263. Die Fronten werden gebildet. Die Standpunkte sind klar. Unvereinbar sind wir, mal wieder. Der menschliche Verstand laesst zu wuenschen uebrig. Alles schon mal da gewesen und alles kommt wieder. Wenn es nicht zum heulen waere, waer es zum lachen. Ich stehe und falle mit Israel und unseren Werten und ich befuerchte, ich falle alsbald. Lasst uns jeden Tag geniessen, als obs der Letzte waer. Wir warnen und werden verlacht. Letztlich hat die Geschichte wieder recht. Warum hoeren so wenige auf den Funken in ihrer Brust? Jedes Kind weiss intuitiv, was falsch ist und wenn wir als Erwachsene Kinder ganz tief in uns hinein hoeren, wissen wir das auch.

  264. Die armen israelischen Soldaten können einem nur leid tun. Da werden sie einer nach dem anderen vom Hubschrauber aus abgeseilt, und der Lynchmob am Boden hat genug Zeit, jeden einzeln zu empfangen. Ich frag mich, wie die die Öage überhaupt in den Griff bekommen haben. Ein taktisches Desaster. Da wollten die Verantwortlich Offiziere mal wieder mit Samthandschuhen vorgehen, und die Soldaten müssen es ausbaden.

    Wenn man schon auf tödliche Gewalt verzichten will, dann kann man es wenigstens bei der nicht-tödlichen richtig machen: Das ganze Schiff hätte man doch vom Helikopter aus wunderbar mit Gummigeschossen und Pfeffer-/CS-/ oder Blend-Granaten eindecken können, solange, bis kein Widerstand mehr zu erwarten gewesen wäre – und dann erst hätte man die Soldaten aufs Schiff schicken dürfen !

  265. Wieso haben die Israelis die gekapert und nicht abgedrängt, umzingelt (wochenlang! *gg* ) oder einfach vor den Bug geschossen, um sie an der Weiterfahrt zu hindern?

  266. Man muss die Missetaten der Mohamedaner nicht expliziert aufzählen um die Antipathie zu rechtfertigen.

    Ich mag sie einfach nicht! Basta!

    Ich kann sie nicht ausstehen und ihr Erscheinungsbild erzeugt eine Latentagression.

    Ich ertrage ihre Gesten und das dümmliche Überlegenheitsgehabe nicht mehr – und ich bewundere den Langmut den die Israelis diesem Geschmeiss entgegenbringen.

    Ich hätte sie alle an Land schwimmen lassen. Das Geschrei der Gutmenschen wäre auch nicht lauter gewesen;

    und in zwei Wochen ist Weltmeisterschaft dann ist die seltsame Flottillie eh nur noch eine Episode von vielen.

    Was ist schlecht dran mit Schlechten schlecht umzugehen?

  267. naja, die aufnahmen werden die gutmenschinnen wohl nicht so sehr freuen.

    keine sitzblockade mit konstantin wecker auf den lippen an bord der ms bertha von suttner…

    internationales seerecht, die blockade von ägypten, äääähmmmm, das zählt nicht.

    jetzt versuchen es die linksfaschisten mit dem durchaus juristisch vorhandenen terminus „verhältnismäßigkeit“. allerdings ohne den dafür notwendigen juristischen oberbau.

    der gretchenfrage, warum sich schiffe, die angeblich nur medikamente, lebensmittel, sonstige hilfsgüter und jede menge liebe an bord hatten, nicht einfach auf diese ladung hin kontrollieren lassen wollten, wurde bis jetzt noch nicht nachvollziehbar beantwortet.

    warum wollten sie ihre ladung nicht kontrollieren lassen? oder in einem israelischen hafen löschen und von dort in die autonomieregion liefern lassen? weil die israelis ihnen bestimmt die pflaster und brote geklaut hätten???

    das war nicht erster mai auf bootstour, sondern unterstützung für terroristen und mörder.
    natürlich mit linksextremen deutschen politikern als „nützliche idioten“ (w. i. lenin) an bord.

  268. Die Bosheit der Koranisten völlig offen.

    Bedauerlich war der Befehl zu einer Kommandoaktion falsch.

    Solche Koranistenseelen werden am besten im eigenen Sud gesottet.
    Wäre die Karre (die Fähre) manövrierunfähig gemacht worden oder der/die Propeller unbrauchbar gemacht worden….. niemand von den IDF Soldaten wäre zu beklagen gewesen.

