Weil er eine 78 Jahre alte Frau beim Kampf um einen Parkplatz brutal erschlagen hat (PI berichtete), soll ein 23-jähriger Araber jetzt in Schweden für ein Jahr und zehn Monate ins Gefängnis. Sein Anwalt findet das zu lang und will in die Berufung gehen. Schließlich war die grausame Tat Teil des Kampfes gegen Rechts™. Dem alten Ehepaar werden „fremdenfeindliche Sympathien“ nahegelegt. Na dann…

(Spürnase: Fighter)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Das Strafmaß ist zu hoch. Eine psychische Störung ist behandlungsbedürftig, der Täter hätte eingewiesen werden müssen. Das wirkt auch besser als lächerlich geringe Gefängnisstrafen.

  2. Bestrafe einen, erziehe hundert

    pervertiert zu:

    Bestrafe einen nicht, erlaube tausenden anderen kriminell zu sein.

  3. Wenn das Opfer der Araber gewesen wäre, hätte der Täter wahrscheinlich 15 Jahre bekommen.
    Der Kampf gegen Rechts muss voran getrieben werden.,

  4. nahm das Gericht Rücksicht auf die psychische Störung des Täters und die daraus folgenden Schwierigkeiten, die ein Gefängnisaufenthalt für ihn beinhalten würde.

    Rücksicht ? Gefängnisaufenthalt ?

    Wer nimmt Rücksicht auf die traumatisierten Opfer ??

    UNGLAUBLICH .. welche Dreckschweine ( far´m der Tiere ) heute das Sagen haben

    Da müssten die Massen doch aufstehen !!

  5. Hoppla!
    Sollten sich die Schweden ebenso selbst hassen wie die Deutschen?
    Oder ist das der Einfluß ihrer deutschen Königin?
    Selbstverständlich ist das Strafmaß viel zu hoch für einen Angehörigen der edlen arabischen Herrenrasse!

  6. Das Gericht hätte besser getan, wenn es sich darum gekümmert hätte, dass der Mohammdaner einen Parkplatz zugesprochen bekommt. So kann man doch am besten solchen Konflikten vorbeugen. Das wäre echte Kriminalitätsprävention. Wenn man den Mohammedaner, der doch nur sein Recht wollte, auch noch bestraft, gibt man ihm nicht das Gefühl, in Schweden willkommen zu sein.

  7. Einerseits bin ich froh, dass PI über Fälle wie diesen berichtet.

    Andererseits halte ich das gesundheitlich nicht mehr aus, und ich meine das ernst.

  8. So, nochmal die Frage:

    Wer ist für die islamisierung verantwortlich? Der Mörder? Mitnichten!

    Die islamisierung wird von unseren „Eliten“ durchgeführt, und bei obrigkeitshörigen Menschen wie den Europäern ist der wirkungsvollste Weg über die Rechtsprechung.

    Wenn ihr den Mörder stellt und richtet, erreicht ihr nichts. Beim nächsten Mal ist es halt nicht Achmed, sondern Mehmet und der bekommt vom selben Richter wieder dieselbe (Nicht-)Strafe.

    Ihr müsst die Richter und ihre Hintermänner stellen und entmachten; dann klappts auch wieder mit Europa!

    Die moslems sind das Symptom, die Ursache sind die „Eliten“.

  9. OT: „Zwei Frauen in Worms getötet – Verdächtiger festgenommen“

    http://www.wiesbadener-kurier.de/nachrichten/polizei/8955513.htm

    Im Zuge einer Vermisstenanzeige, die heute Nachmittag, 28. Mai, bei der Polizeiinspektion Worms erstattet wurde, sollte eine Wohnung in der Altstadt überprüft werden. Eine Frau aus Worms vermisste seit gestern Abend ihre 24-jährige Tochter und benannte als mögliche Aufenthaltsadresse die Wohnung des Ex-Freundes, eines deutschen Staatsangehörigen, in der Altstadt.

    Als die Beamten um 14.20 Uhr die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus betraten, öffnete ihnen der 23-jährige Mann, der ihnen nach einem kurzen Gespräch mitteilte, er habe seine Ex-Freundin und seine Oma (79 Jahre) getötet.

