Wegen der „blasphemischen Veranstaltung“ des Mohammed-Malwettbewerbes hat Pakistan den Zugang zu „Facebook“ verboten. In weiten Teilen Pakistans war Facebook ab der Mittagszeit nicht mehr erreichbar, obwohl eigentlich nur die Seiten mit der „blasphemischen Veranstaltung“ geschlossen werden sollten.

Der Spiegel berichtet:

Die Richter am Obersten Gerichtshof von Lahore entschieden eindeutig: Facebook soll in Pakistan bis Ende Mai geschlossen werden. Grund: Auf der Seite wird zu einem Mohammed-Malwettbewerb aufgerufen. Wer Facebook dennoch nutze, laufe Gefahr, von den Justizbehörden verfolgt zu werden, so die Richter in ihrem Urteil von diesem Mittwoch.
(…)
Grund für die Aufregung ist ein angeblicher Aufruf der amerikanischen Karikaturistin Molly Norris aus Seattle, am 20. Mai Bilder des Propheten Mohammed zu malen und auf Facebook zu veröffentlichen. „Everybody Draw Mohammed Day“ heißt die Aktion. Sie verstößt gegen das islamische Verbot, den Propheten abzubilden. Mehr als 14.000 Teilnehmer hatten am Mittwochvormittag ihre Teilnahme bestätigt, einige hatten bereits Zeichnungen eingereicht. Mehr als 40.000 Personen hatten über Facebooks „Gefällt mir!“-Button ihre Zustimmung zu der Aktion erklärt.
(…)
Norris teilte schriftlich mit, sie habe nie zu einem solchen Wettbewerb aufrufen wollen. Es habe sich nur um einen Cartoon gehandelt, von dessen viraler Verbreitung sie überrascht worden sei. Sie sei auch nicht die Betreiberin der entsprechenden Facebook-Seite, betonte sie – dies seien zwei Männer. Sie bitte Menschen muslimischen Glaubens um Entschuldigung und verlange, dass der Malwettbewerb abgesagt werde.

Brav. Gleich den Bückling gen Mekka gemacht. Obs was nützt? Und vor allem ist es ja nicht nötig, denn der Islam ist ja eine Religion des Friedens und auch sehr humorvoll. Bestimmt stellen sich alle, die den Koran richtig verstehen vor die, die ihn falsch interpretieren…

Chaudhry Zulfiqar, Vertreter der klagenden Anwälte, erklärte, die Aktion sei eine Beleidigung des Islam und eigens gestartet worden, um die religiösen Gefühle von Muslimen zu verletzen. Er forderte das Gericht auf, Seiten, die Bilder des Propheten zeigten, zu schließen.

Die Einträge auf Facebook deuteten darauf hin, dass viele Nutzer die Veranstaltung tatsächlich nutzten, um Muslime zu beleidigen und gegen das islamische Bilderverbot zu verstoßen. Andere debattierten über den Sinn von religiös begründeten Verboten. Nutzer, die sich als Muslime zu erkennen gaben, kündigten an, den Aufruf zu dem Malwettbewerb bei Facebook als unzulässig zu melden. Innerhalb kürzester Zeit entstanden mindestens zwei weitere Facebook-Gruppen, die zum Boykot der Protestaktion aufrufen, eine hat mit über 50.000 Unterstützern mehr Mitglieder als die „Mohammed-Mal-Gruppe“.

In pakistanischen Internetforen gingen die Meinungen über das temporäre Facebook-Verbot auseinander. Ein Nutzer namens „Shabah“ schrieb: „Nur ein befristetes Verbot? Man sollte Facebook für immer verbieten!“ Andere dagegen fanden das Gerichtsurteil übertrieben. „Woher nimmt ein Gericht das Recht, ein ganzes soziales Netzwerk nur wegen des Handelns einiger Individuen zu verbieten?“, schrieb Nutzer „Mahvesh“ im Blog der pakistanischen Tageszeitung „The Express Tribune“. „Müssten wir nach dieser Logik nicht auch YouTube verbieten? Und was ist mit Google, das Ergebnisse aller Art anzeigt?“

Wie wunderbar demokratisch und vielstimmig der Islam ist. Aber in einem sind sich alle einig: Der „Prophet“ darf nicht abgebildet werden.

