Was wahre Wissenschaft ist, wissen eben doch nur der analphabetische Kamelexperte Mohammed und seine ideologisch-indoktrinierten Nachfolger. Diese terrorisieren gerade Studenten und Professoren an der Universität in Lahore, Pakistan. Sie gehen gegen alles vor, was sie als „sittenwidrig empfinden – notfalls auch mit Schlägen“. im Stil von: „Ich zeig dir was Wissenschaft ist. Koran und Mohammed – ansonsten Kopf ab“ – wahrhaft die Krone der Erkenntnis.

Die Tagesschau berichtet:

Die Rhetorik der Islamisten ist anti-westlich, chauvinistisch und intolerant – und sie setzen sich durch: In vielen Teilen des Campus bestimmen sie, wo es lang geht. „Wenn an der juristischen Fakultät Jungen und Mädchen zusammen sitzen würden“, sagt Bilal, „dann wären innerhalb von Minuten 15 Typen mit Bärten und in Pluderhosen und langen Hemden da und würden die Leute zusammenschlagen oder zumindest warnen.“

Rektor Mujahid Kamran beunruhigen die Vorgänge an seiner Universität: „Diese Gruppe hat schon immer Gewalt angewandt. Die schlagen Studenten zusammen und schüchtern Angestellte und Dozenten ein“, sagt Kamram. Zwei Professoren der Punjab-Universität haben die Islamisten in den vergangenen Wochen überfallen: einen Lehrbeauftragten für islamische Studien überwältigten sie, zogen ihn aus und fotografierten den wehrlosen Mann. Mit den Aufnahmen wollten sie ihn erpressen. Seine Auslegung des Islam war ihnen nicht orthodox genug. Ein anderer Dozent hatte Mitglieder von Islami Jamiat e Taliba wegen Gewalttätigkeiten vom Unterricht ausgeschlossen. Kurz darauf drangen Schläger in sein Büro ein und verprügelten ihn.

An diesen Beispielen zeigt sich, wie philosophisch-fortschrittlich und intellektuell-hochstehend sich die Dialektik islamischer „Wissenschaft“ fundamental-koranischer Prägung gestaltet. So ist es wieder einmal…

einer intoleranten, aggressiven Minderheit gelungen, die offenere, friedliche Mehrheit zu terrorisieren – wie in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen Pakistans.

– Nicht nur Pakistans. Überall auf der Welt sind alle Menschen so nett und friedlich, die Mehrheit hat mit Gewalt nichts zu tun und dennoch schaffen es ideologisch-totalitäre Minderheiten, die Herrschaft zu erlangen – wie kommt’s?

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. „Die Tagesschau berichtet:
    Die Rhetorik der Islamisten ist anti-westlich, chauvinistisch und intolerant – und sie setzen sich durch“

    Falsch, liebe Leute von der Tagesschau. Nicht die Rhetorik der Islamisten, die gibt es nämlich gar nicht. Es gibt nur Moslems. Und die sind alle gleich. Wie sagte schon die laufende Rotzbremse Erdogan: „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“

  2. Haben 1968 nicht auch deutsche Studenten solche Methoden angewandt? Dann sollten wir die Pakistani nicht verurteilen, die Christen waren dann nicht besser. /ironie

  3. Wozu Universtitäten, Bücher und Wissen?

    „Wenn etwas wertvoll und wahr ist, steht es im Koran und wir haben es bereits.
    Wenn es nicht im Koran steht, ist es weder wertvoll noch brauchen wir es, darum ist es kein Verlust, wenns verbrannt wird.“

    Islamische „Logik“.
    Allahu kAckbar

  4. Mal eine echte Frage:

    Warum?

    Warum lässt der Rest der Welt sich das bieten?
    Warum erwartet Köhler Respekt vor dem Islam?
    Warum werden in schwedischen Universitäten Ausschreitungen hingenommen?
    Warum aktzeptierieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?

    Das die Ziegenfi**er machen was Big Mo sagt wissen wir. Aber warum bleiben alle cool bei derartigen Abartigkeiten?

