Kay SokolowskyIn der heutigen Tacheles-Sendung (22.30 Uhr) auf Phoenix geht es um das Thema „Religion, Medien und Klischees – Zwischen Feindbildern und Vorbildern“. Zu Gast sind: Bischof Gerhard Ulrich (Bischof der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche ), Cem Özdemir (Vorsitzender der Grünen), Thomas Schmid (Herausgeber der Welt), Nursel Köse (Schauspielerin) und der besondere Freund von PI, Kay Sokolowsky (Foto, Autor von „Feindbild Moslem“).

In der Beschreibung zur Sendung heißt es gutmenschlich:

In den Medien sieht der Islam düster aus: Tief verschleierte Frauen, Ghettos und Gewalt. Wird die Angst vor allem vor dem Islam gezielt geschürt?

Die Sendung im Videoformat (danke an Antivirus für die Bearbeitung):

Auf Youtube in sechs Teilen:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. „Muslimische Schläger ist schon über die Kante!“ Aha! Gute Nacht Herr Bischof der Mörder und Totschläger! (Nordelbien, dazu gehört auch Hamburg)

  2. “In den Medien sieht der Islam düster aus: Tief verschleierte Frauen, Ghettos und Gewalt.“

    Nicht nur in den Medien. Auch in der Realität. Natürlich ist auch in islamischen Ländern „nicht alles schlecht“ (DDR-Argumentation), aber das ändert nichts am eigentlichen Zustand.

  3. „Muslimische Schläger“ – bitte wann & wo war das in der WELT eine Schlagzeile…?

    Das wäre bei PI doch mind. eine 500-Kommentare-Meldung gewesen… oder hab ich was verpasst?

  4. In den Medien sieht der Islam düster aus: Tief verschleierte Frauen, Ghettos und Gewalt. Wird die Angst vor allem vor dem Islam gezielt geschürt?

    Nö, nö die links-dominierten Medien haben die Ghettos und Schleier sicher frei erfunden.
    Ich liebe ja diese rhetorischen Fragen. Das ist wie bei wenn man titelt: „9/11 – eine Verschwörung der Indianer?“ oder: „Angela Merkel – eine breitbrüstige Vampir-Werwölfin im Auftrag der Stasi?“ Man wird ja mal fragen dürfen 😉

  5. 2 Sätze von Sokolowsky haben mir schon wieder gereicht, und schon sprach die Macht der Fernbedienung.

  6. Ich habe die Sendung bereits am Nachmittag gesehen und von Tacheles war da keine Rede.

    Es wird bloß endlos wiedergekäut, dass die einen Muslime nichts mit dem Islam zu tun haben, so wie der Islam nichts mit den anderen Muslimen.

    Den Vogel schießt Herr Özdemir ab, der von einer Aufklärung im Islam fabuliert.

    Wer die letzten Jahre nicht in Koma gelegen hat, kann sich die Sendung sparen.

  7. Özdemir bringts auf den Punkt.

    Er meints zwar ironisch, aber Recht hat er.

    Der Islam ist ein Virus, und man weiss nie, wann er ausbricht 🙂

  8. Die Sendung ist ja so schlecht. Ich gehe zu Anne Will, die ist auch schlecht aber nicht so! Wird der Islam hier reingewaschen. Fakten zählen überhaupt nicht. Der Islam ist so nett!

  9. Der Özdemir kommt mit Rassismus.

    Und bestätigt gerade – ungewollt, weil am umgeehrten Beispiel – den islamischen Rassismus.

    Denn das „sich höherstellen“ markiert er als eben diesen.

  10. Die eiern da herum wie meine Omma um den Sex.

    Solokowski vergisst die 15500 Terrorakte von islamisten außerhalb Europas.

  11. Bin gerade am gucken… Boo, ey, da weden alle Klischees bedient… solange man links ist. Es kommen die typischen Aussagen. Vernisst habe ich das Friedensding. Habe allerdings 20 min verpasst. Der Øzi redet sich heiss, nimmt alles persønlich und ist dann beleidigt. Pauschalisierungen werden nicht hinterfragt. So… Ich lese seit længerem PI, was bedeutet, neben chronischer Frustration über die „normalen Menschen“, dass ich erkenne, wenn gelogen wird. Ich muss sagen, dass ich auch dabei bin, die Quellen zu lesen.
    PI ist wichtig!

  12. Lachhaftes Rumgeschwafel um den Kern der Sache. Ist schon fast psychopathisch, wie hier krampfhaft versucht wird, eine radikale gewaltverliebte Ideologie friedlich darzustellen. In ein paar Jahren wird man solche Sendungen als unfreiwillige Comedy zeigen..

  13. Sokolowsky möchte die Schlagzeile „2008 hat es 0 (in Worten: Null) islamistische Terrorakte gegeben“ lesen!

    vielleicht sollte der Mann umziehen, um sowas eventuell in der „Antarktischen Morgenpost“ zu lesen…

  14. Solche Sendungen sind der Beweis, dass sich diese Steigbügelhalter allmählich bedroht fühlen und unsere Arbeit Früchte trägt!

