Weil er einen Bekannten, der vielleicht in den Anschlag auf ein führendes Hamas-Mitglied beteiligt war (PI berichtete), auf ein Amt begleitete, ist ein angeblich dem Mossad Angehörender in Polen verhaftet worden. Deutschland – als Schutzpatron der Hamas – hat die Auslieferung des bösen Juden beantragt, um ihn abzustrafen.

Der SPIEGEL berichtet:

Der Mossad-Mord an einem Hamas-Führer in Dubai sorgt für neue diplomatische Verwicklungen. Nach Informationen des SPIEGEL wurde ein mutmaßlicher Mittäter in Polen verhaftet. Deutschland drängt auf eine Überstellung – Israel interveniert.

Die polnische Polizei hat einen von Deutschland gesuchten mutmaßlichen Mossad-Agenten verhaftet und damit internationale Verwicklungen ausgelöst. Ende vorvergangener Woche nahmen Grenzbeamte den Mann fest, als er mit einem auf den Namen „Uri Brodsky“ ausgestellten Pass auf dem Warschauer Flughafen einreisen wollte.

„Brodsky“, der die israelische Staatsbürgerschaft besitzt, steht im Verdacht, an den logistischen Vorbereitungen des Mordanschlags auf den Hamas-Funktionär Mahmud al-Mabhuh beteiligt gewesen zu sein. Er soll für den Mossad in Deutschland aktiv geworden sein und war deshalb von deutschen Ermittlern per Interpol zur Fahndung ausgeschrieben; nach seiner Festnahme erließ die Bundesanwaltschaft Haftbefehl.

Nach Erkenntnissen der Fahnder hatte er im Frühjahr 2009 einen weiteren mutmaßlichen Mossad-Agenten dabei begleitet, einen deutschen Reisepass beim Einwohnermeldeamt Köln zu beantragen. Mit dem auf den Namen „Michael Bodenheimer“ ausgestellten deutschen Pass war einer der mutmaßlichen Mörder in Dubai kurz vor dem Anschlag ein- und kurz danach wieder ausgereist. Ein mindestens 26-köpfiges Kommando des Mossad hatte den Hamas-Funktionär Mabhuh am 19. Januar in Dubai getötet, mehrere Agenten waren dabei von Videokameras gefilmt worden; dadurch flogen die Tarnidentitäten der Attentäter auf.

Der Anschlag löste internationale Empörung aus, Außenminister Guido Westerwelle (FDP) drängte auf Aufklärung.

Interessant, wie wir sogleich die Sprache der Linken und Guten übernehmen. Ist doch das Kennzeichen für „Mord“ die Tötung eines Menschen aus niederen Beweggründen, im Alltag – zumindest für MiHiGrus – kaum zu erreichen. Und bei uns darf sich schließlich nur so etwas Nobles wie der iranische Geheimdienst frei entfalte…

(Spürnase: davidgegengoliath)

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. Falls der Betreffende an Deutschland ausgeliefert wird und hier in Untersuchungshaft kommt, wird sich jeder dort einsitzende Rechtgläubige darum bemühen, eine ehrenvolle Tötung oder zumindest einen tödlichen Unfall zu inszenieren. Er wird dann zum islamischen Helden und hat für den Rest seines Lebens ausgesorgt.

  2. Kombiniere.

    „Der Berliner Hosenanzug hat seine alten Beziehungen zum stalinistischen Geheimdienst KGB spielen lassen.“

    Freunde bleiben Freunde. Politbüro kommt. Folterkeller in der Prinz-Albrecht-Straße wird schon mal renoviert.

  3. Ruhig Blut! Polen ist ein Freund Israels, ich glaube nicht, dass der Mossad Angehöriger an Deutschland ausgeliefert wird.

  4. OT:
    Warum bringt ihr nichts über die WM? Der Titelbanner mit dem WM-Maskottchen verspricht so viel, aber es wird seit Tagen nichts mehr berichtet.
    Momentan regt sich die ganze Fußballwelt über diese rücksichtslosen Südafrikaner mit ihren dummen Tröten auf. Was sind das für nur für schlechte Gastgeber fragt man sich?
    Warum wird sogar in Spielen dauergetrötet, bei denen sich beide beteiligten Teams massiv gestört fühlen?
    Warum wird jede Kritik an Vuvuzelas mit der Rassimuskeule niedergestreckt?
    Warum wird kein Kompromiss gesucht?
    Warum lassen sich die Medien von Zwanziger und Blatter verarschen, die sagen das sei „kulturelle Bereicherung“ und das „müsse man jetzt aushalten“?*
    Warum vertreten die Fernsehanstalten nicht vehement die Interessen ihrer Gebührenzahler?
    Ein Zusammenschluss der kritischen Länder mit Boykott-Androhung und die Tröten sind ganz schnell ruhig. Warum wird das nicht gemacht?
    Warum kuschen alle vor Blatter?

    PI: Wie wärs, wenn Du hier sitzt und alles besser machst?

    Die Welt darf Milliarden für Fernsehgelder blechen und danach hat Sie gefälligst die Fresse zu halten.

    *Das ist doch ein Pi-Kernthema!!! Wie könnt ihr Fußballmuffel euch das nur durch die Lappen gehen lassen???

  5. Mossad-Agenten, welche die Hinrichtung terroristischer Hamas-Dreckschweine organisieren helfen, werden in Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben.

    Islamisten-Imame, welche Terroranschläge mit dem Ziel ds Unterganges der demokratischen Welt vorbereiten und „Tod den Ungläubigen“ fordern, werden in Deutschland mit Geld zugeschissen und dürfen Moscheen bauen. Dialog und so weiter.

    Naja, Hauptsache, die Multikulti-DFB-Truppe gewinnt jetzt gleich zu den Klängen der Bushido-Hymne gegen die sympathischen Australier, dann ist der Steuermichel wieder glücklich und zahlt fröhlich für jeden Terroristen, EUddssr-Bürokraten und importierten Barbaren aus dem Morgenland neue Steuern.

  6. @1
    kann gar nicht sein, dies würde ja
    1. voraussetzen, dass es in unseren Gefängnissen Musls gäbe und
    2. Dass die Vertreter der Religion des Friedens (TM), die Bereicherer (O-Ton Erika) etwas kriminelles getan hätten.
    Haben sie aber nicht, wie uns unsere Volksverräter allenthalben belehren.

  7. Falls er ausgeliefert wird und zum Beispiel in U-Haft käme, würde ich gerne die Haftanschrift erfahren – mir gefällt der Gedanke, diesem Mann ein wenig Schokolade zu schicken, um ihm die Haft zu versüßen.

