Als wackerer Kämpfer gegen Rechts™ entpuppte sich einmal mehr Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse. Er nutzte tapfer seinen Status der Immunität als Abgeordneter und nahm mutig an einer Sitzblockade gegen einen Aufmarsch von Rechtsradikalen teil. Die Poizei nannte seinen Auftritt „würdelos“.

So abgerissen, wie er aussah, benahm sich Thierse auch. Die WELT berichtet:

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) für seinen Protest gegen eine Demonstration von Rechtsextremen in Berlin scharf kritisiert. Das Verhalten Thierses sei „würdelos“, erklärte die Gewerkschaft.

Thierse hatte Blockaden unterstützt, mit denen tausende Gegendemonstranten am Samstag einen Aufzug der rechtsextremen NPD weitgehend verhinderten. „Es ist unerträglich, wenn Vertreter von Verfassungsorganen aus billigem Populismus gegen Recht und Gesetz verstoßen“, erklärte GdP-Chef Konrad Freiberg.

„Bei allem Verständnis für die Wut auf Neonazis lässt sich die Demokratie sicher nicht durch Rechtsbruch verteidigen.“

Die GdP erklärte, Thierse sowie Kommunal- und Landespolitiker der Grünen und der SPD hätten sich mithilfe ihres Abgeordnetenstatus die Möglichkeit verschafft, die Polizeisperren zu überwinden und auf der geräumten Demonstrationsstrecke den Aufzug der Neonazis zum Stoppen gebracht.

„Auch nach einem Platzverweis und trotz des Hinweises des Polizeiführers, dass sie sich der Nötigung strafbar machten und gegen das Versammlungsgesetz verstießen, verließen Thierse und seine Mitstreiter die Straße nicht“, kritisierte die Gewerkschaft.

Thierse hatte schließlich von Beamten abgeführt werden müssen.

Bravo, Herr Thierse! Wie waghalsig, dass Sie als Vizepräsident des Parlamentes im Kampf gegen Rechts™ der Polizei das Leben noch ein bißchen schwerer machen.

(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. Warum bekommt er es nicht hin, dass die NDP verboten wird?! Damit sollte er sich mal beschäftigen, statt sich auf die Straße zu hocken, wie ein Student.

  2. Thierse ist in der Tat ein äußerst ungepflegter Zeitgenosse, neben dem ich nicht freiwillig Platz nehmen würde.

  3. Wow so viele EIgentore kurz vor den NRW Wahlen ich schmeisse mich weg vor lachen 🙂

  4. Wieso Rechtsbruch?
    Ich kenne mich bei Demonstrationsrechten nicht aus. Bitte um Aufklärung.

  5. Der Gesichtsfussack gehört zu seiner eigenen Sicherheit schon längst in die Klappse gesperrt.

  6. @ #3 Theo

    Bitte beleidigen Sie unsere Studenten nicht durch einen Vergleich mit dem Genossen Thierse!

  7. Das Verhalten Thierses sei „würdelos“

    Das Amt des Bundestagsvize ist ja auch absolut nichts wert. Jede Fraktion darf einen stellen und der wird es dann, unabhängig von Ansehen und Qualifikation.

  8. Warum lässt man die internationalen Sozialisten nicht einfach auf die Nationalen Sozialisten los?

    Das Problem wäre nach einem Treffen gelöst.

    Gestern stand auf dem Live Ticker der Taz das es bei den sogenannten Rechten Rufe: „Nationalen Sozialismus jetzt“ gegeben habe.

    Also ich war mein Leben lang in einer rechten Partei (CSU). Den Sozialismus würde ich nie bejubeln.

    Da hat unversehens die Taz einmal wieder die Wahrheit geschrieben, das die Nazis und Neonazis eben doch alles Sozialisten sind.

    Die Rechten waren die Feinde Hitlers. Die Bürgerlichen.

  9. Warum denke ich beim Anblick von Bundesstilzchen jedesmal an Filzläuse?
    Oder ist der heimlich konvertiert?

  10. Thierse hockte sich am 1.Mai auf die Straße zu den Rechtsbrechern und verteidigte die Rechtsbrüche.

    „Sie haben das Recht, öffentliche Straßen und Plätze zu blockieren.“

    Unsere Polizeibeamten waren korrekterweise anderer Ansicht und entfernten den Thierse samt seiner Spießgesellen, indem sie alle Gangster von der Straße trugen.

    Manfred findet zu den Geschehnissen die richtigen Worte:

    „T H I E R S E — D E R — V E R F A S S U N G S F E I N D“

    http://www.korrektheiten.com/

    S C H Ü T Z T — D A S — G R U N D G E S E T Z !

    W I D E R — D I E — V E R F A S S U N G S F E I N D E !

    http://www.myvideo.de/watch/4046341/Nationalhymne_Deutschland_National_Anthem_of_Germany

  11. Wenn man bedenkt, dass die Polizei nur den Willen der Abgeordneten ausführen ein doch sehr rationales Vorgehen, wenns demokratisch doch halt nicht funktioniert.

  12. Der alte Waldschrat ist und bleibt ein Kommunist und hat gestern eine Straftat begangen.

    § 21 Versammlungsgesetz: Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  13. #3 Theo (02. Mai 2010 18:39)

    Die NPD ist ein BND-Verein. Sowie alles mit V-Leuten durchsetzt ist.

    Bei der Rechtsrock Gruppe „Landser“ gab es nur einen, der letztendlich NICHT dem BND berichtete.

    Das wissen auch die Grünen. Das Ganze ist sozusagen ein eigener WIRTSCHAFTSKREISLAUF 🙂

    Ob das dem Mudjaheddin Thierse klar ist, weiss ich nicht. Der Mann wirkt verwirrt.

    Er scheint nicht zu wissen, dass er Vizepräsident des deutschen Parlamentes ist und nicht mehr Student im 23. Semester.

  14. Die GdP erklärte, Thierse sowie Kommunal- und Landespolitiker der Grünen und der SPD hätten sich mithilfe ihres Abgeordnetenstatus die Möglichkeit verschafft, die Polizeisperren zu überwinden und auf der geräumten Demonstrationsstrecke den Aufzug der Neonazis zum Stoppen gebracht.
    ———————————
    Und? Gehen die jetzt mal endlich in den Knast dafür?

  15. Hoffentlich wird die NPD bald mal verboten, da wirds bei den Gutis einige lange Gesichter geben 😉

  16. Das ist doch echte Zivilcourage, Genosse Thierse! Wenn einem dabei absolut NICHTS passieren kann. Können Sie noch in den Spiegel schauen? Für mich unverständlich….

  17. Erinnert ihr euch noch an den 1. Antiislamisierungkongess von Pro Köln, der wegen Blockaden und gewalttätigen Übergriffen durch Linksextremisten abgebrochen werden musste? Thierse war bereits damals ein Überzeugungstäter! Die Linken dulden eben nur eine Meinung und zwar ihre …

  18. 17 Fuerchtet Euch nicht (02. Mai 2010) Das Ganze ist sozusagen ein eigener WIRTSCHAFTSKREISLAUF 🙂

    Ob das dem Mudjaheddin Thierse klar ist, weiss ich nicht. Der Mann wirkt verwirrt.
    —————————————–
    Bahaha… der Waldschrat sah echt lustig aus, als die Bollizei ihn zur Seite führte… müsste er nicht im Heim sein Abendbrot einnehmen um die besagte Zeit?
    Was für ein Graus, dass so jemand „Bundestagsvizepräsi“ ist. Der gehört doch in Betreuung.

  19. Die Deutschen sind ein Volk, daß von einem Extrem ins andere stürtzt.
    In dieser künstlichen Hysterie gegen Rechts pushen sie sich noch gegenseitig. Überall sehen sie rechtsradikale, und sei es nur weil jemand keine rote Krawatte trägt.
    Dieser Geifer-Eifer gegen Rechts ist mittlerweile derart übertrieben, daß man ihn nicht mehr ernst nehmen kann.
    Es ist doch in Ordnung, wenn man gegen Nazis ist und das auch zeigt. Aber muss man sich deshalb gleich zum Deppen machen und hysterische Anfälle vortäuschen?

  20. Die Poizei nannte seinen Auftritt “würdelos”.

    Bei mir daheim hat man so jemanden früher einen alten D… genannt.

  21. #20 PI-Blogger (02. Mai 2010 18:52)

    Hoffentlich wird die NPD bald mal verboten, da wirds bei den Gutis einige lange Gesichter geben 😉
    ————————–
    Jau, gegen wen wollen die dann demonstrieren? Achso, Merkel, Ackermann passt wohl immer.
    Oder eben gegen alle, die nicht mit ihnen mittrotteln?

