Der verhinderte Massenmörder vom New Yorker Times SquareMit vorbildlicher Ermittlungsarbeit wurde der verhinderte Massenmörder vom New Yorker Times Square (Foto) buchstäblich in letzter Sekunde gefasst, bevor er sich ins islamische Dubai absetzen konnte. Überraschenderweise erwies sich der eingebürgerte US-Bürger pakistanischer Herkunft als Anhänger der Religion des Friedens. Sein Plan war, soviele Menschen wie möglich zu töten, um im Paradies einen Platz in der Nähe des von ihm und vielen anderen Mohammedanern verehrten Massenmörders Mohammed zu erhalten. Dieser befahl im heiligen Koran: „Tötet die Ungläubigen, wo Ihr sie trefft.“

Der FOCUS berichtet:

Der 30 Jahre alte Pakistaner, der seit vergangenem Jahr die amerikanische Staatsbürgerschaft hat, war kurz vor Mitternacht am New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen aus dem Flugzeug geholten worden, mit dem er sich nach Dubai absetzen wollte. Ermittler sprachen von einem Zugriff in buchstäblich letzter Minute. Der 30-Jährige beteuerte, allein gehandelt zu haben.

„Es war klar ein Terrorangriff, um Amerikaner zu töten. An einem der belebtesten Plätze sollten so viele wie mögliche unschuldige Touristen und Theaterbesucher ermordet werden“, sagte Holder. „Er wollte Tod und Zerstörung in das Herz Manhattans bringen.“ Die Polizei in Pakistan bestätigte inzwischen ebenfalls Festnahmen in dem Fall. Als Hauptverdächtiger gilt der Schwager des sogenannten Times-Square-Bombers, wie die pakistanischen Behörden mitteilten. Zudem seien die in der Hafenstadt Karachi lebende Mutter und der Schwiegervater verhört worden. In Karachi leben nach pakistanischen Angaben auch die Frau und die beiden Kinder Shahzads.(…)

Die Justizbehörde in New York teilte mit, der Verdächtige habe am Samstag das Auto mit der Bombe auf den vor allem bei Touristen beliebten Platz im Theaterviertel von Manhattan gefahren. Die Ermittler waren ihm am Montag über das Auto auf die Spur gekommen. Er hatte den Wagen erst vor drei Wochen in Connecticut gekauft und bar bezahlt.

Shahzad hatte die Fahrzeugnummer des 17 Jahre alten Geländewagens unter der Frontscheibe beseitigt, nicht aber die Kennzeichnung am Fahrgestell. Sie führte die Fahnder zu der Verkäuferin, die den Gesuchten als Mann arabischer oder lateinamerikanischer Herkunft beschrieb. Über das Foto, das von ihm als neuem US-Bürger gemacht worden war, konnte Shahzad identifiziert werden. Von der Verkäuferin des Autos hatten die Ermittler auch die Handy-Nummer des Verdächtigen und über abgehörte Gespräche erfahren, dass er sich ins Ausland absetzen wollte. Deshalb sei er auf eine Liste von Personen gekommen, die das Land nicht verlassen sollten. Am Montag hatten die Computer am Flughafen dann Alarm geschlagen.

Ermittler untersuchten die Wohnung des Terrorverdächtigen in Bridgeport. Dorthin war Shahzad der „New York Times“ zufolge im vergangenen Jahr gezogen. Zuvor habe er drei Jahre mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern im benachbarten Shelton gewohnt, bestätigte eine Nachbarin. Shahzad habe ihr gesagt, er arbeite an der Wall Street. Tatsächlich sei er jeden Morgen gut gekleidet aus dem Haus gegangen, sagte die Frau der Zeitung.

Shahzad ist einer von einem Dutzend Ausländern mit US-Pass oder Greencard, die in den vergangenen zwei Jahren wegen Terrorverdachts festgenommen wurden. Unter ihnen ist der Pakistaner Daood Gilani, der in Chicago den Namen David Coleman Headley annahm und mit einem geplanten Anschlag auf eine dänische Zeitung in Verbindung gebracht wird, sowie der Busfahrer Najibullah Zazi in Denver, der sich im Februar zu einem geplanten Attentat auf die New Yorker U-Bahn bekannte. (…)

„Er wollte Tod und Zerstörung in das Herz Manhattans bringen. Und das nur, weil ihm unsere Art zu leben nicht gefiel“, sagte Holder. Er forderte die Amerikaner auf, wachsam zu sein. „Auch für die Strafverfolgungsbehörden bleibt es erstes Ziel, Terrorangriffe zu verhindern und Terroristen vor Gericht zu bringen.“ New Yorks Polizeichef Raymond Kelly sagte, New York könne „heute etwas beruhigter“ sein. „Aber New York ist Amerika. Und sie werden wiederkommen und versuchen, uns zu töten.“

Ein Schutz vor solchen Terrorangriffen ist zur Zeit bedauerlicherweise nicht möglich, da die Ergebnisse, die aus dem Zusammenfügen der bekannten Erkenntnisse resultieren, als rassistisch gebranntmarkt wurden und weder ausgesprochen noch in praktische Politik umgesetzt werden dürfen. Es wird empfohlen, sich dumm zu stellen und auf die Erfindung eines friedlichen Islam durch Wolfgang Schäuble zu vertrauen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. Über das Foto, das von ihm als neuem US-Bürger gemacht worden war, konnte Shahzad identifiziert werden.

    Einer der wenigen Fälle, wo eine Musel-Einbürgerung dem Dschihad geschadet statt genutzt hat.

  2. Die Vereinigten Staaten von Nordamerika sind selber schuld, wenn sie Moslems einbürgern.

  3. Bomben bauen ist doch sein gutes Recht auf Religionsfreiheit.

    Außerdem haben Christen im Mittelalter Hexen verbrannt! Und da waren noch die Kreuzzüge… und die Kindesmisshandlung!

