PapstattentatDer eben doch nicht katholische angeblich geisteskranke Moslem Murat Altun, der am 3. Juni den Vorsitzenden der katholischen Bischofskonferenz in der Türkei und apostolischen Vikar für Anatolien, Bischof Luigi Padovese ermordet hat, ist anscheinend auch nicht wirklich krank – außer man bezeichnet islamischen Fundamentalismus als pathologischen Zustand.

Der Attentäter ist nur ein gewöhnlicher dschihadistischer Extremmoslem auf der Suche nach dem Paradies. Altun, der nach dem Mord am Bischof „Ich habe den großen Satan getötet – Allahu akbar“ jubilierte, soll ursprünglich ein Attentat auf den Papst geplant haben.

Die Krone schreibt:

Padovese hätte einer Einladung von Papst Benedikt XVI. folgen sollen, der alle Bischöfe der Region zu einer Vorbereitungsmesse für eine Sondersynode für den Nahen Osten nach Zypern eingeladen hatte.

Der aus Italien stammende Padovese hatte den Flug nur wenige Stunden vor seiner Abreise nach Zypern für sich und seinen muslimischen Chauffeur Altun storniert. Da musste sich Altun eben mit dem Bischof begnügen.

Der Vatikan-Kenner Filippo di Giacomo meinte dazu, Padovese sei sich offenbar der Gefahr bewusst gewesen, die von dem 26-Jährigen ausgehe. Er habe daher riskiert, „selbst zum Opfer zu werden, um eine größere Tragödie zu verhindern, also ein Attentat auf den Papst“. Auch in der katholischen Gemeinde in der Türkei gab die Stornierung des Zypern-Flugs Anlass zu Spekulationen. Vielleicht wollte sich Altun mit der Tat dafür rächen, dass er nicht an den Papst herankommen konnte.

Eine solche verpasste Dschihad-Chance ist schon ein „Grund“, den Arbeitgeber zusammen mit einem Komplitzen mit 20 Messerstichen zu ermorden und am Ende zu köpfen. Schließlich war es Altuns großes Ziel, den „Satan“ zu erledigen, oder was der Islam eben für den Satan hält…

Nach der Bluttat sei der Täter auf das Dach des Hauses geklettert und habe gerufen: „Ich habe den großen Satan getötet. Allah ist groß.“

Die katholische Nachrichtenagentur Asia News sieht in der Art, wie Padovese ermordet wurde, einen Ritualmord, der auf islamische Fundamentalisten hinweise. Diese könnten im Auftrag des sogenannten „tiefen Staates“ („Derin Devlet“) gehandelt haben, einer in Geheimdiensten, Sicherheitskräften und anderen Institutionen agierenden ultranationalistischen Gruppe.

Die „Derin Devlet“ scheint in der Türkei eine politische Geheimbewegung zu sein, die angeblich bereits das Militär, die Sicherheitskräfte und die Justiz unterwandert hat. Ähnliches gab es in der Türkei bereits im osmanischen Reich und nach diesen Zuständen sehnt man sich ja zurück.

(Spürnase: Jemand)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. meine #1 basiert auf eigenen schmerzhaften Erfahrungen durch islamische Kultureicherer und einer sich dem Islam unterworfenen Justiz in Germanistan, bevor also jemand aus der Gutmenschenfraktion klugscheissern möchte….aufpassen das es diesen nicht schon morgen erwischt.

    case closed

  2. Welche Blogs/Medien/Agenturen haben eigentlich behauptet, das es sich um ein Christ handelte? Mir ist klar, das da viel Wunschdenken dabei war, aber realistisch betrachtet konnte es sich nur um ein Moslem handeln. Wenn in der Vergangenheit Türkei ein christlicher Geistlicher ermordet wird, handelte es sich immer um moslemische Attentäter. Es gibt ja auch kaum noch Christen dort, wurde alle zwangsweise vertrieben.

  3. Selbst wenn der den Papst umgebracht hätte, würde es in der BRD keinen interessieren. Im Gegenteil, große Teile der linken Eliten würden sich klammheimlich darüber freuen, wie damals beim Buback-Mord durch die RAF:

    Zitat:
    „Meine unmittelbare Reaktion, meine ‚Betroffenheit‘ nach dem Abschuß von Buback ist schnell geschildert: Ich konnte und wollte (und will) eine klammheimliche Freude nicht verhehlen.“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Göttinger_Mescalero

  4. Ich bin zwar nicht katholik aber traure mit den katholiken.
    Trotzdem muss es aber auch heissen:“Die Geister die ich rief“.
    Wie viele christliche Priester stehen auf der Seite des Djihad? Wieviele Gutmenschliche Priester predigen den Islam und treten ihren eigenen Religionsgruender mit Fuessen?

