Die niederländische Regierung (das Kabinett Balkenende) weigerte sich letztes Jahr, auf Anfrage der PVV-Fraktion („Partei der Freiheit“ von Geert Wilders) die Kosten der Masseneinwanderung zu untersuchen. Das Forschungsinstitut NYFER hat diese Studie nun durchgeführt, wie sie von der PVV in Auftrag gegeben worden war. Die Ergebnisse sind schockierend. Die „Partei für Freiheit“ ist dennoch zufrieden, dass die Steuerzahler endlich bekommen, was ihnen zusteht: Einen Einblick in das, was mit ihrem Geld geschieht.

(Zusammengefasster Bericht von NYFER, Quelle: Gates of Vienna, Übersetzung: PI)

Bei einer Netto-Migration von 25.000 nicht-westlichen Einwanderern pro Jahr mit einer gleich großen Zahl Nachkommenschaft verliert unsere Gesellschaft 7,2 Milliarden Euro pro Jahr. Zehn Jahre ungeänderte Migrationspolitik bedeutet eine angehäufte Rechnung, die die Gesellschaft nach und nach 72 Milliarden Euro kostet. Verglichen mit Einheimischen zahlen nicht-westliche Einwanderer weniger Steuern und Abgaben, sind stärker abhängig von Regierungsunterstüzung (inklusive Sozialversicherung) und sind häufiger an kriminellen Delikten beteiligt, was alles zu Folgekosten führt.

PVV Fraktionschef Geert Wilders:

“Die Tatsache, dass die Massenimmigration vom finanziellen Standpunkt her gesehen derart desaströs ist, bestätigt die Notwendigkeit der Maßnahmen, die die „Partei für Freiheit“ vorschlägt. Beispielsweise einen Migrationsstopp für Einwanderer aus muslimischen Ländern, eine Verminderung der übrigen Migration und des Asyl-Flusses sowie der Ausschluss von Neueinwanderern aus dem Sozialversicherungssystem für eine Zeitspanne von zehn Jahren.”

Die wichtigsten Punkte des NYFER-Berichts:

Nicht-westliche Einwanderer profitieren stärker von öffentlichen Gütern und tragen weniger zu Steuern und Sozialabgaben bei als der Durchschnittsbürger in den Niederlanden. Daraus resultiert ein negativer Netto-Beitrag an die öffentliche Hand. Wenn Einkommen und Ausgaben über die Spanne eines Lebensalters berechnet werden, kostet jeder nicht-westliche Einwanderer zwischen 25 und 35 Jahren den öffentlichen Sektor zwischen 40.000 und 50.000 Euro. In anderen Lebensabschnitten sind die Kosten höher. Das sind die ungefähren Kosten eines „durchschnittlichen“ nicht-westlichen Einwanderers mit sozio-ökonomischen Charakteristika, die dem Bild der gegenwärtigen Bevölkerung von nicht-westlichen Einwanderern entsprechen.

Diese Kosten entstehen, weil nicht-westliche Migranten überdurchschnittlich oft auf Invalidenversicherungen, Arbeitslosenentschädigungen und andere Sozialversicherungen zurückgreifen. Sie beanspruchen auch das Gesundheitswesen stärker und verursachen zusätzlich mit ihrer übermäßig starken Beteiligung an kriminellen Handlungen Extrakosten. Genauso entscheidend sind größere Ausgaben für Wohnungsvergünstigungen. Im Gegensatz dazu, nehmen sie weniger Kinderbetreuung in Anspruch, ebenso wenig wie höhere Berufs- und Universitätsausbildung. Migranten haben oft auch eine unvollständige staatliche Rente (die mit zwei Prozent im Jahr vom Alter von 15 bis 65 Jahren aufgebaut wird. Migranten, die mit einem höheren Alter einwandern, können die vollen 100 Prozent nicht erreichen).

Die Kosten sind in hohem Maß abhängig, erstens vom Alter beim Eintritt, zweitens von den sozio-ökonomischen Charakteristika, die die Chancen auf eine Anstellung bestimmen, drittens vom Fortschritt der Integration, insbesondere weil sie einen Einfluss auf die Berufsausübung hat und viertens von der Dauer des Aufenthalts, respektive davon, wie groß die Rückwanderungsquote ins Herkunftsland ist.

Für eine vollständige Bemessung der finanziellen Auswirkungen der Migration, sollte man nicht allein die Netto-Beiträge der ersten Generation von nicht-westlichen Einwanderern berücksichtigen (die Migranten selbst), sondern auch die zweite Generation (die Nachkommen der ersten). Die zweite Generation nicht-westlicher Einwanderer macht stärkeren Gebrauch von kollektiven Fürsorgeleistungen und trägt weniger zu den Steuern und Sozialabgaben bei als der Durchschnittsbürger. Gemessen an ihrer Partizipation am Arbeitsmarkt (netto Beschäftigungsrate) macht die zweite Generation durchschnittlich bis zu 38 Prozent des Arbeitsrückstandes, der von ihren Eltern generiert wurde wett, verglichen mit dem durchschnittlichen Einwohner der Niederlande.

Mit einer jährlichen Zuwanderung von netto 25.000 nicht-westlichen Migranten und einer jährlichen Zunahme von 25.000 Nachkommen betragen die Kosten für den öffentlichen Sektor 7,2 Milliarden Euro pro Jahr. In Zusammenhang damit wird angenommen, dass die Inanspruchnahme von öffentlichen Dienstleistungen und die Beiträge an Steuern und Abgaben jenen der gegenwärtigen Bevölkerung an nicht-westlichen Migranten entspricht und dass die zweite Generation etwa 38 Prozent des sozio-ökonomischen Rückstandes ausgleicht.

Wenn mehr Einwanderer in ihre Herkunftsländer zurückkehren würden (beispielsweise 58 statt gegenwärtig 46 Prozent), zum Beispiel weil ein höherer Anteil an Migranten aus Studenten bestünde, die zeitweise in den Niederlanden leben, reduzierten sich die öffentlichen Kosten um 0,5 Milliarden Euro. Wenn die Chancen der Rückwanderung sich halbieren (auf 23 Prozent), beispielsweise, weil sich öfter eine Familie gegründet hat oder Familiennachzug gewährt wurde, erhöhen sich die Kosten für den öffentlichen Sektor um 0,9 Milliarden Euro.

Eine verbesserte Integration von nicht-westlichen Migranten der zweiten Generation reduziert die Kosten für den öffentlichen Sektor. Wenn die zweite Generation 50 Prozent des sozio-ökonomischen Arbeitsrückstandes aufholen könnte, statt gegenwärtig 38 Prozent, würde die Staatskasse strukturell 0,6 Milliarden Euro pro Jahr sparen.

Die Niederlande haben zu lange an der Idee festgehalten, Einwanderer würden nur temporär in den Niederlanden bleiben, und die Auswirkungen der ständigen Zuwanderung wurden unterschätzt. Es gibt keine selektive Aufnahmepolitik wie in vielen anderen Ländern. Zudem haben die relativ großzügigen Sozialleistungen zu unbegabten oder wenig-begabten Einwanderern, die in die Niederlande kommen, beigetragen. Teilweise deswegen gehören die Niederlande – gemeinsam mit einigen andere europäischen Staaten – zur Gruppe der Länder, in denen die Arbeitsbeteiligung von Migranten in einem relativ hohen Maß hinterherhinkt verglichen mit der einheimischen Bevölkerung. In der Konsequenz sind die Kosten für den öffentlichen Sektor höher als in vielen anderen Ländern.

Den vollständigen Bericht über die finanziellen Auswirkungen der Zuwanderung nicht-westlicher Migranten finden Sie auf der NYFER-Webseite (NYFER führt gezielte Forschungen am Knotenpunkt zwischen Wirtschaft und Politik durch). Der Bericht (PDF) steht hier und auf der PVV-Webseite zum Download bereit.

image_pdfimage_print

 

114 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich wird es diese Zahlen für Deutschland nie geben, ansonsten muss ich mich aufhängen!

  2. Kein Wunder, dass die Immigration so viel Geld kostet. Das ist ja der Hauptgrund, warum dieses Pack überhaupt erst hierhin kommt. Diese verschissenen islamistischen Diktaturen wie Saudi Arabien und andere entledigen sich ihres bildungslosen und arbeitsunwilligen Proletariats, indem sie es in den Westen schicken, um die Gesellschaft zu zerstören. Hier werden sie von Claudia Roth und Konsorten mit offenen Armen empfangen…

  3. Aber aber! Den Wert eines Menschen bemißt man doch nicht in Euro! Ich kann echt auf alles verzichten – Luxus, Bildung meiner Kinder, Freizeit – aber nicht auf die kulturelle Bereicherung. Ich zahl nämlich gerne dafür, dass sich Kolonien auf deutschem Boden bilden, die irgendwann explodieren und das deutsche Volk für immer in die Geschichtsbücher verbannen.

