Die Welt geht mal wieder unter. Diesmal ist nicht primär die angebliche Erderwärmung schuld, sondern die Überbevölkerung wurde wieder aus der Mottenkiste gekramt. Schon in 100 Jahren könnte der Mensch gewesen sein, sagte der Mikrobiologe Frank Fenner.

Yahoo schreibt:

Ein bekannter Wissenschaftler prophezeit den Menschen eine düstere Zukunft. Durch den Klimawandel könnte es bald zu Ende gehen mit den Erdbewohnern. Die Entwicklung sei nicht mehr aufzuhalten. Diesen Artikel weiter lesen
Ähnliche Fotos/Videos
Düstere Prognose für die Menschheit Bild vergrößern

„Wir werden aussterben“, zitiert „The Australian“ den Mikrobiologen Frank Fenner. „Was auch immer wir jetzt unternehmen, es ist zu spät.“ Schon in 100 Jahren könnte der „Homo sapiens“ Vergangenheit sein.
(…)
Die Schuld an dem Ende der Menschheit sieht Fenner in der Bevölkerungsexplosion und dem „ungezügelten Konsum“. „Die Klimaveränderungen stehen erst ganz am Anfang. Aber schon jetzt können wir auffällige Veränderungen beim Wetter beobachten“, so der Wissenschaftler.

Er befürchtet, dass dem Rest der Menschheit dasselbe Schicksal wie den Bewohnern der Osterinseln blühen wird. Durch die gedankenlose Rodung ihrer Wälder hatten die Eingeborenen ihr ehemals fruchtbares Land in eine Einöde verwandelt.

Zur Verantwortung für eventuelle Falschaussagen wird Fenner niemand mehr ziehen. Er ist 95.

(Spürnasen: Alexander D. und Suedtirol)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Tja, das mit der Überbevölkerung leuchtet jedem ein.
    Blöd nur, dass die Bevölkerungsexplosion in Afrika und Mohammedaner-Asien stattfindet.
    DENEN etwas zu verbieten, nahezulegen oder zu kritisieren ist leider ganz phöser Imperialismus und Geringschätzung ihrer Kultur.

    ———————-

    Hey, PI, was ist das?

    Zur Verantwortung für eventuelle ziehen wird niemand mehr Fenner.

    ICH bin hier der Rechtschreib“künstler“
    😆

  2. Ich fände das ok, wenn wir schon drauf gehen, dann bitte ALLE und nicht nur die westliche Kultur. Außerdem ist das ja wohl ein Freibrief es jetzt so ordentlich krachen zu lassen.
    Party on!!!

  3. Überbevölkerung? Nicht in Deutschland. Aber wir machen die Grenzen auf, das wirds schon richten. Im Übrigen glaube ich, dass das Bevölkerungswachstum eine Hauptursache für mehrere Übel dieser Welt ist.

  4. Neee, Herr Fenner, das stimmt so nicht!
    Nächstes Jahr gibt es nämlich einen gahnz phösen Atomkrieg und dann ist ganz schnell vorbei mit Überbevölkert sein des Planeten Erde!
    Die paar wenigen Überlebenden brauchen dann erstmal ein paar tausend jährchen, bis sie sich wieder auf die heutige Weltbevölkerung vermehrt haben!

  5. #1 nicht die mama

    Ich versuche auch noch gerade dem letzten Satz „eine größere“ Bedeutung zu entlocken, echt schwer zu lesen.

  6. Da hilft nur eines: Das Bevölkerungswachstum bremsen. Ach ja, wer vermehrt sich eigentlich wie die Karnikel? Die Muselmanen.

  7. #4

    Herrn Fenner wird für eventuelle Falschaussagen niemand mehr zur Verantwortung ziehen. Er ist 95.

  8. Naja Überbevölkerung in Klimawandel kann man nicht in einen Topf schmeissen.

    Die Überbevölkerung ist sicher ein Riesenproblem, gerade die Entwicklungsländer sollen aktiv Bevölkerungspolitik wie China betreiben wenn ein einigermaßen guter Lebensstandard für die Massen erreicht werden soll.

    PI: Geht deswegen die Welt unter?

    Muslimische Vorgaben mit Familien mit ca. 10 Kindern in Gebieten wo eh schon Hungersnöte herrschen sind da wenig förderlich.

  9. mich kotzen solche leute an.die standen schon vor 500 jahren vor der burgmauer mit einem schild um den hals,wo draufstand“die welt geht unter“.damals wurden solche leute für geisteskrank erklärt.heute wird solchen leuten gehör geschenkt.

  10. Die Überbevölkerung ist sicher ein Riesenproblem, gerade die Entwicklungsländer sollen aktiv Bevölkerungspolitik wie China betreiben wenn ein einigermaßen guter Lebensstandard für die Massen erreicht werden soll.

    Genau. Staatlich verordnete Abtreibung auch im 9. Monat. Ein Kind Politik (die nicht funktioniert.) Und ein Holocaust an Mädchen.

    Seit Einführung der Ein Kind Politik wurden in China über 15 Millionen Mädchen abgetrieben oder man hat sie einfach verrecken lassen… schlicht und einfach weil sie Mädchen waren. Denn jede Familie will natürlich einen Sohn. Heute hat China einen extremen Männerüberschuss, der langfristig die Population zerstören wird. Ein Überangebot an Männchen ist für eine Population katastrophal. Ein Überangebot an Weibchen eben nicht.

    Und seht euch mal die Doku „The Dying Rooms“ an, da sieht man wie die chinesische „aktive Bevölkerungspolitik“ aussieht.

  11. #9 Herr Bert

    mich kotzen solche leute an.die standen schon vor 500 jahren vor der burgmauer mit einem schild um den hals,wo draufstand”die welt geht unter”..

    vor 500 Jahren wütete auch die Pest in Europa und rottete fast 50% der gesamten Bevölkerung in kürzester Zeit aus! insofern war die Apokalypse mehr als verständlich, das darf man nicht vergessen, die Folgen wirken bis heute nach…

  12. @ #12 unrein

    verstehe.wenn deutschland morgen rausfliegt,hänge ich mir auch ein schild um den hals,wo draufsteht“die welt geht unter“.

  13. Die folgen, der Zerstörung der Umwelt, nur der Überbevölkerung zuzuschreiben ist sachlich falsch.

    Die Globalisierung trägt am meisten dazu bei. Und diese wird von den Konzernen bestimmt.

    Wir produzieren immer billiger, quantitativer und unqualitativer. Mit dem Ergebnis, Produkte innerhalb kurzer Zeit zu entsorgen und neue zu kaufen. Dies führt zu massiver Resourcenverschwendung.