    Fuer mich ein Fenster auch in die europaeische Zukunft.
    Es wird nicht nur christen, budisten und was weis ich noch so gehen. An forderster Front werden feministen, homosexuelle und linke sein die man schlachten wird wie Vieh.

    Gerade diese Gruppe wird am aergsten zu leiden haben die Gruende dafuer liegen offen und werden aber gerade von der Gruppe ignoriert.

    Ich kann nur wieder sagen. Nein ihr koennt den Islam nie kontrollieren. Solche zweckverbindungen bei denen man sich verbindungen sucht weil es fuer die einzelne Gruppe nicht reicht ging in den letzten 6000 Jahren schief. Denn ehe man noch denkt irgentwas kontrollieren zu wollen, da rennt der blutduerstende Mob schon durch die Strassen.

    Die Frage ist nur, wie lange werden sie noch mit dem Gemetzel warten? Ab wieviel Prozent des Bevoelkerungsanteils fuehlen sie sich stark genug das Wirtstier zu schlachten?
    Eure sogenannte zweckgemeinschaft mit dem Belzebub wird fuer euch boese enden

  5. außer man bezeichnet islamischen Fundamentalismus als pathologischen Zustand.

    Diagnose POSITIV. Heilung nur durch Entzug der Droge Islam möglich.

  6. Deshalb wurde Bischof Padovese wirklich ermordet

    Der Bonner Theologe und Religionssoziologe Prof. Thomas Schirrmacher, bittet um Verständnis (interkulturelle Kompetenz), warum beim rituellen Katholiken-Schächten zunächst „geistige Verwirrung“ als Tatmotiv herhalten musste:

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/04/christen-hass-in-tuerkei/deshalb-wurde-padovese-wirklich-ermordet.html

    „In der türkischen Gesellschaft, die eine ausgeprägte Schamkultur aufweist, wenn es um körperliche Gewalt geht*, ist die Ausrede ‚geistesgestört’ schnell bei der Hand.

    (*nominiert für den Witz der Woche)

    d.h.: wenn dich ein Türke dreist anlügt um das Tatmotiv eines Katholiken-Mordes zu verschleiern, dann ist das keinesfalls böse gemeint, sondern dann liegt das an der traditionell ausgeprägten Schamkultur™ !

    denn:

    Nur so können Freunde und Angehörige des Täters ihr Gesicht in der Öffentlichkeit wahren**, sagt der Bonner Theologe und Religionssoziologe Prof. Thomas Schirrmacher.

    (**Gesicht wahren = Dhimmis frech angrinsen)

    d.h.: aus Rücksicht auf die Befindlichkeit von Freunden & Verwandten des Ehrenmörders, hat sich die Aufklärung eines Katholiken-Mordes der schamkulturell höherrangigen Gesichtswahrung™ unterzuordnen.

  7. Ein wöchentlicher toter Deutscher mehr oder weniger. Das ist den Medien doch eh egal. Ach, wäre ja der Papst gewesen.

  8. Der Umgang der Politiker, Medien und der Kirche in Europa des brutalen Mordes an Bischof Luigi Padovese ist wieder einmal ein Skandal!!!!
    Von der Türkei und Erdogan ist ja nichts anderes zu erwarten. Wann wird die BRD in Islamische Republik Absurdistan umbenannt.

  9. Intolerant
    Selbstmörder
    Lügner
    Antisemiten
    Mohammed-anhänger sind alle hässlich

  10. Wie kann man jemanden den Kopf abschneiden und dann behaupten den Satan bezwungen zu haben? Der Islam ist doch selbst eine Religion des Satans weil er das Enthaupten legitimiert.

  11. OT: Haushaltsabgabe™!

    http://www.bild.de/BILD/politik/wirtschaft/2010/06/09/gez-reform-haushaltsabgabe/so-wollen-ard-und-zdf-gebuehren-eintreiben.html

    Alles soll endlich gerecht werden! Statt über gebührenpflichtige Geräte zu streiten, wird pauschalisiert. Jeder muss zahlen – ohne Ausnahme. Das ist der Plan. Wer auf Fernseher und Radio verzichtet, wird ebenfalls zur Kasse gebeten – vermutlich gleich direkt vom Finanzamt.

