Am frühen Abend beherrschte ein aufgehetzter antisemitischer Lynchmob die Kölner Innenstadt. Nach einer Kundgebung am Friesenplatz löste sich die mohammedanische Menge zunächst in Kleingruppen auf, die mit „palästinensischen“ und Türkenfahnen durch die Stadt zogen und sich immer wieder zu lautstarken Demonstrationszügen vereinten. Die Polizei blieb fern oder sah dem offenkundig unangemeldeten Treiben tatenlos zu.

„Allahu akbar“, „Kindermörder Israel“ und „Nieder mit Israel“ hießen die lautstark gebrüllten Argumente des aggressiven Mobs aus männlichen und weiblichen Mohammedanern allen Alters. Die Frauen entsprechend der Kleiderordnung der Hamas durchweg mit Kopftüchern verhüllt. Einige junge deutsche Antifaanhänger biederten sich ebenfalls an, offenbar erfreut, ihren Judenhass endlich ungebremst heraausschreien zu können.

Nicht auszudenken, was passieren würde, wenn ein durch Kippa oder Schläfenlocken eindeutig zu identifizierender Jude diesem Abschaum ahnungslos in die Arme laufen würde. Man fühlt sich erinnert an die Erzählungen über Deutschland in den 1930er Jahren, als Berthold Brecht die „Ballade von der Judenhure Marie Sanders“ dichtete:

„Das Fleisch schlägt auf in den Vorstädten, die Trommeln schlagen mit Macht. Gott im Himmel, wenn sie etwas vor hätten, wäre es heute Nacht“. Dabei dachten wir doch, all das wäre in der Vergangenheit begraben und würde niemals wiederkommen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

208 KOMMENTARE

  1. Nun müßten die Behörden eigentlich reagieren. Wenn sie das jetzt nicht tun, wäre das ein weiteres fatales Signal!

  2. Europa ist bald nur noch ein islamischer Satellit. In der Politik wird das euphemistisch mit „demographischen Wandel“ umschrieben. Diejenigen, die dafür verantwortlich sind, bezahlen wir Monat für Monat, damit sie unser Land und unsere Kultur vor die Wand fahren.

  3. Letztendlich ist diese Entwicklung nicht die Sclechteste.
    Die Islamkröte komt aus ihrem Loch und zeigt dem deutschen Volk ihre häßliche Fresse!

  4. Die Polizei in NRW wurde und wird seit mehr als zehn Jahren zielstrebig ausgedünnt und demoralisiert.

    Das Projekt hat vermutlich System.

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  5. #2 HarryM

    Nun müßten die Behörden eigentlich reagieren

    Warum? Als im Deutschen Reich die Synagogen brannten, hat die Feuerwehr auch nichts getan.

  6. #2 HarryM (01. Jun 2010 23:03)

    Die BehördInnen werden nun „besonnen“ reagieren, also bei Gesetzesverstössen durch mohammedanische DemonstrantInnen besonders stark wegsehen.

    Wie in Duisburg 2009 werden wohl von der Polizei auf Befehl der Hamas Israel-Fahnen abgehängt werden und pro-israelische Demonstranten mit Platzverweisen belegt werden, weil diese durch „Provokationen“ die innere Sicherheit und Ordnung gefährden würden.

    Der mohammedanische Lynchmob bekommt durch unsere steuerfinanzierte Polizei einen Freibrief zum Gesetzesbruch, wetten, dass?

    Deutsche Polizei-Bataillone waren eifrige Juden-Fahnder im 3. Reich des Sozialisten Schicklgruber-Hitler gewesen, Tradition ist Tradition!

    Wer es noch nicht begriffen hat, unter Merkel sind wir ein islamisch-regiertes Land geworden, schon beim Karikaturenstreit wurde Dänemark die Solidarität verweigert!

  7. Die Palästinenser sind wenigstens organisiert. Kann man von den Freunden Israels leider nicht behaupten.

    So wird das nichts!

  8. diese Hetze gegen Juden ist nicht durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Wer stellt Strafanzeige?

  9. Seht sie euch genau an diese Bilder.
    Eure Enkel werden Euch fragen wie ihr dies habt zulassen können.

  10. Man beachte Mohammedanerin an der Ampel. Trägt unsere Nationalfarben als Hose und dann noch in der völlig falscher Anordnung: Rot-gold-schwarz. Was soll das? Ich mach jetzt aus der Türkei-Flagge auch eine Windel für meinen kleinen Sohn und fahr damit durch Köln.

  11. Das ist die Saat des TÜRKENFRITZ.

    Unsere Politiker können wieder sagen:
    „Wir haben von nichts gewußt.“

    Denn sie verschließen die Augen und stellen sich taub.

    Saubande.

  12. Und die Gutmenschen schauen zu, da die Presse ja ebefalls schreibt: „Der Jude ist an allem schuld“!

    Die Sozialisten und Islamis vereint im Judenhass und beschimpfen die Rechten als Nazis! Das kann doch eigentlich nur ein Witz sein!

    Bevor nicht der erste Jude oder Schwule gelyncht wird, wacht eh keiner auf! Und dann hat es nichts mit Antifa und Islam zu tun, sondern dann war es bestimmt eine getarnte Nazi-Aktion!

    Passiert etwas einmal, dann ist es ein Einzelfall, passiert es zweimal, dann ist es System!

  13. #13 Hayek (01. Jun 2010 23:15)

    Das sehen Sie falsch, das war Hannelore Kraft! 🙂

  14. Ein bischen deutsche Lyrik, da gehts mir wieder besser:

    Da wallt dem Deutschen auch sein Blut,
    er trifft des Türken Pferd so gut,
    er haut ihm ab mit einem Streich
    die beiden Vorderfüß‘ zugleich.
    Als er das Tier zu Fall gebracht,
    da faßt er erst sein Schwert mit Macht,
    er schwingt es auf des Reiters Kopf,
    haut durch bis auf den Sattelknopf,
    haut auch den Sattel noch zu Stücken
    und tief noch in des Pferdes Rücken;
    zur Rechten sieht man wie zur Linken,
    einen halben Türken heruntersinken.
    Da packt die andern kalter Graus;
    sie fliehen in alle Welt hinaus,
    und jedem ist’s, als würd‘ ihm mitten
    durch Kopf und Leib hindurchgeschnitten.
    Drauf kam des Wegs ’ne Christenschar,
    die auch zurückgeblieben war;
    die sahen nun mit gutem Bedacht,
    was Arbeit unser Held gemacht.

    Uhland

  15. Es ist nu mal 20jahre nach 12uhr,
    Danke Linksrheiner Kohl für die Wegbereitung der heutigen Zustände.
    Bitte schön, immer auch die Causa benennen klar?
    ———————————————–

  16. Sorry OT, aber so geil:

    Baring bei Maischberger zu Blüm: „Ich habe sie immer für unfähig gehalten!“

    Auch Henkel redet Klartext. Wirklich eine sehr anregende Diskussion.

  17. bis auf die „Ausländer“, die von bap der PC gehorchend hineingeschrieben worden sind, könnte man alles andere heute und in Zukunft übernehmen.

    kristallnaach bap

    Es kommt vor, daß ich meine, daß etwas klirrt,
    daß sich irgend etwas in mich verirrt.
    Ein Geräusch, nicht einmal laut,
    manchmal klirrt es vertraut,
    selten so, daß man es direkt durchschaut.
    Man wird wach, reibt die Augen und sieht
    in einem Bild zwischen Brueghel und Bosch,
    keinen Menschen, der um Sirenen etwas gibt,
    weil Entwarnung nur halb soviel kostet.
    Es riecht nach Kristallnacht.

    In der Ruhe vor dem Sturm, was ist das?
    Ganz klammheimlich verläßt wer die Stadt.
    Honoratioren inkognito hasten vorbei,
    offiziell sind die nicht gerne dabei,
    wenn die Volksseele ? allzeit bereit
    Richtung Siedepunkt wütet und schreit:
    „Heil ? Halali“ und grenzenlos geil nach Vergeltung brüllt, zitternd vor Neid
    in der Kristallnacht.

    Doch die alles, was anders ist, stört,
    die mit dem Strom schwimmen, wie es sich gehört,
    für die Schwule Verbrecher sind,
    Ausländer Aussatz sind,
    brauchen wer, der sie verführt.
    Und dann rettet keine Kavallerie,
    kein Zorro kümmert sich darum.
    Der pisst höchsten ein „Z“ in den Schnee
    und fällt lallend vor Lässigkeit um:
    „Na und? ? Kristallnacht!“

    In der Kirche mit der Franz Kafka-Uhr,
    ohne Zeiger, mit Strichen darauf nur,
    liest ein Blinder einem Tauben Struwwelpeter vor
    hinter dreifach verriegelter Tür.
    Und der Wächter mit dem Schlüsselbund hält
    sich im Ernst für so etwas wie ein Genie,
    weil er Auswege pulverisiert und
    verkauft gegen Klaustrophobie in der Kristallnacht.

    Währenddessen, am Marktplatz vielleicht,
    unmaskiert, heute mit einem wahren Gesicht,
    sammelt Steine, schleift das Messer,
    auf die, die schon verpetzt,
    probt der Lynch-Mob für das jüngste Gericht.
    Und zum Laden nur flüchtig vertäut,
    die Galeeren stehen längst unter Dampf
    wird im Hafen auf Sklaven gewartet,
    auf den Schrott aus dem ungleichen Kampf
    aus der Kristallnacht.

  18. Wenn die Kulturschätzchen, die unsere deutsche Fahne sonst höchstens verbrennen, diese plötzlich tragen und das auch noch auf einer unangemeldeten Demo gegen Israel, dann sollte auch der dümmste Freak so langsam anfangen, sich ernsthaft Gedanken zu machen.

  19. @20 Cliff179

    Wer sich da hinstellt, begeht Selbstmord. Oder meinst Du ein Kölner Polizist würde einen Finger für Pro-Köln rühren?

  20. Meine Vermutung:

    Die tragen die deutsche Fahne als Hose, um da ungehindert reinscheissen zu können.

  21. @ #20 Cliff179 (01. Jun 2010 23:21)

    Wo bleibt da die Pro-Israel-Mahnwache von Pro-Köln ?

    Die kommt noch — aber erst am Sankt-Nimmerleins-Tag.

    Hab‘ also bitte ein wenig Geduld.

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  22. #20 Cliff179 (01. Jun 2010 23:21)
    Wo bleibt da die Pro-Israel-Mahnwache von Pro-Köln ?

