Im katholischen Liebfrauendom in München hat die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann (Foto), anlässlich des 2. Ökumenischen Kirchentages die Vorteile der Anti-Baby-Pille angepriesen. Sie sei ein „Geschenk Gottes“. Nach der katholischen Sexualmoral sind künstliche Verhütungsmittel wie die Pille verboten.

Die WELT berichtet:

Die Etablierung der Anti-Baby-Pille habe für viele „etwas Anrüchiges“ gehabt, sagte die evangelische Theologin. „Wir können sie aber auch als Geschenk Gottes sehen. Denn da geht es um die Erhaltung von Leben, um Freiheit, die nicht gleich in Pornografie ausarten muss, so sehr die Sexualisierung unserer Gesellschaft natürlich ein Problem ist. Es geht um Liebe ohne Angst und um verantwortliche Elternschaft. Und für Frauen in der Tat um Sorge für das eigene Leben und das der eigenen Kinder.“ Und es gehe auch um die Entscheidung für ein Leben ohne Kinder, „die unsere Kirchen nicht immer gleich abwerten sollten.“

Käßmann erinnerte an die hohe Sterblichkeit von Müttern und Säuglingen. Jedes Jahr stürben mehr als 300.000 Frauen an den Folgen von Schwangerschaft oder Geburt, 99 Prozent von ihnen in den armen Ländern. „Wer solches Elend von Müttern und Kindern verhindern will, wer den Segen des Gebärens nicht zum Fluch werden lassen will, wird für Geburtenkontrolle, für einen offenen Zugang zu Verhütungsmitteln eintreten“, sagte Käßmann.

Es geht ja hierbei wohl in erster Linie um Frauen in den Entwicklungsländern, und die kommen an die Pille nicht ran. Man fragt sich unweigerlich, ob ihr das Bad in der Menge geschadet hat oder welche Drogen sie jetzt nimmt. Und – unabhängig davon, wie wir selbst zur Pille stehen – wüssten wir gerne, ob sie diese Aussage in einer Moschee oder bei den von ihr so geliebten Taliban bei Kerzenschein in einem afghanischen Zelt wiederholen würde…

(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print

 

247 KOMMENTARE

  1. Unser Ex-Bundeskanzler hat die bestimmt bei einer Pharmafirma untergebracht damit die an der Pille Geld verdient. Bei den Pipelines sind alle Posten vergeben an Fischer & Co., bei den Pharmafirmen war noch der Werbeposten für die Pille frei…

  2. Weil es hier thematisch natürlich viel besser paßt, eine Wiederholung:

    Margot Käßmann ist zurück

    Christliche Bescheidenheit und Demut waren nie ihr Ding. Sie, die ihren Schäfchen das Wasser predigt und selbst gerne zu viel Wein trinkt,
    ließ sich auf dem ökumenischen Kirchentag in München feiern wie ein Popstar. Und während sie im Alkoholrausch nicht viel auf das Leben ihrer Mitmenschen gibt, sondern in rasanter Fahrt über rote Ampeln brettert, hat sie bei ihrem Comeback in München umso mehr Mitgefühl für die Terroristen von Kundus im Gepäck. Spötter hatten ihr im Anschluß an ihre Afghanistanäußerungen geraten, sich mit den Taliban zum gemeinsamen Beten in ein Zelt zu setzen. Darauf antwortete Frau Käßmann, die längst zu alter Selbstherrlichkeit und Arroganz zurückgefunden hat, daß man mit dieser Methode in jenem Kulturkreis sicher mehr erreichen würde, als mit dem Bombardieren von Tanklastzügen. Tosender Beifall ihrer Anhänger ließen die evangelische Popikone erstrahlen.

    Nun halte ich es gern mit meinem alten Lateinlehrer, der uns mit dem Spruch “hic Rhodos, hic salta” vertraut machte. Und so fordere ich die Bundesregierung auf, Frau Käßmann zur Friedensbotschafterin zu ernennen und zum Beten in die afghanischen Zelte zu schicken! Wahrlich, man sollte ihr diese Chance geben. Und ehrlich gesagt, gebe ich weniger auf das Leben dieses selbstgerechten, großmäuligen Kirchenstars, als auf das Leben jedes einzelnen braven Bundeswehrlers. Los, Käßmann, los! Zeig’ uns, was du drauf hast!

  3. Mein Doktor hat mir mal gesagt, jede Flasche Wein hinterläßt im Hirn einen kleinen Schaden. Frau Käßmann muss viele Flaschen Wein getrunken haben in ihrem Leben….

  4. Hätten ihre Eltern doch bloß schon die Pille genommen und uns diese Person somit erspart.

  5. Potz Blitz, na da hat sich aber Käßmann mal so richtig was getraut!! Konnte sie den Vortrag ohne lallen heraus seiern oder mußte sie ihn ab und unterbrechen. Isch brauch noch wasch, für zwischen tursch! hicks
    Käßmann die Säulenheilige der ertappten Alkohlfahrer. lalleluja
    Käßmann will sich scheinbar für die Politik profilieren, um Stimmung zu machen bei den Grünen für die sie ja tätig werden soll!
    Und da ist es doch mal so schön mal bei den Katholiken zu stänkern, mit Themen aus der Mottenkiste. Gähn!
    Oder hat sie doch permanent Restalkohol, weil soviel umfassendes Unwissen kann man eigentlich gar nicht erwarten!
    Die hat ja mächtig Dampf drauf, am Konverter geschhnüffelt oder das Hofbräu halb leer gesoffen?
    Ihre Freundin die dopplenamige Katrin GÖRING-Eckhardt wird ihr bestimmt etliche Flaschen gekühlten Weines bereit gestellt haben so ein Gelalle macht ja auch durstig!
    Vielleicht meinte sie ja auch das ganz anders, nur im Suff hat man halt nicht immer alles unter Kontrolle.
    Weisu!

  6. Sehr geehrte Dame Käßmann,

    sie übersteigen die Kompetenzen, die ihnen befugt wird; bitte denken Sie konsequent – denn jeder Fehltritt wird geahndet! Die Pille oder das Kondom, sind nicht anderes als Produkte ausländischer Industrien und Pharmen, die sie als Agentin – undgewollt – vertreten werden – wie einst, als sie für das Rotwein werbten.

    shalom

  7. Diese Frau ist so geisteskrank. Widerlich.

    Die würde perfekt zu den Grünen passen.

  8. Frei von allen Ämtern, zeigt diese ehemalig sozialistisch- evangelische Funktionärin jetzt ganz offen ihre Gesinnung. Vielleicht ist es schon mal eine inoffizielle Bewerbung bei ATTAC oder bei Bürgerkrieg90/Die Bekifften.
    Dahin würde die GenderIn auf jeden Fall gut passen.

  9. Die hat sich für den Ausspruch wohl mal wieder ordentlich Mut angetrunken. Wenn Sie später mal ihre Pension verlangt und es gibt niemanden mehr der sie bezahlt, dann wird hier vielleicht ein Umdenken statt finden.

  10. Offensichtlich ist für Ex-BischöfIn Käsemann die Schamfrist nach der Fahrt im Phaeton mit dem Gerd-Phantom abgelaufen und schon redet Sie wieder groben Unfug:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,694663,00.html

    Mit Blick auf das Ringen um Frieden ging Käßmann erneut auch kritisch auf die internationale Afghanistan-Politik ein und verglich die Aufstockung der Ausgaben der Bundesrepublik für die Schutztruppe im Vergleich zu den weit geringeren für die Entwicklungshilfe in Afghanistan als unverhältnismäßig.

    “Ich jedenfalls kann darin keinen ‘Vorrang für zivil’ sehen, wie wir ihn als evangelische Kirche immer gefordert haben”, sagte Käßmann. “Wo sind denn da die Visionen für ein Leben nach der Sintflut?” Als EKD-Ratsvorsitzende hatte sie zu Weihnachten mit ihren Äußerungen zum Krieg in Afghanistan für eine breite innenpolitische Debatte gesorgt.

    Die unsäglich-gutmenschliche Generation der KäsemännerInnen ist tatsächlich so naiv zu glauben, die seit 1400 Jahren real-existierende mohammedanische Welteroberung (dazu ermittelt gerade die Staatsanwaltschaft gegen MdL Irmer) ließe sich in Stuhlkreis eines evangelisches Gemeindehauses lösen!

  11. Sind hier alle verrückt geworden?

    Inhaltlich hat sie recht, auch wenn sie natürlich provoziert, indem sie das an dem Ort sagt. Aber nun macht euch mal nicht alle gleich in die Hose, wenn sie vernünftigen Dingen das Wort redet.

    Und bei dem hier weiß ich gar nicht, ob er von linken Genossen platziert wurde, um PI zu diskreditieren, der ist ja total abgedreht. Mit der Bitte um Gesundung:

    #9 Dr.Demokrat (13. Mai 2010 22:48)
    Sehr geehrte Dame Käßmann,

    sie übersteigen die Kompetenzen, die ihnen befugt wird; bitte denken Sie konsequent – denn jeder Fehltritt wird geahndet! Die Pille oder das Kondom, sind nicht anderes als Produkte ausländischer Industrien und Pharmen, die sie als Agentin – undgewollt – vertreten werden – wie einst, als sie für das Rotwein werbten.

    shalom

    Geht’s noch ???

  12. Sorry, aber habt Ihr was gegen die Pille?? „Geschenk Gottes“ ist schon hart, aber Herrgott nochmal, was soll die Aufregung hier? Ist das die Rache für ihre Trunkenheitsfahrt? Oder etwas , was sie vorher gesagt hat?

  13. Ganz einfach weil die Alkopop Käßmann ein jener GutmenschInnen ist die Wasser predigt und Wein säuft! Sie ist arrogant und selbstverliebt und würde sofort der Hinternhochhalter Religion Tür und Schlafzimmer öffnen wenn ihr etwas bringt! Sie hat dies nur gesagt, um wieder im Rampenlicht zustehen, das ist es!
    Sie ist eine 68`er Zeitgeistterroristin!

  14. Na ja, die Katholen sorgen auf ihre Weise dafür, dass es weniger Kirchensteuerzahler gibt und da muss dann eben die evanglische Kirche mit der Universalwaffe Käßmann nachlegen, damit sie in den prozentualen Austrittszahlen nicht hinter der katholischen Kriche hinterher hinkt …

    wer zahlt schafft an – und wenn man nicht mehr anschaffen kann, dann sollte man auch nicht mehr zahlen. Austreten ist die Devise …

  15. Der Pillenknick war der Anfang des Einstiegs in die kinderlose Spaßgesellschaft der gesättigten NachkriegdeutschInnen, die KinderInnen, die vor 40 Jahren nicht geboren wurden, sind heute die nicht-vorhandenen ElterInnen der nicht-geborenen KinderInnen, der Anfang der demographischen Katastrophe!

    Stattdessen wurde durch das Hartz IV-Schutzgeld der neue Kinderreichtum importiert, der uns in 10-20 Jahren in einem BürgerInnenkrieg um die Ohren fliegen wird.

    Dass eine MohammedanerIn mitten in Deutschland mit der Axt erschlagen wird, sollte sie die Pille nehmen, darüber sieht die gutmenschliche KäsemannIn geflissentlich hinweg.

    Wird sie den Mut haben, in einer Moschee die Pille zu preisen?

  16. Die Frau hat doch recht! Und jetzt haltet euch fest : Eure Töchter verhüten auch!!!

  17. Und für Frauen in der Tat um Sorge für das eigene Leben und das der eigenen Kinder.“
    Dieses vehemente Plädoyer ist völlig unglaubwürdig, solange dieselber Kirche mit ihren Käsmännerinnen sich einen Dreck um die Frauen in Burka und z. B. im Islam schert. Sogar im eigenen Land wird die Lage dieser Frauen ignoriert.

  18. Science-Fiction und Fantasy war gestern, die Schlagzeilen von heute aus der WELT:

    Gaddafi zieht in UN-Menschenrechtsrat ein

    Ackermann hält hohe Inflation für ausgeschlossen

    Erde könnte für Menschen zu heiß werden (am saukalten Vatertag)

    Käßmann preist Pille im Dom als Geschenk Gottes

    Kanzlerin Merkel warnt: „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“

  19. Sie inszeniert sich als moralinsaure gläubige Gabriele Pauli, sie wird weiter standhaft von den Bessermenschenmedien hofiert, und sie gefällt sich als oberlehrerhafte Zeigefingerikone unserer pseudointellektuellen Talkshows.

    Wir werden also noch viel Freude und Häme an den gutmenschlichen Ergüssen dieser Straßenverkehrstäterin genießen.

  20. tss, Käßmann stellt eiskalt das recht auf „eine liebe ohne Angst“ höher als das Recht zu leben des Embryos.

  21. #17 Mastro Cecco (13. Mai 2010 23:11)

    Im 1. Weltkrieg jubelten die Deutschen dem Kaiser zu und gingen unter.

    Im 2. Weltkrieg jubelten die Deutschen dem Migranten Hitler-Schicklgruber zu und gingen unter.

    Heute jubeln die Deutschen MohammedanerInnen zu, die ein Schild mit dem Text „Deutsche sterben aus“ hochhalten!

    Vielleicht haben die Deutschen ihren Untergang in ihrer Untergangssehnsucht gar nicht anders verdient!

  22. Wo ist da bitteschöööön die „Provokation“? Ich kenne einige katholische Maiden, die haben nicht mit Tage abzählen verhütet, sondern wie so gut wie alle KatholikINNEN mit der Pille!

    Dass die Pille der größte Dreck ist, unbestritten! Aber da sie auf dem Markt ist, nutzen sie auch die KatholikINNEN. Die Provokation mag ich nicht zu erkennen. Außer, dass die Katholische Führung manches Mal schnell schwer beleidigt ist.

    Bei und wurde nach über 30 Jahren Ökumene vom neuen Bischof in Hildesheim das gemeinsame Abendmahl zur Osterfeier verboten. Die Katholiken haben meiner Meinung manches Mal einfach nur einen Knall. Die Protestanten sind für die schlimmeren Gegner als die Anhänger des Pädophilen Propheten!

    Ach so Provokation, weil sie im Dom davon gesprochen hat…..Höhöhöhöhöhöhöhöhöhö…

    Ich glaube, die Pille hat den Zerfall dieser Gesellschaft vorbereitet. Leider! Aber einen Weg zurück gibt es erst einmal nicht.

  23. Also, die katholische Sexualmoral ist auch nicht mein Ding. Ich will mit einer Frau schlafen können ohne mir Sorgen machen zu müssen ob das (unerwünschte) Folgen hat.

    Egal welche Meinung man sonst zu der Person Käßmann pflegt, aber wo sie Recht hat, da hat sie Recht.

    Ich gehöre auch zu denen die das Zölibat als Hauptursache für Kindesmissbrauch durch katholische Geistliche sehen.

    Augenmaß, Verantwortung und Disziplin gehört zum Leben und das umfasst auch die Sexualität, aber Sexualität nur auf Fortpflanzung ohne den Spaßfaktor zu reduzieren, so wie es von den Katholen seit X Jahren gepredigt wird, das kann’s doch nicht sein. Oder ?

  24. Die Pille als Geschenk Gottes sehen? Welchen Gott meint sie denn? Den Gott Ayatolla’s, der Ende der 70er gleich nach der Machtübernahme in Persien die Verhütung verboten hat?
    Frau Käßmann will schon Kinder, die Kinder mit Mihigru,sie sieht das eher so wie ihr Gesinnungsgenosse Joschka Pfuscher „Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt“ werden.“
    J. Fischer (Die Günen): Risiko Deutschland

  25. @#16
    Die Entwicklung unserer Gesellschaft ist aber nunmal so. Sie ist durch Unsicherheit geprægt. Ist aller richtig, aber daran hat die gute Frau keine Schuld, nicht wahr. Das kann doch nicht sein, dass jetzt der ganze Druck in diesem thread abgelassen wird, nur, weil es hier so üblich ist! Das habe ich hier schon anders erlebt und muss bitten, gerechter zu sein. Wenn die anderen kleverer sind, kønnt Ihr nicht auf die unklevereren spucken (oder wie das auf Deutsch heisst).
    Nicht vergessen, es geht gegen die Ideologie, nicht gegen die Menschen

    Es wird einen Kampf geben, da bin ich mir sicher… Aber wie wird mann den Feind erkennen? Tja, keine Ahnung!

  26. Wer braucht eine „Sexualmoral“ ?

    😉

    🙂

    Sex — Geschlechtstrieb — ist eine natürliche Veranlagung und bedarf keiner wie auch immer begründeten „Sexualmoral“ !

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  27. #25 Linkenseuche

    Ich gehöre auch zu denen die das Zölibat als Hauptursache für Kindesmissbrauch durch katholische Geistliche sehen.

    In diesem Punkt stimme ich nicht mit dir überein. Ich halte das Zölibat für ein heiliges Sakrament. Aber das ist „Normalsterblichen“ im allgemeinen nicht zu vermitteln. Leider kommt es unter den Priestern immer wieder zum Kindesmissbrauch. Das spricht aber nicht gegen den Segen des Zölibats, sondern es zeigt allenfalls, wie schwer das Zölibat einzuhalten ist.

