Print Friendly, PDF & Email

Chinesen lynchen JugendlichenÜber 10.000 in Paris lebende Chinesen haben vergangenen Sonntag in Belleville gegen mangelnde Sicherheit in der Stadt demonstriert. Die Polizei würde stets die „Südländer“ gegen die echten Asiaten in Schutz nehmen. Wird einer Chinesin eine Handtasche geklaut, schaut die Polizei weg und lässt die „Südländer“ gewähren.

Als es bei der Demo erneut zu Zusammenstößen mit „südländischen“ Jugendlichen kam, nahmen die Chinesen die Sache gleich selbst in die Hand und versuchten, einen der Jugendlichen zu lynchen (Foto). Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige. Dennoch ist es nur zu diesen bürgerkriegsähnlichen Zuständen gekommen, weil die französische Justiz in vorauseilender Unterwerfung unter die islamischen Herrenmenschen versagt hat.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

124 KOMMENTARE

  1. Wenn die Politik nicht bald handelt, wird es in Europa überall so aussehen.

    Dann ist es nur eine Frage des Zeit, bis es eine neue „ethnische (islamische) Reinigung“ gibt.

    Bitte liebe Politiker, handelt jetzt. Ich möchte nicht, dass meine Kinder in dieser Welt aufwachsen, wie meine Großeltern sie erlebten


  2. Bitte liebe Politiker, handelt jetzt. Ich möchte nicht, dass meine Kinder in dieser Welt aufwachsen, wie meine Großeltern sie erlebten

    Nur, dass deine Großeltern nicht ewig unter den NS-Regime leben mussten. Kommt der Islam, gibt es kein zurück!

  3. die Chinesen die ich bisher kennen gelernt habe und auch die, die man im fernsehen sieht, sind eigentlich immer nur am lächeln und sehr freundlich.
    wenn selbst diese lieben menschen schon die schnauze voll vom islam haben, dann könnt ihr euch vorstellen, wie es dort in Frankreich heut zu tage aussieht.
    irgendwie empfinde ich für den „gelynchten“ moslem kein mitleid…

  4. die Chinesen die ich bisher kennen gelernt habe und auch die, die man im fernsehen sieht, sind eigentlich immer nur am lächeln und sehr freundlich.
    wenn selbst diese lieben menschen schon die schnauze voll vom islam haben, dann könnt ihr euch vorstellen, wie es dort in Frankreich heut zu tage aussieht.
    irgendwie empfinde ich für den „gelynchten“ moslem kein mitleid…

  5. Ich bewundere die Chinesen. EIn starkes Volk. Ihre Kultur, ihre Tradition wird es ewig geben. Unsere wird rassand abgebaut, wird bald nicht mehr existent sein.

  6. Schade nur, dass es einen Ausländer braucht, um für das eigene Land und gegen die Feinde des Friedens einzustehen. Ich wünschte die deutsche Bevölkerung wüsste sich auch gegen die Unterdrückung zu wehren.

    Hoffentlich sieht es bald überall in Europa so aus und die „Südländer“ lernen es auf die harte Tour.

  7. Was aber wieder typisch ist, daß die Chinesen satte 10000 auf die Straße kriegen, während wir Europäer bei solchen Veranstaltungen gerade mal im zweistelligen Bereich bleiben.

  8. Schon Mao sagte: „Bestrafe einen, erziehe hundert.“
    Jetzt müssen die Chinesen schon die Zivilisation des Abendlandes retten. Nicht genug damit, daß sie mit Hungerlöhnen in China, die Konsumgüter der ganzen Welt zu günstigen Preisen produzieren. Der Westen hat abgedankt, kraucht dem faschistischen Islam bis zum Anschlag in den Arsch. Die Chinesen führen die westlichen Dhimmi- Arschkriecher vor. Das wird dem Westen gar nicht schmecken.

  9. Ich gehe davon aus, dass die „Südländer“ künftig die Finger von jedem lassen, der irgendwie chinesisch aussieht, und sich stattdessen lieber auf Franzosen stürzen.

  10. Die Polizei würde stets die “Südländer” gegen die echten Asiaten in Schutz nehmen.

    Ich würde sagen, das haben die Chinesen sehr richtig beobachtet. Es läuft dort nicht anders ab als hier. Es ist verständlich das sie irgendwann die Schnauze voll haben. Ich kann mich immer mehr mit solchen Filmen wie „Ein Mann sieht Rot“ identifizieren.
    http://tinyurl.com/kpwyq2

  11. So könnten auch Millionen Bürger in Deutschland auf die Straße gehen und mehr Sicherheit verlangen. Vielleicht ist die Lage noch nicht ganz so schlimm, aber die Vergewaltigung einer jungen Frau vor einer Woche mitten Köln durch „Südländer“ läßt zukünftige Entwicklungen ahnen.

    Interessant ist, dass bei den Protesten auch andere Dinge eine Rolle spielen. So häufen sich die sexuellen Übergriffe von muslimischen Männern auf asiatische Frauen dort. Dabei wird schamlos die Notlage der Frauen ausgenutzt, die wegen ihres ort illegalen Aufenthalts keine Anzeige wagen.

  12. Printausgabe Kieler Nachrichten:
    Pakistan nimmt mehrere Suchmaschinen-Anbieter unter die Lupe, weil sie „unislamisches Material“ verbreiten.