    Mach doch eine, anstatt saudumm daherzureden!

  23. WO bleiben denn die linksgedrehten und grünlackierten Gutmenschen und Groß-Fressen mit ihrem GESICHT-ZEIGEN???

    WO sind die Menschen- und Lichterketten FÜR TOLERANZ – GEGEN RASSISMUS UND GEWALT?

    Sie haben sich unmißberständlich geoutet, diese Heuchler, die jeden, der nicht link(s) denkt, mit der ‚Auschwitz- bzw. Nazi-Keule‘ zu ‚massakrieren‘ trachten.

    Mögen die verlogenen Totschlag-Argumente diejenigen treffen, die auf einem neuen Holocaust spekulieren!

    Es gibt nicht zu beschönigen –
    Fakt ist:

    ROT + GRÜN = BRAUN

  24. In Wien hat es einen Protestzug gegen Israel mit etwa 600 Teilnehmern gegeben. Auf diesem ist es zu Krawallen gekommen, nachdem die Demonstranten ein Haus mit einer Israel-Fahne entdeckt hatten. Und es sind Parolen wie „Kindermörder Israel“ und „Langsamer Genozid im Gazastreifen“ gerufen worden.

    Gaza-Flotte: Proteste in Wien
    (. . . . . .)
    Auf der Währinger Straße in Wien-Alsergrund wurden einige Teilnehmer auf eine israelische Flagge aufmerksam, die aus dem Fenster eines Hauses hing. Sie bewarfen das Gebäude mit Eiern, Feuerzeugen und Plastikflaschen. Die Fahne im Fenster wurde daraufhin eingezogen, dennoch traten Demonstranten dann noch zwei Fenster ein.

    Ansonsten verlief der – ab Überquerung des Gürtels nicht mehr genehmigte – Protestmarsch friedlich. Die nach Polizeiangaben rund 600 Demonstranten schwenkten palästinensische und türkische Fahnen. Sie skandierten unter anderem „Kindermörder Israel“, „Israel Terrorist“, „Intifada“, „Israel – USA – Menschenrechte – ha, ha, ha!“ und „Lasst Gaza leben, lasst Gaza frei!“ Auf den Plakaten stand etwa „Nein zur israelischen Unterdrückung und Apartheid“, „Langsamer Genozid im Gazastreifen“, „Ethnische Säuberung im Westjordanland“, „Boycott Israel“ oder „Free Gaza“.
    (. . . . . .)

  25. Die zeigen die deutsche Flagge, um den Kameras und Doofen zu suggerieren „Wir sind so loyale ürger in Deutschland, ihr solltet zu uns halten und den Zionisten einen A…tritt geben“.
    Tatsächlich benutzen sie die Flagge bei der nächsten Gelegenheit, um sie rituell zu verbrennen. Ganz halal versteht sich.
    Und Freitag wird dann in der Moschee darüber geredet, wie die nützlichen Idioten denn nun endlich endgültig zur „Religion des Friedens“ bekehrt werden können.

  26. O T !!

    Gerade läuft auf ARD „Meischberger“ !

    Interresante Gäste.

    Der Historiker Arnulf Bahring, sinngemäß:

    „Die deutsche Kanzlerin hat französische Finanzberater, Strauss- Kahn u.a.
    Was wir zur Zeít erleben, ist eine massive französische Erpressung !“

  27. „Großer Gott, wenn wir ein Ohr hätten
    Wüßten wir, was man mit uns macht.

  28. Leute, erinnert euch ein Jahr zurück. Viele Pessimisten reiben sich jetzt bestimmt die Augen bei dieser Entwicklung, denn es geht alles noch viel schneller und es wird noch viel schlimmer werden als dass der übelste Pessimist es sich auch nur im entferntesten hat vorstellen können. Es hat schon längst begonnen, es ist im vollen Gange. Die Welt steht am Scheideweg und man hat das Gefühl, alle sind irre geworden. Und die Verantwortlichen Europas haben so etwas wie den „30 Jährigen Krieg“ in Europa initiiert. Ihr Bürger Europas seit denen doch schon immer egal gewesen. Ihnen geht es nur darum, die Länder in Europa weiter zu verschulden und Zwietracht zu sähen, auch durch brutale barbarische Flutwellen von Unmenschen, die unterdrücken und einschüchtern. Früher konnte man das noch anders regeln, da hat man europäische Länder gegeneinander aufgehetzt. Heute, wo die europäischen er gut miteinander leben können, braucht es andere Maßnahmen, Islamische!

    BTW: Ich glaube nicht daran, das Köhler das Amt des Präsidenten mir nichts dir nichts einfach so hinwirft, weil das Amt besudelt wurde. Ich halte Köhler noch für einen Mensch mit Gewissen, der das alles nicht mehr konnte, nämlich, verbrechen an die eigenen Bürger zu unterzeichnen. Er weiß gewiss wohin die Reise Deutschlands und Europas geht, das ist ihm alles bewusst.

  29. Wenn jemand von der deutschen Polizei jemanden auffordert, keine Bibel in Anwesenheit von türkischem Mob zu zeigen, weil man sonst für die Sicherheit nicht garantieren kann, dann kann man sich doch vorstellen, wieviel Schiß die deutsche Polizei vor diesen Ausländern hat.

    Die deutschen Behörden oder Polizeipräsidenten werden den Teufel tun und bei einer solchen Demo eingreifen.

    Das kann noch heiter werden. Wenn es darauf ankommt, ist nämlich inzwischen der Mob zahlenmäßig stärker und brutaler, und auch kampfsportmäßig besser ausgebildet als unsere paar Polizisten, die „auf die Schnelle“ zur Verfügung stehen würden.

    Wir sind diesen Leuten ausgeliefert, das müßte inzwischen allmählich jedem klar werden. Inzwischen sind nicht nur die Bürger den ausländischen Jugendbanden und Intensivtätern ausgeliefert, sondern die muselmanischen Ausländer nehmen jetzt auch unsere öffentlichen Räume in Besitz.

    Die Polizisten (auch der Polizeipräsident und ein paar Politiker) beten jeden Abend, daß es in unseren Städten ruhig bleibt.

    Unsere Städte sind ein Pulverfaß und der Bürgerkrieg kann jederzeit ausbrechen.

  30. Aiman Mazyek, Axel Ayyub Köhler und Wolfgang Benz haben völlig Recht: es gibt in der Tat Parallelen zwischen 1933 und der Gegenwart. Allerdings marschiert die SA heute nicht in Braun, sondern Tiefrot und Islamisch-Dunkelgrün.

  31. aahh, der Henkel ist genial bei Maischberger.
    Er weist gerade daraufhin, dass die Steuererleichterung für Nachtarbeit von Adolf Hitler kommt, Blüm war da ziemlich baff.

  32. Für das Archiv unserer Enkel, die 2050 in den Salons von Buenos Aires und Santiago sitzen und sich fragen, wieso ihre Eltern Europa um 2020 verlassen mussten:

    http://www.gruene.de/30-gruene-jahre/asylkompromiss.html

    Konrad Weiß, DDR-Bürgerrechtler und Filmregisseur, war von 1990 bis 1994 Mitglied des Bundestages für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, stimmte gemeinsam mit den sieben Fraktionskollegen gegen den Asylkompromiss und brachte damals ein Konzept ein, mit dem Deutschland als Einwanderungsland betrachtet werden sollte.

    „Anfang der 90er Jahre, mit der Öffnung der Berliner Mauer, der Reisefreiheit und den größeren Möglichkeiten, nach Deutschland zu ziehen, kamen immer mehr Asylbewerber in die Bundesrepublik. Es waren politisch Verfolgte und Menschen, die hier ein besseres Leben gesucht haben. Ab einem bestimmten Zeitpunkt wurden die vielen Asylbewerber jedoch zu einer Belastung.

    Ich bin als Bundestagsabgeordneter unterwegs gewesen und habe unangemeldet Asylbewerberheime in Brandenburg besucht. Dort habe ich beobachten können, dass insbesondere die ostdeutschen Kommunen vollkommen überfordert waren – wie etwa in dem Asylbewerberheim in Finsterwalde, das ganz kurzfristig eingerichtet worden war und überhaupt keine Infrastruktur hatte. Und es wurden damals auch noch andere Fehler gemacht: Man steckte eine große Anzahl von Asylbewerbern in kleine Orte. So etwas kann einfach nicht gut gehen.

    Außerdem war die Bereitschaft vieler Ostdeutscher, sich mit Asylbewerbern auseinanderzusetzen und eine Minderheit von ausländischen Mitbürgern zu akzeptieren, relativ gering. Durch die lange Abschottung der DDR waren Menschen mit Migrationshintergrund eher ungewohnt. Die wenigen Ausländer, die in der DDR arbeiteten, wurden in Ausländer-Kolonien abgeschottet und hatten kaum Kontakt mit der Bevölkerung.

    Daneben stieg nach der Wiedervereinigung die Arbeitslosigkeit, vor allem in den neuen Bundesländern, und auch dadurch entstand weiteres Konfliktpotential, weil Asylbewerber als Arbeitsplatzkonkurrenten gesehen wurden.
    Auf der anderen Seite war Deutschland mit seinem Wohlstand für viele Menschen, die in ihrem Heimatland keine Chancen sahen, auch ein Anziehungspunkt. Es gab einen erheblichen Teil an sogenannten Wirtschaftsflüchtlingen, die versuchten, in einem anderen Land ein besseres Leben zu finden. Das ist ja auch völlig legitim, aber damit konnte die Bundesrepublik einfach nicht umgehen. Der Staat versuchte, das Problem irgendwie zu lösen, packte es aber nicht an den Wurzeln.

    Die Antwort der großen Parteien, insbesondere der CDU, war: Wir schaffen das Asylrecht ab beziehungsweise schränken es so ein, dass es nur noch in ganz wenigen Fällen angewandt werden kann. Man suchte nach einer Möglichkeit, die Mehrheit der Asylbewerber wieder abschieben zu können. Unser politischer Ansatz hingegen war, Deutschland als Einwanderungsland zu betrachten und zu gestalten.