    Bei Nahrungsmittel führt die Industriealisierung zu massiven Zerstörung der fruchtbaren Böden (GVOM Monsanto). Das natürliche Gleichgewicht der Natur wird zerstört und die Gentechnik mutiert und verändert die Umwelt !
    In Amerika sind seit 2008 etwa 2 Millionen Menschen an der Lungenkrankheit gestorben. Diese wird mit Gentechnisch veränderten Lebensmittel in Verbindung gebracht.
    Früher hatte jeder einen Gemüsegarten und wahr Selbstversorger. Dies wollen die Konzerene nicht haben.

    Dieser „Akademiker“ muss den Menschen die Schuld einreden.

  14. Die Überbevölkerung ist das Problem schlechthin. Das können die Wessis aber nicht wissen, haben sie seit Bestehen der Bundesrepublik diese mit Autobahnen, Industriegeländen, Gewerbegebieten, Wohnsiedlungen etc. verschandelt. Hier läuft man keine 2 h mehr und man stößt auf eine Straße. Im Osten hatten wir bis zu Mauerfall einigermaßen Ruhe vor diesem Straßenbauirrsinn und es gab Gegenden, da hörte man keinen Straßenverkehr. Es gab ausgedehnte Wälder, die nicht niedergetrampelt waren, da weit und breit keine Hütte stand mit Menschen, die ihre blöden Köter zum Scheissen in den Wald führen oder den Wald nach Pilzen abgrasen. Heute werden Gewerbegebiete und Wohnghettos aus dem Boden gestampft und nirgends kann man sich zurückziehen. Und wer glaubt, Afrikaner und Moslems kriegen ihre vielen Kinder und bleiben fein zu Hause, der irrt: Die werden alle hier reindrücken. Das, was wir heute an Überfremdung erleben und jetzt schon kaum noch mit klar kommen, wird in 20 Jahren eine Erinnerung an bessere Zeiten sein.

  15. Ich habe zeitlebens schon so viele doomscenario’s gehort, und JEDESMAL war alles quatsch. Ich glaube nichts mehr davon. Es sind alles secularisierte Weltuntergangs prophezeiungen.

  16. die gesamte Menschheit passt theoretisch in einen Würfel mit Seitenlängen von 8 Kilometer. Überbevölkerung sieht man eigentlich nur in Ballungsräumen. Landfläche, die entsprechend verändert werden könnte, wäre schon genügend vorhanden- aber mit Wahnsinnigen in den Führungspositionen läßt sich kein Blumentopf gewinnen..

  17. Also kann man jetzt mit Fug und Recht von
    den Europäern sagen, dass sie sich hier mal
    gut verhalten.
    Bitte, an die unterentwickelten Völker in
    der Türkei, Afrika und in Asien sagen. Die
    brauchen solche Ratschläge besser.

  18. OT:

    In unserem Land ist es rechtens, jemandem ein Hotelzimmer zu verweigern auf Grund einer politischen Einstellung. Nix Gleichstellungsparagraph und Grundgesetz. Die scheinen diesbezüglich nur für Linke, Ausländer und Moslems zu gelten.

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2010_06/Voigt_scheitert.html

    Ob das auch mit der Begründung bei einem Moslem oder einer Linken durchgegangen wär? 😉

    Einen saudi-arabischen Folterherrscher hätte man dort sicher mit Kusshand aufgenommen.

  19. @ #20 Occident

    auch wenn der voigt ein neonazi ist,das hat der nicht verdient. richtig ist auch,das das bei moslems oder linken nicht stattgefunden hätte.

  20. Ich dachte immer der Krieg wäre auch wegen eventueller Überbevölkerung erfunden worden……

  21. Er ist Australier, das erklärt seinen Pessimismus, die haben gerade ca. 10 Jahre Trockenheit hinter sich. Regional dürfte seine Prognose auch stimmen, da dürfte es in einigen Gegenden eng werden für den Menschen, aber nicht für die gesamte Menschheit.

  22. Das schöne ist ja das die Natur sich selbst hilft. Wenn es dem Menschen gut geht, wenn er in einer aufgeklärten Gesellschaft lebt, dann sinken auch die Geburtenraten. Bei den Moslems funktioniert das nur deshalb nicht, weil sie an ihrem altertümlichen Kult festhalten und zwar geographisch hier leben, sich aber dennoch abschotten und gewissermassen freiwillig in ihrer engstirnigen primitiven Parallelwelt leben.

    Ich bin überzeugt, wenn die ganze Welt einen geistigen und wirtschaftlichen Status wie die ersten Welt erreicht hätte, dann würde sich das Bevölkerungswachstum auf ein harmonisches Maß zusammen schrumpfen, so das unsere Welt ein viel schönerer Ort wäre. Je höher der Bildungsgrad, desto öfter werden die Menschen entdecken das es im Leben noch andere Herausforderungen gibt als von früh bis spät zu „schnakseln“.

    Es pegelt sich alles ein, die Natur ist da richtig clever. Primitive Völker vermehren sich schnell, werden aber auf natürlichem Wege durch Seuchen und Kriege dezimiert. Sind die Völker weiter entwickelt, haben sie fortschrittliche Kenntnisse in der Medzin, dann können ihnen Seuchen nicht mehr soviel anhaben, auch wenn die Natur es von Zeit zu Zeit mit neuen Varianten mal ausprobiert. Gebildete Menschen kommen auch zum Schluß das Krieg keine erstrebenswerte Sache ist, deshalb funktionieren diese Dezimierungsmechanismen nicht mehr. Hier hilft sich die Natur auf sehr sanftem Wege, indem der zivilisatorisch hochstehende Mensch ganz einfach andere Interessen entwickelt. Dadurch droht aber keinesfalls die Gefahr des Aussterbens. Sollte die Menschheit wirklich auf ein bedenkenswertes Maß schrumpfen, würde Kinderkriegen wieder „IN“ werden.

  23. Das die Welt untergehen wird ist sowieso klar, so viel wie die Mohammedaner zu Stande bringen. Ohne ihr Öl und unser Geld wären diese Opfer eh nichts. Wie friedlich Türken und Kurden mit einander ungehen sehen ja wir wieder in den Nachrichten. Und das Pack kommt jetzt hier hin, bekriegen erst uns und dann sich selber bis nichts mehr steht und die Welt untergeht, weil Allah es so wollte und wir keine guten Moslems waren, sind und werden!

  24. In Australien gilt der mittlerweile 95-jährige Wissenschaftler Frank Fenner als Ikone. Durch den Einsatz des Myxoma-Virus gelang es ihm, der Kaninchenplage in Australien in den 50er Jahren ein Ende zu setzen. Außerdem war er in den 60er Jahren an der weltweiten Ausrottung der Pocken beteiligt.

