In München soll bekanntlich mit Unterstützung aller Parteien ein Islamisches Zentrum gebaut werden, das uns einen, wie immer definierten, „europäischen Islam“ nahebringen soll. Bauherr des Projekts ist unter anderem der mit Milli Görüs liierte Verein „Islamische Gemeinde Penzberg e.V.“ (IGP), der gegen seine Erwähnung im Verfassungsschutzbericht 2008 Klage erhob. „Nix da“, urteilte das bayerische Verwaltungsgericht.

Das Bayerische Staatsministerium für Inneres berichtet:

Das Verwaltungsgericht München hat den Antrag der Islamischen Gemeinde Penzberg e.V. (IGP) auf Unterlassung der Erwähnung im Verfassungsschutzbericht 2008 abgelehnt. Joachim Herrmann: „Durch den Beschluss des Verwaltungsgerichts München sehe ich mich in meiner konsequenten Linie gegen islamistische Tendenzen voll bestärkt. Der Beschluss bestätigt, dass unser Verfassungsschutz rechtmäßig gehandelt und die Erkenntnisse zur Islamischen Gemeinde Penzberg sauber recherchiert und gewürdigt hat. Die Islamische Gemeinde Penzberg weist höchst problematische Verbindungen zu extremistischen, verfassungsfeindlichen Organisationen wie Milli Görüs auf. Ihre Erwähnung im Verfassungsschutzbericht ist richtig.“

Das Verwaltungsgericht München hat in seinem Beschluss bestätigt, dass die Angaben im Verfassungsschutzbericht 2008 wahrheitsgemäß sind und daher nach Art. 15 Bayerisches Verfassungsschutzgesetz im Verfassungsschutzbericht veröffentlicht werden durften. Das Gericht hat es als korrekte Folgerung gewertet, dass sich die IGP nur formal um eine Distanzierung von der verfassungsfeindlichen Organisation „Milli Görüs“ bemüht habe. Es gebe Verbindungen des Vereinsvorsitzenden der IGP sowie auch des Imams der Moschee in Penzberg zu Milli Görüs. Der Imam stehe zudem in einem Unterordnungsverhältnis zu einer weiteren verfassungsfeindlichen Organisation, nämlich der „Islamischen Gemeinschaft in Deutschland“, dem deutschen Zweig der extremistischen Muslim-Bruderschaft.

Das wirft ein bezeichnendes Licht auf all diejenigen, die den Bau des Islamischen Zentrums als fortschrittlich feiern.

(Spürnase: Puseratze / Foto oben: Die von der Islamischen Gemeinde Penzberg demonstrierte Offenheit)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

45 KOMMENTARE

  1. Na, dann bin ich ja mal gespannt ob die Presse das Urteil überhaut erwähnt….

  2. Wird im Verfassungsschutzbericht erwähnt.
    Hat das etwa Auswirkungen? wird da nun Jemand ausgewiesen? vergaftet? zur verantwortung gezogen?
    NEIN, die dürfen weitermachen und unsere Ressourcen binden und verbrauchen. Ressourcen die für wichtigere Dinge gebraucht würden als NUR aufzuschreiben, wer gegen uns ist.

    Ich nenne das : „Schwachsinn“

  3. Der CSU-Fraktions-Chef im Münchner Stadtrat, Josef Schmid und die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sollten jetzt ein kleines Glaubwürdigkeitsproblem haben, als Vorkämpfer für den sanften Oberlügner aus Penzberg.

    Hier war die Welt noch in Ordnung für die Beiden:
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/261/507420/text/

    In der SZ von heute findet man einen kleinen getarnten Randstreifenartikel 🙂

  4. Penzberg? War das nicht die muslimische Mustergemeinde von der Manfred Neumeyer,CSU bei einer Bürgerversammlung in Aschaffenburg schwärmte? Die vorbildlich integriert ist?

  5. …, der gegen seine Erwähnung im Verfassungsschutzbericht 2008 Klage erhob.