    Naja, das ist auch nicht schwer: Musik, Kunst, Kritik (oh Gottogott)…

    Wenn das Antidiskrimminierungsgesetz kommt, kønnen wir gleich das Internet dichtmachen, dann wird es nur noch für die Verbreitung „islamischer Werte“ benutzt werden darf.

  13. Hier ein paar Videos zu dem Thema

    Video1

    Video2

    video3

    mehr habe ich leider nicht gefunden weil mein Fanzösisch nur Grundkenntnisse umfasst
    ich hoffe trotzdem das Ihr damit was anfangen könnt

  14. Ich bin zwar kein Fan der Chinesen, aber dazu kann ich nur sagen -> DIE HABEN MUMM IN DEN KNOCHEN!!!!!!

    AMEN!!!!!!!!!!!!

    GANZ GANZ GROßßßßßßßßßßßßßßßßßß!!!!!!

  15. Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige.

    Mag sein, aber ist es vielleicht die einzig verbliebene Möglichkeit, wenn sie nicht sang- und klanglos untergehen wollen?

  16. Ich hoffe, dass sich in Zukunft die Europäer immer stärker mit den anderen zivilisierten Ausländern gegen den islamischen Mob verbünden.

    Vielleicht gründen die Jungs auf dem Foto ja bald die CDL (Chinese Defence League)…

  17. HEY SUPERKLASSE!

    …da wir nachher Grillen gehen, werden wir ein dreifaches „Belleville HippHippHurrayyy“ auf diese Pariser Chinesen ausrufen!

  18. Zwischen dem Reich der Mitte und Arabistan ist der kulturelle Unterschied so groß wie zwischen der Sixtinische Kapelle und einem menschengemachten Scheißhaufen!

    Diese Chinesen zeigen uns den Weg. Auge um Auge, Zahn um Zahn! Nieder mit den islamischen Gewaltaffen!

  19. Die Chinesen haben auch ein paar Millionen Muselmanen im Land.

    Sie haben auch schon gemerkt das mit den 99,999999% „friedlichen“ Anhängern der „Friedensreligion“ etwas faul ist.

  20. @ #19 safi_safi (26. Jun 2010 11:57)

    Das sollen sie mal versuchen, was meinst Du was dann erst richtig los ist!

  21. #31 Lockheed (26. Jun 2010 12:30)

    @ #19 safi_safi (26. Jun 2010 11:57)

    Das sollen sie mal versuchen, was meinst Du was dann erst richtig los ist!

    Piratenpartei zieht mit mind. 40% in den Reichstag ein und bildet die Regierung :mrgreen:

  22. So pervers es vielleicht klingen mag, aber das ist für mich eine Erfolgsmeldung. Auf uns autochtonen Europäern scheint ein totales Widerstandsverbot zu lasten, und das Gebot,m auch noch Danke zu sagen, wenn wir von den neuen Herrenmenschen zur Schlachtbank geführt werden.

    So schiele auch ich mit einem Auge auf die zahlreichen Russen in Deutschland, die im bevorstehenden Bürgerkrieg vielleicht den Job machen, der eigentlich unsere eigene Aufgabe wäre. So ist einer meiner Lieblingswitze immernoch „Geht ein Russe in die Disco …“

  23. Die chinesische Bruce Lee Methode ist nicht nur richtig, sie ist die einzige moegliche und richtige. Wieso sollten sich Menschen, deren Kultur 6000 Jahre alt ist und vielleicht noch Eonen existieren wird, von zurueckgebliebenen Moslems, die bewiesenermassen biologischer Abfall sind, etwas bieten lassen. Ich habe mir von denen auch nichts bieten lassen, ohne Ruecksicht auf die Folgen und ploetzlich hat man mich verstanden. Es gibt Sachen, wenn man die geschehen laesst, dann kann man sich gleich selbst umbringen. Und unsere Kultur ist vilelleicht nicht so alt, aber wir gehoeren einer progressiven Rasse an, die grossartiges geleistet hat. Wir duerfen den Erdball nicht dem Ungeziefer ueberlassen und Europa schon gar nicht, unsere Heimat ist heilig und darf nicht besudelt werden. Eines Tages werden die Reste von uns kaempfen und wuerdig abtreten, so wie es Ostrom getan hat, aber vielleicht koennen wir die Situation noch retten. Wir sind in der Ueberzahl, wir sind auf einer kulturell hoeheren Stufe und wir haben Armeen, die im Feld nicht geschlagen werden koennen. Was uns vernichtet, sind unsere eigenen Leute. Das ganze dreckige Verraeterpack, welches auf der Barickade geschlagen werden muss. Sie werden bluten und wir werden bluten, mal sehen, wer verbluten wird.

    PS: Denkt an eure Pflicht. Trainiert Kampfsportarten, z.B. am besten philipinische Kampfkuentste (wegen der kalten Waffen), Thai-Boxen, Boxen (macht schnell fit fuer den interkulturellen Dialog), Ringen, Brasilian Jiu-Jitsu,
    Kraw Maga usw. und ab mit euch in den Schuetzenverein. Es ist gar nicht so leicht, eine gute Technik beim Schiessen zu entwickeln.
    Und vergesst nicht: Jesus liebt nur Sieger! 😀

  24. Naja PI mit eurem kritiklosen übernehemn des „Lynchens“ und Verurteilens. Stellt ihr euch aber recht unkritisch auf die Massenmedienseite.