  28. #31 DoomRaider

    Dabei sind doch diese hässlichen, ekelhaften, kinderfickenden katholischen Drecksmönche und Schweinepfaffen die wahren Untermenschen.

    Wer sich in dieser Form äußert, disqualifiziert sich selber.

  29. Die Pille?

    „Jeder Christ sollte das Äußerste tun, um die hässliche Fratze des Islams aufzudecken.

    Das Gesicht Statans versteckt hinter einem harmlosen Lamm“

  30. „so sehr die Sexualisierung unserer Gesellschaft natürlich ein Problem ist.“

    Kopftücher sollen dagegen helfen!

    „Und es gehe auch um die Entscheidung für ein Leben ohne Kinder, „die unsere Kirchen nicht immer gleich abwerten sollten.““

    Abwerten? In der katholischen Kirche ist Kinderlosigkeit doch Pflicht. Da heißt das Zölibat.

  31. Denn da geht es um die Erhaltung von Leben, um Freiheit, die nicht gleich in Pornografie ausarten muss, so sehr die Sexualisierung unserer Gesellschaft natürlich ein Problem ist.

    Ich tippe auf mindestens 1,8 Promille bei Frau Bigott Käsmann.

  32. #31 DoomRaider (13. Mai 2010 23:28)
    Unabhängig von diesem Thema sollte man gerade in patriotischen Kreisen endlich Schluß machen mit der christlichen Lügenreligion

    Nazis hassen Jesus Christus. Ist bekannt.

    Übrigens: Für NS-Fuzzis gibt es die Seite „Altermedia“! Dort darf munter gehetzt werden, zur Ehre des Führers und Reichskanzlers! 😆

  33. #22 LosChrisos (13. Mai 2010 23:14)

    tss, Käßmann stellt eiskalt das recht auf “eine liebe ohne Angst” höher als das Recht zu leben des Embryos

    welcher Embryo?

  34. Ach du meine Güte: „Geschenk Gottes“, die Dame ist ja eine echte Schlaubergerin. Im Übrigen: Wie viele Frauen wissen eigentlich, dass die Pille von einem MANN erfunden worden ist? So weing dankbarkeit von den Frauen für die Emanzipation.

    Aber die Folgen der Pille sehe ich etwas negativer; die zurückgehende Geburtenzahlen der europäischen Urbevölkerungen bedeuten deren Vernichtung in der Zukunft, wenn wir die Entwiklung zu ändern nicht vermögen. Sogar der MANN (kein Gott, Frau K.), der die Pille erfunden hat, bereut heute seine Tat, weil er als Konsequenz die künftige Vernichtung der europäischen Urvölker sieht. Dazu verunreinen die Abfallstoffe der Pille sehr viel und stören die Hormonbalance.

    http://www.christianandamerican.com/carl-djerassi-inventor-of-birth-controll-pill-condemns-it.html

    Und die Muslimas wissen ja (natürlich) nichts von Emanzipation, so wir ahnen ja wie die künftigen Bewohner Europas aussehen.

  35. Nun geht DAS schon wieder los…fundamentale Christen vs. Verstandsmenschen! 👿

    Was soll der Artikel? Käßmann labert mal wieder, na und? Wer ihr zuhören will, der tut sich das an – wer nicht, der muss nicht!

    Mal eine bescheidene Frage an die „Lebens-Schützer“: Was ist Euch lieber – eine Abtreibung, oder die hormonelle Verhütung?

    Es zeigt sich einmal wieder, dass die Reformation an der Katholischen Kirche vorbeigegangen ist, so wie sie den Islam niemals erreichen wird! Verständlich warum sich so viele Ordinate den Imamen andienen….

    Weiß Gott, Frau Käßmann kann mir gestohlen bleiben, soll sie mit Schröder und sonst welchen die Nacht durchzechen, solange sie sich aus der Politik heraushält!
    Und zum Thema Alkohol und Kirchenamt – welcher Pfaffe zieht sich nicht gerne mal einen Schoppen Messwein über den Durst in die Kehle?
    Wie heisst es im Evangelium nach Johannes 8.7. „(…) Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als erster einen Stein auf sie.“

    ————————————-

    #32 abili (13. Mai 2010 23:29)
    Leider kommt es unter den Priestern immer wieder zum Kindesmissbrauch. Das spricht aber nicht gegen den Segen des Zölibats, sondern es zeigt allenfalls, wie schwer das Zölibat einzuhalten ist.

    Am besten wäre es daher also, alle Messdiener mit Keuchheitsgürteln zu versehen, damit sie nicht die Pfaffen mit ihrer Lüsternheit erregen, oder wie? Die selbe impertinente Täter-zu-Opfer-Masche wie bei den Mohammedanern: „die Frauen sind schuld an der Geilheit der Männer“! Darum „müssen sie“ den Tschador/Hidschab/Burka tragen… sonst „können“ die Muselmannsbilder ihre „Keuschheit nicht einhalten“!

    boaah…was könnt ich kotzen! 😡

  36. Ich wollte ja was schreiben, aber Eurabier #16 hat schon alles gesagt, was dazu zu sagen ist.

  37. #40 uriel65 (13. Mai 2010 23:45)

    Meine Frau ist an Krebs verstorben, laut Ärzten verursacht durch die Pille.

    Ärzte lügen gerne, um eigenes Verschulden zu vertuschen.

  38. Abtreibung sollte unter Todesstrafe gestellt werden!
    Nieder mit den Kindermördern!

  39. Es gibt halt leider immer wieder Menschen, die soooo unwichtig sind und meinen, sich immer wieder in den Vordergrund drängen zu müssen.

    Mensch Käßfrau, halte Deine Klappe und gehe wieder in die Versenkung!

    Es war sooo schön ohne Dich.

  40. Ein neuer Talg Schau Schtar ist da und ich
    glaube, Anne will sie.
    Der GEZ-Gebührenzahler hingegen, das befürchte
    ich, wird ihr nur sehr schwer entgehen können.

  41. Wie ich schon beimThema zur Offenbarung Frau Knoblochs schrieb, für mich ist der EKD-Krchenrat ein Club von Dämonen.
    Da bei Frau Kässmann vieles nicht mit rechten Dingen zugeht, trifft das mit Dämon hier zu.

    Für mich ist Bischof Marx Widersacher im Bischofsornat eines uralten deutschen Bistums.

  42. #22 LosChrisos (13. Mai 2010 23:14)

    tss, Käßmann stellt eiskalt das recht auf “eine liebe ohne Angst” höher als das Recht zu leben des Embryos.

    Lass‘ Dich mal in Biologie nachschulen!
    Sie hat nicht für Abtreibung plädiert.
    Außerdem hat sie natürlich recht mit der Pille,denn dadurch werden Abtreibungen verhindert.

    Was mir fehlte an den Äußerungen Käßmanns, dass in der 3. Welt dringend ernst gemacht werden muss mit Geburtenkontrolle. Was dort durch Wirtschaftwachstum mehr vorhanden ist, wird häufig umgehend durch höhere Geburten wieder zunichte gemacht.

    Und Geburtenkontrolle ist übrigens der effektivste Weg, den Verbrauch fossiler Energieträger zu reduzieren.

  43. So sehr ich mich auch anstrenge – Ich kann überhaupt nichts finden, worüber sich man aufregen kann …

  44. #47 ich bin dagegen

    Es gibt halt leider immer wieder Menschen, die soooo unwichtig sind und meinen, sich immer wieder in den Vordergrund drängen zu müssen.

    Mensch Käßfrau, halte Deine Klappe und gehe wieder in die Versenkung!

    Es war sooo schön ohne Dich.

    Wie recht du hast. Ich glaube, Frau Käßmenn nimmt sich etwas zu wichtig. Oder sollte sie etwa auf Bräutigam-Schau sein?

  45. #32 abili (13. Mai 2010 23:29)

    In diesem Punkt stimme ich nicht mit dir überein. Ich halte das Zölibat für ein heiliges Sakrament. Aber das ist “Normalsterblichen” im allgemeinen nicht zu vermitteln.

    So weit sich ein Priester aus freien Stücken entscheidet zölibatär zu leben (oder auch nicht, so wie z.B. in der Russisch-Orthodoxen Kirche) kann man dafür Verständnis aufbringen.

    Der Zölibatszwang für katholische Priester kann man mir tatsächlich nicht vermitteln. Überhaupt ist die katholische Sexualmoral für mich etwas unverdauliches.

    Wenn die Kirche einen verantwortungsvollen Umgang mit Sexualität predigt, so kann ich mich darin absolut wiederfinden, aber die Sexualität kirchenrechtlich nur auf Fortpflanzung zu reduzieren (alles andere ist Sünde), das deckt sich einfach nicht mit meinem Schöpferverständnis.

  46. Also, ich finde das nicht schlecht, auf die hohe Schwangerschafts-Sterblichkeit in armen Ländern hinzuweisen (99%). So werden dort auch die Frauen unterdrückt.
    Trotzdem tobt die Überbevölkerung genau dort.
    Ich wäre dafür, unser gesamtes Entwicklungshilfe-Geld zusammenzulegen und jedem Afrikaner, der 1 Kind oder weniger hat eine Lebenslange Rente zu zahlen.
    Bei den Lebenserhaltungskosten dort sollte diese Rechnung super aufgehn und sie hätten zum ersten mal eine wirkliche Motivation.

  47. Geschenk Gottes?
    Stimmt doch.

    Blos das hätten die in den schönen neuen Moscheen verkünden sollen.
    Dort wäre es angebrachter.

  48. OT

    Griechenland: Bombenexplosion vor größtem Gefängnis Athens

    Die Polizei vermutet militante linke Gruppierungen hinter der Tat, die in den vergangenen Wochen verstärkt aktiv waren. In dem betroffenen Gefängnis sitzen Mitglieder der linksextremen Untergrundbewegung 17. November ein, die 2003 wegen einer Serie von Anschlägen und Morden, durch die zwischen 1975 und 2000 insgesamt 23 Menschen starben, verurteilt wurden.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,694705,00.html#ref=rss

  49. #16 Eurabier (13. Mai 2010 23:05)

    Wird sie den Mut haben, in einer Moschee die Pille zu preisen?

    ab 3,0 Promille würde ich es ihr zutrauen… 😉

  50. und noch einen OT
    Der Berliner Polizei-Ticker ist eine wahre Fundgrube an Meldungen über die „etnische Vielfalt“ und deren Folgen:

    Eingabe: 13.05.2010 – 16:15 Uhr
    Schlägerei auf U-Bahnhof
    Friedrichshain-Kreuzberg
    # 1357

    Zu einer Schlägerei auf einem U-Bahnhof kam es gestern Mittag in Kreuzberg. Gegen 12 Uhr 15 gerieten Personen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund in Streit. Ausgangspunkt der Auseinandersetzung war die Beleidigung einer 37-jährigen Afrikanerin auf dem U-Bahnhof Möckernbrücke, die von einer bislang unbekannten südländischen Person bespuckt und von hinten an den Haaren gezogen worden war. Die Frau hielt daraufhin eine hinter ihr stehende 13-jährige Jugendliche fest, da sie annahm, dass diese sie attackiert hätte. Das Mädchen wehrte sich und biss der 37-Jährigen in die Hand. Zeitgleich schlug ihr 14-jähriger Bruder der Frau mehrmals gegen den Kopf. Da zahlreiche Passanten und Schüler einer benachbarten Schule die Auseinandersetzung verfolgten, kam es kurzfristig zu tumultartigen Szenen auf dem U-Bahnhof, die erst durch Polizisten beruhigt wurden. Die Frau kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die an den Auseinandersetzungen beteiligten Kinder und Jugendlichen wurden einem verantwortlichen Pädagogen übergeben.

  51. Jene, die meinen Frau Käßmann habe mit der AntiBABAY-Pille recht, der muss dann mit der Konsequenz einer überpropotoinalen Migrantenqoute leben und damit rechnen, dass PROnrw nie in den Landtag einziehen wird.

    Wärend Erdogan – frei nach Adolf – eine Zuchtpolitik sich bemüht, muss hier Einer unser politisch Korrekt für die Pille sein. Unsere Gutmenschen gehen sogar so weit, dass sie sich freiwillig sterilisieren lassen, da sie als zivilisierte Menschen, so viel Energie und Bedarflichkeiten annehmen, die eine nigerianische Familie mit 22 Kindern besser zu Gute kommen könnte.

    shalom

  52. die Gutmenschen jubeln und keiner stellt die Frage , ob sie früher auch schon alkoholisiert fuhr und ,falls natürlich ja, warum sie dann nicht schon früher zurück getreten ist.
    Der evangelische Gutmensch erkennt nach Ausnüchterung seinen unverzeihlichen Fehler und gibt den Führerschein und alle Gutmenschenämter freiwillig ab — auch ohne Polizei — das ist die wahre Gutmenschenmoral. —

  53. Ja gut, etwas provokant vielleicht, so etwas ausgerechnet den Katholiken unter die Nase zu reiben, aber daran kann ich inhaltlich nicht viel Falsches erkennen. Ganz im Gegensatz zu damals, als sie meinte, den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr von oben herab und völlig ahnungslos zu verurteilen.

    Ich glaube nicht, dass wir die Gesellschaft und die öffentliche Meinung sinnvoll voranbringen, wenn wir jetzt anfangen, die Vernunftverweigerung der katholischen Kirche in puncto Verhütung offensiv zu verteidigen. Manchmal ist konservatives Denken rückwärtsgewandt, manchmal ist es fortschrittlich und konsequent. In diesem Fall aber das Erstere…

  54. die „ethnische Vielfalt“ natürlich….
    Das Opfer ist offenbar eine 37-jährige „Afrikanerin“. Wer sich auskennt, dem ist die rassistische Rangordnung unter den Migranten bekannt: Schwarzafrikaner stehen in den Augen der „Südland-Muslime“ ganz am Ende. Dementsprechend kann sich jeder seinen Teil bei dieser Meldung denken.
    Ausgangspunkt der Auseinandersetzung war die Beleidigung einer 37-jährigen Afrikanerin auf dem U-Bahnhof Möckernbrücke, die von einer bislang unbekannten südländischen Person bespuckt und von hinten an den Haaren gezogen worden war..

  55. #8 Krummbeer
    hallo Krumbeer
    Ich habe deinen Text geklaut und in der Weltonline gepostet.
    Hoffentlich hast du nichts dagegen.
    Einfach zugut der Text.
    Habe mich Richtig Königlich amüsiert.
    Klasse.

  56. Die Rangordnung der Schwarzen/Negern, ist auch in der Usa bei der ital. Mafia, beim Latino-Kartell reglementiert. Kein Neger wird angenommen – wie auch Zigeuner oder andere Ethnien.

    Ich denke, wenn unsere nah-östler in die Usa gewandert wären, in den Scharren wie Europa, dann würde man das Leben in den Ghettos neu definieren müssen. Die Kurden, Araber und Albaner würden alle Märkte übernehmen!

    Gibt mal in Youtube: Kurds/Nashville ein, da sieht ihr Abc oder CNN-Report, wie kurdische Gangs die einheimische Bevölkerung Nashvilles terrorisieren.

    shalom

  57. ot – hintermänner der lezten moskauer terroranschläge liquidirt-
    -Security agents kill 3 behind Moscow metro blasts Russian authorities track down three gang members involved in March bombings which killed 40 people, kill them after encountering ’stiff armed resistance‘ Reuters Published: 05.13.10, 20:00 / Israel News Security services killed three people involved in the suicide attacks on the Moscow metro in March after they refused to surrender, Russia’s security chief said on Thursday. Two female suicide bombers, who officials say were natives of Russia’s North Caucasus region of Dagestan, blew themselves up at two central underground stations, killing 40 people. Alexander Bortnikov, head of the FSB domestic security service, said secret agents had tracked down three gang members, including one who escorted the suicide bombers to Moscow and another one who led the women to the scene. „To our great regret, we did not manage to seize them alive,“ Russian channels showed Bortnikov reporting to President Dmitry Medvedev. „They put on stiff armed resistance and were destroyed.“ Bortnikov said investigators had established the identity of all members of the gang, including the masterminds. A stern-looking Medvedev replied: „Identify those involved in committing this heinous crime. Destroy the ones trying to resist. Show no mercy!“ The suicide bombings in Moscow and in Dagestan two days later, which killed more than 50 people and wounded at least 100 others, followed a surge of violence over the past year in the patchwork of North Caucasus republics. Russia has fought two wars in the region against Chechen separatists since the 1991 fall of the Soviet Union.

  58. Inhaltlich hat sie natürlich NICHT recht !

    Sie wärmt hier nur die alte malthusianische Lüge wieder auf,diese Schnapsdrossel

    http://www.aktion-leben.de/Sexualitaet/Diktatur_Familienplanung/sld04.htm

    Marketing der Verhütung

    Im Gegensatz zur Propaganda der Bevölkerungskontrolle, die Weltbevölkerung habe einen riesengroßen ungedeckten Bedarf an Verhütungsmitteln, ist die tatsächliche Nachfrage nach diesen Präparaten und Vorrichtungen nämlich ziemlich gering.