    Als Mitglied des Innenausschusses hatte ich einen Mitarbeiter für Ausländer- und Asylpolitik, Ozan Ceyhun, später dann Methi Jafari-Gorzini. Beide hatten einen Migrationshintergrund und unterstützten mich sehr bei meiner Arbeit. Wir arbeiteten als Antwort auf die radikale Änderung des Asylrecht ein Konzept aus, das aus Einwanderungsgesetz, Niederlassungsgesetz und Flüchtlingsgesetz bestand. In den Anhörungen, die den Gesetzgebungsprozeß begleiteten, wurde es von unabhängigen Wissenschaftlern als vernünftig und konstruktiv angesehen. Aber erst viele Jahre später in der rot-grünen Regierung sind mit dem Einwanderungsgesetz Teile unserer Ideen weitergeführt worden.
    Mehr als eineinhalb Jahre, bis in den Mai 1993, zog sich der politische Prozess um den Asylkompromiss hin und war emotional stark aufgeladen. Die Asylrechtsänderung wurde auch sehr lebhaft im Zusammenhang mit den Übergriffen auf Asylbewerber in Hoyerswerda oder Mölln diskutiert.

    Daneben haben wir als Bündnis 90 erheblichen Widerstand von der grünen Partei bekommen, der auf dem Parteitag der GRÜNEN im Mai 1992 im Dynamo Sportpalast in Berlin in Brandreden von Claudia Roth und mir gipfelte. Claudia Roth konnte am Ende die Mehrheit überzeugen, zwar ein Einwanderungsgesetz, aber ohne Quotierung zu machen. Aus meiner Sicht war das aber falsch, denn wenn man den Zustand ändern wollte, musste man sich für eine Quotierung aussprechen. Wir hatten damals verschiedene Möglichkeiten entwickelt, wie man das human und vernünftig für beide Seiten gestalten kann und die Gesellschaft nicht überfordert. Der Einwand der GRÜNEN hat aber letzten Endes nichts an der Position von Bündnis 90 im Bundestag geändert, weil wir noch keine gemeinsame Partei waren.

    Die Emotionalität in dieser Zeit bekam ich dann später noch ganz deutlich bei einem Spaziergang auf dem Ku’damm zu spüren, als ich von jemanden angespuckt wurde, weil ich angeblich ein Ausländerfeind sei und ein Einwanderungsgesetz wolle.

    Letztlich konnte wir uns mit unseren acht Stimmen im Bundestag natürlich nicht durchsetzen. Auch Teile aus SPD und CDU, die eigentlich gegen eine Asylrechtsänderung waren, haben sich am Ende dem Druck der Fraktion und der Stimmung in der Gesellschaft gebeugt.

    Mit unserem Konzept zu scheitern, war schade, aber wir waren an diese Situation gewöhnt. Wir kamen ja aus der Bürgerbewegung der DDR und hatten Zeit unseres politisch bewussten Lebens immer mit Widerständen zu kämpfen. Das Scheitern war also nicht so sehr ein persönliches Problem, sondern uns machte eher dieser Rückschritt in der Asyl- beziehungsweise Einwanderungspolitik Sorgen. Die Zahlen lagen auf dem Tisch. Die Bevölkerungsstruktur, die Alterspyramide machten deutlich, dass eine Einwanderung wünschenswert, ja notwendig ist. Und wir hatten ja nicht alleine diese Ansicht. Auch CDU-Politiker wie Heiner Geißler forderten ein Einwanderungsgesetz. Aber es wurde am Ende aus kurzfristigen, nicht zuletzt wahltaktischen Gründen entschieden und nicht der Prozess als Ganzes betrachtet. Das war dann auch persönlich frustrierend.“

  33. #14 Hayek (01. Jun 2010 23:15)

    Das sind nicht die deutschen Nationalfarben!

    Das sind die belgischen Nationalfarben von unten nach oben gesehen!

    Aber was soll man auch schon von solchen Leuten verlangen, die nicht mal unsere Sprache sprechen. Hauptsache die Farben sind da, die Reihenfolge ist nicht so wichtig.

  34. #20 Cliff179 (01. Jun 2010 23:21)

    Wo bleibt da die Pro-Israel-Mahnwache von Pro-Köln ?

    ****************************************************************************************

    Gegenfrage:

    Wo bleibt denn die, „Zäng huh, Arsch ussenander“- Brigade ?
    Haben die sich vor Schiss in der Südstadt verbarrikadiert ?
    Haben sie SchiSS sich aus dem Fenster zu lehnen ?
    Lieber nichts sagen, oder singen weil man sich dann auf eine Seite stellen müsste ?
    Da spielen die HerrschaftInnen lieber Häschen in der Grube.

  35. #41 Eurabier (01. Jun 2010 23:56)
    Wobei Konrad Weiß m. E. nicht der Hauptschuldige dabei ist. Weiß kam aus der DDR 1990 mit ziemlich naiven Vorstellungen in die Bundespolitik.
    Die feindselige Einstellung mancher DDRler, zusätzlich durch DDR-Politik und z. B. die Zwangsfreundschaft mit dem großen Bruder, hat Weiß vermutlich von dem ganz großen Multikulti-Völkerverständigungs-Wurf und er NEU-Bundesrepublik träumen lassen. Der hatte doch da noch gar keine Ahnung von der seit den 60er Jahren bereits stattgefundenen Zuwanderung. Geschweige denn von Brandts Anwerbestop etc..
    Die Schuldigen sind bei den Zeitgeist-/PC-Hörigen und Chefideologen zu suchen. Also LInksgrünen, 68er, den Umerzogenenen in allen Lagern….

  36. #10 Eurabier

    Wer es noch nicht begriffen hat, unter Merkel sind wir ein islamisch-regiertes Land geworden, schon beim Karikaturenstreit wurde Dänemark die Solidarität verweigert!

    Das ist alles andere als ein Wunder. Bei Millionen von Moslems in Deutschland kreisen bei einer Politikerin wie der Merkel die Gedanken immer um die Frage, was man noch sagen darf, kann und was nicht. Es ist wie bei einem vollem Tanklaster: Dort muß der Fahrer auch immer überlegen, welches Manöver noch verträglich ist, und welches zur Katastrophe führt. Wenn die Zahl der Moslems in Deutschland weiter ansteigt, ist man beinahe gezwungen islamische Politik zu betreiben, will man die Moslems nicht erzürnen (siehe Karrikaturen). Soweit kommen wir noch. Es ist nicht mehr weit!

  37. Dieser Ansatz und auch der Vergleich sehr interessant. Wir sollten diesen Gedanken weiterverfolgen.
    Die Rücksichtnahme aus den erwähnten Gründen erscheint mir tatsächlich als wichtiges Motiv.

  38. #45 fruchtzwerg (02. Jun 2010 00:07)
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/so_schoen_kann_eine_antisemitin_sein/

    http://www.facebook.com/profile.php?id=100000557082379&v=wall

    Ich schlage vor, wir machen alle eine Strafanzeige online wegen Volksverhetzung. Es dauert nicht mal 5 Minuten.

    Oh Gott – was für ein Abschaum. Und schaut nur mal nach: Eine große Anzahl dieser potentiellen Judenvergasern gehört der Gruppe „Menschen mit herlicher Kultur“ an und lebt unter uns in Deutschland. Das ist unser Untergang. Wer in die Zukunft schauen möchte, der braucht nur Berichte über Gaza oder die Türkei ansehen. Deutschland wird vergazaisiert.

  39. @51 HUNDEPOPEL

    Cool…da ist ein Bereicherer an den Falschen geraten. Der hat den aber ganz schön vermöbelt.
    Das bringt manch junger Mann heute nicht mehr was Papa Schlumpf da gebracht hat.

  40. #53 r2d2
    @51 HUNDEPOPEL

    Das ist absolut schrecklich; der alte Mann hat den Schwarzen auf übelste Weise und stark rassistisch beschimpft – grundlos. Oder seiht ihr dafür das Schwarze hinten im Bus sitzen müssen?

  41. Ist doch prima gelaufen! Wenn einer von uns hinterhergelaufen wäre und hätte PI-Flugblätter verteilt, wäre der PI-Zähler heute bei 100.000 angelangt.

    Oder kennt ihr irgendjemanden, der sich solidarisch erklären würde mit einem bekopftuchten und mit Türkenfahnen versehenden Mohammedanermob? Eben! Ich auch nicht.

  42. Eine Unverschämtheit sich die Schwarz-Rot-Goldene Flagge so um den dicken Hintern zu wickeln…

    So eine Demo gab es auch bei mir in der Stadt. So genannte Friedensaktivisten.
    Morgen oder Übermorgen gehts weiter. Ein neuer Konvoi ist unterwegs.

  43. ….die mit “palästinensischen” und Türkenfahnen durch die Stadt zogen..

    Araber und Türken können sich eigentlich nicht riechen, aber vereint im Islam.

    Es kommen harte Zeiten auf Europa zu.

  44. Bin ich dabei #1 Westfale

    Und ich hoffe, das U-Boot, welches sich da immer im EX-Stasi Ton einmischt und meint, es hätte eh alles keinen Sinn, mir mal in die Finger der verbalen Diskussion gerät.

    Weil es eben immer im Kleinen beginnt und es hier und jetz nötig ist, diesen öffentlichen Raum, für den Ihr Steurn zahlt, zurückzuerobern.
    Die Strasse und der Gehsteig sind Euer. Ihr habt dafür bezahlt, so wie Eure Eltern und Grosseltern, die dafür gebuckelt und geschufftet haben.
    Das überlasst Ihr jetzt einfach so denjenigen, die aus Eurem Land einen Satelliten des neuen osmanischen Reiches machen wollen? Wo bleibt Euer Stolz?

  45. Bin ich dabei #1 Westfale

    Und ich hoffe, das U-Boot, welches sich da immer im EX-Stasi Ton einmischt und meint, es hätte eh alles keinen Sinn, mir mal in die Finger der verbalen Diskussion gerät.

    Weil es eben immer im Kleinen beginnt und es hier und jetzt nötig ist, diesen öffentlichen Raum, für den Ihr Steuern zahlt, zurückzuerobern.
    Die Strasse und der Gehsteig sind Euer. Ihr habt dafür bezahlt, so wie Eure Eltern und Grosseltern, die dafür gebuckelt und geschuftet haben.
    Das überlasst Ihr jetzt einfach so denjenigen, die aus Eurem Land einen Satelliten des neuen osmanischen Reiches machen wollen? Wo bleibt Euer Stolz? Lebt Ihr noch, oder sitzt Ihr schon auf Euren Koffern?

