Murat AltunAls PI gestern mit einer Kurzmeldung auf den Bischofsmord in der Türkei aufmerksam machte, ließen die hämischen Kommentare nicht lange auf sich warten. Leser mit ausgeprägten Vorurteilen über die Friedfertigkeit des Islam waren allzu schnell bereit, sich die Falschmeldung der Presse zu eigen zu machen, der Mörder des Geistlichen, Murat Altun (Foto), sei Katholik gewesen, der von PI vermutete Zusammenhang mit anderen Morden an Christen in der Türkei entspringe einer Islamophobie, die man hierzulande ebenso leicht diagnostiziert, wie die Geisteskrankheit von Christenmördern in der Türkei.

Der Anwalt des Mörders verwahrt sich jetzt gegen die in der Türkei lebensgefährliche Unterstellung und besteht darauf, sein Mandant sei Moslem und keinesfalls zum Christentum konvertiert. Dieser selbst spricht gar von einem religiösen Motiv. Wir können ja auch nichts dafür …

BILD-online berichtet:

Nach dem schrecklichen Mord an dem katholischen Bischof Luigi Padovese in der Türkei hat sein Chauffeur die Tat gestanden. Murat Altun: Ich habe ihn wegen einer „religiösen Eingebung“ ermordet.

Seine Mutter hält ihn allerdings für geistig gestört!

Auch Altuns Anwalt, Cihan Önal, sagte, der 26-Jährige sei nicht zurechnungsfähig. Er soll erst vor einem Monat aus einer psychiatrischen Klinik entlassen worden sein.
Die Katholiken der Gemeinde des ermordeten Bischofs in Iskenderun glauben aber, dass mehr hinter dem Mord steckt.

In den vergangenen Jahren seien immer wieder Angriffe auf Katholiken geistig instabilen Jugendlichen angelastet worden, obwohl die Täter nationalistische oder christenfeindliche Motive gehabt hätten.

Murat Altun ist Muslim. Medienberichte, denen zufolge er zum Christentum konvertiert sein soll, hat sein Anwalt zurückgewiesen.

Der 26-Jährige arbeitete schon seit viereinhalb Jahren als Chauffeur für Padovese.
Er war nach dem Mord zunächst spurlos verschwunden, konnte aber bald von der Polizei festgenommen werden. Die Tatwaffe trug er noch bei sich.

In einer ersten Vernehmung hatte er ausgesagt, er sei im Garten mit dem Bischof in Streit geraten und habe ihn daraufhin angegriffen und die Kehle aufgeschlitzt.

Padovese, Vorsitzender der Türkischen Bischofskonferenz und Apostolischer Vikar von Anatolien, verstarb noch vor Ort an den schweren Verletzungen.

Sein Leichnam wurde mittlerweile obduziert und soll am Samstag in der Bischofskirche in Iskenderun aufgebahrt werden. Beigesetzt werden soll Padovese nächste Woche in seiner Heimatstadt Mailand.

Erstaunlich ist, wie schnell, wie schon bei ähnlichen Fällen, türkische Polizisten, Anwälte, Mütter, Politiker und Zeitungsreporter psychiatrische Diagnosen zu stellen in der Lage sind. Bei uns machen das Ärzte, und die brauchen meist einige Tage, manchmal Wochen um nach langwierigen Untersuchungen und Tests zu einem abschließenden Urteil zu kommen. Und gerade Depressionen, die jetzt ins Spiel gebracht werden, gelten nicht gerade als typische Auslöser für Tötungsdelikte an anderen. In der Wissenschaft ist uns die islamische Welt eben wieder einmal weit voraus.

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. Jetzt geben die Türken schon selber zu, dass es sich bei dem Islam um eine Geisteskrankheit handelt.

  2. Als der Täter in den Medien als „geistig gestört“ umschrieben wurde, wusste ich dass es ein Moslem ist.

  3. Wieder mal ein Beispiel dafür, dass man nicht mit vorschnellen Kommentaren zur Stelle sein sollte. Manchmal empfiehlt es sich eben, noch ein paar Informationen abzuwarten, statt sofort alles „zu wissen“ (gilt natürlich auch für PI-Leser).

    Mir scheint, so ganz aufgeklärt ist die Sache noch nicht. Mißliebige Leute formell zu Geisteskranken zu erklären hat ja eine gewisse Tradition.

    Ob religiöser Hass neuerdings als Geisteskrankheit qualifiziert wird? Dann ist ja gut – die können gar nichts dafür. Komisch, dass dies dann die erste ansteckende psychische Erkrankung ist…

  4. Hatte schon gedacht ich muss meinen gestrigen Artikel korrigieren. Hab’s doch gewusst: Schächten gibt’s nur bei Moslems. Abartiger Abschaum!

  5. @ #2 to arms (04. Jun 2010 22:01)

    Als der Täter in den Medien als “geistig gestört” umschrieben wurde, wusste ich dass es ein Moslem ist.

    Der Islam ist doch eine Geisteskrankheit, oder.

  6. …und ich habe es schon immer behauptet, die sind nicht geisteskrank, sondern haben einen Gen-Defekt!!!!

  7. Wenn ich mir die Irren Muslimischen Fanatiker anschaue, die sind garantiert geisteskrank.

    So verhalten sich keine normale Menschen.

  8. Gestern im Radio (NDR Info) wurde gesagt, dass die beiden die dicksten Freunde waren, ähnlich wie Brüder.

    Das kommt also dabei raus, wenn man sich als Christ auf die Freunschaft mit einem islamgläubigen Türken einlässt.

    Man wird abgestochen. Da können die Medien mir erzählen was sie wollen, wenn nichtmal ein dickes Freundschaftsband Jemanden davon abhält dem Massenmörder Mohammed zu folgen ist auch jede Bemühung in Richtung moderater Islam usw. völlige Zeit und Geldverschwendung.

  9. …er sei im Garten mit dem Bischof in Streit geraten…

    natürlich, ohne Streit™ sticht der Moslem niemals zu – lasst mich raten was wohl den Anlass gewesen sein mag…

  10. Der Mörder ist doch keine 26, der sieht doch aus wie 40. islam lässt schneller altern.

  11. „Seine Mutter hält ihn allerdings für geistig gestört!“

    „der 26-Jährige sei nicht zurechnungsfähig.“

    da haben wir die antwort,
    islam lässt einen nicht nur schneller altern sondern macht auch geisteskrank. die mutter und der anwalt sind richtige füchse unter den geisteskranken.

