Im deutschen Zwangsfernsehen loben die kommunistischen Judenhasser die gute Atmosphäre, die nette Gesellschaft und den schönen Gesang auf ihrem Hilfsschiff nach Gaza. Einer der Mitreisenden, Ahmad Ibrahimi, islamischer Geistlicher und Leiter der algerischen Delegation bestätigt jetzt diese Berichte.

MEMRI-TV hat den Beitrag aus dem arabischen Fernsehen ins Englische übersetzt:

Einige Zitate des frommen Imam:

„Ich schwöre bei Allah, wir hatten keine Furcht vor diesen Brüdern von Schweinen und Affen (= Juden, Anm.v.PI)“

„Unser Hass gegenüber diesen Leuten (den Juden, Anm.v.PI) ist so intensiv, dass wir wünschten, Bomben zu sein und zwischen diesen Brüdern von Affen und Schweinen zu explodieren.“

„Ich glaube an das Prinzip, dass alle Ungläubigen eine Gruppe sind. Nichts Gutes kann von irgendeinem  Ungläubigen kommen. Alle diese Leute haben Resolutionen verabschiedet, wie den Goldstone Report oder einige Regeln vom Gerichtshof in Den Haag, aber wenn es darum geht, sie anzuwenden, kann keiner von denen Israel auf seinen Platz verweisen. Wenn wir von dem, was passiert ist profitieren wollen, müssen wir die islamischen Völker und die arabischen Nationen mobilisieren, weil die palästinensische Sache eine rein islamisch-religiöse Angelegenheit ist. Wenn Palästina befreit ist, wird sich die ganze Welt verändern. Wir wollen keinen palästinensischen Nationalstaat oder Grenzen. Wir wollen Palästina in seiner Gesamtheit (Anm.v.PI = einschließlich des gesamten israelischen Staatsgebietes).“

„Die Palästinenser sagten zu uns: Habt keine Angst vor Ihnen (den Israelis, Anm.v.PI). Ihr werdet sehen, sie sind eine Mickymaus-Armee. Das erwies sich als wahr. Ich schwöre bei Allah, dass ich ihre Soldaten weinen sah! Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!“ (Übersetzung ins Deutsche: PI)

Wird Gregor Gysi den neuen Freund und Weggefährten der deutschen Kommunisten demnächst als Redner in den deutschen Bundestag einladen?

Die Namen und Gesichter der deutschen kommunistischen Verbrecher, die sich in Gesellschaft der Judenhasser amüsierten, sollte man sich gut merken:

V.l.n.r.: Matthias Jochheim, Annette Groth (SED), Norman Paech (SED), Inge Höger (SED) und Nader el Saqa.

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. Und wo hört und liest man darüber?

    Jedenfalls nicht in deutschen Drecksmedien. Oder?

    Nur hier bei PI.

  2. Äh Leute, auch wenn wir hier einen „Kampf gegen Links“ führen sollten wir doch bei den Fakten bleiben.
    Herr Gysi ist im Gegensatz zu seinen Parteifreunden KEIN Antisemit und hat seinen Genossen diesbezüglich schon oft den Kopf gewaschen !
    Er setzt sich sehr für das Existenzrecht Israels ein.
    Bitte bleibt doch bei den Fakten um diese Seite nicht in Verruf zu bringen.

    MFG, ^v^

    PI: Und? Hat er schon ein Parteiausschlussverfahren gegen die übelsten Antisemiten der deutschen Politik seit 1945 beantragt?.

  3. @2 du hast vollkommen recht
    nicht jeder linker ist antisemit.
    Und Herr Gysi sagt oft die Wahrheit

  4. #2 Wanderfalke

    kann schon sein das Du recht, nur warum hört davon nichts, warum pfeift er seine Leute nicht zurück oder distanziert sich!

    Somit trägt er auch die Verantwortung und muß das Verhalten seiner Genossen zurechnen lassen.

  5. Darf ich zitieren: „Wir wollen Palästina in seiner Gesamtheit.“ Erinnert mich an den Braunen Dreck: „und morgen die ganze Welt.“ Und die Linksfaschisten sind wie immer dabei.

  6. Annette Groth (SED), Norman Paech (SED), Inge Höger (SED)

    so muss das sein!

    Schluss mit dem Versteckspiel derer, die ein ganzes Volk eingemauert haben und ein Teil der kommunistischen Tradition sind, die für den Mord an weit über 100 Millionen Menschen verantwortlich sind.

  7. #2 wander dings
    seine forderungen bedeuten für israel den suizid. desweiteren ist er für ein judenfreies
    judea, samaria und golan. genauso we jezt in gaza. also vergiss die komischistische wanderwartze gisy! der ist nicht besser wie seine faschimistischen lnterNAZIonalen aktivisten.
    auf wiederdings.

  8. Eine Frau Yassin Musharbash erzieht und Volkspädagogisch, dass keiner in einer Welt nach Sarrazin leben will:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,700146,00.html

    Wie mal eine, die alles verschweigen und zensieren will. Eine, die die Probleme nicht angesprochen haben will. Eine, die ausdrücklich keine Statistiken (Migranten-Kriminalität, Moslem-IQ, Ausländerarbeitslosigkeit) in Angaben sehen will.

  9. der schreihals sieht wie ein kinderfresser aus.fehlt nur noch die überschrift WANTED!

  10. Liebes PI,

    bitte stellen Sie das deutsche Patent auf Wahrheit auch den Massenmedien zur Verfügung, damit wir auch von ihnen informiert werden können! Sie erhalten einen unfairen Wettbewerbsvorteil wenn man nur bei Ihnen lesen kann was passiert ist. Es nervt!

  11. @#2 Wanderfalke

    Sie haben davon vielleicht noch nicht gehoert, doch Leute beurteilt man nach deren Taten nicht nach deren [leeren oder heuchlerischen] Worten.

  12. Schade, dass so einer nicht in den deutschen Massenmedien zu Wort kommt. Das würde dann vielleicht doch dem einen oder anderen die Augen öffnen.
    Andererseits, bei den ganzen willentlichen Ignoraten wär’s wahrscheinlich immer noch umsonst.

  13. PI VERDAMMT NOCHMAL! KÖNNT IHR ENDLICH MAL VORHER EINE WARNUNG RAUSGEBEN BEI SOLCHEN HACKFRESSEN?

    Außerdem, wieso is der Vollpfosten überhaupt nen Artikel wert? Der lügt doch wie jeder andere auch. Kennt man doch schon alles!

    Und wenn die IDF eine MickyMaus-Armee ist, wieso existiert Israel dann noch? Seeehr merkwürdig, oder? 😉

  14. Hoffentlich haben die Anhänger der Friedensreligion nicht noch eine Überraschung für die WM in Südafrika vorbereitet.
    Diesen Geistesgestörten muss man alles zutrauen.

  15. „…wir wünschten, Bomben zu sein und zwischen diesen Brüdern von Affen und Schweinen zu explodieren.“

    Ich bin jedenfalls lieber der Bruder von Affen und Schweinen als von so einem moslemischen Papp-Mussolini!

  16. Islam macht schlau!

    Islam macht schön!

    Garantiert!

    30 Tage Kopf-Zurück-Garantie!

  17. Wenn ich richtig informiert bin waren die Vorfahren von Gysi Juden.

    Auch wenn ich die Partei so gerne habe wie Zahnschmerzen, hat Gregor Gysi schon das Ein oder Andere geäussert welches nicht von der Hand zu weisen ist!

  18. “Die Palästinenser sagten zu uns: Habt keine Angst vor Ihnen (den Israelis). Ihr werdet sehen, sie sind eine Mickymaus-Armee. Das erwies sich als wahr. Ich schwöre bei Allah, dass ich ihre Soldaten weinen sah! Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!”

    also liebe israelis: nächstesmal aber voll draufhauen!

    diese „primaten“ werden es nie verstehen!

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM MUSS ZERSCHLAGEN WERDEN

  19. Matthias Jochheim, Annette Groth (SED), Norman Paech (SED), Inge Höger (SED) und Nader el Saqa (Foto v.l.n.r.)

    ————————————-

    WIR werden uns an euch erinnern! ! !

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST SEHR FRAUENFREUNDLICH

  20. heeeftig!!!!

    was ich überhaupt nicht verstehe….deren lösung auf das paradis ist doch toootaaal naheliegend:

    alle islamisten sollen sich versammeln und mit sprengstoffgürteln ausrüsten. am besten iwo in der wüste.
    dann zünden…
    schwups sind alle märtyrer, und haben was für die gute sache getan und landen im Paradies…

    die sind glücklich, wir sind glücklich – warum kapiert das bei denen keiner?

  21. Wenn alle Mohammedaner so offensichtlich dämlich wären wie dieser hier, dann könnten Israel, USA und Europa sich entspannt zurücklehnen.

    Man sollte aber nicht den Fehler machen von diesem Stuss sabbernden Würstchen auf das Ganze zu schliessen.

    Bis zu seiner Neutralisierung ist und bleibt der Islam ein höchst gefährlicher Feind der sehr wohl weiss was er tut und wie er an seine Ziele herangehen muss.

    Und die Gefahr wird noch mal X-fach potenziert dadurch dass unsere linksgrünen Gutmenschen den Islam bei seinem Streben nach Zerstörung des Individualismus bedingungslos unterstützen.

    Linke und Grüne sehen in unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft (d.h. im Individualismus) die größte Gefahr für diesen Planeten und fühlen sich deswegen dem Wüstenfaschismus schon rein instinktiv verbunden.

    Es besteht immer ein grundsätzlicher Konflikt zwischen Freiheit und Gleichheit. Political Correctness und Gutmenschentum stehen für bedingungslose, gnadenlose Gleichheit.

