Was ist bloß mit dem deutschen Fernsehen los? Nach dem ZDF vor drei Tagen widmete sich heute Nachmittag auch der Sender BR Alpha durchaus kritisch dem Thema türkischer Zwangsverheiratungen. Etwa 30.000 junge Türkinnen und Türken reisen jedes Jahr nach Deutschland, um hier verheiratet zu werden.

Die Autorin Fatma Bläser und die Rechtsanwältin Seyran Ates sind nur knapp diesem Schicksal entgangen und engagieren sich heute für die Selbstbestimmung türkischer Frauen und Mädchen in Deutschland. Susanne Babila hat die beiden Frauen begleitet und ist dabei auf eine entwurzelte Diasporagesellschaft gestoßen, in der Normen und Werte aus der Zeit der Einwanderung vor 40 Jahren konserviert werden und die oft konservativer ist, als die Bevölkerung in der heutigen Türkei.

Hier die Dokumentation in fünf Teilen:

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

39 KOMMENTARE

  1. Man kann einfach nicht mehr die Probleme, die der Islam hier in der zivilisierten Welt macht,schönreden.

    Auch die Medien kommen nicht umhin die bittere Realität anzuerkennen.

    Ich denke, den Gutmenschen läuft die Entwicklung aus der Hand.

    Die Geister die die Gutmenschen gerufen haben bekommt die nicht mehr los!

  2. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und manchmal bekommt sie auch noch Beatmungshilfe.

    Wichtig: Postives Feedback an den / die Sender liefern !

  3. Und oben drauf auch noch die Reportage über die Sklavenfängerei durch die Araber.

    Wer weiß, vielleicht kriegt ja der Iran was aufs Dach.

    Die machen das jedenfalls nicht, weil von uns zu viele abgestochen werden. Das ist schon klar.

  4. #1 Fuerchtet Euch nicht (27. Mai 2010 22:03)

    Nur 30000. Och.

    There goes your money folks….

    Mal gerade so Hatz IV für 1 Jahr überschlagen, die Zahl brannte ein Loch in meinen Monitor.

    Heute noch mit einem Kollegen diskutiert, meinte der Vogel doch tatsächlich, im Vergleich zu Konjunkturpaket und Abwrackprämie wäre der Sozialetat in Deutschland „Peanuts“. Mathe: 6, Setzen

    Aber letztes Jahr selber sich ne neue Karre zugelegt.

  5. Gut, wir haben jetzt einen Bericht darüber im Fernsehen.

    Was genau ändert sich dadurch in der Realität?

    Wie viele dieser Ehen werden geschieden? Wie viele Frauen zurückgeschickt? Wie viele Kuppler bestraft? Wem wird die Sozialhilfe gekürzt? Wer wird ausgewiesen?

    Vom „darüber berichten“ und der 100. Talkshow im Fernsehen gehen die Probleme nicht weg. Wirklich nicht.
    Aber man kann euch keinen Vorwurf machen; es ist ein alter psychologischer Trick, dass Menschen ein Problem als „geringer“ erachten, wenn man sie darüber sprechen lässt und ihnen Verständnis suggeriert. Keinen anderen Zweck erfüllen die ganzen „Gesprächskreise“ für unheilbar Kranke: sie sorgen dafür, dass sich die Patienten besser fühlen, halten jedoch den Fortgang der Krankheit nicht auf. Es stirbt sich nur leichter.

    Für die Problemlösung ist einzig relevant, was für konkrete Folgen (z.B. in der Gesetzgebung) resultieren, um das Problem zu lösen. Und dort steht mal wieder eine dicke fette: NULL

    „Schön, dass wir mal drüber geredet haben!“

  6. Diese Unsitte ist seit dem Osmanischen Reich bekannt.
    Die Qualitätsmedien sollen sich lieber mit den folgenden Konsequenzen für Deutschland beschäftigen.
    Eine Bereicherung für das Land ist es keinesfalls.

  7. Die kommen doch alle nur um die Kaufkraft zu erhöhen!
    Tragt euch doch mal als Interessent für eine Antwort ein: Mal sehen wie lange es dauert bis die Frage gelöscht wird, wenn sich zu viele für eine Antwort interessieren!

