Ein „Ausländerbeauftragter“ der Polizei Offenbach mit marokkanischem Migrationshintergrund sitzt gegenwärtig in Untersuchungshaft. Ihm wird laut Staatsanwaltschaft vorgeworfen, Daten aus dem Polizeicomputer geholt und an Verdächtige weitergegeben zu haben. In mehreren Fällen soll der Mann Informationen aus Computer-Datenbanken abgerufen, an Fremde weitergegeben und damit Geheimnisverrat begangen haben.

Der Deutsch-Marokkaner war jahrelang als Ausländerbeauftragter in Offenbach beschäftigt. Bei dem „Ausländerbeauftragten“ handelt es sich offenbar um 50-jährigen Mostafa Harchaouen (Foto). Er wird auf offenbach.de beschrieben:

Er stammt aus Oujda in der Provinz Nador in Marokko, wo er am 2.11.1960 geboren wurde. Nach dem Abitur studierte er Medizin in Rabat und kam dann 1987 als Student an den Rhein zu seiner Familie, die mittlerweile wieder in ihre Heimat zurückgekehrt ist. Ein weiteres Studium, nämlich das der Sportwissenschaften, absolvierte Herr Harchouen in Mainz und Frankfurt und ließ sich im Anschluss daran als Organisationsprogrammierer ausbilden. Herr Harchaouen ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 4 und 1 Jahr. Seine jetzige Arbeit wird ihm erleichtert durch seine reichen Sprachkenntnisse: Neben Deutsch spricht Herr Harchaouen fließend Berberisch, Arabisch, Spanisch und Französisch. Auch er ist nicht nur beruflicher, sondern auch ehrenamtlicher „Brückenbauer“: Im marokkanischen Kulturzentrum engagiert er sich für den interkulturellen Dialog, für Austausch und Begegnung zwischen den Kulturen.

Viel Dialog hat Herr Harchaouen anscheinend auch geführt – allerdings mit dem falschen Leuten…

(Spürnasen: penk und Eduard)

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. Jajaja die Luft wird in der Tat langsam sehr dünn für unsere Gutmenschen und Islambefürworter ^^ Weiter so

  2. Aber er wollte doch nur Brücken bauen und sich für die Integration einsetzen!
    Wie schon der Philosoph Markus Lanz erkannt hat:
    Der grund für die ganze Misere ist, dass wir zu wenig miteinander geredet haben. Darum ist es, wie auch Angie weiss, besonders wichtig, uns mit der arabischen Welt auszutauschen. Da darf man eben nicht germanisch verbissen korrekt sein, sondern muss auch mal ein bisschen orientalische Leichtigkeit und unbeschwerten Umgang mit Daten wagen. 🙂

  3. Hatten die nicht auch in England 16 muslimische Polizeioffiziere jüngstens geschasst. Wegen Bachschisch etc…..

    Die verarschen die Deutsche Polizei und schlimmer: die lässt das mit sich machen!

    Sonst würde das gar nicht gehen!

  4. Wegen dieses Artikels wird Edathy (der Erfinder des Einzelfalls, lat.: Edathiv) wieder wie Rumpelstilzchen herumspringen und die Sperrung von ¶ fordern.

  5. Je gebildeter der Moslem desto krimineller.

    Das steckt denen eben in der Philosophie.

    Das Preussentum war eben zu aufrichtig und direkt für diese Welt.

  6. Der Gute hat doch als „Ausländerbeauftragter“ nur seine Pflicht getan:

    Ratsuchenden Migranten soll bei allen polizeilichen Angelegenheiten geholfen werden.

    Deutschland ist schon herrlich. Wir haben Ausländerbeauftragte, Sozialarbeiter, Jugendarbeiter, Frauenbeauftragte, Dolmetscher. Wo bleibt der Beauftrage für männliche Inländer? Ich will auch so einen Beauftragten, der mir hier und da den Arsch abwischt. Alles andere ist Diskriminierung. Herr Edathy schreiten sie ein!

  7. Wie ich schon mal schrieb :

    Auch er ist nicht nur beruflicher, sondern auch ehrenamtlicher “Brückenbauer”

    Gemeint sind hier Brückenköpfe !