    Wir sollten wirklich mal ein Auge zudrücken.

  4. Überraschenderweise erwies sich der eingebürgerte US-Bürger pakistanischer Herkunft als Anhänger der Religion des Friedens.

    Ja, in den USA kommen die Terroristen und Bombenleger doch immer aus deren Biblebelt!
    Ist der junge Mann vielleicht kürzlich zum Christentum konvertiert? Oder wie kann man sowas erklären? Oder weigern sich die Amis, sich in die Parallelgesellschaften zu integrieren?

  5. Man sollte so’n bißchen Bombenbastelei nicht zu ernst nehmen. Alles, was dem Islam fehlt, ist ein wenig Aufklärung. Sobald die Mohammedaner gelernt haben, dass man ihre Glaubenslehre historisch-kritisch hinterfragen muss, ist alles in Eisbein. In Europa sind wir in dieser Hinsicht viel weiter als in USA.

  6. Wer so nett lächelt und dann auch noch Musel ist, muß einfach unschuldig sein.

    Bei diesem Musel knöpft selbst Claudia Roth die Bluse auf.

  7. „Wer so nett lächelt“

    Auch dem tumben Breininger hat die Muselei richtig gut getan.Wenn man die Bilder vergleicht, als er sich noch in Tütschland aufhielt und die aus Afghanistan. Da hatte dieser Einfaltspinsel endlich seinen Lebenssinn gefunden und kurz darauf wurde er ausgemendelt.

  8. OT
    Programmhinweis:
    DLF, heute
    10:10 Uhr
    Journal am Vormittag
    Länderzeit
    Migrantenkinder unter Ent-
    scheidungszwang – Berlin und
    Bremen fordern doppelte
    Staatsbürgerschaft auch im
    Erwachsenenalter

    Gesprächsteilnehmer u.a.:
    – Dr. Ehrhart Körting, Senator
    für Inneres und Sport, Berlin
    – Joachim Barloschky, Quar-
    tiersmanager, Bremen
    – Kenan Araz, Leiter Aktions-
    büro Einbürgerung im Paritä-
    tischen Wohlfahrtsverband NRW
    Hörertel.: 00800-4464 4464
    Hörerfax: 00800-4464 4465
    dlf.laenderzeit(a)dradio.de

  9. Diese Festnahe ist dazu geeignet ausländerfeindliche und islamophobe Ressentiments in der Mehrheitsbevölkerung zu wecken und dem Rechtspopulism/extremismus Vorschub zu leisten.

    Deswegen fordere ich verstärkte Maßmahmen im Kampf gegen Rechts und die Bildung einer „Brigade Wolfgang Thierse“, die sich entschlossen und mutig hinter einer Polizeikette setzt und mit Sandförmchen spielt.

  10. Wenn dasselbe in Deutschland passiert wäre:

    „30 jähriger Deutscher zündelt im Auto“

    Da er ein echter „Scharmör“ ist, wickelt er die Richterin um seinen kleinen Finger und bekommt Jugendstrafrecht: ein Buch lesen und eine Zusammenfassung schreiben…. auf Bewährung. Und einen Klaps auf den Po.

  11. Und wieder muss sich die Mehrheitsgesellschaft fragen: Was haben wir falsch gemacht, um den armen Mann zu so einer Tat zu drängen?
    Vor allem sollte ihm mal einer erklären, dass nach deutscher Auslegung sein Koran nichts mit dem Koran zu tun hat.

  12. #19 Roland (05. Mai 2010 01:11)

    Wir brauchen mehr Sozpäds, mit noch mehr Interkultureller Kompetenz 😉

    Zwei Sozpäds laufen durch die Stadt. Plötzlich sehen sie vor einer Kneipe einen Mann bewußtlos liegen. Sein Gesicht ist blutüberströmt, seine Kleider zerfetzt.
    Sagt ein Sozpäd zum anderen: „Du, der, der das getan hat, dem müssen wir echt helfen!“

  13. .

    Sorry if this is slightly off-topic, aber.. Hier in USA machen die Türkmusels auch gerade Probleme:

    http://www.youtube.com/watch?v=LNfpYNeSyfE&feature=player_embedded

    Sie feiern öffentlich den Völkermord, den ihre Vorfahren an den Armeniern begangen haben.

    Die penetrante Aggressivität kommt mir schon sehr bekannt vor. Ein Gutes hat’s in USA: WENIGER TÜRKEN als in Deutschland.

    Paks sind aber auch nicht gerade eine Wohltat.

    .

  14. Schaun wir mal was wir heute darüber in unserer „Qualitätspresse“ serviert bekommen…

  15. #19 Roland

    so sisses! es war ein Verzweiflungstat deren Ursache in der mangelnden Willkommenskultur™ zu suchen ist.

    Die Amerikaner müssen endlich einsehen dass nur ein interkultureller Dialog auf der Grundlage von Hartz4, Familienzusammenführung™ und der Anerkennung nicht vorhandener Bildungsabschlüsse™ eine Lösung des Problems sind.

  16. Heute früh 9:46 Uhr bei der CDU:

    Eine „Sprengstoff-Debatte“ sei aber unnötig. Ähnlich hatte sich vor wenigen Tagen bereits der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), geäußert.

    Ein Attentatsverbot wie in den USA sei in Deutschland zudem verfassungsrechtlich gar nicht erlaubt, sagte Bosbach. Das Töten von Ungläubigen zähle zur „freien Entfaltung der Persönlichkeit“.
    Außerdem wäre die Anzahl potentieller Attentäter zu gering um eine Gesetzesvorlage durchzusetzen.
    Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und muslimische Verbänden kritisierten die Verhaftung Shahzads scharf. Es verletzte das Recht von Moslems auf freie Religionsausübung und auf Terrorfreiheit, erklärten sie und drohten alle Talente und Rentenzahler aus Deutschland abzuziehen.