    Die Armen haben natürlich einen wirklichen „ungedeckten Bedarf“ an praktisch allem anderen, außer an Verhütungsmitteln.


  59. Man fragt sich unweigerlich, ob ihr das Bad in der Menge geschadet hat oder welche Drogen sie jetzt nimmt.

    Fett vom Kommentator.

    Muss sowas auf PI sein?????
    _Als Thema/Thread, nicht als Kommentar._ 🙁

  60. Nach der katholischen Sexualmoral sind künstliche Verhütungsmittel wie die Pille verboten.

    Ich wäre sehr vorsichtig damit solche Aussagen einfach aufzunehmen. Sie basieren, wie so vieles, meist auf Lügen über das Christentum und die Kirche (insbesondere die katholische), die von den linkssozialistischen Medien in die Welt gesetzt und verbreitet wurden.
    Falsch sind beispielsweise meist die medialen Darstellungen: der Kreuzzüge, der Inquisition, der Geschichte um Galilei, das Verhältniss Wissenschaft-Kirche und vieles andere.

  61. #16 Eurabier (13. Mai 2010 23:05)

    Wird sie den Mut haben, in einer Moschee die Pille zu preisen?
    —————————————————————————

    Au ja, fein !
    Und der „Enthüllungsjournalist“ Hans-Günter Wallraff, predigt anschliessend was aus den Satanischen Versen.
    Das wird ein Fest !

  62. ot – hintermänner der lezten moskauer terroranschläge liquidirt-

    Endlich mal ne gute Nachricht.

    Lang lebe Russland.
    Gott,Zar,Vaterland !

  63. … Käßmann sei spätestens seit ihrer Trunkenheitsfahrt und deren Folgen tief gekränkt, so die Analyse.

    …also eher auf die Couch als in die Kirche.
    Da ist was dran.

    Dazu kommt noch enttäuschte Liebe:Benedikt flirtet lieber mit der konservativen russischen Orthodoxie und den Piusbrüdern als mit der linkslastigen deutschen protestantischen Sekte.Man sieht,er hat recht.Wenn das offizielle evangelische Linie ist,dann gute Nacht.

  64. Wer sich mit der Thematik der sog. Überbevölkerung ernsthaft beschäftigt kommt zu einem ganz anderen Schluß! Dieses altkluge 68`er Gerede, kenn ich noch aus Diskussionen von vor 20 Jahren. Aber Frau Käßmann will sich scheinbar für die Politik profilieren, um Stimmung zu machen bei den Grünen für die sie ja tätig werden soll!
    Und da ist es doch mal so schön mal bei den Katholiken zu stänkern.

    Krasser geht es nicht mehr:Kirchentüren zu und NaziVerleumdungen für diejenigen, die für das Lebensrecht der Ungeborenen marschieren, Türen auf für Queergottesdienste und Pillenverehrer(innen)

  65. #46 s.wolters (13. Mai 2010 23:56)

    Abtreibung sollte unter Todesstrafe gestellt werden!
    Nieder mit den Kindermördern!/blockquote>
    So ein Quatsch. Was ist mit PI los?!

  66. #82 Stolze Kartoffel (14. Mai 2010 02:24)
    Die Frau hat doch recht. Verstehe die Kritik nicht.

    Nein hat sie nicht.

    http://www.aktion-leben.de/Sexualitaet/Diktatur_Familienplanung/sld04.htm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Grenzen_des_Wachstums

    Diese Lüge war schon damals nicht wahr und ist es heute auch nicht.
    Das Problem sind nicht die Menschen,sondern die Unfähigkeit der Politik ihnen allen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.Und da kann sich auch kein Politiker rausreden: Was ihr für den Geringsten meiner Brüder getan,das habt ihr mir getan.Das ist wahre Globalisierung:Zusehen,daß alle Menschen auch ein menschenwürdiges Leben führen können.

  67. Sie macht sich hier zur nützlichen Idiotin einer weltweiten Bevölkerungskontroll-Maffia.Vielleicht weiss sie das gar nicht bewust,praktisch aber dient sie dazu.

    http://www.optimumpopulation.org/opt.earth.html

    http://www.propagandafront.de/14370/kopenhagen-vorschlag-fur-weltweite-bevolkerungskontrolle-um-den-klimawandel-zu-stoppen.html

    http://infowars.wordpress.com/2009/06/16/eugenik-zerstorung-der-familie-und-bevolkerungskontrolle/

    Frank Notestein (1902 – 1983) war einer der einflussreichsten Aktivisten für Bevölkerungskontrolle und Demographie im 20. Jahrhundert. Seine Arbeit führte zur Gründung der Demographie als einer akademischen Disziplin. Er fungierte als erster Direktor der Bevölkerungsabteilung der Vereinten Nationen und hatte 1952 entscheidenden Anteil an der Gründung des John D. Rockefeller Bevölkerungsgremiums (John D. Rockefeller Population Council). Er war auch einer der Direktoren der Bevölkerungsforschung an der Princeton University

    In einer von Notestein verfassten Abhandlung aus dem Jahre 1969 mit dem Titel „Das Problem der Bevölkerungskontrolle“ erörtert er eine Strategie der schnelleren Bevölkerungsreduzierung. Notestein gibt zu, dass der wirtschaftliche Fortschritt „die Geburtenrate automatisch nach unten bringen“ würde, führt jedoch aus, dass drastischere Maßnahmen ergriffen werden müssen, weil seiner Meinung nach diese Methode nicht schnell genug sei. „Zwang“ und die „Institution eines totalitären Regimes“ sind Notesteins Lösungen.

  68. Frau Käßmann:

    Wein und Bier,das rat ich dir.
    Schnaps und Wein,das lass lieber sein….und natürlich harte Drogen die bei den GRÜNEN gewohnheitsmässig geraucht werden.Lass dich da mal nicht vom Bendit verführen.

  69. Es geht doch eigentlich um eine ganz einfache Sache.

    Sowohl die Pille als auch die Abtreibung verhindert neues LEBEN.

    Die Kirche kann sich aber aus Prinzip NIE gegen das Leben aussprechen,denn WO wäre dann noch die Grenze ?

    Ich verweise hier nur auf das Problemfeld der Euthnasie.Da kommen dann auch ganz schnell die Bitten um den aktiv ausgeführten „Gnadentod“.

  70. Viele der Kommentare hier sind einfach unangebracht und schäbig. Immerhin steht diese Frau zu Ihren Fehlern und hat daraus auch die Konsequenzen gezogen. Wenn das unsere Politiker und Banker auch tun würden ginge es mit Deutschland und Europa wieder aufwärst.

    Übrigens! Ich halte es wie mein Erlöser Jesus Christus:

    „Wer ohne Sünde ist, der wirf den ersten Stein!“

    Amen

  71. Die Pille ist wie RU 486 ein chemischer Kampfstoff,der gegen das Leben gerichtet ist.

    Er vernichtet unser aller Zukunft,die Demographie in Europa spricht hier eine deutliche Sprache.Richtig schizophren wird es aber erst,wenn gleichzeitig über die vielen,vielen Kopftuchmädchen gejammert wird.

    Die poppen euch tot,begreift das endlich oder geht unter,verschwindet mit all euren Werten von der Landkarte.Die Muslime werden dann die Ernte einfahren.

  72. Meiner Meinung nach ist das der schlechteste Bericht seit langen. Man kann suchen wo man will – es ist nichts Schlechtes an der Aussage Käßmanns ausfindig zu machen.
    Passiert so wenig in diesen Tagen, so dass ein Lückenfüller her muss?
    Ich denke nicht.
    Also: Auf gehts PI, bitte wieder sachlich und auf hohem Niveau arbeiten!

  73. Wenn man´s genau betrachtet — die Käsemann steht doch unter dem Einfluß von irgendwas bei ihrem Gerede…..

    Ist es der grüne, der gelbe, der rote oder der moderate (!!!) Afghane ?

  74. Ja stimmt der Hitler hatte auch so ein Zuchtprogramm und Erdogan macht das Selbe wie sein Vorbild. Es müssen wenn möglich soviele Musledusen gezüchtet werden wie nur möglich um die weisse Unterrasse zu übertrumpfen. Muselanten müssen unbedingt die Mehrheit stellen damit Deutschland den Türken gehört. Die Deutschen haben dabei nichts zu melden das ist beschlossenen Sache. Daran darf niemand rütteln dafür sorgen die Gutmenschen schon. Unsere armen Kinder werden es schwer haben zu überleben sie werden wie alle Christen verfolgt und getötet werden. Danke ihr linkslinkes Hurengesindel

  75. „Schwarzer Afghan, Schimmelafghane, Border Afghan, Moderater Afghane.

    LOL.LOL.

  76. Die Frau schweige in der Gemeinde.“ (1.Kor. 14,34)

    „Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre“ (1.Tim. 2, 12)

    Hat die Frau nie Zweifel gehabt, ob sie das richtige Amt ausübt? Kann man glaubhaft das Wort Gottes predigen, wenn eben dieses einem die Predigt verbietet?

    Ich würde Roberto Blanco als NPD-Vorsitzenden nicht glauben. Und der Käßmann glaub ich auch nicht.

  77. „Ausdünnen,einhegen“
    (Joschka Fischer)

    …habt ihr das nicht begriffen ihr deutschen Scheisskartoffeln.

    Ich koch vor Wut.
    Könnt ihr denn nciht sehen,was sie mit euch vorhaben,ihr habt es doch hier Schwarz auf Weiss,seid ihr alle taub und blind oder beides nämlich verstockt.

  78. …lauf in das Licht Carole Anne !

    Nein, nein lauf lieber nicht hinein,
    es sind die aufgeblendeten Scheinwerfer
    eines Entgegenkommenden auf der Autobahn.

  79. Laut der SZ vom 8.Mai 2010 nehmen 120 Mio. aller Frauen, vor allem in Europa und den USA, die Pille.

    Jetzt weiss ich auch wer gegen den muslimischen Geburtendschihad den Kürzeren ziehen wird.

    Die Kindermörder aus der „westlichen Wertegemeinschaft“.

    Und das in sehr kurzer Zeit hahaha

  80. BRUNSdumme Schwätzerin .. Ein Geschenk Gottes ?????

    Die Pille , die Frauen zu Furien macht und Männer zu Schlappschwänze

    http://www.eu-ae.com/index.php?option=com_content&view=article&id=83:aktuell-die-pille-ist-weltweit-ursache-fuer-unfruchtbarkeit-der-maenner&catid=35:aktuelles&Itemid=61

    Kommentar
    Man weiß schon lang, daß die Pille nicht nur die Befruchtung gebärfähiger Frauen im Geschlechtsakt verhindert, und sogar abtreibend wirkt im frühesten Stadium der Entwicklung des Embryo, sondern über den sehr viel größeren Umweg der Nahrungskette – viele Männer unfruchtbar gemacht hat.
    Dr Castellvi verweist auf Untersuchungen von Dr. Rudolf Ehmann (Vorstandsmitglied der EUROPÄISCHEN ÄRZTEAKTION und Chefarzt des Kantonspitals von Stans in der Schweiz) die erwiesen, daß das am meisten benutzte Verhütungsmittel der industrialisierten Welt jährlich auch „Tonnen von Hormonen“ in die Umwelt abgibt.
    “Ausscheidungen der Frauen, die Pillen nehmen, haben den gesamten Wasserhaushalt und damit auch die Nahrungskette für Männer mit deutlich erhöhten Hormonwerten belastet. Die neue männliche Zeugungsschwäche beruht also nicht zuletzt auf diesen objektiven ökologischen Nebenwirkungen der Pille.“
    Die ganze Propaganda für eine „saubere Umwelt“, gegen Gen-Produkte und den CO²-Ausstoß ist fragwürdig angesichts dieser Umweltverschmutzung, die nicht nur beim Menschen, sondern auch in der Tierwelt ähnliche Auswirkungen zeigt

  81. #25 Linkenscheuche (13. Mai 2010 23:18) Also, die katholische Sexualmoral ist auch nicht mein Ding. Ich will mit einer Frau schlafen können ohne mir Sorgen machen zu müssen ob das (unerwünschte) Folgen hat.

    Egal welche Meinung man sonst zu der Person Käßmann pflegt, aber wo sie Recht hat, da hat sie Recht.

    Ich gehöre auch zu denen die das Zölibat als Hauptursache für Kindesmissbrauch durch katholische Geistliche sehen.

    Augenmaß, Verantwortung und Disziplin gehört zum Leben und das umfasst auch die Sexualität, aber Sexualität nur auf Fortpflanzung ohne den Spaßfaktor zu reduzieren, so wie es von den Katholen seit X Jahren gepredigt wird, das kann’s doch nicht sein. Oder ?
    ——————

    1. aha, dann hat also ausschliesslich die frau für die verhütung zu sorgen, damit linkenscheuche sich vergnügen kann oder wie?

    2. es heisst noch immer DER zölibat und nicht das. wenn man schon was kritisiert, sollte man wissen, wie es sich nennt. und wem lasten sie die missbräuche in nichtkirchlichen stellen an? erst seit ein paar tagen wurde ein skandal in einem sozialistischen kinderheim in wien aufgedeckt, in dem die kinder an kinderschänder vermietet wurden? wem lasten sie die verbrechen von allen nichtreligiösen an? alles klar, das waren heimliche zölibatäre.

    3. kässmann hat nicht recht, denn frauen in entwicklungsländern können sich keine pille leisten und gerade in afrika, wo die bevölkerung explodiert, wird das kondom als waffe des weissen mannes, um den schwarzen aussterben zu lassen, abgelehnt.

    4. lesen sie die enzyklika humanae vitae. darin wird sex nicht nur zur fortpflanzung, sondern zur innigen bindung der ehepartner angepriesen.

    ist halt so viel schöner, wenn man auf die katholiken losgeht, gell? so bar jedes wissens. aber hauptsache, linkenscheuche, man fühlt sich dann überlegen, intellektuell, gebildet, einfach suuuuuuupa. so richtig ein guter mensch, gell?

  82. #31 DoomRaider (13. Mai 2010 23:28)

    ————————

    ich finde es immer wieder hochinteressant, dass sich gerade atheisten oder protestanten über katholiken so masslos aufregen.

    wenn ich schach spielen will, geh ich in einen schachklub und nicht in einen fussballverein und versuche dort, das schachspielen einzuführen.

    kehrt mal ganz schön vor eurer eigenen haustüre, die todesopfer der atheisten gehen in die 100e millionen.

  83. #31 DoomRaider (13. Mai 2010 23:28)

    ————————

    noch was, ihre wortwahl hätte sie ausgezeichnet für höhere weihen im dritten reich befördert. „untermenschen“. bravo. diese wortwahl kennen wir aus dem dritten reich und von mohammedanern.

    leute wie sie tauchen hier auf, sondern ihren sondermüll ab, machen einen screensaver und posten in dann in diversen linken blättern.

    ich wäre dafür, die umgehend auf diesem blog rauszuschmeissen.

  84. #77 Vierre Pogel (14. Mai 2010 02:09) Nach der katholischen Sexualmoral sind künstliche Verhütungsmittel wie die Pille verboten.

    Ich wäre sehr vorsichtig damit solche Aussagen einfach aufzunehmen. Sie basieren, wie so vieles, meist auf Lügen über das Christentum und die Kirche (insbesondere die katholische), die von den linkssozialistischen Medien in die Welt gesetzt und verbreitet wurden.
    Falsch sind beispielsweise meist die medialen Darstellungen: der Kreuzzüge, der Inquisition, der Geschichte um Galilei, das Verhältniss Wissenschaft-Kirche und vieles andere.
    ———————-

    und atheisten und sonstige nehmen es dankbar auf, es passt ja soooooo gut in ihr weltbild. ein wenig neid scheint auch dabei zu sein, denn meines wissens steht das katholische bayern ein bissl besser da als der protestantisch-atheistische norden.

    zu diesem thema sieht man sehr schön, dass einige den menschen unaufgeklärtheit in bezug zum islam vorwerfen, sie aber ihren eigenen balken im auge nicht wahrnehmen, dass sie genauso lern- und erkenntnisresistent sind, halt bei einem anderen thema. da werden genauso schlagworte ohne hintergrundwissen geschrieben, die genauso blöd sind wie islam ist frieden.