  12. Auch hierzulande erklärt man gemeine Mörder mit ausgeprägtem Tatvorsatz aus jenem Unkulturkreis so schnell wie möglich für „geistes-uind gemütsrank“.

    Diese Begünstigung der Verbrecher soll der „Islamophobie“ vorbeugen.

    So denken sich das die Spießgesellen in Print, Funk und Fernsehen…

  13. Hat eigentlich irgendein Käsblatt schon die populäre Variante „Täter wurde jahrelang vom Bischof sexuell missbraucht“ hochgespült…?

  14. Das ist wieder einmal typisch:

    es wird im Namen der sogenannten friedlichen Ideologie ein Mord verübt, um dann den Täter als geistig Unzurechnungsfähig hin zu stellen.

    Damit sozusagen keine Verbindung bestehen kann zur Ideologie des Islam bzw. das was im Koran steht.

    Der angebliche Irre hat den Koran beim Wort genommen!

  15. Sure 2:190 “Tötet die Ungläubigen, wo ihr sie trefft!”

    „Bekämpft diejenigen, denen die Schrift gegeben wurde [Juden und Christen], die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben, […] und sich nicht zur Religion der Wahrheit bekennen, so lange bis sie erniedrigt sind“. „Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann schlagt ihnen den Kopf ab, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt. Die übrigen legt in Ketten.“ (9:29)

    “Wenn sie sich abkehren, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet.” (4:89)

    “Bekämpft sie [die Ungläubigen], bis es keine Verführung [zum Unglauben] mehr gibt und alle Religion auf Gott gerichtet ist.” (8:39)

    “Wenn sie sich nicht zurückziehen von euch noch euch Frieden bieten noch ihre Hände zügeln, ergreift sie und tötet sie, wo ihr sie trefft, und über diese haben wir euch klare Gewalt gegeben.” (4:91)

    Warum wird über den Täter geschimpft, schließlich haben wir doch Religionsfreiheit. Der hat nur gemacht, was ihm seine Religion vorschreibt.

  16. Jetzt wird nicht mehr von Einzelfällen gesprochen, die alle nichts mit dem friedlichen Islam zu tun haben, nein, jetzt kommt eine ganze Serie voller Einzelfälle psychischer Störungen auf uns zu:

    http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1274194269733.shtmlLangenfeld
    Mann geht mit Messer auf Familie los

    Er brüllte „Dschihad“ und „Heiliger Krieg“: In Langenfeld ist ein offenbar geistig verwirrter Mann mit einem Messer auf eine Familie mit Kleinkind losgegangen. Vater und Schwager erlitten Stichwunden.
    LANGENFELD – Mit einem Klappmesser hat ein vermutlich verwirrter 28-Jähriger auf offener Straße in Langenfeld eine Familie mit Kleinkind bedroht. Bei dem Handgemenge erlitt der zu Hilfe geeilte Schwager des Familienvaters Stichwunden am Körper und Bein, teilte die Polizei Mettmann am Mittwoch mit. Auch der 22-jährige Vater wurde leicht verletzt. Mit wüsten Beschimpfungen wie „Dschihad“ und „Heiliger Krieg“ sei der Angreifer am Dienstag auf das ihm völlig unbekannte Paar und dessen einjährige Tochter losgestürmt. Der Mann wurde festgenommen. Ob er haftfähig ist, soll ein psychologisches Gutachten klären. (dpa)

    http://www.pi-news.net/2010/06/albaner-erschiesst-richterin-und-justizangestellte/

    Der Mörder der Richterin hat angeblich auch psychische Störungen.

  17. Ich habe gestern auch versucht mich gegen diese U-Boote zu wehren. Aber im Prinzip ist es Zeitverschwendung. Die GEZ-Sender hatten die türkischen Ammenmärchen unkritisch übernommen und damit war für sie die Sache gegessen.
    Dabei hatte selbst die linke SZ leise Zweifel. Nur unsere U-Boote hier waren unbelehrbar. So ist das halt mit ideologischem Brett vor dem Kopf. Noch dümmer als die SZ. Theoretisch kaum möglich, aber die Realität belehrt einen immer wieder eines Besseren.

  18. Jetzt müssten sich nur noch die sogenannten „Friedensaktivisten“ empören…aber darauf können wir wohl lange warten…

  19. Der Mörder der Richterin hat angeblich auch psychische Störungen.

    Ich denke solche Einzelfälle werden sich die nächste Zeit noch häufen, und damit auch die Rede von Geisteskranken.

  20. Die Kommentare bei Bild.de zu diesem Artikel sprechen mal wieder eine klare Sprache.

    Dazu kann man – in Abwandlung von Golda Meirs berühmten Zitat – nur sagen: Solange wir uns selbst und unsere Kultur mehr hassen als diejenigen die uns vernichten wollen wird der Islam von einem Sieg zum nächsten marschieren.

  21. @19 Ilitsch

    Oh ja, Richter, Staatsanwälte und Anwälte werden jetzt alles auf die Psyche schieben.

    Der Islam wird dabei porentief reingewaschen.

    Und das Beste: Den Täter kann man nicht ins Gefängnis stecken.

  22. Zu den geistig gestörten Einzelfällen die es auch wirklich gibt. Habe eine Behindertenwerkstatt für Geistesbehinderte direkt vor der Tür! Vor denen habe ich aber keine Angst, das sind ganz liebe, auch wenn der muslimische Anteil extrem hoch ist (ca. 60%) wie ich immer am Tag der offenen Tür feststellen muss!

    Darauf einen Betreuer angesprochen, erhielt ich die Antwort: das wäre normal!

    Nun gut, so kann man es auch sehen!

  23. Geistige Umnachtung verbunden mit blutigen Taten hat doch Tradition.
    Dem Gründervater Mohammed sandte eine Stimme aus dem Nichts doch vor und nach seinen Raubzügen, Morden, Überfällen und Vergewaltigungen auch immer die passende Sure zur Rechtfertigung hinab, die der Analphabet leider aber nicht selbst notieren konnte. Die Stimmen im Kopf seiner unberechenbaren Anhänger dröhnen bis heute mit fatalen Folgen.

  24. Hat Merkel schon ihr Beileid ausgesprochen oder macht sie das nur bei antisemitischen Terrorhelfern?

  25. Foxtrot
    Uniform
    Charly
    Kilo

    Islam.

    Wer von uns hier hat gedient und kennt noch das Nato-Alphabet?