  17. Die Berichterstattung in „Der Welt“ scheint mir aber realistisch und so’n büschen p-incorrect zu sein… oder habe ich da etwas überlesen?

  18. #24 r2d2 (05. Mai 2010 01:28)

    richtig, in D braucht man sich ohnehin keine Sorgen zu machen, weil:

    Terrorismus in der EU

    Florian Rötzer 04.05.2010

    Nach einem Europol-Bericht spielte der islamistische Terrorismus 2009 kaum mehr eine Rolle, fast alle Terroranschläge gingen von separatistischen Bewegungen aus
    Nach dem [extern] EU Terrorism Situation and Trend Report 2010, dem Jahresbericht von Europol für 2009, ist die Zahl der aufgedeckten, gescheiterten und erfolgreichen Terroranschläge ebenso drastisch zurück gegangen wie die Zahl der Festnahmen. Gegenüber 2008 ist sie um 33 Prozent von 441 auf 291 gefallen, gegenüber 2007 sogar um die Hälfte. Großbritannien wurde nicht einbezogen, weil hier anders gezählt wird. 294 Terroranschläge wurden in sechs EU-Ländern ausgeführt, 587 Menschen wurden in 13 EU-Ländern wegen des Verdachts auf Straftaten, die mit dem Terrorismus verbunden sind, festgenommen. Die meisten Länder hatten demnach mit Terrorismus nicht zu tun…

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32559/1.html

  19. Manchmal ist es beschämend wenn man die Moslems pauschal als Terroristen bezeichnet.Weil das eben nicht stimmt!
    Das sind nämlich nur 1 Prozent der Moslems,also15.000.000 (fünfzehnmillionen)
    die anderen sind ganz friedlich…..

  20. was wir hingegen niemals lesen werden, weil es den Kampf-gegen-Rechts™ gefährden würde:

    Terrorismus in der EU

    Florian Rötzer 04.05.2010

    Nach einem Europol-Bericht spielte der Rechts-Terrorismus 2009 keine Rolle, auch keine Terroranschläge gingen von separatistischen Bewegungen aus

    …Gegenüber 2008 ist sie um 0 Prozent von 0 auf 0 gefallen, gegenüber 2007 sogar um die Hälfte (von 0 = Null). Großbritannien wurde nicht einbezogen, weil hier anders gezählt wird… Die meisten Länder, bzw. ALLE hatten demnach mit Rechts-Terrorismus nicht zu tun…

  21. Aber Claudia Roth und Co sagen doch immer „Islam ist Frieden“. Der Terroranschlag kann also rein gar nix mit dem Islam zu tun haben.

    … der Groschen bei den linken Gutmenschen wird wohl erst fallen, wenn ihre Töchter vergewaltigt, ihre Söhne abgestochen sind und trotz pünktlich gezahlter Dhimmisteuer das Leben unerträglich geworden ist.

  22. @27 unrein

    „….Großbritannien wurde nicht einbezogen, weil hier anders gezählt wird.“

    Wie zählen denn die Briten?
    Zählen die etwa noch mit den Fingern und Zehen ab?

    „Die meisten Länder hatten demnach mit Terrorismus nicht zu tun…“

    Oha…so wie der Islam nix mit Islam zu tun hat?

    Das Thema Islam und Terror ist aber verdammt kompliziert.

  23. PI raubt mir den Schlaf! Ich gehe jetzt ins Bett und träume von vielen Stimmen für Pro NRW.
    Punkt!

  24. Die „Aufklärung“ dieses Falles geht mir ein wenig zu schnell.

    oder es war wirklich „amateurhaft“.

  25. Im Österr. Rotfunk-TV hat heute die unsägliche linke Zecke und Islam apologetin Turnher in den Nachrichten die USA Korrespondentin live gefragt: „Ist dieser Anschlag überhaupt noch von Außen erfolgt oder sind schon so viele Terroristen im Land das man von einem Inneramerikanischen Terrorakt sprechen kann“

    Eines haben Musel und linke gemeinsam. Rechte und linke Gehirnhälften sprechen nicht mehr miteinander.

  26. @32 Nordlaender03

    Nicht nur den Schlaf…auch die Gesundheit.
    Ich ärgere mich hier so oft, dass man mich nur ansehen muß um zu wissen, dass es ein Leben nach dem Tode gibt.

  27. Wie schon der intelligente Winston Churchill gesagt hatte, ich glaube nur an die Statistiken, die ich selber gefälscht habe. In welchen Zusammenhang er das gesagt hatte, weiß ich noch nicht wäre aber interessant.
    Winston Churchill hat sich auch sehr kritisch über Islam geäußert in einem von ihm selbst verfaßten Buch indem er den Islam als ein totalitäres System bezeichnete.
    Warum lesen die Briten nicht mehr Winston Churchill ihren großen Staatsmann, oder erinnern sich an seine Politik. Er war wenigstens einer der Politiker, der die Wahrheit gesagt hat. Im Bezug auf George Orwell ist Muhammat auch einer der großen Brüder die seit vielen Jahrhunderten herrschen. Nur darf man sein Konterfei nicht zeigen.

  28. HOSSA !

    „Tötet die Ungläubigen am Times Square.“ Befehl an jeden Rechtgläubigen.

    Der Pakistani hat gehorcht.

  29. Naja es gibt immer noch Milliarden die den toten großen Bruder Muhammat anhängen und immer noch begehen sie Morde in Namen des großen Bruders Muhammats. naja rufen wir zur großen Haßwoche auf.
    Nun ja die Muselmanen müssen dann regelmäßig haßwochen durchführen, im Iran werden ständig Haßwochen durchgeführt, Haßwochen gegen den großen Feind USA und der Westen.
    Naja und die ägyptische Bruderschaft um den großen Bruder Muhammat wird auch ständig Haßwochen durchführen, gegen Israel, USA, den Westen, die sind der große Satan.