    „Schon die Möglichkeit, jederzeit öffentlich-rechtlichen Rundfunk empfangen zu dürfen, ist ein hohes Gut“, sagt Verfassungsrechtler und Ideengeber Paul Kirchhof kürzlich im „Rheinischen Merkur“.

    Dass sein Plan dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ARD, ZDF, Deutschlandradio) satte Mehreinnahmen bescheren würde, nimmt er in Kauf.

    Ist heute vielleicht Volksverarschungstag, oder was ist los?

  12. Alles wiederholt sich irgendwann…
    Anstelle von NOZ ZICA SREBRENICA, hoffentlich bald „noz zica Berlin-Neukölln“, „noz zica Hamburg-Billstedt“ „noz zica Köln-Chorweiler“.
    Irgendwelche grösseren Parks wird es dort schon geben…:)

  13. #11 unrein

    Schamkultur? Das ist in der Tat der Witz der Woche, wenn nicht gar des Jahres. Unverschämte Kultur wäre passender!

  14. Was gab es da wieder so lange zu diskutieren, der Mörder schrie Allahu Akbar und schächtete den Bischof. Ein feiger Mord des Islam an einen
    wehrlosen. So geht das weiter und weiter.
    Die islamisierung ist längst vollzogen. Die Feministinnin werden es merken wenn sie Burka tragen müssen und die Menschenrechtler, Politiker und Journalisten abgemurkst werden.
    Dann ist es sich zu spät gegenzusteuern. Karikaturisten, Politiker und Journalisten werden ja schon des öfteren bedroht oder ermordet. Toll die psychopatische friedens Religion. Nein Danke!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. OT Reuters manipulierte Bilder !
    Hat die Nachrichtenagentur Reuters Fotos von der Erstürmung der Gaza-Flotte manipuliert? Auf zwei Aufnahmen wurden deutlich sichtbare Messer weggeschnitten.

    click

  16. Das der Mörder jahrelang der Fahrer des Bischof war, erinnert an ähnliche Fälle, wo fanatische Muslime, über Jahre hinweg, Loyalität vorgeheuchelt haben und dann plötzlich ist ihre religiöse Mordgeilheit aus ihnen herausgebrochen.
    So etwas nennt man Hinterlist. Im Islam gilt das allerdings als etwas positives.
    Selbst der Wüstendämon Allah wird anerkennend als der listigste der listigen bezeichnet.

  17. Wenn er den Papst umbringen wollte, werden ihm unsere LinksfaschistInnen bald die deutsche Staatsbürgerschaft andienen.

  18. #27 Kartoffelpuffer

    Ja, es gibt eine Sure, in der es heißt „Allah ist der größte Listenschmied“.

  19. Wann wacht die Kirche endlich auf und sieht, was mit den Moslems und dem Islam los ist?
    Der Vorfall ist schon bald wieder vergessen und man kriecht denen noch tiefer in den Arsch.

  20. #25 grausam
    Ja, dabei wird kein Forum eröffnet, weil Kritik nur an Israel ausgeübt werden darf, zumal kaum einer von ihnen uns drohen und in Strassborg verklagen wird, geschweige denn sich in die Luft sprengen. Wir wollen vermeiden, dass unsere Islamisten sich provoziert fühlen.Ihre empfindliche Seele veträgt die Wahrheit nicht.

  21. Etwas wundert mich schon: Warum die Deutschen sich zwar über die kulturelle Bereicherung beklagen, aber nichts dagegen tun so lange sie doch noch in der Mehrheit sind?

  22. #30 Soziophober
    Und, was kann die Kirche dagegen tun? Die in Vatikan wissen schon alles und die Islamisten wissen auch, dass niemand wagt etwas gegen sie zu sagen.
    Bis jetzt hat niemand eine Kundgebung veranstaltet, jeden Mord an einem Christen zu verurteilen. Das würde vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit erregen, als bloss einige Zeilen in den Medien, und die auch noch widersprüch.

  23. islam ob krank oder nicht krank.jeder der einen christen oder juden tötet wird ihm paradies versprochen.ich glaube auch wenn der papst ermordet wird,wird der westen blöd zuschauen und nichts gegen islam unternehmen.man kann es nicht stoppen weil man hier im westen islamgeil ist.