  46. Das wird unsere verschnarchten Beamten schliesslich dann mehr als die Pension kosten
    aber warum auch für ein sicheres Festgehalt nachdenken ? Warum bin ich Beamter oder noch Beamter ? Ändert sich die Welt um mich ? Bin ich Beamter weil die doofen Steuerzahler eben doof sind ? Wo ist der Verfassungsschutz denn jetzt ? Wer kümmert sich denn um diese antidemokratischen Anfangstendenzen die dann zum Bürgerkrieg werden ?Haben wir wieder 1933 ?Wo ist die freie Presse ? ich habe von nichts gewusst …Was wenn Israel mit Hilfe der Usa Atomwaffen einsetzt? Fragen die doch eine Demokratie aushalten sollte ?

  47. #65 HUNDEPOPEL (02. Jun 2010 01:13) @ 64 RamboJambo

    —-

    War wohl ein Fehlalarm, handelte sich nur um eine Entschärfung, und dabei ist die hochgegangen. Trotzdem mein Beileid mit den mutigen Entschärfern. 🙁

  48. so wird aus dem schönen köln eine dunkle stadt wo bald keiner mehr hingehen möchte.selbst nicht mehr zur karnevalszeit,der ist dann abgeschafft wenn die musels in der überzahl sind.weil alkohol und islam verträgt sich nicht.

  49. Die türkischen und arabischen Musels nutzen die Demonstrationsfreiheit im Gastgeberland Doitschland schamlos aus.Alles Antisemiten.
    Die Söhne und Töchter Israels haben das Recht sich gegen Agressoren von außen zu verteidigen.
    Ich krieg das kalte Kotzen wenn ich die Türkenflagge sehe,pfui,brech,würg,kotz….

  50. #72 prinz eisenherz (02. Jun 2010 01:28) Your comment is awaiting moderation.

    ?????????????????????????????

  51. Göttingen. Es war kein Anschlag.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Drei Tote und zwei Schwerverletzte gab es bei der Entschärfung einer WK II Fliegerbombe.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Schwerverletzten sind mittlerweile außer Lebensgefahr.

  52. wird eigentlich in den ausländischen medien erwähnt,das die anti-israel demos in deutschland überwiegend durch moslems durchgeführt werden,oder wird das so vermittelt das die deutschen das sind.wäre ja mies wenn unser bild,was angeschlagen ist,durch die musels in den dreck gezogen wird.

  53. Müssen diese Leute denn nicht arbeiten?

    Es kann doch nicht wahr sein, dass der deutsche Steuermichel sich dafür krumm biegt, dass muslimische Zuwanderer den Antisemitsmus in Deutschland wieder salonfähig machen.

    Bei diesen Zusammenrottungen handelt es sich um einen Rechtsbruch, da keine Demonstrationen angemeldet wurden.

  54. Neue Entwicklungen im Ciftlik-Prozeß.
    Im prozeß gegen den Scheinehen-Vermittler und ehemaligen Hamburger SPD-Politiker Bülent Ciftlik („Obama von Hamburg….“) gab es einen dramatischen prozeß-Tag.
    Die tendenziöse taz berichtet: „Zeugin (pro Ciftlik) brach nach Verteidiger-Anfeindungen zusammen“ (der mitangeklagten Kronzeugin gegen Ciftlik).
    http://www.taz.de/1/nord/hamburg/artikel/1/eklat-im-ciftlik-verfahren/
    Unbedingt lesen sollte man die aufschlußreichen Kommentare zu dem taz-ARtikel, die den Sachverhalt ganz anders schildern.

  55. Tja, aber wenn sich in New York, Beslan, Madrid, London, Tel Aviv, Dscherba, Bali, Moskau, Casablanca, Istanbul oder an anderen Orten Islamisten in die Luft sprengen, demonstriert komischerweise keiner.

  56. #76 johannwi (02. Jun 2010 01:40)

    Neue Entwicklungen im Ciftlik-Prozeß.

    Da passen die User des kommentarbereiches der taz aber ganz genau auf und verfolgen den Prozess. Schön fand ich die Kampfparole der taz … Zeugin bricht nach Verteidiger-Anfeindungen im Gerichtsgebäude zusammen.. Ein Lupenreiner Journalismus war das.

  57. O.T.

    Noch mal zum Geschrei der MSM über Horst Köhler. Da kommt eine Beleidigung, eine Frechheit nach der anderen…

    „MAN KANN MIT DIESER PRESSE DEN ARSCH PUTZEN“

    LOL. Der Bloguero hat recht. Wer´s hart verträgt am Allerwertesten….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4362

  58. #75 HUNDEPOPEL
    brauchen wir nicht, melden wir nicht …also alles bleibt beim alten ,mainstream verzichtet bis zur ausrufung der scharia auf real news
    wir dienen weiter der demokratur alla 1933 -danke auch an unseren unfähigen bundespräsidenten , der hilft sich mit ca 300 000 gehalt -eine völlig unfähige elite sollte wenigstens das internet schnell verbieten ….
    bevor die menschen anfangen zu denken

  59. @ 79 prinz eisenherz

    Unrecht bleibt Unrecht.

    Aber, es stimmt. Wäre in jener Nacht eine Kartoffel geschält worden, so hätten wir die Fahndungsfotos der „jungen Männer“ in etwa drei Monaten.

    Voila. „Kartoffel“ zu sein ist eben Scheiße heutzutage.

  60. Scheint angemeldet gewesen zu sein. Wurde von der Polizei begleitet. Man stelle sich vor, die hätten gegen Deutschland demonstriert. Die Türken bekommen in kürkester Zeit einige huntert Mann zusammen. Erschreckend. Zum Thema „Übergriff Israels auf Schiff“ halte ich mich aber mal sehr neutral zurück.

  61. Apropos, in diesem Zusammenhang schon echte Nachrichten geguckt?

    Klickst Du hier

    Geehrte Frau Herman! Machen Sie bitte weiter so. Sie können einiges bewegen.

  62. #84 scrualla

    na da sind wir ja froh das wir die türkei so gut mit deutschen waffen ausgerüstet haben welche sie nicht mal bezahlen konnten oder werden …also Journaillie auf auf -oder lieber nicht?
    ich hab von nichts gewusst -demokratur heute

  63. .

    Ein Glück, daß auch die Israelis was von uns haben. Nööööö.. die Journaille redet lieber nicht von unbezahlten Waffen, sonst wird Claudia ein Stück weit traurig.

    Ich hoffe nur, daß israel die besseren Waffen hat. Die besseren Kämpfer sind sie eh.

    Ich hoffe auch, daß sich der EU-Eintritt dann endgültig erledigt haben wird.

    Irgendwann ist genug!

    .

  64. So, der letzte Kommentar für heute, und dann auch mal wieder auf PI!

    Beim Titel hatte ich „andere“ Bilder im Kopf – so alá „Gammeldöner auf Pflasterstein“ 😀

    Die Idee mit der Flaggen-Windel, das wäre doch der Hit für die WM, zu blöd dass die Palis nicht mitmachen…ich wüsste schon wo der schwarze Winkel er Fahne hinkommen würde! Aber nicht das die „Fahn“-del dann mit der indischen Flagge verwechselt wird, weil plötzlich eine „gelbe Sonne“ in der Mitte zu sehen ist…. 👿

    Habe mir auf meinem YT-Kanal (siehe nickname) schon die finger wund getippt um die IDF moralisch zu unterstützen und den Hisb’allah-Abschaum fernzuhalten…das ganze dann noch parallel in englisch und deutsch….mir brennt die Birne! Ihr glaubt gar nicht (naja, „eigentlich“ wisst ihr es ja doch) wie viele Dumpfbacken auf die linkgedrehte Propaganda reinfallen…oder die Friede-Freude-Eierkuchen-Fraktion („seid doch lieb zu einander“)!

    Bloss gut, dass ich alle Kommentare vorher durchsehe…sonst wären die Seiten schon voll mit Gerhinabfall!

    Ach, und das beste daran, ein Hisb’allah-Pinscher aus der Schweiz will mich jetzt lynchen! Na dann bin ich aber beruhigt…. :mrgreen:

  65. #85 Akkon

    Natürlich bezahlen die niemals! Das wußten wir Steurzahleridioten im Voraus! Nur unsere genialen Führer wissen das alles nicht.

    Sonderbar, nicht wahr?

    Ein Schelm wer bei diesen vielen Geschenken in alle Welt von Bestechung redet!

    .

  66. #15 HUNDEPOPEL (01. Jun 2010 23:16)

    Das ist die Saat des TÜRKENFRITZ.

    Unsere Politiker können wieder sagen:
    “Wir haben von nichts gewußt.”

    Denn sie verschließen die Augen und stellen sich taub.

    Saubande.

    nicht vergessen:
    50 plus X % der Wählerschaft hat solche Leute (wissentlich oder unbewußt) ins amt gehoben

    und erschreckende 95 plus x % sind offenbar an der wahlurne immer wieder der naiven meinung, das diese zustände oben zu akzeptieren sind.
    zum „Kampf gegen rechts“ und „weltoffene toleranzmetropole“ und „bunt statt braun“ dazugehören.

    und wählen sie entsprechend oder tolerieren sie,indem sie daheim bleiben.

  67. Wusste die Polizei nichts von der Demonstration oder war es die berühmte Deeskalationsstrategie?

  68. #29 Leserin (01. Jun 2010 23:36)

    Wo bleibt da die Pro-Israel-Mahnwache von Pro-Köln ?

    Mach doch eine, anstatt saudumm daherzureden!

    Da ich nicht aus Köln komme, ist das zeitlich etwas schwierig.

    Aber ich habe Pro-NRW gewählt, weil ich dachte die tun endlich was und sind nicht nur auf meine Stimme zur Wahlkampfkostenerstattung scharf. Also erwarte ich von denen jetzt auch mal eine tagesaktuelle Aktion und keinen Winterschlaf bis zur nächsten Wahl.

  69. So wie das aussieht, kann man nur eine düstere Prognose aufstellen:

    Bevor irgend ein Politiker auch nur einen Finger rührt, muß auf den Straßen Blut fließen.

    Es sieht tatsächlich so aus, als ob erst eine jüdische Familie in Köln oder Berlin von einem türkischen Mob abgeschlachtet werden muss, damit Politiker mal anfangen, ihren Job zu machen. Traurig!

  70. Viele MitbürgerInnen wissen ja noch nicht einmal, was die Kostümierung der Frauen bedeutet: radikal-fundamentale Gesinnung und bereit zum Terror für Allah. Hass auf die westliche Gesellschaft und Israel präsentiert für sie den verhassten Westen.

  71. Das ist Deutschland: Angemeldete Demonstrationen werden von Gutmenschen wie Thierse verhindert. Und unsere Kulturbereicherer dürfen demonstrieren wo und wann sie wollen und dabei sogar noch ihren Judenhass rausbrüllen. Und der deutsche Michel schaut dem Treiben zu und wählt sich von Wahl zu Wahl in den Abgrund.