  85. „Es geht ja hierbei wohl in erster Linie um Frauen in den Entwicklungsländern, und die kommen an die Pille nicht ran.“

    Nein, es geht keineswegs nur um Entwicklungsländer. Vor der „Pille“ war auch in Deutschland die Reproduktionsrate viel zu hoch, so dass der Bevölkerungsüberschuss zum Youth Bulge (nach Gunnar Heinsson) und in zwei Weltkriege führte. Noch in den 60er Jahren hatten die meisten deutschen Familien drei und mehr Kinder, man spricht deshalb von
    der Babyboomergeneration (für die es heute nicht genug Arbeitsplätze gibt). Hätte Deutschland die Reproduktonsrate der 60er Jahre beibehalten, hätte die Pille nicht ihre Wirkung bezeigt, betrüge die Einwohnerzahl Deutschlands heute mehr als 100 Millionen und wir wüssten in diesem eh zu dicht besiedelten Land vor Menschen nicht, wohin wir treten sollten. Der technische Fortschritt zerstört Arbeitsplätze und macht menschliche Arbeitskraft überflüssig, der technische Fortschritt hat aber auch die Schwangerschaftsverhütung gebracht, sodass nicht mehr so viele potentielle Arbeitskräfte geboren werden. Deshalb ist die angebliche demographische Katastrophe eine Demographielüge und die Massenzuwanderung die schlimmste politische Fehlplanung aller Zeiten.

  86. ojojoj, das war aber mutig! Jetzt habens die Katholen aber mal so richtig gekriegt!
    Prösterchen, Frau Käßmann.
    Übrigens, liebe PI-ler, danke für das wunderschöne Foto oben: da haben wir ihn in Reinkultur, den inhaltsleeren GutmenschInnenblick…
    Im Tierreich schaffen es die einzelnen Arten, ihre Reproduktionsrate dem Nahrungs- und Platzangebot anzupassen. Der Mensch dagegen schafft das nicht, besonders nicht in den sogenannten „Entwicklungs“ländern. Da wäre die Pille tatsächlich ein Gottesgeschenk; leider setzt sie aber regelmäßige Einnahme voraus, das schaffen viele Frauen in diesen Länder nicht. Wozu auch: die Scheiß-Weißen zahlen ja, man muß ihnen nur ordentlich mit der Kolonialismus-Keule auf den Kopf hauen. Solange „Entwicklungshilfe“-Gelder fließen wird sich an der Praxis der Über-Reproduktion in Afrika oder Haiti nichts ändern.

  87. Diese Frau lernt schnell! 🙂
    Warum zu Lebzeiten nicht Ruhm auf Erden ernten, wer weiß, was der Himmel bringt!

  88. *****************************************
    LIBYEN AB SOFORT IM UN-MENSCHENRECHTSRAT.
    *****************************************
    Gestern gewählt.

    Menschen mit schwachen Nerven sollten das nicht zur Kenntnis nehmen, sie könnten sich zu Tode ärgern…

    http://www.fact-fiction.net/?p=4262

  89. Na ja,in einer katholischen Kirche kann mans ja machen.Den selben „Mut“ sollte sie einmal in einer Moschee aufbringen. Wie wäre es mit: Gott gab den Frauen schöne Haare und will das es jeder sieht.

  90. Die Äußerungen zur Pille sind ein Beitrag, den man vernünftig mit Für und Wider diskukieren kann. Auf einem anderen Blatt steht es,ob so ein Beitrag unbedingt in einer katholischen Kirche gemacht werden muß. Linke wie Kaßmann lieben es, die Katholiken zu provozieren, haben aber vollstes Verständnis dafür, daß Mohamedaner auf geringere Provokationen mit Mordaufrufen reagieren.

    Viel schlimmer finde ich die Äußerungen zu Taliban und den Bomben auf Tanklastzüge. Sie stößt unseren Soldaten, die auch ihre Freiheit am Hindukus verteidigen das Messer in den Rücken. Für sie wäre es okay, wenn wir die mörderischen Taliban gewähren lassen würden.

  91. Wir können sie aber auch als Geschenk Gottes sehen.

    Hahaha – ich würde eher sagen: die Anti-Baby-Pille ist ein Geschenk der medizinischen Forschung;

    Oder ist das Zeug wie Mana vom Himmel gefallen ??

  92. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass die Frau Käsmann im Niveau -besser „nie-wo“- auf Ballermann-Ebene abgesunken ist.
    Wie anders kann man es sonst auslegen, wenn eine Alkoholsünderin im Strassenverkehr mit Applaus auf dem Kirchentag empfangen wird. Um ihrem Motto „Verkehrsprobleme“ treu zu bleiben, denkt Frau Käsmann am falschen Ort über die Pille zum Verkehr nach, anstatt über sich selbst nachzudenken. Na dann mal „prost und amen“.

  93. p.s. Ich habe käsmann und nicht Käßmann geschrieben, weil es schlichtweg Käse ist, was diese Frau so von sich gibt.

  94. Bericht von der Ostfront:

    US-Soldaten töten 40 Taliban-Kämpfer

    In der nördlichen Provinz Kunduz wurden nach Polizeiangaben in der Nacht zum Donnerstag 26 Rebellen der radikalislamischen Taliban getötet. Die Kämpfe begannen demnach, als die Soldaten aus mehreren Waldgebieten und aus einer Moschee heraus beschossen wurden.
    […]
    In der zentralafghanischen Provinz Ghasni wurden 14 weitere Taliban-Kämpfer getötet. Laut Polizei wurden bei den Einsätzen in Kunduz und Ghasni 14 Rebellen gefangengenommen. Etwa 40 weitere wurden nach Angaben der Behörden in der umkämpften Unruhe-Provinz Helmand im Süden des Landes gefasst.
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,694683,00.html

  95. #96 Pythagoras
    Der Landeroberungswahn der Islamisten wäre undenkbar bei konsequenter Verbreitung der „Pille“ in den moslemischen Ländern. Dort verhindert diesen Idealzustand die fehlende Selbstbestimmung der Frauen und der Machowahn, der das Ansehen eines moslemischen Mannes parallel mit der Größe der Kinderzahl erhöht.
    Die „Pille“ der Türkei ist bekanntlich Deutschland, der gesamte Geburtenüberschuss wird bekanntlich hierher und in andere europäische Zuwanderungsländer geschafft. Der Große Führer Erdogan will das türkische Mutterkreuz und eine Gebärprämie einführen, damit die möglicherweise doch noch vorhandene Bereitschaft zur sinnvollen Familienplanung ad absurdum geführt wird.

  96. zu #53 abili

    Wie recht du hast. Ich glaube, Frau Käßmenn nimmt sich etwas zu wichtig. Oder sollte sie etwa auf Bräutigam-Schau sein?

    Ich habe eher den Eindruck, daß Fr. Käßmann hier zu wichtig genommen wird.

  97. Könnte mir mal jemand die Intention des Artikels näher bringen? Ihr seid doch nicht ernsthaft gegen, wie auch immer geartete, Verhütung?

  98. @Felix78:
    Darum geht es nicht. Die Aussagen der Fr. Käßmann sind in dem Kontext aber reine Provokation.

  99. ich mag die käßmann.
    sie provoziert gerne.
    und pille ist wirklich ein gottesgeschenk. ich wünschte Gürkinnen würden sie benutzen.

  100. Frau Kaessmann scheint im Leben auf nur eines hinzuarbeiten:
    Genug saufen, genug feiern, genug f***n.

    So schaffen wir selbst den faulenden Acker auf welchem morgen die Woelfe des pedophilen Barbaren „weiden“ werden.

    Und Frau Kaessman ist gewiss die erste die auf der Seite der Woelfe steht, oder hat die Dame schon ein einziges Mal Ihre Stimme erhoben gegen den Widersacher der in Schafskleidern zu uns kommt ?

  101. @30

    Ironie pur: Gaddafi zieht in UN-Menschenrechtsrat ein

    http://tiny.cc/1sgmm

    @welt.de-Kommentar

    Die VN sind nun einmal so organisiert, dass alle Erdteile und Kulturkreise in allen Gremien vertreten sind. Wieso sollen nur westliche Länder im Menschenrechtsrat sitzen und nicht auch Vertreter der islamischen Nationen

    Sarkasmus: „Als sozialistisch-demokratisches Land sollten wir die Nazis unbedingt mitregieren lassen und auch die Gesetzesbrecher (Mörder, Vergewaltiger…) sollten wir zu Polizisten ernennen, es geht ja um die Verbrechensbekämpfung.“

  102. Der selbstverliebte, hocharrgoante und mediengehypte Popstar Käßmann/Inn eben…

    Was die 68er-Tante von sich gibt ist und wem sie schaden will, ist wie bei allen Linksideologen vorhersehbar.

  103. Margot Käßmann: „Wir können sie (Pille) aber auch als Geschenk Gottes sehen.“

    Sarkasmus: Gott – ein Mensch und Chemiker – hat natürlich nichts besseres zu tun, als sich um die Sexualität der Menschen zu kümmern!

    initiant

  104. So ätzend diese Frau auf mich wirkt so harmlos und weitgehend richtig ist der Auszug ihres Statements.

  105. Mir scheint das Gender-Programm des ÖKT wurde ein wenig ausgeweitet! Ich bin mir ja nicht so ganz sicher, aber wirkt die Pille vor oder nach der ersten Zellteilungen? Und zwar einer Zelle die zu einem Mensch, nicht Frosch oder Grashalm, bestimmt ist! Gemäß dieser Bestimmung, das schon zu diesem Zeitpunkt nur etwas ganz bestimmtes und nicht etwas beliebiges entstehen kann, wäre der Mensch zu diesem Zeitpunkt nicht am entstehen und nur eine juristische Sache, sondern er wäre schon geschaffen und ist sich nur am entwickeln und somit schon ein Mensch! Dieser Mensch ist zwar nicht in der Lage selbstständig sich zu versorgen (und auch noch auf den Mutterleib angewiesen)! Doch das trifft auch bei Menschen in späteren Lebensphasen zu!

    Ich weiß zwar nicht an welchen Gott Frau Käßmann glaubt, aber mit der Bezeichnung „Gottes Geschenk“ sollte man auf jeden Fall sehr vorsichtig umgehen! Evtl. ist ja eine Vergewaltigung auch ein Art Gottes Geschenk, damit sich das Opfer wieder mehr auf sich besinnen kann?

  106. Das ÖKZ Gender-Programm:

    „Ökumenische Kirchtag“ (12.-16.05.2010 in München) „Damit ihr Hoffnung habt“

    Achtung! Keine Verarsche!

    Mittwoch, 12. Mai 2010:
    11.00-12.30 Oue(e)r durch Europa – christliche Lesben erzählen
    14.00-15.30 „Lesbische Spiritualität – Leben mit Brüchen. Gott erfahren in Beziehung – und du?“
    16.00 – 17.30 Wie Lesben ihre eigene Kirchengeschichte schreiben

    Donnerstag, 13. Mai 2010:
    11.00-12.30 „Schwule Theologie“
    11.00-12.30 Kirchliche Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften
    14.00-15.30 Oue(e)rgelesen?Literaturcafe?“Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche e.V. (HuK)“), Bochum
    14.00 bis 15.30 „Das Seufzen der Schöpfung und die Hoffnung der Lesben“
    14.00-16.00 SchwullesbIsche Stadtführung
    14.00-16.00 Homosexuell und christlich – das geht?!
    16.00-17.30 Gefangen im falschen Körper Transsexuelle erzählen
    16.00-18.00 Sexualität und Spiritualität Workshop Homosexuelle und Kirche

    Freitag, 14. Mai, 2010:
    10.30 Uhr Jugendfrühstück für Schwule, Lesben und ihre Freunde anschließend, „Alternative Lebensformen jenseits von Familie“.
    22.00 Uhr eine „Vigil für die Opfer der Homophobie“
    19.30 bis 21.00 Frauengottesdienst „Hoffnung versetzt Berge“ (Feministische Visionen)

    Samstag, 15. Mai, 2010:
    11.00 – 12.30 „Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften“
    11.00 – 12.30 „Samstag ist ein guter Tag zum Schwulsein“
    15.00-17.00 „Homosexualität: Befürchtungen kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“
    15.00-17.30 „Treffen schwullesbischer Pfarrkonvente“
    16.00-17.30 „LesBiSchwul mit guter Hoffnung“,

    Darüber hinaus bietet der Kirchentag am Freitag- und Samstagnachmittag auch die Möglichkeit zu Gruppengesprächen im Geistlichen Zentrum unter dem Thema „Homosexualität – die Würde unserer Liebe“ in der Halle B2 des Messegeländes an.

    Es gibt wohl auch noch andere Veranstaltungen und Gottesdienste!

    http://www.oekt.de/programm.html

  107. Nach einem solchen Auftritt könnte man sich an eine Trickfilm Personage erinnern namens „Kleines Arschloch“. Der Junge aus dem Trickfilm wollte auch „die Grenzen aufreißen“…

  108. Der linke Erzbischof Marx reißt immer nur zur falschen Zeit das Maul auf. Wenn er schweigen soll, dann schwätzt er dummes Zeug, und wenn er reden soll, dann schweigt er. Der Papst ist in Portugal, und in der Zwischenzeit macht sich eine Frau mit antikatholischen Thesen in einer katholischen Kirche breit – mit Duldung des Hausherrn. Oder hat er irgendwo was dazu gesagt, was mir entgangen ist?

  109. Och, falsch liegt sie damit nicht finde ich.

    Es dürfte sicher vielen so gehen das sie froh sind das die ersten Experimente auf den Feld der Liebe nicht gleich zu bleibenden Konsequenzen geführt haben.

    In einer freien Gesellschaft wie der unseren kann eine dauerhatfte Partnerschaft nur das Ergebnis von Erfahrung sein. Erfahrung welche Eigenschaften ein Partner mitbringen muss. Diese muss man sammeln.

    ABTREIBUNG ist etwas ganz anderes. Die Ermordung von bisher 8 Millionen Deutschen im Mutterleib ist in seinen Auswirkungen für unser Volk schlimmer als der II Weltkrieg. Auch für den Einzelnen ist diese Entscheidung im Nachhinein oft ein schwer zu verdauendes Übel. Dies sollte verboten werden.

  110. Schon mutig die mediengeile Käßmann, mit dem was sie gutmenschlich alles so von sich gibt.

    Außerdem sagte sie uns kürzlich, dass es im Himmel keine Ampeln gibt. Boh, die weiß um was es geht. Schön, Sie hat bereits festgestellt, dass sie als Gender-Mainstreamerin gefälligt, einen Anspruch auf einen hochstellten Platz im Paradies hat. Wenn’s sein muss per Frauenquote. Alles andere würde schließlich gegen die UNO-Konventionen, die Gleichstellung innerhalb der EU oder zumindest gegen das deutsche AGG verstoßen.

    Von mir aus kann sie die Welt ihren Taliban in der Moschee erklären. Mal sehen, was die mit ihr machen.

    Wenn etwas falsch ist, wird es durch eine narzistische Oberlehrerin Käßmann nicht wahr.

    Käßmann ist für die deutschen Massenmedien die Figur, die dem lieben Gott ständig sagt (hin und wieder auch etwas lallend), was sie tun würde, wenn sie an seiner Stelle wäre – irgendwie lustig.

    Sie ist nunmal nicht der liebe Gott, auch wenn sie es wie viele andere linke Gutmenschen hierzulande seit ’68 gern‘ wäre.

  111. 131 Felix78 (14. Mai 2010 08:38)

    Könnte mir mal jemand die Intention des Artikels näher bringen? Ihr seid doch nicht ernsthaft gegen, wie auch immer geartete, Verhütung?

    Wie auch immer geartete? Definiere wie auch immer geartete!

    Natürlich bin ich gegen „wie auch immer“ und was ist denn „geartet“? Es wird eine verlogene Debatte in diesem Punkt geführt, da nur einseitig! Und jeder der eine andere Meinung vertritt wird als gestriger, Spinner, Nazi etc. bezeichnet! Da besteht nicht ernsthaft der Versuch zu einer Diskussion! Noch wird ja niemand zu irgendwas gezwungen, zumindest nicht direkt!

    Doch die wirksamste Methode der Verhütung, ist wohl die Enthaltsamkeit! 😉 Aber die ist ja laut Schulordnung Verboten!

    Natürlich ist eine Verhütungsdiskussion hier am falschen Platz, es ist wohl eher das Problem wer, wie, wo, wann und was etwas sagt und ob er/ sie es tut um zu helfen oder zu provozieren oder um sich in den Mittelpunkt zu stellen und in welchen Namen er/ sie spricht! Und wer von „Gottes Geschenk“ redet, so oder so, sollte sich auch daran messen lassen…

  112. @ #143 Peter Blum

    Können Sie mir die Wirkungsweise der Anti-Babypille bitte erklären?

  113. zu *23
    Kanzlerin Merkel warnt: “Scheitert der Euro, dann scheitert Europa”

    Europa gab es schon vor dem Euro und wird es auch danach geben. Es ist eine Anmaßung Europa mit den EU gleichzusetzen.

  114. Noch einmal: Es geht nicht darum, ob man Frau Käßmannns Aussage zustimmt oder nicht, sondern es geht ausschließlich darum, wo sie getroffen wurde, nämlich am Ökumenischen Kirchentag, der eigentlich der Verständigung zwischen den Kirchen dienen soll. Noch dazu in der Einrichtung des „Partners“. Gleiches würde Frau Käßmann in einer Moschee nicht wagen, denn das würde den „Dialog“ stören.