    Möchte wissen, wer die Klage bezahlt hat. Unter Umständen oder wahrscheinlich der DEUTSCHE STEUERMICHEL DHIMMI

    Mylordbiker43

  6. Nur frage ich mich immer wieder, wie das zusammenpaßt.
    Entweder gehe ich zu Tante Friedas Geburtstag, oder ich lasse es. Halb hingehen geht ebenso wenig, wie ein bißchen schwanger.

    Ein Staat schafft sich eine Sicherheit, eine Staatssicherheit sozusagen, genannt Verfassungsschutz.
    Dieser schreibt, weil es zu seinen Aufgaben gehört, einen regelmäßigen Bericht.
    In dem Bericht wird ein Staatsfeind ausgemacht und angeprangert.

    Und nun kommt die Idiotie:
    Der Auftraggeber dieses Berichtes, eben jener Staat, wird detailliert in Kenntnis gesetzt, wer hier faschistoid „verfassungs“feindlich agiert.
    Und was macht nun dieser Auftraggeber ??

    Er unternimmt nichts bzw. holt noch mehr Pack rein, daß dann, dank Kräh-Imame, eins-fix-drei, noch mehr radikalisiert wird, so das denn noch geht. Somit schließt sich der Kreis. Ob also gemeldet wird, oder nicht, egal, ganz egal, sch..egal. Es wird so weitergemacht, wie vor der neuen Erkenntnis.

    Etwa so:
    Ich komme nach Hause und gerade fängt meine Küche an zu brennen, weil der Wasserkocher glüht und qualmt. Ich könnte löschen, aber denkste. Ich gehe fröhlich außer Haus, wissend, daß bald die ganze Bude brennt.

    Bin ich zu dumm, diese Logik zu verstehen ?

  7. @ Am Montag den 10. Mai, findet in 35260 Kirchhain (Landkreis Marburg-Biedenkopf), im Gemeindehaus am Falkenweg ein Informationsabend über den Islam statt.
    Auf Einladung der „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Kirchhain“ referiert Konrad Hahn, Pfarrer und Islambeauftragter der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (Kassel).
    Wir erinnern uns, Herr Pfarrer Hahn, war derjenige der am 28.April 2010, bei einer feierlichen Zeremonie anlässlich der Ernennung von 52 muslimischen Dialogbeauftragten, mit den Worten „Wir haben auf sie gewartet“, nicht nur mir unangenehm auffiel. http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Muslime-werben-fuer-ihre-Religion

    Wer Herrn Pfarrer Hahn kontaktieren möchte, und ich hoffe das sind viele 😉 hier ist die Kontaktmöglichkeit:
    Pfr. Konrad Hahn, Weiße Breite 52 A
    34130 Kassel, Tel. 0561/404497
    oder per mail:
    islambeauftragter.lka@ekkw.de
    http://www.katholische-kirche-kassel.de/content/oekumene.php
    Danke für eure Mithilfe. Lorbas

  8. #7 lorbas (06. Mai 2010 10:09) Your comment is awaiting moderation.

    ???????????????????????

  9. # 6 AngstvorderZukunft

    Sie haben den unbegreiflichen, nicht nachvollziehbaren Irrsinn auf den Punkt gebracht. Wir werden von Außerirdischen regiert.

  10. Du darfst die Küche nicht löschen, weil du damit sonst eine Minderheit diskriminierst

  11. #6 AngstvorderZukunft

    Der Staat sind wir. Vertreten werden wir durch unsere Politiker und um in der Küche zu bleiben:

    Solange es Leute wie den CSUler Josef Schmid gibt geht es nach dem Motto:

    Milli-Gulasch kein Problem !

  12. Du darfst das Feuer erst löschen wenn es 51% des Gesamtwohnraums einnimmt, weil das Feuer dann keine Minderheit ist, sofern du die „echten Zahlen“ jemals erfährst… Allerdings wird es dann längst zu spät sein und es werden 100% ausbrennen.