    Hamas und Hisbollah führen auch regelmäßig Haßwochen durch.

    Immer weiter so.

    Dann wird sich die Welt teilen in Ozeanien, Orientalien und Asien.
    So kann dann alle überflüssige Arbeitskraft in einen und ständigen Krieg geführt werden.
    Es werden schwimmende Festungen usw. errichtet.

    In Orientalien wird dann das Liebesministerium errichtet werden dort wird dir per Folter die Liebe zum System eingetrichtert, das Wahrheitsministerium steht dann für Unwissenheit ist Stärke, Krieg ist Frieden, wir leben in einen ständigen Zwiedenken, Tony Blair hat endlich den Engsoz eingeführt und die Sprache muß dann bis 2050 dahin umgestaltet damit das freie Denken und die freie Sprache abgeschafft wird.

    Danke allen Grünen und Linken das sie den Engsoz unterstützen und auch den großen Bruder.

  30. @#1 National-Liberaler-Patriot (05. Mai 2010 00:28) „Am Ende heisst es dann: “Er war so gut integriert, ganz unauffällig und freundlich”“

    Richtig! Genau wie unsere Soldaten in Afghanistan.

  31. #31 r2d2 (05. Mai 2010 01:48)

    Das Thema Islam und Terror ist aber verdammt kompliziert.

    natürlich, es ist aber nicht nur kompliziert sondern schlichtweg verboten die Wörter Islam und Terror in einem Satz zu benutzen! geschweige denn vom islamischen Terror zu sprechen…

    daher die neuer Wortschöpfung:

    separatistische Bewegung

    bitte alle eure Neusprechwörterbücher entsprechend aktualisieren! Merke: eine separatistische Bewegung ist ein Terroranschlag, der keiner war, sonder eben nur eine separatistische Bewegung – wie zB. dieses Ereignis in NY!

  32. Jeder einzelne Moslem, jede einzelne Muslima, ist mein Todfeind….wenn nicht Heute dann Morgen.

  33. Nachtrag und Info:

    ich wußte garnicht, daß es die PI-Seite auch englisch-sprachig gibt:

    http://www.pi-news.org/

    @ PI: den Link auf die englisch-sprachige Website solltet ihr hier bei „uns“ verlinken.

  34. #43 Tanks_and_Guns (05. Mai 2010 02:40)
    Guckst du oben erste Zeile….PI Englisch

  35. Wer könnte das ahnen? Ich dachte eher an Island oder Norwegen, aber Pakistan (Pakistan – Land der reinen (Rechtgläubigen)…

    Fazit: Nieder mit diesem Pack aus Pak-i-stan !!!

  36. Wer will hier Bombe mit Bombe vergelten ?

    Seit dem Schweizer Votum gegen das Minarett und damit für Demokratie und Freiheit und Menschenrechte sowie seit den schönen Erfolgen des europäischen Freiheitskämpfers Geert Wilders in den Niederlanden ist eine europäische Reconquista angelaufen, welche Historiker der Zukunft in einem Atemzuge nennen werden mit jener zu Zeiten der Reyes Católicos.

    http://www.hispanicus.blogspot.com/2007/02/himno-nacional-de-espaa.html

    Religiös Ungebundene und Christen werden die heutige Reconquista gemeinsam vorantreiben. Denn es geht um die Heimat, es geht um das Vaterland.

    Es geht um das Europa,in das wir hineingeboren wurden. Es geht um das Abendland.

    http://www.hispanicus.blogspot.com/2007/12/himno-de-infantera.html

  37. Ich möchte nochmal auf die regelmäßigen Haßwochen aufmerksam machen und auf Neusprech und das schleichend eingeführte Zwiedenken.

    Nun möchten aber die Mitarbeiter der Partei des großen Bruders des Wahrheitsministeriums ständig daran arbeiten das die Fakten ständig gefälscht, die Wahrheit vernichtet, damit auch alles in den Zeitungen, Geschichtsbüchern stimmig angeordnet ist.
    In der nächsten Zeit wird die Gedankenpolizei wieder verstärkt unterwegs sein, das ja keiner die falschen Gedanken denkt.
    Schließlich muß auch das Gedächtnis ausgelöscht werden nämlich es soll nur noch bis eine halbe Stunde in der Vergangenheit reichen, die Erinnerung.
    Im übrigen is der Koran auch ein Buch voller Verdrehungen und Fälschungen, z.B. Adam wurde von allen Engeln angebetet,nur der Teufel nicht, der weigerte sich Adam anzubeten, deswegen wurde der Teufel aus dem Himmel rausgeworfen.
    Das ist vollkommener schwachsinn das steht nun so nicht in der Genesis in der Bibel, der Mensch wurde am 7. Tage erschaffen, dann aßen sie beide vom Baum der Erkenntnis, deswegen wurden die Menschen aus dem Paradies rausgeworfen.

  38. Als Strafe muß er nächsten 30 Jahre den Koran auswendig lernen. Das sind 6236 Arabische Klopapierrollen.Wenn er einen Dachschadenvers auswendig kann darf er ihn im stillen Örtchen auch anderswertig verwenden.
    Verstehen braucht er nichts.Wenn er entlassen wird ist er Hafiz und Analphbet.Gesegnet sei seine Familie im Paradies.

  39. O.T.

    Und nun ?

    Über 20 Milliarden Euro der braven deutschen Steuerzahler werden jetzt in den Sand gesetzt. Alle Fachleute wissen es. Nur Heuchler behaupten das Gegenteil.

    Wer hat uns die Scheiße mit Griechenland eingebrockt ?