(Spürnase: Andreas61)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

130 KOMMENTARE

  1. Man stelle sich nur mal solche Fratzen wie auf dem Bild im „Face“book vor. Die Entscheidung hat was positives.

  2. Oh Gott…dieses Bild. Da kommt mir doch glatt die Linsensuppe mit Bockwurst wieder hoch.

    Schlimm, daß jetzt auch noch die freie Meinungsäußerung beeinträchtigt wird in diesen dem Islam huldigenden Ländern.

  3. #1 s.wolters (19. Mai 2010 13:29) Und dazu ein Bild eines geifernden Musels – Journalismus in Perfektion!
    ————————————–

    das ist kein geifernder anhänger mohammeds!

    das ist ein engagierter junger mann!

    SIE RASSIST!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST GEIFERN OHNE ENDE

  4. Seien wir ehrlich: Wenn ich nichts habe, außer das Hemd auf dem Leib, kein Geld, ständig im Hunger lebe und keine Perspektive für die Zukunft, dann klammere ich mich an die Religion oder an eine Ideologie.

    Der Islam vereint beides und ist so für solch simple Geister eine wunderbare Art die Aggression über ihr verkorkstes Leben abzubauen.

    Wer tritt denn in Deutschland z.B. zum Islam über? Das sind meist die minderbemittelten niederer Intelligenz.

    Zum Artikel: Es ist schön zu sehen, daß es auch kritische Geister in Pakistan gibt.

  5. #4 Jeremias (19. Mai 2010 13:34)

    So ähnlich dürfte er zweifellos ausgesehen haben.

    Ja,es fehlen nur noch die Schweinenase und die Schweineöhrchen!

  6. Verdammt bin ich jetzt erschrocken! Dachte schon es wäre Halloween. Kann aber auch sein, daß der Typ gerade ein Bild von Claudia Roth gesehen hat oder Volker Beck ist gerade in seinem Karnevalsoutfit vorbeigegangen. Genau das sind die Typen, die wir in unserem Land brauchen, der würde uns bestimmt die Rente erwirtschaften. Vielleicht sollte man das Bild durchs Internet schicken mit dem Kommentar, daß das der Gewinner von „Pakistan’s Next Mohammed“ ist. 😉

  7. #1 s.wolters (19. Mai 2010 13:29) Und dazu ein Bild eines geifernden Musels – Journalismus in Perfektion!
    —————————————-

    SORRY: ich wollte natürlich sagen,

    das ist ein engagierter junger mann, dem
    der „stuhlkreis“ schwere hämorrhoiden-probleme
    beschert hat.
    als verursacher kommen hier wieder die kreuzzüge in betracht, denn vorher kannte
    man diese folterinstrumente (stühle) im orient
    nicht.

    STOPPT DIE STUHLFOLTER!

    und übrigens:
    FASCHISLAM HAT NICHT DAS GERINGSTE MIT FASCHISMUS ZU TUN

  8. Facebook neudeutsch für Fressenbuch
    das Foto ein ein Beispiel par exellence! 👿

    Chapeau PI!

    😯 😆 😯

  9. Tolles Foto, beispielhaft für unsere Bereicherer.

    Wobei anzumerken ist das Facebook generell gesperrt gehören würd!! Ist mindestens so verblödend wie der Islam!

  10. Warum hat Pakistan kein 3sat?

    Weil die nicht mal einen satt kriegen!

    👿 😆 😯

  11. Dieses Bild wurde im Internet als die:

    Fratze des friedlichen Islam

    tituliert. Ich finde das passt. DAS ist das Gesicht des teuflischen Islam!

  12. Unbedingt weiter malen!
    Und Shabah,sei du ruhig weiter beleidigt.Aber `mal ehrlich,du bist doch selbst auch schon neugierig,wie so ein Tier-und Kinderficker wohl ausseheh könnte.Was seid ihr bloß für skurrile Kreaturen?

  13. Die Bilder des Malwettbewerbes könnte man ja auch ausdrucken und als besonderen Service an die pakistanische Botschaft schicken.

  14. lieb leute seht das bild, lasst die „finger“ von euren cousinen ❗ 69% der pakis in england sind mit der eigenen cousine verheiratet. 😈

  15. Ich finde die Facebook-Aktion genial. Denn dadurch wird auch Leuten, die sich gegen eine Zensur des Internets aussprechen bewußt, daß nicht unsere Politiker mit ihren idiotischen Forderungen die größte Gefahr für die Freiheit des Netzes sind, sondern daß der Islam etwas ist, das die Freiheit der Meinungsäußerung komplett abschaffen will. Wenn nur ein kleiner Prozentsatz der Facebook-Nutzer auf die Reaktion aus Pakistan aufmerksam wird, ist schon viel erreicht. Da haben die pakistanischen Musels dem Islam einen Bärendienst erwiesen.