  13. Wie steht denn Sebsatian Edathy zu der Sache, immerhin will er mit dem Verfassungsschutz islamkritische Seiten mundtot machen und hat seinerzeit auch die Diffamierung aufgerufen, ich erinnere an Henryk M. Broders Korrespondenz mit Edathy:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mdb_edathy/

    sehr geehrter herr edathy,
    spiegel online entnehme ich, dass sie dem verfassungsschutz empfehlen wollen, die website “politically incorrect” zu beobachten – wegen der dort verbreiteten “islamophobie”. mich würde es in diesem zusammenhang interessieren, ob sie den verfassungsschutz auch darum gebeten haben, websites wie z.b. “muslimmarkt.de” (http://www.muslim-markt.de/) zu beobachten, weil dort antisemitische propaganda betrieben wird. über eine antwort würde ich mich sehr freuen.
    dank und gruss
    b.

  14. Auch der CSU-Fraktions-Chef im Münchner Stadtrat, Josef Schmid, der Einblick in Telefonabhörprotokolle genommen hatte, kommt zu einer „vollkommen anderen Bewertung als der Verfassungsschutz“. Schmid unterstützt weiterhin das geplante „Zentrum für Islam in Europa“ (Ziem) in München und auch die Islamische Gemeinde Penzberg.

    Josef Schmid sollte zurücktreten, wenn er nur einen Funken Anstand besitzt.

  15. #6 AngstvorderZukunft (06. Mai 2010 10:09)

    Bin ich zu dumm, diese Logik zu verstehen ?

    Ja. 🙂

    Je mehr Verfassungsfeinde, desto mehr Arbeit für den Verfassungsschutz, desto mehr Aufwand für Integration und Partizipation, desto mehr Bautätigkeit, Schulungszentren, Sozialarbeiter, Quartiermanager, Integrationsbeauftragte, etc.

    Die Migrationsindustrie boomt und „alle“ verdienen mit, schmücken sich mit Lorbeeren und treten als Laudator bei dem auf, der ihnen letzte Woche einen Preis verliehen hat.

    Der Erfindungsreichtum ist ungebremst, wennes um die Enteignung der Mehrheitsgesellschaft geht. Das Geld ist ja nicht weg, es haben nur jetzt andere.

    Niemand handelt verwerflicher als ein assimilationswilliger Einwanderer, der sich selbständig die Sprache aneignet, seinem Beruf nachgeht und einen Schoppe aus dem Dubbeglas auf dem Hambacher Andergassenfest schlenkert.

  16. Wie man (fast) Jeden von der Gefährlichkeit des islams überzeugen kann:

    1. Glauben die islamischen Terroristen an einen anderen Koran als die „moderaten moslems“?

    Nein.

    2. „Aber die Terroristen reißen die Aufrufe zur Gewalt aus dem Zusammenhang!“

    In welchem Zusammenhang ergibt „tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet“ eine friedfertige Botschaft?

    3. „Der Koran lehrt Frieden unter den Menschen!“

    „Menschen“ im Koran meint nur moslems. Werden die Aufrufe zum Mord an den Ungläubigen dadurch besser, wenn ihr Prophet den moslems rät, untereinander barmherzig zu sein?
    Nicht-moslems sind niedriger als das Vieh und haben keine Rechte. Wie soll eine Religion friedfertig sein, wenn deren Begründer und Vorbild 800 unbewaffnete Kriegsgefangene an einem Tag enthaupten liess und die Frauen und Kinder versklavte?

    Da der „Euro-Islam“ auf derselben Grundlage wie „der richtige Islam“ steht (also dem Koran), ist er genauso gewalttätig wie der „mißverstandene Islam“. Es sind einzig und allein die Menschen, die aus welchen Gründen auch immer dem Koran nicht folgen und damit den Anschein erwecken, der Koran an sich wäre „friedlich“.

    Nur weil manche moslems den Aufforderungen zur Gewalt nicht nachkommen, kann man doch die Aufforderung zur Gewalt an sich nicht gutheißen und unter den Schutz der „Religionsfreiheit“ stellen!

  17. Gestern im Rundfunk auf Bayern I kam ein längerer Bericht über diese Sache. Hier wurde davon gesprochen, dass die bisherigen Befürworter und Unterstützer dieser Terroristenbewegung Milli Görüs geschockt über dieses Urteil seien. Das hätten sie nicht gewusst….