  8. Oha, Herr Mostafa Harchaouen stammt also

    aus Oujda, dann wird er sicherlich die

    Inhalte aller deutschen Polizeifestplatten

    an die marokkanische Drogenmafia

    weitergereicht haben.

    Dann steht ihm in Oujda eine ehrenswerte

    Altersruhe bevor …. mit soviel

    Jungfrauen, wie er kann.

    Dagegen ist noch das moslemische Paradies

    harmlos !

    Und jetzt lachen die sich in den Cafés

    erst einmal über die Deutschen schlapp !

    ++

  9. Sicher wird er die Daten für private Ermittlungen benutzt haben ähnlich wie Pädo-Tauss.

  10. Die können integriert wirken, wie uns die Guten es einreden wollen: Moslem bleibt Moslem.
    Ausserdem frage ich mich, wie es sein kann, dass ein Marrokaner, der 27 jährig nach Deutschland kam, es zu einem bis heute währendem Bleiberecht geschaftt hat. Brauchten wir irgendwann „Sportwissenschaftler“? Habe ich da was verpasst? Wozu gab es denn das Gesetz über den Anwerbestopp? Schon damals zum Einlullen der Bevölkerung? (Abgesehen davon, dass wir NIEMANDEN angeworben haben- wozu auch!!)

  11. #5 Amos (28. Mai 2010 23:08) Wegen dieses Artikels wird Edathy (der Erfinder des Einzelfalls, lat.: Edathiv) wieder wie Rumpelstilzchen herumspringen und die Sperrung von ¶ fordern.
    ——————————-
    EDATHIV ! eine grammatikalische innovation
    es gibt doch noch kreative geister heute!

    cheers: 5to12

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST NUR EIN EDATHIV

  12. „Geheimnisverrat und Verstöße gegen die Geheimhaltungspflicht werden mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe geahndet.“

    Das ist für die Verhältnisse, in denen wir heute leben, zu wenig. Wer sich einen deutschen Pass besorgt und dann an solchen Posten spioniert, gehört ausgewiesen, mit Passentzug natürlich.
    Jeder Depp kommt also an die Angaben im Polizeicomputer und kann sie so gut wie risikolos weiterleiten? Das beruhigt mich.

  13. OT

    Das große Versagen im Fall Elias

    Der Messerstecher vom Jungfernstieg: Bevor er zum Totschläger wurde, beschäftigten sich jede Menge professioneller Stellen mit Elias A. (16). Der „Erfolg“: Elias schwänzte weiter die Schule, niemandem fiel auf, dass er seine Lehre nicht angetreten hatte, er verweigerte sich dem Anti-Aggressionstraining, beging Straftaten, die monatelang nicht zu einer Anklage führten. Das ganze Ausmaß des behördlichen Versagens geht aus einer Kleine Anfrage der SPD-Abgeordneten Andreas Dressel und Carola Veit hervor…

    http://www.mopo.de/2010/20100528/hamburg/panorama/das_grosse_versagen_im_fall_elias.html

  14. „Der Deutsch-Marokkaner …“

    @PI – Es gibt keine Deutsch-Marokkaner oder Deutsch-Türken, der werte Herr ist ein Marokkaner.

  15. OT
    Mit riesigem medialen Gedöns schippert gerade eine „Solidaritätsflotte“ von Terroristenversteher Richtung Gaza um die israelische „Blockade“ zu durchbrechen. Die israelische Mariene hat angekündigt, die Schiffe auf jeden Fall zu stoppen, also wird es entsprechendes Mediengeschrei geben, deshalb hier ein paar Artikel mit Hintergrundinfos und Argumenten:

    Update zu den “Free Gaza” Hamasfreunden auf den Schiffen
    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=1922

    Wer steht hinter der Flottille nach Gaza?
    http://haolam.de/?site=artikeldetail&id=1913

  16. #6 Fuerchtet Euch nicht (28. Mai 2010 23:10)

    Das will ich so mal relativieren.
    Je gebildeter, desto Gewaltloser.
    Kriminell sind die trotzdem ohne Ende.