    Wir werden nicht locker lassen- verlasst Euch drauf!

  15. #17 unrein (30. Mai 2010 23:00)

    Es gab noch nie einen islamistischen Terrorakt, dafür jede Menge Mohammedanerterror.
    Aber wenn Sokolowsky sein Komikertalent beweisen will, soll er das auf einem Marktplatz in Bagdad zum Besten geben. Vielleicht kann er bei dieser Gelegenheit erläutern, warum Deutschland sich bereit erklärt hat, 2000 Iraker aufzunehmen.

  16. einschalten – ausschalten
    ich kann das geseiere nicht ertragen

    namen merken der schönredner der tag kommt

  17. Adolf Erdogan ist -schon wieder- beleidigt

    Erdogan sagt Argentinienbesuch ab

    Buenos Aires (dpa) – Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat einen geplanten Besuch Argentiniens abgesagt. Grund: Erdogan war wohl verärgert darüber, dass eine Enthüllung eines Denkmals für den türkischen Staatsgründer Kemal Atatürk in Buenos Aires abgesagt wurde. Das berichteten argentinische Medien. Die Türkei vermute dahinter die armenische Kreise in Argentinien. Diese hatten gegen das Denkmal für Atatürk Front gemacht, da er ebenso wie Erdogan die Verbrechen an etwa einer Millionen Armeniern während des Ersten Weltkrieges leugne.

    Veröffentlicht am 30.05.2010 um 22:17 Uhr

    http://www.focus.de/politik/schlagzeilen?day=20100530&did=1313565

  18. Kässmanns Alkfahrt und Attas Hochhausflug sollte man nicht überbewerten. Also wenn Sie mich fragen, ob die Medien darüber ausgewogen berichtet haben, dann finde ich die Berichterstattung vor allem zu Attas Hochhausflug überzogen.

  19. “In den Medien sieht der Islam düster aus: Tief verschleierte Frauen, Ghettos und Gewalt. Wird die Angst vor allem vor dem Islam gezielt geschürt?”

    Ach so?
    Die ganzen Fotos und Filmberichte über Gewalt, Terror, Sklavenhandel, Steinigungen und wandelnde Müllsäcke aus den islamischen Ländern sind also gar nicht dokumentarisch?
    Das ist alles ebenso gestellt wie die Mondlandung oder die Stasimachenschaften der SED?

    Hätt ich islamophobes Dummchen aber wissen müssen, Islam bedeutet Frieden und die ganze islamische Welt hat nichts mit dem Islam zu tun.
    🙄

    Mann, mann, mann, für wie blöde halten die uns?

  20. OT:

    USA/Deutschland
    Merkel will Guantanamo-Häftlinge ins Land lassen
    Lange wurde gerungen, nun ist nach FOCUS-Informationen eine Vorentscheidung gefallen: Deutschland nimmt Guantanamo-Häftlinge auf – wenn auch nicht jeden.

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) erklärte bei einem vertraulichen Treffen mit Innenexperten der Union Mitte Mai in Berlin, Bundeskanzlerin Angela Merkel habe den Wunsch, „dass man den Amerikanern hilft“, wie FOCUS jetzt erfuhr. Das bedeute, dass Deutschland zumindest einen der drei Kandidaten aufnehmen werde. Auf Wunsch der USA sollen zwei Palästinenser und ein Syrer nach Deutschland gebracht werden.

    Im Camp der El Kaida ausgebildet

    Nach FOCUS-Informationen hegt das Bundesinnenministerium (BMI) auf Grund der noch andauernden Sicherheitsüberprüfung vor allem Bedenken gegenüber Ahmed Mahamoud el Shurfa. Der 34-jährige Palästinenser erhielt eine militärische Ausbildung in einem El-Kaida-Lager, unter anderem an der Kalaschnikow. Ende 2001 wurde er in Afghanistan festgenommen. Die Unionspolitiker diskutierten über mögliche physische und psychische Folgen für die Gefangenen nach mehr als acht Jahren Haft unter den Bedingungen des Gefangenenlagers. Eine ärztliche Betreuung müsse daher sichergestellt werden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/usa-deutschland-merkel-will-guantanamo-haeftlinge-ins-land-lassen_aid_513519.html

  21. #22 r2d2 (30. Mai 2010 23:21)

    Ups, da hat sich Argentinien aber böse ins eigene Fleisch geschnitten.
    Man stelle sich vor, Erdogan entsendet seine Wiederaufbau-Talente nun nicht zur Sicherung der Renten und zur Bereicherung der argentinischen Kultur nach Argentinien.
    :mrgreen:

  22. Alter, jetzt wird mich echt schlecht:… wieviele Gemeinsamkeiten es in unseren Religionen gibt“
    Aha, Der weiss, wovon er redet. Schønen Dank.