    Die Koranisten auf einem manövrierunfähigem Schiff hingegen hätten noch höheren Blutdruck bekommen, so hoch, dass einige von solchen am Schiff ihren seelischen Durchbruch bekommen hätten können, da sie an den Fratzen der um ihren Dschihad gebrachten sehen hätten können wer ihr „Herr“ ist.

    Der reist auch schon mal nach Berlin und flüstert seiner Kanzlerin……..

  269. Vor ein paar Stunden stand ich in der U-Bahn, und da strahlen sie mit Videobeamer Nachrichten, Wetterberichte, Werbung etc. zur Unterhaltung der Leute an die Wand. Und dann kam es: „Blutiger Angriff von Israel auf Palästina-Hilfskonvoi blablabla…“
    Man könnte nur noch kotzen.

    Jetzt habe ich mir gerade sämtliche Kommentare hier durchgelesen. Danke an Zahal und alle anderen.

    Salute you

  270. Immunitäte der Damen Höger und Groth aufheben und mit den Ermittlungen bereits in deren Abwesenheit beginnen.

  271. #295 Ogmios (31. Mai 2010 23:19)
    Wenn alles gesagt ist, dann sind es die Macher die die Welt verändern und wenn sie das tun, dann verändern sie auch uns.

  272. Das Schlimme ist ja, es fangen die ersten antiisraelischen Demos an und ich befürchte, die nächste Zeit werden die sich wieder mehren, wie im Januar 2009.

    Um 18 Uhr demonstrierten am heutigen Montag vor dem Lifesaver in der Duisburger Innenstadt, unter Beobachtung der Bereitschaftspolizei. Vor Ort waren etwa 100 Pro-Palästina-Anhänger, Friedensaktivisten und Mitglieder der LINKEN welche gegen die Vorgehensweise der Israelischen Armee protestierten.

    Dr. Ribhi Yousef, Angestellter des städtischen Amts für Umwelt und Vorsitzender der hiesigen Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft, fasste die Geschehnisse der letzten Nacht und die dünne Nachrichtenlage zusammen. Sehr moderat schilderte Yousef die Aufgabe, die die sechs gekaperten Schiffe erfüllen sollten: die Not in Gaza zu lindern. Er sei als Mensch und Palästinenser voller Schmerz und forderte die Bundesregierung auf, sich für den Frieden einzusetzen.

    Hermann Dierkes schilderte seine vor wenigen Tagen beendete Palästinareise und wies auf das Elend der Palästinenser hin. Dierkes verurteilte die israelische Militäraktion aufs Schärfste. Das Recht, auch außerhalb der 3-Meilen-Zone den Terrorismus zu bekämpfen billigte er den Israelis nicht zu. Er bezeichnete Gaza als das größte “Freiluftgefängnis” der Welt und forderte in der gewohnten Leseart Sanktionen gegen Israel. “Die Bundesregierung muss sofort den Botschafter aus Israel abziehen” so Dierkes. Die emotionale Rede Dierkes, der im letzten Kommunalwahlkampf wegen des Boykottaufrufs gegen Israel, seine Kandidatur als Oberbürgermeister niederlegen mußte, verschreckte einige Passanten. Grund: Die agressive Tonlage des Duisburger Politikers.

    Eine unschöne Szene ereignete sich am Rande der Rede, als ein Passant darauf hinwies, dass auch die Hamas Mist gebaut hätte. Der Passant wurde direkt von drei palästinensischen Demonstarnen an den Rand gedrängt und zum Weitergehen aufgefordert.

    http://www.xtranews.de/2010/05/31/linke-duisburg-montagsdemo-anlaesslich-der-israelischen-angriffe-auf-den-gaza-hilfskonvoi/

    Vor allen Dingen, wenn ich lese, wie die hier reagieren:

    #331 tomc43 (01. Jun 2010 08:07)
    QUALITATIV HOCHWERTIGE REAKTIONEN VON MUSLIMISCHER SEITE:

    http://youropenbook.org/?q=juden&x=39&y=10&gender=any

    Tolga Karacam Wenn ihr so weiter macht schreiben wie erneuert geschichte ihr scheiss JUDEN!!!

