Absolute Ahnungslosigkeit von der Materie ist in Pisaland inzwischen Voraussetzung, um als Politiker oder Journalist zum Thema Islam Stellung zu nehmen. Wie Ströbele oder Bredehorst kokettieren auch viele Journalisten damit, den Koran nicht gelesen zu haben, wohl aber zu wissen, dass Kritik am grausamen Buch nichts als krankhafte Phobie sei. Ein Aufsatz von Anja Eggert in der Bergedorfer Zeitung wirft allerdings die Frage auf, ob man soviel Dummheit lernen kann, oder ob hier nicht eine von Allah selbst verliehene Spezialbegabung vorliegen muss.

Frau Eggert glaubt, auf einer islamischen „Kermes“ – in Deutschland bedeutete dieses Wort ursprünglich „Kirchmesse“ und bezeichnete die weltlichen Feiern zum Namenspatron der örtlichen Kirche – einen „Blick hinter die Kulissen“ des wahren Islam geworfen zu haben. Und natürlich ist alles viel schöner als bei den Christen. Denn der Islam ist eine weltoffene und fröhliche Religion, Kinderlachen erfüllt die Moschee, während bei den Christen nur angstvoll geflüstert wird, und auch die türkische Fahne, die hier „statt eines Kreuzes an der Wand hängt“, sieht doch viel lustiger aus:

Essen und Trinken hält bekanntlich Leib und Seele zusammen. Nicht verwunderlich also, dass viele Lauenburger der Einladung der Türkisch-Islamischen Gemeinde Lauenburgs zur Kermes an der Fatih-Moschee an der Hamburger Straße 29 folgten und die leckeren Speisen probieren wollten.

„Zweimal im Jahr veranstalten wir die Kermes“, berichtet Alev Sevinc Cevik. Sie ist Mitglied der Gemeinde und gehört dem Frauenvorstand an. Ohne die Frauen gäbe es dieses tolle Fest gar nicht, denn sie zaubern die leckersten Sachen, deren Duft jedem, der vorbeikommt, in die Nase steigt und herbeilockt. Die Einnahmen kommen der Türkisch-Islamischen Gemeinde zugute, die sich ausschließlich durch Spenden finanziert. Aber nicht nur das Essen und die Aussicht auf nette Gespräche lockten Gäste, sondern auch die Möglichkeit, einen Blick in die Moschee zu werfen.

Von außen ist es ein ganz normales Haus, erst im Innern erkennt der Besucher, dass es eine Moschee ist. Während in christlichen Gotteshäusern meist nur geflüstert wird, spielen hier die Kinder in den Räumen, wenn keine Predigten gehalten werden. „Kinder bedeuten Freude und sind unsere Zukunft“, erklärt Cevik diese Freizügigkeit. Gemeinsam mit Imam Arif Demirezen (42) führt sie iGäste durch die Räume, erklärt, übersetzt und beantwortet alle Fragen mit einem Lächeln.

Vor dem Betreten muss jeder die Schuhe ausziehen. Wer beten möchte, hat in den Waschräumen Gelegenheit, sich gründlich zu reinigen. Im Innern gibt es zwei Räume, einer für die Männer und mit einer Holzwand abgetrennt der Gebetsraum für die Frauen. Statt eines Kreuzes hängt die türkische Flagge an der Wand. Jeder der beiden Räume hat eine Gebetsnische für den Vorbeter, den Imam. „Es gibt auch weibliche Imame“, übersetzt Alev Cevic die Erläuterungen von Imam Arif Demirezen, aber es seien noch zu wenige, so dass in Lauenburg nur einmal im Monat ein weiblicher Imam vorbeischauen kann. Ein Imam wird für fünf Jahre von der türkischen Regierung entsandt.

Imam Arif Demirezen ist bereits vier Jahre in Lauenburg. In einem Jahr wird er in die Türkei zurückkehren und dort seine Tätigkeit als Koranlehrer wieder aufnehmen. Freundlich und offenherzig lädt er die Gäste ein, einmal seinen Platz auf dem Podest in der Moschee einzunehmen, von wo aus er zur Gemeinde spricht. Haiga Stegen (42) aus Lauenburg nutzt die Gelegenheit mit ihrem Sohn Leon (10) gern und freut sich über die Offenheit des Geistlichen.
Währenddessen lässt sich Ehemann Peter (41) von Sengül Kocaman die Gebetsketten erklären, die in den Gebetsräumen an den Wänden hängen. So erfährt er, dass Allah 99 Namen hat, wobei diese Zahl nur symbolisch zu verstehen ist. „Die unvollendete 100 soll deutlich machen, dass die Suche nach Glauben und Verstehen eine lebenslange Aufgabe ist. Deshalb hat jede Kette 99 Perlen, die beim Gebet und der inneren Einkehr helfen“, erklärt sie.

Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans, mit denen bereits die Kinder vertraut gemacht werden. „Alles ist freiwillig und ohne Zwang, jeder geht seinen eigenen Weg“, erklärt Alev Cevik und betont, dass die Moschee auch für Nicht-Mitglieder und unabhängig vom Glauben für jedermann offen steht. „Glaube kostet nichts, jeder gibt freiwillig, was er kann und möchte.“

So schön, friedlich und bunt ist der Islam, und das selbst im grauen Deutschland. Wie schön muss er erst dort sein, wo alle ihm ganz freiwillig und ohne Zwang folgen. Iran, Saudi Arabien, Pakistan, Sudan, Nigeria, Türkei, Indonesien, Afghanistan ….

(Spürnase: Talisyn)

image_pdfimage_print

 

161 KOMMENTARE

  1. Kinder bedeuten Freude und sind unsere
    Zukunft.
    Der Satz reicht doch schon. Deutsche
    Frauen treiben ab und die Frauen aus dem
    Moslemischen „Unkulturkreis“ werfen wie
    die Meersauen.
    Leider musste das mal gesagt werden. Da
    nützt auch ein Moscheebesuch von so einer
    doofen Zicke nichts.

  2. Wenn einer krankhaft ist, dann die gesamte Islamophile Szene. Soviel Realitätsverweigerung kann man nur mit Geisteskrankheiten erklären.

  3. Und natürlich ist alles viel schöner als bei den Christen. Denn der Islam ist eine weltoffene und fröhliche Religion

    Die hat noch wohl noch nie was vom
    „Dar al-Islam = Haus des Friedens“ und
    „D?r al-Harb = Haus des Krieges“ gehört !?

    Das Haus des Krieges ist praktischerweise überall dort wo der Islam nicht vorherrscht 😉

  4. „Kinder bedeuten Freude und sind unsere Zukunft“ – Heisst: Wir vögeln Deutschland mit unseren Bälgern voll und übernehmen den Laden…

  5. Das liegt wohl eher daran, dass Frau Eggert Texte auf Bestellung liefert:

    http://www.anja-eggert.de

    „Fehlen Ihnen manchmal die Worte oder haben Sie einfach keine Lust und Zeit an Texten zu feilen? Dann lassen Sie mich für Sie den roten Faden für Ihre Texte zaubern.

    Die Basis meiner Textarbeiten ist fundiertes Marketing- und Vertriebs-Know-how aus der Praxis sowie die Liebe zum geschriebenen Wort.“

  6. Was für eine heile Traumwelt von 1001 Nacht, aber dem deutschen Durchschnittsmichel gefällt das. Wenn er nach dem Moscheebesuch mit Chips und Bierdose bewaffnet vor der Glotze hockt, um sich von DSDS, Frauertausch oder ähnliche „kulturelle“ Sendungen dauerverblöden zu lassen, wird er wohlig grunzend an den schönen, friedvollen Besuch bei unserern ach so netten Bereicherern zurückdenken.

    Bis es eines Tages Katzenjammer gibt.

    Aber: wird Michel das noch schnallen?

  7. Cem Özdemir-Hunzinger:

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/artenvielfalt-heute-fuer-morgen-retten.html

    In dem Film ,The Age of Stupid‘ werfen unsere Kinder uns im Jahr 2050 vor, ihre Zukunft leichtfertig verspielt zu haben. Der Moment, dies zu verhindern, ist spätestens jetzt. Wir Grüne sind uns mit der überwältigenden Mehrheit der Menschen in unserem Land einig, dass Umwelt- und Naturschutz Zukunftsinvestitionen sind und neben Bildung von der notwendigen Haushaltskonsolidierung ausgenommen werden müssen. Statt an dem Ast zu sägen, auf dem wir sitzen, müssen wir in dessen Wachstum investieren. Das sind wir unseren Kindern schuldig.“

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  8. So ein Zufall aber auch, dass dieses Fest an einem hohen christlichen Feiertag (Pfingsten) stattfindet, der Tag der offenen Moschee am 3. Oktober u.s.w.
    Während in christlichen Gotteshäusern meist nur geflüstert wird, spielen hier die Kinder in den Räumen, wenn keine Predigten gehalten werden.
    Da sollte sich Frau Eggert doch auch mal ein paar Koranschulen anschauen.

  9. Mir steht schon wieder der Magensaft bis an die Unterlippe! Wie saublöd muß man sein, um so einen Mist zu schreiben! “ Statt eines Kreuzes!!!! hängt die türkische Flagge an der Wand“. Wer solch eine „Beobachtung“ macht und dann so einen Schwachsinn von sich gibt, dem ist nicht mehr zu helfen. 🙁

  10. ………“„Alles ist freiwillig und ohne Zwang, jeder geht seinen eigenen Weg““……..

    Ohne Worte.

  11. ich brauch einen eimer zum reiern.soviel dummheit auf einen fleck und dann auch noch journalist,da schlägts doch 13.

  12. Ich glaube, sie ist ein harmloser Trottel – aber ich will offen sein, nicht jeder denkt so positiv über sie!

  13. Frau Eggerts Text macht mich einfach nur traurig.

    Was ist aus dem Volk der Dichter und Denker geworden? Wo ist die Ratio, der kritische Geist all diese Dinge die auch Frau Eggert wohl einmal in Ihrem Studium lernte?

    Manchmal komme ich mir vor müsste man den Ozean der linksgrünen Verlogenheit mit einem Strohalm leertrinken um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

  14. Die Methode der islamischen „Kirmes“ wird in zahlreichen baden-württembergischen Moscheegemeinden als „Kerwe“ (=Kirchweih) oft mehrmals jährlich praktiziert. Und die Lokalpresse ist jedes Mal voll des Lobes über die „kulinarischen Köstlichkeiten“, zubereitet von „emsigen türkischen Hausfrauen“.

    Sowenig wie emsige deutsche Hausfrauen die Politik in Europa bestimmen, sowenig bestimmen emsige türkische Hausfrauen die Politik der islamischen Expansion. Das bestimmen andere, die sich nicht nur der „emsigen türkischen Hausfrauen“ sondern auch der bereitwillig-schwachsinnigen Lokalredakteure bedienen.

  15. Ach wie schön dass niemand weiss, dass ich „Rumpelstilzchen“ heiss….

    Ich frage mich, wenn denen ihr türkische Essen so gut ist, warum die dann jede Woche bei der „Tafel“ anstehen und sich westliches christliches Essen holen….oder verkaufen die das anschließend an die Dhimmis??