  23. “In den Medien sieht der Islam düster aus: Tief verschleierte Frauen, Ghettos und Gewalt. Wird die Angst vor allem vor dem Islam gezielt geschürt?” Lassen wir uns überraschen…

    Versuchen die MSM jetzt die Seite zu wechseln.
    Medien und Politik versuchen das Volk zu verarschen.
    Aber wir werden immer mehr.
    WIR SIND DAS VOLK.

  24. mist, nicht gesehen, oder gar nicht so schlimm?
    Jedenfalls habe ich wohl nicht viel verpasst. Danke für berichte dazu hier!

  25. Was will der Pferdogan im glorreichen Argentinien? Evtl. seine Landsleute (gefühlte drei Stück) im Stadion von Boca Juniors aufs nationalistische Türkentum einschwören.

  26. Gehirnwäsche rund um die Uhr !
    Man bräuchte einen eigenen Fernsehsender um mal einen Gegenpol zu den MSM zu bilden.
    PI ist zwar das größte Politblog, aber immer noch bei über 99,8 % der Deutschen völlig unbekannt.

  27. #33 GutenAbendMorgenland (30. Mai 2010 23:44)

    Gehirnwäsche rund um die Uhr !
    Man bräuchte einen eigenen Fernsehsender um mal einen Gegenpol zu den MSM zu bilden.
    PI ist zwar das größte Politblog, aber immer noch bei über 99,8 % der Deutschen völlig unbekannt.

    Recht hast du, PI war mir bisher auch unbekannt.Bin ziemlich Neu aber die Seite sagt mir 100% zu.Im bekannten Kreis(auch jede Menge Russen-deutsche aus unserem Verein die viel viel ärger mit den Musels haben) Missioniere ich schon fleißig.Bin sogar ernsthaft am überlegen wenn sich noch einige Leute beteiligen eine Bayreuth-Gruppe zu machen.Aber dafür bin ich denk ich noch zu Neu und kenne NOCH niemanden der sich Aktiv beteiligen würde.Ich werd mich mal weiterhin mit der Sache beschäftigen.

  28. Alle Religionen sind dumm und gefährlich. Aber der Islam ist die dümmste von allen

  29. Kay Sokolowsky negiert mit den wildesten Argumenten die Wahrheit bis aufs Unkenntliche – und macht alles gleich, was nicht gleich ist.

    Solche Leute sind es, die helfen, die Gefahren der Islamisierung weg zu diskutieren – eine falsche Beruhigungspille, wo ein Aufschrei mit Koffein notwendig wäre, um die Menschen gegenüber islamistischen Tendenzen zu sesibilisieren und aufzuwecken.

    Sokolowsky ist ein typisches Kind des Zeitgeistes, wie es ihn zu allen Jahrhunderten gab, die die Staaten und Gesellschaften jeweils in die Katastrophe geführt haben, da die Wahrheit nicht mehr zum Zuge kam.

  30. Besonders „nett“ war der Satz eines muslimischen Zuschauers: „Der Islam leidet besonders unter dem Islam(ismus)“ – dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat, das war ja wieder mal recht deutlich!

    Es fehlt mal wieder jemand, der antworten konnte: „Es gibt moderate, demokratische, liebenswerte Muslime – aber es gibt keinen moderaten Islam an sich!“

    Auch Cem , der einzige Christ unter den Muslimen, redet etwas von moderner, aufklärungsmässiger, zeitgemässer Auslegung des Koran. Das dient letztlich auch nur zur Verschleierung der Wahrheit, nämlich das Mohammed klare Aussagen getroffen hat und ein Ziel hatte – eine moderate Auslegung gibt es nach dem Wort des Koran somit nicht. Wenn doch, dann weicht diese Ausleung von Koran ab.

    Das aber kann alles nicht das ZIEL der Diskussion sein, den Koran Koran sein zu lassen – ohne Berücksichtigung der Tatsachen und Aufforederungen Mohammeds, die eindeutig sind, und damit kaum auslegungsbedürftig, wie immer behauptet wird…

  31. Leute, hier ist ein Beispiel, wie zwei vertauschte Buchstabn ein böses Missverständnis auslösen können:

    “In den Medien sieht der Islam düster aus: Tief verschleierte Frauen, Ghettos und Gewalt. Wird die Angst vor allem von dem Islam gezielt geschürt?”

    Statt dem r ein n und die Wahrheit kommt zu ihrem Recht.

  32. #33 GutenAbendMorgenland (30. Mai 2010 23:44) Gehirnwäsche rund um die Uhr !
    Man bräuchte einen eigenen Fernsehsender um mal einen Gegenpol zu den MSM zu bilden.
    PI ist zwar das größte Politblog, aber immer noch bei über 99,8 % der Deutschen völlig unbekannt.
    @@
    Das mit den 99,8% streite ich mal völlig ab, selbst in Gymasien und an den Hochschulen ist PI wohl bekannt, weiß ich von meinen Sohn.