  17. @#8 islama-drama: „Gemeint sind hier Brückenköpfe!“

    Schönes Wortspiel – und so wahr! Vielen Dank.

  18. unser polizei ist nur noch belustigend.da holen die sich einen aus einer nogo-area.dort,wo die gewalt gegen die polizei herkommt und dann lassen die sich auch noch beklauen.da kann der bnd ja auch erdogan zum neuen bnd-chef ernennen.

  19. @15 preussenlebt

    Unsinn!!! Es gibt schließlich auch Möwenkühe, Löwenhamster und Bonsaikrokodile.

  20. #17 Hobbyatheist (28. Mai 2010 23:22)

    🙂 Ja. So meinte ich das auch. Der gemeine Messerpöbel ist eher selten 5-sprachig.

  21. Bevor ich es vergesse, wir brauchen dringend eine Ausländerquote bei Polizei, BW, Feuerwehr, Verwaltung. Nur so können die besagten Brücken und Vertrauen aufgebaut werden. Dann sieht der Türke seinen Landsmann und kann sofort abschätzen, was die schnelle Erledigung seines Antrages ihn kostet in €. Nicht diese Nazi-Deutschen, die am Ende noch unbestechlich nur nach den Vorschriften arbeiten und die Herrenmenschen der Religion des Friedens nicht bevorzugt behandeln.

  22. Die Oberkartoffeln in allen Kommunen, Landes-und Bundesbehörden wissen Bescheid.

    Aber sie trauen sich nicht, dagegen vorzugeh. Sie fürchten panisch, daß dann der Besuch der gesamten Großfamilie zu erwarten ist.

    Soweit sind wir. Deutschland befindet sich im Status der „Duldungssstarre“ kurz vor dem Fall. Sie sind bereit, nun alles mit si ch machen zu lassen….

    Duldungsstarre ? Das ist — Katze am Schlawittchen gepackt und hochgehoben. Sie wird sich nicht wehren. Das ist Duldungsstarre.

    Auch bei weiblichen Schweinen. Das bewirkt das Duftdrüsensekret des Ebers bei brünstigen Säuen

    http://www.autoren-heute.de/trans_html/kurz2/Duldungsstarre.html

  23. Da war doch vor kurzem etwas von noch so einem „Vorzeigeintegrierten“, einem SPD-Typen aus Hamburg-wurde gar als „Der Obama von der Alster“ gehandelt.
    War wohl auch nix weiter ein ein Schleuser, der Herr.
    So sind die „Integrierten“.
    Da kann man sich ausmalen, wie erst die „nicht Integrierten“ drauf sind.

  24. Das sind wir ja gewöhnt. Vor Kurzem hat ja der türkische Geheimdienst hunderte von deutschen Pässe und Visas stehlen lassen.

    Ja, so sind die Moslems. Sie schleussen überall ihre Agenten ein. Aber es wird ihnen ja ziemlich leicht gemacht von unseren Gutmenschen!

  25. #10 r2d2 (28. Mai 2010 23:14)

    Sicher wird er die Daten für private Ermittlungen benutzt haben ähnlich wie Pädo-Tauss.

    ROFLMAO. Schade dass PI darüber nichts mehr bringt. Der Fall ist einfach zu köstlich.

  26. @ #14 abili (28. Mai 2010 23:17)

    Elias schwänzte weiter die Schule, niemandem fiel auf, dass er seine Lehre nicht angetreten hatte

    Was würdest Du machen, wenn Du Lehrer wärst? Würdest Du sagen: „Prima, dass der Arsch zu Hause bleibt, da kann ich mit den andern 29 Kids wenigstens vernünfig Unterricht machen.“

    Was sollen Lehrer, Psychologen, Sozialarbeiter und Polizisten mit solchen Typen? Das Pack hält einen doch nur von der Arbeit ab!

    Abschieben!

  27. Irgenwie beneide ich die ehemalige DDR. Die konnten solche moslemsiche Drecksäcke wenigsten ausbürgern.

    Aber nicht einmal das lassen unsere durchgeknallte Gutmenschen in diesem Land zu!