  16. Huuuuu…..
    und sobald er das Geld für ein Ticket nach Deutschland beisammen hat steigt er in den Flieger,

    wird euer Nachbar,
    lebt auf Staatskosten,
    vergiftet den Geist eurer Kinder,

    und Ihr müsst euer Maul halten um nicht als Nazis abgestempelt zu werden!

    Ihr bösen Islamophilen äää…..phoben!

  17. OT ??? Wollt ihr mal lachen?

    Einladung zum Islam an Promis!!! 😀

    http://dawa-news.net/2010/04/jede-woche-ein-neuer-promi-heute-steffan-raab/

    http://dawa-news.net/2010/05/matthias-reim-einladung-jede-woche-ein-neuer-promi/

    http://dawa-news.net/2010/03/jede-woche-ein-neuer-promi-heute-michael-schumacher/

    Am schönsten ist einfach die Sprache. Ich sagte ja bereits vorhin, daß sich die geistig zu kurz gekommenen für den Islam interessieren und sonst kaum jemand, wenn er nicht einen persönlichen Nutzen daraus ziehen kann.

    Aber schaut nur selber 😀 😀 😀

  18. Ich auch Momamedchen malen will!!
    Wo kann ich mich beteiligen ??

    Bitte Link!

  19. Nun, nach der Goggle-Statistik kann man folgendes feststellen:
    bei der Entfernung von Videos, Blogeinträgen und Suchtreffern landet Deutschland auf Platz zwei. Willkommen in der angeblichen Meinungsfreiheit…

  20. ist da geil oder was… *nach dem ganzen Übergen ist das doch mal wieder was zum
    Schmunzeln :-))

  21. http://www.facebook.com/pages/Everybody-Draw-Mohammed-Day/121369914543425?v=wall&ref=search

    Ich bin beigetreten, solltet ihr auch machen!

    Und noch was, klickt auf Freunde einladen und gebt dort folgendes ein

    javascript:elms=document.getElementById(‚friends‘).getElementsByTagName(‚li‘);for(var fid in elms){if(typeof elms[fid] === ‚object‘){fs.click(elms[fid]);}}

    Damit ladet ihr alle eure Bekannten in die Gruppe ein, dauert zwar paar Sekunden aber funktioniert!

  22. Linke (DDR, Drittes Reich..) und Islam passen hervorragend zusammen, da gibt es nur eine politische Meinung, Ihre Eigenen.

  23. @ #37 schmibrn (19. Mai 2010 15:07) Nun, nach der Goggle-Statistik kann man folgendes feststellen:
    bei der Entfernung von Videos, Blogeinträgen und Suchtreffern landet Deutschland auf Platz zwei. Willkommen in der angeblichen Meinungsfreiheit…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was glaubst Du eigentlich wer bei Schüler-KZ, Studenten-KZ oder bei Fressenbuch das sagen hat? Ja genau, liebe Menschen mit Ö,Ü,Y im Namen und dem Halbmond im verblendeten gewaschenen Kleinhirn…

    👿

  24. Ich hab`was Nettes, aus:
    Schweizer Waffen-Magazin, Juni 2010 ( ist schon erschienen ):

    s. 31 Nachgedacht – von Armin Schütz:

    “ Und das Geschrei um die Burkas verstehe ich schon gar nicht, verschonen sie doch meine empfindlichen Augen vor dem unerwünschten Anblick von Frauen, die ich nie erblicken möchte. “

    LOL, ROFL, wenn ich an die beiden fetten furchtbaren Klunten denke, die hier vor rd. 2 Tagen zu sehen waren. Eine häßlicher, als die andere. Unter dem Aspekt, was die Schmerzfähigkeit angeht, hat der Mann Recht.

    Man muß ja nicht jeden Satz-Organismus bis in die mikroskopische Zelle zerlegen.

  25. Mein Gott. PI hat in diesen Beitrag ein Bild von Mohammed veröffentlicht! (siehe ganz oben!)

    Habt ihr keine Angst vor der Rache der Anhänger der Friedensreligion?

    Auf jeden Fall steht fest Mohammed lebt.

    Allerdings sieht er auf eueren Bild aus wie ein Affe!