  16. Was sagen die PI-Leser dazu????

    ————————–

    Zitat von Abendländer
    Damit Problemkinder kräftig zuschlagen können, werden
    im „Haus der Zukunft“ in Bremen-Lüssum, einem Migranten-Getto, Problem-Jugendlichen Kampfsport-Techniken beigebracht. Finanziell von der Wohnungsbaugesellschaft unterstützt. Man nennt es dort „Sozialarbeit“, wenn zugewanderte Jugendliche, die ohnehin schon als Schläger aufgefallen sind, im Zuschlagen trainiert werden. Und unsere Gesellschaft akzeptiert es, daß darüber auch noch positiv in den Medien berichtet wird. Da heißt es dann etwa: „Kickboxer Ali G. (16) spannt die Arme an – das rechte Bein federt hoch – Treffer. Warum finanzieren wir es, daß Problemkinder in Kampfsportarten unterrichtet werden? Werden demnächst auch aggressive Problemhunde auf Kosten der Steuerzahler im Zubeißen unterrichtet? Wenn schon Geld für Kampfsportarten unter Jugendlichen verteilt wird, warum werden dann nicht die Schwächsten an den Schulen unterrichtet, die immer öfter von aggressiven und bildungsfernen Migrantenkindern nur gemobbt, gehänselt, abgezockt und bisweilen zusammen geschlagen werden?
    Bleibt zu hoffen, daß die Wohnungsbaugesellschaft diese Kosten nicht noch den zahlenden Mietern als Nebenkosten anrechnet.

    http://www.bild.de/BILD/regional/bre…n-luessum.html

    Meine Antwort auf deine Fragen:

    Weil die BRD ein INLÄNDERFEINDLICHES, ANTIDEUTSCHES SYSTEM IST.
    Zur Errichtung der globalen Gesellschaft gehört die physische und psychische suksessive „Überwindung (auch durch Auswanderung, Abtreibung Millionen Ungeborener, Tötung, Ermordung und Verteibung durch staatlich geförderte Überfremdung fremdkultureller Ethnien) der einheimischen, europäischen Völker.

    Der Volkstod ist geplant. Die Ersetzung durch eine neue Mischbevölkerung auf gutem Wege. Die Zusammenfassung der Euro-Zone unter eine autoritäre Überwachungszone damit garantiert, denn die ethnischen Spannungen unter den verschiedenen Völkern Asiens und Afrikas und den einheimischen Restbeständen werden ewig schwelen. Die fremdkulturellen Einwandererpopulationen in ihrer Wehrfähigkeit zu stärken – mag manchen widersinnig erscheinen. Da die Zuwanderer ideologisch gesehen, quasi als Landnehmer und Umsetzer einer globalisierten Mischgesellschaft absolut notwendig sind, tut der Staat sie in jeglicher Hinsicht unterstützen. In seinem Kampf gegen die einheimische Bevölkerung. Diese Phänomen ist auch in UK oder Frankreich nachzuvollziehen.

    Der springende Punkt ist, daß diese Kriegserklärung nie offen ausgesprochen wurde und von der überwältigenden Mehrheit als solche auch nicht wahrgenommen wird. Das Murren bezieht sich meistens auf geringere Unnahnehmlichkeiten. Daß der Staat die Zukunft (des Volkes) in der Einwanderung fremdkultureller Populationen postuliert ist bezeichnend.
    Denn das eigene Volk soll ja nicht leben, sondern verschwinden!

    Damit heiße ich Sie willkommen – in der multikulturellen Mißtrauenensgesellschaft. Eine Endzeitgesellschaft, die auf den Tod der Völker Europas errichtet wird. Und mit der Unterstützung der Partei Ihrer Vertrauens …

  17. OT

    Zahl der Zuwanderer nach Deutschland steigt an

    Im vergangenen Jahr sind sechs Prozent mehr Menschen nach Deutschland gezogen als 2008. Insgesamt kamen gut 720.000 Menschen aus dem Ausland hierher. Zugleich verließen 734.000 Bewohner die Bundesrepublik. Damit setzt sich ein Trend in der Bevölkerungsentwicklung der vergangenen Jahre fort.

    http://tiny.cc/ihbmr

  18. #13 checkshalt
    Der Typ ganz links auf dem Foto kommt mir irgndwie bekannt vor…..?

    Vielleicht Ottfried Fischer, oder wie der heißt?

  19. Statt eines Kreuzes hängt die türkische Flagge an der Wand.

    Hinge in einer deutschen Kirche eine deutsche Flagge, würde die gleiche dumme Person hyperventilieren und den Nazialarm auslösen. Man fragt sich, wie es kommt, daß solch personifizierte Idiotie überhaupt frei herumlaufen darf.

  20. Hört auf fremde Frauen zu beleidigen. So etwas macht man nicht!In welch einer psychichen verfassung steckt Ihr eigentlich?Ihr schreibt nur negatives. Ich meine Nazis seid Ihr nicht, sonst würdet Ihr keine jüdische Propaganda schreiben. Christen seid Ihr auch nicht, Jesus hat ein andren Weg eingeschlagen. Was seid Ihr für Menschen.??Habt ihr eine schlechte Kindheit gehabt?Normal seid Ihr wirklich nicht.

  21. So etwas dämliches habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
    Soweit mir bekannt ist, ist die „Bergedorfer Zeitung“ ein speichelleckendes Provinzblatt welches sich Möchtegern-Politikern andiehnt und sich mainstreammäßig regelmäßig selber übertrifft!
    Gott sei es gedankt…- mit sinkenden Auflagen!

  22. Wir müssen solche volksverräterischen SchmierfinkInnen auf einer Liste führen, damit wir nach der Wende keine(n) vergessen.
    Frau Eggert sollte sich, wenn das Pendel in die andere Richtung ausschlägt dann zügist mit einem Anatolenmacho verheiraten und sich mit ihm auf den Flüchtlingstrek in seine Heimat begeben.
    Hier wird diese Kollaborateurin sich verantworten müssen. Und vermutlich über Jahre als Trümmerfrau die rückeroberten ehemaligen muslimischen Autonomiegebiete wiederaufbauen müssen. In Fußfesseln und mit einer Knute im Rücken

  23. OT
    Und wieder mal: „Nordafrikaner“ überfallen auf brutale Weise in Frankfurt einen 48-jährigen Mann, die Frankfurter Rundschau gibt natürlich die wichtigsten details nicht wieder.

    25.05.2010 | 11:46 Uhr
    POL-F: 100525 – 598 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Schwerverletzter durch Polizeibeamte aufgefunden
    Frankfurt (ots) – Polizeibeamte, die im Rahmen einer Präventionsstreife im Bahnhofsgebiet unterwegs waren, haben in den gestrigen Morgenstunden gegen 07.30 Uhr in der Taunusstraße einen 48 Jahre alten Frankfurter aufgefunden, der diverse Hieb- und Stichverletzungen aufwies.

    Bei einer ersten Befragung des Mannes konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Mann in der Elbestraße mit vermutlich zwei bislang unbekannten Personen aus noch nicht bekannten Gründen in Streit geraten war. Im weiteren Verlauf wurde das Opfer mit Reizgas besprüht und mittels einer noch unbekannten Hieb- und Stichwaffe im Bereich des Kopfes sowie des Unterkörpers verletzt. Ferner wies der 48-Jährige eine weitere Kopfverletzung auf, die vermutlich von einem Sturz herrührte. Durch einen verständigten Rettungswagen wurde der schwerverletzte Frankfurter zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht für den 48-Jährigen keine Lebensgefahr.

    Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich um zwei Nordafrikaner gehandelt haben, die zwischen 170 bis 180 cm groß waren. Bekleidet waren beide mit blauen Jeans und schwarzen Jacken. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Frankfurt am Main
    P r e s s e s t e l l e
    Adickesallee 70
    60322 Frankfurt am Main
    Telefon: 069/ 755-00
    Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
    Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
    Fax: 069 / 755-82009
    E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
    Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

  24. #20 Cosa Nostradamus

    Ohh, der edle Ritter spricht……..

    Aufwachen Träumerle, wir haben 2010 !

  25. original diser Artikel:
    Vor dem Betreten muss jeder die Schuhe ausziehen. Wer beten möchte, hat in den Waschräumen Gelegenheit, sich gründlich zu reinigen.
    _____
    Geht dann der Anfall vorüber?

    Ich hab schon immer den Verdacht, dass bei einer anständigen Rasur der halbe Islam sich von selbst erledigt hätte: Letztlich wäre der Islam also eine Frage angewandter Hygiene-Standarts,je mehr Badbenutzung, um so weniger islamische Submission.

    Wer beten möchte, sollte also sich ganz ganz schnell reinigen; vom islam, und basta iss.

    „Am Bache saß die süße
    die wonnegliche Maid
    sie wusch sich ihre Füße
    es war auch höchste Zeit!“

  26. #5 Cliff179 (26. Mai 2010 10:38)

    Das liegt wohl eher daran, dass Frau Eggert Texte auf Bestellung liefert:

    Also ein Mietmaul :), auch nett.

  27. Die Krise hat mich seit dem 01.07.2009 ca. 11.000,- € gekostet.

    Jetzt fahr ich zum Finanzamt, und werde um Ratenzahlung betteln müssen.

    Ganz ehrlich: wenn ich diese Figuren sehe,

    – mit Türkenfahne an der Wand
    – und dem Wissen, dass die GANZ SICHER von Stütze leben, dann:

    Selbstzensur

  28. Auf die Idee, sich zu erkundigen, was „Fatih“ eigentlich heißt, wer damit gemeint ist, und was die türkische Fahne zu bedeuten hat, ist „Fr. Eggert“ natürlich nicht gekommen.

    Übrigens bedeuten Kinder wirklich Freude und Zukunft – die Scheibe kann man sich abschneiden. Ich denke dabei allerdings – meinetwegen könnt ihr mich jetzt zerreißen – an deutsche Kinder.

  29. #21 Nordlaender03 (26. Mai 2010 11:04)

    So etwas dämliches habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
    Soweit mir bekannt ist, ist die “Bergedorfer Zeitung” ein speichelleckendes Provinzblatt welches sich Möchtegern-Politikern andiehnt und sich mainstreammäßig regelmäßig selber übertrifft!
    Gott sei es gedankt…- mit sinkenden Auflagen!
    ______
    wie wärs mit „andiehhhnert“?
    dannn hört man förmlich, wie da was zu boden kriecht und auf ääärschchen hinhalten macht!

  30. „Einladung der Türkisch-Islamischen Gemeinde Lauenburgs zur Kermes an der Fatih-Moschee …“

    Ob die weis, was „Fatih“ bedeutet?

  31. „#29 Philippus Tertius (26. Mai 2010 11:12)
    Auf die Idee, sich zu erkundigen, was “Fatih” eigentlich heißt…“

    Fatih heißt Eroberer, womit alles über die netten, herzlichen Musel gesagt sein dürfte!

  32. Wie realitätsfremd muß Jemand sein, um so einen Mist zu schreiben? Liebe Frau Eggert, schreiben sie doch mal über die unzähligen, täglichen „Nettigkeiten“ der Kultur-Bereicherer. Von nächtlicher Ruhestörung über Beleidigungen, sozial Betrügereien bis zum todgetretenen/gemesserten Bio-Deutschen.
    Sie hätten wahrlich jahrelang zu tun.

  33. #20 Cosa Nostradamus (26. Mai 2010 11:01)

    Nöö, ich hab nur Augen im Kopf !

    Du solltest mal Paar Schritte weiter denken,
    um die Ecke denken 😉

    Zum Beispiel die Türkei Flagge !

    Ist das Integration ?
    Könnte aber damit was zutun haben, dass die alle aus der Türkei gesteuert sind.

    Stichwort: Ditib !

  34. Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans

    DAS ist sensationell!
    Danke Frau Eggert – haben Sie den Scheiß mal überprüft, den man Ihnen diktiert hat ???