    Hat jemand eine Idee?

  5. „Die Rhetorik der Islamisten ist anti-westlich, chauvinistisch und intolerant“

    Exakt diese Worte will ich hören, es fehlt noch ein Xenophob und das chauvinistisch ist nicht anderes als ein Euphemismus für Fremdenfeindlichkeit. Wieso sind die islamkritischen Parteien so vollkommen unfähig das eigentliche Problem zu kritisieren? Ist es Absicht dass man lieber den ‚epileptischen Mohammed‘ kritisiert damit jede Islamkritik auch schön verdammt werden kann? Dabei sollten wir gerade Diskussionsrunden abhalten über ‚Xenophobie unter dem Schleier der Religion‘ oder den ‚Chauvinismus und Intoleranz im religiösen Gewand‘.

    Grüsse,

    Arent

  6. Was anderes:
    Asylanträge in Deutschland

    für das Jahr 2008: 20.817, 233, 1,1 % (Asylanträge, Anerkennungen und Anerkennungs-Prozentsätzen).

    Also keien 2% positive beschiedene Anträge!
    In der Tabelle daneben werden aber 36% positive Entscheidunen angegeben. Sind das dann positive Bescheide auf Duldungen?
    Unter der Quelle [3] vom BAMF sind „formelle Entscheidungen“ aufgeführt? Was fällt darunter? Gerichtsverfahren?

  7. Die legitimen Nachfolger der 68er, wer von denen wird einmal Außenminister von Pakistan? Oder gar von Deutschland?

  8. @#8 Peter Blum

    Warum aktzeptierieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?

    Weil wir von links seit 40 Jahren indoktriniert werden und vergessen haben, was Freiheit und Verantwortung bedeuten.

  9. HOSSA !

    Man überlasse das Denken den Kamelen. Sie haben größere Köpfe.

    Und — Prügel von Mohammads Jüngern. Einfach köstlich.

    Werdet Ihr auch bald haben…

  10. Ganz links auf dem Bild habe ich den neuen Pressesprecher von Frau Merkül erkannt!

  11. #9 initiant (15. Mai 2010 22:31)

    So viel zum Thema Islam und Frieden:

    —————————————

    Diese Chronologie habe ich mir verkleinert und als Taschenkarte ausgedruckt. Diese zücke ich immer, wenn in einer Diskussion die friedliche Natur des Islam ins Gespräch gebracht wird. Danach ist immer „Schweigen im Walde“. Auch die Diskussion wegen der Kreuzzüge kann man damit erheblich abkürzen.

  12. #178 Gyaur (15. Mai 2010 13:43)
    Wo ist ER ??? Ich bin gerade richtig gut drauf und bring den Capt. mit! Da ist noch was zu bereden…

  13. PI! Hört auf mit solchen Berichten! Ich bin kurz vor einer neuen Phobie!

    Mir gehen langsam die Therapeuten aus, die mich bisher geheilt haben, befinden sich nun selber in Therapie!

  14. Ohne Zusammenhang und Morgen höre ich auf mit dem Post, aber es hat mich einfach berührt!

    OT: Die Nachtexpress-Attacke!
    Bewegende Erzählung, die ich aufzeichnen musste:
    http://tinyurl.com/3xz3hp6

    Er hatte Glück und hat es überlebt!

    Damaliger Bericht von PI über diesen „Vorfall“
    http://www.pi-news.net/2009/02/security-in-deutschland-eigenschutz-geht-vor/

    Am 01.03.2010 (1 Jahr später!) gab es die „Verurteilung“ der Täter! Natürlich Bewährung!

    Für mich war es ein Mordversuch! Wer anderen ins Gesicht tritt… Aber ich bin ja doof und die Justiz ist schlau!

    Nichts darf vergessen werden!