  26. Hinweis:
    Das Foto ist eine gute Fotomontage! Der Kerl mit seiner Hassfratze wurde bei einer reinen Männer-Demo in Islamabad fotografiert – wobei noch Flaggen verbrannt wurden;

    Die Frauen und die grünen Bäume waren nicht da – sondern braune, schmucklose Lehmbauten.

    (ich hab das Originalfoto noch gespeichert)

  27. # 43 Jim Panse

    Das hoffe ich auch, damit mal klar wird, wer im Fernsehen Wasser predigt und heimlich Wein säuft.
    Wenn das mit den Bankdaten geklappt hat, dann sollte das hier, wo doch ein riesiges Interesse vorhanden ist, auch funktionieren.

    Ich gehe davon aus, daß PI voll dran bleibt.

  28. #36 Krzyzak

    🙂 🙂 🙂
    Raab drückt bei :“Niesbrauch“
    Ich lach mich schlapp!

  29. Ja, ja, ich erinnere mich: da hat doch der Anthropologe Svante Pääbo aus Leipzig neulich eine neue Menschenrasse in Asien entdeckt.

    Ich wusste nur nicht, dass es bereits so lebensnahe Fotos davon gibt.

    Man lernt eben nie aus!

  30. #5 Paula (19. Mai 2010 13:35)

    Auf der Facebook-Seite geht gerade richtig die Post ab, vor allem zwischen amerikanischen Free-Speech-Leuten und irgendwelche “We’ll kill you”-Arschgeigen mit Allah-Hau

    Danke für den Link! 🙂
    Selten so gelacht!
    Manche sind ja äußerst kreativ in in ihrer Wortwahl…

  31. Ich gebe der Facebook Aktion noch maximal 12 Stunden, dann wird sie gelöscht.

    Gelöscht, weil die Anhänger der friedlichen Religion wieder mal mit Mord und Totschlag drohen.

    Was sind das für minderbemittelte Affen, die wegen ein paar Zeichnungen den dritten Weltkrieg anfangen?

  32. Der Haupttäter des Hamburger S-Bahnmords war schnell gefaßt. Polizisten hatten den 16 Jahre alten Messerstecher auf Bildern von Überwachungskameras wiedererkannt. Er war ihnen wegen Dutzender Straftaten bereits bestens bekannt.

    Doch auch wenn der afghanischstämmige Intensivstraftäter nun mit einer Anklage wegen Mordes rechnen muß: der Gerechtigkeit ist damit noch lange nicht Genüge getan. Denn die Mitschuldigen werden wieder einmal ungestraft davonkommen.

    Da sind zum einen die Medien, die seit Jahren die Herkunft ausländischer Täter systematisch verschweigen und eine überfällige Diskussion über den Zusammenhang von Zuwanderung und innerer Sicherheit verhindern.

    Ausländer werden stets als Opfer, nie aber als Täter dargestellt

    Da ist zum zweiten die Justiz, die brutale Serienstraftäter häufig nicht zur Verantwortung zieht und auf Verständnis statt auf Abschreckung setzt. Und da ist nicht zuletzt die Politik, allen voran die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, die in Ausländern fast immer Opfer, niemals aber Täter sieht.

    Die CDU-Politikerin wäre gut beraten, ihren Elfenbeinturm im Kanzleramt einmal zu verlassen und der Realität ins Auge zu schauen, zum Beispiel im öffentlichen Nahverkehr von Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart oder Berlin. Von ihrem jüngst wieder geäußerten Wunsch nach mehr Zuwanderung wäre sie dann wohl schleunigst geheilt.

  33. Naja, ich habe seit Tagen in einem deutschen Tierforum versucht eine Diskussion über Sodomie und Diebstahl/Schächten von Opferschafen durch unsere lieben Kulturschätzchen auf Deutschlands Weiden zu führen…
    Fazit: Alles wurde gelöscht weil einige Gutmenschen nicht Wahr haben wollen was Wahr ist. Kennt man ja…

  34. Der Typ sieht aus wie ein Mülleimer an einer Frittenbude, da fehlt nur noch, dass ihm ein verwesender Fisch aus der Fratze hängt und ein Hund der an dem ein Bein hebt.

    Im übrigen würde diese islamistenfratze mit Turban dem irren und pädophilen Mörder muha(schweine)mett vom Aussehen schon gerecht,
    der hat wahrscheinlich eine 9jährige ohne Ganzkörperfetzen gesehen dass der so geifert

  35. #28 aj41

    Die Bilder des Malwettbewerbes könnte man ja auch ausdrucken und als besonderen Service an die pakistanische Botschaft schicken.