  115. OK, dann lasst uns die Verhütung verbieten, um die Geburtenrate zu steigern. Wird ein Wahnsinnserfolg. Jede Menge Frauen mit jeder Menge ungewollter Kinder (und natürlich auch Männer, wobei die sich zum Teil aus dem Staub gemacht haben werden), und die Frauen geben ihren ungewollten Kindern natürlich dann besonders viel Liebe und Zuneigung so dass es die Kinder alle aufs Gymnasium schaffen und Deutschland endlich wieder vorn liegt.
    Leute, man kann jahrelang die Pille nehmen und dann trotzdem, wenn man dann bereit dafür ist, noch 2, 3 oder mehr Kinder kriegen. Und Verhütung ist so alt wie die Menschheit, auch der biblische Onan hat sie schon praktiziert (er diente fälschlicherweise als Namensgeber für etwas anderes), nur die Methoden ändern sich. Und auch Katholikinnen und Musliminnen nehmen die Pille. Die Pille verhindert neues Leben … jedes Mal wenn ihr masturbiert, Männer, vernichtet ihr Tausende von neuen Leben (und über die Abertausende die bei jeder Monatsblutung vernichtet werden will ich hier gar nicht reden …). Wenn die katholische Kirche was zur Steigerung der Geburtenrate beitragen will soll sie das Keuschheitsgebot für Nonnen abschaffen.

  116. Keine Frage: Die Katholische Kirche ist nicht das Gelbe vom Ei, aber hier sind alle schnell dabei und prügeln auf sie ein. Aber NIEMAND würde sich trauen dem Islam mal so die Meinung zu geigen, da kuschen sie alle!

  117. #91 joghurt (14. Mai 2010 02:40)

    Das Problem sind nicht die Menschen,sondern die Unfähigkeit der Politik ihnen allen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

    Da sind wir nicht einer Meinung. Politiker können nur Rahmenbedingungen setzen aber für mein menschenwürdiges Dasein muss ich schon selber ah bissl was tun. Sich hinzusetzen und darauf zu warten bis die Politik Glück und Wohlstand in mein Leben bringt erklärt viel von dem was in Afrika oder Südamerika abläuft.

  118. Tatsächlich passen die beiden Filmchen nicht wirklich so richtig, aber es ist halt im Kontext zu begreifen! Ich möcht auch niemanden seine „Verhütungsmethode“ madisch machen, doch soll mir auch niemand etwas Menschliches als etwas magisches verkaufen!

    Die 6 Säulen des Genderismus
    http://tinyurl.com/yc3kak7

    Holocaust? – 5.000.000 Abtreibungen in Deutschland!
    http://tinyurl.com/yl3soow

    Gottes Geschenk! Darüber rege ich mich persönlich am meisten auf! Ich dachte immer das Leben als solches und nicht deren Vernichtung oder Verhütung wäre ein Gottes Geschenk! Nicht- oder Andersgläubige mögen da anders denken/ fühlen können und dürfen, aber bei einem Christ fällt es mir halt schwer diesen Gedanken nach zu vollziehen!

    Demnächst ist noch Abtreibung ein „Gottes Geschenk“ und Jungfräulichkeit eine Erbsünde!

    (Den letzten hätte ich mir wieder sparen können, aber ist doch irgendwie absurd!)

  119. @ #139 WahrerSozialDemokrat

    Hier werden einige „Pillen“ durcheinander geworfen:
    die von Frau Käßmann angesprochene Pille verhindert die Eireifung – wie in der Schwangerschaft – hier sehe ich überhaupt keine Ursache für moralische Bedenken.
    Die Pille „danach“ verhindert, möglichst früh eingenommen, den Eisprung – auch dieses Medikament hat mit Abtreibung nichts zu tun.
    Die sogenannte Abtreibungspille führt zur Ablösung der Gebärmutterschleimhaut, löst eine künstliche Fehlgeburt aus.

    Käßmanns Aussagen zur Pille sind doch inzwischen „alte Kamellen“ – Empfängnisverhütung ist selbstverständlich geworden – ich sehe das Problem nicht!

    Angesichts der Überbevölkerung der Erde wäre es wirklich segensreich, den Gebrauch der Pille weltweit zu propagieren. Der Grossteil unserer Probleme hat doch in dieser Tatsache seine Ursache – ich verstehe einfach nicht, warum die Pille immer wieder als Teufelswerk kritisiert wird.
    Und wenn die katholische Kirche sich auf den Kopf stellt: der Mensch ist nun mal ein sexuelles Wesen – Enthaltsamkeit eine gegen seine Natur gerichtete Forderung, daher nicht einzuhalten.
    „Seid fruchtbar und mehret Euch“ sagt die Bibel – ja, aber, wie die jüdische Theologin Ruth Lapide sagt:“Es steht dort nicht das, was wir heute als Problem haben: Mehret Euch, bis dass die Erde platzt.“

  120. #111 wien1529 (14. Mai 2010 06:21)

    ist halt so viel schöner, wenn man auf die katholiken losgeht, gell? so bar jedes wissens. aber hauptsache, linkenscheuche, man fühlt sich dann überlegen, intellektuell, gebildet, einfach suuuuuuupa. so richtig ein guter mensch, gell?

    Wow….hätte ich das was ich gestern gesagt habe im Jahre 1529 gesagt, das (der, die ?) Autodafé wäre mir sicher gewesen.

    Gell ?

    Dass die Katholische Kirche unter gesellschaftlichem Druck ihre Sexualmoral ein wenig lockern musste, das können wir – denke ich – so stehen lassen.

    Die Kirche musste sich der Zeit anpassen und – Gottseidank – nicht umgekehrt.

    Aber OK, die Katholiken treiben es bei weitem nicht (mehr) so bunt wie die Musels (oder die Kommunisten oder die Nazis) und damit kann zwischen uns wieder Frieden herrschen. Oder ?

  121. 300.000 Tote weltweit – welch ein Weitblick! Das prädestiniert sie für den Vorsitz in der UNmenschenrechtskommission.
    Die (einschließlich Dunkelziffer) 300.000 noch vor ihrer Geburt ermordeten deutschen Kinder sind da nicht im Blick, denn die sind ja hinter dem Euphemismus „Geburtenkontrolle“ verborgen.

  122. Es mag sein, daß die Pille manche Frauen befreit hat. Die Frage ist offen, ob dies der Gesellschaft gedient hat.

    Ob der Zerfall der Familien – die extrem gesteigerten Scheidungsraten – nicht eine Folge der sogenannten Befreiung der Frau darstellen.

    Mit den völlig unabschätzbaren Folgen, die so etwas z.B. auf die Kinder aus diesen Ehen hat. Vielleicht ist dies ein Teil der Erklärung, warum wir in einer Gaga- Gesellschaft geendet sind, darin zu suchen, daß der „Befreiung“ der Frau durch die Pille eine wichtige Komponente fehlte: eine dazugehörige Erwerbung von Verantwortung, die mit dieser Befreiung hätte einhergehen müssen.

    Ein schwieriges Thema.

    Vielleicht bezahlen wir also alle einen hohen Preis dafür, daß wir durch die Einführung der Pille einen gigantischen Eingriff vorgenommen haben in das Zusammenwirken von Mann und Frau.

    Wie auch immer man dazu stehen mag: die katholische Kirche verfolgt einen anderen Entwurf, ein fast hilflos erscheinendes Konzept von Empfängnisverhütung, angesichts der – zumindest im reichen Westen – so leicht verfügbaren Pille.

    Sich also in einen katholischen Dom zu stellen, und als Geschiedene, dazu als zurückgetretene Bischöfin derartige Themen zu predigen, das zeigt die feminine „Qualität der Unbelehrbarkeit“ dieser Frau.

    Es zeigt, welchem Geist man mit der Pille alles zur Selbstverwirklichung verhilft.

    E.Ekat

  123. Die einzige Entwicklungshilfe, die ich gut heißen würde: die Pille kostenlos in ganz Afrika und Kleinasien verteilen.

  124. #19 REINHEIT

    Würde sie keine Vertreterin der evangelischen Kirche sein könnte man über Recht oder Unrecht diskutieren. Aber sie gibt sich als Christin aus und setzt sich mit diesem Ausspruch ins Unrecht. Scheinbar kennt sie die Bibel nicht und macht einen auf Popstar. Gläubige Christen wenden sich wegen solcher Personen, die dem Zeitgeist nachhecheln, angeekelt ab.

  125. Und – unabhängig davon, wie wir selbst zur Pille stehen – wüssten wir gerne, ob sie diese Aussage in einer Moschee oder bei den von ihr so geliebten Taliban bei Kerzenschein in einem afghanischen Zelt wiederholen würde…

    die Icone politisch korrekter Blödheit und Arroganz würde vermutlich so antworten, wie es #4 KyraS im Anschluß an ihre Afghanistanäußerungen zitiert:

    Darauf antwortete Frau Käßmann, die längst zu alter Selbstherrlichkeit und Arroganz zurückgefunden hat, daß man mit dieser Methode in jenem Kulturkreis sicher mehr erreichen würde, als mit dem Bombardieren von Tanklastzügen. Tosender Beifall ihrer Anhänger ließen die evangelische Popikone erstrahlen.

  126. #151 dergeistderstetsverneint (14. Mai 2010 09:31)

    Verbote helfen niemanden etwas, da haben Sie recht! Aber die Vorraussetzung das bei einem Verbot alle unverändert so weiter querbeet rumpoppen wie bisher ist ziemlich absurd! Somit nicht hilfreich!

    Leben ist erst mit der ersten Zellteilung! (Meine Definition) Andere sagen erst nach der Geburt und wieder andere erst dann, wenn der Mensch sich als „Ich“ betrachtet! Wir befinden uns auf dem Weg des letzteren hin…

    Auch denke ich, dass die Aussage von Frau Käßmann „Gottes Geschenk“ ein innerchristliches Problem ist und die Diskussion „Verhütung“ in der Gesellschaft ein soziales Problem ist! Schwarz-Weiß-Denken hilft hier nicht!

    Die Provokation mit den Nonnen, erinnert mich an Vergewaltigungsrituale die bei Überfällen von Klöstern gerne durchgeführt werden! Die Nonnen haben sich wohl freiwillig für die Enthaltsamkeit entschieden und keine wurde gezwungen und jede kann ohne Verfolgungsdruck einen anderen Weg gehen! Wenn die gleiche Freiwilligkeit, Möglichkeit und innerer Überzeugung bei den „anderen“ ebenso vorliegen würde, dann versteh ich nicht, die immer währende Anfeindung!

  127. Die Pille erhöht langfristig das Krebsrisiko und die künstlichen Hormone verseuchen unsere Gewässer. Die Folge: Fische und Amphibien verweiblichen. Über die Nahrungskette und das Trinkwasser gelangen die Hormone auch in die Nahrung. Die Folgen: Zunehmende Unfruchtbarkeit bei jungen Männern, Krebs bei Kindern.

    Die Pille ist wahrlich kein Gottesgeschenk.

  128. #163 AufrechterDemokrat

    Endlich weiß ich, wer für die Umweltverschmutzung schuld ist. Es sind unsere Frauen. In Verdacht hatte ich die schon lange. 😉

  129. Schade, daß die Mutti von Käßmann noch nicht die Pille nehmen konnte – aber Präser müßte es doch damals schon gegeben haben?

  130. @ #158 frohundheiter

    Es mag sein, daß die Pille manche Frauen befreit hat

    Genau hier liegt der Fehler im Denken: wieso hat die Pille nur die Frau, nicht aber auch den Mann befreit?
    Wo sind denn die Männer, die mindestens alle 2 Jahre ein Kind haben möchten – alle Männer, die sich hier entrüsten, sie alle haben mindestens ein Dutzend Kinder zu Haus?
    Die Frauen sind angeblich alle gebärunwillig – und die Männer können gar nicht genug Kinder haben?

    Als die Pille verfügbar wurde, war sie eine Befreiung für die Frau – ja – aber vor allem deshalb, weil allzu viele Männer sich von ihren Sprösslingen distanziert haben.
    Die schwangeren Frauen, die nicht geheiratet „wurden“, waren damals als moralisch verwerflich gezeichnet, konnten ihre Ausbildung an den Nagel hängen, von Sozialhilfe leben.
    Das hat sich geändert, ja, aber damals war die Kirche, vor allem die katholische, die Instanz, die die Frauen auf den Sünderstuhl gesetzt hat – die Männer wurden keineswegs in die moralische Pflicht genommen.
    Und heute sind es also wieder die Frauen, die, weil sie die Pille nehmen, zum Untergang der westlichen Welt beitragen?
    Die Verantwortung der Männer sollte doch en bisschen mehr in den Vordergrund rücken!

  131. Es geht ja hierbei wohl in erster Linie um Frauen in den Entwicklungsländern, und die kommen an die Pille nicht ran.

    Na ja, darum geht es ihr ja, sie plädiert dafür, den Frauen in Entwicklungsländern den Zugang zur Pille zu ermöglichen. Wichtiger wäre aber die Nutzung von Kondomen, da die neben Geburtenkontrolle auch noch sexuell übertragbare Krankheiten verhindern.

  132. # 148 schmirn:

    Soweit es mir möglich ist gerne!

    Die Antibabypille wird von Frauen täglich genommen um dem weiblichen Körper hormonell eine Schwangerschaft vorzutäuschen. Auf diese Weise werden keine weiblichen Eizellen über die Eierstöcke in die Gebährmutter abgesondert. Eine Befruchtung ist somit nicht möglich.

    Es gibt eine „Pille danach“ die zu einem Schwangerschaftsabbruch innerhalb von 3 Tagen nach der Empfängnis führen kann. Diese hat Frau Käßmann wohl nicht gemeint, denn das ist dann doch schon eher die Tötung von entstehendem Leben.

    Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben!

    Allerdings muß ich PI in Kommentar 150 Recht geben, in einem katholischen Gottesdienst ist es äußerst unhöflich dieses Thema anzuschneiden.

  133. #154 biggy (14. Mai 2010 09:49)

    die von Frau Käßmann angesprochene Pille verhindert die Eireifung

    Meines Wissens gilt das nur für die ersten Pillen mit extrem hohem Hormon Anteil und schädlichen Nebenwirkungen für die Frau, die so nicht mehr zur Anwendung kommt!

    Die gängigen Pillen verhindern keinen Eisprung sondern die Einnistung des befruchteten Eis und verhindern ebenfalls keine Zellteilung! Durch das Nichteinnisten und bei ersten Zellteilungen kann man schon von Abortion sprechen! Die Bewertung dessen ist wiederum eine andere Sache.

    Bitte erlauben Sie mir einfach die Zellteilung als schon entstandenes Leben zu bezeichnen und die daraus für mich logische moralische Bewertung zu ziehen! Sie dürfen selbstverständlich eine andere Meinung haben! Über Bewertungen, besonders moralischen, kann man sich wohl streiten, aber nicht über Tatsachen!

    Doch PI ist tatsächlich das falsche Forum dafür, ich bleibe dabei es geht vor allem um Frau Käßmann und ihre Provokation gegenüber der katholischen Moraltheologie auf dem ÖKT und ihrer Vorstellung als Christin von „Gottes Geschenk“.

    Bedenken allerseits gegenüber der katholischen Moraltheologie verstehe ich sehr wohl, doch das unangenehme bei ihr ist, das sie in sich wesentlich Konsequenter ist, als die verlogene Sexualreduzierung des Menschen innerhalb einer beliebigen Gesellschaft! Nun gut, hier mag ich mich irren, aber wenn ich mich so umschaue?

  134. @ 163 Aufrechter Demokrat

    Die Pille erhöht langfristig das Krebsrisiko und die künstlichen Hormone verseuchen unsere Gewässer.

    Das ist medizinischer Blödsinn.
    Es gibt bisher keinerlei wissenschaftliche Aussagen darüber, die ein erhöhtes Krebsrisiko belegen.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,505222,00.html
    Für die Östrogenmedikation im Klimakterium trifft das zu, aber nicht für die Pille.
    Wenn die Hormonausschüttung im Abwasser ein Problem darstellen würde, könnte man Gegenmassnahmen ergreifen – bisher haben wir aber keinen Anhalt dafür:
    http://www.giessener-anzeiger.de/special/zeitungstreff_ga/8559486.htm

  135. Käßmann hat offensichtlich auch kein Problem damit, die Verhütung zu 100% auf die Frau abzuschieben. Jaja, typisch.

    Stichwort erhöhtes Krebsrisiko. Who cares? Jeder Mensch stirbt früher oder später an Krebs. Oder besser gesagt, würde daran sterben. Die meisten leben eben nicht lange genug um an Krebs zu sterben.

  136. @ 168 Wahrer Sozialdemokrat

    Meines Wissens gilt das nur für die ersten Pillen mit extrem hohem Hormon Anteil und schädlichen Nebenwirkungen für die Frau, die so nicht mehr zur Anwendung kommt!

    Eine ganze Generation von Frauen hat die erste Pille, die auf den Markt kam, mit Begeisterung geschluckt – diese Frauen sind heute 65 bis 70 Jahre alt – von Langzeitschäden durch die Pille kann überhaupt keine Rede sein – das sind Aussagen, die medizinisch einfach nicht haltbar sind!