    Da lache ich ja über soviel Dummheit. Das haben doch seit Jahren die Spatzen von den Dächern gepfiffen und zwar laut..

    Vielleicht hat da auch das Aussenministerium etwas Druck gemacht…Hinter der Moslem Bruderschaft steht doch Ägypten…

  18. #15 hundertsechzigmilliarden

    Da lache ich ja über soviel Dummheit. Das haben doch seit Jahren die Spatzen von den Dächern gepfiffen und zwar laut..

    Ich kann da nicht mehr lachen. Diese Typen stehen an den Spitze unseres Staates. Gute Nacht !

  19. @6 Angst vor der Zukunft

    Dein Fehler liegt in der Prämisse.

    Die Aufgabe des Verfassungsschutzes besteht darin, dem Wähler unliebsame Konkurrenz der etablierten Parteien als „unwählbar“ zu verkaufen. Der einzige mir bekannte Satz mit Verfassungsschutz lautet: „Die vom Verfassungsschutz beobachtete Partei XY ….“. Hast du schon einmal davon gehört, dass der Verfassungsschutz irgend etwas anderes macht als zu beobachten und einmal ein Jahr ein Pamphlet zu verfassen, das den Schreibern von der jeweiligen Regierung diktiert wird?

    Verfassungsschutz sollte also eigentlich in „Regierungsschutz“ umgetauft werden. Die Verfassung ist diesem Organ doch völlig egal; schließlich kann die Verfassung jederzeit von den jeweils Herrschenden geändert bzw. missachtet werden, da sie über den Kontrollinstanzen stehen. Stichwort: Online-Überwachung. Ist verboten, wird aber trotzdem weiter gemacht. Die Verfassung ist für unsere Politiker nicht mehr bindend, das wissen wir alle.

    Kurz:
    Die Justiz ist die Hure der jeweils Herrschenden. Der Verfassungsschutz ist ihr Zuhälter.

  20. #18 killerbee (06. Mai 2010 10:36) @6 Angst vor der Zukunft

    Kurz:
    Die Justiz ist die Hure der jeweils Herrschenden. Der Verfassungsschutz ist ihr Zuhälter.

    Es ist, wie es ist.

  21. OT
    Das Grüne und Linke lügen sobald sie den Mund aufmachen ist allgemein bekannt. Jetzt wurden den Grünen untersagt gegen Pro NRW weiter öffentlich zu lügen. Das muss man sich mal vorstellen, die lügen im Wahlkampf öffentlich und keinen störts. Es ist mir absolut unverständlich wie man so einen Haufen von Versagern, Traumtänzern und sich selbst hassenden Spinnern die sich dafür schämen in diesem Land geboren zu sein (Rassismus gegen sich selbst?) auch noch wählen kann..
    http://www.pro-nrw.net/?p=1202

  22. #13 brazenpriss (06. Mai 2010 10:26)

    … und einen Schoppe aus dem Dubbeglas auf dem Hambacher Andergassenfest schlenkert.

    Hier entlarvt sich der Pfälzer. 😀

  23. Damals schon als die SÜDDEUTSCHE frenetisch begeistert von einem „Hayppend für Moschee in Sendlingen“ schwafelte schrieb ich hier auf PI:

    #33 Pamela FFM (20. Mrz 2010 12:35)

    …Kurzum, auf welches happyend hofft die Süddeutsche, die CSU vielleicht; wer garantiert die Instituionalsierung des Happyends im fall dieses phantasy-friedens-Islams, wer hält die hand auf für den happyend-bonus, wer verschlimmbessert die (ver-)öffentlichen Islam-screenplays in richtung Friedens- oder Harmlosigkeits-Happyend. Und warum tauchen namen von islamisten lediglich wie in einem Filmabspann auf, wo schon verfassungschützer ihre kostbare zeit daran verschwenden mussten?