  8. Solange das Urteil auf :
    „Verleihung des Bundesverdienstordens wegen CO2-neutraler Beseitigung eines Terroristen und Menschheitsschädlings“ lautet, solls mir recht sein.

    Ansonsten erwarte ich von meiner Regierung, die Einmischung in die Angelegenheiten souveräner Staaten zu unterlassen.

  9. Wir sind jetzt zwischen Hammer und Amboss. 😉
    Dieser Mossad-Agent wird von Deutschen gesucht, die den Steckbrief herausgegeben. Aber derselbe Agent kämpft gegen Terroristen gegen denen kämpfen auch polnische Soldaten in Afghanistan und wir sollen ihn nach Israel herauslassen.

  10. PI: Wie wärs, wenn Du hier sitzt und alles besser machst?

    Der Kommentar war als ehrliche Anregung gemeint.
    Ein Rückmeldung um PI noch besser zu machen. Nimm es nicht so persönlich. Wenn ihr wirklich noch Leute sucht, bewerbe ich mich gerne 😉

  11. #13 lorbas (13. Jun 2010 20:08)
    Der Chef-Typ der Südafrikaner hat schon gesagt ein Verbot komme nicht in Frage. Rücksicht ist für diese Leute offensichtlich ein Fremdwort. Ist leider auch meine persönliche Erfahrung mit diesen Landsleuten. Er meinte aber, man würde sie verbieten, wenn sie als Wurfgeschosse benutzt werden.
    Das ist doch mal eine klare Ansage für unsere Fangruppen da unten. Mein Onkel ist mit Kumpels dort und wenn er heute ins Stadion kommt, weiß er was zu tun ist 😉

  12. @#6 Hayek

    irgendwo sollte man auch mal ein auge zudrücken-wobei,die scheiß tröten regen mich eben schon wieder auf-diese afrikaner-verdammte stinker die 🙂

    aber ich schalte um wenns mir auf den keks geht und wer verliert hier das interesse an der dummen werbung?

    jawohl-ich nutze die macht und schalt um,scheiß auf das spiel bei dem krach.

  13. #19 islamistmuell
    Also ich hab‘ bisher jedes Spiel geschaut, aber keins durch. Man muss immer wieder zwischendrin umschalten, sonst ist es wirklich nicht zum aushalten. Jetzt bei Deutschland versuchen wir Radio-Ton. Bin mal weg.
    Deutschlaaaaaaaaaaaaaaaand!

  14. #6 Hayek (13. Jun 2010 20:01)

    *Das ist doch ein Pi-Kernthema!!! Wie könnt ihr Fußballmuffel euch das nur durch die Lappen gehen lassen???

    Hört, hört. Bällchenschubserei ist also ein „PI-Kernthema“ Begib dich mal wieder zu ARD und ZDF in die letzte Reihe – dort ist Bällchenschubserei jetzt garantiert „Kernthema“. Offensichtlich hast du Sinn und Zweck von PI nicht begriffen.

  15. na wer hat mal wieder nicht mitgesungen??? die üblichen verdächtigen….. kein Nationalstolz vorhanden.

  16. Haaaallo!
    Sind hier lauter deutsche Diplomaten??

    Hier geht es um einen Israeli, der nach N..Deutschland ausgeliefer werden soll, und nicht um dämliche WM-Tröten!
    Wenn Polen auch nur einen Funken Anstand hat, sendet es den Mann direkt nach Tel Aviv.
    Die deutschen Behörden würden ihn vermutlich direkt den Palästinensern ausliefern.

  17. also so wie ich das sehe hat der gleichgeschaltete LRG jurnalismus den beginnenden geheimdienstkrieg gegen israel vorbereitet. jezt weis jeder der sich etwas mit millitärstrategie beschäftigt das die geheimdienste sowas nicht ohne befehle von „oben“ anfangen! vorallem nicht gegen „befreundete dienste die einen wesentlichen teil der eigenen ausbildung mit geprägt haben“. bereiten da die EU und seine schwuchtelwellen was vor?

    also wenn die israelis so sehr auf EU pässe angewiesen sind um terrormusels zu liquidiren,
    kenne ich etliche die ihre pässe per „wurfsendung“ in den briefkasten der israelischen botschaft „VERLIEREN“!

  18. … dann wird es mal höchste Zeit, dass die Moslemkollaborateure im BND,der immer noch von dem Dilettanten und Sozialisten Uhrlau geleitet wird, mal zur Rechenschaft gezogen werden, am besten im Tel Aviv!

  19. … und wie wäre es mal mit einem internationalen Haftbefehl durch Israel gegen die drei sozialistischen deutschen Terrorhelfer der Linken ??!!

  20. # HAYEK du hast recht die VUVUZULAS sind wie die LRG-medien sie übertöhnen die klaren gedanken und man verliert den verstand.

  21. #6 Hayek
    Die WM findet ja aus politischen Gründen in Südafrika statt. Denen dann das Tröten zu verbieten, wäre ja echt diskriminierend und Kulturimperialismus. Also wenn schon in Afrika, dann auch afrikanisch.

  22. #21 Ausgewanderter (13. Jun 2010 20:25)

    #6 Hayek (13. Jun 2010 20:01)

    „*Das ist doch ein Pi-Kernthema!!! Wie könnt ihr Fußballmuffel euch das nur durch die Lappen gehen lassen???“

    Hört, hört. Bällchenschubserei ist also ein “PI-Kernthema” Begib dich mal wieder zu ARD und ZDF in die letzte Reihe – dort ist Bällchenschubserei jetzt garantiert “Kernthema”. Offensichtlich hast du Sinn und Zweck von PI nicht begriffen.

    Weil ich mich bislang überhaupt nicht um die WM gekümmert habe, erfuhr ich erst eben – durch den Kommentar von Hayek – überhaupt, dass es so etwas wie Vuvuzelas gibt und was das ist.

    Hayek geht es nicht um das „Bällchenschubsen“, sondern um die Tolerierung des aggressiven Vuvuzela-Lärms aus „antirassistischen“ Gründen. Das könnte sehr wohl ein PI-Thema sein. Als bei der vorigen WM in Deutschland „die Welt zu Gast bei Freunden“ war, benahmen wir als Gastgeber und rücksichtsvoll und entgegenkommend. Ist die Welt zu Gast in Südafrika, ist sie offenbar nicht zu Gast bei Freunden, sondern bei rücksichtslosen Egoisten.
    Aber nun, da es ums Geld geht (Protest der TV-Anstalten) scheint Blatter ja einzuknicken und ein Vuvuzela-Verbot zu erwägen.