  72. Asozialer Abschaum der von unseren Politversagern ins Land geholt wurde und heute noch durch diese, siehe BK Ferkel, verteidigt wird!

  73. Heute zieh ich ein Israel T-shirt an und gehe mit Waffe raus (zur Notwehr :-), denn Polizei würde ja erst ermitteln wenn eine Straftat vorliegt und ich mit blutender Fresse nach unten!

  74. OT.
    Ein Moslem stirbt und kommt in den Himmel. Er ist total aufgeregt.
    Sein ganzes Leben hat er darauf gewartet Mohammed zu begegnen.Er kommt an die Himmelspforte, dort steht ein Mann mit einem Bart.Ergriffen und zittrig fragt der Mann:“Mohammed?““Nein mein Sohn, ich bin Petrus, Mohammed ist weiter oben“und er deutet auf eine Leiter, die in die Wolke führt.
    Der Mann beginnt die Leiter hochzuklettern.Endlich begegnet ihm ein Mann mit einem Bart.“Mohammed?“ fragt er wieder voller Hoffnung.“Nein, ich bin Jesus, Mohammed ist weiter oben.“
    Der Mann klettert und klettert. Wieder ein Mann mit Bart.“Mohammed?“ stöhnt er.“Nein, ich bin Moses, Mohammed ist weiter oben!“
    Mit seinen letzten Kräften schleppt er sich nach oben, wieder ein Mann mit Bart.“Mohammed?“ keucht der Mann.“Nein mein Sohn, ich bin Gott. Du siehst ja total fertig aus.Willst Du einen Kaffee?““Ja gerne!“Gott dreht sich um, klatscht in die Hände:

    „Mohammed – zwei Kaffee!“

  75. #104 fruchtzwerg
    Strafanzeige stellen

    Hast Du doch sicherlich schon getan! 😉

  76. -> Dabei dachten wir doch, all das wäre in der Vergangenheit begraben und würde niemals wiederkommen. <-

    Es gibt im Koran keine "Vergangenheit".
    Das Wort des Antichristen ist alle Zeit gültig, nicht interprtetierbar und nicht zu hinterfragen.

  77. Musel-Türken geben einen Dreck auf deutsche Gesetze
    Als Besatzer im Namen eines satanischen Dämonen-Gottes handeln sie auf dem unteren Befehl des Höllen-Gottes
    Und die Deutschen haben gefälligst das zu akzeptieren .
    Nur ihrem neuem „Führer“ Grössenwahn Erdo-Khan sei zu gehorchen

  78. OT: nur zur Info

    Dönerproduzent Bärlein-Denterlein
    Schlachthof mit Blick gen Mekka

    Sie haben einen urfränkischen Namen, zum Frühstück gibt’s Wurstsemmeln, sonntags geht es in den Gottesdienst. Dennoch: Die Familie Bärlein-Denterlein schlachtet streng nach muslimischem Ritus – und ist längst einer der größten Dönerproduzenten in Franken.
    […]
    Die Sache bleibt auch nach ersten Recherchen rätselhaft: Bei der Schlachterei, heißt es, handelt es sich um einen „muslimischer Betrieb unter christlicher Führung.“
    […]
    Zwischen die kulturellen Fronten

    Trotz aller Sorgfalt sind die Bärlein-Denterleins schon öfter zwischen die kulturellen Fronten geraten. Da waren die Türken, die plötzlich vor der Tür standen und kontrollieren wollten, ob in dem Betrieb auch tatsächlich kein Schwein verarbeitet wird.
    […]
    Am Wochenende war die Familie im Gottesdienst, der Glaube wird hier ernst genommen. Einmal sei ein Kunde auf seinen Schwiegervater zugekommen und habe ihn halb scherzend gefragt, ob er denn nicht zum Islam konvertieren wolle. Er wollte nicht. „Das ist das Einzige, was er nicht machen würde.“
    […]

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,692784,00.html

  79. #108 red cross knight (02. Jun 2010 08:07) #104 fruchtzwerg
    Strafanzeige stellen

    Hast Du doch sicherlich schon getan!

    Ja, aber je mehr desto besser.. und in allen möglichen Bundesländern..

  80. Bei Tapferimnirgendwo z.B. auf den ersten Link

    Serpil Bozkurt

    klicken

    Dann taucht das Facebook – Profil auf, mit folgendem Text:

    Serpil Bozkurt scheiß Juden ich wünschte Hitler hätte euch alle vergast
    vor 9 Stunden

    Das dürfte reichen.. Tatbestand nach $ 130 StGB erfüllt.

  81. #34 7berjer (01. Jun 2010 23:42)
    Gerade läuft auf ARD “Meischberger” !
    Interresante Gäste.
    Der Historiker Arnulf Bahring

    Habe von ihm gerade sein Buch „Scheitert Deutschland? von 1997 (!) gelesen. Er hat damals die Probleme genannt und prophezeit, die bis heute nur schlimmer geworden sind: Euro, Schulden, Parteien, Sozialstaat…

  82. Seit gestern steht der Mann aus Rottenburg vor dem Landgericht Tübingen. Der Angeklagte ist in Deutschland geboren, aber in der
    #114 Apsera (02. Jun 2010 08:21) Hier mal wieder eine tolle kulturelle Bereicherung:

    http://www.bietigheimerzeitung.de/bz1/news/suedwestumschau_artikel.php?artikel=5061159

    Man beachte die politisch unkorrekte Überschrift des Artikells.

    20 Jahre in Deutschland und Prozess in Türkisch ??
    Wist ihr was ein Überstzer kostet ?
    UNGLAUBLICH

    Seit gestern steht der Mann aus Rottenburg vor dem Landgericht Tübingen. Der Angeklagte ist in Deutschland geboren, aber in der Türkei aufgewachsen. Der erste Prozesstag endete bereits nach einer Stunde. Die Strafkammer gab einem Antrag des Verteidigers Thomas Bauch statt. Der Anwalt hatte gerügt, dass seinem Mandanten die Anklageschrift nicht in türkischer Übersetzung vorliege. Das Gericht ordnete an, die Anklage zu übersetzen. Am 22. Juni soll das Verfahren weitergehen.

  83. OT: brandaktuell

    Karzai veranstaltet gerade eine Friedens-Versammlung zur Aussöhnung mit den Taliban:

    die Taliban haben gerade geantwortet:

    Karzai flieht von Friedenskonferenz

    Verheerender Auftakt für die Friedenskonferenz in Afghanistan: Unmittelbar nach Beginn des Treffens in Kabul sprengte sich in der Nähe ein Selbstmordattentäter in die Luft, Schüsse waren zu hören. Präsident Karzai eilte vom Tagungsort. Die Taliban hatten allen Teilnehmern mit dem Tod gedroht.

    Kabul – Die Konferenz sollte Frieden für Afghanistan bringen, doch schon der Auftakt der „Dschirga“ in Kabul geriet zum Desaster. Während der Ansprache von Präsident Hamid Karzai sprengte sich nach Polizeiangaben ein Selbstmordattentäter in die Luft. Karzai rief die anwesenden Delegierten zwar zur Ruhe auf und setzte seine Rede zunächst fort. Als aber immer wieder Schüsse zu hören waren, flüchtete der Präsident in einem gepanzerten Konvoi vom Tagungsort.

    Die rund 1600 Delegierten wollen bei der Sitzung den Grundstein für eine Aussöhnung mit den Taliban legen. Die Versammlung ist auf drei Tage angesetzt. Karzai hat die Aussöhnung mit den Taliban zur wichtigsten Aufgabe seiner zweiten Amtszeit erklärt und die Versammlung einberufen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,698189,00.html

  84. NIE WIEDER? ABER IMMER!

    Tja, „Nie wieder“ gilt nur am 27. Januar und auch dann nur als inhaltsleere Gutmenschen-Geseier. Aber doch bitte nicht in der Realität, hier oder im Sudan oder in Nordkorea. Um Himmels Willen! „Nie wieder“ hat doch nichts mit heute und hier zu tun. Das soll doch keine Aufforderung, gar eine Verpflichtung sein.

    „Nie wieder“ – damit wollen wir doch nur zeigen, daß wir Gutmenschen sind. Sonst soll das doch gar nix bedeuten. Das soll doch nicht heißen, daß wir was tun wollen. Leute, wo habt Ihr das denn her?

    „Nie wieder“ – da reden wir doch bloß über die Nazis, dies zum Glück seit 65 Jahren nimmer gibt. (Wär sonst ja auch viel zu gefährlich, so zu reden). Nee, wir sind heut Antifaschisten, sonst nix. Alles andere anti-irgendwas bringt einen ja auch nur in Schwierigkeiten.

    Helfen? Wieso helfen? Mit „Nie wieder“ wollen wir doch bloß uns selber und unserem Selbstgefühl helfen, zeigen, daß wir auf der ethisch-moralisch richtigen Seite stehen.

    Sonst geht’s dabei doch um nix! Ist das denn so schwer zu verstehen?

  85. Islamische Pogromstimmung 2010 auf Europäischen Strassen gegen jüdische Mitbürger.
    Vor ein paar Wochen demonstrierten sie noch auf den Strassen mit Transparenten wie
    (sind wir jetzt die neuen Juden).
    Gestern fühlten sie sich noch als Opfer heute sind sie Brandstifter!

  86. Lieber Türkenfritz, so nennt dich ja wohl der Volksmund, da hast du nun deine braune Schei…., die du durch die Toilette runterspülen wolltest, verehrtester Ex- Lateinlehrer, Ex- Oberbürgermeister.
    Die Schüssel ist mittlerweile übergelaufen, jetzt sieh zu wie du mit der Überschwemmung zurecht kommst.
    Und all ihr Aufrechten, die einer Hand voll Rechtsdemokraten ihr elementarstes Grundrecht verweigernd, nicht mal ein Hotelbett, einen Teller Suppe, ein Glas Bier, oder eine Taxe anbieten wolltet, beklagt euch nicht, wenn eure Proteges von gestern, vielleicht in naher Zukunft nach altbewährtem Muster plündernd und randalierend durch eure Geschäfte ziehen. Wer Islam sät, wird Gewalt ernten.

    Alea iacta sunt !

  87. #122 alberto (02. Jun 2010 08:49)

    Anitsemitische Volksverhetzung und Sebastian Edathy unternimmt nichts!