  22. Schlicht und ergreifend skandalös wird sein, wie MSM und Politik auch über dieses Video mit ihren rot-dunkelroten gefärbten Volkserziehungsbrillen hinweg sehen werden.

  23. Ein kleines Quiz:

    Zitat:
    Für Samstag, den 12. Juni 2010, 13.00 Uhr haben … Israel-Nationalisten (Zionisten) zu einer Provokation …aufgerufen. Das zionistische Propaganda-Ministerium schickt seine deutschen Laufburschen.

    Welche rassistische und rechtsextreme InternetSeite veröffentlicht sowas?

    Auflösung

  24. #12 IK (11. Jun 2010 15:30)

    Patent auf Wahrheit

    #14 Asmodean (11. Jun 2010 15:32)

    willentliche Ignoraten

    Vielen Dank für diese sinnvollen Vervollständigungen meines Wortschatzes 🙂 Ihr Lieben! – und auch für die damit verbundenen, trefflichen Kommentare.

    Das „Patent auf Wahrheit“ würde, sobald erworben, von den deutschen Drecksmedien ungenutzt in ein Archiv in die hinterste Ecke entsorgt.

    „Willentliche Ignoranten“ sind eine üble Spezies. Man ist der Hoffnung in gut unterrichteten Kreisen, dass diese Gattung mit dem nächsten Evolutionsschub – synonym zum Neandertaler – aussterben wird. Mit ihr übrigens ebenso sämtliche Friedensaktivisten der Friedensreligion numero uno of this world.

    Und heute wieder im Angebot, aufgrund der hohen Nachfrage, das momentane Lieblingsgedicht des Autors Eingedenk der Lizenzinhaber der Lüge, Verdrehung, Halbwahrheit, Verleumdung, Rückgratlosigkeit, Schamlosigkeit:

    –> Ob ARD, ob Zett de Eff, ob Spiegel oder Welt
    mit Hurerei und Lügerei verdient ihr euer Geld.

  25. upppss.. die leute von der PDS-SED sind ja auch Ungläubige… so was aber auch.. da hat er schon recht: alles affen und schweine unsere linken antisemiten..

  26. @3 ruhrgebiet (11. Jun 2010 15:17)

    @2 du hast vollkommen recht
    nicht jeder linker ist antisemit.
    Und Herr Gysi sagt oft die Wahrheit

    Böse. Der war wirklich gut! 🙂

  27. #24 sharkspear (11. Jun 2010 15:50) heeeftig!!!!

    was ich überhaupt nicht verstehe….deren lösung auf das paradis ist doch toootaaal naheliegend:

    alle islamisten sollen sich versammeln und mit sprengstoffgürteln ausrüsten. am besten iwo in der wüste.
    dann zünden…
    schwups sind alle märtyrer, und haben was für die gute sache getan und landen im Paradies…

    die sind glücklich, wir sind glücklich – warum kapiert das bei denen keiner?

    sie haben eben noch nicht diese „sozpädo“ dichte wie hier.
    deshalb ist der sozpädoexport ein dringliches
    sozio/ökonomisches anliegen.

    damit die WIN WIN situation entsteht, muss noch allerlei bewusstseinsbildung betrieben werden.

    NIEMAND WILL OHNE VORBILDUNG INS PARADIES!

    UND KEIN MENSCH IST LEGAL!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DAS TOR ZUR DEMENZ

  28. Ich hab die Pressekonferenz gesehen –

    Das heulen der Gutmenschen !

    „Blend- Rauch und ich glaube auch Splittergranaten !“

    Das „und ich glaube“ musste er sagen, es war glatt gelogen – Überdramatisiert!

    Es wäre mir neu, dass man bei einer solchen Aktion Splittergranaten verwendet 😉

  29. HOSSA.

    Coram publico…

    1 : O für die deutschen Gewohnheitsverbrecher und ihren Spießgesellen, den islamischen Gewohnheitsverbrecher Ibrahimi.

    Das ist eine nationale Schande. Eine Niederlage des Menschenrechts und der Freiheit.

  30. Nach meinem Verstand würde jetzt auf jedem TV Sender sofort ein Newsbreak kommen, und die ganze Welt wüsste sofort wo der „Friedensaktivist“ die Locken hat. [träumen off]

    Solange das aber noch ein Traum is kleister ich meine VZ etc Friendlists mit solchen Artikeln zu. ;o)

  31. #21 Freyja (11. Jun 2010 15:39)
    ich mag zahnschmertzen! ohne den schmertz würden wir den zahn gleich verliren.lol.
    der gisy ist durch die kaderschulen der DDR
    gegangen! das sagt dir was oder? ich glaube ihm garnichts.das was er sagt und dir gefält ist zumeist anbiederung an den schwachen, alte demagogentaktik. diese beherrscht er leider nur zu gut. seine jüdischen vorfahren drehen sich sicher im grab herum! im übrigen haben juden KEINEN genialitätsgen oder bist du rassist?
    schabat schalom. 🙂

  32. #34 National-Liberaler-Patriot (11. Jun 2010 16:19)
    splittergranaten hätten sicher mehr todesopfer gefordert. schade das er gelogen hat. mir sind die 9 toten ein dorn im auge…………. 😛

  33. #28 Yank (11. Jun 2010 15:57)
    Die Schweiz möchte wachsen.
    ——————————————
    Nichts einzuwenden!

  34. #2 Wanderfalke

    Äh Leute, auch wenn wir hier einen “Kampf gegen Links” führen sollten wir doch bei den Fakten bleiben.
    Herr Gysi ist im Gegensatz zu seinen Parteifreunden KEIN Antisemit und hat seinen Genossen diesbezüglich schon oft den Kopf gewaschen !

    Der Gysi ist doch ein Großmeister der Lüge. Dem kannst Du noch nicht mal de Wahrheit glauben. Für ein bischen Vorteil verkauft er alles. Nur die Herren des Islam können bei der Verbreitung von Lügen mit dem Gysi mithalten. Und die roten Sozialisten sind so Antsimitisch wie die Braúnen

    Ich hab mal einen Ausschnit rausgesucht:

    Die KPD und der Antisemitismus

    Wörtlich bemerkte Remmele:

    „Sie, die Faschisten, geben nun an, das jüdische Finanzkapital zu bekämpfen. Schön. Tun Sie das! Einverstanden. (Stürmischer Beifall bei den Faschisten.) Aber Sie dürfen eines nicht vergessen, das Industriekapital! (Zurufe bei den Faschisten: ‚Bekämpfen wir genau so!‘) Denn in Wirklichkeit ist das Finanzkapital nichts anderes als jenes Industriekapital.“
    Diese beiden Beispiele zeigen, daß Teile der KPD durchaus bereit waren, ihren Antikapitalismus antisemitisch einzufärben, wenn sie der Ansicht waren, diese Strategie könnte ihnen dienlich sein.
    http://www.rote-ruhr-uni.com/texte/gruppe_magma_kdp_und_antisemitismus.shtml
    Wikipedia schreibt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Juden_in_Russland#Verfolgungen_im_Stalinregime

  35. @ #40 raginhard (11. Jun 2010 16:35)

    blockquote>Ermittelt werde jetzt wegen Landfriedensbruchs gegen Unbekannt und wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung gegen den Sicherheitsdienst.,

    Dass so eine Menschenmenge schnell anwächst, ist ein ziemlich deutlicher Hinweis. Dass der Sicherheitsdienst nicht eingreift, ist ein weiteres Indiz, dass sich hier unsere BereichererInnen zu einem friedlichen Beisammensein versammelt haben. Trotzdem sollte der Sicherheitsdienst für Sicherheit sorgen, und nicht gleich streng einschreiten, wenn ein Biodeutscher mal ein Stückchen Papier fallen lässt.

    Mylordbiker43

  36. Weil hier immer wieder mal der Gysi so gelobt wird. Gysi interessiert sich nur für Gysi. Und wenn es ihm in den Kram passt, kritisiert er mal dies, mal das. Er ist im Gegensatz zu seinen extremistischen SED-Kumpanen nur ein Heuchler. Gysi benimmt sich genauso wie die Friedens-Imame, die unseren Politikern Honig ums Maul schmieren, doch dahinter verbirgt sich trotzdem die extreme, menschenverachtende Fratze. Wer also hier Gysi lobt, ist ihm auf den Leim gegangen und sonst nichts.

  37. #29 Yank (11. Jun 2010 15:57)

    OT
    Im Gedanken aber total interessant.
    Die Schweiz möchte wachsen.

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/SVP-will-Nachbargebiete-annektieren-11278946

    Habe eben mit einem Geschäftspartner diskutiert (wiedermal und zum letzten Mal):

    – kann es nicht glauben, dass Tausende Türken in Köln Judenhass verbreiten konnten (PI berichtete)
    Begründung: er hat an dem Tag in keinem anderen Medium über diese Demo gehört, und kann nicht glauben, dass die tatsächlich war. Hält den Bericht für einen Fake, denn es kann nicht sein, dass so eine Demo ist, und weder ZDF, noch ARD, noch web.de berichten darüber.

    -glaubt nicht an die Gefahr der Überfremdung. hält mich für einen nazi, der wie früher andere verdammt (so wie früher die Juden), und die Schuld immer Anderen gibt

    – sieht keinen Zusammenhang zwischen der Gefahr durch Türken, da die Türkei doch EU-Mitglied wäre (ich kann diesen Gedankengang nicht nachvollziehen)

    – will in seiner Firma kein rechtes Gedankengut, denn das könnte der Firma schaden. Schäden durch Freiheitsverluste sieht er nicht !

    aber das Größte:

    der Schweiz geht es nur darum so gut, weil sie ihre Schweizer Konten hat. Und das gibt es bald nicht mehr, und dann ist es vorbei mit der Schweiz *hämischlach*

    Und dabei ist die Person nichtmal dumm: hat gutes Geld X5 etc

    Aber: durch solche blinde Opportunisten kann ein Land verlustig gehen

    Hamplet bestimmt am WoE vor einem Flachbildschirm rum „..hach sind wie gut…“

  38. #28 Yank (11. Jun 2010 15:57)
    Die Schweiz möchte wachsen.