  15. während ihr euch um Pakistan sorgt, werden hier gerade die Weichen für die nächste Phase der Gesinnungsdiktatur gestellt:

    In NRW droht eine Koalition, die keiner will
    http://www.welt.de/politik/nrw-wahl/article7644592/In-NRW-droht-eine-Koalition-die-keiner-will.html

    Oskar Lafontaine vereint in seiner Abschiedsrede radikale Antikapitalisten und gemäßigte Reformsozialisten. Dabei bewegt er sich in bedenklicher Nähe zum Größenwahn.
    http://www.welt.de/politik/nrw-wahl/article7644592/In-NRW-droht-eine-Koalition-die-keiner-will.html

  16. Deshalb sage ich immer wieder:

    Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.
    @Arthur Schopenhauer

    Dann ein OT, aber es sind interessante Vorträge…..

    »Die Juden sind schuld« – Vorträge von Tilman Tarach und Alex Feuerherdt

    Über keinen Staat gibt es so viele Gerüchte wie über Israel. Tilman Tarach zeigt, daß die deutschen Medien, aber auch Organisationen wie die Uno und jede Menge »Israelkritiker« den Stoff liefern, aus dem diese diffamierenden Legenden gestrickt werden. Die alte Parole »Die Juden sind schuld« wird heute in weiten Teilen der Gesellschaft begierig auf den jüdischen Staat angewendet, und zwar reichlich unabhängig davon, wie er sich verhält.

    Weit oben auf der Tagesordnung der »Israelkritiker« steht seit langem die israelische Siedlungspolitik. Alex Feuerherdt beleuchtet die Frage, warum viele nicht die Hamas und die Fatah, sondern die israelischen Siedlungen in den umstrittenen Gebieten als »Haupthindernis für den Frieden im Nahen Osten« betrachten und hellauf empört sind, wenn sie gefragt werden, warum es offenbar nicht sein soll, daß Juden auch in einem prospektiven palästinensischen Staat leben dürfen.

    Veranstaltungen in Nürnberg (20. Mai), Frankfurt (25. Mai), Darmstadt (26. Mai), Kassel (28. Mai) und Freiburg (8. Juni).
    Infos unter:
    http://tilmantarach.blogspot.com/2010/02/neuigkeiten.html

  17. Ja und ? What the buzz !

    Das haben wir doch schon alles hinter uns. Schon vergessen, wie 68 die APO- Brigaden die Universitäten von Frankfurt, München, Berlin ect. gestürmt, besetzt und verunstaltet hatten ? Ganze Rudel von Revoluzzern, hatten die Universitäten „instandbesetz“, die Mao- „Bibel“ in die Höhe reckend, die Professoren bespuckt, mit Eiern und faulen Tomaten beworfen und aus den Hörsälen gejagt.
    Was die Brüdda in Lahore können, das haben wir denen schon längst voraus.
    Der Effekt ist der selbe. Der Niedergang des Bildungssystems. Endstation „PISA“.

  18. @#8 Peter Blum (15. Mai 2010 22:28)

    Mal eine echte Frage:

    Warum?

    Warum lässt der Rest der Welt sich das bieten?
    Warum erwartet Köhler Respekt vor dem Islam?
    Warum werden in schwedischen Universitäten Ausschreitungen hingenommen?
    Warum aktzeptierieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?

    Gute Frage! Die moslemischen Einzeller kapieren das auch nicht. Wir hätten die Möglichkeit, all ihre Brutstätten weltweit innerhalb von Stunden zu atomisieren … und tun es nicht. Kein Djihadmusel würde bei solcher Überlegenheit auf einen Angriff verzichten!
    Der eingebläute Pazifismus hindert uns, die täglichen Angriffe und Aggresionen in der einzig adäquaten Weise zu beantworten. Hochzivilisiert leisten uns den Luxus, einen Gegner, einen Todfeind zu verschonen, der seinerseits keine Expansionsmöglichkeit auslässt und keinerlei ethisch-moralische Schranken überwinden muss um kompromisslos anzugreifen.

  19. @#8 Peter Blum (15. Mai 2010 22:28)

    Mal eine echte Frage:

    Warum?