  88. DAVID-STERN AM REVERS

    Gut, daß Ihr mich erinnert habt, schnell noch meine kleine David-Stern-Blume ans Revers zu stecken. Die Blüte ist ein Davidstern in blau und weiß, wie sich das gehört. Blätter und Stengel in schwarz-rot-gold. Gabs mal bei irgendeinem israelischen Staatspräsidenten-Besuch. Sieht hübsch haus, macht sich gut am Revers.

    Sollte mir deswegen heute einer komisch kommen, kriegt er gleich unaufgefordert einen in die Fresse.

  89. Etwas Umvolker Beck, gefunden auf Abgeordnetenwatch.de vom Februar 2010:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/volker_beck-575-37470.html#questions

    Guten Tag Herr Beck,

    aus einem TV Bericht des Hessischen Rundfunks, entnahm ich das die Verantwortlichen der im Bau befindlichen Moschee in Frankfurt-Hausen sich in der Vergangenheit dadurch ausgezeichnet haben , in dem diese auf Demonstrationen Tod,Tod Israel riefen. Weiter hin ist aus diesem Bericht zu entnehmen das Verantwortliche öffentlich mit der Hisbollah sympatisieren, eine Organisation die als terroristische Gruppierung eingestuft ist. Meine Frage ist, was kann man aus Ihrer Sicht tun, um diesen antisemistischen Hasskampagnen die sich gegen den souveränen Staat Israel richten, zu unterbinden? Besteht hier die Gefahr, dass eine angedachte Integration gar nicht stattfindet?

    Vielen Dank

    Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

    Auf diese Antwort warten bisher 4 Interessierte

  90. KORRUPTE, MÖRDERISCHE TYPISCH ARABISCHE DRECKSSTAATEN

    Zum Schluß noch, bevor ich weg muss, meinen Standard-Spruch für Pali-, Hamas-, Araber- und sonstige Gesindelfreunde.

    Da ist einmal Israel, die einzige Demokratie in einer sonst durch und durch dreckigen, verkommenen Weltregion. Und es ist eine Demokratie geblieben, trotz der dreckigen Nachbarn, trotz Dauer-Bedrohung und Krieg. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Ein erfolgreicher Industriestaat, sozusagen aus dem Wüstenboden gestampft innerhalb einer einzigen Generation. Eine erfolgreiche vernünftige Marktwirtschaft. Ein Sozialstaat, der in seine Menschen investiert. Ein Land mit toller Infrastruktur, eine blühende Bildungslandschaft – kurz: ein tolles, modernes Land, in dem sich wunderbar leben läßt.

    Und auf der anderen Seite: Einfach nur korrupte, mörderische typisch arabische Drecksstaaten, die sich in ihren Lügen-Verfassungen auf diese abscheuliche Steinigungs-Sharia berufen. Dazu noch das Höllenloch Gaza, regiert von islamistischem Hamas-Abschaum.

    UND DA FRAGT IHR MICH NOCH, AUF WELCHER SEITE ICH STEHE?

    Das habe ich bei Diskussionen schon öfter gebracht. Da klappen dann regelmäßig die Kinnladen nach unten. Und niemand hat eine Antwort. Ja, wie denn auch?

  91. Was habt Ihr erwartet? Das die Polizei gegen die Bereicherer vorgeht?? Die Antifa diesem Treiben ein Ende setzt??

    Was mich am meisten irritiert, ist die Tatsache das der ZdJ uns die Zuwanderung von Mohammedanern immer schmackhaft reden wollte!! Warum??

  92. „#21 Cliff179 (01. Jun 2010 23:21)
    Wo bleibt da die Pro-Israel-Mahnwache von Pro-Köln ?“

    Ich finde diese Frage legitim;-)
    Wenn Pro-Köln -vielleicht aus organisatorischen Gründen- schon keine Mahnwache installieren kann,
    so wird es doch sicher irgendein Statement zu den antiisraelischen und volksverhetzenden Vorgängen in Köln geben;-)
    Oder etwa doch nicht? hmmm?

  93. zum OT Maischberger: Ich habe von der Sendung nur die letzten 20 Minuten gesehen. Aber der Henkel war tatsächlich genial. Henkel for Kanzler!

    #47 RadikalDemokrat

    Ja genau das ist der Grund (neben dem Hintergedanken an potentielle Wählerstimmen), dass sich unsere Politiker so islamophil verhalten. Deine Erklärung kommt der Wahrheit sicher näher als die Verschwörungstheorien von einer EU-gesteuerten Islamisierungsmaßnahme.

  94. #124 Eurabier (02. Jun 2010 08:55)

    Vielleicht sollte man dem mal ein bischen Post zukommen lassen mit ein paar dummen Fragen. So 10.000 Mail würde doch ganz schön Arbeit machen?

    So ungefährt

    Sehr geehrter Herr Edathy

    “Das Fleisch schlägt auf in den Vorstädten, die Trommeln schlagen mit Macht. Gott im Himmel, wenn sie etwas vor hätten, wäre es heute Nacht”.

    Das ist die Ballade von der Judenhure Marie Sanders von Berthold Brecht

    Man kann über den Einsatz von Israel ja geteilter Meinung sein und auch darübner diskutieren. Das ist eines der Hauptmerkmale der Demorkratie – die Freiheit der Meinungen. Gestatten Sie mir, dass ich mich auf die Seite Israels stellen.

    Entsetzt bin ich darüber, was ich in Facebook gefunden habe. Das ist meines Erachtens nicht mehr mit der freien Meinung gedeckt, oder?
    http://youropenbook.org/?q=juden&x=43&y=7&gender=any

    Ich stelle Ihnen die Frage:

    WO sind die Menschen- und Lichterketten FÜR TOLERANZ – GEGEN RASSISMUS UND GEWALT angesichts solcher Aussagen?

    Was gedenken Sie gegen diese Judenhass zu unternehmen?

    Gerne erwarte ich Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxxxxx

    PS Nie wieder war für mich immer klar. Und heute? Unglaublich.

  95. Habt ihr gedacht, hier in D würden diese Islamisten nicht auf die Strassen gehen??

    Ich wohnte von 1992 bis 1996 in Köln, da fanden JEDEN Samstag Demos statt, die wenigsten angemeldet. Einmal Türken, nächsten Samstag dann die Kurden. Ich musste jeden Samstag schon um 12 Uhr den Laden schließen, weil diese Krawallmacher immer an meinem Laden vorbei zogen….! Die Polizei hat diese Illegalen Aufmärsche nie aufgelöst…

  96. Erdogan und seinen Vasallen kommt doch diese „Friedens“ Flottille sehr recht, hier kann er doch seine Anhänger in Stellung bringen. Er hätte doch diese Terrorfreunde nie aus seinen Häfen auslaufen lassen dürfen…

  97. #43 Heinz Ketchup (01. Jun 2010 23:57) #14 Hayek (01. Jun 2010 23:15)

    Das sind nicht die deutschen Nationalfarben!

    Das sind die belgischen Nationalfarben von unten nach oben gesehen!

    Aber was soll man auch schon von solchen Leuten verlangen, die nicht mal unsere Sprache sprechen. Hauptsache die Farben sind da, die Reihenfolge ist nicht so wichtig.

    **********************************************
    B L Ö D SI N N
    **********************************************
    Das Haustier eines Mohammedaners trug eine Deutschlandflagge unter dem Anorak – mehr nicht und auch nicht weniger. Damit zeigte sie aller Welt: hier demonstrieren Deutsche
    gegen Juden! Ganz in der Tradition der Machthaber von 1933 und ihrer Freunde aus dem Nahen Osten (namentlich der Mufti von Jerusalem).
    Die linke Ratte Wolfgang Nidecken von der Arsch Huh Band BAP bereitet wahrscheinlich ein neues Kristallnacht-lied vor mit arabischen Bauchtanzelementen. 🙄

    Im übrigen war die Polizei am Friesenplatz absolut desinteressiert und ließ sich eine Pizza vom türkischen Schnelldienst in Ihren Ford Trtansit Mannschaftswagen liefern und
    konzentrierte sich somit auf ihr eigenes Bauchgefühl. 😯

    Von dieser Stelle: Guten Appetit ihr von der Politik mißbrauchten Ordnungskräfte. Stärkt Euch für den Kampf gegen (das) Recht(s).

    😆 😆 😯 😯 🙄

  98. Pre-Army Rabbi: Better Bad Image than Dead Soldiers

    Reported:10:20 AM – Jun/02/10
    Follow Israel news briefs on and

    Rabbi Ze’ev Sharon, head of a pre-army preparatory course in Ma’ale Efraim said that many of his students participated in the arrest of the flotilla militants. He expressed satisfaction that the military operation ended without Israeli casualties.

    Rabbi Sharon told Arutz 7’s Hebrew news service that „there is no doubt if we had succumbed to public opinion and avoided gunfire, I would had to go to some funerals today.“ [of his students]

    „Anti-Semitism continues all the time,“ Rabbi Sharon continued. „They are holding Gilad Shalit and firing rockets at us. When we respond, we are suddenly non-moral.“

    Rabbi Sharon said the soldiers acted properly and that it was preferable to have a bad image in the media than to risk the lives of Israeli soldiers.

  99. Das Brecht-Gedicht wird in der Tat wieder aktuell.
    Bitte Brechts Vornamen richtig schreiben: Bertolt.

  100. Auch wenn es von Brecht ist: „DER SCHOSS IST FRUCHTBAR NOCH, AUS DEM DAS KROCH!“

    Wir müssen grundsätzlich darauf achten, die Phrasenbegriffe, ob von rechts oder links, nicht nachzuplappern. Antisemitismus z. B., auch Araber sind Semiten. Antijüdisch wäre bedeutend klarer. Rassismus (Vorwurf) ist ebenso ein populärer Slogan. Seit wann sind denn die Muftis (Moslems) eine eigene Rasse?
    Begriffe aus der Nazizeit werden verkehrt und übernommen. Merkwürdig = Würdig sich zu merken.
    Ich bin kein ISLAMKRITIKER, da ist nichts richtig zu stellen oder zu verbessern! Allein aus meiner Jüdischkeit heraus: Ich bin ein Feind des Islam!

    Begriffshoheit, auch in der deutschen Sprache, ist zurückzuerobern. Wir müssen da eindeutig TACHELES reden!

  101. „Ich hoffe ‘mal, daß der ZDJ tätig geworden ist –
    und falls ne Staatsawaltschaft da nicht ran will – dann gleich wg. Strafvereitelung im Amt – nachschiessen1“

    Da bin ich auch einmal gespannt ob Frau Knobloch
    etwas sagt.
    Meiner Meinung nach hätte eine Hand……te
    genügt.

