Blic-FotomontageWährend uns in Dialogveranstaltungen gerne versichert wird, Christen und Muslime würden letztlich doch alle an denselben Gott glauben, scheinen bei den Muslimen daran erste Zweifel aufzukeimen. So will das Oberhaupt der Islamischen Gemeinschaft in Serbien, Hauptmufti Muamer Zukorlic, die zum schweizer Ringier-Verlag gehörende serbische Zeitung Blic auf 100 Millionen Euro verklagen. Diese hatte gewagt, Zukorlic auf der Humorseite in einer Fotomontage im Gewand eines orthodoxen Bischofs darzustellen, der mit Papst Benedikt XVI. Händchen hält. Unter dem Bild war zu lesen: „Größerer Katholik als der Papst“.

Finanznachrichten.de berichtet:

Nun will die Islam-Gemeinschaft das Blatt auf 100 Millionen Euro verklagen, heißt es in einem in Belgrad veröffentlichten Protest dieser Glaubensgemeinschaft. Mit der Fotomontage, auf der Zukorlic eine Mütze mit einem Kreuz trägt, seien die religiösen Gefühle aller Muslime tiefst beleidigt worden, hieß es.

Die Islamische Gemeinschaft verlangt deswegen eine umgehende Entschuldigung des Blattes und eine „symbolische Vergütung“ im Wert von 100 Millionen Euro. Sollte „Blic“ dem nicht folgen, droht die Gemeinschaft mit einer Strafanzeige und der Aufforderung an alle Muslime in Serbien, die Zeitung zu boykottieren. „Blic“-Chefredakteur Veselin Simonovic reagierte umgehend. Seine Zeitung wollte niemanden beleidigen und außerdem sei das Foto auf der Humor-Seite erschienen.

Die Gefühle der Muslime sind augenscheinlich sehr wertvoll und können – wie wir schon leidvoll erfahren mussten – auch von Humor verletzt werden. Ob der „Hauptmufti“ im Rahmen einer Blitzumfrage unter den mehr als 1,8 Milliarden Muslime ermittelt hat, dass diese sich ALLE von der Fotomontage beleidigt fühlen, lässt sich der Meldung nicht entnehmen. Zudem ist unklar, wie die „symbolische“ Entschädigung unter allen Muslimen dieser Welt verteilt werden soll. Zumindest die vier Fünftel, die nach Abzugs des Anteils, der Allah und seinem Gesandten gehört (Sure 8, Vers 41) und damit 80 Millionen müssen unter die Umma gebracht werden.

Vielleicht könnten sich die Muslime darauf verständigen, ein paar Botschaften und serbische sowie schweizer Flaggen zu verbrennen, worauf sich die betroffenen Länder beleidigt zeigen. Die Ansprüche könnten dann untereinander aufgerechnet werden. Darüber sollten wir in den Dialog treten.

Hinweis: Die Blic-Fotomontage liegt PI bislang nicht vor. Sollte einer unserer Leser darüber verfügen, bitten wir um Zusendung an pi-team@blue-wonder.org

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Allah ist ja eine uralte Mondgottheit.

    Al-ilah war ein Mondgott in vor-islamischer Zeit. Verschiedene Stämme hatten verschiedene Namen für ihren Mondgott z.b. Sin, Hubul, Ilumquh, Al-ilah. Al-ilah wurde in der Kaaba verehrt. Allah ist abgeleitet von Al-ilah (der Gott). 360 Götter wurden in der Kaaba verehrt. Mohammad hatte Gefallen an der monotheistischen Lehre der Juden und Christen. Um möglichst viele Anhänger für seine ’neue‘ Religion zu bekommen übernahm er viele ihrer Rituale, doch sollten sie ausser Al-ilah allen andern Göttern abschwören.
    Allah wie ihn der Islam beschreibt, wurde in vor-islamischer Zeit nie erwähnt. Es gibt nicht ein Fragment an Beweisen für den Islam vor Mohammad.

    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20080729122923AAJRDbf

    Ich halte es eher mit John Lennon: „Imagine no religion, living life in peace.“

    Allerdings habe ich nichts gegen religiöse Menschen, solange sie keinen Gottesstaat nach ihrem Glauben erschaffen wollen. Und da gibt es nun mal eine Religion, deren Gründer das bereits praktizierte und dies seinen nachfolgern als Aufgabe mitgab. Gegen diese theokratische Ideologie im Religionsgewand.

  2. “Blic”-Chefredakteur Veselin Simonovic reagierte umgehend.

    Und genau darin besteht der Sinn dieses „Empörtseins“.

    Dialog auf Augenhöhe sieht anders aus. Hier wird mit Drohungen gearbeitet…nicht einmal versteckt. Und der Rest kuscht.

  3. seien die religiösen Gefühle aller Muslime tiefst beleidigt worden, hieß es.