  4. ob sich jemand in Deutschland traut, eine entsprechende Studie anzufertigen?
    und wenn ja, würde die auch veröffentlicht?

    es können noch Wetten angenommen werden….

  5. Man muss sich mal vorstellen, was eine neutrale Studie im viel größeren Deutschland für ein Ergebnis hätte. Wahrscheinlich könnte man den Sozialstaat mit Hilfe der vorgeschlagenen Maßnahmen in kürzester Zeit sanieren.
    Aber solche Studien wird es bei uns nie geben. Und wenn doch werden die Verfasser von den Qualitätsmedien Edathies dieser Republik ratz fatz mit der Nazi-Keule niedergestreckt.

  6. Die von mir nicht geschätzte Bertelsmann-Stiftung hat konservativ 30 Mrd Euro als jährliche Kosten der Migration veranschlagt.

  7. Erklärt mir mal jemand neutral, warum wir in Europa nachweislich unsere Länder mit Absicht ruinieren durch solche Bereicherungen? Was ist das gewünschte Endziel davon? Ist doch eigentlich für jeden „normal“ Denkenden klar und ersichtlich, was da an Irrsinn läuft???
    Oder habe ich eine offizielle Studie verpasst in der Art: „Vom Ziegenhirt zum Millionär“?

  8. Die 68er vollenden was Hitler nicht geschafft hat: die vollkommene und nachhaltige Zerstörung unserer Lebensgrundlage und kulturellen Errungenschaften für die dutzende Millionen ihr Leben gelassen haben. Naja Hauptsache der Michel kann sich Fußball und DSDS im Fernsehen anschauen.

  9. ot

    Kamp-Lintfort
    Jugendlicher soll Obdachlosen aus Langeweile getötet haben

    Nach dem gewaltsamen Tod eines Obdachlosen im niederrheinischen Kamp-Lintfort hat das Gericht Haftbefehl gegen zwei mutmaßliche Täter erlassen – einem wird Mord vorgeworfen. Ermittler erklärten, die 16-Jährigen hätten aus Langeweile gehandelt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,697369,00.html

    ob das Biodeutsche waren?

  10. #10 KopfausdemSand

    In dem PDF „Eurabien besiegen“ (links unter dem menu zu finden)wird das erklärt, weshalb das so läuft wie es gerade läuft. hinweis: ab seite 10 bitte eimer zum kotzen bereithalten!!!

  11. @#12 Wotan47:

    Der mutmaßliche Haupttäter, ein Schüler jugoslawischer Abstammung, habe daraufhin die Heckscheibe des Wagens eingeschlagen, um Klaus B. zunächst verbal und dann auch physisch massiv zu attackieren.“

  12. Wenn durchgeknallte ideologisch und Geistig verseuchte Menschen mein Stück Land betreten wollen, verweigere ich ihnen den Einlass, um die Gemeinschaft zu schützen. Ich lüge die Gemeinschaft nicht an, dass sie eine Bereicherung wären und uns Freude bringen werden. Was, bitte schön, ist daran „Nazi“ oder ausländerfeindlich? Wie kann es sein, das europäische Länder sich auch noch dafür rechtfertigen müssen, dass sie keine Aggressoren mehr in IHREM Land haben wollen und erst einmal schauen müssen, wie sie das jetzigen vorhandene verdauen können und die angefallen Kosten bewältigen können. Hält die EU sich für Gott, das die über die Länder und die Völker in Europa bestimmt? Es hat einen Grund, warum deren Länder wüst sind, die sie fluchtartig verlassen und die Politiker reden einen ein, man wäre daran auch noch Schuld. Ich bin der letzte Mensch dieser Welt, der Menschen in Not nicht helfen würde und beim Islam hört meine Nächstenliebe auch nicht auf. Im Gegenteil, man muss den Islam zurück in die Wüste schicken, damit es in sich gehen kann und reflektieren lernt und sich endlich befreit. Eine Erhebung und Bevorzugung dieses verblendeten Volkes voller Blasphemie aufgrund falsch verstandener Toleranz hilf diesen Menschen nicht, im Gegenteil, man drückt sie nur weiter in den ideologisch verkorksten Sumpf. Das ist wie mit einem Schwerstabhängigen, den man aus falsch verstandener Liebe immer wieder auf die Beine hilft und alle seine Verfehlungen ausbügelt anstatt ihn einmal kräftig auf den Boden stürzen zu lassen damit dieser endlich in der Realität ankommt. Erst dann geht es aufwärts. Und wenn man ganz unten angekommen ist, auf dem Boden geknallt ist, wird genau dieser Boden die Stütze sein, auf der man sich wieder aufrichtet.

  13. Da die Niederländer und die Deutschen in etwa dieselbe Wirtschaftskraft pro Einwohner haben, kann man für Deutschland einen Faktor von 5 ansetzen und kommt so auf 35-40 Mrd Euro pro Jahr, Geld das woanders fehlt.

    Auf Schlaglochpisten mit DDR-PDS-Niveau E-Klasse und 5er mit gut genährten Hartz IV-SchmarotzerInnen aus dem Orient, das kann man mittlerweile in jeder Stadt des Kalifats NRW beobachten.

    Die Moschee-Stadt Duisburg lässt ihre Schulen verfallen, weil sie das Hartz IV für orientalische SchmarotzerInnen nicht mehr finanzieren kann:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Duisburg-beklagt-Unterfinanzierung-bei-Hartz-IV-id3039135.html

    Duisburg beklagt Unterfinanzierung bei Hartz IV

    Kommentare: 3

    Trackback-URL

    Duisburg, 28.05.2010, Barbara Merten-Kemper

    Es gäbe die Möglichkeit, die orientalsche Masseneinwanderung in das Hartz IV-Paradies Dar-Al-Manya (1871 – 2009 Deutschland) zu stoppen.

    Die Bundesuntergangsregierung denkt aber über eine Alternative zur Gesundung der Staatsfinanzen nach:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,697419,00.html

    Schwarz-gelbe Pläne

    Bürger müssen mit höheren Belastungen rechnen

    Berlin – Steuererhöhungen sind für die Bundesregierung kein Tabu mehr: Zur Sanierung der Staatskassen erwägt die schwarz-gelbe Koalition nun offenbar einen solchen Schritt. Im Gespräch sind Mehrbelastungen für einen bestimmten Kreis von Steuerzahlern – etwa durch den Abbau von Vergünstigungen.

    Wir wollen es doch der schmarotzenden Parallelgesellschaft so angenehm wie möglich machen, Herr Langzeitstudent Sebastian Edathy von den SpezialdemokratInnen, gell?

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. #1red cross knight schrieb:
    „Hoffentlich wird es diese Zahlen für Deutschland nie geben, ansonsten muss ich mich aufhängen!“
    Ich würde mich brennend defür interessieren, wo wir stünden,wenn wir unser hart erarbeitetes Geld selber behalten dürften, statt die Faulen und Unfähigen durchzufüttern. Ich weiß, das Leben spielt sich nicht im Konjunktiv ab….
    EUDSSR einschließlich Anfütterungsgeld für Türkistan fianzieren, alberne Währung, alberner Rettungsschirm, Durchfüttern der nicht integriebaren islamischen Unterschicht- mir wird speiübel bei dem Gedanken, für was der dumme deutsche Michel alles bezahlt.
    Da hat mans schon leichter, wenn man zu Allah betet- der Mondgott-Satan hat das Arbeiten sicher nicht erfunden. Da kann man sich nen ruhigen Lenz machen, währens andere ihre Steuererklärung fertigmachen.

  15. Das darf nicht wahr sein!
    Ich dachte immer, dass die Zuwanderer als gute Steuerzahler sehr viel Geld in die Staatskasse spülen. 🙁

  16. @Eurabier:

    Liest Langzeitstudent Sebastian Edathy hier eigentlich persönlich mit oder nur seine Handlanger ?