    Die linken Blödmänner von der WAZ haben offensichtlichtlich nicht gedient.
    Aus Mangel an Hintergrundwissen haben sie diesen Kommentar noch nie gelöscht.

    Dabei ist er doch sooooo inkorrekt, hö, hö…

    Hätten die da gedient, dann wäre er sofort weg gewesen keine Frage…

    Wir sollen uns das zum neuen „Schlachtruf“ machen!!

    Foxtrot
    Charly
    Uniform
    Charly
    Kilo!
    Islam!

  26. War natürlich falsch in der Reihenfolge:


    Foxtrot
    Uniform
    Charly
    Kilo

    ISLAM

    *rotwerd*

  27. Sollen diese verblödeten Freunde des Islam doch endlich in den Iran auswandern. Komisch das man ohne Kenntnis der genauen Umstände eines Verbrechens oft schon den Täterkreis kennt…und das ist einfach so!

  28. #31 WahrerSozialDemokrat

    Ich sehe in meiner Nachbarschaft morgens auch (fast) immer eine 12köpfige Gruppe geistig behinderter Teens, die zu einer Werkstatt gehen/von 3-4 Zivis begleitet werden. 7-8 davon sind 100% Moslems(bei einem Mädchen bin ich mir nicht sicher)

  29. Der höchstrangige katholische Bischof der Türkei wird kurz vor dem Papstbesuch in Zypern erstochen, er wollte auch den Papst treffen – und all das ist NACH WENIGEN STUNDEN RAUS AUS RADIO UND FERNSEHEN. Jedenfalls SWR1-2-3 HR1-2-3 heute-journal, tagesschau uam haben nur jeweils ein Stundenfenster gehabt für diese schauerliche unerhörte Nachricht – danach Grabesstille.

    Wahrscheinlich sind wir Katholiken für diese (sich anscheinend der Volksempfänger-Machart annähernden) „Journalisten“ nur unwichtige Pimpfe, die man übergehen kann.

    Wo kämen wir denn auch hin, wenn wegen ordnungsgemäßer Berichterstattung im Volk eine zusätzliche Islamkritik erstarken könnte ?

    Dann lieber die Nachricht unterdrücken … (und Goebbels läßt schön grüßen)

    DIESE SCH….S GUTMENSCH-JOURNALISTEN !!!!!!!!!!!!!!

  30. Soeben in der WELT gelesen :

    NPD und DVU wollen fusionieren .
    Die „Neue Rechte“?
    Gemeinsam mit dem Islam gegen Israel und die USA?

  31. Na also damit ist mein Kommentar von gestern ja wohl „bewiesen“……
    unter:
    http://www.pi-news.net/2010/06/tuerkei-bischof-ermordet/#comments

    #11 ComebAck
    (03. Jun 2010 18:38)

    Das ist doch logisch Auftrag durch Erdogan austricksen der Justiz wegen der psychischen Behandlung sprich kein Prozess und selbst wenn der Fahrer seinen Auftrageber nennt also Erdogan ist dert Fahrer immer noch Geisteskrank.

    Tja Adolf Erdogan “hats echt raus so als Mörder”
    .

  32. Mein Gefühl sagt mir es war vorsätzlicher Mord!

    Es war nicht Allah von dem der Fahrer die Botschaft erhalten hat
    sondern von einem Islamisten in der IHH.

  33. @ #38 Dr.Weizenkeim

    hab auch gedient,kenne aber auch das zivi-alphabet ;_)

    Inkontinenter
    Selbstmörder
    Lügner
    Amokläufer
    Mohammed

  34. #10 ich bin dagegen (04. Jun 2010 22:24)

    Wenn ich mir die Irren Muslimischen Fanatiker anschaue, die sind garantiert geisteskrank.

    So verhalten sich keine normale Menschen.

    jedenfalls keine normalen Europäer

    bei den Musels scheint es aber „normal“ zu sein.

  35. btw:

    wieso geht Italien jetzt nicht auf die Strasse und schreit „Tod allen Türken ?“

    Achja es war ja kein Schiff für Gaza ich vergass…
    da kann dann Tod Israel und Tod allen Juden geschriehen werden.

  36. Seine Mutter hält ihn allerdings für geistig gestört! – Auch Altuns Anwalt, Cihan Önal, sagte, der 26-Jährige sei nicht zurechnungsfähig.

    Aha, wie üblich ist der Mörder blitzschnell „geistig gestört“ – aber er darf jahreland als Chauffeur arbeiten und auf den türkischen Straßen herumgondeln?

    Die Mohammedaner halten uns für blöd, brauchen wir noch tausend Tote als Beweis? Oder sollte sogar der große Führer der Türkei, wenn alles schief geht, wenn sein auf ein großes Maul aufgebautes Kartenhaus zusammenbricht, auch auf einmal ……?

  37. #26 Peitsche (04. Jun 2010 22:41)

    Man darf gepannt sein,wie sich der Fall entwickelt(Strafmass des Täters)!
    ———————————————
    Das ist leicht zu beantworten!
    Es wird ein Scheinprozess für die westlichen Medien veranstaltet.
    Er wird verurteilt und in die Klappsmühle eingeliefert.
    In kurzer Zeit verlässt er die Klappsmühle über den Hintereingang.
    Er holt sich seine Belohnung ab,und geniest das Leben.

  38. Als ich von dem Mord hörte, musste ich unwillkürlich an die Assasinen denken, jene islamische Mördersekte von denen sich noch heute das englische Wort für Ermordung – Assasination – ableitet.

    Diese waren ja dafür berüchtigt das sie Meuchelmörder als „Schläfer“ ausbildeten die sich dann beim Gegner in Vertrauenspositionen einschlichen wie z.b. Leibwächter (oder heutzutage Fahrer) und die dann plötzlich auf Befehl zuschlugen.

  39. Unsere U-Boote gucken wahrscheinlich politisch korrekte Krimis auf ARD und ZDF. Zum Beispiel die von Mankell. Oder den, der heute abend im Zweiten lief. Da gibt es keine muslimischen Täter. Höchstens eine TäterIN aus dem Irak. Aber die ist natürlich CHRISTIN, was sie am Filmende noch einmal deutlich betont, damit es ja keine Missverständnisse gibt. Islam ist nämlich Frieden.

  40. Es währe auch recht seltsam gewesen, daß ein getaufter Christ, sich ausgerechnet den Vornamen eines osmanischen Sultans gibt, der Massenmord an Christen begangen hat.