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018–f229944.html#q229944

    Sehr geehrte Frau Roth,

    auf der Internetseite http://www.vielfalt-als-chance.de herausgegeben von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, ist zu lesen:

    „Menschen mit Zuwanderungshintergrund sind eine wichtige Zielgruppe: Allein die 2,5 Millionen in Deutschland lebenden Türken haben eine Kaufkraft von 17 Milliarden Euro. Das entspricht dem Niveau des Saarlands“

    Dies entspricht lediglich einer Kaufkraft 6800,00 € pro Kopf, der Durchschnitt liegt bei ca. 18.000 €.

    Dazu hätte ich einige Fragen:

    1. Ist Ihnen bekannt warum die Kaufkraft derart gering ist?
    2. Wie viel dieser Kaufkraft besteht aus Transferleistungen des Staates?
    3. Wie viel dieser Kaufkraft ist selbst erwirtschaftet worden?

    Von mir bekannten Zöllnern wird berichtet, dass es an der Tagesordnung ist, dass größere Barbeträge von türkischen Mitbürgern in die Türkei transferiert werden. Diese „Kaufkraft“ verbleibt also nicht in Deutschland. Die Fragen hierzu;

    4. Wie hoch sind die angemeldeten ausgeführten Beträge?
    5. Wie hoch ist die geschätzte Dunkelziffer von diesen ausgeführten Beträgen?

    Wie hoch ist der wirtschaftliche Gewinn für Deutschland durch diese Migrantengruppe, wenn die Kosten für Gesundheit (inkl. die in der Türkei mitversicherten Personen), Integration und Strafverfolgung abgezogen werden?

    MFG

  8. Wer am Flughafen arbeitet bekommt einen wirklich Einblick davon.

    Btw: Was wollen die auch mit deutschen Frauen, die sind aufmüpfig, emanzipiert und haben oft ihren eigenen Kopf und da kommt kein Kopftuch drauf und Karriere wollen sie auch machen und wenn sie geschlagen werden, schlagen einige sogar zurück. Man stelle sich mal vor, wenn die Deutschen nur ihresgleichen heiraten würden, dann würde die Empörungsindustrie Großalarm schlagen und das Deutsche Volk als „Nazis“ ausmachen! Auch nicht zu vergessen ist das beliebte „fuck for visa“, es gibt leider auch genug dumme deutsche Frauen, die als Matratze … ähm … Sprungbrett missbraucht werden damit sie ins gelobte Land kommen können. Nein nein und nochmals nein, den wahren Rassismus überlassen ich getrost anderen Völkern. Türkei den Türken, gell?

  9. Loooooooooooool

    Franz Walter ist der Meinung, dass die CDU nur noch an die Macht kommt, wenn endlich eine Partei rechts der Union als Koalitionspartner entstehen würde!!!!!!

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/erschuetternede-politische-bilanz/

    Taz: Die CDU würde also eine rechtspopulistische „Ergänzung“ tolerieren?

    Walter: Sollte Rot-Rot-Grün weiterhin Mehrheiten in den Landtagswahlen erzielen, werden einige in der CDU zum Schluss kommen, dass es einer Volkspartei nicht schadet, sich auszudifferenzieren.

    Taz: Wie sähe der Steckbrief einer idealen rechtspopulistischen Partei in Deutschland aus?

    Walter: Sie müsste die Inflationsängste der Mittelschicht aufgreifen, die momentan überhaupt nicht politisiert werden. Auch ließe sich die Migration als Kostenfaktor für die Sozialsysteme thematisieren. Dies dürfte aber nicht nationalistisch wirken. Geeignet wäre daher ein geschäftstüchtiger Mensch aus der Wirtschaft – oder aber ein Politiker, dem Wirtschaftskompetenz zugeschrieben wird und der an den Rand gedrängt wurde…

  10. Wo stammen denn diese Zahlen her?

    Etwa 30.000 junge Türkinnen und Türken reisen jedes Jahr nach Deutschland, um hier verheiratet zu werden.

    Woher kommt denn diese Zahl? … Vom Statistischen Bundesamt, das nur real messbares aufwiest (also in Deutschland offiziell stattgefundene Heiraten), oder ist das eine Schätzung von der Bundesbetroffenheitswarze C. Roth? — Wie auch immer; wie hoch ist eigentlich die Zahl derjenigen, die mit einer deutschen Aufenthaltserlaubnis (+ Duldung und Asylant) mal eben in ihre mohammedanischen Heimatländer reisen und dort heiraten sowie ihren Bräutigam/Braut dann durch Familiennachzug hier ganz offiziell bei Wiedereinreise gleich mit grundsätzlich mal mit einschleusen auch wenn der Paperkram dafür etwas dauern dürfte und man nun einen völlig lächerlichen Deutschtest vorgeschaltet hat (den natürlich der zu bezahlen hat, der hierzulande morgens artig zur arbeit geht)? Gibt es darüber wenigstens auch nur EINE offizielle Zahl?

