Hat Köln jetzt einen Charles Bronson, der nach bewährter Methode Sicherheit für die Bürger schafft, die Politik und Behörden ihnen verweigern? Ein geheimnisvoller Unbekannter, ganz in schwarz gekleidet, bereitete drei Straßenräubern unbekannten Hintergrundes  eine unangenehme Überraschung zu früher Stunde.

Der Kölner Express berichtet:

Drei Räuber (18, 18, 21) wollten einen Mann ausrauben. Der zückte ein Messer und stach auf den 21-Jährigen ein. Der 21-Jährige wurde schwer verletzt und musste einer Notoperation unterzogen werden. Er kämpft im Krankenhaus um sein Leben.
Zusammen mit seinen Komplizen hatte er in der Nacht zu Samstag zuvor versucht, einen bislang Unbekannten zu berauben. Gegen 1.50 Uhr war es an der Poststraße/Ecke Agrippastraße zur Konfrontation zwischen dem Trio und einem circa 30- bis 40-Jährigen, komplett schwarz gekleideten Mann gekommen.
Eine Streifenwagenbesatzung traf kurz darauf die beiden Heranwachsenden und ihren schwerverletzten Begleiter an. Der mutmaßliche Angreifer war nicht mehr vor Ort.
In ihrer Vernehmung räumten die beiden 18-Jährigen ein, dass die Aggression von ihnen ausgegangen sei. Um an Geld zu kommen, „wollten wir ein paar Leute abziehen“, so einer der beiden gegenüber den Ermittlern.
Gemeinsam hätten sie den etwa 1,80 Meter großen, athletischen Mann, der eine schwarze Sporttasche mitführte, angegangen, um ihn zu berauben. Unter anderem hätten sie ihr Opfer mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Letztlich habe der Angegriffene mit einem Messer den 21-Jährigen in die Brust gestochen und sei geflüchtet.
Die beiden 18-Jährigen wurden festgenommen. Bis dahin waren sie polizeilich noch nicht einschlägig in Erscheinung getreten. Im Gegensatz zu dem Verletzten, der bereits mehrfach mit Körperverletzungs- und Raubdelikten auffällig geworden ist. Gegen das Trio wird nun wegen versuchten schweren Raubes ermittelt.

In der Filmserie „Death Wish“ hatte Charles Bronson Formen des zivilen Ungehorsams demonstriert, durch welche sich Bürger gegen die Kraftanwendung asozialen Gesindels zur Wehr setzen können, wenn die Vertreter der Staatsgewalt nicht Willens sind, diese im Sinne der Allgemeinheit einzusetzen. Eine praktische Umsetzung der Bronson’schen Gesellschaftsideen hatte in Köln bisher auf sich warten lassen.

image_pdfimage_print

 

297 KOMMENTARE

  1. Mich würde allerdings interessieren, ob in irgendeiner Variante auch gegen den wehrhaften Mann ermittelt wird?

  2. Herzlichen Glückwunsch an den wehrhaften Bürger! Er hat die einzig richtige Wahl getroffen: entweder die oder er. Sehr klug von ihm, sich aus dem Staub zu machen. Unser perverses „Rechtssystem“ würde ihn ohne Umschweife verknacken und sicher müßte er auch noch Schadenersatz an den Räuber entrichten.
    Und wieso da schon wieder ein Bereicherer mit mehrfachen Auffälligkeiten wegen Körperverletzung und Raub frei auf unseren Straßen herumläuft, muß mir auch mal jemand plausibel erklären.

  3. Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.

    Wenn Du hier mitliesst, weisst Du, dass Du niemals nicht so blöd sein darfst und Dich tatsächlich meldest!

  4. Death Wish ist eine in Deutschland Indizierte Filmreihe. Der Staat hat nunmal was gegen Selbstjustiz. Aber wenn man sich so manches Urteil unserer Realitätsfremden Richter ansieht, dan bleibt oftmals keine andere Wahl als selber zu Handeln.

  5. Richtig so! Hätte sich der Angegriffene passiv verhalten, wie die Polizei immer rät, wäre er im günstigsten Fall ausgeraubt worden und im ungünstigsten tot. Das feige Gesindel, welches immer nur im Rudel angreift, hat es nicht anders verdient. Kein anständiger Mensch würde einem anderen grundlos Schaden zufügen, das eigene Leben und die eigene Gesundheit oder die anderer zu verteidigen, muss aber wieder eine Selbstverständlichkeit werden.

  6. Der schwarz Gekleidete hatte ebenfalls eine schwere Kindheit und eine freudlose Jugend. Ich jedenfalls habe daher Verständnis und Sympathie für ihn.

  7. Man beachte, dass in der Szene aus Death Wish keiner der Schurken ein Schwarzer ist. Soviel politische Korrektheit war halt schon nötig.

  8. Nur Mut machmal wirkt auch Pfeffer Spray, aber mal gut so, dass jemand sich richtig zur Wehr setzt.

  9. #6 to arms (22. Mai 2010 18:12)

    „Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.“

    „Wenn Du hier mitliesst, weisst Du, dass Du niemals nicht so blöd sein darfst und Dich tatsächlich meldest!“

    Richtig! Bloß nicht melden, denn was die Polizei sagt ist völlig irrelevant!
    Der Staatsanwalt und erst recht der Richter werden das nämlich ganz anders sehen!!!!!

  10. #11 Spartakus
    annähernd so braun wie unsere arabischen und türkischen „Freunde“ jedoch schon.

    Ist es jedoch ganz gleich, welche Hautfarbe ein jener hat, Notwehr ist immer ein Muss. Auch wenn der andere dafür bluten muss. Oder halt zugrunde gehen, wie im Filmchen.

  11. toll mal erwischt es die richtigen 😀
    ja Charls Bronson das war ein lichtbitz im ekelhaften LRG universum heranwacsenden teens.
    jeder wollte c. bronson sein! ein mann ohne
    schwule afferen, drogenkarieren oder nuttengeschichten.

  12. Ein klarer Fall von Notwehr, getreu dem Wild West-Prinzip „Du oder ich!“. Die Deutschen haben leider nicht mehr die Eier, einen auf Bronson zu machen! Hier wird nur noch geredet, diskutiert, geredet, auf Schwächeren rumgehackt, sich gegenseitig fertig gemacht und geredet…

  13. Wenn die Dödel so weitermachen, werde ich ein kleines Unternehmen gründen, das zum absoluten Selbstkostenpreis (Aufwandsentschädigung reicht) ältere oder weibliche Personen bei Bedarf begleitet und bechützt, wenn sie Angst haben alleine aus dem Haus oder nach Hause zu gehen ….

    Man kann ja heute nicht mal mehr den durchwegs ausländischen Taxifahrern trauen…

    Anruf genügt….

  14. #6 to arms (22. Mai 2010 18:12)
    „Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.“

    Der müsste ja bekloppt sein, sich zu melden…
    Da gibt’s gar keinen Grund für. Bierflasche über den Schädel – und weil es eventuell nur Notwehr sein „könnte“ bittet man dem möglichen Bösewicht, sich auch noch freiwillig zu melden, damit er für sonstwas für ein Verfahren parat steht, weil er sich nicht hat brav ausrauben lassen.

    Geht’s noch blöder?

  15. In einem westeuropäischen Rechtsstaat gibt es in solchen Situationen nur eins – „Shoot, Shovel & Shut Up“. Der schwarzgekleidete Mann hätte gut daran getan, die beiden anderen Täter auch noch abzustechen.

  16. Haha! Das wehrhafte Opfer soll sich bei der Polizei doch bitte melden…

    Natürlich. Wo unsere Justiz ja immer Verständnis für Opfer zeigt und Täter hart bestraft… LOL

  17. Ich kenne übrigens selbst einen Fall, wo jemand mit einem Messer überfallen wurde, eine scharfe Waffe zog und in etwa sagte: „Verpiss dich, du Arschloch, oder ich kanll dich ab!“.
    Damit war der Überfall beendet.

  18. #18 nawerdenn (22. Mai 2010 18:25)
    „Der schwarzgekleidete Mann hätte gut daran getan, die beiden anderen Täter auch noch abzustechen.“

    Nein, sonst hätten sie ihn ja nicht entlasten können…

  19. @#3 to arms (22. Mai 2010 18:09)

    Rechtlich eine Notwehrüberschreitung.
    Moralisch gesehen? Na geht doch! 😉

  20. Es gibt übrigens auch zig Moslems, die menschlich absolut in Ordnung sind und die wirklich was taugen – vielleicht war der Kerl in Schwarz einer davon, wer weiß? …

    Ich kann nur sagen: Das ist gelaufen, wie es sich gehört.

  21. BTW es gab eine Meldung aus Australien vor ein paar Tage. Da wollten drei einen Studenten überfallen und eine Gruppe von Ninjas kam ihm zu hilfe. Auch gut! 😉

  22. Richtig so!
    Ja nicht bei der Polizei melden. Aus einem „Zeugen“ macht der Staatsanwalt einen Angeklagten und die Kuschel-Justiz verurteilt Sie zu mehreren Jahren Knast. Die Räuber bekommen Bewährung, wenn überhaupt. So ist das in unserer schönen Republik.

  23. Übrigens: Wer ein wenig Englisch lesen kann, dem sei dieses Blog an’s Herz gelegt:

    http://www.thearmedcitizen.com

    Man findet hier aktuelle Meldungen zu Fällen, in denen sich die vermeintlichen Opfer von Straftaten erfolgreich mit Waffengewalt zu Wehr setzten.

    Wirklich sehr schön zu lesen, es ist ein Gegengewicht zu den vielen schlechten Nachrichten, mit denen wir sonst konfrontiert werden.

  24. tja, wo mit richtiger gegenwehr zu rechnen ist, sinkt die verbrechensrate signifikant. tatsache.

    mein mitleid mit krimellen die zu opfern wurden hält sich in grenzen.

  25. Ich habe neulich ein Gespräch gehört, daß der Verfassungsschutz viele V-Leute bei den Moslems untergebracht hat. Die sollen zum beispiel auf einen bestimmten Code Zielmarkierungen in den Moscheen anbringen. Also Musels seid euch nicht so sicher. Was denkt ihr denn, warum es so viele Konvertiten gibt?

  26. habe schon lange darauf gewartet, dass sich ein Opfer direkt wehrt!
    Ich sage hier nur! Gut hat der es gemacht!

    Seit Jahren sind die Opferzahlen steigend, wobei viele Straftaten gar nicht angezeigt werden.. allerdings ist auch die Tatsache das der Tod des Opfers billigend in Kauf genommen wird – vermutlich einer der Gründe, warum meine Kurse immer voller werden und sich nun
    jemand angemessen verteidigt hat!

    Wenn jemand angreift, will er nicht nett und lieb “Guten Tag” sagen!
    Der Angreifer will im Zweifelsfall den Tod seines Opfers!
    Jeder der hier zögert, riskiert sein eigenes Leben!
    Jeder sollte sich die Frage stellen, will ich leben oder nicht!
    Ich denke, es will jeder LEBEN!
    Daher würde ich auch mit aller Kraft und meinen Möglichkeiten, gegen die Angreifer vorgehen.

    hallalie… die Walküren sind los….

  27. Seit Jahren sind die Opferzahlen steigend, wobei viele Straftaten gar nicht angezeigt werden..

    Ich weiss rein zufällig auch, dass es nicht alle Fälle von gelungener Notwehr in die Zeitung schaffen. 😉

  28. GRATULATION an den Wehhaften.

    Solche Menschen die sich nicht mehr einfach „abziehen“ lassen bräuchten wir viel mehr!!!

    Nur schade das er die beiden anderen nicht auch noch abgewehrt hat 😉

  29. Alle klatschen hier Beifall,
    nur welcher Deutsche Bürger geht mit einem Messer spazieren ?
    Vielleicht handelt es sich ja um den „Messerstecher“ auch um einen Verbrecher der seinerseits ein „Ding abzog“ und sich von den drei anderen „erwischt“ fühlte ?
    Was ist wenn der Mann mit dem Messer selbst ein Moslem ist ?
    Moslems tragen ja oft ein Messer mit sich rum.

  30. Schließe mich meinen Vor-Kommentatoren an!

    Wenn die Repressententanten-Politiker keine Abhilfe schaffen, sei es über Polizisten oder die Durchsetzung und (deutsch-)sittengerechte Anwendung geltenden Rechts, müssen wird eben besser sein als „die“ – solange wir noch in der Überzahl sind.

  31. #23 Spartakus (22. Mai 2010 18:39)
    EH MANN OMBRE DER LINK IST SOO GEIL DANKE! 😀

  32. So ein Bericht macht Mut und war überfällig. Mal Hand aufs Herz, liebe Alteinwohner: Welcher Bürger über 40 Jahre traut sich nach Einbruch der Dämmerung noch zu Fuss auf die Straße? Eine relative Sicherheit hat man nur noch, wenn man seine Haustür mit doppelten Panzerriegeln absichert und nur per Auto das Haus verlässt. Aber dann auch nur mit Bewaffnung…..

    Als ich in den „Siebzigern“ die Filme „Mad Max“ (mit Mel Gibson) und „Ein Mann sieht rot“ (mit Charles Bronson, als Death Wish auf VHS-Video) im Kino gesehen habe, habe ich hinterher den Inhalt als Science-Fiction-Müll abgetan. Nie und nimmer hätte ich mir damals vorstellen können, das so ein Zeitalter mal nackte Realität werden könnte und das so eine Politik zum erklärtem Ziel von Claudia Fatima Roth, Daniel Cohn-Bandit (der „Kinderverführer“) und sämtlichen Qualitätspolitikern aus dem Bundestag wurde.

  33. enrico 13A
    Der einzige Ort an dem ich mein Neck-knife nicht trage,ist die Toilette

  34. Natürlich darf man nicht verkennen, dass der Zug in Richtung unhaltbare Zustände geht. Doch das Fragezeichen hinter dem Begriff Notwehr beim „Kölner Express“ kann auch ich nicht ganz nachvollziehen. Was anderes als Notwehr war es dann??

    Wenn ich so einige Urteile aus der Vergangenheit (die im Namen des Volkes gesprochen wurden) Zivilcourage betreffend Revue passieren lasse, so würde ich den von 3 Straßenräubern Überfallenen auch nur raten sich nicht zu melden…

  35. nur Moslems fürchten um ihre Gesundheit und müssen sich mit einem Messer gegen die bösen Deutschen verteidigen und tragen darum auch sehr oft ein Messer mit sich rum…

  36. #8 Gehacktes (22. Mai 2010 18:12)

    Death Wish ist eine in Deutschland Indizierte Filmreihe. Der Staat hat nunmal was gegen Selbstjustiz. Aber wenn man sich so manches Urteil unserer Realitätsfremden Richter ansieht, dan bleibt oftmals keine andere Wahl als selber zu Handeln.

    Die „Death Wish“/“Ein Mann sieht Rot“-Reihe ist FSK 18, weil die Filme vor 30 Jahren so eingestuft wurden und diese alten Einstufungen dummerweise nie „modernisiert“ werden. Neuere und teilweise blutigere Selbstjustiz-Filme wie „Die Fremde in mir“, „96 Hours“ oder „Das Gesetz der Rache“ sind FSK 16.

    #6 to arms (22. Mai 2010 18:12)

    „Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.“

    Netter Versuch …

    Wenn Du hier mitliest, weisst Du, dass Du niemals nicht so blöd sein darfst und Dich tatsächlich meldest!

    Auch wenn ich ihn kennte, würde ich ihn mit Sicherheit nicht „verpetzen“.

  37. #32 enrico13a

    Was ist wenn der Mann mit dem Messer selbst ein Moslem ist ?

    dann ist er trotzdem überfallen worden und hat eine flasche über den kopf gezogen gekriegt… was soll die frage?

  38. #41 enrico13a

    Geh was raus an die Sonne, das hellt deinen Verstand evtl. ein wenig auf.

  39. Bitte melden Sie sich bei der Polizei, wenn sie ein Migrant sind und das Verbrechertrio Deutsche ,am besten mit Naziverdacht , waren. Dann wird ihnen von der Justiz garantiert nix passieren und die Medien werden Sie bejubeln.Sollte es allerdings anders herum gewesen sei, dann empfehle ich dringend das Untertauchen.

  40. sollten mich die bullen mal checken und mich dann fragen,warum ich zwei messer mithabe,werde ich sagen:’weil ich eins vergessen habe!‘-auch deutsche sind bewaffnet!

  41. #42 Lewisit

    ist mir natürlich schon klar dass die musels unsere strassen genauso zu ihren „Kriegsschauplätzen“ machen werden und es schon jetzt damit anfangen, wie es auch überall in der ganzen Welt überall wo der Islam Staatsreligion ist eben auch passiert.

    Nur finde ich sollten wir nicht jeden sofort als „Helden“ feiern der auf der Strasse zurückschlägt, denn solche Strassenkämpfe sind weithin bekannt überall wo der Islam auf den Vormarsch ist oder bereits herrscht.

    Wir sollten uns vieleher vor diesen leuten distanzieren als uns an den islamischen strassenkämpfen noch zu „ergötzen“…

    Die wenigsten Deutsche tragen ein Messer auf der Strasse in ihrer Freizeit mit sich rum, absehen von der Skinhead und Punkszene,
    von daher sollte erstmal geklärt werden ob es sich bei dem besagten schwarzen Mann überhaupt um einen Deutschen handelt oder doch viel eher um einen Moslem.

  42. Erstes Treffen der SVP-nahen Gruppe „neue Heimat Schweiz“

    Schweizerische Volkspartei SVP

    Heute haben sich in Bern über 60 Personen getroffen, um die SVP-nahe Gruppe „neue Heimat Schweiz“ ins Leben zu rufen. Die Gruppe wird von Nationalrätin Yvette Estermann geleitet und wurde von Parteipräsident Toni Brunner begrüsst. Es handelt sich dabei um eine Gruppierung, vorwiegend bestehend aus Ausländerinnen und Ausländern sowie Eingebürgerten, die sich für die Schweiz einsetzen will. Die Gruppe wird sich zu weiteren Sitzungen treffen, nach Bedarf regionale Untergruppen bilden und anfangs nächstes Jahr einen ersten gesamtschweizerischen Anlass organisieren.