  35. @ Feuersturm # 1

    „Der Satz reicht doch schon. Deutsche
    Frauen treiben ab und die Frauen aus dem
    Moslemischen “Unkulturkreis” werfen wie
    die Meersauen.“

    Wieviele Kinder müsste man denn als deutsche Frau so ungefähr „werfen,“ um es mal mit deinen Worten auszudrücken, um einen Gegenpol zur Anzahl der muslimischen Kinder herzustellen oder diese ganz und gar zu überbieten? Wir sind mit unseren drei Kindern mehr als zufrieden und ich sehe nicht ein, dass deutsche Frauen wie verrückt ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen müssen, nur weil verantwortungslose Politverbrecher eine unkontrollierte Zuwanderung von Menschen aus muslimischen Ländern zulassen. Das in Deutschland nicht genug Kinder geboren werden, steht außer Zweifel, aber es werden doch nicht zwangsläufig weniger Muslime, wenn wieder mehr Kinder geboren werden. Und zum Thema Abtreibung: Man kann dazu stehen, wie man will, aber wer sagt dir eigentlich, dass eine Frau, die eine Abtreibung hatte, generell keine Kinder will bzw. nicht schon welche hat? Was ist denn dann mit Frauen, die ihr Leben lang verhüten, daher nie eine Abtreibung haben, aber auch nie ein Kind bekommen?

  36. #20 Cosa Nostradamus
    „Christen seid Ihr auch nicht, Jesus hat ein andren Weg eingeschlagen.“

    Ich bin Christ! Christus kannte keine Moslems, weil es die damals noch nicht gab! Denk mal darüber nach, was Christus zur Unterdrückung der Frauen im Islam, zur Beschimpfung von Juden durch den Islam und zu Selbstmordattentätern gesagt hätte! Wir leben im 21.Jahrhundert!!

  37. # 20 Cosa Nostradamus:

    Du verwechselst etwas Grundlegendes: Dieser Artikel ist eine Beleidigung! Und zwar für jeden denkenden, gebildeten und kritischen Menschen.

    Nichts gegen die freundliche Schilderung der Mohammedanerinnen. Aber ein Journalist hätte fragen müssen:

    1) Wie heißt diese Moschee, und wer war der Namensgeber?
    2) Warum hängt die Türkische und nicht die Deutsche Fahne in der Moschee?
    3)Warum gibt es 2 Gebetsräume, nach Geschlechtern getrennt, was empfinden die Mohammedanerinnen bei der öffentlichen Ungleichbehandlung?
    4) Warum kommt der Iman aus der Türkei?

    Ein paar Fragen deren Fehlen den Artikel qualitativ minderwertig machen. Deshalb kann man schon mal traurig sein, oder?

  38. Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans,

    Deshalb sind ja auch die Mohammedaner so gebildet und weltweit führend in allen Bereichen von Wissenschaft, Technik und Kultur.

    Analphabeten gibt es unter den Mohammedanern glücklicherweise auch keine.

    Da müssen wir sicher noch viel lernen, um deren Bildungsstand zu erreichen.

  39. „Kinder bedeuten Freude und sind unsere Zukunft“,

    Streiche : Freude, Zukunft
    Setze : Dschihad, Soldaten,

  40. Eggert ???
    Scheint eine Sippe von linksislamterrorverherlichern zu sein.
    Bei der WAZ gibts da noch so ein „Prachtexemplar“…

    Völlig verblödete satanisch agierende Lügner und Schmierfinken sind das mehr nicht.

    Aber abgerechnet wird am Schluss.
    Wenn ich mir die Webseite von der ansehe arm echt arm Umlaute gibts nicht ….. aber genau die werden doch gebraucht. Und das Photo Oh je was soll das sein ?

  41. „… Wie Ströbele oder Bredehorst kokettieren auch viele Journalisten damit, den Koran nicht gelesen zu haben, wohl aber zu wissen, dass Kritik am grausamen Buch nichts als krankhafte Phobie sei. …“

    UNFASSBAR WELCH KASPERKÖPFE UNS IN BERLIN REGIEREN!!!

    Herr Stöbele regiert in Kreutzberg, randvoll mit Türken und hat KEINE Ahnung was Islam überhaupt bedeutet und macht die Kritiker nieder so wie in Adolf Nazis Zeiten.

  42. Und noch was:

    Allen hier genannten Firmen und Verlagen danke ich f?r das Vertrauen
    und die vielen interessanten Projekte:

    aus
    http://www.anja-eggert.de/ref_list.php

    Firmen ? da müsste wenn dann Unternehmen heissen aber fast die Hälfte davon sind ja „Behörden“…
    —————————————————-
    Eine Firma ist:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Firma
    Eine Firma (lat: firmare = beglaubigen, befestigen; abgekürzt: Fa.) ist im Rechtssinne der Name, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt, seine Unterschriften leistet und unter dem er klagen und verklagt werden kann (§ 17 HGB). Man spricht auch von einer Firmierung. Freiberufler und Kleingewerbetreibende treten im Geschäftsleben dagegen unter ihrem bürgerlichen Namen auf oder führen eine Geschäftsbezeichnung.

    Die Firma ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenspersönlichkeit (Corporate Identity) von Konzernen und größeren mittelständischen Unternehmen. Bei einer Übernahme eines Unternehmens kann die Firma beibehalten werden, wenn der vorherige Eigentümer zustimmt – oder im Todesfall dessen Erben (§ 22 HGB).

    Die Wahl der Firma wie auch der Rechtsform und der Firmenzusätze zählt zu den strategischen Grundsatzentscheidungen bei der Unternehmensgründung. Firma und Firmenzusätze stellen für Handelsbetriebe ein interessantes Mittel zur psychologischen Segmentierung dar.[1]

    Umgangssprachlich wird als Firma auch ein Unternehmen, ein Betrieb oder eine Arbeitsstelle bezeichnet (Beispiel: meine Firma ist pleite, ich wechsle die Firma, die Firma hat angerufen).
    —————————————————-
    Tja Fr. Eggert nur für den Fall das Sie mit dem genannten der WAZ verwandt sein sollten, es würde passen.

  43. Anja Eggert ist nicht dumm. Sie schreibt, was die Leute lesen wollen und was die Auftraggeber wollen, dass die Leute lesen. Eine Auftragsarbeit eben. Wes Brot ich ess, des Loblied ich schreib.
    Das hat sie gemein mit Tausenden von Lohnschreibern, die für Zeilenhonorar ihre Seele an den Herrn des schwarzen Steins verkaufen.

  44. Journalisten bekommen bei fast jedem Event einen sogenannten Waschzettel, den können sie dann abschreiben – oder selbst recherchieren.

    Die meisten schreiben ab!!!

  45. Der Artikel ist das Krasseste, was ich seit langem lesen musste! Entweder ist die Frau debil, bekifft oder kriminell!

    Aber der Artikel hat eine KOMMENTARFUNKTION ohne Anmeldung! Bitte reichlich nutzen!

    Außerdem hat sie eine Webseite – schreib‘ mal wieder:
    http://www.anja-eggert.de/kontakt.php

  46. OT

    Oldenburg: Nordafrikaner zerschneidet deutscher Frau das Gesicht

    Ein mehrfach vorbestrafter 38 Jahre alter Nordafrikaner hat im Raum Oldenburg einer Deutschen, die sich von ihm trennen wollte, mit einem Messer das Gesicht zerschnitten. Die Frau, die Glück hatte, dass der Mitbürger sie noch nicht der „Ehre halber“ ermordete, flüchtete in ein nahe gelegenes Lokal und rief von dort aus die Polizei. Anschließend wurde sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort versorgt. (Quelle: NWZ Mai 2010).

    Augsburg: Türke ermordet zwei Menschen mit dem Messer

    Ein voll schuld- und zurechnungsfähiger Türke hat in einer Wohngruppe des Diakonischen Werks mit einem Messer zwei Mitbewohner ermordet. Es war ihm halt danach. Der 47-Jährige soll mit einem Küchenmesser bewaffnet und zunächst auf seinen Mitbewohner und später auf seine Mitbewohnerin eingestochen haben. Beide erlitten dabei so schwere Schnitt- und Stichverletzungen, dass sie verbluteten. Als eine weitere Mitbewohnerin, die durch die Schreie der Opfer geweckt wurde, helfen wollte, soll der Angeklagte auch sie mit mindestens 27 Messerstichen verletzt haben. Die 39-Jährige flüchtete auf die Straße, wo sie von Passanten gefunden wurde. Sie wurde bei dem Angriff lebensgefährlich verletzt und konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. (Quelle: tz 25. Mai 2010).

    Kopfschuss in Österreich – Türken verhaftet

    Mord und Freiheitsentziehung – wegen dieser beiden Delikte ermittelt die Staatsanwaltschaft Feldkirch/Österreich gegen zwei Türken, nachdem vor einer Woche eine Leiche im Bregenzerwald gefunden wurde. Das 26-jährige Opfer sei vermutlich vor Ort an den Folgen eines Kopfdurchschusses gestorben, ergab die Obduktion. Die zwei Tatverdächtigen – ein 55-jähriger Türke und sein 17-jähriger Sohn – befinden sich in Untersuchungshaft in der Justizanstalt Feldkirch (Quelle: Die Presse 25. Mai 2010).

    http://www.akte-islam.de/3.html

    Weitere „Einzelfälle“ hier: http://zoelibat.blogspot.com/2009/07/gewalt-von-muslimen.html

  47. #35 schnuppe (26. Mai 2010 11:26) Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans

    DAS ist sensationell!
    Danke Frau Eggert – haben Sie den Scheiß mal überprüft, den man Ihnen diktiert hat ???

    Dafür wird sie ja nicht bezahlt.

  48. Auf der „Kermes“ der Halbmond statt des Kreuzes an der Wand ? Jaaaaaaaaa, da macht selbst der

    Kreuzberger BLUTGREIS Hoppsasa !

    Ansonsten ein todernster, aalglatter und in Terrorangelegenheiten vorbestrafter Ganove. Da stimmt er sofort die anatolakkische Hymne an, die nach seiner Vorstellung auch die unsereres Vaterlandes werden sollte.

    Zum Wohle der „Bevölkerung“, aber gewiß nicht zum Wohle unseres Volkes.

    Sein Kumpel und Spießgeselle ist weiterhin auf freiem Fuß….

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

  49. zu #47 abili (26. Mai 2010 11:49)
    (vom Standpunkt des Glaubens aus betrachtet)
    Tja Satan also Allah wird die Zeit knapp denn seine Zeit alle Menschen von Gott also JHWE/Jehova abzuwenden ist auch nicht unbegrenzt also lässt er seine Dämonen ( = Moslems ) durchdrehen , desto „krasser“ die werden desto näher ist die Offenbarung ab Kapitel 16/17.

    Das dämonische hat jeder M mit der „Muttermilch“ sprich dem Koran in sich, was dieser nicht kennt ist ein Gewissen das lehrt der Koran nicht.

  50. #1 Feuersturm (26. Mai 2010 10:34)

    Ich finde ihren Kommentar in Bezug auf deutsche Frauen unter aller Sau, als würden deutsche Frauen Abtreibung als Option der Verhütung betrachten.
    Deutsche und westliche Frauen im Allgemeinen wissen wie man verhütet und haben besseres zu tun, als schon vor dem 25. Geburtstag eine Volleyballmannschaft auf die Welt zu bringen.
    Abtreibung ist in Fernost sehr viel verbreiteter als bei uns, wo es als legitimes Mittel der Familienplanung gesehen wird (wobei vorzugsweise Mädchen abgetrieben werden). Trotzdem haben Japaner und Co. kein Muselproblem, weil sie das Pack erst gar nicht reinlassen.
    Da liegt der Knackpunkt!

