Anwar al AulaqiDer „Bin Laden des Internets“, Anwar al Aulaqi (Foto), hat alle Muslime in den US-Streitkräften dazu aufgerufen, Kameraden zu töten, die auf dem Weg in den Irak oder nach Afghanistan sind. In einem Video, das das auf die Beobachtung islamistischer Internetseiten spezialisierte Unternehmen SITE am Sonntag veröffentlichte, erwähnte Aulaqi erneut die Tat des US-Offiziers Nidal Hassan, der 2009 am Stützpunkt Fort Hood 13 Soldaten getötet hatte.

Dies sei eine „heldenhafte“ Tat gewesen, so Aulaqi. „Ich rufe alle Muslime, die in den US-Streitkräften dienen, dazu auf, dem Beispiel von Nidal Hassan zu folgen, der Soldaten tötete, die auf dem Weg nach Afghanistan und in den Irak waren“, heißt es in dem als Interview präsentierten Video.

(Spürnasen: John Anderson, IG)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. Töten, töten, töten! Immer wieder das Gleiche und nimand scheint es zu interessieren ausßer uns. Es ist traurig, dass nicht endlich auf den Tisch gehauen wird und diesem Abschaum endlich die Grenzen aufgezeigt werden.

  2. Aufruf zum Mord !
    Was da wohl Herr Obama dazu sagen wird ?

    Es ist nur ein kleiner Schritt, das ganze auf Deutsche Soldaten zu übertragen.

    Wie lange wird es denn das christliche Fest, welches wir heute feiern, in Deutschistan noch geben ?

    Wenn mir jemand droht, nicht ein wenig aus Spaß, sondern mit vollem Ernst, mich zu töten, was mache ich dann ?
    Warte ich ab, bis es ihm gelingt, oder muß ich ihm, um mein Leben zu schützen, zuvorkommen ?

    Im Duell, die letzten fanden Anfang des 20. Jahrhunderts statt, geht es darum, zu töten.
    Wachsen wir in eine Duell-Situation hinein ?

  3. Aber ein Aufruf zum allgemeinverträglichen Entsorgen von islamischen Hasspredigern ist rassistisch, Nazi, völkerrechtswidrig, menschenfeindlich, imperialistisch, islamfeindlich und sowieso gaaanz pööööhse.
    Weil Islam Frieden bedeutet.
    Richtig?
    😉

  4. Ja aber hat denn Obama nicht neulich erst die Hand zum Dialog mit der islamischen Welt ausgestreckt??

    Warum nur zeigt so etwas nicht die gewünschte Wirkung??

    Wir müssen noch mehr Brücken bauen.

  5. Das ist nicht mal schlecht für uns. So müssen die Moslems Farbe bekennen. Und unsere Streitkräfte haben einen Grund, Moslems besonders zu prüfen – auch hier in Europa, nicht nur in Amerika

  6. #3 eigenvalue (23. Mai 2010 16:00) Wir müssen noch mehr Brücken bauen.

    Und uns noch tiefer bücken.

    _____________________________________________

    Mit der richtigen Hautfarbe kümmert man sich auch um die Opfer.

    Fremdenfeindlicher Übergriff

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/296548/index.html

    Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

  7. #4 Kybeline (23. Mai 2010 16:04)

    Das meinst Du aber nicht ernst, oder?

    Wir wissen doch, dass:

    1. nicht alle Mohammedaner so sind

    2. dass man die Mohammedaner nicht stigmatisieren darf

    3. dass Stigmatisierung genauso so schlimm ist wie Diskriminierung

    4. Diskriminierung von Mohammedanern das schlimmste aller Verbrechen ist

    5. Islam Frieden bedeutet

    6. Ein islamischer Hassprediger nichts mit dem Islam zu tun hat

    7. die Tötungsanweisungen im Koran nichts mit dem Islam zu tun haben

    8. der Koran nichts mit dem Islam zu tun hat

    9. der Islam selbst nichts mit dem Islam zu tun hat

    10. unsere Regierung die Punkte 1 bis 9 über den Schutz der Bürger stellt

  8. eine besondere bedrohung sind die islamisten eigentlich nicht.
    die bedrohung geht eher von unseren politikern aus, die nicht in der lage sind, vernünftig zu
    reagieren, oder weil sie feige sind.