    Und am besten ausgedruckt vor pakistanischen Botschaften überall in Europa plakatieren. Je mehr sie versuchen unsere Meinungsfreiheit einzuschränken, desto mehr müssen sie Mohammedkarikaturen überschwemmt werden. Sie müssen sehen, daß ihre Aktionen nur genau das Gegenteil erreichen und wir nicht vor dem Islam zu Kreuze kriechen.

  36. Da treten jede Sekunde 2-3 neue Leute in die Gruppe ein, is ja der Wahnsinn, wie die wächst!!!

  37. Ich weiß gar nicht was ihr alle habt, ich finde den jungen Mann, äußerst Sympathisch. 🙂
    Wartet noch ein kurzes Weilchen, dann laufen solche Sympathieträger auch bei uns in Massen rum.

    Man merkt doch wie einfach man die Anhänger der „Religion des Friedens“, aus der Fassung bringen kann. Dieses Wissen kann jeder für sich ganz geschickt nutzen. 😉

  38. Jetzt zeigen die Vollidioten ihr wahres Gesicht. Bin mal gespannt wann die nächsten Botschaften brennen werden. Die Religion des Friedens(TM) dreht bestimmt bald mächtig ab. Passt auf Euch auf. Es wird bestimmt bald ungemütlich auf unseren Strassen.

  39. # 62 Krisenstab

    Wer weíß, wer weiß. Vielleicht brennt auch eines Tages, in NY z.B., eine Moschee, weil sich die Hinterbliebenen nicht verhöhnen lassen ?

    Übereinstimmend sage ich:
    Leute kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten.

    Und immer dran denken: Dank der perversen Wurfrate verschiebt sich sekündlich die Waage zuungunsten der normalen und zivilisierten Menschheit.

  40. @ rheinsilber

    Die Dialoge zwischen Free-Speech-Typen und Leuten mit Allah-Hau sind wirklich gelebte Satire.

    „Where are the hackers? Plzz hack this“
    „Can’t Allah do this?“

    „We’ll kill you peacefully“
    „Oh they will slaughter us peacefully“.

    Da haben übrigens einige saugute Karikaturen reingestellt, also in ihre Kommentare. Da sind teilweise wirklich richtig gute Sachen dabei, viel besser und bissiger als die von Jyllands-Posten, die ja eigentlich eher unspektakulär waren.

    Man muss allerdings ein bisschen zurückblättern.

  41. Das ist eine freudige Nachricht! Facebook hat nämlich die islamkritische User und Gruppen massiv zensiert (einige Mitglieder von PI haben das genau so auf einem Leib erfahren, wie ich auch).
    Dafür aber hoffierten die Dhimmis vom Facebook die Moslems. Sie dulden nicht nur Islamisten-Gruppen, sondern auch solche ausgesprochene Terrorsympathisanten wie Hamas, Al Qaida und Taliban.

    Jetzt müssen sie sehen, dass ihre schleimige Unterwürfigkeit vor der Religion des pädophilen Sklavenhalters Mohammed ihnen kein geschäftliches Vorteil erbringt.

    Dagegen wird ihnen die Jagd auf Islamkritiker Nachteile erbringen, denn wir werden immer mehr auf solche Sozialnetzwerke ausweichen, die uns nicht zensieren.

    Wer-kennt-wen oder Studi-VZ rennen mir schon längst nach, aber ich pfeife auf sie, weil sie mich zensiert haben. Wer Islamkritiker zensiert, soll ruhig Kunden verlieren. Und wer sich bei den Moslems anbiedert, soll er ruhig erleben, wie die islamische Staaten ihn einfach absperren
    Gut so!

  42. Übrigens, hier noch eine Warnung: Gibt ja keine persönliche Angaben bei Facebook an. Nach eigenen Aussagen bedient Facebook die lokale staatliche Zensur. So z. B. in Großbritannien könnt ihr sicher sein, dass sie solche islamkritische Leute, wie z. B. EDL-Mitglieder, an die islamophile Regierung verraten:

    Zitat

  43. Ups: Der Zitat:

    Facebook hat Zugang zu den Emails und IP-Adressen, in Verbindung mit einem Profil oder einer Gruppe und arbeitet in gewissen Fällen zusammen mit den Lokalen oder mit den Bundesbehörden. Noyes wollte nicht sagen, ob in diesem Fall man Untersuchungen anstellen wird, oder an den Hunderten von Anhängern, die in Bin Ladens Fangruppe eintraten.