    Das wäre vielleicht Deutschlands letzte Überlebenschance, um seine europäischen Wurzeln zu behalten, bevor die Rotnazis von innen heraus alles zerstört haben. Baden-Württemberg zur Schweiz, Niedersachsen/Bremen zu Holland, Schleswig/Hamburg zu Dänemark, Rhein-Hessen, Bayern & Ostdeutschland machen sich selbst authark. NRW, Niemandsland? Vorher noch die Musel rausschmeissen und dann kann der Sozialisten-Multi-Kultibrei sehen, was ihm noch bleibt. Berlin ist dann wieder eine zweigeteilte Insel. Berlin West kommen alle Verbrecher hin, alle Linksgrünvermuselten. :mrgreen:

  39. “…wir wünschten, Bomben zu sein und zwischen diesen Brüdern von Affen und Schweinen zu explodieren.”

    Wenn sie so scharf auf Bomben sind, sollte man ihnen gleich welche schicken.
    Per Luftpost.

  40. der Schweiz geht es nur darum so gut, weil sie ihre Schweizer Konten hat. Und das gibt es bald nicht mehr, und dann ist es vorbei mit der Schweiz *hämischlach*
    #49 srg (11. Jun 2010 16:57)

    hämischlach: denkst du die schweiz sei so
    dämlich, dass sie ihren staatshaushalt nur
    von „schweizer konten“ finanzieren lässt!?

    hast wohl noch nie was von den wirtschaftsleistungen der schweizer gehört?!
    (lies mal eine wirtschaftszeitung!)

    aber dämlich bleibt dämlich…….usw.

    und übrigens:
    FASCHISLAM BLEIBT UNTERSTE SCHUBLADE

  41. #33:
    hrhr…. exportschager – sozpäd! hahaha!
    klasse. das wahrlich win-win. die linken bereiten schon den export vor.

    tükophili und islamophili wird hoffentlich nach den jüngsten ereignissen eingestellt!

  42. Eine Idee: Man sollte Gisy zu einer Pro-Israel-Kundgebung einladen Kommt er, dann kann man als Sygnal für eine Wende bei den Linken erachten. Auch sollte man ihn auf einige Videos wie oben aufmerksam machen!

  43. Sorry für OT, aber das muss ich einfach hier loswerden, da es die völlig absurde Zensur bei weltonline zeigt: Eben habe ich bei einem Artikel über eine ZDF-Serie mit nem Affen namens Charly einen Rechtschreibfehler entdeckt. Statt „Lizenz“ stand da „Lizens“.
    Dies habe ich in meinem Kommentar beanstandet. Fünf Minuten später war mein Kommentar verschwunden, im Artikel stand dafür plötzlich „Linzenz“. HAHA!
    Ich habe einen erneuten Kommentar geschrieben und darauf hingewiesen mit dem Zusatz „An alle Leser: Achten Sie mal darauf, wann
    DIESER Kommentar gelöscht wird. Zwei, drei Minuten später war es soweit. Jetzt steht da allerdings immer noch „Linzenz“. Was für Idioten sitzen bitteschön an solchen Artikeln???

  44. sorry srg:

    der Schweiz geht es nur darum so gut, weil sie ihre Schweizer Konten hat. Und das gibt es bald nicht mehr, und dann ist es vorbei mit der Schweiz *hämischlach*

    Und dabei ist die Person nichtmal dumm: hat gutes Geld X5 etc

    das meinen sie nicht ernst oder? die schweiz? die können sie mit israel gleichsetzen, was geld, technik und vor allem seriösität betrifft.

    ich bitte sie im namen aller kinder, die durch revolutionen starben, ziehen sie sich zurück und lassen sie ab von falschem gedankgut. das hilft uns allen nicht weiter. wir können froh sein, dass wir die schweiz haben und als vorreiter einer islamkritischen haltung zu sehen ist. gerade aus diesem grunde müsste sie doch automatisch schon die schweiz favorisieren.

    mich wundert ernsthaft, warum sie hier mit Plattitüden um sich werfen. wollen wir da ein wenig aufstacheln?

  45. #2 Wanderfalke (11. Jun 2010 15:14)

    Gysi ist ein Linkspopulist und er weiß, dass viele der Wähler der SED überzeugte Antisemiten sind, die bedient werden wollen. Die SED untrscheidet sich nur in Nuancen von der NPD und schielt auf die Stimmen potentieller NPD-Wähler.
    Klare Worte wie zum Beispiel der Anstrengung eines Parteiausschlussverfahrens für die drei Hamas-Groupies scheut Gysi, es könnte etliche Wählerstimmen kosten.
    Der Judenhass ist das verbindende Element zwischen Mohammedanern, SED und Nationalsozialisten und mindestens 5% an Wählerstimmen wert. „Antizionismus“ ist Heuchelei.

  46. #58 Lucilla (11. Jun 2010 17:32)
    Was für Idioten sitzen bitteschön an solchen Artikeln???
    ——————————-
    anscheinend sehr eitle idioten…lol

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT EITLE IDIOTEN

  47. #2 Wanderfalke (11. Jun 2010 15:14)

    Gysi ist ein Linkspopulist und er weiß, dass viele der Wähler der SED überzeugte Antisemiten sind, die bedient werden wollen. Die SED untrscheidet sich nur in Nuancen von der NPD und schielt auf die Stimmen potentieller NPD-Wähler.
    Klare Worte wie zum Beispiel der Anstrengung eines Parteiausschlussverfahrens für die drei Hamas-Groupies scheut Gysi, es könnte etliche Wählerstimmen kosten.
    Der Judenhass ist das verbindende Element zwischen Mohammedanern, SED und Nationalsozialisten und mindestens 5% an Wählerstimmen wert. “Antizionismus” ist Heuchelei.

    push to top!
    das ist eine sehr gute erklärung.

  48. Wird Gregor Gysi den neuen Freund und Weggefährten der deutschen Kommunisten demnächst als Redner in den deutschen Bundestag einladen?

    Gysi hat das eine oder andere Mal seine „Genossen“ ob der in seiner Partei reichlich anzutreffenden antisemitischen Stereotypen, die sich an so genannter „Israelkritik“ festmachen, abgemahnt. Das mag verschiedentlich beeindruckt haben, ist aber so lange nichts wert, so lange der Mann (wie kürzlich wieder) in den üblichen Chor undifferenzierter und unwahrer Verurteilungen Israel mit einstimmt und nichts gegen die Israelhasser in den eigenen Reihen unternimmt.

    Die Linkspartei hat eine eigene unrühmliche Vergangenheit in der Unterstützung und Ausführung weltweiten Terrors, seien es die RAF-Leute westlich, oder seien es die Stasi-Leute, PLO-Ausbilder und Terrorhelfer östlich der Elbe. Zu dieser unrühmlichen Vergangenheit gehört auch die in diesen Kreisen übliche Hetze gegen den Staat Israel, in der Arafats Lügen mit Wohlbehagen aufgenommen und – in vermeintlich „anti-imperialistischem“ Sinne – weiterverarbeitet worden sind; eine Hetze, die der von Islamisten, aber auch der von NPD und Konsorten in nichts nachsteht.

    Leute, die in Gruppierungen mitmarschieren, die unter dem Slogan „Allahu akber“ (Allah ist größer o. der Größte) Parolen grölen wie „Itzbach al jahud“ (übers. „Schlachtet die Juden ab“), „Juden ins Gas“, „Tod Israel“, „Kindermörder Israel“ (was u. a. auch an die alte antisemitische Kindermordlegende erinnert) etc, gehören nicht noch in die Öffentlichkeit, sondern wegen Volksverhetzung vor Gericht gestellt.

    Allein die Duldung solcher Hetzer zeigt die allgemeine Zerrüttung von Moral und Anstand in diesem Lande auf.

  49. Liebe Kinder !

    Wenn Ihr nicht wollt, dass Euer Nachwuchs mal so ähnlich aussieht wie der böse Onkel oben auf dem Photo, dann sucht Euch später Euren Ehepartner nur ausserhalb Eurer Familie.

  50. Wurden unsere Soldatinnen und Soldaten in Afghanistan, die einem hinterhältigen Feind der Demokratie und des Menschenrechts die Stirn bieten, von Berlin hintergangen ?

    DOLCHSTOSS AUS BERLIN ?

    Wenn es stimmt, muß Merkel gehen. Sofort.

    Eine heftige Diskussion bahnt sich an am Blog der TAGESSCHAU. Auch Pepe sagt da ab und an seine Meinung….

    http://blog.tagesschgau.de/?p=7920

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/06/11/verteidigungsminister-karl-theodor-zu-guttenberg/kunduz-affaere-von-kanzleramt-hintergangen.html

  51. Alle bei Facebook anmelden, auf die Seite von Claudia Roth gehen, beitreten und dann Kommentare abgeben!….was dort geschrieben wird kann man nicht so im Raum stehen lassen!….

  52. #52 5to12 (11. Jun 2010 17:19)

    #60 sharkspear (11. Jun 2010 17:35)

    Ihr habt mich missverstanden. Die Aufzählungen sind alles Dinge, welche „mein“ Geschäftspartner in der wiederholten -und heute letztmaligen- Diskussion so von sich gab.

    Er ist das beste Beispiel dafür, wie gehirngewaschen selbst recht intelligente Menschen in Deutschland sind, wenn sie ihre Infos lediglich aus ZDF, ARD und web.de ziehen.