    Quelle: http://www.svp.ch/g3.cms/s_page/80730/s_name/newsschlagzeile/newsContractor_id/0/newsID/2057/newsContractor_year/2010

  43. #55 enrico13a

    Du kleiner Troll hast noch die Motorradrocker vergessen, um dein kleines Weltblid zu komplettieren.

    PS: Alleine hier im Thread gibt es anscheinend schon mindestens 3 Skinheads und Punker. Ihr Bilbelfutzis seid fast gebauso realitätsfern wie Moslems. Irgendwie scheint Religion wohl dumm zu machen, auf die ein oder andere Weise.

  44. Geheimnisvoller Unbekannter – es gab in DE mal ein Studenten, der wehrte sich auch mit einem kleinen Messer gegen Mohamedaner.
    Er ging ehrlich zur Polizei, dort fand ihn ein Staatsanwalt und Richter und aus dem Opfer wurde ein ganz böser Täter!

    Merke! Kill them all, God sort´em out!

  45. Hoert sich alles positiv an. Muesste auch oefters passieren, dann bekommt die Meute Angst.

  46. #44 Otto Wels (22. Mai 2010 18:55)
    welcher bürger ü.40……….
    als z.b. ich und ich kenne da noch einige von der sorte! ich würde auch keinem musel raaten
    mit nem messa…. vergiss es! erfahrung kann sehr schmertzhaft sein. sehr schmertzhaft! ❗

  47. #59 to arms

    Kein normaler Mensch hasst seine nächsten Mitmenschen so sehr dass er sie am liebsten erstechen würde…
    wie KRANK muss man dazu eigentlich schon sein…
    Ja…wo keine Liebe ist…da ist nur noch HASS.

    Aber was unterscheidet euch dann von den gewaltbereiten Moslems ?
    Euch treibt ja der gleiche Geist.

  48. Ich sage es mal so wie Nelson Muntz aus der Simpson-Serie sagen würde:

    „Hah Hah“

    Von dem können wir uns eine Scheibe abschneiden(natürlich nur bildlich gesprochen).

  49. #60 fight4israel (22. Mai 2010 19:15)

    Das war dieser Fall in Garching:

    http://www.pi-news.net/2009/01/knast-fuer-notwehr

    Das Opfer des Raubes hatte sich gegen den Räuber, einen Kosovaren (von der Qualitätspresse hartnäckig als „Serbe“ bezeichnet), zur Wehr gesetzt und wurde dafür zu 3 Jahren und 9 Monaten Knast verurteilt. Ich weiß aber nicht, ob das Urteil so rechtskräftig wurde.

  50. #62 enrico13a

    Ich weiss zumindest, dass ich mich mich von weltfremden ilbelhristen darin unterscheide, dass ich im Notfall bereit bin mich zu wehren und nicht regungslos rumstehe.

  51. @62 enrico13a

    Nicht ärgern.
    Es ist alles schön und gut mit der „anderen Wange hinhalten“. Aber irgendwann ist Schluss.

  52. #62 enrico13a (22. Mai 2010 19:20)
    #59 to arms Kein normaler Mensch hasst seine nächsten Mitmenschen so sehr dass er sie am liebsten erstechen würde… wie KRANK muss man dazu eigentlich schon sein… Ja…wo keine Liebe ist…da ist nur noch HASS. Aber was unterscheidet euch dann von den gewaltbereiten Moslems ? Euch treibt ja der gleiche Geist.
    ———————-
    na mach mal halblang!
    das ist alles was dir heute als rechtloser, entmündigter, entwafneter und bedrängter bürger übrigbleibt!

  53. #62 enrico 13a

    Sollten Sie mal von einem Täter mit einem Messer angegriffen werden, empfehle ich Ihnen, diesen zu umarmen und ihm ein Küßchen zu geben. Vielleicht hilft es ja? Ich wünsche Ihnen auf alle Fälle viel Glück.

  54. #66 r2d2 (22. Mai 2010 19:25)

    Auch der friedliche Betbruder muss mal kämpfen, wenn er es mit seiner Religion ernst meint.

    Er muss sich zwischen dem Heer des Lammes und dem Tier entscheiden, auf dem Schlachtfeld Harmagedon.

  55. Das war bestimmt Cuck Norris…ein Round-Housekick hilft halt…oder ein Messer…

  56. @70 fight4israel

    Das sehe ich ähnlich. Es gibt eine Zeit des Friedens und eine Zeit des Krieges.

  57. Vorsicht mit voreiligem Zuordnungen, Ne Bierflasche gehört eher zu den typisch deutschen, speziell bairischen, Waffen, Messer eher zu den orientalischen.

  58. #62 enrico13a (22. Mai 2010 19:20)

    #59 to arms

    Kein normaler Mensch hasst seine nächsten Mitmenschen so sehr dass er sie am liebsten erstechen würde…
    wie KRANK muss man dazu eigentlich schon sein…
    Ja…wo keine Liebe ist…da ist nur noch HASS.

    Liebe und Hass sind Siamesische Zwillinge – untrennbar miteinander verbunden, ähnlich wie Trauer und Freude. Wer nicht imstande ist aus tiefstem Herzen zu trauern, der kann sich auch nicht aus tiefstem Herzen freuen. Wer nicht fähig ist zum Hass, ist auch nicht fähig zur Liebe.
    Und was wäre überhaupt die Liebe eines Menschen wert, der nur lieben kann?

  59. Schlage den Mann unbekannterweise für den nächsten Anti-Dhimmi-Award von PI vor.

    Ok, die Verleihung wäre etwas schwierig. Aber das wäre es wert.

  60. Nun seids ihr halt dann auch nicht besser als wie die Moslems selbst.
    Auf der einen seite kritisiert ihr sie, aber auf der anderen Seite macht ihr genau dass Gleiche.

  61. @enrico13a

    Onward, Christian soldiers, marching as to war,
    With the cross of Jesus going on before.
    Christ, the royal Master, leads against the foe;
    Forward into battle see His banners go!

    Refrain

    Onward, Christian soldiers, marching as to war,
    With the cross of Jesus going on before.

    At the sign of triumph Satan’s host doth flee;
    On then, Christian soldiers, on to victory!
    Hell’s foundations quiver at the shout of praise;
    Brothers lift your voices, loud your anthems raise.

    Refrain

    Like a mighty army moves the church of God;
    Brothers, we are treading where the saints have trod.
    We are not divided, all one body we,
    One in hope and doctrine, one in charity.

    Refrain

    What the saints established that I hold for true.
    What the saints believèd, that I believe too.
    Long as earth endureth, men the faith will hold,
    Kingdoms, nations, empires, in destruction rolled.

    Refrain

    Crowns and thrones may perish, kingdoms rise and wane,
    But the church of Jesus constant will remain.
    Gates of hell can never gainst that church prevail;
    We have Christ’s own promise, and that cannot fail.

    Refrain

    Onward then, ye people, join our happy throng,
    Blend with ours your voices in the triumph song.
    Glory, laud and honor unto Christ the King,
    This through countless ages men and angels sing.

    Refrain

  62. Na denn nix wie rein ….

    Samstag, 22. Mai 2010, 19:32 Uhr
    CDU-Politiker Polenz: Die Türkei gehört in die EU

    Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz hat sich für die Aufnahme der Türkei in die Europäische Union ausgesprochen. Das Land gehöre in die EU, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Das Angebot einer privilegierten Partnerschaft für die Türkei bezeichnete der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages als Fehler seiner Partei. Eine Aufnahme der Türkei könne zeigen, „dass Europa keinen Kampf der Kulturen will und unsere Vorstellungen von Rechtsstaat und Menschenrechten auch mit dem Islam kompatibel sind“. Polenz räumte ein, dass die Türkei derzeit für diesen Schritt nicht reif sei.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12641192.html

    ++

  63. Keine Frage wer das war…
    Das war KICK ASS !!!

    Kleiner Scherz.

    Aber DAS sind doch die News die wir brauchen, mehr davon und das Gesindel merkt selber dass sich der Wind langsam dreht !

    Von wegen „Opfer“.

    Wer heute nach Einbruch der Dunkelheit noch unbewaffnet (Pfefferspray zählt auch schon als Waffe, im Prinzip sogar ein Schraubenzieher, McGyver und Jason Bourne lassen grüßen) auf die Straße geht ist meiner Meinung nach selber Schuld.

    Jetzt bleibt abzuwarten ob es wieder so ein Theater geben wird wie vor zwei Jahren als in Köln-Kalk ein Kulturbereicherer ebenfalls in Notwehr abgestochen wurde.

    http://www.youtube.com/watch?v=7Z_I-Se_ryU

    Es kann ja auch wirklich nicht angehen dass eine Scheisskartoffel sich wehrt, oder ??!

  64. #77 enrico13a

    Jo, es ist natürlich vollkommen das Gleiche ob ich ein Messer bei mir trage um damit aktiv Menschen anzugreifen oder es zum Selbstschutz trage. :rolleyes

  65. #73 r2d2

    Das sehe ich ähnlich. Es gibt eine Zeit des Friedens und eine Zeit des Krieges.

    Genau DIES versteht ja auch der ISLAM.
    Es gibt das „Haus des Krieges“
    und das „Haus des Friedens“.
    Wie ich vorhin schon so ähnlich sagte, ihr habt mit den Moslems offensichtlich den gleichen Antriebsgeist gemeinsam.
    Denn ihr seid mit ihnen EINES SINNES.

  66. #77 enrico 13a
    Sag mal,bist Du wirklich nicht in der Lage den Unterschied zu erkennen zwischen Agressor und Opfer das sich einfach nur seiner Haut wehrt?

  67. @ #78 Spartakus

    ich kann kein Englisch.
    Und jeder der behauptet dass Christen andere morden sollen, auch wenn sie Soldaten sind…der LÜGT !!!
    Christen tun was Jesus sagt und Jesus sagt dass wir auch unsere Feinde LIEBEN sollen.

  68. Wenn die Polizei nicht helfen will, dann so…
    Ob das schön ist? Oder gar edel… Mitnichten, sondern Überlebenstaktik!!! Wenn mein Feind vor nichts zurückschreckt,tue ich es auch nicht!
    Aber ER sollte sich lieber nicht bei den Bullen melden, weil mit Messer bewaffnet und Notwehr…
    Das ist so eine Sache…

  69. @77 enrico13a

    Stell dir mal vor deine Eltern, Ehefrau, Kinder werden brutal überfallen.
    Würdest du ihnen nicht helfen wollen?
    Oder würdest du Feindesliebe praktizieren und für das Seelenheil der Schläger beten?
    Würdest du deiner Familie zurufen: „Haltet bitte auch noch die andere Wange hin“?
    Feindesliebe ist sehr sehr schwierig. Und ich kenne nur sehr sehr wenig Menschen, die sie praktizieren (können).

  70. #77 enrico13a

    Vermutlich ist in deinen Augen auch jeder der sich körperlich ertüchtigt und Kampfsport macht auch ein ganz fieser Skinhead und keinen Deut besser als die Moslems.

  71. #49 Israel_Hands

    Wenn das Opfer sich meldet, erwartet ihn garantiert eine Zivilklage irgendeines „Staranwaltes“ der sich des armen Täters angenommen hat. Das kann bis zur Zahlung einer lebenslangen Rente gehen, die das Opfer lebenslang an den Täter zu zahlen hat. Und auf die Polizeiaussage das er „nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte“ kannste nichts geben.

  72. #85 r2d2

    Der stellt sich höchstens vor, dass er nacher brav betet und Gott dafür dankt, dass wenigstens er davongekommen ist.

  73. #79 Le Saint Thomas (22. Mai 2010 19:40)

    Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz hat sich für die Aufnahme der Türkei in die Europäische Union ausgesprochen. … Eine Aufnahme der Türkei könne zeigen, „dass Europa keinen Kampf der Kulturen will …

    Das weiß die muslimische Welt längst … und will selbst dennoch – oder deswegen erst recht – den Kampf der Kulturen. Obwohl: Eine kampflose Kapitulation Europas, wie Leute wie Polenz sie anstreben, ist den Muslimen natürlich auch recht.

    … und unsere Vorstellungen von Rechtsstaat und Menschenrechten auch mit dem Islam kompatibel sind“.

    Das sieht aber der Islam anders.

    Wie unglaublich, wie verbrecherisch naiv – als müssten WIR zeigen, dass „unsere Vorstellungen von Rechtsstaat und Menschenrechten auch mit dem Islam kompatibel sind“ – und als würde das die Muslime, die dennoch anderer Ansicht sind, irgendwie beeindrucken.

  74. klingt so, als hätten drei deutsche versucht, einen südländer auszurauben 😉

  75. Vor meinem geistigen Auge erscheint aber bei dieser Tatbeschreibung nicht besagter Schauspieler, sondern ein anderer MiHigruler. Deutsche Kartoffeln mit griffbereitem und geeignetem Messer sind eher selten. Was aber an dem Artikel auch schon wieder ganz stark stört: „der mutmaßliche Angreifer war nicht mehr vor Ort“ – na ganz offensichtlich, war er das! Oder wie würden die das auf-den-Kopfschlagen mit einer Bierflasche seitens geständiger Räuber bezeichnen?! Flüchtig ist der Angegriffene. Wieder ein typischer Fall von Täter-Opfer-Verwechslung.

  76. Endlich…ENDLICH hat so ein Stück Dreck mal das bekommen was es verdient hat und es muss nicht wieder ein Opfer betrauert werden, welches sinnlos schwer verletzt, oder sein Leben lassen musste.

    Wer so eine Tat begeht, muss damit rechnen das er dabei stirbt und kann sich nachher nicht beklagen, falls er schwer verletzt wurde. Auch vom Tatort zu verschwinen war absolut richtig von dem Mann, wir wissen alle was die 68er Richter daraus gemacht hätten, siehe den Fall des jungen Studenten, welcher sich mit einem kleinen Messer verteidigt hat.

  77. Danke!!!
    Endlich mal eine erfreuliche Nachricht hier auf PI… Bitte mehr davon..!!!

  78. @81 enrico13a

    Zwischen dem Haus des Krieges/Friedens und der Zeit des Krieges/Friedens ist doch ein großer Unterschied.

    Lieber lebe ich im Frieden. Ich hätte sehr gerne, dass alle Menschen wie Brüder und Schwestern zueinander sind.
    Das ist aber leider nicht die Realität.
    Wer angegriffen wird hat das Recht sich und seine Lieben zu verteidigen.

    Im Haus der Friedens herrscht der Islam mit all seiner Grausamkeit. Im Haus des Krieges nicht und da ist immer Krieg solange bis alles unterworfen ist.

    Ich will niemanden unterwerfen. Ich will im Frieden leben. Lässt man mich nicht, verteidige ich mich.

  79. #83 enrico13a (22. Mai 2010 19:43) @ #78 Spartakus ich kann kein Englisch. Und jeder der behauptet dass Christen andere morden sollen, auch wenn sie Soldaten sind…der LÜGT !!! Christen tun was Jesus sagt und Jesus sagt dass wir auch unsere Feinde LIEBEN sollen.
    ———–
    ach so aus der ecke kommst du!
    zitir doch mal das original bitte. wo hast du das her, das jesus gesagt hat das man marodirende räuberbanden lieben soll?
    sie sind nicht deine feinde! wenn du konvertirst lieben sie dich! ansonsten messern sie dich rauben vergewaltigen. feind
    und räuber sind verschiedene dinge.

  80. #87 BePe (22. Mai 2010 19:45)

    #49 Israel_Hands

    … auf die Polizeiaussage, dass er “nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte”, kannste nichts geben.

    Im Leben nicht. Das ist erstens ein durchsichtiger Versuch, den Gesuchten aus der Deckung zu locken, und zweitens eine typische „juristische“ Formulierung, die sich im Nu ins Gegenteil wenden lässt. Mal abgesehen davon, dass selbst anerkannte Notwehr nicht vor Verurteilung und Einkerkerung schützt.

  81. Christen sind stets diese auf die „eingedroschen“ worden ist ob es nun die Moslems sind oder auch Atheisten oder sonstwer.
    Dies haben Christen und Juden stets gemeinsam, sie wurden von den Ungläubigen ALLEZEIT verfolgt.
    Ob sich diese Ungläubige nun aus Moslems oder Atheisten zusammensetzen spielt dabei keine Rolle.
    Jesus hat klar gesagt dass wer nicht mit IHM ist, der ist GEGEN IHN.
    Somit sind alle Menschen diese nicht an JEsus als den Sohn GOTTES glauben und IHM nicht nachfolgen eben EINES SINNES mit denen die dem Islam vertreten.

    Es gibt dann höchsten Territorialansprüche welche die Atheisten für Europa geltend machen.
    Aber solches gibt es innerhalb des Islams in den islamischen Ländern eben auch.

  82. HOSSA !

    Das ist echt „Kölner Express“:

    *********************************************
    „Der mutmaßliche Angreifer war nicht mehr vor Ort.“
    *********************************************

    Der als „Angreifer“ bezeichnete ist das Opfer der drei Männer.

    Da hört man es trappsen….

    HOSSA ! HOSSA ! HOSSA !

  83. @enrico13a

    Wer sich als einzelner gegen einen brutalen Angriff von 3 Straßenräubern zur Wehr setzt, der mordet nicht, wenn er einen Agressor dabei tötet.

    Die zutreffende Übersetzung des 5. Gebots lautet nicht: „Du sollst nicht töten sondern: Du sollst nicht morden.

    Christen dürfen sich auch wehren, es gibt gerechte Kriege.

  84. @ enrico13a (mit seinen div. Postings)

    ich zitiere Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat – einfach mal Fresse halten!“

    und nun bitte wieder husch husch ins Körbchen, damit du morgen wieder ausgeschlafen bist, um bei der Bibelfreizeit von Frau Käßmann nichts zu verpassen…

  85. @ #104 PI-User_HAM

    Weder ist eine Frau gestatten innerhalb der Gemeinde zu lehren, noch dass sie eine Leitungsposition innehabe.
    Wer aber dies nicht Glaubt was in der Bibel steht…wie kann er sich dann Christ nennen ???

    ich zitiere Dieter Nuhr: “Wenn man keine Ahnung hat – einfach mal Fresse halten!”