    Na klar was denn sonst!!!

    Wenn ich schon über deren Gefühle was lese/höre kommt mir die Kotze hoch. Die sind ja schon beleidigt wenn irgendwo ein Frosch einen Schaas lässt.

  4. „hauptmufti“? hört sich das nicht an wie obersturmbannmufti?
    wie wäre es mit gaumufti?
    hat er sich seine blutgruppe schon unter die achseln tätowieren lassen?

  5. Ja, vor Jahren sagte das auch ein Mitglied der CDU und fing sich dafür in seiner Partei viel Ärger ein. Bekommt den dieser Obermufti jetzt auch?

    Auf den Kloran, lassen wir einen fahr`n…

  6. Ob der „Hauptmufti“ im Rahmen einer Blitzumfrage unter den mehr als 1,8 Milliarden Muslime ermittelt hat, dass diese sich ALLE von der Fotomontage beleidigt fühlen, lässt sich der Meldung nicht entnehmen.

    Das braucht er nicht die „Beleidigungskultur“ ist zentraler Bestandteil eines jeden gläubigen Mohammedaners.

    Hast du ihn lieb, ist er beleidigt: Kann nicht sein was nicht sein kann!

    Hast du ihn nicht lieb, ist er beleidigt: Kann nicht sein was nicht sein kann!

  7. Der Anblick dieses Obermuftis mit seiner Deppenmütze beleidigt meine Gefühle, genauso wie der Anblick von Kopflappenträgerinnen auf öffentlichen Plätzen, Gehwegen und im öffentlichen Nahverkehr. Nur leider zahlt mir niemand einen Cent dafür.

  8. Diesen Vollpfosten sollte man erstmal die Gerichtskosten für den Streitwert von 100 Mio. überweisen lassen.

  9. OT: Gerade im Radio auf B5 Aktuell gehört:

    Iran verweigert 2 Atom-Inspekteuren der Wiener Energiebehörde die Einreise. Gleichzeitig wird angekündigt, einen größeren Atomreaktor bauen zu wollen, der die vierfache Kapazität des bisherigen hat. Natürlich nur zu „medizinischen“ Zwecken. Da braut sich was zusammen..

  10. Köstlich die Formulierung „symbolische Vergütung im Wert von 100 Millionen Euro“. Die lassen sich ihr Beleidigtsein ja teuer bezahlen. Spaßig auch die Drohung, dass bei Nichtzahlung alle Moslems in Serbien die Zeitung boykottieren. Vieviele Moslems lesen das Blatt überhaupt? Liegt die Zahl der Leser im 2-stelligen oder 3-stelligen Bereich?

    2 Details haben mich aber sehr überrrascht:

    1) Dass es überhaupt (noch) Moslems in Serbien gibt. Ich dachte, dass alle jetzt in Bosnien sind. Aber offensichtlich lässt es sich unter Serben doch besser leben.

    2) Die Zahl „1,8 Milliarden Muslime“ zweifele ich an. Ich hatte Zahlen von 1,1 bis 1,2 Milliarden im Kopf – und genau diese Zahl findet sich auch bei Wikipedia. Die Horrorreligion Islam ist zwar die am schnellsten wachsende Religion (also wie ein Krebsgeschwür, das auch schneller als die gesunden Zellen wächst), aber 1,8 ist doch arg hoch gegriffen. Noch jedenfalls…

  11. Doch kein Glaube an einen Gott …?

    Einer der »99 wunderbaren Namen Allahs« kommt aus Sure 3,54, wonach Allah »der beste Listenschmied«, der Listenreiche, ist. »Listig sein« bedeutet, gut täuschen und sich verstellen zu können, jemandem falsche Tatsachen vorzuspiegeln, unwahrhaftig zu sein. In der Bibel hin gegen wird nicht Gott, sondern die Schlange, der Teufel, als listig beschrieben. Die List der Schlange führte zum Sündenfall (1. Mose 3,1-6). Der Gott der Bibel ist der Wahrhaftige und Seine »Augen sehen auf Wahrhaftigkeit« (Jer 5,3). Jesus ist die Wahrheit in Person (Joh 14,6), und wir sollen Seine Gesinnung repräsentieren (Phil 2,5). Er lehrte Seine Jünger das Gegenteil der Koranaussagen.

    Quelle:
    Werner Gitt
    „So steht`s geschrieben“

  12. #8 Equilibrius01 (21. Jun 2010 12:33)

    “Islam und Humor” – na das ist ja schon für sich allein zum Totlachen !