    Hier wird es gewußt…

    http://www.fact-fiction.net/?p=4207

  40. Ich bin schockiert! Ein Amerikaner mit pakistanischen Wurzeln legt eine Bombe? WIESO??? Da muss ein Fehler vorliegen. Ich denke immer noch, dass es ein blonder Schwede war. Schließlich wurde nach einem white guy gesucht. Wäre auch politisch nicht korrekt, wenn das ein Moslem gewesen wäre, daher kann es nicht sein. Wir sollten den Fall nochmal GENAU untersuchen. Islamisten bereichern unsere Kultur und zwar immer! Von Bomben ist da keine Rede. Bomben sind auch nicht friedlich, also können sie gar nicht von Islamisten gelegt werden.

  41. Islam ?

    1. Religionsstatus aberkennen

    2. Offizielle Kriegserklärung

    3. Rausschmiss aller Mohammedaner aus Europa und USA

    4. Arabische Halbinsel besetzen und ausbeuten als Ausgleich für den erlittenen Schaden.

    Nur so kann man dem Problem mit Namen „Islam“ beikommen.

  42. Wenn man diese satanisch grinsenden Fratzen schon sieht.
    Gott sei dank gibt es sowas nur in Amerika…

  43. Aus dem „Welt“ Artikel:

    Michael Bloomberg, der Bürgermeister von New York, sagte auf einer eigenen Pressekonferenz, die Tat habe das Ziel gehabt, unschul?dige Amerikaner zu töten. Er rief dazu auf, jetzt nicht pakistanische und muslimische Bürger der Acht-Millionen-Metropole unter Generalverdacht zu stellen.

    Ich als BIODEUTSCHER und alle anderen Europäer werden regelmässig strengstens vor Antritt einer Flugreise kontrolliert und stehen damit permanent unter Generalverdacht.

    Mylordbiker 43

  44. Hierzulande wird den Musels der deutsche Paß hinterhergeworfen, von (vom Steuerzahler bezahlten, wir hams ja) „IntegrationsbeauftragTINNEN“ geradezu angedient. Aber wie zur Hölle ist dieser Typ Amerikaner geworden? Anderes Thema: Der deutsche Markthandel ist teilweise zu 50 Prozent und mehr in der Hand der netten Pakistanis. Auch so finanzieren wir den eigenen Untergang.

  45. Preisen nicht immer unsere linksgrünen TotalversagerInnen Einbürgerung zur Domestizierung der Rechtgläubigen?

    Oder Rechtgläubige in den öffentlichen Dienst, wie der „US“-Hauptmann, der in Fort Hood 13 Ungläubige erschoss?

    Natürlich, lieber Taqqyia-GroßmeisterIn Aiman Mazyek (FDP), alles Einzelfälle!

    Wie Scheinehe – Ciftlik (Altona-Obama), Aydil Özkan (Manchester-Arbeitsverträge bei TNT, jetzt CDU) oder diese BremerIn im Rechtsausschuss mit rechtgläubigem Schwerverbrecher als Bruder, alles drei mohammedanischen Einzelfälle aus einer Woche Presseschau!

  46. #54 HUNDEPOPEL (05. Mai 2010 05:18)

    Unter Kanzler Gerhard Schröder plädieren SPD und Grüne am 7. Juni 2000 per offiziellen Antrag im Bundestag für den Euro-Beitritt der Griechen, würdigen „größte Anstrengungen“ Griechenlands.

    O-Ton: „Die Voraussetzungen für die Einführung der einheitlichen Währung sind nun erfüllt.“

    Ich glaube, keine Bundesregierung hat in so kurzer Zeit soviel Schaden angerichtet wie rotzgrün!

    War klar, dass wir denen auch noch das Griechenland-Desaster zu verdanken haben, Schröder wirbt derweil schon für die Türkei als EU-Mitglied, soviel Verachtung für Deutschland hatten sonst nur Kanzler, die aus Österreich „zugewandert“ waren!

    In NRW wird am Sonntag rotzgrün gewählt werden, da hat Andenpakt-Arbeiterführer Rüttgers ganz umsonst um MohammedanerInnen gebuhlt und die autochtonen Wähler vergrault!

  47. Aiman Mazyek (FDP) würde dieses Fehlverhalten seines GlaubensbrüderIns sicher als „Einzelfall“ bezeichnen:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1272898958267.shtml

    Bonner Rapper im Irak verhaftet

    Von Simon Müller, 04.05.10, 12:25h, aktualisiert 04.05.10, 12:46h
    Internationaler Fahndungserfolg: Fünf Monate nach einem filmreifen Überfall auf einen Goldtransporter in Ludwigsburg hat das LKA im Nordirak drei Verdächtige festgenommen. Unter ihnen ist ein als Xatar bekannter Rapmusiker aus Bonn.

    Ihr Hauptprotagonist ist ein gewisser Giwar H. aus Bonn, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Xatar. Gemeinsam mit zwei mutmaßlichen Komplizen (jeweils 26 Jahre alt) wurde der 28-Jährige nun im Nordirak festgenommen. Mittlerweile sitzen die Männer auf deutschem Boden in Untersuchungshaft. Ihnen wird vorgeworfen, in Ludwigsburg Gold und Schmuck im Wert von 1,8 Millionen Euro geraubt zu haben. Ein vierter Verdächtiger (22) war bereits im März im rheinländischen Meckenheim festgenommen worden.

  48. Eurabier (05. Mai 2010 08:27)

    Wie Scheinehe – Ciftlik (Altona-Obama), Aydil Özkan (Manchester-Arbeitsverträge bei TNT, jetzt CDU) oder diese BremerIn im Rechtsausschuss mit rechtgläubigem Schwerverbrecher als Bruder, alles drei mohammedanischen Einzelfälle aus einer Woche Presseschau!