  23. Nachtrag: zu #39 ComebAck (13. Jun 2010 21:31)

    Das Länderspiel-Duo, Katrin Müller-Hohenstein und ZDF-Experte Oliver Kahn, meldet sich aus einem Presenter-Studio im Stadion des „Match of the Day“.

    und Frau Müller-Hohenstein hat´s gesagt – wann starten die Hubschrauber aus Karlsruhe nach Durban ?

  24. Einen verhaften sie, während viele, viele weitere Helfer des Mossad bereitstehen. Nicht für Geld, sondern aus Überzeugung und das ist gut so!

    Das mit dem Iran kann ich bestätigen. Diese Halunken der Pastaran können sich hier mittlerweile bei der IRAN-Air -die ab und zu auch mal neben den ganzen anderen Schweinereien, die dort gemacht werden- fliegt, vollkommen austoben.

    Unsere Sicherheitsorgane sind ja auf der Jagd nach Juden und CIA-Piloten.

    Die Staatsratsvorsitzende Mörkül hat ihre über jahrzehnte eingetrichterte stalinistisch-antisemitische Einstellung eben nicht ablegen können. Und außerdem hat doch Westerwelle den Türöffner für weitere Schweinegeschäfte in Muselland gespielt, wie er selbst einräumte. Das muss man doch wahren, oder?

    Eine tödliche Mischung: eine von Erzkommunisten erzogene Kanzlerin und ein Außenminister dessen Partei aus einem SS-Stammtisch entstanden ist. Viel besser kann man sich bei den Arabern doch gar nicht empfehlen.

  25. #32 mike hammer (13. Jun 2010 20:52)
    Das ist ganz sicher nicht mit unserer Propaganda-Vorsitzenden abgesprochen.

  26. #7 Saumagenfresser (13. Jun 2010 20:02)

    Volle Zustimmung! Ein mal im Jahr darf der deutsche Dummdepp die Fahne rausholen. Wenn er es danach macht, ist er ein Nazi.

    Deshalb tut mir jedes Tor weh, dass die deutsche Mannschaft schießt, weil es ein Tor für Erika ist.

  27. #5 Hayek (13. Jun 2010 20:01)

    PI: Wie wärs, wenn Du hier sitzt und alles besser machst?

    🙂

  28. Er wird befreit oder er findet sich damit ab.
    Ersteres wäre besser aber DIE wissen schon was zutun ist.
    Die gehen auch in den Tod für ihr Land.

    Viva la Mossad

  29. @#5 Hayek

    Vielleicht hat sich das PI-Team heute richtigerweise mit der Fairplay-für-Israel-Demo in Köln beschäftigt als sesselfurzend einer Fußballmannschaft zu frönen, von der ein Großteil vom Koran träumt während ein paar Nasen ganz verhalten – wenn überhaupt – die Nationalhymne dieses Landes murmeln.

    Mit der Präsenz bei der Solidemo hat PI Deutschland einen wesentlich größeren Gefallen getan! Schade, dass nicht alle auf diese Idee kommen und 2nd Hand-Fußball vorziehen. Sorry, aber das musste mal raus!

  30. # Tavor Galil
    stehst du auf die dinger aus dem dein nick besteht? warum? ich kenne beide und sie wären nicht unbedingt meine 1. wahl.

    #41 David08 (13. Jun 2010 21:37)
    #32 mike hammer (13. Jun 2010 20:52) Das ist ganz sicher nicht mit unserer Propaganda-Vorsitzenden abgesprochen.
    😀 „PROPAGANDAVORSITZENDE“ passt 😉

  31. Mal etwas sachlicher. In diesem Gewerbe bekommt man Ärger nur dafür, daß man sich erwischen lässt und das öffentlich wird.
    Es besteht nunmal der Verdacht auf eine Straftat, was soll die zuständige Behörde denn machen?
    Interessierten Kreisen fette Angriffsfläche bieten? „Strafvereitelung im Amt“?
    „Deutschland kehrt Missbrauch seiner Dokumente unter den Tisch“?
    Sonstige dicke Schlagzeilen in der Presse hier und anderswo?
    Medienwirksame Schikane von deutschen Passinhabern, weil man ja der Echtheit nicht gewiss sein könne und Deutschland durch sein Nichtstun solcher Meinung ja Vorschub leiste?Ihr kennt doch derartige Mechanismen.
    Der Mossad hat eben Scheiße gebaut, nun muss man hinter den Kulissen sehen, wie man da rauskommt.
    Noch was zu den Tröten in den Stadien: Die machen in ihrem Land in ihren Stadien ihr Ding.Ihr Recht Eigentlich das, was hier immer für uns gefordert wird. Deswegen halte ich die Aufregung darüber von Leuten, die vor dem Fernseher sitzen für deplaziert, man kann auch leiser stellen…

  32. Zum Artikel: Frau Merkel, Guidoboy & Co. ist wohl entgangen, daß es sich bei dem sogenannten „Opfer“ um einen erstklassigen Terrorleader gehandelt hat. Wie schlimm muß es sein, wenn die Herrschaften nun die Auslieferung eines Nicht-Deutschen (!) beantragen. Allein heute in Köln hätten sie ca. 30 Terrorhelfer von der Pro-Hamas Franktion ohne weiteres abführen können, die nur durch ein hohes Polizeiaufgebot von friedlich demonstrierenden Israelfreunden ferngehalten werden konnten.

    Was die Intervention von Deutschland in israelische Angelegenheiten angeht, bekommt man langsam den Eindruck, dass die Aktivität mittlerweile mehr und mehr wie zu DDR-Zeiten auf Seiten der Musel und nicht auf Seiten der Israelis ist. Vielleicht werden demnächst steuerfinanziert Hamas-Kämpfer ausgebildet wie seinerzeit Arafat und Genossen in der DDR und Rumänien? Samt Harem mit kleinen Jungs im Hotelzimmer…

    pfui!