  51. Trotzdem haben Japaner und Co. kein Muselproblem, weil sie das Pack erst gar nicht reinlassen.
    Da liegt der Knackpunkt!

    Ironie an:

    Was wohl daran liegt das Japan so rückständig ist und damit keinesfalls mit „Zitat: Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans „ (rück)schritthalten zu können und wollen und aus dem Grunde einen M Einreise Filter haben… 😉

    So ironie abschalt. :mrgreen:

  52. Und als ob die Eggert nicht genug wäre:

    OT/BT/B T O

    Mittwoch, 26. Mai 2010, 10:58 Uhr
    Ground Zero: Grünes Licht für Moschee-Bau

    Ein Gemeinderat in Manhattan hat sich für den Bau einer Moschee in der Nähe von Ground Zero ausgesprochen. Die Pläne für die Moschee mit einem Kulturzentrum wurden am Dienstag mit 29 zu einer Stimme angenommen, es gab zehn Enthaltungen. Das wegen der Terroranschläge gegen das World Trade Center am 11. September 2001 umstrittene Projekt soll zwei Blocks von Ground Zero entfernt entstehen. Im Cordoba House sind zusätzlich Räume für darstellende Kunst, eine Kochschule, ein Schwimmbad und Kinderbetreuungsstätten geplant. Ein Gemeinderatsmitglied nannte das Projekt „eine Saat des Friedens“.
    —————————————————-

    Saat des Friedens ja diese „Saat“ kennt man zur Genüge…
    Solangsam verwandeln sich die US of A in USSR of Islam.

  53. Islam ist die pure Lust am Leben?

    Deshalb wünschen sich auch so viele den Mehrtührertod! weil das Leben im Paradies das ewige Leben in Saus und Braus ist und das Leben hier nur ein Test für das „Paradies“.

  54. #29 Philippus Tertius

    Übrigens bedeuten Kinder wirklich Freude und Zukunft – die Scheibe kann man sich abschneiden. Ich denke dabei allerdings – meinetwegen könnt ihr mich jetzt zerreißen – an deutsche Kinder.

    sehe ich auch so. Damit die Zukunft unseres Volkes gesichert ist sind Kinder der Schlüssel zum Erfolg – und nicht „nur“ ein ausgeglichener Haushalt. Bei der hohen Abtreibungsrate in Deutschland und das berufstätige Frauen häufig erst mit 30+ an ein oder event. 2 Kinder denken ist zwar löblich ob der Karriere – aber leider Gift für unser Fortbestehen in den nächsten 200 Jahren.

    Man kann es drehen und wenden wie man will: die Familie als solche ist bei den Musels oft (nicht immer) gesünder (also funktionabel) als sie es bei uns ist. Leider.
    In der Regel habe Muslime mindestens 2 Kinder – eher schon 3 oder 4.
    Und deswegen wird uns auch die Demographie in Deutschland beerdigen.

  55. @#50 Comeback:
    Was für eine gequirlte Religionskacke!!!!!!!
    Alle Menschen von Gott abwenden? Wieviele sollen das sein? Es gibt nicht nur Christen und Moslems. Es gibt auch Juden, Hindus, Buddisten, die Religion des fliegenden Spaghettimonsters, Satanisten und natürlich gibt es auch intelligente Menschen die so einen esotherisch unlogischen Mummenschanz nicht brauchen und deswegen, so wie ich, Atheisten sind.
    Aber die kommen nach Euch Spinnern ja alle in die Hölle, oder?

    Offenbarung 16/17 was ein Unsinn!!
    Lassen sie sich von einem Psychater behandeln gegen ihre Wahnvorstellungen.

  56. @ NationalLiberalerPatriot #3

    Es muss aber „Dar as Salam“ (Haus des Friedens). Ansonsten verbreitest du ja selbst die Lüge, dass Islam Frieden heißt 😉

  57. Abtreibung gehört zu einer freien, säkularen und aufgeklärten Gesellschaft. Wir brauchen keinen Geburtendschihad.

  58. #45 Jim Panse
    Ich habs jetzt zwar nicht ausprobiert, aber ich gehe fast jede Wette ein dass das Kontaktformular völlig unsicher ist. Selten so eine katastrophale Website gesehen (und ich rede jetzt nur von der Programmierung, das „Design“ spricht ja für sich), genauso unprofessionell wie die Möchtegern-Journalistin selbst.

  59. #22 Black Sabbath (26. Mai 2010 11:05)

    Hast du Vollpfosten unter „Anton Hynkel“ den Artikel in der Zeitung kommentiert oder dort nur abgeschrieben?

  60. @#57 Black Sabbath (26. Mai 2010 12:18)

    Halts Maul Arschloch es reicht jetzt entgültig dämliche satnische Hackfresse Sie subhumanes Arschloch wären besser gestern als heute erschossen worden und Ihr Leben ist eh besiegelt Sie Dreck.
    Ich habe Sie Megalinksschwuchtel nicht angesprochen also halten Sie die Fresse und labern micht nicht noch einmal an.

    Irgendwann ist Schluss Sie scheiss Provokateur und bezahlte Schreiberling Hure.

    Fick se Sich ins Knie, kapiert ?

  61. @ Cliff

    Au weia, diese Anja Eggert KANN ja anscheinend gar nicht anders als in Blumenwiesensprache zu schreiben.

    Ihre Eigenwerbung ist ja schon so katastrophal plüschig, dass wahrscheinlich auch niemand als eine abstürzende Provinzzeitung mehr darauf anspringt. Mich gruselt’s wirklich bis ins Mark, wenn man diese vor Kitsch nur so triefenden Schilderungen länger als einen Absatz lesen muss. Das ist so wie penetrantes Billig-Parfüm, das gleich in Massen aufgetragen wurde.

    Dass sie außerdem nur das schreibt, was ihr in den Block diktiert wurde, merkt außerdem sowieso jeder. Das geht in Deutschland locker als „investigativer Journalismus durch“. So wie beim SPIEGEL, der schon mal ein Wikileaks-Video leicht verändert und dann mit dem Etikett „Quelle: SPIEGEL online“ auf seine Seiten tackert, oder die Stuttgarter Zeitung, bei denen eine Journalistin schon mal wortwörtlich bei Wikipedia abschreibt oder aber der Tagesspiegel, der so tut als ob er seine Wirtschaftsanalysen selbst schreibt, in Wahrheit aber aus der Presseerklärung der Sparkassen abschreibt.

    Wird Zeit, dass man an der Henry-Nannen-Journalistenschule nicht immer nur afrikanische Hauptstädte abfragt, sondern auch mal das Fach „journalistisches Ethos“ und „kritische Recherche“ einführt.

  62. #56 Justinianus (26. Mai 2010 12:17)

    Prinzipiell richtig – scheitert aber an der Realität. Ich habe immer wieder mit jungen Menschen zu tun und viele davon sagen klar: Kinder? Nicht in diesem Land!

    Viele fühlen sich längst zu Menschen 2. Klasse degradiert. Sie erkennen, daß sie für den Staat und sein neu importiertes Lieblingsvolk nur noch die Arbeitssklaven sein sollen. Rechtlos und zum Abschuß freigegeben. Die Saat der rotgrünen Vernichter geht auf. Deutsche wollen keine Kinder mehr, weil sie für deutsche Kinder in diesem Land keine Zukunft mehr sehen. Und viele der Jungen sagen ganz klar, daß sie hier nur noch die Ausbildung fertig machen und dann endgültig abhauen wollen. Der Traum von der Familie, dem Eigenheim, der Wunsch etwas aufzubauen, das von Dauer sein soll und den Kindern vererbt wird – dieser Traum spielt nicht mehr in Deutschland. Die Auswanderungswelle steht erst am Anfang. Wir gehen interesanten Zeiten entgegen.

  63. @comeback, @black sabbath

    Kinder, geht draußen spielen! Was sollen denn die Leute denken?

  64. @ ComebAcke

    Halts Maul Arschloch es reicht jetzt entgültig dämliche satnische Hackfresse Sie subhumanes Arschloch wären besser gestern als heute erschossen worden und Ihr Leben ist eh besiegelt Sie Dreck.

    Wie bitte?

  65. Ich sah mich mal wieder genötigt die Kontaktdaten zu strapazieren:
    ->
    Hallo Frau Eggert,
    ungeachtet ihrer eigenen Beobachtung und Ihr Verständnis für „andere Mitbürger“ empfehle ich Ihnen sich einmal darüber zu informnieren was „Fatih“ übersetzt heist.
    Nun verstehen sie auch die Namensgebung.
    Denn dann wissen sie auch die Intuition die von der Moschee ausgehen soll.

    Sie sollten mal den Koran lesen und nicht aus dem Blauen schreiben.
    Ein paar Beispiele, die ich Ihnen wärmstens ans Herz legen möchte:
    „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.“ (Sure 8, Vers 55)
    „Juden und Christen sind die schlechtesten der Geschöpfe.“ (Sure 98, Vers 6)
    “Verflucht seien die Ungläubigen!” (Sure 33, Vers 61)
    “Bekämpft sie! Allah wird sie durch eure Hände strafen und sie mit Schmach bedecken und euch den Sieg über sie verleihen.” Sure 9,14
    “Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.” (Sure 9, Vers 29).
    „Allah hat euch zu Erben gesetzt über die Ungläubigen, über ihre Äcker und Häuser, über all ihre Güter und alle Lande, in denen ihr Fuß fasst“. (Sure 33, Vers 28)
    „Wir pflanzen Feindschaft unter denen, die sich selbst Christen nennen und hassen sie bis zum Tage der Auferstehung.“ (Sure 5, Vers 14)
    „Kämpft wider diejenigen aus dem Volk der Schrift [Juden und Christen], die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben und die nicht als unerlaubt erachten was Allah und sein Gesandter als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntnis folgen,, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen.“ (Sure 9, 29)
    Gläubige müssen kämpfen, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. (Sure 8, Vers 39)

    Und jetzt ein Zitat
    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad folgendermaßen formuliert:
    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“ (zitiert in Publica Portugal, 20.04.2004)

    Ich hoffe, daß Ihnen langsam die Augen aufgehen und sie anfangen die Zusammenhänge zu erkennen.
    Weiterhin hoffe ich, daß sie endlich Ihren Patriotismus wiederfinden.

    Freundlichst,
    <-

  66. #67 Jim Panse (26. Mai 2010 12:35)

    @comeback, @black sabbath

    Kinder, geht draußen spielen! Was sollen denn die Leute denken?

    @Panse Sie sind hier anscheinend ebefalls neu (oder eben auch möglicherweise nur ein Provokateur wie dieser Satanist BS)
    Wer was denken soll kann wohl kaum Ihrre Aufgabe sein oder Sind die Big Mind Master ?

    FYI BS hat mich in der Vergangenbheit schon öfter angegriffen obwohl ich Ihn überhaupt nicht angesprochen habe und jetzt ist Schluss damit

    Ich bin ein paar Tage länger als Sie bei PI und habe mit Sicherheit mehr Tipps und Sonstiges „erbracht“.

    Also wenn hier einer Spielen gehen soll dann Sie und BS und vielleicht sollte PI mal die IP´s crosschecken von Ihnen beiden denn dann wird sich schnell herraustellen das es wohl aus der selben Ecke kommt. Und Überhaupt scheinbare „Klarnamen“ deuten fast immer auf U-Boote hin.

    Also raushalten.

  67. #68 Paula (26. Mai 2010 12:36)

    @ ComebAcke

    Halts Maul Arschloch es reicht jetzt entgültig dämliche satnische Hackfresse Sie subhumanes Arschloch wären besser gestern als heute erschossen worden und Ihr Leben ist eh besiegelt Sie Dreck.

