Nach den vorläufigen Wahlprognosen hat die CDU in Nordrhein-Westfalen 10,5 Prozent Wählerstimmen verloren und kommt auf 34,3 Prozent. Auch die SPD hat Verluste erlitten, liegt aber mit der CDU praktisch gleichauf mit 34,5 Prozent. Zugelegt haben die Grünen (12,3 Prozent), die FDP (6,7 Prozent), die Linke (5,7 Prozent) und „Andere“ (6,5 Prozent) – zu denen auch Pro NRW zählt. Die Linken und die Grünen können sich somit vorläufig als Wahlsieger feiern lassen. In NRW wird nach den vorliegenden Hochrechnungen künftig möglicherweise Rot-Rot-Grün oder eine Große Koalition regieren. Die Wahlbeteiligung war mit 59 Prozent vergleichsweise gering.

Vorläufiges amtliches Endergebnis: CDU: 34,6 – SPD: 34,5 – Grüne: 12,1 – FDP: 6,7 – Linkspartei: 5,6 – Piraten: 1,5 – pro NRW: 1,4) (Quelle: wahlergebnisse.nrw.de)

Die Grafiken:

Nach aktuellster Hochrechnung von 21.45 Uhr liegen CDU und SPD praktisch gleich auf:

Hochrechnung

21.45 Uhr: Laut der aktuellen ZDF-Hochrechnung reicht es noch ganz knapp für Rot-Grün. Demnach kommt die CDU auf 34,4 Prozent, die SPD auf 34,5 Prozent, die Grünen kommen auf 12,4 Prozent, die FDP auf 6,7 und die Linke auf 5,5 Prozent. Demnach hätten SPD und Grüne zusammen 93 Sitze und die absolute Mehrheit.

Gewinne und Verluste:

Mögliche Koalitionen:

Koalitionen

Zu Pro NRW liegen bislang folgende Einzel-Ergebnisse vor: Duisburg: 4,2 % – Rhein-Erft-Kreis: 6,8 % – Bonn:4,0 % – Gelsenkirchen: 4,4 % – Essen: 2,1 % – Leverkusen: 4,1 % – Köln 2,48% (Angaben ohne Gewähr)

Zwischenstand der „Anderen“: NPD 0,7 Prozent, Republikaner 0,3 Prozent, Piratenpartei 1,5 Prozent und Pro NRW 1,3 Prozent.

Statement von Markus Beisicht (Pro NRW) zum Wahlausgang:

» Eine detaillierte, interaktive Grafik zu den Wahlen in NRW finden Sie hier.

image_pdfimage_print

 

804 KOMMENTARE

  1. So gehts wenn man die Stammwähler vergrault!
    Hoffe PRO NRW ist bei 2,5-3% gelandet, wäre schon mal eine gute Basis für Pro Berlin im nächsten Jahr!

  2. Wen wunderts?

    Hat die CDU gedacht, die ganzen Türken wählen jetzt CDU weil in Niedersachsen eine Muselmina zur Ministerin wird?

    Eigentor für Eigentor.

  3. Linksrutsch, wie es nicht anders zu erwarten war. Bewegt sich die Union nach links und Rüttgers ist ja schon ein halber Marxist, bewegen sich die Wähler eben noch weiter nach links.
    Die sollen auch bekommen was sie verdient haben, rot/rot/grün ist der Wählerauftrag und so sollte NRW auch (kaputt)regiert werden.

  4. Ein Deutscher Patriot muß immer bereit sein sein Vaterland gegen die eigene Regierung zu verteidigen!
    Ist die FdJ-Führerin noch in Moskau?

  5. Auch wenns so aussehen sollte….Das Ende kommt dann eben schneller und härter..aber dann bitte mit Baukran und Shariapolizei….Deutschland wird dann hoffentlich aufwachen…

  6. Auch 2,x % sind am Ende ein Erfolg. Wer hat nach der Anti-Pro Medienkampagne (totschweigen oder als Nazis beschimpfen) tatsächlich mit 5,x gerechnet? Warten wir mal ab, bis sich irgendwer im TV mal herablässt, die Sonstigen aufzuschlüsseln!

  7. Ich habe es heute schon vorhergesagt: Pro NRW wird nicht ansatzweise in den Landtag kommen.

    Dem Deutschen Michel kann die Sch…. bis zum Hals stehen, bevor er eine nationalkonservative Partei wählt, wählt er entweder links oder gar nicht.
    40 Jahre Gehirnwäsche durch linke Medien haben Spuren hinterlassen, die man nicht einfach wegwischen kann.
    Es muss noch viel schlimmer kommen bevor sich was ändert.

    Und wenn es schlimmer kommt, wählt sich der Michel lieber eine zweite DDR.
    Deutschland im Jahr 2010: Ein fast hoffnungsloser Fall.

  8. ..ich bin eigtl zufrieden..sollen doch linke und grüne der mehrheit der deutschen so schnell wie möglich das land vermurksen..umso eher kippt das ganze ;-).

    aber als sachse kanns mir eh nur recht sein wenn dann die ganzen muslels von hier nach nrw stürmen^^

  9. Was für eine grenzenlose Dummheit! NRW wird in 5 Jahren nicht mehr zu retten sein!

  10. Sonstige:

    Als stärkste Partei mit ca. 2% angeblich die Piraten…

    Frage: Wenn die CDU nicht mehr regieren darf, fliegt dann auch die gerade erst ernannte Özkan wieder raus? 🙂

  11. Das wird richtig eng.

    Andererseits: Irgendwie ist diesen Menschen in NRW nicht zu helfen. Nachdem in den letzten Jahren mehrere Großmoscheen gebaut wurden, wählen trotzdem immer noch nur knapp über 6% die „anderen Parteien“, also wird das Angebot von ProNRW nicht genug angenommen. Letztlich verdienen sie es nicht anders.

    Interessant wird es, wenn es für Rot-Grün ganz knapp nicht reicht. Ich bin gespannt, ob sie in ihrer Machtgeilheit tatsächlich so heruntergekommen sind, mit der SED-Nachfolgepartei zu koalieren.

  12. Das Volk hat gewählt, das Volk hat es nicht begriffen …….
    Ein Lob der Gehirnwäsche.

  13. Man kann nur hoffen, dass die CDU nach der Ursache des Stimmverlusts forscht –
    und dass sie dabei fündig wird…

  14. #3 ATR0PiN (09. Mai 2010 18:16)
    YES schwarz/gelb abgewählt…wenigstens eine gute nachricht^^
    .
    .
    .
    vom regen in die traufe!

  15. Das gibt die volle Breitseite Bereicherung. Alles richtig gemacht in nrw, der Wagen nimmt fahrt auf, um so schneller ist er vor die Wand gefahren und es gibt einen Neuanfang.

  16. Der Untergang kommt schneller als erwartet, vielleicht ganz gut so, Deutschland braucht es mal wieder extrem bevor aufgewacht wird.
    Ich mach mir jetzt ein Bier auf…

  17. Dieses Land will es nicht anders haben. Erinnert mich an Berlin, wo die Linksparteien auch immer noch eine satte Mehrheit haben, obwohl der Laden unter Wowereit praktisch pleite ist, Transferempfänger den Ton angeben und kaum noch jemand da ist, der für den Wohlstand des Landes arbeitet.

    NRW wird Berlin im Flächenlandmaßstab werden, ein Eldorado für Mohammedaner, Aussteiger und andere „Hartz IV und Spaß dabei“-Muckel. Die Nachbarländer werden sich über die Ansiedlungen und Aufträge freuen, die im künftigen Ökostalinistan storniert werden.

    Der CDU wünsche ich, daß dieser Schuß vor den Bug eine Rückbesinnung auf die Werte auslöst, mit denen die Partei mal mehrheitsfähig war. Ob das unter Merkel etwas wird, daran habe ich allerdings massive Zweifel.

  18. ProNRW ist eben nicht so hip und cool wie die Grünen und die PDS. Heutzutage zählen nicht die Inhalte, sondern nur das Image. Es ist zwar traurig, aber leider die Wahrheit.

  19. In Deutschland wird sich nie etwas ändern, man beschwert sich lieber an PC über nicht vorhandene Flaggen und Fahnen, betritt den Rasen nicht und wartet ab, bis alles über den Kopf zusammenkracht…..Jeder bekommt das, was er verdient…..

    Ein Gutes hat es, so geht es schneller – den Bach runter.

  20. #17 Strahlungstod

    ..eben nicht weg mit der cdu / grauen wölfe…was gibts denn schlimmeres hört doch mal auf euch ständig an die cdu zu klammern. seht doch was sie angerichtet haben…wer regiert denn die ganze zeit?!

    wer treibt denn den islam hier im land voran? die npd oder was???

  21. Die Wahlbeteiligung war mit 59 Prozent vergleichsweise gering.

    Schade, dass sich nicht mehr für NRW durchgerungen haben. Wahrscheinlich durch die Medien manipuliert.

  22. Pro NRW ist selbst schuld mit ihren Slogans „Komm auf den rechten Weg“ oder überall Deutschlandfahnen.

    Tolle Taktik. Lächerlich.

  23. Kein wirklich überraschendes Ergebnis. Und dass die Wahlbeteiligung immer weiter in den Keller geht habe ich hier auch bereits vorausgesagt.

    Für die MerkelIn ist das Ergebnis sicher ein Anlass, die C*DU noch weiter nach links zu orientieren. Überholen wird sie die Linkspartei dennoch nicht können, weil diese ebenfalls noch weiter nach links driften wird…

  24. wie verblödet diese Couchhocker und 365-Tage-Karnevalisten sind, zeigt diese Wahl. Die Bevölkerung lässt sich von der Meinungsindustrie willig an der Nase herumführen und manipulieren.

    Hat Stefan Raab eigentlich wieder die Erstwähler gecheckt?

  25. 1. Es gibt noch große, unbereicherte Rotweingürtel im Kalifat Al-Laschet

    2. In NRW gibt es viele TransferleistungsempfänerInnen, die rot-rot-grün wählen

    3. PRO NRW wurde systematische plattgemacht

    Jetzt wird es einen Boom bei Privatschulen geben, werden Polizisten noch weniger den Bürger schützen dürfen, wird es einen Boom an Mocheebauten geben!

    NRW hat es so gewollt!

  26. War zu erwarten, ein anderes Ergebnis hätte mich überrascht. Es wird gejammert, bis sich die Balken biegen, am Wahlverhalten ändert das nicht viel, und wenn, dann wird aus „Protest“ links gewählt. Mir ist es mittlerweile zu blöd, Diskussionen zu führen, wie man sieht, ist der Grossteil der Bevölkerung ja einverstanden mit den Zuständen. Und hört mir auf mit der Ausrede, dass die Leute desinformiert seien, dieses Argument zieht in der heutigen Zeit nicht mehr. Summa summarum: wer nicht hören will, soll fühlen!

  27. Da sind der CDU ein Haufen Stammwähler weggeblieben, vermutlich echte konservative Wählerschichten.

    Die sind natürlich nicht zu ProNRW gewechselt.

  28. Als ich dachte es könnte nicht mehr schlimmer kommen, kam das Wahlergenis.

    Aber man kann das auch positiv sehen, es geht noch schneller bergab und es gibt noch mehr kulturbereicherung -> es wird eher knallen und das ist gut für uns weil wir dann noch in der Mehrheit sind

  29. Wenn ich die Kraft von der SPD sehe, wird mir schlecht.

    Verliert 2-3% und freut sich auch noch.

    Warte wir mal auf das Ergebnis von Pro, 3 % wären toll.

    Gruss

    Lindener

  30. Ein Haufen Trottel!
    „Genossinnen und Genossen“ !
    Deutschland ist krank, da ist nichts mehr zu machen. Schaufeln ihr eigenes Grab.

  31. kreischende Furien Weiber an der Macht Wagenknecht kraft und die Grünen-Tussie

    Die dümmsten Kälber wählen die Metzger selber

  32. Waren eigentlich Wahlbeobachter der OSZE bei den Wahlen anwesend?

    Ich glaube diese Ergebnisse nicht wirklich….

  33. 60 % sind zuhause geblieben, weil das alles eh kein Sinn hat.

    Wäre es nicht sinnvoller eine Partei zu gründen die sich „Keine der Obrigen“ oder „Keinen von da Oben“ nennt ?

    Dann wäre die Partei mit 60 % drinnen !

  34. Mit Rot-Rot-Grün(als Blocker im Bundesrat)und dem bevorstehenden Finanz-Systemcrash, kommen sehr bewegende Zeiten auf uns zu.

    Sonstige Parteien kommen also langsam.Schön.
    -die Proteststimmen für die Linken sind vielleicht mehrheitlich auch von „sonstigen“ Wählern.

    __________________

    Wieso kann es um 18 h bereits solche Hochrechnungen geben, wenn selbst die Briefwahlstimmen (laut TV) jetzt auch erstmal ausgewertet werden müssen?

    Ist das Logisch?

  35. #13 Eisfee (09. Mai 2010 18:18)

    Frage: Wenn die CDU nicht mehr regieren darf, fliegt dann auch die gerade erst ernannte Özkan wieder raus?

    Die Özkan ministriert in Niedersachsen, nicht in NRW.

    (BTW: Im aktuellen Print-„Spiegel“ steht ein 2-seitiger Artikel über die extrem asoziale Ausbeutung vor allem türkischer Arbeitnehmer bei TNT, als die neue Sozialministerin Özkan dort Geschäftsführerin war.)

  36. Lebe ich in einem Bundesland voller Idioten?
    Das mag krass klingen, aber anders kann ich mir ein solches Ergebnis nicht erklären.
    …oder der Beweis, dass das hohle Gelaber und die Gehirnwäsche durch eben dieses Gelaber offensichtlich doch funktionieren.
    Wie um alles in der Welt kann man bitte die „Linken“ die „B90/Grüne“ wählen? Hat sich mal jemand ernsthaft mit deren Programme auseinandergesetzt?

    Wahlbeteiligung war auch unter aller Kanone. Ich kann verstehen, dass die Leute frustriert sind, aber dieses Ergebnis reitet und konsequent weiter in den Mist…

  37. #38 Chester (09. Mai 2010 18:26)

    kreischende Furien Weiber an der Macht Wagenknecht kraft und die Grünen-Tussie

    Die dümmsten Kälber wählen die Metzger selber

    NRW = Nun regieren WeiberInnen! 🙂

  38. Wenn schon den Karren an die Wand fahren, dann richtig. Warum sollte man eine SPD-Light wählen (CDU), wenn man auch das Original mitsamt den dunkelroten und grünen Schergen haben kann?

  39. #28 Apollon (09. Mai 2010 18:24)

    Oh verflixt, schade. 😀

    Ich dachte, man könnte dem Debakel wenigstens etwas Gutes abgewinnen LOL

  40. EINS komma ACHT FÜNF

    1,85% ist das beste LTW-Ergebnis das eine rechte Partei in NRW seit 1947 geholt hat, 1990 die Republikaner. Weder NPD noch DRP oder DP haben dies jemals übertroffen.

    Ich denke, dies sollte man allen Überlegungen einmal voranstellen.

    Bzgl pro NRW:

    Lassen wir mal alles Propaganda-Gedöns weg.

    Faktisch konnte pro NRW vor gut 9 Monaten in genau 7 von 54 Kreisen in NRW flächendeckend zur Kommunalwahl antreten und in genau 1 dieser Kreise bei der Kommunalwahl mehr als 5% holen.

    Dann 9 Monate später einen Landtagseinzug zu erwarten, ist wohl mehr als unrealistisch.

    Es geht für pro NRW doch mehr um folgende Fragen:

    a) konnte man einen landesweiten Wahlkampf auch außerhalb der Hochburgen stemmen?

    Ja, ohne Zweifel war pro NRW landesweit präsent, auch wenn sich vieles in der Fläche verloren hat. Selbst die Eigenangaben (50.000 Plakate, 2 Mio Flugblätter, 1 Mio Wahlkampfzeitungen als Postwurfsendung, KEIN Erstwähleranschreiben) machen deutlich, dass man nicht die Ressourcen hatte, eine wirkliche Materialschlacht zu schlagen. Aber dennoch ist das, was dort geleistet wurde sicherlich beachtlich. Und was an Masse nicht da war, wurde eben durch hohen persönlichen Einsatz wie bei der Wahlkampftour wett gemacht. Aber, auch klar, in der Fläche mangelt es immer noch an Bekanntheitsgrad und da ca 15% der Wähler bereits vor dem Wahlsonntag gewählt haben, kann eine Wahlkampftour in der letzten Wahlkampfwoche eben auch nicht mehr alles rum reissen. Insofern dürfte es in der Fläche teilweise Schwankungen und auch diverse 0er-Ergebnisse geben. Wichtig aber auch: Der Mitteleinsatz dürfte sich bei Überschreiten der Wahlkampfkostengrenze definitiv wieder amortisieren.

    b) haben die bisherigen Hochburgen gelitten, da Aktivisten in die Fläche abgezogen wurden?
    Nein, scheint mir zumindest optisch und was man sonst so mitbekommt nicht der Fall zu sein. Der Wahlkampf in GE, LEV, Köln und vielen anderen Städten des Kerngebet war mehr als ordentlich. Dennoch wird es sicherlich nicht gelingen, die guten Kommunalwahlergebnisse 1 zu 1 auf die Landtagswahl zu übertragen. In Köln kommt zudem ein totaler Medienboykott hinzu, insofern würde ich in den Hochburgen mal eher von 3er-Ergebnissen ausgehen.

    c) konnte man neue Hochburgen aufbauen?
    Das wird sich zeigen – zumindest in Solingen, Duisburg oder dem Bielefelder Stadtteil wo es die Krawalle gab, würden mich Ergebnisse die nicht an oder über 5 % liegen schon verwundern.

    d) konnte man sich in der Fläche weiter ausbreiten?
    Offenkundig ja – allein schon dadurch, dass man statt in 7 Kreistagen / kreisfreien Städten nunmehr durch Übertritte in 10 von 54 Kreisen vertreten ist. Auch dürfte der ein oder andere bislang nur auf dem Papier bestehende KV so langsam das laufen lernen, sodass mit Blick auf die nächste Kommunalwahl schon davon auszugehen ist, dass man deutlich flächendeckender antreten wird.

    Insofern – ich persönlich würde mir ein 2-3% Ergebnis wünschen.

    Wichtiger aber ob es nun 1,8, 2,4 oder gar 3% werden ist es mE aber ob es gelingt in ausgewählten Hochburgen an oder über die 5% zu kommen.

    Denn bekanntlich ist NRW ein seit langem auch so kommunizierter Zwischenschritt und der Durchbruch soll in 15 Monaten in Berlin erfolgen. Insofern braucht es zwingend des Nachweises, dass mit dem Pro-Konzept partiell und insbesondere in Großstädten die 5% zu knacken sind – wenn dies in der Fläche konterkariert wird, ist dies mit Hinblick auf das deutlich kompaktere Berlin unbeachtlich. Dass pro NRW in der Lage ist aus dem Fast-Nichts einen engagierten Wahlkampf zu führen haben die Leute auf jeden Fall bewiesen.

  41. Ich hoffe, es reicht nicht für Rot-Grün. Mal sehen, ob sie dann Rot-Rot-Grün machen oder doch lieber eine Große-Koalition. Ich denke letzteres. Also 5 Jahre Stillstand.

  42. Tja, ist aber auch kein Wunder die Roten, Linken grünen erzählen ja gebetsmühlenartig vom Abschaffen der Studiengebühren, somit wählen die meisten durch Medien linksverballerten Studenten schon mal grün und schlimmer, wenn das überhaupt geht, sind eh alle für die Ausrottung der Biodeutschen.

    Dann noch die Menschen die nicht genug im Gelsäckel haben wählen auch so eine Mindestlohnpartei.
    Von den ganzen Alis, Murats, Mustafas und Aishes will ich gar nicht erst anfangen, die wählen natürlich auch die Türkischen invasions Steigbügelhalter.

    Horido Allah du Kackbart !

  43. Da ja wohl die Wahlbeteiligung geringer war als vor 4 Jahren, hat Rüttgers vor allem an die Nichtwähler verloren. 40 Prozent Nichtwähler sind potenzielle Wähler für eine neue Kraft.

    Doch solange Rechtsbürger lieber zuhaus bleiben, profitiert freilich das Linkskartell. Die NRW-Dackel haben die Verräter gewählt, jetzt sollen sie den Verrat auch ernten. Schade, dass ich in Bayern über den Finanzausgleich mit drinhänge.

    Meinetwegen könnten wir NRW an Frankreich abtreten – was aber auch nix nutzen tät.

  44. Das wird jetzt sehr schwer für Pro-NRW. Kraft und Engagement zu behalten. Viele Wähler sind sicher jetzt enttäuscht, dass ihre Stimme verloren ist, die sie sonst der CDU gegeben hätten. Beim nächsten Mal werden sie wohl genauer überlegen, ob es sich „lohnt“.
    Nicht jeder liest PI. Die Berichte in den Medien über Pro-NRW sind halt anders als hier.

  45. Die Hälfte der Leute ist nicht zur Wahl gegangen, die anderen Trottel haben mehrheitlich links gewählt. Tut mir leid, aber was für ein verblödetes Volk wohnt bitteschön in NRW. Die werden jetzt ganz Deutschland endgültig in den Abgrund ziehen. Deutschland hat fertig!!!!

  46. Übrigens gibt es dort nach den Zahlen eine stabile rotgrüne Mehrheit – die Kraftschüssel braucht die Kommunisten noch nicht mal.

  47. Naja, bei der nächsten Landtagswahlen (oder Bundestagwahlen) sind bestimmt die NPD und möglicherweise ProNrw nicht mehr auf dem Stimmzettel zu sehen, weil Rot-rot-grün und auch Cdu diese Parteien verbieten wollen!

  48. #45 Toleranz (09. Mai 2010 18:28)
    Ich glaube, wir sind nun mal eine Minderheit hier.
    Keiner hier würde jemals (wieder) sein Kreuzchen links machen. Aber die meisten Deutschen machen es lieber links als rechts.
    Sie werden bekommen, was sie wollten und wir werden es ertragen müssen.

  49. Jetzt kommt die linke Pest und öffnet der Islamisierung endgültig die Pforte.Ich kann mich nur wiederholen: In Europa(vor allem D.) wird sich nichts zum positiven ändern !

  50. #36 to arms (09. Mai 2010 18:25)
    Disco-STreit, alles klar. Da weiß jeder, was wohl gelaufen ist…..

  51. #43 Israel_Hands

    Aber es liegt auf der Hand, dass die Union Niedersachsen diese Özkan nur installiert hat, um noch schnell bei den NRW-Türken zu punkten und somit die Bundesratsmehrheit zu sichern.

  52. Ja, die Zugereisten haben die doppelte Staatsbürgerschaft gewählt. Die „Umvolkung“ zeigt sich nun an Wahlergebnissen. Ja, wacht auf, in Deutschland leben mehrere Völker zusammen!
    Fügt euch endlich in eurere Indianertum…. seid froh, wenn ihr irgendwann in Reservate dürft und nicht einfach so erschlagen werdet, wie weiland andere Völker, die aus bestimmten Regionen vertreiben wurden.
    „Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt“! Aufwachen!

  53. Das ist eine „SCHANDE FÜR GANZ DEUTSCHLAND“ aber dafür kommt das große Erwachen umso deutlicher

    „Abendland ist abgebrannt“ und FDJlerin IM Erika ist bei ihren kommunistischen Gesinnungs-Genossen in Moskau um sich neue Order abzuholen nachdem sie schon vom größenwahnsinnigen türkischen islamistenführer erdoWAHN instruiert worden ist wie sie zu re(a)gieren hat

  54. Im ARD sehe ich gerade die Fratze der stalinistischen Komsomolzin Hummerspecht. Triumph und Häme in ihrem Gesicht.
    Oh Gott, ich glaub ich geh mal k……

  55. Eine Schande ist das! Warum geh ich überhaupt noch wählen wenn immer nur spd,cdu,linke,fdp an die macht kommen??

  56. Nun denn, auf auf zum fröhlichen regieren.
    Einer muss es ja sein und viel Auswahl gab es nicht. Seit Jahrzehnten immer die gleiche „grosse“ Auswahl .

    Veräppelung der Bürger.

  57. Also ich kann mich mit meinem eigenen Land einfach nicht mehr identifizieren. Damit meine ich nicht nur Medien und Politik, sondern auch die deutschen Bürger.
    In ein paar Jahren bin hier weg. Das hat doch alles keinen Sinn.

  58. #39 Peter Blum (09. Mai 2010 18:26)

    Nein.
    Da Niemand „eigentlich“ anwesend sein kann, ist die Antwort: „nein“.

    Gern geschehen 😉

  59. #62 Wir tun was (09. Mai 2010 18:29)

    Die Hälfte der Leute ist nicht zur Wahl gegangen, die anderen Trottel haben mehrheitlich links gewählt.

    Ja, ich vermute, konservative CDU-Wähler sind zu Hause geblieben, ein paar von ihnen haben „Andere“ gewählt. Auch Merkels Bundespolitik dürfte dabei eine Rolle gespielt haben. Das sollte der CDU eine Lehre sein.

  60. Man muss auch sehen, das die meisten Wahlhelfer auch Linksgrünverkloppt sind und wenn da ein kreuzlein bei npd oder pro steht flippen die aus…!

  61. Hoffebtlich rettet Rütte, was zu retten ist, und es kommt wenigstens die große Koalition.
    Das ist zwar schlecht, aber das Schlechteste wäre Rot-Rot-Grün.

  62. # Lucilla

    Es sind nicht nur die „deutschen“ Bürger an solchen Ergebnissen schuld. Du kannst davon ausgehen, dass die 6-prozentigen Zugewinne der Grünfaschisten vor allem aufs Konto der islamischen Zuwanderer gehen.

  63. Kann das überraschen? Die konservativen Wähler bleiben verärgert zu Hause (was selten dämlich ist, aber sich wohl noch nicht rumgesprochen hat) und die anderen freut’s diebisch. Wozu eine Kopie linker Politik wählen, wenn man das Original haben kann. Und die Masseneinbürgerungen zeigen endlich die gewünschte Wirkung. Mich würden die absoluten Zahlen der Wählerstimmen weit mehr interessieren, als die Prozente.

  64. Ein klares Signal für eine beschleunigte Höllenfahrt
    Das kann positiv sein, wirtschaften Linke doch alles an die Wand, die können es schon gar nicht
    ______________________________________________

  65. die stärkste partei sind mit 43 prozent die nichtwähler, die von ALLEN die schnauze voll haben.

  66. #32 Henry the 9th

    Das Endergebnis wird sich nicht mehr dramatisch verändern, und die erste Hochrechnung hat die Prognose bestätigt. Die Linken sind drin, damit haben die Linken mit 52% eine absolute Mehrheit. Wir bekommen Rot-Rot-Grün, und wenn die Linken doch noch unter 5% abtauchen, dann gibt es halt Rot-Grün. Willkommen im islamisch-sozialistischen NRW.

    In 5 Jahren wirst du NRW nicht wiedererkennen! Sie werden jetzt NRW seine deutsche Identität rausprügeln, sie werden jetzt jeder Stadt eine Groß-Moschee verpassen, und zwar an prominenten Orten. Deutschland kannst du als abgewickelt ansehen. Da kommt nichts mehr!

  67. #56 ulex (09. Mai 2010 18:28)
    gute Vor-Analyse. Pro hat gute Arbeit geleistet. Bei mir im Münsterland gab es kaum Plakate, pro NRW kam praktisch nicht vor. Wenn ich das einrechne, dann war das Ergebnis vermutlich gar nicht schlecht.
    Wir sollten noch die ersten Zahlen abwarten, da die Sonstigen noch nicht aufgeschlüsselt sind.

  68. Rot – rot – Grüne Regierung. Das wird ein Spaß. Köln und Co sind für den Besucher eh kaum noch als mitteleuropäisch zu erkennen.

  69. Der Trend ist: Authochtone bleiben daheim, Migranten gehen wählen.

    Das Projekt „Die Politik wählt sich ein anderes Volk“ scheint aufzugehen.

  70. @ #76 Lucilla

    Moment – bei Wahlen in einer postdemokratischen Kleptokratie muß man zumindest die Möglichkeit in Betracht ziehen, daß im Hinblick auf korrekte Stimmauszählung nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

    Nicht umsonst konnten beispielsweise Parteien wie die Grünen eine Verdopplung erzielen, die sich auch anderweitig für das Wahlrecht von nicht-EU Bürgern oder deren minderjährigem Nachwuchs einsetzen.

    Ich traue Wahlen und den damit verbundenen Stimmenauszählungen schon lange nicht mehr. Leider…

  71. Jetzt hat Andenpakt-Wulff mit seiner türkischen AußenministerIn das Niedersachsenross gegen ein trojanisches Pferd getauscht und es hat ArbeiterführerIn Rüttgers nicht geholfen!

  72. Schwachköpfe wählen halt nur Schwachköpfe.
    Sie habens redlich verdient,was sie bekommen werden.
    Ich gönns diesen Deppen in NRW,die soll alle der Blitz beim Scheissen treffen und das wird er.

  73. ich habe die hoffnung, dass die CDU weiter nach rechts rückt und sich den reps nähert.
    Und wir können sehen wie die Schreihälse sich an die Wand fährt. Demos wird es hoffentlich schon geben, hoffentlich auch von PI

  74. ROT-FEUERROT-GRÜN.

    Nicht zu früh freuen, die längerfristige Diagnose sieht schwere Gebrechen bis hin zum Exitus. Denn die Reconquista läuft…

    Oft bäumt sich das, was sich bald schleunigst auf die Socken zu machen hat, noch mal kurzfristig auf.

    „Da hebt sich ein Schenkel,
    da wackelt ein Bein.
    Da gibt es Gebärden, vertrackte.

    Da steigt aus dem Grabe
    das Totengebein,
    da schlagen die Hölzlein
    zum Takte.

    Und da nun die Scham
    hier nicht mehr gebeut,
    da liegen verstreut,
    die Hemdelein über den Hügeln.“

    Goethe oder Schiller ? — nur das ist hier die Frage….

    http://www.hispanicus.blogspot.com/2007/02/himno-nacional-de-espaa.html

    http://www.hispanicus.blogspot.com/2009_08_01_archive.html

  75. Mein Mann und ich haben die Pro.s gewählt,wie bei der letzten Wahl auch,beide Stimmen.Köln und Umgebung ist schon verseucht und Wahlfrustiert.Viele meiner Nachbarn waren nicht wählen.“ Wollte auf die Pro Seiten gehen,komme aber nicht rein und in die grüne Pest.com auch nicht.Ich kann oder muss daraus schliessen,das Netcologne diese Seiten blockiert hat,für die jennigen die in Köln und Umgebung wohnen.Vielleicht haben noch mehr Leute die gleichen Probleme?????“Köln ist schon islamisiert-türkischrechtradikalen und von Grünen-Kommunisten verseucht .

  76. Übrigens hat schwarz-gelb mit diesem Wahlergebnis auch die Mehrheit im Bundesrat verloren.

  77. Prinzipiell würde ich mir wünschen dass ’sonstige‘ generell höher abschneiden, also so ca. 10%+. Es geht grösstenteils darum Druck auf die etablierten Parteien auszuüben, fragen zu ihrem Wahlprogramm zu stellen so dass sie auf die Wähler schielen müssen. Solange die etablierten Parteien gewählt werden schiebt man sich halt gegenseitig die Kugel zu, wir brauchen generell mehr Neues, ‚poltische Unkorrektheit‘, eine Aufstand gegen die selbstverschuldete Unmündigkeit. Die 6.5% sind garantiert gesplittet zwischen Pro, Familia, Piraten, NPD etc. & sogar wenn Pro NRW 10% hätte, sogar wenn sie in der Regierung sitzen würden – der eigentliche Umschwung muss durch einen Marsch durch die Instituten erzwungen werden. In den Parteien sitzen Leute die mit den Fremdenfeinden von Milli Görüs & Grauen Wölfen zusammenarbeiten *wollen*. Wir haben bereits Leute von Grünen bis CDU die anecken & ihre eigenen Parteien kritisieren dass sie Frauenrechte mit Füßen treten, Xenophobie nicht bekämpfen wenn sie sie vor sich haben. Was wir brauchen ist ein legitimer Anliegen. & das ist die Xenophobie des Islams, die Abwertung Andersgläubiger als Tiere durch etablierte Imame in Europa. & jetzt müssen wir in die etablierten Parteien eintreten, uns zur Wahl stellen und gegenseitig wählen. Wisst ihr wie Politik funktioniert? Man versucht Netzwerke zu bilden damit man gewählt wird. Die Einwanderung von Xenophobie, Frauenrechte und die Einwanderung von Kriegsverbrechern ist ein Anliegen dass viele Verbündete, insbesondere in der Basis bringt. Man veranstaltet Diskussionen, Workshops & wählt sich gegenseitig – & über Parteigrenzen hinweg schiebt man sich Bälle zu. Im Osten sind PDS aus der DDR Zeit in *jeder* Partei & es gab in der CDU Leipzig schon einige Vorkommnisse wo ich sage das war absichtliche Sabotage der Leute die mit der PDS zusammenhocken. Wir sind unterwandert aber nichts hindert uns daran selbst zu unterwandern.

    Grüsse,

    Arent

    Grüsse,

    Arent

  78. . . .
    Die Wahlbeteiligung war mit 59 Prozent vergleichsweise gering.

    Damit ist die „Partei“ der Nicht-Wähler mit 41 Prozent nach derzeitigem Stand eindeutiger Wahlsieger !

    Wie nun weiter ?
    Mit Demokratie ?

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  79. Wie Hannelore Kraft gejubelt hat ist ja nicht auszuhalten. Als hätte die den ersten Preis gewonnen. Die Wahlen sind NICHT dazu da um den besten zu wählen sondern damit die Bürger zeigen können wenn sie unzufrieden sind…

    Boah ich könnte so k…. die wählen immer wieder die gleichen egal was für ne scheiße die bauen 🙁

  80. Ich komme auch nicht bei pro NRW rein, und bin nicht bei netcologne. Vielleicht Überlastung?

  81. Super.
    Endlich kriegen wir Nichtraucherschutz in NRW.
    Endlich überall hingehen können.
    Ich freue mich sehr drauf.

  82. Ich habe Pro NRW gewählt, aber das war meine letzte Wahl in diesem Land. Ich habe mir geschworen am 10.05.2010 aus diesem Forum auszusteigen, wenn PRO NRW die 5%-Hürde bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 09.05.2010 nicht schaffe sollte. Ich verlasse NRW, ich verlasse Deutschland.

    An PI-Team. Löscht bitte mein Account!

    Dem PI-Team und allen PI-Freunden wünsche ich in der Zukunft alles Gute.

  83. .

    Wie gut, daß ich schon lange von da weg bin. Ich komme erst wieder, wenn dort entweder eine patriotische Regieung existiert oder wenn ch für den kommenden Krieg in unseren Städten gebraucht werde.

    .

  84. Ich hör immer bei jedem CDU-Bonzen, „ein Bündel von Ursachen“ sei verantwortlich. Diese leere Floskel hat wohl IM Erika angeordnet, die ja immer noch beim großen Bruder in Moskau verweilt.

  85. Keine Imbissbuden mehr bei uns im Dorf, die alle „Raucherclubs“ sind. Tolle Raucherclubs. Das wird jetzt hoffentlich ein Ende haben.

  86. Bevor hier geredet wird, sollten wir erstmal das Ergebnis von proNRW abwarten. An einen Einzug in den Landtag konnte man nicht ernsthaft glauben, viel mehr war diese Wahl ein Testlauf für Berlin.
    Alles über 2% wäre ein echter Erfolg. Denkt dran: Vor einem Jahr war die Partei noch völlig unbekannt!

    Zur CDU: Schöne Klatsche, die ich Rüttgers, Laschet und Konsorten gönne. Ob die CDU daraus lernen wird? Wohl eher nicht.

  87. #86 fortune_teller

    die stärkste partei sind mit 43 prozent die nichtwähler, die von ALLEN die schnauze voll haben.“

    Ja super die haben die Schnauze voll, und jetzt? Gar nichts! Die Linken haben die Macht, und scheißen auf den Umut der Nichtwähler! Und eins sage ich dir gleich, diese Nichtwähler haben ihren Arsch nicht hochbekommen um zur Wahl zu gehen und mit Pro Protest zu wählen, die werden ihren Arsch auch nich bewegen, wenn RotRotGrün NRW die nächsten 5 Jahre zugrunde richtet.
    🙁

  88. #105 Allan Bloom
    Ja Nichtraucher könnten jetzt überall hin gehen aber nur solange man keinem Muchel begegnet

  89. Der letzte macht das Licht aus, abschließen nicht vergessen, und Deutschland wird den neuen Herrenmenschen gefälligst besenrein übergeben, dass das klar ist !

  90. Eine Partei, die etwas gegen den Islam erreichen will, muss fortuynistisch ausgerichtet sein und Wilders Strategie kopieren.

    Mit klassischen Parteien am rechts-bürgerlichen Rand, auch wenn PRO NRW etwa weniger verschlafen ist als beispielsweise die Republikaner, ist kein Blumentopf zu gewinnen.

  91. @109
    Keine Imbissbuden mehr bei uns im Dorf, die alle “Raucherclubs” sind. Tolle Raucherclubs. Das wird jetzt hoffentlich ein Ende haben.
    ———————————————-
    Ja, sehr gut, für jeden verlorenen Raucher darst du die verlorene Steuer , die er mit jeder Zigarette gezahlt hat, mitübernehmen.
    Beginne schon mal mit dem Sparen dafür 😉

  92. #105 Allan Bloom (09. Mai 2010 18:45) Super.
    Endlich kriegen wir Nichtraucherschutz in NRW.
    Endlich überall hingehen können.
    Ich freue mich sehr drauf.
    .
    .
    .
    ich freue mich für dich und hoffe das ein paar neue kulturelle neubauten deine freude nicht trüben wird.

  93. Mein Geburts- und Heimatland ist soeben untergegangen. Bleibe vielleicht ganz hier im Osten, Auswanderung zu späterem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen.

  94. Gestern beim Wochendausflug permanent an Plakaten mit dem Konterfei von Fräulein Kraft vorbeigekommen, der sieht man die opportunistische Dummheit und die Verlogenheit auf ein Kilometer Entfernung an.

    Hätte mir niemals träumen lassen, daß ich dem Untergang meines Vaterlandes mal vom Logenplatz aus zusehen darf.

    Ich werde es nie begreifen, was für Schwachmaten wählen „Die Linke“ (weshalb sind diese Staatsfeinde überhaupt zugelassen) oder diese widerlichen „Grünen“, die so bösartig und verlogen und volksfeindlich sind.

    Mir ist klar, daß man von Menschen nicht allzuviel erwarten darf, aber daß die Schafe nun ständig fröhlich blökend ihre eigenen Metzger wählen, widert mich an.

    Aber das nützt auch niemandem etwas, je sais.

  95. #bunschi-bunschi

    Deutsch zumindest dem Papier nach. Aber hast schon Recht: es gibt genug verblödete Eingeborene, darüber müssen wir nicht streiten. Sie leben vorzugsweise im Rotweingürtel oder von Hartz IV.

    Ich sag doch: gebt das Kalifat den Franzosen. Da sind die schon seit Napoleons – ja was sag ich – seit Louis XIV. Zeiten scharf drauf.

  96. Es läuft doch nach einem ganz einfachen Schema:
    die 5 Blockparteien machen von Nuancen mal abgesehen die selbe Politik. Okay, Links-Grün treibt die Islamisierung noch schneller voran. Aber das kapiert eh kaum jemand.

    -Das Volk ist unzufrieden, weiß sich aber nicht zu wehren, traut sich Dhimmihaft nicht mal was anderes zu wählen als Mainstream.

    -Ist CDU + x an der Macht pendelt es wieder zur SPD + x hin. Und umgekehrt. Super „Denkzettel“ alle 4 Jahre. Die Bonzen der Blockparteien geben sich die Klinke in die Hand, danken für 1-2 Legilaturperioden ab und kommen dann wieder. Pensionen / Diäten / Renten sind ja gesichert wenn man 4 Jahre lang Unfug im Parlement machen durfte.

    Wir brauchen eine starke ernstzunehmende neue politische Kraft wie ProNRW z.B.! Es muß frischer Wind rein in den Altparteiensumpf. Wir braucen idealistische Politiker, die für ihre Ziele einstehen. Nicht diese verdummten „Berufspolitiker“, die in erster Linie denken, wie sie viele Stimmen sammeln können und wie sie ihren privaten Wohlstand (siehe Lafontaine und andere Linkspolitiker) sicher können.

    Elendes Pack, tumbes Wahlvieh.

  97. #91 johannwi

    Bei mir in Kaarst wurde die Pro Schilder mit roter Farbe beschmiert und zwar alle.

  98. Dieses Land hat bei dieser Bevölkerung alle Scheisse der Welt verdient! Ich bin traurig und enttäuscht über dieses dumme Volk…

  99. Wahlbeteiligung ist nicht gut. Ich bin
    in Zukunft für eine Wahlpflicht.
    Zu den Zahlen. Fairerweise sollte jetzt
    jemand die Zahlen der Einbürgerung von
    Türken usw. eruieren. Un dann den Zuwachs
    an Stimmen bei den Grünen. Da könnte einer
    der Gründe liegen. Die Kümmelos haben ein
    Gutes Gespür für Macht.
    Jetzt geht der Tanz los. Der wäre aber auch
    mit der CDU / FDP losgegangen.

  100. Pro hat zu wenig Werbung gemacht. Ich habe hier im Kreise zufällig in der Kreisstadt 1 !!! Plakat von denen gesehen. Sonst nichts… wer da nicht PI liesst oder sich sonstwo informiert, hat sie nicht gekannt.

  101. Liebe Volksverräter aka known as Politiker

    Die Partei der Nichtwähler hat die meisten STimmern bekommen macht euch mal darüber Gedanken, wolltet ihr eine wirkliche Mehrheit im Parlament müßten fast alle Parteien eine Koalition bilden.

    Was habe ich den für eine Alternative? Kommt mir jetzt nicht mit Pro. ICh habe die Wahl von Links linker am linkesten. Danke das nenne ich nicht Wahl

  102. @49 TITO:

    Also ich glaube an systematischen WAHLBETRUG. Und das wird sich eines Tages rächen.

    PRO-Wähler sind momentan noch nicht viele, aber sie sind engagiert und gehen zur Wahl.

    Ich bin davon überzeugt, daß mehr als nur 2% keinen islam hier wollen! Sogar im roten NRW.

    DAHER GANZ KLAR = WAHLBETRUG!

    .

  103. Mann bin ich froh dass ich nicht in diesem Bundesland wohne. Ich müsste 24/7 kotzen.

  104. Ich fühle mich veräppelt. Ich bin zum Wahllokal, mit der Idee, Pro NRW beide Stimmen zu geben – und dann stand Pro NRW gar nicht zur Wahl für meine Erststimme!

  105. Tja vielen Dank ihr dummen dummen Wähler. Jetzt wird es hier in NRW erst richtig heftig werden.

    Aber umso besser, je eher es hier übel wird, desto eher werden die Antifa Spinner merken dass zuviel Islam schon Kacke ist und wenn endlich die ganzen Gutmenschen bereichert wurden.

    Die musels habe nwohl ihre eigene BIG Partei nicht gewählt, das ärgert mich ungemein, stattdessen den Grünen die STimme gegeben, den grünen die doch nur das labern was die musels hören wollen.

    Tja sind doch nicht so clever unsere Musels wie wir alle gedacht haben 🙂

    Die sind genauso dumm wie wir Kartoffeln, zumindest was „Durch Grüne verarscht werden angeht“

  106. Währenddessen feiert Bundeskanzlerin Merkel in Moskau den Sieg über Deutschland 1945.

  107. 41% Nichtwähler!
    Wäre das eine Partei, hätte die CDU 20% und die SPD 20,6%. (Wenn ich mich nicht verrechnet habe)
    Eine Schande sind alle, die zu Hause geblieben sind. So ändern sie nichts, sondern machen nur den Faschismus stark, der im bunten Narrengewand unterwegs ist.

  108. Mannomann,- hört bitte auf die Wähler für jedes Wahlergebnis in Haft zu nehmen.

    Hirnwäsche ist therapierbar. Sonst wenn kein Schotter mehr da ist

  109. Wozu ham die überhaupt ne Bundesratsmehrheit gebraucht? Um Sozenpolitik zu machen? Das können sie jetzt auch noch – sogar noch viel einfacher.

  110. In meinem Wahlbezirk 700 Wähler- Wahlbeteiligung ca. 25%.

    1. SPD
    2. CDU
    3. PRO Nrw

    Ob alles bei den Hochrechnungen stimmt? Wer weiß.

  111. Die Auswertung ist ganz einfach:

    43 % sind dumm wie Brot

    Von den restlichen 57% wollen 95% die weitere islamisierung.

    Byebye NRW. Byebye Deutschland.

    Keine Hoffnung hier.

    Falls irgendwann wieder eine Meldung kommt, dass in Köln, Essen oder Bochum einer niedergestochen wurde: Gut so!

    Wenn wieder eine Meldung kommt, dass jemand für Notwehr in den Bau musste und der Verbrecher trotz 20 Vorstrafen vom Richter freigesprochen wurde: Gut so!

    Was bin ich froh, dass ich aus NRW rauskomme. Als nächstes dann raus aus Europa!! Je früher ein so degeneriertes Volk ausstirbt, um so besser.

  112. Die Grünwähler nehme ich dafür in der Tat in Haft – leider kann ich sie nicht verhaften 😉

  113. Problem sind 20 Splitterparteien: Hier tummeln sich alle Systemgegner, aber streuen ihre Stimmen gekonnt und so ist es kein Problem für die Blödelparteien das letzte Porzellan des Staates in osmanische Hand zu bringen.

    Alaafuakbar aber ohne MiCH!

  114. Das kommt davon, wenn man die Bankenabgabe nicht durchbringt und Muslime zu Ministern macht.

  115. Niemals wird die CDU daraus schliessen, dass sie zu sehr links ist. Im Gegenteil wird sie den Schluss ziehen, dass sie noch mehr links sein sollte und das könnte ja auch in Deutschland zustimmen. Die Deutschen wollen keine konservative Partei.
    Das sagt mir dieses Ergebnis. Vergesst es.

    Jetzt gibt es nur zwei Möglichkeiten:
    entweder bald raus aus Deutschland.
    Oder:
    Genug Geld für Privatschulen, wohnen in besseren Vierteln usw… haben.

  116. #124 Ruhrwelle

    Ist doch jetzt egal was die wo bekommen haben, es liegt weiter unter 5%, der Rest ist Schnee von gestern. Und darauf aufbauen brauchen die auch nicht, denn in 5 Jahren brauch keiner mehr zur Wahl gehen, dann ist NRW durchislamisiert. Das war die letzte Chance! Das einzige was jetzt noch helfen könnte, wäre ein katalytisches Ereignis ein Black Swan, der zu einem gewaltigen Zeitgeistwandel führt.

  117. Die CDU könnte ihr Bestreben, noch mehr Frauen unter die Burka zu schaffen, verstärken. Ihre Politiker könnten noch mehr Zuckerfeste fastenbrechen als die SED/SPD/GrünInnen. Noch hallallere Schultafeln als bisherige hallallen durchsetzten , und das Heer der hartzer Transferbezieher noch weiter ausdehene als die Sozialisten.
    Vielleicht kriegen sie dann ihre vorlorenen 10% wieder zurück.

  118. #109 Allan Bloom (09. Mai 2010 18:46)

    Keine Imbissbuden mehr bei uns im Dorf, die alle “Raucherclubs” sind. Tolle Raucherclubs. Das wird jetzt hoffentlich ein Ende haben.

    Da wird in Zukunft Sisha/Wasserpfeife geraucht.

  119. #87 fortune_teller

    ja, du hast Recht: Die särkste Partei sind die Nichtwähler, die von ALLEN die Schnauze voll haben. Nur erschließt sich mir nicht, warum die Nichtwähler einfach eine nicht etablierte Partei, wie eben proNRW, gewählt haben – und sei es für einen einmaligen Protest. Nichtwählen ist sicher keine Lösung!

  120. #139 Theophrastus (09. Mai 2010 18:52)
    Es gibt wohl nur ein Volk, das sich so systematisch selbst hasst und zu Grunde richtet.

  121. #150 inga (09. Mai 2010 18:56)

    Ich wählte auch ……, Deine 1. Option 😉

  122. #148 HomerJaySimpson (09. Mai 2010 18:55)
    Loikaemie – Haut dem Volk auf´s Maul
    (denn zum denken ists zu faul.)
    http://tinyurl.com/ceqrfg

    Etwas radikal und gewöhnungsbedürftig, trifft aber den Nagel auf die Klatze :-)!

  123. #155 Israel_Hands (09. Mai 2010 18:57)

    Er kann sich in einer Moschee aufhalten, dort herrscht rauchverbot.

  124. @146

    Als nächstes dann raus aus Europa!! Je früher ein so degeneriertes Volk ausstirbt, um so besser.

    ———————————————-

    In anderen Ländern wird auch nur mit Wasser gekocht.

    Dass wir ein anderes Volk werden oder schon teilweise geworden sind, das ist nicht mehr zu übersehen.

    Sonstwo ist es auch nicht viel besser , aber es hat den Vorteil, dass nicht der alten Identität nachgeweint werden muss. Auf zu neuen Ufern , die Welt ist gross.

    Und dann sind wir dort diejenigen, die ihre Kultur, falls noch vorhanden, in die neue Heimat mit einbringen und dann geschieht dort genau das, was hier geschieht.