    Scheint so, der Mann will sein Lebenswerk krönen ;-). Er gehört vielleicht zu den Twelve Monkeys.

  25. #13 Civis

    Eben, wir brauchen keine weitere Masseneinwanderung nur um die Bevölkerungszahl zu halten, ein paar Millionen Einwohner weniger ist überhaupt nicht schlimm. Die Ost-Städte haben davon profitiert dass sie sich kleingeschrumpft haben, so sind sie die Bausünden (Plattenbauten) losgeworden. Im Westen war man so bescheuert, und hat diese, eigentlich aufgrund der Geburtenrate längst überflüssigen Vorstadt-Hochhaus-Moloche aus den 60-70ern, teils in unregierbare Multi-Kulti-Viertel zu verwandeln.

  26. Das hat der Adi auch schonmal festgestellt und den Schluss gezogen, dass unser Volk Raum – Lebensraum im Osten braucht.
    Heraus kam seine berühmt berüchtigte „Blut und Boden“ Politik.

    Ganz dolle Nummer! Am Ende gabs 50 Mio „Fresser“ weniger. Also keine Panik! 🙁

  27. Ein bekannter Wissenschaftler prophezeit den Menschen eine düstere Zukunft. Durch den Klimawandel könnte es bald zu Ende gehen mit den Erdbewohnern.

    Ach, ja, in diesem Falle müßten sich die Menschen um die Klimaerwärmung auch keine Gedanken mehr machen.

  28. Jüdische Tanzgruppe beworfen

    Eine jüdische Tanzgruppe ist auf einem Stadtteilfest in Hannover (Niedersachsen) von Kindern mit Kieselsteinen beworfen worden. Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) kündigte an, Strafanzeige zu erstatten. „Eine derartige Störung eines solchen Festes werden wir nicht tolerieren“, sagte er. Es handelte sich um eine Tanzgruppe der Liberalen Jüdischen Gemeinde. Bei den Störern handele es sich wahrscheinlich um Kinder aus libanesischen, iranischen und palästinensischen Familien, teilte die Stadt Hannover mit. Beim Auftritt der Tanzgruppe riefen einige Kinder und Jugendliche zunächst judenfeindliche Ausdrücke. Der Veranstaltungsleiter habe sie daraufhin zur Rede gestellt. Einige andere Jugendliche hätten dennoch größere Kieselsteine in Richtung Bühne geworfen. Ein Stein habe eine Tänzerin am Bein getroffen. Die jüdische Gruppe habe daraufhin ihr Programm abgebrochen.

    bild.de

  29. Rinderwahn, Schweinegrippe, Vogelgrippe, Klimakatastrophe, Überbevöllkerung

    „und ISLAM.“

    Das hält keine Erde aus. Da muss man dran kaputt gehen.

  30. Also DAS wir sterben werd sollte jedem klar sein…dazu brauche ich keinen Wahrsagen oder Orakel…bloss ist ein Weltkrieg 3 eher möglich….gott mir wird schlecht…

  31. Leider findet die Bevölkerungsexplosion in Gegenden statt, die nicht der westlichen Sphäre zuzurechnen sind.
    Aber vielleicht kümmert sich ja Achmachmirdendjihad um das Problem, zahlreiche muslimische Räuberbanden tun bereits ihr möglichstes, um die Überbevölkerung in den Griff zu bekommen.

    Was die Umweltschädigungen anbelangt, stimme ich BePe zu.

  32. #21 X-Wing

    Mag sein das die Natur clever ist, unsere deutschen PolitikerInnen sind mit Sicherheit das Gegenteil von clever. 😉 Anders als mit grenzenloser Dummheit kann man jedenfalls die deutsche Einwanderungspolitik nicht erklären. Höchstens noch mit Haß aufs eigene Volk und die eigene Kultur.

  33. #11 JSF

    Jetzt kann man natürlich ganz zynisch sagen, dass wenn nur Mädchen abgetrieben/ermordet werden, dann fehlen später den dann jungen Männern die Partnerinnen. Das hat zur Folge, dass der Geburtenrückgang noch deutlicher beschleunigt wird. Allerdings: Wie wir wissen führt eine Überzahl an jungen Männern zum sogenanten Youth Bulge. Das sind perspektivlose junge Männer, die man leicht radikalisieren kann.

  34. Schon in 100 Jahren könnte der “Homo sapiens” Vergangenheit sein.

    In 100 Jahren wohl kaum, aber in 5.000 schon eher und 50.000 Jahren bestimmt. Und das liegt nicht am Klimawandel, sondern an der (bio)technologisch beschleunigten Evolution. Unsere Nachfahren in jener fernen Zukunft werden mit uns heutigen Menschen nicht mehr viel gemeinsam haben. Sie werde eine neue mehr oder weniger intelligente Lebensform darstellen.

    #23 dergeistderstetsverneint (22. Jun 2010 19:40)

    „In Australien gilt der mittlerweile 95-jährige Wissenschaftler Frank Fenner als Ikone. Durch den Einsatz des Myxoma-Virus gelang es ihm, der Kaninchenplage in Australien in den 50er Jahren ein Ende zu setzen. Außerdem war er in den 60er Jahren an der weltweiten Ausrottung der Pocken beteiligt.“

    Scheint so, der Mann will sein Lebenswerk krönen . Er gehört vielleicht zu den Twelve Monkeys.

    😀

    BTW:

    Diesen Artikel weiter lesen
    Ähnliche Fotos/Videos
    Düstere Prognose für die Menschheit Bild vergrößern

    — ??? —

    Zur Verantwortung für eventuelle Falschaussagen ziehen wird niemand mehr Fenner mehr.

    Weniger „mehr“ bitte.

  35. #33 SaekulareWelt
    #34 KDL
    Youth Bulge“

    Und der darf sich nicht in Richtung Deutschland bewegen!

  36. Scheiße aber auch… jetzt muss ich mir wohl schnell ein Grundstück in Meck-Pomm kaufen, bevor der Run losgeht. Denn wenn die Welt untergeht, merkt man das dort bekanntlich erst 50 Jahre später.

    Ich denke aber eher, der Genosse Fenner möchte auf diese Weise nur die Rückkehr der Exilregierung beschleunigen: http://bluthilde.wordpress.com/2010/05/19/zoff-in-neuschwabenland/

    Außerdem scheint er über die unterschiedliche Bedeutung von Begriffen nicht im Bilde zu sein: In Gaza wird „Bevölkerungsexplosion“ ja zum Beispiel ganz anders verstanden…

  37. So ein Quatsch. Bei einer Überveölkerung überleben nur die Stärksten. Die Schwachen sterben aus und die Stärkeren Menschen können sich so weiter entwickeln. Die Natur regelt das schon.