    Wie bitte?

    Was wie bitte der Typ greift an immer wieder und irgendwann ist Schluss für mich ist der Abgehakt so einfach ist das.
    End der durchsache Ist ja Intressant wie auf einmal hietr offensichtliche Provokateuere wie der „Verteidigt“ werde bitte mal meine ##50 ComebAck (26. Mai 2010 11:54)

    zu #47 abili (26. Mai 2010 11:49)
    (vom Standpunkt des Glaubens aus betrachtet)

    lesen und dann den Dreck den dieser Arsch BS#57 Black Sabbath (26. Mai 2010 12:18) unter geschriebenb hat wenn einer zum Arzt muss dann der.

    Und abgetrieben hätte man mal besser den.

  68. Ein Imam wird für fünf Jahre von der türkischen Regierung entsandt.

    Die Imane sind nette Männer, die nur das Beste wollen!
    Die türkische Regierung sucht selbstverständlich Imane aus, die “konkret“ die Ahnung haben!
    Leider predigen sie oft Dinge die mit deutschen Gesetzen nicht konform gehen.
    Macht aber nix, wir sind da eher cool eingestellt, wir kommen ihnen entgegen und drücken ein Auge zu.
    Weil das alles so schön klappt, freuen wir uns außerordentlich und
    sind gern dabei behilflich neue Grundstücke für noch mehr Moscheen zu finden.
    Denn schließlich soll jede deutsche Stadt in den Genuss eines lächelnden Imans kommen.
    Woher das Geld für neue Moscheen kommt wissen wir nicht.
    Ist nicht weiter schlimm, hat bestimmt die Türkei spendiert.
    Die türkische Fahne hängt da nur so, die Muslime haben es gerne farbenfroh
    und tragen gerne Fahnen.
    Manchmal sind da auch zwei Monde mehr drauf, das ist bestimmt ein Versehen weil
    sie ja vom Bildungssystem diskriminiert werden und dann kann es schon mal zu Ungereimtheiten kommen.
    Jedes Mitglied der Moschee kann seinen eigenen Weg gehen und das ganz ohne Zwang.
    Deshalb haben Ehrenmorde auch nichts mit dem Islam zu tun!

  69. @Paula Nachtrag:

    Lesen Sie das was Black Sabbath schreibt nicht nur unter diesem Artikel der ist nichts weiter als ein assiger Provokateuer der jeden angreift den nicht das selbe dämonische Weltbild hat wie er und Atheist das ich nicht lache der Typ iss alles andere als ein Athist und Nebenbei er hat ja die „Nummernkompatibilität“ zum Islam eben 666.

  70. #66 KyraS (26. Mai 2010 12:34)

    „Prinzipiell richtig – scheitert aber an der Realität. Ich habe immer wieder mit jungen Menschen zu tun und viele davon sagen klar: Kinder? Nicht in diesem Land!“

    Dazu kommt noch: nicht jeder will freiwillig von H4 leben!
    Generation Praktikum bis 35?
    Nur noch befristete Arbeitsverträge für 1 oder 1/2 Jahr?
    Allerbeste Voraussetzungen für eine Lebens- bzw. Familienplanung!

  71. „Ich mach mir die Welt so wie sie mir gefällt“
    sang Pippi Langstrumpf und nach diesem Motto schreibt auch die Autorin.

    @64 ComebAck

    Was hist heute los mit dir? So kenne ich dich nicht.
    😉

  72. @64 ComebAck

    Was hist heute los mit dir? So kenne ich dich nicht.
    😉

    @r2d2 nix weiter…. ich bin mal kurz explodiert dieser dämliche Black Sabbbath nervt einfach nur rum, ich habe Ihn weder angesprochen noch angeschrieben unter meiner 50 ComebAck (26. Mai 2010 11:54) also kann er sich seinen Kommentar in der Form gefälligst klemmen, zumal ich genau geschrieben habe was ich aus welcher Sicht meine.

    Wenn es Ihm also Black Sabbath als Atheist nicht passt muss er es ja nicht lesen seine Kommentare überlese ich ja schon seit längerem aber dieser TROLL kommt immer wieder angekrochen und versucht mnit ein Gespräch aufzuwzingen in seiner Assigen Art und jetzt bin ich diese Schabe einfach satt. Das ist alles.

    Case BS closed.

    🙂

  73. @ ComebAck

    Man muss nicht auf jede Provokation einsteigen.

    Und das mit den IP-Nummern, nur weil dich einer provoziert hat? Stasi-Mätzchen sollten wir er Linkspartei überlassen. Die haben Tradition mit sowas.

    PI würde sich enorm damit schaden, wenn es sich auf sowas einlassen würde. Der Schaden wäre irreparabel.

  74. Frau Eggert verkennt dabei, daß die fröhlichen Moslemdamen im Regelfall nur für solche „Tage der offenen Türen“ ansprechbar sind. Ansonsten sind sie das ganze Jahr über für ein „Miteinander“ nicht zu sehen.

    Daß sich Frau Eggert in einer „Fatih Moschee“ so wohl fühlt zeigt einfach nur, wie dumm sie ist. Die Moschee ist nach einem der größten Christenabschlächter benannt.Diese Provokation seitens der Türken bemerken unsere Multikultidödel noch nicht einmal.

    Sie sollte doch mal versuchen, außerhalb der offenen Moscheetüren dort reinzuschauen. Die Gastfreundschaft hält sich dann sehr in Grenzen.

    Und was das Essen anbelangt. Tiere ohne Betäubung aufzuschlitzen und im Todeskampf ausbluten zu lassen….
    Danke, das will ich auf meinem Teller nicht haben,
    Alle anderen hätten dafür eine Anzeige wegen Tierquälerei am Hals, den Mohammedanern werden wieder mal Sonderrechte (angeblich nur für Fachpersonal) eingeräumt.

    Vermutlich hat die gute Frau Eggert auch davon keinen Schimmer.

  75. @79 ComebAck

    Nicht alles so sehr persönlich nehmen.
    Das habe ich früher auch oft gemacht und mich dann oft den ganzen Tag geärgert.

    Das gibt aber anderen Macht über dich.

    Du bist doch hier einer von der alten PI-Garde.

  76. @Paula
    #80 Paula (26. Mai 2010 12:59)

    Es war nicht das erste mal WEISS GOTT NBICHT aber es ist das letzte mal das ich dem „geantwortet“ habe.

    Zur Stasi:
    es geht auch nicht um Stasi Methoden sondern darum wenn 20 Trolle unter 40 Namen von ein und der selben Adresse ein un den selben Müll schreiben ist es doch wohl offensichtlich das es sich um U Boote handelt.Das ist nix wirklich neues.
    —————————————————-
    Ich habe unter #50 lediglich meinen „Glaubensstandpunkt“ dargestellt im Sinne der „Streitfrage“ was „Black Sabbath“ draus gemacht hatte ist eine einzige Lügenscheisse und sonst nix.

    Abgesehen davon wenn es doch nach seinem Standpunkt keinen Gott gibt warum regt er sich denn dann über meine #50 das erinnert mich sehr an die Bilder von Mo von dem weiss auch keiner wie der ausgesehen hat und was ist ?

    Deswegen nochmal: pseudo Atheisten die in Wirklichkeit Satanisten sind haben den gleichen Hass und die gleichen Hasstrukturen wie ebenfalls der Lüge verhafteteten Moslems ja selbst die Zahlen“wertigkeit“ ist die gleiche oder wie war das noch 666 ?
    so jetzt aber BS case closed. Der ist es nicht wert.

  77. #87 r2d2 (26. Mai 2010 13:02)

    @79 ComebAck

    Nicht alles so sehr persönlich nehmen.
    Das habe ich früher auch oft gemacht und mich dann oft den ganzen Tag geärgert.

    Das gibt aber anderen Macht über dich.

    Du bist doch hier einer von der alten PI-Garde.

    @rsd2
    Eben und deshalb hab ich mir nach langer Zeit mal erlaubt zu explodieren…Weil immer nur „fressen fressen fressen“ führt auf Dauer dazu.

    Manchmal geht es eben nicht mehr anders.
    so jetzt aber wirklich BS case closed.

  78. #20 Cosa Nostradamus

    Hallo, Bitte mal AUFWACHEN. Ich verstehe diese Leute nicht die manchmal bei PI „mitkommentieren“, leben die in einem anderen Land, haben die eine gestörte Wahrnehmung?

    Es müßte heißen: Islam, der pure Frust am Leben.

  79. # 59,66

    Eine freie, aufgeklärte, säkulare Gesellschaft wird ohne Kinder nur mehr begrenzte Zeit existieren. Da kann man noch so schreien, daß man keinen Geburtendschihad will – er ist da.

    Daß manche in diese Welt keine Kinder setzen wollen, ist als Impuls verständlich, aber rational völlig verfahren. Wer soll denn die Altersversorgung übernehmen? Vom Kapitulieren halte ich wenig. Dann braucht man z. B. hier auch nicht in die Tasten zu hauen.

    Übrigens bin ich auch Atheist. Daß manche Atheisten allerdings nicht sonderlich rational sind, ist mir bekannt – da gibt es kein Junktim.

    Warum sollten übrigens nicht auch Deutsche Hartz IV zum Kinderkriegen nutzen? Jedenfalls nach der soundsovielten abgelehnten Bewerbung? Da kann man sich um die Ausbildung der Kinder ganz anders kümmern denn als gestreßtes Doppelkleinverdienerehepaar.

  80. Jesus hatte einen anderen Weg eingeschlagen als der Islam ?

    GANZ SICHER HATT(E) ER DAS.

    JESUS WAR UND IST DER WAHRHEIT VERPFLICHTET BEI IHM GAB UND GIBT ES KEINE LÜGE SPRICH TAKIYA.
    DAS IST SCHON MAL DER ERSTE UNTERSCHIED.

  81. Uiuiu… chistliche Nächstenliebe scheint sich wohl doch nur auf Analvekehr mit kleinen Meßdienern zu beschränken.

    #80 ComebAck (26. Mai 2010 12:45) der Typ iss alles andere als ein Athist und Nebenbei er hat ja die “Nummernkompatibilität” zum Islam eben 666.

    Tja, jetzt wo Du mich enttarnt hast, kann ich es Dir auch sagen:
    Du stehts auch auf meiner Liste hier!

    Ja, tut mir leid aber die Juden hatten Recht und Jesus war doch nur ein Scharlatan.
    Der echte Messias kommt demnächst und wegen der Judenverfolgung kriegt ihr Christen hier unten noch ne Sonderbehandlung verpasst. Das wird nicht schön.
    Kommt für uns hier unten zwar auch blöd jeweils 99,9% der Menschheit nach dem Ableben zu „behandeln“ aber so steht es nunmal geschrieben.
    Ich gehe dann mal deinen Namen auf den Kessel gravieren. Für das „Arschloch“ gibt es nämlich noch mal eine halbe Ewigkeit dazu 😉

  82. Na dann ist ja alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen, frei nach dem Motto „schön, dass wir darüber gesprochen haben!“
    Zur Verköstigung der ungläubigen Gäste kommt mir übrigens folgende arabische Fatwa in den Sinn:

    Frage:
    Ist es einem Muslim erlaubt, die Lebensmittel zu essen, die die Leute der Schrift oder die
    Mushrikûn für ihre Festtage herstellen oder solche Lebensmittel anzunehmen, wenn sie
    ihnen anlässlich ihrer Festtage gegeben werden?
    Antwort:
    Alles Lob gebührt Allâh.
    Es ist einem Muslim nicht erlaubt, Lebensmittel zu essen, die die Juden, Christen und
    Mushrikûn für ihre Festtage herstellen. Es ist einem Muslim auch nicht erlaubt, solche
    Dinge anzunehmen, die ihnen anlässlich ihrer Festtage gegeben werden, da dies
    bedeutet, sie anzuerkennen und mit ihnen im Verkünden ihrer Symbole und dem
    Verbreiten ihrer Neuerungen und dem Teilen ihrer Freude an den Tagen ihrer Feste
    zusammenzuarbeiten.(…)

    http://muslima.mu.funpic.de/Artikel/Lebensmittel_Feste_Kuffar.pdf
    Allahu akhbar!