    Die Welt dreht sich, nichts bleibt so wie es ist.

  125. Und wieder ist die Partei „Die Anderen“ deutlich über 5%.
    Ob die diesmal in den Landtag einziehen wird ?

  126. #87 fortune_teller:
    >> die stärkste partei sind mit 43 prozent die nichtwähler, die von ALLEN die schnauze voll haben. <<

    Also wer von den dutzenden zur Wahl stehenden Parteien nicht eine findet, die er wählen kann, hat schon ziemlich ein an der Murmel. Und wer unbedingt protestieren wollte, kann ja hingehen und seinen Wahlzettel ungültig machen und in die Urne schmeißen. Die da angeblich alle von ALLEN die Schnauze voll haben, sind nur vollgefressene Wohlstandsbälger, die zu faul sind, zur Wahlkabine zu gehen.

  127. Dass ist pure Demokratie! Langsam hasse ich die Demokratie! Ritter sind zum Reiten da!

  128. Viele scheinen geglaubt zu haben, dass Pro NRW auf 90-100% kommt. Man darf nicht vergessen, dass ca 22 Millionen Migranten in Deutschland wohnen, und die selbstverständlich andere Interessen haben als wir Deutschen und dementsprechend wählen sie auch.

  129. Die Verdummung der Menschen nimmt kein Ende.
    Da feiert die SPD eine erfolgreiche Aufholjagd, obwohl sie bei geringerer Wahlbeteiligung an Stimmen verloren hat.
    Die CDU redet von Fehlern durch Griechenland und will einfach nicht sehen das viele Bürger den Kriecherkurs vor dem Islam nur noch widerlich findet.

  130. Bei allen Zwischenständen die man auf den lokalen Seiten der Zeitungen oder Kommunen findet ist natürlich zu beachten, dass diese ungefiltert und ungewichtet voll auf den jeweils ausgezählten Stimmkreis gehen -da kann es zu erheblichen Schwankungen kommen.

    Solingen zB 1/3 ausgezählt, derzeit ca 3% (was ich persönlich etwas enttäuschend fände, aber die Solinger Etablierten schocken dürfte, da man damit wenigstens den Gruppenstatus im nächsten Stadtrat hätte), aber lass mal 10 starke Stimmbezirke dazu kommen, dann sieht das etwas anders aus.

  131. #146 killerbee:
    >> Von den restlichen 57% wollen 95% die weitere islamisierung. Keine Hoffnung hier. <<

    Ich sehe das mehr als Herausforderung. Es ist Zeit die CDU wieder zu einer bürgerlich-konservativen christlichen Partei zu machen. Vielleicht fängt Friedrich Merz in NRW ja bald schon damit an.

  132. Laut diesen Ergebnissen stört die Islamisierung kaum jemanden, in NRW zumindest. Sonst wäre so ein Ergebnis nicht zustande gekommen.

  133. Nein, es war keine Ironie, daß ich mich freue.
    An erster Stelle steht das Bedürfnis, endlich wieder atmen zu können. Das ist meine erste Sorge. Denn ohne Atmeluft ist alles andere nichts. Und dann kommen die Musels an zweiter Stelle.
    Jeder, der weiß wer Allan Bloom war, der weiß auch, welche politische Grundeinstellung ich habe. Sein Buch „The Clothing of the american mind“ ist das wichtigste Buch der letzten 100 Jahre. Deutsche Übersetzung: „Der Niergang des amerikanischen Geistes.“ Hoffmann & Campe, 1987. Es ist DAS Buch, welches den Kulturrelativismus bekämpft und für unsere Werte eintritt.
    Und diese meine Einstellung deckt sich mit der Eurigen.
    Ich bin hier, um Euch darauf hinzuweisen, daß konservative Politiker sich einen Scheiß darum kümmern, ob ich/wir alle diesen Dreck einatmen müssen oder nicht. Ich bekomme auf diese Fragen nicht einmal Antwort von proNRW. Das ist das Problem.
    Wenn die sich für meine Belange eingesetzt hätten, dann hätte ich sie gewählt. Aber so nicht.
    Das muß man sich vorstellen. Weil proNRW in dieser Hinsicht die Standards zivilisierter Länder nicht erfüllt, haben sie Stimen verloren.
    Kapiert ihr das nicht?
    Bedingungsloer Nichtraucherschutz und Konservatismus gehören zusammen. Aber das ist in den Köpfen wohl noch nicht angekommen.
    So muß man halt anders wählen. Und zwar die, die mich schützen – gegen meine sonstigen politischen Überzeugungen.

  134. Gegen Dummheit ist wohl wirklich kein Kraut gewachsen!Der deutsche Michel hat sich wohl wirklich in sein Schicksal ergeben!Hatte aber mit so einem Wahlergebnis schon gerechnet!Das wieder mal so viele Deutsche den Gang zur Urne boykottierten,ist einfach beschämend!

  135. die mehrheit der deutschen ist eben politisch dumm.

    wie kann eine partei, die 100.000.000 in die Eu reinholen will (SPD), oder eine partei, die einem wirtscghaftsasylanten dieselben leistungen zukommen lassen will, wie einem deutschen, der nach 30 jahre arbeit arbeitslos geworden ist (grüne) oder eine partei, die die stasi wiederbeleben will und alles verstaatlichen will, von normal tickenden menschen gewählt werden?

    deutschland darf sich echt nicht wundern, wenn bei soviel dummheit das land in 30-40 jahre komplett islamisiert worden ist.

    linke islamversteher zu wählen ist ein schritt in diese richtung.

  136. #173 Graue Eminenz

    Wie lange soll das denn dauern? Es ist schon jetzt 5 nach 12! Und auf diese Erneuerung warte ich schon 20 Jahre, aber das Gegenteil tritt ein, es geht immer weiter nach Links, und daran wird sich nichts mehr ändern.

  137. Wähler beschimpfen bringt nichts.
    Pro NRW hatte offenbar nicht genug Ressourcen um mehr zu erreichen. Es war aber ein Schritt nach vorne, in einigen Wahlkreisen sind sie sicher stark mit dabei. Bei der letzten Wahl hatten die Linken auch nur 2,x Prozent.

    Wir müssen uns nun fragen was wir Islamisierungsgegner und Rechtsdemokraten tun können um unser Sache bundesweit zu stärken. Wir brauchen z.B. mehr Wurfzettel-Werbung mit Werbung für PI-News, andere Blogs, Zeitungen wie die JF oder auch EF-Magazin und in Wahlkreisen wo die Grünen stark sind für Novo-Argumente.
    Gibt es eine PI-News App fürs I-Phone?
    Wie können wir bei jedem Moschee-Neubau eine Pro-Partei etablieren?
    Wieso schaffen es die Grünen mit ihrer Panikmache so erfolgreich zu sein, und was kann man dagegen tun?

  138. Ich kann zumindest Morgen mit guten Gewissen in den Spiegel schauen. Mich trifft keinerlei Schuld an diesem Desaster ! Ich habe korrekt mit Erststimme CDU und Zweitstimme Pro NRW gewählt.

  139. Heute wurde ein weiterer Grundstein für den grundlegenden Wandel gelegt, welcher für immer das Schicksal Europas verändern wird und welcher den Kontinent zu dem machen wird, was Ronald Reagen einst „Tausend Jahre der Finsternis“ nannte.

  140. Das Wahlergebnis in NRW ist eine Watschn für die Bundespolitik in Berlin und die EU-Politik, weil der deutsche Steuerzahler die Zeche für die Bankenpleiten und die korrupten Hellenen blechen muss.

    Mir ist die Galle hochgestiegen als ich Guido W. und Claudia Fatima Roth vollmundige Statements hörte.

    Die Tage der EU sind gezählt….

    ….aber langsam, ruhig und stetig fließt das Wasser den Rhein runter, wie seit Anbeginn der Menschheit…..

  141. #170 Arges

    ..deswegen weg mit der Cdu…die cdu ist nur noch ein stimmenfressender medienstar der sich für jeden so zurechtbiegt wie ers braucht…das problem nur: es funktioniert, man sieht sogar hier weiviele ihnen doch auf den Leim gehn.

    Finger weg von der Cdu !!!

  142. .

    Albert Einstein: “ Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere“

    .

  143. #179 National-Liberaler-Patriot

    Ich will dir ja deine gut Stimmung nicht versauen, aber die bittere Wahrheit, die Wahl ist ein Desaster! Und NRW ist im Arsch, rettungslos verloren! Und der Wähler will es so.

  144. #175 inga (09. Mai 2010 19:10) Laut diesen Ergebnissen stört die Islamisierung kaum jemanden, in NRW zumindest. Sonst wäre so ein Ergebnis nicht zustande gekommen.

    Der Grösste Teil dürfte Pro NRW gar nicht kennen, Pro NRW hat nicht überall nen Erstkandidaten & die Stimmenaufsplittung in die ganzen kleineren Parteien tut den Rest. Um an den Medien vorbei die Leute zum wählen zu bringen muss man über Xenophobie von Imamen, Frauenrechte, Milli Görüs, Graue Wölfe reden. Mit Kollegen, Freunden. Man muss in Parteien eintreten & Diskussionsrunden veranstalten und über diese Diskussionsrunden reden. Die Politically incorrect Gruppen könnten sich auf die verschiedenen Parteien verteilen & sich gegenseitig die Bälle zuschieben, ja sogar Parteiübergreifende Veranstaltungen machen, Mina Ahadi, Abdel Hamad, Broder einladen 😛

    Grüsse,

    Arent

  145. Ich kann diesen Mist nicht mehr hören. Natürlich sind Steuersenkungen finanzierbar und NÖTIG. Man muß nur mal nachsehen WO MAN SPART. Nein, nicht bei den Schlaglöchern in unseren Strassen. Vielleicht mal bei den Millionen Museln, die hier die Hand offen halten und als Dank noch kriminell werden.

    Aber nein, Links-Grün macht „weiter so“. Abgaben und Steuern für die noch malochende Schicht RAUF (ich sag nur Partei der kleinen Leute, lächerlich), damit die Sozialschmarotzer den Rachen wieder vollgestopft kriegen.

  146. #170 Graue Eminenz (09. Mai 2010 19:05)
    #87 fortune_teller:
    Die da angeblich alle von ALLEN die Schnauze voll haben, sind nur vollgefressene Wohlstandsbälger, die zu faul sind, zur Wahlkabine zu gehen.

    …ihren Türkei-Billig-Urlaub bereits gebucht haben und sich darauf freuen, am Muttertag schnell in die Döner-Bude sind, damit Mutti nicht kochen musste und sich schon wieder den 3. oktober entgegenfiebern, um osmanische Baukunst von Innen bestaunen zu können!

    …heute Abend sich schon auf die Prolls Bülent Ceylan und Fatih Cevikkollu im TV freuen, morgen ihre Hose zum Kürzen zu Yondemir bringen und, und, und…..

    ich halts wie :
    #148 HomerJaySimpson (09. Mai 2010 18:55)
    Loikaemie – Haut dem Volk auf´s Maul
    (denn zum denken ists zu faul.)
    http://tinyurl.com/ceqrfg

  147. #193 cthulhu
    wieso schimpft hier jeder über Rot Grün…was macht schwarz gelb denn anders weiss das hier irgendwer??

  148. #185 unmoderiert (09. Mai 2010 19:15)

    Ich kann zumindest Morgen mit guten Gewissen in den Spiegel schauen. Mich trifft keinerlei Schuld an diesem Desaster ! Ich habe korrekt mit Erststimme CDU und Zweitstimme Pro NRW gewählt.

    Mein Wahlbrief sieht genau so aus. Nur, was es nützt es für NRW?

  149. Die Wahlergebnisse sind doch mehr oder weniger wie zu erwarten war. Wäre ProNRW über 5% gekommen, wäre das leider wirklich eine Überraschung gewesen. Die meisten Deutschen wollen es halt so. Wir sollten besser einen Weg finden, wie wir eine Zukunft für die 1-3% der Bevölkerung sichern können, die noch einen Selbsterhaltungstrieb haben. Denn wie schon einer sagte, sollte die Wirtschaft wirklich zusammenbrechen oder die Probleme anderweitig zunehmen, dann wird die Masse auch nicht ProNRW wählen sondern halt der Linkspartei zum Sieg verhelfen und vollends eine neue DDR schaffen.

    #176 Allan Bloom

    Das offensichtliche getrolle kann doch keiner ernst nehmen. Das nächste mal bitte etwas subtiler.

  150. Zu Pro NRW liegen bislang folgende Einzel-Ergebnisse vor: Duisburg: 4,2 % – Rhein-Erft-Kreis: 6,8 % – Bonn:4,0 % – Gelsenkirchen: 4,4 % – Essen: 2,1 % – Leverkusen: 4,1 % (Angaben ohne Gewähr)

    Das ist hervorragend! (Zustande gekommen trotz oder wegen der massiven Wahlkampfbehinderung?)

  151. Wenn ich schon diese Grüne höre … Energiewende, Klimaschutz, Gemeinschaftsschule, … aber das will die Mehrheit in Deutschland zur Zeit: Deindustrialisierung und sozialromantisches Verblöden der feist gefressenen, verzogenen und leistungsunwilligen paar Kinder, die sie mit ach und krach noch gerade auf die Welt bringen und alleinerziehend ein Stück weit Traurigkeit vermitteln.
    .
    Deutschland braucht eine geistige Umkehr, weg von dem 68iger-Gift!

  152. #195 cthulhu (09. Mai 2010 19:18)
    Das Problem ist noch nicht einmal ROT sondern DIE GRÜNEN: Die sind wie die PEST!

    ..da dreht sich sogar eine Kelly im Grab herum!

  153. # 176 Allan Bloom: Es ist vollkommener Blödsinn, dass „Konsequenter Nichtraucherschutz und Konservatismus“ zusammengehören!!! So wie der „Nichtraucherschutz“ in USA und auch in Deutschland abläuft, ist das Sozialismus pur: Immer mehr Verbote, immer mehr Regulierung und immer weniger Freiheit. Zuerst dachte ich ja, das von Dir empfohlene Buch bei interessant. Jetzt spare ich mir das Geld und kaufe mir ein paar Schachteln Zigaretten.

  154. Warum so enttäuscht?

    (1) Merkel ist angezählt.
    (2) Laschet ist Historie.
    (3) Die Wähler kriegen, was sie verdienen, als abschreckendes Beispiel.
    (4) Pro NRW etabliert sich allmählich, mehr war nicht zu erwarten.

    Daß ein sicherer Wahlsieg der CDU in nur wenigen Monaten verspielt wurde, sollte dem borniertesten Unions-Hirn zu denken geben.

  155. PRO und REP’s sollten sich zusammen tun. Parteien mit ähnlichem Programm müssen sich zusammenraufen, sonst wird das nichts.
    Politik sind keine Ritterspiele, wo alle unter einem Kreuze laufen!!!!

  156. Die Ergebnisse für pro NRW sehen doch ziemlich gut aus! Wenn sie insgesamt über 2% kommen, ist dies als Erfolg zu werten.

    Mal schauen, vielleicht kommt es ja doch noch zu schwarz-grün und es erfolgt endlich eine CDU-Abspaltung.

  157. War doch zu erwarten…

    Solange selbst in Frankreich und England weiter die etablierten Parteien gewählt werden ,wird sich hier gar nichts ändern.

    Und selbst wenn …in Dänemark soll ja bspw. eine ganz,ganz böse rechte Regierung an der Macht sein…ändert das irgendwas?
    Ändern die FPÖ-Siege in Österreich irgendwas?

    Nein!

    Die Geschichte zeigt nunmal das
    Europa ohne Chaos nicht reformierbar ist.Leider…

  158. das einzig gute an der Sache ist, dass alistan laschet jetzt auch weg ist, aber der/die Nachfolger/in werden alles noch schlimmer machen auch wenn das fast unmöglich scheint

  159. Zu Pro NRW liegen bislang folgende Einzel-Ergebnisse vor: Duisburg: 4,2 % – Rhein-Erft-Kreis: 6,8 % – Bonn:4,0 % – Gelsenkirchen: 4,4 % – Essen: 2,1 % – Leverkusen: 4,1 % (Angaben ohne Gewähr)

    hört sich gut an! weiter so an Pro Nrw!

  160. #193 scrualla (09. Mai 2010 19:16)
    .
    Albert Einstein: ” Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere”

    Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn.
    Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen.
    Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat?
    Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?
    Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,
    um Brot und Stiefel seine Stimm‘ verkaufen.
    Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen.
    Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
    wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet. (Sapieha)

    Friedrich von Schiller

    deutscher Schriftsteller (1759 – 1805)

  161. Alles, was die wackeren Pro-Wähler heute erreicht haben, ist, dass es wieder eine rot-grüne Mehrheit in NRW gibt. Vielen Dank für noch mehr Mulikulti und die zu erwartende Zerschlagung unserer Schulen. Ein toller Erfolg.

  162. #199 red cross knight (09. Mai 2010 19:18)
    …..sind nur vollgefressene Wohlstandsbälger, die zu faul sind, zur Wahlkabine zu gehen.

    …ihren Türkei-Billig-Urlaub bereits gebucht haben und sich darauf freuen, am Muttertag schnell in die Döner-Bude sind, damit Mutti nicht kochen musste und sich schon wieder den 3. oktober entgegenfiebern, um osmanische Baukunst von Innen bestaunen zu können!

    …heute Abend sich schon auf die Prolls Bülent Ceylan und Fatih Cevikkollu im TV freuen, morgen ihre Hose zum Kürzen zu Yondemir bringen und, und, und…..

    Mögen sie ihren Urlaub mit der Never Come Back Airline antreten, möge ihnen der Gammelspies im Hals stecken bleiben, und Yondemir statt des Hosenbeins die Eier abschneiden.

    Fürchte aber, selbst dann werden sie nicht wach….

  163. Nach ersten Wahlprognosen hat die CDU in Nordrhein-Westfalen 10,3 Prozent Wählerstimmen verloren und kommt auf 34 Prozent.

    nichtsdestotrotz wird der Hosenanzug unbeeindruckt der weiteren Niederlage an der Modernisierung und Veröstlichung der CDU weiterarbeiten. Das hat die so in der DDR gelernt.

    Auch die SPD hat Verluste erlitten

    tja, der „SPD“ gelingt es noch nicht einmal vom Niedergang der Merkel CDU zu profitieren. Genossen, schmeisst doch einfach Ypsilanti, Platzek&Co aus der Partei und es wird aufwärts gehen.

  164. #146 killerbee

    Ganz genau so ist es, soll doch dem Wahlvolk die totale Bereicherung zuteil werden, die Deutschen wollen es offenbar nicht anderes.

  165. #205 francomacorisano:
    >> So wie der “Nichtraucherschutz” in USA und auch in Deutschland abläuft, ist das Sozialismus pur: Immer mehr Verbote, immer mehr Regulierung und immer weniger Freiheit. Zuerst dachte ich ja, das von Dir empfohlene Buch bei interessant. Jetzt spare ich mir das Geld und kaufe mir ein paar Schachteln Zigaretten. <<

    LOL! So sieht es aus!!! Nun will uns wieder einer weiß machen, mit Nichtraucherschutz (dem so genannten) könne man Wahlen gewinnen … die CSU hat es ja in Bayern so versucht 😉

    Ich werde mir jetzt erstmal (zusätzlich zu ein paar Zigaretten) einen hinter die Birne kippen. 😆

  166. Hier kommt öfter das bittere Argument:
    Die meisten Deutschen wollen es halt nicht anders.

    Doch. Wollen sie.

    Die allermeisten Deutschen sind nicht aufgeklärt. Sie vertrauen den gleichgeschalteten mainstream-Medien und
    wissen einfach nicht, was tatsächlich hinter
    den Kulissen abgeht.

    Wenn die meisten Deutschen das wüssten, wäre ein Volksaufstand denkbar.

    Heutzutage z. B. eigeninitiativ Werbung für PI zu machen, Flugblätter zu verteilen usw., käme schon (beinahe) der Arbeit der damaligen Weißen Rose nahe.

  167. Das CDU abgwählt wurde ist schon einmal positiv. So muss es weitergehen, das die Union sich spaltet und eine neue konservative Partei entsteht.

    Pro scheint doch einen Achtungserfolg erreicht haben. Bei den begrenzten Mitteln und der großen Fläche wären doch 2 % schon gut.

    Mal sehen, was die Zukunft bringt.

  168. #207 Max Emanuel (09. Mai 2010 19:24)

    Ich stimme Ihnen voll zu. Gerade Punkt 1 ist das wirklich Wichtige.

    Morgen abend wollen sich CDU-„Rebellen“ treffen, um eine strategische Diskussion, zu führen. Und auch Schwester Welles Stuhl wackelt.

    Die Schwäche der BUNDESregierung ist die Stärke von PRO. Wie sangen sie vor 4 Jahren noch: „Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!“

  169. #209 Felicitas

    Was willst du in 5 Jahren noch ändern! In 5 Jahren hat RoRotGrün NRW in ein islamisches Kalifat verwandelt! 🙁

  170. #207 Max Emanuel (09. Mai 2010 19:24)

    Völlig Richtig!

    Laschet ist weg!

    Danke Pi für das Update, macht den Abend doch schon erfreulicher, weiter hoffen!!!

    Gruss aus Hannover an die tapferen Wahlkämpfer von Pro NRW!

    Lindener

  171. #207 Max Emanuel

    Warum so enttäuscht?

    (4) Pro NRW etabliert sich allmählich, mehr war nicht zu erwarten.

    Das Problem ist doch, selbst wenn es in diesem Tempo weitergehen sollte, und nicht bei diesen Werten stagniert, dann kommt ProNRW vielleicht in 10-15 Jahren mal über die 5% Hürde. Bis dahin ist es aber viel zu spät. Und selbst mit diesen Werten kann man keine Politik gegen die restlichen 95% machen. Eine Stagnation halte ich außerdem für wahrscheinlicher, die Republikaner dümpeln doch auch schon seit Jahrzehnten rum. Der Wähleranteil der Migranten wächst auch immer weiter, während das deutsche Wählerpotential ab jetzt dank der demographischen Entwicklung und der Auswanderung jede Wahlperiode weiter zusammenschrumpft.

  172. #213 Bischof

    Heul doch!

    PS: Rüttgers und Armin Flaschet stehen genauso für Multikulti und weitere kulturelle Verelendung, wie es Rot/Grün tun. Von daher ist es vollkommen wurscht, ob wir nun von der Pest oder Cholera regiert werden. Haupsache Pro hat einachtbares Ergebnis auf dem sich künftig aufbauen lässt.

  173. #207 Max Emanuel

    Da die linken Parteien erfolgreich waren, gibt es für die MerkelIn nur einen Schluss aus der Niederlage: (wie ich schon weiter oben geschrieben habe) sie wird die C*DU noch weiter nach links orientieren…

  174. Lese hier oft, dass das einig Gute an der Wahl die verschärfte Talfahrt ist, die dann hoffentlich vor einer ordentlichen Wand, mit anschließendem Neuanfang, endet.

    Ich habe die Befürchtung, dass diese Wand laaange auf sich warten lassen wird, und wenn sie ganz ausbleibt, kann Deutschland sogar ein zweites Libanon werden. Guckt doch nach Frankreich wie krass die (islamischen) Migrantenprobleme dort schon sind, und „alles was sie dort an Widerstand schaffen“ ist ein Burkaverbot.

    Mehr als hier, aber immer noch zu wenig. Also, was wenn die Wand nicht kommt?

  175. #213 Bischof
    Alles, was die wackeren Pro-Wähler heute erreicht haben, ist, dass es wieder eine rot-grüne Mehrheit in NRW gibt.“

    Das stimmt doch nicht, die Linken haben 52%, selbst wenn du die Stimmen der CDU zuschlägst würde es nicht reichen für Schwarz-Gelb.

  176. #207 Max Emanuel (09. Mai 2010 19:24)

    — Pro NRW etabliert sich allmählich, mehr war nicht zu erwarten.

    — Daß ein sicherer Wahlsieg der CDU in nur wenigen Monaten verspielt wurde, sollte dem borniertesten Unions-Hirn zu denken geben.

    Beides richtig!

  177. # 176 Allan Bloom: Es ist vollkommener Blödsinn, dass “Konsequenter Nichtraucherschutz und Konservatismus” zusammengehören!!! So wie der “Nichtraucherschutz” in USA und auch in Deutschland abläuft, ist das Sozialismus pur: Immer mehr Verbote, immer mehr Regulierung und immer weniger Freiheit. Zuerst dachte ich ja, das von Dir empfohlene Buch bei interessant. Jetzt spare ich mir das Geld und kaufe mir ein paar Schachteln Zigaretten.

    Es ist sinnlos, mit Menschen wie Euch zu diskutieren.
    Ihr unterliegt einem grundlegenden Irrtum: Freiheit kann niemals bedeuten, daß man andere Menschen vergiftet bzw. vom sozialen Leben komplett ausschließt. (So ist der jetzige Zustand in NRW)

    Nie Nie Niemals!

    Die Amerikaner machen es richtig. Das, was lange überfällig war. Aber das kapiert niemand.

    Kaufe Dir Deine Zigaretten. Und denke daran, was Du anderen Menschen antust mit diesem Gift.

    Daß Du das wichtigste Buch der letzten 100 Jahre versäumst, ist Dir leider nicht bewußt.

  178. DIE RECHNUNG IST GANZ EINFACH:

    Je mehr Ausländer es in einem Bundesland gibt, bzw. je mehr Menschen es mit Migrationshintergrund gibt, desto roter bzw. grüner wird das Land. Man schaue sich nur die demographische Entwicklung von Deutschen und Ausländern an. Das Ergebnis in NRW ist doch kein Wunder. Weshalb regiert in Berlin wohl Rot-Rot? Die Ausländer werden in Zukunft leider immer mehr zum Entscheidungsträger!

  179. ProNRW wird sich nach der Wahl auf neue Übertritte freuen können. Die Republikaner liegen in der Regel bei 0,1-0,2%. Uschis Landesverband ist platt.
    Den NRW-REPs würde ich raten endlich geschlossen ProNRW beizutreten.

  180. #225 StephanieM (09. Mai 2010 19:30)
    Es wird wohl diese Jahr noch Krieg geben.

    …nun,der Krieg ist der Vater aller Dinge..
    ..hab ich mal gehört….

    So von alleine ändert sich in Gartenzwerg Deutschland nie etwas,jedenfalls von Unten,da muss es immer erst richtig rumpeln.

  181. #207 Max Emanuel (09. Mai 2010 19:24)

    Daß ein sicherer Wahlsieg der CDU in nur wenigen Monaten verspielt wurde, sollte dem borniertesten Unions-Hirn zu denken geben.

    … und die falschen Schlüsse daraus ziehen. Die CDU wird jetzt noch mehr dem linken Trend hinterherlaufen, noch metrosexueller werden und somit das Projekt 18 einläuten, was allerdings der CDU-Führung völlig egal sein wird.

    Lediglich eine Spaltung der CDU könnte schlimmeres verhindern, für die Pros sehe ich trotz lokaler Kleinerfolge allerdings keine Zukunft.

  182. #226 Felicitas

    Ich hoffe du hast recht, ich gehe aber davon aus, dass NRW 2010 die letzte Chance war was zu ändern. Jetzt kann ich noch drauf hoffen das Eintritt was ich oben geschrieben habe: „Das einzige was jetzt noch helfen könnte, wäre ein katalytisches Ereignis ein Black Swan, der zu einem gewaltigen Zeitgeistwandel führt.“. Leider wird das nicht lustig. 🙁

  183. Die Physikerin aus dem Osten und die Türkin aus Hamburg werden die CDU noch endgültig ruinieren.
    Besonders viele türkische Leihstimmen hat die CDU wohl nicht erhalten.
    Wie wäre es mal mit Politik für Deutschland und für Deutsche ?

  184. Die Forderung ist ja nicht neu und kann uns einzig weiterhelfen: Alle rechtskonservativen Kräfte in Deutschland müssen sich bündeln. Nur GEMEINSAM können wir es schaffen!

  185. #173 Graue Eminenz (09. Mai 2010 19:09)

    Ich sehe das mehr als Herausforderung. Es ist Zeit die CDU wieder zu einer bürgerlich-konservativen christlichen Partei zu machen. Vielleicht fängt Friedrich Merz in NRW ja bald schon damit an.

    „Gott sei Dank ist in Deutschland
    die Hemmschwelle zur Gründung
    einer rechten Partei sehr hoch.“
    Friedrich Merz, Anwalt und Ex-
    CDU-Spitzenpolitiker, im „Spiegel“
    vom 26. April
    _________________________________________
    Ja das war einmal ein Hoffnungsträger auch für mich.
    Aber das mit der Reformierung der CDU meinst du nicht ernsthaft. Wie soll das gehen, mit Linkstrend stoppen , etwa von unten durch Beitritt dann kennst du nicht die Strukturen die sind kristallisiert und bewegungslos..

    Der abgelatschte Schlappen CDU sollte nicht runderneuert werden, es bleibt immer der alte Reifen. Ab in die Presse ohne Prämie.
    ——————————————

  186. Wieso schaffen es die Grünen mit ihrer Panikmache so erfolgreich zu sein, und was kann man dagegen tun?

    Schau dir einfach mal an, was in Schulbüchern steht und welche Themen die MSM rauf und runter beackern.

    Das Brainwashen fängt mit 6 Jahren an und hört niemals auf.

  187. …naja, wer weiss, vielleicht muss ja noch mal
    neu gewählt werden, weil z.B., wie in Dortmund,
    die SPD Wahlbetrug machte. Nordrheinwestfalen als das bananigstes Bundesland ist ja eh für dererlei Wahlüberraschungen gut.

  188. Pro NRW 2%…80 Personen bei islamkritischen Demostrationen.

    PRO & PI haben fertig

  189. @ BePe,

    mit den Stimmen der Wähler konservativer und christlicher Kleinparteien wäre die CDU vor der SPD. Aber ich lerne in dieser Diskussion, dass viele hier meinen es würde keinen Unterschied machen, ob Frau Sommer oder Frau Löhrmann Schulministerin sind. Bin gespannt, auf welche Schulen diese leute demnächst ihre Kinder schicken.

    @ to arms,

    ich heule über armselige Geister, nicht über Wahlergebnisse.

  190. #218 li.berte (09. Mai 2010 19:30)
    ….Die allermeisten Deutschen sind nicht aufgeklärt. Sie vertrauen den gleichgeschalteten mainstream-Medien und
    wissen einfach nicht, was tatsächlich hinter
    den Kulissen abgeht.
    .
    .
    das ist das problem. wie willst du diese menschen aufklären, wenn sie sich nicht aufklären lassen. der deutsche fällt selbst vor einem pädo-bischof auf die knie.es kann nicht sein, was nicht sein darf. es ist ihnen viel zu mühsam einen „anderen“ weg zu gehen.

  191. #235 tetz

    DIE RECHNUNG IST GANZ EINFACH:

    Je mehr Ausländer es in einem Bundesland gibt, bzw. je mehr Menschen es mit Migrationshintergrund gibt, desto roter bzw. grüner wird das Land. Man schaue sich nur die demographische Entwicklung von Deutschen und Ausländern an. Das Ergebnis in NRW ist doch kein Wunder. Weshalb regiert in Berlin wohl Rot-Rot? Die Ausländer werden in Zukunft leider immer mehr zum Entscheidungsträger!

    Da haben Sie recht, die wählen natürlich die Parteien, die weitere Einwanderung und multikulturelle Zersetzung begünstigen. Aber speziell auf Rot-Rot in Berlin bezogen: die Linkspartei hat ihre ganzen Wähler doch im nur schwach bereicherten Ostteil der Stadt (die Partei hat dort in manchen Bezirken um die 50% der Stimmen bekommen).

  192. auf dem zdf gehts aber rund… jungejunge.

    cdu und fdp sind deutlich angefressen.

  193. Jetzt wird bestimmt Rot/Grün einen „vollintegrierten“ Minister/In stellen, um Herrn Wullf Paroli zu bieten.

    Der Zug ist in NRW abgefahren. Rette sich wer kann.

  194. #203 Israel_Hands (09. Mai 2010 19:21)

    Das sind lokale Zahlen! Wenn die Piraten bei 2,2% liegen, teilt sich der große rest 4,5%! Also NPD, Bibelchristen, Senioren usw., wenn Pro über 1% kommt ist es ein Wunder.

    Wer Hoffnung in die Beisicht/Rouhs Familienpartei legt kann man nicht mehr helfen.

    NRW ist das Bundesland wo die Islamisierung am weitesten in der Fläche fortgeschritten ist.

    Also 1. ist das Thema Islamisierung kein Thema für die Bevölkerung. 2. Das Volk will eine linke Regierungspolitik.

    Was wollt ihr jetzt machen? Auf die nächste Wahl im Bund oder einem Land warten? Am 1. Mai waren mehr Autonomen in HH und Berlin auf der Strasse als in NRW Pro Wähler hat. Habe schon vor Monate hier geschrieben das die verbleibende Zeit deutlich unter 10 Jahren liegt bis hier das Chaos ausbricht und mein Tip war 2011-2012. Heute nacht tagen die Finanzminister in Brüssel in einer Notkonferenz um die Eurozone zu retten und euer FM Schäuble liegt im Krankenhaus.

    Irgendwie hat PI etwas vom Führerbunker am 1.5.45…. warten auf die Wunderwaffe.

  195. http://www.kathnews.de/content/index.php/2008/12/22/mixa-abtreibung-ist-ein-unrecht/

    Bischof Walter Mixa hat Abtreibungen als „Unrecht“ bezeichnet. Im Interview der Woche des Deutschlandfunk sagte er, dabei sei es „egal, in welchem Monat diese Abtreibung“ vorgenommen werde. Allein aus dem demografischen Blickwinkel betrachtet sei die gegenwärtige Sicht in Politik und Gesellschaft schon „absolut kurzsichtig“, so der Augsburger Oberhirte. Die Kirche dürfe nicht aus Feigheit oder „political correctness“ von einer solchen „Unmenschlichkeit“ wie der Abtreibung schweigen. Dies gelte auch für die Diskussionen über die Einführung der aktiven Sterbehilfe, erklärte Mixa. Von Anbeginn sei das Christentum dadurch gekennzeichnet gewesen, ein Herz für sozial schwächere Menschen zu haben: „Das darf nicht aussterben.“

  196. #251 Imperatore86 (09. Mai 2010 19:45)

    Pro NRW 2%…80 Personen bei islamkritischen Demostrationen.

    PRO & PI haben fertig

    Schwachsinn!!!
    Wir fangen doch gerade erst an!

    Wenn dir das Ergebnis nicht gut genug ist, druck regelmäßig Flugblätter aus und schmeiss sie in die Briefkästen deiner Stadt.
    Dieses Rumgemotze hier geht mir echt auf die Eier…

  197. „Wir brauchen mehr Moscheen“ ist abgewählt…wir kriechen den Musels in den Ar… ist gewäht.

    Herzlichen Glückwunsch.

  198. #235 tetz

    DIE RECHNUNG IST GANZ EINFACH:
    Je mehr Ausländer es in einem Bundesland gibt, bzw. je mehr Menschen es mit Migrationshintergrund gibt, desto roter bzw. grüner wird das Land. Man schaue sich nur die demographische Entwicklung von Deutschen und Ausländern an. Das Ergebnis in NRW ist doch kein Wunder. Weshalb regiert in Berlin wohl Rot-Rot? Die Ausländer werden in Zukunft leider immer mehr zum Entscheidungsträger!


    Tja, – sieht so aus…!

  199. #240 Allan Bloom (09. Mai 2010 19:35)

    Lassen Sie es sich von einem Nichtraucher gesagt sein: Sie sind die ideale, deutsche Zipfelmütze. Kann man den Einzelnen nicht ohne Geschrei nach der Obrigkeit für sich entscheiden lassen? Bei Ihrer Einstellung werden Sie vermutlich auch kein Restaurant und schn garnicht eine (Unterschichten) Kneipe besuchen,da sich dort ja alles Ihrem Willen zu beugen hat- und die das nicht mitmachen werden. Grüssen Sie Ihre Grünen von mir. Ich empfehle Ihnen deren Mitglied zu werden! Charakterlich passen Sie phantastisch dazu.

  200. #226 20.Juli 1944
    „Das CDU abgwählt wurde ist schon einmal positiv. So muss es weitergehen, das die Union sich spaltet und eine neue konservative Partei entsteht.“
    Was ist denn das für eine Logik? Aufwachen, die linke Pest regiert in NRW. Und wenn die CDU auseinanderbricht, entsteht nicht automatisch eine erfolgreiche konservative Strömung, sondern nur eine Zersplitterung. Ich habe es in den letzten Wochen immer mal wieder geschrieben und wurde zum Teil sehr scharf angegangen. Drum schreibe ich es jetzt nochmal: Wer von ProNrw im Landtag träumt, wacht vielleicht mit Rot-Rot-Grün auf. Vielleicht sollten sich hier jetzt auch mal diejenigen hier äußern, die sich so sicher waren, daß ProNrw in den Landtag kommt.

  201. cdu und fdp sind deutlich angefressen

    …sie führt stark.
    (Herr Seehofer)

    Und wieder mal holt die Realität das Wunschdenken ein.

    Vorwäerts Genossen….in den Untergang.

  202. Der Erdrutschverlust der CDU ist vor allem ein Ergebnis der Kreuz-Weg-Debatte so kurz vor den Wahlen, die auch die dümmsten CDU-Michel aufgeschreckt hat und nach dem Sinn dieser Partei fragen lässt. Man muss sogar mutmaßen, dass Wulffs riskanter Ministerwechsel beabsichtigt war, um Rüttgers „abzuschießen“.

  203. es muss endlich eine rechtsdemokratische Partei geben die nicht vor Gotteshäuser marschieren

  204. #186 Rechter Europäer (09. Mai 2010 19:15)

    „Wähler beschimpfen bringt nichts.
    Pro NRW hatte offenbar nicht genug Ressourcen um mehr zu erreichen.“
    —————————————

    Seh´ich genau so. Bei der Pro Bürgerbewegung hat halt eben niemand das Format und das Charisma eines Geert Wilders.

    Das erst Ziel ist jedoch erreicht: Die Abwahl des selbst ernannten „Arbeiterführers“ und Moscheebefürworters, Rüttgers und seines Paladins Laschet.

    Aufgrund des desaströsen Wahlergebnisses für die CDU wird jetzt vermutlich die große Rebellion in der CDU ausbrechen, denn es gärt ja schon lange an der CDU-Basis.

    Bislang hat es für uns Angie „jo noch emmer jooht jejange“ indem sie und ihre linksgewirkten Paladine entscheidenende Wahlen in Bund und Ländern zwar mit Stimmenverlusten, aber immerhin gewonnen haben.

    Insofern ist die deutliche Niederlage in NRW die berühmte Zäsur, die deutlich macht, dass die Beliebigkeitspolitik der ehemaligen FDJ Agitprop Sekretärin, Merkel, und die Profillosigkeit der „Neuen CDU“ auf Dauer nicht tragfähig und erfolgreich sein kann, wenn man die konservativen Stammwähler der CDU, immerhin ein Drittel der Wählerschaft, permanent vor den Kopf stößt.

    Das Konzept des Hosenanzugs und ihrer blinden Berater, anstelle der bislang treuen konservativen Wählerschaft, neues Wählerpotential links der Mitte und im (islamischen) Migrantenmilieu zu erschließen, ist in NRW nicht aufgegangen. Die wählen wohl lieber dann gleich das Original, nämlich die Einheitspartei SPD/SED-Die Linken oder die postkommunistischen Bürgerkriegs 90/Die Bekifften. Und das ist gut so.

    Warten wir also mal gelassen ab, was sich nach dieser offenkundigen Wahlklatsche in der CDU/CSU tun wird. Die nächsten Tage oder Wochen werden mit Sicherheit spannend.

    Ich jedenfalls sehe noch keinen Grund für Untergangsprognosen!

    Schlimmer als unter dem realitätsfernen Sozialschwärmer, „Arbeiterführer“ und Moscheefreund Rüttgers und seinem islamophilen Paladin Laschet, kann´s ohnehin nicht werden.

    Alles wird jedoch davon abhängen, ob das konservative Element in der CDU/CSU wieder Gehör finden wird.

  205. #267 Wir tun was.

    Das Pro NRW in den Landtag kommt hielt ich von Anfang an ausgeschlossen.

    Ebenso eine Reformation der CDU. Diese ist durch die 68 Pseudo Christdemokraten durchsetzt.

    Wenn die CDU nun verbal konservative Versprechungen macht für die nächsten Wahlen ist das unglaubwürdig. Alle Unionsparteien sind Pro Islam. Auch die CSU.

    Da würde nur eine innerparteiliche Revolution helfen. Und das wäre da auch eine Art Spaltung.

  206. Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker, aber irgendwie bin ich im Hinblick auf das Ergebnis ziemlich misstrauisch. Die Tagesschau sagt, dass von den 6,5% Sonstigen die Piraten mit 1,x die besten sind. Da kann doch nur was faul sein.

  207. Also bei so manch lautem Zwischenrufer fällt mir ein, daß die Tore für die islamische Landnahme unter Helmut Kohl so richtig aufgemacht wurden, während ein Helmut Schmidt von der SPD dagegenhielt.

    Es war keine SPD Stadtregierung in Frankfurt, die ihren eigenen Bürgern den Wegzug nahelegte und weiter nahelegt, während eine Moschee nach der anderen durchgewunken wird.

    Mich persönlich freut der Abgang von Al-Laschet, dem CDU-Ferkel, der sich nicht zu schade war zusammen mit Kinderkitzler Cohn-Bendit und anderen von den Grünen in öffentlichen Versammlungen die Islamisierung weiter voranzutreiben.

  208. @271 ruhrgebiet

    Sehe ich ähnlich. Mit dem „Bibel hochhalten“ bekommtm Pro-NRW keinen Fisch vom Teller.
    Da hätten die lieber die Lebensweisheiten von Dieta Bohlen hochhalten sollen.

  209. Warum machte PRO NRW den kapitalen Fehler, bei der Demo in Du-Marxloh mit der NPD ziemlich zeitnah aufzutreten. Hätte sie einen kurzfristigen Rückzug wegen des dortigen NPD-Auftritts vorgenommen, hätte das eine sehr gute Außenwirkung und öffentliche Distanzierung von der NPD zur Folge gehabt. Taktisch mehr als dumm gelaufen.

  210. #273 Odem hat recht:
    „NRW ist verloren. Aber sie werden das bekommen, was sie verdienen.“

    Nicht nur nrw, sondern die gesamte brd!

    Sie lassen sich jeden tag gegen das eigene volk verhetzen, kein tag ohne adolf-rückschau, jeder, der sein dt. vaterland liebt, ist ein nazi, usw. usf…

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass es so gekommen ist.
    Sechs jahrzehnte haben ausgereicht, ein volk total zu zersetzen.

  211. #267 Wir tun was (09. Mai 2010 19:57)

    Sehe ich genauso! Pro NRW oder was sich noch gründen will ist Pro Köln und Pro Köln ist ein Familienbetrieb.

    Politisch kann nur ein „Rechtsruck“ der CDU Erfolg haben. ABER wer glaubt das es nur an der CDU Führung liegt das man die CDU in die islamische SED Richtung geht sollte mal frische Luft schnappen.

  212. @ #270 bunschi-bunschi

    Hör‘ doch einfach mal auf, hier die Nutzer mit dieser miesen Tour anzupöbeln.

    Bist Du erst 16 oder was ?

  213. #234 Allan Bloom

    Du bist ja ein ganz Schlauer.

    Wie wird dann die Realität aussehen. Die Hälfte der ohnehin notleidenden Bierkneipen muss schließen und die Raucher feiern im Gartenhäuschen oder Vereinsheim. Übrig bleiben die ewig nörgelnden Langweiler die ihr Wässerchen in der Nichtraucherkneipe schlürfen. Viel Spaß dabei. Stimmung wird an vielen Orten sein- da wo Du Dich aufhältst bestimmt nicht. Man kann seine Mitmenschen eher mit sochen Spaßbremsen schädigen als mit ein wenig Tabakqualm. Ich liebe meine verqualmte Stammkneipe auch wenn ich Nichtraucher bin.

  214. ach was bin ich überrascht! Was bin ich überrascht!

    LEUTE WACHT AUF!!! Eher gewinnt eine Moslempartie oder ein Mohammed Al Sowieso wird Bndedkanzler aös dass ein Gerd Wilders in Deutschland an die Macht kommt!

  215. @283 Hausener Bub

    Sehe ich ähnlich. Ich kann zwar verstehen, dass man sich ärgert aber man sollte nicht auf primitives Muselniveau sinken.

  216. Immerhin ist Pro NRW mit verantwortlich das die lasche Lusche und der Türkenfritz was übers Maul bekommen haben

  217. @ #270 bunschi-bunschi

    Kann PI mal bei o.g. Typen einschreiten!!
    Ich lasse mich hier nicht beleidigen!

  218. @ #15 Eisfee

    Frage: Wenn die CDU nicht mehr regieren darf, fliegt dann auch die gerade erst ernannte Özkan wieder raus?

    Der Fall Özkan ist der Beweis, dass jedes Unglück auch eine lustige Seite hat. Ich hoffe nur, dass sie jetzt nicht wegen zwei Wochen im Ministeramt und wegen ihres Türkentums schon eine lebenslange Pension bekommt. Ziemlich geschäftstüchtig scheint sie ja zu sein.

  219. Was ist denn hier zum Teil für eine Untergangsstimmung! Nach dem Motto NRW ist verloren! Wie sieht es denn woanders in Deutschland aus?

    Leute, Leute, Leute!

    1. Ist doch egal ob Rot-Grün oder Schwarz-Gelb oder Rot-Schwarz!
    2. Der Spielraum der „Regierenden“ ist so eng, das sie sowieso nur verwalten!

    Die amtlichen Endergebnisse stehen sowieso erst um 22 Uhr fest!

    Kein einziger Bezirk ist ausgezählt: http://www.wahlergebnisse.nrw.de/landtagswahlen/2010/aktuell/index.html

    Nicht das ich davon ausgehe, das sich grundlegend noch was ändert, doch mich interessieren vielmehr die einzelnen Ergebnisse von pro! Wo gut, wo schlecht! Und wer hat geglaubt, angesichts der medialen Stimmungsmache das pro in den Landtag kommt? Doch wohl keiner!

    Und schaut euch die aktuelle Berichterstattung an. Wurde einmal pro erwähnt? Nein! Piraten 3 oder 4 mal und das als stärkste Partei mit 1,5 % bei den „Anderen“ !

    Hier nun meine Frage, gibt es irgendwo eine Aufschlüsselung bei den Anderen

  220. #289 Wir tun was (09. Mai 2010 20:13)

    Einfach mal oben auf Pi Wants You und eine Mail an den Chef und der wird an die frische Luft gesetzt.

  221. Ich möchte nur eine Sache kurz anmerken. Die Leute stimmen mit den Füßen ab und genau deswegen wird es keinen Bürgerkrieg oder sonstwas geben. Die Leute ziehen einfach weg, erst ins benachbarte Stadtteil, wenns da genauso schlimm wird, noch eins weiter oder in eine ganz andere Stadt. Ein Großteil arbeitet und hat weder Zeit noch Lust sich mit Politik zu beschäftigen. Solange es keine Führungsperson wie Wilders gibt, wird es auch keine neue Partei über die 5% schaffen.

  222. #266 Yogi.Baer

    Ich kann Allan Bloom nur Recht geben. Das Rauchverbot war mehr als überfällig, ein Gebot der Vernunft und zudem von der Mehrheit der Bevölkerung gewünscht. Die einzige Entscheidungsmöglichkeit für Nichtraucher war zu entscheiden, in ein Lokal zu gehen oder es bleiben zu lassen, weil es schlichtweg so gut wie keine Nichtraucherlokale gab. Für mich als unter Bronchitis leidender hieß es stets zuhause zu bleiben.

    Aber lassen wir das Thema. Das gehört nicht hierher und es gibt derzeit Wichtigeres. Und eine Diskussion ist zudem genauso zwecklos wie mit einem Linken oder Moslem zu diskutieren.

  223. @ #50 Israel_Hands

    Die Özkan ministriert in Niedersachsen, nicht in NRW.

    Ich gebe zu, da war bei mir der Wunsch der Vater des Gedankens! Dass Herr Wulff, vielleicht auf einen zarten Hinweis hin auch ein wenig auf die Wahl geschielt hat, ist ja trotzdem nicht ganz ausgeschlossen?

  224. Holy Shit über 6% teilweise das ist mehr als nur super für den ersten kleinen Anlauf ^^

  225. BTw die Hochrechnung bei der ARD sehen ja zur Zeit nach hessische verhältnissen aus. 😉

  226. #299 bunschi-bunschi (09. Mai 2010 20:18)

    Gehe in deine Kameradschaft oder Antifa Gruppe heulen Kleinkind.

    Oder gehe gleich zur Mami und schreie der böse Jude war ganz gemein zu mir. Will meine Milch jetzt.

  227. @289 Wir tun was

    Der kann dich beleidigen?
    Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau daran reibt?

  228. Tja, auch bei Pro NRW hüllt man sich, angesichts des eigenen Wahldesasters, in Schweigen, nichts zu hören bzw. zu lesen von Beisicht und Co. Wenn man bedenkt, dass die Wahlbeteiligung bei >60% lag, ist es umso enttäuschender, dass das Ergebnis für die Pro´s nicht doch etwas höher ausgefallen ist. Man muss jedoch auch realistisch bleiben, gegen die MSM ist einfach kein Kraut gewachsen. Wenn die behaupten, dass Pro-NRW eine Nazipartei ist, dann ist Pro-NRW für 95% der Menschen auch ein Nazipartei und damit unwählbar. Pro-NRW wird es 5 Jahren wahrscheinlich nicht mehr geben.