  17. #11 Stauffenberg73 (28. Mai 2010 21:45)

    Die 68er vollenden was Hitler nicht geschafft hat: die vollkommene und nachhaltige Zerstörung unserer Lebensgrundlage und kulturellen Errungenschaften für die dutzende Millionen ihr Leben gelassen haben. Naja Hauptsache der Michel kann sich Fußball und DSDS im Fernsehen anschauen.

    Cerveza et Circenses!

    Heute Abend wird die Steuercouchkartoffel mit „Let’s dance“ ruhig gestellt, morgen dann aus dem Vergewaltigungsparadies Oslo Lena Meyer-Landruth und im Juni dann einen Monat lang WM, dann sind Sommerferien am Ballermann.

  18. #19 Cliff179 (28. Mai 2010 22:05)

    Der kennt PI nur aus der TAZ des RAF-HelferIns Ströbele! 🙂

  19. #14 Cliff179 (28. Mai 2010 21:54)

    Yugoslavisch bedeutet Kosovarisch.

    Also haben wohl wieder Edathy-Freunde ein deutsches Leben brutalst ausgelöscht!

    Vielleicht sollte der Verfassungschutz langsam den LangzeitstudentIn Edahty observieren!

  20. #23 Eurabier

    Auf Abgeordnetenwatch nimmt er ausdrücklich Bezug auf unsere Seite. Er heult, weil er hier so oft durch den Kakao gezogen wird und nimmt das als Begründung, dass PI verboten gehört.

  21. Migranten haben oft auch eine unvollständige staatliche Rente (die mit zwei Prozent im Jahr vom Alter von 15 bis 65 Jahren aufgebaut wird. Migranten, die mit einem höheren Alter einwandern, können die vollen 100 Prozent nicht erreichen).

    Wahrscheinlich wird in diesem Punkt sofort nachgebssert werden…

  22. #15 penck (28. Mai 2010 21:54)
    OT:
    Ein Ausländerbeauftragter der Polizei in Offenbach ist in Untersuchungshaft genommen worden. Dem Deutsch-Marokkaner wird vorgeworfen, Daten aus dem Polizeicomputer geholt und an Verdächtige weitergegeben haben….
    Die „Frankfurter Rundschau“ berichtete, der Mann habe Informationen an ehemalige Landsleute weitergegeben.

    Guckst Du hier:

    http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/integration-und-zusammenleben/integrationspreis/article/premio2000suedosthessen.html

  23. Edathy ist ein Faschist. Im Dritten Reich hätte er es mit genau dieser Einstellung ganz weit hoch gebracht. Heute sind aus den Nationalsozialisten einfach Internationalsozialisten geworden.
    Selbes Ziel.
    Nur größer.

  24. @ #1 red cross knight

    Hoffentlich wird es diese Zahlen für Deutschland nie geben, ansonsten muss ich mich aufhängen

    Das war auch mein erster Gedanke – wie wohl bei vielen hier. Komisch, dass wir uns aufhängen wollen, anstatt … Mann, sind wir alle fertig!

  25. http://info.kopp-verlag.de/news/sparen-sparen-sparen.html
    ES KOMMT NOCH VIEL DICKER…
    diese immigrationskosten sind hinter vorgehaltener hand schon lange ein thema.
    aber dass die „reichen“ verschuldeten länder
    nun den „club-med“ durchfüttern sollen, ist doch ein sehr dicker hund.
    die gutmenschengeneration und ihre politischen vertreter haben es geschafft, eine
    wüste zu hinterlassen.
    wie kann man so verblendet sein, ein politisches konstrukt EU zu schaffen, das weder auf kultureller, noch auf ökonomischer ebene kompatibel ist!?

    man stelle sich eine WG vor, in der die leute
    ganz verschiedene gepflogenheiten haben z.b.
    mit geld umzugehen und darüber in einer „gleichen sprache“ zu streiten.
    unsere „volksvertreter“ sind da einer fata
    morgana hinterhergerannt und keiner hat sie gestoppt.
    wieso nicht?
    weil die versprechungen immer
    (für den uninformierten normalbürger) so
    vielversprechend und schöngeistig waren, dass
    alle die nur MSM konsumiert haben, sich gar
    nichts anderes vorstellen konnten.

    DAS IST FACT
    und fact ist auch das die immigration dazu
    beiträgt, bzw. verursacht, dass die haushalte immer mehr aus dem ruder geraten.

    und übrigens:
    FASCHISLAM KOSTET JA NIX

  26. Es geht nicht nur ums Geld: Es geht um die Zukunft unserer Kultur. Integration bedeutet Fleiß, bedeutet Bemühen um verantwortliche Sicherung der eigenen Existenz. Wenn das fehlt, wird eine Kultur vernichtet.

    Und die Karawane zieht weiter …

  27. Ich hab Magenkrämpfe nach dem Lesen. Warum, Warum nur wache ich nicht aus diesem Albtraum auf?

  28. #1 red cross knight (28. Mai 2010 21:31)

    Aufhängen ist schon richtig, nur nicht sich selbst….

  29. ist ja klar das die zahlen von offizieller seite nicht rausgerückt werden.wenn man daraus entnehmen kann, das die mehrwertssteuer abgeschafft werden könnte…

  30. @ #15 penck

    Dem Deutsch-Marokkaner wird vorgeworfen, Daten aus dem Polizeicomputer geholt und an Verdächtige weitergegeben haben…. .. Die „Frankfurter Rundschau“ berichtete, der Mann habe Informationen an ehemalige Landsleute weitergegeben.

    Warum soll der Hessisch-Marokkaner nicht auch bei der Polizei einen Basar aufmachen? Ich habe mal von jemandem gelesen, der solche Leute mit einer Peitsche aus dem Tempel gejagt hat. Lange her. Bei uns werden solche Leute unbestimmter Herkunft Ausländerbeauftragter der Polizei!

    Kann man diese Wahrheit noch besser darstellen: Deutschland ist tot.

  31. @ 20 Nahost-Experte
    Klar spülen die Migranten Gelder in unsere Sozialsysteme. Ganz sicher. So sicher wie die 72% junge Menschen aus der Türkei ohne Berufsabschluss unsere Renten bezahlen.
    Ironie off.

    Deutschland in Jahre 2010
    Einnahmen
    Umsatzsteuer und sontige Steuern. 123 Mrd Euro
    Lohn und Einkommessteuer 89 Mrd Euro
    Gesammt 212 Mrd Euro

    Ausgaben
    Zinsen 38 Mrd Euro
    Sozialausgaben 177 Mrd Euro
    Gesammt 215 Mrd Euro

    Ausgaben für Soziales und Zinsen übersteigen die gesamtten steuereinnahmen des Bundes.
    Alles andere von Verdeidigung bis bildung wird mit neuen Schulden Finanziert!!!

    Die Sozialausgaben sind doppelt so hoch wie die Einnahmen aus Lohn und einkommenssteuer.

    Und was die Integrationskosten in Deutschland angehen
    Das sind 72 Mrd Jährlich!!!

    so nun kannste kotzen gehen.

  32. Der Faktor in Deutschland iast mindestens 20 x höher als in den Niederlanden. Die Zuwanderung im letzten Jahr 2009 betrug nach offiziellen Zahlen 721.000 !!!! Personen nach Deutschland gezogen.

    Gehen wir davon aus, dass 500.000 aus Drittländern zugezogen sind….

    Ich mags gar nicht ausrechnen, was wir Steuerdeppen für diese Dödeln die uns hassen und nicht mal mögen, zahlen….