    Aber nicht doch:

    http://www.welt.de/welt_print/article2281113/Allah-will-Humor.html

    07.08.08

    „Allah will Humor“

    Warum der Zentralrat der Muslime einen Comedy-Preis auslobt, erklärt sein Generalsekretär – und erzählt Mohammed-Witze

    Wie viel Witz steckt im deutschen Islam? Das fragte sich Aiman Mazyek, der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime. Deshalb hat er einen Humor-Wettbewerb für Muslime ausgerufen. Die Art des Mediums ist frei wählbar zwischen Video, Audio oder Bild. Einsendeschluss ist der 15. August. Mit Mazyek sprach Till-Reimer Stoldt.

    DIE WELT:

    Herr Mazyek, Muslime haben starke religiöse Gefühle, die leicht zu verletzen sind. Deshalb wirken sie so oft beleidigt. Ist dieser Eindruck ganz falsch?

    Aiman Mazyek:

    Das ist ein Zerrbild, aber es steckt ein Körnchen Wahrheit darin. Manche Muslime sind zu dünnhäutig, weil sie sich in einer Opferrolle begreifen angesichts ihrer desolaten Lage in vielen Teilen der Welt. Umgekehrt unterstellen manche Nichtmuslime uns zu pauschal, dünnhäutig zu sein – weil Ereignisse wie der Streit um die Muhammad-Karikaturen das scheinbar bestätigen.

    Was hilft dagegen?

    Mazyek:

    Lachen!

    Hartz IV-MohammedanerInnen: Opfer sein ohne leiden zu müssen!

  13. Groß-und Kleinmuftis, Haupt-und Nebenmuftis sind mal wieder beleidigt und fordern….
    Gibts die schon als Gartenzwerge für den Vorgarten?

  14. OT

    Es wurde schon im vorangegangenen Thread gefragt: Wo ist der Artikel zum Flottenaufmarsch gegen Iran geblieben? War das eine Falschmeldung? Wenn ja, bitte Info!

  15. „religiöse Gefühle“ ist mein persönliches Unwort des Jahres. Wieso sollten mich religiöse Gefühle mehr interessieren als andere Gefühle? Außerdem darf man Gefühle verletzen. Oder steht das jetzt auch schon unter Strafe?

  16. Wie viel Witz steckt im deutschen Islam?

    hihihi hahahaha schenkelklopf ROFL schenkelklopf LMAO tränenlach

    Der war gut.

  17. Warum will der Moslem-Terrorist Geld haben?Für neue Raketen und so…?! Ich würde ihm 10 Ave Marias geben. Oder ich würde Muamer Zukorlic vor die Füße spucken.

  18. Nicht, aber auch gar nichts ist so so wichtig, so entscheidend und soch ein Imperativ…

    …wie die „religiösen Gefühle“ ständig beleidigter Moslems!
    Dagegen ist unsere Vernunft einen Dreck wert.

  19. Die Serben und co sind doch alle keine moslems.die sollen ihren aufgezwängten glauben wieder abgeben,dann passiert so ein käse auch nicht.

  20. Tja, da isser verletzt, der Mufti. Der schaut schon so bemitleidenswert mit seiner aldi-Sonnenbrille.

    Vielleicht muss er in Zukunft damit leben, verletzt zu werden. Ebenso wie Scharia-Mazyek.

  21. #16 Apollon (21. Jun 2010 12:39)

    Hinter dem „religiösen Gefühlen“ des Islam steht immer die Vernichtungsdrohung – also Terror, egal wie, ob mit Bomben, Mord und Totschlag oder mittels unverschämter Forderungen.
    Just darum haben alle solchen „Respekt“ vor diesen „Gefühlen“.

  22. #14 Abu Sheitan (21. Jun 2010 12:38)
    „Groß-und Kleinmuftis, Haupt-und Nebenmuftis sind mal wieder beleidigt und fordern….
    Gibts die schon als Gartenzwerge für den Vorgarten?“

    Ja, mit Sprengstoff gefüllt! *lol*

  23. Nochmal zum Thema „lustige Mütze“: Meine Oma hatte einen Klorollenschoner im Bad, der sah genau so aus!

  24. Nochmal zum Thema “lustige Mütze”: Meine Oma hatte einen Klorollenschoner im Bad, der sah genau so aus!

    Jetzt, wo du es sagst – stimmt wirklich. Meine Mutter hat auch sowas da rumstehen. 😀

  25. #21 Ich bin so frei (21. Jun 2010 12:52)

    Ich weiß doch. Deswegen sollte man auch in Zukunft einen Dreck auf deren „Gefühle“ geben. Man kann nicht immer nachgeben.

  26. #18 to arms:
    >> Willkommen in China, Obama kann das Internet abstellen (…) <<

    Der Unterschied zu China besteht nun allerdings darin, dass es dabei nicht darum geht, die Meinungsfreiheit zu unterbinden, denn die ist durch First Amendment der US-Verfassung so heilig wie im GG die Menschenwürde:

    Congress shall make no law respecting an establishment of religion, or prohibiting the free exercise thereof; or abridging the freedom of speech, or of the press; or the right of the people peaceably to assemble, and to petition the Government for a redress of grievances.