    Milli G. und noch schlimmer die IGD/ZMD der Moslembrüder schaffen es immer wieder, und zwar mit Hilfe von solchen Jounalioten, sich unter der Riesenburka einer hinrissig verdinglichten „Religion“ des gelebten Schwachmatentums zu verbergen, einzig um mit ihren dschihadistischen und islamistischen Kurzwaren einschlägigen Handel zu treiben, Hamasterror zb zu finanzieren, wie ja der staatantwaltliche vorwurfe gehen gegen Milli Görüz- und IGD-Onermurschids. Und was machen diese Journallien, diese Journalismus-Kanallien: sie lügen frenetisch mit, spenden noch ne Extra-Burka obendrauf, feiern schlafe-mein-Völklein-schlaf-ein-Verbrüderungen mit diesen Verfassungsfeinden. Wahrscheinlich will die sogenannte 4. Gewalt des rechtsstaats die alleinige erste sein. Oder wenigstens stellen die so ihre eigenen ganz private Zapfsäule für Pertodollar-Segen sicher, nach dem Motto: après nous le deluge- nach uns die Sintflut.

  24. # 18 killerbee:
    Zunächst: Mir Dir gern per Du 🙂 .

    Dein Schlußsatz ist natürlich richtig und wir können den Gedanken bis zur Scharia ausdehnen.

    Der Jahresbericht ist Nachweispflicht, wie die Schlapphüte fleißig waren und, wieder logisch, dessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing.
    Aber das Etikettieren von unliebsamen Parteien ( sooo pöse !! ) geht doch mit der widerlichen Journaille viel schneller, umfassender und vernichtender.
    Warum hält sich denn der regierende Hosenanzug diesen Hofzwerg mit falschem Namen ?

    Ein Lügengebäude muß, wenn alle Pfeiler faulig sind, immer mehr von diesen einsetzen, damit es nicht zum Einsturz kommt.
    Er läßt sich, schluußendlich, nicht vermeiden.

  25. Milli G. und noch schlimmer die IGD/ZMD der Moslembrüder schaffen es immer wieder, und zwar mit Hilfe von solchen Journalioten, sich unter der Riesenburka einer hinrissig verdinglichten “Religion” des gelebten Schwachmatentums zu verbergen, einzig um mit ihren dschihadistischen und islamistischen Kurzwaren einschlägigen Handel zu treiben, Hamasterror zb zu finanzieren, wie ja die staatantwaltlichen vorwurfe gehen gegen Milli Görüz- und IGD-Onermurschids. Und was machen diese Journallien, diese Journalismus-Kanallien: sie lügen frenetisch mit, spenden noch ne Extra-Burka obendrauf, feiern schlafe-mein-Völklein-schlaf-ein-Verbrüderungen mit diesen Verfassungsfeinden. Wahrscheinlich will die sogenannte 4. Gewalt des rechtsstaats die alleinige Erste sein. Oder wenigstens stellen die so ihre eigenen ganz privaten Zapfsäule für Petrodollar-Segen sicher, nach dem Motto: après nous le deluge- nach uns die Sintflut.

  26. # 13 brazenpriss:

    Diese Antwort mußte natürlich kommen, war mir klar. 🙂 🙂 .

  27. #21 Marc07 (06. Mai 2010 10:48)

    Ich habe kein Verständnis für Menschen, die noch etablierte Parteien wählen. 6 Jahrzehnte Politik gegen das eigene Volk müssen bestraft werden. Auch wer PRO NRW nicht leiden kann, sollte diese Partei am Sonntag wählen. Die bisherigen Volksverräter gehören aus dem Amt gejagt. Nur eine starke demokratische Rechte kann Deutschland noch vor dem Untergang bewahren. Je stärker PRO wird, desto eher werden sich die Altparteien bewegen. Je mehr Stimmen PRO bekommt, desto eher müssen sich die Medien mit denen beschäftigen. Die Nazipropaganda wird dann endlich auch den Bach runtergehen. Und der durchschnittliche Bürger wird endlich mal über den wahren Islam aufgeklärt werden. Ich bin im Moment noch Mitglied bei den REPS. Kommt PRO in den Landtag werde ich bei denen eintreten und mich dort engagieren. Und ich hoffe dass viele weitere Bürger sich PRO anschließen. Das wird dann ein Selbstläufer. Es werden auch Politiker aus etablierten Parteien, die noch nicht ganz so verkommen sind wie ihre Parteispitze, zu PRO überlaufen. Dann kann auch die so genannte AntiFa einpacken.