  38. ist doch wunderbar, vllt. erscheint DANN mal intelligentes Leben auf dieser kleinen Kugel im Universum – bis dato habe ich davon nicht viel erfahren….

  39. #36 BePe

    Ich fürchte, die ersten Brecher dieser Killerwelle sind bereits in Deutschland angekommen.

  40. Die Klimaveränderung samt Resourcenknappheit liesen sich unsere Politiker samt Conzernen reichlich versilbern.

    Es wird höchste Zeit, dass neue Katastrophen „wissenschaftlich“ belegt werden und für künftige Generationen auf der dann menschenleeren Erde vorgesorgt wird!

    Bei unseren ach so tüchtigen Politikern mache ich mir da überhaupt keine Sorgen, die finden sicher auch wieder einen Weg wie man aus dieser Hiobsbotschaft Kapital schlagen kann.

    Ich bin absolut davon überzeugt, dass Deutschland einmal mehr Spitzenreiter sein wird!

    Der Herr Schäuble könnte sich ja vielleicht überlegen ob es sich jetzt noch lohnt die durch die Politik seit Jahrzehnten verweigerte aber überfällige, mittlerweile auf mindestens 2014 vertagte Steuerreform überhaupt noch anzustreben?

  41. Nanu, weshalb wird denn hier mein Eintrag nicht veröffentlicht, daß wir uns wegen des seit zwei Monaten ausströmenden Ölfeldes im Golf von Mexiko mal ernstlich Sorgen machen sollten?
    Interessiert das niemanden, bloß weil hier mal keine Moslems beteiligt waren?

  42. Treffen sich zwei Planeten. Der eine hustet und sieht ganz krank aus. Fragt der andere:“Was hast Du denn?“
    „Mir gehts schlecht, ich habe Menschen!“
    „Hatte ich auch schon, das geht wieder weg!“

  43. #23 dergeistderstetsverneint (22. Jun 2010 19:40) In Australien gilt der mittlerweile 95-jährige Wissenschaftler Frank Fenner als Ikone. Durch den Einsatz des Myxoma-Virus gelang es ihm, der Kaninchenplage in Australien in den 50er Jahren ein Ende zu setzen. Außerdem war er in den 60er Jahren an der weltweiten Ausrottung der Pocken beteiligt.

    Von Befreiung im Sinne von Ausrottung der australischen Karnickel kann ja wohl nicht die Rede sein. Die Plage ist immer noch ein Riesenproblem in down under.

    Ach ja, den Myxomatose- Virus wurde Anfang der 70ger Jahre auch im Rheinland gegen die Karnickel eingesetzt – ziemlich elendiger Tod UND Füchse und Hunde erkankten auch, wenn sie die halbblinden oder verendeten Tiere aufnahmen. Das Experiment im Rheinland wurde daraufhin ganz schnell beendet!

    Ach ja, mein Hund erkrankte auch…und mußte eingeschläfert werden. So viel zur Ikone Frank Fenner…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Myxomatose

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rabbit-Proof_Fence#Auswirkungen

  44. @42 Grant:

    das trifft es:Der Planet, der hier seit Milliarden Jahren kreis und kreisen wird macht sich nix aus uns – wir sind nur ne Bazille, die bald wieder weg ist…

  45. Ach, die Überbevölkerung mal wieder…

    Die Menschen nehmen sich aber flächenmäßig für wichtiger, als sie tatsächlich sind.

    Ob es denn bewußt ist, daß die gesamte Menschheit (inkl. Chinesen) liegend in einem Quadrat von ca. 100 x 100 km passen würde?

    Glaubst Du mir nicht? Dann guckst Du hier:

    Wenn ich mich nicht irre, sind wir etwa 6 Milliarden Menschen auf dieser Erde, ja? Und zum Liegen braucht man, naja sagen wir mal 2 m², ok? Ergo paßt die ganze liegende Menschheit locker auf 12 Milliarden m². Es sind 12 x 10^9 m² oder auch 12.000 km².

    Geographisch entspricht es z.B. ziemlich genau der Wüste Negev oder der Gesamtfläche der Inseln über dem Winde in den Antillen oder… dem Bistum Erfurt!!! Oder auch der Hälfte des kanadischen/amerikanischen Eriesees!!!

    Oder eben auch einem Quadrat mit ca. 1,1 10^5 Meter sprich 110 Kilometer Seitenlänge.

    qed.

    So so, und ausgerechnet dieses kleine Quadrat soll nun die übrigen 149,43 Millionen (!) km² Landfläche restlos roden???

    Na dann liegt wahrhaftig ein gutes Stück Arbeit vor uns!!! Zumindest werden wir also noch zu unserer Lebenszeit die Arbeitslosigkeit endlich in den Griff bekommen…

    Ob wir allerdings das ganze Programm innerhalb der nächsten 100 Jahren schaffen, das mag ich aber sehr bezweifeln…

  46. #38 Franz Franzson (22. Jun 2010 20:02)

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Juedische-Tanzgruppe-in-Hannover-mit-Steinen-beworfen

    …Die beruhigenden Worte des Festveranstalters, Heiko Arndt vom Stadtteiltreff Sahlkamp, zeigten keine Wirkung.

    vielleicht zeigt die Verdopplung des Kindergeldes für Mohammedanerkinder oder ein grosszügigerer Regelung des Familiennachzug™ eine beruhigende Wirkung? man sollte es auf jeden Fall mal probieren…

    Hauptsache ist, man geht bei mohammedanisch motivierten Judenhass ganz behutsam, deeskalierend & dhimmihaft vor um keine schlafenden Schläfer zu wecken – im KgR™ wird dafür dann brutalst mögliche Härte an den Tag gelegt.

  47. @47 ComebAck

    Unfassbar.
    Jetzt soll mal einer versuchen den Kindern zu erklären, dass sie etwas Falsches gemacht haben, wo doch Eltern, Koran, Iman, Mohammed und Allah selbst die Juden verachten und zur Gewalt gegen Juden aufrufen.

    Wären es Skinheads gewesen, würde Fußball WM aus akutellem Anlass unterbrochen werden und es würden Sondersendungen rund um die Uhr laufen.
    Da es -zum Glück- nur Musels waren steht es dann nur im Käseblatt von Hannover und kein Hahn kräht dannach.

  48. irgend wie erinnern mich diese weltuntergangs und endzeit theoreticker an DAS LEBEN DES BRIAN!
    die szene mit den weltuntergangspropheten
    „…. und die sibenköpfige schlange …. die verwirrung wird über die menschen kommen ….
    die finsterniss erreicht die …… die erderwärmung …..die überbevölkerung …… “
    bruchen wir das?