    Die stehen da um den „Jugendlichen“ rum und der bekommt ein paar Tritte verpasst.Das muss noch lange kein Mord sein solange sie ihm nicht auf den Kopf treten.(Was ja hier im Gegenzug fast wöchentlich von den Südlandern praktiziert wird) Wer weiß womit der die vorher beschmissen oder sonst was gemacht hat.
    Das scheint nun mal leider die einzige Sprache zu sein die sie verstehen.
    Ist ja auch deren „Alltagssprache“! 😉

    Ich könnte mir übrigens auch vorstellen, dass die franz. Polizei es nicht ganz unbeabsichtigt nicht geschaft hat, die illegalen Gegendomonstranten wegzuhalten 😉

  25. Ab sofort bin ich für mehr Zuwanderung nach Deutschland.
    Herzlich willkommen Chinesen.

  26. Wenn man auf „Foto“ klickt, funktioniert der Link nicht mehr. Vorhin ging das, aber jetzt stößt man auf einen Artikel aus dem Jahr 2008. Das steht zwar, Foto wurde entfernt, aber es handelt sich offenbar um ein anderes. Was ist passiert?

  27. #32 National-Liberaler-Patriot

    Die sich zumeist aus treudoof Linken zusammensetztenden Piraten sind auch so toll. Dann können auch gleich die Grünen oder unter Die Linke Nachfolgepartei der SED dort sitzen bleiben.

  28. Der moderne europäische Mann beugt sich stets demjenigen, von dem er am ehesten Schmerz zu erwarten hat, damit dieser gnädig sei und ihn verschone. Dazu bückt er sich auch wenn es sein muß, hauptsache keine Gewalt. So auch die Pariser Polizei.

  29. »Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige…«

    Das »nicht« muss weg. Sie IST die einzig Richtige!

  30. „ist mit Sicherheit nicht die richtige.“…

    Jetzt wollen wir aber auch nicht gleich übertreiben. Man hätte auch schreiben können „ist diskussionswürdig“ oder so. Also bitte diskriminiert mir jetzt die Chinesen nicht…

  31. Als es bei der Demo erneut zu Zusammenstößen mit “südländischen” Jugendlichen kam, nahmen die Chinesen die Sache gleich selbst in die Hand und versuchten, einen der Jugendlichen zu lynchen.

    Unter Lynchen verstehe ich etwas anderes.

    Die Bullen gaffen weg, also werden die Täter nicht der Justiz zugeführt und abgeurteilt. Straflos lassen das Ganze, um die Muselacken von der Richtigkeit ihres schändlichen Handelns zu überzeugen? Das kann es wohl kaum sein. Also bleibt nur der oben eingeschlagene Weg. Die Chinesen bleuen dem das in genau dem Ton ein, den er versteht. So besteht die Hoffnung, daß die Muselacken künftig weite Bögen um Chinesen drehen. Weiter so!

  32. #41 Ausgewanderter (26. Jun 2010 12:43) Your comment is awaiting moderation.

    Warum das?

  33. @3 Hausarrest

    Frage eines demokratieforschenden CNN-Teams an Chinesen: „Do you have elections here?“ Antwort: „Yes, evely molning.“

    harhar

  34. #34 allyoucaneat
    „Was uns vernichtet, sind unsere eigenen Leute. “

    Genau das wird immer viel zu wenig hervorgehoben! Diesem pathologische Selbsthass der zum Gesellschaftssuizid führt scheint kein Kraut gewachensen zu sein.

    Jetzt machen es uns sogar schon die sonst so zurückhaltenden diplomatischen Chinesen vor. Unglaublich!

  35. Kreuzberg, Neukoelln, Marxloh, etc. braucht unbedingt mehr chinesische Einwanderer. Mit denen in der Stadt kann man glatt die impotenten Ordnungsdienste abschaffen, die sich von Aggro-Osmanen und Arabern verarschen lassen. Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=U97VkSYh1zU („Polizei hat in Berlin Angst vor Ausländern“)

  36. #38 to arms (26. Jun 2010 12:40)

    Ist mir bekannt, andere politische Strömungen wurden schon erfolgreich aus der Partei rausgemobbt.
    Die linken haben daraus schon eine Blockpartei gemacht, rein prophylaktisch, falls die Partei Erfolg haben sollte 😉

  37. @12 Ghost Dog

    „Schade nur, dass es einen Ausländer braucht, um für das eigene Land und gegen die Feinde des Friedens einzustehen. Ich wünschte die deutsche Bevölkerung wüsste sich auch gegen die Unterdrückung zu wehren.“

    Ein freundlicher PI-Leser stellte vor einigen Monaten ein Gedicht von Hoffmann von Fallersleben (Deutschlandlied) ein. Ist auch heute wieder brandaktuell. Dem Leser (Name vergessen) hier noch mal Dank:

    Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
    nicht Standrecht obendrein
    es muß noch stärker kommen
    soll es von Wirkung sein.

