Deutsche machen im Ausland nichts als Ärger, wie etwa in Österreich. Ach nein, es waren ja türkischstämmige. Aber deutsch waren sie auch. Die Geburtstagsfeier von 60 „türkischstämmigen Deutschen“ für einen Kollegen artete in einer Massenschägerei aus, die erst durch die Polizei beendet werden konnte. Mehr…

(Spürnase: Ivan)

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. Deutsch-Türke, daß beleidigt mich als ethnischer Deutscher zutiefst.

  2. Wo ist denn der Artikel zur Manipulation der WELT. Seine Aussage stimmte ja, die Umfrage ist manipuliert worden, nur das dazugehörige Bild war die n-tv-Umfrage??

  3. Deutsch-Türke = Migrant = 0

    Sie werden es nie lernen. Kein Geld mehr für diese Talent/Leistungslosen.

    In der Qualitätssicherung ist steckt man auch kein Geld in den Ausschuß!

  4. @1

    Genau meine Rede!
    Deutsch-Türke, das ist ein Besipiel dafür wenn man ein Glas Jauche in ein Weinfass gibt! Es bleibt für immer versucht!

  5. DAS SIND KEINE DEUTSCHEN SONDERN TURKMUSELS MIT BRD PASS!!!!!

    Mich als Deutsche beleidigt es, wenn ich mit Turkmusels in einem Wort genannt werde.

  6. Welcher Diskobesitzer auch immer eine geschlossene Gruppe von 60 Türken in den Laden lässt, braucht sich nicht wundern, wenn wieder mal 6 Polizeistreifen vorm Laden halten um „die in Streit geratenen“ interkulturell kompetent zu beruhigen.

  7. „eines Burschen aus Deutschland“ Was denn nun?
    „Türkischstämmigen aus Bayern“ Geht es noch unklarer?

    Die wissen anscheinend selber nicht mehr, wie sie es noch umschreiben sollen!

    Wie wäre es mit:

    Türke mit deutschen Pass als Bursche in Bayern lebend!

  8. Was soll man zu diesen Türken sagen ? Die ganzen Araber die ich kenne,haben alle deutsche Pässe.
    Keiner von denen identifiziert sich irgendwie mit irgendetwas deutschem,das wäre auch eine große Beleidigung für ihre hochentwickelte Kultur.
    Wenn der Staat so leichtfertig deutsche Pässe an
    die Demokratiefeinde verschenkt , ist es doch klar was dann passiert. Von denen wird nie einer etwas für Dich,oder für Mich tun.Das sind unsere Feinde,es werden auch nie unsere Freunde werden.
    Die haben jetzt schon ihre parallelen politischen Struckturen in Eu aufgebaut.
    Jeder weiß doch,wenn wir keine Gesetze ändern,werden diese Vormenschen Europa in den Abgrund reißen.Da sind sie ja auch schon bei.
    Ich kenne genug Türken und Araber.Tief in ihren Herzen hassen sie uns,diese….und wir füttern sie und mästen sie.Dabei denke ich an einer dicken Türkin die so dämlich und arrogant ist,das jede Beleidigung auf sie zutrifft.
    Sowas braucht Deutschland nicht,ehrlich !Die anderen Araber hier, und auch die Türken,holen soviel Bräute und Achmeds hierher wie nur möglich.
    Die nisten sich hier ein,arbeiten nicht,und machen soviel Kinder wie möglich.Wir füttern diese neuen Generationen von Christenhasser damit diese uns später Ungläubige ,Kaffer,Huren und sonstwas nennen.

    Wo soll das denn hinführen,zum Guten ?

    Weder sind sie Christen,noch sind sie Europäer,noch sind sie Demokraten!

    Vielleicht sind sie auch keine Homo Sapiens Sapiens

  9. »Die Mohren bleiben Mohren,
    trotz aller Professoren…«
    (Zu Frankfurt an dem Main, 1848)

  10. Bald gibt es noch mehr türkische Partygäste in Deutschland.

    Schröder fordert EU-Beitritt der Türkei

    „Ohne die Türkei versinkt die EU im Mittelmaß“

    „Nur mit vereinten Kräften wird die EU neben den Machtzentren USA und China bestehen können. Deshalb muss sie die Türkei aufnehmen …“

    seine Argumente sind absolut lächerlich, stark wird man, wenn man sich mit starken Staaten verbündet, und nicht mit kranken Staaten. Die Türkei wäre für Jahrzehnte ein Nehmerland, und Deutschland müßte noch viel mehr Milliarden an Sozialtransfer-Euros in die Türkei schaufel wie wir es schon jetzt tun.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article7436815/Ohne-die-Tuerkei-versinkt-die-EU-im-Mittelmass.html;jsessionid=7B957B1CD03351314BEC79D0C980FDA2#vote_5970963

  11. Warum nicht gleich titeln: „Nazis entfesseln Massenschlägerei in Österreich“. Da hätte dann gleich die propagandistische Forderung nach mehr Einwanderung und mehr Geld im Kampg gegen Rechts mit eingeflochten werden.