  22. Herr Thierse hat aber hoffentlich nicht darauf bestanden, dass er sich von blonden Polizisten nichts sagen lässt?

  23. Solange eine Demonstration nicht verboten ist, sollte sie durchgeführt werden können, wenn Nötig unter Polizeischutz, ( ist Traurig in einer Demokratie ) Gegendemonstranten die eine Legale Demonstration verhindern, verstoßen gegen das Demonstrationsgebot und machen sich Strafbar., so sehe ich das in einer Demokratie. Aber wie sagte der Hosenanzug, – Wir haben wirklich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und Soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Wo war denn der Aufschrei. Das hat der BuBüdel nun davon.

  24. @ #6 Islamkritiker2010

    Wow so viele EIgentore kurz vor den NRW Wahlen ich schmeisse mich weg vor lachen

    Oh, der „SPIEGEL“ hat rechtzeitig wieder einen schrecklichen Spendenskandal der CDU entdeckt. Gutes Timing, da kann man sagen, was man will.

  25. #25 ThomasV (02. Mai 2010 18:55)

    Jeder über 18 kann gegen den einen Strafantrag stellen. Los geht’s!
    ———————-
    Gegen den senilen Fuselbart, der von der Partei auserkoren wurde, Stimmen von Dummen zu fangen?
    Och nöh, das würd eh nur eingestellt werden.

  26. @hutze:

    Wofür stehst Du denn? Nationale Sozialisten gegen internationale austauschen, oder wie? DAS ist wahrlich degeneriert.

  27. Der ist von Kindheit an kommunistisch geprägt.
    Ein würdeloser Linker der in die Kategorie Claudia-Fatima gehört. Schaut euch das bild an, das sind unsere Repräsentanten. Sch…
    Leute wählt einfach rechts, egal was. Solange bis die aufwachen und merken wohin der „MAINSTREAM“ geht. Zum kotzen!

  28. Die Linken schaufeln ihr Grab mit jedem Tag tiefer und tiefer… ich nehme diese peinlichen Aktionen erfreut zur Kenntnis.

  29. @ #8 UncleSam

    Wieso Rechtsbruch?
    Ich kenne mich bei Demonstrationsrechten nicht aus. Bitte um Aufklärung.

    Ja und? Such halt selber – zum Beispiel im Artikel oben – oder sonstwo. Wir sind doch nicht deine Lakaien, die musst du dir unter deinesgleichen suchen.

  30. #32 weizenbier (02. Mai 2010 18:59)

    Ja der Thierse ist ein guter Mensch.
    ————————————-
    🙂 ja, so ein lieber Opa mit Krausebart. 🙂
    Der wird doch jede Menge Wählerstimmen für die SPD gefangen haben mit dieser tollkühnen Aktion, oder nicht?
    Die SPD ist so gut, vor allem ihre Minister/Bundestagsvizepräsidenten, vergessen sie doch nie die Basis! Gelobt sei die SPD, Ihr Wort komme…

  31. @exported_Biokartoffel: müßten nur genug Leute machen, dann geht das gut ab. Wenn dann noch Zeitungen und Blogs darüber schreiben, das also Presse macht (und das wird es wahrscheinlich), dann ist der Schaden für Thierse groß genug.

  32. @8 Uncle Sam

    AUSZUG DES VERSAMMLUNGSGESETZES:
    § 21 Vers G
    “Wer in der Absicht, nicht verbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”

    Ist jemandem bekannt, ob es da eine Ausnahme für Politiker und speziell für Vizebundestagspräsidenten gibt?

  33. Der Blondschopf neben Thierse mit dem Nazi-Schild ist übrigens der Berliner Integrationsbeauftragte Günther Piening, auch ein gaaaanz Mutiger, wenn es darum geht, vor dem „Rassismus“ der Mehrheitsgesellschaft zu warnen.

    In den Jahren seiner Amtsführung hat er hingegen nicht einen einzigen kritischen Ton gegenüber der Islamlobby herausgebracht.

  34. Ist bekannt, wer die anderen Abgeordneten waren?
    Sind wohl auch welche auf dem Foto?

  35. @ #29 hutze

    Ja rumkübeln, Schrott schreiben und Pi news lesen=Degeneration rules

    Meinst du dich? So schlimm finde ich’s gar nicht, was du schreibst – abgesehen davon, dass du es schon dem Staat überlassen musst, welche Parteien er verbietet. Oder fühlst du dich etwa dem Grundgesetz hier gar nicht verpflichtet?

  36. #29 hutze
    Dann halt die Gusche und vertroll dich wieder nach indymedia.

    Thierse ist ein Vollidiot und nur peinlich.
    Außerdem sieht er mit seinem verlausten Bart wie ein Musel aus. *würg*

  37. @#29 hutze (02. Mai 2010 18:58)

    Wie laufen SIE denn rum?????

    Sie sollten Sich schleunigst einmal mit einem Lappen durch‘ s Gesicht fahren.

    Nachdem man Ihnen offenbar seeeeehr kräftig in das Gehirn geschissen hat, trieft Ihnen die Scheisse nur so aus dem Maul…

    …das sieht nicht nur schäbig aus…. man riecht auch Ihre Dummheit bis hierher.

  38. @ #30 Exported_Biokartoffel #20 PI-Blogger

    Hoffentlich wird die NPD bald mal verboten, da wirds bei den Gutis einige lange Gesichter geben
    ————————–
    Jau, gegen wen wollen die dann demonstrieren? Achso, Merkel, Ackermann passt wohl immer.
    Oder eben gegen alle, die nicht mit ihnen mittrotteln?

    Lies doch mal bei Väterchen Stalin nach, was man da macht – Säuberung hieß das, es findet sich bestimmt bald ein neosozialistisches Wort dafür.

  39. #23 hutze

    Bist du in Zukunft dabei, wenn deutsche Bürger sich querstellen um den Bau eines weiteren radikalfundamentalistischen u. islamfaschistischen Schulungszentrums in Deutschland zu stoppen?

  40. Traurig, dass das unsägliche „Arsch-hui“-Theater von Köln auch in Berlin funktioniert hat: Volksfeststimmung mit Anti-Nazi-Luftballons, Unmassen von Wichtigtuern, die „Gesicht zeigen“ und eine gleichgeschaltete Presse (incl. der Springer-Zeitungen), die Titelblätter a la „Berlin stellt sich gegen die Nazis“ produzieren.

    65 Jahre nach Hitlers Tod wird der damals ausgebliebene Widerstand endlich nachgeholt.
    Dass wir mittlerweile völlig andere Probleme haben: Scheiß drauf! Hauptsache, man fühlt sich als Widerstandskämpfer. So sind sie, ie Gutmenschen.

  41. Thierse hatte schließlich von Beamten abgeführt werden müssen.

    Viel lieber hätte ich gesehen, wie Thierse am Zottelbart oder den Zauselhärchen über den Asphalt geschleift wird.

  42. Dem Thiersefussel müssen wir echt dankbar sein!
    Er har gestern verhindert, daß A.H. nocheinmal Kanzler wird.

  43. Was würde denn das ganze Gutmenschen-Gesockse machen ohne die NPD? Ohne ein Feinbild an dem es „politische Korrektheit“ demonstrieren kann!?
    Das ganze Rechts/Links demonstriere und „mutig Quergestelle“ dient letztendlich doch nur den Etablierten, um mit diesem Ablenkungsmanöver ungehindert diese Republik mehr und mehr in einen rechtsfreien Raum für Andersdenkende zu verwandeln.

  44. #26 potato

    Wenn die Medien nicht über die NPD-Demo berichten würden, wäre es ein No-Event, so als ob es gar keine NPD-Demo gegeben hätte. Die Medien und die Linken machen die NPD erst durch das ständig rumreiten auf dem Thema groß, welches in keinem Verhätnis zu ihrer Machtlosigkeit steht.

    Die NPD dient den Mächtigen als Feindbild, welches es zu bekämpfen gilt, und so scharen die Eliten die Dummköpfe um sich, und die merken gar nicht, dass die Gefahr von ganz woanders her kommt und sie nur benutzt werden.

  45. 23 hutze (02. Mai 2010 18:54) Ihr Torfköpfe wisst aber scon was ihr wollt oder?
    Demokratie oder Rechtsbruch?
    Nazis marschieren lassen oder ihnen zugucken?

    =====================
    Na Sie „super“ Demokrat.
    Ob man die „Rechten“ mag oder nicht,spielt laut Versammlungsgesetz keine Rolle,solange die Partei oder Organisation, nicht verboten ist.
    Alles klar?

  46. # 55 Novvalis

    Keine Sorge! Wenn die NPD verboten wird, sind die Islamkritiker die neuen Nazis. Die Vorbereitungen dafür (Kampagne gegen „Islamophobie“, die auf eine Stufe mit dem Antisemitismus gestellt werden soll) sind längst im Gange.

  47. Die Rechtfaschisten und Nazis haben mit ihren Mord- und Gewalttaten gegen Ausländer und Migranten mindestens eines erreicht:

    Die Widerstand in der Gesellschaft, eine sinnvolle Migrationspolitk einzuleiten und Islamisierungsbestrebungen zu verhindern, ist noch größer geworden.