    Die Südländer haben eben ein anderes Bild von Demokratie, Politik und Wirtschaft. Das ist bereichernd und ergänzt unser mitteleuropäisch gewachsenes Werteverständnis hervorragend 🙂

  49. Rassist Frangenberg warnt vor MigrantInnen und grent diskriminierend aus:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1270457771461.shtml

    Studie warnt vor „Grauen Wölfen“

    Von Helmut Frangenberg, 04.05.10, 17:53h, aktualisiert 04.05.10, 20:59h

    Die „Grauen Wölfe“ versuchen einer Studie zufolge weiter an Einfluss zu gewinnen. Anfällig für die rassistische Ideologie der türkischen Vereinigung sind offenbar Jugendliche, die sich in Deutschland chancenlos sehen.

    Frangenberg, Sie betreiben rechtspopulistische Hetze gegen türkisch-stämmige Migranten, denen Sie ein Recht auf politische Betätigung absprechen!

    Die Grauen Wölfe haben eben einen anderen Lebensentwurf, aber warum soll ihnen dann die politische Arbeit in Deutschland verwehrt werden, wie sollen sich die Grauen Wölfe denn dann durch „Teilhabe“ in die deutsche Mehrheitsgesellschaft integrieren?

    Die Grauen Wölfe agieren doch schon mit der Antifa sehr vorbildlich im Kampf gegen PRO NRW!

  50. #69 Crisp (05. Mai 2010 08:45)

    Um Udo Steinbach zu zitieren: Sie haben einen anderen „Lebensentwurf“! 🙂

  51. Ach Laschet, Du Knalltüte liest wohl keine aktuellen Zeitungen, gell?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Laschet-Opposition-riskiert-in-NRW-griechische-Verhaeltnisse-id2942138.html

    Vor allem den Islam halten viele Menschen dennoch für schwer integrierbar?

    Laschet: In den USA gehören Muslime zum Mittelstand der Gesellschaft. Probleme gibt es eher mit illegalen Einwanderern aus dem hispanischen Raum, die häufig katholisch sind. Niemand würde deshalb auf die Idee kommen zu sagen, sie seien aufgrund ihrer Religion nicht integrierbar. Die Integrationsfrage ist eine soziale und Bildungsfrage, weniger eine Religionsfrage.

    Wie viele Hispanics begehen denn so pro Jahr in den USA Terroranschläge?

  52. Habe gerade mal die MSM-Medien zum Artikel überflogen. Die Wörter „Moslem“ oder „Islam“ tauchen nirgends auf. Selbst das Wort „Islamist“ ist nicht mehr zu lesen.
    Deutschland hat fertig.

  53. Tja, das ist halt der Dank wenn man Muslime blind die Staatbürgeschaft verpasst, ohne zuvor irgendwelche Kontrolle auszuführen.Das ist das Resultat, wenn man sich und den anderen (wie Obama)vorlügt es gäbe so etwas wie ein böser Islam (Islamismus) und einen guten (friedlichen ) Islam. Der Dank dafür kommt prompt: Teror auf Unschuldige! Mordversuche auf Unschuldige, der Dank „the muslim style“…..top

  54. Eurabier (05. Mai 2010 08:52)

    Probleme gibt es eher mit illegalen Einwanderern aus dem hispanischen Raum, die häufig katholisch sind. Niemand würde deshalb auf die Idee kommen zu sagen, sie seien aufgrund ihrer Religion nicht integrierbar. Die Integrationsfrage ist eine soziale und Bildungsfrage, weniger eine Religionsfrage.

    Diese ewigen völlig sinnentleerten Relativierungen. Wer solche Sprüche klopft wie der Laschet, der gehört abgestraft und auf die Oppositionsbank.
    Sicher wird die Republik nicht besser mit rotzgrün in NRW, aber so kann es da auch nicht weitergehen.

  55. Als gestern bekannt wurde, wer hinter dem versuchten Terroranschlag steckt, wurde auf n-tv ein „Terrorexperte“ befragt. Ich glaube, er hieß Orthmann oder ähnlich.

    Dieser sagte, man müsse sehr vorsichtig sein, diesen Vorfall als islamistisch einzustufen. Noch werde ja nach allen Seiten ermittelt. Wenn die Spuren aber nach Pakistan führen würden, so könne er sich vorstellen, dass es sich um einen „Racheakt“ handelte, weil Bayatullah Mesut von einer US-Drohne getötet wurde. Sein Bruder Hussein Mesut, der wohl mit dem Attentäter Kontakt hatte, könnte dann der Drahtzieher dieser Aktion sein. Wenn ihr uns angreift, dann greifen wir euch mochte Hussein gedacht haben, so Orthmann.

    Ist das nicht süß? Kaum wird es deutlich, dass der Islam am Werk war, schon darf ein „Terrorexperte“ auf n-tv Verständnis für die Täter äußern. Bayatullah Mesut wurde von einer Drohne getötet (warum wurde er wohl verfolgt?), dann darf man auch mal 1000 Zivilisten in New York pulverisieren.

    „Diese Islamisten, man kann ihnen einfach nicht böse sein,“ denkt sich der „Terrorexperte“ von n-tv. Fehlt nur noch das Geseiere von Michael Lüders. Unfassbar!

  56. Ja aber, ist das nicht der nette freundliche Gemüsehändler von gegenüber?

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind doch eine Bereicherung für uns alle!

    Oder vielleicht doch nicht?

    Der hat wahrscheinlich nur die Aufforderung im Koran die das sagt: “Tötet die Ungläubigen, wo Ihr sie trefft” nur falsch Interpetiert und aus dem Zusammenhang gerissen.

    In Deutschland würde jede abgehobene Integrationsbeauftrage von einer kulturellen Bereicherung sprechen und den armen Moslems noch auf Steuergelder einen Bombenbastelkurs bei der Volkshochschule bezahlen, damit es endlich auch mal klappt mit der Exposion.