  102. @54 Yehudit

    Was im Video gesagt wurde, hatte ich nicht gehört.
    Sollte der alte Mann aber den Schwarzen als ersten beschimpft und beleidigt haben, nehme ich selbstverständlich alles zurück und möchte mich entschuldigen.
    Es war aber gut erkennbar, dass der alte Mann nicht als erstes zugeschlagen hat.
    Außerderdem hat sich der alte Mann weggesetzt und wurde trotzdem weiter bschimpft.

  103. #140 Atheist & Kolla

    Also was dort steht ist zutiefst widerlich und erschreckend. Nur 2 Zitate:

    Esad Üzüm: Pis Israeliler!!!! Typisch wieder mal nur die JUDEN! Die gehören alle VERGAßT! Hitler hat damals nichts falsches gemacht!

    Engin Marangoz: Hitler, Eines tages werdet ihr mich HASSEN, für jeden einzelnen juden denn ich nicht getötet habe !

    Ja, was sagen Edathy und Konsorten dazu? Aber klar, nur PI ist ein rechtsextremes Forum, das verboten gehört. Alles andere ist Folklore.

  104. Ich hab dem ZdJ jetzt einfach mal gemailt…

    Hallo!

    Ich bin als Deutscher besorgt über die Entwicklung in unserem Land. Es ist wieder möglich das Menschen auf die Strasse gehen und offen ihrem Hass gegen Juden und Israel freien Lauf lassen. Wenn die Entwicklung so fortschreitet werden wir bald wieder Zustände wie 1933 haben.
    Deshalb: Bitte tun Sie etwas! Distanzieren sie sich klar von Linken, Rechten und vor allem moslemischen Faschisten und Antisemiten!!! Der neue Faschismus nennt sich Antifaschismus!

    Hochachtungsvoll
    XXX

  105. #143 r2d2
    Ja, da muss ich Dir Recht geben – die kürüerliche Gewalt geht eindeutig von dem Schwarzen aus.

  106. #149 r2d2

    Ach, nein, wieso sollte ich? 🙂 Wir tauschen uns hier doch nur aus, und auch Du hattest Recht. Und meistens sind wir auch einer Meinung! Alles kein Problem!

  107. Wieso schauen die Behörden so angestengt weg ?
    Wer weist sie an so zu agieren ?

    Ist das Teil der angekündigten „Therapie“ für die „Rechten“ ? Viel Spaß in der Zukunft ihr ZauberlehrlingInnen.

  108. #144 KDL (02. Jun 2010 10:17)
    #140 Atheist & Kolla

    Tja, diese grauen Wölfchen können „Mein Kampf“ eben aus dem FF zitieren. Soll ja in so mancher Moschee, oder in manchem Kültürverein zum Standardinventar gehören. Diesbezüglich haben sie kaum Bildungslücken. Und einen Föhrer können sie auch ihr Eigen nennen.

  109. #147 r2d2 (02. Jun 2010 10:19)

    Japans Regierungschef tritt wegen gebrochener Wahlversprechen zurück.
    ———————————————-
    Den Japanischen Politikern ist Ehre wichtiger als Macht,das konnte man schon oft genug sehen.

    Der Europäische Politiker würde lieber seine Großmutter an die Ölscheichs verkaufen bevor er sein versagen zugibt.

  110. Ich hätte immer gedacht, nur Deutsche dürften sich friedlich und ohne Anmeldung versammeln ( Grundgesetz).

    Die Behörden hätten dieses Pack einsammeln und ohne viel Federlesens sofort abschieben sollen… das wär mal ein Zeichen gewesen….!!!

  111. “ Die Polizei blieb fern oder sah dem offenkundig unangemeldeten Treiben tatenlos zu.“
    .
    .
    .
    .
    das hätten sich deutsche demonstranten erlauben sollen. die zugeständnisse an das muselvolk nehmen formen der unterwerfung an. in deutschland wird geduldet, das auf unseren straßen der türk-nazi-mob zur vernichtung israels aufrufen darf. sind unsere gesetze außer kraft gesetzt?

  112. @154 Atheist

    Völlig richtig.
    Die Japaner haben ein echtes Ehrgefühl. Nicht so wie unsere Bereicherer aus dem Muselland, die mal eben die eigene Schwester abmurksen, weil sie die Familienehre besudelt.
    Dafür liebe ich die japanische Kultur.

  113. @155 Bruce24

    >>Die Behörden hätten dieses Pack einsammeln und ohne viel Federlesens sofort abschieben sollen… das wär mal ein Zeichen gewesen….!!!<<

    Die Pläne dafür sind schon in Arbeit. Bei der nächsten angemeldeten Pro-NRW Verantstaltung werden alle Pro-NRWler eingesammelt und umgehend abgeschoben.

  114. Ich könnte göbeln, wenn ich mir die Kopftuchtonne auf dem oberen Bild ansehe, wie die sich Schwarz, Rot, Gold, um ihren fetten Arxxx gewickelt hat. Oäählp !

  115. http://www.ksta.de/html/artikel/1275416823337.shtml

    Polizei verhindert Ausschreitungen

    Erstellt 02.06.10, 10:34h, aktualisiert

    02.06.10, 11:00h

    Auf der Domplatte haben am Dienstagabend rund 300 Demonstranten gegen den israelischen Angriff auf einen Hilfsgüter-Konvoi für den Gaza-Streifen protestiert. Die Polizei musste einschreiten, als Pro-Israel-Aktivisten und Demonstranten aufeinandertrafen.

  116. @ #120 Denker (02. Jun 2010 08:44)

    Aktualisierung: der Spiegel hat die Überschrift geändert! Die war wohl doch zu rassistisch!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,698189,00.html

    Überschrift zu Beginn:

    Karzai flieht von Friedenskonferenz

    Überschrift jetzt zum GLEICHEN Artikel:

    Taliban-Terror sabotiert Karzais Friedenskonferenz

    Die originale Überschrift läßt Karzai wie einen Feigling aussehen und implementiert, daß Karzai gestürzt und Afghanistan verloren ist.

    Die überarbeitete Überschrift sagt aus, daß die Taliban an die Tür zu Karzai anklopfen – d.h. Karzai als mächtiger Herrscher fest und sicher dasteht;

    Hat jemand zufällig einen Screenshot von der Originalüberschrift gemacht?

  117. @ #160 7berjer (02. Jun 2010 11:04)

    Ich könnte göbeln, wenn ich mir die Kopftuchtonne auf dem oberen Bild ansehe, wie die sich Schwarz, Rot, Gold, um ihren fetten Arxxx gewickelt hat. Oäählp !

    Gibts irgendwo schon Koran-Klopapier zu kaufen? Wäre ne Marktlücke …

  118. @ berlinator: Na so wund hast Du dir die Finger ja nicht geschrieben.
    Aber ist schon ein starkes Stück, was diese Leute so verfassen.

    Nur: Gibs auf! Gerade bei youtube tummeln sich die größten Extremisten.
    Viele von denen wollen sich im heiligen Kampf, wie sie es nennen, beweisen.

    Viele davon sind übrigens Frauen.

    Eine kranke Welt… 🙁

  119. Widerliches dreckiges Nazi Pack und mittendrin Antifa Missgeburten.

    Das ist doch der Beweis dass nicht die Pro NRWler oder Piler Nazis sind, sondern die dreckige Antisemitische Antifa, die ausgerottet gehört mit aller Gewalt

  120. #163 Denker (02. Jun 2010 11:08)

    Gibts irgendwo schon Koran-Klopapier zu kaufen? Wäre ne Marktlücke …

    ***********************************************************************************

    Es gab mal einen Sauerländer oder Westfalen, der wurde zu einer Geldstrafe verurteilt, noch bevor er das von dir geschilderte Werk in die Massenproduktion geben konnte. Schade, eigentlich.

  121. tja , die gehen für jeden scheisse auf die strasse ….
    der deutschte geht erst auf die strasse wenn sie ihm das fernsehen oder das bier wegnehmen .
    ich bin mal gespannt ob die deutschen auf die strasse gehen wenn die regierung ihnen an allen enden die kohle wegnimmt.
    sparen damit es anderen ländern gut geht . welch doofes volk !

  122. Runter von unseren Straßen. Und nimm die Deutschlandfahne runter von deinem fetten A… du… Ding.

  123. Schockierend und abscheulich, dass auf deutschen Strassen soetwas wieder unter den Augen der untätigen Politverbrecher und ihrer Helfershelfer in den oberen Beamtenregionen stattfindet.
    Wir erinnern uns: Auch in den 20er und 30er Jahren konnte der Nazi-Mob oftmals ungehindert und unter stiller Toleranz der meisten Politiker und vieler Bürger, Hassparolen brüllend durch die Städte ziehen.
    Während damals „linke“ Gegendemonstranten, diffamiert und für die selben Vergehen wesentlich härter bestraft wurden, sind es heute die bürgerlichen Rechten.
    Ich muss gestehen, ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass sich soetwas beinahe baugleich wiederholen würde. Nun kann man aber wenigstens besser verstehen, wie die Deutschen damals so „völlig ahnungslos“ in den Nationalsozialismus schlittern konnten.

  124. Die Polizei blieb fern oder sah dem offenkundig unangemeldeten Treiben tatenlos zu.

    die br-doitschen sicherheitsorgane befinden sich im ehrenfvollen kampf gegen rechts, also nazis.
    da bleibt keine zeit für ordinäre judenhasser.
    also bitte ❗

  125. @172 Wotan47

    Unfassbar was sich die Kulturbereicherer erlauben!So was übles habe ich noch nicht gelesen!Bin gespannt,ob die Anzeigen auch was bringen bzw. ob man was davon hört!

  126. „Reinhart Lindermut – was sich die israelis da geleistet haben und was sie ständig mit den palästinensern machen unterscheidet sie überhaupt nicht mehr davon was die deutschen im 2. wk mit den juden gemacht haben … petition gegen den Piratenakt und Mord an Friedensaktivisten! “

    ich habe zwar eine Vermutung welche Medikamente gegen diese Krankheit helfen könnten, aber gibt es auch pharmazeutische?