    Ihr müßt zu Bettlern werden
    müßt hungern allesamt
    Zu Mühen und Beschwerden
    verflucht sein und verdammt

    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt
    daß Ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last

    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in Euch ein besserer Geist
    Der Geist, der über Nacht noch,
    Euch hin zur Freiheit heißt.

  38. #40 what be must must be

    Ja du hast recht! „chinesische Bruce Lee Methode“ diskriminiert die Chinesen und beleidigt Bruce Lee. Der übrigens ein sehr philosophischer besonnener Mensch war und selbst in seinen Filmen ging die Agression nie von ihm aus.
    Was selbst hier ja auch nicht umgekehrt der Fall war, wie es aussieht haben die Musels versucht die Chinesen bei der Demo zu stören und haben die wahrscheinlich auch zuerst angegriffen.

  39. Man muß die Leute eben in einer Sprache ansprechen die sie verstehen, sonst wissen sie nicht was man will.

    Das haben die chinesischen Demonstranten offenbar begriffen.

  40. Nouvelle Cuisine Parisienne

    Chop Suey du Maroc
    S?nghu?dàn les Turcs
    Jilin Shaguo Gourou Algérien
    Mayi Shang Shu par les Libyens
    u.s.w.

  41. Das muß aber für den Südländer mal eine ganz neue Erfahrung gewesen sein auf dem Boden zu liegen und Tritte zu erhalten.
    Bravo!

  42. „Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige.“

    Natürlich ist dies die richtige Methode! Wenn der Staat sein Gewaltmonopol selber aus der Hand gegeben hat und die Gleichheit vor der Justiz nicht mehr besteht, dann ist jede legitimierende Grundlage das nur der Staat über die Gewalt/Justiz gebieten darf verloren und jeder muß sich selbst helfen.

  43. Logiker: Aber immerhin werden wir in die Geschichte eingehen, als die erste Zivilisation, die besiegt wurde, obwohl sie unbesiegbar war. Die Leute werden das nicht begreifen, wenn in 2000 Jahren die Suedamerikaner und Inder eine neue Zivilistaion erschaffen, dann wird unserer Untergang noch raetselhafter sein, als der des Roemischen Reiches.

  44. Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige.

    Sie ist die richtige, wenn man von der Staats“macht“ hofiert, gehätschelt und unter Schutz gestellt werden will. Gewalt hilft in der Multi-Kulti-Gesellschaft. Die „Südländer“ machen es tagtäglich vor.

    Die Chinesen müssen nur noch ein paar mehr werden (merke: die chinesische Ein-Kind-Politik gilt in Frankreich nicht), weiterhin und vermehrt auf die Straße gehen und das mit Lynchversuchen verbinden. Dann ist der Staat bald auch auf ihrer Seite.

    Allerdings: Ein solches Vorgehen passt nicht chinesischen Mentalität, die sich von der Mentalität von Bürgern islamischer Staaten doch sehr unterscheidet.

  45. Die Polizei hat Angst vor den Musels, vor uns und den Chinesen nicht. Was lässt sich daraus ableiten?

  46. Erinnert an die Koreaner, die während der LA-Riots mit der Waffe in der Hand ihre Geschäfte gegen plündernde Latinos und Schwarze verteidigt haben.

    http://www.youtube.com/watch?v=-L5ttIHV12s&feature=related

    Wenn der Staat einen nicht schützen kann (oder will!), geht es leider nicht mehr anders.
    Leider wird der Zug für uns Deutsche abgefahren sein, wenn es soweit ist. Der durch BILD, SZ und Co. verblödete Deutsche klatscht noch Applaus, wenn den letzten Jägern und Sportschützen ihre Waffen abgenommen werden.

  47. Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige.

    So spricht der deutsche FEIGLING, der geborene Duckmäuser.

    Was tun ausgerechnet SIE eigentlich hier???

  48. Ich werde mich hüten, ausländische Chinesen zu kritisieren.

    Claudi-Fatima hat sowas wegen Rassismusgefahr strikt verboten. 😉

  49. @12 Ghostdog

    Schade nur, dass es einen Ausländer braucht, um für das eigene Land und gegen die Feinde des Friedens einzustehen. Ich wünschte die deutsche Bevölkerung wüsste sich auch gegen die Unterdrückung zu wehren.

    Ist ja letztlich auch häufiger zu beobachten, das irgendwelche Ausländer vorgeschoben werden müssen, wenn irgendwelche wirklich inakzeptablen Multikulti-auswüchse kritisiert werden müssen. Immerhin ist also Kritik an Ausländern, wenn sie von ANDEREN Ausländern kommt in Ordnung. Wenn ein Deutscher was sagt: Sarrazin! BEmerkenswert und einmal mehr verrückt, das eine Voksgemeinschaft wie Deutschland oder Europa sich lieber von „Außenstehenden“ sagt was Sache ist, als von Einheimischen. Dieses durche, verpeilte Drecksland hier.

  50. Chinesen mit ihren guten Schweinfleischkochrezepten sind mir lieber als liebe Muzzlime mit ihren wixxerischen Verhaltungs, Bekleidungs und Eßregeln.

  51. @4 Primus

    Nicht ‚mußten‘, sondern ‚durften‘ müßte es heißen.
    Hat nicht der englische Lord Runciman nach seiner Rückkehr nach England gesagt, daß er nie ein glücklicheres Volk erlebt hat, als die Deutschen 1938?