    Claudia Roth fordert jetzt schon mehr Stipendien für Moslems an unseren Universitäten, damit die Bomben gegen uns Ungläubigen endlich auch mal explodieren und möglichst viele Unschuldige in den Tod reissen!

  57. Islam ist Terror.

    Ich hätte ja auch lieber einen friedlichen und toleranten Islam.

    Aber den gibt es nur in den Wünschvorstellungen unserer abgehobenen und bekifften Grünen.

  58. hab grade entdeckt dass meine studi-vz gruppe „ich lese pi,du solltest das auch!“ gelöscht wurde wegen rassistischen inhalten…das is doch echt zum kotzen, da stand nichts rassistisches, nur was gegen massenmedien…und wenn ich mich weiterhin nicht an die regeln halte werden sie „maßnahmen“ ergreifen 😀 ich lach mich schlapp, als ob ich nich von jedem den ich da kenn auch die privatnummer hätte,ich kann sehr gut auf studivz und alle andren social networks verzichten, aber trotzdem hat mir das den morgen versaut!

  59. @#78 Fluchbegleiter

    …Dieser sagte, man müsse sehr vorsichtig sein, diesen Vorfall als islamistisch einzustufen. Noch werde ja nach allen Seiten ermittelt…

    Gleich zu Beginn wurde von den Medien ausgeschlossen, dass es sich um einen islamistischen Anschlag handelte.
    Keimer wusste Näheres, aber islamistisch war es definitiv nicht 🙂

    NY ist und bleibt main target für Terroristen.
    Auch wenn die USA nun einen kommunistischen Araber zum Präsidenten haben, der die „Errungenschaften des Islam“ preist.

  60. #84 ElGreco (05. Mai 2010 09:33)

    Gleich zu Beginn wurde von den Medien ausgeschlossen, dass es sich um einen islamistischen Anschlag handelte.
    Keimer wusste Näheres, aber islamistisch war es definitiv nicht 🙂

    Als MohammedanerInnen vor Monaten einen Anschlag auf die Bahnstrecker St. Petersburg-Mosckau verübt hatten, sprachen unsere Goebbels-Erziehungs-Zwangsmedien (GEZ) von einem „rechtsradikalen“ Anschlag!

  61. Es ist schon amselig.

    Unmittelbar nach dem Anschlagsversuch wurde berichtet, dass man MIT SICHERHEIT einen mohammedanischen Zusammenhang ausschliesen könne (trotz Bekennervideo der pakistanischen Mohammedaner!!).
    Es werde nach einem weissen Amerikaner aus Pennsylvania gefahndet (obwohl der Mann auf dem Überwachungsvideo durchaus mohammedanisch wirkt). Man würde die Untersuchung auf radikale amerikanische Nationanalistengruppen konzentrieren.
    Wenigstens wird jetzt relativ offen über die „überraschende Wendung“ informiert.

  62. Sein Plan war, soviele Menschen wie möglich zu töten, um im Paradies einen Platz in der Nähe des von ihm und vielen anderen Mohammedanern verehrten Massenmörders Mohammed zu erhalten. Dieser befahl im heiligen Koran: “Tötet die Ungläubigen, wo Ihr sie trefft.”

    Die Sache lieht noch schlimmer als hier beschrieben. Nicht Mohammed befahl, Ungläubige zu töten, sondern Mohammed behauptet, dass Gott selber dies befehle!
    Der Koran ist angeblich wort-wörtliche Rede des Mohammedaner-Gottes „Allah„.

  63. Die Welt schrieb gestern „Der nette Paki von nebenan“ Warum nimmt man nicht einfach Pakistan in die Liste der Staaten auf, die keine Greencard kriegen. Bei den Engländern gehts doch schliesslich auch und das sicher nicht, weil die Engländer als Terroristen bekannt sind.

    #34 Capt.; Um Mitnander zu sprechen, müssten sich die wenigen Gehirnzellen in dem absoluten Vakuum, erstmal finden.

    #44 HUNDEPOPEL; Das kommt uns doch billiger als ohne Eu. Meines Wissens haben unsere superschlauen Bankster in HE 45 Mrd Verzockt. Was wir über die nächsten Jahre zahlen sollen, ist mit 22,4Mrd ziemlich genau die Hälfte davon.

  64. #82 Jane86 (05. Mai 2010 09:16)

    hab grade entdeckt dass meine studi-vz gruppe “ich lese pi,du solltest das auch!” gelöscht wurde wegen rassistischen inhalten…das is doch echt zum kotzen, da stand nichts rassistisches, nur was gegen massenmedien…

    In der Neusprech-Diktion ist die Kritik an den Hofschreibern und FeudalherrInnen rassistisch, wenn es mit dem islam zu tun hat gleich zweimal.

  65. #96 Civis (05. Mai 2010 10:37)

    Ist ja nichts passiert, es war also nur ein „moderater“ Bombenleger! 🙂

  66. Seid mal realistisch, wahre Musels würden hierzulande nie was in die Luft jagen, zb. eine Straßenbahn: Sind doch viel zu viele Rechtgläubige drinn! Die Kartoffelopferanzahl wäre viel zu niedrig. Solche Kollateralschäden sind den Musels zwar in anderen Ländern egal (Irak etc.) aber hier wären einfach zu viele Opfer unter der eigenen Familie zu beklagen bei der Museldichte die wir heute auf den Straßen haben! Und wenn soll Murat dann beackern wenn er heimkommt falls er seine eigene Aysche in die Luft gejagt hat um vielleicht 2-3 deutsche Renter zu erwischen?!

  67. #97 Eurabier (05. Mai 2010 10:41)

    Ach, so was wie ein moderater Taliban? Na dann. Und wie nennt man die, sollte es mit der Zündung doch mal geklappt haben?