  9. langsam glaube ich das der bin laden recht hat,
    egal was der islam sagt und tut wird als positiv
    gesehen (von politikern und hosen Scheissern).vor einiger zeit haben wir in den usa gesehen wie ein moslem soldatenpsychater seinen mitsoldaten ermordet hat.das war auch im namen des friedlichenislam geschehen.solange man alles positiv seht,werden solche aufrufe folgen. ihr blinde politiker, islamgeile politiker,angsthasen es ist eure schuld was in zukunft mit dem westen geschieht.

  10. #9 Hobbyatheist Wie bedroht man “eigentlich”?

    das ist ansichtssache.jeder fühlt sich durch anderes bedroht.
    ich fühle mich durch unsere politiker bedroht

  11. #11 obiwahn (23. Mai 2010 16:32)

    Das ist o.K., aber wie geht das „eigentlich“? 😉

  12. #6 nicht die mama (23. Mai 2010 16:14)

    hihihi
    Das hast du schön geschrieben. *g*

    Aber lass dich nur nicht täuschen. Wo es um die eigene Sicherheit und eigenen Interessen geht, da sind unsere Politiker sehr hellhörig. Dort gehen sie keine Risiken ein. Nur wenn es um unsere Sicherheit geht, da sind sie so schlampig und so islamfreundlich.

  13. Wie sich die Zeiten ändern……..
    Als ich 1972 beim Bund war, hatte ich einen deutschen Kameraden der Arabisch gelernt hat und noch weiter lernen wollte. Er war kein Moslem sondern Katholik. Der MAD hat ihn regelmäßig durch die Mangel gedreht, er hatte Reisebeschränkungen usw.
    Heute haben wir Musel-Soldaten in der Bundeswehr mit allen Sonderrechten. Ich finde das schon sehr bezeichnend.

  14. Wie bedroht man “eigentlich”?

    Man nimmt das „Eigentlich“, legt es sich zurecht, schreit es laut an oder zeige dem „Eigentlich“ solange den Koran, bis sich das „Eigentlich“ in seine Einzelbuchstaben auflöst.

    Oder wie meintest Du das mit dem Bedrohen des „Eigentlich“?
    :mrgreen:

  15. Menschen in Machtpositionen ziehen immer das durch, was ihnen nützt und was sie wollen. Dabei ist es völlig egal, was passiert; denn alles und sein Gegenteil können als Legitimation herhalten.

    Keine Anschläge in der Armee? Super! Damit das so bleibt, müssen wir dem islam entgegenkommen und die moslems integrieren. Keinesfalls moslems beleidigen und ihnen Sonderrechte einräumen!

    Ein Anschlag in der Armee? Schade! Damit sie wieder friedlich werden, müssen wir dem islam entgegenkommen und die moslems integrieren. Keinesfalls moslems beleidigen und ihnen Sonderrechte einräumen!

    Solange dieselben Leute in den Entscheidungspositionen sitzen, wird nie etwas passieren. Der Deal ist ganz einfach: Die moslems machen die Kinder (sprich, die demokratische Legitimation), die deutschen Verräter verkaufen das Volk.

    Weil die EU nur totalitär regiert werden kann, mit einer moslemischen Mehrheit, dem islam als Volksreligion und der Sharia als Gesetzeswerk. Und wenn der islam auch in den anderen Gebieten Einzug gehalten hat, ist man schon ganz dicht dran an diesem „one world government“.

    Erst wenn Leute wie Böhmer, Merkel, Schäuble, die ganzen Richter, die ganzen Polizisten, die ganzen Journalisten, die ganzen Lehrer ersetzt worden sind, wird sich etwas ändern. Und 99% aller Deutschen wollen das nicht!

    Darum ist es, wie es ist: 50 Tausend PI-ler schreiben gegen 50 Millionen Schafe. Um sich zu retten, muss man aus der Herde raus, man wird sonst einfach mitgerissen.

  16. Wieso sehen diese Hackfressen immer so scheisse aus? Wenn sie nicht so abgrundtief böse wären, könnten sie mit ihrem beschissenen Aussehen super in irgendwelchen Comedysendungen auftreten.