    Im Gegenteil: diese Kampagnen gegen die CH wegen der Konten wurde doch nur deswegen so vehement vorangetrieben, weil die CH ein Leuchtturm der Freiheit, eine Insel der Freiheit im totalitären-faschistioden Europa ist !!

    Die CH ist heute das, was seinerzeit das Westfernshen für uns war: nämlich die Anzeige, dass es auch Freiheit und Demokratie geben kann !!

    Ich schaue regelmäßig die österreichischen und schweizerischen Nachrichten aus 3sat: eine Wohltat gegen die Staatspropaganda hierzulande.

    Schweiz und Israel: unsre Freunde !

    (PS: auch die Attaken gegen die Katholische Kirche hatte den selben Hintergrund: selbst die EKD hat sich ja hinreissen lassen, sich für den „Kampf gegen rechts“ vor den Karren spannen zu lassen. nur die KK bleibt bei ihren Kernkompetenzen und interessiert sich nicht für den neuen deutschen sSaatsterrorismus. Und da die KK aber Zugang zu den Hirnen der Menschen hat, musste sie diffamiert werden !!)

  53. Dafür sind die Brüder von Schweinen und Affen denen technologisch und intellektuell aber ganz schön überlegen.
    Die sollten da mal drüber nachdenken! 😉

  54. #76 sharkspear (11. Jun 2010 18:10) #srg:

    verzeihung. danke für die richtigstellung.
    ————————————-
    DITO
    cheers;

  55. es ist schon erstaunlich, wie tief sich das gelebte Leben in das Gesicht eingräbt. Wie man sieht gilt also noch die alte Weisheit- ab 40 ist man für sein Gesicht selbst verantwortlich

  56. wenn sich in nicht ferner Zukunft das Blatt gewendet hat, was machen dann Matthias Jochheim, Annette Groth (SED), Norman Paech (SED), Inge Höger (SED) und Nader el Saqa?

    Dann wird bestimmt was von falsch verstanden gemurmelt,oder Ähnliches, aber wir lassen sie die vollen Konsequenzen spüren.

  57. Na, Gott sei Dank sieht es unter den US Bürgern nicht so schlimm aus, wie hier in Europa…

    Nahezu die Hälfte – nämlich 49% – aller in einer nationalen Telefonumfrage durch Rasmussen Reports befragten Amerikaner glauben, dass pro-palästinensische Aktivisten an den Todesfällen Schuld tragen, die in der letzten Woche auftraten, als die israelischen Verteidigungsstreitkräfte einen Schiffskonvoi auf dem Weg nach Gaza gestürmt hatten. Nur 19% finden, dass Israel schuldig ist. Weitere 32% sagen, sie seien sich nicht sicher. Im Allgemeinen stimmten 49% der amerikanischen Wähler darin überein, dass die meisten Länder zu kritisch mit Israel umgehen. 21% dagegen sagten, die Länder seien nicht kritisch genug, und 17% gaben an, keine Meinung in dieser Hinsicht zu haben.

    http://www.livetsord.se/default.aspx?idStructure=10232#2

    Sonst sähe es wirklich schlimm aus…..

  58. “Die Palästinenser sagten zu uns: Habt keine Angst vor Ihnen (den Israelis, Anm.v.PI). Ihr werdet sehen, sie sind eine Mickymaus-Armee. Das erwies sich als wahr. Ich schwöre bei Allah, dass ich ihre Soldaten weinen sah! Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!”

    Aber warum werden sie als Mickymaus wahrgenommen, weil die verdammte Weltgemeinschaft sie kastriert……und bei jedem Furz aufschreit Massenmord, angefangen bei Obama, über Merkel, Kouchner, die gesamte EU und alle anderen islamischen Vasallen, hätte es nicht immer wieder diese Bremsen gegeben, gäbe es heute keine Hamas mehr und auch keine Hizbollah.

    Die Schuld daran trägt auch die westliche Welt, die Israel zu einem Papiertiger schrumpfen lässt und den Islamisten in die Hände spielt.

  59. #76 sharkspear (11. Jun 2010 18:10)
    #77 5to12 (11. Jun 2010 18:25)

    Kein Problem;

    bestellt ihr bei der hübschen Bedienung ein Hefeweißen für mich….

    schön mit beschlagenem Glas….

    hhhmmmmmmmmmmm!

  60. toleranz (gegenüber dem Islam) ist ignoranz

    toleranz (gegenüber dem Islam) ist ein beweis des mißtrauens gegen ein eigenes ideal

    toleranz (gegenüber dem Islam)ist die letzte tugend einer untergehenden gesellschaft

  61. #28 Yank (11. Jun 2010 15:57)

    Die Schweiz möchte wachsen !

    Ob Hamburg interesannt wäre ?

    Man könnte die A7 ja zur exterritorialen Autobahn-Verbindung erklären 😉

    Wie war das mal mit Berlin vor ein paar Jahren ?

  62. Die IDF sollte eine gelassene Stellungnahme formulieren, die ungefähr lautet:

    „Leider war es unseren Soldaten nicht möglich, an Bord des türkischen Schiffes nicht mit Kot und Urin in Berührung zu kommen.“

  63. Noah Pollak hat ein paar Vorschläge, wie Israel in die Offensive gehen sollte:

    – Rauswurf des türkischen Botschafters und erklären, dass seine Rückkehr abhängig ist von einer vollen, glaubwürdigen und öffentlichen Untersuchung der Terror-Organisation, die die „Hilfsflotte“ plante und finanzierte, durch die Türkei.

    – Öffentlich Reparationen von der Türkei verlangen: für die Kosten der Operation, einschließlich der Arzt-Rechnungen für die Gangster und Judenhasser, denen in israelischen Krankenhäusern liebevolle medizinische Versorgung gegeben wurde.

    – Forderung einer UNO-Untersuchung, warum die Türkei Terror-Organisationen finanziert, die sich an Angriffen auf Israel beteiligen.

    – Finanzierung einer kurdischen Menschenrechts-NGO in Israel – es gibt viele kurdische Juden, von denen ich sicher bin, dass sie liebend gerne helfen würden – die das Bewusstsein für das Leid der Kurden in der Türkei wecken soll. (Kurze Antwort: Sie werden furchtbar behandelt.) Diese Organisation muss die Apartheid-Lebensbedingungen der Kurden in der Türkei publizieren und Op-Eds, Studien, Videos und Presseerklärungen am laufenden Band produzieren, die den brutalen und rassistischen Umgang der Türkei mit ihren Minderheiten verurteilen.

    – Türkischsprachige Dokumentationen des Völkermords an den Armeniern, das auf YouTube hochladen und stark in der Türkei dafür werben. Wenn Erdogan Israel als Kriminellen und Mörder bezeichnen will, gibt es keinen Grund, warum Israel den Gefallen nicht in dieser höchst sensiblen Form zurückgeben sollte.

    http://heplev.wordpress.com/2010/06/07/aufgegabeltes-zu-den-terrorschiffern-6/

  64. Toll!?? Diese linksfaschistischen, terrorislamisten. Lesen die die Äußerungen ihrer Freund nicht? Oder können sie nicht mehr lesen!?

  65. #89 Zahal (11. Jun 2010 19:02)

    Interessant, wäre, was die NATO-Offiziellen dazu sagen, dass der NATO-Partner Türkei Terrororganisationen unterstützt.

  66. Diese äußerungen sollten doch mal der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.
    Pro Israel, Pro Westen, anti Islam………
    Es gibt leider keine freien Medien mehr…..

  67. Was nutzt das ganze, wenn der Großteil der Bevölkerung nichts von diesem treiben erfährt???

    Immer mehr muss man sich die Frage stellen wofür wir eigentlich GEZ Gebühren zahlen und eine Regierung wählen?

  68. Was ist das nur für ein elender Drecksack! Während seiner hasserfüllt herausgekotzten Rede zeigt er nur eine verbissene Fresse, die Lebensfreude nicht kennt. Aber als er erzählt, dass gedemütigte jüdische Soldaten sich in Todesangst nass machen, da geht ein GRINSEN über sein Gesicht.
    Pfui, Teufel, Imam!

  69. Kotz, wenn ich diese Gesichter sehe…

    Wieso nehmen die von Affen und Schweinen Geld?? Ist das nicht laut Koran verboten, von Tieren Geld zu nehmen??

  70. #91 nicht die mama (11. Jun 2010 19:15)
    Interessant, wäre, was die NATO-Offiziellen dazu sagen, dass der NATO-Partner Türkei Terrororganisationen unterstützt.

    Das wird wohl alles noch kommen, im Moment setzt Israel eine Untersuchungskommission ein, denen zwei internationale Beobachter beigesellt sind, Tony Blair hat schon erklärt, daß Israel im Recht war, der Rest muss abgewartet werden. Aro1 versucht hier eine Zusammenfassung:

    Okay. Chevre, die ganze Marmara-Sache ist jetzt schon ein paar Tage her und ich werde mal das Unmoögliche versuchen: Eine relativ ordentliche Zusammenfassung darüber, was auf dem Schiff am Morgen des 31. Mai ablief. Seitdem Vorfall habe ich mir etliche israelische und ausländische Artikel durchgelesen, einschliesslich Interviews von beteiligten Soldaten und mit Leuten gequatscht, die teilweise in die Aktion involviert waren, um ein halbwegs vollständiges Bild hinzubekommen. Und umso mehr ich mich dransetzte umso komplizierter wurde es. Trotzdem hier der Versuch…

    http://aro1.com/versuch-rekonstruktion-marmara/#more-5054

  71. Sollte ich mal diesem Imam begenen, kriegt der von mir für diese Beleidigung, ich sei ein Affe UND Schwein,eine in die Fresse….