    Tatsächlich fanden die Beamten zwei Frauenleichen in der Wohnung. In der Wohnung befand sich auch die Mutter des Verdächtigen, sie ist unverletzt aber nicht ansprechbar.

    wenn so nachhaltig-penetrant von „einem deutschen Staatsangehörigen“ die Rede ist, könnte das vielleicht ein Indiz dafür sein, dass derjenige seinen dt. Pass noch nicht allzu lange besitzt…?

  10. Das ist wohl mit der Integration Sicherung der Renten wegen der demographischen Entwicklung gemeint.

    WIR BRAUCHEN EUCH UND EURE LIEBEN KINDER..SONST ÜBERALTERT EUROPA

  11. Das Strafrecht muß auf Auge um Auge , Zahn um Zahn basieren. Diese Sprache wird seltsamerweise von ALLEN Kulturen (außer der linksgrünen-westlichen) gesprochen und verstanden.

  12. europa ist ein kranker kontinent. deutschland ist krank, schweden ist krank. der gesammte westen ist krank. täterschutz steht hier IMMER vor opferschutz.
    diese ekelhaften moslems können tun und lassen was immer sie wollen. nehmt es mir nicht übel, aber es gibt genug solcher urteile auch in deutschland. WARUM SEID IHR DEUTSCHEN SO SATT UND SO ZUFRIEDEN? warum schließt ihr deutschen euch nicht zu einer gemeinschaft und währt euch gegen diese unterbelichteten parasiten?
    was muss noch geschehen? warum schafft ihr es gegen studiengebühren zu demonstrieren, nicht aber gegen dieses gesoxx?
    im osten europas würde kein moslem je auf die idee kommen, sich so zu benehmen. in Polen kann ein moslem froh sein, wenn er heil von a nach b kommt.
    dort würde ein moslem niemals eine polnische großmutter schlagen.
    warum? weil er genau weiss, dass noch bevor ihn die polizei schnappt er ins koma geprügelt würde.
    manchmal muss man unangenehme wahrheiten klar und deutlich ausprechen: liebe westeuropäer, wie gesagt, seid mir nicht böse, aber LASST EUCH ENDLICH EIER WACHSEN!!! schließt euch zusammen, bildet gruppen, lernt kampfsportarten. sich hinterm computer aufregen bringt zwar der eigenen psyche etwas, verändert am problem aber nicht wirklich etwas.
    mir als Polen tut es in der seele weh, wenn ich sehe wie sich eine stolze nation, wie die der Deutschen von diesen parasiten behandeln läßt. FASST MUT UND WÄHRT EUCH!

  13. Was passierte mit den stolzen Wikingern?

    Sie hätten sich sowas nicht gefallen lassen!

  14. #12 Cliff179 (28. Mai 2010 19:44)

    Ein Anti-Aggressionstraining wurde dem gewalttätigen Jungen nicht etwa verbindlich verordnet, sondern lediglich freiwillig angeboten.

    Man sollte aber auch als Zeichen einer Willkommenskultur™ schon einen Anreiz bieten, ich würde eine Willkommensprämie von € 500,- für angemessen halten damit die jungen Migranten auch wirklich motiviert zum Anti-Aggressionskurs kommen… sonst bringt das ja auch alles nichts…

  15. wie sollen diese typen später die rente usw. finanzieren. die haben sich jetzt schon auf den bezug von Hartz4 eingerichten. Wenn jede Aishe nur vier kinder produziert, kann sich jeder ausrechnen, wie lange das die sozialsysteme noch aushalten. aber etwas gutes könnte der zusammenbruch der sozialsysteme haben: wenns nix mehr zu schnorren gibt, hauen sie vielleicht von alleine wieder ab.

  16. Ganz ehrlich, ihr macht mir Angst.

    Entweder ist es die verzerrte Wahrnehmung von PI, bei der man der ganzen Gewalt so konzentriert ausgesetzt ist, oder es werden tatsächlich jeden Tag 5 Leute abgeschlachtet.

    Und ihr macht…. nichts.

    Das ist doch nicht normal. Seid ihr eigentlich Menschen? Ich habe das Gefühl, ihr seid völlig emotionslose „Arbeitswesen“, wie in einem Insektenstaat. Auch wenn es bald 100 abgestochene Leute pro Tag sind- von euch wird da nichts kommen, oder?