    Es ist eine Schande!

  28. #19 r2d2 (28. Mai 2010 23:25) @15 preussenlebt

    Unsinn!!! Es gibt schließlich auch Möwenkühe, Löwenhamster und Bonsaikrokodile.
    ——————————————
    UND ES GIBT AUCH das „rotheedathyvieh“
    es ist zwar häufig präsent, aber trotzdem
    irgendwie unzurechnungsfähig.
    ES WIRD UM SCHONENDES ANHALTEN GEBETEN!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DAS GEGENTEIL VON FASCHISMUS

  29. 1987 kam er als Marrokaner nach Deutschland.
    Zum Studieren. Aha.
    Für Einwanderer waren die Schotten doch schon lange dicht.
    Warum durfte er hier bleiben?

  30. Auszug aus seiner Vita
    ————————
    -Studium der Medizin
    -Studium der Sportwissenschaften
    -Ausbildung zum Organisationsprogrammierer
    -Autodidaktische Weiterbildung zum interkulturellen Datenflüsterer

    Sprachen: Deutsch, Berberisch, Arabisch, Spanisch und Französisch
    ————————-

    Ein regelrechtes Multalent haben wir da, das darf nicht einfach so hinter Knastmauern verrotten. Immerhin hat er drei offizielle Studienabschlüsse in einer Zeitspanne hingelegt, in der Edathy gerade mal einen geschafft hat. RRRRespeckt!

  31. OT – über der Startseite bei achgut kann man sich gratis ein Buch bestellen: Die dritte grüne Revolution….

    Von der Sichel zur Doppelhelix
    Durch technische Innovation konnte die Menschheit immer wieder Hungerkrisen überwinden und die wachsende Zahl der Erdenbürger ernähren.

    12 000 v.Z. Domestizierung von Tieren
    8000 Ackerbau
    Weltbevölkerung: 5 000 000
    6000 Sichel
    5000 Bewässerung
    3500 Wagen mit Rädern
    3100 Einfacher Pflug
    2000 Domestizierung des Pferdes
    85 Wasserrad
    Weltbevölkerung: 300 000 000
    600 n.Z. Pflugschar
    874 Kummet (verstärkte die Zugkraft der Pferde)
    1180 Windmühle
    1682 Entdeckung der Pflanzensexualität
    1763 Künstliche Bestäubung
    1793 Baumwollentkörnungsmaschine
    1828 Künstlicher Harnstoff (Düngung)
    Weltbevölkerung: 1 290 000 000
    1834 Mechanische Erntemaschine
    1840 Düngung mit Guano (Seevogelkot)
    1865 Entdeckung der Pflanzengenetik
    1871 Systematische Pflanzenkreuzung
    1886 Entdeckung der Stickstoffbindung bei Leguminosen
    1897 Dieselmotor
    1902 Tiergenetik
    1909 Entdeckung der Gene
    1909 Haber-Bosch-Verfahren zur Herstellung von Kunstdünger
    Weltbevölkerung: 1 700 000 000
    1939 Einsatz von DDT gegen schädliche Insekten
    1944 Entdeckung der DNA als Träger des Erbguts
    1953 Entedeckung der Doppelhelix
    1973 Grüne Gentechnik
    Weltbevölkerung: 4 000 000 000

    Weltbevölkerung im Jahr 2010: 6 800 000 000

    Dies ist ein kleiner Auszug aus der Broschüre “DIE DRITTE GRÜNE REVOLUTION – Landwirtschaft als Schlüsselindustrie des 21. Jahrhunderts”, des Humboldt Forum for Food and Agriculture (gratis zu bestellen, über die Anzeige auf der Startseite von achgut.com). Wir haben mitgeholfen sie zu erstellen und finden sie ziemlich informativ.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php

    Und zum Thema, weiter so, dann habt ihr bald die Bürokratie voll mit der fünften Kolonne und DANN wird es problematisch – in Israel weiss man das, den arabischen Mitgliedern der Knesset kann man wenig trauen, ist doch im Moment einer davon sogar auf Propagandatour für die Pallis hier in Europa.