    Es geht hierbei darum, im Not(Kriegs-)fall eine Handhabe gegen cyber-warriors, cyber-spies, cyber-terrorists and cyber-criminals zu haben. Darüber, wie notwendig das ist, können z.B. die Esten ein Leid singen.

  27. # 11 KDL

    Sie schreiben: „Die Horrorreligion Islam ist zwar die am schnellsten wachsende Religion (also wie ein Krebsgeschwür, das auch schneller als die gesunden Zellen wächst), aber 1,8 ist doch arg hoch gegriffen. Noch jedenfalls…“

    So viel ich weiß, sind die evangelikalen Gruppen die am schnellsten wachsende Religion, die in Afrika, Südamerika und Asien einen starken zulauf haben.

    Der Islam hat ja fast keinen freiwilligen Zulauf, da dürfte der Buddhismus mehr haben.

    Was mir an den zahlen zu den Muslimen immer sehr stört: Wo haben denn diese Personen bekundet, den Unfug Islam zu glauben ? Wird hier nicht einfach jedes Kind und jeder erwachsene ungefragt mitgezählt, weil seine Vorfahren dazu gehörten ? Was würden wir sagen, wenn jemand behauptet, in Deutschland gebe es z.B. 25 Millionen Nationalsozialisten: Alle personen, deren Väter oder Großväter Nationalsozialisten waren ?

  28. Jetzt im WDR5 Mittagsecho über neue Enthüllungen, Aufdeckungen im Fall Mixa!

    Wird bestimmt endlich eine ganz objektive und faire Berichterstattung sein. Wo verschiedene Anichten beleuchtet werden, mit dem Hinweis, das es nur Vermutungen sind…

  29. Schaltet alle schnell mal den Fernseher ein und öffnet den ZDF-Videotext Seite 125 !

    Ich zittiere:

    „Verfassungsschutz: Deutschland weiter im Visier von Islamisten

    Islamisten haben Deutschland weiterhin im Visier: Um die Bundestagswahl im September 2009 herum habe es „eine neue Qualität“ der islamistischen Propaganda in Deutschland gegeben, sagte Innenminister Thomas de Maizere am Montag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes.

    Demnach wurden von Anfang September bis Anfang Oktober so viele Drohbotschaften gegen Deutschgland im Internet verbreitet wie nie zuvor. „Ziel der Propaganda war es, die deutsche Bevölkerung hinsichtlich der Bundestagswahl zu beeinflussen“, heißt es in dem Bericht.“

    alarmierende Grüße
    Thomas Lachetta

    PS:
    hier ein screenshot:
    http://img51.imageshack.us/img51/1273/thomaslachetta.jpg

  30. Ach nö,schon wieder beleidigt???
    iss aber auch…

    Aber nach 100 Millionen und ein paar verbranten Flaggen sieht die Welt schon wieder anders aus,gell.

    Ganz einfach gestrickt,die Ziegenfi…Fraktion

  31. Schaut Euch mal den Herrn mit dem Mützchen genau an. Der würde auf einem Fahndungsplakat eine noch bessere Figur abgeben.

  32. ….und ich dachte, die Serben hätten Europas Südflanke damals von den Museln befreit.

  33. Ich hab schon sau diarabische Staatsflagge gesehen, auf der das chinesische Hängebauchschwein als Glückssymbol abgebildet wurde. Niemand wagte es, gegen diese Sinohumoreske zu protestieren.
    Chinesen nämlich, haben bessere Mittel zum Zurückschlagen.

  34. #28 eigenvalue:
    >> Das allerwitzigste: Es gibt überhaupt gar keinen Gott! <<

    Es gibt wohl kaum etwas Dümmlicheres als den eigenen Glauben, zu einer allgemeingültigen Aussage glauben machen zu können … wie Du es hier tust.

  35. Das Muslime schnell beleidigt sind ist nichts neues.

    Ich fühle mich auch tagtäglich in meinen Gefühlen, in meiner Kultur und meinen Werten beleidigt, da Muslime ohne Rücksichtsnahme, diese mit Füssen treten.

    TOLERANZ IST K E I N E EINBAHNSTRAßE!

  36. Der Papst ist ein Idiot. Er sollte auf Grund der Karikatur eigentlich auch 100 Kisten fordern. Ich will übrigens auch auf die Karikatur mit dem Hauptmufti. Das füllt die Kasse.