    Wie Wahr…wie Wahr … 😉

  86. Blöd nur das das eigentliche Opfer im Falle einer Ermittlung ebenfalls eine Anklage erhält.

    Wahrscheinlich versuchter Totschlag. Dann wird der Richter wieder einmal erklären das das ziehen eines Messers unberechtigt war. Eine Bierflasche auf den Kopf, Bedrohung und Raub muss man schon aushalten können ohne gleich auszurasten. 😉

  87. #86 enrico13a (22. Mai 2010 19:43)

    Christen tun was Jesus sagt und Jesus sagt dass wir auch unsere Feinde LIEBEN sollen.

    Wenn die Christen das im Laufe der Jahrhunderte getan hätten, wären sie längst vom Islam ausgerottet. Gewisse Christen würden das als gottgewolltes Märtyrermassenschicksal hinnehmen und sogar begrüßen.

    Gegenwärtig hat die christliche Welt allerdings tatsächlich eine Phase dekadenten Wehrunwillens erreicht, der das Standhalten des Christentums gegen den aggressiven Islam immer unwahrscheinlicher macht.

    Ich für meine Person bin allerdings dagegen, dass das Christentum sich vom Islam ausrotten lässt.

  88. Genau so geht es, wenn Polizei, Staatsanwälte und Gerichte nicht handeln wollen. GUT GEMACHT !!!

  89. @ #103 Spartakus

    Dann war es gerecht dass die Römer den HERRN Jesus kreuzigten ???

    Die Mentalität eines echten Christen zeigt sich am Verhalten wie Jesus am Kreuze selbst tut:

    „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“

    und auch Stephanus hat so getan und so gesprochen als sie ihn steinigten und GOTT sei Dank hat er so gemacht, denn GOTT vergab den Steinigern und einer von ihnen kam zum Glauben und durch ihn kamen die christlichen Werte erst hierher nach Europa…Paulus

  90. @ #110 Israel_Hands

    Falsch, denn Jesus hat gesagt dass der Satan wird die echte Gemeinde NIE überwinden können.
    Er hat es sehr wohl versucht, aber bisher immer gescheitert obwohl wir derzeit die grösste Christenverfolgung haben weltweit diese es je gegeben hat.

  91. @ 105 enrico13a

    ich zitiere Dieter Nuhr: “Wenn man keine Ahnung hat – einfach mal Fresse halten!”

    Wie Wahr…wie Wahr …

    Wenn du das Zitat von Dieter Nuhr schon als wahr erkannt hast, dann tu uns doch bitte den
    Gefallen und verschone uns mit deinen gutmenschlichen Ausdünstungen.

    Bei solchen Leuten wie dir, die sich offensichtlich lieber abstechen lassen und das hinterher (falls sie es überleben) dann als „kulturelle Bereicherung“ feiern, ist echt nur noch Fremdschämen angesagt.

  92. Nun, wir alle fürchten böse Menschen. Aber das Böse hat viele Gesichter und eins davon ist für mich das fürchterlichste; und das ist die Untätigkeit guter Menschen.

  93. #41 enrico13a (22. Mai 2010 18:52)

    …nur welcher Deutsche Bürger geht mit einem Messer spazieren ?

    Gehst Du Idiot etwa ohne aus dem Haus????????????

  94. @#108 r2d2

    warum sollte ich meinen Namen verbergen ?
    ICh heisse so wie ich mich nenne: „Enrico“.
    Nur wer sich fürchtet etwas was er zu verbergen sucht dass dies an die Wahrheit gelangt, solcher versteckt sich hinter Pseudonyme.

  95. glaubt mir leute egal wie sehr ihr euch darüber freut das der sich gewehrt hat,
    ich würde mir trotzdem sorgen machen wieso ein einfacher bürger ein messer bei sich trägt!!!!
    der wird in seiner sport-tasche bestimmt keine sportkleidung gehabt haben 😉
    naja aber meine meinung ist auch nur eine von vielen

  96. #62 enrico13a (22. Mai 2010 19:20)

    Aber was unterscheidet euch dann von den gewaltbereiten Moslems ?
    Euch treibt ja der gleiche Geist.

    Kann ich Dir genau sagen, Du Muselchen. Wir respektieren unsere Mitmenschen, wir studieren und arbeiten, um zu leben. Wir stechen keine Menschen ab und rauben sie aus.
    Aber wir wehren uns, wenn ein Musel versucht, uns Schaden anzutun. Und stell Dir vor, wir Christen dürfen uns sogar wehren, wir müssen uns nicht abstechen lassen.

    #66 r2d2 (22. Mai 2010 19:25)

    Es ist alles schön und gut mit der “anderen Wange hinhalten”. Aber irgendwann ist Schluss.

    Du solltest die Bibel lesen und verstehen. Der Vers, auf den Du anspielst, ist der 39. aus dem 5. Kapitel des Matthäus-Evangeliums und er bezieht sich auf Johannes 18, 22.
    Die Bibel ist allegorisch zu verstehen.
    Und wann kapiert ihr, dass Jesus kein Pazifist war?

    Übrigens: Der Schwarzgekleidete wird sich nicht stellen, er weiss, dass man uns zum Abschuss freigegeben hat, man hat uns entwaffnet. Selbst Waffenscheinbesitzer dürfen ihre Waffe nicht mitführen (allenfalls eine Gaspistole) und ein Messer – selbst wenn die Klinge nicht länger als 8,5cm lang ist – kann einem auch zum Verhängnis werden.
    Also: Wehren und Abhauen… auch wenn unsere verdammte Justiz uns lieber abstechen, zertreten oder erschlagen lassen will.

  97. #101 enrico13a (22. Mai 2010 19:56) Christen sind stets diese auf die “eingedroschen” worden ist ob es nun die Moslems sind oder auch Atheisten oder sonstwer.(ACH JA UND WER WAREN DIE ÄRMSEN DIE DIE GERMANEN MIT KRIEG BESTECHUNG UND LIST BLUTIG KONVERTIRT HABEN und genauso die römer, griechen, etrusker, kelten, slaven, indianer, afrikaner, aborigenis…?) Dies haben Christen und Juden stets gemeinsam(DAS JUDEN STETS OPFER DER „CHRISTEN“ WAREN UND ZU EHREN GOTTES GEGRILLT WURDEN! wirf bitte deine auslegung des christentums nicht mit dem judentum zusammen), sie wurden von den Ungläubigen ALLEZEIT verfolgt(WO DENN WANN DENN). Ob sich diese Ungläubige nun aus Moslems oder Atheisten zusammensetzen spielt dabei keine Rolle(NICHT?). Jesus hat klar gesagt (KLAR DU WARST DABEI!) dass wer nicht mit IHM ist, der ist GEGEN IHN (und damit auch die juden? DEINE AUSLEGUNG KOSTETE TAUSENDEN DAS LEBEN AUF DEM SCHEITERHAUFEN).(DAS SOLL JESUS GESAGT HABEN? DER WAR JUDE BIS ZULEZT UND JUDEN GLAUBEN NICHT AN JESUS DEN WASAUCHIMMER) Somit sind alle Menschen diese nicht an JEsus als den Sohn GOTTES glauben und IHM nicht nachfolgen eben EINES SINNES mit denen die dem Islam vertreten(DU BIST EIN KLERIKALVERBLENDETER AYATOLLAFASCHIST). Es gibt dann höchsten Territorialansprüche welche die Atheisten für Europa geltend machen(WENN ICH DIE WAHL HABE ZWISCHEN DEM UNSINN DEN DU SCHREIBST UND ATHEISMUS IST DER ATHEISMUS SIEGER!). Aber solches gibt es innerhalb des Islams in den islamischen Ländern eben auch.
    —————-
    mit deiner gnädigen erlaubniss du herrenmensch
    (MOSEMder sich als christ tarnt) hab ich kommentirt.

  98. Leute, Leute…. ich habe mich ja mitschuldig gemacht..

    Aber jetzt sollten wir alle gemeinsam aufhören den offensichtlich bgeistesgestörten Irren, namens Enrico hier weiter anzufüttern.

    So einer gehört einfach „geopfert“… möge er glückselig in den Himmel aufsteigen.

    Bitte nicht mehr posten mit dem Depp…

  99. @enrico13a

    Ich denke, der Kreuzestod Christi war so vorbestimmt.

    Aber in der Bibel steht nirgendwo, dass ein Christ grundsätzlich der Gewalt weichen und wie ein Lamm zur Schlachtbank gehen muss.

  100. enrico13a Sorry Dir das sagen zu müssen, aber Du bist in meinen Augen durch Deine Religion total verblendet!

    Werde damit fertig das die Welt schlecht ist und man für sein Leben kämpfen muss. Wenn jeder Deutsche so wie Du wäre, dann wären wir mit Sicherheit schon längst ausgelöscht worden.

  101. DER STICH DES UNBEKANNTEN – GANZ KLAR RECHTE GEWALT.

    Wir alle tragen Schuld. Wir müssen noch mehr Gesicht zeigen gegen die ewig Gestrigen. Mehr Gesicht und mehr Entschlossenheit gegen das Braune in uns !

    Sofort Lichterkette. Von der Platte bis Deutz.
    Narhallamarsch. Tusch !

    http://www.myvideo.de/watch/3334195/Tusch

  102. #123 killerbee (22. Mai 2010 20:22) Ein geheimnisvoller Unbekannter, ganz in schwarz gekleidet… Batman?
    ————
    echt ich habs gewusst! BATMAN LEBT! 😆

  103. #77 enrico13a

    Ich habe in Ecken wie Köln, Berlin etc. auch immer ein Messer dabei und nicht nur ein solches! Ich bin aber definitiv kein Musel, sondern Katholik, allerdings keiner der Betbrüder-Sorte vom Händchen – Halte – Kreis, sondern mehr ein Fan der Katholiken Kaiser Friedrich I. Barbarossa, Richard Löwenherz, Don Juan d’Austria und Prinz Eugen von Savoyen. Die haben im Kampf gegen Musel und Co. auch nicht die andere Wange hingehalten.

    Bezüglich des Vorfalls in Köln kann ich nur sagen: auch keine Fall melden, die Gefahr, einem linksverseuchten Staatsanwalt oder Richter in die Fänge zu geraten, ist zu groß!!! Hit and run!!!

  104. Nur wehrhafte Bürger können/werden frei sein. Kampf gegen den Islam ist ein vitaler Befreiungskampf.
    Unsere Politiker sind eher Schwulitiker, die sich freiwillig kastrieren liessen, um mit ewiger Appeasement-Politik, die servile Feigheit zur Tugend zu erheben und als politische Korrektheit zu zelebrieren.

  105. DER STICH DES UNBEKANNTEN – GANZ KLAR RECHTE GEWALT.

    Wir alle tragen Schuld. Wir müssen noch mehr Gesicht zeigen gegen die ewig Gestrigen.

    Mehr Gesicht und mehr Entschlossenheit zeigen im Kampf gegen das Rechte in uns !

    Sofort Lichterkette. Von der Platte bis Deutz.
    Narhallamarsch — Tusch !

    http://www.myvideo.de/watch/3334195/Tusch

  106. Feindesliebe ist sehr sehr schwierig. Und ich kenne nur sehr sehr wenig Menschen, die sie praktizieren (können).

    Seinen Feind zu bekämpfen und ihn dennoch zu lieben, schließt sich nicht aus. Wenn man angegriffen wird, kann man sich auch als Christ verteidigen und den anderen besiegen/entwaffnen/kampfunfähig machen. Wenn man den anderen dann besiegt hat und ihn töten könnte (so wie er es mit uns machen würde), dann kann man ihm verzeihen und ihn seines Weges ziehen lassen.

    Auch Strafe und Feindesliebe schließt sich nicht aus. Sie muss nur gerecht sein.

    Sprich: Nur die moslems haben ein Interesse daran, das Christentum derart pazifistisch zu interpretieren, dass sie leichtes Spiel haben. Das Christentum ist weitaus wehrhafter als die meisten glauben, denn insbsondere „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ wäre der perfekte Schutz vor der islamisierung.

    Würde jeder von uns so für den 19-jährigen Hamburger kämpfen, als wäre es sein eigener Sohn, dann könnte kein moslem und kein Politiker gegen uns gewinnen. Aber das tun wir nicht. Stattdessen bekämpfen wir uns gegenseitig: rechts gegen links, schwarz gegen grün, reich gegen arm.

    Der islam erobert nur, was vorher schon innerlich verfault war.

  107. Also bitte Leute, was diesen enrico13a (ist das deine Klasse, du gutmenschliches Schaetzchen? ) betrifft:

    DON’T FEED THE TROLL

    Ansonsten: Gute Arbeit von dem unbekannten….

  108. @ enrico 13a #86

    „Und jeder der behauptet dass Christen andere morden sollen, auch wenn sie Soldaten sind…der LÜGT !!!
    Christen tun was Jesus sagt und Jesus sagt dass wir auch unsere Feinde LIEBEN sollen.“

    Ich liebe meine Feinde nicht. Wenn ich eines Tages vor meinem Schöpfer stehe, werde ich ihn fragen, was er sich dabei gedacht hat, etwas so Perverses wie den Islam und Muslime zuzulassen. Wenn du in der Zwischenzeit die andere Wange hinhalten möchtest, so sei dir das vergönnt – meine gibt es nicht!

  109. Unsere Politiker sind eher Schwulitiker, die sich freiwillig kastrieren liessen, um mit ewiger Appeasement-Politik, die servile Feigheit zur Tugend zu erheben und als politische Korrektheit zu zelebrieren.

    Ich glaube schon länger nicht mehr daran, dass „Feigheit“ oder „Ignoranz“ die Triebfedern der Politiker für das Appeasement gegenüber dem islam sind.

    Vielleicht auf der untersten/mittleren Ebene, aber doch nicht auf der Ebene Obama/Merkel. Zudem gibt es einen Unterschied zwischen „islam dulden“ und „islam fördern und alles andere bekämpfen“.

    Nein, auf der obersten Ebene gibt es nur eine Erklärung für die islamisierung: mehr Macht

    Die EU soll ein supranationales Gebilde mit 1 Milliarde Einwohnern werden (wenn noch nordafrikanische Staaten und die Türkei dazukommt), die meisten davon werden in 50 Jahren moslems sein. Wie will man ein solches Gebilde kontrollieren, wenn nicht totalitär, mit dem islam als Staatsreligion und der Sharia als Kontrollmittel?

    Bleibt die EU bestehen, läuft es darauf hinaus. Wir müssen wohl die EU zerschlagen und die Grenzen wieder dicht machen, andernfalls werden wir einfach überflutet. Dazu müssen wir die Politiker der EU entmachten. Und die haben ja in weiser Voraussicht keinerlei Einflussmöglichkeiten für uns zugelassen.

    Oder wie genau kann man Hermann van Rompuy abwählen oder seine Entscheidungen beeinflussen?

    Eben….

  110. Ohne mein Messer gehe ich nie raus, ich trage es allerdings nicht hauptsächlich, um mich verteidigen zu können, dafür hab ich mein Pfefferspray, sondern weil ich oft in Situationen komme, in denen ich das Meser als Werkzeug brauche.

  111. Zu dem Unbekannten: Gute Arbeit! Und auf keinen Fall melden, du musst sonst in den Knast, wegen überzogener Notwehr, denk an Sven G.!

  112. Lass dich bloß nicht erwischen. Erst gehst du in Haft und danach lauern sie dir auf.

  113. #137 suc (22. Mai 2010 20:45)
    ich trage oft ein messer, auch zur selbstverteidigung. bin virtuos mit dem umgang und richte mich nach dem gesetz : feststeende klinge unter 12 mm. ausreichende grifflänge und dorn am ende. kurtze parirstange und unregelmaßiger klingenrücken zum besseren pariren! habe es selbst aus einem ausbeinmesser
    gebastelt.(metzger wissen wie man fleisch schneidet) 😈

  114. #41 enrico13a (22. Mai 2010 18:52)
    Alle klatschen hier Beifall,nur welcher Deutsche Bürger geht mit einem Messer spazieren ? … Was ist wenn der Mann mit dem Messer selbst ein Moslem ist ?
    #63 enrico13a (22. Mai 2010 19:20)
    Aber was unterscheidet euch dann von den gewaltbereiten Moslems ? Euch treibt ja der gleiche Geist.

    Die Kommentatoren „applaudieren“ nicht weil hier jemand niedergestochen wurde, sondern weil sich endlich jemand erfolgreich zur Wehr setzte, das ist ein großer Unterschied!
    Der Mann mit dem Messer war sicher kein Moslem, Moslems überfallen selten Ihresgleichen. Vielleicht war der Mann eine deutsche Kartoffel die sich in das kulturbereicherte Deutschland integriert hat. Was würden Sie übrigens einem Migranten raten, der von einem Deutschen angegriffen würde? Die andere Wange hinhalten? Vermutlich nicht, wenn sich ein Migrant gegen einen Deutschen zur Wehr setzte, würden Sie ganz sicher Beifall klatschen!

  115. #63 enrico13a (22. Mai 2010 19:20)

    Aber was unterscheidet euch dann von den gewaltbereiten Moslems ?
    Euch treibt ja der gleiche Geist.

    Sieh und lerne:

    1209 wird Béziers im Albigenserkreuzzug als erste der okzitanischen Städte von den Kreuzrittern erobert, die dem Aufruf von Papst Innozenz III. gefolgt waren, die ketzerischen Albigenser zu bekehren. So laufen die Einwohner Béziers in die Waffen eines der größten Massaker des Mittelalters: „Tötet sie alle, Gott wird die Seinen erkennen“, lautete die Order von Abt Arnaud Amaury, dem päpstlichen Legaten, während des Ansturms auf Béziers. (Wickipedia)

    Paragraph 32 StGB – Notwehr

    1. Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.
    2. Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Paragraph 33 StGB – Notwehrüberschreitung
    Überschreitet der Täter die Grenzen der Notwehr aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken, so wird er nicht bestraft.