  83. @89 ComebAck

    Du sollst auch nicht „fressen“.
    Wenn dich jemand provoziert, sagt du „Nein danke, ich brauche diese Provokation nicht. Behalte sie und nimm sie bitte wieder mit nach Hause.“

    Das zu lernen hat mich Jahre gekostet. LOL
    Aber es funktioniert.

  84. #92 Philippus Tertius (26. Mai 2010 13:15)
    „Warum sollten übrigens nicht auch Deutsche Hartz IV zum Kinderkriegen nutzen? Jedenfalls nach der soundsovielten abgelehnten Bewerbung? Da kann man sich um die Ausbildung der Kinder ganz anders kümmern denn als gestreßtes Doppelkleinverdienerehepaar.“

    Deutsche können sich in keine Parallelgesellschaft zurückziehen, ein Kopftuch aufsetzen und sich dem fröhlichen Nichtstun und Kinderzeugen widmen. Die Damen auf dem Foto werden von der Agentur für Arbeit nicht belästigt. Wenn sie als Hartz-IV-Empfängerinnen dort erscheinen müssen, wissen sie, dass der beste Schutz vor einem Job das streng islamistisch bebundene Kopftuch ist. Jobs mit Kopftuch sind so gut wie nicht vorhanden.
    Deutsche dagegen werden schikaniert, auch wenn sie Kinder zu betreuen haben: als arbeitslose alleinerziehende Akademikerin ist man im Zweifelsfall nicht mal vor dem Fließband in der Fleischfabrik verschont.

  85. Die gute Frau Eggert hat gar nichts darüber geschrieben, warum die muslimischen Frauen beim Essen so einen umständlichen Schlapperlatz um den Kopf gewickelt haben.

  86. Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans, mit denen bereits die Kinder vertraut gemacht werden.

    Da hab ich wohl in den 12 Jahren in islam. Ländern geschlafen

    90 % sind „gebildete “ Analphabeten , die aber den Koran auswendig runterleihern können

    Ist das die Weiterentwicklung und Bildung des Korans ???

  87. Beim Lohnschreiben sind einige nicht
    immer nur am Honiglecken.
    Das liest sich ganz deutlich aus diesem Artikel heraus…
    Und wenn man sich ganz doll bemüht, dann lässt sich diese Anstrengung auch besonders doll nicht rauslesen.
    Wie souverän Anja mit ihrem angestrengten Elend umgeht kann man hier nachlesen .

    Hab da noch einen kleinen Anja-Fan-Test
    reingestrickt, der wirklich nur etwas für
    die beinharten Anja-Kenner ist.
    … Denn !
    Der ist nicht leicht.
    Hab hier 2 Wortblöcke in Anjas
    Selbstbeschreibung.
    Einer ist echt von ihr, der andere von mir. Wer den Unterschied nicht sieht, weil beide Texte haargenau Anja sind, macht nix. Das zählt auch noch als gewonnen. Wer allerdings beide Texte als nicht Anja zugehörig wertet, dem muss ich jetzt schon mal sagen:
    „Verloren ! Du kennst Anja kein bis.chen“
    Also ran, – wer sieht den Unterschied ?

  88. Wenn einer Berufsgruppe in den letzen Jahren
    ins Gehirn gekackt wurde, dann die der Jounalisten. Hirnloser Einheitsbrei gespickt mit totaler Dämlichkeit. Der Dame müsste man einmal den Besuch eines Frauenhauses verordnen, in dem muslimische Frauen ihr Dasein fristen.
    Komischerweise sind es immer mehr Frauen, die vom Islam begeistert sind. Oder liegt es an den vergangenen, in Tunesien gemachten, Urlaub???????
    Man kann es nicht nachvollziehen!!!!!!!!!

  89. Was sind das nur fuer arme Hennen. Aber viele von denen scheinen das garnicht zu merken. Totale Gehirnwaesche und religioese Manipulation. Graesslich.

  90. Wenn das so weiter geht na dann Porst Mahlzeit! Stellt euch mal folgendes Sznario vor:

    Ein Ufo mit geistig hochentwickelten Aliens landet in 20 Jahren auf der Erde. Sieht hässliche Zottelmännchen mit langen Bärten, Toilettenpapierüberziehern auf dem Kopf, weiße Nachthemden und in jeder Ecke dicke, schwarze Zelte die sich bewegen. Überall Türme von denen Ohrenbetäubendes Schreien kommt. Sie rennen um einen schwarzen Block und brüllen im Chor. Alles versinkt im Dreck und Schutt.

    Zu Hause auf Planet Barbarella²:

    Jungs, die Erdlinge haben sich seit unserem letzten Besuch vor einer Millionen Jahre nicht verändert! Wir wollten heute mit ihnen kooperiert und uns zeigen. Das sind und bleiben aber Troglodyten.

  91. @#96 r2d2 (26. Mai 2010 13:23)
    lies bitte mal

    #94 Black Sabbath*** (26. Mai 2010 13:23)
    Uiuiu… chistliche Nächstenliebe scheint sich wohl doch nur auf Analvekehr mit kleinen Meßdienern zu beschränken.

    Tja,
    Ich denke doch wohl das reicht anscheinend reflektiert der offensichtlich PÄDOPHILE*** da sein eigenes Leben.
    Wie gesagt mit Lügnern*** zu „reden“ hat keinen Sinn – da haste Recht.
    Danke für „Behalte sie und nimm sie bitte wieder mit nach Hause.”
    Das zu lernen hat mich Jahre gekostet. LOL
    Aber es funktioniert. 😉 ja tut es smile

    @wolaufensie
    Tag auch VOLLTREFFER deine Pic´s wie immer 🙂

    @Abzocke Treffer

  92. @ wolaufensie

    Ououou, wie böse 😉

    @ Abzocke

    Das Problem dieser Schreiber für Zeilengeld ist, dass sie höllisch aufpassen, nirgendwo anzuecken, weil sie sonst von der Redaktion nicht mehr „gebucht“ werden. Gleichzeitig werden die aber auch so schlecht bezahlt, dass die auf jeden Cent angewiesen sind.

    Die Eggert scheint diesen parfümierten Schwulst aber auch irgendwie im Blut zu haben. Bei Sätzen wie „Dann lassen Sie mich für Sie den roten Faden für Ihre Texte zaubern“ kriege ich Pickel. Da muss ich immer an Gymnasiastinnen denken, die statt i-Punkte ganz große Kringel malen und die überall Duftlampen aufstellen, gegen Aggressivität und gegen ehrliche Menschen.

    Wir sollten nicht zu streng mit ihr sein. Es gehört schon ein gewisses Selbstbewusstsein dazu, sich von anderen doof finden zu lassen. Kann nicht jederIn aushalten.

  93. #105 wolaufensie (26. Mai 2010 13:45)

    Oh danke ComebAck
    Dein Lob zählt immer 10-fach. 😉

    WOW wusste gar nicht das ich so viel „wert“ bin rotwerd lol :mrgreen:

  94. Dass der Islam Wert auf Bildung legt, zeigt schon ein Blick in eine typische Hauptschulklasse!

  95. Der Text ist in dem Stil jener Texte geschrieben, die in unserer Zeitung auf der Kinderseite stehen.

  96. Merkwürdig, dass diese freudigen Erlebnisse in der Moschee so ganz im Gegensatz zu den Ereignissen, die sich tagtäglich im Iran, Irak, Afghanistan, Saudi-Arabien, Pakistan, Sudan, usw usw abspielen, stehen, wo Islam doch Frieden bedeutet. Warum können nicht alle Menschen auf der Welt einfach nur friedlich miteinander Kuchen essen?

  97. Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans, mit denen bereits die Kinder vertraut gemacht werden.

    haha. Rührend. Diese Frau. Klar ist das so. Aber im islamischen Sinne „gebildet“.

    Und Lesen ist jetzt für 50% der Frauen in islamischen Ländern nicht vorgesehen. Wie auch, ist man ab 12 Jahren zu einem Leben als „Acker“ heran“gebildet“ worden.

    ——————

    Laut Bundesamt für Statistik sind in diesem Jahr zum ersten mal mehr Türken ausgewandert (40.000) als eingewandert (30.000).

    Wenn das so weiter geht, sind wir in 400 Jahren unsere Moslems wieder los.

  98. #113 Fürchtet euch nicht:
    „Wenn das so weiter geht, sind wir in 400 Jahren unsere Moslems wieder los.“
    Was nützt es aber? Wenn die demographische Entwicklung so weiter geht, sind die Musels in 50, 60 Jahren UNS los!

  99. „Nicht verwunderlich also, dass viele Lauenburger der Einladung der Türkisch-Islamischen Gemeinde Lauenburgs zur Kermes an der Fatih-Moschee an der Hamburger Straße 29 folgten“

    Wenn dies das Lauenburg in Schleswig-Holstein ist, dann habe ich für die Dummheit der Journalistin Verständnis. Im Land zwischen den Meeren, weitab von jeglicher Zivilisation, war man schon immer noch naiver und einfältiger als anderswo. (s. Rendsburger Moschee)

  100. #5 Cliff179

    “Fehlen Ihnen manchmal die Worte “

    Bei dem was die Eggert da über den Islam verzapft, fehlen einem wirklich die Worte.

  101. die Jammerei über die demographische Entwicklung bringt doch nix. Wir können genau so wenig deutsche Frauen zwingen, mehr Kinder zu bekommenm, wie wir muslimische Migrantinnen zwingen können, weniger Kinder zu bekommen.
    Dies ist ein freies Land, staatliche Geburtenkontrolle wie in China ist absurd, und stünde im Widerspruch zu allem, wofür die FDGO steht.
    Manche hier sind schon seltsam. Singen das große Lied der Freiheit und des Grundgesetzes, sind aber gerne bereit, genau diese Rechte bei Andersdenkenden zu beschneiden. Kinder ? Gerne, aber bitte nur bei denen, die wir für würdig erachten. Nee, ist klar. Und da wundert ihr euch, dass manche euch in die rechte Ecke stellen ?

    Die Vertreibung des Islam aus dem modernen Europa ist eine Illusion. Man kann radikale islamische Gruppen verbieten, vielleicht sogar das Tragen der Burka ( obwohl das schon grenzwertig ist, wie die aktuelle Debatte zeigt ), aber eine ganze Religion verbieten, wie soll das gehen ?

  102. #113 Fuerchtet Euch nicht

    Sie glauben dieser Statistik doch nicht etwa? Wer durch deutsche Städte geht weiß, dass diese Statstiken niemals stimmen können! Die sind genauso zuverlässig, wie die Arbeitslosenstatistik!

  103. Für dieses Geschreibe hat die „Dame“ doch sicherlich einen kleinen Bakschisch erhalten. So dämlich kann noch nicht einmal eine rotz/grüne Gutmenschin sein!