    Der stellvertretende Sprecher der Knesset, ein arabischer Israeli, befindet sich derzeit auf Europa-Tournee – und erklärt seinem Publikum dabei allen Ernstes, Israel sei keine Demokratie. Jürgen Petzoldt hat sich den Auftritt des früheren Arafat-Beraters in Kassel angeschaut und für Lizas Welt deprimiert ein Fazit gezogen.

    http://www.lizaswelt.net/index.html

  32. Hätte die Polizei besser mal vorher den Koran und die Hadithen gelesen, bevor sie so einen marokkanischen Dödel einstellen….

    Die deutschen Steuerblödmänner bezahlen ihre eigenen Henker….

  33. #14 abili (28. Mai 2010 23:17)
    Irgendwie komisch und bezeichnend: Jetzt muß schon die Hamburger SPD (!) in Anfragen herausfinden, was für eine kriminelle Karriere der afghanische Messerjugendliche hatte und wie oft die Behörde die Augen und Ohren verschlossen haben……
    Wer hätte sich das vor einigen Jahren vorstellen können.
    Es wird Zeit für einen neuen (besseren) Schill.

  34. bestimmt ein „jugendlicher“, mithin ein „einzelfall“ der nicht überbewertet werden sollte.

    aber wehe, auf der asu-plakette eines autochthonen findet sich fliegendreck: da greift die staatsgewalt durch.

  35. @ #32 li.berte

    das darfst du hier doch nicht fragen.das muss an die „gutmenschen“ gerichtet sein!

  36. Herr Harchaouen wurde sogar gelobt und hat sich um die Integration verdient gemacht.
    Der Polizeipräsident strahlt persönlich um die WEette, wegen solch einem tollen Personal.

    Und nun das!

    Man sollte Herr Harchaouen nicht als Täter sondern als Opfre sehen.

    Nicht, liebe Gutmenschen.

  37. Tja so langsam wird es überdeutlich wie diese Terroristen dann Ihren Terror verbreiten.

    Wundert euch nicht wenn Ihr von denen eines Tages angegriffen oder bedroht werdet.

    Oder glaubt Ihr ernsthaft IP Adressen werden nicht gespeichert ?

    Die Versuchen eine Database der Islamkritiker zusammen zu bekommen.

  38. GEHEIMNISVERRAT?????

    Verratet diesem kleinen W*xxer doch mal das größte Geheimnis:

    **********************************************
    Den D-Day, den Tag seiner Ausbürgerung&Ausreise ins gelobte Land seiner marokkanischen Vorfahren.

    😯
    **********************************************
    Pied noir au revoir! 😆 😯 😆

  39. @ #35 Zahal

    Von der Sichel zur Doppelhelix
    Durch technische Innovation konnte die Menschheit immer wieder Hungerkrisen überwinden und die wachsende Zahl der Erdenbürger ernähren:

    1871 Systematische Pflanzenkreuzung
    1886 Entdeckung der Stickstoffbindung bei Leguminosen
    1897 Dieselmotor
    1902 Tiergenetik
    1909 Entdeckung der Gene
    1909 Haber-Bosch-Verfahren zur Herstellung von Kunstdünger
    …….

    Ich habe mir schon oft überlegt, ob jemals irgend ein LinksRotGrüner KapitalismusKritiker nachgedacht hat, dass die Anzahl der heute lebenden Menschen nur durch die industrielle zu Stande gekommen ist. Wer über Hunger weint, sollte sich, so schlimm das ist, mal überlegen, dass vier Fünftel der Menschheit ohne den bösen Westen gar nie geboren wäre oder die ersten fünf Wochen nicht überlebt hätte.

    Der stellvertretende Sprecher der Knesset, ein arabischer Israeli

    Aha, habt ihr auch schon Deutsch-Marokkaner, Israeli-Araber, moslemische Juden und andere Menschenkreuzungen, die man vor kurzem noch für unmöglich gehalten hätte?