    Gruß

  33. #34 Ilitsch (31. Mai 2010 00:09)

    Ich empfehle eine benachbarte PI-Gruppe zu kontaktieren.

    In der Zeile, in der links Home steht, nach rechts schwenken, und da lesen Sie, PI-Gruppen. Anklicken und es werden die PI-Gruppen sortiert nach Ortsnamen aufgelistet. Dort würde ich eine nicht weit entfernte Gruppe anmailen.
    Zugleich kann man leich beginnen Kontakte zu pflegen. Persönliche Kontakte werden in Zukunft wichtig. Es könnte sein, daß die PI-Gruppen sich gegenseitig stützen müssen.

  34. Ach ja, gibt es eigentlich eine Seite die sich mit dem ganzen theorthischen Informationen befasst, die hier abgehandelt werden?
    Denn, die Theorie ist die eine Sache mit der sich hier hunderte beschäftigen, aber wer setzt diesen ganzen Gedankenaustausch mal in die Realität um? Als Strassenkämpfer ist man durch und durch auf sich allein gestellt… über Antworten würde ich mich sehr freuen Iunoss@gmx.de

  35. OT: Erneut Gewalt-Orgien in Bahn-Stationen

    Bei Überfällen in Bahn-Stationen sind am Wochenende mehrere Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt worden…

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Erneut-Gewalt-Orgien-in-Bahn-Stationen-id3048603.html

    Neuer Trend: Die div. Einzelfälle™ interkultureller Bereicherung in div. Städten werden jetzt im Plural als zeilenschonender Sammelbericht vom Wochenende unter einer Überschrift zusammengefasst.

    Wahrscheinlich folgen die MSM hier bereits der Richtlinie der DIK, nicht so viele Schlagzeilen über Mohammedanergewalt™ zu produzieren…

  36. gute nacht

    und regt euch nicht so auf

    ist nicht gut fürs herz

    bis später

  37. OT : UNGLAUBLICH !!! Der Schubser ist Pakistani und FREI

    Als ob er die Veröffentlichung geahnt hätte, stellte sich unmittelbar zuvor ein junger Pakistani.

    Polizeisprecher Manfred Vonhausen: „Der 18-Jährige kam abends mit seinem Anwalt auf das 1. Revier und bezichtigte sich der Tat.“

    Der 18-Jährige wurde lediglich erkennungsdienstlich behandelt und durfte dann nach Hause gehen! Grund: Für die Polizei ist dieses U-Bahn-Schubsen kein Mordversuch, sondern Körperverletzung . Kein Haftgrund.

  38. Hallo PI-ler,

    nach einem Jahr PI News lesen hab ich mich nun auch einmal anmeldet, ich muss sagen das die Seite bis auf ein paar Kommentare welche manchmal kommen (eher rassistisch als kritisch) sehr gefällt. Was mir aber aufgefallen ist dass die Leserguppe aus Muenchen sehr viele Beiträge bringt (Interviews, MultiKulti TV, Bilder von Veranstaltungen usw.) aber man von anderen Gruppen relativ wenig hört.
    Was vor allem der Seite fehlt wäre so eine Art Podcast wo man z.B. News ansagen, vielleicht sogar aus dem Koran lesen, Interviews führen kann usw. das wäre meiner Meinung nach eine gute Art und Weise Leute mit Fakten aufzuklären, würde dabei auch helfen.
    Leider gibt es keine Gruppe in meiner Nähe soweit ich das sehen kann in der PI Gruppen Liste , nur Dresden aber nichts in Sachsen-Anhalt. Ich bin selbst als Künstler tätig und vielleicht kann ich PI etwas nutzen, da ich finde die Propaganda gegen Islamkritik hat schon Früchte getragen da kann man mit Fakten gegensteuern aber es muss auch attraktiv sein.

    Meine Email noconmaker@gmx.de

    Viele Grüße
    an euch Kämpfer

  39. OT.

    Katholische Kirche und Islamisierung Deutschlands. Noch zu Bischof Fürst, der im Mai 2010 künftige Scharia-Theologie an den Hochschulen forderte, wie ‚PI‘ am 28. Mai dankenswerterweise berichtete.

    „Rottenburg/Stuttgart. 8. Mai 2007. Zum zweiten Mal haben sich der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, und Repräsentanten des Islam in Baden-Württemberg am Dienstagabend zum Gespräch getroffen.“

    http://www.drs.de/index.php?id=8566&tx_ttnews%5BbackPid%5D=93&tx_ttnews%5Bpointer%5D=24&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5500&cHash=58527580a3

    Scharia für Tübingen:

    „Rottenburg. 10. Dezember 2008. Auf Einladung der katholisch-theologischen Fakultät referiert der islamische Theologe Abdulaziz Bayindir an der Universität Tübingen“

    http://www.drs.de/index.php?id=8566&tx_ttnews%5BbackPid%5D=93&tx_ttnews%5Bpointer%5D=18&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9548&cHash=eca6eeedc1

  40. ************************************************
    „CDU-Innenminister Rech kooperiert mit ANTIFA !“
    ************************************************
    Der Minister wurde tätig aufgrund zweifelhafter Informationen der Antifa.