  68. #99 Civis (05. Mai 2010 10:51)

    #97 Eurabier (05. Mai 2010 10:41)

    Ach, so was wie ein moderater Taliban? Na dann. Und wie nennt man die, sollte es mit der Zündung doch mal geklappt haben?

    In Umma Kingdhim, dem früheren Großbritannien nennt man erfolgreiche mohammedanische TerroristInnen „anti-islamische AkivistInnen“:

    http://www.red-alerts.com/just-plain-foolish/england-equates-anti-islamic-activity-with-terrorism/

    The Daily Mail is reporting that England will replace the term “terrorism” with “anti-Islamic activity” in a move designed to appease Muslims and no doubt accelerate the Islamization of the United Kingdom:

  69. #101 Eurabier (05. Mai 2010 11:06)

    Das ist nur recht und billig, denn Islam ist schließlich Frieden und die wenigen unfriedlichen Moslems nur Ausreißer…so rein statistisch gesehen.

  70. Der islam ist keine Religion des Friedens und schon gar nicht der Nächstenliebe und Vergebung kennen sie auch nicht.

    Nein Frieden gibt es erst wenn sich alle dem islam unterworfen haben, so läuft das. Die Anhänger des islam haben von Anfang an Krieg geführt und das ist geschichtlich belegt.
    ich möchte auch den Unterschied machen zwischen der Lehre des islam welche alle Anhänger gehirnwäscht und den Menschen die vielleicht persönlich entscheiden wie sie mit ihrer zwangsindoktrinierten Lehre umgehen. Nun da ja die Todestrafe für Menschen steht die aus dieser menschenverachtenen Lehre austreten wollen ist es dringend angeraten einer solchen Lehre nie beizutreten und alle zu unterstützen und zu schützen die aus dieser Lehre austreten. Denn diese Sekte ist der reinste Psychoterror und alle die in dieser Sekte sind werden nämlich als Eigentum besessen. da gibt es kein Religionsfreiheit. Buddhisten, Hinduisten und auch Sikhs können nahöstlichen Raum nicht ihre Lehren verbreiten mit Ausnahme von Israel. In Israel können solche Gruppen sich auch niederlassen. Die Islamisten kennen keine Religionsfreiheit, sie erheben den alleinigen Wahrheitsanspruch und auch den alleinigen Herrschaftsanspruch. Aber Pakistan und Afghanistan war auch schon mal buddhistisch, das war der Ghandara-Buddhismus und dieser Buddhismus hat viele Spuren hinterlassen. Die Nachfahren der derzeit fanatisierten Islamisten haben die buddhistischen Zeugnisse zerstört. So gehen sie mit ihren Vorfahren um.

  71. So sind sie halt die kulturellen Bereicherer, die mal unsere Rente bezahlen. Wenn sie nicht gerade Bombem basteln, versteht sich.

  72. #54 Klotho

    Ja, das sich bereits jetzt gleichsam auskristallisierende Islamische Recht der europäischen und nordamerikanischen Zukunft braucht vernebelte, aufgeweichte ‚vorislamische‘ (demokratische, säkulare) Strukturen. Und die freie Presse ist eine solche (Allah beleidigende) Struktur.

    Die klare Sprache ist unsere Waffe …

    http://www.vds-ev.de/

    … und die Unbestechlichkeit

    http://www.transparency.de/

  73. Juhu, dort gibt es die Todesstrafe, dann ist er seinem Ziel bald nahe. Allerdings wird es dann eine böse Überraschung geben. Der Höchste wird über ihn und der der übrigen moslemischen Mörderbande Gericht halten und verurteilen und dort gibt es keinen Migrantenbonus.

  74. #77 Uthred (05. Mai 2010 08:55)

    Habe gerade mal die MSM-Medien zum Artikel überflogen. Die Wörter “Moslem” oder “Islam” tauchen nirgends auf. Selbst das Wort “Islamist” ist nicht mehr zu lesen.
    Deutschland hat fertig.

    Regeln für Dimmis:

    Das Wort MOSLEM ist heilig darf nicht geschrieben werden, Mohammed ist heilig und dar nicht gezeichnet werden, Alllah ist heilig und darf nicht gesagt werden.

    Regeln für Rechtgläubige:

    Das heilige Wort Moslem ununterbrochen überall immer hinschreiben, Alle Kinder Mohammed nennen, den ganzen Tag Alllah ist der Gröste brüllen.

  75. Es ist ein Trost zu wissen , das diese Idioten denn Rest ihres Lebens in einer Arbeitsfarm verbringen werden mit Sträflingskleidung und Fußketten und im Amiknast gibt es bestimmt kein Halalfrass oder sonstige Sonderbehandlung für den Abschaum , wie es bei uns natürlich der Fall ist.

  76. Es war ein Zugriff in allerletzter Minute. Der Bombenleger vom Times Square sass am Montagabend bereits in der Boeing 777 mit Ziel Dubai. Dann, kurz vor Mitternacht, wurde die Emirates-Maschine von FBI-Agenten gestürmt. Faisal Shahzad wurde aus dem Flugzeug gezerrt. Er hat den Terrorversuch mittlerweile gestanden.

    —-
    Das war knapp.
    Spannende Frage: Was wäre passiert, wenn das FBI es vermasselt hätte und den Flieger um 5 Min. verpasst hätte?
    Hätten Fluglotsen die TripleSeven zur Umkehr zwingen können, um den Terroristen zu verhaften? Wie weit reicht denn da US-Hoheitsgebiet?
    „Diplomatische Verwicklungen“ mit Dubai können sich die USA kaum leisten. Also wäre der Paki in Dubai bis über beide Ohren grinsend aus dem Flieger gestiegen …

Comments are closed.