  33. Die islamische Immigration/Ansiedlung dürfte uns in DL ca 75 Milliarden EUR per anno kosten. *)
    Als Gesamtkosten, also Hartz IV, AsylantenGeld, IntegrationsIndustrie, Justiz, Polizei und Krankenkassen, sowie sonstige SozialLeistungen.

    zum Vergleich: Schulden der Öffentlichen Hand im letzten Jahr (bisheriger Spitzenwert) ca 85 Milliarden EUR.
    —————–
    *) habe keine Quelle dafür. 🙁
    [Ist meine persönliche Schätzung;
    aber nur das Doppelte von den Bertelsmännern. 🙂 ]

  34. Die Kosten der Integration/Zuwanderung waren in 2009 160.000.000.000 EUR….

  35. #36 Peter Blum (28. Mai 2010 22:30) Ich hab Magenkrämpfe nach dem Lesen. Warum, Warum nur wache ich nicht aus diesem Albtraum auf?
    —————————
    tut mir leid, aber dieser albtraum
    ist vor allem auch ein tagtraum.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE VORSTUFE ZUR PRIMITIVITÄT

  36. Wenn man sich vorstellt, was z.b. ganz Westeuropa pro Jahr an Geld für Einwanderung in die Sozialsysteme ausgibt, könnte man Jahr für Jahr die Griechen mit Geld zuschei… ohne daß großartig darüber berichtet werden müsste. Die ausufernde Verschuldung zumindest Westeuropas kommt zu einem erheblichen Teil durch gewaltige Sozialhaushalte, die der einheimischen Bevölkerung gar nicht mehr zugute kommen, sondern Leuten, die nie in die Sozialkassen eingezahlt haben und auch nie einzahlen werden. Wenn die Europäer die Immigration (nicht Migration, wie diese fälschlicherweise immer wieder bezeichnet wird) nach Eigennutz betreiben würden, wie es ja die meisten klassischen Einwanderungsländer machen, könnten sofort die Steuern und Abgaben gesenkt werden und wir hätten Wachstumsraten die weltweit einzigartig wären. Auch Themen wie eine alternde Gesellschaft müßten nicht diskutiert werden. Doch in ihrem Zuwanderungswahn zerstören Politiker und sonstige Nichtsnutze die europäische Identität und die jahrzehntelange Aufbauleistung nach dem Krieg.

  37. @ #44 hundertsechzigmilliarden

    Die Kosten der Integration/Zuwanderung waren in 2009 160.000.000.000 EUR….

    Na endlich ist dieses Rätsel auch gelöst – wahrscheinlich habe ich es nur immer übersehen! Übrigens ist in deinem Satz ein kleiner logischer Fehler: Es sollte nicht „Kosten der Integration“ heißen, sondern Kosten für Bemühungen des deutschen Staates und Volkes zur Integration.

    Dass die bei M-Zuwanderern sowieso fehlschlagen wird, ist ja klar, eher schlagen sie uns tot, als sich zu „integrieren“, sie fangen im Kleinen ja schon damit an.

  38. ist die Linie von Stauffenberg damals eigentlich endgültig ausgerottet worden?

    Heute besteht jedenfalls wieder Bedarf an solchen Patrioten!

  39. #46 HUNDEPOPEL (28. Mai 2010 22:57)

    Sorry, aber wer mit 80 Jahren in der Zukunft operiert, ist nicht zurechnungsfähig. Es geht nicht um Deutsche, es geht um die Zukunft der freien Menschen.

  40. Stauffenberg wußte noch wen er beseitigen mußte.
    Wo soll denn heute angefangen werden?
    Die LRG sind doch schlimmer als das Haupt der Medusa. Schlägst einen Kopf ab wachsen zwei nach.

  41. Mit „Migranten“, also „Südländern“, demnach Mohamedanern ist wie mit einer freundin, oder 2 oder 3 ……..: man muß sie sich leisten können.

  42. @ #49 Fensterzu

    das sollte heissen, grösste fehlinvestition des deutschen staates kostet jährlich…und wenn ich an der macht wäre würde ich die politiker,die das zu verantworten haben, schuften lassen bis der letzte cent bezahlt ist!!!!

  43. Eine entsprechende Studie mit Zahlen für Deutschland???
    Kein Problem.
    Herr Lanz vom ZDF wird sie demnächst vorstellen.

    Darin wird es heißen:

    99,999% der Musels sind erwerbstätig und zahlen unsere Renten und pflegen uns im Alter.

    Ihr Propagandaministerium(Meinungsbildungsinstitut)

  44. @ hobbyatheist

    Ich möchte mir nur das Leisten was ich auch haben möchte.
    Was ich weder brauche, noch bestellt habe, möchte ich mir auch nicht Leisten müssen.

  45. Mit “Migranten”, also “Südländern”, demnach Mohamedanern ist wie mit einer freundin, oder 2 oder 3 ……..: man muß sie sich leisten können.

    Wenn deine Freundinnen dir regelmässig ein Messer in den Bauch rammen, dich verächtlich mit „Scheiß Kartoffel“ anreden und dich am Ende aus deiner Wohnung schmeißen, dann ist dein Beispiel zutreffend. Wenn nicht: such dir mal eine normale Freundin, Junge!

  46. #49 Wotan47 (28. Mai 2010 22:59)

    Diese frage kann beruhigt mit einem „nein“ beantwortet werden.
    Deswegen, weil nichts „eigentlich“ ausgerottet wird.
    Stelle Deine Frage also konkreter, dann bekommst Du auch eine konkrete Antwort.

    GG 😉

  47. #56 Aventine (28. Mai 2010 23:12)

    Nun, irgendetwas mus an dieser „Freundin“ schon sein, sonst täten wir sie nicht behalten, Mädchen.
    Vielleicht kann sie gut bl… 😉 *lach*

  48. @ #56 r2d2

    lanz fand ich bis dahin nicht schlecht.nur als er den bückling gemacht hat,ist er von meinem fernseh-programm gestrichen worden.so eine lüge (oder lanz ist ein dogma-opfer) ist ein schlag ins gesicht für jeden der schonmal opfer von der islam-gewalt geworden ist.nicht zu vergessen die hinterbliebenden von getöteten menschen durch islamischen terror. 99,99%!vielleicht hat lanz in dem augenblick nur an den pilgerort mekka gedacht.

  49. Ich habe den NYFER Bericht mit einer kurzen Zusammenfassung auf Deutsch an meinen Bundestags-
    abgeordneten (MdB meines Vertrauens) geschickt.

    Diese Geschichte muß ins Parlament.

  50. #55 Midgaardschlange (28. Mai 2010 23:10)

    Das darfst Du auch ……., in Deinem bescheidenen, kleinen, eigenen Rahmen.
    Politisch machen das aber Andere für Dich.
    Ist fast wie Zwangsheirat 😉

  51. Ich hatte vor vielen Jahren eine Zahl aus dem einstigen BaFl „Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge“ bekommen.
    Kosten pro Asylantragsteller, der letztlich hierbleibt, seinerzeit: 50.000,- DM, kommt also ziemlich gut mit der NL-Zahl hin. Auch das britische Office kam auf ähnliche Zahlen.
    Allerdings waren das Zahlen pro Jahr!
    Schließlich muß eine volkswirtschaftliche Rechnung den BGS fast in Gänze, das BAMF in Nürnberg, die vielen Prozesse, Gerichts- und Anwaltskosten usw. erfassen.
    Somit schlugen allein die 2009 neu gekommenen 30.000 Asylantragsteller allein in 2009 mit ca. 750 Millionen Euro zu Buche.
    So ein Asylprozeß zieht sich-am Ende kapituliert der „Rechtsstaat“ ohnehin und es setzt eine Duldung. Weil nämlich der Herkunftsstaat-so der Antragsteller denn so blöd ist (kommt selten vor) den wahrheitsgemäß zu benennen und ein Paßpapier mit sich führt (kommt in genau 0,00 Prozent der Fälle vor), den Typen ohnehin nicht mehr zurückhaben will.
    Und wenn erst einer aus der Sippe hier ist, werden flugs der Brüder fünfe nachgeholt.
    Und ist die Duldung erstmal im (mysteriöserweise plötzlich wieder aufgetuachten) Passe, so werden mit diesem auch weitere Schätzchen ins Land der Hartz-abrückenden Kartoffeln geholt. Welcher wackere Granzschutzbeamte würde schon beim Anblick einen 8 Jahre alten Passes mit einem ca. 30 Jahre alten Passbild sagen-neeee, du kommst hier net rein, dass bissu aber nich!
    Und hier habe ich nur versucht, etwas zu den Kosten der Asylantragsteller zu sagen!

    Teil 2 folgt

  52. #55 Midgaardschlange (28. Mai 2010 23:10)

    „Ich möchte mir nur das Leisten was ich auch haben möchte.
    Was ich weder brauche, noch bestellt habe, möchte ich mir auch nicht Leisten müssen.“

    aber GEZ bezahlst schon noch? ;-(

  53. @ 50 Sozialkritiker

    „Sarrazin unzurechnungsfähig“ ? Das meinst Du wirklich, Bube ?

    Mit Verlaub, Du bist ein A…….. !

  54. 25000 + 25000 für die Niederland = 7,2 Milliaren pro Jahr.

    Wie war das nochmals? BRD Einwanderung 2009:
    sind 2009 nach vorläufigen Ergebnissen 721.000 Personen zugezogen. Das waren 39.000 Zuzüge oder sechs Prozent mehr als im Jahr 2008.
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51a1f3677ee.0.html

    Dann noch die Geburten dazu und wir haben gefühlte 300000 Moslems 2009 „geschenkt“ bekommen, vielleicht waren es ja auch 400000? Hat wer dazu Zahlen?