    Da wunderten sich sogar die Links-Populisten und Öko-Phrasendrescher der SZ….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4349

  41. Ich wurde letzte Nacht in meinem Stammforum gebannt, weil ich in meiner Signatur ein Vorschaubildchen mit Link auf das „Europa gibt Muhamed einen Tritt“-Bild hatte.

    Hallo,

    mit deiner Signatur bist du weit über das Ziel hinausgeschossen. Diese beinhaltete eindeutig e Tendenzen und Meinungen (das Bild ist auf entsprechenden Websites zu finden) welche wir hier nicht dulden.

    Danke, HARDWARELUXX.

  42. Jeden Morgen lese ich in der WAZ im Lokalteil Duisburg von Überfällen wobei der oder die Täter Türken oder Südländer waren. Und dieses tatsächlich täglich!!Schon seit Jahren. Habe meinem Sohn schon zu Pfefferspray geraten.

  43. POL-WAF: 16- Jähriger wurde zusammengeschlagen

    Beckum (ots) – Ein 16- jähriger Neubeckumer wurde am Samstagabend von einer Gruppe Jugendlicher am Grillplatz, in der Nähe der Straße Zum Igelsbusch, zusammengeschlagen. Zuvor hatte er auf seinem Heimweg eine weibliche Jugendliche aus der Gruppe angesprochen, weil diese absichtlich eine Flasche auf den Boden warf. Daraufhin wurde er von mehreren Mitgliedern der Gruppe gemeinschaftlich geschlagen und getreten bis er das Bewusstsein verlor. Auf einem Parktisch liegend wurde er etwa zwei Stunden später von seiner Tante aufgefunden.. Die Polizei in Beckum sucht Zeugen, die das Geschehen zwischen 20:00 und 21:00 Uhr am Samstag, 29.05.2010 beobachtet haben.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/52656/1622541/polizei_warendorf

  44. @ #59 Stolze Kartoffel

    Wie können Sie solch einen Einzelfall nur so hoch spielen.
    Ja es kann auch mal sein, dass ein südländische aussehendes Talent, vielleicht sogar mal aus dem islamischen Friedenskulturkreis sich mißverstanden fühlt und eine Tat gegen Schwächere begeht, die keiner von uns für möglich gehalten hätte.
    Außerdem hofft die Bildzeitung, dass auch ein Deutscher dabei war. Kann man laut Zeitungsbericht offenbar am Haar erkennen.

    Ansonsten sind diese Menschen aufgrund Ihrer (islamischen) Kultur und ihrer Liebenswürdigkeit ein totaler Gewinn und vor allem eine Bereicherung – für uns alle…

  45. OT: wichtig:

    Linke Propagandaflotte richtung Gaza durch israelische Armee gestoppt:

    Blutiger Angriff Israels auf Gaza-Hilfsflotte

    Ein israelisches Elite-Kommando hat am frühen Morgen drei Schiffe der internationalen „Solidaritätsflotte“ für den Gaza-Streifen gestürmt. Bei der Aktion wurden laut einem TV-Bericht bis zu 16 Menschen getötet. Die Türkei bestätigte inzwischen den Angriff.

    Die von pro-palästinensischen Gruppen und einem türkischen Menschenrechtsverband gecharterten Schiffe hatten sich nach Angaben der Organisation von „Free Gaza“ ganz klar in internationalen Gewässern befunden. Die Boote werden zurzeit offenbar in den Hafen von Haifa geschleppt. Der arabische Fernsehsender Al-Dschasira berichtete, von dem gestürmten Boot seien Verletzte in ein Krankenhaus nach Haifa geflogen worden.
    […]
    Hunderte Elitesoldaten waren den Angaben zufolge im Morgengrauen um 4.30 Uhr von Helikoptern und Schnellbooten an Bord des türkischen Schiffes IHH gekommen. Nach Angaben des israelischen Armeerundfunks sollen die Aktivisten versucht haben, den Soldaten die Waffen zu entreißen.
    […]
    Der israelische Privatsender „10“ berichtete, bei den Auseinandersetzungen zwischen einem israelischen Einsatzkommando und Aktivisten der Flotille seien zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Sicherheitskräfte hätten das Feuer eröffnet, nachdem einige Menschen an Bord sie mit Äxten und Messern angegriffen hätten.
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,697642,00.html

  46. OT: bin ich der einzige, der Augenkrebs vom neuen Welt.de Design bekommt?
    Dort konnte man immer so gut kommentieren.

  47. Ich hatte gestern beim Zappen diesen Unfug für ganze 2 Minuten gesehen:

    Die TürkIn sah zwischen der orientalischen Gewalt“kultur“ und dem Mohammedanertum keinerlei Zusammenhang, und Özdemir-Hunzinger faselte etwas von spanischen Ehrenmorden, dann habe ich N24 geschaut: Ein Bericht über die Feuerwehrleute des NYFD im WTC an 9/11, dieser Terroranschlag hatte auch nichts mit dem Mohammedanertum zu tun, gell!