  229. @ #10 Ruhrwelle: Hättest du gedacht, die Pro NRW hätte besser abgeschlossen, wenn man ihre Verbindung in den Braunen Sumpf nicht thematisiert hätte?

    @ #11 Eugen von Savoyen: Vielleicht täte etwas Realitätssinn gut: Politik ist, was machbar ist.

    @ #16 BerndLoessl: Im gegensatz zu dir haben wohl die Wähler gemerkt, dass es neben dem „Islamproblem“ eben auch richtige probleme gibt, die man lösen sollte… Das Thema Islam ist wohl ein bisch zu abgefuckt…

    @ #17 natrium muriaticum: Jaaaa, so als rechtsaussen sind demokratische ergebnisse manchmal nicht ganz so einfach zu schlucken…. 😉

    @ #34 Amos: Ja, ist schon schwierig mit der Toleranz und Meinungsfreiheit… jetzt haben die sich tatsächlich erdreistet, jemand anderen zu wählen als du gewollt hast… Oh weh!

    @ #41 Knuesel: Meinst du mit Wir die militante rechte, die so meinungsfreiheitsliebend ist?

    @ #67 antidott: Geh mal in den Iran, dann lernst du die deutsche Demokratie wieder schätzen. Auch wenn die linken gewinnen…

    @ #75 FireAngel: Nun ja, du scheinst ja gut verstanden zu haben, um was es in einer demokratie geht…

    @ #77 Lucilla: Ja, geht doch mal ein bischen nach Nordkorea, dort hat es eine Demokratie, die so funktioniert, wie du es dir wünschst…

    @ #107 elohi_23: Einstecken ist einfacher als austeilen… Auch bei Politisch inkorrektem…

    @ #113 scrualla: Ja, Deutschland erinnert mich auch ein bischen an Afganisthan…

    @ #194 scrualla: Wenn du mir dieses Zitat belegen kannst, so schicke ich dir ein Bier!

    @ #199 cthulhu: Guten Tag Cthulhu, alles klar? Schön, die auch in diesem Forum zu finden!

    @ Alle: Raus aus dem Braunen Sumpf, und rein ins richtige leben! Arbeitet, was das zeuchs hällt, damit es wieder aufwärts geht!

  230. UNABHÄHNGIGKEIT FÜR BAYERN

    Es tut mir leid für die Menschen aus NRW, aber für uns Bayern ist es das Beste sich vom Bund zu lösen und unseren eigenen Staat zu gründen. Wir sind einfach zu verschieden.

    Es lebe das Königreich Bayern!

  231. #293 WahrerSozialDemokrat
    ich schliess mich deiner meinung mal an,
    Leut seht doch mal mehr das(wenn auch verdammt wenige,geb ich ja zu) positive,für ne Partei die zum ersten mal antritt sind das doch glaub echt keine schlechten Zahlen..Pro hat die Piraten hinter sich gelassen und in einigen Bezirken auch die Sonstigen,soweit ich das im moment überblicken kann…und was hört man z.b. von *brr* BIG?jap eben..GAR NIX!

    Also packt die Suizidpille ma alle wieder schön in den Schrank 😉

  232. #290 bunschi-bunschi (09. Mai 2010 20:13)

    Ich weiß zwar nicht wo Du herkommst, aber dieser Gossenjargon ist dieses Blogs unwürdig!

    Außerdem wäre es angebracht, wenn Du außer primitivsten Beleidigungen mal was Substantielles zu dem Thema beitragen könntest.

    Danke im voraus!

  233. Ich habe mir soeben einige Beiträge durchgelesen und bin frappiert darüber, wie hier einige aufgrund des Wahlergebnisses herummotzen. Ich kann mir bei den Wahlergebnissen, wenngleich sie auch nicht überbordend für Pro NRW ausfallen (mal ehrlich 5% oder mehr hab ich mir gewünscht, aber man realistisch war das nicht)doch einiges positives abgewinnnen.

    1) Pro NRW hat zumindest ein Achtungsergebnis erzielt.

    2) Die Konservativen sind allem Anschein zuhause geblieben. Wer sich etwas in der Parteienforschung auskennt, der weiß dass Konservatismus mit dem Alter positiv korreliert ist. Leider sind die früheren Jahrgänge aus diversen Gründen im Internet unterrepräsentiert. Sie verfügen daher nicht über die Informationskanäle die hier vorhanden sind, um sich umfassend zu informieren. Daher greifen sie eher auf MSM zurück, in denen PRO entweder permanent verschwiegen wird und sie sich daher keine Meinung bilden können oder die wenige Berichterstattung ist so überwältigend negativ, dass zumindet bei einem Konservativen gewisse Zweifel kommen, ob PRO denn wählbar ist. Wir dürfen nicht vergessen, dass PRO NRW noch ein recht junges Parteienprojekt darstellt und bislang noch nicht flächendeckend in NRW durch Verbände besteht. In Zukunft denke ich ist es sehr aussichtreich sich gerade den von der CDU verlorengegangenen Wählern anzunähern und als wählbare Alternative zu präsentieren (was PRO im Prinzip ja auch versucht).

    3) Zweitens bin ich ganz froh darüber, dass SPD und Grüne nun in Verantwortung genommen werden, denn auf die Bundes- und Landesregierungen kommt eine wirtschaftliche und finanzpolitische Mammutaufgabe zu, denen sie sich bislang noch nicht einmal angenommen haben und dem Bürger nur weiterhin ihre Märchen erzählen. Wenn ersteinmal in zwei Jahren die Spareinlagen der Bürger weginflationiert sind und der Sozialstaat aufgrund des Finanzdesasters stark zürückgefahren wird, dann stehen diese CDUSPDGRÜNE in der Verantwortung und ich bin mir sicher, dass dann die Wähler ihren Unmut nicht durch Wahlenthaltung, sondern durch die Wahl neuer Kräfte Ausdruck verleihen wird.

    Von daher-
    Die Zukunft ist mit uns. Jetzt heißt es erst recht: Auf in den Kampf.

  234. #308 bunschi-bunschi (09. Mai 2010 20:26)

    „@#307 Urizen (09. Mai 2010 20:24)
    Nett gemeint….. aber dem kann niemand mehr folgen..“

    Das war wohl auch nicht der Sinn, das jemand dem folgen soll, das war so eine Art wie zwei Hände unter dem Schreibtisch an einem dünnen Stäbchen reibend…

    Ich find es geht aufwärts! Letzte Wahl hatte pro noch 0% ! 🙂

  235. Die Zahlen für ProNRW sind SEHR unterschiedlich in den Wahlbezirken:

    Gelsenkirchen I
    Erststimmen: 4,0%, Zweitstimmen: 4,3%

    Düsseldorf IV
    Erststimmen: 1,5%, Zweitstimmen: 1,4%

    Hochsauerlandkreis II
    Erststimmen: —%, Zweitstimmen: 0,5%

    Olpe
    Erststimmen: —%, Zweitstimmen: 1,1%

    Steinfurt III
    Erststimmen: —%, Zweitstimmen: 0,2%

  236. #309 Jaime I El Conquistador

    Gute Idee, aber was macht dann Bayern München? Spielen die dann nur noch gegen Nürnberg und Augsburg? 😉

    Für mich reicht es schon, wenn man NRW und Berlin in eigene Staaten auslagert.

  237. @ #297 bunschi-bunschi #292 Fensterzu

    NOCHMAL:

    Özy regiert nicht in NRW!!!

    Ich hab’s schon bemerkt!!!

  238. Ja,Bayern .Damals haben die NRWler euch Bayern geholfen und jetzt wollt ihr Euch abseilen.Dann zahlt ihr erstmal die ganzen Gelder zurück ,bevor ihr Euch aus dem Staub macht.

  239. Ich lehne mich zurück und schaue jetzt zu wie kreischend Wichtigheimer-Furien Weiber den Karren an die Wand fahren

    NRW = Nun regieren WEIBER

  240. Wieder eine Ypsilanti machtgeil aber dafür total unfähig , und das mit ganzer Kraft lol

  241. @323 Chester

    Nun Regieren Weiber hört sich so an wie ein Spruch von Al Bundy.
    😉

  242. #307 Urizen
    DIR IST NICHT ZU HELFEN.
    Wenn du meinst, die Verausländerung, einhergehend mit der Islamisierung, Moscheen, die von extremen türkischen Nationalisten geführt und vom türkischen Staat finanziert werden, der Plünderung unserer Sozialkassen, Kampf der Kulturen, rasanter Anstieg der Ausländerkriminalität Extreme Steuerbelastungen für den Deutschen Bürger, zurückgehende Geburtenzahlen wobei Muslime ein Kind nach dem anderen in die Welt setzten und sich dabei auch noch vom Deutschen bezahlen lassen der 50 Stunden die Woche dafür arbeitet, dass sich Migranten ihr Kindergeld und Hartzv 4 abholen können… Das könnte ich noch weiter ausführen, aber mit ungewaschenen Zottelhaaren unterhalte ich mich so wenig wie möglich 😉

  243. Früne und Linke haben zugelegt. Die Leute haben noch nicht dazugelernt. Schlimm ist ja, dass die immer noch das dreigliedrige Schulsystem zugunsten eines Einheitsverdummungsbreis abschaffen wollen. Links scheint leider immer noch bei einer Mehrzahl von Leuten als schick und cool zu gelten. Würde mich auch mal interessieren, wer die 41 Prozent Nichtwähler waren. Sicher die schlaueren, aber (noch) nicht schlau genug.

  244. #307 Urizen (09. Mai 2010 20:24)

    @ Alle: Raus aus dem Braunen Sumpf, und rein ins richtige leben!

    Zunächst mal: brauen schreibt man klein und Leben groß!

    Ansonsten: Meinen Sie das wirklich ernst, das mit dem „braunen Sumpf“!?

  245. #317 KDL

    Das ist zwar war, aber es geht um Wichtigeres als Fußball. Es ist und bleibt die schönste Nebensache der Welt, die für den Wohlstand und die Freiheit einer Nation (hier: Bayern) wenig Nutzen bringt.

  246. #135 scrualla (09. Mai 2010 18:51)

    Also ich glaube an systematischen WAHLBETRUG. Und das wird sich eines Tages rächen.
    PRO-Wähler sind momentan noch nicht viele, aber sie sind engagiert und gehen zur Wahl.
    Ich bin davon überzeugt, daß mehr als nur 2% keinen islam hier wollen! Sogar im roten NRW.
    DAHER GANZ KLAR = WAHLBETRUG!

    BLÖDSINN! Nichtwähler interessieren sich nicht für ihr Land/Schicksal – sie überlassen die Wahl im wahrsten Sinne des Wortes ANDEREN.

    Es gibt sicherlich mehrere Gründe – jahrzehntelange Medienpropaganda (ich sage nur Guido Knopp), dann mit Aufkommen des Privat-TV (von CDU und Kohl geförder) die Entpolitisierung großer Bevölkerungsschichten (Fußball, Model-Shows, DSDS).

    Auch in der Schweiz wurde ja von linken Gutmenschen infiltrierten Massenmedien der Wähler als dumm beschimpft – hat sich aber dank jahrhundertealter geübter Demokratie nicht verarschen lassen.

    Ich gebe NRW verloren – es wird in Kürze nur noch Baden-Würtenberg und Bayern als Beitragszahler in den Ländertopf übrig bleiben. Alle andere nehmen – das wird so wie mit Griechenland auf Dauer halt nur nicht funktionieren. Berlin wählt Rot-Rot-Grün und erhält auch Milliardenzuwendungen von Bund und Ländern. Würde kein Euro fließen würden die Berliner evtl. auch anders wählen. So gehen aber die dummen „Südländer“, sprich Ba-Wü und Bayern konservativ wählen und zahlen dann Steuern an die Nordländer. Wie lange noch; EU bricht demnächst zusammen und dann auch der Multi-Kulti Traum der links-grünen Gutmenschen.

  247. Wer von ProNrw im Landtag träumt, wacht vielleicht mit Rot-Rot-Grün auf.

    Na und?

    Das merkt man doch gar nicht. Ich bin schon eine Weile auf der Welt – man hat noch nie einen Unterschied gemerkt, wenn die Regierung zu einer anderen Partei gewechselt hat.

    Es gibt sehr wohl Veränderungen und zwar drastische Veränderungen. Die hängen aber von der Jahreszahl ab – nicht von der regierenden Partei. Und das meine ich nicht ironisch.

    Die herrschende Politik läuft in eine Richtung auf ein Ziel hin. Veränderungen sind Ausdruck dieses geplanten Ablaufs. Welche Partei das umsetzt, ist irrelevant.

    Erfreulich ist, dass 41 Prozent der Nordrhein-Westfalen kapiert haben – wenn auch viele wohl nur intuitiv – dass die Wählerei Verarsche ist. Glasperlen für die Eingeborenen. (Wobei man noch sagen muss, dass Glasperlen wenigstens noch hübsch aussehen).

    Es wäre interessant, rauszufinden, wie hoch die Wahlbeteiligung wäre, wenn die Stimmabgabe 10 Euro kosten würde. Ich glaube nicht, dass es allzuvielen Leuten 10 Euro wert wäre.

  248. Wo kommen denn die Ergebnisse für PRO her? Die sind ja höher als die Sonstigen insgesamt in den genannten Wahlkreisen.

  249. sch… Grüne und sch… Linke.
    Die Plebs hat mal wieder gewählt, und um den laaaangweiligen Ober Dhimmi Rüttgers ist es nicht schade

  250. Habe bislang die Dummheit und Apathie der Massen und den Einfluß der (linken) Massenmedien auf jedenfall unterschätzt.

    In UK und den Niederlanden herrscht wohl eine andere politische Kultur oder es gibt nicht soviele Schein-Tote. Ich hoffe auf die Niederlande und Geert Wilders.

  251. #316 Elink (09. Mai 2010 20:33)
    Da du meinen Wahlbezirk Steinfurt III erwähnt hast: Pro NRW ist hier praktisch nicht in Erscheinung getreten, wie auch. Ich habe hin und wieder ein paar Plakate gesehen, manchmal auch noch beschmiert.
    Es ist also kein Wunder, wenn es hier nur 0,2 gibt. Dazu kommt, dass Pro eben immer noch im Rheinland beheimatet ist (Gründung).
    Aussagekräftig sind die wenigen Regionen, wo Pro auch in der Kommune ist. Das sind neben Köln nicht viele. Wenn dort also gute Ergebnisse sind, dann zeigt das in die richtige Richtung.

  252. Die Pro-Anhänger hier bei PI können es drehen und wenden wie sie wollen: Das Projekt Pro ist in NRW kläglich gescheitert! Das helfen auch Achtungsergebnisse in einzelnen Wahlkreisen nichts.

    Die Niederlage von Pro wiegt besonders schwer, weil die Voraussetzungen für den Erfolg einer rechten Protestpartei bei dieser Wahl eigentlich hervorragend waren:

    – Eine schwache CDU in NRW, die in den letzten Jahren immer weiter nach links gerückt ist,
    – eine bürgerliche schwarz-gelbe Koalition in Berlin, die nun wirklich keine gute Figur abgibt,
    – die unpopulären Milliarden-Hilfen für Griechenland sowie die wachsende Furcht der Menschen, bei einem Zusammenbruch des Euro ihre Ersparnisse zu verlieren,
    – überdurchschnittliche mediale Beachtung von Pro NRW, die durch teilweise provokative Aktionen seit Monaten gezielt auf sich aufmerksam gemacht hatten,
    – ein offenbar großes Wahlkampfbudget, das es Pro ermöglichte, einen flächendeckenden Wahlkampf in NRW zu führen,
    – keine ernstzunehmende politische Konkurrenz für Pro rechts der CDU.

    Eine rechte Gruppierung, die bei derart günstigen Ausgangsbedingungen nicht einmal 1,5 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen kann, hat ihre politische Zukunft hinter sich!

  253. CDU-Generalsekretär Andreas Krautscheid beteuert, Jürgen Rüttgers habe noch nicht seinen Rücktritt angeboten, andere in der Union sagen: Er hat schon. (..) Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok sagt: Rüttgers hat soeben seinen Rücktritt angeboten, (..)

    Wolfgang Schäuble muss seine Teilnahme am Krisengipfel der EU kurzfristig absagen, der Bundesfinanzminister ist in Brüssel ins Krankenhaus gebracht worden. (..) Nun verzögert sich die Verabschiedung des Notfallpakets gegen den Euro-Absturz.

    Die CDU Führung muß das Ergebnis wohl erst einmal verarbeiten.

  254. #314 bunschi-bunschi (09. Mai 2010 20:32)

    „Schmalspur-Möchtegern-Ordnungshütern gebe ich gerne auch noch ein “Halt’s Maul!!” mit auf den Weg“..

    Darum geht´s nicht. Du geistiger Tiefflieger mit Deinem Fäkal-Gossen Jargon senkst nur das Niveau dieses Blogs. Und das ist nicht gut!

    Also, mach Dich vom Acker zu Deinesgleichen und Gleichgesinnten!

  255. #304 bunschi-bunschi (09. Mai 2010 20:23)

    Es ist die Eiche die stinkt, wenn die Sau dran pisst….

    Nach dem nächsten Regen riecht die Eiche wieder frisch, während die Sau immer noch stinkt.

  256. #340 Bernd_das_Brot (09. Mai 2010 20:47)

    In UK und den Niederlanden herrscht wohl eine andere politische Kultur oder es gibt nicht soviele Schein-Tote.

    Das denke ich nicht! Bei denen ist die Bereicherung spürbarer, unübersehbarer und katastrophaler! Da geht es uns im Vergleich noch richtig gut! Noch!

  257. Au weia!
    Ich freu‘ mich schon, wenn die Antifanten Polizeibefugnis bekommen;-)))
    Hammergeil! Kleiner Hoffnungsschimmer: dem Michel dämmert’s dann vielleicht…aber auch nur vielleicht.

    Man muss bedenken, dass NRW einen Großteil der dt. Arbeitergeschichte stellt und die wählen traditionell die Sozis. Ruhrgebiet – Arbeiter – Sozialdemokraten… die GutmenschInnen aus dem Medien-und Kulturverein wählen im Ruhrpottrotweingürtel eh Grün, das ergibt dann diese rot-grüne Soße.

    Ich (wie die meisten hier) muss jedenfalls kein ein böses Erwachen erleben.

    Alles Gute für alle und einen schönen Abend noch!

    Die sich an Wien Erinnernde….

  258. @ #333 Galileo1515

    Früne muss Grüne heißen, ist aber eigentlich Wurscht.

    Schade, dass erst Mai ist, sonst wäre das vielleicht das Wort des Jahres!

  259. #343 Chris

    Pro NRW gibt es erst seit 3 Jahren. Und dann in einem Flächenland wie NRW ca. 2% zu bekommen, ist mehr als beachtlich.

    2011 könnte die Pro-Bewegung ins Berliner Parlament einziehen, wenn Brinkmann ordentlich Geld in den Wahlkampf steckt.

  260. #343 Chris (09. Mai 2010 20:50)

    Danke Chris, besser kann man es nicht beschreiben.

  261. Das Wahlergebnis spielt doch überhaupt keine Rolle für die künftige Entwicklungen im Lande. Egal wer koaliert, an den sich in Sachen Euro und Wirtschaftkrise für die Staatsfinanzen ergebenden Realitäten kann niemand vorbeiregieren. Der Linksdrall ist nur Ausdruck für die Sehnsucht, dass ein Großteil der Gesellschaft scheinbar imer noch glaubt, dass wir im Lande lediglich „Umverteilungsprobleme“ haben. Doch der große Knall kommt jetzt schneller als die meisten denken…

  262. Wo ist denn unser Freund die Mörderbiene? Ich vermisse die Weltuntergangsprognose für Dt. und die Moralpredigt für den Wähler falscher Parteien. Aber vielleicht habe ich da was übersehen…

  263. während die Sau immer noch stinkt.
    #347 WahrerSozialDemokrat (09. Mai 2010 20:53)
    #340 Bernd_das_Brot (09. Mai 2010 20:47)

    In UK und den Niederlanden herrscht wohl eine andere politische Kultur oder es gibt nicht soviele Schein-Tote.

    Das denke ich nicht! Bei denen ist die Bereicherung spürbarer, unübersehbarer und katastrophaler! Da geht es uns im Vergleich noch richtig gut! Noch!

    Aha, typisch menschliche Reaktion – langsame Veränderungen werden nicht wahrgenommen – erst wenn einem das Wasser bis zum Halse steht nimmt der Mensch die Bedrohung wahr. Na – dann bin ich ja mal gespannt auf die landesweite Abschaffung von Gymnasien in NRW und die flächendeckende Einführung der Gesamtschule. Das wird wie in den USA zu einer Immobilienbewertung führen die sich unter anderem an der Nachbarschaft und dem Schulbezirk richtet.

  264. UNABHÄHNGIGKEIT FÜR BAYERN

    Es tut mir leid für die Menschen aus NRW, aber für uns Bayern ist es das Beste sich vom Bund zu lösen und unseren eigenen Staat zu gründen. Wir sind einfach zu verschieden.

    Es lebe das Königreich Bayern!

    Was sieht das Grundgesetz eigentlich bei Sezessionsbestrebungen vor? Vielleicht sollten wir alle in ein Bundesland mit möglichst geringer Einwohnerzahl ziehen und dann für die Abspaltung von der BRD kämpfen. Dann sind uns die naiven Linkswähler im Rest der BRD endlich los und wir müssen nicht mit ihnen untergehen.

  265. 3,7 % andere davon alleine Piratenpartei zwischen 1,5 und 2 . Den Rest kann man sich ausrechnen.

  266. <b @ PI-Team

    @ #237 bunschi-bunschi:
    #187 unmoderiert

    Du bödes Stück Scheisse!!!!!
    Mögest Du untergehen… verpiss Dich von hier wenn Du eh nix raffst Du IDIOT!!!

    @ @#345 Dietrich von Bern

    Du sollst Dein MAUL HALTEN!!!

    Zum letzten Mal: HALT DEIN MAUL!

    Ich glaube, es ist höchste Zeit, bunschi-bunschi an die Regeln der Höflichkeit zu erinnern!

  267. @ PI-Team

    @ #237 bunschi-bunschi #187 unmoderiert:

    Du bödes Stück Scheisse!!!!!
    Mögest Du untergehen… verpiss Dich von hier wenn Du eh nix raffst Du IDIOT!!!

    #351 bunschi-bunschi @ @#345 Dietrich von Bern:

    Du sollst Dein MAUL HALTEN!!!

    Zum letzten Mal: HALT DEIN MAUL!

    Ich glaube, es ist höchste Zeit, bunschi-bunschi an die Regeln der Höflichkeit zu erinnern!

  268. Sehe gerade das Pro Video oben.

    Beisicht kann man wirklich nicht zum deutschen Wilders machen. 😉

  269. #358 Heinrich Harrer

    Wenn Sie nach Bayern wollen gilt Folgendes:

    1. Katholisch sein
    2. Monarchistisch
    3. Demokratisch

    In dieser Reihenfolge. Sollten Sie evangelisch sein bekommen Sie ein Ausnahmestatus bis zum Konfessionswechsel.

  270. @ #363 bunschi-bunschi @#362 Fensterzu

    DEN HIER hast Du noch vergessen:

    Fenster zu… mach Deinen hohlen Kopp zu!!!!

    Du machst den Markt für Ausrufezeichen! völlig! kaputt!!!

  271. # PI Team; # 362 Fensterzu:

    Das was bunschi-bunschi hier macht erinnert eher an verbales Schlammcatchen als an eine Diskussion.

    Muss das sein?

    Geht doch auch ohne andere persönlich zu beleidigen, gerade wenn man sich aufregt sollte der Respekt vor seinen Diskussionspartnern nicht verloren gehen.

    Bitte einen Gang runterschalten.

  272. @ Urizen: Yo, alles klar. Träum weiter. Mein Bundesland ist übrigens das mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit. Also erzähl Du mir nichts vom Arbeiten.

  273. @Felicitas

    Pro NRW gibt es erst seit 3 Jahren. Und dann in einem Flächenland wie NRW ca. 2% zu bekommen, ist mehr als beachtlich.

    Als Schill 2001 mit knapp 20 Prozent in die Hamburger Bürgerschaft einzog, war seine Partei erst wenige Monate alt. Die Republikaner kamen 1991 in Baden-Württemberg auf über 11 Prozent der Stimmen, ebenfalls aus dem Stand. Daß Pro erst drei Jahre existiert, kann ihr schlechtes Abschneiden also nicht begründen.

    2011 könnte die Pro-Bewegung ins Berliner Parlament einziehen, wenn Brinkmann ordentlich Geld in den Wahlkampf steckt.

    Pro hat nach dem Ergebnis in NRW keine Chance, in das Berliner Abgeordnetenhaus einzuziehen, selbst wenn Herr Brinkmann mehrere Millionen Euro zur Verfügung stellen würde. Außerdem müßte Pro dann wohl bereit sein, Brinkmann als Spitzenkandidaten für Berlin zu akzeptieren. Der bieder-langweilige Brinkmann mit seinem schwedischen Akzent wird aber keinen Berliner Wähler hinter dem Ofen hervorlocken.

    Brinkmann und seine teilweise skurillen Aussagen waren für Pro im NRW-Wahlkampf keine Hilfe, sondern eine Belastung, die zu dem schlechten Abschneiden der Gruppierung beigetragen hat. Man ließ den Mann aber gewähren, weil Pro sein Geld für den Wahlkampf brauchte. Tritt Pro mit Brinkmann an der Spitze 2011 in Berlin an, ist das Debakel schon jetzt absehbar.

    Wie gesagt, das Thema Pro-Bewegung hat sich am heutigen Abend erledigt.

  274. Einig sind wir wohl das es egal ist ob schwarz7gelb oder rot/rot/grün in DE/NRW regiert.

    Pro wird in 4 Jahren tod sein oder weil die Lage in der Wirtschaft jeden Tag eskalieren kann hinfällig.

    Meine Frage an euch: Was nun?

  275. Wer nur im Internet und bei eigenen Gruppen unterwegs ist, liegt leicht dem rein subjektiven Eindruck auf, dass er sich in einer Art von “Mehrheit” bewegt – selbstreferrenziell nennt man so etwas – und man wird dann eben an Abenden wie heute von der Realität eingeholt.

    Also, PI-Gruppen und Pro-NRW Fans geht raus in die “wirkliche Welt”. Dann wird sich auch was ändern – zwar nicht schnell, aber Politik war schon immer das Bohren von Brettern in beständiger Form (frei nach Max Weber).

  276. Also ich finde das Wahlergebnis gar nicht so katastrophal.

    Man stelle sich mal vor, wie Hannelore Kraft und der Rest der Dampfplauderer in Zukunft die Museen und Schwimmbäder schließt und sich die Straßen in NRW in Buckelpisten verwandeln, weil kein Geld da ist.

    Gesamtschulen können sie allein aus Kostengründen auch nicht umsetzen, genauso wie Ganztagsschulen. Die Studiengebühren können sie auch nicht abschaffen usw. usw. Ich sehe schon, wie die Gesichter der Wähler runterklappen, wenn die SPD kein einziges ihrer Wahlversprechen umsetzen wird, außer vielleicht die Abschaffung der Kopfnoten. 😉

    Und es hat doch wohl niemand ernsthaft gedacht, dass PRO NRW über die 5 % kommt. Und selbst wenn sie das geschafft hätten, hätten sie keinen Einfluss gehabt, weil niemand mit ihnen koaliert hätte.

    Viel interessanter ist doch, dass Pro NRW möglicherweise die CDU den Wahlsieg gekostet hat und damit auch für neue Verhältnisse im Bundesrat gesorgt hat (das einzig Negative dabei).

    Die CDU dürfte sich in den Allerwertesten beißen, wenn sie realisiert, dass so ein paar hundert Pro NRWler möglicherweise für einen Königssturz gesorgt haben.

    Und letztlich: was soll’s. Selbst die Abgesandte von der DITIB wird auch keine schlimmere Politik machen als der Laschet, der ja bisher auch immer nur als verlängerter Arm der DITIB unterwegs war.

    Im Grunde ist es wurscht, wer in NRW regiert, ob CDU oder SPD. Die Finanzlage wird entscheidend sein, da bleibt ohnehin kein Spielraum mehr.

  277. @Urizen: U wie linkes U-Boot? Oder ist dein Nick einfach nur „Horizon“ auf legasthenisch? Troll dich zu Deinem Indymadia zurück- Huschhusch

  278. Ich denke, man sollte es sich nicht schön reden!
    Einerseits sind 2% für ProNRW bei solch geringer Wahlbeteiligung eine totale Pleite.
    Andererseits finde ich, dass die CDU noch viel zuviele Stimmen bekommen hat.
    Wenn die CDU meint, dass Semimarxisten wie Rüttgers und Co. die Zukunft sind – dann Gute Nacht!

  279. pro muss demokratischer und für die CDU ein Partner werden, wie damals Schill

  280. Die Erkenntnis des Abends war, dass eine Partei nicht unbedingt über die 5 % kommen muss, um verdammt viel Einfluss zu haben und Mehrheiten zu bilden oder zu verhindern. Denn so wie es aussieht, hat Pro NRW mit ihren 2-3% mehr bewirkt, als wenn sie einfach sang- und klanglos in den Landtag eingezogen wären.

    Das wird hinter den Kulissen für reichlich Diskussionsstoff in der CDU sorgen.

  281. Die msm freuen sich, dass die Demokratie wieder für sie gewählt hat. Nun dürfen wir noch mehr Kompromisse mit denen machen. Nachdem der Gabriel arschkriechend in jeder Moschee gewesen ist, war nichts anders zu erwarten. Jeder Moslem hat SPD gewählt, und da die Moslems in NRW ZU VIELE sind….

  282. #373 arminius arndt
    „Wer nur im Internet und bei eigenen Gruppen unterwegs ist, liegt leicht dem rein subjektiven Eindruck auf, dass er sich in einer Art von “Mehrheit” bewegt – selbstreferrenziell nennt man so etwas – und man wird dann eben an Abenden wie heute von der Realität eingeholt.“

    Sehr gute Beschreibung des Ganzen. Man bewegt sich natürlich gerne unter Gleichgesinnten, aber um etwas zu verändern, ist es wichtig Leute die sich bisher mit der zunehmenden Islamisierung noch nicht beschäftigt haben, aufzuklären. Sonst besteht die Gefahr, daß man sich in einer Scheinwelt bewegt, die nichts mehr mit der Realität zu tun hat.

  283. Hey pro Nrw ist untergegangen. Jetzt mal auswerten was sie falsch machen.
    Fehler Nr.1 Gegen etwas sein.
    Fehler Nr.2 Keine große Unterstützergruppe haben
    Fehler Nr.3 Viele verkappte Nazis
    Fehler Nr.4 Außer dem Islam, ein Programm wie die Linke
    Fehler Nr.5 Kein wirkliches Programm vorhanden.
    Größter Fehler : Opferstatus , Opfer wählt kein Mensch

  284. #371 Chris (09. Mai 2010 21:10)

    Und wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Dazu der Anti-Islamkongress. Versuche LePen herbei zureden oder gewählte Beisitzer die sich bei Kameradschaften in M rumtreiben.

  285. Unten angefügt noch einmal mein Statement von heute 14:07 Uhr.

    Genauigkeit der Prognose: ca. 100 %!

    Fazit:
    Den Leuten geht es mehrheitlich z. Zt. noch viel zu gut!

    Es muß noch viel mehr passieren, bis die etablierten Idioten abgewählt werden! 🙁
    ———————————————-

    #82 arno schmidt (09. Mai 2010 14:07)

    #71 Corinna v. H. (08. Mai 2010 22:54)
    “ungläubiger”, das wird sich alles ändern! Die heute noch etablierten Versager-Parteien werden bald an Boden verlieren. Sehr bald! Dem Pack wird bald das Lachen vergehen.
    ————————————————

    Woher soviel Optimismus?
    Nach meiner Erfahrung sind die meisten Wähler total blöde und unkritisch, wozu die MSM und mit ihnen verbunden natürlich die meisten Politikschwätzer ganz intensiv beitragen.

    Die etablierten Volksverräter werden wahrscheinlich noch sehr lange lachen 🙁

    Heute um 18:00 Uhr zur 1. Hochrechnung in NRW werden Sie sehen, daß es so ist!

  286. In UK und den Niederlanden herrscht wohl eine andere politische Kultur oder es gibt nicht soviele Schein-Tote.

    Wahrer Sozialdemokrat hat ja schon geschrieben, dass das daran liegt, dass dort wesentlich schlimmere Verhältnisse herrschen als hier – was zutrifft. Allerdings hat GB auch nicht wesentlich anders gewählt und bei NL warten wir mal ab.

    Darüberhinaus war Deutschland 1945 tabula rasa – die ideale Voraussetzung für ein Pilotprojet. Die europäischen Nachbarländer zuckeln was Hirnwäschestrukturen angeht, etwas hinterher. Aber sie haben gut aufgeholt.

    Selbst für Rassisten – was die PI-Leserschaft ja NICHT ist – ist es nicht glaubhaft, dass genetisch so ähnliche Völker wie Deutsche und Niederländer angeborene Unterschiede aufweisen, die sich im Wahlverhalten bemerkbar machen. Wenn es also nicht angeboren ist – muss es an äußeren Einflüssen liegen. Voilà: Bei uns herrscht eine massivere Beeinflussung und/oder ein System, das gezielt so geschaffen wurde, die Einwirkung des Volkes auf die Politik zu verhindern.

  287. Dieser Beisicht hat Nerven, dieses Debakel auch noch als „Sieg“ zu verkaufen.

  288. Ich bin aus NRW, habe ProNRW gewählt und jetzt ersthaft schockiert. Es ist mir unbegreiflich, wie so ein Wahlergebnis zustande kommen kann. Ich kenne niemanden, der für die Islamisierung ist, aber offenbar ist den Leuten die kathatrophale Lage nicht bewusst. Allen, die hier kommentieren, NRW hätte es nicht besser verdient, sei gesagt: Wir sind nur der Prototyp für ganz Deutschland, so war es damals schon unter Johannes Rau mit seinem Etablieren der Ror-Grünen Koalition. Das hier getestete Modell wird Vorbild werden für die zukünftige Mehrheit im Bund!

  289. ZdAi

    Das hat meiner Ansicht nach auch was damit zu tun, dass Wahlen eben auch auf dem Dorf entschieden werden, und die Leute dort kennen erstens ProNRW so gut wie überhaupt nicht und zweitens haben sie bisher noch eher selten Probleme mit Moscheebau, Migrantenprobleme im großen Stil usw.

    Man konnte ja sehen, dass ProNRW in größeren Städten weilweise gut punkten konnte. Aber die können eben auch nicht jedes Kaff abklappern mit dem Tour-Bus.

    Das ist halt eine Ochsen-Tour. Die Grünen sind halt damals mit ihrer Atomkriegs-Hysterie groß geworden. Das hat halt alle angesprochen, egal ob Stadt oder Land.

    Aber wie gesagt: das ist alles nicht entscheidend. Ob Pro NRW nun 2 oder 4 % bekommen hat, ist lediglich für die Wahlkampfkostenestattung relevant. Viel wichtiger ist, dass die CDU merken wird, dass ihnen nur ein paar tausend Stimmen zur stärksten Partei fehlen. Und dass ein Teil dieser Stimmen bei Pro NRW gelandet ist. Alles andere ist nur Deko.

  290. #366 Jaime I El Conquistador (09. Mai 2010 21:07)

    Wenn Sie nach Bayern wollen gilt Folgendes:

    1. Katholisch sein
    2. Monarchistisch
    3. Demokratisch

    In dieser Reihenfolge. Sollten Sie evangelisch sein bekommen Sie ein Ausnahmestatus bis zum Konfessionswechsel.

    Ich bin

    1. neureformiert agnostisch
    2. national
    3. demokratisch

    und ich fühle mich in Bayern sauwohl!

  291. #388 ZdAi
    Siehe oben auf dieser Seite 🙂
    „Statement von Markus Beisicht (Pro NRW) zum Wahlausgang:“

  292. @ #377 Amos: Soviel zum Thema Redefreiheit. Leider habe ich keine Bibel, die ich nun hochhalten kann…

  293. SUPER!

    ENDLICH ist das Damoklesschwert, welches über vielen Köpfen unsicher hing, endlich runtergestürzt und nun hat man endlich ROT-ROT-GrÜN, Leute ihr seit jetzt endlich frei, jetzt könnt ihr wählen WAS IHR WOLLT, wie PRO-NRW oder was auch immer das „taktische Wählen“ um die knappe Mehrheit zu halten kann nun endlich aufhören, jetzt kommen die Veränderungen endlich schneller…

  294. Leider wurde die Union nicht stärker abgestraft. Mit diesen minimalen Einbußen wird ihr wohl immer noch nicht bewußt, daß ihre Anbiederung an den linken Zeitgeist und ihre Unterwerfung unter die Muli-Kultur der falsche Weg ist.

    Die werden daraus nichts lernen und beim nächstenmal vermutlich noch windelweicher gegenüber Verbrechern, Sozialabzockern, multikriminellen Migrantenbanden und dergleichen sein. Die glauben jetzt wahrscheinlich, sie müßten beim nächstenmal noch sozialdemokratischer und noch vaterlandsverachtender sein um Erfolg zu haben.

    Ein Aufwachen und die Aussicht auf Rettung für Deutschland hätte es wahrscheinlich nur gegeben, wenn beide „Volks“parteien die Hälfte der Mandate verloren hätten, die Grünen und Linken an der 5%-Hürde gescheitert und die „Rechten“ triumphal ins Parlament eingezogen wären.

  295. Das ist so typisch deutsch:
    Erst wählt man im Herbst eine neue Bundesregierung (auch in NRW!). Und dann nimmt man ihnen bei der nächsten Landestagswahl die Regierungsfähigkeit wieder weg. Einfach nur krank. Dieses Dauerwählen von Landtagwahl zu Landtagwahl gehört abgeschafft. Damit wird unser Land unregierbar. Die Landtagswahlen gehören alle zusammengefasst und dann am besten zusammen mit der Bundestagwahl. Oder meinetwegen 1x in der Mitte der Legislaturperiode. Aber nicht alle paar Monate.

  296. es sind die jungen die wahlen entscheiden, auch in zukunft, da können wir uns auf den kopf stellen und la paloma rückwärts pfeifen, es wird nix nützen.

    und diese deppen wählen, wenn se überhaupt wählen…GRÜN !!

  297. Markus Beisicht hat vollkommen recht. Für eine partei die erst 2 Jahre besteht ist dieses Ergebnis gut.

    Es ist ein kleiner Sieg, denn vorraussichtlich werden in Zukunft die Wahlkampfkosten zum großen Teil erstattet.

    Bleibt dran, kämpft weiter. Auch Pro wird stärker bei den kommenden Wahlen sein. Werdet aktiv und tretet bei.

  298. @#390 Paula Also wenn eine sog. rechte Partei keine eigenen Aktivisten auf den Dörfern hat?
    Laut Agiprob der Medien ist es doch Stammtisch. Es sind auch keine zwei % sondern vielleicht 1,5.
    Sorry, wenn man sich als menschennah gibt hat man Leute oder man hat sie nicht.

  299. Eine CDU mit einem Laschet in ihren Reihen nutzt gar nichts.

    Da die Westfalen aber so gut wie nichts gegen ihre Ausrottung unternehmen, können sie immerhin noch als schlechtes Beispiel dienen.

    Ich halte Nordrhein-Westfalen für genau so verloren wie England oder Bremen.

    Wir können nicht ganz Europa retten, und leider auch nicht ganz Deutschland.

  300. #379 ruhrgebiet (09. Mai 2010 21:17)
    pro muss demokratischer und für die CDU ein Partner werden, wie damals Schill
    ——————————————

    Ich war damals Ortsgruppenleiter hier in der Schill-Partei und bin auch heute noch von Schills Zielen, die er in Hamburg bei der ersten Bundesversammlung verkündet hat, voll überzeugt.
    Leider gab es intern zu viele Idioten, die zur Spaltung der Partei (in PRO) beigetragen hatten.

    Die anderen Parteien incl. der MSM hatten sich damals ins Fäustchen gelacht.

    Die CDU wär für mich kein Partner mehr. Da gibt es zu viele Sozialromantiker drin, schon fast so schlimm wie bei den Sozen.

  301. Wie es aussieht, ist Blutrot und Islamgrün für die Mehrheit in NRW, die Alternative. Macht nichts, die Einschläge werden näher und bis in die Vorgärten der Islamlobbyisten reichen und es werden immer weitere Schichten bereichert werden. Auf kurz oder lang wird es mehr Zulauf für die PRO‘ s geben. PRO NRW ist das erste mal angetreten, was habt ihr denn erwartet, 15 % ?
    Hinter der Tastatur lässt sich leicht Deckung finden, wer aber Realpolitik betreibt hat es mit etwas unruhigerem Fahrwasser zu tun.

    Die eigentliche Katastrophe aber ist, die erlangte Mehrheit im Bundesrat für ROT-GRÜN-BLUTROT.
    Die Sozialisten sitzen schon wieder in den Parlamenten und reden von Arisierung. Oh Pardon ! Von Nationalisierung. Verflixt !
    Ach ja, das heisst ja heutzutage VERSTAATLICHUNG !
    Die Blockflöten- Parteien werden wieder alles abwinken.
    Weitere Betriebe und potentielle Arbeitgeber werden auf der Flucht vor dem DeutschenGanovenBund (DGB) ins Ausland abziehen, denn noch ist keine „Mauer errichtet worden“.
    Na ja, wir werden sehen.

  302. Das ist hiermit das Ende für Pro Nrw. Und das ist auch gut so.Eine Politik gegen eine Religion zu machen war das dümmste überhaupt. Und Pro NRW hat zu viele verkappte Naziß in der Partei.

  303. #376 Urizen

    #329 HomerJaySimpson: Weisst du, ich könnte mir meinen Lebensstandart auch nicht leisten, wenn ich nur 50 Stunden die Woche Arbeiten würde. Apropos Zottelhare: Mein Portrait findest du hier:

    Wir wissen ja alle, dass Gutmenschen sehr fleißige Gesellen sind.

    Was ist denn das für ein Beruf den sie ausüben, der sie sooo sehr vereinnahmt? Ich tippe mal auf SozialarbeiterIn, anti AgresseionstrainerIn, LerherIn an einer Waldorfschule, sowas in der Art?
    Oder einfach berufsempörterIn Grüinnen WählerIn und Hartz IV ler.

  304. Wie das Sprichwort lautet:

    „Der Deutsche kämpft erst, wenn er nichts mehr hat wofür es sich zu kämpfen lohnt“

    Trifft doch ganz gut die deutsche Mentalität.

  305. #378 Kolla (09. Mai 2010 21:15)

    Ich denke, man sollte es sich nicht schön reden!
    Einerseits sind 2% für ProNRW bei solch geringer Wahlbeteiligung eine totale Pleite.

    Nur für jene, die eine völlig unrealistische Erwartung (Hoffnung) hatten. Aus dem Stand und unter erschwerten Bedingungen eingefahrene 2% sind tatsächlich ziemlich viel. Andere Kleinparteien, die es seit Jahrzehnten gibt, haben ein Zehntel dessen erzielt, was PRO NRW erreicht hat.

    In der BPE gibt es Mitglieder, die verlangen, sofort beim BVG ein Verbot des Islam zu erwirken (!!!). Begründung: sie – die Mitglieder – seien schließlich schon über 70 Jahre alt und wollten den Sieg über die Islamisierung noch selbst erleben.

    Ähnlich scheinen einige Kommentatoren hier tu ticken, die offenbar ernsthaft erwartet hatten, dass PRO in NRW die Regierung übernimmt. Hier offenbart sch ein völliger Realitätsverlust.

  306. #395 Hayek (09. Mai 2010 21:29)

    Dieses Dauerwählen von Landtagwahl zu Landtagwahl gehört abgeschafft. Damit wird unser Land unregierbar. Die Landtagswahlen gehören alle zusammengefasst und dann am besten zusammen mit der Bundestagwahl. Oder meinetwegen 1x in der Mitte der Legislaturperiode. Aber nicht alle paar Monate.

    Ein ketzerischer Vorschlag:
    Die Länder gehören als politische Einheit abgeschafft, ein Land als pure Verwaltungseinheit wäre um einiges billiger und wir hätten viele Probleme weniger.
    Dafür eine demokratisch gewählte Zentralregierung die den Rahmen vorgibt. Das würde meiner Meinung nach Deutschland, auch innerhalb der EU, fit machen.

  307. Ich weiß nicht, warum sich so viele aufregen. Der politische Kurs im Bezug auf die Islamisierung ist doch bei der CDU auch nicht mehr besser als bei SPD, Grüne und LINKE.
    Oder glaubt ihr wirklich, mit CDU und FDP hätte sich in NRW irgendetwas geändert?

    Durch diese Wahl wird die CDU gezwungen, ihre Politik der letzten Jahre zu überdenken. Somit bekommen konservative und rechte Strömungen in der Partei wieder einen Auftrieb.

  308. @407 ZdAi

    Meine Rede.
    Beisicht redet im Altersheim und wird vom Hobbyfilmer gefilmt.
    Peinlich

  309. @ #405 ZdAi
    Ich hab auch nur den Kopf geschüttelt. Ich meine „Mitarbeitermotivation“ ist ja schön und gut, aber diese „Schönrederei“ im Angesicht des totalen Untergangs ist schon etwas zuviel des Guten. So wie´s aussieht haben die noch nicht einmal die 2% Hürde geknackt und das trotz jener vollmundigen Ankündigungen, den Landtag im Sturm zu nehmen.

  310. Also ich finde das Wahlergebnis gar nicht so katastrophal.

    Ich schon. Lauf mal durch Duisburg, durch Köln, durch Herne, durch Bochum und schau dir an, wie kaputt es dort ist.

    In wenigen Jahren ist Köln mehrheitlich islamisch. Und wie reagiert die Bevölkerung? Wählt links.

    Dieses Deutschland muss untergehen. Diese Deutschen müssen abgestochen werden. Diese Deutschen müssen von Richtern wegen Notwehr verknackt werden. Diese Töchter müssen vergewaltigt werden.

    Nur so ist ein Wiederaufbau möglich. Mit diesen Menschen, die jetzt auf den Strassen rumlaufen, ist nichts anzufangen. Besser sie verschwinden völlig von der Bildfläche.

    Bis jetzt hatte ich immer Mitleid mit den Deutschen. Ich weiß nun, dass das fehl am Platze war. 99% der Leute wollen es so.

    Sie sollen es bekommen. Sollen die Deutschen 24/7 den Muezzin hören. Sollen sie nur noch halal-Dreck fressen. Sollen ihre Kinder kein Deutsch mehr lernen. Sollen sie ihres Lebens nicht mehr sicher sein. Sollen sie ein Messer in den Bauch bekommen, wenn sie zu lange schauen. Sollen sie in ihren 4 Wänden verrotten und sich nicht mehr auf die Strasse trauen. Sollen sie vor den Kopf getreten werden, bis ihr Schädel platzt.

    Mir egal.

    Wollt ihr nochmal den Unterschied zwischen Deutschland und den Niederlanden wissen?

    PVV 20%
    pro-NRW 1%

    Kein normal denkender Mensch würde sich für ein so dummes und undankbares Volk wie die Deutschen einsetzen.

  311. Lieber Arno Schmidt (385), die Wähler sind nicht blöde oder unkritisch, aber es gehört eben mehr dazu, die Menschen zum Wählen zu bewegen, als eine Protestpartei wie Pro NRW ins Rennen zu schicken. Ich geh‘ schon mal in Deckung …

    P.S.: Wie es nahezu idiotensicher funktionieren würde, kann bald jeder in unserem „Seminar zur Veränderung der Welt“ nachlesen. Einige Kapitel sind schon fertig.

  312. Die Deutschen wollens nach 80 Jahren tatsaechlich nochmal wissen.

    Doch niemand kann behaupten wir -die auserwaehlten Aufklaerer des Himmels- haetten nicht genug gewarnt und getan.

    Ab hier muss man sagen:
    Wer nicht hoeren will…

  313. @ DerDeutsche

    Das sehe ich so ähnlich. Ehrlich, ich freue mich schon enorm darauf, wie Hannelore Kraft schlecht integrierten Zuwanderern die Millionen in den Allerwertesten schiebt, während runherum Theater, Bibliotheken, Museen und Schwimmbäder geschlossen werden und wie ihre Anhängerschaft darauf reagieren wird, wenn ihre Kinder in Schulen sitzen, in denen es kein einziges funktionierendes Klo mehr gibt, weil ja Radelkurse für Kopftuchmusliminnen von irgendwas finanziert werden müssen. Köstlich.

    Im Grunde könnte es fast nicht besser laufen. Würde die FDP oder die CDU sowas tun, entsprächen sie natürlich dem linken Feindbild, wenn es aber die Frau aus dem eigenen Lager macht, werden sich einige ihrer Anhänger langfristig dramatisch umorientieren.