  72. Diese verdammten Juden!!! Beim Barte des Propheten!! Diese Hottentotten!! Amöben!! Kruzitürken!! Alle hundert Millionen heulenden und jaulenden Höllenhunde!!! Sonntagsfahrer!! Strassenräuber!! Zyklotrone!! Hagel und Granaten!!! Interplanetarische Reiseleiter!!

    =D

  73. Da wundert es mich aber, dass die umliegenden Länder nicht mit einer Micky Maus fertig wurden….!! Alles feige Großkotz und wenn die Maus erscheint, springen sie in ihre Löcher und schreien vor Angst!!

    Die Ägypter sind damals 1973 so schnell durch die Wüste geflüchtet, dass sie sogar ihre Schuhe und auch ihre Panzer zu tausenden zurück gelassen haben…

  74. #97 hundertsechzigmilliarden

    Sollte ich mal diesem Imam begenen, kriegt der von mir für diese Beleidigung, ich sei ein Affe UND Schwein,eine in die Fresse….

    ,

    Lieber ein Affe oder ein Schwein, als ein solcher Drecksack.

  75. “Ich schwöre bei Allah, wir hatten keine Furcht vor diesen Brüdern von Schweinen und Affen (= Juden, Anm.v.PI)”

    Glaub ich nicht. ,

    „Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!”

    Klar, daß waren Körperflüssigkeiten von Dir

    “Unser Hass gegenüber diesen Leuten (den Juden, Anm.v.PI) ist so intensiv, dass wir wünschten, Bomben zu sein und zwischen diesen Brüdern von Affen und Schweinen zu explodieren.”

    Rohrkrepierer trifft auf Dich wohl besser zu

    “Ich glaube an das Prinzip, dass alle Ungläubigen eine Gruppe sind. Nichts Gutes kann von irgendeinem Ungläubigen kommen.“

    Ob das die Irre 72 jährige Jungfrau neben Dir wohl weis?

  76. Kommunisten sind die verspäteten Naziverbrecher der Realzeit.

    Und Islam ist der perfektionierte Nationalsozismus. Und die Imame sind dadurch die Superparteigenossen. Deren Antischweine Demagogie erinnert verbal an die besten Zeiten der Nazi Rassenhygiene.
    Ich glaube, dass Dr. Josef Mengele oder der „Endlöser“ Reinhard Heydrich, sich nach den islamischen Regeln im Paradies Delirium, mit Ayatollah Khomeini, Idi Amin, Mahdi oder Yassir Arafat und sonstigen Märtyrer Verbrecher, eben dort zusammen eingefunden hatten.

  77. Die ganze Truppe auf dem obigen Bild, sowie der Herr im Video, sind Geisteskranke Schwachköpfe.
    Solche Leute gehören Weggesperrt, aber nein man lässt sie „Politik“ machen.

  78. Türken und Palästinenser – Blutsbrüder gegen Israel

    Nach dem Konflikt vor der Küste Gazas rücken Türken und Palästinenser zusammen. Ein Blick hinter die Kulissen der Menschenrechtsorganisation IHH, die die Hilfsflotte organisierte, zeigt eine islamistische Kadergruppe.

    Von Joseph Croitoru – 10. Juni 2010

    Die islamisch-türkische „Stiftung für humanitäre Hilfe und Menschenrechte“ (IHH), Motor der „Freiheitsflotte“ für Gaza, ist keine humanitäre Hilfsorganisation im geläufigen Sinne. Sie als solche zu bezeichnen wäre eine Verharmlosung ihrer klaren politischen Anliegen, die sich auch aus dem radikalen Islamismus speisen. Im Besonderen gilt dies für ihren Umgang mit dem Thema Palästina. Die IHH vertritt hier eine antiisraelische Ideologie, die sich nicht nur in mancher Hinsicht mit jener der palästinensischen Hamas überschneidet, sondern auch mit großem propagandistischen Aufwand verbreitet wird.

    So veranstaltete sie im Zuge ihres Engagements für die Palästinenser am 25. April 2009 in Istanbul eine Konferenz zum Schutz der Jerusalemer Al-Aqsa-Moschee. Auf der deutschsprachigen Internetseite der Organisation wird diese radikalislamische Veranstaltung unter der Rubrik „Wissenschaftliche Versammlungen“ aufgeführt – eine glatte Täuschung. Denn im Vorwort des aus dieser Konferenz hervorgegangenen dreisprachigen Tagungsbands verstieg sich IHH-Chef und Gastgeber Bülent Yildirim zu der Behauptung, die „zionistische israelische Administration“ beabsichtige, die Al-Aqsa-Moschee zu zerstören und an ihrer Stelle den salomonischen Tempel wieder zu errichten.

    Diese Propagandalüge verbreitet die Hamas seit Jahren und mit ihr auch die israelisch-arabischen Fundamentalisten. Deren Wortführer, Scheich Raid Salah, nahm an der erwähnten Tagung mit Gleichgesinnten teil. Er gilt als Scharnier zwischen den israelisch-palästinensischen Islamisten und der Hamas.

    Mittlerweile ist er aber offenbar auch eine wichtige Kontaktperson zur IHH: An der Gaza-Schiffsaktion nahm der prominente Islamist denn auch als Passagier des Hauptschiffs, der „Mavi Marmara“, teil.

    Dass Raid Salah auch an der die Gaza-Aktion vorbereitenden Veranstaltung „World Popular Conference for the Support of Palestine“, im Mai 2009 von der IHH ebenfalls in Istanbul organisiert, beteiligt war, verwundert kaum.

    Die Kampagne wurde von einer Werbebroschüre mit dem Titel „Filistin“ (Palästina) begleitet, die auch einen propagandistischen Beitrag zur Delegitimation des israelischen Staates leistet. Auf ihrer Schlussseite, auf der zu Spenden für die in Gaza Hungernden aufgerufen wird, prangt eine in den Farben der palästinensischen Nationalflagge ausgemalte Karte des historischen Palästinas.

    Vom Staat Israel ist keine Rede mehr

    Man könnte meinen, es handle sich lediglich um eine zu gestalterischen Zwecken überspitzte Darstellung. Aber dass hier jede Spur vom israelischen Staat fehlt, hat System. Denn in der von mehreren Karten begleiteten historischen Einleitung „Palästina gestern und heute“ ist auch vom Staat Israel keine Rede. Vielmehr wird hier von den „von Israel besetzten Gebieten“ gesprochen, wenn das israelische Staatsterritorium gemeint ist. Seit Anfang 2009 unterhält die IHH ein Büro in Gaza-Stadt. Von dort wie von der Türkei aus verfolgt die Stiftung vordergründig das Ziel, rein humanitäre Hilfe für die palästinensische Bevölkerung im Gazastreifen zu leisten.

    Dass es sich aber dabei um eine doppelbödige Strategie handelt, zeigt sich nicht nur daran, dass viele der Hilfsprojekte in Absprache mit der Hamas-Regierung durchgeführt werden und so zur Zementierung von deren Macht beitragen. Auch betreibt die IHH politische Agitation im Sinne der palästinensischen Islamisten.

    Erdogan als Führer des islamischen Aufstiegs?

    So reiste der IHH-Chef Yildirim im Februar 2009 nach Gaza, um Kontakte zur Hamas-Führung zu knüpfen. Als Höhepunkt seines in den Medien breit inszenierten Besuchs darf eine Rede gelten, die er vor Tausenden Hamas-Anhängern in Gaza-Stadt hielt – Teil einer Veranstaltungsreihe der Hamas, mit der sie damals ihren „Sieg“ über Israel und dessen Militäraktion „Gegossenes Blei“ feierte.

    Yildirim eröffnete seine Ansprache mit einem Gruß, den er seinen Zuhörern symbolisch von zwei für Palästina historischen islamischen Schlüsselfiguren übermittelte: von Saladin, dem legendären Eroberer des Landes, und von Sultan Abdülhamid II., den die IHH mit ihrem islamistisch gefärbten Neo-Osmanismus zu einem Helden des Widerstands gegen die zionistische Besiedlung Palästinas erhebt.

    Der türkische Gast sicherte der Menge die Unterstützung all jener „70 Millionen Abdülhamids“ zu, die heute in der Türkei lebten. Den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan sah der Redner als ideale Führungsfigur, die sich viele Muslime wünschten – in einer Welt, die den Aufstieg des Islam erlebe. Mit diesen Parolen stimmten die Kundgebungs-Plakate überein, die Erdogan und türkische Fahnen zeigten.

    Yildirim beglückwünschte die Masse zu ihrem Sieg über die Juden, denen es wieder einmal nicht gelungen sei, die Muslime zu vernichten. Dann versprach er, sich für die Aufhebung der Blockade gegen den Gazastreifen einzusetzen, und ließ wissen, seine Landsleute stünden bereit, um für die palästinensische Sache als Märtyrer zu sterben.

    Tatsächlich ging Yildirim, der im Januar 2010 Gaza abermals besuchte und sich auch mit dem Hamas-Ministerpräsidenten Ismail Hanija traf, schon vor der Schiffsaktion von einem blutigen Szenario aus. Er rechne auch damit, äußerte er am 10. April 2010 gegenüber dem arabischen TV-Sender Al-Dschazira, dass die Israelis das Feuer auf die Schiffe eröffnen und Aktionsteilnehmer zu Schaden kommen könnten. Dies geschah in der Tat, wenn auch offenbar aus anderen Gründen als den von Yildirim angesprochenen. Nun ist die Blutsbrüderschaft zwischen türkischen und palästinensischen Islamisten, die von der IHH mit ihrer Märtyrerrhetorik lange vor der Gaza-Aktion beschworen wurde, besiegelt.