    300000 = 6 x Niederlande oder rund 43 Milliarden Euro.

  55. @ 63 Hobbyatheist

    Ich hab was gegen Zwang.
    Gegen Zwangsheiraten genauso wie gegen Zwangsgebühren. Nicht nur bei der GEZ.
    Übrogens für sinnvolle „Anschaffungen“ bin ich gerne bereit zu zahlen, auch ohne Zwang.

  56. Nun zu den „Zuwanderern“, wobei insbesondere die „Abwanderer“ erhöhtes Augenmerk verdienen.
    2008 kamen ca. 720.000 Menschen nach D.
    Dies mag stimmen.
    Lustig ist die behauptete Zahl von 734.000 Abwanderern.
    Greift eine Behörde einen illegal in D lebenden Ausländer auf und sagt der nicht gleich das Zauberwort. Lässt sich darüber hinaus feststellen, wo er lebt.
    Passiert: Gar nichts!
    Er bekommt schlimmstenfalls eine Ausweisungsverfügung-ähnlich dem abgelehnten Asylbewerber, falls diesem kein Abschiebeschutz gewährt, bzw. bei dem kein Abschiehinderungsgrund (z.B. unklare Herkunft) festgestellt wird.
    Eine Ausweisung ist schlicht ein Blatt Papier, auf welchem steht, lieber Ali, nu geh doch mal bitte. Bitte!
    Und danach geht der Kartoffelstaat davon aus, dass der Ali, der zuvor 10.000 EUR für seine Schleusung ins Hartziland gezahlt hat, brav wieder nach Hause geht.
    Und zählt den Ali tatsächlich als „ausgereist“.
    So kann man sich auch eine schöne Statistik zimmern.

  57. Nein, ich zahle keine GEZ.
    Sonst hätte ich irgendwie das schlechte Gefühl, einen Markus Lanz mit „am kacken“ zu halten.
    Und schlechte Gefühle kommen bei mir schon genug auf, wenn ich manche Lektüre hier lese.
    Übrigens eines muss man dem ZDF ja lassen. Markus Lanz ist ein würdiger Nachfolger von Johannes B: Kerner.

  58. @ #50 Wotan47

    ist die Linie von Stauffenberg damals eigentlich endgültig ausgerottet worden?

    Oh nein – was von der Schwäbischen Alb kommt, stirbt nicht, lässt sich weder von windigen Aufnordern, noch von großmäuligen Mohammedanern ausrotten! Auch Georg Elser, ein kleiner Schreinergeselle, war von da, ein armer kleiner Schwabe, der ganz allein lange vor Stauffenberg versucht hat, den Mörder Deutschlands umzubringen; vielleicht hat er sich erinnert an die die Staufer von der Alb mit Friedrich I. Barbarossa, der auf Kreuzzug ging und dort starb.

    So wie die Muselmanen die Wüsten haben, so haben wir die Wälder, und wenn von nirgends mehr Rettung kommt, dann von da aus dem Schatten, den so viele deutsche Dichter besungen haben.

  59. @70 getupstandup

    Oh ich glaube schon das die Zahl der Abwanderer stimmen könnte. Mittlerweile verlassen integrierte Menchen mit Migrationshintergrund und guter Berufsausbildung Absurdistan (früher BRD)
    Und nicht zu vergessen die zahlreichen Deutschen die diesem Land den Rücken kehren. Und das sind nicht die „Auswanderer“ welche sich bei RTL zur Schau stellen. Das ist unsere wahre Elite. Mittlerweile gehen nicht nur die Akademiker, die Handwerker ziehen mit. Was da verloren geht ist unwiderbringlich dahin. „Denker“ und „Anpacker“ lassen wir ziehen. Gebärmaschinen und Sozialschmarotzer holen wir rein. So kann ein Volk auch ausgetauscht werden. Ganz im Sinne von einen gewissen joseph Martin Fischer.

  60. Fenster auf!

    Georg Elser kam nicht aus dem Wald, sondern aus einem grundsätzlichen Verständnis für wahre Menschlichkeit.

    Schade, dass dieser MENSCH nicht mehr gewahr wird, dass wir ihn 60 Jahre später als Helden verehren.

  61. #1 red cross knight; MUss doch nicht sein, teils durch die Einwohner von Holland und nimms mit unserer Einwohnerzahl mal. Tendenziell dürfte das schon hinkommen, ein paar Dutzend Mrd, spielen da kaum eine Rolle.

    #8 Rascasse10; Mal 4 bis 5 dürfte wohl eher hinkommen. Bei RTL war ja auch mal ein Bericht drüber, was so ein jugendlicher Migrant kostet, bis er Erwachsen ist. Da war schon die Zahl erschreckend, obwohl die realistisch um mindestens dasselbe höher liegt.

  62. #76 Frietz

    Fenster auf!

    Georg Elser:
    Schade, dass dieser MENSCH nicht mehr gewahr wird, dass wir ihn 60 Jahre später als Helden verehren.

    Politisch zitiere ich Berthold Brecht nicht so gerne, aber literarisch schon:

    Die im Dunkeln sieht man nicht.

    Ich glaube, solche MENSCHEN wollen auch nicht verehrt werden, das zerstört das Menschen- und das Heldentum. Ruhe in Frieden, da wo du bist, du hast deine Aufgabe erfüllt, wir haben unsere.

  63. Das große Problem ist, dass ALLE Zuwanderer aus Drittländern Geld kosten und ALLE Abwanderer Geld, Können und Wissen mitnehmen…

    Es findet ja auch bei den Zuwanderern ein Austausch statt, den unsere Politiker geflissentlich übersehen: es kommen ungebildete Zuwanderer und deren Abkömmlinge als Abzocker direkt in Hartz IV und gebildete Abwanderer oder Rentner die in den 60ern und 70er Jahren nach Deutschland kamen gehen zurück mit ihrer erworbenen Rente und Krankenversicherung. Denn in der Türkei kann man mit 800 bis 1000 EUR Rente gut leben. Miete kostet rund 250 EUR, bei uns vergleichbar das Doppelte. Für 500 EUR monatlich kann man schon ein Häuschen oder schöne Eigentumswohnung abzahlen..

  64. #71 Midgaardschlange (28. Mai 2010 23:27)
    Nein, ich zahle keine GEZ.
    Sonst hätte ich irgendwie das schlechte Gefühl, einen Markus Lanz mit “am kacken” zu halten.
    Und schlechte Gefühle kommen bei mir schon genug auf, wenn ich manche Lektüre hier lese.
    Übrigens eines muss man dem ZDF ja lassen. Markus Lanz ist ein würdiger Nachfolger von Johannes B: Kerner.

    **********************************************

    Für was wirbt eigentlich der Lanz?
    J.B. Kerners halal Putenschei§§e von Schlechtfried fress ich seit ich PI-denke nicht mehr. Eva Hermann sei dank.

    Was darf ich als nächstes boykottieren?
    Weis da einer was?
    ??????????????????????????????????????????????

  65. @ red cross knight ; wenn du willst gebe ich dir einige gute Adressen wo du Qualitätsseile kaufen kannst die beim Hängen nicht reissen ….

  66. Und die die schon hier sind vermehren sich auch noch wie die Karnickel. Hab es gestern beim Einkaufen wieder gesehen, fast alle Muselweiber sind schwanger.
    Was ich darüber denke, schreibe ich jetzt lieber mal nicht hier hin…

  67. Vielleicht sollten wir von PI aus eine Spendenaktion ausrufen und so eine Studie von unserem Vaterland erstellen lassen, welche dann veröffentlicht wird. Vielleicht rüttelt das Ergebnis, welches wir jetzt schon kennen, die durch Mainstreaminfos eingelullte Restbevölkerung auf…

  68. Ich wünsche mir einen Geert Wilders in Dhimmi-Deutschland. Ich würde wieder wählen gehen. Aber hier ist die Parteienlandschaft völlig perspektivlos. Alle zersetzt. Keinen kann ich mehr ertragen. Alle kriechen vor den widerlichen …

  69. Eine vergleichbare Umfrage/Untersuchung hätte bei uns keine Chance, diesbezüglich hat der migrantisch-industrielle Komplex ein wachsames Auge.

    Oh tu felix Batavia !

  70. @ #50 Wotan47

    ist die Linie von Stauffenberg damals eigentlich endgültig ausgerottet worden?