    Paragraph 34 StGB – Rechtfertigender Notstand
    Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderenabzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, wenn bei Abwägung der widerstreitenden Interessen, namentlich der betroffenen Rechtsgüter und des Grades der ihnen drohenden Gefahren, das geschützte Interesse das beeinträchtigte wesentlich überwiegt. Dies gilt jedoch nur, soweit die Tat ein angemessenes Mittel ist, die Gefahr abzuwenden.

    Paragraph 35 StGB – Entschuldigender Notstand

    1. Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib oder Freiheit eine rechtswidrige Tat begeht, um die Gefahr von sich, einem Angehörigen oder einer anderen ihm nahestehenden Person abzuwenden, handelt ohne Schuld. Dies gilt nicht, soweit dem Täter nach den Umständen, namentlich weil er die Gefahr selbst verursacht hat oder weil er in einem besonderen Rechtsverhältnis stand, zugemutet werden konnte, die Gefahr hinzunehmen; jedoch kann die Strafe nach 49 Abs. 1 gemildert werden, wenn der Täter nicht mit Rücksicht auf ein besonderes Rechtsverhältnis die Gefahr hinzunehmen hatte.
    2. Nimmt der Täter bei Begehung der Tat irrig Umstände an, welche ihn nach Absatz 1 entschuldigen würden, so wird er nur dann bestraft, wenn er den Irrtum vermeiden konnte. Die Strafe ist nach Paragrah 49 Abs. 1 zu mildern.

    Nun wird zwar wieder ein Rechtskundiger darlegen, dass irgendein Professor ganz anderer Meinung ist und alles nicht so zu verstehen ist.

    Aber der Wortlaut ist doch schön?

  116. So sieht das aus, hit and run.
    Ohne Nachfrag.Einen in die Fresse, bei dummen Angequatsche durchziehen.

  117. Die Richter werden die Notwehr als übertrieben darstellen und den Mann ins Gefängnis stecken.
    Ja, Deutschland ist ein Verbrecherparadies, weil die Täter frei herumlaufen, während die Opfer im Gefängnis schmoren. Bloß nicht melden!

  118. Der mutmaßliche Angreifer war nicht mehr vor Ort.

    Und …
    was genau macht ihn zu einem Angreifer?
    Sind etwa auch Polen, Russland und Frankreich „Angreifer“ -immerhin haben sie sich ja gewehrt!

  119. #3 to arms (22. Mai 2010 18:09)
    Mich würde allerdings interessieren, ob in irgendeiner Variante auch gegen den wehrhaften Mann ermittelt wird?

    Davon kann man wohl ausgehen, schließlich darf niemand gegen die Kulturbereicherung vorgehen, außerdem hat er gegen seinen Dhimmistatus verstoßen.

    Deshalb, mehr Geld für den K(r)ampf gegen rechts.

  120. #72 r2d2 (22. Mai 2010 19:31)

    Bereicherer die bereichert wurden von einem bereichertem Bereicherer?

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund? 😉

  121. @ #139 mike hammer
    Tapetenmesser, Papierschneider, wunderbare Geräte. …. War gerade im Hof , Kartons zerkleinern, oder wollte später in den Hof…..

  122. <i#79 enrico13a (22. Mai 2010 19:37)
    Nun seids ihr halt dann auch nicht besser als wie die Moslems selbst.
    Auf der einen seite kritisiert ihr sie, aber auf der anderen Seite macht ihr genau dass Gleiche.

    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

    Wo der Staat gröblichst seine Pflichten verletzt, wird Widerstand zur Pflicht.

  123. #28 Rechtspopulist (22. Mai 2010 18:33)

    Es gibt übrigens auch zig Moslems, die menschlich absolut in Ordnung sind und die wirklich was taugen – vielleicht war der Kerl in Schwarz einer davon, wer weiß? …

    Ich kann nur sagen: Das ist gelaufen, wie es sich gehört.

    Ja, nämlich diejenigen, die sich weder am Koran noch an alten Traditionen orientieren.

  124. Auch ich gehe nie ohne meine „Navaja“ wie man hier ein Klappmesser nennt aus. Wenn ich gefragt werden, warum ich immer so etwas bei mir habe ist meine Antwort:

    ¡PARA COMERME UND CHORIZO!

    Wer Spanisch kann, wird es verstehen.

    mylordbiker43

  125. #13 Spartakus (22. Mai 2010 18:15) Man beachte, dass in der Szene aus Death Wish keiner der Schurken ein Schwarzer ist. Soviel politische Korrektheit war halt schon nötig.

    Aber wohl ein Mohammedaner, der mit dem Häkelmützchen (Guckst Du bei 0:15).

  126. „Death Wish“ mit Charles Bronson …

    naa, wie eine klassische bundesdeutsche Notwehrhandlung sah das ja nicht gerade aus …

    Aber was die Amis in die eine Richtung verglorifizieren, das machen unsere bekifften 68er in Justiz und Politik eben in die andere Richtung.

  127. #7 to arms (22. Mai 2010 18:12)

    Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.

    Wenn Du hier mitliesst, weisst Du, dass Du niemals nicht so blöd sein darfst und Dich tatsächlich meldest!
    ———————–
    LOL. Genauso hat es bisher der Mann gemacht, der dringend als „Zeuge“ gesucht wird von der Hamburger Polizei, mit dem diese Musel-Gang zuvor wohl ne tätliche Auseinandersetzung hatte am Jungfernstieg, wo der wohl als Gewinner hervorging. Warum sonst hätten die von dem abgelassen und wären den ganzen Bahnsteig (und der ist elend lang, das kann ich Dir sagen) zurückgegangen zu dem harmlosen Mel, um den schlussendlich abzustechen?
    Der Zeuge weiß schon, warum er sich nicht meldet.

  128. Nee Quatsch, der hatte für den nächsten Tag seinen Urlaub gebucht und deshalb war der auch so rabiat zu den armen Schätzchen, die sich einbilden, ihne gehöre die Neustadt.
    Der wollte sich einfach seinen hart verdienten Urlaub versauen lassen von diesen blöden Scheißern.
    Normal ist der bestimmt ganz lieb und hat immer ein offenes Ohr für die Probleme der so von uns „Diskriminierten“.
    Aber an dem Tag stand der eben unter Zeitdruck. Der musste noch Koffer packen und so. 😛
    Und ist nächsten Tag abgeflogen nach Brasilien oder sonstwohin, daher meldet der sich nicht!

  129. Der wollte sich einfach NICHT seinen hart verdienten Urlaub versauen lassen von diesen blöden Scheißern.

    —-
    sorry, 🙄

  130. Hahaha, endlich hat das Dreckspack mal seine eigene Medizin zu schmecken bekommen.

    ABER: Bloß keinen dieser Mamelucken totstechen, liebe Leute, denn sonst bilden sich wieder Lichterketten bis zum Mars und mehr „Kampf gegen Rechts“ wird in allen Medien gefordert.

    Dennoch: Ich hab mein Recht, mein Leben gegen irgendwelchen „Tottreter“- Menschenmüll zu verteidigen. Darum gehe ich auch nie mehr ohne meine Freunde Mr. Pfefferspray und Herr Schlagring aus dem Haus.

  131. In den 80ern haben meine Freunde hier in HH auch Messer mitgenommen… aber nur, wenn sie ein Treffen hatten, wo sie nicht einschätzen konnten, ob das evtl. gefährlich werden könnte.
    Das haben die in ihre Western-Stiefel gesteckt.

    Der Ami, der hier zu Besuch war, hat gleich beim 1. Mal ausgehen ein Messer von mir mitgenommen (das hat er vorher noch mit Tesa-Film umwickelt). Also eine stumpfe Waffe zur Verteidigung.
    Ich hab ihn versucht zu instruieren, NICHT auf Verbal-Attacken von Musel-Gangs einzugehen (er versteht doch sowieso nicht, was die pöbeln).
    Als wir einmal zusammen ausgingen passierte Folgendes: Auf dem Kiez kamen uns 5 Muselanten entgegen, die sofort auf ihn aufpöbelten und er natürlich zurück.
    Mich haben und hätten die nie im Leben angepöbelt. Da hab ich erkannt, dass die jungen Musels es eben auf gleichaltrige oder eben Männer bis ca. 50, die hier allein unterwegs sind, abgesehen haben.

  132. #148 erdscheibe (22. Mai 2010 21:10) Tapetenmesser, Papierschneider, wunderbare Geräte. …. War gerade im Hof , Kartons zerkleinern, oder wollte später in den Hof…..
    .
    solange die klinge nicht durchgehärtet ist und beim fallen bricht…… als schütze hätte man da noch anderes im petto aber DER DEUTSCHE STAAT
    MÖCHTE DAS NUR KRIMINELLE WAFFEN HABEN DÜRFEN.
    🙄

  133. #153 Luetzower_Jaeger (22. Mai 2010 21:18)
    wenn dir die „WILDEY“ nicht gefällt was würdest du benutzen? 8p

  134. #86 enrico13a (22. Mai 2010 19:43)

    @ #78 Spartakus

    ich kann kein Englisch.
    Und jeder der behauptet dass Christen andere morden sollen, auch wenn sie Soldaten sind…der LÜGT !!!
    Christen tun was Jesus sagt und Jesus sagt dass wir auch unsere Feinde LIEBEN sollen.

    Lieber Enrico, ich habe den Eindruck, daß Du die Bergpredigt mißverstehst. Bedenke, Jesus kam zu den unter der römischen Herrschaft leidenden Juden.
    Offensichtlich wollte er ihnen hier bildhafte Weisungen geben, die Okkupation zu ertragen.

    Hältst Du Jesus, also GOTT, wirklich für einen Pazifisten? Im Übrigen verwechsel bitte keinen der um Jesu Namen getötet wird mit einem Straftatenopfer!

    Vor Jesu Gefangennahme sagte der Herr: „…. der soll seinen Mantel verkaufen (wer kein Geld hat) und er soll ein Schwert kaufen“ Lukas 22, 36 und
    „Sie sagten aber: Herr, siehe, hier sind zwei Schwerter. Er aber sagte zu ihnen: Es ist genug.“
    Klingt das wirklich nach „Wange hinhalten“?

  135. #13 Spartakus (22. Mai 2010 18:15)
    „Man beachte, dass in der Szene aus Death Wish keiner der Schurken ein Schwarzer ist. Soviel politische Korrektheit war halt schon nötig.“
    ———————————————
    Zur Gewaltverbrechens-, Vergewaltigungs- und Mordrate von Schwarzen an Weißen in den USA: Color of Crime

    Zitate daraus:
    Verbrechensraten
    • Schwarze begehen siebenmal wahrscheinlicher Morde als Menschen anderer Rassen, und achtmal wahrscheinlicher Raub.
    • Wenn Schwarze Gewaltverbrechen begehen, dann benutzen sie nahezu dreimal wahrscheinlicher als Nicht-Schwarze eine Schußwaffe, und mehr als doppelt so häufig ein Messer.
    • Hispanics begehen ca. dreimal so häufig Gewaltverbrechen wie Weiße, und die Gewaltverbrechensrate von Asiaten ist ungefähr ein Viertel der weißen Rate.
    • Der beste einzelne Indikator für das Gewaltverbrechensniveau einer Gegend ist der Prozentsatz der schwarzen und hispanischen Bevölkerung.
    Interrassische Kriminalität
    • Von den nahezu 770.000 interrassischen Verbrechen zwischen Schwarzen und Weißen, die jährlich begangen werden, begehen Schwarze 85 % und Weiße 15 %.
    • Schwarze begehen mehr Gewaltverbrechen gegen Weiße als gegen Schwarze. 45 % ihrer Opfer sind weiß, 43 % sind schwarz und 10 % sind Hispanics. Wenn Weiße Gewaltverbrechen begehen, dann sind nur drei Prozent ihrer Opfer schwarz.
    • Schwarze begehen geschätzte 39mal wahrscheinlicher ein Gewaltverbrechen gegen einen Weißen als umgekehrt, und 136mal wahrscheinlicher einen Raub.
    • Schwarze begehen 2,25mal häufiger ein offiziell ausgewiesenes Hassverbrechen gegen Weiße als umgekehrt.
    Banden
    • Nur 10 % der Mitglieder von Jugendbanden sind weiß.
    • Hispanics sind 19mal häufiger Mitglieder von Jugendbanden als Weiße. Schwarze sind das 15mal häufiger, und Asiaten neunmal häufiger.
    Einkerkerung
    • Zwischen 1980 und 2003 hat sich die Einkerkerungsrate in den USA mehr als verdreifacht, von 139 auf 482 von 100.000, und die Zahl der Häftlinge ist von 320.000 auf 1,39 Millionen gestiegen.
    • Schwarze sitzen siebenmal wahrscheinlicher im Gefängnis als Weiße. Hispanics dreimal wahrscheinlicher.

    Die stillschweigende Annahme, daß jeder dasselbe Potential hat, ist falsch. Der folgende Link erhebt schwere Zweifel daran, daß die westliche Zivilisation ohne Westler fortbestehen wird:
    http://www.amazon.com/Global-Inequality-Richard-Lynn-Vanhanen/dp/1593680252/

    “This is the principle of genotype-environment correlation applied to national populations. IQ & Global Inequality addresses more fundamentally the question of the causes of national differences in intelligence. It concludes that these depend on the racial composition of the populations. Thus, the 6 East Asian nations (China, Japan, South Korea, Taiwan, Hong Kong and Singapore) all have IQs in the range of 105 to 108. The 29 European nations all have IQs in the range of 92 to 102, while the 19 nations of sub-Saharan Africa all have IQs in the range of 59 to 73.”

  136. #162 kosak (22. Mai 2010 21:41)

    einfach nur C O O L !!!!

    ——————————
    Jo, Leute. Schlagt mal zurück. 🙂 Anstatt die Bolizei rufen und zu glauben, Ihr bräuchtet nur wie kl. Mädchen denen Euer Leid zu heulen und dann tun die was. Die tun nix (oder fast nix) und selbst wenn sie wirklich was tun, dann entscheidet der Star… äh Staatsanwalt, dass das alles eh eingestellt gehört, außer natürlich, was DU getan hast. Dafür gibbet dann ne Geldstrafe oder Strafbefehl oder was auch immer.
    Auch Weißen Ring kannste vergessen. Deren Anwälte geben Dir das Gefühl, DU hättest alles provoziert/falsch gemacht. Ist auch keine Hilfe. 🙁
    Macht es so, wie meine Freunde früher. Da die Neustadt immer noch zu Deutschland gehört und daher die Hoheit die hiesige Polizei hat, können solche Idioten die gar nicht „besitzen“, erst recht haben sie kein Recht, dort zu „patroullieren“.
    Wehrt Euch. Obwohl ich der Meinung bin, dass man auf verbale Attacken von diesem Abschaum NICHT (niemals!) eingehen sollte. Überhaupt nicht beachten und auch NICHT in eine „Diskussion“ (Achtung! Streit! Kann Euch zum Nachteil ausgelegt werden!) verwickeln lassen.
    Überhaupt nicht antworten, das ist 😎
    Wie sagte ein Freund von mir früher immer, an mich gerichtet, den Laberer komplett ignorierend: „Will der mir nen Gespräch AUFZWINGEN oder was?“
    Wenn hier jemand jemandem ein Gespräch aufzwingt, dann sollten wir es sein, nicht umgekehrt.
    Dadurch allein kann man schon Stärke zeigen. Das ist keine Schwäche, sondern Stärke, die Musellacken komplett zu ignorieren und sich nicht auf ihre Spielregeln einzulassen.

  137. Mal ehrlich:
    Ist hier noch niemand Zweifel an der Storie gekommen. Warum um alles in der Welt sollen die Musels ohne Grund zugeben, dass sie den „Rächer“ ausrauben wollten, wo sie laut Oma Böhmer doch hier das Opfermal schon auf der Sirn haben?

    Alleine das gestochen wurde, macht mich schon stutzig. Messer haben aus guter Tradition -man brauchte dies ja Jahrhunderte um den Ziegen die Klauen zu schneiden- immer Mohammedaner bei sich.

    Der schwarz gekleidete „Nazi“, das sagt ja niemand offen, hat das Messer sicherlich nicht sein Eigen genannt.

    Ich vermute, dass der Bereicherer das Messer leider an den Kontrahenten verloren hat und dann selbst von diesem gepiekst wurde.

    So wird daraus ein Schuh!

    Ich habe allerdings noch nie gehört, dass ein Steppenreiter ohne Not und Beweise einen versuchten Raub zugibt. Was ein Blödsinn!

  138. Wieso soll er sich melden?
    Hat er den Drang sich anal penetrieren zu lassen?
    Wozu sollte er sich der Justiz stellen?

  139. #165 David08

    Mist noch mal:

    Mal ehrlich:
    Ist hier noch niemand Zweifel an der Storie gekommen? Warum, um alles in der Welt, sollen die Musels ohne Grund zugeben, dass sie den “Rächer” ausrauben wollten, wo sie laut Oma Böhmer doch hier das Opfermal schon auf der Stirn haben?

    Alleine das gestochen wurde, macht mich schon stutzig. Messer haben aus guter Tradition -man brauchte dies ja Jahrhunderte um den Ziegen die Klauen zu schneiden- immer Mohammedaner bei sich.

    Der schwarz gekleidete “Nazi”, das sagt ja niemand offen, hat das Messer sicherlich nicht sein Eigen genannt.

    Ich vermute, dass der Bereicherer das Messer leider an den Kontrahenten verloren hat und dann selbst von diesem gepiekst wurde.

    So wird daraus ein Schuh!

    Ich habe allerdings noch nie gehört, dass ein Steppenreiter ohne Not und Beweise einen versuchten Raub zugibt. Was ein Blödsinn!