  104. @ Asteryx

    Spätestens seit die taz monatelang den van-Gogh-Mörder-Fan Muhabbet hat hochleben lassen, ist das Blatt niveaumäßig längst auf dem Level der NPD angelangt.

    Es war jedoch schon lange vorher klar, dass das ganze Menschenrechtsgetue bei der taz nie wirklich ernst gemeint war, sondern lediglich ein Tool, um das Prestige der jeweiligen Redakteure anzuheben. Daher kommt es dort regelmäßig zu schizophrenen Reaktionen, etwa in dem aus Gleichberechtigkeitsgründen auf dem Binnen-I bestanden wird, gleichzeitig aber glühende Plädoyers für die Burka in Deutschland gehalten werden, weil man es für ein Zeichen der Selbstverwirklichung hält, wenn Ayse in Burka drei Meter hinter Menne auch mal Ausgang erhält. Und das ganz ohne Leine.

    Dass in Koranschulen in Deutschland misshandelt und geschlagen wird – kein Problem für die taz. Zwangsverheiratungen? Kein ernsthaftes Thema. Hassprediger? Nie gehört.

    Die taz würde sehr an Glaubwürdigkeit gewinnen, wenn sie die Themen einigermaßen ideologiefrei anzugehen versuchte. Aber da die Leserschaft der taz auf Ideologisches konditioniert ist, würden ihnen dann wohl die letzten Leser wegbrechen. Wobei ich der Ansicht bin, dass die taz ohnehin kaum noch Privat-Abos verkauft, sondern hauptsächlich an Redaktionen, Bibliotheken, Institutionen usw. verschickt.

    Die Krönung war neulich, als die taz anlässlich eines Klimagipfels in Südamerika Evo Morales abgefeiert hat – der behauptet, Hähnchenfleischessen mache schwul und von Genkartoffeln bekomme man Haarausfall (erinnert irgendwie an die islamische Ahmadiyya-Gemeinde, die meinten Schweinefleischessen mache schwul und schamlos).

    So ideologisch wie man bei der taz drauf ist – dagegen war Margot Honecker ja geradezu noch Frau Lockermann.

  105. #118 B.Schuss

    Dann genieße mal dein angeblich freies EUropa solange es dies noch gibt. Übrigens, das Antidiskriminierungsgesetz zeigt doch klar den Trend, wir sind längst auf dem Weg in den linksliberalen totalitären Gesinnungsstaat, mit Freiheit hat das alles nichts mehr zu tun. Und diese komische FDGO steht für die kampflose Übergabe EUropas an solche Typen:

    http://www.pi-news.net/2010/05/belgien-mohammedaner-wollen-scharia-einfuehren/

    Wenn du unter 40 bist, wünsche ich dir heute schon viel Vergnügen im Scharia-EUropa der Zukunft. Ich bin dann jedenfalls nicht mehr hier. Gottseidank gibt es auch in Zukunft noch europäische Länder außerhalb EUrabias.

  106. Gott, ist das zum Kotzen. Foto und Text können kaum noch getoppt werden (auch, wenn wenn es immer wieder möglich ist).
    Die glaubt dem Stuss tatsächlich. Warum sind die Leute so dumm im Kopf? Ich raffe es immer weniger. Je mehr Islamisierung um so fröhlicher ist der Islam, oder wie?
    Da hilft der guten Frau nur eins: Ne‘ kräftige Bereicherung durch ein paar potente türkische Kerle, die mit ihr fröhlich „feiern“. Bringt aber wahrscheinlich auch nix ausser ein neues Kopftuchmädchen.

  107. #121 BePe (26. Mai 2010 15:40)

    nun, ich würde sagen, es besteht ein Unterschied zwischen dem, was Muslime fordern, und dem, was sie bekommen. Die Scharia ist, auch meiner Überzeugung nach, unvereinbar mit unserer Rechtsordnung und den Werten unseres Grundgesetzes, und wird daher auch nie eingeführt werden.
    Jedenfalls nicht gegen den Willen der demokratischen Mehrheit.
    Dafür sind die Muslime in Deutschland mehrheitlich nicht politisch organisiert bzw. repräsentatiert genug.

  108. #41 Peter Blum (26. Mai 2010 11:30)

    1) Wie heißt diese Moschee, und wer war der Namensgeber?

    Fatih Sultan Mehmet Han war der Eroberer von Konstantinopel. Die Türken verehren ihn, weil er Istanbul erobert hat. Doch nicht weil sie vorhaben Deutschland zu erobern.

    2) Warum hängt die Türkische und nicht die Deutsche Fahne in der Moschee?

    Weil es eine von Türken erbaute Moschee ist. Was ist das denn für eine Frage? Übrigens hängen bei solchen Öffiziellen Veranstaltungen meist(!) beide Fahnen an der Wand. Bei uns in der Moschee, hängt gar keine Fahne an der Wand. Wir haben nur außen auf die symbolischen Minarette eine Türkische und eine Deutsche Fahne drauf gemalt.

    3)Warum gibt es 2 Gebetsräume, nach Geschlechtern getrennt, was empfinden die Mohammedanerinnen bei der öffentlichen Ungleichbehandlung?

    Es gibt keine Ungleichbehandlung. Der vordere Raum kann von Frauen als auch von Männern benutzt werden. Der hintere ist nur(!) für Frauen. Wenn es eine Ungleichbehandlung gibt, dann für Männer, gewiss aber nicht für Frauen.

    4) Warum kommt der Iman aus der Türkei?

    Der Iman mit „n“ ist der glaube an sich, und der kommt vom inneren des Menschen. Der Imam mit „m“ kommt deswegen aus der Türkei weil es hier keine Imame gibt bzw. keine Ausgebildet werden.

    Es ist ein großes Problem. Unser Imam ist seit 2002 in Deutschland und beherrscht inzwischen die Deutsche Sprache. Die Predigten werden auf Deutsch und auf Türkisch gehalten, was ein großer Vorteil für nichttürkische Gläubige ist. Wir haben in unserer Gemeinde auch Deutsche, Afrikaner, Araber, Amerikaner etc. etc.

    Was ich aber nicht verstehe ist folgende Aussage der Journalistin:

    “statt eines Kreuzes an der Wand hängt”

    Was bezweckt sie damit? Diskriminierung der Kirche?

  109. „Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des
    Korans,“

    selten so gelacht. Man beachte das enorme durchschnittliche Bildungsniveau…..

    Die Geschichte „Des Kaisers nackte Kleider“ liefert ähnlichen Realismus.

  110. Jedenfalls nicht gegen den Willen der demokratischen Mehrheit.“

    Die Mehrheit wollte auch den Euro und den Lissabon-Vertrag nicht, die Mehrheit wollte Hitler nicht, die Mehrheit wollte Honecker nicht. Und überhaupt, in 30 Jahren sind wir Deutsche nicht eh mehr die Mehrheit. Wir EUropäer schaffen das schon in 30 Jahren, wie sagtest du so schön.

    „Wir können genau so wenig deutsche Frauen zwingen, mehr Kinder zu bekommen, wie wir muslimische Migrantinnen zwingen können, weniger Kinder zu bekommen.“

    Nee können wir nicht, aber wir treiben mittels Pro-Abtreibungs-Werbung wie in Großbritannien die Frauen in die Kinderlosigkeit. Und nirgendwo in der Welt ist das Kinder bekommen und die Familie so negativ besetzt wie in Deutschland. Hier wird von Links seit 40 Jahren ein regelrechter Feldzug gegen Kinder geführt. Natürlich nur gegen deutsche Kinder und Familien. Wenns darum geht den Geburtendschihad über Import-Bräute zu steigern kämpfen die deutschfeindlichen Linken immer an vorderster Front.

    Pro-Abtreibungs-Werbung in GB, kein Wunder dass die Insel an den Islam fällt
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5bfe081881d.0.html

    Übrigens, diejenigen die diese Abtreibungskampagne fahren haben sich mit Absicht eine Britin für das Photo gewählt, eine Muslima würden die nie für eine Abtreibungskampagne auswählen.

    “ Die Scharia ist, auch meiner Überzeugung nach, unvereinbar mit unserer Rechtsordnung und den Werten unseres Grundgesetzes,“

    Ja und, dann wird GG und unsere Rechtsordnung halt abgeschafft, wo ist da ein Hindernis. Solche Typen würden nicht eine Sekunde zögern beides abzuschaffen:
    http://www.pi-news.net/2010/05/belgien-mohammedaner-wollen-scharia-einfuehren/

  111. P.S.: Wahrscheinlich lese ich das falsch. der Islam zeitigt wirklich sehr große Bildungserfolge. Bei der Bildung krimineller und terroristischer Vereinigungen, z.B.

  112. Entweder wurde die Autorin dieses Lobliedes lobotomiert oder wird von den Mullahs bezahlt. Verrat ist es so oder so.

  113. Ja, die Freude am Leben! Dazu noch die türkische Flagge: Halbmöndchen und Sternchen…
    In seinem Buch « La colère d’un Français » (S. 49) warnt Maurice Vidal, die Verschleierung der Frau sei die Speerspitze der Islamisten. Die Frauen selbst seien – ob freiwillig oder unfreiwillig – Kämpferinnen im Dienst der Eroberungsstrategie: sie drückten zwei Arten von Überlegenheit aus: diejenige des Mannes über die Frau und diejenige der muslimischen Frau über die nicht-muslimische. Zudem werde dadurch die Gesellschaftsstruktur des Landes, das sie grosszügigerweise aufgenommen habe, sichtbar abgelehnt…
    Kommen dann noch ein paar hübsche Moscheen dazu, denen man den Namen « Fatih » gibt – das war der nette Mann, der Konstantinopel erobert hatte -, ist die Strategie des Islams eigentlich nicht mehr zu übersehen. Sollte man meinen…

  114. Auch in Frankreich geniesst man das schöne Leben: Chantal Crabère hat für “Riposte Laïque” in Toulouse schwarz gekleidete Konvertitinnen befragt. Die zentrale Aussage war:

    “Frankreich war ein christliches Land – es wird muslimisch werden. Muslimische Frauen, die keinen Tschador tragen, sind schlechte Musliminnen. Unsere Religion ist die einzig wahre – sie wird gewinnen…”

    http://www.ripostelaique.com/Madame-Daussy-voila-pourquoi-femme.html

  115. Ein paar erbauliche Zitate aus dem „heiligen“ Buch der Moslems – ein Feuerwerk der Lebensfreude:
    Die Juden sind von Allah verflucht (4,47), Affen und Schweinen gleich (2,65 und 5,60). / Ungläubige sind „schlimmer als das Vieh“ (8,55) und müssen bekämpft werden, „bis alles an Allah glaubt“ (8,39). / Über den „Lohn der Ungläubigen“ gibt es keine Zweifel: „Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stosst“ (2,191 und 4,89) – was vom Propheten selbst, sobald er genügend Macht hatte, auch eifrig und wirkungsvoll in die Tat umgesetzt wurde. An Nachahmern heute fehlt es ja auch nicht…
    Das ist sie wohl, die islamische “Kermes”, oder?

  116. Während in christlichen Gotteshäusern meist nur geflüstert wird, spielen hier die Kinder in den Räumen, wenn keine Predigten gehalten werden.

    Als ich hab als Kind auch schon in katholischen Kirchen gespielt.
    Aber man braucht sich nur die Einrichtung einer christlichen Kirche anschauen und die einer Moschee, dann sieht man schnell, warum in christlichen Kirchen eher nicht gespielt werden kann. Die Moschee ist dagegen ein praktisch leerer Raum. Ausserdem, die Kinder, würde mich irgendwie sehr wundern, da werden doch sicher die Buben und Mädels in getrennten Räumen spielen.