    „Das Leben geht weiter, micht hats ja nicht erwischt“

    Hauptsache Lena und die Fussball-WM, gell? Unfassbar.

  17. Brutalität ist Kennzeichen von Totschlag!

    Falsch. Besonders grausames/brutales Vorgehen ist Kennzeichen von Mord.

  18. Wie heisst es so schön:

    „Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie trifft …“
    Es war eben nur Notwehr aus religiösen Gründen und politisch gewollt, juristisch gedeckt und vom Volke ignoriert.
    Klappt doch prime … wenn Hitler das gewusst hätte, dann wäre er der gläubigste Mensch dieser Welt gewesen.
    Gratulation!

  19. #9 Chester (28. Mai 2010 19:38)

    Mein Vorschlag zur Lösung kostet nur 30 Cents

    http://www.extrem-billiger.de/?p=50

    Niemals. Dann wären wir ja auch nicht besser als die brauen, grünen und roten Sozialisten, ausserdem hat niemand den Tod verdient.

    Abschieben (Korrekt: Nach Hause schicken) würde ich eher als Human bezeichnen, jedenfalls besser als im Gefängnis verrotten, so wie die Linken es wollen.

    initiant

    PS. Linke abschieben ist auch Human. Dort können sie sich wie Schimmel verbreiten und sich selbst Schaden zufügen, zum Beispiel durch Diktatur.

  20. Karl-Friedrich Engelbrecht

    Soso, die äteren Herrschaften hatten also Probleme mit ihrer Ausländerfeindlichkeit!
    Dürfen sie dann einfach verletzt, bzw umgebracht werden?

    Welche Probleme hat denn der Ausländer, der wegen eines Parkplatzes einen Mord begeht?

    Seine psychischen Probleme sind sicher so gering, dass er deswegen nicht in psychische Behandlung und schon gar nicht in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden muss!

    Ist die Justiz die Hure der Nation, oder wollte sich dieser Richter nur 72 Jungfrauen im Jenseits „ehrlich“ verdienen?

    Jeder von uns kann sich damit trösten, dass wir uns eine solche Justiz nur solange gefallen lassen müssen, wie wir sie uns gefallen lassen!!!

  21. Man muss es immer wieder sagen:

    Dass die Muslims eine Gesellschaft zutiefst verachten, die ihre eigenen (alten) Leute offensichtlich weder schützen kann noch wertschätzt, ist absolut nachvollziehbar.

    Das eigentliche Problem sind nicht die Moslems, sondern unsere korrupten und verfaulten Eliten.

  22. Mord in Kamp Lintfort TÄTER gefasst !!

    Duisburg – 28.05.2010 – 19:19 – Hinweise aus der Bevölkerung führten zur Festnahme von vier Jugendlichen aus Kamp-Lintfort. Zwei 16- und zwei 17-Jährige stehen im dringenden Verdacht, an der Ermordung des Obdachlosen Klaus B. am Pappelsee in Kamp-Lintfort beteiligt gewesen zu sein. Ihnen sind auch Finger- und Schuhsohlenspuren am Fahrzeug des Opfers zuzuordnen. Zeugen fanden das 51-jährige Tatopfer in der Nacht zum Pfingstsonntag gegen 02:20 Uhr leblos und mit schweren Kopfverletzungen auf dem dortigen Parkplatz. Eine veröffentlichte Sprachaufzeichnung vom Handy des Opfers führte nicht zu den relevanten Hinweisen.

    Der 20-köpfigen Mordkommission liegen Teilgeständnisse der vier Schüler vor. Demnach hatten diese sich am Samstagabend auf dem Parkplatz getroffen und beschlossen, den ihnen vom Ansehen bekannten Klaus B. zu ärgern. Dabei habe nur einer der beiden 16-Jährigen unter geringem Alkoholeinfluss gestanden. Die Täter hätten zunächst an dem Opel Corsa des Obdachlosen gerüttelt, in dem dieser auf dem Parkplatz zu übernachten pflegte. Während der Sehbehinderte noch in seinem Fahrzeug saß, sprang einer der 16-Jährigen auf Motorhaube und Dach des Fahrzeugs und trat eine Seitenscheibe ein. Zwei andere rissen die Kennzeichen des Fahrzeugs ab. Nacheinander entfernten sich die beiden 17-jährigen Täter vom Tatort, weil sie Angst vor einer Strafanzeige bekamen.