  314. Wir sollten jetzt vor allem nach vorne schauen und einfach weiter machen! Ob es für die Pro-Bewegung weiter geht werden wir erleben. Viel wichtiger ist doch, was viele schon geschrieben haben…raus gehen, Abreisszettel(PI), Flyer und Flugblätter verteilen. PPE unterstützen und sich organisieren. (PI-Gruppen)

    Alles andere wird uns unseren Zielen nicht näher bringen. Zum jammern haben wir eigentlich keine Zeit…

  315. @ #402 HomerJaySimpson: Du bietest mir heute viele heitere Momente. Du hast weit gefehlt. Aber ich habe dank Dir und deiner Reaktion eine Wette gewonnen. Du bist einfach zu berechenbar. Darum trampeln auch alle auf dir herum. Im freien Markt braucht es halt eben gute Ideen… und nicht nur verstaubte, 2000 Jahre alte Ideologien…

  316. #411 AdvocatusDiaboli
    „Dafür eine demokratisch gewählte Zentralregierung die den Rahmen vorgibt. Das würde meiner Meinung nach Deutschland, auch innerhalb der EU, fit machen.“
    Das wäre in der Tat eine Alternative, doch ein großes Land wie Deutschland mit seiner regionalen Vielfältigkeit zentralistisch zu regieren, halte ich nicht unbedingt für besser. Aber eine Neuordnung der Bundesländer wäre schon lange angebracht. Hatten wir anstatt der 16 Bundesländer nur vielleicht 6 oder 7 etwa gleich starke Länder, wäre der Zirkus, daß die Parteien nur von Landtagswahl zu Landtagswahl denken endlich vorbei.

  317. Wer proNRW gewählt hat obwohl es fast sicher war, dass die SED über die 5% Hürde kommt, hat m.A. seine Stimme verschenkt. Hier wäre taktisches Wählen abgebracht gewesen, d.h. fürs kleinere Übel stimmen. Und es stimmt, dass proNRW in der Forschungs- und Wirtschaftspolitik erschreckend „linke“ Positionen vertritt: totales Nachtflugverbot, keine Gentechnik, Ausbildungsplatzabgabe, Steinkohlesubventionen …

  318. #412 DerDeutsche (09. Mai 2010 21:37)

    Ich weiß nicht, warum sich so viele aufregen. Der politische Kurs im Bezug auf die Islamisierung ist doch bei der CDU auch nicht mehr besser als bei SPD, Grüne und LINKE.

    Nur, dass die ganze Islamschleimerei von Rüttgers/Laschet der Union mehr geschadet als genützt hat, aber nein, die CDU musste sich ja multikulturell-modern geben!

    Wäre die C*DU doch besser CDU geblieben, der heutige Wahlsieger wäre Arbeiterführer Jürgen Rüttgers gewesen!

    Deutschland braucht mehr Moscheen

    Jürgen Rüttgers, Wahlverlierer 2010

  319. Herzlichen Glückwunsch an Pro-NRW. Ich hab gerade das Video gesehen, daß es jetzt Geld gibt von den staatlichen Fresströgen finde ich Klasse, jetzt bläßt den Etablierten ein härterer Wind ins Gesicht. Weiter am Ball bleiben, weiter klare Kante gegen Rechts- und Linksextremismus und die Probleme im Land klar ansprechen.

  320. PI zensuriert mich

    Demokratierverstäntniss

    … und so einer will mir irgendwas von „Arbeiten“ erzählen. Lieber „urizen“, wie wär’s, wenn Sie erst mal ihren Hauptschulabschluss nachholen…? Oder arbeiten Sie vielleicht bei einem Dönerbudenbesitzer in der „Essens“ausgabe und brauchen deshalb keinerlei Schulbildung…?

  321. #417 killerbee
    Ich glaube, ein großes Problem ist, dass die meisten Leute die Horror-Infos nicht so geballt serviert bekommen wie wir hier. Sie vertrauen den MSM noch viel zu sehr und wissen nicht, wie ernst die Lage in unserem Land ist.

  322. Wahnsinn, wie die Medien (welt, faz&co) aus der erneuten Niederlage Merkels eine solche von Westerwelle und der FDP fabrizieren, obwohl sie nicht so tun können, als ob die FDP Erdrutschartige Verluste eingefahren hätte. Nachdem Merkel 2009 bei den Bundestagswahlergebnis das schlechteste Ergenis der Union seit 1949 eingefahren hat nunmehr Erdrutschartige Verluste bei der Merkel „CDU“ und die verblassen allerdings hinter Westerwelle angebliches Fiasko in der Berichterstattung der Medien.

    Interessant dabei, dass die Propaganda weniger die FDP anvisiert, sondern sich ganz klar auf die Person Westerwelle einschiesst. Offensichtlich gibt es das Interesse Westerwelle abzuservieren. Die FDP soll zur zweiten sozialdemokratischen Partei Deutschlands, unter Führung der FDJ Kanzlerdarstellerin kompatibel gemacht werden.

    Die Berichterstattung der Medien, also hier stimmt etwas nicht. Ganz und gar nicht, seitdem Merkel das Ruder in der Hand hat. Jedenfalls war die Berichterstattung der Presse vor 1990 heterogener ausgerichtet. In diesem ganzen Land stimmt etwas nicht.

  323. #411 AdvocatusDiaboli (09. Mai 2010 21:36)

    Ein ketzerischer Vorschlag:
    Die Länder gehören als politische Einheit abgeschafft, ein Land als pure Verwaltungseinheit wäre um einiges billiger und wir hätten viele Probleme weniger.
    Dafür eine demokratisch gewählte Zentralregierung die den Rahmen vorgibt. Das würde meiner Meinung nach Deutschland, auch innerhalb der EU, fit machen.

    Auf jeden Fall gehört die Zahl der Bundesländer reduziert. Und der Länderfinanzausgleich gehört abgeschafft. Es kann nicht sein, dass Baden-Würrtemberg und Bayern den Kommunisten immer ihren Wohlfahrtsstaat bezahlen. Ich hätte mich schon lange vom Rest der Republik abgespalten, wenn ich nur der Zahlesel der Nation wäre. Ein Südstaat aus Hessen, BW und Bayern. Dann sieht der Rest von Deutschland aber verdammt alt aus.

  324. Hab Pro gewählt, da es zum ersten mal bei mir möglich war, zuvor immer REP. War mal wieder eine derbe Enttäuschung. Aber wie hier einife schon sagten, nun wissen wir ja ganz genau was die Mehrheit will, den „Totalen Islam“. Sich für diese Menschen einzusetzen lohnt nicht, die wollen es wirklich so. Ich gönne ihnen auch nichts Gutes, nur um jeden Wähler von Pro und Rep der diese Scheisse ausbaden muss tut es mir Leid.
    Auswandern klint nach einer guten Option, wenn man die Möglichkeiten hat.

    Aber was ja jetzt interessant wird. Die Wahlen sind vorbei und nun kann die Politik die Katze aus dem Sack lassen. Vor allem auch wie es in der EU weitergeht, mit den nächsten Pleitekandidaten, oder gar einer Währungsreform.

  325. #420 Paula (09. Mai 2010 21:44)

    Aber ich kann NRW nun nicht mehr Kalifat Al-Laschet nennen! 🙁

  326. Ich bin erfreut über das Abschneiden von pro NRW.

    Das Ergebnis liegt weit über meiner Erwartung.

  327. @ killerbee

    Ich brauche von Dir keinen Nachhilfeunterricht in Sachen Multi-Kulti-Viertel.

    Mir ist das alles leibhaftig bekannt, von der „Ehrenschächtung“ auf dem Trottoir bis hin zum Messerüberfall.

    Ich sehe das ganze eher taktisch: wenn die SPD jetzt an die NRW-Regierung kommt, wird das für diese Partei sowas von selbstzerstörerisch sein, dass sie sich davon lange nicht erholen wird, ganz einfach weil sie nichts von ihren Ankündigungen umsetzen kann (weißt Du, was gerade im Kanzleramt stattfindet?). Und auch für die CDU ist dieses Wahlergebnis ein Denkzettel. Vorausgesetzt, dass es dort noch Leute mit einem Restverstand gibt (ich rede jetzt nicht von der „Saubermann“-Fraktion mit dem Odem von Bakschisch, Billig-Puff und Eierlikör).

  328. Pro NRW braucht professionelle Hilfe, zumindest was deren „Öffentlichkeitsarbeit“ angeht. Vor allen Dingen muss Beisicht weg und Uckermann/Wolter müssten in den Vordergrund gerückt werden. Beisicht wirkt ein wenig wie ein cholerisches Frettchen, während die beiden letztgenannten ziemlich sympathisch, besonnen und kompetent wirken. Naja, jetzt ist es zu spät, NRW ist reif für die Kloschüssel.

  329. #436 Eurabier (09. Mai 2010 21:49)

    #420 Paula (09. Mai 2010 21:44)

    Aber ich kann NRW nun nicht mehr Kalifat Al-Laschet nennen! 🙁

    Es ist doch ganz egal wie das Kalifat heißt…

    Es bleibt ein Kalifat!!

  330. #430 Verwertungsindustrie (09. Mai 2010 21:48)
    Wahnsinn, wie die Medien (welt, faz&co) aus der erneuten Niederlage Merkels eine solche von Westerwelle und der FDP fabrizieren, obwohl sie nicht so tun können, als ob die FDP Erdrutschartige Verluste eingefahren hätte.

    Glückwunsch auch schon bemerkt. Es läuft doch seit mind. September eine Kampagne gegen die FDP. Dabei sind CDU und CSU die großen Blockierer bei allen Reformen. Das Kalkül der Lügen-Medien ist einfach: Alle hassen die FDP außer die 5-15% FDP-Wähler. Damit hat man 85-95% Prozent der Leser auf seiner Seite. Das geht bei keiner anderen Partei so gut.
    Fakt ist aber:
    Die CDU hat in NRW -10% und die FDP +0,5%!!!
    Dummvolk halt.

  331. @436 Eurabier

    Statt Kalifat Al-Laschet kannst du jetzt über „KRAFT durch Freude“ schreiben.

    Gruß
    😉

  332. @ #428 BerndLoessl: Schau, ich bin zum Glück in einer Position, in der mir die Orthographie Wurst sein kann. Die brauche ich nicht. Ich halte überigens die neue Teutsche Rechtschreibung für irgend so ein Bürokratenfurz aus Berlin… Aber eben, auch in dir steckt ein verkappter Sozi… 😉

  333. @ Eurabier

    Ach, Du wirst schnell Ersatz finden. In Niedersachsen oder auf Bundesebene. Oder beiß Dich vorläufig an unserer allseits beliebten Killerwarze fest. 😉

  334. #422 Urizen
    Das freut mich für Sie.
    Was war der Wetteinsatz? Eine nacht Mit Claudia Roth ?

    Es ist ja schön wenn ich berechenbar bin, daran merkt man, dass ich logisch denke im Gegensatz zu Ihnen.

    Zu ihrer 2000 jahre alten verstaubten Ideologie, was meinen si denn was der Islam ist, gut er ist 600 Jahr jünger aber dafür um so brutaler meschenverachtender und hochgradig gefährlich.
    Aber reden sie nur, einestages werden auch die nützlichen Idioten wie sie am Baukran baumeln.

  335. #426 Wir tun was (09. Mai 2010 21:45)
    #434 Hayek (09. Mai 2010 21:48)

    Eine Reduzierung der Bundesländer wäre schon einmal ein Anfang.

    Meiner Meinung nach müsste aber die politische Macht der Länder radikal zurück geschnitten werden. Die Kleinstaaterei in Deutschland war schon seit dem Mittelalter ein Krebsgeschwür das diesem Land immens geschadet hat. Wir benötigen keine Landesfürsten mehr, die ihre eigenen Interessen verfolgen aber das Ganze vernachlässigen.

  336. Nun mal meine Meinung zum Abschneiden von pro.

    Ich habe sie gewählt und hätten sie über 5% bekommen hätte ich gejubelt, um anschließend mich darüber aufzuregen, dass es in Zukunft noch schwerer wird eine konstruktive, inhaltliche „islamkritische“ Position zu vertreten! Pro trägt dazu nicht wirklich ernsthaft bei!!!

    „Islamkritisch“ bewusst in Anführungszeichen gesetzt! Dazu aber am Ende, solange werde ich es weiter benutzen.

    Wir reden gerne davon die Mitte zu sein und glauben doch zu oft „islamkritisch“ bedeutet doch eher rechts zu sein oder konservativ oder national-liberal oder wie auch immer! Die „islamkritische“ Bewegung, muss aber um wirksam und erfolgreich zu sein, in allen politischen Spektren vertreten sein und dort auch hinein gehen! Egal ob Sozialistin oder Kapitalistin betroffen sind beim scheitern später beide!

    Bezogen auf NRW ist jetzt erst mal Ruhe mit Wahlen! BTW, Kommunalwahl, Landeswahl hat eine fundierte Auseinandersetzung mit dem „Islam“ verhindert, da jede kritische Stimme pro zugeordnet wurde! Und pro ist ja laut medialem Rotfunk „Nazi“!

    Jetzt ist es an der Zeit für PI und BPE, frei von Wahlen hier in NRW die Bürger zu informieren, ihnen die drohende Gefahr aufzuzeigen, in Dialoge mit den Menschen zu treten!

    Was ich pro zu gute halte, durch die mediale Wirkung, haben sie das Thema hoch gehalten und es in die breite Öffentlichkeit auch als Standpunkt: „Man kann auch anderer Meinung sein“ transportiert! Doch die Menschen wollen erst verstandesmäßig wissen, wogegen ihr diffuses Bauchgefühl eigentlich ist! Und wer wählt schon gerne die Katze im Sack? Dann doch lieber Altbackenes!

    Jetzt müssen wir anfangen Informationskampagnen zu führen und diese in die breite Öffentlichkeit transportieren: Egal ob links oder rechts! „Islam“ geht alle etwas an!

    Nun zu den Anführungszeichen bei „islamkritisch“: So verständlich es ist, so bescheuert ist es auch! Was ist denn mein Problem mit dem Islam? Sharia und Mohammed und alles andere dreht sich nur darum!

    Von mir aus können die Menschen und unsere Politiker den Islam lieben, solange sie die Sharia als politisches, gesellschaftliches und rechtliches System strikt hier und weltweit ablehnen und bekämpfen! Auch können sie den Islam lieben, wenn allen klar ist, das Mohammed ein Pädophiler, Sodomit, Lügner, Heuchler, Vergewaltiger, Mörder war (nur so wie er in Überlieferungen beschrieben wird) und nach heutiger Zeit in einer Anstalt verrotten würde! Doch der Begriff „islamkritisch“ ist einfach zu breit gefächert! Und so gesehen tatsächlich irgendwie gegenüber Mohammedaner beleidigend, die auch keine Lust auf Sharia haben und zwingt sie, nach ihrem Verständnis zu falschverstandener Solidarität!

    Nein zu Sharia reicht erstmal!

  337. #420 Paula (09. Mai 2010 21:44

    Aber ich kann NRW nun nicht mehr Kalifat Al-Laschet nennen! 🙁

    Tröste dich. Der Trog wird sich ändern, aber die Schweine bleiben dieselben. 😉

  338. #444 r2d2 (09. Mai 2010 21:53)

    Dann muss aber Wulff das VW-Werk nach NRW abtreten, vielleicht bekommt er im Gegenzug ein paar Moscheen! 🙂

  339. Also liebe Leute, was habt Ihr denn erwartet? Mit dem Personal und dem Programm kann das nichts werden. Schaut Euch nur mal Köln an: Die Stimmen halbiert!

  340. Gott sei Dank hat sich pro erledigt, können die Islamkritiker jetzt einfach ideologiefrei Arbeiten?

  341. #379 Urizen (09. Mai 2010 21:14)

    „Wenn ich einen guten Teil (nicht alle!) Einträge auf dem PI-Forum anschaue, insbesondere die Kommentare zum Ausgang der Wahl, so sagt das sehr viel über das Demokratierverstäntniss von vielen.“
    ————————————–

    Wie wär´s, wenn Sie mal zum links-grünen Demokratieverständnis Stellung nehmen würden, so z.B., wenn die linksfaschistische SA aufmarschiert und politische Missliebige niedermacht werden und sie (die rote SA) dabei noch von ganz bestimmten Parteien und Personen in hohen Ämtern unterstützt wird.

    Dass die Mehrheit der Kommentatoren auf diesem Blog nicht gerade begeistert von dem Wahlergebnis in NRW ist, ist doch mehr als verständlich.

    Aber wo bleibt der von Ihnen herbei zitierte „braune Sumpf“?

    Würden Sie mal ein paar Beispiele nennen?!

  342. Denkzettel für die CDU. So ein Blödsinn. Die CDU wird dahingegen, wo die Wähler hingegangen sind. Und das ist nach LINKS! Da haben sich die Nicht-Wähler mal wieder schön ins Bein geschossen. Die CDU kann man nur in die richtige Richtung drücken, wenn RECHTS der CDU eine Partei hinzugewinnt. Wirtschaftpolitisch ist das sicher die FDP. Und aus konservativer Sicht gibt es ja nicht mal was Ernsthaftes.

  343. Urizen: Diese Position kann ich mir lebhaft vorstellen. Und nun husch husch zu Indymadia zurück.

  344. Schade, schade.

    Das Ergebnis von proNRW finde ich sehr, sehr enttäuschend.

    Wohnen im Ruhrgebiet wirklich nur Deppen, die sich auf die Scharia und den Islam (Rübe ab!) freuen?

  345. @ #447 HomerJaySimpson: Wenn Du ein Politiker wärst, so würde mir einleuchten, wieso deine Partei die Wahlen verloren hätte. Du bist einfach nicht genügend geerdet. Ein vernünftiger Wetteinsatz ist z.B. ein kühles Bier. Das ist verträglich und tut gut.

    Apropos Logik: Kennst du den Satz von Gödel: Er lässt sich auch so Umformilieren: „Ein logisches System ist inhaltsleer“. Kein Scherz: Das lässt sich sogar logisch beweisen. Durch eine geeignete gödelisierung eben 😉

    So. Ich hab mich genug herumgetrollt. Ich verzieh mich. War angenehm mit euch Jungs. Habt mich lange unterhalten 😉

    @ AdvocatusDiaboli: Was macht eigentlich das Klima?

  346. @ #455 Amos: Wieso Indimedia: Diese sind leider so clever, dass sie dazu neigen, Trolle nicht zu füttern. 😉

  347. #436 Eurabier (09. Mai 2010 21:49)
    Freu dich nicht zu früh!!
    Eben war eine Journalistenrunde im WDR. Dort wurde für den Fall einer GroKO unter CDU-Führung Laschet als heißester Anwärter für den MP genannt.
    Das wird dann ein Super-Kalifat………

  348. #419 Corinna v. H. (09. Mai 2010 21:44)
    Lieber Arno Schmidt (385), die Wähler sind nicht blöde oder unkritisch, aber es gehört eben mehr dazu, die Menschen zum Wählen zu bewegen, als eine Protestpartei wie Pro NRW ins Rennen zu schicken. Ich geh’ schon mal in Deckung …
    ———————————————-

    Liebe Corinna, Sie brauchen vor mir nicht in Deckung zu gehen. 😉
    Sie sind sicher noch relativ jung und glauben noch an das „Gute“ im Wähler.
    Meine Erfahrung, auch auf der Straße am Partei-Info-Stand mit den Menschen/Wählern gemacht, ist aber viel weniger optimistisch.
    Selbst beruflich gut ausgebildete Leute haben vor allem sehr wenig Ahnung von den Zusammenhängen (Steuerpolitik), welche ihr eigenes Portemonaie berühren.

    Da kenne ich z. B. gutsituierte kinderlose Ehepaare, die machen getrennte Kasse und rechnen häufig mit viel Streit gegeneinander ihre Haushaltskasse auf den Cent genau ab und wählen trotzdem die Sozen.
    Schimpfen aber gleichzeitig wie die Rohrspatzen auf Hartz 4-Empfänger und auf die hohen Kosten für Muselgranten. Wissen aber offensichtlich nicht annähernd, wieviel Steuern ihnen dafür abgezogen werden.

    Was soll man dazu noch sagen?!
    Die NRW-Wahl zeigt mir, daß es sicherlich sehr viele solcher Leute gibt, denen es vermutlich noch viel zu gut geht.

    Die etablierten Idioten werden m. E. erst dann abgewählt, wenn die Fehlentscheidungen dieser dusseligen Politiker die Leute stärker im Geldbeutel trifft.

  349. #449 WahrerSozialDemokrat

    So siehts aus! Jetzt heißt es ranklotzen und aufklären!

    Bin nur mal gespannt unter welcher Flagge die Islamkritiker in Zukunft segeln werden?

    Pro? Schade das die Republikaner ihre Chance damals so jämmerlich vergeben haben, die wären heute ne Alternative…

  350. #450 AdvocatusDiaboli (09. Mai 2010 21:59)
    Von einer Zentralregierung halte ich gar nichts. Das haben die Franzosen und das ist absolute Scheiße. Aber die Bundesländer dürfen bei Bundesgesetzen viel zu viel mitreden das ist richtig. Man wollte das mit der Föderalismuskommission lösen, aber herausgekommen ist natürlich gar nichts.
    Die Reduzierung der Bundesländer wäre aber wirklich am wichtigsten. Die meisten sind doch wirtschaftlich gar nicht lebensfähig. Ein Vorschlag wäre ein West-, Süd-, Ost- und Nordstaat. Aber die Länderfürsten werden ihre Pfründe NIE abgeben. Vorher muss diese Bananenrepublik untergehen. Wird eh langsam Zeit. Solange hat bisher noch kein deutscher Staat überlebt =)

  351. #394 AdvocatusDiaboli

    Das Sie sich in Bayern wohlfühlen wundert mich gar nicht, denn die überwiegende Mehrheit ist nämlich:

    1. katholisch
    2. monarchistisch und
    3. demokratisch

    Bei uns ist die Kirche halt noch im Dorf. Und wenn wir dürften hätten wir auch unseren König wieder. Ein gutes und volksnahes Königshaus hatten wir schon immer.

    Es lebe Gott! Es lebe seine Majestät der König! Es lebe Bayern!

    RAUS AUS DEM BUND!!!

  352. #457 Urizen (09. Mai 2010 22:04)

    @ AdvocatusDiaboli: Was macht eigentlich das Klima?

    Nun, gestern wars noch da und heute schien die Sonne.
    Aber das war wahrscheinlich nicht die Frage?

  353. OT

    Der Wolfsburger Ersatztorwart Lenz ist in einer Diskothek schwer verletzt worden (Stich- und Schnittwunden) im Konflikt mit einer „Gruppe“. Der Blutverlust soll erheblich sein.

    Das Wettbüro ist eröffnet.

  354. Das Ergebnis von ProNRW ist gut, ein Ziel haben sie trotz Medienschweigen geschafft – sie werden sicher finanziert.

    Die CDU hat ihre Backpfeife bekommen. Auch von daher ok, und im Kopf an Kopf Rennen wird erst hinter der Ziellinie der Sieger gekührt.

    Auch gutes Ergebnis der PIRATEN.
    Schade nur, dass keine sonstige Partei es geschafft hat, den „großen“ bzw. den „kleinen“ (medienfreundlichen) auf die Finger zu schauen.

  355. #462 Hayek (09. Mai 2010 22:07)

    Von einer Zentralregierung halte ich gar nichts. Das haben die Franzosen und das ist absolute Scheiße.

    Kann dir da nicht ganz folgen. Kannst du das mal erläutern?

  356. #454 Hayek (09. Mai 2010 22:01)
    Denkzettel für die CDU. So ein Blödsinn. Die CDU wird dahingegen, wo die Wähler hingegangen sind. Und das ist nach LINKS!

    ———————————————

    Stimmt!
    Es ist inzwischen scheißegal, ob man Sozen oder die CDU wählt!

  357. #457 Urizen
    Schalt mal RTL an mit Stern TV, da kannste sehen wi klasse die Bereicherung aus islamischen Ländern funktioniert, wenn Mädchen an einen Ehemann verkauft werden und dann ins Frauenhaus flüchten. Ja sowas brauchen wir zweifelsfrei hier in Deutschland.

    Und ihren tollen logischen Spruch kann man wohl schlecht bei einer logischen politischen Entscheidungsfindung zum Vorbild nehmen.

    So nun trollen sie sich schrauben sie ihr kühles Plastikbier auf wandern wieder zu indymedia. 😉

  358. Pro NRW scheint nur auf 1.3% zu kommen laut tagesschau.de. das ist verdammt enttäuschend.

  359. #456 Hokkaido (09. Mai 2010 22:01)

    Schade, schade.

    Das Ergebnis von proNRW finde ich sehr, sehr enttäuschend.

    Wohnen im Ruhrgebiet wirklich nur Deppen, die sich auf die Scharia und den Islam (Rübe ab!) freuen?

    Ja!
    NRW ist Abfall

  360. 471 Grant (09. Mai 2010 22:11)
    Kann man irgendwo sehen, wie sich der Anteil der “Anderen” zusammensetzt?

    angeblich haben sie nur 1.3% geholt – verdammt bitter

  361. Der einzige und größte Fehler war die Herabsetzung der MWSt auf 7% für Hoteliers! Ohne Sinn und Verstand. Das hätte der Kanzler stoppen müssen. Ole van Beust hat sein Gespür verloren und folgt den GrünINNEN in den Tod. Merkel folgt der total verblödeten FDP in den Tod, wenigstens bei den Landtagswahlen! Wie kann man, wenn kein Geld da ist, den Hoteliers, ein wirklich kriegswichtiger Betriebszweig, so einschenken und den Menschen immer was von Sparen erzählen!

    Dieses „Wachstumsentschleunigungsgesetz“ hat dieser „Regierung“ das Genick gebrochen.

    Die Dösbaddel hatten gesagt, sie wollten alles anders machen als die große Koalition! Haben sie, noch viel viel schlechter!!!

    ProNRW ist leider nicht Schill und hat keine Zeitung auf seiner Seite, das wird auch in Zukunft schwer, es sei denn, es gibt den großen Anschlag.

    7% für Hoteliers war die größte Sauerei und der größte Blödsinn!

    Anne Will! Der Lindner von der FDP ist total hohl. Auf Fragen antwortet er nicht!

  362. #463 Jaime I El Conquistador (09. Mai 2010 22:07)

    Es lebe Gott! Es lebe seine Majestät der König! Es lebe Bayern!

    Dass euch der König von Napoleon aufgedrückt wurde spielt keine Rolle?
    Dass er sich die Kaiserkrone von Bismarck hat abkaufen lassen? 🙂 😀

    Nichts für ungut, aber als Demokrat tu ich mich mit einem König a bisserl schwer.

  363. #459 johannwi (09. Mai 2010 22:05)

    Aber dann würde ja aus dem Kalifat Al-Laschet das Kalifat Al-Laschet werden!

  364. #449 WahrerSozialDemokrat (09. Mai 2010 21:57)

    Nein zu Sharia reicht erstmal!

    Was bleibt vom Islam ohne Schari’a :)?

  365. @Israel_Hands
    „Nur für jene, die eine völlig unrealistische Erwartung (Hoffnung) hatten. Aus dem Stand und unter erschwerten Bedingungen eingefahrene 2% sind tatsächlich ziemlich viel.“

    Hmm… stimmt schon. Dennoch meine ich, daß Ergebnisse unter 2% irgendwie etwas mit Sektierertum zu tun haben.
    Es ist doch so: Die politische Probleme dieses Landes bedürfen einer Korrektur – aber keiner Korrektur, die möglicherweise in 10 oder 15Jahren erfolgt, wenn eine Gruppierung wie proNRW möglicherweise die 5% Hürde geschafft hat … und dann bestenfalls in der Lage ist, in der Opposition sich besser profilieren zu können.
    Vielleicht wäre es die bessere Taktik, wenn wir uns in eine der etablierten Parteien einbringen – und dort den Hebel ansetzen?
    Wobei da ja die Auawahl nicht so groß ist – zumal in der FDP noch immer der araberfreundliche Möllemann-Geist spukt, was mich persönlich gar nicht so verwundert – man denke nur an die Schiene NSDAP-NDPD(DDR)-FDP.
    Eigentlich bleibt nur die CDU.
    Klar, es würde mich große Überwindung kosten in einer Partei aktiv zu werden, die von einer ehemaligen FDJ Sekretärin geführt wird… aber vielleicht wäre es nicht die schlechteste Idee so einem Verein mal aufzumischen.
    wie siehst Du das?

  366. Ich habe pro NRW gewählt, ich frage mich, wer hat wieder diese etablierte Politscheisse gewählt?
    Zur Zeit läuft ein Bericht über eine Zwangsheirat in Hamburg. Vielen Dank ihr etablierten Politidioten für diese Zustände.
    Irgendwann bekommt ihr kulturbereichernd und verordnet die Rechnung, aufs Maul hoffentlich.

  367. #447 HomerJaySimpson (09. Mai 2010 21:55)
    #422 Urizen
    Das freut mich für Sie.
    Was war der Wetteinsatz? Eine Nacht Mit Claudia Roth ?
    ————————————————-

    Igitt!
    Das käme für mich persönlich selbst im Dunkeln mit übergreifter Burka nicht in Frage! 😉

  368. Jetzt hat Hannelore Kraft durch Freude 5 Jahre Zeit die Kiste gegen die Wand zu fahren.
    Als Reaktion darauf wird in 5 Jahren wieder CDU gewählt.

    Gute Nacht Deutschland.
    Ändern wird sich nichts. Im Gegenteil. Es wird tagtäglich schlimmer werden. Wachsende Kriminalität von Musels wird noch besser vertuscht werden.
    Wir werden von Politikern, Richtern und Medien noch mehr verär…t werden.
    Damit der Deutsche Michel nicht aufwacht, wird demnächst täglich DSDS ausgestrahlt.

    Ich wünsche allen PI-Lesern, dem PI-Blog und allen PI-Gruppen nur das Allahbeste(besonders Byzanz, Steuerblecher und Eurabier).

    Meine Zeit widme ich ab heute anderen Dingen.

  369. Freuen wir uns auf zukünftige, mittelalterlich Zustände durch den Islam. Gefeiert durch die Polithuren.

  370. #480 Balko (09. Mai 2010 22:19)

    Ich habe pro NRW gewählt, ich frage mich, wer hat wieder diese etablierte Politscheisse gewählt?
    Zur Zeit läuft ein Bericht über eine Zwangsheirat in Hamburg. Vielen Dank ihr etablierten Politidioten für diese Zustände.
    Irgendwann bekommt ihr kulturbereichernd und verordnet die Rechnung, aufs Maul hoffentlich.

    Die grösste Gruppe ist die der Nichtwähler… mal wieder…

    Die Deutschen haben die Demokratie geschenkt bekommen, aber die Deutschen habe die Demokratie nicht verdient, wissen sie nicht zu schätzen und sind sie nicht wert!

  371. Ein Hoch auf Pro NRW, das nächste mal wirds besser. Ich bleib treu , PRO NRW treu.

    Für die erste Wahl ist es ein SUPER Ergebniss.

  372. #482 r2d2
    willst du den Kopf in den Sand stecken?
    Davon wird der Regen auch nicht trockener.

    Viel mehr über die CDU / SPD und wasweissich Wähler ärgere ich mich über die Nichtwähler, da Schweigen Zustimmung ist!

  373. # 482 r2d2:

    Bis morgen!

    Hab ich auch schon versucht. Aber ist wie in der Matrix Triologie. Grüne Pille oder Rote Pille……

    ….ich denke Du wirst nie wieder den Weg zurück ins „Private“ finden, denn Deine Augen sehen.

  374. #485 Klara Fall

    Nein die Nicht-Wähler sind ganz bestimmt nicht schuld an der Wahlniederlage der Pro-NRW.

    Schuld sind die wenigen WÄHLER, die Leute die morgens gutgelaunt aufstehen und nur zum Wahllokal spazieren um dann fröhlich die SPD oder Grün wählen in der Hoffnung damit die Welt zu verbessern, so eine blinde Sturrheit verdient es drakonsich bestraft zu werden, ganz ehrlich die EINZIGE Lösung die es gibt IST Auswandern, die PRO Bewegungen sind zu gering und ich weiß nicht was manche sich für „realistische Ziele“ setzen, aber mein Ziel ist es, dass eine islamkritische Partei ins Parlament kommt und dieses Land retten und das alles noch IN MEINEM LEBEN und das ist HIER definitiv NICHT MÖGLICH.

  375. @ arno schmidt

    Auch nicht mit ner Sonnenblumen-Burka?

    @ r2d2

    Keine Sorge, der Hannelore Kraft wird der Laden in NRW viel früher um die Ohren fliegen (metaphorisch gesagt), denn die Finanzlage ist bzw. dermaßen verheerend, dass sie den Tag verfluchen wird, andem sie ihr fröhliches „Isch habe die Wahl gewonnen“ (oder so ähnlich) in die Kamera geträllert hat.

    Morgen früh kommt der Generalangriff auf den Euro, da geht alles in die Knie. Pünktlich einen Tag nach der NRW-Wahl. Fast wie bestellt. Und das ist noch lange nicht das Ende.

  376. Klara Fall

    tja, freuem wir uns also auf die Einführung der Steinigung, kann nicht mehr lange dauern.
    Diese scheiss Roth und Ströbele werden die Einführung als Bereicherung feiern.

    Scheiss Tag heute! Wahrscheinlich auch für Gemerkels Bananenrepublik. Aber das scheiss Weib kennt ja nur CO2.

  377. # 482 r2d2:

    Halt, desertieren gilt nicht, heute wurde eine Schlacht verloren aber nicht der Krieg!

    Etwas EF-Magazin:

    http://ef-magazin.de/2010/05/09/2105-geschichte-worin-hitler-churchill-und-orwell-uebereinstimmten

    Dass Großbritannien bis zum offiziellen Kriegseintritt der USA im Dezember 1941 gegen Hitler erfolgreich Widerstand leisten konnte und nicht aufgab, ist nicht nur der inoffiziellen materiellen Hilfe von jenseits des Atlantiks zu verdanken. Mit seinen Reden von 1940 hat Churchill ein Durchhaltevermögen im Volk geweckt, das offenbar nicht nur auf die Deutschen beschränkt war.

    Der Soziologe Helmut Schoeck beschrieb in seinem Buch „Die zwölf Irrtümer unseres Jahrhunderts“ aus dem Jahr 1985, was dem Zweiten Weltkrieg seine Dauer und Gestalt gab, nämlich „in allen Nationen die Verhaltensweisen, die Verlässlichkeit, die spontane Solidarität in jeder Kleingruppe im Krisenfall“. Und weiter: „Jedes Volk, unabhängig von Ausgangsmentalität und politischem System, in einem Weltkrieg zum Kampf gezwungen, bringt dann auch bis zum Sieg oder zur Niederlage allgemeine Charakterzüge und Einstellungen zum Vorschein, die wegen der Gleichheit der Anforderungen des Krieges überall ähnlich waren.“

    Die Lehre für die Gegenwart aber lautet: Keiner kann ernsthaft erwarten, dass eine vom Hedonismus geprägte Gesellschaft ihre Gegner mit überlegener Feuerkraft besiegen oder ihre finanziellen Schieflagen unter Beibehaltung ihrer Lebenseinstellung überwinden kann. Will sie überleben, wird sie den Hedonismus – zumindest zeitweise – ablegen müssen. Will sie dabei nicht in einen neuen Faschismus, Sozialismus oder, wie Großbritannien 1940 in eine andere Form des staatlichen Kollektivismus verfallen, wird sie sich, mangels Alternative, auf jene jahrtausendealte „Ideologie“ rückbesinnen müssen, die dem Westen geistige und materielle Kraft verliehen hat und aus dem allmählich individuelle Freiheit und Kapitalismus erwuchsen, und deren Ablehnung und Zurückdrängung erst den Raum für die genannten Ersatzreligionen schuf – das Christentum. Was wiederum nicht heißt, dass die alten Fehler der Kirchen wiederholt werden müssen.

  378. Das Ergebnis von pro NRW liegt weit über meiner Erwartung. Für eine Partei die es erst seit 2oder3 Jahren gibt, ist dieses Ergebnis gut.
    Und das obwohl sie bei Kundgebungen schwere Fehler gemacht haben.
    z.B.
    Den kapitalen Fehler, bei der Demo in Du-Marxloh mit der NPD zeitnah aufzutreten. Die Wirkung war eine Katastrophe Niemand in Deutschland wählt gern Braun.
    Mit hochgereckten Bibeln holt man keinen Hund hinter dem Ofen vor. Dafür gibt es die Partei Bibeltreuer Christen. PRO steht doch angeblich gegen einen Gottesstaat.
    Bei PRO hat auch niemand das Format und das Charisma eines Geert Wilders.
    PRO ist noch nicht flächendeckend durch Verbände vertreten, sonst läge der Schnitt bei glatt über 3,5 bis an 5%. Das wird den Parteien nicht entgehen. Der Kampf gegen PRO wird jetzt garantiert verstärkt. Auch mit der Lüge PRO sei tot.
    Pro NRW etabliert sich allmählich, mehr war nicht zu erwarten. Pro hat mehr als einen Achtungserfolg erzielt. Bis PRO den Weg in die Parlamente schafft, werden noch etwa 3-5 Jahre vergehen.
    Deutschland fehlt ein Wilders. Ein Mann der nicht gegen gegen alles mögliche ist. Sondern für etwas steht.
    Trotzdem: Jede Stimme für PRO ist ein Denkzettel für die etablierten Parteien.
    Nicht weglaufen oder aufgeben ist das Signal sondern weitermachen und daraus lernen.

  379. #493 Paula (09. Mai 2010 22:28)
    Auch nicht mit ner Sonnenblumen-Burka?
    ——————————————-

    Mit einer Burka aus Stahlblech würde ich vielleicht noch einmal drüber nachdenken! 😉
    Aber auch dann höchstens platonisch!

  380. Hilfsfonds gegen Spekulanten

    Merkel fordert 500-Milliarden-Stütze für den Euro

    Finanzminister Wolfgang Schäuble liegt nach einem allergischen Schock in einem Brüsseler Krankenhaus – und wird beim EU-Gipfel von Innenminister de Maiziére vertreten. Deutschland will dort ein gigantisches Rettungspaket durchsetzen – die Rede ist von bis zu 560 Milliarden Euro.

    Und ich weiß schon, wer das meiste, ich würde mal tippen 100-150 Milliarden davon bezahlen wird, so wie beim Griechenlandrettungspaket.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,693886,00.html

  381. #493 Paula (09. Mai 2010 22:28)

    Der Unterschied zwischen den Kühn-Rau-Steinbrück-Sozen und den Kraft-durch-Freude-Sozen ist der, dass die Sozen bis 2005 noch massig SteuergelderInnen für ihre sozialistischen Experimente verbraten konnten, damals hatten wir noch keinen Staatsbankrott!

    Hannelore Kraft durch Freude hingegen wird nicht viel fiskalische Ressourcen haben, die sie mit ihrer neuen DITIB-AußenministerIn wohl nun vorzugsweise den MohammedanerInnen in den Anus blasen wird, da wird die NRW-Steuerkartoffel dann doch unruhig werden!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  382. Falls hier jemand mitliest und einen Job im Ausland anzubieten hat oder in Bayern ( Vozugsweise fernab von München ) der darf mir gerne schreiben , ich muss hier weg !

  383. #498 EinSuchender

    Das sehe ich alles anders, die Erfolge waren ausgeblieben und 4 Jahre hier und 4 Jahre da das dauert alles zu lange unser Leben ist zu kurz für solche „Fortschritte“ und auf diese langsame Steigung.

    Entweder sind die Leute von dem Konzept überzeugt oder nicht, aber in NRW scheint da keine Spur von zu sein.

    Wenn wir ehrlich sind und bei der Aktualität und dem ganzen Trara um Pro-NRW bin ich bei dem Ergebnis schockiert, ich würde meinen, dass war sogar ihre beste und einzige Chance „berühmt“ zu werden, bei der nächsten Wahl wird der ganze Elan verloschen sein und ich würde sogar wetten, dass sie weniger bekommen als in diesem Jahr, vielleicht „halten“ sie sich auch, aber die große Steigung wird niemals eintreten.

  384. Jeder, der in einer NRW-Großstadt wohnt, sollte sich mal die Ergebnisse seiner Stadt im Detail angucken (meistens über die offizielle Homepage der jeweiligen Stadt zu erreichen). Denn er weiß, wo die Problemviertel liegen.

    Interessant ist auch, die Unterschiede zwischen den Vierteln im Rotweingürtel und moslemverseuchten Vierteln zu vergleichen.

    Hier mal ein paar Zweitstimmen-Ergebnisse aus Bonn von einigen (zumindestens Nachts) No-Go Areas. pro-NRW und als Vergleich die Moslempartei BIG:

    Wahlbezirk
    07 Tannenbusch (Moschee im Bau)
    pro NRW 3,26 %
    BIG 3,68 %

    26 Pennenfeld / Lannesdorf (König-Fahd-Akademie)
    pro NRW 2,91 %
    BIG 2,09 %

    27 Mehlem (hohe Einbruchszahlen)
    pro NRW 3,22 %
    BIG 2,90 %

    43 Duisdorf / Medinghoven (auch hohe Kriminalität)
    pro NRW 3,00 %
    BIG 1,38 %

    zum Vergleich ein Viertel im Rotweingürtel:
    16 Venusberg / Ippendorf
    pro NRW 1,34 %
    BIG 0,13 %

    In einigen Stimmbezirken haben die BIG-Moslems an die 10 % und ein mal sogar mehr erreicht! Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen! pro NRW hat der CDU so manche Wählerstimme abgeluchst, auf der anderen Seite dürfte die Kandidatur von BIG und den Piraten (die erfolgreicher als pro NRW abgeschnitten haben) der SPD geschadet haben.

  385. Ein Gruß aus Holstein an die tapferen Wahlkämpfer von ProNRW. Das Ergebnis ist vielleicht nicht wie erhofft, aber ein Achtungserfolg, der Zukunft hat.
    Ansonsten paßt zur Stimmung und Lage von Freiwild: die ist das Land der Vollidioten, jedenfalls für die, die der Musikstil nicht stört.http://www.youtube.com/watch?v=3MS9z90LmFs

  386. Reduzierung der Bundesländer? Das Problem dabei ist, rein ökonomisch zu denken. Kulturelle Identität, die Autonomie der Bundesländer mit ihrer Historie und Persönlichkeit geht im Kollektivismus verloren. Das ist doch genau der falsche Schritt.

  387. Den Wahlforschern von Infratest-Dimap zufolge haben die Christdemokraten gegenüber der letzten Wahl 830.000 Stimmen verloren. Den größten Batzen davon macht die Gruppe der Nichtwähler aus: 330.000 Menschen, die beim vergangenen Mal für die CDU gestimmt haben, sind dieses Mal gar nicht erst zur Wahl gegangen. 140.000 Wähler wanderten zur SPD ab.

    Tja, der CDU gehen ihre konservativen Stammwähler ans Lager der Nichtwähler verloren. Vieleicht merkt die CDU eiens Tages, dass sie mehr Wähler ans Nichtwählerlager verliert als sie mti ihrem Linksschwenk gewinnt!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,693885,00.html

  388. Meine Meinung zu dem Abend:
    „“Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ -Einstein

    Ich selbst hab nem Bekannten vorhin ne E-Mail geschrieben, spiegel meine Gefühlslage gut wieder:

    Christopher Hund

    Christopher Hund
    09.05.2010 um 22:34 Uhr
    Re: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche D…

    Ich wander echt aus aus NRW. xD DDR-Einheitsschule, noch mehr „Klima“schutz… und noch mehr wir haben alle lieb. Arrgh. Als ich denn heute die Fresse *sorry* vom Özdemir im Fernsehen gesehen hab und der meinte auf die Frage ob die Grünen die neuen FDP seien, sagte er, dass die Grünen keine „radikale und extremistische Partei wie die Linke oder die FDP sein“. Muss ja nicht jeder FDP-Fan sein, aber das Klientel dass sojemanden glaubt, dass die FDP z.B. „markradikal“ sei, das alle Wirtschaft per se schlecht ist, plus einige Zuwanderer aus fragwürdigen arabischen Richtungen plus der neue Ökofaschismus (der die Praktizität und Vernunft seit ca. 10 Jahren bereits verließ), naja diese Leute, die sind für den Untergang Europas verantwortlich.

    Die Hoffnung ist, dass die jetzt richtig richtig scheiße (also SO RICHTIG! :D) regieren und die Leute aufwachen und in 5 Jahren das Ruder mit einer im rechten Flügel erstarkten CDU wieder rumgerissen wird. Ich möchte eben gerne noch nachts durch Köln gehen können. Und es hat nichts mit den Menschen, den Türken, den Moscheen, dem Islam zutun, sondern das brandgefährliche ist, wie die Politik, selbst CDU/FDP damit umgehen. Wie wir darauf antworten. Das ist die große Bedrohung.

    Und Bildung. Bildung auch für deutsche. 🙂 Muss man ja fast so sagen. Naja, diese Einheitschule. Klingt doch schon faschistisch irgendwie. Ich wähle die SPD seit Jahren nicht mehr, weil es denen nur noch um Ideologie geht und nicht mehr um Vernunft.

    Und Familie ist wichtig. Mütter die zuhause bleiben wollen um anständige Menschen zu erziehen. Dann ist auch wieder etwas mehr Arbeit da. Die Sozialkassen erholen sich. Und dem Bevölkerungsrückgang wird entgegen gesteuert. Aber naja, das ist ja nach dem gleichgeschalteten Mainstream-Medien (der WDR vorne weg) alles „Autobahn!“. ;))

    So, jetzt hast du meinen Frust abbekommen, hoffe es war aber doch interessant zu lesen.

    Grüße

    Das hier kommt gleich noch in Twitter:
    „Auf ein beigen klebrigen Küchenzettel, mit einem dreiviertel Kaffeekranz, schrieb er in Eile: ‚Auswandern – eine Option. Zumindest eine Option. Zumindest raus aus NRW.'“ Die Sonne ging gerade auf.

    🙂 Wie lyrisch.

    JETZT geht’s mir besser. 🙂

    PS.:
    Mehr wunderbare Zitate von Albert Einstein:
    http://www.schneider-andre.net/zitate/albert-einstein-zitate

  389. Meine Meinung zu dem Abend:
    „“Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ -Einstein

    Ich selbst hab nem Bekannten vorhin ne E-Mail geschrieben, spiegel meine Gefühlslage gut wieder:
    Ich wander echt aus aus NRW. xD DDR-Einheitsschule, noch mehr „Klima“schutz… und noch mehr wir haben alle lieb. Arrgh. Als ich denn heute die Fresse *sorry* vom Özdemir im Fernsehen gesehen hab und der meinte auf die Frage ob die Grünen die neuen FDP seien, sagte er, dass die Grünen keine „radikale und extremistische Partei wie die Linke oder die FDP sein“. Muss ja nicht jeder FDP-Fan sein, aber das Klientel dass sojemanden glaubt, dass die FDP z.B. „markradikal“ sei, das alle Wirtschaft per se schlecht ist, plus einige Zuwanderer aus fragwürdigen arabischen Richtungen plus der neue Ökofaschismus (der die Praktizität und Vernunft seit ca. 10 Jahren bereits verließ), naja diese Leute, die sind für den Untergang Europas verantwortlich.

    Die Hoffnung ist, dass die jetzt richtig richtig scheiße (also SO RICHTIG! :D) regieren und die Leute aufwachen und in 5 Jahren das Ruder mit einer im rechten Flügel erstarkten CDU wieder rumgerissen wird. Ich möchte eben gerne noch nachts durch Köln gehen können. Und es hat nichts mit den Menschen, den Türken, den Moscheen, dem Islam zutun, sondern das brandgefährliche ist, wie die Politik, selbst CDU/FDP damit umgehen. Wie wir darauf antworten. Das ist die große Bedrohung.

    Und Bildung. Bildung auch für deutsche. 🙂 Muss man ja fast so sagen. Naja, diese Einheitschule. Klingt doch schon faschistisch irgendwie. Ich wähle die SPD seit Jahren nicht mehr, weil es denen nur noch um Ideologie geht und nicht mehr um Vernunft.

    Und Familie ist wichtig. Mütter die zuhause bleiben wollen um anständige Menschen zu erziehen. Dann ist auch wieder etwas mehr Arbeit da. Die Sozialkassen erholen sich. Und dem Bevölkerungsrückgang wird entgegen gesteuert. Aber naja, das ist ja nach dem gleichgeschalteten Mainstream-Medien (der WDR vorne weg) alles „Autobahn!“. ;))

    So, jetzt hast du meinen Frust abbekommen, hoffe es war aber doch interessant zu lesen.

    Grüße

    Das hier kommt gleich noch in Twitter:
    „Auf ein beigen klebrigen Küchenzettel, mit einem dreiviertel Kaffeekranz, schrieb er in Eile: ‚Auswandern – eine Option. Zumindest eine Option. Zumindest raus aus NRW.'“ Die Sonne ging gerade auf.

    🙂 Wie lyrisch.

    JETZT geht’s mir besser. 🙂

    PS.:
    Mehr wunderbare Zitate von Albert Einstein:
    http://www.schneider-andre.net/zitate/albert-einstein-zitate

  390. @PI-Team:
    Sorry mir ist da aus Versehen ein Name per copy&paste reingerutsch. Bitte diesen hier und den Kommentar Nr. 509 bitte so schnell wie euch möglich löschen. Besten Dank!

  391. Kann es sein, dass Pro nrw nicht in allen Wahlkreisen zugelassen bzw. angetreten ist?
    Angeblich gäbe es Wahlzettel, wo die und andere nicht draufstanden.

  392. Nun ich hatte mit ca 2,5% für Pro gerechnet.
    1,3% sind nun wirklich wenig.
    Für mich ein Zeichen das noch viel zu viele lezute in NRW Pennen.
    Ich überlege ernsthatft bei Pro Mitglied zu werden, die Bewegung braucht einfach mehr Unterstützung.
    JETZT ERST RECHT!