  28. Das wirft auch ein bezeichnendes Licht auf Alois Glück und dessen Verfassungstreue. Glück lässt sich keine Gelegenheit entgehen, gegen die katholische Kirche zu hetzen, aber die Verfassungsfeindlichkeit der Penzberger Moscheefunktionäre leugnet er.

    Für ihn sei maßgeblich, was hier über die Jahre geleistet wurde, alles in einer großen Transparenz, absolut vorbildlich, so wie wir es uns wünschen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Nehmen-die-uns-jetzt-unsere-Moschee-weg-_arid,1974620_regid,2_puid,2_pageid,4289.html

    Ja Glück, die verfassungsfeindlichen Bestrebungen fanden eben in einer kleinen Transparenz statt, das stört Dich hoffentlich, dass Du jetzt als Verfassungsfeind dastehst, weil Du Verfassungsfeinde unterstützt hast.

    Der Islam ist natürlich seiner Natur nach islamistisch. Das weiß man, wenn man den Koran und die Hadithen gelesen hat, und man weiß es, weil der Mohammed, der den Mohammedanern in jeder Hinsicht als vorbildlich gilt, selbst ein Islamist war.

  29. 110.000 Euro Schmerzensgeld muß der als „Komschläger“ bekannt gewordene Erdinc S. seinem Opfer zahlen.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1272898959463.shtml
    Wieviel Waldemar W. wohl davon sehen wird?
    Erdinc S. (20) wird sich wohl bis an das Ende seiner Tage in der Rundumversorgungshängematte Hartz IV sonnen, und das Opfer Waldemar W. seine Lebensgefährtin, sowie die vier Kinder, werden in die „Röhre“ schauen.

  30. @#6 AngstvorderZukunft

    Der Islam ist eben sehr vielschichtig und hat für jeden was im Angebot. Vom Top-Terroristen bis zum schwulen Stadtratsabgeordneten der „Rosa Liste“.

  31. PS: heißt das, dass die vielen Kirchen, die Sultan Ibn Muhammad al-Qasimi in den Emiraten hat bauen lassen, jetzt wieder abgerissen werden?

  32. #27 steuerblecher (06. Mai 2010 11:00)
    ___

    Wie ich das sehe, wirst du also ab sonntag 20 Uhr, …. wieder doch bei den Reps bleiben.

    Und: Warum zur Doubletten charchieren, wenn man schon das Original besitzt!
    Mit Islamkritik haben alle beiden nichts am Hut!
    Was also ist dir am wichtigsten: Demokratieverteidigen gegen Islam oder halt gleich demokratie gar nicht ernst nehmen?

  33. heißt das, dass die vielen Kirchen, die Sultan Ibn Muhammad al-Qasimi in den Emiraten hat bauen lassen, jetzt wieder abgerissen werden?

    Screenshot or it never happened.

  34. Und später werden viele Leute sagen: „Das alles haben wir nicht gewußt“.

    Das kennen wir doch von irgendwoher, oder?

    Sie wissen es ja wirklich nicht. Die Drecksmedien halten den Deckel drauf. Die Propagandamaschine läuft natürlich so, wie sie es wollen, die Sozialisten. „Damals“ waren sie braun, jetzt sind sie linksrotgrün.

    Ein Vergleich, wenn eine Sache viel Ähnlichkeit hat, ist keine Gleichsetzung.

  35. Ich verstehe immer Verfassungsschutz. Schützt tatsächlich jemand die Verfassung? Welche Verfassung? Unsere? Ich dachte, dafür ist PI zuständig.

    Wenn die Christen und Juden in Namen der Verfassung beleidigt und beschimpft werden dürfen, sollten wir auf eine Verfassung verzichten.