  37. #29 Dionysos

    Dass der Islam die am schnellsten wachsende Religion ist habe ich schon mehrfach in den Medien gelesen/gehört. Aber OK, wir wissen ja alle wie die Medien zum Christentum bzw. zum Islam stehen. Allerdings habe ich schon 2 Fälle in meinem Bekanntenkreis erlebt, wo jemand zum Islam konvertiert ist – aus Liebe. Es ist verrückt: Egal, ob der Bräutigam oder die Braut Moslem ist, aber in der Regel konvertiert der Nichtmoslem zum Islam (z.B. um das Einverständnis der Schwiegereltern zu erhalten) und nicht umgekehrt. Aber ich kann natürlich nicht von meinen Beobachtungen auf die Gesamtheit schließen.

    Mit der Bekundung zum Islam bin ich überfragt. Ich dachte immer, dass jeder Jungmoslem analog zu den Christen irgendwann sein Glaubensbekenntnis ablegen muss. Z.B. bei der Beschneidung, die ja als große Feier durchgeführt wird,. Aber OK, dann stellt sich die Frage, was mit den Mädchen ist.

  38. Alle Medien in Serbien sowie in allen anderen teilrepubliken des ehem. Jugoslawien berichten darüber – alerdings ohne Foto, um die ohnehin chronisch beleidigten Muslime nicht noch mehr zu beleidigen.

    Die kroatische Zeitung „Jutarnji list“ (=Morgenblatt) veröffentlicht zwar das Foto, aber ohne den Kopf des Rechtgläubigen:
    http://cro.time.mk/read/2554d9d609/ec6a218771/index.html

  39. Gefühle?
    Wer steckt denen immer so großen Wörter zu dessen Bedeutung sie nicht kennen? Das kulturell anerzogene Beleidigtsein aufgrund der eigenen Dummheit und Faulheit soll in Bargeld umgemünzt werden, das ist gut für die Gefühle, oder was? Hier in Deutschland funktioniert so etwas wunderbar. Es ist eine lukrative Verdienstmöglichkeit.

    Die handeln auf der tiefsten Instinkt-Ebene. Mit Gefühle hat das alles nichts zu tun.

  40. Es ist ein typisches „Zweckbeleidigsein“.
    Beleidtsein um etwas zu erreichen, was man so nicht bekommt, immer verbunden mit einer Drohung und einer Forderung.
    Auch wenn die „Gründe“ des Beleidigtsein noch so banal erscheinen.
    Dumm ist nur der, der sich den Forderungen und Drohungen beugt, denn dann hat das „System“ mal wieder prima geklappt.Es ist die Freikarte für die nächste, noch höhere Forderung aus noch banaleren Gründen.
    Ich denke mal, die Europäer haben mittlerweile durchaus mehr und triftigere Gründe, tief beleidigt zu sein und zu adäquat zu reagieren.
    Sie tun es aber nicht, warum ist und bleibt mir ein Rätsel.

  41. Okay, mittlerweile weis man, dass ein guter Moslem nur einmal beleidigt ist. Und das ist IMMER.

    Und immer wenn er beleidigt ist, rastet er aus.

    Mein Tipp an Serbien: Gebt der Islam-Gemeinschaft serbische Fahnen. Die können sie dann unter lautem Gekreische verbrennen.

    Denn wenn ein Moslem außer beleidigt sein noch etwas gerne tut, dann ist es kreischen.

    In die Fahnen bitte etwas Sprengpulver einweben. Dann kommen die Moslems gleich brennend beleidigt und kreischend ins Paradies.

    Die Jungfrauen warten schon.

  42. — OT – OT — OT – OT –

    Zahl linksextremer Gewalttaten stark gestiegen

    Wie FAZ.Net berichtet, liegt der neue Verfassungsschutzbericht vor:

    Die Zahl linksextremistisch motivierter Gewalttaten in Deutschland ist 2009 gegenüber dem Vorjahr um 59 Prozent gestiegen. (…) Auch die Zahl in Deutschland aktiver Islamisten hat sich weiter erhöht.

  43. Für Psychologen, die Islamanhänger betreuen, könnte es eine „light-Ausbildung“ geben. Die beschränkt sich auf die Gefühlswelten „beleidigt sein, vorwurfsvoll, agressiv.“ Das müsste für viele reichen.

  44. Der Islam befindet sich für alle Ewigkeit hinterm Mond. Deshalb muß unbedingt der Halbmond drauf.

  45. Ja lieber Herr Hauptmiefi. Wenn es um die
    liebe Knete geht, da kennt ihr kein Pardon.
    Meinen Humor lasse ich mich von euch doofen
    Eselfickern nicht verderben.

  46. Alle Länder die hinterm Mond leben haben deshalb ein Halbmond in der Flagge. Fortschrittliche Länder führen ein Kreuz in der Flagge. Wie Dänemark, Finnland, Norwegen u.s.w.. Es sind Länder mit dem höchsten Lebensstandart. Alles hat schon seinen Sinn.

  47. was ist jetzt mit dem bericht über die schiffe gen suez kanal geworden?

    wenn ihr schon berichte zurückzieht,dann klärt die leser bitte auf.dumm und dämlich sterben wollte ich eigentlich nicht.

    zu dem sackgesicht oben,die klorolle passt!