  393. Wer in Fußgängerzonen Bibeln in die Luft hält, sollte sich nicht wundern, wenn er nicht gewählt wird.

    Der heutige einzigartige Wert der abendländischen Zivilisation liegt darin, dass sie es als bisher einzige geschafft hat, sich von der Religion zu emanzipieren. Deshalb wäre es auch so schade um sie, sollte sie islamisiert werden.

    Hätte der Islam vor tausend Jahren in Europa das Christentum ersetzt, dann wäre bloß ein Unsinn gegen einen anderen ausgetauscht worden. Heute aber ist die Errungenschaft einer zivilen, nicht-religiösen Zivilisation bedroht.

    Diese Gefahr abzuwehren, sollte vor allem Aufgabe der Atheisten sein, denn gläubige Christen sind dabei nicht glaubwürdiger als Waschmittelvertreter, die auf ein Konkurrenz-Produkt schimpfen.

  394. Mutti ist in Moskau und bestaunt alte T-34, paradierende Russen, Amerikaner, Briten und Franzosen (Was wollten letztere denn da? Ich dachte, das wäre eine Parade der Sieger.), während Paladin Jürgen (auch Dank Muttis Führungsstil) die CDU zu neuen Niederungen führt. Die Grünen, die den Griechen nicht schnell genug Geld in den Allerwertesten blasen konnten, legen zu, CDU bekommt angeblich aus den gleichen Gründen einen Dämpfer, die SPD, die das Euro-Desaster mitzuverantworten hat, schaukelt ihre Eier. Das Schulsystem in NRW steht nun vor der Einführung des Bildungssozialismus (was Frau Kraft ja wurscht sein kann, da ihr Sohn nach dem was man so hört ja auf ein Privatgymnasium gehen soll), unter der grünen Fuchtel (gemeint ist die Partei, noch – NOCH – nicht die Farbe dieser „Friedesreligion“) können demnächst die kühnsten Multi-Kulti-Träume ausgelebt werden. Irgendjemand wird das schon zahlen; vermutlich die „Marktradiaklismusideologen“ (O-Ton Grüne, NRW).
    Also der CDU-„Linke“ (mit dem Laschet-Club) Rütti ist abgewählt worden, seine Wähler gingen zu den anderen linken Parteien, FDP blieb in etwa stabil. Wird die CDU jetzt noch weiter nach links rücken, um die Wähler zurück zu holen. Wird die CDU noch mehr Laschets aus dem Arsenal zaubern, um bei den Ausländern zu punkten. Ein Potential für eine „rechte“ (was auch immer das jetzt noch sein mag) Partei gibt es nicht. Zumindest der Wähler scheint nicht der Meinung zu sein, dass eine nötig wäre.

    Was beschweren wir uns? Es ist doch alles in Ordnung. Soviele Wähler können doch nicht irren. Und wir leben in einer demokratischen Ordnung.

    (Oder ist das alles ein Plan von Mutti, um die Übernahme des Multi-Kulti-Sozialismus endgültig an diesem großen Jahretag einzuleiten?)

  395. #505 Aufgewachter
    Die Zahlen sind echt interessant.
    Und wenn ich es mir so überlege hat pro gar nicht mal schlecht abgeschnitten. Wenn man an die Diffamierungskampagne in den Medien denkt und dass sie zum erstan mal angetreten sind gehts eigentlich.
    Aber ätzend ist echt, dass diese verblendeten Deutschen wieder mal die Islamgrünen und Türkeiroten gewählt haben. Es ist zum kotzen !

  396. Wer noch wach ist: PHOENIX einschalten! Für Rot-Grün reicht es vielleicht gar nicht. Es könnte sogar zu einer großen Koaliton oder zur absoluten Katastrophe Rot-Rot-Grün kommen! Bei einer großen Koalition vielleicht sogar mit einem MP Laschet. Der Albtraum nimmt kein Ende!

  397. #514 Wueterich

    Wäre nicht ein vernünftigerer Schritt die Pro etc. zu begraben 4-5 Jahre zu warten, wenn die konservativen Partein in den umliegenden Ländern punkten wie in Holland G.W. hoffentlich, sich hier die Zustände unter Rot-Rot-Grün verschlechtern und dann hier eine ganz neue frische Sache zu starten, welches imensen Zulauf hat sagen wir eine deutsche PVV?

    Sein wir mal ehrlich ich finde Pro prinzipiell sehr gut aber die stecken einfach in nem Sumpf aus Fehlern drin und darein würde ich nicht viel investieren, der Ruf ist versaut, der Elan ist draußen, eine neue Bewegung in paar Jahren die viel größer ist und unter einem anderen Namen fände ich effizienter.

  398. #518 Wir tun was (09. Mai 2010 22:53)

    Ja die Sache ist noch lange nicht gegessen. Das ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Du hast noch eine Kombi vergessen: Momentan reicht es in der ARD nur für Schwarz-grün! LOL

  399. #520 Alchemistz123 (09. Mai 2010 22:56)
    Stimme dir zu. Bei PRO ist die Luft raus. Der Ruf war einfach nie gut. Das kann man gegen den Orkan der Mainstream-Medien nie aufholen.
    Ich hab’s noch nie probiert, aber vielleicht bringt es auch was sich bei den großen etablierten Parteien zu engagieren.

  400. Das Volk hat entschieden. Das Programm von PRO NRW war leider auch viel zu „dünn“.

  401. #505 Aufgewachter

    Auch die JF hat interessantes Material:

    Düsseldorf I

    CDU 36,8 % (44,2 %)

    SPD 27,7 % (34,7 %)

    Grüne 14,8 % (7,1 %)

    FDP 10,1 % (8,9 %)

    Linke 5,2 % (0,8 %)

    Piraten 1,8 % (-)

    Pro NRW 0,8 % (-)

    REP 0,7 % (0,5 %)

    NPD 0,3 % (0,6 %)

    RENTNER 0,4 % (-)

    Duisburg III

    CDU 21,2 % (31,2 %)

    SPD 45,9 % (50,4 %)

    Grüne 8,9 % (4,7 %)

    FDP 3,5 % (3,4 %)

    Linke 10,1 % (2,0 %)

    Piraten 1,6 % (-)

    Pro NRW 3,8 % (-)

    REP 0,4 % (0,7 %)

    NPD 1,1 % (2,2 %)

    RENTNER 0,6 % (-)

    Gelsenkirchen I

    CDU 24,0 % (33,3 %)

    SPD 48,5 % (51,8 %)

    Grüne 7,4 % (3,5 %)

    FDP 3,7 % (3,5 %)

    Linke 6,8 % (1,1 %)

    Piraten 1,4 % (-)

    Pro NRW 4,3 % (-)

    REP 0,5 % (1,8 %)

    NPD 0,7 % (1,7 %)

    RENTNER 0,6 % (-)

    Düsseldorf mit großem Rotweingürtel und wenig MohammedanerInnen: Viel Linksgrün, wenig PRO NRW und in Gelsenkirchen und Duisburg der umgekehrte Fall!

    Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem!

  402. #521 Hayek
    Hab grade im Videotext von ARD gelesen, daß die Grünen, wenn die SPD will, auch kein Problem mit Rot-Rot-Grün hätten. Gute Nacht NRW! Die Grünen entscheiden über die Zukunft des bevölkerungsreichsten Bundeslandes.

  403. Dänemark und Holland haben Parteien, die im Ausland als „rechtsradikal“ verteufelt werden, denen aber lediglich die Verteidigung der westlichen Zivilisation vor Multikulti-Beliebigkeit und Islamisierung am Herzen liegt. Jene Zivilisation, die von wirklichen Rechtsradikalen bekanntlich als „dekadent“ verabscheut wird – unisono mit Hardcore-Museln.

    Solange es eine solche Partei in Deutschland nicht gibt, sind die Pro-Parteien wohl immer noch die besten. Nicht optimal, aber eben die relativ besten.

    Für einen Freund der westlichen Zivilisation kommen Dritte-Reich-Nachtrauerer, Amihasser und Israelfeinde wie die NPD nicht in die Tüte. Das gilt aber auch für die Etablierten, die sich Multikulti und Islamisierung auf die Fahnen geschrieben haben. Noch vor zwei, drei Jahren hätte ich CDU/CSU/FDP bescheinigt, gegen SPD/Grüne/Linke wenigstens das kleinere Übel zu sein. Mittlerweile kann ich selbst das nicht mehr. Die etablierten Parteien sind sich inzwischen sowas von einig darin, dass Multikulti, Islam, PoliticalCorrectness super Sachen sind, dass man bei Sprüchen zu diesen Themen nicht mehr sagen kann, ob sie von Grünen oder CDU-Leuten kommen. Manchmal hört man sogar von Grünen und SPD-Leuten vernünftigere Äußerungen als von CDU-Hanseln.

    Wer die individualistischen, humanistischen und aufklärerischen Werte des Abendlands sowie Denk- und Redefreiheit verteidigt sehen möchte und weder von PolCor-Schergen, Islamisierern und Multikulti-Aposteln noch von rechtsradikalen Beschwörern des „Volkskörpers“, dem sich der Einzelne unterzuordnen hat, was wissen will, der ist im Grunde politisch heimatlos, jedenfalls hierzulande. 🙁

  404. Ganz ruhig, Kinder. Ich wohne in NRW, und habe natürlich auch gewählt. Und ich kriege seit Stunden das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht. Ich bin keine Linke, a-ber: es wurde eine verfassungsfeindliche Partei (ja, lest das Grundgesetz) abgewählt, die dem Volk mehr schadet, als alle linken und rechten Parteien es je könnten! Wir wussten: es ging um das Schicksal des ganzen Landes! Um die Verhältnisse im Bundesrat, usw. So weit, so schön. Ich wäre aber auch nicht überrascht, wenn die christenfeindlichen Grünen morgen der antichristlichen Partei CDU ein Angebot machen würde.
    Bin gespannt.

  405. #477 AdvocatusDiaboli

    Gerade als Demokrat möchte ich keinen Bundesheini wie Köhler, sondern eine vierte Macht, die über allen Dingen steht. Wie ein richtiger Bayer schreiben Sie aber nicht.

  406. …ein Bekannter in NRW sagte mir vorhin auch, dass auf seinem Wahlzettel keine PRO-Partei darauf war.
    …hat er dann die Piraten gewählt.

  407. Die Rede von Beisicht ist gut. Ich kann den Kerl zwar irgendwie nicht leiden, aber ich muss ihm in allen Punkten zustimmen.
    Natürlich ist das Ergebnis unter den Erwartungen geblieben (auch ich tippte auf 2,5%), aber man muss realistisch bleiben.
    Fehlende Strukturen, Schweigespirale und/oder Medienhetze kann man nicht einfach ignorieren.

    ProNRW hat jetzt bis 2014 Zeit weitere Strukturen aufzubauen und Mittel und Wege zu finden um viele Bürger auf ihre Seite zu ziehen. Die ständig zunehmende Islamisierung wird ihnen dabei helfen.

    Wenn PRO den richtigen Weg geht, werden sie sich 2014 in NRW fest verankern. Dafür müssen Jugendliche angesprochen werden, denn diese kennen die „Probleme der Straße“ und sind in ihrem Wahlverhalten nicht so festgefahren. Auch wenn ich es ungern sage, aber die NPD in Ostdeutschland ist in dieser Hinsicht vorbildlich…

  408. „Die Botschaft ist klar. Der heutige Abend war ein zu Tränen rührendes, ergreifendes und herzzerreißendes Flehen des Wählers um Vergebung für den Fehler, den man im September bei der Bundestagswahl begangen hatte. Die Massen merkten, wie sehr sie den sozialistischen Staat, der für das Gemeinwohl und das Glück für das Große Ganze sorgt, mit ihrem reaktionären schwarz-gelben Flirt vergrämt hatten und wollten die Gelegenheit nutzen, um als Angebot zur Versöhnung den tiefstmöglichen Kotau vor dem hohen Big Government zu vollziehen.“

    http://bluthilde.wordpress.com/2010/05/09/nrw-wahl-fortschrittliche-krafte-triumphieren/

  409. #522 Hayek

    Wir müssen bedenken die Zeit ist unser Freund, wenn in Umland vorallem Holland die PVV in paar Jahren das Land alleine regiert und sich die Zustände dort bessern, werden wir Deutschen auch nach einer PVV schreihen und dann brauchen wir es nicht das einer in eine dunkle Ecke zeigt und sagt „da habt ihr doch was, es nennt sich Pro-…).
    Nein wir brauchen dann eine frische NEUE Bewegung., welche die „NEUEN“ Probleme verurteilen kann, heute geht es anscheinend den Deutschen viel zu gut.

    Es geht es den Deutschen einfach nicht schlimm genug, vorallem gibt es SEHR GROSSE regionale Unterschiede. Die Zustände werden sich verschlimmern, die muslimische Bevölkerung explodiert expotentiell, die deutsche Bevölkerung sinkt sogar und diese Extremen prallen aufeinander und führen „hoffentlich“ selbst für unser Zeitevrständnis sehr sehr schnell zu sehr großen Veränderungen, seien wir mal ehrlich die muslimische Bevölkerung braucht sich doch unter diesen Umständen gar nicht zu integrieren, sie steigen und wir sinken, in deren Augen müssten wir luftringend nach Verhandlungen suchen.

  410. #525 HomerJaySimpson (09. Mai 2010 23:04)
    Also mein Vater ist in der CDU. Und da war ich auch schon bei Stammtischen. Auf dem Land wird da Klartext geredet. Da wird niemand als Nazi beschimpft. Aber das ist oftmals nur ein Rentnerverein. Die Jugend fehlt leider total (ich selber hab ja auch kein Bock drauf). Viele Jugendliche gehen zu den Grünen. Da wird uns noch viel Ungemach drohen. Die wissen es alle besser. Anstatt sie mal ein bisschen auf die alten Hasen hören würden. Von denen kann man noch was Lernen. PRO hingegen war in einigen Großstädten dafür ganz gut. Duisburg IV 4,7%. Duisburg II ähnlich. Vielleicht geht bei der Partei doch noch was. Man braucht nur EINEN Sympathieträger an der Spitze und dann kann man abräumen. Hab aber ehrlich gesagt meine Zweifel ob PRO da die richtigen für sind.

  411. Ich bin mehr als enttäuscht von diesem Wahlergebnis.
    Was wollen uns die Wähler damit sagen?
    Multikulti Backpfeifen in der U-Bahn voll okay?
    Bildungstalfahrt mit Mach 2 – gewünscht?
    Alimentieren von Menschen, die z.T. nie hier gearbeitet haben und auch nirgendwo verfolgt sind – okay?
    Alahuakaba vom Lautsprecher des Minaretts erwünscht?
    Halal bis zum Kotzen – gewollt?
    Verschleiern der Identität – erwünscht?
    12 Kinder mit 4 Frauen, alle staatlich alimentiert – erwünscht?

    Das darf doch alles nicht wahr sein?!

    Wer wählt eigentlich als nächstes? RLP?

    Gibt’s da auch pro?

    Sonst wähle ich so rechts wie möglich.
    Von der CDU, wo ich früher Mitglied war, fühle ich mich nur noch verkackeiert.

    Dito von der FDP, die ich bei der letzten Bundestagwahl gewählt habe.
    „Leistung muss sich wieder lohnen“ Dass ich nicht lache!!!
    Wir gehören zum Mittelstand – und ziehen jetzt in eine kleinere Wohnung um, weil wir uns die große mit den ganzen Steuern nicht mehr leisten können. Schließlich müssen wir Griechenland retten,den Euro stützen, die neue Herrenrasse alimentieren, undundund. Da bleibt nix für die ALtersvorsorge oder das Sparbuch übrig. Ökosteuer von wegen Klimawandel.(Undundund. habe ich schon die Gehaltserhöhung beklagt, die sich unsere Volksverräter zubilligen -. in der Krise, Wenn es allen anderen schlecht geht?!)
    England – Verloren. Frankreich – verloren. Deutschland – verloren?
    Sorry, ich kann die Menschen verstehen, die nicht mehr wählen gehen. Mit Demokratie hat unser System doch schon lange nichts mehr zu tun. Warum also so tun, als ob und wählen gehen?

  412. Wenn auch diese Ohrfeige beim Bundeshosenanzug und ihrer Schwabbelpartei nicht ankommt, dann ist denen wirklich nicht mehr zu helfen. Rüttgers und Laschet kann eh keiner mehr helfen.

  413. #532 Alchemistz123 (09. Mai 2010 23:09)
    Ich weiß nicht ich bin mit Prognosen immer vorsichtig. Die Zeit läuft für uns höre ich oft. Aber wer soll islamkritische Parteien noch wählen, wenn die Muslime sich exponentiell vermehren? Die Muslime selber?

  414. Ich wette das gibt Schwar-Grün mit Laschet an der Spitze. Das wäre dann der Super-Gau.

  415. Ich brauche von Dir keinen Nachhilfeunterricht in Sachen Multi-Kulti-Viertel.

    Es geht hier nicht um Nachhilfeunterricht, sondern um unsere Standardsichtweise, Menschen würden sich ändern, wenn nur die Umstände schlimm genug sind.

    Das tun sie nicht. Köln ist in wenigen Jahren mehrheitlich islamisch. Da sollte man meinen, dass logischerweise immer mehr Leute aufwachen und pro-Köln von Jahr zu Jahr mehr Zulauf bekommt und der Widerstand immer größer wird.

    Scheinbar ist genau das Gegenteil der Fall. Die alten Leute sterben aus, wählen gar nicht mehr, resignieren. Die jungen Leute werden zum einen indoktriniert oder verbünden sich mit den coolen Türken. Die blonden Bitches finden Türken eh viel toller, weil das noch echte Männer sind.

    Von daher ist dieses Geschwätz um „Achtungserfolg“ und „auf diesem Ergebnis kann man aufbauen“ nichts weiter als bullshit. Selbst wenn die ersten Dhimmis in Scharen in KZs getrieben werden und pro-NRW als einzige Partei dagegen ist, wird sie bei 1,2% landen.

    PI ist eine Selbsttäuschung, wie ein Forum für eine total seltene Krankheit. Weil sich dort eben nur diese Leute treffen, denkt man, alle Menschen hätten diese Krankheit. Das ist aber nicht wahr.

    Hier treffen sich die 1,2% der Bevölkerung Deutschlands, die die Schnauze voll haben. Wir haben hier die Mehrheit, aber wenn wir nach draussen gehen, sind wir immer noch die verschwindend kleine Minderheit.

    Genau das hat dieses Wahlergebnis wieder gezeigt. Deutschland fährt volle Fahrt voraus gegen die Wand. Wer schlau ist, verlässt das Boot. Vom darüber philosophieren ändert sich nichts. Schon seit Jarhzehnten.

  416. #520 Alchemistz123

    Und du glaubst wirklich das in 5 Jahren eine neue Partei mit den selben Islamkritischen Punkten entstehen kann? Die dann nicht genauso wie PRONRW von den Medien, Gutmenschen und Musels zerhackt und als Rechtsradikal abgestempelt wird? Gott wie naiv kann man sein?! Von wegen PRONRW begraben, das Motto sollte eher heissen: Jetzt erst recht!
    Wenn wir weiterhin auf die Strasse gehen und die Menschen aufklären könnten es in 5 Jahren schon wieder ein Paar Prozent mehr sein.

    Sein wir mal ehrlich ich finde Pro prinzipiell sehr gut aber die stecken einfach in nem Sumpf aus Fehlern drin und darein würde ich nicht viel investieren, der Ruf ist versaut…

    Aha… soso… C*DU, SPD etc haben aber ne weisse Weste oder wie (Spendenaffäre, Steuergelder verschwenden)?

    Bald wird sich jeder Christ, jeder ethnische Deutsche, Schwule etc fragen müssen: Mann (kämpfen)? Oder Maus (untwerwerfen). Was wäre wohl deine Antwort?

  417. #538 Hayek

    Das wäre vielleicht sogar das Beste, was passieren könnte. In dem Fall haben sowohl Siebeke (Linkstrend stoppen) als auch Friedrich Merz Andeutungen gemacht, endlich eine neue Partei gründen zu wollen. Dann wäre die CDU in der Tat für etliche Mitglieder untragbar.

  418. Etwas von den ganz seltenen wertvollen Beiträgen hier
    -‚ #hands4ISRAEL, betreffs PI-Führerbunkermentalität … Ich nenne es borniertes, ignorantes und selbst meist passiv bleibendes Fixiertsein auf Parteien, die wie die Steilvorlagen-PROduzenten mit politischer big „Zampano“-Angeberei, parlamentarischen Illusionen, ausländischen Millionären und ebensolcher rassistischer Unterstützung spielen.
    – Ein erneutes Vaterlandsrettungs-Projekt, dem das Thema Gegen-Islamisierung nur emotionales Mittel zum Zweck ist.
    PI hat es direkt nach Haiders Tod in einem AUFRUF an die deutsche Nation“ verlauten lassen: Der
    Kampg gegen die Islamisierung hat hinter [ fremdenfeindlichen ; Anmk. des Verf.] der „Rettung des Vaterlandes“ zurüchzustehen . . .
    SOETWAS ist phantasievoll, hat schöpferisches Potential, im Gegensatz zur immer wiederholten Wahlkampfschlacht um STELLVERTRETER-SITZE mit Fußvolk als Träger und Wähler …:
    #198 Arent (09. Mai 2010 19:17)
    #175 inga (09. Mai 2010 19:10) Laut diesen Ergebnissen stört die Islamisierung kaum jemanden, in NRW zumindest. Sonst wäre so ein Ergebnis nicht zustande gekommen.

    Der Grösste Teil dürfte Pro NRW gar nicht kennen, Pro NRW hat nicht überall nen Erstkandidaten & die Stimmenaufsplittung in die ganzen kleineren Parteien tut den Rest. Um an den Medien vorbei die Leute zum wählen zu bringen muss man über Xenophobie von Imamen, Frauenrechte, Milli Görüs, Graue Wölfe reden. Mit Kollegen, Freunden. Man muss in Parteien eintreten & Diskussionsrunden veranstalten und über diese Diskussionsrunden reden. Die Politically incorrect Gruppen könnten sich auf die verschiedenen Parteien verteilen & sich gegenseitig die Bälle zuschieben, ja sogar Parteiübergreifende Veranstaltungen machen, Mina Ahadi, Abdel Hamad, Broder einladen 😛
    Grüsse,…
    Mehr: kritik@joker.ms

  419. @ #540 killerbee

    Hier treffen sich die 1,2% der Bevölkerung Deutschlands, die die Schnauze voll haben.

    Wir sind hier wohl eher 0,05% der Bevölkerung, die hier die Schnauze voll haben, zumal hier ja auch Schweizer und Österreicher mitlesen.

  420. Am Ende werden die von Schröders Regierung eingebürgerte Türken die Wahl entscheiden.. Genauso wie diese Stoiber verhindert haben.

  421. #536 Hayek

    Wir werden selbst in Zukunft nach wie vor die große Mehrheit bilden, aber wir brauchen es einfach, dass in jeder Ortschaft nicht ein Musel wohnt sondern eine Horde, welche die Gegend aufmischt.
    Betrachten wir doch mal die Handlungsbereichtschaft der Länder und deren Anteil an Museln, Holland ganz vorne, Dänemark, Belgien etc. Selbst in Frankreich und England tut sich nach meinem Verständnis mehr.
    Wenn es kein Problem gibt, können keine Gruppen mit der Lösung kommen und nem Slogan wie „Gegen Islamisierung“, da interessiert die Leute doch nicht der eine Türke den sie im Dorf treffen und ihn nett begrüßen, sondern eher Steuern, Prinzipien etc.

    Wenn aber in deren Ortschaft eine Musel Horde die Gegend aufmischt, der Muezin schallt, Metzgerein zerstört werden, Polizeiwagen angegriffen etc und die Einheimischen ANgst haben auf die Straße zu gehen, erst dann werden sie größeren Handlungsbedarf zeigen und WENN DANN eine Partei ankommt welche dafür eine Lösung anbietet dann wird diese auch massenhaft Zuwachs bekommen.

    Genauso ging es auch der PVV in Holland, ps ich würde jedem Gutmensch mal empfehlen durch Rotterdam zu spazieren 😉

  422. #518 Wir tun was (09. Mai 2010 22:53)
    Ein MP Laschet, oder ein Vize, was für ein Treppenwitz.
    Dazu Lehmann 2.0 und alles weitere.
    Pro NRW kann bestimmt Zulauf bekommen bei den nächsten (Neu)Wahlen…..

  423. #534 Hayek
    Mit den Etablierten bin ich durch.
    Was mich auch ärgert, dass die neue SED es nicht mit den Religionen hält wie in der DDR, da hatte keine Religion nen leichtes Leben, das wäre wenigstens ein kleiner Trost.

    Stattdessen wird Kirchenbashing betrieben und den Musels ohne Ende Zucker in den Arsch geblasen.

  424. Also momentan ist wieder Gleichstand. Alles wurde ausgezählt außer Köln! Müssen die erst noch die PRO-Stimmen verschwinden lassen oder was?

  425. Wer glaubt, die Islamisierung ließe sich hierzulande durch Wahlen aufhalten, ist entweder dumm oder naiv und jetzt evtl. sogar frustriert.

    Es geht nur über dauerhafte Aufklärung und die Multiplikation der Aufklrung innerhalb der bestehenden Strukturen. Alternativ durch Bürgerkrieg.

  426. OT

    So brutal geht’s an den Schulen zu

    SCHLÄGE, DROHUNGEN, SEXUELLE ÜBERGRIFFE
    An Hamburgs Schulen fliegen immer häufiger die Fäuste. Um 34 Prozent sind die verübten Straftaten an Hamburgs Schulen gestiegen.

    VON SIMONE PAULS

    Seit zwei Jahren müssen die Lehreinrichtungen Gewaltfälle der Schulbehörde melden – und die Brutalität ist im Vergleich zum Vorjahr enorm gestiegen. Ein Drittel mehr Taten wurden gemeldet, so das Ergebnis einer SPD-Anfrage an den Senat.

    „Die registrierte Gewalt an unseren Schulen nimmt dramatisch zu. Gleichwohl müssen wir weiter von einem relevanten Dunkelfeld ausgehen“, sagt Andreas Dressel, innenpolitischer Sprecher der SPD und Mitinitiator der Anfrage.

    484 Straftaten hat es von April 2009 bis März 2010 gegeben, im Vorjahreszeitraum waren es noch 361 – ein Plus von 34 Prozent. Andreas Dressel glaubt, dass die Hälfte der neuen Fälle auf vermehrte Meldungen zurückgehen, die andere Hälfte auf mehr Straftaten. Die Ergebnisse:

    – Mehr schwere Straftaten: Meldungen der „Kategorie eins“ betreffen Sexual- und Raubstraftaten, gefährliche Körperverletzungen, Waffen und Drogendelikte. Hier gab es 180 Fälle – ein Anstieg von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

    – Mehr einfache Straftaten: Bei Straftaten wie Sachbeschädigung, Beleidigung und einfacher Körperverletzung gab es 304 Meldungen, ein Plus von 30 Prozent.

    – Mehr Amokdrohungen: 69 Mal gab es schwere Drohungen, im Vorjahreszeitraum waren es 44 Fälle. Die Zunahme könnte sich allerdings durch Trittbrettfahrer nach dem Amoklauf von Winnenden erklären.

    – Mehr betroffene Schulen: 173 Schulen meldeten Fälle von Gewalt – zuvor waren es 138 Schulen. Die häufigsten Meldungen pro Schule: 18. Welche Schulen und welche Stadtteile betroffen sind, benennt die Behörde nicht. Damit sollen Stigmatisierungen von Schulen und Stadtteilen vermieden werden.

    Die SPD kritisiert, dass die Schulbehörde betroffene Gebiete nicht nennt. „Auch die Kriminalstatistik weist Stadtteildaten aus. Wir brauchen Transparenz, um Gewalt zu bekämpfen und ihr vorzubeugen“, so Dressel. Alle gemeldeten Vorfälle zogen polizeiliche Ermittlungen nach sich. Aber auch darüber, zu welchen Konsequenzen dies für die Täter geführt hat, schweigt die Behörde.

    http://tiny.cc/90xyl

  427. Zum NRW-Endergebnis fehlen noch die Zahlen aus Köln, Wuppertal und Dortmund. Traditionell wird es dort mehr SPD-Stimmen geben. Eventuell Verschiebungen durch Linke, Grüne (Köln) und Pro. Es sieht aber m. E. echer nach einer knappen rot-grünen Mehrheit aus.

  428. #541 Antimusel

    So pervers du es auch finden magst vor dem heutigen Tag würde ich auch Pro wählen, jetzt würde ich sogar Grün oder Links wählen, vielleicht sogar diese Musel Partei, besser die direkte Konfrontation als gar nicht du kannst nicht durch die Straßen laufen und die Leute „aufklären“. wenn sie doch keine Probleme haben.

  429. #549 Alchemistz123 (09. Mai 2010 23:25)
    Wir werden selbst in Zukunft nach wie vor die große Mehrheit bilden, aber wir brauchen es einfach, dass in jeder Ortschaft nicht ein Musel wohnt sondern eine Horde, welche die Gegend aufmischt.

    Das ist ne schöne Theorie, aber in der Praxis ist es so, dass da wo die meisten Musels wohnen (in den Großstädten), die Linken am Stärksten sind. Die Leute auf dem Land wählen sowieso rechts, da braucht man nicht auch noch Musels.

  430. #541 Antimusel (09. Mai 2010 23:20)
    #520 Alchemistz123

    Und du glaubst wirklich das in 5 Jahren eine neue Partei mit den selben Islamkritischen Punkten entstehen kann?

    Den Geburtsfehler von Pro hat Beisicht in der JF treffend beschrieben:

    JF: Pro Köln ist also keine Anti-Moscheebau-Bürgerinitiative, sondern ein rechtes Parteiprojekt, das nur in diesem Gewand daherkommt?

    Beisicht: So könnte man sagen. Das Thema Islamisierung drückt die Menschen und es liegt uns politisch nahe, also haben wir es uns ausgesucht.

    „Wir sind die Stimme der Bürger“

    Pro war noch nie „islamkritisch“, zumindest ist mir nichts davon bekannt, sondern hat versucht eine Stimmung zu nutzen. Diese Stimmung ist wirklich vorhanden, nur fehlt den Wanderpredigern von Pro die Authenzität und die Professionalität, wenn ich von dem selbstmitleidigen Gejammer mal absehe, aber das können die Mohammedaner besser.

    Trotzdem wäre es Pro zu wünschen, dass sie in den Genuss der Wahlkampfkostenerstattung kommen um sich ein Stativ zu kaufen.

  431. Es wird wohl für Rot-grün reichen wenn sie in Köln voll „richtig“ ausgezählt haben. Aber dann haben sie im Parlament eine Punktlandung. Jeder einzelne Abweichler kann dann die Regierung sprengen. Das wird sicher todlustig =)

  432. #556 Alchemistz123 (09. Mai 2010 23:30)
    Habe ich jetzt nicht verstanden. Was bringt es, Grün oder Links zu wählen?

  433. #557 Hayek

    Das war auch mal ein Punkt an dem ich gestutzt habe, aber man sollte in dem Fall keine Parallelen zwischen Muselanteil und Wahlverhalten suchen, sondern eher die konservativen Menschen auf dem Land und die Hartz4 Schicht in allen Problembezirken, wie ich gesagt habe erst gucken die Leute aufs Geld etc, erst wenn WIRKLICH DIE SICHERHEIT darunter leidet, werden die Leute sich radikal ändern.

    Aber das wichtigste sind nach wie vor Symbole für uns Menschen, wir brauchen halt Bilder wie eine Stadt mit nem hohen Musel-Anteil vergewaltigt wird oder in Flammen steht etc. damit wir überhaupt auf das Problem aufmerksam werden, im Klartext brauchen wir Märtyrer und einige von uns „müssen sich dafür opfern“.

  434. #560 Hayek (09. Mai 2010 23:35)
    Vor allem, wenn man sieht, dass demnächst in NRW (eigentlich schon lange) nichts mehr zu verteilen ist. Man braucht nur mal einen Blick auf mittel- und langfristige Pensions- und ähnliche Zahlungsverpflichtungen (im grunde alles Schulden) zu werfen.

  435. #558 Felicitas (09. Mai 2010 23:35)

    Das haben die Politiker jetzt von ihrer Hetze gegen „den Markt“ und „die Spekulaten“. Ist doch kein Wunder, dass nun niemand mehr den PIIGS Geld leihen will. Aber das Dummvolk wollte diese Ammenmärchen hören. Jetzt darf es den PIIGS eben selber Geld leihen. Das niemals zurückgezahlt werden wird, das nur nebenbei gesagt. Ich hab da null Mitleid.

  436. Wer den Untergang des christlichen Abendlandes begründet haben will – hier ist der Fluch:

    #515 Fluchbegleiter (09. Mai 2010 22:52)

    Wer in Fußgängerzonen Bibeln in die Luft hält, sollte sich nicht wundern, wenn er nicht gewählt wird.

    Der heutige einzigartige Wert der abendländischen Zivilisation liegt darin, dass sie es als bisher einzige geschafft hat, sich von der Religion zu emanzipieren. Deshalb wäre es auch so schade um sie, sollte sie islamisiert werden.

    Hätte der Islam vor tausend Jahren in Europa das Christentum ersetzt, dann wäre bloß ein Unsinn gegen einen anderen ausgetauscht worden. Heute aber ist die Errungenschaft einer zivilen, nicht-religiösen Zivilisation bedroht.

    Diese Gefahr abzuwehren, sollte vor allem Aufgabe der Atheisten sein, denn gläubige Christen sind dabei nicht glaubwürdiger als Waschmittelvertreter, die auf ein Konkurrenz-Produkt schimpfen.

  437. und nächstes mal heisst es,rot-grün abgewählt.,dann ist wieder schwarz-gelb vorne.dann wieder rot-grün…schwarz-gelb….

  438. Daß die Piratenpartei deutlich besser als proNRW abgeschnitten hat, ist sehr enttäuschend und zeigt, daß dieses Bundesland den Islamismus will.

    Was für Narren!

  439. Es ist nicht schwer, den proislam-Steilvorlage-PROduzenten einen Erfolg zuzubilligen, die sie unter widrigen Umständen, mit viel ausländischem Geld, eigenem Fleiß, Opfertum und (indirekter)massenmedialer SSchwarzer-Peter-WERBUNG bekommen haben, – um den Preis einer sehr weiter getriebenen, parteiorientierten BLOCKIERUNG der notwendigen Aufklärung und der Mobilisierung schon aufgeklärter Islamgegner und Verteidiger der Freiheit selber ! :

    Ansonsten kann ich hier fast nur PIler befangen in Parteiwerbung platter und selbst passivisierender Art feststellen, – wie die
    PRO-emails an mich.
    WER hat denen denn wohl meine @Adresse gegeben ?!

    Ich bin nicht pingelig und würde das nicht vorwerfen, wenn nich durch PI-admins die Inhalte PRO-duziert würden, bzw. schon oft entsprechend kritische Erklärungen gegen diese SACKGASSEN-Strategie der PROpartei wegzensiert würden. . . .

    Das Outing zu einer Partei, die zumindest zum Teil von Funktionären geführt wird, die sich nie von ihrer faschistischen oder ausländerfeindlichen „Verghangenheit“ distanziert haben, wie Beisicht, Rouhs und Co. , nie von ihren ausländerfeindlichen Anstiftungen im Umfeld oder bei NPD oder DVU-Zeitungen bzw. bei der extremistischen LIGA FÜR VOLK UND HEIMAT oder ähnliches.
    In diesen 90er Jahren brannten ein Dutzend Häuser, weil die nationalistischen Vollstrecker die Gedanken der Schreibtischtäter aufgenommen hatten …

    Warum sollte man solch einer Steilvorlagen-PROduktions-Organisation also vertrauen ? Weil Sie von 10 Dingen schreiben, von denen ich 5 oder 7 richtig finde ?!? Nee, Leute. Mit Speck fängt man Mäuse …

    PI-news hilft mit auf die angedeutete Weise bei den ehrlichen Mitgliedern und Islamkritikern ein schlecht unbegründetes Vertrauen aufzubauen, die gefährlichen Hintergründe zuzukleistern, und insbesondere die Kritik an dem großmäuligen Konfrontationskonzept inklusive Einladung ausländischer rassisten und Separatisten der PROnrw zu ignorieren, das auf viel Geld gestützt und Mitgliederverschleiß, wohl im Glauben, geduldige Überzeugungs- und unauffälligere Kleinarbeit überspringen zu können, vor allem eins
    PROduziert hat :

    Mit den „Antiislamkrongressen“ von Köln und GE bzw. dem „Sternmarsch auf die Duisburger Moschee“ eine gigantische Steilvorlage für Massenmedien und die Düsseldorfer CDU-Staatskanzlei nach der anderen, also für die PROislamisierer die notwendige Kulisse. –
    – In Wechselwirkung wohlkalkuliert zumindest von der anderen Seite eine Strategie der Spannung, mit der man die notwendige Debatte unterdrücken kann.
    Und das geht nur mit einem Sparrings-Partner, der die dazu notwendige Polarisierung mit ensprechenden Auftritten mitmacht bzw. vorlegt.

    Das ist Beisicht und Rouhs „PRO-NRW“, die Mitverhinderer der öffentlichen islamkritischen Debatte, nach dem Motto „alles sind die LINKen schuld“, obwohl das in vielen „Einzelfällen“ von (ex-)engagierten Grünen oder einem Teil der Antifaschisten gar nicht stimmt, was auch an PI-Veröffentlichungen längst sichtbar war.

    Wer keine große Partei wählen will, zB. weil teile der CDU dieses Schmierenschauspiel mit den Moscheen verstärkt angeschoben hat, dem bleiben als Christ, Umwelt- und Familienfreund, Tierfreund, Finanzpolitikkritiker usw. noch genug andere, demokratische Kleinparteien, zum Teil islamkrtisch durch deren klar christliches Profil.
    AUßERDEM IST WÄHLEN ZUR ABWEHR DES ISLAM UND EINER REIHE ANDERER WICHTIGER DINGE, SOWIE SO NICHT ENTSCHEIDEND und auch jetzt nicht das Dringendste, liebe Tastaturisten !
    -> kritik@joker.ms

  440. #563 Alchemistz123 (09. Mai 2010 23:39)
    Ich denke du hast recht. Viele Hartzler sind anti-islamisch eingestellt. Oder um es präziser auszudrücken: glatt ausländerfeindlich. Aber die Hartzler wollen als erstes eine Partei, die ihnen das Blaue vom Himmel verspricht. Also wählen sie die Sozialisten der Linkspartei. Viele Hartzler würden natürlich am gernsten Nationalsozialisten wählen. In vielen Wahlkreisen ist die NDP stärker als PRO. Das ist schon bedauerlich.

  441. Genau, was ich immer sagte: Es geht den Bundesdeutschen noch viel zu gut. Jeden tag müssen deutsche von Musels ausgeraubt, gemordet, zusammengetreten werden, denn an jedem zweiten Tag wie bisher ist es offenbar zu wenig, ja das Volk will mehr! Das beweist die bolschewistische Mehrheit bei dieser Wahl.
    Ich kann nur sagen: Bin ich froh, daß ich aus diesem Dreckstaat seit 6 Jahren weg bin!
    Viel Spaß noch, ich schaue mir das alles mit Freude von außen an! Dafür, daß rechnerisch noch drei Wahlen bleiben, bis die Autochtonen die Mehrheit verloren haben, hat die blöde Masse echt nix geschnallt!

  442. zB. mal Düren 2: Rotwein trinkt hier keiner (ausser die Penner am Bahnhofspark), dafür gibts ein riesen Mohammedanergürtel bis in die Innenstadt…

    CDU 41,1 53,6 -12,5
    SPD 28,8 29,4 -0,6
    GRÜNE 10,4 4,8 +5,6
    FDP 7,6 6,6 +1,0
    SED 5,8 1,0 +4,8

    Piraten 1,3
    ProNRW 0,9

    ich tippe mal rund 10% CDU-Wähler´05 sind zur SPD gewechselt! … und sogar MEHR als 10% von den SPD-Wählern´05 zu SED/Grüne !

    ergo: 20%iger Linksrutsch!!!

    wollt ihr den totalen Islam…? wollt ihr euer Hartz4 mit noch mehr Mohammedanern teilen…?

    JAAAAAA!

  443. ich glaube nicht an dieses ergebnis.sitzen doch nur linke bei der stimmauszählung.
    1+1=2

  444. #572 unrein (09. Mai 2010 23:45)
    Euer Wahlergebnis geht ja noch. Da hat er Pöbel noch nicht das sagen. Und das trotz der Verluste. Respekt.

    Köln hat immer noch nicht ausgezählt. Was machen die da? Ich trau diesen Gangstern nicht über den Weg. Gute Nacht

  445. #566 Alster (09. Mai 2010 23:41)
    Wer in Fußgängerzonen Bibeln in die Luft hält, sollte sich nicht wundern, wenn er nicht gewählt wird.

    —————————-

    dies ist ein gutes beispiel dafür, weshalb
    PRO z.b. für jugendliche nicht interessant
    bzw. eher abstossend wirkt.

    solch einen fehler würde geert wilders nie
    machen.

    sowas wirkt verstaubt und spiessig!

    der faschislam mus mit modernen mitteln
    bekämpft werden. und mit integrationsfiguren,
    mit denen sich „jung“wähler identifizieren
    können.

    also für mich als ausländer ist dieses
    wahlergebnis nicht besonders überraschend.
    @ r2d2
    schlaf mal darüber!

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM MUSS ZERSCHLAGEN WERDEN

  446. Manchmal frage ich mich, ob es nicht einfach genügen würde, publik zu machen, daß die Hartz-IV-Sätze höher ausfallen könnten, wenn die Einwanderung in die Sozialsysteme nicht wäre.

  447. Mann, wie geil ist das denn??? 😯

    Fanatischer Muselfucker bricht mit dem Islamfaschismus! 🙂

    «Ich provozierte sie bis aufs Blut. Bis sie mich aus der Moschee verbannten. Drei Tage später (…) machte es bei mir plötzlich klick. Ich stellte den Islam in Frage und fand den Koran nur noch gefährlich. (…)
    Tags darauf, so Ali, warf er seine schwarzen Kleider in den Müll, schloss seine Islam-Bücher in einen Schrank und rasierte seinen Bart.
    «Anfänglich plagten mich übelste Albträume. (…) Nach zwei Wochen war der Spuk vorbei. Eine Wahnsinnslast fiel von mir: die Angst, beim kleinsten Verstoss gegen die Gesetze Mohammeds in der Hölle zu landen.»

    Noch heute leidet Ali an den Folgen der Gehirnwäsche. Darum begab er sich vor einem Jahr freiwillig in psychiatrische Behandlung.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/al-kaida-anhaenger-lehrten-mich-den-hass-146456

    Wieder ein Bombenleger weniger! 😈

  448. anhand des ergebnisses der grünen kann man sehen wieviel drogenopfer wählen dürfen.

  449. #451 Eurabier (09. Mai 2010 22:00) #444 r2d2 (09. Mai 2010 21:53)

    Dann muss aber Wulff das VW-Werk nach NRW abtreten, vielleicht bekommt er im Gegenzug ein paar Moscheen!
    @@@

    Danke, was für ein wundervoller Satz, geradezu Pullitzerpreisverdächtig.
    Angenehme Nacht, wünsche ich .

  450. klüngel und korruption bei der stimmauszählung in köln.
    was dauert das so lange mit der stimmauszählung? bestimmt viele migranten bei der stimmauszählung dabei.

    ey was ey kommt nach eins? drei oda funf?

  451. hallo
    Wieder so ein grauenhafter tag.
    Mir kann man nicht erzählen das die PRO-NRW
    so wenig %te bekommen hat.
    Wenn die Leute auch mal zur Wahl gehen würden die hier oder in anderen Foren sind,würde es ganz anders aussehen.
    Also,nicht nur schwadronieren,sondern Aktiv mitmachen.
    Bei dieser geringen Wahlbeteiligung hätte es PRO-NRW eigentlich schaffen müssen-ja,ja wenn auch alle wählen würden.
    Auf bessere Ergebnisse
    Grüße aus HH

  452. #574 Hayek (09. Mai 2010 23:52)

    Köln hat immer noch nicht ausgezählt.

    ich vermute mal die DITIB ist noch nicht mit dem Ergebnis einverstanden…

  453. Köln wird noch mal ausgezählt, Wahlbezirke, dann gegen 0.30 Uhr soll das Endergebnis kommen (WDR)

  454. In vielen Kommunen hat Pro NRW die meisten Zweitstimmen der „Anderen“. Da müssen die Ströme und Bewegungen analysiert werden.

    Sehr interessant !

  455. #586 johannwi (10. Mai 2010 00:09)

    In der Moscheestadt wird „nochmal“ ausgezählt, hm!

  456. @ Killerbee

    Es geht hier nicht um Nachhilfeunterricht, sondern um unsere Standardsichtweise, Menschen würden sich ändern, wenn nur die Umstände schlimm genug sind.

    Das tun sie. Man darf sich nicht davon täuschen lassen, dass in Multi-Kulti-Vierteln manchen noch grün wählen, denn das sind entweder die extrem ideologischen Typen oder aber selbst Migranten. Der Rest zieht weg (spätestens wenn die Kinder in die Schule kommen) und wählt dann eben in einem anderen Bezirk.

    Köln ist in wenigen Jahren mehrheitlich islamisch. Der Rest ist schon längst aus dieser Stadt getürmt. In Köln wollte ich nicht mal tot überm Zaun hängen. Nicht nur wegen des Islam, sondern auch wegen Schramma und Co und dieser ganzen bizarren Eierlikör-/Bakschisch-Fraktion.

    Die blonden Bitches finden Türken eh viel toller, weil das noch echte Männer sind.

    Pardon, aber das ist klischeehafter Bullquark. Klar, es gibt solche Tussies, aber der Normalfall ist das weiß Gott nicht. Und dass diese „Ey du alte Fotze“ „echte Männer“ sein sollen, ist so bizarr, dass sich eigentlich jede Antwort darauf erübrigt.

    Ich glaube, wenn ich so drauf wäre wie Du, dann hätte ich mich schon längst vor den nächsten Zug geschmissen. Was hast Du eigentlich erwartet? Dass ProNRW den neuen Ministerpräsidenten stellt? Wenn diese Welt in Deinen Augen so schrecklich ist: ändere was. Aber erzähle nicht anderen immerzu, was sie tun sollen. Das ist ja wie bei den Grünen.

    Die meisten Leute entscheiden doch nach aktuellen Prioritäten, also sehen durchaus die Muselmanisierung, wählen dann aber, weil ihnen das Thema G8 oder ähnliches im Moment noch wichtiger ist. Das heißt aber nicht, dass die blind für die Probleme sind. Viele hält auch die 5 %-Hürde davon ab, kleinere Parteien zu wählen. Mal ehrlich: ProNRW kann nicht viel ausrichten, weil mit denen sowieso keiner koaliert. Die könnten höchstens den Königsmörder abgeben, so wie jetzt mit dem Sturz von Rüttgers.

    Dazu kommt, dass ProNRW manchmal in der Tat einen komischen Eindruck macht. Und solche Sachen wie hochgehaltene Bibeln schrecken schon mal sämtliche Atheisten ab. Das ist ein grundsätzliches Problem in Deutschland, was sich von Geert Wilders fundamental unterscheidet: Wilders versucht, alle islamkritischen Gruppierungen mit ins Boot zu holen, egal ob Atheisten, Christen, Ex-Moslems, Schwule, Emanzen usw. Während man bei ProNRW eher das Gefühl hat, die definieren sich durch Ausgrenzung. Und wer sich durch Ausgrenzung definiert, reduziert sich eben auf wenige Leute, die exakt dem „Beuteschema“ entsprechen. Und das sind dann am Ende eben ziemlich wenige, besonders wenn man bedenkt, dass die Leute eben auch noch von anderen Themen als Islamisierung und Moscheebau angetrieben werden.

    Man muss sich mal auf die realen Fakten konzentrieren. Das ist ja hier nicht die große „Wünsch-Dir-Was“-Sendung. Es ist normal, dass Leute die Parteien wählen, die das thematisieren, was den Leuten eben am meisten auf den Nägeln brennt, also am Aktuellsten, und wo sie ihre „Peer-Group“ finden bzw. vermuten. Und da haben die Leute meist ein ganzes Bündel an Themen, von denen vielleicht EINES die Islamisierung ist.

  457. #583 kla (10. Mai 2010 00:06)
    es gibt auch leute, die mit Zähnknirschen das letzte Mal CDU gewählt haben, mein Bruder und andere z. B. Pro NRW war eine Möglichkeit im Gespräch mit ihnen, aber jeder hatte eben nur eine Zweitstimme….
    Das muß man einrechnen, und die Tatsache, dass Pro NRW kaum in der Fläche präsent sein konnte, und die anderen Widrigkeiten, dann gibt es noch reichlich Wählerpotential.
    Allerdings braucht Pro dann auch noch andere Köpfe

  458. Tja das wars dann wohl 2015 ist das hier ein islamisches Kalifat.

    Als erstes wird die Visa Freiheit kommen und NRW wird dann die erste Aufschlagadresse sein.

    GAME OVER in Sachen „politische Auseinandersetzung“ jetzt geht es auf anderer Ebene weiter.

  459. Schon sehr eigenartig:
    – _Ganz_ NRW ist ausgezählt,
    – nur Köln I bis VII fehlen. 🙁

  460. #591 ComebAck (10. Mai 2010 00:13)
    Hast du wirklich etwas anderes heute erwartet?
    Pro muß erst noch bekannter werden, dann können die Wähler zumindest ihren Protest und ihre Wut dort abladen, Alles andere kommt dann von alleine.