  24. Erstaunlich das hierzulande die Katholiken sich überschlagen, den Muslimen den Weg zu bereiten.

    Sei es die Kath. Kirche in Aschaffenburg, die der Menschenrechtlerin Mina Ahadi den Saal kündigt, sei es Ludger Kaulig der in Aschaffenburg verkündet, Koran und Bibel seien die Offenbarung eines Gottes, seien es die vielen Priester und Bischöfe, die hierzulande Moscheen segnen.

    Sie werden sich auch nicht ändern, wenn die ersten Priester und Bischöfe abgestochen werden. Im Ruhrgebiet wurde doch schon mal einer Vertrieben oder?

    Wir müsse die breite Bevölkerung informieren. Lasst uns Flugblätter verteilen. Zum Beispiel über die Ziele der Hamas in Deutschland.

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  25. Die Verschwörungshypothesen der Medien („Tiefer Staat“) sind ein Witz. Die türkischen Behörden haben doch sofort versucht, die Angelegenheit ohne jegliche Untersuchung zu vertuschen. Folglich haben die Behörden (Justiz, Polizei und Erdogan als Verantwortlicher) diesen Mord wahrscheinlich selber organisiert.

  26. leute es gibt viele gute türken und moslems.allerdings die lieben nur das geld und schöne frauen und mädchen von europäern und amerikanern.kapierto

  27. Also, bei den unweigerlich kommenden weiteren Vorfällen dieser Art kann man sich die Erforschung der Ursache ersparen.

    Nicht „mutmasslich“ besoffen, bekifft, normal irre, in psychologischer Behandlung befindlich, Notgeil, dumm wie Salz, geistesgestört etc., etc., sondern ganz einfach und prägnant:

    Allah-Krank!

    Man kann allerdings darüber diskutieren, ob nicht „Mo-Krank“ präziser wäre.

    Denn was kann Allah für Mo?

  28. Der Attentäter ist nur ein gewöhnlicher dschihadistischer Extremmoslem auf der Suche nach dem Paradies.

    Ist das vielleicht keine Geisteskrankheit?
    Obwohl, vielleicht ist der Islam auch nur ein Symptom einer Geisteskrankheit, aber in jedem Fall haben die Moslems einen Dachschaden.

  29. Nach der Bluttat sei der Täter auf das Dach des Hauses geklettert und habe gerufen: “Ich habe den großen Satan getötet. Allah ist groß.”

    Wir sollten dafür sorgen, dass genau diese Worte zukünftig sprichwörtlich werden für den ganzen Islam, der all das lehrt und fordert, was dieser Altun lediglich ausführte: uns als Teufel zu bekriegen und seinem Kriegsgott-Maskottchen Allah unsere abgetrennten Köpfe zu offerieren für noch mehr Heißhunger nach Christen- und Juden-, nach „Ungläubigen“-Blut dieses Religionsunheuers namens Allah; jedes noch so belanglos daher gesagte rituelle Allahu Akbar sollte von uns künftig rückübersetzt, quasi zur Kenntlichkeit erweitert werden, um das sonst eher nicht so freimütig Bekannte, das gleichwohl immer mit gemeint ist bei diesem Islam; und beim Kopf-ab-Ritual an Andersgläubigen handelt es sich gar um ein Alleinstellungsmerkmal der „Religion Islam“:
    ‚Ich habe den großen Satan getötet, allahu akbar = Allah ist größer‘.

    Das Leben von Bischof Luigi Padovese war immerhin das Lehrgeld, mit dem wir diese Wahrheit über diesen Islam bezahlt haben. Dafür sollte ein Papst ihn seligsprechen, denn selig sind die Sanftmütigen! Schließlich haben wir keine Märtyrer, die uns anstacheln sollen, sondern Opfer, viele Opfer, Legionen von Opfern inzwischen, die unsere Wahrheit bezeugen und deren Tod unvergänglich zu unserer Anklage werden wird, und nicht vor einem Jüngsten Gericht, sondern vor einem hochnotpeinlich genauen.
    Wetten, dereinst wird der Menschheit das Wort Islam nur mehr bekannt sein durch seine Morde an solchen wie Padovese. Solche Tat war eben seine ganze Wahrheit.