  17. OT: Innensenator Ehrhart Körting (SPD) betet in der hochumstrittenen Al-Nur-Moschee in Neukölln

    http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/zu-gast-bei-hardlinern/

    Nach der Predigt geht Körting nach vorne.“Wir sind alle Geschwister in dieser Stadt“, sagt er. Und: „Friede sei mit dir.“ Freundlicher Applaus.

    anschliessend, im Hinterzimmer, im kleinen Kreis – es soll ja nicht jeder hören – nimmt er all seinen Mut zusammen:

    Es gebe da so ein paar „Brüche“ im Verständnis von den Grundrechten.

    klar, ein paar Brüche… gut das es mal angesprochen wurde, aber Schwamm drüber

    „Wer die westliche Gesellschaft ablehnt und sie für des Teufels hält“, sagte Körting damals (2005), „der soll dieses Land verlassen.“

    nicht doch, solange die „westliche Gesellschaft“ jedem Unterschichten-Mohammedaner ein bedingungsloses Grundeinkommen (H4) garantiert, kann doch von Ablehnung überhaupt keine Rede sein.

    Dieses Land verlassen tun eh nur die Ungläubigen (150.000/Jahr, und es werden immer mehr), die keinen Bock mehr haben das Scheisskalifat Almanya zu finanzieren.

    aber wurscht – der interkulturelle Friede sei mit dir…

  18. Guckst Du bei Online-Sex-Shop für Moslems:

    #49 AlterQuerulant

    Prediger ruft Muslime in US-Armee zum Töten ihrer Kameraden auf

  19. Aber… der Mitbürger sieht doch recht friedlich aus! So guckt mein Nachbar al Huseini auch, wenn ich ihn im Treppenhaus sehe.

    Und das sind nette Leute. Haben zwar neun Kinder und gehen offenbar keiner geregelten Arbeit nach, aber nett. Auch wenn der ganze Klan am Wochenende zusammenkommt um irgendwas zu feiern, immer nett, die Leute. Bisschen laut, aber nett.

    Der Autohandel, den die Familienmitglieder vor der Tür betreiben, ist zwar nicht angemeldet, aber wenn der Vergaser spotzt, ist einer der Huseinis immer bereit zu helfen. Nett.

    Aus der Wohnung hört man zwar immer wieder mal eine Frau oder ein Kind wie am Spieß brüllen, aber die Huseinis beteuern immer wieder, dass sich niemand wehgetan hat, sind halt nette Leute. (Neulich ist die Aisha doch die Treppe runtergefallen und hat sich arg wehgetan!)

    Achmad Huseini (13) wurde neulich von der Polizei nach hause gebracht — „Drogen“, hieß es im Haus — aber Frau Huseini hat mir gesagt, dass alles „hat gesein misverstandniss“. Glaube ich, sind ja nette Leute. Wird nur Kümmel gewesen sein.

    Auch das Abstechen von Hammeln im Hof — das muss ich aushalten. al Huseini hat mir bestätigt, dass das Schaf nicht leidet, wenn er betet, während er dem Schaf die Kehle durchsäbelt. Ich denke, er hat Recht, schließlich sind das alles ganz nette Leute, die Huseinis.

    Alles in allem — die al Huseinis im meinem Haus in Berlin sind nette Leute, die so aussehen wie der Mitbürger oben im Bild. Und es sind wirklich liebe Zeitgenossen. Man muss sie nur richtig kennenlernen.

  20. PS:

    In den Jahren danach ist die Moschee laut Experten g e m ä ß i g t e r geworden.

    Neusprech: „laut Experten“ = Achtung, Lüge!

  21. #16 nicht die mama (23. Mai 2010 16:51)

    Das ist eben das Dilemma mit diesem nutz- und wertlosen Wort, man weis nie was wirklich gemeint ist. 🙂

    Ich habe mir mal erlaubt dazu eine Seite auf Facebook zu eröffnen. PI ist nicht die richtige Plattform um dieses nutzlose Wort auszudiskutieren:
    http://www.facebook.com/home.php?#!/pages/Hohlfloskeln/119451154756965

    Vielleicht kommen wir hier zu einer konstruktiven Diskussion zusammen ……?
    Du wärst die Erste *ähäm*

  22. OT:

    Hier eine Karte von Frankreich, die die Anfälligkeit für Neugeborene an der Krankheit Drepanocytosis zeigt.