    Und das die tagesschau-online das türkische NTV zitiert:

    http://www.tagesschau.de/ausland/bischoftuerkei100.html

    Ein Reporter des türkischen Fernsehsenders NTV berichtete vom Tatort: „Nach Angaben der Anwohner der Wohnsiedlung war der Fahrer ebenfalls katholisch und hat seit vier Jahren für Bischof Padovese gearbeitet. In den letzten Tagen ist der Fahrer den Anwohnern durch sein merkwürdiges und verstörtes Verhalten aufgefallen.

    Wieso denn „merkwürdiges und verstörtes Verhalten“ ? Der Mujahid hat sich auf den Ernstfall, sprich auf den Jihad eingestellt und sonst gar nichts.
    Die Türkischen Medien kennen nun mal die Westlichen Befindlichkeiten und bedienen sich aus diesem Instrumentarium. Sie wissen ganz genau, daß im Westen „geistig gestört“, „handeln im Affekt“, „schwere Kindheit“, „unter Alkoholeinfluss“ und vieles andere mehr mildernd ist und schon eine fast rechtfertigende Wirkung hat.

  41. Alle Moslems sind nicht „zurechnungsfähig“

    ISLAM IST DIE GRÖSSTE BALLERBURG AUF ERDEN,
    WEIL ALLE MUSLIMS DEN VERÜCKTEN, PEDOPHILEN MASSENMÖRDER UND TERRORISTEN MUHAMMAD FOLGEN

  42. nen bischen OT …

    http://www.bild.de/BILD/Home/2010/06/05/a-bankiers-gattin-familie__16412691-1275675638.jpg

    Fakten:

    Auto vor einem Kloster abgestellt (Ablenkung ?) – Handy lag herum – Opfer wurde erstochen – Lösegeld „nur“ 300.000€ da passt eines nicht zum anderen + die Konten bei der Sparkasse sind ja wohl auch was seltsam laut der Ermiitlung.

    Ich sage die Kinder scheinen wirklich betroffen zu sein (auch wenn das Bild seltsam aussieht) aber der Mann ????

    naja und Geiselnahme Tod und erstochen ??
    eben.

    seltsame Kiste….

  43. Nach dem Ermordung des apostolischen Vikars für Anatolien, Bischof Luigi Padovese, kommen nun erschütternde Details über seine letzten Augenblicke zu Tage. Demnach schnitt ihm der Täter von hinten den Hals durch, mit dem Ruf „Allahu Akbar“ (Gott ist gross).

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7909574/Der-erschuetternde-Tod-des-Bischofs-Luigi-Padovese.html

    Wieso geistig gestört? Sieht mir nach dem üblichen Ritus aus, den Jihadisten gegenüber Ungläubigen zuweilen an den Tag legen. Schade nur, das die Tagesschau darüber nicht berichtet…

  44. Es ist langsam an der Zeit dass etwas geschieht. Es reicht und diese Art von Barbarei nimmt Ausmasse die Grenzen seit langem überschreiten. In Namur, südlich von Brüssel hat vor drei Tagen ein iranischer moslemischer Arbeits- und Wohnungsloser im Gericht einen Richter und einen Schreiber erschossen weil dieser ihn vor 4 Jahren verurteilte in einem Mietprozess worauf er einen Rausschmiss erlitt und seitdem auf der Strasse ist. Die Zeit hat er genutzt um sich Geld zu erbeuten und Schusswaffen zu kaufen. Mit einem Freund, einem zweiten Iraner haben sie im Gerichtssaal bis Ende eines Prozesses gewartet und dann das Feuer eröffnet und zwei Leute brutal ermordet. Beide wurden gefasst und zeigen weder Reuhe noch Mitleid.

  45. #61 John Nada (05. Jun 2010 00:05)

    Auf Anfrage von WELT ONLINE sagte der apostolische Vikar in Istanbul, Bischof Louis Pelatre, man habe keinerlei Hinweis auf einen politischen oder religiösen Hintergrund. Auch Papst Benedikt XVI. äusserte sich ähnlich, ebenso wie die türkischen Behörden.

    Ja nee, is klar! Er rief „Allahu Akbar“ aber das hat mit Religion oder Politik, also mit Islam nichts zu tun!!!

    Jetzt fühl ich mich aber vom Vikar, Papst und der türkischen Behörde gleichermaßen verarscht!

    Wie lange wollen die uns noch auf unsere Kosten beschwichtigen?

    Wobei die Türken versteh ich dabei!

  46. noch wat zum lachen.
    also:

    RS-Banküberfall in Remscheid

    Räuber erbeutete mehrere Hundert Euro
    Remscheid – 02.06.2010 – 17:17 – Ein bislang unbekannter, männlicher Täter betrat am heutigen Vormittag (02.06.2010), gegen 09.43 Uhr, ein Geldinstitut an der Straße Vieringhausen in Remscheid. Der Unbekannte legte einer Angestellten einen Zettel mit einer Drohung vor. Als die Angestellte den Räuber aufforderte zurück zu treten, drohte er mit einer mutmaßlichen Sprengung. Daraufhin entnahm der Täter mehrere Hundert Euro Bargeld aus der Kasse und steckte es in eine mitgebrachte Plastiktüte. Anschließend flüchtete er in Richtung Brückenstraße, wobei er Teile seiner Beute verlor. Der Räuber konnte von Zeugen wie folgt beschrieben werden: ca. 25-30 Jahre, ca. 180 cm, mittelblonde Haare, blau-weiße oder schwarz-weiße Trainingsjacke mit Streifen, Jeans. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/article/meldung-100602-171609-69-67.html

    SO und nun LOL

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/article/meldung-100602-171609-69-67.html

    04.06.2010 | 13:56 Uhr
    POL-W: RS-Bankräuber am Düsseldorfer Flughafen gefasst

    Remscheid (ots) – Ein unbekannter männlicher Täter überfiel am 02.06.2010, gegen 09.43 Uhr, ein Geldinstitut an der Straße Vieringhausen in Remscheid. Der Räuber erbeutete unter Androhung einer mutmaßlichen Sprengung mehrere Hundert Euro Bargeld und flüchtete anschließend in Richtung Brückenstraße (siehe hiesige Meldung „Banküberfall in Remscheid“ vom 02.06.2010). Umfangreiche Ermittlungen und Auswertung der Videoüberwachung führte die Polizei auf die Spur eines bereits polizei bekannten Remscheiders. Sein Aufenthaltsort konnte aber zunächst nicht ermittelt werden. Am 03.06.2010, gegen 14.30 Uhr, hielt sich der 30-Jährige am Flughafen Düsseldorf auf, um sich die Landung des Airbus A 380 anzusehen. Dort sprach er eine Streife der Bundespolizei an, weil er einen Mann beobachtet habe, der einen verdächtigen Gegenstand in einen Mülleimer abgelegte. Während sich sein Hinweis als haltlos erwies ergab die Personalienüberprüfung des Remscheiders, dass er aufgrund des Bankraubes zur Fahndung ausgeschrieben war. Daraufhin wurde er festgenommen. Der geständige Mann wurde heute dem zuständigen Richter vorgeführt, der ihn mit einem Haftbefehl unter Auflagen wieder entließ.