  48. #62 FreedomWriter (31. Mai 2010 07:48)

    #65 Denker (31. Mai 2010 08:02)

    Linksgrüne GehirnInnenwäsche:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/341/341885.gazablockade_inhuman_intransparent_polit.html

    28. Mai 2010
    Gaza-Blockade: inhuman, intransparent, politisch sinnlos!

    Nach einer Dienstreise nach Israel und Palästina vom 23.05.-28.05.2010 erklärt Kerstin Mueller, Sprecherin für Außenpolitik:

    Die Blockade von Gaza dauert an. Das ist inhuman und politisch sinnlos. Die Bevölkerung, zur Hälfte Kinder, wird systematisch daran gehindert, sich zu entwickeln. Willkürliche und undurchsichtige Einfuhrregeln lassen nur die Versorgung mit dem Allernotwendigsten zu. Die Menschen werden gerade am Leben gehalten, Schulbildung und wirtschaftlicher Fortschritt wird ihnen vorenthalten. Durch die Blockadepolitik schwächt Israel seine Sicherheit, denn Gewinner ist die Hamas. Die Extremisten profitieren von der Schattenwirtschaft und bekommen Zulauf von der völlig hoffnungslosen Jugend.

    Die Einreise nach Gaza im Rahmen der Dienstreise wurde verwehrt. Politische Delegationen aus Europa daran zu hindern, sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen, ist nicht akzeptabel. Der demokratische Wertekonsens, der uns mit Israel verbindet, fordert Transparenz und Öffentlichkeit.

    Die „Free-Gaza“-Flotte, die am Samstag ihr Ziel erreichen soll, schafft Aufmerksamkeit für die Gazakrise. Das ist wichtig. Konfrontation dagegen ist nicht zielführend, um die Notlage der Bevölkerung in Gaza tatsächlich zu beenden. Israel muss die Hindernisse für die Gütereinfuhr über den Landweg abbauen. Außerdem muss sofort Zugang über den Seeweg geschaffen werden. Das stellt Israels Sicherheitsbedürfnis vollständig zufrieden und es erlaubt den UN, das Notwendige einzuführen, damit die Bewohner des Gazastreifens eine Zukunftsperspektive haben.

  49. Warum trauen sich LinksgrünInnen nur an Homophobe heran, wenn diese keine MohammedanerInnen sind?

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/341/341157.chiemseereggaefestival_keine_toleranz_mi.html

    21. Mai 2010
    Chiemsee-Reggae-Festival: Keine Toleranz mit Intoleranz

    Anlässlich der Einladung des homophoben Dancehall-Artists Sizzla zum Chiemsee-Reggae-Festival erklärt Agnes Krumwiede, Sprecherin für Kulturpolitik:

    Die Veranstalter des Chiemsee-Reggae-Festivals haben nach eigenen Angaben „ganz bewusst“ den Dancehall-Artist Sizzla eingeladen. Sizzla ist aufgrund seiner einschlägig homophoben Texte heftig umstritten. In seinen Songs ruft er zur Gewalt gegen Homosexuelle auf, bis hin zu deren Ermordung. Eine Einladung Sizzlas zum Chiemsee-Reggae-Festival zeugt von mangelnder Sensibilität seitens der Veranstalter und ist pure Provokation. Die Veranstalter begründen den Auftritt Sizzlas beim Chiemsee-Reggae- Festival mit dem Verweis auf die „Kunst- und Meinungsfreiheit“.

    Diskriminierende und menschenverachtende Inhalte dürfen nicht mit künstlerischer Freiheit gerechtfertigt und verharmlost werden.

    Wir fordern die Veranstalter des Chiemsee-Reggae-Festivals auf, sich von homophoben Texten im Reggae zu distanzieren und Sizzla wieder auszuladen. Die Anhänger des Reggae in Deutschland dürfen nicht tolerieren, dass im Namen ihrer Musikkultur zum Mord an Homosexuellen aufgerufen wird. Auch in der Kultur muss gelten: Keine Toleranz mit Intoleranz.

  50. OT

    Anliegend wieder ein „Einzelfall“.
    Übrigens gibt die österreichische Presse zumeist die Täterherkunft bekannt.

    http://www.salzburg.com/online/homepage/aktuell/Messerstecherei-in-Hallein.html?article=eGMmOI8V5salKTUNDaTtHGrY0aOrxe5NbCQw7lZ&img=&text=&mode=&

    Wer laufend über weitere „Einzelfälle“ informiert werden möchte, kann im Suchfeld des u. a. links fündig werden.