  49. #31 BePe (22. Jun 2010 19:45) #21 X-Wing

    Mag sein das die Natur clever ist, unsere deutschen PolitikerInnen sind mit Sicherheit das Gegenteil von clever. Anders als mit grenzenloser Dummheit kann man jedenfalls die deutsche Einwanderungspolitik nicht erklären. Höchstens noch mit Haß aufs eigene Volk und die eigene Kultur.
    —————–

    kleine frage am rande: hat vielleicht das millionenfache hereinholen von x-beliebigen etwas mit den fördertöpfen der eu zu tun? je mehr volks, je mehr kohle?

  50. So ein Blödsinn!

    Aussterben des Menschheit bestenfalls durch Supernova, implusion des Weltalls, Superkomet wirft Erde aus Umlaufbahn oder Gott niest! Aber dann ist alles futsch! Alles andere nur sozialistische Panikmache oder depressives Menschheits-Schuldsyndrom!

    Selbst ein Atomkrieg würde irgendwo, irgendwas, irgendwie sogar Menschen überleben lassen! Wie auch immer!

    Überbevölkerung ist sogar neben Klimakatastrophe das dümmste aller Dummen Argumente!

    Klima ist natürlich und ohne dieses würden wir Mehrzelligen Lebewesen blöd aussehen, ist halt mal kälter und mal wärmer! So wie die Sonne strahlen will…

    Überbevölkerung ist Mensch gemacht, wenn es die als solches überhaupt gibt oder jemals geben sollte! Jedes Land/ Volk kann auf Dauer nur soviel Menschen haben wie es ernähren kann! Da kann man auch hin und her tauschen, aber dann gilt es halt im Zusammenhang für mehr Länder/ Völker!

    Ein Land kann 1000 Menschen ernähren, es Leben aber 1500 dort, entweder hungern viele, man steigert die Produktivität, man expandiert oder es verhungern so viele, bis das Gleichgewicht wieder hergestellt wird! Ernteausfälle und/ oder Kriege sorgen für eine schnellere Regulierung! Das mag sich Unmenschlich anhören, aber das ist Natur und Kultur!

    Wer glaubt diesem Land helfen zu können, sorgt für A: Produktionssteigerung, B: intelligente Geburtenkontrolle oder C: nimmt die 500 Menschen bei sich auf! Ist dem Volk/ Land nun geholfen? Bei A oder B ein wenig, bei A und B etwas mehr, bei C gar nicht!

    Ohne Eigenverantwortung und Eigenvernunft und ohne agieren auf die Errungenschaft der Moderne (spez. auch Medizin) ohne Anpassung der Traditionen (nicht Aufgeben) kann es nie etwas werden. Egal ob A, B, C das Land wird spätestens in der nächsten Generation wieder zu viele Menschen haben!

    Und alles wiederholt sich!

    Solange bis es uns erreicht und weder unserem Gewissen, noch den Mitmenschen ist geholfen!

    (Kürzer ging es nicht, ich hoffe irgendwer ist schlau draus geworden, um es genauer zu erklären, bräuchte ich 10 mal soviel Worte, 🙁 )

  51. Wenn denn die Überbevölerung genausorigoros beläpft würde wie der Klimawandel.

    Aber nein, wir müssen in unserer kurzsichtigen Hilfsdenke überall auf der Welt dafür sorgen, daß die Natur die Bevölkerung nicht ausreichend reguliert.

  52. #53 r2d2 (22. Jun 2010 20:42)

    Hat sich Herr Edathy oder Frau Roth schon zu den Steinewerfern auf Juden geäußert?

    Die haben im Augenblick keine Zeit. Buchen gerade einen Abenteuerurlaub auf der Mavi Marmara II

  53. ne,ne,ne

    ist nicht zu ertragen, eure ar**-kriecherei zu israel;
    egal, was die abziehen, immer sind die “ musels “ schuld.

    blödsinn !!!

    ich bin nun auch, weiss GOTT kein Freund der Allah-Religion,
    aber wenn jemand dem muslimischen Glauben anhängt, ihm als
    “ Teufelsanbeter “ oder “ Mondgötzenanbeter “ usw zu titulieren
    ist einfach Sch**e !!!

    Jeder soll den Gott verehren, an den er glaubt, der eine Allah,
    der andere Gott, der andere den, dessen Namen man nicht sprechen darf,
    und dann gibt es Zeus, Manitou, und- was weiss ich nicht wen…

  54. ich hab Weltuntergang 1999 von Charles Berlitz im Regal.
    Nach Nostradamus und anderen „Propheten“ wäre es damals so weit gewesen; es standen damals Sonne und PLaneten auf einer Linie; das hätte Gravitationsmaxima ergeben, welche die Erdkruste in Wallung hätten bringen können. Nix war… Und Ende Juli soll es wieder mal soweit sein, da steht Pluto irgendwo, wie auch 1918 (?) und nochmal irgendwann…

  55. #2 Tess (22. Jun 2010 18:47)

    Ich fände das ok, wenn wir schon drauf gehen, dann bitte ALLE und nicht nur die westliche Kultur. Außerdem ist das ja wohl ein Freibrief es jetzt so ordentlich krachen zu lassen.
    Party on!!!

    😆

    Genau! Je schlechter es den Menschen geht,
    desto mehr boomt die Katastrophenindustrie!

    Oder umgekehrt! Wer weiß, wer weiß…

  56. Wird Zeit, dass der sozialistische Staat wieder einmal für das Gemeinwohl sorgt und regulierend eingreift. Einen Grund dafür kann man sich – wie auch schon im 20.Jahrhundert – erfreulicherweise immer zimmern. Jetzt, wo der „Klimawandel“ ein wenig out ist, da jeder noch irgendwie selbst merkt, ob es kälter oder wärmer wird, muss eben wieder einmal die „Überbevölkerung“ herhalten – die ist abstrakter, weit weg und deshalb glaubt man eher daran – komischerweise stehen zB in meiner Straße in Sachsen-Anhalt mindestens 5 Häuser zum Verkauf oder verfallen vor sich hin, weil keiner mehr da ist, der drin wohnen würde und ich kenne mindestens 10 Leute, die händeringend nach Käufern für ihre Immobilie suchen und keine finden.

    Fragt sich nur, wie viele Millionen Leute noch verrecken müssen, bis die Fans von Marx, Darwin, Malthus und den ganzen Schwachmaten begreifen, dass an ihren Theorien möglicherweise was faul sein könnte…

  57. #65 tux58 (22. Jun 2010 20:58)

    Jeder soll den Gott verehren, an den er glaubt…..

    …..und Andersdenkende damit in Ruhe lassen.

    Welche Religion????? tut das nun nicht?

    Die Anhänger von welcher Religion????? mischen sich immer und immer wieder in mein (unser) Leben ein und versuchen, uns ihren geistigen „Dünnschiss“ aufzubomben?