    24 minutes ago Kronstorf, Oberosterreich, Austria

    Samed Ekici Adolf war ein großer man das sagte ich schon immer er verdient mein vollen respek !!! scheisse das deutschland damals keine atombomben hatten dann wären vlt diese dreckigen juden aus der welt geschaffen und es gäbe keine probleme EIN WIE ADOLF BRÄUCHTN WIR KAMARADEN DEUTSCHLAND DEN DEUTSCHEN !!!

    usw. und so fort……da kommt noch einiges wieder……

    1 hour ago Bad Hersfeld, Germany

  273. @#306 Marmor (31. Mai 2010 23:41)

    kleiner Tip – beim Geiz Markt gab es letztens ne DigiVideocam die auf DVD „filmt“ für unter 100€ da ja jetzt alles auf HD geht werden die anderen Cams deutlich billiger und alles was DVD oder Digitape ist (aktueller Stand) reicht allemal für sowas und ist nebenbei, via Firewire leicht zu bearbeiten.

    Wenn Sie Formate wandeln wollen:

    http://www.pcfreetime.com/

    Supertool schnell und vor allem Gratis… 🙂

  274. @Zahal: Samed Ekici hat mich fast zum Weinen gebracht – vor Lachen!!!! Der Türke (!) aus Bad Hersfeld fordert: Deutschland den Deutschen! Wie dumm kann ein einzelnes Individuum eigentlich sein? LOL!!!!

  275. Absolutes Verständnis für Eure Verärgerung über die (bekannte) israel-feindliche Berichterstattung in der in weiten Teilen von der Linkspresse beherrschten Medienlandschaft. Allerdings sollte das nicht zu entwürdigender Wortwahl hinreißen können, denn das ist die Sprache der Demokratiefeinde der geistig Benachteiligten, aus denen die rechts- und linksradikalen Lager bestehen. Demokraten ehren die Würde jedes Menschen, weil sie von Gott selbst gestiftet wird. Und das ist uva. ein wesentlicher Punkt, der uns von den Feinden der Demokratie, den gewalttätigen Steinewerfern und Knüppeladolfs unterscheidet und uns Glaubwürdigkeit verleiht. Und diese Glaubwürdigkeit ist auf Dauer die schärfste Waffe überhaupt. Kämpfen wir doch mit offenem Visier für Freiheit, Menschenrechte und Demokratie. Seien wir anders als die, die sich aus Feigheit nur zur Hinterhältigkeit und Vermummung trauen.

  276. @notmex

    wie sich gerade momentan zeigt scheint eine demokratisch strukturierte Gesellschaft doch nicht das Ergebnis zu bringen, dass wir beim Aufbau unserer Zivilisation immer angestrebt haben.

    Sich und andere zu verbiegen und gesunden Menschenverstand über Bord zu werfen, nur um sich „demokratisch“ zu verhalten ist nicht anderes als das Einfordern der „Political Correctness“ die wir mittlerweile alle so zum Kotzen finden.
    Common sense statt allen wohl und niemand weh..

    Wenn man anstehende Probleme nicht löst, mutieren sie zu Konflikten und Konflikte lassen sich nicht mehr lösen. Konflikte lassen sich nur noch austragen.
    Es heist schon lange nicht mehr „Nahostproblem“ sondern „Nahostkonflikt“.

    Der ist erst beendet, wenn er ausgetragen ist.

    Was ist schlecht dran mit Schlechten schlecht umzugehen?

  277. [….] Nach dem Holocaust der ewige Kampf gegen Rechts, die unerträgliche politische Korrektheit. Die Niedermachung jeglichen Nationalstolzes.
    Und was geschieht jetzt? Deutschland hetzt gegen Israel. Deutsche Politiker sitzen in diesen Boten?! Ich fasse es nicht.
    Was steckt dahinter? Wer steckt dahinter? Was verfolgen sie?
    Was zum Teufel wollen die Kommunisten mit den Islamisten?
    Sehe ich den Zusammenhang nicht?

    @ (#300) Martin Hoffmann (31. Mai 2010 23:26)

    Was steckt dahinter?
    Der Herr Jesus Christus sprach (Lukas 21, 24):

    [….]und Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden, bis daß der Heiden Zeit erfüllt wird.

    Im Sechs-Tage-Krieg (Juni 1967) wurde Jerusalem durch Juden befreit. Seit diesem Zeitpunkt geht es mit uns Völkern bergab. Viele Ereignisse (Zeichen der Zeit) folgen und verändern die Welt.