  52. Im französischen Originalartikel (ist oben verlinkt) ist die Sache wie folgt beschrieben: Demo verlief erst friedlich. Dann wurde Chinesin die Handtasche geklaut, einige Chinesen kamen zu Hilfe und schlagen den Räuber zusammen, dann wiederum ging die Polizei dazwischen und der Räuber konnte abhauen, und dann lief die Situation völlig aus dem Ruder, die Chinesen gingen auf die Polizei los, Autos wurden umgeworfen und anderes Chaos angerichtet (ein paar ältere Chinesen wolten dazwischengehen aber vergeblich). Es gibt auch eine Fotostrecke.

  53. Ich habe diese Gegend von Paris selber mal für ne Woche erlebt. Den Chinesen gehören da viele Geschäfte und die sind auch die grösste Gruppe in der Ecke, aber die Araber sind nie weit weg und an den Straßenecken lungern die Maghrebiner da auch rum, gerade an den Fastfoodläden.

    Die Chinesen sind „einfache“ Opfer, haben meistens etwas mehr Geld als die Araber und sind physisch ziemlich schwach. Ne große Moschee ist auch in der Nähe in wessen Umfeld die Araber de facto den ganzen Straßenzug in Beschlag nehmen.

    Die Chinesen wehren sich halt irgendwann, die Franzosen ziehen weg in die besseren Gegenden oder in abgesperrte Apartmentkomplexe.

  54. Sorry aber mein Mitleid hält sich stark in Grenzen, mir ist zur Abwechslung so eine Meldung lieber als die dauernden umgekehrten (Einzel-)Fälle.
    Das Schlimmste wäre schlechthin, wenn wir unsere Kraft verlieren, wenn wir uns auflehnen und Stärke demonstrieren haben wir eine Chance:
    Außerdem glaube ich, dass die Politik sowieso nur die „bösen Kinder“ belohnt und ihnen zuhört und die Friedlichen ignoriert, also weiter so Status Quo ade Bürgerkrieg wir kommen.

  55. #60 dergeistderstetsverneint (26. Jun 2010 13:45)

    dann wiederum ging die Polizei dazwischen und der Räuber konnte abhauen.
    ———————————————
    hat die Polizei dem Räuber wenigstens die Handtasche noch mitgegeben?

  56. Wie paradox ist es eigentlich, dass wir nicht-muslimische Einwanderer brauchen, damit sie den hier lebenden Moslems Parole bieten und ein Gegengewicht darstellen, was sind wir denn, neutrale Beobachter?

  57. Chinesen haben verstanden, dass totalitäre Systeme eine einzige Sprache verstehen und das ist die Sprache der Gewalt, ich halte den Chinesen die Daumen.

  58. Alchemistz123: Nein, einfach nur von eigenen Verraetern total eingeschuechtert. Man hat euch mit der Nazikeule die Wirbelsaeule gebrochen. Aber das wird wieder und wenn nicht, dann geht mit euch halb Europa weg und mit Frankreich dann die andere Haelfte.

  59. Was soll an der Methode schlecht sein. Wenn sie eure Frauen vergewaltigen, warum soll man sie dafür nicht lynchen. Wenn die Polizei wegsieht, bleibt ja keine andere Wahl (außer Selbstmord).

  60. Die Chinesen fackeln nicht lange. Das muss man ihnen in bestimmten Situationen zugute halten. Außerdem halten sie als Minderheit in Frankreich mehr zusammen als die Franzosen, die (noch) in der Mehrheit sind und deshalb denken das nicht nötig zu haben. Fakt ist, dass das nur Gegengewalt auf Gewalt war. Aktion – Reaktion. Daher kann ich den Chinesen keinen wirklichen Vorwurf machen. Was wäre denn die Alternative? Sich einfach immer weiter beklauen und abstechen zu lassen während die Polizei zuschaut? Ich befürchte nur, dass am Ende noch die Chinesen zum Buhmann gemacht werden.

  61. Voran, meine lieben Asiaten! Eure Kultur ist mehr als 6.000 Jahre alt, dann können die Kameltreiber mit ihren 1.400 nicht anstinken.

    China macht das schon, die brauchen wir als Verbündete.

  62. Udo Ulfkotte und Michael Hayden (CIA-Chef), haben beide unabhängig voneinander vor Bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Europa gewarnt, bis 2020. Die Anzeichen das beide Recht behalten werden, mehren sich.

    Man sollte nach der Christlichen Devise leben, „Hilf dir selbst, so hilft dir Gott“. 😉

  63. Ist mir scheißegal ob ich jetzt bombardiert werde:

    Die Chinesen haben sich nicht anders benommen als der mohammedanische Jugendbanden-Drecksmob der in den französischen Städten alles demoliert was ihnen unter die Finger gerät!
    Im Fotoslider auf der Seite ganz unten werden Bilder gezeigt, wo Telefonzellen demoliert werden und Autos umgeworfen werden – um zum Schluß wird noch genauso feige wie es bei den Prügeltrupps der Islamfaschisten üblich ist in ÜBERZAHL auf einen EINZELNEN eingetreten!
    WOW, was für eine Leistung! Und hier wird dieses Verhalten auch noch hochgejubelt! Was seid ihr doch eine Bande von Heuchlern!
    👿

  64. Es kommt, wie es kommen muß. Offenbar gut eingefädelt von denen, die genau für das Gegenteil, Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Bereich, sorgen müßten.