    Der Haken:

    Nur Neger können diese Krankheit bekommen.

    http://img28.imageshack.us/img28/396/carteu.jpg

    Das heißt, 54,15% der Neugeborenen in Paris sind schwarz.
    Die andere Hälfte sind wahrscheinlich die Araber.

  23. Die Umvolkung geht rasant vor sich, 1964 hat das deutsche Volk 1.3 Millionen Kinder geboren. Heute sind von 650.000 Kindern bereits 1/3 MiHiGrus, die Mehrheit Moslems. Die absolute Geburtenrate ist also in weniger als 50 Jahren um 2/3 gefallen. Bei dem rasanten Anstieg der Moslemzahlen dauert es nicht mehr lange, und es werden mehr Moselkinder als Biodeutsche gezeugt. Wozu soll sich der Islam dann noch integrieren, wenn die feindliche Übernahme mathematisch belegt nur noch eine Frage der Zeit ist? Dies ist der Weg, auf den wir zusteuern. Wir müssen sswm was dagegen tun! Rückführung der sunnitischen und schiitischen Muslime kann nur der Anfang sein. Und wir müssen weg von dem was Kanzlerin und Vizekanzler vorleben: kinderlose sie und kinderloser er. Wir, die Autochtonen, müssen Kinder kriegen wie die Karnickel. Am besten sofort. Bevor es zu spät ist.

  24. Die Islamisierung macht auch vor Amerika nicht halt. Dort hinkt sie lediglich ein paar Jahre hinter Europa her. Das einzige Land, welches dauerhaft gegen die Islamisierung immun ist, ist wohl Israel.

  25. Der sieht ja wirklich drollig aus, besonders durch ein Zielfernrohr mit entsprechendem Unterbau!

  26. Woran man wieder einmal die „integrationsbereitsschaft“ der Moslems und des Islams erkennen kann.
    Zuerst integrieren (infiltrieren) sie staatliche Organe wie Polizei und Regierung (wie hier in Deutschland)und dann schliesslich auch in der Armee (wie in USA) und anschliessend rufen sie die Moslems von aussen zu kriegerische Handlungen GEGEN das Gastgebende Land aus.
    So werden aus integrationsbereite Moslems ganz simpel trojanische Pferde.
    Sind sie erstmal drin, wird die Bombe scharf gemacht.

  27. #24 Hobbyatheist (23. Mai 2010 17:19)

    *ähäm* Er bitte 🙂 , „nicht die mama“ ist das Synonym für den mächtigen Megalosaurus aus der Fernsehserie „Die Dinos“.
    :mrgreen: :mrgreen:

    Ich nehm „eigentlich“ schon ganz gerne her, ich finde, damit kann man sich so herrlich gutmenschlich pseudo-distanzieren und Ironie ausdrücken.
    Trotz der sprachlichen Härte ist das Deutsch eine feine Sprache.
    Eigentlich… :mrgreen:

  28. Vielleicht sollten wir mal zuhören, was die sagen: Haut ab aus unseren Ländern. Ja, ist das eine verachtenswerte Position?

    Was würden wir sagen, wenn die chinesische Volksbefreiungsarmee in Deutschland wäre?

    Oder Afghanistes Militär? Was würden wir wohl fordern?

    Raus aus Afghanisten und mit dem Rest des Gesocke, das wir hier auf unsere Kosten durchfüttern habe ich auch schon die politisch inkorrekte Lösung: Schuh in den Arsch und weg. Tschüss. Zürück nach Tora Bora oder wie immer die gottvergessenen Löcher heisst, von denen die hervorkriechen und nicht mal Alphabetisiert sind aber schnell lernen wie Sozialhilfe funktioniert.

    Punkt. Aus. Schluss.

    …und Amen.

  29. Es kann unmöglich zu spät sein. Die Zahlen der Musels schwanken derzeit inoffiziell zwischen 3-5 Mio. Würde mich nicht wundern, wenn bei einer tatsächlichen Zählung das doppelte rauskommt, so wie die Regierung Kohl verboten hatte die wahren Ausländerzahlen zu nennen und wir plötzlich aufgrund echter Zählung einen vonheutaufmorgen Anstieg von 4 auf 15 Mio hatten. Aber WIR können auch 6, 7 Kinder bekommen! Wir müssen! Überall muss der weiße Mann begreifen, dass seine Zivilisation auf dem Spiel steht. Kinder, Kinder, Kinder! Und eine europäische Politik für Europäer. Keine Toleranz den Totalitären! Helmut Schmidt sprach von der ‚wehrhaften Demokratie‘. Er hat recht, DIE müssen wir umsetzen!