  48. #51 Cyrk90 (02. Mai 2010 19:17)
    65 Jahre nach Hitlers Tod wird der damals ausgebliebene Widerstand endlich nachgeholt.
    Dass wir mittlerweile völlig andere Probleme haben: Scheiß drauf! Hauptsache, man fühlt sich als Widerstandskämpfer. So sind sie, ie Gutmenschen.
    —————————–
    Ja, ist nur noch lächerlich. Dass immer noch so viele Deutsche darauf reinfallen, ist unsäglich.
    Ich wusste nicht, dass wir so viele junge Leute in schwarzen Kapuzenpullis haben, die alle glauben, sich am 1. Mai gegen „Nazis“ versammeln zu müssen. Welche? Wo? Die 500 Leute an irgendnem Bahnhof?
    Dazu wurde ihnen noch dank Zauselbart Thierse (Bundestagsvizepräsident ist schon mal ein beeindruckendes Wort) suggeriert, dass es unheimlich WICHTIG ist, dass sie sich da zusammen finden, um zu grillen und zu saufen.
    Der Wahnsinn!

  49. @ #38 Westfale

    Die Linken schaufeln ihr Grab mit jedem Tag tiefer und tiefer… ich nehme diese peinlichen Aktionen erfreut zur Kenntnis.

    Kein Mensch außer uns und ein paar anderen sieht oder liest das, tut mir Leid. Die Mehrheit interessiert es überhaupt nicht, und die Linken erzählen sich stolz, dass der Bundestagsvizepräsident mitten unter ihnen gefur… hat.

  50. Das Verhalten dieser rotbärtigen Karl Marx Kopie, hat in unserem Land leider schon Tradition mit einem gewissen Geschmäckle.

    Wer gegen die Verfassung verstösst oder zum Verstoß gegen die Verfassung aufruft, sollte dementsprechend bestraft werden und für jemanden in seiner Position, sollte es einen Ausschluss aus dem Reichstag geben.

  51. Warum wird hier so über Thierse hergezogen . Wir sollten ihm dankbar sein , zeigt er doch das die SPD keineswegs in der Demokratie angekommen ist und man dieser Gefahr für den Rechtsstaat eine möglichst lange Zeit in der Opposition wünschen sollte .

    Ein würdiger Vizepräsident des Parlamentes hätte gesagt . „ Ich verachtete die Ziele der NPD ich werde aber alles tun damit dieser Partei die selben Rechte zugebilligt werden „.

    Die SPD ist in ihrem heutigen Zustand eine Bedrohung für den Wohlstand und den Rechtsstaat . Während dieser Staat den Reichtum und Frieden den es erreicht hat einer wissenschaftlichen Art der Problembewältigung zu verdanken hat , gleicht die der SPD eher einer Sekte die ihre Zielvorgaben aus dem Kaffeesatz ließt . Einfach nur blöde .

    #55 Novvalis Was würde denn das ganze Gutmenschen-Gesockse machen ohne die NPD? Ohne ein Feinbild an dem es “politische Korrektheit” demonstrieren kann!?

    Genau , was haben diese roten Sozialisten denn noch zu bieten auser Pfrasen wenn sie die braunen Sozialisten nicht hassen könnten ? Wahrscheinlich würden sie noch stärker gegen Israel und den Weltkapitalismus pöbeln .

  52. #23 hutze
    Hutzi-Futzi, verpiss dich du dummer Naziarsch!

    Dem Fucker Thierse gehört erstmal mit einem Bunzenbrenner der Bart entlaust. Vorher fasst den grünen Krötenschleim bitte keiner an!

  53. #53 Israel_Hands

    Viel lieber hätte ich gesehen, wie Thierse am Zottelbart oder den Zauselhärchen über den Asphalt geschleift wird.

    Dann sei dir bitte vorher ganz sicher, dass die alle noch echt sind. Das könnte doch schrecklich peinlich werden, auch für uns, sowas wollen wir ja auch nicht?

  54. Thierse, dieser heruntergekommende Fusselbart, ist eine Schande. Man möge ihn schnellstmöglich aus der Politik entfernen.

  55. @ #54 Wuppertal

    Dem Thiersefussel müssen wir echt dankbar sein!
    Er har gestern verhindert, daß A.H. nocheinmal Kanzler wird.

    Ich stelle mir die glücklich lächelnden Gesichter vor dem Einschlafen von Thierse, Ströbele, Roth, und wie sie alle heißen, vor: „Ich, ich, ich habe den Dritten Weltkrieg und das Vierte Reich verhindert. … Durch dieses strahlende Tor soll ich gehen – ich – wirklich ich – ich bin ja so glücklich – ahhhhhhhhhhhhhhhh, da brennt ja allleeeeeeeeeeeeeeeeees!“

  56. #64 Fensterzu (02. Mai 2010 19:30)

    Kein Mensch außer uns und ein paar anderen sieht oder liest das, tut mir Leid. Die Mehrheit interessiert es überhaupt nicht, und die Linken erzählen sich stolz, dass der Bundestagsvizepräsident mitten unter ihnen gefur… hat.

    Ich weiß nicht wie es bei Ihnen aussieht, aber in meinem Bekanntenkreis werden diese Aktionen durchaus zur Kenntnis genommen.
    Ich habe letztens auch erst einen alten Bekannten aus meinen wilden Antifa-Zeiten getroffen und war froh zu erfahren das er sich nun auch aus der Szene gelöst hat, da ihm der Islam zu unkritisch behandelt wurde und jede Kritik die Nazikeule zur Folge hatte. Glauben Sie mir, der Wind dreht sich…

  57. @ #65 homereedlov

    Warum wird hier so über Thierse hergezogen . Wir sollten ihm dankbar sein , zeigt er doch das die SPD keineswegs in der Demokratie angekommen ist und man dieser Gefahr für den Rechtsstaat eine möglichst lange Zeit in der Opposition wünschen sollte .

    Warum in der Opposition? Diese extreme Partei sollte verboten und ihre Kundgebungen durch ein Bündnis gegen links durch friedliche Sitzblockaden verhindert werden.

  58. …weiss gar nicht gegen was die Thierses da demonstrieren.
    Sie sind Antisemiten, Antikapitalisten, antiamerikanisch und dem Kollektivismus verhaftet. Alles das, was die Nazis auch sind.
    Die demonstrieren da gegen sich selber !

  59. 43 Bewohner_des_Hoellenfeuers (02. Mai 2010 19:08)

    Ist bekannt, wer die anderen Abgeordneten waren?
    Sind wohl auch welche auf dem Foto?

    Ganz links ist der Bürgermeister von Pankow (SPD)

  60. Thierses Verhalten (und das seiner Konsorten) kommt, aufgrund seiner herausragenden politischen Stellung, einer Aufforderung zu Straftaten gleich. Das ist letztlich das, was die GdP kritisiert.

  61. #66 homereedlov (02. Mai 2010 19:32)

    Warum wird hier so über Thierse hergezogen . Wir sollten ihm dankbar sein , zeigt er doch das die SPD keineswegs in der Demokratie angekommen ist und man dieser Gefahr für den Rechtsstaat eine möglichst lange Zeit in der Opposition wünschen sollte .
    ———————————-
    😆 😆 😆
    Na, die gehören verboten, sofort! Wg. Volksverhetzung.

    Ein würdiger Vizepräsident des Parlamentes hätte gesagt . „ Ich verachtete die Ziele der NPD ich werde aber alles tun damit dieser Partei die selben Rechte zugebilligt werden „.

    Die SPD ist in ihrem heutigen Zustand eine Bedrohung für den Wohlstand und den Rechtsstaat .

    Nicht nur in ihrem heutigem Zustand, sondern schon immer.
    Die haben nicht nur das Volk verhetzt. Ihre Art, die Macht zu erhalten und das dt. Volk in Unfreiheit zu halten, ist schon kriminell.
    Dieser Thierse gehört in den Knast. Er ist gegen unsere Verfassung und trotzdem lässt er sich von uns bezahlen.

  62. #51 Bewohner_des_Hoellenfeuers (02. Mai 2010 19:19)
    @bunschi-bunschi
    Herr, lass’ Hirn regnen!

    Ihren Wunsch nach einem Hirn, kann hier jeder nachvollziehen!!! Aber mit Ihrer Bitte sollten Sie Sich nicht an mich wenden. Der Herr hat schon gewusst, warum er Ihnen Keines gegeben hat – und ich werde der Letzte sein der der Schöpfung in’s Handwerk pfuscht.
    Auch Amöben wie Sie muss es wohl geben…

  63. A hero is born! Der Titel wäre herrn thierse wohl zu Zeiten staufenbergs sicher, heute ist er ein affe unter vielen. Es ist modern gegen rechts zu sein, Hitler ist ja tot – übrigens Gott sei Dank! Thierse ist ein Populist und Idiot seiner Zunft, der Bornierten. Wüdelos ist das passende Wort, ein Arsch mit 20.000 Euro Gehalt, ein Held der Dummheit.