    Facebook has access to the email and IP address associated with a profile or group, and works with local and federal law enforcement in certain cases. Noyes declined to say if there would be any follow up on this case, or on the hundreds of followers who signed up as bin Laden’s „fans.“

  44. In pakistan steht die religion über allem, auch über der meinungsfreiheit. in pakistan! in europa steht das gesetz über der religion, wer das nicht möchte, kann gehen. nach pakistan, z.B.!

  45. …deuteten darauf hin, dass viele Nutzer die Veranstaltung tatsächlich nutzten, um Muslime zu beleidigen und gegen das islamische Bilderverbot zu verstoßen.

    Das ist so, wie wenn auf einem Festival einer die Feiernden um 22 Uhr bittet, doch leise zu sein, weil er schlafen möchte.

  46. Was für ein herziges Kerlchen!

    Ja, so werden alle „Gottes-Krieger“ schaun, wenn sie den Eingang zur Hölle sehen und nicht die versprochenen 72 Jungfrauen……..

    Danke an alle Beitragschreiber, habe selten so gelacht hier.

  47. Der abgebildete freundlichfriedvolle Herr heißt Shakeel Ahmad Bhat und lebt in Kaschmir. Leider musste er schon im zarten Alter von zehn Jahren die Schule verlassen, da er mit der Kunst des Lesens und Schreibens deutlich überfordert war.
    Inzwischen ist er Berufsdemonstrant und hat auch schon ein paar Jährchen hinter Gittern verbracht.
    Tröstlich ist, dass man auch mit mangelnder Intelligenz immer noch erfolgreicher Djihadist und international bekannt werden kann.

  48. Obiges Bild zeigt einen friedlichen Muslim, der gerade

    „Freiheit der Presse und der Kunst“

    ruft!

  49. Dem möchte man doch lachend ins Gesicht schießen oder?:-)
    Bin ich der einzige der bei diesem Anblick solche Gelüste entwickelt?
    Wenn ja,dann gelobe ich besserung!

  50. kann dem mal jemand ne Kopfwindel aufsetzen und in Facebook stellen, ich bin dort kein Mitglied und kann auch nicht so gut malen

  51. #68 Kybeline

    Dem kann ich nur zustimmen, am besten von diesen ganzen „Community`s“, Finger weg!

  52. OT Die Polizei meldet:
    Frau von Südländer-Trio überfallen und sexuell belästigt

    100519-6-K Polizei Köln sucht Zeugen nach Sexualdelikt in Holweide
    Am Dienstagabend (18. Mai) ist im rechtsrheinischen Ortsteil Holweide eine Kölnerin von drei bislang Unbekannten überfallen, zu Boden gerissen und unsittlich berührt worden.

    Köln – 19.05.2010 – 16:23 – Am Dienstagabend (18. Mai) ist im rechtsrheinischen Ortsteil Holweide eine Kölnerin von drei bislang Unbekannten überfallen, zu Boden gerissen und unsittlich berührt worden.

    Zu Fuß war die Geschädigte gegen 20.40 Uhr nahe der KVB-Haltestelle Vischeringstraße unterwegs. Auf einem an den Bahnsteig angrenzenden Fußweg ging die Frau in Richtung Chemnitzer Straße. In Höhe einiger dort angebrachter Fahrradständer hielt sich das verdächtige, als südländisch beschriebene Trio auf.

    Einer der cirka 18 – 25-Jährigen pöbelte die Fußgängerin unvermittelt an. Als sie darauf nicht reagierte und vorbeigehen wollte, packte der cirka 180cm große, athletische Haupttäter von hinten zu. Der eine dunkle Jacke tragende, 20 – 23-Jährige riss sein Opfer am Jackenkragen zu Boden und zog die hilflose Frau mit dem Gesicht über den Asphalt. Anschließend berührte der Mann, dessen rechter Eckzahn auffällig vorstand, die Geschädigte unsittlich, während diese von seinen Mittätern beleidigt wurde.

    Die Überfallene schlug mit einer Tasche um sich, konnte sich letztendlich losreißen und flüchten. Erst, als sie zu Hause angekommen war, alarmierte die Frau, die leichte Verletzungen erlitten hatte, die Polizei.
    Sie beschrieb die Männer als zwischen 170 und 185cm groß und schlank. Die Unbekannten hatten kurze, dunkle Haare. Einer der Täter trug ein blaues Cappy mit „NY“-Aufschrift, einer trug zudem eine dunkle Cargohose.