    Wie einst, als osmanische Türken im Kampf um Palästina fielen, hätten jetzt türkische Muslime für ihre Glaubensbrüder dort ihr Leben geopfert: So glorifiziert Mehmet Kaya, IHH-Vertreter in Gaza, dieser Tage in Interviews mit lokalen Medien das neu-alte Band zwischen Türken und palästinensischen Arabern. Die Erinnerung an die jahrhundertelange Unterdrückung durch die Osmanen wird freilich gänzlich ausgeblendet. Ausgeblendet wird auch, daß sich die sogenannten Palästinenser mit den Briten verbündeten, um gegen das Osmanische Reich zu kämpfen.

  79. Das Niveau dieser 5 deutschen „Schlachtenbummler“ ist eben das gleiche wie das des geistlichen islamischen Möchtegernschlächters! Zu Allah resp. zur Hölle mit Ihnen…

    Oder gehören etwa Menschen, die von andern Nachstehendes verlangen, ins das Reiche eines gütigen, vergebenden Gottes?

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  80. Die korrekte Übersetzung müßte eigentlich sein:
    Ey, ischwör bei Allah, habisch kein Furcht gehabt…
    Ey, ischwör auf Koran, dass habischgesehen heult Drecksjude, Alder…

  81. Und was machen deutsche Banken?

    ETHNO IQ – Targobank umgarnt türkische Kunden

    Die Düsseldorfer Targobank startet am vergangenen Mittwoch eine Kampagne rund um ihr neues „Bankadas“-Angebot. Das an türkische Kunden gerichtete Angebot beinhaltet unter anderem kostenlose Überweisungen in die Türkei sowie Beratungsgespräche in der Landessprache. Der TV-Spot läuft auf türkischen TV-Sendern, die in Deutschland empfangen werden.

    Jürgen Lieberknecht, Vorstand Produktmanagement und Marketing, erklärt die Idee hinter Bankadas: „In Deutschland leben 2,9 Millionen Türken und Mitbürger, die aus der Türkei stammen. Unseren Erfahrungen zufolge möchten diese besonders in finanziellen Angelegenheiten ihre eigene Sprache sprechen.“ Deshalb haben türkische Kunden jetzt die Möglichkeit, sich in mehr als 60 Filialen in ihrer Muttersprache beraten zu lassen. Weiterhin steht den Bankadas-Nutzern eine gebührenfreie Hotline zur Verfügung. Um der Zielgruppe kostenlose Überweisungen in die Heimat anbieten zu können, kooperiert die Targobank mit der Akbank, Türkei´s größter Filialbank.

    Für die Umsetzung der Kampagne zeichnet Ethno IQ verantwortlich. Die Düsseldorfer sind auf Ethnomarketing spezialisiert und haben beispielsweise schon E wie einfach bei ihrer Kampagne unterstützt.

    http://www.horizont.net/aktuell/marketing/pages/protected/Targobank-umgarnt-tuerkische-Kunden_92700.html

    Also kostenlose Überweisungen, allgemeingesellschaftliche Fundierung der Türkischen Sprache, (und damit Förderung des Verzichts auf das Deutsche) Zielgruppenberatung & TV Spots – beredter Ausdruck also der von Wolfgang Benz & Sabine Schiffer klar erkannten Behandlung der türkischen Muslime in Deutschland nach dem Vorbild der früheren Judenverfolgung! – während es diesen zur Zeit im Internet in – kleingeredet gesagt – millionenfachen Aufrufen wieder mörderisch an den Kragen gehen soll, nachdem besonders 2 deutsche Gutmenschen & 1 Krimiautor mit sadistischen Zügen in seinen Romanen eine Welle des Antisemitismus losgetreten haben, die nun unaufhaltsam sein dürfte, weil diese neue Form der Aufarbeitung nur diejenige der alten Meister aus Deutschland ist.

    In Anbetracht zeitgleich mit ihrer Schiffspassage erfolgten Exekutierung von iranischen Oppositionen sowie der Nominierung von 25 weiteren Todeskandidaten auf die Liste der zu Ermordenden, rezeptiv depraviert, indem sie die judenfeindlichen Songs ihrer frommen Mitreisenden überhörten, nach dem Charakter von deren Organisationen überhaupt nicht erst fragten, oder nur so, wie dieser Jochheim, der sich nicht entblödete IHH zu „einer Art Rotem Kreuz der Türkei“ zu erklären, und wo keiner, auch der Krimiautor nicht diese Rufe gehört haben will „Geht wieder nach Auschwitz“, wo dieser Vollblut-Antisemit Paech schwadronierte auf den Schiffen nur „einen bunten Bazar“ erlebt haben zu wollen, war keiner von ihnen in der Lage, auch nur Richtung youtoube zu schauben, wo man die Sprechchöre der Alliierten in büllender Lautstärke zur Kenntnis nehmen konnte: „Tod den Juden“ und „Wir alle sind Soldaten der HAMAS“.

    Populärer Ausdruck des Blutdursts deutscher Friedensfreunde!

  82. Warum verrät der Jude Gygi sein Volk so stark? Hat dieses nicht schon genug gelitten, dass er jetzt noch mit den Islamnazis gemeinsame Sache gege n Israel macht. Mit Leuten die offen Adolf Hitler und verehren und „Mein Kampf“ lesen und glauben. Oder ist dies alles nur ein böses Gerücht der MSM? Wie steht es um die Jüdin Sarah Wagenknecht. Ist auch sie Fan der Muslimnazis?

  83. na, ja, PAX Christi hakt wenigstens nach. Obwohl immer noch judenfeindlich und die Tatsachen nicht beachtend, warum es die Blockade zu Gaza gibt. Und das die Hamas ihren Ramsch noch nicht einmal haben wollten, wer bezahlt eigentlich den Israelis den ganzen Umstand ?

    In einem Offenen Brief an das Präsidium der deutschen Sektion von Pax Christi hat sich heute das Leitungsteam der Pax Christi Regionalstelle Osnabrück/Hamburg gewandt. Darin heißt es u.a.: „Wir kritisieren den Einsatz des israelischen Militärs. Wir haben aber auch Fragen zum Geschehen rund um den Schiffskonvoi an die deutsche Sektion von Pax Christi.“

    In dem Brief stellt das Leitungsteam fest: „Mit Bestürzung haben die Mitglieder des Leitungsteams der Pax Christi Regionalstelle in den Bistümern Osnabrück und Hamburg am vergangenen Montag vom Tod von 9 Menschen und vielen Verletzten – so berichten es die Medien – durch das israelische Militär bei der von Menschenrechtsgruppen organisierten Aktion „Schiffe nach Gaza“ gehört. Natürlich war dieses Ereignis Thema bei unserer Leitungsteamsitzung am vergangenen Mittwoch. Wir kritisieren den Einsatz des israelischen Militärs. Wir haben aber auch Fragen zum Geschehen rund um den Schiffskonvoi an die deutsche Sektion von Pax Christi.“

    Weiter heißt es in dem Brief: „Die Abriegelung des Gaza-Streifens durch Israel hat keine völkerrechtliche, keine menschliche Grundlage. Sie ist menschenunwürdig. Eine Militäraktion, wie am vergangenen Montag vom israelischen Militär ausgeübt, die zudem noch Tote und Verletzte zur Folge hat, kann nicht im Sinne eines sicheren Friedens für Israel und Palästina sein. Wir verurteilen sie. Aber: Es bleiben viele Fragen.“

    Diese Fragen formuliert das Leitungsteam, u.a. lauten sie:

    Wer trägt die gesamte Aktion „Gaza Flottille“ ?

    Wer hat für Pax Christi – deutsche Sektion – persönlich teilgenommen?

    Wo ist der Unterschied zwischen der Aktion „FreeGaza“ bzw. „Ein Schiff für Gaza“?

    Wer ist im unterstützenden Aufruf vom 28. Mai „Freie Fahrt für die Schiffe nach Gaza! Kein Kidnapping! mit „Pax Christi“ gemeint? Die deutsche Sektion?

    Ist das Schiff „Challenger 1“ mit Teilnehmern der deutschen Delegation von dem Christine Hoffmann in ihrer PM vom 31. Mai spricht, „unser Schiff für Gaza“, für das wir gespendet haben?

    Wenn nicht, welche Rolle spielt Pax Christi?

    Auf welchem Schiff sind welche deutschen TeilnehmerInnen der Delegation mitgefahren?

    Wird sich Pax Christi – deutsche Sektion- an weiteren Schiffen für Gaza beteiligen?

    Neben einer weiteren Frage, was jetzt mit den Hilfsgütern geschehe, für die eine hohe Spendensumme zusammengekommen sei, fragt das Leitungsteam der Pax Christi Regionalstelle Osnabrück/Hamburg: „Wie wurde in diesem Bündnis sichergestellt, dass die Kooperationspartner von Pax Christi bei der Aktion „FreeGaza/Ein Schiff für Gaza“ keine gewalttätigen Absichten hatten?

    Das Leitungsteam schließt sein Schreiben: „Die Aktion des israelischen Militärs ist für uns völlig unakzeptabel. Aufgrund dieses nicht hinnehmbaren Militäreinsatzes befürchten wir eine neue Welle von Antisemitismus. Dieser drohenden Tendenz müssen in den Augen unserer Regionalstelle alle Veröffentlichungen von Pax Christi entgegenwirken. Wir wollen israelische Sicherheitsinteressen ernst nehmen, unterstützen aber gleichzeitig die Forderung des UN-Generalsekretärs Ban Ki Moon nach einer unabhängigen, internationalen Aufklärung dieses Militäreinsatzes.“

    http://www.os-hh.paxchristi.de/nachrichten/one.news/index.html?entry=page.news.315.243&

    Ja klar eine Untersuchung à la Goldstone hätten sie gerne……

  84. Wer in seiner hohlen Birne nur Platz hat für Hassgedanken, Wut, verletztes Ehrgefühl und Terrorträumereien, der ist auf einem Terrorschiff in passender Gesellschaft zum gegenseitigen Aufstacheln.