    Warum lässt der Rest der Welt sich das bieten?
    Warum erwartet Köhler Respekt vor dem Islam?
    Warum werden in schwedischen Universitäten Ausschreitungen hingenommen?
    Warum aktzeptierieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?

    Henrik M. Broder hat es in dem Buch; Hurra, wir kapitulieren! sehr gut auf den Punkt gebracht……

    Appeasement und Kapitulation, Feigheit und Gm – tum…..Eine kleine Einführung hier….

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/eine_kleine_theorie_des_gutmenschentums/

  20. #8 Peter Blum

    Warum das so ist?
    Es ist das Ergebnis einer materialistischen Verweichlichung unserer Gesellschaft und gleichzeitiger jahrzehntelanger systematischer sinistrer Indoktrination [Volksverdummung] von Seiten unserer Eliten und MSM, nicht zuletzt pure Feigheit, Naivitaet und der Unwille den harten Tatsachen ins Gesicht zu sehen.

    Im Grunde aber nichts anderes als WAHNSINN.

  21. #26 Zahal (15. Mai 2010 23:20)
    Warum?
    Diese Frage stellt sich lange mehr kein Deutscher! Sondern wieviel müssen WIR denn jetzt wieder zahlen…

  22. #8 Peter Blum (15. Mai 2010 22:28)
    MIT DEINER ERLAUBNIS.
    Mal eine echte Frage:
    Warum?
    – darum
    Warum lässt der Rest der Welt sich das bieten?
    -weil wir alle süchtig nach dem luxus („frieden“) sind und lieber es uns bieten lassen als dagegen aufzustehen.
    Warum erwartet Köhler Respekt vor dem Islam? -weil er dem mainstream volgt und seit jahren die welt nur aus dem panzerwagen, mit bodygards, chmpagner runterspülend, die schokoladenseite abfahrend kennt!
    Warum werden in schwedischen Universitäten Ausschreitungen hingenommen?
    -weil moslems sich immer zusammenrotten anderen gegenüber und unsere studenten sind darauf weder gefasst noch vorbereitet.
    Warum aktzeptierieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?
    -die gesellschaft sieht einzelfälle.
    Das die Ziegenfi**er machen was Big Mo sagt wissen wir. Aber warum bleiben alle cool bei derartigen Abartigkeiten?
    wir haben zu fiel zu verliren um zu rebeliren.
    Hat jemand eine Idee? 🙄

  23. Islam bedeudet Frieden
    Sozialismus bedeutet Freiheit
    Nationalsozialismus bedeutet Gleichheit.

    …und ich bedeute 6 Richtige im Lotto 😉

  24. #28 mike hammer (15. Mai 2010 23:35)
    Also meistens glaub ich, Du hast Migrationshintergrund…

  25. #27 Don.Martin1 (15. Mai 2010 23:30)
    #26 Zahal (15. Mai 2010 23:20)
    Warum?
    Diese Frage stellt sich lange mehr kein Deutscher! Sondern wieviel müssen WIR denn jetzt wieder zahlen…

    Das ist kein allein deutsches Problem, es geht ALLEN europäischen Ländern so……also von daher ist das keine ausreichende Antwort….. und wenn nicht europaweit etwas geschieht, dann Gute Nacht.

  26. #31 Zahal (15. Mai 2010 23:48)
    Na was passiert europaweit? Deutschland zahlt, wir habens ja…

  27. #8 Peter Blum (15. Mai 2010 22:28)

    Mal eine echte Frage:

    Warum?

    Warum lässt der Rest der Welt sich das bieten?
    Warum erwartet Köhler Respekt vor dem Islam?
    Warum werden in schwedischen Universitäten Ausschreitungen hingenommen?
    Warum aktzeptierieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?

    Ganz einfach, weil die Mohammedaner nicht freiwillig und friedlich in ihren Ländern bleiben sondern Allahs Befehl befolgen wollen und den Islam zur einzigen Religion auf Erden machen möchten.