  461. Tja…laut Wählerwanderungsstatistik verliert die CDU
    die meisten wähler…Richtung Nichtwähler !
    .
    .
    Die Wertekonservativen und die Christen fühlten sich wohl nicht mehr dort , bei der Union , vertreten !
    Bei den anderen , von denen man erwarten konnte ,daß sie in den Landtag kommen ,noch weniger !

    Also ..Nichtwählen
    ………hätte man die Antriislamische Karte gewagt zu spielen ,hätte das anders ausgesehen !

    Verpasste Chance für die gesamte Union und Schwarz Gelb !

  462. Was machen die in Köln? Das ist doch eine Islamisten- und Schwulen-Hochburg?

    Da ist das Ergebnis doch klar.

  463. Komisch, wieviel merkwürdige Kommentatoren heute hier unterwegs sind.
    Naja, wenn ich Sozi wär … und ansehen müsste wie meine Partei -bezogen aus das desaströse Ergebnis der letzten Landtagswahl .. nun schon wieder ein paar Prozent verloren hat- wäre ich auch gefrustet lol

  464. Wer wettet gegen mich?

    Bei Schlägerei in Lübeck trat Augapfel aus der Augenhöhle eines Beteiligten
    Am Lübecker ZOB kam es am Samstagabend zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen einem 19-jährigen Mann und einer bisher unbekannten Person.

    Bei dieser Schlägerei wurde der 19-jährige Mann durch eine Kopfnuss und nicht eindeutig nachweisbaren weiteren Schlägen so schwer verletzt, dass er mehrere Knochenbrüche im Gesicht davontrug und ein Augapfel aus der Augenhöhle austrat.

    Der Mann wurde im Krankenhaus sofort operiert und verliert eventuell sein Augenlicht.

  465. Hallo Leute.
    Schon bei f&f geschrieben:
    Schulden 1.6 Billomen.
    Neuverschuldung: 80 Milliarden
    Griechenland: 20-30 Milliarden
    Wer nun, unter den obwaltenden Umständen D. regiert, ist doch wirklich scheissegal.

  466. Warum haben die Deppen von der CDU letzte Woche noch den Griechen die Milliarden zugesagt. Hättens doch dem Volk die Wahrheit gesagt und eine finanzielle Hilfe abgelehnt:

    Die linken Regierungen in Griechenland haben seit Jahrzehnten das Land ins Desaster geführt.

    Hätte die CDU den Wählern klaren Wein eingeschenkt: „Wenn ihr so pleite gehen wollt wie Griechenland, dann wählt links, SPD, Grün und LINKS“! und „Wenn ihr weiter im Wohlstand leben wollt wählt CDU und die FDP, wir garantieren, dass das Geld hier ausgegeben wird und nicht in Griechenland versenkt wird in einem Fass ohne Boden“

  467. #578 Max Emanuel (09. Mai 2010 23:57) Manchmal frage ich mich, ob es nicht einfach genügen würde, publik zu machen, daß die Hartz-IV-Sätze höher ausfallen könnten, wenn die Einwanderung in die Sozialsysteme nicht wäre.
    @@
    Genau so ist es , endlich mal ein klares Wort.

    Gruß

  468. Für mich als Christ erfüllt sich die biblische Prophetie immer mehr. Bedenkt man, daß am Ende der Zeit die islamischen Länder einen Weltkrieg entfachen werden, der so schlimm werden wird, wie nichts vergleichbares je geschehen ist. Diese Länder sind namentlich genannt und sogar Libyen ist dabei. Für mich steht nur noch die Frage an, welches dieses auslösende ominöse Land Magog ist. Früher hatte ich Russland im Blick, so langsam tendiere ich jedoch zu der Türkei. (Übrigens zusammen mit dem Iran, also wird uns dieser als militärische Macht erhalten bleiben und nicht, wie der Irak, zerschlagen) Zuvor muß gemäß Jesu noch das „Bürgerkriegswesen“ Einzug halten. Es ist also gut zu erkennen, daß der Islam weiter erstarken wird.

    Sollen wir uns damit abfinden und die Augen schließen? Keinesfalls!

    Ich sehe die Ursache darin, daß das deutsche Volk seinem GOTT den Rücken gekehrt hat. Wegatheisiert und kaputtevolutioniert. Gilt natürlich auch für die anderen europäischen Länder.

    Wer sich nicht zu Jesus bekennen kann, der sollte jedoch mittels Aufklärung und seinen persönlichen
    Möglichkeiten dem Linksdrall und der Islamisierung entgegenwirken um nicht an der Bemächtigung des Antichristen schuldig zu werden.

    Jedes Volk hat eine Regierung die es verdient und das Schicksal eines Volkes ergibt sich aus seinem Verhalten zum jüdischen Volk.

  469. #593 johannwi (10. Mai 2010 00:19)

    #591 ComebAck (10. Mai 2010 00:13)
    Hast du wirklich etwas anderes heute erwartet?
    Pro muß erst noch bekannter werden, dann können die Wähler zumindest ihren Protest und ihre Wut dort abladen, Alles andere kommt dann von alleine.

    @#593 johannwi (10. Mai 2010 00:19)
    Nein nicht wirklich nur es wird in NRW „kein nächstes mal geben“ (aus meiner Sicht).. bei der Geschwindigkeit wie diese „höllische“ Entwicklung (islamisierung)weiter laufen wird und ich für meinen Teil hab auch mittlerweile keinen Bock mehr mich weiter mit „if“ and “ then“ zu beschäftigen.

    Denn eine Opposition gegen die Islamisierung wird es jetzt nicht mehr geben in Düsseldorf (Landtag). Der Fisch ist gegessen.
    Warte mal ab was die Tage so alles an “ Islamfreundlichkeiten “ auf´s Trapez kommen wird.

    Im übrigen bin ich nicht auf pro NRW sauer, ich bin sauer auf Leute die nix besseres zu tun haben/hatten als den Öko Pro Islamisieruzngs-Faschisten 12,1% und den SED Rotfaschisten über 6% an Stimmen zu geben.
    Aber wenn die es so wollen …

    Ich für meinen Teil habe meine Stimmabgabe (he he ) für die Nachwelt auf Video festgehalten – vielleicht ist es ja mal ein zeithistorisches Dokument.

    Mal sehen ob ich´s auf tube packe.

  470. Nachtrag:
    Ihr seid gefickt, gefickt und noch einmal gefickt!
    Bedankt Euch bei dem Hosenanzug.

  471. Wenn man die „Umvolkung“ in Deutschland beklagt, muß man sich erst einmal über die Ursachen klar werden, die dies bewirken.
    Daß hier die CDU eine besonders unrühmliche Rolle spielt, ergibt sich schon daraus, daß sich unter Kohl die Migrantenzahl verdoppelt hat.
    Was sollte also eine starke CDU hieran ändern wollen?
    Es scheint Konsens bei allen etablierten Parteien, daß dieser Migrantenzuzug nicht kritisiert wird.
    Das ist doch verdächtig. Stürzt man sich sonst nicht auf jedes Thema, um dem Gegner eins auf die Rübe zu hauen? Nur um keine Unruhe zu erzeugen? Reicht nicht als Begründung!
    Alle sind offenbar ausnahmslos für die Islamisierung, trotz der katastrophalen Auswirkungen für dieses Land, bis hin zur faktischen Außerkraftsetzens des GG! Mit allen Mitteln werden Migranten bevorzugt! Mit allen Mitteln werden sie gefördert. Nun will man uns auch noch jede Kritik am Islam verbieten!
    Helmut Schmidt beklagt seit Jahren immer wieder den Ausländerzuzug.
    Hält sich aber trotzdem auffallend zurück bei der Benennung dieses extrem wichtigen Themas für Deutschland. Nur wenn er direkt gefragt wird, gibt er eine kurze Antwort.
    Seine Partei kämpft, wie alle anderen auch, bei jeder Wahl um jede Moslemstimme, bis hin zu karnevalistisch anmutenden Einlagen mit selbst in der Türkei verbotenen Symbolen.
    Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, daß dies der Hauptgrund für die Islamfreundlichkeit aller Parteien ist.
    Brot und Spiele sind eine systemrelevante Größe für die Bundesrepublik D. beim Regieren dieses Volkes. Nicht umsonst hat die Unterhaltung hier so einen großen Stellenwert.
    Wobei dies zugegebenermaßen immer noch viel besser ist, als jede Diktatur. Trotzdem entspricht dies nicht dem Selbstverständnis des Staates. Demokratie ist Volksherrschaft, die Herrschaft eines aufgeklärten Volkes, nicht eines verdummten. Ein dummes Volk hat keine eigene Meinung.
    Die MSM verfolgen diese Vorgabe zur Verdummung mit aller Konsequenz. Sendungen über wichtige Themen sind immer in eine bestimmte Richtung gefärbt. Mal mehr, mal weniger. Und sie kommen früh, so früh, daß die Masse dann schon schläft.
    Alles, was nicht ins Konzept paßt, wird verteufelt. Rechtspopulist, Linkspopulist, Stasivorwurf u.s.w. sind beliebte Stempel, um etwas ins Abseits zu schieben. Verschweigen oder verteufeln, aber keine faire Berichterstattung.
    Das deutsche Volk ist seit Jahrzehnten immunisiert gegen alles, was als „rechts“ bezeichnet wird. Umerziehung seit ’45. Teils zu recht, aber mit katastrophalen Folgen, bis hin zur jetzigen Unfähigkeit, Gefahren für seine weitere Existenz zu erkennen. Da doch lieber Diedeldumdei.
    Genau damit werden Parteien, die Unbequemes zur Sprache bringen, wie Pro NRW, abgetötet.
    Mit demokratischer und fairer „Volksinformation“ hat das nichts mehr zu tun.
    Wenn man als neue Partei in dieses System einbrechen will, braucht man viel Geld und unkonventionelle Methoden. Eine davon ist die Kommunikation im Internet. Hier wird aber schon an der Zensur gearbeitet. Wie lange geht das noch?
    Übrigens, daß Schäubles Einlieferung in ein Brüsseler Krankenhaus nur an einer Immunreaktion liegt, glaube ich nicht. Es hat wohl eher mit den neuen Verschuldenszahlen für D. zu tun.
    Es sind also neue Methoden der Kommunikation mit dem Wähler gefragt, ohne MSM, denn die sind unter Kontrolle der etablierten Mächte und die wollen keine andere Politik.

    Wir wollen nichts Ungesetzliches. Wir wollen nur die Einhaltung des bestehenden Rechts und den Fortbestand eines demokratischen Staates!
    Nur dafür sieht es schlecht aus in Europa. Bekämpft man doch schon die horrenden Schulden mit der Aufnahme neuer Schulden. Und dies schon mehrfach.
    Dieses Land ist aus vielen Richtungen bedroht!

  472. #578 Max Emanuel (09. Mai 2010 23:57)

    Manchmal frage ich mich, ob es nicht einfach genügen würde, publik zu machen, daß die Hartz-IV-Sätze höher ausfallen könnten, wenn die Einwanderung in die Sozialsysteme nicht wäre.

    So ähnlich argumentiere ich bei einigen Gutmenschen schon:
    „Wir müssen doch die armen hilfsbedürftigen Migranten unterstützen. Da müssen sie doch Verständnis haben, dass dafür Schwimmbäder, Büchereien und Theater nicht mehr finanziert werden können und schließen müssen.“ 🙂

  473. Sitzverteilung steht fest! CDU gleich SPD, CDU wohl hauchdünn an Stimmen vorn (?), nur schwarz-rot oder rot-rot-grün möglich.

  474. Beisicht ist aber auch ganz schön unsympathisch.
    Dem möchte ich im Dunkeln nicht begegnen. Und bei den taktischen Selbstmorden Tag für Tag, kein Wunder.

    Ich glaube, ich bin bald Mitglied bei der Jungen Union oder bei den Republikanern.
    Aber Pro ist für mich, schon allein der ganzen Slogans „Komm auf den Rechten Weg“ und den ewigen Deutschlandfahnen gestorben.

    Soviel Dummheit auf einen Haufen. Na danke. -.-

  475. Wäre ich NRW hätte ich diesmal garantiert NICHT die CDU gewählt, da diese mittels MP Wulff in Niedersachsen zum ersten Mal in der Geschichte der BRD aus mir nicht plausiblen Gründen eine Muslimin zur Ministerin gemacht hat.
    Ja wer tut den sowas?
    Und: wo ist da bitteschön der Wille des deutschen Volkes?

    Mir scheint, als würden sich viele Deutsche geradezu danach sehnen, möglichst bald von Türken im eigenen Land regiert zu werden!

    Die Abstrafung der CDU erfolgte fürderhin völlig zu Recht und hätte noch viel höher ausfallen müssen! Das, was die CDU mit der Berufung einer Muslimin als Ministerin den Deutschen zumutet, ist geradezu unerträglich!

  476. Leute, haltet Euch mal vor Augen, dass die beiden ehemaligen Volksparteien SPD und CDU zusammengenommen weniger Stimmen hinter sich vereinen konnten als die Partei der Nichtwähler. Das hat es so noch nie gegeben.

  477. Pessimismus ist garnicht so gut für unsere Sache.
    Dann muss man sich eben Gedanken machen,wie mans besser macht,solange bis etwas erreicht wird.
    Immer Kopf hoch,und an neuen Ideen arbeiten,
    das ist besser !

  478. „Der Untergang kommt schneller als erwartet, vielleicht ganz gut so, Deutschland braucht es mal wieder extrem, bevor aufgewacht wird.
    Ich mach mir jetzt ein Bier auf…“

    Ja so ist es: die totale Katastrophe muß anscheinend immer erst eingetreten sein, bis der dumm-dösige Michel erwacht. (liegt das an unseren Genen?)
    Ist halt die Frage, ob es dann noch ein Zurück geben wird…

    Mir wird Angst und Bange, wenn ich an die Zukunft meiner Kinder denke…

  479. LinksGrün wird die Sache in kürzester Zeit für viele hier so gestalten ,dass sich für niemanden mehr das arbeiten lohnt -wie war das niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen …
    Bravo wählt die Sed , die wenige Demokratie der Cdu rächt sich jetzt durch totale Demokratur
    bei 15 % Wahlbeteidigung hätten wir richtig demokratische Zustände geschaffen daran muss man noch arbeiten…no future – aber schlaft schön weiter …

  480. #617 Krefelder (10. Mai 2010 01:03)

    Leute, haltet Euch mal vor Augen, dass die beiden ehemaligen Volksparteien SPD und CDU zusammengenommen weniger Stimmen hinter sich vereinen konnten als die Partei der Nichtwähler. Das hat es so noch nie gegeben.

    Korrekt und das hat AUCH mit der fehlenden Islamkritik dieser Parteien zu tun. ProNRW konnte diese Menschen nunmal nicht überzeugen/erreichen. Punkt.

    Auch wenn viele hier lieber Untergangsstimmung verbreiten wollen, sage ich voller Überzeugung: Deutschland ist noch lange nicht verloren!

  481. Pro NRW hat in Gelsenkirchen allein über 4000 Stimmen bekommen.

    Das ist ein Erfolg, dafür, dass sie zum ersten Mal angetreten ist. 🙂

  482. #593 johannwi
    Das ist es doch!
    Ich bin vor 2 jahren aus der CDU ausgetreten.
    Habe aber Trotzdem NICHT mehr die CDU gewählt,auch wenn ich Bauchschmerzen hatte.
    Man muss auch dazu stehen und WIRKLICH den SChnitt machen.
    Damit rechnen die strategen doch – och die werden uns trotzdem wählen!
    Nein,das darf man eben nicht-nur dann haben die anderen auch eine Chance und GARNICHT Wählen gehen ist ja noch Hirnverbrannter!
    Sorry!
    Grüße aus HH
    Hier in Hamburg wird die CDU auch eine sagenhafte Klatsche einfahren,falls sie nicht noch eine Wende um 180Grad vollführt,nur wer glaubt daran???
    Die sind SOOOOO abgehoben man kann verzweifeln.
    Die SPD hat Verloren und Jubelt als ob sie die absolute hat.Beschämend.

  483. Trotzdem freue ich mich über die Zahl der Beiträge hier.
    Es zeigt das Interesse!

    Alles weitere wird sich finden!

  484. #622 Westfale

    Stimmt, auch wenn´s gerade bitter erscheint, es ist noch nichts verloren. Wir müssen uns hier klar machen, dass sich etwa 95% der Menschen, wenn überhaupt, über die etablierten Medien informieren und die schon beinahe kroteske Pro-Hetze ihre Wirkung auf diese Leute auch nicht verfehlt hat.
    Nun, in den kommenden Jahren wird sich die Sitaution deutlich verschlechtern, soviel ist klar, rot-grün wird schon dafür sorgen. Und wir, wir können versuchen, die Zeit zu nutzen um noch ein paar 10.000 Leute auf PI-News aufmerksam zu machen, Pro Köln/Pro NRW zu unterstützen usw. usf. und unsere eigene Infrastruktur auszubauen.

    Ein kluger Mann hat einmal gesagt:
    „Es gibt keine hoffnungslosen Situationen, es gibt nur hoffnungslose Menschen.“

    In diesem Sinne, lasst den Kopf nicht hängen…

  485. @ #628 National-Liberaler-Patriot (10. Mai 2010 01:20)
    Yep,
    aber das Gesamtergebnis dauert noch.
    Die 286er PCs der Landeswahlleiterin rechnen noch. 🙂

  486. #623 kla (10. Mai 2010 01:11)
    Hamburg 2.0 erwarte ich in NRW demnächst auch.
    Dass Ole von Beust sich mit den Grünen auf „Gemeinsames Lernen“ eingelassen hat, war sein „Todesurteil“, und hat die CDU total beschädigt.
    Ich erwarte für NRW ähnliches im Falle einer Laschet/Kraft-Koalition, und noch einiges mehr.
    „Griechenland“ hat gezeigt, wie schnell sich die Dinge ändern können. Die EZB und der Euro wurden gestern noch als „felsenfest“ etc. bejubelt, und heute?
    Wenn in NRW und anderswo plötzlich die „kleinen Leute“ ihre Euro-Ersparnisse schmelzen sehen (falls vorhanden) oder anderes passiert, dann gibt es auch mehr Zulauf für Protestparteien wie Pro NRW.

  487. „Eine Änderung auf demokratischem Weg ist nicht in Sicht.

    Wie lautet Plan B ?“

    So sehe ich das auch!
    Das Problem dabei ist nur, daß man nicht einmal mehr offen über Plan B sprechen kann, ohne das sich der Staatsanwalt für dich interessiert und du alles aufs Spiel setzt. Nicht jeder will seinen Job riskieren, oder es verantworten müssen, daß die eigenen Kinder ohne Vater aufwachsen…alles nicht so einfach…
    Machen wir uns nichts vor:
    die Gesinnungsdiktatur hat uns fast allen den Willen korumpiert, und kaum jemand ist bereit für den Anderen einzustehen wenns hart auf hart kommt; diese Erfahrung hab ich selbst leider schon oft machen müssen…
    (Ohne die Feigheit des bürgerlichen Lagers gäb es keinen Sieg der Roten!)

    Aber ich stimme dir voll zu: mit den bisherigen Mitteln ist nichts mehr auszurichten!
    Wie viele Gruppen (mit B-Plänen) es wohl schon gibt, die alle auf den Tag X warten?^^
    Die entscheidende Frage ist: wie mobilisieren und vernetzen wir uns effektiv??

  488. Geil die haben tatsächlich in einem Kölner Bezirk 3,4% geholt wie krass ist das denn bitte 😉

    Ich kann es nur nochmal betonen, ab heute erhält pro nrw tatsächlich staatliche subvention 🙂

    Eines kann ich sagen, da es jetzt immer übler wird sind die beim nächsten mnal definitiv über 5%

    Ich merke jetzt schon den Unmut, egal wo ich in den Foren unterwegs bin, alle sind tierisch enttäuscht und frustriert ^^

  489. #416 Isley Constantine (09. Mai 2010 21:40)

    Pro NRW ist nunmal nicht die PVV. Deutschland fehlt ein Wilders.

    Sollte die BRD mal so jemanden bekommen wird`s auch nichts bringen entweder vergisst er dann beim Fallschirmspringen die Reissleine zu ziehen oder kommt mit seinem Fahrzeug von der Strasse ab.
    oder er geht im Anzug in die Wanne und ertrinkt dabei….

    😉

  490. Diese ganzen Piss- Wahlen hier sind ein einziges Schmierentheater, es ist immer dasselbe: es wird das ganze etablierte Drecksgesindel dieser „Parteien“ immer aufs Neue gewählt. Wie lange müssen diese Polit-Leute eigentlich noch versagen und das Land kaputtwirtschaften bis dieses Volk hier mal aufwacht? Man sollte meinen dass über ein halbes Jahrhundert mit brd-etabliertem Versagertum an der Macht genug ist. Und wenn doch einmal anders gewählt wird, dann solche drecks-pseudo-nationalistische Kacke wie die pro-islamistische NPD. Und wieso bekommen in dieser ach so demokratischen Gesellschaft nur Anhänger dieser Parteien in Ämter und nicht mal unabhängige Fachleute wie die klugen Professoren, die gerade in Karlsruhe klagen ? Persönlichkeiten statt Parteien sollte die Devise heißen, man sollte diese Farce-Wahlen einfach kollektiv boykottieren. Aber dieses Volk scheint in einem nicht unerheblichen Teil aus Gehirnkranken und Verblödeten zu bestehen. Wie sonst ist erklärbar dass solche Drecksparteien wie „Grüne“ und PDS solche Stimmenanteile bekommen ? Mein Vorschlag wäre im ganzen Land bei jedem einzelnen Deutschen einen Intelligenztest durchführen zu lassen um die Verblödeten zu identifizieren und auszusortieren. Den Verblödeten sollte das Wahlrecht und jede Art von politischem Mitbestimmungsrecht entzogen werden. Deutschland braucht kein Mitbestimmungsrecht für Multi- Kulti- Idioten und Islamversteher !!!

  491. Der hohe Prozentsatz an Grünen-Wählern in Köln zeigt, daß man dort den Moscheen- und MultiKulti-Schwachsinn total gut findet.

    Was ist in den Köpfen der Grünen los? Wie DUMM muß man sein, um die Unterdrückung der Frau gut zu finden? Warum finden man die grausame Scharia in Grünen-Kreisen toll?

    Kann mir da jemand helfen, denn mir ist das ein totales Rätsel.

  492. Ist euch aufgefallen das in den Kölner -Wahlkreisen proNRW immer glatte Zahlen bei den Stimmen hat ?

    1100

    1800

    900

    usw. ?

    Na, das ist doch klar:
    Die „Nazis“ treten _immer_ in Hundertschaften an. 🙂

  493. Angesichts der GG-widrigen Behinderungen, Totschweigen bzw. Diskreditierung in den Systemmedien hat Pro NRW ganz passabel abgeschnitten. Selbstverständlich wächst auch die Toleranz mit dem Abstand zum Problem. Dies ist bei den Ergebnissen in den verschiedenen Wahlbezirken deutlich zu sehen.
    Die grüne Bande ist vor 25 Jahren auch nur deswegen so schnell hochgekommen, weil sie die uneingeschränkte Unterstützung der Medien hatten. Erinnert sich noch jemand an den Turnschuh-Joschka, der als erster grüner Minister in Hessen vereidigt wurde. Hat – damals oder auch später – irgendjemand seine Vergangenheit als linksextremistischer Gewalttäter hinterfragt? Würde man Pro NRW seitens der Medien heute dieselbe neugierige Aufmerksamkeit wie damals den postkommunistischen Grünen zuteil lassen, wären Beisicht und Co. heute längst im Landtag.
    Im Übrigen muss man nach der NRW-Wahl feststellen, dass das Erinnerungsvermögen von Wählern (und MSM) eine Halbwertszeit von weniger als eine Legislaturperiode hat: Rot bzw. Rot-Grün hat 25 Jahre lang in NRW das Bildungssystem systematisch in Grund und Boden gefahren, und zwar derart schlimm, dass sich Unternehmen darüber beklagt haben, dass sie Schulabgänger in Deutsch und Mathe nachschulen müssen. Heute wird laut Umfragen den Roten eine höhere Kompetenz auf dem Bildungssektor zugetraut als der CDU…

  494. Ich glaube, wenn ich so drauf wäre wie Du, dann hätte ich mich schon längst vor den nächsten Zug geschmissen.

    Wozu soll ich mich vor den Zug schmeissen? Ich bin kein Deutscher. Ich bin zwar hier aufgewachsen, aber habe mich nie mit den Deutschen identifizieren können. Ich habe sie neutral behandelt und habe nichts gegen sie, aber richtige Freunde habe ich bei Deutschen nie gefunden.

    Wenn ich nun durch die Strassen gehe und mir anschaue, wie es beispielsweise in meiner Heimatstadt Herne oder in Bochum aussieht, wenn ich von Schlägereien höre, von Messerstechereien, wenn ich mir die Lage an den Schulen ansehe, dann bekomme ich Mitleid mit den Deutschen. Ich höre von den Gerichtsurteilen und frage mich, warum die Deutschen nicht aufstehen. Das ist nicht geheuchelt gewesen; meine Großeltern sind echte Deutsche und es waren herzensgute Menschen. Es tut mir für sie leid, dass ihr Land so vor die Hunde geht.

    Und darum, für EUCH, wünsche ich mir, dass ihr den Wechsel wählt. Damit ihr eine bessere Zukunft habt. Dass ihr endlich einmal den Herrschenden die Macht aus den Händen reißt, die sie schon seit Jahrzehnten missbrauchen und sie den Leuten gebt, die euch helfen wollen.

    Aber das tut ihr nicht.

    Wieviel Mühe, Aufgabe und Selbstüberwindung kostet es, sich einem Mob von 200 Leuten zu stellen, die einem bei jedem Wort auspfeifen? Die die Scheiben eures Busses einschlagen und euch mit Eiern und Tomaten bewerfen?

    Und diese Leute, die euch anflehen, euch helfen zu dürfen, behandeln ihr deutschen Wähler schlimmer als eure Feinde. Nicht einmal 2 % aller NRW-ler geben ihnen ihre Stimme, stattdessen reden sie schlecht über diese Menschen, ohne sie zu kennen.

    Anstatt also mich vor den Zug zu werfen, gehe ich nun anders an die Sache heran: Ich werfe meine Gefühle für Deutschland und die Deutschen vor den Zug.

    All die Nachrichten, die mich sonst immer fertig gemacht haben, nehme ich fortan mit einem Schulterzucken zur Kenntnis.

    Vergewaltigtes Mädchen? Egal.
    Abgestochener 14-jähriger? Egal.
    Raubmörder frei? Egal.
    Opfer wegen Notwehr hinter Gittern? Egal.

    Ein Land, in dem man unschuldigen Menschen die Möglichkeit zur Selbstbestimmung nimmt und sie wie Dreck behandelt, verdient mein Mitleid. Zum Beispiel in Nordkorea.

    Aber ein Land, in dem 79,5 Millionen Menschen freiwillig bestimmen, wie Dreck behandelt werden zu wollen, da ist Mitleid fehl am Platze.

    Kein Mitleid mehr mit Deutschen. Wer so wählt (oder nicht wählt), der muss die Konsequenzen tragen. Dieses Land muss schnell untergehen und jeder Mensch mit klarem Verstand muss es verlassen.

  495. #637 Hokkaido
    Noch etwas anderes viel wichtigeres:
    Herr Beck und Cohn-Bendit,wären doch die ersten die am Kran hängen würden- http://www.youtube.com/watch?v=76aepWNUf8Y&feature
    Herr Ströbele würde schon längst vergessen sein(Rauschgift)
    Herr Özdemir -zurückgetreten wegen korruption-heute Parteivorsitzender
    Frau Roth Minderjährigen liebhaber.
    usw.,usw.

  496. Die Bemühungen der ProNRW Mitglieder und Wahlkampfhelfer sind sicherlich lobenswert. Es gehört in diesem Land mittlerweile viel Mut dazu sich entgegen dem Mainstream politisch zu exponieren.

    Man muss allerdings trotzdem feststellen, daß es in Deutschland keine innerparlamentarische, politische Kraft rechts der Mitte gibt und auch auf absehbare Zeit nicht geben wird. Die jahrelange Umerziehung und Gehirnwäsche hat Früchte getragen. Wer unzufrieden ist wählt links oder er wählt gar nicht, aber er wählt keinesfalls rechts. Nicht einmal aus Protest. Nicht einmal , wenn man ihm eine Moschee vor sein Reihenhaus baut und ihm die Hälfte seine Lohns abnimmt und damit griechische Schulden bezahlt. Auch dann nicht, auch dann passiert in Deutschland nicht, was in jedem anderen europäischen Land passiert. Es liegt nicht an ProNRW oder an den Republikanern und es hat auch keinen Zweck eine neue Partei zu gründen, sie würde genauso scheitern.
    Der deutsche Wähler hat beschlossen erst aufzuwachen, wenn es zu spät ist.

  497. hallo
    Den Wichtigsten Clown habe ich tatsächlich vergessen:
    „Herrn“ Wowereit und „Herrn“ Westerwelle
    nicht falsch verstehen- es bezieht sich nur auf diese verdammte ISLAM-verniedlichung!

  498. #637 Hokkaido

    Was ist in den Köpfen der Grünen los? Wie DUMM muß man sein, um die Unterdrückung der Frau gut zu finden?

    Du musst unterscheiden: Die Grünen finden das nur in der faszinierenden orientalischen Kultur gut und aufregend. Schaust du als Bio-Deutscher eine GutmenschIn auch nur mal schräg an, bist du sofort ein Macho, betrachtest die Frauen als Freiwild usw.

  499. Was ich nicht verstehe:
    Alle 128 [2**7 🙂 ] Wahlkreise inkl z.Zt. 2 Korrekturen sind gemeldet.
    Aber man/frau braucht mehr als 45Min um das Gesamtergebnis zu berechnen. ?????????

    **OberGrrrh**

  500. #637 Hokkaido (10. Mai 2010 01:38)

    Köln2 -> Schwulenhochburg, die stehn total auf multikulti im Darkroom – da wird die gepriesene Willkommenskultur™ für gleichgesinnte Zuwanderer gerne hochgehalten… 😉

    für sexuell unrelevante Kopftüchmädchen interessiert sich da keiner…

  501. #641 killerbee (10. Mai 2010 01:48)

    Du verkennst, dass hier die Indoktrination von Kindesbeinen mindestens! genauso intensiv ist, wie in Nordkorea.

    Die Konditionierung ist totalitär geplant und gesellschaftlich dicht gesteckt.

    Man kann ihr kaum entfliehen.

    Keine Woche ohne Ausschwitz. Kein Tag ohne Hitler im TV.

    Kindergarten, Schule, Uni, Fernssehen, alles konditioniert links.

    Statt die Deutscshen zu verdammen für ihr Denken und Handeln, sollten wir exakter lernen, WAS die Ursachen sind.

    Und umprogrammieren.

    Wie auch immer.

  502. ach, deshalb dauert das in Köln so lange:

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12489970.html

    Wahlhelfer in Köln ausgeraubt

    In Köln ist am Sonntag ein Wahlhelfer (31) von zwei Männern überfallen und ausgeraubt worden. Er war als Schriftführer eines Wahlvorstandes im Kölner Süden eingesetzt. Deshalb hatte er auch die rund 200 Euro dabei, die die Stadtverwaltung als Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlichen Wahlhelfer zahlt. Zwei Männer hielten ihn an und forderten Bargeld und das Mobiltelefon. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

  503. @#597 Kölschdoc

    Tja…laut Wählerwanderungsstatistik verliert die CDU die meisten wähler…Richtung Nichtwähler !

    Die Wertekonservativen und die Christen fühlten sich wohl nicht mehr dort , bei der Union, vertreten !

    erst einmal: Danke für die Information!

    Die CDU verliert also nachweisbar ihr altes Klientel. Aus Sicht der Modernisiererin und Veröstlicherin Merkel ist dieses Potential auch am Absterben und die Union wird von den neuen Kräften der Mitte profitieren. Wäre dem der Fall, würde die Union heute prächtig ausschauen.

    Fakt dagegen ist, dass die Union durch Merkels Moderniiserungskurs binnen kürzester Zeit massiv Stimmen einbüsst. Ich wiederhole: 2009 schnitt die CDU bei den BW so schlecht wie seit 1949 nicht mehr ab. Offensichtlich ist das alte Klientel nicht am Absterben und das neue kommt auch nicht zur Union.

    Merkels Kurs der Modernisierer und und Veröstlichung der Union ist eine einzige Katastrophe!

    Ändern wird sich an dem Kurs jedoch nichts, denn die Union hat ihren Sündenbock längst gefunden: Westerwelle!

    Einfach mal ins CDU Forum rein schauen, da sieht man es. Das Vorgehen ist typisch für den Kommunismus, bzw. Leute, die in einer solchen „Kultur“ sozialisiert wurden, wie eben die FDJ Verantwortliche für Agitation und Propaganda Merkel. Der ganze Weg Stalins und dessen Zeitgenossen und Epigonen, wue Ulbricht und Honecker war begleitet von Sündenböcken, die rechtzeitig parat standen, wenn wieder einmal dies oder jenes gescheitert war.

  504. Here we are: (NRW vorl Ergebnis)
    ——————
    NRW – LANDTAGSWAHL 09.05.2010

    Die Landeswahlleiterin informiert :

    Vorläufiges Ergebnis für das Land Nordrhein-Westfalen;;;;;;;;;;

    Merkmal;Landtagswahl 09.05.2010;;;;Zum Vergleich:;;Differenz der Zweitstimme in %-Punkten(*);
    ;;;;;Landtagswahl am 22.05.2005;;;;;
    ;Erststimmen;;Zweitstimmen;;Stimmen;;;
    ;Anzahl;%;Anzahl;%;Anzahl;%;;;
    Wahlberechtigte insgesamt;13270933;100,0;13270933;100,0;13230366;100,0;-
    Wähler/-innen;7872862;59,3;7872862;59,3;8333363;63,0;-
    Ungültige Stimmen;129808;1,6;113537;1,4;89349;1,1;-
    Gültige Stimmen;7743054;100,0;7759325;100,0;8244014;100,0;-
    CDU;2984596;38,5;2681736;34,6;3696506;44,8;-10,3
    SPD;2980620;38,5;2675536;34,5;3058988;37,1;-2,6
    GRÜNE;785131;10,1;940770;12,1;509293;6,2;+5,9
    FDP;363974;4,7;522437;6,7;508266;6,2;+0,6
    NPD;24781;0,3;55831;0,7;73969;0,9;-0,2
    DIE LINKE(1);414906;5,4;434846;5,6;72989;0,9;+4,7
    REP;4879;0,1;23430;0,3;67220;0,8;-0,5
    ödp;2757;0,0;7522;0,1;15751;0,2;-0,1
    BüSo;7329;0,1;3375;0,0;6856;0,1;0,0
    PBC;232;0,0;9404;0,1;6361;0,1;+0,0
    Die Tierschutzpartei;5045;0,1;48047;0,6;6168;0,1;+0,5
    FAMILIE;8182;0,1;31740;0,4;4291;0,1;+0,4
    Die PARTEI;473;0,0;10369;0,1;1338;0,0;+0,1
    ZENTRUM;2986;0,0;6031;0,1;1261;0,0;+0,1
    BGD;15;0,0;743;0,0;56;0,0;+0,0
    AUF;2410;0,0;5243;0,1;-;-;-
    PIRATEN;70555;0,9;119581;1,5;-;-;-
    ddp;-;-;1517;0,0;-;-;-
    Freie Union;640;0,0;1543;0,0;-;-;-
    RENTNER;7117;0,1;38411;0,5;-;-;-
    pro NRW;66988;0,9;106932;1,4;-;-;-
    DIE VIOLETTEN;196;0,0;6036;0,1;-;-;-
    BIG;2835;0,0;13849;0,2;-;-;-
    Volksabstimmung;1482;0,0;7768;0,1;-;-;-
    FBI/ Freie Wähler;512;0,0;6628;0,1;-;-;-
    UAP;108;0,0;-;-;523;0,0;-
    ÖkoLinX;96;0,0;-;-;184;0,0;-
    LD;108;0,0;-;-;100;0,0;-
    DKP;195;0,0;-;-;-;-;-
    DP;67;0,0;-;-;-;-;-
    Westfalen;475;0,0;-;-;-;-;-
    SG – NRW;347;0,0;-;-;-;-;-
    Soziale Mitte;754;0,0;-;-;-;-;-
    Einzelbewerber / -innen(2);2263;0,0;-;-;-;-;-
    Sonstige;-;-;-;-;213894;2,6;-

    *) Bei der Landtagswahl 2005 wurde mit einem Einstimmensystem gewählt.
    1) Zur Landtagswahl 2005 noch unter der Kurzbezeichnung PDS
    2) Vergleichsergebnisse früherer Wahlen sind im Merkmal „Sonstige“ enthalten.

  505. Das wird ja lustig: Laschet kann jetzt in Düsseldorf endlich sein Kalifat ausrufen. Kraft wird sicher ihre DITIB-Frau aus Duisburg zur Superministerin machen (Integration u.a.) und sich einen guten Posten im Kabinett aussuchen, bis auf weiteres.

  506. Die Konditionierung ist totalitär geplant und gesellschaftlich dicht gesteckt.
    Man kann ihr kaum entfliehen.

    Sicher kann man der Konditionierung entfliehen. Wenn man will.

    Aber das will man nicht. Man schmeisst Infobriefe von pro-NRW ungelesen in den Müll, wenn einer von pro etwas erzählen will, pfeift man ihn aus und bewirft ihn mit Eiern. Man könnte sich auf PI informieren, aber nein, da ist ja nur der „braune Dreck“.

    Komm mir bloss nicht mit „die armen konditionierten Menschen“. Wir sind keine Tiere. Wir haben einen freien Willen. Die Leute, die bei der Informationsauswahl heutzutage nichts von den Problemen hören, wollen sie nicht hören. Weil ihr „Herz verstockt ist“, um mal biblisch zu sprechen.

  507. Für mich als Christ erfüllt sich die biblische Prophetie immer mehr.

    Welche hat sich denn zuletzt erfüllt?

    Bedenkt man, daß am Ende der Zeit die islamischen Länder einen Weltkrieg entfachen werden, der so schlimm werden wird, wie nichts vergleichbares je geschehen ist.

    … und weiter? So ein Satz geht normalerweise: “ Bedenkt man X so sieht man Y.“ Wobei kausaler zusammenhang zwischen X und Y hilfreich ist.

    Früher hatte ich Russland im Blick, so langsam tendiere ich jedoch zu der Türkei.

    Also schon früher schonmal falsch gelegen, wieso soll es diesmal stimmen?

    Zuvor muß gemäß Jesu noch das “Bürgerkriegswesen” Einzug halten. Es ist also gut zu erkennen, daß der Islam weiter erstarken wird.

    Schlimmer als zwischen 1618 und 1648 wird das „Bürgerkriegswesen“ (wtf welchen Vers zitierst Du hier eigentlich) schwerlich kommen. Und damals sind die lieben Christen aufeinander los.

    Wer solche „Christen“ hat, braucht keine Islamisten mehr.

  508. #655 killerbee (10. Mai 2010 02:58)

    Was den freien Willen angeht, bin ich ganz anderer Meinung.

    Der Mensch handelt nach seinen Erfahrungen und seinen Anlagen, nicht nach seinem Willen.

    Es sei denn, er ist sich all dessen bewußt. Und das sind wenige.

    Zeigen Sie mir einen jugendlichen blonden Deutschen in Westdeutschland der beim Wort „Hitler“ nicht verschämt auf den Boden schaut.

    Erwähnt man dieses Wort gegenüber einem jungen Türken passiert das Gegenteil. Geschwellte Brust.

    Wer von beiden wird alles tun, seinem Volk beizustehen?

    Trotzdem Vertreter beider Völker Minderheiten vertrieben?

    Man sollte es sich nicht so leicht machen und die Deutschen verdammen.

    Sie wollen das richtige tun und gute Leute sein.

    Doch wer lobt und wer tadelt sie? Und wofür?

    Den lieben langen Tag?!

    Warum gehen nicht gläubige Moslems in strengen Gemeinden trotzdem zur Moschee?

    Freier Wille?

  509. Ohne irgendein nennenswertes konservatives Medium in Deutschland, was will man da anderes erwarten? 90% der Leute haben gar keine Argumente anders als hell-rot, rot, dunkel-rot zu denken oder gar zu waehlen, weil sie Tag und Nacht via Fernsehen, Radio und Zeitungen nur mit einer einzigen Sicht der Dinge zugemuellt werden.

    Um sich eine eigenen Meinung zu bilden, muesste man ja wenigstens zwei VERSCHIEDENE (!) Meinungen hoeren und dann abwaegen, aber es gibt praktisch keine andere Meinung in der deutschen Medienlandschaft. Das einzige Kontroverse, das man zu hoeren bekommt ist wenn ein ganz Linker mit einem fast ganz Linken ueber linke Inhalte links diskutiert. Wow! Was fuer eine Pluralitaet!

    Wenn solche Leute dann in den USA Urlaub machen und mal wirklich eine Kontroverse Debatte hoeren, fallen die fast epileptisch vom Stuhl – soviel Gedankenfreiheit kann toedlich wirken. Zumindest sind die Leute dann verbluefft, wie „anders“ man doch die gleichen Geschehnisse interpretieren oder sehen kann.

    Wenn die Leute selbst von der CDU nur sozialistische Wohl-fuehl-propaganda zu hoeren bekommen, kein Wunder, dass sie so waehlen wie sie waehlen.

    Auf der anderen Seite wuerde es auch fast an ein Wunder grenzen, angesichts der linken Vormachtstellung in der deutschen Birne, falls wirklich mal jemand vom Schlage eines:

    Rush Limbaugh,
    Bill Bennett,
    Michael Savage,
    Dennis Prager,
    Michael Medved,
    Sean Hannity, etc. etc. und wie sie alle heissen in Deutschland ein Radio/Fernsehen/Zeitung betreiben wuerde.

    Was also einem PI-Blog fuer die breite Masse entspraeche… Dann muesste man noch mal ca zehn Jahre warten und eventuell dann wuerde so jemand wie Geert Wilders ueberhaupt die Moeglichkeit haben, mit genug Rueckendeckung und Breitenwirkung eine andere Meinung offiziell zu etablieren ohne gleich mit „Haltet den Gedanken-nazi“ niedergemessert zu werden.

    Und da das alles im Moment ziemlich unwahrscheinlich ist, sitzen bald 50% der PI-Leser im Ausland und schauen lieber zu 🙂

  510. ich kommen diesen sommer zum ersten mal nach drei jahren wieder nach Deutschland, und als ich die ergebnisse gerade gelesen habe, das erste was ich getan habe, war das rückflugticket überprüft… ja! die buchung steht!!! dem rückflug steht nichts im wege!!!!!!!

  511. http://www.wahlergebnisse.nrw.de/landtagswahlen/2010/aktuell/dateien/txtdateien/a000lw1000.txt

    Außer den 5 etablierten Parteien waren lediglich die Piraten besser als PRO NRW, d.h. wir haben NPR, REP, Rentnerparteien, Tirschutzpartei,… alle hinter uns gelassen. ZWar sind 1,4% nicht das, was wir uns erhofft haben, aber siebtstärkste Partei und das bei der erstmaligen Teilnahme an der Landtagswahl ist auch nicht zu verachten. Pro NRW muss dringend seine Mitgliederstruktur verjüngen und an der (Jung)Wähleransprache arbeiten. vieleicht gibt es dazu ja Tipps von der FPÖ oder anderen befreundeten Bewegungen. Uns fehlt es leider immer noch an einer markannten Führungspersönlichkeit, die sich in die Medien stellt, der eine berliner CDU-Mann („ich stehe heute hier als besorgter bürger“) wäre da prima, Beisicht genügt da leider nicht! Dennoch 1,4% trotz aller Repräsalien und der Schweigespirale der Medien, alle Achtung!

  512. Rot/Grün/Blutrote Koalition ist jetzt in NRW in greifbarer Nähe.

    Also auf dann :

    Da wächst zusammen,was zusammengehört !

  513. „Kein Staat der Erde und auch keine Bank kann auf Dauer einen Markt wie den Devisenmarkt mit 4 Billionen Umsatz täglich manipulieren. Das ist unmöglich.“

    Der Bloguero hat recht. Und korrekte Finanzanalysten aus aller Welt stimmen zu. Ich auch.

    Nur — Berlin will es nicht glauben. Wider besseres Wissen ? Wenn ja, was steckt dahinter?

    „Schaun mer mal, dann werden wir schon sehen.“

    Auf jeden Fall stehen wir am Abgrund, wie auch immer.

    Berlin spielt Russisch Roulette.

    Und jetzt wird mir wirklich übel. EU verschleudert 750 Milliarden. Da habe ich wirklich keine Töne mehr….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4234

    http://www.maxkeiser.com/

  514. Pro NRW soll sich nicht immer Opfer spielen und den anderen die Schuld geben. Damit machen die sich immer lächerlich.

  515. @#466 Paula (09. Mai 2010 22:08)

    OT

    Der Wolfsburger Ersatztorwart Lenz ist in einer Diskothek schwer verletzt worden (Stich- und Schnittwunden) im Konflikt mit einer “Gruppe”. Der Blutverlust soll erheblich sein.

    Das Wettbüro ist eröffnet.
    ___________________________________

    Paula, das Wettbüro würde ich schnell wieder zumachen.
    siehe Artikel in der BZ: http://www.bz-berlin.de/sport/fussball/disco-zoff-vfl-keeper-lenz-notoperiert-article836778.html

    Da fallen zwei Begriffe, die die Eingrenzung des Täterkreises zu leicht machen. Nämlich Messer von hinten in den Rücken und Türsteher.

    Ein guter Bookie würde die Wette höchstens noch mit einer Quote von 1 : 1,05 anbieten.

  516. #653 unrein (10. Mai 2010 02:33)
    und jetzt mal in Schönschrift…

    CDU: 34,6 %
    SPD: 34,5 %
    Grüne: 12,1 %
    FDP: 6,7 %
    Linkspartei: 5,6 %
    Sonstige: 6,5 %

    Die sonstigen Parteien sind beispielsweise die Piratenpartei mit 1,5 %, pro NRW mit 1,4 % und die NPD mit 0,7 %.

    Und was, bitte, soll an dem PRO-Ergebnis so verheerend sein? Als eine geächtete Partei, die zum ersten Mal angetreten ist, die unter den bekannten Umständen Wahlkampf machen musste und die noch nicht einmal auf allen Wahlzetteln stand, hat sie ein Viertel dessen eingefahren, was die Linkspartei erhielt, und mehr als ein Fünftel dessen, was auf die FDP entfiel.

    Weiß jemand, welche absolute Wählerzahl diese 1,4 % ausmachen?

  517. #674 McMurphy (10. Mai 2010 06:21)

    @ #466 Paula (09. Mai 2010 22:08)

    Da fallen zwei Begriffe, die die Eingrenzung des Täterkreises zu leicht machen. Nämlich Messer von hinten in den Rücken und Türsteher.

    Ein guter Bookie würde die Wette höchstens noch mit einer Quote von 1 : 1,05 anbieten.

    1 : 1,05 bildet die Wahrscheinlichkeit der Täterherkunft aber nicht sehr akkurat ab.

  518. Auf der anderen Seite wuerde es auch fast an ein Wunder grenzen, angesichts der linken Vormachtstellung in der deutschen Birne, falls wirklich mal jemand vom Schlage eines:

    Rush Limbaugh,
    Bill Bennett,
    Michael Savage,
    Dennis Prager,
    Michael Medved,
    Sean Hannity, etc. etc. und wie sie alle heissen in Deutschland ein Radio/Fernsehen/Zeitung betreiben wuerde.

    Diese Idee ist brillant und spukt derzeit in vielen Köpfen herum.

    Wie wäre es, wenn Ihr Euch ans Team des Bluthilde-Blogs wendet und mal Eure Vorschläge einbringt, wie man so etwas bewerkstelligen könnte, wer mitarbeiten würde, welche Ideen zur Finanzierung es gibt etc.? Es gibt durchaus schon Leute, die an so etwas Interesse hätten und die auch über finanzielle Mittel und lange Erfahrung verfügen, aber die machen natürlich nur mit, wenn es nicht ihr Privatvergnügen bleibt, sondern sich auch langfristig selbst trägt.

    Soll selbstverständlich keine Konkurrenz zu PI sein, aber ein Medienprojekt eben, das über einzelne Kernthemen hinausgeht. So etwas wie breitbart.com oder Pajamas Media eben…

  519. ein pyrrhussieg der spätrömischen dekadenz.

    gerade die parteien die für eine aktive und nachhaltige (gründoitsch) ausbeutung der nettosteuerzahler zum wohle weniger subventionsabgreife stehen erlangen die macht. das sie als gipfel der perversion mit der partei zusammengehen die noch vor gerade mal 20 jahren volks- und parteieigene erschiessungskeller für andersdenkende unterhielt spricht bände.
    an dieser stelle ein herzliches dankeschön an tante erika…

  520. Bravo an alle wackeren pro-Wähler. Nun habt ihr die Quittung und die heißt rot. Gut gemacht!

  521. fällt mir dazu nur ein anti-witz ein:
    was ist grün und wohnt in NRW?

    eine Gürkin

  522. #34 Amos (09. Mai 2010 18:24)

    wie verblödet diese Couchhocker und 365-Tage-Karnevalisten sind, zeigt diese Wahl. Die Bevölkerung lässt sich von der Meinungsindustrie willig an der Nase herumführen und manipulieren.