  30. Traian,

    Keine Toleranz den Totalitären! Helmut Schmidt sprach von der ‘wehrhaften Demokratie’. Er hat recht, DIE müssen wir umsetzen!

    Und wann hat der das gesagt? Ob dieser Schmidt sich heute noch trauen würde, solche Töne anzuschneiden wage ich zu bezweifeln!

  31. #38 Traian

    In Deutschland leben etwas 22 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Dabei sind allerdings auch Österreicher, Deutsch-Schweizer, Russlanddeutsche und so weiter.

  32. So wird es auch bei den ca. 1000 islamisten in der Bundswehr kommen.
    Hat die Politik wieder einmal toll gemacht.

  33. BITTE PI: lasst nicht zu, dass der „eigentlich“-Hasser „Hobbyatheist“ alias „D“ uns wieder nervt. Es war schon in den letzten Jahren schlimm genug, wie er immer wieder unter einem anderen Nick auftauchte und ganze Threads zerstörte.

  34. Googeln kannst du wohl selber. Es ist derselbe Helmut Schmidt, der vor 3-4 Jahren gesagt hatte, dass die Einwanderung von Nichteuropäern ein Fehler war. Er wurde daraufhin vom ganzen pc Spektrum als senil diffamiert. Und spricht noch heute mit mehr Verstand und Klarheit als das gesamte Bundeskabinett zusammen.

  35. @ #14 Hobbyatheist (23. Mai 2010 16:43)

    Wie heisst Deine Geisteskrankheit eigentlich???

    Eigentliche Deutsche Dummschweineritis???
    Eigentlicher wahnhafter Oberlehrer-Komplex??

    Eigentlich gehst Du hier allen nur auf den Sack. Eigentlich sollte man Vollidioten wie Dich hier sperren.
    Ich verstehe auch nicht warum Du eigentlich noch nicht gesperrt bist.

    An krankhaften Arschlöchern wie Dir leidet das Land mehr als an allem anderen..

    DU bist DEUTSCHLAND… eigentlich schade!!!

  36. Traian,

    mir ist klar, welchen Schmidt Sie meinen. Die Frage bezog sich auf den Zeitpunkt, dieses Statements–der liegt nämlich in der Vergangenheit. Und ich vermute, dass Schmidt das heute so nicht wiederholen würde.

    Es gab eine Zeit, als Gerhard Schröder noch Ministerpräsident in Niedersachsen war, da hängte man ihm kurzzeitig den Spitznamen Schröderhuber an. Der Grund: Er forderte eine schärfere Abschiebepraxis krimineller Ausländer. Von demselben Schröder werden wir solche Statements heute nicht mehr vernehmen.

    So, im Fall Schmidt kann ich mich ja irren, dass er jedoch deutlich zur Gefahr des Islams Stellung genommen hätte, wäre mir neu!

  37. Abgesehen von seinem Kommentar zur Einwanderung ist mir das auch nicht bekannt. Aber hiet kann Scholl-Latour aushelfen, der sagte, die größte Gefahr für den Westen ist die Demographie. Also müssen wir genau da ansetzen!

    Übrigens ist mir auch noch bekannt, dass Schröder um 1998 im Kabarett mit Augenklappe über dem linken Auge persifliert wurde. Ich habe ihn wegen seiner Aussagen damals gewählt. Leider wurde seine Politik sehr vergrünt. Schröder damals: Deutschland ist kein Einwanderungsland…damals war ich noch vollet Hoffnung 🙁

  38. Abgesehen von seinem Kommentar zur Einwanderung ist mir das auch nicht bekannt. Aber hier kann Scholl-Latour aushelfen, der sagte, die größte Gefahr für den Westen ist die Demographie. Also müssen wir genau da ansetzen!

    Übrigens ist mir auch noch bekannt, dass Schröder um 1998 im Kabarett mit Augenklappe über dem linken Auge persifliert wurde. Ich habe ihn wegen seiner Aussagen damals gewählt. Leider wurde seine Politik sehr vergrünt. Schröder damals: Deutschland ist kein Einwanderungsland…damals war ich noch vollet Hoffnung 🙁

  39. Präsident Obama? Der ist doch einer von DENEN.

    Es ist einfach grotesk, daß die US-Amerikaner nach 9/11 den Terrorismus in Afghanistan, nicht aber in der eigenen Armee und im eigenen Land bekämpfen.