  65. Leider wird bei uns eins nicht erkannt: Gewalttäter verstehen nur eine Sprache – Gewalt. Doch die Staatsgewalt wird in Europa bei islamischen Einwanderern nicht mehr angewandt. So wird wie in dem oben beschriebenen Fall irgendwann der Bürger die Sache in die eigene Hand nehmen. Problematisch ist nur, daß dann sehr schnell Zustände wie im Deutschland der frühen 30er Jahre herrschen, wo Extremisten die Straße übernehmen, sich gegenseitig bekämpfen und die Demokratie auf der Strecke bleibt. Denn die Mehrheit der demokratisch gesinnten Menschen erkennt nachwievor die Gefahr nicht. Ich war immer der Auffassung, daß sich Geschichte nicht wiederholt, doch mittlerweile wurde ich eines besseren belehrt.

  66. Für Maos Anhänger ist hier kein Platz.

    Bitte nicht vergessen, daß China ein kommunistischer Staat ist!

    Die Chinesen mögen mal eine hohe Kultur gehabt haben, doch ein halbes Jahrhundert Gutmenschen-Terror hat ihnen den letzten Rest an Menschenwürde ausgetrieben.

    Wenn sie den Museln ein paar Ohrfeigen verpassen, ist das allerdings positiv. Wenn sich zwei streiten, dann freut sich der Dritte.

  67. So unmöglich wie das heute klingen mag:
    Ich denke, dass in den kommenden Jahrzehnten nur China und Indien, diejenigen Länder sind, auf die man zählen kann.

    USA – ein bisschen Hoffnung habe ich noch, dass sie die Kurve kriegen
    Russland – nix
    Europa – erst recht nix 🙁

  68. Die Chinesen lassen sich nun einmal nicht zu islamischem Kanonenfutter verarbeiten. Deswegen auch das konsequente Vorgehen gegen die islamischen Kültürbereicherer im eigenen Land, die etliche Annehmlichkeiten geboten bekommen und dennoch nie zufrieden sind.
    Manchmal mögen die Methoden der Chinesen hart erscheinen, aber gegen einen Gegener, der sich wie ein Tier benimmt und statt Humanismus nur das „survival of the fittest“ kennt, helfen keine Streicheleinheiten sondern nur konsequente Bekämpfung. Die Chinesen haben das treffend analysiert.

  69. Mehr Asiaten für Deutschland. Am besten Samurais. „Unsere Republik muss bunter werden“ – Christian Wulff.

  70. Lieber Chinesen, die mir den Hund wegfressen, als Moslems, die mir verbieten einen zu halten 😉

  71. #55 popofax (26. Jun 2010 13:30) Your comment is awaiting moderation.

    Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige.

    So spricht der deutsche FEIGLING, der geborene Duckmäuser.

    Was tun ausgerechnet SIE eigentlich hier???
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    2,5 Stunden unter Moderation????
    Arbeiten hier nur Geistesgestörte????

  72. Einerseits finde ich so einen Aufstand ja gut. Vielleicht wacht die Politik dann endlich mal auf. Andererseits darf es nicht zum Bürgerkrieg kommen. Gefährlich wird es, wenn ansonsten gut integrierte Ausländer wie Chinesen die Schnautze voll haben und das Spielchen der Integrierten nicht mehr mitmachen wollen.

  73. Hallo Leute,

    ich habe ein Problem. Atatürk soll gesagt haben:

    “Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheiches und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, selbst die kleinsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgelegt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt der Kleider, den Lehrstoff in der Schule, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.”
    Im Internet ist man oft der Meinung, dies sei eine Lüge, er hätte das nicht gesagt, man haben ihm diese Worte nur in den Mund geschoben.
    Z.b. sagt man, ein gewisser Jacques Benoist-Mechin hat diese Worte in seinem Buch „Mustapha kemal ou la mort d’un empire“
    Atatürk unterschoben.

    Habt Ihr vielleicht Beweise, Belege, Quellen für die Wahrhaftigkeit dieses Zitats (andere als aus diesem Buch) ?

  74. #79 Veritas (26. Jun 2010 16:11)

    Wozu Belege..??
    Wie sollen die denn aussehen? Soll da einer von uns persönlich bei gewesen sein??

    Sollen doch die Islamversteher beweisen, dass dieses Zitat falsch ist…

    Ist doch nur ein verzweifelter Versuch von denen Ihren Dreck weiterzuverbreiten….

    Zitat hin oder her:

    ISLAM IST SCHEISSE!

  75. #27 cyron (26. Jun 2010 12:18)

    Ich hoffe, dass sich in Zukunft die Europäer immer stärker mit den anderen zivilisierten Ausländern gegen den islamischen Mob verbünden.

    Vielleicht gründen die Jungs auf dem Foto ja bald die CDL (Chinese Defence League)…

    CDL ist gut.
    Ich würde dies aber als „civilisation defense league“ verstehen. 🙂

  76. #75 JacquesDeMolay II.