    Man muß sich einfach mal die Wähler anschauen.

    Zufällig stieß ich vor einigen Wochen auf eine ehemalige Freundin von mir, mit der ich von 1975 bis 1980 zusammen war.

    Damals: Sie wohlbehütet in SPD-Familie, Mitglied in einem Karnevalsverein als Hupfdohle. Ausbildung zur Verkäuferin, dann Wechsel in die Krankenpflege.

    Mittelpunkt ihres Lebens war dieser Karnevalverein, mit dem ich partou nichts anfangen konnte. Ich erinnere mich noch an viel Schminken in der Zeit, obwohl ich es in Natura mag.

    Nun stieß ich auf Blätter dieses Vereins, worin sie mehrfach abgebildet war. Auf drei Bildern schminkte sie sich! Auf anderen hatte sie so wichtige Dinge wie Klamotten für eine Feier herauszusuchen zu tun. Dann fiel sie auf, weil sie eine Figur kreierte, die als Preis vergeben wird und den ehemaligen Präsidenten des Vereins und Vater seines heutigen Präsidenten darstellt. Kraft dessen und ihrer langen Mitgliedschaft – allerdings unbeleckt von Fachkenntnissen – ist sie jetzt im Vorstand dieses Vereins.

    Ihr Mann und ihre beiden Söhne hupfdohlen auch und sind ebenfalls im Verein.

    Im Internet ist keiner, nicht einmal die Söhne, zu finden. Sagt doch wohl schon alles!

    Sie war damals schon so unkritisch, ein permanenter Reibepunkt damals bei uns, weil ich seit jeher kritisch bin. Sie hat sich trotz all der Jahre nicht einen Deut weiter entwickelt und dieses ganze Larifari an ihre beiden Söhne weitergegeben.

    Wie sollen da andere Wahlergebnisse herauskommen?

    Der Hammer: Wenn wir nach einer Wahl zu ihren Eltern kamen, instruierte sie mich über all die Jahre hinweg, auf die Frage ihres Vaters, welche Partei ich gewählt habe, SPD zu antworten. UNd, was machte ich Bösewicht mit hämischem Grinsen? Ich antwortete: CDU. 🙂

  523. Na prima, jetzt kriegt NRW rot-rot-grün; selber schuld, warum haben nicht mehr Leute Pro-NRW gewählt!
    Jetzt kommt die Claudia-Fatima-Roth-Politik.
    – die letzten guten Schüler werden jahrelang mit den unbeschulbaren Grenzdebilen in eine Klasse gezwungen,
    – Doppelpaß und Wahlrecht für alle Ausländer kommt, in Deutschland Geborene müssen sich mit 21 nicht mehr für eine Staatsbürgerschaft entscheiden,
    – Bleiberecht für alle, immer rein ins Sozialsystem!
    Letzterer Punkt wird garantiert dafür sorgen, daß die Gegengesellschaften stärker und stärker werden und es immer mehr no-go-areas für Deutsche gibt. Die Leute wollten es ja so.
    Offenbar um sich greifendes Irresein. Heilung nicht möglich.

  524. #678 Pythagoras (10. Mai 2010 07:36)

    Na prima, jetzt kriegt NRW rot-rot-grün; selber schuld, warum haben nicht mehr Leute Pro-NRW gewählt!
    Jetzt kommt die Claudia-Fatima-Roth-Politik.
    – die letzten guten Schüler werden jahrelang mit den unbeschulbaren Grenzdebilen in eine Klasse gezwungen,

    Und weil man im Kalifat NRW nun auf Gesamtschulen setzt und Technik als böse verpönt ist:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/wirtschaft-und-finanzen/Ingenieurmangel-weil-die-Begeisterung-fuer-Technik-fehlt-id2960535.html

    Ingenieurmangel, weil die Begeisterung für Technik fehlt

    Der Satz von Pythagors dürfte in 10 Jahren vom NRW-Lehrplan verschwunden sein, drei Quadrate, davon zwei in einer Summe, das wird den künftigen NRW-Schätzchen kaum mehr zuzumuten sein!

  525. #675 bambi3 (10. Mai 2010 07:14)

    Bravo an alle wackeren pro-Wähler. Nun habt ihr die Quittung und die heißt rot. Gut gemacht!

    Nein es sind die 42% faulen Nichtwähler! Das Deinteresse dieser Leute. Die sich einbilden durch nichtwählen etwas zu bewirken. Sie legen ihr Schicksal in andere Hände, durch ihre Passivität.

  526. Nachtrag: in meiner Stadt hatten vor einigen Jahren alle Parteien einen „Bleiberechtsbeschluß“ unterzeichnet (offenbar an geltenden Gesetzen vorbei), alle hier angelandeten Romafamilien (500 bisher) sollten dableiben. Natürlich auf Kosten des Steuerzahlers, denn fast keiner der Erwachsenen hat Arbeit oder irgendeine Ausbildung, die in absehbarer Zeit zu einem Job führen könnte, die Kinder mogeln sich in der Grundschule (manchmal erfolgreich) ums Lesenlernen drumrum. Aggressives Anbetteln in der Stadt ist dagegen üblich. Freiburg ist die Hochburg des Taschendiebstahls. Jetzt sind wieder 50 Familien angekommen, täglich kommen weitere und verlangen, alimentiert zu werden, es gibt keine Unterkünfte mehr, das Land sagt: geht uns nix an, selber schuld, diese Bleiberechtsregelung ist geradezu eine Einladung. Seit einigen Tagen gibts nur noch Unterbringung in Wohncontainern und Sachleistungen statt Geld, und unsere Guties schreien sich die Kehle wund: uuuuunmeeeenschlich!
    Gerade war OB-Wahl: der grüne Bleiberechtsfanatiker, der die Innenstadt autofrei halten und begrünen will, damit Familien mit dem Bollerwägele zum Einkaufen gehen müssen, wurde mit satter Mehrheit wiedergewählt.
    Die Vernünftigen sind auch hier in der Minderzahl.

  527. Heute wird laut Umfragen den Roten eine höhere Kompetenz auf dem Bildungssektor zugetraut als der CDU…

    Der Bildungsstand der Schulabgänger WAR mit großer Wahrscheinlichkeit unter der SPD-Regierung besser als unter der CDU-Regierung.

    Es gab unter der SPD-Zeit auch weniger Muselmanen-Migranten, weniger Parallelgesellschaften und weniger Ausländerkriminalität, weniger Arbeitslosigkeit, weniger Zukunftsangst, weniger Überschuldung und die Sachen im Laden waren billiger.

    Wer also glaubt, dass diese Dinge mit Wählen zusammenhängen, handelt vollkommen folgerichtig, wenn er aus diesem Grund SPD wählt.

    In Wirklichkeit war die Welt unter der SPD-Regierung nicht deswegen besser, weil die SPD „eine bessere Politik“ macht, sondern alleine deswegen, weil die SPD-Regierung ZEITLICH VOR der CDU-Regierung war.

    Heute ist alles schlechter als vor 10 Jahren und in 10 Jahren wird alles schlechter sein als heute.

    Der Trick bei der Demokratie-Simulation ist, dass die Leute glauben, das läge an ihrer Wählerei, bzw. an der „falschen Wählerei“ ihrer „dummen Mitmenschen“ und deshalb den geplanten Ablauf nicht erkennen können.

    @Hokkaido:

    Was ist in den Köpfen der Grünen los? Wie DUMM muß man sein, um die Unterdrückung der Frau gut zu finden? Warum finden man die grausame Scharia in Grünen-Kreisen toll?

    Die Grünen propagieren nun wirklich alles andere als die „Unterdrückung der Frau“ und sie setzen auch allerhand „Frauenförderung“ und Quotenzeug durch. Ich glaube auch nicht, dass irgendein Grüner die Scharia toll findet.

    Glaubt eigentlich jemand hier ernsthaft, dass auch nur ein Fitzelchen Scharia oder irgendetwas, das auch nur ansatzweise Anti-Gendermainstream ist, in den nächsten vier Jahren Gesetzesrang bekommt?

    Oder auch nur, dass die neue Regierung aufhört, vor den Mohammedanerweibern auf Knien zu rutschen als ob sie Gottheiten wären, und für ihre Förderung (und auch Berufung zu Integrationsbeauftragten, SozialministerInnen und sonstigen gut bezahlten IdiotInnen-Pöstchen) Steuergeld zu verbraten?

    Es findet keine Islamisierung statt!

    Es findet eine rasante ethnische Veränderung der Bevölkerung statt, die letztendlich dazu führt (und führen soll!), dass das, was einmal als deutsches Volk bekannt war, NICHT MEHR EXISTIERT.

    Das Problem ist einzig und alleine die Demographie. Welcher Religion die Fremden anhängen, die dazu benutzt werden, oder ob sie ihre Frauen „unterdrücken“, ist dabei FÜR UNS vollkommen nebensächlich.

  528. Wünsche mir Rot/Grün mit SED in der Regierung, Motto: je schlimmer, desto besser.

  529. #681 Pythagoras (10. Mai 2010 07:43)

    Freiburg, jenes Biotop der linksgrünen Glückseligkeit!

    Wie sagte einst Guido Westerwelle im Bundestag:

    “Die typische Grünenkarriere: 20 Semester Soziologie und dann Fahrradbeauftragter in Freiburg!” 🙂

  530. #675 bambi3 (10. Mai 2010 07:14)

    Klar, die Schuld ist natürlich nur bei den wenigen zu suchen, die Pro gewählt haben.

  531. @ 680 eisbaer: Das ist bedingt richtig. Denn wenn eine Partei sich in vollem Bewusstsein so unmöglich macht wie pro (z. B. Einladung von Le Pen oder der Edelmanova), wird sie für die bürgerliche Mitte zurecht unwählbar. Und daran sind nicht die „anderen“ schuld, wie Beisicht in seiner weinerlichen Stellungnahme suggeriert. Pro hat selbst dem Gegner die Munition geliefert.

  532. Ist eh egal wer gewinnt. Die CDU ist auch nicht grad der Hammer und die FDP, die mit ihrem ständigen gerede von Subventionsabbau erst die Stahlwerke und bald die Gruben kaputt gemacht hat. Man bemerke die paar Stahlwerke, die wir noch haben waren vor der Wirtschaftskrise äusserst gewinneinfahrend und die KOhlegruben werdens in den nächsten zehn Jahren auch wieder sein, da die Rohstoffpreise weiter hochgehen werden.
    Neoliberal ist halt auch nur eine Ideologie.
    Wir brauchen mehr Bildung. Was heisst das , noch mehr Juristen a la Wesetwelle. Mittlerweile werden in Deutschland schon Ingenieure in der Zeitarbeit verheizt. Von anderem Fachpersonal ganz zu schweigen. Nach der Immobilienblase kommt die Blase auf dem Arbeitsmarkt. Man braucht die Leute nicht als dumm zu bezeichnen, wenn sie links wählen. Wer extrem verarscht wird wählt halt extreme Parteien. Diesmal links, früher rechts.
    Da grade viele CDU`ler noch geistig in den „guten“ achtzigern festsitzen, braucht man sich auch nicht zu wundern, dass die völlig konzeptionslos sind, Ich habs an zwei Infoständen der CDU erlebt. Wirklich in zwanzig Jahren nichts dazu gelernt.
    Ich hab Pro gewählt und hoffe, dass die Partei über Jahre eine gute Entwicklung nimmt und sich nach und nach steigert. Das heisst, das viel mehr Leute aufwachen.

    Viel Glück

  533. OT: Kulturbereicherung – gibts schon Täternamen oder Fotos?

    Discostreit: Wolfsburg-Torwart notoperiert

    Ersatztorwart André Lenz vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist bei einem Streit in einer Diskothek in der Nacht zum Sonntag schwer verletzt worden. Der 36-Jährige musste notoperiert werden.

    Der Keeper des Fußball-Bundesligisten hatte bei der Auseinandersetzung mehrere Stich- und Schnittwunden erlitten und viel Blut verloren.

    http://www.focus.de/panorama/welt/discostreit-wolfsburg-torwart-notoperiert_aid_506530.html

  534. Leider ist im Griechenland-thread unten kein Kommentieren mehr möglich.
    Gestern abend lief im Spruchband bei ntv und N24, daß es, kaum sind die Griechenland-Milliarden in den Weltraum gepustet, einen Hilfsfonds für klamme Länder geben wird, 500 Milliarden (+ 350 vom IWF) sind geplant. Hatte nicht die Kanzlerin gerade noch gesagt, Griechenland sei der absolute Einzelfall? Der deutsche Steuerzahler wird blechen müssen, bis er selbst unter das Existenzminimum rutscht, und dann wird keiner mehr was von „Solidarität“ jaulen.
    Bezeichnenderweise ist der Euro erst so richtig schön gesackt, als die Griechenlandhilfe in trockenen Tüchern war.
    Und mit jeder Hilfe für PIIGS-Staaten fällt der noch weiter. Eine Inflationsrate von mindesten 4% sei angepeilt. Von der weiten Milliarden-Verpulverung habe ich allerdings erst nach Schließung der Wahllokale gelesen… Die EUkraten und ihre nationalen Handlanger geben sich jetzt nicht mal mehr den Anschein, als lebten die Europäer in Demokratien.
    Bin in eine talkshow reingezappt, in der ein Darsteller der „Lindenstraße“, irgendein Grieche, der dort im Film ein Lokal betreibt, jammerte, die armen Griechen, die kleinen Leute müssen es wieder ausbaden, und ihm haben sie bei einem Auftritt in der Heimat die Gage auf die Hälfte gekürzt!
    Ich hab schallend gelacht! Guggeda: jetzt trifft es sogar unsere „Stars“. Mit diesem Herrn habe ich überhaupt kein Mitleid, meine Gage beträgt seit vielen Jahren nur noch die Hälfte.
    Die Volkszerteter-Partien sind m.E. in NRW nach diesem Milliardendebakel längst nicht genug abgestraft worden!

  535. CDU bleibt stärkste Partei in NRW

    Wahl in NRW
    Rot-grüner Traum zerplatzt im Foto-Finish

    Schwarz-Gelb ist abgewählt, doch am Ende eines Wahlkrimis ist die SPD lediglich der gefühlte Sieger. Es reicht nicht für Rot-Grün
    […]
    Es reicht weder für Rot-Grün, noch ist man stärkste Partei. Die CDU liegt nach der nordrhein-westfälischen Landtagswahl vor der SPD. Hauchdünn, es sind nur 6.200 Stimmen, ein Foto-Finish. Aber diese Stimmen machen aus einem realen Sieg für die Sozialdemokraten nur einen gefühlten. Jetzt drohen plötzlich ein paar harte Debatten, an denen sich auch die Führungsstärke Krafts messen wird. Mal eben fröhlich eine neue Regierung bilden – das ist nicht drin

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,693900,00.html

  536. Du meine Güte. Der Wähler in Deutschland lernt es vermutlich nie mehr.

    Jeder mault in einer Tour. Kaum jemand, der im Bekanntenkreis eine der im Parlament vertretenen Parteien verteidigt.

    Irgendwie bemerkenswert, wie sich das restliche Wahlvieh von den Medien ganz gezielt lenken läßt und wie diese Ergebnisse zustande kommen…

  537. @Osimandias

    …es findet keine Islamisierung statt!

    —————————-

    Mit einer Steigerung des Anteils der Moslems an der gesamtbevölkerung findet immer eine Islamisierung statt. Die Radikalisierung beginnt bei einer kritischen Masse und kein gemäßigter Moslem wird es wagen sich einem radikalen Moslem entgegenzustellen, da der radikale Moslem ja den Islam als Legitimation hat. Und kein Moslem wagt es dem Islam zu widersprechen! Das ist überall auf der Welt so. Nirgenmds sind die radikalen Moslems in der Überzahl, aber überall geben diese den Ton an und keiner wagt es dagegen etwas zu machen!

  538. Wie nun die Sitzverteilung ausfällt, ist ohnehin egal. Solange die Mehrzahl der Gesetze über die EU geregelt bzw. gesteuert werden und unsere Parlamente eher an den Kremel erinnern, den man eben auch nicht direkt wählen durfte und der sich ebenfalls nicht verantworten musste, werden die Menschen weiterhin mit den subtilen Mitteln der Medien nach dem Willen der Herrschenden gelenkt…

  539. The winner is „Die Nichtwähler“. Vielleicht sollte man eine Partei mit diesem Namen gründen.

  540. #695 Bundesfinanzminister (10. Mai 2010 08:25)

    Na, immerhin ist der südlänidische Räuber dann nicht als Ersatzwahlhelfer eingesprungen und hat sich an der Kölner Wahlfälschung beteiligt! 🙂

    Das wird dann eher der Stoff der Wahlen 2015 sein!

  541. #695 Bundesfinanzminister (10. Mai 2010 08:25)

    Tumult im Wahllokal: In Mülheim wollte ein Wähler seinen Sohn (16) mit in die Kabine nehmen. Als dies der Wahlvorstand verbot, drohte der Vater, mit einer Waffe zurückzukommen. Die Polizei suchte ihn zu Hause auf, machte eine Gefährdeansprache.

    Konnte der Wahlberechtigte evtl. kein Deutsch?

    Sollten die Wahlunterlagen besser auf Türkisch sein?

  542. Geht mich als Ausländer zwar wenig an, doch ehrlich gesagt, hat mich das Wahlverhalten der deutschen Bürger als Österreicher schon immer ein wenig fasziniert. Egal ob Landtag oder Bundeswahl, es gibt in Deutschland keine ernstzunehmende Rechtspartei.
    So gut wie jedes andere Land Europas hat eine oder mehrere Parteien, die rechts der Mitte, nicht rechtsextrem, Politik betreiben, und auf ansehnliche Wahlergebnisse hinweisen können.
    Nur in Deutschland nicht, hier gelten vermutlich schon verweichlichte HerzJesu -Sozialisten die im Titel Christ(demokratisch oder sozialistisch), aber nach aussen rote Politik betreiben, links der Mitte, als stramm rechte Parteien.
    Das halte ich als Österreicher, die wir ja doch mit FPÖ und BZÖ gleich zwei Rechtsparteien im Parlament haben, als äusserst ungesundes und zu linkslastiges politisches Spektrum, aber wenn die Deutschen damit zufrieden sind, soll es mich auch nicht weiter stören…

  543. #697 Eurabier (10. Mai 2010 08:27)

    Och, hier muß man gar nichts fälschen.

    Die Leute wissen nichts und was viel frustrierender ist: Sie wollen gar nichts wissen.

    Was wir Häuflein „Aufrechter“ hier machen, damit meine ich nicht das Schreiben von Beiträgen, sondern den Versuch aufzuklären, ist absolut sinnlose Zeitverschwendung.
    Die Kiste ist schon längst gegen die Wand gefahren, es interessiert niemanden und ich bin dabei zu resignieren.
    Dieses Land hat es nicht anders verdient.

    Ich kann @killerbees Wutausbrüche und Gedankengänge zur Zeit sehr gut nachvollziehen.

  544. Pro NRW!
    für den Anfang schon mal nicht schlecht 🙂

    Jetzt heisst es Armel hochkrempeln und
    weitere Aufbauarbeit leisten! Mit diesen
    Ergebnissen kann man wirklich arbeiten.

    (Baseball-Weisheit)
    Das Spiel ist erst zuende, wenn der Schiedsrichter „called game“ ruft…

    Da ich aber noch lebendig durch die Gegend hüpfe, werde ich auch weiterhin Pro NRW tatkräftig unterstützen.

    Die Zukunft liegt in unseren Händen!

  545. Merkel hat das vollendet, was Kohl begonnen hatte. Sie hat durch ihre Anbiederei bei den Linken und Moslems und der gleichzeitigen Klarstellung, dass die C*DU keine konservative Partei mehr ist, ihr eigenes Wählerschlachtschiff versenkt.

    Diese Partei, die nicht nur in NRW oder Hessen fertig ist, kommt so schnell nicht mehr hoch. Soviele Opportunisten können dort gar nicht entfernt werden, damit ich dieses charakterlose Gebilde noch einmal wähle.

    Die C*DU hat uns in den letzten Jahren nur den Islam, Gewalt, Schulden und eine Annäherung an eine Diktatur (Kampf gegen Rechts, keine Entscheidung über eine Verfassung, Mißbrauch des Öffentlichen Dienstes für zügellose Versorgungspraktiken, Rechtsbruch- und Grundgesetzbruch im Falle von EU-Finanzhilfen, Förderung des Antisemitismus durch Islamförderung und -verharmlosung……) gebracht.

    Jetzt kommen die Kommunisten und die Irren oder eine Kombination aus Verrätern und Kommunisten/Irren in NRW an die Macht.
    Vielleicht beschleunigt dies den Untergang, damit die Republik nicht so lange leidet und der gehirngewaschene Michel endlich aufwacht.

    Wie die Geschichte zeigt, muss der Deutsche erst enormes Leid ertragen, bevor er etwas merkt.

  546. Mit einer Steigerung des Anteils der Moslems an der gesamtbevölkerung findet immer eine Islamisierung statt.

    Die Steigerung des Moslemanteils/Anteils sehr fremder Menschen AN SICH ist schon das Problem. Das ist ein tödliches Problem und zusammen mit Feminismus/Abtreibung wirkt es noch schneller tödlich als es ohne wirken würde. Und da kommts auf den Islam nicht mehr an.

    Wir sterben aus und werden ersetzt!

    Ich möchte einfach jeden, der befürchtet, dass (nur!) eine Islamisierung Deutschlands stattfindet, bitten, klar und konkret zu formulieren, was er darunter versteht (und wenn es nur still für sich selber ist).

    Islamisierung:

    Punkt 1:
    Punkt 2:
    Punkt 3:

    Im Ende läufts doch nur drauf hinaus: Es sind immer mehr Moslems im Land. Es wird doch niemand glauben, dass die Scharia eingeführt wird?

    Nirgenmds sind die radikalen Moslems in der Überzahl, aber überall geben diese den Ton an und keiner wagt es dagegen etwas zu machen!

    In den allermeisten islamischen Ländern herrschen auf dem Papier Gesetze, die sich nicht wesentlich von den unsrigen unterscheiden. Radikale Islamisten werden in den meisten islamischen Staaten verfolgt. Die algerischen Islamisten haben massenweise Asyl in Frankreich.

    Deutschland bevölkert mit Deutschen und mit dem Gesetzeswerk von Marokko würde aussehen wie Deutschland.

    Deutschland mit dem Gesetzeswerk von Deutschland und bevölkert mit Marokkanern würde aussehen wie Marokko.

    Dieses radikal-moderat ist nicht das Problem, das wird künstlich hochgepusht (und zwar sehr wohl von den MSM!), um vom wahren Problem abzulenken.

    Es ist NUR die Demographie.

  547. Angesichts der Wahlbeteiligung von 59% gibt es für keine Partei was zu feiern. Habe das Erbebniss mal auf alle Wahlbeteiligten umgerechnet:

    CDU 20,4%
    SPD 20,4%
    Grüne 7,%
    FDP 3,9%
    Linke 3,3%

    Die Demokratie und das Parteiensystem haben fertig

  548. „Nach den vorläufigen Wahlprognosen hat die CDU in Nordrhein-Westfalen 10,5 Prozent Wählerstimmen verloren“

    Einen derartigen Erdrutschverlust kann nur ein dramatisches Ereignis auslösen, das potentielle Wähler verprellt. Nach meinem Eindruck ist dies die hysterische Debatte über Kruzifixe in Schulen kurz vor der NRW-Wahl. Auch unpolitische Bürger haben sich vor einigen Wochen vermutlich, angeekelt von einer derartigen Diskussion, von der CDU abgewendet. Ministerpräsident Wulff und seine tolle ministerielle Neuerwerbung tragen die Hauptverantwortung für die CDU-Niederlage.

  549. #610 Schweinebraten

    Ich glaube, ich bin bald Mitglied bei der Jungen Union oder bei den Republikanern.
    Aber Pro ist für mich, schon allein der ganzen Slogans “Komm auf den Rechten Weg” und den ewigen Deutschlandfahnen gestorben.

    Deutschlandfahnen sind für dich ein Negativpunkt? Ist das dein ernst? Warum ziehst du dann die Republikaner überhaupt in betracht? Dann bist du bei einer der Linksparteien (inklusive CDU) doch wirklich besser aufgehoben.

  550. Spaßig: Jetzt ist der ganze Thread in roter Schrift. Entweder hat PI hat oben den Font-Schluss-Tag vergessen oder es ist Absicht, um zu signalisieren, dass NRW stark nach links gedriftet ist. 😉

  551. Mich würde mal interessieren, wie hoch der Anteil der Kan… äh, unserer ausländischer Mitbürger an der Stimmenzahl der Grünen-Wähler ist. Bestimmt äusserst aufschlußreich. Nun ja, wenn die Koranpartei kommt, kann man sowieso Grüne und SPD das Klo runterspülen; dann erst wird das Ausmaß des zuvor an uns Deutschen begangenen Verrats deutlich.

  552. Es bleibt nur die Resignation.

    Es wird manipuliert wie verrückt. Ich habe versucht, beim vorläufigen Amtlichen Endergebnis mal die Wahlbeteiligung für NRW zu finden und bei Google gesucht. Ergebis: Keine Angeben zu finde. Der „Nichtwähler“ stellt die Mehrheit und die Parteien feiern ein Ergebis von irgendwo bei 34 % als Sieg. Nicht zu fassen.

    Das Volks will es anscheinend nicht anders.

  553. Die Demokratie und das Parteiensystem haben fertig

    Noch nicht ganz. Aber es geht in die richtige Richtung.

    Das Parteiensystem VERHINDERT Demokratie, es verhindert die Beteiligung des Volkes an der Politik effektiver als ein Diktator, der wenigstens noch fürchten muss, erschossen zu werden, wenn er es übertreibt.

    „Demokratisch gewählte“ Parteifunktionäre werden selten bis nie erschossen. Man macht so etwas ja nicht, wenn man die Möglichkeit hat, sie durch Abwählen zu entsorgen. Sie können sich daher alles erlauben, denn das Abwählen ist nun wahrlich keine große Strafe sondern häufig sogar ein großer finanzieller Aufstieg – ein Abstieg jedoch nie.

    Glaubt jemand, dass Gazprom-Schröder oder Harvard-Fischer ihrer Zeit in der Regierung nachtrauern, wo sie viel weniger Geld hatten und viel mehr Stress und Beschimpfungen ausgesetzt waren?

    Glaubt jemand, dass Merkel darbt, wenn sie abgewählt wird? Oder dass Rüttgers?

    Ein Wahldebakel ist für Spitzenpolitiker scheißegal!

  554. Das Ergebnis der Wahl ist kein Wunder, denn wer weiterhin som üppig mit Transferleistungen gesegnet(oder immer das moslimische Wort dafür lautet)werden will, wählst erst mal -rot-rot-grün- bis was Anderes möglich ist.

  555. Schade das es pro NRW nicht geschafft hat, das war leider Vorauszusehen, da diese Partei 1.von den Medien Totgeschwiegen wurde 2.bedarf es etwas mehr Inhalte, der Weg ist richtig,doch müssen Bildungs-Sozial und Wirtschaftspolitik stärker angesprochen werden 3.wurde proNRW in die Rechtsextreme Ecke gestellt!Der Zentrale Punkt gegen Überfremdung muß Kernpunkt bleiben. Es ist jedoch ein Achtungserfolg!!! Der Unternehmer Patrick B. ist für pro NRW ein Glücksfall geworden,jetzt heißt es sich weiter über Deutschland auszudehnen. Was sich für Berlin als Problematisch zeigen wird ist der Umstand das die NPD in Berlin starke und überall sichtbare Strukturen hat, diese werden Protestwähler bündeln. Womit aber Herr Brinkmann recht hat,was in Köln geschafft wurde kann auch in Berlin und anderswo geschafft werden. Was für mich wichtig ist, das die „C“DU so weit abgeschlagen ist, das ist die Quittung für Multikulti und Islamhörigkeit dazu das Grichenfassohnebodenrettungspaket“! Bestens!Weiter so „C“DU proDeutschland kann eure Wähler gut gebrauchen…

  556. #710 Osimandias (10. Mai 2010 08:55)
    Ein Wahldebakel ist für Spitzenpolitiker scheißegal!

    Eben. Alle(s) austauschbar… Und wirkliche Politik wird eh‘ woanders gemacht.
    ——–

    In eigener Sache: Nach schwerem Unfall war ich einige Monate nicht online, und die von Ihnen genannte Seite ist offenbar nicht mehr zugänglich. Würde sehr gern Kontakt halten und erbitte daher kurze Nachricht auf Nordwind4@gmx.de

  557. #240 Westfale (09. Mai 2010 19:36)

    ProNRW wird sich nach der Wahl auf neue Übertritte freuen können. Die Republikaner liegen in der Regel bei 0,1-0,2%. Uschis Landesverband ist platt.
    Den NRW-REPs würde ich raten endlich geschlossen ProNRW beizutreten.

    Umgekehrt wäre besser, weil die REP ein viel besseres Wahlprogramm haben als pro. Wenn man vom Kampf gegen den Islam absieht, könnte es sich bei pro auch um eine linke Partei handeln.

    Echt krass, dass REP, die Partei mit dem mit Abstand sinnvollsten Wahlprogramm, nur 0,3% erhält; aber das liegt wohl vor allem an der täglichen „Kampf gegen Rechts“-Propaganda. Wer sich das Programm der REP unvoreingenommen anschaut, wird dort nichts Rechtsextremes finden.

  558. #715 Fluchbegleiter (10. Mai 2010 09:20)
    Wer sich das Programm der REP unvoreingenommen anschaut, wird dort nichts Rechtsextremes finden.

    Wohl wahr, aber was nützt das beste Wahlprogramm, wenn die Partei selbst kaum mehr in Erscheinung tritt?

  559. Wer sich das Programm der REP unvoreingenommen anschaut, wird dort nichts Rechtsextremes finden.

    Ich denke, das liegt daran, dass das Wort „rechtsextrem“ eine hohle Worthülse ist, unter der sich jeder vorstellt, was er will, auf jeden Fall aber – und das ist bei allen gleich – was Schlechtes.

    Wir stellen uns unter „rechtsextrem“ vor: Wir sperren Ausländer in Lager oder bringen sie um, hängen Hakenkreuzfahnen auf, sagen „Sieg Heil“ anstatt „Guten Tag“ und holen uns militärisch die Ostgebiete wieder. (1)

    Der Definition von „rechtsextrem“ entsprechen die Republikaner natürlich nicht.

    Den Meinungsmachern bedeutet „rechtsextrem“ aber: Wir bremsen die erwünschte Zerstörung des deutschen Nationalstaats, der christlich-abendländischen Kultur und die Abschaffung des deutschen Volkes wenigstens ein kleines bisschen ab. (2)

    Und so trifft das auf die Reps und auch Pro sehr wohl zu.

    Und wer für (2) tut, wird mit dem Schimpfwort „rechtsextrem“ belegt, unter dem sich dann der Normalbürger automatisch das vorstellt, was ich unter (1) aufgeführt habe und sich entsetzt abwendet.

    So funktioniert das.

  560. @ #706 Heinrich Harrer (10. Mai 2010 08:43)

    Deutschlandfahnen sind für dich ein Negativpunkt? Ist das dein ernst? Warum ziehst du dann die Republikaner überhaupt in betracht? Dann bist du bei einer der Linksparteien (inklusive CDU) doch wirklich besser aufgehoben.

    Ich denke vielmehr, daß ein patriotischer Wahlkampf zur Zeit einen absoluten Tabubruch darstellt und das wird vom „Wähler“ immer bestraft!

    Volksbegriffe und Ptriotismus sind Tabu! Dieses Tabu wurde von den 68er-Linksgrünen aufgestellt und ist immer noch gültig!
    Wer ein Tabu bricht, wird bestraft.
    Man muss zunächst mal mit Dingen Wahlkapmf betreiben, die nicht gleich einen totalen Tabubruch erfordern. Hier muss man geschickt vorgehen – jedenfalls solange man noch unter der 5%-Hürde liegt….

  561. 😉 😉 😉
    Der Westen hat gezeigt, dass er auch nur „DDR“ ist!
    Traurig, aber war!
    🙁 🙁 🙁

  562. @ #719 Osimandias (10. Mai 2010 09:39)

    Ich denke, das liegt daran, dass das Wort “rechtsextrem” eine hohle Worthülse ist, unter der sich jeder vorstellt, was er will, auf jeden Fall aber – und das ist bei allen gleich – was Schlechtes.

    Volle Punktzahl – absolut richtig erfasst!

    Der Begriff: „Rechts“ von Linksgrün neu definiert worden – und wird in allen Schulen und Medien gelehrt!

    Die korrekte Rechts-Links-Definition wurde durch die sozialistische Definition ersetzt. Wenn man jetzt den Durchschnittsbürger fragt, was „Rechts ist, dann kommt sofort:
    „Massenmord“, „Krieg“, „Schlägertrupp“

    Wer sich also im sozialistischen Sinne als „Rechts“ definiert, wird beim Durchschnittsbürger mit einem „Mörder“, „Kriegstreiber“ und „Schläger“ gleichgesetzt.

  563. #700 Bundesfinanzminister   (10. Mai 2010 08:33)  
    …Die Leute wissen nichts und was viel frustrierender ist: Sie wollen gar nichts wissen…Die Kiste ist schon längst gegen die Wand gefahren, es interessiert niemanden und ich bin dabei zu resignieren…

    #700 Bundesfinanzminister   (10. Mai 2010 08:33)  

    Hallo Bundesfinanzminister,
    dieses Gefühl hat jeder schon einmal erlebt, der etwas sagt, das außerhalb des bisher Üblichen liegt. Das ist nicht nur in der Politik so, das ist in der Wissenschaft ganz genauso.

    Siehe zum Beispiel Galileo Galilei. Dessen Lebensgeschichte steht zum Beispiel in Wikipedia.

    Auch er mußte jahrzehntelang gegen Widerstände kämpfen, er hat sich aber mit seinem Weltbild schließlich durchgesetzt, und noch heute, viele Jahrhunderte später, bestimmt sein Weltbild die Wissenschaft der ganzen Welt.

    Vergleichbar ist es mit dem Überfremdungs-/Verdrängungs-/Ausrottungs-Spuk. Nur in der Gedankenwelt einer ganz kleinen Gruppe kann das etwas Gutes sein. Trotzdem wehren sich die Menschen nicht, sie lassen es einfach geschehen.

    Es dauert halt Jahrzehnte, bis sich eine grundlegende Änderung einstellt. Dieser Umschwung kann dann, wenn es soweit ist, allerdings ganz schnell geschehen.

    ***

    Zu der Frage der Überfremdung habe ich im privaten Kreis seit gut 30 Jahren meine Meinung gesagt, bereits in den späten 1970iger Jahren war das alles klar erkennbar und sichtbar.

    Und immer wieder konnte man merken: die Leute wollen es nicht hören, sie wollen nichts davon wissen. Auch wenn es offensichtlich die Lebensgrundlage für sie selbst und ihre Nachkommen betrifft, sie wollen es nicht hören.

    Davon darf man sich nicht die gute Laune und die Arbeitsfreude vermiesen lassen. Das ist eben die Wirklichkeit während der letzten dreißig Jahre gewesen, aber das kann in kurzer Zeit schon ganz anders sein.

    ***

    Zur Ursachenforschung:
    Die Gründe für das Stillhalten der Menschen können darin liegen, daß sie die Gesamtlage als Paket sehen. Bezogen auf die deutsche Geschichte und die europäische Geschichte haben wir in den letzten 60 Jahren einen Aufschwung und ein Wohlbefinden gerade in den unteren Volksschichten gehabt wie nie zuvor.
    Es hat sich das Gefühl eingeschlichen: Der Staat soll es richten.

    Wenn wir selbst etwas tun, dann machen machen wir Volkshochschulkurse, sorgen für Kröten und Feldhamster und für Fahrradwege, kümmern uns mit einer Spende um die Seehundbabies in Kanada usw., alles Dinge, bei denen man nicht aneckt und sich selbst „gut“ fühlt.

    Und an diesem Paket „Schlaraffenland“ wollen sie nichts ändern. Sie glauben, wenn sie abwechselnd SPD und CDU an die Regierung bringen, daß es dann zumindest solange weitergeht, daß es für ihre eigene Rente noch reicht.

    ***

    Die Frage des Überfremdungs-/Verdrängungs-/Ausrottungs-Spuks wird sich nicht für sich allein lösen lassen, sondern im Zusammenhang mit einer weltpolitisch passenden Lage, so ähnlich wie bei der deutschen Einheit.

  564. Glaubt wirklich noch jemand, dass dieses Land noch zu retten ist? Die flächendeckende Menschenverblödung durch Politik und Medien wirkt fast perfekt. Es muss erst einen Crash geben, ähnlich vor 20 Jahren im Ostblock und der „DDR“. Und der wird kommen, Griechenland ist erst der Anfang vom Ende des EU-Wahnsinns.

    Aber es wird diesmla keine reichen Westonkel geben wie 1990, der alle Rechnungen bezahlt. Wir alle werden teuer, sehr teuer bezahlen müssen.

  565. Das Kind ist vor der Wahl schon in den Brunnen gefallen.
    Selbst wenn die Pro`s es geschafft hätten.
    Sie hätten für Wind gesorgt aber in Kürze kommt eh bald ein Orkan!

    Trotzdem würden sie immer meine Stimme bekommen,
    die Hoffnung sirbt zuletzt!

  566. Herr Wulff hat mit seiner Entscheidung, eine muslimische Ministerin zu ernennen, ein klassisches Selbsttor geschossen. Die Menschen in unserem Land, die diese Ernennung befürworten, wählen nicht CDU sondern Grüne, SPD und Linke. Er hat bei den Deutsch-Türken kaum Wählerstimmen für die CDU dazu gewonnen. Wulff hat aber sehr viele potentielle CDU-Wähler vor den Kopf gestoßen. Diese sind bei der Wahl in NRW zu Hause geblieben, haben PRO NRW gewählt oder sind direkt zu rot-rot-grün abgewandert. Ich behaupte, daß die muslimische Ministerin die CDU in NRW 2 – 3 Prozentpunkte gekostet hat.

  567. Mal einen Blick auf die anderen rechten Parteien:
    Die REPs sind gegenüber 2005 um fast zwei Drittel geschrumpft. NPD und REP haben zusammen über 60.000 Stimmen verloren. Parteien, die nur noch zum Selbstzweck existieren und höchstens auf die Wahlkampfkostenerstattung schielen (beide kriegen auch diesmal nix, da unter 1%). Mehr nicht.

    Wie viele von deren Ex-Wählern nun pro NRW gewählt haben, lässt sich nicht abschätzen. Dürften aber auch viele in das Lager der Nichtwähler gewandert sein.

    Am Rande bemerkt: übrigens haben sich ZENTRUM und PBC um zusammen ca. 7.800 Stimmen gesteigert.

  568. Wenn man jetzt den Durchschnittsbürger fragt, was “Rechts ist, dann kommt sofort:
    “Massenmord”, “Krieg”, “Schlägertrupp”

    So ist es. „Rechts“ (und noch ausgeprägter „rechtsextrem“) wurde als Schimpfwort aufgebaut und mit Inhalten gefüllt, die fast alle Menschen massiv abstoßen.

    Wir sind konditioniert, auf das Wort „rechtsextrem“ zu reagieren wie eine Kuh auf den elektrischen Weidezaun. Die Kuh prüft auch nicht nach, ob der wirklich Strom führt.

    Es ist ein vernichtendes Urteil, das ein Mensch oder eine Gruppierung nicht mehr los wird, wenn es einmal ausgesprochen wurde. Die Medien haben die absolute Macht, dieses Wort als irreparables „Daumen runter“ zu nutzen.

    Warum ist das so?

    Meiner Ansicht nach findet ein geplantes Zerstörungswerk statt und „rechtsextrem“ ist das Schimpfwort für diejenigen, die zaghafte Versuche unternehmen, es aufzuhalten oder auch nur zu äußern, dass dieses Zerstörungswerk ein paar unangenehme Nebeneffekte hat, z.B. die Tatsache, dass die Zugewanderten einer altmodischen Religion anhängen.

    Viele hier glauben, es wäre alles ok, wenn nur die Zugewanderten aufhören würden, Moslems zu sein, wenigstens säkularisierte Moslems werden wären oder wenn auch nur die Politiker in den Parlamenten regelmäßg sagen würden, ass Mohammed ein Kinderschänder war und der Islam rückständig und frauenfeindlich ist.

    Das ist ein ganz großer Irrtum. Das würde das Zerstörungswerk kein Stück aufhalten.

    Das Gefühl, dass etwas Bedrohliches vorgeht, ist korrekt. Die Rationalisierung, dass es nur am Islam liegt und mit Islamkritik wegginge, ist meiner Ansicht nach ein fataler Irrtum, der diejenigen, die das natürliche und gesunde Gefühl für die Bedrohung trotz Gehirnwäsche noch bewahrt haben, davon abhält, noch weiter in die gefährlichen Gewässer der politischzen Inkorrektheit zu segeln.

    Die Lügenmatrix ist viel, viel umfangreicher als nur: „Islam heißt Frieden“.

    Forscht weiter!

  569. Mal sehen ob Pro NRW nun merkt, dass man mit Slogans wie „Abendland in Christenhand“ keinen Blumentopf gewinnt. Wer die Islamisierung Europas zudem auf die Auseinandersetzung Christentum – Islam zuspitzt, zeigt zudem, dass er von der Natur dieses Konflikts rein gar nichts verstanden hat.

  570. Ich verstehe die Aufregung über das Wahlergebnis nicht, es spricht doch eine deutliche Sprache. Das Volk hat es nicht besser verdient, es muss NOCH schlimmer kommen. Hoffentlich wirtschaftet rot grün dieses Land richtig runter und holt noch mehr Kriminelle ins Land, vielleicht hat es dann der letzte Idiot verstanden.
    Lernen durch Schmerz, anders geht es wohl nicht.

  571. Mir sagt dieses Wahlergebnis vor allen eines.
    Es reicht nicht vor dem PC zu hocken und vielleicht(leider gibt es auch hier genügend die der CDU die allerletzte Chance einräumen) die Kreuze an der richtigen Stelle zu machen.
    Aktiv werden JETZT.

  572. Wie ich es gestern schon prophezeit habe: der Trog bleibt, nur die Schweine wechseln.
    Jetzt hat NRW seine eigene Ypsilanti. Frau Kraftilanti! Letzte Woche gab es nämlich einen Bericht im RTL 18 Uhr Regionalprogramm, wo Frau Kraft offen gesagt hat, NICHT mit den Linken zusammenarbeiten zu wollen. Aber:was kümmert mich mein Geschwätz von gestern. Heute schielt Frau Kraftilanti voller Machtgeilheit nach ganz links und kann sich sogar Rot-Rot-Grün vorstellen.
    Deutschland ist bis oben hin voller Feigheit und Dummheit und hat es wohl nicht anders verdient.
    Es ist übrigens ohnehin bald vorbei. Heute nacht man einen Rettungsplan für Eurostaaten festgelegt wo sich Deutschland mit 124 (einhundertvierundzwanzig) Milliarden an der Rettung von EU-Ländern beteiligen muß. Eigentlich könnte man das Geld gleich auf Klopapierrollen drucken denn mehr ist es ja nicht mehr wert.
    Bauen wir doch noch schnell ein paar schöne, nette Moscheen und dann schnell in die Untermenschenwelt denn mehr sind wir Deutschen dann ja nicht mehr wert.Obwohl: ist das nicht jetzt schon so ?

  573. Das ist ja ein fürchterliches Ergebnis …. die Wahl zwischen Pest und Cholera …..wird Zeit das der Bunzelbürger mal aufwacht, wenn es nicht eh schon zu spät ist….

  574. Pro NRW braucht professionelle Hilfe in Sachen Öffentlichkeitsarbeit – das hatte ich gestern schon mal geschrieben – Beisicht muss weg, definitiv, zumindest aus dem Blick der Öffentlichkeit, der Typ ist der letzte Kinderschreck. Stattdessen müsste man versuchen eine Art Duo Uckermann/Wolter in das Blickfeld der Wähler zu rücken. Sie gutaussehend, relativ cool und intelligent, er ebenso gutaussehend, smart und freundlich. Beisicht möge doch als „Matermind“ im Hintergrund die Fäden in der Hand halten, aber den sollte man lieber „im Keller verstecken“. Er wirkt überaus cholerisch, hat einen Sprachfehler und dürfte nur wenige Sypathiepunkte einstreichen können. Das klingt jetzt alles oberflächlich, aber auch auf diese Äußerlichkeiten muss man einen Blick haben. Ich für meinen Teil hatte Pro NRW schon unmittelbar nach der Kommunalwahl meine Hilfe angeboten, habe aber nie wieder etwas von denen gehört. So blieben natürlich eine ganze Reihe von Ideen, wie man auf die Wähler hätte zugehen können, in der Schublade, was sehr bedauerlich ist.

  575. #730 Maethor (10. Mai 2010 10:35)

    Stimmt. Die Slogans sind kacke. es gibt bessere Slogans. Z.B.

    Linke=SED=Mauermörderpartei-wir fordern die Mauer zurück. DDR 2.0

    Linke=Arbeitslosigkeit statt Arbeit-wir bezahlen jede faule Sau, sofern er kein Deutscher ist.

    CDU=Erdogans Handlanger

    Merkel=Honeckers Erbe

    CDU=Unterstützer von Türkennazis (Graue Wölfe)

    SPD=Antisemitismus hat einen Namen

    SPD=Deutschland nein Danke-Türkei in die EU

    Grüne=Atomkraft in DE nein danke. Wir beziehen unseren Atomstrom lieber aus sichern Kraftwerken Osteuropas.

  576. Ich hatte von der Wahl nichts anderes erwartet.
    Viele haben noch nichts dazu gelernt. Schade, denn es geht mit Vollgas abwärts.

  577. #736 Krefelder (10. Mai 2010 10:56)

    Ich habe gestern PRO gewählt. Aber zum Thema Beisicht muss ich Dir Recht geben. Der sollte die Fäden im Hintergrund ziehen und vor der Kamera und vor dem Mikrofon fernbleiben. Ich hoffe darauf, dass REPS und PRO fusionieren und ihre Kräfte bündeln. Rolf Schlierer und Uschi Winkelsett kenne ich. Es sind symphatische kluge Redner. Dazu noch den Uckermann und dann passt es.

  578. #723 Karlfried (10. Mai 2010 09:53)
    Aber vor 30 Jahren konnte man es noch überall sagen und schreiben, was für Folgen die Masseneinwanderung hat. Der Spiegel hatte noch 1973 das vielbeachtete Titel-Thema „Die Türken kommen“. Fast alles darin würde jeder von uns heute unterschreiben, nur dass heute (2010) so etwas nirgendwo mehr geschrieben würde (werden dürfte).

  579. habe mal für ganz köln den prozentsatz für pro nrw ausgerechnet = 2,51% .das kann nicht sein.das ist zu wenig.bei der ob wahl hatten die noch 5,4%.ich glaube nicht an dieses ergebnis!!ich glaube nur daran das zuviele linke hu…söhne/töchter bei der stimmauszählung beteiligt waren.

    stimmzettel weg oder stimmzettel mit einem kreuz neben nationalen parteien wurden für ungültig erklärt.

  580. #736 Krefelder (10. Mai 2010 10:56)

    Pro NRW braucht professionelle Hilfe in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.

    Vollkommene Zustimmung.
    Die sollten für ihre Wahlkampfkostenerstattung eine professionelle Promotionagentur anheuern, wie es die großen Parteien machen. Keine Amateur- Videos und Plakate mehr. Beisicht und Wiener sollten in den Hintergrund treten und die Wolters und der Uckermann als Aushängeschild nach vorne.

  581. Ich prognostiziere, dass sich die Nordrhein-Westfalen mit ihrer Wahl auf längere Sicht keinen Gefallen getan haben. Insbesondere nicht in Bezug auf das deutsch/schweizerische Verhältnis. Im 2011 stehen in der Schweiz die Bundesratswahlen an. Aufgrund der Wahlausgänge in den Kantonen kann jetzt schon gesagt werden, dass die bürgerlichen Parteien mit starken Köpfen obsiegen werden. (Auch steht eine Volksinitiative zur Wahl des Bundesrates an.) Dass dann der neue Bundesrat Sprüche wie „Indianer“ (Steinbrück), „früher wären wir in die Schweiz einmarschiert“ (Müntefering) und „die Schweiz ist ein Schurkenstaat“ (Claus Schmiedel)entsprechend sanktionieren werden, ist vorauszusehen. Das Schweizer Volk ist generell nachtragender als andere Europäer und auch heute noch, ist der Ruf etwa nach Reduzierung des Ausländeranteiles (auch für EU-Staaten), Kündigung der Sozialversicherungsabkommen (jetzt mit dem Kosovo geschehen), der Kündigung der Menschenrechtsabkommen und eine harte Haltung beim Steuerstreit oder beim Flugverkehrs- und Transitabkommen laut genug zu hören.