  140. Es wäre gut wenn aus diesem „Einzelfall“ auch viele „Einzelfälle“ werden!

  141. Z.B. hat es dieser eine Kiezianer vorgemacht, wie das geht. Das war eine Reportage im NDR und er hat den Filmemachern gezeigt, welche Absteigen ihm gehörten/immer noch gehören usw usf. Er trug Anzug und war schon was älter. Natürlich kannte er jeden Türsteher in der Großen Freiheit.
    Auf einmal kam da so nen kleiner Musel an und begehrte, informiert zu werden, was da los ist (Kameras und so). Schließlich bildet der sich ja ein, dass er und seine „Gäng“ die Straße „rulen“.
    Der Anzug-Typ hat sich nur ganz kurz umgedreht und diesem Spasten dermaßen eine geklatscht, dass der 5 Meter zurückflog. 😆
    Dann drehte er ihm gleich wieder den Rücken zu (der hätt den ja auch abstechen können, oder?) und sagte ihn die Kamera, mit vollkommen ruhiger Stimme: „Muss ich mich mit so nem Abschaum absabbeln? Nö, muss ich nicht.“
    Har har har.
    Der kl. Türke pöbelte dann wüste Beschimpfungen und dass er mit seinen Kollegen zurückkommen würde. (Die standen in 30 Meter Entfernung und beobachteten das Ganze.)
    Und der Anzugtyp: „Ja, verpiss Dich zu Deinen Kollegen, is besser für Dich.“

    Har har har. 😆
    Genauso, nicht anders, müsst Ihr diese Möchte-Gern-„Gängster“ behandeln.

    (Die kamen natürlich NICHT zurück, wie angedroht wurde.)
    Ihre angebliche „Autorität“, dass ihnen das Viertel „gehört“ müsst Ihr halt in Frage stellen, bzw. nicht anerkennen.
    Das ist die übelste Schmach, die ihr denen beibringen könnt. 😆

  142. Wers glaubt …
    Wahrscheinlicher wäre es da doch eher , dass es sich bei dem in Schwarz gekleideten mit 30er um einen Dealer mit ner Tasche Marihuana gehandelt haben könnte ?
    Illegales Gras = Illegale Waffen ?!

    Also ich halts für die Bronson Storie für Quatsch is aber doch ermutigend .

  143. Hallo,

    gibt es jetzt wieder eine Musel Demonstration in Köln wie vor 2 Jahren, weil sich der Überfallene gewehrt hat?!?
    Motto:
    „Behinderung bei der Arbeit“

    Leute ihr MÜSST, enrico verstehen.
    Er hat einen Messerverleih in Köln und bekommt Anteile von der Beute.
    Klar das er sauer ist diesmal keine Prozente zu bekommen wie von seinem Beduinen- Karawanen Räuber Gott versprochen.
    Halt typischer Musel Drecksack wie er leider lebt.

    Ich singe lieber:
    Einer geht noch, einer geht noch….
    einer geht noch rein!

    Wenn das Pack jedes 2te mal Stahl zu schmecken bekäme, oder noch besser Kugel zwischen die Augen würden diese Ballastexistenzen die Füße still halten.

  144. #170 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 22:09)

    Ja, von der Episode gibt’s ein schönes Youtube-Video.

    Die Mohammedaner respektieren Härte und sind erziehbar.

    Wenn man der deutsche Staat auf die Migrantenkriminalität so reagieren würde, wie sie es die Delinqunten eigentlich erwarten, d. h.:

    lange Strafen, harte Haftbedingungen, wenig zu Essen, schwere Arbeit, viel Schläge, so wären sie im Nu handzahm und würden kaum rückfällig.

  145. Ich finde es erstaunlich, wie viele Weltfremnde hier rumposten die meinen, dass

    Messer = Skinhead, Punker, Rocker, Dealer …!

    Hallo? Es soll auch (noch) Menschen mit Verstand und Eiern in der Hose geben, die nicht nur täglich von den Überfällen lesen, aich nicht mehr vor dir Türe trauen und sich dann im Netz ausheulen, sondern ihre Konsequemzem für sich daraus gezogen haben.

  146. #22 nawerdenn (22. Mai 2010 18:25)
    In einem westeuropäischen Rechtsstaat gibt es in solchen Situationen nur eins – “Shoot, Shovel & Shut Up”. Der schwarzgekleidete Mann hätte gut daran getan, die beiden anderen Täter auch noch abzustechen.

    Ganz genau!
    Nur keine verlogenen „Zeugen“ hinterlassen, die von den uns bekannten Gutmenschen konditioniert werden.

  147. #174 Spartakus (22. Mai 2010 22:30)

    #170 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 22:09)

    Ja, von der Episode gibt’s ein schönes Youtube-Video.

    Die Mohammedaner respektieren Härte und sind erziehbar.

    Wenn man der deutsche Staat auf die Migrantenkriminalität so reagieren würde, wie sie es die Delinqunten eigentlich erwarten, d. h.:

    lange Strafen, harte Haftbedingungen, wenig zu Essen, schwere Arbeit, viel Schläge, so wären sie im Nu handzahm und würden kaum rückfällig.
    —————————–
    Ja, LOL hast Du den Link? Ich hab vergessen wie der Mann heißt, hab mich aber stets totgelacht, wenn ich das sah…

    Überleg mal, warum eingewanderte Mohammeds in USA kein so großes Problem darstellen wie hier. (Härtere Strafen?) Dann ist es auch so, dass die Mohammeds nur eine ganz kleine Gruppe gegenüber anderen religiösen Gruppen in USA darstellen.
    Also diese youtube-Videos, die ich da sehen musste, so was hätten wir früher „poser“ genannt.
    Also mehr Schein als Sein. Nun wissen wir aus Hollywood-Movies usw. ob der Bedeutung des „Bluffs“.
    Da kann ich sagen, dass meine Freunde natürliczh großspurig und einzigartig „blufften“ wo immer es Not tat.
    Also meine Freunde haben früher Kiez-Verbote oder bestimmte Disko-Verbote ausgesprochen (wer dann davon beeindruckt war bzw. sich dran hielt) über den haben die sich tot gelacht. 😆
    Glaubst Du im Ernst, die hatten Lust oder Zeit zu überprüfen, ob die Dumpfbacke tatsächlich weg bleibt?!
    Das mag es natürlich in einigen Diskos/Lokalitäten geben, dass stell ich nicht in Frage.
    Aber eben das A und O ist, diesen selbsternannten „Neustadt“-Gängstern die Stirn zu bieten. Niemand kann die Neustadt „rulen“ es sein denn, wir erkennen sie an. 🙂

  148. Den Film kann man mit ein bisschen Suchen auch in voller Länge auf Youtube finden (in 9 Teilen).

  149. Was ich sagen wollte: Meine Freunde haben natürlich damals auch nur geblufft. Sie haben Leute bestraft (mit Disko-Verbot usw usf.) Wer sich einschüchtern lässt, selber schuld.
    OK, hätten die sich trotzdem frech gebährdet, hätt es einige Schlägereien gegeben, mehr nicht.
    Aber das wagten die gar nicht. 😆
    Also ich war immer Mitglied der Clique, die das „Sagen“ hatte.
    So, wenn da jetzt nen paar Musels herkommen, (wir haben die immer total ignoriert) so nach dem Motto: „Häh?!!! Also ich will hier nen Schnitzel essen und so ne Kackerlacke belästigt MICH und ZWINGT mir nen Gespräch auf?“
    (Leute, wir haben Wichtigeres zu tun! *wink wink* Der Rubel muss rollen und überhaupt…)
    Darum geht es. Es geht NUR um den Rubel.

  150. NUR. 🙂
    Es ist vollkommen egal was ein kriminelles Subjekt dir gegenüber behauptet, ob er meint, ihm und seiner GÄNG gehört der Platz.
    Als Deutscher (auch wenn nicht kriminell) musst Du immer sagen, „Nö, kein Stück.“
    Weil, hier kommen noch die Bullen im Zweifelsfall. Ihr braucht wirklich keine kriminellen Gängs dulden. 😆 Wo kommen wir denn dahin?
    Wie gesagt, früher haben die Deutschen das schon klar gemacht, der Kiezianer im Anzug ist nur ein Beispiel.

  151. Haut den Typen einen vorn Latz und gut is.
    Ist leicht gesagt, vielleicht. Man muss schon Kumpels haben. Aber „anerkennen“, dass „sie“ die Neustadt kontrollieren, is nich. Bah. 😛

  152. Ich finde das alles sehr beängstistend.
    Nicht nur , dass diese drei brutalen Angreifer, als handle sich um eine Robin Hood Episode, „Räuber“ genannt werden, obwohl sie auf brutalste Weise (Flasche auf den Kopf!! „ein paar Leute abziehen“ -mal eben so, als sei nichts dabei) vorgegangen sind.
    Sie erzählen scheinbar davon, als sei das alles nichts besonderes und die Presse übernimmt das auch so.
    Jemanden einfach so zu erstechen halte ich auch nicht für eine Lapalie, selbst wenn es Selbstverteidigung ist.
    Wenn sich so etwas einbürgert, können wir normalen Bürger bald nicht mehr rausgehen.
    Der Staat soll seine Pflicht tun und mehr Polizei einsetzen. Ich will nicht, dass meine Kinder ein Messer in der Tasche haben.

  153. Neustadt gehört uns! Zeigt es (@alle Hamburger).
    Blumen, Stofftiere, Kerzen hinlegen, da wo der Junge starb, so dass NIEMAND über den Platz der Schande laufen kann!
    Tut es Jetzt! (Dies ist ein Zeichen an stupide Musel-Gangs, sie werden Ärger bekommen. Wir dulden keine in unserer Gesellschaft.)

  154. Ich fürchte, in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren werden 10, 100, 1000, 10 000 „schwarze Männer“ den Gewaltfragen der jugendlichen Angreifer mit überraschenden Antworten begegnen.

    Gott schütze uns und unser Land.

  155. Im Übrigen : Seht euch den Titel des Artikels an:
    „Notwehr? Mann stach auf Räuber ein“

    Die drei „Räuber“ sind für die Presse Opfer.
    Sie geben zwar zu, ausgeraubt zu haben und mit einer Flasche angegriffen zu haben, aber die Presse setzt dennoch ein Fragezeichen hinter das Wort „Notwehr“. Unglaublich!

  156. EIN DEUTSCHER MI MESSER IST AUTOMATISCH EIN NAZI

    „Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.“

    Sehr verehrter Selbstverteidiger, von der Polizei-Bitte würde ich schon darum unbedingt Abstand nehmen, weil der Richter Ihnen garantiert allein daraus einen Strick drehen wird, dass Sie ein Messer mit mehr als 12 Zentimeter Klingenlänge dabei hatten.

    Oder sind Sie Mohammedaner? Dann wäre natürlich auch ein ausgewachsenes Krummschwert völlig o.k. Aber ein Deutscher, mit einem Messer, außerhalb der Küche – klarer Fall: ein Nazi.

    Also, bleiben Sie besser in Deckung.

  157. #190 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 23:03)
    Wie sieht es jetzt dort aus?
    Hat die Familie sich eigentlich geäussert?

  158. UNCHRISTLICHER WUNSCH

    „Er kämpft im Krankenhaus um sein Leben.“

    Ein mohammedanischer Intensivtäter hat zur Abwechslung mal selber ein Messer abbekommen.Es wäre einfach besser, wenn der keine Gelegenheit mehr hätte, unser Land unsicher zu machen. Der Typ würde mir nicht fehlen – und der Sozialkasse sicher auch nicht.

    Ich ertappe mich bei einem unchristlichen Wunsch. Muß ich ein schlechtes Gewissen haben?

  159. #194 inga (22. Mai 2010 23:06)

    #190 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 23:03)
    Wie sieht es jetzt dort aus?
    Hat die Familie sich eigentlich geäussert?
    ————————————–
    Es wurden sehr viele Blumen und Kerzen hingestellt. Viel mehr als auf den Fotos zu sehen ist, und zwar dort, wo der arme Junge lag, als er starb. Damit niemand drüber läuft…
    Leute stehen da und weinen oder gehen vorbei und bekreuzigen sich. Ein Rosenkranz (in schwarz) ist auch an der Säule festgebappt worden.
    Unterschriften auf den bunten Plakaten beinhalten auch „Hakan“ und „Aisye“.
    🙁
    Der Junge ist in Horn aufgewachsen und Horn ist einer der am schlimmstrn bereicherten Stadtteile in Hamburg. 🙁
    Der Junge tut mir so was von leid, weil er ein Opfer der PC ist. 🙁 Und er überhaupt gar nichts getan hat, außer auf ne Bahn zu warten, um Feiern zu gehen.

  160. Nach meinem Rechtsempfinden eindeutig Notwehr. Das beweisen ausreichend die Äußerungen der verhinderten Räuber. Ein deutscher Richter mag das anders sehen. Darum: nicht bei der Polizei melden wär klüger.

    Ich mag ja Death Wish und Charles Bronson durchaus. Der schwarz gekleidete Unbekannte ist aber moralisch besser gerechtfertig als Bronson. Er hatte schon eine Flasche auf den Kopf bekommen und sich gegen 3 Angreifer zu wehren. Und nicht vergessen: eine Bierflasche ist härter als ein menschlicher Schädel.

    Bronson verhält sich in Death Wish durchaus problematisch. Er lockt absichtlich das Diebesgesindel mit seiner Nikon an, um dem fliehenden Dieb, der ihn übrigens nicht verletzt oder bedroht hat, dann in den Rücken zu schießen. Das war absolut keine Notwehr. Und seine Kamera holt er sich nicht mal zurück. Seine Reaktion ist ziemlich daneben.

    Gegen massive Notwehr habe ich aber keine Einwände.

    Roger

  161. #199 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 23:13)
    Ja, es kann im Grunde täglich jedes unserer Kinder treffen. Aber die Regierung ignoriert diese Tatsache.

  162. @ #199 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 23:13)

    Grüß Dich! 🙂 Ich komme auch aus Hamburg, wie Du, kenne den Tatort, an dem Mel ermordet wurde auch gut, komme da oft dran vorbei.

    Hat sich eigentlich Frau von Beust zu dem Vorfall geäußert? Oder ist ihm / ihr das dann doch etwas zu heikel? Ich habe noch nichts vernommen, oder ist mir das was entgangen? Weißt Du da mehr?

    Ich erinnere mich noch sehr gut an den Bohei, der letztes Jahr veranstaltet wurde, als in Dresden diese Ägypterin erstochen wurde, was ohne Zweifel auch eine verabscheuenswürdige Tat war. Leider hatte Mel nur die falsche Nationalität.

  163. Bronson verhält sich in Death Wish durchaus problematisch. Er lockt absichtlich das Diebesgesindel mit seiner Nikon an, um dem fliehenden Dieb, der ihn übrigens nicht verletzt oder bedroht hat, dann in den Rücken zu schießen. Das war absolut keine Notwehr. Und seine Kamera holt er sich nicht mal zurück. Seine Reaktion ist ziemlich daneben.

    Das stimmt. Notwehr war das definitiv nicht. Es handelt sich aber um einen Ausschnitt aus Death Wish 3, die Filme glitten mehr und mehr in sinnlose Gewaltorgien ab.

    Death Wish 1 war da noch etwas differenzierter:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Mann_sieht_rot

  164. @ blumentopferde

    Hi:) ich bin Ihnen noch eine Antwort aus dem anderen Thread schuldig…kann dort leider nicht mehr drauf eingehen, weil der schon zu ist.

    Sie fragten, ob ein Entführer, der seinem Opfer während der Entführung die Tötung ankündigt, diese dann nicht heimtückisch beginge.

    Das kommt drauf an: In dem Fall würde man die Arglosigkeit im Zeitpunkt der Entführung zum Maßstab nehmen.

    Das ist nicht so furchtbar wie Sie denken: Der Normalfall im deutschen Recht bei einer vorsätzlichen Tötung ist nicht der Mord, sondern der Totschlag. Nur besonders schlimme Fälle sind Mord (also schlimmer als eine „normale“ vorsätzliche Tötung, die natürlich eh schon schlimm ist). Das Unverständnis kommt meist daher, daß die meisten Leute aus dem Fernsehen ein umgedrehtes Verhältnis im Kopf haben und denken, Totschlag sei sozusagen eine Art fahrlässige Tötung und eher die Ausnahme…

    Auch der Begriff Grausam ist rechtlich geprägt. Klar finde ich jede vorsätzliche Tötung grausam. Aber ein simples Abstechen mit dem Messer entspricht nicht dem juristischen Terminus der Grausamkeit, da müßte sich das schon deutlich abheben…mal plakativ formuliert: langsam in Scheiben hacken…

    Fand Ihre Art zu fragen sehr nett:)

    Lieben Gruß

  165. #201 inga (22. Mai 2010 23:18)

    #199 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 23:13)
    Ja, es kann im Grunde täglich jedes unserer Kinder treffen. Aber die Regierung ignoriert diese Tatsache.
    ———————–
    Ja, das ist ne Sauerei. Obwohl – unser Staat hat noch NIE seine Bürger beschützt, aber wenigstens haben sich die Bürger früher noch selbst beschützt.
    Heutzutage riskierst Du zusätzlich noch angeklagt zu werden, anstatt dass diese Täter angeklagt werden, wenn Du Dich selbst vor denen nur beschützen wolltest. 🙁
    Darum, mein Never-Ending Pläädoyääh: Tu, was die Kiezianer und Deine Landsleute vor Dir getan haben, beachte diesen Abschaum gar nicht!
    Kommen sie dicht an Dich ran und zwingen Dir nen Gespräch auf, klatsch ihnen so dermaßen eine, dass sie mindestens 5 Meter wegfliegen. Es ist wichtig, ihnen einfach nur eine zu klatschen, nicht etwa ein Kampf oder Boxkampf! Tue so (aber sprich es NIE aus; großes Maul und Angeben ist für die Musel-Gängs)als ob Du mindestens alle relevanten Leute auf dem Kiez kennst (da diese Straßenbanden die relevanten Leute gar nicht kennen, wirst Du höchstwahrscheinlich damit durchkommen). Du kannst auch dem Musel eine klatschen und ein wenig später mit nem dt.! Doorman reden, als wäret Ihr Freunde. Die machen bereitwillig mit, glaub mir. 😆 Die halten alle zusammen und freuen sich, wenn Du so was machst! 🙂

  166. So ist das mit der zunehmenden Kulturbereicherung.

    Irgendwann schlägt das Mitgebrachte auf die Mitbringer zurück, Integration ist keine Einbahnstrasse.
    :mrgreen:
    ———————

    @ enrico13:

    Es ist in unserer Kultur verwerflich, mit einem Messer anzugreifen.
    Es ist jedoch alles andere als Verwerflich, sich mit allen Mitteln zu verteidigen.