    Natürlich ist die Pille ein Medikament, das neben Wirkungen auch Nebenwirkungen haben kann – die gleichen, die übrigens in der Schwangerschaft auftreten können! Eine medizinische Konsultation ist die Voraussetzung sowohl für die Pilleneinnahme wie auch für die Schwangerschaft!

    Die gängigen Pillen wirken teilweise so wie die früheren: sie verhindern den Eisprung.
    Allerdings gibt es wohl inzwischen die Mini-Pille, die auf die Schleimhaut der Scheide und Gebärmutter einwirkt, die Spermien auf diesem Wege in ihrer Beweglichkeit einschränken soll.
    Für diese Pille mag es zutreffen, dass es in Ausnahmefällen zur Befruchtung kommt, die Einnistung in die Gebärmutter aber nicht erfolgen kann.
    Bei dieser letztgenannten Medikation kann ich Ihre Bedenken verstehen – da kommen wir aber wirklich zu Fragen, die, auch da bin ich Ihrer Meinung, hier nicht geklärt werden können.

  137. Die Käsemann will mit ihrem gottlosen Geschwätz auch noch die letzten in der katholischen Kirche Deutschlands verbliebenen Frauen aufhetzen.Denn mehrere Enzykliken verbieten die Pille..Empfängnisverhütung geht auch natürlich,nur muss man sich da halt ein wenig mehr Mühe machen,was offensichtlich bei zu vielen deutschen Dummerchen zu viel verlangt ist.

    In Wirklichkeit macht sie genau das was auch ihr Herr Luther gemacht hat:Sie spaltet und benimmt sich wie die Axt im Wald.

  138. #170 biggy; Erst vor wenigen Tagen hab ich ne Sendung gesehen, da wurde über irgendwelche Vögel(Männchen) berichtet die durch die Pille ein wunderschönes Gefieder bekamen. Dummerweise half das aber nicht weiter, weil die Weibchen durch die Pille unfruchtbar wurden. Die konnten als Rammeln oder wie man bei Vögeln da sagt ohne Ende und es kamen einfach keine befruchteten Eier raus.

    Zum Krebsrisiko kann ich mangels Kenntnis nix zu sagen, jedoch würde ich dem Spargel da noch weniger Kenntnisse nachsagen.

  139. #171 JSF (14. Mai 2010 10:45)

    Stichwort erhöhtes Krebsrisiko. Who cares?

    In dieser Gesellschaft hat sich ein perverses Freiheitsverständnis breit gemacht :offenbar hat man hier die „Freiheit“ sich selbst extrem selbst zu schädigen (Alkohol,Nikotin,Drogen u.a)

    Die Kosten für diesen Schaden aber müssen dann wieder alle zahlen.

    Dann zahlt mal schön für eure „Freiheit“.

  140. Kanzlerin Merkel warnt: “Scheitert der Euro, dann scheitert Europa”

    Völliger Quatsch.

    Europa scheitert erst wenn es endgültig zu Eurabien geworden ist.

    Wer den Gottesbezug nicht in die EU- Verfassung bekommt und nur seine ganze Hoffnung nur auf das Geld setzt,das diese Einheit garantieren soll,der hat von Vornherein auf Sand gebaut.

  141. Die Pille hat die Frau versklavt und sie dem Manne jederzeit verfügbar gemacht : Jetzt nimm doch die Pille,damit wir es machen können

    Die Pille hat ja auch ein Mann erfunden….

  142. 170: biggy

    viele gewässer und das grundwasser sind mit östrogenen verunreinigt. in kalten gewässern wird das zeug nicht abgebaut und reichert sich an. es gibt in der tat untersuchungen zB in hochgelegenen alpenseen, die das belegen.

    warum schwindelst du hier dermaßen?

  143. Wer besoffen Auto fährt und damit Leib und Leben Anderer gefährdet. sollte erst einmal eine Weile sein Maul halten – vor allem zu moralischen Themen!

  144. Langsam hab ich den Eindruck,die Deutschen sterben zu recht aus.
    So viel Dummheit,Borniertheit und Verstocktheit stirbt eifach aus,das ist wie ein Naturgesetz.Wer sich gegen das Leben vergeht,bekommt die Quittung,das wussten schon die angeblich primitiven Urvölker ganz genau.
    Es sind schon ganz andere,gewaltigere Hochkulturen an moralischer Dekadenz untergegangen,die Deutschen werden da eher als Randnotz der Geschichte gelten,leider als eine nicht allzu ruhmreiche.

    R.I.P

    Nein ich bin kein Muslim.

  145. Ist diese Nudel noch nicht ganz ausgenüchtert, oder hat sie sich „im Haus“ geirrt? Die Rede sollte sie vielleicht in einer Moschee halten. Deren Durchschnittsbesucher produzieren doch unaufhörlich Nachwuchs.

  146. „nd – unabhängig davon, wie wir selbst zur Pille stehen – wüssten wir gerne, ob sie diese Aussage in einer Moschee…“

    Das Verbot der Geburtenplanung ist eine katholische Spezialität – selbst im Iran gibt es staatliche Programme zur Geburtenplanung mit Pille (und ein Anti-Aids-Programms mit Kondomverteilung). Deshalb ist beispielsweise im Iran die Zahl der Geburten pro Frau in den letzten 30 Jahren auch von 7 auf ungefähr 2 Kinder zurückgegangen. Dies nur für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Fakten statt für Polemik interessiert.

  147. „Im katholischen Liebfrauendom in München hat die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann (Foto), anlässlich des 2. Ökumenischen Kirchentages die Vorteile der Anti-Baby-Pille angepriesen. Sie sei ein “Geschenk Gottes”. “

    Ja, welchen Gottes? Wohl ein Geschenk Allahs. Denn die Pille führt schon seit langem dazu, daß die Germanen sich nur noch dürftig vermehren und die Zukunft den Gläubigen Allahs gehört.

    Ist Frau Käßmann kurz davor, zum Islam überzutreten?

  148. Der Sinn des Lebens: die Erhaltung der Art!

    Seit der „Geburtenplanung“ durch Pille & Co. kann man zwar hemmungslosen Sex haben, aber –
    die Intelligenz stirbt mangels ausreichender Kinderzahl aus, die Eltern werden immer älter und die Zahl der behinderten Kinder steigt, weil die Karriere und das „erst mal leben wollen“ im Vordergrund steht.
    Von den gesundheitlichen Risiken für die Frau ganz zu schweigen.
    Meine Eltern hatten auch ein erfülltes Sexualleben. Auch ohne Pille. Es gab eben Tage, wo sie „vorsichtig“ sein mussten.

  149. #186 ElJodido (14. Mai 2010 12:03)

    Ist Frau Käßmann kurz davor, zum Islam überzutreten?

    Eher nicht. Alkoholikerinnen sind dort nicht so gut angesehen. Aber vielleicht wird es ja was im Vorstand der GrünInnen.

  150. Oh, die Margot von Bingen-Käßmann back in town.

    Schon zurück aus der Betty-Ford-Klinik? Und schwuppsdiwupps als Lobbyistin der Pharma-Industrie unterwegs – köstlich.

    Allerdings: wo sie recht hat hat sie recht. Die Pille hat den Menschen nicht nur viele Angste genommen, sondern auch zunzählige Schicksale verhindert von ungewollten Kindern, die überforderte Eltern sonst gequält, in manchen Fällen totgeschlagen und/oder in Blumenküblen verbuddelt hätten. Es gibt nun mal Leute, die sind mit einem Dutzend Kinder überfordert.

    Und was unterdrückte Sexualität gerade auch bei jungen Leuten auslösen kann an Destruktivität, kann man ja täglich in muselmanischen Ländern beobachten. Ein Großteil der aggressiven Ausbrüche von jungen Muselmanen ist meiner Ansicht nach darauf zurückzuführen, dass die keine Freundin haben dürfen. Mit allen Folgen, z. B. mehr Vergewaltigungen, auch von Kindern, erhöhtes Aggressionsverhalten usw.

    Fakt ist aber auch, dass die Käßmann schon ziemlich dumm sein muss, wenn sie sich für ihr Comback im Theo-Business ausgerechnet ein solches Thema in einem katholischen Dom aussucht.

    Rückläufige Geburtenzahlen hat es in der deutschen Geschichte immmer mal wieder gegeben. Die gleichen Debatten gab es schon mal in den zwanziger Jahren, zu denen wir hier ja derzeit viele Parallelen haben. Damals gab es zwar nicht die Pille, aber doch zahlreiche Verhütungsmethoden, von denen heute nur noch manche bekannt sind. Ein Jude namens Fromm ist damit übrigens reich geworden, aber er musste nach London türmen und die Nazis haben sich seines Gummi-Imperiums vorübergehend bemächtigt.

    OT
    Schlimme Nachrichten für unsre Claudschi: Die Türkei baut ihre erstes Atomkraftwerk. Liebe Grüne: wie konnte denn das passieren? Da müsst ihr pädagogisch aber noch unbedingt nachbessern.

  151. @ #178 Amos

    Vielleicht geht es auch ohne Aggression?
    Ich „schwindel“ nicht, halte aber sehr viel von wissenschaftlich belegbaren Aussagen – Deine ist es nicht!

  152. Es ist schon ein Kreuz:

    Einerseits steht PI für den kompromisslosen Kampf gegen den Islam, also eine Theokratie. Das ist sehr mutig und im deutschen Journalismus ein Alleinstellungsmerkmal!

    Andererseits wird immer wieder der Katholizismus verherrlicht. Das ist ungefähr so wie wenn man den Teufel mit dem Belzebub austreiben möchte!

  153. #189 Paula

    Atomkraftwerke wären auch in Deutschland kein Problem – 4 Minarette d’rum herum aufstellen, schon sieht es aus wie eine Moschee!
    😉

  154. Anti-Baby-Pille […] sei ein “Geschenk Gottes”.

    Natürlich ist es eine kackfreche Provokation, so etwas in einer katholischen Kirche zu proklamieren. Und natürlich wird diese antikatholische Provokation allgemein bejubelt, während eine vergleichbare Provokation in einer Moschee als „unerhört“ bezeichnet und streng geahndet würde.

    Andererseits hat der Papst das Zölbat ein „Geschenk Gottes“ genannt, was weitaus bescheuerter ist (wenigstens hat er‘s bei sich daheim gesagt).

  155. #191 El Grapadura

    Es ist einfach nur die Religion, auf die sich unser Wertesystem gründet.
    Wer eine Religion braucht, um glücklich zu sein, ist damit besser beraten, als sich vom Islam missionieren zu lassen.
    Und wenn die Religion unserer Vorfahren und heutiger Gläubiger von jedem, der sich dazu berufen fühlt, beschmutzt wird, ist es doch legitim, dass sich die Streiter gegen den Islam auch für das Fundament der westlichen Welt einsetzen.
    Ich sehe da keinerlei Gegensätze.
    Außer man fällt auf den allgemeinen Zeitgeist herein und setzt katholische Kirche automatisch mit Kinderschänder und Prügelpastoren gleich. Dann ist man aber ohnehin bei PI an der falschen Adresse.

  156. #192 Tolkewitzer (14. Mai 2010 12:34)

    #189 Paula

    Atomkraftwerke wären auch in Deutschland kein Problem – 4 Minarette d’rum herum aufstellen, schon sieht es aus wie eine Moschee!

    LOL! Ja, wenn die Claudschi wüsste, dass die Kölner Großmoschee in Wahrheit ein getarntes Atomkraftwerk ist. 😉

  157. Käßmann – nur daneben, diese Frau!

    Ich beginne, immer mehr den Papst zu lieben, obwohl ich sehr protestantisch aufgewachesen bin.

    Besser ein Papst mit Ecken und Kanten, als diese geschiedene, hohle Zeitgeist-Tante!

  158. Die Käsman erzählt mal wieder Käse…Nomen est Omen.
    Sie ist eine mediengeile Nutte, die sich hinter der Kirche versteckt.
    Der Antichrist kommt aus den christlichen Reihen

  159. Ich bin froh dass wenigstens bei PI noch die Mehrheit so reaktionär eingestellt ist und die Pille (wie ich auch) als Teufelswerk betrachtet.
    Ich halte auch nichts von „vorher Rausziehen“ oder nach der „Temperatur zu gehen“.
    Wer „Liebe machen“ will, muss auch das Kind als Geschenk Gottes akzeptieren!

  160. @ stottlemeyer

    Was macht denn euer Papstopfer-Casting? 😉

    Geht’s voran?

    Ich finde, Ihr solltet unbedingt noch die Süddeutsche Zeitung mit an Bord holen. Die ist Spezialistin im Opfer-Business. Und nimmt für ein, zwei Dutzend Leser mehr auch schon mal in Kauf, dass die ECHTEN Opfer am Ende hinten runterfallen. Die sind dann halt der Kolletaralschaden im Anti-Theo-Business.

  161. Ich habe von Frau Käßmann etwas Wichtiges gelernt: Man muss besoffen Auto fahren, riskieren, dass man andere Leute verletzt oder umbringt, dann wird man ein Star.

    Ob sie jetzt mit Bushido einen Rap singt:

    „Schlampe, fahr mich um,
    isch mag das,
    dann fahr isch dich um!“

  162. PI:

    Und – unabhängig davon, wie wir selbst zur Pille stehen – wüssten wir gerne, ob sie diese Aussage in einer Moschee oder bei den von ihr so geliebten Taliban bei Kerzenschein in einem afghanischen Zelt wiederholen würde…

    Fr. Käßmann liegt mit ihrer Aussage doch 100 richtig!

    Also,

    – als Christin wendet Sie sich natürlich an katholische Christen, denn

    – der muslimische Glauben verbietet NICHT Verhütungsmittel – sie werden halt nur nicht angewendet.

    – das kirchlich Verbot der Pille hat katastrophale Auswirkungen in den katholischen Ländern der 3. Welt. Viele Kinder in Brasilien und insbesondere den katholischen Philippinen !!

    —————–

    Das hier ist sinnloses und polemisches Dreinschlagen auf einen politischen Gegner bwz. Gegnerin. Aber in dem Fall hat Fr. Käßmann mal etwas Richtiges gesagt und auch an der richtigen Stelle, in einer katholischen Kirche. Da sitzen ja auch die Empfänger der Botschaft.

  163. #200 s.wolters (14. Mai 2010 14:16)

    Ich bin froh dass wenigstens bei PI noch die Mehrheit so reaktionär eingestellt ist und die Pille (wie ich auch) als Teufelswerk betrachtet.
    Ich halte auch nichts von “vorher Rausziehen” oder nach der “Temperatur zu gehen”.
    Wer “Liebe machen” will, muss auch das Kind als Geschenk Gottes akzeptieren!

    Die „Mehrheit“ scheint hier keineswegs so reaktionär eingestellt zu sein.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viele Leute es gibt, die sich Christen nennen, und die Sexualität PER SE für eine Art Teufelszeug halten, obwohl davon meines Wissens nichts in der Bibel steht und ja irgendwie auch naturgegeben ist und in keiner Weise nachvollziehbar ist, dass dieses Thema ständig mit Angst besetzt sein sollte.

    Jeder hat natürlich auch das Recht auf seine eigenen Verklemmungen, aber wenn solche Leute meinen, ihr Lebensstil müsse auch zwangsweise auf andere angewendet werden, der unterscheidet sich nicht von anderen Leuten totalitären Denkens.

    @ s. wolters: was der Mensch „MUSS“, bestimmen zum Glück nicht Sie, sondern dass kann zum Glück immer noch jeder für sich selbst entscheiden.

    Also leider muss man sagen: was man hier teilweise zum dem Thema lesen kann (Pille verbieten, um der Islamisierung was entgegenzusetzen, Sex grundsätzlich nur zum Kinderzeugen usw.) unterscheidet sich leider vom Islam in dieser Hinsicht nur in der Farbe der Zipfelmütze. Von der Tatsache abgesehen, dass solche Maßnahmen gegen die Islamisierung oder Vorschriften zur Sexualität 100% unrealistisch sind, aber die Realität spielt bei Ideologien ja ohnehin keine Rolle. Deswegen fahren sie ja damit auch regelmäßig an die Wand.

    Solche Leute trifft man in der Tat nur hier. Ich hatte früher schon mal davon gehört, dass es solche gibt (so wie man ab und zu mal von Ufos hört), aber noch nie welche getroffen. Das ist auch irgendwie eine Form von Bewusstseinserweiterung.