    Ein weiteres Beispiel ist der geplante Bau einer Moschee nahe Ground Zero.

    Wieso tun sich die US-Amerikaner das an?

    Geht es in Afghanistan gar nicht um den Kampf gegen den Terrorismus – wie ich seit langem vermute?

  40. Obama tut gut daran alle Anhänger dieser Affen-Religion von Massenvernichtungswaffen abzuziehen. ABC-Waffen in den Händen von moslemischen US-Soldaten kann ins Auge gehen.

    Und die Anhänger dieser Affen-Religion zeigen uns doch jeden Tag zu was sie im Namen ihres Affen-Gottes in der Lage sind!

  41. #22 unrein (23. Mai 2010 17:04)

    Dieses Land verlassen tun eh nur die Ungläubigen (150.000/Jahr, und es werden immer mehr), die keinen Bock mehr haben das Scheisskalifat Almanya zu finanzieren.

    Ich werde Absurdistan nicht mhr verlassen. Bin scnon acht Jahre weg und habe nicht vor, auch nur noch zu Besuch zu kommen. Nicht einmal zur Beerdigung meiner Eltern.

  42. Planet der Affen!

    Nein, nicht im Kino!

    Heute live auf unseren Straßen und in Amerika!

  43. #20 Uncle Mike

    Wieso sehen diese Hackfressen immer so scheisse aus? Wenn sie nicht so abgrundtief böse wären, könnten sie mit ihrem beschissenen Aussehen super in irgendwelchen Comedysendungen auftreten.

    …eigentlich machen die doch ständig Comedy .

  44. Dieser feige Aulaqi soll mal selber „kämpfen“: Sprengstoffgürtel umschnallen und dann ab in den Orkus zu den 27 Jungfrauen!

    Schließlich glaubt er doch selber daran oder doch nicht??!!??

  45. Wieder so ein idiotischer, blöder, halbkastrierter Schlächter!

    Ein gleicher, wie diese, welche an nachstehende Fatawa glauben und sich trotzdem „moderat“ nennen:

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

    Jesus Christus spricht auch heute noch zu den christlichen, jüdischen, östlichen und vor allem islamischen Pharisäern (Mt 23.13 und 15, fast 600 Jahre vor Mohammed…): „Wehe aber euch, Schriftgelehrte, Pharisäer. Heuchler! Denn ihr verschliesst das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch lasst ihr die, welche hineingehen wollen, hineingehen. … Wehe euch, Schriftgelehrte, Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene Land, um einen Proselyten (Neubekehrten. Die Red.) zu machen, und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.

  46. Ich glaube, die Absonderungen dieser hirnrissigen Imame sind gar nicht so schlecht. Je öfter und je lauter sie ihre geistige Inkontinenz vorführen, desto klarer wird die Situation: Dar al-Islam vs. Dar al-Harb, genau wie es im Koran steht. Und irgendwann dämmert’s dann auch den Allerdümmsten. Klar, mit Ausnahme von Fatima Roth, aber die kann ja dann konvertieren.

  47. Ist das der Persilonkel mit Lennon-Brille und Rauschebart?

    Dem schmeckt sicher eine Bohnensuppe mit Einlage, gekocht und abgeschmeckt vom Mossad.

  48. tja, eines sollte diesem Rauschebart und Anhänger der Unterdrücker-Gesellschaftsordnung klar sein… einmal kann man als Einzeltat den Amerikanern verkaufen… bei weiteren Taten werden die ganz schön ekelig…
    …. und das ist auch gut so 🙂

    hallalie… die Walküren sind los…

  49. Tötet Anwar al Aulaqi – The Superasshole. Seinen Kadaver dann an die Krokodile verfüttern.

  50. Könnte dann gut sein, daß die Latinos den Islam in Nordamerika endgültig in die Geschichtsbücher verbannen, weil nämlich deren Söhne mittlerweile die Hauptlast der „0800 Infanterie“ Typen stellen, welche in Afghanistan täglich ihren Arsch riskieren.

Comments are closed.