    #19 abili; Dagegen ist prinzipiell nix einzuwenden. Wichtiger in dem Zusammenhang wäre wie sich die Zuwächse und Abgänge zusammensetzen. Man kann fast wetten drauf, dass die 720.000 Zuwanderer überwiegend aus Anatolien und der Rest weitgehend aus islamischen Ländern stammen, während es sich bei den Auswanderern um gutausgebildete Deutschdeutsche oder zumindest Europadeutsche handelt.

    #32 Philippus Tertius; Also wenn schon, dann biodeutsche oder deutschdeutsche Kinder.
    Weil offiziell sind ja die Kinder des Türken Murat und seiner Importbraut Ayse auch deutsch, bloss weil die hierzulande geboren wurden.

    #39 Wintersonne; Ich bin zwar nicht derjenige, aber rein statistisch reichen 2,1 Kinder vollkommen aus um die Bevölkerungszahl konstant zu halten( Warum eigentlich, bissi weniger schadet bei der heutigen Automatisiereung überhaupt nicht). Dummerweise ist der Durchschnitt unter den Deutschen auf 1,4 geschrumpft. Was hauptsächlich auf Abtreibung zurückzuführen ist.

    #52 abili; Fall2. Was zum Teufel(Allah) hat ein Türke in der Diakonie zu suchen. Die ist doch für die Evangelisten zuständig.

    #57 Tess; Bei 300.000 Fällen, also ungefähr der Hälfte der Geburten liegt der Schluss doch nicht allzu fern.

    #61 Justinianus; Die Familie gesünder, sicher nicht im medizinischen Sinn. Schliesslich wirkt sich jahrhundertelanger Inzest auf die gene aus. Sieht man ja auch schon an uneren europäischen Königshäuser, wobei da der Genpool vergleichsweise, wies Mittelmeer zu nem Planschbecken ist. Und im GEsellschaftspolitischen Sinn wohl auch eher nicht. Schliesslich ist das Patriarchat schon seit 100 Jahren zu den AKten gelegt.

    Oder liegt es an den vergangenen, in Tunesien gemachten

    Tunesien, da war doch was, kann mich aber auch im Land irren, weil ja viele solche Länder mit ien enden. Soweit ich mich dran erinnere, ist es dort bei Gefängnisstrafe verboten, Landeswährung ein oder auszuführen. So ähnlich verhälts sich ja auch in der Türkei, wobei dort die Landeswährung aus Sand besteht.

    #113 Fuerchtet Euch nicht; Ich glaub keiner Statistik, die ich nicht selber gefälscht hab.
    Laut Statistik gibts ja auch grade mal 3,sonstwas Moslems bei uns. Tatsächlich dürfte selbst die Zahl an Türken, locker das 3fache ausmachen, Von den ganzen anderen Arabern mal ganz abgesehen. Und wenn man dann pro Importbraut um die es sich wohl nahezu ausschliesslich handelt, 8,1 Kinder rechnet, dann wird das nix mit Ausdünnung durch Auswanderung.

    #119 BePe; Ich würd eher sagen, wie der Wetterbericht im Fernsehen. Der wird in Frankfurt gemacht und trifft höchstens zufällig auf weit von dort entfernte Orte zu.

    Und das mit 99 ist sicher falsch übersetzt, aus dem Zusammenhang gerissen, oder konnte gar nicht verstanden werden, bzw war ganz einfach ein Zahlendreher, wobei eine Zahl vergessen wurde. Die richtige Zahl lautet eindeutig 666.

  117. Was erwartet ihr? Ist von einem Fräulein geschrieben. Der Zusammenbruch aller gesellschaftlichen institutionen geht einher mit der Zahl der Fräuleins die dort hinein kommen. Unbedarft, ohne Pflichten, ohne Sinn für Verantwortung…

    Feminismus und Gender Mainstreaming rulen…

  118. Die letzten vier Zeilen (der Redaktion) haben’s gebracht. Lange nicht mehr so gelacht…

  119. Die türkische Flagge sieht „lustiger“ aus? Wie war das noch? Blutrotes Schlachtfeld, auf dem sich die silberne Mondsichel (Wo ist denn das bitte schön ein halber Mond? Der müsste dann doch wie ein D aussehen.) und ein silberner Stern spiegeln. Ja, richtig lustig! :D:D:D

  120. Das haben wir nun von unserer Kritik:

    Der Kommentarbereich der Bergedorfer Zeitung wurde vollständig gelöscht. 🙁

  121. Lesen, Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind zentrale Themen des Korans

    Ist mir da was entgangen? War schon ein Musel auf dem Mond? Haben die überhaupt mal irgendwas zum Fortkommen der Menschheit geleistet?

    Nein!!

    Nur Tod, Leid, Zerstörung und Rückschritte.

  122. #83 r2d2 (26. Mai 2010 12:54)

    Solange Du sie nur „eigentlich“ gut findest, wird mein Egopegel nur „eigentlich“ steigen.
    Nichts ist „eigentlich“ gut.

    Wenn die Mail tatsächlich gut wäre, würde mein Egopegel tatsächlich steigen.

    Gern geschehen 😉

  123. #114 Fuerchtet Euch nicht (26. Mai 2010 14:33)

    Die reichen Türken sind ausgewandert, die, die in Rente sind und sich ihr Häuschen da Unten hochgezogen haben.
    Was hierbleibt und einwandert, ist das Volk, das die Türkei selber nicht haben will.

  124. #143 Houseist; JederEsel leistet bedeutend mehr zum Fortkommen der Menschheit wie dieses Volk.

  125. @ uli12us # 137

    „Dummerweise ist der Durchschnitt unter den Deutschen auf 1,4 geschrumpft. Was hauptsächlich auf Abtreibung zurückzuführen ist.“

    Da wage ich zu widersprechen. Wenn, dann höchstens durch die Pille bzw. andere Verhütungsmittel. Eine Frau, die verhütet, verhindert damit das Zustandekommen einer Schwangerschaft, macht sie das über viele Jahre, dann summieren sich die verhinderten Schwangerschaften rein rechnerisch ganz erheblich. Mit anderen Worten, eine Frau, die keine Kinder möchte und ein Leben lang verhütet, aber nie abgetrieben hat, trägt wohl wesentlich mehr zur niederen Geburtenrate bei als eine Frau, die vielleicht mal eine Abtreibung hatte, aber dennoch irgendwann ein Kind/Kinder bekommt. Ich will hier absolut keine Lanze für Abtreibungen brechen, aber diese für den Bevölkerungsschwund verantwortlich zu machen, halte ich dann doch für an den Haaren herbeigezogen. Mal abgesehen davon: Wir, die autochthonen Deutschen, sind rein zahlenmäßig nach wie vor in der Überzahl, und da will ich die integrierten Ausländer, mit denen es keine Probleme gibt, mal gar nicht hinzurechnen. Dennoch sind wir nicht in der Lage, mit den uns zahlenmäßig weit unterlegenen Moslems fertigzuwerden. Was sollte eine höhere Geburtenrate denn hier ausrichten?

  126. #39 Wintersonne

    Wir sind mit unseren drei Kindern mehr als zufrieden und ich sehe nicht ein, dass deutsche Frauen wie verrückt ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen müssen, nur weil verantwortungslose Politverbrecher eine unkontrollierte Zuwanderung von Menschen aus muslimischen Ländern zulassen.

    Deshalb bin ich dafür, Hartz-IV nur noch für die Kinder zu gewähren, die beim Eintritt der Bedürftigkeit bereits geboren sind oder ausgetragen werden.

    Damit wäre es einem gewissen Klientel nicht mehr möglich, sich ein Nettoinkommen zu „ervögeln“, das man in diesen Kreisen mit ehrlicher Arbeit niemals erreichen könnte. Der Geburtenjihad würde sich dann schnell totlaufen. Und auch eingeborenen Hartz-IV-Empfängern ist es zuzumuten, auf die Produktion von Kindern zu verzichten, deren Unterhalt man nicht durch eigene Arbeit erwirtschaften kann.

  127. @Wir tun Was

    Lies mal Matthäus 18.8

    Ich finde es regelrecht beschämend, wie der Christos völlig verzerrt dargestellt wird.

    Und irgendwann ist er auch noch Vegetarier, wenn gerade mal ein Tierfreund in der Nähe ist?

  128. Die Entstehung des Artikels verlief wohl so:

    „Ich dir geben viel Euro, du schreiben viel gutt über Islam!“

    Dass Frau Eggert dann über die Höhe des „viel gutt“ bitterlich enttäuscht war, hätte man ihr vorher sagen können.

  129. # 127 sevenday:

    Danke für die Antworten!

    Eine echt brennende Frage hätte ich noch:

    Vor circa 20 Jahren haben die Türken immer von Atatürk, ihrem großen Helden gesprochen.
    Ich habe noch nie von einer Atatürk Moschee gehört.

    Der Umgang mit türkischen Kollegen war ein ganz entspannter, freundschaftlicher. Ich wäre damals nie auf den Gedanken gekommen einmal Probleme mit Mohammedanern oder Türken zu bekommen. In meiner Klasse waren 5 türkische Mädchen, keine einzige trug Koptuch.

    Die Jungs in meiner Klasse wollten hier in Frieden leben, sich was aufbauen. Die Kerle waren fleißig, zielstrebig, freundlich und freundschaftlich.

    Und heute, was hat sich geändert, oder warum hat es sich geändert?

  130. @ Hamburger # 148

    Guter Vorschlag. Das wäre eine Variante, die ich begrüßen würde.

  131. #127 Sevenday (26. Mai 2010 17:16)

    Zitat von dir:

    „Fatih Sultan Mehmet Han war der Eroberer von Konstantinopel. Die Türken verehren ihn, weil er Istanbul erobert hat. Doch nicht weil sie vorhaben Deutschland zu erobern.“

    Zitat Ende

    Nun – Konstantinopel war irgendwie christlich – was gabs da also für einen zu „erobern“ der zum selben Gott betet, denn diese Behauptung steht im Koran.

    Und noch dies: Du schriebst er habe Istanbul erobert – dies ist natürlich eine Lüge und dieser dein Satz soll die Täuschung vermitteln der Sultan habe gar keine christliche Stadt unterjocht.

    Und wer die Rede Erdogans in der BRD kennt weiß ziemlich gewiß wie Erdogan in Bezug auf die BRD tickt ……… und die vielen Türken und Türkinnen dort in der Halle – und viele auch anderswo – sind seiner Sicht sehr nahe —

    So ist auch dein letzter Satz eine Lüge, denn wer der in wirklichem Frieden kommt benennt ein Gebetshaus nach einem Unterwerfer ?

  132. was für ein blumenkohl! ein inhaltsleerer werbetext, der keine information, dafür aber umso mehr positive bilder enthält. dass das wirklich jemand liest, wage ich jedoch zu bezweifeln…

  133. … und es ward ein Gebähren unter den K……..
    das es nur so eine Art war……….

  134. # 143 Hoseist:

    Die Moslems sind und waren nicht auf dem Mond, die leben hinter dem Mond…

  135. Danke, #21 KyraS (26. Mai 2010 11:01)
    >Statt eines Kreuzes hängt die türkische Flagge an der Wand.
    Hinge in einer deutschen Kirche eine deutsche Flagge, würde die gleiche dumme Person hyperventilieren und den Nazialarm auslösen.<
    Genau, das wollte ich auch gerade schreiben.

  136. Nur mal so über die 99 Namen nachgedacht: 9+9 macht 18 = 3 mal 6: Die Nummer der Bestie! 🙂 Soviel zur wunderbaren islamischen Symbolik.

Comments are closed.