  40. #40 Fensterzu @ #35 Zahal

    Hinter „industrielle“ sollte noch was stehen, dass es nicht da steht, zeigt deutlich, dass ich schlafen muss. Gute Nacht!

  41. Aber 99,9% der Ausländerbeauftragten sind nicht korrupt …,
    – fragt Thomas Bellut, der schliesslich mit so einem U-Boot verheiratet ist, und Markus Lanz. Die werden die Zahl bestätigen.

  42. Er ist ja nicht der erste Ausländerbeauftragte in Hessen der plötzlich verhaftet wurde. Ich bezweifle allerdings, dass die hesische Polizei etwas daraus lernt. Wofür braucht man die eigentlich??

  43. …und da man auch wegen wiederholter Korruptionsvorfälle auf keinen Fall mohammedanische Minderheiten stigmatisieren möchte, bleibt die Forderung nach mehr Mohammedanern in Schlüsselpositionen bestehen.
    Scliesslich soll sich kein Mohammedaner in Deutschland von einer „fremden Macht“, deutschen Richtern und Beamten, be- und verurteilt fühlen. Findet zumindest Aygul Özkan.

    Boaaahhh, als ob irgendwer bei Mücken schaut, ob es ein stechendes Weibchen oder harmloses Männchen ist, bevor mans zerklatscht.
    Die armen Mückenmännchen werden auch stigmatisiert.
    Ein Verbrechen gegen die Mückenrechte?
    😆

  44. Hurra, in Berlin werden wir ja dank Quotenregelung bald eine Armee an Musel-Polizisten haben.

  45. Das ertrag ich nicht mehr, so gerne ich PI lese und schätze kann ich hier nicht so lange verweilen wie ich gerne möchte da mir sonst die Hauptschlagader platzt und diese Muselverbrecher mich in den Wahnsinn treiben.

  46. Ich würde von diesen Tyoen nicht mal ein Fahrrad kaufen und die dt. Polizei lässt ihn an die Datenbank ran. Wir dürfen brav Fingerabdrücke abgeben und kriminelle bedienen sich an Polizeicomputern. Gott, sei uns gnädig.

  47. Ich höre immer Polizei – wir haben schon lange keine Polizei mehr – diese Versager mit Pensionsansprüchen können doch nur 16jährigen die Roller und besoffenen die Führerscheine abnehmen

  48. #1 Bewohner_des_Hoellenfeuers (28. Mai 2010 23:04)
    PI ist das Sammelbecken der Aufklärung.

    Jetzt brauchen wir nur noch einen Richter

  49. #54 Schmieroel

    Du hast so recht…damit zeichnen sich jene mit unwahrscheinlicher Schnelligkeit aus ❗

  50. #48 nicht die mama

    Super! Hat mir gefallen, der Vergleich.

    Dein Nick gefällt mir übrigens auch. Ich glaube jedenfalls, dass ich ihn richtig interpretiere.

  51. Das wird noch die Regel, sobald die Migrus ein paar von sich bei der Polizei sitzen haben, wissen die im Zweifelsfall über das Autokennzeichen ALLES von EUCH.

  52. Schluss mit lustig wird es spätestens dann, wenn so einer bei einen Telekommunikationsfirma sitzt und anhand der geloggten IP und den vefügbaren Kundendaten herausspitzelt, wo deren Haus wohnt.

    Für die allgemeine Sicherheit gefährlich wäre ebenso, wenn solch ein Uboot in irgendeinem LKA oder im BKA sitzt.

  53. #32 li.berte (28. Mai 2010 23:38) 1987 kam er als Marrokaner nach Deutschland.
    Zum Studieren. Aha.
    Für Einwanderer waren die Schotten doch schon lange dicht.
    Warum durfte er hier bleiben?

    Weil ausländische Studenten, die ihr Studium abgeschlossen haben ein Jahr Zeit bekommen einen adäquaten Arbeitsplatz in Deutschland zu suchen und ggf. auch finden.

  54. Deutsch-Marokkaner!

    Na dann taucht der Fall wenigstens nicht in der Kriminalitätsstatistik bei der Ausländerkriminalität auf!