    Um Missverständnisse auszuschließen: Jeder Mensch dieser Welt ist mir in Deutschland willkommen. Ich selbst habe lange Jahre in Übersee gelebt und gearbeitete und war da eben dort auch „Ausländer“ (USA, Kanada und Kolumbien). Niemand hat mir das aber jemals zum Vorwurf gemacht und ich habe mir auch alle Mühe gegeben, dass man das mir auch nicht zum Vorwurf machen konnte! Es gibt in Deutschland auch kein Ausländerproblem. In Deutschland und Europa gibt es allein ein Problem mit dem Mohammedanismus und seiner Ideologie.

  11. Beim ansehen der Filmteile mußte ich mir den Brechreiz unterdrücken….

    Was ist aus unserem DEUTSCHLAND geworden…. ?

  12. Und warum kommen die Türken hierher um zu heiraten??

    Weil Deutschland das einzige Land der Welt ist, wo es fürs pure heiraten eine lebenslange Rente (bzw. Anstellung bei Firma Hartzer) in Höhe von 1250 EUR monatlich gibt, aber nur für Ausländer! OHNE jede Gegenleistung, ohne Arbeit, das gibts nur fürs Hiersein!!

    Der deutsche Steuerdepp zahlt alles!!

  13. # 11 graue Eminenz:

    70.000 Importbräute bzw. Bräutigame (in der Türkei geheiratet) kommen jährlich hier im Familiennachzug an, direkt in Hartz IV. Ein Normalverdiener hat in der Türkei 300 EUR monatlich damit muss er seine Frau ernähren die in der Regel in der Türkei nicht arbeitet. Hier gibts sofort für das Ehepaar 1250 EUR auf die hand, dazu kostenlose Kranken- Versicherung und Einzahlungen in die Rente….

    Schön dass es den depperten deutschen Steuerzahler gibt….

  14. #7 killerbee (27. Mai 2010 22:15)
    Gut, wir haben jetzt einen Bericht darüber im Fernsehen.

    Was genau ändert sich dadurch in der Realität?

    Wie viele dieser Ehen werden geschieden? Wie viele Frauen zurückgeschickt? Wie viele Kuppler bestraft? Wem wird die Sozialhilfe gekürzt? Wer wird ausgewiesen?

    Vom “darüber berichten” und der 100. Talkshow im Fernsehen gehen die Probleme nicht weg.

    Die Einschaltquoten von BR-alpha bewegen sich so bei 0,1 % !

    Besser wie nix möchte man da sagen und immerhin ist um im Soziologensprech bleiben, ein „Problembewußtsein“ bei den öffentlich-rechtlichen Medien vorhanden. Immerhin, aber um richtig „revoluzzerhaft“ zu sein würde dies auf einen Sendeplatz 20:15 Uhr ARD benötigen, mit anschließender „Hart, aber fair“ Dikussion.

    So ist das Ganze nur ein Feigenblatt, nach dem Motto: seht – wir haben darüber berichtet…

  15. 30000?
    peanuts!

    Schau, ein muslimischer Mann wird doch nicht eine unglaeubige deutsche Frau nehmen, ja wo kommen wir denn da hin mit der „Integration“.

  16. @6 houseist

    Hier einige Zahlen für Deinen Kollegen.

    Bundeshaushalt 2010:
    Einnahmen:
    Umsatzsteuer, sonstige Steuereinnahmen
    123 Mrd. Euro
    Lohn und Einkommenssteuer
    89 Mrd. Euro
    Insgesamt also 212 Mrd Euro
    Ausgaben
    Zinsen
    38 Mrd Euro
    Sozialausgaben 177 Mrd Euro
    Insgesamt also 215 Mrd Euro

    (Quelle BMF)

    Die Sozialausgaben sind doppelt so hoch wie die Einnahmen aus Lohn und Einkommenssteuer

    Die Ausgaben für Soziales und Zinsen übersteigen die Gesammten Steuereinnahmen des Bundes.

    Konkret heißt das: Jeder Euro der für andere Dinge wie Bildung, Forschung oder Staßenbau ausgegeben wird, wird mit neuen Schulden finanziert.

    Friedrich Merz hat diese Schieflage bereits angemahnt. Wollte aber wohl, mal wieder, niemand hören.