    Soweit ich weiss hat wenigstens der jüngste der drei Stauffenberg-Brüder Alexander den 2WK überlebt.Er wurde von Claus und Berthold
    nicht in deren Pläne zur Ermordung Hitlers eingeweiht was ihn und auch den verbleibenden Rest der Stauffenberg-Familie allerdings nicht vor Sippenhaft verschonte.Nach dem 2WK bemühte er sich u.a. darum die Beziehungen zu den jüdischen Mitgliedern des George-Dichterkreises welchem die Stauffenberg-Brüder angehörten wieder herzustellen.

  71. #68 preussenlebt (28. Mai 2010 23:23)

    300000 = 6 x Niederlande oder rund 43 Milliarden Euro.
    ————————————————

    Deckt sich annähernd mit den mir geschätzten ca. 50 mrd. €/Jahr, für direkte Zuwendungen an Migranten.
    Hinzu kommen noch indirekte Kosten für Justizbehörden, Unterkünfte etc..

    Und wer bezahlt das alles?

    Ganz sicher nicht z,. B. die Wählerschaft der Grünen!
    Denn das sind vorzugsweise Lehrer, Hartz4ler, Klimahysteriker, Nichtstuer, Hausfrauen etc., die wenig Steuern bezahlen bzw. hauptsächlich nur indirekte Steuern (Mehrwertssteuer, Mineralölsteur usw.) entrichten.

    Jeder steuerzahlende Bürger könnte sich „seinen“ Beitrag für die Migrantenfinanzierung mit der folgenden Beispielrechnung (zur besseren Transparenz in 4 Schritten dargestellt) relativ leicht ausrechnen:

    1)
    Man gehört zu den oberen 5 % der Einkommenschicht der 35 mio. sozialpflichtig Beschäftigten in Deutschland = 1,75 mio. Bürger.

    2)
    Diese 1,75 mio Bürger (ab 80 Tsd. €/Jahr Einkommen) bestreiten ca. 42 % des gesamten Steueraufkommens (direkte und indirekte Steuern).

    3)
    42 % von 50 mrd. €/Jahr für Migranten = 21 mrd. €/Jahr.

    4)
    21 Mrd €/Jahr : 1,75 Steuerzahler = 12 Tsd. €/Jahr, bzw. 1000 €/Monat!

    D. h., wenn Du zu den oberen 5 % der Einkommenschgicht in Deutschland gehörst, bist Du mit

    1000 €/MONAT FÜR DIE FINANZIERUNG DER MIGRANTEN DABEI!

    Zusätzlich kommt noch die Finanzierung der indirekten Kosten für Migranten hinzu (deren Zahlen ich nicht kenne).

    Mit einer derartigen Berechnung kann jeder für sich seinen ungefähren Anteil an der Finanzierung von Migranten ausrechnen.

    Weshalb erscheinen derartige Rechnungen nicht in den MSM?

  72. #80 Gottfried Gottfried; Kommt drauf an, wennst a Bauer bist, kannst John Deere Landmaschinen boykottieren, die sind der direkte Nachfolger von Lanz Bulldog. Wobei die mit dem ausm Fernseh nix zu tun haben.

    #87 arno schmidt; Rechne lieber mal 3, weil die tatsächliche Moslemanzahl ist ja auch wenigstens 3 mal so gross, wie uns staatlicherseits erzählt wird. In München angeblich 20.000 von 1,4Mio wären pro 140 Leute ein Kopftuch und das auch nur unter der Voraussetzung, dass wirklich jede eins trägt, was aber nicht der Fall ist.
    Tatsächlich seh ich wenn ich irgendwo unterwegs bin eins unter 20.

  73. #5 wotan47

    „ob sich jemand in Deutschland traut, eine entsprechende Studie anzufertigen?“

    Was die Ausländerkriminalität angeht, weiß ich mittelbar über eine hohe Sekretärin der Münchner Staatskanzlei, daß diese Daten peinlichst unter Verschluß gehalten werden, weil man bei Veröffentlichung Pogromstimmung in der Bevölkerung befürchtet.

  74. #91 what be must must be (29. Mai 2010 10:38) #5 wotan47

    “ob sich jemand in Deutschland traut, eine entsprechende Studie anzufertigen?”

    Was die Ausländerkriminalität angeht, weiß ich mittelbar über eine hohe Sekretärin der Münchner Staatskanzlei, daß diese Daten peinlichst unter Verschluß gehalten werden, weil man bei Veröffentlichung Pogromstimmung in der Bevölkerung befürchtet.

    @@
    So eine wirklich seriöse Information habe ich auch erhalten, mündlich und schon vor Jahren.
    Mit Augenaufschlag und ein leises …Pssst..!

    Nun sage ich…..ein Ventil gehört her, sonst platzt der Kessel und das Pogromm folgt allsbald.

    Das kann doch niemand wollen, also forsch ans Werk ihr lieben Verantwortlichen im administrativen Bereich, sonst fliegt auch euch da oben noch alles um die Ohren.

    Gruß

  75. #91 what be must must be (29. Mai 2010 10:38)
    ———————————————
    100% Zustimmung!

  76. BETRUG!! DAS FOTO ZEIGT NICHT HOLLAND SONDERN EIN ARABISCHES LAND!!

    Hier wird mal wieder etwas vorgemacht was gar nicht so schlimm ist. Zur Not auch mit Bildern, die mit dem Text rein gar nix zutun haben!!!

    Von den Verhältnissen sind wir weit entfernt.

    PI behandelt uns doch genauso wie alle Medien, als ob wir dumm wären und nicht denken können.

  77. #94 Joschua

    Fahr mal nach Straßburg. Da sieht es je nach Tageszeit und Ort auch so aus.

  78. Ich habs satt und plane auch schon die Auswanderung. Kann mir jemand einen Tipp geben? Welches Land hat die geringste Museldichte, wo es sich gut leben lässt? Deutschland und Österreich den verdammten Sackweibern, ewig schad drum, aber wenn es so sein soll!!!!

  79. #10 KopfausdemSand (28. Mai 2010 21:43)

    „Erklärt mir mal jemand neutral, warum wir in Europa nachweislich unsere Länder mit Absicht ruinieren durch solche Bereicherungen?“

    Kranke Hirne, die sich häufig politisch als „links“ einstufen, wollen die bürgerliche Gesellschaft mit Hilfe einer völlig zügellosen chaotischen und sinnlosen Massenzuwanderung, zerstören. Das ist in der Niederlanden ähnlich wie in Deutschland. Es sind vorwiegend Leute, die eigentlich in die Klappsmühle gehören, weil sie ihre eigenen Neurosen und ihre schwer gestörte Persönlichkeit an ihrem eigenen Volk abreagieren. Sie sind ähnlich kaputt im Kopf wie die Nazis, die bekanntlich sogar die ganze Welt zerstören wollten.
    Es ist mir völlig schleierhaft, warum die Niederländer, die in dem am dichtest bevölkerten Land der Welt leben, dass eigentlich gar keinen Platz mehr hat, eine derartige Massenzuwanderung zulassen. Ist es Dummheit?

  80. #94 Joschua (29. Mai 2010 11:29)

    „BETRUG!! DAS FOTO ZEIGT NICHT HOLLAND SONDERN EIN ARABISCHES LAND!!“

    Was ist denn der Unterschied zwischen diesen schwarzen Eulen und den Kopftuchfrauen mit langen Islammänteln bis zum Boden, in hässlichem Grau, die in Deutschland die Fußgängerzonen bevölkern?

  81. #96 kiri (29. Mai 2010 11:51)
    Ich habs satt und plane auch schon die Auswanderung. Kann mir jemand einen Tipp geben? Welches Land hat die geringste Museldichte, wo es sich gut leben lässt? Deutschland und Österreich den verdammten Sackweibern, ewig schad drum, aber wenn es so sein soll!!!!
    ——————————————-

    Hiergeblieben!

    Jede Kraft wird gebraucht, um die Muselgranten wieder nach Hause zu schicken!

  82. #90 uli12us (29. Mai 2010 10:25)

    Rechne lieber mal 3, weil die tatsächliche Moslemanzahl ist ja auch wenigstens 3 mal so gross, wie uns staatlicherseits erzählt wird.

    ———————————————
    Mal 3 ist möglicherweise realistischer!
    Ich hatte vorsicht die Zahlen aus der Untersuchung für die Bayrische Landesregierung von Prof. Herwig Birg (Uni Bielefeld) noch aus DM-Zeiten hochgerechnet.