    Der hat hier erst ein Studium (Kosten circa 250.000,- €) und dann eine Ausbildung (Kosten circa 100.000,- €) abgezogen, dann weiter an Staates Titte im Polizeidienst gesaugt und zum Dank Geheimnisse verraten.

    Nett, wenn man bedenkt das er Geld bekommen hat von den Leuten die unsere Kinder Vergiften und mit den Informationen des Kulturbereicherers jetzt unsere V-Männer ermorden.

    GEH SOFORT EIN BUCH LESEN!
    AB ZUM SEGELTÖRN MIT DIR!
    ICH HEBE MEIEN ZEIGEFINGER DU SCHLINGEL!

    Danke Volksvertreter!

  55. Der „interkulturelle Dialog“. Bei diesem Wortungetüm kann man sich doch nur wiehernd auf die Schenkel schlagen. Jeder, der so etwas allen Ernstes ausspricht, gibt sich doch der Lächerlichkeit preis.

    Was die Strafe für das U-Boot angeht: sofortige Aberkennung der dt. Staatsbürgerschaft. Die steht ja im engsten Zusammenhang mit seinen Straftaten. Dann Knast und anschliessende Ausweisung. Unterbringung vorher mit rechtslasten Mördern und Vergewaltigern in einer Zelle.

  56. #60 what be must must be
    (29. Mai 2010 09:48)

    Was die Strafe für das U-Boot angeht: sofortige Aberkennung der dt. Staatsbürgerschaft. Die steht ja im engsten Zusammenhang mit seinen Straftaten. Dann Knast und anschliessende Ausweisung. Unterbringung vorher mit rechtslasten Mördern und Vergewaltigern in einer Zelle.

    Das wird wohl ein frommer Wunschtraum bleiben.

  57. Geheimnisverrat? Das MUSS er als Moslem anders sehen. Für einen Moslem zählt in erster Linie die Ummah, deren Interessen hat er in beinahe vorbildlicher Weise berücksichtigt. Es ist nur fatal, dass Polizei, Justiz und Politik immer noch an Moslems glauben, für die das Grundgesetz und die Loyalität zu Deutschland an erster Stelle stehen.

  58. Schon vor etwa 3500 Jahren aufgeschrieben (5. Mose 28:43-44):

    „Der Fremdling, der bei dir ist, wird immer höher über Dich emporsteigen; Du aber wirst immer tiefer herunter sinken. Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen können; er wird der Kopf sein, und du wirst der Schwanz sein.“

  59. Und nun stelle man sich die von Ministerin Özkan geforderten Migrantenrichter in Amt und Würden vor… Prächtig!

  60. #68 KyraS

    Einem biodeutschen Ministerkandidaten wäre schon zum Verhängnis geworden, an einem Zeitungskiosk vorbeigegangen zu sein und dabei aus dem Augenwinkel heraus eine Sekunde zu lange auf die Titelseite der Jungen Freiheit geschielt zu haben.

    Für Herrrn Wulff dagegen gehört zu einer vollständigen Streitmacht unbedingt ein Uboot dazu, egal woher es kommt, wer den Kapitän instruiert und bezahlt.

  61. Vom Islam kommt nichts Gutes.
    Der Mohammedaner macht das Wort nicht zum Ausdruck des Gedankens, sondern es dient ihm, zu verschleiern, was er denkt. Die Lüge ist seine Stärke, seine Kampfkraft. Bakschischmentalität, Vortäuschung der fremden Unterdrückung, physische und mentale Entrechtung der Frauen und der nichtislamischen Minderheiten und Korruptionsfilz in allen gesellschaftlichen Schichten, das ist die Welt des Islam.