  33. Wieviel Leute soll der Mosad nach Dubai geschickt haben um einen Musel zu töten? Glaube bei 13 habe ich auf gehört zu zählen, die Zahl von 20 habe ich auch mal gehört.
    Glaubt ihr wr brauchen soviele Leute um einen umzulegen? Man das könnte ich mit 1-2 Kollegen im vorbei gehen.
    Die Kontrollen in Dubai sind so lax, das man keine echte Dokumente aus dem Ausland braucht, oder glaubt ihr das der Mosad um die halbe Welt fliegt um sich Pässe zu besorgen. Ein echter ist besser aber für DXB wirklich nicht notwendig. Witzig ist ja auch das 2 der „Agenten“ ja in den Iran ausgereist sind. 😉

    Schlimm ist nur das die deutschen Medien einfach die Fotos und Namen veröffentlicht haben, nur weil eine Kamelbulle sich ein paar Foto ausgesucht hat. Bei einem Ziegenficker in DE der vergewaltigt und mordet ist es anders.

    Mörkül 😉 Muss ich mir merken.

  34. Schalom,

    „ein angeblich dem Mossad Angehörender in Polen verhaftet worden. Deutschland – als Schutzpatron der Hamas – hat die Auslieferung des bösen Juden beantragt, um ihn abzustrafen.“
    Ärgerlich der Begriff „böser Jude“, weil, ist jeder Israeli auch ein Jude? Es gibt auch Araber mit israelischer Staatsangehörigkeit die beim Mossad arbeiten. Einfach ein sehr blöder Begriff, auch wenn er ironisch gemeint sein sollte, für mich, weil er simpel und unüberlegt daher kommt. Erdo-Wahn und andere A…löcher sprechen ebenfalls vom bösen Juden und der Endlösung, damit die Welt endlich von uns befreit wird. Lieber G’tt hilf mir, solange meine Klappe zu halten, bis ich mich sachkundig gemacht habe!
    Schalom aus der Hauptstadt Absurdistans und gutes Nächtle (auch ironisch gemeint)(:-)

  35. #48 Lady Enigma (13. Jun 2010 22:16)
    ja nur das die tötung von iranischen dissidenten, die massemorde an minderheiten in
    der islamischen welt, die misachtung aller menschenrechte, genozide usw nicht nur totgeschwiegen sondern auch noch gefördert werden aber wenn israel einen topterroristen liquidirt veranstalten die LRGs eine hexenjagd.
    übrigens geniest der lockebibomber, der vor einem guten halben jahr sterbend nach lybien ausgeliefert wurde, der wecher maximal noch eine woche zu leben hatte, ein angesehenes und gutes leben kerngesund in lybien und gehört zu der nomenklatura! deutschland wird dafür zahlen! nicht mit geld nein mit dem blut der opfer heimischen törörs.

    als Lady würde ich mir kein urteil über eine fussball WM der männer, von wegen ihr stadion und ihr land. wer hats bezahlt…….
    wir männer halten die klppe über eure taschen und den mssgebilden die ihr schuhe nennt und ihr LADYS könnt bei einigem auch die klappe halten!

  36. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der größte Verleumder im ganzen Land?

    Alles halb so schlimm……aalle Informationen beruhen ausschliesslich auf Aussagen des antisemtischen Spiegels, der im Namen seines Nazigründers sich weiterhin so verhält…..

    Für SPIEGEL online ist es der “Mossad-Mord an einem Hamas-Führer in Dubai”, der nach der Verhaftung eines “mutmaßlichen [!] Komplizen” in Polen für “ein Gezerre zwischen Polen, Deutschland, Israel und Dubai um seine Auslieferung” sorgt.

    Während Israel wie auch andere Staaten sich grundsätzlich der Auslieferung seiner Bürger an das Ausland widersetzt, also auch hier völlig normal reagiert, hat Dubai allerdings hat gar kein Interesse an einer Auslieferung des Festgenommenen:

    “Dubai will not request the extradition of a suspected Mossad spy who might have played a role in the Mabhouh assassination in January, Dubai’s police chief, Lt.-Gen. Dahi Khalfan Tamim, said on Sunday according to a report cited by Channel 10.

    ‘The suspect committed his crime in Germany, so it is natural that he would be prosecuted there. What is important is that he is punished, not which country punishes him,’ commented Tamim.”

    So fällt die schöne SPIEGEL-Ente vom “Mossad-Mord in Dubai” schneller zusammen als sie ausgedacht wurde. In Deutschland gab es so wenig einen Mossad-Mord wie in Dubai.

    Allenfalls kann dem Festgenommenen vorgeworfen werden, “im Frühjahr 2009?, also ein Jahr bevor die Hamas einen schweren Verlust erlitt, “einen weiteren mutmaßlichen Mossad-Agenten dabei begleitet [zu haben], einen deutschen Reisepass beim Einwohnermeldeamt Köln zu beantragen”.

    Es wurde also ein mutmaßlicher Komplize eines mutmaßlichen Mossad-Agenten, der in Deutschland einen Paß beantragte und bekam, in Polen fesgesetzt. Angesichts dieser zweifellos erdrückenden Beweislage ist es gewiß gerechtfertigt, von einem “Mossad-Mord in Dubai” zu fabulieren.

    http://www.tw24.info/?p=2272

  37. Komisch nur, das noch nicht einmal polnische Journalisten etwas wussten…….

    Dennoch wurde die Meldung der Verhaftung eines mutmaßlichen “Mossad-Agenten” vom “Spiegel” verbreitet und vollumfänglich, bis auf den “Agenten”, von polnischen Medien übernommen. Man kann eigentlich davon ausgehen, dass man die beiden genannten Daten 4. und 6. Juni ansonsten frei erfunden hat. Was stutzig macht, ist aus polnischer Sicht die Tatsache, dass hier niemand von dieser angeblichen Verhaftung noch vor dem Spiegel berichtet hatte. In Polen werden solche Dinge in der Regel nicht verschwiegen, sondern als Quell-Information an die Meistbietenden verkauft.

    Aus Polskaweb……

  38. Bei allem Respekt für die Herren vom Mossad, haben mir persönlich in der Vergangenheit schon den Allerwertesten gerettet – und ausgenommen ihrer sehr ausgeprägten Folterpolitik – so schätze ich die nachrichtendienstliche Kapazität und Effizient der Leute, allerdings ist es auf keinen Fall akzeptabel auf fremden Boden ohne Einverständnis des jeweiligen befreundeten Landes eine geheimdienstliche Operation bzw einen Tötungsauftrag auszuführen.
    Schade, das in diesem Fall der einzige, welcher bluten wird müssen der Agent ist, vielmehr sollten die politischen Machthaber für diese unangebrachte Maßnahme die Haft von 25 Jahren für Tötung mit Vorsatz absitzen müssen.