    Grundsätzlich ist das Problem zu derartigen Zahlen, daß systematisch vom linke/grünen Politikergesindel alles bagatellisiert bzw. totgeschwiegen wird.
    Genauso wie zu Kriminalitätsstatistiken.

  83. #101 arno schmidt (29. Mai 2010 13:59)

    Grundsätzlich ist das Problem zu derartigen Zahlen, daß systematisch vom linke/grünen Politikergesindel alles bagatellisiert bzw. totgeschwiegen wird.
    Genauso wie zu Kriminalitätsstatistiken.

    Das stimmt aber nur auf dem linken Auge!
    Sobald irgend etwas als „rechts“ geortet oder diffamiert werden kann,dann läuft das LRG-Pack zu Höchstform im Aufbauschen und Losplärren auf.

  84. Die muslimische Kultur mit dem Rechtfertigungsbuch Koran ist eine parasitäre Kultur, die nur existieren kann, wenn da wer zum unterjochen und aussaugen ist.

    Deshalb ist der Islam vollständig auf das Kämpfen, Erobern, Besiegen anderer Kulturen (die der Ungläubigen) ausgerichtet. Deshalb sind die Musels keine Arbeit gewöhnt, schließlich sind sie Herrenmenschen und von Allah dazu eingesetzt, den rechten Glauben zu ventilieren und zu verteidigen.

    Nur durch’s Besiegen und dem anschließenden Schmarotzen auf Kosten der besiegten Völker konnte der Islam eine, na ja, Hochkultur und große geografische Verbreitung erlangen. Als die geografische Expansion vorbei war und man selbst in den nun muslimischne Landen wirtschaften sollte, begann der Abstieg.

    Leider sitzt der Islam jetzt auf zweierlei: Erstens Öl, zweitens auf einem Bevölkerungsüberschuss. Beides garantiert, verbunden mit der bereitwilligen Einschleusung gewälttätiger Muslimmassen in eher friedfertige Kulturen durch die regierende Schicht ebendieser Länder eine weitere Ausbreitung. Die Unterwerfung hat begonnen, so langsam möchten die Musels auch die Früchte „ihrer“ Arbeit ernten.

    30 Milliarden jährlich sind noch zuwenig.

  85. #1 red cross knight

    Ich schätze die Schulden die sich bisher in Deutschland deswegen angehäuft haben auf mindestens 500 Milliarden TEuro.

  86. #51 Sozialkritiker (28. Mai 2010 23:00)
    Sorry, aber wer mit 80 Jahren in der Zukunft operiert, ist nicht zurechnungsfähig. Es geht nicht um Deutsche, es geht um die Zukunft der freien Menschen.

    #67 HUNDEPOPEL (28. Mai 2010 23:22)

    “Sarrazin unzurechnungsfähig” ? Das meinst Du wirklich, Bube ?

    Mit Verlaub, Du bist ein A…….. !

    Sie dürfen sich nach Herzenslust blamieren und jeden zeigen, wie sie ticken. Und sie dürfen sich sogar darüber wundern, wenn hirnverbranntes als hirnverbranntes kommentiert wird. Und sie dürfen sogar weiter wüst beleidigen wie im anderen Thread. Ist das nicht schön? Nochmal, wer mir 80 Jahren in der Zukunft operiert, ist nicht zurechnungsfähig und es ist mir herzlich egal, ob das von Sarrazin kommt. Und nochmal, es geht nicht nur um Deutsche.

  87. #106 HUNDEPOPEL (29. Mai 2010 16:34)

    BUBE !
    Mehr sog i ned…

    Was anderes habe ich auch nicht erwartet. 😉

  88. @ #106 HUNDEPOPEL

    BUBE !

    Mehr sog i ned…

    #107 Sozialkritiker

    Was anderes habe ich auch nicht erwartet. 😉

    Fehlt da nicht ein HOSSA! von dir, HUNDEPOPEL? Ich wollte noch vor kurzem schreiben, dass ich das wirktlich witzig finde, jetzt lässt du es weg. Ich musste immer lachen, wenn da die harten Sachen passieren und du schreist rein wie Loriot, das ist richtige Kunst.

  89. #10 KopfausdemSand (28. Mai 2010 21:43)

    „Erklärt mir mal jemand neutral, warum wir in Europa nachweislich unsere Länder mit Absicht ruinieren durch solche Bereicherungen?“
    ———————————————-
    Einer der Gründe für das brüllende Schweigen der europäischen Dhimmi-Politiker ist die in der Planung befindliche Mittelmerunion, das Steckenpferd des kleinen Gernegroß Sarkozy, der die Kanzlerin nach Zögern zugestimmt hat.
    Zur Vorbereitung dieses Lieblingsprojekt des geltungsüchtigen Egomanen Sarkzosy, wobei der sich allerdings in der Tradition des großen Charles de Gaulle sieht, war die „Erklärung von Barcolan von 1995“, die auch von unserem damaligen Außenminister Kinkel unterschrieben wurde.

    Der Hammer liegt bei der Partnerschaft im sozialen, kulturellen und menschlichen Bereich. Lässt man mal das diplomatisch Geschwurbel beiseite, heisst das nichts anderes, dass Kritik an der totalitären Ideologie des Islam unterbunden werden soll, und dass sich die Regierenden dazu verpflichten, dies in ihren Ländern umzusetzen:

    Gemäß der Erklärung von Barcelona sind die Partner übereingekommen, eine Partnerschaft im sozialen, kulturellen und menschlichen Bereich aufzunehmen, deren Ziel die Annäherung und ein besseres gegenseitiges Verständnis der Völker ist. Die Partnerschaft beruht zum einen auf der Existenz, der Anerkennung und der gegenseitigen Achtung verschiedener Traditionen, Kulturen und Zivilisationen auf beiden Seiten des Mittelmeers und zum anderen auf der Erschließung des gemeinsamen Erbes.
    In diesem Zusammenhang wird in der Erklärung von Barcelona und dem dazugehörigen Arbeitsprogramm Folgendes hervorgehoben:

    • die Bedeutung des Dialogs zwischen den Kulturen und Religionen;
    • die Bedeutung der Rolle der Medien für eine bessere Kenntnis und ein besseres Verständnis anderer Kulturen;
    • die Entwicklung der Humanressourcen im kulturellen Bereich: kultureller Austausch, Erlernen anderer Sprachen, Durchführung von Bildungs- und Kulturprogrammen unter Wahrung der kulturellen Identität jedes Partnerlandes;
    • die Bedeutung des Gesundheitswesens und der sozialen Entwicklung sowie die Achtung der grundlegenden sozialen Rechte;
    • die Notwendigkeit der Beteiligung der Zivilgesellschaft an der Partnerschaft Europa-Mittelmeer und die Verbesserung der Instrumente der dezentralen Zusammenarbeit zur Förderung des Austauschs zwischen den verschiedenen Akteuren im Entwicklungsprozess;
    • die Zusammenarbeit im Bereich der illegalen Einwanderung, der Bekämpfung des Terrorismus, des Drogenhandels, der internationalen Kriminalität und der Korruption.

    Nun ist die Erklärung von Barcelona ja nur ein Absichtsabkommen und beileibe kein verbindlicher Vertrag. Die Moslem Länder scheren sich daher –wie üblich- einen Dreck um die ihrerseits eingegangenen Verpflichtung und nehmen für sich nur die Vorteile in Anspruch, die sich aus dieser Erklärung ergeben.

    Die EU – in vorauseilender Dhimmitude – setzt diese Absichterklärung mittlerweile Wort für Wort um und noch um einiges darüber hinaus. Zu Lasten und zum Nachteil der autochthonen europäischen Bevölkerung und ohne diese jemals danach gefragt zu haben!!

    http://europa.eu/legislation_summaries/external_relations/relations_with_third_countries/mediterranean_partner_countries/r15001_de.htm

    Bat Ye´or (Tochter des Nils), britische Historikerin mit ägyptischen Wurzeln, schreibt dazu:
    „Es ist noch nicht zu spät“!!
    Hier ein Auszug, den ich den usern dieses Blogs nicht vorenthalten möchte:

    …. Die Herausforderung vor der die Christen nun stehen, ist nicht nur der militärische Djihad sondern auch ein spiritueller/kultureller Djihad, der in der Islamisierung der christlich-theologischen Wurzeln stattfindet. Und dies ist die spirituelle Bedeutung Israels für die heutigen Christen. Der Djihad gegen Israel ist auch ein Krieg gegen die christliche Welt.