  64. Es geht garnicht um die NPD als solche. Der Schriftsteller Tucholski sagte schon vor Jahrzehnten :“Der Staat braucht Feinde, sonst zerfällt er!“.Die Kommunisten brauchen die NPD, sonst käme noch jemand auf die Idee, die Kommunisten wären die Staatsfeinde. Ackermann von der Deutschen Bank braucht die NPD, sonst käme noch jemand auf die Idee, die Bänker, die Bonuszahlungen selbst dann noch bekommen wenn die Bank fast insolvent ist, die Bänker wären die Staatsfeinde.Die pharmaindustrie braucht die NPD, sonst käme noch jemand auf die Idee …

  65. *hehe* Die Kommentare hier gefallen mir sehr, da brauche ich selber gar nichts mehr zu schreiben 😆 🙂 😀 😛

  66. #3 Theo fragte:
    „Warum bekommt er es nicht hin, dass die NDP verboten wird?“

    Gegen wen sollte der staat dann ständig „kämpfen“, mit milliardenprojekten?

    Er müsste sich ja einen neuen klassenfeind erfinden, denn an die wahren gegner, die den systemwechsel in den gulag wollen, die sed, wagt man sich nicht heran.

    Und das ist kein
    Reiner Zufall,
    hat doch die sed durch die stasi über jeden hinterbänkler massenhaft kompromittierendes material.

  67. Langsam ertrage ich es nicht mehr. Es ist wie mit dem Yet, keiner hat ihn gesehen, aber (fast) jeder glaubt an ihn.

    Wenn ich diesen alten, hässlichen, fetten Kerl mit seinem Penner Bart schon da sitzen sehe. Aber gab bestimmt 10 Fleißsternchen ins AntiFa Heft! Haddu Braaav gemaaacht! Bissu guuuuta! Claudia spendiert die erste Runde Barlolo im Adlon!

    Ich könnt kotzen!

  68. #78 hallodeutschland (02. Mai 2010 19:53)

    So ist es. Ob sich Herr Thierse 1932 der SA in den Weg gesetzt hätte um MUTIG Gesicht zu Zeigen gegen Rechts?

    Ich glaube kaum.

    Genausowenig wie er sich heute vor einen Demonstrationszug „Allahu Akbar“ brüllender Islamnazis setzen würden.

    Den Bückling würde er machen!

  69. @#86 Fuerchtet Euch nicht (02. Mai 2010 20:07)

    So ist es!

    Der billige Mut der „Antifaschisten“….

  70. Ein Parlamentspräsident kann sich meinetwegen mal im Parlament 2 Stunden auf den Fussboden setzen. Das wäre auch dort sehr publikumswirksam und beschert der Polizei keine blöde Arbeit. Polizisten müssen Staatsdiener herumtragen wie kleine Kinder. Das ist ja sehr peinlich.

  71. #83 vossy (02. Mai 2010 20:01)

    Der Thierse mal wieder, links daneben Günter Piening, und der Herr neben Piening – wer ist das?
    ———————-
    Wie furchtbar, solche Leute in der Regierung. Da wünscht man sich, ein Wasserwerfer würde die über den Haufen fegen…

  72. #86 Fuerchtet Euch nicht (02. Mai 2010 20:07)

    #78 hallodeutschland (02. Mai 2010 19:53)

    So ist es. Ob sich Herr Thierse 1932 der SA in den Weg gesetzt hätte um MUTIG Gesicht zu Zeigen gegen Rechts?
    ——————————-
    Hallo?! Der wär doch bestimmt Gauleiter gewesen damals.

    Mein Gott, was bin ich froh, dass ich in ein paar Wochen nicht mehr im kommunistischen Deutschland leben werde.

  73. @ #70 Westfale

    Ich weiß nicht wie es bei Ihnen aussieht, aber in meinem Bekanntenkreis werden diese Aktionen durchaus zur Kenntnis genommen. … Ich habe letztens auch erst einen alten Bekannten aus meinen wilden Antifa-Zeiten getroffen

    Solche Zeiten habe ich nie erlebt 🙂 Ich bin alt genug, mich zu erinnern, wie Mitschüler eifrig die Mao-Bibel gelesen und versucht haben, die geheimnisvollen Sprüche des Großen Vorsitzenden zu verstehen. Dummerweise ist mir als erstes das dicke Buch eines Gefangenen in einem maoistischen „Umerziehungslager“ in die Hände gefallen, der lang und breit die sogenannte „Gehirnwäsche“ beschrieben hat. Sehr beeindruckend – und in jungen Jahren ein Keil in jeden Versuch, mich zum Sozialismus zu bekehren.

    Ich bin seit langem überzeugt, dass da, wo die Thierses und Co. den „Stammtisch“ vermuten, noch nie eine andere Meinung geherrscht hat als die hier vertretene. Mein persönlicher Held ist der Schreinergeselle Georg Elser von der Schwäbischen Alb, der als einer der ersten ganz allein in der großen Stadt München versucht hat, den ‚Führer‘ umzubringen, weil er überzeugt war, jemand müsse es tun.

    (Bevor die U-Boote hier schreien, Elser sei auch eine Weile Mitglied im Roten Frontkämpferbund gewesen – ja, ihr Lieben, aber das war 1928, und damals hatte Stalin schon fast den idealen Kommunismus in der Sowjetunion verwirklicht.)

  74. Oder vielmehr: SPD und Linken verseuchten Deutschland. Die Menschen hier haben sich total von der SPD verhetzen lassen.

  75. #49 HUNDEPOPEL (02. Mai 2010 19:15)

    Hutze: „Wie meinen Sie?!“

    Leute, ich habe einen Traum. Pro NRW sitzt im Landtag und stellt den Antrag, die NPD zu verbieten.

    …..

    Schweigen im Walde!

  76. Ich verstehe nicht warum hier keiner von den Politikern den Rücktritt vordert?

  77. Die Gestalt die ich da sitzen sehe, sieht wirklich würdelos aus und verhält sich auch so, da hat die Polizei die richtigen Worte gefunden.

    Dazu noch ein Missbrauch des Abgeordnetenstatus. Welch ein Trauerspiel.

  78. Was immer Herr Thierse als gewissermaßen „leibhaftig wandelnde Selbstgerechtigkeit“ darunter verstehen mag, gibt es doch keinen Freibrief für offensichtlichen Rechtsbruch:

    §21 „Gesetz über Versammlungen und Aufzüge“:

    „Wer in der Absicht, nicht verbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

    Für mich ist es egal, ab da „rote“ oder „braune“ Sozialisten marschieren, pöbeln und Krawall schlagen. Ich bin allerdings der Auffassung, daß im Falle einer etwaigen ebensolchen „Verteidigung der Straße“ gegen islamische Forderer oder gegen sonstige „linke“ Krawallmacher Herrn Thierse die obigen Sätze wieder ganz schnell einfallen dürften.

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Recht muß Recht bleiben, und zwar für alle. Daß immer wieder mit zweierlei Maß gemessen wird, daß jeder nur auf „sein“ Recht und die vermeintlich nur dem andern zustehende Pflicht sieht, daran krankt dieses Land. Damit aber entlarvt sich der vermeintliche „Kampf gegen rechts“ selbst als ein unseliger und verlogener Populismus im Reinformat, denn er tritt die von ihm selbst verkündigten und eingeforderten Ideale mit Füßen.

  79. #96 Tom62
    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Recht muß Recht bleiben, und zwar für alle.
    ———————————
    Richtig. Thierse müsste normalerweise streng bestraft werden. Das gülte dann aber auch für alle Teilnehmer an dieser Sitzblockade. Haben die überhaupt die Personalien aufgeschrieben?
    Also ich bin dafür, den Zauselbart streng zu bestrafen. Er hat sich schon mehrmals als absoluter Anti-Demokrat hervorgetan.
    Kann man den nicht dahin zurückbringen, wo der hergekrochen kam? (Irgendwo aus’m Ossi Gulag nehm ich mal an, vielleicht auch aus ner Ossi-Klapse?).

  80. @#12:
    Die Rechten und die kKonservativen waren keine Feinde Hitlers, sie waren es, die an das Kaiserreich glaubten und dachten Hitler kontrollieren zu können!
    Da sie in diesem Feld scheinbar einiges aufzuholen habe, lege ich ihnen die Namen Schleicher und Papen ans Herz, damit wäre zumindest ein Anfang getan.
    Auch Unternehmer (also bürgerliche) wie Krupp freuten sich unverholen über Hitler und seine perversen Pläne. Übrigens auch, oder vorallem deshalb weil Gewinne privat blieben, von Sozialismus kann schon alleine deshalb nicht die Rede sein.
    Das soll aber nicht heissen, das die Rechten, also CSU/CDU, proNRW usw., noch heute dem Nazi-Spektrum zuzuordnen sind!

