Zwischen den Polizeigewerkschaften in NRW tobt derzeit ein „Verteilungskampf“, bei dem sich die Kriminalbeamten der Gewerkschaft „Bund Deutscher Kriminalbeamter“ (BDK) mit Methoden hervortun, die sich weit jenseits jeglicher Etikette und außerhalb von Recht und Gesetz befinden dürften. Es geht um hochdotierte Funktionsstellen für die Polizei NRW, welche die Beamten der Kriminalpolizei in voller Gänze (!) für sich beanspruchen. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurden vom stellv. Vorsitzenden, Rolf Jaeger (Foto), jetzt interne E-Mails veröffentlicht.

Was uns bisher nur vom linken Journalistenblog „Ruhrbarone“ im aktuellen NRW-Wahlkampf bekannt war und Persönlichkeitsrechte in Form der Geheimsphäre verletzt, geht jetzt auch bei den Beamten der Kriminalpolizei in deren gewerkschaftseigener Mitgliederzeitung „Der Kriminalist“ los, welche der leitende Kriminaldirektor Jaeger als Chefredakteur herausgibt. In der aktuellen Mitgliederzeitung ist zu lesen:

Anschließend werden interne E-Mails veröffentlicht, welche zu Beginn des Diskussionsprozesses zur Thematik zwischen den einzelnen Gewerkschaftern sowie Mitarbeitern des Ministeriums in NRW ausgetauscht wurden.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat bereits mit einer Stellungnahme auf ihren Internetseiten reagiert.

Kurz über den „netten“ Kripomann Jaeger recherchiert, darf man erfahren, dass dieser zugleich auch der Chef der Kriminalpolizei in Duisburg ist. Dort glänzt der Kriminaldirektor in regelmäßigen Abständen mit neuen Ideen wie „Arbeitsplatzanalysen„. Bossing sowie Mobbing scheint dort ebenfalls ein Thema zu sein. Es ist immer wieder sehr „interessant“ zu beobachten, welche Art „Vertreter für Arbeitnehmerinteressen“ in die Vorstände der Gewerkschaften gewählt werden. Wir berichten weiter…

image_pdfimage_print

 

26 KOMMENTARE

  1. Wie im richtigen Leben:

    Die dümmsten Schaafe wählen ihrer Schlächter höchstpersönlich…

  2. @#5 Uthred (04. Mai 2010 10:47)

    Cool am besten den gleich dort „entsorgen“ lassen das Geld ist eh weg wenn er schon „dort“ angekommen ist.

  3. #6 ComebAck

    Schön wärs! Den werden wir uns schön auf unsere Kosten wieder ins Land holen.
    Vielleicht muss er zur Strafe ein Buch lesen.

  4. #7 Uthred (04. Mai 2010 10:56)

    #6 ComebAck

    Schön wärs! Den werden wir uns schön auf unsere Kosten wieder ins Land holen.
    Vielleicht muss er zur Strafe ein Buch lesen.

    @#7 Uthred (04. Mai 2010 10:56)

    Ja wahrscheinlich eines über schlimme Kindheiten und das böse Deutschland, aber wer weiss vielleicht erwischt es Ihn ja doch noch dort, so das ein oder andere Mal schein es ja doch einen aneeren Gott zu geben der nicht Allah heisst… ich erinnermal an die Autofahrer“terroristen“ in Berlin die sich dann tödlich um den Baum gewickelt haben… naja und gestern dan Breininger und sein Stecher aus der Türkei LOL auch platt.

    THERE IS STILL HOPE !!!

  5. OT

    judenjagd im französischen nimes.
    ein vor der synagoge wartender alter mann (ü80) ist am sonntag morgen von unbekannten mit tränengas atackirt worden. sozusagen VERGAST!
    unbekannte überfallen einen 80jährigen, ob das keine kulturbereicherer waren?
    http://www.arutz7.com

  6. @#2 Andre (04. Mai 2010 10:34)

    Ist bei der GP irgendein Filter eingesetz, oder gibt es sonstige Probleme?
    Seit Wochen gelingt es mir hin in wieder die Pest aufzurufen, meistens kommen aber Fehlermeldungen. Wäre gerade jetzt interessant.

  7. Ich habe gerade das grosse Glück, weitab von der dummen „brd“ in Vietnam weilen zu dürfen, bei über 30 Grad ist hier auch das Wetter besser.

    Ich war hier zum Einheitsfest und zum Maifeiertag angereist – ich sehe und erlebe ein stolzes Volk. das die grossen Leistuntgen feiert, die sie vollbracht haben. Einsn Aufschwung für die breite Masse gibt es hier wirklich.
    Das Land ist nach wie vor arm, aber hat Würde. Welch ein Unterschied zur angepissten, dummen „brd“. Wie dumm die BRD-DEutschen sind, merkt man erst, wenn man bei einem vernünftigen Volk ist.

    Die Vietnamesen würden für fremde Völker zahlen gehen? Nie.