  30. Man kann den Koran garnicht oft genug zitieren :

    http://zoelibat.blogspot.com/2008/07/islam-2.html

    aus :

    http://zoelibat.blogspot.com/2008/07/islam-1.html

    wie sagte Ehsan Jami in seinem Interview im Cicero
    am 28.04.2008
    „Keine Christbäume mehr in Holland“

    so treffend : “ Der Islam ist eine untolerante Religion. Es heißt im Koran unter anderem: „Tötet die Ungläubigen“. In dieser Aussage steckt nicht viel Interpretationsspielraum. Es gibt keinen guten Islam, es gibt höchstens gute Muslime, die nichts auf diese intoleranten Regeln ihrer Religion geben.“

  31. #21 unrein (09. Jun 2010 16:28)

    Haushaltsabgabe für Rundfunk und TV.

    Die S a x e r e i wurde vom ehemaligen Verfassungsrichter Kirch hof erarbeitet, hat also einen gewissen Anschein von Verfassungskonformität.

    Ich frage mich nur, warum nicht das östereichische Modell eingeführt wird, wo öffentliche Sender nur mit spezieller Chipkarte kostenpflichtig empfangen werden können.

    Aber die Antwort ist ja klar: Für die eigene Volks verblodung soll auch das Volk zahlen, das sich verbloden lässt.

    Wählt sie endlich ab.

  32. @PI

    Was sollen diese merkwürdigen Textfilter, die mich unter Quarantäne stellen?

  33. Haushaltsabgabe für Rundfunk und TV.

    Die Sache wurde vom ehemaligen Verfassungsrichter K. eingefädelt, hat also einen gewissen Anschein von Verfassungskonformität.

    Ich frage mich nur, warum nicht das östereichische Modell eingeführt wird, wo öffentliche Sender nur mit spezieller Chipkarte kostenpflichtig empfangen werden können.

    Aber die Antwort ist ja klar: Für die eigene Volks verblodung soll auch das Volk zahlen, das sich verbloden lässt.

    Wählt sie endlich ab.

  34. OT:
    Liebe Freunde der Bildungsfreiheit,

    der Termin für den Ablauf der Petition zugunsten von Hausunterricht rückt näher (16.06.2010). Jetzt gilt es noch möglichst viele Unterstützer zu gewinnen. Ich darf Euch daher sehr herzlich bitten, sofern noch nicht geschehen, die Petition online zu zeichnen. Dies geht nach einer kurzen Registrierung auf folgender Seite

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=11495

    über die auch die Zeichnung selbst erfolgt.

    Bitte gebt den Link auch ggf. an andere weiter.

    MfGrüßen

  35. Sehr geehrte Pamela FFM,

    ich kenne fast eine handvoll Menschen die einen Text schneller lesen als ich und danach noch den Inhalt wiedergeben können. Bei Ihnen muß ich manchmal einen Text zweimal lesen. Nicht immer aber oft hat mir ihr Text gefallen. Die hier geschriebene Wortauswahl hat meine volle Zustimmung.
    Ich hätte jetzt nur eine kleine Bitte an Sie. Manche Kommentatoren lausche ich gerne anderen weniger. Ihr Stil kommt aus einer Ecke die mir nicht fremd ist aber der Mehrheit hier sehr wohl. Würden Sie ihren Stil so verändern, daß nicht nur ich ihren Ansichten verstehen sondern auch die Anderen. Dies soll keine Kritik sein sondern nur eine kleine Bemerkung eines interessierten Lesers.
    Ich habe niemals die Freiheit von Bakunin verstanden aber sehr wohl die Freiheit von Marx (Hier werden mich sehr viele Benutzer dieses Forums deswegen veachten). Ich will nicht Fischer werden aber die Möglichkeit sollte jedem offenstehen. Sie wie ich haben erkannt, daß es bestimmte Ideologien gibt, die genau dies verhindern. Sie wissen genau eine Ideologie des HaSSes kann keine freien Menschen generieren.
    Machen Sie weiter wie bisher aber schrieben Sie bitte auch für die Anderen.

    Hochachtungsvoll

    multikultifan

  36. „… außer man bezeichnet islamischen Fundamentalismus als pathologischen Zustand. “

    Mir scheint, daß fast alle Religionen einen Hang zu pathologischen Zuständen in sich tragen.

    Da haben die Christen im Namen ihres Gottes vor nur wenigen Jahrhunderten Hexen verbrannt, vor einigen Jahrzehnten haben christlich getaufte Menschen germanischer Abstammung 6 Millionen Juden vergast, weil sie an die Religion der Auserwähltheit der Germanen glaubten. Heute sind andere Auserwählte im Vormarsch.