    Lieber Chinesen, die mir den Hund wegfressen, als Moslems, die mir verbieten einen zu halten

    LOL
    Ist ja witzig formuliert. Aber gerade das entlarvt ja auch unseren scheiß unterwürfigen Geist. Wir diskutieren ja nur noch darüber, welchen neuen Herren und Schlächtern wir lieber untertan sein wollen. Und dieses Gift haben alle Völker in Westeuropa heute gemeinsam im Blut.

    Normalerweise kein Freund von Marschmusik, aber wenn ich mir so den alten Bayerischen Defiliermarsch anhöre oder Preußens Gloria, kann ich erahnen, was für ein riesiges Selbstbewußtsein und was für einen Stolz die Deutschen einmal besessen haben müssen.

  77. Früher hieß es:

    Der Optimist lernt Russisch, der Pessimist Chinesisch.

    Jetzt muss es heißen:

    Der Pessimist lernt Arabisch, der Optimist Chinesisch.

  78. #82 berlinator (26. Jun 2010 14:42)

    „Die Chinesen haben sich nicht anders benommen als der mohammedanische Jugendbanden-Drecksmob der in den französischen Städten alles demoliert was ihnen unter die Finger gerät!

    Im Prinzip hast du Recht, musst aber Ursache und Wirkung, sowie Aktio und Reaktio dabei betrachten!

    Jahrelang schutzlos dem muslimischen Mob ausgesetzt sein, da staut sich dann auch Wut auf, die sich entladen muss! Das bleibt dann nicht aus! Und das war noch harmlos…

    Und sorry, wie bescheuert muss einer sein, eine Handtasche auf einer Demo zu klauen, wo man auch gegen dieses demostriert!

    Und es wird hier genau so werden! Und im Krieg wird sich keiner eine Friedensmedaille verdienen! Auch du nicht!

    Solltest dich langsam entscheiden auf welcher Seite du stehen willst!

  79. #86 LRGKiller

    Wo gibt es in China bitte Gutmenschenterror. Die Gutmenschen in China kommen in die Todeszelle und anschließend werden deren Organe verkauft.

    Außerdem haben die Chenesen schon seit Deng Xiaoping angefangen sich auf die alte Kultur zurück zu besinnen und das Interesse daran wächst in den letzten Jahren exponential!

    Schreib doch über was wovon du Ahnung hast!

  80. #105 HalsuberKopf (26. Jun 2010 18:30)

    #94 popofax
    Wo nochmal liegt ihre Herkunft begründet?

    Ich weiss zwar nicht was SIE das angeht, und wo SIE Ihr schlechtes Deutsch herhaben…

    Ich bin jedenfalls halb Spanier und halb Schweizer

  81. berlinator: Wenn sie es anders machen wuerden, dann wuerde sich kein Politiker fuer ihre Anligen interessieren. So funktioniert nun mal die von den Buergern voellig abkoppelte parlamentarische Demokratie. Die Politikerkaste macht sich ein schoenes Leben auf Kosten des ganzen Stimmviehs und sie hoeren nur, wenn der „Poebel“ auf den unteren Decks waehrend des Mitagsschlaefches rumschreit.

  82. #108 popofax
    ¡Ah! realmente? En su agresión supondría lo otro que ellos fijan. ¿Por qué sin embargo usted debía defender tan vehemente como medio español el Islam? O ¿usted ha quedado descontento sólo al poseedor de puerto doble y en Alemania porque usted vacía aquí su odio racista contra los lectores en el foro?
    ¿Y que concierne a usted mi alemán?

  83. @#110 HalsuberKopf (26. Jun 2010 19:43)

    Mein Gott sind SIE peinlich…..

    Es mag zwar in Deutschland einen viel zu großen Haufen Spackos geben die nicht mal die Landessprache beherrschen sondern sich nur in turk-arabiscehn Kehl- und Grunzlauten artikulieren können….

    Aber können Sie Sich ggf. vorstellen, dass es durchaus integrierte Halbspanier gibt die in Österreich geboren sind und eben nicht ihre „Muttersprache“ beherrschen??

  84. #111 popofax
    Halsuberkopf wirft dir „rassistischen Hass gegen die Leser in diesem Forum“ vor. Ausserdem würdest du „als Halbspanier vehement den Islam verteidigen“. Frage mich, was das soll. Mir kommst du nicht islamophil vor.

  85. „Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit nicht die richtige.“

    FALSCH !

    „Die chinesische Bruce Lee Methode ist mit Sicherheit die richtige.“

    RICHTIG !

    Oder sollen wir Kamillentee schlürfend, bekleidet mit selbst gehäkelten Pullovern in unserer Männergruppe diskutieren ?

    Der Islam kennt nur eine Sprache:

    GEWALT !

    Also sollten wir mit ihm SPRECHEN !

  86. Wer Wind sät – wird Sturm ernten

    Ein dreifaches Hurra auf die Chinesen !

    Hurra ! Hurra ! Hurra !

  87. #112 Wirtswechsel
    Él miente. ¿Quién miente bien con mucho gusto y a menudo para engañar europäer? antes postete él bajo a nan as birla.

  88. Das Christentum ist in China stark auf dem Vormarsch. Die Chinesen sind ein starkes Volk. Wir sollten sie als Alliierte gewinnen und die Christianisierung vorantreiben.