  48. Die Katalonen entziehen sich dem Würgegriff der spanischen Kommunisten und deren Spießgesellen, den Islamisten.

    Gestern dokumentierten weitere 44 Gemeinden, daß sie mit den Gewohnheitsverbrechern im Dienste Brüssels nichts zu schaffen haben wollen.

    Ich wünsche den braven Katalonen von Herzen alles Gute. Der Allmächtige ist mit ihnen.

    http://mazingazeta.wordpress.com/2010/06/20/heute-abstimmung-uber-unabhangigkeit-in-katalonien-sud-tiroler-freiheit-vor-ort-dabei/

  49. Bei uns in der DDR wurde ja auch immer uns regelrecht eingetrichtert dass die Sowjetunion unsere Freunde und Brüder wären und wir uns untereinander sehr lieben würden.
    Dies wurde offiziell vertreten und wehe jemand sagte was widersprüchliches…

  50. „Die Islamische Gemeinschaft verlangt deswegen eine umgehende Entschuldigung des Blattes und eine “symbolische Vergütung” im Wert von 100 Millionen Euro.“

    Und wer denkt noch, die Moslems hätten keinen Sinn für Humor!

  51. Durch diese Fotomontage sind in Wahrheit alle anständigen orthodoxen Christen auf dieser Welt ganz übel beleidigt worden.

    Eigentlich sogar ALLE Christen. 🙂

    Nur sind es eben anständige Menschen, die sich nicht ständig an anderen bereichern müssen, ferner Humor haben und nicht aus beruflichen Gründen dauarbeleidigt sein müssen und drohen, morden, terrorisieren, verbrennen, steinigen, schänden und (Kinder) vergewaltigen müssen.

    Die, die es doch tun, sind keine Christen.

    Die, die es als Moslem tun, folgen dem Koran und ihrem Führer Mohammed.

    Das ist der feine Unterschied.

  52. uff, dass nicht eine symbolische Entschuldigung und eine umgehende Vergütung von 100 Millionen verlangt wurde.

  53. @ #1 Dyonisos

    Ich meine nicht, dass der Gründer dieser Religion dies praktizierte und seine Nachfolger damit beauftragte, auch wenn das von einigen radikalen, eher anderweitig motivierten und unter religösem Deckmantel ausführenden Nachfolgern so gesagt/interpretiert wird. Denn eigentlich wollte dieser Gründer nichts neues und nichts anderes als den reinen Glauben, nämlich den der Urväter Abrahams, Ismaels, Isaaks und Jakobs wieder gegenüber dem polytheistischen Götzendienst seiner arabischen Brüder hervorheben (vgl. Qur’an Sura 2, 130-133; 4, 125; 16, 123 und 3,64). Also dem Gott der Liebe wie er _richtig verstanden_ sowohl im Koran als auch in der Bibel beschrieben steht (vgl. Joh 3, 16).

    Ich würde mir dagegen viel eher Sorgen über verschiedene Gruppen aus einer ganz anderer Richtung machen, die nämlich versuchen mit aller Macht einen christlichen Gottesstaat aus Amerika zu machen und damit auch schon recht fortgeschritten sind, wenn man sich einmal die politischen Entwicklungen dort drüben anschaut (vgl. Amerika. Mit Gewalt in den Gottesstaat von G. Padderatz).

    In diesem Sinne mit politisch inkorrekten Grüße,

    Benjamin Kiene

  54. #67 bkcyberfreak:
    >> Ich würde mir dagegen viel eher Sorgen über verschiedene Gruppen aus einer ganz anderer Richtung machen, die nämlich versuchen mit aller Macht einen christlichen Gottesstaat aus Amerika zu machen und damit auch schon recht fortgeschritten sind, wenn man sich einmal die politischen Entwicklungen dort drüben anschaut. <<

    Das ist doch absoluter Unsinn! Die US-Verfassung ist absolut laizistisch und schließt jede Vermischung von Bundesstaat und Religion kategorisch aus. In den USA gibt es ja; im Gegensatz zu Deutschland; nicht einmal gesetzliche, christliche Feiertage à la Ostern, Himmelfahrt, etc. und nicht einmal der Sonntag ist gesetzlich geschützt. Diese US-Verfassung hat sich nun seit über 200 Jahren bewährt und es gibt überhaupt keinen Grund anzunehmen, dass ausgerechnet Christen, die diese Verfassung selbst geschaffen haben, diese wieder abschaffen wollten.

  55. Mit der Fotomontage, auf der Zukorlic eine Mütze mit einem Kreuz trägt, seien die religiösen Gefühle aller Muslime tiefst beleidigt worden, hieß es

    Da hat er sogar recht, der Herr HauptSCHUFTI (kein Schreibfehler) Muamer Zukorlic.