    Die Gesamtstaatlichen Sozialausgaben haben sich in den letzen 20 Jahren fast verdoppelt (+ 84% auf 780 Mrd Euro
    Die Sozialversicherungsbeiträge sind seit 1965 von 25% auf 40% gestiegen
    Jeder zusätzliche Prozentpunkt kostet 150000 Arbeitsplätze.

  17. #14 hundertsechzigmilliarden:
    >> 70.000 Importbräute bzw. Bräutigame (in der Türkei geheiratet) kommen jährlich hier im Familiennachzug an, direkt in Hartz IV. … <<

    … Vielen Dank für die Info! Sind das die offiziellen Zahlen allein für die Mohammedaner aus der Türkei? … Es gibt ja auch noch andere mohammedanische Staaten als die Türkei, wo der Import von Männern und Bräuten nach Deutschland mittlerweile als eine Art Hochzeitsritual verstanden wird, nein? — Weißt Du darüber vielleicht auch noch was? … Vielleicht zumindest offizielle Zahlen? … Dein selbst gewählter Name hundertsechzigmilliarden ist hier hoffentlich kein Maßstab. 😉

  18. Natürlich kommen u.a. die Türken/innen wegen der Rundumversorgung. Deutsch spricht ohnehin keine(r) der Zuzügler, an Arbeit ist auch nicht gedacht. Wozu auch! Bis zum Opa in der Türkei ist die Familie ohne Anstrengung gut abgesichert. Selbst die Hartz-Antragsformulare liegen auf türkisch bei den deutschen Sozialämtern bereit und fast jedes Minirathaus beschäftigt einen Dolmetscher (Integrationsbeauftragten) In d.Regel Türken, die anderen Zuwanderer benötigen so etwas nicht.

    Wenn wir das nicht mehr wollen, müssen wir es politisch lösen, d.h.
    auf deutsche Interessen zugeschnittene Einwanderungsgesetze-
    Nachzuweisende Qualifikation für den Arbeitsmarkt oder entsprechendes Eigenkapital –
    Sprachkenntnisse (Die z.Zt. geforderten Kenntnisse sind nicht akzeptabel)
    nach Einreise keine Sozialleistungen für einen festzulegenden Zeitraum –
    Kündigung der Sozialversicherungsabkommen –
    Kein Familiennachzug, wenn für den Unterhalt der nachziehenden Person nicht selber gesorgt werden kann –
    Konsequente Ausweisung bei Straftätern –
    Keine Sozialleistungen für Frauen bei Arbeitsverweigerung wegen vorgeschobener islamischer Bekleidungsvorschriften

    Unser Land wird nicht nur auf legalem Weg(weil politisch gewollt) gezielt ausgebeutet, wir lassen auch noch ständige Einmischungen in unserer inneren Angelegenheiten zu.

    Jeder Zuwanderer, der ein Teil unserer Gesellschaft wird, unser GG anerkennt, mit westlichen freien Wertevorstellungen umgehen kann, sich solidarisch zeigt, ist mir herzlich willkommen.

    Diejenigen, die sich in Parallelwelten zurückziehen, unsere Lebensart als verdorben bezeichnen, nichts auf die Reihe kriegen und sich trotz null Leistung noch für den besseren Teil der Menschheit halten, sich nur versorgen lassen und dann noch die große Klappe aufreißen…
    bleibt dort, wo ihr eure Versorgung über Allah regeln könnt und verschont uns bitte…

    mit eurem Gemecker, euren Forderungen, eurer Unhöflichkeit, eurer Agression, eurer Unbeherrschtheit, eurer Unfähigkeit mit Andersdenkenen friedlich auszukommen

  19. Von einem Blogkollegen wurde doch erst gestern und heute geschrieben, dass letztes Jahr laut Stat. BA. 30.000 Türken eingewandert sind. Ich hatte diesbezüglich ja schon vermutet, dass es sich dabei grösstenteils um Importbräute gehandelt hat. Dass das aber 100% sind, damit hab ich nicht gerechnet. Die mit 8,1 Kindern multipliziert, dann kann man sich leicht ausmalen, was hier in 10 Jahren los ist.

    Und das sind ja nur die offiziellen Zahlen, die Wirklichkeit ist laut 160Mrd, dessen Zahlen mir wesentlich wahrscheinlicher, trotzdem zu niedrig erscheinen, noch weit schlimmer

    Es wird wohl kaum mehr 15 Jahre dauern, bis zur CFR Moschee.