    Nachdem das Tatopfer einen der Angreifer aus dem Wagen heraus mit seiner Handykamera filmen wollte, kam es zu einer Schlägerei zwischen den Beteiligten. Einer der beiden 16-Jährigen gab in seiner Vernehmung an, dass er sich dann hinter den Lenker des Fahrzeugs gesetzt und den Wagen eine nahe gelegene Sackgasse am Pappelsee gefahren habe. Nach dem Abstellen des Fahrzeugs sei der Täter auf dem Rückweg noch an dem auf dem Boden liegenden Opfer vorbei gelaufen, ohne sich weiter um dessen Zustand zu kümmern. Zusammen mit dem Mittäter sei er dann durch Kamp-Lintfort und anschließend nach Hause gelaufen.

    Die beiden 16-jährigen Täter werden momentan dem Haftrichter beim Amtsgericht in Moers vorgeführt. Sie waren der Polizei bislang durch Körperverletzungen, Sachbeschädigung, Fahrraddiebstahl und Fahren ohne Führerschein aufgefallen. Die beiden 17-jährigen Tatverdächtigen wurden ihren Eltern übergeben und müssen mit Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Nötigung rechnen. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern weiter an.

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/duisburg/article/meldung-100528-191824-04-869.html

    Na das hört sich doch ganz und gar nach unseren neuen Rentenzahlern an …

    http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2010/05/28/obdachlosen-mord-ist-aufgeklaert/mehrere-jugendliche-wurden-festgenommen.html

  23. Wenn das meine Oma meine Mutter oder jemand aus meiner Familie gewesen wäre, gäbe es jetzt Bürgerkrieg.

  24. #11 Spartakus (28. Mai 2010 19:41)

    Einerseits bin ich froh, dass PI über Fälle wie diesen berichtet.

    Andererseits halte ich das gesundheitlich nicht mehr aus, und ich meine das ernst.

    Da hilft „sportliche Betätigung“ doppelt:

    Sang H. Kim: „Martial Arts After 40“ (gibt’s im amazon-Buchhandel)

  25. Was ist, wenn der 23-jährige Araber Atheist ist ?

    So etwas gibt es schließlich auch.

    Außerdem war das in diesem Fall schlimmstenfalls Totschlag, aber nicht Mord.

    Siehe die §§ 211 und 212 StGB.

    In Schweden gelten vermutlich ähnliche Rechtsgrundsätze.

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  26. #22 killerbee; Offiziell gibts jeden Tag fast 2 Mord bzw totschlagsfälle, seit Jahren ist von 600 solchen Delikten pro Jahr die Rede.
    Allerdings hab ich diese Zahlen auch schon vor 20 Jahren nicht geglaubt, jetzt mal unabhängig von der Dunkelziffer die sicher weit höher liegt. Also das mit 5 Fällen pro Tag, dürfte meiner Meinung nach der Wirklichkeit recht nahe kommen.

    #26 archijot@gmx.de; Die 30ct Lösung würde diese von dir angesprochenen psychischen Probleme auch heilen. Für solche Fälle würde ich schon die alttestamentarische Vorgehensweise befürworten.

  27. #32 A Prisn (28. Mai 2010 20:15)

    „Was ist, wenn der 23-jährige Araber Atheist ist? So etwas gibt es schließlich auch.“

    Dann geht er zur SPD, wird Parlamentarier und sichert seine gläubigen Brüder gesetzgeberisch ab.

  28. #32 A Prisn; Araber und Atheist, das glaubst du doch selber nicht. Der Abfall vom Glauben wird mit dem Tod bestraft oder so ähnlich stehts doch geschrieben. Atheismus ist auch nix anderes.

    Und wenn der Staatsanwalt seinen Titel verdient, kann der das selbstverständlich als Mord hindrehen, Grausam reicht als Mordmerkmal aus.

  29. Meine Tochter hat mich eben aus England angerufen. Ihre Freundin, 27 Jahre alt, wurde von einem ihr fremden Araber erstochen, weil sie sich geweigert hat ihm zu folgen und sich von ihm f….. zu lassen.