  81. Die Ossies haben uns dieses Gesochse absichtlich aufgebürdet. Die haben da Spass dran. Die wollten, dass unser Staat kaputt geht und daher haben sie uns Typen wie Thierse und andere Anti-Demokraten aufgehalst.
    Hoffe nur, dass bald noch mehr Deutsche aufwachen und sich endlich mal besinnen, dass Demokratie nicht das ist, was Grüne/SPD ihnen vorlabern.

  82. Ist das wirklich ein Bundestagsvizepräsident?

    Als ich das Foto sah, dachte ich die Bahnpolizei (heute Bundespolizei) hätte einen zottelbärtigen Landstreicher erwischt, der sich mit Fusel zugedröhnt hatte, so wie der aussieht.

    Thierse ist bestimmt verlaust und stinkt wie ein Puma von hinten; die armen Polizisten, die ihm nahekommen mußten. Da kann man sich ja nur was holen und sollte sich nicht wundern, wenn es plötzlich in den Kleidern krabbelt und juckt.

  83. @ #100 Kater Murr

    Ist das wirklich ein Bundestagsvizepräsident?

    Als ich das Foto sah, dachte ich die Bahnpolizei (heute Bundespolizei) hätte einen zottelbärtigen Landstreicher erwischt, der sich mit Fusel zugedröhnt hatte, so wie der aussieht.

    So sehen Vertreter wirklich demokratischer Parteien heute aus! Wer einen Anzug anhat, ist auf jeden Fall ein ausbeuterischer Kapitalist, und wer ansonsten nicht so aussieht wie Herr Thierse, ein Nazi.

  84. Schonmal dagewesen:

    Sehr geehrter Herr Dr. Lammert,

    der untenstehende offene Brief wurde am 22.09.08 auf der Internetseite http://www.abgeordnetenwatch.de veröffentlicht. Leider war Herr Thierse war nicht bereit, öffentlich dazu Stellung zu nehmen. Es mag ja sein, dass Abgeordnete nur ihrem eigenen Gewissen verpflichtet sind, aber soweit ich weiß, leisten auch unsere Abgeordneten einen Eid auf unsere Verfassung.
    Ich möchte gerne wissen, wie es möglich ist, dass ein bekennender Verfassungsrelativist das Amt des stellvertretenden Präsidenten des Deutschen Bundestages bekleiden darf. Und noch mehr interessiert es mich, was ich dagegen tun kann, dass jemand, der aus unserer und auch seiner persönlichen Geschichte nicht gelernt hat, dass das Recht auf freie und ungehinderte Meinungsäußerung, und die Achtung vor unserer Verfassung, die Grundlage demokratischen Zusammenlebens sind, eben dieses meinungsbildende und repräsentative Amt bekleiden kann.

    – Der Wortlaut des offenen Briefes –

    Ihr Interview am 22.09.2008 im Deutschlandradio

    „Unsere Demokratie muss verteidigt werden“

    Sehr geehrter Herr Thierse,

    ich habe heute die Aussagen gehört, die Sie, angekündigt in Ihrer Funktion als Vizepräsident des Deutschen Bundestages, zum Thema Verfassung gemacht haben. Ich möchte daran erinnern, dass unser Grundgesetz jedem Bürger, solange dem kein Gesetz entgegensteht, das verfassungsmäßige Recht auf Versammlung unter freiem Himmel zugesteht. Nicht nur das, der Staat ist zudem verpflichtet, jedem Bürger die Ausübung seiner verfassungsmäßigen Rechte zu ermöglichen.
    Am vergangenen Wochenende hat der Staat diese Pflicht nicht erfüllt, er hat quasi vor einer Gewaltandrohung kapituliert, eine genehmigt Demonstration konnte nicht stattfinden. Was an sich schon eine latente Gefahr für unser demokratisches Zusammenleben darstellt, denn ein Staat, der bei dieser Aufgabe schon kapituliert, ist potentiell zu schwach, sich und die Rechte seiner Bürger zu schützen.
    Als ob das nicht schon genug wäre, muß ich von Ihnen, wohlgemerkt dem Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages, jemandem der in die erste Diktatur in Deutschland hineingeboren wurde und auch die zweite Diktatur am eigenen Leib gespürt hat, folgende Aussage vernehmen: „Ja, aber man kann eben in der Politik und in der Demokratie nicht nur formaljuristisch argumentieren, sondern es geht schon darum, welches Anliegen welche Gruppierung vertritt, ob es dem friedlichen Zusammenleben der Gesellschaft dient, oder ob es stört, welche historische Erfahrung, welche historischen Erinnerungen wir mit welcher Art von Anliegen welcher politischen Position haben.“ Herr Thierse, glauben Sie nicht, daß Sie mit dieser Aussage den Radikalen jeglicher Ausrichtung die Argumentationshilfe zum Verfassungsbruch an die Hand geben? Sind Sie wirklich der Meinung, daß unsere Verfassung verhandelbar ist, daß man tatsächlich das Recht hat, Verfassungsrecht zu brechen, wenn man nur das richtige „Anliegen“ vertritt? Und wer definiert denn, was das richtige Anliegen ist? Und wer entscheidet, so ganz „unformaljuristisch“, was dem friedlichen Zusammenleben dient? Und wer bitte darf sich anmaßen, meine Rezeption der Geschichte und meine daraus resultierenden Anliegen, solange sie nicht ungesetzlich sind, zu bewerten?
    Ich bin wirklich gespannt auf Ihre Antworten Herr Thierse. Ich lasse mich gerne überzeugen, vielleicht ist Ihre Gesinnung ja die „richtige“, aber zum Glück leben wir noch in einem Staat, der mir erlaubt, im Zweifelsfall die „falsche“ oder gar keine Gesinnung zu haben.

    Mit freundlichem Gruß

    Onkel M

  85. « Riposte Laïque » hat in zwei Leitartikeln (21. und 26. April) auf die schlimmen Zustände in Frankreich hingewiesen und spricht von bürgerkriegsähnlichen Situationen (das Drama der Familie Picard in Perpignan wurde auch hier auf PI veröffentlicht):

    http://www.ripostelaique.com/La-France-est-en-etat-de-guerre.html
    http://www.ripostelaique.com/

    Wie üblich, bleiben Linke und Grüne im kulturellen Relativismus gefangen und sehen immer noch keinen Handlungsbedarf. Wenn aber die Regierung Sarkozy nur kernige Reden produziert, die nichts bewirken, wird in absehbarer Zukunft der Front National zeigen, wie es in der République zu- und hergehen soll!

  86. Der saubere Herr Thierse.
    Er war doch mal im Gespräch,weil er Zuwendungen für eine Zweitwohnung am Regierungssitz eingestrichen hat, obwohl er gar keine hatte, weil er eh in Berlin lebte.
    Aber was ist schon so ein lächerlicher Betrug gegen den tapferen Kampf gegen Rechts!

  87. #91 Fensterzu (02. Mai 2010 20:19)

    Dummerweise ist mir als erstes das dicke Buch eines Gefangenen in einem maoistischen “Umerziehungslager” in die Hände gefallen, der lang und breit die sogenannte “Gehirnwäsche” beschrieben hat.

    Oder war es Wolfgang Leonhards „Die Revolution entläßt ihre Kinder“?

  88. AUSZUG DES VERSAMMLUNGSGESETZES:
    § 21 Vers G
    “Wer in der Absicht, nicht verbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”

    Ist jemandem bekannt, ob es da eine Ausnahme für Politiker und speziell für Vizebundestagspräsidenten gibt?

    Nein natürlich gibt es da keine Ausnahmen. Politker unterstehen Recht und Gesetz wie jeder andere Bürger auch. Diese Gangster meinen nur sie seien was besseres. Die Polizei könnte diese schlimmsten Blockierer alle verhaften und anzeigen. Aber macht sie das? Natürlich nicht. Die klopfen auch nur große Sprüche. Ich bin von diesen Naziaufmärschen auch nicht begeistert. Aber wenn sie ordnungsgemäß angemeldet wurden, ist es nun mal ihr verbrieftes Recht. Ganz abgesehen davon marschieren die Nazi-Idioten nur dumm rum, während die Linksextremen ein paar Straßen weiter alles kaputtschlagen dürfen. Wo ist da die Blockade von Thierse und seine Schergen? Widerliche antidemokratische Heuchler sind das. Nichts weiter.

  89. Ein unglaublich mutiger Politiker – mit bestellten Fernsehkameras.

    Wie will dieser Mann nun noch durch die Strassen Deutschlands laufen, wo doch an jeder Ecke ein Skinhead steht.