    Wollte man ihnen die Einreise ins Dar al Harb verweigern, würde man sie aufgrund ihres „Glaubens“ diskriminieren.
    Wollte man sie friedlich halten, müsste man islamische „Republiken“ wirtschaftlich und militärisch am Boden halten, sie also wieder diskriminieren.

    Und weil die Gutmenschen das Sagen haben und Diskriminierung anscheinend das schlimmste Verbrechen ist, darf man das eben nicht tun, egal, wie die Konsequenzen für uns aussehen.

    Ich glaube es war Broder, der mal gesagt hat, wir würden uns selbst zu Tode tolerieren.
    Wobei „wir“ nicht wirklich wir sind, sondern unsere Politiker.

  28. #30 Don.Martin1 (15. Mai 2010 23:41)
    #28 mike hammer (15. Mai 2010 23:35) Also meistens glaub ich, Du hast Migrationshintergrund…

    ja genau! ich hoffe du erkennst es auch an den kommentaren und nicht nur an der rechtschreibung bzw. grammatik! 🙄

  29. #32 Don.Martin1 (15. Mai 2010 23:54)
    #31 Zahal (15. Mai 2010 23:48)
    Na was passiert europaweit? Deutschland zahlt, wir habens ja…

    Ich hatte auf diesen Kommentar geantwortet und genau das geschieht europaweit:

    Warum lässt der Rest der Welt sich das bieten?
    Warum erwartet Köhler Respekt vor dem Islam?
    Warum werden in schwedischen Universitäten Ausschreitungen hingenommen?
    Warum aktzeptieren wir als Gesellschaft diese Verhalten?

    Das Problem der Islamisierung hat nicht nur Deutschland – und Deutschland ist auch keine Insel – draufzahlen tut ganz Europa, mehr noch, die ganze freie Welt.

  30. [OT]

    „Den Islam anzufeinden, ist rundum praktisch“, eigentlich nur verschleierte Fremdenfeindlichkeit. T.G.Schneiders als Herausgeber des Sammelbandes hat sich mit 29 Autoren zusammengetan, um die Islamfeindlichkeit janz jenau richtig zu verstehen. Sieht nach der üblichen Marx-Mohammed-Connection aus, aber natürlich streng wissenschaftlich.

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32582/1.html

  31. #30 Don.Martin1 (15. Mai 2010 23:41)

    #28 mike hammer (15. Mai 2010 23:35)
    Also meistens glaub ich, Du hast Migrationshintergrund…

    Warum?

    Ich war Legastheniker (unschwer zu erkennen) und bin Kölscher (nicht verleugnet wollend und auch niederschreibend entlarvend) und es war für mich wirklich eine Überwindung hier zu schreiben, weil ich mich als Deutscher meiner Rechtschreibfehler wegen schäme! Was für ein Blödsinn!

    Und ich betone was mike hammer schrieb:

    Ich hoffe du erkennst es auch an den Kommentaren und nicht nur an der Rechtschreibung bzw. Grammatik

    Und ich freue mich über Jeden der schlicht im schlechtesten Deutsch seine Freiheit bekennt! (Was aber mit mike hammer nun wirklich nichts zu tun hat!)

    Falls Sie aber inhaltliches oder bedeutsames anderes gemeint haben…?

    Don.Martin1 evtl. hätte ein 🙂 oder 😉 gut getan!

    Sorry, aber bzgl. dessen bin ich einfach geprägt!

  32. #37 WahrerSozialDemokrat (16. Mai 2010 00:29)

    Gruß mein Freund!

    ——————————————————————————–

    „Ich war Legastheniker (unschwer zu erkennen)“
    Da bist du wohl nicht der Einzige auf weiter Flur, kann ich dir nachfühlen.
    Nobody’s perfect !

    Gruß zurück mein Freund!

    Ps
    Ein Hoch auf den Spruch des Tages, ja was sag ich; auf den Spruch des Jahres !

    „Frage nicht was PI für dich macht, sondern was du für PI machen kannst!“
    WSD(TM)

  33. Die sollen alle Unis in Koranschulen umwandeln und beten bis zum Umfallen. Je weniger Bildung sie haben desto besser für die westliche Welt.