  167. #202 PI-User_HAM (22. Mai 2010 23:24)

    @ #199 Exported_Biokartoffel (22. Mai 2010 23:13)

    Grüß Dich! 🙂 Ich komme auch aus Hamburg, wie Du, kenne den Tatort, an dem Mel ermordet wurde auch gut, komme da oft dran vorbei.

    Hat sich eigentlich Frau von Beust zu dem Vorfall geäußert? Oder ist ihm / ihr das dann doch etwas zu heikel? Ich habe noch nichts vernommen, oder ist mir das was entgangen? Weißt Du da mehr?
    ——————–
    Hallo! 🙂 Wer von uns Hamburgern kommt nicht oft an dem Tatort vorbei, oder? Nö, Frau von Beust hat sich m. W. nicht geäußert, nur dieser Till (Öhh.. Steffen?) von den Grünen (Innensenator, der den Kiez-Wirten die Gaststättenerlaubnis entziehen wollte, weil sie die Musel-Banden nicht mehr reinlassen… LOL LOL LOL). 🙄
    Fuck them.

  168. @ 203 Spartakus

    Charles Bronson in seiner wohl besten Rolle.

    Unvergeßlich die Szene in der New Yorker U-Bahn, als „Männer“ ihn bei der Lektüre seiner Heimatzeitung störten.

    Vorgeschichte — „Männer“ hatten seine Tochter in deren Wohnung überfallen und brutal vergewaltigt. Sie starb. Bronson erhielt kurz darauf im Krankenhaus die Todesnachricht.

    Man sieht diese Szene auch im folgenden Trailer…

    http://www.filmstarts.de/kritiken/103750-Ein-Mann-sieht-rot/trailer/3575.html

    Und hier ein Bericht von POLITICALLY INCORRECT über eine eindrucksvolle Integratioskonferenz zweier Männer hierzulande…

    http://www.pi-news.net/2009/12/hilfe-ein-polizist-wehrt-sich/

  169. #198 Mtz (22. Mai 2010 23:10) UNCHRISTLICHER WUNSCH

    “Er kämpft im Krankenhaus um sein Leben.”

    Ein mohammedanischer Intensivtäter hat zur Abwechslung mal selber ein Messer abbekommen.Es wäre einfach besser, wenn der keine Gelegenheit mehr hätte, unser Land unsicher zu machen. Der Typ würde mir nicht fehlen – und der Sozialkasse sicher auch nicht.

    Ich ertappe mich bei einem unchristlichen Wunsch. Muß ich ein schlechtes Gewissen haben?

    Ich denke genau so und wünschte der Afghane Elias wär auch auf solch wehrhaften Dhimmi getroffen!

  170. Selbstverteidigung ist ehrenhaft. Keine Selbstverteidigung ist schlecht für die Gesundheit.

  171. Na ja, ich bin ein bißchen verwirrt. Zu meiner Zeit hat meine „Gäng“ (die aber niemanden belästigt noch abgestochen hat) diese Leute noch in die Schranken gewiesen. 🙁
    Die haben denen sofort alles abgenommen, Kiez-„Verbote“ erteilt (nen Bluff, aber es halten sich tatsächlich Leute dran)…
    So, was diese Musel-Gängs machen ist ebenfalls ein Bluff; die beste Waffe wäre, Ihr würdet denen ins Gesicht lachen. 🙂
    Die 2. beste auf JEDEN Fall, bütte bütte, pöbbelt doch nicht zurück, wenn die mit ihrem „Isch fick Dei Mudda“ vom gegenüberliegenden Bahnsteig anfangen. :-/

  172. Trotzdem, ich seh das so, dass z.B. St. Georg von diesem Abschaum besetzt ist, und mittlerweile auch fast der gesamte Kiez.
    Die Hells Angels machen Geschäfte mit den Albanern, das muss man sich mal vorstellen!
    In den 90ern war ich öfter Gast in so nem biederem Amüsierladen auf St. Pauli.
    Da wurde mir gesagt, dass die Albaner da reinkommen und die Gäste belästigen/schlagen wg. Schutzgeld. Die hatten zeitweise zu (und das war ein Laden mit großer Reputation.)
    Im Endeffekt haben sich alle gebeugt, man braucht sich nichts vorzumachen. Den Albanern gehört der größte Teil des Kiezes und die Hells Angels machen nur gemeinsame Sache mit denen.
    Aber die kl. Wixxer-Gängs von Türken, die meinen, sie kontrollierten bestimmte Stadtteile… haben damit nichts zu tun.
    Und dann gibt es halt noch die Möchte-Gerns wie diese „Neustadt“-Gäng mit verbotenen Kötern etc.
    Wie gesagt, früher hätten echte Hamburger Jungs diese ausgeschaltet. Ich wunder mich, wo der Widerstand bleibt.
    Aber wenn selbst die Hells Angels Geschäfte mit Albanern machen, dann muss man sich wohl nicht wundern.

  173. @#26 Rechtspopulist

    #18 nawerdenn (22. Mai 2010 18:25)
    “Der schwarzgekleidete Mann hätte gut daran getan, die beiden anderen Täter auch noch abzustechen.”

    Nein, sonst hätten sie ihn ja nicht entlasten können…

    Moooment.
    Vor Gericht würden die drei ihr Opfer sicherlich nicht entlasten, da würde sich die Story dann ganz anders anhören.
    Ob die drei Kriminellen tatsächlich
    in der Vernehmung zugegeben haben, dass
    Sie das Opfer berauben wollten, kann ich irgendwie nicht so recht glauben.
    Dann der zarte Hinweis, der Mann möge sich melden, weil er ja „möglicherweise“ in Notwehr gehandelt hat – also ich würde mich da nicht melden. Auch wenn der Kölner Anzeiger (!!) die Sache so darstellt, als wäre sie schon aufgeklärt.

  174. Nchdem ich hier PI gelesen hab, würd ich immer dazu raten, im Falle einer Streitigkeit mit Musels, nicht gerade „Hier hier“ zu schreien, wenn die Polizei dazu aufruft. Sollen die doch das nehmen, was das StrafGB hergibt ohne dt. „Zeugen“. Und warum sollte sich nen dt. Zeuge für so ein Märtyrium (ohne Bezahlung dazu) zur Verfügung stellen?
    Hoffe nur, der hat den Musels eine geklatscht wie der Kiezianer. 😆 Und wenn der die wieder trifft, nochmal dreifach. 😆

  175. „Der mutmaßliche Angreifer war nicht mehr vor Ort.“
    So eine dämonische Verdrehung!
    Der Täter war vor Ort unpässlich und musste sich retten lassen! 😉

    Das Opfer(!) entkam, zum Glück, denn sonst hätte es die deutsche Opfer-zu-Tätern-Täter-zu-Opfern-Industrie ganz fix festgesetzt und sein Leben zerstört.
    Lieber Held, komme bloß nicht auf die Idee, dich irgendwo zu der Staatsmacht zu offenbaren, dann bist du dran, ohne Entkommen.

    Schweinepresse, nichts als Verdrehen der Tatsachen. Wie immer.
    HUNDEPOPEL schrob es schon um 19.56 Uhr.

    An den Enrico und alle Christenzweifler:

    Jesus hat nie gesagt, man solle, mit den Armen alles teilen! Er sagte, man solle „geben“!
    Von teilen(!) sagt er nichts!
    Ebenso wenig bedeutet, dass man IMMER auch die zweite Wange hinhalten soll! Das ist ein Gleichnis, nie und nimmer verlangt er die Selbstaufgabe. Im Gegenteil: Jesus hatte immer im Sinn, dass der Starke helfen soll, aber dazu muss er auch in der Lage bleiben.

    Doch das haben die Sado-Maso-68er-Deutschenhasser Jesus in den Mund gelegt!

  176. Danke an „Soziophober“ für die Einsendung des Artikels!

    Ach, ihr seid so nett. Das mache ich doch gerne für euch. Freut mich, dass ihr meine Einsendung dieses mal nicht ignoriert habt. Dafür aber die Credits.

  177. Nö, meine Zeit wär mir auch zu schade, gegen kriminelle Musel-Psychopathen auszusagen. Sollen die dämlichen Staatsanwälte und Richter die doch frei sprechen, damit die noch mehr Leute abstechen können.
    Ist mir Latte. 🙂 Mitten am Jungfernstieg oder auch in der Gerichtskantine, wär doch genial.
    Ich halt das so wie die alten Kiezianer: Ignorieren, NIEMALS mit denen reden und wenn sie zu blöd kommen, so total eine reinhauen, dass sie sich das nie wieder wagen.

  178. Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte,…

    Der aufmerksame Leser wird in der Polizeimeldung den Konjunktiv „könnte“ bemerken. Insofern gebe ich Wotan47 u.a. recht, ja die Finger von einer Meldung bei den Behörden zu lassen.
    Also, falls der ’schwarze Mann‘ hier mitliest: Still halten und sich freuen, alles richtig gemacht zu haben. Denn merke: Vor Gericht und auf hoher See bist du allein in Gottes Hand. Und falls du blonder Einheimischer bist, kannst du dir den Ausgang eines Verfahrens vor einem deutschten Richter schon vorstellen!

  179. #219 Pro_D (23. Mai 2010 01:01)

    Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte,…

    Der aufmerksame Leser wird in der Polizeimeldung den Konjunktiv “könnte” bemerken. Insofern gebe ich Wotan47 u.a. recht, ja die Finger von einer Meldung bei den Behörden zu lassen.
    —————-
    LOL. Eben. Außerdem hat unsereins Besseres zu tun als von pubertierenden Muselbanden und dadurch durch unsere Staatsanwaltschaft belästigt zu werden, weil diese Nerv-Bubis uns aufzwingen wollen, dass sie „Ey Supa-Gängsta“ sind. Der Staatsanwalt soll den nen Termin bei Bohlen & Co. organisieren oder so was. Die SPD kann vorbeikommen und dem Abschaum versprechen, dass er „trotzdem“ oder GERADE deshalb (ohne Schulabschluss) ne Karriere hat…

  180. Der hatte nicht zufällig noch einen weien Totenschädel auf der Brust?Das Death Wish in Deutschland verboten ist,ist ja wohl ein Witz,wenn man sich die Punisher-Comics bzw.die Filme ansieht,da gehts ja auch nur um Selbstjutiz.Von Frank Castle hätte sich der olle Charles Bronson noch was abgucken können.Mit’ner Socke voller Kleingeld gibt sich der Punisher gar nicht erst ab.Trotzdem zieh ich meinen Hut vor dem „Mann in Schwarz“.War ja auch nur’ne Frage der Zeit,bis der erste Vigilant auftaucht…

  181. Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.

    Der wäre ja schön blöd. Dass die Schandrichter in über Jahre einbuchten wie damals Sven G.
    Drauf geschissen.

  182. #222 Hayek (23. Mai 2010 01:15)

    Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte, sich unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder auch dem Notruf 110 bei der Polizei Köln zu melden.

    Der wäre ja schön blöd. Dass die Schandrichter in über Jahre einbuchten wie damals Sven G.
    Drauf geschissen.
    ———————–
    Überleg mal: selbst der Mann, der von dem Abschaum auf dem Jungfernstieg offenbar tätlich angegriffen wurde bevor der arme Junge erstochen wurde… meldet sich nicht!!!
    😆 😆 😆

  183. Warum auch… er hatte ja schließlich gewonnen gegen den Musel-Abschaum.
    Dass ein anderer Volksgenosse dran glauben musste, ist nicht seine Schuld, sondern nur die Schuld unserer „Eliten“.
    Soll der jetzt erschüttert sein oder was?
    Der war vielleicht erschüttert, nachdem er sich erfolgreich gewehrt hatte und seinen Zug ohne weitere Belästigung dann doch noch besteigen durfte. Aber es hat niemanden gekümmert.
    Darum kümmert es ihn jetzt auch nicht, wenn unsere BRD so scheinheilig nach „Zeugen“ ruft.

  184. #224 Exported_Biokartoffel (23. Mai 2010 01:22)
    Ich würd‘ mich auch nicht melden, wenn ich der Mann vom Jungfernstieg wäre. Die würden denn auch noch wegen irgendwas einbuchten. Wahrscheinlich wegen Sich-nicht-von-Mohammedanern-abstechen-lassens. Und selbst wenn sie ihm nichts anhängen: Als Zeuge hat man dann gleich den Elias-Clan am Hals. Der Mann ist sowieso total überflüssig. Der Tatablauf ist ja unstrittig und gut dokumentiert. Der Freund des Ermordeten musste ja alles mit anschauen. Es ist sogar auf Video herrgott nochmal. Aber unsere Schandjustiz braucht noch weitere Zeugen. Die kriegen das Kuschel-Urteil auch so hin. Und wenn der Starverteiger seine Großmutter aus Afghanistan einfliegen lässt, die uns erzählt was für ein lieber der Elias eigentlich ist.

  185. #225 Hayek (23. Mai 2010 01:39)

    Und wenn der Starverteiger seine Großmutter aus Afghanistan einfliegen lässt, die uns erzählt was für ein lieber der Elias eigentlich ist.
    —-
    So ist es. Amen. Heute oder gestern hatte übrigens die Bild auf die „biblische“ Abstammung der Namen aller missratenen Gören der Familie hingewiesen. Sozusagen, als wären das ganz gläubige „christliche“ Menschen, die den armen Elias allein schon mit dem Namen aber auch sonst, zum Verbrecher machten…
    :kotz:
    Nee, wie gesagt, der kl. Scheißer hat Hardcore-Gängsta gespielt/inszeniert, nun soll er dafür die Rechnung bezahlen. Ich bin für eine rechtsstaatliche Bestrafung, keineswegs für Lynchjustiz.
    Ich muss mich trotzdem wundern, wo die Deutschen sind, die diesen eingebildeten „Möchtegern“-Vabrecher mal richtig in die Schranken weisen, so wie früher.
    Vielleicht sind die Typen im Drogenhandel überlegen, aber doch keineswegs gehört denen die „Straße“?! Hallo?!

  186. #204 frontoffice
    Danke für die Antwort! Ich glaube das Hauptproblem des Justizsystems ist die Sprache – da haben Dinge den selben Namen wie etwas Alltägliches, haben aber eine ganz andere Bedeutung als in der Alltagssprache – Nur so kann ich mir die vielen aggressiven Reaktionen auf Ihre Postings erklären.
    Das zweitgrößte Problem ist wohl die Beeinflussbarkeit: Ich bin mir sicher, bei genügend öffentlichem Druck würde aus der Todschlagsanklage eine Mordanklage werden, und sie würde durchgehen – wie bei Dominik Brunner, wo die Indizien noch viel mehr auf Todschlag gedeutet hätten – man bedenke, dass es hier einen tatsächlichen Streit und nicht nur einen hypothetischen gab. Die Beeinflussbarkeit ist aber auch eine Chance. Die Justiz wird zur Zeit von den falschen Leuten und vor allem von den falschen Medien beeinflusst. Wäre die Mainstreammeinung eine andere, würden Anklagen und Urteile auch ganz anders aussehen….
    Was ich damit sagen möchte? Die Schuld liegt nicht nur am Justiz-system, sie liegt auch an der Untätigkeit der Masse und der Trägheit und der Arroganz der Meinungsmacher. Wir sind Millionen, wir könnten so viel bewirken, wenn wir wollten, aber wir jammern lieber, verteufeln ‚das system‘ und ‚die da oben‘ anstatt uns zusammenzurotten und eine Alternative aufzuzeigen….

  187. #63 enrico

    Aber was unterscheidet euch dann von den gewaltbereiten Moslems ?
    Euch treibt ja der gleiche Geist.

    Der Unterschied ist, dass wir niemanden überfallen, zusammentreten ermorden, sondern uns nur dagegen zur Wehr setzen, dass so etwas mit uns gemacht wird. Ist zwar nur ein kleiner Unterschied, aber immerhin.

  188. enrico: „Jesus sagt dass wir auch unsere Feinde LIEBEN sollen.““

    Aber der Angegriffene liebte sie doch! Oder gibt es eine bessere Tat der Nächstenliebe als meine Feinde davon abzuhalten, künftig weiter böse Dinge zu tun.

  189. #118 enrico13a (22. Mai 2010 20:14)

    warum sollte ich meinen Namen verbergen ?
    ICh heisse so wie ich mich nenne: “Enrico”.

    LOL , guter Witz! 🙂

    Nur wer sich fürchtet etwas was er zu verbergen sucht dass dies an die Wahrheit gelangt, solcher versteckt sich hinter Pseudonyme.

    Wenn Du wirklich so bibelkundig bist, müsste Dir doch das Wort Pharisäer etwas sagen? Überlege mal, was das mit Dir zu tun hat …

  190. @Enrico
    Ich fürchte Du bist am falschen Platz, wie ich auch schon vor einiger Zeit – für mich – feststellen musste. Letztlich läuft es ohnehin auf 2. Korinther 6,14 hinaus

    »Seid nicht in einem ungleichen Joch mit Ungläubigen. Denn welche Genossenschaft haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis?«

    Da sagst Du ganz richtig (bezüglich den Christenverfolgern): „Ob sich diese Ungläubige nun aus Moslems oder Atheisten zusammensetzen spielt dabei keine Rolle.“
    Finsternis ist Finsternis, egal ob nun Islam, Atheismus oder Kommunismus. Aber eben auch „falsche Brüder“.

    »Aber so wie damals der nach dem Fleische Geborene den nach dem Geiste Geborenen verfolgte, also auch jetzt.« (Galater 4,29; Elb.)

    Die pseudoreligiösen „Christen“ sind viel gefährlicher als die reinen Atheisten, wie man am Katholizismus durch die Jahrhunderte hindurch eindrucksvoll sehen kann. Spurgeon sagte nicht umsonst:

    »Ihr Protestanten, die ihr heute eure Freiheiten wie Billigware verschleudert, werdet einmal den Tag verfluchen, an dem ihr euch die alten Ketten wieder an die Knöchel passen ließet. Das Papsttum fesselte und tötete unsere Väter – und wir machen es zu unserer Nationalreligion!«

    Das Kapitel 11 des 2. Korintherbriefs zeigt wie Verführung geht: „ein anderer Geist“, „ein anderes Evangelium“, „falsche Apostel, betrügerische Arbeiter“, usw.