    Im Juni 1967 wird Benno Ohnesorg bei einer Demo erschossen, es war wohl die Geburtsstunde des deutschen Terrorismus?
    1967 wurde das erste Mal im kanadischen Fernsehen eine spiritistische Sitzung übertragen, Arthur Ford diente als Medium. Okkultismus bricht ein in die Welt.

    Im April 1967 wir in New York das Rock- und Pop-Musical „Hair“ von G. McDermont uraufgeführt, es wird wegweisend für die New Age-Bewegung für das Wassermann-Zeitalter.

    Der Anthropologe Carlos Castanedas legt 1968 seine Doktorarbeit über die Bewusstseins-Erweiterungs-Kenntnisse der indianischen Ureinwohner Mexikos vor, diese Kenntnisse werden zu Kultbüchern der Hippie-Bewegung.

    In Kalifornien, einer der okkultesten Zentren der Welt, hatte die Bewegung des freien Sex, die Hippie-Welle und die daraus resultierende Rauschgift-Welle ihre Ausbreitung gefunden.

    1967 Albanien erklärt sich zum ersten atheistischen Staat der Welt. Wie weit sind sie damit gekommen?

    Dann kam noch die Pornographie und die Freigabe der Abtreibung (New York 1968, NARAL, Dr. Nathanson), manche sehen darin die Sterbesymptome einer Kultur. Sie „opferten ihre Söhne und Töchter ….“ (Psalm 106, 37-39). Das Resultat, daß immer deutlicher wird, erkennt man in den Versen 40-42, das Prinzip läßt sich auch auf das aufgeklärte, humanistisch geblendete „Christentum“ übertragen („….und gab sie in die Hände der Heiden, daß über sie herrschten, die ihnen gram waren“).

    1968 waren die Studentenunruhen, die Sexualerziehung der Neo-Marxisten wurde in den Schulen zum Programm („Do it, Scenarios für die Revolution“, J. Rubin), die Zerstörung der Scham und der Persönlichkeit des Menschen wurde zum Ziel.

    Der „Christopher Street Day“ wird seit Juni 1969 weltweit für den Widerstand der Homosexuellen gegen die Diskriminierung gefeiert (Greenwich Village die Schwulenkneipe „Stonewall Inn“ in der Christopher Street). Mit dem Stichwort „Diskriminierung“ kann man heute jede Kritik im Keim ersticken. Das sogenannte Antidiskriminierungsgesetz ist quasi der Anfang vom Ende der Gewissensfreiheit.

    In Italien wurden 1968 die Roten Brigaden gegründet, Aldo Moro wurde entführt.
    1968 begann der Bürgerkrieg in Nordirland.

    [….] Tolkiens Fantasybücher kamen in den USA im Umkreis der Protest- und Hippie-Bewegung zum Durchbruch. So schrieb sogar ein weltliches Blatt in diesem Zusammenhang: „Im magischen Jahr 1968 (Fettdruck vom Verf., Anm.), als die Haare länger und die Sitten lockerer werden, als weltweit die Studenten gegen Krieg, Kapitalismus und Konsumterror rebellieren und die Hippies statt ‘Brot und Spiele’ Blumen und Liebe fordern, kursieren vom ‘Herrn der Ringe’ bereits mehr als drei Millionen Exemplare … Die Drogen- und Bewußtseinserweiterungs-Mode Ende der sechziger Jahre läßt auch die Maler des Phantastischen wieder gefragt werden. Bosch- und Dali-Poster überschwemmen die subkulturelle Szene“ (Der Stern, 18. Aug. 1983, Nr. 34, S. 42).

    Auch die Welt hat festgestellt, wie Ende der sechziger Jahre besondere Entwicklungen begonnen haben und spricht sogar von einem magischen Jahr 1968. In der Tat: „Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden, bis der Heiden Zeit erfüllt ist« (Luk. 21, 24). [….]“

    usw.

    http://www.horst-koch.de/joomla_new/content/view/234/233/

    Die Welt, aber auch viele die sich „Christen“ nennen lassen, lassen sich verführen und rennen ins Gericht, ja sie führen diese Welt ins Gericht des biblischen Gottes.

    Noch sind es nur die Sterbesymptome einer Kultur, aber die Neue Welt läßt sich blenden und will anscheinend nicht zum Heil umkehren, denn das Unheil lockt verführerischer.

    MfGrüßen

Comments are closed.