  20. Ich hoffe, dass die Fernsehsender nicht auch unter der Kategorie eingestuft werden, die über die Mißstände berichten, das diese „Rechtsradikal“ oder:

    “Was die denken, die nicht denken” sozusagen dumm sind.

    Das heißt bei bestimmten Personen:

    wer nicht unserer Meinung ist, muß dumm oder rechtsradikal sein.

    Wer jetzt hier dumm und rechtsradikal ist, sei jetzt einmal dahin gestellt.

  21. Ich frage mich schon seit geraumer Zeit was passiert, wenn demnächst nicht mehr genügend Steuerkartoffeln in Deutschland zur Verfügung stehen um Multi Kulti fantasien zu bezahlen. Also wenn kaum noch einer da ist, der in das Sozailsytem einzahlt woher kommen dann die Transferleistungen?
    Angesichts unsere Haulhaltslage in der BRD wird es langsam Zeit sich darüber mal die Gedanken zu machen, meine lieben Damen und Herren in Berlin.
    Allerding ist ganu dieser Fakt der einzigste Hoffnungsschimmer den ich noch habe. Wenn Deutschland ausgesaugt ist gehen die mohamedanischen Heuschrecken vielleicht freiwillig.
    Vor allem wenn die nicht mehr harzen können.
    Das hieße ja für seine Nachkommenschaft selber Sorge zu tragen.Da wird die Geburtenrate aber mächtig sinken.

  22. „Etwa 30.000 junge Türkinnen und Türken reisen jedes Jahr nach Deutschland, um hier verheiratet zu werden.“

    „Hartz IV lebenslang garantiert“,
    ist häufig der Ersatz für das eigentlich übliche hohe Brautgeld der Importbräute.

  23. die Kulturbereicherung ist wirklich nur finsterstes bäuerliches Mittelalter. Aber darüber sollen wir ja nicht reden, der angebliche Rassismus der Deutschen ist ja wichtiger, da er dem LRG erstens dazu dient die eigenen sozialistischen Verbrechen durch Aufrechnen mit angeblichen Sünden des Kapitalismus zu relativieren und zweitens, die eigene Daseinsberechtigung als Dompteure der rassistischen deutschen Bestie sicherzustellen.

  24. Frauen versklaven ?

    Das machen Anatolakken sehr gerne in Deutschland. Denn hier wird kaum Anzeige erstattet, eine einflußreiche islamophile Lobby in Politik, Justiz und Medien sorgt für das nötige öffentliche Schweigen zu den Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen.

    Warzen-Claudia und Um-Volker sind Garanten für Vertuschung von Gewalt und Frauenschändung. Auf sie ist immer Verlaß.

    HOSSA.

  25. #11 Graue Eminenz (27. Mai 2010 22:30)
    Ich selbst habe lange Jahre in Übersee gelebt und gearbeitete und war da eben dort auch „Ausländer“ (USA, Kanada und Kolumbien). Niemand hat mir das aber jemals zum Vorwurf gemacht und ich habe mir auch alle Mühe gegeben, dass man das mir auch nicht zum Vorwurf machen konnte!
    Tja,und genau das ist es…
    Wir geben uns Mühe als „Ausländer“ nicht aufzufallen,-wir fühlen uns ja als Gäste-,sprechen wenn möglich die Landessprache,und orientieren uns nach dem Gastland.
    Christliche Werte versus Muslimische Werte.

  26. das geschwader putzkolonne rekrutieren ihre mitglieder in der heimt. und?

    sobald der sozialistische staat westlicher prägung aufgrund massiver zahlungsunfähigkeit die wohlfahrtszahlungen (staatliche transferleistungen) einstellt, erledigt sich das problem biologisch. die heuschrecken (sozendoitsch) ziehen, schwärmen, weiter auf der suche nach euen weidegründe.

  27. In der türkischen Kultur sind Zwangsheiraten normal. Das Brautpaar kennt sich nicht, wird aber nach wenigen Tagen verheiratet. Die Liebe gehört der Mutter, nicht der Frau – die ist nur zum Kinderkriegen und Sex da. Auch die Frauen kennen es nicht anders. Sie müssen den Mann fragen, wenn sie aus dem Haus gehen wollen und auch sie verachten die fremde deutsche Kultur. Diese Leute werden sich NIE integrieren.