  85. #109 Proxima Centauri

    Die korrekte Übersetzung müßte eigentlich sein:
    Ey, ischwör bei Allah, habisch kein Furcht gehabt…
    Ey, ischwör auf Koran, dass habischgesehen heult Drecksjude, Alder…

    ,

    Willst du Problem oder was? Soll ich meine Freunde holen oder was, isch schwöare.

    Ey produzier mich nich alda, isch schwöare, sonst werd isch gleich attraktiv!

    Aldaa, isch weiß wo Bett von dir schlaft!‘

  86. Interessantes auch aus der Türkei.

    Anzeichen für eine Union des Nahen Ostens

    Verfasst von Salih Altinba?ak am 10. Juni 2010 – Türkisch-Arabisches Forum

    Die Türkei, Jordanien, Syrien und Libyen haben eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Türkische Medien erkennen darin einen Pendant zur EU.

    Mit der Unterzeichnung erklären sich alle vier Länder im Nahen Osten, ihre gegenseitigen Beziehungen zu vertiefen, die Visa-Beschränkungen aufzuheben. In der Erklärung heißt es u.a., dass die wirtschaftlichen Verflechtungen vertieft, im Gesundheitswesen, Landwirtschaft und Energiefragen gemeinsame Projekte realisiert und die Zoll- sowie Visa-Beschränkungen aufgehoben werden.

    Die während des Türkisch-Arabischen Wirtschatsforum in Istanbul beschlossenen Eckpunkte wurden in einer Sitzung der Außenminister offen gelegt. Der türkische Außenminister Davutoglu gab die gemeinsame Erklärung im Namen von Jordanien, Syrien und Libyen bekannt und erklärte, alle genannten Staaten hätten sich darauf geeinigt, die ökonomischen, geopraphischen und kulturellen Beziehungen zu vertiefen. Die Bemühungen für die Vertiefung der multilateralen Beziehungen würden in einem Dialog stattfinden, regionale Krisen verhindern und für gemeinsame Lösungsansätze stehen. Dazu werde ein Gremium der vier Länder fortlaufend zusammen kommen und die Schwerpunkte auf die wirtschaftlichen Beziehungen setzen, gleichzeitig aber die notwendigen Visa-Befreiungen in Angriff nehmen.

    Auf die Fragen der Reporter ging Davutoglu während der Presseerklärung ein. Als Pendant bezeichnete ein Journalist das Vorhaben “Union des Nahen Ostens” und erinnerte daran, dass die Europäische Union auch den gleichen Ansatz während der Gründungszeit verfolgte. Davutoglu erklärte, die Erklärung sei keine Option gegenüber der EU und den Beitrittsbemühungen der EU. Sie werde unabhängig davon fortgeführt. Davutoglu wollte einen Vergleich daher nicht akzeptieren, sagte, “die Beziehungen werden auch die länderübergreifende freundschaftlichen Beziehungen vertiefen”. Davutoglu fuhr fort und sagte, “wir haben einen Traum in der ein Reisender von Istanbul nach Damaskus, von Beirut nach Amman reisen kann, in einem einzigen Zug und ohne Hindernisse”. Zur Involvierung des Irans in diesem Pakt sagte Davutoglu, man habe mit dem Iran keine Probleme, die Beziehungen seien geschichtsträchtig und nach wie vor normal. Iran unterstütze die Erklärung und es werde in diesem Rahmen auch die ausgehandelten Verträge mit der Türkei, gemeint wurde dabei auch das Uranaustauschabkommen, einhalten und so seinen Beitrag dazu leisten.

    Der wegen der ständig von Konflikten heimgesuchte Nahe Osten einberufene Türkisch-arabische Forum begann mit den Eröffnungsreden des Ministerpräsidenten Erdogan, des libanesischen Premier Saad El Hariri und des Generalsekretärs der Arabischen Union, Amr Musa. Vorrangiges Gesprächsthema des Forums war das arabisch-israelische Problem. Gleichzeitig trafen sich Vertreter der Wirtschaft und Kultur, um gemeinsame Eckpunkte zu finden, neue Projekte voranzutreiben.

    Ministerpräsident Erdogan verurteilte die USA und Israel auch aus Anlass der gestrigen Entscheidung des Weltsicherheitsrates. In seiner Eröffnungsrede hatte er die Gäste hinter sich, als er “Werden wir schweigen angesichts der Ermordung von neun Menschen?” sagte. Auch den US-Präsidenten Barrack Obama kritisierte er indirekt mit scharfen Worten. Die türkischen Medien spekulieren indes, ob nicht Obama mit Erdogan die Rollen getauscht hat, da aus den USA im Bezug zu Friedensinitiativen und der zuvor angekündigten Annäherung an die arabische Welt nichts übrig geblieben ist.

    Welch ein Heuchler, WIR sollte NICHT mehr schweigen, wegen der ermordeteten Christen nicht nur in der Türkei…

    http://www.mesop.de/2010/06/10/anzeichen-fur-eine-union-des-nahen-ostens/

    ?

  87. UND DAS IST DIE TÜRKEI……

    Türkisch-Iranische Militäroperation in Kurdistan fortgesetzt

    Am 07.06. 2010 begann das türkische Militär auch in Besta eine neue großangelegte Operation. Kobra Helikopter bombardieren die Region, während Skorsky Helikopter Truppen absetzen. Einheiten der für Entführungen, Folter und extralegale Hinrichtungen bekannten Todesschwadron „Hançer Timi“ (Dolchteam), ziehen durch Dörfer in der Region ??rnak und bedrohen die Dorfbevölkerung…

    Türkei: NEUE OPERATION IN ?IRNAK, TODESSCHWADRON AKTIV

    Auch in dieser Woche setzte das schwerem Bombardement aus Kobrahubschraubern fort. Das türkische Militär setzte Bodentruppen mit Luftunterstützung ein. Aus Skorsky Hubschraubern wurden Truppen abgesetzt. Kurdischen Verbändler konnte einen der Hubschrauber treffen, der sich daraufhin zurückziehen musste. Es entstand ein schweres Gefecht, bei dem es zum Einsatz schwerer Maschinengewehre und B7 Raketen kam. Zumindest das Gebiet um Hanin lag am 08.06. weiterhin unter schwerem Bombardement.

    Die Bombardierungen ziviler Ansiedlungen durch das türkische und iranische Militär vertreibt die Dorfbevölkerung in den Grenzregionen. Allein in der letzten Woche waren 350 Familien zur Migration gezwungen worden. Gestern wurde wegen Angriffs des iranischen Militärs ein Dorf in der Region Sidekan komplett verlassen. Die Zahl ist mit den Vertreibungswellen der letzten Tage noch weitaus höher anzusetzen.

    Das Artilleriebombardement sowohl aus dem Iran, als auch aus der Türkei steigert sich dennoch weiter. Zivile Ansiedlungen erleiden großen Schaden und auch Tote sind zu beklagen.

    Und der redet von neun Toten, bei Selbstverteidigung?

    http://www.mesop.de/2010/06/10/turkisch-iranische-militaroperation-in-kurdistan-fortgesetzt/

    Nach dem gestrigen schweren Bombardement der Sidekan Region sind 6 weitere Dörfer mit 70 Familien von Vertreibung bedroht. Das Bombardement beeinträchtigt vor Allem auch die Landwirtschaft und Tierhaltung. Die Dorfbewohner_innen fürchten aber auch um ihr Leben. Der iranische und türkische Staat begründen die Angriffe mit ihrem Vorgehen gegen die PJAK und PKK, sie beschossen allerdings ausschließlich zivile Ansiedlungen und zerstörten eine große Zahl an Häusern.

    http://www.hagalil.com/archiv/2010/06/09/tuerkei-4/

  88. #97 Zahal (11. Jun 2010 19:52)

    Das wird wohl alles noch kommen, im Moment setzt Israel eine Untersuchungskommission ein, denen zwei internationale Beobachter beigesellt sind, Tony Blair hat schon erklärt, daß Israel im Recht war, der Rest muss abgewartet werden.

    Auf die offiziellen Verlautbarungen von NATO und auch UNO bin ich schon sehr gespannt.
    Danach werden sich auch einige Regierungen in Europa deutlicher als bisher positionieren müssen.
    Weisst Du, welche Reaktionen das Statement von Blair bei den Friedensmohammedanern in Ummah Kingdhim hervorgerufen hat?

    Ich stell mir unwillkürlich unser Merkel vor: „öööhhhmmm…Liebe Mittürken, Euer Erdogan ist ein Terrorunterstützer, Israel war im Recht….“
    :mrgreen:

  89. #122 Mujahideen (11. Jun 2010 21:47)

    Ach, nun boykottier uns doch bitte endlich mal.

    😆 😆 😆

  90. #117 Zahal (11. Jun 2010 21:21)

    Mit der Unterzeichnung erklären sich alle vier Länder im Nahen Osten, ihre gegenseitigen Beziehungen zu vertiefen, die Visa-Beschränkungen aufzuheben. In der Erklärung heißt es u.a., dass die wirtschaftlichen Verflechtungen vertieft, im Gesundheitswesen, Landwirtschaft und Energiefragen gemeinsame Projekte realisiert und die Zoll- sowie Visa-Beschränkungen aufgehoben werden.

    Na, da scheint ja zusammenzuwachsen, was auch zusammen gehört.
    Das muss es dann mit der Türkei in NATO und EU gewesen sein.

  91. Heuchler Türkei – aus einem kurdischen Forum

    Ist die Kritik der Türkei an Israels Reaktion und von Gewaltanwendung nicht gleichmäßig absurd, indem man ihn „Staatsterrorismus“ bezeichnet?

    Die Absurdität liegt wieder in der Wirklichkeit der türkischen Staatspolitik.