    Ich bin sprachlos … auch über den obigen Vortrag und alle anderen Verbrechen, die von Migranten in Deutschland und in Europa ausgeführt wurden. Ich bin entsetzt über die Justiz, die Politiker, die Medien, die Polizei und besonders über die weltfremden und selbstzerstörenden Kirchen des Abendlandes. Ich glaubte einmal an die katholische Kirche. Heute verachte ich die Bischöfe und selbst des Papst, der dümmlich seine Macht erhält. Wenn es Gott wirklich geben wird, dann wird er dieses Pack vernichten. Ich bin so maßlos enttäuscht … über die blinden Deutschen, die heute nicht anders als zu Adolf Hitlers Zeiten denken und handeln. Ich weiss nicht, ob ich kotzen oder weinen soll ?

  30. #37 Luxman

    Leute wie Edathy werden nicht so geboren, sie werden zu dem erzogen, was sie jetzt sind. Das ganze läuft zumeist durch die falschen politischen Freundeskreise in der Jugend ab.

  31. @ #34 Marmor (28. Mai 2010 20:18)

    @ #35 uli12us (28. Mai 2010 20:21)

    Clickt bitte mal meinen Nickname an.
    Meine Website ist hier auf PI verlinkt — incl. einer kostenpflichtigen Werbung.

    Im Übrigen dürfte ich auf PI hinreichend bekannt sein als Mitglied der PI-Gruppe München und als Admin unserer Website.

    Gruß

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  32. Luxman, die Sozialisten waren schon immer für „das Gute“. Man denke nur an den Text des Liedchens, das Radio Moskau so gerne ausstrahlte:

    „… erkämpft das Menschenrecht“ 😉

  33. #40 A Prisn (28. Mai 2010 20:40)
    @ #34 Marmor (28. Mai 2010 20:18)
    @ #35 uli12us (28. Mai 2010 20:21)
    Clickt bitte mal meinen Nickname an.

    Tut mir leid! Mach ich nicht! Nicht böse sein.

  34. #23 killerbee (28. Mai 2010 19:59)

    -> Seid ihr eigentlich Menschen? <-

    Die Frage ist mit einem deutlichen "nein" zu beantworten.
    Niemand ist "eigentlich" Mensch.
    Mensch ist man nicht "eigentlich".

    Gern geschehen 😉

  35. Ohnmacht bei sowas. Wir sind dann um so mehr gegen den Islam. Recht so. Wir erzürnen uns dann über die Verräter-Elite, die solche Untaten erst ermöglicht. Das ist ein weiterer Schritt zum sich-selbst-an-die-Nase-packen. Schaffen wir die Elite also ab… ! Mist – Früher konnte man den unliebsamen Fürst noch aufhängen und weiter gings. Aber hier sind wir umgeben von des Volkes Willen, der da bedeutet: Laßt s-i-e prosperieren (solange es mich nicht betrifft). Wir PI-ler sind Don Quijote und es kann ehrenvoll sein, in den Windmühlflügeln umzukommen…. aber auch sein Heil vor soviel Ignoranz in der Ferne zu suchen. Ohnmacht.

  36. Wenn es Gott wirklich geben wird, dann wird er dieses Pack vernichten.

    Ohne hier ins „metaphysische“ abdriften zu wollen; aber es gibt eine recht einleuchtende Erklärung, warum Gott „das Pack“ nicht vernichten wird.

    Er will sehen, ob wir es gebacken bekommen. Dafür haben wir ja den freien Willen. Würde Gott jedes Verbrechen für uns sühnen, wozu brauchen wir dann Moral? Wir müssten ja nur warten, bis „Gott“ die Drecksarbeit für uns erledigt und schon herrscht wieder Gerechtigkeit.

    Nein, so einfach ist es nicht. Gott will sehen, ob wir den Schneid und den Mut haben, für Gerechtigkeit zu sorgen! Ob wir die Gerechtigkeit überhaupt wollen!

    Um „das Pack“ müssen wir uns schon selber kümmern, fürchte ich.

  37. #44 Robert de Nitro

    ich finde nicht, dass Leute wie Kelek oder Broder ohnmächtig sind.