  28. widmete sich heute Nachmittag auch der Sender BR Alpha

    Top Sendeplatz – ideal für Islamverharmloser. Da erreicht man 5 Hansel – da wacht die Bevölkerung nicht auf und die Islamkritischen können sich auch einreden: Hier passiert etwas.

    Solange dieses Thema nicht auf der Tagesordnung der dringenden Probleme steht und nicht massiv gegengesteuert wird, solange hier Politiker Deutschland der islamischen ideologischen Besatzung hemmungslos aussetzen, solange ändert sich nichts.

    Die Verdummung geht weiter.

  29. #3 Apsera:

    „Man kann einfach nicht mehr die Probleme, die der Islam hier in der zivilisierten Welt macht,schönreden.“

    Wenn es nur so wäre, aber die realität ist eine andere, was das schönreden betrifft.

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass in zdf-aspekte über den „arabischen“ sklavenhandel in afrika berichtet wurde, aber in gleichem atemzuge dummdreist vom Missbrauch des Islam geredet wurde.
    „Im Sudan, wo heute noch immer Tausende von ihren Landsleuten im Norden versklavt werden, rufen die Araber schon im siebten Jahrhundert den Jihad, den Heiligen Krieg gegen die Schwarzen aus. Die Moslems, die heute in den Moscheen Afrikas beten, wissen nicht, dass der Islam missbraucht wurde, um ihre Vorfahren zu knechten.“

    Wenn es nicht so traurig und dreist wäre, könnte man lachen ….

    Der islam selbst ist der grösste missbrauch des menschen aller zeiten!

  30. Wen heiraten dann eigentlich die türkischen Mädchen, die hier in Deutschland aufgewachsen sind?

  31. #35 cedricom

    Die hier in D aufgewachsenen türkischen Mädchen sind begehrte Heiratskandidatinnen für in der Türkei lebende Männer. Sie sichern die unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis und soziale Versorgung.
    Offensichtlich versuchen auch radikale Organisationen wie die Milli Görüs ihre jungen männlichen Mitglieder über die Verheiratung mit hier lebenden Türkenmädchen
    an Einfluß zu gewinnen.

  32. Dazu fällt einem nichts mehr ein. Der importierte Türkenwahnsinn. Moslems wohin man schaut die alle auf Kosten der Deutschen leben. Was gibt die Türkei her? Wieso unterstützen sie nicht ihr eigenes Volk und lassen das einem anderen Volk über. Die sind wie Kukuckskinder legen ihre Eier in fremde Nester und die eigenen Kinder können krepieren weil die Moslems alles auffressen. Widerlicher Islam.

  33. Ich stimme Killerbee völlig zu – wie so häufig. Das Erkennen von Problemen – und zumal dieser Probleme von existienzieller Bedeutung – ist nur das Herantreten an die Nullinie, noch kein einziger Schritt darüber hinaus in den positiven Bereich von Lösungen.
    Außerdem: Frau Ates hat mal wieder ausgiebig Gelegenheit, die „Mehrheitsgesellschaft“ für alle nicht stattgefundenen Entwicklungen verantwortlich zu machen. Mithin: Sie bieten sich nicht mal als Lösung für die Probleme an, die wir ohne sie nicht hätten.
    Die Problematik dieser Frauen läßt mich nachgerade kalt. Was habe ich mit ihren Traditionen und Befindlichkeiten zu schaffen? Das wäre nur dann eine echte Frage für mich, wenn ich mich in der Türkei niederlassen wollte. Und die Kopftuchmiezen, die so „verzweifelt“ nach einem Ausbildungsplatz suchen – Theaterdonner. Die wissen doch offensichtlich nicht wohin vor Selbstgefälligkeit und eitler Betrachtung ihrer Religion, Volkszugehörigkeit und Familienhörigkeit. Und das in der wievielten Generation. Und selbst wenn es anders wäre – Angst vor einer für sie mangels Bildung, mangels innerer Selbstständigkeit oder mangels Lebensplans nicht beherrschbaren Gesellschaft – – nicht mein Problem.
    In meinen Augen ist Multikulti ein einziges zynisches Menschenexperiment. Mit voraussehbaren Konsequenzen – wäre man denn nicht so ideologieverblendet.

  34. Welche deutschen Interessen werden hier berührt, scheinbar keine, die einen der politischen Eliten zum handeln zwingen, weil sie sonst möglicherweise eine Wahl verlieren könnten.
    Der Rest schaut sich den Müll im Fernsehen an oder auch nicht, staunt was es alles so gibt oder auch nicht….

Comments are closed.