  39. Scharia-Polizei in Indonesien.

    In der Provinz Banda Aceh im Norden Sumatras wo der Tsunami vor ein paar Jahren fast die ganze Stadt zerstörte, und der Westen Millarden spendete gibt es jetzt strenge Kleidervorschriften.

    Weil der „gläubige Moslem“ sich nicht unter Kontrolle hat wenn eine Frau zuviel Haut oder Figur zeigt, sind in Zukunft kurze Röcke und Jeans verboten!

    http://www.tagesschau.de/ausland/schleierkontrolle100.html

  40. Auslieferung eines Mossad-Agenten ?
    Ich kann es kaum glauben, wie Geschichte sich wiederholt. In großen Schritten(subtil in kleinen Schritten aber kontinuierlich) wird die Luft für Juden im muslimischen Deutschland immer dünner.
    Und ich sage voraus: Ditib und Aiman Mazyek werden in nicht all zu ferner Zukunft Frau Merkel die Anschaffung von Zyklon B nahelegen.

  41. #34 Israel_Hands (13. Jun 2010 21:15)

    Hayek geht es nicht um das „Bällchenschubsen“, sondern um die Tolerierung des aggressiven Vuvuzela-Lärms aus „antirassistischen“ Gründen. Das könnte sehr wohl ein PI-Thema sein. Als bei der vorigen WM in Deutschland „die Welt zu Gast bei Freunden“ war, benahmen wir als Gastgeber und rücksichtsvoll und entgegenkommend. Ist die Welt zu Gast in Südafrika, ist sie offenbar nicht zu Gast bei Freunden, sondern bei rücksichtslosen Egoisten.

    Danke du hast mich verstanden.

  42. @ Mike

    wäre wohl auch nicht meine erste Wahl aber als Name und Gruß an Israel find ich das ganz gut
    klingt besser als corner shot.

    Woher kennste die den? ich nur aus Shootern und TV

  43. #57 netrider (13. Jun 2010 23:26)
    Bei allem Respekt für die Herren vom Mossad, haben mir persönlich in der Vergangenheit schon den Allerwertesten gerettet

    Na, erzähl doch mal, wie sie deinen Allerwertesten gerettet haben?

    – und ausgenommen ihrer sehr ausgeprägten Folterpolitik – so schätze ich die nachrichtendienstliche Kapazität und Effizient der Leute

    Na, ja, ich denke daß der russische, amerikanische, koreanische, iranische, jordanische, ägyptische, deutsche, französische usw. Geheimdienst sicherlich rechtstaatsmässig die Leute nur verhört…..

    allerdings ist es auf keinen Fall akzeptabel auf fremden Boden ohne Einverständnis des jeweiligen befreundeten Landes eine geheimdienstliche Operation bzw einen Tötungsauftrag auszuführen.

    1.) Ist auch mit dieser „Verhaftung“ nichts bewiesen, ausser daß sich Westerwelle als Dhimmie hervortun will.

    2.) Arbeiten Geheimdienste westlicher Staaten im Allgemeinen zusammen.

    3.) Befreundeter Staat hast du im nächsten Beitrag ausgeklammert, schon mal gut.

    4.) Warum will Dubai den angeblichen Agenten nicht haben?

    Schade, das in diesem Fall der einzige, welcher bluten wird müssen der Agent ist, vielmehr sollten die politischen Machthaber für diese unangebrachte Maßnahme die Haft von 25 Jahren für Tötung mit Vorsatz absitzen müssen.

    Was da heissen soll Achmachihnplatt oder Hamas? Nix dagegen….Für wie blöde hältst du eigentlich das Mossad? Und warum wird sich nicht über die russische Aktion aufgeregt, die genau auch in Dubai stattfand? Gleicher Tatbestand, nur die Presse berichtete nicht so ausführlich. Einfach mal googlen.

    Das war m. E. nach keine Mossadaktion, sondern ein Hamas-Inside-Job, um Israel zu diskreditieren und um gleichzeitig einen unliebsamen Mann los zu werden. Es waren zu viele israelische Pässe unter den mutmaßlichen Agenten, es waren zu viele Agenten und die Auswertung des Bildmaterials ging viel zu schnell.

  44. #66 Tavor Galil (14. Jun 2010 00:04)
    ich kenne sie aus israel.
    die galil hat ein zurückgesetztes visier und die kimme sitzt auf dem wackeligen klappgehäuse. das macht die visitlinie kurtz und die kimme wackelig. das spiel von einem 1/4 mm erzeugt eine riesige
    fehler toleranz auf 100 meter und die sind garnichts führ ein sturmgewehr. die ganzstahlbauweise macht die galil ohne not schwer.
    die tavor ist eine bulpub was beim schiessen rechtsherum das verlassen der deckung vordert.
    im nahkampf oder gegen demonstranten kann man nicht zuschlagen was den verlust der waffe bedeuten kann. der verzicht auf ein offenes visier macht dich zum sklaven der batarien und
    betamagaziene kannst du auch vergessen.
    in ajelet ha schachar (so heist das kibuz glaube ich) kann man damit ballern habe ich gehört.
    😉

  45. #32 LupulusLotarius (13. Jun 2010 20:56)
    Die WM findet ja aus politischen Gründen in Südafrika statt. Denen dann das Tröten zu verbieten, wäre ja echt diskriminierend und Kulturimperialismus. Also wenn schon in Afrika, dann auch afrikanisch.

    Afrikanisch mit Plastik – Tröten auch China? Die erst seit circa vier Jahren hergestellt werden? Seltsame afrikanische Kultur…

  46. #49 jodln4freedom (13. Jun 2010 22:19)
    Zum Artikel: Frau Merkel, Guidoboy & Co. ist wohl entgangen, daß es sich bei dem sogenannten “Opfer” um einen erstklassigen Terrorleader gehandelt hat. Wie schlimm muß es sein, wenn die Herrschaften nun die Auslieferung eines Nicht-Deutschen (!) beantragen. Allein heute in Köln hätten sie ca. 30 Terrorhelfer von der Pro-Hamas Franktion ohne weiteres abführen können, die nur durch ein hohes Polizeiaufgebot von friedlich demonstrierenden Israelfreunden ferngehalten werden konnten.

    Gibt es dazu noch einen Bericht?

  47. Völlig losgelöst von der Liquidierung des Hamas-Funktionärs:

    Wenn der Mossad als befreundeteter Dienst in Deutschland operativ und ohne Einverständnis der (dt.) Regierung tätig wird, dann ist das eine Straftat.
    Davon abgesehen. Sollte der Verhaftete wirklich bei der Beschaffung der Dokumente mitgewirkt haben, dann kann man über ihn auch klären ob dies nun ein „Inside“-Job war oder doch „nur“ eine aus dem Ruder gelaufene Mossad Aktion.