    Genau die!!!!!. Deswegen brauchen die auch eine harte Ansage.

  58. Also gegen Überbevölkerung gibt es diverse Lösungen. Die werden auch schon seit Beginn der Menschheit erfolgreichst praktiziert. Da sollte man sich nun wirklich keine Sorgen machen.

  59. #68 stottlemeyer (22. Jun 2010 21:08)

    komischerweise stehen zB in meiner Straße in Sachsen-Anhalt mindestens 5 Häuser zum Verkauf oder verfallen vor sich hin, weil keiner mehr da ist,

    Nicht so laut. Sonst stehen morgen 100 Paradies-Bomber vor der Tür, die Häuser für ihre 72 Jungfrauen suchen.

  60. Ein bekannter Wissenschaftler prophezeit den Menschen eine düstere Zukunft. Durch den Klimawandel könnte es bald zu Ende gehen mit den Erdbewohnern.

    Wir wollen’s hoffen !

    Es fragt sich ob ein Leben das durch Political Correctness und Gutmenschentum reguliert wird noch lebenswert ist.

    Noch grauenhafter ist die Vorstellung als Zwangsmohammedaner dahin vegetieren zu müssen.

    Unseren Linksideologen scheint nicht klar zu sein dass der Mensch ein gewisses Maß an persönliche Freiheit braucht. Wird der Mensch in ein Korsett gezwängt (gedanklich oder sonstwie) so verliert er die Lust am Leben und die Lust Neues zu erschaffen. Bei den Mohammedanern kann man das gut beobachten.

  61. OT

    Schlagzeien Frankreich Fussball

    Vorzeige Land Frankreich—MULTI_KULTI Gescheitert !!!

    Wie wahr … wie wahr

    Wie heist es ?

    Der Prophet gilt im eigenen Land nichts

  62. #74 Linkenscheuche (22. Jun 2010 21:20)

    Wird der Mensch in ein Korsett gezwängt (gedanklich oder sonstwie) so verliert er die Lust am Leben
    Bei den Mohammedanern kann man das gut beobachten.

    Genau, die sprengen sich nicht ohne Grund in die Luft.

  63. #75 Chessie

    Selbst eben in den ZDF-Nachrichten sagten sie, dass das einst hochgelobte Multi-Kulti in Frankreich gescheitert ist. Jetzt bin ich ein Stück weit traurig 😉

  64. PI: Geht deswegen die Welt unter?
    <–ja, die Welt wir wir sie kannten, geht schon seit einiger Zeit unter. Das liegt an der Bevölkerungsexplosion der Dritten Welt, zu denen auch die von dort und aus unseren Kreissälen exportierten Mohammedaner in Europa gehören. Bescheuert von PI, das Problem der Bevölerungsexplosion zu verharmlosen!!!!!!!!!! Gäbe es hier noch genauso viele Türken wie 1970 hätten wir kein relevantes Problem, Islam hin oder her. Gift braucht immer eine bestimmte Dosis!
    Guckt Euch das mal an, es bildet!:
    http://www.youtube.com/watch?v=F-QA2rkpBSY

  65. #72 WahrerSozialDemokrat

    genau so stell ich mir das mit Menschen Deines Schlages vor:

    jemand ist NICHT DEINER Meinung, ab in den Knast
    auf SOLCHE Gepflogenheiten kann ich verzichten.

    Bitte bleib bei Deinesgleichen und texte mich nicht
    wieder an…

    *Plonk*

  66. #79 KDL (22. Jun 2010 21:28)

    #75 Chessie

    Selbst eben in den ZDF-Nachrichten sagten sie, dass das einst hochgelobte Multi-Kulti in Frankreich gescheitert ist.

    Wenn das ZDF das sagt, kann es NICHT stimmen.

  67. # 73

    Ich hab nichts gesagt. 🙂

    Von Bereicherern dieser Art ist in unserem Stadtteil noch so gut wie nichts zu bemerken. Die NPD-Geschäftsstelle am Markt ist bis dato der einzige Schandfleck…

  68. @ tux58

    „Jeder soll den Gott verehren, an den er glaubt, der eine Allah,
    der andere Gott, der andere den, dessen Namen man nicht sprechen darf,
    und dann gibt es Zeus, Manitou, und- was weiss ich nicht wen…“

    Wenn sich Muslime lediglich auf die Verehrung ihres sogenannten „Gottes,“ der nach meiner bisherigen Erfahrung ein Monster sein muss, beschränken würden, und das auch noch vorzugsweise in den Ländern, in denen der Islam kulturell verwurzelt ist, hätte wohl niemand ein Problem mit ihnen. Die Tatsache, dass sich Muslime mit ihrer kranken Ideologie hier ungehindert ausbreiten und ganz offen und ungehindert von ihrem Ziel sprechen, den Islam weltweit als das einzig Wahre zu installieren, sollte jedem freiheitlich eingestellten und zivilisierten Menschen zu denken geben. Da du offensichtlich nicht zu den Menschen gehörst, die das erkannt haben, musst du schon entschuldigen, dass andere Menschen diese Gefahr erkannt haben und sich entsprechend damit auseinandersetzen. Es ist mir übrigens nicht bekannt, dass Anhänger von Zeus und Manitou die Kriminalitätsstatistik unseres Landes nach oben treiben – Muslime schon. Mach dich kundig, bevor du hier herumjammerst.

  69. #80 tux58 (22. Jun 2010 21:32)

    Bitte bleib bei Deinesgleichen und texte mich nicht wieder an…

    Bist du beleidigt? Nicht „antexten“ ist doch das gleiche Synonym für Gefängnis!

    Wer ist hier unter Seinesgleichen? Ich? Du? Er? Sie? Es? Wir? Ihr? Sie?

  70. „#49 Eine_Kleine_Machtmusik (22. Jun 2010 20:20)
    …. daß wir uns wegen des seit zwei Monaten ausströmenden Ölfeldes im Golf von Mexiko mal ernstlich Sorgen machen sollten?
    Interessiert das niemanden, bloß weil hier mal keine Moslems beteiligt waren?…“

    Doch, das interessiert und sicher.
    Hast Du denn Deine Bedenken zu ähnlichen Dingen in Russland auch schon hier publiziert?
    Immerhin sind dort aufgrund verrotteter Öl-Pipelines und aberteuerlicher Fördertechik Landstriche von der Größe Hessens zur Öl – Sumpflandschaft geworden – und das schon über Jahre hinweg.
    Der Unterschied zum Golf von Mexiko besteht nur darin, daß das ablichten von ölverschmierten Tieren erstens nicht so bequem – und zweitens nicht ganz so ungefährlich ist.