    Tipp:
    In das Suchfeld „Messer“ eingeben.
    Mit einer Sicherheit gegen 100 % werden dann Zeitungsmeldungen von muselgrantischen Tätern gezeigt. Man kann auch „Türke“ oder „Libanese“ etc. eingeben. Bringt meistens auch Treffer.

    http://www.paperball.de/

  51. Etwas Gehirnwäsche aus der Welt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7834711/Migranten-vertrauen-den-Schulen-in-Deutschland.html

    Von Migranten mit Kindern vertrauen 76 Prozent den Gesetzen unseres Landes, während dies nur bei 58 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung der Fall ist. Auf die Bundesregierung bauen 53 Prozent der Migranteneltern, insgesamt machen das nur 40 Prozent. Und während in der Gesamtbevölkerung nur 32 Prozent unseren Schulen vertrauen, sind es bei zugewanderten Eltern 62 Prozent.

    Tja, ist Migrant gleich Migrant?

    76 % vertrauen den Gesetzen unseres Landes, aha!

    76 % aller Migranten kommen aus der EU, Südamerika, Indien, Ostasien, Russland, Vietnam.

    24 % aller Migranten kommen aus dem Orient!

    Klar, dass 76 % den Gesetzen vertrauen, ohne OrientalInnen wären es sogar 100%, den Rest entnehmen Sie bitte der örtlichen Polizeiberichte!

  52. Für die Israelis gibt es aus dem Fall „Solidaritätsflotte“ (ist ja nicht die erste) nur noch eine Konsequenz: Den Gazastreifen sofort einnehmen und von sämtlichen Palis räumen.

  53. Wie soll man bitteschön denn über diese UNRELIGION berichten?

    Diese abartigen Märchen und Aufrufe zur Gewalt, menschenverachtende Aufschriebe dieser Kameltreiber aus dem frühen Mittelalter kann man beim besten Willen nicht schön reden…. und das Ergebnis sehen wir in der sich wandelnden Welt….alle sind Schuld daran, nur nicht die eigentlichen Verursacher.

  54. #72 Eurabier

    „76 % vertrauen den Gesetzen unseres Landes, aha!“

    Den Gesetzen vertrauen und Gesetze halten sind verschiedene Dinge.

  55. Auf Schiffen mit Hamas-Terroristen an Bord und „Überraschungen“ (Zahal hat es ja bereits hier prophezeit), gibt es logischerweise Tote.

    Hoffentlich hat es die RICHTIGEN erwischt.

  56. Und die WELT lügt wieder über die Blockade:

    „Nur allernotwendigste Produkte werden hineingelassen.“

  57. Die Anit-Israel-Propaganda der Veranstalter:

    „Israelische Kommandos … eröffneten sofort das Feuer auf wehrlose Zivilpersonen… Das Schicksal anderer Schiffe ist nicht bekannt“

  58. OT Der Gez Rotfunk DLF meldete zwei Tote bei der Stürmung der Propaganda Flotte ohne zu erwähnen das die Besatzung gewaltsam gegen die Soldaten vorgegangen war , mit Messern, scharfer Munition und Schlagstöcken. Vier israelische Soldaten wurden dabei verletzt . Als ich die DLF Meldung hörte war mein Eindruck , das die Soldaten auf harmlose Leute geschossen hatten .

  59. Vollkommen andere Meldungen auf israelnationalnews:

    „Militants Aboard Flotilla Open Fire on IDF Soldiers

    by Rachel Sylvetsky and Eli Stutz
    Follow Israel news on Twitter and Facebook.

    The IDF reports that the crew of the Gaza-bound flotilla lay in wait for the IDF to board their vessel and then attacked IDF soldiers, opening fire on them. One crew member reportedly snatched a gun from an IDF soldier and then opened fire on the troops. Another soldier was stabbed in the stomach with a sharp object. The soldier is in moderate condition and was transferred for medical treatment by helicopter to Rambam Hospital in Haifa. Doctors there determined he would require surgery. Three other soldiers were also wounded and were transferred to Tel Hashomer hospital.

    According to the IDF spokesperson, the crew of the flotilla were not peaceful humanitarians, but rather militants who were preparing for provocation and violence, and were planning to stage a „lynch“ of the Israeli soldiers.“

  60. RIA Novosti lügt:

    „Israelische Militärs nehmen bisher keine Stellung zu Meldungen über die Ereignisse in den Gewässern vor dem Gaza-Streifen.“

    Suggeriert, man solle sich über die Sicht aus Israel erst gar nicht informieren! Schweinetaktik.

  61. vor allem wollen die 10.000 tonnen hilfsgüter mit 8 schiffen gebracht haben..lol

  62. http://www.antalya-info.de behauptet:

    „mindestens zehn Menschen getötet worden. Dies sei eine erste Bilanz, sagte ein israelischer Militärsprecher am Montag, ohne Zahlen zu Verletzten zu nennen. Damit bestätigte die Armee den Einsatz gegen die Flottille mit hunderten pro-palästinensischen Aktivisten an Bord.“

    Und straft damit RIA Novosti der Lüge.