  164. Sicher wäre es ein Geschenk Gottes gewesen wenn Käsefraus Eltern die Pille gehabt hätten …

    Das die Pille im Islam und der katholischen Kirche gar nicht erlaubt ist weiss die Frontfrau bewusst nicht und redet mal wieder das was sie am besten kann wenn sie nicht gerade mit 1,6 Promille durch die Städte fährt : Käse

    Durch sie und ihre Anhänger verliert nicht nur die protestantische Kirche Mitglieder sondern auch der Staat viel Geld -denn von den 9%Kirchensteuer die jeder Christ zahlt , gehen allein 4% direkt an den Staat —und wie jeder weiss sind die protestantischen Kirchenaustritte seit Käsefrau besonders hoch …

    … allerdings nur bei Religionen wo man auch austreten kann oder besser darf-der hiesige Islam zieht seine Islam Steuern deshalb nicht
    über die Steuererklärung ein -und zahlt Dank der hier herrschenden Gleichbehandlung natürlich auch keine 4 % Abgaben an den Staat

    Mit den 4% Abgaben werden aber auf der anderen Seite natürlich Moscheen mitfinanziert vom Staat -aber auch egal ,jetzt
    müssen erstmal alle Christen austreten und keine Kinder mehr bekommen damit Deutschland noch schneller islamisch werden darf …

  165. #53 s.wolters

    Und was genau macht dieses Töten besser als das in ihren Worten Töten des Kindes?
    Das passt dann auch zum islamischen Recht; die Vergewaltigte wird nach der Abtreibung als Strafe noch umgebracht, wie wär’s mit ner Steinigung?

  166. Na, wieviele Promillchen warens denn diesmal? Oder hat die den Mist im nüchternen Zustand abgesondert?

  167. #200 s.wolters (14. Mai 2010 14:16)

    Ich bin froh dass wenigstens bei PI noch die Mehrheit so reaktionär eingestellt ist und die Pille (wie ich auch) als Teufelswerk betrachtet.
    Ich halte auch nichts von “vorher Rausziehen” oder nach der “Temperatur zu gehen”.
    Wer “Liebe machen” will, muss auch das Kind als Geschenk Gottes akzeptieren!

    Das war doch hoffentlich ein Scherz, oder?

  168. @ biggy

    Vielen Dank für die Verlinkung (verzeihen Sie das Wortspiel!) von SPON & Co.
    Endlich mal jemand, der seine Erkenntnisse aus den Massenmedien hat!

    Fragen Sie bitte mal Ärztinnen. Die wenigsten verhüten selbst mit der Pille (Befragung der Zeitung für klinische Medizin).

    Die Wirkung der Pille ist hochhormonell, ähnlich wie Cortison.
    Es gibt Studien, wonach mit 20 Todesfälle pro 100.000 Anwenderinnen kalkuliert werden (und das bei gesunden Frauen). Medikamente für Kranke werden bei solchen Todesraten vom Markt genommen (z.B. Cholesterinsenker Lipobay).

    Die WHO hat die Pille 2005 als krebserregend bezüglich Brust-, Leber- und Muttermundskrebs
    definiert.
    Es gäbe dazu noch einiges, was die Pharmaindustrie und Politik diesbezüglich nicht publizieren möchten…

  169. ich hatte doch vor wochen gemeint: „die kommt durch die hintertür wieder ans licht“
    das schhlimme ist, es wird wahr. solche typen finden immer wieder den weg zurück auf die bühne, weil sie in ihrem umfeld genügend steigbügelhalter rekrutiert haben.
    gemeinsammes trinken verbindet.

  170. Liebes PI-Team,

    nehmt es doch bitte hin, dass die Religion der Deutschen der Protestantismus ist. (Sogar Adolf Hitler, seines Zeichens Katholik, sagte dieses schon.)
    2/3 der Deutschen sind traditionell protestantisch. Nur in den unbedeutenden Randgebieten des Deutschen Reiches, im Rheinland und Oberbayern gibt es eine starke katholische Mehrheit.
    Vor allem war und ist die Oberschicht der Deutschen fast ausnahmslos protestantisch.
    Das liegt unter anderem an der mangelnden Arbeitsmoral der Katholiken und deren Unaufrichtigkeit (Stichwort Beichte).
    Schauen wir uns mal um, Merkel, Westerwelle, Köhler, etc. alles Protestanten.
    Diese Oberschicht war und ist für die Kultur der Deutschen ausschlaggebend.
    Gott sei Dank!

    Schauen wir uns katholische Länder an, Belgien (Kindesmißbrauch, dreckig), Polen (Kriminalität, Dreck) und Italien (Faulheit, die dort Lebensinhalt zu sein scheint), Spanien, Portugal, etc.
    Ich möchte nicht in einem katholischen Land leben, seid froh, dass ihr in einem so toleranten protestantischen Land leben dürft!
    Nicht einmal den Kölner Dom haben Katholiken gebaut, der wurde innerhalb von 60 Jahren vom protestantischen Preußen hochgezogen, Jahrhunderte kam der Bau nicht voran.

    Schauen wir uns andere protestantische Länder an. Skandinavien, Niederlande, Schweiz (1/2 ev. Oberschicht ganz eindeutig prot.), da möchte doch jeder leben…. 🙂

    Wir Protestanten sind zu tolerant, das ist unser Fehler und der darf gerne angesprochen werden, aber bitte nicht in diesem Ton!

    Frau Käßmann hat mir Ihrer Aussage Recht.
    Die katholische Kirche erzählt in Afrika den Negern, dass Kondome an der Verbreitung von Aids schuld sind. (Siehe Homepage Vatikan)
    Es ist menschenverachtend, dass Menschenleben aufs Spiel gesetzt werden nur um diese antiquierte Sexualmoral am Leben zu erhalten!

    LG

    Schweinefleischfresser

  171. (…)die Vorteile der Anti-Baby-Pille angepriesen. Sie sei ein “Geschenk Gottes”.

    Der freie Wille ist das Geschenk Gottes, keine Chemie, die den natürlichen Hormonhaushalt verändert.
    Mein verbliebener Respekt vor dieser Thelogin schwindet.

  172. (Erg. zu (14. Mai 2010 16:05))
    Mein verbliebener Respekt vor dieser ThelOgin schwindet. (auch wenn sie bei den Evangelen immer populärer zu werden scheint..)

  173. @ 212 schmibrn

    Ich muss keine Ärztin fragen – dreimal dürfen Sie jetzt raten, warum wohl nicht!
    Ich werde aber hier keinen wissenschaftlichen link reinsetzen, weil es sich nun mal nicht um ein medizinisches Forum handelt.
    Ihre zitierte WHO-Studie ist hochumstritten:
    http://www.faz.net/s/Rub7F74ED2FDF2B439794CC2D664921E7FF/Doc~E4B244EBB16424EB28688441871206E62~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Bis heute ist, übrigens auch im Deutschen Ärzteblatt nicht, ein wissenschaftlich haltbarer Beleg für Ihre Behauptungen geführt worden!

  174. #71 Dr.Demokrat (14. Mai 2010 01:02)

    Jene, die meinen Frau Käßmann habe mit der AntiBABAY-Pille recht, der muss dann mit der Konsequenz einer überpropotoinalen Migrantenqoute leben und damit rechnen, dass PROnrw nie in den Landtag einziehen wird.

    Und ich meine, Du solltest zuerst den Dr. aus Deinem Nick streichen und dann Schreiben und Lesen lernen. Gleiches gilt für viele andere hier auch.

    Käsemann sprach nicht davon, wir Deutschen oder Europäer sollten unsere Kinderzahlen reduzieren, sondern die Dritte Welt, deren Geburtenüberschüsse unsere Länder fluten:

    Käßmann erinnerte an die hohe Sterblichkeit von Müttern und Säuglingen. Jedes Jahr stürben mehr als 300.000 Frauen an den Folgen von Schwangerschaft oder Geburt, 99 Prozent von ihnen in den armen Ländern. „Wer solches Elend von Müttern und Kindern verhindern will, wer den Segen des Gebärens nicht zum Fluch werden lassen will, wird für Geburtenkontrolle, für einen offenen Zugang zu Verhütungsmitteln eintreten“, sagte Käßmann.

    Das kann ich genau so unterschreiben. Meinethalben sogar noch auf Europa ausweiten mit der Forderung, auch und insbesondere dort in bestimmten Gruppen derer, die aus diesen Dritte-Welt-Ländern kommen, ebenfalls für Geburtenkontrolle zu sorgen, denn es sind unsere Länder, nicht die der Dritten Welt!

    Auch ich kann die Käsemann auf den Tod nicht ausstehen. Aber aus jedem Anlaß unreflektiert auf sie loszugehen, bringt es auch nicht, man kann sich, wie hier geschehen, nur lächerlich machen.

    An die hiesigen Katholisten: Steckt Euch Euer Gepfaffe sonstwohin! An etwas Widernatürlichem wie dem Zöbilat irgend etwas Gutes entdecken zu wollen, ist schon krank. Und Pfaffen, die – im wörtlichen Sinne – von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, sollen sich gefälligst aus dem Sexualleben anderer heraushalten. Das ist, als wollte ich als Jurist dem Automechaniker, der an meinem Auto schraubt, erklären, was er wie zu machen habe. Nur mit einem kleinen Unterschied: Sowohl der Mechaniker wie ich haben einen richtigen Bruf erlernt, der Pfaffe dagegen nicht, er ist Anhänger einer Pseudowissenschaft!

  175. @ #205 Paula

    Solche Leute trifft man in der Tat nur hier. Ich hatte früher schon mal davon gehört, dass es solche gibt (so wie man ab und zu mal von Ufos hört), aber noch nie welche getroffen. Das ist auch irgendwie eine Form von Bewusstseinserweiterung.

    Ja, Paula – und diese „Bewusstseinserweiterung“ lässt mich darüber nachdenken, ob ich mit solchen Leuten – oder die mit mir – tatsächlich einen Schulterschluss möchte.

    Wie schon #191 El Grapadura formuliert hat, soll hier der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben werden – ich kann nur sagen – dann eben ohne mich!

  176. #218 Um_lei_Tung (14. Mai 2010 16:14)

    Da sich die christlichen Konfessionen schon einmal zu Gunsten des Islam in die Haare für an die 30 Jahre bekommen haben und damit überhaupt für ein Überleben dieser Religion gesorgt haben , wäre ein erneutes Aufkeimen sicher weder für Protestanten noch für Katholiken gut ,sondern würde auch wie sich aus der jetzigen Sicht zeigt dem Islam die Türen noch weiter öffnen … deswegen ist das sicher von den Medien auch teilweise künstlich arrangiert ( bezahlt?) und die wirklichen Probleme (siehe Pi )werden ausgeblendet ,solange man noch mehr für die Verbreitung des Islam in Europa tun kann.

    Das die christliche Kirche dann alsbald durch Mitgliederschwund und vor allem die nichtvorhandenen Kinder der 68iger Generation
    in grosse Schwierigkeiten gerät, sieht man heute an fast jeder Schule -wo teilweise die Zahl der muslimischen Schüler über der, der christlichen liegt – wir brauchen also als letztes einen christlichen Kirchenstreit .
    Es fehlen jetzt schon die Leute die diesen austragen wöllten…

    Ausserdem steht es natürlich jedem offen von der protestantischen in die katholische Kirche über zu treten oder in den Islam…

  177. Dieser ökumenische Kirchentag „glänzte“ auch durch die Einforderung „tiefgreifenden Respekts“ vor … der :mrgreen: „Religion“ Satans, des Islam. 😮

    Dass deren „Gott“ nicht unser GOTT ist, also auch nicht Jahwe, haben selbst Theologen schon begriffen.

    Was macht da schon eine Käßmann aus?

    Abgesehen davon irrt die kath. Kirche bezüglich der Pille, ebenso hinsichtlich des Zölibats.

    Da ist eine Käßmann nicht mehr als ein Pickel am …

  178. #219 biggy (14. Mai 2010 16:32)

    Ja, Paula – und diese “Bewusstseinserweiterung” lässt mich darüber nachdenken, ob ich mit solchen Leuten – oder die mit mir – tatsächlich einen Schulterschluss möchte.

    Gegen den Islam wird es keine einheitliche Front geben! Mehrere sind auch viel sinnvoller.

    Da wo wir zusammen arbeiten können, sollten wir es tun und da wo nicht, sollten wir an unterschiedlichen Fronten gegen den einen „Feind“ kämpfen! Unsere Differenzen werden wir mit der Zeit im friedlichen Diskurs, im gegenseitigen Respekt ohne Zwang auf den anderen schon einvernehmlich lösen können! Dafür haben wir genug Zeit, bzgl. des Islams haben wir keine Zeit zu verschenken!

  179. #36 DoomRaider (13. Mai 2010 23:28)

    > Dabei sind doch diese hässlichen, ekelhaften, kinderfickenden katholischen Drecksmönche und Schweinepfaffen die wahren Untermenschen. <
    ……….
    Bei Ihrem Gegifte gegen kath. Priester:
    Das System Goebbels Zipfelmützen per Medien (GEZ- Reichsrundfunk)zu manipulieren, wirkt bei Ihnen anscheinend immer noch hervorragend.
    Siehe link für Sie ganz persönlich:
    http://tinyurl.com/ye64fap
    Übrigens:
    Der Missbrauchsvorwurf (das zu tun was Grüne schon lange für sich in Anspruch nehmen und nur für sich gutheissen, nämlich Kinder zu ficken, andersdenkenden steht das nicht zu) hat sich bei Bischof Mixa als gezielte Lüge
    herausgestellt- der Vergewaltigte wusste von nichts!!!!
    Gruss

    PS: http://tinyurl.com/34g4t9f

  180. #162 WahrerSozialDemokrat (14. Mai 2010 10:01)

    Aber die Vorraussetzung das bei einem Verbot [der Pille] alle unverändert so weiter querbeet rumpoppen wie bisher ist ziemlich absurd!

    Darauf spekulieren die Anhänger der „Bevölkerungssteigerung durch Pilleverbot“-Hypothese aber offenbar. Denn wer Kinder will, wird ja wohl keine Pille nehmen, oder?

    Die Provokation mit den Nonnen, erinnert mich an Vergewaltigungsrituale die bei Überfällen von Klöstern gerne durchgeführt werden! Die Nonnen haben sich wohl freiwillig für die Enthaltsamkeit entschieden

    Es reicht wenn die Kirche nicht mehr suggeriert dass der Weg des Zölibats besonders gottgefällig ist, die Abnahme der Freiwilligenrate folgt dann von selbst. Mehr habe ich nicht vorgeschlagen (mein Vorschlag hier ist auch ausschließlich an die katholischen Kreise gerichtet, die gerne versuchen, die Pille oder auch die „Homo-Ehe“ als die Ursache für den Bevölkerungsrückgang hinzustellen. Prinzipiell soll aus meiner Sicht jeder nach seiner Façon glücklich werden).

  181. #225 dergeistderstetsverneint (14. Mai 2010 19:05)

    Will mich jetzt nicht darüber streiten! Aber…

    die Pille oder auch die „Homo-Ehe“ als die Ursache für den Bevölkerungsrückgang hinzustellen

    Ist natürlich und auch unnatürlich Quatsch!

    Pille, da als Geburtenkontrolle gedacht, hat als natürlich Folge den Geburtenrückgang, das ist von dem Einzelnen auch so gewünscht, aber ist es auch von dem Einzelnen als gesamtes ebenso gewünscht? Das zu leugnen ist quatsch! Es zu bewerten wieder etwas anderes!

    Homo-Ehe ist natürlich Quatsch! Erst propagiert man die Ehelosigkeit als Befreiung der Frau vor der unnatürlichen Unterdrückung des Mannes, um dann die „natürliche“ Ehe für Homos einzuführen! Gleichberechtigte Partnerschaft wäre ausreichend, aber es geht dabei nur um das Adoptieren von Kindern, deren Zeugung man sich selbst strikt weigert!

    Das ist doch nicht normal!

  182. #225 dergeistderstetsverneint (14. Mai 2010 19:05)

    Prinzipiell soll aus meiner Sicht jeder nach seiner Façon glücklich werden.

    Na dann aber bitte auch die Muslime und Satanisten! Oder doch nicht ganz frei?

    Oder verstößt irgendetwas das du der Kirche vorwirfst (z.B. Zölibat) gegen geltendes Recht? Wird wer gezwungen? Warum diese Verrenkung, wenn am Ende doch jeder Leben darf wie er möchte?

    Na ja, führt zu weit vom Thema weg…

  183. Was ist nur aus PI geworden?

    Wenn ich hier die Leserbriefe so lese wird es mir nur noch übel, Pi ist mittlerweile zu einer Plattform für Domestizierte Primaten degeneriert.

  184. Ich kann ansolut nicht verstezhen, dass man, wenn man sich wirklich als christlich bezeichnet (denkt an Jesus Christus), sich hier in großer Zahl so unchristlich gibt.
    Das, was hier überwiegend anKommentaren abgegeben wurde, hat nichts mit „christlicher Nächstenliebe“, mit dem, wie Jesus gehandelt hätte, zu tun.
    Da schließe ich auch die Betreiber von PI mit ein.Von den Vorkomnissen im sexuellen Missbrauch in der Katholischen Kirche, man verweist da lieber auf Vorkommnisse in der Odenwaldschule oder die Trunkenheitsfahrt von Frau Käßmann, verliert aber kein Wort über katholische Priester oder die unchristlichen Verhaltensweisen dieses „Vorbilds“, Bischof Mixa, der hoffentlich bald auch endlich verschwunden ist.

    PI: Wozu? Das machen doch schon alle anderen.