  47. Super, die Kollegen im Vatikan haben sich bereits zu einem klipp und klaren „Urbi et Orbi“ durchringen können: 😉

    Originalton Benedikt:

    „Selbstverständlich bin ich tief erschüttert über den Mord an Monsignore Padovese. Er hatte einen großen Anteil an den Vorbereitungen der Synode gehabt. Auch in der Synode selbst sollte er eine elementare Rolle übernehmen. Wir vertrauen Gott seine Seele an… Dieser Schatten hat nichts zu tun mit den wirklichen Themen der Reise, wir dürfen diese Tat nicht der Türkei oder den Türken zuschreiben. Es ist eine Tat, über die wir noch sehr wenig wissen. Sicher ist nur, dass es kein politisches oder religiöses Attentat war, sondern es handelt sich um persönliche Motive. Wir warten das vollständige Bild ab, aber wir dürfen diese tragische Situation jetzt nicht mit dem Dialog mit dem Islam vermengen und anderen Problemen unserer Reise. Es ist ein so trauriger Vorfall, aber er darf in keiner Weise den Dialog verdunkeln, der das Thema und die Intention dieser Reise ist.“

    http://www.radiovaticana.org/tedesco/newsted.htm

  48. #62 Eurocrates (05. Jun 2010 00:17)

    Beide wurden gefasst und zeigen weder Reuhe noch Mitleid.
    ____________________________________________________________________

    Wieso sollten sie auch, nach erfüllter koranischer Pflicht (töten und getötet werden) geniessen sie innerhalb der Ummah umso mehr an hohem Ansehen und können sich auf die Hilfe ihrer Brüdda freuen.
    Wer Lust hat sich die Mühe zu machen, kann sich die entsprechende Sura aus dem „Heiligen Buch“ heraus suchen.

  49. Bischofsmörder ist Moslem

    Es ist gelaufen, wie die volkspädagogische Desinformation immer läuft:

    Genau die TV – Massenmedien, die die große Mehrheit der unkritischen Menschen erreichen, posaunen ungeprüft die Informationen heraus, die das Dummvolk schlucken soll. Der Trotteldeutsche schluckt, ist beruhigt und interressiert sich nicht weiter für die (den Volkspädagogen unpassende) Angelegenheit.
    Wenn einige populäre Printmedien die Falschmeldung korrigieren, ist das gut – sie werden aber niemals die großen Massen erreichen, wie etwa die volkspädagogisch wertvoll gestalteten öffentlich rechtlichen TV-Nachrichten.
    Die werden aber einen Teufel tun und ihre vorschnelle Falschmeldungen im gleichen Format berichtigen. Denn: So wichtig ist es doch nicht, dass der Täter eigentlich Moslem war,oder? …jedenfalls nicht so wichtig, wie extra zu erwähnen, dass er angeblich Katholik war!

    So bleibt eine grosse, unkritische Masse weiterhin so dumm, wie sie es sein soll – und die TV – Volkspädagogen haben wieder alles richtig gemacht.

    P.S.: Zur Beruhigung der Volkspädagogen: Falls doch noch zu vielen Leuten die Wahrheit bekannt wird und ihr den Deckel nicht mehr drauf bekommt: Ihr könnt immernoch auf der angeblich auslösenden „Geisteskrankheit“ des Moslems herumreiten, der dem katholischen Bischof in der Türkei die Kehle durchtrennt hat – oder ihr sprecht einfach über andere Dinge.

    SAPERE AUDE

  50. @ 65 Kreuzzug 2.0

    Die Preußen schießen zwar, aber so schnell auch wieder nicht.

    Im Anflug auf Zpern wußte Benedikt nicht, so vermute ich, daß der Mörder-Türke Moslem ist.

    So kam es zu diesem kurzen Statement für die Presse, das Radio Vatikan einfach nur wortgetreu zitiert.

    Die Konsequenzen der nächsten Tage und Wochen werden anders aussehen….

    Gruß und Segen, Bruder in Christo,,
    pepe.

    http://www.hispanicus.blogspot.com/2007/02/himno-nacional-de-espaa.html

    http://www.hispanicus.blogspot.com/2009/09/somos-catolicos.html

  51. #67 Selberdenker (05. Jun 2010 00:41)

    Ich bin zwar erst vor einem Jahr aufgewacht, aber spätestens vor ca. 14 Jahren fing es an, massiv zu werden… da bin ich damals eingeschlafen… davor konnte ich noch halbwegs sagen was ich dachte und habe als Linker die „Anderen“ gebremst….doch dann wurde aufgehört zu diskutieren!

    Doch es fängt langsam wieder an…

  52. @WahrerSozialDemokrat (05. Jun 2010 01:03)
    Mir ging es ähnlich. Mir sind solche Schieflagen auch erst richtig bewußt geworden, als ich versuchte (!), im Netz zu diskutieren. Damals habe ich noch aus Überzeugung grün gewählt und hatte noch nicht gemerkt, dass ich einseitig Scheuklappen trug.
    Ich bin immernoch kein „Rechter“, traue mich aber stärker, mich des eigenen Verstandes zu bedienen. Grüße

  53. #67 Selberdenker (05. Jun 2010 00:41)

    „…P.S.: Zur Beruhigung der Volkspädagogen: Falls doch noch zu vielen Leuten die Wahrheit bekannt wird und ihr den Deckel nicht mehr drauf bekommt…“

    ______________________________________________________________________

    Und wenn es ganz hart kommen sollte, so daß die Verkaufszahlen der „Qualitätsblätter“ und die Einschaltquoten der auditiven und visuellen Volksempfänger in den Keller gehen, dann kann die mediale Dressurelite immer noch den Mielke machen: „Wir lieben doch die Menschen…“

    http://tinyurl.com/nafekl

  54. War er jetzt 4 Jahre der Fahrer oder kam er gerade erst aus der Psychatrie? Und wenn man ihm Irrsinn bescheinigt, warum ist der dann verkehrstüchtig und darf inen Bischof durch die Gegend gondeln?
    Lauter Irre unterwegs… War er jetzt 4 Jahre der Fahrer oder kam er gerade erst aus der Psychatrie? Und wenn man ihm Irrsinn bescheinigt, warum ist der dann verkehrstüchtig und darf inen Bischof durch die Gegend gondeln?