    @Der Christ (schrieb)

    „Hältst Du Jesus, also GOTT, wirklich für einen Pazifisten?“

    Zwei Dinge:

    »Denn hierzu seid ihr berufen worden; denn auch Christus hat für euch gelitten, euch ein Beispiel hinterlassend, damit ihr seinen Fußstapfen nachfolgt; der keine Sünde tat, noch wurde Trug in seinem Mund gefunden, der, gescholten, nicht wiederschalt, leidend, nicht drohte, sondern sich dem übergab, der gerecht richtet; der selbst unsere Sünden an seinem Leib auf dem Holz getragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr heil geworden seid.« (1. Petrus 2,21)

    Christus, der „gescholten, nicht wiederschalt, leidend, nicht drohte“, hat damit uns „ein Beispiel“ hinterlassen. Die Hebräer hatten dies begriffen:

    »Denn ihr habt sowohl den Gefangenen Teilnahme bewiesen als auch den Raub eurer Güter mit Freuden aufgenommen, da ihr wisst, dass ihr für euch selbst einen besseren und bleibenden Besitz habt.« (Hebräer 10,34)

    Und jetzt sag Du mir noch mal, dass es recht war einen Menschen niederzustechen wegen materieller Güter. Für einen Weltmensch ist das normal, aber kein Christ der treu Seinem Herrn nachfolgt handelt so, es sei denn seine Gesinnung wäre fleischlich.

    Wobei ich Dir in einem Recht gebe, nämlich das Gott kein Pazifist ist, „der Tag der Rache unseres Gottes“ (s. Jesaja 61,2) wird kommen.

    »Und er hat uns befohlen, dem Volk zu predigen und ernstlich zu bezeugen, dass dieser der von Gott bestimmte Richter der Lebenden und der Toten ist.« (Apostelgeschichte 10,42)

    Und dann gilt eben Johannes 3,18:

    »Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.«

    Weiterhin ist der Christ der Obrigkeit untertan – mit Ausnahme von Apg. 5,29 – gilt Römer 13. Und zwar schrieb Paulus das zu einer Zeit als Nero als Kaiser in Rom herrschte!

    »Jede Seele sei den obrigkeitlichen Gewalten untertan; denn es gibt keine Obrigkeit, außer von Gott, diejenigen aber, die bestehen, sind von Gott eingesetzt.« (Römer 13,1)

    Von daher habe ich auch gar kein Problem damit zu sagen, das die Regierung die wir heute haben und die Ausbreitung des Islam ein Gericht Gottes ist. Es gibt drei Dinge die ein Volk in den Augen Gottes gerichtsreif werden lassen: 1. Gottlosigkeit 2. (Sexuelle) Unmoral 3. Das Vergießen unschuldigen Blutes. Dieses Volk lästert Gott, ist ein Volk von Hurern und Ehebrechern und hat jede Ehrfurcht vor dem Leben (-> Abtreibung) verloren.
    Wir sollten Gott auf den Knien um Gnade anflehen für unser aller Versagen, anstatt hier eine verlogene Selbstgerechtigkeit aufzufahren, die vor Gott ohnehin wertlos ist.

  191. Genau so wie in dem Film muss man das machen. Schön mit dem Iphone rumwedeln, dann bekommen die schon Augen. Und wenn das Pack in ihre kriminelle Phase übergeht um einen anzugreifen und auszurauben, dann blitzschnell der gerechten und erbarmungslosen Strafe zuführen.
    Die Aktion so lange wiederholen, bis gänzliches Gesindel von den Straßen gereinigt wurde.

  192. #41 enrico13a (22. Mai 2010 18:52)

    Alle klatschen hier Beifall,
    nur welcher Deutsche Bürger geht mit einem Messer spazieren ?
    Vielleicht handelt es sich ja um den “Messerstecher” auch um einen Verbrecher der seinerseits ein “Ding abzog” und sich von den drei anderen “erwischt” fühlte ?
    Was ist wenn der Mann mit dem Messer selbst ein Moslem ist ?
    Moslems tragen ja oft ein Messer mit sich rum.

    Also ich bin KEIN Moslem, ich bin gebürtiger Deutscher und ich trage fast immer ein Messer bei mir. entweder dieses Modell http://www.sportwaffen-schneider.de/images/bmesser01ry247.jpg

    oder bevorzugt dieses Modell:http://www.survival.de/media/images/produkte/kabar/her_134310_g.jpg

    Zwei wirklich gute Werkzeuge.

    Der Grund warum ich eins von beiden fast immer trage ist ganz einfach der, der auch im obigen Artikel quasi „genannt“ wird: ICH LASSE MIR DAS NICHT GEFALLEN!

    Sollte mir sowas je passieren, dann pissen diese Typen den falschen Baum an.
    Ich kann mit so einem Messer wirklich umgehen und nicht nur damit rumfuchteln und wahllos irgendwo hinstechen.

    Aber mal zum Artikel selbst:

    DAS IST DIE EINZIGE SPRACHE DIE DIESE VERDAMMTEN MUSEL VERSTEHEN UND ICH HOFFE DAS WAR IHNEN EINE LEHRE (jetzt beginnt ein kleiner Wunschtraum) UND ICH HOFFE SIE WERDEN VOLLER DEMUT FREIWILLIG AUS DIESEM UNSEREM LAND VERSCHWINDEN UND MIT IHREN GESAMTEN FAMILIENANGEHÖRIGEN UND IN IRGENDEINER WEISE VERWANDTEN IN IHRE HEIMAT ZURÜCKKEHREN (Wunschtraum ende).

  193. Charles Bronson kam ja ursprünglich aus Ehrenfeld (nicht Köln, sondern Pennsylvania). Dies zeigt einige Parallelen.

    Täter- und Opferherkunft werden verschwiegen.

    Daraus kann man durchaus schließen: Die drei Jugendlichen hießen Dirk* Wolfgang-Amadeus* und Stefan* Mohammed Ali Ben Kerim*.

    Der Messerstecher war Mohammed Ali Ben Kerim*.

    Da Mohammed Ali Ben Kerim* Mitarbeiter eines privaten Inkassounternehmens* ist,trägt er,im Gegensatz zu den amateurhaften Kartoffelfressern, ständig ein Messer bei sich.
    Die Schweinefleichfresser hatten das Nachsehen.

    Soweit die Fiktion. An Mohammed Ali Ben Kerim*:
    Auf keinen Fall sich stellen, ich erinnere nur an die Vorkomnisse in Köln-Kalk im Februar 2008.

    (*Namen und Beruf frei erfunden)

  194. Wenn Du eine hilfreiche Hand brauchst, dann suche am Ende deines Armes, da wirst Du sie finden

  195. @ #231 Bewohner_des_Hoellenfeuers

    Wenn Du wirklich so bibelkundig bist, müsste Dir doch das Wort Pharisäer etwas sagen? Überlege mal, was das mit Dir zu tun hat …

    Nun die Pharisäer waren diese die den Worten des alten Testamentes (der Thora) NICHT geglaubt haben,ganz genauso wie Du, denn hätten sie geglaubt, dann hätten sie den dort angekündigten Ihren Messias ja nicht gekreuzigt.
    Folglich haben die damahligen Pharisäer und DU selbst gemeinsam dass ihr eben nicht Glaubt was in der Bibel geschrieben steht.

  196. „“Das Kriminalkommissariat 11 bittet den bislang Unbekannten, der nach derzeitigem Ermittlungsstand in Notwehr gehandelt haben könnte,…“

    (aber nicht muß), dem Angreifer 12000€ ans Krankenbett zu bringen, sich zu entschuldigen, sich alsdann wg. Notwehrüberschreitung zu 4 1/2 Jahren Knast verurteilen zu lassen, um sich nach Absitzen der Strafe von der AZ München mit „Messerstecher… wieder frei!“ nachverurteilen zu lassen.

    So geschehen in München, Richter: Manfred Götzl. Die 5 Albaner, die damals zwei (richtige) Deutsche angepöbelt, dann angegriffen und einen der beiden zusammengeschlagen hatten, waren in keiner Weise dafür zur Rechenschaft gezogen worden!

  197. Na bitte, es geht doch! Hab ich immer gesagt, nichts geht über die sinnliche Erfahrung. Der Typ wird sich immer, wenn er mal mit dem Gedanken spielt, jemanden „abzuziehen“, daran erinnern, wie der Zachel in seinen Körper eindrang. Die beste Erziehung. Und tut erst ein bißchen weh, aber später richtig gut. Ausserdem bin ich der Meinung, daß dem erziehenden Überfallenen der Stich seelisch weher tat als dem 21Jährigen…

  198. Gross und athletisch, da würde ich schon auf Südländertyp tippen.
    Schwarzgekleidet in der Nacht und mit Messer bewaffnet…er wird schon seine Gründe gehabt haben…
    vielleicht sind es ja auch Komplizen und er wollte die Beute für sich alleine ???

  199. Es widerspricht vollkommen meinem Rechtsverständnis, daß ich, wenn ich überfallen werde, „angemessen“ reagieren soll. Ich habe nicht darum gebeten, überfallen zu werden und leiste mir daher jede, aber auch jede Form von Überreaktion. Ich habe das natürliche und UNVERÄUSSERLICHE Recht (Recht im juristischen Sinne ist jederzeit durch Mehrheiten änderbar), im Falle des Angegriffenwerdens zu irren und einen Angriff auf mein Leben als eine der eintretenden Möglichkeiten zu sehen. Entsprechend darf und werde ich reagieren. Diese Rechte bleiben, die Götzls (Notwehrüberschreitungsrichter in München) kommen und gehen.

  200. #247 what be must must be

    Dann hoffen wir mal dass es nicht dazu kommt, denn ansonsten kannst du dies ja nicht mehr für dich nutzen, da du dies ja VORAB schon hier bekundet hast.
    Somit ist speziell bei dir jeglicher Irrtum ausgeschlossen. 😉

  201. Mir erschien ein Prophet im Traum und als ich erwachte, siehe, da überfraute mich die Inspiration; sie drucket und drückt und will endlich geschrieben werden:

    Von Kultur, Herzlichkeit und stählerner Lebensfreude

    Talente braucht das ganze Land,
    schon auf eines zu verzichten,
    gebürt dem ganzen Land zur Schand,
    der Alcoran, der wird es richten.

    Möcht ein Talent dich etwas pieken,
    und zeigt sein quirlig Messerlein,
    dann lass es wie ein Ferkel quieken,
    welches rennt zum Mutterschwein.

    Einmal Schnipp und einmal Schnapp,
    schon ist ein löblich Werk getan;
    von nun an bleibt er immer schlapp,
    Piekers Nam wird Ghileman. *)

    Das Piektalent singt fromme Weisen, **)
    als hadim wie im Bocksgesang, ***) ****)
    hat auch nichts weiter aufzuweisen,
    entschwunden ist der Piekedrang.

    *) http://en.wikipedia.org/wiki/Ghilman
    **) http://www.archive.org/details/AlessandroMoreschi
    ***) Eunuch; türkisch
    ****) Tragödie, griechisch; wörtlich: Bocksgesang

  202. @101 enrico13a

    „Christen sind stets diese auf die “eingedroschen” worden ist ob es nun die Moslems sind oder auch Atheisten oder sonstwer.
    Dies haben Christen und Juden stets gemeinsam, sie wurden von den Ungläubigen ALLEZEIT verfolgt.
    Ob sich diese Ungläubige nun aus Moslems oder Atheisten zusammensetzen spielt dabei keine Rolle.
    Jesus hat klar gesagt dass wer nicht mit IHM ist, der ist GEGEN IHN.
    Somit sind alle Menschen diese nicht an JEsus als den Sohn GOTTES glauben und IHM nicht nachfolgen eben EINES SINNES mit denen die dem Islam vertreten.

    Es gibt dann höchsten Territorialansprüche welche die Atheisten für Europa geltend machen.
    Aber solches gibt es innerhalb des Islams in den islamischen Ländern eben auch.

    Mein lieber enrico13a, ich hör mir ja ne Zeitlang jeden Schwachsinn an, aber so dummes Zeug habe ich lange nicht mehr über mich ergehen lassen müssen. Atheisten mit Moslems gleichzusetzen… Du solltest Dir mal Deine Ganglien und Neuronen mit ein paar Schüben aus der Sauerstoffflasche durchlüften lassen. Unglaublich, dieser Schmarrn!

  203. Jetzt bleibt nur noch, dem schwer verletzten Jungmusel im Krankenhaus einen baldigen Tod zu wünschen, damit keine hohen Folgekosten für die Steuerkartoffel entstehen! Glückwunsch an den wehrhaften Mitbürger, ja nicht bei der Polizei melden und ansonsten immer weiter so! 🙂

  204. Anfang der 80er gab es mal einen Kinofilm, der nannte sich „Der Exterminator“. Diesen Film habe ich danach nie wieder gesehen. Wer ihn kennt, weiß warum. Vorgestern habe ich mal nach dem Film gegoogelt. Und es gibt ihn tatsächlich noch. Allerdings gekürzt.

    Aber mir ist die kölner Realversion lieber…

  205. Wow, Pfingsten gerettet.

    Das erinnert mich an die geschichte eines britischen Rentners, der nicht von vier Haderlumpen ausgeraubt werden wollte. Was die vier nicht wussten war, dass der Rentner ein ex-SAS Soldat war. Zwei der vier landeten im Krankenhaus.

  206. @ #251 Schmierwurst

    was ist wenn dieser „schwer verletzten Jungmusel“ ein deutscher Steuerzahler ist der von einem Moslem niedergestochen wurde ???

  207. an enrico:ey,du kleiner hetzer,es ist scheiss egal,wer was ist!es wurde jemand überfallen,und der hat sich korrekt gewehrt.nur das ist wichtig!

  208. So muß das sein! Strassenräuber muß man erledigen und nichts anderes! Kein Mitleid!

  209. „Im Gegensatz zu dem Verletzten, der bereits mehrfach mit Körperverletzungs- und Raubdelikten auffällig geworden ist.“

    Warum sitzt der nicht im Knast ? War Kuschelrichter Riehe wieder verantwortlich ?

  210. #252 enrico13a (23. Mai 2010 09:59) @ #251 Schmierwurst
    was ist wenn dieser “schwer verletzten Jungmusel” ein deutscher Steuerzahler ist der von einem Moslem niedergestochen wurde ???

    Sie verlinken auf bibelvideo.com . Ein Troll der sich als Christ tarnt . Das Notwehrrecht gilt auch für Moslems , ist aber nicht mehr für deutsche gültig ( 68 Justiz ) die sich gegen die uns bereichernden Mohammedaner erwehren müssen . So ist wohl wahrscheinlich das die Notwehr von einem deutschen begangen wurde . Und das ist wahrlich Nächstenliebe an all den Menschen die zukünftig nicht zu Opfern werden weil die Täter erst mal die Hosen voll haben .

  211. @ #255 charly martell

    Wer ist es der „hetzt“-, derjenige der sich am Messerstechen erfreut (sei es in Notwehr oder auch nicht) oder derjenige der Gewalt gänzlich ablehnt ? 😉

  212. #254 enrico13a (23. Mai 2010 09:59)
    was ist wenn dieser “schwer verletzten Jungmusel” ein deutscher Steuerzahler ist der von einem Moslem niedergestochen wurde ???
    ******************
    Im umgekehrten Falle wäre es Rainer Zufall.

  213. @enrico
    Entweder bist Du ein Dumm Musel oder ein Dumm Troll.

    Zeig mir den Fall wo BIO!-Deutsche mit MESSER Raubüberfälle begehen. Gibt es super selten. Ich jedenfalls kann mich an keinen Fall erinnern.
    Dann noch deutscher Steuerzahler. Wieso sollte der das machen? Quatsch! Er verdient ja Geld. Wieso sollte er wg. 50-100€ Gefängnis oder seinerseits gemessert werden etwas riskieren?

    Wie der saudumme Salih aus Köln der seit 2 Jahren in der marokkanischen Erde verfault?!
    Vermtl. von einem „Kumpel“ verführt der wg. Raub vorbestraft war.
    Viele geistig behinderte Musels haben rumgeheilt:
    „WääääHH, der hat sich gewehrt….wääähhh… Vorurteile gegen Musels….wääähhh…. Ungerechtigkeit…wäääää…Rassismus…“

    Sollte der Fall umgekehrt umgekehrt sein..Deutsche überfallen einen Musel um ihn abzuziehen (Raub ist das Wort dafür) oder zusammen zuschlagen und der Musel wehrt sich mit dem Messer hat er MEIN EINVERSTÄNDNIS! Dem würde ich auf die Schulter klopfen oder helfen wenn ich Zeuge wäre!!!
    Weg mit dem Abschaum, egal ob Deutsch oder Musel.
    Wg. nem verschissenen Handy und dreieurofuffzich jmd. ne Bierflasche aufm Koppe hauen?!??
    Wie erbärmlich ist das denn??
    Typische Tat von jungen Dumm Museln mit IQ von Toastbrot (ungetoastet).

    ——————————
    An denn Überfallenen:
    „Hast Du gut gemacht! Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben! Meld dich nicht bei den Bullen. Deutschland ist ungerecht zu den Leuten die sich selbst verteidigen. Du hättest, nach Juristenansicht, den DREIEN! ein therapeutisches Gespräch anbieten müssen.
    Wenn Du Musel bist gilt dasselbe!!!

    Die Räuber sind auch saudumm!
    Denkt nach weswegen….

  214. Ach du meine Güte, ein christlicher Pazifist… Enrico du bist peinlich. Jesus war sicher kein passiver nixtuer sondern ein gewaltloser Revolutionär. Er kann nicht das 100 prozentige Vorbild für uns sein, denn er ist der Sohn Gottes welcher sich so verhalten musste wie er sich verhielt. Wer meint dasselbe tun zu müssen was Jesus tat, begeht Gotteslästerung! Niemand ist auch noch der Sohn Gottes und muss die Sünden der Menschheit auf sich nehmen und passiv leiden. Das mann den Feind lieben soll verweist eher darauf dass man den Feind nicht hassen soll. Man soll das Herz nicht vor lauter Hass verlieren und seine Menschlichkeit im Hass zerstören. Von “ keine Feinde haben“ steht nix da. Es ist sogar Sünde das Böse durch Feigheit gedeihen zu lassen. Das mit der Wange ist zum Teil nicht so klar. Soll sich auf eine lokale Verhaltensweise der Ohrfeige beziehen, die da wäre dass ein höhergestellter einem niedrigerem (sohn, sklaven) Grenzen setzt. Soll sich eher auf „halte an dieser Gesetzmässigeit fest“ als „lass dich quälen“ verweisen.