  34. Befiehlt der Bundespräsident:

    „Respekt muss uns leiten, wenn wir über den Islam diskutieren“, betonte Köhler. „Ich kenne den Islam als im Kern friedliche Religion, die in sich ruht, ihre eigene Berechtigung und Geschichte hat“. …

    „wenn einige Frauen in Deutschland dennoch die Burka tragen wollen, so sehe ich darin noch keinen Grund, nach einem Burka-Verbot zu rufen“, sagte der Bundespräsident. Die Debatte dürfe nach den Worten von Bundespräsident Horst Köhler keine ideologischen Züge annehmen.

    http://www.igmg.de/nachrichten/artikel/2010/05/14/koehler-respekt-muss-uns-leiten-wenn-wir-ueber-den-islam-diskutieren.html

  35. „Pöttering: Islam ist im Kern friedlich. Der Präsident des Europaparlaments, Pöttering, hat sich gegen eine Vorverurteilung des Islam gewandt. Der Islam sei eine im Kern friedliche Religion. Terroristen, die im Namen des Islam unschuldige Menschen töteten, missbrauchten ihre Religion, so Pöttering beim Katholikentag in Osnabrück.“

    http://www.domradio.de/news/artikel_41461.html

    … die im Namen des Islam SCHULDIGE Menschen töten, missbrauchen ihre Religion nicht, oder, Herr Pöttering?

  36. @ 8

    Warum?
    ———————————————-

    Es geht viel ums Geld, das die Weltenschachspieler benötigen um ihre Figuren hin und herzuschieben.

    Geld und Macht ist weltweit das beste Motiv um die Menschen nach Gutdünken zu beherrschen.

    Uns Europäern wurde nach zwei Weltkriegen jedes auch noch so kleinste Aggressiönchen total aberzogen und so sind wir gutes Potential für weitere Weltenplanungen geworden.

  37. Die Universität von Lahore hat mal einen Preis gewonnen: Beste Universität der Welt.
    Verdammt lang her…muss so in den 70ern gewesen sein.

  38. Überall wo staatliche Strukturen auf Dauer nicht funktionieren, können „Volksverührer“ ihre Interessen mithilfe fanatisierter Menschen durchdrücken.
    Der Film Koranschüler hat das auch gezeigt.

  39. # 24 Maitre
    # 26 Zahal
    # 28 mike hammer
    # 34 nicht die mama

    Vielen Dank für die Antworten. Echte Anstöße die meinen Gedanken Richtung geben können. Besonders bedanken möchte ich mich für den Buchtipp, auch im Namen meiner Buchhändlerin, einer freundlichen, älteren Dame, die, seit ich PI lese gute Geschäfte macht.

    Einen schönen Sonntag an alle!

  40. # 24 Maitre
    # 26 Zahal
    # 28 mike hammer
    # 34 nicht die mama

    Vielen Dank für die Antworten. Echte Anstöße die meinen Gedanken Richtung geben können. Besonders bedanken möchte ich mich für den Buchtipp, auch im Namen meiner Buchhändlerin, einer freundlichen, älteren Dame, die, seit ich PI lese gute Geschäfte macht.

    Einen schönen Sonntag an alle!

  41. Siehe meinen Beitrag zu „Mitten in Neukölln“…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  42. Der Wissenschaftler weiß erst einmal nichts. Weil er diesen Zustand des Nichtwissens überwinden will, forscht er und denkt nach.

    Das kann der Abschaum aus der Gosse nicht, weil dazu ein Minimum an Intelligenz nötig ist. Dem Dreck von der Straße muß man die vorgekauten „Wahrheiten“ wie einem Gossenköter vor die Schnauze werfen. Und lernen heißt für die Primitiven, mit dem Prinzip Zuckerbrot und Peitsche auswendig Wiedergekäutes ins Hirn zu prügeln.

    Ein Mensch ist nur derjenige, der seinen eigenen Verstand gebraucht.

Comments are closed.