    Lauter Irre unterwegs, echt merkwürdig.
    ( obwohl … bei der Inzucht…)

    Gerade erst lief noch ein Irrer in Brüssel frei rum und hat 2 Menschen erschossen.
    Diesen Irrsinn glaubt doch kein Mensch. Aber immer schön auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren. Alles klar.

  55. @ 63 WahrerSozialDemokrat (05. Jun 2010 00:24)

    Ja nee, is klar! Er rief „Allahu Akbar“ aber das hat mit Religion oder Politik, also mit Islam nichts zu tun!!!

    Ist doch konsequent. Rassismus hat nichts mit der Rasse zu tun. Der Kampf gegen Rechts hat nichts mit dem Kampf gegen Rechts zu tun und der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.

  56. Ach ja, ein irrer….?
    Musste ja sein, denn sonst wäre ja wieder ein zielgerichteter christenmord in der ach so eu-fähigen türkei passiert – und das darf nicht sein.

    Reiner Zufall,
    dass gestern der dlf behauptete, der fahrer sei selbst christ…..?

  57. #63 WahrerSozialDemokrat (05. Jun 2010 00:24)
    Der Papst ist unfehlbar oder wie war das nochmal? Der Papst ist auch nur ein Hippie in Jesus-Latschen. Wenn der geschlagen wird, hält er auch noch die andere Wange hin. Und wenn das nicht hilft, lässt er sich ans Kreuz nageln. Ob dieser etwas angestaubte Trick 17 mit Selbstüberlistung auch was gegen die Mohammedaner bringt? Ich wage es zu bezweifeln.

  58. #70 Selberdenker (05. Jun 2010 01:14) @WahrerSozialDemokrat (05. Jun 2010 01:03)
    Mir ging es ähnlich. Mir sind solche Schieflagen auch erst richtig bewußt geworden, als ich versuchte (!), im Netz zu diskutieren. Damals habe ich noch aus Überzeugung grün gewählt und hatte noch nicht gemerkt, dass ich einseitig Scheuklappen trug.
    Ich bin immernoch kein “Rechter”, traue mich aber stärker, mich des eigenen Verstandes zu bedienen. Grüße
    @@@
    Ich gestatte mir Ihnen zu sagen , mit Verlaub, sie sind dabei alles andere als ein Einzelfall.
    Und das ist gut so.

    Mit freundlichen Gruß

  59. Es ist erscheckend!!!!!!!Über 1,5 Milliarden
    Geisteskranke. Dem Islamwahn verfallene Psychopaten. Wann wacht die Welt auf??????
    Der Koran und der Islam sind eine gewalttätige,
    faschistische Bewegung. Eine Religion kann man das ja nicht mehr nenen.

  60. Was der Pabst Benedikt zu dem Mord sagt ist ja wohl kaum zu glauben. Europa und die Welt steht kurz vor der Islamisierung!!!!………

  61. das war mir sowas von klar,aber auch kein wunder bei der heutigen presse.man entwickelt ein gefühl wenn sie wieder lügen bis sich die balken biegen.

  62. Na für die Christenbasher, die hier gleichzeitig immer so israelfreundlich tun, ist es doch eine heimliche Genugtuung, dass es wieder einen dieser CHRISTEN und auch noch einen „Pfaffen“ erwischt hat…

  63. Naja, wenn irgendeiner unwichtigen Figur oder Christen ausnahmsweise die Kehle unter dem Ruf „Allahu Akbar“ (Unser Gott ist Größer als Eurer), dann kann man als linker 68er schon mal schreiben, dass der Killer ein geistesgestörter Katholik ist.

    Du meine Güte, wenn der gemainstreamte, gutgläubige Massenmedienkonsument in Europa jetzt schon anfängt, solche Kleinigkeiten bei den Qualitätsjournalisten zu hinterfragen – wo soll das denn nur hinführen, könnte ja jeder kommen und nach der Wahrheit fragen…

  64. #76 Hayek

    Sie haben möglicherweise weder den Begriff der „Unfehlbarkeit“ verstanden, noch haben Sie offensichtlich die Geschichte mit der linken und der rechten Wange wirklich kapiert.

    Aber erklären Sie uns doch diese beiden Dinge mal etwas genauer, bitte…

  65. Der Islam ist eine einzige Lüge und Muslime sind taqiyya-mässige Prototypen der Lüge – „Rom“ gehört allerdings zur gleichen Kategorie (dies weiss jede/r, der die „Geschichte“ kennt und ehrlich ist)…

    Ich hätte mir als katholischer Bischof einen Katholiken oder mindestens Christen als Fahrer ausgewählt. Aber „Brückenbauer“ wollen eben „Brücken“ schlagen. Man sollte aber aufhören, Brücken zum lügnerisch/mörderischen Scheitan (Satan = Widersacher [Gottes]) zu schlagen…

    Babylon (Offenbarung 17) ist eins (UNO) mit dem satanischen Tier! Wer diese Aussagen belächelt, hat aus der „Geschichte“ noch nichts gelernt.

  66. Obwohl diese Umstände auf einen religiös motivierten Mord deuten, bleibt vorerst unklar, ob es wirklich die Tat eines Fanatikers war oder die eines geistig Verwirrten. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP war der Mörder ein katholischer Konvertit. Dafür spricht auch, dass Padovese offenbar in den vergangenen Wochen versucht hatte, dem Mann aus seiner Depression zu helfen. Da er aber auch später im Gerichtssaal zweimal laut einen muslimischen Gebetsruf herausschrie, kann es sein, dass der Mann unter tiefen psychischen Störungen leidet.

    Naklar, wenn ein Mörder laut „Allahu akbar“ ruft, dann muss er geistig gestört sein — und mit dem Islam hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun!

    (Oder aber der Islam IST diese geistige Störung.)