  12. @ #15 National-Liberaler-Patriot (03. Mai 2010 13:18)

    …. Ich frage mich dann immer: Welcher Elternteil da Deutsch ist …

    Deutschstämmig in solchen Turk-Fällen ist höchstens der deutsche Schäferhund von Opa väterlicher- oder mütterlicherseits, der im 1 WK Kontakt zu den kaiserlichen Soldaten gepflegt hat und einen Vierbeiner als Geschenk des Kaisers erhalten hatte! Die Zeit verging doch der Geruch des guten deutschen Schäferhundes blieb in der Familie haften. Dieser Geruch genügt heutzutage als Beweis vollkommen. 😉

  13. #14 Leserin (03. Mai 2010 13:15)

    Man stellt sich vor es wär umgekehrt gewesen.

    Die Medien würden schon wieder Schlange stehen.

  14. Jetzt geht’s also los – diese Typen führen sich im Ausland auf, wie sie es gewohnt sind und zeigen dann den deutschen Pass vor. Demnächst wird dann auch ein Verbot erscheinen, den „Migrationshintergrund“ – Dreckswort! – zu erwähnen.

    @ #10 WahrerSozialDemokrat

    Wie wäre es mit:

    Türke mit deutschen Pass als Bursche in Bayern lebend!

    Genial! 🙂

  15. Diese „Deutschen“ haben mit Deutschland soviel zu tun, wie die Türkei mit der europäischen Zivilisation.

  16. Ich glaube sich auf großen Massenversammlungsfeiern gegenseitig den Kopp einzuschlagen wird bei denen als Tradition bezeichnet…Seis drum, ich denke mal die Ösis können da schon gut differenzieren.

  17. Ich hoffe die Tiroler haben die als Bayern getarnte Türken ordentlich verdroschen.

  18. Böse = deutsch?
    Gab es da in den 60iger Jahren nicht ein Forschungsprojekt in den USA, was genau das „wissenschaftlich“ nachweisen wollte.
    Die Sache ging aber in die Hose, da genau das Gegenteil dabei herauskam.
    Das hätte jeder vernunftbegabte Mensch schon vorher merken müssen, besteht doch der Genpool des amerikanischen Volkes zum großen Teil auch aus „deutschen“ Genen aber….wenn man nicht weiterdenkt …

  19. Liebe Österreicher, das waren keine Deutschen, das waren Türken. Die benehmen sich immer so. Wir erleben das jeden Tag in jeder deutschen Stadt.

  20. #25 Nassauer (03. Mai 2010 14:13)

    Keine Sorge Bayern ist nicht alleine!

    Es gibt auch genug Tiroler und Voralberger Türken.

    Ganz zu schweigen von den Wiener Türken.

    am 12. September 1683 – waren die Türken vor Wien, und mutige Menschen schickten sie wieder nach Anatolien.

    am 3 . Mai 2010 kann keiner mehr zählen wieviel Türken schon mitten in Wien sind, und sie nur mehr darauf warten das ihnen die bescheuerten Politiker die Stadt Feierlich überreichen.

  21. Wer hat diesen netten Ausflug eigentlich bezahlt?
    Was war das denn für eine muntere „Reisegruppe“?
    Wer wurde denn da wofür belohnt?

  22. ich würde mich beschämt gerne bei den österreichischen brüdern entschuldigen.
    es tut mir leid. solch ein verhalten unserer plastik-deutschen ist zwar unentschuldbar aber irgendwann hat der spass mit dem kulti-müllti eh ein ende.

  23. Ein deutsch Türke ist für mich kein Deutscher sondern wird für mich immer Türke bleiben auch wenn er die deutsche Staatsbürgerschaft nachgeworfen bekommen hat. Deutsche wissen wie sie sich zu benehmen haben. Man sollte dieses Pack dorthin schicken wo deren Ursprung liegt, egal ob deutsche Staatsbürgerschaft oder nicht.

  24. #15 National-Liberaler-Patriot; Ganz klar, keiner. Wenn Vater Türke ne türkische Importbraut heiratet, dann ist da nix deutsches dran. Bloss der Pass, den der kleine Racker dann kriegt.

    #18 BePe; Lieber auf Jahre hinaus Mittelmass, wie kurzfristig und auf Dauer 3. Welt.

    #37 Patriotismus; Eine Katze die in einem Fischladen zur Welt kommt, bleibt eine Katze, auch nicht in 1000 Jahren wird daraus ne Fisch-Katze oder Katzenfisch. Katzenwels gibts zwar hat aber mit einer Samtpfoten Katze nicht das geringste zu tun.

Comments are closed.