    Das ist dermassen krank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  127. #187 Israel_Hands (02. Jun 2010 14:02)

    „Amputiert man ihm den Pimmel,
    hat der Muslim nichts vom Himmel.“

    lol
    noch schlimmer für den wäre, wenn man den Schniedel dranläßt, aber die Eier unschädlich macht!
    Dann könnte er theoretisch noch, hätte aber nichts davon 😉

  128. Eine Schande wie diese verfettete Kopftuchschnalle die Deutsche Fahne über ihren dicken Arsch gezogen hat. Das solle unsereins sich mal andersrum erlauben. Aber egal, dieses Land, ach was, ganz Europa ist den Wölfen zum Fraß vorgeworfen. Die könnten öffentlich darauf scheißen, Frau Roth würde das als Dialog deuten und klatschen.

    Ich könnte so kotzen! Aber ich dumme Sau zahle ja den flotten Lenz. Wenn ich auf meine Gehaltsabrechnung sehe und dann solche Bilder dazu, ich bin kurz vor der Selbsteinweisung in die Psychatrische !!!

    Aber nie vergessen:

    diese Menschen, mit ihrer blablabla und ihrer blablabla sind eine blablabla für uns alle!

  129. Was ich mich immer wieder frage und nicht verstehe: Warum verlassen die Moslems ihre Heimatländer die ja so toll sind wegen dem Islamrecht und kommen in die gottlosen Länder Europas, hetzen gegen Israel, schwenken ihre dämliche Fahne, wollen hier die Scharia einführen, eine Moschee nach der anderen bauen und eh nur unter sich glucken? Da hätten sie doch gleich da beliben können. Ist eh wärmer.

    Kann mir das mal jemand erklären? (IRONIE !!)

    Den morgenländischen Moslem-Schluris könnte doch nix Schlimmeres passieren als eine Massenkonversion von pflichtbewussten Deutschen, die den Koran ernsthaft lesen, zum Islam. Dann wärs aus mit Raki-Trinken, Kiffen, mit Disko und Wettbüro, mit Abziehen und abstechen. Hallo Scharia! Dann wäre Beten nach der Stechuhr und Allahgefällige Askese angesagt.

    Tolle Aussichten was ;-)) Alles wie in der gelobten Heimat !!

  130. #190 WirSindDasVolk (02. Jun 2010 14:17)

    Eine Schande wie diese verfettete Kopftuchschnalle die Deutsche Fahne über ihren dicken Arsch gezogen hat.

    Das ist auch mir unangenehm aufgefallen.

  131. #189 Wotan47 (02. Jun 2010 14:11)

    #187 Israel_Hands (02. Jun 2010 14:02)

    “Amputiert man ihm den Pimmel,
    hat der Muslim nichts vom Himmel.”

    lol
    noch schlimmer für den wäre, wenn man den Schniedel dranläßt, aber die Eier unschädlich macht!
    Dann könnte er theoretisch noch, hätte aber nichts davon

    Das ist zwar jetzt eine grenzwertige Diskussion (gerade aus männlicher Sicht), aber ich muss Ihnen widersprechen: Ohne Eier will der Muslim nicht, obwohl er könnte – ohne Pimmel will er, kann aber nicht. Was ist schlimmer?

  132. Da demonstrieren ein paar Menschen friedlich und schon reissen sich hier einige das Maul auf.

    Die Deutschen kriegen ja garnicht mehr den Arsch hoch. Wofür demonstrieren sie denn noch?

    Saufen für den Frieden und Lichterketten.

    Schönes Deutschland.

    PI: Wäre es nicht viel schöner, in einem Land zu leben, das man nicht so verachtet?

  133. #193 Israel_Hands (02. Jun 2010 14:27)

    „Das ist zwar jetzt eine grenzwertige Diskussion (gerade aus männlicher Sicht), aber ich muss Ihnen widersprechen: Ohne Eier will der Muslim nicht, obwohl er könnte – ohne Pimmel will er, kann aber nicht. Was ist schlimmer?“

    stimmt, ist grenzwertig
    Sie haben gewonnen 😉

  134. #183 Israel_Hands

    TÜRKEN RAUS – JUDEN HEREIN! … würde ich sofort unterschreiben. Liebend gerne würde ich sämtliche Moslems gegen sämtliche Israelis austauschen (zahlenmäßig ist das wohl ca. 1:1). Aber ich fürchte, die Israelis wollen (aus den bekannten historischen Gründen) nicht nach Deutschland). Und zum Anderen wird man sich wundern, wieviele Antisemiten, pardon Antizionisten dann aus ihren Löchern kriechen. Diese würden dann das Bleiberecht der Moslems (in Wirklichkeit meinen sie aber das Verhindern der Einreise von Juden) mit ihrem Leben verteidigen.

  135. so,ich werde jetzt meinen roller mit dem satz:SUPPORT ISRAEL beschriften,bevor ich gleich in die stadt fahre.möchte wenigstens ein klein wenig was tun!!!

  136. Da demonstrieren ein paar Menschen friedlich und schon reissen sich hier einige das Maul auf.

    Soso, Juden ins Gas und solche nekischen Scherzchen sind also friedlich. Ach komm zieh ab Du Knalltüte. Saufen für den Frieden. OMG – jetzt bitte gleich ganz schnell die im Keller versteckten Inzest Kinder, „alle Deutschen Mütter töten ihre Babys“ und die Hitlerzeit nachschieben.

    Kommt immer gut bei den Linksgrünen Zecken.

  137. #195 Salahudin (02. Jun 2010 14:52)

    Da demonstrieren ein paar Menschen friedlich und schon reissen sich hier einige das Maul auf.

    Die haben sich nur verlaufen. Die Türkei ist in die andere Richtung. Bei den Bildern bekommt man den Eindruck, ein Bild aus Istanbul serviert bekommen zu haben. Hier ist Deutschland, nicht die Türkei. Und wenn sie demonstrieren wollen, sollen sie ihr Gehirn einschalten und Deutschland Fahnen nehmen, denn das ist das Land was sie nämlich aushält und versorgt und ihnen Bildung gibt und auch Arbeit gibt, wenn sie ihre dämlichen Uniform in Form eines Kopftuches endlich mal ablegen würden, denn dadurch verweigern sie sich nämlich dem Leben und dem öffentlichen Leben. Auch wenn das jetzt unschön klingt, diese „Wohl versorgten“ Pinguine in ihrer Uniform und in Gestalt von „Mastgänsen“ haben einfach zu viel Zeit und müssen sich um nichts kümmern, das nimmt man ihnen alles ab. Die haben den ganzen Tag Zeit für ihre Einforderungen und Empörungen. Die übrige Bevölkerung muss „Anschaffen“ wie kleine dreckige Huren, damit diese Mastgänse weiter gefüttert werden können und ihr Unwesen in Deutschland treiben können. Ich nehme mir kein Blatt mehr vor den Mund! Also erspare mir jetzt eine Empörung.

  138. Vor ein paar Wochen hat Nordkorea vorsätzlich ein südkoreanisches Schiff versenkt und hat dabei 46 Menschen getötet.
    Wo waren da die Friedensbewegten ?

  139. Also was da auf Facebook los ist spottet jeder Beschreibung! Das könnten irgendwelche Hardcore-Nazis nicht schlimmer!
    Das ist tausendfache Volksverhetzung und Anstachelung zum Judenhass!

    Und dieses Pack lebt in unserem Land, in UNSERER Heimat, Millionenfach!!!

  140. @#195 Salahudin (02. Jun 2010 14:52)
    Da demonstrieren ein paar Menschen friedlich und schon reissen sich hier einige das Maul auf.
    ……

    Gute Heimreise!

  141. Es wird recht bald darauf hinauslaufen, dass die (Innen-)Politik mit anderen Mitteln fortgesetzt werden muss. Wenn sich das alles so weiter entwickelt, dann muss man sich auch keine Gedanken mehr über einen Zusammenschluss der rechtsdemokratischen Parteien oder dergleichen machen. Da kann man dann auch erst mal den anstehenden Bürgerkrieg abwarten, vorausgesetzt man lebt danach noch.
    Möchte nochmals auf diesen sehr lesenswerten Beitrag
    http://www.pi-news.net/2010/05/raddatz-und-schachtschneider-bei-pax-europa/#more-138732

    hinweisen und insbesondere auf die Passage:

    „…Auf eine vereinfachte Formel gebracht: Privater Islam ist erlaubt, öffentlicher Islam ist verboten. Alle bestehenden Moscheen, Minarette, Muezzin-Rufe und Kleiderordnungen sind damit als verfassungsfeindlich und rechtswidrig identifiziert. Sie stehen für die schariatische Gesellschaftsordnung und damit gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung (vgl. Art 20 GG), die in Art. 79 Abs. 3 GG unter Ewigkeitsgarantie gestellt und in Art. 20 Abs. 4 GG mit einem Widerstandsrecht für jedermann ausgestattet ist. Fährt die herrschende Klasse mit der verfassungswidrigen Islamisierung des öffentlichen Raumes fort, so kann dadurch das Widerstandsrecht ausgelöst werden, dass bei passivem Widerstand nach Art von Mohandas Ghandi beginnt und sich über das Recht zum Steuerboykott bis zu Formen des aktiven Widerstands – auch des gewaltsamen Widerstands – fortsetzen kann. Denn die Bürger einer wertneutralen Zivilgesellschaft sind nicht verpflichtet, tatenlos zuzusehen, wie ein schlecht informiertes Parlament, korrupte Politiker und furchtsame Richter die Islamisierung des öffentlichen Raumes hinnehmen, gutheißen und teilweise aktiv fördern, und dadurch die freiheitlich-demokratische Grundordnung untergraben und schließlich beseitigen. …“

  142. The day is comin
    The drums are drummin
    If you know one say a prayer.
    Theres mothers cryin
    And fathers sighin, uh hum
    War is in the air.

  143. #201 Mahner (02. Jun 2010 17:14)

    Vor ein paar Wochen hat Nordkorea vorsätzlich ein südkoreanisches Schiff versenkt und hat dabei 46 Menschen getötet.
    Wo waren da die Friedensbewegten?

    Die 700 würden jetzt alle bei den 46 toten auf dem Meeresgrund liegen.

  144. HAUPTSACHE WEG

    #203 Kolla (02. Jun 2010 18:17)
    @#195 Salahudin (02. Jun 2010 14:52)
    Da demonstrieren ein paar Menschen friedlich und schon reissen sich hier einige das Maul auf.
    ……

    Gute Heimreise!
    _________________________________________

    GUTE Heimreise? Naja, Hauptsache Heimreise. ASAP, denn ich hab keine Lust, noch länger meine Steuergelder für Salahudin auszugeben. Denn die Chance, daß er vom Staat lebt – also von mir – ist wohl 75:100.

Comments are closed.