    Die Türkei reagiert mit Übergebühr und redet von „Staatserrorismus“ bei Israel für das Entern eines Schiffs und das Überwinden der feindlichen Mannschaftsmitglieder und der 9 Toten. Aber was ist mit der anhaltenden Unterdrückung der Kurden? Die schokierendste Politik, die die Türkei in den letzten Jahren ausgeübt hat, ist die Gefangenschaft der Kinder unter dem anti-terror Gesetzen gewesen.

    Kinder von 14 und 15 Jahren werden für geworfende Steine Richtung der türkischen Polizei und Singen von Unterstützungsslogans der PKK als Verbrecher unter türkischen anti-terror Gesetzen eingesperrt. Dennoch beschwert sich gerade die Türkei über Israel, das gewalttätige heftige Aktivisten beschießt, die die Hamas stützen.

    Denn die letzten 6 Jahre hat die Türkei routinemäßig die Kurdistanregion vom Irak, in dem das PKK Ableger hat, zahlreiche Grundoffensiven in irakisches Kurdistan gestartet und bombardiert. Ironischerweise hat die Türkei dies zum Teil mit dem von Israel gekauften (UAVs) getan. Das Resultat war der Verlust zivilen Lebens, des Eigentums und des Viehbestandes der Kurden gewesen. Die irakischen Kurden, die in jenen Bereichen bombardiert und überfallen worden sind, werden jetzt von ihrem eigenen Land zu Flüchtlingen, weil sie zu ängstlich sind, in ihre Dörfern wegen der türkischen plumpen Taktiken zurückzugehen.

    Dieser offensichtliche doppelte Moral und unvereinbare Haltung des türkischen Staates wirft einige Fragen auf; Was ist der Unterschied oder ist der Unterschied der Hamas so grundlegend vom PKK, von dem Erdogan und die Türkei an der Notwendigkeit glauben, sie zu verteidigen zu müssen?

    Könnte die extreme kompromisslose Annäherung an die Hamas das Fordern nach der Zerstörung Israels sein?

    http://kurdistancommentary.wordpress.com/2010/06/08/turkey%E2%80%99s-terrorist-bias-part-1/

  92. Ich habe mal eine Mail geschrieben und 3 Tage nix gehört, aber dann tat sich doch etwas:

    Sehr geehrter Herr XXXXX,

    bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Wir haben zur Zeit viel zu tun, sodass ich erst jetzt dazu gekommen bin Ihnen zu schreiben.

    Kundgebung: „Solidarität mit dem legitimen Verteidigungskampf Israels – Free Gaza from Hamas“ findet statt am Sonntag dem
    13. Juni 2010, Breitscheidplatz, 14 Uhr. Details finden Sie im Anhang.

    Herzliche Grüße, Levi Salomon


    Levi Salomon
    Beauftragter der Jüdischen Gemeinde zu Berlin für die Bekämpfung des Antisemitismus
    Vorsitzender des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA)
    Oranienburger Straße 28-30
    10117 Berlin

  93. **************************************
    Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!
    **************************************

    Naja… das passiert schon mal, dass man sich die Uniform versaut wenn man die Allah-Scheiße aus den Kameltreibern herausprügelt 🙂

  94. **************************************
    Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!
    **************************************

    Naja… das passiert schon mal, dass man sich die Uniform versaut wenn man die Allah-Scheiße aus den Kameltreibern herausprügelt 🙂

  95. #123 nicht die mama (11. Jun 2010 21:57)
    Auf die offiziellen Verlautbarungen von NATO und auch UNO bin ich schon sehr gespannt.
    Danach werden sich auch einige Regierungen in Europa deutlicher als bisher positionieren müssen.

    UNO kannste vergessen, der Verein ist schon lange islamisiert, bei der Nato wird es allerdings interessant. Ich hoffe, die blicken mal endlich durch, Erdogan ist nicht erst seit Davos sauer auf Israel, das ist ein lupenreiner Antisemit, seitdem der an der Regierung ist, war alles nur Takija, erst jetzt kommt heraus, daß er mit Israel KEINEN Vertrag mehr verlängert hat, seit er an der Regierung ist, na ja, und was er den Türken hier gesagt hat, läßt auch nichts an Zweideutigkeit zu…..

    Aber, man soll es nicht glauben – Unterstützung kommt aus Ungarn

    Während Israel in der internationalen Arena immer weiter angeklagt wird, kam eine kleine Stimme der Unterstützung aus Ungarn. Eine Delegation von öffentlichen Beamten der Stadt Nyireghyhaza („Birkenkirche“) traf am 8. Juni in der Schwesterstadt Kiriat Motzkin im Norden Israels ein. Der Vizebürgermeister der Stadt, Laszlo Nagy, überreichte dem Bürgermeister der israelischen Stadt Haim Tzuri eine Petition, die von mehr als 500 Ungaren unterzeichnet worden war, die den Kampf Israels gegen den Terror unterstützen. „Wir, die Bürger von Nyiregyhaza, beteuern unserer Bruderstadt Kiriat Motzkin und dem Staat Israel unserer Unterstützung. Wir sehen die Versuche der Brechung der Gaza-Blockade als eine Provokation an und proklamieren, dass der jüdische Staat wie alle anerkannten Staaten auch ein Recht auf Selbstverteidigung zum Schutze seiner Einwohner hat.“ Weitere Delegationsteilnehmer stimmten zu, dass es an der Zeit sei, dass sich die Welt gegen den islamischen Terror vereint. In Nyiregyhaza haben auch Pro-Israel-Demos stattgefunden.

    So ein kleines Land versteht es, Deutschland aber schläft weiter, von England gar nicht zu reden.

    Weisst Du, welche Reaktionen das Statement von Blair bei den Friedensmohammedanern in Ummah Kingdhim hervorgerufen hat?

    Nein noch nicht, abwarten, es ist noch zu früh….

    Ich stell mir unwillkürlich unser Merkel vor: “öööhhhmmm…Liebe Mittürken, Euer Erdogan ist ein Terrorunterstützer, Israel war im Recht….”

    Selbst dazu ist sie zu feige….nein, sie und auch Westerwelle reihen sich in die Reihe der Verdammer ein und verlangen so schnell wie möglich die Aufhebung der Blockade, wie sie sich das vorstellen, ist mir schleierhaft, wenn die Pallis wieder ungestört nach Israel kommen können, weiss ich schon, was dann wieder geschehen wird.

    Ist ja jetzt schon schlimm genug.

    Zahl der Terrorangriffe im Mai deutlich gestiegen….VOR DER GAZA AKTION.

    Im Mai 2010 wurden 63 Terrorangriffe auf Israel und Israelis verzeichnet, gegenüber 56 im April. Speziell ist der Anstieg von Angriffen aus dem Gazastreifen zu sehen. Auch in der Gegend um Jerusalem mehrten sich die Angriffe mit Steinewerfen auf Autos etc. von 6 im April auf 14 im Mai. Demgegenüber ist die Zahl der Angriffe in Judäa und Samaria am sinken, 17 im Mai und 25 im April. Die Zahl der Terrorangriffe in Judäa und Samaria war im Mai auf dem Tiefstand seit Beginn von 2010.

    Quelle Israelheute.com

  96. #128 ananasmaus (11. Jun 2010 22:49) **************************************
    Bei Allah, wir sahen Zeichen von Urin und Kot an ihrer Kleidung!
    **************************************

    Naja… das passiert schon mal, dass man sich die Uniform versaut wenn man die Allah-Scheiße aus den Kameltreibern herausprügelt
    —————————–
    LEIDER waren das ja nicht die „kameltreiber“
    sondern israelische greenhorns, die bei dieser
    gelegenheit verbraten wurden…..

    und übrigens;
    FASCHISLAM IST FRIEDEN OHNE GEWALTSTOPP

  97. #113 Anna Karenina (11. Jun 2010 21:00)
    wie kommst du darauf ? bestimmst du jezt wer jude ist? oder WIKIPÄDIA? gisy ist gläubiger komunist und wagenkneht gläubige neostalinistin. diese glaubensrichtungen berufen sich auf gott äh karl marx nennen sie ihn. der war jude aber daraus zu schlissen das man kommunist & jude sein kann ist mehr als gewagt 😉

  98. 1939 verbündeten sich die Kommunisten mit den Nationalsozialisten im Kampf gegen die freie Welt.

    2010 verbünden sich die Kommunisten mit den Islamisten im Kampf gegen die freie Welt.

  99. Allah scheint für die Musels auch keinen sehr hohen Stellenwert zu haben, wenn sie ständig in seinem Namen lügen.

  100. Was fuer eine eklige Hackfresse! Und so was ist ein Geistlicher in der ‚Religion des Friedens.‘

    Es ist traurig, dass man bei uns im Westen diese Entlarvungen von Seiten dieser Islamo-Nazis nicht in den Mainstream-Medien mitbekommt – die Leute hier wuerden ihre naive Einstellung zu dieser Verbrecher-Ideologie gruendlich aendern.

    Gott sei Dank fuer PI aehnliche informative Seiten.

  101. Ach, kommen sie wieder mit ihren Tiervergleichen. Die Ironie an der Sache ist, wenn man sich schon auf so etwas herablässt, dass sie selber den genannten Tieren am nächsten kommen würdem 😀 Aber da ich solche Vergleiche ablehne, schließlich haben wir das 3. Reich hinter uns, belasse ich es einfach bei Barbaren. Obwohl moment, das wäre wiederum eine Beleidigung für die Barbaren, sie mit diesen „Menschen“ gleich zu stellen. Gar nicht so einfach… xD

  102. Als Ich das Foto gesehen habe dachte Ich erst PI berichtet vom Aufbau der örtlichen Geisterbahn 🙂

Comments are closed.