  90. Ja, im Kampf gegen die NPD ist Herr Thierse mutig.
    Schade nur das man nie etwas von ihm und seinesgleichen sieht, wenn Islamfaschisten und Nationalisten anderen Länder (z.B. Graue Wölfe) aufmarschieren.

    Nicht das ich Engagement gegen die NPD verurteile, aber hierzu gehört kein Mut Herr Thierse. Sozusagen null Risiko und das wissen Sie.

    Sie löschen einen brennenden Papierkorb im Vorgarten, während hinter ihnen der Dachstuhl lodernd in Flammen steht.

    Schade das Herr Thierse, wie so viele andere rot-grün Sozialisten, aufgrund seines fortgeschrittenen Alters die Katastrophe nicht mehr erleben wird, die er nachfolgenden Generationen mit eingebrockt hat.

  91. Was kann man anderes von den Rotfaschisten erwarten?
    Die machen all das, was sie zu bekämpfen vorgeben!
    Die sind die wahren Nazis!

  92. @ #106 schmibrn

    Wie will dieser Mann nun noch durch die Strassen Deutschlands laufen, wo doch an jeder Ecke ein Skinhead steht.

    Tja – da wird Herr Thierse wohl den Waggon wechseln müssen.

  93. @ #104 Frietz #91 Fensterzu

    Oder war es Wolfgang Leonhards “Die Revolution entläßt ihre Kinder”?

    Ich werde mir dieses Buch gerne mal ansehen, aber das war es nicht. 🙂

    Ich habe das Buch vor fast 40 Jahren gelesen, und es war nicht einmal sehr politisch, es wurde „nur“ beschrieben, wie über Jahre hinweg dem Gefangenen immer wieder eingeredet wurde, dass er im Unrecht sei, ein Feind des Staates, ganz allein auf der Welt wegen seiner falschen Ansichten, keine besondere Gewalt, aber für mich damals sehr beeindruckend, ich glaube, so kann man einen Menschen wirklich bis ins Innerste zerstören.

    Kein Vergleich zu heute bei uns, aber die Tendenz ist genau die gleiche: Wenn du nicht ablässt von deiner irrigen Ansicht über die edlen Moslems und die einzig im Besitz der Wahrheit befindlichen Sozialisten, dann wirst du bald ganz allein auf der Welt dastehen, verachtet von allen.

  94. Neben Thierse hockt ja der Piening.

    ————————————

    Arbeitskreis kritischer Nazis innerhalb der NSDAP

  95. ein alter mann der im westen die freiheit kennenlernte und seine versäumnisse nun auslebt.

    drüben hatte er jahrzehntelang den arsch zusammengekniffen.

  96. Thierse sieht nicht nur aus, wie ein Penner. Er ist und war schon immer zuletzt auch ein geistiger Penner.

    Thierse war für mich schon immer ein leibhaftiges Symbol dieser faulenden Neo-Diktatur namens Bundesrepublik.

    Leute, wie Thierse, konnten nur hier ihre Heimat finden, sonst nirgendwo.

  97. Wenn man bedenkt, wegen welcher Lächerlichkeit Herr Jenninger 1988 als Bundestagspräsident zurücktreten mußte, wäre es längst an der Zeit, daß auch Herr Thierse die Konsequenzen zieht.
    Offensichtlich hat er mit unserem Rechtsstaat ein Problem. Wer sich mit diesem allerdings nicht vollumfänglich identifizieren kann, sollte nicht dem Parlament dieses Staates vorsitzen – auch nicht in stellvertretender Position.

  98. Bei Spiegel-TV lief gerade ein Bericht über die Mai-Krawalle. Terrorhelfer Ströbele war nun schon 4 Mal im Bilde und gab sich angetan. Mit Fahrrad und Beutel inspizierte er seine Miliz in allen Ecken von Berlin.

  99. #110 Fensterzu (02. Mai 2010 21:54)

    Es würde mich interessieren, ob die Wirkung derartiger Bücher wirklich vor der gedanklichen Ausbildung totalitären Denkens bewahren kann. Ich vermute, wenn man so etwas liest, so ist man sowieso schon skeptisch. Aber die Bücher helfen jedenfalls, den eigenen Standpunkt zu festigen. Wichtiger erscheint mir das Elternhaus. Elternhäuser a là Thierse ziehen vermutlich Kinder heran, die eher dazu neigen, den Zweck die Mittel heiligen zu lassen und im Sinne des „Guten“ Rechts- und Verfassungsbrüche gutzuheißen.

  100. #18 nitro (02. Mai 2010 18:49)
    Und so ein Drecksack lebt von deutschen Steuergeldern.
    ———————————————-

    Und das nicht zu knapp!

    Der kommerzialisiert sein Linksgeschwafel sehr gekonnt mit Karl-Marx-Outfit usw. und ist sicher schon mit seiner Masche Millionär geworden.
    Genauso wie Lafo, Gerhard Schröder, Gysi, Joschka Fischer und die anderen kommunistischen Schwafelpolitiker aus der ersten Reihe.

    Thierse und die anderen links-grünen Moralisten haben auch jede Menge Fans, wie besonders bei Bundestagswahlen immer wieder deutlich sichtbar wird.

    Gemeinsam predigen sie unentwegt Wasser, saufen selber aber Wein und versprechen laufend entäuschten Habenichtsen und Stützeempfängern plus Muselgranten (die auch fast alle Stütze beziehen) das verdiente Geld der anderen steuerzahlenden Bürger.

    Das beste Mittel gegen solche kommunistischen Heinis wäre die Abwahl!

    Das würde bei Thierse aber leider zu spät kommen.
    Er würde schätzungsweise die 20fachen Altersbezüge eines Facharbeiters bis ins hohe Alter erhalten, falls er nicht vorher erschlagen wird.

    Na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt! 😉

  101. Also zum Brandt-Imitator und Politclown Thierse fällt mir schon lange nichts mehr ein.
    Man muss natürlich auch berücksichtigen, dass über ein Jahrzehnt Akademie der Wissenschaften auch an geübten DDR-Bürgern ihre Spuren hinterlassen müssen.
    Sicherungsverwahrung ist in Deutschland nur für bestimmte Straftäter vorgesehen? Schade!

  102. #8 UncleSam (02. Mai 2010 18:42)

    Wieso Rechtsbruch?
    Ich kenne mich bei Demonstrationsrechten nicht aus. Bitte um Aufklärung.

    Es gibt hier mindestens drei Gründe:

    1. straftechtlich (Nötigung § 242 StGB)
    Der Penner setzt sich auf die Strasse und behindert andere damit -z.Bsp. die Leichtigkeit des Verkehrs (jemanden zu einer Handlung Duldung oder Unterlassung mit Gewalt nötigen).
    Der Zweck der Nötigung war absolut rechtswidrig, da kein Rechtfertigungsgrund (ist der Kampf gegen Rechts vielleicht mittlerweile schon einer?)bestand.

    Also hat der Penner strafrechtlich relevant gehandelt!

    2. polizeirechtlich (Länderpolizeigestz Berlin)

    Der Penner hat einen Platzverweis bekommen, was ein Verwaltungsakt mit Sofortvollzug ist.
    Da der Penner diesem nicht folgte, hat er sich rechtswidrig verhalten.

    3. Demonstrationsrecht

    Der Penner hat mit seinem Verhalten versucht eine genehmigte Demonstration mit Mitteln der Nötigung zu verhindern (die Paragraphen kannst Du Dir selbst raussuchen!)

    Stimmt alles und trifft für Normalbürger (d.h. nicht auf linksradikale Politpenner und Kämpfer gegen Rechts) zu.

    Tausendmal juristisch erprobt!

  103. Sieht so aus, als hätte ein unachtsamer Zoowärter im Berliner Tiergarten mal wieder das Gatter aufgelassen.Oder den Bigfoot gibt es wirklich.

  104. Thierse hat sich auch mal wieder total entbödet. Musste sich wohl mal wieder werbewirksam in Szene setzen. Einfach lächerlich, dieser „König Drosselbart der SPD“. Na ja, vielleicht brauchte der inzwischen langweilig gewordene „K(r)ampf gegen rechts“ mal wieder etwas Pepp.

  105. immer wenn ich im Internet einen Artikel von Thierse sehe, weiss ich beim Einordnen in meine Bookmarks nicht so recht, ob ich ihn unter SPD oder doch lieber SED ablegen soll. Oder etwa unter Penner? So sieht er jedenfalls aus mit seinen ungepflegten schütteren Haare, dem dürftigen Bart und dem aufgedunsenen Gesicht. Wie tief die SPD gesunken ist, zeigt sich an seiner Position in der Politik. Plakate kleben und mehr nicht, dürfte er, wenn die SPD noch eine Massenpartei wäre. Ist sie aber nicht mehr.

  106. In den Medien wurde größtenteils so berichtet, dass es zu den Gewalttätigkeiten gekommen sei, weil man gegen Rechts protestierte. Das ich nicht lache.