    Die werden übrigens viel schlimmer beschossen als PI von Edathy oder ich von durchgeknallten Dhimmis im täglichen „Straßenkampf“.

  38. #28 heidi (28. Mai 2010 20:11)

    Nicht korrekt, Probleme sind immer konkret und nicht „eigentlich“.

    gern geschehen 😉

  39. zu #29 KeineSorge (28. Mai 2010 20:11)

    Da habe ich mal eine frage:
    wenn die Kinder und „Jugendlichen“ solche Sraftaten am laufenden Band begehen, müßten doch auch oirgendwann mal die Elern wegen „Verletzung der Aufsichtspflicht“ belangt werden?

  40. N´Abend Marmor,
    hab grad etwas schwarzgemalt. Wir tun was, weil es uns das Gewissen gebietet: Gespräche, Flugblätter, Versammlungen (zB Wilders-Demo Berlin 4/10). Und da mach ich ermal weiter, weil ich hier leben bleiben möchte!

  41. Um “das Pack” müssen wir uns schon selber kümmern, fürchte ich.

    hey killerbee,
    aber du willst doch auswandern.

  42. In dem Wormser Fall bin ich mir ziemlich sicher, dass, wenn die Polizei von dem Täter als einem deutschen Staatsangehörigen schreibt, das dann ein Musel ist, der sicher gerade mit Glanz und Gloria seinen Staatsbürgerschaftstest bestanden hat und nun ein freiwilliges Praktikum zu dem Thema der Islam ist ein Teil Deutschlands abgeliefert hat.
    So bezeichnet das die Bundesregierung http://www.vielfalt-als-chance.de/.
    Wer mehr davon möchte, kann auch die Charta der Vielfalt unterzeichnen.

  43. Und da denkt man die deutschen Richter sind die verblödetsten der Welt! Schween scheint noch weit vor uns zu liegen!

    Irgendwie sprechen die nur noch in England richtig Recht! Egal ob der Täter zehn oder 23 ist!

  44. Man könnte zum Schluss kommen, die Gerichte in Europa behandeln die Mohammedaner (türkische, arabische, …) als geistig Behinderte, also vermindert schuldfähige Menschen. Millionen Menschen mit IQ auf Raumtemperatur herein holen und sich dann hinter „Verbotsirrtum“ verstecken, wenn alles aus dem Ruder läuft. Aber das muss ja nur die Bevölkerung aushalten.

  45. #29 KeineSorge

    Ich danke dir für diese Information. Mich hat dieser Mord an dem Obdachlosen sehr betroffen gemacht. Vorallem weil der Obdachlose seinen Job, seine Frau und sein Haus verloren hat. Er hat eine Sehschwäche, deswegen verlor er seine Arbeitsstelle. Seine Frau ist gestorben und somit sein Halt im Leben. Und sein Haus ist von einem Feuer zerstört worden. Wären wir etwas christlicher, mich eingeschlossen, wäre er wohl nicht auf der Straße gelandet. Sehr traurig dass ganze.

  46. Für einen Totschlag 1 Jahr, 10 Monate?
    hmmmm
    Das riecht eher nach Deflation statt Inflation.

  47. #10 Chester
    30 Cents ? Zu teuer !

    http://pic-hoster.com/out.php/i9781_33.jpg

    #23 killerbee

    Ich schätze deine Beiträge sehr ! 🙂

    Aber ICH versuche im Freundes-Bekannten-Kollegenkreis auf die Gefahren des Islams hinzuweisen. Auch mache ich fleißig Werbung für PI. Weiterhin bin ich in einer deutschen News-Community bekannt und kämpfe gegen Musels, LRG.

    „Hauptsache Lena und die Fussball-WM, gell? Unfassbar.“

    Fussball tec. tangiert mich peripher.

  48. Das Urteil ist natürlich eine Frechheit. In halalgerechten Gesellschaft würde der widerliche alte Schwede (alter Schwede!) für seine muslimfeindlichen Blicke/Gedanken auf dem Marktplatz enthauptet werden. Da wir leider noch nicht soweit sind, rege ich an, ihn wegen unterlassener Hilfeleistung anzuklagen.

  49. @ #45 Marmor (28. Mai 2010 20:43)

    Ersatzweise kannst Du bei Google nach

    Islam-Prinzip“ suchen.