  62. #12 5to12 (28. Mai 2010 23:15)

    #5 Amos (28. Mai 2010 23:08) Wegen dieses Artikels wird Edathy (der Erfinder des Einzelfalls, lat.: Edathiv) wieder wie Rumpelstilzchen herumspringen und die Sperrung von ¶ fordern.
    ——————————-
    EDATHIV ! eine grammatikalische innovation
    __________________

    Der Edathiv tritt im Deutschen ab sofort per Eilverordnung 9/11 des Dialogausschusses der letztmalig am 32. Mai zusammengetretenen Bundesversammlung mit den nicht näher zu bezeichnenden politischen Kremien des Bundesschurarats der Moscheenvereines-Exekutivkomitees ohne alle Ausnahme an die Stelle von Genitiv und Dativ soweit die heiklen, oft politisch unkorrekt missbrauchten Themen von Subjekt und Objekt verfassungsrechtlicher Hoheitsansprüche berührt werden: wodurch alle Formulierungen wie ‚dem deutschen Volke’ oder ‚der Schutz’ oder ‚’die Rechte des deutschen Volkes’ ausnahmslos für obsolet erklärt werden; bei Zuwiderhandlungen erfolgt eine einstweilige Erschießung, oder auch mehrere; jeder weitere Rechtsweg ist vorläufig ausgesetzt, kann aber , insoweit ist nach wie vor Jeder völlig frei, vor dem Jüngsten Gericht oder der nächstliegenden Schariavereinigung von ZMD/IGD, Milli Görüz, DITIB etc. oder in Einzelfälle bei jedem Imam mit einschlägig langem Vollbart und ebensolchem Kaftan , vor allem um Fristversäumnisse zu vermeiden, vorgebracht werden, setzt aber die volle Beherrschung des edathivischen Neusprechs absolut vor aus.

    Einfacher Merksatz, liebe Landsleute, denn es ist gar nicht so schwer, sich an diese Neue Zeit unserer brückenbauenden Politischen Grammatik zu adaptieren:
    Der Edathiv ist dem Dativ u n d dem Genitiv sein Feind:
    in der Regel reicht es, wenn sie einfach sagen, „ich sowieso Deutsch Kartoffel nix wisse will“, damit machen sie auch verfassungspolitisch nichts falsch.

    Ja, freut Euch, es geht durch den Edathiv aufwärts mit Deutschland, von Fall zu Fall!

  63. Die Orientalisierung und damit die Korrumpierung unserer staatlichen Organe schreitet mit Riesenschritten vorwärts.

  64. Wir brauchen noch mehr solcher Leute auf sensiblen Posten. Dann wird das bald nicht mehr strafbar sein…
    Verbotsirrtum und Migrantenbonus…

  65. Solche Vertrauenspersonen gehören auch unbedingt in deutsche Firmen (Alkem, Nukem) und Behörden (Bundesamt für Strahlenschutz), die mit radioaktiven Materialien befasst sind. Vielleicht lässt man ihn die Asse leerräumen.

  66. #71 Pamela FFM
    Der Edathiv ersetzt auch und vor allem den Akkusativ. Dieser leitet sich vom lateinischen Wort für „anklagen“ ab und ist darum politisch völlig inkorrekt.

  67. Was da alles läuft bekommt kein Mensch mit! Auch im PP Frankfurt war vor nicht langer Zeit solch ein Schatz, der geplante Durchsuchungsaktionen verraten hat.

    M.E. sind hier auch Ermittlungen gegen die Leute fällig, die diesem Mann Zugriff zum Polizeisystem verschafft haben. Normalerweise dürfte er nämlich gar kein Zugriff haben!

    Wenn man sieht, was da so bei den Behördenleitungen angebunden ist (Ausländerbeauftragte sind direkt bei der Behördenleitung angebunden!) könnte man schon ins Grübeln kommen.

  68. Frage, was ist eigentlich ein Deutsch-Marokkaner. Bleiben wir in der Wortwahl doch mal bei der Wahrheit. Die ehtnische Geburt kann man nicht ändern. Die Staatsangehörigkeit schon. Also müßte die Antwort lauten: Marokkaner mit Bundesdeutschen Paß und nicht anders. Es wird schon immer mehr durch eine bestimmte Wortwahl eine Verschleierung der Wahrheit vorgenommen. Neue Wörter wie etwa: die Regierung will sparen, Islamphopie und Homophopie sind nur wenige Beispiele der Verschandelung unser ach so schönen deutschen Sprache. Macht doch endlich Schluß damit.

Comments are closed.