    Sowas kippt dann irgendwann in sein Gegenteil. So, wie die Deutschen – die anderen, nicht die von pi – heute sich den Islam herholen, so werden die nachfolgenden Deutschen vielleicht die Kraft haben, alles Religiöse von seiner angestammten Pathologie zu befreien. Dann hört dieser religiös fundierte Fundamentalismus vielleicht endlich auf, unsere Moral zu verderben. Das mag dann ebenso ablaufen, wie einstmals der Glaube, Gewitter und Blitze seien Schläge Gottes gegen uns sündige Menschen, nach Faraday weggekippt ist. Dieser Irrglaube wich entweg vor Faradays Erkenntnis zur elektrischen Eigenschaft der Blitze.

    Mögen alle Irrglauben hoffentlich bald der Vernunft weichen. pi hat schon einiges dazu beigetragen.

  37. Nachtrag: Ich bin da im Zweifel. Vielleicht sind die Blitze trotz der wissenschaftlichen Erklärung eben doch Schläge Gottes gegen uns sündige Menschen.

    Wer darüber mehr weiß der möge mir helfen.

    Bitte.

  38. Es mag uns alles gar nichts helfen solange wir von den Ölförder Ländern abhängig sind und unsere Export in die Richtung mehr als gut läuft bzw nur dorthin noch gut läuft gibt es keine Möglichkeit zu agieren.Direkte Demokratie wäre eine Möglichkeit gewesen aber die Schlaumeister der Cdu wollen das lieber alleine verantworten was sie verblödeln …

  39. #27 Kartoffelpuffer

    Leider liegen die Dinge in Sachen „List“ oder „Ränke“ – Allahs Charakter entsprechend – in bodenloser Tiefe:

    Alkoran 8,30 Und (damals) als die Ungläubigen gegen dich Ränke schmiedeten, um dich festzunehmen (?) oder zu töten oder (aus Mekka) zu vertreiben! Sie schmieden Ränke. Aber (auch) Gott schmiedet Ränke. Er kann es am besten.

    Wir dürfen dabei aber nicht außer Acht lassen:

    Alkoran 6,59 Er (allein) besitzt die Schlüssel (für den Zugang) zum Verborgenen. Keiner kennt sie außer ihm. Und er weiß, was auf dem Festland und auf dem Meer ist. Und kein Blatt fällt (zu Boden), ohne daß er darüber Bescheid weiß.

    Die Gottheit Allah erschafft die Feinde der Muslime gewollt:

    Alkoran 6,123 Und so (wie hier in Mekka) haben wir in jeder Stadt die größten Sünder (dazu) bestimmt, in ihr Ränke zu schmieden. Aber sie schmieden (in Wirklichkeit) nur gegen sich selber Ränke, ohne sich (dessen) bewußt zu sein.

    Die Gottheit Allah hat alles vorherbestimmt; alle Dinge sind in ihrem Buch verzeichnet; Die Gottheit Allah hat von jeglichem Ding Kenntnis (Prädestination) … Sie bestimmt allein, wer gläubig wird und wen sie ins Verderben treibt (als Futter für das ewige Höllenfeuer) …

    Daher schafft die Gottheit Allah auch die Feinde der Muslime.

    Fazit:

    Da die Gottheit Allah über die universale Kenntnis des Gewesenen, des Seienden und des Zukünftigen verfügt, schafft sie den „Unglauben“ gewollt (die Gottheit könnte alternativ auch alle Menschen „gläubig“ machen), wobei die von der Gottheit kreierten „Ungläubigen“ ohne freien Willen sind und von der Gottheit mit der Hölle bestraft werden, weil sie sich genauso verhalten, wie dies nach dem Willen der sie schaffenden Gottheit Allah vorgesehen ist.

    Der Islam ist eine religiöse Ideologie, die nach Erlösung von sich selbst schreit.

  40. wo bleiben die aufschreibe der links-linken gutmenschen presse? was kein sterbenswörtchen? klar, war ja nur ein christ!

  41. Nachdem er den Kopf des Bischofs abgetrennt hatte, rief er natürlich ‚Allahu akbar‘.

    Denn Allah ist der größte Listenschmied.

    Daran erkennt man also diesen Allah…

Comments are closed.