    Das führt zum selben Ergebnis.

    Gruß

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  50. Eigentlich sollte ich nach einigen Jehren PI schon abgehärtet sein.
    Aber bei solchen Nachrichten will mir das einfach nicht gelingen.

  51. 1 Jahr, 10 Monate und 6000 Euro, dass man eine alte Greisin ins Jenseits geprügelt hat? Und wenn sie was gegen Ausländer hatte? Sie wurde auf die brutalste Weise in ihren Ansichten bestätigt.

    Widerlicher geht es doch gar nicht mehr. Wobei ich hiermit den Richterspruch meine.

    Wenn der Typ psychisch krank ist, gehört der lebenslang weggesperrt und nicht nach weniger als zwei Jahren wieder auf freiem Fuss.

    In anderen Ländern (vornehmlich muslimische) würde man den gar nicht erst ins Gefängnis stecken, sondern gleich exekutieren. Dagegen wäre eine lebenslange Verwahrung aber sowas von human.

  52. Nur ein Jahr und zehn Monate?

    Also…mmmhh… ich kenne da jemanden, alsoo wirklich, mmmhh, bei einem Jahr und zehn Monaten im staatlichen Erholungsheim mit Vollpension, … da könnte ich mir doch glatt überlegen ob ich denjenigen welchen ich meine vielleicht bei Seite bringen…(…und die Rente läuft weiter und keine Miete und kein Telefon und keine GEZ und von dem Gesparten anschließend einen super Urlaub…und womöglich könnte man über den Mord, ähh ich meine über die kleine Affekthandlung im Volkserholungsheim noch ein Buch schreiben…)…sollte???

    Ach nee, geht ja garnicht. Ich hab‘ ja keinen „Miegrationshintergrund“. So ein Pech aber auch. Schade, muß ich den fiesen Nachbarn der sich immer auf meinen Parkplatz stellt wohl weiter ertragen…..

  53. Ein junger Mann erschlägt eine Oma wegen eines Parkplatzes und erhält diese Strafe.

    Wieviel LSD muß ich nehmen um das hier zu verstehen?

    Aaaah! Die hat was Rassistisches gesagt DIE DUMME NAZISAU! Warum lebt der Opa eigentlich noch? Und warum wurde das überhaupt vor Gericht diskutiert! Das er sich de wehrt versteht sich doch von selbst! Ist auch gut für die Sozialkassen wenn diese ewiglebenden Schmarotzer endlich erschlagen werden!

    Zu meiner ersten Frage: Ein Trip genügt…..

  54. du darfst JEDEN umbringen und bekommst nur eine relativ kleine straffe,wenn du dich damit verteidigst,er war rechts,nazi,ausänderfeindo.ä.

  55. Ich habe von einem Türken-Boni gehört. Araber-Boni ist mir neu (man lernt nie aus). Wenn das meine Mutter wäre, ich hätte die gesamte Sippe… (kann sich jeder dazu denken).

  56. Nur keine Aufregung!!!

    99,9999& der Musels sind friedlich, wie wir gestern bei Lanz gelernt haben.
    Das muß ein Gewalttätiger der 0,0001% gewesen sein.

  57. Ein Jahr, 10 Monate und 6000€ für Totschlag. Unfassbar. Man dachte ja die deutsche Schandjustiz wäre nicht mehr zu toppen, aber siehe da, die Schweden spielen ganz vorne mit.

    Auch bei der „Begründung“ ihrer Schandurteile sind sie noch kreativer als die Deutschen:

    Bei der Bestimmung des Strafma?es, das ursprünglich mit zwei Jahren angesetzt worden war, nahm das Gericht Rücksicht auf die psychische Störung des Täters und die daraus folgenden Schwierigkeiten, die ein Gefängnisaufenthalt für ihn beinhalten würde.

    Was war denn seine „psychische Störung“? Glaube an einen Kinderficker aus dem sechste Jahrhundert? Das muss man sich mal reinziehen: Sorry der Mann ist psychisch gestört, wir können ihn deshalb nur gut ein Jahr einbuchten und dann kommt er wieder frei.
    Schweden – das Paradies für psychisch gestörte Totschläger.