  67. Es ist einfach Fakt, dass der Großteil der Presse, zuvorderst die staatlichen TV- und Rundfunksender, als politisches Instrument fungiert, das von, in der Mehrzahl Linksgerichteten, benutzt wird Propaganda zu machen, um die Welt nach dem eigenen Weltbild zu biegen, bis sie passt- koste es was es wolle! Was hier passiert ist kein Zufall, sondern durchdacht und geplant!

  68. Wenn unsere Politiker und unsere Kirchenfunktionäre noch ein Fünkchen Respekt vor dieser Religion hätten, dann würden sie auf eine Entschuldigung von Erdogan bestehen. Nichts aber wird passieren, denn unsere Kirche selbst ist zu schwach und unsere Politiker haben keine Werte mehr.

  69. Das überrascht mich nun aber doch.

    Wer hätte das gedacht, wo doch Islam Frieden bedeutet.

  70. Ob Claudia Roth jetzt auch „ein Stück weit betroffen“ ist? Und wenn – liegt es dann nur daran, daß diese Tat mal wieder nicht n das „Islam ist Frieden“-Bild paßt? Um den Bischof wirds ja nicht so schlimm sein, gell Claudia?


    Die Islamisierung in seinem Lauf hält weder Michel noch sonst wer auf

  71. #42 Herbert Klupp (04. Jun 2010 22:59)

    Der höchstrangige katholische Bischof der Türkei wird kurz vor dem Papstbesuch in Zypern erstochen

    Wat regste Dich auf – iss voll normal, EY!

  72. Wenn der Mörder den Bischof viereinhalb Jahre beschützt hat und der Geistliche nichts vom geistigen Zustand des „Beschützers“ bemerkt hat, so müßte der Seelsorger wohl ausschließlich mit Gott beschäftigt gewesen sein. Was sehr unwahrscheinlich wäre… Auch als Menschen bestehen wir nicht nur aus Geist.
    Im Ausdenken von Ausreden sind die byzantinischen Nachfolger sehr erfinderisch…
    Jedem sei das Lesen eines Buches über die Geschichte des byzantinischen Reiches empfohlen. Ich gebe zu, diese Lektüre bestätigt wieder „Vorurteile“…
    Aber, wenn es gar keine Vorurteile wären?
    Wie hier über Jahrhunderte mit Mord, Gift, Verrat, Verstellung (Taqquiya) u.s.w. gearbeitet worden ist, dagegen war selbst Macchiavelli noch ein Azubi.
    Das solche „Posten“ wie beim Bischof schon lange unterwandert sind, nicht nur in der Türkei, versteht sich von selbst. Nur Ahnungslose „Dummmenschen“ begreifen das nicht und schwafeln weiter von den „netten Menschen“.
    Es würde sehr viel erklären… Auch die letzte geplante „Befreiungstat“ mit den vielen nützlichen Idioten, die sich für die Großmachtpolitik des „Großmächigen“ haben in ihrer Naivität einspannen lassen.
    Es fügt sich Stein zu Stein. Man muß das alles viel mehr im Zusammenhang sehen.

  73. er wurde in der Türkei ermordet. Welch Überraschung also, dass es ein Moslem war.

  74. Wie? Der Täter soll muslimischen Glaubens sein, da kann es sich doch nur um eine „Ente“ handeln.
    Oder ein bedauerlicher Einzelfall, oder ein Missverständnis, oder ein interkultureller Dialog, kontrovers ausgetragen. Eher glaube ich aber, der Bischof hat Selbstmord begangen, im Sterben hat er den „Rechtgläubigen“, Ohnmächtig geschlagen und ihm die Tatwaffe in die Hand gedrückt, dabei hat er noch die Behörden anonym informiert und, und, und…genau so wird es gewesen sein.

  75. Wieso kommt der Name „Murat“ immer im Zusammenhang mit MesserstecherInnen in den Nachrichten?

    Nie lese ich etwas wie „Murat gewinnt Violinwettbewerb der Musikschule“ oder „Murat gewinnt Physikolympiade“ oder „Murat bester bei der Jugendfeuerwehr“?

    Bleiben die unblutigen Nachrichten wieder nur NichtmohammedanerInnen vorbehalten, wie diskriminierend und ausgrenzend!

    Während bei uns mohammedanische Hartz IV-MesserInnen-Murats auch nach der 50. Gewalttat durch unsere 68erInnen-Blutjustiz auf der Straße den nächsten Raubüberfall vorbereiten dürfen, verstehen die 68erInnen-RichterInnen bei Schweizer Migranten keinen Spaß:

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,698881,00.html

    Vergewaltigungsvorwurf

    Gutachterin zweifelt an Aussage von Kachelmanns Ex-Freundin

    Der Fall Kachelmann steht möglicherweise vor einer Wende: Die Aussagen des mutmaßlichen Opfers erscheinen einer Gutachterin inzwischen sehr zweifelhaft. Nach SPIEGEL-Informationen schilderte die Ex-Freundin des TV-Moderators die angebliche Vergewaltigung nur vage und oberflächlich.

    Hamburg – Die Aussagen seiner Ex-Freundin, wonach Wettermoderator Jörg Kachelmann sie in der Nacht zum 9. Februar vergewaltigt haben soll, weisen nach Informationen des SPIEGEL offenbar eklatante Mängel auf. In einem von der Staatsanwaltschaft Mannheim in Auftrag gegebenen Gutachten, das am vergangenen Mittwoch einging, kommt die Bremer Psychologin Luise Greuel zu dem Schluss, dass die Schilderung der Vergewaltigung nicht die Mindestanforderungen an die logische Konsistenz, Detaillierung und Konstanz erfülle.

  76. Allahuakbar ist das muslimische „Heil Hitler“ oder „Sieg Heil“ und sollte von wehrhaften Demokraten genauso gewertet und behandelt werden.

    Es bedeutet eine Schmähung Andersgläubiger („Allah ist der gößere Gott“) und ist außerdem der Kampfschrei, den der Moslem ausstößt, wenn er Ungläubige tötet, verletzt oder bekämpfen will.

    Nicht nur bei der Ermordung des Bischofs, auch beim 11. September und bei antisemitischen Aufmärschen haben Moslems diese Worte gebrüllt und brüllen sie auch jetzt noch.

    Die Schande ist, dass der Staat – der ja das Gewaltmonopol für sich beansprucht – nichts gegen Allahuakbar-Schreier unternimmt.