  71. Die Vollversorgung im Rahmen der Entwicklungshilfe sowie die Aufnahme von Bevölkerungsüberschüssen als Asylanten unterstützen den Anstieg der Weltbevölkerung nur.

  72. #65 tux58 (22. Jun 2010 20:58)

    Falls ein Neuer es nicht verstanden hat, worauf ich reagiert habe:

    „Jeder soll den Gott verehren, an den er glaubt, der eine Allah,
    der andere Gott, der andere den, dessen Namen man nicht sprechen darf,

    und dann gibt es Zeus, Manitou, und- was weiss ich nicht wen…“

    An Alle! Nicht sperren, bitte sofort entlarven!

    Und ein Neuer wird fragen, was ist daran jetzt schlimm? Nur:

    Jeder soll glauben was er will, aber: Der eine Allah! Damit ist nur der muslimische „Gott“ gemeint und trotz Erwähnung anderem, Christentum und Judentum ausgeschlossen, letztendlich durch: der andere Gott, der andere den, dessen Namen man nicht sprechen darf besonders hervorgerufen und die Betonung lag auf: „Der Andere“ Nicht deiner, egal welcher, sondern der Andere, sprich „Allah“!

    Das war eine verbale Kampfansage!

  73. Bei der tollen Speed Up Reproduktionsrate der Rechtgläubigen kommt das Unheil noch viel früher.

    Sie schnackseln wie die Wilden und werfen wie die Karnickel…

    „Ick bin all vor Dir“ sagt dann das Unheil und schlägt zu…..

  74. @ #67 tux58:

    Ja genau! Jeder darf das glauben was er will! Wenn mein Nachbar A.H. verehrt ist das vollkommen in Ordnung. Oder die Mayas mit ihren Menschenopfern, super Sache. Religion und Ideologie darf alles, schließlich muß man ja Respekt vor Andersdenkenden haben.

    Deine Religion kenne ich jedenfalls:
    Es ist die „Toleranzreligion“, die toleriert alle anderen Religionen und Ideen, auch wenn sie noch so intolerant sind.
    Das nenn ich mal ne Scheissreligion!

  75. Ein lustiges Zitat habe ich dazu auf der homepage der Grünen gefunden:

    Ich verschmutze nicht die Umwelt im größeren Maß, noch vermehre ich mich zu stark. Warum sollte ich mir von einer Partei wie den Grünen ein schlechtes Gewissen einreden lassen.

    Es hat nichts mit Ignoranz, Rassismus oder Vorurteilen zu tun, es ist pure Mathematik, dass ein wirtschaftlich und demographisch stagnierender Westen eine sich explosionsartig vermehrende Dritte Welt nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ernähren kann. Der kleine Kongobo war in den 60 ein hungerndes Kind. Wir haben ihn unterstützt. Heute hat er 10 Kinder, leisten kann er sich keins. Wir schicken Geld, morgen hat jeder seiner 10 Kinder bereits 5 Kinder, leisten können sie sich das auch nicht…
    Das einzige was unser Mitleidssystem bewirkt, ist dass die Zahl der hungernden Kinder steigt. Achja und wenn sie kriminell werden, dann sind natürlich wir schuld,denn wir (die Gesellschaft) haben uns nicht um sie gekümmert.

  76. Was Fenner sagt wissen die oberen auch und Leute wie Rothschild, Rockefeller und Co verstecken ihre Pläne diesbezüglich nicht und werden dafür sorgen dass die Bev¨lkerung kleiner wird, sei es mit Krisen, Konflikten, Kriegen und Bürgerkriegen. Das was wir heute erleben ist kein Krieg der Religionen sondern einfach ein Krieg von Menschen gegen Menschen.
    Nur ein ehrlicher globalismus, fern von Religionen mit intelligent ausgrlegter Geburtenkontrolle, rechtmässige Gleichheit und ehrliches Teilen der Ressourcen kann diesen Planeten retten. Aber, das wird wohl nur ein Traum bleiben solange Menschen nur sich selbst sehen und von Gott fantasieren.
    Es wird der Tag kommen vo die bekannten Worte von Jesus „Herr hast du much vergessen“ jene erwecken werden die meinen dass man mit Beten und göttlicher Fantasie alles regeln kann. Da hilft kein Allah, kein Jesus und kein Abraham und wie die Spiesser alle heissen mögen.
    Erst wenn nichts mehr da ist werden Menschen herausfinden dass man Geld nicht essen kann und einen andern Planeten wo man hin kann gibt es nicht und wird es nicht geben.

  77. Klimawandel und Überbevölkerung werden in den nächsten 10-20 Jahren tatsächlich zu Problemen führen. Wahrscheinlich auch zu Kriegen.
    Gäbe es eine Grüne Rechte Partei hätte sie viel Zulauf, echte Chancen gewählt zu werden.
    Dabei muss der Klimawandel nicht menschgemacht sein. Aber was ist gegen weniger Dieselruß und Lärm und Gestank in den Städten zu sagen?
    Es gibt viele Projekte die nicht sparen sparen sparen und Selbstkastrieren als Ziel haben sondern moderne tatsächlich funktionierende Technologien.
    Es gibt Studien die beweisen das konsequenter Einsatz von Solartechnik 10-15% Energie spart ohne sich dauernd als Umweltschädling zu fühlen und trotzdem modern zu leben.
    Von Laptop (die Dinger liegen stundenlang auf Schreibtischen rum) über Handy bis zu Küchengeräten (die meisten Kaffeemaschinen laufen nur 2-3mal am Tag, statt nett lackiert ein paar Solarzellen wie im Taschenrechner drauf und das Ding läuft fast ohne Steckdose).
    Die Geräte wären auch nur etwa 2-10% teurer. Bedeutet ein kleiner Kühlschrank statt 200,-€ 202-210 Euro. Das bringt keinen um.
    Ich stehe zu meinem Umweltschutzgedanken.
    Nur …… Entschuldigung alle lieben Grünen ….. Nicht um mir die Eier abzuklem… (sorry selbstzensur) – Sondern um einfach überall dort wo es möglich ist Umwelt zu schützen. Ohne mich gleich selbst zu Kastrier..ups wieder so eine Beschimpfung gegen unsere Grünen.
    Viele wählen euren dämlichen Multikultimist doch nur als das kleinere Übel. (Ich nicht, aber früher mal, ich gebe es zu)
    Aussterben wegen zu viel Menschen halte ich aber auch für Blödsinn. Was zu viel ist reduziert sich eben wieder. Ganz natürlich. So oder so. Ohne gleich ganz zu verschwinden. Wenn wir von 7 Milliarden auf 1 Milliarde schrumpfen sollten ist das echt kein Ausssterben.