  48. Nur etwas OT…

    “Hatten Sie”, befragt die “israelkritische” Website Schattenblick die Bundestagsabgeordnete Annette Groth, die dort für ihre Partei Die Linke die “menschenrechtspolitische Sprecherin” mimt und deshalb ein Herz hat, das vor allem für die antisemitische Hamas schlägt, “hatten Sie das Gefühl gehabt, daß sich manche Passagiere auf der Mavi Marmara vielleicht auf eine etwas verschärfte Auseinandersetzung mit den Israelis vorbereiteten? Gab es irgendwelche Anzeichen für so etwas?”

    “Nein”, antwortet erwartungsgemäß die heimgekehrte Blockadebrecherin, die von der tollen Stimmung an Bord des Jihadisten-Kahns Mavi Marmara schwärmt:

    “Nein, überhaupt nicht. Es stand von vornherein fest, daß es eine gewaltfreie, friedliche Aktion sein sollte. Wir haben das auch alle unterschrieben. Was die Auseindersetzung auf dem Oberdeck zwischen einigen Passagieren und den israelischen Soldaten betrifft, so hat meine 83jährige Mutter, als ich in Deutschland mit ihr telefonierte und von der Reise erzählte, gesagt: ‘Das ist doch ganz klar. Man wartet doch nicht ab, bis man erschossen wird. Man greift sich irgendwas, einen Stuhl oder was auch immer auf dem Schiff herumliegt, und versucht sich zu verteidigen!’ Und da dachte ich, meine Mutter hat das eigentlich sehr gut ausgedrückt. Sie hat ja Recht.”

    Das deutsche Muttchen, das eine Tochter in die Welt gesetzt hat, die Israel eben nicht das Recht zubilligt, “sich irgendwas” zu greifen, um sich gegen eine terroristische Internationale zu verteidigen, ist zu bedauern. Ihr linkes Töchterchen nämlich ist nicht nur eine unnütze Idiotin für islamische Jihadisten, es lügt auch noch so dreist wie ungeschickt. Ihr Märchen jedenfalls von einer “gewaltfreie[n], friedliche[n] Aktion” läßt mittlerweile selbst Mehmet Tubal, Kapitän der Mavi Marmara, als das antisemitische Schmierenstück auffliegen, das es ist:

    “The Gaza flotilla ship’s captain, Mehmet Tubal, said while being investigated in Israel that he and other members of the Mavi Marmara’s staff did all they could to prevent the activists from confronting soldiers, even throwing some of the IHH member’s metal pipes and chains overboard. [..]

    Another senior member of the ship’s staff said that 40 IHH activists took control of the Mavi Marmara and dictated the rest of the passengers’ movements.”

    Da eine deutsche “Volksvertreterin”, die von einer “gewaltfreie[n], friedliche[n] Aktion” faselt und damit in der Lüge noch deutlich macht, wie wenig es um Hilfsgüter für “Palästinenser” ging und geht, dort ein Kapitän, der von einer Schiffsbesatzung berichtet, die – wohl gegen den Willen einer Annette Groth, einer Inge Höger, eines Norman Paech und der anderen Free Gaza-Jihadisten – Dutzende “Aktivisten” entwaffnete oder dies zumindest versuchte – noch bevor auch nur ein israelischer Soldat an Bord kam.

    Man beginnt zu ahnen, weshalb den Verehrern Allahs das Wort von Frauen weniger gilt als das eines Mannes.

    http://www.tw24.info/?p=2268

    Ja und derweil schaukeln sich die Türken in Kriegsgeschrei hinein, wie der Weltartikel es wahr berichtet…….Europa, USA, Israel aufpassen, der Westen ist Schuld….daß die Türkei wieder Hegemonieansprüche hat…..

  49. Neuigkeiten aus Israel zwecks Dubai Affaire:

    Jetzt kommen die grossen Fragen, die auch in Israel heute morgen in den Zeitungen gestellt wurden:

    Warum sollte der Mossad Monate nach dem eventuellen Auffliegen einer grossen Aktion Leute oder Identitäten, die damit im Zusammenhang stehen, weiter durch die Welt fliegen lassen? Und vor allem, wie kommt es, dass ein international greifender Haftbefehl auf ‘Uri Brodsky‘ ausgestellt wird und Israel und der Mossad davon nichts mitbekommen?

    Achtung! No Interpol for Uri…

    Interessant, was der SPIEGEL in seinem Artikel schreibt, der die ganze Sache erstmalig ans Licht brachte:

    “…Er soll für den Mossad in Deutschland aktiv geworden sein und war deshalb von deutschen Ermittlern per Interpol zur Fahndung ausgeschrieben; nach seiner Festnahme erließ die Bundesanwaltschaft Haftbefehl.”

    Alles klar? Es handelt sich also ganz ordentlich und sauber um eine Interpolfahndung? Ein Interpolhaftbefehl? Nun, die Interpol hat eine Webseite. Nur kann man dort zwar alle angeblichen Dubaiagenten schön saäberlich aufgelsitet finden, einschliesslich eines “Alias Bodenheimer, Alias Michael“, aber keinen Uri Brodzky!

    Interpol jedenfalls sucht momentan keinen ‘Uri Brodzky’…

    Und auch die etwas komische Formulierung beim SPIEGEL, dass “nach seiner Festnahme” erst die “Bundesanwaltschaft Haftbefehl” erlassen hat. Das wirft die Frage auf, wie jemand am Warschauer Flughafen festgenommen wird, wenn es weder eine Interpolfahnung noch einen Haftbefehl aus Deutschland gibt, dieser aber nach(!) der Verhaftung ausgestellt wird? Vielleicht gab es einen Interpolhaftbefehl, aber bei Verhaftung verschwindet dieser von der Webseite? Vielleicht kennt sich hier jemand etwas besser juristisch aus?

    Deutscher Haftbefehl wurde (vor Israel) geheimgehalten?

    Was man aber nach all diesen komischen Dingen vielleicht zusammenfassen kann, ist, dass Deutschland Israel unangenehm überrascht hat. Wie bereits berichtet, sprach der israelische Botschafter in Deutschland, Schimon Stein, im israelischen Radio von einem “aussergewöhnlichen” Vorgehen der Deutschen. Der 10. israelische Kanal berichtete heute, dass Deutschland tatsächlich einen “geheimen Haftbefehl” ausstellte und Israel damit überraschte (wie man es unter guten Freunden halt so macht, oder?), wie wir hier bereits vermutet hatten.