  107. Was haben neonazistische Randalierer und UFOs gemeinsam?
    Alle reden darüber aber keiner hat sie je gesehen….

  108. Huuu, Thierse hat sich pösen Nazis in den Weg ge.. äh.. gesetzt! Überall scheint es von Nazis nur so zu wimmeln, man muß ihnen sogar den Weg versperren. Auch in Tagesschau, Stern und anderen „freien“ Medien ist ständig von überall präsenten Nazis die Rede. Komisch, in echt habe ich aber noch nie einen gesehen! Ernsthaft, wo laufen denn diese ganzen Nazis bloß rum, gegen die man sich so heldenhaft wehren soll? Ich will endlich auch mal einen in echt sehen, nicht immer nur im öffentlich-linkischen Rundfunk!

  109. „Die Poizei nannte seinen Auftritt “würdelos”.“

    Wie will einer der nie Würde besaß, auch anders handeln?

  110. Was regt Ihr Euch über Thierse auf ?!

    Ein halbwegs gerichtlich-gesetzlich abgesichertes und praktisches WIDERSTANDSRECHT werdet ihr noch im Kampf gegen die PRO-Islamisierer gebrauchen können !

    Oder meint Ihr, das läuft , wenn weiterhin so toll viel geschrieben wird und weiterhin die PRO-AntiLINKpd, genannt ProNrw & Co. so tolle Events mit so tollen – wie Beisicht gerne betont – so “HOCHKARÄTIGEN” Politikern macht – dazu noch zum Teil hochkarätig bekann seit jahrzehnten als Rassisten, Separatisten und ISRAELfeinden – dann hätte unsere demokratisch-freiheitliche Sache ein CHANCE ?! Wieder aus einer Rechts-Links-(Dumm&blindMach-)Polarisierung ?!

    Gerade die französischen Politiker von der DROITE NOUVELLE und ähnliche sind Beispiel für neue ROT-BRAUN-Kombinationen ähnlich wie es die Nazis für viele “Ehrliche” die scheinbar links-rechts-alternative-VORNE-(Freiheits-)Bewegung war. Eben diese “Querfront”, mit grünen, neo-stalinistisch oder staats-sozialistischen und eben klassisch national-völkischen-antiwestlichen Elementen ist so typisch für die scheinbar die “eigenen” Rechte und Freiheiten “verteidigende” national-sozialistische Formierung. Und ob mit oder ohne US- und ISRAEL-Fähnchen : Die PRO-manager haben dazu ganz ihrer ausländerfeindlichen oder neofaschistischen Vergangenheit gemäß eine durch willentlich-berechenbare( Angeber-) POLARISIERUNGs-Taktik eine die wirklich notwenige breite Debatte ausschließende “Strategie der Spannung” gefahren, wie das in anderen Ländern zur Errichtung von Militärdiktaturen oder zu dem ( geheimdienstlich+faschistischen) “Wegbomben” einer möglichen “KP”-Beteiligung in Italien genutzt wurde ( obwohl diese KP die Sozialdemokraten schon fast rechts überholt hatte) ….

    Fragen dazu ? Also wür müssen uns schon noch taktisch Anderes und Neues, sowie strategisch-erkennnismäßig Gründlicheres und Vielseitigeres einfallen lassen, um wenigstens bescheidene Fortschritte bei einer republikanischen Re-Formierung unserer Demokratie im Kampf für die Festigung und Erweiterung der Rechte und Freiheiten im Kampf gegen die ( Pro-)Islamisierung und gegen den öligen Verkauf ISRAELs zu machen . . . Ich habe ein paar Vorschläge.
    dubax@ich.ms
    – – – – – – – – –

    Zum PROpd-Video aus Solingen :

    TYPISCH – direkt eingangs beim PRO-nrw-Video:
    – Das ist das unumgängliche Ergebnis der angeberischen und konfrontatives Polariserung-Taktik, auf die gesetzt wird, um in die Räte zu kommen !
    Und gleichzeitig werden die Chancen zu notwenigen Aufklärungs- und Diskussions-Aktionen verbaut, genau nach dem alten Ost-West/Links-Rechts- Geh doch nach drüben -Schema.
    Nur mit dem kleinen Unterschied, daß damals fast alle viel mehr Menschenmaterial zu verheizen hatten:
    Neonazis, Wertkonservative, Sozis, Staats-/DDRkommis, Protestlinke- und Protestanen wie Neulinke oder Maoisten usw. …

    – Jede popelige Studentendemo ( je nach Vorbereitung) hatte in den 70ern (10-)tausende Teilnehmer !

    Dagegen ist die ( schwedische) Millionärs-Unterstützung plus ausländischer Rassisten und völkischer Islammachtbewunderer wie i.S. LePen oder DROITe Nouvell mit ihrer zudem antiamerikanischen Einstellung so lächerlich, tragisch wie gefährlich !

    Aber auch kein Zufall: Beisicht, Rouhs und Co. haben sich nie von ihrer neofaschistischen Vergangenheit gelößt, – egal wie Recht sie oder FPÖler in ihrer nationalistisch beschränkten Kritik am Heimat-Islam auch haben !
    – Und so mancher dieser Sorte findet nebenbei auch noch die IRANische antiISRAELisch-antiUSAmerikanische atomaufrüstung geil. –
    WARUM WOHL versuchen sich solche Leute mit großangelegten Miniprotesten hochzuhieven, statt ( ehrlichere PROs zumindest) die ihnen quer durch die Gesellschaft ( noch) offenstehenden Chancen über-parteilich zu nutzen ?!

    Wenn dann eines Tages genug organisations-politischer Klarheit, Übung und Stärke gesammelt wurde – statt nur Angst-, Anti- oder auch wutgesteuert zu sein, während oben die Politzapanus steuern/rudern lassen — um mit und außerhalb Wahlen entscheidende Herausforderungen anzugehen, Forderungen durchzusetzen, – dann werden wir POLARISIERUNG noch genug und not-wendig von selbst erfahren !!

  111. Für durchgeknallte Opas gibt es besondere Altenheime oder Irrenhäuser, der Bundestag gehört (hoffentlich) noch nicht dazu!

  112. Gegen die bösen Rechten wird mit aller Härte vorgegangen, die Linken sitzen im Bundestag und mißbrauchen ihre Machtstellung auf so eine Art und Weise.

    Traurig, traurig, traurig…..

  113. Tja der Mottenpaule wie er leibt und lebt echt widerlich das so einer in diesem Lande angeblich das Volk vertritt.

  114. BOAH, ist der Bundesgnom mutig! Sitzt öffentlich vor laufender Kamera auf der Strasse seinen Arsch gegen Nazis platt! Das hätte sich Stauffenberg nie getraut!

  115. Die GdP erklärte, Thierse sowie Kommunal- und Landespolitiker der Grünen und der SPD hätten sich mithilfe ihres Abgeordnetenstatus die Möglichkeit verschafft, die Polizeisperren zu überwinden und auf der geräumten Demonstrationsstrecke den Aufzug der Neonazis zum Stoppen gebracht.

    – echte Vorbilder fragt sich nur für WAS!!!

  116. Populisten tapfer gegen die künstlich am Leben erhaltene „braune Gefahr“.
    Migrantenbonus zur Förderung dieser Gefahr, denn wer zugunsten von Migranten vor Gericht verarscht worden ist, kann sich schon ‚mal vorstellen, NPD zu wählen – nicht aus Überzeugung, aber aus Frust.

    Im Übrigen fördert doch die „Bunte Republik“ die NPD durch Zahlung von Abgeordnetendiäten und Wahlkampfrückerstattung.
    Stimmt nicht Wolfgang T.hierse auch immer für deren Erhöhung im Bundestag?
    Was kosten die so aktiven V-Männer des Verfassungsschutz in der NPD?
    Wo bleibt hier die Konsequenz im politischen Handeln?

  117. Da müssen Polizisten auch noch Hand anlegen an „heilige“ Abgeordnete…
    Da könnte man auch ‚mal kräftig zupacken…

  118. Hat die Firma Playmobil nichts dagegen, daß ein Playmobil-Männchen mit Hitler-Bart dargestellt wird?

  119. #131 Antifakes fakete:
    „Was regt Ihr Euch über Thierse auf ?!

    Ein halbwegs gerichtlich-gesetzlich abgesichertes und praktisches WIDERSTANDSRECHT werdet ihr noch im Kampf gegen die PRO-Islamisierer gebrauchen können!“

    Wenn es gilt, widerstand zu leisten, dann gegen diesen staat, der die hure gg nach lust und laune ändert, der vorschreibt, was die menschen denken und sagen dürfen und der das vermögen und das recht unseres deutschen volkes in die hände fremder mächte/okkupanten ohne uns zu fragen, abgegeben hat.