    Jeder Pazifistenchrist sollte sich fragen warum es keine Buddhisten mehr in Indien gibt, und wieso der Islam sich so schnell ausbreitete…

    Und sonst gibt es:“..uns verbindet ein heiliges Band. Wir waten durch ein Meer von Blut…“ Ach die Boondock Saints sind schon super.

    @Mike Hammer
    Deine billige unfundierte Katholikenbasherei ist peinlich. Du würdest ohne Katholiken und dem Vatikan im Islamistan Europa leben! Und die Südamerikaner im perverso-folterland wie vor der Christianisierung. Kannibalismus und Menschenopfer gäbe es immer noch.

    Die Reconquista läuft bereits an..

    /ajk

  215. Solche Ereignisse lassen, auch immer wieder die Helden des Sozialkundeunterrichts in Höchstformen auflaufen.
    Bisher war Hartwig der grösste in dieser Betroffenheits-Peepshow, – ein Mike Tyson der Lichterketten – als zusätzliches Plaisir für alle, …. die Steuern zahlen.
    Hartwig, – mein Held…!

  216. @254 enrico 13a

    „was ist wenn dieser “schwer verletzten Jungmusel” ein deutscher Steuerzahler ist der von einem Moslem niedergestochen wurde ???“

    Das wäre a) höchst bedauerlich und b)unwahrscheinlich 😉

  217. ich hatte früher auch etwas gegen messer.ich trage aber schon seit ca. 5jahren eins bei mir,weil es in köln immer schlimmer wird. bis jetzt kam ich noch nie in die situation es ziehen zu müssen.doch sollten mich musels in überzahl oder bewaffnet angreifen, steche ich sofort rein. lieber die als ich !DEUTSCHE WEHRT EUCH !!! BEWAFFNET EUCH !!!! denn der staat lässt euch im stich !!!!!!!!!!!!!!!!

  218. Super!Neue Helden braucht das Land!
    Ich trainiere meinen Sohn und seine Freunde,alle so um die 15,16 Jahre alt.
    Letzte Woche hatte der kleinste,schmächtigste von ihnen einen vollen Erfolg zu verbuchen.
    Er lief mit einem Eis, als zwei Musels auf ihn zukamen.“Ey,was kostet so ein Eis?Gib mal her!“ Eis abgenommen,gestumpt.
    Der Freund meines Sohnes ergriff daraufhin mit beiden Händen den Arm mit dem Eis vom Musel ,zog ihn schnell zu sich her und drehte den Arm dabei nach hinten um, so daß der Musel voll auf den Boden klatschte.Er ließ den Arm dabei nicht los,sondern klemmte ihn sich zwischen die Beine,drückte mit der einen Hand des Musels Hand in den Wehtuanschlag und mit seiner freien Hand haute er ihm mehrmals die Faust ins Gesicht.Der andere Musel war so geschockt,daß er wegrannte, er hinterher.Der Musel war aber schneller.
    Als er dann im Schulbus war,sagten seine Mitschüler,was ist denn passiert?An deinem Arm ist Blut.Und er verkündete voller Stolz:“Das ist nicht mein Blut!“

  219. Da werden die Behörden intensiv nach dem Mann suchen. Es waren ja nur 3 Angreifer. Da muß er wohl mit exemplarischer Strafe rechnen.

  220. Ich nehme mal an, in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren werden

    1O, 1OO, 1OOO, 1O OOO „Schwarze Männer“

    die Gewaltfragen neugieriger „Jugendlicher“ mit überraschenden Argumenten beantworten.

    Gott schütze uns und unser Land.

  221. Ich habe das Bedürfnis, Nelson Munz (eine Figur aus der Zeichentrickserie „Die Simpsons“) zu zitieren:

    HA-HA!

  222. Jaa, so muss es sein. Ich bin zwar gegen Gewalt. Aber ich freue mich, wenn sich mal jemand erfolgreich wehrt.

  223. Ich nehme mal an, in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren werden

    1O, 1OO, 1OOO, 1O OOO “Schwarze Männer”

    die Gewaltfragen neugieriger “Jugendlicher” mit überraschenden Argumenten beantworten.

    Die Worte les ich wohl, allein mir fehlt der Glaube

  224. lol hab das grade auch gemacht. hab einem musel die türe eingehauen weil er sich einbildete am tag jesus unseres herrn lärm machen zu müssen. fickt diese parasiten wo ihr nur könnt !

  225. Leute das geht ja garnicht!
    Woher wisst ihr denn so genau, dass der Braubte nicht einfach einer vom selben Schlag ist der auch gern mal jemandem das Messer in die Brust rammt weil er blöde guckt….unglaublich!

  226. #264 ajki (23. Mai 2010 12:01)
    @Mike Hammer
    Deine billige unfundierte Katholikenbasherei ist peinlich. Du würdest ohne Katholiken und dem Vatikan im Islamistan Europa leben! Und die Südamerikaner im perverso-folterland wie vor der Christianisierung. Kannibalismus und Menschenopfer gäbe es immer noch. Die Reconquista läuft bereits an.. /ajk
    ——————————–
    schalt mal dein gehirn ein.
    ohne vatikan und die katolen würd ich heute in einem weit vortschrittlicherer welt leben, die aus dem römischen imperium erwachsen wäre.
    der islam hatte nur deshalb eine chngse weil
    die antiken völker mit dem christentum weich und selbstzerstörerisch geworden sind, rückwertsgewandt und wissensfeindlich.
    zu den südamrikanern da wurde von deinen achso heiligen katolen dermaßsen gemordet das du als barbar bitte nicht andere der barberei
    bezichtigen solltest, sie taten es in dummheit nur ihresgleichen an, die katolen aus gier nach blut und gold und machtgier. es wurden ganze länder
    für das gold der kirche entvölkert und mußten dan mit schwartzafrikanern besiedelt werden, sklaven die robuster waren. von wegen menschenopfer! wurden nicht in europa
    bis tief ins 1700schlagmichtot hexen geopfert
    und juden ausgerottet bis 1945?
    ja das waren alles ungläubige oder? die aufklärung die den (nicht nur) katolischen blödsinn auf den müll geworfen hat brachte und bringt schönheit und glorie der wastlichen zivilisation hervor! oder glaubst du das jesus von der sixtinischen kapelle geblendet die verbrechen der katolen in seinem namen übersieht.

    soviel kann man die katolen garnicht baschen auf jedenfall nicht solche wie dich. die wahl von moslems gemessert oder von katolen gegrillt zu werden ist garkeine wahl. ich unterscheide explizit zwischen den heutigen katoliken unter denen wunderbare menschen großartiges leisten und solchen
    mahnisch klerikalen katolen wie dich. biliig
    und unfundirt nun billig stimmt ich verlange kein geld für meine zeilen.
    unfunirt? wiederleg mich doch. schlaubi!

  227. #75 vielnick (22. Mai 2010 19:35)

    Vorsicht mit voreiligem Zuordnungen, Ne Bierflasche gehört eher zu den typisch deutschen, speziell bairischen, Waffen, Messer eher zu den orientalischen.

    #93 blumentopferde (22. Mai 2010 19:50)

    klingt so, als hätten drei deutsche versucht, einen südländer auszurauben

    Klingt beides realistisch!
    Ich befürchte, ihr könntet recht haben.

  228. 🙄
    so ich hab mal ne frage, als aussengeländer!
    .
    warum ist es undeutsch ein messer zu haben?
    .
    ich besitze einen alten „kindjal“. in deutschland kennt man das ding als „kosackendolch“, auf der klinge steht solingen 178 die lezte zahl könnte eine 3, 8 oder 9 sein.
    deutsche klingen wurden im gesamten orient und in europa gehandelt da kannte scheffild noch keine sau. die klingen der türkischen sultane ebenso wie die schwerter der brittischen ritter waren oft deutsch und waren sehr begehrt. der besuch im tower von london ist dahingehend erstaunlich.
    die schweizer schworen mit dem dolch an der linken und zu einer bayerischen tracht gehört
    ein buffer (MESSER). eure vorvorderen kämpften mit dem bajonet um ihr leben UND ETLICHE LABERN HIR VON UNDEUTSCH IM ZUSAMMENHANG MIT MESSERN. warum? 🙄

  229. Grundsätzlich ist private Gewalt und Justiz abzulehnen,
    ABER,
    es nimmt zu, daß sich Bürger nicht mehr durch das staatliche Gewaltmonopol geschützt fühlen und dann wird es zwangsläufig zu Selbstjustiz kommen.

    Der Staat und die Justiz sollten gewarnt sein, den Bürger in seinem Sicherheitsbedürfnis, einem der Grundbedürfnisse,nicht allein gelassen fühlt!

  230. @ #276 giftwitwe (23. Mai 2010 13:58)

    Deine Äußerung

    lol hab das grade auch gemacht. hab einem musel die türe eingehauen weil er sich einbildete am tag jesus unseres herrn lärm machen zu müssen. fickt diese parasiten wo ihr nur könnt !

    wirkt auf mich so, als seist Du ein linkes oder islamisches U-Boot, das unsere Bewegung versucht zu diskreditieren.

    Bitte geh weg. Du nervst.

  231. #282 mike hammer (23. Mai 2010 15:49)

    Es geht nicht um das Besitzen oder um das Tragen eines Messers.
    Es geht darum, was man mit dem Messer tut.

    Früher gabs den Spruch „Freier Mann trägt Waffe“, Leibeigene durften das nicht immer.

    Als Angriffswaffe gilt das Messer als die Waffe des feigen Attentäters.
    Zur Verteidigung ist das Messer völlig in Ordnung.

  232. @254 enrico 13a

    “was ist wenn dieser “schwer verletzten Jungmusel” ein deutscher Steuerzahler ist der von einem Moslem niedergestochen wurde ???”

    —————————
    LOL. Dann hätte der Messerstecher das gekriegt, was er verdient. Und wenn es ein Deutscher war, der unschuldige Passanten überfällt, umso mehr. 😆

  233. Nachtrag #285 nicht die mama (23. Mai 2010 16:40)

    Ausserdem unterscheidet man noch zwischen versteckt getragenen, kleinen Messern und deutlich sichtbar getragenen grossen Klingen.

  234. #285 nicht die mama (23. Mai 2010 16:40)
    Es geht nicht um das Besitzen oder um das Tragen eines Messers. Es geht darum, was man mit dem Messer tut. Früher gabs den Spruch “Freier Mann trägt Waffe”, Leibeigene durften das nicht immer. Als Angriffswaffe gilt das Messer als die Waffe des feigen Attentäters. Zur Verteidigung ist das Messer völlig in Ordnung.

    kann nur zustimmen.
    ❗ „FREIER MANN TRÄGT WAFFE“ ❗
    kannte den spruch noch nicht.
    auf http://www.visier.de findest du die leute die dieses recht fordern.
    eine waffe war der grundsein der zivilisation!
    der spitze knochen oder stein den man mitnam und nicht achtlos nach gebrauch wegwarf. irgendwie ein messer.

  235. #259 enrico13a (23. Mai 2010 11:18)

    „Wer ist es der “hetzt”-, derjenige der sich am Messerstechen erfreut (sei es in Notwehr oder auch nicht) oder derjenige der Gewalt gänzlich ablehnt ?“

    Hi enrico,
    wenn also mal ein Musel mit Messer oder anderen Schlaginstrumenten vor dir steht, sagst ihm einfach, daß du gegen Gewalt bist und es ablehnst von ihm „gemessert“ oder totgeschlagen zu werden!
    Da ist der dann gaaanz sicher beeindruckt und wird sich trollen lol

  236. #288 mike hammer (23. Mai 2010 16:53)

    Das stammt noch aus dem Mittelalter, damals durften in Deutschland nur Freie eine Waffe tragen.
    Die Klinge war damit auch ein Erkennungsmerkmal und Statussymbol und wurde offen und mit Stolz getragen.
    Heute völlig undenkbar.

    Manche Rechte muss man sich nehmen. 🙂
    Ich mag die Dinger trotzdem nicht besonders, aus ner Messersache kommt man ja fast nie raus, ohne selbst was abzubekommen.
    Aber immer noch besser, als völlig ohne dazustehen :-).
    Ich bevorzuge Rettungsmesser mit Gurtschneider, gehn bei jeder Kontrolle als Werkzeug durch und der Gurthaken…na ja, weisst Du ja sicher selbst. 🙂

    http://www.outdoor-treasure.de/_py-Messer-Knife-nach-Hersteller-Eickhorn-Combat-Knife-Bajonett-Eickhorn-Rettungsmesser-Eickhorn-Rettungsmesser-RT-I/a-1000/

  237. Früher besass jeder dt. Bub ein Taschenmesser. Die haben unendlich viele Funktionen. (Flaschenöffner, damit man sich nicht die Beißerchen ruiniert, Korkenzieher usw. usf.)
    Sehr praktisch.
    Das Messer kam in Verruf durch die „Kultur“ der Musels, die damit kaltherzig Tiere und Menschen schächten.

  238. #291 Exported_Biokartoffel (23. Mai 2010 17:18)

    Das ist eben der Unterschied, wir hatten als Buben diese kleinen Schweizer Offiziersmesser, zum Schächten waren die ungeeignet, das waren reine Werkzeuge.
    Die Schnappmesserkultur kam dann aus Südland.

  239. #26 Rechtspopulist

    Nein, sonst hätten sie ihn ja nicht entlasten können…

    Dafür wären aber gleich zwei weitere Kriminelle ‚entsorgt‘ worden. Und wenn sich solche Vorfälle häufen würden, würde das Pack vermutlich vorsichtiger. Und abgesehen davon sind Zeugen in solchen Situationen, wo die Interessen des Staates so einseitig auf die der ’stets Benachteiligten‘ und gegen ‚Nazis‘ ausgerichtet sind, schlecht.

  240. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Aufmerksamkeit ein einzelner Troll auf sich zeihen kann.

    Zum vorliegenden Fall: Das Überfallopfer, egal ob Migrant oder nicht, hat diesmal tatsächlich alles richtig gemacht.
    Im Unterschied zu Herrn Brunner aus München, den die zynisch perversen Sonntagsreden von Politik und Polizeiführung „er habe im Grunde alles Richtig gemacht“ nicht wieder ins Leben zurück holen können, hat er überlebt und konnte den Angriff abwehren.

    Ohne Vorwarnung massive Gewalt anwenden und dann verschwinden – das ist die einzig richtige Strategie um mit diesem Pack (für die das Überfallen von Menschen schon so normal ist wie ein Kinobesuch) fertig zu werden.

    Ich hoffe mal nicht das dieser couragierte Bürger so dumm ist sich jetzt noch der BRD-Justiz zu stellen.

  241. #242 enrico13a (23. Mai 2010 07:26)

    Traurig, Du scheinst nicht in der Lage zu sein, eine Frage zu verstehen und zu beantworten.

  242. Unterm Strich gibt es auf dieser Welt nur 2 Arten von Menschen. Du hast die Schätzer und die Macher. Die meisten sind bloß Schwätzer, die können nichts als labern.
    Aber wenn alles gesagt ist,dann sind es die Macher die, die Welt verändern und wenn sie das tun, dann verändern sie auch uns. Zu welchen gehörst Du stehst du nur da oder stehst Du auf und machst etwas . . .

  243. #258 Winnipeg (23. Mai 2010 11:15)

    t

    Sie verlinken auf bibelvideo.com . Ein Troll der sich als Christ tarnt .

    Er ist ein Moslem, der sich als Christ tarnt! Aber Moslem und Troll sind ja häufig das gleiche.

  244. @ #299 Bewohner_des_Hoellenfeuers

    Es mag schon sein dass Moslems und Trolle häufig das Gleiche sind, beides jedenfalls sei es nun Atheisten oder Moslems sind genau dies worin du Dich ja mit deinem Namen rühmst.
    Ihr habt also sehr viel mehr gemeinsam.

    Ich brauche übrigens mich nicht hinter bibelvideo.com zu verstecken,
    sondern ich trage dies als anklickbarer Link vor mir her.
    Wie ein Schild zu Dem ich stehe und wenn du dich dort mal umschaust wirst du etliche äusserst islamkritische Videos darin finden.
    Ein Christ ist nunmal GEGEN Gewalt in Jeglicher Form und PI-News ist in erster Linie auch eine christliche Plattform welche die christlichen Werte vertritt und ist auch von Christen innitiert.
    Christen zeigen auf…dass es auch einen anderen Weg gibt AUSSER Gewalt.

    Nämlich wie geschrieben steht:

    Glückseelig die Füsse derer die den Frieden verkündigen

  245. #291 nicht die mama (23. Mai 2010 17:11)
    du darfst durchaus ein messer offen tragen
    – “ zur brauchtumspflege, folklore, wandern oder campen, als werkzeug und bei „berechtigten gründen“(suche einen grund ausser selbstverteidigung!)“-
    dein messer ist zwar gesetzeskonform aber etwas zu sehr werkzeug. man kommt durchaus sauber aus einer messersache. dazu muß man wie bei allem üben, üben und üben! die musels sind schlitzer.
    wie schon de römer sagten nur der barbar schlägt mit der klinge! STECHEN! immer seitlich bewegen wie ein krebs und die hände der kontrahenten mit stichen abwehren…..
    ein stich lässt den gegner mit bis zu 80% größeren schäden zurück als ein schnitt, ausserdem kommst du nicht aus dem gleichgewicht. parire terzseitig die klinge aber besser parire den arm des gegners…..
    bei mir ist immernoch die frage offen ob ausbeinmesser oder fischfiletirmesser, wir üben öfters trocen mit alumessern die wir mit fettstiften anstreichen um treffer zu sehen.
    übung macht den mester ❗ 😉

Comments are closed.