    Das Alles kann auf eine bedeutende Verschlechterung des Verhältnis’ Deutschlands gegenüber Israel hindeuten. Man machte nicht viel Wind nach der Dubaiaktion, setzte sich aber irgendwann aus irgendeinem Grund dran, den Israelis per BND eins auszuwischen und die sonst übliche Partnerarbeit und der gegenseitige Informationsaustausch ‘befreundeter Geheimdienste’ fand in diesem Fall nicht statt. Wurde Israel sogar getäuscht? Hatte man die Festnahme vielleicht sogar genau geplant, indem man kurz davor erst den Haftbefehl gab und ihn direkt an die jeweiligen polnischen Stellen weiterleitete und diesen auch mitgeteilt wurde, wo genau sich ‘Uri’ befand (während des Fluges?)?

    Keine Ahnung. Nur Spekulationen von mir.

    http://aro1.com/wo-war-der-haftbefehl-fuer-uri-brodzky-bei-interpol-spiegel-jedenfalls-nicht-was-macht-deutschland-so-heiss-auf-mossadjagd/

  50. @10 slawek 1971

    „Wir sind jetzt zwischen Hammer und Amboss“

    wenn du schon so etwas schriebst, solltest du anmerken, dass das nicht auf deinem mist gewachsen ist, sondern ein zitat aus der polnischen tageszeitung „Rzeczpospolita“ ist.

    weiterhin steht dort noch, dass die Polen den mann still und unauffälig an Israel ausliefern wollten. bis …ja, bis der „spiegel“ darüber berichtet hat. man sagt, dass es kein zufall war, dass der „spiegel“ die story bringen musste…

  51. #69 geezerfight (14. Jun 2010 02:04)
    weiterhin steht dort noch, dass die Polen den mann still und unauffälig an Israel ausliefern wollten. bis …ja, bis der “spiegel” darüber berichtet hat. man sagt, dass es kein zufall war, dass der “spiegel” die story bringen musste…

    Also doch von Deutschland aus gelenkt? War Westerwelle und Merkel deshalb im Nahen Osten unterwegs?

  52. mal im Ernst:

    Der Agent ist in Deutschland aktiv geworden respektive eines in Deutschland begangenen Verbrechens beschuldigt und aufgrund dessen auch in Polen festgesetzt worden…was zum Henker ist so Außergewöhnliches an der Tatsache, dass die BRD die Auslieferung beantragt?

    Egal, welche Ziele der Mann im Auftrag Israels verfolgte – er hat hier gegen das Gesetz in einem Maße verstoßen, das ihm eine Interpol Fahndung einbrachte…natürlich muss er auch in Deutschland vor Gericht gestellt werden.

  53. #72 Außengeländer (14. Jun 2010 02:22)

    Wenn du die Beiträge aufmerksam lesen würdest, müßtest du bemerkt haben, daß es KEINE Interpolfahndung gibt…..

    1.) Der BND und Mossad arbeiten eigentlich recht eng zusammen, tauschen Informationen aus etc..Israel wußte von nichts……bis heute morgen, die polnische Presse übrigens auch nichts, erst als der Spiegel damit rauskam. So schrieb gestern eine polnische Zeitung:

    Dennoch wurde die Meldung der Verhaftung eines mutmaßlichen “Mossad-Agenten” vom “Spiegel” verbreitet und vollumfänglich, bis auf den “Agenten”, von polnischen Medien übernommen. Man kann eigentlich davon ausgehen, dass man die beiden genannten Daten 4. und 6. Juni ansonsten frei erfunden hat. Was stutzig macht, ist aus polnischer Sicht die Tatsache, dass hier niemand von dieser angeblichen Verhaftung noch vor dem Spiegel berichtet hatte. In Polen werden solche Dinge in der Regel nicht verschwiegen, sondern als Quell-Information an die Meistbietenden verkauft.

    2.) Warum sollte der Mossad Monate nach dem eventuellen Auffliegen einer grossen Aktion Leute oder Identitäten, die damit im Zusammenhang stehen, weiter durch die Welt fliegen lassen? Und vor allem, wie kommt es, dass ein international greifender Haftbefehl auf ‘Uri Brodsky‘ ausgestellt wird und Israel und der Mossad davon nichts mitbekommen?

    3.) Allenfalls kann dem Festgenommenen vorgeworfen werden, “im Frühjahr 2009?, also ein Jahr bevor die Hamas einen schweren Verlust erlitt, “einen weiteren mutmaßlichen Mossad-Agenten dabei begleitet [zu haben], einen deutschen Reisepass beim Einwohnermeldeamt Köln zu beantragen”. Dafür eine Interpolfahndung und Auslieferung an Deutschland?

    Alles klar? Es handelt sich also ganz ordentlich und sauber um eine Interpolfahndung? Ein Interpolhaftbefehl? Nun, die Interpol hat eine Webseite. Nur kann man dort zwar alle angeblichen Dubaiagenten schön säuberlich aufgelistet finden, einschliesslich eines “Alias Bodenheimer, Alias Michael“, aber keinen Uri Brodzky!

    Interpol jedenfalls sucht momentan keinen ‘Uri Brodzky’…

    Es wurde ein mutmaßlicher Komplize eines mutmaßlichen Mossad-Agenten, der in Deutschland einen Paß beantragte und bekam, in Polen fesgesetzt. Angesichts dieser zweifellos erdrückenden Beweislage ist es gewiß gerechtfertigt, von einem “Mossad-Mord in Dubai” zu fabulieren.

    natürlich muss er auch in Deutschland vor Gericht gestellt werden.

    Besser noch an Hamas ausgeliefert werden?

  54. Islamische Republik Deutschland
    Man hätte eigentlich meinen können, ihr seid angesichts Eurer Geschichte gescheiter geworden.

  55. @ mike

    Danke für den Bericht.Das Tavor hab ich bisher auch nur aus Future Weapons (TV) gekannt laut Wiki soll es ja auch zu teuer für die Masse sein.Aber die Erfinden ja auch verrückte Sachen da drüben wie Corner Shot u.ä.Von daher der dank mit dem Namen klingt halt besser als M6/M107/M110…

  56. #81 Tavor Galil (14. Jun 2010 08:30)
    in israel tummeln sich kleinhersteller für sondergeräte. das cornerschoot ist ein solches. bei observation und geiselname KANN das ding von nutzen sein. dieses „KANN“ sorgt für verkaufszahlen im durchaus überschaubarem rahmen. es ist sicher kein primäres einsatzgerät für die truppe sondern wird zumeist im arsenal liegen bei polizeilichen sondereinheiten.
    ich empfehle ab und zu http://www.visier.de da findest du infos über so zeug und gleichgesinnte. u.u. liegt in deinem tresor dann auch eine nette sportwaffe die der G3,M14,M4,g36, steier AUG ……. optisch gleicht aber von der leistung durch tuning überlegen ist. 🙄
    tschüss.