    Der christliche Gott und der islamische Allah sind nicht ein und derselbe. Nicht mal ähnlich. Gott ist genau das Gegenteil von Allah.

    Ist es da verwunderlich, dass der GroßSchufti sich so aufregt?

  56. Ich würde mir dagegen viel eher Sorgen über verschiedene Gruppen aus einer ganz anderer Richtung machen, die nämlich versuchen mit aller Macht einen christlichen Gottesstaat aus Amerika zu machen

    Klar. Ich mache mir auch Sorgen um die Besiedlung der Erde durch kleine grüne Marsmännchen.

    Hilfe!!!!!!!!!

  57. Es waren gerade die verschiedenen protestantischen Gruppen im 17. und 18. Jahrhundert, die in Nordamerika den demokratischen Gedanken förderten und die Abtrennung von der britischen Monarchie erreichten.

  58. Natürlich gibt es auch in den USA Extremisten. Das Handbuch des KU-Klux-Klan heißt tatsächlich Kloran.

  59. #52 Xrist

    Vielen Dank! Wie harmlos. Und hier einer der berühmten Ex-Muftis, auch mit so einem Stoffdöner auf dem dem Kopf:

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/auschwitz-blueprints/

    (Auch wenn es Englisch ist – die Bilder sagen alles. Durchscrollen. Eine Fundgrunbe).

    Und so sah das neulich in der Türkei aus, als die Vernichtungsflotte gegen die Juden unterstützt wurde: Hakenkreuz und „Mögen eure (Nazis) Hände gesegnet sein“, also ein Dank an den Nationalsozialismus, sinngemäß „Den Nazis Gesundheit und langes Leben“).

    Kann das hier jemand präziser übersetzen?

    http://www.thereligionofpeace.com/index_files/turkey-flotilla-rally.jpg

  60. Wir brauchen unbedingt ein PI-Forum. Wir haben hier die Chance und as Potenzial wirklich was auf die Beine zu stellen und eine Widerstandsbewegung gegen die Islamisierung und zwangsverordnete Mutlikulti-Bereicherung auf die Beine zu stellen, mitsamt Bürgerwehren, Information der Bevölkerung, wie die Studien die Hang zur Kriminalität und Bildungsresistenz der Bereicherer, darlegen. Wir könnten Aktionen gegen Vaterlandsverräter und Dhimmis organisieren etc. etc. Die Aktionen der lokalen PI-Gruppen erfüllen mich immer wieder mit Hoffnung, das Leute aufstehen und für unser Land eintreten. Wir brauchen mehr davon, heftiger, überzeugter. Deutschland braucht uns. Wir müssen uns besser vernetzen. Ein Forum wäre ein guter Anfang.

  61. ….ist doch eigentlich völlig banane, was der turbanständer absondert….

    Einfach ignorieren! Eine muselklage gegen „blic“ in Serbien ist ohnehin sinnlos. Gut möglich, daß die Gerichtsdiener ihren Richter auf seinen Stuhl binden müssen, damit der Mensch nicht vor Lachen herunterfällt…

    Und den evtl. kurzzeitigen Auflagenrückgang kann sich das Haus Ringier spielend leisten.

    Und falls doch nicht, soll Ringier zu allererst dem hanswurst aus Hannover seine Bezüge kürzen !

    Alter Jäger

  62. @ #77 Deutschherr :

    Stimmt absolut !
    V.a. muß man(wir!) für die sicherlich noch viel schwierigeren Zeiten in Zukunft VORBEREITET sein !
    Natürlich AUCH mit Untergrundnetzwerken, oder der Vorstufe dazu, wenn diese doch gebraucht werden… 😉

    Alter Jäger

  63. droht die Gemeinschaft mit einer Strafanzeige und der Aufforderung an alle Muslime in Serbien, die Zeitung zu boykottieren.

    Mit boykottieren meint er wohl eher: Das Redaktionsgebäude stürmen und alle Zeitungsmitarbeiter aufknüpfen. Wie sagte der Pausenclown Pierre Vogel so schön: „Wenn der Muslim nicht auf der Arbeit beten darf, muss der Chef damit rechnen das am nächsten Tag 5000 Muslime der Firma einen Besuch abstatten.

    We kick the ass of all the Scum from Tenessee to Teheraaaaaaaaaan.
    Yalla yalla, ya Jihad is sweet, Jihad is fun!