    Heute vertrete ich die Meinung, dass Europa das neue Land des Dhimmitums geworden ist. Und ich erkläre ihnen auch warum. In meinem jüngsten Buch Eurabia, beschreibe ich die Ursachen des Dhimmitums in Europa. Politisch und intellektuell sind wir darauf vorbereitet worden Dhimmis zu werden, ohne dass wie das bemerkt hätten, da wir die Zeichen nicht erkennen, da die Geschichte verleugnet wurde. Ich werde an dieser Stelle vier Punkte anführen:

    1) Die Muslime betrachten die jüdisch-christliche Bevölkerung als nicht existent. Unsere europäischen Politiker haben daher beschlossen, dass Europa keine jüdisch-christlichen Wurzeln besitzt, um die muslimische Immigranten-Bevölkerung integrieren zu können. Wir verlieren dadurch den wichtigsten Teil unsere Identität.
    2) Das muslimische Gesetz verbietet es Nicht-Muslimen, unter Androhung von Schmerz und Tod, den Islam und die Scharia zu kritisieren. Die Europäische Union hat, aus Angst die Muslimen zu verärgern, in diese Regel eingewilligt und hat die Herrschaft des Terrors und der Diskriminierung gegen Christen in muslimischen Ländern verschleiert.
    3) Aus demselben Grund unterdrücken die EU Politiker jede Form von Kritik am Djihad. Wir sollen die muslimischen Ansichten, dass der Djihad immer gerecht sei, da er die Gesetze Allahs umsetzt und den Unglauben erniedrigt, respektieren. Aus unserer Sicht war und ist der Djihad ein Krieg zum Zweck des Völkermords. Es wird von uns erwartet, dass wir ihn lobpreisen. Als der Papst bei seiner Ansprache in Regensburg einen byzantinischen Kaiser des 15. Jahrhunderts zitierte indem er sagte, dass der Islam durch das Schwert verbreitet wurde, protestierten die Muslimen und beschuldigten ihn der Islamophobie. Sie sagten, dass der Islam sich friedlich entwickelt hätte. Wir sollen dien Djihad bewundern und jedwede Kritik vermeiden, obwohl der Djihad die christliche Welt zerstört hat. Wir sehen also, dass der spirituelle Krieg gegen die jüdisch-christlichen Werte unseren Geist so konditionieren will, dass wir das lobpreisen, was uns zerstören wird.
    4) Für die Muslime ist die Quelle des Bösen auf dem Planeten immer der Unglaube. Deshalb werden der Westen, Amerika, Israel immer für den Terrorismus und die von Muslimen begangenen Verbrechen verantwortlich gemacht.

    In einem Hadith steht:
    „Am Tag der Wiederauferstehung werden Menschen unter den Muslimen sein mit Sünden so schwer wie ein Berg und Allah wird ihnen vergeben und die Juden und Christen an ihre Stelle setzen.“ (Muslim, vol. 4, Kap. 1149, 6668).

    Es gibt viele Hadithe, die besagen, dass die Sünde von den Schultern der Muslime genommen und auf die Christen und Juden übertragen wird. Seltsam ist, dass die Christen diese Argumentation akzeptieren anstatt in dieser Djihad Doktrin der Vorherrschaft der Muslimen über alle anderen die wahre Quelle von Krieg und Terror zu sehen. Stattdessen verurteilen sie Israels Existenz und Selbstverteidigungspoltik. Die Christen haben sogar unbewusst die muslimische Schuldverlagerung verinnerlicht. Sie haben die Ansicht des Djihad, dass der Widerstand der Opfer des Djihad eine islamophobische Aggressionstat sei, angenommen.

    Wir leben in einer Zeit des globalen Djihad, woraus sich morgen ein nuklearer Djihad entwickeln kann und wir wissen es nicht. Ebenso wenig wissen wir, wie wir uns verteidigen können gegen den ideologischen Krieg. Wir leben in einer Zeit des Dhimmitums, wir sind vom Dhimmitum konditioniert, die muslimische Version unserer Geschichte zu akzeptieren und wir erkennen dies nicht, weil der historische Rahmen der Djihad und Dhimmitum-Vergangenheit verschleiert wurde.

    Lassen Sie mich dies zusammenfassend so ausdrücken: Es gab über Jahrzehnte einige glaubensübergreifende Dialoge, doch nur wenig wurde erreicht. Europa hat Abermilliarden an muslimische Länder weltweit gezahlt, um sich seine Sicherheit zu erkaufen, doch die Djihad-Kultur erstrahlt in Europa und in den Arabischen Ländern trotz der Europäischen „Appeasement-Politik“ in neuer Blüte. Palestinianismus zusammen mit der muslimischen Replacement-Theologie waren die Mittel, die zur Islamisierung und zum Dhimmitum in Europa führten. Europa hat seine eigene Geschichte vernebelt indem es den muslimischen Djihad gegen Israel unterstützt hat. Nun steht es vor einem globalen Djihad und kann die Situation weder richtig einschätzen noch sich verteidigen. Ein Kontinent, der sein Überleben an Appeasement-Politik, Ehrerbietung und Selbstverleugnung koppelt, ist bereits ein toter Kontinent.

    Ganzer Artikel:
    http://deislam.wordpress.com/category/koran/

    und herunterscrollen bis zu Bat´Yeor : Es ist nicht zu spät!!

    Und genau diese Dhimmitude unserer erbärmlichen und verlogenen Politiker Kaste macht es möglich, dass ein bekennender radikaler Islamist wie Erdogan aus dem Tika-Tuka Land Türkei, die vollständig von westlichem know how, westlichen Investitionen, Finanz- und Militärhilfen, sowie westlichen Großkrediten von den USA und der EU, abhängig ist, sich erdreistet, solche Sprüche zu klopfen.

    Man sollte den sauberen und ständigen Querulanten Erdogan in die Schranken weisen,sowie die Beitrittsverhandlungen der Türkei zur EU sofort abbrechen, aber das bleibt wohl ein frommer Wunsch.
    Dank der Charakterlosigkeit und der Unterwürfigkeit unserer Politiker in Richtung Polit-Islam!

    Hier noch einige Sprüche unserer Türkischen Freunde und wie sie sich das „kulturbereicherte Europa“ dereinst vorstellen:

    „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan!“ …und….
    „Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage!“ Necmettin Erbakan ( ehem. Ministerpräsident der Türkei.) Mentor, Ziehvater des Großtürkischen Lidiri Erdogan und Pate der „islam-radikal-nationalistischen, militanten Milli Görus, der größten Muslim Vereinigung, die bei uns ungestört ihr Unwesen treiben darf)

    Ja, die Liebe der Türken ist grenzenlos!!

    “Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein.” (Erdogan, türkischer Ministerpräsident).”

    Man muss nur ganz fest daran glauben!!

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“ (Der türkische Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan)

    „Vorn die Flagge, in der Hand das Bajonett, im Herzen Gott. Wir wollen Herrscher über die Welt sein!“ Ziya Gölap, einer der „jungtürkischen“ Turanisten (Danach wurden rd. 4,5 Mio. christliche Armenier, aramäische Christen und Pontos-Griechen in den Schlachthäusern der Türkei umgebracht)

    Nu weisse Bescheid wat Sache is!

  90. #102 Wotan47 (29. Mai 2010 14:46)

    Grundsätzlich ist das Problem zu derartigen Zahlen, daß systematisch vom linke/grünen Politikergesindel alles bagatellisiert bzw. totgeschwiegen wird.
    Genauso wie zu Kriminalitätsstatistiken.
    ——————————————
    Das stimmt aber nur auf dem linken Auge!
    Sobald irgend etwas als “rechts” geortet oder diffamiert werden kann,dann läuft das LRG-Pack zu Höchstform im Aufbauschen und Losplärren auf.
    ——————————————
    Absolute Zustimmung! 🙂

  91. Soso.. wütend über die zerstörung Europas sein aber dann selbstmord machen wollen??? Hey, packt das Leben an! Gründet Familien, findet heraus was mit dem Christentum los war, beschäftigt euch mit der Europäischen spiritualität! Unser Gott ist der Gott des Logos, der Wahrheit, Gerechtigkeit, des „tue anderen nicht, was du nicht willst was man dir tut.“ Lernt wieder zu leben, traut euch Männer! Ihr werder gebraucht, zeigt den Eillen zum Sein!! Lasst nicht zu das die Schöne Kultur Europas vergeht! Jeder 3 Kinder zeugen!

Comments are closed.