    Es ist längst kein
    Reiner Zufall
    mehr, dass ausschliesslich die gewalt der kommunisten, ob sie sich sozis, grüne oder linke nennen, unser volk entmachtet und zersetzt hat.

    „gelößt“? Löß ist ein bestandteil der fruchtbarsten böden!

  120. Entschuldigung, aber ich kann die Aufregung hier beim besten Willen nicht verstehen. Der Aufmarsch gegen das sich das Ganze richtete, war einer von tatsächlichen Neonazis, es kam zu keiner nennenswerten Gewaltanwendung oder körperlichem Widerstand gegen die Staatsgewalt seitens der Demonstranten und ob das Blockieren überhaupt strafbar ist, sind sich die Juristen noch nicht einmal einig. Dazu kommt die Tatsache, daß die Aktionen nicht von irgendwelchen „schwarzen Blocks“ sondern von normalen Anwohnern und Bürgern durchgeführt wurden.

    Also nochmal – wo ist das Problem?

  121. @ #143 wieauchimmer

    Entschuldigung, aber ich kann die Aufregung hier beim besten Willen nicht verstehen. Der Aufmarsch gegen das sich das Ganze richtete, war einer von tatsächlichen Neonazis ..
    Also nochmal – wo ist das Problem?

    Das Problem ist, dass Leute wie du nicht verstehen wollen, dass auch andere Menschen demonstrieren dürfen, auch wenn Leute wie du sie für rechtsradikal oder Neonazis oder was immer auch halten, und diesen Menschen einfach die Versammlungs- und Meinungsfreiheit absprechen.

    Und jezt hau ab, ich dulde nicht, dass du uns hier deine geheuchelte Verwunderung vorspielst.

    (Das ist der Stil, in dem Thierse und andere hier agiert haben.)

  122. „#143 wieauchimmer (03. Mai 2010 10:31)“

    Das Problem liegt in der sinnlosen Beschäftigung der Polizei bei solchen Aktionen.
    Fünfzig Neonazis und fünfhundert Gegendemonstranten mit vielleicht noch ‚mal dreihundert Polizisten.
    Da wo sie gebraucht würde, ist die Polizei dann nicht dann nicht.
    Ich kann mich an so eine „Aktion gegen rechts“ erinnern. Schauveranstaltung.
    Ein paar Jüngelchen als Nazis, Gegendemonstranten aus dem Städtchen (parteipolitisch, arbeitsplatzmäßig gebunden). Polizisten aus dem ca. 400km entfernten Mönchen-Gladbach und wo sonstnoch her!
    Stundenlang kreisender Hubschrauber.
    Fragt man sich, ob da noch alles in Ordnung ist. Ich meine im Kopf.

  123. „nettes“ Bild

    gibts Adolf jetzt auch als Playmobil Figur ??
    weil Mo gibts ja

    http://www.preistrend.de/img/art/127100.jpg
    btw:
    BTO-Montag, 03. Mai 2010, 11:03 Uhr
    Deutsche Islamisten angeblich am Hindukusch getötet

    Der seit Jahren per Haftbefehl gesuchte deutsche Islamist Eric Breininger ist angeblich bei Kämpfen mit pakistanischen Soldaten am Hindukusch getötet worden. Das berichtete „Welt online“ unter Berufung auf eine Internet-Mitteilung einer Splittergruppe der Islamischen Dschihad Union (IJU). Ebenfalls getötet worden sein soll dabei der Deutsch-Türke Ahmet M.

  124. Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht, welches in Deutschland im Artikel 8 des Grundgesetzes festgeschrieben ist. Wenn Politiker die Demonstranten aktiv an der Ausübung ihres Grundrechtes behindern, machen sie sich hiermit strafbar. Dieser Hinweis bedeutet aber nicht, dass ich die NPD in irgendeiner Weise unterstütze.

  125. @Fensterzu
    Erstens kann von „für Neonazis oder was immer auch halten“ hier nicht die Rede sein. Hier ging’s schließlich nicht um irgendwelche Konservativen o.ä. sondern tatsächliche Rassisten. Zweitens klingt „ich dulde nicht, dass du uns hier deine geheuchelte Verwunderung vorspielst.“ nach „ansonsten werde ich mit Gewalt gegen dich vorgehen“. Genau das ist aber hier nicht passiert. Die Blockieren haben, sobald die Polizei tatsächlich zu körperlichem Einschreiten überging, völlig friedlich die Straße geräumt.

    @HarryM
    Das hingegen ist einfach logisch, da wir in einem Rechtsstaat leben und demzufolge versucht wird, jedem das Recht auf körperliche Unversehrtheit zu garantieren. Das könnte man aber nicht mehr, wenn hundert Neonazis in aufgeheizter Atmosphäre zweitausend Gegendemonstranten gegenüberstehen – gleiches gilt auch für andere Beispiele, so muß selbst der gesellschaft akzeptierte Christopher Street Day von Polizisten geschützt werden, da immer Übergriffe von einzelnen Leuten befürchtet werden müssen.

    @Ronald Proud
    Wie oben schon ausgeführt, ist das unter Juristen umstritten. Unter anderem wird sich darauf gestützt, daß das Bundesverfassungsgerichts z.b. 1995 entschied, daß friedliche Sitzblockaden nicht als Nötigung bestraft werden dürfen, weil sie lediglich psychische Hindernisse ohne Gewaltcharakter seien. Es ist also nicht so eindeutig wie es Herr Freiberg sieht.

  126. Habe vor einiger Zeit erschrocken feststellen müssen, daß sich W. Thierse allen Ernstes als „Katholiken“ bezeichnet.

    Als echter Katholik schäme ich mich für solche Leute in unseren Reihen !

    (und bin stolz auf Leute mit Rückgrat, wie Bischof Mixa, auch – und gerade – wenn sie einer geifernden Medienmacht zum Opfer gefallen sind)

  127. @ #149 wieauchimmer @Fensterzu

    Erstens kann von “für Neonazis oder was immer auch halten” hier nicht die Rede sein. Hier ging’s schließlich nicht um irgendwelche Konservativen o.ä. sondern tatsächliche Rassisten.

    Und das stellst du fest und bestimmst, wer in Deutschland demonstrieren darf und wer nicht?

    Hau ab!

  128. Das Bild ist der Hammer, der sieht ja aus, als wäre er aus ner Nervenheilanstalt abgehauen! 😀

  129. @ #152 Raucher

    Das Bild ist der Hammer, der sieht ja aus, als wäre er aus ner Nervenheilanstalt abgehauen!
    Nö – aus dem Deutschen Bundestag …

  130. @ #152 Raucher

    Das Bild ist der Hammer, der sieht ja aus, als wäre er aus ner Nervenheilanstalt abgehauen!

    Nö – aus dem Deutschen Bundestag …

  131. Thierse Du hast den Kopf voll Hirse.

    Hast Du nicht genug DDR genossen, Genosse?

    😆 😯 😆

  132. Kein
    Reiner Zufall,
    dass thierse, als er noch feige im ddr-kulturministerium und der akademie der wissenschaften sass, dort mucksmäuschenstill war, als man die kritischen menschen in den ddr-gulag steckte (bautzen, brandenburg, hoheneck, hohenschönhausen, roter ochse halle…) und in den westen verkaufte.
    Man hätte ihn sonst ebenfalls dorthin geschickt.
    Nach der wende liess er sich als bürgerrechtler bejubeln, fragt sich nur wessen rechte der vertreten haben will, ausser denen der ddr-machthaber.

    Heute spielt er den bürgerschreck.
    Auf diese politiker haben die unterdrückten menschen der ddr gewartet……

  133. Herr Thierse hat am 30.4. in der „Berliner Zeitung“ und damit öffentlich zu einer Straßenblockade am S-Bahnhof Bornholmer Str. aufgerufen. Das war eine Aufforderung zu einer Straftat!

    Am 1. Mai erschwerte er das Leben der Polizei dadurch, dass er sich selbt an dieser Straßenblockade beteiligte und von der Polizei weggeräumt werden musste. Das war eine zweite Straftat des Bundestagsvizepräsidenten.

    Nach Rücksprache mit der Staatsanwältin vom Tagesdienst (Staatsanwaltschaft Berlin) habe ich nicht dort, sondern beim zuständigen Polizeirevier am Wohnort Strafanzeige gegen Herrn Thierse wegen obiger Straftaten gestellt.

    Diese Strafanzeige wird nun nach Berlin weitergeleitet. Man kann nur hoffen, dass dieser Politiker genauso belangt wird wie jeder andere Bürger.

    Übrigens rief auch Petra Pau, ebenfalls Bundestagsvizepräsidentin – ehemals SED und hohe FDJ-Funktionärin, zu den gleichen Straftaten auf. In der ehemaligen SBZ/DDR hätte sie sich das nicht erlauben dürfen! Da wären ein paar Jahre in Bautzen sicher gewesen.

Comments are closed.