    Diese Heuchelei ist wirklich unerträglich und dem, was sich mit christlichem Handeln (viele Kommentare sprechen dagegen) verbindet, einfach dem, wie Jesus hier urteilen würde, konträr.

  185. #228 lurchi (14. Mai 2010 19:43)

    Pi ist mittlerweile zu einer Plattform für Domestizierte Primaten degeneriert.

    Das ist so allgemein das man gar nicht weiß, wen Sie als Primaten verunglimpfen wollen! Und ich nehme dabei auch diejenigen, die nicht meiner Meinung sind, vor Ihrer Aussage in Schutz! Nicht weil die das so wollen, sondern weil es denen und mir gegenüber schlicht falsch ist!

    Trage Sie was zur Diskussion bei, am besten zum Ursprungsthema oder lassen Sie es einfach!

  186. #229 Uwe K. (14. Mai 2010 19:55)

    >Da schließe ich auch die Betreiber von PI mit ein.Von den Vorkomnissen im sexuellen Missbrauch in der Katholischen Kirche, man verweist da lieber auf Vorkommnisse in der Odenwaldschule oder die Trunkenheitsfahrt von Frau Käßmann, verliert aber kein Wort über katholische Priester oder die unchristlichen Verhaltensweisen dieses “Vorbilds”, Bischof Mixa, der hoffentlich bald auch endlich verschwunden ist.<

    Wo bleibt Ihr Giften gegen kinderfickende Grüne?
    Oder haben diese Sonderrechte gegenüber anderen- oder ist das etwa Ihresgleichen? Dann: Viel Spass und grüssen Sie Ihre Parteifreunde:
    http://tinyurl.com/y9aedqp
    Gruss

  187. #229 Uwe K. (14. Mai 2010 19:55)

    hat nichts mit “christlicher Nächstenliebe”, mit dem, wie Jesus gehandelt hätte, zu tun.

    Na dann mal los! Erklären Sie uns wie es sein sollte! Und nicht wie es nicht sein sollte!

    Wen wollen Sie verteidigen? Jesus, Käßmann, Pille, Gottes Geschenke oder Ihren Hass, auf was auch immer?

    Diese Heuchelei ist wirklich unerträglich

    Man wird schneller zu einem Pharisäer als zu einem Heiligen, da die Verlockungen auf Erden gelebt werden können und für den Himmel nur versprochen wird! Doch keine Angst, entschieden wird später! 😉

    Nicht ganz ernst gemeint, aber ich finde es nett:
    The Good-O-Meter

    http://www.youtube.com/watch?v=XrLzYw6ULYw

  188. @ Yogi.Baer : Dass die Medienberichte besonders kirchenfeindlich sind, wie Sie behaupten, ist mir wohl entgangen. Davon abgesehen braucht man wirklich keine negativen Medienberichte um die katholische Kirche zu hassen, dass ihnen die Feinde nicht ausgehen, dafür sorgen die Katholen glücklicherweise selbst. Und ob Mixa der Vergewaltigung schuldig ist oder nicht ist mir auch herzlichst egal weil das an meiner Einstellung nicht das geringste ändern. Erstens gibt es mehr als genügend andere derartige Fälle und zweitens hat Mixa ja vor laufender Kamera zugegeben Kinder geprügelt zu haben. Misshandlung von Schutzbefohlenen nennt man das, ja Pfui Teufel !!! Die katholische Pseudo- und Doppelmoral ist schon, gelinde gesagt, mehr als merkwürdig. Wenn nämlich irgendeine verkrachte, im Leben völlig gescheiterte, psychisch labile Existenz eine Kinderschändung begeht wird oft genug nach der Todesstrafe gebrüllt, aber bei diesen Leuten im Kloster ist da plötzlich Mäßigung angesagt ??? Um nicht missverstanden zu werden : ich möchte die ersteren Kinderschänder auf keinen Fall verharmlosen, Kinderschänder sind immer etwas widerliches aber dieses zweierlei Maß messen ist unerträglich.

  189. #233 DoomRaider (14. Mai 2010 21:36)

    Dieser Kommentar war so lustig, wie zugleich verlogen!

    „Die katholische Pseudo- und Doppelmoral ist schon, gelinde gesagt, mehr als merkwürdig“

    Würden Sie für atheistische, sozialistische, im Auftrag der Befreiung von der kath. Morallehre/ „Sexualleher“, agierenden Genderficker (egal was, Hauptsache es befreit) auch die Worte Pseudo- und Doppelmoral benutzen? Nein? Warum nicht? Weil das was Sie den einen Vorwerfen, den anderen ihre „Moral“ ist!

    Nun greifen Sie aber die „Moral“ an, indem sie das Fehlverhalten Einzelner, was durch nichts innerhalb dieser „Einrichtung“ als Lehre zu begründen ist, um die Moral als Ganzes als falsch abzuleiten! Anstatt sich Grundsätzlich über die nichtvorhandene Moral zu beklagen und deren Auswirkungen auf die Gesamtheit zu betrachten und ohne zu erkennen, dass der „Rest“ wesentlich unmoralischer ist, wollen Sie Pseudo- und Doppelmoral anklagen, indem Sie für Unmoral als Befreiung agieren! ?

    „Und ob Mixa der Vergewaltigung schuldig ist oder nicht ist mir auch herzlichst egal weil das an meiner Einstellung nicht das geringste ändern.“

    Nicht die katholische Kirche hat ein Problem, sondern Sie! Sie wollen es so, wie sie es wollen! Egal ob wahr oder falsch! Ist auch Ihr gutes Recht! Und es mag Gründe dafür geben?

    Weiterhin:

    „hat Mixa ja vor laufender Kamera zugegeben Kinder geprügelt zu haben. Misshandlung von Schutzbefohlenen nennt man das, ja Pfui Teufel !!!“

    Jetzt sind Sie aber selber Doppelmoralisch! Ersten „Backpfeife“ und Verprügeln ist schon ein Unterschied, auch wenn es mir selber nicht gefällt hier zu differenzieren und zweitens wenn Sie alle auch nur einen Tag dafür einsperren wollen, ist keiner mehr auf der Straße! Was es nicht besser macht, aber die Verlogenheit aufzeigt!

    Damit will ich Enden, bevor ich mich hineinsteigere und mich über atheistische und/ oder sozialistische verlogene Pseudo- und Doppelmoral auslasse!

    Und glauben Sie mir, in diesem unseligen und verlogenen Sinne, war mein Name auch mal Programm! Und ich weiß genau was Sie und auch ich beklagen, nur muss man den wahren Feind erstmal benennen und dazu schaut man am besten in sich hinein und befreit sich! Müssen Sie nicht verstehen! Wieder mal ein Satz nur für mich! 😉

  190. @ DoomRaaider, zum dritten

    >Erstens gibt es mehr als genügend andere derartige Fälle und zweitens hat Mixa ja vor laufender Kamera zugegeben Kinder geprügelt zu haben<
    ………

    Was ist eine "laufende Kamera"???
    Mir ist bisher noch keine betacam von der Schulter gehopst und abgehauen….
    Oder meinen Sie "Steadycam" Da rennt aber auch nur der Operator, "Kollege" BVW (oder Ikegami, oder..) bleibt ruhig in seinem Tragegestell…
    Im Übrigen: Prügel war in der Zeit eines Stadtpfarrers Mixa normal, weniger allerdings
    war es üblich,sich auf dem Schulhof abzustechen, wie es heute in der Zeit der Kuschelpädagogik gang und gäbe ist.
    Gruss

  191. #228 lurchi (14. Mai 2010 19:43)

    Die Methode ich weiss es besser sage aber nicht was ich besser weiss ,ist nun heute üblich geworden manchmal aus Angst öfter aus Dummheit
    die eigene Dummheit bei genauer Reflektion selber erschreckt zu erkennen oder auch angreifbar zu werden… beides ist genaugenommen überflüssig und ähnelt dem Käse der Käsefrau , die uns eigentlich nichts Neues mitzuteilen hat aber in den Ländern wo es wichtig wäre natürlich die Klappe hält….

    Scheint die Schweigerei aus Heuchelei einen im richtigen Zeitpunkt eben auch weiterzubringen und der Erfolg einem Recht zu geben so ist der Allgemeinheit durch massive Heuchelei natürlich eher selten geholfen -aber das ist nun auch der Grund warum sich heute die Menschen fragen wie können derart
    Dumme zu den Eliten diese Landes gehören?
    Wo sie dem Land doch mehr schaden als nützen.

  192. @ WahrerSozialDemokrat : Das einzige was verlogen ist ist die katholische Pseudomoral und Leute die diesen D**** auch noch verteidigen. Die Befreiung von dieser sogenannten Moral ist das einzig richtige und hätte schon vor Jahrhunderten passieren müssen und das diese Befreiung auch von manchen Leuten, die überhaupt keine Moral besitzen missbraucht wird ändert daran nichts. Die allgemeine nicht vorhandene Moral die sie beklagen ist indirekt auch eine Folge des Katholizismus, weil die Pseudomoral eben dermaßen abstoßend ist dass viele dann gar nichts mehr von Moral wissen wollen. Eine richtige und ehrenwerte Moral muss her und die widernatürliche und perverse Katholen- Pseudomoral ersetzen. Desweiteren ist auch unerträglich wie Sie hier versuchen jeden Gegner des Katholizismus in die linke Ecke zu drängen. Und zwischen Backpfeifen und verprügeln mag ein Unterschied sein aber es kommt darauf an gegen wen man sie anwendet. Wenn sich zwei Gleichstarke im Schulhof oder in der Kneipe prügeln ist das was anderes als Kinder zu schlagen, die sich nicht wehren können und die noch dazu als Schutzbefohlene von Mixa abhängig wahren. Auf solche Leute wie Mixa spucke ich !!!! Das werden Sie hoffentlich begreifen. Und ich bin stets in der Lage die wahren Feinde zu benennen was ich ja bereits tue falls es Ihnen entgangen sein sollte.

  193. @ DoomRaider
    Haben Sie ein persönliches Problem mit dem Katholizismus?
    Eventuell wäre eine Therapie angebracht (ist nicht polemisch gemeint)
    Gruss

  194. Ach ja und an die Idioten, die weiter oben hier irgenwas von „Abtreibung“ gefaselt haben : lernt lesen !!! Hier geht es ja wohl um das Thema Pille und nicht um Abtreibung. Strengt mal euer Mikrobengehirn etwas an ihr Einzeller !!

    @ Mastro Cecco und wien1529 : Ja, ja wenn man inhaltlich nichts zu sagen hat wird eben die Nazi-Keule geschwungen. Ihr seid einfach JÄMMERLICH !!!

  195. #238 DoomRaider (14. Mai 2010 22:59)

    Völlig richtig die Befreiung von der christlichen Moral aber natürlich nicht von der islamischen wird uns richtig weit bringen …-kein Wunder wo im Islam eine ähnliche Moral eben nicht mal vorhanden ist …gegenüber der islamischen pseudo Moral(taquiya) wird uns sicher noch
    die böse katholische Moral wie ein Paradies vorkommen… Unkenntnis über das viel strengere innerkirchliche katholische Recht als das Bundesdeutsche beruht auf verblödenden Medien – ist also nicht unbedingt die Schuld des nicht Informierten.

  196. #218 biggy

    Ich muss keine Ärztin fragen – dreimal dürfen Sie jetzt raten, warum wohl nicht!

    ,

    Wenn Sie tatsächlich das sind, für das Sie sich ausgeben, dann wundere ich mich nun tatsächlich, auf welche Weise Sie meinem Beitrag 158 beantworten haben. Ich schrieb dort:

    Vielleicht bezahlen wir also alle einen hohen Preis dafür, daß wir durch die Einführung der Pille einen gigantischen Eingriff vorgenommen haben in das Zusammenwirken von Mann und Frau.

    Wie auch immer man dazu stehen mag: die katholische Kirche verfolgt einen anderen Entwurf, ein fast hilflos erscheinendes Konzept von Empfängnisverhütung, angesichts der – zumindest im reichen Westen – so leicht verfügbaren Pille.

    Sich also in einen katholischen Dom zu stellen, und als Geschiedene, dazu als zurückgetretene Bischöfin derartige Themen zu predigen, das zeigt die feminine “Qualität der Unbelehrbarkeit” dieser Frau.

    Es zeigt, welchem Geist man mit der Pille alles zur Selbstverwirklichung verhilft.

    ,

    Darauf zeterten Sie in 166 über die Verantwortungslosigkeit des Mannes, von der die Frauen durch die Pille befreit worden wären.

    Das mag so sein.

    Ist aber eigentlich keine einer Ärztin würdige Antwort auf das, was ich vorgetragen hatte. Finden Sie nicht auch?

    EEkat

  197. @ Akkon : Die Befreiung von der katholischen „Moral“ ist in Wahrheit eine VORAUSSETZUNG für die erfolgreiche Abwehr der perversen islamischen Ideologie. Das Argument dass der Islamismus mit Katholizismus abgewehrt werden solle ist ungefähr so als hätte man im Italien der 30er Jahre gesagt, dass man zunehmendem NS- Einfluss durch verstärkten Glauben an Mussolini entgegentreten müsste ! Der Katholizismus ist nicht nur dem Islamismus inhaltlich und geistig näher als jede andere Ideologie in Deutschland er ist auch eifriger Erfüllungsgehilfe der Islamisierung Europas !! Die d*****Kirche ergötzt sich an den zunehmenden Moscheebauten in europäischen Ländern und Gollum ( Ratzinger ) hat sich in Rom bereits mehrfach mit islamischen Vertetern zwecks Annäherung getroffen. Im Vatikan schmieden die Feinde der westlichen Kultur ihr Bündniss gegen Aufklärung und die westlichen Werte !!!

  198. #238 DoomRaider (14. Mai 2010 22:59)

    Nun gut, lassen wir mal die katholische Morallehre beiseite! Das Filmchen kennen Sie bestimmt, ist ja mein kleines „Werk“, gehen Sie unkatholisch auf Für- und Wider der einzelnen sechs Punkte ein! Um am Anschuss die Kurve zur „verlogenen kath. Moraltheologie“ zu knüpfen!

    Die 6 Säulen des Genderismus
    http://tinyurl.com/yc3kak7

    Ich bin ernsthaft neugierig! Und ich bin nicht verbohrt für neue zukunft und gewinnbringende Argumente!

  199. @ WahrerSozialDemokrat : Nein, ich kannte ihr Filmchen nicht, habe es mir aber gerade angesehen weil Sie so darauf bestanden haben. In der Youtube-Info wird eine gewisse Gabriele Kuby zitiert ( sehr bekannt, diese bedeutende Persönlichkeit ) mit folgendem Wortlaut : „Ich sitze nicht auf dem hohem Ross, auch ich bin geschieden. Aber…. ich habe dazugelernt.“ Aha. Scheidung ist also Sünde und die traditionelle Familie die einzig mögliche Lebensweise, alles andere ist nach der katholischen „Moraltheologie“ ( Kurve geknüpft ) ein potentielles Verbrechen. Dass auch Unverheiratete und alleinstehende Frauen Kinder zur Welt bringen und großziehen interessiert dabei nicht. Bei der Ablehnung der Polygamie und der Pornographie stimme ich durchaus zu. Ach und übrigens nochmal zum Thema „allgemeine Unmoral“ : Die d*****Kirche giftet eigentlich ausschließlich gegen angeblich Unmoralisches wie zum Beispiel unverheiratete Partnerschaft, bei tatsächlicher Unmoral wie Prostitution und der islamischen Polygamie kommt von der ach so moralischen katholischen Kirche wenig bis gar nichts. Woran das wohl liegt ??

  200. Und zum Abschluss noch ein paar Worte zu Yogi.Baer und dann ist es für heute auch gut: Sie haben in ihrem „intelligentem“ Beitrag oben einen Link zu einer Seite namens „Kreuz.net“. Jedem hier, der für die westlichen Werte eintritt, kann ich wärmstens empfehlen auf diese Drecksseite „Kreuz.net“ drauf zu klicken und sich diesen ekelhaften Dreck dort mal reinzuziehen. Da zeigt der Katholizismus sein wahres widerwärtiges Gesicht !! Einer der diesen Schmutz ernsthaft propagiert hat bei der Verteidigung der westlichen Werte nichts zu suchen !!! „Kreuz.net ist auch interessant für die Freunde Israels hier, die antisemitische und antiisraelische Hetze dort kann sich mit der NPD hervorragend messen.

  201. #241 DoomRaider (14. Mai 2010 23:48)

    Glauben und Wissen unterscheiden sich bekanntlich …………………..

  202. Demnächst wird Kässmann verkünden, die Atombombe sei eine Gottesgabe und alle werden euphorisch applaudieren.
    Sich mit Talibanesen beim Kerzenschein in einem Wüstenzelt zu treffen, sagt viel über ihre heimlichen Phantasien aus. Schon Susanne Osthof kam gar nicht mehr aus dem Schwärmen über die Araber, die eben noch echte Männer seien, heraus. Vermutlich hat’s der „getönte“ Gasmann auf dem Rücksitz des Phaeton doch nicht so gebracht. 🙂

Comments are closed.