    In diesem Sinne

  36. Ob jemand im vs-bericht erscheint, ist so wichtig, wie wenn ein sack reis in china umfällt.
    Die sed-linke steht auch im vs-bericht und sitzt in fast allen länderscheinparlamenten, im bt und im eu-volksverräterhaufen. Kassiert millionen und will den systemwechsel, aber keiner verbietet sie.

    Mit den musels dasselbe:
    Im swr-report am 7.5.07 wird ein interview mit schäuble geführt wegen Ibrahim El-Zayat, teilnehmer an der islamkonferenz. Der ist multifunktionär diverser moslemorganisationen, die vom VS als extremistisch eingestuft wurden.
    O-Ton, Wolfgang Schäuble, CDU, damals noch Bundesinnenminister:

    »Die Tatsache, dass eine Organisation durch die Verfassungsschutzbehörden der Länder und des Bundes beobachtet wird, heißt ja noch nicht, dass man mit Menschen, die in solchen Organisationen Mitglied sind, nicht mehr reden darf.«

    Da ist es auch kein
    Reiner Zufall
    mehr, dass schäuble von den mit 10.000 Euro dotierten „Toleranzpreis“ der Evangelischen Akademie in Tutzing erhält.

    Er bekommt ihn für die Einrichtung der Deutschen Islam-Konferenz in seiner Zeit als Innenminister. Mit seiner Initiative habe der CDU-Politiker dazu beigetragen, „das Verhältnis zwischen Staat und Muslimen auf eine tragfähige Grundlage zu stellen“, heißt es in der Begründung. Er habe „einen offenen Diskussionsprozess angestoßen“, der für die Werte der eigenen Gesellschaft werbe und zugleich offen sei für das Fremde. Der Großmufti von Bosnien und Herzegowina, Mustafa Ceric, würdigte Schäubles Erkenntnis, dass der Islam „ein Teil der Gegenwart und der Zukunft Deutschlands“ sei.

    Wer ist Ceric?
    Das ist der, der im Dezember 2007 in der CDU-nahen Zeitschrift „European View“ erklärte, dass die Muslime „immerwährend“ der Scharia verpflichtet seien.

  37. Vor einiger Zeit wurde hier auf PI der Prager Kardinal Vlk erwähnt, der die (echten) Christen Europas aufrief, die „geistlichen Waffen“ im Kampf gegen die Islamisierung zu ergreifen. Die vielen Meldungen über die unsägliche Kriecherei dem Islam gegenüber nerven uns gewaltig, eine gewisse Hilflosigkeit könnte uns aber auch entmutigen… Wir müssen feststellen, dass die Verteidigung unserer Freiheit und Kultur offensichtlich einen Preis fordert! Deshalb plädiere ich nochmals dafür, dass sich politische und geistliche Aktionen ergänzen sollten und erinnere an das eindrückliche Beispiel der Nikolaikirche in Leipzig.
    Am kommenden Pfingstfest (21.-23.5.2010) soll in Düsseldorf eine Jugend-Feuerkonferenz für Deutschland stattfinden. Als Schweizer Christ rufe ich deshalb junge (und jung gebliebene!) deutsche Christen auf, diese Herausforderung für ihre Heimat anzunehmen und mit Überzeugung und Treue in die Bresche zu treten!

    http://www.feuerkonferenz.de/live/Home_de.AxCMS?ActiveID=1030

  38. Die Feiglinge vom Münchner Merkur haben die Kommentarfunktion deaktiviert.
    Der Münchner Stadtrat ist ein Haufen von Verrätern. Gegen den Willen der Münchener holen sie 35 Irakische kriminelle Jugendliche nach München. Beschlossen mit den Stimmen der Rot-Grün-Rosa Mehrheit plus der Stimme der CSU, vertreten durch den Waschlappen Seppi Schmid.
    Die FDP und die CSU sind allesamt Arschkriecher in den schwulen Ude-Arsch.
    Dieser Schmid Beppi ist eine erbärmliche, schleimende Witzfigur. Dieser Dhimmi will mal OB von München werden, eine absolute Lachnummer.

Comments are closed.