  58. Das kann doch alles nicht wahr sein..genug ist genug! Ich habe mich jetzt hier angemeldet und werde aktiv werden…Das Maß ist voll!

    Wenn Jemand auf solche Weise, aus den „niedersten“ Beweggründen, die man sich vorstellen kann (es ging um einen Parkplatz) den Tod einer kleinen alte Oma herbeiführt, dann hat er den Tod verdient.

    Menschen, die solche Menschen vor Gericht erfolgreich verteidigen…haben kein Gewissen…oder?!

    Schwedische Botschaft in Berlin:
    ambassaden.berlin@foreign.ministry.se

  59. In der brd seit jahrzehnten tieftrauriger justizalltag, denn schon 1994 hat Klonovsky im Focus geschrieben:
    “So wurde 1989 gegen jeden zweiten deutschen, aber nur gegen jeden dritten nichtdeutschen Tatverdächtigen im Alter von 14 bis 21 Jahren ein Gerichtsverfahren anberaumt.”

    Das ist die eine seite, die andere ist, dass ausländer so gut wie nie wegen mordes, sondern nur, wenn überhaupt, für körperverletzung mit todensfolge oder höchstens totschlag angeklagt werden.
    Wegen der kulturellen nichtanpassung – wie Klonovsky meinte.

    Reiner Zufall
    kann dieser europaweite verrat an den völkern nicht sein, und so ist es keine theorie, dass dieser untergang des abendlandes einem perfiden und grausamen plan folgt.

    Warum, warum?

  60. Meine Großmutter ist 80. Wenn ein Muselmane sie angreifen sollte, leg ich ihn um. One shot, one kill.

  61. Das letzte Stück inoffizieller Gerechtigkeit, nämlich die Unterbringung in adäquater, ggf. sozial bereichernder Umgebung hat der Richter in vorausschauender Angepasstheit noch gerade abwenden können. Dafür hätte nämlich sonst die Gefängnisverwaltung sorgen können, doch leider…

  62. Das Problem hätten die Schweden ganz leicht lösen können:
    von 10 Parkplätzen, 1 Behindertenparkplatz, 8 Parkplätze nur für Moslems, 1 Parkplatz für einen Schweden.

    Sarkassmus aus.

  63. Schweden ist absolut degeneriert.
    Aber andererseits, von welchem abendländischen Staat, mit Ausnahme von Dänemark und einigen slawischen Staaten kann man das nicht behaupten?

    ‚Fremdenfeindlich‘, was für eine Schweinerei, werden attackiert und anschließend umgebracht und sollen dabei wohl auch noch lieb lächeln.

    Doch der Wahnsinn hat Methode:
    in einem fränkischen Kaff wurde ich von einer Türkin auf der Straße angemotzt, habe zurückgemotzt. Als das am nächsten Tag weiterging, habe ich die Polizei gebeten, daß sie mit ihr reden, sie solle mich in Ruhe lassen.
    Zwei Tage später bekam ich eine Anzeige ins Haus, ich hätte sie als Scheiß-Türkin pp. beschimpft.
    Habe die Geschichte lang und breit dargelegt, daß es sich hier doch eindeutig um eine Racheaktion handelt. Nix da, ich bekam einen Strafbefehl; während ich so lustig auf die Gerichtsverhandlung wartete, habe ich bei der Staatsanwaltschaft angerufen, was das solle:
    Antwort der verschwurbelten Staatsanwältin:
    „Ja, wenn Ausländerfeindlichkeit ins Spiel kommt…“
    Bei der Verhandlung habe ich eine gute Figur gemacht, Aische eine schlechte und ich wurde freigesprochen (der Richter wurde vermutlich anschließend strafversetzt), fühle mich aber bis heute denkbar beschmutzt, das so ein Miststück mich überhaupt bis vors Amtsgericht gebracht hat.
    Im umgekehrten Fall wird regelmäßig eingestellt, das habe ich bei einem Perser und bei einer Griechin erlebt; beide haben mich als Nazi-Sau tituliert, so die üblichen Sprüche und beide Male bekam ich einen trockenen Brief von der Staatsanwalt, daß dem ja ein „Streit“ vorausgegangen sein muß.

    Als Deutscher, bürgerlich, männlich hast Du im Vorfeld schon die A…. karte.

Comments are closed.