  57. @ #5 hayek et al.

    Ich möchte wenigstens hier meine Ruhe vor Fußball haben, mit oder ohne Tröte.
    wenn ich auch hier noch mit Fußball zugeschissen werde, muß ich auf PI leider verzichten, so bedauerlich das für mich auch wäre.

  58. @Mike

    Ja hab das Ding auch noch bei keiner Einheit gesehen.Aber in den Händen von Angelina Jolie in Wanted.Vom gleichen Hersteller is ja auch das Ding das aussieht wie eine Teleskop Astschere mit Pistole dran.Mein Tresor ist leider nur Virtuell und nennt sich Rainbow Six by Tom Clancy

  59. #78 Zahal (14. Jun 2010 02:49)

    #72 Außengeländer (14. Jun 2010 02:22)

    Wenn du die Beiträge aufmerksam lesen würdest, müßtest du bemerkt haben, daß es KEINE Interpolfahndung gibt…..

    Das kann man so nicht sagen, es gibt auch „stille Fahndungen“, um die betreffende Person nicht zum Untertauchen zu bewegen.
    Ergibt Sinn im Falle eines Agenten, der beim ersten Anzeichen, dass seine aktuelle Identität kompromitiert ist, abtaucht und mit einer neuen Persönlichkeit ausgestattet wird.

  60. Bei Paßvergehen lassen wir Deutschen nicht mit uns spaßen! Wie am WE in der Müddeutschen Zeitung zu lesen war, wurde eine Irakische Mutter mit ihren beiden Töchtern im Münchener Flughafen geschnappt. Als Christinnen waren sie auf der Flucht nach Norwegen, mit Zwischenlandung in D. Die Flucht war ihnen nur dank gefälschter Pässe gelungen. In München: Festnahme, U-Haft, Verurteilung zu 45 Tagessätzen (Mutter und ältere Tochter) bzw. Sozialarbeit (jüngere Tochter). Die Strafe war noch zu knapp, so daß der arme, weisungsgebundene Staatsanwalt in die nächste Instanz gewiesen wurde. Dort hatte der Richter (hieß nicht Götzl!!) ein Einsehen und vermittelte eine Rücknahme der Berufung. Also 45 Tagessätze. Dafür kann man vermutlich als „Rechtgläubiger“ wenigstens eine Kartoffel warnstechen.

    Ich habe mich als Deutscher schon lange nicht mehr so sehr geschämt wie bei der Lektüre dieses Zeitungsartikels.

    Und die Tötung des Terroristen Mahmud al-Mabhuh war , ist und bleibt mir ein innerer Reichsparteitag!

  61. #85 spamdef (14. Jun 2010 13:19)
    Das kann man so nicht sagen, es gibt auch “stille Fahndungen”, um die betreffende Person nicht zum Untertauchen zu bewegen.
    Ergibt Sinn im Falle eines Agenten, der beim ersten Anzeichen, dass seine aktuelle Identität kompromitiert ist, abtaucht und mit einer neuen Persönlichkeit ausgestattet wird.

    Den gab es aber in diesem Falle nicht, der BND und Mossad arbeiten eng zusammen, das hätten sie den Israelis erzählt……

    Warum sollte der Mossad Monate nach dem eventuellen Auffliegen einer grossen Aktion Leute oder Identitäten, die damit im Zusammenhang stehen, weiter durch die Welt fliegen lassen? Und vor allem, wie kommt es, dass ein international greifender Haftbefehl auf ‘Uri Brodsky‘ ausgestellt wird und Israel und der Mossad davon nichts mitbekommen?

    nee, nee, da läuft eine miese Geschichte von Seiten Deutschlands gegen Israel.

    Die Bundesrepublik erwartet, dass Polen Brodsky ausliefert. Es muss das nicht tun, das liegt im Ermessen eines einzelen Staates. Israel hat ebenfalls die Auslieferung beantragt und zählt auf die ausgezeichnete israelich-polnische Freundschaft.

    Die Polen haben wegen des SPIEGEL Artikels ein Problem, wollen die Deutschen nicht verärgern.

    In Deutschland droht Brodsky ein Prozess wegen des Erschwindelns des deutschen Reisepasses. Ihm drohen bis zu 5 Jahre Haft. Die Palästinenser, die schon über den Vorfall Bescheid wissen, jubeln wie die betrunkenen Kinder und loben Polen und natürlich Deutschland für die “gute Arbeit”.

    Ich finde, dass Deutschland wieder Blödsinn gemacht hatte, was bei diesem Außenminister kein Wunder ist.

    Die Amis schießen die Terroristen mit Drohnen ab, und kein Mensch kommt auf die Idee die Amerikaner festzunehmen. Die Russen erledigen unbequeme Journalisten und Gegner auch im Ausland und niemand regt sich auf, Nordkorea versenkt ein südkoreanisches Schiff mit fast 50 Todesopfern, und es gibt keine Reaktion. Aber bei dem kleinem Israel kann man sich das erlauben.

  62. #87 Starenberg (14. Jun 2010 18:55)

    Und die Tötung des Terroristen Mahmud al-Mabhuh war , ist und bleibt mir ein innerer Reichsparteitag!

    Geht mir nicht anders…..egal wie sie es wieder auslegen, das haben wir früher schon so gesagt, aber als Sarkasmus…..

  63. #73 Zahal (14. Jun 2010 01:39)

    So viele Haftbefehle können diese faschistoiden stalinistischen Bettnässer unserer Staatsratsvorsitzenden gar nicht ausstellen, wie der Mossad hier potentielle Helfer hat.

    Das Ganze zeigt aber, dass wir uns auf ein künftiges Dasein in der islamischen Höhle, bewaffnet mit dem Faustkeil der Sharia, vorbereiten.

    Unsere Stalinisten und Faschos müssten da gar nicht groß Umdenken.

    Nur Guido, Ole, Wowereit und wie sie alle so heißen, müssen dann absolut schwindelfrei sein, da so ein Baukran schon mal 50 m hoch sein kann.

Comments are closed.