  78. ”Treffen sich zwei Planeten. Der eine hustet und sieht ganz krank aus. Fragt der andere:”Was hast Du denn?”
    “Mir gehts schlecht, ich habe Menschen, die überreligiös sind, vor allen die, die beim Beten auch noch ihr Hinterteil hochstrecken“! Hatte ich auch schon, das geht wieder weg.

    Gruß :mrgreen:

  79. #90 Stolze Kartoffel (22. Jun 2010 22:20) Die Vollversorgung im Rahmen der Entwicklungshilfe sowie die Aufnahme von Bevölkerungsüberschüssen als Asylanten unterstützen den Anstieg der Weltbevölkerung nur.
    @@@

    Das ist mal ein wahres Wort, tanzen wir leicht wie Flamingos über die See’n und flüstern wir es mit Nachdruck den Zuwanderungsbefürwortern zu, nach ner Zeit soll es dann ein herzhaftes Brüllen sein…. :evil:, Jedes Land sucht sich seine Einwanderer gefälligst selbst aus….ferig aus, Zuwanderung wie hier wir es erleben ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit* 😈

    Freiheit und kein Zwang, wir wollen Schwarz- Rot- Gold in ihrer ureigensten Form.

    Keine Verbrecher ins Land, davon haben wir schon selbst genug. 😈

    Recht und Ordnung soll wieder her ….:idea:

    Was ist daran unmöglich?

    Wohl nichts, wenn man will..? 😆

    Gruß

  80. #97 EinSuchender (23. Jun 2010 01:21)

    Ich stehe zu meinem Umweltschutzgedanken.

    Hoffentlich stehtst du auch dazu von Elektronik soviel Ahnung zu haben wie ein Ochse von Quantenphysik 😉

    Wenn du deinen Kaffeekocher mit Solarzellen aus deinem Taschenrechner betreiben möchtest, brauchst du ca. 25.000 davon (Taschenrechnersolarzellen)… viel Spaß beim löten!

    PS: und die Sonne muss auch richtig knallen, sonst wirds nur ein lauwarmer Kaffee.

  81. Wir haben kein Problem mit der Überbevölkerung, sondern mit der fallenden Sterblichkeitsrate.

    Sprich, die Menschen leben „zu lange“. Das ist unser Problem. Es folgt den technsichen Fortschritten in der Medizin und Hygiene.

    Templarii

  82. Mit diesem „Wissenschaftler“ ist bald Ende.Dann hat er fertig.Wir leben weiter,und müssen uns mit den Musels und Gutmenschen rumschlagen.Der Showdown wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.Deutsche Soldaten können nicht mitkämpfen,weil die BRD die EU finanziert.Vielleicht kann der Gegelte als Einzelkämpfer auftreten.

  83. Überbevölkerung? Na liebe Guties, nun erklärt uns mal wie Deutschland daran wohl Schuld haben könnte. Da Deutschland ja irgendwie immer Schuld haben muß.

  84. #98 EinSuchender

    Gegen Umweltschutz in Vernünftigen Maßen hat niemand etwas. Ein gutes Beispiel ist die Artenschutz bei bedrohten Tieren wie Gorillas oder Elefanten die es sonst heute vielleicht nicht mehr geben würde. Und selbst die größten „Klimaskeptiker“ argumentierten damit, dass es vor 200 Jahren deutlich kälter war und vor 1000 Jahren deutlich wärmer war -also es den Klimawandel gab.

    Das was Sie ansprechen -Kriege und Völkerwanderungen- finden auch ohne Klimawandel statt. Aber mit Klimawandel kann man die Schuld dem Westen geben, ohne ist nur die Dritte Welt schuld. Die Gedanken der Grünen stammen aus den 60 Jahren, einer Zeit, in der nur der weiße Mann die Welt dominierte und das zahlenmäßig, technologisch, wirtschaftlich und militärisch. Zu der Zeit konnte man sich kaum vorstellen, dass eine andere Ethnie die Welt in größerem Maße schädigen könnte. Das hat sich aber dramatisch geändert.
    Gerade durch die vielen Hilfsprogramme haben Afrikaner und Südländer aus ihren Fehlern nichts gelernt. Sie machen Kinder im Überfluss. Der Druck gegen die westlichen Grenzen wird immer größer. Die Intergration misslingt. Und die Afrikaner scheinen einfach nicht in der Verfassung, sich zu High-Tech Ländern zu entwickeln.

    Jetzt könnte jeder weiße sagen: „Na und, selbst schuld, aber warum sollen wir uns dann um sie kümmern. Wir haben nicht mehr Kinder gemacht, als wir ernähren können. Woher nehmen sie sich das Recht zu uns zu kommen und Forderungen zu stellen. Sie sollen gefälligst ihre Suppe auslöffeln, die sie sich selbst eingebrockt haben.“
    Das ändert sich mit der CO2 Klimakatastrophe. Plötzlich haben dann die Menschen aus der dritten Welt ein Recht auf Geld, das Recht in unsere Gebiete einzuwandern und das Recht zu fordern.

  85. Man muß den Herrn Fenner ja nicht unbedingt wortwörtlich nehmen. So ganz falsch liegt er ja nicht.
    Ich begreife seine Aussage als letzte „Warnung eines alten Mannes“ (95).

    Wenn 1,3 Mrd. Chinesen und 1,3 Mrd. Inder und 1,3 Mrd Menschen in anderen Weltgegenden endlich so leben wollen, wie die „Westler“ (keine Mrd.Menschen), dann kann man sich doch vorstellen wie das an den Resourcen der Welt nagt und diese belastet.
    Dazu kommt der „Einigungswille“ der einzelnen Staaten, wie in Kopenhagen demonstriert…, dann bricht eher ein zusätzlicher Krieg aus, als das eine tragbare Einigung zustandekommt.
    Dazu kommen noch solche Ausrutscher wie die BP-Bohrlochkatastrophe oder ein „kleiner“ Atomkrieg oder ein „kleiner“ Vulkanausbruch eines Riesenvulkans…

    Ich denke schon, der Mann hat recht und ist nicht mit den üblichen Weltuntergangsapologeten gleichzusetzen.

    Nur kann keiner eine Lösung anbieten und das ist das echte Problem.

  86. Vom Klimagate hat noch keiner hier was gehört? Bitte googeln.. Die Zahlen sind gefälscht.

    Templer

  87. Viele haben eine Angstlust, das steckt tief in einigen Menschen drin.
    Zum 01.01.1000 drohte der Weltuntergang und etwas bescheidener am 01.01.2000 der Absturz aller Computer.

  88. Die wahren Ursachen für diese Problematik (die es durchaus gibt, PI!) zu benennen wäre total Autobahn, denn da ist ausnahmsweise mal nicht der böse weisse Mann schuld.

Comments are closed.