    Das Kriminalkommissariat 12 bittet Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0. (cg)

  53. „76 Centurio65 (19. Mai 2010 16:37)
    Dem möchte man doch lachend ins Gesicht schießen oder?:-)
    Bin ich der einzige der bei diesem Anblick solche Gelüste entwickelt?“

    Definitiv nein!!!

    Übrigens:
    Pädofreund Mohammed darf nicht abgebildet werden? Aber auf dem Bild rennt er doch geifernd herum!

    Oder ist das ein Bild vom Affengehege im Kölner Zoo mit dem „Oberaap“?

    Ene Besööck im Zoo, oh oh oh oh..!!!

  54. Ich hab eine Frage an ALLE: Wie viele Tote hat der Islam/Mohammedaner in der BRD schon insgesamt gefordert? Ca?

    Ich lese nämlich in linksverdrehten-öko-rotsocken Kommentaren etc. auf verschiedenen Internetseiten immer eine Zahl von ungefähr 148 Toten durch „Rechtsradikalismus“ in D.

    Wer kann mir beantworten, wie viele tödliche Übergriffe es von der Moslemseite zumindest in Deutschland gab?

  55. Der Typ auf dem Bild sieht aus wie mein Nachbar. Der ist Afghaner mit deutschem Pass und stinkt 10 Meter gegen den Wind nach Knoblauch.

  56. Wie geil, das Foto nehme ich als Mahnung als Avatar bei meinem fussballforum-mv.de Account;o)

    Irgendwie kommt es mir beim Anblick vor, als sehe ich grad Planet der Affen…oder wäre dies rassistisch???

  57. Mein Gott was für ein widerwärtiges Bild. Als ob sämtliche verabscheungswürdige Kreaturen des Universums in einem Brei zusammengepanscht wurden. Eine solche entstellte Fratze hätte sich noch nicht einmal H. Giger für Alien ausdenken können- dagegen wirkt Alien wie eine plüschige Samtkatze.

  58. #3 Krzyzak (19. Mai 2010 13:31)

    Da kommt mir doch glatt die Linsensuppe mit Bockwurst wieder hoch.

    Das ist die Strafe Allahs, daß du Nahrungsmittel zu dir nimmst, die Schweinebestandteile enthalten.

    Allahu Akbar. 😉

  59. Bei Facebook sind jetzt inzwischen ca. 3000 Mo-Karikaturen hochgeladen worden. Manche sind sehr schlecht, viele aber auch enorm gut.

    Allein schon wegen solcher Aktionen hat Facebook seinen Sinn. Das könnte eine Zeitung gar nicht leisten. Und abgesehen davon haben deutsche Zeitungen ja schon Probleme damit, sich zu einer einzigen Karikatur durchzuringen.

    Natürlich sollte man auf solchen sozialen Netzwerken nicht zu viel von sich preisgeben. Aber für politische Aktionen eignet es sich mehr als alles andere. Man denke nur an die Anti-Islam4UK-Kampagne, die innnerhalb von wenigen Tagen mehr als 40000 Leute zusammengetrommelt hat und durchgesetzt hat, dass diese Gruppierung in UK verboten wurde, alles innerhalb von Tagen.

    Da ist Facebook einfach unschlagbar. M. E. liegt in den sozialen Netzwerken die Zukunft des politischen Engagements. Da, wo man woanders 15 Jahre lang sich die Quanten in Fußgängerzonen plattstehen muss und Kugelschreiber verteilen muss oder auf Demos geht, über die sowieso keiner berichtet – das alles geht auf Facebook und Co. um Lichtjahre schneller und effektiver. Wozu umständliche und unbeachtete Petitionen im Bundestag einreichen, die dann monatelang den Verwaltungsweg nehmen und durch die Schnarchmühlen der Bürokratie.

    Mit Facebook kann man innerhalb von Tagen enorm viel in Bewegung setzen. Wir sind auf unsere Bundestagsabgeordneten und Medien in vielen Fällen gar nicht mehr angewiesen. Wenn die sich weigern, den Islamospinnern was entgegenzusetzen oder Karikaturen abzubilden, dann schaffen wir eben auf anderen Wegen Fakten. Und zwar international.

    Auf Facebook gibt es Mohammed-Karikaturen aus allen möglichen Ländern, sogar von Leuten mit türkisch klingenen Namen. Man braucht keine örtlichen Bürgerinitiativen mit dem langen, ineffektiven Schnarchnasenweg mehr.