  8. Bonzentum ist doch immer eine feine Sache.
    Ohne Parteibuch, ohne Netzwerk geht garnichts.
    Das ist Alltag, interessiert aber keine Sau, es sei denn man kann irgendwie partizipieren.
    Erinnert Euch mal an Radikalpleiten die von Politbonzen verursacht wurden (z.B. die „Geiselnahme von Gladbeck“) das Versatzungskarusell und Geschachere danach war ja schon schwindelerregend (und die ins Spiel gebrachten Qulifikationen erst uiuiuiuiu )
    A11,A12,A13… ist doch alles Peanuts oder ?

  9. @16
    Naja, so ein Land ist ja immer ganz schön, wenn man keine Probleme hat. Ich wollte in solch einem Land nicht schwer krank oder arbeitslos werden. Eigentlich ist unser
    Sozialstaat schon weltweit einzigartig, leider aber eben auch einzigartig dumm. Würden hier nur die versorgt die es wirklich verdienen, wäre hier einiges anders.Etwas mehr Egoismus würde unserem Land schon sehr gut tun.

  10. Ich verstehe die Zusammenhänge und Hintergründe nicht ganz.
    Vielleicht hilft mir jemand, der sich mit den Verhältnissen in der NRW oder mit den Polizeigewerkschaften besser auskennt?

    So weit ich verstanden habe, gibt es mehrere Polizeigewerkschaften. Und die Gewerkschaft der Kriminalisten versucht, die wichtige Funktionen mit Kriminalisten zu besetzen.

    Dazu benutzen sie Methoden unter der Gürtellinie.

    Aber was sind z. B. die DPolG und BDK? Arbeiten sie zusammen oder sind sie Rivalen?

    Von was für Proteste der BDK gegen die Innenminister ist die Rede?

    Wie positionieren sich diese Buchstabenabkürzungen (da kommt noch eine FZO hinzu) in der Lokalpolitik?

    Und was für Stellen kann man in A11, in A12 oder sonst wo haben?

    Ich als nicht NRW-Bewohner und keine Polizeibeamtin bin schlicht und einfach nicht Brauche Hilfe, bitte.

  11. In Berlin ist offenbar alles ok.
    Was soll die Polizei da sonst tun?

    Wenn es um die Futtertröge geht, da kennt man kein Erbarmen.
    Alles andere ist doch Nebensache… Oder?

  12. „…Dort glänzt der Kriminaldirektor in regelmäßigen Abständen mit neuen Ideen wie “Arbeitsplatzanalysen“. Bossing sowie Mobbing scheint dort ebenfalls ein Thema zu sein…“
    ——————————————————————-

    Wie es aussieht passt man sich im Kalifat Nordrhein Westfalistan, schön langsam an die Sitten der zukünftigen Herren an. Effendi Jäger ganz Pascha, ist Herrscher, vergrößert seinem Machtbereich, sorgt für den Gewerkschaftsclan und verteilt Zuckerbrot und Peitsche, ganz nach seinen Regeln. Merhaba, willkommen !

  13. Die Witze werden einigen hier noch im Hals stecken bleiben. Brandgefährlich was da abläuft. 1932/33/34 lassen grüßen. Mehr so i net.
    #20, A 11 /12 sind z.B. die Sachbereichsleiter in den Inspektionen. SB I Innendienst. SB II Sicherheit und Ordnung. SB III Verbrechensbekämpfung und Vertreter des Dienstellenleiters (da auch A 13). Und diese Herren und Damen beurteilen auch und sind so für den enmpfindlichsten Körperteil des Beamten zuständig. Für seinen Geldbeutel.

  14. Ich finds ja nett wenn hier GdP Mitglieder schreiben, aber was hat PI bitte mit Gewerkschaftstreitigkeiten/Konkurrenz zu tun bitte? Warum lässt sich PI vor diesen Karren spannen?
    Für die Kripo braucht man heute besser und teurer ausgebildete Kräfte, die bekommt man nicht für wenig Geld. Natürlich will der BDK als Kripo-Verband Posten für die Kripo, was sonst?

  15. Ich finds ja nett wenn hier GdP Mitglieder schreiben, aber was hat PI bitte mit Gewerkschaftstreitigkeiten/Konkurrenz zu tun bitte? Warum lässt sich PI vor diesen Karren spannen?
    Für die Kripo braucht man heute besser und teurer ausgebildete Kräfte, die bekommt man nicht für wenig Geld. Natürlich will der BDK als Kripo-Verband Posten für die Kripo, was sonst?
    Übrigens ist der Artikel auch selten dämlich: Ist eine schlechte Kripo (die klären Straftaten auf!) im Interesse von PI? SEID IHR BETRUNKEN? Stattdessen mehr Posten für die Schutzpolizei zum Demos bewachen und für Verkehrskontrollen? Prost!

  16. #25 JudgeDread
    Sie sind ein Trottel. Die GdP ist mit diesen Vorgängen einverstanden! Sie haben keine Ahnung aber davon jede Menge!

Comments are closed.