  89. #115 Halsuberkopf
    Wir sollten für ALLE verständlich schreiben, dann wird der geballte PI-Scharfsinn enthüllen, wer hier Taqquia betreibt.

  90. Uns geht es noch viel zu gut, um gegen die Islamisierung unserer Deutschen Heimat auf die Straße zu gehen!
    Aber unsere Gesellschaft ist auch zu Vergutmenschlicht worden.

    Bestes Beispiel von heute Mittag:
    Auf dem Weg zur Arbeit konnte ich kurz ein Streitgespräch zwischen einer Deutschen und einem Araberpaar beobachten (es ging irgendwie ums Parken, das Übliche, die Araber meinen überall parken zu dürfen, auch in der Ausfahrt dieser Frau)
    Gott haben die die Frau in die Mangel genommen, dass übliche, sobald sie zu bestimmt wurde, um zu erreichen das die ihren Kamelkarren da aus der Ausfahrt wegfahren, wurde die – ja, jetzt kommt sie wieder – Nazikeule ausgepackt…
    Natürlich knickte die Deutsche Frau sofort ein, und erzählte von ihrem tollen Tunesien-Urlaub usw. blubberbla

    Ich schaute mir das unauffällig ein paar Minuten an, und entschloß mich nicht zu helfen, denn solche Gutmenschen müssen die harte Realität selber erfahren, anders sind sie nicht zu heilen!

    Ich wohne direkt an der Französischen Grenze und bin mit dem TGV von Straßburg aus schneller in Paris als in Berlin.
    Berlin ist für mich viel zu weit weg, nicht nur Geografisch, sondern auch Politisch.
    in Frankreich haben die Leute schneller mal eine Demo zusammen, als wir Pantoffelhelden die Füße unter dem Stammtisch ausgestrecken können…

    Weiter so ihr Chinesen!
    Ich bin auch bei unseren Rußlanddeutschen zuversichtlich, dass sie sich von den Musels nicht die Butter vom Brot nehmen lassen…

    Aber wir Deutschen werden vielleicht dabei auf der Strecke bleiben, oder viel mehr gemütlich vor dem Fernseher zuschauen, wie die Chinesen und die Rußlanddeutschen den Boden unter sich aufteilen werden…

  91. > Ich denke, dass in den kommenden
    > Jahrzehnten nur China und Indien,
    > diejenigen Länder sind, auf die man zählen
    > kann.

    Wenn ich bei CSI über die Christenverfolgung in Indien und China lesen, dann wage ich das zu bezweifeln. In Indien brennen die militanten Hindus genauso die Kirchen nieder, wie die militanten Moslems.

    Und das Kastensystem der Hindus (Hitler war begeistert!) kann wohl auch nicht unser Vorbild sein.

  92. #117 Wirtswechsel
    Su comentario a ti era éste:
    #199 cambios de dueño (13. Jun en 2010 19:19)
    ¡Bah!!
    Lo que corretea aquí mientras tanto para la suciedad estúpida y deja hipócrita posts.
    ¿Que se debe sostener de tal suciedad??
    Aquí mi último mensaje procede de
    #177
    Y AHORA viene este montón de descenso y critica que destruyo aquí thread.
    ¿Que pasa en tu cerebro enfermo???
    ¿Qué objetivo porque el tuyo realiza posting??
    ¿Simplemente solidaridad de las otras cabezas débiles han hecho ostentación sí aquí en mi ausencia?? ¿Alber to y montones de estiércol parecidos???
    ¿Se han hecho ya atrás horas m y otros razonables abgewatscht y vienen luego horas más tarde como Hyaenen alrededor de en la suciedad a suhlen????
    Yo ríe mí enfermo de Vosotros fracasados molestados.
    En la vida anunciar nada, y deshablb aquí tratan de demostrar su superioridad también una vez …
    Revelo a Vosotros que:
    Es ya correcto que Euresgleichen no tiene que anunciar nada en la vida. No lo tra basta, Versagertum huele mal a Vosotros hasta aquí hacia allá de cada poro.
    No necesit a mí responden.
    Sé también de manera que esté en lo cierto – ¡Y LO SABÉIS TAMBIÉN!
    ¡Hasta luego! su suelto

    Él konterkariert a nosotros. No dejan engañar.

  93. #120 Halsuberkopf
    Ich erinnere mich an diese Antwort auf meinen Kommentar, aber die kam nicht von popofax, sondern von so einem tussigen Nick. Dein Spanisch erscheint mir maschinell übersetzt. Lass es lieber, du kannst doch Deutsch.

  94. @#112 Wirtswechsel (26. Jun 2010 21:01)

    Danke für die Übersetzung.

    Habe doch schon gleich richtig erkannt, dass der Schwachkopf ’ne Feile im Kopf hat.

    Solltest Dich nicht weiter mit dem Kauderwelschler abgeben…

    😉

  95. @#113 Schweineschmalz (26. Jun 2010 21:10)

    Du gefällst mir!!
    🙂

    Und wir sollten LAUT UND DEUTLICH mit dem Pack reden…

    😉

  96. Warum zerstören deutsche/ europäische Politiker, Medien und Co. die Kulturen europas ?????????
    Selbst die Chinesen haben schon die Schnauze
    ( pardon Mund) voll von diesem Islampack.

Comments are closed.