  63. jpost:

    According to the IDF, the international activists “prepared a lynch” for the soldiers who boarded the ships at about 2 a.m. Monday morning after calling on them to stop, or follow them to the Ashdod Port several hours earlier.

    RELATED:
    Analysis: Why Israel’s media defense will be washed away by the flotilla
    Flotilla delayed by glitches again
    Analysis: Israel can learn from its adversaries to harness media
    Haniyeh: Gaza flotilla a triumph
    Report: Abbas plans to visit Gaza

    According to IDF reports, at least 10 acitivists were killed during the ensuing clashes as well as six Navy commandos, some of them from gunfire and at least one in serious condition with a head wound. Foreign reports claimed that the number of dead was close to 15. Some of the wounded were evacuated to Israeli hospital by Air Force helicopters.

    Upon boarding the ships, the soldiers encountered fierce resistance from the passangers who were armed with knives, bats and metal pipes. The soldiers used non-lethal measures to disperse the crowd. The activists succeeded in stealing the weapon from one of the IDF’s soldiers and reportedly opened fire, leading to an escalation in violence.

    “It was like a well-planned lynch,” one IDF officer said. “These people were anything but peace activists.”

  64. #49 MaxMustermann (31. Mai 2010 02:35)

    Eindeutig : „nein, gibt es nicht „eigentlich“.
    Nichts gibt es „eigentlich“

    Gern geschehen 😉

  65. Arrgh!

    Oliver Mayer-Rueth vom Bayerischen Rundfunk „beweist“ anhand seines Filmbeitrags auf tagesschau.de zu den aktuellen Ereignissen im Nahen Osten, dass die israelische Schiffsblockade noch nicht einmal Fische vorbei schwimmen liese.

  66. Sokolovsky !!!
    Sie haben uns immer noch nicht erklaert WIE sie nun die friedlichere Zukunft fuer die Menschheit schaffen wollen, indem sie die groessten Barbaren wie Hitler, Mohammed, Saddam, Pol Pot, Kim Yong zu Vorbildern erheben von denen wir zu lernen haetten, anstelle von Jesus Christus, Buddha oder Krishna?

  67. Nach dem Libanon-Krieg 2006 hatte Hamas-Premier Ismail Hanija angekündigt, seine Organisation werde dem Beispiel der libanesischen Hisbollah nacheifern – trotz zahlreicher Vorwürfe gegen die Schiitenmiliz, sie missbrauche Zivilisten als Schutzschild. Hanija sagte damals: „Auch wir sind mit dem Volk untrennbar verbunden.“

    Der „menschliche Schutzschild“ erbringt auch auf den mit 600 Personen vollgepackten türkischen Hamas-Schiffen seine Propagandawirkung.

  68. Ein stereotyper Satz rieselt aus allen MSM:

    „Nur allernotwendigste Produkte werden hineingelassen.“

    DER GLEICHE SATZ wie in der Welt.de auch beim tagesanzeiger.ch.

  69. #45 Indianer Jones

    Ich halte den UnBekanntheitsgrad von 99,8% von PI in der Bevölkerung für völlig realistisch. Du musst bedenken, dass täglich „nur“ 45.000 Zuschauer PI besuchen. Das sind bezogen auf die Gesamtbevölkerung nur 0,056%. Was anderes wäre es, wenn das stets andere Besucher wären, aber ich tippe mal, dass von diesen 45.000 ca. 40.000 stets die gleichen sind, also der harte Kern wie ich.

    Anders sieht es dagegen bei den islamophilen Politikern und Medienleuten aus. Hier kann der Bekanntheitsgrad durchaus bei 50% liegen. Und Leute wie Edathy oder dieser Sokolowsky würden am liebsten PI verbieten, damit es bei den 0,2% bleibt. Dass diese Demagogen PI hassen ist jedenfalls ein Riesenerfolg.

  70. #73 Eurabier; Deine Zahlen in allen Ehren, aber ne Quelle wär nicht schlecht. Meiner Ansicht nach sind mittlerweile ca 2/3 aller Migranten aus Islamistan. Offiziell haben wir 22 Mio Mihigru. Von denjenigen die nach Deutschland einwanderten stellten allein die Türken immer 40%. Und da hat sich auch durch den Zuwnaderungsstop nix geändert. Im Gegenteil, das dürften eher noch mehr geworden sein. Dann noch geschätzt 20-30% andere Islamisten aus Syrien, Libanon usw. Dazu natürlich die Geburtenrate von 8,1. Teilweise sogar mit bis zu 4 Gebärmaschinen.

    #79 Proxima Centauri; Nö, bloss islamisch.

    #96 Marmor; „Friedensaktivisten“ sind nun mal keine allernötigsten, aber immerhin Produkte der Linkspresse.

  71. Ob die Tachelesiten mal über die Inhalte des Matthäusevangeliums nachsinnen …….?

    Und dann in Ruhe weitersinnen …..

  72. Schlussphase des letzten Vids: Der Pastor verriet, dass sein Glaube zum falschen Gott gerichtet ist.

Comments are closed.