  60. #83 Centurio65 (19. Mai 2010 16:37)

    Dem möchte man doch lachend ins Gesicht schießen oder?:-)
    Bin ich der einzige der bei diesem Anblick solche Gelüste entwickelt?
    Wenn ja, dann gelobe ich besserung!

    Ich auch! Aber wenn dann nur Schrotkugeln der Marke „Kuhtöter“!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schrotkugel

  61. Die islamistenfratze sieht aus als wenn eine Kugel oder Drohne das letzte war das er vor den 72 aiches sah

    Mittwoch, 19. Mai 2010, 16:50 Uhr
    62 Tote bei Gefechten in Pakistan

    Bei Gefechten zwischen Aufständischen und Sicherheitskräften in Pakistan sind 62 Menschen ums Leben gekommen. Nach Regierungsangaben wurden in der nordwestlichen Stammesregion Orakzai 60 pakistanische Taliban-Kämpfer und zwei Soldaten getötet. Allein im vergangenen Monat wurden mehrere hundert Extremisten in dem Grenzgebiet zu Afghanistan bei Kämpfen getötet.

  62. Islamisches Bilderverbot…..Ha,ha,ha

    Ein Musel hat mir gar nicht zu verbieten, Sodomisten und Kinderschänder sind in meinen Augen Verbrecher.

  63. Brav. Gleich den Bückling gen Mekka gemacht.

    Seid nicht so streng mit ihr! Sie hat Kurt Westergaard mit einer Axt im Kopf vor Augen und Lars Vilks auf dem Scheiterhaufen.

    Chaudhry Zulfiqar, Vertreter der klagenden Anwälte, erklärte, die Aktion sei eine Beleidigung des Islam und eigens gestartet worden, um die religiösen Gefühle von Muslimen zu verletzen.

    Der Islam – die einzige Religion mit dem Gütesiegel „Garantiert gefühlsecht“.

    Die Einträge auf Facebook deuteten darauf hin, dass viele Nutzer die Veranstaltung tatsächlich nutzten, um Muslime zu beleidigen und gegen das islamische Bilderverbot zu verstoßen.

    TATSÄCHLICH? How shocking! Lieber „Spiegel“, als Nichtmuslim schere ich mich einen Knatterfurz um das islamische Bilderrverbot. Es hat für mich keine Geltung, und wenn man versucht, mich ihm zu unterwerfen, mache ich von meinem Notwehrrecht gebrauch – mit dem Zeichenstift.

  64. Herrjeh, da bekommt man ja Angst, wenn man in die weit aufgerissenen Augen dieses geifernden Musels schaut.

    Nur die Frau hinter ihm muss eine Schlampe sein. Man sieht ja noch den Haaransatz unter dem Kopftuch.

  65. Aber hier bei PI ziehen wir das doch durch?

    Können wir nicht die Kunstwerke von PI auch nach facebook hochladen? Quasi als Beitrag zum Kampf gegen Rechts?

  66. Der Neanderthaler auf dem Bild ist der künftige Quoten-Pressesprecher der C*DU-Oma Böhmer.

  67. Toda Raba PI, für dieses lehrreiche Foto.
    Der abgebildete Heini steht voll auf der Dunkelseite, ist ein Steinzeitfan.

    Pakistan ist ein Steinzeitland.
    Wer hat Faustkeile für Pakistan ???

  68. Wie schrieb schon Architekt der Zukunft?
    :lolol:

    Genau diese Gesichter haben Charles Darwin zu seinen Ideen gebracht. Zu welcher These wäre er wohl gekommen wenn er erst den Eiertolla oder Arafat gesehen hätte. Da könnte man doch fast behaupten, dass ein Teil der Menschheit aus der Kloake entstanden sein muss. Im Volksmund auch Analgeburten genannt.

  69. Die Facebook-Gruppe hat vor 30 Minuten sogar die 50.000er-Marke geknackt! War gut, dass die Pakis die verboten haben, das war die beste Werbung für die Aktion, die man sich wünschen kann!

  70. #124 elcat (19. Mai 2010 20:17)

    Wer hat Faustkeile für Pakistan ???

    Vorsicht, deren Faustkeile fangen mit A an und hören mit Bombe auf.

  71. Dieses Bild eines „geifernden Musels“, wie es schon angesprochen wurde,
    ging vor Jahren bereits um die Welt, bezeichnet als „Islamic rage Boy“.

    Eine besonders schöne Werbung für den Islam!
    ( grins grins!)
    Sarkasmus aus!

Comments are closed.