  77. Selbstverständlich handelt es sich dabei um einen bloßen Zufall, daß der betreffende Täter islamischen Glaubens ist, denn der wahre Islam bedeutet schließlich Frieden …

    Interessanterweise wurde gerade eine neue Studie des ehemaligen roten niedersächsischen Justizministers Christian Pfeiffer (SPD) veröffentlicht, die allerdings genau das Gegenteil nahelegt:

    Gewalttätigkeit junger Muslime wächst mit Glauben

    BERLIN – Eine neue Studie hat einen besorgniserregende Entwicklung unter jungen Muslimen festgestellt.

    Demnach wächst ihre Gewalttätigkeit mit zunehmender Bindung an den Islam. Zudem nehme mit der Religiosität auch die Akzeptanz von Machokulturen und die Nutzung gewalthaltiger Medien zu.

    Dies geht aus dem zweiten Bericht zu einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Bundesinnenministeriums und des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsens (KFN) hervor, das von dem Kriminologen Christian Pfeiffer geleitet wird.

    http://tinyurl.com/366ovuk

    Es dürfte allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis auch hier unsere Islamrelativierer und Gutmenschen eine »Klarstellung« der Zusammenhänge und ein Zurückrudern fordern. Alternativ bietet sich selbstverständlich auch wieder einmal die Strategie des Totschweigens an.

  78. @ #68 HUNDEPOPEL (05. Jun 2010 01:00 MEZ)

    Völlig richtig. Eine scharfe Reaktion wäre unklug. Der Papst ließ süffisant erklären, dass der Besuch des türkisch besetzten Nordens von Zypern nicht in Frage kommt. Eine verbal-diplomatische, saftige Backpfeife der Extraklasse für den Großtürken Erdogan.

    Hinter den Kulissen geht es doch darum, eine einheitliche Meinung zu formulieren und später die folgenden Positionen auf die politische Tagesordnung zu setzen:

    a) die Türkei aus der NATO zu entfernen; die Türkei stellt wegen ihrer undifferenzierten Haltung zu terroristischen Organisationen und Regimen für die NATO ein unkalkulierbares Sicherheitsrisiko dar (Stichwort Verteidigungsfall). Im übrigen hat die Türkei nach dem Zusammenbruch der UdSSR ihren militärstrategischen Wert ohnehin eingebüßt;

    b) Sammlung belastbarer Fakten als rechtlich haltbare Grundlage für die Beendigung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei; der Abbruch dieser Gespräche unterliegt einer juristischen Inhaltskontrolle, die keinesfalls scheitern darf;

    c) Bildung einer einheitlichen Meinung zur latenten Drohung des türkischen Militärs (als Sachwalter des Kemalisitschen Erbes) mittels Putsch die Islamifizierung des Landes zu verhindern. Diese Frage ist entscheidend davon abhängig, ob es Erdogan gelungen ist, seinen Militärstab zu kastrieren. Erdogan präferiert den EU-Beitritt, weil dessen Vorbereitungen seine innenpolitischen Feinde neutralisiert (speziell das Militär), wohlverstanden unter dem Gesichtspunkt der Demokratisierung;

    d) wegen der politischen und islamofaschistischen Nähe Erdogans zum iranischen Nuklear-Regime ist unkalkulierbar, wie die Türkei auftritt, wenn durch Maßnahmen und Vorkehrungen das Nuklearpotential des Iran zum Nutzen des Weltfriedens dauerhaft neutralisiert wird.

    Hört man sich etwas „um“, dann wird klar, das die Türkei auf allen wesentlichen Ebenen Gegenstand von Ausstiegsstrategien ist. So etwas wird natürlich nicht ausposaunt.

  79. mal sehen was unsere islamgeile politiker dazu sagen.klar jeder der einen christen tötet ist krank.wissen sie was die moslems gemacht hätten wenn ein mulla in deutschland getötet wäre,ich glaube die grüne und linke und manche spd,cdu politiker würden ihn zum tode verurteilen.für unsere westliche welt ist es scheisse egal(als ob ein schwein getötet worden).kein wunder da die türken immer wieder sowas machen es gibt ja keine reaktion vom westen(so wie in türkei gegen israel)

  80. Es ist schon erstaunlich wie wenig Beachtung
    dieser Mord an einem so hohen Würdenträger der kath. Kirche in den öffentlichen Medien findet.
    Man stelle sich vor ,ein Christ hätte einem Islamischen Führer hier in Deutschland die Kehle aufgeschlitzt.

    Die Reaktionen der Mulime hätte dann wohl alles bisherige in den Schatten gestellt.

  81. #101 -patriot- (05. Jun 2010 14:15)

    Man stelle sich vor ,ein Christ hätte einem Islamischen Führer hier in Deutschland die Kehle aufgeschlitzt.

    Nicht auszudenken!
    Umgekehrt passiert: Nichts.

    Kein Christenmob geht auf die Straße, verbrennt eine türkische Flagge, brüllt „Tod der Türkei!“
    Und das wird uns vom Islam als Schwäche ausgelegt und als Aufforderung, genauso weiter zu machen, verstanden. Primitive Zeitgenossen verstehen nur primitive Äußerungen. Diskutieren ist denen zu hoch, Brüllen und Prügeln ist viel einfacher, hat ja auch mehr Erfolg.

    Übrigens: Was habt ihr denn gegen den armen, geistig verwirrten, türkischen Chauffeur? Das ist doch nur ein Aktivist!

  82. wahrscheinlich muß der papst sich dafür entschuldigen weil der arme bischof mit seinem tod den islam schlecht darstellt.schlaf in frieden du bist der wahre märtyrer.

  83. Die ganze Morde in der Türkei an Andersgläubigen werden von der türkischen Regierung gedeckelt, weil nichts als der Islam als Staatsform geduldet wird. Warum wurde mein Kommentar dazu gestern auf Pi gelöscht?
    Das Ganze wird mit System betrieben und nach System werden die Mörder als „Geistesgestörte“ oder neuerdings dann als „Katholiken“ verkauft.
    Erdogan’s Regierung benutzt dazu die „goebbelsche Propagandafloskeln“. Nur ein gutgläubiger naiver Idiot fällt darauf noch herein. Die Türkei spricht immer mit gespaltener Zunge.

  84. Islam ist Krieg gegen Nichtislam.
    Man muss von Chinesen lernen, wie man mit den Moslems umgehen sollte oder musste.

  85. Nöööö, echt?
    Ein Mohammedaner!
    Wer hätte das gedacht…
    …ist bestimmt ein Einzelfall (Gääähn).

Comments are closed.