  64. Was der Koffer will soll den Serben am Arschi vorbei gehen. Moslems haben nichts zu fordern. Die Chinesen würden denen zeigen wo es langgeht. So eine Frechheit was der Komiker sich da rausnimmt. Man sollte den Moslems mal den Marsch blasen damit sie runterkommen von ihrer Arroganz.,

  65. #33 Dionysos und #46 KDL

    Zu Ihrer Frage in Kürze (leider fehlt mir momentan die Zeit für eine ausführlichere, quellenbelegte Darlegung): Laut Islamischem Recht gilt als Muslim(a) automatisch, wer einen muslimischen Vater hat, da einer Muslima per se die Heirat mit einem Nicht-Muslim verboten ist. Nur Konvertiten zum Islam legen das Glaubensbekenntnis vor anderen Muslimen, heute gern in einer Moschee vor einem Imâm, ab. Mehr braucht es nicht!
    In der Hoffnung, Ihnen damit etwas gedient zu haben, beste Grüße!

  66. Ich würde PI raten die Quelle anzugeben, wo man das Bild her hat, und nicht aus einen serbischen Forum herauscopieren, bitte Quelle nachliefern, sonst wird der Verstoß gemeldet

    PI: Das Bild wurde uns von einem Leser zugesandt.

  67. Diese Klage bietet Möglichkeiten. 😆

    Entweder der Mufti Zucorlic lügt und Allah ist Gott, dann gilt für den Mufti:“gehe ins Gefängnis, gehe nicht über Los, bekomme keine 4000€ sondern zahle Schadensersatz“.

    Oder Zucorlic bekommt Recht, dann ist Allah nicht Gott und „unsere“ Friedensmohammedaner, die behaupten Allah ist Gott, sind die Lügner.
    Dann muss für die gelten: „gehe ins Gefängnis, gehe nicht über Los, bekomme keine 4000€ und baue deine Moschee in Muselmanistan“

    Dilemma, dilemma. :mrgreen:

  68. Ein total unseriös zusammengestellter Beitrag
    weil auf Finanznachrichten das Bold nicht ist, aber mitlerweile ist man bei PI Urheberrechtsverletzungen gewöhnt,fragt sich nur wie lange man Internatianl noch diesen treiben zusieht

  69. Der Forumsadminstrator hat uns wissen lassen, daß er das Bild nicht an PI verkauft hat, oder es euch ohne Verlinkung überlassen hat.

  70. #82 9 n.u.Z.

    Vielen Dank für die Infos.

    #86 Giftpfeil

    Kann es sei, dass du zufällig der Anwalt bist, der das serbische Blatt wegen der Fotomontage verklagen will? 😉

  71. Die Serben sind glücklicherweise nicht so leicht einzuschüchtern wie viele andere Europäer. Die wissen eben, wie man mit Mohammedanern umgehen muss. Sie hatten unter osmanischer Besatzung, äh wollte natürlich sagen, Bereicherung mehr als 400 Jahre Gelegenheit dazu.

  72. #86 Giftpfeil (21. Jun 2010 18:19)

    Der Forumsadminstrator hat uns wissen lassen, daß er das Bild nicht an PI verkauft hat, oder es euch ohne Verlinkung überlassen hat.

    Sind sie jetzt total beleidigt und möchten Geld dafür haben? Kennen sie normale Rechtswege oder reicht ihnen ein schlichtes beleidigtsein aus? Ach ich vergesse immer die wackere Recken, die Kämpfer für das Wohl der Menschen im Namen der außerordentlichen Gerechtigkeit. Ihr schlichtes eingeschnapptsein, dass macht sie zum Verlierer, gerade hier. Man man man, was für Helden! Kann man ihnen sonst wo helfen?

  73. #79 Alter Jaeger I (21. Jun 2010 16:09)
    @ #77 Deutschherr :

    Stimmt absolut !
    V.a. muß man(wir!) für die sicherlich noch viel schwierigeren Zeiten in Zukunft VORBEREITET sein !
    Natürlich AUCH mit Untergrundnetzwerken, oder der Vorstufe dazu, wenn diese doch gebraucht werden…

    Alter Jäger
    ========================================

    We have a dream!
    You never walk alone!

  74. Wo sollen die 100 Mio. EUR bekommen? Vor einem Belgrader Gericht? Trotz Tadic-Regierung garantiert nicht.

    Auch der Muslim-Boykott des BLIC wird nicht viel ausmachen, genauso wie der Nationalisten-Boykott von B92 den Sender nicht pleite gemacht hat.

    Zukorlic sollte sich im Klaren sein, dass Serben zwar tolerant sind, aber sicher keine „Kartoffeln“ sind mit denen man sich spielen kann und auch dass die meisten muslimischen Bosnier (z.b. im Sandzak-Gebiet, denn in Rest-Serbien gibt es die kaum) ca. 10% der Religiosität eines Durchschnittstürken haben und den meisten von ihnen die Fotomontage warscheinlich vollkommen egal sein wird.

    Von daher wird es leider keine tausenden Sandzak-Muslime geben die mit Bussen nach Belgrad anreisen um die Strassen unsicher zu machen, sondern sein Aufschrei wird einfach verhallen 🙂

Comments are closed.