  582. Daß Rüttgers und sein unsäglicher Ingo Wolf abgewählt sind, kann man als Demokrat nur begrüßen. Die roten Alternativen sind zwar nicht besser, aber ehrlicher. Viel schlimmer kann es ja nicht werden, und wenn das Ganze endgültig an die Wand gefahren ist, wird der Wähler vielleicht erwachen – obwohl selbst das nicht sehr wahrscheinlich ist. Wie Helmut Schmidt sagte: „Mein Vertrauen in die Kontinuität der deutschen Entwicklung ist nicht sonderlich groß. Die Deutschen bleiben eine verführbare Nation – in höherem Maße verführbar als andere.“

    Wenn die schwarz-gelbe Koalition die völlig rechtsstaatliche Bürgerbewegung pro NRW nicht demagogisch diffamiert hätte (Stichwort: Verfassungsschutzbericht), wenn die Massenmedien pro NRW nicht parteiisch totgeschwiegen oder in die rechtsextreme Ecke geschoben hätten, dann wäre pro NRW jetzt im Landtag! Pro NRW vertritt Positionen, die bis in die 70er Jahre Gemeingut aller demokratischen Parteien waren; darüber kann sich jeder anhand der Programme informieren. Aber das sollte ja Otto-Normalverbraucher nicht erfahren – daher die konzertierte Aktion der zu 70% linksorientierten Journalistenzunft und der politischen Postenwahrer von links und halblinks (eine glaubwürdige demokratische Rechte gibt es in den Parlamenten ja nicht mehr und leider auch noch nicht wieder).

    Allerdings war der Wahlkampf von pro NRW psychologisch unzweckmäßig. Parolen wie: „Altparteien abwracken“ überzeugen nur den beinharten Realisten – und der wählt sowieso konservativ, d. h. pro NRW, die Reps oder gar NPD. Otto-Normalverbraucher wird durch solche Slogans dagegen abgeschreckt. Der typische Deutsche mag keine Radikallösungen, er ist weder fähig noch bereit, die seit Jahren regierenden und gewählten Traditionsparteien zu schreddern, erst recht nicht zugunsten einer Gruppierung, die sich öffentlich vor allem durch Negationen darstellt („Minarettverbot, Ausweisung von Intensivtätern etc.). Pro NRW hätte sich als Korrektiv, als Katalysator präsentieren sollen, als eine Partei, welche die großen zur Kursbegradigung zwingt, ohne deren staatstragende Rolle (wie der Normalbürger es wahrnimmt) völlig in Frage zu stellen. Bei einer solchen Strategie wäre es den Massenmedien auch schwerer gefallen, pro NRW als den Buhmann zu porträtieren.

  583. #744 Herr Bert (10. Mai 2010 11:23)

    Stimmt nicht. Ich war gestern Wahlhelfer und bin auch PRO Wähler gewesen. In meinem Wahlbezirk war alles bei der Auszählung in Ordnung.

  584. #746 D-503 (10. Mai 2010 11:44)

    Ich tippe auf eine grosse Koalition unter Führung von Türken Armin. Die Islamisierung kann so noch schneller vorangetrieben werden. Das ist das Ziel von CDU und SPD.

  585. Kann es sein, dass hier einige an Realitätsverlust leiden? Das Häuflein, das hier postet ist nicht das Volk. Und Politik besteht nicht nur aus Islamkritik. Den Durchschnittsbürger drückt der Schuh ganz woanders. Und an diesen Problemen muss sich die Politik der Dringlichkeit nach abarbeiten. Rechte Parteien haben keine Antwort auf diese Probleme, linke übrigens auch nicht. In der Mitte steht das Tor.

  586. NRW hat GRÜN gewählt.

    Und die Farbe des Propheten wird es bekommen.

    -+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

    Die CONTRA-NRW-Wähler kann man allesamt ohne Helm in den Weltraum schießen – die haben nämlich im Kopf das gleiche Vakuum wie außerhalb!

  587. #749 Herr Bert (10. Mai 2010 11:51)

    Genau. Wir waren 8 Wahlhelfer in unserem Bezirk. Da wurde auf keinen Fall beschissen.

  588. #722 Denker

    Ich muss Dir recht geben. In den Medien ist immer von „Rechten Schlägern“ und „Gegendemonstranten“ die Rede.
    Die Linken haben ihre „Hausaufgaben“ gemacht.
    Von der konservativen Seite muss mutiger mit gängigen Begriffen wie „national“, „Volk“, „deutsch“ – egal was der Gegner dazu meint – sowie mir Symbolen (Bibel ist ein Anfang) gearbeitet werden.
    Nicht immer nur, was der Gegner falsch macht, sondern vor allem, was wir wollen, muss herübergebracht werden!

  589. #750 Hammelpilaw (10. Mai 2010 11:57)

    Versuche mal Leute davon zu überzeugen, keine Altparteien mehr zu wählen. Die lesen nur die Tageszeitungen und glotzen Mainstreamfernsehen. Ich habe schon viele Leute angequatscht. Die wissen nichts vom Lissabonvertrag und der darin enthaltenen Todesstrafe. Sie kennen kein Gender Mainstream. Bilderberger kennen sie auch nicht. Das kann ich stundenlang so fortführen. Die gleichgeschaltete Presse ist der Handlanger der Politik. Aber bis ich die Leute alle aufgeklärt habe, gibt es kein Deutschland mehr. Wenn wir keine Massendemos veranstalten, hat sich alles erledigt. Und da der Biodeutsche zu faul und zu bequem ist, hat Deutschland wohl fertig.

  590. @ #747 steuerblecher

    in EINEM wahlraum war dann alles in ordnung.wow.und was ist mit den anderen?eine schwalbe macht noch keinen sommer.

    dann erklären sie mir bitte mal,anhand ihrer persönlichen erlebnissen von gestern,wie die stimmzettel ausgesehen haben, die für ungültig erklärt wurden.

  591. #755 Herr Bert (10. Mai 2010 12:06)

    4 ungültige Zettel. 1 komplett durchgekreuzt. 1x 2 Kreuze bei der Erststimme, 1x 2 Kreuze bei der Zweitstimme und einmal 3x Erststimme und 3x Zweitstimme angemalt.

    So, dass muss jetzt reichen. Wenn ich den kompletten Wahlausgang hier von meinem Wahlbezirk ausführe, kann ich auch direkt meinen Namen und Adresse hier veröffentlichen.

  592. #745 Aufgewachter

    Wie schon gesagt, ich hatte mich denen wiederholt angeboten, und das bereits unmittelbar nach der Kommunalwahl, um denen ehrenamtlich bei der Ausarbeitung und Ausgestaltung der kommenden Landtagswahlkampagne zu helfen (ich bin vom Fach), gehört hab ich nichts von denen.

  593. Hallo Steuerblecher,
    meine Frau und ich haben gestern natürlich PRO gewählt. Genützt hat es wenig.
    Rot-Rot-Grün? Das Schlechtere ist der Feind des Schlechten, was anderes fällt mir dazu nicht ein.

    Deine Erfahrung habe ich mit meiner Schwiegermutter auch gemacht. Auf PRO angesprochen, meinte sie, daß ihr bei deren Wahlwerbespot „bald schlecht geworden wäre“, so undifferenziert gegen die armen, armen sublimen Muslime usw. Enttäuschend.

    Auf der anderen Seite aber noch in der Nacht zum 09.05. ein interessantes Gespräch mit einem überzeugten evangelischen Christen, den ich unbesehen in die linksgrüne Schublade gesteckt hätte.
    Auf meine Anfrage, ob er mir einen Koran ausleihen könnte, erwies er sich als 100% konform mit der hiesigen PI-Islamkritik und schwor obendrein noch den Grünen ab…ich war angenehm erstaunt ob meiner Fehleinschätzung.

    P. S.: Dank und Anerkennung für Deine Wahlhelferschaft.

  594. Ach, ob da jetzt rotgrün oder schwarzgelb das Sagen hat. Das sind die Blockparteien der Volksverräter und der Unterschied inzwischen marginal.
    Wir brauchen eine neue „Rechte“ mit einem charismatischen Mann an der Spitze (in diesem Zusammenhang von „Führer“ zu sprechen ist immer blöd 😉 )
    Ich sehe dann jedenfalls noch Chancen für ein nationalkonservatives 68 bzw. 89
    Die vielen Nichtwähler sprechen für sich. Das sich Pro-NRW nicht durchsetzen konnte ist schade. aber als missionierender Atheist hätte ich mich auch schwer getan Jemanden zu wählen der eine Bibel hochhält

  595. #663 klausklever

    Dennoch 1,4% trotz aller Repressalien und der Schweigespirale der Medien, alle Achtung!

    Genau das ist der Punkt!
    Es ist diese unselige Gemeinschaft der vereinten Linken (Politik, MSM und Gesinnungsjustiz), die eine Entwicklung der demokratischen Rechten mit diktatorischen und undemokratischen Mitteln (noch) verhindert.

  596. #759 Black Sabbath (10. Mai 2010 12:22)

    Der Wahlkampf von PRO war Schrott. Der Auftritt von Brinkmann ebenso. Aber PRO wird niemals einen vernünftigen Wahlkampf führen können. Die werden von den Medien einfach ignoriert und von den faschistoiden Linken niedergebrüllt. Das war es: Ende, Aus, Mickeymaus.

    Wer es kann, sollte sich aus diesem Drecksstaat verpissen.

  597. Wie viel Rente bekommt jetzt eigentlich die türkische Ministerin, die ein paar Tage im Amt war? Ist ihr Clan mitversorgt?

  598. #762 0815 (10. Mai 2010 12:32)

    Von welcher Türkin sprichst Du? Özkan? Die ist in Niedersachsen, nicht in NRW.

  599. 761 steuerblecher (10. Mai 2010 12:28)
    Wer es kann, sollte sich aus diesem Drecksstaat verpissen.

    gute reise! am schönsten wär natürlich wenn die hetzenden bande von hier (>70% der kommentare) deiner aufforderung nachkommt! nordkorea soll zu dieser jahreszeit sehr schön sein!

  600. #679 Eurabier

    Der Satz von Pythagors dürfte in 10 Jahren vom NRW-Lehrplan verschwunden sein, drei Quadrate, davon zwei in einer Summe, das wird den künftigen NRW-Schätzchen kaum mehr zuzumuten sein!

    Wie kannst du nur solches behaupten, wo doch laut letzten Umfragen die SPD eine höhere Bildungskompetenz besitzt als CDU und FDP? Dass Schulabgänger nach 39 (!) Jahren SPD-Regierung in NRW von den Unternehmen in Mathe und Deutsch nachgeschult werden mussten und im PISA-Ranking unter ferner liefen rangierten, ist eine schlimme Hetze des industrie-kapitalistischen Komplexes und der pöhsen Rechten.
    /Ironie off
    Im Ernst: Manchmal glaubt man, im falschen Film zu sein.

  601. Frage: Pi-News ist „Proisraelisch“. Pi-News ist offensichtlich pro NRW gegenüber positiv eingestellt.
    Es ist jedoch so, dass zahlreiche Mitglieder dieser Partei ehemalige Mitglieder der NPD sind[1], welche „programmatisch und sprachlich der NSDAP eng verwandt ist“ [2].

    Also wie geht das zusammen?
    pro Israel (pro Juden) und pro proNRW (pro ex-NPD / NSDAP-Nachfolger)?

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/NPD
    [2] http://www.youtube.com/watch?v=_BrsSHjK5Bc

  602. #706 Heinrich Harrer

    ich bin bei den LINKEN besser aufgehoben, obwohl sie genau die Dinge vertreten, die ich für katastrophal empfinde?

    Nur weil ich die Taktik mit endlosen Deutschlandfahnen, die jeden sofort mit rechtsradikal, assoziieren schlecht finde?

    Welch eine schwache Begründung.

  603. SPDitib und CDitibU haben fast gleiche ergebnisse.hmmm…wer macht den nun das rennen?genau,die ditib!!

  604. #760 Pro_D (10. Mai 2010 12:23)

    Genau das ist der Punkt!
    Es ist diese unselige Gemeinschaft der vereinten Linken (Politik, MSM und Gesinnungsjustiz), die eine Entwicklung der demokratischen Rechten mit diktatorischen und undemokratischen Mitteln (noch) verhindert.

    Das kann man umgehen in dem man das Internet nutzt. Dazu muß man aber erstmal gewillt sein über den Tellerrand zuschauen. Genau daran mangelt es bei vielen Deutschen.

  605. #767 Cliff179 (10. Mai 2010 12:47)

    Türken Armin = der neue Ministerpräsident von NRW. Koalitionspartnerin Hannelore Kraft ist schon ganz feucht im Schritt. An jeder Ecke eine neue Moschee mit Brülltürmen. Konzerne werden aus NRW verschwinden und durch Dönerbuden ersetzt. Hip Hip Hurra.

  606. #764 queerbeat
    Ui, warum nur raus aus dem Land? Besser wäre in deinen Augen doch sicherlich Umerziehungslager oder (bei Resistenten und Rädelsführern) Genickschuss, oder?
    Ekelhafter Rotnazi.

  607. Der nordrhein-westfälische Noch-Integrationsminister Armin Laschet (CDU) nimmt die Duisburger Merkez-Moscheegemeinde gegen den Vorwurf der Abschottung in Schutz: Sie leiste gute Integrationsarbeit.

    Sehr richtig, wie das NRW-Wahlergebnis ohne Zweifel gezeigt hat.
    Und die 2% störrischen Autochthonen kriegt Armin Flaschet auch noch assimiliert – Widerstand ist zwecklos!

  608. #773 steuerblecher
    Naja, das sind meistens Menschen mit unterentwickeltem Selbstwertgefühl im Zusammenspiel mit masochistischen und unterdrückten homoerotischen Neigungen.
    Für solche Leute sind eben immer irgendwelche Anderen schuld an ihrem (durch Feigheit vor sich selbst) verkorksten Leben: Der Staat, Andersdenkende, Juden, Schwule…whatever.
    Nach aussen getragener Selbsthass….und da die Musels ja (nur) eines gut können, nämlich zu hassen, entwickeln solche Gestalten eben eine Art Sympathie. Und wenns genau von diesen Musels mal auf die Fresse gibt dann ist das in deren verdrehter Gedankenwelt nur Öl ins Feuer des Selbsthasses, der nun wieder in Richtung Staat, Andersdenkende, Schwule, Juden, etc. kanalisiert wird.

  609. #731 adalbert78

    Hoffentlich wirtschaftet rot grün dieses Land richtig runter und holt noch mehr Kriminelle ins Land, vielleicht hat es dann der letzte Idiot verstanden.

    Da hast du das Geschäftsmodell von Rot-Grün nicht verstanden:
    Das Land wird zwar an die Wand gefahren, aber schuld sind anschließend alle anderen, nur sie selbst nicht. Mit Hilfe der links-willfährigen Medien und der schon krankhaften Gleichgültigkeit und Vergesslichkeit der Bürger kommen sie anschließend wieder wie Phönix aus der Asche und machen neue Heilsversprechen. Ich schrieb hier schon mehrfach: Fast 40 Jahre lang hat Rot bzw. Rot-Grün NRW bildungspolitisch so schlimm ruiniert, dass die Betriebe Schulabgänger in Mathe und Deutsch nachschulen mussten. Dieser Skandal ist gerade mal fünf Jahre her. Heute hat die SPD laut letzten Umfragen wieder eine deutlich höhere Bildungskompetenz als Schwarz-Gelb. Noch Fragen?
    Soviel Dummheit des Wählers muss schon weh tun.

  610. Das ist eine der ganz großen Schwächen eines Großteils der Teilnehmer hier, dass erst die Realität verdrängt wird und hinterher gejammert wird, dass die Realität sich nicht so verhält wie gewünscht.

    Dabei ist das Wahlergebnis doch gar nicht so schlecht. Man kann sich jetzt zurücklehnen und genüsslich dabei zusehen, wie die SPD sich selbst atomisiert. Zum einen weil sie aufgrund der Finanzprobleme keines (!) ihrer Wahlversprechen umsetzen kann, außer vielleicht die Abschaffung der Kopfnoten. Und zweitens wie sie jetzt Yps reloaded macht und mit der NPD…äh..pardon, der SED/Linke, an deren Händen im wahrsten Sinne des Wortes Blut klebt, nämlich das von Regimegegnern in der DDR, gemeinsame Sache macht.

    Mal ehrlich: ob die DITIB-Frau die neue „Süper-Integrassionsminüsterün“ wird oder der Laschet – das macht doch keinen Unterschied. Und dass der Rüttgers die Intelligenz nicht gerade mit Löffeln gegessen hat, war auch jedem klar.

    Ob ProKöln nun 1,5 oder 5% hat, macht keinen Unterschied und ob die wirklich so eine tolle Politik machen würden, ist auch nicht unbedingt gesagt. Ich habe da gerade nach der letzten Kampagne so meine Zweifel.

    Es gibt nur eines, was wirklich bemerkenswert ist an dieser Wahl: dass es ProNRW tatsächlich letztlich geschafft hat, den Rüttgers zu entmachten.

    Wenn ich in einer Partei wäre, würde ich nicht immer nur versuchen, anderen Parteien die Wähler abzujagen, sondern ich würde mich für die Nichtwähler interessieren – mit Abstand die interessanteste, aber vernachlässigte Gruppe. Da ist aber letztlich am meisten zu holen. Dafür muss man sich aber auch erst mal dafür interessieren, was diese Leute so umtreibt, aber die werden ja von Parteien wirklich komplett ignoriert. Dabei sind die sowas wie eine daliegende Ölquelle.

    Ehrlich, dieses ganze Gejammer und Geheule hier wieder ist wirklich dieses Blogs unwürdig und führt obendrein zu nichts. Im Gegenteil: es zeigt, dass manche hier massiv mit Realitätsverlust zu tun haben. Und Wählerbeschimpfung bringt nun wirklich auch nichts.

    Das Hauptproblem ist unsere Medienwelt, da viele Leute eben nicht vive genug sind, sich Infos aus dem Netz zu ziehen oder dafür die Geduld nicht haben. Also muss man beim Info-Müll ansetzen. Wenn man Leuten ein Dutzend Mal NACHGEWIESEN hat, wo Honni-TV gelogen hat oder der SPIEGEL seine Artikel teilweise frei zusammengedichtet hat oder die wesentlichen Informationen weggelassen hat, um den Leser zu einer bestimmten Ansicht zu treiben, dann werden die Leute in Zukunft genauer hinschauen. Denn eines mögen die Deutschen wirklich überhaupt nicht: wenn ihre Gutgläubigkeit ausgenutzt wird.

    Man kann Leute wirklich in kürzester Zeit vollständig umdrehen, wenn man ihnen NACHWEIST (wichtig ist wirklich der NACHWEIS), dass sie nach Strich und Faden belogen werden. Wenn Menschen einmal infiziert werden und verstanden haben, dass sie nach Strich und Faden ausgenutzt werden (egal ob Migration, Finanzkrise, Klimawandel usw.), dann fangen die an, jeden Artikel anders zu lesen und jede Nachrichtensendung anders zu hören und sie werden sich anders verhalten.

    DAS ist der Weg. Gejammer und Geheule hilft niemandem und nervt.

  611. @ 780

    Uns geht es einfach noch viel zu gut. Solange jeder noch RTL II empfängt und seine Playstation noch läuft, gibt es doch keinen Grund etwas zu ändern. Solche Menschen fangen erst an zu handeln, wenn sie selbst betroffen sind. Deshalb brauchen wir vielleicht gerade jetzt diese Regierung, damit die Zustände noch schlimmer werden. Erst wenn sie selbst oder deren Kinder unter den Umständen leiden müssen, dann ändert sich etwas. Aber wir sind ja auf dem besten Weg dahin, jetzt muss noch der Euro kollabieren und dann wird das schon! Ich bin zuversichtlich das unsere Probleme sich irgendwann mal von selbst erledigt haben. Es muss erst mal richtig knallen damit sich was tut….

  612. #129 Feuersturm (09. Mai 2010 18:51)

    Wahlbeteiligung ist nicht gut. Ich bin in Zukunft für eine Wahlpflicht.

    Sie singen mein Lied!
    Es gibt nicht nur Bürgerrechte, sondern auch Bürgerpflichten und hierzu gehört die Wahl der Volksvertreter.
    Ich bin allerdings auch dafür, dass auf dem Wahlschein noch die Option
    „Ich wähle keine dieser Parteien, weil ich meine Interessen nicht vertreten finde“
    zum Ankreuzen vorhanden ist.
    (die Option darf ruhig auch etwas härter formuliert sein).
    Und wer meint, dass die Wahlpflicht unzumutbarer „Zwang“ ist, guckt mal in ein klassisches Auswanderungsland, nach Australien.

    Ansonsten siehe auch Belgien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Fidschi, Indonesien, Libanon, Libyen, Liechtenstein, Schweiz, Singapur, Türkei, Uruguay.

  613. „für grundgesetz und menschenrechte“ und
    -heil euch allen- vom „ekelhaften rotznazi“ der am „baukran hängt“

  614. #766 queerbeat (10. Mai 2010 12:41)

    Danke für deinen Eintrag. Genauso ist es.
    Immer schön die Flinte ins Korn werfen. Das ist sehr bequem.

    Wer kämpft, der kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Ich musste schon einmal flüchten, noch einmal werde ich dieses nicht tun.
    Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt !!

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  615. #769 nestbeschmutzer (10. Mai 2010 12:44)

    „Frage: Pi-News ist “Proisraelisch”. Pi-News ist offensichtlich pro NRW gegenüber positiv eingestellt.
    Es ist jedoch so, dass zahlreiche Mitglieder dieser Partei ehemalige Mitglieder der NPD sind[1], welche “programmatisch und sprachlich der NSDAP eng verwandt ist” [2].

    Also wie geht das zusammen?“
    ——————————————–

    Hast Du mal recherchiert, wie viel Kommunisten
    aus den ehemaligen K-Gruppen in den Führungsgremien der Bürgerkriegs 90/Die Bekifften sitzen?

    Und wie viele ehemaligen Kommunisten und Extrem-Linke bei der SPD?

    Von den Stasi-Mitarbeitern und IM-Zuträgern bei der Mauermörderpartei SED-Die Linke mal ganz zu schweigen.

    Was glaubst Du, wie es um deren Demokratieverständnis bestellt ist?

    Hier misst man offensichtlich mit zweierlei Maß. Den Einen verzeiht man gern ihre „Jugendsünden“ und gesteht ihnen Läuterung und Wandlung zu, den Anderen unterstellt man. „Einmal Nazi, immer Nazi!“

    Hier ein typisches Beispiel für die links-grüne Doppelmoral:

    “Für mich als einem Deutschen, dessen nationale Geschichte durch die Genozid- und Kriegspolitik Hitlers schwer belastet bleibt, ist der Gedanke schier unerträglich, daß unsere Außenpolitik heute unter anderem von einem Mann entworfen wird, der sich zu einem Massenmörder wie Pol Pot bekannt hat”.
    (Erwin Wickert, Botschafter a. D.)

    Bei dem Mann, der sich nicht nur zu der Mörderbande “Demokratisches Kambodscha” u. a. in Gestalt eines Glückwunschtelegramms für Pol Pot bekannte, sondern auch durch Spendensammlungen für diesen hervortrat, handelt es sich nicht um einen Angestellten des Bistums Augsburg, sondern um Claudia Roths Parteifreund “Joscha” Schmierer. Diesen einstigen Chef des maoistischen “Kommunistischen Bundes Westdeutschlands” (KBW) (bis zu dessen Auflösung 1983) hatte ein anderer ihrer Parteifreunde, “Joschka” Fischer, 1999 in den Planungsstab des Auswärtigen Amts gehievt.

    http://cdu-politik.de/2007/11/15/nachtrag-zu-dem-mixapol-pot-vergleich-der-gruenenvorsitzenden-claudia-roth/

  616. @7er
    anstatt mit redewendungen zu spielen,solltest du mal diese äußerst dumpfen&unsachlichen beleidigungen hier hinterfragen.
    ich stell mich mit derartigen dummen subjekten nicht in eine reihe und „hetze gegen den islam“ …genausowenig wie ich die sch… antifa unterstütze oder links wähle oder die unbelehrbaren migrantenkids unterstütze…
    unterm strich ist das alles der selbe geistige dünnpfiff…

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND ! und das ist mein vollster ernst.

  617. und nebenbei…ich hab nicht davon gesprochen,dass ich mein geliebtes land (andere nennen ihn „drecksstaat“) verlassen werde und die flinte ins korn werfe.
    ich kämpfe nur mit anderen mitteln als mit dumpfer demagogie…

    guten tag

  618. #781 Paula

    Wenn man Leuten ein Dutzend Mal NACHGEWIESEN hat, wo Honni-TV gelogen hat oder der SPIEGEL seine Artikel teilweise frei zusammengedichtet hat oder die wesentlichen Informationen weggelassen hat, um den Leser zu einer bestimmten Ansicht zu treiben, dann werden die Leute in Zukunft genauer hinschauen.

    Ich stimme dir uneingschränkt zu! Das Problem ist nur, dass die Medien immer nur soviel lügen, umdichten, umformulieren usw., dass der Zweck der zielgerichteten Desinformation und Meinungsmanipulation erreicht wird. Das allerdings geschieht ganz subtil und fällt dem unbedarften, unaufmerksamen Leser, Hörer oder Zuschauer praktisch nicht auf. Dabei wird – meist in den Untertönen – ein negatives ‚Geschmäckle‘ Richtung rechts / konservativ erzeugt und ein positives bei Rot-Grün. Diese über Jahre wirkende gerichtete Indoktrination hinterlässt im Unterbewusstsein ihre Spuren: Alles rechts von SPD ist beim Bürger reflexartig ‚bäh‘, alles andere ohne weiteres Hinterfragen einfach nur gut. Flankierend kommt das andauernde Thematisieren des Nationalsozialismus, bevorzugt vor Wahlen, das Relativieren von linksextremistischen Gewalttaten und die mediale Anerkennung der Kommunisten mit dem beschönigenden Namen Die Linke.
    Kleines Beispiel für Indoktrination: Ich habe mal vor Jahren im Leserbrief einer Lokalzeitung im Koblenzer Raum gelesen, wie ein Arzt sich über die Political Correctness beklagte: In einem Gespräch mit einer Patientin bezeifelte er den Wahrheitsgehalt bestimmter Umweltthemen. Worauf die Frau ihre Stirn runzelte und ihn missbilligend fragte, ob er denn kein Fernsehen schaue…
    Es ist also noch ein langer Weg!

  619. Als am SO 18:00h Jörg Schönenbohm das ERSTE HOCHRECHNUNG – ganz trocken und nüchtern – präsentierte, war es (natürlich) erst mal ruhig und still. Es waren ja auch noch keine Gäste im ARD-Wahlstudio. Bei der Nennung der ca 6,5% für die LINKE, die „somit in den Landtag einzieht“ BRANDETE SPONTANER APPLAUS AUF.

    Prima ARD ! So sind also die Mitarbeiter bei euch (Techniker? Beleuchter? Kameraleute? usw)eingestellt. Prima, so verratet ihr euch selbst, IHR LINKEN SCH..SSERLIS !!!

  620. was habt ihr denn erwartet ?
    Der Wahlkampf von Pro NRW war von Anti-Islamisierung geprägt, Moscheen verhindern usw.
    Die meisten Menschen haben aber andere, dringendere Probleme als die sog. Islamisierung, und ob eine neue Moschee gebaut wird, interessiert sie auch nur am Rande.

    Wer dann auch noch in Fussgängerzonen Bibeln hochhält, muss sich über 1,4% nicht wundern.

    Dazu kommmt die unangenehme Nähe zu den Rechten ( Beisicht, Rouhs ), die – vermutlich zu Recht – die gemäßigten Wähler von Pro NRW abschreckt.

    Klar, dass das hier im Biotop PI keiner wahrhaben will, aber die Pro-Bewegung hat sich selbst ins Abseits gestellt.
    Da kann man hier noch so laut auf die MSM schimpfen.

  621. #787 queerbeat (10. Mai 2010 14:25)
    @7er

    „…anstatt mit redewendungen zu spielen,solltest du mal diese äußerst dumpfen&unsachlichen beleidigungen hier hinterfragen…“
    ————————————————————————————

    Ich „spiele“ nicht mit Redewendungen, sondern ich meine das auch so. Das soll aber nicht heissen das ich die „dumpfen&unsachlichen beleidigungen“ nicht hinterfrage, im Gegenteil, ich mache mir diese auf keinen Fall zu Eigen. Ich könnte diese Redewendungen, natürlich auch in eigene Watte verpacken, sie episch umschreiben und anschließend verteilen, aber wenn sie schon vorhanden sind warum nicht darauf zurückgreifen.
    Mal abgesehen davon, wo bitte habe ich denn: „dumpfen&unsachlichen beleidigungen“ von mir gegeben ?

    Contenance, mon cher !
    Ich habe mich nur auf diejenigen bezogen, die anstatt zu ermuntern und zu sagen, JETZT ERST RECHT, eher Pessimismus und Miesepeterei verbreiten.

  622. #747 steuerblecher (10. Mai 2010 11:45)

    Stimmt nicht. Ich war gestern Wahlhelfer und bin auch PRO Wähler gewesen. In meinem Wahlbezirk war alles bei der Auszählung in Ordnung.
    ——————————————-
    #755 Herr Bert (10. Mai 2010 12:06) @

    in EINEM wahlraum war dann alles in ordnung.wow.und was ist mit den anderen?eine schwalbe macht noch keinen sommer.

    dann erklären sie mir bitte mal,anhand ihrer persönlichen erlebnissen von gestern,wie die stimmzettel ausgesehen haben, die für ungültig erklärt wurden.

    Steuerblecher, Ihre Erfahrung kann ich LEIDER NICHT TEILEN.
    Herr Bert, Sie haben mit Ihrer Vermutung LEIDER RECHT.

    Meine gestrige Erfahrung:
    Bin auch PRO-Wählerin, war gestern ganz neu im Wahlvorstand, wir waren 8 Leute (8 Frauen/2 Männer).
    Die Männer, vom Scheitel bis zur Sohle, verbandelt in der Gemeinde-CDU. Einer davon hielt bis zur Auszählung den Ball sehr flach, von wegen Wahlerfahrung. Habe mich noch gewundert, daß er nur als „kleiner“ Beisitzer-Fuzzi fungierte.
    Plötzlich, während der Stimmzettel-Auszählung, wurde er richtig hektisch. Und ich merkte, daß er der einzige Profi unter uns war.

    Obwohl die Strichliste (Erfassung der abgegebenen Wahlbenachrichtigungsscheine (WBS), einschl. der Wähler, die den WBS verschlampt hatten), und auch die von der Gemeinde ausgegebene Wählerliste 100%ig übereinstimmte, waren angeblich einige Stimmzettel mehr, als Wähler in der Liste, vorhanden. Der CDU-Fuzzi behauptete sogar, daß die Listen schlampig geführt worden wären.
    Allerdings bemerkte er blitzeschnell, daß er von Seiten der Frauen auf erheblichen Widerstand stieß, und so sagte er ganz schnell, in einen Nebensatz verpackt, daß er sich wohl bei seiner Auszählung des Stapels „CDU“ verzählt hätte. Ich hatte nämlich die erste Zählung gemacht und regte nun an, ein drittes Mal zu zählen.
    Und siehe da, es stimmte wieder alles exakt.

    Das kurzzeitige Problem trat auf, weil er zugunsten seiner CDU ein paar Stimmen dazuerfunden hatte, nach dem Motto, bei dem blöden, unerfahrenen Volk kann ichs ja mal versuchen.

    Jetzt muß man sich nur mal vorstellen, daß das (fast) an jeder Wahlurne vorkommt und auch noch funktioniert!

    Also ich bin jedenfalls frustriert, alles was eine Demokratie ausmacht ist tot. Gegen diesen Schmuh ankämpfen würde bedeuten, gegen Windmühlen kämpfen.

    Übrigens: Wir hatten 10 ungültige Stimmzettel, aber die waren eindeutig ungültig.
    Es wurde auch nicht so manipuliert, daß Jemand heimlich ein Kreuzchen zusätzlich auf den Stimmzettel macht, um ihn ungültig zu machen. M.E. geht es nur so, indem man behauptet, daß sich welche bei der Auszählung verzählt hätten.

    Leider gab es in „meinem“ Stimmlokal NUR klägliche 7 Stimmen für PRO.
    Insgesamt erzielte PRO in unserem Ort 1,5 %.

    FAZIT:
    Den Parteimitgliedern geht es ausschließlich darum, an die fetten Fleischtröge zu kommen, um sich persönlich die Taschen vollzustopfen.

    Ich überlege mir gut, ob ich nochmal wählen werde.

    Der Karren ist schon längst im Dreck!

    Und das Wahl(dumm)volk betreffend: Alle saudummen Kälber, wählen ihre Schlächter selber!

    DE hat fertig.

  623. @792

    Da muss ich Dir recht geben. Ich war auch von der Pro NRW Bewegung überzeugt, habe meine Meinung aber aufgrund einiger hier veröffentlichter Videos und Beiträge geändert. Diese Provozierende Art der Partei hat Ihnen sicher eine Menge Stimmen gekostet. Ich habe da auch andere Themen vermisst, denn Deutschland besteht nicht nur aus den Problemen die der Islam mitbringt. So eine einseitig geführte Wahlkampagne führt dazu, dass diese Partei in der Öffentlichkeit derart zerrissen wird. Viele Menschen haben eben andere Probleme, vor allem in NRW fürchten viele um Ihren Job. Da kann ich es verstehen das man eben lieber die Parteien wählt, die immer schön die Sozialleistungen fördern.

  624. Spannend zu sehen, was hier wieder für Kommentare auftauchen, die ja alles besser machen würden.
    Warum tretet Ihr nicht in eine Partei ein und versucht es dann mal besser zu machen oder gründet selber eine?

    Pro hat einen Guten und sehr mutigen Wahlkampf geführt, dafür das die in großen Teilen in NRW gar nicht angetreten sind, das erste mal bei einer Landtagswahl dabei sind und die andauernden Repressionen, führten meiner Meinung nach zu einem recht akzeptablen Ergebnis.

    Auch die Abschlussrede von Markus Beisicht gefällt mir sehr gut, weiter zusammenhalten und Kämpfen, weiter Überzeugungsarbeit leisten, dies ist nun die Aufgabe.

    Ich bewundere diesen Mann, was er in so kurzer Zeit geschafft hat, weiter so und ich hoffe, PI wird auch weiterhin ausführlich über die Pros berichten.

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  625. @ 7er

    erstmal danke für deine besonnene wortwahl (ich hoffe das „du“ ist ok)

    mit dumpfen beleidigungen hab ich diejenigen gemeint die mich nach diesem kommentar:

    #766 queerbeat (10. Mai 2010 12:41)

    761 steuerblecher (10. Mai 2010 12:28)
    Wer es kann, sollte sich aus diesem Drecksstaat verpissen.

    gute reise! am schönsten wär natürlich wenn die hetzenden bande von hier (>70% der kommentare) deiner aufforderung nachkommt! nordkorea soll zu dieser jahreszeit sehr schön sein!

    „am kran baumeln“ sehen wollen und als „rotznazi“ beschimpfen…
    ich hatte also demnach nie vor D zu verlassen..fände es bloß richtig,wenn dumpfe hetze (egal aus welcher richtung) aus D verschwindet!

  626. #795 queerbeat (10. Mai 2010 15:36)

    Mit Drecksstaat meinte ich wohl kaum die Bürger, sondern die Regierenden mit ihren Gesinnungshandlangern von Gewerkschaften, Meinungsindustrie, AntiFa, Türkenverbänden, Kirchen und Konsorten. Und genau diese Beschriebenen werden es niemals zulassen, dass sich eine demokratische Rechte etabliert. Und falls sie mal eine rechte Partei nicht denunzieren, stellt sich die Frage ob eben diese neue Rechte nicht korrumpiert wird. Wer erst mal an den Hebeln der Macht sitzt, hält in der Regel auch die Taschen auf. Es gibt vielleicht in Deutschland Politiker die sind nicht korrupt. Das dürfte wohl die Minderheit sein. Und wer die Fresse zu weit aufreisst, ist seines Lebens sowieso nicht mehr sicher. So wie es aussieht geht in Europa alles den Bach runter. Die Türkei wird über kurz oder lang der EU beitreten. Danach kommt bestimmt noch Russland hinzu. Interwiew mit Schröder:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article7436815/Ohne-die-Tuerkei-versinkt-die-EU-im-Mittelmass.html

    Mir reicht es mittlerweile hier. Ich werde sehen, dass ich meine Familie schützen kann. Von unserer Politik erwarte ich dieses nicht mehr. Unsere Verfassung wurde mit dem Lissabonvertrag ohnehin schon abgeschafft.

    Und wenn Du einem Nordkorea empfiehlst, brauchst Du Dich nicht zu wundern, wenn ich mit dem Baukran kontere. Wie Du mir so ich Dir.

  627. #795 queerbeat (10. Mai 2010 15:36)

    D’accord !
    Ich hoffe wir verstehen uns. Selbstverständlich ist das „du“ OK.
    Es ist natürlich nicht in Ordnung mit Verbalinjurien um sich zu werfen, aber Angesichts der alltäglich erlebten „Niederungen“ die uns umgeben, die manche von uns vielleicht auch „hautnah“ zu spüren bekommen, ist es für einige sehr schwer sich zusammen zu reissen, auch wenn es wünschenswert wäre. Vielleicht aber besser als eine „Messerfraktion“ zu bilden und zurück zu „bereichern“.

    PAX ET BONUM !

  628. ich dachte eine prise sarkasmus sei angemessen, um eine „republikflucht“ als falschen weg anzupreisen 😉
    am „kran baumeln“ war da schon etwas makaber…aber ok! eigentlich fand ich auch die bezeichnung „ekelhafter rotznazi“ mehr als beleidigend…wer so „argumentiert“ hat von mir nur verachtung zu erwarten. aber das kam ja von dem user „verbalsniper“
    ich bleibe jedenfalls hier! ich liebe mein land!

  629. #605 HarryM:

    Zu Deinen Fragen, die ich mir auch lange stellte, wo die Motivation für das alles liegt, sieh Dir das mal bitte an:


    Während der Ölkrise 1973 verkündeten die arabischen Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC), dass die OPEC aufgrund des laufenden Yom Kippur Krieges zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn Ägypten und Syrien kein Mineralöl mehr an westliche Länder liefern würde, die Israel unterstützten. Der plötzliche Anstieg des Ölpreises hatte dauerhafte Wirkungen. Er verschaffte nicht nur Ländern wie Saudiarabien einen gewaltigen Einfluss, der es den Saudis ermöglichte, einen weltweiten Aufstieg des Islam zu finanzieren, er hatte auch Einwirkungen auf den Westen, ganz besonders in Europa.

    Allerdings mussten die arabischen Führer auch Öl verkaufen. Ihre Völker waren stark abhängig von der wirtschaftlichen und technologischen Hilfe Europas. Die Amerikaner wiesen während des Ölembargos 1973 darauf hin. Nach Bat Ye’Or war der Ölfaktor , obwohl er sicher dazu beitrug, den euro-arabischen Dialog zu verfestigen, in erster Linie ein Vorwand um eine Politik zu verschleiern, die sich in Frankreich schon vor dieser Krise abgezeichnet hatte. Diese Politik, die in den 60er Jahren konzipiert worden war, geht bis auf das 19. Jahrhundert zurück, als Frankreich den Traum, ein arabisches Imperium zu beherrschen, träumte.

    Diese politische Agenda wurde durch die vorsätzliche kulturelle Transformation Europas verfestigt. Symposien zum Euro-Arabischen Dialog in Venedig (1977) und Hamburg (1983) beinhalteten Empfehlungen, die erfolgreich umgesetzt wurden. Diese Empfehlungen wurden durch den vorsätzlich geplanten und privilegierten Einfluss zahlloser arabischer und anderer islamischer Immigranten in Europa unterstützend begleitet.

    Die Empfehlungen beinhalteten:

    1. Die Koordination der Bemühungen der arabischen Länder die arabische Sprache und Kultur in Europa zu verbreiten.

    2. Die Schaffung gemeinsamer euro-arabischer Kulturzentren in europäischen Hauptstädten

    3. Die Notwendigkeit arabische Lehrer, die auf Arabisch-Unterricht für Europäer spezialisiert sind, an europäische Institutionen und Universitäten zu bringen.

    4. Die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen europäischen und arabischen Fachleuten, um der gebildeten Öffentlichkeit in Europa ein positives Bild der arabisch-islamischen Zivilisation und der zeitgenössischen arabischen Anliegen zu vermitteln.

    Diese Übereinkommen konnten aufgrund ihrer politisch sensiblen und fundamental undemokratischen Natur nicht in geschriebenen Dokumenten und Verträgen niedergelegt werden. So beschlossen die europäischen Führungspolitiker, diese Ideen vorsichtig als “Dialog” zu bezeichnen. Alle Treffen, Komitees und Arbeitsgruppen setzten sich aus Repräsentanten von EU-Mitgliedsstaaten und des Europarates sowie arabischer Länder und der Arabischen Liga zusammen. Das Verfahren und die Entscheidungen fanden hinter verschlossenen Türen statt. Es wurden keinerlei offizielle Notizen gemacht.

    Der Euro-Arabische Dialog (EAD) ist eine politische, wirtschaftliche und kulturelle Einrichtung mit dem Ziel ein vollkommenes Zusammenstehen zwischen Europäern und Arabern sicher zu stellen. Seine Struktur wurde in Konferenzen in Kopenhagen (15. Dezember 1973) und Paris (31. Juli 1974) ausgearbeitet. Andere wesentliche Organe des Dialogs sind das MEDEA Institut und das
    European Institute of Research on Mediterranean and Euro-Arab Cooperation, das 1995 mit dem Rückhalt der Europäischen Kommission gegründet wurde.

    http://fjordman.wordpress.com/2006/09/30/der-eurabia-code/

    „Mittelmeer-Union“ und „Barcelona-Prozess“ sind weitere Stichworte, die in dem Zusammenhang gegoogelt werden sollten. 😉

    Das Ganze ist hauptsächlich von Frankreich erdacht und verfolgt worden (und wird), um einen Kontrapunkt zur „US-amerikanischen Hegemonie“ zu setzen.

    Wir leiden also auch und gerade unter den Phantomschmerzen Frankreichs des Verlusts der „grande nation“.

  630. #798 queerbeat (10. Mai 2010 16:11)

    Dann dürften unsere Differenzen wohl ausgeräumt sein. Ich habe locker 10 PRO Wähler geworben. Bloß wenn diejenigen die Kenntnisse nicht weitergeben, die ich ihnen gebe und sich nicht wie ich den Mund fusselig quatschen, um weitere Wählerstimmen für PRO zu gewinnen wirds wohl in DE bald zappenduster. Abgesehen gibt es bei PRO noch viel zu verbessern. Ich zumindest werde bei den REPS austreten und mich PRO anschließen. Veränderungen müssen auch bei denen angeregt werden. Ob es dann schließlich klappt, werden wir sehen.

    Ich würde mich abgesehen davon, gerne aus diesem Land verziehen. Ich habe eine Familie und leider nicht das nötige Kleingeld.

    Die Verräter die DE an die Wand fahren, sind im Falle eines Bürgerkrieges nicht mehr auffindbar. Werden wohl dann irgendwo in der Karibik liegen. Also müssen wir Bürger die Suppe wohl auslöffeln, die uns ein paar Irre eingebrockt haben.

  631. 661 Indian Holocaust:

    Konnte man einmal auch sehr schön beobachten in einer Diskussionssendung des Schweizer Fernsehens anläßlich des Minarett-Verbots. Blocher gegen einen Redakteur des SZ.

    Das Gesicht des SZ-Fuzzies wurde immer verkniffener … 😉

  632. #663 cheater (10. Mai 2010 03:13)

    Für mich als Christ erfüllt sich die biblische Prophetie immer mehr.

    Welche hat sich denn zuletzt erfüllt?

    Nun, da sich Gott seinem Volk wieder zugewand, die Juden zurück in ihr Land geholt hat. Sie zum „Stein des Anstoßes“ machte „an dem sich jeder die Finger wund reißen wird, der ihn versucht zu stemmen“. Da ich im Moment leider sehr wenig Zeit habe und das Thema wohl auch Bücher füllen würde, habe ich mir doch vorgenommen die Puzzle-Teile der Bibel mal zusammen zu suchen und so ein Bild zu liefern. Vorab werde ich Dir dennoch eine konkrete Prophezeihung präsentieren:

    „Und er führte mich wieder zu dem äußeren Tor des Heiligtums im Osten (Goldene Tor anm. d. V.); und der HERR sprach zu mir: Dies Tor soll zugeschlossen bleiben und nicht aufgetan werden, und niemand soll dort hineingehen. Denn der HERR, der Gott Israels, ist dort eingezogen; darum soll es zugeschlossen bleiben.“ Hesekiel 44,1+2
    Dies ist das Tor durch das Jesus als gefeierter Messias in Jerusalem einzog. Hiermit wird auch klar, daß Jesus Gott ist. Die Kritiker sollten eine atheistische Vereinigung hervor bringen mit dem Ziel dieses Tor zu öffnen. Schnell würden sie feststellen:
    Dieses Tor läßt sich nicht öffnen, weil Gott es gesagt hat!

    Bedenkt man, daß am Ende der Zeit die islamischen Länder einen Weltkrieg entfachen werden, der so schlimm werden wird, wie nichts vergleichbares je geschehen ist.

    … und weiter? So ein Satz geht normalerweise: ” Bedenkt man X so sieht man Y.” Wobei kausaler zusammenhang zwischen X und Y hilfreich ist.

    lies mal die Endzeitrede Jesu in den Evangelien..

    Früher hatte ich Russland im Blick, so langsam tendiere ich jedoch zu der Türkei.

    Also schon früher schonmal falsch gelegen, wieso soll es diesmal stimmen?

    Ich tendiere, mehr sagte ich nicht. Gog und Magog wird halt nicht näher beschrieben, außer das es sich im Norden von Jerusalem befindet.

    Zuvor muß gemäß Jesu noch das “Bürgerkriegswesen” Einzug halten. Es ist also gut zu erkennen, daß der Islam weiter erstarken wird.

    Schlimmer als zwischen 1618 und 1648 wird das “Bürgerkriegswesen” (wtf welchen Vers zitierst Du hier eigentlich) schwerlich kommen. Und damals sind die lieben Christen aufeinander los.

    Lies Hesekiel 38ff… weiteres darüber ist verstreut in der ganzen Bibel zu finden. Wie gesagt, ich werde es bald mal zusammen fassen.

    Wer solche “Christen” hat, braucht keine Islamisten mehr.

    Wau, harte Worte, nur erschließt sich mir hier die Kausalität nicht. Übrigens, genau diese Prophezeihungen über das Schicksal der Muslime in der Bibel, bringen so manchen Moslem ins Wanken.

    Jesus mit Dir.

  633. #750 plapperstorch (10. Mai 2010 11:50)

    Kann es sein, dass hier einige an Realitätsverlust leiden? Das Häuflein, das hier postet ist nicht das Volk. Und Politik besteht nicht nur aus Islamkritik. Den Durchschnittsbürger drückt der Schuh ganz woanders. Und an diesen Problemen muss sich die Politik der Dringlichkeit nach abarbeiten. Rechte Parteien haben keine Antwort auf diese Probleme, linke übrigens auch nicht. In der Mitte steht das Tor.

    Wieder typisches Geblubber eines sich selbst erbärmlichen Männleins, was sich für das „gequirlte Scheißhäuflein Mitte“ hält. Eine Mitte, die auf linksradikalem Flügel sitzt, wie alle Blockparteien. Einfach dumpfe Anschuldigungen in den Raum stellen und dann war’s das? Und jetzt führe genau aus, was du unter Realitätsverlust definierst in Bezug auf:

    A) Desintegrationsprobleme, die überall Europas in Medien & Politik überpräsent sind und die Schlagzeilen beherrschen
    B) höchste Abwanderungsraten der gut Ausgebildeten
    C) rechts gilt als gebrandmarkt, nur der linke Diskurs ist erlaubt
    D) Linke Stasi sind überall in Medien und Politik präsent
    E) Überdimensionale (Jugend)Kriminalität aus Migrantenkreisen
    F) Eine stattfindende Türkisierung/Islamisierung immer weniger eigene Kultur
    G) Immer mehr Sonderrechte für Migranten
    H) stattfindende Medienzensur
    I) Justizhurerei, lasche Strafen, ein kaputtes Justizsystem,
    J) wir haben nur Einheitsparteien al la SED-Blockparteiensystem
    K) usw. usf.
    L) Warum drückt den Durchschnittssotto der Schuh woanders, weil er durch die tägliche Gehirnwäsche gar nicht das genaue Ausmaß erkennt? Und welche Punkte sind denn noch wichtiger abzuarbeiten? Erzähl mal Onkel Plapper?

    Alles ist übrigens Realität.

    Und natürlich ist PI nur das extremste Magengeschwür der Querschnittsmasse einer immer breiter wachsenden Frust- und Gegenbewegung auf die katastrophalen Auswirkungen von kranker Politik, die sich überall in den Medien und der Unzufriedenheit der Bürger ausdrückt. Wer das nicht erkennt hat Schieflage und ist sicherlich selbst nicht in der Mitte, sondern immer noch ein Vorgartenzwerg!

  634. Um politisch etwas zu bewegen hilft nur ein: Mitglied in einer politischen Partei werden und diese im eigenen Sinne beeinflussen. Sich hier die Finger wund zu schreiben hilft nicht weiter. Werdet Mitglied bei der „Pro“ Bewegung oder sonst einer Partei, die Türken machen es uns doch vor! Da gibt es in jeder der großen Parteien türkische Lobbyisten. Dem müssen wir Eingeborenen gegen halten.
    Und ja, es stimmt dass der Durchschnittsbürger (noch) vor der Arbeitslosigkeit mehr Angst hat als vor der Islamisierung. Eine wirkliche rechte Alternative muss auf allen relevanten politischen Themengebieten kompetent sein. Sonst wird das nix.

Comments are closed.