Er besorgte für die Anschläge vom 11. September 2001 das nötige Kleingeld und wurde jahrelang von westlichen Sicherheitskräften gejagt, jetzt ist er offenbar tot: Die Nummer drei des Terrornetzes Al-Kaida, Mustafa Abu al-Yazid (Foto), wurde laut Informationen der US-Armee im Verlauf der letzten zwei Wochen bei einem Drohnenangriff in den Stammesgebieten an der afghanisch-pakistanischen Grenze getötet. Mehr…

(Spürnase: Daniel Katz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

49 KOMMENTARE

  1. Ma al salame !

    Wirst Du dich wundern, dass dort keine 72 Jungfern sind, sondern Mohammed, Stalin, Hitler, Mao und Polpot Skat spielen, und Du arbeiten darfst !

  2. Wo bleibt der Aufschrei der SED? Hätte man den guten Mann nicht mit ein paar Steuergeldern resozialisieren können?

  3. Eine schlechte Woche für den Islam… Erst wurden die Waffen- und Bunkerbeotnlieferungen für die Hamas abgefangen und neun Terrorhelfer in den Hades geschickt, und jetzt auch noch das. Wenn es so weitergeht explodiert bis Sonntag die Kabaa weil wieder ein unfähiger Muselpilot unterwegs ist und reinscheppert.

  4. #9 Fieberglas (01. Jun 2010 21:09)

    Schön war’s …… *ganzdolle frechgrinz*

  5. Auf daß ihn der ranzige Duft seiner ihm zustehenden 72 jährigen Jungfrau, bis in alle Ewigkeit betören möge !!

    ALLAH HU KACKBART !!!!

  6. Ist er wirklich tot oder ist ihm nur schlechter geworden?

    Auf dem Bild oben sieht er so gesund aus.

    Kann Deutschland nicht die Witwen – und Waisenrente für die Hinterbliebenen lebenslang zahlen?

    Wir sind als Staat zwar pleite aber damit würden wir doch positive Signale an die moderaten Taliban setzten.

  7. Hätte es nicht richtigerweise heißen müssen, daß er sozialverträglich entsorgt wurde? Klingt mir angemessener.

  8. Tod durch Drohne ist eigentlich zuviel der Ehre. Und auch zuviel der Kosten. So eine Hellfire Rakete kostet ja an die 70.000 Dollar.

    Tod durch den Strang, so wie beim Saddam Hussein, wäre angemessener gewesen. Kostet auch wesentlich weniger.

    Egal, Hauptsache tot.

  9. Um mit Qualitätspolitiker Steinmeier zu reden: Der gute Mann ist wahrscheinlich nur an Erschöpfung durch die Strapazen seines Terroristenlebens, gestorben.

  10. Gibts jetzt 72 Jungfrauen oder 72-jährige Jungfrauen?
    Würde mich mal interessieren….
    Alles Gute da oben Abdul vom K**kstuhl

  11. Offenbar lässt BHO seinem Militär ja noch freie Hand.
    Wundert mich, andererseits hat er ja genug damit zu tun, den USA innenpolitisch soviel Schaden wie möglich zuzufügen

  12. Laut SpOn war er ja „gegen die Anschläge von 9/11″…also moderat und eher ein friedliebender Aktivist (so heisst das in Neusprech glaube ich).

    Aber Spass beiseite:
    Verrotte in der Hölle du Stück Dreck.

  13. Sag ich doch die ganze Zeit, die Kameltreiber sind einfach zu blöd!

    Einer nach dem anderen beißt ins Gras!
    Und das ist gut so!

    Durch eine ferngesteuerte Drohne getötet!
    Nicht schlecht! Weiter so!

    Die Kameltreiber sind mal gerade dazu in der Lage, eine Terrorbombe aus Kunstdünger und Nägeln zu basteln, die dann aber wegen Dusseligkeit nicht funktioniert oder sie gar selber tötet! 🙂

    Gebt auf, ihr dusseligen Musels!
    Sonst werdet ihr bald aussterben! 🙁

  14. Er hat sich seine über siebzig Jungfrauen verdient. Mögen sie ihn jeden Tag und jede Nacht ohne Ende beglücken in alle Ewigkeit 🙂

  15. Ich hatte dieses Arschgesicht mit seinen ewigen ausgestreckten Zeigefinger (der musel weiss es besser, die Erde ist eine scheibe) schon mal gesehen.
    Ich freue mich, dass er nicht mehr unter uns weilt, ob er nun im Jenseits arbeitet während Stalin, Hitla & Co. Skat spielen ist zweitrangig.

    Aber was ändert sich?
    In der Zeit die es benötigte um den zur Strecke zu bringen sind hunderttausenden weitere Mohammeds auf die Welt gekommen.

  16. Hoffentlich hat ihn die Rakete beim Schei..n erwischt!!!

    Eine Amöbe weniger!!!

  17. Ich bin nicht gerade verwöhnt mit guten Nachrichten.
    Aber das ist eine. 🙂
    Ich frag mich warum die alle so eine Hackfresse haben ?!?
    grusel****
    Die armen Ziegen,na ja von hinten sehen sie ihn ja nicht.

  18. @ #1 David08 (01. Jun 2010 20:50)

    Ich bete für ihn!

    — —

    Ich bete NICHT für ihn !

    Denn mit der Hilfe des „Allmächtigen Allah“
    müsste es ihm möglich sein, von den Toten auf-zu-er-stehen.

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  19. Oh mein Gott, welche gute Nachricht!
    Ich wünschte von ganzen Herzen, dass wir solche wirksamen Drohnen auch bei uns in Nord-Neukölln hätten… 🙂

  20. Echt schade , der sah doch so nett aus.
    Aber jetzt ist er genau dort wo seine
    Kumpels auch hin wollen.

  21. #45 EinPolizist (02. Jun 2010 01:32)

    Oh mein Gott, welche gute Nachricht!
    Ich wünschte von ganzen Herzen, dass wir solche wirksamen Drohnen auch bei uns in Nord-Neukölln hätten…

    **********************************************************************************************

    Drohnen sind halt richtige Arbeitstiere !

  22. Es warten hunderte, tausende, hunderttausende die bereit sind seine Nachfolge anzutreten, solange die Pest nicht an der Wurzel behandelt wird.

Comments are closed.